Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/24
Nächste Seite
V2200 · V2300 · V2400 · V2600 · V2800
V4200 · V4300 · V1200 · V1800
Bedienungsanleitung
V-DRIVE
V-DRIVEV-DRIVE
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    V-DRIVE

    V2200 · V2300 · V2400 · V2600 · V2800
    V4200 · V4300 · V1200 · V1800
    Bedienungsanleitung



  • Page 2



  • Page 3

    Wir freuen uns, dass Sie ein Gerät aus der Crunch V-DRIVE Baureihe ausgewählt haben.
    Bevor Sie die Installation beginnen, lesen Sie bitte die Einbauanleitung genau durch.
    Optimaler Einbau und korrekter Anschluss wird hervorragende Wiedergabequalität und
    einwandfreie Funktion über viele Jahre hinweg garantieren.

    Inhaltsverzeichnis

    Seite

    Produkt Highlights.............................................................................................................

    2

    Installationshinweise, Einbau des Verstärkers...............................................................

    3

    Elektrischer Anschluss......................................................................................................

    4

    2-Kanal Verstärker Funktionen und Bedienelemente.....................................................

    5

    4-Kanal Verstärker Funktionen und Bedienelemente.....................................................

    6

    1-Kanal/Mono Verstärker Funktionen und Bedienelemente..........................................

    7

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    2-Kanal Stereo...................................................................................................................

    8

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    1-Kanal Mono/Subwoofer gebrückt.................................................................................

    9

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    2-Kanal Stereo mit 1-Kanal Mono/Subwoofer.................................................................

    10

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    4-Kanal Stereo Front/Hecksystem...................................................................................

    12

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    2-Kanal Mono/Subwoofer..................................................................................................

    13

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    3-Kanal Stereo Frontsystem mit Mono/Subwoofer.........................................................

    14

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss,
    4-Kanal Stereo Front/Hecksystem mit 1-Kanal Mono/Subwoofer.................................

    16

    1-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss..................................................

    18

    Fehlerbehebung.................................................................................................................

    19

    Garantiebestimmungen.....................................................................................................

    21

    Technische Daten...............................................................................................................

    22

    1



  • Page 4

    Produkt-Highlights
    • Hoch wärmeleitfähiger Kühlkörper aus einer Aluminiumlegierung
    mit Kühlöffnungen an der Gehäuse-Abdeckung, dadurch ist eine
    optimale Kühlleistung garantiert
    • Spezialbeschichtete Oberfläche des Kühlkörpers mit
    Chromabdeckung für maximale Robustheit und ansprechende Optik
    • Beleuchtete VU-Meter mit Plexiglas-Abdeckung
    • Problemloser Anschluss weiterer Verstärker durch VollbereichsCinchausgänge
    • Regelbare Hochpass bzw. Subsonic-Filter und Tiefpass
    Frequenzweiche mit einer Flankensteilheit von 12dB/Oktave (bei den
    4-Kanal Verstärkern pro Kanalpaar getrennt) für problemlose
    akustische Anpassung an verschiedene Lautsprecher
    • Weitreichender Eingangspegel-Bereich von 0.2 Volt bis 6 Volt,
    dadurch kann jedes beliebige Steuergerät angeschlossen werden
    • BassBoost von bis zu +12dB für Bass schwache Lautsprecher
    • Elektronische Onboard-Diagnostic Schutzschaltungen gegen
    Überhitzung, Überlastung und Kurzschluss für optimalen Schutz der
    Komponenten
    • Laststabil bis 2 Ohm Stereo/4 Ohm Mono bei den 2 Kanal und 4
    Kanal Verstärkern und bis zu 1 Ohm bei den 1 Kanal/Mono
    Verstärkern durch Mosfet/PWM-Netzteile mit Doppeltrafos
    • Hochwertige, in Acryl gekapselte massive Schraubterminals für die
    Strom- und Lautsprecheranschlüsse sorgen für sichere und
    verlustfreie Verbindungen und garantieren guten mechanischen Halt

    2



  • Page 5

    Installationshinweise
    Achten Sie bei der Installation darauf, dass keine serienmäßig im Kfz vorhandenen Teile wie z.B.
    Kabel, Bordcomputer, Sicherheitsgurte, Tank oder ähnliche Teile beschädigt bzw. entfernt werden.
    Vergewissern Sie sich, dass der Verstärker an dem Montageort genügend Kühlung erhält. Montieren
    Sie das Gerät nicht in zu kleine, abgeschlossene Gehäuse ohne Luftzirkulation, in die Nähe von
    wärmeabstrahlende Teilen oder elektronische Steuerungen des Fahrzeuges. Montieren Sie den
    Verstärker auf keinen Fall auf ein Bassgehäuse, denn dadurch können sich die Bauteile im
    Verstärker los vibrieren und den Verstärker beschädigen.
    Die Zuleitungskabel sollten bei dem Einbau so kurz als möglich gehalten werden, um Verluste und
    Störungen zu vermeiden.

    Einbau des Verstärkers
    Halten Sie den Verstärker an die gewünschte Einbaustelle. Markieren Sie die Bohrlöcher mit einem
    geeigneten Stift. Bohren Sie dann die Löcher und verschrauben Sie den Verstärker mit den

    3



  • Page 6

    Elektrischer Anschluss
    Masseanschluss (GND) Verbinden Sie diesen Schraubanschluss mit der Fahrzeugkarosserie.
    Das Massekabel sollte möglichst kurz sein und an einem blanken, metallischen Punkt am Fahrzeugchassis angebracht werden. Achten Sie darauf, dass dieser Punkt eine sichere elektrische Verbindung zum Minuspol der Fahrzeugbatterie hat. Der Querschnitt sollte dabei genauso groß wie bei
    der Plusleitung gewählt werden.
    Einschaltleitung (REM) Verbinden Sie den Schaltausgang (z.B. für automatische Antenne) des
    Steuergerätes (Autoradio) mit dem Remote-Anschluss des Verstärkers. Dadurch schaltet sich der
    Verstärker bei Einschalten des Autoradios automatisch ein.
    Batterieanschluss (+12V) Verbinden Sie diesen Schraubanschluss mit dem 12 Volt Pluspol der
    Fahrzeugbatterie. Verwenden Sie zum Anschluss ein ausreichend dimensioniertes Stromkabel
    (10 qmm für V2200/V2300/V2400/V2600/V4200/V4300 und 16-25 qmm für V2800/V1200/V1800)
    und installieren Sie eine zusätzliche Kabel-Sicherung. Diese sollte, um absolute Betriebssicherheit
    zu gewährleisten, möglichst nahe an der Batterie sein.
    Gerätesicherung (FUSE) Die integrierten Stecksicherungen schützen das Gerät vor Kurzschlüssen
    und Überlastung. Der Wert ist für Belastung bzw. Anschluss an 4 Ohm Lautsprecher ausgelegt. Im 2
    Ohm bzw. 1 Ohm Betrieb erhöht sich die Stromaufnahme um ca. 50%, das heißt die
    Gerätesicherungen müssen eventuell gegen entsprechend höhere Werte ausgetauscht werden.

    Strom-/Masse-Remoteanschlüsse

    4



  • Page 7

    2-Kanal Verstärker Funktionen und Bedienelemente
    V-2200/V-2300/V-2400/V-2600/V-2800

    High-/Lowpass - Regler
    Highpass (Hochpass) - regelt die Begrenzung des Frequenzgangs der
    Lautsprecher nach unten. Die Trennfrequenz ist stufenlos von 10Hz bis
    2500Hz (2.5kHz) regelbar.
    Lowpass (Tiefpass) - regelt die Begrenzung des Frequenzgangs der
    Lautsprecher nach oben. Die Trennfrequenz ist stufenlos von 40Hz bis
    4000Hz (4kHz) regelbar.
    In der Lowpass-Stellung (Tiefpass) ist gleichzeitig der Highpass-Regler
    (Hochpass) als Subsonic-Filter aktiv. Dadurch werden die Lautsprecher von
    den ultratiefen Frequenzen abgetrennt, damit diese nicht mechanisch bzw.
    elektrisch überlastet werden.

    Output - Cinchausgänge
    Vollbereichs-Cinchausgänge für
    die Ansteuerung weiterer
    Verstärker.

    Input - Cincheingänge
    Zur Ansteuerung mittels
    Cinchkabel mit dem Autoradio
    verbinden.

    BassBoost - Schalter
    0dB - keine Bassanhebung,
    12dB - schaltet bei 45 Hz die
    Bassanhebung von +12dB zu

    Power/Protect - LED
    Gain - Regler
    Regelt die Eingangsempfindlichkeit
    der Kanäle zwischen 6 und 0.2 Volt

    Filter - Schalter
    Selektiert die gewünschte Betriebsart des Kanalpaars:

    Position High:
    Hochpass bzw. Subsonic (Frequenz wird nach
    unten begrenzt, einstellbar über den HighpassRegler)
    Position Flat:
    Vollbereich (gesamter Frequenzbereich)
    Position Low:
    Tiefpass (Frequenz wird nach oben begrenzt,
    einstellbar über den Lowpass-Regler)

    Leuchtet diese LED grün, ist der Verstärker betriebsbereit.
    Leuchtet diese LED rot, kann dieses folgende Gründe habe:
    a) Überhitzung
    b) Kurzschluss an den Lautsprechern
    c) Überlastung (z.B. Zu niedrige Impedanz, Strommangel)
    d) Verstärkerdefekt
    Die elektronischen Schutzschaltungen schützen bei einer
    Fehlfunktion Lautsprecher und Verstärker. Bei Anzeige einer
    Störung (z.B. durch Überhitzung) kann der Verstärker nach
    entsprechender Abkühlung durch einmaliges Aus- und Einschalten
    wieder in Betrieb genommen werden. Falls die rote LED nicht
    erlischt, prüfen Sie bitte sorgfältig alle Anschlüsse, insbesondere
    die der Lautsprecher. Möglicherweise liegt ein Kurzschluss vor.
    Wenn sich der Verstärker nicht wieder in Betrieb nehmen lässt,
    prüfen Sie, ob der Verstärker sich ohne angeschlossene
    Lautsprecher- und Cinchkabel einschalten lässt. Falls die rote LED
    dann immer noch nicht erlischt, liegt ein Gerätedefekt vor. Leuchtet
    die LED nachdem Sie die Lautsprecher- und Cinchkabel vom
    Verstärker entfernt haben grün, prüfen Sie nochmals die
    Lautsprecher und Anschlüsse auf Defekte.

    5



  • Page 8

    4-Kanal Verstärker Funktionen und Bedienelemente
    V-4200/V-4300

    High-/Lowpass - Regler
    Highpass (Hochpass) - regelt die Begrenzung des
    Frequenzgangs der Lautsprecher nach unten. Die
    Trennfrequenz ist stufenlos von 10Hz bis 2500Hz
    (2.5kHz) regelbar.
    Lowpass (Tiefpass) - regelt die Begrenzung des
    Frequenzgangs der Lautsprecher nach oben. Die
    Trennfrequenz ist stufenlos von 40Hz bis 4000Hz
    (4kHz) regelbar.
    In der Lowpass-Stellung (Tiefpass) ist gleichzeitig
    der Highpass-Regler (Hochpass) als SubsonicFilter aktiv. Dadurch werden die Lautsprecher von
    den ultratiefen Frequenzen abgetrennt, damit
    diese nicht mechanisch bzw. elektrisch überlastet
    werden.

    Gain - Regler
    Regelt die Eingangsempfindlichkeit
    der Kanäle zwischen 6 und 0.2 Volt

    BassBoost - Schalter
    0dB - keine Bassanhebung,
    12dB - schaltet bei 45 Hz die
    Bassanhebung von +12dB zu

    Filter - Schalter
    Selektiert die gewünschte Betriebsart des Kanalpaars:

    Position High:
    Hochpass bzw. Subsonic (Frequenz wird nach
    unten begrenzt, einstellbar über den HighpassRegler)
    Position Flat:
    Vollbereich (gesamter Frequenzbereich)
    Position Low:
    Tiefpass (Frequenz wird nach oben begrenzt,
    einstellbar über den Lowpass-Regler)

    6

    Output - Cinchausgänge
    Vollbereichs-Cinchausgänge für die
    Ansteuerung weiterer Verstärker.

    Input - Cincheingänge
    Zur Ansteuerung mittels
    Cinchkabel mit dem Autoradio
    verbinden.

    Input Select - Schalter
    Mit diesem Schalter können Sie wählen ob
    Sie den Verstärker mit 1 Paar (2CH) oder
    2 Paar (4CH) Cinchkabel ansteuern
    möchten.

    Power/Protect - LED
    Leuchtet diese LED grün, ist der Verstärker betriebsbereit.
    Leuchtet diese LED rot, kann dieses folgende Gründe habe:
    a) Überhitzung
    b) Kurzschluss an den Lautsprechern
    c) Überlastung (z.B. Zu niedrige Impedanz, Strommangel)
    d) Verstärkerdefekt
    Die elektronischen Schutzschaltungen schützen bei einer
    Fehlfunktion Lautsprecher und Verstärker. Bei Anzeige einer
    Störung (z.B. durch Überhitzung) kann der Verstärker nach
    entsprechender Abkühlung durch einmaliges Aus- und Einschalten
    wieder in Betrieb genommen werden. Falls die rote LED nicht
    erlischt, prüfen Sie bitte sorgfältig alle Anschlüsse, insbesondere
    die der Lautsprecher. Möglicherweise liegt ein Kurzschluss vor.
    Wenn sich der Verstärker nicht wieder in Betrieb nehmen lässt,
    prüfen Sie, ob der Verstärker sich ohne angeschlossene
    Lautsprecher- und Cinchkabel einschalten lässt. Falls die rote LED
    dann immer noch nicht erlischt, liegt ein Gerätedefekt vor. Leuchtet
    die LED nachdem Sie die Lautsprecher- und Cinchkabel vom
    Verstärker entfernt haben grün, prüfen Sie nochmals die
    Lautsprecher und Anschlüsse auf Defekte.



  • Page 9

    1-Kanal Mono Verstärker Funktionen und Bedienelemente
    V-1200/V-1800

    Subsonic - Regler
    Output - Cinchausgänge
    Vollbereichs-Cinchausgänge für die
    Ansteuerung weiterer Verstärker.

    Remote - Buchse
    Zur Verbindung über Kabel mit
    der im Lieferumfang enthaltenen
    Fernbedienungs-Einheit.
    Ermöglicht die Regelung des
    Subwoofers vom Fahrersitz aus.

    Gain - Regler
    Regelt die Eingangsempfindlichkeit
    der Kanäle zwischen 6 und 0.2 Volt

    Lowpass - Regler
    Tiefpass - Frequenzweiche, stufenlos
    regelbar von 40 Hz bis 4000 Hz (4 kHz).
    Der Frequenzgang wird nach oben
    begrenzt.

    Der Subsonic-Filter erlaubt es den Subwoofer von ultratiefen
    Frequenzen abzutrennen, damit dieser nicht mechanisch bzw.
    elektrisch überlastet wird. Diese sehr tiefe Frequenzen kann ein
    Subwoofer, je nach Größe nicht mehr in Schall umwandeln. Die
    Frequenz ist stufenlos von 10 Hz bis 55 Hz regelbar.

    Input - Cincheingänge

    BassBoost - Regler

    Zur Ansteuerung mittels
    Cinchkabel mit dem Autoradio
    verbinden.

    Bassanhebung - stufenlos von
    0dB bis +12dB bei 45 Hz
    regelbar.

    Power/Protect - LED
    Leuchtet diese LED grün, ist der Verstärker betriebsbereit.
    Leuchtet diese LED rot, kann dieses folgende Gründe habe:
    a) Überhitzung
    b) Kurzschluss an den Lautsprechern
    c) Überlastung (z.B. Zu niedrige Impedanz, Strommangel)
    d) Verstärkerdefekt
    Die elektronischen Schutzschaltungen schützen bei einer
    Fehlfunktion Lautsprecher und Verstärker. Bei Anzeige einer
    Störung (z.B. durch Überhitzung) kann der Verstärker nach
    entsprechender Abkühlung durch einmaliges Aus- und Einschalten
    wieder in Betrieb genommen werden. Falls die rote LED nicht
    erlischt, prüfen Sie bitte sorgfältig alle Anschlüsse, insbesondere
    die der Lautsprecher. Möglicherweise liegt ein Kurzschluss vor.
    Wenn sich der Verstärker nicht wieder in Betrieb nehmen lässt,
    prüfen Sie, ob der Verstärker sich ohne angeschlossene
    Lautsprecher- und Cinchkabel einschalten lässt. Falls die rote LED
    dann immer noch nicht erlischt, liegt ein Gerätedefekt vor. Leuchtet
    die LED nachdem Sie die Lautsprecher- und Cinchkabel vom
    Verstärker entfernt haben grün, prüfen Sie nochmals die
    Lautsprecher und Anschlüsse auf Defekte.

    7



  • Page 10

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-2200/V-2300/V-2400/V-2600/V-2800
    2-Kanal Stereo
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT)
    des Verstärkers mittels einer Cinchleitung.
    • Verbinden Sie die Front-Lautsprecher mittels geeignetem Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + L - und + R -) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher pro Kanal 2 Ohm
    nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter
    • Bei größeren Lautsprechersystemen (ab Ø20cm) können Sie die Vollbereichs-Stellung (FLAT) wählen.
    • Bei kleineren Lautsprechersystemen (Ø8.7cm - Ø16cm) sollten Sie die Hochpass-Stellung (HIGH) wählen, damit die
    Lautsprecher nicht durch zu tiefe Frequenzen zerstört werden. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 150Hz, je nach Größe
    des Systems liegen und ist über den Highpass-Regler einstellbar.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie den Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam den Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie den Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter
    • Den BassBoost-Schalter sollten Sie in die 0dB-Stellung bringen.

    Lautsprecher rechts 2 - 8 Ohm

    Cinchleitung von
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT)
    verbinden.

    Lautsprecher links 2 - 8 Ohm

    8



  • Page 11

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-2200/V-2300/V-2400/V-2600/V-2800
    1-Kanal Mono/Subwoofer gebrückt
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT)
    des Verstärkers mittels einer Cinchleitung.
    • Verbinden Sie den/die Subwoofer mittels geeignetem Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + BRIDGET -) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz der Subwoofer 4 Ohm nicht
    unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Subwoofer. Das Vertauschen von Plus und Minus
    hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter
    • Im Mono/Subwoofer-Betrieb sollten Sie die Tiefpass-Stellung (LOW) wählen, dadurch wird der Subwoofer von den höheren
    Frequenzen abgetrennt. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100Hz, je nach Größe des Subwoofers liegen und ist über den
    Lowpass-Regler einstellbar.
    • In der Tiefpass-Stellung (LOW) ist gleichzeitig der Hochpass-Regler (HIGHPASS) als Subsonic-Filter aktiv, dadurch wird
    der Subwoofer von den ultratiefen Frequenzen abgetrennt. Die Subsonicfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz, je nach Größe des
    Subwoofers liegen.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie den Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam den Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus dem Subwoofer leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie den Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter
    • Dieser erlaubt eine Bassanhebung um +12dB.
    Hinweis! Benutzen Sie diesen Schalter mit Bedacht. Die Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch Klipping/Überlastung
    zerstören.

    Cinchleitung von
    Steuergerät mit Cincheingang (INPUT) verbinden.

    Subwoofer 4 - 8 Ohm

    9



  • Page 12

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-2200/V-2300/V-2400/V-2600/V-2800
    2-Kanal Stereo mit 1-Kanal Mono/Subwoofer
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT)
    des 2-Kanal Verstärkers mittels einer Cinchleitung.
    • Verbinden Sie die Cinchausgänge (OUTPUT) des 2-Kanal Verstärkers mit den
    Cincheingängen (INPUT) des 1-Kanal/Mono Verstärkers mittels einer weiteren Cinchleitung.
    • Verbinden Sie die Front-Lautsprecher mittels geeignetem Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + L - und + R -) des 2-Kanal Verstärkers.
    • Verbinden Sie den/die Subwoofer mittels geeigneten Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + -) des 1-Kanal/Mono Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher/Subwoofer pro
    Kanal 2 Ohm bei dem 2-Kanal und 1 Ohm bei dem 1-Kanal/Mono nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter (2-Kanal Verstärker)
    • Bei größeren Lautsprechersystemen (ab Ø20cm) können Sie die Vollbereichs-Stellung (FLAT) wählen.
    • Bei kleineren Lautsprechersystemen (Ø8.7cm - Ø16cm) sollten Sie die Hochpass-Stellung (HIGH) wählen, damit die
    Lautsprecher nicht durch zu tiefe Frequenzen zerstört werden. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 150Hz, je nach Größe
    des Systems liegen und ist über den Highpass-Regler einstellbar.

    Gain-Regler (2-Kanal Verstärker)
    • Drehen Sie den Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam den Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie den Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter (2 Kanal Verstärker)
    • Den BassBoost-Schalter sollten Sie in die 0dB-Stellung bringen.

    Gain-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • siehe oben

    Lowpass-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach oben. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100 Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    Subsonic-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach unten. Die Trennfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    BassBoost-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser erlaubt eine Bassanhebung stufenlos von 0dB bis +12dB.
    Hinweis ! Benutzen Sie diesen Regler nur mit Bedacht. Eine zu hohe Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch
    Klipping/Überlastung zerstören.

    10



  • Page 13

    2-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-2200/V-2300/V-2400/V-2600/V-2800
    2-Kanal Stereo mit 1-Kanal Mono/Subwoofer

    1-Kanal/Mono Verstärker

    Cinchleitung von 2-Kanal
    Verstärker (OUTPUT) mit
    Cincheingang (INPUT)
    verbinden.

    Subwoofer 1 - 4 Ohm

    2-Kanal Verstärker
    Lautsprecher rechts 2 - 8 Ohm

    Cinchleitung von
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT)
    verbinden.

    Lautsprecher links 2 - 8 Ohm

    11



  • Page 14

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    4-Kanal mit Front-/Hecksystem
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT
    CH1&CH2 / CH3&CH4) des Verstärkers mittels einer bzw. zwei Cinchleitungen.
    • Verbinden Sie die Front & Heck-Lautsprecher mittels geeignetem Kabel mit den
    Lautsprecher-Ausgängen (SPEAKER / + CH1 -, + CH2 -, + CH3 -, + CH4 -) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher pro Kanal 2 Ohm
    nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter
    • Bei größeren Lautsprechersystemen (ab Ø20cm) können Sie die Vollbereichs-Stellung (FLAT) wählen.
    • Bei kleineren Lautsprechersystemen (Ø8.7cm - Ø16cm) sollten Sie die Hochpass-Stellung (HIGH) wählen, damit die
    Lautsprecher nicht durch zu tiefe Frequenzen zerstört werden. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 150Hz, je nach Größe
    des Systems liegen und ist über den Highpass-Regler einstellbar.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie die Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam die Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie die Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter
    • Die BassBoost-Schalter sollten Sie in die 0dB-Stellung bringen.

    InputSelect-Schalter
    • Falls Sie an Ihrem Steuergerät nur einen Cinchausgang haben, sollten sie den InputSelect-Schalter in die 2CH-Stellung
    bringen.

    Front-Lautsprecher 2 - 8 Ohm
    Cinchleitungen vom
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT
    CH1/CH2 & CH3/CH4)
    verbinden.

    Heck-Lautsprecher 2 - 8 Ohm

    12



  • Page 15

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    2-Kanal Mono/Subwoofer
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT
    CH1&CH2) des Verstärkers mittels einer Cinchleitungen.
    • Verbinden Sie die Subwoofer mittels geeignetem Kabel mit den Lautsprecher-Ausgängen
    (SPEAKER /+BRIDGET- von CH1&CH2 und +BRIDGET- von CH3&CH4) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher pro Kanal 4 Ohm
    nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter
    • Im Mono/Subwoofer-Betrieb sollten Sie die Tiefpass-Stellung (LOW) wählen, dadurch wird der Subwoofer von den höheren
    Frequenzen abgetrennt. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100Hz, je nach Größe des Subwoofers liegen und ist über den
    Lowpass-Regler einstellbar.
    • In der Tiefpass-Stellung (LOW) ist gleichzeitig der Hochpass-Regler (HIGHPASS) als Subsonic-Filter aktiv, dadurch wird
    der Subwoofer von den ultratiefen Frequenzen abgetrennt. Die Subsonicfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz, je nach Größe des
    Subwoofers liegen.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie die Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam die Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie die Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter
    • Dieser erlaubt eine Bassanhebung um +12dB.
    Hinweis! Benutzen Sie diesen Schalter mit Bedacht. Die Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch Klipping/Überlastung
    zerstören.

    InputSelect-Schalter
    • Den InputSelect-Schalter sollten Sie in die 2CH-Stellung bringen.

    Subwoofer 4 - 8 Ohm
    Cinchleitungen vom
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT
    CH1/CH2) verbinden.

    Subwoofer 4 - 8 Ohm

    13



  • Page 16

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    3-Kanal Frontsystem mit Mono/Subwoofer

    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT
    CH1&CH2 / CH3&CH4) des Verstärkers mittels einer bzw. zwei Cinchleitungen.
    • Verbinden Sie die Front-Lautsprecher mittels geeignetem Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + CH1 -, + CH2 -) und den Subwoofer mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / +BRIDGET- von CH3 & CH4) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher/Subwoofer pro
    Kanal 2/4 Ohm nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.
    Filter-Schalter (Frontsystem 1&2 Kanal)
    • Bei größeren Lautsprechersystemen (ab Ø20cm) können Sie die Vollbereichs-Stellung (FLAT) wählen.
    • Bei kleineren Lautsprechersystemen (Ø8.7cm - Ø16cm) sollten Sie die Hochpass-Stellung (HIGH) wählen, damit die
    Lautsprecher nicht durch zu tiefe Frequenzen zerstört werden. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 150Hz, je nach Größe
    des Systems liegen und ist über den Highpass-Regler einstellbar.

    Filter-Schalter (Subwoofer 3&4 Kanal)
    • Im Mono/Subwoofer-Betrieb sollten Sie die Tiefpass-Stellung (LOW) wählen, dadurch wird der Subwoofer von den höheren
    Frequenzen abgetrennt. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100Hz, je nach Größe des Subwoofers liegen und ist über den
    Lowpass-Regler einstellbar.
    • In der Tiefpass-Stellung (LOW) ist gleichzeitig der Hochpass-Regler (HIGHPASS) als Subsonic-Filter aktiv, dadurch wird
    der Subwoofer von den ultratiefen Frequenzen abgetrennt. Die Subsonicfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz, je nach Größe des
    Subwoofers liegen.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie die Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam die Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie die Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter
    • (Frontsystem 1&2 Kanal) Den BassBoost-Schalter sollten Sie in die 0dB-Stellung bringen.
    • (Subwoofer 3&4 Kanal) Dieser erlaubt eine Bassanhebung um +12dB.
    Hinweis! Benutzen Sie diesen Schalter mit Bedacht. Die Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch Klipping/Überlastung
    zerstören.

    InputSelect-Schalter
    • Falls Sie an Ihrem Steuergerät nur einen Cinchausgang haben, sollten sie den InputSelect-Schalter in die 2CH-Stellung
    bringen.

    14



  • Page 17

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    3-Kanal Frontsystem mit Mono/Subwoofer

    Cinchleitungen vom
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT
    CH1/CH2 & CH3/CH4)
    verbinden.

    Subwoofer 4 - 8 Ohm

    Front-Lautsprecher 2 - 8 Ohm

    15



  • Page 18

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    4-Kanal Front-/Hecksystem mit 1-Kanal/Mono Subwoofer
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT
    CH1&CH2 / CH3&CH4) des 4-Kanal Verstärkers mittels einer bzw. zwei Cinchleitungen.
    • Verbinden Sie die Cinchausgänge (OUTPUT) des 4-Kanal Verstärkers mit den
    Cincheingängen (INPUT) des 1-Kanal/Mono Verstärkers mittels einer weiteren Cinchleitung.
    • Verbinden Sie die Front- & Heck-Lautsprecher mittels geeignetem Kabel mit den
    Lautsprecher-Ausgängen (SPEAKER / + CH1 -, + CH2 -, + CH3 -, + CH4 -) des 4-Kanal
    Verstärkers.
    • Verbinden Sie den/die Subwoofer mittels geeigneten Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + -) des 1-Kanal/Mono Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Lautsprecher/Subwoofer pro
    Kanal 2 Ohm bei dem 4-Kanal und 1 Ohm bei dem 1-Kanal/Mono nicht unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Filter-Schalter (4-Kanal Verstärker)
    • Bei größeren Lautsprechersystemen (ab Ø20cm) können Sie die Vollbereichs-Stellung (FLAT) wählen.
    • Bei kleineren Lautsprechersystemen (Ø8.7cm - Ø16cm) sollten Sie die Hochpass-Stellung (HIGH) wählen, damit die
    Lautsprecher nicht durch zu tiefe Frequenzen zerstört werden. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 150Hz, je nach Größe
    des Systems liegen und ist über den Highpass-Regler einstellbar.

    Gain-Regler (4-Kanal Verstärker)
    • Drehen Sie die Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam die Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie die Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    BassBoost-Schalter (4 Kanal Verstärker)
    • Die BassBoost-Schalter sollten Sie in die 0dB-Stellung bringen.

    InputSelect-Schalter (4-Kanal) Verstärker
    • Falls Sie an Ihrem Steuergerät nur einen Cinchausgang haben, sollten Sie den InputSelect-Schalter in die 2CH-Stellung
    bringen.

    Gain-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • siehe oben

    Lowpass-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach oben. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100 Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    Subsonic-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach unten. Die Trennfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    BassBoost-Regler (1-Kanal/Mono Verstärker)
    • Dieser erlaubt eine Bassanhebung stufenlos von 0dB bis +12dB.
    Hinweis ! Benutzen Sie diesen Regler nur mit Bedacht. Eine zu hohe Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch
    Klipping/Überlastung zerstören.

    16



  • Page 19

    4-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-4200/V-4300
    4-Kanal Front-/Hecksystem mit 1-Kanal/Mono Subwoofer

    1-Kanal/Mono Verstärker

    Cinchleitung von 4-Kanal
    Verstärker (OUTPUT) mit
    Cincheingang (INPUT)
    verbinden.

    Subwoofer 1 - 4 Ohm

    4-Kanal Verstärker
    Front-Lautsprecher 2 - 8 Ohm

    Cinchleitungen vom
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT
    CH1/CH2 & CH3/CH4)
    verbinden.

    Heck-Lautsprecher 2 - 8 Ohm

    17



  • Page 20

    1-Kanal Verstärker Lautsprecher und Cinchanschluss
    V-1200/V-1800
    1-Kanal Mono/Subwoofer
    Kabelanschlüsse
    • Verbinden Sie die Ausgänge des Steuergerätes (Radio) mit den Cincheingängen (INPUT)
    des Verstärkers mittels einer Cinchleitung.
    • Verbinden Sie den/die Subwoofer mittels geeigneten Kabel mit den LautsprecherAusgängen (SPEAKER / + -) des Verstärkers.
    • Achten Sie jedoch darauf, dass die Gesamtimpedanz aller Subwoofer 1 Ohm nicht
    unterschreitet.
    • Zu niedrige Gesamtimpedanz resultiert in zu hoher Wärmeentwicklung und kann den
    Verstärker zum Abschalten bringen.
    • Achten Sie stets auf korrekte Polung der Lautsprecher. Das Vertauschen von Plus und
    Minus hat einen Totalverlust der Basswiedergabe zur Folge.

    Hinweis !
    Verbinden Sie keine Lautsprecherleitungen mit der Fahrzeugkarosserie.

    Gain-Regler
    • Drehen Sie den Gain-Regler gegen den Uhrzeigersinn auf die 6 Volt Position.
    • Drehen Sie den Lautstärke-Regler des Steuergerätes auf 80%-90% der maximalen Lautstärke.
    • Drehen Sie nun langsam den Gain-Regler im Uhrzeigersinn, bis Sie aus den Lautsprecher leichte Verzerrungen hören.
    • Drehen Sie den Gain-Regler nun ein Stück zurück, bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind.

    Lowpass-Regler
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach oben. Die Trennfrequenz sollte bei 60Hz - 100 Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    Subsonic-Regler
    • Dieser regelt die Begrenzung des Frequenzgangs des Subwoofers nach unten. Die Trennfrequenz sollte bei 15Hz - 40Hz,
    je nach Größe des Subwoofers liegen.

    BassBoost-Regler
    • Dieser erlaubt eine Bassanhebung stufenlos von 0dB bis +12dB.
    Hinweis ! Benutzen Sie diesen Regler nur mit Bedacht. Eine zu hohe Bassanhebung kann Ihre Lautsprecher durch
    Klipping/Überlastung zerstören.

    Cinchleitung vom
    Steuergerät mit
    Cincheingang (INPUT)
    verbinden.

    18

    Subwoofer 1 - 4 Ohm



  • Page 21

    Fehlerbehebung
    Fehler: keine Funktion
    Ursache:
    1. Die Verbindungskabel sind nicht korrekt angeschlossen.
    2. Die Kabel haben keinen elektrischen und mechanischen Kontakt.
    3. Sicherungen defekt. Im Falle des Austauschs achten Sie bitte auf den korrekten Wert der
    Sicherungen.
    Fehler: kein Ton aus Lautsprecher
    Ursache:
    1. Die Lautsprecherkabel oder Cinchkabel sind nicht korrekt angeschlossen oder defekt.
    2. Die Lautsprecher sind defekt.
    Fehler: Ein bzw. zwei Kanäle ohne Funktion
    Ursache:
    1. Der Balance- bzw. Fader-Regler am Steuergerät ist nicht in der Mittel-Position.
    2. Ein Kabel an Lautsprecher oder Verstärker hat sich gelöst.
    3. Die Lautsprecher sind defekt
    Fehler: Verzerrungen aus Lautsprecher
    Ursache:
    1. Die Lautsprecher sind überlastet.
    Drehen Sie den Gain-Regler am Verstärker zurück bis keine Verzerrungen mehr hörbar sind. Drehen
    Sie die Bass- und Hochton-Regler am Steuergerät zurück. Schalten Sie Loudness und BassBoost am
    Steuergerät bzw. Verstärker aus.
    Fehler: Keine Bässe bzw. kein Stereo-Sound
    Ursache:
    1. Beim Anschluss sind an den Lautsprechern bzw. Kabeln plus (+) und minus (-) vertauscht worden.
    Fehler: Verstärker schaltet in den Protect-Modus (rote LED leuchtet)
    Ursache:
    1. Kurzschluss an den Lautsprechern bzw. Kabeln.
    2. Überhitzung durch zu niedrige Impedanz der Lautsprecher oder mangelnde Luftzufuhr durch
    ungünstigen Einbau-Ort des Verstärkers.
    3. Überlastung durch Strommangel (zu dünne Kabelquerschnitte) oder durch zu niedrige Impedanz der
    Lautsprecher.

    Hinweis !
    Im Verstärker integriert sind verschiedene elektronische Schutzsicherungen. Bei Überlastung,
    Überhitzung, Kurzschluss an den Lautsprechern, aber auch bei zu niederohmigen Betrieb oder
    mangelhafter Stromversorgung schaltet der Verstärker ab, um größeren Schäden vorzubeugen.
    Liegt eine der genannten Störungen vor, leuchtet die Störung/Protect LED (rot) auf. Prüfen Sie in
    diesem Fall alle Anschlüsse auf Fehler, wie. z.B. Kurzschlüsse, fehlerhafte Verbindungen oder
    Überhitzung. Wenn die Störung (z.B. Überhitzung) beseitigt wurde, kann der Verstärker wieder in
    Betrieb genommen werden. Erlischt die Störung/Protect-LED nicht, liegt ein Defekt am Verstärker
    vor. In diesem Fall bitten wir Sie, das Gerät mit einer detaillierten Fehlerbeschreibung und einer
    Kopie des Kaufbeleges an Ihren Fachhändler zu retournieren.

    19



  • Page 22

    Fehlerbehebung
    Fehler: Rauschen aus den Lautsprechern
    Ursache:
    1. Die Gain-Regler am Verstärker sind voll aufgedreht. Drehen Sie diesen zurück.
    2. Der Hochton-Regler am Steuergerät ist voll aufgedreht. Drehen Sie diesen zurück.
    3. Das Rauschen kommt vom Steuergerät. Dieses können Sie feststellen, indem Sie die Cinchkabel
    am Verstärker abziehen und dann den Verstärker einschalten. Ist das Rauschen danach nicht mehr
    zu hören, kommt das Rauschen von dem Steuergerät.

    Störungen (Interferenzen)
    Die Ursache oder Leiter von Interferenzen sind immer die Kabel. Besonders anfällig dafür sind die
    Strom- und Cinchkabel. Oftmals werden Interferenzen durch Generatoren (Lichtmaschine) oder
    andere elektronische Steuergeräte verursacht. Die meisten dieser Probleme können durch korrektes
    und sorgfältiges Verkabeln vermieden werden. Im folgenden finden Sie dazu einige Hilfestellungen:
    - Benutzen Sie nur abgeschirmte Cinchkabel für die Anschlüsse zwischen Verstärker und Steuergerät.
    - Verlegen Sie die Signal-, Lautsprecher- und Stromkabel seperat mit ausreichendem Abstand
    zueinander und ebenso zu jedem anderen Kabel im Fahrzeug. Sollte dieses nicht möglich sein,
    können Sie das Stromkabel zusammen mit den seriellen Kabeln im Fahrzeug verlegen. Die
    Cinchkabel sollten soweit wie möglich von diesen entfernt liegen. Das Kabel der Einschaltleitung
    (Remote) kann zusammen mit dem Cinchkabel verlegt werden.
    - Vermeiden Sie Masse-Schleifen indem Sie die Masse-Verbindungen aller Komponenten in einer
    Sternförmigen Anordnung verlegen. Den geeigneten Masse-Mittelpunkt können Sie durch Messen der
    Spannung direkt an der Batterie ermitteln. Messen Sie mit einem Multi-Meter die Spannung der
    Fahrzeug-Batterie. Diesen Wert müssen Sie dann mit dem von Ihnen gewählten Masse-Punkt und
    dem Plus-Terminal (+12V) des Verstärkers vergleichen. Wenn die gemessene Spannung nur
    geringfügig voneinander abweichen, haben Sie den richtigen Masse-Mittelpunkt gefunden. Andernfalls
    müssen Sie einen anderen Punkt wählen. Sie sollten diese Messung bei eingeschalteter Zündung und
    angeschalteten Verbrauchern (z.B. Licht, Heckscheibenheizung) durchführen.
    - Benutzen Sie möglichst Kabel mit angesetzten oder verlöteten Kabelschuhen oder dergleichen.
    Vergoldete Kabelschuhe sind korrosionsfrei und haben einen geringeren Kontakt-Widerstand.

    20



  • Page 23

    Technische Daten

    Kanäle

    1

    V-1800

    500

    1

    250

    750

    V-1200

    150 x 4

    500

    -

    1200

    4

    225 x 4

    -

    750

    V-4300

    100 x 4

    -

    4

    150 x 4

    450 x2

    V-4200

    350 x 2

    -

    2

    500 x 2

    300 x2

    V-2800

    300 x 2

    -

    2

    400 x 2

    1000

    V-2600

    200 x 2
    -

    2

    300 x 2

    800

    V-2400

    150 x 2
    -

    2

    225 x 2
    600

    V-2300

    100 x 2
    -

    2

    150 x 2
    450

    V-2200

    Watt an 4 Ohm
    -

    Max. Ausgangsleistung bei 14.4 Volt
    Watt an 2 Ohm
    300

    Dämpfungsfaktor

    Frequenzgang -3dB
    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz
    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    0.2 - 6 Volt

    >70dB

    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    0.2 - 6 Volt

    >70dB

    >90dB

    > 180

    10Hz - 30kHz

    0.2 - 6 Volt

    >70dB

    >90dB

    > 180

    0.2 - 6 Volt

    >70dB

    >90dB

    > 180

    Mono gebrückt bei 14.4 Volt - Watt an 4 Ohm

    Watt an 1 Ohm

    Signal-Rauschabstand

    >70dB

    47 kOhm

    0.2 - 6 Volt

    47 kOhm

    -

    >70dB

    47 kOhm

    -

    -

    0.2 - 6 Volt

    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    >70dB

    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    0.2 - 6 Volt

    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    >70dB

    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    0.2 - 6 Volt
    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    >70dB
    47 kOhm

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    0.2 - 6 Volt

    Eingangsempfindlichkeit

    TP/Voll/HP

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    Kanaltrennung
    Eingangsimpedanz

    40Hz - 4 kHz

    10Hz - 2.5kHz

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ein/Aus

    siehe HP

    Poti

    15Hz - 55Hz

    Poti

    15Hz - 55Hz

    40Hz - 4 kHz

    Tiefpass/Vollberich/Hochpass

    Frequenzweichen - Schalter für 1 & 2 Kanal
    Variable Hochpassweiche / Subsonic-Filter
    Variabler Subsonic-Filter

    -

    Variable Tiefpassweiche
    BassBoost-Schalter bei 45Hz 0dB/+12dB

    -

    -

    -

    -

    -

    TP/Voll/HP

    TP/Voll/HP

    -

    -

    Frequenzweichen - Schalter für 3 & 4 Kanal
    Tiefpass/Vollberich/Hochpass

    -

    -

    -

    -

    -

    -

    -

    Ja

    Vollbereich

    -

    Vollbereich

    4x 40 Ampere

    40Hz - 4 kHz

    Ein/Aus

    siehe HP

    Ja

    10Hz - 2.5kHz

    Vollbereich

    4x 25 Ampere

    40Hz - 4 kHz
    Ein/Aus

    siehe HP

    -

    10Hz - 2.5kHz
    -

    Vollbereich

    3x 25 Ampere

    -

    -

    -

    Vollbereich

    3x 15 Ampere

    -

    -

    -

    Vollbereich

    4x 25 Ampere

    -

    -

    590

    262 x 52

    -

    Vollbereich

    4x 20 Ampere

    423

    262 x 52

    -

    -

    423

    262 x 52

    -

    Vollbereich

    3x 20 Ampere

    342

    262 x 52

    -

    -

    522

    262 x 52

    -

    Vollbereich

    2x 20 Ampere

    423

    262 x 52

    Variable Tiefpassweiche
    Variabler Subsonic-Filter

    -

    342

    262 x 52

    Variable Hochpassweiche / Subsonic-Filter

    BassBoost-Schalter bei 45Hz 0dB/+12dB

    2x 15 Ampere

    287

    262 x 52

    Abmessungen in mm

    Gerätesicherung

    Bass Fernbedienungs-Einheit

    Cinch-Ausgänge

    287

    262 x 52

    Breite x Höhe
    Länge

    22



  • Page 24

    Distribution:
    Audio Design GmbH
    Am Breilingsweg 3
    76709 Kronau
    Tel. 07253/9465-0, Fax 07253/9465-10
    www.audiodesign.de

    REV 1.3






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Crunch v 4200 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Crunch v 4200 in der Sprache / Sprachen: Deutsch, Englisch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 1,26 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info