Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/52
Nächste Seite
E-Mail: info@coffema.de - www.coffema.de
BEDIENUNGSANLEITUNG
MX-3
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    MX-3

    Bedienungsanleitung

    E-Mail: info@coffema.de - www.coffema.de



  • Page 2

    COFFEMA International GmbH
    Obenhauptstraße 7 w 22335 Hamburg w Postfach 63 03 53 w 22313 Hamburg
    Tel.: 040 500 25-0 w Fax: 040 500 25-111
    E-Mail: vertrieb@coffema.de w www.coffema.de



  • Page 3

    Inhaltsverzeichnis
    1. Zuerst lesen! 
    1.1 Urheberrechte 
    1.2 Normenkonformität – EG-Konformitätserklärung
    1.3 Symbole in der Anleitung 
    1.4 Bei Störungen 
    1.5 Typenschild 

    5
    5
    5
    5
    6

    6

    2. Sicherheit 
    2.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 
    2.2 Grundlegende Sicherheitshinweise
    2.3 Betriebshinweise

    7
    7
    7
    8

    3. Technische Daten 
    3.1 Allgemeine Daten 
    3.2 Wasser
    3.3 Umgebungsbedingungen 
    3.4 Material 
    3.5 Aussparungen für Anschluss- und Abflussleitungen 
    3.6 Anschlussschema 

    9
    9
    9
    9
    9
    10
    10

    4. Installation 
    4.1 Lieferung überprüfen 
    4.2 Auspacken 
    4.3 Aufstellen 
    4.4 Wasseranschluss 
    4.5 Elektroanschluss 

    11
    11
    11
    11
    12
    12

    5. Was ist was? 
    5.1 Betriebsmodus, Programmiermodus
    5.2 Bedienfeld
    5.3 Produktwahltasten
    5.4 Funtionstasten

    13
    13
    14
    14
    14

    6. In Betrieb nehmen
    6.1 Einschalten
    6.2 Ausschalten

    15
    15
    16

    7. Einstellen
    7.1 Milchschaum
    7.2 Milchtemperatur
    7.3 Mahlgrad

    17
    17
    17
    18

    Seite 3



  • Page 4



    8. Betriebsmodus: Produkte ausgeben
    8.1 Produktausgabe starten und stoppen 
    8.2 2. Produktebene (Shiftebene) 
    8.3 Produktbehälter auffüllen 
    8.4 Kaffee- und Schokospezialitäten 
    8.5 Ausgaben mit gemahlenem Kaffee 
    8.6 Heißwasser 
    8.7 Extra-Milchschaum (optional)
    8.8 Dampf (optional)

    19
    19
    19
    19
    20
    21
    22
    23
    24

    9. Reinigen
    9.1 Automatisches Reinigungsprogramm
    9.2 Manuell reinigen – Mixer 
    9.3 Manuell reinigen – Cappuccinatore, Kaffeeauslauf
    9.4 Manuell reinigen – Zubehör

    25
    25
    28
    29
    30

    10. Entkalken

    31

    11. Programmiermodus 
    11.1 Zugang per Passwort 
    11.2 Zugang per Chipkarte (optional)
    11.3 Zähler 
    11.4 Dosierung einstellen
    11.5 Systemmanager 

    32
    32
    32
    34
    36
    38

    12. Fehlerbehebung 

    45

    13. Aufbewahrung und Außerbetriebnahme 

    49

    14. Altgeräte-Entsorgung 

    49

    Seite 4



  • Page 5

    Zuerst lesen

    1. Zuerst lesen!
    Lesen Sie die in dieser Bedienungsanleitung enthaltenen Anweisungen aufmerksam durch.
    Sie liefern wichtige Angaben bezüglich der Sicherheit der Installation, des Gebrauchs und der
    Wartung Ihres Kaffeeautomaten. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung in Reichweite auf.
    Die Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Wenn Sie den Kaffeeautomaten verleihen oder verkaufen, geben Sie auch diese Anleitung mit.

    1.1 Urheberrechte
    Copyright  © 2009 COFFEMA International GmbH  Obenhauptstr. 7  22335 Hamburg
    Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil der Bedienungsanleitung darf ohne unsere schriftliche Genehmigung reproduziert, vervielfältigt oder verbreitet werden.

    1.2 Normenkonformität – EG-Konformitätserklärung
    Der Kaffeevollautomat entspricht den folgenden europäischen Richtlinien:
    98/37/EG bzw. 2006/42/EG, 73/23/EWG, 93/68/EWG, 89/366/EWG, 97/23/EG, 2002/95/EG,
    2002/96/EG
    Normen:
    DIN EN 60335-2-75, DIN EN 55014-1 und DIN EN 55014-1, DIN EN 61000-3-2, DIN EN 61000-3-3

    1.3 Symbole in der Anleitung
    Hohe bis mittlere Personengefährdung!
    Nichtbeachtung dieser Warnung kann oder wird schwere Verletzungen oder Tod zur Folge
    haben.

    Geringe Personengefährdung!
    Nichtbeachtung dieses Hinweises kann oder wird leichte bis mittlere Verletzungen zur
    Folge haben.
    Sachgefährdung!
    Nichtbeachtung dieses Hinweises kann oder wird Schäden am Kaffeeautomaten oder an
    anderen Gegenständen zur Folge haben.
    Ergänzende Informationen.

    Seite 5



  • Page 6

    Zuerst lesen

    1.4 Bei Störungen

    Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten im Fall eines Defektes oder einer Betriebsstörung aus.
    Lassen Sie Reparaturen ausschließlich vom Kundendienst der COFFEMA International
    GmbH durchführen.
    Bei Defekt, Störungen, Ersatzteilbestellungen oder Fragen zu Ihrem Kaffeeautomaten rufen Sie
    den Kundenservice an.
    Telefonnummer Deutschland:
    040 500 25 450
    Halten Sie für den Anruf die Seriennummer bereit. Dadurch kann der Kundenservice Ihre Anfrage leichter und schneller bearbeiten.
    Die Seriennummer befindet sich auf dem Service-Aufkleber auf Ihrem Kaffeeautomaten und auf
    dem Typenschild.
    Tragen Sie die Seriennummer hier ein. Dann ist sie immer griffbereit.
    Seriennummer:

    1.5 Typenschild
    Das Typenschild befindet sich im Kaffeeautomaten hinter dem Tresterbehälter.
    4

    1
    3
    2
    5
    6
    7
    8

    Seite 6

    1.

    CE-Kennzeichnung:
    Der Kaffeeautomat entspricht den einschlägigen europäischen Richtlinien.

    2.

    Seriennummer

    3.

    Modell

    4.

    Entsorgungsvorschrift:
    Den Kaffeeautomaten nicht in den Allgemeinoder Haushaltsmüll entsorgen.

    5.

    Netzspannung, Phasen, Frequenz

    6.

    Leistungsaufnahme

    7.

    Baujahr + Angaben zum Maschinendruck

    8.

    Angaben zum Hersteller



  • Page 7

    Sicherheit

    2. Sicherheit
    2.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch
    Dieser Kaffeeautomat darf ausdrücklich nur zu dem Zweck benutzt werden, für den er entwickelt und hergestellt wurde:
    Ausgabe von Kaffeespezialitäten, heißem Wasser und Dampf.

    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Personengefährdung durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch!
    Benutzen Sie den Kaffeeautomaten nur bestimmungsgemäß und entsprechend den
    Anweisungen in dieser Anleitung.
    Nehmen Sie keine baulichen Veränderungen an dem Kaffeeautomaten vor.
    Verwenden Sie für den Kaffeeautomaten nur Teile, die vom Hersteller geprüft und freigegeben sind.

    2.2 Grundlegende Sicherheitshinweise
    Lassen Sie mindestens zweimal pro Jahr eine Wartung und die Kontrolle aller Sicherheitsvorrichtungen durch qualifizierte Fachkräfte durchführen.

    Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
    Der Gebrauch von jedem elektrischen Gerät verlangt daher die Beachtung folgender
    Regeln:
    Wasser
    ŠŠ
    Bringen Sie stromführende Teile niemals mit Wasser in Verbindung.
    ŠŠ
    Fassen Sie den Kaffeeautomaten nicht mit nassen oder feuchten Händen an.
    Stromversorgung
    ŠŠ
    Schließen Sie den Kaffeeautomaten nur an eine geeignete Steckdose an. Die Spannung
    muss dem Wert auf dem Typenschild des Kaffeeautomaten entsprechen.
    Netzkabel
    ŠŠ
    Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um den Stecker aus der Steckdose herauszuziehen.
    ŠŠ
    Um gefährliche Überhitzungen zu vermeiden, wickeln Sie das Netzkabel komplett ab.
    ŠŠ
    Führen Sie das Netzkabel NICHT über Ecken und scharfe Kanten.
    ŠŠ
    Lassen Sie das Netzkabel NICHT mit Öl oder Säuren in Berührung kommen.
    ŠŠ
    Falls das Netzkabel beschädigt ist oder ausgewechselt werden muss, wenden Sie sich an
    den Kundenservice der COFFEMA International GmbH. Wechseln Sie das Netzkabel nicht
    selbst aus.
    Seite 7



  • Page 8

    Sicherheit

    Verlängerungskabel
    Verwenden Sie KEINE Zwischenstecker, Mehrfachsteckdosen und Verlängerungskabel.
    Überhitzung
    Verschließen Sie NICHT die Öffnungen und Spalten für die Lüftung und Wärmeabfuhr.
    Schutz anderer Personen
    Lassen Sie NICHT zu, dass der Kaffeeautomat von Kindern oder nicht befähigten Personen
    benutzt wird.

    ŠŠ
    ŠŠ

    Verbrennungsgefahr durch heißen Dampf und Wasser!
    Halten Sie Hände und andere Körperteile fern von den Ausgabeeinheiten.
    Berühren Sie KEINE heißen Geräteteile.

    2.3 Betriebshinweise
    Zum korrekten Betrieb des Kaffeeautomaten beachten Sie folgende Hinweise:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Lassen Sie den Kaffeeautomaten nur von geschultem Personal bedienen.
    Betreiben Sie den Kaffeeautomaten NIEMALS ohne Wasser!
    Lassen Sie den Kaffeeautomaten NIEMALS in Räumen mit einer Temperatur unter 5 °C,
    ohne vorher den Wasserkreislauf und die Kessel zu leeren.
    Um Kalkablagerungen im Kaffeeautomaten zu verhindern, empfiehlt Coffema grundsätzlich die Verwendung eines Wasserfilters.
    Reinigen Sie den Kaffeeautomaten und die Zubehörteile regelmäßig und wie in dieser
    Anleitung beschrieben.

    Seite 8



  • Page 9

    Technische Daten

    3. Technische Daten
    3.1 Allgemeine Daten
    Netzspannung:
    Leistungsaufnahme:
    empfohlene Tagesleistung:
    Absicherung:
    Kesselvolumen Kaffee/Dampf:
    Anzahl Cappuccinatore:
    Anzahl Mühlen:
    Anzahl Bohnenbehälter:
    Anzahl Mixer:
    Anzahl Instantbehälter:

    Frischmilch
    230 V, 50 Hz
    3500 W
    ca. 160 Tassen
    1 x 16 A
    1,0 l, 2000 W/ 1,0 l, 1200 W
    1
    2
    2 für je 0,65 kg Kaffeebohnen
    1
    1 für 1,25 kg Schokolade

    Abmessungen [B x H x T] in mm:
    Nettogewicht:
    Bruttogewicht:
    max. Auslaufhöhe:

    325 x 717 x 560
    ca. 41 kg
    ca. 50 kg
    150 mm

    Topping
    230 V, 50 Hz
    2300 W
    ca. 160 Tassen
    1 x 16 A
    1,0 l, 2000 W/–

    1
    1 für 0,65 kg Kaffeebohnen
    2
    2 für je 1,25 kg Schokolade
    oder 1 kg Instantpulver
    325 x 717 x 560
    ca. 41 kg
    ca. 50 kg
    150 mm

    3.2 Wasser
    Wasseranschluss:
    Wasserdruck:
    Wasserhärte:

    3/8 ″
    max. 5 bar
    max. 5 °dKH

    3.3 Umgebungsbedingungen
    rel. Luftfeuchtigkeit:
    Raumtemperatur:

    max. 80 %
    5–45 °C

    Um möglichen Schaden am Kaffeeautomaten zu vermeiden, leeren Sie bei Temperaturen unter 5 °C den Wasserkreislauf und die Kessel.

    3.4 Material
    Verbindungsstücke: vernickeltes Messing
    Versorgungsschläuche: verstärktes Silikon
    Brühgruppen: Aluminium mit Edelstahl-Blenden
    Kessel: Kupfer
    Hydraulikrohre: Kupfer und Teflon
    Seite 9



  • Page 10

    Technische Daten

    3.5 Aussparungen für Anschluss- und Abflussleitungen

    Aussparung für Zu- und Ableitungen ca.
    70 mm Durchmesser

    B.

    Tischausschnitt für Milchschlauch
    ca. 10 mm Durchmesser

    C.

    Aussparung für Satzrutsche (optional)
    ca. 80 mm Durchmesser

    A
    B

    30 mm

    162 mm

    MX
    -3

    3.6 Anschlussschema

    Seite 10

    120 mm

    A.

    325 mm
    162 mm

    560 mm
    390 mm
    280 mm
    225 mm

    Die Zeichnung zeigt die Grundfläche des Kaffeeautomaten mit den vorgesehenen Aussparungen für Zu- und Ableitungen.

    C



  • Page 11

    Installation

    4. Installation
    Fehler bei der Installation können Personen- oder Sachschäden verursachen. Auf den nächsten
    Seiten lesen Sie, wie Sie Ihren Kaffeeautomaten sicher und schadensfrei installieren.

    4.1 Lieferung überprüfen
    Kontrollieren Sie bei Anlieferung des Kaffeeautomaten die Kartonage auf äußere Beschädigung.
    Falls die Lieferung beschädigt ist, gehen Sie wie folgt vor:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Lassen Sie die Ware und Verpackung unverändert.
    Lassen Sie sich den Schaden vom Lieferanten bestätigen. Unterschreiben Sie keine Unversehrtheit der Lieferung, wenn Schäden sichtbar sind.
    Melden Sie versteckte Schäden innerhalb einer Woche dem Lieferanten.

    4.2 Auspacken
    ŠŠ
    ŠŠ

    Prüfen Sie beim Auspacken der Lieferung, ob alle Teile unversehrt sind. Benutzen Sie
    beschädigte Geräte nicht.
    Wenn Transportschäden sichtbar sind, hilft Ihnen der Servicetechniker oder der Kundenservice weiter.

    Erstickungsgefahr durch Verpackungsmaterial!
    Verpackungsmaterial (Kunststoffbeutel, Polystyrol, usw.) kann eine potentielle Gefahrenquelle darstellen.
    ŠŠ
    ŠŠ

    Halten Sie das Verpackungsmaterial von Kindern fern.
    Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial umweltgerecht.

    4.3 Aufstellen
    Beachten Sie vor Aufstellen des Kaffeeautomaten folgende Hinweise:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Die Steckdose für den Elektroanschluss muss gut zugänglich sein.
    Zu den Wänden muss ausreichend Abstand eingehalten werden (mindestens 10 cm).
    Stellen Sie den Kaffeeautomaten standsicher in einem sauberen, gut beleuchteten,
    trockenen Raum auf.
    Verwenden Sie den Kaffeeautomaten NICHT im Freien. Setzen Sie den Kaffeeautomaten
    NICHT der Witterung (Regen, Frost, Sonne) aus.
    Stellen Sie den Kaffeeautomaten NICHT auf heiße Oberflächen oder in die Nähe von
    Wärmequellen.

    Seite 11



  • Page 12

    Installation

    4.4 Wasseranschluss
    Der Wasseranschluss des Kaffeeautomaten muss durch eine autorisierte Fachkraft erfolgen.
    Damit der Kaffeeautomat sicher und einwandfrei funktioniert, beachten Sie Folgendes:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Der Wasseranschluss mit gut erreichbarem Absperrhahn muss in der Nähe des Kaffeeautomaten vorhanden sein, höchstens 1,5 m vom Kaffeeautomaten entfernt.
    Der Anschluss an den Wasserablauf muss vor Rückstau und Rückfluss geschützt sein, um
    Verunreinigungen durch zurückfließendes Abwasser zu vermeiden.
    Der Kaffeeautomat wird an eine Anlage zur Wasserversorgung angeschlossen, deren
    Druck 5 bar nicht übersteigen darf. Bei einem Druck von über 5 bar ist der Einbau eines
    Druckminderers erforderlich.
    Ab einer Wasserhärte von 5 °dKH muss vor dem Kaffeeautomaten ein Wasserenthärtungssystem installiert werden.
    Um Kalkablagerungen im Kaffeeautomaten zu verhindern, empfiehlt Coffema grundsätzlich die Verwendung eines Wasserfilters.

    4.5 Elektroanschluss
    Lebensgefahr durch elektrischen Strom!
    Der Elektroanschluss des Kaffeeautomaten muss durch eine Elektrofachkraft erfolgen.
    Stellen Sie vor dem Anschluss des Kaffeeautomaten an das Stromnetz Folgendes sicher:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Das Stromkabel ist für den Kaffeeautomaten geeignet.
    Die bauseitige Zuleitung ist separat abgesichert. (Es sind keine weiteren Verbraucher an
    derselben Sicherung angeschlossen).
    Die auf dem Typenschild angegebenen Daten stimmen mit denen des elektrischen Versorgungsnetzes überein. Falls die Steckdose und der Stecker des Kaffeeautomaten nicht
    zusammenpassen, ist die Steckdose gegen einen passenden Typ auszuwechseln.
    Das Typenschild befindet sich im Kaffeeautomaten hinter dem Tresterbehälter.

    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Der 230-V-Anschluss des Kaffeeautomaten ist mit einer gut zugänglichen SchutzkontaktSteckdose zu realisieren.
    Die Absicherung der Schutzkontakt-Steckdose muss nach den ortsüblichen Bestimmungen und Schutzmaßnahmen erfolgen. Bei einem Festanschluss ist in unmittelbarer
    Nähe des Kaffeeautomaten ein Schalter mit allpoliger Trennung zu installieren.
    Die elektrische Sicherheit des Kaffeeautomaten ist nur gewährleistet, wenn es korrekt geerdet ist. Prüfen Sie dies, und fordern Sie im Zweifelsfall eine Kontrolle der Anlage durch
    qualifizierte Fachkräfte an.

    Seite 12



  • Page 13

    Was ist was

    5. Was ist was?
    15
    14

    13

    1

    1.

    Instantbehälter oder Bohnenbehälter

    2

    2.

    Bohnenbehälter

    3.

    Handeinwurf für Kaffeemehl

    4.

    Display

    4

    5.

    Info-Taste

    5

    6.

    Türschloss

    7.

    Höhenverstellbarer Getränkeauslauf

    8.

    Tresterbehälter

    9.

    Tropfschale

    3

    12

    10. Dampfschwert
    11. Griffschutz
    11
    10

    6

    12 Produktwahltasten

    7

    13. Shift-Taste

    8

    14. Kartenlesegerät
    15. Instantbehälter

    9

    5.1 Betriebsmodus, Programmiermodus
    Der Kaffeeautomat hat zwei Modi, den Betriebsmodus und den Programmiermodus.
    Im Betriebsmodus gibt der Kaffeeautomat Getränkespezialitäten aus. Die Tasten des Bedienfeldes dienen in diesem Modus als Produktwahltasten.
    Im Betriebsmodus gibt es zwei Produktebenen, das heißt, Sie können mit jeder Produktwahltaste zwei verschiedene Kaffeespezialitäten ausgeben, Seite 19.
    Im Programmiermodus können Sie Einstellungen am Kaffeeautomaten und Produktdosierungen
    vornehmen, sowie Parameter auslesen. Die Tasten des Bedienfeldes dienen in diesem Modus
    als Funktionstasten zum Navigieren in den Programm-Menüs und für Einstellungen.

    Seite 13



  • Page 14

    Was ist was

    5.2 Bedienfeld

    5.3 Produktwahltasten
    Die Standardbelegung der Produktwahltasten bei Lieferung sieht wie folgt aus:
    Taste
    [1]
    [2]
    [3]
    [4]

    Produkt
    Espresso
    Café Crème
    Cappuccino
    Milchkaffee

    Taste
    [5]
    [6]
    [7]
    [8]

    Produkt
    Latte Macchiato
    Schoko
    Dampf
    Heißwasser

    5.4 Funtionstasten
    Im Programmiermodus haben die Tasten folgende Funktionen:
    Taste
    [1] – [4]
    [5]
    [6]
    [7]
    [8]

    Seite 14

    Funktion
    Beschreibung
    ohne Funktion

    Mit den Tasten [+] und [–] können Sie Einstellungen ändern und
    zwischen
    Menüpunkten der gleichen Ebene wechseln.
    +
    enter
    Mit der ENTER-Taste können Sie Änderungen bestätigen oder zur
    nächsten Ebene schalten.
    escape
    Mit der ESC-Taste können Sie ein Menü verlassen.



  • Page 15

    In Betrieb nehmen

    6. In Betrieb nehmen
    6.1 Einschalten
    1.
    2.
    3.
    4.

    Prüfen Sie, ob Tresterbehälter und Tropfschale
    im Kaffeeautomaten eingesetzt sind.
    Schließen Sie die Fronttür.
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten am Hauptschalter ein. Der Hauptschalter befindet sich an
    der Unterseite des Kaffeeautomaten.
    Halten Sie die SHIFT-Taste gedrückt, und
    drücken Sie die INFO-Taste.
    Bei Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung halten Sie die SHIFT-Taste bei geöffneter Fronttür
    gedrückt und drücken Sie die INFO-Taste.
    Die Kesselfüllung startet. Wenn genügend Wasser im Kessel ist, stoppt die Wasserzufuhr. Die Aufheizphase startet.

    Verbrennungsgefahr durch heißen Dampf und heißes Wasser!
    Während der Heizphase öffnet das Dampfventil, um das System zu belüften. Dadurch
    kann heißer Dampf und heißes Wasser aus dem Dampfschwert entweichen.
    ŠŠ

    Halten Sie die Hände und andere Körperteile fern von den Ausgabeeinheiten.
    Wenn die Kesseltemperatur 50 °C erreicht, startet die Spülung der Brühgruppe. Das
    Display zeigt:
    SELBSTSPUELUNG

    5.

    Wenn die eingestellte Kesseltemperatur erreicht ist, leuchtet das Bedienfeld. Das Display
    zeigt je nach Geräteversion:
    BITTE WAEHLEN

    Bitte waehlen
    Becher unterstellen
    Chipkarte einst.

    Standardversion/ Selbstbedienung mit
    Münzeinwurfsystem/ Selbstbedienung mit
    Münzeinwurfsystem und Kreditkarte
    Selbstbedienung
    mit Chipkartenfunktion/
    Selbstbedienung mit Kreditkarte

    Der Kaffeeautomat ist jetzt im Betriebsmodus und betriebsbereit.

    Seite 15



  • Page 16

    In Betrieb nehmen

    6.2 Ausschalten
    Halten Sie die SHIFT-Taste gedrückt, und drücken Sie die INFO-Taste, um den Kaffeeautomaten
    auszuschalten (Standby).
    Bei Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung öffnen Sie nur die Fronttür. Dann schaltet sich der
    Kaffeeautomat aus (Standby).
    Wenn Sie im Programmier-Modus sind, drücken Sie wiederholt die ESC-Taste [8], um den Kaffeeautomaten auszuschalten (Standby).
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten am Hauptschalter aus, wenn Sie ihn nicht brauchen. Mit
    dem Hauptschalter trennen Sie den Kaffeeautomaten von der Netzversorgung. Der Hauptschalter befindet sich an der Unterseite des Kaffeeautomaten.

    Seite 16



  • Page 17

    Einstellen

    7. Einstellen
    7.1 Milchschaum
    Abbildung 1

    Der Cappuccinatore ist mit einem Schaumregulierungssystem ausgestattet, das die Luftmenge für die Milchschaumerzeugung steuert.
    Öffnen Sie die Fronttür, und entfernen Sie die Metallabdeckung der
    Schaumregulierschraube links oben im Kaffeeautomaten (Abbildung 1).

    Abbildung 2

    Drehen Sie die Schaumregulierschraube im Uhrzeigersinn, um einen
    dichteren Schaum (mit kleinen Blasen), bzw. gegen den Uhrzeigersinn,
    um einen leichteren Schaum (mit großen Blasen) zu erhalten (Abbildung 2).

    7.2 Milchtemperatur
    Der Milchtemperaturregler befindet sich am Milchschlauch des
    Cappuccinatore.
    Drehen Sie die Ringmutter im Uhrzeigersinn, um die Temperatur zu
    erhöhen, bzw. gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern.

    Seite 17



  • Page 18

    Einstellen

    7.3 Mahlgrad

    ŠŠ
    ŠŠ

    Einzugs- und Quetschungsgefahr durch Mahlscheiben!
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten am Hauptschalter aus, wenn Sie die Produktbehälter
    auffüllen oder Einstellungen an der Mühle vornehmen.
    Halten Sie die Hände und andere Körperteile fern von den Mahlscheiben.
    1. Drehen Sie die Schraube auf der Oberseite des
    Gerätes gegen den Uhrzeigersinn, und entfernen Sie
    den Bohnenbehälter.

    2. Einstellhebel nach
    rechts: grobe Mahlung.
    Einstellhebel nach links:
    feine Mahlung.

    3. Setzen Sie den
    Bohnenbehälter wieder
    ein, und drehen Sie die
    Schraube im Uhrzeigersinn fest.

    Die neue Einstellung kommt erst beim dritten Brühdurchgang zum Tragen.

    Seite 18



  • Page 19

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8. Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    ŠŠ

    Verbrühungsgefahr durch heißen Dampf und heißes Wasser!
    Halten Sie die Hände und andere Körperteile fern von den Ausgabeeinheiten.

    8.1 Produktausgabe starten und stoppen
    Um die Produktausgabe zu starten, drücken Sie die gewünschte Produktwahltaste. Die Produktausgabe stoppt automatisch, sobald die programmierte Menge erreicht ist.
    Um die Produktausgabe abzubrechen, drücken Sie erneut die gewählte Taste. Bei Ausgaben mit
    Milch stoppt der erste Tastendruck die Milchausgabe, ein zweiter Tastendruck die Kaffeeausgabe.
    Bei Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung können Produktausgaben nicht gestoppt
    werden.

    8.2 2. Produktebene (Shiftebene)
    Produkte der ersten Produktebene geben Sie durch einfaches Drücken der gewünschten
    Produktwahltaste aus. Produkte der zweiten Produktebene geben Sie aus, indem Sie erst die
    SHIFT-Taste, dann die gewünschte Produktwahltaste drücken.

    8.3 Produktbehälter auffüllen

    ŠŠ
    ŠŠ

    Einzugs- und Quetschungsgefahr durch Mahlscheiben!
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten am Hauptschalter aus, wenn Sie die Produktbehälter
    auffüllen oder Einstellungen an der Mühle vornehmen.
    Halten Sie die Hände und andere Körperteile fern von den Mahlscheiben.
    Füllen Sie nur soviel Kaffeebohnen und Instantpulver auf wie Sie täglich benötigen.
    Dann sind Ihre Produkte immer frisch.

    Bohnen nachfüllen

    Instantpulver nachfüllen

    Seite 19



  • Page 20

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8.4 Kaffee- und Schokospezialitäten
    Standardausführung und Selbstbedienung
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    2. Drücken Sie die gewünschte Produktwahltaste. Die Getränkeausgabe startet.
    3. Warten Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Selbstbedienung per Kreditkarte
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    2. Legen Sie die Kreditkarte auf das Kartenlesegerät. Das Display zeigt abwechselnd „BITTE
    WAEHLEN“ und den Betrag des auf der Karte vorhandenen Kredits.
    3. Drücken Sie die gewünschte Produktwahltaste. Die Getränkeausgabe startet.
    4. Warten Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Selbstbedienung per Münzeinwurf
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    2. Werfen Sie Münzen im Wert des angezeigten Betrags in den Münzeinwurfschlitz. Das
    Display zeigt abwechselnd „BITTE WAEHLEN“, „BECHER UNTERSTELLEN“ und den Betrag
    des vorhandenen Kredits.
    3. Drücken Sie die gewünschte Produktwahltaste. Die Getränkeausgabe startet.
    4. Warten Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Mit Kellnerkarte
    1. Legen Sie die Kellnerkarte auf das Kartenlesegerät des Kaffeeautomaten. Das Display
    zeigt:
    Bitte waehlen
    Kellner xx

    „XX“ steht für die Nummer der eingesteckten Kellnerkarte.
    Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    2.
    3.

    Drücken Sie die gewünschte Produktwahltaste. Die Getränkeausgabe startet.
    Warten Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Der Kaffeeautomat speichert für jeden Kellner einzeln die Anzahl der ausgegebenen
    Getränke.

    Seite 20



  • Page 21

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8.5 Ausgaben mit gemahlenem Kaffee
    Die Funktion ist für Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung gesperrt.
    Standardausführung
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    2. Öffnen Sie den Handeinwurf für Kaffeemehl. Das Display zeigt:
    XXXXXXXXX

    3.
    4.
    5.
    6.

    Füllen Sie Kaffeemehl in den Handeinwurf.
    Schließen Sie den Handeinwurf.
    Die Getränkeausgabe startet.
    Die Ausgabe stoppt automatisch, sobald die programmierte Menge erreicht ist. Warten
    Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.

    Mit Kellnerkarte
    1. Legen Sie die Kellnerkarte auf das Kartenlesegerät. Das Display zeigt:
    Bitte waehlen
    Kellner xx

    2.
    3.

    Stellen Sie eine Tasse unter den Kaffeeauslauf.
    Öffnen Sie den Handeinwurf für Kaffeemehl. Das Display zeigt:
    XXXXXXXXX

    4.
    5.
    6.
    7.

    Füllen Sie Kaffeemehl in den Handeinwurf.
    Schließen Sie den Handeinwurf.
    Die Getränkeausgabe startet.
    Die Ausgabe stoppt automatisch, sobald die programmierte Menge erreicht ist. Warten
    Sie, bis die Getränkeausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Wenn Sie den Handeinwurf für Kaffeemehl nicht schließen, oder wenn Sie keine Produktwahltaste drücken, bricht diese Funktion nach 20 Sekunden ab. Die Brühgruppe
    führt eine Referenzfahrt durch. Das Display zeigt:

    Seite 21



  • Page 22

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8.6 Heißwasser
    Standardausführung und Selbstbedienung
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Heißwasserauslauf.
    2. Drücken Sie die Heißwasser-Taste. Die Heißwasserausgabe startet.
    3. Warten Sie, bis die Heißwasserausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Selbstbedienung per Kreditkarte
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Heißwasserauslauf.
    2. Legen Sie die Kreditkarte auf das Kartenlesegerät. Das Display zeigt abwechselnd „BITTE
    WAEHLEN“ und den Betrag des auf der Karte vorhandenen Kredits.
    3. Drücken Sie die Heißwasser-Taste. Die Heißwasserausgabe startet.
    4. Warten Sie, bis die Heißwasserausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Selbstbedienung per Münzeinwurf
    1. Stellen Sie eine Tasse unter den Heißwasserauslauf.
    2. Werfen Sie Münzen im Wert des angezeigten Betrags in den Münzeinwurfschlitz. Das
    Display zeigt abwechselnd „BITTE WAEHLEN“, „BECHER UNTERSTELLEN“ und den Betrag
    des vorhandenen Kredits.
    3. Drücken Sie die Heißwasser-Taste. Die Heißwasserausgabe startet.
    4. Warten Sie, bis die Heißwasserausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    ŠŠ
    ŠŠ

    Erneutes Drücken der Heißwassertaste stoppt die Ausgabe.
    Sie können Heißwasser nicht zusammen mit Dampf ausgeben.

    Mit Kellnerkarte
    1. Legen Sie die Kellernerkarte auf das Kartenlesegerät des Kaffeeautomaten. Das Display
    zeigt:
    Bitte waehlen
    Kellner xx

    „XX“ steht für die Nummer der eingesteckten Kellnerkarte.
    2.
    3.
    4.

    Stellen Sie eine Tasse unter den Heißwasserauslauf.
    Drücken Sie die Heißwasser-Taste. Die Heißwasserausgabe startet.
    Warten Sie, bis die Heißwasserausgabe beendet ist und das Display wieder „BITTE WAEHLEN“ anzeigt. Dann ist der Kaffeeautomat für die nächste Produktausgabe bereit.
    Der Kaffeeautomat speichert für jeden Kellner einzeln die Anzahl der ausgegebenen
    Getränke.

    Seite 22



  • Page 23

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8.7 Extra-Milchschaum (optional)
    Standardausführung
    Die Extra-Milchschaumausgabe ist für Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung gesperrt.
    1.
    2.
    3.

    Stellen Sie eine Tasse unter den Cappuccinatore.
    Halten Sie die Taste eines Produktes gedrückt, in dem Milch enthalten ist. Nach einigen
    Sekunden beginnt die Ausgabe von Milchschaum.
    Wenn Sie die Milchschaumausgabe beenden möchten, lassen Sie die Taste los.

    Mit Kellnerkarte
    1. Legen Sie die Kellnerkarte auf das Kartenlesegerät. Das Display zeigt:
    Bitte waehlen
    Kellner xx

    2.
    3.
    4.

    Stellen Sie eine Tasse unter den Cappuccinatore.
    Halten Sie die Taste eines Produktes gedrückt, in dem Milch enthalten ist. Nach einigen
    Sekunden beginnt die Ausgabe von Milchschaum.
    Wenn Sie die Milchschaumausgabe beenden möchten, lassen Sie die Taste los.

    Seite 23



  • Page 24

    Betriebsmodus: Produkte ausgeben

    8.8 Dampf (optional)
    Die Dampfausgabe ist für Kaffeeautomaten mit Selbstbedienung gesperrt.
    VORSICHT! Verbrennungsgefahr durch heiße
    Oberflächen. Fassen Sie
    das Dampfschwert an der
    Isolierung an.

    5 Drücken Sie die Dampftaste, um die Dampfdüse
    zu reinigen.

    Seite 24

    1 Drücken Sie die Dampfta2 ste, um die Dampfdüse zu
    reinigen.
    Tauchen Sie das Dampfschwert in das Getränk.

    6 Wischen Sie das Dampfschwert mit einem weichen Tuch ab.

    3 Drücken Sie die Dampfta4 ste, um die Dampfausgabe zu stoppen.
    Nehmen Sie das Dampfschwert aus dem Getränk.

    Lassen Sie das Dampfschwert NIEMALS in
    Flüssigkeiten stehen.



  • Page 25

    Reinigen

    9. Reinigen
    Reinigen Sie den Kaffeeautomaten und die Zubehörteile täglich. Gehen Sie dabei wie folgt vor.

    9.1 Automatisches Reinigungsprogramm
    Diese Anleitung beschreibt die Reinigung für Kaffeeautomaten mit Cappuccinatore und Power
    Cleaner. Überspringen Sie Handlungsschritte, die für Ihren Kaffeeautomaten NICHT zutreffen.
    Benötigte Reinigungsmittel: Coffema Reinigungstabletten (Bestellnummer: 5007), Reinigungspinsel (Bestellnummer: Z0624), Coffema Spezialreiniger für alle Milch- und Sahnegeräte
    (Bestellnummer: 5010), Behälter (ca. 750 ml Fassungsvermögen)
    1 Halten Sie die SHIFTTaste fünf Sekunden lang
    gedrückt.

    2 Drücken Sie Taste 4, um
    die Power-Cleaner-Reinigung zu überspringen.

    Gruppenreinigung
    Taste 7 Druecken = Start
    T4 Druecken = Skip
    Power Cleaner

    Gruppenreinigung

    Mixerreinigung

    Cappu.Reinigung


    Gruppenreinigung
    Taste 7 Druecken = Start
    T4 Druecken = Skip
    Power Cleaner
    þ
    Gruppenreinigung

    Mixerreinigung

    Cappu.Reinigung


    3a SELBSTBEDIENUNG:
    Geben Sie Ihr Passwort
    ein. Drücken Sie Taste 7,
    um die Reinigung zu
    starten.

    4 Öffnen Sie die Fronttür.
    Entfernen Sie Kaffeereste
    aus der Brühgruppe.

    3 STANDARD: Drücken Sie
    Taste 7, um die Reinigung
    zu starten.

    Gruppenreinigung
    PANEL OEFFNEN
    KOMPONENTE REINIGEN

    5 Reinigen Sie den oberen
    Kolben mit einem Tuch.
    Schließen Sie die Fronttür.

    PASSWORT
    _____

    GRUPPENREINIGUNG
    REINIGEN &
    PANEL SCHLIESSEN

    GRUPPENREINIGUNG
    REINIGEN &
    PANEL SCHLIESSEN

    Seite 25



  • Page 26

    Reinigen

    6 Öffnen Sie die Fronttür.
    Vierteln Sie die Reinigungstablette, legen Sie
    sie in den Brühraum ein.

    7 Schließen Sie die Fronttür. Der Reinigungszyklus
    startet. Warten Sie das
    Reinigungsende ab.

    Gruppenreinigung

    Gruppenreinigung

    REIN. TABS EINWERFEN

    ENDE in xx Sek.

    8 Drücken Sie Taste 7, um
    die Mixerreinigung zu
    starten.

    Gruppenreinigung
    Taste 7 Druecken = Start
    T4 Druecken = Skip
    Power Cleaner
    þ
    Gruppenreinigung
    þ
    Mixerreinigung

    Cappu.Reinigung


    11 Nehmen Sie den Milchschlauch aus der Milch.

    CAPPU.REINIGUNG
    REINIGER fUER
    cAPPUCCINATORE
    Taste 7 DRUECKEN

    Seite 26

    9 Der Reinigungszyklus
    startet. Warten Sie das
    Reinigungsende ab.

    10 Drücken Sie Taste 7, um
    die Cappuccinatore-Reinigung zu starten.

    MIXERREINIGUNG

    Gruppenreinigung
    Taste 7 Druecken = Start
    T4 Druecken = Skip
    Power Cleaner
    þ
    Gruppenreinigung
    þ
    Mixerreinigung
    þ
    Cappu.Reinigung


    ENDE in xx Sek.

    12 Lösen Sie 2 Verschluss-kappen Milch- und Sahnereiniger in 400 ml kaltem Wasser.

    CAPPU.REINIGUNG
    REINIGER fUER
    cAPPUCCINATORE
    Taste 7 DRUECKEN

    13 Tauchen Sei den Milchschlauch in die Reinigerlösung.

    CAPPU.REINIGUNG
    REINIGER fUER
    cAPPUCCINATORE
    Taste 7 DRUECKEN



  • Page 27

    Reinigen

    14 Drücken Sie Taste 7, um
    die Cappuccinatore-Reinigung zu starten.

    Cappu.REINIGUNG

    15 Nach der Reinigung zeigt
    das Display:
    CAPPU.REINIGUNG
    WIEDER REINIGUNG
    NUR MIT WASSER
    Taste 7 DRUECKEN

    Tauchen Sie den Milchschlauch in einen Behälter mit 500 ml kaltem
    Wasser.

    16 Drücken Sie Taste 7, um die
    Cappuccinatore-Reinigung
    nur mit Wasser zu starten.
    Nach Ende der Reinigung
    zeigt das Display bei
    Kaffeeautomaten ohne
    Festwasseranschluss:
    BITTE WAEHLEN
    Trester Leeren

    ENDE in xx Sek.

    17 Schieben Sie den Getränkeauslauf nach oben.

    18 Ziehen Sie den Tresterbehälter heraus. Leeren Sie
    den Tresterbehälter.

    19 Ziehen Sie die Tropfschale heraus. Leeren Sie die
    Tropfschale.

    BITTE WAEHLEN

    BITTE WAEHLEN

    BITTE WAEHLEN

    Trester Leeren

    Trester Leeren

    Trester Leeren

    20 Warten Sie mindestens
    5 Sekunden. Das Display
    zeigt:

    21 Setzen Sie die Tropfschale in den Kaffeeautomaten ein.

    22 Setzen Sie den Tresterbehälter in den Kaffeeautomaten ein.

    AUS
    tRester FEHLT

    AUS
    tRester FEHLT

    AUS
    tRester FEHLT

    Seite 27



  • Page 28

    Reinigen

    9.2 Manuell reinigen – Mixer
    Benötigte Reinigungsmittel: handelsübliches Geschirrspülmittel
    1 Öffnen Sie die Fronttür.

    2 Ziehen Sie den Ausgabeschlauch vom Mixer.

    3 Drehen Sie den Flansch
    gegen den Uhrzeigersinn.

    4 Entfernen Sie den Mixer.

    5 Reinigen Sie den Mixer
    gründlich.

    6 Befestigen Sie den Mixer.

    7 Befestigen Sie den Ausgabeschlauch.

    Seite 28



  • Page 29

    Reinigen

    9.3 Manuell reinigen – Cappuccinatore, Kaffeeauslauf
    Benötigte Reinigungsmittel: handelsübliches Geschirrspülmittel
    1 Nehmen Sie den Kaffeeauslauf aus der
    Halterung.

    2 Bauen Sie den Cappuccinatore aus dem
    Kaffeeauslauf aus. Entfernen Sie Silikonschlauch No. 3 und No. 4.

    3 Bauen Sie den Cappuccinatore auseinander.
    Reinigen Sie Einzelteile gründlich. Entfernen
    Sie Milchreste aus den Löchern. Prüfen Sie
    die Dichtungen.

    4 Bauen Sie den Kaffeeauslauf auseinander. Reinigen Sie Einzelteile. Entfernen
    Sie Kaffeereste aus den Löchern. Bauen
    Sie alle Teile wieder zusammen.

    Seite 29



  • Page 30

    Reinigen

    9.4 Manuell reinigen – Zubehör
    Benötigte Reinigungsmittel: handelsübliches Geschirrspülmittel
    Tropfschale und Tresterbehälter
    Reinigen Sie Tropfschale und Tresterbehälter
    täglich mit Wasser und
    handelsüblichem Geschirrspülmittel.

    Bohnenbehälter

    Instantbehälter

    1 Drehen Sie die Schraube an der Geräteoberseite gegen den Uhrzeigersinn, und
    nehmen Sie den Bohnenbehälter heraus.

    1 Drehen Sie die Schraube an der Geräteoberseite gegen den Uhrzeigersinn, und
    nehmen Sie den Instantbehälter heraus.

    2 Reinigen Sie den Bohnenbehälter einmal
    pro Woche mit Wasser und handelsüblichem Geschirrspülmittel.

    2 Reinigen Sie den Instantbehälter einmal
    pro Woche mit Wasser und handelsüblichem Geschirrspülmittel.

    Seite 30



  • Page 31

    Entkalken

    Gehäuseteile
    Reinigen Sie Gehäuseteile täglich mit Wasser und handelsüblichem Geschirrspülmittel.
    Verwenden Sie für die Reinigung nur weiche Tücher, um die empfindlichen Gehäuseteile
    nicht zu zerkratzen.

    Gesundheitsgefährdung durch das Einatmen von Dämpfen
    Verzichten Sie beim Reinigen auf die Verwendung von Essig.

    10. Entkalken
    Lassen Sie Entkalkungen Ihres Kaffeeautomaten ausschließlich von der COFFEMA International GmbH durchführen.
    Um Kalkablagerungen im Kaffeeautomaten zu vermeiden, empfiehlt Coffema grundsätzlich die Verwendung eines Wasserfilters.

    Seite 31



  • Page 32

    Programmiermodus

    11. Programmiermodus
    11.1 Zugang per Passwort
    Zu den Programm-Menüs gelangen Sie mit
    einem Passwort. Je nach Berechtigungsebene
    gibt es verschiedene Passworte. Mit dem ChefPasswort haben Sie vollen Zugriff auf alle im
    Folgenden beschriebenen Programm-Menüs.
    Mit dem Kellnerpasswort haben Sie eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten.
    Chef-Passwort: 2 2 2 2 2
    Kellner-Passwort: 6 1 1 1 1
    1.
    2.

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus.
    Halten Sie die SHIFT-Taste fünf Sekunden
    lang gedrückt. Das Display zeigt:
    Passwort
    _____

    3.

    Geben Sie das Passwort mit Hilfe des Bedienfeldes ein (Ziffernbelegung siehe Abbildung). Das Display zeigt das erste Hauptmenü.

    11.2 Zugang per Chipkarte (optional)
    1.
    2.

    3.

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Die
    weiße LED vom Kartenlesegerät leuchtet.
    Legen Sie die Kellner- oder Chef-Chipkarte auf
    das Kartenlesegerät. Die weiße LED erlischt.
    Achten Sie darauf, dass das Kartenlesegerät
    nicht verschmutzt ist, sonst kann es sein,
    dass das Lesegerät nicht funktioniert.
    Halten Sie die SHIFT-Taste fünf Sekunden lang
    gedrückt. Das Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.

    Seite 32



  • Page 33

    Programmiermodus

    Die Programmier-Ebene hat folgende Struktur:

    Seite 33



  • Page 34

    Programmiermodus

    11.3 Zähler
    Im Menü „ZAEHLER“ können Sie den Gesamtzählerstand (Produktzähler A und B), die Einzelzählerstände und die Einnahmen auslesen.
    Über dieses Menü können Sie auch die Zählerstände löschen. Wenn Sie Produktzähler A oder
    B löschen, werden automatisch auch alle Einzelzählerstände gelöscht mit Ausnahme der Reinigungszyklen.
    Zum Menü „ZAEHLER“gelangen Sie, indem Sie den Programmiermodus starten, Seite 32. Es ist
    das erste Hauptmenü, das das Display nach der Anmeldung zeigt.
    Gehen Sie zum Auslesen und Löschen der Zählerstände wie folgt vor:

    Die Anzeige „EXTRASCHAUM” gibt es bei Geräten mit Selbstbedienung und bei der
    Geräteversion „Topping“ NICHT.
    Seite 34



  • Page 35

    Programmiermodus

    Die Anzeige „CAPPU. REINIGUNG” gibt es nur bei der Geräteversion „Frischmilch“.
    Die Anzeigen „MUENZEN TOTAL KASSE“ und „MUENZEN A:, B:, C:“ gibt es nur bei Kaffeeautomaten mit Münzsystem.

    Seite 35



  • Page 36

    Programmiermodus

    11.4 Dosierung einstellen
    Im Menü „EINSTELLUNG“ können Sie Produktmengen dosieren und Produktpreise festlegen.
    Zum Menü „EINSTELLUNG“ gelangen Sie wie folgt:
    1.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    2. Drücken Sie die Taste [+]. Das Display zeigt das Menü „EINSTELLUNG“.
    Um Produktmengen zu dosieren, gehen Sie wie folgt vor:

    Die Geschwindigkeit der Milchpumpe können Sie nur bei Kaffeeautomaten mit eingebauter Milchpumpe einstellen.

    Seite 36



  • Page 37

    Programmiermodus

    Um Produktpreise festzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

    Bei Kaffeeautomaten mit Münzsystem zeigt das Display nach dem Menüpunkt „PREIS
    DOSE“ weitere Menüpunkte zum Einstellen der Münzwerte. Geben Sie die Beträge mit
    den Tasten [+] und [–] ein, und bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der Enter-Taste.

    Seite 37



  • Page 38

    Programmiermodus

    11.5 Systemmanager
    Das Menü „SYSTEMMANAGER“ ermöglicht Folgendes:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Geräteparameter einstellen
    Uhrzeit einstellen
    Display einstellen
    automatische Reinigungszeiten einstellen
    automatische Gruppenspülung aktivieren oder deaktivieren
    Passwort ändern
    Fehlermeldungen auflisten

    Zum Menü „SYSTEMMANAGER“ gelangen Sie wie folgt:
    1.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    2. Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    Nähere Informationen zu den Einstellmöglichkeiten im Systemmanger lesen Sie auf den folgenden Seiten.

    Seite 38



  • Page 39

    Programmiermodus

    Geräteparameter
    Das Menü „GERAETEPARAMETER“ ermöglicht Folgendes:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Anschluss an eine serielle Schnittstelle ein- und ausschalten
    Einstellen, nach wie vielen Sudauswürfen das Display eine Meldung zur Tresterleerung
    anzeigen soll
    Kaffeewasser- und Dampftemperatur ablesen

    Zum Menü „GERAETEMANAGER“ gelangen Sie wie folgt:
    1.
    2.
    3.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.

    Um Einstellungen im GERAETEMANAGER vorzunehmen, gehen Sie wie folgt vor:

    Die Anzeige „DAMPFKESSELTEMP.“ gibt es nur bei der Geräteversion „Frischmilch“.

    Seite 39



  • Page 40

    Programmiermodus

    Uhrzeit einstellen
    Das Menü „PROGRAMMIERUNG UHR“ ermöglicht Folgendes:
    ŠŠ
    ŠŠ
    ŠŠ

    Uhrzeit einstellen
    Uhrzeitanzeige ein- und ausschalten
    Automatische Ein- und Ausschaltzeiten einstellen

    Zum Menü „PROGRAMMIERUNG UHR“ gelangen Sie wie folgt:
    1.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    2. Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    3. Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.
    4. Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „PROGRAMMIERUNG UHR“ zeigt.
    Um Einstellungen im Menü „PROGRAMMIERUNG UHR“ vorzunehmen, gehen Sie wie folgt vor:

    Seite 40



  • Page 41

    Programmiermodus

    Display einstellen
    Im Menü „EINST. DISPLAY“ können Sie Displayeinstellungen vornehmen.
    Zum Menü „EINST. DISPLAY“ gelangen Sie wie folgt:
    1.
    2.
    3.
    4.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „EINST. DISPLAY“ zeigt.

    Seite 41



  • Page 42

    Programmiermodus

    Service
    Im Menü „SERVICE“ können Sie bis zu drei automatische Reinigungszeiten einstellen und die
    automatische Brühgruppenspülung ein- oder ausschalten.
    Zum Menü „SERVICE“ gelangen Sie wie folgt:
    1.
    2.
    3.
    4.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SERVICE“ zeigt.

    Seite 42



  • Page 43

    Programmiermodus

    Passwort ändern
    Vergessen Sie nicht das Passwort!
    Wenn Sie das Passwort vergessen, muss der Kaffeeautomat vom Service-Techniker neu
    konfiguriert werden.
    Zum Menü „PASSWORT AENDERN“ gelangen Sie wie folgt:
    1.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    2. Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    3. Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.
    4. Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „PASSWORT AENDERN“ zeigt.
    Um das Passwort zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

    Seite 43



  • Page 44

    Programmiermodus

    Fehlermeldungen (Historie)
    Im Menü „FEHLERMELDUNGEN“ finden Sie eine Auflistung der letzten 10 Fehlermeldungen. Um
    die Liste der Fehlermeldungen aufzurufen, gehen Sie wie folgt vor:
    1.
    2.
    3.
    4.

    Gehen Sie wie auf Seite 32 beschrieben vor, um den Programmiermodus zu starten. Das
    Display zeigt das erste Hauptmenü „ZAEHLER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „SYSTEMMANAGER“ zeigt.
    Drücken Sie die Enter-Taste. Das Display zeigt das Menü „GERAETEPARAMETER“.
    Drücken Sie so oft die Taste [+], bis das Display das Menü „FEHLERMELDUNGEN“ zeigt.

    Seite 44



  • Page 45

    Fehlerbehebung

    12. Fehlerbehebung
    Dieses Kapitel hilft Ihnen, Fehlerquellen zu finden und Fehler zu beseitigen.
    FEHLER NR. 8

    Anzeige:
    Auswirkung:

    Der Kaffeeautomat schaltet sich aus.

    Ursache:

    Zuviel Kaffee. Der obere Kolben ist blockiert.

    Lösung:

    Verringern Sie die Kaffeemehlmenge in der Dosiereinstellung der betreffenden Produkte.
    FEHLER NR. 10

    Anzeige:

    FEHLER NR. 11

    Auswirkung:

    Der Kaffeeautomat schaltet sich aus.

    Ursache:

    Laufzeitfehler des Kolbenmotors. Der Motor erhält ein Steuersignal, sendet
    aber keine Impulse an die Hauptsteuerung zurück.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.
    FEHLER NR. 12

    Anzeige:
    Auswirkung:

    Der Kaffeeautomat schaltet sich aus.

    Ursache:

    Fehler des oberen Kolbenmotors.
    ŠŠ
    ŠŠ

    Lösung:

    Der Gruppenmotor blockiert mechanisch.
    Der Encoder des oberen Kolbens liest die Impulse nicht korrekt ab.

    Prüfen Sie, ob ein Gegenstand (z. B. ein Pinsel) den Oberkolben blockiert.
    Falls ja, entfernen Sie den Gegenstand.
    Falls nein, schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens
    zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.
    FEHLER NR. 13

    Anzeige:
    Beschreibung:

    Der Kaffeeautomat schaltet sich aus.

    Ursache:

    Fehler des unteren Kolbenmotors.
    ŠŠ
    ŠŠ

    Lösung:

    Der Gruppenmotor blockiert mechanisch.
    Der Encoder des unteren Kolbens liest die Impulse nicht korrekt ab.

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Seite 45



  • Page 46

    Fehlerbehebung

    Anzeige:

    FEHLER NR. 32

    Beschreibung: Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.
    Ursache:

    Die Kesselfüllung des Dampfkessels hat die maximale Einfülldauer von zwei
    Minuten überschritten. Im Kessel ist zu wenig Wasser.

    Lösung:

    Prüfen Sie, ob der Absperrhahn der Wasserleitung geöffnet ist.
    Falls nein, öffnen Sie den Absperrhahn.
    Wenn ein Wasserfilter vorhanden ist, überprüfen Sie, ob der Kugelhahn am
    Wasserfilter geöffnet ist.
    Falls nein, öffnen Sie den Kugelhahn des Wasserfilters. Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den
    Kaffeeautomaten wieder ein. Prüfen Sie, ob der Fehler beseitigt ist.
    Falls nein, schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens
    zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 33

    Beschreibung:

    Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.

    Ursache:

    Überhitzung des Dampfkessels. Die Temperatur im Dampfkessel hat den
    Grenzwert erreicht bzw. überschritten. Die Ansteuerung der Kesselheizung
    unterbricht.

    Lösung:

    Warten Sie fünf bis zehn Minuten. Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus.
    Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten
    wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 34

    Beschreibung:

    Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.

    Ursache:

    Timeout der Heizung. Die Heizung erhält ein Steuersignal, die Temperatursonde misst aber keine Temperaturänderung.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 35

    Beschreibung: Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.
    Ursache:

    Das Leitungssystem für Kaffee und Wasser ist undicht.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Seite 46



  • Page 47

    Fehlerbehebung

    FEHLER NR. 40

    Anzeige:

    Beschreibung: Die Getränkeausgabe stoppt nicht automatisch, sondern nur manuell oder
    nach 120 Sekunden.
    Ursache:

    ŠŠ
    ŠŠ

    Das Flowmeter ist defekt.
    Der Auslauf ist verstopft.

    Lösung:

    Wenn der Kaffeeautomat Produkte ausgibt, ist das Flowmeter defekt. Ein
    Service-Einsatz ist erforderlich. (Der Kaffeeautomat kann trotzdem manuell
    betrieben werden).
    Wenn der Kaffeeautomat keine Produkte ausgibt, wischen Sie den Oberkolben mit einem Tuch ab. Führen Sie eine Brühruppenreinigung durch.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 60

    Beschreibung: Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.
    Ursache:

    Datenfehler.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 63

    Ursache:

    Uhrfehler.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 64

    Beschreibung: Der Kaffeeautomat bleibt ausgeschaltet.
    Ursache:

    Die Spannungsversorgung oder Datenübertragung zwischen der Gruppenplatine und der Hauptsteuerung fehlt.

    Lösung:

    Schalten Sie den Kaffeeautomaten aus. Warten Sie mindestens zehn Sekunden. Schalten Sie den Kaffeeautomaten wieder ein.

    Anzeige:

    FEHLER NR. 90

    Ursache:

    Die eingestellte Wassermenge oder die maximale Standzeit vom Wasserfilter
    ist erreicht. Der Wasserfilter muss ausgewechselt werden.

    Lösung:

    Ein Service-Einsatz ist erforderlich.

    Seite 47



  • Page 48

    Fehlerbehebung

    Anzeige:

    SERVICE-NR. 91

    Ursache:

    Die Brühgruppe hat die Anzahl der eingestellten Zyklen erreicht. Die Brühgruppe muss gewartet werden.

    Lösung:

    Ein Service-Einsatz ist erforderlich.

    Anzeige:

    SERVICE-NR. 92

    Ursache:

    Das Gerät hat die Anzahl der eingestellten Zyklen oder das Inspektionsdatum
    erreicht. Der Kaffeeautomat muss gewartet werden.

    Lösung:

    Ein Service-Einsatz ist erforderlich.

    Anzeige:

    SERVICE-NR. 93

    Ursache:

    Die eingestellten Arbeitszyklen der Mühle sind erreicht. Die Mahlscheiben
    sind verschlissen und müssen erneuert werden.

    Lösung:

    Ein Service-Einsatz ist erforderlich.

    Seite 48



  • Page 49

    Altgeräte-Entsorgung

    13. Aufbewahrung und Außerbetriebnahme
    Lassen Sie den Kaffeeautomaten nicht unnötigerweise eingeschaltet. Wird das Gerät nicht mehr
    benutzt, führen Sie die folgenden Schritte durch:
    1.
    2.
    3.
    4.

    Führen Sie eine komplette Reinigung des Kaffeeautomaten durch.
    Schalten Sie den Kaffeeautomaten am Hauptschalter aus. Der Hauptschalter befindet
    sich an der Unterseite des Kaffeeautomaten.
    Trennen Sie das Netzkabel und die Wasserzuleitung vom Versorgungsnetz.
    Leeren Sie das Wassersystem.

    14. Altgeräte-Entsorgung
    Dieser Kaffeeautomat darf nicht in den Allgemein- oder Haushaltsmüll
    entsorgt werden. Es muss entweder an Coffema zurückgeschickt oder einem
    zertifizierten Entsorgungsbetrieb für Elektro- und Elektronikgeräte übergeben
    werden.

    Beachten Sie bei der Entsorgung die entsprechenden landesüblichen und regionalen Gesetze
    und Richtlinien.

    Seite 49



  • Page 50

    Seite 50



  • Page 51

    Altgeräte-Entsorgung

    Stichwortverzeichnis
    Altgeräte-Entsorgung
    Anschlussschema
    Anschluss- und Abflussleitungen
    Ausschalten
    Außerbetriebnahme
    Automatische Brühruppenspülung
    Automatische Ein- und Ausschaltzeiten
    Bedienfeld
    Bestimmungsgemäßer Gebrauch
    Betriebshinweise
    Betriebsmodus
    Bohnenbehälter reinigen
    Bohnenbehälter (Was ist was?)
    Bohnen nachfüllen
    Brühgruppenspülung
    Brühgruppe reinigen
    Cappuccinatore reinigen (automatisch)
    Cappuccinatore reinigen (manuell)
    Dampf
    Dampfschwert (Was ist was?)
    Dampftemperatur ablesen
    Defekt
    Display einstellen
    Display (Was ist was?)
    Dosierung einstellen
    Einschalten
    Einstellungen
    Elektroanschluss
    Entkalken
    Entsorgung
    Extra-Milchschaum
    Fehlerbehebung
    Fehlermeldungen (Historie)
    Funtionstasten
    Gehäuseteile reinigen
    Gemahlener Kaffee
    Gerätebeschreibung
    Geräteparameter
    Getränkeauslauf (Was ist was?)
    Griffschutz (Was ist was?)
    Handeinwurf (Was ist was?)
    Heißwasser
    Inbetriebnahme
    Info-Taste (Was ist was?)
    Installation
    Instantbehälter reinigen
    Instantbehälter (Was ist was?)
    Instantpulver nachfüllen
    Kaffeeauslauf reinigen
    Kaffeemehl
    Kaffee- und Schokospezialitäten
    Kaffeewassertemperatur ablesen
    Kartenlesegerät (Was ist was?)
    Lieferschäden

    49
    10
    10
    16
    49
    42
    40
    14
    7
    8
    13
    30
    13
    19
    42
    25
    25
    29
    24
    13
    39
    6
    41
    13
    36
    15
    17
    12
    31
    49
    23
    45
    44
    14
    31
    21
    13
    39
    13
    13
    13
    22
    15
    13
    11
    30
    13
    19
    29
    21
    20
    39
    13
    11

    Mahlgrad einstellen
    Mahlscheiben
    Material
    Milchschaum einstellen
    Milchtemperatur einstellen
    Mixer reinigen (automatisch)
    Mixer reinigen (manuell)
    Netzkabel
    Normenkonformität
    Passwort ändern
    Produktausgabe starten und stoppen
    Produktbehälter auffüllen
    Produkte ausgeben
    Produktebenen
    Produktpreise einstellen
    Produktwahltasten
    Produktwahltasten (Was ist was?)
    Programmiermodus
    Programmierzugang per Chipkarte
    Programmierzugang per Passwort
    Reinigung
    Reinigungszeiten einstellen
    Ruhetag einstellen
    Serielle Schnittstelle
    Shift-Taste (Was ist was?)
    Sicherheit
    Sicherheitshinweise
    Standort
    Störungen
    Stromversorgung
    Symbolerklärung
    Systemmanager
    Tastatur
    Technische Daten
    Tresterbehälter reinigen
    Tresterbehälter (Was ist was?)
    Tresterleerung (Meldung einstellen)
    Tropfschale reinigen
    Tropfschale (Was ist was?)
    Türschloss (Was ist was?)
    Typenschild
    Überhitzung
    Uhrzeitanzeige ein- und ausschalten
    Uhrzeit einstellen
    Umgebungsbedingungen
    Verlängerungskabel
    Verpackungsmaterial
    Was ist was?
    Wasser
    Wasseranschluss
    Zähler auslesen und löschen
    Zubehör reinigen

    18
    18
    9
    17
    17
    25
    28
    7
    5
    43
    19
    19
    19
    19
    37
    14
    13
    13
    32
    32
    25
    42
    40
    39
    13
    7
    7
    11
    6
    7
    5
    38
    14
    9
    30
    13
    39
    30
    13
    13
    6
    8
    40
    40
    9
    8
    11
    13
    7
    9, 12
    34
    30

    Seite 51



  • Page 52

    Bestellnummer: 5010

    Bestellnummer: 5007

    Alle Reinigungs- und Pflegemittel können Sie einzeln,
    im Sparpaket oder als Reinigungs-Abo bestellen.
    Weitere Infos finden Sie im Coffema-Shop unter www.coffema.de
    COFFEMA International GmbH
    Obenhauptstraße 7
    22335 Hamburg
    Tel.: 040 500 25-0 w Fax: 040 500 25-111
    E-Mail: vertrieb@coffema.de w www.coffema.de

    MX3_V2_14L1000_Z0801






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Carimali MX-3 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Carimali MX-3 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 3,27 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Carimali MX-3

Carimali MX-3 Zusatzinformation - Deutsch - 4 seiten

Carimali MX-3 Kurzanleitung - Deutsch - 8 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info