Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/36
Nächste Seite
FD 21/22
BEDIENUNGSANLEITUNG
DEUTSCH
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    FD 21/22
    BEDIENUNGSANLEITUNG

    DEUTSCH



  • Page 2

    INHALTSVERZEICHNIS

    COFFEMA International GmbH
    Obenhauptstr. 7
    22335 Hamburg
    http://www.coffema.de
    2



  • Page 3

    INHALTSVERZEICHNIS

    0.

    Inhaltsverzeichnis

    1.

    Zuerst lesen! ............................................................ 5
    1.1
    Urheberrechte .................................................... 5
    1.2
    Störungen .......................................................... 5
    2. Sicherheit ................................................................ 6
    2.1
    Symbole in der Anleitung ....................................... 6
    2.2
    Bestimmungsgemäßer Gebrauch............................... 6
    2.3
    Grundlegende Sicherheitshinweise............................ 7
    2.4
    Betriebshinweise ................................................. 8
    3. Technische Daten ...................................................... 9
    3.1
    Wasser.............................................................. 9
    3.2
    Umgebungsbedingungen......................................... 9
    3.3
    Verwendete Materialien......................................... 9
    3.4
    Tischausschnitt für Anschluss- und Abflussleitungen ......... 10
    3.5
    Anschlussschema ................................................ 10
    4. Installation............................................................. 11
    4.1
    Lieferung überprüfen ........................................... 11
    4.2
    Gerät auspacken................................................. 11
    4.3
    Aufstellen ......................................................... 12
    4.4
    Wasseranschluss ................................................. 12
    4.5
    Elektrischer Anschluss .......................................... 13
    4.6
    Erdung ............................................................. 14
    5. Gerätebeschreibung ................................................. 15
    5.1
    Was ist was? ...................................................... 15
    5.2
    Funktionstasten.................................................. 16
    5.3
    Produkttasten .................................................... 16
    6. Inbetriebnahme ...................................................... 17
    7. Ausgaben ............................................................... 19
    7.1
    Kaffeespezialitäten ............................................. 19
    7.2
    Heißwasser ....................................................... 19
    7.3
    Dampf ............................................................. 19
    7.4
    Extra-Milchschaum-Funktion .................................. 20
    7.5
    Milchschaumregulierung........................................ 20
    7.6
    Einstellung der Milchtemperatur ............................. 20
    7.7
    Doppelte Ausgabe ............................................... 21
    7.8
    Doppelte Ausgabe und Kaffeemühlenwechsel.............. 21
    7.9
    Folge-Ausgabe reservieren..................................... 22
    7.10
    Wiederholte Ausgaben.......................................... 22
    7.11
    Ausgabe von koffeinfreiem Kaffee ........................... 23

    3



  • Page 4

    INHALTSVERZEICHNIS
    8.

    Reinigung .............................................................. 24
    8.1
    Automatisches Spülen der Brühgruppe ...................... 24
    8.2
    Automatisches Spülen des Cappuccinatore ................. 24
    8.3
    Brühgruppe reinigen ............................................ 25
    8.4
    Cappuccinatore reinigen (automatisch) ..................... 27
    8.5
    Cappuccinatore reinigen (manuell) .......................... 28
    9. Zählerstände .......................................................... 29
    9.1
    Zählerstände auslesen .......................................... 29
    9.2
    Zähler-Reset...................................................... 30
    10. Fehlerbehebung ...................................................... 31
    11. Aufbewahrung und Außerbetriebnahme........................ 34
    12. Altgeräte-Entsorgung................................................ 34

    4



  • Page 5

    ZUERST LESEN!

    1.

    Zuerst lesen!

    Die in dieser Bedienungsanleitung enthaltenen Anweisungen sind
    aufmerksam zu lesen. Sie liefern wichtige Angaben bezüglich der
    Sicherheit der Installation, des Gebrauchs und der Wartung. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung in Reichweite auf.
    Die Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Gerätes. Wenn Sie das
    Gerät verleihen oder verkaufen, geben Sie auch diese Anleitung
    mit.

    1.1 Urheberrechte
    Die im vorliegenden Handbuch enthaltenen Anweisungen, Zeichnungen, Tabellen und allgemeinen Informationen sind vertraulich
    und dürfen ohne schriftliche Zustimmung der COFFEMA International GmbH weder ganz noch teilweise reproduziert oder an Dritte
    weitergegeben werden.

    1.2 Störungen
    Bei Defekt, Störungen, Ersatzteilbestellungen oder Fragen zu Ihrem
    Gerät, rufen Sie den Kundenservice an.
    0180/5177751

    Telefonnummer Deutschland:
    (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der T-Com).

    01789 7202

    Telefonnummer Österreich:

    Halten Sie für den Anruf die Maschinennummer (Seriennummer) bereit. Dadurch kann der Kundenservice Ihre Anfrage leichter und
    schneller bearbeiten.
    Die Maschinennummer befindet sich auf dem Service-Aufkleber auf
    Ihrem Gerät und auf dem Typenschild. Tragen Sie die Maschinennummer in dieser Bedienungsanleitung ein. Dann ist sie immer griffbereit.
    Maschinennr.:

    5



  • Page 6

    SICHERHEIT

    2.

    Sicherheit

    2.1 Symbole in der Anleitung
    GEFAHR
    Hohe bis mittlere Personengefährdung.
    Nichtbeachtung dieser Warnung kann oder wird schwere Verletzungen oder Tod zur Folge haben.

    VORSICHT
    Geringe Personengefährdung.
    Nichtbeachtung kann oder wird leichte bis mittlere Verletzungen zur Folge haben.

    HINWEIS
    Sachgefährdung.
    Nichtbeachtung dieses Hinweises kann oder wird Schäden am
    Gerät oder an anderen Gegenständen zur Folge haben.
    Ergänzende Informationen.

    2.2 Bestimmungsgemäßer Gebrauch
    Dieses Gerät darf ausdrücklich nur zu dem Zweck benutzt werden,
    für den es entwickelt und hergestellt wurde:
    Ausgabe von Kaffeespezialitäten, heißem Wasser und Dampf.

    GEFAHR
    Personengefährdung durch nicht bestimmungsgemäßen
    Gebrauch!
    Benutzen Sie das Gerät nur bestimmungsgemäß und
    entsprechend den Anweisungen in dieser Anleitung.
    Nehmen Sie keine baulichen Veränderungen an dem
    Gerät vor.
    Verwenden Sie für das Gerät nur Teile, die vom Hersteller geprüft und freigegeben sind.

    6



  • Page 7

    SICHERHEIT
    2.3 Grundlegende Sicherheitshinweise
    GEFAHR
    Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
    Der Gebrauch von jedem elektrischen Gerät verlangt daher
    die Beachtung folgender Regeln:
    Wasser
    Bringen Sie stromführende Teile niemals mit Wasser in Verbindung. Fassen Sie das Gerät nicht mit nassen oder feuchten Händen an.
    Netzkabel
    Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um den Stecker aus
    der Steckdose herauszuziehen.
    Das Netzkabel dieses Gerätes darf vom Benutzer nicht
    ausgewechselt werden. Falls das Kabel beschädigt ist
    oder ausgewechselt werden muss, wenden Sie sich an
    den Kundenservice der COFFEMA International GmbH.
    Um gefährliche Überhitzungen zu vermeiden, wickeln
    Sie das Netzkabel über seine ganze Länge ab.
    Verlängerungskabel
    Es wird empfohlen, keine Zwischenstecker, Mehrfachsteckdosen und Verlängerungskabel zu benutzen. Falls es unumgänglich sein sollte, Mehrfachsteckdosen und Verlängerungskabel zu benutzen, achten Sie darauf, dass die zulässige
    Stromstärke und Stromspannung, die auf dem Adapter und
    den Verlängerungskabeln angegeben sind, nicht überschritten werden.
    Schutz anderer Personen
    Lassen Sie nicht zu, dass das Gerät von Kindern oder nicht
    befähigten Personen benutzt wird.
    Defekt
    Schalten Sie das Gerät im Fall eines Defektes oder einer Betriebsstörung aus. Reparaturen dürfen ausschließlich vom
    Kundendienst der COFFEMA International GmbH durchgeführt werden.

    7



  • Page 8

    SICHERHEIT
    VORSICHT
    Verbrühungsgefahr durch heißen Dampf und Wasser!
    Halten Sie die Hände und andere Körperteile fern von den
    Ausgabeöffnungen für Kaffee oder Heißwasser. Das Wasser,
    das daraus austritt, ist erhitzt und kann Verbrühungen verursachen.
    Auch das Dampfschwert ist heiß! Fassen Sie es daher nur an
    dem vorgesehenen Griff an.

    2.4 Betriebshinweise
    Zum korrekten Betrieb des Kaffeeautomaten beachten Sie folgende
    Hinweise:
    Betreiben Sie den Kaffeeautomaten niemals ohne Wasser!
    Lassen Sie den Kaffeeautomaten niemals in Räumen mit einer
    Temperatur unter 5 °C, ohne vorher den Heizkessel und den
    Wasserkreislauf zu leeren.
    An Orten mit sehr hartem Wasser muss ein Wasserenthärtungssystem eingesetzt werden. Aber auch an Orten mit relativ weichem Wasser ist es angebracht, den Heizkessel und die
    Rohrleitungen erforderlichenfalls durch Fachkräfte entkalken
    zu lassen.
    COFFEMA empfiehlt die Verwendung eines Wasserenthärtungssystems.
    Reinigen Sie das Gerät und die Zubehörteile regelmäßig.
    Lassen Sie regelmäßig eine Wartung und die Kontrolle aller
    Sicherheitsvorrichtungen durch qualifizierte Fachkräfte
    durchführen.
    Verschließen Sie nicht die Öffnungen und Spalten für die Lüftung und Wärmeabfuhr. Überhitzungsgefahr!

    8



  • Page 9

    TECHNISCHE DATEN

    3.

    Technische Daten

    Brühgruppen:
    Mühlen:
    Abmessungen:
    Höhe/Breite/Tiefe [mm]
    Nettogewicht:
    Kesselvolumen:
    Spannung:
    Frequenz:
    Leistung:
    Absicherung:

    FD 21
    2
    1
    793/610/580

    FD 22
    2
    2
    793/610/580

    72 kg
    11 l
    400 V
    50/60 Hz
    6500 W
    3 x 16 A

    76 kg
    11 l
    400 V
    50/60 Hz
    6500 W
    3 x 16 A

    3.1 Wasser
    Das Gerät wird an eine Anlage zur Wasserversorgung angeschlossen,
    deren Druck 5 bar nicht übersteigen darf. Bei einem Druck von über
    5 bar muss ein Druckminderer eingebaut werden.
    Ab einer Wasserhärte von 5 °dKH muss vor dem Gerät ein Wasserenthärtungssystem installiert werden. (Das Wasserenthärtungssystem ist nicht Bestandteil der Lieferung.)

    3.2 Umgebungsbedingungen
    Rel. Luftfeuchtigkeit:
    Raumtemperatur:

    max. 80 %
    5 ― 45 °C

    HINWEIS
    Um möglichen Schaden am Gerät zu vermeiden, leeren Sie
    bei Temperaturen unter 5 °C das Wassersystem.

    3.3 Verwendete Materialien
    Kessel:
    Rohre:
    Gelenk-Speiserohr:
    Brühgruppen:
    Gehäuse:
    Kaffeemühlen:
    Armaturen:
    Tropfgitter:
    Tassenablage:

    Kupfer
    vernickelt
    verstärktes Silikon
    Aluminium mit Stahl-Überzug
    lackiertes Metall
    Aluminium
    Messing
    Edelstahl
    Edelstahl
    9



  • Page 10

    TECHNISCHE DATEN

    200 mm
    344 mm

    B

    A

    610 mm
    A:
    B:

    580 mm

    3.4 Tischausschnitt für Anschluss- und Abflussleitungen
    311 mm

    305 mm

    Tischausschnitt für Zu- und Ableitungen
    ca. 45-60 mm Durchmesser
    Tischausschnitt für Satzrutsche (Option)
    ca. 80 mm Durchmesser

    3.5 Anschlussschema
    Zuleitungsventil

    (OPTIONAL)
    Bei einem Wasserdruck
    von über 5 bar ist ein
    Druckminderer
    erforderlich.
    (OPTIONAL)
    Wasserenthärtungssystem
    Einsatz ab 5 °dKH

    10

    Elektrische
    Zuleit ung

    Abfluss
    HW-geeignet



  • Page 11

    INSTALLATION

    4.

    Installation

    Eine falsche Installation kann Schäden an Personen oder Sachen
    verursachen. Um die Installation sicher und ordnungsgemäß durchzuführen, gehen Sie wie folgt vor:

    4.1 Lieferung überprüfen
    Um Schaden von Ihnen abzuwenden, beachten Sie folgende Hinweise:
    Kontrollieren Sie bei Anlieferung des Gerätes die Kartonage
    auf äußere Beschädigung. Schäden sind dem Frachtführer zu
    melden und von diesem zwingend aufzuschreiben.
    Unterschreiben Sie keine Unversehrtheit der Lieferung, wenn
    Schäden sichtbar sind.
    Melden Sie versteckte Schäden binnen einer Woche dem
    Frachtführer.

    4.2 Gerät auspacken
    Das Auspacken des Gerätes hat in Anwesenheit eines Servicetechnikers zu erfolgen. Bei Zuwiderhandlung können eventuell vorhandene Transportschäden nicht mehr akzeptiert werden.
    Überprüfen Sie beim Auspacken der Lieferung, ob alle Teile unversehrt sind. Im Zweifelsfall darf das Gerät nicht benutzt werden.
    Wenden Sie sich in diesem Fall an den Kundenservice der COFFEMA
    International GmbH.

    GEFAHR
    Erstickungsgefahr durch Verpackungsmaterial!
    Verpackungsmaterial (Kunststoffbeutel, Polystyrol, Nägel
    usw.) kann eine potentielle Gefahrenquelle darstellen. Halten Sie daher das Verpackungsmaterial von Kindern fern.
    Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial umweltgerecht.

    11



  • Page 12

    INSTALLATION
    4.3 Aufstellen
    Beachten Sie vor Aufstellen des Gerätes folgende Hinweise:
    Die Steckdose für den Elektroanschluss muss gut zugänglich
    sein.
    Zu den Wänden muss ausreichend Abstand eingehalten werden (mindestens 10 cm).
    Stellen Sie das Gerät standsicher in einem sauberen, gut beleuchteten, trockenen Raum auf.
    Setzen Sie das Gerät nicht der Witterung (Regen, Sonne,
    Frost) aus.
    Stellen Sie das Gerät nicht auf heiße Oberflächen oder in die
    Nähe von Wärmequellen.

    4.4 Wasseranschluss
    HINWEIS
    Der Wasseranschluss des Gerätes muss durch eine autorisierte Fachkraft erfolgen!
    Damit der Kaffeeautomat sicher und einwandfrei funktioniert, beachten Sie folgende Hinweise:
    Der Wasseranschluss mit gut erreichbarem Absperrhahn muss
    in der Nähe des Gerätes vorhanden sein, höchstens 1,5 m von
    dem Gerät entfernt.
    Der Anschluss an den Wasserablauf muss vor Rückstau und
    Rückfluss geschützt sein, um Verunreinigungen des Kaffeeautomaten durch zurückfließendes Abwasser zu vermeiden.
    Das Gerät wird an eine Anlage zur Wasserversorgung angeschlossen, deren Druck 5 bar nicht übersteigen darf. Bei einem Druck von über 5 bar ist der Einbau eines Druckminderers erforderlich.
    Ab einer Wasserhärte von 5 °dKH muss vor dem Gerät ein
    Wasserenthärtungssystem installiert werden. (Das Wasserenthärtungssystem ist nicht Bestandteil der Lieferung.)

    12



  • Page 13

    INSTALLATION
    4.5 Elektrischer Anschluss
    GEFAHR
    Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
    Der Elektroanschluss des Gerätes muss durch eine Elektrofachkraft erfolgen!
    Stellen Sie vor dem Anschluss des Gerätes an das Stromnetz Folgendes sicher:
    Der Querschnitt der Kabel ist für die Leistungsaufnahme des
    Gerätes geeignet.
    Die Netzleitung ist in der Lage, neben den bereits bestehenden Belastungen die des Gerätes aufzunehmen.
    Die bauseitige Zuleitung ist separat abgesichert. (Es sind keine weiteren Verbraucher an derselben Sicherung angeschlossen).
    Die auf dem Typenschild angegebenen Daten stimmen mit
    denen des elektrischen Versorgungsnetzes überein. Falls die
    Steckdose und der Stecker des Gerätes (falls mitgeliefert)
    nicht zusammenpassen, ist die Steckdose gegen einen anderen, passenden Typ auszuwechseln.
    Die Plakette mit der Herstellungsnummer und den Technischen Daten befindet sich an der Vorderseite des Gerätes.
    Der Anschluss eines Gerätes mit 400 V ist mit einer gut zugänglichen CEE-Steckdose zu realisieren.

    CEE-Stecker (400 V)
    Die Absicherung der CEE–Steckdose muss nach den ortsüblichen Bestimmungen und Schutzmaßnahmen erfolgen. Bei einem Festanschluss ist in unmittelbarer Nähe des Gerätes ein Schalter mit allpoliger Trennung zu installieren.

    13



  • Page 14

    INSTALLATION
    4.6 Erdung
    Die elektrische Sicherheit des Gerätes ist nur dann gewährleistet,
    wenn dieses korrekt an eine leistungsfähige Erdungsanlage angeschlossen ist. Es ist notwendig, diese grundsätzliche Anforderung an
    die Sicherheit zu überprüfen und im Zweifelsfalle eine sorgfältige
    Kontrolle der Anlage durch qualifizierte Fachkräfte anzufordern.

    14



  • Page 15

    GERÄTEBESCHREIBUNG

    5.

    Gerätebeschreibung

    5.1 Was ist was?

    Bohnenbehälter 1/
    Mühle 1 (M1)

    Bohnenbehälter 2/
    Mühle 2 (M2)
    Einfüllklappe
    für koffeinfreien Kaffee

    Funktionstasten

    Dampfhebel

    Dampfhebel

    Produkttasten

    Display
    Öffnung für
    Milchschlauch

    Dampfschwert

    Heißwasserauslauf

    Kaffeesatzschublade

    Dampfschwert
    Auslauf 2
    Cappuccinatore

    Auslauf 1

    [Abbildung: FD22]

    15



  • Page 16

    GERÄTEBESCHREIBUNG
    5.2 Funktionstasten

    LED B
    LED A

    kleine Menge Heißwasser oder Programmierfunktion [+]

    Reinigung und
    Programmierung

    EIN/AUS

    große Menge Heißwasser oder Programmierfunktion [-]

    doppelte Ausgabe und
    Kaffeemühlenwechsel

    5.3 Produkttasten
    1 x Espresso

    1 x Kaffee

    1 x Cappuccino

    2 x Kaffee

    16

    1 x Latte Macchiato

    1 x Milchkaffee



  • Page 17

    INBETRIEBNAHME

    6.

    Inbetriebnahme

    1.
    2.

    Öffnen Sie den Wasserhahn.
    Schalten Sie die Stromversorgung ein.

    Die Maschine schaltet in den Standby-Modus. LED A leuchtet. Im
    Display wird für kurze Zeit die installierte Software-Version angezeigt, dann folgende Anzeige:
    AUS

    3.
    4.

    Prüfen Sie, ob die Frontklappe des Gerätes geschlossen und
    die Kaffeesatzschublade richtig platziert ist.
    Drücken Sie die Taste [EIN/AUS], um das Gerät einzuschalten. LED A und B blinken.

    Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Bitte warten

    VORSICHT
    Verbrühungsgefahr durch heißes Wasser und Dampf!
    Nach dem Einschalten des Gerätes öffnen sich nach ca. fünf
    Minuten automatisch die Magnetventile für Heißwasser und
    den Cappuccinatore. Dadurch kann während des Aufheizens
    die Luft aus dem Heizkessel entweichen.
    Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit Händen oder anderen
    Körperteilen in die Nähe der Ausgabeeinheiten geraten.
    Das Gerät führt automatisch die folgenden Operationen durch:
    Füllen des Kessels
    Der Kaffeeautomat beginnt den Kessel mit Wasser zu füllen.
    Beim Erreichen des Normpegels schaltet das System automatisch ab.

    17



  • Page 18

    INBETRIEBNAHME
    Heizen des Kessels
    Wenn der Heizkessel bis zum Normpegel mit Wasser gefüllt
    ist, heizt der Kessel auf. Das Manometer hinter dem Kaffeesatzbehälter zeigt den Kesseldruck an, der zwischen 1 und
    1,4 bar liegen sollte.
    Halten Sie während der Heizphase den Dampfhebel einige
    Sekunden gedrückt. So kann Luft aus dem Kessel ausströmen und damit der Heizvorgang beschleunigt werden.
    Überprüfung der Gruppenabläufe
    In dieser Phase führen die Brühgruppen je einen Zyklus zum
    Auswerfen des Kaffeesatzes aus.
    Heizen der Brühgruppe
    In dieser Phase erreicht die Brühgruppe die Standardtemperatur, die in der Software eingestellt wurde. Die Heizung
    schaltet automatisch ab.
    Das Gerät ist betriebsbereit, wenn LED B permanent leuchtet und
    „Bitte waehlen“ im Display erscheint.

    18



  • Page 19

    AUSGABEN

    7.

    Ausgaben

    7.1 Kaffeespezialitäten
    1.
    2.

    Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    Drücken Sie die Taste des Produktes, das zubereitet werden
    soll. Im Display wird die gewählte Ausgabe angezeigt.
    Die Ausgabe kann durch Drücken einer beliebigen Ausgabentaste unterbrochen werden. Bei Milchausgaben unterbricht der erste Tastendruck die Milchausgabe und ein
    zweiter Tastendruck die Kaffeeausgabe.

    7.2 Heißwasser
    1.
    2.

    Stellen Sie eine Tasse unter den höhenverstellbaren Heißwasserauslauf.
    Drücken Sie eine der beiden Heißwasser-Tasten (kleine oder
    große Heißwassermenge). Im Display wird die gewählte Menge angezeigt.
    Die Ausgabe kann durch einen erneuten Druck einer
    der beiden Heißwasser-Tasten unterbrochen werden.
    Heißwasser kann gleichzeitig mit anderen Kaffeebzw. Milchprodukten ausgegeben werden.

    7.3 Dampf
    Um Getränke zu erwärmen, gehen Sie wie folgt vor:
    1.
    2.
    3.

    Öffnen Sie langsam die Dampfzufuhr.
    Tauchen Sie das Dampfschwert in das Getränk ein.
    Nach der Ausgabe reinigen Sie das Dampfschwert, indem Sie
    den Dampfhebel noch ein Moment heruntergedrückt halten,
    um die in der Düse gebliebene Flüssigkeit zu entfernen.
    Dieser Reinigungsvorgang ist sehr wichtig. Er verhindert,
    dass Milch oder andere Flüssigkeiten in den Kessel eingesaugt werden.

    19



  • Page 20

    AUSGABEN
    7.4 Extra-Milchschaum-Funktion
    Um Milchschaum zu erhalten, gehen Sie wie folgt vor:
    1.

    Drücken Sie die Taste eines Getränkes, in dem Milch enthalten ist, und halten Sie diese gedrückt.

    Nach ca. 2 Sekunden wird Milchschaum ausgegeben.
    Um die Ausgabe zu unterbrechen, lassen Sie die Taste los.

    7.5 Milchschaumregulierung
    Der Cappuccinatore ist mit einem SCHAUMREGULIERUNGSSYSTEM
    ausgestattet, das die notwendige Luftmenge für die Milchschaumerzeugung steuert.
    Drehen Sie die Ringmutter im Uhrzeigersinn, um einen dichteren
    Schaum (mit kleinen Blasen) bzw. gegen den Uhrzeigersinn um einen leichteren Schaum (mit großen Blasen) zu erzielen (siehe Abbildung).

    7.6 Einstellung der Milchtemperatur
    Der Cappuccinatore ist mit einem MILCHTEMPERATURREGLER ausgestattet, der die Menge der angesaugten Milch steuert.
    Drehen Sie die Ringmutter im Uhrzeigersinn, um die Temperatur zu
    erhöhen, bzw. gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern (siehe
    Abbildung).

    20



  • Page 21

    AUSGABEN
    7.7 Doppelte Ausgabe
    Doppelte Ausgaben werden mit der Taste [x2] aktiviert:
    1.

    Drücken Sie die Taste [x2]. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    2X

    2.

    Drücken Sie die Taste des Getränkes, das Sie zubereiten wollen. Das gewählte Getränk wird für zwei Tassen ausgegeben.

    7.8 Doppelte Ausgabe und Kaffeemühlenwechsel
    Diese Funktion ist nur bei Geräten mit zwei Mühlen möglich
    (FD22) und muss in der Software eingestellt werden.
    Wenn Sie vor der Ausgabenwahl die Taste [x2] zweimal drücken,
    wird im Display
    M1

    angezeigt, wobei „M1“ für Mühle 1 steht (siehe „Bedienelemente“).
    Das gewählte Kaffeegetränk wird aus der Brühgruppe 1 ausgegeben.
    Wenn Sie vor der Ausgabenwahl die Taste [x2] dreimal drücken,
    wird im Display
    M2

    angezeigt, wobei „M2“ für Mühle 2 steht (siehe „Bedienelemente“).
    Das gewählte Kaffeegetränk wird aus der Brühgruppe 2 ausgegeben.
    Wenn Sie vor der Ausgabenwahl die Taste [x2] viermal drücken,
    wird im Display
    2X M1

    21



  • Page 22

    AUSGABEN
    angezeigt, wobei „2X M1“ für eine doppelte Ausgabe durch Mühle 1
    steht (siehe „Bedienelemente“). So wird das gewählte Kaffeegetränk aus der Brühgruppe 1 für zwei Tassen ausgegeben.
    Wenn Sie vor der Ausgabenwahl die Taste [x2] fünfmal drücken,
    wird im Display
    2X M2

    angezeigt, wobei „2X M2“ für eine doppelte Ausgabe durch Mühle 2
    steht (siehe „Bedienelemente“). So wird das gewählte Kaffeegetränk aus der Brühgruppe 2 für zwei Tassen ausgegeben.

    7.9 Folge-Ausgabe reservieren
    Am Ende der laufenden Ausgabe können Sie eine Folge-Ausgabe reservieren, indem Sie die Taste des gewünschten Getränkes drücken. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    Espresso
    XXXXX
    „XXXXX“ steht für die reservierte Ausgabe.

    7.10 Wiederholte Ausgaben
    Um eine Ausgabe wiederholt auszugeben, drücken Sie die Taste
    [Clean] und danach das Produkt, das Sie zubereiten möchten. Sie
    können die Taste [Clean] bis zu 5 Mal hintereinander drücken. Auf
    diese Weise kann das anschließend ausgewählte Getränk bis zu 5
    Mal hintereinander ausgegeben werden.
    Um die Funktion zu unterbrechen, drücken Sie erneut die
    Taste [Clean]. Die laufende Ausgabe wird noch bis zum Ende ausgeführt.

    22



  • Page 23

    AUSGABEN
    7.11 Ausgabe von koffeinfreiem Kaffee
    Entkoffeinierter Kaffee kann nur aus der linken Brühgruppe
    ausgegeben werden.
    Um koffeinfreien Kaffee zuzubereiten, gehen Sie wie folgt vor:
    1.

    Öffnen Sie die Einfüllklappe für koffeinfreien Kaffee. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    Bitte waehlen


    2.
    3.
    4.

    Füllen Sie Kaffeemehl in die Einfüllklappe.
    Schließen Sie die Einfüllklappe.
    Drücken Sie die gewünschte Produkttaste. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    XXXXXX

    „♥“ zeigt an, dass die gewählte Ausgabe ohne Betätigung der Kaffeemühle erfolgt.
    Wenn die Einfüllklappe für koffeinfreien Kaffee nicht
    geschlossen oder keine Produkttaste gedrückt wird,
    annulliert das Gerät automatisch die aktivierte Funktion nach 20 Sekunden und führt einen Reinigungszyklus
    der Brühgruppe durch.

    23



  • Page 24

    REINIGUNG

    8.

    Reinigung

    Reinigen sie das Gerät und die Zubehörteile am Ende eines jeden
    Arbeitstages. Gehen Sie dabei wie auf folgenden Seiten beschrieben vor.
    Jeglicher Gewährleistungsanspruch entfällt, wenn
    die empfohlenen täglichen Reinigungen des Gerätes
    nicht wie in dieser Anleitung beschrieben erfolgen und
    andere als die von der COFFEMA International GmbH
    empfohlenen Reinigungsmitteln benutzt werden.

    8.1 Automatisches Spülen der Brühgruppe
    Die Brühgruppe wird ca. 10 Minuten nach der letzten Kaffeeausgabe automatisch mit Heißwasser gespült und danach etwa alle drei
    Stunden. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    Gruppe autoclean

    Diese Funktion muss in der Software aktiviert werden.

    8.2 Automatisches Spülen des Cappuccinatore
    Der Cappuccinatore wird nach jeder Milchausgabe automatisch gespült.
    Die Zeit, nach der die automatische Spülung beginnt,
    kann geändert werden.
    Nach Beendigung der Spülung erscheint für kurze Zeit
    „EndMilchSpuelung“ im Display.

    24



  • Page 25

    REINIGUNG
    8.3

    Brühgruppe reinigen

    Die Reinigung ist am Ende eines jeden Arbeitstages wie folgt durchzuführen:
    1.

    Halten Sie die Taste [Clean] ca. 5 Sekunden lang gedrückt,
    bis im Display folgende Anzeige erscheint.
    Clean wählen
    Gruppenreinigung

    2.

    Drücken sie erneut die Taste [Clean]. Im Display erscheint
    folgende Anzeige:
    Gruppenreinigung 1

    „1“ steht für Brühgruppe 1 (siehe „Bedienelemente“). Drücken Sie die Taste [-], wenn Sie die Brühgruppe wechseln
    möchten.
    3.

    Halten Sie die Taste [Clean] gedrückt. Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Gruppenreinigung
    Panel oeffnen/
    Gruppe reinigen

    4.
    5.

    Öffnen Sie die Frontklappe des Gerätes.
    Reinigen Sie mit dem dafür vorgesehenen Pinsel den oberen
    und unteren Kolben sowie die Brühgruppe. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    Gruppenreinigung
    Panel schliessen/
    Gruppe reinigen

    6.

    Schließen Sie die Frontklappe. Im Display erscheint folgende
    Anzeige:

    25



  • Page 26

    REINIGUNG
    Gruppenreinigung
    Reinigungstabl.
    7.
    8.
    9.

    Öffnen Sie die Klappe für koffeinfreien Kaffee.
    Werfen Sie die Reinigungstablette ein.
    Schließen Sie die Klappe wieder. Das Gerät beginnt mit der
    Reinigung. Im Display erscheint folgende Anzeige:
    Gruppenreinigung

    Am Ende der Reinigung geht das Gerät automatisch in den Betriebsmodus zurück, und es erscheint „Bitte waehlen“ im Display.
    Während der Reinigung sind die Ausgabetasten der
    Brühgruppe, die gereinigt wird, gesperrt. Die Produkttasten der anderen Brühgruppe (wenn vorhanden)
    bleiben freigeschaltet.
    Wenn die Reinigung durch Stromausfall oder Betätigen
    der Taste [EIN/AUS] unterbrochen wird, wird der Reinigungszyklus beim nächsten Einschalten des Gerätes
    automatisch zu Ende gebracht.

    26



  • Page 27

    REINIGUNG
    8.4 Cappuccinatore reinigen (automatisch)
    HINWEIS
    Reinigen Sie den Cappuccinatore nicht im Geschirrspüler!
    Die Kunststoffteile können dabei beschädigt werden.
    Die Reinigung ist am Ende eines jeden Arbeitstages durchzuführen.
    Die Reinigung des Cappuccinatore wird wie folgt durchgeführt:
    1. Entfernen Sie
    den Milchansaugschlauch aus der
    Milchtüte.

    4.

    2. Lösen Sie 2 Verschlusskappen Milch- und Sahnereiniger in 400 ml Wasser. Beachten Sie die Anleitungen
    und Sicherheitshinweise des
    Produktes.

    3. Legen Sie den Milchansaugschlauch in den
    mit
    Reinigungsmittel
    gefüllten Behälter.

    Um die Reinigung zu starten, halten Sie die Taste [Clean] 5
    Sekunden lang gedrückt. Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Clean waehlen
    Gruppenreinigung

    5.

    Drücken Sie die Taste [-] (große Menge Heißwasser). Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Clean waehlen
    Cappu. Reinigung

    6.

    Drücken Sie die Taste [Clean]. Folgende Anzeige erscheint im
    Display:

    27



  • Page 28

    REINIGUNG
    Cappu. Reinigung
    1
    „1“ steht für den Cappuccinatore 1 (siehe „Bedienelemente“). Wenn Sie den Cappuccinatore ändern möchten, drücken Sie die Taste [-].
    7.

    Drücken Sie die Taste [Clean] noch einmal, um die Reinigung
    des Cappuccinatore zu starten. Folgende Anzeige erscheint
    im Display:
    Cappu. Reinigung

    8.

    Wiederholen Sie den Reinigungszyklus des Cappuccinatore
    nur mit kaltem Wasser, um alle Reinigungsmittelreste zu entfernen.

    Am Ende des Reinigungszyklus erscheint wieder „Bitte waehlen“ im
    Display.

    8.5 Cappuccinatore reinigen (manuell)
    Wenn der Cappuccinatore auch nach mehrmaligen automatischen
    Reinigungen nicht korrekt arbeitet, ist es empfehlenswert, den
    Cappuccinatore abzumontieren, um ihn mit dem Reinigungsmittel
    manuell zu reinigen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
    1.
    2.
    3.

    4.
    5.

    Entfernen Sie den Cappuccinatore aus
    der Halterung.
    Demontieren Sie den Cappuccinatore
    vollständig (siehe Abbildung).
    Reinigen Sie die Einzelteile. Stellen Sie
    sicher, dass jedes Loch frei von Milchrückständen ist und dass die O-Ringe in
    gutem Zustand sind.
    Montieren Sie die Teile des Cappuccinatore wieder sorgfältig.
    Prüfen Sie die Dichtungen.

    28

    1
    3

    2
    4



  • Page 29

    ZÄHLERSTÄNDE

    9.

    Zählerstände

    9.1 Zählerstände auslesen
    Um zur Software-Ebene zu gelangen, gehen Sie wie folgt vor:
    1.
    2.

    Schalten Sie das Gerät aus.
    Drücken Sie die Taste [Clean]. Folgende Anzeige erscheint im
    Display:
    Produktzaehler
    Produkt Auslesen

    3.

    Drücken Sie erneut die Taste [Clean]. Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Total kasse
    XXXXX
    „XXXXX“ steht für die Gesamteinnahme des Gerätes. Die
    Gesamteinnahme wird berechnet, wenn der Verkaufspreis
    für jede Ausgabe eingestellt wurde.

    4.

    Drücken Sie die Taste [Clean]. Folgende Anzeige erscheint im
    Display:
    Espresso
    M1
    GR1

    12
    3

    Aus dem Beispiel ist Folgendes zu lesen:
    Aus der Brühgruppe 1 wurden insgesamt 15 Tassen Espresso ausgegeben. „M1 12“ heißt, dass aus der Mühle 1 insgesamt 12 Tassen
    Espresso ausgegeben wurden. „♥3“ steht dafür, dass 3 Tassen Espresso mit koffeinfreiem Kaffee ausgegeben wurden.
    Wenn Sie die Taste [+] (kleine Menge Heißwasser) mehrmals drücken, sieht die Anzeige im Display wie folgt aus:

    M1
    25

    Cappuccino
    GR2

    29

    M2
    13



  • Page 30

    ZÄHLERSTÄNDE
    Aus der Brühgruppe 2 wurde 38 Mal Cappuccino ausgegeben. „M1
    25“ steht dafür, dass aus der Mühle 1 insgesamt 25 Mal Cappuccino
    ausgegeben wurde. „M2 13“ steht dafür, dass aus der Mühle 2 insgesamt 13 Mal Cappuccino ausgegeben wurde.
    Durch wiederholtes Betätigen der Taste [+] können Sie
    nacheinander alle Ausgaben des Gerätes abfragen.
    5.

    Verlassen Sie die Anzeige der Ausgaben durch wiederholtes
    Drücken der Taste [x2].

    Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Maschine Aus
    6.

    Schalten Sie das Gerät mit der Taste [EIN/AUS] wieder ein.
    Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Bitte waehlen

    9.2 Zähler-Reset
    Mit dieser Funktion stellen Sie die Zähler aller durchgeführten Ausgaben auf Null. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
    1.
    2.

    Drücken Sie die Taste [EIN/AUS], um das Gerät auszuschalten.
    Halten Sie die Tasten [Clean] und [EIN/AUS] gleichzeitig gedrückt. Folgende Anzeige erscheint im Display:
    Produkt loeschen
    Zaehler Loesch ?

    3.

    Drücken Sie die Taste [Clean], um die Zählerstände löschen.
    LED A und B hören auf zu blinken.

    30



  • Page 31

    FEHLERBEHEBUNG

    10. Fehlerbehebung
    Schublade voll
    Ursache:

    Der Kaffeesatzbehälter ist voll.
    Die Kaffeesatz-Einheiten, die sich im Behälter
    befinden, haben den maximalen Wert erreicht.
    LED A und B blinken oder leuchten.
    Die Tasten für die Ausgabe von Kaffee sind gesperrt.

    Ergebnis:

    Lösung:

    Ziehen Sie den Kaffeesatzbehälter heraus, entleeren Sie ihn und setzen Sie ihn wieder ein.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    Schublade Fehlt
    Ursache:

    Der Kaffeesatzbehälter ist nicht am Platz oder
    nicht richtig eingesetzt.
    Der Reedkontakt erkennt den Magneten auf
    dem Behälter nicht.
    LED A und B der Taste [EIN/AUS] leuchten.
    Sperrung der Tasten für die Ausgabe von Kaffee.

    Ergebnis:

    Lösung:

    Setzen Sie den Kaffeesatzbehälter in das für
    ihn bestimmte Fach ein.
    Reinigen Sie den Magneten an der Rückseite.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    Tuer Geoeffnet
    Ursache:
    Ergebnis:
    Lösung:

    Die Klappe ist geöffnet oder nicht korrekt geschlossen.
    LED A und B der Taste [EIN/AUS] leuchten.
    Das Gerät schaltet sich automatisch AUS.
    Schließen Sie die Geräteklappe.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).
    31



  • Page 32

    FEHLERBEHEBUNG
    Bitte Gr. Reinigung
    Ursache:

    Die Brühgruppe hat den programmierten Maximalwert vor dem Reinigungszyklus erreicht.
    Die Meldung wird angezeigt, ohne dass die Ausgaben gesperrt werden.

    Ergebnis:
    Lösung:

    Führen Sie eine Reinigung durch.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    Bitte Milk. Reinigung
    Ursache:

    Der Cappuccinatore hat den programmierten
    Maximalwert vor dem erforderlichen Reinigungszyklus erreicht
    Die Zeit nach der letzten Milchausgabe ist abgelaufen.
    Bei der Anzeige dieser Meldung werden die
    Ausgaben nicht gesperrt.

    Ergebnis:
    Lösung:

    Führen Sie eine Reinigung des Cappuccinatore
    durch.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    Achtung
    Bitte Gr. Reinigung
    Ursache:
    Ergebnis:

    Lösung:

    Die Reinigung der Brühgruppe wurde trotz vorheriger Anzeige nicht durchgeführt.
    Die Ausgabe kaffeehaltiger Getränke wird nach
    Anzeige der Meldung nach 10 Ausgaben gesperrt.
    Führen Sie eine Reinigung der Brühgruppe
    durch.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    32



  • Page 33

    FEHLERBEHEBUNG
    Achtung
    Bitte Milk. Reinigung
    Ursache:
    Ergebnis:
    Lösung:

    Die Reinigung des Cappuccinatore wurde trotz
    vorheriger Anzeige nicht durchgeführt.
    Die Ausgabe von Milch wird nach Anzeige der
    Meldung nach 10 Ausgaben gesperrt.
    Führen Sie eine Reinigung des Cappuccinatore
    durch.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    Zuviel Kaffee
    Ursache:

    Ergebnis:
    Lösung:

    Beim Absenken des oberen Kolbens in die Aufgusskammer ist der Kolben in einer nicht definierten Position stehen geblieben.
    Die betroffene Brühgruppe wird außer Betrieb
    gesetzt.
    Drücken Sie die Taste [EIN/AUS]. Die Brühgruppe führt einen Zyklus zur richtigen Positionierung der Brühgruppe durch.
    Wenn Sie den Fehler nicht beheben können, rufen Sie
    den Kundenservice an (siehe Kapitel „Störungen“).

    33



  • Page 34

    AUFBEWAHRUNG UND AUßERBETRIEBNAHME

    11. Aufbewahrung und Außerbetriebnahme
    Lassen Sie das Gerät nicht unnötigerweise eingeschaltet.
    Wird das Gerät nicht mehr benutzt, führen Sie die folgenden Schritte durch:
    1.
    2.
    3.

    Führen Sie eine komplette Reinigung des Gerätes durch.
    Trennen Sie das Netzkabel und die Wasserzuleitung vom Versorgungsnetz.
    Leeren Sie das Wassersystem.

    12. Altgeräte-Entsorgung
    Dieses Gerät darf nicht in den Allgemein- oder Haushaltsmüll entsorgt werden. Es muss entweder an die
    COFFEMA International GmbH zurückgeschickt oder einem zertifizierten Entsorgungsbetrieb für Elektro- und
    Elektronikgeräte übergeben werden.
    Wenden Sie sich für weitere Informationen an den COFFEMA Service:
    0180/5177751

    Telefonnummer Deutschland:
    (14 Cent/Minute aus dem Festnetz der T-Com).

    01789 7202

    Telefonnummer Österreich:

    Beachten Sie bei der Entsorgung die entsprechenden landesüblichen
    und regionalen Gesetze und Richtlinien.

    34



  • Page 35

    ALTGERÄTE-ENTSORGUNG

    35



  • Page 36

    ALTGERÄTE-ENTSORGUNG

    19K701

    36

    Bestell-Nr.: Z0559.1






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Carimali FD 21 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Carimali FD 21 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,93 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Carimali FD 21

Carimali FD 21 Zusatzinformation - Holländisch - 2 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info