Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/32
Nächste Seite
Bedienungsanleitung vor Gebrauch unbedingt lesen!
Modell- und Zubehöränderungen vorbehalten!
Nur für den Hausgebrauch!
Art.-Nr. 42534 Design Grill-Barbecue Advanced
Bedienungsanleitung
DESIGN GRILL-BARBECUE ADVANCED
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Bedienungsanleitung
    Design Grill-Barbecue Advanced

    Art.-Nr. 42534 Design Grill-Barbecue Advanced
    Bedienungsanleitung vor Gebrauch unbedingt lesen!
    Modell- und Zubehöränderungen vorbehalten!
    Nur für den Hausgebrauch!



  • Page 2

    Lesen Sie bitte alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem Gerät
    geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch, bevor Sie das
    Gerät in Betrieb nehmen und beachten Sie bitte alle Warnhinweise, die in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind.
    Inhaltsverzeichnis
    Ihren Design Grill-Barbecue Advanced kennen lernen.....................................................4
    Sicherheitshinweise....................................................................................................6


    Allgemeine Hinweise zur Sicherheit.........................................................................6



    Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Elektrizität....................................................8



    Hohe Temperaturen – Verbrennungsgefahr................................................................9

    Antihaftbeschichtung..............................................................................................9
    Technische Daten.....................................................................................................10
    Eigenschaften Ihres neuen Grills.................................................................................10
    Kippvorrichtung...................................................................................................10


    Stufenloser Temperaturregler.................................................................................11



    Die Zeitschaltuhr verwenden.................................................................................11

    Höhenverstellung.................................................................................................11
    Bedienung...............................................................................................................12


    Erste Inbetriebnahme............................................................................................12

    Ausheizen...........................................................................................................13
    Verwendung........................................................................................................13


    Mit geöffnetem Deckel arbeiten.............................................................................14



    Mit geschlossenem Deckel arbeiten........................................................................15



    Sandwiches zubereiten.........................................................................................16



    Nach der Arbeit..................................................................................................16

    Tipps für beste Ergebnisse.........................................................................................17


    Richtwerte für Garzeiten und Temperaturen.............................................................17



    Tipps für die Zubereitung von Sandwiches..............................................................19



    Den Garzustand von Steaks prüfen........................................................................19

    Pflege und Reinigung................................................................................................20


    Das Gerät reinigen.............................................................................................20

    Aufbewahrung.........................................................................................................21
    Entsorgungshinweise................................................................................................22
    Information und Service............................................................................................22
    Gewährleistung/Garantie.........................................................................................22
    Rezeptideen............................................................................................................23



  • Page 3

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!
    Wir freuen uns, dass Sie sich für den neuen Gastroback Design Grill-Barbecue Advanced
    entschieden haben!
    Ihr neuer Grill gibt Ihnen mit seinem praktischen Aufbau neue Möglichkeiten bei der Zubereitung Ihrer Grillgerichte. Durch den beheizten, schwenkbaren Deckel werden Ihre Lebensmittel
    besonders schnell und gleichmäßig gegart, ohne dass Sie unnötig hohe Temperaturen einstellen müssen. Nicht nur Steaks und Würstchen gelingen perfekt, sondern auch die Zubereitung
    von Sandwiches und das Toasten und Überbacken von Broten und Baguettes wird nun Ihren
    Speisezettel bereichern. Um immer beste Ergebnisse zu erhalten, kann die erforderliche Grilltemperatur stufenlos geregelt werden.
    Da Sie außerdem zum Garen kein zusätzliches Fett zugeben müssen, macht der neue Design
    Grill-Barbecue Advanced es Ihnen leicht, den Empfehlungen einer modernen Ernährung gerecht zu werden.
    Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Sie können am schnellsten alle
    Vorteile Ihres neuen Grills nutzen, wenn Sie sich vor Inbetriebnahme über alle Eigenschaften
    informieren!
    Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Grill.
    Ihre Gastroback GmbH

    3



  • Page 4

    Ihren Design Grill-Barbecue Advanced kennenlernen!
    Wärmeisolierter Griff
    im Metallbügel

    Aufklappvorrichtung

    geriffelte Grillfläche
    mit Corflon
    Antihaftbeschichtung

    glatte Grillfläche,
    mit Corflon
    Antihaftbeschichtung

    Herausnehmbare
    Tropfschale

    EIN/AUS-Schalter

    Netzkontrolllampe
    4



  • Page 5

    Kabelaufwicklung
    (nicht sichtbar)

    Patentierte
    Höhenverstellung
    des Deckels,
    mit LOCK
    und OPEN
    Vorrichtung
    2.400 Watt
    Leistung

    Kippvorrichtung
    Angle (geneigt)
    Flat (waagerecht)

    15 Minuten Timer
    5

    Stufenlos einstellbarer
    Temperaturregler



  • Page 6

    Sicherheitshinweise
    Lesen Sie bitte vor dem Gebrauch des Gerätes alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem
    Gerät geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch und bewahren Sie die Anleitungen
    gut auf. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich in der darin angegebenen Weise zu dem
    beschriebenen Zweck (bestimmungsgemäßer Gebrauch). Ein bestimmungswidriger Gebrauch
    und besonders Missbrauch können zu Sachschäden sowie zu schweren Personenschäden
    durch gefährliche elektrische Spannung, hohe Temperaturen und Feuer führen. Führen Sie ausschließlich diejenigen Arbeiten mit dem Gerät durch, die in diesen Anleitungen beschrieben
    werden.
    Diese Anleitung ist ein wichtiger Bestandteil des Gerätes. Geben Sie das Gerät nicht ohne
    diese Anleitung an Dritte weiter.
    Reparaturen und technische Wartung am Gerät dürfen nur von dafür autorisierten Fachwerkstätten durchgeführt werden. Wenden Sie sich gegebenenfalls bitte an Ihren Händler. Fragen
    zum Gerät beantwortet: Gastroback GmbH, Gewerbestr. 20, D-21279 Hollenstedt, Telefon:
    (04165) 22250

    Allgemeine Hinweise zur Sicherheit
    • Nur für den Betrieb in Innenräumen und für den Gebrauch im Haushalt. Verwenden und
    lagern Sie das Gerät nicht im Freien oder in feuchten oder nassen Bereichen. Verwenden Sie
    das Gerät nicht in Booten oder fahrenden Fahrzeugen. Verwenden Sie nur Bauteile, Zubehöre
    und Ersatzteile für das Gerät, die vom Hersteller für diesen Zweck vorgesehen und empfohlen
    sind. Beschädigte oder ungeeignete Bauteile und Zubehöre können während des Betriebes
    brechen, schmelzen, sich verformen und zur Überhitzung führen sowie Sachschäden und
    Personenschäden verursachen.
    • Überprüfen Sie regelmäßig die Bauteile und Zubehöre sowie das Netzkabel des Gerätes
    auf Beschädigungen (Beispiel: Verformung, Verfärbung, Brüche, Risse). Niemals das Gerät
    mit Bauteilen betreiben, die beschädigt sind oder nicht mehr erwartungsgemäß arbeiten, oder
    wenn sich das Gerät überhitzt oder übermäßigen Belastungen ausgesetzt war (Beispiel: Sturz,
    Schlag, eingedrungene Flüssigkeiten). Ziehen Sie bei Beschädigung während des Betriebes
    sofort den Netzstecker aus der Steckdose, und lassen Sie das Gerät in einer autorisierten
    Fachwerkstatt überprüfen. Versuchen Sie niemals, das Gerät selbst zu reparieren.
    • Die Arbeitsfläche muss gut zugänglich, feuchtigkeits-, fett- und hitzebeständig, fest, eben,
    trocken und ausreichend groß sein. Stellen Sie das Gerät nicht auf Tischplatten aus Kunststoff
    oder mit Kunststoffbeschichtung (Beispiel: lackierte Flächen), um eine Beschädigung der Tischplatte durch Überhitzung zu vermeiden. Legen Sie während des Betriebes keine wertvollen
    oder empfindlichen Gegenstände in die Nähe des Gerätes, um Schäden durch Fettspritzer
    zu vermeiden.
    • Halten Sie das Gerät und den Arbeitsbereich stets trocken und sauber und wischen Sie
    übergelaufene Flüssigkeiten sofort ab. Niemals während des Betriebes Tücher, Servietten oder
    andere Gegenstände unter oder auf das Gerät legen, um Personen- und Sachschäden durch
    Feuer, elektrischen Schlag und Hitze zu vermeiden. Niemals das Gerät über ein Netzkabel
    oder auf hitze-, fett- oder feuchtigkeitsempfindliche Oberflächen oder an den Rand oder an die
    Kante der Arbeitsfläche oder auf geneigte Unterlagen stellen.
    • Lassen Sie auf allen Seiten des Gerätes mindestens 50 cm Abstand, um Schäden durch Hitze und
    Spritzer zu vermeiden, und um unbehindert arbeiten zu können. Lassen Sie über dem Gerät mindestens 1 m frei. Betreiben Sie das Gerät NICHT unter überhängenden Regalen oder Hängelampen.
    6



  • Page 7

    • Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für haushaltsübliche Mengen von Lebensmitteln, die
    zum Verzehr geeignet sind. Schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen Sie den Netzstecker
    aus der Steckdose, wenn Störungen während des Betriebes auftreten (Beispiel: Überhitzung).
    • Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von Personen mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und
    Wissen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des
    Gerätes unterwiesen wurden und die daraus resultierenden Gefahren verstehen. Kinder dürfen
    nicht mit dem Gerät spielen. Reinigung und Benutzer-Wartung dürfen nicht von Kindern ohne
    Beaufsichtigung durchgeführt werden.
    • Bewahren Sie das Gerät immer an einem trockenen, sauberen, frostfreien, für kleine Kinder
    unzugänglichen Ort auf. Niemals Kinder mit dem Gerät, den Bauteilen oder dem
    Verpackungsmaterial spielen lassen! Niemals das Gerät oder seine Bauteile unbeaufsichtigt lassen, wenn sie für kleine Kinder zugänglich sind.
    • Niemals das Gerät oder Teile davon in einen Ofen stellen oder auf oder in die Nähe von
    starken Wärmequellen und heißen Oberflächen (Beispiel: Heizung, Ofen, Feuer) bringen.
    Niemals die Bauteile des Gerätes für andere Geräte oder Zwecke verwenden. Vergewissern Sie sich vor dem Einschalten, dass Sie das Gerät vollständig und richtig
    nach den Anleitungen in diesem Heft zusammengesetzt und angeschlossen
    haben. Wenden Sie bei der Arbeit mit dem Gerät niemals Gewalt an.
    • Niemals auf die Grillfläche greifen oder irgendwelche Fremdkörper (Beispiel: Tücher, Kochbesteck) auf die Grillfläche halten oder legen, wenn das Gerät an die Stromversorgung angeschlossen ist. Niemals harte oder scharfkantige Gegenstände für die Arbeit mit dem Gerät
    verwenden (Beispiel: Messer, Gabeln, Metallschaber). Entnehmen Sie die Lebensmittel nach
    dem Garen zum Beispiel mit einer Grillzange aus Kunststoff.
    • Feuchte, frische Lebensmittel spritzen und heißer Dampf entweicht, wenn Sie auf die heiße
    Grillfläche aufgelegt werden. Niemals während des Betriebes irgendwelche Teile Ihres Körpers oder empfindliche Gegenstände über die Grillflächen halten. Achten Sie während des
    Betriebes darauf, dass alle Personen (auch Sie selbst) ausreichend Abstand vom Gerät halten.
    Rechnen Sie im Umkreis des Gerätes mit Spritzern von heißem Fett und Bratensaft.
    • Niemals den heißen Grill bewegen, kippen oder gar senkrecht aufstellen. Öffnen Sie auch
    den Deckel vorsichtig, so dass das Gerät dabei nicht nach hinten kippt. Lassen Sie das Gerät
    immer zuerst abkühlen, bevor Sie die Tropfschale herausnehmen. Heiße Flüssigkeiten (Fett,
    Saft) aus dem Grillgut können andernfalls auslaufen und schwere Verbrennungen oder Sachschäden verursachen. Verriegeln Sie immer zuerst die Höhenverstellung des Deckels, bevor
    Sie das Gerät am Griff hochheben (Position LOCK; siehe: ›Höhenverstellung‹). Niemals das
    Gerät am Netzkabel halten, wenn Sie es bewegen wollen. Entriegeln Sie die Höhenverstellung
    vor jeder Inbetriebnahme des Gerätes (Position OPEN). Öffnen und schließen Sie den Deckel
    vorsichtig und ohne Gewaltanwendung.
    • Niemals das Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn der Netzstecker in der Steckdose steckt.
    Ziehen Sie immer zuerst den Netzstecker aus der Steckdose und warten Sie, bis das Gerät
    vollständig abgekühlt ist, bevor Sie das Gerät bewegen, oder reinigen oder Teile abnehmen
    oder einbauen und wenn Sie das Gerät nicht benutzen. Legen Sie keine harten, schweren
    Gegenstände auf das Gerät oder seine Bauteile und Zubehöre.
    • Niemals das Gerät und seine Bauteile und Zubehöre mit Scheuermitteln oder harten Scheuerhilfen (Beispiel: Topfreiniger) reinigen. Niemals scharfe Reinigungsmittel (Beispiel: Bleiche)
    für die Reinigung verwenden.
    7



  • Page 8

    • Niemals das Gehäuse oder das Netzkabel in der Spülmaschine reinigen.
    • Lassen Sie keine Nahrungsmittel auf dem Gerät antrocknen. Reinigen Sie das Gerät nach
    jeder Verwendung gemäß der Anleitung in diesem Heft (siehe: ›Pflege und Reinigung‹). Halten
    Sie das Gerät und alle seine Teile stets sauber.
    • Dieses Gerät ist nur zur Verwendung im Haushalt und ähnlichen Orten gedacht, wie:
    – Küchenzeilen für Angestellte in Läden, Büros und anderen Arbeitsumgebungen
    – Bauernhäusern
    – durch Kunden in Hotels, Motels und anderen Wohnbezirk ähnlichen Umgebungen
    – Pensionen

    Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Elektrizität
    Das Gerät wird elektrisch beheizt und darf nur an eine Schukosteckdose mit den richtigen
    Nennwerten (230 V bei 50 Hz; Wechselstrom) angeschlossen werden. Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer geeigneten Steckdose auf, die für mindestens 16 A und getrennt von
    anderen Stromverbrauchern abgesichert ist, um eine Überlastung der Stromversorgung zu
    vermeiden.
    Außerdem sollte die Steckdose über einen Fehlerstromschutzschalter (FI-Schutzschalter) abgesichert sein, dessen Auslösestrom nicht über 30 mA liegen sollte. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
    Stromversorgungen im Ausland erfüllen die genannten Voraussetzungen eventuell nicht. Da im
    Ausland zum Teil abweichende Normen für Stromversorgungen gelten, können wir das Gerät
    nicht für alle möglichen Stromversorgungen konstruieren und testen. Wenn Sie das Gerät im
    Ausland betreiben wollen, dann vergewissern Sie sich bitte zuerst, dass ein gefahrloser Betrieb dort möglich ist.
    • Verwenden Sie keine Zeitschaltuhren, Fernbedienungen oder Tischsteckdosen. Vermeiden
    Sie die Verwendung eines Verlängerungskabels. Sollten Sie dennoch ein Verlängerungskabel
    verwenden, dann muss das Verlängerungskabel für eine Dauerbelastung von mindestens 16
    A ausgelegt sein und über Schuko-Stecker und Schuko-Kupplung mit korrekt angeschlossenem
    Schutzleiter verfügen. Außerdem muss das Verlängerungskabel ausreichend lang sein. Verlegen Sie das Verlängerungskabel so, dass niemand darüber stolpern oder darauf treten kann
    oder sich in Kabelschlaufen verfangen kann. Achten Sie dabei besonders darauf, dass das
    Netzkabel des Gerätes und Verlängerungskabel an keiner Stelle unter Zug stehen. Befestigen
    Sie das Verlängerungskabel mit einer Schnur locker am Tischbein. Anschließen: Schließen Sie
    zuerst das Gerät an das Verlängerungskabel an. Trennen: Ziehen Sie immer zuerst den Stecker
    des Verlängerungskabels aus der Steckdose.
    • Die Kontakte an den Steckern müssen blank und glatt sein und dürfen keine Verfärbungen
    haben. Behandeln Sie die Netzkabel stets sorgsam. Wickeln Sie die Netzkabel immer vollständig ab, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Niemals das Gerät über ein Netzkabel
    stellen. Halten Sie die Netzkabel fern von heißen Oberflächen und scharfen Kanten. Lassen
    Sie das Netzkabel nicht über die Kante der Arbeitsfläche herunterhängen. Sorgen Sie dafür,
    dass niemand das Gerät am Netzkabel herunterziehen oder über das Kabel stolpern kann.
    Niemals am Netzkabel ziehen oder reißen oder das Netzkabel knicken, quetschen oder
    verknoten. Fassen Sie am Gehäuse des Steckers an, wenn Sie den Stecker aus der Steckdose
    ziehen. Niemals den Stecker oder das Gerät mit nassen Händen anfassen, wenn das Gerät
    an die Stromversorgung angeschlossen ist.
    • Niemals das Gerät oder Kabel in Wasser oder andere Flüssigkeiten tauchen oder stellen.
    8



  • Page 9

    Niemals Flüssigkeiten über das Gehäuse oder das Netzkabel laufen lassen. Niemals das
    Gerät auf nasse Oberflächen stellen. Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose,
    wenn Flüssigkeiten über Gehäuse oder Netzkabel ausgelaufen sind. Reinigen Sie das Gerät
    danach und lassen Sie es mindestens 1 Tag trocknen (siehe: ›Pflege und Reinigung‹). Niemals
    das Gerät in der Spülmaschine reinigen.
    • Niemals das Gerät ohne die Tropfschale betreiben, um eine Gefährdung durch Überhitzung, Feuer und Elektrizität zu vermeiden!

    Hohe Temperaturen – Verbrennungsgefahr
    WARNUNG – VERBRENNUNGSGEFAHR
    Der Design Grill-Barbecue Advanced dient zum Garen von Lebensmitteln.
    Die Grillflächen werden zu diesem Zweck elektrisch geheizt. Das Gerät kann
    bei unsachgemäßer Handhabung schwerste Verbrennungen verursachen.
    Denken Sie bitte stets daran, um Verletzungen und Schäden zu vermeiden.
    • Außer den Grillflächen können auch Tropfschale, Rahmen der Grillfläche, Deckel und Gehäuse des Gerätes während des Betriebes und einige Zeit danach sehr heiß sein. Während der
    Zubereitung der Lebensmittel können heißer Dampf und Spritzer entweichen. Niemals während
    oder kurz nach dem Betrieb die heißen Geräteteile mit Ihrem Körper oder hitzeempfindlichen
    oder feuchtigkeitsempfindlichen Gegenständen berühren. Fassen Sie das Gerät und seine Bauteile während des Betriebes und einige Zeit danach immer nur an den Griffen und Bedienungselementen an. Achten Sie auf heißen Dampf und Kondenswasser, um sich nicht zu verbrennen,
    wenn Sie Lebensmittel auflegen. Schützen Sie Ihre Hände und Arme mit Ofenhandschuhen.
    Lassen Sie keine Gegenstände (Beispiel: Grillbesteck) auf der heißen Grillfläche liegen.
    • Niemals das Gerät bewegen, so lange das Gerät und/oder die Bauteile noch heiß sind.
    Warten Sie immer, bis das Gerät und alle seine Bauteile abgekühlt sind, bevor Sie das Gerät
    bewegen, die Tropfschale ausleeren oder das Gerät reinigen. Niemals das Gerät zum Betrieb
    auf hitzeempfindlichen Oberflächen abstellen.
    • Niemals das Gerät in der Nähe von brennbaren, leichtentzündlichen Materialien (Beispiel:
    Alkohol, Spiritus, Benzin) und hochprozentigen alkoholischen Getränken betreiben. Durch die
    Hitze verdampft der Alkohol sehr rasch und bildet ein zündfähiges Gemisch, was durch den
    Kontakt mit Zündquellen (Beispiel: Kerze, brennende Zigarette, Heizstäbe im Gerät) zur Verpuffung führen kann und schwere Personen- und Sachschäden verursachen kann. NIEMALS
    hochprozentige alkoholische Getränke (Beispiel: Glühwein, Grog) oder alkoholhaltige Lebensmittel mit dem Gerät erhitzen oder auf das Gerät gießen, um
    eine Gefährdung durch Explosion und Feuer zu vermeiden. Das Gerät ist nicht
    zum Flambieren geeignet!

    Antihaftbeschichtung
    Die Grillflächen Ihres Grills sind mit einer Corflon Antihaftbeschichtung versehen. Dadurch
    haften die Lebensmittel nicht auf den Grillflächen. Durch die Lebensmittel können eventuell
    leichte Verfärbungen auftreten, die aber die Funktion der Beschichtung nicht beeinträchtigen.
    Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
    • Reiben Sie die Antihaftbeschichtungen vor der ersten Verwendung einmal kurz mit wenigen
    Tropfen Speiseöl ab. Danach können Sie auf die Verwendung zusätzlichen Fettes verzichten.

    9



  • Page 10

    • Verwenden Sie den Grill nicht mehr, wenn die Antihaftbeschichtung abgeschabt oder zerkratzt ist oder sich aufgrund von Überhitzung ablöst oder verfärbt.
    • Verwenden Sie nur Kochbesteck aus Holz oder hitze-beständigem Kunststoff für die Arbeit
    mit dem Gerät. Verwenden Sie keine harten oder scharfkantigen Gegenstände, um auf den
    Grillflächen zu kratzen, zu rühren oder zu schneiden. Wir übernehmen keine Haftung, wenn
    die Antihaftbeschichtung durch die Verwendung ungeeigneter Gegenstände beschädigt wurde. Verwenden Sie kein Backofenspray, Antihaft-Spray oder ähnliche Hilfsmittel.
    • Durch die Antihaftbeschichtung lassen sich die Grillflächen leicht reinigen. Niemals Scheuermittel oder harte Scheuerhilfen verwenden. Reinigen Sie die Grillflächen mit einem weichen
    Spülschwamm oder einer weichen Kunststoff-Spülbürste und warmer Spülmittellösung.

    Technische Daten
    Modell:

    Art.-Nr. 42534 Design Grill-Barbecue Advanced

    Stromversorgung:

    220 – 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz

    Leistungsaufnahme:

    2.000 – 2.400 W

    Länge des Netzkabels:

    ca. 150 cm

    Gewicht:

    ca. 9,5 kg

    Abmessungen:

    ca. 455 x 565 x 225 mm (B x T x H)

    Größe der Grillfelder:

    ca. 395 x 310 mm

    Prüfzeichen:

    Eigenschaften Ihres neuen Grills
    WARNUNG: Ihr neuer Design Grill-Barbecue Advanced dient zum Garen von essbaren
    Lebensmitteln und wird elektrisch beheizt. Legen Sie keine brennbaren Materialien auf die
    Grillflächen, und lassen Sie keine Lebensmittel auf den Grillflächen verkohlen. Stellen Sie das
    Gerät zum Betrieb nicht auf hitzeempfindlichen Oberflächen auf, um eine Überhitzung und
    Brandgefahr zu vermeiden.

    Kippvorrichtung
    Der Grill ist mit einer Kippvorrichtung ausgerüstet. Dadurch können Sie die Neigung der
    Bodenplatte verringern. Würste rollen dann nicht so leicht von der Grillfläche herunter; dick
    belegte Burger oder Sandwiches kippen nicht um. Drehen Sie einfach den Kippregler vorn
    am Grill (linker Drehkopf) in die gewünschte Position. (ANGLE oder FLAT)

    WARNUNG: Bringen Sie die Kippvorrichtung immer zuerst in die gewünschte Position
    (ANGLE oder FLAT) bevor Sie das Gerät einschalten und Nahrungsmittel auflegen. Drehen Sie
    den Kippregler nicht während des Betriebs auf die Stellung ANGLE (gekippt)! Dabei könnten
    heißes Fett und Bratensaft herauslaufen und Verbrühungen und Sachschäden verursachen.
    • ANGLE: Die Grillfläche ist leicht gekippt, damit Fett und Bratensaft besser abfließen.
    Verwenden Sie diese Position nur, wenn Sie mit geschlossenem Deckel arbeiten wollen.
    10



  • Page 11

    • FLAT: Die Grillfläche liegt waagerecht. Verwenden Sie diese Position, damit die
    Nahrungsmittel nicht herauslaufen, umfallen oder herunterrutschen: Für Würste, Pfannkuchen,
    Eier und dicke Sandwiches.
    WICHTIG: Verwenden Sie immer die Einstellung FLAT, wenn Sie mit geöffnetem Deckel
    arbeiten.

    Stufenloser Temperaturregler
    Der Tischgrill ist mit einem stufenlos einstellbaren Temperaturregler
    (rechter Drehknopf) ausgestattet, um für eine Vielzahl verschiedenster
    Nahrungsmittel geeignet zu sein. Passen Sie die Grilltemperatur mit
    dem Temperaturregler an Ihre individuellen Wünsche an.
    • Wenn Sie den Temperaturregler auf SEAR stellen, dann wird
    eine optimale Temperatur für Fleisch und ähnliche Nahrungsmittel
    erreicht.
    • Die Einstellung SANDWICH dient zum Toasten von Sandwiches.

    Die Zeitschaltuhr verwenden
    Mit der Zeitschaltuhr (mittlerer Drehknopf) können Sie die Vorheizzeit oder die Grillzeit
    überwachen. Sie können Zeiten von 1 bis 15 Minuten einstellen. Wenn die eingestellte Zeit
    abgelaufen ist, dann ertönt eine Klingel.
    WICHTIG: Die Heizung des Grills wird durch die Zeitschaltuhr nicht beeinträchtigt. Der Grill
    heizt auch nach dem Ablauf der Uhr weiter.
    1. Drehen Sie den Drehknopf der Zeitschaltuhr zunächst im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag,
    um das Uhrwerk aufzuziehen. Drehen Sie den Drehknopf dann auf die gewünschte Zeit
    zurück.

    Höhenverstellung
    Der Deckel des Tischgrills kann mit der Höhenverstellung auf die
    Dicke des aufgelegten Grillguts eingestellt werden, damit empfindliche Nahrungsmittel beim Grillen nicht zerdrückt werden
    (Beispiele: Fisch, Burger oder Gemüse). Außerdem können Sie den
    Grill dadurch wie einen Toaster zur Zubereitung von Sandwiches
    verwenden. Der Deckel wird durch die Höhenverstellung in verschiedenen Abständen über der unteren Grillfläche gehalten: bis
    zu etwa 9 cm (Position HIGH).
    Der Schieber der Höhenverstellung befindet sich auf der rechten Seite am Metallbügel des
    Deckels.
    Hinweis: Der Deckel des Tischgrills kann mit dem Schieber der Höhenverstellung verriegelt
    werden (Position LOCK) und lässt sich dann nicht mehr öffnen. Die Position LOCK ist zum
    Transport und zur Aufbewahrung gedacht. Stellen Sie den Schieber vor jeder Verwendung
    des Geräts immer zuerst auf OPEN. Versuchen Sie niemals den Deckel mit Gewalt zu öffnen.
    Hinweis: Um Energie und Zeit zu sparen, sollten Sie den Deckel zum Vorheizen des Grills
    immer ganz geschlossen halten (Schieber der Höhenverstellung auf Position OPEN). Stellen
    Sie die erforderliche Höhe für den Deckel erst ein, nachdem Sie die Nahrungsmittel aufgelegt
    haben.
    11



  • Page 12

    1. Stellen Sie den Schieber der Höhenverstellung vor jeder Verwendung des Tischgrills zuerst
    auf OPEN.

    WARNUNG: Verbrennungsgefahr! – Fassen Sie das Gerät während des Betriebs nur an
    den Bedienungselementen an. Alle Teile, besonders der Deckel und die Außenseiten
    des Geräts, werden während des Betriebs sehr heiß!
    2. Fassen Sie mit der linken Hand den Griff des Deckels und halten Sie den Deckel in der
    gewünschten Position über das Grillgut. Halten Sie den Deckel dabei mit einer Hand am Griff
    fest.
    3. Schieben Sie den Schieber mit der rechten Hand ohne Gewaltanwendung nach hinten
    (Richtung Scharnier), bis Sie einen deutlichen Anschlag spüren.
    Hinweis: Wenn Sie den Deckel weiter absenken wollen, dann halten Sie den Deckel am
    Griff fest und ziehen den Schieber dementsprechend ein kleines Stück weiter nach vorn zu
    sich heran.
    4. Lassen Sie den Griff langsam los; der Deckel bleibt in der eingestellten Position stehen.
    Durch die Oberhitze des Deckels schmelzen Käse und andere Zutaten von Sandwiches und
    ähnlichen Speisen und die Nahrungsmittel werden auf der Oberseite knusprig gebräunt.

    Bedienung
    Erste Inbetriebnahme
    1. Packen Sie das Gerät vorsichtig aus, stellen Sie es auf eine geeignete hitzebeständige und
    ebene Arbeitsfläche (siehe: Allgemeine Sicherheitshinweise).
    2. Entfernen Sie alle Verpackungsmaterialien, Werbeaufkleber und Preisschilder. Entfernen
    Sie NICHT die Warnhinweise oder das Typenschild.
    3. Stellen Sie die Höhenverstellung rechts am Grill auf OPEN, öffnen Sie den Deckel und
    vergewissern Sie sich, dass keine Fremdkörper auf den Grillflächen liegen oder kleben.

    WARNUNG! Ziehen Sie vor jedem Reinigungsvorgang unbedingt den Netzstecker und
    lassen Sie das Gerät abkühlen. Niemals das Gerät oder Netzkabel in Wasser oder andere
    Flüssigkeiten eintauchen oder Flüssigkeiten darüber gießen. Niemals das Gerät oder Teile des
    Geräts in der Spülmaschine reinigen.
    Hinweis: Vor der ersten Inbetriebnahme und nach längerer Lagerung sollten Sie die
    Grillflächen kurz reinigen (siehe: ›Reinigung‹). Wischen Sie dazu die Grillflächen mit einem
    sauberen, leicht angefeuchteten Tuch ab.
    4. Benetzen Sie ein Küchentuch mit etwas Speiseöl und wischen Sie damit die Grillflächen ab.
    Die Antihaftbeschichtung wird dadurch für den Gebrauch vorbereitet.
    Hinweis: Beim ersten Aufheizen des fabrikneuen Geräts kann eventuell ein leichter
    Brandgeruch entstehen. Dies ist normal und unbedenklich.
    Um Ihre Nahrungsmittel vor Geschmacksbeeinträchtigungen zu schützen, sollten Sie das Gerät
    vor der ersten Verwendung ausheizen. Sollte der Brandgeruch bei späterer Verwendung wiederholt auftreten, dann schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker. Reinigen
    Sie das Gerät nach der Anleitung im Abschnitt Reinigung. Wenn das Problem dadurch nicht
    beseitigt wird, dann lassen Sie das Gerät in einer Fachwerkstatt überprüfen.
    12



  • Page 13

    Sie können das Gerät mit zurück geklapptem Deckel oder geschlossenem Deckel verwenden.
    Allerdings sollten Sie den Deckel nach Möglichkeit immer schließen, um die Garzeit dadurch
    zu verkürzen und Energie zu sparen.

    Ausheizen
    1. Nehmen Sie den Grill in Betrieb, wie im Abschnitt ›Verwendung‹ beschrieben. Stellen Sie
    den Temperaturregler auf die höchste Stufe (SEAR) und warten Sie etwa 15 Minuten.
    2. Stellen Sie den Temperaturregler danach auf die gewünschte Position und warten Sie einige Minuten bei geöffnetem Deckel bis die Bereitschaftsanzeige erlischt. Das Gerät ist jetzt für
    das Auflegen des Grillguts bereit.

    Verwendung
    Bevor Sie mit dem kochen beginnen, verbinden Sie das Stromkablel mit dem Anschluss an
    Ihrem Gerät und stecken anschließend den Stromstecker in die dafür vorgesehene Steckdose.

    WARNUNG: Verbrennungsgefahr! – Fassen Sie das Gerät während des Betriebs nur an
    den Bedienungselementen an. Auch der Deckel und die Außenseiten des Geräts können
    während des Betriebs heiß werden!
    Sie können den Tischgrill als offenen Barbecue-Grill (mit zurück geklapptem Deckel) oder
    geschlossen als Kontakt-Grill verwenden. Nach Möglichkeit sollten Sie den Deckel jedoch
    schließen, um einen unnötig hohen Energieverbrauch zu vermeiden.
    1. Machen Sie das Gerät zuerst betriebsbereit. Wickeln Sie das Netzkabel vollständig von
    der Kabelaufwicklung unter dem Boden des Grills ab.
    Stellen Sie den Grill auf einer geeigneten Arbeitsfläche auf (siehe: ›Allgemeine
    Sicherheitshinweise‹). Wenn Sie den Grill geöffnet betreiben wollen, dann schaffen Sie auf
    der Rückseite des Grills ausreichend Platz (mindestens 50 cm), damit Sie den Deckel ganz
    nach hinten klappen können.
    Drehen Sie bei Bedarf den Kippregler auf die gewünschte Position (siehe: ›Kippvorrichtung‹).
    Wenn Sie den Grill geöffnet betreiben wollen, dann muss der Kippregler auf die Position FLAT
    (waagerecht) gestellt werden.
    Schieben Sie danach die Höhenverstellung rechts am Metallbügel des Grills auf die Stellung
    OPEN (siehe: ›Höhenverstellung‹), um den Deckel zu entriegeln. Vergewissern Sie sich, dass
    die Grillflächen sauber sind und keine Fremdkörper auf den Grillflächen liegen.
    Fassen Sie die Tropfschale am Griff und stecken Sie die Tropfschale vorn links in die
    Aussparung unter der Grillfläche des Bodens. Drücken Sie die Tropfschale an, bis diese
    merklich einrastet.

    WARNUNG! Niemals das Gerät betreiben, wenn die Tropfschale
    nicht richtig eingesteckt ist. Heißes Fett und Bratensaft könnten sonst
    auslaufen und zu Verbrühungen und Sachschäden führen. Fassen
    Sie den heißen Grill ausschließlich an den dafür vorgesehenen
    Bedienungselementen (Handgriff, Regler, Höhenverstellung) an.
    Niemals die Grillflächen oder andere heiße Bauteile des Geräts
    berühren, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
    13



  • Page 14

    2. Stecken Sie den Netzstecker in eine geeignete Wandsteckdose für 230/240 V, 50/60 Hz,
    Wechselstrom (siehe: ›Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Elektrizität‹). Schließen Sie den
    Deckel, damit der Grill beim Vorheizen schneller die eingestellte Betriebstemperatur erreicht.
    3. Stellen Sie den Kippregler der Bodenplatte (linker Drehknopf) auf die gewünschte Position:
    FLAT = waagerecht, ANGLE = geneigt. (Siehe: ›Kippvorrichtung‹)
    4. Schalten Sie das Gerät am Ein/Aus-Schalter ein. Die rote Netzkontrolllampe (HEATING)
    leuchtet auf. Die Höhenverstellung sollte dazu auf Position OPEN eingestellt sein.
    5. Drehen Sie den Temperaturregler auf die gewünschte Position, um den Grill möglichst schnell
    vorzuheizen. SEAR für Fleisch und ähnliche Nahrungsmittel, SANDWICH für Sandwiches.
    Hinweis: Die rote Netzkontrolllampe schaltet sich während des Betriebs mehrfach ein und
    aus. Dadurch wird lediglich angezeigt, dass der Grill die eingestellte Temperatur einhält.

    Mit geöffnetem Deckel arbeiten
    Wichtig: Wenn Sie den Grill geöffnet verwenden wollen, dann
    stellen Sie den Kippregler des Grills immer auf die Position FLAT
    (waagerecht).
    1.
    Machen Sie den Tischgrill betriebsbereit, wie im Abschnitt
    ›Verwendung‹ beschrieben.
    2. Vergewissern Sie sich, dass der Kippregler auf die Position FLAT
    (waagerecht) gestellt ist.
    3.
    Warten Sie bis der Grill vorgeheizt ist und die rote
    Netzkontrolllampe (HEATING) verlischt.
    4.
    Schließen Sie den Deckel (Höhenverstellung in Position OPEN) und drehen Sie den
    Drehknopf der Aufklappvorrichtung (links am Deckelscharnier) dann in die senkrechte
    Position. (OPEN Grill)
    5. Fassen Sie dann den Deckel am Handgriff und klappen Sie den Deckel vorsichtig ganz nach
    hinten zurück. Der Deckel liegt dann hinter der Bodenplatte des Grills auf der Arbeitsfläche
    auf.
    Hinweis: Achten Sie beim Aufklappen unbedingt darauf, dass Sie den Deckel nur am Griff
    anfassen. Die Deckelhaube wird während des Betriebs sehr heiß.

    WARNUNG! Beim Auflegen der Nahrungsmittel auf die heiße Grillfläche können Wasser
    und Fett herausspritzen. Achten Sie darauf, dass umstehende Personen ausreichend Abstand
    halten und keine empfindlichen Gegenstände in der Nähe des Grills liegen. Fassen Sie den
    Deckel des heißen Grills zum Öffnen immer nur am Griff an. Klappen Sie den Deckel vorsichtig auf.
    Hinweis: Die Aufklappvorrichtung schnappt automatisch zurück, wenn Sie den Deckel wieder schließen.
    6. Legen Sie die Nahrungsmittel auf die Grillflächen. Sie können beide Grillflächen verwenden. Die richtigen Grillzeiten entnehmen Sie bitte den Rezepten oder den entsprechenden
    Hinweisen im Abschnitt ›Tipps für beste Ergebnisse‹.
    ACHTUNG! Niemals auf den Grillflächen schneiden oder mit scharfkantigen Gegenständen
    kratzen.
    14



  • Page 15

    7.
    Verwenden Sie Grillbesteck aus Holz oder hitzebeständigem Kunststoff, um die
    Nahrungsmittel zu wenden oder vom Grill herunterzunehmen.
    Hinweis: Verwenden Sie zur Überwachung der Vorheizzeit oder Grillzeit nach Wunsch die
    Zeitschaltuhr (siehe: ›Die Zeitschaltuhr verwenden‹). Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist,
    dann ertönt eine Glocke. Die Uhr dient lediglich als Erinnerung; die Heizung des Grills wird
    durch die Uhr nicht beeinflusst.

    Mit geschlossenem Deckel arbeiten
    1. Nehmen Sie den Grill in Betrieb (siehe: ›Verwendung‹) und warten Sie bis der Grill vorgeheizt ist (die rote Netzkontrolllampe verlischt).
    Die erforderlichen Temperaturen und Garzeiten hängen von Größe, Dicke und Art der
    Nahrungsmittel sowie von der gewünschten Konsistenz ab (siehe: ›Richtwerte für Garzeiten
    und Temperaturen‹).

    WARNUNG! Beim Auflegen der Nahrungsmittel auf die heiße Grillfläche können Wasser
    und Fett herausspritzen. Achten Sie darauf, dass umstehende Personen ausreichend Abstand
    halten und keine empfindlichen Gegenstände in der Nähe des Grills liegen. Fassen Sie den
    Deckel des heißen Grills zum Öffnen immer nur am Griff an. Klappen Sie den Deckel vorsichtig auf und achten Sie dabei darauf, dass das Gerät nicht nach hinten kippt.
    2.
    Warten Sie bis das Gerät die eingestellte Temperatur erreicht hat und die rote
    Netzkontrolllampe verlischt. Öffnen Sie dann den Deckel. Fassen Sie dazu den Deckel nur
    am Griff an und klappen Sie den Deckel vorsichtig in die senkrechte Position auf. Der Deckel
    bleibt in dieser Position stehen.

    3. Legen Sie die Nahrungsmittel auf die Grillflächen. Die richtigen Grillzeiten entnehmen
    Sie bitte den Rezepten oder den entsprechenden Hinweisen in Abschnitt ›Tipps für beste
    Ergebnisse‹.
    ACHTUNG! Niemals auf den Grillflächen schneiden oder mit scharfkantigen Gegenständen
    kratzen.
    4.
    Verwenden Sie Grillbesteck aus Holz oder hitzebeständigem Kunststoff, um die
    Nahrungsmittel zu wenden oder vom Grill herunterzunehmen.
    Hinweis: Verwenden Sie für die Vorheizdauer oder die Grillzeit nach Wunsch die
    Zeitschaltuhr (siehe: ›Die Zeitschaltuhr verwenden‹). Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist,
    dann ertönt eine Glocke. Die Uhr dient lediglich als Erinnerung; die Heizung des Grills wird
    durch die Uhr nicht beeinflusst.
    5. Schließen Sie den Deckel. Fassen Sie den Deckel dazu nur am
    Griff oder Schwenkhebel an.
    Der Deckel ist an schwenkbaren Metallbügeln aufgehängt und kann
    für Grillgut mit einer Dicke bis zu etwa 8 cm eingestellt werden.
    Schieben Sie dazu die Höhenverstellung am rechten Metallbügel
    des Griffs ohne Gewaltanwendung in die richtige Position (siehe:
    ›Höhenverstellung‹).
    Besonders bei weichen Nahrungsmitteln sollte der Deckel nur leicht und ohne starken Druck
    aufliegen. Verwenden Sie den Schwenkhebel, um die Neigung des Deckels richtig einzustellen.
    6. Wenn die Nahrungsmittel gar sind oder gewendet werden sollen, dann klappen Sie den
    Deckel dazu vorsichtig so weit nach oben bis er in der geöffneten Position stehen bleibt.
    15



  • Page 16

    Garen Sie die Nahrungsmittel bis zur gewünschten Konsistenz und kontrollieren Sie den
    Garvorgang nach einigen Minuten.
    Die Garzeit hängt ab von Beschaffenheit und Dicke der zubereiteten Nahrungsmittel sowie
    von persönlichen Vorlieben.
    Sie können die fertigen Nahrungsmittel mit einem Pfannenheber oder einer Grillzange aus
    Kunststoff oder Holz entnehmen und sofort neues Grillgut auflegen.

    Sandwiches zubereiten
    Hinweis: Verwenden Sie für die Vorheizdauer oder die Grillzeit nach Wunsch die
    Zeitschaltuhr (siehe: ›Die Zeitschaltuhr verwenden‹). Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist,
    dann ertönt eine Glocke. Die Uhr dient lediglich als Erinnerung; die Heizung des Grills wird
    durch die Uhr nicht beeinflusst.
    1. Machen Sie den Grill betriebsbereit, wie im Abschnitt (Verwendung) beschrieben. Stellen
    Sie dazu den Temperaturregler auf die Position SANDWICH und warten Sie bis der Grill
    vorgeheizt ist (die rote Netzkontrolllampe verlischt).
    2. Vergewissern Sie sich, dass der Kippregler auf Position FLAT (waagerecht) gestellt ist.
    3. Bereiten Sie während der Vorheizzeit die Sandwiches vor.

    WARNUNG! Beim Auflegen der Nahrungsmittel auf die heiße Grillfläche können Wasser
    und Fett herausspritzen. Achten Sie darauf, dass umstehende Personen ausreichend Abstand
    halten und keine empfindlichen Gegenstände in der Nähe des Grills liegen. Fassen Sie den
    Deckel des heißen Grills zum Öffnen immer nur am Griff an. Klappen Sie den Deckel vorsichtig auf und achten Sie dabei darauf, dass das Gerät nicht nach hinten kippt.
    4. Legen Sie die vorbereiteten Sandwiches auf die untere Grillfläche. Die Sandwiches sollten
    möglichst weit hinten auf der Grillfläche liegen.
    5. Senken Sie den Deckel vorsichtig über die Nahrungsmittel.
    Mit dem grauen Schwenkhebel rechts vorn am Deckel können
    Sie den Deckel so neigen, dass die Grillfläche des Deckels
    möglichst gleichmäßig über den Nahrungsmitteln liegt, und mit
    der Höhenverstellung stellen Sie die richtige Höhe ein. Siehe:
    Höhenverstellung. Der Deckel sollte die Sandwiches leicht berühren
    aber nicht zerdrücken.
    6. Die Sandwiches sollten nach etwa 5 bis 8 Minuten gar sein. Die genauen Garzeiten
    hängen von Dicke, Art und Beschaffenheit der Auflagen und Brotscheiben sowie von Ihren
    persönlichen Vorlieben ab.
    7. Fassen Sie den Deckel am Griff an und klappen Sie den Deckel vorsichtig nach oben, bis
    der Deckel in der senkrechten Position stehen bleibt.
    ACHTUNG! Niemals auf den Grillflächen schneiden oder mit scharfkantigen Gegenständen
    kratzen.
    8. Nehmen Sie die fertigen Sandwiches mit einem Grillbesteck oder Pfannenheber aus Holz
    oder Kunststoff von der Grillfläche. Danach können Sie sofort weitere Nahrungsmittel auflegen.

    16



  • Page 17

    Nach der Arbeit
    WARNUNG! Niemals das Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn der Netzstecker in der
    Steckdose steckt. Der Grill ist auch nach dem Ausschalten noch einige Zeit sehr heiß. Wenn
    kleine Kinder in der Nähe sind, dann lassen Sie das Gerät niemals unbeaufsichtigt, so lange
    der Grill noch heiß ist.
    1. Schalten Sie den Grill am Ein/Aus-Schalter aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der
    Steckdose, sobald Sie den Grill längere Zeit nicht mehr brauchen.
    2. Lassen Sie den Grill abkühlen und reinigen Sie dann den Grill, wie im Abschnitt Reinigung
    beschrieben. Lassen Sie keine Nahrungsmittelreste auf dem Grill antrocknen.

    Tipps für beste Ergebnisse
    Folgende Fleischsorten eignen sich besonders gut für das Grillen:
    Empfohlene Fleischsorten:
    Rind

    Roastbeef, Rumpsteak, Entrecote, Filet

    Lamm

    Beinscheiben, Hüftsteak, Filet, Lende, Kotelett, Gulasch

    Schwein

    Schmetterlingssteaks, Spare Ribs, Hüftsteaks, Filet, Gulasch

    • Sie können auch festere Stücke, wie Rinderschulter, Lammschulter oder Nackensteaks verwenden. Damit dieses Fleisch zart wird, sollten sie es vor der Zubereitung einige Stunden in
    Wein oder Essig marinieren. Dadurch werden die Faserstoffe im Fleisch weicher.
    • Fleisch darf vor dem Grillen nicht gesalzen werden. Das Salz zieht den Bratensaft aus dem
    Fleisch, wodurch das Fleisch zäh und trocken werden kann.
    • Wenn Sie das Fleisch in Marinade eingelegt haben oder bratfertig mariniertes Fleisch vom
    Schlachter verwenden, dann gießen Sie die Marinade ab. Tupfen Sie das Fleisch mit einem
    Küchentuch trocken, bevor Sie es auf den Grill legen. Einige Marinaden enthalten viel Zucker,
    der eventuell auf der Grillfläche verkohlt.
    • Garen Sie das Fleisch nicht zu lange. Auch Schweinefleisch gelingt besser, wenn es innen
    noch leicht rosig und saftig bleibt.
    • Stechen Sie nicht mit der Gabel in das Fleisch und schneiden Sie es während der Zubereitung nicht unnötig an. Dadurch läuft der Bratensaft heraus und das Fleisch wird zäh und
    trocken. Verwenden Sie am besten eine Grillzange.
    • Fisch heben Sie am besten mit einem Pfannenheber aus Kunststoff vom Grill, da gegarter
    Fisch leicht zerfällt.
    • Wenn Sie vorgegarte Würste verwenden, dann müssen Sie die Würste eventuell vor dem
    Grillen gar nicht oder nur wenig anstechen.
    • Vermeiden Sie es, Fleischstücke mit dicken Knochen zu grillen (Beispiel: T-Bone Steaks).
    Lösen Sie den Knochen vor der Zubereitung heraus.

    17



  • Page 18

    Richtwerte für Garzeiten und Temperaturen
    Temperaturen und Garzeiten sind vom persönlichen Geschmack sowie Dicke, Art und Beschaffenheit der Nahrungsmittel abhängig. Folgende Angaben dienen als Empfehlungen. Prüfen
    Sie die Nahrungsmittel eventuell während des Garvorgangs, um die gewünschte Beschaffenheit zu erreichen.
    • Stellen Sie zum Aufwärmen oder für Sandwich eine niedrige Temperatur (SANDWICH) ein.
    • Bei mittleren Temperaturen garen Sie empfindliche, feine Meeresfrüchte und Muscheln.
    • Hohe Temperaturen (SEAR) sind für Fleisch und Geflügel geeignet.
    Hinweis: Die hier angegebenen Zeiten wurden für das Grillen mit geschlossenem Deckel
    ermittelt, wobei der Deckel leicht auf den Nahrungsmitteln aufliegt.
    Grillgut

    Garzeit

    Temperatur

    Rind, Lendenstück

    1-2 Min. (roh, blutig)
    3-4 Min. (medium)
    5-6 Min. (gut durch)

    hoch

    Rind, Minutensteak

    1-2 Min.

    hoch

    Rind, Hamburger Pasteten

    4-6 Min.

    niedrig

    Schwein, verschiedene Stücke

    4-6 Min.

    hoch

    Lamm, Lendenstück

    3-4 Min.

    hoch

    Lamm, Schnitzel, Beinscheiben

    4 Min.

    hoch

    Hähnchenbrust

    6 Min. durchbraten

    hoch

    Hähnchenschenkel

    4-5 Min.

    hoch

    Wurst

    3-7 Min.
    abhängig von der Dicke

    hoch

    Sandwich oder Foccacia

    3-5 Min.
    goldbraune Kruste

    niedrig

    Gemüse, 1 cm dick
    (z. B. Aubergine, Zucchini, Süßkartoffel)

    3-5 Min.

    mittel

    Fisch

    2-5 Min.

    mittel

    18



  • Page 19

    Grillgut

    Garzeit

    Temperatur

    Tintenfisch

    3 Min.

    mittel

    Garnelen

    2 Min.

    mittel

    Muscheln

    1 Min.

    mittel

    Tipps für die Zubereitung von Sandwiches
    • Brotsorten: Sie können die meisten Brotarten verwenden (Weißbort, Schrotbrot, Vollkornbrot, Rosinenbrot, usw.). Die Sandwich-Presse ist ebenso für die Zubereitung von Foccacia,
    Baguette und Brötchen geeignet. Rosinenbrote, Brioche und anderes süßes Backwerk mit hohem Zuckergehalt wird schneller braun.
    • Füllungen: Bevorzugen Sie Früchte aus Dosen an Stelle von frischen Früchten, da frisches
    Obst eventuell beim Erhitzen sehr viel Saft verliert. Seien Sie vorsichtig beim Verzehr von
    Sandwiches mit Käse und/oder Tomaten oder Marmelade. Diese Füllungen können die Hitze
    speichern. Sie könnten sich verbrennen, wenn Sie diese Sandwiches zu hastig essen.
    • Brote toasten: Durch das einzigartige flache Design des Grills ist das Gerät ideal zum
    Toasten von einfachen Brotscheiben ohne Füllungen oder Belag geeignet. Probieren Sie Türkische Brote mit Marmelade an Stelle von den üblichen Broten zum Frühstück.
    • Fettfreie Snacks: Durch die Antihaftbeschichtung auf den Grillplatten brauchen Sie keine
    Butter oder Margarine für die Außenseiten Ihrer getoasteten Snacks.

    Den Garzustand von Steaks prüfen
    Es ist eine Kunst, zu bestimmen, ob Ihr Steak, Lammfleisch oder Kotelett die richtige Garstufe
    erreicht hat: blutig, medium roh, medium, medium durch oder gut durch. Mit den folgenden
    Hinweisen und Tipps werden Sie diese Aufgabe jedoch einfach meistern.
    Blutig: Garen Sie das Steak nur ein paar Minuten auf jeder Seite; abhängig von der Dicke.
    Drehen Sie das Steak nur einmal um. Das Steak fühlt sich sehr weich an, wenn Sie mit der
    Rückseite der Grillzange darauf drücken. Ein Fleischthermometer zeigt eine Kerntemperatur
    von 55-60 °C an.
    Medium roh: Garen Sie auf jeder Seite bis sich gerade die ersten Spuren von Fleischsaft auf
    der Oberfläche zeigen. Drehen Sie das Fleisch nur einmal um. Wenn Sie mit der Rückseite der
    Grillzange auf das Fleisch drücken, fühlt es sich weich an. Ein Fleischthermometer zeigt eine
    Kerntemperatur von 60-65 °C an.
    Medium: Garen Sie das Steak bis sich Bratensaft auf der Oberfläche sammelt. Drehen Sie
    das Fleisch dann einmal um und garen Sie die andere Seite ebenso. Das Steak ist medium,
    wenn es sich elastisch anfühlt, wenn Sie mit der Rückseite der Grillzange darauf drücken. Ein
    Fleischthermometer zeigt eine Kerntemperatur von 65-70 °C an.

    19



  • Page 20

    Medium durch: Garen Sie das Steak auf jeder Seite bis sich Bratensaft auf der Oberfläche
    sammelt. Reduzieren Sie dann die Hitze etwas und garen Sie das Steak weiter, bis es sich
    beim Drücken mit der Grillzange fest anfühlt. Ein Fleischthermometer zeigt eine Kerntemperatur von 70-75 °C an.
    Gut durch: Garen Sie das Steak auf jeder Seite bis sich Bratensaft auf der Oberfläche sammelt. Reduzieren Sie dann die Hitze etwas und garen Sie das Steak weiter, bis es sich beim
    Drücken mit der Grillzange sehr fest anfühlt. Ein Fleischthermometer zeigt eine Kerntemperatur
    von 75-85 °C an.

    Pflege und Reinigung
    WARNUNG – VERBRENNUNGSGEFAHR
    Achten Sie stets darauf, dass das Gerät für kleine Kinder unerreichbar ist!
    Schalten Sie den Grill am Ein/Aus-Schalter aus, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose
    und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und warten Sie, bis die Grillflächen abgekühlt sind (mindestens 40 Minuten), bevor Sie das Gerät bewegen, Bauteile abnehmen und/
    oder das Gerät reinigen. Niemals das Gerät bewegen, solange Fett und Bratensaft in der Tropfschale noch heiß sind, um Verbrühungen und Schäden durch heißes
    Fett zu verhindern.
    ACHTUNG: Denken Sie daran, dass besonders von der Tropfschale und den Grillplatten Fett
    und Bratensaft herunter tropfen könnten, wenn Sie die Tropfschale abnehmen. Halten Sie empfindliche Gegenstände fern. Stellen Sie das Gerät und seine Bauteile nicht auf hitze-, fett- oder
    feuchtigkeits-empfindlichen Oberflächen ab.
    ACHTUNG: Niemals Scheuermittel oder andere Scheuerhilfen (Beispiel: Topfreiniger) zum
    Reinigen des Geräts verwenden. Niemals aggressive Chemikalien (Beispiel: Bleiche, Ofenreiniger) zur Reinigung des Gerätes oder der Bauteile verwenden, um die Oberflächen nicht zu
    beschädigen. Verwenden Sie zur Reinigung der Oberflächen niemals scharfkantige oder harte Gegenstände. Niemals Flüssigkeiten über oder in das Gehäuse oder das Netzkabel gießen
    oder diese Bauteile in Flüssigkeiten stellen oder tauchen. Niemals das Gehäuse oder das
    Netzkabel in der Spülmaschine reinigen. Niemals Gewalt anwenden!
    Hinweis: Reinigen Sie das Gerät unbedingt nach jeder Benutzung, damit keine Speisereste
    auf dem Grill eintrocknen und verkohlen.

    Das Gerät reinigen
    1. Schalten Sie den Grill am Ein/Aus-Schalter AUS und ziehen Sie den Netzstecker aus der
    Steckdose.
    2. Lassen Sie das Gerät ausreichend abkühlen.
    3. Lösen Sie die Reste des Bratenfetts und eventuell anhaftende Speiserückstände am besten
    mit einem Holzlöffel von der Grillfläche. Schieben Sie die Rückstände von der Grillfläche
    herunter in die Tropfschale.
    4. Ziehen Sie die Tropfschale vorsichtig nach vorn vom Gerät ab. Die Tropfschale ist am Gerät
    eingerastet und sitzt besonders bei neuen Geräten etwas fester. Achten Sie beim Abziehen
    darauf, dass keine Bratensaftreste herausspritzen.
    Hinweis: Gießen Sie den überschüssigen Bratensaft in ein dicht schließendes Gefäß und
    entsorgen Sie das Gefäß im Hausmüll. Gießen Sie Bratensaft und Fett NICHT in den Ausguss.
    20



  • Page 21

    5. Gießen Sie den Bratensaft aus der Tropfschale und spülen Sie die Tropfschale danach
    im Spülbecken in warmer Spülmittellösung. Verwenden Sie auch hierfür keine scharfen
    Reiniger oder Scheuerhilfen. Niemals das Gerät in der Spülmaschine reinigen.Nur die
    Fettauffangschale ist Spülmaschinen geeignet.
    WICHTIG: Halten Sie den Deckel während der Reinigung der Grillflächen fest, damit die
    Scharniere nicht beschädigt werden und das Gerät nicht umkippt.
    6. Feuchten Sie ein Tuch oder Schwamm mit warmer Spülmittellösung leicht an und reinigen
    Sie damit die Grillflächen. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass kein Wasser in das
    Gerät läuft. Bei Bedarf können Sie eine Kunststoff-Spülbürste für die Grillflächen verwenden.
    Die Außenseiten des Geräts können Sie mit einem angefeuchteten, nicht tropfenden Tuch
    abwischen.
    7. Feuchten Sie ein sauberes Tuch mit klarem Wasser an und wischen Sie damit nach.
    8. Trocknen Sie alle Teile des Geräts (auch die Tropfschale) nach der Reinigung gut ab.

    Aufbewahrung
    WARNUNG: Niemals kleine Kinder mit dem Gerät oder seinen Bauteilen spielen lassen. Wenn Sie das Gerät nicht benutzen wollen, Schalten Sie den Grill am Ein/AusSchalter aus. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und warten Sie, bis das Gerät
    abgekühlt ist, bevor Sie das Gerät reinigen oder zur Aufbewahrung wegstellen. Niemals das
    Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn der Stecker in der Steckdose steckt, um eine Gefährdung
    durch Elektrizität und Feuer zu vermeiden.
    ACHTUNG: Niemals das Gerät am Netzkabel halten, wenn Sie das Gerät bewegen. Fassen
    Sie das Gerät stattdessen immer am Gehäuse an beiden Seiten oder am Griff, um Schäden
    zu vermeiden. Stellen Sie aber die Höhenverstellung des Deckels immer zuerst auf die Position
    LOCK und vergewissern Sie sich, dass der Deckel fest verriegelt ist, bevor Sie das Gerät am
    Griff anheben.
    Reinigen Sie das Gerät und alle Bauteile vor der Aufbewahrung, damit keine Nahrungsmittel
    auf den Bauteilen des Gerätes antrocknen (siehe: ›Pflege und Reinigung‹).
    Bewahren Sie das Gerät und alle seine Bauteile stets an einem sauberen, trockenen und frostfreien Ort auf, an dem es gegen übermäßige Belastungen (Herunterfallen, Stöße, Feuchtigkeit,
    Frost, direktes Sonnenlicht) geschützt und für kleine Kinder unzugänglich ist. Stellen Sie
    das Gerät auf eine saubere, feste Oberfläche, von der es nicht herunterfallen kann. Legen Sie
    keine schweren oder harten Gegenstände auf das Gerät oder seine Bauteile.
    Behandeln Sie das Netzkabel mit besonderer Vorsicht. Netzkabel dürfen niemals geknickt,
    gequetscht oder verknotet werden. Niemals an den Kabeln ziehen oder reißen.
    Niemals die Bauteile oder Zubehöre des Gerätes für andere Zwecke verwenden als zur Arbeit mit dem Gerät. Bewahren Sie die Bauteile und Zubehöre des Gerätes am besten immer
    zusammen mit dem Gerät auf.
    1. Reinigen Sie das Gerät nach der Anleitung im Abschnitt Reinigung.
    2. Vergewissern Sie sich, dass keine Fremdkörper auf der Grillfläche liegen.
    3. Stecken Sie die ausgeleerte und gereinigte Tropfschale vorn am Gerät ein.
    4. Halten Sie den Deckel des Geräts am Griff fest und schieben Sie die Höhenverstellung in die

    21



  • Page 22

    Position OPEN. Schließen Sie den Deckel dann ganz und schieben Sie die Höhenverstellung
    ohne Gewaltanwendung in die Position LOCK, um den Deckel zu verriegeln.
    ACHTUNG: Niemals das Gerät am Griff des Deckels anheben, wenn der Deckel entriegelt
    ist. Verriegeln Sie immer zuerst den Deckel und vergewissern Sie sich, dass der Deckel sich
    nicht mehr öffnen lässt, bevor Sie das Gerät am Griff des Deckels anheben.
    5. Heben Sie das Gerät am Griff an und wickeln Sie das Netzkabel locker um den
    Kabelhalter am Boden des Geräts, ohne dabei am Kabel zu ziehen oder zu reißen.
    Danach können Sie das Gerät problemlos am Griff tragen. Bewahren Sie das Gerät auf
    einer ebenen, festen und stabilen Unterlage auf. Sie können das Gerät dazu aufrecht stellen.

    Entsorgungshinweise
    Gerät und Verpackung müssen entsprechend den örtlichen Bestimmungen zur Entsorgung von Elektroschrott und Verpackungsmaterial entsorgt werden. Informieren Sie sich
    gegebenenfalls bei Ihrem örtlichen Entsorgungsunternehmen.
    Entsorgen Sie elektrische Geräte nicht im Hausmüll, nutzen Sie die Sammelstellen der Gemeinde. Fragen Sie ihre Gemeindeverwaltung nach den Standorten der Sammelstellen. Wenn elektrische Geräte unkontrolliert entsorgt werden, können während der Verwitterung gefährliche
    Stoffe ins Grundwasser und damit in die Nahrungskette gelangen, oder die Flora und Fauna
    auf Jahre vergiftet werden. Wenn Sie das Gerät durch ein neues ersetzen, ist der Verkäufer
    gesetzlich verpflichtet, das alte mindestens kostenlos zur Entsorgung entgegenzunehmen.

    Information und Service
    Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.gastroback.de. Wenden Sie sich
    mit Problemen, Fragen und Wünschen gegebenenfalls an: Gastroback Kundenservice,
    Tel.: 04165/2225-0 oder per E-Mail: info@gastroback.de

    Gewährleistung/Garantie
    Wir gewährleisten für alle Gastroback-Elektrogeräte, dass sie zum Zeitpunkt des Kaufes mangelfrei sind. Nachweisliche Fabrikations- oder Materialfehler werden unter Ausschluss weitgehender Ansprüche und innerhalb der gesetzlichen Frist kostenlos ersetzt oder behoben.
    Ein Gewährleistungsanspruch des Käufers besteht nicht, wenn der Schaden an dem Gerät
    auf unsachgemäße Behandlung, Überlastung oder Installationsfehler zurückgeführt werden
    kann. Ohne unsere schriftliche Einwilligung erfolgte technische Eingriffe von Dritten führen
    zum sofortigen Erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.
    Der Käufer muss zur Geltendmachung des Anspruchs den Original-Kaufbeleg vorlegen und
    trägt im Gewährleistungsfall die Kosten und das Risiko des Transportes.
    Hinweis: Für die Reparatur- und Serviceabwicklung möchten wir Sie bitten, Gastroback
    Produkte an folgende Anschrift zu senden: Gastroback GmbH, Gewerbestr. 20, 21279
    Hollenstedt.
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass unfreie Sendungen nicht angenommen werden
    können. Einsendung von Geräten: Bitte verpacken Sie das Gerät transportsicher und legen
    Sie den Garantiebeleg sowie eine kurze Fehlerbeschreibung bei. Bearbeitungszeit nach
    Wareneingang des defekten Gerätes beträgt ca. 2 Wochen; wir informieren Sie automatisch.
    Bei defekten Geräten außerhalb der Garantie senden Sie uns das Gerät bitte an die angegebene Adresse. Sie erhalten dann einen kostenlosen Kostenvoranschlag und können dann
    entscheiden, ob das Gerät zu ggf. anfallenden Kosten repariert, unrepariert und kostenlos an
    Sie zurück gesendet werden oder vor Ort kostenlos verschrottet werden soll.
    22



  • Page 23

    Rezeptideen

    23



  • Page 24

    Richtwerte für Garzeiten und
    Temperaturen

    4. Nehmen Sie die Pastetchen vom Grill und
    legen Sie den Schinken für 2 Minuten
    darauf.
    5. 
    Halbieren Sie die Brötchen und streichen
    Sie etwas Butter darauf. Legen Sie die
    Pastetchen auf die unteren Hälften. Legen
    Sie Schinken, rote Bete und Tomaten darüber.Träufeln Sie etwas Tomatensoße darauf
    und legen Sie dann Käse und Salat darüber. Decken Sie mit den oberen Hälften der
    Brötchen ab und servieren Sie sofort.

    Australien-Burger

    Teriyaki-Hähnchenfilets

    Für 4 Personen

    Für 4 Personen

    Zutaten
    500 g Rinderhack
    1 Tasse Paniermehl oder frisch geraspeltes
    Brot
    1 kleine fein gehackte Zwiebel
    1 Teelöffel zerdrückte Knoblauchzehen
    1 Esslöffel fein gehackte Petersilie
    1 leicht schaumig geschlagenes Ei

    Zutaten
    4 bratfertige Hähnchenbrustfilets (ohne Haut),
    längs halbiert
    2 Esslöffel Sojasoße
    2 Teelöffel Honig
    2 Teelöffel Sake

    Temperaturen und Garzeiten sind vom persönlichen Geschmack sowie Dicke und
    Beschaffenheit der Nahrungsmittel abhängig.
    Folgende Angaben dienen als Empfehlungen:
    Stellen Sie zum Auftauen oder Aufwärmen
    eine niedrige Temperatur ein. Bei mittleren Temperaturen garen Sie empfindliche,
    feine Meeresfrüchte und Muscheln. Hohe
    Temperaturen sind für Fleisch und Geflügel
    ge-eignet.

    Zum Servieren:
    Zitronenfilets
    gedämpfter Reis
    Grüner Salat

    Zum Kochen und Servieren:
    4 Scheiben magerer Schinken
    4 Brötchen für Hamburger oder MehrkornBrötchen
    250-g-Glas rote Bete, abgetropft und in
    Scheiben geschnitten
    2 reife, feste Tomaten, in dünne Scheiben
    geschnitten
    Etwas Tomatenpüree oder Tomatensoße
    4 Cheddar-Käsescheiben
    ¼ Eisbergsalat-Herz, in Streifen geschnitten

    Zubereitung
    1. Mischen Sie Sojasoße, Honig und Sake.
    2.Legen Sie das Fleisch in eine große Schüssel
    und gießen Sie die Marinade darüber.
    Stellen Sie die abgedeckte Schüssel etwa
    30 Minuten in den Kühlschrank.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. Legen Sie das Fleisch auf den vorgeheizten
    Grill und garen Sie es bei geschlossenem
    Deckel etwa 4 bis 5 Minuten bis klarer
    Bratensaft austritt.
    5. Nehmen Sie das Fleisch vom Grill, decken
    Sie es mit Folie ab und lassen Sie es etwa
    5 Minuten ziehen.
    6. Servieren Sie das Fleisch auf einem Reisbett
    und garnieren Sie mit den Zitronenfilets.
    Reichen Sie den Salat dazu.

    Zubereitung
    1. 
    Mischen Sie Hack, Paniermehl, Zwiebel,
    Knoblauch, Petersilie und Ei in einer großen Schüssel gut durch und formen Sie 4
    Pastetchen.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Legen Sie das Fleisch auf den vorgeheizten
    Grill und garen Sie es bei geschlossenem
    Deckel etwa 4 bis 5 Minuten oder bis zur
    gewünschten Beschaffenheit. Stellen Sie
    die Höhenverstellung des Deckels dazu
    passend ein, so dass die Pastetchen nicht
    zerdrückt werden.
    24



  • Page 25

    Oregano-Lamm-Schaschlik

    Zum Servieren:
    Limonenfilets
    Koriandersprossen,
    Leicht gedämpfte Fadennudeln

    Für 4 Personen

    Zutaten
    500 g mageres Lammfleisch ohne Knochen,
    in 3 cm große Würfel geschnitten
    1 Esslöffel Olivenöl
    1 Esslöffel Zitronensaft
    1 Esslöffel fein gehackte Oregano-Blätter
    1 Teelöffel zerdrückte Knoblauchzehen
    frisch gemahlener Pfeffer
    Gewässerte Holzspieße

    Zubereitung
    1. 
    Mischen Sie Tintenfische, Öl, Chili-Soße,
    Limonenschale, Saft, Pfeffer und Knoblauch
    gut durch.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3.Legen Sie die Tintenfische auf den vorgeheizten Grill und garen Sie die Tintenfische
    bei geschlossenem Deckel etwa 3 Minuten
    oder bis zur gewünschten Beschaffenheit.
    4. 
    Füllen Sie die Nudeln in eine große
    Schüssel, legen Sie die Tintenfische darauf
    und garnieren Sie mit den Limonenfilets und
    Koriandersprossen.

    Zum Servieren:
    Grüner Salat (Kopfsalat oder Eisbergsalat)
    schwarze Oliven
    Feta
    4 aufgebackene Vollkorn-Brötchen
    Zubereitung
    1. Mischen Sie Öl, Zitronensaft und Knoblauch
    in einer großen Schüssel.
    2. Legen Sie das Fleisch dazu und stellen Sie
    die abgedeckte Schüssel 30 Minuten in
    den Kühlschrank.
    3. 
    Stecken Sie das Fleisch auf 4 feuchte
    Holzspieße. Streuen Sie reichlich Pfeffer
    darüber und legen Sie die Spieße auf den
    Grill.
    4. Garen Sie das Fleisch bei geschlossenem
    Deckel etwa 4 bis 5 Minuten oder bis zur
    gewünschten Beschaffenheit.
    5. Servieren Sie mit den knusprig aufgebackenen Brötchen und einem griechischen Salat
    aus Salatblättern, schwarzen Oliven und
    zerkrümeltem Feta.

    Marinierte Steaks nach New
    Yorker Art
    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 Steaks, nach New Yorker Art geschnitten
    (3 cm dick)
    1 Tasse Rotwein
    2 Esslöffel Olivenöl
    1 Esslöffel Dijon-Senf
    1 Teelöffel zerdrückte Knoblauchzehen
    Zum Servieren:
    Kartoffelpüree
    Knackiger grüner Salat
    Zubereitung
    1. Mischen Sie Wein, Öl, Senf und Knoblauch
    in einem Schraubdeckelglas oder Shaker
    und schütteln Sie kräftig.
    2. 
    Legen Sie das Fleisch auf einen flachen Teller (NICHT aus Kunststoff oder
    Aluminium!) und gießen Sie die Marinade
    darüber. Lassen Sie den abgedeckten Teller
    30 bis 60 Minuten bei Zimmertemperatur
    stehen.
    3. Lassen Sie das Fleisch abtropfen und gießen Sie die Marinade weg.
    4. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.

    Baby-Tintenfische mit Chili und
    Knoblauch
    Für 4 Personen

    Zutaten
    750 g gewaschene Baby-Tintenfische
    2 Esslöffel Olivenöl
    2 Esslöffel süße Chili-Soße nach thailändischer Art
    Saft und Schale einer ungespritzten Zitrone
    1 Teelöffel zerdrückte Knoblauchzehen
    ½ Teelöffel Pfeffer

    25



  • Page 26

    5. 
    Legen Sie das Fleisch auf den vorgeheizten Grill und garen Sie es bei geschlossenem Deckel etwa 3 Minuten oder bis zur
    gewünschten Beschaffenheit.
    6. 
    Servieren Sie mit Kartoffelpüree und knackigem Salat.

    Zum Servieren:
    Gedämpfte grüne Bohnen
    Zubereitung
    1. Legen Sie die Steaks in eine flache Schüssel.
    2. 
    Mischen Sie Rosmarin, Wein, Pfeffer und
    Knoblauch und gießen Sie diese Marinade
    über die Steaks. Marinieren Sie die Steaks
    darin für mindestens 20 Minuten.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um. Legen Sie die
    Steaks auf die geriffelte Grillfläche des
    Deckels und grillen Sie die Steaks auf beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten bis zur
    gewünschten Beschaffenheit.
    5. 
    Servieren Sie sofort mit den gedämpften
    Bohnen.

    Seelachs in Wermut-Pfefferkruste
    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 x 180 g Atlantik-Lachs-Steaks
    2 Esslöffel Olivenöl
    2 Esslöffel fein gehackte und getrocknete
    Tarragon- oder Wermut-Blätter
    frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Limonen- oder Zitronenfilets
    Zum Servieren:
    dünne Pommes Frites oder gedämpfte BabyKartoffeln

    Grüne Curry-Lammkoteletts nach
    Thailänder Art

    Zubereitung
    1. 
    Mischen Sie Öl, Tarragon- oder
    Wermutblätter und reichlich grob gemahlenem Pfeffer und streichen Sie den Lachs auf
    beiden Seiten damit ein.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Legen Sie den Fisch auf den vorgeheizten
    Grill und garen Sie ihn bei geschlossenem
    Deckel etwa 2 Minuten oder bis der Fisch
    außen goldbraun und innen rosig ist. Nach
    Geschmack können Sie die Garzeit auch
    etwas erhöhen.
    4. 
    Servieren Sie mit den Pommes Frites und
    garnieren Sie mit Zitronenfilet

    Lammsteaks
    Rosmarin

    in

    Rotwein

    Für 4 Personen

    Zutaten
    1 Esslöffel Thailändische grüne Curry-Paste
    3 Esslöffel Kokosnuss-Creme
    1 Esslöffel gehackter Koriander
    12 Lammkoteletts, bratfertig geschnitten
    Zum Servieren:
    Gedämpfter Reis und grüner Salat
    Zubereitung
    1. 
    Mischen Sie Curry-Paste, KokosnussCreme und Koriander und verteilen Sie die
    Mischung mit dem Löffel über dem Fleisch.
    Lassen Sie das Fleisch etwa 20 Minuten
    ziehen.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um. Legen Sie das
    Fleisch auf die geriffelte Grillfläche des
    Deckels und grillen Sie das Fleisch auf beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten bis zur
    gewünschten Beschaffenheit.
    4. 
    Servieren Sie mit gedämpftem Reis und
    grünem Salat.

    mit

    Für 8 Personen

    Zutaten
    8 Lammsteaks, etwa 125 g pro Stück
    2 Esslöffel Rosmarinblätter
    1/3 Tasse Rotwein
    Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    1/4 Teelöffel zerdrückter Knoblauch

    26



  • Page 27

    Chili-Rindersalat mit
    Cashewnüssen

    2. Heizen Sie den Grill auf mittlerer Stufe vor,
    bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um.
    4. 
    Legen Sie die Bok-Choy-Hälften mit der
    geschnittenen Seite nach unten auf die
    glatte Grillfläche und grillen Sie etwa 2
    Minuten bis die Bok-Choy-Hälften weich
    sind. Nehmen Sie die Bok Choy vom Grill.
    5. 
    Mischen Sie Austernsoße, Sojasoße,
    Zitronensaft und Zucker und tropfen Sie
    diese Soße über die gegrillten Bok-ChoyHälften.

    Für 4 Personen

    Zutaten
    500 g Rumpsteak oder Filetsteak
    3 milde rote Chilischoten, klein gehackt
    2 Esslöffel Sojasoße
    1 Teelöffel zerstoßener Ingwer
    1/2 Teelöffel zerdrückter Knoblauch
    Grüner Salat
    Zum Servieren:
    1/2 Tasse gehackte Cashewnüsse
    Sojasoße
    Zubereitung
    1. Schneiden Sie die Steaks in dünne Streifen
    und geben Sie Chili, Sojasoße, Ingwer und
    Knoblauch dazu. Marinieren Sie mindestens 20 Minuten lang.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. 
    Verteilen Sie den Salat auf eigenen
    Salattellern.
    4. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um. Legen Sie
    die Steaks auf die glatte Grillfläche und
    grillen Sie das Fleisch auf allen Seiten
    etwa 1 bis 2 Minuten bis zur gewünschten
    Beschaffenheit.
    5. Verteilen Sie das Fleisch auf dem Salat und
    streuen Sie gehackte Cashewnüsse darüber. Verteilen Sie etwas Sojasoße auf den
    Tellern.

    Zitrone-Honig-Hähnchenspieße
    Für 4 Personen

    Zutaten
    500 g Hähnchenbrustfilet
    2 Esslöffel Zitronensaft
    2 Esslöffel Honig
    2 Teelöffel Sesamkörner
    1 Teelöffel gehackter Ingwer
    8 Gewässerte Holzspieße
    Zum Servieren:
    Gedämpfter Basmati-Reis
    Gedämpftes grünes Gemüse
    Zubereitung
    1. 
    Schneiden Sie das Fleisch in dünne
    Streifen und spießen Sie das Fleisch auf 8
    Holzspieße.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Legen Sie die Fleischspieße auf die untere
    Grillfläche und senken Sie den Deckel des
    Grills darüber. Garen Sie etwa 3 Minuten
    oder bis das Fleisch gut durchgebraten ist.
    4. 
    Mischen Sie inzwischen Zitronensaft,
    Honig, Sesamkörner und Ingwer.
    5. 
    Servieren Sie die Fleischspieße auf
    gedämpftem Basmati-Reis und verteilen
    Sie die Zitronen-Ingwer-Soße darüber.
    Servieren Sie dazu das gedämpfte grüne
    Gemüse.

    Gegrillter Baby Bok Choy mit
    Austernsoße
    Zutaten
    4 Baby Bok Choy (etwa 50g pro Stück)
    2 Esslöffel Sojasoße
    1 Esslöffel Austernsoße
    2 Esslöffel Zitronensaft
    2 Teelöffel brauner Zucker
    Zubereitung
    1. 
    Entfernen Sie die äußeren Blätter und
    halbieren die Bok Choy. Waschen Sie die
    Hälften gut ab.
    27



  • Page 28

    Gegrilltes Hähnchen mit
    Zitronenthymian

    Zum Servieren:
    Eingelegter Ingwer
    Kurz angebratener Spinat

    Zutaten
    4 Hähnchenbrustfilets
    2 Teelöffel Olivenöl
    2 Teelöffel zerstoßener Knoblauch
    2 Esslöffel Zitronenthymian-Blätter
    1 Teelöffel geriebene ungespritzte
    Zitronenschale
    2 Esslöffel Zitronensaft
    Zerstoßener schwarzer Pfeffer

    Zubereitung
    1. 
    Schneiden Sie den Lachs in 1 cm dicke
    Scheiben.
    2. 
    Mischen Sie Sojasoße, Wasabi-Paste,
    Zitronensaft und Sesamöl. Gießen Sie
    diese Marinade über den Lachs und lassen
    Sie den Lachs 20 Minuten darin ziehen.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um. Legen Sie den
    Lachs auf die ebene Grillfläche und grillen
    Sie den Lachs auf beiden Seiten jeweils
    etwa 20 bis 30 Sekunden lang an.
    5. 
    Servieren Sie den Lachs mit Spinat und
    Ingwer.

    Für 4 Personen

    Zum Servieren:
    Zitronenscheiben
    Knackiger grüner Salat
    Zubereitung
    1. Legen Sie das Fleisch in eine große flache
    Schüssel. Mischen Sie Öl, Knoblauch,
    Thymianblätter, Zitronenschale, Zitronensaft
    und Pfeffer gut durch. Gießen Sie diese
    Marinade über das Fleisch und marinieren
    Sie das Fleisch 15 Minuten.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Drehen Sie den Kippregler des Grills auf
    die Position FLAT und klappen Sie den
    Deckel des Grills ganz um. Legen Sie das
    Fleisch auf die geriffelte Grillfläche des
    Deckels und grillen Sie das Fleisch auf beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten oder bis
    zur gewünschten Beschaffenheit.
    4. 
    Schneiden Sie das Fleisch diagonal in Scheiben und servieren Sie mit
    Zitronenscheiben und grünem Salat.

    Heiße Ingwer-Garnelen
    Für 4 Personen

    Zutaten
    1 kg grüne Königsgarnelen, ohne Schalen,
    mit ganzen Schwänzen
    1 Teelöffel zerstoßener Knoblauch
    ¼ Tasse Sojasoße
    ¼ Tasse trockener Weißwein
    1 Esslöffel fein gehackter Ingwer
    350 ml süße Chilisoße (Thai-Soße)
    Gewässerte Holzspieße
    Zum Servieren:
    Gedämpfter Jasminreis
    Kurz angebratener Chinesischer Broccoli

    In Zitronen-Soja-Soße marinierter
    Lachs

    Zubereitung
    1. 
    Spießen Sie die Garnelen auf die
    Holzspieße: Jeweils etwa 4 Garnelen auf
    einen Spieß.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SEAR vor, bis
    die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. 
    Mischen Sie Knoblauch, Sojasoße,
    Weißwein, Ingwer und Chili-Soße gut
    durch und gießen Sie diese Marinade über
    die Spieße.
    4. Legen Sie die Spieße auf den vorgeheizten
    Grill und senken Sie den Deckel darüber.

    Für 4 Personen als Vorspeise
    Zutaten
    300 g Lachsfilet, ohne Haut
    2 Esslöffel Sojasoße
    1 Teelöffel Wasabi-Paste
    2 Esslöffel Zitronensaft
    2 Teelöffel Sesamöl

    28



  • Page 29

    Garen Sie die Garnelen etwa 1 Minute, bis
    die Garnelen rosa und weich sind.
    5. Servieren Sie mit dem gedämpften Reis und
    Broccoli.

    1 kleiner Camembert, in dünne Scheiben
    geschnitten
    Zubereitung
    1. 
    Bestreichen Sie die Bagels dünn mit
    Butter oder Margarine. Verteilen Sie die
    Putenbrustscheiben darauf und streichen
    Sie die Preiselbeersoße darüber. Streuen
    Sie die Soja-Sprossen darüber und verteilen Sie die Camembert-Scheiben darauf.
    Decken Sie das Ganze mit den restlichen
    Putenbrustscheiben ab.
    2. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    3. Legen Sie die vorbereiteten Sandwiches auf
    den vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Stellen Sie die
    Höhenverstellung passend ein.
    4. 
    Toasten Sie die Sandwiches etwa 1½
    Minute bis zur gewünschten Beschaffenheit.
    5. Nehmen Sie die Sandwiches vom Grill und
    servieren Sie sofort.

    Bagel mit geräuchertem Lachs
    und Kapern
    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 Bagels, halbiert
    4 Esslöffel Frischkäse
    8 Scheiben geräucherter Lachs
    6 Schalotten, geschält und in Längsrichtung in
    dünne Scheiben geschnitten
    1 Esslöffel Kapern, abgetropft und gehackt
    1 Zitrone
    frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Zubereitung
    1. Streichen Sie den Frischkäse auf die Böden
    der Bagels.
    2. Legen Sie den Lachs darüber und verteilen
    Sie die Schalotten auf die vier Bagels.
    Streuen Sie die gehackten Kapern darüber
    und tropfen Sie den Zitronensaft darauf.
    Würzen Sie mit Pfeffer und legen Sie die
    obere Hälfte der Bagels darüber.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. 
    Legen Sie die vorbereiteten Bagels auf
    den vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Stellen Sie die
    Höhenverstellung entsprechend ein.
    5. Toasten Sie die Bagels etwa 1½ Minuten
    oder bis zur gewünschten Beschaffenheit.
    6. Nehmen Sie die Bagels vom Grill und servieren Sie sofort.

    Schinken mit grobem Senf und
    Vollkornbrot
    Für 4 Personen

    Zutaten
    8 Scheiben grobes vorgeschnittenes
    Vollkornbrot
    Butter oder Margarine
    4 Scheiben Schinken
    3 Esslöffel grober Senf
    1 Avocado, geschält und in dünne Scheiben
    geschnitten, mit Zitronensaft beträufelt
    1 Strauchtomate, in Scheiben geschnitten
    6 bis 8 innere Blätter Römischer Salat, grob
    gerupft
    Zubereitung
    1. 
    Bestreichen Sie das Brot dünn mit Butter
    oder Margarine.
    2. Legen Sie den Schinken auf eine Hälfte der
    Brotscheiben und streichen Sie den Senf
    darüber. Legen Sie die Avocado-Scheiben
    darüber, dann die Tomaten und am Ende
    die Salatblätter. Decken Sie die übrigen
    Brotscheiben darüber.

    Bagel mit geräucherter Pute,
    Preiselbeeren und Camembert
    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 Bagels, halbiert
    Butter oder Margarine
    4 Scheiben geräucherte Putenbrust, halbiert
    3 Esslöffel Preiselbeersoße
    1 Tasse Soja-Sprossen
    29



  • Page 30

    Lavosh-Röllchen mit Garnelen,
    Limonen und Majonäse

    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. 
    Legen Sie die Sandwiches auf den Grill
    und senken Sie den Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie die Sandwiches, bis die
    Brotscheiben goldbraun sind.
    5. Nehmen Sie die Sandwiches vom Grill, halbieren Sie die Sandwiches und servieren
    Sie sofort.

    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 Scheiben Lavosh-Brot
    6 Esslöffel Majonäse
    500 g mittelgroße Königsgarnelen, ohne
    Schalen, und grob zerteilt
    1 Körbchen Alfalfa-Sprossen
    6 bis 8 innere Blätter Römischer Salat, in
    Streifen geschnitten
    Saft einer Zitrone
    Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Geräuchertes Hähnchen mit
    Basilikum und frischer Mango
    Für 4 Personen

    Zutaten
    8 Scheiben grobkörniges Vollkornbrot, vorgeschnitten
    Butter oder Margarine
    250 g geräuchertes Hähnchenfleisch in
    Scheiben geschnitten
    (oder knusprig gegrilltes Hähnchen)
    1 mittelgroße reife Mango, geschält und in
    Scheiben geschnitten
    3 bis 4 Esslöffel Vollei-Majonäse
    1 ½ Tasse Basilikumblätter, grob gezupft
    Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Zubereitung
    1. 
    Bestreichen Sie das Brot dünn mit Butter
    oder Margarine.
    2. Verteilen Sie das Hähnchenfleisch auf der
    Hälfte der Brotscheiben und legen Sie die
    Mangoscheiben darüber.
    3. Verteilen Sie die Majonäse mit dem Löffel
    über der Mango und streuen Sie die
    Basilikumblätter darüber. Würzen Sie mit
    Pfeffer.
    4. Decken Sie die Sandwiches mit den übrigen
    Brotscheiben ab.
    5. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    6. Legen Sie die vorbereiteten Sandwiches auf
    den vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie die
    Sandwiches goldbraun.
    7. 
    Nehmen Sie die Sandwiches vom Grill,
    schneiden Sie die Sandwiches jeweils in
    zwei Hälften und servieren Sie sofort.
    30

    Zubereitung
    1. Legen Sie die Lavosh-Brotscheiben flach auf
    die Arbeitsfläche und bestreichen Sie das
    Brot mit Majonäse. Legen Sie dann alle
    Zutaten auf ein Ende des Brotes.
    2. Verteilen Sie die Garnelen auf den Broten
    und legen Sie die Sprossen und den Salat
    darüber. Verteilen Sie den Zitronensaft
    darauf und würzen Sie mit Pfeffer.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. 
    Rollen Sie die Brote zusammen (nicht zu
    fest).
    5. 
    Legen Sie die vorbereiteten Röllchen auf
    den vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie die
    Röllchen leicht goldbraun.
    6. 
    Nehmen Sie die Röllchen vom Grill,
    schneiden Sie die Röllchen jeweils in zwei
    Hälften und wickeln Sie jede Hälfte in eine
    Papierserviette. Servieren Sie sofort.

    Geröstete Hähnchen-Röllchen mit
    halb getrockneten Tomaten und
    Rukola
    Für 4 Personen

    Zutaten
    4 Scheiben Pita-Brote
    6 Esslöffel Majonäse
    250 g in Scheiben geschnittenes oder gewürfeltes knusprig gegrilltes Hähnchenfleisch
    1 Tasse halbgetrocknete Tomaten, in kleine
    Würfel geschnitten



  • Page 31

    1 Bund Rukola-Blätter, grob gezupft
    Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und
    Meersalz

    3. Verteilen Sie die Pastrami-Scheiben auf den
    Broten und streichen Sie die Senf-Majonäse
    darüber.
    4. 
    Legen Sie die Tomatenscheiben und die
    Spinatblätter darüber. Verteilen Sie den
    Käse auf den Broten und decken Sie das
    Ganze mit den beiseite gelegten Brothälften
    ab.
    5. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    6. Legen Sie die vorbereiteten Brote auf den
    vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie
    die Brote leicht goldbraun bis der Käse
    geschmolzen ist.

    Zubereitung
    1. 
    Legen Sie die Pita-Brote flach auf die
    Arbeitsfläche und bestreichen Sie das Brot
    mit Majonäse. Legen Sie dann alle Zutaten
    auf ein Ende des Brots.
    2. Verteilen Sie das Hähnchenfleisch auf die
    Pita-Brote und legen Sie die Tomaten und
    die Rauke-Blätter darüber. Würzen Sie gut
    mit Pfeffer und Salz.
    3. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    4. 
    Rollen Sie die Brote zusammen (nicht zu
    fest).
    5. 
    Legen Sie die vorbereiteten Röllchen auf
    den vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie die
    Röllchen leicht goldbraun.
    6. 
    Nehmen Sie die Röllchen vom Grill und
    servieren Sie im Ganzen oder schneiden Sie die Röllchen jeweils in zwei
    Hälften und wickeln Sie jede Hälfte in eine
    Papierserviette. Servieren Sie sofort.

    Türkisches Brot mit Salami,
    Bocconcini und Pesto
    Für 6 Personen

    Zutaten
    1 Türkisches Brot in 6 gleiche Teile zerteilt
    Butter oder Margarine
    18 Scheiben italienische oder spanische
    Salami
    6 Bocconcini, in Scheiben geschnitten
    1 Körbchen Cherry-Tomaten, halbiert
    1 Tasse Pesto

    Pastrami auf Türkisch mit
    Senfmajonäse

    Zubereitung
    1. 
    Schneiden Sie alle Stücke des Brots in
    der Mitte durch und legen Sie die oberen
    Hälften beiseite.
    2. 
    Bestreichen Sie das Brot dünn mit Butter
    oder Margarine.
    3. 
    Verteilen Sie die Salami, dann die
    Bocconcini und die Cherry-Tomaten auf
    den Broten.
    4. 
    Verteilen Sie den Pesto über den Broten
    und decken Sie das Ganze mit den beiseite
    gelegten Brothälften ab.
    5. Heizen Sie den Grill auf Stufe SANDWICH
    vor, bis die rote Netzkontrolllampe verlischt.
    6. Legen Sie die vorbereiteten Brote auf den
    vorgeheizten Grill und senken Sie den
    Deckel vorsichtig darüber. Toasten Sie die
    Brote leicht goldbraun.

    Für 6 Personen

    Zutaten
    1 Türkisches Brot, in 6 gleiche Stücke geschnitten
    Butter oder Margarine
    18 Scheiben Pastrami (pikant geräucherte
    Rinderschulter)
    6 Esslöffel Senf-Majonäse
    2 reife Strauchtomaten, in Scheiben geschnitten
    2 Tassen Baby-Spinatblätter
    12 Scheiben Schweizer Käse
    Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Zubereitung
    1. 
    Schneiden Sie alle Stücke des Brots in
    der Mitte durch und legen Sie die oberen
    Hälften beiseite.
    2. 
    Bestreichen Sie das Brot dünn mit Butter
    oder Margarine.
    31



  • Page 32

    GASTROBACK GmbH

    20140623

    Gewerbestraße 20 . 21279 Hollenstedt / Germany
    Telefon  +49 (0)41 65/22 25-0 . Telefax  +49 (0)41 65/22 25-29
    info@gastroback.de . www.gastroback.de






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für LG ARNU05GL1G4 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von LG ARNU05GL1G4 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,74 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von LG ARNU05GL1G4

LG ARNU05GL1G4 Bedienungsanleitung - Englisch - 11 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info