Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/16
Nächste Seite
Die Fernbedienung
EJECT J
Kassettenauswurf
STANDBY m
Abschalten
CHILD LOCK u
Kindersicherung
SYSTEM
Sonderfunktion
SP/LP
SP/LP Umschaltung
MONITOR
TV Monitorfunktion
0-9
Zifferntasten 0 - 9
SELECT
Funktionswahl
CLEAR (CL)
uckstellen, L ¨oschen
TIMER k
’SHOWVIEW’ / ’TIMER’ Programmierung
OK
Best¨atigungstaste
P q
Aufw¨arts/ Nummer Plus
D
Men¨u links
C
Men¨u rechts
P r
Abw¨arts/ Nummer Minus
PLAY G
Wiedergabe
H
uckspulen/ Bildsuchlauf r ¨uckw ¨arts
STOP h
Pause/Stop, Tuner-Betrieb
I
Vorspulen/ Bildsuchlauf vorw ¨arts
INDEX E
Index suchen
RECORD/OTR n
Aufnahme
STILL R
Standbild
Zus¨atzliche TV-Funktionen:
Sq
TV Lautst ¨arke +
Sr
TV Lautst ¨arke -
TV y
TV Ton abschalten
TV m
TV abschalten
TV q
TV Programm +
TV r
TV Programm -
Die Ger¨ate-Vorderseite
INSTALL
Taste Installation
STANDBY m
Abschalten
PROGRAMME r
Abw¨arts/Nummer Minus
PROGRAMME q
Aufw¨arts/Nummer Plus
RECORD n
Aufnahme
H
uckspulen/Bildsuchlauf r¨uckw¨arts
PLAY G
Wiedergabe
I
Vorspulen/Bildsuchlauf vorw¨arts
?STOP/EJECT
Stop/Kassettenauswurf
AUF EINEN BLICK
&
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    &
    AUF EINEN BLICK
    Die Fernbedienung

    Die Gerate-Vorderseite
    ¨
    EJECT J

    Kassettenauswurf

    STANDBY m Abschalten
    CHILD LOCK u

    Kindersicherung

    SYSTEM Sonderfunktion
    SP/LP

    SP/LP Umschaltung

    MONITOR TV Monitorfunktion
    0-9 Zifferntasten 0 - 9
    SELECT

    Funktionswahl

    CLEAR (CL) Ruckstellen,
    ¨
    Loschen
    ¨
    TIMER k ’SHOWVIEW’ / ’TIMER’ Programmierung
    OK Bestatigungstaste
    ¨
    P q Aufwarts/
    ¨
    Nummer Plus
    D

    Menu¨ links

    C

    Menu¨ rechts

    P r Abwarts/
    ¨
    Nummer Minus
    PLAY G Wiedergabe
    H

    Ruckspulen/
    ¨
    Bildsuchlauf ruckw
    ¨
    arts
    ¨

    STOP h Pause/Stop, Tuner-Betrieb
    I
    INDEX E

    Vorspulen/ Bildsuchlauf vorwarts
    ¨
    Index suchen

    RECORD/OTR n Aufnahme
    STILL R Standbild

    Zusatzliche
    ¨
    TV-Funktionen:
    Sq TV Lautstarke
    ¨
    +
    Sr TV Lautstarke
    ¨
    TV y TV Ton abschalten
    TV m TV abschalten
    TV q TV Programm +
    TV r TV Programm -

    INSTALL
    STANDBY m

    Taste Installation
    Abschalten

    PROGRAMME r

    Abwarts/Nummer
    ¨
    Minus

    PROGRAMME q

    Aufwarts/Nummer
    ¨
    Plus

    RECORD n
    H
    PLAY G
    I
    ?STOP/EJECT

    Aufnahme
    Ruckspulen/Bildsuchlauf
    ¨
    ruckw
    ¨
    arts
    ¨
    Wiedergabe
    Vorspulen/Bildsuchlauf vorwarts
    ¨
    Stop/Kassettenauswurf

  • Page 2

    &

    Programmieren mit ’SHOWVIEW’

    Aufnahmen manuell programmieren

    Der SHOWVIEW-Kode enthalt
    ¨ alle Informationen, die fur
    ¨ eine Programmierung notwendig sind.

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie zweimal die Taste TIMER k .

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein.

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste

    2 Drucken
    ¨
    Sie die Taste TIMER k auf der Fernbedienung.

    P q oder

    P r den freien TIMER- Block. Drucken
    ¨
    Sie die Taste TIMER k .

    DAT. PROG START V/P ENDE
    01

    3 Geben Sie den SHOWVIEW-Kode mit den Zifferntasten 0-9 ein. Diesen (bis zu neunstelligen) Nummernko-

    01

    20:00

    21:30

    de finden Sie in Ihrer Programmzeitschrift neben der Startzeit der jeweiligen Fernsehsendung.
    Falls Sie sich vertippt haben, loschen
    ¨
    Sie mit der Taste CLEAR (CL) .
    4 Wenn Sie die Aufnahme taglich
    ¨
    oder wochentlich
    ¨
    wiederholen wollen, drucken
    ¨
    Sie die Taste

    SELECT , bis

    ________________________

    ACHST gTIMER L¨
    OSCHENgCL
    0-9 D/WgSELECT OK

    ¨
    ¨
    am Bildschirm entweder ’D-TAGLICH’
    (tagliche
    ¨
    Wiederholung) oder ’W-WOCHENTLICH’
    (wochentliche
    ¨
    Wiederholung) erscheint. Taglich
    ¨
    wiederholte Aufnahmen konnen
    ¨
    nur fur
    ¨ die Wochentage Montag bis
    Freitag programmiert werden.
    5 Bestatigen
    ¨
    Sie die Eingaben mit der Taste OK . Die entsprechenden Daten erscheinen am Bildschirm.

    Hinweis: Wenn Sie SHOWVIEW zum ersten Mal fur
    ¨ dieses Fernsehprogramm verwenden, erscheint nach der
    ¨
    Bestatigung
    ¨
    des SHOWVIEW Kodes die Zeile ’WAHLE
    PROGRAMM’. Wahlen
    ¨
    Sie mit den Zifferntasten 0-9
    statt ’E2’ die gewunschte
    ¨
    Programmnummer fur
    ¨ dieses Fernsehprogramm und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste
    OK .
    * ’VPS’ oder ’PDC’ (V/P) schalten Sie mit der Taste SELECT ein/aus.
    * Wenn Sie fur
    ¨ eine Aufnahme eine spatere
    ¨
    Endzeit wahlen
    ¨
    wollen, drucken
    ¨
    Sie dazu im Schritt 5 die Taste
    P q . Jedes Mal, wenn Sie die Taste P q drucken,
    ¨
    fugen
    ¨
    Sie 15 Minuten hinzu.
    * Blinkt im Anzeigefeld z.B.: ’20:00’, mussen
    ¨
    Sie die Uhr einstellen.
    6 Zum Abschluß drucken
    ¨
    Sie die Taste OK . Damit ist die Programmierung abgeschlossen.

    Die Daten wurden in einem TIMER-Block gespeichert.
    7 Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahmesperre eingelegt ist. Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m ab.
    Die programmierte Aufnahme funktioniert nur, wenn der Videorecorder mit der Taste STANDBY m abge-

    schaltet ist.

    3 Mit der Taste TIMER k ,

    C oder D wahlen
    ¨
    Sie zwischen den Eingabefeldern ’DAT.’ (Datum), ’PROG’
    (Programmnummer), ’START’ (Startzeit), ’ENDE’ (Endzeit).
    Sie konnen
    ¨
    mit den Tasten P q , P r oder mit den Zifferntasten 0-9 Daten eingeben oder verandern.
    ¨
    Bestatigen
    ¨
    Sie jede Eingabe mit der Taste TIMER k .
    ’VPS/PDC’ (V/P) schalten Sie im Schritt ’START’ mit der Taste SELECT ein/aus.
    Die Funktion ’D’ (tagliche
    ¨
    Wiederholung) oder ’W’ (wochentliche
    ¨
    Wiederholung) wahlen
    ¨
    Sie im Schritt ’DAT.’
    mit der Taste SELECT .

    4 Zum Abschluß drucken
    ¨
    Sie die Taste OK . Damit ist die Programmierung abgeschlossen.
    5 Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahmesperre eingelegt ist. Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m ab.
    Die programmierte Aufnahme funktioniert nur, wenn der Videorecorder mit der Taste STANDBY m abge-

    schaltet ist.
    Hinweis:
    * TIMER-Block loschen:
    ¨
    Wahlen
    ¨
    Sie nach Schritt 1 mit der Taste P q oder P r den TIMER-Block, den
    Sie loschen
    ¨
    wollen. Drucken
    ¨
    Sie die Taste CLEAR (CL) .
    * Blinkt im Anzeigefeld z.B.:’20:00’, mussen
    ¨
    Sie die Uhr einstellen.

  • Page 3

    BEDIENUNGSANLEITUNG PHILIPS SB615/02
    Herzlichen Gluckwunsch
    ¨
    zum Kauf eines der fortschrittlichsten und bedienungsfreundlichsten Videorecorder (VCR) auf
    dem Markt. Sie konnen
    ¨
    damit Kassetten im VHS-Standard
    aufnehmen und wiedergeben.

    Inhalt
    1.

    INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Anschluß mit/ohne Scartkabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    ¨
    Andern
    der Modulatorfrequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Modulator abschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wichtige Hinweise fur
    ¨ den Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Energie sparen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zusatzgerate
    ¨ anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Notausstieg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Benutzerfuhrung
    ¨
    (OSD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Automatischer Programmsuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    FOLLOW TV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manuelle Programmzuordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Monitorfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Dekoder zuordnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    2
    2
    3
    3
    3
    3
    3
    4
    4
    4
    5
    6
    6
    6

    2.

    WIEDERGABEFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bildsuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Instant View . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    NTSC-Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Standbild/Zeitlupe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bandposition / Indexsuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bildstorungen
    ¨
    beseitigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Tracking . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    7
    7
    7
    7
    7
    8
    8
    8

    3.

    AUFNAHMEFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Die Langspielfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Wichtige Hinweise fur
    ¨ die Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Aufnahme von externen Quellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    OTR - Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Stereoempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Aufnahmesperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Assemble-Schnitt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Direkte Aufnahme (Direct Record) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    PDC / VPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Programmieren mit ’SHOWVIEW’ . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Aufnahmen manuell programmieren . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    TIMER-Block loschen
    ¨
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Wichtige Hinweise zur programmierten Aufnahme . . . 11

    4.

    BESONDERHEITEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Tuner-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahl des Tonkanals . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Extern gesteuerte Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Fernsehgerate
    ¨ fernbedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kindersicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bildschirmanzeige (OSD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kanal-/Frequenzanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manuelle Sendersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Dekoder zuordnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bevor Sie den Techniker rufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der ersten
    Inbetriebnahme.

    Sicherheits- und andere Hinweise


    Gefahrliche
    ¨
    Hochspannung im Gerat!
    ¨ Nicht offnen!
    ¨
    Sie setzen sich der Gefahr eines elektrischen Schlages aus!



    Das Gerat
    ¨ enthalt
    ¨ keine Teile, die vom Kunden repariert werden
    konnen.
    ¨
    Wenn das Gerat
    ¨ an der Netzspannung angeschlossen
    ist, sind Teile des Gerates
    ¨
    standig
    ¨
    in Betrieb. Um das Gerat
    ¨ ganz
    auszuschalten, muß der Netzstecker aus der Steckdose gezogen
    werden.
    Dieses Gerat
    ¨ ist fur
    ¨ eine Netzspannung 220-240 Volt/50 Hz
    ausgelegt.
    Achten Sie darauf, daß die Beluftungs
    ¨
    offnungen
    ¨
    des Gerates
    ¨
    frei
    bleiben.
    Achten Sie darauf, daß keine Gegenstande
    ¨
    oder Flussigkeiten
    ¨
    in
    das Gerat
    ¨ gelangen. Wenn Flussigkeit
    ¨
    eingedrungen ist, sofort
    den Netzstecker des Gerates
    ¨
    ziehen und den Kundendienst zu
    Rate ziehen.
    Das Gerat
    ¨ sollte nicht unmittelbar nach dem Transport von einem
    kalten in einen warmen Raum bzw. umgekehrt oder bei extrem
    hoher Luftfeuchtigkeit benutzt werden.
    Warten Sie mindestens drei Stunden mit der Installation.
    Diese Bedienungsanleitung ist auf umweltfreundlichem Papier
    gedruckt.
    Geben Sie verbrauchte Batterien bei entsprechenden Sammelstellen ab.
    Nutzen Sie die in Ihrem Land angebotenen Moglichkeiten
    ¨
    zur
    umweltfreundlichen Entsorgung der Gerateverpackung.
    ¨
    Dieses elektronische Gerat
    ¨ enthalt
    ¨ viele Materialien, die wiederverwertet werden konnen.
    ¨
    Informieren Sie sich uber
    ¨
    die Mog¨
    lichkeiten der Wiederverwertung Ihres alten Gerates.
    ¨
    SHOWVIEW ist ein eingetragenes Warenzeichen der Gemstar
    Development Corporation. Das SHOWVIEW System wurde hergestellt unter der Lizenz der Gemstar Development Corporation.













    Seite

    12
    12
    12
    12
    12
    13
    13
    13
    13
    13
    14

    1

  • Page 4

    1.

    INSTALLATION

    Anschluß mit Scartkabel

    Anschluß ohne Scartkabel

    Wenn Ihr Fernsehgerat
    ¨ keine Scartbuchse (Euro-AV-Buchse)
    hat, lesen Sie bitte nicht hier, sondern im nachsten
    ¨
    Abschnitt
    ’Anschluß ohne Scartkabel’ weiter.

    1 Ziehen Sie den Stecker des Antennenkabels aus dem

    Fernsehgerat.
    ¨ Stecken Sie ihn in die Buchse
    Ruckseite
    ¨
    des Videorecorders.

    2

    an der

    2 Verbinden Sie mit dem mitgelieferten Antennenkabel die

    Buchse 3 des Videorecorders mit der Antennen-Eingangsbuchse des Fernsehgerates.
    ¨
    3 Stecken Sie den entsprechenden Stecker des Netzkabels
    1 Ziehen Sie den Stecker des Antennenkabels aus dem

    Fernsehgerat.
    ¨ Stecken Sie ihn in die Buchse
    Ruckseite
    ¨
    des Videorecorders.

    2

    an der

    in die Netzbuchse
    ders.

    4

    an der Ruckseite
    ¨
    des Videorecor-

    4 Stecken Sie den anderen Stecker des Netzkabels in die
    2 Verbinden Sie mit dem mitgelieferten Antennenkabel die

    Buchse 3 des Videorecorders mit der Antennen-Eingangsbuchse des Fernsehgerates.
    ¨
    3 Stecken Sie den Stecker eines Scartkabels in die Scart-

    buchse EXT.1 an der Ruckseite
    ¨
    Ihres Videorecorders.
    Den anderen Stecker verbinden Sie mit dem Fernsehgerat.
    ¨

    Steckdose.
    5 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein, und wahlen
    ¨
    Sie die

    Programmnummer, die fur
    ¨ die Videorecorder-Wiedergabe
    vorgesehen ist (siehe Bedienungsanleitung des Fernsehgerates).
    ¨
    6 Achten Sie darauf, daß keine Kassette eingelegt ist.

    4 Stecken Sie den entsprechenden Stecker des Netzkabels

    in die Netzbuchse
    ders.

    4

    an der Ruckseite
    ¨
    des Videorecor-

    5 Stecken Sie den anderen Stecker des Netzkabels in die

    Steckdose.

    2

    Drucken
    ¨
    Sie bei abgeschaltetem Videorecorder einige
    Sekunden lang die Taste SYSTEM , bis im Anzeigefeld die
    Modulatorfrequenz z.B.: M591(591MHz oder UHF-Kanal 36)
    erscheint. Der Videorecorder sendet nun auf diesem
    UHF-Kanal ein Testbild.

  • Page 5

    7 Stimmen Sie das Fernsehgerat
    ¨ im UHF-Frequenzbereich

    so ab, daß dieses Bild erscheint.

    MODULATOR



    591

    ________________________
    EIN/AUSgCL



    OK

    8 Schalten Sie den Videorecorder mit der Taste
    STANDBY m

    Wichtige Hinweise fur
    ¨ den Betrieb

    ab.

    Hinweis: Es kann vorkommen, daß an Ihrem Empfangsort
    die Modulatorfrequenz (591MHz oder UHF-Kanal 36) von
    einem Fernsehsender belegt ist. In diesem Fall wird beim
    Empfang eines oder mehrerer Fernsehsender, die Bildqualitat
    ¨ der Fernsehsendungen am Fernsehgerat
    ¨ vermindert.
    ¨
    * Andern
    der Modulatorfrequenz: Wenn die Storung
    ¨
    der
    Bildqualitat
    ¨ nur dann auftritt, wenn der Videorecorder
    eingeschaltet ist, mussen
    ¨
    Sie die Modulatorfrequenz an¨
    ¨
    dern. Andern Sie die Frequenz im Schritt 6 mit der Taste
    P r oder P q . Bestatigen
    ¨
    Sie die geanderte
    ¨
    Frequenz mit
    der Taste OK .
    * Modulator abschalten: Laßt
    ¨ sich eine Bild-/Tonstorung
    ¨
    nach der obengenannten Methode nicht beseitigen, konnen
    ¨
    Sie den eingebauten Modulator abschalten. Das ist aber nur
    moglich,
    ¨
    wenn Sie ein Scartkabel als Verbindung zum
    Fernsehgerat
    ¨ verwenden. Der ’Anschluß ohne Scartkabel’
    ist bei abgeschaltetem Modulator nicht mehr moglich.
    ¨
    Drucken
    ¨
    Sie im Schritt 6 einige Sekunden lang die Taste
    CLEAR (CL) , bis im Anzeigefeld ’MOFF’ (Modulator abgeschaltet) erscheint. In gleicher Weise schalten Sie auch
    wieder zuruck.
    ¨






    Es gibt viele Fernsehgerate,
    ¨ die sich bei Wiedergabe vom
    Videorecorder automatisch auf die Programmnummer
    ’EXT’ (External) oder ’AV’ (Audio Video) umschalten.
    Wenn das Fernsehgerat
    ¨ nicht automatisch umschaltet,
    wahlen
    ¨
    Sie am Fernsehgerat
    ¨ zur Wiedergabe die Programmnummer z.B.: ’EXT’, ’0’ oder ’AV’ manuell an.
    Lassen Sie den Videorecorder standig
    ¨
    am Netz angeschlossen, damit programmierte Aufnahmen und der
    Fernsehbetrieb moglich
    ¨
    sind. Der Energieverbrauch betragt
    ¨ weniger als 6W (Energiesparbetrieb).
    Der Videorecorder schaltet sich beim Einschieben einer
    Kassette oder nach Drucken
    ¨
    der Taste P q ein.
    Wenn der Videorecorder mehrere Minuten lang nicht
    benutzt wird, schaltet er sich automatisch ab (ausgenommen Tuner-Betrieb) .
    Wenn der Videorecorder vom Netz getrennt ist, bleiben
    die Senderdaten ca. 1 Jahr und die Uhr- und Timerdaten
    ca. 7 Stunden gespeichert.

    Energie sparen
    Sie konnen
    ¨
    zwischen zwei Moglichkeiten
    ¨
    des Abschaltens
    wahlen.
    ¨
    Normales Abschalten: Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m ab. Die Uhrzeit bleibt sichtbar.
    Ist die Uhr nicht eingestellt, erscheint ’--:--’.
    Energie sparen: Drucken
    ¨
    Sie die Taste STANDBY m zweimal.
    Die Uhrzeit im Anzeigefeld erlischt.

    Zusatzgerate
    ¨ anschließen
    Sie konnen
    ¨
    auch Zusatzgerate
    ¨ wie Satellitenempfanger,
    ¨
    Dekoder, Camcorder u.a.
    ¨ an die Buchse EXT.2 anschließen.
    Sie konnen
    ¨
    eine HIFI-Stereoanlage an die Buchsen
    AUDIO OUT L (linker Kanal), AUDIO OUT R (rechter Kanal) anschließen.

    3

  • Page 6

    Notausstieg

    Automatischer Programmsuchlauf

    Das Gerat
    ¨ und die Fernbedienung haben einen ’Notausstieg’.
    Sie konnen
    ¨
    jede Funktion mit der Taste STANDBY m abbrechen.
    Immer wenn Sie Bedienprobleme haben, konnen
    ¨
    Sie leicht
    abbrechen und neu beginnen.
    Sie konnen
    ¨
    unbesorgt die Bedienung uben.
    ¨
    Egal welche
    Tasten Sie betatigen,
    ¨
    Sie konnen
    ¨
    keine Beschadigung
    ¨
    des
    Gerates
    ¨
    verursachen.

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie am

    Videorecorder die Taste

    INSTALL

    .

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit den Tasten P q oder P r die ge-

    wunschte
    ¨
    OSD-Anzeigesprache.
    Das Anzeigefeld am Videorecorder zeigt nur englische
    Texte.
    3 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .

    Der ’Automatische Programmsuchlauf’ startet. Am Bildschirm erscheint:

    Benutzerfuhrung
    ¨
    (OSD)
    Mit OSD (On Screen Display) werden die entsprechenden
    Funktionen am Bildschirm eingeblendet. Am unteren Bildschirmrand werden die wichtigsten Tastenfunktionen angezeigt. Zum Beispiel:

    SUCHT

    00

    DAT. PROG START V/P ENDE
    01

    01

    20:00

    21:30

    Warten Sie, bis alle Fernsehprogramme gefunden sind.
    Das kann einige Minuten dauern.
    ________________________

    ACHST gTIMER L¨
    OSCHENgCL
    0-9 D/WgSELECT OK

    4 Verandern
    ¨
    Sie bei Bedarf mit den Tasten P q , P r

    In allen folgenden Abschnitten, verwenden Sie fur
    ¨ die Begriffe
    ’Wahlen’,
    ¨
    ’Eingeben’/’Verandern’,
    ¨
    ’Bestatigen’
    ¨
    folgende Tasten
    der Fernbedienung:
    Wahlen:
    ¨
    Mit der Taste

    Pr

    oder

    Eingeben/Verandern:
    ¨
    Mit der Taste
    Zifferntasten 0-9 .
    Bestatigen:
    ¨
    Mit der Taste

    OK

    Pq

    .

    Pr

    ,

    Pq

    oder mit den

    oder mit den Zifferntasten
    ’DATUM’.

    0-9

    ’ZEIT’, ’JAHR’, ’MONAT’,

    5 Bestatigen
    ¨
    Sie jede Eingabe mit der Taste OK .

    Wie Sie ein Fernsehprogramm manuell suchen konnen,
    ¨
    lesen
    Sie im Kapitel 4 ’BESONDERHEITEN’, Abschnitt ’Manuelle
    Sendersuche’.

    .
    Hinweis: Sind bereits Fernsehprogramme gespeichert,
    wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r nach Schritt 1
    die Zeile ’AUTOMAT. SUCHLAUF’. Der folgende Ablauf
    reduziert sich auf den Schritt 3 .
    * Wenn ein Fernsehprogramm eine Programmbezeichnung
    sendet (z.B.: ’ARD’), sehen Sie diese im Anzeigefeld.

    4

  • Page 7

    Uhr einstellen

    Automatische Programmzuordnung
    FOLLOW TV

    Wenn die Uhrzeit im Anzeigefeld nicht richtig ist, oder das
    Anzeigefeld ’--:--’ zeigt, mussen
    ¨
    Sie die Uhrzeit manuell
    einstellen.
    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein.
    2 Drucken
    ¨
    Sie am Videorecorder die Taste INSTALL .
    3 Bestatigen
    ¨
    Sie die Zeile ’UHR’ mit der Taste OK .
    4 Verandern
    ¨
    Sie bei Bedarf mit den Tasten P q , P r

    oder mit den Zifferntasten
    ’DATUM’.

    0-9

    ’ZEIT’, ’JAHR’, ’MONAT’,

    Durch diese Funktion erhalt
    ¨ der Videorecorder die gleiche
    Programmabfolge wie das Fernsehgerat.
    ¨ Das funktioniert aber
    nur wenn der Videorecorder (Buchse EXT.1 ) und das Fernsehgerat
    ¨ mit einem Scartkabel verbunden sind. Zusatzgerate
    ¨
    die Sie an die Buchse EXT.2 angeschlossen haben, mussen
    ¨
    abgeschaltet sein.
    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein.
    2 Wahlen
    ¨
    Sie am Fernsehgerat
    ¨ die Programmnummer ’1’.
    3 Drucken
    ¨
    Sie am Videorecorder die Taste INSTALL .
    4 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r im Anzeigefeld

    ZEIT
    JAHR
    MONAT
    DATUM

    20:00
    1998
    01
    01

    ’F TV’ (FOLLOW TV) bzw. am Bildschirm ’FOLLOW TV’.
    Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .
    Wenn der Videorecorder erkennt, daß Sie ein Fernsehgerat
    ¨ uber
    ¨
    ein Scartkabel angeschlossen haben, erscheint
    im Anzeigefeld ’TV01’.

    ________________________
    OK

    5 Bestatigen
    ¨
    Sie jede Eingabe mit der Taste OK .

    Hinweis: Wenn auf Programmnummer ’P 01’ ein Fernsehprogramm, das TXT/PDC ausstrahlt, gespeichert ist, werden
    die Uhrzeit (aus TXT) und das Datum (aus PDC) automatisch
    ubernommen.
    ¨

    5 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK der Videorecorder -

    Fernbedienung. Der Videorecorder vergleicht die Fernsehprogramme von Fernsehgerat
    ¨ und Videorecorder.
    Wenn der Videorecorder das gleiche Fernsehprogramm
    wie am Fernsehgerat
    ¨ gefunden hat, speichert er es auf
    ’P 01’ ab.
    6 Warten Sie, bis im Anzeigefeld z.B.: ’TV02’ erscheint.
    7 Wahlen
    ¨
    Sie am Fernsehgerat
    ¨ die nachste
    ¨
    Programmnum-

    mer z.B.: ’2’.
    8 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK der Videorecorder -

    Fernbedienung.
    9 Wiederholen Sie die Schritte 6 bis 8 , bis alle Fernseh-

    programme zugeordnet sind.
    Beenden Sie mit der Taste STANDBY m .
    Hinweis: Erscheint im Anzeigefeld ’NOTV’ (kein Signal vom
    Fernsehgerat),
    ¨ konnen
    ¨
    die Fernsehprogramme nicht automatisch zugeordnet werden. Lesen Sie dann den nachsten
    ¨
    Abschnitt ’Manuelle Programmzuordnung’.
    * Falls Sie im Schritt 5 oder 8 das falsche Fernsehprogramm zugeordnet hatten, gelangen Sie mit der Taste
    CLEAR (CL) einen Schritt zuruck.
    ¨

    5

  • Page 8

    Manuelle Programmzuordnung

    Dekoder zuordnen

    Sie konnen
    ¨
    ein beim ’Automatischen Programmsuchlauf’
    gefundenes Fernsehprogramm einer beliebigen Programmnummer zuordnen.

    Durch diese Funktion wird der angeschlossene Dekoder
    automatisch fur
    ¨ das gewunschte
    ¨
    Fernsehprogramm aktiviert.
    1 Wahlen
    ¨
    Sie am Videorecorder mit den Tasten P q ,

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie am

    Videorecorder die Taste

    INSTALL

    .

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r

    ’PROGRAMMZUORDNUNG’. Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste
    OK .

    P r oder mit den Zifferntasten 0-9 das Fernsehprogramm, das Sie mit der Dekoderfunktion verbinden wollen.

    2 Drucken
    ¨
    Sie am Videorecorder die Taste INSTALL .
    3 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r

    ’MANUELLE SUCHE’.
    3 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P r oder P q das Fernseh-

    programm am Bildschirm aus, dem Sie eine Programmnummer (beginnend mit ’P 01’) zuordnen wollen.
    4 Bestatigen
    ¨
    Sie diese Zuordnung mit der Taste OK .

    Wenn Sie weitere Fernsehprogramme zuordnen wollen,
    wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 bis alle Fernsehprogramme zugeordnet sind.
    5 Beenden Sie mit der Taste STANDBY m .

    Hinweis: Wenn Sie ein unerwunschtes
    ¨
    Fernsehprogramm
    loschen
    ¨
    wollen, drucken
    ¨
    sie im Schritt 3 die Taste
    CLEAR (CL) .
    * Monitorfunktion: Sie konnen
    ¨
    zwischen Fernseh- und
    Videorecorderempfang mit der Taste MONITOR hin- und
    herschalten. Das funktioniert aber nur, wenn Ihr Fernsehgerat
    ¨ uber
    ¨
    ein Scartkabel mit dem Videorecorder verbunden
    ist und auf diese Umschaltung reagiert.

    6

    4 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .
    5 Drucken
    ¨
    Sie die Taste INDEX E . Im Anzeigefeld erscheint

    ’DEC’.
    6 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .
    7 Beenden Sie mit den Tasten OK und STANDBY m .

  • Page 9

    2.

    WIEDERGABEFUNKTIONEN

    1 Schieben Sie eine Kassette wie abgebildet in das Kasset-

    tenfach. Im Anzeigefeld erscheint

    v.

    Hinweis: Manche Funktionen schalten sich nach einiger
    Zeit automatisch ab (z.B.: Pause, Standbild, Bildsuchlauf).
    Dadurch wird die Kassette geschont und unnotiger
    ¨
    Stromverbrauch vermieden.
    * Die Bildqualitat
    ¨ ist beim Bildsuchlauf beeintrachtigt.
    ¨
    Der
    Ton ist abgeschaltet.
    * Kassetten, die im NTSC-Standard mit anderen Videorecordern aufgenommen wurden, konnen
    ¨
    Sie mit diesem Videorecorder wiedergeben. Das funktioniert aber nur bei
    PAL-Fernsehgeraten,
    ¨
    die fur
    ¨ eine Bildfrequenz von 60 Hz
    geeignet sind.
    Wahrend
    ¨
    der NTSC-Wiedergabe sind einige Sonderfunktionen (z.B.: Standbild) nicht moglich.
    ¨

    2 Wiedergabe: Drucken
    ¨
    Sie die Wiedergabetaste
    PLAY G

    .

    3 Bildsuchlauf: Drucken
    ¨
    Sie die Taste H (Ruckw
    ¨
    arts)
    ¨

    oder I (Vorwarts)
    ¨
    einmal oder mehrmals. Sie konnen
    ¨
    die Bildsuchgeschwindigkeit in mehreren Schritten an¨
    dern.

    Standbild/Zeitlupe
    1 Drucken
    ¨
    Sie die Taste STILL R . Sie sehen ein Standbild.
    2 Jedesmal, wenn Sie die Taste STILL R wieder drucken,
    ¨

    4 Unterbrechen: Drucken
    ¨
    Sie die Taste STOP h .
    5 Umspulen: Unterbrechen Sie die Wiedergabe mit der

    Taste STOP h und drucken
    ¨
    Sie die Taste H (ruckspu¨
    len) oder I (vorspulen). Im Anzeigefeld erscheint:

    bewegt sich das Bild um einen Schritt weiter.
    3 Halten Sie die Taste STILL R gedruckt.
    ¨
    Das Bild wird in

    Zeitlupe wiedergegeben.
    4 Drucken
    ¨
    Sie die Taste I mehrmals. Sie konnen
    ¨
    die

    0:20
    Wenn Sie wahrend
    ¨
    dem Umspulen einen raschen Zugriff
    auf Bildsuchlauf wollen, verwenden Sie die ’Instant View’
    Funktion.
    6 Instant View: Wenn Sie die Taste H oder I wah¨

    rend des Umspulens gedruckt
    ¨
    halten, schalten Sie auf
    Bildsuchlauf um. Sobald Sie die Taste loslassen, schaltet
    der Videorecorder automatisch auf Umspulen zuruck.
    ¨

    Geschwindigkeit der Zeitlupe-Wiedergabe in mehreren
    Schritten andern.
    ¨
    Wenn Sie die Taste H mehrmals
    drucken,
    ¨
    kommen Sie zum Standbild zuruck.
    ¨
    Wahrend
    ¨
    der Zeitlupe ist der Ton abgeschaltet.
    Hinweis: Wenn das Standbild vertikal zittert, halten Sie im
    Schritt 1 die Taste P r oder P q so lange gedruckt,
    ¨
    bis
    das Zittern minimal ist. Diese Einstellung wird automatisch
    gespeichert.
    Beachten Sie jedoch, daß bei Kassetten von schlechter
    Qualitat
    ¨ trotzdem Storungen
    ¨
    auftreten konnen.
    ¨

    7 Kassettenentnahme: Unterbrechen Sie die Wiedergabe

    mit der Taste

    STOP h

    ?STOP/EJECT

    und drucken
    ¨
    Sie die Taste
    am Videorecorder.

    7

  • Page 10

    Bandposition / Indexsuchlauf
    Bandposition: Im Anzeigefeld konnen
    ¨
    Sie die abgelaufene
    Spielzeit in Stunden und Minuten ablesen.
    Die Spielzeit muß bei neu eingelegten Kassetten erst berechnet werden. Der Videorecorder zeigt daher zuerst ’-:--’ und
    erst nach einigen Sekunden Bandbewegung die Spielzeit.
    Bei Camcorderkassetten oder Kassetten fur
    ¨ NTSC-VHS Gera¨
    te, kann die Spielzeitanzeige ungenau sein.
    Indexsuchlauf: Am Beginn einer Aufnahme wird eine Markierung auf das Band geschrieben. Sie konnen
    ¨
    diese
    Markierungen auf dem Band suchen. Findet der Videorecorder
    die Markierung oder eine leere Bandstelle, schaltet er
    automatisch auf Wiedergabe.
    1 Um die nachste
    ¨
    oder vorherige Markierung zu suchen,

    Bildstorungen
    ¨
    beseitigen /
    Reinigungsfunktion
    1 Halten Sie wahrend
    ¨
    der Wiedergabe die Taste P q ge-

    druckt,
    ¨
    bis im Anzeigefeld ’TRAC’(TRACking=Spurlage)
    erscheint.
    2 Halten Sie die Taste P r oder P q gedruckt,
    ¨
    bis die

    Wiedergabequalitat
    ¨ am besten ist.
    3 Warten Sie einige Sekunden, bis die Anzeige ’TRAC’

    erlischt. Diese Einstellung bleibt bis zur Entnahme der
    Kassette erhalten.
    4 Wenn weiterhin horizontale Streifen auftreten, verwenden

    Sie die Reinigungsfunktion.

    drucken
    ¨
    Sie die Taste INDEX E und anschließend die
    Taste I , oder H .
    Hinweis: Bei Aufnahmen, die mit einem anderen Videorecorder ohne diese Markierungen gemacht wurden, konnen
    ¨
    Sie die Funktion ’Indexsuchlauf’ nicht verwenden.

    Reinigungsfunktion: Halten sie wahrend
    ¨
    der Wiedergabe
    die Taste PLAY G gedruckt,
    ¨
    bis im Anzeigefeld ’HEAD’
    (Videokopfreinigung) erscheint. Die Videokopfe
    ¨
    werden
    gereinigt. Danach schaltet der Videorecorder automatisch
    auf Wiedergabe zuruck.
    ¨
    Hinweis: Manche Leihkassetten haben schlechte Bild-/
    Tonqualitat.
    ¨ Das ist kein Fehler Ihres Gerates.
    ¨

    8

  • Page 11

    3.

    AUFNAHMEFUNKTIONEN

    1 Legen Sie eine Kassette in den Videorecorder ein, oder

    schalten Sie mit der Taste

    Pq



    Aufnahmesperre: Damit Sie eine wichtige Aufnahme nicht
    versehentlich loschen,
    ¨
    konnen
    ¨
    Sie die hierfur
    ¨ vorgesehene Lasche (Aufnahmesperre) an der Schmalseite der
    Kassette mit einem Schraubendreher herausbrechen bzw.
    die Aufnahmesperre nach links schieben.
    Wenn Sie die Aufnahmesperre aufheben wollen, konnen
    ¨
    ¨
    Sie die Offnung
    mit einem Klebeband wieder verschließen
    bzw. die Aufnahmesperre wieder nach rechts schieben.



    Assemble-Schnitt: Mit dem Assemble-Schnitt konnen
    ¨
    Sie
    einzelne Aufnahmen ohne storende
    ¨
    Bilduberg
    ¨
    ange
    ¨
    (’Flimmern’) aneinanderreihen. Suchen Sie wahrend
    ¨
    der
    Wiedergabe die richtige Bandposition und drucken
    ¨
    Sie
    dieTaste STOP h . Im Anzeigefeld erscheint 9. Beginnen
    Sie die Aufnahme wie gewohnt mit der Taste RECORD n .
    Mit der Taste OK schalten Sie im Anzeigefeld wahrend
    ¨
    Stop h oder Pause 9 zwischen Programmbezeichnung
    und Bandposition um.

    ein.

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P r , P q oder mit den Zif-

    ferntasten 0-9 die Programmnummer, von der Sie aufnehmen mochten,
    ¨
    z.B.: ’P 01’. Im Anzeigefeld erscheint:

    ARD
    3 Drucken
    ¨
    Sie die Taste RECORD n . Im Anzeigefeld

    erscheint:

    0:00
    4 Mit der Taste STOP h beenden Sie die Aufnahme.

    Direkte Aufnahme (Direct Record)
    Die Langspielfunktion
    Sie konnen
    ¨
    die Aufnahmegeschwindigkeit halbieren. Dadurch
    sind z.B. 8 Stunden anstelle von 4 Stunden Aufnahme mit einer
    ’E240’ Kassette moglich.
    ¨
    Wahlen
    ¨
    Sie bei eingeschaltetem Videorecorder vor der Aufnahme mit der Taste SP/LP die Aufnahmegeschwindigkeit. Im
    Anzeigefeld erscheint ’LP´ (LP = Long Play).
    Hinweis: Wahrend
    ¨
    Bildsuchlauf, Standbild und Zeitlupe
    kann die Farbwiedergabe gestort
    ¨ sein.
    * Die optimale Bildqualitat
    ¨ erhalten Sie bei Aufnahmen in
    Standardgeschwindigkeit (’SP’).

    Wichtige Hinweise fur
    ¨ die Aufnahme


    Aufnahme von externen Quellen: Die Programmnummern
    ’E1’ und ’E2’ sind fur
    ¨ die Aufnahmen von externen Quellen
    (via Scartbuchse EXT.1 oder EXT.2 ) vorgesehen.



    OTR - Aufnahme: Wenn Sie nicht bis zum Ende der
    Kassette aufnehmen wollen, drucken
    ¨
    Sie die Taste
    RECORD n nochmals. Das Anzeigefeld zeigt jetzt, um
    welche Uhrzeit die Aufnahme beendet wird. Jedesmal,
    wenn Sie die Taste RECORD n wieder drucken,
    ¨
    konnen
    ¨
    Sie
    30 Minuten zufugen.
    ¨
    Mit der Taste CLEAR (CL) kommen Sie zum ursprunglichen
    ¨
    Aufnahmezustand zuruck.
    ¨



    Stereoempfang: Dieser Videorecorder kann Stereosendungen aufnehmen. Die Wiedergabe erfolgt in HIFIQualitat.
    ¨

    Wollen Sie eine Fernsehsendung, die Sie gerade sehen,
    aufnehmen?
    Drucken
    ¨
    Sie, bei abgeschaltetem Videorecorder die Taste
    RECORD n . Der Videorecorder ubernimmt
    ¨
    uber
    ¨
    das Scartkabel
    die aktuelle Programmnummer vom Fernsehgerat
    ¨ und startet
    die Aufnahme. Damit die ’Direkte Aufnahme’ funktioniert, muß
    sie eingeschaltet sein.
    1 Drucken
    ¨
    Sie dazu am Videorecorder die Taste INSTALL .
    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r ’DIREKTE AUF-

    NAHME’ und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste

    OK

    .

    3 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Tasten P q ’EIN’ und bestatigen
    ¨
    Sie

    mit der Taste OK .
    Nach der Bestatigung
    ¨
    schaltet sich der Videorecorder
    automatisch ab.
    Hinweis: Nicht alle externen Gerate
    ¨ (z.B.: manche Satellitenempfanger,
    ¨
    Dekoder) sind fur
    ¨ die Funktion ’Direkte
    Aufnahme’ geeignet.
    * Wahlen
    ¨
    Sie erst dann am Fernsehgerat
    ¨ eine andere
    Programmnummer, wenn im Anzeigefeld des
    Videorecorders ’OK’ erscheint. Das kann bis zu einer Minute
    dauern.

    9

  • Page 12

    Eine Aufnahme programmieren
    Fur
    ¨ jede programmierte Aufnahme braucht der Videorecorder
    folgende Informationen:
    * das Datum der Aufnahme
    * die Programmnummer der Fernsehsendung
    * die Startzeit und die Endzeit der Aufnahme
    * ’PDC’ oder ’VPS’ ein oder aus
    Der Videorecorder speichert alle obengenannten Informationen in einem TIMER-Block. Sie konnen
    ¨
    bis zu 6 TIMER Blocke
    ¨
    einen ganzen Monat im voraus programmieren.
    Mit ’PDC’ (Programme Delivery Control) oder ’VPS’ (Video
    Programm System) steuert der Fernsehsender den Beginn und
    die Dauer der programmierten Aufnahme. Wenn eine Fernsehsendung fruher
    ¨
    beginnt oder spater
    ¨ endet als vorgesehen,
    schaltet sich der Videorecorder zur richtigen Zeit ein und aus.
    Normalerweise ist die Startzeit gleich der PDC- oder VPS-Zeit.
    Wenn eine abweichende PDC- oder VPS-Zeit angegeben ist,
    z.B.: ’20.15 (VPS 20.14)’, mussen
    ¨
    Sie beim Programmieren die
    PDC- oder VPS-Zeit ’20.14’ minutengenau eingeben.
    Wenn Sie eine abweichende Zeit eingeben wollen, mussen
    ¨
    Sie ’PDC’ oder ’VPS’ abschalten.

    Programmieren mit ’SHOWVIEW’

    4 Wenn Sie die Aufnahme taglich
    ¨
    oder wochentlich
    ¨
    wieder-

    holen wollen, drucken
    ¨
    Sie die Taste SELECT , bis am
    ¨
    Bildschirm entweder ’D-TAGLICH’
    (tagliche
    ¨
    Wiederholung)
    ¨
    oder ’W-WOCHENTLICH’ (wochentliche
    ¨
    Wiederholung)
    erscheint. Taglich
    ¨
    wiederholte Aufnahmen konnen
    ¨
    nur fur
    ¨
    die Wochentage Montag bis Freitag programmiert werden.
    5 Bestatigen
    ¨
    Sie die Eingaben mit der Taste OK . Die ent-

    sprechenden Daten erscheinen am Bildschirm.
    Hinweis: Wenn Sie SHOWVIEW zum ersten Mal fur
    ¨ dieses
    Fernsehprogramm verwenden, erscheint nach der Bestati¨
    ¨
    gung des SHOWVIEW Kodes die Zeile ’WAHLE
    PROGRAMM’. Wahlen
    ¨
    Sie mit den Zifferntasten 0-9 statt
    ’E2’ die gewunschte
    ¨
    Programmnummer fur
    ¨ dieses Fernsehprogramm und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .
    * ’VPS’ oder ’PDC’ (V/P) schalten Sie mit der Taste SELECT
    ein/aus.
    * Wenn Sie fur
    ¨ eine Aufnahme eine spatere
    ¨
    Endzeit wahlen
    ¨
    wollen, drucken
    ¨
    Sie dazu im Schritt 5 die Taste P q . Jedes Mal, wenn Sie die Taste P q drucken,
    ¨
    fugen
    ¨
    Sie 15
    Minuten hinzu.
    * Blinkt im Anzeigefeld z.B.: ’20:00’, mussen
    ¨
    Sie die Uhr
    einstellen.
    6 Zum Abschluß drucken
    ¨
    Sie die Taste OK . Damit ist die

    Programmierung abgeschlossen.
    Die Daten wurden in einem TIMER-Block gespeichert.
    7 Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahme-

    Der SHOWVIEW Kode enthalt
    ¨ alle Informationen, die fur
    ¨ eine
    Programmierung notwendig sind.
    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein.
    2 Drucken
    ¨
    Sie die Taste TIMER k auf der Fernbedienung.
    3 Geben Sie mit den Zifferntasten 0-9 den SHOWVIEW

    Kode ein. Diesen (bis zu neunstelligen) Nummernkode
    finden Sie in Ihrer Programmzeitschrift neben der Startzeit
    der jeweiligen Fernsehsendung.
    Falls Sie sich vertippt haben, loschen
    ¨
    Sie mit der Taste
    CLEAR (CL) .
    SHOWVIEW
    53124----

    EINMAL
    ________________________
    D/WgSELECT

    OSCHENgCL
    0-9
    OK

    10

    sperre eingelegt ist. Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m ab.
    Die programmierte Aufnahme funktioniert nur, wenn der
    Videorecorder mit der Taste STANDBY m abgeschaltet ist.
    Hinweis:
    *SHOWVIEW Leitzahlen: Die Vergabe von SHOWVIEW
    Leitzahlen geschieht bei diesem Gerat
    ¨ automatisch.

  • Page 13

    Aufnahmen manuell programmieren

    Wichtige Hinweise zur programmierten
    Aufnahme

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie zweimal



    die Taste

    TIMER k

    .

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r den freien TI-

    MER- Block. Drucken
    ¨
    Sie die Taste

    TIMER k



    .

    3 Mit der Taste TIMER k , C oder D wahlen
    ¨
    Sie

    zwischen den Eingabefeldern ’DAT.’ (Datum), ’PROG’
    (Programmnummer), ’START’ (Startzeit), ’ENDE’ (Endzeit).
    Sie konnen
    ¨
    mit den Tasten P q , P r oder mit den Zifferntasten 0-9 Daten eingeben oder verandern.
    ¨
    ’VPS/PDC’ (V/P) schalten Sie im Schritt ’START’ mit der
    Taste SELECT ein/aus.
    Die Funktion ’D’ (tagliche
    ¨
    Wiederholung) oder ’W’ (wo¨
    chentliche Wiederholung) wahlen
    ¨
    Sie im Schritt ’DAT.’ mit
    der Taste SELECT .









    4 Zum Abschluß drucken
    ¨
    Sie die Taste OK . Damit ist die

    Programmierung abgeschlossen.



    5 Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne

    Aufnahmesperre eingelegt ist. Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m ab.
    Hinweis:
    * TIMER-Block loschen:
    ¨
    Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q
    oder P r im Schritt 1 den TIMER-Block, den Sie loschen
    ¨
    wollen. Drucken
    ¨
    Sie die Taste CLEAR (CL) .
    * Blinkt im Anzeigefeld z.B.: ’20:00’, mussen
    ¨
    Sie die Uhr
    einstellen.









    Wenn Aufnahmen programmiert wurden, erscheint im
    Anzeigefeld k.
    Die programmierte Aufnahme erfolgt immer in der Aufnahmegeschwindigkeit (SP/LP), die gerade am Videorecorder
    gewahlt
    ¨ ist.
    Wahrend
    ¨
    eine programmierte Aufnahme lauft,
    ¨
    konnen
    ¨
    Sie
    das Gerat
    ¨ nicht manuell bedienen. Wollen Sie die programmierte Aufnahme abbrechen, drucken
    ¨
    Sie die Taste
    STANDBY m .
    Wenn der Videorecorder einige Minuten vor dem Beginn
    einer programmierten Aufnahme eingeschaltet ist, blinkt
    am Bildschirm ’TIMER AUFNAHME’.
    Wenn wahrend
    ¨
    einer programmierten Aufnahme das
    Kassettenende erreicht wird, wirft der Videorecorder die
    Kassette automatisch aus.
    Wenn Sie vergessen haben, eine Kassette einzulegen,
    erscheint nach dem Programmieren am Bildschirm einige
    Sekunden lang die Anzeige ’KEINE KASSETTE’.
    Wenn Sie eine fur
    ¨ die Aufnahme gesperrte Kassette
    eingelegt haben, erscheint nach dem Programmieren am
    Bildschirm einige Sekunden die Anzeige ’GESPERRTE
    KASSETTE’.
    Danach wird die Kassette ausgeworfen.
    Wenn nach dem Drucken
    ¨
    der Taste TIMER k am Bildschirm ’TIMER VOLL’ erscheint, sind alle TIMER-Blocke
    ¨
    programmiert. Wahlen
    ¨
    Sie danach mit der Taste P q
    oder P r den TIMER-Block den Sie prufen
    ¨
    oder loschen
    ¨
    wollen.
    Wenn am Bildschirm ’KODEFEHLER’ erscheint, ist der
    SHOWVIEW Kode falsch oder es wurde das falsche
    Datum eingegeben. Wiederholen Sie die Eingabe oder
    beenden Sie mit der Taste STANDBY m .
    Beim Programmieren von taglich
    ¨
    wiederholten Aufnahmen
    muß die erste Aufnahme innerhalb einer Woche liegen.
    ¨
    Wenn am Bildschirm ’TAGLICH
    FEHLER’ erscheint, wurde
    das falsche Datum eingegeben. Tagliche
    ¨
    Wiederholungen
    konnen
    ¨
    nur fur
    ¨ die Wochentage Montag bis Freitag
    programmiert werden.
    Die Programmnummern ’E1’ und ’E2’ sind fur
    ¨ programmierte Aufnahme von externen Quellen (via Scartbuchse
    EXT.1 oder EXT.2 ) vorgesehen.

    11

  • Page 14

    4.

    BESONDERHEITEN

    Tuner-Betrieb

    Extern gesteuerte Aufnahme

    Sie konnen
    ¨
    Ihren Videorecorder auch als Fernsehempfanger
    ¨
    (Tuner) benutzen.

    Haben Sie ein Zusatzgerat
    ¨ (z.B. einen Satellitenempfanger),
    ¨
    das uber
    ¨
    eine Programmierfunktion auch andere Gerate
    ¨
    fernsteuern kann? Sie konnen
    ¨
    dieses Zusatzgerat
    ¨ mit einem
    Scartkabel an die Buchse EXT.2 dieses Videorecorders anschließen.

    1 Halten Sie die Taste STOP h gedruckt,
    ¨
    bis im Anzeigefeld

    erscheint.
    2 Wahlen
    ¨
    Sie die gewunschte
    ¨
    Programmnummer mit der

    Taste

    Pr

    ,

    Pq

    oder mit den Zifferntasten

    0-9

    .

    3 Wenn Sie nicht mehr fernsehen wollen, schalten Sie den

    Videorecorder mit der Taste

    STANDBY m

    ab.

    1 Legen Sie eine Kassette ein. Schalten Sie mit der Taste
    STANDBY m

    ab.

    2 Halten Sie die Taste MONITOR gedruckt,
    ¨
    bis im Anzeige-

    feld ’REC.P’ erscheint.
    3 Wenn Sie die Funktion vor einer Aufnahme abbrechen

    Wahl des Tonkanals

    wollen, halten Sie die Taste
    Anzeigefeld ’REC.P’ erlischt.

    MONITOR

    gedruckt,
    ¨
    bis im

    Sie konnen
    ¨
    den gewunschten
    ¨
    Tonkanal wahrend
    ¨
    TunerBetrieb, Stop oder Wiedergabe auswahlen.
    ¨
    Das ist insbesondere bei mehrsprachigen Tonubertragungen
    ¨
    von Bedeutung.

    4 Wenn Sie die Funktion wahrend
    ¨
    einer Aufnahme abbre-

    1 Drucken
    ¨
    Sie die Taste SELECT . Die aktuelle Einstellung

    Fernsehgerate
    ¨ fernbedienen

    wird am Bildschirm angezeigt.
    2 Wenn Sie die Taste SELECT mehrmals drucken,
    ¨
    konnen
    ¨

    Sie aus den vier angezeigten Moglichkeiten
    ¨
    wahlen
    ¨
    (’STEREO’, ’RECHTS’, ’LINKS’, ’MONO’).
    Hinweis: Wahrend
    ¨
    der Wiedergabe konnen
    ¨
    Sie eine funfte
    ¨
    Moglichkeit
    ¨
    wahlen,
    ¨
    die Funktion ’GEMISCHT’. Sie horen
    ¨
    dann den Mono-Ton der normalen (linearen) Tonspur
    gemeinsam mit dem Ton der Stereo-Tonspur. So konnen
    ¨
    Sie
    Aufnahmen, die auf einem anderen Videorecorder nachvertont wurden, wiedergeben.
    * Wenn auf der Kassette kein Stereoton aufgezeichnet ist,
    schaltet der Videorecorder automatisch auf Mono-Ton um.

    chen wollen, drucken
    ¨
    Sie die Taste

    STANDBY m

    .

    Diese Fernbedienung ist mit einigen firmenspezifischen Fernsteuerkodes fur
    ¨ Fernsehgerate
    ¨ ausgerustet.
    ¨
    Sie konnen
    ¨
    mit der entsprechenden Kodeziffer und dem
    Tastenblock TV folgende Funktionen verwenden:
    Sq
    Sr
    TV y
    TV m
    Pq
    Pr

    Lautstarke
    ¨
    plus
    Lautstarke
    ¨
    minus
    Ton abschalten
    Abschalten
    Programm plus
    Programm minus

    1 Halten Sie die Taste TV m gedruckt,
    ¨
    und wahlen
    ¨
    Sie mit

    den Zifferntasten 0-9 den entsprechenden Fernsteuerkode.
    ¨
    Eine Ubersicht
    der verfugbaren
    ¨
    Fernsteurerkodes finden
    Sie auf der letzten Seite dieser Bedienungsanleitung.
    Hinweis: Funktioniert fur
    ¨ Ihr Fernsehgerat
    ¨ der gewahlte
    ¨
    Kode nicht, oder finden Sie Ihren TV-Hersteller nicht in der
    Liste, konnen
    ¨
    Sie alle Kodes der Reihe nach probieren.

    12

  • Page 15

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r

    Kindersicherung

    ’KANAL/FREQUENZ’ und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste
    OK .

    1 Drucken
    ¨
    Sie bei eingeschaltetem Videorecorder einige

    Sekunden lang die Taste CHILD LOCK u auf der Fernbedienung. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint .
    Verwahren Sie die Fernbedienung an einem sicheren Ort.
    2 Wenn Sie die Kindersicherung abschalten wollen, drucken
    ¨

    Sie nochmals einige Sekunden lang die Taste
    CHILD LOCK u . Im Anzeigefeld des Videorecorders erlischt .
    Hinweis: Wenn bei aktivierter Kindersicherung eine Taste
    gedruckt
    ¨
    wird, blinkt fur
    ¨ einige Sekunden im Anzeigefeld
    .
    * Programmierte Aufnahmen erfolgen trotz Kindersicherung
    und konnen
    ¨
    auch nicht abgebrochen werden.

    3 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q ’KANAL’ oder ’FREQUENZ’

    und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste

    OK

    .

    Manuelle Sendersuche
    In einigen Sonderfallen
    ¨
    kann der ’Automatische Programmsuchlauf’ nicht alle Fernsehprogramme finden (z.B.: kodierte
    Fernsehprogramme). Dann konnen
    ¨
    Sie mit dieser Methode die
    Fernsehprogramme einstellen.
    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie am

    Videorecorder die Taste

    INSTALL

    .

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q oder P r ’MANUELLE

    SUCHE’ und bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste

    Bildschirmanzeige (OSD)

    OK

    .

    3 Halten Sie die Taste P q solange gedruckt,
    ¨
    bis Sie das

    Bei Bedarf konnen
    ¨
    Sie die Bildschirmanzeige (OSD) ein- oder
    ausschalten.

    gewunschte
    ¨
    Fernsehprogramm gefunden haben. Am Bildschirm erscheint eine sich andernde
    ¨
    Kanalnummer oder
    Frequenz.

    1 Schalten Sie das Fernsehgerat
    ¨ ein. Drucken
    ¨
    Sie am

    Videorecorder die Taste

    INSTALL

    .

    2 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q , oder P r ’OSD’ und be-

    statigen
    ¨
    Sie mit der Taste

    OK

    .

    4 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .
    5 Wahlen
    ¨
    Sie mit den Tasten P q , P r oder mit den Zif-

    ferntasten 0-9 die Programmnummer, die Sie diesem
    Fernsehprogramm zuordnen wollen, z.B.: ’P 01’.

    3 Wahlen
    ¨
    Sie mit der Taste P q ’EIN’ oder ’AUS’ und be-

    statigen
    ¨
    Sie mit der Taste

    OK

    .

    Hinweis: Mit der Taste OK konnen
    ¨
    Sie die aktuelle
    Betriebsart am Bildschirm einblenden.

    6 Bestatigen
    ¨
    Sie mit der Taste OK .

    Wenn Sie weitere Fernsehprogramme speichern wollen,
    wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 .
    7 Beenden Sie mit der Taste STANDBY m .

    Kanal-/Frequenzanzeige
    Bei Bedarf konnen
    ¨
    Sie fur
    ¨ die ’Manuelle Sendersuche’
    zwischen der Anzeigeart ’Kanalnummer’ oder ’Frequenz’ wah¨
    len.
    1 Drucken
    ¨
    Sie die Taste INSTALL .

    Hinweis: Die Kanalnummer oder Frequenz konnen
    ¨
    sie im
    Schritt 3 mit den Zifferntasten 0-9 auch direkt eingeben.
    * Fur
    ¨ Sonder-/ Hyperbandkanale
    ¨ geben Sie als erste
    Kanalziffer eine ’9’ ein. Die Anzeige andert
    ¨
    sich dann von
    ’CH’ auf ’CA’. Beispiel: Fur
    ¨ den Sonderkanal ’S 30’ geben Sie
    ’9 30’ ein.
    * Dekoder zuordnen: Wenn Sie einen Dekoder zuordnen
    wollen, drucken
    ¨
    Sie im Schritt 3 die Taste INDEX E , bis
    im Anzeigefeld ’DEC’ erscheint.

    13

  • Page 16

    Bevor Sie den Techniker rufen

    Bild-/Tonstorungen
    ¨
    beim Fernsehempfang :

    Sollten Sie wider Erwarten Probleme mit der Bedienung Ihres
    Videorecorders haben, konnte
    ¨
    das eine der unten genannten
    Ursachen haben. Sie konnen
    ¨
    aber auch die fur
    ¨ Ihr Land
    zustandige
    ¨
    Kundenberatung anrufen.
    Die Telefonnummer finden Sie in der beigepackten Garantieinformation.



    Das Gerat
    ¨ reagiert nicht auf Tastendruck:





    Keine Netzversorgung.
    Programmierte Aufnahme lauft
    ¨ gerade.
    Kindersicherung aktiv.
    Technische Storung
    ¨
    - fur
    ¨ 30 Sekunden den Netzstecker ziehen wieder anschließen. Wenn das nicht hilft, konnen
    ¨
    Sie :
    1. Netzstecker ziehen.
    2. Die Taste STANDBY m am Gerat
    ¨ langer
    ¨
    gedruckt
    ¨
    halten und
    den Netzstecker einstecken. Alle Datenspeicher werden ruckge¨
    setzt (geloscht).
    ¨

    Kassette klemmt:


    Keine Gewalt anwenden. Kurz Netzstecker ziehen.

    Fernbedienung funktioniert nicht:



    Fernbedienung nicht Richtung Gerat
    ¨ gehalten.
    Batterien schwach.

    Keine Wiedergabe vom Videorecorder:




    Keine Aufnahme auf der Kassette.
    Am Fernsehgerat
    ¨ die Programmnummer fur
    ¨ den Videorecorder
    falsch angewahlt
    ¨ oder falsch eingestellt.
    Verbindungskabel zwischen Fernsehgerat
    ¨ und Videorecorder
    unterbrochen.

    Schlechte Wiedergabe vom Videorecorder:




    Fernsehgerat
    ¨ nicht richtig eingestellt.
    Kassette abgenutzt
    ¨ oder von minderer Qualitat.
    ¨
    Lesen Sie im Kapitel ’WIEDERGABEFUNKTIONEN’ den Abschnitt
    ’Bildstorungen
    ¨
    beseitigen’.

    Keine Aufnahme moglich:
    ¨



    Fernsehprogramm nicht gespeichert oder falsch gewahlt.
    ¨
    Kassette mit Aufnahmesperre eingelegt.

    Programmierte Aufnahme funktioniert nicht:





    14

    TIMER-Block falsch programmiert.
    Uhr/Datum nicht richtig eingestellt.
    Kassette mit Aufnahmesperre eingesetzt.
    ’PDC’ oder ’VPS’ eingeschaltet, aber ’PDC/VPS -Zeit’ nicht
    korrekt. Antenne uberpr
    ¨
    ufen.
    ¨



    Lesen Sie im Kapitel 1 ’INSTALLATION’, im Abschnitt ’Anschluß
    ¨
    ohne Scartkabel’ den Hinweis ’Andern
    der Modulatorfrequenz’
    sowie ’Modulator abschalten’.
    Lassen Sie Ihre Antennenanlage uberpr
    ¨
    ufen.
    ¨

    Tragen Sie hier die Seriennummer Ihres Gerates
    ¨
    ein:

    MODEL NO./TYPE

    SB615/02

    PROD.NO: / SER.NR. . . . . .

    Dieses Produkt stimmt mit den Anforderungen der Richtlinie
    73/23/EWG + 89/336/EWG + 93/68 EWG uberein.
    ¨




Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Aristona SB615 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Aristona SB615 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,14 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info