Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/3
Nächste Seite
1. Anwendungsgebiete
Der elektronische Uhrenthermostat FTEU 601 kann ver-
wendet werden zur Regelung der Fußbodentemperatur
bei:
Elektro-Fußbodenheizung (Temperierung)
Warmwasser-Fußbodenheizung
Merkmale:
einfachste Bedienung
Komfort- und Absenk-Temperatur frei einstellbar
5 Betriebsarten über Drehschalter für:
dauerhaft Komforttemperatur (1040 °C)
dauerhaft Absenk-Temperatur (10…40°C)
Uhr-Betrieb (Automatik)
Frostschutz (10 °C fest)
Aus
Signallampen zur Anzeige von:
Wärmeanforderung
Absenkbetrieb
wahlweise mit Tages- oder Wochenuhr
Ausgangssignal PWM (Zykluszeit umschaltbar)
Relaisausgang, 1 x Wechsler
mit Fernfühler, zur Erfassung der Fußbodentemperatur
Notbetrieb bei Fühlerdefekt
aufklappbarer Deckel
neues Design 2000
2. Funktionsbeschreibung
Der Uhrenthermostat regelt über den Fernfühler die
Bodentemperatur
Im Automatikbetrieb wird durch die eingebaute Schalt-
uhr, zwischen Komfort- und Absenktemperatur, umge-
schaltet.
Unterschreitet die Bodentemperatur den eingestellten
Wert, wird geheizt, die rote Lampe leuchtet.
Signallampen
Rot leuchtet, wenn der Regler Wärme anfordert.
Grün leuchtet, wenn der Absenkbetrieb aktiv ist.
Rot blinkend, Fehler; Betriebsspannung aus- und wieder
anschalten
Wärmeanforderung des Reglers bei PWM
Unterschreitet die Bodentemperatur den eingestellten
Wert, wird geheizt. Der Reglerausgang wird mit unter-
schiedlich langen Impulsen geschaltet (PWM). Die Länge
der Impulse ist abhängig von der Differenz zwischen ein-
gestellter zu tatsächlicher Raumtemperatur.
Die Summe der Zeiten von Impuls und Pause kann mit
Steckbrücke J4 auf 10 oder 25 min eingestellt werden.
Bei großen Temperaturdifferenzen schaltet der Regler
dauerhaft ein oder aus z. B. bei Übergang in die
Temperaturabsenkung.
Bild 1: Verlauf der relativen Einschaltdauer (Tastverhält-
nis) in Abhängigkeit von der Temperatur
Einstellung der Zykluszeit
Für träge Heizsysteme (z.B. Brennersteuerungen) emp-
fiehlt sich die lange Zykluszeit.
Für flinke Heizsysteme (z.B. Elektro-Direkt-Heizung) emp-
fiehlt sich die kurze Zykluszeit.
Steckbrücke J4 Zeit
(rechts oben)
doppelpolig gesteckt 25 min
einpolig gesteckt 10 min (Auslieferzustand)
3. Montage
Der Regler soll an einer Stelle im Raum montiert werden,
die
für die Bedienung leicht zugänglich ist.
Montage direkt auf UP-Dose.
Elektrischer Anschluß
Achtung! Stromkreis spannungsfrei schalten
Anschluß in folgenden Schritten:
Abziehen des Temperatur-Einstellknopfes
Mit einem Schraubendreher den Befestigungshaken
nach außen drücken.
Abnehmen des Gehäuseoberteils
Anschluß gemäß Schaltbild (s. Gehäuseoberteil) durch-
führen
Ein
Aus
Temperatur
10/25 min
Sollwert
Fernfühler
Der Fernfühler ist bis maximal 50 m verlängerbar
(230 V-Kabel erforderlich).
Der Fernfühler sollte in einem Schutzrohr verlegt werden.
Dies erleichtert einen späteren Austausch.
Bei Defekt des Fernfühlers (Bruch oder Kurzschluß)
schaltet der Regler in den Notbetrieb, dabei wird mit
30 % geheizt.
Achtung!
Die Fühlerleitungen führen Betriebsspannung.
4. Technische Daten
Temperatur-Einstellbereich:
Komforttemperatur 1…4 (
^
=10…4C)
Absenktemperatur 1…4 (
^
= 10…4C)
Frostschutz ca. 10°C fest
Regelverfahren Proportional-Regler (durch
PWM stetigähnlich s. Bild 1)
Zyklusdauer Umschaltbar ca. 10/25 min
(Summe von Ein- und
Auszeit der PWM)
Proportionalband 1,5 K
Ausgang Relais 1x Wechsler potentialfrei*
Schaltstrom 10 mA…16 A cos ϕ = 1
max. 4 A cos ϕ = 0,6
max. 10 therm. Stellantriebe
Versorgungsspannung 195…253 V AC 50 /60 Hz
Verlustleistung < 1,5 W
Schaltspannung 24…250 V AC
Schalter Komfort/Automatik /Absenktemp./
Frostschutz / Aus
Anzeigelampe rot: Regler fordert Wärme an
grün: Absenkbetrieb
Fernfühler Länge 4 m,
verlängerbar auf max. 50 m
Fühlerwerte 42 kΩ bei 20 °C
26 kΩ bei 30 °C
Bereichseinengung im Einstellknopf
Uhr:
Ganggenauigkeit < 10 min/Jahr
Schaltzeiteinstellung alle 15 min bei Tagesuhr
alle 1 h bei Wochenuhr
Gangreserve ca. 100 h
Schutzart Gehäuse IP 30
Schutzklasse II (siehe Achtung!)
Softwareklasse A
Verschmutzungsgrad 2
Bemessungs-Stoßspannung 2,5 kV
Temperatur für die
Kugeldruckprüfung 75°
Spannung und Strom für
Zwecke der EMV-Stör-
aussendungsprüfungen 230V, 16A
Betriebstemperatur –10…40 °C, ohne Betauung
Lagertemperatur –25…65°C
Maße 160 x 80 x 36 mm
Gewicht ca. 220 g
* Die potentialfreien Kontakte dieses netzbetriebenen Gerätes
gewährleisten eine mögliche Forderung nach Schutzklein-
spannung (sichere Trennung) nicht.
5. Schaltbild
Symbolerklärung
U Heizen P Kühlen Fernfühler
6. Bedienung
Einstellung der Temperaturen
Komforttemperatur (Tagtemperatur)
Wird durch den außen sichtbaren
Einstellknopf (1) festgelegt.
Absenktemperatur (Nachttemperatur)
Wird durch den Einstellknopf (2) unter dem Deckel
festgelegt.
Einstellen der Uhrzeit
Durch Auflegen eines Fingers auf die Zeigerscheibe
(3) und Drehen in beliebiger Richtung, kann die
Uhrzeit eingestellt werden.
Der Pfeil (4) zeigt auf die Uhrzeit.
Einstellen der Schaltzeiten
Mit einem spitzen Gegenstand die Schaltreiter in die
gewünschte Position bringen.
Außen = Komforttemperatur
Innen = Absenktemperatur
Betriebsartenschalter (6)
É Komforttemperatur, dauerhaft
2 Automatikbetrieb, zeitgesteuerte Umschaltung zwi-
schen Komfort- und Absenktemperatur
Absenktemperatur, dauerhaft
P Frostschutz, dauerhaft
Aus, es findet keine Regelung statt. Der Regler selbst
wird dabei nicht von der Betriebsspannung getrennt.
21
12
4 5 6
0
3
6
9
12
15
18
3
Ñ
6
5
4
3
2
1
Achtung!
Das Gerät darf nur durch einen Elektro-Fach-
mann geöffnet und gemäß dem Schaltbild im
Gehäusedeckel bzw. dieser Anleitung installiert
werden. Dabei sind die bestehenden Sicher-
heitsvorschriften zu beachten.
Um Schutzklasse II zu erreichen, müssen ent-
sprechende Installationsmaßnahmen ergriffen
werden.
Dieses unabhängig montierbare Gerät dient der
Regelung der Temperatur ausschließlich in
trockenen und geschlossenen Räumen, mit
üblicher Umgebung.
Dieses Gerät entspricht der DIN EN 60730, es
arbeitet nach der Wirkungsweise 1C.
U 468 931 002 980-2
Gebrauchs- und
Montageanleitung
Elektronischer
Uhrenthermostat
FTEU 601
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten 280923/34615/2/0743
EHT Haustechnik GmbH
Markenvertrieb AEG
Gutenstetter Straße 10
90449 Nürnberg
Germany
info@eht-haustechnik.de
www.aeg-haustechnik.de
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für AEG FTEU 601 IP 30 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von AEG FTEU 601 IP 30 in der Sprache / Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,12 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info