Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/100
Nächste Seite
5/621/5200 (01)
OF 700 II
Bedienungsanleitung
O
YL
MP
I
A
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    OLY MPIA

    OF 700 II

    Bedienungsanleitung

    5/621/5200 (01)



  • Page 2

    Kurzanleitung:
    Eine Faxnachricht senden
    Falls das Gerät bereits eingerichtet wurde, können Sie es mit Hilfe
    dieser Kurzanleitung sofort einsetzen.

    Seite einlegen

    1. Legen Sie das Dokument mit
    der zu übertragenden Seite
    nach unten in den Dokumenteneinzug.

    Empfänger wählen

    2. Geben Sie die Nummer der
    Gegenstelle über das numerische Tastenfeld ein.
    Wird das Faxgerät in einer
    Nebenstellenanlage betrieben, müssen Sie der Rufnummer eine Kennziffer
    (meist 0) voranstellen.

    START-Taste
    drücken

    3. Drücken Sie
    START/KOPIE.

    die

    Taste

    Das Dokument wird eingelesen und an die gewählte Gegenstelle übertragen.

    Inhalt.p65

    4

    22.10.99, 13:18



  • Page 3

    Wichtige Sicherheitshinweise

    1.

    Lesen Sie die gesamten Hinweise.

    2.

    Bewahren Sie die Hinweise für den späteren Gebrauch auf.

    3.

    Befolgen Sie alle Warnungen und Hinweise, die Sie auf dem Produkt finden.

    4.

    Bevor Sie das Gerät reinigen, ziehen Sie den Stecker aus der Wandsteckdose.
    Verwenden Sie keine flüssigen Reiniger oder Aerosolreiniger. Verwenden Sie zur
    Reinigung ein feuchtes Tuch.

    5.

    Stellen Sie das Gerät nicht in direkter Nähe zu Wasser auf.

    6.

    Stellen Sie das Gerät nicht auf einen instabilen Wagen, ein unsicheres Gestell oder
    wackligen Tisch. Das Gerät könnte herunterfallen, was zu schweren Schäden am
    Gerät selbst oder zu Verletzungen des Benutzers führen kann.

    7.

    Schlitze und Öffnungen unterhalb und an der Rückseite des Gehäuses dienen zur
    Belüftung; um einen zuverlässigen Betrieb des Gerätes zu gewährleisten und das
    Gerät vor Überhitzung zu schützen, dürfen diese Öffnungen nicht versperrt oder
    abgedeckt sein. Die Öffnungen dürfen auf keinen Fall versperrt werden, indem man
    das Gerät auf ein Bett, Sofa, Decke oder eine ähnliche Oberfläche stellt. Das Gerät
    darf nicht in eine Einbaukonstruktion plaziert werden, es sei denn, es wird für
    ausreichende Belüftung gesorgt.

    8.

    Das Gerät ist mit der Netzspannung zu betreiben, die auf dem Typenschild
    angegeben ist. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Netzspannung Ihnen zur
    Verfügung steht, fragen Sie einen autorisierten Verkäufer oder Ihr örtliches
    Energieversorgungsunternehmen.

    9.

    Ist es nicht möglich, den Stecker in die Steckdose zu stecken, dann wenden Sie sich
    an Ihren Elektriker.

    10. Das Netzanschlußkabel dieses Produktes ist zur Sicherheit mit einem Schutzkontakt
    ausgerüstet, welches nur in eine Schutzkontaktsteckdose paßt.
    11. Sorgen Sie dafür, daß nichts auf dem Netzanschlußkabel liegt. Stellen Sie das Gerät
    nicht dort auf, wo Leute auf dem Netzanschlußkabel laufen könnten.

    I



  • Page 4

    12. Wenn bei diesem Gerät ein Verlängerungskabel verwendet wird, sorgen Sie dafür,
    daß die gesamte Stromstärke der an das Verlängerungskabel angeschlossenen
    Geräte die zulässige Strombelastbarkeit des Verlängerungskabels nicht übersteigt.
    Sorgen Sie außerdem dafür, daß die gesamte Stromstärke aller an der
    Wandsteckdose angeschlossenen Geräte 15 Ampere nicht übersteigt.
    13. Bringen Sie auf keinen Fall irgendwelche Gegenstände durch die Schlitze des
    Gehäuses ins Innere des Gerätes. Es könnten gefährliche Spannungspunkte berührt
    oder Teile kurzgeschlossen werden, was zu Feuer oder elektrischem Schlag führen
    kann. Achten Sie darauf, daß keinerlei Flüssigkeit in das Gerät gelangt.
    14. Versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu warten, da das Öffnen oder Entfernen von
    Abdeckungen Sie gefährlichen Spannungen oder anderen Risiken aussetzen kann.
    Übertragen Sie Wartungsarbeiten qualifiziertem Wartungspersonal.
    15. Ziehen Sie den Stecker des Gerätes aus der Wandsteckdose und übertragen Sie
    Wartungsarbeiten in folgenden Fällen qualifiziertem Wartungspersonal:
    A. Wenn das Netzanschlußkabel oder der Stecker beschädigt ist.
    B. Wenn Flüssigkeit in das Gerät gelangt ist.
    C. Wenn Regen oder Wasser in das Gerät gelangt ist.
    D. Wenn das Gerät nicht normal funktioniert, obwohl die Bedienungshinweise
    befolgt wurden. Stellen Sie nur die Steuerfunktionen ein, die in den
    Bedienungshinweisen behandelt wurden, da eine unsachgemäße Einstellung
    anderer Steuerfunktionen das Gerät beschädigen kann und oft dazu führt, daß ein
    qualifizierter Techniker ausgiebige Reparaturarbeiten leisten muß.
    E. Wenn das Gerät heruntergefallen ist oder das Gehäuse beschädigt wurde.
    F. Wenn das Gerät auffällige Leistungsveränderungen zeigt, die eine Wartung
    notwendig machen.

    II



  • Page 5

    Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis
    Kurzanleitung: Eine Faxnachricht senden
    Kapitel 1: Kennenlernen des Gerätes
    Das Faxgerät und seine Teile

    1-1

    Vorderansicht

    1-1

    Rückansicht

    1-2

    Innenansicht

    1-3

    Das Bedienfeld

    1-3

    Anzeigefeld

    1-4

    Zielwahltasten

    1-4

    Funktionstasten

    1-4

    Numerische Tastatur

    1-4

    Die Funktionstasten

    1-4

    Die Zielwahltasten

    1-6

    Die Anzeigelampen

    1-6

    Die Tonsignale

    1-6

    Kapitel 2: Normalbetrieb
    Senden

    2-1

    Dokument einlegen

    2-1

    Auflösung

    2-2

    Kontrast

    2-2

    Gegenstelle wählen

    2-3

    Senden

    2-4

    Wahlwiederholung

    2-4

    Manueller Empfang (TEL)

    2-4

    Automatischer Empfang (FAX)

    2-5

    III



  • Page 6

    EL/FAX Umschaltung (AUTO)

    2-5

    TAD/FAX Umschaltung (TAD)

    2-5

    Empfangsmodus einstellen

    2-5

    Empfang ohne Papier

    2-5

    Empfang ohne Tinte

    2-5

    Kopieren

    2-6

    Papier nachlegen

    2-7

    Telefonieren

    2-8

    Zielwahltasten benutzen

    2-8

    Kurzwahltasten benutzen

    2-8

    Freisprechen

    2-9

    Kapitel 3: Berichte
    Automatischer Berichtsdruck

    3-1

    Sendebericht (Fehlerbericht)

    3-4

    Modus / Ergebnis

    3-5

    Konfigurationsbericht

    3-6

    Telefonverzeichnis

    3-7

    Funktionsliste

    3-9

    Statusbericht

    3-10

    Netzausfallbericht

    3-11

    Kapitel 4: Zusätzliche Funktionen

    IV

    Zielwahl

    4-1

    Zielwahltasten belegen

    4-1

    Zielwahltastenbelegung ändern

    4-3

    Kurzwahl

    4-3

    Kurzwahlnummern belegen

    4-3

    Kurzwahlnummernbelegung ändern

    4-5



  • Page 7

    Zeitversetzt senden

    4-5

    Zeitversetztes Senden abbrechen

    4-7

    Abrufen (Polling)

    4-7

    Sendeabruf

    4-8

    Sendeabruf abbrechen

    4-9

    Empfangsabruf

    4-9

    Kapitel 5: Verbrauchsmaterial
    Die Tintenpatrone (Druckkassette)

    5-1

    Tintenpatrone wechseln

    5-2

    SIM Karte wechseln / Zähler zurücksetzen

    5-4

    Düsen reinigen

    5-5

    Kapitel 6: Probleme und Lösungen
    Meldungen des Anzeigefeldes

    6-1

    Fehler

    6-2

    Allgemeines

    6-2

    Übertragung

    6-2

    Druckbild

    6-4

    Papierverarbeitung

    6-5

    Papierstau

    6-5

    Ursachen für einen Papierstau

    6-5

    Papierstau im Faxgerät

    6-6

    Papierstau im Dokumenteneinzug

    6-6

    Anhang B: Faxgerät aufstellen
    Hinweise zur Aufstellung

    B-2

    Faxgerät auspacken und aufstellen

    B-3

    Telefonhörer installieren

    B-3

    Dokumentenstütze installieren

    B-4
    V



  • Page 8

    Tintenpatrone einsetzen

    B-5

    Papier einlegen

    B-7

    Faxgerät anschließen

    B-8

    Anschluß an das Telefonnetz

    B-8

    Anschluß an das Stromnetz

    B-9

    Anhang C: Faxgerät einstellen
    Datum / Uhrzeit einstellen

    C-1

    Kennungen (Absenderdaten) einstellen

    C-2

    Aufbau der Kennung

    C-2

    Kennungen eingeben

    C-3

    Einstellungen für den Betrieb in einer Nebenstellenanlage

    C-5

    Einstellungen für den täglichen Faxbetrieb

    C-7

    Einstellungen für den Anrufbeantworter

    C-16

    Anhang D: Anschlüsse und Verkabelung
    Faxgerät anschließen

    VI

    D-1



  • Page 9

    Kapitel 1: Kennenlernen Gerätes
    Das Faxgerät und seine Teile
    Vorderansicht
    Papierstütze

    Papierschacht

    Papierführungsschienen

    Telefonhörer

    Dokumenteneinzug
    Dokumentenstütze

    Papierschachthebel

    In den Dokumenteneinzug werden die Dokumente mit der zu
    übertragenden Seite nach unten eingelegt.
    Die Dokumentenstütze vergrößert die Auflagefläche des Dokumenteneinzugs.
    An den Papierführungsschienen wird das eingelegte Dokument
    ausgerichtet; sie ermöglichen den genauen Einzug des zu übertragenden Dokumentes.

    1-1

    Kap_01.p65

    1

    25.10.99, 11:00



  • Page 10

    In den Papierschacht wird das zu bedruckende Papier eingelegt.
    Oben am Papierschacht befindet sich die herausziehbare Papierstütze.
    Über den Telefonhörer können Sie normale Telefongespräche führen.
    Wenn Sie Papier in den Papierschacht einlegen wollen, müssen Sie
    vorher den Papierschachthebel lösen.

    Rückansicht

    An der Netzbuchse schließen
    Sie das beiliegende Netzkabel
    an.
    Über die Leitungsbuchse verbinden Sie Ihr Faxgerät mit einer Amtsleitung oder Nebenstellenanlage.

    Leitungsbuchse

    Ansicht von unten

    Über die Telefonbuchse verbinden Sie den Telefonhörer mit
    dem Faxgerät.

    Telefonbuchse

    1-2

    Kap_01.p65

    2

    25.10.99, 11:00

    Netzbuchse



  • Page 11

    In der Tintenpatrone befindet
    sich der Druckkopf und die Tinte.

    Innenansicht

    Der Scanner (unter der weißen
    Rolle) liest die zu übertragenden oder zu druckenden Dokumente ein.
    Damit Ihnen rechtzeitig ein Autausch der Tintenpatrone angezeigt werden kann, müssen Sie
    bei jedem Patronenwechsel
    auch die SIM-Karte austauschen.
    Scanner

    Tintenpatrone

    SIMMKarte

    Das Bedienfeld
    Über das Bedienfeld steuern Sie die Funktionen Ihres Faxgerätes.
    Ablage für den Telefonhörer

    Anzeigefeld (Display)

    OF770II

    Olympia

    Lautsprecher

    Zielwahltasten

    Funktionstasten
    Cursortasten

    Numerische
    Tastatur

    1-3

    Kap_01.p65

    3

    25.10.99, 11:00



  • Page 12

    Anzeigefeld

    Das Anzeigefeld umfaßt eine Zeile mit 16 Zeichen, in denen Buchstaben und Zahlen dargestellt werden können. Sie finden dort Hinweise zum aktuellen Betriebszustand.

    Zielwahltasten

    Links auf dem Bedienfeld befinden sich die Zielwahltasten. Um das
    Zielwahltastenfeld zu beschriften, nehmen Sie die Plastikabdekkung ab.

    Funktionstasten

    Über die Funktionstasten unter dem Anzeigefeld steuern Sie das
    Faxgerät. Sie können zum Beispiel die Einstellungen für die Auflösung und den Kontrast ändern. Einige dieser Tasten sind doppelt
    belegt.

    Numerische
    Tastatur

    Rechts auf dem Bedienfeld finden Sie die numerische Tastatur, die
    mit dem Tastenfeld eines Telefonapparates vergleichbar ist.

    Funktionstasten
    AUFLÖSUNG

    Über diese Taste wird festgelegt, mit welcher Auflösung das Dokument eingelesen und übertragen wird. Durch die Betätigung der
    Taste erfolgt ein Wechsel zwischen den möglichen Auflösungen. Bei
    der vorgegebenen horizontalen Auflösung von acht Punkten pro
    Millimeter (200 dpi) stehen in der Vertikalen folgende zur Verfügung:
    STRD

    mit 3,85 Zeilen pro Millimeter

    FEIN

    mit 7,7 Zeilen pro Millimeter

    FOTO

    mit 7,7 Zeilen pro Millimeter und 64 Graustufen

    Die gewählte Auflösung wird nach dem Drücken der AUFLÖSUNG-Taste kurz im Anzeigefeld angezeigt.

    WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE

    Die zuletzt gewählte Teilnehmernummer wird nach der Betätigung
    der Taste WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE noch einmal gewählt.
    Innerhalb einer Telefonnummer können Sie über diese Taste eine
    Wählpause einfügen.

    1-4

    Kap_01.p65

    4

    25.10.99, 11:00



  • Page 13

    Mit Hilfe dieser Taste können Sie eine Amtsanlassung über »Flash«,
    oder »Amtskennziffer« erwirken. Diese Funktion wird in einigen
    Nebenstellenanlagen benötigt (siehe auch Anhang C).

    AMTSANLASSUNG

    Über diese Taste wählen Sie den Empfangsmodus. Nähere Informationen zu den Empfangsmodi finden Sie in Kapitel 2.

    AUTOMATISCHER
    EMPFANG

    Das Drücken dieser Taste ist gleichbedeutend wie ein Abheben des
    Telefonhörers von Hand. Sie können auf diese Weise Telefongespräche führen, ohne vorher abzuheben.

    ABHEBEN

    Diese Taste leitet den Programmiermodus ein, in dem Sie das Faxgerät Ihren Wünschen entsprechend einstellen können. Drücken Sie
    innerhalb des Programmiermodus die Taste STOP, schaltet das Gerät zurück in den Empfangsmodus.

    PROGRAMM

    Mit den beiden »Cursortasten« rechts und links neben der PROGRAMM-Taste, bewegen Sie sich innerhalb des Programmiermodus.
    Diese Taste unterbricht den aktuellen Vorgang bzw. quittiert eine
    mögliche Fehlermeldung. Bei der Einstellung der Gerätefunktionen
    führt Sie die STOP-Taste zurück zum Empfangsmodus.

    STOP

    Um ein Dokument aus dem Dokumenteneinzug zu entfernen, drükken Sie ebenfalls die Taste STOP.
    Durch Betätigung der START/KOPIE-Taste wird die zur Zeit im Anzeigefeld angezeigte Aktion ausgeführt, bzw. der Übertragungsvorgang beginnt.

    START/KOPIE

    Zusätzlich starten Sie über diese Taste die Kopierfunktion. Nach
    dem Einlegen eines Dokumentes wird durch die Betätigung der Taste START/KOPIE das Dokument eingelesen und kopiert.

    1-5

    Kap_01.p65

    5

    25.10.99, 11:00



  • Page 14

    Zielwahltasten
    Jeder der 9 Zielwahltasten kann eine Faxnummer, ein Teilnehmername und eine Telefonnummer zugeordnet werden.
    Sie können das Zielwahltastenfeld beschriften. Schieben Sie dazu
    die durchsichtige Abdeckung des Tastenfeldes hoch und nehmen
    Sie die Schablone heraus, um sie zu beschriften.

    TELEFONBUCH

    Über diese Taste erreichen Sie bis zu 20 gespeicherte Kurzwahlnummern.

    Anzeigelampen
    SPEICHER

    Diese Lampe leuchtet, wenn sich Daten im Speicher des Faxgerätes
    befinden.

    ALARM

    Bei Problemen oder Störungen leuchtet die rote ALARM-Lampe.
    Beenden Sie die Alarmmeldung, indem Sie die STOP-Taste betätigen und anschließend die Fehlerursache beheben, wie in Kapitel 6
    beschrieben.

    ABHEBEN

    Diese Lampe leuchtet, wenn Sie durch Drücken dieser Taste „abgehoben“ haben.

    Tonsignale
    Standardton
    [ - ]

    Bei jeder Tastenbetätigung hören Sie als akustische Rückmeldung
    einen kurzen Piepton.

    Empfangsbereitschaft
    [ ———— ]

    Ist die Gegenstelle empfangsbereit, wird dies durch einen drei
    Sekunden dauernden Signalton angezeigt.

    Sprechaufforderung
    [ _-_-_ _-_-_ _-_-_ ]

    Ein sich wiederholender Pfeifton zeigt an, daß der Teilnehmer der
    Gegenstelle mit Ihnen sprechen möchte.

    1-6

    Kap_01.p65

    6

    25.10.99, 11:00



  • Page 15

    Ein kurzer Signalton zeigt das Ende der Übertragung oder des Empfangs an.

    Ende der
    Übertragung [ - ]

    Ein ungültiger Tastendruck während der Bedienung Ihres Faxgerätes wird durch drei kurze Signaltöne angezeigt.

    Fehler
    [ - - - ]

    Drei lange Signaltöne zeigen einen Übertragungsfehler an.

    Übertragungsfehler
    [ ——— ]

    1-7

    Kap_01.p65

    7

    25.10.99, 11:00



  • Page 16

    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen frei.

    1-8

    Kap_01.p65

    8

    25.10.99, 11:00



  • Page 17

    Kapitel 2: Normalbetrieb
    Senden
    Ein Dokument wird in vier Schritten gesendet:
    ᕃ Dokument einlegen
    ᕄ Auflösung und Kontrast einstellen
    ᕅ Gegenstelle wählen
    ᕆ Senden
    1. Stellen Sie die Papierführungsschienen am Dokumenteneinzug
    auf die Dokumentenbreite ein.

    Dokument einlegen

    2. Richten Sie mehrseitige Dokumente so aus, daß die Blätter bündig liegen.
    3. Legen Sie das Dokument
    oder den Dokumentenstapel
    mit der zu übertragenden
    Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
    Sie können bei einem Papiergewicht von 75 g/m2 bis zu 5
    Blätter einlegen. Das erste
    Blatt wird einige Zentimeter
    eingezogen.
    Blatt im Dokumenteneinzug

    Im Anzeigefeld werden abwechselnd folgende Meldungen angezeigt:
    FAX

    01/01 17:10

    VORLAGE OK

    STRD

    2-1

    Kap_02.p65

    1

    22.10.99, 11:22



  • Page 18

    Mit der Taste AUFLÖSUNG stellen Sie die Auflösung ein, mit der
    das Dokument übertragen werden soll. Bei der vorgegebenen horizontalen Auflösung von acht Punkten pro Millimeter (200dpi) stehen in der Vertikalen folgende Auflösungen zur Verfügung:

    Auflösung wählen

    STANDARD mit 3,85 Zeilen pro Millimeter (STRD)
    FEIN mit 7,7 Zeilen pro Millimeter (FEIN)
    FOTO mit 7,7 Zeile pro Millimeter und 64 Graustufen (FOTO)
    Verwenden Sie die höchste Auflösung beispielsweise für Dokumente mit klein gedrucktem Text. Für farbige Vorlagen oder Bilder mit
    vielen Graustufen sollten Sie die Fotoauflösung nutzen.

    Kontrast wählen

    Um das beste Übertragungsergebnis zu erzielen, sollten Sie den
    Kontrast des Dokumentes vor der Übertragung einstellen.
    1. Ein zu übertragendes Dokument liegt im Dokumenteneinzug.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Drücken Sie die Taste 8.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie die Cursortaste >.
    KONTRAST

    2-2

    Kap_02.p65

    2

    22.10.99, 11:22



  • Page 19

    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =NORMAL

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis der gewünschte Kontrast angezeigt wird.
    =DUNKEL

    [< >]

    HELL:

    für kontrastarme Dokumente

    NORMAL:

    für Dokumente mit normalem Kontrast

    DUNKEL:

    für Dokumente mit starkem Kontrast

    8. Drücken Sie die Taste START.
    SENDEBERICHT
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Vor dem Senden der Faxnachricht können Sie weitere Einstellungen
    wählen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, die Faxnachricht
    zeitversetzt zu übertragen. Diese und weitere Funktionen werden
    ausführlich in Kapitel 4 beschrieben.

    Gegenstelle wählen

    Um den Empfänger Ihrer Faxnachricht, die Gegenstelle, zu wählen,
    stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:


    Numerisches Tastenfeld:
    Sie geben die Rufnummer direkt über das numerische Tastenfeld
    ein. Drücken Sie anschließend die Taste START.



    Zielwahltaste:
    Ist die Nummer der Gegenstelle auf einer Zielwahltaste abgelegt, drücken Sie die entsprechende Taste. Zur Kontrolle erscheint der Name der Gegenstelle im Anzeigefeld. Drücken Sie
    anschließend die Taste START.

    2-3

    Kap_02.p65

    3

    22.10.99, 11:22



  • Page 20



    Telefonbuchfunktion:
    Haben Sie die gewünschte Rufnummer als Telefonbuchnummer
    abgelegt, drücken Sie zunächst die Taste TELEFONBUCH. Nun
    haben Sie zwei Möglichkeiten, die gewünschte Gegenstelle zu
    wählen:


    Drücken Sie so oft die Cursortaste < oder >, bis die gewünschte Gegenstelle angezeigt wird.



    Drücken Sie auf dem numerischen Tastenfeld die Taste mit
    dem ersten Buchstaben des Namens der Gegenstelle.

    Drücken Sie anschließend die Taste START.

    Senden

    Nach Auswahl der Gegenstelle und Drücken der Taste START baut
    das Faxgerät die Verbindung zur Gegenstelle auf und überträgt das
    Dokument. Das Übertragungsergebnis wird nach der Übertragung
    kurz im Anzeigefeld des Faxgerätes angezeigt.

    Wahlwiederholung
    Falls sich die Gegenstelle nicht meldet oder die Leitung besetzt ist,
    wird die Gegenstelle durch Drücken der Tasten WAHLWIEDERHOLUNG und START nochmals angewählt.

    Empfangen
    Der eingestellte Empfangsmodus bestimmt, wie Ihr Faxgerät eingehende Anrufe handhaben soll.

    Manueller Empfang
    (TEL)

    Dieser Empfangsmodus bietet sich an, wenn das Faxgerät zusammen mit einem Telefon an einer gemeinsamen Leitung angeschlossen ist und die meisten eingehenden Anrufe Telefongespräche sind.
    Wird ein Anruf registriert, klingelt das Telefon, das Faxgerät reagiert nicht. Wenn Sie den Hörer abheben und den Pfeifton eines anderen Faxgerätes hören, drücken Sie die Taste START und legen den
    Hörer wieder auf. Die Faxnachricht wird empfangen.

    2-4

    Kap_02.p65

    4

    22.10.99, 11:22



  • Page 21

    Beim automatischen Empfang werden alle eingehenden Anrufe als
    Faxnachrichten behandelt. Wird ein Anruf registriert, hebt das Faxgerät ab und schaltet auf automatischen Empfang. Dieser Empfangsmodus bietet sich an, wenn das Faxgerät an einer eigenen
    Amtsleitung angeschlossen ist.

    Automatischer
    Empfang (FAX)

    In dieser Betriebsart nimmt das Faxgerät den Anruf entgegen und
    erkennt, ob es sich um eine Faxnachricht oder ein Telefongespräch
    handelt. Bei einer Faxnachricht schaltet das Gerät in den automatischen Empfang und druckt die Faxnachricht aus. Wird ein Telefongespräch erkannt, schaltet das Faxgerät in den Telefonmodus und
    das Faxgerät klingelt. Heben Sie dann den Hörer Ihres Telefons ab
    und drücken Sie die Taste STOP am Faxgerät.

    TEL/FAX
    Umschaltung
    (AUTO)



    Hinweis !

    Bei einem »Telefongespräch« wird in jedem Fall eine Verbindung
    aufgebaut, d. h. für den Anrufer entstehen auch dann Kosten, wenn
    Sie den Telefonhörer nicht abheben.

    In dieser Betriebsart können Sie Ihr Faxgerät zusammen mit einem
    Anrufbeantworter an eine Amtsleitung anschließen. Bei einem eingehenden Anruf erkennt das Faxgerät automatisch, ob es sich um
    eine Faxnachricht oder um ein Telefongespräch handelt. Entsprechend schalten sich das Faxgerät oder der Anrufbeantworter ein.

    TAD/FAX
    Umschaltung (TAD)

    Drücken Sie so oft die Taste AUTOM. EMPFANG, bis der gewünschte Empfangsmodus angezeigt wird.

    Empfangsmodus
    einstellen

    Ist der Papierschacht leer, werden empfangene Faxnachrichten im
    Speicher abgelegt. Nachdem Sie Papier nachgefüllt haben, werden
    alle gespeicherten Nachrichten gedruckt.

    Empfang ohne
    Papier

    Ist die Tintenpatrone leer, werden empfangene Faxnachrichten im
    Speicher abgelegt. Nachdem Sie die Tintenpatrone gewechselt haben, werden alle gespeicherten Nachrichten gedruckt.

    Empfang ohne Tinte

    2-5

    Kap_02.p65

    5

    22.10.99, 11:22



  • Page 22

    Kopieren
    Ihr Faxgerät kann Dokumente auch kopieren. Sie können wählen,
    ob eine oder bis zu 50 Kopien gedruckt werden sollen. Es ist auch
    möglich, mehrseitige Dokumente zu kopieren.
    1. Legen Sie Ihr Dokument mit
    der zu kopierenden Seite
    nach unten in den Dokumenteneinzug.

    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste START / KOPIE.
    KOPIEN= 1

    FEIN

    3. Geben Sie die Anzahl der gewünschten Kopien über das
    numerische Tastenfeld ein.
    Wenn Sie möchten, können
    Sie jetzt auch die Auflösung
    für die Kopie einstellen.
    Drücken Sie dazu so oft die
    Taste AUFLÖSUNG, bis die
    gewünschte Auflösung angezeigt wird. Drücken Sie
    anschließend
    die
    Taste
    START.

    Die Kopien werden hier
    ausgegeben.

    2-6

    Kap_02.p65

    6

    22.10.99, 11:22



  • Page 23

    Papier nachlegen
    Ist der Papiervorrat erschöpft, erscheint im Anzeigefeld die Meldung PAPIER NACHLEGEN. Beheben Sie das Papierende wie
    folgt:
    1. Bevor Sie Papier in den Papierschacht einlegen, sollten Sie den
    Papierstapel gut durchfächern, so daß die einzelnen Blätter nicht
    aneinander haften. Beachten Sie die Hinweise zum Papier in
    Kapitel 7.
    2. Drücken Sie den Papierschachthebel nach hinten.

    Papierschachthebel

    3. Legen Sie maximal 50 Blatt
    Papier (90 g/m2) so in den
    Schacht ein, daß sich die
    Kanten des Stapels unter der
    Halteecke der linken Papierführung befindet. Schieben
    Sie das Papier ganz nach
    rechts. Die Oberseite (Druckseite) des Papiers wird auf
    der Verpackung meist durch
    einen Pfeil angezeigt. Diese
    Seite muß beim Einlegen
    nach vorne weisen.
    4. Schieben Sie die linke Papierführung so weit nach rechts, bis sie
    die Blattkanten leicht berührt.

    2-7

    Kap_02.p65

    7

    22.10.99, 11:22



  • Page 24

    5. Ziehen Sie den Papierschachthebel nach vorne.

    Papierschachthebel
    geschlossen

    Telefonieren
    Sie können Ihr Faxgerät auch wie ein normales Telefon benutzen.
    1. Nehmen Sie den Telefonhörer ab.
    2. Wählen Sie die gewünschte Nummer.
    3. Legen Sie den Hörer nach Beendigung des Gespräches auf.

    Zielwahltasten
    benutzen

    Neben der Faxnummer können Sie auf jeder Zielwahltaste auch eine
    Telefonnummer speichern (siehe Kapitel 4). Um die Gegenstelle anzurufen, brauchen Sie dann nur noch die entsprechende Zielwahltaste zu drücken.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug befindet.
    2. Drücken Sie die Zielwahltaste, auf der die Rufnummer der gewünschten Gegenstelle gespeichert ist. Im Anzeigefeld erscheint
    der Name der Gegenstelle.
    3. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    4. Heben Sie den Hörer ab.

    Kurzwahltasten
    benutzen
    (Telefonbuch)

    Neben der Faxnummer können Sie auf jeder Kurzwahlnummer
    auch eine Telefonnummer speichern (siehe Kapitel 4). Um die Gegenstelle anzurufen, brauchen Sie dann nur noch die entsprechende
    Kurzwahlnummer auszuwählen.

    2-8

    Kap_02.p65

    8

    22.10.99, 11:22



  • Page 25

    1. Drücken Sie die Taste TELEFONBUCH.
    2. Benutzen Sie die Cursortasten < und >, um die gewünschte Gegenstelle zu suchen. Alternativ dazu können Sie auch den ersten
    Buchstaben des Namens der Gegenstelle über das numerische
    Tastenfeld eingeben.
    3. Wenn die gewünschte Gegenstelle angezeigt wird, drücken Sie
    die Taste START/KOPIE.
    4. Heben Sie den Hörer ab.
    Sie können auch Telefonate führen ohne den Hörer abzuheben.

    Freisprechen

    1. Drücken Sie die Taste ABHEBEN.
    2. Wenn Sie das Freizeichen hören, geben Sie die Telefonnummer
    der Gegenstelle über das numerische Tastenfeld ein. Alternativ
    dazu können Sie auch eine Zielwahltaste oder eine Kurzwahlnummer wählen, wie weiter oben beschrieben.
    3. Mit den Cursortasten < und > können Sie die Lautstärke regulieren.
    Haben Sie ein Telefongespräch beendet, können Sie von der selben
    Gegenstelle ein Faxdokument empfangen, ohne eine neue Verbindung aufbauen zu müssen.

    Faxdokument nach
    einem Telefonat
    empfangen

    1. Wenn Sie das Telefongespräch beendet haben, legen Sie nicht
    auf.
    2. Bitten Sie den Betreiber der Gegenstelle, mit der Übertragung
    des Faxdokumentes zu beginnen.
    3. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.

    2-9

    Kap_02.p65

    9

    22.10.99, 11:22



  • Page 26

    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen frei.

    2-10

    Kap_02.p65

    10

    22.10.99, 11:22



  • Page 27

    Kapitel 3: Berichte
    Ihr Faxgerät kann folgende Berichte drucken:


    Im Sendebericht finden Sie Informationen über die letzte Faxübertragung.



    Informationen zu fehlerhaften Übertragungen werden im Fehlerbericht ausgegeben. Der Fehlerbericht entspricht im Aufbau
    dem Sendebericht.



    Aus dem Konfigurationsbericht können Sie die aktuelle Einstellung Ihres Faxgerätes ersehen.



    Im Telefonverzeichnis wird die Belegung der Zielwahltasten
    und Kurzwahlnummern aufgelistet.



    Die Funktionsliste gibt Ihnen eine Übersicht über die Funktionen und Einstellmöglichkeiten des Faxgerätes.



    Im Statusbericht werden die Ergebnisse der letzten Übertragungen aufgelistet.



    Falls die Stromversorgung des Faxgerätes unterbrochen wird
    und sich Faxdokumente im Speicher befinden, druckt das Faxgerät nach wiederhergestellter Stromversorgung einen Netzausfallbericht.

    Sie können Ihr Faxgerät so einstellen, daß nach bestimmten Vorgängen automatisch ein Bericht ausgedruckt wird:


    Sendebericht: Nach jeder Übertragung



    Statusbericht: Nach 40 Übertragungen

    Automatischer
    Berichtsdruck

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Papier im Dokumenteneinzug
    befindet.
    FAX

    20/05 18:15

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    3-1

    Kap_03.p65

    1

    26.10.99, 14:08



  • Page 28

    3. Geben Sie die Nummer 8 über das numerische Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    6. Drücken Sie so oft die rechte Cursortaste >, bis der gewünschte
    Bericht angezeigt wird.
    SENDEBERICHT
    bzw.
    STATUSBERICHT
    7. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =EIN

    [< >]

    8. Drücken Sie so oft die rechte oder linke Cursortaste, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird. Sie haben folgende Einstellmöglichkeiten:
    Sendebericht: EIN, AUS, FEHLER (Bericht wird bei fehlerhafter Übertragung gedruckt)
    Statusbericht: EIN, AUS
    =AUS

    [< >]

    9. Drücken Sie die Taste START/KOPIE, und anschließend STOP.

    3-2

    Kap_03.p65

    2

    26.10.99, 14:08



  • Page 29

    Um einen Bericht manuell zu drucken, gehen Sie wie folgt vor:
    FAX

    Manueller
    Berichtsdruck

    20/05 18:15

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Nummer 4 über das numerische Tastenfeld ein.
    ANZEIGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    FUNKTIONSLISTE
    5. Drücken Sie so oft die rechte Cursortaste >, bis der gewünschte
    Bericht angezeigt wird.
    TELEFONBUCH

    KONFIG. BERICHT

    STATUSBERICHT

    FUNKTIONSLISTE
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE, der gewünschte Bericht
    wird gedruckt.
    DRUCKEN
    7. Drücken Sie die Taste STOP.

    3-3

    Kap_03.p65

    3

    26.10.99, 14:08



  • Page 30

    Berichte

    Sendebericht (Fehlerbericht)
    Der Sendebericht enthält Informationen über die letzte Faxübertragung. Erkennt das Faxgerät einen Übertragungsfehler, wird ein
    Fehlerbericht gedruckt. Dieser Fehlerbericht entspricht im Aufbau
    dem Sendebericht.
    Sie können das Faxgerät auch so einstellen, daß nach jeder Übertragung ein Sendebericht gedruckt wird. Dies wird weiter vorne in diesem Kapitel erläutert.
    --------------------------------------------------------------------

    SENDEBERICHT
    [1] 06/08/99 10:50
    [2] NAME
    [3] ID +49 211 123456

    SENDEERGEBNIS
    [4]
    [5]
    [6]
    [7]
    [8]
    [9]
    DATUM
    ZEIT
    SEITEN
    DAUER
    GEGENSTELLE
    ERGEBNIS
    06/08
    10:48
    001
    00'42"
    +49 211 234567
    OK
    -------------------------------------------------------------------[1]

    Datum und Uhrzeit des Ausdrucks

    [2]

    Name des eigenen Faxgerätes

    [3]

    Senderkennung des eigenen Faxgerätes

    [4]

    Datum der Übertragung

    [5]

    Startzeit der Übertragung

    [6]

    Anzahl der übertragenen Seiten

    [7]

    Übertragungsdauer

    [8]

    Kennung der Gegenstelle

    [9]

    Übertragungsergebnis

    3-4

    Kap_03.p65

    4

    26.10.99, 14:08



  • Page 31

    Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Fehlercodes, die in der
    Spalte ERGEBNIS verwendet werden.

    Fehlercodes

    Fehlercode

    Ereignis

    Bedeutung

    Senden

    01

    Senden

    Problem: "Handshake"

    02

    Senden

    Dokument länger als 600mm oder
    Papierstau

    03

    Senden

    Probleme beim "Handshake" nach
    der Übertragung einer Seite

    04

    Senden

    Schlechte Empfangsqualität nach
    der Übertragung aller Seiten

    05

    Senden

    Verbindungsunterbrechung durch
    die Gegenstelle

    STOP

    Senden

    Sender hat STOP-Taste gedrückt

    Fehlercode

    Ereignis

    Bedeutung

    11

    Empfang

    Problem: "Handshake"

    12

    Empfang

    Empfangsspeicher voll

    13

    Empfang

    Probleme beim "Handshake" nach
    der Übertragung einer Seite

    14

    Empfang

    Schlechte Empfangsqualität nach
    der Übertragung aller Seiten

    17

    Empfang

    Verbindungsunterbrechung durch
    die Gegenstelle

    19

    Empfang

    Fehler beim Abrufen (Paßwort
    falsch)

    STOP

    Empfang

    Empfänger hat STOP-Taste gedrückt

    Empfangen

    3-5

    Kap_03.p65

    5

    26.10.99, 14:08



  • Page 32

    Konfigurationsbericht
    Der Konfigurationsbericht gibt Ihnen Informationen über die Einstellungen des Faxgerätes, die Sie selbst ändern können. Hierbei
    handelt es sich z. B. um das Papierformat oder um die Grundeinstellung für Auflösung und Kontrast.

    Grundeinstellung

    Ausführliche Informationen zu den einzelnen Punkten finden Sie in
    Anhang C. Je nach Baureihe kann auch der deutsche Konfigurationspunkt (*) angezeigt werden.

    --------------------------------------------------------------------

    KONFIGURATION
    06/08/99 10:50
    NAME
    ID +49 211 123456
    EMPFANGSMODUS

    : FAX

    AUFLÖSUNG
    KONTRAST

    : STANDARD
    : NORMAL

    RUFANZAHL FAX

    : 1 RUF

    RUFANZAHL TAD
    STATUSBERICHT

    : 6 RUFE
    : EIN

    AUTO. SENDEBERICHT

    : NUR BEI FEHLER

    HAUPTST./NEBENST.

    : HAUPTSTELLE

    WAHLMODUS
    EMPFANGSAUSDRUCK

    : MFV
    : 94%

    SPRACHE

    : DEUTSCH

    KLINGELSCHALTER

    : EIN

    PAPIERGRÖSSE
    KENNUNG

    : A4
    : EIN

    LOW INK WARNING *(WENIG TINTE)

    : EIN

    DIAL TONE CHECK *(WÄHLTONERKENNUNG)

    : OFF PBX/OFF PSTN
    *(EIN NEBENSTELLE HAUPTSTELLE)

    BUSY TONE CHECK *(BESETZTTONERKENNUNG) : OFF PBX/OFF PSTN
    *(EIN NEBENSTELLE HAUPTSTELLE)
    ERKENNUNG DER STILLE
    : AUS
    ------------------------------------------------------------------------

    3-6

    Kap_03.p65

    6

    26.10.99, 14:08



  • Page 33

    Telefonverzeichnis
    Im Telefonverzeichnis wird die Belegung der Zielwahltasten und
    Kurzwahlnummern aufgeführt.
    --------------------------------------------------------------------

    TELEFONBUCH
    [1] 06/08/99 10:50
    [2] NAME
    [3] ID +49 211 123456

    ZIELWAHL
    NR.

    [4]
    NAME

    01

    Müller

    02

    Meier

    [5]
    FAX NR.:
    TEL NR.:
    0211 471112
    0211 127659
    0511 482947
    0511 507824

    .
    .
    .
    09
    Schmitz
    0203 526689
    -------------------------------------------------------------------[1]

    Datum und Uhrzeit des Ausdrucks

    [2]

    Name des eigenen Faxgerätes

    [3]

    Senderkennung des eigenen Faxgerätes

    [4]

    Name der Gegenstelle

    [5]

    Rufnummer der Gegenstelle

    3-7

    Kap_03.p65

    7

    26.10.99, 14:08



  • Page 34

    --------------------------------------------------------------------

    VERZEICHNIS
    NR.

    [4]
    NAME

    01

    Firma XYZ

    02

    Schulze

    [5]
    FAX NR.:
    TEL NR.:
    0211 471112
    0211 127659
    030 482947
    030 507824

    .
    .
    .
    20
    Büro
    089 700721
    -------------------------------------------------------------------[1]

    Datum und Uhrzeit des Ausdrucks

    [2]

    Name des eigenen Faxgerätes

    [3]

    Senderkennung des eigenen Faxgerätes

    [4]

    Name der Gegenstelle

    [5]

    Rufnummer der Gegenstelle

    3-8

    Kap_03.p65

    8

    26.10.99, 14:08



  • Page 35

    Funktionsliste
    Die Funktionsliste gibt Ihnen eine Übersicht über die Funktionen
    und Einstellmöglichkeiten des Faxgerätes. Je nach Baureihe kann
    auch der deutsche Konfigurationspunkt (*) angezeigt werden.
    --------------------------------------------------------------------

    FUNKTIONSLISTE
    06/08/99 10:50
    NAME
    ID +49 211 123456
    FUNKTION [1]

    TAD

    RUFSIGNALZÄHLER
    TAD PAUSE

    FUNKTION [2]

    ZEITVERSETZT SENDEN

    FUNKTION [3]

    ABRUFEN

    SENDEABRUF
    EMPFANGSABRUF

    FUNKTION [4]

    ANZEIGEN

    FUNKTIONSLISTE
    TELEFONVERZEICHNIS
    KONFIGURATIONSBERICHT
    STATUSBERICHT

    FUNKTION [5]

    ZIELWAHL

    FUNKTION [6]

    VERZEICHNIS

    FUNKTION [7]

    KONFIGURATION

    UHRZEIT EINSTELLEN
    RUFSIGNALZAEHLER FAX
    KLINGELSCHALTER
    KENNUNG EINSTELLEN
    AMTSANLASSUNG
    TINTE ERSETZEN

    FUNKTION [8]

    EINSTELLUNGEN

    AUFLÖSUNG
    KONTRAST
    SENDEBERICHT
    SPRACHE
    STATUSBERICHT
    EMPFANGSAUSDRUCK
    PAPIERGRÖSSE
    KENNUNG
    LOW INK WARNING *(WENIG TINTE)
    DIAL TONE CHECK *(WÄHLTONERKENNUNG)
    BUSY TONE CHECK *(BESETZTTONERKENNUNG)

    -------------------------------------------------------------------3-9

    Kap_03.p65

    9

    26.10.99, 14:08



  • Page 36

    Statusbericht
    Im Statusbericht werden die Ergebnisse der letzten Übertragungen
    aufgelistet.
    --------------------------------------------------------------------

    STATUSBERICHT
    [1] 06/08/99 10:50
    [2] NAME
    [3] ID +49 211 123456

    NR.:
    01
    02
    .
    .
    .
    10

    [4]
    DATUM
    05/08
    05/08

    [5]
    ZEIT
    14:46
    14:50

    [6]
    SE/EM
    EMPFANG
    SENDEN

    [7]
    SEITEN
    001
    001

    [8]
    DAUER
    00'05"
    00'15"

    [9]
    GEGENSTELLE
    +49 211 123456
    +49 211 345678

    06/08

    23:30

    EMPFANG

    020

    09'55" +49 211 456689

    [10]
    ERGEBNIS
    OK
    STOP

    OK

    -------------------------------------------------------------------[1]

    Datum und Uhrzeit des Ausdrucks

    [2]

    Name des eigenen Faxgerätes

    [3]

    Senderkennung des eigenen Faxgerätes

    [4]

    Datum der Übertragung

    [5]

    Startzeit der Übertragung

    [6]

    Übertragungsart

    [7]

    Anzahl der übertragenen Seiten

    [8]

    Übertragungsdauer

    [9]

    Rufnummer der Gegenstelle

    [10]

    Übertragungsergebnis

    3-10

    Kap_03.p65

    10

    26.10.99, 14:08



  • Page 37

    Netzausfallbericht
    Falls die Stromversorgung des Faxgerätes unterbrochen wird und
    sich Faxdokumente im Speicher befinden, druckt das Faxgerät nach
    wiederhergestellter Stromversorgung einen Netzausfallbericht.
    -------------------------------------------------------------------[1] 06/08/99 10:50
    [2] NAME
    [3] ID +49 211 123456

    NR.:
    01

    [4]
    DATUM
    05/08

    [5]
    ZEIT
    14:46

    [6]
    SE/EM
    EMPFANG

    [7]
    SEITEN
    001

    [8]
    GEGENSTELLE
    +49 211 123456

    -------------------------------------------------------------------[1]

    Datum und Uhrzeit des Ausdrucks

    [2]

    Name des eigenen Faxgerätes

    [3]

    Senderkennung des eigenen Faxgerätes

    [4]

    Übertragungsdauer

    [5]

    Startzeit der Übertragung

    [6]

    Übertragungsart (Senden oder Empfangen)

    [7]

    Anzahl der übertragenen Seiten

    [8]

    Rufnummer der Gegenstelle

    3-11

    Kap_03.p65

    11

    26.10.99, 14:08



  • Page 38

    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen frei.

    3-12

    Kap_03.p65

    12

    26.10.99, 14:08



  • Page 39

    Kapitel 4: Zusätzliche Funktionen


    Zielwahl: Sie können 9 Zielwahltasten mit Rufnummern belegen.



    Kurzwahl: Insgesamt 20 Kurzwahlnummern können mit Rufnummern belegt werden.



    Zeitversetzt senden: Ein Dokument kann im Speicher abgelegt
    und zu einem späteren Zeitpunkt übertragen werden.



    Sendeabruf (Polling): Sie können Dokumente im Speicher ablegen, die dann von einem anderen Faxgerät angefordert werden.



    Empfangsabruf (Polling): Sie können Dokumente von einem
    anderen Faxgerät anfordern.

    Zielwahl
    Sie können 9 Zielwahltasten mit Rufnummern belegen. Mit Hilfe
    dieser Funktion brauchen Sie Faxnummern nicht jedesmal einzugeben, sondern können diese mit einem Tastendruck abrufen. Neben
    der Rufnummer wird der Name des Empfängers und die Telefonnummer gespeichert.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    Zielwahltasten
    belegen

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    3. Drücken Sie die Taste 5.
    ZIELWAHL

    4-1

    Kap_04.p65

    1

    22.10.99, 12:11



  • Page 40

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    1:

    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste > bzw. <, bis die Nummer der
    Zielwahltaste angezeigt wird, die Sie einstellen möchten, oder
    drücken Sie die entsprechende Zielwahltaste
    3:

    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    NAMEN EINGEBEN

    7. Geben Sie den Namen der Gegenstelle mit Hilfe der Buchstaben
    auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    3:HASNA KG_

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    FAXNR. EINGEBEN

    9. Geben Sie die Faxnummer der Gegenstelle ein.
    3:01234-5678

    10. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    TELNR. EINGEBEN

    4-2

    Kap_04.p65

    2

    22.10.99, 12:11



  • Page 41

    11. Geben Sie die Telefonnummer der Gegenstelle, sofern Ihnen bekannt, ein.
    3:01234-8765

    12. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    4:

    13. Drücken Sie die Taste STOP.
    Führen Sie die oben beschriebenen Schritte aus, um die Belegung
    einer Zielwahltaste zu ändern. Überschreiben Sie die Rufnummer,
    den Namen und die Telefonnummer mit den neuen Daten. Sie können die aktuellen Daten löschen, indem Sie zuerst die Taste STOP
    und dann die START-Taste drücken.

    Zielwahltastenbelegung ändern

    Kurzwahl
    Sie können Faxnummern eine zweistellige Kurzwahlnummer zuweisen. Um diese Faxnummer anzuwählen, brauchen Sie dann lediglich die Taste KURZWAHL zu drücken und die Gegenstelle über
    das numerische Tastenfeld auszuwählen. Insgesamt können 20
    Kurzwahlnummern belegt werden. Neben der Faxnummer wird
    auch der Name und die Telefonnummer der Gegenstelle gespeichert.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    Kurzwahlnummer
    belegen

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    4-3

    Kap_04.p65

    3

    22.10.99, 12:11



  • Page 42

    3. Drücken Sie die Taste 6.
    TEL.-VERZEICHNIS

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    01:

    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste > bzw. <, bis die Nummer der
    Kurzwahltaste angezeigt wird, die Sie einstellen möchten, oder
    drücken Sie die entsprechende Zielwahltaste
    03:

    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    NAMEN EINGEBEN

    7. Geben Sie den Namen der Gegenstelle mit Hilfe der Buchstaben
    auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    03:HASNA KG_

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    FAXNR. EINGEBEN

    9. Geben Sie die Faxnummer der Gegenstelle ein.
    03:01234-5678

    4-4

    Kap_04.p65

    4

    22.10.99, 12:11



  • Page 43

    10. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    TELNR. EINGEBEN

    11. Geben Sie die Telefonnummer der Gegenstelle, sofern Ihnen bekannt, ein.
    03:01234-8765

    12. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    04:

    13. Drücken Sie die Taste STOP.
    Führen Sie die oben genannten Schritte aus, um die Belegung einer
    Kurzwahlnummer zu ändern. Überschreiben Sie die Rufnummer,
    den Namen und die Telefonnummer mit den neuen Daten. Sie können die aktuellen Daten löschen, indem Sie zuerst die Taste STOP
    und dann die START-Taste drücken.

    Kurzwahlnummernbelegung ändern

    Zeitversetzt senden
    Mit Hilfe dieser Funktion können Sie ein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher ablegen, um es zu einem späteren Zeitpunkt an eine oder mehrere Gegenstellen zu übertragen (Timer).

    4-5

    Kap_04.p65

    5

    22.10.99, 12:11



  • Page 44



    Hinweis !

    Jede zeitversetzte Übertragung belegt Speicherplatz.
    Falls der Speicher nicht mehr für einen kompletten Empfang ausreicht, ist ein Datenverlust möglich.

    1. Legen Sie Ihr Dokument in den Dokumenteneinzug.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    3. Drücken Sie die Taste 2.
    ZEITVERS. SENDEN

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    SENDEZEIT=00:00

    5. Geben Sie die Uhrzeit der Übertragung ein.
    SENDEZEIT=20:00

    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    FAXNR=_

    7. Wählen Sie die Gegenstelle durch Eingabe der Rufnummer oder
    durch Drücken einer Zielwahltaste.
    FAXNR=4711_

    4-6

    Kap_04.p65

    6

    22.10.99, 12:11



  • Page 45

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE. Das Dokument wird eingelesen und zur eingegebenen Zeit an die gewählten Gegenstellen gesendet.
    Um ein zeitversetztes Senden vorzeitig abzubrechen, gehen Sie wie
    folgt vor:

    Zeitversetztes
    Senden abbrechen

    1. Das Faxgerät zeigt eine zeitversetzte Sendung an.
    ZEITVERS. SENDEN

    2. Drücken Sie die Taste STOP.
    ZEIT.SEND.ABBR.

    3. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.

    Abrufen (Polling)
    In der Betriebsart »Abrufen« können Dokumente von einem anderen Faxgerät angefordert werden. Das Gerät, das die Dokumente
    anfordert, befindet sich dabei in der Betriebsart »Empfangsabruf«.
    Das andere Faxgerät, das die Dokumente an die anfordernde Gegenstelle sendet, arbeitet in der Betriebsart »Sendeabruf«.
    Ihr Faxgerät kann in den Betriebsarten »Sendeabruf« und »Empfangsabruf« betrieben werden.

    4-7

    Kap_04.p65

    7

    22.10.99, 12:11



  • Page 46

    Beim Sendeabruf wird das Dokument bis zum Abruf von einer Gegenstelle im Speicher Ihres Faxgerätes abgelegt. Über den Dokumenteneinzug können Sie währenddessen andere Dokumente versenden.

    Sendeabruf

    1. Legen Sie Ihr Dokument in den Dokumenteneinzug.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    3. Drücken Sie die Taste 3.
    ABRUF

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    ABRUFSENDEN

    5. Drücken Sie abermals die Taste START/KOPIE.
    PASSWORT=_

    6. Falls der Sendeabruf durch ein Paßwort geschützt werden soll,
    geben Sie ein max. 20-stelliges Paßwort ein und drücken Sie
    START/KOPIE. Falls der Sendeabruf nicht geschützt werden soll,
    drücken Sie sofort die Taste START/KOPIE. Das Dokument wird
    in den Speicher eingelesen und liegt zum Abruf bereit.

    4-8

    Kap_04.p65

    8

    22.10.99, 12:11



  • Page 47

    Einen vorbereiteten Sendeabruf brechen Sie wie folgt ab:

    Sendeabruf
    abbrechen

    1. Das Faxgerät ist abrufbereit.
    ABRUFBEREIT

    2. Drücken Sie die Taste STOP.
    SE.-ABR. LÖSCHEN

    3. Drücken Sie die Taste START/KOPIE, der Sendeabruf wird abgebrochen.
    Mit Hilfe der Funktion »Empfangsabruf« können Sie Faxnachrichten von einem anderen Faxgerät anfordern.

    Empfangsabruf

    Einige Faxgeräte können abzurufende Faxnachrichten durch ein
    Paßwort schützen. Fragen Sie vor einem Empfangsabruf den Betreiber der Gegenstelle nach dem Paßwort, oder bitten Sie ihn, die Paßwortfunktion auszuschalten oder das Universalpaßwort 0000 zu benutzen.
    Um eine Faxnachricht abzurufen, muß sich diese im Dokumenteneinzug oder im Speicher des Faxgerätes der Gegenstelle befinden.
    Weiterhin muß das Gerät in der Betriebsart »Sendeabruf« stehen.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    3. Drücken Sie die Taste 3.
    ABRUF

    4-9

    Kap_04.p65

    9

    22.10.99, 12:11



  • Page 48

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    ABRUFSENDEN

    5. Drücken Sie die Cursortaste >.
    ABRUFEMPFANG

    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE
    PASSWORT=_

    7. Geben Sie das Passwort über das numerische Tastenfeld ein und
    drücken Sie anschließend START/KOPIE. Falls Sie ohne Paßwortschutz abrufen wollen, drücken Sie direkt START/KOPIE.
    ABRUFANWAHL

    8. Wählen Sie den Empfänger durch Eingabe über das numerische
    Tastenfeld, durch Drücken einer Zielwahltaste oder durch Auswahl einer Kurzwahlnummer.
    0815 4711

    9. Drücken Sie die Taste START/KOPIE, die Gegenstelle wird angewählt und das Dokument wird abgerufen.

    4-10

    Kap_04.p65

    10

    22.10.99, 12:11



  • Page 49

    Kapitel 5: Verbrauchsmaterial
    Ihr Faxgerät wurde so konstruiert, daß Wartung und Reinigung auf
    ein Minimum verringert werden konnten. In der Hauptsache beschränken sich diese auf den Austausch des Verbrauchsmaterials.

    Die Tintenpatrone (Druckkassette)
    Die Tintenpatrone (Druckkassette) enthält den Tintenvorrat und
    den Druckkopf. Wenn Sie die Tintenpatrone auswechseln, wechseln
    Sie somit auch den Druckkopf.


    Wenn nur noch Tinte für etwa 50 DIN-A4-Seiten vorhanden ist,
    wird die Meldung WENIG TINTE ausgegeben.



    Ist der Tintenvorrat erschöpft, erscheint die Meldung KEINE
    TINTE.



    Nach dem Einbau einer neuen Patrone müssen Sie den »Tintenzähler« zurücksetzen, indem Sie die SIM-Karte wechseln.



    Stellen Sie den »Tintenzähler« nicht zurück, wenn Sie die Tintenpatrone ausbauen, um den Druckkopf oder die Druckwagenkontakte zu reinigen.

    So ziehen Sie den größtmöglichen Nutzen aus einer Tintenpatrone:


    Nehmen Sie die Tintenpatrone erst kurz vor dem Einsetzen aus
    der Verpackung.



    Füllen Sie eine leere Tintenpatrone nicht wieder auf. Die Garantie auf das Faxgerät erstreckt sich nicht auf Schäden, die durch
    die Verwendung wiederaufgefüllter Tintenpatronen entstehen.



    Lagern Sie die Tintenpatrone in der gleichen Umgebung wie das
    Faxgerät.



    Nehmen Sie eine Tintenpatrone nur aus dem Faxgerät, um sie
    ge-gen eine neue auszutauschen oder um sie zu reinigen. Setzen
    Sie die Patrone sofort wieder ein. Die Tinte trocknet aus, wenn
    man die Patrone aus dem Faxgerät nimmt und für längere Zeit
    offen liegen läßt.

    Hinweise zur
    Verwendung der
    Tintenpatrone

    5-1

    Kap_05.p65

    1

    25.10.99, 11:09



  • Page 50

    1. Es darf sich kein Papier im Dokumenteneinzug befinden und der
    letzte Übertragungs- bzw. Kopiervorgang muß beendet ist.

    Tintenpatrone
    wechseln

    WENIG TINTE
    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION 1-8
    3. Geben Sie die Zahl 7 über das numerische Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST:
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    TINTE ERNEUERN
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    TINTE / KARTE
    7. Legen Sie den Telefonhörer
    neben das Gerät.
    8. Ziehen Sie den Gehäusedekkel nach vorne.

    5-2

    Kap_05.p65

    2

    25.10.99, 11:09



  • Page 51

    Achtung!
    Verunreinigung durch Tinte ist möglich. Achten Sie darauf, daß keine
    Tinte auf Textilien gelangt.
    Faxgerät und Tintenpatrone können beschädigt werden.
    Verwenden Sie nur Original-Druckkassetten des Herstellers.
    Fassen Sie nur die schwarzen Flächen der Tintenpatrone an.
    Berühren Sie nicht die Kupferfläche.

    9. Fassen Sie die alte Tintenpatrone am Griff an und ziehen
    Sie sie nach vorne, bis sie sich
    spürbar aus der Halterung
    löst.
    10. Nehmen Sie die Tintenpatrone aus dem Faxgerät.

    11. Nehmen Sie eine neue Tintenpatrone aus der Verpakkung.
    12. Entfernen Sie vorsichtig das
    gesamte Klebeband, das den
    Druckkopf abdeckt. Berühren Sie nicht die Kupferfläche.

    5-3

    Kap_05.p65

    3

    25.10.99, 11:09



  • Page 52

    13. Setzen Sie die neue Tintenpatrone so in die Halterung,
    daß die Seite mit dem Kupferstreifen zur Rückseite des
    Faxgerätes weist.
    14. Drücken Sie die Tintenpatrone zur Rückseite des Faxgerätes (siehe Markierungspfeil auf der Oberseite), bis
    diese in der Halterung spürbar einrastet. Läßt sich die
    Patrone in der Halterung bewegen, ist sie nicht richtig eingerastet.
    15. Schließen Sie den Gehäusedeckel und drücken Sie START.

    Wechsel der SIMKarte /
    Zähler rücksetzen

    Damit Ihnen rechtzeitig ein Autausch der Tintenpatrone durch die
    Meldungen WENIG TINTE bzw. KEINE TINTE angezeigt werden
    kann, müssen Sie bei jedem Patronenwechsel auch die SIM-Karte
    austauschen.
    1. Öffnen Sie den Gehäusedekkel.
    2. Schieben Sie die SIM-Karte
    in die Leseeinheit links im
    Faxgerät. Das Kontaktfeld
    muß dabei nach vorne weisen.
    3. Klappen Sie den Gehäusedeckel wieder nach unten.
    4. Legen Sie den Telefonhörer
    wieder auf.

    Steckplatz für SIMM-Karte

    5-4

    Kap_05.p65

    4

    25.10.99, 11:09



  • Page 53

    Düsen reinigen
    Falls die Druckqualität des Faxgerätes nachläßt, sollten Sie die Düsen reinigen:
    1. Stellen Sie sicher, daß sich
    kein Papier im Dokumenteneinzug befindet und daß der
    letzte Übertragungs- oder
    Kopiervorgang beendet ist.
    2. Legen Sie den Telefonhörer
    neben das Gerät.
    3. Klappen Sie den Gehäusedeckel nach oben.

    Achtung !
    Verunreinigung durch Tinte ist möglich. Achten Sie darauf, daß keine
    Tinte auf Textilien gelangt.
    Faxgerät und Tintenpatrone können beschädigt werden.
    Verwenden Sie nur Original-Druckkassetten des Herstellers.
    Fassen Sie nur die schwarzen Flächen der Tintenpatrone an.
    Berühren Sie nicht die Kupferfläche.

    4. Fassen Sie die Tintenpatrone
    am Griff an und ziehen Sie
    sie nach vorne, bis sie sich
    spürbar aus der Halterung
    löst.
    5. Nehmen Sie die Tintenpatrone aus dem Faxgerät.

    5-5

    Kap_05.p65

    5

    25.10.99, 11:09



  • Page 54

    6. Verwenden Sie ein sauberes,
    mit Wasser befeuchtetes
    Tuch, um den gesamten kupferfarbenen Bereich, einschließlich der Düsen und
    Kontakte, vorsichtig zu reinigen.
    7. Lassen Sie den kupferfarbenen Bereich ganz trocknen
    oder trocknen Sie ihn mit einem weichen, flusenfreiem
    Tuch.

    Tintendüsen

    8. Setzen Sie die Tintenpatrone
    so in die Halterung, daß die
    Seite mit dem Kupferstreifen
    zur Rückseite des Faxgerätes
    weist.
    9. Drücken Sie die Tintenpatrone zur Rückseite des Faxgerätes, bis diese in der Halterung spürbar einrastet. Läßt
    sich die Patrone in der Halterung bewegen, ist sie nicht
    richtig eingerastet.
    10. Schließen Sie den Gehäusedeckel, und legen Sie den Telefonhörer auf.

    5-6

    Kap_05.p65

    6

    25.10.99, 11:09



  • Page 55

    Kapitel 6: Probleme und Lösungen
    Die meisten der auftretenden Betriebsstörungen lassen sich leicht
    beheben. Bevor Sie den Kundendienst anrufen, sollten Sie erst anhand der in diesem Kapitel aufgeführten Fehlerbeschreibungen vorgehen. Kleine Störungen können Sie in der Regel leicht und schnell
    selbst beheben.
    Neben den Hinweisen zur Fehlerbehebung finden Sie in diesem Kapitel die Meldungen des Anzeigefeldes und deren Bedeutung. Weiterhin wird beschrieben, wie Sie einen Papierstau beheben. Schließlich wird genau erläutert, wie das Faxgerät für einen eventuellen
    Transport verpackt werden muß, damit es keinen Schaden nimmt
    oder verursacht.

    Meldungen des Anzeigefeldes
    Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Meldungen, die im
    Anzeigefeld des Faxgerätes erscheinen können.
    DECKEL SCHLIEßEN meldet, daß der Gerätedeckel nicht richtig
    geschlossen ist. Drücken Sie den Deckel soweit nach unten, bis er
    einrastet.
    Wenn nur noch Tinte für etwa 50 DIN-A4-Seiten vorhanden ist, wird
    die Meldung WENIG TINTE ausgegeben. Ist der Tintenvorrat erschöpft, erscheint die Meldung KEINE TINTE.
    Bei der Meldung SIMKARTE FALSCH kontrollieren Sie, ob nach
    einem Wechsel der Tintenpatrone auch die SIMM-Karte ausgetauscht wurde. Wurde die Karte falsch eingesetzt, erscheint ebenfalls diese Meldung.
    Nach dem Einschalten des Faxgerätes wird kurz die Meldung
    INITIALISIERUNG ausgegeben.
    Erscheint die Meldung PAPIER NACHLEGEN im Anzeigefeld, ist
    der Vorrat des Papierschachtes erschöpft. Wie Sie Papier nachfüllen,
    wird in Kapitel 2 beschrieben.
    Die Meldung PAPIERSTAU weist auf einen Papierstau hin, der
    beim Einzug oder beim Papiertransport auftreten kann. Wie Sie einen Papierstau beheben, wird weiter hinten in diesem Kapitel beschrieben.
    6-1

    Kap_06.p65

    1

    21.10.99, 14:07



  • Page 56

    Erscheint die Meldung VORLAGE EINLEGEN, müssen Sie das zu
    übertragende Dokument in den Dokumenteneinzug einlegen.
    Bleibt ein Dokument im Dokumenteneinzug hängen, erscheint die
    Meldung VORLAGENSTAU. Wie Sie einen Vorlagenstau beheben,
    wird weiter hinten in diesem Kapitel beschrieben.
    Die Meldung SPEICHER VOLL zeigt an, daß der Speicher des Faxgerätes voll ist und keine weiteren Seiten speichern kann.
    Beim Verbindungsaufbau zu einer Gegenstelle wird die Meldung
    VERBINDUNG ausgegeben.
    Konnte die Faxnachricht nicht richtig übertragen werden oder wurde keine Verbindung zur Amtsleitung aufgebaut, erscheint die Meldung FEHLER.

    Fehler
    Allgemeines

    Es erscheint keine Anzeige im Anzeigefeld.
    -

    Das Netzkabel ist nicht eingesteckt. Stecken Sie es richtig ein.

    Die Kopien sind unsauber. Die Empfänger Ihrer Faxnachricht
    melden einen unscharfen Ausdruck Ihrer Faxnachricht.
    -

    Übertragung

    Die Einleseeinheit (Scanner) ist verschmutzt. Wenden Sie sich an
    Ihren Lieferanten.

    Es findet kein automatischer Empfang statt.
    -

    Das Gerät ist nicht auf automatischen Empfang eingestellt.
    Schalten Sie das Faxgerät auf automatischen Empfang.

    -

    Das Faxgerät ist nicht richtig an das Telefonnetz angeschlossen.
    Schließen Sie das Gerät richtig an.

    -

    Es wurde eine zeitversetzte Sendung programmiert. Dadurch ist
    nicht mehr genügend Speicher für einen sicheren Empfang vorhanden. Brechen Sie die zeitversetzte Sendung ab oder warten
    Sie, bis das Dokument übertragen wurde.

    6-2

    Kap_06.p65

    2

    21.10.99, 14:07



  • Page 57

    Der Verbindungsaufbau dauert zu lange. Das Faxgerät bricht
    den Wählvorgang ab.
    -

    Beim Senden eines Dokumentes ins Ausland kann es zum Teil
    lange dauern, bis eine Verbindung aufgebaut ist. Bekommt das
    Faxgerät nach einer bestimmten Zeit keinen Antwortton, wird
    die Verbindung unterbrochen. Geben Sie in der Rufnummer ein
    oder mehrere Pausenzeichen ein. Bei jedem Pausenzeichen legt
    das Faxgerät eine Wählpause ein.

    Es findet kein Verbindungsaufbau zur Gegenstelle statt.
    -

    Die Faxnummer der Gegenstelle wurde falsch eingegeben, es
    wurde die falsche Zielwahltaste oder die falsche Kurzwahlnummer eingegeben. Geben Sie die Faxnummer der Gegenstelle neu
    ein.

    -

    Es ist das falsche Wahlverfahren eingestellt. Stellen Sie das richtige Wahlverfahren ein.

    Ein über die NFN-Dose angeschlossenes Endgerät (Telefon /
    Anrufbeantworter) funktioniert nicht.
    -

    Beachten Sie die Hinweise zum Anschluß des Faxgerätes in
    Anhang B und Anhang D.

    Es wird keine Verbindung zur Amtsleitung aufgebaut. Das Faxgerät wird in einer Nebenstellenanlage betrieben.
    -

    Bei den meisten Nebenstellenanlagen muß vor der eigentlichen
    Rufnummer eine Kennziffer (meist 0) oder das Zeichen »R«
    (AMTSANLASSUNG) eingegeben werden.

    Das Dokument wird eingelesen und übertragen, aber nach der
    Übertragung erscheint die Meldung ÜBERTRAGUNGSFEHLER
    im Anzeigefeld des Faxgerätes.
    -

    Während der Übertragung ist eine Störung aufgetreten. Ursache
    hierfür kann eine Leitungsstörung oder ein fehlerhafter Anschluß des Faxgerätes sein. Senden Sie das Dokument noch einmal. Sollte der Übertragungsfehler ständig auftreten, wenden
    Sie sich an Ihren Lieferanten oder an den Netzbetreiber.

    6-3

    Kap_06.p65

    3

    21.10.99, 14:07



  • Page 58

    Die Meldung ÜBERTRAGUNGSFEHLER erscheint sofort nach
    dem Einlesen des Dokumentes.
    -

    Druckbild

    Es konnte keine Verbindung zur Amtsleitung hergestellt werden. Überprüfen Sie, ob die Telefonleitung richtig am Faxgerät
    und an der Telefondose angeschlossen ist.

    Der Ausdruck ist zu hell oder verschwommen.
    Der Tintenvorrat in der Tintenpatrone ist erschöpft. Tauschen Sie
    die Tintenpatrone (siehe Kapitel 5).
    Die Papierqualität ist mangelhaft. Wechseln Sie die Papiersorte.
    Die Düsen in der Tintenpatrone sind verschmutzt. Reinigen Sie die
    Düsen (siehe Kapitel 5).
    Der Ausdruck ist zu dunkel.
    Die Papierqualität ist mangelhaft. Wechseln Sie die Papiersorte.
    Die Düsen in der Tintenpatrone sind verschmutzt. Reinigen Sie die
    Düsen (siehe Kapitel 5).
    Auf dem Ausdruck erscheinen in kurzen Abständen weiße Linien. Die Zeichen wirken unterbrochen.
    Die Düsen in der Tintenpatrone sind verschmutzt. Reinigen Sie die
    Düsen (siehe Kapitel 5).
    Der Tintenvorrat in der Tintenpatrone ist erschöpft. Tauschen Sie
    die Tintenpatrone (siehe Kapitel 5).
    Der Ausdruck wirkt verschmiert.
    Die Düsen in der Tintenpatrone sind verschmutzt. Reinigen Sie die
    Düsen (siehe Kapitel 5).
    Die Papierqualität ist mangelhaft. Wechseln Sie die Papiersorte.

    6-4

    Kap_06.p65

    4

    21.10.99, 14:07



  • Page 59

    Die ersten und die letzten Blätter eines neuen Papierstapels
    zerknittern und verkeilen sich.

    Papierverarbeitung

    Entnehmen Sie das erste und letzte Blatt eines neuen Stapels, diese
    verknittern oft und führen zu Problemen.

    Papierstau
    Ein Papierstau kann unter anderem folgende Ursachen haben:


    Der Papierschacht ist zu voll. Beachten Sie beim Füllen des Papierschachts die maximale Füllhöhe von 50 Blatt.



    Das Papier ist zu schwer, zu leicht oder enthält zu viele Stoffanteile. Wechseln Sie das Papier. Verwenden Sie nur empfohlene
    Papiersorten.



    Zu glattes Papier bietet nicht genügend Reibung. Verwenden Sie
    nur empfohlene Papiersorten.



    Es wird zu feuchtes oder zu trockenes Papier verwandt, dies ruft
    Probleme in der Zuführung hervor und führt zu schlechter
    Druckqualität. Lagern Sie das Papier in Räumen mit durchschnittlicher Luftfeuchtigkeit. Verschließen Sie bereits geöffnete
    Kartons wieder. Beachten Sie die Papierhinweise in Kapitel 7
    und Anhang A.



    Das Papierformat ist falsch eingestellt. Wie Sie das Papierformat
    einstellen wird in Anhang C beschrieben.



    Das Papier wird falsch eingezogen. Stellen Sie die Papierführungsschienen auf das verwendete Papierformat ein.



    Bei Papierstau im Dokumenteneinzug: Beachten Sie die Papierspezifikationen in Kapitel 7 und Anhang A.

    Ursachen für einen
    Papierstau

    6-5

    Kap_06.p65

    5

    21.10.99, 14:07



  • Page 60

    1. Legen Sie den Telefonhörer
    neben das Faxgerät.

    Papierstau im
    Faxgerät

    2. Öffnen Sie den Gerätedeckel,
    indem Sie ihn nach vorne
    ziehen.
    3. Entfernen Sie vorsichtig das
    gestaute Papier aus dem
    Druckwerk. Ziehen Sie das
    Blatt entgegen der Transportrichtung des Papiers heraus.
    4. Schließen Sie den Gehäusedeckel.
    5. Legen Sie den Hörer wieder auf.
    6. Überprüfen Sie, ob das Papier richtig in den Papierschacht eingelegt ist.
    7. Drücken Sie die Taste STOP.

    Papierstau im
    Dokumenteneinzug

    Sollte ein Dokument beim Einlesen im Dokumenteneinzug hängen
    bleiben, öffnen Sie den Gerätedeckel und ziehen Sie es vorsichtig
    heraus.

    6-6

    Kap_06.p65

    6

    21.10.99, 14:07



  • Page 61

    Anhang B: Faxgerät aufstellen
    In diesem Kapitel wird gezeigt, wie Sie Ihr Faxgerät aufstellen und
    einrichten, so daß Sie es umgehend einsetzen können.

    B-1

    Anhang_B.p65

    1

    21.10.99, 14:55



  • Page 62

    Hinweise zur Aufstellung


    Stellen Sie das Faxgerät auf eine ebene und stabile Fläche.



    Decken Sie nicht die Lüftungsschlitze ab.



    Packen Sie die Tintenpatrone erst aus, wenn dies im Handbuch
    ausdrücklich beschrieben wird.



    In diesem Handbuch wird das Faxgerät für den Betrieb in
    Deutschland, Österreich und der Schweiz beschrieben. Beachten
    Sie die Hinweise in den einzelnen Kapiteln.



    Wenn Sie das Faxgerät vom Stromnetz trennen (z. B. abends,
    über eine schaltbare Steckdose oder über eine Zeitschaltuhr),
    kann das Gerät nicht mehr empfangen. Desweiteren werden alle
    im Speicher abgelegten Faxnachrichten gelöscht und die Einstellungen des Faxgerätes gehen verloren.



    Setzen Sie das Gerät keinen extremen Bedingungen wie Feuchtigkeit oder direkter Sonneneinstrahlung aus. Stellen Sie das
    Faxgerät nicht in die Nähe einer Klimaanlage und vermeiden Sie
    Standorte, an denen das Gerät größerer Staubeinwirkung ausgesetzt ist.



    Wählen Sie einen Aufstellungsort, an dem die Umgebungstemperatur nicht unter 15° C oder über 35° C liegt.



    Nehmen Sie keinesfalls Eingriffe in das Gerät vor, die nicht in
    diesem Handbuch beschrieben sind. Bei Betriebsstörungen wenden Sie sich an Ihren Lieferanten.



    Stellen Sie das Faxgerät möglichst in der Nähe einer Telefon- und
    einer Netzsteckdose auf.



    Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe anderer elektrischer Geräte auf, um die Einwirkung von Störsignalen zu unterbinden.



    Sie benötigen für Fotokopierer geeignetes Papier. Fragen Sie Ihren Lieferanten.

    B-2

    Anhang_B.p65

    2

    21.10.99, 14:55



  • Page 63

    Faxgerät auspacken und aufstellen
    1. Wählen Sie einen geeigneten Stellplatz für das Faxgerät.
    2. Nehmen Sie alle Teile aus dem Transportkarton und prüfen Sie
    den Lieferumfang auf Vollständigkeit:
    ✓ Faxgerät
    ✓ Tintenpatrone (Druckerkassette)
    ✓ Dokumentenstütze
    ✓ Telefonhörer
    ✓ Telefonkabel
    ✓ Stromkabel
    ✓ Verbindungskabel (TAE-Kabel)
    ✓ SIMM-Karte
    ✓ Handbuch
    3. Entfernen Sie das Verpackungsmaterial. Heben Sie das Verpakkungsmaterial auf, damit Sie das Faxgerät bei Bedarf sicher
    transportieren können.
    4. Das Anzeigefeld des Faxgerätes wird beim Transport durch eine
    Klarsichtfolie geschützt. Ziehen Sie diese Folie vorsichtig ab.
    1. Nehmen Sie den Telefonhörer aus der Verpackung und entfernen Sie die Schutzfolie.

    Telefonhörer
    installieren

    2. Kippen Sie das Faxgerät nach hinten.
    3. Stecken Sie den Westernstekker am Telefonkabel in die
    Buchse an der Unterseite des
    Faxgerätes.

    B-3

    Anhang_B.p65

    3

    21.10.99, 14:55



  • Page 64

    4. Befestigen Sie das Telefonkabel in der Aussparung neben
    der Buchse.
    5. Kippen Sie das Faxgerät wieder nach vorne.
    6. Verbinden Sie das andere
    Ende des Kabels mit dem
    Telefonhörer.

    7. Legen Sie den Telefonhörer
    in die zugehörige Aussparung auf dem Faxgerät.

    Dokumentenstütze
    installieren

    1. Nehmen Sie die Dokumentenstütze aus der Verpakkung und entfernen Sie die
    Schutzfolie.
    2. Setzen Sie die Dokumentenstütze in die zugehörigen
    Aussparungen oben auf dem
    Faxgerät.

    B-4

    Anhang_B.p65

    4

    21.10.99, 14:55



  • Page 65

    1. Legen Sie den Telefonhörer
    neben das Faxgerät.

    Tintenpatrone
    einsetzen

    2. Klappen Sie den Gehäusedeckel nach oben.

    Achtung !
    Faxgerät und Tintenpatrone können beschädigt werden. Verwenden
    Sie nur Original-Tintenpatronen des Herstellers. Fassen Sie nur die
    grüne Flächen der Tintenpatrone an. Berühren Sie nicht die Kupferfläche.

    3. Nehmen Sie die Tintenpatrone aus der Verpackung.
    4. Entfernen Sie vorsichtig das
    Klebeband, das den Druckkopf abdeckt. Berühren Sie
    nicht die Kupferfläche.

    B-5

    Anhang_B.p65

    5

    21.10.99, 14:55



  • Page 66

    5. Setzen Sie die Tintenpatrone
    so in die Halterung, daß die
    Seite mit dem Kupferstreifen
    zur Rückseite des Faxgerätes
    weist.

    6. Drücken Sie die Tintenpatrone zur Rückseite des Faxgerätes, bis die Kassette in der
    Halterung spürbar einrastet.
    Läßt sich die Tintenpatrone
    in der Halterung bewegen,
    ist sie nicht richtig eingerastet.

    7. Schieben Sie die SIM-Karte
    in die Leseeinheit links im
    Faxgerät. Das Kontaktfeld
    muß dabei nach vorne weisen. Achten Sie auf den korrekten Sitz der Karte.
    8. Klappen Sie den Gehäusedeckel wieder nach unten.
    9. Legen Sie den Telefonhörer
    wieder auf.
    Steckplatz für SIM-Karte

    B-6

    Anhang_B.p65

    6

    21.10.99, 14:55



  • Page 67

    Der Papierschacht mit einem Fassungsvermögen von maximal 50
    Blatt à 90 g/m2 befindet sich hinten am Faxgerät.

    Papier einlegen

    1. Ziehen Sie die Papierstütze
    ganz heraus.
    2. Drücken Sie den Papierschachthebel - rechts neben
    dem Papierschacht - ganz
    nach hinten.

    3. Bevor Sie Papier in den Papierschacht einlegen, sollten
    Sie den Papierstapel gut
    durchfächern, so daß die einzelnen Blätter nicht aneinander haften. Verwenden Sie
    für Tintenstrahldrucker geeignetes Papier.
    4. Legen Sie das Papier rechtsbündig in den Papierschacht
    ein. Die linke Kante des Stapels muß sich unter der Halterung der linken Papierführung befinden.
    5. Schieben Sie die Papierführung ganz an den Papierstapel heran, um eine exakte Papierführung zu gewährleisten.
    6. Ziehen Sie den Papierschachthebel wieder nach
    vorne.

    B-7

    Anhang_B.p65

    7

    21.10.99, 14:55



  • Page 68

    Faxgerät anschließen



    Hinweis !

    Nachfolgend wird der Anschuß des Faxgerätes in Deutschland
    beschrieben. Informationen zum Anschluß in Österreich und in der
    Schweiz finden Sie in Anhang D.

    Bei der nachfolgenden Beschreibung wird davon ausgegangen, daß
    die benutzte Telefondose der TAE-6-Norm (für Deutschland) entspricht.

    Anschluß an das
    Telefonnetz

    1. Nehmen Sie das Telefonkabel aus der Verpackung.
    2. An einem Ende des Telefonkabels befindet sich ein kleiner Stecker. Verbinden Sie
    diesen Western-Stecker mit
    der Anschlußbuchse an der
    Rückseite des Faxgerätes.
    3. Am anderen Ende des Telefonkabels befindet sich ein
    N-kodierter TAE6-Stecker.
    Stecken Sie diesen in die linke (N-kodierte) Buchse der
    TAE6-NFN-Dose.

    Telefonkabel
    hier anschließen

    B-8

    Anhang_B.p65

    8

    21.10.99, 14:55



  • Page 69



    Anschluß an das
    Stromnetz

    Hinweis !

    Ausführliche Hinweise zu anderen gebräuchlichen TelefonAnschlußdosen finden Sie in Anhang D.
    Beachten Sie die Sicherheitshinweise auf den ersten Seiten des
    Handbuches.

    1. Stecken Sie das Netzkabel in
    die Buchse auf der Rückseite
    des Faxgerätes.
    2. Stecken Sie das andere Ende
    des Netzkabels in eine geerdete Steckdose.

    Netzkabel
    hier anschließen

    3. Nach wenigen Sekunden
    wechselt das Faxgerät automatisch in den Zustand der
    Betriebsbereitschaft. Im Anzeigefeld wird das Datum
    und die Uhrzeit ausgegeben.
    Außerdem wird die Standardbetriebsart »Automatischer Empfang« durch das
    Wort TAD angezeigt.
    TAD

    01/01 00:00

    Im nachfolgenden Anhang C wird die Einstellung des Faxgerätes
    für den Betrieb beschrieben. Die Grundfunktionen und Teile Ihres
    Faxgerätes werden in Kapitel 1 erläutert. Kapitel 2 beschreibt den
    Normalbetrieb.
    B-9

    Anhang_B.p65

    9

    21.10.99, 14:55



  • Page 70

    Anhang B: Faxgerät aufstellen

    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen frei.

    B-10

    Anhang_B.p65

    10

    21.10.99, 14:55



  • Page 71

    Anhang C: Faxgerät einstellen
    Datum / Uhrzeit einstellen
    Im Zustand der Betriebsbereitschaft zeigt Ihr Faxgerät im Anzeigefeld die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle Datum an. Bei der Erstinstallation müssen Sie das Datum und die Uhrzeit einstellen:
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    TAD

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 7 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST.
    5. Drücken Sie nochmals die Taste START/KOPIE.
    01/01/1999 00:00
    6. Geben Sie das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit über das
    numerische Tastenfeld ein. Verwenden Sie die Reihenfolge
    TAG/MONAT/JAHR und dann STUNDE:MINUTE.
    04/05/1999 12:15

    C-1

    Anhang_C.p65

    1

    25.10.99, 11:06



  • Page 72

    7. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    RUFZÄHLER FAX
    8. Drücken Sie die Taste STOP.

    Kennungen (Absenderdaten) einstellen
    Bevor Sie Ihr Faxgerät das erste Mal nutzen, müssen Sie die Telefonnummer Ihres Faxanschlusses eingeben. Zusätzlich können Sie Ihren Sendernamen eingeben.

    Aufbau der
    Kennung

    Bei der Eingabe der Faxnummer müssen Sie folgende Formvorschrift beachten:


    Die Faxnummer beginnt mit dem Zeichen »+«, das über die
    Sternchen-Taste (*) angewählt wird. Dieses Zeichen ist zwingend vorgeschrieben.



    Es folgt die Landeskennzahl: Für Deutschland lautet diese 49. In
    Österreich geben Sie 43, in der Schweiz 41 ein. Zwischen dem
    »+« Zeichen und der Landeskennzahl darf kein anderes Zeichen
    eingegeben werden.



    Nun kann eine Leerstelle folgen. Dieses Zeichen dient nur der
    Übersicht, es ist nicht zwingend.



    Bei der nachfolgenden Ortsvorwahl muß die vorangestellte Null
    weggelassen werden.



    Anschließend kann wieder eine Leerstelle folgen. Auch diese
    Eingabe dient nur der Übersicht, sie ist nicht zwingend.



    Jetzt folgt die Rufnummer. Sollte es sich um die Rufnummer in
    einer Nebenstellenanlage handeln, kann zwischen Rufnummer
    und Durchwahl ein Leerzeichen eingegeben werden.
    Beispiel: Rufnummer: Deutschland (04421) 1 23 ...
    Kennung: +494421971123...

    C-2

    Anhang_C.p65

    2

    25.10.99, 11:06



  • Page 73



    Kennungen
    eingeben

    Hinweis !

    Aufgrund postalischer Vorschriften müssen Sie Ihre Faxnummer
    eingeben.

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 7 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST.
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    KENNUNG EINST.
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    NAMEN EINGEBEN

    C-3

    Anhang_C.p65

    3

    25.10.99, 11:06



  • Page 74

    7. Geben Sie Ihren Namen oder den Namen Ihres Unternehmens
    mit Hilfe der Buchstaben auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    Möchten Sie hintereinander Buchstaben eingeben, die auf der
    gleichen numerischen Taste gespeichert sind, drücken Sie nach
    dem ersten Buchstaben die Cursortaste >. Ein Leerzeichen erreichen Sie über die Zifferntaste 1. Der Name darf aus maximal 20
    Zeichen bestehen.
    HASNA AG
    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    ID EINGEBEN
    9. Geben Sie Ihre vollständige Senderkennung ein.
    +49 1234 56789
    10. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AMTSANLASSUNG
    11. Drücken Sie die Taste STOP.

    Einstellungen für den Betrieb in einer
    Nebenstellenanlage
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]

    C-4

    Anhang_C.p65

    4

    25.10.99, 11:06



  • Page 75

    3. Geben Sie die Taste 7 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST.
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    AMTSANLASSUNG
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =AUS

    [< >]

    7. Drücken Sie die Cursortaste >.
    =EIN

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =ZUGRIFF

    [< >]

    9. Drücken Sie nochmals die Taste START/KOPIE.
    =AMTSKENNZ. [< >]
    10. Nun müssen Sie die Art des Amtsanlassung/Zugriffsmodus einstellen. Folgende Einstellungen sind möglich: AMTSKENNZ. =
    Zugriff über Amtskennziffer und FLASH = Zugriff über
    »Flash«. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte
    Einstellung angezeigt wird. Drücken Sie dann START/KOPIE.
    ZUGRIFFCODE=_

    C-5

    Anhang_C.p65

    5

    25.10.99, 11:06



  • Page 76

    11. Falls Sie die die Einstellung AMTSKENNZ. gewählt haben,
    müssen Sie nun eine Amtskennziffer eingeben. Meist wird die
    Null verwendet.
    ZUGRIFFCODE=0_
    12. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =AMTSKENZIFFER [< >]

    13. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =FLASH

    [< >]

    14. Nun können Sie wählen, ob eine Weitervermittlung in der Nebenstellenanlage über FLASH oder ERDE erfolgen soll (je nach
    Baureihe). Drücken Sie dazu so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =ERDE

    [< >]

    15. Drücken Sie nochmals die Taste START/KOPIE.
    =ZUGRIFF

    [< >]

    20. Drücken Sie die Taste STOP zweimal.

    C-6

    Anhang_C.p65

    6

    25.10.99, 11:06



  • Page 77

    Einstellungen für den täglichen
    Faxbetrieb
    Über diesen Konfigurationspunkt stellen Sie ein, nach wieviel Klingelzeichen das Faxgerät einen Ruf annehmen soll.

    RUFZÄHLER FAX

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 7 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST.
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    RUFZÄHLER FAX
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    = 1

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    = 3

    [< >]

    C-7

    Anhang_C.p65

    7

    25.10.99, 11:06



  • Page 78

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    KLINGELSCHALTER
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    KLINGELSCHALTER

    Falls Sie nicht möchten, daß das Faxgerät bei einem eingehenden
    Ruf klingelt, sondern den Anruf »stumm« annimmt, schalten Sie
    diese Funktion aus.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 7 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    KONFIGURATION
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    UHRZEIT EINST.
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    KLINGELSCHALTER
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =EIN

    [< >]

    C-8

    Anhang_C.p65

    8

    25.10.99, 11:06



  • Page 79

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =AUS

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    KENNUNG EINST.
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Nachfolgend wird erläutert, wie Sie die Grundeinstellung für die
    Auflösung einstellen, mit der Dokumente eingelesen und übertragen werden.

    AUFLÖSUNG

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =STANDARD [< >]

    C-9

    Anhang_C.p65

    9

    25.10.99, 11:06



  • Page 80

    6. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =FOTO

    [< >]

    7. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    KONTRAST
    8. Drücken Sie die Taste STOP.

    KONTRAST

    Sie können die Grundeinstellung für den Kontrast einstellen, mit
    denen Dokumente eingelesen werden.
    HELL: für kontrastarme Dokumente
    NORMAL: für Dokumente mit normalem Kontrast
    DUNKEL: für Dokumente mit starkem Kontrast
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG

    C-10

    Anhang_C.p65

    10

    25.10.99, 11:06



  • Page 81

    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    KONTRAST
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =NORMAL

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =DUNKEL

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    SENDEBERICHT
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Sie können die Sprache wählen, in der die Meldungen im Anzeigefeld und die Berichte ausgegeben werden.

    SPRACHE

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION

    [1-8]

    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN

    C-11

    Anhang_C.p65

    11

    25.10.99, 11:06



  • Page 82

    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    SPRACHE
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =DEUTSCH

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Sprache
    angezeigt wird.
    =FRENCH [< >]
    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    STATUSBERICHT
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    EMPFANGSAUSDRUCK

    Falls eine empfangene Seite länger ist als DIN-A4, druckt das Faxgerät diese normalerweise auf zwei Seiten in fast Originalgröße
    aus. Sie können das Faxgerät aber auch so einstellen, daß Dokumente automatisch verkleinert werden (auf 94% der Originalgröße).
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    C-12

    Anhang_C.p65

    12

    25.10.99, 11:06



  • Page 83

    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    EMPFANGSAUSDRUCK
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =100%

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =94%

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    PAPIERGRÖSSE
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Sie müssen das Format des Papiers eingeben, das Sie in den Papierschacht einlegen. Normalerweise ist dies DIN-A4.

    PAPIERGRÖSSE

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    C-13

    Anhang_C.p65

    13

    25.10.99, 11:06



  • Page 84

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    PAPIERGRÖSSE
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =A4

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Papiergröße angezeigt wird.
    =LETTER

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    KENNUNG
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    C-14

    Anhang_C.p65

    14

    25.10.99, 11:06



  • Page 85

    Sie können festlegen, ob Ihre Absenderkennung (Name und Faxnummer), das Sendedatum, die Uhrzeit und die Seitenzahl als
    zweite Kopfzeile mit jedem Dokument gesendet werden.

    KENNUNG

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    KENNUNG
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =EIN

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =AUS

    [< >]

    C-15

    Anhang_C.p65

    15

    25.10.99, 11:06



  • Page 86

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    WENIG TINTE
    Low Ink Warning

    Bei aktivierter Funktion, wird zusätzlich zur Anzeige WENIG
    TINTE ein Bericht gedruckt.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    LOW INK WARNING
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =EIN

    [< >]

    C-16

    Anhang_C.p65

    16

    25.10.99, 11:06



  • Page 87

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =AUS

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    DAIL TONE CHECK
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Ist diese Funktion aktiviert, wird eine Wahltonerkennung (automatische Erkennung des "Freizeichens") durchgeführt. Zuvor müssen
    Sie die Funktion AMTSANLASSUNG entsprechend Ihres Anschlußes (Haupstellen- bzw. Nebenstelleanschluß) einstellen (siehe
    weiter vorne in diesem Kapitel.)

    WAHLTONERKENNUNG
    Dial Tone Check

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG

    C-17

    Anhang_C.p65

    17

    25.10.99, 11:06



  • Page 88

    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    DIAL TONE CHECK
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =OFF PBX/OFF PST
    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =ON PBX/ON PST
    Es stehen folgende Einstellungen zur Verfügung:
    Wahltonerkennung aktiviert für Nebenstellenanschluß (PBX, Private
    Branch Exchange) und Amtsleitung (PST, Public Switched Network):
    =ON PBX/ON PST
    Wahltonerkennung deaktiviert für Nebenstellenanschluß und Amtsleitung:
    =OFF PBX/OFF PST
    Wahltonerkennung deaktiviert für Nebenstellenanschluß und aktiviert
    für Amtsleitung:
    =OFF PBX/ON PST
    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    BUSY TONE CHECK
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    C-18

    Anhang_C.p65

    18

    25.10.99, 11:06



  • Page 89

    Bei dieser Funktion, wird eine Besetzttonerkennung (automatische
    Erkennung des "Besetztzeichens") durchgeführt. Zuvor müssen Sie
    die Funktion AMTSANLASSUNG entsprechend Ihres Anschlußes
    (Haupstellen- bzw. Nebenstelleanschluß) einstellen (siehe weiter
    vorne in diesem Kapitel.)

    BESETZTTONERKENNUNG
    Busy Tone Check

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 8 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    EINSTELLUNGEN
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    5. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis folgende Meldung angezeigt wird:
    BUSY TONE CHECK
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =OFF PBX/OFF PST
    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =ON PBX/ON PST

    C-19

    Anhang_C.p65

    19

    25.10.99, 11:06



  • Page 90

    Es stehen folgende Einstellungen zur Verfügung:
    Besetzttonerkennung aktiviert für Nebenstellenanschluß (PBX,
    Private Branch Exchange) und Amtsleitung (PST, Public Switched
    Network):
    =ON PBX/ON PST
    Besetzttonerkennung deaktiviert für Nebenstellenanschluß und Amtsleitung:
    =OFF PBX/OFF PST
    Besetzttonerkennung deaktiviert für Nebenstellenanschluß und
    aktiviert für Amtsleitung:
    =OFF PBX/ON PST
    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    AUFLÖSUNG
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    Einstellungen für Anrufbeantworter
    RUFSIGNALZÄHLER

    Sie können die Anzahl der Klingeltöne einstellen, nach denen das
    Faxgerät aktiviert werden soll, wenn kein Anrufbeantworter
    angschlossen ist.
    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    C-20

    Anhang_C.p65

    20

    25.10.99, 11:06



  • Page 91

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 1 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    TAD
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    RUFSIGNALZÄHLER
    5. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    = 6

    [< >]

    6. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    = 2

    [< >]

    7. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    TAD PAUSE
    9. Drücken Sie die Taste STOP.
    Wenn Sie einen Anrufbeantworter an Ihr Faxgerät anschließen,
    prüft das Faxgerät bei jedem Anruf, ob Faxsignale übertragen werden. Dadurch kann das Faxgerät unterscheiden, ob es sich bei dem
    Anruf um eine Faxübertragung handelt. Einige Faxgeräte senden
    diese Faxsignale jedoch nicht. Daher ist das Faxgerät so eingestellt,
    daß es auf automatischen Faxempfang schaltet, wenn über einen
    definierten Zeitraum nichts empfangen wird.

    TAD PAUSE

    C-21

    Anhang_C.p65

    21

    25.10.99, 11:06



  • Page 92

    1. Stellen Sie sicher, daß sich kein Dokument im Dokumenteneinzug oder im Speicher befindet.
    FAX

    01/01 17:10

    2. Drücken Sie die Taste PROGRAMM.
    FUNKTION [1-8]
    3. Geben Sie die Taste 1 auf dem numerischen Tastenfeld ein.
    TAD
    4. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    RUFSIGNALZÄHLER
    5. Drücken Sie die Cursortaste >.
    TAD PAUSE
    6. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    =AUS

    [< >]

    7. Drücken Sie so oft die Cursortaste >, bis die gewünschte Einstellung angezeigt wird.
    =EIN

    [< >]

    8. Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    RUFSIGNALZÄHLER
    9. Drücken Sie die Taste STOP.

    C-22

    Anhang_C.p65

    22

    25.10.99, 11:06



  • Page 93

    Anhang D: Faxgerät anschließen
    1. Nehmen Sie das Telefonkabel aus der Verpackung.
    2. An einem Ende des Telefonkabels befindet sich ein kleiner Stecker. Verbinden Sie
    diesen Western-Stecker mit
    der Anschlußbuchse an der
    Rückseite des Faxgerätes.

    Telefonkabel
    hier anschließen

    Für Deutschland:
    3. Am anderen Ende des Telefonkabels befindet sich ein
    N-kodierter TAE6-Stecker.
    Stecken Sie diesen in die linke N-kodierte Buchse der
    TAE6-Dose.

    Faxgerät
    hier anschließen

    Für Österreich:
    3. Am anderen Ende des Telefonkabels befindet sich ein
    TDO-Stecker. Stecken Sie
    diesen in die linke Buchse
    der TDO-Dose.

    Faxgerät
    hier anschließen

    D-1

    Anhang_D.p65

    10

    22.10.99, 12:17



  • Page 94

    Für die Schweiz:
    3. Am anderen Ende des Telefonkabels befindet sich ein
    T+T-Stecker. Stecken Sie diesen in die Buchse der T+T83Steckdose.

    Der Anschluß des Faxgerätes an eine Nebenstellenanlage entspricht
    dem oben beschriebenen direkten Anschluß an die Amtsleitung. Da
    die Hersteller von Nebenstellenanlagen in der Wahl des Besetztzeichens frei von Vorschriften sind, erfolgt bei diesem Faxgerät keine
    Besetzttonerkennung in Nebenstellenanlagen.

    Anschluß an eine
    Nebenstellenanlage

    Um eine Verbindung zur Amtsleitung aufzubauen, müssen Sie in
    den meisten Nebenstellenanlagen der Rufnummer eine Amtskennziffer voranstellen oder die Taste AMTSANLASSUNG betätigen.
    Wie Sie Ihr Faxgerät für den Betrieb in einer Nebenstellenanlage einstellen, wird in Anhang C erklärt.
    Wählen Sie eine Gegenstelle über eine Nebenstellenanlage wie folgt
    an:


    Anwahl über Amtskennziffer: Die im Menüpunkt »ZUGRIFFCODE« eingegebene Amtskennziffer (meist Null) muß der Rufnummer vorangestellt werden. Diese können Sie über die entsprechende Zifferntaste eingeben oder auch über die Taste
    AMTSANLASSUNG (im Anzeigefeld erscheint ein "R").

    D-2

    Anhang_D.p65

    11

    22.10.99, 12:17



  • Page 95

    Beachten Sie auch folgende Hinweise:


    Die Geräte müssen wie weiter vorne in diesem Kapitel beschrieben angeschlossen werden.



    Das Faxgerät muß in die Betriebsart TAD geschaltet werden.



    Der TAD-Zähler muß mindestens um ein Klingelzeichen höher
    eingestellt werden, als der Signalzähler des Anrufbeantworters.



    Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, sollte der Ansagetext des Anrufbeantworters nicht länger als 22 Sekunden sein.



    Sie sollten einen Hinweis in den Ansagetext des Anrufbeantworters aufnehmen. Beispiel: »Wollen Sie ein Fax senden, drücken
    Sie nach dem Pfeifton die Taste Start an Ihrem Faxgerät.«



    Verwenden Sie keinen Anrufbeantworter, der als »Sprechaufforderungssignal« (Pfeifton am Ende des Ansagetextes) eine Frequenz von 1100 Hz (+/- 100 Hz) verwendet. Mit diesen Anrufbeantwortern kann es zu Fehlfunktionen kommen.

    Man unterscheidet beim Empfang drei verschiedene Fälle:


    Bei der eingehenden Nachricht handelt es sich um ein Telefongespräch. In diesem Fall reagiert das Faxgerät zunächst nicht.
    Nachdem sich der Anrufbeantworter eingeschaltet hat, überprüft das Faxgerät, ob ein CNG-Signal von der Gegenstelle gesandt wird. Da dies bei einem Telefongespräch nicht der Fall ist,
    schaltet sich das Faxgerät nicht ein.



    Eine automatische Faxsendung wird empfangen. Auch in diesem Fall reagiert das Faxgerät zunächst nicht. Nach dem automatischen Einschalten des Anrufbeantworters, überprüft das
    Faxgerät, ob das CNG-Signal von der Gegenstelle gesandt wird.
    Wird dieses Signal empfangen, schaltet das Faxgerät auf automatischen Empfang, der Anrufbeantworter schaltet sich aus.



    Eine manuelle Faxsendung wird empfangen. Das Faxgerät reagiert
    zunächst nicht. Nach dem Einschalten des Anrufbeantworters
    wird die Leitung auf ein CNG-Signal geprüft. Da dieses Signal bei
    einer manuellen Übertragung nicht gesendet wird, schaltet sich
    das Faxgerät weiterhin nicht ein. Der Anrufbeantworter gibt zunächst den Ansagetext aus, und schaltet dann auf Aufnahme um.
    Haben Sie die Funktion TAD PAUSE aktiviert (Anhang C), erkennt
    das Gerät nun die Stille und schaltet auf Empfang.

    D-3

    Anhang_D.p65

    14

    22.10.99, 12:17



  • Page 96

    Kap_01.p65

    8

    25.10.99, 11:00



  • Page 97

    Im Garantie- bzw. Servicefall wenden Sie sich bitte an die Hotline:

    Service Center Hattingen
    An der Becke 2
    45527 Hattingen
    Service Hotline
    0 23 24 / 68 01 57



  • Page 98

    Déclaration Européenne

    Olympia OF 700 II
    Der Hersteller erklärt hiermit, daß das Gerät mit den Bestimmungen der
    Richtlinien und Normen übereinstimmt:
    73/23/EWG; 93/68/EWG
    EN 60950:92
    89/336/EWG; 92/31/EWG
    EN 60555; EN 55022:87; EN 50082:92
    The manufacturer hereby declares that the equipment complies with the
    stipulations defined in the following guidelines and standards:
    73/23/EEC; 93/68/EWG
    EN 60950:92
    89/336/EEC; 92/31/EWG
    EN 60555; EN 55022:87; EN 50082:92
    Le fabricant déclare par la présente que l'appareil est conforme aux règlements
    et normes en vigueur:
    73/23/CEE; 93/68/ CEE
    EN 60950:92
    89/336/ CEE; 92/31/ CEE
    EN 60555; EN 55022:87; EN 50082:92
    Il costruttore dichiara con la presente che la macchina sotto descritta è
    conforme alle norme delle direttive:
    73/23/CEE; 93/68/CEE
    EN 60950:92
    89/336/CEE; 92/31/CEE
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92
    Por medio de la presente, el fabricante declara que este aparato está conforme
    a lo dispuesto en las directivas y normas vigentes:
    73/23/CEE; 93/68/CEE
    EN 60950:92
    89/336/CEE; 92/31/CEE
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92
    De producent verklaart bij deze dat het apparaat overeenkomstig is met de
    bestemmingen van de richtlijnen en normen:
    73/23/EEG; 93/68/EEG
    EN 60950:92
    89/336/EEG; 92/31/EEG
    EN 60555; EN 55022:87; EN 50082:92

    Olympia Europe GmbH
    Olympiastraße 1, D-26419 Schortens

    Schortens, Januar 2000

    W.D. Geißler

    Managing Director



  • Page 99

    Olympia OF 700 II
    Hermed erklærer producenten, at apparatet svarer til de bestemmelser, der
    fremgår af de for sagen relevante normer og retningslinjer:
    73/23/EØF; 93/68/EØF
    EN 60950:92
    89/336/EØF; 92/31/EØF
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92
    Tillverkaren förklarar härmed att apparaten överensstämmer med
    bestämmelserna enligt riktlinjerna och normerna:
    73/23/EEC; 93/68/EEC
    EN 60950:92
    89/336/EEC; 92/31/EEC
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92
    Valmistaja vakuuttaa täten, että laite vastaa direktiivien ja standardien
    määräyksiä:
    73/23/EEC; 93/68/EEC
    EN 60950:92
    89/336/EEC; 92/31/EEC
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92
    O fabricante declara por este meio que o aparelho correspondente às
    disposiçoes especificadas nas instruçoes e nas normas:
    73/23/CEE; 93/68/CEE
    EN 60950:92
    89/336/CEE; 92/31/CEE
    EN 60555; EN 55022:87; EN
    50082:92

    73/23/EOK; 93/68/EOK
    89/336/EOK; 92/31/EOK

    EN 60950:92
    EN 60555; EN 55022:87; EN 50082:92

    Olympia Europe GmbH
    Olympiastraße 1, D-26419 Schortens

    Schortens, Januer 2000

    W.D. Geißler

    Managing Director



  • Page 100






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Olympia OF 700 II wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Olympia OF 700 II in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 1,22 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info