Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/20
Nächste Seite
-
--------------------- DE Originalbetriebsanleitung
-
---------------------- IT Traduzione del Manuale d’Uso originale
MP 120/5A/GJ
05230
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Originalbetriebsanleitung
    ----------------------- IT Traduzione del Manuale d’Uso originale

    ---------------------- DE

    MP 120/5A/GJ
    05230



  • Page 2

    1

    Allgemeine Sicherheitshinweise

    1.1

    Lieferumfang

    Ideal zum Gartenbewässern, Inbetriebsetzung
    von Bewässerungsapparaten,
    Wasserabsaugung aus Teichen, Wasserläufen,
    Zisternen, Brunnen, Entleerung
    überschwemmter Keller etc.
    1.
    2.

    Pumpenanschluss
    Entlüftungsschraube/Wassereinfüllstu
    tzen
    3. Ansauganschluss
    4. Wasserablassschraube
    5. Standfuß
    8. Pumpenkörper
    9. Traggriff
    10. Druckschalter
    11. Motorgehäuse

    Abb 1
    1.2

    Gewährleistung

    Die Gewährleistungszeit beträgt 12 Monate bei gewerblicher Nutzung, 24 Monate für Verbraucher und beginnt mit dem
    Zeitpunkt des Kaufs des Gerätes.
    Die Gewährleistung erstreckt sich ausschließlich auf Mängel, die auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind. Bei
    Geltendmachung eines Mangels im Sinne der Gewährleistung ist der Kaufbeleg - der das Verkaufsdatum auszuweisen hat - mit
    Verkaufsdatum beizufügen.
    Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind unsachgemäße Nutzung, wie z. B. Überlastung des Gerätes, Gewaltanwendung,
    Beschädigungen durch Fremdeinwirkung, Fremdkörper, sowie Nichtbeachtung der Gebrauchs- und Aufbauanleitung und
    normaler Verschleiß.
    2

    Allgemeine Sicherheitshinweise

    Die Bedienungsanleitung muss vor der ersten Anwendung des Gerätes ganz durchgelesen werden. Falls über den Anschluss
    und die Bedienung des Gerätes Zweifel entstehen sollten, wenden Sie sich an den Hersteller (Service-Abteilung).
    UM EINEN HOHEN GRAD AN SICHERHEIT ZU GARANTIEREN, BEACHTEN SIE AUFMERKSAM FOLGENDE HINWEISE:
    Dieses Gerät ist nicht für Personen (einschließlich Kinder) mit verringerten körperlichen, sensorischen oder
    Geistesfähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und Wissen beabsichtigt, es sei denn die Überwachung oder Anweisung
    hinsichtlich des Gebrauches des Gerätes wird von einer Person erteilt, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist. Kinder sollten
    überwacht werden, um zu garantieren, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
    Achtung: Nur mit FI (Fehlerstromschutzschalter) betreiben!
    Die Pumpe hat kein Zuleitungskabel und darf nur von einer Elektrofachkraft
    angeschlossen werden.
    Die Pumpe darf keinesfalls als Umwälzpumpe von Schwimmbädern benutzt werden.













    Die Pumpe ist nicht für Schwimmbecken geeignet.
    Die elektrische Installation darf nur durch eine Fachkraft erfolgen. Die Pumpe muss über eine Fehlerstrom-SchutzEinrichtung mit einem Bemessungsfehlerstrom von nicht mehr als 30 mA versorgt werden.
    Vermeiden Sie, die Pumpe trocken und ohne Wasserzufuhr laufen zu lassen. Sonst gefährden Sie die Lebensdauer Ihrer
    Pumpe und schaden dem Motor.
    Wickeln Sie bitte niemals den Motor des Pumpenkopfes in eine Decke oder ein Tuch, um ein Gefrieren des Wassers bei
    kaltem Wetter zu vermeiden.
    Benutzen Sie die Pumpe nicht bei Außentemperaturen von über 40°C oder unter 0°C und auch nicht mit Wasser mit einer
    Temperatur über 35 °C.
    Achten Sie bitte sorgfältig darauf, dass Sie die Pumpe niemals mit anderen Flüssigkeiten als Wasser verwenden.
    Vermeiden Sie sandiges Wasser, dieses kann Dichtungen zerstören.
    Vor dem Einbau und der Inbetriebsetzung die Betriebsanleitung genau beachten. Wir empfehlen Personen, die den
    Pumpenbetrieb nicht kennen, vor der Inbetriebsetzung der Pumpe selbst des entsprechende Bedienungs- und
    Wartungshandbuch aufmerksam durchzulesen, um somit Pumpenschäden von vornherein zu vermeiden.
    Der Benutzer ist am Arbeitsplatz gegenüber Dritten verantwortlich.
    Die Pumpe darf ausschließlich mit einem Kabel oder einer Gummiverlängerung, Typ H07RNF, gemäß den Normen DIN
    57282 oder DIN 57245, in Betrieb genommen werden (nicht im Lieferumfang enthalten).
    Die Pumpe darf mit dem elektrischen Verbindungskabel nicht angehoben, befördert bzw. befestigt werden.
    Man muss sich vergewissern, dass die Anschlüsse zu den elektrischen Steckdosen vor Überschwemmung und Feuchtigkeit
    geschützt sind.



  • Page 3







    Es ist zu überprüfen, dass das Anschlusskabel und der elektrische Stecker vor dem Gebrauch in Ordnung sind. Die Pumpe
    auf einer flachen, stabilen und waagrechten Ebene aufstellen.
    Vor Durchführung irgendwelcher Arbeiten an der Pumpe, den Stecker aus der Steckdose ziehen.
    Der Benutzer ist für die Einhaltung der örtlichen Vorschriften in Anbetracht der Sicherheit und des Einbaus verantwortlich.
    Falls die Pumpe defekt ist, hat die Reparatur ausschließlich durch bevollmächtigte Werkstätten zu erfolgen.
    Es dürfen nur Original-Ersatzteile verwendet werden.
    Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss sie von der Fertigung, vom Service-Vertreter oder von qualifiziertem
    Fachpersonal ersetzt werden, um Gefahren zu vermeiden.

    2.1

    Verhalten im Notfall

    Leiten Sie die der Verletzung entsprechend notwendigen Erste Hilfe Maßnahmen ein und fordern Sie schnellst möglich
    qualifizierte ärztliche Hilfe an. Bewahren Sie den Verletzten vor weiteren Schädigungen und stellen Sie diesen ruhig.
    Für einen eventuell eintretenden Unfall sollte immer ein Verbandskasten nach DIN 13164 am Arbeitsplatz griffbereit
    vorhanden sein. Dem Verbandskasten entnommenes Material ist sofort wieder aufzufüllen.
    Wenn Sie Hilfe anfordern,
    machen Sie folgende Angaben:
    1.
    2.
    3.
    4.
    2.2

    Ort des Unfalls
    Art des Unfalls
    Zahl der Verletzten
    Art der Verletzungen

    Kennzeichnungen auf dem Gerät

    Erklärung der Symbole
    In dieser Anleitung und/oder auf dem Gerät werden folgende Symbole verwendet:

    Produktsicherheit:

    Produkt ist mit den
    einschlägigen Normen
    der Europäischen
    Gemeinschaft konform

    Verbot, allgemein
    (in Verbindung mit
    anderem Piktogramm)

    Am Kabel ziehen
    verboten

    Warnung/Achtung

    Warnung vor
    gefährlicher
    elektrischer Spannung

    Vor Öffnen Netzstecker
    ziehen

    Vor Gebrauch
    Bedienungsanleitung
    lesen

    Abfall nicht in die
    Umwelt sondern
    fachgerecht entsorgen.

    Verpackungsmaterial
    aus Pappe kann an
    den dafür vorgesehen
    Recycling-Stellen
    abgegeben werden.

    Schadhafte und/oder
    zu entsorgende
    elektrische oder
    elektronische Geräte
    müssen an den dafür
    vorgesehen RecyclingStellen abgegeben
    werden.

    Vor Nässe schützen

    Vorsicht zerbrechlich

    Packungsorientierung
    Oben

    2.3

    Bestimmungsgemäße Verwendung

    Die Pumpe ist ausschließlich zum Fördern von Klarwasser bestimmt.
    Bei Nichtbeachtung der Bestimmungen, aus den allgemein gültigen Vorschriften sowie den Bestimmungen aus dieser
    Anleitung, kann der Hersteller für Schäden nicht verantwortlich gemacht werden.
    2.4

    Restgefahren und Schutzmaßnahmen

    2.4.1

    Elektrische Restgefahren

    Gefährdung
    Direkter elektrischer Kontakt
    Indirekter elektrischer Kontakt

    Beschreibung
    Stromschlag
    Stromschlag durch Medium

    Schutzmaßnahme(n)
    Fehlerstromschalter FI
    Fehlerstromschalter FI

    Restgefahr
    Verwendung ohne FI
    Verwendung ohne FI



  • Page 4

    2.4.2

    Entsorgung

    Die Entsorgungshinweise ergeben sich aus den Piktogrammen die auf dem Gerät bzw. der Verpackung aufgebracht sind. Eine
    Beschreibung der einzelnen Bedeutungen finden Sie im Kapitel „Kennzeichnung“.
    Entsorgung der Transportverpackung
    Die Verpackung schützt das Gerät vor Transportschäden. Die Verpackungsmaterialien sind in der Regel nach
    umweltverträglichen und entsorgungstechnischen Gesichtspunkten ausgewählt und deshalb recycelbar.
    Das Rückführen der Verpackung in den Materialkreislauf spart Rohstoffe und verringert das Abfallaufkommen.
    Verpackungsteile (z.B. Folien, Styropor®) können für Kinder gefährlich sein. Es besteht Erstickungsgefahr!
    Bewahren Sie Verpackungsteile außerhalb der Reichweite von Kindern auf und entsorgen Sie sie so schnell wie möglich.
    2.5

    Anforderungen an den Bediener

    Der Bediener muss vor Gebrauch des Gerätes aufmerksam die Bedienungsanleitung gelesen haben.
    2.5.1

    Qualifikation

    Außer einer ausführlichen Einweisung durch eine sachkundige Person ist keine spezielle Qualifikation für den Gebrauch des
    Gerätes notwendig.
    2.5.2
    Mindestalter
    Das Gerät darf nur von Personen betrieben werden, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.
    Eine Ausnahme stellt die Benutzung als Jugendlicher dar, wenn die Benutzung im Zuge einer Berufsausbildung zur Erreichung
    der Fertigkeit unter Aufsicht eines Ausbilders erfolgt.
    2.5.3
    Schulung
    Die Benutzung des Gerätes bedarf lediglich einer entsprechenden Unterweisung durch eine sachkundige Person bzw. die
    Bedienungsanleitung. Eine spezielle Schulung ist nicht notwendig.
    3

    Technische Daten

    Anschluss
    Motorleistung
    Max. Ansaughöhe
    Max. Fördermenge
    Max. Förderhöhe
    Schlauchanschluss
    Schutzart
    Wassertemperatur
    Lärmwertangabe
    Gewicht ca.
    Artikel-Nr.
    4

    MP 120/5 AGJ
    230 V/50 Hz
    1300 W
    7,5 m
    5400l/h
    54 m
    1‘‘ IG (Anschluss)
    IPX 4
    35 °C
    81 dB
    15,7 kg
    94188

    Transport und Lagerung

    Bei der Wintereinlagerung ist zu beachten, dass sich kein Wasser im Pumpengehäuse befindet, weil sonst die Frostwirkung das
    Pumpengehäuse zerstören würde.
    5

    Montage und Erstinbetriebnahme

    5.1

    Benötigtes Zubehör erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler

    Baugruppe 1

    Abb. 3

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör



  • Page 5

    Baugruppe 2

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör
    Abb. 2 – Pos. 1
    Abb. 2 – Pos. 2

    Abb. 4

    Baugruppe 3

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör
    Abb. 2 – Pos. 5
    Abb. 2 – Pos. 8
    Abb. 2 – Pos. 2

    Abb. 5
    Baugruppe 4

    Benötigte Baugruppen

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör

    Baugruppe 1+3

    Abb. 6
    Baugruppe 5

    Abb. 7
    Baugruppe 6

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör
    Abb. 2 – Pos. 4
    Abb. 2 – Pos. 7
    Abb. 2 – Pos. 2

    Benötigte Baugruppen
    Baugruppe 4 + 5

    Abb. 8

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör



  • Page 6

    Baugruppe 7

    Benötigte Baugruppen

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör

    Baugruppe 6 + 2

    Abb. 9
    5.1.1

    Anschlussbeispiel

    Baugruppe 8

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör
    Abb. 2 – Pos. 5/2x
    Abb. 2 – Pos. 6
    Abb. 2 – Pos. 2

    Abb. 10
    Baugruppe 9

    Abb. 11
    Baugruppe 10

    Benötigte Baugruppen
    Baugruppe 7 + 8

    Benötigte Baugruppen
    Baugruppe 9

    Teile aus Lieferumfang
    und Zubehör
    Abb. 2 – Pos. 3
    Abb. 2 – Pos. 9

    Abb. 12
    5.1.2

    Pumpe Befüllen



    Befüllen Sie die Pumpe über den Einfüllstutzen oder
    den Pumpenanschluss bis zum überlaufen mit klarem
    Wasser.

    Abb. 13
    Tipp: Befestigen Sie die Pumpe mittels Schrauben auf einem festen Untergrund (z.B. Beton). Damit sich die Pumpe nach
    längerem Gebrauch nicht neigt.
    Vorrichtungen für die Befestigung mittels Schrauben befinden sich an der Unterseite der Pumpe.
    Legen Sie ein schwingungsdämmendes Material zwischen Boden und die Pumpe z. B. Hartschaumplatte oder
    ähnliches.



  • Page 7

    5.2

    Sicherheitshinweise für Erstinbetriebnahme

    Achtung: Die Pumpe darf in keinem Fall in trockenem Zustand laufen.


















    Der Benutzer ist gegenüber Dritten, in Bezug auf den Gebrauch der Pumpe (Wasseranlage usw.), verantwortlich.
    Nur an Anschlüssen mit Fehlerstromschalter (FI-Schalter) betreiben!
    Vor Inbetriebsetzung muss durch einen zuständigen Elektriker überprüft werden, dass die verlangten elektrischen
    Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind.
    Der elektrische Anschluss hat über eine Steckdose zu erfolgen.
    Spannung überprüfen. Die auf dem Schild angegebenen technischen Daten müssen mit der Spannung des Stromnetzes
    übereinstimmen.
    Falls die Pumpe für Teiche, Brunnen usw., sowie in den entsprechenden Wasseranlagen, eingesetzt wird, müssen die in den
    jeweiligen Ländern gültigen Normen, wo die Pumpe verwendet wird, unbedingt beachtet werden.
    Die Elektropumpen, welche im Freien eingesetzt werden (z.B. Teichen usw.), müssen mit einem Elektrokabel aus Gummi
    Typ H07RNF, gemäß den Normen DIN 57282 bzw. DIN 57245, ausgestattet werden.
    Wenn die Pumpe in Betrieb ist, dürfen sich weder Personen noch Tiere in der zu fördernden Flüssigkeit, aufhalten,
    eintauchen (z.B. Schwimmbäder, Keller usw.).
    Die Temperatur der heraus zu pumpenden Flüssigkeit darf +35 °C nicht überschreiten. Falls Verlängerungskabel
    verwendet werden, müssen diese ausschließlich aus Gummi sein, Typ H07RNF, gemäß den Normen DIN 57282 oder DIN
    57245. Die elektrisch angeschlossene Pumpe niemals am Kabel anfassen, bzw. anheben oder befördern. Es ist darauf zu
    achten, dass die Anschlusssteckdose vom Wasser und Feuchtigkeit entfernt ist und dass der Stecker vor Feuchtigkeit
    geschützt wird.
    Vor Inbetriebsetzung der Pumpe überprüfen, dass das Elektrokabel u/o die Steckdose nicht beschädigt sind.
    Vor Durchführung irgendwelcher Arbeiten an der Pumpe den Stecker von der Steckdose entnehmen.
    Falls die Pumpe in einem Gully eingebaut wird muss man, den Gully anschließend mit einem Deckel schließen, um die
    Unversehrtheit der Passanten zu sichern.
    Zur Vermeidung bzw. Vorbeugung eventueller Schäden (wie z.B. überschwemmte Räume usw.) infolge eines
    nicht einwandfreien Pumpenbetriebs (durch Störungen bzw. Mängel) ist der Besitzer (Benutzer) verpflichtet,
    angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu treffen (Einbau einer Alarmvorrichtung, Reservepumpe o.ä.).
    Falls die Pumpe defekt ist, hat die Reparatur ausschließlich durch eine bevollmächtigte Servicestelle zu erfolgen. Es
    dürfen nur Originalersatzteile verwendet werden.
    Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass wir gemäß den gültigen Normen bezüglich eventueller von unseren
    Geräten verursachten Schäden für das nachstehend Angegebene keine Verantwortung übernehmen:
     Unangebrachte Reparaturen, die durch nicht bevollmächtigte Servicestellen durchgeführt worden sind;
     Zweckentfremdung bzw. nicht Einhaltung der bestimmungsgemäßen Verwendung;
     Überlastung der Pumpe durch Dauerbetrieb;
     Frostschäden und andere durch Witterungseinflüsse verursachte Defekte;
    Der Motor der Pumpe darf auf keinen Fall den Witterungseinflüssen ausgesetzt bzw. mit
    Wasser übergossen werden (im Freien das Gerät Abdecken bzw. an einer geschützten Stelle
    platzieren).

    Für die Zubehörteile gelten die selben Vorschriften.
    5.2.1

    Anschlusskabel

    Die Pumpe hat kein Zuleitungskape und darf nur von einer Elektrofachkraft angeschlossen werden.
    5.2.2

    Thermo-Überlastschutz

    Im Inneren des Elektromotors ist eine Sonde montiert, die bei Überschreitung einer bestimmten Temperatur die Pumpe
    automatisch abschaltet bzw. nach Abkühlung wieder einschaltet. Das steigert die Lebensdauer einer Pumpe um ein Vielfaches
    und verhindert das Durchbrennen des Elektromotors.
    5.2.3

    Überlastungsschutz/thermischer Motorschalter

    Die Pumpe ist mit einem thermischen Motorschalter ausgestattet. Falls der Motor überhitzt wird, schaltet der Motorschalter
    automatisch die Pumpe aus. Die Abkühlzeit beträgt ca. 25 Minuten, anschließend schaltet sich die Pumpe automatisch ein.
    Falls sich der Motorschalter einschaltet ist, ist es unbedingt notwendig, die Ursache zu finden und zu beseitigen (siehe auch
    „Störungssuche“). Die hier aufgeführten Angaben dürfen nicht als Anweisungen für „hausgemachte“ Reparaturen betrachtet
    werden, da die Reparaturarbeiten spezifischer Fachkenntnisse bedürfen. Bei eventuellen Störungen müssen Sie sich immer an
    den Kundendienst wenden.



  • Page 8

    6

    Bedienung

    6.1

    Entlüftung



    Lockern Sie die Entlüftungsschraube um eventuell
    eingeschlossene Luft entweichen zu lassen.



    Lösen Sie die Wasserablassschraube um die
    Pumpe zu entleeren.

    Abb. 14

    Wasserablassen

    6.2

    Abb. 15
    6.3
    Sicherheitshinweise für die Bedienung
    Siehe Allgemeine Sicherheitshinweise und Sicherheitshinweise bei Erstinbetriebnahme.
     Benutzen Sie das Gerät erst nachdem Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam gelesen haben.
     Beachten Sie alle in der Anleitung aufgeführten Sicherheitshinweise.
     Verhalten Sie sich verantwortungsvoll gegenüber anderen Personen.
    6.4

    Schritt-für-Schritt-Anleitung

    Da diese Pumpe nicht mit einem selbstpumpenden System zu Beginn des Betriebs ausgerüstet ist, unternehmen Sie bitte
    zunächst folgende Schritte zum Anpumpen:







    Schließen Sie eine dem Ausgangsanschluss entsprechende Ansaugleitung mit Rückschlagventil an. Dichten Sie alle
    Gewindeanschlüsse zusätzlich mit Teflonband ab.
    Zum Befüllen entfernen Sie die Entlüftungsschraube am Pumpenrücken und am Druckleitungsanschluss. Befüllen Sie das
    Gerät solange bis Wasser an der Entlüftungsöffnung austritt.
    Dichten Sie die Entlüftungsschraube ab und drehen diese wieder ein. Anschließend dichten Sie die Druckleitung ab und
    schließen diese an.
    Achtung: Die Pumpe hat kein Zuleitungskabel und darf nur von einer Elektrofachkraft angeschlossen werden. Ist das Kabel
    fachgemäß angeschlossen, können Sie die Pumpe ans Stromnetz anschließen.
    Öffnen Sie bitte den Wasserhahn an der Abflußseite, bevor Sie die Pumpe anstellen.
    Sollte zunächst kein Wasser gepumpt werden, kann es sein, dass sich noch Luft im Ansaugrohr befindet. Im diesen Falle
    unterbrechen Sie bitte die Strom zufuhr, gießen Sie Wasser in das Ansaugrohr und schalten Sie die Pumpe an und aus,
    bis Sie zu Pumpen beginnt.
    Achtung: Beim Anschluss von Saug- und Druckleitungen an einem Pumpenanschluss das Gewinde vorsichtig
    eindrehen, damit kein Riss im Guß entsteht.

    6.5

    Zubehör

    Filter (als Zubehör erhältlich bei Ihrem Fachhändler)
    Es wird empfohlen bei Verunreinigungen des Wassers einen Filter
    am Einlauf anzuschließen.



  • Page 9

    7

    Störungen - Ursachen - Behebung

    ACHTUNG: IMMER ZUERST DIE ÜBERLASTUNGSSICHERUNGEN ÜBERPRÜFEN!
    Störung
    Motor läuft nicht an

    Pumpe saugt nicht an

    Wasser-Fördermenge
    ungenügend
    Thermoschalter
    schaltet die
    Pumpe ab
    8

    Ursache
    Netzspannung fehlt
    Pumpenrad blockiert
    Fußventil fehlt bzw. undicht,
    verstopft
    Fußventil nicht im Wasser
    Pumpengehäuse ohne Wasser
    Zu große Saughöhe
    Luftblasen in Saugleitung
    Anschlüsse nicht abgedichtet, Pumpe zieht Luft,
    Pumpe nicht entlüftet
    Saughöhe zu hoch
    Saugkorb des Fußventils verschmutzt
    Wasserspiegel sinkt rasch
    Der Thermoüberlastschutz hat die Pumpe, weil
    sie überhitzt ist, ausgeschaltet.
    Kein Strom.
    Schmutzpartikel(z. B. Kieselsteine) haben sich in
    der Ansaugöffnung festgesetzt.

    Behebung
    Spannung überprüfen
    Mit Schraubenzieher durch Lüfterhaube Motorwelle
    drehen
    Fußventil montieren bzw. reinigen
    Saugventil im Wasser eintauchen
    Pumpengehäuse auffüllen
    Saughöhe prüfen
    Dichtigkeit der Saugleitung überprüfen
    Anschluss unter Kap. „Inbetriebnahme“ sorgfältig
    wiederholen!
    Saughöhe überprüfen
    Saugkorb reinigen
    Fußventil tiefer legen
    Pumpe reinigen und Verschleißteile ersetzen.
    Gerät abkühlen lassen!
    Pumpe demontieren und reinigen, Ansaugen von
    Fremdstoffen verhindern.

    Inspektion und Wartung

    Die Pumpe sollte nach Bedarf entlüftet werden und mit klarem Wasser durchgespült werden.
    8.1

    Sicherheitshinweise für die Inspektion und Wartung

    Bevor man irgendwelche Wartungsarbeiten an der Pumpe durchführt, muss man immer den elektrischen Anschluss
    unterbrechen (den Stecker aus der Steckdose herausziehen) und sich vergewissern, dass sich die Pumpe nicht in Betrieb setzt.
    Nur ein regelmäßig gewartetes und gut gepflegtes Gerät kann ein zufriedenstellendes Hilfsmittel sein. Wartungs- und
    Pflegemängel können zu unvorhersehbaren Unfällen und Verletzungen führen.
    8.2

    Inspektions- und Wartungsplan

    Zeitintervall

    Beschreibung

    Nach Bedarf
    Nach Bedarf




    Pumpe regelmäßig gründlich spülen
    Pumpe entlüften

    Evtl. weitere
    Details



  • Page 10

    1

    Apparecchio

    1.1

    Volume della fornitura

    1.

    MP 120/5A/GJ (# 94188)

    2.
    Ideale per annaffiamento dei giardini, esercizio
    dei sistemi d’annaffiamento, pompaggio
    dell’acqua dai laghi, correnti dell’acqua,
    cisterne, pozzi, cantine inondate etc..
    1.
    2.

    Attacco della pompa
    Valvola di deaerazione/Bocca di
    riempimento d’acqua
    3. Attacco d’aspirazione
    4. Vite di scarico
    5. Piede
    8. Corpo della pompa
    9. Manico di trasporto
    10. Contattore a pressione
    11. Blocco motore

    Fig. 2
    1.2

    Garanzia

    Il periodo di garanzia è di 12 mesi in caso di uso industriale, di 24 mesi per i consumatori, e inizia a decorrere dalla data
    dell’acquisto dell’apparecchio.
    La garanzia si riferisce esclusivamente ai difetti dovuti a difetti di materiale o di fabbricazione. Nel caso di reclamo durante il
    periodo di garanzia occorre allegare il documento originale d’acquisto con la data di vendita.
    Non rientra nella garanzia l’uso improprio quale ad es. sovraccarico dell’apparecchio, applicazione di una forza eccessiva,
    danneggiamento dovuto ad un intervento dei terzi o oggetti estranei, mancato rispetto del manuale d’uso e di montaggio e
    usura normale.
    2

    Istruzioni di sicurezza generali

    E’ necessario, previa la prima messa dell’apparecchio in esercizio, leggere completamente il Manuale d’Uso. Nel caso dei dubbi
    sulla connessione oppure sulla manovra, rivolgersi al costruttore (Centro d’Assistenza).
    PER GARANTIRE ALTO LIVELLO DI SICUREZZA MANTENERE ACCURATAMENTE LE SEGUENTI ISTRUZIONI:
    Questo apparecchio non è destinato all’uso dalle persone (bambini compresi) delle capacità fisiche, sensoriali oppure
    mentali, oppure delle esigenze e conoscenze insufficienti, eccessi i casi, quando l’uso dell’apparecchio è sorvegliato e/o gestito
    dalla persona responsabile della loro sicurezza. E’ necessario tenere sotto l’occhio i bambini, per garantire che non giochino
    con apparecchio stesso.
    Attenzione: Lavorare solo con FI (interruttore di protezione alla corrente falsa)!
    La pompa non ha il cavo d’alimentazione e può essere collegata solo dal professionista del settore elettrico.
    In nessun caso la macchina può essere applicata come la pompa di circolazione per le piscine.















    La pompa non è adatta per i bacini. L’installazione elettrica deve essere realizzata solo dal professionista. La pompa deve
    essere alimentata attraverso l’interruttore di protezione alla corrente falsa, con la corrente falsa dimensionata al max. 30
    mA.
    Evitare che la pompa funzioni “a secco” e senza la mandata dell’acqua. Nel caso di contrario è minacciata la vita della
    pompa e viene danneggiato il motore.
    Mai coprire il motore della testa di pompa con la coperta oppure lo straccio per evitare il congelamento dell’acqua durante i
    periodi del freddo.
    Mai utilizzare la pompa in temperature esterne oltre + 40°C oppure sotto 0°C, né con acqua calda più di 35°C.
    La pompa non deve essere utilizzata per i liquidi diversi dell’acqua.
    Evitare il contatto con acqua contenente la sabbia che potrebbe danneggiare le guarnizioni di tenuta.
    Prima di montaggio e messa in funzione, mantenere accuratamente le istruzioni d’esercizio. E’ consigliato che le persone
    non aventi la conoscenza di lavoro con la pompa, prima di metterla in funzione, ebbero letto attentamente il Manuale d’Uso
    e Manutenzione, perché siano evitati i danni sulla stessa.
    L’Utente assume la responsabilità verso i terzi presenti nell’area di lavoro.
    La pompa può essere esercitata esclusivamente con cavo e/o prolunga di gomma tipo H07RNF, secondo le norme DIN
    57282 oppure DIN 57245.
    Non deve essere utilizzato per sollevamento e/o trasferta, né fissaggio della pompa il cavo di connessione.
    E’ obbligatorio accertarsi che le connessioni alle prese elettriche siano protette alle inondazioni ed umidità.
    Occorre controllare prima dell’uso le condizioni corrette del cavo di connessione e della presa elettrica. Porre la pompa
    sulla superficie piana, stabile e livellata.
    Prima di realizzare qualsiasi intervento sulla pompa, sconnettere la spina dalla presa.
    L’Utente è obbligato mantenere le descrizioni locali sulla sicurezza e sul montaggio.



  • Page 11

    Nel caso del difetto della pompa, la rimozione deve essere svolta esclusivamente presso l’officina autorizzata. Devono
    essere utilizzati solo i ricambi originali.
    Nel caso del cavo d'alimentazione danneggiato occorre farlo sostituire dal costruttore oppure dal Centro d'Assistenza, oppure
    dal personale qualificato, per evitare il pericolo.



    2.1

    Comportamento nel caso d’emergenza

    Applicare il pronto soccorso relativo all’incidente e rivolgersi più rapidamente al medico qualificato.
    Proteggere il ferito agli ulteriori incidenti e tranquillizzarlo.
    Con riferimento alla DIN 13164, il luogo di lavoro deve essere sempre dotato della cassetta di pronto soccorso per
    eventuali incidenti. Il materiale utilizzato deve essere aggiunto immediatamente.
    In caso di richiesta del pronto soccorso comunicare le seguenti informazioni:
    1.
    2.
    3.
    4.

    Luogo dell’incidente
    Tipo dell’incidente
    Numero dei feriti
    Tipo della ferita

    2.2

    Indicazioni sull’apparecchio

    Spiegazione dei simboli
    Sono applicati nel presente Manuale e sull’apparecchio i seguenti simboli:
    Sicurezza del prodotto:

    Prodotto è conforme
    alle apposite norme CE

    Prima dell’uso leggere
    il Manuale d’Uso

    Divieto, generale
    (in connessione con
    altro pittogramma)

    E’ vietato tirare il cavo

    Avviso/attenzione

    Avviso alla tensione
    elettrica pericolosa

    Prima di aprire,
    sconnettere la spina

    Smaltire i rifiuti in modo
    professionale, in modo
    tale che non sia
    danneggiato
    l’ambiente.

    Imballi di cartone
    possono essere
    consegnati al centro di
    raccolta per il riciclo.

    Gli apparecchi elettrici
    e/o elettronici difettosi
    oppure da smaltire
    devono essere
    consegnati ai centri di
    raccolta autorizzati.

    Proteggere all’umidità

    Attenzione – fragile

    Imballo deve essere
    rivolto verso alto

    2.3

    Utilizzo in coerenza alla destinazione

    La pompa è destinata al pompaggio dell’acqua pulita.
    Nel caso di mancato rispetto delle istituzioni contenute nelle prescrizioni generalmente valide, idem comprese nel presente
    Manuale, il costruttore non assume qualsiasi responsabilità.
    2.4

    pericoli residuali e provvedimenti di sicurezza

    2.4.1

    Pericoli elettrici residuali

    Pericolo

    Descrizione

    Contatto elettrico diretto

    Scossa elettrica

    Contatto elettrico indiretto

    Scossa elettrica attraverso un
    fluido

    Provvedimenti di protezione
    Interruttore di protezione alla
    corrente falsa FI
    Interruttore di protezione alla
    corrente falsa

    Pericolo residuale
    Uso senza FI
    Uso senza FI



  • Page 12

    2.4.2

    Smaltimento

    Le istruzioni per lo smaltimento derivano dai pittogrammi attaccati sull’apparecchio e sull’imballo. La descrizione dei singoli
    significati riporta il capitolo "Segnaletica”.
    Smaltimento dell’imballo da trasporto
    L’imballo protegge l’apparecchio contro i danni durante il trasporto. I materiali d’imballo sono scelti a seconda la tutela
    dell’ambiente ed il modo di smaltimento, perciò possono essere riciclati.
    Il ritorno dell’imballo in circolazione dei materiali risparmia le materie prime e diminuisce i costi di lavorazione dei rifiuti.
    Le singole parti dell’imballo (es. fogli, styropor) possono essere pericolosi per i bambini. Esiste il pericolo di soffocamento!
    Tenere le parti dell’imballo fuori portata dei bambini e smaltirli prima possibile.
    2.5

    Esigenze sulla manovra

    L’operatore, prima di utilizzare l’apparecchio, deve leggere attentamente il Manuale d’Uso.

    2.5.1

    Qualifica

    Tranne le istruzioni dettagliate dal professionista, per uso dell’apparecchio non è necessaria alcuna qualifica speciale.

    2.5.2

    Età minima

    L’apparecchio possono utilizzare solo le persone che hanno raggiunto l’età di 16 anni.
    L’eccezione rappresenta lo sfruttamento dei minorenni, se ciò trascorre durante l’addestramento professionale per lo scopo di
    raggiungimento della pratica, sotto la sorveglianza dell’insegnante.

    2.5.3

    Istruzioni

    L’utilizzo dell’apparecchio richiede solo la opportuna spiegazione dal professionista rispett. dal Manuale d’Uso. Non è
    necessario l’addestramento speciale.

    3

    Dati tecnici

    Tensione/frequenza
    Potenza del motore P1
    Max. altezza d’aspirazione
    Max. quantità trasportata
    Max. altezza di trasporto
    Attacco del flessibile
    Tipo di protezione
    Temperatura dell’acqua
    Livello di potenza sonora
    Peso cca
    Cod. ord.
    4

    MP 120/5 AGJ
    230 V/50 Hz
    1300 W
    7,5 m
    5400l/h
    54 m
    1‘‘ IG
    IPX 4
    35 °C
    81 dB
    15,7 kg
    94188

    Trasporto e stoccaggio

    Per la conservazione invernale, è necessario badare a ciò che all’interno della pompa non sia presente l’acqua,
    altrimenti la stessa potrebbe subire il danneggiamento per gelo.

    5

    Montaggio e prima messa in funzione

    5.1

    Gli accessori necessari sono disponibili presso Vostro venditore specializzato

    1
    Fig. 2

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9



  • Page 13

    Gruppo costruttivo 1

    Ricambi ed accessori in
    fornitura

    Fig. 3
    Gruppo costruttivo 2

    Ricambi ed accessori in
    fornitura
    Fig. 2 – pos. 1
    Fig. 2 – pos. 2

    Fig. 4
    Gruppo costruttivo 3

    Fig. 5
    Gruppo costruttivo 4

    Fig. 6
    Gruppo costruttivo 5

    Fig. 7

    Ricambi ed accessori in
    fornitura
    Fig. 2 – pos. 5
    Fig. 2 – pos. 8
    Fig. 2 – pos. 2

    Gruppi costruttivi
    necessari
    Gruppo costruttivo 1+3

    Ricambi ed accessori in
    fornitura

    Ricambi ed accessori in
    fornitura
    Fig. 2 – pos. 4
    Fig. 2 – pos. 7
    Fig. 2 – pos. 2



  • Page 14

    Gruppo costruttivo 6

    Fig. 8
    Gruppo costruttivo 7

    Gruppi costruttivi
    necessari
    Gruppo costruttivo 4 + 5

    Ricambi ed accessori in
    fornitura

    Gruppi costruttivi
    necessari
    Gruppo costruttivo 6 + 2

    Ricambi ed accessori in
    fornitura

    Fig. 9

    5.1.1

    Esempio di connessione

    Gruppo costruttivo 8

    Ricambi ed accessori in
    fornitura
    Fig. 2 – pos. 5/2x
    Fig. 2 – pos. 6
    Fig. 2 – pos. 2

    Fig. 10
    Gruppo costruttivo 9

    Fig. 11
    Gruppo costruttivo 10

    Fig. 12

    Gruppi costruttivi
    necessari
    Gruppo costruttivo 7 + 8

    Gruppi costruttivi
    necessari
    Gruppo costruttivo 9

    Ricambi ed accessori in
    fornitura
    Fig. 2 – pos. 3
    Fig. 2 – pos. 9



  • Page 15

    5.1.2

    Riempimento della pompa



    Riempire la pompa attraverso la bocca oppure
    l’attacco finché non esca l’acqua pulita.

    Fig. 13
    Consiglio: Fissare la pompa con le viti sulla base rigida (es. cemento), per evitare che si inclini dopo l’uso per tempo lungo.
    Z dispositivi di fissaggio con le viti si trovano nella parte inferiore della pompa.
    Inserire tra il suolo e la pompa il materiale d’ammortizzazione delle vibrazioni, ad es la piastra di schiuma rigida etc..
    5.2

    Istruzioni di sicurezza per la prima messa in funzione
    Attenzione: La pompa non deve mai funzionare “a secco”.



















    L’Utente è responsabile verso i terzi durante l’uso della pompa (recipienti d’acqua etc.).
    Utilizzare la pompa solo sugli attacchi muniti dell’interruttore di protezione alla corrente falsa (interruttore FI)!
    Prima di messa in funzione, l’elettricista competente deve controllare che siano disponibili cavi elettrici di prolunga.
    Il collegamento alla rete elettrica viene eseguito attraverso la presa.
    Controllare la tensione. I dati tecnici sulla targhetta devono corrispondere alla tensione della rete elettrica.
    Nel caso che la pompa viene utilizzata nei laghi, pozzi etc., idem negli appositi recipienti d’acqua, devono essere
    assolutamente rispettare le norme vigenti nei Paesi dell’uso della pompa.
    Le pompe elettriche utilizzate all’aperto (es. laghi etc.) devono essere dotate del cavo elettrico di gomma tipo H07RNF,
    secondo le norme DIN 57282 rispett. DIN 57245.
    Con la pompa in funzione, non devono notare/immergersi nel liquido pompato né le persone, né gli animali (ad es.
    piscine, cantine etc.).
    La temperatura del liquido pompato non deve superare +35°C. Se vengono utilizzati i cavi di prolunga, devono essere
    solo di gomma, tipo H07RNF, secondo le norme DIN 57282 oppure DIN 57245. Mai toccare rispett. sollevare oppure
    trasferire la pompa elettricamente collegata usando il cavo. Occorre badare a ciò che la spina di collegamento sia distante
    dall’acqua ed umidità e che la presa sia protetta all’umidità.
    Prima di messa della pompa in funzione, controllare che il cavo elettrico e/o presa non siano difettosi.
    Prima di eseguire qualsiasi intervento sulla pompa, sconnettere la spina dalla presa.
    Quando la pompa viene inserita al pozzo, lo stesso deve essere coperto del coperchio per assicurare la sicurezza dei
    passanti.
    In arco della prevenzione agli eventuali danni (ad es. locali inondati etc.) in conseguenza dell’esercizio della
    pompa non ottimale (guasti e/o difetti), il proprietario (Utente) è obbligato a dotare i provvedimenti di sicurezza
    adatti (montaggio dell’allarme, pompa di riserva etc.).
    Nel caso di pompa difettosa, la riparazione deve essere svolta solamente presso l’officina autorizzata. Devono essere
    utilizzati solo i ricambi originali.
    Facciamo presente che, secondo le norme vigenti, non assumiamo la responsabilità degli eventuali danni dovuti
    dai nostri apparecchi dal punto di vista del sotto indicato:
    riparazioni sconvenienti eseguite presso le officine non autorizzate;
    allontanandosi dallo scopo rispett. non mantenimento dell’uso in conformità alla destinazione;
    sovraccarico della pompa in conseguenza all’esercizio continuo;
    danni dovuti del gelo ed altri inconvenienti provocati degli impatti ambientali.
    Motore della pompa, in nessun caso, non deve essere sottoposta agli impatti ambientali, oppure immerso
    nell’acqua (in area all’aperto, coprire l’apparecchio e/o posizionarlo nel luogo protetto).
    Le stesse normative valgono anche per gli accessori.

    5.2.1

    Cavo di commissione

    La pompa non ha il cavo d’alimentazione e può essere collegata solo dal professionista del settore elettrico.

    5.2.2

    Protezione termica al surriscaldo

    All’interno del motore è montata la sonda che, nel caso di superamento di una certa temperatura, spegne automaticamente il
    motore e dopo raffreddamento dello stesso lo accende. Questo aumenta notevolmente la vita della pompa ed evita che si bruci.

    5.2.3

    Termico al surriscaldo/interruttore termico del motore

    La pompa è dotata dell’interruttore termico del motore. Nel caso che avviene il surriscaldo dello stesso, l’interruttore spegne
    automaticamente la pompa. L’intervallo di raffreddamento è 25 minuti, poi la pompa riparte automaticamente. Nel caso
    dell’interruttore intervenuto bisogna rimuovere la causa (vedi anche “Verifica dei guasti”). I dati qui citati non devono essere
    considerati per le istruzioni per le riparazioni “di casa”, perché tali richiedono le conoscenze specifiche professionali. La
    rimozione degli eventuali difetti deve essere sempre affidata all’Assistenza della clientela.



  • Page 16

    6

    Manovra

    6.1

    Deaerazione



    Allentare la vite di deaerazione per far uscire l’aria
    eventualmente presente.



    Per svuotare la pompa, allentare la vite di scarico.

    Fig. 14
    6.2

    Scarico dell’acqua

    Fig. 15
    6.3

    Istruzioni di sicurezza per la manovra

    Cfr. Istruzioni di sicurezza generali ed Istruzioni di sicurezza per la prima messa in funzione.





    6.4

    Usare l’apparecchio solo dopo aver letto attentamente il Manuale d’Uso.
    Rispettare tutte le istruzioni di sicurezza comprese nel Manuale.
    Comportarsi con la responsabilità verso le altre persone.
    Guida “step by step”

    Siccome la pompa in oggetto non è dotata del sistema autopompante, eseguire all’inizio del lavoro, per favore, prima le
    seguenti operazioni:







    Collegare all’attacco d’uscita il tubo d’aspirazione relativo dotato della valvola di ritegno. In più, assicurare la tenuta di tutti
    attacchi filettati applicando il nastro di teflon.
    Riempimento: Smontare la vite di deaerazione sul lato posteriore della pompa e sull’attacco della tubazione a pressione.
    Riempire l’apparecchio dell’acqua finché comincia uscire l’acqua dal foro di spurgo.
    Dotare di guarnizione la vite di deareazione e riavviarla. Dotare poi di guarnizione i tubi a pressione e collegarla.
    Attenzione: siccome la pompa non è dotata del cavo d’alimentazione, il collegamento deve eseguire solo il professionista
    nel settore elettrico. Collegato il cavo professionalmente, la pompa può essere collegata alla rete.
    Prima di avviare la pompa, aprire, per favore, il rubinetto dell’acqua sul lato di scarico.
    Quando non è possibile aspirare l’acqua all’inizio, questo può essere causato dell’aria residua nel tubo d’aspirazione.
    Interrompere in tal caso l’alimentazione dell’acqua, versare l’acqua al tubo d’aspirazione ed accendere e spegnere la
    pompa finché non comincia funzionare.
    Attenzione: Collegando la tubazione d’aspirazione ed a pressione alla pompa composta del corpo di plastica, porre
    attenzione che il materiale non si rompi.

    6.5

    Accessori

    Filtro (disponibile come accessori presso Vs. venditore specializzato)
    Nel caso dell’acqua contenente le impurità, è consigliato montare il filtro
    sull’ingresso.



  • Page 17

    7

    Guasti - cause - rimozioni

    ATTENZIONE: PRIMA DI TUTTO CONTROLLARE I TERMICI!
    Guasto
    Motore non parte

    Pompa non aspira

    Quantità dell’acqua
    trasportata
    insufficiente
    Interruttore termico
    spegne la pompa
    8

    Causa
    Manca la tensione della rete
    Ventola della pompa bloccata
    Valvola di valle mancante, non tiene e/o intasata
    Valvola di valle non è immersa
    Corpo della pompa senza l’acqua
    L’altezza d’aspirazione troppo alta
    Bolle d’aria nella tubazione d’aspirazione
    Mancata tenuta degli attacchi, la pompa aspira
    l’aria, la pompa non è priva dell’aria
    L’altezza d’aspirazione troppo alta
    Il cesto della valvola di valle sporco
    Livello d’acqua scende rapidamente
    Il termico ha spento la pompa per surriscaldo.
    Manca la corrente.
    Corpi estranei (es. pietre) incuneate nel foro
    d’aspirazione.

    Rimozione
    Controllare la tensione
    Usando il cacciavite, far girare attraverso il coperchio
    l’albero del ventilatore
    Montare e/o pulire la valvola di valle
    Immergere all’acqua la valvola d’aspirazione
    Riempire il corpo della pompa
    Controllare l’altezza d’aspirazione
    Controllare la tenuta della tubazione d’aspirazione
    Rifare accuratamente il collegamento secondo capitolo
    „Messa in esercizio“!
    Controllare l’altezza d’aspirazione
    Pulire il cesto d’aspirazione
    Mettere più in basso la valvola di valle
    Pulire la pompa e sostituire i pezzi di usura rapida.
    Lasciare raffreddare l’apparecchio!
    Smontare la pompa, pulire, evitare l’aspirazione dei
    corpi estranei.

    Ispezioni e manutenzione

    E’ necessario deaerare e sciacquare la pompa con acqua secondo le necessità.
    8.1

    Istruzioni di sicurezza per le ispezioni e manutenzione

    Prima di qualsiasi manutenzione della pompa deve essere interrotta l’alimentazione della corrente elettrica (sconnettere la spina
    dalla presa) ed accertarsi che la pompa non può partire improvvisamente.
    Solo l’apparecchio periodicamente mantenuto e curato può essere un aiutante soddisfacente. La mancata manutenzione e cura
    può portare agli incidenti in aspettabili.
    8.2

    Programma delle ispezioni e della manutenzione

    Intervallo del tempo

    Descrizione

    Secondo la necessità
    Secondo la necessità




    DE

    HR

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    Az alkatrészek reklamációja és megrendelése az illető szervíz űrlappal az alábbi címen gyorsan és operatívan lesz elintézve
    http://www.guede.com/support
    Az űrlapot szintén kikérheti a.
    Tel.:
    +49 (0) 79 04 / 700-360
    Fax:
    +49 (0) 79 04 / 700-51999
    E-Mail: support@ts.guede.com
    Za brzo i operativno rješavanje reklamacija i narudžba rezervnih dijelova, popunite slijedeći obrazac na adresi:
    http://www.guede.com/support
    Ovaj obrazac možete naručiti također na.
    Tel.:

    SI

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    La contestazione e gli ordini dei ricambi saranno elaborati rapidamente ed operativamente tramite l’apposito modulo d’assistenza
    sul sito http://www.guede.com/support
    Tal modulo potete richiedere anche tramite.
    Tel.:

    HU

    E-Mail: support@ts.guede.com

    Reklamácie a objednávky náhradných dielcov budú rýchlo a operatívne vybavené pomocou príslušného servisného formulára na
    http://www.guede.com/support
    Tento formulár si môžete vyžiadať tiež na.
    Tel.:

    IT

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    Reklamace a objednávky náhradních dílů budou rychle a operativně vyřízeny pomocí příslušného servisního formuláře na
    http://www.guede.com/support
    Tento formulář si můžete vyžádat rovněž na.
    Tel.:

    SK

    Fax:

    Les réclamations et les commandes des pièces détachées seront traitées rapidement et opérationnellement à l’aide du formulaire
    de service correspondant sur http://www.guede.com/support
    Vous pouvez vous procurer ce formulaire au:
    Tel.:

    CZ

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Returns of goods and orders of spare parts will be carried out fast in an expeditious manner by means of an applicable servicing
    form to be downloaded at: http://www.guede.com/support
    The form may be also requested at:
    Tel.:

    FR

    Sciacquare accuratamente e periodicamente la pompa
    Deaerare la pompa

    Reklamationen/Ersatzteilbestellungen werden schnell und unbürokratisch mit einem entsprechenden Service-Formular unter:
    http://www.guede.com/support abgewickelt.
    Dieses Formular kann auch angefordert werden:
    Tel.:

    GB

    Altri dettagli
    eventuali

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com

    Za hitro in operativno reševanje reklamacij in naročil rezervnih delov izpolnite ustrezen obrazec na:
    http://www.guede.com/support
    Obrazec lahko naročite tudi po telefonu ali preko e-pošte.
    Tel.:

    +49 (0) 79 04 / 700-360

    Fax:

    +49 (0) 79 04 / 700-51999

    E-Mail: support@ts.guede.com



  • Page 18

    EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG

    AZONOSSÁGI NYILATKOZAT EU

    Hiermit erklären wir, dass die nachfolgend
    bezeichneten Geräte aufgrund ihrer Konzipierung und
    Bauart sowie in den von uns in Verkehr gebrachten
    Ausführungen den einschlägigen, grundlegenden
    Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der EGRichtlinien entsprechen. Bei einer nicht mit uns
    abgestimmten Änderung der Geräte verliert diese
    Erklärung Ihre Gültigkeit.

    Ezzel kijelentjük mi, a hogy a lentiekben megjelölt gépipari
    termék, koncepciója és tervezése, az általunk forgalomba
    kerülő kivitelezésben, megfelel az EU illetékes biztonsági
    és higiéniai szabályzatok alapkövetelményeinek. A gépen,
    a velünk való konzultáció nélkül végzett változások esetén,
    a jelen nyilatkozat érvényességét veszti.

    EC-DECLARATION OF CONFORMITY
    We, hereby declare the conception and construction of the
    below mentioned appliances correspond - at the type of
    construction being launched - to appropriate basic safety
    and hygienic requirements of EC Directives. In case of any
    change to the appliance not discussed with us the
    Declaration expires.

    DECLARATION CE DE CONFORMITE
    Nous, Déclarons par la présente que les appareils indiqués
    répondent du point de vue de leur conception,
    construction ainsi que de leur réalisation mise sur le
    marché, aux exigences fondamentales correspondantes
    des directives de la CE en matière de sécurité et d’hygiène.
    Cette déclaration perd sa validité après une modification
    de l’appareil sans notre approbation préalable.

    PROHLASENI O SHODE EU
    Tímto prohlašujeme my, že koncepce a konstrukce
    uvedených přístrojů v provedeních, která uvádíme do
    oběhu, odpovídá příslušným základním požadavkům
    směrnic EU na bezpečnost a hygienu. V prípade zmeny
    prístroja, ktorá s nami nebola konzultovaná, stráca toho
    vyhlásenie svoju platnosť.

    VYHLASENIE O ZHODE EÚ
    Týmto vyhlasujeme my, že koncepcia a konštrukcia
    uvedených prístrojov vo vyhotoveniach, ktoré uvádzame
    do obehu, zodpovedá príslušným základným požiadavkám
    smerníc EÚ na bezpečnosť a hygienu. V případě změny
    přístroje, která s námi nebyla konzultována, ztrácí toho
    prohlášení svou platnost.

    EG-CONFORMITEITVERKLARING
    Hiermede verklaren wij, dat de genoemde machine, op
    grond van zijn ontwerp en bouwwijze, evenals de door
    ons in omloop gebrachte uitvoeringen, aan de
    desbetreffende
    fundamentele
    veiligheidsen
    gezondheidverordeningen van de EG-richtlijnen voldoen.
    Bij een niet met ons overeengekomen wijziging aan
    het apparaat verliest deze verklaring haar geldigheid.

    DICHARAZIONE DI CONFORMITÁ CE
    Dichiariamo con il presente noi, che la concezione e
    costruzione degli apparecchi elencati, nelle realizzazioni
    che stiamo introducendo alla vendita, sono conforme ai
    requisiti principali delle direttive CE sulla sicurezza ed
    igiene. Nel caso della modifica dell’apparecchio da noi
    non autorizzata, la presente dichiarazione perde la
    propria validità.

    IZJAVA O SUKLADNOSTI EU
    Temeljem ove izjave, mi, proglašavamo da dole navedeni
    uređaji, u pogledu njihove koncepcije i konstrukcije kao i u
    pogledu izvedbi koje smo uveli u promet, ispunjavaju
    odgovarajuće osnovne zahtjeve u vezi sigurnosti i zdravlja
    prema smjernicama EU. Ako dođe do izmjene uređaja bez
    naše suglasnosti, ova Izjava postaje nevažećom.

    IZJAVA O ISTOVETNOSTI EU
    S tem izjavljamo, da koncepcija in zgradba spodaj
    navedenih naprav v izvedbah, ki jih uvajamo na trg,
    odgovarja ustreznim osnovnim predpisom smernic EU za
    varnost in higieno. V primeru spremembe naprave, o kateri
    se niste posvetovali z nami, ta izjava izgubi svojo
    veljavnost.

    DECLARAŢIE DE CONFORMITATE UE
    Prin prezenta declarăm că concepţia şi construcţia
    utilajelor de mai jos, în execuţia în care sunt date în
    circulaţie, corespund exigenţelor de bază ale directivelor
    UE referitoare la siguranţă şi igienă. În cazul unei modificări
    pe utilaj care nu a fost consultată cu noi, această declaraţie
    îşi pierde valabilitatea.

    ДЕКЛАРАЦИЯ ЗА СХОДСТВО С ЕС
    С това декларираме ние, че концепцията и
    конструкцията на долупосочените уреди в изпълнения,
    които пускаме в обръщение, отговарят на съответните
    изисквания на инструкциите на ЕС за безопасност и
    хигиена. В случай на изменение на уреда, което не е
    било консултирано с нас, тази декларация губи своята
    валидност.

    IZJAVA O SUKLADNOSTI EU
    Temeljem ove izjave, mi, proglašavamo, da dole navedeni
    uređaji, u pogledu njihove koncepcije i konstrukcije kao i u
    pogledu izvedbi koje smo uveli u promet, ispunjavaju
    odgovarajuće osnovne direktive bezbjednosti i zdravlja
    prema smjernicama EU. Ako dođe do promjena na uređaju
    bez naše suglasnosti, ova Izjava postaje nevažećom.

    DEKLARACJA ZGODNOŚCI UE
    Niniejszym oświadczamy, my że koncepcja i konstrukcja
    przedstawionych poniżej urządzeń w wersji, która jest
    wprowadzona do obiegu, odpowiada stosownym podstawowym
    wymogom
    dyrektyw
    UE
    dotyczących
    bezpieczeństwa i higieny. Niniejsza deklaracji przestaje
    obowiązywać w przypadku zmiany urządzenia, która nie
    została z nami skonsultowana.

    AB UYGUNLUK BEYANNAMESİ
    Beyan ederiz ki aşağıda belirtilen piyasaya sürdüğümüz
    modellerin tasarım ve yapıları itibariyle güvenlik ve hijyen
    ile ilgili AB yönetmeliklerine uygun olduğunu beyan
    ederiz. Aletlerde bize danışılmadan yapılacak bir değişiklik
    durumunda işbu beyanname geçerliğini yitirir.



  • Page 19

    Artikelnummer / Bezeichnung der Geräte
    Article No. / Machine description | N° de commande /
    Désignation de l’appareil | Obj. č. / Označení přístrojů | Obj. č. /
    Označenie prístrojov | Artikel nr. / Benaming van de machine |
    Cod. ord. / Identificazione degli apparecchi | Megrendelési
    szám. / A gép jelzése | Kat br. / Oznaka uređaja | Nar. št. /
    Označitev naprav | Nr. com. / Însemnarea maşinilor | Заявка №.
    / Обозначение на уредите | Kat br. / Oznaka uređaja | Nr zam.
    / Oznaczenie urządzenia | Ürün no. / Cihaz bilgileri

    Schalldruckpegel
    Sound pressure level | Niveau de pression acoustique | Livello
    di rumorosità | Geluidsdrukniveau | Hladina akustického tlaku |
    Hladina akustického tlaku | akusztikus nyomás szint | Akustični
    tlak | Razina akustičkog tlaka | Ниво на звукова мощност |
    Nivelul presiunii acustice | Nivo akustičnog pritiska | Poziom
    ciśnienia akustycznego | Akustik basınç değeri
    LpA 66,7 dB

    #05230 / Gartenpumpe MP 120/5A/GJ

    Einschlägige EG-Richtlinien
    Appropriate EU Directives | Directives de la CE applicables |
    Prohlášení o shodě EU | Vyhlásenie o zhode EÚ |
    Desbetreffende EG-Richtlijnen | Direttive CE applicabili |
    Illetékes EU előírások | Primjenjive smjernice EU | Uporabne
    smernice EU | Directivele UE aferente | Съответни наредби на
    ЕС | Primjenjive smjernice EU | Stosowne dyrektywy UE | İlgili
    AB yönetmelikleri
    2006/95 EG
    2004/108 EG
    2000/14 EG & 2005/88 EG

    Just in Time Gmbh
    birkichstrasse 6
    74549 Wolpertshausen
    deutschland

    Joachim Bürkle
    Technische Dokumentation
    Technical documentation | gérant Documents techniques |
    Technická dokumentace | Technická dokumentácia |
    Technische documentatie | Documentazione tecnica | Műszaki
    dokumentáció | Tehnička dokumentacija | Tehnična
    dokumentacija | Documentaţie tehnică | Техническа
    документация | Tehnička dokumentacija | Dokumentacja
    techniczna | Teknik dokümentasyon

    Angewandte harmonisierte Normen
    Harmonised standards used | Normes harmonisées applicables
    | Použité harmonizované normy | Použité harmonizované
    normy | Gebruikte harmoniserende normen | Applicate norme
    armonizzate | Használt harmonizált normák | Primijenjeni
    harmonizirani standardi | Uporabljeni usklajeni standardi |
    Norme armonizate folosite | Използвани хармонизирани
    норми | Primijenjeni harmonizirani standardi | Wykorzystane
    zharmonizowane normy | Kullanılan uyum normları

    Helmut Arnold
    Geschäftsführer
    Managing Director | Titre du signataire | jednatel | konateľ |
    bedrijfsleider | Amministratore delegato | ügyvezető igazgató |
    direktor | direktor | administrator | управител | direktor |
    Durektor | Şirket temsilcisi

    EN 60335-1:2002+A1+A11+A12+A2+A13+A14+A15

    Wolpertshausen, 13.10.2014

    EN 60335-2-41:2003+A1+A2
    EN 62233:2008
    ZEK 01.4-08/11.11
    EN 55014-1:2006+A1
    EN 55014-2:1997+A1+A2
    EN 61000-3-2:2006+A1+A2
    EN 61000-3-3:2008

    Garantierter Schallleistungspegel
    Guaranteed sound power level | Niveau de puissance
    acoustique garanti | zaručená hladina akustického výkonu |
    Garantovaná hladina akustického výkonu | Gegarandeerd
    geluidsdrukniveau | Livello di potenza sonora garantito |
    Garantált akusztikus teljesítményszint | Garantirana razina
    akustičke snage | zajamčena ravan akustične zmogljivosti |
    Nivelul garantat al puterii sunetului | гарантирано ниво на
    звукова мощност | Garantovani nivo akustične snage |
    zagwarantowany poziom mocy akustycznej | Garanti edilen
    ses gücü seviyes
    Lwa 81 dB

     



  • Page 20

    Just in Time GmbH
    Birkichstrasse 6
    74549 Wolpertshausen
    Deutschland






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für OKAY MP 120 05230 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von OKAY MP 120 05230 in der Sprache / Sprachen: Deutsch, Italienisch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,81 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info