Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/2
Nächste Seite
fold here fold here fold here fold here fold here
fold herefold herefold herefold herefold here
fold here
fold here
Übersicht der Einstellungen
Einstellung Status
 
Tageszeit anzeige
  *
 
aus
ein
 
Lautstärke Signaltöne
 
  bis  
aus
ein (  *)
 
Tastenton
  *
 
aus
ein
 
Zeitformat der Tageszeit
 *

24-Stunden-Format
12-Stunden-Format
 
Temperatur einheit
° *
°
Grad Celsius
Grad Fahrenheit
 
Display -Helligkeit
  bis   minimale bis maximale Helligkeit (  *)
 
Beleuchtung
  *
 
ein für 15 Sekunden
dauerhaft ein
 
Messe schaltung
  *
 
deaktiviert
aktiviert
* Werkeinstellung
Die meisten Probleme, die im täglichen Betrieb auftreten, können Sie selbst beheben. Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen dabei helfen.
Fordern Sie den Kundendienst an, wenn Sie die Ursache eines Problems nicht finden oder beheben können.
Problem Ursache Behebung
Das Display ist dunkel. Die Tageszeitanzeige ist ausgeschaltet.
Der Backofen hat keinen Strom.
Prüfen Sie die Einstellung für die Tageszeit und ändern Sie sie, falls gewünscht.
Prüfen Sie, ob die Sicherung der Elektroinstallation ausgelöst hat.
Fordern Sie eine Elektro-Fachkraft oder den Miele Kundendienst an.
Eine Betriebsart ist gewählt und
im Display erscheinen weiterhin
Tageszeit und .
Die Inbetriebnahmesperre ist eingeschaltet.
Schalten Sie die Inbetriebnahmesperre aus (siehe Kapitel "Inbetriebnahmesperre").
Der Garraum wird nicht heiß.
Die Messeschaltung ist aktiviert.  erscheint.
Deaktivieren Sie die Messeschaltung (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").
 erscheint und das Drei-
eck blinkt unter .
Das Elektronetz war länger als 200 Stunden ausge-
fallen.
Stellen Sie die Tageszeit neu ein (siehe Kapitel "Erste Inbetriebnahme").
Eine Betriebsart ist gewählt, aber
der Backofen ist nicht in Betrieb.
Das Elektronetz war kurzzeitig ausgefallen. Ein lau-
fender Garvorgang wurde dadurch abgebrochen.
Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf Position und schalten Sie den Backofen aus.
Starten Sie den Garvorgang anschließend erneut.
 erscheint unerwartet im
Display und gleichzeitig blinkt.
Eventuell ertönt auch ein Signal.
Der Backofen wurde über einen ungewöhnlich lan-
gen Zeitraum betrieben und die Sicherheitsausschal-
tung wurde aktiviert.
Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf Position und schalten Sie den Backofen aus.
Der Backofen ist danach sofort wieder betriebsbereit.
  erscheint im Display.
Ein Problem, das Sie nicht selbst beheben können. Fordern Sie den Miele Kundendienst an.
Nach einem Garvorgang ist ein
Betriebsgeräusch zu hören.
Das Kühlgebläse ist eingeschaltet. Das Kühlgebläse schaltet automatisch nach einer gewissen Zeit aus.
In der Betriebsart Klimagaren
wird kein Wasser eingesaugt.
Die Messeschaltung ist aktiviert.
Die Pumpe des Verdampfungssystems ist defekt.
Deaktivieren Sie die Messeschaltung (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").
Fordern Sie den Miele Kundendienst an.
und erscheinen im Dis-
play.
Die Verwendung der Betriebsart Klimagaren ist
gesperrt.
Führen Sie den Entkalkungsvorgang durch (siehe "Gebrauchs- und Montageanwei-
sung"). Alle anderen Betriebsarten können Sie weiterhin verwenden.
Der Backofen hat sich selbsttätig
ausgeschaltet.
Energiesparmodus Schalten Sie den Backofen wieder ein.
Auf dem katalytischen Email be-
finden sich rostfarbene Ver-
schmutzungen.
Verschmutzungen durch Gewürze, Zucker oder Ähn-
liches werden durch den katalytischen Reinigungs-
prozess nicht entfernt.
Bauen Sie die katalytisch emaillierten Teile aus und entfernen Sie diese Verschmutzun-
gen mit warmem Wasser, Handspülmittel und einer weichen Bürste.
Lassen Sie die Teile trocknen und bauen Sie sie sorgfältig wieder ein.
Der Kuchen/das Gebäck ist nach
der in der Backtabelle angegebe-
nen Zeit noch nicht gar.
Die gewählte Temperatur weicht vom Rezept ab.
Die Zutatenmengen weichen vom Rezept ab.
Wählen Sie die dem Rezept entsprechende Temperatur.
Prüfen Sie, ob Sie das Rezept verändert haben. Durch Zugabe von mehr Flüssigkeit
oder Eiern wird der Teig feuchter und benötigt eine längere Backzeit.
Der Kuchen/das Gebäck hat
Bräunungsunterschiede.
Material oder Farbe der Backform sind nicht auf
die Betriebsart abgestimmt.
Temperatur oder Ebene wurden falsch gewählt.
Bei Ober-/Unterhitze sind helle oder blanke Backformen nicht so gut geeignet.
Verwenden Sie matte, dunkle Backformen.
Prüfen Sie, ob Sie die richtige Temperatur und Ebene gewählt haben.
Ein gewisser Unterschied in der Bräunung ist immer vorhanden.
Die Garraumbeleuchtung schal-
tet nicht ein.
Die Halogenlampe ist defekt. Wechseln Sie die Halogenlampe aus (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").
Die FlexiClip-Vollauszüge lassen
sich schwer einschieben oder
herausziehen.
In den Kugellagern der FlexiClip-Vollauszüge ist nicht
genügend Fett.
Fetten Sie die Kugellager mit dem Miele Spezialfett nach.
Nur das Miele Spezialfett ist auf die hohen Temperaturen im Garraum abgestimmt. Ande-
re Fette können beim Aufheizen verharzen und die FlexiClip-Vollauszüge verkleben.
Sie erhalten das Miele Spezialfett im Miele Fachhandel oder beim Miele Kundendienst.
Betriebsart Klimagaren nutzen
Verwenden Sie ausschließlich frisches
Leitungswasser in der Betriebsart Klima-
garen.
TIPP: Nutzen Sie die Rezepte als An-
haltspunkt.
ĺ Stellen Sie ein Gefäß mit der erforder-
lichen Wassermenge bereit:
automatischer Dampfstoß

ca. 100ml
manueller Dampfstoß
ca. 100ml
ca. 200ml
ca. 300ml
ĺ Wählen Sie die Betriebsart Klima-
garen.
 erscheint und das Dreieck blinkt
unter dem Symbol .
ĺ Rufen Sie mit dem Drehwähler   die
weiteren Dampfstoß-Möglichkeiten
, ,  auf (die Funktion dient zum Ent-
kalken).
Die Vorschlagstemperatur erscheint und
das Dreieck blinkt unter .
ĺ Ändern Sie die Temperatur mit dem
Drehwähler  , falls erforderlich.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die Aufforderung für den Einsaugvorgang
erscheint. Das Dreieck blinkt unter .
ĺ Öffnen Sie die Tür und klappen Sie das
Einfüllrohr nach vorn.
ĺ Halten Sie das Gefäß unter das Einfüllrohr.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die erforderliche Wassermenge wird ein-
gesaugt.
ĺ Klappen Sie das Einfüllrohr ein und
schließen Sie die Tür.
Ein kurzes Pumpgeräusch ist zu hören.
Verletzungsgefahr!
Wasserdampf kann zu Verbrühungen
führen. Öffnen Sie während der Dampf-
stöße nicht die Tür.
Falls Sie  gewählt haben, wird der
Dampfstoß nach der Aufheizphase auto-
matisch ausgelöst.
ĺ Garen Sie das Gargut zu Ende.
Falls Sie ,  oder gewählt haben, er-
scheint nach der Aufheizphase die Anzahl
der möglichen Dampfstöße.
ĺ Wählen Sie , wenn der Dampfst
ausgelöst werden soll.
Die Tastenbeleuchtung erlischt und im
Display erscheinen die Temperatur und
das Symbol .
ĺ Verfahren Sie entsprechend, um weitere
Dampfstöße auszulösen.
Nach dem letzten Dampfstoß erlischt
und die Temperatur wird angezeigt.
ĺ Garen Sie das Gargut zu Ende.
Am Ende des Garvorgangs:
ĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
Position.
ĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Gar-
raum.
ĺ Schalten Sie den Backofen aus.
TIPP: Wenn  im Display erscheint
können Sie die Betriebsart Klimagaren
noch zehnmal nutzen, bevor Sie das Ver-
dampfungssystem entkalken müssen.
Backofen reinigen
Beachten Sie die ausführlichen Infor-
mationen zur Reinigung und Pflege in
der Gebrauchs- und Montageanwei-
sung.
Alle Oberflächen sind kratzempfindlich!
Entfernen Sie Verschmutzungen am bes-
ten sofort, um Verfärbungen/Verände-
rungen der Oberflächen zu vermeiden.
Die PerfectClean veredelten Oberflächen
von Garraum und verschiedenen Zubehö-
ren verhindern ein Festbacken des Gar-
guts und erleichtern die Reinigung.
Zum Reinigen von Hand können Sie
die Tür ausbauen
die Tür auseinanderbauen
die FlexiClip-Vollauszüge ausbauen
die Aufnahmegitter ausbauen
den Oberhitze-/Grillheizkörper absenken
die katalytisch emaillierte Rückwand
ausbauen
Verbrennungsgefahr!
Die Heizkörper müssen ausgeschaltet
sein. Der Garraum muss abgekühlt sein.
ĺ Reinigen Sie Gerätefront, Garraum, Tür-
innenseite und Zubehör mit warmem
Wasser, Handspülmittel und einem sau-
beren Schwammtuch oder einem sau-
beren, feuchten Mikrofasertuch.
ĺ Trocknen Sie die gereinigten Flächen
anschließend mit einem weichen Tuch.
Katalytisches Email reinigt sich im Gar-
raum bei hohen Temperaturen selbststän-
dig von Fettspritzern.
ĺ Andere Rückstände können Sie mit war-
mem Wasser, Handspülmittel und einer
weichen Bürste entfernen.
ĺ Lassen Sie die Teile trocknen.
Das Zubehör ist nicht für die Reinigung
in der Geschirrspülmaschine geeignet.
Restwasserverdampfung
Wenn ein Garvorgang mit Feuchteunter-
stützung manuell oder durch einen Strom-
ausfall unterbrochen wird, verbleibt das
noch nicht verdampfte Wasser im Ver-
dampfungssystem.
Starten Sie die Restwasserverdampfung
möglichst sofort, damit beim nächsten
Garvorgang ausschließlich Frischwasser
auf das Gargut verdampft wird.
Restwasserverdampfung durchführen
Verletzungsgefahr!
Wasserdampf kann zu Verbrühungen
führen. Öffnen Sie während der Rest-
wasserverdampfung nicht die Tür.
ĺ Wählen Sie die Betriebsart Klima-
garen.
Eine der Wassermenge entsprechende
Zeitangabe erscheint und das Dreieck
blinkt unter dem Symbol .
Die Zeit kann im Verlauf der Restwasser-
verdampfung je nach tatsächlich vorhan-
dener Wassermenge vom System korri-
giert werden.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die Restwasserverdampfung startet.
Nach Ablauf der Zeit erscheint .
ĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
Position .
Bei der Restwasserverdampfung schlägt
sich Feuchtigkeit im Garraum und an
der Tür nieder. Entfernen Sie diese Nie-
derschläge, sobald der Garraum abge-
kühlt ist.
Einstellungen ändern
In der Backofensteuerung sind werkseitig
Einstellungen vorgegeben.
Sie ändern eine Einstellung, indem Sie
den Status ändern.
ĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
Position .
ĺ Wählen Sie .
ĺ Falls erforderlich, verschieben Sie das
Dreieck mit dem Drehwähler  ,
bis es unter leuchtet.

°C °F
h min
      
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Eine Einstellung erscheint, z.B.  .
ĺ Wenn Sie eine andere Einstellung än-
dern wollen, wählen Sie die entspre-
chende Ziffer mit dem Drehwähler  .
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
°C °F
h min
      
Die Einstellung wird aufgerufen und der
aktuelle Status erscheint, z.B. .
Um den Status zu ändern:
ĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler  
den gewünschten Status ein.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Der gewählte Status wird gespeichert und
die Einstellung erscheint wieder.
ĺ Wenn Sie weitere Einstellungen ändern
wollen, verfahren Sie entsprechend.
ĺ Wenn Sie eine Einstellung nicht ändern
und zu einer anderen Einstellung wech-
seln wollen, wählen Sie .
ĺ Wenn Sie keine weiteren Einstellungen
ändern wollen, wählen Sie .
Energiespartipps
ĺ Entfernen Sie nicht verwendetes Zube-
hör, bevor Sie den Garvorgang starten.
ĺ Heizen Sie den Garraum nur vor, wenn
Rezept oder Gartabelle es erfordern.
ĺ Öffnen Sie die Tür möglichst nicht wäh-
rend eines Garvorgangs. So vermeiden
Sie, dass unnötig Wärme entweicht.
ĺ Wählen Sie die niedrigere Tempera-
turangabe aus Rezept oder Gartabelle
und prüfen Sie das Gargut nach der
kürzeren angegebenen Zeit.
ĺ Heißluft plus: Sie können in mehre-
ren Ebenen gleichzeitig garen und mit
niedrigeren Temperaturen als in der Be-
triebsart Ober-/Unterhitze.
ĺ Umluftgrill: Sie können mit niedrige-
ren Temperaturen grillen als in der Be-
triebsart Grill.
ĺ Bräunungsgaren: Sie garen energie-
sparend mit optimaler Wärmenutzung
(siehe "Übersicht der Betriebsarten").
ĺ Nutzen Sie die vorhandene Restwärme,
um den Energieverbrauch zu verringern:
Garvorgänge mit Temperaturen über
140°C und Garzeiten über 30Minuten:
Reduzieren Sie die Temperatur ca. 5Minu-
ten vor Ende des Garvorgangs auf die mi-
nimal einstellbare Temperatur. Das Geblä-
se bleibt eingeschaltet. Schalten Sie den
Backofen aber keinesfalls aus.
Garen Sie mehrere Gerichte gleichzeitig
oder direkt nacheinander.
Reinigung katalytisch beschichteter Teile:
Starten Sie den Reinigungsprozess am
besten direkt nach einem Garvorgang.
ĺ Garzeit überwachen: Stellen Sie eine
Kurzzeit ein oder verwenden Sie ein
Speisenthermometer.
ĺ Verwenden Sie matte, dunkle Backfor-
men und Garbehälter aus nicht reflek-
tierenden Materialien. Decken Sie Gar-
raumboden oder Rost nicht mit wärme-
reflektierender Aluminiumfolie ab.
ĺ Einstellungen, die Energie sparen:
Wählen Sie für   den Status  .
Wählen Sie für   den Status  .
ĺ Energiesparmodus:
Der Back ofen schaltet sich automatisch
aus, wenn kein Garvorgang läuft und
keine weitere Bedienung erfolgt.
Back-, Brat- und Grilltipps
Backen
Backen Sie auf mehreren Ebenen in der
Betriebsart Heißluft plus:
1 Blech: Ebene 2
2 Bleche: Ebenen 1+2
M)
/
Ebenen 1+3/2+4
XL)
3 Bleche: Ebenen 1+3+5
XL)
(nicht geeig-
net für feuchtes Gebäck und Kuchen)
Braten
Bräunung: Die Bräunung entsteht am Ende
der Bratzeit. Das Fleisch erhält eine zusätz-
liche intensive Bräune, wenn Sie nach der
Hälfte der Bratzeit den Deckel vom Geschirr
nehmen.
Ruhezeit: Nehmen Sie das Gargut
nach beendetem Bratvorgang aus dem
Garraum, wickeln Sie es in Aluminiumfolie
und lassen Sie es ca. 10Minuten ruhen.
Dann läuft beim Anschneiden weniger
Bratensaft heraus.
Geflügel: Die Haut von Geflügel wird
knusprig, wenn Sie sie 10Minuten vor
Ende der Bratzeit mit schwach gesalze-
nem Wasser einpinseln.
Grillen
Wenn die Oberfläche größerer Fleisch-
stücke bereits stark gebräunt ist, aber der
Kern noch nicht gar, schieben Sie das
Grillgut in eine niedrigere Ebene oder ver-
ringern Sie die Grilltemperatur. So wird die
Oberfläche nicht zu dunkel.
Kurzgebrauchsanweisung
H6100B, H6200B, H6160E/B, H6260E/B
Diese Kurzgebrauchsanweisung ersetzt nicht die Gebrauchs- und
Montageanweisung. Es ist notwendig, sich mit der Handhabung des Backofens
vertraut zu machen. Lesen Sie deshalb unbedingt die Gebrauchs-und
Montageanweisung und beachten Sie das Kapitel "Sicherheitshinweise und
Warnungen".
de-DE, AT M.-Nr. 10 864 530
TIPPS / EINSTELLUNGEN
WAS TUN, WENN ...
KLIMAGAREN / REINIGUNG UND PFLEGE
Klimagaren Reinigung und Pflege Tipps Einstellungen Was tun, wenn ...
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    fold here

    fold here

    fold here

    fold here

    Klimagaren

    Reinigung und Pflege

    Tipps

    Einstellungen

    Was tun, wenn ...

    Betriebsart Klimagaren nutzen

    Backofen reinigen

    Energiespartipps

    Übersicht der Einstellungen

    –– automatischer Dampfstoß
     ca. 100 ml

    –– manueller Dampfstoß




    ca. 100 ml
    ca. 200 ml
    ca. 300 ml

    ĺĺ Wählen Sie die Betriebsart Klima­
    garen .

     erscheint und das Dreieck  blinkt
    unter dem Symbol .

    ĺĺ Rufen Sie mit dem Drehwähler   die
    weiteren Dampfstoß-Möglichkeiten
    , ,  auf (die Funktion  dient zum Entkalken).
    Die Vorschlagstemperatur erscheint und
    das Dreieck  blinkt unter .
    ĺĺ Ändern Sie die Temperatur mit dem
    Drehwähler  , falls erforderlich.
    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Die Aufforderung für den Einsaugvorgang
    erscheint. Das Dreieck  blinkt unter .
    ĺĺ Öffnen Sie die Tür und klappen Sie das
    Einfüllrohr nach vorn.

    Die erforderliche Wassermenge wird eingesaugt.
    ĺĺ Klappen Sie das Einfüllrohr ein und
    schließen Sie die Tür.

    Ein kurzes Pumpgeräusch ist zu hören.
    Verletzungsgefahr!
    Wasserdampf kann zu Verbrühungen
    führen. Öffnen Sie während der Dampfstöße nicht die Tür.

    Falls Sie  gewählt haben, wird der
    Dampfstoß nach der Aufheizphase automatisch ausgelöst.
    ĺĺ Garen Sie das Gargut zu Ende.

    Falls Sie ,  oder  gewählt haben, erscheint nach der Aufheizphase die Anzahl
    der möglichen Dampfstöße.
    ĺĺ Wählen Sie , wenn der Dampfstoß
    ausgelöst werden soll.

    Die Tastenbeleuchtung erlischt und im
    Display erscheinen die Temperatur und
    das Symbol .

    ĺĺ Verfahren Sie entsprechend, um weitere
    Dampfstöße auszulösen.
    Nach dem letzten Dampfstoß erlischt 
    und die Temperatur wird angezeigt.
    ĺĺ Garen Sie das Gargut zu Ende.
    Am Ende des Garvorgangs:

    ĺĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
    Position .
    ĺĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Garraum.
    ĺĺ Schalten Sie den Backofen aus.

    TIPP: Wenn   im Display erscheint
    können Sie die Betriebsart Klimagaren
    noch zehnmal nutzen, bevor Sie das Verdampfungssystem entkalken müssen.

    Entfernen Sie Verschmutzungen am besten sofort, um Verfärbungen/Veränderungen der Oberflächen zu vermeiden.
    Die PerfectClean veredelten Oberflächen
    von Garraum und verschiedenen Zubehören verhindern ein Festbacken des Garguts und erleichtern die Reinigung.
    Zum Reinigen von Hand können Sie
    –– die Tür ausbauen
    –– die Tür auseinanderbauen
    –– die FlexiClip-Vollauszüge ausbauen
    –– die Aufnahmegitter ausbauen
    –– den Oberhitze-/Grillheizkörper absenken
    –– die katalytisch emaillierte Rückwand
    ausbauen
    Verbrennungsgefahr!
    Die Heizkörper müssen ausgeschaltet
    sein. Der Garraum muss abgekühlt sein.
    ĺĺ Reinigen Sie Gerätefront, Garraum, Türinnenseite und Zubehör mit warmem
    Wasser, Handspülmittel und einem sauberen Schwammtuch oder einem sauberen, feuchten Mikrofasertuch.
    ĺĺ Trocknen Sie die gereinigten Flächen
    anschließend mit einem weichen Tuch.

    Katalytisches Email reinigt sich im Garraum bei hohen Temperaturen selbstständig von Fettspritzern.

    ĺĺ Andere Rückstände können Sie mit warmem Wasser, Handspülmittel und einer
    weichen Bürste entfernen.
    ĺĺ Lassen Sie die Teile trocknen.

    Das Zubehör ist nicht für die Reinigung
    in der Geschirrspülmaschine geeignet.

    fold here

    ĺĺ Entfernen Sie nicht verwendetes Zubehör, bevor Sie den Garvorgang starten.

    Wenn ein Garvorgang mit Feuchteunterstützung manuell oder durch einen Stromausfall unterbrochen wird, verbleibt das
    noch nicht verdampfte Wasser im Verdampfungssystem.

    ĺĺ Heizen Sie den Garraum nur vor, wenn
    Rezept oder Gartabelle es erfordern.

    ĺĺ Öffnen Sie die Tür möglichst nicht während eines Garvorgangs. So vermeiden
    Sie, dass unnötig Wärme entweicht.

    Starten Sie die Restwasserverdampfung
    möglichst sofort, damit beim nächsten
    Garvorgang ausschließlich Frischwasser
    auf das Gargut verdampft wird.

    ĺĺ Wählen Sie die niedrigere Temperaturangabe aus Rezept oder Gartabelle
    und prüfen Sie das Gargut nach der
    kürzeren angegebenen Zeit.

    Restwasserverdampfung durchführen
    Verletzungsgefahr!
    Wasserdampf kann zu Verbrühungen
    führen. Öffnen Sie während der Restwasserverdampfung nicht die Tür.

    ĺĺ Heißluft plus : Sie können in mehreren Ebenen gleichzeitig garen und mit
    niedrigeren Temperaturen als in der Betriebsart Ober-/Unterhitze .

    ĺĺ Wählen Sie die Betriebsart Klima­
    garen .

    Eine der Wassermenge entsprechende
    Zeitangabe erscheint und das Dreieck 
    blinkt unter dem Symbol .
    Die Zeit kann im Verlauf der Restwasserverdampfung je nach tatsächlich vorhandener Wassermenge vom System korrigiert werden.
    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Die Restwasserverdampfung startet.
    Nach Ablauf der Zeit erscheint .

    ĺĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
    Position .
    Bei der Restwasserverdampfung schlägt
    sich Feuchtigkeit im Garraum und an
    der Tür nieder. Entfernen Sie diese Niederschläge, sobald der Garraum abgekühlt ist.

    ĺĺ Umluftgrill : Sie können mit niedrigeren Temperaturen grillen als in der Betriebsart Grill .

    ĺĺ Bräunungsgaren : Sie garen energiesparend mit optimaler Wärmenutzung
    (siehe "Übersicht der Betriebsarten").
    ĺĺ Nutzen Sie die vorhandene Restwärme,
    um den Energieverbrauch zu verringern:
    Garvorgänge mit Temperaturen über
    140 °C und Garzeiten über 30 Minuten:
    Reduzieren Sie die Temperatur ca. 5 Minuten vor Ende des Garvorgangs auf die minimal einstellbare Temperatur. Das Gebläse bleibt eingeschaltet. Schalten Sie den
    Backofen aber keinesfalls aus.
    Garen Sie mehrere Gerichte gleichzeitig
    oder direkt nacheinander.
    Reinigung katalytisch beschichteter Teile:
    Starten Sie den Reinigungsprozess am
    besten direkt nach einem Garvorgang.

    ĺĺ Garzeit überwachen: Stellen Sie eine
    Kurzzeit ein oder verwenden Sie ein
    Speisenthermometer.

    ĺĺ Verwenden Sie matte, dunkle Backformen und Garbehälter aus nicht reflektierenden Materialien. Decken Sie Garraumboden oder Rost nicht mit wärmereflektierender Aluminiumfolie ab.

    fold here

    ĺĺ Einstellungen, die Energie sparen:
    Wählen Sie für   den Status  .

    Wählen Sie für   den Status  .

    ĺĺ Energiesparmodus:
    Der Back­ofen schaltet sich automatisch
    aus, wenn kein Garvorgang läuft und
    keine weitere Bedienung erfolgt.

    Einstellung
    

    Tageszeit­anzeige

    

    Lautstärke Signaltöne

    

    Tastenton

    

    Zeitformat der Tageszeit

    Backen

    

    Temperatur­einheit

    Backen Sie auf mehreren Ebenen in der
    Betriebsart Heißluft plus :

    

    Display­-Helligkeit

    Back-, Brat- und Grilltipps

    –– 1 Blech: Ebene 2
    –– 2 Bleche: Ebenen 1+2 M) /

    Ebenen 1+3/2+4 XL)
    –– 3 Bleche: Ebenen 1+3+5 XL) (nicht geeignet für feuchtes Gebäck und Kuchen)
    Braten
    Bräunung: Die Bräunung entsteht am Ende
    der Bratzeit. Das Fleisch erhält eine zusätzliche intensive Bräune, wenn Sie nach der
    Hälfte der Bratzeit den Deckel vom Geschirr
    nehmen.
    Ruhezeit: Nehmen Sie das Gargut
    nach beendetem Bratvorgang aus dem
    Garraum, wickeln Sie es in Aluminiumfolie
    und lassen Sie es ca. 10 Minuten ruhen.
    Dann läuft beim Anschneiden weniger
    Bratensaft heraus.
    Geflügel: Die Haut von Geflügel wird
    knusprig, wenn Sie sie 10 Minuten vor
    Ende der Bratzeit mit schwach gesalzenem Wasser einpinseln.
    Grillen
    Wenn die Oberfläche größerer Fleisch­
    stücke bereits stark gebräunt ist, aber der
    Kern noch nicht gar, schieben Sie das
    Grillgut in eine niedrigere Ebene oder verringern Sie die Grilltemperatur. So wird die
    Oberfläche nicht zu dunkel.

    

    

    Beleuchtung
    Messe­schaltung

    Einstellungen ändern

    
      bis  
      *
    
     *
    
    ° *
    °

      bis  
    *
    
    *
    

    ĺĺ Wählen Sie .

    ĺĺ Falls erforderlich, verschieben Sie das
    Dreieck  mit dem Drehwähler  ,
    bis es unter  leuchtet.

      

    °C °F
    h min

     

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Eine Einstellung erscheint, z. B.  .

    ĺĺ Wenn Sie eine andere Einstellung ändern wollen, wählen Sie die entsprechende Ziffer mit dem Drehwähler  .
    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    fold here

    aus
    ein (  *)
    aus
    ein

    Ursache

    Behebung

    Das Display ist dunkel.

    –– Die Tageszeitanzeige ist ausgeschaltet.
    –– Der Backofen hat keinen Strom.

    –– Prüfen Sie die Einstellung für die Tageszeit und ändern Sie sie, falls gewünscht.
    –– Prüfen Sie, ob die Sicherung der Elektroinstallation ausgelöst hat.
    Fordern Sie eine Elektro-Fachkraft oder den Miele Kundendienst an.

    Die Inbetriebnahmesperre  ist eingeschaltet.

    Schalten Sie die Inbetriebnahmesperre aus (siehe Kapitel "Inbetriebnahmesperre").

    Die Messeschaltung ist aktiviert.  erscheint.

    Deaktivieren Sie die Messeschaltung (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").

    Das Elektronetz war länger als 200 Stunden ausgefallen.

    Stellen Sie die Tageszeit neu ein (siehe Kapitel "Erste Inbetriebnahme").

    Das Elektronetz war kurzzeitig ausgefallen. Ein laufender Garvorgang wurde dadurch abgebrochen.

    Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf Position  und schalten Sie den Backofen aus.
    Starten Sie den Garvorgang anschließend erneut.

    Der Garraum wird nicht heiß.

     erscheint und das Dreieck  blinkt unter .

    minimale bis maximale Helligkeit (  *)

    Eine Betriebsart ist gewählt, aber
    der Backofen ist nicht in Betrieb.

    ein für 15 Sekunden
    dauerhaft ein

    Der Backofen wurde über einen ungewöhnlich lan erscheint unerwartet im
    Display und gleichzeitig blinkt . gen Zeitraum betrieben und die SicherheitsausschalEventuell ertönt auch ein Signal. tung wurde aktiviert.

    deaktiviert
    aktiviert

      

    

         

    Problem

    Eine Betriebsart ist gewählt und
    im Display erscheinen weiterhin
    Tageszeit und .

    Grad Celsius
    Grad Fahrenheit

    * Werkeinstellung

    ĺĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
    Position .



    aus
    ein

    24-Stunden-Format
    12-Stunden-Format

    In der Backofensteuerung sind werkseitig
    Einstellungen vorgegeben.
    Sie ändern eine Einstellung , indem Sie
    den Status  ändern.

    

         

    Die meisten Probleme, die im täglichen Betrieb auftreten, können Sie selbst beheben. Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen dabei helfen.
    Fordern Sie den Kundendienst an, wenn Sie die Ursache eines Problems nicht finden oder beheben können.

    Status

    *
    

    fold here

    Ein Problem, das Sie nicht selbst beheben können.

    Fordern Sie den Miele Kundendienst an.

    Nach einem Garvorgang ist ein
    Betriebsgeräusch zu hören.

    Das Kühlgebläse ist eingeschaltet.

    Das Kühlgebläse schaltet automatisch nach einer gewissen Zeit aus.
    –– Deaktivieren Sie die Messeschaltung (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").
    –– Fordern Sie den Miele Kundendienst an.

      und  erscheinen im Display.

    Die Verwendung der Betriebsart Klimagaren  ist
    gesperrt.

    Führen Sie den Entkalkungsvorgang durch (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung"). Alle anderen Betriebsarten können Sie weiterhin verwenden.

    Die Einstellung wird aufgerufen und der
    aktuelle Status  erscheint, z. B. .

    Der Backofen hat sich selbsttätig
    ausgeschaltet.

    Energiesparmodus

    Schalten Sie den Backofen wieder ein.

    Um den Status zu ändern:

    Auf dem katalytischen Email befinden sich rostfarbene Verschmutzungen.

    Verschmutzungen durch Gewürze, Zucker oder Ähnliches werden durch den katalytischen Reinigungsprozess nicht entfernt.

    Bauen Sie die katalytisch emaillierten Teile aus und entfernen Sie diese Verschmutzungen mit warmem Wasser, Handspülmittel und einer weichen Bürste.
    Lassen Sie die Teile trocknen und bauen Sie sie sorgfältig wieder ein.

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Der Kuchen/das Gebäck ist nach –– Die gewählte Temperatur weicht vom Rezept ab.
    der in der Backtabelle angegebe–– Die Zutatenmengen weichen vom Rezept ab.
    nen Zeit noch nicht gar.

    –– Wählen Sie die dem Rezept entsprechende Temperatur.
    –– Prüfen Sie, ob Sie das Rezept verändert haben. Durch Zugabe von mehr Flüssigkeit
    oder Eiern wird der Teig feuchter und benötigt eine längere Backzeit.

    Der Kuchen/das Gebäck hat
    Bräunungsunterschiede.

    –– Bei Ober-/Unterhitze  sind helle oder blanke Backformen nicht so gut geeignet.
    Verwenden Sie matte, dunkle Backformen.
    –– Prüfen Sie, ob Sie die richtige Temperatur und Ebene gewählt haben.
    Ein gewisser Unterschied in der Bräunung ist immer vorhanden.



     

    ĺĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler  
    den gewünschten Status ein.

    Der gewählte Status wird gespeichert und
    die Einstellung erscheint wieder.
    ĺĺ Wenn Sie weitere Einstellungen ändern
    wollen, verfahren Sie entsprechend.

    ĺĺ Wenn Sie eine Einstellung nicht ändern
    und zu einer anderen Einstellung wechseln wollen, wählen Sie .
    ĺĺ Wenn Sie keine weiteren Einstellungen
    ändern wollen, wählen Sie .

    –– Material oder Farbe der Backform sind nicht auf
    die Betriebsart abgestimmt.
    –– Temperatur oder Ebene wurden falsch gewählt.

    Die Garraumbeleuchtung schaltet nicht ein.

    Die Halogenlampe ist defekt.

    Die FlexiClip-Vollauszüge lassen
    sich schwer einschieben oder
    herausziehen.

    In den Kugellagern der FlexiClip-Vollauszüge ist nicht Fetten Sie die Kugellager mit dem Miele Spezialfett nach.
    genügend Fett.
    Nur das Miele Spezialfett ist auf die hohen Temperaturen im Garraum abgestimmt. Andere Fette können beim Aufheizen verharzen und die FlexiClip-Vollauszüge verkleben.
    Sie erhalten das Miele Spezialfett im Miele Fachhandel oder beim Miele Kundendienst.

    fold here

    H6100B, H6200B, H6160E/B, H6260E/B

    Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf Position  und schalten Sie den Backofen aus.
    Der Backofen ist danach sofort wieder betriebsbereit.

      erscheint im Display.

    In der Betriebsart Klimagaren  –– Die Messeschaltung ist aktiviert.
    wird kein Wasser eingesaugt.
    –– Die Pumpe des Verdampfungssystems ist defekt.

    °C °F
    h min

    Kurzgebrauchsanweisung

    Wechseln Sie die Halogenlampe aus (siehe "Gebrauchs- und Montageanweisung").

    fold here

    WAS TUN, WENN ...

    ĺĺ Stellen Sie ein Gefäß mit der erforder­
    lichen Wassermenge bereit:

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Beachten Sie die ausführlichen Informationen zur Reinigung und Pflege in
    der Gebrauchs- und Montageanweisung.
    Alle Oberflächen sind kratzempfindlich!

    TIPPS / EINSTELLUNGEN

    TIPP: Nutzen Sie die Rezepte als Anhaltspunkt.

    ĺĺ Halten Sie das Gefäß unter das Einfüllrohr.

    KLIMAGAREN / REINIGUNG UND PFLEGE

    Verwenden Sie ausschließlich frisches
    Leitungswasser in der Betriebsart Klimagaren.

    Restwasserverdampfung

    fold here

    Diese Kurzgebrauchsanweisung ersetzt nicht die Gebrauchs- und
    Montageanweisung. Es ist notwendig, sich mit der Handhabung des Backofens
    vertraut zu machen. Lesen Sie deshalb unbedingt die Gebrauchs-und
    Montageanweisung und beachten Sie das Kapitel "Sicherheitshinweise und
    Warnungen".

    de-DE, AT

    fold here

    M.-Nr. 10 864 530



  • Page 2

    fold here

    i Frontrahmen mit Typenschild

    ĺĺ Wählen Sie .

    ĺĺ Verringern Sie mit dem Drehwähler  
    die Kurzzeit auf .
    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    j Tür

    Die Kurzzeit wird gelöscht.

    fold here

    fold here

    ĺĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
    Position .
    ĺĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Garraum.
    ĺĺ Schalten Sie den Backofen aus.

    fold here

    fold here

    fold here

    Zum schonenden Auftauen von Gefriergut

    Zum schnellen Vorheizen des Garraums
    Wechseln Sie anschließend auf die Betriebsart, die Sie zum
    Garen verwenden wollen.









    25–50 °C

    100–250 °C

    Für kleine Mengen wie z. B. Tiefkühlpizza, Aufbackbrötchen,
    Ausstechplätzchen, aber auch für Fleischgerichte und Braten.
    Sie garen energiesparend mit optimaler Wärmenutzung. Beim
    Garen auf einer Ebene sparen Sie bis zu 30 % Energie bei vergleichbar guten Garergebnissen.



    100–250 °C

    Zum Grillen von Grillgut mit größerem Durchmesser
    (z. B. Rollbraten, Hähnchen)




    Zum Grillen von flachem Grillgut (z. B. Steaks), Überbacken




    Wählen Sie diese Betriebsart zum Ende der Garzeit, wenn das
    Gargut mehr Bräunung auf der Unterseite bekommen soll.




    Zum Backen und Braten von traditionellen Rezepten, zum Zubereiten von Soufflés und zum Niedertemperaturgaren. Stellen
    Sie bei Rezepten aus älteren Kochbüchern die Temperatur um
    10 °C niedriger ein als angegeben. Die Garzeit ändert sich nicht.



    Zur Zubereitung von Backwaren mit feuchtem Belag



    Zum Backen und Braten mit Feuchteunterstützung
    Zuerst erscheint  und das Dreieck  blinkt unter .
    Nach Auswahl der Dampfstoßanzahl erscheint die Vorschlags­
    temperatur.


    de-DE, AT

    1) Sobald Sie eine Betriebsart aufrufen, erscheint im Display die Vorschlagstemperatur.
    2) Innerhalb des Temperaturbereichs können Sie die Vorschlagstemperatur ändern. Bestätigen Sie die Änderung mit OK.

    –– Die durchlüftete Tür sorgt für eine
    kühle Türaußenscheibe.

    Sobald Sie den Backofen wieder einschalten, erinnert das Symbol  an die eingeschaltete Inbetriebnahmesperre.

    25 °C

    h Garraumboden mit darunterliegendem Unterhitzeheizkörper

    –– Ein Signal ertönt, wenn der Signalton
    eingeschaltet ist.

    Sie können eine Funktion nur in der zugeordneten Position des Betriebsartenwählers einstellen oder ändern.

    160 °C

    (nur für den Miele Kundendienst)

    Kurzzeit löschen

    ––  blinkt.

    Schnellaufheizen

    k Optische Schnittstelle

    g Aufnahmegitter mit 3 Ebenen M)
    Aufnahmegitter mit 5 Ebenen XL)

    Die geänderte Kurzzeit wird gespeichert und
    läuft sekundenweise ab.

    Auftauen

    In der Kurzgebrauchsanweisung werden Herde und Backöfen beschrieben,
    auch wenn im Allgemeinen nur der Begriff
    "Backofen" verwendet wird.

    Auslösen der Dampfstöße

    –– Das Kühlgebläse kühlt die heiße
    Garraumluft ab, bevor sie zwischen
    Tür und Bedienblende austritt.

    Die Inbetriebnahmesperre ist eingeschaltet.



    Anzeige von Tageszeit und Einstellungen

    FlexiClip-Vollauszug ausbauen:

    Inbetriebnahmesperre

    ĺĺ Schalten Sie den Backofen aus.



    Für Herde H6x60E gilt:
    Lesen Sie auch die separate Gebrauchsund Montageanweisung für das Kochfeld.

    c Display

    j Sensortaste 





    190 °C

    Bräunungsgaren

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Tageszeit

    Bräunungsgaren



    f Ansaugöffnung für das Gebläse
    mit dahinterliegendem Ringheizkörper





    –– Rezepte zum Backen, Braten und
    Klimagaren

    Aufrufen von Funktionen

    Nach Ablauf von Garzeiten:
    ––  erscheint.

    Die aktuelle Tageszeit erscheint.

    100–260 °C

    Umluftgrill

    –– Die Inbetriebnahmesperre 
    sichert den Backofen gegen ungewollte Bedienung.

     Einstellung 

    200 °C



    e Katalytisch emaillierte Rückwand

    Der Garvorgang schaltet automatisch ein
    und aus.

    Umluftgrill

    –– Anschluss und Einbau

    i Sensortaste 

    ĺĺ Ändern Sie mit dem Drehwähler   die
    Kurzzeit.

    Die Inbetriebnahmesperre ist ausgeschaltet. Das Symbol  erscheint nicht mehr.



    Intensivbacken

    Sicherheitseinrichtungen

    Die eingestellte Kurzzeit erscheint.

    ĺĺ Wählen Sie .

    ĺĺ Wählen Sie .

    200–300 °C



    d Einfüllrohr für das Verdampfungssystem

    Dampfstöße

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    240 °C

    –– Kundendienst

    Ein- und Ausschalten der Garraum­
    beleuchtung



    Garzeit  und Garzeitende 



    Grill



    h Sensortaste 

    ĺĺ Wählen Sie .

    Entkalken



    –– Reinigung und Pflege

    Heißluft plus

    * PerfectClean veredelte Oberfläche



    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    100–250 °C

    Schnellaufheizen

    c Öffnungen für die Dampfzufuhr

    Der Garvorgang schaltet nach Ablauf der
    Garzeit automatisch aus.

    ĺĺ Wählen mit dem Drehwähler   den
    Status  .

    190 °C



    Einstellen einer Kurzzeit

    –– FlexiClip-Vollauszüge*

     Einsaugvorgang

    Unterhitze

    Klimagaren

    b Oberhitze-/Grillheizkörper

    Garzeit 

    ĺĺ Wählen Sie mit dem Drehwähler  
    den Status  .





    g Sensortaste 

    Kurzzeit ändern

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Garzeitende



    Auftauen

    –– Aufnahmegitter*

    ĺĺ Wählen Sie .



    30–280 °C



    –– Rost* mit Ausziehschutz

     Garzeit

    Der aktuell eingestellte Status   erscheint.

    180 °C

    –– Hinweise zum Niedertemperaturgaren
    und zu Spezialanwendungen wie Auftauen, Einkochen, Trocknen/Dörren und
    Bräunungsgaren

    a Bedienelemente für Backofen
    und Kochfeld E)

    –– Ein Signal ertönt, wenn der Signalton eingeschaltet ist.

    Der aktuell eingestellte Status   erscheint.

    Ober-/
    Unterhitze

    Grill

    Schrittweise zurückspringen

    E) B)

    –– Universalblech* mit Ausziehschutz

    Betriebsart





    f Sensortaste 

    –– Backblech* mit Ausziehschutz

    Temperatur



    Unterhitze

    (Ausstattung je nach Modell)



    50–250 °C



    –– Gartabellen

    Bestätigen von Einstellungen und Hinweisen

    –– Die Zeit wird hochgezählt.

    170 °C

    –– Hinweise zum Backen, Braten, Grillen, ...

    Ober-/Unterhitze

    Mitgeliefertes Zubehör

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    Intensivbacken



    Geräteübersicht

     Temperaturkontrolle

    ĺĺ Falls erforderlich, verschieben Sie das
    Dreieck  mit dem Drehwähler  ,
    bis es unter  leuchtet.

    ĺĺ Verschieben Sie das Dreieck  mit
    dem Drehwähler  , bis es unter 
    leuchtet.



    –– Klimagaren

    e Sensortaste OK

    beliebig

    ĺĺ Wählen Sie .

    ĺĺ Wählen Sie .



    –– zum Wählen der Betriebsarten:

    Nachdem Sie Betriebsart und Temperatur
    gewählt haben, können Sie Garvorgänge
    (maximale Garzeit 12 Stunden) automatisch aus- oder ein- und ausschalten lassen.

    Kurzzeit

    Inbetriebnahmesperre einschalten



    –– Bedienung

    ––  blinkt.





    Sie können den Backofen für einen Garvorgang bedienen oder die Inbetriebnahmesperre jetzt generell ausschalten:

    130–250 °C

    –– rechts- und linksherum drehbar

    Erweiterte Bedienung

    Nach Ablauf der Kurzzeit:

    Symbole im Display/
    zugeordnete Funktion

    ĺĺ Berühren Sie OK so lange, bis  erlischt.

    160 °C

    –– Ausstattung und Zubehör

    FlexiClip-Vollauszug einbauen:

    Das Kühlgebläse bleibt eingeschaltet und
    schaltet automatisch aus.

    Sie können den Status der Inbetriebnahmesperre nur ändern, wenn der Backofen eingeschaltet ist und der Betriebsartenwähler auf Position • steht.

    Die Symbole  und  sowie die aktuelle
    Uhrzeit erscheinen.

    Klimagaren

    –– in Position  durch Druck versenkbar

    –– in jeder Position durch Druck versenkbar

    Die Kurzzeit wird gespeichert und läuft sekundenweise ab. Das Symbol  weist auf
    die Kurzzeit hin.

    Je nach Position des Betriebsartenwählers  und/oder Auswahl einer Sensortaste erscheinen folgende Symbole:

    ––   = ein

    Zum Backen und Braten in mehreren Ebenen gleichzeitig
    Zum Garen mit niedrigeren Temperaturen als bei 

    –– Sicherheitshinweise

    –– zum Markieren von Funktionen

    ĺĺ Schalten Sie den Backofen aus.

    Symbole im Display

    ––   = aus



    b Betriebsartenwähler

    –– Werte erhöhen: Drehung nach rechts
    Werte verringern: Drehung nach links

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

     

    ĺĺ Schalten Sie den Backofen ein.

    Sie können die Inbetriebnahmesperre für
    einen Garvorgang ausschalten:



    –– dient zum Ein- und Ausschalten des
    Backofens

    –– zum Einstellen von Temperaturen
    und Zeiten

    ĺĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Garraum.



    °C °F
    h min

    Sie ändern die Einstellung für die Inbetriebnahmesperre, indem Sie den Status
     ändern:



    –– reagiert auf Fingerkontakt

    ĺĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler   die
    gewünschte Zeit ein.

    Ziehen Sie die FlexiClip-Vollauszüge
    beim Ein- oder Ausbau nicht auseinander. Sollten die FlexiClip-Vollauszüge
    nach dem Einbau blockieren, müssen
    Sie sie einmal kräftig herausziehen.


         

    Inbetriebnahmesperre ausschalten

    30–250 °C

    –– liegt in einer Vertiefung

    ĺĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler
    nach dem Garvorgang auf Position .

    

    Werkseitig ist die Inbetriebnahmesperre
    ausgeschaltet.

    Grillen

    Die ausführlichen Informationen zu
    verschiedenen Themen finden Sie in der
    Gebrauchs- und Montageanweisung zu
    Ihrem Backofen:

     erscheint und das Dreieck  blinkt
    unter .

    Im Display werden die Tageszeit oder Ihre
    Einstellungen angezeigt.



    Sorgen Sie für eine gute Durchlüftung
    der Küche.

    Garraum H6160/H6260
    (5 Einschubebenen)

    Ist-Temperatur und Temperaturkontrolle  erscheinen nach kurzer Zeit.

      

    Inbetriebnahmesperre

    160 °C

    Nehmen Sie das Zubehör aus dem Garraum und betreiben Sie den leeren
    Backofen in der Betriebsart Klimagaren  bei 250 °C mit automatischem
    Dampfstoß für mindestens 1 Stunde
    (siehe "Klimagaren").

    XL)

    ĺĺ Ändern Sie mit dem Drehwähler   die
    Temperatur, falls erforderlich.

    ĺĺ Wählen Sie .

    Bauen Sie den FlexiClip-Vollauszug mit
    Miele Schriftzug auf der rechten Seite ein.

    d Drehwähler  

    Die Vorschlagstemperatur erscheint.

    Wenn die Tageszeitanzeige ausgeschaltet ist,
    müssen Sie den Backofen erst einschalten,
    um eine Kurzzeit einzustellen.

    Die FlexiClip-Vollauszüge werden zwischen
    den Streben einer Einschubebene eingebaut.

    a Ein-/Aus-Taste 

    ĺĺ Wählen Sie mit dem Betriebsartenwähler die gewünschte Betriebsart.

    Display

    Heißluft
    plus

    Bevor Sie den Backofen das erste Mal
    benutzen, sollten Sie den Garraum und
    das Zubehör reinigen sowie das Verdampfungssystem durchspülen.

    Garraum H6100/H6200
    (3 Einschubebenen)

    Einfache Bedienung



    Die Tageszeitanzeige ist werkseitig ausgeschaltet (siehe "Einstellungen –  ").
    Das Display erscheint dunkel, wenn Sie
    den Backofen ausschalten. Die Tageszeit
    läuft im Hintergrund ab.

    M)

    Kurzzeit einstellen

    Braten

    Die Tageszeit wird gespeichert.

    Backofen H6xxxB

    Übersicht der Betriebsarten

    Backen/
    Garen

    ĺĺ Bestätigen Sie mit OK.

    B)

    Inbetriebnahmesperre

    Anmerkung

    ĺĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler   die
    Tageszeit ein.

    Herd H6x60E

    Bedienung

    Empfehlung zum

    Die Tageszeit wird im 24-Stunden-Format
    angezeigt.

    E)

    Kurzzeit
    Eine Kurzzeit (maximal 99 Minuten und
    55 Sekunden) können Sie zum Überwachen
    separater Vorgänge einstellen.

    Verbrennungsgefahr!
    Die Heizkörper müssen ausgeschaltet
    sein. Der Garraum muss abgekühlt sein.

    Da die Kurzgebrauchsanweisung für unterschiedliche Modelle gilt, sind Angaben, die
    nur für bestimmte Modelle zutreffen, wie
    folgt gekennzeichnet:

    fold here

    Temperatur­
    bereich
    2)

    Nach dem Anschluss an das Elektronetz
    erscheint  im Display und das Dreieck  blinkt unter .

    Diese Kurzgebrauchsanweisung dient der
    schnellen Übersicht.

    fold here

    Vorschlags­
    temperatur
    1)

    Der Betriebsartenwähler muss auf
    Position  stehen.

    FlexiClip-Vollauszüge ein- und
    ausbauen

    Mehr zu Ihrem Backofen ...

    fold here

    Betriebsart

    ĺĺ Drücken Sie Betriebsarten- und Drehwähler   heraus, falls sie versenkt
    sind.

    Ausstattung

    fold here

    BEDIENUNG / INBETRIEBNAHMESPERRE

    Der Backofen muss vor der ersten Inbetriebnahme eingebaut und angeschlossen werden.
    Lesen Sie unbedingt die separate
    Gebrauchs- und Montageanweisung.

    Bedienelemente Backofen

    WICHTIGE INFORMATIONEN / BEDIENELEMENTE BACKOFEN

    Erste Inbetriebnahme

    fold here

    AUSSTATTUNG / KURZZEIT

    Wichtige Informationen!

    fold here

    M.-Nr. 10 864 530 / 03






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Miele H6100B wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Miele H6100B in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,83 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Miele H6100B

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Deutsch - 172 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Englisch - 112 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Holländisch - 172 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Französisch - 116 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info