Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/19
Nächste Seite
Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
please register!
KA AC 3
230 V~ 1900 W
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    KA AC 3
    230 V~ 1900 W



  • Page 2

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    K051214-DE



  • Page 3

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    TECHNISCHE DATEN
    Modell Nr.
    Kühlleistung

    KA AC 3
    9000 BTU/h
    2500 W
    6000 BTU/h
    1700 W
    1130W/ 5,1A

    Heizleistung
    Leistung/Ampère Konsum für die
    Kühlung*
    Leistung/Ampère Konsum für die
    Heizung*
    Luftdurchsatz (max.
    Geschwindigkeit)
    Entfeuchtungskapazität
    Empfohlener Raum
    Stromversorgung
    Kompressor
    Kühlmittel
    Gewicht des Kältemittels*
    Geschwindigkeiten des Ventilators
    Thermostat
    Nettogewicht
    Abmessungen

    1700W/ 7A
    300m3/h
    21,6L/Tag
    15m2
    230V~50Hz
    rotierend
    R-407C
    660 g
    3
    17°C bis 31oC
    35 kg
    450 x 380 x 850 mm (L x T x H)

    BEMERKUNG:
    1. Die Daten mit einem '*' könnten aus technischen Gründen veränderlich sein. Für
    mehr Genauigkeit, bitte lesen Sie das Typenschild, das sich auf dem Gerät befindet.
    2. Die obenerwähnten Messungen wurden in folgenden Umständen genommen:
    Zimmertemperatur: 27°C

    3



  • Page 4

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung bevor Sie Ihr Klimagerät benutzen, und
    bewahren Sie sie für künftigen Gebrauch auf.

    WICHTIGE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN




















    Lesen Sie aufmerksam die Gebrauchsanleitung, bevor Sie Ihr Klimagerät benutzen.
    Überprüfen Sie regelmäßig, ob das Gerät nicht beschädigt ist. Bei Beschädigung der
    Anschlussleitung oder des Gerätes dieses nicht benutzen, sondern von einem
    Fachmann reparieren lassen.
    Eine beschädigte Anschlussleitung sollte von einem Fachmann ausgewechselt
    werden.
    Kontrollieren Sie, ob die Netzspannung mit der auf dem Gerät vermerkten Spannung
    übereinstimmt bevor Sie das Gerät benutzen.
    Benutzen Sie das Gerät nicht im Freien und bewahren Sie es an einem trockenen
    Platz auf.
    Benutzen Sie das Gerät nur zur Haushaltszwecken, wie in der Bedienungsanleitung
    angegeben.
    Vergewissern Sie sich, dass die Lufteintritt- und Luftausblasöffnungen nicht
    verschlossen werden.
    Lassen Sie Ihr Gerät niemals bei Gebrauch unbeaufsichtigt. Halten Sie Kinder oder
    hilfsbedürftige Personen vom Gerät fern.
    Dieses Gerät muss geerdet sein.
    Stellen Sie das Gerät auf eine ebene Fläche.
    Ziehen Sie immer den Stecker, bevor Sie das Gerät reinigen.
    Ziehen Sie niemals an der Anschlussleitung, um das Gerät zu bewegen.
    Benutzen Sie das Klimagerät nicht in der Nähe leicht entflammbares Gases oder
    einer Wärmequelle.
    Stellen Sie keine Gegenstände auf das Klimagerät.
    Reinigen Sie regelmäßig den Filter.
    Bewegen Sie das Gerät immer in senkrechter Position. Warten Sie nach dem
    Transport mindestens eine Stunde, bevor Sie das Gerät anschalten.
    Entleeren Sie regelmäßig den Wasserbehälter.
    In Dauerinstallation wird die Luft durch den Abfuhrschlauch nach außen geführt.
    Vergewissern Sie sich, dass das Zimmer nicht hermetisch verschlossen ist. Eine
    Abnahme der Luftdruck könnte den schlechten Betrieb des Gerätes hervorrufen und
    zur Folge haben, dass der Überhitzungsschutz sich anschaltet.

    4



  • Page 5

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    ZUBEHÖRTEILE

    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    7.
    8.

    Vorderseite

    Hinterseite

    Bedienelement
    Rechts/links-Klappen
    Ausblasgitter
    Oben/Unten-Klappen
    Räder
    Anschlussleitung
    Wasserbehälter
    Tragegriff

    9. Luftauslassgitter (heiße Luft)
    10. Untere Lufteintrittgitter
    11. Obere Lufteintrittgitter

    Zubehörteile:
    12.

    13.
    14.
    15.
    16.

    Adapter 1 – wird über den
    Luftabfuhrschlauch geschoben und
    in die Luftauslassöffnung (heiße Luft)
    ins hintere Teil des Klimagerätes
    gesteckt.
    Abfuhrschlauch
    Adapter 2 – wird über den
    Abfuhrschlauch geschoben und am
    Endstück des Schlauches befestigt.
    Endstück des Schlauches
    Regelbarer Isolationsstreifen– um die
    Fensteröffnung zu füllen; mit einem Loch
    für die Verbindung mit dem
    Abfuhrschlauch.

    5



  • Page 6

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    INSTALLATION
    Verwenden Sie das Gerät nur in senkrechter Position auf einer ebenen Fläche auf
    mindestens 50cm von anderen Gegenständen

    Befestigen Sie Adapter 1 am Ende des Abfuhrschlauches, und befestigen Sie das eckige
    Ende des Adapters an der Luftauslassöffnung (heiße Luft), die sich am hinteren Teil des
    Gerätes befindet.
    Befestigen Sie Adapter 2 am anderen Ende des Abfuhrschlauches und fügen Sie das
    Endstück (15) hinzu. Führen Sie den Schlauch zu einer Öffnung zu draußen. Den Schlauch
    können Sie von 0,5m bis 2,0m ausstrecken, aber wir empfehlen Ihnen eine möglichst
    kurze Länge zu verwenden.

    Wir empfehlen Ihnen die Öffnung für Luftabfuhr auf einen Abstand von zwischen 40cm
    und 130cm über dem Boden zu machen.

    6



  • Page 7

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    Abfuhrschlauch durch ein Fenster führen
    Achtung: Dieses Verfahren kann nur mit Schiebefenster angewandt werden.
     Stellen Sie den Isolationsstreifen in die Fensteröffnung, und regeln Sie ihn in die
    richtige Länge wenn nötig.
     Stecken Sie den Abfuhrschlauch durch den Streifen, stecken Sie den Streifen in die
    Fensteröffnung, und schieben Sie das Fenster gegen den Streifen, damit dieser
    befestigt ist.
    Bemerkung: Vergewissern Sie sich, dass Sie immer noch gegen Eindringlinge geschützt
    sind.

    Es ist möglich den Abfuhrschlauch wie unten dargestellt zu knicken:

    7



  • Page 8

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    INBETRIEBNAHME
    Die Kühlung kann zwischen 17°C und 31°C eingestellt werden, die Entfeuchtung
    zwischen 20°C und 31°C.
    Stromversorgung
     Vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung ausreicht (230 V ~50 Hz).
     Die elektrische Anlage des Klimagerätes muss mit einer angemessenen Sicherung
    und mit einem Stromverbrecher ausgerüstet sein.
     Dieses Gerät muss geerdet sein.
     Stecken Sie den Stecker nicht in eine mehrfache Steckdose und benutzen Sie keine
    Verlängerungsschnur.
     Wenn sie den Stecker in die Steckdose stecken, hören Sie nach zwei Sekunden einen
    Tonsignal, der andeutet, dass das Gerät gebrauchsfertig ist.
    Bedienelement

    A

    B

    C

    D

    G

    H

    F

    E

    I

    A. TIMER: Taste um die An-/Ausschaltzeit einzustellen.
    B. TIME: Regelung der Uhr
    C. TEMP: Taste zum Einstellen der gewünschten Temperatur
    D. SWING: Oszillationsfunktion. Drücken Sie auf den Knopf, das Symbol
    erscheint im
    Display, und die Oszillation fängt an. Um diese Funktion auszuschalten, drücken Sie
    erneute auf den Knopf. Das Symbol verschwindet vom Display.
    E. FANSPEED: Geschwindigkeiten des Ventilators: schwach, mäßig oder stark.
    F. MODE: Wahl der Funktion (Kühlung, Heizung, Entfeuchtung).
    G. POWER: Betriebsleuchte
    H. WATER FULL: Kontrollleuchte "WASSERBEHÄLTER VOLL"
    I. Ein-/Ausschalter

    8



  • Page 9

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    9



  • Page 10

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    Display des Gerätes

    b

    e
    a

    d

    c

    a. Gewählte Funktion
    b. Geschwindigkeit des Ventilators
    c. SET: Wenn SET im Display erscheint, geben die Zahlen die eingestellte Temperatur
    an.
    FAULT: (=Fehler) Wenn FAULT im Display erscheint, sehen Sie die Fehlermeldung.
    d. Deutet die übrige Zeit bis zum Ende der Programmierung.
    e. Deutet die Einstellung der Oszillation an.
    Fernbedienung

    1. et 2. Einstellung der Temperatur.

    11

    1
    2

    10

    3

    9
    8

    4
    5

    7

    6

    10

    Drücken Sie auf die
    -Tasten
    um 1°C hinzuzuzählen oder
    abzuziehen.
    3. Wahl der Geschwindigkeit des
    Ventilators (schwach, mäßig,
    stark)
    4. Timer: Taste um die Ein/Ausschaltung einzustellen.
    5. et 7. Taste um die Uhr zu regeln.
    6. Taste um die Tastatur der
    Fernbedienung zu sperren bzw. zu
    entsperren.
    8. Taste um die Oszillationsrichtung
    einzustellen.
    9. Wahl der Funktion: Kühlung,
    Enftfeuchtung, Ventilator,
    Heizung.
    10. Ein-/Ausschalter
    11. Display der Fernbedienung



  • Page 11

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    Batterien einstecken
    1. Öffnen Sie das Batteriefach, indem Sie auf den Deckel drücken, und ihn nach unten
    schieben.
    2. Stecken die Batterien in das Gerät und achten Sie dabei auf die + und – Polarität.
    Schließen Sie das Batteriefach, indem Sie den Deckel in entgegengesetzte Richtung
    schieben.
    NB: Benutzen Sie 2 Batterien des AA-Typen, 1,5V. Mischen Sie nicht eine neue und eine
    gebrauchte Batterie, und benutzen Sie auch keine Batterien unterschiedlicher Typen.
    Wenn Sie die Fernbedienung lange Zeit nicht benutzen, entfernen Sie die Batterien.
    Uhr der Fernbedienung einstellen
    1. Öffnen Sie das Batteriefach
    2. Drücken Sie mit der Spitze eines
    Kugelschreibers auf CLK.
    3. Drücken Sie auf HOUR um die Stunden
    einzustellen (ex: AM 10: )
    4. Drücken Sie auf MIN, um die Minuten
    einzustellen (ex. 30)
    5. Drücken Sie wieder auf CLK und schließen
    Sie das Batteriefach der Fernbedienung.
    KÜHLUNG







    Vergewissern Sie sich, dass der Wasserbehälter richtig in das Gerät eingesetzt wurde.
    Wählen Sie die COOL-Funktion (KÜHLUNG). "COOL" erscheint im Display.
    Stellen Sie den Abfuhrschlauch während des Gebrauches immer auf den Rand eines
    Fensters oder in eine dazu vorgesehene Öffnung.
    Stellen Sie die gewünschte Temperatur zwischen 17°C und 31°C ein.
    Wählen Sie die Geschwindigkeit der Ventilation.
    Stellen Sie die Ausblasrichtung ein mit der Oszillationsfunktion.

    Für ein optimales Ergebnis:
     Vergewissern Sie sich, dass die Luftauslass nicht verschlossen wird.
     Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe einer Wärmequelle oder in einer leicht
    entflammbaren Umgebung auf.
     Vergewissern Sie sich, dass das Gerät nicht dem Sonnenstrahl ausgesetzt wird. Wenn
    nötig, schließen Sie die Gardinen.
    ENTFEUCHTUNG






    Schließen Sie alle Türe und Fenster.
    Vergewissern Sie sich, dass der Wasserbehälter richtig in das Gerät eingesetzt wurde.
    Wählen Sie die DRY-Funktion (ENTFEUCHTUNG). "DRY" erscheint im Display.
    Sie können die Geschwindigkeit bei dieser Funktion nicht ändern.
    Benutzen Sie den Abfuhrschlauch nicht bei dieser Funktion.

    11



  • Page 12

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!

    12



  • Page 13

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    HEIZUNG





    Wählen Sie die HEAT-funktion (HEIZUNG). "HEAT" erscheint im Display.
    Stellen Sie die gewünschte Temperatur zwischen 17°C und 31°C ein.
    Wählen Sie die Geschwindigkeit der Ventilation.
    Stellen Sie die Ausblasrichtung ein mit der Oszillationsfunktion.

    PROGRAMMIERUNG
    Um die Einschaltzeit zu programmieren:
    Um das Einschalten des Klimagerätes zu programmieren, muss es ausgeschaltet sein,
    aber muss der Stecker in der Steckdose stecken. Drücken Sie auf TIMER / . Die Symbole
    '  ON' erscheinen im Display. Stellen Sie mit der TIME-Taste die Uhr ein, an der Sie
    wünschen, dass das Gerät sich anschaltet.
    Um die Ausschaltzeit zu programmieren:
    Wenn das Gerät in Betrieb ist, drücken Sie auf TIMER/ . Die Symbole " OFF"
    erscheinen im Display. Stellen Sie mit der TIME-Taste die Uhr ein, an der Sie wünschen,
    dass das Gerät sich ausschaltet.
    Achtung: Wenn Sie länger als zwei Sekunden gleichzeitig auf
    des Bedienelementes
    drücken, ist die Tastatur des Bedienelementes gesperrt, und erscheint das Symbol  im
    Display. Um die Tastatur zu entsperren, drücken Sie erneut auf diese beiden Tasten
    gleichzeitig.

    WASSERABFLUSS
    Während des Kühl- und Entfeuchtungsprozesses wird Wasser aus der Luft in den
    Wasserbehälter des Gerätes aufgesaugt. Wenn der Behälter voll ist, blinkt die
    "WASSERBEHÄLTER VOLL"-Kontrollleuchte.
    WASSERBEHÄLTER ENTLEEREN




    Schalten Sie das Klimagerät aus, und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
    Entfernen Sie den Wasserbehälter aus dem Gerät und entleeren Sie ihn wie
    dargestellt. Um den Wasserbehälter wieder ins Gerät zu stellen, gehen Sie umgekehrt
    vor.
    Entleeren Sie den Wasserbehälter nicht während das Gerät noch in Betrieb ist.

    13



  • Page 14

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    Sicherheitssystem des Wasserbehälters
    Dieses Gerät ist mit einem Sicherheitssystem ausgerüstet, das das Gerät verhindert
    Wasser aufzusaugen wenn der Wasserbehälter nicht richtig im Gerät gestellt wurde bzw.
    voll ist. In diesem Fall werden Sie 8 Tonsignale hören, und wird die rote "WASSERBEHÄLTER
    VOLL"-Kontrollleuchte andauernd blinken bis der Wasserbehälter richtig ins Gerät gestellt
    bzw. entleert worden ist.
    BEMERKUNG: Die Ventilation wird weiterhin funktionieren. Dies ist normal, aber die
    Entfeuchtung und Kühlung werden erst wieder funktionieren wenn der Wasserbehälter
    richtig im Gerät steckt, bzw leer ist. (Es kann aber einige Minuten dauern, bevor der
    Kompressor wieder normal funktioniert).
    DAUERABFLUSS
    Wenn Sie Ihr Gerät verwenden möchten, ohne den Wassertank entleeren zu müssen,
    gehen Sie wie folgt vor:






    Entfernen Sie den Stöpsel des
    Wasserabflussröhrchen. (Lage siehe l auf
    dem Bild)
    Führen Sie das Röhrchen zur Außenseite des
    Gerätes wie dargestellt.
    Das Wasserabflussröhrchen kann eventuell
    mit einem Verlängerungsrohr und einem
    angemessenen Verbindungsstück verlängert
    werden. Stecken Sie das andere Ende des
    Röhrchens in einen Abflusspunkt (z.B. ein
    Sickerloch).)
    Vergewissern Sie sich, dass das Röhrchen
    richtig gestellt wird um einen Fehlbetrieb zu
    vermeiden.

    PFLEGE
    Schalten Sie das Gerät aus, und ziehen Sie den Stecker, bevor Sie es reinigen.
    Reinigen Sie regelmäßig den Filter.
    Reinigung des Gehäuses
    Verwenden Sie ein sanftes, feuchtes Tuch um das Gehäuse zu reinigen.
    Verwenden Sie nie Scheuermittel, Benzin, oder andere Reinigungsprodukte. Diese
    Produkte könnten das Gehäuse beschädigen.
    Reinigung des Filters




    Öffnen Sie das Schutzgitter des Filters,
    indem Sie am oberen Haken ziehen.
    Entfernen Sie den Filter aus dem Gerät.
    Spülen Sie den Filter danach unter
    fließendem Wasser ab (nicht wärmer als
    40°C) und trocknen Sie ihn nachher (nicht
    unter der Sonne).

    14



  • Page 15

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
     Stecken Sie den Filter wieder ins Gerät.
    NEHMEN SIE DAS GERÄT NIE OHNE FILTER IN BETRIEB.

    15



  • Page 16

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    Aufbewahrung zum Wechsel der Jahreszeiten





    Lassen Sie das Wasser aus dem Gerät
    fließen, indem Sie den Stöpsel am
    Ende des Abflussröhrchen entfernen.
    Schalten Sie den Ventilator mehrere
    Stunden an, so dass das Innere des
    Gerätes trocknet.
    Schalten Sie das Gerät aus und
    ziehen Sie den Stecker aus der
    Steckdose.
    Bewahren Sie das Gerät an einem
    trockenen, sauberen Platz auf.

    BEVOR SIE SICH AN EINEN FACHMANN WENDEN
    PROBLEM
     Das Gerät funktioniert
    nicht. Die
    Betriebsleuchte leuchtet
    nicht auf.



    Das Gerät funktioniert,
    aber ist nicht effizient.

    URSACHE
     Problem mit der
    Stromversorgung.
     Das Gerät ist nicht
    angeschlossen.
     Der Wasserbehälter ist
    nicht richtig installiert.

    LÖSUNG
     Konrollieren Sie die
    Hauptsicherung.
     Stecken Sie den Stecker
    in die Steckdose.
     Setzen Sie den
    Wasserbehälter richtig
    ein.



    Es gibt ein offenes
    Fenster.



    Schließen Sie das
    Fenster



    Es gibt eine
    Wärmequelle im Zimmer
    (Kochherd…)



    Entfernen Sie die
    Wärmequelle.



    Die Leistung des
    Gerätes reicht nicht aus
    für die Fläche des
    Zimmers.



    Wenden Sie sich an
    einen Fachmann.



    Die Programmierung
    der Temperatur ist nicht
    angemessen.



    Stellen Sie die
    Temperatur erneut ein.



    Der Filter ist schmutzig.



    Reinigen Sie den Filter.



    Problem mit dem
    Kühlmittel



    Wenden Sie sich an
    einen Fachmann.



    Das Zimmer ist
    hermetisch
    verschlossen.



    Öffnen Sie die Tür oder
    das Fenster einen Spalt.

    16



  • Page 17

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!



    Der Luftabfuhrschlauch
    ist verstopft oder zu stark
    geknickt.



    Entfernen Sie das, was
    den Schlauch blockiert,
    oder ziehen Sie den
    Schlauch recht.



    Die "WASSERBEHÄLTER
    VOLL"-Kontrollleuchte
    blinkt. Das Gerät
    entfeuchtet nicht mehr.



    Der Wasserbehälter ist
    voll.



    Entleeren Sie den
    Wasserbehälter



    Das Gerät heizt nicht.



    Die Temperatur ist zu
    niederig eingestellt.



    Programmieren Sie die
    Temperatur erneut.



    Das Heizelement ist
    abgebrannt.



    Wenden Sie sich an
    einen Fachmann.



    Fehlbetrieb der
    Fernbedienung.



    Kontrollieren Sie die
    Batterien der
    Fernbedienung.



    Versuchen Sie die
    Fernbedienung auf
    einen kürzeren Abstand
    zu verwenden.





    Das Gerät funktioniert
    nicht. Die
    Betriebsleuchte leuchtet
    auf.

    Das Gerät funktioniert
    nicht entsprechend den
    Aufträgen der
    Fernbedienung.



    Das Infrarotsignal
    erreicht das Gerät nicht.



    Schalten Sie das Gerät
    mit dem Bedienelement
    an.



    Der Abstand zwischen
    der Fernbedienung und
    dem Gerät ist zu groß
    oder die Fernbedienung
    liegt im falschen Winkel.



    Kontrollieren Sie, ob es
    zwischen dem Gerät
    und der Fernbedienung
    einen Gegenstand gibt,
    der den Kontakt
    verhindern könnte.
    Wenn das der Fall ist,
    entfernen Sie den
    Gegenstand.



    Nähern Sie sich dem
    Gerät.



    Blenden Sie das Licht
    ab, vor allem wenn es
    sich um fluoreszierendes
    Licht handelt.



    Der Infrarotrezeptor des
    Gerätes steht ist starkem
    Licht ausgesetzt.

    FEHLERMELDUNGEN

    17



  • Page 18

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    E2: Unangemessene Temperatur im Zimmer.
    E3: Defekt der Stromversorgung
    E4: Fehlbetrieb des Gerätes.
    E8: Überhitzung

    18



  • Page 19

    Generated by Unregistered Batch DOC TO PDF Converter 2011.3.804.1511,
    please register!
    UMWELTSCHUTZ – RICHTLINIE 2002/96/EG
    Zum Schutz unserer Umwelt und unserer Gesundheit sind Elektro- und Elektronik-Altgeräte
    nach bestimmten Regeln zu entsorgen. Dies fordert den Einsatz sowohl des Herstellers
    bzw. Lieferanten als auch des Verbrauchers.
    Aus diesem Grund darf dieses Gerät, wie das Symbol
    auf dem Typenschild bzw. auf
    der Verpackung zeigt, nicht in den unsortierten Restmüll gegeben werden. Der
    Verbraucher hat das Recht, dieses Gerät über kommunale Sammelstellen zu entsorgen;
    von dort aus wird die spezifische Behandlung, Verwertung bzw. das Recycling gem. den
    Erfordernissen der Richtlinie sichergestellt.

    19






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Kalorik ka ac 3 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Kalorik ka ac 3 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,66 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Kalorik ka ac 3

Kalorik ka ac 3 Bedienungsanleitung - Englisch - 17 seiten

Kalorik ka ac 3 Bedienungsanleitung - Holländisch - 13 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info