Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/184
Nächste Seite
Benutzerhandbuch
Color LaserJet Pro MFP M477
www.hp.com/support/colorljM477MFP
M477fnw
M477fdn
M477fdw
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Forum

Suche zurücksetzen

  • Ausdruck ist fehlerhaft. Sieht nach verunrinigung er Bildtrommel aus. Besteht die Möglichkeit die Bildtrommel zu reinigen oder zu ersetzen? Eingereicht am 28-6-2021 11:36

    Antworten Frage melden
  • Wie muss ich den Drucker einstellen Um zu Vergrössern oder zu verkleinern ? Eingereicht am 12-6-2021 14:21

    Antworten Frage melden
  • Wie muss ich den Drucker einstellen um zu vergrössern oder zu verkleiner ? Eingereicht am 12-6-2021 14:18

    Antworten Frage melden
  • Wie installiere ich meine TONER CARTRIDGE 410 Black Eingereicht am 9-2-2021 09:39

    Antworten Frage melden

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Color LaserJet Pro MFP M477

    Benutzerhandbuch

    M477fnw
    M477fdn
    M477fdw

    www.hp.com/support/colorljM477MFP



  • Page 2



  • Page 3

    HP Color LaserJet Pro MFP M477
    Benutzerhandbuch



  • Page 4

    Copyright und Lizenz

    Marken

    © Copyright 2015 HP Development Company,
    L.P.

    Adobe®, Adobe Photoshop®, Acrobat®und
    PostScript® sind Marken von Adobe Systems
    Incorporated.

    Die Vervielfältigung, Adaption oder
    Übersetzung ist ohne vorherige schriftliche
    Genehmigung nur im Rahmen des
    Urheberrechts zulässig.
    Die in diesem Dokument enthaltenen
    Informationen können ohne Vorankündigung
    geändert werden.
    Für HP Produkte und Dienste gelten nur die
    Gewährleistungen, die in den ausdrücklichen
    Gewährleistungserklärungen des jeweiligen
    Produkts bzw. Dienstes aufgeführt sind. Dieses
    Dokument gibt keine weiteren
    Gewährleistungen. HP haftet nicht für
    technische oder redaktionelle Fehler oder
    Auslassungen in diesem Dokument.
    Edition 1, 11/2015

    Apple und das Apple-Logo sind Marken von
    Apple Computer, Inc., eingetragen in den USA
    und anderen Ländern/Regionen. iPod ist eine
    Marke von Apple Computer, Inc. iPod darf nur für
    legale oder vom Rechtsinhaber genehmigte
    Kopien verwendet werden. Erwerben Sie Musik
    auf legale Weise.
    Microsoft®, Windows®, Windows® XP und
    Windows Vista® sind in den USA eingetragene
    Marken der Microsoft Corporation.
    UNIX® ist eine eingetragene Marke von The Open
    Group.



  • Page 5

    Inhaltsverzeichnis

    1 Produktübersicht .......................................................................................................................................... 1
    Produktübersicht ................................................................................................................................................... 2
    Vorderansicht des Druckers ................................................................................................................ 2
    Rückansicht des Druckers ................................................................................................................... 3
    Bedienfeldanzeige ............................................................................................................................... 4
    Layout des Home-Bildschirms .......................................................................................... 4
    So verwenden Sie das Touchscreen-Bedienfeld .............................................................. 5
    Produktspezifikationen ......................................................................................................................................... 7
    Technische Daten ................................................................................................................................ 7
    Unterstützte Betriebssysteme ............................................................................................................ 8
    Lösungen für das mobile Drucken .................................................................................................... 10
    Druckerabmessungen ....................................................................................................................... 11
    Stromverbrauch, elektrische Spezifikationen und akustische Emissionen .................................... 12
    Bereich Betriebsumgebung .............................................................................................................. 13
    Konfiguration der Produkthardware und Softwareinstallation ......................................................................... 14
    2 Papierfächer ............................................................................................................................................... 15
    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach) ................................................................................................. 16
    Einführung ......................................................................................................................................... 16
    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach) .............................................................................. 16
    Fach 1 Papierausrichtung ................................................................................................................. 17
    Einlegen von Papier in Fach 2 .............................................................................................................................. 19
    Einführung ......................................................................................................................................... 19
    Einlegen von Papier in Fach 2 ........................................................................................................... 19
    Fach 2 Papierausrichtung ................................................................................................................. 21
    Einlegen und Drucken von Umschlägen .............................................................................................................. 23
    Einführung ......................................................................................................................................... 23
    Bedrucken von Briefumschlägen ...................................................................................................... 23
    Umschlagausrichtung ....................................................................................................................... 24

    DEWW

    iii



  • Page 6

    3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile ......................................................................................................... 25
    Bestellen von Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teilen .................................................................................... 26
    Bestellen ............................................................................................................................................ 26
    Verbrauchsmaterial und Zubehör ..................................................................................................... 26
    Teile zur Selbstreparatur durch den Kunden ................................................................................... 27
    Austauschen der Tonerpatronen ........................................................................................................................ 28
    Einführung ......................................................................................................................................... 28
    Entfernen und Einsetzen der Tonerpatronen ................................................................................... 29
    4 Drucken ...................................................................................................................................................... 35
    Druckaufträge (Windows) ................................................................................................................................... 36
    Druckanleitung (Windows) ................................................................................................................ 36
    Automatisches Drucken auf beiden Seiten (Windows) .................................................................... 38
    Manueller beidseitiger Druck (Windows) ......................................................................................... 38
    Drucken mehrerer Seiten pro Blatt (Windows) ................................................................................ 39
    Auswählen der Papiersorte (Windows) ............................................................................................. 39
    Weitere Druckaufgaben .................................................................................................................... 40
    Druckaufträge (OS X) ........................................................................................................................................... 41
    Druckanleitung (OS X) ....................................................................................................................... 41
    Automatischer beidseitiger Druck (OS X) ......................................................................................... 41
    Manueller beidseitiger Druck (OS X) ................................................................................................. 41
    Drucken mehrerer Seiten pro Blatt (OS X) ........................................................................................ 42
    Auswählen der Papiersorte (OS X) .................................................................................................... 42
    Weitere Druckaufgaben .................................................................................................................... 42
    Speichern von Druckaufträgen im Gerät, um später oder vertraulich zu drucken ............................................ 44
    Einführung ......................................................................................................................................... 44
    Vorbereitungen ................................................................................................................................. 44
    Einrichten des Druckers für das Speichern von Jobs ........................................................................ 44
    Schritt 1: USB-Flash-Laufwerk installieren ................................................................... 44
    Schritt 2: Aktualisieren des Druckertreibers .................................................................. 45
    Erstellen eines gespeicherten Jobs (Windows) ................................................................................ 46
    Drucken eines gespeicherten Auftrags ............................................................................................ 47
    Löschen eines gespeicherten Auftrags ............................................................................................. 48
    Mobiles Drucken .................................................................................................................................................. 49
    Einführung ......................................................................................................................................... 49
    Drucken über Wi-Fi Direct und NFC (nur drahtlose Modelle) ............................................................ 49
    Wi-Fi Direct aktivieren oder deaktivieren ...................................................................... 49
    Ändern des Wi-Fi Direct-Namens des Druckers ............................................................. 50
    HP ePrint per E-Mail .......................................................................................................................... 50
    HP ePrint-Software ........................................................................................................................... 51
    AirPrint ............................................................................................................................................... 52

    iv

    DEWW



  • Page 7

    Integrierte Android-Druckfunktion ................................................................................................... 52
    Direktdruck über USB verwenden ....................................................................................................................... 53
    Einführung ......................................................................................................................................... 53
    Schritt 1: Zugriff auf USB-Dateien im Drucker ................................................................................. 53
    Schritt 2: Drucken von Dokumenten über USB ................................................................................. 53
    Option 1: Dokumente drucken ....................................................................................... 53
    Option 2: Fotos drucken ................................................................................................. 54
    5 Kopieren ..................................................................................................................................................... 55
    Erstellen einer Kopie ........................................................................................................................................... 56
    Kopieren auf beiden Seiten (Duplex) ................................................................................................................... 57
    Automatisches beidseitiges Kopieren .............................................................................................. 57
    Manueller beidseitiger Druck ............................................................................................................ 57
    Weitere Kopieraufgaben ..................................................................................................................................... 58
    6 Scannen ...................................................................................................................................................... 59
    Scannen mit der Software HP Scan (Windows) ................................................................................................... 60
    Scannen mit der Software HP Scan (OS X) .......................................................................................................... 61
    Scannen auf ein USB-Flash-Laufwerk ................................................................................................................. 62
    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ ...................................................................................... 63
    Einführung ......................................................................................................................................... 63
    Vorbereitungen ................................................................................................................................. 63
    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum Scannen in Netzwerkordner
    (Windows) .......................................................................................................................................... 63
    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ über den integrierten
    HP Webserver (Windows) .................................................................................................................. 65
    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS) .............................................................. 65
    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ ........................... 66
    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ auf einem Mac ........................................... 67
    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS) .............................................................. 67
    Methode 1: Gehen Sie wie folgt vor, um den integrierten HP Webserver
    (EWS) zu öffnen. ........................................................................................... 67
    Methode 2: Verwenden Sie das HP Dienstprogramm, um den integrierte
    HP Webserver (EWS) zu öffnen. ................................................................... 68
    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ ........................... 68
    Scannen in einen Netzwerkordner ...................................................................................................................... 70
    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ ...................................................................................................... 71
    Einführung ......................................................................................................................................... 71
    Vorbereitungen ................................................................................................................................. 71
    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum „Scannen in E-Mail“ (Windows) ........... 71

    DEWW

    v



  • Page 8

    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ über den integrierten HP Webserver
    (Windows) .......................................................................................................................................... 73
    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS) .............................................................. 73
    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“ ............................................ 73
    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch ..................................... 75
    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails ........................................... 75
    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mails“ auf einem Mac ......................................................... 76
    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS) .............................................................. 76
    Methode 1: Gehen Sie wie folgt vor, um den integrierten HP Webserver
    (EWS) zu öffnen. ........................................................................................... 76
    Methode 2: Verwenden Sie das HP Dienstprogramm, um den integrierte
    HP Webserver (EWS) zu öffnen. ................................................................... 77
    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“ ............................................ 77
    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch ..................................... 79
    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails ........................................... 79
    Scannen in eine E-Mail ......................................................................................................................................... 81
    Weitere Scanaufgaben ........................................................................................................................................ 82
    7 Faxen ......................................................................................................................................................... 83
    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen ........................................................................................... 84
    Vor dem Start .................................................................................................................................... 84
    Schritt 1: Identifizieren des Telefonverbindungstyps ...................................................................... 84
    Schritt 2: Einrichten der Faxfunktion ................................................................................................ 85
    Gesonderte Telefonleitung ............................................................................................. 85
    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe ................................................................ 86
    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe mit Anrufbeantworter ........................... 87
    Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts ....................... 89
    HP Assistent für die Faxeinrichtung ............................................................................... 89
    Druckerbedienfeld .......................................................................................................... 90
    Integrierter HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows) ....................... 90
    Schritt 4: Durchführen eines Faxtests .............................................................................................. 91
    Senden von Faxen ................................................................................................................................................ 92
    Senden von Faxen vom Flachbettscanner aus ................................................................................. 92
    Faxen über den Vorlageneinzug ....................................................................................................... 93
    Verwenden von Kurz- und Gruppenwahleinträgen .......................................................................... 93
    Senden von Faxen von der Software aus ......................................................................................... 94
    Senden von Faxen von einem Softwareprogramm eines Drittanbieters, z. B. Microsoft
    Word .................................................................................................................................................. 94
    8 Verwalten des Geräts ................................................................................................................................... 95
    Verwenden der HP Web Services-Anwendungen ............................................................................................... 96

    vi

    DEWW



  • Page 9

    Ändern Sie die Geräteverbindungsart (Windows) ............................................................................................... 97
    Erweiterte Konfiguration mit integriertem HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows) .......... 98
    Erweiterte Konfiguration mit dem HP Dienstprogramm für OS X .................................................................... 102
    Öffnen des HP Dienstprogramms ................................................................................................... 102
    Funktionen des HP Dienstprogramms ............................................................................................ 102
    Konfigurieren der IP-Netzwerkeinstellungen ................................................................................................... 105
    Einführung ....................................................................................................................................... 105
    Haftungsausschluss bei gemeinsamer Druckernutzung ............................................................... 105
    Abrufen oder Ändern der Netzwerkeinstellungen ......................................................................... 105
    Umbenennen des Druckers in einem Netzwerk ............................................................................. 105
    Manuelles Konfigurieren von IPv4-TCP/IP-Parametern über das Bedienfeld .............................. 106
    Verbindungsgeschwindigkeit und Duplexmodus ........................................................................... 106
    Funktionen für die Gerätesicherheit ................................................................................................................. 108
    Einführung ....................................................................................................................................... 108
    Zuweisen oder Ändern des Systemkennworts mit dem integrierten Webserver ......................... 108
    Energiespareinstellungen ................................................................................................................................. 109
    Einführung ....................................................................................................................................... 109
    Drucken im EconoMode .................................................................................................................. 109
    Konfigurieren der Einstellung „Bereitschaft/automatisches Ausschalten nach“ ......................... 109
    Festlegen der Verzögerung für „Automatisches Ausschalten nach“ und Konfigurieren des
    Druckers, so dass er höchstens 1 Watt verbraucht ........................................................................ 110
    Konfigurieren der Einstellung „Verzögerung für Ausschalten“ ..................................................... 110
    HP Web Jetadmin ............................................................................................................................................... 111
    Aktualisieren der Firmware ............................................................................................................................... 112
    Methode 1: Aktualisieren der Firmware über das Bedienfeld ........................................................ 112
    Methode 2: Aktualisieren der Firmware über das Dienstprogramm für Firmware-Updates ........ 112
    9 Lösen von Problemen ................................................................................................................................. 115
    Kundendienst ..................................................................................................................................................... 116
    Hilfesystem zum Bedienfeld ............................................................................................................................. 117
    Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen ............................................................................ 118
    Die Meldung „Patrone ist bald leer“ oder „Patrone ist fast leer“ erscheint auf dem Bedienfeld des
    Druckers ............................................................................................................................................................. 119
    Ändern der „Fast leer“-Einstellungen ............................................................................................ 119
    Für Drucker mit Faxfunktion ........................................................................................ 119
    Materialbestell. ............................................................................................................................... 120
    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme .................................................................................................. 121
    Einführung ....................................................................................................................................... 121
    Der Drucker zieht kein Papier ein ................................................................................................... 121
    Der Drucker zieht mehrere Blatt Papier ein ................................................................................... 123

    DEWW

    vii



  • Page 10

    Am Vorlageneinzug treten Papierstaus auf, oder der Vorlageneinzug zieht das Papier schief
    oder mehrere Blätter gleichzeitig ein ............................................................................................. 127
    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs ......................................... 127
    Beheben von Papierstaus .................................................................................................................................. 129
    Einführung ....................................................................................................................................... 129
    Häufige oder wiederholt auftretende Papierstaus? ...................................................................... 129
    Papierstaustellen ............................................................................................................................ 130
    Beseitigen von Papierstaus im Vorlageneinzug ............................................................................. 130
    Beheben von Papierstaus in Fach 1 ................................................................................................ 133
    Beheben von Papierstaus in Fach 2 ................................................................................................ 135
    Beheben von Papierstaus in der hintere Klappe und der Fixiereinheit .......................................... 137
    Beheben von Papierstaus im Ausgabefach ................................................................................... 138
    Beseitigen von Papierstaus im Duplexer (nur Modelle mit Duplexdruck) ..................................... 139
    Verbesserung der Druckqualität ....................................................................................................................... 141
    Einführung ....................................................................................................................................... 141
    Drucken von einem anderen Softwareprogramm .......................................................................... 141
    Prüfen der Papiersorte für den Druckjob ....................................................................................... 141
    Überprüfen der Papiersorteneinstellung (Windows) ................................................... 141
    Überprüfen der Papiersorteneinstellung (OS X) .......................................................... 142
    Überprüfen des Status der Tonerpatrone ...................................................................................... 142
    Reinigen des Produkts .................................................................................................................... 143
    Drucken einer Reinigungsseite ..................................................................................... 143
    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken .......................................... 143
    Visuelle Prüfung der Tonerpatrone ................................................................................................ 143
    Überprüfen des Papiers und der Druckumgebung ......................................................................... 144
    Schritt 1: Verwenden von Papier, das den HP Spezifikationen entspricht .................. 144
    Schritt 2: Überprüfen der Umgebung ........................................................................... 144
    Schritt 3: Einstellen der Ausrichtung einzelner Fächer ............................................... 144
    Anpassen der Farbeinstellungen (Windows) .................................................................................. 145
    Kalibrieren des Druckers zur Ausrichtung der Farben ................................................................... 146
    Überprüfen der EconoMode-Einstellungen .................................................................................... 147
    Verwenden eines anderen Druckertreibers .................................................................................... 147
    Verbessern von Kopier- und Scanqualität ........................................................................................................ 149
    Einführung ....................................................................................................................................... 149
    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken ............................................................. 149
    Entfernen von Linien und Streifen bei Verwendung des Vorlageneinzugs ................................... 150
    Überprüfen der Papiereinstellungen .............................................................................................. 150
    Überprüfen der Bildanpassungseinstellungen .............................................................................. 150
    Optimieren für Text oder Grafiken ................................................................................................. 151
    Prüfen der Scannerauflösung und Farbeinstellungen auf dem Computer ................................... 151
    Richtlinien für Auflösungs- und Farbeinstellungen ..................................................... 152

    viii

    DEWW



  • Page 11

    Farbe ............................................................................................................................. 152
    Randloses Kopieren ........................................................................................................................ 152
    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs ......................................... 153
    Verbessern der Faxqualität ............................................................................................................................... 155
    Einführung ....................................................................................................................................... 155
    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken ............................................................. 155
    Überprüfen der Auflösungseinstellungen zum Senden von Faxen ............................................... 156
    Überprüfen der Fehlerkorrektureinstellungen .............................................................................. 156
    Überprüfen der Seitenformateinstellung ....................................................................................... 156
    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs ......................................... 156
    Senden an ein anderes Faxgerät .................................................................................................... 158
    Überprüfen des Faxgeräts des Absenders ..................................................................................... 158
    Lösen von Problemen in drahtgebundenen Netzwerken ................................................................................. 159
    Einführung ....................................................................................................................................... 159
    Unzureichende physische Verbindung ........................................................................................... 159
    Der Computer verwendet die falsche IP-Adresse für den Drucker ................................................ 159
    Der Computer kann nicht mit dem Drucker kommunizieren ......................................................... 159
    Der Drucker verwendet falsche Verbindungs- oder Duplexeinstellungen für das Netzwerk ....... 160
    Neue Softwareprogramme können Kompatibilitätsprobleme verursachen ................................ 160
    Ihr Computer oder Ihre Arbeitsstation sind möglicherweise nicht richtig eingerichtet ................ 160
    Der Drucker ist deaktiviert, oder die Netzwerkeinstellungen sind falsch ..................................... 160
    Beheben von Problemen mit dem drahtlosen Netzwerk ................................................................................. 161
    Einführung ....................................................................................................................................... 161
    Checkliste für die drahtlose Verbindung ........................................................................................ 161
    Nach Abschluss der drahtlosen Konfiguration druckt der Drucker nicht ...................................... 162
    Der Drucker druckt nicht, und auf dem Computer ist eine Firewall eines Drittanbieters
    installiert ......................................................................................................................................... 162
    Die drahtlose Verbindung funktioniert nicht mehr, nachdem die Position des drahtlosen
    Routers oder des Druckers verändert wurde ................................................................................. 162
    Der Anschluss mehrerer Computer an den drahtlosen Drucker ist nicht möglich ........................ 163
    Beim Anschluss an ein VPN wird die Verbindung des drahtlosen Druckers unterbrochen ........... 163
    Das Netzwerk erscheint nicht in der Liste der drahtlosen Netzwerke ........................................... 163
    Das drahtlose Netzwerk funktioniert nicht .................................................................................... 163
    Durchführen eines Diagnosetests für ein drahtloses Netzwerk .................................................... 164
    Reduzieren von Störungen in einem drahtlosen Netzwerk ........................................................... 164
    Lösen von Faxproblemen .................................................................................................................................. 165
    Einführung ....................................................................................................................................... 165
    Checkliste für die Fehlerbehebung beim Faxen ............................................................................. 165
    Beheben allgemeiner Faxprobleme ............................................................................................... 166
    Faxe werden nur langsam gesendet ............................................................................ 166
    Faxqualität ist schlecht ................................................................................................ 167

    DEWW

    ix



  • Page 12

    Fax wird abgeschnitten oder auf zwei Seiten gedruckt ............................................... 168
    Index ........................................................................................................................................................... 169

    x

    DEWW



  • Page 13

    1

    Produktübersicht



    Produktübersicht



    Produktspezifikationen



    Konfiguration der Produkthardware und Softwareinstallation

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    1



  • Page 14

    Produktübersicht


    Vorderansicht des Druckers



    Rückansicht des Druckers



    Bedienfeldanzeige

    Vorderansicht des Druckers
    2

    1

    11
    10
    9

    3

    8
    7
    6
    5

    2

    4

    1

    Scanner

    2

    Vorlageneinzug

    3

    Etikett mit den rechtlichen Hinweisen (in der vorderen Klappe)

    4

    Fach 2

    5

    Fach 1

    6

    Ein/Aus-Taste

    7

    Vordere Klappe (Zugang zu Druckerpatronen)

    8

    Ausgabefacherweiterung

    9

    Ausgabefach

    10

    Walk-Up-USB-Anschluss (zum Drucken und Scannen ohne Computer)

    11

    Bedienfeld mit Touchscreen (kann zur besseren Lesbarkeit nach oben geklappt werden)

    Kapitel 1 Produktübersicht

    DEWW



  • Page 15

    Rückansicht des Druckers
    1

    8

    2

    7

    6

    3
    4
    5

    DEWW

    1

    Knopf zum Öffnen der vorderen Klappe

    2

    Duplexer (nur fdn- und fdw-Modelle)

    3

    USB-Anschluss zum Speichern von Jobs

    4

    USB-Anschluss für direkte Verbindung mit einem Computer

    5

    Ethernet-Anschluss

    6

    Faxanschlüsse

    7

    Netzanschluss

    8

    Hintere Klappe (nur fnw-Modell) (Zugriff zum Beheben von Papierstaus)

    Produktübersicht

    3



  • Page 16

    Bedienfeldanzeige

    1
    2
    5

    4

    3

    1

    Touchscreen

    Hierüber haben Sie Zugriff auf Menüs, Hilfe-Animationen und
    Druckerdaten.

    2

    Homepage-Bildschirmanzeige

    Diese Anzeige zeigt an, welcher Home-Bildschirm aktuell auf
    dem Bedienfeld angezeigt wird.

    3

    Hilfe-Schaltfläche

    Bietet Zugriff auf das Hilfesystem zum Bedienfeld

    4

    Home-Schaltfläche

    Öffnet den Home-Bildschirm

    5

    Zurück-Taste

    Wechselt zum vorherigen Bildschirm

    HINWEIS: Obwohl sich auf dem Bedienfeld keine Standardschaltfläche Abbrechen befindet, wird während
    vieler Druckeraktivitäten eine Schaltfläche Abbrechen angezeigt. So kann der Benutzer einen Vorgang
    abbrechen, bevor er vom Drucker beendet wurde.

    Layout des Home-Bildschirms
    Über den Startbildschirm können Sie auf die Druckerfunktionen zugreifen und den aktuellen Druckerstatus
    einsehen.
    Sie können jederzeit zum Home-Bildschirm zurückkehren, indem Sie die Home-Schaltfläche auf der linken Seite
    des Druckerbedienfelds berühren.
    HINWEIS: Die auf dem Startbildschirm angezeigten Funktionen variieren je nach Druckerkonfiguration.

    4

    Kapitel 1 Produktübersicht

    DEWW



  • Page 17

    1

    11 10

    2

    9

    8

    7

    6

    5

    4

    3

    1

    Schaltfläche Zurücksetzen

    Mit dieser Schaltfläche können Sie alle temporären Jobeinstellungen auf die Standardeinstellungen
    des Druckers zurücksetzen.

    2

    Schaltfläche
    „Verbindungsinformatione
    n“

    Über diese Schaltfläche können Sie das Menü Verbindungsinformationen öffnen, in dem Sie
    Netzwerkinformationen finden. Die Schaltfläche wird entweder als drahtgebundenes
    drahtloses

    oder

    Netzwerksymbol angezeigt, je nach Art des Netzwerks, an das der Drucker

    angeschlossen ist.
    3

    Schaltfläche Setup

    Über diese Schaltfläche öffnen Sie das Menü Setup.

    4

    Schaltfläche Anwendungen

    Über diese Schaltfläche öffnen Sie das Menü Anwendungen zum Direktdruck aus ausgewählten WebAnwendungen.

    5

    Schaltfläche
    Verbrauchsmaterial

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um Informationen zum Verbrauchsmaterialstatus anzuzeigen.

    6

    Schaltfläche USB

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um das Menü USB-Flash-Laufwerk zu öffnen.

    7

    Taste Fax

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um die Faxfunktionen zu aktivieren.

    8

    Taste Scannen

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um die Scan-Funktionen zu aktivieren:


    Scannen in USB-Laufwerk



    Scannen in Netzwerkordner



    Scannen in E-Mail

    9

    Schaltfläche Jobs

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um die Jobspeicherfunktion zu aktivieren.

    10

    Taste Kopieren

    Berühren Sie diese Schaltfläche, um die Kopierfunktion zu aktivieren.

    11

    Druckerstatus

    Im Bildschirmbereich finden Sie Informationen zum Gesamtstatus des Druckers.

    So verwenden Sie das Touchscreen-Bedienfeld
    Gehen Sie wie folgt vor, um das Bedienfeld auf dem Drucker-Touchscreen zu verwenden.

    DEWW

    Produktübersicht

    5



  • Page 18

    6

    Maßnahme

    Beschreibung

    Beispiel

    Berühren Sie die Schaltfläche

    Berühren Sie eine Option auf dem Bildschirm, um
    sie auszuwählen oder das Menü zu öffnen. Beim
    Scrollen durch das Menü können Sie den
    Scrollvorgang durch eine leichte Berührung
    stoppen.

    Berühren Sie die Schaltfläche Setup

    Wischen

    Bewegen Sie den Finger horizontal über den
    Bildschirm, um ihn zur Seite zu schieben.

    Wischen Sie über den Home-Bildschirm, um zur
    Schaltfläche Setup
    zu gelangen.

    Scrollen

    Bewegen Sie den Finger vertikal über den
    Bildschirm ohne ihn anzuheben, um den
    Bildschirm zu verschieben.

    Scrollen Sie durch das Menü Setup.

    Kapitel 1 Produktübersicht

    , um das

    Menü Setup zu öffnen.

    DEWW



  • Page 19

    Produktspezifikationen
    WICHTIG: Die folgenden Spezifikationen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt, können jedoch
    jederzeit geändert werden. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.


    Technische Daten



    Unterstützte Betriebssysteme



    Lösungen für das mobile Drucken



    Druckerabmessungen



    Stromverbrauch, elektrische Spezifikationen und akustische Emissionen



    Bereich Betriebsumgebung

    Technische Daten
    Modellbezeichnung
    Produktnummer
    Papierzuführung

    M477fnw

    M477fdn

    M477fdw

    CF377A

    CF378A

    CF379A

    50-Blatt-Mehrzweckfach (Fach 1)
    Fach 2 (Kapazität 250 Blatt)
    Automatisches beidseitiges Drucken

    Konnektivität

    Nicht verfügbar

    10/100/1000 Ethernet LANVerbindung mit IPv4 und IPv6
    Hi-Speed USB 2.0
    Druckserver für WirelessNetzwerkverbindung

    Nicht verfügbar

    Direktdruck-USB-Anschluss
    HP Near-Field Communication (NFC)
    und Wi-Fi Direct zum Drucken von
    mobilen Geräten
    Bedienfeldanzeige
    und -eingabe

    Bedienfeld mit Touchscreen

    Drucken

    Druckt 27 Seiten pro Minute auf Papier
    im Format A4 und 28 Seiten pro Minute
    auf Papier im Format Letter

    Nicht verfügbar

    Nicht verfügbar

    Drucken über USB (kein Computer
    erforderlich)
    Drucken über Jobspeicher/PINgeschütztes Drucken
    (erfordert einen USB-Stick mit 16 GB
    oder mehr).
    Faxen

    DEWW

    Produktspezifikationen

    7



  • Page 20

    Modellbezeichnung

    M477fnw

    M477fdn

    M477fdw

    CF377A

    CF378A

    CF379A

    Produktnummer
    Kopieren und Scannen

    Kopiert 19 Seiten pro Minute (S/Min)

    HINWEIS: Kopierund
    Scangeschwindigkeite
    n können geändert
    werden. Die aktuellsten
    Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/
    support/
    colorljM477MFP.

    Scannt 26 S./Min.

    Vorlageneinzug für 50 Blatt
    Optionen An E-Mail senden, An USB
    scannen und in Netzwerkordner
    scannen

    Unterstützte Betriebssysteme
    Die folgenden Informationen beziehen sich auf die druckerspezifischen Windows PLC 6- und OS XDruckertreiber.
    Windows: Das HP Softwareinstallationsprogramm installiert je nach Windows-Betriebssystem HP PCL.6-, HP
    PCL -6- oder HP PCL6-Treiber. Bei Verwendung des vollständigen Softwareinstallationsprogramms wird zudem
    optionale Software installiert. Weitere Informationen finden Sie in den Versionshinweisen der Software.
    Mac-Computer und OS X: Mac-Computer und Apple-Mobilgeräte werden von diesem Drucker unterstützt. Der
    Druckertreiber und das Druckerdienstprogramm für OS X können auf der Website hp.com heruntergeladen
    werden und sind eventuell auch als Apple-Software-Update verfügbar. Die HP Installationssoftware für OS X
    ist nicht auf der mitgelieferten CD enthalten. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die OS XInstallationssoftware herunterzuladen:
    1.

    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/colorljM477MFP.

    2.

    Wählen Sie Supportoptionen, Downloadoptionen und Treiber, Software und Firmware.

    3.

    Klicken Sie auf die Betriebssystemversion und dann auf Download.

    Betriebssystem

    Druckertreiber installiert

    Bemerkungen

    Windows® XP SP3 oder höher,
    32 Bit

    Der druckerspezifische
    Druckertreiber HP PCL.6 wird für
    dieses Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.
    Das Basisinstallationsprogramm
    installiert nur den Treiber und die
    Scananwendung.

    Das vollständige Softwareinstallationsprogramm wird von
    diesem Betriebssystem nicht unterstützt.

    Der druckerspezifische
    Druckertreiber HP PCL.6 wird für
    dieses Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.
    Das Basisinstallationsprogramm
    installiert nur den Treiber.

    Das vollständige Softwareinstallationsprogramm wird von
    diesem Betriebssystem nicht unterstützt.

    Windows Vista® (32-Bit)

    8

    Kapitel 1 Produktübersicht

    Microsoft hat den Mainstream-Support für Windows XP im
    April 2009 eingestellt. HP wird weiterhin den bestmöglichen
    Support für das eingestellte Betriebssystem Windows XP
    bereitstellen.

    DEWW



  • Page 21

    DEWW

    Betriebssystem

    Druckertreiber installiert

    Bemerkungen

    Windows Server 2003 SP2 oder
    höher, 32-Bit

    Der druckerspezifische
    Druckertreiber HP PCL.6 wird für
    dieses Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.
    Das Basisinstallationsprogramm
    installiert nur den Treiber.

    Das vollständige Softwareinstallationsprogramm wird von
    diesem Betriebssystem nicht unterstützt.
    Verwenden Sie für 64-Bit-Betriebssysteme UPD-Treiber.
    Microsoft hat den Mainstream-Support für
    Windows Server 2003 im Juli 2010 eingestellt. HP wird
    weiterhin den bestmöglichen Support für das eingestellte
    Betriebssystem Server 2003 bereitstellen.

    Windows 7 SP1 oder höher, 32Bit und 64-Bit

    Der druckerspezifische HP PCL 6Druckertreiber wird für dieses
    Betriebssystem als Teil der
    vollständigen Softwareinstallation
    installiert.

    Windows 8, 32-Bit und 64-Bit

    Der druckerspezifische HP PCL-6Druckertreiber wird für dieses
    Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.

    Der Windows 8 RT-Support erfolgt durch Microsoft IN OS
    Version 4, 32-Bit-Treiber.

    Windows 8.1, 32-Bit und 64-Bit

    Der druckerspezifische HP PCL-6Druckertreiber wird für dieses
    Betriebssystem installiert.

    Der Windows 8.1 RT-Support erfolgt durch Microsoft IN OS
    Version 4, 32-Bit-Treiber.

    Windows 10

    Der druckerspezifische HP PCL-6Druckertreiber wird für dieses
    Betriebssystem installiert.

    Windows Server 2008 SP2, 32Bit

    Der druckerspezifische
    Druckertreiber HP PCL.6 wird für
    dieses Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.

    Windows Server 2008 SP2, 64Bit

    Der druckerspezifische
    Druckertreiber HP PCL.6 wird für
    dieses Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.

    Windows Server 2008 R2 SP1
    (64-Bit)

    Der druckerpezifische HP PCL 6Druckertreiber wird für dieses
    Betriebssystem als Teil der
    Basissoftwareinstallation installiert.

    Windows Server 2012, 64-Bit

    Das Softwareinstallationsprogramm
    unterstützt Windows Server 2012
    nicht, doch der HP PCL 6- und der
    gerätespezifische HP PCL-6Druckertreiber unterstützen dieses
    Betriebssystem.

    Laden Sie den HP PCL 6- oder PCL-6-Treiber von der
    HP Website www.hp.com/support/colorljM477MFP
    herunter, und installieren Sie ihn mit Hilfe des WindowsTools zum Hinzufügen von Druckern.

    Produktspezifikationen

    9



  • Page 22

    Betriebssystem

    Druckertreiber installiert

    Bemerkungen

    Windows Server 2012 R2, 64-Bit

    Das Softwareinstallationsprogramm
    unterstützt Windows Server 2012
    nicht, doch der HP PCL 6- und der
    gerätespezifische HP PCL-6Druckertreiber unterstützen dieses
    Betriebssystem.

    Laden Sie den HP PCL 6- oder PCL-6-Treiber von der
    HP Website www.hp.com/support/colorljM477MFP
    herunter, und installieren Sie ihn mit Hilfe des WindowsTools zum Hinzufügen von Druckern.

    OS X 10.8 Mountain Lion, OS X
    10.9 Mavericks und OS X 10.10
    Yosemite

    Der Druckertreiber und das
    Druckerdienstprogramm für OS X
    können auf der Website hp.com
    heruntergeladen werden und sind
    eventuell auch als Apple-SoftwareUpdate verfügbar. Die
    HP Installationssoftware für OS X ist
    nicht auf der mitgelieferten CD
    enthalten.

    Laden Sie für OS X das vollständige Installationsprogramm
    von der OS X-Support-Website für diesen Drucker herunter.
    1.

    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/
    colorljM477MFP.

    2.

    Wählen Sie Supportoptionen, Downloadoptionen und
    Treiber, Software und Firmware.

    3.

    Klicken Sie auf die Betriebssystemversion und dann auf
    Download.

    HINWEIS: Rufen Sie die Liste der unterstützten Betriebssysteme ab. Gehen Sie für die HP Kompletthilfe für
    den Drucker zu www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    HINWEIS: Zusätzliche Details zu Client- und Serverbetriebssystemen sowie Unterstützung für die HP UPD
    PCL-6-, UPD PCL-5- und UPD PS-Treiber für diesen Drucker finden Sie unter www.hp.com/go/upd. Klicken Sie
    dort auf die Registerkarte Spezifikationen.

    Lösungen für das mobile Drucken
    Der Drucker unterstützt die folgende Software für mobiles Drucken:


    HP ePrint-Software
    HINWEIS: Die HP ePrint-Software unterstützt folgende Betriebssysteme: Windows 7 SP 1 oder höher
    (32 Bit und 64 Bit); Windows 8 (32 Bit und 64 Bit); Windows 8.1 (32 Bit und 64 Bit); Windows 10 (32 Bit und
    64 Bit) und OS X-Versionen 10.8 Mountain Lion, 10.9 Mavericks und 10.10 Yosemite.

    10



    HP ePrint über E-Mail (erfordert HP Web-Services zur Aktivierung und eine Registrierung des Druckers bei
    HP Connected)



    HP ePrint-App (verfügbar für Android, iOS und BlackBerry)



    ePrint Enterprise-App (unterstützt von allen Druckern mit ePrint Enterprise Server Software)



    HP Multifunktions-Fernanwendung für iOS und Android-Geräte



    Google Cloud Print



    AirPrint



    Android-Druck

    Kapitel 1 Produktübersicht

    DEWW



  • Page 23

    Druckerabmessungen
    Abbildung 1-1 Abmessungen der Modelle M477fnw

    3
    3
    1
    1
    2

    2

    Vollständig geschlossener Drucker

    Vollständig geöffneter Drucker

    1. Höhe

    399,8 mm

    656 mm

    2. Tiefe

    461 mm

    1025 mm

    3. Breite

    415,4 mm

    415,4 mm

    Gewicht (mit
    Druckpatronen)

    21,8 kg

    Abbildung 1-2 Abmessungen der Modelle M477fdn und M477fdw

    3
    3
    1
    1

    2

    1. Höhe

    DEWW

    2

    Vollständig geschlossener Drucker

    Vollständig geöffneter Drucker

    399,8 mm

    656 mm

    Produktspezifikationen

    11



  • Page 24

    Vollständig geschlossener Drucker

    Vollständig geöffneter Drucker

    2. Tiefe

    472,3 mm

    1124,4 mm

    3. Breite

    415,4 mm

    415,4 mm

    Gewicht (mit
    Druckpatronen)

    23,2 kg

    Abbildung 1-3 Abmessungen für Modelle mit optionalem Fach 3

    3
    3
    1
    1

    2

    2

    Vollständig geschlossener Drucker

    Vollständig geöffneter Drucker

    1. Höhe

    531,8 mm

    788 mm

    2. Tiefe

    461 mm (fnw-Modell)

    1025 mm (fnw-Modell)

    472,3 mm (fdn- und fnw-Modelle)

    1124,4 mm (fdn- und fnw-Modelle)

    3. Breite

    415,4 mm

    415,4 mm

    Gewicht (mit
    Druckpatronen)

    27 kg (fnw-Modell)
    28,4 kg (fdn- und fnw-Modelle)

    Stromverbrauch, elektrische Spezifikationen und akustische Emissionen
    Aktuelle Informationen finden Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    ACHTUNG: Die Stromversorgung ist von dem Land/der Region abhängig, in dem der Drucker verkauft wird.
    Ändern Sie die Einstellung für die Betriebsspannung nicht. Dadurch könnte der Drucker beschädigt werden und
    die Garantie des Druckers verfallen.

    12

    Kapitel 1 Produktübersicht

    DEWW



  • Page 25

    Bereich Betriebsumgebung
    Tabelle 1-1 Betriebsumgebungsbedingungen

    DEWW

    Umgebung

    Empfohlen

    Zulässig

    Temperatur

    15 bis 27 °C

    15 bis 30 °C

    Relative Luftfeuchtigkeit

    20 % bis 70 % relative Luftfeuchtigkeit
    (RLF), nicht kondensierend

    10 % bis 80 % RLF, nicht kondensierend

    Einsatzhöhe

    Nicht relevant

    0 bis 3048 m

    Produktspezifikationen

    13



  • Page 26

    Konfiguration der Produkthardware und Softwareinstallation
    Grundlegende Konfigurationsanleitungen finden Sie in den im Lieferumfang des Druckers enthaltenen
    Einrichtungsanweisungen und dem Leitfaden zur Inbetriebnahme. Weitere Anleitungen finden Sie auf der
    Kundendienst-Webseite von HP.
    Gehen Sie für die HP Kompletthilfe für den Drucker zu www.hp.com/support/colorljM477MFP. Suchen Sie den
    folgenden Support:

    14



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    Kapitel 1 Produktübersicht

    DEWW



  • Page 27

    2

    Papierfächer



    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach)



    Einlegen von Papier in Fach 2



    Einlegen und Drucken von Umschlägen

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    15



  • Page 28

    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach)
    Einführung
    Verwenden Sie Fach 1 für den Druck von einseitigen Dokumenten, Dokumenten mit mehreren Papierarten oder
    Umschlägen.


    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach)



    Fach 1 Papierausrichtung

    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach)

    16

    1.

    Öffnen Sie Fach 1.

    2.

    Drücken Sie die Lasche an der rechten
    Papierführung, und schieben Sie die Führungen für
    die Papierbreite nach außen. Schieben Sie
    anschließend die Fachverlängerung heraus.

    Kapitel 2 Papierfächer

    DEWW



  • Page 29

    3.

    Legen Sie den Papierstapel in die Öffnung, und
    stellen Sie die Seitenführungen so ein, dass sie den
    Stapel leicht berühren aber nicht wellen.
    Informationen zum Ausrichten des Papiers finden
    Sie unter Fach 1 Papierausrichtung auf Seite 17.

    4.

    Starten Sie den Druckvorgang über die Software
    auf Ihrem Computer. Achten Sie darauf, dass im
    Treiber Art und Größe des Papiers, das über Fach 1
    bedruckt werden soll, richtig eingestellt sind.

    Fach 1 Papierausrichtung
    Wenn Sie Papier verwenden, für das eine spezielle Ausrichtung erforderlich ist, legen Sie es entsprechend den
    Informationen in der folgenden Tabelle ein.
    Papiersorte

    Papierausgabe

    So legen Sie Papier ein

    Briefkopfpapier oder vorgedruckte Formulare

    Einseitiger Druck

    Druckseite oben
    Obere Kante zeigt zum Drucker

    123

    DEWW

    Einlegen von Papier in Fach 1 (Mehrzweckfach)

    17



  • Page 30

    Papiersorte

    Papierausgabe

    So legen Sie Papier ein

    Briefkopfpapier oder vorgedruckte Formulare

    2-seitiger Druck

    Druckseite unten

    321

    Oberkante vom Drucker weg

    Gelocht

    Ein- oder beidseitiger Druck

    Druckseite oben
    Lochung in Richtung der linken Seite des
    Druckers

    18

    Kapitel 2 Papierfächer

    DEWW



  • Page 31

    Einlegen von Papier in Fach 2
    Einführung
    Die folgenden Informationen beschreiben das Einlegen von Papier in Fach 2.


    Einlegen von Papier in Fach 2



    Fach 2 Papierausrichtung

    Einlegen von Papier in Fach 2
    1.

    Öffnen Sie das Fach.

    2.

    Passen Sie die Führungen für die Papierbreite an,
    indem Sie die Anpassungsverriegelungen an den
    Führungen zusammendrücken und dann die
    Führungen entsprechend des verwendeten
    Papierformats verschieben.

    DEWW

    Einlegen von Papier in Fach 2

    19



  • Page 32

    3.

    Vergrößern Sie das Fach für das LegalPapierformat, indem Sie den vorderen Riegel
    zusammendrücken und vorne am Fach ziehen.
    HINWEIS: Wenn Fach 2 mit dem LegalPapierformat befüllt ist, ist es ab der
    Druckervorderseite um ca. 51 mm verlängert.

    4.

    20

    Legen Sie Papier in das Fach ein.

    Kapitel 2 Papierfächer

    DEWW



  • Page 33

    5.

    Achten Sie darauf, dass das Papier an allen vier
    Ecken flach im Fach liegt. Schieben Sie die
    Papierlängs- und -querführungen nach innen an
    den Papierstapel heran, bis sie bündig anliegen.
    HINWEIS: Um Papierstaus zu vermeiden, legen
    Sie nicht zu viel Papier in das Fach ein.
    Vergewissern Sie sich, dass sich die Oberkante des
    Stapels unterhalb der Markierungen befindet.

    6.

    Vergewissern Sie sich, dass sich die Oberkante des
    Stapels unterhalb der Markierung befindet, und
    schließen Sie das Fach.

    Fach 2 Papierausrichtung
    Wenn Sie Papier verwenden, für das eine spezielle Ausrichtung erforderlich ist, legen Sie es entsprechend den
    Informationen in der folgenden Tabelle ein.
    Papiersorte

    Papierausgabe

    So legen Sie Papier ein

    Briefkopfpapier oder vorgedruckte Formulare

    Einseitiger Druck

    Druckseite oben
    Oberkante zum Drucker

    123

    DEWW

    Einlegen von Papier in Fach 2

    21



  • Page 34

    Papiersorte

    Papierausgabe

    So legen Sie Papier ein

    Briefkopfpapier oder vorgedruckte Formulare

    2-seitiger Druck

    Druckseite unten

    231

    Oberkante vom Drucker weg

    Gelocht

    Ein- oder beidseitiger Druck

    Druckseite oben
    Lochung in Richtung der linken Seite des
    Druckers

    22

    Kapitel 2 Papierfächer

    DEWW



  • Page 35

    Einlegen und Drucken von Umschlägen
    Einführung
    Die folgenden Informationen beschreiben das Einlegen und Drucken von Umschlägen. Legen Sie für eine
    optimale Leistung nur 5-mm-Umschläge (4 bis 6 Umschläge) in Fach 1 ein. Fach 2 sollte nur 10 Umschläge
    fassen.
    Zum Drucken von Umschlägen über Fach 1 oder Fach 2 befolgen Sie diese Schritte, um die richtigen Einstellungen
    im Druckertreiber auswählen.

    Bedrucken von Briefumschlägen
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken aus.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus der Liste der Drucker aus, und klicken Sie oder tippen Sie anschließend auf die
    Schaltfläche Eigenschaften oder Einstellungen, um den Druckertreiber zu öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über einen Windows 8- oder 8.1-Startbildschirm zugreifen
    möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    DEWW

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarte Papier/Qualität.

    4.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Papierformat das richtige Format für die Umschläge aus.

    5.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Papiertyp die Option Umschlag aus.

    6.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Papierquelle das zu verwendende Fach aus.

    7.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen.

    8.

    Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Einlegen und Drucken von Umschlägen

    23



  • Page 36

    Umschlagausrichtung
    Legen Sie Umschläge in Fach 1 mit der Druckseite nach oben und
    mit zum Drucker zeigender Schmalseite und Frankierungsstelle ein.

    Legen Sie Umschläge in Fach 2 mit der Druckseite nach oben und
    mit zum Drucker zeigender Schmalseite und Frankierungsstelle ein.

    24

    Kapitel 2 Papierfächer

    DEWW



  • Page 37

    3

    Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile



    Bestellen von Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teilen



    Austauschen der Tonerpatronen

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    25



  • Page 38

    Bestellen von Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teilen
    Bestellen
    Bestellen von Verbrauchsmaterial und Papier

    www.hp.com/go/suresupply

    Bestellen von HP Originalteilen oder -zubehör

    www.hp.com/buy/parts

    Bestellen über Kundendienst- oder Serviceanbieter

    Wenden Sie sich an einen von HP autorisierten Kundendienst- oder
    Serviceanbieter.

    Bestellen über den integrierten HP Webserver (EWS)

    Geben Sie in einem unterstützten Webbrowser auf dem Computer
    im Feld für die Adresse/URL die IP-Adresse oder den Hostnamen
    des Geräts ein, um auf den Webserver zuzugreifen. Der integrierte
    HP Webserver enthält einen Link zur HP SureSupply-Website, auf
    der Optionen zum Kauf von HP Originalverbrauchsmaterial
    bereitgestellt werden.

    Verbrauchsmaterial und Zubehör
    Element

    Beschreibung

    Patronennummer

    Bestellnummer

    Original HP 410A LaserJetTonerpatrone, schwarz

    Standardersatztonerpatrone Schwarz

    410A

    CF410A

    Original HP 410X LaserJetTonerpatrone für hohe Ergiebigkeit,
    schwarz

    Ersatztonerpatrone Schwarz mit erweiterter
    Kapazität

    410X

    CF410X

    Original HP 410A LaserJetTonerpatrone, Zyan

    Standardersatztintenpatrone Zyan

    410A

    CF411A

    Original HP 410X LaserJetTonerpatrone für hohe Ergiebigkeit,
    schwarz

    Ersatztonerpatrone mit erweiterter Kapazität,
    Zyan

    410X

    CF411X

    Original HP 410A LaserJetTonerpatrone, Gelb

    Standardersatztonerpatrone, Gelb

    410A

    CF412A

    Original HP 410X LaserJetTonerpatrone für hohe Ergiebigkeit,
    Gelb

    Ersatztonerpatrone mit erweiterter Kapazität,
    Gelb

    410X

    CF412X

    Original HP 410A LaserJetTonerpatrone, Magenta

    Standardersatztonerpatrone, Magenta

    410A

    CF413A

    Original HP 410X LaserJetTonerpatrone für hohe Ergiebigkeit,
    Magenta

    Ersatztonerpatrone mit erweiterter Kapazität,
    Magenta

    410X

    CF413X

    Verbrauchsmaterial

    Zubehör

    26

    Optionale 550-Blatt-Papierzufuhr

    Optionales Fach 3

    CF404A

    USB 2.0-Druckerkabel

    A-nach-B-Kabel (2-m-Standard)

    C6518A

    Kapitel 3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile

    DEWW



  • Page 39

    Teile zur Selbstreparatur durch den Kunden
    Teile für den Austausch durch den Kunden (Customer Self-Repair, CSR) werden für zahlreiche HP LaserJetDrucker angeboten, um die Reparaturzeit zu verkürzen. Weitere Informationen zum CSR-Programm und seinen
    Vorteilen finden Sie unter www.hp.com/go/csr-support und www.hp.com/go/csr-faq.
    Originalersatzteile von HP können unter www.hp.com/buy/parts bestellt werden, oder Sie wenden sich an einen
    autorisierten HP Service- oder Supportanbieter. Bei der Bestellung müssen Sie eine der folgenden Informationen
    angeben: Teilenummer, Seriennummer (zu finden auf der Rückseite des Druckers), Produktnummer oder
    Druckername.


    Bauteile, die in der Spalte „Austausch durch Kunden“ durch den Eintrag Obligatorisch ausgewiesen sind,
    müssen vom Kunden selbst installiert werden – es sei denn, der Kunde bezahlt Servicemitarbeiter von HP
    für die Ausführung der Reparatur. Für diese Bauteile wird unter der HP Produktgewährleistung kein vor
    Ort- oder Return-to-Depot-Support angeboten.



    Bauteile, die in der Spalte „Austausch durch Kunden“ den Eintrag Optional aufweisen, können innerhalb
    des Druckergewährleistungszeitraums auf Anforderung des Kunden und ohne zusätzliche Kosten durch
    Servicemitarbeiter von HP installiert werden.

    Element

    Beschreibung

    Austausch durch
    Kunden

    Bestellnummer

    150-Blatt-Zufuhrfach

    Ersatz-Papierkassette für Fach 2

    Obligatorisch

    RM2-6377-000CN

    550-Blatt-Zufuhrfach

    Ersatz für optionales Fach 3

    Obligatorisch

    CF404-67901

    DEWW

    Bestellen von Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teilen

    27



  • Page 40

    Austauschen der Tonerpatronen
    Einführung
    Dieser Drucker zeigt an, wenn der Tonerpatronenstand gering ist. Die tatsächlich verbleibende Gebrauchsdauer
    der Patrone kann unterschiedlich sein. Besorgen Sie eine Ersatzdruckpatrone für den Fall, dass der Drucker
    keine akzeptable Druckqualität mehr liefert.
    Auf der HP SureSupply-Website unter www.hp.com/go/suresupply können Sie Patronen bestellen und prüfen,
    ob die Patronen mit dem Drucker kompatibel sind. Blättern Sie auf der Seite nach unten, und überprüfen Sie,
    ob das richtige Land/die richtige Region ausgewählt ist.
    Der Drucker verwendet vier verschiedene Farben. Jede dieser Farben befindet sich in einer separaten
    Tonerpatrone: Gelb (Y, Yellow), Magenta (M), Zyan (C, Cyan) und Schwarz (K, Black). Die Tonerpatronen befinden
    sich hinter der vorderen Klappe.
    Komponente

    Beschreibung

    Patronennummer

    Bestellnummer

    Original HP 410A LaserJet-Tonerpatrone,
    schwarz

    Standardersatztonerpatrone Schwarz

    410A

    CF410A

    Original HP 410X LaserJet-Tonerpatrone für Ersatztonerpatrone Schwarz mit
    hohe Ergiebigkeit, schwarz
    erweiterter Kapazität

    410X

    CF410X

    Original HP 410A LaserJet-Tonerpatrone,
    Zyan

    Standardersatztintenpatrone Zyan

    410A

    CF411A

    Original HP 410X LaserJet-Tonerpatrone für Ersatztonerpatrone mit erweiterter
    hohe Ergiebigkeit, Zyan
    Kapazität, Zyan

    410X

    CF411X

    Original HP 410A LaserJet-Tonerpatrone,
    Gelb

    410A

    CF412A

    Original HP 410X LaserJet-Tonerpatrone für Ersatztonerpatrone mit erweiterter
    hohe Ergiebigkeit, Gelb
    Kapazität, Gelb

    410X

    CF412X

    Original HP 410A LaserJet-Tonerpatrone,
    Magenta

    410A

    CF413A

    410X

    CF413X

    Standardersatztonerpatrone, Gelb

    Standardersatztonerpatrone, Magenta

    Original HP 410X LaserJet-Tonerpatrone für Ersatztonerpatrone mit erweiterter
    hohe Ergiebigkeit, Magenta
    Kapazität, Magenta

    Nehmen Sie die Tonerpatrone erst unmittelbar vor dem Einsetzen aus der Verpackung.
    ACHTUNG: Um eine Beschädigung der Tonerpatrone zu vermeiden, setzen Sie sie niemals länger als einige
    Minuten dem Licht aus. Wenn die Tonerpatrone für längere Zeit aus dem Drucker genommen werden muss,
    legen Sie sie in die Original-Kunststoffverpackung, oder decken Sie sie mit einem leichten, lichtundurchlässigen
    Gegenstand ab.
    Die folgende Abbildung zeigt die Komponenten der Tonerpatrone.

    28

    Kapitel 3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile

    DEWW



  • Page 41

    12
    2

    1
    1

    33
    1

    Griff

    2

    Bildtrommel

    3

    Speicherchip

    ACHTUNG: Sollte Toner auf Ihre Kleidung gelangen, entfernen Sie ihn mithilfe eines trockenen Tuchs, und
    waschen Sie die Kleidungsstücke anschließend in kaltem Wasser. Durch heißes Wasser setzt sich der Toner im
    Gewebe fest.
    HINWEIS: Informationen zum Recycling von gebrauchten Tonerpatronen finden Sie in der Verpackung der
    neuen Patrone.

    Entfernen und Einsetzen der Tonerpatronen
    1.

    Öffnen Sie die vordere Klappe, indem Sie im linken
    Bereich auf die Taste drücken.

    DEWW

    Austauschen der Tonerpatronen

    29



  • Page 42

    30

    2.

    Ziehen Sie das Tonerpatronenfach am blauen Griff
    heraus.

    3.

    Fassen Sie die Tonerpatrone am Griff, und heben
    Sie sie gerade nach oben heraus.

    4.

    Nehmen Sie die neue Tonerpatrone aus dem
    Karton, und ziehen Sie an der Lasche an der
    Verpackung.

    Kapitel 3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile

    DEWW



  • Page 43

    5.

    Nehmen Sie die Tonerpatrone aus der geöffneten
    Verpackung.

    6.

    Bewegen Sie die Tonerpatrone vorsichtig vor und
    zurück, um den Toner gleichmäßig in der Patrone
    zu verteilen.

    7.

    Berühren Sie auf keinen Fall die Bildtrommel an der
    Unterseite der Tonerpatrone. Fingerabdrücke auf
    der Bildtrommel können die Druckqualität
    beeinträchtigen.
    Achten Sie außerdem darauf, die Patrone nicht
    unnötiger Lichteinwirkung auszusetzen.

    DEWW

    Austauschen der Tonerpatronen

    31



  • Page 44

    32

    8.

    Setzen Sie die neue Tonerpatrone in das Fach ein.
    Achten Sie darauf, dass der Farbchip an der Patrone
    dem Farbchip am Fach entspricht.

    9.

    Schließen Sie das Tonerpatronenfach.

    Kapitel 3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile

    DEWW



  • Page 45

    10. Schließen Sie die vordere Klappe.

    11. Verpacken Sie die gebrauchte Tonerpatrone in dem
    Karton, in dem die neue Tonerpatrone geliefert
    wurde.
    In den USA und Kanada enthalten die Kartons einen
    portofreien Versandschein. In anderen Ländern/
    Regionen kann dieser portofreie Versandschein
    unter www.hp.com/recycle heruntergeladen und
    ausgedruckt werden.

    1

    2

    Kleben Sie den portofreien Versandschein auf den
    Karton, und senden Sie die Patrone dann (wo
    verfügbar) zum Recyceln zurück an HP.

    http://www.hp.com/recycle

    DEWW

    Austauschen der Tonerpatronen

    33



  • Page 46

    34

    Kapitel 3 Verbrauchsmaterial, Zubehör und Teile

    DEWW



  • Page 47

    4

    Drucken



    Druckaufträge (Windows)



    Druckaufträge (OS X)



    Speichern von Druckaufträgen im Gerät, um später oder vertraulich zu drucken



    Mobiles Drucken



    Direktdruck über USB verwenden

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    35



  • Page 48

    Druckaufträge (Windows)
    Druckanleitung (Windows)
    Die folgende Vorgehensweise beschreibt den grundlegenden Druckvorgang für Windows.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker in der Liste der Drucker aus. Klicken oder tippen Sie zum Ändern dieser
    Einstellungen auf die Schaltflächen Eigenschaften oder Voreinstellungen, um den Druckertreiber zu
    öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.
    HINWEIS: Wenn Sie weitere Informationen wünschen, klicken Sie im Druckertreiber auf die Schaltfläche
    „Hilfe“ (?).
    HINWEIS: Der Druckertreiber sieht möglicherweise anders aus, aber die Schritte sind die gleichen.

    36

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 49

    DEWW

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarten im Druckertreiber, um die verfügbaren Optionen zu
    konfigurieren. Stellen Sie beispielsweise die Papierausrichtung auf der Registerkarte Fertigstellung ein,
    und stellen Sie die Papierquelle, die Papiersorte, das Papierformat und die Qualitätseinstellungen auf der
    Registerkarte Papier/Qualität ein.

    4.

    Klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche OK, um zum Dialogfeld Drucken zurückzukehren. Wählen Sie
    die Anzahl der von diesem Bildschirm zu druckenden Exemplare aus.

    5.

    Klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Druckaufträge (Windows)

    37



  • Page 50

    Automatisches Drucken auf beiden Seiten (Windows)
    Nutzen Sie diese Vorgehensweise für Drucker, bei denen ein automatischer Duplexer installiert ist. Wenn im
    Drucker kein automatischer Duplexer installiert ist oder um auf Papiersorten zu drucken, die vom Duplexer nicht
    unterstützt werden, können Sie beide Seiten manuell bedrucken.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus der Liste der Drucker aus, und klicken Sie oder tippen Sie anschließend auf die
    Schaltfläche Eigenschaften oder Einstellungen, um den Druckertreiber zu öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarte Fertigstellung.

    4.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Beidseitiger Druck. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das
    Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen.

    5.

    Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf die Schaltfläche OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Manueller beidseitiger Druck (Windows)
    Nutzen Sie diese Vorgehensweise für Drucker, bei denen kein automatischer Duplexer installiert ist, oder zum
    Drucken auf Papier, das vom Duplexer nicht unterstützt wird.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus der Liste der Drucker aus, und klicken Sie oder tippen Sie anschließend auf die
    Schaltfläche Eigenschaften oder Einstellungen, um den Druckertreiber zu öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    38

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarte Fertigstellung.

    4.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Beidseitiger Druck (manuell). Klicken Sie auf OK, um die erste Seite
    des Jobs zu drucken.

    5.

    Nehmen Sie den gedruckten Stapel aus dem Ausgabefach, und legen Sie ihn in Fach 1.

    6.

    Wenn Sie dazu aufgefordert werden, berühren Sie die entsprechende Schaltfläche auf dem Bedienfeld,
    um fortzufahren.

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 51

    Drucken mehrerer Seiten pro Blatt (Windows)
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus der Liste der Drucker aus, und klicken Sie oder tippen Sie anschließend auf die
    Schaltfläche Eigenschaften oder Einstellungen, um den Druckertreiber zu öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarte Fertigstellung.

    4.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Seiten pro Blatt die gewünschte Anzahl der Seiten pro Blatt aus.

    5.

    Wählen Sie die richtigen Optionen für Seitenränder drucken, Seitenreihenfolge und Ausrichtung aus.
    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen.

    6.

    Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf die Schaltfläche OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Auswählen der Papiersorte (Windows)
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus der Liste der Drucker aus, und klicken Sie oder tippen Sie anschließend auf die
    Schaltfläche Eigenschaften oder Einstellungen, um den Druckertreiber zu öffnen.
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    3.

    Klicken oder tippen Sie auf die Registerkarte Papier/Qualität.

    4.

    Klicken Sie in der Dropdownliste Papiersorte auf Sonstige...

    5.

    Erweitern Sie die Optionen unter Papiersorte. festzulegen.

    6.

    Erweitern Sie die Kategorie der Papiersorten, die am besten zum gewünschten Papier passt.

    7.

    Wählen Sie die Option für die gewünschte Papiersorte aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche OK.

    8.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Drucken auf die Schaltfläche OK, um den Druckauftrag zu drucken.
    Wenn das Fach konfiguriert werden muss, wird eine Meldung zur Fachkonfiguration auf dem
    Druckerbedienfeld angezeigt.

    9.

    Legen Sie Papier des angegebenen Typs und mit dem angegebenen Papierformat in das Fach ein, und
    schließen Sie das Fach.

    10. Berühren Sie die Schaltfläche OK, um die erkannten Spezifikationen (Format und Sorte) anzunehmen, oder
    berühren Sie Ändern, um ein anderes Papierformat bzw. eine andere Papiersorte auszuwählen.
    11. Wählen Sie das korrekte Papierformat und die korrekte Papiersorte aus, und berühren Sie OK.

    DEWW

    Druckaufträge (Windows)

    39



  • Page 52

    Weitere Druckaufgaben
    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Es sind Anweisungen zum Durchführen bestimmter Druckaufgaben wie den folgenden verfügbar:

    40



    Erstellen und Verwenden von Druckverknüpfungen



    Wählen eines Papierformats oder Verwenden eines benutzerdefinierten Papierformats



    Auswählen der Seitenausrichtung



    Erstellen einer Broschüre



    Größenanpassung eines Dokuments an ein ausgewähltes Papierformat



    Drucken der ersten oder letzten Seite eines Dokuments auf anderem Papier



    Drucken von Wasserzeichen auf ein Dokument

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 53

    Druckaufträge (OS X)
    Druckanleitung (OS X)
    Die folgende Vorgehensweise beschreibt den grundlegenden Druckvorgang für OS X.
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus.

    3.

    Klicken Sie auf Details anzeigen oder Kopien und Seiten, und wählen Sie weitere Menüs aus, um die
    Druckeinstellungen zu konfigurieren.
    HINWEIS: Der Name des Elements variiert für verschiedene Softwareprogramme.

    4.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Automatischer beidseitiger Druck (OS X)
    HINWEIS: Diese Informationen gelten für Drucker, die über einen automatischen Duplexer verfügen.
    HINWEIS: Diese Funktion ist verfügbar, wenn Sie den HP Druckertreiber installieren. Wenn Sie AirPrint
    verwenden, steht sie möglicherweise nicht zur Verfügung.
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus.

    3.

    Klicken Sie auf Details anzeigen oder Kopien und Seiten, und klicken Sie anschließend auf das Menü
    Layout.
    HINWEIS: Der Name des Elements variiert für verschiedene Softwareprogramme.

    4.

    Wählen Sie eine Bindungsoption aus der zweiseitigen Dropdown-Liste aus.

    5.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Manueller beidseitiger Druck (OS X)
    HINWEIS: Diese Funktion ist verfügbar, wenn Sie den HP Druckertreiber installieren. Wenn Sie AirPrint
    verwenden, steht sie möglicherweise nicht zur Verfügung.
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus.

    3.

    Klicken Sie auf Details anzeigen oder Kopien und Seiten, und klicken Sie anschließend auf das Menü
    Manueller Duplexdruck.
    HINWEIS: Der Name des Elements variiert für verschiedene Softwareprogramme.

    DEWW

    4.

    Klicken Sie auf das Feld Manueller Duplexdruck, und wählen Sie eine Bindungsoption aus.

    5.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    6.

    Entfernen Sie das gesamte verbleibende unbedruckte Papier aus Fach 1 des Druckers.

    Druckaufträge (OS X)

    41



  • Page 54

    7.

    Nehmen Sie den bedruckten Stapel aus dem Ausgabefach, und legen Sie ihn mit der bedruckten Seite nach
    unten in das Zufuhrfach ein.

    8.

    Wenn Sie dazu aufgefordert werden, berühren Sie die entsprechende Schaltfläche auf dem Bedienfeld,
    um fortzufahren.

    Drucken mehrerer Seiten pro Blatt (OS X)
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus.

    3.

    Klicken Sie auf Details anzeigen oder Kopien und Seiten, und klicken Sie anschließend auf das Menü
    Layout.
    HINWEIS: Der Name des Elements variiert für verschiedene Softwareprogramme.

    4.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Seiten pro Blatt die Anzahl der Seiten aus, die jeweils auf ein Blatt
    gedruckt werden sollen.

    5.

    Wählen Sie im Bereich Seitenfolge die Reihenfolge und die Position der Seiten auf dem Blatt aus.

    6.

    Wählen Sie aus dem Menü Ränder die Art des Rahmens aus, der auf dem Blatt um jede Seite gedruckt
    werden soll.

    7.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Auswählen der Papiersorte (OS X)
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus.

    3.

    Klicken Sie auf Details anzeigen oder Kopien und Seiten, und klicken Sie anschließend auf das Menü
    Medien und Qualität oder das Menü Papier/Qualität.
    HINWEIS: Der Name des Elements variiert für verschiedene Softwareprogramme.

    4.

    Wählen Sie aus den Optionen Medien und Qualität oder Papier/Qualität aus.
    HINWEIS: Diese Liste enthält die zur Verfügung stehenden Hauptoptionen. Einige Optionen sind nicht
    auf allen Druckern verfügbar.

    5.



    Medientyp: Wählen Sie die Option für die Papiersorte für den Druckjob.



    Druckqualität: Wählen Sie die Auflösung für den Druckjob.



    Randloses Drucken: Wählen Sie diese Option, um bis an den Rand des Papiers zu drucken.



    EconoMode: Wählen Sie diese Option, um Toner beim Drucken von Dokumentenentwürfen zu sparen.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Weitere Druckaufgaben
    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Es sind Anweisungen zum Durchführen bestimmter Druckaufgaben wie den folgenden verfügbar:

    42

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 55

    DEWW



    Erstellen und Verwenden von Druckverknüpfungen



    Wählen eines Papierformats oder Verwenden eines benutzerdefinierten Papierformats



    Auswählen der Seitenausrichtung



    Erstellen einer Broschüre



    Größenanpassung eines Dokuments an ein ausgewähltes Papierformat



    Drucken der ersten oder letzten Seite eines Dokuments auf anderem Papier



    Drucken von Wasserzeichen auf ein Dokument

    Druckaufträge (OS X)

    43



  • Page 56

    Speichern von Druckaufträgen im Gerät, um später oder
    vertraulich zu drucken


    Einführung



    Vorbereitungen



    Einrichten des Druckers für das Speichern von Jobs



    Erstellen eines gespeicherten Jobs (Windows)



    Drucken eines gespeicherten Auftrags



    Löschen eines gespeicherten Auftrags

    Einführung
    In diesem Abschnitt werden die Vorgänge zum Erstellen und Drucken von Dokumenten beschreiben, die auf
    dem Drucker gespeichert sind. Diese Jobs können zu einem späteren Zeitpunkt oder privat gedruckt werden.

    Vorbereitungen
    Für die Jobspeicherungsfunktionen gelten die folgenden Anforderungen:


    Ein dediziertes USB 2.0-Flash-Laufwerk mit mindestens 16 GB freiem Speicherplatz muss im Host-USBAnschluss auf der Rückseite eingesteckt sein. Dieses USB-Flash-Laufwerk enthält die an den Drucker
    gesendeten Jobs des Jobspeichers. Durch Entfernen dieses USB-Flash-Laufwerks aus dem Drucker wird
    die Jobspeicherfunktion deaktiviert.



    Wenn Sie ein HP Universal Print Driver (UPD) verwenden, müssen Sie die UPD-Version 5.9.0 oder obige
    Version verwenden.

    Einrichten des Druckers für das Speichern von Jobs
    Schließen Sie die folgenden Prozesse ab, um die Jobspeicherungsfunktionen zu aktivieren.

    Schritt 1: USB-Flash-Laufwerk installieren
    1.

    44

    Suchen Sie den USB-Anschluss auf der Rückseite.

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 57

    HINWEIS: Bei einigen Modellen ist der USB-Anschluss auf der Rückseite abgedeckt. Entfernen Sie vor
    dem Fortfahren die Abdeckung des USB-Anschlusses auf der Rückseite.
    2.

    Stecken Sie das USB-Flash-Laufwerk in den USB-Anschluss auf der Rückseite.

    Das Bedienfeld zeigt die Meldung Das USB-Laufwerk wird formatiert an.
    3.

    Wählen Sie OK, um den Vorgang abzuschließen.

    Schritt 2: Aktualisieren des Druckertreibers
    Aktualisieren des Druckertreibers unter Windows
    1.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie dann auf Geräte und Drucker.

    2.

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des HP Druckers, und wählen Sie dann
    Druckereigenschaften.

    3.

    Wählen Sie im Dialogfeld Druckereigenschaften die Registerkarte Geräteeinstellungen.

    4.

    Wählen Sie Jetzt aktualisieren, und klicken Sie dann auf OK. Der Druckertreiber wird aktualisiert.

    Der aktuelle Druckertreiber enthält die Registerkarte Jobspeicher.

    DEWW

    Speichern von Druckaufträgen im Gerät, um später oder vertraulich zu drucken

    45



  • Page 58

    Erstellen eines gespeicherten Jobs (Windows)
    Speichern Sie Jobs auf dem Drucker für privates oder späteres Drucken.
    HINWEIS: Der Druckertreiber sieht möglicherweise anders aus, aber die Schritte sind die gleichen.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker in der Druckerliste aus, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften oder
    Einstellungen (der Name variiert für verschiedene Softwareprogramme).
    HINWEIS: Der Name der Schaltfläche variiert für verschiedene Softwareprogramme.
    HINWEIS: Wenn Sie auf diese Funktionen über eine Windows 8- oder 8.1-Startbildschirmanwendung
    zugreifen möchten, wählen Sie Geräte und Drucken aus. Wählen Sie dann den Drucker aus.

    46

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Jobspeicherung.

    4.

    Wählen Sie die Option Jobspeicherungsmodus.

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 59

    5.

    Modus

    Beschreibung

    PIN-geschützt

    Löschung eines Jobs

    Prüfen und Aufbewahren

    Drucken Sie die erste Seite
    eines Dokuments, um die
    Druckqualität zu überprüfen,
    und drucken Sie dann den Rest
    des Dokuments über das
    Bedienfeld des Druckers.

    Nein

    Automatisch, nachdem der Job
    gedruckt wurde, oder wenn
    das Jobspeicherlimit erreicht
    ist.

    Persönlicher Job

    Der Job wird erst gedruckt,
    wenn Sie ihn am Bedienfeld
    des Druckers abrufen.

    Ja (optional)

    Automatisch, nachdem der Job
    gedruckt wurde, oder wenn
    das Jobspeicherlimit erreicht
    ist.

    Schnellkopie

    Mit Hilfe dieser Option können
    Sie die gewünschte Anzahl an
    Kopien eines Jobs drucken und
    eine Kopie des Jobs im
    Druckerspeicher speichern,
    um ihn zu einem späteren
    Zeitpunkt erneut zu drucken.

    Nein

    Manuell

    Gespeicherter Job

    Diese Option ermöglicht es
    Ihnen, einen Job auf dem
    Drucker zu speichern und
    anderen Benutzern den Druck
    des Jobs jederzeit zu erlauben.

    Ja (optional)

    Manuell

    Um einen benutzerdefinierten Benutzer- oder Jobnamen zu verwenden, wählen Sie die Option
    Benutzerdefiniert. Geben Sie dann den Benutzer- oder Jobnamen ein.
    Entscheiden Sie sich für eine Option,falls dieser Name bereits für einen anderen gespeicherten Job
    vergeben ist:

    6.



    Jobnamen + (1-99) verwenden: Hängen Sie eine eindeutige Zahl an das Ende des Jobnamens an.



    Vorhandene Datei ersetzen: Überschreiben Sie den bereits vorhandenen gespeicherten Job mit dem
    neuen.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Druckeigenschaften auf OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Drucken eines gespeicherten Auftrags
    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Job zu drucken, der im Gerätespeicher gespeichert ist.

    DEWW

    1.

    Wischen Sie auf dem Startbildschirm des Bedienfelds des Druckers, bis das Menü Jobs angezeigt wird.
    Tippen Sie auf das Symbol Jobs , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Wählen Sie in der Liste Jobordner einen Benutzernamen aus. Die Liste der unter diesem Benutzernamen
    gespeicherten Jobs wird angezeigt.

    3.

    Wählen Sie den Namen des Jobs aus. Wenn der Job privat oder verschlüsselt ist,geben Sie die PIN oder das
    Kennwort ein.

    4.

    Um die Anzahl der Kopien zu ändern, tippen Sie auf Kopien, geben Sie die Anzahl der Kopien ein, und drücken
    Sie dann auf OK.

    5.

    Tippen Sie auf Drucken, um den Job zu drucken.

    Speichern von Druckaufträgen im Gerät, um später oder vertraulich zu drucken

    47



  • Page 60

    Löschen eines gespeicherten Auftrags
    Wenn Sie einen gespeicherten Job an den Druckerspeicher senden, überschreibt der Drucker alle vorherigen
    Jobs mit dem gleichen Benutzer und Jobnamen. Wenn der Speicher des Druckers voll ist, zeigt das Bedienfeld
    des Druckers die Meldung Kein freier Speicher mehr an, und vorhandene gespeicherte Jobs müssen gelöscht
    werden, bevor weitere Druckaufträge gespeichert werden können.
    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Job zu löschen, der im Druckerspeicher gespeichert ist.

    48

    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Jobs angezeigt wird.
    Tippen Sie auf das Symbol Jobs , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Wählen Sie in der Liste Jobordner einen Benutzernamen aus. Die Liste der unter diesem Benutzernamen
    gespeicherten Jobs wird angezeigt.

    3.

    Wählen Sie den Namen des Jobs aus. Wenn der Job privat oder verschlüsselt ist, geben Sie die PIN oder
    das Kennwort ein.

    4.

    Wählen Sie Löschen, und wählen Sie dann OK, um den Job zu löschen.

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 61

    Mobiles Drucken
    Einführung
    HP hat mehrere Mobile- und ePrint-Lösungen im Angebot, um einfaches Drucken an einen HP Drucker von einem
    Laptop, Tablet, Smartphone oder anderem mobilen Gerät zu ermöglichen. Die vollständige Liste und weitere
    Informationen darüber, welche Lösung am besten geeignet ist, finden Sie unter www.hp.com/go/
    LaserJetMobilePrinting.


    Drucken über Wi-Fi Direct und NFC (nur drahtlose Modelle)



    HP ePrint per E-Mail



    HP ePrint-Software



    AirPrint



    Integrierte Android-Druckfunktion

    Drucken über Wi-Fi Direct und NFC (nur drahtlose Modelle)
    Über Wi-Fi Direct und NFC können Sie über ein drahtloses Mobilgerät drucken und benötigen dafür keine Netzoder Internetverbindung. Mit den NFC-Funktionen können Sie eine einfache 1:1-Druckverbindung für
    Mobilgeräte über eine einfache Berührung der beiden Geräte herstellen.
    HINWEIS: Nicht alle mobilen Betriebssysteme werden derzeit von Wi-Fi Direct und NFC unterstützt.
    Mit Wi-Fi Direct können Sie von den folgenden Geräten aus drucken:


    Android-Mobilgeräte, die mit der integrierten Android-Drucklösung kompatibel sind



    iPhone, iPad oder iPod touch mit Apple AirPrint oder der HP ePrint-App



    Android-Mobilgeräte mit der HP ePrint-App oder der integrierten Android-Drucklösung



    PC- und Mac-Geräte mit der HP ePrint-Software

    Weitere Informationen zum Drucken mit Wi-Fi Direct finden Sie auf der Website www.hp.com/go/
    wirelessprinting.
    Die NFC- und Wi-Fi Direct-Funktionen können über das Bedienfeld des Druckers aktiviert oder deaktiviert
    werden.

    Wi-Fi Direct aktivieren oder deaktivieren
    Die Wi-Fi Direct-Funktionen müssen zunächst über das Bedienfeld des Druckers aktiviert werden.

    DEWW

    1.

    Wählen Sie im Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm die Schaltfläche
    .
    „Verbindungsinformationen“

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    Mobiles Drucken

    49



  • Page 62

    3.



    Wi-Fi Direct



    Einstellungen



    Ein/Aus

    Berühren Sie den Menübefehl Ein. Berühren Sie die Schaltfläche Aus, um den Druck über Wi-Fi Direct zu
    deaktivieren.

    HINWEIS: In Umgebungen, in denen mehr als ein Modell desselben Druckers installiert ist, kann es hilfreich
    sein, jedem Drucker zur einfacheren Produktidentifikation für Wi-Fi Direct Printing einen eindeutigen Wi-Fi
    Direct-Namen zuzuweisen. Der Wi-Fi Direct-Name steht auch durch Berühren des Symbols
    im Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers und dann durch
    „Verbindungsinformationen“
    Berühren des Direct Wi-Fi-Symbols zur Verfügung.

    Ändern des Wi-Fi Direct-Namens des Druckers
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Wi-Fi Direct-Namen des Druckers mit dem integrierten HP Web Server
    (EWS) zu ändern:
    Schritt 1: Öffnen des integrierten HP Webservers
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und wählen Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die Schaltfläche
    Netzwerk-Wi-Fi EIN

    2.

    aus, um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    Wenn beim Versuch, den integrierten Webserver zu öffnen, im Webbrowser die Nachricht Es besteht ein
    Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    HINWEIS: Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, hat dies keine
    negativen Auswirkungen für Ihren Computer, wenn Sie im EWS für den HP Drucker navigieren.
    Schritt 2: Ändern des Wi-Fi Direct-Namen
    1.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk.

    2.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Wi-Fi Direct-Einrichtung.

    3.

    Geben Sie im Feld Wi-Fi Direct-Name den neuen Namen ein.

    4.

    Klicken Sie auf Übernehmen.

    HP ePrint per E-Mail
    Verwenden Sie HP ePrint zum Drucken von Dokumenten, indem Sie sie von jedem E-Mail-fähigen Drucker aus
    als E-Mail-Anhang an die E-Mail-Adresse des Geräts senden.

    50

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 63

    HINWEIS: Möglicherweise benötigt der Drucker eine Firmware-Aktualisierung, um diese Funktion verwenden
    zu können.
    Für das Verwenden von HP ePrint muss der Drucker folgende Anforderungen erfüllen:


    Der Drucker muss mit einem kabelgebundenen oder Wireless-Netzwerk verbunden sein und über einen
    Internetzugang verfügen.



    HP Web Services müssen auf dem Drucker aktiviert sein, und der Drucker muss bei HP Connected registriert
    sein.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um HP Webservices zu aktivieren und sich bei HP Connected zu registrieren:
    1.

    Berühren Sie im Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm die Schaltfläche
    .
    „Verbindungsinformationen“

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.



    ePrint



    Einstellungen



    Webdienste aktivieren

    Berühren Sie die Schaltfläche Drucken, um die Nutzungsbedingungen zu lesen. Schaltfläche OK
    berühren, um die Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und HP Web Services zu verwenden
    Der Drucker aktiviert Web Services und druckt anschließend eine Informationsseite aus. Die
    Informationsseite enthält den Druckercode, der zum Registrieren des HP Druckers bei HP Connected
    erforderlich ist.

    4.

    Gehen Sie zum Erstellen eines HP ePrint-Kontos zu www.hpconnected.com, und schließen Sie den
    Einrichtungsprozess ab.

    HP ePrint-Software
    Die HP ePrint-Software vereinfacht das Drucken von Windows- oder Mac-Desktop-Computern oder Laptops auf
    beliebigen HP ePrint-fähigen Geräten. Mit dieser Software finden Sie mühelos alle HP ePrint-fähigen Geräte,
    die für Ihr HP Connected-Konto registriert sind. Der HP Zieldrucker kann im Büro oder einer anderen
    Niederlassung weltweit stationiert sein.


    Windows: Öffnen Sie nach der Installation der Software in Ihrer Anwendung die Option Drucken, und
    wählen Sie anschließend in der Liste der installierten Drucker den Eintrag HP ePrint aus. Klicken Sie auf
    die Schaltfläche Eigenschaften, um die Druckoptionen zu konfigurieren.



    Mac: Wählen Sie nach dem Installieren der Software Datei, Drucken und anschließend den Pfeil neben
    PDF aus (unten links auf dem Treiberbildschirm). Wählen Sie HP ePrint.

    Die HP ePrint-Software unterstützt unter Windows außerdem den TCP/IP-Druck auf lokalen Netzwerkdruckern
    (LAN oder WAN), bei denen es sich um unterstützte PostScript®-Geräte handelt.
    Windows und Mac unterstützen beide IPP-Druck auf Geräten, die über LAN oder WAN verbunden sind und ePCL
    unterstützen.
    Außerdem unterstützen sowohl Windows als auch Mac das Drucken von PDF-Dokumenten über öffentliche
    Druckerstandorte und das Drucken über HP ePrint per E-Mail über die Cloud.
    Treiber und Informationen finden Sie unter www.hp.com/go/eprintsoftware.

    DEWW

    Mobiles Drucken

    51



  • Page 64

    HINWEIS: Die HP ePrint-Software ist ein PDF-Workflow-Dienstprogramm für Mac, bei dem es sich technisch
    gesehen nicht um einen Druckertreiber handelt.
    HINWEIS: Die HP ePrint Software unterstützt keinen USB-Druck.

    AirPrint
    Das direkte Drucken mittels Apple AirPrint wird für iOS 4.2 und höher und von Mac-Computern mit OS X 10.7
    Lion und höher unterstützt. Mit AirPrint können Sie aus den folgenden mobilen Anwendungen heraus direkt von
    einem iPad, iPhone (3GS oder höher) oder iPod touch (dritte Generation oder später) drucken:


    Mail



    Fotos



    Safari



    iBooks



    Ausgewählte Anwendungen von Drittanbietern

    Um AirPrint zu verwenden, muss der Drucker mit demselben Netzwerk (Subnetz) wie das Apple-Gerät verbunden
    sein. Weitere Informationen zur Verwendung von AirPrint und den damit kompatiblen HP Druckern finden Sie
    unter www.hp.com/go/airprint.
    HINWEIS: Überprüfen Sie die Versionsnummer, bevor Sie AirPrint über eine USB-Verbindung verwenden.
    AirPrint-Version 1.3 und frühere Versionen unterstützen keine USB-Verbindungen.

    Integrierte Android-Druckfunktion
    Die integrierte HP Drucklösung für Android und Kindle ermöglicht Mobilgeräten, HP Drucker automatisch zu
    finden und über sie zu drucken, wenn diese mit einem Netzwerk verbunden sind oder sich innerhalb der
    Reichweite für das Drucken über Wi-Fi Direct befinden.
    Der Drucker muss mit demselben Netzwerk (Subnetz) wie das Android-Gerät verbunden sein.
    Die Drucklösung ist in unterstützte Betriebssysteme integriert, es ist also nicht nötig, Treiber zu installieren
    oder Software herunterzuladen.
    Weitere Informationen zur Verwendung der in Android enthaltenen Drucklösung und zu unterstützten AndroidGeräten erhalten Sie unter www.hp.com/go/LaserJetMobilePrinting.

    52

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 65

    Direktdruck über USB verwenden
    Einführung
    Dieser Drucker bietet Direktdruck über USB. Auf diese Weise können Sie Dateien schnell drucken, ohne sie vom
    Computer zu senden. Der Drucker akzeptiert standardmäßige USB-Flash-Laufwerke im USB-Anschluss. Es
    werden folgende Dateitypen unterstützt:


    .PDF



    .jpg



    .prn und .PRN



    .cht und .CHT



    .pxl



    .pcl und .PCL



    .ps und .PS



    .doc und .docx



    .ppt und .pptx

    Schritt 1: Zugriff auf USB-Dateien im Drucker
    1.

    Stecken Sie den USB-Stick in den Direktdruck-USB-Anschluss des Druckers.

    2.

    Das Menü USB-Stick wird mit den folgenden Optionen geöffnet:


    Dokumente drucken



    Fotos anzeigen und drucken



    Scannen in USB-Laufwerk

    Schritt 2: Drucken von Dokumenten über USB
    Option 1: Dokumente drucken

    DEWW

    1.

    Wählen Sie zum Drucken eines Dokuments Dokumente drucken.

    2.

    Wählen Sie den Namen des zu druckenden Dokuments aus. Wenn das Dokument in einem Ordner
    gespeichert ist, wählen Sie zunächst den Ordner aus, und wählen Sie dann das zu druckende Dokument
    aus.

    3.

    Wenn der Übersichtsbildschirm angezeigt wird, können die folgenden Einstellungen angepasst werden:


    Anzahl der Exemplare



    Papierformat



    Papiersorte



    An Seite anpassen

    Direktdruck über USB verwenden

    53



  • Page 66



    Sortieren



    Ausgabefarbe (nur Farbmodelle)

    4.

    Wählen Sie Drucken, um das Dokument zu drucken.

    5.

    Nehmen Sie den gedruckten Job aus dem Ausgabefach, und entfernen Sie den USB-Stick.

    Option 2: Fotos drucken

    54

    1.

    Wählen Sie zum Drucken von Fotos Fotos anzeigen und drucken.

    2.

    Wählen Sie die Miniaturansicht des jeweiligen zu druckenden Fotos, und wählen Sie dann OK.

    3.

    Wenn der Übersichtsbildschirm angezeigt wird, können die folgenden Einstellungen angepasst werden:


    Bildformat



    Papierformat



    Papiersorte



    Anzahl der Exemplare



    Ausgabefarbe (nur Farbdrucker)



    Heller/Dunkler

    4.

    Wählen Sie Drucken, um die Fotos zu drucken.

    5.

    Nehmen Sie den gedruckten Job aus dem Ausgabefach, und entfernen Sie den USB-Stick.

    Kapitel 4 Drucken

    DEWW



  • Page 67

    5

    Kopieren



    Erstellen einer Kopie



    Kopieren auf beiden Seiten (Duplex)



    Weitere Kopieraufgaben

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    55



  • Page 68

    Erstellen einer Kopie

    56

    1.

    Legen Sie das Dokument auf das Scannerglas gemäß den Indikatoren auf dem Gerät.

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Geräts auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Kopieren

    3.

    Berühren Sie zum Optimieren der Kopierqualität die Schaltfläche Einstellungen, und blättern Sie dann zur
    Schaltfläche Optimieren, und berühren Sie diese. Wischen Sie über den Bedienfeldbildschirm, um durch
    die Optionen zu blättern, und berühren Sie anschließend eine Option, um sie auszuwählen. Die folgenden
    Einstellungen für die Kopierqualität sind verfügbar:

    .



    Autom. Auswahl: Verwenden Sie diese Einstellung, wenn die Qualität der Kopie keine Rolle spielt.
    Dies ist die Standardeinstellung.



    Gemischt: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die eine Mischung aus Text und Grafiken
    enthalten.



    Text: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die überwiegend Text enthalten.



    Bild: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die überwiegend Grafiken enthalten.

    4.

    Berühren Sie Anzahl der Kopien, und verwenden Sie dann das Tastenfeld des Touchscreens, um die Anzahl
    der Kopien anzupassen.

    5.

    Berühren Sie die Schaltfläche Schwarzweiß oder Farbe, um den Kopiervorgang zu starten.

    Kapitel 5 Kopieren

    DEWW



  • Page 69

    Kopieren auf beiden Seiten (Duplex)


    Automatisches beidseitiges Kopieren



    Manueller beidseitiger Druck

    Automatisches beidseitiges Kopieren
    1.

    Legen Sie das Dokument mit der ersten Seite nach oben und der Blattoberkante in Richtung Einzug in den
    Vorlageneinzug ein.

    2.

    Passen Sie die Papierführungen an das Dokument an.

    3.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Geräts auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Kopieren

    4.

    Berühren Sie die Schaltfläche Einstellungen.

    5.

    Blättern Sie zur Schaltfläche Beidseitig, und berühren Sie sie.

    6.

    Wischen Sie durch die Optionen, und berühren Sie dann eine Option, um diese auszuwählen.

    7.

    Berühren Sie die Schaltfläche Schwarzweiß oder Farbe, um den Kopiervorgang zu starten.

    .

    Manueller beidseitiger Druck

    DEWW

    1.

    Legen Sie das Dokument mit der zu scannenden Seite nach unten auf das Scannerglas. Die linke obere
    Ecke des Dokuments muss sich an der linken oberen Ecke des Glases befinden. Schließen Sie die
    Scannerabdeckung.

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Geräts auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Kopieren

    3.

    Berühren Sie die Schaltfläche Einstellungen.

    4.

    Blättern Sie zur Schaltfläche Beidseitig, und berühren Sie sie.

    5.

    Wischen Sie durch die Optionen, und berühren Sie dann eine Option, um diese auszuwählen.

    6.

    Berühren Sie die Schaltfläche Schwarzweiß oder Farbe, um den Kopiervorgang zu starten.

    7.

    Das Gerät fordert Sie zum Auflegen des nächsten Originaldokuments auf. Legen Sie es auf das Glas, und
    berühren Sie anschließend die Schaltfläche OK.

    8.

    Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis die letzte Seite gescannt wurde. Berühren Sie die Schaltfläche
    Fertig, um das Drucken der Kopien abzuschließen.

    .

    Kopieren auf beiden Seiten (Duplex)

    57



  • Page 70

    Weitere Kopieraufgaben
    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Es sind Anweisungen zum Durchführen bestimmter Kopieraufgaben wie den folgenden verfügbar:

    58



    Kopieren oder Scannen von Seiten aus Büchern oder anderen gebundenen Dokumenten



    Kopieren von Dokumenten mit Mischformaten



    Kopieren oder Scannen beider Seiten eines Ausweises



    Kopieren oder Scannen eines Dokuments im Broschürenformat

    Kapitel 5 Kopieren

    DEWW



  • Page 71

    6

    Scannen



    Scannen mit der Software HP Scan (Windows)



    Scannen mit der Software HP Scan (OS X)



    Scannen auf ein USB-Flash-Laufwerk



    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“



    Scannen in einen Netzwerkordner



    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“



    Scannen in eine E-Mail



    Weitere Scanaufgaben

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    59



  • Page 72

    Scannen mit der Software HP Scan (Windows)
    Verwenden Sie die Software HP Scan, um über die Software auf Ihrem Computer einen Scan zu starten. Sie
    können ein gescanntes Bild als Datei speichern oder an eine andere Softwareanwendung senden.
    1.

    Legen Sie das Dokument in die Dokumentenzufuhr oder auf das Scannerglas gemäß den Indikatoren auf
    dem Drucker.

    2.

    Klicken Sie auf dem Computer auf Start, klicken Sie dann auf Programme (oder Alle Programme unter
    Windows XP).

    3.

    Klicken Sie auf HP, und wählen Sie dann Ihren Drucker aus.

    4.

    Klicken Sie auf HP Scan, wählen Sie eine Scanverknüpfung, und passen Sie ggf. die Einstellungen an.

    5.

    Klicken Sie auf Scannen.

    HINWEIS: Klicken Sie auf Mehr, um weitere Optionen anzuzeigen.
    Klicken Sie auf Neue Scan-Verknüpfung erstellen, um einen Satz benutzerdefinierter Einstellungen zu erstellen
    und in der Liste der Verknüpfungen zu speichern.

    60

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 73

    Scannen mit der Software HP Scan (OS X)
    Verwenden Sie die HP Scan-Software, um das Scannen mit Software auf Ihrem Computer zu initiieren.

    DEWW

    1.

    Legen Sie das Dokument in die Dokumentenzufuhr oder auf das Scannerglas gemäß den Indikatoren auf
    dem Drucker.

    2.

    Öffnen Sie auf dem Computer HP Scan, das sich im Ordner HP innerhalb des Ordners Anwendungen
    befindet.

    3.

    Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen, um das Dokument zu scannen.

    4.

    Wenn Sie alle Seiten gescannt haben, klicken Sie auf Datei und anschließend Speichern, um sie in einer
    Datei zu speichern.

    Scannen mit der Software HP Scan (OS X)

    61



  • Page 74

    Scannen auf ein USB-Flash-Laufwerk
    1.

    Legen Sie das Dokument auf das Scannerglas oder in die Dokumentenzufuhr gemäß den Indikatoren auf
    dem Gerät.

    2.

    Verbinden Sie ein USB-Flash-Laufwerk mit dem Direktdruck-USB-Anschluss.

    3.

    Das Menü USB-Stick wird mit den folgenden Optionen geöffnet:


    Dokumente drucken



    Fotos anzeigen und drucken



    Scannen in USB-Laufwerk

    4.

    Wählen Sie Scannen in USB-Laufwerk aus.

    5.

    Wenn der Übersichtsbildschirm angezeigt wird, können die folgenden Einstellungen angepasst werden:

    6.



    Dateityp scannen



    Scan-Auflösung



    Scan-Papierformat



    Scanquelle



    Dateinamen-Präfix



    Ausgabefarbe

    Berühren Sie die Schaltfläche Scannen, um zu scannen und die Datei zu speichern.
    Der Drucker erstellt auf dem USB-Laufwerk den Ordner HPSCANS und speichert die Datei mit einem
    automatisch generierten Dateinamen im PDF- oder JPG-Format.

    62

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 75

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“


    Einführung



    Vorbereitungen



    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum Scannen in Netzwerkordner (Windows)



    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ über den integrierten HP Webserver
    (Windows)



    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ auf einem Mac

    Einführung
    Der Drucker verfügt über eine Funktion, mit der Dokumente gescannt und in einem Netzwerkordner gespeichert
    werden können. Damit diese Scanfunktion verwendet werden kann, muss der Drucker mit einem Netzwerk
    verbunden sein. Die Funktion ist jedoch erst verfügbar, nachdem sie konfiguriert wurde. Die Konfiguration der
    Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ kann entweder über den Assistenten zum Einrichten der Funktion
    „Scannen in Netzwerkordner“ (Windows), der in der HP Programmgruppe für den Drucker als Teil der
    vollständigen Softwareinstallation unter Windows 7 installiert ist, oder das Einrichten des Netzwerkordners
    über den integrierten HP Web Server (EWS) erfolgen. Verwenden Sie die folgenden Informationen, um die
    Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ einzurichten.

    Vorbereitungen
    Zum Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ muss der Drucker über eine aktive
    Netzwerkverbindung mit demselben Netzwerk wie der Computer verfügen, über den der Setup-Vorgang
    ausgeführt wird.
    Administratoren benötigen die folgenden Informationen, bevor sie mit dem Konfigurationsvorgang beginnen.


    Administratorzugriff auf den Drucker



    Der Netzwerkpfad des Zielordners (z. B. \\servername.us.companyname.net\scans)
    HINWEIS: Der Netzwerkordner muss als freigegebener Ordner eingerichtet werden, damit die Funktion
    „Scannen in Netzwerkordner“ funktioniert.

    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum Scannen in Netzwerkordner
    (Windows)
    Manche HP Drucker erfordern die Installation eines Treibers von einer Software-CD. Am Ende dieser Installation
    wird die Option Scannen in Ordner und E-Mail senden einrichten bereitgestellt. Die Einrichtungsassistenten
    enthalten die Optionen für eine Basiskonfiguration.
    HINWEIS: Der Einrichtungsassistent zum „Scannen in Netzwerkordner“ ist nur im Betriebssystem Windows 7
    verfügbar.

    DEWW

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    63



  • Page 76

    1.

    Klicken Sie auf Start und anschließend auf Programme.

    2.

    Klicken Sie auf HP, dann auf den Namen des Druckers und anschließend auf Assistent für Scannen in
    Netzwerkordner.
    HINWEIS: Wenn die Option Assistent für Scannen in Netzwerkordner nicht verfügbar ist, verwenden
    Sie Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ über den integrierten HP Webserver
    (Windows) auf Seite 65.

    3.

    Klicken Sie im Dialogfeld Netzwerkordnerprofile auf die Schaltfläche Neu. Das Dialogfeld Einrichten des
    Ordners für das Scannen in Netzwerkordner wird geöffnet.

    4.

    Prüfen Sie auf der Seite 1. Start den Ordnernamen im Feld Anzeigename. Dieser Name wird auf dem
    Bedienfeld des Druckers angezeigt.

    5.

    Füllen Sie das Feld Zielordner in einer der folgenden Art und Weisen aus:
    a.

    Geben Sie den Dateipfad manuell ein.

    b.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, und navigieren Sie zum Speicherort des Ordners.

    c.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen freigegebenen Ordner zu erstellen:
    i.

    Klicken Sie auf Pfad freigeben.

    ii.

    Klicken Sie im Dialogfeld Netzwerkfreigaben verwalten auf Neu.

    iii.

    Geben Sie im Feld Freigabename den für den freigegebenen Ordner anzuzeigenden Namen ein.

    iv.

    Klicken Sie zum Ausfüllen des Felds „Ordnerpfad“ auf die Schaltfläche Durchsuchen, und
    wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus. Klicken Sie nach der Fertigstellung auf OK.


    Navigieren Sie zu einem vorhandenen Ordner auf dem Computer.



    Klicken Sie auf Neuen Ordner anlegen, um einen neuen Ordner zu erstellen.

    v.

    Wenn für den freigegebenen Pfad eine Beschreibung erforderlich ist, geben Sie im Feld
    Beschreibung eine Beschreibung ein.

    vi.

    Wählen Sie im Feld Freigabetyp eine der folgenden Optionen, und klicken Sie dann auf
    Übernehmen.


    Öffentlich



    Privat

    HINWEIS: Aus Sicherheitsgründen empfiehlt HP, Privat als Freigabetyp auszuwählen.
    vii. Wenn die Nachricht Die Freigabe wurde erfolgreich erstellt angezeigt wird, klicken Sie auf
    OK.
    viii. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für den Zielordner, und klicken Sie dann auf Übernehmen.

    64

    6.

    Um auf dem Desktop des Computers eine Verknüpfung zum Netzwerkordner zu erstellen, aktivieren Sie
    das Kontrollkästchen Desktopverknüpfung zum Netzwerkordner erstellen.

    7.

    Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor der Drucker ein
    gescanntes Dokument an den Netzwerkordner senden kann, geben Sie eine vierstellige PIN in das Feld
    Sicherheits-PIN ein, und geben Sie die PIN erneut in das Feld Sicherheits-PIN bestätigen ein. Klicken Sie
    auf Weiter.

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 77

    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um den Zielordner zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn ein Scan an den Netzwerkordner gesendet wird.
    8.

    Geben Sie auf der Seite 2. Authentifizierung den Windows-Benutzernamen und das WindowsKennwort ein, die bei der Anmeldung auf dem Computer verwendet werden, und klicken Sie dann auf
    Weiter.

    9.

    Wählen Sie auf der Seite 3. Konfiguration folgendermaßen die Standard-Scaneinstellungen aus, und
    klicken Sie dann auf Weiter.
    a.

    Wählen Sie das Standard-Dateiformat für gescannte Dateien aus der Dropdown-Liste
    Dokumenttyp aus.

    b.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Farbeinstellung Schwarzweiß oder Farbe aus.

    c.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Papierformat das Standardpapierformat für gescannte Dateien
    aus.

    d.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Qualitätseinstellungen die Standardauflösung für gescannte
    Dateien aus.
    HINWEIS: Bilder höherer Auflösung verfügen über mehr dpi (Punkte pro Zoll) und sind daher
    detailgenauer. Bilder mit geringerer Auflösung verfügen über weniger dpi (Punkte pro Zoll) und sind
    weniger detailgenau, die Datei benötigt jedoch weniger Speicherplatz.

    e.

    Geben Sie im Feld Dateinamenpräfix ein Präfix für Dateinamen (z. B. MyScan) ein.

    10. Überprüfen Sie auf der Seite 4. Fertigstellen die Daten, und vergewissern Sie sich, dass alle Einstellungen
    richtig sind. Wenn ein Fehler vorliegt, klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück, um den Fehler zu beheben.
    Wenn die Einstellungen richtig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern und Testen, um die
    Konfiguration zu testen.
    11. Wenn die Meldung Herzlichen Glückwunsch angezeigt wird, klicken Sie auf Fertigstellen, um die
    Konfiguration abzuschließen.

    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ über den
    integrierten HP Webserver (Windows)


    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)



    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers die Schaltfläche Netzwerk
    oder Drahtlos

    DEWW

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    65



  • Page 78

    2.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    Wenn beim Versuch, den integrierten Webserver zu öffnen, im Webbrowser die Nachricht Es besteht ein
    Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    HINWEIS: Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer
    beim Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.

    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“
    1.

    Klicken Sie auf die Registerkarte System.

    2.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Verwaltung.

    3.

    Setzen Sie im Bereich „Aktivierte Funktionen“ die Option Scannen in Netzwerkordner auf Ein.

    4.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Scannen.

    5.

    Vergewissern Sie sich, dass der Link Netzwerkordner-Einrichtung im linken Navigationsbereich
    hervorgehoben ist. Die Seite Scannen in Netzwerkordner sollte angezeigt werden.

    6.

    Klicken Sie auf der Seite Netzwerkordner-Konfiguration auf die Schaltfläche Neu.

    7.

    Füllen Sie im Bereich Netzwerkordner-Informationen die folgenden Felder aus:

    8.

    a.

    Geben Sie im Feld Anzeigename den für den Ordner anzuzeigenden Namen ein.

    b.

    Geben Sie im Feld Netzwerkpfad den Netzwerkpfad für den Ordner ein.

    c.

    Geben Sie im Feld Benutzername den Benutzernamen ein, der für den Zugriff auf den Ordner im
    Netzwerk erforderlich ist.

    d.

    Geben Sie im Feld Kennwort das Kennwort ein, das für den Zugriff auf den Ordner im Netzwerk
    erforderlich ist.

    Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor der Drucker eine Datei
    an den Netzwerkordner senden kann, füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Ordnerzugriff mit einer
    PIN schützen aus:
    a.

    Geben Sie eine vierstellige PIN-Nummer in das Feld PIN (Optional) ein.

    b.

    Geben Sie im Feld PIN bestätigen die vierstellige PIN erneut ein.

    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um den Zielordner zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn ein Scan an den Netzwerkordner gesendet wird.
    9.

    66

    Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Scan-Einstellungen aus:

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 79

    a.

    Wählen Sie das Standard-Dateiformat für gescannte Dateien in der Dropdown-Liste Scandateityp
    aus.

    b.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanpapierformat das Standardpapierformat für gescannte
    Dateien aus.

    c.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanauflösung die Standard-Scanauflösung für gescannte
    Dateien aus.
    HINWEIS: Bilder höherer Auflösung verfügen über mehr dpi (Punkte pro Zoll) und sind daher
    detailgenauer. Bilder mit geringerer Auflösung verfügen über weniger dpi (Punkte pro Zoll) und sind
    weniger detailgenau, die Datei benötigt jedoch weniger Speicherplatz.

    d.

    Wählen Sie in der Dropdownliste Ausgabefarbe aus, ob es sich bei den gescannten Dateien um
    Schwarzweiß- oder Farbversionen handeln soll.

    e.

    Geben Sie im Feld Dateinamenpräfix ein Präfix für Dateinamen (z. B. MyScan) ein.

    10. Überprüfen Sie alle Daten, und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:


    Speichern und Testen: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern und die Verbindung zu
    testen.



    Nur Speichern: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern, ohne die Verbindung zu testen.



    Abbrechen: Wählen Sie diese Option, um die Konfiguration ohne Speichern der Änderungen zu
    verlassen.

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ auf einem Mac


    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)



    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)
    Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um die Schnittstelle für den integrierten Webserver (EWS) zu
    öffnen.
    Methode 1: Gehen Sie wie folgt vor, um den integrierten HP Webserver (EWS) zu öffnen.
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers die Schaltfläche Netzwerk
    oder Drahtlos

    2.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    Wenn beim Versuch, den integrierten Webserver zu öffnen, im Webbrowser die Nachricht Es besteht ein
    Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    HINWEIS: Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer
    beim Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.

    DEWW

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    67



  • Page 80

    Methode 2: Verwenden Sie das HP Dienstprogramm, um den integrierte HP Webserver (EWS) zu öffnen.
    1.

    Öffnen Sie Anwendungen, klicken Sie zunächst auf HP und anschließend auf HP Dienstprogramm. Der
    Hauptbildschirm des HP Dienstprogramms wird angezeigt.

    2.

    Öffnen Sie im Hauptbildschirm des HP Dienstprogramms den integrierten HP Web Server (EWS) in einer
    der folgenden Art und Weisen:


    Klicken Sie im Bereich Druckereinstellungen auf „Weitere Einstellungen“, und klicken Sie dann auf
    Integrierten Webserver öffnen.



    Klicken Sie im Bereich Scan-Einstellungen auf Scannen in Netzwerkordner, und klicken Sie dann
    auf Meinen freigegebenen Ordner registrieren....
    HINWEIS: Wenn Sie über keinen freigegebenen Netzwerkordner verfügen, klicken Sie auf Hilfe bei
    dieser Aufgabe, um den Ordner zu erstellen.

    Der integrierte HP Webserver (EWS) wird geöffnet.

    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“
    1.

    Klicken Sie auf die Registerkarte System.

    2.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Verwaltung.

    3.

    Setzen Sie im Bereich „Aktivierte Funktionen“ die Option Scannen in Netzwerkordner auf Ein.

    4.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Scannen.

    5.

    Vergewissern Sie sich, dass der Link Netzwerkordner-Einrichtung im linken Navigationsbereich
    hervorgehoben ist. Die Seite Scannen in Netzwerkordner sollte angezeigt werden.

    6.

    Klicken Sie auf der Seite Netzwerkordner-Konfiguration auf die Schaltfläche Neu.

    7.

    Füllen Sie im Bereich Netzwerkordner-Informationen die folgenden Felder aus:

    8.

    a.

    Geben Sie im Feld Anzeigename den für den Ordner anzuzeigenden Namen ein.

    b.

    Geben Sie im Feld Netzwerkpfad den Netzwerkpfad für den Ordner ein.

    c.

    Geben Sie im Feld Benutzername den Benutzernamen ein, der für den Zugriff auf den Ordner im
    Netzwerk erforderlich ist.

    d.

    Geben Sie im Feld Kennwort das Kennwort ein, das für den Zugriff auf den Ordner im Netzwerk
    erforderlich ist.

    Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor der Drucker eine Datei
    an den Netzwerkordner senden kann, füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Ordnerzugriff mit einer
    PIN schützen aus:
    a.

    Geben Sie eine vierstellige PIN-Nummer in das Feld PIN (Optional) ein.

    b.

    Geben Sie im Feld PIN bestätigen die vierstellige PIN erneut ein.

    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um den Zielordner zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn ein Scan an den Netzwerkordner gesendet wird.
    9.
    68

    Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Scan-Einstellungen aus:

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 81

    a.

    Wählen Sie das Standard-Dateiformat für gescannte Dateien in der Dropdown-Liste Scandateityp
    aus.

    b.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanpapierformat das Standardpapierformat für gescannte
    Dateien aus.

    c.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanauflösung die Standard-Scanauflösung für gescannte
    Dateien aus.
    HINWEIS: Bilder höherer Auflösung verfügen über mehr dpi (Punkte pro Zoll) und sind daher
    detailgenauer. Bilder mit geringerer Auflösung verfügen über weniger dpi (Punkte pro Zoll) und sind
    weniger detailgenau, die Datei benötigt jedoch weniger Speicherplatz.

    d.

    Wählen Sie in der Dropdownliste Ausgabefarbe aus, ob es sich bei den gescannten Dateien um
    Schwarzweiß- oder Farbversionen handeln soll.

    e.

    Geben Sie im Feld Dateinamenpräfix ein Präfix für Dateinamen (z. B. MyScan) ein.

    10. Überprüfen Sie alle Daten, und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:

    DEWW



    Speichern und Testen: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern und die Verbindung zu
    testen.



    Nur Speichern: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern, ohne die Verbindung zu testen.



    Abbrechen: Wählen Sie diese Option, um die Konfiguration ohne Speichern der Änderungen zu
    verlassen.

    Einrichten der Funktion „Scannen in Netzwerkordner“

    69



  • Page 82

    Scannen in einen Netzwerkordner
    Verwenden Sie das Bedienfeld des Druckers, um ein Dokument zu scannen und in einem Ordner im Netzwerk
    zu speichern.
    HINWEIS: Um diese Funktion zu nutzen, muss der Drucker mit einem Netzwerk verbunden sein, und die
    Funktion „Scannen in Netzwerkordner“ muss mit Hilfe des Einrichtungsassistenten zum Scannen in
    Netzwerkordner (Windows) oder des integrierten HP Webservers konfiguriert sein.
    1.

    Legen Sie das Dokument auf das Scannerglas gemäß den Indikatoren auf dem Drucker.

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Symbol Scannen

    3.

    Berühren Sie das Element Scannen in Netzwerkordner.

    4.

    Wählen Sie aus der Liste mit den Netzwerkordnern den Ordner aus, in dem das Dokument gespeichert
    werden soll.

    5.

    Auf dem Bedienfeld werden die Scaneinstellungen angezeigt.

    6.

    70

    .



    Zum Ändern der Einstellungen berühren Sie die Taste Einstellungen und ändern anschließend die
    Einstellungen.



    Wenn Sie keine Änderungen vornehmen möchten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

    Berühren Sie die Schaltfläche Scannen, um den Scanauftrag zu starten.

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 83

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“


    Einführung



    Vorbereitungen



    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum „Scannen in E-Mail“ (Windows)



    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ über den integrierten HP Webserver (Windows)



    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mails“ auf einem Mac

    Einführung
    Der Drucker verfügt über eine Funktion, mit der Dokumente gescannt und an eine oder mehrere E-Mail-Adressen
    gesendet werden können. Damit diese Scanfunktion verwendet werden kann, muss der Drucker mit einem
    Netzwerk verbunden sein. Die Funktion ist jedoch erst verfügbar, nachdem sie konfiguriert wurde. Die
    Konfiguration der Funktion „Scannen in E-Mail“ kann entweder über den Assistenten zum Einrichten der
    Funktion „Scannen in E-Mail“ (Windows), der in der HP Programmgruppe für den Drucker als Teil der
    vollständigen Softwareinstallation unter Windows 7 installiert ist, oder die Einrichtung für „Scannen in E-Mail“
    über den integrierten HP Webserver (EWS) erfolgen. Im Folgenden wird erläutert, wie Sie die Funktion „Scannen
    in E-Mail“ einrichten.

    Vorbereitungen
    Zum Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ muss der Drucker über eine aktive Netzwerkverbindung mit
    demselben Netzwerk wie der Computer verfügen, über den der Setup-Vorgang ausgeführt wird.
    Administratoren benötigen die folgenden Informationen, bevor sie mit dem Konfigurationsvorgang beginnen.


    Administratorzugriff auf den Drucker



    SMTP-Server (z. B. smtp.meinefirma.com)
    HINWEIS: Wenn Sie den SMTP-Servernamen, die SMTP-Servernummer oder die
    Authentifizierungsinformationen nicht kennen, wenden Sie sich an den E-Mail-/Internetanbieter oder den
    Systemadministrator, um diese Informationen zu erhalten. SMTP-Servernamen und -Portnamen können
    für gewöhnlich leicht über eine Suche im Internet gefunden werden. Verwenden Sie für die Suche zum
    Beispiel Begriffe wie „gmail smtp server name“ oder „yahoo smtp server name“.



    SMTP-Portnummer



    Authentifizierungsanforderungen des SMTP-Servers für ausgehende E-Mail-Nachrichten, einschließlich
    des ggf. zur Authentifizierung verwendeten Benutzernamens und Kennworts.
    HINWEIS: Informationen zu den Limits für das digitale Senden für Ihr E-Mail-Konto finden Sie in der
    Dokumentation Ihres E-Mail-Dienstanbieters. Einige Anbieter sperren Ihr Konto möglicherweise
    vorübergehend, wenn Sie das Sendelimit überschreiten.

    Methode 1: Verwenden des Einrichtungsassistenten zum „Scannen in E-Mail“
    (Windows)
    Manche HP Drucker erfordern die Installation eines Treibers von einer Software-CD. Am Ende dieser Installation
    wird die Option Scannen in Ordner und E-Mail senden einrichten bereitgestellt. Die Einrichtungsassistenten
    enthalten die Optionen für eine Basiskonfiguration.

    DEWW

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“

    71



  • Page 84

    HINWEIS: Der Einrichtungsassistent zum „Scannen in E-Mail“ ist nur unter dem Betriebssystem Windows 7
    verfügbar.
    1.

    Klicken Sie auf Start und anschließend auf Programme.

    2.

    Klicken Sie auf HP, dann auf den Namen des Druckers und anschließend auf Assistent für Scannen in EMail.
    HINWEIS: Wenn die Option Assistent für Scannen in E-Mail nicht verfügbar ist, verwenden Sie Methode
    2: Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ über den integrierten HP Webserver (Windows)
    auf Seite 73.

    3.

    Klicken Sie im Dialogfeld Profile für ausgehende E-Mail auf die Schaltfläche Neu. Das Dialogfeld
    Einrichtung für Scannen in E-Mail wird geöffnet.

    4.

    Geben Sie auf der Seite 1. Start die E-Mail-Adresse des Absenders in das Feld E-Mail-Adresse ein.

    5.

    Geben Sie im Feld Anzeigename den Namen des Absenders ein. Dieser Name wird auf dem Bedienfeld des
    Druckers angezeigt.

    6.

    Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor der Drucker eine EMail senden kann, geben Sie eine vierstellige PIN in das Feld Sicherheits-PIN ein, geben Sie die PIN erneut
    in das Feld Sicherheits-PIN bestätigen ein, und klicken Sie dann auf Weiter.
    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um das E-Mail-Profil zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn das Profil verwendet wird, um einen Scan als E-Mail zu senden.

    7.

    Geben Sie auf der Seite 2. Authentifizierung den SMTP-Server und die Port-Nummer ein.
    HINWEIS: In den meisten Fällen muss die Standardportnummer nicht geändert werden.
    HINWEIS: Wenn Sie einen gehosteten SMTP-Dienst wie Gmail verwenden, überprüfen Sie die SMTPAdresse, die Portnummer und die SSL-Einstellungen auf der Website des Dienstanbieters oder über andere
    Quellen. Bei Gmail ist die SMTP-Adresse in der Regel „smtp.gmail.com“, die Portnummer ist 465, und SSL
    sollte aktiviert sein.
    Informieren Sie sich in Online-Quellen darüber, ob diese Servereinstellungen zum Zeitpunkt der
    Konfiguration aktuell und gültig sind.

    8.

    Wenn Sie Google™ Gmail als E-Mail-Dienst verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Stets sichere
    Verbindung (SSL/TLS) verwenden.

    9.

    Wählen Sie im Dropdown-Menü Maximale E-Mail-Größe.
    HINWEIS: HP empfiehlt die Verwendung der Standard-Dateigröße von Automatisch für die maximale
    Größe.

    10. Wenn der SMTP-Server eine Authentifizierung zum Senden einer E-Mail erfordert, aktivieren Sie das
    Kontrollkästchen E-Mail-Anmeldungsauthentifizierung, geben Sie dann die Benutzer-ID und das
    Kennwort ein, und klicken Sie danach auf Weiter.
    11. Wählen Sie auf der Seite 3. Konfiguration Absender in alle vom Drucker erfolgreich versendeten E-MailNachrichten einbeziehen, um den Absender automatisch in vom Profil gesendete E-Mail-Nachrichten zu
    kopieren, und klicken Sie dann auf Weiter.

    72

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 85

    12. Prüfen Sie auf der Seite 4. Fertigstellen die Daten, und vergewissern Sie sich, dass alle Einstellungen
    richtig sind. Wenn ein Fehler vorliegt, klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück, um den Fehler zu beheben.
    Wenn die Einstellungen richtig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern und Testen, um die
    Konfiguration zu testen.
    13. Wenn die Meldung Herzlichen Glückwunsch angezeigt wird, klicken Sie auf Fertigstellen, um die
    Konfiguration abzuschließen.

    Methode 2: Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“ über den integrierten
    HP Webserver (Windows)


    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)



    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“



    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch



    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails

    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers die Schaltfläche Netzwerk
    oder Drahtlos

    2.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    Wenn beim Versuch, den integrierten Webserver zu öffnen, im Webbrowser die Nachricht Es besteht ein
    Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    HINWEIS: Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer
    beim Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.

    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“

    DEWW

    1.

    Klicken Sie auf die Registerkarte System.

    2.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Verwaltung.

    3.

    Setzen Sie im Bereich „Aktivierte Funktionen“ die Option Scannen in E-Mail auf Ein.

    4.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Scannen.

    5.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Profil für ausgehende E-Mail.

    6.

    Klicken Sie auf der Seite Profile für ausgehende E-Mail auf die Schaltfläche Neu.

    7.

    Füllen Sie im Bereich E-Mail-Adresse die folgenden Felder aus:

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“

    73



  • Page 86

    8.

    a.

    Geben Sie im Feld Ihre E-Mail-Adresse die E-Mail-Adresse des Absenders für das neue Profil für
    ausgehende E-Mails.

    b.

    Geben Sie im Feld Anzeigename den Namen des Absenders ein. Dieser Name wird auf dem Bedienfeld
    des Druckers angezeigt.

    Füllen Sie im Bereich SMTP-Servereinstellungen die folgenden Felder aus:
    a.

    Geben Sie die Adresse des SMTP-Servers in das Feld SMTP-Server ein.

    b.

    Geben Sie im Feld SMTP-Port die Nummer des SMTP-Ports ein.
    HINWEIS: In den meisten Fällen muss die Standardportnummer nicht geändert werden.
    HINWEIS: Wenn Sie einen gehosteten SMTP-Dienst wie Gmail verwenden, überprüfen Sie die SMTPAdresse, die Portnummer und die SSL-Einstellungen auf der Website des Dienstanbieters oder über
    andere Quellen. Bei Gmail ist die SMTP-Adresse in der Regel „smtp.gmail.com“, die Portnummer ist
    465, und SSL sollte aktiviert sein.
    Informieren Sie sich in Online-Quellen darüber, ob diese Servereinstellungen zum Zeitpunkt der
    Konfiguration aktuell und gültig sind.

    c.
    9.

    Wenn Sie Google™ Gmail als E-Mail-Dienst verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Stets
    sichere Verbindung (SSL/TLS) verwenden.

    Wenn vom SMTP-Server für das Senden einer E-Mail eine Authentifizierung gefordert wird, füllen Sie die
    folgenden Felder im Bereich SMTP-Authentifizierung aus:
    a.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SMTP-Authentifizierung für ausgehende E-Mail-Nachrichten
    ausführen.

    b.

    Geben Sie im Feld SMTP-Benutzer-ID die Benutzer-ID für den SMTP-Server ein.

    c.

    Geben Sie im Feld SMTP-Kennwort das Kennwort für den SMTP-Server ein.

    10. Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor Sie eine E-Mail unter
    Verwendung der E-Mail-Adresse gesendet wird, müssen Sie die folgenden Felder im Bereich Optionale
    PIN ausfüllen:
    a.

    Geben Sie eine vierstellige PIN-Nummer in das Feld PIN (Optional) ein.

    b.

    Geben Sie im Feld PIN bestätigen die vierstellige PIN erneut ein.

    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um das E-Mail-Profil zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn das Profil verwendet wird, um einen Scan als E-Mail zu senden.
    11. Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Voreinstellungen für E-Mail-Nachrichten aus, um optionale
    E-Mail-Einstellungen zu konfigurieren:
    a.

    74

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Maximalgröße für E-Mail-Nachrichtenanhänge die maximale
    Größe für E-Mail-Anhänge aus.

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 87

    HINWEIS: HP empfiehlt die Verwendung der Standard-Dateigröße von Automatisch für die
    maximale Größe.
    b.

    Um dem Absender automatisch eine Kopie von E-Mail-Nachrichten zu senden, die über das Profil
    gesendet werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen CC automatisch.

    12. Überprüfen Sie alle Daten, und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:


    Speichern und Testen: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern und die Verbindung zu
    testen.



    Nur Speichern: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern, ohne die Verbindung zu testen.



    Abbrechen: Wählen Sie diese Option, um die Konfiguration ohne Speichern der Änderungen zu
    verlassen.

    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch


    Klicken Sie im linken Navigationsfenster auf E-Mail-Adressbuch, um E-Mail-Adressen zum Adressbuch
    hinzuzufügen, auf das vom Drucker zugegriffen werden kann.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine bestimmte E-Mail-Adresse einzugeben:
    a.

    Geben Sie im Feld Kontaktname den Namen des Kontakts ein.

    b.

    Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse des Kontakts die E-Mail-Adresse des neuen E-Mail-Kontakts ein.

    c.

    Klicken Sie auf Hinzufügen/Bearbeiten.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine E-Mail-Gruppe zu erstellen:
    a.

    Klicken Sie auf Neue Gruppe.

    b.

    Geben Sie im Feld Eingabe des Gruppennamens einen Namen für die neue Gruppe ein.

    c.

    Klicken Sie im Bereich Alle Personen auf einen Namen, und klicken Sie dann auf die Pfeiltaste, um
    ihn in den Bereich Personen in der Gruppe zu verschieben.
    HINWEIS: Wählen Sie gleichzeitig mehrere Namen aus, indem Sie STRG drücken und dann auf einen
    Namen klicken.

    d.

    Klicken Sie auf Speichern.

    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails


    Klicken Sie im linken Navigationsfenster auf E-Mail-Optionen, um die Standardoptionen für E-Mails zu
    konfigurieren.
    a.

    DEWW

    Füllen Sie im Bereich Standardbetreffzeile und -text die folgenden Felder aus:
    i.

    Geben Sie im Feld E-Mail-Betreff eine Standardbetreffzeile für die E-Mail-Nachrichten ein.

    ii.

    Geben Sie im Feld Textkörper eine benutzerdefinierte Standardnachricht für die E-MailNachrichten ein.

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“

    75



  • Page 88

    b.

    iii.

    Wählen Sie Textkörper anzeigen aus, um die Anzeige des Standardtexts in E-Mails zu
    aktivieren.

    iv.

    Wählen Sie Textkörper ausblenden, um den Standardtext für eine E-Mail zu unterdrücken.

    Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Scan-Einstellungen aus:
    i.

    Wählen Sie das Standard-Dateiformat für gescannte Dateien in der Dropdown-Liste
    Scandateityp aus.

    ii.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanpapierformat das Standardpapierformat für gescannte
    Dateien aus.

    iii.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanauflösung die Standardauflösung für gescannte Dateien
    aus.
    HINWEIS: Bilder höherer Auflösung verfügen über mehr dpi (Punkte pro Zoll) und sind daher
    detailgenauer. Bilder mit geringerer Auflösung verfügen über weniger dpi (Punkte pro Zoll) und
    sind weniger detailgenau, die Datei benötigt jedoch weniger Speicherplatz.

    c.

    iv.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Ausgabefarbe Schwarzweiß oder Farbe aus.

    v.

    Geben Sie im Feld Dateinamenpräfix ein Präfix für Dateinamen (z. B. MyScan) ein.

    Klicken Sie auf Übernehmen.

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mails“ auf einem Mac


    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)



    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“



    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch



    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails

    Schritt 1: Zugriff auf den HP Webserver (EWS)
    Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um die Schnittstelle für den integrierten Webserver (EWS) zu
    öffnen.
    Methode 1: Gehen Sie wie folgt vor, um den integrierten HP Webserver (EWS) zu öffnen.
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm auf dem Bedienfeld des Druckers die Schaltfläche Netzwerk
    oder Drahtlos

    76

    Kapitel 6 Scannen

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    DEWW



  • Page 89

    2.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    Wenn beim Versuch, den integrierten Webserver zu öffnen, im Webbrowser die Nachricht Es besteht ein
    Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    HINWEIS: Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer
    beim Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.
    Methode 2: Verwenden Sie das HP Dienstprogramm, um den integrierte HP Webserver (EWS) zu öffnen.
    1.

    Öffnen Sie Anwendungen, klicken Sie zunächst auf HP und anschließend auf HP Dienstprogramm. Der
    Hauptbildschirm des HP Dienstprogramms wird angezeigt.

    2.

    Öffnen Sie im Hauptbildschirm des HP Dienstprogramms den integrierten HP Web Server (EWS) in einer
    der folgenden Art und Weisen:


    Klicken Sie im Bereich Druckereinstellungen auf „Weitere Einstellungen“, und klicken Sie dann auf
    Integrierten Webserver öffnen.



    Klicken Sie im Bereich Scan-Einstellungen auf Scannen in E-Mail und dann auf Mit der Einrichtung
    von Scannen in E-Mail beginnen....

    Der integrierte HP Webserver (EWS) wird geöffnet.

    Schritt 2: Konfigurieren der Funktion „Scannen in E-Mail“
    1.

    Klicken Sie auf die Registerkarte System.

    2.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Verwaltung.

    3.

    Setzen Sie im Bereich „Aktivierte Funktionen“ die Option Scannen in E-Mail auf Ein.

    4.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Scannen.

    5.

    Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf den Link Profil für ausgehende E-Mail.

    6.

    Klicken Sie auf der Seite Profile für ausgehende E-Mail auf die Schaltfläche Neu.

    7.

    Füllen Sie im Bereich E-Mail-Adresse die folgenden Felder aus:

    8.

    DEWW

    a.

    Geben Sie im Feld Ihre E-Mail-Adresse die E-Mail-Adresse des Absenders für das neue Profil für
    ausgehende E-Mails.

    b.

    Geben Sie im Feld Anzeigename den Namen des Absenders ein. Dieser Name wird auf dem Bedienfeld
    des Druckers angezeigt.

    Füllen Sie im Bereich SMTP-Servereinstellungen die folgenden Felder aus:

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“

    77



  • Page 90

    a.

    Geben Sie die Adresse des SMTP-Servers in das Feld SMTP-Server ein.

    b.

    Geben Sie im Feld SMTP-Port die Nummer des SMTP-Ports ein.
    HINWEIS: In den meisten Fällen muss die Standardportnummer nicht geändert werden.
    HINWEIS: Wenn Sie einen gehosteten SMTP-Dienst wie Gmail verwenden, überprüfen Sie die SMTPAdresse, die Portnummer und die SSL-Einstellungen auf der Website des Dienstanbieters oder über
    andere Quellen. Bei Gmail ist die SMTP-Adresse in der Regel „smtp.gmail.com“, die Portnummer ist
    465, und SSL sollte aktiviert sein.
    Informieren Sie sich in Online-Quellen darüber, ob diese Servereinstellungen zum Zeitpunkt der
    Konfiguration aktuell und gültig sind.

    c.
    9.

    Wenn Sie Google™ Gmail als E-Mail-Dienst verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Stets
    sichere Verbindung (SSL/TLS) verwenden.

    Wenn vom SMTP-Server für das Senden einer E-Mail eine Authentifizierung gefordert wird, füllen Sie die
    folgenden Felder im Bereich SMTP-Authentifizierung aus:
    a.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SMTP-Authentifizierung für ausgehende E-Mail-Nachrichten
    ausführen.

    b.

    Geben Sie im Feld SMTP-Benutzer-ID die Benutzer-ID für den SMTP-Server ein.

    c.

    Geben Sie im Feld SMTP-Kennwort das Kennwort für den SMTP-Server ein.

    10. Damit die Eingabe einer PIN auf dem Bedienfeld des Druckers erforderlich ist, bevor Sie eine E-Mail unter
    Verwendung der E-Mail-Adresse gesendet wird, müssen Sie die folgenden Felder im Bereich Optionale
    PIN ausfüllen:
    a.

    Geben Sie eine vierstellige PIN-Nummer in das Feld PIN (Optional) ein.

    b.

    Geben Sie im Feld PIN bestätigen die vierstellige PIN erneut ein.

    HINWEIS: HP empfiehlt das Erstellen einer PIN, um das E-Mail-Profil zu schützen.
    HINWEIS: Wenn eine PIN erstellt wurde, muss sie jedes Mal auf dem Bedienfeld des Druckers eingegeben
    werden, wenn das Profil verwendet wird, um einen Scan als E-Mail zu senden.
    11. Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Voreinstellungen für E-Mail-Nachrichten aus, um optionale
    E-Mail-Einstellungen zu konfigurieren:
    a.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Maximalgröße für E-Mail-Nachrichtenanhänge die maximale
    Größe für E-Mail-Anhänge aus.
    HINWEIS: HP empfiehlt die Verwendung der Standard-Dateigröße von Automatisch für die
    maximale Größe.

    b.

    Um dem Absender automatisch eine Kopie von E-Mail-Nachrichten zu senden, die über das Profil
    gesendet werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen CC automatisch.

    12. Überprüfen Sie alle Daten, und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:

    78

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 91



    Speichern und Testen: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern und die Verbindung zu
    testen.



    Nur Speichern: Wählen Sie diese Option, um die Daten zu speichern, ohne die Verbindung zu testen.



    Abbrechen: Wählen Sie diese Option, um die Konfiguration ohne Speichern der Änderungen zu
    verlassen.

    Schritt 3: Hinzufügen von Kontakten zum E-Mail-Adressbuch


    Klicken Sie im linken Navigationsfenster auf E-Mail-Adressbuch, um E-Mail-Adressen zum Adressbuch
    hinzuzufügen, auf das vom Drucker zugegriffen werden kann.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine bestimmte E-Mail-Adresse einzugeben:
    a.

    Geben Sie im Feld Kontaktname den Namen des Kontakts ein.

    b.

    Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse des Kontakts die E-Mail-Adresse des neuen E-Mail-Kontakts ein.

    c.

    Klicken Sie auf Hinzufügen/Bearbeiten.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine E-Mail-Gruppe zu erstellen:
    a.

    Klicken Sie auf Neue Gruppe.

    b.

    Geben Sie im Feld Eingabe des Gruppennamens einen Namen für die neue Gruppe ein.

    c.

    Klicken Sie im Bereich Alle Personen auf einen Namen, und klicken Sie dann auf die Pfeiltaste, um
    ihn in den Bereich Personen in der Gruppe zu verschieben.
    HINWEIS: Wählen Sie gleichzeitig mehrere Namen aus, indem Sie STRG drücken und dann auf einen
    Namen klicken.

    d.

    Klicken Sie auf Speichern.

    Schritt 4: Konfigurieren der Standardoptionen für E-Mails


    Klicken Sie im linken Navigationsfenster auf E-Mail-Optionen, um die Standardoptionen für E-Mails zu
    konfigurieren.
    a.

    b.

    DEWW

    Füllen Sie im Bereich Standardbetreffzeile und -text die folgenden Felder aus:
    i.

    Geben Sie im Feld E-Mail-Betreff eine Standardbetreffzeile für die E-Mail-Nachrichten ein.

    ii.

    Geben Sie im Feld Textkörper eine benutzerdefinierte Standardnachricht für die E-MailNachrichten ein.

    iii.

    Wählen Sie Textkörper anzeigen aus, um die Anzeige des Standardtexts in E-Mails zu
    aktivieren.

    iv.

    Wählen Sie Textkörper ausblenden, um den Standardtext für eine E-Mail zu unterdrücken.

    Füllen Sie die folgenden Felder im Bereich Scan-Einstellungen aus:
    i.

    Wählen Sie das Standard-Dateiformat für gescannte Dateien in der Dropdown-Liste
    Scandateityp aus.

    ii.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanpapierformat das Standardpapierformat für gescannte
    Dateien aus.

    Einrichten der Funktion „Scannen in E-Mail“

    79



  • Page 92

    iii.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Scanauflösung die Standardauflösung für gescannte Dateien
    aus.
    HINWEIS: Bilder höherer Auflösung verfügen über mehr dpi (Punkte pro Zoll) und sind daher
    detailgenauer. Bilder mit geringerer Auflösung verfügen über weniger dpi (Punkte pro Zoll) und
    sind weniger detailgenau, die Datei benötigt jedoch weniger Speicherplatz.

    c.

    80

    iv.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Ausgabefarbe Schwarzweiß oder Farbe aus.

    v.

    Geben Sie im Feld Dateinamenpräfix ein Präfix für Dateinamen (z. B. MyScan) ein.

    Klicken Sie auf Übernehmen.

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 93

    Scannen in eine E-Mail
    Verwenden Sie das Bedienfeld des Druckers, um eine Datei direkt in eine E-Mail zu scannen. Die gescannte Datei
    wird dann als E-Mail-Anhang an die angegebene Adresse gesendet.
    HINWEIS: Um diese Funktion zu nutzen, muss der Drucker mit einem Netzwerk verbunden sein, und die
    Funktion „Scannen in E-Mail“ muss mit Hilfe des Einrichtungsassistenten zum Scannen in E-Mail (Windows) oder
    des integrierten HP Webservers konfiguriert sein.
    1.

    Legen Sie das Dokument auf das Scannerglas gemäß den Indikatoren auf dem Drucker.

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Symbol Scannen

    3.

    Berühren Sie Scannen in E-Mail.

    4.

    Berühren Sie Eine E-Mail senden.

    5.

    Wählen Sie die Absender-Adresse aus, die Sie verwenden möchten. Dies ist auch als „Profil für ausgehende
    E-Mails“ bekannt.

    .

    HINWEIS: Falls die PIN-Funktion eingerichtet wurde, geben Sie die PIN ein, und berühren Sie die
    Schaltfläche OK. Allerdings ist keine PIN für die Nutzung dieser Funktion erforderlich.
    6.

    Berühren Sie die Schaltfläche An, und wählen Sie die Adresse oder Gruppe aus, an die Sie die Datei senden
    möchten. Berühren Sie die Schaltfläche Fertig, wenn Sie fertig sind.


    Wenn Sie die Nachricht an eine andere Adresse senden möchten, berühren Sie erneut Neu, und geben
    Sie die E-Mail-Adresse ein.

    7.

    Berühren Sie die Schaltfläche Betreff, falls Sie eine Betreffzeile hinzufügen möchten.

    8.

    Wählen Sie die Schaltfläche Weiter.

    9.

    Auf dem Bedienfeld werden die Scaneinstellungen angezeigt.


    Zum Ändern der Einstellungen berühren Sie die Taste Einstellungen und ändern anschließend die
    Einstellungen.



    Wenn Sie keine Änderungen vornehmen möchten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

    10. Berühren Sie die Schaltfläche Scannen, um den Scanauftrag zu starten.

    DEWW

    Scannen in eine E-Mail

    81



  • Page 94

    Weitere Scanaufgaben
    Wechseln Sie zur Website www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Es sind Anweisungen zum Durchführen bestimmter Scanaufgaben wie den folgenden verfügbar:

    82



    Scannen eines normalen Fotos oder Dokuments



    Scannen als bearbeitbarer Text (OCR)



    Scannen mehrerer Seiten in eine einzige Datei

    Kapitel 6 Scannen

    DEWW



  • Page 95

    7

    Faxen



    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen



    Senden von Faxen

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    83



  • Page 96

    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen


    Vor dem Start



    Schritt 1: Identifizieren des Telefonverbindungstyps



    Schritt 2: Einrichten der Faxfunktion



    Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts



    Schritt 4: Durchführen eines Faxtests

    Vor dem Start
    Stellen Sie sicher, dass der Drucker vollständig eingerichtet ist, bevor Sie eine Verbindung mit dem Faxdienst
    herstellen.
    HINWEIS: Verwenden Sie das Telefonkabel und die Adapter aus dem Lieferumfang des Druckers, um den
    Drucker an die Telefonbuchse anzuschließen.
    HINWEIS: In Ländern/Regionen, in denen serielle Telefonanlagen verwendet werden, liegt dem Drucker ein
    Adapter bei. Verwenden Sie den Adapter, um andere Telekommunikationsgeräte mit derselben Telefonbuchse
    zu verbinden, an die der Drucker angeschlossen ist.
    Befolgen Sie die Anweisungen in jedem der folgenden vier Schritte:
    Schritt 1: Identifizieren des Telefonverbindungstyps auf Seite 84.
    Schritt 2: Einrichten der Faxfunktion auf Seite 85.
    Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts auf Seite 89.
    Schritt 4: Durchführen eines Faxtests auf Seite 91.

    Schritt 1: Identifizieren des Telefonverbindungstyps
    Prüfen Sie die folgenden Geräte- und Diensttypen, um zu ermitteln, welche Einrichtungsmethode verwendet
    werden sollte. Die Methode hängt von den bereits in der Telefonanlage installierten Geräten und Diensten ab.
    HINWEIS: Bei dem Drucker handelt es sich um ein analoges Gerät. Es wird empfohlen, den Drucker nur an eine
    speziell dafür vorgesehene analoge Telefonleitung anzuschließen.

    84



    Gesonderte Telefonleitung: Es ist ausschließlich der Drucker mit der Telefonleitung verbunden.



    Sprachanrufe: Sprach- und Faxanrufe verwenden dieselbe Telefonleitung



    Anrufbeantworter: Ein Anrufbeantworter beantwortet Sprachanrufe auf derselben Telefonleitung, die
    für Faxanrufe verwendet wird



    Voicemail: Ein Voicemail-Abonnementservice verwendet dieselbe Leitung wie das Fax



    Dienst für Spezialtonfolgen: Ein Dienst einer Telefongesellschaft, mit dem mehrere Telefonnummern
    mit einer Telefonleitung verknüpft werden und jede Nummer ein anderes Ruftonmuster hat; der Drucker
    erkennt das ihm zugewiesene Ruftonmuster und beantwortet den Anruf.



    Dial-Up-Modem für Computer: Ein Computer verwendet die Telefonleitung, um über eine Dial-UpVerbindung eine Verbindung mit dem Internet herzustellen

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 97



    DSL-Leitung: Ein Dienst für einen digitalen Teilnehmeranschluss (Digital Subscriber Line, DSL) einer
    Telefongesellschaft; in einigen Ländern/Regionen wird dieser Dienst möglicherweise als „ADSL“
    bezeichnet



    Nebenstellenanlage oder ISDN-Telefonanlage: Eine Nebenstellenanlage (PBX) oder eine ISDN-Anlage
    (Integrated Services Digital Network)



    VoIP-Telefonanlage: Voice over Internet Protocol (VoIP) über einen Internetanbieter

    Schritt 2: Einrichten der Faxfunktion
    Klicken Sie auf den Link unten, der die Umgebung am zutreffendsten beschreibt, in der der Drucker
    Faxnachrichten sendet und empfängt, und befolgen Sie die Anweisungen für die Einrichtung.


    Gesonderte Telefonleitung auf Seite 85



    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe auf Seite 86



    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe mit Anrufbeantworter auf Seite 87

    Dieses Dokument enthält nur Anweisungen für drei Verbindungstypen. Weitere Informationen zum Verbinden
    des Druckers mit anderen Verbindungstypen finden Sie auf der Support-Website www.hp.com/support/
    colorljM477MFP.
    HINWEIS: Bei diesem Drucker handelt es sich um ein analoges Faxgerät. Es wird empfohlen, den Drucker nur
    an eine speziell dafür vorgesehene analoge Telefonleitung anzuschließen. Achten Sie in einer digitalen
    Umgebung wie z. B. DSL, PBX, ISDN oder VoIP auf die Verwendung der richtigen Filter und die korrekte
    Konfiguration der digitalen Einstellungen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Digitaldienst-Anbieter.
    HINWEIS: Schließen Sie maximal drei Geräte an die Telefonleitung an.
    HINWEIS: Voicemail wird von diesem Drucker nicht unterstützt.

    Gesonderte Telefonleitung
    Befolgen Sie diese Schritte, um den Drucker in einer gesonderten Telefonleitung ohne zusätzliche Dienste
    einzurichten.
    1.

    Schließen Sie das Telefonkabel am Faxanschluss am Drucker und an der Telefonbuchse an der Wand an.
    HINWEIS: In einigen Ländern/Regionen ist möglicherweise ein Adapter für das im Lieferumfang des
    Druckers enthaltene Telefonkabel erforderlich.
    HINWEIS: Bei einigen Druckern befindet sich der Faxanschluss möglicherweise über dem
    Telefonanschluss. Achten Sie auf die Symbole auf dem Drucker.

    DEWW

    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen

    85



  • Page 98

    2.

    3.

    Richten Sie den Drucker so ein, dass Faxnachrichten automatisch beantwortet werden.
    a.

    Schalten Sie den Drucker ein.

    b.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    c.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    d.

    Berühren Sie das Menü Basis-Setup.

    e.

    Berühren Sie die Einstellung Rufannahmemodus.

    f.

    Berühren Sie die Option Automatisch.

    Fahren Sie hier fort: Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts
    auf Seite 89.

    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe
    Befolgen Sie diese Schritte, um den Drucker für eine gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe einzurichten.
    1.

    Trennen Sie alle Geräte, die an die Telefonbuchse angeschlossen sind.

    2.

    Schließen Sie das Telefonkabel am Faxanschluss am Drucker und an der Telefonbuchse an der Wand an.
    HINWEIS: In einigen Ländern/Regionen ist möglicherweise ein Adapter für das im Lieferumfang
    enthaltene Telefonkabel erforderlich.
    HINWEIS: Bei einigen Druckern befindet sich der Faxanschluss möglicherweise über dem
    Telefonanschluss. Achten Sie auf die Symbole auf dem Drucker.

    86

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 99

    3.

    Ziehen Sie den Stecker aus dem Telefonanschluss für die Amtsleitung auf der Rückseite des Druckers, und
    schließen Sie das Telefon an diesen Anschluss an.

    4.

    Richten Sie den Drucker so ein, dass Faxnachrichten automatisch beantwortet werden.

    5.

    a.

    Schalten Sie den Drucker ein.

    b.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    c.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    d.

    Berühren Sie das Menü Basis-Setup.

    e.

    Berühren Sie die Einstellung Rufannahmemodus, und anschließend die Option Automatisch.

    Richten Sie den Drucker so ein, dass er vor dem Senden einer Faxnachricht auf einen Wählton warten muss.
    HINWEIS: Auf diese Weise wird vermieden, dass der Drucker ein Fax während eines Telefongesprächs
    sendet.

    6.

    a.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    b.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Berühren Sie das Menü Erweitertes Setup.

    d.

    Berühren Sie die Einstellung Wählton ermitteln, und berühren Sie anschließend Ein.

    Fahren Sie hier fort: Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts
    auf Seite 89.

    Gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe mit Anrufbeantworter
    Befolgen Sie diese Schritte, um den Drucker für eine gemeinsame Leitung für Sprach-/Faxanrufe mit einem
    Anrufbeantworter einzurichten.

    DEWW

    1.

    Trennen Sie alle Geräte, die an die Telefonbuchse angeschlossen sind.

    2.

    Ziehen Sie den Stecker aus dem Telefonanschluss für die Amtsleitung auf der Rückseite des Druckers.

    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen

    87



  • Page 100

    3.

    Schließen Sie das Telefonkabel am Faxanschluss am Drucker und an der Telefonbuchse an der Wand an.
    HINWEIS: In einigen Ländern/Regionen ist möglicherweise ein Adapter für das im Lieferumfang des
    Druckers enthaltene Telefonkabel erforderlich.
    HINWEIS: Bei einigen Druckern befindet sich der Faxanschluss möglicherweise über dem
    Telefonanschluss. Achten Sie auf die Symbole auf dem Drucker.

    4.

    Verbinden Sie das Telefonkabel des Anrufbeantworters mit dem Telefonanschluss für die Amtsleitung auf
    der Rückseite des Druckers.
    HINWEIS: Schließen Sie den Anrufbeantworter direkt an den Drucker an. Andernfalls nimmt der
    Anrufbeantworter möglicherweise die Faxtöne eines sendenden Faxgeräts auf, und den Drucker empfängt
    keine Faxnachrichten.
    HINWEIS: Wenn der Anrufbeantworter über kein integriertes Telefon verfügt, schließen Sie am besten
    ein Telefon am Anschluss für den AUSGANG am Anrufbeantworter an.
    HINWEIS: Bei einigen Druckern befindet sich der Faxanschluss möglicherweise über dem
    Telefonanschluss. Achten Sie auf die Symbole auf dem Drucker.

    5.

    88

    Konfigurieren Sie die Einstellung „Rufzeichen vor Annahme“ auf dem Drucker.
    a.

    Schalten Sie den Drucker ein.

    b.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    c.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 101

    6.

    7.

    d.

    Berühren Sie das Menü Basis-Setup.

    e.

    Berühren Sie die Option Rufzeichen vor Annahme.

    f.

    Verwenden Sie das numerische Tastenfeld auf dem Bedienfeld des Druckers, um die Anzahl der
    Rufzeichen auf fünf oder mehr einzustellen, und berühren Sie anschließend OK.

    g.

    Berühren Sie die Schaltfläche Home

    , um zum Hauptmenü zurückzukehren.

    Richten Sie den Drucker so ein, dass Faxnachrichten automatisch beantwortet werden.
    a.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    b.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Berühren Sie das Menü Basis-Setup.

    d.

    Berühren Sie die Einstellung Rufannahmemodus, und anschließend die Option Automatisch.

    e.

    Berühren Sie die Schaltfläche Home

    , um zum Hauptmenü zurückzukehren.

    Richten Sie den Drucker so ein, dass er vor dem Senden einer Faxnachricht auf einen Wählton warten muss.
    HINWEIS: Auf diese Weise wird vermieden, dass der Drucker ein Fax während eines Telefongesprächs
    sendet.

    8.

    a.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche
    Einstellungen .

    b.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Berühren Sie das Menü Erweitertes Setup.

    d.

    Berühren Sie die Einstellung Wählton ermitteln, und berühren Sie anschließend die Schaltfläche
    Ein.

    Fahren Sie hier fort: Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts
    auf Seite 89.

    Schritt 3: Konfigurieren der Uhrzeit, des Datums und der Kopfzeile des Faxgeräts
    Konfigurieren Sie die Faxeinstellungen des Druckers mit Hilfe einer der folgenden Methoden:


    HP Assistent für die Faxeinrichtung auf Seite 89 (empfohlene Methode)



    Druckerbedienfeld auf Seite 90



    Integrierter HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows) auf Seite 90 (wenn die Software
    installiert ist)

    HINWEIS: In den USA und zahlreichen anderen Ländern/Regionen ist das Festlegen von Uhrzeit, Datum und
    Faxkopfzeile gesetzlich vorgeschrieben.

    HP Assistent für die Faxeinrichtung
    Öffnen Sie den Fax-Einrichtungsassistenten nach der Ersteinrichtung und der Installation der Software, indem
    Sie folgendermaßen vorgehen:

    DEWW

    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen

    89



  • Page 102

    HINWEIS: Der Fax-Einrichtungsassistent ist nur unter dem Betriebssystem Windows 7 verfügbar.
    1.

    Klicken Sie auf Start und anschließend auf Programme.

    2.

    Klicken Sie auf HP, dann auf den Namen des Druckers und anschließend auf HP Assistent für die
    Faxeinrichtung.

    3.

    Folgen Sie im HP Assistenten für die Faxeinrichtung den Anweisungen am Bildschirm, um die
    Faxeinstellungen zu konfigurieren.

    4.

    Fahren Sie hier fort: Schritt 4: Durchführen eines Faxtests auf Seite 91.

    Druckerbedienfeld
    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Datum, die Uhrzeit und die Kopfzeile auf dem Bedienfeld
    einzurichten.
    1.

    Berühren Sie auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Setup

    2.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    3.

    Berühren Sie das Menü Basis-Setup.

    4.

    Blättern Sie nach unten, und berühren Sie die Schaltfläche Datum/Uhrzeit.

    5.

    Wählen Sie das 12- oder das 24-Stunden-Format.

    6.

    Geben Sie die aktuelle Uhrzeit über das Tastenfeld ein, und berühren Sie anschließend die Schaltfläche
    OK.

    .

    HINWEIS: Berühren Sie die Schaltfläche 123, um ein Tastenfeld zu öffnen, das Sonderzeichen enthält,
    sofern Sie diese benötigen.
    7.

    Wählen Sie das Datumsformat.

    8.

    Geben Sie das aktuelle Datum über das Tastenfeld ein, und berühren Sie anschließend die Schaltfläche
    OK.

    9.

    Berühren Sie das Menü Faxkopfzeile.

    10. Geben Sie die Faxnummer über das Tastenfeld ein, und berühren Sie anschließend die Schaltfläche OK.
    HINWEIS: Eine Faxnummer darf höchstens 20 Zeichen enthalten.
    11. Geben Sie den Firmennamen oder eine Kopfzeile über das Tastenfeld ein, und berühren Sie anschließend
    die Schaltfläche OK.
    HINWEIS: Eine Faxkopfzeile darf höchstens 25 Zeichen enthalten.
    12. Fahren Sie hier fort: Schritt 4: Durchführen eines Faxtests auf Seite 91.

    Integrierter HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows)
    1.

    90

    Starten Sie den HP EWS über das Menü Start oder einen Webbrowser.

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 103

    Menü Start
    a.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie auf die Option Programme.

    b.

    Klicken Sie auf die HP Druckergruppe und anschließend auf die Option Toolbox für HP Gerät.

    Webbrowser
    a.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und berühren Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die
    Schaltfläche Netzwerk-Wi-Fi EIN

    b.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die
    Adresszeile ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der
    Computertastatur die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    HINWEIS: Wenn im Webbrowser die Meldung Es besteht ein Problem mit dem
    Sicherheitszertifikat der Website beim Versuch, den EWS zu öffnen, angezeigt wird, klicken Sie auf
    Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen).
    Wenn Sie „Laden dieser Website fortsetzen“ (nicht empfohlen) auswählen, hat dies keine negativen
    Auswirkungen für Ihren Computer, wenn Sie im EWS für den HP Drucker navigieren.
    2.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Fax.

    3.

    Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen, um die Faxeinstellungen zu konfigurieren.

    4.

    Fahren Sie hier fort: Schritt 4: Durchführen eines Faxtests auf Seite 91.

    Schritt 4: Durchführen eines Faxtests
    Führen Sie einen Faxtest durch, um sicherzustellen, dass die Faxfunktion richtig eingerichtet ist.

    DEWW

    1.

    Berühren Sie auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Setup

    2.

    Blättern Sie zum Menü Dienst, und berühren Sie es.

    3.

    Berühren Sie das Menü Faxdienst.

    4.

    Berühren Sie die Option Faxtest ausführen. Der Drucker erstellt einen Ergebnisbericht des Tests.

    5.

    Prüfen Sie den Bericht.

    .



    Wenn dem Bericht zu entnehmen ist, dass der Drucker den Test bestanden hat, ist der Drucker dazu
    bereit, Faxnachrichten zu senden und zu empfangen.



    Wenn dem Bericht zu entnehmen ist, dass der Drucker den Test nicht bestanden hat, prüfen Sie den
    Bericht auf weitere Informationen zum Beheben des Problems. Die Checkliste für die Fehlerbehebung
    beim Faxen enthält weitere Informationen zum Beheben von Problemen beim Faxen.

    Einrichten zum Senden und Empfangen von Faxen

    91



  • Page 104

    Senden von Faxen


    Senden von Faxen vom Flachbettscanner aus



    Faxen über den Vorlageneinzug



    Verwenden von Kurz- und Gruppenwahleinträgen



    Senden von Faxen von der Software aus



    Senden von Faxen von einem Softwareprogramm eines Drittanbieters, z. B. Microsoft Word

    Senden von Faxen vom Flachbettscanner aus

    92

    1.

    Legen Sie das Dokument mit der zu kopierenden
    Seite nach unten auf das Scannerglas.

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf
    dem Startbildschirm das Symbol Fax .

    3.

    Geben Sie die Faxnummer über das Tastenfeld ein.

    4.

    Berühren Sie die Schaltfläche zum Starten des
    Faxvorgangs.

    5.

    Der Drucker fordert Sie zur Bestätigung auf, dass
    Sie vom Vorlagenglas senden. Berühren Sie die
    Schaltfläche Ja.

    6.

    Der Drucker fordert Sie zum Auflegen der ersten
    Seite auf. Berühren Sie die Schaltfläche OK.

    7.

    Der Drucker scannt die erste Seite und fordert Sie
    dann auf, eine weitere Seite aufzulegen. Wenn das
    Dokument über mehrere Seiten verfügt, berühren
    Sie die Schaltfläche Ja. Wiederholen Sie diesen
    Vorgang, bis alle Seiten gescannt wurden.

    8.

    Wenn Sie die letzte Seite gescannt haben, berühren
    Sie bei der Aufforderung die Schaltfläche Nein. Der
    Drucker sendet das Fax.

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 105

    Faxen über den Vorlageneinzug
    1.

    Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite
    nach oben in den Vorlageneinzug ein.
    ACHTUNG: Um eine Beschädigung des Druckers
    zu verhindern, verwenden Sie keine Originale, die
    Korrekturtape, Korrekturflüssigkeit,
    Büroklammern oder Heftklammern enthalten.
    Außerdem sollten Sie weder Fotos noch kleine oder
    empfindliche Vorlagen in den Vorlageneinzug
    einlegen.

    2.

    123

    Stellen Sie die Papierführungen so ein, dass sie den
    Papierstapel leicht berühren.

    123

    3.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf
    dem Startbildschirm das Symbol Fax .

    4.

    Geben Sie die Faxnummer über das Tastenfeld ein.

    5.

    Berühren Sie die Schaltfläche zum Starten des
    Faxvorgangs.

    Verwenden von Kurz- und Gruppenwahleinträgen
    HINWEIS: Telefonbucheinträge müssen vor dem Verwenden des Telefonbuchs zum Senden von
    Faxnachrichten über das Faxmenü eingerichtet werden.
    1.

    Legen Sie das Dokument auf das Scannerglas oder
    in den Vorlageneinzug.

    123

    DEWW

    Senden von Faxen

    93



  • Page 106

    2.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf
    dem Startbildschirm das Symbol Fax .

    3.

    Berühren Sie auf dem Tastenfeld das Symbol für
    das Faxtelefonbuch.

    4.

    Berühren Sie den Namen des Einzel- und
    Gruppeneintrags, der verwendet werden soll.

    5.

    Berühren Sie die Schaltfläche zum Starten des
    Faxvorgangs.

    Senden von Faxen von der Software aus
    Die Vorgehensweise hängt von Ihren Spezifikationen ab. Hier wird der typische Ablauf dargestellt.
    1.

    Klicken Sie nacheinander auf Start, Programme (bzw. Alle Programme in Windows XP) und HP.

    2.

    Klicken Sie auf die Druckerbezeichnung und anschließend auf Fax senden. Die Faxsoftware wird geöffnet.

    3.

    Geben Sie die Faxnummer eines oder mehrerer Empfänger ein.

    4.

    Legen Sie das Dokument in den Vorlageneinzug ein.

    5.

    Klicken Sie auf Jetzt senden.

    Senden von Faxen von einem Softwareprogramm eines Drittanbieters, z. B. Microsoft
    Word

    94

    1.

    Öffnen Sie ein Dokument in einem Programm eines Drittanbieters.

    2.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf Drucken.

    3.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste für Druckertreiber den Faxdruckertreiber aus. Die Faxsoftware wird
    geöffnet.

    4.

    Geben Sie die Faxnummer eines oder mehrerer Empfänger ein.

    5.

    Beziehen Sie alle auf dem Drucker geladenen Seiten ein. Dieser Schritt ist optional.

    6.

    Klicken Sie auf Jetzt senden.

    Kapitel 7 Faxen

    DEWW



  • Page 107

    8

    Verwalten des Geräts



    Verwenden der HP Web Services-Anwendungen



    Ändern Sie die Geräteverbindungsart (Windows)



    Erweiterte Konfiguration mit integriertem HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows)



    Erweiterte Konfiguration mit dem HP Dienstprogramm für OS X



    Konfigurieren der IP-Netzwerkeinstellungen



    Funktionen für die Gerätesicherheit



    Energiespareinstellungen



    HP Web Jetadmin



    Aktualisieren der Firmware

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    95



  • Page 108

    Verwenden der HP Web Services-Anwendungen
    HP Web Services-Anwendungen bieten nützliche Inhalte, die automatisch aus dem Internet auf den Drucker
    heruntergeladen werden können. Sie können aus einer Vielzahl von Anwendungen wie Nachrichten, Kalender,
    Formularen und Cloud-basierter Dokumentenspeicherung auswählen.
    Besuchen Sie zum Aktivieren dieser Anwendungen und zur Planung der Downloads die HP Connected-Website
    unter www.hpconnected.com
    HINWEIS: Um diese Funktion zu nutzen, muss der Drucker mit einem kabelgebundenen oder WirelessNetzwerk verbunden sein und über einen Internetzugang verfügen. HP Web Services muss auf diesem Drucker
    aktiviert sein.
    Aktivieren von Web Services
    Dieser Vorgang aktiviert HP Web Services und die Schaltfläche Anwendungen

    .

    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Tippen Sie auf HP Web Services.

    3.

    Tippen Sie auf Web Services aktivieren.

    4.

    Tippen Sie zum Drucken der Nutzungsbedingungen der HP Web Services auf Drucken.

    5.

    Tippen Sie auf OK, um den Vorgang abzuschließen.

    Nach dem Herunterladen einer Anwendung von der HP Connected-Website ist sie auf dem Bedienfeld des
    Druckers im Menü Anwendungen verfügbar.

    96

    Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 109

    Ändern Sie die Geräteverbindungsart (Windows)
    Wenn Sie das Gerät bereits verwenden und die Verbindungsart ändern möchten, verwenden Sie auf dem Desktop
    Ihres Computers die Verknüpfung Neukonfigurieren Ihres HP Gerätes, um die Verbindung zu ändern. Sie können
    das Gerät beispielsweise neu konfigurieren, um eine andere drahtlose Adresse zu verwenden, eine Verbindung
    zum drahtgebundenen oder drahtlosen Netzwerk herzustellen oder eine Netzwerkverbindung in eine USBVerbindung zu ändern. Sie können die Konfiguration ändern, ohne die Geräte-CD einzulegen. Nach Auswahl des
    Verbindungstyps zeigt das Programm direkt den Teil des Geräteeinrichtungsverfahrens an, der geändert werden
    muss.

    DEWW

    Ändern Sie die Geräteverbindungsart (Windows)

    97



  • Page 110

    Erweiterte Konfiguration mit integriertem HP Webserver (EWS)
    und Toolbox für HP Gerät (Windows)
    Mit dem integrierten HP Webserver können Sie vom Computer aus die Druckfunktionen verwalten. Sie brauchen
    die Einstellungen nicht direkt am Drucker vorzunehmen.


    Anzeigen von Statusinformationen für den Drucker



    Ermitteln des verbleibenden Verbrauchsmaterials und ggf. Bestellen von Ersatz



    Anzeigen und Ändern von Fachkonfigurationen



    Anzeigen und Ändern der Konfiguration des Bedienfeldmenüs des Druckers



    Anzeigen und Drucken von internen Seiten



    Empfangen von Benachrichtigungen über Drucker- und Zubehörereignisse



    Anzeigen und Ändern der Netzwerkkonfiguration

    Der integrierte Webserver funktioniert, wenn der Drucker an ein IP-Netzwerk angeschlossen ist. IPX-basierte
    Druckerverbindungen werden vom integrierten HP Webserver nicht unterstützt. Sie benötigen keinen
    Internetzugriff, um den integrierten HP Webserver zu öffnen und verwenden.
    Wenn der Drucker mit dem Netzwerk verbunden ist, ist der integrierte HP Webserver automatisch verfügbar.
    HINWEIS: HP Device Toolbox ist eine Software, um eine Verbindung mit dem integrierten HP Webserver
    herzustellen, wenn der Drucker über USB an einen Computer angeschlossen ist. Die Toolbox steht nur zur
    Verfügung, wenn der Drucker auf einem Computer über eine vollständige Installation installiert wurde. Je
    nachdem, wie der Drucker angeschlossen ist, stehen einige Funktionen möglicherweise nicht zur Verfügung.
    HINWEIS: Außerhalb der Netzwerk-Firewall kann nicht auf den integrierten HP Webserver zugegriffen werden.
    Methode 1: Öffnen des integrierten HP Webservers (EWS) über das Startmenü
    1.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie auf die Option Programme.

    2.

    Klicken Sie auf die HP Druckergruppe und anschließend auf die Option Toolbox für HP Gerät.

    Methode 2: Öffnen des integrierten HP Webservers (EWS) über einen Webbrowser.
    1.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und berühren Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die Schaltfläche
    Netzwerk-Wi-Fi EIN

    2.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die Adresszeile
    ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der Computertastatur
    die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    HINWEIS: Wenn im Webbrowser die Meldung Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der
    Website beim Versuch, den EWS zu öffnen, angezeigt wird, klicken Sie auf Laden dieser Website
    fortsetzen (nicht empfohlen).
    Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer beim
    Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.
    98

    Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 111

    Registerkarte oder Bereich

    Beschreibung

    Registerkarte Home



    Stellt Drucker-, Status- und
    Konfigurationsinformationen bereit.

    Gerätestatus: Zeigt den Druckerstatus und die ungefähr verbleibende Gebrauchsdauer für
    das HP Verbrauchsmaterial in Prozent an.



    Verbrauchsmaterial-Status: Zeigt die ungefähr verbleibende Gebrauchsdauer des
    HP Verbrauchsmaterials in Prozent an. Die tatsächlich verbleibende Gebrauchsdauer kann
    variieren. Halten Sie einen Verbrauchsmaterialersatz zum Einsatz bei nachlassender
    Druckqualität bereit. Das Verbrauchsmaterial muss nur dann ersetzt werden, wenn die
    Druckqualität nachlässt.



    Gerätekonfiguration: Zeigt die Informationen der Druckerkonfigurationsseite an.



    Netzwerkübersicht: Zeigt die Informationen der Netzwerkkonfigurationsseite des
    Druckers an.



    Berichte: Hiermit können Sie die vom Drucker erstellten Konfigurations- und
    Verbrauchsmaterial-Statusseiten drucken.



    Jobspeicherprotokoll: Zeigt eine Zusammenfassung aller Jobs, die im Druckerspeicher
    gespeichert sind.



    Farbverbrauchsprotokoll: Zeigt eine Zusammenfassung der Farbjobs, die über das Gerät
    erstellt wurden.
    (Nur Farbdrucker)



    DEWW

    Ereignisprotokoll: Diese Seite enthält eine Liste aller Druckerereignisse und -fehler.

    Erweiterte Konfiguration mit integriertem HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows)

    99



  • Page 112

    Registerkarte oder Bereich

    Beschreibung

    System (Registerkarte)



    Hier können Sie den Drucker über
    Ihren Computer konfigurieren.

    Geräteinformationen: Hiermit werden grundlegende Drucker- und
    Herstellerinformationen angezeigt.



    Papier-Setup: Hiermit können Sie die Standard-Papierzufuhreinstellungen für den Drucker
    ändern.



    Druckqualität: Hiermit können Sie die Standardeinstellungen der Druckqualität für den
    Drucker ändern.



    Energieeinstellungen: Ändern Sie die Standardzeiten für den Wechsel in den
    Bereitschafts-/automatischen Ausschaltmodus oder den Modus zum automatischen
    Herunterfahren.



    Jobspeichereinrichtung: Konfigurieren Sie die Jobspeichereinstellungen für den Drucker.



    Druckdichte: Zum Ändern der Druckdichte von Kontrasten, hellen, mittleren und dunklen
    Farbtönen.



    Papiersorten: Hiermit können Sie Druckmodi festlegen, die den vom Drucker unterstützten
    Papiersorten entsprechen.



    Systemkonfiguration: Hiermit können Sie die standardmäßigen Systemeinstellungen für
    den Drucker ändern.



    Verbrauchsmaterialeinstellungen: Ändern Sie die Einstellungen für Warnmeldungen
    Druckpatrone ist fast leer und andere Informationen zum Verbrauchsmaterial.



    Service: Hiermit können Sie den Reinigungsvorgang für den Drucker durchführen.



    Speichern und Wiederherstellen: Hier können Sie die aktuellen Einstellungen für das
    Produkt in einer Datei auf dem Computer speichern. Mit Hilfe dieser Datei können Sie diese
    Einstellungen auf einen anderen Drucker übertragen oder später auf diesem Drucker
    wiederherstellen.



    Administration: Hiermit können Sie das Druckerkennwort festlegen oder ändern.
    Aktivieren oder deaktivieren Sie Druckerfunktionen.

    HINWEIS: Die Registerkarte System kann durch ein Kennwort geschützt werden. Wenn sich
    der Drucker in einem Netzwerk befindet, sprechen Sie sich immer erst mit dem Administrator ab,
    bevor Sie Einstellungen auf dieser Registerkarte ändern.
    Druck (Registerkarte)



    Hiermit können Sie die
    Standarddruckeinstellungen über
    den Computer ändern.

    Drucken: Ändern der Standarddruckeinstellungen des Druckers, z. B. Anzahl der Kopien
    und Papierausrichtung. Dabei handelt es sich um dieselben Optionen, die auch auf dem
    Bedienfeld verfügbar sind.



    PCL5c: Anzeigen und Ändern der PCL5c-Einstellungen.



    PostScript: Aktivieren oder Deaktivieren der Funktion PS-Fehler drucken.



    Empfangsoptionen: Hiermit können Sie konfigurieren, wie der Drucker eingehende
    Faxnachrichten verarbeitet.



    Telefonbuch: Hiermit können Sie Einträge im Faxtelefonbuch hinzufügen oder löschen.



    Junk-Faxliste: Hiermit können Sie Faxnummern festlegen, von denen der Drucker
    aufgrund einer Sperre keine Faxnachrichten empfängt.



    Faxtätigkeitsprotokoll: Hiermit können Sie die neuesten Faxaktivitäten für den Drucker
    überprüfen.

    Registerkarte Fax
    (Nur Faxdrucker)

    100 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 113

    Registerkarte oder Bereich

    Beschreibung

    Registerkarte Scannen

    Konfigurieren Sie die Funktionen Scannen in Netzwerkordner und Scannen in E-Mail.

    (nur MFP-Modelle)



    Netzwerkordner-Einrichtung: Hier konfigurieren Sie Ordner im Netzwerk, in denen der
    Drucker eine gescannte Datei speichern kann.



    Einrichtung für Scannen in E-Mail: Hierüber starten Sie das Verfahren zum Einrichten der
    Funktion Scannen in E-Mail.



    Profile für ausgehende E-Mail: Hier legen Sie eine E-Mail-Adresse fest, die als
    Absenderadresse („Von“) für alle vom Drucker gesendeten E-Mails angezeigt wird.



    SMTP-Standardkonfiguration: Sie können die SMTP-Serverinformationen konfigurieren.



    E-Mail-Adressbuch: Hiermit können Sie Einträge im E-Mail-Adressbuch hinzufügen oder
    löschen.



    Netzwerk-Kontakteinrichtung: Konfigurieren Sie den Drucker für die Verbindung mit
    einem Netzwerkadressbuch.



    E-Mail-Optionen: Hier können Sie eine Standardbetreffzeile und den Textkörper
    konfigurieren. Sie können die Scan-Standardeinstellungen für E-Mails konfigurieren.

    Register Netzwerk
    (Nur Drucker, die mit dem Netzwerk
    verbunden sind.)

    Netzwerkadministratoren können auf dieser Registerkarte die Netzwerkeinstellungen für den
    Drucker festlegen, wenn dieser an ein IP-basiertes Netzwerk angeschlossen ist. Außerdem kann
    der Netzwerkadministrator die Wi-Fi Direct-Funktion einstellen. Diese Registerkarte wird nicht
    angezeigt, wenn der Drucker direkt an einen Computer angeschlossen ist.

    Hier können Sie
    Netzwerkeinstellungen über Ihren
    Computer ändern.
    Registerkarte HP Web-Services

    DEWW

    Verwenden Sie diese Registerkarte im Zusammenhang mit Web-Tools.

    Erweiterte Konfiguration mit integriertem HP Webserver (EWS) und Toolbox für HP Gerät (Windows) 101



  • Page 114

    Erweiterte Konfiguration mit dem HP Dienstprogramm für OS X
    Verwenden Sie das HP Dienstprogramm, um den Druckerstatus zu überprüfen oder die Druckereinstellungen
    auf Ihrem Computer anzuzeigen oder zu ändern.
    Sie können das HP Dienstprogramm nutzen, wenn der Drucker über ein USB-Kabel angeschlossen oder mit
    einem TCP/IP-Netzwerk verbunden ist.

    Öffnen des HP Dienstprogramms
    1.

    Öffnen Sie auf dem Computer das Menü Systemeinstellungen, und klicken Sie dann auf Drucken &
    Faxen, Drucken & Scannen oder Drucker & Scanner.

    2.

    Wählen Sie den Drucker in der Liste aus.

    3.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen und Verbrauchsmaterialien.

    4.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Dienstprogramm.

    5.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Druckerdienstprogramm öffnen.

    Funktionen des HP Dienstprogramms
    Die Symbolleiste des HP Dienstprogramms umfasst diese Elemente:


    Geräte: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die vom HP Dienstprogramm gefundenen Mac-Produkte
    anzuzeigen oder auszublenden.



    Alle Einstellungen: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um zur Hauptansicht des HP Dienstprogramms
    zurückzukehren.



    HP Support: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um ein Browserfenster zu öffnen, und rufen Sie die
    Kundendienst-Webseite von HP auf.



    Zubehör: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Website HP SureSupply zu öffnen.



    Registrierung: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die HP Registrierungswebsite zu öffnen.



    Recycling: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Recyclingprogramm-Website von HP Planet Partners
    zu öffnen.

    Das HP Dienstprogramm besteht aus Seiten, die Sie öffnen können, indem Sie in die Liste Alle Einstellungen
    klicken. In der folgenden Tabelle werden die Aufgaben beschrieben, die Sie mit Hilfe des HP Dienstprogramms
    ausführen können.
    Komponente

    Beschreibung

    Verbrauchsmaterialstatus

    Zeigt den Zubehörstatus des Druckers an, und enthält Verknüpfungen zur OnlineBestellung von Verbrauchsmaterialien.

    Geräteinformationen

    Zeigt Informationen zum aktuell ausgewählten Drucker an, einschließlich der DruckerService-ID (falls zugewiesen), der Firmware-Version (FW-Version), der Seriennummer und
    der IP-Adresse.

    Befehle

    Senden Sie nach dem Druckjob Sonderzeichen oder Druckbefehle an den Drucker.
    HINWEIS: Diese Option steht erst zur Verfügung, wenn Sie das Menü Anzeigen öffnen
    und die Option Erweiterte anzeigen auswählen.

    102 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 115

    Komponente

    Beschreibung

    Farbverbrauch

    Lassen Sie Informationen zu Farbjobs anzeigen, die über den Drucker erstellt wurden.

    (Nur Farbdrucker)
    Datei hochladen

    Übertragen Sie Dateien vom Computer auf den Drucker. Sie können folgende Dateitypen
    herunterladen:


    HP LaserJet Printer Command Language (.PRN)



    Portable Document Format (.PDF)



    PostScript (.PS)



    Text (.TXT)

    Energiesparverwaltung

    Konfigurieren der Druckereinstellungen zum Sparen von Energie und Verbrauchsmaterial.

    Firmware aktualisieren

    Übertragen einer Firmwareupdate-Datei an den Drucker.
    HINWEIS: Diese Option steht erst zur Verfügung, wenn Sie das Menü Anzeigen öffnen
    und die Option Erweiterte anzeigen auswählen.

    HP Connected

    Zugriff auf die HP Connected-Website.

    Schriftarten hochladen

    Hochladen von Schriftarten von Ihrem Computer auf den Drucker.

    Nachrichten-Center

    Zeigt Fehlerereignisse an, die am Drucker aufgetreten sind.

    Duplex-Modus

    Aktivieren des automatischen beidseitigen Drucks.

    Netzwerkeinstellungen

    Konfiguriert die Netzwerkeinstellungen, z. B. die IPv4-Einstellungen, IPv6-Einstellungen,
    Bonjour-Einstellungen und andere Einstellungen.

    (Nur Drucker, die mit dem Netzwerk
    verbunden sind.)
    Verwalten des Verbrauchsmaterials

    Konfiguriert das Verhalten des Druckers, wenn Verbrauchsmaterialien das Ende der
    geschätzten Gebrauchsdauer erreichen.

    Fächerkonfiguration

    Konfigurieren des Papierformats und der Papiersorte für die einzelnen Fächer.

    Zusätzliche Einstellungen

    Öffnet den integrierte HP Webserver (EWS) für den Drucker.
    HINWEIS: USB-Verbindungen werden nicht unterstützt.

    Proxy-Servereinstellungen

    Konfigurieren Sie einen Proxy-Server für den Drucker.

    Allgemeine Faxeinstellungen

    Richtet die Felder in der Kopfzeile ein und konfiguriert, wie der Drucker eingehende Anrufe
    beantwortet.

    (nur MFP-Faxmodelle)
    Fax weiterleiten
    (nur MFP-Faxmodelle)
    Faxprotokolle

    Richtet den Drucker so ein, dass die eingehenden Faxe an eine andere Nummer gesendet
    werden.
    Zeigt die Protokolle aller Faxe an.

    (nur MFP-Faxmodelle)
    Faxkurzwahlen

    Fügt Faxnummern zur Kurzwahlliste hinzu.

    (nur MFP-Faxmodelle)
    Werbefaxsperre

    Speichert die Nummern, die blockiert werden sollen.

    (nur MFP-Faxmodelle)

    DEWW

    Erweiterte Konfiguration mit dem HP Dienstprogramm für OS X 103



  • Page 116

    Komponente

    Beschreibung

    Scannen in E-Mail

    Öffnen der Seite des integrierten HP Webservers (EWS) zur Konfiguration der Einstellungen
    für das Scannen in E-Mail.

    (Nur MFP-Drucker)
    Scannen in Netzwerkordner
    (Nur MFP-Drucker)

    104 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    Öffnen der Seite des integrierten HP Webservers (EWS) zur Konfiguration der Einstellungen
    für das Scannen in einen Netzwerkordner.

    DEWW



  • Page 117

    Konfigurieren der IP-Netzwerkeinstellungen


    Einführung



    Haftungsausschluss bei gemeinsamer Druckernutzung



    Abrufen oder Ändern der Netzwerkeinstellungen



    Umbenennen des Druckers in einem Netzwerk



    Manuelles Konfigurieren von IPv4-TCP/IP-Parametern über das Bedienfeld



    Verbindungsgeschwindigkeit und Duplexmodus

    Einführung
    Konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellung des Druckers anhand der folgenden Abschnitte.

    Haftungsausschluss bei gemeinsamer Druckernutzung
    HP unterstützt keine Peer-to-Peer-Netzwerke, da es sich dabei um eine Funktion der MicrosoftBetriebssysteme und nicht der HP Druckertreiber handelt. Weitere Informationen finden Sie bei Microsoft unter
    www.microsoft.com.

    Abrufen oder Ändern der Netzwerkeinstellungen
    Sie können die IP-Konfigurationseinstellungen mit dem integrierten HP Webserver anzeigen oder ändern.
    1.

    Öffnen Sie den integrierten HP Webserver:
    a.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und berühren Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die
    Schaltfläche Netzwerk-Wi-Fi EIN

    b.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die
    Adresszeile ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der
    Computertastatur die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    HINWEIS: Wenn im Webbrowser die Meldung Es besteht ein Problem mit dem
    Sicherheitszertifikat der Website beim Versuch, den EWS zu öffnen, angezeigt wird, klicken Sie auf
    Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen).
    Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer beim
    Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.
    2.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk, und überprüfen Sie die Netzwerkinformationen. Ändern Sie
    die Einstellungen wie gewünscht.

    Umbenennen des Druckers in einem Netzwerk
    Verwenden Sie den integrierten HP Webserver, um den Drucker in einem Netzwerk umzubenennen, so dass er
    eindeutig identifiziert werden kann.
    1.

    DEWW

    Öffnen Sie den integrierten HP Webserver:

    Konfigurieren der IP-Netzwerkeinstellungen 105



  • Page 118

    a.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und berühren Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die
    Schaltfläche Netzwerk-Wi-Fi EIN

    b.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die
    Adresszeile ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der
    Computertastatur die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    HINWEIS: Wenn im Webbrowser die Meldung Es besteht ein Problem mit dem
    Sicherheitszertifikat der Website beim Versuch, den EWS zu öffnen, angezeigt wird, klicken Sie auf
    Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen).
    Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer beim
    Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.
    2.

    Klicken Sie auf die Registerkarte System.

    3.

    Auf der Seite Geräteinformationen befindet sich der standardmäßige Druckername im Feld
    Gerätebeschreibung. Sie können diesen Namen ändern, um den Drucker eindeutig zu identifizieren.
    HINWEIS: Das Vervollständigen der anderen Felder auf dieser Seite ist optional.

    4.

    Klicken Sie auf Übernehmen, um die Änderungen zu speichern.

    Manuelles Konfigurieren von IPv4-TCP/IP-Parametern über das Bedienfeld
    Mit Hilfe der Bedienfeldmenüs können Sie eine IPv4-Adresse, Subnetzmaske und einen Standard-Gateway
    manuell festlegen.
    1.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche Einstellungen
    .

    2.

    Blättern Sie, und berühren Sie das Menü Netzwerkeinrichtung.

    3.

    Berühren Sie das Menü IPv4-Konfigurationsmethode, und berühren Sie anschließend die Schaltfläche
    Manuell.

    4.

    Geben Sie die IP-Adresse mit Hilfe des Tastenfelds auf dem Touchscreen ein, und berühren Sie dann die
    Schaltfläche OK. Tippen Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche Ja.

    5.

    Geben Sie die Subnetzmaske über das Tastenfeld auf dem Touchscreen ein, und berühren Sie die
    Schaltfläche OK. Tippen Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche Ja.

    6.

    Geben Sie das Standardgateway über das Tastenfeld auf dem Touchscreen ein, und berühren Sie die
    Schaltfläche OK. Tippen Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche Ja.

    Verbindungsgeschwindigkeit und Duplexmodus
    HINWEIS: Diese Informationen gelten nur für Ethernet-Netzwerke. Sie gelten nicht für Wireless-Netzwerke.
    Die Verbindungsgeschwindigkeit und der Kommunikationsmodus des Druckservers müssen mit dem NetzwerkHub übereinstimmen. Lassen Sie den Drucker für die meisten Situationen im Automatikmodus. Unangemessene
    Änderungen der Verbindungsgeschwindigkeit und der Einstellungen für Duplexdruck verhindern

    106 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 119

    möglicherweise, dass der Drucker mit anderen Netzwerkgeräten kommuniziert. Nutzen Sie das Bedienfeld des
    Druckers, um Änderungen vorzunehmen.
    HINWEIS: Die Druckereinstellung muss mit der Einstellung für das Netzwerkgerät übereinstimmen (ein
    Netzwerk-Hub, Switch, Gateway, Router oder Computer).
    HINWEIS: Das Ändern dieser Einstellungen bewirkt, dass der Drucker aus- und wieder eingeschaltet wird.
    Nehmen Sie Änderungen nur dann vor, wenn der Drucker im Leerlauf ist.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.

    4.

    DEWW



    Netzwerk-Setup



    Verbindungsgeschwindigkeit

    Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:


    Automatisch: Die Konfiguration des Druckservers wird automatisch an die höchste zulässige
    Verbindungsgeschwindigkeit und den Kommunikationsmodus im Netzwerk angepasst.



    10T Voll: 10 Megabit pro Sekunde (MBit/s), Vollduplex-Betrieb



    10T Halb: 10 MBit/s, Halbduplex-Betrieb



    100TX Voll: 100 MBit/s, Vollduplex-Betrieb



    100TX Halb: 100 MBit/s, Halbduplex-Betrieb



    1000T Voll: 1000 MBit/s, Vollduplex-Betrieb

    Berühren Sie die Schaltfläche Speichern, oder drücken Sie die Taste OK. Der Drucker wird aus- und wieder
    eingeschaltet.

    Konfigurieren der IP-Netzwerkeinstellungen 107



  • Page 120

    Funktionen für die Gerätesicherheit
    Einführung
    Der Drucker verfügt über mehrere Sicherheitsfunktionen zur Einschränkung des Zugriffs auf die
    Konfigurationseinstellungen, zur Sicherung von Daten und zur Vermeidung des Zugangs zu wertvollen
    Hardwarekomponenten.


    Zuweisen oder Ändern des Systemkennworts mit dem integrierten Webserver

    Zuweisen oder Ändern des Systemkennworts mit dem integrierten Webserver
    Weisen Sie ein Administratorkennwort für den Zugriff auf den Drucker und den integrierten HP Webserver zu,
    damit die Druckereinstellungen nur von berechtigten Benutzern geändert werden können.
    1.

    Öffnen Sie den integrierten HP Webserver:
    a.

    Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Druckerbedienfelds die Schaltfläche „Verbindungsdaten“
    , und berühren Sie dann die Schaltfläche Verbundenes Netzwerk
    oder die
    Schaltfläche Netzwerk-Wi-Fi EIN

    b.

    , um die IP-Adresse oder den Hostnamen anzuzeigen.

    Öffnen Sie einen Webbrowser. Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen genau so in die
    Adresszeile ein, wie sie bzw. er auf dem Bedienfeld des Druckers angezeigt wird. Drücken Sie auf der
    Computertastatur die Eingabetaste. Der EWS wird geöffnet.

    HINWEIS: Wenn im Webbrowser die Meldung Es besteht ein Problem mit dem
    Sicherheitszertifikat der Website beim Versuch, den EWS zu öffnen, angezeigt wird, klicken Sie auf
    Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen).
    Wenn Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) auswählen, wird der Computer beim
    Navigieren im integrierten Webserver für den HP Drucker nicht beschädigt.
    2.

    Klicken Sie auf der Registerkarte System im linken Navigationsfenster auf den Link Administration.

    3.

    Geben Sie im Bereich mit der Bezeichnung Produktsicherheit das Kennwort im Feld Kennwort ein.

    4.

    Geben Sie das Kennwort erneut in das Feld Kennwort bestätigen ein.

    5.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen.
    HINWEIS: Notieren Sie das Kennwort, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

    108 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 121

    Energiespareinstellungen


    Einführung



    Drucken im EconoMode



    Konfigurieren der Einstellung „Bereitschaft/automatisches Ausschalten nach“



    Festlegen der Verzögerung für „Automatisches Ausschalten nach“ und Konfigurieren des Druckers, so
    dass er höchstens 1 Watt verbraucht



    Konfigurieren der Einstellung „Verzögerung für Ausschalten“

    Einführung
    Der Drucker enthält mehrere Funktionen, mit denen Sie Energie und Verbrauchsmaterial sparen können.

    Drucken im EconoMode
    Dieser Drucker hat eine EconoMode-Option für das Drucken von Dokumentenentwürfen. Mit Hilfe von
    EconoMode kann Toner eingespart werden. Allerdings wird auch die Druckqualität vermindert.
    HP rät von einer ständigen Verwendung der EconoMode-Funktion ab. Wenn EconoMode durchgehend verwendet
    wird, hält der Toner möglicherweise länger als die mechanischen Teile in der Tonerpatrone. Wenn sich die
    Druckqualität verschlechtert und nicht mehr annehmbar ist, sollten Sie die Tonerpatrone ersetzen.
    HINWEIS: Sollte diese Option in Ihrem Druckertreiber nicht verfügbar sein, kann Sie mithilfe des integrierten
    HP Webservers eingestellt werden.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie auf Eigenschaften oder Voreinstellungen.

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Paper/Quality.

    4.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen EconoMode.

    Konfigurieren der Einstellung „Bereitschaft/automatisches Ausschalten nach“
    Verwenden Sie die Bedienfeldmenüs, um die Leerlaufzeit festzulegen, bevor der Drucker in den
    Schlummermodus wechselt.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Einstellung für „Bereitschaft/Automatisches Ausschalten nach“ zu
    ändern:
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.

    DEWW



    Systemkonfiguration



    Energieeinstellungen



    Bereitschaft/automatisches Ausschalten nach

    Wählen Sie die Zeit für die Verzögerung für „Bereitschaft/automatisches Ausschalten nach“ aus.

    Energiespareinstellungen 109



  • Page 122

    Festlegen der Verzögerung für „Automatisches Ausschalten nach“ und Konfigurieren
    des Druckers, so dass er höchstens 1 Watt verbraucht
    Verwenden Sie die Bedienfeldmenüs, um die Leerlaufzeit festzulegen, bevor der Drucker heruntergefahren
    wird.
    HINWEIS: Nachdem der Drucker ausgeschaltet wurde, verbraucht er höchstens 1 Watt.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Einstellung für „Automatisches Ausschalten nach“ zu ändern:
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.



    Systemkonfiguration



    Energieeinstellungen



    Ausschalten nach

    Wählen Sie die Zeit für die Verzögerung für „Ausschalten nach“ aus.
    HINWEIS: Der Standardwert ist 4 Stunden.

    Konfigurieren der Einstellung „Verzögerung für Ausschalten“
    Verwenden Sie die Bedienfeldmenüs, um zu wählen, ob der Drucker nach dem Drücken der Netztaste mit einer
    Verzögerung heruntergefahren wird oder nicht.
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Einstellung „Verzögerung für Ausschalten“ zu ändern:
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.



    Systemkonfiguration



    Energieeinstellungen



    Verzögerung für Ausschalten

    Wählen Sie eine der folgenden Verzögerungsoptionen aus:


    Keine Verzögerung: Der Drucker wird nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität, die in der Einstellung
    „Ausschalten nach“ festgelegt ist, ausgeschaltet.



    Bei aktiven Anschlüssen: Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Drucker nicht ausgeschaltet,
    es sei denn, alle Anschlüsse sind inaktiv. Wenn ein Netzwerklink oder eine Faxverbindung aktiv ist,
    wird der Drucker nicht ausgeschaltet.

    110 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 123

    HP Web Jetadmin
    HP Web Jetadmin ist ein preisgekröntes, branchenführendes Tool für die effiziente Verwaltung von vielfältigen
    vernetzten HP Geräten, darunter Drucker, Multifunktionsdrucker und Geräte für digitales Senden. Diese
    Komplettlösung ermöglicht Ihnen die Remote-Installation, -Überwachung, -Verwaltung, -Fehlersuche und Sicherung Ihrer Druck- und Imaging-Umgebung. So steigern Sie die Produktivität Ihres Unternehmens, indem
    Sie Zeit sparen, Kosten kontrollieren und Ihre Investitionen schützen.
    HP Web Jetadmin-Aktualisierungen werden regelmäßig zur Verfügung gestellt, um Unterstützung für
    spezifische Gerätefunktionen bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hp.com/go/
    webjetadmin.

    DEWW

    HP Web Jetadmin 111



  • Page 124

    Aktualisieren der Firmware
    HP veröffentlicht regelmäßig Druckeraktualisierungen sowie neue Web Services-Apps und ergänzt vorhandene
    Web Services-Apps um neue Funktionen. Führen Sie diese Schritte aus, um die auf einem Drucker installierte
    Firmware zu aktualisieren. Wenn Sie die Firmware aktualisieren, werden die Web Service-Apps automatisch
    aktualisiert.
    Es sind zwei unterstützte Methoden verfügbar, um auf diesem Drucker eine Firmware-Aktualisierung
    durchzuführen. Verwenden Sie nur eine der folgenden Methoden, um die Drucker-Firmware zu aktualisieren.

    Methode 1: Aktualisieren der Firmware über das Bedienfeld
    Führen Sie diese Schritte aus, um die Firmware über das Bedienfeld zu laden (nur bei Druckern mit
    Netzwerkanbindung) und/oder stellen Sie den Drucker so ein, dass er in Zukunft Firmware-Updates automatisch
    herunterlädt. Bei Druckern mit USB-Anschluss verwenden Sie Methode 2.
    1.

    Ihr Drucker muss mit einem kabelgebundenen (Ethernet-)Netzwerk oder einem Drahtlosnetzwerk
    verbunden sein und über eine aktive Internetverbindung verfügen.
    HINWEIS: Der Drucker muss über eine Verbindung zum Internet verfügen, um die Firmware über eine
    Netzwerkverbindung aktualisieren zu können.

    2.

    Tippen Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers auf die Schaltfläche Einstellungen
    .

    3.

    Blättern Sie zum Menü Dienst, öffnen Sie es, und öffnen Sie anschließend das Menü LaserJet Update.
    HINWEIS: Wenn die Option LaserJet Update nicht aufgeführt ist, verwenden Sie Methode 2.

    4.

    Berühren Sie Jetzt nach Aktualisierungen suchen, um nach Aktualisierungen zu suchen.
    HINWEIS: Der Drucker prüft automatisch, ob eine aktuelle Version vorhanden ist. Wird eine neuere
    Version festgestellt, startet der Aktualisierungsvorgang automatisch.

    5.

    Legen Sie fest, dass der Drucker bei Verfügbarkeit eines Updates automatisch die Firmware aktualisiert.
    Berühren Sie auf dem Ausgangsmenü auf dem Bedienfeld des Druckers die Schaltfläche Einstellungen
    .
    Blättern Sie zum Menü Dienst, öffnen Sie es, öffnen Sie das Menü LaserJet Update, und wählen Sie
    anschließend das Menü Updates verwalten.
    Setzen Sie die Option Updates zulassen auf JA, und setzen Sie die Option Automatische Überprüfung auf
    EIN.

    Methode 2: Aktualisieren der Firmware über das Dienstprogramm für FirmwareUpdates
    Verwenden Sie diese Schritte, um das Dienstprogramm für Firmware-Updates manuell von HP.com
    herunterzuladen und zu installieren.
    HINWEIS: Diese Methode ist die einzige Option zum Aktualisieren der Firmware von Druckern, die über ein
    USB-Kabel mit einem Computer verbunden sind. Sie funktioniert auch für Drucker, die mit einem Netzwerk
    verbunden sind.
    HINWEIS: Sie können diese Methode nur dann verwenden, wenn Sie einen Druckertreiber installiert haben.

    112 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 125

    1.

    Gehen Sie zu www.hp.com/go/support, klicken Sie auf den Link Treiber & Software, geben Sie den
    Druckernamen im Suchfeld ein, drücken Sie die Taste EINGABE, und wählen Sie den Drucker aus der Liste
    der Suchergebnisse aus.

    2.

    Wählen Sie das Betriebssystem aus.

    3.

    Suchen Sie im Abschnitt Firmware nach dem Dienstprogramm für Firmware-Updates.

    4.

    Klicken Sie auf Download, klicken Sie auf Ausführen, und anschließend erneut auf Ausführen.

    5.

    Wenn das Programm startet, wählen Sie den Drucker in der Dropdownliste aus und klicken dann auf
    Firmware senden.
    HINWEIS: Klicken Sie zum Drucken einer Konfigurationsseite, anhand der die installierte Firmware vor
    oder nach dem Update-Vorgang geprüft werden kann, auf Konfigurationsseite drucken.

    6.

    DEWW

    Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen, und klicken Sie dann
    auf die Schaltfläche Beenden, um das Dienstprogramm zu schließen.

    Aktualisieren der Firmware 113



  • Page 126

    114 Kapitel 8 Verwalten des Geräts

    DEWW



  • Page 127

    9

    Lösen von Problemen



    Kundendienst



    Hilfesystem zum Bedienfeld



    Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen



    Die Meldung „Patrone ist bald leer“ oder „Patrone ist fast leer“ erscheint auf dem Bedienfeld des Druckers



    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme



    Beheben von Papierstaus



    Verbesserung der Druckqualität



    Verbessern von Kopier- und Scanqualität



    Verbessern der Faxqualität



    Lösen von Problemen in drahtgebundenen Netzwerken



    Beheben von Problemen mit dem drahtlosen Netzwerk



    Lösen von Faxproblemen

    Siehe auch:
    Die folgenden Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig. Aktuelle Informationen finden
    Sie unter www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    Die HP Kompletthilfe für den Drucker beinhaltet die folgenden Informationen:

    DEWW



    Installieren und Konfigurieren



    Lernen und Verwenden



    Lösen von Problemen



    Herunterladen von Software- und Firmware-Aktualisierungen



    Beitritt zu Support-Foren



    Suchen nach Garantie- und Zulassungsinformationen

    115



  • Page 128

    Kundendienst
    Telefonsupport für Ihr Land/Ihre Region
    Halten Sie bitte die Druckerbezeichnung, die Seriennummer, das
    Verkaufsdatum und eine Problembeschreibung bereit.

    Telefonnummern für Ihr Land/Ihre Region finden Sie auf dem
    Faltblatt, das dem Drucker beiliegt, oder auf der Website
    www.hp.com/support/.

    Abrufen von Internet-Support rund um die Uhr und Herunterladen
    von Software-Dienstprogrammen, Treibern

    www.hp.com/support/colorljM477MFP

    Bestellen zusätzlicher HP Dienstleistungs- oder Wartungsverträge

    www.hp.com/go/carepack

    Registrieren des Druckers

    www.register.hp.com

    116 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 129

    Hilfesystem zum Bedienfeld
    Der Drucker verfügt über ein integriertes Hilfesystem, in dem die Verwendung der einzelnen Bildschirme
    erläutert wird. Berühren Sie zum Öffnen des Hilfesystems die Hilfe-Schaltfläche oben rechts auf dem
    Bildschirm.

    Bei einigen Bildschirmen wird ein globales Menü geöffnet, in dem Sie nach bestimmten Themen suchen können.
    Durchsuchen Sie die Menüstruktur mit Hilfe der Menüschaltflächen.
    Einige Hilfe-Bildschirme enthalten Animationen, die Sie Schritt für Schritt durch Vorgehensweisen wie das
    Beseitigen von Papierstaus führen.
    Bei Bildschirmen mit Einstellungen für einzelne Jobs wird ein Hilfethema angezeigt, in dem die Optionen für
    diesen Bildschirm erläutert werden.
    Wenn Sie eine Fehler- oder Warnmeldung auf dem Drucker erhalten, berühren Sie die Schaltfläche „Hilfe“

    ,

    um eine Meldung anzuzeigen, in der das Problem beschrieben wird. Die Meldung enthält außerdem Anleitungen,
    die zur Problemlösung beitragen.

    DEWW

    Hilfesystem zum Bedienfeld 117



  • Page 130

    Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen
    Beim Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen werden alle Drucker- und
    Netzwerkeinstellungen auf den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt. Die Seitenanzahl oder das Fachformat
    werden nicht zurückgesetzt. Führen Sie zum Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen für den
    Drucker die folgenden Schritte aus.
    ACHTUNG: Durch das Wiederherstellen der werkseitigen Standardeinstellungen werden alle Einstellungen
    auf die im Werk konfigurierten Standardwerte zurückgesetzt. Außerdem werden alle im Speicher vorhandenen
    Seiten gelöscht.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Blättern Sie zum Menü Dienst, und wählen Sie es aus.

    3.

    Blättern Sie zu und wählen Sie Standardeinstellungen wiederherstellen, und berühren Sie dann OK.
    Der Drucker wird automatisch neu gestartet.

    118 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 131

    Die Meldung „Patrone ist bald leer“ oder „Patrone ist fast leer“
    erscheint auf dem Bedienfeld des Druckers
    Niedriger Füllstand Patrone: Der Drucker zeigt an, wenn eine Tonerpatrone zur Neige geht. Die tatsächlich
    verbleibende Gebrauchsdauer einer Tonerpatrone kann variieren. Besorgen Sie eine Ersatztonerpatrone für den
    Fall, dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr liefert. Die Tonerpatrone muss derzeit nicht
    ausgetauscht werden.
    Sehr niedriger Füllstand Patrone: Der Drucker zeigt an, wenn die Tonerpatrone fast leer ist. Die tatsächlich
    verbleibende Gebrauchsdauer einer Tonerpatrone kann variieren. Besorgen Sie eine Ersatztonerpatrone für den
    Fall, dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr liefert. Die Tonerpatrone muss zu diesem Zeitpunkt
    nur dann ersetzt werden, wenn die Druckqualität nachlässt.
    Sobald eine HP Tonerpatrone fast leer ist, erlischt die von HP gewährte Premiumschutz-Garantie für diese
    Tonerpatrone.

    Ändern der „Fast leer“-Einstellungen
    Sie können die Funktionsweise des Druckers bei sehr niedrigem Materialfüllstand ändern. Sie müssen diese
    Einstellungen nicht wiederherstellen, wenn Sie eine neue Tonerpatrone einsetzen.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    3.



    Systemkonfiguration



    Verbrauchsmaterialeinstellungen



    Patrone Schwarz oder Farbpatronen



    Sehr niedrige Einstellung

    Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:


    Wählen Sie die Option Weiter aus, um den Drucker so einzurichten, dass er eine Warnmeldung ausgibt,
    wenn die Tonerpatrone fast leer ist, der Druckvorgang jedoch fortgesetzt werden soll.



    Wählen Sie die Option Stopp aus, um den Drucker so einzurichten, dass der Druckvorgang so lange
    unterbrochen werden soll, bis die Tonerpatrone ausgetauscht wurde.



    Wählen Sie die Option Aufforderung aus, um den Drucker so einzurichten, dass der Druckvorgang
    unterbrochen und eine Aufforderung zum Austausch der Tonerpatrone angezeigt wird. Sie können
    die Aufforderung bestätigen und den Druckvorgang fortsetzen. Eine vom Kunden konfigurierbare
    Option bei diesem Drucker ist „Aufforderung, mich nach 100 Seiten, 200 Seiten, 300 Seiten, 400 Seiten
    oder nie zu erinnern“. Diese Option wird Kunden zur Vereinfachung bereitgestellt und ist kein Hinweis,
    dass die Druckqualität dieser Seiten akzeptabel ist.

    Für Drucker mit Faxfunktion
    Wenn der Drucker für die Option Stopp oder Auffordern eingerichtet ist, werden Faxnachrichten nach dem
    Fortsetzen des Druckvorgangs eventuell nicht gedruckt, falls der Drucker während der Unterbrechung des
    Druckvorgangs mehr Faxnachrichten empfangen hat, als der Speicher aufnehmen konnte.
    Der Drucker kann Faxnachrichten ohne Unterbrechung drucken, wenn die Druckpatrone fast leer ist, falls Sie
    die Option Fortsetzen für die Tonerpatrone auswählen. Die Druckqualität kann jedoch beeinträchtigt werden.

    DEWW

    Die Meldung „Patrone ist bald leer“ oder „Patrone ist fast leer“ erscheint auf dem Bedienfeld des Druckers 119



  • Page 132

    Materialbestell.
    Bestellen von Verbrauchsmaterial und Papier

    www.hp.com/go/suresupply

    Bestellen über Kundendienst- oder Serviceanbieter

    Wenden Sie sich an einen von HP autorisierten Kundendienst- oder
    Serviceanbieter.

    Bestellen über den integrierten HP Webserver (EWS)

    Geben Sie in einem unterstützten Webbrowser auf Ihrem Computer
    im Feld für die Adresse/URL die IP-Adresse oder den Hostnamen
    des Druckers ein, um auf den Webserver zuzugreifen. Der
    integrierte HP Webserver enthält einen Link zur HP SureSupplyWebsite, auf der Optionen zum Kauf von
    HP Originalverbrauchsmaterial bereitgestellt werden.

    120 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 133

    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme
    Einführung
    Wenn der Drucker kein Papier oder mehrere Blatt Papier gleichzeitig aus dem Fach entnimmt, können folgende
    Lösungen das Problem beheben. Eine der folgenden Situationen kann zu Papierstaus führen.


    Der Drucker zieht kein Papier ein



    Der Drucker zieht mehrere Blatt Papier ein



    Am Vorlageneinzug treten Papierstaus auf, oder der Vorlageneinzug zieht das Papier schief oder mehrere
    Blätter gleichzeitig ein



    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs

    Der Drucker zieht kein Papier ein
    Wenn der Drucker kein Papier aus dem Fach einzieht, versuchen Sie folgende Lösungsansätze.

    DEWW

    1.

    Öffnen Sie den Drucker, und entfernen Sie gegebenenfalls gestautes Papier. Vergewissern Sie sich, dass
    keine Papierreste im Inneren des Produkts verbleiben.

    2.

    Legen Sie Papier mit dem richtigen Format für den Job in das Fach ein.

    3.

    Stellen Sie sicher, dass das Papierformat und der Papiertyp am Druckerbedienfeld korrekt eingestellt sind.

    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme 121



  • Page 134

    4.

    Stellen Sie sicher, dass die Papierführungen im Fach auf das Format des Papiers ausgerichtet sind. Passen
    Sie die Führungen dem entsprechenden Einzug im Fach an. Der Pfeil an der Führung des Fachs sollte genau
    an der Markierung auf dem Fach ausgerichtet sein.
    HINWEIS: Richten Sie die Papierführungen so aus, dass sie nicht zu eng am Papierstapel anliegen. Richten
    Sie sie an den Einzügen oder Markierungen im Fach aus.
    Die folgenden Abbildungen zeigen Beispiele für Papierformateinzüge in den Fächern für verschiedene
    Drucker. Die meisten HP Drucker besitzen Markierungen, die diesen ähneln.
    Abbildung 9-1 Formatmarkierungen für Fach 1 oder das Mehrzweckfach

    Abbildung 9-2 Formatmarkierungen für Kassettenfächer

    122 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 135

    5.

    Stellen Sie sicher, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum den Spezifikationen für diesen Drucker entspricht
    und dass das Papier in ungeöffneten Paketen gelagert wird. Die meisten Packungen werden in einer
    feuchtigkeitsabweisenden Verpackung verkauft, um das Papier trocken zu halten.
    In Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit können die oberen Blätter des Papierstapels im Fach
    Feuchtigkeit absorbieren und ggf. eine wellenförmige oder unebene Erscheinung haben. Entfernen Sie in
    diesem Fall die oberen 5 bis 10 Blatt Papier vom Stapel.
    In Umgebungen mit geringer Luftfeuchtigkeit kann überschüssige statische Elektrizität dazu führen, dass
    Papierbögen zusammenhaften. Wenn dies der Fall ist, entfernen Sie das Papier aus dem Fach, und biegen
    Sie den Stapel, indem Sie ihn an beiden Enden festhalten und die Enden so bewegen, dass der Stapel ein
    U formt. Bewegen Sie die Enden dann nach unten, um die U-Form umzukehren. Halten Sie danach die
    beiden Seiten des Papierstapels, und wiederholen Sie diesen Vorgang. Durch diesen Vorgang lösen sich
    einzelne Blätter, ohne statische Elektrizität zu verursachen. Begradigen Sie den Papierstapel auf einer
    Tischplatte, bevor Sie ihn wieder in das Fach einlegen.
    Abbildung 9-3 Verfahren für das Biegen des Papierstapels

    1

    2

    6.

    Überprüfen Sie, ob auf dem Bedienfeld des Druckers eine Aufforderung zur manuellen Zufuhr des Papiers
    erscheint. Legen Sie Papier ein, und setzen Sie den Vorgang fort.

    7.

    Die Walzen über dem Fach sind möglicherweise verschmutzt. Reinigen Sie die Walzen mit einem mit
    warmem Wasser angefeuchteten fusselfreien Tuch. Verwenden Sie destilliertes Wasser, sofern verfügbar.
    ACHTUNG: Sprühen Sie Wasser nicht direkt auf den Drucker. Sprühen Sie stattdessen Wasser auf das
    Tuch, oder tauchen Sie das Tuch in Wasser, und wringen Sie es vor dem Reinigen der Walzen aus.
    Die folgende Abbildung zeigt Beispiele für die Position der Walze für verschiedene Drucker.
    Abbildung 9-4 Positionen der Walze für Fach 1 oder für das Mehrzweckfach

    Der Drucker zieht mehrere Blatt Papier ein
    Wenn der Drucker mehrere Blatt Papier aus dem Fach einzieht, versuchen Sie folgende Lösungsansätze.

    DEWW

    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme 123



  • Page 136

    1.

    Nehmen Sie den Papierstapel aus dem Fach, beugen Sie ihn, drehen Sie ihn um 180 Grad, und wenden Sie
    ihn. Fächern Sie nicht das Papier. Legen Sie den Papierstapel erneut in das Fach ein.
    HINWEIS: Das Auffächern des Papiers führt zu statischer Elektrizität. Statt das Papier zu fächern, biegen
    Sie den Stapel, indem Sie ihn an beiden Enden festhalten und die Enden so bewegen, dass der Stapel ein
    U formt. Bewegen Sie die Enden dann nach unten, um die U-Form umzukehren. Halten Sie danach die
    beiden Seiten des Papierstapels, und wiederholen Sie diesen Vorgang. Durch diesen Vorgang lösen sich
    einzelne Blätter, ohne statische Elektrizität zu verursachen. Begradigen Sie den Papierstapel auf einer
    Tischplatte, bevor Sie ihn wieder in das Fach einlegen.
    Abbildung 9-5 Verfahren für das Biegen des Papierstapels

    1

    2

    2.

    Verwenden Sie nur Papier, das den HP Spezifikationen für diesen Drucker entspricht.

    3.

    Stellen Sie sicher, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum den Spezifikationen für diesen Drucker entspricht
    und dass das Papier in ungeöffneten Paketen gelagert wird. Die meisten Packungen werden in einer
    feuchtigkeitsabweisenden Verpackung verkauft, um das Papier trocken zu halten.
    In Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit können die oberen Blätter des Papierstapels im Fach
    Feuchtigkeit absorbieren und ggf. eine wellenförmige oder unebene Erscheinung haben. Entfernen Sie in
    diesem Fall die oberen 5 bis 10 Blatt Papier vom Stapel.
    In Umgebungen mit geringer Luftfeuchtigkeit kann überschüssige statische Elektrizität dazu führen, dass
    Papierbögen zusammenhaften. Wenn dies der Fall ist, entfernen Sie das Papier aus dem Fach, und biegen
    Sie den Stapel wie oben beschrieben.

    4.

    Verwenden Sie Papier, das keine Knicke, Falten oder Schäden aufweist. Verwenden Sie gegebenenfalls
    Papier aus einem anderen Paket.

    124 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 137

    5.

    Stellen Sie sicher, dass das Fach nicht zu stark gefüllt ist, indem Sie die Stapelhöhenmarkierungen im Fach
    prüfen. Wenn das Fach überfüllt ist, nehmen Sie den gesamten Papierstapel aus dem Fach, richten Sie den
    Stapel aus, und legen Sie einen Teil des Papiers erneut in das Fach ein.
    Die folgenden Abbildungen zeigen Beispiele für die Stapelhöhenmarkierungen in den Fächern für
    verschiedene Drucker. Die meisten HP Drucker besitzen Markierungen, die diesen ähneln. Stellen Sie
    ebenfalls sicher, dass alle Papierbögen unterhalb der Laschen in der Nähe der Stapelhöhenmarkierungen
    liegen. Diese Laschen tragen dazu bei, dass das Papier beim Einführen in den Drucker in der richtigen
    Position gehalten wird.
    Abbildung 9-6 Stapelhöhenmarkierungen

    Abbildung 9-7 Lasche für den Papierstapel

    DEWW

    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme 125



  • Page 138

    6.

    Stellen Sie sicher, dass die Papierführungen im Fach auf das Format des Papiers ausgerichtet sind. Passen
    Sie die Führungen dem entsprechenden Einzug im Fach an. Der Pfeil an der Führung des Fachs sollte genau
    an der Markierung auf dem Fach ausgerichtet sein.
    HINWEIS: Richten Sie die Papierführungen so aus, dass sie nicht zu eng am Papierstapel anliegen. Richten
    Sie sie an den Einzügen oder Markierungen im Fach aus.
    Die folgenden Abbildungen zeigen Beispiele für Papierformateinzüge in den Fächern für verschiedene
    Drucker. Die meisten HP Drucker besitzen Markierungen, die diesen ähneln.
    Abbildung 9-8 Formatmarkierungen für Fach 1 oder das Mehrzweckfach

    Abbildung 9-9 Formatmarkierungen für Kassettenfächer

    7.

    Stellen Sie sicher, dass die Umgebung des Druckers den empfohlenen Spezifikationen entspricht.

    126 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 139

    Am Vorlageneinzug treten Papierstaus auf, oder der Vorlageneinzug zieht das Papier
    schief oder mehrere Blätter gleichzeitig ein
    HINWEIS: Diese Informationen beziehen sich nur auf MFP-Drucker.


    Möglicherweise befinden sich am Original Büroklammern oder Haftnotizen, die entfernt werden müssen.



    Vergewissern Sie sich, dass alle Walzen korrekt eingesetzt sind und die Walzenzugangsabdeckung im
    Vorlageneinzug geschlossen ist.



    Vergewissern Sie sich, dass die obere Abdeckung des Vorlageneinzugs geschlossen ist.



    Möglicherweise wurden die Vorlagen nicht richtig eingelegt. Richten Sie die Seiten gerade aus, und
    zentrieren Sie den Stapel mithilfe der Papierführungen.



    Die Papierführungen erfüllen nur dann ihren Zweck, wenn sie an den Seiten des Papierstapels anliegen.
    Vergewissern Sie sich, dass der Stapel gerade liegt und dass die Führungen an den Kanten anliegen.



    Das Zufuhrfach des Vorlageneinzugs oder das Ausgabefach enthält möglicherweise mehr Seiten als
    maximal zulässig. Stellen Sie sicher, dass der Papierstapel im Vorlagenfach nur bis zu den Führungen
    reicht, und nehmen Sie Seiten aus dem Ausgabefach.



    Vergewissern Sie sich, dass sich keine Papierreste, Heftklammern, Büroklammern oder andere Rückstände
    im Papierpfad befinden.



    Reinigen Sie die Vorlageneinzugswalzen und die Trennvorrichtung. Verwenden Sie einen Druckluftstrahler
    oder ein sauberes, fusselfreies und mit warmem Wasser angefeuchtetes Tuch. Werden die Vorlagen
    weiterhin fehlerhaft eingezogen, tauschen Sie die Walzen aus.



    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche
    Verbrauchsmaterial. Überprüfen Sie den Zustand des Vorlageneinzugskits, und ersetzen Sie es
    gegebenenfalls.

    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs
    Wenn am Vorlageneinzug des Geräts Probleme bei der Papierzuführung auftreten, wie z. B. Papierstaus oder
    das Einziehen mehrerer Blätter gleichzeitig, reinigen Sie die Vorlageneinzugswalzen und die Trennvorrichtung.
    1.

    Öffnen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    DEWW

    Gerät zieht kein Papier oder Zufuhrprobleme 127



  • Page 140

    2.

    Wischen Sie sowohl die Einzugswalzen als auch die
    Trennvorrichtung mit einem feuchten, fusselfreien
    Tuch ab, um Schmutzablagerungen zu entfernen.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton,
    Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder
    Tetrachlorkohlenstoff dürfen nicht zur Reinigung
    des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe
    können den Drucker beschädigen.

    3.

    Schließen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    128 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 141

    Beheben von Papierstaus
    Einführung
    Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Papierstaus am Gerät beheben.


    Häufige oder wiederholt auftretende Papierstaus?



    Papierstaustellen



    Beseitigen von Papierstaus im Vorlageneinzug



    Beheben von Papierstaus in Fach 1



    Beheben von Papierstaus in Fach 2



    Beheben von Papierstaus in der hintere Klappe und der Fixiereinheit



    Beheben von Papierstaus im Ausgabefach



    Beseitigen von Papierstaus im Duplexer (nur Modelle mit Duplexdruck)

    Häufige oder wiederholt auftretende Papierstaus?
    Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Probleme mit häufigen Papierstaus zu lösen. Wenn der erste Schritt
    das Problem nicht behoben hat, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, bis Sie das Problem behoben haben.

    DEWW

    1.

    Wenn sich Papier im Gerät gestaut hat, beseitigen Sie den Papierstau, und drucken Sie danach eine
    Konfigurationsseite aus, um das Gerät zu testen.

    2.

    Überprüfen Sie, ob das Fach auf dem Bedienfeld des Gerätes für das richtige Papierformat und die richtige
    Papiersorte konfiguriert ist. Passen Sie die Papiereinstellungen bei Bedarf an.
    a.

    Öffnen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Einrichtungsmenü. Tippen
    Sie auf das Symbol „Setup“ , um das Menü zu öffnen.

    b.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:


    Systemkonfiguration



    Papier-Setup

    c.

    Wählen Sie das Fach aus der Liste.

    d.

    Wählen Sie Papiertyp, und wählen Sie dann den Papiertyp, der sich im Zufuhrfach befindet.

    e.

    Wählen Sie Papierformat, und wählen Sie dann das Papierformat, das sich im Zufuhrfach befindet.

    3.

    Schalten Sie das Gerät aus, warten Sie 30 Sekunden, und schalten Sie es dann wieder ein.

    4.

    Drucken Sie eine Reinigungsseite, um überschüssigen Toner im Inneren des Geräts zu entfernen.
    a.

    Öffnen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Einrichtungsmenü. Tippen
    Sie auf das Symbol „Setup“ , um das Menü zu öffnen.

    b.

    Berühren Sie das Menü Dienst.

    Beheben von Papierstaus 129



  • Page 142

    c.

    Berühren Sie die Schaltfläche Reinigungsseite.

    d.

    Legen Sie nach Aufforderung Papier im A4- oder Letter-Format ein.
    Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Die gedruckte Seite wird anschließend nicht mehr
    benötigt.

    5.

    Drucken Sie zum Überprüfen des Geräts eine Konfigurationsseite.
    a.

    Öffnen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Einrichtungsmenü. Tippen
    Sie auf das Symbol „Setup“ , um das Menü zu öffnen.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Berichte.

    c.

    Wählen Sie Konfigurationsbericht aus.

    Wenn keiner dieser Schritte das Problem behebt, muss das Gerät möglicherweise gewartet werden. Wenden
    Sie sich an den HP Kundendienst.

    Papierstaustellen
    1

    2
    5

    3
    4
    1

    Vorlageneinzug

    2

    Ausgabefach

    3

    Fach 1

    4

    Fach 2

    5

    Bereich der hinteren Klappe und Fixiereinheit

    6

    Duplexer (nur bei Duplexmodellen)

    6

    Beseitigen von Papierstaus im Vorlageneinzug
    Die folgenden Informationen beschreiben das Beheben von Papierstaus im Vorlageneinzug. Bei Auftreten eines
    Staus wird auf dem Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Sie beim Beheben des Staus unterstützt.

    130 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 143

    1.

    Öffnen Sie die Abdeckung des Vorlageneinzugs.

    2.

    Beseitigen Sie den Papierstau.

    3.

    Schließen Sie die Scannerabdeckung.

    DEWW

    Beheben von Papierstaus 131



  • Page 144

    4.

    Heben Sie das Eingabefach des Vorlageneinzugs
    an, um besser an das Ausgabefach zu gelangen,
    und entfernen Sie sämtliches gestaute Papier aus
    dem Ausgabebereich.

    5.

    Öffnen Sie die Scannerabdeckung. Hat sich das
    Papier hinter der weißen Kunststoffabdeckung
    gestaut, ziehen Sie das Papier vorsichtig heraus.

    6.

    Klappen Sie die Scannerabdeckung nach unten.

    HINWEIS: Um Papierstaus zu vermeiden, müssen die Führungen im Zufuhrfach des Vorlageneinzugs eng an
    das Dokument angelegt werden. Entfernen Sie alle Heft- und Büroklammern von den Originaldokumenten.

    132 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 145

    HINWEIS: Bei Originaldokumenten, die auf schwerem Hochglanzpapier gedruckt werden, können häufiger
    Papierstaus auftreten als bei Originalen, die auf normalem Papier gedruckt werden.

    Beheben von Papierstaus in Fach 1
    Im Falle eines Papierstaus wird auf dem Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Ihnen das Beheben des Staus
    erleichtert.
    HINWEIS: Wenn Papier gerissen ist, müssen alle Einzelteile entfernt werden, bevor der Druckvorgang
    fortgesetzt wird.
    1.

    Wenn Sie das gestaute Papier in Fach 1 sehen
    können, ziehen Sie es gerade heraus.

    2.

    Wenn Sie das gestaute Papier nicht sehen können,
    schließen Sie Fach 1, und entfernen Sie Fach 2.

    DEWW

    Beheben von Papierstaus 133



  • Page 146

    3.

    Drücken Sie auf der linken Seite in der Vertiefung
    von Fach 2 auf die Lasche, um die Fachplatte zu
    senken, und entfernen Sie dann sämtliches Papier.
    Entfernen Sie das eingeklemmte Blatt, indem Sie
    es vorsichtig gerade herausziehen.

    4.

    Drücken Sie die Fachplatte wieder an ihre Position.

    134 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 147

    5.

    Setzen Sie Fach 2 wieder ein.

    6.

    Öffnen Sie Fach 1 erneut, und legen Sie Papier ins
    Fach.

    Beheben von Papierstaus in Fach 2
    Überprüfen Sie folgendermaßen, ob in Fach 2 ein Papierstau vorliegt. Im Falle eines Papierstaus wird auf dem
    Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Ihnen das Beheben des Staus erleichtert.

    DEWW

    Beheben von Papierstaus 135



  • Page 148

    1.

    Ziehen Sie das Fach ganz aus dem Drucker heraus.

    2.

    Entfernen Sie eingeklemmtes oder beschädigtes
    Papier.

    3.

    Setzen Sie Fach 2 wieder ein, und schließen Sie es.

    136 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 149

    Beheben von Papierstaus in der hintere Klappe und der Fixiereinheit
    Überprüfen Sie folgendermaßen, ob sich in der unteren hinteren Klappe Papier befindet. Im Falle eines
    Papierstaus wird auf dem Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Ihnen das Beheben des Staus erleichtert.
    ACHTUNG: Die Fixiereinheit befindet sich über der hinteren Klappe, und sie ist heiß. Greifen Sie nicht in den
    Bereich über der hinteren Klappe, bevor die Fixiereinheit abgekühlt ist.
    1.

    Öffnen Sie die hintere Klappe.

    DEWW

    Beheben von Papierstaus 137



  • Page 150

    2.

    Ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig aus den
    Rollen im Bereich der hinteren Klappe.

    3.

    Schließen Sie die hintere Klappe.

    Beheben von Papierstaus im Ausgabefach
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um Staus im Ausgabefach zu beseitigen. Bei Auftreten eines Staus wird auf dem
    Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Sie beim Beheben des Staus unterstützt.

    138 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 151

    1.

    Wenn Papier im Ausgabefach sichtbar ist, fassen
    Sie das Papier oben an, und ziehen Sie es heraus.

    Beseitigen von Papierstaus im Duplexer (nur Modelle mit Duplexdruck)
    Überprüfen Sie folgendermaßen, ob sich Papier im Duplexer befindet. Im Falle eines Papierstaus wird auf dem
    Bedienfeld eine Animation angezeigt, die Ihnen das Beheben des Staus erleichtert.
    1.

    Öffnen Sie den Duplexer an der Rückseite des
    Druckers.

    DEWW

    Beheben von Papierstaus 139



  • Page 152

    2.

    Entfernen Sie eingeklemmtes oder beschädigtes
    Papier.
    ACHTUNG: Die Fixiereinheit befindet sich über
    der hinteren Klappe, und sie ist heiß. Greifen Sie
    nicht in den Bereich über der hinteren Klappe,
    bevor die Fixiereinheit abgekühlt ist.

    3.

    Schließen Sie den Duplexer.

    140 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 153

    Verbesserung der Druckqualität
    Einführung


    Drucken von einem anderen Softwareprogramm



    Prüfen der Papiersorte für den Druckjob



    Überprüfen des Status der Tonerpatrone



    Reinigen des Produkts



    Visuelle Prüfung der Tonerpatrone



    Überprüfen des Papiers und der Druckumgebung



    Anpassen der Farbeinstellungen (Windows)



    Kalibrieren des Druckers zur Ausrichtung der Farben



    Überprüfen der EconoMode-Einstellungen



    Verwenden eines anderen Druckertreibers

    Sollten bei dem Drucker Probleme mit der Druckqualität auftreten, versuchen Sie die folgenden Lösungsansätze
    in der angegebenen Reihenfolge, um das Problem zu beheben.

    Drucken von einem anderen Softwareprogramm
    Versuchen Sie, von einem anderen Softwareprogramm aus zu drucken. Wenn die Seite richtig gedruckt wird, ist
    das Problem auf das verwendete Softwareprogramm zurückzuführen.

    Prüfen der Papiersorte für den Druckjob
    Überprüfen Sie die Einstellung für den Papiertyp, wenn Sie aus einem Softwareprogramm drucken und die
    gedruckten Seiten Verschmierungen, verschwommene oder dunkle Druckbereiche, gewelltes Papier, verteilte
    Tonerspritzer, losen Toner oder kleine Bereiche mit fehlendem Toner aufweisen.

    Überprüfen der Papiersorteneinstellung (Windows)

    DEWW

    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken aus.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie auf Eigenschaften oder Voreinstellungen.

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Papier/Qualität.

    4.

    Klicken Sie in der Dropdownliste Papiersorte auf Sonstige....

    5.

    Erweitern Sie unter Papiersorte die Optionen.

    6.

    Erweitern Sie die Kategorie der Papiersorten, die am besten zum gewünschten Papier passt.

    7.

    Wählen Sie die Option für die gewünschte Papiersorte aus, und klicken Sie auf OK.

    8.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Drucken auf OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Verbesserung der Druckqualität 141



  • Page 154

    Überprüfen der Papiersorteneinstellung (OS X)
    1.

    Klicken Sie auf das Menü Datei und dann auf Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker im Menü Drucker aus.

    3.

    Der Druckertreiber zeigt standardmäßig das Menü Kopien & Seiten an. Öffnen Sie die Dropdown-Liste der
    Menüs und dann das Menü Fertigstellung.

    4.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Medientyp einen Typ aus.

    5.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken.

    Überprüfen des Status der Tonerpatrone
    Überprüfen Sie auf der Verbrauchsmaterial-Statusseite folgende Informationen:


    Verbleibende Gebrauchsdauer der Druckpatrone in Prozent (geschätzt)



    Verbleibende Seiten (geschätzt)



    Teilenummern für HP Tonerpatronen



    Anzahl der gedruckten Seiten

    Eine Verbrauchsmaterial-Statusseite drucken Sie folgendermaßen:
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü
    Verbrauchsmaterial angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Verbrauchsmaterial , um das Menü zu
    öffnen.

    2.

    Berühren Sie die Schaltfläche Bericht, um die Verbrauchsmaterial-Statusseite zu drucken.

    3.

    Überprüfen Sie den Prozentsatz für die Resttonermenge der Tonerpatronen und ggf. den Status anderer
    austauschbarer Wartungsteile.
    Die Druckqualität kann durch die Verwendung einer Tonerpatrone, die das Ende ihrer geschätzten
    Gebrauchsdauer erreicht hat, beeinträchtigt werden. Die Seite für das Gerät zeigt an, wenn der Füllstand
    von Verbrauchsmaterial sehr niedrig ist. Wenn das HP Verbrauchsmaterial fast verbraucht ist, erlischt die
    Gewährleistung mit Premiumschutz von HP.
    Die Tonerpatrone muss zu diesem Zeitpunkt nur dann ersetzt werden, wenn die Druckqualität nachlässt.
    Besorgen Sie eine Ersatztonerpatrone für den Fall, dass der Drucker keine akzeptable Druckqualität mehr
    liefert.
    Wenn Sie feststellen, dass Sie die Tonerpatrone und andere austauschbaren Wartungsteile ersetzen
    müssen, werden die Teilenummern der HP Originalteile auf der Statusseite angezeigt.

    4.

    Prüfen Sie, ob Sie eine Originalpatrone von HP verwenden.
    Auf einer HP Originaltonerpatrone befindet sich der Aufdruck “HP” oder das HP Logo. Weitere
    Informationen zum Erkennen von HP Patronen finden Sie auf der Website www.hp.com/go/
    learnaboutsupplies.
    HP empfiehlt, kein Verbrauchsmaterial von Fremdherstellern zu verwenden. Dabei spielt es keine Rolle,
    ob es sich dabei um neues oder um überarbeitetes Material handelt. Da es sich bei diesen Geräten nicht
    um HP Produkte handelt, hat HP keinen Einfluss auf deren Beschaffenheit oder Qualität. Wenn Sie eine
    nachgefüllte oder überholte Tonerpatrone verwenden und mit der Druckqualität nicht zufrieden sind,
    verwenden Sie stattdessen eine Originaltonerpatrone von HP.

    142 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 155

    Reinigen des Produkts
    Drucken einer Reinigungsseite
    Während des Druckvorgangs können sich Papier-, Toner- und Staubpartikel im Drucker ansammeln und
    Probleme mit der Druckqualität wie Tonerflecken oder -spritzer, Schlieren, Streifen, Linien oder sich
    wiederholende Markierungen verursachen.
    Diese Reinigungsseite kann wie nachfolgend beschrieben gedruckt werden.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Berühren Sie das Menü Dienst.

    3.

    Berühren Sie die Schaltfläche Reinigungsseite.

    4.

    Legen Sie nach Aufforderung Papier im A4- oder Letter-Format ein.
    Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Die gedruckte Seite wird anschließend nicht mehr benötigt.

    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken
    Im Laufe der Zeit können sich Schmutzflecken auf dem Scannerglas und der weißen Kunststoffabdeckung
    ablagern, wodurch die Leistung beeinträchtigt wird. Gehen Sie wie folgt vor, um den Scanner zu reinigen:
    1.

    Drücken Sie die Netztaste, um das Gerät auszuschalten. Ziehen Sie dann das Netzkabel von der Steckdose
    ab.

    2.

    Öffnen Sie die Scannerabdeckung.

    3.

    Reinigen Sie das Scannerglas und die weiße Kunststoffabdeckung unter dem Scannerdeckel mit einem
    weichen, mit nicht scheuerndem Glasreiniger befeuchteten Tuch oder Schwamm.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton, Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder Tetrachlorkohlenstoff
    dürfen nicht zur Reinigung des Geräts verwendet werden. Diese Stoffe können das Gerät beschädigen.
    Bringen Sie keine Flüssigkeiten direkt auf das Glas oder die Druckplatte auf. Sie könnten in das Gerät
    eindringen und dieses beschädigen.

    4.

    Trocknen Sie das Scannerglas und die weißen Kunststoffteile mit einem Ledertuch oder
    Zelluloseschwamm, um Fleckenbildung zu verhindern.

    5.

    Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose an, und drücken Sie die Netztaste, um das Gerät
    einzuschalten.

    Visuelle Prüfung der Tonerpatrone
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um die einzelnen Tonerpatronen zu überprüfen.
    1.

    Nehmen Sie die Tonerpatrone aus dem Drucker.

    2.

    Überprüfen Sie den Speicherchip auf Schäden.

    3.

    Überprüfen Sie die Oberfläche der grünen Bildtrommel.
    ACHTUNG: Berühren Sie nicht die Bildtrommel. Fingerabdrücke auf der Bildtrommel können die
    Druckqualität beeinträchtigen.

    DEWW

    Verbesserung der Druckqualität 143



  • Page 156

    4.

    Wenn Sie Kratzer, Fingerabdrücke oder andere Schäden an der Bildtrommel erkennen, tauschen Sie die
    Tonerpatrone aus.

    5.

    Setzen Sie die Tonerpatrone wieder ein, und drucken Sie einige Seiten, um zu prüfen, ob das Problem
    behoben wurde.

    Überprüfen des Papiers und der Druckumgebung
    Schritt 1: Verwenden von Papier, das den HP Spezifikationen entspricht
    Bestimmte Probleme mit der Druckqualität ergeben sich aus der Verwendung von Papier, das nicht den
    Spezifikationen von HP entspricht.


    Verwenden Sie ausschließlich Papiersorten und Papiergewichte, die von diesem Drucker unterstützt
    werden.



    Verwenden Sie Papier von guter Qualität, das keine Einschnitte, Ritzen, Risse, Flecken, lose Partikel,
    Staubteilchen, Falten, Perforationen, Heftklammern und eingerollte oder geknickte Ecken aufweist.



    Verwenden Sie kein Papier, das bereits bedruckt wurde.



    Verwenden Sie kein Papier mit metallischen Materialien wie Glitter.



    Verwenden Sie für Laserdrucker geeignetes Papier. Verwenden Sie kein Papier, das nur für
    Tintenstrahldrucker geeignet ist.



    Verwenden Sie kein Papier, das zu rau ist. Glatteres Papier führt im Allgemeinen zu einer besseren
    Druckqualität.

    Schritt 2: Überprüfen der Umgebung
    Die Umgebung kann sich direkt auf die Druckqualität auswirken und ist häufig Ursache für Probleme mit der
    Druckqualität oder der Papierzufuhr. Sie haben folgende Möglichkeiten:


    Stellen Sie den Drucker nicht an einem zugigen Standort auf, wie z. B. in der Nähe von offenen Fenstern
    und Türen oder Klimaanlagegebläsen.



    Stellen Sie sicher, dass der Drucker nicht Temperaturen oder einer Feuchtigkeit außerhalb der
    Druckerspezifikationen ausgesetzt ist.



    Stellen Sie den Drucker nicht in einem beengten Raum auf, wie z. B. einem Schrank.



    Stellen Sie den Drucker auf eine stabile, gerade Fläche.



    Entfernen Sie Gegenstände, die die Lüftungsschlitze des Druckers verdecken. Der Drucker erfordert eine
    ungehinderte Luftströmung an allen Seiten, einschließlich der Oberseite.



    Schützen Sie den Drucker vor in der Luft befindlichen Fremdkörpern, Staub, Dampf, Fett oder anderen
    Stoffen, die möglicherweise Ablagerungen im Drucker hinterlassen.

    Schritt 3: Einstellen der Ausrichtung einzelner Fächer
    Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Text oder Bilder beim Drucken aus bestimmten Fächern nicht korrekt auf
    der gedruckten Seite zentriert oder ausgerichtet sind.

    144 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 157

    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:


    Systemkonfiguration



    Druckqualität



    Ausrichtung anp.

    3.

    Wählen Sie Testseite drucken.

    4.

    Wählen Sie das anzupassende Fach aus, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Ausdruck.

    5.

    Wählen Sie Testseite drucken aus, um die Ergebnisse zu prüfen. Nehmen Sie bei Bedarf ggf. weitere
    Anpassungen vor.

    6.

    Berühren Sie die Schaltfläche OK, um die neuen Einstellungen zu speichern.

    Anpassen der Farbeinstellungen (Windows)
    Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn die Farben auf der gedruckten Seite nicht mit denen auf dem
    Computerbildschirm übereinstimmen oder nicht zufriedenstellend sind.
    Ändern des Farbmotivs

    DEWW

    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken aus.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie auf Eigenschaften oder Voreinstellungen.

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Farbe.

    4.

    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen HP EasyColor, um die Markierung aufzuheben.

    5.

    Wählen Sie in der Dropdown-Liste Farbmotive ein Farbmotiv aus.


    Standard (sRGB): Dieses Schema legt fest, dass der Drucker RGB-Daten im ursprünglichen
    Gerätemodus druckt. Die Farben können im Softwareprogramm oder im Betriebssystem zur
    korrekten Anzeige eingestellt werden.



    Leuchtend (sRGB): Der Drucker steigert die Farbsättigung in den mittleren Farbtönen. Dieses Motiv
    sollten Sie zum Drucken von Geschäftsgrafiken verwenden.



    Foto (sRGB): Der Drucker interpretiert RGB-Farben so, als ob sie als Foto in einem digitalen Minilabor
    gedruckt würden. Der Drucker rendert tiefe, gesättigte Farben anders als im Modus "Standard
    (sRGB)". Dieses Motiv sollten Sie zum Drucken von Fotos verwenden.



    Foto (Adobe RGB 1998): Dieses Motiv ist zum Drucken digitaler Fotos geeignet, die statt sRGB das
    AdobeRGB-Farbspektrum verwenden. Deaktivieren Sie die Farbverwaltung im Softwareprogramm,
    wenn Sie dieses Motiv verwenden.

    Verbesserung der Druckqualität 145



  • Page 158

    6.



    Keine: Es wird kein Farbmotiv verwendet.



    Benutzerdefiniertes Profil: Mit dieser Option können Sie anhand eines benutzerdefinierten
    Eingabeprofils die Farbausgabe präzise steuern, um so beispielsweise ein bestimmtes HP LaserJet
    Gerät zu emulieren. Benutzerdefinierte Profile können unter www.hp.com heruntergeladen werden.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Drucken auf OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Ändern der Farboptionen
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken aus.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie auf Eigenschaften oder Voreinstellungen.

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Farbe.

    4.

    Klicken Sie auf das Kontrollkästchen HP EasyColor, um die Markierung aufzuheben.

    5.

    Klicken Sie auf die Einstellung Automatic (Automatisch) oder Manual (Manuell).


    Einstellung Automatic (Automatisch): Diese Einstellung ist für die meisten Farbdruckjobs geeignet.



    Einstellung Manuell: Mit dieser Einstellung können Sie die Farbeinstellungen unabhängig von
    anderen Einstellungen anpassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen, um das Fenster für
    die manuelle Farbanpassung zu öffnen.
    HINWEIS: Manuelle Anpassungen der Farbeinstellungen können sich auf die Druckergebnisse
    auswirken. HP empfiehlt, dass diese Einstellungen nur von Farbgrafikexperten geändert werden.

    6.

    Klicken Sie auf die Option Print in Grayscale (In Graustufen drucken), um ein Farbdokument in Schwarzweiß
    oder in Grautönen zu drucken. Verwenden Sie diese Option, um Farbdokumente zum Fotokopieren oder
    Faxen zu drucken. Diese Option ist zudem zum Drucken von Entwurfskopien geeignet und hilft dabei,
    Farbtoner zu sparen.

    7.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Drucken auf OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Kalibrieren des Druckers zur Ausrichtung der Farben
    Die Kalibrierung ist eine Funktion des Druckers, bei der die Druckqualität optimiert wird.
    Befolgen Sie diese Schritte, um Probleme mit der Druckqualität wie fehlerhaft ausgerichtete Farben, farbige
    Schatten, verschwommene Grafiken oder andere Probleme zu beheben.
    1.

    Berühren Sie auf dem Druckerbedienfeld die Schaltfläche Einrichtung

    2.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:


    Systemkonfiguration



    Druckqualität



    Farbkalibrierung

    146 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    .

    DEWW



  • Page 159

    3.

    Tippen Sie auf Jetzt kalibrieren. Auf dem Bedienfeld des Druckers wird eine Kalibrierungsmeldung
    angezeigt. Der Kalibrierungsvorgang dauert einige Minuten. Schalten Sie den Drucker erst dann aus, wenn
    der Kalibrierungsvorgang vollständig abgeschlossen ist.

    4.

    Warten Sie, bis der Drucker kalibriert ist, und starten Sie dann einen weiteren Druckversuch.

    Überprüfen der EconoMode-Einstellungen
    HP rät von einer ständigen Verwendung der EconoMode-Funktion ab. Wenn EconoMode durchgehend verwendet
    wird, hält der Toner möglicherweise länger als die mechanischen Teile in der Tonerpatrone. Wenn sich die
    Druckqualität verschlechtert und nicht mehr annehmbar ist, sollten Sie die Tonerpatrone ersetzen.
    HINWEIS: Diese Funktion steht mit dem PCL 6-Druckertreiber für Windows zur Verfügung. Wenn Sie diesen
    Treiber nicht benutzen, können Sie die Funktion aktivieren, indem Sie den integrierten HP Webserver verwenden.
    Befolgen Sie diese Schritte, wenn die gesamte Seite zu dunkel oder zu hell ist.
    1.

    Wählen Sie im Softwareprogramm die Option Drucken.

    2.

    Wählen Sie den Drucker aus, und klicken Sie auf Eigenschaften oder Voreinstellungen.

    3.

    Klicken Sie auf die Registerkarte Papier/Qualität, und suchen Sie den Bereich Druckqualität.

    4.

    Wenn die gesamte Seite zu dunkel ist, verwenden Sie diese Einstellungen:


    Wählen Sie die Option 600 dpi aus.



    Markieren Sie das Kontrollkästchen EconoMode, um die Funktion zu aktivieren.

    Wenn die gesamte Seite zu hell ist, verwenden Sie diese Einstellungen:

    5.



    Wählen Sie die Option FastRes 1200 aus.



    Entfernen Sie die Markierung im Kontrollkästchen EconoMode, um die Funktion zu deaktivieren.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um das Dialogfeld Dokumenteigenschaften zu schließen. Klicken Sie
    im Dialogfeld Drucken auf die Schaltfläche OK, um den Druckauftrag zu drucken.

    Verwenden eines anderen Druckertreibers
    Versuchen Sie es mit einem anderen Druckertreiber, wenn Sie von einem Softwareprogramm drucken und auf
    Ihren gedruckten Seiten unerwartete Linien in den Grafiken erscheinen, Text oder Bilder fehlen, die Formatierung
    nicht korrekt ist oder Schriftarten ersetzt wurden.
    Laden Sie einen der folgenden Treiber von der HP Website herunter: www.hp.com/support/colorljM477MFP.
    HP PCL.6-Treiber



    Als Standardtreiber auf der Drucker-CD-ROM vorhanden. Dieser Treiber wird
    automatisch installiert, wenn Sie nicht explizit einen anderen Treiber auswählen.



    Empfohlen für alle Windows-Umgebungen



    Bietet insgesamt die beste Geschwindigkeit, Druckqualität und Unterstützung der
    Druckerfunktionen für die meisten Benutzer



    Optimale Integration mit der Windows-GDI (Graphic Device Interface) für höchste
    Druckgeschwindigkeit in Windows-Umgebungen



    Möglicherweise nicht vollständig mit Drittanbieter- und kundenspezifischen
    Softwareprogrammen kompatibel, die auf der Basis von PCL5 funktionieren

    HP PCL 6-Treiber
    HP PCL-6-Treiber

    DEWW

    Verbesserung der Druckqualität 147



  • Page 160

    HP UPD PS-Treiber

    HP UPD PCL 5

    HP UPD PCL 6

    148 Kapitel 9 Lösen von Problemen



    Empfohlen für das Drucken in Adobe®-Programmen oder anderen grafikintensiven
    Anwendungen



    Unterstützt das Drucken über Postscript-Emulation und Postscript FlashSchriftarten



    Für allgemeine Bürodruckaufgaben in Windows-Umgebungen empfohlen



    Kompatibel mit früheren PCL-Versionen und älteren HP LaserJet-Druckern



    Beste Wahl für das Drucken in Verbindung mit Drittanbieter- oder
    kundenspezifischen Softwareprogrammen



    Die beste Wahl bei gemischten Umgebungen, für die der Drucker auf PCL 5 eingestellt
    sein muss (UNIX, Linux, Mainframe)



    Für den Einsatz in Unternehmensumgebungen auf Windows-Basis ausgelegt und
    ermöglicht die Verwendung eines einzigen Treibers für verschiedene Druckermodelle



    Bevorzugte Verwendung beim Drucken auf unterschiedlichen Druckermodellen von
    einem mobilen Windows-Computer aus



    Empfohlen für das Drucken in allen Windows-Umgebungen



    Bietet den meisten Benutzern allgemein die beste Geschwindigkeit, Druckqualität
    und Unterstützung für Druckerfunktionen



    Wurde entwickelt, um zusammen mit der Windows Graphic Device Interface (GDI) die
    höchste Geschwindigkeit in Windows-Umgebungen bereitzustellen



    Möglicherweise nicht vollständig mit Drittanbieter- und kundenspezifischen
    Softwareprogrammen kompatibel, die auf der Basis von PCL5 funktionieren

    DEWW



  • Page 161

    Verbessern von Kopier- und Scanqualität
    Einführung
    Sollten bei dem Drucker Probleme mit der Bildqualität eintreten, versuchen Sie die folgenden
    Lösungsmöglichkeiten in der angegebenen Reihenfolge, um das Problem zu beheben.


    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken



    Entfernen von Linien und Streifen bei Verwendung des Vorlageneinzugs



    Überprüfen der Papiereinstellungen



    Überprüfen der Bildanpassungseinstellungen



    Optimieren für Text oder Grafiken



    Prüfen der Scannerauflösung und Farbeinstellungen auf dem Computer



    Randloses Kopieren



    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs

    Versuchen Sie zuerst diese einfachen Schritte:


    Verwenden Sie den Flachbettscanner und nicht den Vorlageneinzug.



    Verwenden Sie Vorlagen von hoher Qualität.



    Wenn Sie den Vorlageneinzug verwenden, führen Sie das Originaldokument korrekt in den Vorlageneinzug
    ein, indem Sie die Papierführungen verwenden, um undeutliche oder schiefe Bilder zu vermeiden.

    Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie diese zusätzlichen Lösungsansätze. Wenn das Problem
    dadurch nicht behoben wird, finden Sie weitere Lösungsansätze in „Verbessern der Druckqualität“.

    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken
    Im Laufe der Zeit können sich Schmutzflecken auf dem Scannerglas und der weißen Kunststoffabdeckung
    ablagern, wodurch die Leistung beeinträchtigt wird. Gehen Sie wie folgt vor, um den Scanner zu reinigen:
    1.

    Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker auszuschalten. Ziehen Sie dann das Netzkabel von der
    Steckdose ab.

    2.

    Öffnen Sie die Scannerabdeckung.

    3.

    Reinigen Sie das Scannerglas und die weiße Kunststoffabdeckung unter dem Scannerdeckel mit einem
    weichen, mit nicht scheuerndem Glasreiniger befeuchteten Tuch oder Schwamm.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton, Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder Tetrachlorkohlenstoff
    dürfen nicht zur Reinigung des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe können den Drucker beschädigen.
    Bringen Sie keine Flüssigkeiten direkt auf das Glas oder die Druckplatte auf. Sie könnten in den Drucker
    eindringen und dieses beschädigen.

    DEWW

    4.

    Trocknen Sie das Scannerglas und die weißen Kunststoffteile mit einem Ledertuch oder
    Zelluloseschwamm, um Fleckenbildung zu verhindern.

    5.

    Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose an, und drücken Sie die Netztaste, um den Drucker
    einzuschalten.

    Verbessern von Kopier- und Scanqualität 149



  • Page 162

    Entfernen von Linien und Streifen bei Verwendung des Vorlageneinzugs
    Wenn bei Verwendung des Vorlageneinzugs auf den kopierten oder gescannten Dokumenten Linien und Streifen
    zu sehen sind, gehen Sie wie folgt vor, um das Vorlageneinzugsglas zu reinigen. Zu den Verunreinigungen
    gehören Papierstaub, Papier- oder Tonerstaub, Klebstoffreste von Haftnotizen, Korrekturflüssigkeit oder -folie,
    Tinte, Fingerabdrücke und mehr.
    1.

    Öffnen Sie die Scannerabdeckung.

    2.

    Befeuchten Sie ein weiches, fusselfreies Tuch mit etwas Wasser, und reinigen Sie den 1 Zoll breiten
    Glasstreifen links neben dem Flachbettscannerglas.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton, Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder Tetrachlorkohlenstoff
    dürfen nicht zur Reinigung des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe können den Drucker beschädigen.
    Bringen Sie keine Flüssigkeiten direkt auf das Glas oder die Druckplatte auf. Sie könnten in den Drucker
    eindringen und dieses beschädigen.

    3.

    Reinigen Sie den Plastikstreifen an der Unterseite der Scannerabdeckung über dem Glasstreifen mit einem
    feuchten, weichen, fusselfreien Tuch.

    4.

    Trocknen Sie den Glasstreifen und den oberen Streifen mit einem weichen, trockenen Tuch, um
    Fleckenbildung zu verhindern, und versuchen Sie dann erneut, eine Kopie oder einen Scan anzufertigen.

    Überprüfen der Papiereinstellungen
    1.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Symbol Kopieren

    2.

    Berühren Sie die Schaltfläche Einstellungen. Blättern Sie anschließend zur Schaltfläche Papier, und
    berühren Sie sie.

    3.

    Wählen Sie aus der Liste der Papierformate den Eintrag des Papierformats, das im Fach eingelegt ist.

    4.

    Wählen Sie aus der Liste der Papiersorten den Eintrag der Papiersorte, die im Fach eingelegt ist.

    .

    Überprüfen der Bildanpassungseinstellungen
    1.

    Berühren Sie auf dem Home-Bildschirm die Schaltfläche Kopieren.

    2.

    Berühren Sie die Schaltfläche Einstellungen. Blättern Sie anschließend zur Schaltfläche Bildanpassung,
    und berühren Sie sie.

    3.

    Berühren Sie die Einstellung, die Sie anpassen möchten.


    Helligkeit: Passt die Helligkeit an.



    Kontrast: Passt den Kontrast zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Bildbereich an.



    Schärfen: Passt die Schärfe der Textzeichen an.



    Hintergrundentfernung: Passt die Helligkeit des Bildhintergrunds an. Dies ist insbesondere bei
    Vorlagen hilfreich, die auf farbigem Papier gedruckt sind.



    Farbbalance: Passt die Farbbereiche Rot, Grün und Blau an.



    Graustufe: Passt die Leuchtkraft der Farben an.

    150 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 163

    4.

    Berühren Sie die Schaltflächen — oder +, um den Wert für die Einstellung anzupassen, und berühren Sie
    dann die Schaltfläche OK.

    5.

    Passen Sie eine andere Einstellung an, oder berühren Sie die Zurück-Taste, um zum Hauptkopiermenü
    zurückzukehren.

    Optimieren für Text oder Grafiken
    1.

    Berühren Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm das Symbol Kopieren

    2.

    Berühren Sie die Schaltfläche Einstellungen. Blättern Sie anschließend zur Schaltfläche Optimieren, und
    berühren Sie sie.

    3.

    Berühren Sie die Einstellung, die Sie anpassen möchten.

    .



    Autom. Auswahl: Verwenden Sie diese Einstellung, wenn die Qualität der Kopie keine Rolle spielt.
    Dies ist die Standardeinstellung.



    Gemischt: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die eine Mischung aus Text und Grafiken
    enthalten.



    Text: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die überwiegend Text enthalten.



    Bild: Verwenden Sie diese Einstellung für Dokumente, die überwiegend Grafiken enthalten.

    Prüfen der Scannerauflösung und Farbeinstellungen auf dem Computer
    Wenn beim Drucken eines gescannten Druckbildes nicht die gewünschte Druckqualität erzielt wird, haben Sie
    möglicherweise in der Scannersoftware eine falsche Auflösung oder Farbeinstellung ausgewählt. Die
    Auflösungs- und Farbeinstellungen wirken sich auf die folgenden Merkmale von gescannten Bildern aus:


    Bildschärfe



    Struktur der Bildabstufungen (weich oder hart)



    Scanzeit



    Dateigröße

    Die Scanauflösung wird in ppi (Pixels per Inch = Pixel pro Zoll) angegeben.
    HINWEIS: Bildpunkte pro Zoll beim Scannen dürfen nicht mit Punkten pro Zoll (dpi, Dots per Inch) verwechselt
    werden.
    Mit den Einstellungen für Farbe, Graustufen und Schwarzweißdruck wird die mögliche Anzahl der Farben
    festgelegt. Sie können eine Auflösung von maximal 1200 ppi auswählen.
    In der Tabelle mit den Richtlinien für die Auflösungs- und Farbeinstellungen finden Sie einfache Tipps, wie Sie
    die Festlegungen den Scananforderungen entsprechend auswählen können.
    HINWEIS: Bei Auswahl einer hohen Auflösung und Farbeinstellung werden möglicherweise große Dateien
    angelegt, die viel Speicherplatz einnehmen und den Scanvorgang verlangsamen. Bestimmen Sie daher vor dem
    Festlegen dieser Einstellungen immer zuerst, wofür das gescannte Bild verwendet werden soll.

    DEWW

    Verbessern von Kopier- und Scanqualität 151



  • Page 164

    Richtlinien für Auflösungs- und Farbeinstellungen
    Die folgende Tabelle beschreibt die für verschiedene Scanaufträge empfohlenen Auflösungs- und
    Farbeinstellungen.
    HINWEIS: Die Standardauflösung beträgt 200 ppi.
    Gewünschte Verwendung

    Empfohlene Auflösung

    Empfohlene Farbeinstellung

    Faxen

    150 ppi



    Schwarzweiß

    E-Mail

    150 ppi



    Schwarzweiß, wenn für das Bild keine
    weichen Abstufungen erforderlich
    sind



    Graustufen, wenn weiche
    Abstufungen erzielt werden sollen



    Farbe, wenn es sich bei der Vorlage um
    ein Farbbild handelt

    Textbearbeitung

    300 ppi



    Schwarzweiß

    Druck (Grafik oder Text)

    600 ppi für komplexe Grafiken oder für
    Dokumente, die erheblich vergrößert
    werden sollen



    Schwarzweiß für Text und
    Linienzeichnungen



    Graustufen für schattierte oder
    farbige Grafiken und Fotos

    150 ppi für Fotos



    Farbe, wenn es sich bei der Vorlage um
    ein Farbbild handelt

    75 ppi



    Schwarzweiß für Text



    Graustufen für Grafiken und Fotos



    Farbe, wenn es sich bei der Vorlage um
    ein Farbbild handelt

    300 dpi für Text und normale Grafiken

    Anzeige auf dem Bildschirm

    Farbe
    Für die Farbeinstellung können Sie folgende Optionen auswählen.
    Einstellung

    Empfohlene Verwendung

    Farbe

    Verwenden Sie diese Einstellung für qualitativ hochwertige
    Farbfotos oder Dokumente, in denen die Farbe wichtig ist.

    Schwarzweiß

    Verwenden Sie diese Einstellung für Textdokumente.

    Graustufen

    Verwenden Sie diese Einstellung, wenn die Dateigröße eine Rolle
    spielt oder das Dokument bzw. Foto relativ schnell gescannt
    werden soll.

    Randloses Kopieren
    Der Drucker kann nicht vollkommen randlos drucken. Es ist ein nicht bedruckbarer Rand von 4 mm auf der Seite
    vorhanden.

    152 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 165

    Berücksichtigen des Druckrands oder Scannen mit abgeschnittenen Rändern


    Ist das Original kleiner als das Ausgabeformat, legen Sie das Original in ca. 4 mm Entfernung von der mit
    dem Symbol gekennzeichneten Ecke auf das Glas. Wiederholen Sie den Kopiervorgang oder scannen Sie
    mit dieser Position.



    Wenn die Größe des Originals der gewünschten gedruckten Ausgabe entspricht, verwenden Sie die
    Funktion Verkleinern/Vergrößern, um das Bild zu verkleinern, so dass keine Teile der Kopie abgeschnitten
    werden.

    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs
    Wenn am Vorlageneinzug des Geräts Probleme bei der Papierzuführung auftreten, wie z. B. Papierstaus oder
    das Einziehen mehrerer Blätter gleichzeitig, reinigen Sie die Vorlageneinzugswalzen und die Trennvorrichtung.
    1.

    Öffnen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    DEWW

    Verbessern von Kopier- und Scanqualität 153



  • Page 166

    2.

    Wischen Sie sowohl die Einzugswalzen als auch die
    Trennvorrichtung mit einem feuchten, fusselfreien
    Tuch ab, um Schmutzablagerungen zu entfernen.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton,
    Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder
    Tetrachlorkohlenstoff dürfen nicht zur Reinigung
    des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe
    können den Drucker beschädigen.

    3.

    Schließen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    154 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 167

    Verbessern der Faxqualität
    Einführung
    Sollten bei dem Drucker Probleme mit der Bildqualität eintreten, versuchen Sie die folgenden
    Lösungsmöglichkeiten in der angegebenen Reihenfolge, um das Problem zu beheben.


    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken



    Überprüfen der Auflösungseinstellungen zum Senden von Faxen



    Überprüfen der Fehlerkorrektureinstellungen



    Überprüfen der Seitenformateinstellung



    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs



    Senden an ein anderes Faxgerät



    Überprüfen des Faxgeräts des Absenders

    Versuchen Sie zuerst diese einfachen Schritte:


    Verwenden Sie den Flachbettscanner und nicht den Vorlageneinzug.



    Verwenden Sie Vorlagen von hoher Qualität.



    Wenn Sie den Vorlageneinzug verwenden, führen Sie das Originaldokument korrekt in den Vorlageneinzug
    ein, indem Sie die Papierführungen verwenden, um undeutliche oder schiefe Bilder zu vermeiden.

    Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie diese zusätzlichen Lösungsansätze. Wenn das Problem
    dadurch nicht behoben wird, finden Sie weitere Lösungsansätze in „Verbessern der Druckqualität“.

    Überprüfen des Scannerglases auf Schmutz und Flecken
    Im Laufe der Zeit können sich Schmutzflecken auf dem Scannerglas und der weißen Kunststoffabdeckung
    ablagern, wodurch die Leistung beeinträchtigt wird. Gehen Sie wie folgt vor, um den Scanner zu reinigen:
    1.

    Drücken Sie die Netztaste, um den Drucker auszuschalten. Ziehen Sie dann das Netzkabel von der
    Steckdose ab.

    2.

    Öffnen Sie die Scannerabdeckung.

    3.

    Reinigen Sie das Scannerglas und die weiße Kunststoffabdeckung unter dem Scannerdeckel mit einem
    weichen, mit nicht scheuerndem Glasreiniger befeuchteten Tuch oder Schwamm.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton, Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder Tetrachlorkohlenstoff
    dürfen nicht zur Reinigung des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe können den Drucker beschädigen.
    Bringen Sie keine Flüssigkeiten direkt auf das Glas oder die Druckplatte auf. Sie könnten in den Drucker
    eindringen und dieses beschädigen.

    DEWW

    4.

    Trocknen Sie das Scannerglas und die weißen Kunststoffteile mit einem Ledertuch oder
    Zelluloseschwamm, um Fleckenbildung zu verhindern.

    5.

    Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose an, und drücken Sie die Netztaste, um den Drucker
    einzuschalten.

    Verbessern der Faxqualität 155



  • Page 168

    Überprüfen der Auflösungseinstellungen zum Senden von Faxen
    Wenn der Drucker ein Fax nicht senden kann, weil das Empfangsgerät nicht antwortet oder besetzt ist, versucht
    er gemäß den Einstellungen für Wahlwiederholung im Besetztfall, bei keiner Rufannahme oder bei einem
    Kommunikationsfehler eine Wahlwiederholung durchzuführen.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    3.

    Berühren Sie das Menü Erweitertes Setup.

    4.

    Öffnen Sie das Menü Faxauflösung.

    Überprüfen der Fehlerkorrektureinstellungen
    Wenn der Drucker gerade ein Fax sendet oder empfängt, überwacht er normalerweise die Signale in der
    Telefonleitung. Wenn der Drucker während der Übertragung einen Fehler erkennt und die
    Fehlerkorrektureinstellung auf Ein eingestellt ist, kann der Drucker den Teil des Faxes erneut anfordern.
    Werkseitig ist für Fehlerkorrektur Ein eingestellt.
    Sie sollten die Fehlerkorrektur nur dann deaktivieren, wenn beim Senden oder Empfangen eines Faxes Probleme
    auftreten und Sie bereit sind, Fehler während der Übertragung zu tolerieren. Das Deaktivieren dieser Einstellung
    kann nützlich sein, wenn Sie versuchen, ein Fax ins Ausland zu senden oder aus dem Ausland zu empfangen,
    oder wenn Sie eine Satellitentelefonverbindung verwenden.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Berühren Sie das Menü Dienst.

    3.

    Berühren Sie das Menü Faxdienst.

    4.

    Berühren Sie die Schaltfläche Fehlerkorrektur und dann die Schaltfläche Ein.

    Überprüfen der Seitenformateinstellung
    Falls der Drucker einen Faxjob von der Seite gedruckt hat, aktivieren Sie die Seitenformateinstellungsfunktion
    aus dem Bedienfeld des Druckers.
    HINWEIS: Die Einstellung für das Standardpapierformat muss der Größe des Papiers im Papierfach
    entsprechen.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Berühren Sie das Menü Faxeinrichtung.

    3.

    Berühren Sie das Menü Erweitertes Setup.

    4.

    Berühren Sie die Schaltfläche An Seite anpassen und dann die Schaltfläche Ein.

    Reinigen der Walzen und der Trennvorrichtung des Vorlageneinzugs
    Wenn am Vorlageneinzug des Geräts Probleme bei der Papierzuführung auftreten, wie z. B. Papierstaus oder
    das Einziehen mehrerer Blätter gleichzeitig, reinigen Sie die Vorlageneinzugswalzen und die Trennvorrichtung.

    156 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 169

    1.

    Öffnen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    2.

    Wischen Sie sowohl die Einzugswalzen als auch die
    Trennvorrichtung mit einem feuchten, fusselfreien
    Tuch ab, um Schmutzablagerungen zu entfernen.
    ACHTUNG: Scheuermittel, Azeton,
    Reinigungsbenzin, Ammoniak, Spiritus oder
    Tetrachlorkohlenstoff dürfen nicht zur Reinigung
    des Druckers verwendet werden. Diese Stoffe
    können den Drucker beschädigen.

    3.

    Schließen Sie die Zugangsklappe des
    Vorlageneinzugs.

    DEWW

    Verbessern der Faxqualität 157



  • Page 170

    Senden an ein anderes Faxgerät
    Versuchen Sie, das Fax an ein anderes Faxgerät zu senden. Wenn die Faxqualität besser ist, steht das Problem
    im Zusammenhang mit den Einstellungen oder dem Verbrauchsmaterialstatus des Faxgeräts des
    ursprünglichen Empfängers.

    Überprüfen des Faxgeräts des Absenders
    Bitten Sie den Absender, das Fax von einem anderen Faxgerät zu senden. Wenn die Faxqualität besser ist, steht
    das Problem im Zusammenhang mit dem Faxgerät des Absenders. Wenn kein anderes Faxgerät zur Verfügung
    steht, bitten Sie den Absender, folgende Änderungen vorzunehmen:


    Gegebenenfalls weißes (nicht farbiges) Papier für das Originaldokument verwenden.



    Die Faxauflösung, die Qualitätsstufe oder die Kontrasteinstellungen erhöhen.



    Das Fax sofern möglich von einem Computerprogramm senden.

    158 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 171

    Lösen von Problemen in drahtgebundenen Netzwerken
    Einführung
    Prüfen Sie folgende Aspekte, um sicherzugehen, dass der Drucker mit dem Netzwerk kommuniziert. Drucken
    Sie zu Beginn eine Konfigurationsseite über das Bedienfeld des Druckers, und ermitteln Sie die IP-Adresse des
    Druckers, die auf dieser Seite angegeben ist.


    Unzureichende physische Verbindung



    Der Computer verwendet die falsche IP-Adresse für den Drucker



    Der Computer kann nicht mit dem Drucker kommunizieren



    Der Drucker verwendet falsche Verbindungs- oder Duplexeinstellungen für das Netzwerk



    Neue Softwareprogramme können Kompatibilitätsprobleme verursachen



    Ihr Computer oder Ihre Arbeitsstation sind möglicherweise nicht richtig eingerichtet



    Der Drucker ist deaktiviert, oder die Netzwerkeinstellungen sind falsch

    HINWEIS: HP unterstützt keine Peer-to-Peer-Netzwerke, da es sich dabei um eine Funktion der MicrosoftBetriebssysteme und nicht der HP Druckertreiber handelt. Weitere Informationen erhalten Sie von Microsoft
    unter www.microsoft.com.

    Unzureichende physische Verbindung
    1.

    Vergewissern Sie sich, dass der Drucker mit dem richtigen Netzwerkanschluss verbunden ist. Stellen Sie
    sicher, dass das Kabel die richtige Länge hat.

    2.

    Vergewissern Sie sich, dass die Kabelverbindungen sicher sind.

    3.

    Überprüfen Sie die Netzwerkanschlüsse auf der Rückseite des Druckers. Vergewissern Sie sich, dass die
    gelbe Aktivitäts-LED und die grüne Verbindungs-LED auch leuchten.

    4.

    Wenn das Problem weiterhin besteht, verwenden Sie ein anderes Kabel oder einen anderen Anschluss am
    Hub.

    Der Computer verwendet die falsche IP-Adresse für den Drucker
    1.

    Öffnen Sie die Druckereigenschaften, und klicken Sie auf die Registerkarte Anschlüsse. Stellen Sie sicher,
    dass die aktuelle IP-Adresse für den Drucker ausgewählt ist. Die IP-Adresse des Druckers wird auf der
    Konfigurationsseite des Druckers angezeigt.

    2.

    Wenn Sie den Drucker über den HP Standard-TCP/IP-Port installiert haben, aktivieren Sie das
    Kontrollkästchen Immer auf diesem Drucker drucken, auch wenn sich seine IP-Adresse ändert.

    3.

    Wenn Sie den Drucker über einen Standard-TCP/IP-Port von Microsoft angeschlossen haben, verwenden
    Sie statt der IP-Adresse den Hostnamen.

    4.

    Wenn die IP-Adresse korrekt ist, löschen Sie den Drucker und fügen ihn dann erneut hinzu.

    Der Computer kann nicht mit dem Drucker kommunizieren
    1.

    DEWW

    Testen Sie die Netzwerkverbindung, indem Sie einen Ping-Befehl ausführen.

    Lösen von Problemen in drahtgebundenen Netzwerken 159



  • Page 172

    a.

    2.

    Öffnen Sie eine Befehlszeile auf Ihrem Computer:


    Klicken Sie unter Windows auf Start und danach auf Ausführen. Geben Sie den Befehl cmd ein,
    und drücken Sie danach die Eingabetaste.



    Gehen Sie unter OS X zu Anwendungen, Dienstprogramme, und öffnen Sie anschließend
    Terminal.

    b.

    Geben Sie Ping und anschließend die IP-Adresse Ihres Druckers ein.

    c.

    Wenn im Fenster Rückmeldungen angezeigt werden, ist das Netzwerk funktionsfähig.

    Wenn der Drucker nicht antwortet, vergewissern Sie sich, dass die Netzwerk-Hubs eingeschaltet sind.
    Prüfen Sie dann, ob die Netzwerkeinstellungen, der Drucker und der Computer für dasselbe Netzwerk
    konfiguriert sind.

    Der Drucker verwendet falsche Verbindungs- oder Duplexeinstellungen für das
    Netzwerk
    HP empfiehlt, den automatischen Modus (Standardeinstellung) für diese Einstellungen beizubehalten. Wenn
    Sie diese Einstellungen ändern, müssen Sie sie ebenfalls für Ihr Netzwerk ändern.

    Neue Softwareprogramme können Kompatibilitätsprobleme verursachen
    Vergewissern Sie sich, dass die neuen Softwareanwendungen richtig installiert wurden und den richtigen
    Druckertreiber verwenden.

    Ihr Computer oder Ihre Arbeitsstation sind möglicherweise nicht richtig eingerichtet
    1.

    Überprüfen Sie die Einstellungen für die Netzwerktreiber, die Druckertreiber und die Netzwerkumleitung.

    2.

    Vergewissern Sie sich, dass das Betriebssystem richtig konfiguriert wurde.

    Der Drucker ist deaktiviert, oder die Netzwerkeinstellungen sind falsch
    1.

    Sehen Sie sich die Konfigurationsseite an, um den Status des Netzwerkprotokolls zu prüfen. Aktivieren
    Sie das Protokoll, falls erforderlich.

    2.

    Konfigurieren Sie bei Bedarf die Netzwerkeinstellungen erneut.

    160 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 173

    Beheben von Problemen mit dem drahtlosen Netzwerk


    Einführung



    Checkliste für die drahtlose Verbindung



    Nach Abschluss der drahtlosen Konfiguration druckt der Drucker nicht



    Der Drucker druckt nicht, und auf dem Computer ist eine Firewall eines Drittanbieters installiert



    Die drahtlose Verbindung funktioniert nicht mehr, nachdem die Position des drahtlosen Routers oder des
    Druckers verändert wurde



    Der Anschluss mehrerer Computer an den drahtlosen Drucker ist nicht möglich



    Beim Anschluss an ein VPN wird die Verbindung des drahtlosen Druckers unterbrochen



    Das Netzwerk erscheint nicht in der Liste der drahtlosen Netzwerke



    Das drahtlose Netzwerk funktioniert nicht



    Durchführen eines Diagnosetests für ein drahtloses Netzwerk



    Reduzieren von Störungen in einem drahtlosen Netzwerk

    Einführung
    Die Informationen zur Fehlerbehebung können Ihnen helfen, eventuelle Probleme zu lösen.
    HINWEIS: Um festzustellen, ob auf Ihrem Drucker die Druckfunktionen über HP NFC und Wi-Fi Direct aktiviert
    sind, drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers eine Konfigurationsseite.

    Checkliste für die drahtlose Verbindung

    DEWW



    Vergewissern Sie sich, dass kein Netzwerkkabel angeschlossen ist.



    Vergewissern Sie sich, dass der Drucker und der drahtlose Router eingeschaltet und an das Stromnetz
    angeschlossen sind. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass die Wireless-Funktion des Druckers eingeschaltet
    ist.



    Stellen Sie sicher, dass die SSID (Service Set Identifier) korrekt ist. Drucken Sie eine Konfigurationsseite,
    um die SSID zu ermitteln. Wenn Sie nicht sicher sind, ob die SSID korrekt ist, führen Sie die DrahtlosEinrichtung erneut aus.



    Überprüfen Sie bei gesicherten Netzwerken, ob die Sicherheitsinformationen korrekt sind. Wenn die
    Sicherheitsinformationen nicht korrekt sind, führen Sie die Drahtlos-Einrichtung erneut aus.



    Wenn das drahtlose Netzwerk ordnungsgemäß funktioniert, versuchen Sie, auf andere Computer des
    drahtlosen Netzwerks zuzugreifen. Wenn das Netzwerk über Internetzugang verfügt, versuchen Sie, über
    eine drahtlose Verbindung auf das Internet zuzugreifen.



    Stellen Sie sicher, dass das Verschlüsselungsverfahren (AES oder TKIP) des Druckers dem des drahtlosen
    Zugangspunkts entspricht (in Netzwerken mit WPA-Sicherheit).



    Stellen Sie sicher, dass sich der Drucker innerhalb der Reichweite des drahtlosen Netzwerks befindet. Bei
    den meisten Netzwerken sollte sich der Drucker innerhalb von 30 m des Wireless-Zugangspunkts
    (Wireless-Routers) befinden.

    Beheben von Problemen mit dem drahtlosen Netzwerk 161



  • Page 174



    Stellen Sie sicher, dass es keine Hindernisse gibt, die das drahtlose Signal blockieren könnten. Entfernen
    Sie alle großen Metallobjekte zwischen dem Zugangspunkt und dem Drucker. Stellen Sie sicher, dass sich
    keine Säulen, Wände oder Stützpfeiler, die Metall- oder Betonbestandteile aufweisen, zwischen dem
    Drucker und dem Zugangspunkt befinden.



    Stellen Sie sicher, dass sich der Drucker nicht in der Nähe von elektronischen Geräten befindet, die
    möglicherweise Störungen des Funksignals hervorrufen könnten. Das Funksignal kann von zahlreichen
    Geräten gestört werden, darunter Motoren, schnurlose Telefone, Sicherheitskameras, andere drahtlose
    Netzwerke und einige Bluetooth-Geräte.



    Stellen Sie sicher, dass der Druckertreiber auf dem Computer installiert ist.



    Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Druckeranschluss ausgewählt haben.



    Stellen Sie sicher, dass der Computer und der Drucker mit demselben drahtlosen Netzwerk verbunden
    sind.



    Stellen Sie für OS X sicher, dass der drahtlose Router Bonjour unterstützt.

    Nach Abschluss der drahtlosen Konfiguration druckt der Drucker nicht
    1.

    Vergewissern Sie sich, dass der Drucker eingeschaltet ist und sich im Bereitschaftsmodus befindet.

    2.

    Deaktivieren Sie Firewalls von Drittanbietern auf Ihrem Computer.

    3.

    Vergewissern Sie sich, dass das drahtlose Netzwerk ordnungsgemäß funktioniert.

    4.

    Kontrollieren Sie, ob Ihr Computer ordnungsgemäß funktioniert. Wenn nötig, starten Sie den Computer
    neu.

    5.

    Vergewissern Sie sich, dass der integrierte Webserver des Druckers von einem Computer aus dem Netzwerk
    geöffnet werden kann.

    Der Drucker druckt nicht, und auf dem Computer ist eine Firewall eines Drittanbieters
    installiert
    1.

    Aktualisieren Sie die Firewall mit dem neuesten Update des Herstellers.

    2.

    Wenn Programme während der Installation des Druckers oder beim Versuch zu Drucken den Zugriff auf
    die Firewall anfragen, stellen Sie sicher, dass sie die Ausführung der Programme zulassen.

    3.

    Deaktivieren Sie die Firewall vorübergehend, und installieren Sie anschließend den drahtlosen Drucker
    auf dem Computer. Aktivieren Sie die Firewall erneut, wenn Sie die drahtlose Installation abgeschlossen
    haben.

    Die drahtlose Verbindung funktioniert nicht mehr, nachdem die Position des
    drahtlosen Routers oder des Druckers verändert wurde
    1.

    Stellen Sie sicher, dass der Router oder der Drucker eine Verbindung zu dem Netzwerk aufbaut, mit dem
    Ihr Computer verbunden ist.

    2.

    Drucken Sie eine Konfigurationsseite.

    162 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 175

    3.

    Vergleichen Sie die SSID (Service Set Identifier) auf der Konfigurationsseite mit der in der
    Druckerkonfiguration des Computers.

    4.

    Wenn die Zahlen nicht übereinstimmen, sind die beiden Geräte nicht mit demselben Netzwerk verbunden.
    Konfigurieren Sie die Drahtlos-Verbindung für den Drucker neu.

    Der Anschluss mehrerer Computer an den drahtlosen Drucker ist nicht möglich
    1.

    Stellen Sie sicher, dass sich die anderen Computer in Funkreichweite befinden und keine Hindernisse das
    Signal blockieren. In den meisten Netzwerken beträgt die Funkreichweite 30 m vom drahtlosen
    Zugangspunkt.

    2.

    Vergewissern Sie sich, dass der Drucker eingeschaltet ist und sich im Bereitschaftsmodus befindet.

    3.

    Stellen Sie sicher, dass nicht mehr als 5 gleichzeitige Wi-Fi Direct-Benutzer vorhanden sind.

    4.

    Deaktivieren Sie Firewalls von Drittanbietern auf Ihrem Computer.

    5.

    Vergewissern Sie sich, dass das drahtlose Netzwerk ordnungsgemäß funktioniert.

    6.

    Kontrollieren Sie, ob Ihr Computer ordnungsgemäß funktioniert. Wenn nötig, starten Sie den Computer
    neu.

    Beim Anschluss an ein VPN wird die Verbindung des drahtlosen Druckers
    unterbrochen


    Für gewöhnlich ist es nicht möglich, gleichzeitig eine Verbindung zu einem VPN und anderen Netzwerken
    aufzubauen.

    Das Netzwerk erscheint nicht in der Liste der drahtlosen Netzwerke


    Stellen Sie sicher, dass der drahtlose Router eingeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist.



    Das Netzwerk ist möglicherweise ausgeblendet. Es ist jedoch auch möglich, eine Verbindung zu einem
    ausgeblendeten Netzwerk aufzubauen.

    Das drahtlose Netzwerk funktioniert nicht
    1.

    Vergewissern Sie sich, dass das Netzwerkkabel nicht angeschlossen ist.

    2.

    Versuchen Sie, andere Geräte an das Netzwerk anzuschließen, um zu überprüfen, ob die Verbindung des
    Netzwerks unterbrochen wurde.

    3.

    Testen Sie die Netzwerkverbindung, indem Sie einen Ping-Befehl ausführen.
    a.

    DEWW

    Öffnen Sie eine Befehlszeile auf Ihrem Computer:

    Beheben von Problemen mit dem drahtlosen Netzwerk 163



  • Page 176

    4.



    Klicken Sie unter Windows auf Start und danach auf Ausführen. Geben Sie den Befehl cmd ein,
    und drücken Sie danach die Eingabetaste.



    Gehen Sie unter OS X zu Anwendungen, Dienstprogramme, und öffnen Sie anschließend
    Terminal.

    b.

    Geben Sie ping und danach die IP-Adresse des Routers ein.

    c.

    Wenn im Fenster Rückmeldungen angezeigt werden, ist das Netzwerk funktionsfähig.

    Stellen Sie sicher, dass der Router oder der Drucker eine Verbindung zu dem Netzwerk aufbaut, mit dem
    der Computer verbunden ist.
    a.

    Drucken Sie eine Konfigurationsseite.

    b.

    Vergleichen Sie die SSID (Service Set Identifier) auf der Konfigurationsseite mit der in der
    Druckerkonfiguration des Computers.

    c.

    Wenn die Zahlen nicht übereinstimmen, sind die beiden Geräte nicht mit demselben Netzwerk
    verbunden. Konfigurieren Sie die Drahtlos-Verbindung für den Drucker neu.

    Durchführen eines Diagnosetests für ein drahtloses Netzwerk
    Sie können über das Bedienfeld des Druckers einen Diagnosetest durchführen, um Informationen über die
    Einstellungen des drahtlosen Netzwerks zu erhalten.
    1.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü Anwendungen
    angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    2.

    Blättern Sie zu Selbstdiagnose, und wählen Sie die Option aus.

    3.

    Wählen Sie Drahtlostest durchführen, um den Test zu starten. Der Drucker druckt eine Testseite mit den
    Testergebnissen.

    Reduzieren von Störungen in einem drahtlosen Netzwerk
    Mit den folgenden Tipps können Störungen in einem drahtlosen Netzwerk reduziert werden:


    Halten Sie die drahtlosen Geräte fern von großen Metallobjekten, wie Aktenschränken, oder anderen
    elektromagnetischen Geräten, wie Mikrowellen oder schnurlosen Telefonen. Die Funksignale können
    durch diese Objekte gestört werden.



    Halten Sie die drahtlosen Geräte fern von großen Mauer- oder anderen Baustrukturen. Die Funkwellen
    können von diesen Objekten absorbiert werden, wodurch die Signalstärke beeinträchtigt wird.



    Platzieren Sie den drahtlosen Router an einem zentralen Ort in Sichtweite des drahtlosen Druckers im
    Netzwerk.

    164 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 177

    Lösen von Faxproblemen
    Einführung
    Die Informationen zur Fehlerbehebung bei Faxen können Ihnen helfen, eventuelle Probleme zu lösen.


    Checkliste für die Fehlerbehebung beim Faxen



    Beheben allgemeiner Faxprobleme

    Checkliste für die Fehlerbehebung beim Faxen


    Es stehen verschiedene Lösungen für Probleme zur Verfügung. Prüfen Sie nach jeder empfohlenen
    Vorgehensweise, ob das Problem behoben ist, indem Sie erneut versuchen, ein Fax zu senden.



    Stellen Sie für beste Ergebnisse beim Beheben von Faxproblemen sicher, dass der Drucker über die
    Telefonleitung direkt mit der Telefonbuchse an der Wand verbunden ist. Trennen Sie die Verbindungen zu
    allen anderen Geräten, die mit dem Drucker verbunden sind.

    1.

    Stellen Sie sicher, dass das Telefonkabel mit dem richtigen Anschluss auf der Rückseite des Druckers
    verbunden ist.

    2.

    Prüfen Sie die Telefonleitung mit Hilfe des Faxtests:
    a.

    Wischen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf dem Startbildschirm, bis das Menü
    Anwendungen angezeigt wird. Tippen Sie auf das Symbol Setup , um das Menü zu öffnen.

    b.

    Öffnen Sie die folgenden Menüs:

    c.



    Wartung



    Fax-Service

    Wählen Sie die Option Faxtest ausführen. Der Drucker erstellt einen Ergebnisbericht des Faxtests.
    Folgende Ergebnisse sind möglich:

    3.



    Erfolg: Der Bericht enthält alle aktuellen Faxeinstellungen.



    Fehler: Der Bericht zeigt an, um welche Art von Fehler es sich handelt, und wie dieser
    möglicherweise behoben werden kann.

    Vergewissern Sie sich, dass die Firmware des Druckers auf dem neuesten Stand ist:
    a.

    Drucken Sie über das Bedienfeldmenü Berichte eine Konfigurationsseite, die das aktuelle FirmwareDatum enthält.

    b.

    Gehen Sie zu www.hp.com/go/support, klicken Sie auf den Link Treiber & Software, geben Sie den
    Druckernamen im Suchfeld ein, drücken Sie die Taste EINGABE, und wählen Sie den Drucker aus der
    Liste der Suchergebnisse aus.

    c.

    Wählen Sie das Betriebssystem aus.

    d.

    Suchen Sie im Abschnitt Firmware nach dem Dienstprogramm für Firmware-Updates.
    HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass Sie das für das Druckermodell spezifische Dienstprogramm für
    Firmware-Updates verwenden.

    DEWW

    Lösen von Faxproblemen 165



  • Page 178

    e.

    Klicken Sie auf Download, klicken Sie auf Ausführen, und anschließend erneut auf Ausführen.

    f.

    Wenn das Programm startet, wählen Sie den Drucker in der Dropdownliste aus und klicken dann auf
    Firmware senden.
    HINWEIS: Klicken Sie zum Drucken einer Konfigurationsseite, anhand der die installierte Firmware
    vor oder nach dem Update-Vorgang geprüft werden kann, auf Konfigurationsseite drucken.

    g.
    4.

    Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen, und klicken
    Sie dann auf die Schaltfläche Beenden, um das Dienstprogramm zu schließen.

    Vergewissern Sie sich, dass das Fax bei der Installation der Druckersoftware eingerichtet war.
    Öffnen Sie auf dem Computer den HP Programmordner, und führen Sie das Programm Fax Setup Utility
    aus.

    5.

    Vergewissern Sie sich, dass der Telefondienst das analoge Faxsignal unterstützt.


    Wenn Sie ISDN oder eine digitale Nebenstellenanlage verwenden, wenden Sie sich bezüglich der
    Konfiguration für eine analoge Faxleitung an den Serviceanbieter.



    Wenn Sie einen VoIP-Dienst verwenden, ändern Sie die Einstellung Faxgeschwindigkeit in Langsam
    (V.29) im Bedienfeld. Bringen Sie in Erfahrung, ob Ihr Serviceanbieter die Faxfunktion unterstützt
    und welche Faxmodemgeschwindigkeit er empfiehlt. Bei einigen Serviceanbietern ist ein Adapter
    erforderlich.



    Wenn Sie einen DSL-Dienst verwenden, stellen Sie sicher, dass die an dem Drucker angeschlossene
    Telefonleitung mit einem Filter ausgestattet ist. Wenden Sie sich an den DSL-Serviceanbieter, oder
    kaufen Sie einen DSL-Filter, falls dieser nicht bereits installiert ist. Wenn ein DSL-Filter installiert ist,
    tauschen Sie ihn aus, da er defekt sein könnte.

    Beheben allgemeiner Faxprobleme


    Faxe werden nur langsam gesendet



    Faxqualität ist schlecht



    Fax wird abgeschnitten oder auf zwei Seiten gedruckt

    Faxe werden nur langsam gesendet
    Der Zustand der Telefonleitung ist schlecht.


    Versuchen Sie, das Fax zu senden, wenn sich der Zustand der Leitung verbessert hat.



    Fragen Sie bei Ihrer Telefongesellschaft nach, ob die Telefonleitung den Faxversand unterstützt.



    Deaktivieren Sie die Einstellung Fehlerkorrektur.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Dienst.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Faxdienst.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Fehlerkorrektur.

    e.

    Wählen Sie die Einstellung Aus.

    166 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 179

    HINWEIS: Dies kann zu einer Verminderung der Bildqualität führen.


    Verwenden Sie weißes Papier für das Original. Verwenden Sie keine Farben wie Grau, Gelb oder Pink.



    Erhöhen Sie den Wert der Einstellung Faxgeschwindigkeit.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Erweiterte Einrichtung.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Faxgeschwindigkeit.

    e.

    Wählen Sie die korrekte Einstellung aus.



    Teilen Sie zu große Faxjobs in kleinere Abschnitte, und senden Sie diese einzeln.



    Verringern Sie die Auflösung in der Faxeinstellung auf dem Bedienfeld.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Erweiterte Einrichtung.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Faxauflösung.

    e.

    Wählen Sie die korrekte Einstellung aus.

    Faxqualität ist schlecht
    Das Fax ist verschwommen oder zu hell.


    Erhöhen Sie die Faxauflösung für das Senden von Faxen. Empfangene Faxe werden von der Auflösung
    nicht beeinflusst.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Erweiterte Einrichtung.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Faxauflösung.

    e.

    Wählen Sie die korrekte Einstellung aus.

    HINWEIS: Durch Erhöhen der Auflösung wird die Übertragungsgeschwindigkeit verringert.


    DEWW

    Aktivieren Sie auf dem Bedienfeld die Einstellung Fehlerkorrektur.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Dienst.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Faxdienst.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Fehlerkorrektur.

    e.

    Wählen Sie die Einstellung Ein.

    Lösen von Faxproblemen 167



  • Page 180



    Überprüfen Sie die Tonerpatronen, und ersetzen Sie sie gegebenenfalls.



    Bitten Sie den Absender, den Kontrast auf dem sendenden Gerät dunkler einzustellen und das Fax erneut
    zu senden.

    Fax wird abgeschnitten oder auf zwei Seiten gedruckt


    Legen Sie die Einstellung für das Standardpapierformat fest. Faxe werden nur auf einem Papierformat
    gedruckt. Das gültige Format basiert auf der Einstellung Standardpapierformat.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Systemeinrichtung.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Papiereinrichtung.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Standard-Papiergröße.

    e.

    Wählen Sie die korrekte Einstellung aus.



    Legen Sie den Papiertyp und das Papierformat für das Fach fest, das für Faxe verwendet wird.



    Aktivieren Sie Seitenformateinstellung, um Faxe mit einem längeren Format auf dem Papierformat A4
    oder Letter zu drucken.
    a.

    Öffnen Sie das Menü Setup.

    b.

    Öffnen Sie das Menü Faxeinrichtung.

    c.

    Öffnen Sie das Menü Erweiterte Einrichtung.

    d.

    Öffnen Sie das Menü Seitenformateinstellung.

    e.

    Wählen Sie die Einstellung Ein.

    HINWEIS: Wenn Seitenformateinstellung deaktiviert ist und die Einstellung Standardpapierformat auf
    „Letter“ festgelegt ist, wird ein Original im Format Legal auf zwei Seiten gedruckt.

    168 Kapitel 9 Lösen von Problemen

    DEWW



  • Page 181

    Index

    A
    Abdeckungen, Position 2
    Abmessungen, Drucker 11
    AirPrint 52
    Aktivieren
    Gespeicherte Jobs 44
    Akustische Spezifikationen 12
    Android-Geräte
    Drucken über 52
    Anwendungen
    herunterladen 96
    Anwendungsmenü 96
    Anzahl der Kopien ändern 56
    Ausgabefach
    Position 2
    Staus beheben 138
    Austausch
    Tonerpatrone 28
    B
    Bedienfeld
    Hilfe 117
    Position 2
    Bedienfeldschaltflächen
    Position 4
    Beidseitiger Druck
    Einstellungen (Windows) 38
    Mac 41
    Windows 38
    Beidseitiges Drucken
    manuell, Windows 38
    Beidseitiges Kopieren 57
    Bereitschaft
    Einstellung 109
    Bestellen
    Verbrauchsmaterial und
    Zubehör 26
    Betriebssysteme
    unterstützte 7

    DEWW

    Betriebssysteme, unterstützt 8
    Browseranforderungen
    Integrierter HP Webserver 98
    C
    Checkliste
    Faxen, Fehlerbehebung 165
    D
    Direktdruck über USB 53
    Direktdruck-USB-Anschluss
    Position 2
    Doppelseitiges Drucken
    Mac 41
    Windows 38
    Drahtloses Netzwerk
    Fehlerbehebung 161
    Drucken
    Gespeicherte Jobs 47
    von USB-Sticks 53
    Drucken auf beiden Seiten
    Einstellungen (Windows) 38
    Drucken über
    Nahfeldkommunikation 49
    Drucken über NFC 49
    Drucken über Wi-Fi Direct 49
    Druckertreiber, unterstützt 8
    Druckmedien
    In Fach 1 einlegen 16
    D uplex 57
    Duplexdruck
    Mac 41
    Manuell (Mac) 41
    Manuell (Windows) 38
    Duplexdruck (beidseitig)
    Einstellungen (Windows) 38
    Duplexdruck (doppelseitiges Drucken)
    Windows 38

    Duplexer
    Staus 139
    E
    EconoMode-Einstellung 109, 147
    Ein-/Aus-Taste, Position 2
    Einlegen
    Papier in Fach 1 16
    Papier in Fach 2 19
    Einstellungen
    werkseitige
    Standardeinstellungen
    wiederherstellen 118
    Einzelblatteinzug mit manueller
    Zuführung
    Papierausrichtung 17
    Elektrische Spezifikationen 12
    Elektronische Faxe
    Senden 94
    Energiespareinstellungen 109
    Ersatzteile
    Teilenummern 27
    Etiketten
    Drucken (Windows) 39
    Etikett mit Produkt- und
    Seriennummer
    Position 3
    Etikett mit Seriennummer
    Position 3
    Explorer, unterstützte Versionen
    Integrierter HP Webserver 98
    F
    Fach 1
    einlegen 16
    Einlegen von Umschlägen 23
    Papierausrichtung 17
    Staus 133

    Index 169



  • Page 182

    Fach 2
    einlegen 19
    Papierausrichtung 21
    Staus 135
    Fächer
    im Lieferumfang enthalten 7
    Kapazität 7
    Position 2
    Fächer, Ausgabe
    Position 2
    Farben
    kalibrieren 146
    Farbmotiv
    Ändern (Windows) 145
    Farboptionen
    Ändern (Windows) 145
    Fax
    allgemeine Probleme beheben
    166
    Kurzwahleinträge 93
    von Software senden 94
    Faxanschlüsse
    Position 3
    Faxen
    über den Vorlageneinzug 93
    Vom Computer (Windows) 94
    Faxen, Fehlerbehebung
    Checkliste 165
    Fehlerbehebung
    drahtgebundenes Netzwerk 159
    drahtloses Netzwerk 161
    Faxen 165
    Netzwerkprobleme 159
    Fehlerberhebung
    Probleme beim Papiereinzug
    121
    Fixierer
    Staus 137

    H
    Heftklammermagazin
    Teilenummern 27
    Hilfe, Bedienfeld 117
    Hintere Klappe
    Staus 137
    HP Customer Care 116
    HP Dienstprogramm 102
    HP Dienstprogramm, Mac 102
    HP Dienstprogramm für Mac
    Bonjour 102
    Funktionen 102
    HP ePrint 50
    HP ePrint-Software 51
    HP EWS, verwenden 98
    HP Web Jetadmin 111
    HP Web Services
    aktivieren 96
    Anwendungen 96

    G
    Gespeicherte Jobs
    Aktivieren 44
    Drucken 47
    Erstellen (Windows) 46
    Löschen 48
    Gewicht, Drucker 11
    Glas reinigen 143, 149, 155

    K
    Kalibrieren
    Farben 146
    Kopieren
    einzelne Kopie 56
    Für Text oder Grafiken
    optimieren 151
    mehrere Kopien 56
    Papierformat und Papiersorte
    einstellen 150
    Ränder von Dokumenten 152
    zweiseitige Dokumente 57

    170 Index

    I
    Integrierter HP Webserver
    Funktionen 98
    Integrierter Webserver
    Funktionen 98
    Kennwörter zuweisen 108
    Internet Explorer, unterstützte
    Versionen
    Integrierter HP Webserver 98
    J
    Jetadmin, HP Web 111
    Jobs,gespeicherte
    Drucken 47
    Erstellen (Windows) 46
    Löschen 48
    Jobs, gespeicherte
    Aktivieren 44

    Kundenbetreuung
    online 116
    Kurzwahleinträge
    programmieren 93
    L
    Löschen
    Gespeicherte Jobs 48
    Lösungen für das mobile Drucken 7
    M
    Macintosh
    HP Dienstprogramm 102
    Manueller Duplexdruck
    Mac 41
    Windows 38
    Mehrere Seiten pro Blatt
    Drucken (Mac) 42
    Drucken (Windows) 39
    Mehrzweckfach
    einlegen 16
    Microsoft Word, Senden von Faxen
    94
    Mobiles Drucken
    Android-Geräte 52
    Mobiles Drucken, unterstützte
    Software 10
    N
    Netscape Navigator, unterstützte
    Versionen
    Integrierter HP Webserver 98
    Netzanschluss
    Position 3
    Netzschalter, Position 2
    Netzwerk
    Gerät installieren 97
    Netzwerkanschluss
    Position 3
    Netzwerkduplexeinstellungen
    ändern 106
    Netzwerke
    HP Web Jetadmin 111
    unterstützte 7
    Netzwerkinstallation 97
    Netzwerkverbindungsgeschwindigkei
    t, Einstellungen ändern 106
    O
    Online-Hilfe, Bedienfeld
    Online-Support 116

    117

    DEWW



  • Page 183

    P
    Papier
    Ausrichtung in Fach 1 17
    Ausrichtung in Fach 2 21
    Auswählen 144
    einlegen, in Fach 1 16
    einlegen, in Fach 2 19
    Papier, bestellen 26
    Papiereinzugprobleme
    Lösen 121, 123
    Papiersorte
    auswählen (Mac) 42
    Auswählen (Windows) 39
    Papierstaus
    Ausgabefach 138
    Duplexer 139
    Fach 1 133
    Fach 2 135
    Fixierer 137
    hintere Klappe 137
    Positionen 130
    Vorlageneinzug 130
    Patrone
    Austausch 28
    Privates Drucken 44
    Problembehebung
    Fax 166
    Prüfliste
    Drahtlose Verbindung 161
    R
    Reinigen
    Glas 143, 149, 155
    Papierpfad 143
    S
    Scannen
    mit Software HP Scan (OS X) 61
    mit Software HP Scan (Windows)
    60
    Scanner
    Glas reinigen 143, 149, 155
    Senden von Faxen vom 92
    Schnittstellenanschlüsse
    Position 3
    Seiten pro Blatt
    Auswählen (Mac) 42
    Auswählen (Windows) 39
    Seiten pro Minute 7

    DEWW

    Senden von Faxen
    vom Flachbettscanner aus 92
    von Software 94
    Sicherungsschloss
    Position 3
    Software
    Faxe senden 94
    HP Dienstprogramm 102
    Software HP Scan (OS X) 61
    Software HP Scan (Windows) 60
    Speicher
    im Lieferumfang enthalten 7
    Speicherchip (Toner)
    Position 28
    Speichern von Druckaufträgen 44
    Speichern von Jobs
    Unter Windows 46
    Spezialpapier
    Drucken (Windows) 39
    Spezifikationen
    Elektrisch und akustisch 12
    Standardeinstellungen
    wiederherstellen 118
    Status
    HP Dienstprogramm, Mac 102
    Staus
    Ausgabefach 138
    Duplexer 139
    Fach 1 133
    Fach 2 135
    Fixierer 137
    Hintere Klappe 137
    Positionen 130
    Vorlageneinzug 130
    Störungen in einem drahtlosen
    Netzwerk 164
    Strom
    Verbrauch 12
    Support
    Online 116
    Systemanforderungen
    Integrierter HP Webserver 98
    T
    Technischer Kundendienst
    Online 116
    Teilenummern
    Ersatzteile 27
    Heftklammernmagazine 27
    Tonerpatrone 27

    Tonerpatronen 26
    Verbrauchsmaterial 26, 27
    Zubehör 26
    Telefonbuch, Fax
    Einträge hinzufügen 93
    Tonerpatrone
    Einstellungen für unteren
    Schwellenwert 119
    Komponenten 28
    Teilenummern 27
    Verwenden, wenn niedrig 119
    Tonerpatronen
    austauschen 28
    Teilenummern 26
    Tonerpatronenstatus 142
    Toolbox für HP Gerät verwenden 98
    Transparentfolien
    Drucken (Windows) 39
    Treiber, unterstützt 8
    U
    Umschläge
    Ausrichtung 17
    In Fach 1 einlegen 16
    Umschläge, einlegen 23
    USB-Anschluss
    Position 3
    USB-Sticks
    drucken von 53
    V
    Verbrauchsmaterial
    Artikelnummern 26, 27
    Austauschen von
    Tonerpatronen 28
    bestellen 26
    Status, mit HP Dienstprogramm für
    Mac anzeigen 102
    Verbrauchsmaterialien
    Einstellungen für unteren
    Schwellenwert 119
    Verwenden, wenn niedrig 119
    Verbrauchsmaterial-Statusseite
    142
    Verzögerung für „Automatisches
    Ausschalten nach“
    Einstellung 110
    Vorlageneinzug 57
    Beidseitig bedruckte Dokumente
    kopieren 57

    Index 171



  • Page 184

    Faxen über 93
    Papierstaus 130
    Probleme mit der Papierzufuhr
    127
    W
    Wartungskits
    Teilenummern 27
    Webbrowseranforderungen
    Integrierter HP Webserver 98
    Web Services
    aktivieren 96
    Anwendungen 96
    Websites
    HP Web Jetadmin herunterladen
    111
    Kundenbetreuung 116
    Werkseitige Standardeinstellungen
    wiederherstellen 118
    Wiederherstellen der werkseitigen
    Standardeinstellungen 118
    Windows
    Faxe senden 94
    Word, Senden von Faxen 94
    Z
    Zubehör
    bestellen 26
    Teilenummern 26

    172 Index

    DEWW






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für HP Color LaserJet Pro MFP M477 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von HP Color LaserJet Pro MFP M477 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 6,76 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von HP Color LaserJet Pro MFP M477

HP Color LaserJet Pro MFP M477 Bedienungsanleitung - Englisch - 178 seiten

HP Color LaserJet Pro MFP M477 Bedienungsanleitung - Holländisch - 182 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info