Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/2
Nächste Seite
fold here
fold here fold here fold here fold here fold here
fold herefold herefold herefold herefold herefold here
Erste Inbetriebnahme
Der Backofen muss vor der ersten Inbe-
triebnahme eingebaut und angeschlos-
sen werden.
Lesen Sie unbedingt die separate
Gebrauchs- und Montageanweisung.
ĺ Drücken Sie Betriebsarten- und Dreh-
wähler   heraus, falls sie versenkt
sind.
Der Betriebsartenwähler muss auf
Position stehen.
Nach dem Anschluss an das Elektronetz
erscheint  im Display und das Drei-
eckblinkt unter .
Die Tageszeit wird im 24-Stunden-Format
angezeigt.
ĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler   die
Tageszeit ein.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die Tageszeit wird gespeichert.
Die Tageszeitanzeige ist werkseitig ausge-
schaltet (siehe "Einstellungen –  ").
Das Display erscheint dunkel, wenn Sie
den Backofen ausschalten. Die Tageszeit
läuft im Hintergrund ab.
Bevor Sie den Backofen das erste Mal
benutzen, sollten Sie den Garraum und
das Zubehör reinigen sowie das Ver-
dampfungssystem durchspülen.
Nehmen Sie das Zubehör aus dem Gar-
raum und betreiben Sie den leeren
Backofen in der Betriebsart Klimaga-
ren bei 250°C mit automatischem
Dampfstoß für mindestens 1Stunde
(siehe "Klimagaren").
Sorgen Sie für eine gute Durchlüftung
der Küche.
Mehr zu Ihrem Backofen ...
Diese Kurzgebrauchsanweisung dient der
schnellen Übersicht.
Da die Kurzgebrauchsanweisung für unter-
schiedliche Modelle gilt, sind Angaben, die
nur für bestimmte Modelle zutreffen, wie
folgt gekennzeichnet:
E)
Herd H6x60E
B)
Backofen H6xxxB
M)
Garraum H6100/H6200
(3 Einschubebenen)
XL)
Garraum H6160/H6260
(5 Einschubebenen)
Die ausführlichen Informationen zu
verschiedenen Themen finden Sie in der
Gebrauchs- und Montageanweisung zu
Ihrem Backofen:
Sicherheitshinweise
Ausstattung und Zubehör
Bedienung
Klimagaren
Hinweise zum Backen, Braten, Grillen, ...
Gartabellen
Hinweise zum Niedertemperaturgaren
und zu Spezialanwendungen wie Auf-
tauen, Einkochen, Trocknen/Dörren und
Bräunungsgaren
Reinigung und Pflege
Kundendienst
Anschluss und Einbau
Rezepte zum Backen, Braten und
Klimagaren
Für Herde H6x60E gilt:
Lesen Sie auch die separate Gebrauchs-
und Montageanweisung für das Kochfeld.
In der Kurzgebrauchsanweisung wer-
den Herde und Backöfen beschrieben,
auch wenn im Allgemeinen nur der Begriff
"Backofen" verwendet wird.
a Ein-/Aus-Taste
liegt in einer Vertiefung
reagiert auf Fingerkontakt
dient zum Ein- und Ausschalten des
Backofens
bBetriebsartenwähler
in Position durch Druck versenkbar
rechts- und linksherum drehbar
zum Wählen der Betriebsarten:
Ober-/Unterhitze
Unterhitze
Grill
Auftauen
Klimagaren
Schnellaufheizen
Heißluft plus
Intensivbacken
Umluftgrill
Bräunungsgaren
c Display
Anzeige von Tageszeit und Einstellun-
gen
d Drehwähler  
zum Einstellen von Temperaturen
und Zeiten
Werte erhöhen: Drehung nach rechts
Werte verringern: Drehung nach links
zum Markieren von Funktionen
in jeder Position durch Druck ver-
senkbar
e Sensortaste OK
Bestätigen von Einstellungen und Hin-
weisen
f Sensortaste
Schrittweise zurückspringen
g Sensortaste
Einstellen einer Kurzzeit
h Sensortaste
Ein- und Ausschalten der Garraum-
beleuchtung
i Sensortaste
Aufrufen von Funktionen
j Sensortaste
Auslösen der Dampfstöße
k Optische Schnittstelle
(nur für den Miele Kundendienst)
FlexiClip-Vollauszüge ein- und
ausbauen
Verbrennungsgefahr!
Die Heizkörper müssen ausgeschaltet
sein. Der Garraum muss abgekühlt sein.
Die FlexiClip-Vollauszüge werden zwischen
den Streben einer Einschubebene einge-
baut.
Bauen Sie den FlexiClip-Vollauszug mit
Miele Schriftzug auf der rechten Seite ein.
Ziehen Sie die FlexiClip-Vollauszüge
beim Ein- oder Ausbau nicht auseinan-
der. Sollten die FlexiClip-Vollauszüge
nach dem Einbau blockieren, müssen
Sie sie einmal kräftig herausziehen.
FlexiClip-Vollauszug einbauen:
FlexiClip-Vollauszug ausbauen:
Ausstattung
Geräteübersicht
(Ausstattung je nach Modell)
a Bedienelemente für Backofen
E) B)
und Kochfeld
E)
b Oberhitze-/Grillheizkörper
c Öffnungen für die Dampfzufuhr
d Einfüllrohr für das Verdampfungs-
system
e Katalytisch emaillierte Rückwand
f Ansaugöffnung für das Gebläse
mit dahinterliegendem Ringheiz-
körper
g Aufnahmegitter mit 3Ebenen
M)
Aufnahmegitter mit 5Ebenen
XL)
h Garraumboden mit darunterliegen-
dem Unterhitzeheizkörper
i Frontrahmen mit Typenschild
jr
Mitgeliefertes Zubehör
Backblech* mit Ausziehschutz
Universalblech* mit Ausziehschutz
Rost* mit Ausziehschutz
Aufnahmegitter*
FlexiClip-Vollauszüge*
* PerfectClean veredelte Oberfläche
Sicherheitseinrichtungen
Die Inbetriebnahmesperre
sichert den Backofen gegen unge-
wollte Bedienung.
Das Kühlgebläse kühlt die heiße
Garraumluft ab, bevor sie zwischen
Tür und Bedienblende austritt.
Die durchlüftete Tür sorgt für eine
kühle Türaußenscheibe.
Kurzzeit einstellen
Eine Kurzzeit (maximal 99Minuten und
55Sekunden) können Sie zum Überwachen
separater Vorgänge einstellen.
Wenn die Tageszeitanzeige ausgeschaltet ist,
müssen Sie den Backofen erst einschalten,
um eine Kurzzeit einzustellen.
ĺ Wählen Sie .
 erscheint und das Dreieck blinkt
unter .
ĺ Stellen Sie mit dem Drehwähler   die
gewünschte Zeit ein.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die Kurzzeit wird gespeichert und läuft se-
kundenweise ab. Das Symbol weist auf
die Kurzzeit hin.
Nach Ablauf der Kurzzeit:
blinkt.
Die Zeit wird hochgezählt.
Ein Signal ertönt, wenn der Signalton ein-
geschaltet ist.
ĺ Wählen Sie .
Kurzzeit ändern
ĺ Wählen Sie .
Die eingestellte Kurzzeit erscheint.
ĺ Ändern Sie mit dem Drehwähler   die
Kurzzeit.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die geänderte Kurzzeit wird gespeichert und
läuft sekundenweise ab.
Kurzzeit löschen
ĺ Wählen Sie .
ĺ Verringern Sie mit dem Drehwähler  
die Kurzzeit auf .
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Die Kurzzeit wird gelöscht.
Kurzzeit
Betriebsart Vorschlags-
temperatur
1)
Temperatur-
bereich
2)
Empfehlung zum Anmerkung
Backen/
Garen
Braten Grillen
Heißluft
plus
160°C 30–250°C
Zum Backen und Braten in mehreren Ebenen gleichzeitig
Zum Garen mit niedrigeren Temperaturen als bei
Klima-
garen
160°C 130–250°C
Zum Backen und Braten mit Feuchteunterstützung
Zuerst erscheint  und das Dreieck blinkt unter .
Nach Auswahl der Dampfstoßanzahl erscheint die Vorschlags-
temperatur.
Intensiv-
backen
170°C 50–250°C
Zur Zubereitung von Backwaren mit feuchtem Belag
Ober-/
Unterhitze
180°C 30–280°C
Zum Backen und Braten von traditionellen Rezepten, zum Zu-
bereiten von Soufflés und zum Niedertemperaturgaren. Stellen
Sie bei Rezepten aus älteren Kochbüchern die Temperatur um
10 °C niedriger ein als angegeben. Die Garzeit ändert sich nicht.
Unterhitze 190°C 100–250°C Wählen Sie diese Betriebsart zum Ende der Garzeit, wenn das
Gargut mehr Bräunung auf der Unterseite bekommen soll.
Grill 240°C 200–300°C
Zum Grillen von flachem Grillgut (z.B. Steaks), Überbacken
Umluftgrill 200°C 100–260°C
Zum Grillen von Grillgut mit größerem Durchmesser
(z.B. Rollbraten, Hähnchen)
Bräu-
nungs-
garen
190°C 100–250°C
Für kleine Mengen wie z. B. Tiefkühlpizza, Aufbackbrötchen,
Ausstechplätzchen, aber auch für Fleischgerichte und Braten.
Sie garen energiesparend mit optimaler Wärmenutzung. Beim
Garen auf einer Ebene sparen Sie bis zu 30 % Energie bei ver-
gleichbar guten Garergebnissen.
Auftauen 25°C 25–50°C Zum schonenden Auftauen von Gefriergut
Schnell-
aufheizen
160°C 100–250°C Zum schnellen Vorheizen des Garraums
Wechseln Sie anschließend auf die Betriebsart, die Sie zum
Garen verwenden wollen.
1) Sobald Sie eine Betriebsart aufrufen, erscheint im Display die Vorschlagstemperatur.
2) Innerhalb des Temperaturbereichs können Sie die Vorschlagstemperatur ändern. Bestätigen Sie die Änderung mit OK.
Einfache Bedienung
ĺ Wählen Sie mit dem Betriebsartenwäh-
ler die gewünschte Betriebsart.
Die Vorschlagstemperatur erscheint.
ĺ Ändern Sie mit dem Drehwähler   die
Temperatur, falls erforderlich.
Ist-Temperatur und Temperaturkontrol-
le erscheinen nach kurzer Zeit.
ĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler
nach dem Garvorgang auf Position.
ĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Gar-
raum.
ĺ Schalten Sie den Backofen aus.
Das Kühlgebläse bleibt eingeschaltet und
schaltet automatisch aus.
Erweiterte Bedienung
Nachdem Sie Betriebsart und Temperatur
gewählt haben, können Sie Garvorgänge
(maximale Garzeit 12Stunden) automa-
tisch aus- oder ein- und ausschalten las-
sen.
Garzeit
Der Garvorgang schaltet nach Ablauf der
Garzeit automatisch aus.
Garzeit und Garzeitende
Der Garvorgang schaltet automatisch ein
und aus.
Nach Ablauf von Garzeiten:
 erscheint.
blinkt.
Ein Signal ertönt, wenn der Signalton
eingeschaltet ist.
ĺ Drehen Sie den Betriebsartenwähler auf
Position .
ĺ Nehmen Sie das Gargut aus dem Gar-
raum.
ĺ Schalten Sie den Backofen aus.
Display
Im Display werden die Tageszeit oder Ihre
Einstellungen angezeigt.


°C °F
h min
       
Symbole im Display
Je nach Position des Betriebsartenwäh-
lers und/oder Auswahl einer Sensor-
taste erscheinen folgende Symbole:
Symbole im Display/
zugeordnete Funktion
Kurzzeit beliebig
Temperaturkontrolle
Betriebs-
art
Temperatur
Garzeit
Garzeitende
Einsaugvorgang
Entkalken
Dampfstöße
Einstellung
Tageszeit
Inbetriebnahmesperre
Sie können eine Funktion nur in der zuge-
ordneten Position des Betriebsartenwäh-
lers einstellen oder ändern.
Inbetriebnahmesperre
Werkseitig ist die Inbetriebnahmesperre
ausgeschaltet.
Sie ändern die Einstellung für die Inbe-
triebnahmesperre, indem Sie den Status
ändern:
  = aus
  = ein
Sie können den Status der Inbetriebnah-
mesperre nur ändern, wenn der Backo-
fen eingeschaltet ist und der Betriebsar-
tenwähler auf Position • steht.
Inbetriebnahmesperre einschalten
ĺ Wählen Sie .
ĺ Falls erforderlich, verschieben Sie das
Dreieck mit dem Drehwähler  ,
bis es unter leuchtet.
Der aktuell eingestellte Status   er-
scheint.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
ĺ Wählen mit dem Drehwähler   den
Status  .
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
ĺ Wählen Sie .
Die aktuelle Tageszeit erscheint.
ĺ Schalten Sie den Backofen aus.
Die Inbetriebnahmesperre ist eingeschal-
tet.
Sobald Sie den Backofen wieder einschal-
ten, erinnert das Symbol an die einge-
schaltete Inbetriebnahmesperre.
Inbetriebnahmesperre ausschalten
Sie können die Inbetriebnahmesperre für
einen Garvorgang ausschalten:
ĺ Schalten Sie den Backofen ein.
Die Symbole und sowie die aktuelle
Uhrzeit erscheinen.
ĺ Berühren Sie OK so lange, bis er-
lischt.
Sie können den Backofen für einen Gar-
vorgang bedienen oder die Inbetriebnah-
mesperre jetzt generell ausschalten:
ĺ Wählen Sie .
ĺ Verschieben Sie das Dreieck mit
dem Drehwähler  , bis es unter
leuchtet.
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
Der aktuell eingestellte Status   er-
scheint.
ĺ Wählen Sie mit dem Drehwähler  
den Status  .
ĺ Bestätigen Sie mit OK.
ĺ Wählen Sie .
Die Inbetriebnahmesperre ist ausgeschal-
tet. Das Symbol erscheint nicht mehr.
BEDIENUNG / INBETRIEBNAHMESPERRE
AUSSTATTUNG / KURZZEIT
WICHTIGE INFORMATIONEN / BEDIENELEMENTE BACKOFEN
Wichtige Informationen! Bedienelemente Backofen Bedienung Übersicht der Betriebsarten
M.-Nr. 10 864 530 / 03de-DE, AT
Inbetriebnahmesperre
2

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Miele H6100B wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Miele H6100B in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,83 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Miele H6100B

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Deutsch - 172 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Englisch - 112 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Holländisch - 172 seiten

Miele H6100B Bedienungsanleitung - Französisch - 116 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info