Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/152
Nächste Seite
VQT1G31
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der
Inbetriebnahme des Gerätes vollständig durch.
EG
Bedienungsanleitung
Digitalkamera/Objektiv-Satz
Model Nr. DMC-L10K
Web Site: http://www.panasonic-europe.com
L10KGER.book 1 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    L10KGER.book 1 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Bedienungsanleitung
    Digitalkamera/Objektiv-Satz
    Model Nr.

    DMC-L10K

    Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der
    Inbetriebnahme des Gerätes vollständig durch.
    Web Site: http://www.panasonic-europe.com

    EG

    VQT1G31



  • Page 2

    L10KGER.book 2 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vor dem Gebrauch
    Vor dem Gebrauch

    Sehr geehrter Kunde,
    Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um
    Ihnen für den Kauf dieser Digital-Kamera
    von Panasonic zu danken. Bitte lesen Sie
    die Bedienungsanleitung sorgfältig und
    bewahren Sie sie für ein späteres
    Nachschlagen auf.

    Informationen für Ihre
    Sicherheit
    WARNUNG:
    ZUR REDUZIERUNG DER GEFAHR
    VON BRAND, ELEKTRISCHEM
    SCHLAG UND BESCHÄDIGUNG:
    • DIESES GERÄT SORGFÄLTIG VOR
    NÄSSE, FEUCHTIGKEIT, SPRITZUND TROPFWASSER ZU
    SCHÜTZEN; BLUMENVASEN UND
    ANDERE MIT FLÜSSIGKEITEN
    GEFÜLLTE BEHÄLTER DÜRFEN
    NICHT AUF DIESES GERÄT
    GESTELLT WERDEN.
    • AUSSCHLIESSLICH DAS
    EMPFOHLENE ZUBEHÖR
    VERWENDEN.
    • AUF KEINEN FALL DIE
    ABDECKUNG (ODER RÜCKWAND)
    ABSCHRAUBEN; IM
    GERÄTEINNEREN BEFINDEN SICH
    KEINE TEILE; DIE VOM BENUTZER
    GEWARTET WERDEN KÖNNEN.
    REPARATURARBEITEN SIND
    GRUNDSÄTZLICH DEM
    KUNDENDIENSTPERSONAL ZU
    ÜBERLASSEN.
    Beachten Sie sorgfältig die
    Urheberrechte.
    Das Aufnehmen von kommerziell
    vorbespielten Bändern oder Platten
    bzw. anderem veröffentlichtem oder
    gesendetem Material, außer für den
    privaten Gebrauch, kann Urheberrechte
    verletzen. Auch für private Zwecke
    gemachte Aufnahmen bestimmten
    Materials können verboten sein.

    2
    VQT1G31

    • Beachten Sie bitte, dass die
    Bedienelemente und Bauteile, sowie die
    Menüoptionen usw. Ihrer Digital-Kamera
    etwas von denen auf den Abbildungen in
    dieser Bedienungsanleitung abweichen
    können.
    • Four ThirdsTM ist ein geschütztes
    Markenzeichen.
    • Das SDHC-Logo ist ein Warenzeichen.
    • Adobe ist ein Warenzeichen oder ein
    eingetragenes Warenzeichen von Adobe
    Systems Incorporated in den USA und/
    oder anderen Ländern.
    • Leica ist ein eingetragenes Warenzeichen
    von Leica Microsystems IR GmbH.
    • Elmar ist ein eingetragenes Warenzeichen
    von Leica Camera AG.
    • Andere in der Bedienungsanleitung
    abgedruckten Namen, Firmen- und
    Produktbezeichnungen sind
    Warenzeichen bzw. eingetragene
    Warenzeichen der betreffenden
    Unternehmen.
    DAS NETZTEIL SOLLTE IN DER NÄHE
    DES GERÄTES PLAZIERT WERDEN
    UND LEICHT ZUGÄNGLICH SEIN.

    ACHTUNG
    Explosionsgefahr bei falschem
    Anbringen der Batterie. Ersetzen Sie
    nur mit einem äquivalentem vom
    Hersteller empfohlenem Typ. Behandeln
    Sie gebrauchte Batterien nach den
    Anweisungen des Herstellers.

    Warnung
    Brand-, Explosions- und
    Verbrennungsgefahr. Nicht
    auseinandernehmen, über 60 xC
    erhitzen oder anzünden.

    Die Produktkennzeichnung befindet
    sich jeweils auf der Unterseite der
    Geräte.



  • Page 3

    L10KGER.book 3 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vor dem Gebrauch

    Benutzerinformationen zur Entsorgung von elektrischen und elektronischen
    Geräten (private Haushalte)
    Entsprechend der grundlegenden Firmengrundsätzen der
    Panasonic-Gruppe wurde ihr Produkt aus hochwertigen Materialien
    und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recycelbar und
    wieder verwendbar sind.
    Dieses Symbol auf Produkten und/oder begleitenden Dokumenten
    bedeutet, dass elektrische und elektronische Produkte am Ende ihrer
    Lebensdauer vom Hausmüll getrennt entsorgt werden müssen.
    Bringen Sie bitte diese Produkte für die Behandlung,
    Rohstoffrückgewinnung und Recycling zu den eingerichteten
    kommunalen Sammelstellen bzw. Wertstoffsammelhöfen, die diese
    Geräte kostenlos entgegennehmen.Die ordnungsgemäße Entsorgung
    dieses Produkts dient dem Umweltschutz und verhindert mögliche
    schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, die sich aus einer unsachgemäßen
    Handhabung der Geräte am Ende Ihrer Lebensdauer ergeben könnten.
    Genauere Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle bzw. Recyclinghof erhalten
    Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
    Für Geschäftskunden in der Europäischen Union
    Bitte treten Sie mit Ihrem Händler oder Lieferanten in Kontakt, wenn Sie elektrische und
    elektronische Geräte entsorgen möchten. Er hält weitere Informationen für sie bereit.
    Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
    Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.
    ∫ Hinweise zum Akku-Ladegerät
    Batterie-Entsorgung
    Batterien gehören nicht in den Hausmüll!
    Bitte bedienen Sie sich bei der Rückgabe
    verbrauchter Batterien/Akkus eines in Ihrem Land
    evtl. vorhandenen Rücknahmesystems.
    Bitte geben Sie nur entladene Batterien/Akkus ab.
    Batterien sind in der Regel dann entladen, wenn das
    damit betriebene Gerät
    -abschaltet und signalisiert “Batterien leer”
    -nach längerem Gebrauch der Batterien
    nicht mehr einwandfrei funktioniert.
    Zur Kurzschlußsicherheit sollten die Batteriepole mit
    einem Klebestreifen überdeckt werden.
    Deutschland: Als Verbraucher sind Sie gesetzlich
    verpflichtet, gebrauchte Batterien zurückzugeben.
    Sie können Ihre alten Batterien überall dort
    unentgeltlich abgeben, wo die Batterien gekauft
    wurden. Ebenso bei den öffentlichen Sammelstellen
    in Ihrer Stadt oder Gemeinde.
    Diese Zeichen finden Sie auf
    schadstoffhaltigen Batterien:
    Pb = Batterie enthält Blei
    Cd = Batterie enthält Cadmium
    Hg = Batterie enthält Quecksilber
    Li = Batterie enthält Lithium

    WARNUNG!
    • UM AUSREICHENDE BELÜFTUNG ZU
    GEWÄHRLEISTEN, DARF DIESES
    GERÄT NICHT IN EINEM
    BÜCHERREGAL, EINBAUSCHRANK
    ODER EINEM SONSTIGEN ENGEN
    RAUM INSTALLIERT ODER
    AUFGESTELLT WERDEN. SORGEN
    SIE DAFÜR, DASS DER
    BELÜFTUNGSZUSTAND NICHT
    DURCH VORHÄNGE ODER ANDERE
    MATERIALIEN BEHINDERT WIRD, UM
    STROMSCHLAG- ODER
    FEUERGEFAHR DURCH
    ÜBERHITZUNG ZU VERMEIDEN.
    • ACHTEN SIE DARAUF, DIE
    ENTLÜFTUNGSSCHLITZE DES
    GERÄTES NICHT DURCH
    GEGENSTÄNDE AUS PAPIER ODER
    STOFF ZU BLOCKIEREN, Z.B.
    ZEITUNGEN, TISCHDECKEN UND
    VORHÄNGE.
    • STELLEN SIE KEINE QUELLEN
    OFFENER FLAMMEN, Z.B. BRENNENDE
    KERZEN, AUF DAS GERÄT.
    • BEACHTEN SIE BEI DER
    ENTSORGUNG VERBRAUCHTER
    BATTERIEN DIE EINSCHLÄGIGEN
    UMWELTSCHUTZBESTIMMUNGEN.

    3
    VQT1G31



  • Page 4

    L10KGER.book 4 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vor dem Gebrauch

    ∫ Pflege der Kamera
    • Vermeiden Sie heftiges Schütteln oder
    Stoßen der Kamera, achten Sie
    insbesondere darauf, sie nicht fallen zu
    lassen.
    Die Kamera funktioniert sonst unter
    Umständen nicht mehr, sie kann keine
    Bilder mehr aufzeichnen oder der
    LCD-Monitor kann schwer beschädigt
    werden.
    • Die folgenden Orte bzw. Umstände
    erfordern besondere Vorsicht, weil sie
    zu Fehlfunktionen führen können.
    – Orte mit viel Sand oder Staub.
    – Umstände, die eine Wassergefahr
    bedeuten, wie regnerische Tage oder
    ein Strandaufenthalt.
    • Dieses Gerät ist nicht wasserdicht.
    Wenn Regenwasser oder anderes
    Wasser auf die Kamera spritzt, wischen
    Sie es mit einem trockenen Tuch ab.
    • Berühren Sie den Spiegel keinesfalls
    mit den Fingern. Drücken und
    verschieben Sie die Verschlussvorhänge
    nicht und blasen Sie mit dem Luftpinsel
    nicht zu kräftig, da die Vorhänge sehr
    dünn und empfindlich sind. Lassen Sie
    äußerste Vorsicht walten, da die
    Verschlussvorhänge sehr leicht zerkratzt,
    verbogen oder beschädigt werden
    können.
    ∫ Hinweise zu Kondensation (Wenn das
    Objektiv beschlägt)
    • Kondensation entsteht, wenn sich
    Umgebungstemperatur oder Luftfeuchte
    ändern. Achten Sie auf Anzeichen von
    Kondensation, da sie zu Flecken auf dem
    Objektiv, Pilzbefall und Fehlfunktionen der
    Kamera führen kann.

    • Wenn sich Kondensation bildet, schalten
    Sie die Kamera aus und lassen Sie sie für
    etwa 2 Stunden ausgeschaltet. Wenn sich
    die Temperatur der Kamera an die
    Umgebungstemperatur angleicht,
    verdunstet das Kondenswasser von
    selbst.
    ∫ Beachten Sie diese Hinweise im
    Zusammenhang mit dem Abschnitt
    “Vorsichtsmaßnahmen”. (S135)
    ∫ Hinweise zu Speicherkarten, die mit
    diesem Gerät verwendet werden
    können
    Sie können eine SD-Speicherkarte, eine
    SDHC-Speicherkarte oder eine
    MultiMediaCard verwenden.
    • Wenn in dieser Bedienungsanleitung der
    Begriff Speicherkarte verwendet wird,
    bezieht er sich auf die folgenden
    Kartentypen:
    – SD-Speicherkarten (8 MB bis 2 GB)
    – SDHC-Speicherkarten (4 GB)
    – MultiMediaCard (nur Fotos)
    Genauere Hinweise zu Speicherkarten, die
    mit diesem Gerät verwendet werden
    können.
    • Speicherkarten mit 4 GB Kapazität oder
    mehr müssen dem SDHC-Standard
    entsprechen.
    • 4 GB große Speicherkarten ohne
    SDHC-Logo entsprechen nicht dem
    SD-Standard und können mit diesem
    Gerät nicht verwendet werden.

    OK
    4

    4

    Die neuesten Informationen dazu finden
    Sie auf folgender Website:
    http://panasonic.co.jp/pavc/global/cs
    (Diese Website steht nur auf Englisch zur
    Verfügung.)

    4
    VQT1G31



  • Page 5

    L10KGER.book 5 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Inhalt
    Vor dem Gebrauch
    Informationen für Ihre Sicherheit .............. 2

    Vorbereitung
    Standardzubehör ...................................... 7
    Bezeichnung der einzelnen Kamerateile...... 8
    Drehen des LCD-Monitors ...................... 10
    Hinweise zum Objektiv ........................... 11
    Objektiv aufsetzen/abnehmen ................ 11
    Gegenlichtblende aufsetzen ................... 13
    Schultergurt befestigen........................... 15
    Sucherabdeckung aufsetzen .................. 16
    Okularlupe aufsetzen .............................. 16
    Aufladen des Akkus mit dem Ladegerät..... 17
    Hinweise zum Akku (Aufladen/Anzahl
    der möglichen Aufnahmen)..................... 18
    Akku einsetzen/herausnehmen .............. 19
    Speicherkarte (Sonderzubehör)
    einsetzen/herausnehmen ....................... 20
    Hinweise zur Speicherkarte
    (Sonderzubehör)..................................... 21
    Kamera einschalten ................................ 22
    Datum/Uhrzeit einstellen
    (Uhreinstellung) ...................................... 23
    • Uhreinstellung ändern....................... 23
    Hinweise zum Modus-Wahlschalter........ 24
    Menüeinstellung...................................... 25
    Hinweise zum Menü Setup ..................... 27
    Zwischen Sucheranzeige/
    Live-View-Anzeige umschalten............... 31

    Grundfunktionen
    Mit dem Sucher aufnehmen.................... 33
    • Hinweise zum guten Gelingen von
    Aufnahmen mit dem Sucher ............. 33
    • Den Sucher an die eigene Sehstärke
    anpassen (Dioptrienkorrektur) .......... 33
    • Informationsanzeige auf dem
    LCD-Monitor ändern ......................... 34

    • LCD-Monitor an die eigene
    Seestärke anpassen......................... 34
    Schärfe und Belichtung automatisch
    anpassen (AF: Autofokus/AE-Modus
    mit Programmautomatik)......................... 34
    • Gutes Gelingen von Aufnahmen....... 37
    • Kontinuierliche Scharfstellung auf
    ein Motiv (AFC) (Bei Aufnahmen mit
    dem Sucher) ..................................... 38
    Im Automatikmodus fotografieren ........... 38
    AE-Modus mit Blenden-Priorität.............. 40
    AE-Modus mit Zeiten-Priorität................. 40
    Manuelle Belichtung ............................... 41
    Belichtung ausgleichen ........................... 43
    Mit der manuellen Scharfstellung
    fotografieren............................................ 44
    Mit dem Zoom fotografieren.................... 46
    Aufnahmen wiedergeben ........................ 46
    • Anzeige der Informationen auf dem
    Bildschirm ändern............................. 47
    Aufnahmen löschen ................................ 48
    Wiedergabezoom.................................... 50
    Mehrere Aufnahmen gleichzeitig
    anzeigen (Multi-Wiedergabe).................. 51
    Aufnahmen nach dem Datum ihrer
    Erstellung anzeigen (Anzeige nach
    Aufnahmedatum) .................................... 52

    Erweiterte Funktionen
    Mit Live View fotografieren...................... 53
    • Hinweise für das gute Gelingen von
    Aufnahmen mit Live View ................. 53
    • Angezeigte Informationen ändern..... 54
    • Helligkeit des LCD-Monitors erhöhen ...... 55
    • LCD-Monitor ..................................... 56
    • Autofokus bei Aufnahmen mit
    Live View .......................................... 57
    • AF-Modus bei Aufnahmen mit
    Live View .......................................... 59
    • Manuelle Scharfstellung bei
    Aufnahmen mit Live View ................. 61
    Mit dem integrierten Blitz fotografieren .... 63
    • Blitzleistung einstellen ...................... 67

    5
    VQT1G31



  • Page 6

    L10KGER.book 6 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    • Synchronisation auf dem zweiten
    Vorhang............................................ 67
    Schärfe und Belichtung auf einen
    festen Wert setzen (AF/AE-Speicher)..... 68
    Serienbilder aufnehmen.......................... 70
    Mit der automatischen Belichtungsreihe
    fotografieren (Auto Bracket).................... 71
    Mit Selbstauslöser fotografieren ............. 73
    Weißabgleich einstellen.......................... 74
    • Weißabgleich zurücksetzen.............. 75
    • Farbtemperatur einstellen................. 76
    • Feineinstellung des Weißabgleichs ......76
    Lichtempfindlichkeit einstellen ................ 77
    • Maximale Empfindlichkeit einstellen .....79
    Methode zur Messung der Helligkeit
    auswählen (Messmethode)..................... 80
    Persönliche Menüeinstellungen
    speichern (Benutzerspezifische
    Einstellungen speichern) ........................ 81
    Mit benutzerspezifischen Einstellungen
    fotografieren............................................ 82
    Zur Aufnahme ausdrucksstarker
    Portraits und Landschaften
    (erweiterter Szenenmodus) .................... 83
    • [PORTRAIT] ..................................... 84
    • [LANDSCHAFT]................................ 84
    • [MAKRO] .......................................... 85
    • [SPORT] ........................................... 85
    • [NACHTPORTRAIT] ......................... 86
    Aufnahmen passend zur jeweiligen
    Szene machen (Szenenmodus) ............. 87
    • [SONN.UNTERG.] ............................ 88
    • [SPEISEN] ........................................ 88
    • [BABY1]/[BABY2] ............................. 88
    • [TIER] ............................................... 89

    Menüeinstellungen
    Das Betriebsartmenü [REC] ................... 90
    • [FILM-MODUS] ................................. 91
    • [SEITENVERH.]................................ 93
    • [BILDGRÖSSE]/[QUALITÄT]............ 94
    • [OIS-MODUS] ................................... 95
    • [ERW. OPT. ZOOM] ......................... 96
    • [DIGITALZOOM] ............................... 98

    6
    VQT1G31

    • [BLITZLICHT].................................... 99
    • [BLITZ-SYNCH.] ............................... 99
    • [BLITZKORR.]................................... 99
    • [MEHRFACH-BEL.] .......................... 99
    • [SERIENGESCHW.] ....................... 101
    • [AUTO BRACKET].......................... 101
    • [SELBSTAUSL.].............................. 102
    • [SPIEGEL HOCH]........................... 102
    • [FARBRAUM].................................. 102
    • [LANGZ-RAUSCHR]....................... 103
    Arbeiten mit dem [INDIVIDUAL MENÜ] ....103
    Das Betriebsartmenü [WIEDERG.] ....... 108
    • [DIASHOW]..................................... 109
    • [FAVORITEN] ................................. 110
    • [ANZ. DREHEN]/[DREHEN] ........... 111
    • [DPOF-DRUCK].............................. 112
    • [SCHUTZ] ....................................... 114
    • [GRÖßE ÄN.] .................................. 115
    • [ZUSCHN.]...................................... 116
    • [SEITENV.ÄND.]............................. 117

    An andere Geräte anschließen
    An einen PC anschließen ..................... 119
    Bilder ausdrucken ................................. 121
    Aufnahmen auf einem Fernsehgerät
    wiedergeben ......................................... 125

    Sonstiges
    Externes Blitzgerät................................ 126
    MC-Schutz/PL-Filter verwenden........... 127
    Fernauslöser verwenden ...................... 128
    Mit dem Netzteil arbeiten ...................... 129
    Zeit am Zielort anzeigen (Weltzeit) ....... 130
    Displayanzeige ..................................... 132
    Vorsichtsmaßnahmen........................... 135
    Meldungen ............................................ 139
    Fehlersuche .......................................... 140
    Anzahl der möglichen Aufnahmen........ 146
    Technische Daten................................. 149



  • Page 7

    L10KGER.book 7 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung
    Vorbereitung

    Standardzubehör
    Überprüfen Sie, ob sämtliches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist, bevor Sie die
    Kamera in Betrieb nehmen.

    1

    2

    3

    DMW-BLA13E

    4

    5

    DE-A38G

    7

    6

    K2CQ2CA00006

    K1HA08CD0015

    8

    9

    11

    12

    K1HA08CD0013

    10

    VFC4268

    VGQ8990

    13

    14

    VYC0973

    VYC0972

    VKF4091

    15

    VYF3160

    VFC4185

    16

    VFC4206

    7
    VQT1G31



  • Page 8

    L10KGER.book 8 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    1

    2

    3

    4

    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11

    12
    13
    14
    15
    16

    Gehäuse der Digitalkamera
    (Wird in dieser Bedienungsanleitung als
    Kameragehäuse bezeichnet.)
    Wechselobjektiv
    “LEICA D VARIO-ELMAR 14– 50 mm/
    F3.8– 5.6/ASPH./MEGA O.I.S.”
    (Wird in dieser Bedienungsanleitung als
    Objektiv bezeichnet.)
    Akkupack
    (Wird in dieser Bedienungsanleitung als
    Akku bezeichnet.)
    Akku-Ladegerät/Netzteil
    (Wird in dieser Bedienungsanleitung als
    Ladegerät bezeichnet.)
    Netzkabel
    Videokabel
    USB-Anschlusskabel
    CD-ROM
    Handschlaufe
    Sucherabdeckung
    (Beim Kauf am Schultergurt befestigt.)
    Gehäusedeckel
    (Beim Kauf an der Kameragehäuse
    befestigt.)
    Gegenlichtblende
    Okularlupe
    Objektivdeckel
    (Beim Kauf am Objektiv befestigt.)
    Hinterer Objektivdeckel
    (Beim Kauf am Objektiv befestigt.)
    Objektivtasche

    • SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte
    und MultiMediaCard werden im Text als
    Speicherkarte oder einfach als Karte
    bezeichnet.
    • Die Speicherkarte ist als
    Sonderzubehör erhältlich.
    • Wenden Sie sich an den Händler oder an
    das nächstgelegene ServiceCenter, wenn
    Sie Ersatz für mitgeliefertes Zubehör

    8
    VQT1G31

    benötigen. (Alle Teile des Zubehörs sind
    separat erhältlich.)
    Hinweis zum aufladbaren Akku
    Der Akku ist für das Recycling
    vorgesehen.
    Bitte halten Sie sich an die gesetzlichen
    Vorschriften zum Recycling.

    Bezeichnung der
    einzelnen Kamerateile
    ∫ Kameragehäuse

    1

    3 4

    2

    5
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8

    6

    7

    8

    Vorderer Wahlschalter (S40, 43, 50)
    AF-Hilfslampe (S105)
    Selbstauslöseranzeige (S73)
    Blitz (S63)
    Spiegel
    Markierung zum Ansetzen des
    Objektivs (S11)
    Fassung
    Objektivarretierung
    Objektiventriegelung (S13)



  • Page 9

    L10KGER.book 9 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    AFS
    AFC
    MF

    9 10 11

    12

    AFL
    AEL

    13

    25

    14
    15 16

    24
    26
    22
    23

    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22

    23

    17 18 19 20 21
    Taste [LIVE VIEW] (S32, 53)
    Augenmuschel (S16)
    Sucher (S31, 33, 132)
    Einstellrad zur Dioptrienkorrektur (S33)
    Schärfemodus-Schalter (S34, 38, 44,
    57, 59, 61)
    Taste [AFL/AEL] (S68)
    ON/OFF-Schalter (S22)
    Hinterer Wahlschalter (S41, 43, 50, 51,
    116)
    LCD-Monitor (S32, 34, 47, 53, 54, 55,
    56, 132)
    Wiedergabetaste (S46, 48, 50, 51, 52,
    125)
    Taste [DISPLAY] (S34, 47, 54)
    Taste [LCD MODE] (S55)
    Taste [FUNC] (S90)
    Löschtaste (S48)
    Cursortasten
    3/ISO (S77)
    2/AF-Modus (S59)
    1/Messmethode (S80)
    4/WB (Weißabgleich) (S74)
    Taste [MENU/SET] (S23)

    27 28

    29

    30 31 32 27

    24 Blitz-Freigabetaste (S63)
    25 Betriebsart-Wahlschalter
    Einzeln (S34):
    Serienbild (S70):
    Automatische Belichtungsreihe
    (S71):
    Selbstauslöser (S73):
    26 Auslöser (S34)
    27 Öse für Handschlaufe (S15)
    28 Referenzmarkierung für die
    Aufnahmeentfernung (S45)
    29 Blitzkontakt (S126)
    30 Modus-Wahlschalter (S24)
    31 Statusanzeige (S22)
    32 Taste [FILM MODE] (S92)

    33 34

    35

    33 Akkufach-Abdeckung (S19)
    34 Auf/Zu-Schalter (S19)
    35 Stativanschluss
    • Wenn Sie mit einem Stativ arbeiten,
    achten Sie darauf, dass es immer
    stabil steht, wenn die Kamera darauf
    befestigt ist.

    9
    VQT1G31



  • Page 10

    L10KGER.book 10 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Drehen des
    LCD-Monitors

    36
    37
    38

    Beim Kauf dieser Kamera ist der
    LCD-Monitor in das Kameragehäuse
    eingeklappt. Der LCD-Monitor lässt sich in
    die auf der Abbildung gezeigten
    Pfeilrichtungen bewegen.

    39
    40
    36 [DIGITAL/V. OUT]-Anschluss (S119,
    121, 125)
    37 [REMOTE]-Anschluss (S128)
    38 Anschluss-Abdeckung
    39 Kartenfach-Abdeckung (S20)
    40 Abdeckung für DC-Kabelanschluss (S129)
    ∫ Objektiv
    “LEICA D VARIO-ELMAR 14– 50 mm/
    F3.8– 5.6/ASPH./MEGA O.I.S.”

    1

    2

    3

    41
    42
    43
    44
    45
    46

    45 46
    44
    41 42 43
    Linsenfläche
    Zoomring (S46, 96, 98)
    Schärfenring (S44, 61)
    [O.I.S.]-Schalter (S12)
    Kontaktpunkt
    Markierung zum Ansetzen des
    Objektivs (S11)

    ∫ Akku-Ladegerät/Netzteil (S17, 129)

    1 Ziehen Sie zum Öffnen des
    LCD-Monitors mit den Fingern an der
    Öffnungsvorrichtung A.
    2 Der Monitor lässt sich um 180o nach
    vorn drehen.
    • Er lässt sich nur um 90o zu Ihnen hin
    drehen.
    3 Bringen Sie den Monitor in die
    Normalposition zurück.
    • Im Folgenden finden Sie Hinweise
    zum Drehen des LCD-Monitors.
    Drehrichtung des LCD-Monitors

    47
    48
    47
    48
    49
    50

    [AC IN]-Anschluss
    [CHARGE]-Anzeige
    [DC OUT]-Anschluss
    Akkuteil

    10
    VQT1G31

    49

    50
    1 Maximal 180o
    2 270o



  • Page 11

    L10KGER.book 11 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Hinweise zum Objektiv
    Sie können das mitgelieferte Objektiv oder
    ein Objektiv des “Four Thirds Systems
    (Four Thirds Mount)” verwenden. Das
    Bajonett der Objektive des “Four Thirds
    Systems (Four Thirds Mount)” ist mit der
    Objektivfassung dieser Kamera kompatibel.
    Wählen Sie ein Objektiv, das sich für das
    gewünschte Motiv und die beabsichtigte
    Wirkung der Bilder eignet.
    Bei Verwendung eines nicht kompatiblen
    Objektivs kann der Autofokus nicht aktiviert
    und keine exakte Messung durchgeführt
    werden. Außerdem stehen einige
    Funktionen nicht zur Verfügung.
    ∫ “Four Thirds System (Four Thirds
    Mount)”

    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [
    ] (S57)
    gesetzt ist. Prüfen Sie Folgendes, um
    festzustellen, ob das Objektiv kompatibel
    ist.
    ∫ Objektive, die die Funktionen
    Kontrast-AF und Richtungserkennung
    unterstützen
    (Stand: Oktober 2007)
    Kompatible Objektive sind L-RS014050
    (mitgeliefert) und L-RS014150 (geplante
    Einführung November 2007).
    Die neuesten Informationen finden Sie
    im Katalog, auf der Website usw.

    Objektiv aufsetzen/
    abnehmen
    • Schalten Sie die Kamera aus.
    • Schließen Sie den Blitz.

    Dies ist die Objektivbajonett-Norm des
    “Four Thirds”-Systems.
    Dieser Standard für Wechselobjektive
    wurde speziell für die Anforderungen an die
    Konstruktion der Optik von Digitalkameras
    ganz neu entwickelt.
    ∫ Mit einem anderen Objektiv als dem
    mitgelieferten arbeiten
    • Je nach Objektivtyp ist die Verwendung
    einiger Funktionen, wie Kontrast-AF
    (S57), Richtungserkennung (S33) und
    OIS-Modus (S95), unter Umständen nicht
    möglich.
    • Je nach Blende des Objektivs
    unterscheiden sich der effektive
    Blitzbereich und andere Werte.
    • Machen Sie mit dem verwendeten
    Objektiv einige Probeaufnahmen.
    • Die Kamera schaltet automatisch auf
    Phasendifferenz-AF [
    ] (S58), wenn
    Sie mit einem Objektiv arbeiten, das
    Kontrast-AF nicht unterstützt (S57), selbst
    wenn [LIVE-VIEW-AF] (S106) im

    ∫ Objektiv am Kameragehäuse
    ansetzen

    1 Drehen Sie den hinteren
    Objektivdeckel A und den
    Gehäusedeckel B in
    Pfeilrichtung, um die beiden
    Deckel abzunehmen.

    1
    2
    A

    B

    • Berühren Sie keinesfalls den Spiegel
    mit den Fingern.

    11
    VQT1G31



  • Page 12

    L10KGER.book 12 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    2 Richten Sie die roten
    Markierungen C zum Ansetzen
    des Objektivs auf
    Kameragehäuse und Objektiv
    aneinander aus und drehen Sie
    dann das Objektiv in
    Pfeilrichtung, bis es hörbar
    einrastet.

    ∫ Optischer Bildstabilisator
    Das mitgelieferte Objektiv verfügt über die
    Funktion Optischer Bildstabilisator (O.I.S.).
    Der optische Bildstabilisator wird aktiviert,
    wenn das Objektiv am Gehäuse befestigt
    ist.

    Stellen Sie den [O.I.S.]-Schalter
    auf [ON].

    C
    • Drücken Sie nicht auf die
    Objektiventriegelung, während Sie das
    Objektiv ansetzen.
    • Versuchen Sie niemals, das Objektiv
    schräg zum Gehäuse anzusetzen, da
    die Objektivfassung beschädigt werden
    könnte.
    • Überprüfen Sie, ob das Objektiv richtig
    aufgesetzt ist.

    3 Nehmen Sie den Objektivdeckel
    ab.

    12
    VQT1G31

    • Sie können den Modus für den optischen
    Bildstabilisator im Menüpunkt
    [OIS-MODUS] im Betriebsartmenü [REC]
    auf [MODE1], [MODE2] oder [MODE3]
    einstellen. (S95) Werksseitig ist der
    Bildstabilisator auf [MODE1] eingestellt.
    • Es empfiehlt sich, den [O.I.S.]-Schalter
    auf [OFF] zu stellen, wenn Sie ein Stativ
    verwenden. Wenn der [O.I.S.]-Schalter auf
    [OFF] steht, wird auf dem LCD-Monitor
    [
    ] angezeigt.



  • Page 13

    L10KGER.book 13 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    ∫ Ein Objektiv vom Kameragehäuse
    abnehmen
    • Schalten Sie die Kamera aus.

    1 Setzen Sie den Objektivdeckel
    auf.
    2 Halten Sie die
    Objektiventriegelung D gedrückt
    und drehen Sie das Objektiv so
    weit wie möglich in Pfeilrichtung,
    bis Sie es abnehmen können.

    D

    Gegenlichtblende
    aufsetzen
    Bei hellem Sonnenlicht oder Gegenlicht
    reduziert die Gegenlichtblende Streulichter
    und Reflexe auf ein Minimum. Die
    Gegenlichtblende verhindert eine zu starke
    Lichteinstrahlung und verbessert so die
    Bildqualität.
    • Schalten Sie die Kamera aus.
    • Schließen Sie den Blitz.

    Setzen Sie die Gegenlichtblende
    so auf das Objektiv, dass die
    kürzeren Vorsprünge oben und
    unten sitzen, und drehen Sie die
    Gegenlichtblende in
    Pfeilrichtung, bis sie hörbar
    einrastet.

    • Setzen Sie stets den Gehäusedeckel
    auf das Kameragehäuse, um das
    Innere vor Schmutz und Staub zu
    schützen.
    • Setzen Sie den hinteren Objektivdeckel
    auf, um die Kontakte der
    Objektivfassung nicht zu beschädigen.

    • Wechseln Sie das Objektiv in einer
    möglichst schmutz- und staubfreien
    Umgebung.
    • Wenn Sie die Kamera ausschalten oder
    die Kamera tragen, sollten Sie den
    Objektivdeckel aufsetzen, um die
    Linsenfläche zu schützen.
    • Bevor Sie eine Aufnahme machen,
    müssen Sie den Objektivdeckel
    abnehmen.
    • Achten Sie darauf, den Objektivdeckel,
    den hinteren Objektivdeckel und den
    Gehäusedeckel nicht zu verlieren.

    A

    A Ausrichten der Markierungen.

    13
    VQT1G31



  • Page 14

    L10KGER.book 14 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    ∫ Gegenlichtblende auf dem Objektiv
    aufbewahren

    1 Drehen Sie die Gegenlichtblende
    in Pfeilrichtung, um sie
    abzunehmen.

    2 Drehen Sie die Gegenlichtblende
    um und setzen Sie sie wie oben
    beschrieben wieder auf.

    • Setzen Sie den Objektivdeckel auf.
    • Wenn Sie die Gegenlichtblende
    vorübergehend auf dem Objektiv
    aufbewahren, müssen Sie
    sicherstellen, dass sie fest aufgesetzt
    ist und nicht im Bild erscheint.

    • Halten Sie die Gegenlichtblende beim
    Aufsetzen oder Abnehmen an den
    schmalen Seiten.
    • Wenn Sie bei aufgesetzter
    Gegenlichtblende Aufnahmen mit Blitz
    machen, kann der untere Teil des Bildes
    dunkel erscheinen (Vignettierungseffekt/
    Randabschattung). Außerdem funktioniert
    unter Umständen die Blitzsteuerung nicht,
    weil das Blitzlicht durch die
    Gegenlichtblende verdeckt wird. Wir
    empfehlen, bei Blitzaufnahmen die
    Gegenlichtblende abzunehmen.

    14
    VQT1G31

    • Nehmen Sie die Gegenlichtblende ab,
    wenn Sie bei wenig Licht mit dem
    AF-Hilfslicht arbeiten.
    • Genauere Hinweise zum Aufsetzen von
    MC-Schutz und PL-Filter finden Sie auf
    S127.



  • Page 15

    L10KGER.book 15 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Schultergurt
    befestigen
    1 Ziehen Sie den Gurt durch die
    Öse an der Kamera.

    4 Ziehen Sie an der anderen Seite
    des Gurts, um sicherzustellen,
    dass der Gurt nicht
    herausrutscht.

    A

    A Sucherabdeckung
    • Bringen Sie den Schultergurt mit der
    Seite, an der die Sucherabdeckung
    befestigt ist, auf der Sucherseite an.

    2 Ziehen Sie das Ende des Gurts in
    Pfeilrichtung durch den Ring und
    dann durch den Stopper.

    • Befestigen Sie nach Ausführung der
    Schritte 1 bis 4 die andere Seite des
    Schultergurts.

    • Beachten Sie die Schritte genau, um den
    Gurt ordnungsgemäß anzubringen.
    • Stellen Sie sicher, dass sich der
    Schultergurt nicht versehentlich von der
    Kamera lösen kann.
    • Bringen Sie den Schultergurt so an, dass
    sich das “LUMIX”-Logo auf der Außenseite
    befindet.

    3 Ziehen Sie das Ende des Gurts
    durch die Öffnung auf der
    anderen Seite des Stoppers.

    15
    VQT1G31



  • Page 16

    L10KGER.book 16 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Sucherabdeckung
    aufsetzen

    • Bewahren Sie die Sucherabdeckung
    außerhalb der Reichweite von Kindern
    auf, damit diese die Abdeckung nicht
    verschlucken können.
    • Bewahren Sie die Augenmuschel
    außerhalb der Reichweite von Kindern
    auf, damit diese die Augenmuschel nicht
    verschlucken können.

    Wenn Sie Aufnahmen machen, ohne direkt
    durch den Sucher zu schauen, kann unter
    Umständen Licht durch den Sucher
    eintreten und Belichtung und Schärfe
    beeinflussen.
    Damit bei Aufnahmen mit Live View (S53),
    Selbstauslöser (S73) oder Fernauslöser
    (DMW-RSL1; Sonderzubehör) (S128) kein
    Licht durch den Sucher fällt und die präzise
    Belichtung verhindert, sollten Sie für solche
    Aufnahmen die Sucherabdeckung
    aufsetzen.

    Okularlupe aufsetzen

    ∫ Sucherabdeckung aufsetzen
    1 Schieben Sie die Augenmuschel von
    unten her ab.
    2 Schieben Sie die Sucherabdeckung
    von oben her auf.

    ∫ Okularlupe aufsetzen
    1 Schieben Sie die Augenmuschel von
    unten her ab.
    2 Schieben Sie die Okularlupe von oben
    her auf.

    • Die Sucherabdeckung ist am
    Schultergurt befestigt.
    ∫ Augenmuschel wieder aufsetzen
    Schieben Sie den Augenmuschel von
    oben her auf.

    • Bewahren Sie den Augenmuschel
    sorgfältig auf, um ihn nicht zu verlieren.
    • Wenden Sie sich an Ihren Händler, falls
    Sie den Augenmuschel (VYQ4130)
    verlieren sollten.

    16
    VQT1G31

    Sie können das Sichtfeld des Suchers um
    das 1,2-fache vergrößern.
    Das vereinfacht die Scharfstellung bei
    Aufnahmen mit manueller Scharfstellung
    und bei Nahaufnahmen.

    ∫ Augenmuschel wieder aufsetzen
    Schieben Sie den Augenmuschel von
    oben her auf.

    • Bewahren Sie die Okularlupe außerhalb der
    Reichweite von Kindern auf, damit diese die
    Sucherlupe nicht verschlucken können.
    • Bewahren Sie die Augenmuschel
    außerhalb der Reichweite von Kindern
    auf, damit diese die Augenmuschel nicht
    verschlucken können.



  • Page 17

    L10KGER.book 17 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Aufladen des Akkus
    mit dem Ladegerät
    • Der Akku ist bei Auslieferung nicht
    geladen. Laden Sie den Akku vor dem
    ersten Einsatz.

    3 Nehmen Sie den Akku nach
    Beendigung des Ladevorgangs
    heraus.
    A

    1 Schließen Sie das Netzkabel an.

    • Der Ladevorgang ist beendet, wenn die
    [CHARGE]-Anzeige A erlischt (nach
    ungefähr 140 Minuten).

    • Der Akku kann nicht geladen werden,
    wenn das DC-Kabel (DMW-DCC1;
    Sonderzubehör) an das Netzteil
    angeschlossen ist.

    2 Richten Sie den Akku an den
    Markierungen auf dem Ladegerät
    aus und setzen Sie ihn gerade in
    das Ladegerät ein. Vergewissern
    Sie sich, dass der Akku fest sitzt.

    A
    • Der Ladevorgang beginnt, wenn die
    [CHARGE]-Anzeige A grün leuchtet.

    • Verwenden Sie ausschließlich das
    mitgelieferte Netzkabel.
    • Ziehen Sie das Netzkabel nach
    Beendigung des Ladevorgangs aus der
    Steckdose.
    • Der Akku erwärmt sich sowohl während
    des Betriebs als auch während des
    Ladevorgangs und danach. Auch die
    Kamera erwärmt sich während des
    Betriebs. Dies ist keine Fehlfunktion.
    • Ein aufgeladener Akku entlädt sich
    allmählich, wenn er für lange Zeit nicht
    verwendet wird. Laden Sie einen so
    entladenen Akku erneut auf.
    • Der Akku kann auch dann geladen
    werden, wenn er nicht vollständig
    entladen ist.
    • Verwenden Sie nur das vorgesehene
    Ladegerät und den vorgesehenen
    Akku.
    • Verwenden Sie das Ladegerät nur in
    geschlossenen Räumen.
    • Nehmen Sie das Ladegerät nicht
    auseinander und nehmen Sie keine
    Veränderungen daran vor.
    • Bei angeschlossenem Netzkabel befindet
    sich das Akku-Ladegerät im
    Standby-Zustand.
    Der Hauptstromkreis steht immer unter
    Spannung, wenn das Netzkabel an eine
    Netzsteckdose angeschlossen ist.

    17
    VQT1G31



  • Page 18

    L10KGER.book 18 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Hinweise zum Akku
    (Aufladen/Anzahl der möglichen
    Aufnahmen)
    ∫ Akku-Anzeige
    Die Restleistung des Akkus wird auf dem
    Bildschirm angezeigt.

    • Die Akku-Anzeige wird rot und beginnt zu
    blinken. (Die Statusanzeige blinkt, wenn
    sich der LCD-Monitor ausschaltet.) Laden
    Sie den Akku auf oder tauschen Sie ihn
    gegen einen geladenen Akku aus.
    [Bei Verwendung des Netzteils erscheint
    diese Anzeige nicht. (S129)]
    ∫ Betriebsdauer des Akkus
    Anzahl der möglichen Aufnahmen bei
    Verwendung des Suchers
    (Gemäß CIPA-Standard im AE-Modus
    mit Programmautomatik)
    Anzahl der
    möglichen
    Aufnahmen

    Ca. 450 Aufnahmen
    (Ca. 225 min)

    Aufnahmebedingungen gemäß
    CIPA-Standard
    • Temperatur: 23 °C/Luftfeuchtigkeit: 50%,
    bei eingeschaltetem LCD-Monitor.¢
    • Mit einer SD-Speicherkarte von
    Panasonic (128 MB).
    • Bei Verwendung des mitgelieferten Akkus.
    • Bei Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs.
    • Aufnahmebeginn 30 Sekunden, nachdem
    die Kamera eingeschaltet wurde. (Bei
    Einstellung des optischen Bildstabilisators
    auf [MODE1])
    • Je eine Aufnahme alle 30 Sekunden,
    wobei jede zweite Aufnahme mit voller
    Blitzstärke erfolgt.
    • Ausschalten der Kamera nach jeweils
    10 Aufnahmen.

    18
    VQT1G31

    ¢ Die Anzahl der möglichen Aufnahmen
    ist im Modus Auto-Power-LCD oder
    Power-LCD geringer. (S55)
    • CIPA ist die Abkürzung für “Camera &
    Imaging Products Association”.
    Die Anzahl der möglichen Aufnahmen
    variiert je nach Intervall zwischen den
    Aufnahmen. Je größer das Intervall
    zwischen Aufnahmen, desto geringer
    die Anzahl der möglichen Aufnahmen.
    [Wenn z. B. nur alle zwei Minuten eine
    Aufnahme gemacht wird, verringert
    sich die Anzahl der möglichen
    Aufnahmen auf 120.]
    Anzahl der möglichen Aufnahmen bei
    Verwendung des LCD-Monitors (Live
    View)
    (Es gelten die gleichen Bedingungen
    wie beim CIPA-Standard.)
    Anzahl der
    möglichen
    Aufnahmen

    Ca. 280 Aufnahmen
    (Ca. 140 min)

    Wiedergabed-auer
    Wiedergabedauer

    Ca. 280 min

    Die Anzahl der möglichen Aufnahmen und
    die Wiedergabedauer variieren je nach
    Betriebsbedingungen der Kamera und
    Lagerbedingungen des Akkus.
    ∫ Aufladen
    Ladedauer

    Ca. 140 min

    Für die Ladedauer und die Anzahl der
    möglichen Aufnahmen mit dem als
    Sonderzubehör erhältlichen Akkupack
    (DMW-BLA13E) gelten die gleichen Werte
    wie oben.
    • Wenn der Ladevorgang beginnt, leuchtet
    die [CHARGE]-Anzeige auf.



  • Page 19

    L10KGER.book 19 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    ∫ Wenn die [CHARGE]-Anzeige blinkt
    • Der Akku ist zu stark entladen (übermäßig
    entladen). Nach kurzer Zeit leuchtet die
    [CHARGE]-Anzeige normal und der
    normale Ladevorgang beginnt.
    • Die Temperatur des Akkus ist zu hoch
    oder zu niedrig. Dadurch verlängert sich
    die Ladedauer. Unter Umständen wird
    auch der Ladevorgang nicht komplett
    abgeschlossen.
    • Wenn die Betriebsdauer der Kamera auch
    nach ordnungsgemäß erfolgter Aufladung
    des Akkus sehr kurz bleibt, ist das Ende
    der Akku-Lebensdauer erreicht. Kaufen
    Sie einen neuen Akku.
    ∫ Ladebedingungen
    • Laden Sie den Akku bei einer Temperatur
    zwischen 10 oC und 35 oC. (Die
    Temperatur des Akkus sollte auch in
    diesem Bereich liegen.)
    • Bei niedrigen Umgebungstemperaturen
    (z.B. beim Skifahren/Snowboarden) kann
    die Leistung des Akkus vorübergehend
    schwächer und die Betriebszeit dadurch
    kürzer werden.
    • Je häufiger der Akku aufgeladen wird,
    desto kürzer kann die Betriebszeit des
    Akkus werden. Um eine lange
    Akku-Lebensdauer zu erreichen, sollte
    der Akku möglichst erst dann aufgeladen
    werden, wenn er vollständig entladen ist.

    Akku einsetzen/
    herausnehmen
    • Schalten Sie die Kamera aus.
    • Schließen Sie den Blitz.

    1 Drehen Sie den Freigabehebel in
    Pfeilrichtung (nach OPEN) und
    öffnen Sie dann die
    Akkufach-Abdeckung.

    • Verwenden Sie nur Originalakkus
    von Panasonic (DMW-BLA13E).
    • Bei Einsatz anderer Akkus
    übernehmen wir keine Gewähr für
    die Qualität dieses Produkts.

    2 Einsetzen:
    Schieben Sie den geladenen
    Akku in das Akkufach ein, bis
    dieser hörbar einrastet.
    Herausnehmen:
    Drehen Sie zum Herausnehmen
    des Akkus den Hebel A in
    Pfeilrichtung.

    A
    • Achten Sie beim Einsetzen des Akkus
    auf die Markierung [ ] auf dem Akku.

    19
    VQT1G31



  • Page 20

    L10KGER.book 20 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    3 1:
    Schließen Sie die
    Akkufach-Abdeckung.
    2:
    Drehen Sie den Freigabehebel in
    Pfeilrichtung (nach CLOSE) und
    schließen Sie die Abdeckung
    sorgfältig.

    Speicherkarte
    (Sonderzubehör)
    einsetzen/
    herausnehmen
    • Schalten Sie die Kamera aus.
    • Schließen Sie den Blitz.
    • Halten Sie eine Speicherkarte bereit.
    (Sonderzubehör)

    1 Schieben Sie die
    Kartenfach-Abdeckung wie in der
    Abbildung gezeigt heraus, um sie
    zu öffnen.

    • Nehmen Sie den Akku nach dem
    Gebrauch heraus.
    • Nehmen Sie keinesfalls die
    Speicherkarte oder den Akku heraus,
    während ein Zugriff auf die
    Speicherkarte erfolgt. Die Daten
    könnten beschädigt werden und
    verloren gehen. (S21)
    • Wenn Sie den Akku bei eingeschalteter
    Kamera herausnehmen, werden die
    Einstellungen der Kamera unter
    Umständen nicht ordnungsgemäß
    abgespeichert.
    • Der mitgelieferte Akku ist
    ausschließlich für diese Kamera
    vorgesehen. Verwenden Sie ihn nicht
    mit anderen Geräten.

    2 Einsetzen:
    Schieben Sie die Speicherkarte in
    das Kartenfach ein, bis diese
    hörbar einrastet.
    Herausnehmen:
    Drücken Sie auf die
    Speicherkarte, bis ein Klicken zu
    hören ist, und ziehen Sie sie dann
    gerade heraus.

    • Prüfen Sie die Ausrichtung der
    Speicherkarte.

    20
    VQT1G31



  • Page 21

    L10KGER.book 21 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    • Achten Sie darauf, die
    Anschlusskontakte auf der Rückseite
    der Karte nicht zu berühren.
    • Wenn die Karte nicht vollständig
    eingeschoben wird, kann sie
    beschädigt werden.

    3 1:
    Schließen Sie die
    Kartenfach-Abdeckung.
    2:
    Schieben Sie die
    Kartenfach-Abdeckung bis zum
    Ende zu, um sie fest und sicher
    zu schließen.

    Hinweise zur
    Speicherkarte
    (Sonderzubehör)
    ∫ Zugriff auf die Speicherkarte
    Wenn Aufnahmen auf der Speicherkarte
    gespeichert werden, leuchtet die
    Kartenzugriffsanzeige A.

    A

    B
    P F5.6 125

    ISO100

    A
    STANDARD
    1

    • Wenn die Kartenfach-Abdeckung nicht
    vollständig geschlossen werden kann,
    nehmen Sie die Karte heraus und
    setzen Sie sie wieder ein.

    • Achten Sie immer darauf, die Kamera
    auszuschalten, bevor Sie die
    Kartenfach-Abdeckung öffnen.
    • Wenn die Speicherkarte eingesetzt
    oder herausgenommen wird, während
    die Kamera eingeschaltet ist, kann die
    Karte beschädigt werden und die
    gespeicherten Daten können verloren
    gehen.
    • Wir empfehlen die Verwendung einer
    SD-Speicherkarte oder
    SDHC-Speicherkarte von Panasonic.
    (S4)

    19

    B Bei Aufnahmen mit Live View
    Wenn die Kartenzugriffsanzeige leuchtet,
    werden gerade Aufnahmen gelesen oder
    gelöscht oder die Speicherkarte wird
    formatiert (S31). Währenddessen dürfen
    Sie keinesfalls:
    • die Kamera ausschalten.
    • den Akku oder die Speicherkarte
    herausnehmen.
    • die Kamera heftig bewegen.
    • das DC-Kabel (DMW-DCC1;
    Sonderzubehör) herausziehen, falls Sie
    mit dem Netzteil (S129) arbeiten.
    Die Karte und die Daten können
    beschädigt und die Funktion der Kamera
    beeinträchtigt werden.
    ∫ Speicherkarte (Sonderzubehör)
    • SD-Speicherkarten, SDHC-Speicherkarten
    und MultiMediaCard sind sehr kleine, leichte
    und unkompliziert austauschbare externe
    Speicherkarten. Hinweise zu
    Speicherkarten, die mit dieser Kamera
    verwendet werden können, finden Sie auf
    S4.

    21
    VQT1G31



  • Page 22

    L10KGER.book 22 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    • Die SDHC-Speicherkarte entspricht dem
    2006 von der SD Association festgelegten
    Standard für Speicherkarten hoher
    Kapazität mit mehr als 2 GB.
    • Sowohl SD-Speicherkarten als auch
    SDHC-Speicherkarten können sehr
    schnell gelesen und beschrieben werden.
    Beide Speicherkartentypen verfügen über
    einen Schreibschutzschalter A, der das
    Überschreiben oder Formatieren der
    Karte verhindert. (Wenn Sie den Schalter
    auf [LOCK] stellen, können keine Daten
    auf der Karte aufgenommen oder
    gelöscht werden und die Speicherkarte
    kann nicht formatiert werden. In der
    anderen Schalterstellung sind diese
    Funktionen wieder möglich.)

    2
    • Diese Kamera (SDHC-kompatibel)
    arbeitet mit SD-Speicherkarten, die den
    Spezifikationen für SD-Speicherkarten
    entsprechen und im FAT12- oder
    FAT16-System formatiert sind. Sie
    arbeitet auch mit SDHC-Speicherkarten,
    die den Spezifikationen für
    SD-Speicherkarten entsprechen und im
    FAT32-System formatiert sind.
    • Sie können SDHC-Speicherkarten in
    Geräten verwenden, die mit
    SDHC-Speicherkarten kompatibel sind,
    jedoch nicht in Geräten, die ausschließlich
    mit SD-Speicherkarten kompatibel sind.
    (Informieren Sie sich immer in der
    Betriebsanleitung des verwendeten
    Geräts. Wenn Sie Abzüge in einem
    Fotogeschäft bestellen, fragen Sie vor der
    Bestellung nach der Kompatibilität.) (S4)
    • Hinweise zur Anzahl der möglichen
    Aufnahmen für die einzelnen
    Speicherkarten finden Sie auf S146.

    22
    VQT1G31

    • Die Daten auf der Speicherkarte können
    durch elektromagnetische Felder,
    statische Elektrizität oder Fehlfunktionen
    der Kamera oder Karte beschädigt
    werden. Es empfiehlt sich daher, wichtige
    Daten auf einen PC oder ein anderes
    Speichermedium zu übertragen.
    • Formatieren Sie die Speicherkarte nicht
    auf Ihrem PC oder auf anderen Geräten.
    Die Speicherkarte funktioniert nur dann
    richtig, wenn sie in der Kamera formatiert
    wurde. (S31)
    • Bewahren Sie die Speicherkarte
    außerhalb der Reichweite von Kindern
    aus, damit diese die Karte nicht
    verschlucken können.

    Kamera einschalten
    Stellen Sie den ON/OFF-Schalter
    der Kamera auf [ON].
    A

    • Die Statusanzeige A leuchtet auf, wenn
    Sie den Schalter auf [ON] stellen. Die
    Statusanzeige beginnt zu blinken, wenn
    der Akku nur noch wenig Leistung hat.
    • Die Kamera schaltet sich aus, wenn Sie
    den Schalter auf [OFF] stellen.
    Staubschutzfunktion
    Beim Einschalten der Kamera wird
    automatisch die Staubschutzfunktion
    aktiviert, um mögliche Staubpartikel von
    der Vorderseite des Bildsensors zu
    entfernen.



  • Page 23

    L10KGER.book 23 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Datum/Uhrzeit
    einstellen
    (Uhreinstellung)
    ∫ Grundeinstellung
    Die Uhrzeit ist nicht voreingestellt, daher
    erscheint beim Einschalten der Kamera die
    folgende Displayanzeige.

    A
    B

    A [MENU/SET]-Taste
    B Cursortasten

    :

    Abbrechen ohne
    Uhreinstellung.
    • Die Auswahl ist auch mit dem vorderen
    oder hinteren Wahlschalter möglich.

    3 Drücken Sie zur Einstellung
    [MENU/SET].
    • Schalten Sie die Kamera nach der
    Einstellung der Uhrzeit aus. Schalten
    Sie die Kamera dann wieder ein und
    prüfen Sie, ob die Uhreinstellung
    korrekt ist.

    Uhreinstellung ändern
    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im Menü
    [SETUP] [ ] die Funktion [UHREINST.]
    zu wählen, und drücken Sie dann 1.
    (S27)
    3 Wählen Sie die Einstellungen wie in
    den Schritten 2 und 3 gezeigt.
    4 Schließen Sie das Menü mit [MENU/
    SET].

    1 Drücken Sie [MENU/SET].
    2 Wählen Sie mit 3/4/2/1 Datum
    und Uhrzeit aus.
    :
    :

    A Uhrzeit am Heimatort
    B Uhrzeit am Reiseziel (S130)
    2/1:

    Wählen Sie den gewünschten
    Menüpunkt.

    3/4:

    Zur Einstellung der
    Anzeigereihenfolge für Datum
    und Uhrzeit.

    • Wenn ein vollständig geladener Akku
    länger als 24 Stunden in der Kamera
    eingesetzt bleibt, wird der integrierte
    Uhrenakku voll aufgeladen. Die
    Uhreinstellung bleibt dann mindestens
    3 Monate lang in der Kamera gespeichert,
    auch wenn der Akku herausgenommen
    wird. (Wenn Sie einen Akku einsetzen,
    der nicht vollständig aufgeladen ist,
    verringert sich unter Umständen die
    Zeitdauer, für die die Uhrzeit gespeichert
    wird.) Die Uhreinstellung wird nach Ablauf
    dieser Zeit auf jeden Fall gelöscht. Stellen
    Sie die Uhr dann neu ein.
    • Sie können Jahreszahlen von 2000 bis
    2099 einstellen. Es wird das
    24-Stunden-System verwendet.

    23
    VQT1G31



  • Page 24

    L10KGER.book 24 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    • Wenn in der Kamera kein Datum
    eingestellt ist, wird das Datum bei der
    Print-Erstellung im Fotogeschäft nicht
    korrekt aufgedruckt, auch wenn das
    Geschäft die Option zum Aufdruck des
    Datums anbietet. (S113)
    • Wenn das Datum eingestellt wird, kann
    das korrekte Datum auch dann
    aufgedruckt werden, wenn das Datum
    nicht auf dem Display der Kamera
    angezeigt wird.

    Hinweise zum
    Modus-Wahlschalter
    Wenn Sie die Kamera einschalten und
    dann den Modus-Wahlschalter drehen,
    können Sie einen Szenenmodus usw.
    aufrufen, der zur Aufnahmesituation
    passt.
    ∫ Modus durch Drehen des
    Modus-Wahlschalters umschalten
    Drehen Sie den gewünschten Modus an
    Position A.
    Drehen Sie den Modus-Wahlschalter bei
    der Einstellung langsam und gezielt. (Der
    Modus-Wahlschalter lässt sich um 360o
    drehen.)

    AE-Modus mit Blenden-Priorität
    (S40)
    Die Verschlusszeit richtet sich
    automatisch nach der eingestellten
    Blende.
    AE-Modus mit Zeiten-Priorität
    (S40)
    Die Blende richtet sich automatisch nach
    der eingestellten Verschlusszeit.
    Manuelle
    Belichtungseinstellung (S41)
    Die Belichtung richtet sich nach der
    manuellen Einstellung für Blende und
    Verschlusszeit.
    ∫ Erweiterte Funktionen
    Benutzerspezifische Einstellung
    (S82)
    In diesem Modus werden Aufnahmen mit
    zuvor abgespeicherten Einstellungen
    gemacht.
    Szenenmodus (S87)
    Mit dem Szenenmodus können
    Aufnahmen gemacht werden, deren
    Einstellungen ideal zur Aufnahmesituation
    passen.
    Erweiterter Szenenmodus
    Portraitmodus (S84)
    Die Einstellungen in diesem Modus sind
    besonders gut für Aufnahmen von
    Menschen geeignet.

    ∫ Grundfunktionen
    AE-Modus mit
    Programmautomatik (S34)
    Die Belichtung wird von der Kamera
    automatisch eingestellt.
    Automatikmodus (S38)
    Diese Betriebsart ist besonders für
    Einsteiger geeignet.

    24
    VQT1G31

    Landschaftsmodus (S84)
    Die Einstellungen in diesem Modus sind
    besonders gut für Aufnahmen von
    Landschaften geeignet.
    Makromodus (S85)
    Dieser Modus ermöglicht Nahaufnahmen.



  • Page 25

    L10KGER.book 25 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    ∫ Hinweise zu den Menüsymbolen

    Sportmodus (S85)
    Die Einstellungen in diesem Modus sind
    besonders gut für Aufnahmen von
    Sportereignissen und ähnlichen Motiven
    geeignet.
    Nachtportraitmodus (S86)
    Die Einstellungen in diesem Modus sind
    besonders gut für Aufnahmen von
    nächtlichen Szenen und von Menschen
    vor nächtlichem Hintergrund geeignet.

    Menüeinstellung

    [WIEDERG.] Betriebsartmenü
    (S108)
    [SETUP] Menü (S27)
    [INDIVIDUAL MENÜ] Menü
    (S103)
    [SZENEN-MODUS] Menü (S87)
    Dieses Menü wird angezeigt, wenn der
    Modus-Wahlschalter auf [
    ] gestellt ist.
    [BENUTZER MODUS] Menü
    (S82)

    ∫ Menübildschirme anzeigen

    Drücken Sie [MENU/SET].
    Beispiel: Die erste Seite der insgesamt 4
    Seiten wird angezeigt.
    B
    A

    [REC] Betriebsartmenü (S90)

    C

    A Menüsymbole
    B Aktuelle Seite
    C Menüpunkte und Einstellungen
    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter drehen, um
    Menüpunkte und Einstellungen
    auszuwählen.
    • Welche Menüsymbole und Menüpunkte
    angezeigt werden, hängt von der
    Einstellung des Modus-Wahlschalters ab.
    • Wenn Sie im Menü [INDIVIDUAL MENÜ]
    die Funktion [MENÜ FORTSETZEN]
    (S107) auf [ON] stellen, wird der
    Menüpunkt angezeigt, der zuletzt gewählt
    wurde, bevor die Kamera ausgeschaltet
    wurde.

    Dieses Menü wird angezeigt, wenn der
    Modus-Wahlschalter auf [
    ] gestellt ist.
    [
    ] bezieht sich auf den
    benutzerspezifischen Modus.
    ∫ Menüpunkte einstellen
    • Im folgenden Beispiel wird beschrieben,
    wie [BLITZLICHT] eingestellt wird, wenn
    der AE-Modus mit Programmautomatik
    [ ] ausgewählt ist.

    1 Wählen Sie mit 3/4 den
    Menüpunkt aus.

    A

    • Drücken Sie bei A auf 4, um zum
    nächsten Menübildschirm zu gehen.

    25
    VQT1G31



  • Page 26

    L10KGER.book 26 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    2 Drücken Sie 1.

    ∫ Menübildschirm schließen

    Drücken Sie [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.
    ∫ Zu anderen Menüs umschalten
    (Auf den Anzeigen ist als Beispiel das
    Umschalten zum Menü [SETUP] zu
    sehen.)

    3 Wählen Sie mit 3/4 die
    Einstellung aus.

    1 Drücken Sie auf einem
    Menübildschirm 2.

    4 Drücken Sie zur Einstellung
    [MENU/SET].

    2 Wählen Sie mit 4 das
    Menüsymbol [SETUP] [

    ] aus.

    MENU
    /SET

    3 Drücken Sie 1.

    • Wählen Sie dann einen Menüpunkt und
    stellen Sie ihn ein.
    • Wenn Sie zu einem anderen Menü
    umschalten möchten, wählen Sie in
    Schritt 2 das entsprechende
    Menüsymbol aus.

    26
    VQT1G31



  • Page 27

    L10KGER.book 27 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Hinweise zum Menü
    Setup
    • Stellen Sie die Menüpunkte wie
    gewünscht ein.
    • Wählen Sie [RESET], um die
    Einstellungen auf die werksseitige
    Grundeinstellung zurückzusetzen. (S28)
    • Wichtige Menüpunkte sind
    [UHREINST.], [AUTOWIEDERG.] und
    [ENERGIESPAREN]. Überprüfen Sie
    vor der Verwendung deren Einstellung.
    [UHREINST.]
    (Datum und Uhrzeit ändern.)
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Ändern Sie Datum und Uhrzeit. (S23)
    [AUTOWIEDERG.]
    (Das aufgenommene Bild mit der
    Autowiedergabe-Funktion anzeigen.)
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Stellen Sie ein, wie lange das Bild nach der
    Aufnahme angezeigt werden soll.
    [BILDANSICHT]: Diese Option ist hilfreich zur
    Überprüfung der
    Komposition des Bildes in
    seiner Gesamtheit.
    [OFF]
    [1 SEC.]
    [2 SEC.]
    [3 SEC.]
    [HOLD]

    Das aufgezeichnete Bild
    wird weiterhin angezeigt.

    [ZOOM]:

    Die Aufnahme wird um
    das 4-fache vergrößert und
    auf dem Bildschirm
    angezeigt. Diese Option ist
    besonders hilfreich, um die
    Schärfe zu überprüfen.
    Die Aufnahme wird nicht
    vergrößert, wenn Sie mit
    dem Serienbildmodus oder
    mit der automatischen
    Belichtungsreihe arbeiten.

    [OFF]
    [1 SEC.]
    [2 SEC.]
    [3 SEC.]
    • Wenn [ZOOM] auf [OFF] gesetzt ist, kann
    die Wiedergabeanzeige während der
    automatischen Wiedergabe umgeschaltet
    werden, falls der Betriebsart-Wahlschalter
    für Aufnahmen auf [
    ] (S34) oder [
    ]
    (S73) gestellt ist.
    • Wenn [HOLD] gewählt wurde, kann die
    Zoom-Zeit nicht eingestellt werden.
    • Wenn [HOLD] gewählt wurde, drücken
    Sie den Auslöser halb, um die Funktion
    Auto Review zu beenden.
    • Wenn Sie mit dem Serienbildmodus (S70)
    oder mit der automatischen
    Belichtungsreihe (S71) arbeiten, wird die
    Funktion Autowiedergabe unabhängig von
    der für diese Funktion vorgenommenen
    Einstellung aktiviert. (Das Bild wird nicht
    vergrößert.)
    • Wenn [SPITZLICHTER] (S29) auf [ON]
    gestellt ist, blinken die überbelichteten
    Bereiche des Bildes schwarzweiß auf,
    falls die Funktion Autowiedergabe aktiviert
    ist.
    [ENERGIESPAREN]
    (Automatisches Abschalten der
    Kamera.)
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)

    27
    VQT1G31



  • Page 28

    L10KGER.book 28 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    Der Energiespar-Modus wird aktiviert (die
    Kamera wird automatisch ausgeschaltet,
    um Akkuleistung zu sparen), wenn die
    Kamera für die unter diesem Menüpunkt
    ausgewählte Zeitdauer nicht benutzt wird.
    [OFF], [1MIN.], [2MIN.], [5MIN.], [10MIN.]
    • Drücken Sie den Auslöser halb herunter
    oder schalten Sie die Kamera aus und
    wieder ein, um den Energiesparmodus zu
    beenden.
    • In den folgenden Fällen wird der
    Energiespar-Modus nicht aktiviert.
    – Bei Verwendung des Netzteils (S129)
    – Beim Anschluss an einen PC oder
    Drucker
    – Bei einer Diashow
    [WELTZEIT] (S130)
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Stellen Sie die Zeit am Heimatort und am
    Reiseziel ein.
    [

    ]:

    Reiseziel

    [

    ]:

    Heimatort

    [MONITOR]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Die Helligkeit des Bildschirms kann in
    7 Schritten eingestellt werden.
    [LCD AUTOM.]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Wenn Sie die Option auf [ON] stellen und
    Aufnahmen mit dem Sucher machen,
    schaltet sich der LCD-Monitor aus, wenn
    Sie den Auslöser halb herunterdrücken.
    [OFF]
    [ON]

    28
    VQT1G31

    [SIGNALTON]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Stellen Sie den Signalton zur Bestätigung
    der Schärfe, den Signalton für den
    Selbstauslöser und den Alarmton ein.
    [OFF]
    [ON]
    [NR.RESET]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Setzen Sie die Dateinummer für die
    nächste Aufnahme auf 0001 zurück.
    • Die Ordnernummer wird aktualisiert, und
    die Dateizählung beginnt bei 0001. (S120)
    • Es kann eine Ordnernummer zwischen
    100 und 999 zugewiesen werden.
    Wenn die Ordnernummer auf 999
    angelangt ist, kann die Nummer nicht
    mehr zurückgesetzt werden. Wir
    empfehlen, die Speicherkarte zu
    formatieren, wenn Sie die Daten auf dem
    PC oder einem anderen Gerät
    gespeichert haben.
    • Um die Ordnernummer auf 100
    zurückzusetzen, müssen Sie zunächst die
    Speicherkarte formatieren (S31) und
    dann mit [NR.RESET] die Dateinummer
    zurücksetzen. Danach erscheint eine
    Bildschirmanzeige, mit deren Hilfe Sie die
    Ordnernummer zurücksetzen können.
    Wählen Sie [JA], um die Ordnernummer
    zurückzusetzen.
    [RESET]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Die folgenden Einstellungen werden wieder
    auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt.
    – Einstellungen des Menüs [REC]



  • Page 29

    L10KGER.book 29 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    – Einstellungen des Menüs [SETUP]/
    [INDIVIDUAL MENÜ]
    • [FAVORITEN] (S110) wird dabei auf
    [OFF], [ANZ. DREHEN] (S111) auf [ON]
    gesetzt.
    • Wenn die Einstellungen des Menüs
    [SETUP] zurückgesetzt werden, werden
    auch die folgenden Einstellungen
    zurückgesetzt.
    – die Geburtstagseinstellungen für
    [BABY1]/[BABY2] (S88) und [TIER]
    (S89) im Szenenmodus
    – [FILM-MODUS] (S91)
    – die Einstellung [WELTZEIT] (S130)
    • Ordnernummer und Uhreinstellung
    werden nicht geändert.
    [USB-MODUS]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Wählen Sie das USB-Protokoll, bevor oder
    nachdem Sie die Kamera über das
    USB-Kabel (mitgeliefert) an den PC oder
    Drucker anschließen. (S119, 121)
    [
    VERB. WÄHLEN]:
    Wählen Sie entweder [PC] oder
    [PictBridge (PTP)], je nachdem, ob Sie
    die Kamera an einen PC oder an einen
    PictBridge-kompatiblen Drucker
    angeschlossen haben.
    [ PC]:
    Vor oder nach dem Anschluss an einen
    PC einstellen.
    [
    PictBridge (PTP)]:
    Vor oder nach dem Anschluss an einen
    PictBridge-kompatiblen Drucker
    einstellen.
    • Wenn [PC] ausgewählt wird, erfolgt die
    Verbindung mit der Kamera über das
    “USB Mass Storage”-Protokoll.
    • Wenn [PictBridge (PTP)] ausgewählt wird,
    erfolgt die Verbindung mit der Kamera
    über das Protokoll “PTP (Picture Transfer
    Protocol)”.

    [SPITZLICHTER]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    [OFF]

    Keine Spitzlicht-Anzeige

    [ON]

    Bei aktivierter
    Autowiedergabe-Funktion oder
    bei der Wiedergabe blinken die
    überbelichteten Bereiche des
    Bildes schwarz-weiß auf.

    [ON]

    [OFF]

    • Wenn überbelichtete Bereiche vorliegen,
    können Sie unter Bezug auf das
    Histogramm (S54) die Belichtung nach
    unten ausgleichen (S43) und die
    Aufnahme noch einmal machen. So
    können Sie die Bildqualität unter
    Umständen wesentlich verbessern.
    • Überbelichtete Bereiche können zum
    Beispiel dann auftreten, wenn bei
    Blitzaufnahmen der Abstand zwischen
    Kamera und Motiv zu gering ist.
    Wenn in diesem Fall die Option
    [SPITZLICHTER] auf [ON] eingestellt ist,
    wird der direkt vom Blitz angestrahlte
    Bereich überbelichtet und erscheint als
    schwarz-weiß blinkendes Feld.
    [VIDEO-AUSG.]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Passen Sie die Einstellung dem
    Farbfernsehsystem im jeweiligen Land an.
    [NTSC]:

    Der Videoausgang wird auf
    NTSC gesetzt.

    29
    VQT1G31



  • Page 30

    L10KGER.book 30 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    [PAL]:

    Der Videoausgang wird auf
    PAL gesetzt.
    • Der Videoausgang steht nur im
    Wiedergabemodus zur Verfügung.

    • [–. –] wird für die Objektiv-Firmware
    angezeigt, wenn kein Objektiv angebracht
    ist.

    [TV-SEITENV.]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Passen Sie die Einstellung an das
    Fernsehgerät an.

    [SZENENMENÜ] (S83, 87)
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Stellen Sie die Anzeige ein, die erscheint,
    wenn der Modus-Wahlschalter auf [
    ]/
    [
    ]/[
    ]/[
    ]/[
    ]/[
    ] gestellt ist.

    [

    [OFF]:

    Die Aufnahmeanzeige im
    aktuell ausgewählten
    erweiterterten Szenenmodus
    oder Szenenmodus wird
    angezeigt.

    [AUTO]:

    Das Menü des erweiterten
    Szenenmodus oder des
    [SZENEN-MODUS] wird
    angezeigt.

    [

    ]:
    ]:

    Bei Anschluss an einen
    16:9-Fernseher.
    Bei Anschluss an einen
    4:3-Fernseher.

    • Die Einstellung des
    TV-Seitenverhältnisses gilt nur für den
    Videoausgang.
    [SPRACHE]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Stellen Sie die Sprache für die
    Bildschirmanzeige ein.
    [ENGLISH], [DEUTSCH], [FRANÇAIS],
    [ESPAÑOL], [ITALIANO], [POLSKI],
    [ČEŠTINA], [MAGYAR], [NEDERLANDS],
    [TÜRKÇE], [PORTUGUÊS], [
    ]
    • Wenn Sie versehentlich eine andere
    Sprache als gewünscht eingestellt haben,
    wählen Sie [ ] aus den Menüsymbolen,
    um zur Einstellung der gewünschten
    Sprache zu gelangen.

    Ver. [FIRMWARE-ANZ.]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Damit lassen sich die Firmware-Versionen
    von Kamera und Objektiv überprüfen.

    30
    VQT1G31

    Wenn [OFF] eingestellt ist

    Wenn [AUTO] eingestellt ist



  • Page 31

    L10KGER.book 31 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    [FORMAT]
    Drücken Sie auf [ MENU
    /SET ], um das Menü
    [SETUP] anzuzeigen, und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S25)
    Normalerweise ist es nicht erforderlich,
    eine Speicherkarte zu formatieren.
    Formatieren Sie die Speicherkarte, wenn
    die Meldung
    [SPEICHERKARTENFEHLER] angezeigt
    wird.
    • Durch die Formatierung werden alle
    Daten, einschließlich der
    schreibgeschützten Aufnahmen,
    unwiderruflich gelöscht. Prüfen Sie Ihre
    Daten vor einer Formatierung sorgfältig.
    • Wenn die Speicherkarte auf einem PC
    oder einem anderen Gerät formatiert
    wurde, müssen Sie sie auf der Kamera
    erneut formatieren.
    • Verwenden Sie bei der Formatierung
    einen Akku mit ausreichender Leistung
    (S17) oder das Netzteil (S129).
    • Schalten Sie während der Formatierung
    die Kamera nicht aus.
    • Sie können eine SD-Speicherkarte oder
    eine SDHC-Speicherkarte nicht
    formatieren, wenn der
    Schreibschutzschalter der Karte auf
    [LOCK] gestellt ist.
    • Wenden Sie sich an das nächstgelegene
    ServiceCenter, wenn Sie die
    Speicherkarte nicht formatieren können.

    Zwischen
    Sucheranzeige/
    Live-View-Anzeige
    umschalten
    ∫ Bildschirmanzeige im Modus
    AE-Modus mit Programmautomatik
    [
    ] (beim Kauf) (S33)
    Sucheranzeige

    1
    ISO

    2

    9
    8

    ISO

    3
    4

    7
    6
    5
    1
    2
    3

    4
    5

    6
    7
    8
    9

    AF-Rahmen (S33, 35)
    AF-LED (S106)
    ISO-Empfindlichkeit (S77)
    • Leuchtet, wenn die
    ISO-Empfindlichkeit auf einen anderen
    Wert als [AUTO] eingestellt ist.
    Wert des Belichtungsausgleichs (S43)
    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    • Auf der Sucheranzeige reicht die
    Anzeige bis 99 Aufnahmen.
    Messmethode (S80)
    Schärfeanzeige (S37)
    Verschlusszeit (S35, 40)
    Blende (S35, 40, 41)

    31
    VQT1G31



  • Page 32

    L10KGER.book 32 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Vorbereitung

    4
    5
    6
    7

    Informationsanzeige auf dem
    LCD-Monitor
    (Bei Aufnahmen mit dem Sucher)

    1

    2

    3

    4 5
    8

    18
    17
    16
    15
    14

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18

    6
    7
    8

    13 12 11 10
    9
    Aufnahmemodus (S24)
    Blende (S40, 41)
    Verschlusszeit (S40)
    Einstellung des AF-Rahmens (S35)
    Messmethode (S80)
    Belichtungsausgleich (S43)
    Filmmodus (S91)
    Optischer Bildstabilisator (S12, 95)
    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    Kartenzugriffsanzeige (S21)
    Qualität (S94)
    Bildgröße (S94)
    Akku-Anzeige (S18)
    Einzeln (S34)
    Einstellung der Blitzleistung (S67)
    Blitzeinstellung (S63)
    Weißabgleich (S74)
    ISO-Empfindlichkeit (S77)

    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17

    ISO-Empfindlichkeit (S77)
    AF-Modus (S59)
    Messmethode (S80)
    Aufzeichnungsstatus
    • Blinkt rot.
    Schärfeanzeige (S57)
    • Leuchtet grün.
    Kartenzugriffsanzeige (S21)
    • Leuchtet rot.
    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    Blitzeinstellung (S63)
    Optischer Bildstabilisator (S12, 95)
    Qualität (S94)
    Bildgröße (S94)
    Akku-Anzeige (S18)
    Filmmodus (S91)
    AF-Rahmen (S57, 59)

    • Nähere Hinweise zu anderen
    Bildschirmanzeigen finden Sie auf S132.
    ∫ Bildschirmanzeige umschalten
    Sie können die Anzeige umschalten, indem
    Sie auf [LIVE VIEW] drücken.
    Durch Umschalten der Anzeige können Sie
    wählen, ob das Motiv bei den Aufnahmen
    im Sucher oder auf dem LCD-Monitor zu
    sehen sein soll.

    A

    ∫ Anzeige auf dem LCD-Monitor bei
    Aufnahmen mit Live View (S53)

    1 2

    3

    4 56
    ISO100

    P F5.6 125

    7, 8
    9
    17
    16

    STANDARD
    1

    15 1413 12 11
    1
    2
    3

    Aufnahmemodus (S24)
    Blende (S57)
    Verschlusszeit (S57)

    32
    VQT1G31

    19

    10

    B
    A Die Taste [LIVE VIEW]
    B LCD-Monitor
    Hinweise dazu finden Sie unter “Mit dem
    Sucher aufnehmen” (S33) und “Mit Live
    View fotografieren” (S53).



  • Page 33

    L10KGER.book 33 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen
    Grundfunktionen

    Mit dem Sucher
    aufnehmen
    Sie können Aufnahmen machen, während
    das Motiv im Sucher zu sehen ist.

    Bei Aufnahmen mit Live View
    drücken Sie auf [LIVE VIEW], um
    auf die Sucher-Aufnahmeanzeige
    umzuschalten.
    A

    B

    A Bei Aufnahmen mit Live View
    B Bei Aufnahmen mit dem Sucher

    Hinweise zum guten Gelingen von
    Aufnahmen mit dem Sucher
    • Halten Sie die Kamera vorsichtig, aber
    fest mit beiden Händen, lassen Sie Ihre
    Arme ruhig am Körper anliegen und
    nehmen Sie eine stabile Haltung mit leicht
    gespreizten Beinen ein.
    • Achten Sie beim Aufnehmen darauf, dass
    Sie fest und sicher stehen und dass keine
    Gefahr besteht, mit anderen Personen
    oder mit Gegenständen
    zusammenzustoßen.
    • Achten Sie darauf, dass die Kamera nicht
    wackelt, wenn Sie auf den Auslöser
    drücken.

    ∫ Richtungsermittlungs-Funktion
    Aufnahmen, die mit hochkant gehaltener
    Kamera gemacht wurden, werden im
    Hochformat (gedreht) wiedergegeben. (Nur
    wenn [ANZ. DREHEN] (S111) auf [ON]
    gesetzt ist)
    • Unter Umständen werden Aufnahmen
    nicht im Hochformat angezeigt, wenn sie
    mit nach oben oder unten gerichteter
    Kamera gemacht wurden.
    • Sie können die
    Richtungserkennungsfunktion nur dann
    verwenden, wenn Sie ein kompatibles
    Objektiv verwenden. (S11)
    (Informationen zu kompatiblen Objektiven
    finden Sie im Katalog, auf der Website
    usw.)

    Den Sucher an die eigene
    Sehstärke anpassen
    (Dioptrienkorrektur)
    Schauen Sie an einem hellen
    Standort durch den Sucher und
    drehen Sie an der
    Dioptrienkorrektur, bis Sie die
    Linien um das AF-Feld am
    klarsten sehen.

    33
    VQT1G31



  • Page 34

    L10KGER.book 34 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Informationsanzeige auf dem
    LCD-Monitor ändern
    Drücken Sie [DISPLAY], um die
    Anzeige zu ändern.
    C

    D

    C Normale Anzeige
    D Keine Anzeige

    E

    E [DISPLAY]/[LCD MODE]-Taste
    F LCD-Monitor
    • Es ist aber auch möglich, Aufnahmen mit
    Hilfe der Anzeige auf dem LCD-Monitor zu
    machen. (Live View)
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S53.

    LCD-Monitor an die eigene
    Seestärke anpassen

    Schärfe und
    Belichtung
    automatisch anpassen
    (AF: Autofokus/AE-Modus mit
    Programmautomatik [

    ])

    Blende und Verschlusszeit werden von der
    Kamera je nach Helligkeit des Motivs
    automatisch eingestellt.
    Die Funktion Phasenverschiebung-AF ist
    aktiviert, wenn Sie Aufnahmen mit dem
    Sucher machen.
    • Nehmen Sie den Objektivdeckel ab.
    • Schalten Sie die Kamera ein. (S22)
    • Stellen Sie den Betriebsart-Wahlschalter
    auf [
    ].

    A

    A Auslöser

    1 Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf
    [AFS].

    Sie können den LCD-Monitor
    besser sehen, wenn Sie
    1 Sekunde lang [LCD MODE] und
    dann 3/4 drücken, um einen
    Modus zu wählen.
    • Hinweise dazu finden Sie unter S55.

    34
    VQT1G31

    • “AFS” ist die Abkürzung für “Auto Focus
    Single”. Die Schärfe wird fixiert, wenn
    Sie den Auslöser halb herunterdrücken.



  • Page 35

    L10KGER.book 35 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    2 Richten Sie den AF-Rahmen B auf
    den Punkt, den Sie scharfstellen
    möchten, und drücken Sie dann
    den Auslöser halb herunter.

    F Sucheranzeige
    • Sie können Blende C und
    Verschlusszeit D überprüfen.
    • Wenn das Motiv scharfgestellt ist, gibt
    die Kamera einen Signalton aus und
    die Schärfeanzeige E leuchtet.
    • Die Schärfeanzeige blinkt, solange
    noch nicht auf das Motiv scharfgestellt
    ist. In diesem Fall wird keine Aufnahme
    gemacht. Drücken Sie den Auslöser
    halb herunter, um das Motiv erneut
    scharfzustellen.
    • Hinweise zur Scharfstellung von
    besonders schwierigen Motiven finden
    Sie auf S37.
    • Die Kamera stellt auf eines von
    drei Feldern – links, rechts oder Mitte –
    im AF-Rahmen scharf, und eine
    Leuchte (AF-LED-Anzeige) zeigt an, wo
    auf das Motiv scharfgestellt wird. Sie
    können die Einstellungen für die
    AF-LED-Anzeige im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] ändern. (S106)
    • Nähere Hinweise zur
    Programmverschiebung finden Sie auf S36.
    • Der Scharfstellbereich liegt
    zwischen 0,29 m und ¶ (bei
    Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs).
    • Ist die ISO-Empfindlichkeit auf [ISO100]
    und (im Fall des mitgelieferten
    Objektivs) die Blende auf F3.8
    eingestellt, werden automatisch
    Verschlusszeiten zwischen etwa
    15 Sekunden und 1/4000 Sekunde
    gewählt.

    3 Drücken Sie den Auslöser ganz
    herunter, um die Aufnahme zu
    machen.

    • Es wird keine Aufnahme gemacht,
    bevor auf das Motiv scharfgestellt ist.
    • Wenn Sie durch vollständiges Drücken
    des Auslösers eine Aufnahme machen
    möchten, obwohl nicht auf das Motiv
    scharfgestellt ist, müssen Sie
    [FOKUS-PRIOR.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [OFF] stellen.
    (S105)

    • Wir empfehlen, vor dem Aufnehmen zu
    überprüfen, ob die Uhr richtig eingestellt
    ist. (S23)
    • Wenn für die Energiespar-Abschaltung
    (S27) eine Zeitdauer eingestellt ist, schaltet
    sich die Kamera automatisch aus, wenn
    während dieser Zeit keine
    Kamerabedienung erfolgt. Um die Kamera
    wieder zu verwenden, drücken Sie den
    Auslöser halb herunter oder schalten Sie die
    Kamera aus und wieder ein.
    ∫ AF-Rahmen für
    Phasenverschiebung-AF einstellen
    Wenn Sie bei Aufnahmen mit dem Sucher
    2 drücken, wird die Anzeige zur
    Einstellung des AF-Felds eingeblendet.
    Wenn Sie 2/1 drücken, können Sie die
    Einstellung für den AF-Rahmen von AUTO
    aus vornehmen (eines von drei Feldern –
    links, rechts oder Mitte) – links fix, Mitte fix
    oder rechts fix.
    • Wenn Sie auf [AUTO] stellen, wird die
    Scharfstellposition nicht vorbestimmt. Die
    Kamera entscheidet während des
    Scharfstellens automatisch, auf welchen
    Bildbereich scharfgestellt wird. Wenn Sie
    die Scharfstellposition für Aufnahmen
    vorbestimmen möchten, wählen Sie eine
    andere Einstellung als [AUTO].

    35
    VQT1G31



  • Page 36

    L10KGER.book 36 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    ∫ Programmverschiebung
    Im AE-Modus mit Programmautomatik
    können Sie die voreingestellten Werte für
    Blende und Verschlusszeit ändern, ohne
    dass sich die Belichtung, also die auf das
    Bild auftreffende Lichtmenge, ändert. Diese
    Funktion wird Programmverschiebung
    genannt.
    Bei Aufnahmen im AE-Modus mit
    Programmautomatik können Sie den
    Hintergrund verschwommener und weicher
    erscheinen lassen, indem Sie aufblenden,
    also den Blendenwert verringern, oder ein
    bewegtes Motiv dynamischer erscheinen
    lassen, indem Sie die Verschlusszeit
    verlängern.
    • Drücken Sie den Auslöser halb herunter
    und drehen Sie dann den vorderen
    Wahlschalter, um die
    Programmverschiebung zu aktivieren –
    Blende und Verschlusszeit werden im
    Sucher angezeigt (ungefähr 10 Sekunden
    lang).
    ISO

    ISO

    A

    P

    • Wird die Programmverschiebung
    verwendet, erscheint im Display die
    entsprechende Anzeige A.
    • Um die Programmverschiebung zu
    deaktivieren, schalten Sie die Kamera
    aus, oder drehen Sie den vorderen
    Wahlschalter, bis die
    Programmverschiebungs-Anzeige
    verschwindet.

    36
    VQT1G31

    Beispiel für Programmverschiebung bei
    Verwendung des mitgelieferten Objektivs
    j1

    0

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10

    11

    12

    13

    14

    2

    15

    2.8

    16

    4

    17

    A 5.6

    18

    8

    19

    11

    20

    16
    22

    4

    A
    B
    1
    2

    2

    1

    1/2

    1/4

    1/8

    1/15

    1/30

    1/60 1/125 1/250 1/500 1/1000 1/2000 1/4000

    B

    Blende
    Verschlusszeit
    Umfang der Programmverschiebung
    Liniendiagramm des Programms

    • Mit [WAHLRAD EINST.] (S104) im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] können Sie die
    Betriebsart der Wahlschalter ändern.
    • Wenn Sie den Auslöser halb
    herunterdrücken und die Belichtung nicht
    ausreichend ist, werden die Blende und
    die Verschlusszeit auf dem LCD-Monitor
    (Informationsanzeige) rot angezeigt. Die
    Blenden- und Verschlusszeitangaben im
    Sucher werden blinkend angezeigt. (Sie
    blinken nicht bei eingeschaltetem Blitz.)
    • Die Programmverschiebung wird
    abgebrochen und die Kamera kehrt zum
    normalen AE-Modus mit
    Programmautomatik zurück, wenn nach der
    Aktivierung der Programmverschiebung
    mehr als 10 Sekunden verstreichen. Die
    Einstellung der Programmverschiebung wird
    aber gespeichert.
    • Je nach Helligkeit des Motivs wird die
    Programmverschiebung unter Umständen
    nicht aktiviert.



  • Page 37

    L10KGER.book 37 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Gutes Gelingen von Aufnahmen
    ∫ Scharfstellung
    • Der Scharfstellbereich mit Autofokus
    liegt zwischen 0,29 m und ¶ (bei
    Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs).
    • Wenn der Abstand zwischen Kamera und
    Motiv außerhalb der Aufnahmeentfernung
    der Kamera liegt, ist das Bild
    möglicherweise nicht scharf, auch wenn
    die Schärfeanzeige aufleuchtet.
    • Die Kamera stellt unter folgenden
    Umständen nicht korrekt auf Motive
    scharf.
    – Wenn ein Bild sowohl aus nahe
    gelegenen als auch weiter entfernten
    Motiven besteht.
    – Wenn das Objektiv oder ein
    Objektivaufsatz verschmutzt ist.
    – Wenn sich in der Nähe des Motivs
    beleuchtete oder glitzernde
    Gegenstände befinden.
    – Wenn Aufnahmen bei schwachem Licht
    gemacht werden.
    – Wenn sich das Motiv in schneller
    Bewegung befindet.
    – Wenn das Bild nur sehr geringe
    Kontraste aufweist.
    – Wenn die Kamera verwackelt wird.
    – Wenn sehr helle Motive aufgenommen
    werden.
    – Wenn Aufnahmen von Motiven mit sich
    wiederholendem Muster gemacht
    werden, z.B. von den Fenstern eines
    Gebäudes.
    Es ist zu empfehlen, für Aufnahmen mit
    dem AF/AE-Speicher zu arbeiten (S103).
    An schwach beleuchteten Orten kann sich
    das AF-Hilfslicht (S105) einschalten, um
    die Scharfstellung auf das Motiv zu
    ermöglichen.
    • Auch wenn die Schärfeanzeige erscheint
    und das Motiv scharfgestellt ist, wird die
    Einstellung aufgehoben, wenn der
    Auslöser losgelassen wird. Drücken Sie
    den Auslöser noch einmal halb herunter.

    ∫ Unruhige Kameraführung
    (Verwackeln) verhindern
    • Achten Sie besonders darauf, die Kamera
    beim Drücken des Auslösers nicht zu
    verziehen.
    • Es empfiehlt sich, ein Stativ zu verwenden.
    Achten Sie auch darauf, die Kamera korrekt
    zu halten (S33). Wenn Sie mit dem
    Selbstauslöser (S73) oder dem
    Fernauslöser (DMW-RSL1; Sonderzubehör)
    (S128) arbeiten, wird das Verwackeln durch
    Drücken des Auslösers verhindert, wenn Sie
    ein Stativ verwenden.
    • Die Verschlusszeit verlängert sich
    insbesondere in folgenden Fällen. Achten
    Sie daher besonders darauf, die Kamera
    nach dem Drücken des Auslösers so
    lange ruhig zu halten, bis das Bild
    angezeigt wird. Es empfiehlt sich, ein
    Stativ zu verwenden.
    – Langzeit-Synchronisation (S64)
    – Langzeit-Synchronisation/
    Rote-Augen-Reduzierung (S64)
    – Im Modus [NACHTPORTRAIT] (S86)
    – Bei der Einstellung einer langen
    Verschlusszeit (S40)
    ∫ Belichtung
    • Wenn [LCD AUTOM.] im Menü [SETUP]
    auf [OFF] gestellt ist und Sie den Auslöser
    halb herunterdrücken und die Belichtung
    nicht ausreichend ist, werden der
    Blendenwert A und die Verschlusszeit B
    rot angezeigt. Die Blenden- und
    Verschlusszeitangaben im Sucher werden
    blinkend angezeigt. (Sie blinken nicht bei
    eingeschaltetem Blitz.)

    A

    B

    37
    VQT1G31



  • Page 38

    L10KGER.book 38 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    • Wenn der größte Teil des Motivs hell ist,
    wie z. B. bei schönem Wetter oder bei
    Schneelandschaften, wird die Aufnahme
    unter Umständen zu dunkel. Führen Sie in
    diesem Fall einen Belichtungsausgleich
    auf einen positiven Wert durch. (S43)

    Kontinuierliche Scharfstellung auf
    ein Motiv (AFC)
    (Bei Aufnahmen mit dem Sucher)
    In diesem Modus ist die Gestaltung von
    Aufnahmen leichter, weil eine
    kontinuierliche Scharfstellung auf die
    Bewegung des Motivs durchgeführt wird,
    solange der Auslöser halb
    heruntergedrückt wird.
    Wenn Sie eine Aufnahme von einem sich
    bewegenden Motiv machen, berechnet die
    Kamera die Bewegung des Motivs voraus
    und stellt es scharf. (Vorausberechnung der
    Bewegung)
    • Stellen Sie sicher, dass die Kamera auf
    Aufnahmen mit dem Sucher eingestellt ist.
    Wenn Sie momentan Aufnahmen mit Live
    View machen, drücken Sie auf [LIVE
    VIEW], um die Einstellung der Kamera auf
    Aufnahmen mit dem Sucher zu ändern.
    (S33)

    Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf
    [AFC].

    • “AFC” ist die Abkürzung für “Auto Focus
    Continuous”. Die Kamera stellt
    kontinuierlich auf das Motiv scharf,
    solange der Auslöser halb
    heruntergedrückt wird.
    • Die Scharfstellung auf das Motiv kann
    etwas länger dauern, wenn Sie den

    38
    VQT1G31

    Zoomring von Weitwinkel auf Tele drehen
    oder schnell von einem weit entfernten
    Motiv auf ein nahes Motiv umstellen.
    • Drücken Sie den Auslöser noch einmal
    halb herunter, wenn die Scharfstellung auf
    das Motiv besonders schwierig ist.
    • Hinweise zur Scharfstellung auf das Motiv
    im Serienbildmodus finden Sie auf S70.
    • Bei Aufnahmen mit Live View wird [AFC]
    im Schärfemodus nicht aktiviert.
    Wenn Sie den Schärfemodus-Schalter auf
    [AFC] stellen, wird die Meldung
    [UMSCHALTEN AUF AFS] angezeigt und
    es wird [AFS] im Schärfemodus
    eingestellt.

    Im Automatikmodus
    fotografieren

    Diese Betriebsart eignet sich gut für
    Einsteiger. Im Menü werden nur
    Grundfunktionen angezeigt, was die
    Bedienung vereinfacht.
    Schalten Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf [AFS] oder
    [AFC] um.

    ∫ Einstellungen ändern
    Drücken Sie [MENU/SET], um das Menü
    [REC], das Menü [SETUP] oder das
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] zu öffnen,
    und wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)



  • Page 39

    L10KGER.book 39 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Einstellbare Menüpunkte
    Menü

    Menü- punkt
    [SEITENVERH.] (S93)

    Betriebsart- [BILDGRÖSSE] (S94)
    menü [REC] [QUALITÄT] (S94)
    [BLITZLICHT] (S63)
    Menü
    [SETUP]

    “Hinweise zum Menü
    Setup” S27 bis 31

    [BEN.EINST.SPCH.]
    Menü
    [INDIVIDUAL (S103)
    MENÜ]
    [DISP-EINSTELL.] (S107)
    ∫ Einstellungen im Automatikmodus
    Im Automatikmodus sind andere
    Einstellungen so wie unten aufgeführt fest
    eingestellt. Genauere Informationen
    erhalten Sie auf den bei den einzelnen
    Punkten angegebenen Seiten.
    • Lichtempfindlichkeit (S77):
    [AUTO]
    • Messmethode (S80):
    [
    ]
    • Weißabgleich (S74):
    [AWB]
    • [AF] (S35, 59):
    Gesichtserkennung
    (Bei Aufnahmen mit Live View)
    3-Feld-Messung
    (Bei Aufnahmen mit dem Sucher)
    • [FILM-MODUS] (S91):
    [STANDARD]
    • [OIS-MODUS] (S95):
    [MODE1]
    • [ERW. OPT. ZOOM] (S96):
    [OFF]
    • [DIGITALZOOM] (S98):
    [OFF]
    • [BLITZ-SYNCH.] (S67):
    [1ST]
    • [BLITZKORR.] (S67):
    [0]
    • [SERIENGESCHW.] (S70):
    Hohe Geschw.

    • [AUTO BRACKET] (S71):
    [SCHRITT]: [ 1/3EV ]
    [SEQUENZ]: [0/`/_]
    • Selbstauslöser (S73):
    10 Sekunden
    • [SPIEGEL HOCH] (S102):
    [ON]
    • [FARBRAUM] (S102):
    [sRGB]
    • [LANGZ-RAUSCHR] (S103):
    [ON]
    • [AF/AE SPEICHER] (S103):
    [AE]
    • [AF/AE SP.HALTEN] (S104):
    [OFF]
    • [ISO-GRENZE] (S79):
    [OFF]
    • [FOKUS-PRIOR.] (S105):
    [ON]
    • [AF-HILFSLICHT] (S105):
    [ON]
    • [AF+MF] (S106):
    [OFF]
    • [AF-LED] (S106):
    [ON]
    • [LIVE-VIEW-AF] (S106):
    [
    ]
    • [MENÜ FORTSETZEN] (S107):
    [ON]
    • [AUSLÖSEN O.OBJ.] (S107):
    [OFF]

    39
    VQT1G31



  • Page 40

    L10KGER.book 40 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    AE-Modus mit
    Blenden-Priorität [

    ]

    Stellen Sie höhere Blendenwerte ein, wenn
    Sie auch den Hintergrund scharf
    aufnehmen möchten (verbesserte
    Tiefenschärfe). Stellen Sie niedrigere
    Blendenwerte ein, wenn Sie den
    Hintergrund unscharf aufnehmen möchten
    (Weichzeichner).

    1 Zur Einstellung der Blende
    drehen Sie den vorderen
    Wahlschalter nach links oder
    rechts.

    2 Machen Sie eine Aufnahme.

    • Mit [WAHLRAD EINST.] (S104) im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] können Sie die
    Betriebsart der Wahlschalter ändern.
    • Wenn [LCD AUTOM.] im Menü [SETUP]
    auf [OFF] gestellt ist und Sie den Auslöser
    halb herunterdrücken und die Belichtung
    nicht ausreichend ist, werden der
    Blendenwert und die Verschlusszeit am
    LCD-Monitor (Informationsanzeige) rot
    angezeigt. Die Blenden- und
    Verschlusszeitangaben im Sucher werden
    blinkend angezeigt. (Sie blinken nicht bei
    eingeschaltetem Blitz.)
    • Wenn der größte Teil des Motivs hell ist,
    wie z. B. bei schönem Wetter oder bei
    Schneelandschaften, wird die Aufnahme
    unter Umständen zu dunkel. Führen Sie in

    40
    VQT1G31

    diesem Fall einen Belichtungsausgleich
    auf einen positiven Wert durch. (S43)
    • Wenn Sie ein Objektiv mit einem
    Blendenring verwenden, wird die
    Einstellung für den vorderen Wahlschalter
    wirksam, wenn Sie den Blendenring auf
    die Position [A] stellen. Die Einstellung
    des Blendenrings hat Priorität, wenn Sie
    den Blendenring auf eine andere Position
    als [A] stellen.

    AE-Modus mit
    Zeiten-Priorität [

    ]

    Wenn Sie eine scharfe Aufnahme eines
    Motivs in schneller Bewegung machen
    möchten, wählen Sie eine kurze
    Verschlusszeit. Wenn Sie einen
    Nachzieheffekt erzielen möchten, stellen
    Sie eine längere Verschlusszeit ein.

    1 Sie verändern die Verschlusszeit,
    wenn Sie den vorderen
    Wahlschalter nach links oder
    rechts drehen.

    2 Machen Sie eine Aufnahme.

    • Mit [WAHLRAD EINST.] (S104) im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] können Sie die
    Betriebsart der Wahlschalter ändern.



  • Page 41

    L10KGER.book 41 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    • Wenn [LCD AUTOM.] im Menü [SETUP]
    auf [OFF] gestellt ist und Sie den Auslöser
    halb herunterdrücken und die Belichtung
    nicht ausreichend ist, werden der
    Blendenwert und die Verschlusszeit am
    LCD-Monitor (Informationsanzeige) rot
    angezeigt. Die Blenden- und
    Verschlusszeitangaben im Sucher werden
    blinkend angezeigt. (Sie blinken nicht bei
    eingeschaltetem Blitz.)
    • Wenn der größte Teil des Motivs hell ist,
    wie z. B. bei schönem Wetter oder bei
    Schneelandschaften, wird die Aufnahme
    unter Umständen zu dunkel. Führen Sie in
    diesem Fall einen Belichtungsausgleich
    auf einen positiven Wert durch. (S43)
    • Wenn das Blitzlicht aktiviert ist, kann die
    Verschlusszeit nicht schneller als auf
    1/160 Sekunde eingestellt werden. (S66)
    • Wird der Auslöser bei langer
    Verschlusszeit vollständig gedrückt, wird
    die Verschlusszeit im Display
    heruntergezählt.
    • Es empfiehlt sich, bei langen
    Verschlusszeiten ein Stativ zu verwenden.
    • Sie können nicht Langsame
    Synchronisation [
    ] und Langsame
    Synchronisation/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    einstellen. (S64)
    • Die intelligente ISO-Steuerung kann nicht
    eingestellt werden.
    • Die ISO-Empfindlichkeit wird automatisch
    auf [AUTO] eingestellt, wenn Sie von der
    intelligenten ISO-Steuerung zum
    AE-Modus mit Zeitenpriorität wechseln.

    Manuelle Belichtung
    [ ]

    In diesem Modus nehmen Sie die
    Belichtungseinstellungen (Blende und
    Verschlusszeit) manuell vor.

    1 Zur Einstellung von Blende und
    Verschlusszeit drehen Sie den
    vorderen bzw. hinteren
    Wahlschalter nach links oder
    rechts.
    A

    B

    Stellen Sie den Blendenwert
    A ein.
    Stellen Sie die Verschlusszeit
    B ein.

    2 Drücken Sie den Auslöser halb.
    C
    ISO

    D
    C Sucheranzeige
    • Die Hilfe für manuelle Belichtung D
    erscheint ungefähr 10 Sekunden lang,
    um eine annähernde Vorstellung von
    der Belichtungssituation zu geben.
    • Wenn die Belichtung nicht ausreichend
    ist, überprüfen Sie die eingestellten
    Werte für Blende und Verschlusszeit.

    41
    VQT1G31



  • Page 42

    L10KGER.book 42 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    • Sie können auch die Hilfe zur
    manuellen Belichtungseinstellung
    verwenden, wenn Sie die Aufnahmen
    mit dem Sucher oder mit Live View
    machen.

    3 Drücken Sie den Auslöser ganz
    herunter, um die Aufnahme zu
    machen.
    ∫ Hilfe zur manuellen
    Belichtungseinstellung
    Die
    Belichtungseinstellungen
    stimmen.
    Stellen Sie eine kürzere
    Verschlusszeit oder
    einen höheren
    Blendenwert ein.
    Stellen Sie eine längere
    Verschlusszeit oder
    einen kleineren
    Blendenwert ein.
    • Die Hilfe für manuelle Belichtung kann nur
    Annäherungswerte liefern. Wir empfehlen,
    die Aufnahmen mit Auto Review zu
    prüfen.
    ∫ Hinweise zu [B] (Bulb)
    Wenn Sie die Verschlusszeit auf [B] für
    Langzeitbelichtung einstellen, bleibt der
    Verschluss solange geöffnet, wie der
    Auslöser voll heruntergedrückt wird (bis zu
    ca. 8 Minuten).
    Der Verschluss schließt sich, wenn Sie den
    Auslöser loslassen.
    Diese Option sollten Sie einsetzen, wenn
    Sie den Verschluss z.B. für Aufnahmen von
    Feuerwerk, nächtlichen Motiven usw.
    besonders lang geöffnet halten wollen.
    • Wenn Sie die Verschlusszeit auf [B]
    stellen, wird im Sucher [
    ] und auf
    dem LCD-Monitor [B] angezeigt.
    • Wenn Sie Aufnahmen mit der
    Verschlusszeit-Einstellung [B] machen,
    müssen Sie einen ausreichend geladenen
    Akku verwenden. (S17)

    42
    VQT1G31

    • Es empfiehlt sich, mit einem Stativ oder dem
    Fernauslöser (DMW-RSL1; Sonderzubehör)
    zu arbeiten, wenn Sie Aufnahmen mit der
    Verschlusszeit-Einstellung [B] machen.
    Nähere Hinweise zum Fernauslöser finden
    Sie auf S128.
    • Wenn Sie Aufnahmen mit der
    Verschlusszeit-Einstellung [B] machen,
    kann ein verstärktes Bildrauschen
    auftreten. Um dieses Bildrauschen zu
    vermeiden, empfehlen wir, die Einstellung
    [LANGZ-RAUSCHR] im Menü [REC] auf
    [ON] zu setzen, bevor Sie Aufnahmen
    machen. (S103)
    • Das Display mit dem Hilfsprogramm für die
    manuelle Belichtung wird nicht angezeigt.
    • Mit [WAHLRAD EINST.] (S104) im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] können Sie die
    Betriebsart der Wahlschalter ändern.
    • Wird der Auslöser bei langer Verschlusszeit
    vollständig gedrückt, wird die Verschlusszeit
    im Display heruntergezählt.
    • Es empfiehlt sich, bei langen
    Verschlusszeiten ein Stativ zu verwenden.
    • Wenn [LCD AUTOM.] im Menü [SETUP]
    auf [OFF] gestellt ist und Sie den Auslöser
    halb herunterdrücken und die Belichtung
    nicht ausreichend ist, werden der
    Blendenwert und die Verschlusszeit am
    LCD-Monitor (Informationsanzeige) rot
    angezeigt. Die Blenden- und
    Verschlusszeitangaben im Sucher werden
    blinkend angezeigt.
    • Folgende Einstellungen sind in der manuellen
    Belichtungseinstellung nicht möglich:
    – AUTO [
    ], AUTO/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ], Langs.
    Synchr. [
    ] und Langsame Synchr./
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    – Intelligente ISO-Steuerung oder [AUTO]
    unter ISO-Empfindlichkeit. (Die
    ISO-Empfindlichkeit wird automatisch auf
    [ISO100] eingestellt, wenn Sie von der
    intelligenten ISO-Steuerung oder [AUTO]
    zur manuellen Belichtung wechseln.)
    – Belichtungsausgleich
    • Wenn Sie mit einem Objektiv mit
    Blendenring arbeiten, hat die Einstellung
    des Blendenrings Vorrang.



  • Page 43

    L10KGER.book 43 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Belichtung
    ausgleichen

    1 Drehen Sie den hinteren
    Wahlschalter, um den
    Belichtungsausgleich
    vorzunehmen.

    Arbeiten Sie mit dieser Funktion, wenn Sie
    wegen des Helligkeitsunterschieds
    zwischen Motiv und Hintergrund
    Schwierigkeiten haben, eine angemessene
    Belichtung zu erreichen. Betrachten Sie die
    folgenden Beispiele.

    A

    B
    P
    ISO

    ISO100

    1/3

    2

    1

    0

    +1

    +2

    Unterbelichtet
    STANDARD
    1

    Nehmen Sie einen Belichtungsausgleich
    auf einen positiven Wert vor.

    Richtig belichtet

    19

    A Sucheranzeige
    B Bei Aufnahmen mit Live View
    • Sie können den Ausgleich von [j2 EV]
    bis [i2 EV] in Schritten von [1/3 EV]
    vornehmen.
    • Wählen Sie [0], um zur ursprünglichen
    Belichtung zurückzukehren.
    • [ ] und der Wert des ausgewählten
    Belichtungsausgleichs werden im
    Sucher angezeigt.
    • Der Wert des Belichtungsausgleichs
    wird auf dem LCD-Monitor angezeigt,
    wenn Sie die Aufnahmen mit Live View
    machen. Nähere Hinweise zu Live View
    finden Sie auf S53.

    2 Drücken Sie den Auslöser halb
    herunter, um auf die ausgewählte
    Belichtung einzustellen.
    Überbelichtet

    Nehmen Sie einen Belichtungsausgleich
    auf einen negativen Wert vor.

    ∫ Wenn Sie mit dem vorderen
    Wahlschalter für den
    Belichtungsausgleich arbeiten
    Wenn Sie [WAHLRAD EINST.] (S104) im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] auf
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    einstellen, können Sie die Belichtung mit
    dem vorderen Wahlschalter ausgleichen.
    (Werksseitig ist diese Option auf
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    eingestellt.)

    43
    VQT1G31



  • Page 44

    L10KGER.book 44 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] [
    ] die
    Funktion [WAHLRAD EINST.] zu
    wählen, und drücken Sie dann 1.
    3 Drücken Sie 4, um
    [ BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    zu wählen, und drücken Sie dann
    [MENU/SET].

    Mit der manuellen
    Scharfstellung
    fotografieren

    Mit dieser Funktion sollten Sie dann
    arbeiten, wenn die Schärfe fest eingestellt
    bleiben soll oder wenn der Abstand
    zwischen Objektiv und Motiv feststeht und
    Sie den Autofokus nicht aktivieren wollen.

    1 Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf [MF].
    MENU
    /SET

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.
    • Wenn Sie die Schritte 1 bis 4
    ausgeführt haben, drehen Sie den
    vorderen Wahlschalter, um den
    Belichtungsausgleich vorzunehmen.

    • EV ist die Abkürzung für “Exposure Value”,
    im Deutschen auch als Lichtwert (EV)
    bezeichnet. Der Lichtwert gibt an, welche
    Lichtmenge bei der eingestellten Blende und
    Verschlusszeit auf den CCD fällt.
    • Der eingestellte Lichtwert wird gespeichert,
    auch wenn die Kamera ausgeschaltet wird.
    • Der Ausgleichsbereich der Belichtung ist
    je nach Helligkeit des Motivs begrenzt.
    • Drehen Sie den Wahlschalter langsam,
    aber gezielt.
    • In folgenden Fällen können Sie die
    Belichtung nicht ausgleichen:
    – Manuelle Belichtungseinstellung

    44
    VQT1G31

    2 Drehen Sie am Schärfenring, um
    auf das Motiv scharfzustellen.

    • Die Schärfeanzeige am Sucher leuchtet
    auf, solange Sie am Schärfenring
    drehen, um auf das Motiv
    scharfzustellen. Der Scharfstellbereich
    ist fest auf den AF-Rahmen in der
    Bildmitte begrenzt.



  • Page 45

    L10KGER.book 45 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    3 Nehmen Sie das Bild auf.

    Scharfstellung oder Nahaufnahmen
    machen.

    A

    ∫ Vorgehensweise beim manuellen
    Scharfstellen

    C

    1 Drehen Sie am Schärfenring.
    2 Drehen Sie ihn ein bisschen weiter.
    3 Stellen Sie schließlich exakt auf das
    Motiv scharf, indem Sie den
    Schärfenring langsam wieder
    zurückdrehen.

    • Wenn Sie nach der Scharfstellung auf das
    Motiv die Zoomfunktion eingesetzt haben,
    müssen Sie erneut auf das Motiv
    scharfstellen.
    • Wenn Sie die Kamera aus- und wieder
    eingeschaltet haben oder den
    Energiesparmodus deaktiviert haben,
    müssen Sie erneut auf das Motiv
    scharfstellen.
    ∫ Hinweise zur Referenzmarkierung für
    die Aufnahmeentfernung
    Die Referenzmarkierung für die
    Aufnahmeentfernung dient zum Messen
    der Aufnahmeentfernung.
    Diese Angabe sollten Sie beachten, wenn
    Sie Aufnahmen mit der manuellen

    B
    A Referenzmarkierung für die
    Aufnahmeentfernung
    B Referenzlinie für die
    Aufnahmeentfernung
    C [0.29] m

    • Wenn der Abstand zwischen Kamera und
    Motiv außerhalb der Aufnahmeentfernung
    der Kamera liegt, ist das Bild
    möglicherweise nicht scharf, auch wenn
    die Schärfeanzeige aufleuchtet.
    • Die Blitzreichweite beträgt etwa 2,0 m bis
    5,5 m (Weitwinkel) (wenn die
    ISO-Empfindlichkeit auf [AUTO]
    eingestellt ist). Wir empfehlen, den Blitz
    auf Forciert AUS [
    ] zu stellen, wenn
    Sie Nahaufnahmen machen möchten.
    • Für Nahaufnahmen
    – Wir empfehlen, mit einem Stativ zu
    arbeiten und den Selbstauslöser (S73)
    zu nutzen.
    – Der effektive Schärfebereich
    (Schärfentiefe) ist erheblich
    eingeschränkt. Wenn daher die
    Entfernung zwischen Kamera und Motiv
    nach der Scharfstellung auf das Motiv
    verändert wird, kann die erneute
    Scharfstellung auf das Motiv sehr
    schwierig sein.
    – Die Auflösung im Randbereich des
    Bildes kann sich leicht verschlechtern.
    Dies ist keine Fehlfunktion.

    45
    VQT1G31



  • Page 46

    L10KGER.book 46 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Mit dem Zoom
    fotografieren

    ∫ Um Motive weiter entfernt erscheinen
    zu lassen, stellen Sie auf (Weitwinkel)

    Drehen Sie den Zoomring auf
    Weitwinkel.
    14 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 28 mm)

    Mit der Brennweite 14 mm bis 50 mm des
    mitgelieferten Objektivs
    (Kleinbild-Äquivalent: 28 mm bis 100 mm)
    können Sie Personen und andere Motive
    näher heranholen (bis zu 3,6a optischer
    Zoom) und Landschaften in
    Weitwinkeloptik aufnehmen.

    1a

    • Wenn Sie nach der Scharfstellung auf das
    Motiv die Zoomfunktion eingesetzt haben,
    müssen Sie erneut auf das Motiv scharfstellen.

    A

    B
    A Tele
    B Weitwinkel

    Aufnahmen
    wiedergeben
    1 Drücken Sie auf [

    ].

    ∫ Um Motive näher erscheinen zu
    lassen, stellen Sie auf (Tele)

    Drehen Sie den Zoomring auf
    Tele.
    50 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 100 mm)

    2 Wählen Sie mit 2/1 oder mit dem
    vorderen Wahlschalter die
    Aufnahme aus.

    oder
    3.6a
    2/
    1/

    46
    VQT1G31

    : Vorherige Aufnahme
    wiedergeben
    : Nächste Aufnahme
    wiedergeben



  • Page 47

    L10KGER.book 47 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    • Nach dem letzten aufgenommenen Bild
    wird die erste Aufnahme angezeigt.
    • Wenn [ANZ. DREHEN] auf [ON]
    gesetzt ist, werden im Hochformat
    aufgenommene Bilder (Kamera um 90°
    gedreht) auf dem Bildschirm im
    Hochformat wiedergegeben. (S111)
    (Sie können diese Funktion nur dann
    verwenden, wenn Sie ein Objektiv
    verwenden, das die
    Richtungserkennungsfunktion
    unterstützt. (S11))

    • Wenn Sie eine Datei wiedergeben, die
    nicht dem Standard entspricht, wird die
    Ordner-/Dateinummer mit [—] angezeigt,
    und der Bildschirm wird unter Umständen
    schwarz.

    Anzeige der Informationen auf dem
    Bildschirm ändern
    Drücken Sie auf [DISPLAY], um
    den Monitorbildschirm
    umzuschalten.

    A

    • Wenn Sie 2/1 gedrückt haten, können
    Sie die Aufnahmen aufeinanderfolgend
    wiedergeben.
    ∫ Wiedergabe beenden
    Drücken Sie noch einmal auf [
    ] oder
    drücken Sie den Auslöser halb herunter.

    • Die Kamera entspricht dem Standard
    DCF “Design rule for Camera File system,
    Entwurfsregel für Kamera-Dateisysteme”,
    der vom JEITA (Japan Electronics and
    Information Technology Industries
    Association, Verband der japanischen
    Elektronik- und IT-Industrie) festgelegt
    wurde.
    • Auf dem LCD-Monitor können unter
    Umständen nicht sämtliche Details der
    aufgezeichneten Aufnahmen angezeigt
    werden. Mit dem Wiedergabezoom (S50)
    können Sie alle Details der Aufnahmen
    überprüfen.
    • Bei der Wiedergabe von Bildern, die mit
    anderen Geräten aufgenommen wurden,
    kann die Bildqualität beeinträchtigt sein.
    (Die Bilder werden auf dem Bildschirm als
    [MINIATURBILD-ANZEIGE] angezeigt.)
    • Wenn Sie den Namen eines Ordners oder
    einer Datei auf dem Computer ändern,
    können die Bilder unter Umständen nicht
    auf der Kamera wiedergegeben werden.

    B
    A [DISPLAY]-Taste
    B LCD-Monitor
    • Die [DISPLAY]-Taste ist nicht aktiviert,
    wenn die Menüanzeige auf dem
    Monitor angezeigt wird. Im
    Wiedergabezoom (S50) und während
    einer Diashow (S109) können Sie nur
    zwischen den Optionen Normale
    Anzeige und Keine Anzeige wählen.
    • Nähere Hinweise zum Histogramm E
    finden Sie auf S54.

    C
    P F5.6 125

    ISO100

    1/19

    D

    G

    F5.6

    125
    0

    ISO

    P STANDARD

    100

    AF
    s
    RGB

    10:00 1. DEZ. 2007
    100-0001

    3648˜2736

    E
    F5.6
    0

    1/19

    F

    125
    ISO100

    100-0001

    47
    VQT1G31



  • Page 48

    L10KGER.book 48 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    C
    D
    E
    F
    G
    ¢

    Normale Anzeige
    Detaillierte Informationsanzeige
    Histogramm-Anzeige
    Highlight-Anzeige¢
    Keine Anzeige
    Diese Anzeige erfolgt, wenn
    [SPITZLICHTER] (S29) im Menü
    [SETUP] auf [ON] gesetzt ist.

    • Die detaillierten Informationen, die
    Histogramm- und die Spitzlichter-Anzeige
    werden unter folgenden Umständen nicht
    angezeigt:
    – Wiedergabezoom
    – Multi-Anzeige
    – Anzeige nach Aufnahmedatum

    Aufnahmen löschen
    Drücken Sie [

    ].

    3 Gehen Sie mit 3 auf [JA] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Während die Aufnahme gelöscht wird,
    wird auf dem Bildschirm das Symbol
    [ ] angezeigt.
    ∫ Löschen mit [MULTI LÖSCHEN]/
    [ALLE LÖSCHEN]

    1 Drücken Sie zweimal [

    ].

    2 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [MULTI LÖSCHEN] oder
    [ALLE LÖSCHEN] und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].

    ∫ Einzelne Aufnahmen löschen

    1 Wählen Sie mit 2/1 oder mit dem
    vorderen Wahlschalter die
    Aufnahme aus.

    oder

    2/
    1/

    : Vorherige Aufnahme
    wiedergeben
    : Nächste Aufnahme
    wiedergeben

    2 Drücken Sie [

    48
    VQT1G31

    ].

    MENU
    /SET

    • Wenn Sie [MULTI LÖSCHEN]
    auswählen, fahren Sie ab Schritt 3 fort.
    • Wenn Sie [ALLE LÖSCHEN]
    auswählen, fahren Sie ab Schritt 5 fort.
    • Wenn [FAVORITEN] (S110) auf [ON]
    gestellt ist, wird
    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    angezeigt. Wenn Sie
    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    auswählen, fahren Sie mit Schritt 5 fort.
    (Wenn allerdings für keine der
    Aufnahmen [ ] angezeigt wird,
    können Sie
    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ] nicht
    auswählen, auch wenn [FAVORITEN]
    auf [ON] gestellt ist.)



  • Page 49

    L10KGER.book 49 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    3 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann auf 4, um die Einstellung
    zu bestätigen.
    (Nur bei [MULTI LÖSCHEN])

    • Wiederholen Sie den oben
    beschriebenen Vorgang.
    • [ ] wird auf den ausgewählten
    Aufnahmen angezeigt. Wenn Sie noch
    einmal 4 drücken, wird die
    vorgenommene Einstellung
    aufgehoben.
    • Das Symbol [
    ] blinkt rot, wenn die
    ausgewählte Aufnahme geschützt ist
    und nicht gelöscht werden kann. Heben
    Sie die Schutzeinstellung der
    Aufnahme auf und löschen Sie sie
    dann. (S114)

    4 Drücken Sie [

    ].

    5 Wählen Sie mit 3 die Einstellung
    [JA] und drücken Sie dann auf
    [MENU/SET].
    (Bildschirmanzeige bei Auswahl von
    [MULTI LÖSCHEN])

    MENU
    /SET

    • [ALLE BILDER AUF DER
    SPEICHERKARTE LÖSCHEN?] wird
    angezeigt, wenn Sie mit
    [ALLE LÖSCHEN] arbeiten, [ALLE
    LÖSCHEN AUSSER ?] wird
    angezeigt, wenn Sie mit

    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    arbeiten.
    • Wenn Sie auf [MENU/SET] drücken,
    während Aufnahmen mit der
    Einstellung [ALLE LÖSCHEN] oder
    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    gelöscht werden, stoppt der laufende
    Löschvorgang.

    • Wenn Aufnahmen gelöscht sind, können
    sie nicht wiederhergestellt werden. Prüfen
    Sie vor dem Löschen daher sehr genau,
    ob Sie die entsprechenden Aufnahmen
    wirklich löschen möchten.
    • Schalten Sie die Kamera während des
    Löschvorgangs keinesfalls aus.
    • Achten Sie darauf, dass der Akku (S17)
    ausreichend aufgeladen sein muss, wenn
    Sie einen Löschvorgang durchführen.
    Wenn dies nicht gewährleistet ist,
    verwenden Sie das Netzteil (S129).
    • Mit der Funktion [MULTI LÖSCHEN]
    können bis zu 50 Aufnahmen gleichzeitig
    gelöscht werden.
    • Je mehr Aufnahmen Sie gleichzeitig
    löschen, desto länger dauert der Vorgang.
    • In den folgenden Fällen werden die
    Aufnahmen nicht gelöscht, auch wenn Sie
    [ALLE LÖSCHEN] oder
    [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    auswählen:
    – Der Schreibschutzschalter der
    SD-Speicherkarte oder
    SDHC-Speicherkarte steht auf [LOCK].
    (S22)
    – Das Dateiformat entspricht nicht dem
    DCF-Standard. (S47)
    – Die Aufnahmen sind geschützt [
    ].
    (S114)

    49
    VQT1G31



  • Page 50

    L10KGER.book 50 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Wiedergabezoom
    1 Drücken Sie auf [

    ].

    2 Drehen Sie den hinteren
    Wahlschalter, um die Aufnahme
    zu vergrößern.

    A
    • 1a>2a>4a>8a>16a
    • Wenn Sie nach der Vergrößerung der
    Aufnahme den hinteren Wahlschalter
    nach links drehen, wird die
    Vergrößerung verringert. Wenn Sie den
    hinteren Wahlschalter nach rechts
    drehen, wird die Vergrößerung erhöht.
    • Wenn Sie die Vergrößerung ändern,
    erscheint die Anzeige der Zoomposition
    A für ungefähr 1 Sekunde, so dass Sie
    die Position des vergrößerten
    Ausschnitts überprüfen können.

    3 Verschieben Sie die Position mit
    3/4/2/1.

    • Wenn Sie die Position des angezeigten
    Bereichs verschieben, erscheint die
    Anzeige der Zoomposition für ungefähr
    1 Sekunde.
    ∫ Wiedergabezoom beenden
    Drehen Sie den hinteren Wahlschalter nach
    links oder drücken Sie auf [MENU/SET].
    ∫ Angezeigte Aufnahme unter
    Beibehaltung des Wiedergabezooms
    weiterschalten
    Sie können zwischen den angezeigten
    Bildern umschalten, ohne Zoomfaktor oder

    50
    VQT1G31

    Zoomposition des Wiedergabezooms
    verändern zu müssen.

    Drehen Sie während der
    Wiedergabe den vorderen
    Wahlschalter, um zwischen den
    Bildern umzuschalten.

    : Zum vorherigen Bild gehen
    : Zum nächsten Bild gehen
    ∫ Eine Aufnahme bei eingeschaltetem
    Wiedergabezoom löschen
    1 Drücken Sie [ ].
    2 Drücken Sie 3, um [JA] auszuwählen.
    3 Drücken Sie [MENU/SET].
    • Auch wenn im normalen Wiedergabemodus
    (S47) die Displayanzeigen ausgeschaltet
    sind, werden bei aktiviertem
    Wiedergabezoom die Vergrößerung und der
    Betriebsschritt angezeigt. Sie können die
    Displayanzeigen mit [DISPLAY] ein- und
    ausschalten. Wenn Sie die Vergrößerung
    auf 1a einstellen, werden die Angaben auf
    dem Bildschirm wie im normalen
    Wiedergabemodus angezeigt.
    • Je stärker eine Aufnahme vergrößert wird,
    desto grober aufgelöst erscheint sie.
    • Verwenden Sie die Funktion zum
    Zuschneiden, um das vergrößerte Bild
    abzuspeichern. (S116)
    • Der Wiedergabezoom funktioniert unter
    Umständen nicht, wenn die Aufnahmen mit
    einem anderen Gerät gemacht wurden.
    • Die Zoomvergrößerung und die
    Zoomposition werden aufgehoben, wenn
    die Kamera ausgeschaltet wird (auch
    durch den Energiesparmodus).
    • Bei folgenden Bildern wird die
    Zoomposition auf die Mitte zurückgesetzt:
    – Aufnahmen mit abweichendem
    Bildseitenverhältnis
    – Aufnahmen mit abweichender Pixelzahl
    – Aufnahmen mit abweichender
    Ausrichtung (wenn [ANZ. DREHEN] auf
    [ON] gestellt ist)



  • Page 51

    L10KGER.book 51 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Mehrere Aufnahmen
    gleichzeitig anzeigen
    (Multi-Wiedergabe)
    1 Drücken Sie auf [

    ].

    2 Drehen Sie den hinteren
    Wahlschalter, um mehrere
    Aufnahmen gleichzeitig
    anzuzeigen.

    • Je nach der Aufnahme und den
    Einstellungen werden die folgenden
    Symbole auf dem Display angezeigt.
    – [FAVORITEN] [
    ]
    – [BABY1]/[BABY2] [
    ] und [TIER]
    [
    ] im Szenenmodus
    – Reiseziel [
    ]
    • Zur Auswahl können Sie auch den
    vorderen Wahlschalter verwenden.
    ∫ Beispiel für die Multi-Anzeige mit
    25 Aufnahmen

    (Bildschirm bei der Multi-Anzeige mit
    9 Aufnahmen)

    • 1 Bild pro Anzeige>9 Bilder pro
    Anzeige>25 Bilder pro Anzeige>
    Kalenderanzeige (S52)
    • Drehen Sie nach der Wahl der
    Multi-Wiedergabe den hinteren
    Wahlschalter weiter nach links, um zur
    Anzeige von 25 Bildern gleichzeitig
    bzw. zur Anzeige nach Aufnahmedatum
    weiterzuschalten (S52). Wenn Sie den
    hinteren Wahlschalter nach rechts
    drehen, gelangen Sie wieder zur
    vorherigen Bildschirmanzeige.

    3 Wählen Sie mit 3/4/2/1 eine
    Aufnahme aus.
    A

    • Aufnahmedatum und Nummer der
    ausgewählten Aufnahme sowie die
    Gesamtzahl der aufgezeichneten
    Aufnahmen A werden angezeigt.

    ∫ Zur normalen Wiedergabe
    zurückkehren
    Drehen Sie den hinteren Wahlschalter
    nach rechts oder drücken Sie auf [MENU/
    SET].
    • Das orange umrandete Bild wird auf der
    Anzeige mit 1 Aufnahme angezeigt.
    ∫ Aufnahmen während der
    Multi-Anzeige löschen
    1 Drücken Sie 3/4/2/1, um eine
    Aufnahme auszuwählen, und drücken
    Sie dann auf [ ].
    2 Drücken Sie 3, um [JA] auszuwählen.
    3 Drücken Sie [MENU/SET].

    • Auch wenn im normalen
    Wiedergabemodus (S47) die
    Displayanzeigen ausgeschaltet sind,
    werden während der Multi-Wiedergabe
    Aufnahmeinformationen usw. angezeigt.
    Wenn Sie zur vorherigen Anzeige
    zurückkehren, werden die
    Displayanzeigen wieder wie im normalen
    Wiedergabemodus angezeigt.
    • Die Aufnahmen werden nicht in gedrehter
    Ansicht angezeigt, auch wenn
    [ANZ. DREHEN] auf [ON] eingestellt ist.
    (S111)

    51
    VQT1G31



  • Page 52

    L10KGER.book 52 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Grundfunktionen

    Aufnahmen nach dem
    Datum ihrer Erstellung
    anzeigen

    MENU
    /SET

    (Anzeige nach Aufnahmedatum)
    Mit der Funktion Anzeige nach
    Aufnahmedatum können Sie Aufnahmen
    nach ihrem Aufzeichnungsdatum anzeigen.

    1 Drücken Sie auf [

    ].

    2 Drehen Sie den hinteren
    Wahlschalter nach links, um die
    Anzeige des Kalenders aufzurufen.

    • Die Aufnahmen, die am ausgewählten Datum
    aufgezeichnet wurden, werden auf der
    Multi-Anzeige mit 9 Aufnahmen angezeigt.
    • Drehen Sie den hinteren Wahlschalter
    nach links, um zur Anzeige des
    Kalenders zurückzukehren.

    5 Drücken Sie auf 3/4/2/1, um
    eine Aufnahme auszuwählen, und
    drücken Sie dann auf [MENU/SET].
    • Das ausgewählte Bild wird auf der
    Anzeige mit 1 Aufnahme wiedergegeben.

    • Das Aufzeichnungsdatum der auf dem
    Wiedergabebildschirm ausgewählten
    Aufnahme bestimmt, welches Datum
    beim ersten Aufrufen dieser Anzeigeart
    markiert wird.
    • Wenn für das gleiche Aufzeichnungsdatum
    mehrere Aufnahmen vorhanden sind, wird
    das erste an diesem Datum aufgezeichnete
    Bild angezeigt.
    • Die Datumsanzeige erfolgt nach Monaten.

    3 Wählen Sie mit 3/4/2/1 das
    Datum für die Wiedergabe aus.
    2/1: Datum wählen
    3/4: Monat wählen
    • Wenn in einem Monat keine
    Aufnahmen aufgezeichnet wurden, wird
    dieser Monat nicht angezeigt.

    4 Drücken Sie auf [MENU/SET], um
    die Aufnahmen anzuzeigen, die
    am ausgewählten Datum
    aufgezeichnet wurden.

    52
    VQT1G31

    ∫ Zur Anzeige mit 1 Aufnahme zurückkehren
    Drehen Sie den hinteren Wahlschalter nach
    rechts, um nach der Anzeige des Kalenders
    nacheinander die Multi-Anzeige mit
    25 Aufnahmen, 9 Aufnahmen (S51) und die
    Anzeige mit 1 Aufnahme aufzurufen.
    • Die Aufnahmen werden nicht gedreht
    angezeigt, auch wenn Sie [ANZ. DREHEN]
    auf [ON] eingestellt haben. (S111)
    • Die Kalenderdaten können für den
    Zeitraum Januar 2000 bis Dezember 2099
    angezeigt werden.
    • Wenn das Aufzeichnungsdatum des Bildes, das
    auf der Multi-Anzeige mit 25 Aufnahmen
    ausgewählt wurde, nicht zwischen Januar 2000
    und Dezember 2099 liegt, zeigt die Kamera es
    automatisch am ältesten Kalenderdatum an.
    • Bilder, die auf einem PC oder anderen
    Geräten bearbeitet wurden, können unter
    Umständen mit einem vom tatsächlichen
    Aufzeichnungsdatum abweichenden
    Datum angezeigt werden.
    • Wenn das Datum in der Kamera nicht eingestellt
    ist (S23), wird als Aufzeichnungsdatum der 01.
    Januar 2007 registriert.
    • Wenn Sie Aufnahmen machen, nachdem
    Sie unter [WELTZEIT] (S130) ein
    Reiseziel eingestellt haben, werden die
    Bilder bei der Anzeige nach
    Aufnahmedatum nach dem für das
    Reiseziel geltenden Datum angezeigt.



  • Page 53

    L10KGER.book 53 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen
    Erweiterte Funktionen

    Mit Live View
    fotografieren
    Sie können Aufnahmen machen, während
    das Motiv auf dem LCD-Monitor zu sehen
    ist.
    Diese Option wird Live View genannt.
    Sie erlaubt es, das Motiv auf dem
    LCD-Monitor zu kontrollieren.

    Drücken Sie auf [LIVE VIEW], um
    zur Live-View-Aufnahmeanzeige
    umzuschalten.
    A

    • MF-Lupe (S62)
    Sie können einen Ausschnitt des
    Monitors vergrößern, um eine genaue
    Scharfstellung vorzunehmen.
    • Bildseitenverhältnis (S93)
    Sie können Aufnahmen mit einem
    weiten Bildwinkel machen.
    • Erweiterter optischer Zoom (S96)
    Sie können die Aufnahme ohne
    Verschlechterung der Bildqualität weiter
    vergrößern.
    • Digitalzoom (S98)
    Sie können die Zoomvergrößerung
    noch weiter steigern.

    B

    A Bei Aufnahmen mit dem Sucher
    B Bei Aufnahmen mit Live View
    ∫ Mit Live View stehen Ihnen folgende
    Möglichkeiten zur Verfügung:
    • Anzeige von Gitterlinien (S54)
    Sie können Aufnahmen mit
    ausgewogener Bildkomposition
    gestalten, indem Sie die
    Ausgewogenheit des Motivs
    überprüfen.
    • Histogramm-Anzeige (S54)
    Sie können die Belichtung einer
    Aufnahme in Form eines Diagramms
    anzeigen.
    • LCD-Modus (S55)
    Sie können Power-LCD einstellen, um
    den LCD-Monitor heller als normal
    einzustellen, und Auto-Power-LCD, um
    Power-LCD an hellen Orten wie bei
    Außenaufnahmen usw. automatisch zu
    aktivieren.
    • Einstellung des AF-Modus (S59)
    Sie können die Schärfe passend zur
    Aufnahmesituation sowie den
    gewünschten Bildaufbau einstellen. Sie
    können Gesichtserkennung usw. nur
    dann wählen, wenn [LIVE-VIEW-AF]
    (S106) auf [
    ] gestellt ist.

    • Weitere Hinweise zur Monitoranzeige bei
    Aufnahmen mit Live View finden Sie auf
    S133.
    • Setzen Sie die Sucherabdeckung auf,
    wenn Sie Aufnahmen mit Live View
    machen. (S16)
    • Belichtung und Farbton können sich bei
    Aufnahmen mit Live View und Aufnahmen
    mit dem Sucher unterscheiden.
    • Die Option [AFC] im Schärfemodus ist bei
    Aufnahmen mit Live View deaktiviert.
    (S38)
    Wenn Sie den Schärfemodus-Schalter auf
    [AFC] umschalten, erscheint die Meldung
    [UMSCHALTEN AUF AFS] und der
    Schärfemodus wird auf die Option [AFS]
    gesetzt.

    Hinweise für das gute Gelingen
    von Aufnahmen mit Live View
    A

    • Halten Sie die Kamera vorsichtig, aber
    fest mit beiden Händen, lassen Sie Ihre
    Arme ruhig am Körper anliegen und
    nehmen Sie eine stabile Haltung mit leicht
    gespreizten Beinen ein.
    • Achten Sie darauf, dass die Kamera nicht
    wackelt, wenn Sie auf den Auslöser drücken.

    53
    VQT1G31



  • Page 54

    L10KGER.book 54 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Decken Sie das AF-Hilfslicht nicht mit der
    Hand oder mit Gegenständen ab.
    • Wenn der LCD-Monitor aufgrund der
    Sonneneinstrahlung o.ä. schlecht zu erkennen
    ist, blocken Sie das einfallende Licht mit einer
    Hand oder einem Gegenstand ab, solange Sie
    mit der Kamera arbeiten.
    • Wenn Sie die Kamera vertikal halten,
    drehen Sie die Seite mit der
    AF-Hilfslampe A nach oben.

    Angezeigte Informationen ändern
    Drücken Sie auf [DISPLAY], um
    den Monitorbildschirm
    umzuschalten.

    A

    C Normale Anzeige
    D Anzeige mit Histogramm
    E Keine Anzeige
    (Aufnahme-Führungslinie 1)
    F Keine Anzeige
    (Aufnahme-Führungslinie 2)
    G Keine Anzeige
    ¢1 Histogramm
    ¢2 Die Position der Gitterlinien können Sie
    mit [GITTER 2] im Menüpunkt
    [DISP-EINSTELL.] (S107) des Menüs
    [INDIVIDUAL MENÜ] im Voraus
    einstellen.
    ∫ Anzeige der Aufnahme-Gitterlinien
    Wenn Sie das Motiv an den horizontalen
    und vertikalen Gitterlinien oder dem
    Schnittpunkt dieser Linien ausrichten,
    können Sie Aufnahmen mit ausgewogener
    Bildkomposition gestalten, indem Sie die
    Größe, Neigung und Ausgewogenheit des
    Motivs überprüfen.
    Führungslinie 1

    B
    A [DISPLAY]-Taste
    B LCD-Monitor
    • Die [DISPLAY]-Taste ist nicht aktiviert,
    wenn die Menüanzeige auf dem
    LCD-Monitor angezeigt wird.
    • Sie können einstellen, welche
    Informationen auf dem LCD-Monitor
    angezeigt werden sollen. (S107)

    C
    P F5.6 125

    ISO100

    STANDARD
    19

    1

    D
    P F5.6 125

    G
    ISO100

    STANDARD
    1

    19

    1

    E

    54
    VQT1G31

    F

    2

    ∫ Histogramm
    Ein Histogramm ist ein Diagramm, auf dem
    die Helligkeit auf der horizontalen Achse
    (von schwarz nach weiß) und die Anzahl
    der Pixel auf jeder Helligkeitsstufe auf der
    vertikalen Achse dargestellt wird.
    Mit diesem Diagramm können Sie die
    Belichtung einer Aufnahme schnell
    überprüfen.
    1 Wenn die Werte gleichmäßig verteilt
    sind, ist die Belichtung korrekt und die
    Helligkeit gut ausgewogen.
    2 Wenn sich die Werte auf der linken
    Seite konzentrieren, ist die Aufnahme
    unterbelichtet.
    3 Wenn sich die Werte auf der rechten
    Seite konzentrieren, ist die Aufnahme
    überbelichtet.



  • Page 55

    L10KGER.book 55 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    Beispiele für das Histogramm

    Helligkeit des LCD-Monitors erhöhen

    A
    1
    2

    1 Drücken Sie eine Sekunde lang
    [LCD MODE] A.

    B
    2

    A

    C
    3
    2

    A
    B
    C
    ¢

    2 Drücken Sie 3/4, um einen
    Modus auszuwählen.

    Korrekte Belichtung
    Unterbelichtung
    Überbelichtung
    Histogramm

    • Wenn die aufgezeichnete Aufnahme
    und das Histogramm unter den unten
    aufgeführten Bedingungen nicht
    übereinstimmen, wird das Histogramm
    in Orange angezeigt.
    – Wenn der Blitz aktiviert ist.
    – Wenn der Blitz geschlossen ist.
    • Wenn die Helligkeit des LCD-Monitors
    an dunklen Orten nicht korrekt ist.
    • Wenn die Belichtungseinstellungen
    nicht richtig sind.
    • Das Histogramm stellt im
    Aufzeichnungsmodus eine Annäherung
    dar.
    • Das auf dieser Kamera angezeigte
    Histogramm entspricht nicht den
    Histogrammen, die von
    Bildbearbeitungsprogrammen auf PCs
    und anderen Geräten angezeigt werden.
    • Wenn die Funktion Autowiedergabe
    aktiviert ist, prüfen Sie die Aufnahme mit
    der Spitzlicht-Funktion auf überbelichtete
    Bereiche. (S29)

    [
    ]:
    Die Funktion Power-LCD wird
    [AUTO-POWER- an hell beleuchteten Orten, z.
    B. bei Außenaufnahmen,
    LCD]
    automatisch aktiviert. Bei
    Aktivierung von Power-LCD
    wechselt [
    ] zu [
    ].
    [
    ]:
    Der LCD-Monitor leuchtet nun
    [POWER-LCD] heller und kann im Freien
    besser abgelesen werden.
    [AUS]

    Dies schaltet den
    LCD-Monitor in normale
    Helligkeit zurück.

    3 Drücken Sie [MENU/SET].

    • Das Symbol [AUTO-POWER-LCD]
    ([
    ], [
    ]) oder das Symbol
    [POWER-LCD] ([
    ]) wird angezeigt.

    55
    VQT1G31



  • Page 56

    L10KGER.book 56 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Aufheben von Einstellungen
    Wenn Sie [LCD MODE] erneut 1 Sekunde
    lang gedrückt halten, erscheint wieder die
    Anzeige aus Schritt 2. Wählen Sie [AUS],
    um eine Einstellung aufzuheben.
    • Die Anzahl der möglichen Aufnahmen ist
    im Modus Auto-Power-LCD oder
    Power-LCD geringer.
    • Die Helligkeit der auf dem LCD-Monitor
    angezeigten Bilder wird in den Funktionen
    Auto-Power-LCD und Power-LCD erhöht.
    Manche Motive können daher auf dem
    LCD-Monitor verfälscht aussehen. Dies hat
    aber keinen Einfluss auf die Aufnahme selbst.
    • Nach Aufnahmen im Power-LCD-Modus
    wird die Helligkeit des LCD-Monitors nach
    30 Sekunden automatisch auf den
    normalen Wert zurückgestellt. Wenn Sie
    eine beliebige Taste drücken, wird der
    LCD-Monitor wieder heller.
    • Wenn der Bildschirm wegen hellen
    Sonnenlichts o.ä. schwer ablesbar ist,
    decken Sie den Lichteinfall mit der Hand
    oder einem Gegenstand ab.
    • Die Funktion Auto-Power-LCD wird im
    folgenden Fall nicht aktiviert.
    – Im Wiedergabemodus [
    ]

    ∫ Aufnahmen mit hohem
    Betrachtungswinkel
    Ziehen Sie die Öffnungsvorrichtung A des
    LCD-Monitors mit den Fingern zu sich und
    klappen Sie den LCD-Monitor vollständig
    auf 180o.

    A

    • Diese Option ist besonders praktisch,
    wenn jemand vor Ihnen steht und Sie
    nicht näher an das Motiv herankommen.
    ∫ Aufnahmen mit niedrigem
    Betrachtungswinkel
    Ziehen Sie die Öffnungsvorrichtung des
    LCD-Monitors mit den Fingern zu sich und
    klappen Sie den LCD-Monitor vollständig
    auf 180o.

    LCD-Monitor
    Diese Option ist besonders praktisch, weil Sie
    bei Aufnahmen mit Live View Fotos aus
    verschiedenen Winkeln machen können, indem
    Sie den LCD-Monitor entsprechend einstellen.
    ∫ Aufnahmen mit normalem
    Betrachtungswinkel

    • Diese Option ist besonders praktisch,
    wenn Sie Blumen oder andere
    Gegenstände aufnehmen, die sich in sehr
    niedriger Position befinden.
    Drehrichtung des LCD-Monitors

    1 Maximal 180o
    2 270o

    56
    VQT1G31



  • Page 57

    L10KGER.book 57 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Aufnahmen im Hochformat machen
    Ziehen Sie mit den Fingern an der
    Öffnungsvorrichtung des LCD-Monitors,
    um den LCD-Monitor aufzuklappen, und
    drehen Sie ihn dann in die Stellung mit der
    besten Sicht.
    Aufnahmen mit normalem
    Betrachtungswinkel

    Aufnahmen mit hohem
    Betrachtungswinkel

    • Wenn Sie den LCD-Monitor am Rand
    halten, kann es zu Verzerrungen des
    Bildes kommen. Dies ist jedoch keine
    Fehlfunktion. Dieser Umstand wirkt sich
    auch nicht auf die Aufnahmen oder die
    Wiedergabe aus.
    • Wenn Sie den LCD-Monitor nicht
    verwenden, sollten Sie ihn so schließen,
    dass der Bildschirm nach innen zeigt, um
    Staub- und Schmutzablagerungen und
    Kratzer zu verhindern.

    Autofokus bei Aufnahmen mit Live
    View

    Wenn Autofokus bei Aufnahmen mit Live
    View verwendet wird, können Sie nur
    Aufnahmen mit Gesichtserkennung (S59)
    usw. im AF-Modus machen, wenn
    [LIVE-VIEW-AF] (S106) auf Kontrast-AF
    [
    ] eingestellt ist.
    Aufnahmen mit niedrigem
    Betrachtungswinkel

    • Drehen Sie den LCD-Monitor erst,
    nachdem Sie ihn weit genug geöffnet
    haben. Wenden Sie dabei nicht zuviel
    Kraft an, um ihn nicht zu beschädigen.

    1 Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf
    [AFS].

    2 Richten Sie das Display auf den
    Punkt, den Sie scharfstellen
    möchten, und drücken Sie dann
    den Auslöser halb herunter.

    57
    VQT1G31



  • Page 58

    L10KGER.book 58 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    A B

    CD

    E

    • Wenn das Motiv scharfgestellt ist, gibt die
    Kamera einen Signalton aus, und die
    Schärfeanzeige (grün) C leuchtet auf.
    • Die Schärfeanzeige blinkt (grün),
    solange das Motiv nicht scharfgestellt
    ist. In diesem Fall wird keine Aufnahme
    gemacht. Drücken Sie den Auslöser
    halb herunter, um das Motiv erneut
    scharfzustellen.
    • Hinweise zur Scharfstellung von besonders
    schwierigen Motiven finden Sie auf S37.
    • Sie können Blende A und
    Verschlusszeit B überprüfen.
    • Wenn der AF-Modus D auf [
    ], [
    ],
    [
    ] oder [
    ] eingestellt ist, wird der
    AF-Rahmen E erst dann angezeigt,
    wenn das Bild scharfgestellt ist. (S59)
    • Der Scharfstellbereich liegt zwischen
    0,29 m und ¶. (bei Verwendung des
    mitgelieferten Objektivs)

    • Die Kamera schaltet automatisch auf
    Phasendifferenz-AF [
    ] (S58), wenn Sie mit
    einem Objektiv arbeiten, das Kontrast-AF nicht
    unterstützt (S11), selbst wenn [LIVE-VIEW-AF]
    (S106) im [INDIVIDUAL MENÜ] auf [
    ]
    (S57) gesetzt ist.
    • Wenn Sie den Auslöser halb
    herunterdrücken und die Belichtung nicht
    ausreichend ist, werden die Blende und
    die Verschlusszeit rot angezeigt. (Die
    Anzeigen werden nicht rot, wenn der Blitz
    aktiviert ist.)
    • Die Helligkeit auf dem LCD-Monitor kann
    sich von der Helligkeit der Aufnahmen
    unterscheiden, insbesondere wenn die
    Aufnahmen in relativ dunkler Umgebung
    erfolgen.
    ∫ Umschalten auf Phasenverschiebung-AF
    Sie können die Funktion
    Phasenverschiebung-AF einstellen, indem
    Sie [MENU/SET] drücken, um das Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und dann
    [LIVE-VIEW-AF] (S106) auf [
    ] stellen.

    3 Drücken Sie den Auslöser ganz
    herunter, um die Aufnahme zu
    machen.
    • Es wird keine Aufnahme gemacht,
    bevor auf das Motiv scharfgestellt ist.
    • Wenn Sie durch vollständiges Drücken
    des Auslösers eine Aufnahme machen
    möchten, obwohl nicht auf das Motiv
    scharfgestellt ist, müssen Sie
    [FOKUS-PRIOR.] im Menü [INDIVIDUAL
    MENÜ] auf [OFF] stellen. (S105)
    • Der Auslöserton ist zweimal zu hören,
    es wird aber nur eine Aufnahme
    gemacht. Der erste Auslöserton ist zu
    hören, wenn der Verschluss auf die
    Position vor der Aufnahme zurückkehrt,
    der zweite Auslöserton, wenn die
    Aufnahme tatsächlich gemacht wird.

    58
    VQT1G31

    • Wenn Sie den Auslöser halb
    herunterdrücken, bewegt sich der Spiegel
    zur Scharfstellung der Kamera nach
    unten und wieder nach oben. Es ist der
    gleiche Ton wie beim vollständigen
    Drücken des Auslösers zu hören. Es wird
    jedoch keine Aufnahme gemacht.
    • Der Auslöserton ist zu hören, wenn der
    Auslöser ganz heruntergedrückt und dann
    losgelassen wird. Es wird jedoch keine
    Aufnahme gemacht.
    • Die Zeit zwischen dem vollen Drücken des
    Auslösers und der Aufnahme des Bildes
    (Verschlussverzögerung) wird noch
    länger, als wenn Sie Aufnahmen mit dem
    Sucher machen.



  • Page 59

    L10KGER.book 59 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    AF-Modus bei Aufnahmen mit Live View
    Einstellung des Schärfemodus

    Stellen Sie [LIVE-VIEW-AF] (S106) im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] wieder auf [
    ], falls
    die Funktion auf [
    ] gestellt ist.
    Wählen Sie eine Einstellung, die zu den
    Aufnahmebedingungen und Ihrer
    Bildkomposition passt.

    1 Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf [AFS].

    Gesichtserkennung:
    Die Kamera erkennt
    automatisch das
    Gesicht der Person.
    Die Schärfe kann dann
    optimal auf das Gesicht
    eingestellt werden, unabhängig davon, in
    welchem Teil des Bildes es sich befindet.
    9-Feld-Messung:
    Die Kamera stellt auf
    eines von neun
    Scharfstellfeldern
    scharf. Dies ist
    hilfreich, wenn sich das
    Motiv nicht in der Bildmitte befindet.
    Mehrfeld-Messung:

    2 Drücken Sie 2 (

    Die Kamera stellt auf
    eines der
    ausgewählten Felder
    scharf. Diese Option ist
    hilfreich, wenn sich das
    Motiv nicht in der Bildmitte befindet.

    ).

    3-Feld-Messung:

    3 Drücken Sie 2/1, um den AF-Modus
    zu wählen, und drücken Sie dann zum
    Schließen [MENU/SET].

    Die Kamera stellt auf
    eines von 3 Feldern
    scharf – links, rechts
    oder Mitte. Diese
    Option ist hilfreich,
    wenn sich das Motiv nicht in der Bildmitte
    befindet.
    1-Feld-Messung:
    Die Kamera stellt sehr
    schnell auf den
    AF-Rahmen in der
    Bildmitte scharf.

    MENU
    /SET

    • Die Auswahl ist auch mit dem vorderen
    oder hinteren Wahlschalter möglich.
    • Sie können zum Schließen auch den
    Auslöser halb drücken.

    Spot-Messung:
    Die Kamera stellt auf
    einen sehr begrenzten,
    kleinen Bildbereich
    scharf.

    59
    VQT1G31



  • Page 60

    L10KGER.book 60 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Informationen zur Gesichtserkennung
    Mit dieser Funktion werden die Gesichter von
    Personen im Bildbereich erkannt, so dass die
    Schärfe korrekt eingestellt werden kann.
    Diese Funktion ist besonders hilfreich, um
    typische Fehler bei Aufnahmen zu vermeiden,
    die eigentlich zu schönen
    Erinnerungsstücken werden sollten, z.B. dass
    die Schärfe auf den Hintergrund statt auf die
    Person eingestellt wird.
    • Wenn die Kamera das Gesicht einer
    Person erkennt, wird der folgende
    Farb-AF-Rahmen angezeigt.
    Gelb:
    Wenn der Auslöser halb gedrückt ist, wird
    der Rahmen grün, sobald die Kamera
    scharfgestellt ist.
    Weiß:
    Wird angezeigt, wenn mehr als ein
    Gesicht erkannt wurde. Andere Gesichter,
    die sich in der gleichen Entfernung wie die
    Gesichter im gelben AF-Rahmen
    befinden, werden auch scharfgestellt.
    • Bis zu 15 AF-Rahmen werden angezeigt.
    • Wenn [
    ] ausgewählt und die
    Messmethode auf Mehrfeld-Messung
    [
    ] eingestellt ist, stimmt die Kamera
    die Belichtung optimal auf das Gesicht der
    Person ab.
    • Bei bestimmten Aufnahmebedingungen,
    z. B. bei den nachfolgend genannten,
    arbeitet die Funktion zur
    Gesichtserkennung unter Umständen
    nicht korrekt, so dass keine Gesichter
    erkannt werden können. Der [AF] wird
    dann auf [
    ] geändert.
    – wenn das Gesicht nicht in die Kamera zeigt
    – wenn das Gesicht schräg steht
    – wenn das Gesicht extrem hell oder
    dunkel ist
    – wenig Kontrast auf den Gesichtern
    – das Gesicht ist hinter einer Sonnenbrille
    oder anderen Dingen verborgen
    – das Gesicht erscheint klein auf dem
    Display
    – wenn sich das Motiv in schneller
    Bewegung befindet
    – wenn es sich beim Motiv nicht um einen
    Menschen handelt
    – wenn die Kamera verwackelt wird

    60
    VQT1G31

    • Die Funktion zur Gesichtserkennung ist
    nicht aktiviert, wenn der Digitalzoom
    verwendet wird.

    • Werden Aufnahmen bei wenig Licht
    gemacht oder wird der Digitalzoom
    verwendet, wird der AF-Rahmen größer
    als normal angezeigt.

    • Werden gleichzeitig mehrere AF-Rahmen
    angezeigt, stellt die Kamera auf alle
    AF-Rahmen (max. 9 Rahmen) scharf.
    Die Scharfstellposition ist nicht vorab
    festgelegt. Die Kamera entscheidet
    während des Scharfstellens automatisch,
    auf welchen Bildbereich scharfgestellt
    wird. Wenn Sie die Scharfstellposition für
    Aufnahmen selbst festlegen möchten,
    stellen Sie den AF-Modus auf [
    ] oder
    [
    ] ein.
    • Wenn der AF-Modus auf [
    ], [
    ],
    [
    ] oder [
    ] eingestellt ist, wird der
    AF-Rahmen erst angezeigt, wenn das Bild
    scharfgestellt ist.
    • Stellen Sie den AF-Modus auf [
    ],
    wenn das Scharfstellen mit [
    ]
    Probleme bereitet.
    • Diese Einstellung ist fest auf
    Gesichtserkennung gesetzt, wenn
    Aufnahmen im Automatikmodus mit
    Live-Monitor erfolgen [
    ].
    • Die Gesichtserkennung kann in folgenden
    Fällen nicht eingestellt werden:
    – Bei [SPEISEN] im Szenenmodus
    • Die Kamera schaltet automatisch auf
    Phasendifferenz-AF [
    ] (S58), wenn
    Sie mit einem Objektiv arbeiten, das
    Kontrast-AF nicht unterstützt (S11), selbst
    wenn [LIVE-VIEW-AF] (S106) im
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [
    ] (S57)
    gesetzt ist.



  • Page 61

    L10KGER.book 61 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Hinweise zur Auswahl des
    AF-Rahmens
    Wenn [
    ], [
    ] oder [
    ] eingestellt ist,
    können Sie den AF-Rahmen auswählen.

    Bei Auswahl von [
    ]
    Sie können den AF-Rahmen wie in der
    Abbildung unten gezeigt mit 3/4/2/1
    auswählen.

    1 Stellen Sie den Schärfemodus auf [AFS].
    2 Drücken Sie 2 (
    ).
    3 Wählen Sie mit 2/1 den AF-Modus
    aus und drücken Sie dann auf 4.

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um den
    AF-Rahmen auszuwählen.

    4 Verschieben Sie den AF-Rahmen mit
    3/4/2/1.

    Manuelle Scharfstellung bei
    Aufnahmen mit Live View

    1 Stellen Sie den
    Schärfemodus-Schalter auf [MF].
    5 Drücken Sie zum Schließen [MENU/SET].
    Bei Auswahl von [
    ] oder [
    ]
    Sie können 1 Rahmen aus den 11 Rahmen
    auswählen.

    • Bei Verwendung von [
    ] kann das
    Spot-Messziel so verschoben werden,
    dass es dem AF-Rahmen entspricht.

    61
    VQT1G31



  • Page 62

    L10KGER.book 62 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    2 Drehen Sie am Schärfenring, um
    auf das Motiv scharfzustellen.

    ∫ Hinweise zur MF-Lupe
    Wenn Sie [MENU/SET] drücken, nachdem
    Sie beim Aufnehmen von Bildern mit
    manueller Scharfstellung 2 gedrückt
    haben, wird die MF-Assist-Anzeige
    achtfach vergrößert, wodurch die
    Scharfstellung erleichtert wird.

    1 Rufen Sie die Anzeige der
    MF-Lupe mit 2 auf.

    •[
    ] wird ungefähr 5 Sekunden lang
    auf dem LCD-Monitor angezeigt, wenn
    Sie die Kamera auf Aufnahmen mit
    manueller Scharfstellung einstellen.

    2 Drücken Sie auf 3/4/2/1, um
    die Position der
    MF-Assist-Anzeige zu ändern.

    3 Nehmen Sie das Bild auf.
    ∫ Vorgehensweise beim manuellen
    Scharfstellen

    3 Drücken Sie auf [MENU/SET], um
    die MF-Assist-Anzeige zu
    vergrößern.

    MENU
    /SET

    1 Drehen Sie am Schärfenring.
    2 Drehen Sie ihn ein bisschen weiter.
    3 Stellen Sie schließlich exakt auf das
    Motiv scharf, indem Sie den
    Schärfenring langsam wieder
    zurückdrehen.

    62
    VQT1G31

    • Drehen Sie am Schärfenring, um auf
    das Motiv scharfzustellen.
    • Durch Drücken von 3/4/2/1 können
    Sie den vergrößerten Bildbereich
    verschieben.



  • Page 63

    L10KGER.book 63 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    4 Drücken Sie auf [MENU/SET], um
    MF-Assist zu schließen.

    MENU
    /SET

    • Es erscheint wieder die vorherige Anzeige.

    • In den folgenden Fällen verschwindet
    MF-Assist.
    – Wenn Sie ca. 10 Sekunden lang weder
    3/4/2/1 gedrückt noch am Fokusring
    gedreht haben.
    – Wenn der Auslöser halb
    heruntergedrückt wird.
    • MF-Assist wird wieder auf die Mitte der
    Anzeige gestellt, wenn die Kamera ausund dann wieder eingeschaltet wird.
    • Wenn Sie mit dem Digitalzoom arbeiten,
    kann MF-Assist nicht verwendet werden.

    Mit dem integrierten
    Blitz fotografieren

    A

    OPEN

    B

    • Halten Sie den Blitz geschlossen, wenn
    Sie ihn nicht benutzen möchten.
    • Bei geschlossenem Blitz ist die
    Einstellung Forciert AUS [
    ] gewählt.
    ∫ Geeignete Blitzeinstellung wählen
    Stellen Sie den Blitz gemäß Ihren
    Aufnahmebedingungen ein.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [BLITZLICHT] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.
    3 Wählen Sie mit 3/4 den
    gewünschten Modus aus und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Hinweise zu verfügbaren
    Blitzeinstellungen finden Sie unter “In
    den einzelnen Aufnahmemodi mögliche
    Blitzeinstellungen” auf S65.
    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    A Um den Blitz zu öffnen
    Den Blitz können Sie mit dem Hebel
    [ OPEN] öffnen.
    B Um den Blitz zu schließen
    Drücken Sie auf den Blitz, bis er einrastet.

    •[
    ] wird auf dem Sucher angezeigt,
    wenn Sie den Blitz öffnen.
    • Zum Einstellen können Sie auch [FUNC]
    verwenden. (S90)

    63
    VQT1G31



  • Page 64

    L10KGER.book 64 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    :

    AUTO

    Der Blitz wird automatisch eingeschaltet,
    wenn es die Aufnahmebedingungen
    erfordern.
    :

    AUTO/
    Rote-Augen-Reduzierung

    Der Blitz wird automatisch eingeschaltet,
    wenn es die Aufnahmebedingungen
    erfordern.
    Vor der eigentlichen Aufnahme wird ein
    Blitz ausgelöst, der das Phänomen der
    roten Augen (die Augen eines
    fotografierten Menschen erscheinen im
    Bild rot) zu reduzieren. Die eigentliche
    Aufnahme erfolgt erst beim zweiten
    Auslösen des Blitzes.
    • Arbeiten Sie mit dieser Funktion, wenn
    Sie Personen in dunklen Umgebungen
    fotografieren.
    :

    Forciert EIN

    Der Blitz wird unabhängig von den
    Aufnahmebedingungen ausgelöst.
    • Setzen Sie diese Funktion für
    Gegenlichtaufnahmen und bei
    Leuchtstoffbeleuchtung ein.
    :

    Forciert EIN/
    Rote-Augen-Reduzierung

    Der Blitz wird unabhängig von den
    Aufnahmebedingungen immer ausgelöst.
    Gleichzeitig wird in dieser Einstellung eine
    Rote-Augen-Reduzierung erreicht.
    • Setzen Sie diese Funktion für
    Gegenlichtaufnahmen und bei
    Leuchtstoffbeleuchtung ein.
    : Langzeit-Synchronisation
    Für die Blitzaufnahme wird eine längere
    Verschlusszeit eingestellt. Bei Aufnahmen
    mit dunklem Hintergrund erscheint der
    Hintergrund dadurch heller.

    64
    VQT1G31

    • Arbeiten Sie mit dieser Funktion, wenn
    Sie Personen vor dunklem Hintergrund
    fotografieren.
    :

    Langzeitsynchronisation/
    Rote-Augen-Reduzierung

    Für Blitzlichtaufnahmen wird eine längere
    Verschlusszeit eingestellt, wenn Sie
    Aufnahmen mit dunklem Hintergrund
    machen, so dass der Hintergrund heller
    erscheint. Gleichzeitig wirkt diese
    Einstellung dem Rote-Augen-Phänomen
    entgegen.
    • Arbeiten Sie mit dieser Funktion, wenn
    Sie Personen vor dunklem Hintergrund
    fotografieren.
    :

    Forciert AUS

    Der Blitz ist fest auf Forciert AUS gestellt
    [
    ], wenn er geschlossen ist.
    Der Blitz wird unter keinen Umständen
    ausgelöst.
    • Verwenden Sie diese Funktion, wenn
    Sie an Orten fotografieren, an denen
    Aufnahmen mit Blitz verboten sind.
    ¢ Der Blitz wird zweimal ausgelöst.
    Das Intervall zwischen dem ersten
    und dem zweiten Blitz ist länger,
    wenn [
    ], [
    ] oder [
    ]
    eingestellt ist. Die fotografierte
    Person sollte ruhig stehen, bis der
    Blitz das zweite Mal ausgelöst
    wurde.



  • Page 65

    L10KGER.book 65 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ In den einzelnen Aufnahmemodi
    mögliche Blitzeinstellungen
    Die möglichen Blitzeinstellungen hängen
    vom gewählten Aufnahmemodus ab.
    (±: Möglich, —: Nicht möglich,
    ¥: Voreinstellung)

    • Sie können nicht die Optionen AUTO/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ], Forciert
    EIN/Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    oder Langs. Sync./
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    einstellen, wenn die Synchronisation auf
    den zweiten Vorhang eingestellt ist.
    • Wenn der Aufnahmemodus geändert
    wird, wird unter Umständen auch die
    Blitzeinstellung geändert. Nehmen Sie die
    Blitzeinstellung bei Bedarf erneut vor.
    • Die Einstellung der Blitzleistung bleibt
    auch bei ausgeschalteter Kamera
    erhalten. Bei einer Änderung und
    anschließenden Verwendung des
    erweiterten Szenenmodus oder
    Szenenmodus wird die Blitzeinstellung
    dieser Modi allerdings auf die
    Grundeinstellung zurückgesetzt.

    ¥

    ±

    ±







    ±

    ¥

    ±

    ±

    ±

    ±

    ±

    ±

    ¥

    ±

    ±

    ±

    ±

    ±

    ±

    ¥

    ±

    ±

    ±





    ±





    ¥

    ±





    ±

    ±

    ¥

    ±







    ±

    ¥

    ±

    ±







    ±

    ±

    ¥

    ±







    ±

    ±

    ¥

    ±





    ±

    ±













    ¥













    ¥













    ¥













    ¥

    ¥



    ±







    ±

    ¥



    ±







    ±

    ¥



    ±







    ±

    ¥



    ±







    ±

    AUTO

    2,0 m bis 5,5 m 1,0 m bis 3,7 m
    2,0 m bis 2,8 m 1,0 m bis 1,9 m

    ∫ Vom Blitz erfasster Aufnahmebereich
    (bei Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs)
    Die verfügbaren Blitzeinstellungen für den
    integrierten Blitz unterscheiden sich je
    nach der ISO-Einstellung.
    Blitzreichweite
    ISO-Empfindlichkeit
    Weitwinkel
    Tele

    ¥



    ±







    ±

    ISO100

    ¥



    ±







    ±

    ISO200

    2,0 m bis 3,9 m 1,0 m bis 2,6 m

    ¥



    ±







    ±

    ISO400

    2,0 m bis 5,5 m 1,0 m bis 3,7 m











    ¥

    ±

    ISO800

    2,0 m bis 7,8 m 1,0 m bis 5,3 m













    ¥

    ISO1600

    2,0 m bis 11,0 m 1,0 m bis 7,5 m













    ¥













    ¥













    ¥

    ¥



    ±







    ±

    1

    ±

    ¥

    ±







    ±

    2

    ±

    ¥

    ±







    ±

    ¥



    ±







    ±

    • Die Blitzreichweite ist nur näherungsweise
    zu verstehen.
    • Hinweise zur ISO-Empfindlichkeit finden
    Sie auf S77.
    • Hinweise zum Scharfstellbereich finden
    Sie auf S37, 85.

    65
    VQT1G31



  • Page 66

    L10KGER.book 66 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Wenn der Abstand zwischen Kamera und
    Motiv bei Blitzaufnahmen weniger als
    2,0 m beträgt, wird die Blitzausleuchtung
    durch das Objektiv behindert, und ein Teil
    der Aufnahme wird dunkel. Überprüfen
    Sie die Entfernung zwischen Kamera und
    Motiv, wenn Sie eine Aufnahme machen.
    • Um Bildrauschen zu vermeiden, empfiehlt
    es sich, die ISO-Empfindlichkeit vor dem
    Aufnehmen zu verringern. (S77)
    ∫ Verschlusszeiten bei den einzelnen
    Blitzeinstellungen
    Blitzeinstellung
    : AUTO
    : AUTO/
    Rote-AugenReduzierung

    Verschlusszeit
    (s)
    1/30¢1 bis 1/4000

    : Forciert EIN 1/30¢2 bis 1/160
    : Forciert EIN/
    Rote-AugenReduzierung
    : Langs. Synchr. 1 bis 1/4000
    : Langs. Synchr./
    Rote-Augen-Reduzierung
    ¢1 Daraus werden 60 Sekunden in [ ].
    ¢2 Daraus werden 60 Sekunden im
    Modus [ ] und B (Bulb) im Modus
    [ ].
    • Wenn das Blitzlicht aktiviert ist, kann die
    Verschlusszeit nicht schneller als auf
    1/160 Sekunde eingestellt werden.
    • Schauen Sie nicht direkt aus kurzer
    Entfernung in den Blitz.
    • Lösen Sie den Blitz nicht zu nahe an
    Gegenständen aus und schließen Sie
    ihn nicht in eingeschaltetem Zustand.
    Die entsprechenden Gegenstände
    können sich sonst durch die Hitze oder
    das helle Licht verfärben.
    • Decken Sie den Blitz nicht mit der
    Hand oder mit Gegenständen ab.

    66
    VQT1G31

    • Transportieren Sie die Kamera nicht mit
    geöffnetem integrierten Blitz.
    • Warten Sie nach Aufnahmen mit der
    Einstellung AUTO/
    Rote-Augen-Reduzierung usw. eine
    Weile, bevor Sie den Blitz schließen. Es
    könnten sonst Fehlfunktionen auftreten.
    • Wird bei eingeschaltetem Blitz der
    Auslöser halb gedrückt, wird das
    Blitzsymbol auf dem LCD-Monitor rot
    angezeigt.
    • Aufnahmen außerhalb der Blitzreichweite
    können fehlbelichtet sein. Das Bild kann
    zu hell oder zu dunkel sein.
    • Bei ungenügender Blitzleistung kann der
    Weißabgleich fehlerhaft sein. (S74)
    • Schnelle Bildfolgen sind möglicherweise
    auch bei aktiviertem Blitz nicht möglich.
    Warten Sie mit dem nächsten Auslösen,
    bis die Zugriffsanzeige erlischt.
    • Die Rote-Augen-Reduzierung funktioniert
    je nach der abgebildeten Person
    unterschiedlich gut. Die Person muss
    nahe genug an der Kamera stehen und in
    den ersten Blitz schauen, damit die
    gewünschte Wirkung erzielt wird.
    • Während der Blitz aufgeladen wird, blinkt
    das Blitzsymbol rot. Auch wenn Sie den
    Auslöser ganz drücken, ist dann keine
    Aufnahme möglich.
    • Im Serienbildmodus oder für
    automatische Belichtungsreihen wird pro
    Blitzaktivierung nur eine Aufnahme
    gemacht.
    • Wenn Sie Blitzaufnahmen mit
    aufgesetzter Gegenlichtblende
    machen, kann der integrierte Blitz
    durch die Gegenlichtblende
    abgeschirmt werden.
    • Wenn Sie ein externes Blitzgerät
    aufsetzen, hat dieses Priorität vor dem
    integrierten Blitz. Hinweise zum externen
    Blitzgerät finden Sie auf S126.



  • Page 67

    L10KGER.book 67 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Die Einstellung der Blitzleistung bleibt
    auch bei ausgeschalteter Kamera
    erhalten.

    Blitzleistung einstellen

    Synchronisation auf dem zweiten
    Vorhang
    Verändern Sie die Blitzleistung, wenn das
    Motiv sehr klein ist oder das Licht extrem
    stark oder schwach reflektiert.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [BLITZKORR.] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.
    3 Wählen Sie mit 2/1 die geeigneten
    Blitzeinstellungen und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    Bei der Synchronisation auf dem zweiten
    Vorhang wird der Blitz direkt vor dem
    Schließen des Verschlusses aktiviert.
    Diese Funktion sollte bei Aufnahmen mit
    langen Verschlusszeiten von Motiven in
    Bewegung, z.B. Autos, eingesetzt werden.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [BLITZ-SYNCH.] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.
    3 Gehen Sie mit 4 auf [2ND] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    • Der Wert [0] ist die ursprünglich
    eingestellte Blitzleistung.
    • Die Auswahl ist auch mit dem vorderen
    oder hinteren Wahlschalter möglich.

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    • Sie können die Einstellung von [`2 EV]
    bis [_2 EV] in Schritten von [1/3 EV]
    vornehmen.
    • Wenn Sie die Blitzleistung ändern, wird
    der eingestellte Wert auf dem
    LCD-Monitor angezeigt. Außerdem wird
    [
    ] auf dem Sucher angezeigt.

    MENU
    /SET

    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    67
    VQT1G31



  • Page 68

    L10KGER.book 68 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Blitzsynchronisation auf dem ersten
    Vorhang
    P

    A

    2560

    19

    Schärfe und
    Belichtung auf einen
    festen Wert setzen
    (AF/AE-Speicher)

    F2.8 1/25

    • Die übliche Methode bei Aufnahmen mit
    dem Blitz.
    ∫ Blitzsynchronisation auf dem zweiten
    Vorhang
    P

    A

    2560

    19

    2

    F2.8 1/25

    • Die Lichtquelle wird hinter dem Motiv
    abgebildet, und das Bild wird
    dynamischer.

    • Lassen Sie die Einstellung normalerweise
    auf [1ST].
    • Beim Blitzsymbol auf dem LCD-Monitor
    wird [2ND] angezeigt, wenn Sie
    [BLITZ-SYNCH.] auf [2ND] eingestellt
    haben.
    • Die Einstellungen zur Blitzsynchronisation
    bleiben auch dann wirksam, wenn Sie mit
    einem externen Blitzgerät arbeiten.
    (S126)
    • Wenn Sie eine kurze Verschlusszeit
    einstellen, kann sich der Effekt der
    Blitzsynchronisation auf dem zweiten
    Vorhang verringern.
    • Sie können nicht die Optionen AUTO/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ], Forciert
    EIN/Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    oder Langs. Sync./
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    einstellen, wenn [BLITZ-SYNCH.] auf
    [2ND] eingestellt ist.

    Diese Funktion ist dann besonders hilfreich,
    wenn Sie eine Aufnahme von einem Motiv
    außerhalb des AF-Feld machen möchten
    oder wenn der Kontrast zu stark ist, um eine
    korrekte Belichtung zu erreichen.
    ∫ Nur Festlegung der Belichtung

    1 Richten Sie das Display auf das
    Motiv aus, für das Sie die
    Belichtung festlegen möchten.
    A

    A Sucheranzeige

    2 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt,
    um die Belichtung festzulegen.
    D

    C

    B
    ISO

    AEL

    D
    D

    P F5.6 125

    ISO100

    AEL

    STANDARD
    1

    B Sucheranzeige
    C Bei Aufnahmen mit Live View
    D Anzeige für AE-Sperre

    68
    VQT1G31

    19



  • Page 69

    L10KGER.book 69 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Das Anzeigelicht für Blende und
    Verschlusszeit leuchtet.
    • Wenn Sie [AFL/AEL] loslassen, wird
    [AF/AE SPEICHER] aufgehoben.

    3 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt
    und bewegen Sie die Kamera, bis
    Sie die Aufnahme wie gewünscht
    gestaltet haben.
    4 Drücken Sie den Auslöser halb
    herunter, um auf das Motiv
    scharfzustellen, und drücken Sie
    ihn dann ganz herunter.
    E
    ISO

    AEL

    E Sucheranzeige
    ∫ Schärfe oder Schärfe/Belichtung
    festlegen

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] [
    ]
    die Funktion [AF/AE SPEICHER]
    zu wählen, und drücken Sie dann
    1.
    3 Drücken Sie 3/4, um [AF] oder
    [AF/AE] auszuwählen, und
    drücken Sie dann [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.
    Bei Auswahl von [AF]
    (Nur Festlegung der Schärfe)
    1 Richten Sie den AF-Feld auf das Motiv.
    2 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt, um die
    Schärfe auf diesen Wert festzulegen.
    • Die Schärfeanzeige leuchtet, wenn auf
    das Motiv scharfgestellt ist.
    • Wenn Sie [AFL/AEL] loslassen, wird
    [AF/AE SPEICHER] aufgehoben.
    3 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt und
    bewegen Sie die Kamera, bis Sie die
    gewünschte Motivgestaltung
    vorgenommen haben. Drücken Sie
    dann den Auslöser ganz herunter.
    Bei Auswahl von [AF/AE]
    (Scharfstellung und Belichtung festlegen)
    1 Richten Sie den AF-Feld auf das Motiv.
    2 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt, um die
    Schärfe und Belichtung festzulegen.
    • Die Anzeigen für Schärfe, Blende und
    Verschlusszeit leuchten, wenn auf das
    Motiv scharfgestellt und die Belichtung
    eingestellt ist.
    • Wenn Sie [AFL/AEL] loslassen, wird
    [AF/AE SPEICHER] aufgehoben.
    3 Halten Sie [AFL/AEL] gedrückt und
    bewegen Sie die Kamera, bis Sie die
    gewünschte Motivgestaltung
    vorgenommen haben. Drücken Sie
    dann den Auslöser ganz herunter.
    • Wenn Sie [AF/AE SP.HALTEN] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [ON] gesetzt
    haben, können Sie die Schärfe und die
    Belichtung auch dann auf feste Werte
    setzen, wenn Sie die Taste [AFL/AEL] nach
    dem Drücken wieder loslassen. (S104)
    • AF-Sperre ist nur bei Aufnahmen im
    manuellen Belichtungsmodus wirksam.
    • Nur AE-Sperre kann bei Aufnahmen mit der
    manuellen Scharfstellung angewendet werden.
    • Im Automatikmodus [
    ] ist die
    Einstellung fest auf AE-Sperre eingestellt.

    69
    VQT1G31



  • Page 70

    L10KGER.book 70 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    Serienbilder
    aufnehmen

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    1 Stellen Sie den
    Betriebsart-Wahlschalter auf [

    ∫ Serienbildgeschwindigkeit

    ].
    Aufnahme- rate
    (Bilder/Sekunde)

    A
    A Bei Einstellung des Serienbildmodus
    auf hohe Geschwindigkeit [H].

    2 Stellen Sie auf das Objekt scharf
    und machen Sie eine Aufnahme.
    • Halten Sie den Auslöser ganz gedrückt,
    um die Serienbildfunktion zu aktivieren.
    ∫ Serienbildgeschwindigkeit ändern

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [SERIENGESCHW.] zu wählen,
    und drücken Sie dann 1.
    3 Wählen Sie mit 3/4 [H] (Hohe
    Geschwindigkeit) oder [L] (Geringe
    Geschwindigkeit) und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    70
    VQT1G31

    (Hoch)

    (Gering)

    3

    2

    • Die Aufnahmerate ist konstant und hängt
    nicht von der Datenübertragungsrate der
    Speicherkarte ab.
    • Die angezeigte Serienbildgeschwindigkeit
    gilt für Verschlusszeiten unter 1/60
    Sekunde ohne Blitz.
    • Je nach den folgenden Einstellungen
    kann sich die Serienbildgeschwindigkeit
    verringern.
    – ISO-Empfindlichkeit (S77)
    – Bildgröße (S94)
    – Qualität (S94)
    – Fokuspriorität (S105)
    – Schärfemodus
    • Da die Verschlusszeiten in dunklen
    Umgebungen länger sind, kann sich auch die
    Aufnahmerate (Bilder/Sekunde) verringern.
    ∫ Anzahl der im Serienbildmodus
    aufgenommenen Bilder

    Anzahl der
    möglichen
    Aufnahmen

    Mit
    RAW-Dateien

    Ohne
    RAW-Dateien

    max. 3

    Je nach freiem
    Speicherplatz
    auf der Speicherkarte

    • Nähere Hinweise zu RAW-Dateien finden
    Sie auf S94.
    • Wenn keine RAW-Dateien aufgenommen
    werden, können Aufnahmen gemacht
    werden, bis die Speicherkapazität der
    Karte erschöpft ist. Die Aufnahmerate
    verringert sich jedoch nach einiger Zeit.
    Die genauen Werte hängen von der
    Bildgröße, der Einstellung für [QUALITÄT]
    und der verwendeten Speicherkarte ab.



  • Page 71

    L10KGER.book 71 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Scharfstellung im Serienbildmodus
    Die Scharfstellung ändert sich je nach der
    Einstellung für [FOKUS-PRIOR.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] (S105) und der
    Schärfemodus-Einstellung.
    Schärfemodus

    AFS

    AFC¢1

    MF

    Schärfepriorität

    ON
    OFF

    Scharfstellung

    Mit der automatischen
    Belichtungsreihe
    fotografieren (Auto
    Bracket)

    Beim ersten Bild

    ON

    Normale
    Scharfstellung¢2

    OFF

    Vorausberechnete
    Scharfstellung¢3



    Scharfstellung durch
    manuelle
    Scharfstellung

    ¢1 Wenn Sie Aufnahmen mit Live View
    machen, wird der Schärfemodus auf
    [AFS] gesetzt und die Schärfe bei der
    ersten Aufnahme fest eingestellt.
    ¢2 Unter Umständen verringert sich die
    Serienbildgeschwindigkeit, da die
    Kamera ständig das Motiv scharfstellt.
    ¢3 Die Serienbildgeschwindigkeit ist nicht
    so langsam, wie wenn
    [FOKUS-PRIOR.] auf [ON] gestellt ist.
    • Wenn Sie bei Aufnahmen im Serienbildmodus
    den Auslöser die ganze Zeit voll gedrückt
    halten möchten, empfiehlt sich die
    Verwendung des Fernauslösers (DMW-RSL1;
    Sonderzubehör). Nähere Hinweise zum
    Fernauslöser finden Sie auf S128.
    • Belichtung und Weißabgleich unterscheiden
    sich je nach Serienbild-Einstellung. Wird als
    Serienbild-Einstellung [
    ] gewählt,
    werden für alle Bilder der Serie die für das
    erste Bild ermittelten Werte verwendet.
    Wird als Aufnahmerate [
    ] eingestellt,
    werden die Werte vor jedem Einzelbild
    angepasst.
    • Die Funktion Auto Review ist unabhängig
    von der Einstellung für Auto Review
    aktiviert. (Das Bild wird nicht vergrößert.)
    • Bei eingeschaltetem Blitz ist nur
    1 Aufnahme möglich.
    • Die Serienbildgeschwindigkeit ist im
    Automatikmodus [
    ] fest auf hohe
    Geschwindigkeit [
    ] eingestellt.

    In dieser Betriebsart werden bei jedem
    Drücken des Auslösers drei Bilder
    innerhalb des eingestellten
    Belichtungs-Ausgleichsbereichs
    aufgenommen.
    Sie können aus den verschiedenen
    Belichtungen dann die Aufnahme mit der
    gewünschten Einstellung auswählen.

    1 Stellen Sie den
    Betriebsart-Wahlschalter auf [

    A

    B
    ISO

    ].

    C
    P F5.6 125

    ISO100

    STANDARD
    1

    19

    A Automatische Belichtungsreihe (wenn
    [ 1/3EV ] eingestellt ist)
    B Sucheranzeige
    C Bei Aufnahmen mit Live View
    •[
    ] wird auf dem Sucher angezeigt.
    (Wird auf dem LCD-Monitor angezeigt,
    wenn Sie die Aufnahmen mit Live View
    machen.)

    2 Stellen Sie auf das Objekt scharf
    und machen Sie eine Aufnahme.
    • Wenn Sie den Auslöser gedrückt
    halten, wird die eingestellte Zahl von
    Aufnahmen gemacht.

    71
    VQT1G31



  • Page 72

    L10KGER.book 72 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Die Anzeige der automatischen
    Belichtungsreihe blinkt, bis die
    eingestellte Zahl von Aufnahmen (3)
    gemacht wurde.
    • Wenn Sie die Einstellungen der
    Funktion automatische
    Belichtungsreihe oder die Einstellungen
    des Betriebsart-Wahlschalters ändern
    oder die Kamera ausschalten, bevor die
    eingestellte Zahl von Aufnahmen
    gemacht wurde, wird die Aufnahmezahl
    auf [0] zurückgesetzt.
    ∫ Einstellungen für [SCHRITT] und
    [SEQUENZ] in der automatischen
    Belichtungsreihe ändern

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.

    Wenn in der unter Schritt 3 gezeigten
    Anzeige der Menüpunkt [SCHRITT]
    ausgewählt wurde:
    • [SCHRITT]
    – [ 1/3EV ]
    – [ 2/3EV ]
    – [ 1EV ]
    – [ 11/3EV ]
    – [ 12/3EV ]
    – [ 2EV ]
    Wenn in der Anzeige, die unter Schritt 3
    zu sehen ist, der Menüpunkt
    [SEQUENZ] ausgewählt wurde:
    • [SEQUENZ]
    – [0/`/_]
    – [`/0/_]

    5 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.

    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [AUTO BRACKET] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.

    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    3 Drücken Sie 3/4, um [SCHRITT]
    oder [SEQUENZ] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.

    • Die Belichtung der Bilder, die nach
    Einstellung des
    Belichtungs-Ausgleichsbereichs als
    automatische Belichtungsreihe
    aufgenommen werden, basiert auf dem
    eingestellten
    Belichtungs-Ausgleichsbereich.
    • Die Funktion Auto Review ist unabhängig
    von der Einstellung für Auto Review
    aktiviert. (Das Bild wird nicht vergrößert.)
    • Je nach Helligkeit des Motivs kann der
    Belichtungsausgleich mit der
    automatischen Belichtungsreihe unter
    Umständen nicht funktionieren.
    • Bei eingeschaltetem Blitz oder wenn nur
    noch Platz für höchstens 2 Bilder ist, wird
    nur 1 Bild aufgenommen.
    • [SCHRITT] ist fest eingestellt auf [ 1/3EV ],
    und [SEQUENZ] ist im Automatikmodus
    [
    ] fest eingestellt auf [0/j/i].

    4 Wählen Sie mit 3/4 die
    gewünschte Einstellung aus und
    drücken Sie dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Die Auswahl ist auch mit dem vorderen
    oder hinteren Wahlschalter möglich.

    72
    VQT1G31



  • Page 73

    L10KGER.book 73 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Wenn [
    ] ausgewählt wird, blinkt die
    Selbstauslöseranzeige erneut,
    nachdem die erste und zweite
    Aufnahme gemacht wurde. Der
    Verschluss wird zwei Sekunden nach
    diesem Blinken ausgelöst.
    • Wenn Sie eine Aufnahme mit dem
    Selbstauslöser machen und [MENU/
    SET] drücken, wird die Aufnahme
    abgebrochen.

    Mit Selbstauslöser
    fotografieren

    1 Stellen Sie den
    Betriebsart-Wahlschalter auf
    [
    ].

    ∫ Zeiteinstellung für den Selbstauslöser
    ändern

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.

    A
    A Selbstauslöser eingestellt auf [

    ]

    2 Stellen Sie auf das Objekt scharf
    und machen Sie eine Aufnahme.

    • Es wird keine Aufnahme gemacht,
    bevor auf das Motiv scharfgestellt ist.
    • Wenn Sie durch vollständiges Drücken
    des Auslösers eine Aufnahme machen
    möchten, obwohl nicht auf das Motiv
    scharfgestellt ist, müssen Sie
    [FOKUS-PRIOR.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [OFF] stellen.
    (S105)
    B
    • Die
    Selbstauslöseranzeige
    B blinkt. Der
    Verschluss wird nach
    10 Sekunden (oder
    2 Sekunden) ausgelöst.

    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [SELBSTAUSL.] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.
    3 Wählen Sie mit 3/4 den
    gewünschten Modus aus und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    Menüpunkt

    Einstellung
    10 Sekunden
    10 Sekunden/3 Bilder
    2 Sekunden

    • Wenn Sie [
    ] einstellen, nimmt die
    Kamera nach 10 Sekunden 3 Bilder mit
    ca. 2 Sekunden Intervall auf.
    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    73
    VQT1G31



  • Page 74

    L10KGER.book 74 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    • Bei Verwendung eines Stativs empfiehlt
    es sich, den Selbstauslöser mit der
    Einstellung auf 2 Sekunden zu
    verwenden. So wird die Aufnahme nicht
    durch das Drücken des Auslösers
    verwackelt.
    • Wenn Sie [SPIEGEL HOCH] im Menü
    [REC] auf [ON] stellen, können Sie das
    durch den Spiegel verursachte
    Verwackeln der Kamera verhindern.
    (S102)
    • Im Automatikmodus [
    ] ist der
    Selbstauslöser fest auf 10 Sekunden
    eingestellt.
    • Wir empfehlen, bei Aufnahmen mit
    Selbstauslöser ein Stativ zu verwenden.
    (Achten Sie bei Verwendung eines Stativs
    darauf, dass dieses einen sicheren Stand
    hat, bevor Sie die Kamera anbringen.)
    • Je nach den Aufnahmebedingungen kann
    sich das Aufnahmeintervall auf mehr als
    2 Sekunden verlängern, wenn [
    ]
    ausgewählt ist.
    • Die Blitzleistung ist unter Umständen nicht
    immer konstant, wenn [
    ] ausgewählt
    ist.

    Weißabgleich
    einstellen

    Mit dieser Funktion können Sie Weißtöne
    auch bei Aufnahmen im Sonnenlicht, unter
    Halogenbeleuchtung usw., bei denen die
    Weißtöne nach rot oder blau verschoben
    sein können, auf sehr natürliche Weise
    abbilden. Wählen Sie eine Einstellung, die
    zu den Aufnahmebedingungen passt.

    1 Drücken Sie 4 (

    ).

    2 Drücken Sie 2/1, um den
    Weißabgleich auszuwählen, und
    drücken Sie dann [MENU/SET],
    um die Einstellung zu
    übernehmen.

    MENU
    /SET

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Menüpunkte auszuwählen.
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.
    [AWB]
    für automatische
    (Automatischer Einstellung
    Weißabgleich)
    [
    ]
    (Tageslicht)

    74
    VQT1G31

    für Außenaufnahmen an
    sonnigen Tagen



  • Page 75

    L10KGER.book 75 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [
    ]
    (Wolken)

    für Außenaufnahmen an
    wolkigen Tagen

    [
    ]
    (Schatten)

    für Außenaufnahmen an
    hellen Tagen im Schatten

    [
    ]
    (Halogen)

    für Aufnahmen unter
    Halogenlicht

    [
    ]
    (Flash)

    nur für
    Blitzlichtaufnahmen

    9 Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
    10 Kerzenlicht
    2)
    3)
    4)
    1)

    5)

    6)
    7)

    8)
    9)

    für die Anwendung des
    [
    ]
    (Weißeinstellung 1) voreingestellten
    Weißabgleichs
    [
    ]
    (Weißeinstellung 2)
    [
    ]
    für die Anwendung der
    (Farbtemperatur- voreingestellten
    Farbtemperatur-Einstellung
    Einstellung)

    •[
    ] wird auf dem Sucher angezeigt,
    wenn Sie den Weißabgleich auf eine
    andere Einstellung als [AWB] setzen.
    • Zum Einstellen können Sie auch [FUNC]
    verwenden. (S90)
    ∫ Automatischer Weißabgleich
    Die unten abgebildete Grafik zeigt den
    Einstellbereich des Weißabgleichs. Liegen
    die Aufnahmebedingungen außerhalb des
    Bereichs, in dem ein Weißabgleich möglich
    ist, kann das Bild rötlich oder bläulich
    erscheinen. Auch wenn die Bedingungen
    innerhalb dieses Bereichs liegen, kann es
    sein, dass der automatische Weißabgleich
    nicht richtig funktioniert, wenn das Motiv
    von vielen Lichtquellen umgeben ist oder
    keine Weißtöne vorhanden sind.
    Korrigieren Sie in diesen Fällen den
    Weißabgleich.
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8

    10)

    KlFarbtemperatur in Kelvin
    • Sie können eine Feineinstellung des
    Weißabgleichs vornehmen. (S76)
    • Der optimale Weißabgleich unter
    Leuchtstofflicht hängt vom Typ des
    Leuchtstofflichts ab, arbeiten Sie also je
    nach Licht mit [AWB], [
    ] oder [
    ].
    • Wenn Sie Aufnahmen mit Blitz machen,
    wird der Weißabgleich bei ungenügender
    Blitzleistung unter Umständen nicht
    korrekt eingestellt.
    • In folgenden Fällen kann der
    Weißabgleich nicht eingestellt werden.
    – Im Automatikmodus [
    ]
    – Bei [AUSSEN PORTRAIT] und [INNEN
    PORTRAIT] im Modus [PORTRAIT]
    – Im Modus [LANDSCHAFT]
    – Bei [AUSSEN SPORT] und [INNEN
    SPORT] im Modus [SPORT]
    – Im Modus [NACHTPORTRAIT]
    – Bei [SONN.UNTERG.] und [SPEISEN]
    im Szenenmodus

    Weißabgleich zurücksetzen
    Stellen Sie den Weißabgleich mit dieser
    Option manuell ein.

    Der automatische Weißabgleich
    funktioniert im folgenden Bereich.
    Blauer Himmel
    Bedeckter Himmel (Regen)
    Schatten
    TV-Bildschirm
    Sonnenlicht
    Weißes Leuchtstofflicht
    Glühlampenlicht

    75
    VQT1G31



  • Page 76

    L10KGER.book 76 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    1 Wählen Sie mit Schritt 2 auf S74
    die Option [ ] oder [ ] und
    drücken Sie dann 3.

    2 Wählen Sie mit 3/4 die
    Farbtemperatur aus und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].
    2 Richten Sie die Kamera auf ein
    weißes Blatt Papier oder
    Ähnliches, so dass die Bildmitte
    nur durch das weiße Objekt
    ausgefüllt ist. Drücken Sie dann
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Sie können die Farbtemperatur von
    [2500K] bis [10000K] einstellen.
    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Menüpunkte auszuwählen.

    MENU
    /SET

    Feineinstellung des Weißabgleichs

    • Wenn das Motiv zu hell oder zu dunkel ist,
    können Sie unter Umständen keinen
    neuen Weißabgleich vornehmen. Sorgen
    Sie beim Motiv für angemessene
    Helligkeit und nehmen Sie dann den
    Weißabgleich erneut vor.

    Sie können eine Feineinstellung des
    Weißabgleichs vornehmen, wenn Sie den
    gewünschten Farbton durch die normale
    Weißabgleicheinstellung nicht erreichen können.

    1 Wählen Sie den Weißabgleich mit Schritt 2
    auf S74 und drücken Sie dann 4.

    Farbtemperatur einstellen
    Sie können die Farbtemperatur manuell
    einstellen, um bei unterschiedlichen
    Lichtbedingungen für natürlich wirkende
    Bilder zu sorgen. Die Farbqualität des
    Lichts wird als Zahl in Grad Kelvin
    ausgedrückt. Bei einer höheren
    Farbtemperatur erscheint das Bild bläulich,
    bei einer niedrigen Farbtemperatur rötlich.
    (S75)

    1 Wählen Sie [
    ] mit Schritt 2 auf
    S74, und drücken Sie dann 3.

    76
    VQT1G31

    2 Nehmen Sie die Feineinstellung
    des Weißabgleichs mit 3/4/2/1
    vor und drücken Sie dann auf
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET



  • Page 77

    L10KGER.book 77 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    2: A (AMBER: Richtung Orange)
    1: B (BLUE: Richtung BLAU)
    3: G_ (GREEN: Richtung GRÜN)
    4: M` (MAGENTA: Richtung ROT)
    • Wenn Sie die Feineinstellung des
    Weißabgleichs auf A (amber) vornehmen,
    wird das Symbol des Weißabgleichs auf
    dem LCD-Monitor orange. Wenn Sie die
    Feineinstellung des Weißabgleichs auf B
    (blau) vornehmen, wird das Symbol des
    Weißabgleichs auf dem LCD-Monitor blau.
    • Wenn Sie die Feineinstellung des
    Weißabgleichs auf G_ (grün) oder M`
    (rot) vornehmen, erscheint [_] (grün)
    oder [`] (rot) neben dem Symbol des
    Weißabgleichs auf dem LCD-Monitor.
    • Drücken Sie [FUNC], um zur mittleren
    Einstellung zurückzukehren.
    • Wählen Sie die mittlere Einstellung,
    wenn Sie keine Feineinstellung des
    Weißabgleichs vornehmen.

    • Sie können die Feineinstellung des
    Weißabgleichs für jeden WeißabgleichMenüpunkt unabhängig vornehmen.
    • Die Feineinstellung des Weißabgleichs
    wird bei Blitzaufnahmen übernommen.
    • Die Feineinstellung des Weißabgleichs bleibt
    auch bei ausgeschalteter Kamera erhalten.
    • In den folgenden Fällen kehrt die
    Feineinstellung des Weißabgleichs wieder
    auf die Standardeinstellung (mittlere
    Einstellung) zurück:
    – Wenn Sie den Weißabgleich unter [
    ]
    oder [
    ] (S75) zurücksetzen
    – Wenn Sie die Farbtemperatur in [
    ]
    (S76) manuell zurücksetzen
    • In folgenden Fällen kann keine
    Feineinstellung des Weißabgleichs
    vorgenommen werden:
    – Im Automatikmodus [
    ]
    – Bei [AUSSEN PORTRAIT] und [INNEN
    PORTRAIT] im Modus [PORTRAIT]
    – Im Modus [LANDSCHAFT]
    – Bei [AUSSEN SPORT] und [INNEN
    SPORT] im Modus [SPORT]
    – Im Modus [NACHTPORTRAIT]
    – Bei [SONN.UNTERG.] und [SPEISEN]
    im Szenenmodus

    Lichtempfindlichkeit
    einstellen

    ISO ist ein Verfahren, die
    Lichtempfindlichkeit zu messen. Je höher
    die Lichtempfindlichkeit eingestellt wird,
    desto weniger Licht wird zur Erstellung
    einer Aufnahme benötigt, so dass die
    Kamera auch in dunklerer Umgebung
    eingesetzt werden kann.

    1 Drücken Sie 3(

    A

    ).

    B
    ISO

    A Sucheranzeige
    B Bei Aufnahmen mit Live View

    2 Wählen Sie mit 2/1 die
    ISO-Empfindlichkeit und drücken
    Sie dann zur Einstellung auf
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Menüpunkte auszuwählen.
    • Sie können zur Einstellung auch den
    Auslöser halb drücken.

    77
    VQT1G31



  • Page 78

    L10KGER.book 78 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ISO-Empfindlichkeit

    100

    1600

    Für helle Orte
    (z.B. Außenaufnahmen)

    Geeignet

    Nicht
    geeignet

    Für dunkle
    Orte

    Nicht
    geeignet

    Geeignet

    Verschlusszeit
    Bildrauschen
    ISO-Empfindlichkeit

    AUTO

    ¢

    (Intelligent)

    100
    200
    400
    800

    Lang

    Kurz

    Gering

    Stärker

    Einstellung
    Die
    ISO-Empfindlichkeit
    wird der Helligkeit
    entsprechend
    automatisch
    eingestellt.
    Die
    ISO-Empfindlichkeit
    wird der Bewegung
    des Motivs und der
    Helligkeit
    entsprechend
    eingestellt.
    Die
    ISO-Empfindlichkeit
    wird gemäß
    unterschiedlichen
    Vorgaben eingestellt.

    1600

    ¢

    Nur bei Aufnahmen mit Live View
    • Sie können [ISO-GRENZE] einstellen.
    (S79)
    • Bei Einstellung auf [AUTO] wird die
    ISO-Empfindlichkeit automatisch je nach
    der Helligkeit auf einen Wert zwischen
    [ISO100] und [ISO400] erhöht. (Sie kann
    nur bis auf [ISO200] erhöht werden, wenn
    [ISO-GRENZE] auf [ISO200] eingestellt
    ist.)
    • Die ISO-Empfindlichkeit wird automatisch
    auf [ISO800] erhöht, wenn Sie [
    ]
    wählen.

    78
    VQT1G31

    ∫ Hinweise zur [
    ] (Intelligente
    ISO-Steuerung)
    (Nur bei Aufnahmen mit Live View)
    Die Kamera erkennt die Bewegung des
    Motivs in der Mitte der Anzeige und stellt
    dann die optimale ISO-Empfindlichkeit und
    Verschlusszeit entsprechend der
    Bewegung des Motivs und der Helligkeit
    ein.
    • Wenn Aufnahmen von sich schnell
    bewegenden Motiven in Innenräumen
    gemacht werden, wird Verwackeln
    vermieden, indem die ISO-Empfindlichkeit
    erhöht und die Verschlusszeit verkürzt
    wird.

    1/125 ISO800
    • Wenn Aufnahmen von ruhigen Motiven in
    Innenräumen gemacht werden, wird
    Bildrauschen vermieden, indem die
    ISO-Empfindlichkeit verringert wird.

    1/30 ISO200
    • Die Verschlusszeit wird nicht fest
    eingestellt, wenn der Auslöser halb
    gedrückt wird. Sie wird kontinuierlich auf
    die Bewegung des Motivs angepasst, bis
    der Auslöser ganz heruntergedrückt wird.
    Die tatsächlich angewendete
    Verschlusszeit können Sie auf der
    Informationsanzeige für die Aufnahme
    überprüfen.

    • Zum Einstellen können Sie auch [FUNC]
    verwenden. (S90)
    • Wenn Sie [
    ] wählen, kann der
    Digitalzoom nicht verwendet werden.



  • Page 79

    L10KGER.book 79 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    • Je nach Helligkeit und der
    Geschwindigkeit der Bewegung des
    Motivs kann ein Verwackeln unter
    Umständen auch dann nicht vermieden
    werden, wenn [
    ] ausgewählt wurde.
    • In folgenden Situationen kann die Kamera
    die Bewegung des Motivs unter
    Umständen nicht erkennen.
    – wenn das sich bewegende Motiv zu
    klein ist
    – wenn sich das in Bewegung befindliche
    Motiv am Rand der Anzeige befindet
    – wenn sich das Motiv genau in dem
    Moment zu bewegen beginnt, in dem
    der Auslöser ganz heruntergedrückt wird
    – Wenn AF aktiviert ist
    • In den folgenden Fällen ist die Einstellung
    fest auf [
    ] eingestellt:
    – bei [BABY1]/[BABY2] und [TIER] im
    Szenenmodus
    – bei [INNEN PORTRAIT], [I.ISO
    MAKRO], [NORMAL SPORT], [AUSSEN
    SPORT] und [INNEN SPORT] im
    erweiterten Szenenmodus
    • Wenn die ISO-Empfindlichkeit auf [
    ]
    gestellt ist, kann die
    Programmverschiebung nicht aktiviert
    werden.
    • Im AE-Modus mit Zeiten-Priorität und im
    manuellen Belichtungsmodus können Sie
    nicht [
    ] auswählen. Außerdem
    können Sie im manuellen
    Belichtungsmodus nicht [AUTO]
    auswählen.
    • Um Bildrauschen zu verhindern, empfiehlt
    es sich, die ISO-Empfindlichkeit zu
    verringern und die Einstellung
    [RAUSCHMIND.] in [FILM-MODUS] auf
    [_] zu setzen oder die Menüpunkte außer
    [RAUSCHMIND.] auf [`] zu setzen. (S92)

    Maximale Empfindlichkeit
    einstellen

    Wenn Sie für die ISO-Empfindlichkeit die
    maximale Einstellung wählen, stellt die
    Kamera automatisch die für Helligkeit des
    Motivs optimale ISO-Empfindlichkeit ein.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] [
    ]
    die Funktion [ISO-GRENZE] zu
    wählen, und drücken Sie dann 1.
    3 Wählen Sie mit 3/4 die
    ISO-Empfindlichkeit und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    79
    VQT1G31



  • Page 80

    L10KGER.book 80 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    Methode zur Messung
    der Helligkeit
    auswählen (Messmethode)

    Mehrfeld:
    In diesem Verfahren misst die
    Kamera automatisch die geeignetste
    Belichtung durch Beurteilung der
    Helligkeitsverteilung über die
    gesamte Anzeige. Dieses Verfahren
    wird für normale Einstellungen
    empfohlen.

    1 Drücken Sie 1 (

    Mittenbetont:
    In diesem Verfahren konzentriert
    sich die Scharfstellung auf die
    Bildmitte, die Messung erfolgt
    gleichmäßig über die gesamte
    Anzeige.

    A

    ).

    Spot:
    Bei diesem Verfahren konzentriert
    sich die Messung auf das Motiv im
    kleinen, begrenzten Bereich in der
    Bildmitte.

    B
    ISO

    A Sucheranzeige
    B Bei Aufnahmen mit Live View

    2 Wählen Sie mit 2/1 die
    Messmethode und drücken Sie
    dann zur Einstellung auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Menüpunkte auszuwählen.
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    80
    VQT1G31

    • Im Automatikmodus [
    ] ist die
    Messmethode fest auf Mehrfeld-Messung
    [
    ] eingestellt.
    • Die Kamera stimmt die Belichtung nur
    dann optimal auf das Gesicht der Person
    ab, wenn der AF-Modus auf [
    ] gestellt
    und Mehrfeld-Messung [
    ] gewählt ist.
    • Wenn Spot-[
    ] gewählt wird und der
    AF-Modus auf [
    ] oder [
    ] gestellt ist,
    verschiebt die Kamera auch das
    Spot-Messziel, so dass es dem
    AF-Rahmen entspricht.



  • Page 81

    L10KGER.book 81 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    Persönliche
    Menüeinstellungen
    speichern

    4 Gehen Sie mit 3 auf [JA] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    (Benutzerspezifische
    Einstellungen speichern)
    MENU
    /SET

    Sie können die Kundeneinstellung
    verwenden, um die aktuellen
    Menüeinstellungen für die Kamera zu
    speichern. Sie können bis zu
    drei Menüeinstellungen zur späteren
    Verwendung speichern.
    • Stellen Sie den Modus-Wahlschalter auf
    den gewünschten Modus und treffen Sie
    die Vorauswahl der gewünschten
    Menüeinstellungen.

    • Bei Auswahl von [JA] werden zuvor
    abgespeicherte Einstellungen
    überschrieben.
    • Die folgenden Menüpunkte können Sie
    nicht speichern, da sie Auswirkungen
    auf andere Aufnahmemodi haben.
    – [UHREINST.]

    5 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] [
    ]
    die Funktion [BEN.EINST.SPCH.]
    zu wählen, und drücken Sie dann
    1.
    3 Drücken Sie 3/4, um
    [
    EINST.1], [
    EINST.2] oder
    [
    EINST.3] auszuwählen, und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    81
    VQT1G31



  • Page 82

    L10KGER.book 82 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    Mit benutzerspezifischen
    Einstellungen
    fotografieren

    Sie können eine Ihrer benutzerspezifischen
    Einstellungen auswählen, um die
    Aufnahmebedingungen und anderen
    Faktoren aus diesen gespeicherten
    Vorlagen zu übernehmen, die Sie bereits
    als benutzerspezifische Einstellung
    gespeichert haben.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4, um
    [
    EINST.1], [
    EINST.2] oder
    [
    EINST.3] auszuwählen.

    • Mit 1 können Sie die Einstellungen für
    die einzelnen Punkte anzeigen. (Mit 2
    gelangen Sie zurück zur Auswahl.)

    • Es werden nur einige der Menüpunkte
    angezeigt. (Weitere Informationen zu
    den angezeigten Menüpunkte finden
    Sie im Folgenden.)

    [AF/AE SPEICHER]

    [AF/AE SP.HALTEN]

    [AF+MF]

    [FOKUS-PRIOR.]

    [AF-HILFSLICHT]

    [LIVE-VIEW-AF]

    [SERIENGESCHW.]

    82
    VQT1G31





    [AUTOWIEDERG.]
    [LANGZ-RAUSCHR]
    [AUSLÖSEN O.OBJ.]

    3 Drücken Sie zur Einstellung
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    A
    P F3.8 125

    ISO100

    STANDARD
    1

    19

    A Bei Aufnahmen mit Live View
    • Das Speichern der ausgewählten
    benutzerspezifischen Einstellungen
    wird auf dem Bildschirm angezeigt.
    ∫ Hinweise zum Ändern der
    Menüeinstellungen
    Die abgespeicherten Einstellungen bleiben
    unverändert, auch wenn die
    Menüeinstellungen mit [
    EINST.1],
    [
    EINST.2] oder [
    EINST.3]
    vorübergehend geändert werden.
    Um abgespeicherte Einstellungen zu
    ändern, müssen Sie die gespeicherten
    Daten mit [BEN.EINST.SPCH.] (S103) im
    Menü [INDIVIDUAL MENÜ] überschreiben.
    • Auch wenn die im Szenenmodus (S87)
    festgelegte Geburtstagseinstellung für
    [BABY1]/[BABY2] oder [TIER] im
    benutzerspezifischen Modus geändert
    wurde, werden diese Einstellungen nicht
    gespeichert. Um geänderte Einstellungen
    zu speichern, müssen Sie die gespeicherten
    Daten mit [BEN.EINST.SPCH.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] überschreiben.
    • Werksseitig sind die Grundeinstellungen
    für den AE-Modus mit
    Programmautomatik [ ] unter
    [
    EINST.1], [
    EINST.2] oder
    [
    EINST.3] gespeichert.



  • Page 83

    L10KGER.book 83 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    ∫ Hinweise zur Informationsanzeige
    • Wenn Sie bei der Auswahl eines
    erweiterten Szenenmodus in Schritt 1
    [DISPLAY] drücken, werden Erklärungen
    zum jeweiligen erweiterten Szenenmodus
    angezeigt. (Wenn Sie [DISPLAY] noch
    einmal drücken, wird wieder die Anzeige
    aus Schritt 1 aufgerufen.)

    Zur Aufnahme
    ausdrucksstarker
    Portraits und
    Landschaften
    (erweiterter Szenenmodus)

    In diesem Modus können Sie gute
    Aufnahmen von Motiven wie Menschen,
    Sportveranstaltungen und anderen
    Ereignissen, Landschaften sowie Menschen
    vor nächtlichem Hintergrund machen, weil die
    entsprechenden Umgebungsbedingungen bei
    der Aufnahme berücksichtigt werden.

    1 Drücken Sie 2/1, um den
    erweiterten Szenenmodus
    auszuwählen.
    (Bildschirmanzeige bei Auswahl von [

    ])

    A

    • Folgende Einstellungen sind im
    erweiterten Szenenmodus nicht möglich,
    da die Kamera automatisch die
    günstigsten Einstellungen wählt:
    – [EMPFINDLICHK.]
    – [MESSMETHODE]
    – andere Menüpunkte als [STANDARD] und
    ) im Filmmodus
    [STANDARD] (
    ∫ Hinweise zu den Werten für Blende
    und Verschlusszeit, wenn Sie eine
    Kreativ-Einstellung wählen
    • Sie können die Werte für Blende und
    Verschlusszeit ändern, wenn Sie im
    erweiterten Szenenmodus eine
    Kreativ-Einstellung wählen. Wenn Sie
    durch Drehen des vorderen Wahlschalters
    keine ausreichende Belichtung erzielen,
    werden der Blendenwert und die
    Verschlusszeit oder der Auswahlcursor rot
    angezeigt.

    A Bei Aufnahmen mit Live View

    2 Drücken Sie zur Einstellung
    [MENU/SET].
    • Sie können zur Einstellung auch den
    Auslöser halb drücken.
    • Die Menüanzeige wird zur
    Aufnahmeanzeige im ausgewählten
    erweiterten Szenenmodus umgeschaltet.
    • Drücken Sie 1 und führen Sie dann die
    Schritte 1 und 2 aus, um den
    erweiterten Szenenmodus zu ändern.

    B

    B Bei Aufnahmen mit Live View

    83
    VQT1G31



  • Page 84

    L10KGER.book 84 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [PORTRAIT]
    Die Person hebt sich vom Hintergrund ab
    und hat eine gesündere Gesichtsfarbe.
    [NORMAL PORTRAIT]
    Der Hintergrund wird etwas dunkler und
    die Hautfarben werden besonders schön
    dargestellt.
    [AUSSEN PORTRAIT]
    Hier wird verhindert, dass Gesichter bei
    Außenaufnahmen dunkel erscheinen.
    [INNEN PORTRAIT]¢
    Die ISO-Empfindlichkeit wird auf die
    geeignete Einstellung gesetzt, um bei
    Innenaufnahmen ein Verwischen des
    Motivs zu verhindern.
    (Intelligente ISO-Steuerung)
    [KREATIV PORTRAIT]
    Hier lässt sich durch Änderung des
    Blendenwerts regulieren, wie stark der
    Hintergrund weichgezeichnet werden soll
    (S40).
    ¢ Die intelligente ISO-Steuerung wird nur
    bei Aufnahmen mit Live View aktiviert.
    ∫ Vorgehensweise für den Portraitmodus
    So nutzen Sie diesen Modus am besten:
    1 Drehen Sie den Zoomhebel so weit wie
    möglich in Richtung Tele.
    2 Fotografieren Sie aus so kurzer
    Entfernung wie möglich.
    • Bei [INNEN PORTRAIT] ist die intelligente
    ISO-Steuerung aktiv, und die maximale
    ISO-Empfindlichkeit wird auf [ISO400]
    gestellt. In anderen Aufnahmemodi ist die
    ISO-Empfindlichkeit fest auf [ISO100]
    eingestellt.
    • Wenn [NORMAL PORTRAIT] oder
    [KREATIV PORTRAIT] ausgewählt ist,
    können Sie den Weißabgleich einstellen.
    • Die Grundeinstellung für [AF] ist [ ],
    wenn Aufnahmen mit Live View gemacht
    werden.
    • Der Digitalzoom kann nicht verwendet
    werden.

    84
    VQT1G31

    [LANDSCHAFT]
    Dies erleichtert weitläufige
    Landschaftsaufnahmen.
    [NORMAL LANDSCHAFT]
    Die Scharfstellung erfolgt vorzugsweise
    auf weit entfernt liegende Motive.
    [NATURAUFNAHME]
    Die beste Einstellung für schöne
    Naturaufnahmen.
    [ARCHITEKTUR]
    Für gestochen scharfe
    Architekturaufnahmen. Die Anzeige der
    Gitterlinien ist aktiviert. (S54)
    [KREATIV LANDSCHAFT]
    In dieser Einstellung lässt sich die
    Verschlusszeit (S40) mit [NORMAL
    LANDSCHAFT] verstellen.

    • Der Blitz wird fest auf Forciert AUS [
    ]
    eingestellt.
    • Die AF-Hilfslampe kann nicht verwendet
    werden.
    • Der Weißabgleich kann nicht eingestellt
    werden.



  • Page 85

    L10KGER.book 85 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [MAKRO]
    In dieser Betriebsart sind Nahaufnahmen
    möglich, zum Beispiel von Blumen.
    (Der Abstand zum Motiv, von dem Sie
    Nahaufnahmen machen können, ist
    unterschiedlich, was von dem von Ihnen
    verwendeten Objektiv abhängt.)
    [NORMAL MAKRO]
    Der Schwerpunkt wird auf die
    Scharfstellung von Motiven gelegt, die
    sich nah an der Kamera befinden.
    [I.ISO MAKRO]¢
    Die Kamera erkennt die Bewegung des
    Motivs und stellt die optimale
    ISO-Empfindlichkeit ein, um zu verhindern,
    dass das Motiv verschwommen erscheint.
    (Intelligente ISO-Steuerung)
    [KREATIV MAKRO]
    Sie können den Blendenwert (S40) mit der
    Einstellung [NORMAL MAKRO] ändern.
    ¢ Die intelligente ISO-Steuerung wird nur
    bei Aufnahmen mit Live View aktiviert.
    ∫ Scharfstellbereich
    (Bei Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs)

    A

    • Es empfiehlt sich, im Makromodus mit
    dem Selbstauslöser und mit einem Stativ
    zu arbeiten.
    • Ist ein Motiv nahe an der Kamera,
    verringert dies die Schärfentiefe erheblich.
    Wenn daher die Entfernung zwischen
    Kamera und Motiv nach der
    Scharfstellung auf das Motiv verändert
    wird, kann die erneute Scharfstellung auf
    das Motiv sehr schwierig sein.
    • Wenn der Abstand zwischen Kamera und
    Motiv außerhalb der Aufnahmeentfernung
    der Kamera liegt, ist das Bild
    möglicherweise nicht scharf, auch wenn
    die Schärfeanzeige aufleuchtet.
    • Wenn [LIVE-VIEW-AF] auf Kontrast-AF
    gesetzt ist und Aufnahmen mit Live-Monitor
    erfolgen, wird die Priorität auf Motive in
    geringer Entfernung von der Kamera gelegt,
    so dass die Scharfstellung bei Aufnahmen
    weiter entfernter Motive länger dauert.
    • Die Blitzreichweite beträgt etwa 2,0 m bis
    5,5 m (Weitwinkel) (wenn die
    ISO-Empfindlichkeit auf [AUTO]
    eingestellt ist). Wir empfehlen, den Blitz
    auf Forciert AUS [
    ] zu stellen, wenn
    Sie Nahaufnahmen machen möchten.
    • Bei Nahaufnahmen kann sich die
    Auflösung am Bildrand geringfügig
    verringern. Dies ist keine Fehlfunktion.
    • Wenn die Linsenoberfläche durch
    Fingerabdrücke oder Staub verschmutzt
    ist, kann das Objektiv unter Umständen
    nicht korrekt auf das Motiv scharfstellen.
    • Der Digitalzoom kann nicht verwendet werden.

    [SPORT]
    C

    B
    A Referenzmarkierung für die
    Aufnahmeentfernung
    B Referenzlinie für die
    Aufnahmeentfernung
    C [0.29] m

    Nehmen Sie hier Einstellungen vor, wenn
    Sie Aufnahmen bei Sportveranstaltungen
    oder anderen Ereignissen mit schnellen
    Bewegungen machen möchten.
    [NORMAL SPORT]¢
    Durch die kurze Verschlusszeit wird die
    Bewegung sozusagen eingefroren. In dieser
    Einstellung wird die ISO-Empfindlichkeit
    entsprechend reguliert.
    (Intelligente ISO-Steuerung)

    85
    VQT1G31



  • Page 86

    L10KGER.book 86 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [AUSSEN SPORT]¢
    Mit der kurzen Verschlusszeit wird die
    Bewegung bei Außenaufnahmen unter
    guten Wetterbedingungen perfekt
    eingefangen.
    (Intelligente ISO-Steuerung)
    [INNEN SPORT]¢
    Die erhöhte ISO-Empfindlichkeit und die
    verkürzte Verschlusszeit verhindern ein
    Verwischen des Motivs bei
    Innenaufnahmen.
    (Intelligente ISO-Steuerung)
    [KREATIV SPORT]
    In dieser Einstellung lässt sich die
    Verschlusszeit (S40) mit [NORMAL
    SPORT] verstellen.
    ¢ Die intelligente ISO-Steuerung wird nur
    bei Aufnahmen mit Live View aktiviert.
    • Der Weißabgleich kann eingestellt
    werden, wenn [NORMAL SPORT] oder
    [KREATIV SPORT] ausgewählt ist.
    • Der Digitalzoom kann nicht verwendet werden.

    [NACHTPORTRAIT]
    So können Sie Aufnahmen einer Person
    vor einem Hintergrund mit fast
    naturgetreuer Helligkeit machen.
    [NACHTPORTRAIT]
    In dieser Einstellung gelingen schöne
    Aufnahmen von Menschen vor
    nächtlichem Hintergrund.
    [NACHTLANDSCH.]
    Nächtliche Szenen werden mit langer
    Verschlusszeit besonders stimmungsvoll
    und leuchtend aufgenommen.
    [BELEUCHTUNG]
    Damit werden Beleuchtungen besonders
    eindrucksvoll aufgenommen.
    [KREATIV N.-LANDSCH.]
    In dieser Einstellung lässt sich die
    Verschlusszeit (S40) mit
    [NACHTLANDSCH.] verstellen.

    86
    VQT1G31

    ∫ Vorgehensweise für den
    Nachtportraitmodus
    • Öffnen Sie den Blitz, wenn Sie
    [NACHTPORTRAIT] ausgewählt haben.
    • Aufgrund der längeren Verschlusszeit
    empfiehlt es sich, den Selbstauslöser in
    Verbindung mit einem Stativ zu
    verwenden.
    • In der Einstellung [NACHTPORTRAIT]
    sollte sich die fotografierte Person bis
    etwa 1 Sekunde nach dem Auslösen nicht
    bewegen.
    • In der Einstellung [NACHTPORTRAIT]
    empfiehlt es sich, den Zoomhebel auf
    Weitwinkel (1k) zu drehen und aus einem
    Abstand von etwa 2,0 m zur Person zu
    fotografieren.

    • Informationen zur Blitzreichweite finden
    Sie auf S65.
    • Halten Sie den Blitz geschlossen, wenn
    Sie ihn nicht benutzen möchten.
    • Der Verschluss kann nach der Aufnahme
    unter Umständen geschlossen bleiben.
    Dies hängt mit der Signalverarbeitung
    zusammen und ist keine Fehlfunktion.
    • Bei Aufnahmen in dunklen Umgebungen
    kann es zu Bildrauschen kommen.
    • Blitzeinstellungen können außer für
    [NACHTPORTRAIT] nicht vorgenommen
    werden.
    • Bei Einstellung auf [NACHTPORTRAIT]
    werden die Blitzeinstellungen auf
    Langzeitsynchronisation/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ] gesetzt
    und der Blitz jedes Mal ausgelöst.
    • Wenn [NACHTLANDSCH.] ausgewählt
    wird, ist die ISO-Empfindlichkeit fest auf
    [ISO100] eingestellt.
    • Das AF-Hilfslicht ist für andere
    Einstellungen als [NACHTPORTRAIT]
    deaktiviert.
    • Der Weißabgleich kann nicht eingestellt
    werden.
    • Wenn [NACHTPORTRAIT] gewählt wird,
    ist die Grundeinstellung für [AF] bei
    Aufnahmen mit Live View [ ].



  • Page 87

    L10KGER.book 87 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    Aufnahmen passend
    zur jeweiligen Szene
    machen (Szenenmodus)

    Wird ein für ein bestimmtes Motiv und eine
    bestimmte Aufnahmesituation
    vorgesehener Szenenmodus eingestellt,
    nimmt die Kamera automatisch die
    optimalen Belichtungs- und
    Farbeinstellungen für die gewünschte
    Aufnahme vor.
    • Hinweise zu den verschiedenen
    Szenenmodus-Einstellungen finden Sie
    auf S88 bis 89 und unter “Hinweise zur
    Informationsanzeige ”.

    1 Wählen Sie mit 2/1 den
    gewünschten Szenenmodus aus.

    2 Drücken Sie zur Einstellung
    [MENU/SET].
    • Die Menüanzeige wird auf die
    Aufnahmeanzeige im ausgewählten
    Szenenmodus umgeschaltet.
    • Um den Szenenmodus zu ändern,
    drücken Sie zunächst [MENU/SET] um
    das Menü anzuzeigen. Drücken Sie
    dann 3/4/2/1 , um im Szenenmenü
    [
    ] den Szenenmodus auszuwählen,
    und drücken Sie dann erneut [MENU/
    SET].

    ∫ Hinweise zur Informationsanzeige
    • Wenn Sie bei der Auswahl eines
    Szenenmodus in Schritt 1 [DISPLAY]
    drücken, werden Erklärungen zum
    jeweiligen Szenenmodus angezeigt.
    (Wenn Sie [DISPLAY] noch einmal
    drücken, wird wieder das Menü
    [SZENEN-MODUS] angezeigt.)

    • Die Einstellung der Blitzleistung bleibt
    auch bei ausgeschalteter Kamera
    erhalten. Bei einer Änderung des
    Szenenmodus wird die
    Szenenmodus-Blitzeinstellung allerdings
    auf die Grundeinstellung zurückgesetzt.
    • Wenn Sie eine Aufnahme mit einem nicht
    zur entsprechenden Situation passenden
    Szenenmodus machen, können die
    Bildfarben verfälscht sein.
    • Wenn Sie in Schritt 1 [SONN.UNTERG.]
    auswählen und 2 drücken, wird das
    Menü [SZENEN-MODUS] [
    ]
    ausgewählt. Wenn Sie dann 4 drücken
    und das Betriebsartmenü [REC] [ ], das
    Menü [SETUP] [ ] oder das Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] [
    ] auswählen,
    können Sie die gewünschten Menüpunkte
    einstellen.
    • Folgende Einstellungen sind im
    Szenenmodus nicht möglich, da die
    Kamera automatisch die günstigsten
    Einstellungen wählt:
    – [EMPFINDLICHK.]
    – [MESSMETHODE]
    – andere Menüpunkte als [STANDARD]
    und [STANDARD] (
    ) im
    Filmmodus

    87
    VQT1G31



  • Page 88

    L10KGER.book 88 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [SONN.UNTERG.]

    1
    2

    Wechseln Sie mit [ MENU
    /SET ] zum Menü
    [SZENEN-MODUS] und wählen Sie den
    Szenenmodus aus. (S87)
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie einen
    Sonnenuntergang aufnehmen möchten. So
    können Sie ausdrucksstarke Bilder der
    roten Abendsonne machen.

    • Der Blitz wird fest auf Forciert AUS [
    ]
    eingestellt.
    • Die AF-Hilfslampe kann nicht verwendet
    werden.
    • Der Weißabgleich kann nicht eingestellt
    werden.

    [SPEISEN]
    Wechseln Sie mit [ MENU
    /SET ] zum Menü
    [SZENEN-MODUS] und wählen Sie den
    Szenenmodus aus. (S87)
    Dieser Modus eignet sich für Aufnahmen
    von Speisen und sorgt bei der zum Beispiel
    in Restaurants herrschenden Beleuchtung
    für natürliche Farbtöne.

    [BABY1]/[BABY2]

    Wechseln Sie mit [ MENU
    /SET ] zum Menü
    [SZENEN-MODUS] und wählen Sie den
    Szenenmodus aus. (S87)
    Dieser Modus verleiht Babys auf Fotos eine
    gesunde Hautfarbe. Die Lichtstärke des
    Blitzes wird abgesenkt.
    Unter [BABY1] und [BABY2] können Sie
    verschiedene Geburtstage einstellen. So
    können Sie dann bei der Wiedergabe der
    Aufnahmen das jeweilige Alter anzeigen.
    • Das Alter des Kindes kann mit der auf
    CD-ROM mitgelieferten Software [LUMIX
    Simple Viewer] oder
    [PHOTOfunSTUDIO-viewer-] ausgedruckt
    werden. [Nähere Informationen zum
    Drucken finden Sie in der
    Bedienungsanleitung (PDF-Datei) der
    Software.]
    ∫ Altersanzeige einstellen
    • Um das Alter anzuzeigen, stellen Sie
    zunächst den Geburtstag ein und dann
    [MIT ALTER], bevor Sie Aufnahmen
    machen.

    • Der Weißabgleich kann nicht eingestellt
    werden.

    ∫ Geburtstag einstellen
    1 Wählen Sie mit 3/4 den Menüpunkt
    [GEBURTSTAG EINST.] und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].
    2 Wenn eine Meldung erscheint, wählen
    Sie mit 2/1 die Menüpunkte (Jahr/
    Monat/Tag) aus und stellen Sie diese
    dann mit 3/4 ein.
    3 Schließen Sie den Vorgang mit
    [MENU/SET] ab.
    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Einstellungen festzulegen.

    88
    VQT1G31



  • Page 89

    L10KGER.book 89 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Erweiterte Funktionen

    [TIER]
    • Die intelligente ISO-Steuerung wird
    aktiviert, und die maximale
    ISO-Empfindlichkeit wird bei [BABY1]/
    [BABY2] auf [ISO400] gestellt (nur bei
    Aufnahmen mit Live View).
    • Das Alter sowie das aktuelle Datum und
    die Uhrzeit werden jeweils ca.
    5 Sekunden lang angezeigt, wenn die
    Kamera in der Einstellung [BABY1]/
    [BABY2] eingeschaltet wird.
    • Das Alter wird je nach der im
    Aufnahmemodus eingestellten Sprache
    unterschiedlich angezeigt.
    • Wird das Alter nicht richtig angezeigt,
    prüfen Sie die Einstellungen von Uhr und
    Geburtstag.
    • Ist die Kamera auf [OHNE ALTER]
    eingestellt, wird das Alter auch dann nicht
    aufgenommen, wenn Zeit und Geburtstag
    eingestellt sind. In diesem Fall kann das
    Alter auch dann nicht angezeigt werden,
    wenn die Kamera nach der Aufnahme auf
    [MIT ALTER] gestellt wird.
    • Die Geburtstagseinstellung können Sie
    mit [RESET] zurücksetzen.
    • Der Digitalzoom kann nicht verwendet
    werden.
    • Die Grundeinstellung für [AF] ist
    Gesichtserkennung, wenn Aufnahmen mit
    Live View gemacht werden.

    Wechseln Sie mit [ MENU
    /SET ] zum Menü
    [SZENEN-MODUS] und wählen Sie den
    Szenenmodus aus. (S87)
    Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie
    Aufnahmen von Tieren wie Hunden oder
    Katzen machen möchten.
    Hier können Sie den Geburtstag Ihres
    Haustiers einstellen. So können Sie dann
    bei der Wiedergabe der Aufnahmen das
    Alter anzeigen.
    • Das Alter des Tiers kann mit der auf
    CD-ROM mitgelieferten Software [LUMIX
    Simple Viewer] oder
    [PHOTOfunSTUDIO-viewer-] ausgedruckt
    werden. [Nähere Informationen zum
    Drucken finden Sie in der
    Bedienungsanleitung (PDF-Datei) der
    Software.]
    Hinweise zur Anzeige der Alterseinstellung
    und der Geburtstagseinstellung finden Sie
    unter [BABY1]/[BABY2] auf S88.

    • Die Grundeinstellung für die
    AF-Hilfslampe ist [OFF]. (S105)
    • Für die Einstellung
    [GEBURTSTAG EINST.] können keine
    Jahresangaben vor 2000 gewählt werden.
    • Die intelligente ISO-Steuerung wird
    aktiviert, und die maximale
    ISO-Empfindlichkeit wird bei [TIER] auf
    [ISO800] gestellt (nur bei Aufnahmen mit
    Live View).
    • Die Grundeinstellung für [AF] ist
    9-Feld-Messung, wenn Aufnahmen mit
    Live View gemacht werden.
    • Weitere Hinweise zu diesem Modus
    finden Sie unter [BABY1]/[BABY2].

    89
    VQT1G31



  • Page 90

    L10KGER.book 90 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen
    Menüeinstellungen

    Das Betriebsartmenü
    [REC]

    Sie können die Variationsbreite von
    Aufnahmen erhöhen, indem Sie mit
    Farbeffekten, verschiedenen
    Bildeinstellungen usw. arbeiten. Je nach
    Aufnahmemodus können unterschiedliche
    Menüpunkte eingestellt werden.
    ∫ Von der Menüanzeige aus einstellen
    Öffnen Sie mit [MENU/SET] das Menü
    [REC] und wählen Sie den Menüpunkt,
    den Sie einstellen möchten. (S25)

    ∫ Einstellungen mit FUNCTION
    vornehmen
    • Mit [FUNC] lassen sich für Aufnahmen
    sehr einfach folgende Einstellungen
    vornehmen (wenn der AE-Modus mit
    Programmautomatik [ ] eingestellt ist).
    – Weißabgleich (S74)
    – ISO-Empfindlichkeit (S77)
    – [BILDGRÖSSE] (S94)
    – [QUALITÄT] (S94)
    – [OIS-MODUS] (S95)
    – [BLITZLICHT] (S63)

    1 Drücken Sie [FUNC] während der
    Aufnahme.

    Einstellbare Menüpunkte
    (Aufnahmen im AE-Modus mit
    Programmautomatik [ ])
    Menübildschirm

    Menü- punkt
    : [FILM-MODUS] (S91)
    : [SEITENVERH.] (S93)

    1/4

    2 Wählen Sie den Menüpunkt und
    die Einstellung mit 3/4/2/1 und
    schließen Sie dann das Menü mit
    [MENU/SET].

    : [BILDGRÖSSE] (S94)
    : [QUALITÄT] (S94)
    : [OIS-MODUS] (S95)
    : [ERW. OPT. ZOOM] (S96)
    : [DIGITALZOOM] (S98)

    2/4

    : [BLITZLICHT] (S99)
    : [BLITZ-SYNCH.] (S99)
    : [BLITZKORR.] (S99)
    : [MEHRFACH-BEL.] (S99)
    : [SERIENGESCHW.] (S101)

    3/4

    : [AUTO BRACKET] (S101)
    : [SELBSTAUSL.] (S102)
    : [SPIEGEL HOCH] (S102)
    : [FARBRAUM] (S102)

    4/4

    90
    VQT1G31

    : [LANGZ-RAUSCHR]
    (S103)

    MENU
    /SET

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Menüpunkte auszuwählen.
    • Sie können das Menü auch durch
    Drücken von [FUNC] schließen.
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.



  • Page 91

    L10KGER.book 91 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [FILM-MODUS]
    Gewünschte Farbwirkung der
    Aufnahme einstellen

    [In den Modi [ ], [ ], [ ], [ ], [ ]
    und [ ] können Sie nur [STANDARD] und
    [STANDARD] (
    ) einstellen.]
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Jeder Filmtyp für herkömmliche
    Kleinbildkameras hat eigene, typische
    Farbton- und Kontrast-Eigenschaften. Im
    Filmmodus können Sie die Farbwirkung der
    Aufnahmen aus 9 Typen wählen, so wie Sie
    auch bei herkömmlichen Fotokameras
    unterschiedliche Filmtypen wählen würden.
    Nehmen Sie die Einstellungen passend zur
    Aufnahmesituation und zu Ihren
    Vorstellungen von der Aufnahme vor.

    1 Wählen Sie mit 2/1 oder mit dem
    hinteren Wahlschalter den
    Menüpunkt aus.

    oder

    • Wenn Sie in der oben abgebildeten
    Anzeige auf [DISPLAY] drücken, werden
    Erläuterungen zu den verschiedenen
    Filmmodus-Einstellungen angezeigt.
    (Wenn Sie [DISPLAY] noch einmal
    drücken, wird wieder die vorige Anzeige
    eingeblendet.)

    2 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    ∫ Einstellung und Effekt
    • [STANDARD] (FARBE)
    Dies ist die Standardeinstellung.
    • [DYNAMISCH] (FARBE)
    Sättigung und Kontrast der
    gespeicherten Farben werden verstärkt.
    • [NATÜRLICH] (FARBE)
    Rot, Grün und Blau werden aufgehellt.
    Dies sorgt für schönere
    Naturaufnahmen.
    • [WEICH] (FARBE)
    Der Kontrast wird vermindert, um die
    Farben gleichmäßiger und klarer zu
    machen.
    • [NOSTALGISCH] (FARBE)
    Sättigung und Kontrast sind geringer.
    Erinnert an vergangene Zeiten.
    • [DEKORATIV] (FARBE)
    Sättigung und Kontrast noch kräftiger
    und lebhafter als bei "Dynamisch".
    • [STANDARD] (
    )
    Dies ist die Standardeinstellung.
    • [DYNAMISCH] (
    )
    Der Kontrast wird verstärkt.
    • [WEICH] (
    )
    Glättet das Bild, ohne Hautstrukturen zu
    stark zu ebnen.
    • [MEIN FILM 1]
    • [MEIN FILM 2]
    Die gespeicherte Einstellung wird
    verwendet.
    • Im Film-Modus kann die Kamera einen der
    Pull- bzw. Push-Entwicklung vergleichbaren
    Prozess durchführen, um ein Bild mit ganz
    besonderen Eigenschaften zu erstellen.
    Dabei wird die Verschlusszeit unter
    Umständen sehr lang.
    • Sie können auch mit der Taste [FILM
    MODE] auf Live View umschalten und auf
    den Film-Modus einstellen. Belichtung
    und Farbton in Live View können sich vom
    tatsächlich aufgezeichneten Bild
    unterscheiden.

    91
    VQT1G31



  • Page 92

    L10KGER.book 92 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    ∫ Die verschiedenen Filmmodi auf die
    gewünschten Werte einstellen

    1 Wählen Sie mit 3/4 oder mit dem
    vorderen Wahlschalter auf der in
    Schritt 1 abgebildeten Anzeige auf
    Seite 91 einen Menüpunkt aus.
    2 Drücken Sie 2/1, oder
    verwenden Sie den hinteren
    Wahlschalter, um den Menüpunkt
    einzustellen, und drücken Sie
    dann [FILM MODE].

    [KONTRAST]
    [_]

    Der Unterschied zwischen den
    hellen und dunklen Partien im
    Bild wird verstärkt.

    [`]

    Der Unterschied zwischen den
    hellen und dunklen Partien im
    Bild wird verringert.

    [_]

    Das Bild wird gestochen scharf
    dargestellt.

    [`]

    Das Bild wird mit weichen
    Übergängen dargestellt.

    [_]

    Die Farben im Bild werden
    kräftiger.

    [`]

    Die Farben im Bild werden
    naturgetreu dargestellt.

    [_]

    Der Rauschminderungseffekt
    wird verstärkt. Die Auflösung des
    Bilds kann sich etwas
    verschlechtern.

    [`]

    Der Rauschminderungseffekt
    wird verringert. So lassen sich
    Bilder mit höherer Auflösung
    erzielen.

    [SCHÄRFE]

    [SÄTTIGUNG]
    oder

    [RAUSCHMIND.]

    3 Wählen Sie mit 3/4 den
    Menüpunkt aus und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Sie können zwei Einstellungen speichern
    ([MEIN FILM 1] und [MEIN FILM 2]).
    (Nach dem Speichern wird der zuvor
    gespeicherte Name des Filmmodus
    angezeigt.)
    • [STANDARD] wird in [MEIN FILM 1]
    gespeichert, und [STANDARD] (
    )
    wird in [MEIN FILM 2] gespeichert
    (werksseitige Einstellung).

    4 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.

    92
    VQT1G31

    • Bei Aufnahmen in dunklen Umgebungen
    kann es zu Bildrauschen kommen. Um das
    Bildrauschen zu verhindern, empfehlen wir,
    für diese Aufnahmen die Einstellung
    [RAUSCHMIND.] in Richtung [_] oder die
    Menüpunkte außer [RAUSCHMIND.] in
    Richtung [`] zu verschieben.
    • Wenn Sie einen Filmmodus einstellen, wird
    [_] neben dem Namen des Filmmodus auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    • Der Menüpunkt [SÄTTIGUNG] kann bei
    den S/W-Einstellungen im Filmmodus
    nicht verändert werden.
    • Der Filmmodus kann nicht im erweiterten
    Szenenmodus und im Szenenmodus
    eingestellt werden.



  • Page 93

    L10KGER.book 93 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [SEITENVERH.]
    Das Seitenverhältnis von
    Aufnahmen einstellen (Nur bei
    Aufnahmen mit Live View)

    • Die Enden der Aufnahmen werden bei der
    Ausgabe auf Papier unter Umständen
    abgeschnitten. Vor der Aufnahme sollten
    Sie dies überprüfen. (S144)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Indem Sie das Bildseitenverhältnis ändern,
    können Sie einen Bildwinkel wählen, der
    ideal zum Motiv passt.
    • Drücken Sie vorher auf [LIVE VIEW], um
    die Kamera auf Aufnahmen mit Live View
    umzuschalten. (S53)
    Entscheiden Sie sich für diese
    Option, um Aufnahmen im gleichen
    Bildseitenverhältnis wie auf einem
    4:3-Fernseher oder einem
    Computerbildschirm zu machen.

    Entscheiden Sie sich für diese
    Option, um Aufnahmen im gleichen
    3:2-Bildseitenverhältnis wie bei
    Kleinbildfilmen zu machen.

    Diese Option ist besonders für
    Landschaften usw. geeignet, bei
    denen eine breitere Ansicht
    gewünscht ist. Diese Einstellung ist
    auch für die Wiedergabe von
    Aufnahmen auf Breitbild-Fernsehern,
    HD-Fernsehern usw. geeignet.

    93
    VQT1G31



  • Page 94

    L10KGER.book 94 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [BILDGRÖSSE]/[QUALITÄT]
    Bildgröße und Aufnahmequalität je
    nach Verwendungszweck der
    Aufnahme einstellen

    ∫ Mit Bildseitenverhältnis [

    ].

    3648k2736 Pixel
    (10 Millionen Pixel)
    2816k2112 Pixel
    (6 Millionen Pixel)
    2048k1536 Pixel
    (3 Millionen Pixel)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Ein Digitalbild besteht aus vielen
    Bildpunkten, die Pixel genannt werden.
    Auch wenn der Unterschied auf der
    LCD-Anzeige der Kamera nicht zu
    erkennen ist, wird das Bild beim
    Ausdrucken auf größeres Papier oder bei
    der Anzeige auf einem Computerbildschirm
    um so detailreicher und feiner, je mehr
    Pixel es hat. Bildqualität bezieht sich auf
    die Komprimierungsrate beim Speichern
    von Digitalbildern.

    ∫ Mit Bildseitenverhältnis [
    ].
    (Nur bei Aufnahmen mit Live View)
    3648k2432 Pixel
    (9 Millionen Pixel)
    2816k1880 Pixel
    (5,3 Millionen Pixel)
    2048k1360 Pixel
    (2,8 Millionen Pixel)
    ∫ Mit Bildseitenverhältnis [
    ].
    (Nur bei Aufnahmen mit Live View)
    3648k2056 Pixel
    (7,5 Millionen Pixel)
    2816k1584 Pixel
    (4,5 Millionen Pixel)
    1920k1080 Pixel
    (2 Millionen Pixel)

    A Viele Pixel (Fein)
    B Wenige Pixel (Grob)
    ¢ Diese Bilder dienen als Beispiel zur
    Darstellung des Effekts.
    ∫ Pixelzahl
    Wenn Sie eine umfangreichere Bildgröße
    [
    ] (10 Millionen Pixel) einstellen,
    können Sie die Bilder sehr fein ausdrucken.
    Wenn Sie eine geringere Pixelzahl [
    ]
    (3 Millionen Pixel) auswählen, ist der
    Bilddateiumfang geringer, so dass Sie
    mehr Bilder aufzeichnen können.
    • Die Pixelzahl, die gewählt werden kann,
    hängt vom Bildseitenverhältnis ab.

    94
    VQT1G31

    ∫ Qualität
    Sie können die Anzahl der möglichen
    Aufnahmen erhöhen, ohne die Bildgröße
    zu ändern, wenn die Qualität auf [
    ]
    gesetzt ist.
    Fein (Geringe
    Komprimierungsrate):
    Die Priorität liegt auf der
    Bildqualität. Die
    Bildqualität wird also
    hoch.
    Standard (Hohe
    Komprimierungsrate):
    Die Priorität liegt auf der
    Anzahl der möglichen
    Aufnahmen. Die
    Aufnahmen werden in
    Standardqualität
    aufgezeichnet.



  • Page 95

    L10KGER.book 95 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    RAW_Fein:
    Dadurch wird die Qualität auf
    [RAW] eingestellt, und es wird
    gleichzeitig ein JPEG-Bild
    (Qualität Fein) erstellt.
    RAW_Standard:
    Dadurch wird die Qualität auf
    [RAW] eingestellt, und es wird
    gleichzeitig ein JPEG-Bild
    (Standardqualität) erstellt.
    RAW:
    Einstellung zur Bearbeitung
    von Bildern in hoher Auflösung
    auf einem Computer. Die
    maximale Bildgröße für jedes
    Bildseitenverhältnis ist fest
    eingestellt.
    Es wird kein JPEG-Bild
    erstellt.
    • Mit RAW-Dateien haben Sie ausgefeiltere
    Bildbearbeitungsmöglichkeiten. Sie
    können die RAW-Dateien in einem
    Dateiformat (JPEG, TIFF usw.) speichern,
    das Sie auf dem PC und anderen Geräten
    darstellen können. Mit der Software
    “SILKYPIX Developer Studio” von
    Ichikawa Soft Laboratory auf der
    mitgelieferten CD-ROM können Sie die
    Dateien entwickeln und bearbeiten.
    • Wenn [ERW. OPT. ZOOM] (S96) auf [ON]
    gestellt ist und Sie Aufnahmen mit Live
    View machen, wird [EZ] angezeigt, wenn
    das Bildformat auf ein anderes Format als
    das maximal mögliche Bildformat für das
    entsprechende Bildseitenverhältnis
    eingestellt wird. “EZ” ist die Abkürzung für
    “Extra optical Zoom” (Erweiterter
    optischer Zoom).
    • Hinweise zur Anzahl der möglichen
    Aufnahmen finden Sie auf S146.
    • Folgende Funktionen sind mit der
    Qualitätseinstellung [
    ], [
    ]
    oder [
    ] nicht möglich:
    – [ERW. OPT. ZOOM]
    – [DIGITALZOOM]
    – [GRÖßE ÄN.]
    – [ZUSCHN.]
    – [SEITENV.ÄND.]

    [OIS-MODUS]
    Optischer Bildstabilisator

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    In diesem Modus wird ein Verwackeln der
    Kamera erkannt und ausgeglichen.
    • Stellen Sie sicher, dass der
    [O.I.S.]-Schalter am Objektiv auf [ON]
    gestellt ist.
    [MODE1]
    (
    )

    Das Verwackeln der Kamera
    wird im Fotoaufnahmemodus
    immer korrigiert. So können
    Sie beispielsweise auch im
    Telebereich
    verwacklungsfreie Fotos
    aufnehmen.

    [MODE2]
    (
    )

    Das Verwackeln wird nur in
    dem Augenblick
    ausgeglichen, wenn der
    Auslöser gedrückt wird. Diese
    Art der Korrektur ist effektiver.

    [MODE3]
    (
    )

    Das Verwackeln der Kamera
    wird bei Aufwärts- und
    Abwärtsbewegungen
    ausgeglichen. Dieser Modus
    eignet sich ideal für das
    Panning, eine
    Aufnahmemethode, bei der
    die Kamera bei der Aufnahme
    einem sich bewegenden
    Motiv nachgeführt wird.

    95
    VQT1G31



  • Page 96

    L10KGER.book 96 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [ERW. OPT. ZOOM]
    • In folgenden Fällen ist die
    Stabilisatorfunktion unter Umständen
    nicht wirksam.
    – Bei exzessivem Verwackeln der Kamera.
    – Bei sehr großer Zoomvergrößerung.
    – Bei Verwendung des Digitalzooms.
    – Bei Aufnahmen während der Verfolgung
    eines sich bewegenden Motivs.
    – Bei einer Verlängerung der
    Verschlusszeit für Aufnahmen in
    Innenräumen oder Umgebungen mit
    wenig Licht.
    Achten Sie besonders darauf, die Kamera
    beim Drücken des Auslösers nicht zu
    verziehen.
    • In folgenden Fällen kann [OIS-MODUS]
    nicht eingestellt werden:
    – wenn ein Objektiv verwendet wird, dass
    keinen optischen Bildstabilisator hat
    – wenn der Modus [
    ] eingestellt ist
    • Der Panning-Effekt unter [MODE3] ist
    unter folgenden Umständen schwieriger
    zu erzielen:
    – an hell erleuchteten Orten wie z. B.
    unter vollem Tageslicht an einem
    Sommertag
    – bei Verschlusszeiten unter
    1/100 Sekunde
    – bei zu langsamer Kamerabewegung
    aufgrund eines sich zu langsam
    bewegenden Objekts (kein
    verschwommener Hintergrund)
    – wenn die Kamera dem Motiv nicht
    ausreichend schnell folgen kann
    • Es empfiehlt sich, Aufnahmen unter
    Verwendung des Suchers zu machen,
    wenn in [MODE3] mit der
    Panning-Funktion gearbeitet wird.

    Eine Aufnahme ohne Einbußen bei
    der Bildqualität vergrößern (Nur
    bei Aufnahmen mit Live View)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Normalerweise können Sie mit dem
    mitgelieferten Objektiv Aufnahmen mit
    einer maximalen Brennweite von 50 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 100 mm) machen.
    Wenn Sie aber [ERW. OPT. ZOOM] auf
    [ON] setzen und die Bildgröße auf ein
    anderes Format als die maximale
    Bildgröße für die verschiedenen
    Bildseitenverhältnisse ([
    ]/[
    ]/
    [
    ]) eingestellt wird, kann eine
    maximale Brennweite von 89 mm erreicht
    werden (Kleinbild-Äquivalent: 178 mm),
    ohne dass die Bildqualität darunter leidet.
    • Drücken Sie vorher auf [LIVE VIEW], um
    die Kamera auf Aufnahmen mit Live View
    umzuschalten. (S53)
    ∫ Erweiterter optischer Zoom
    Beispiel: Wenn Sie die Bildgröße auf [
    ]
    (3 Millionen Pixel) setzen, wird der
    CCD-Bereich mit 10 Millionen Pixeln auf
    den zentralen Bereich mit 3 Millionen
    Pixeln beschnitten, um eine Aufnahme mit
    größerem Zoomeffekt zu ermöglichen.
    (¢ ist das Äquivalent für Kleinbildkameras.)
    1

    14 mm
    (28 mm)
    2
    18 mm
    (36 mm)

    3
    24.5 mm
    (49 mm)

    96
    VQT1G31

    T

    T

    W

    A

    50 mm
    (100 mm)

    W

    T

    B
    W

    64.5 mm
    (129 mm)

    T

    B

    89 mm
    (178 mm)



  • Page 97

    L10KGER.book 97 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    1 Erweiterter optischer Zoom [OFF]
    Beispiel: [
    ] (3 Millionen Pixel)
    2 Erweiterter optischer Zoom [ON]
    Beispiel: [
    ] (6 Millionen Pixel)
    3 Erweiterter optischer Zoom [ON]
    Beispiel: [
    ] (3 Millionen Pixel)
    A Optischer Zoom
    B Erweiterter optischer Zoom
    ∫ Bildgröße und Vergrößerung des
    erweiterten optischen Zooms
    Bildseitenverhältnis

    Vergrößerung
    Bildgröße

    des erweiterten
    optischen
    Zooms

    (10M)
    (9M)

    Scharfstellbereich des
    mitgelieferten
    Objektivs

    Keine Einstellung möglich

    14 mm bis
    50 mm
    (28 mm bis
    100 mm)¢

    1,3a

    18 mm bis
    64,5 mm
    (36 mm bis
    129 mm)¢

    1,8a

    24,5 mm bis
    89 mm
    (49 mm bis
    178 mm)¢

    (7,5M)
    (6M)
    (5,3M)

    • Hinweise zum Bildseitenverhältnis finden
    Sie auf S93, zur Bildgröße auf S94.
    • “EZ” ist die Abkürzung für
    “Extra optical Zoom” (Erweiterter
    optischer Zoom).
    • Sie können die Zoomvergrößerung mit
    dem erweiterten optischen Zoom
    steigern, ohne sich um eine stärkere
    Verzerrung der Aufnahme Sorgen
    machen zu müssen.
    • Ist [ERW. OPT. ZOOM] auf [ON] gestellt,
    wird [ ] angezeigt, wenn Sie eine
    Bildgröße einstellen, durch die der
    erweiterte optische Zoom aktiviert wird.
    • Wenn Sie [QUALITÄT] auf [RAW_FINE],
    [RAW_STANDARD] oder [RAW] stellen,
    wird der erweiterte optische Zoom nicht
    aktiviert.
    • Wenn Sie den Auslöser halb drücken,
    kann das Bild einen Moment lang
    “einfrieren”, während die Scharfstellung
    erfolgt. Dies ist keine Fehlfunktion.

    (4,5M)
    (3M)
    (2,8M)
    (2M)

    ¢ Kleinbild-Äquivalent

    97
    VQT1G31



  • Page 98

    L10KGER.book 98 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [DIGITALZOOM]
    Noch weitere Erweiterung des
    Zooms
    (Nur bei Aufnahmen mit Live View)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Sie können den Zoomfaktor, den Sie bei
    Verwendung des optischen Zooms
    eingestellt hatten, mit dem Digitalzoom um
    den Faktor 2a oder 4a noch weiter
    verstärken (auch bei Verwendung des
    erweiterten optischen Zooms).
    Sie können mit dem mitgelieferten Objektiv
    Aufnahmen mit einer maximalen
    Brennweite von 200 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 400 mm) machen.
    Wenn Sie eine Bildgröße einstellen, die
    den erweiterten optischen Zoom aktiviert,
    können Sie Aufnahmen mit einer
    maximalen Brennweite von 356 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 712 mm) machen.
    • Drücken Sie vorher auf [LIVE VIEW], um
    die Kamera auf Aufnahmen mit Live View
    umzuschalten. (S53)
    ≥[OFF] :
    W

    T

    14 mm
    (28 mm)

    50 mm
    (100 mm)

    A

    ≥[2k] :
    W

    T

    28 mm
    (56 mm)

    100 mm
    (200 mm)

    B

    ≥[4k] :
    W

    56 mm
    (112 mm)

    T

    B

    ¢ Kleinbild-Äquivalent
    A Optischer Zoom
    B Digitalzoom

    98
    VQT1G31

    200 mm
    (400 mm)

    ∫ Den Digitalzoom gemeinsam mit dem
    erweiterten optischen Zoom
    verwenden
    Beispiel: Wenn Sie den Digitalzoom auf
    [4a] und die Bildgröße auf [
    ]
    (3 Millionen Pixel) gesetzt haben, können
    Sie gleichzeitig den erweiterten optischen
    Zoom verwenden.
    W

    98 mm
    (196 mm)

    T

    356 mm
    (712 mm)

    ¢ Kleinbild-Äquivalent
    C Digitalzoom und erweiterter optischer
    Zoom
    • Bei der Verwendung des Digitalzooms
    wird ein großer AF-Rahmen (S60)
    angezeigt. Außerdem funktioniert der
    Bildstabilisator unter Umständen nicht
    richtig.
    • Für den Digitalzoom gilt: Je größer die
    Bildvergrößerung, desto geringer die
    Bildqualität.
    • Wenn Sie den Digitalzoom verwenden,
    empfehlen wir, für die Aufnahmen mit
    einem Stativ und dem Selbstauslöser
    (S73) zu arbeiten.
    • In folgenden Fällen kann der Digitalzoom
    nicht eingesetzt werden:
    – im Automatikmodus [
    ]
    – wenn die intelligente ISO-Einstellung auf
    [ON] gestellt ist
    – bei [PORTRAIT], [MAKRO] und
    [SPORT] im erweiterten Szenenmodus
    – bei [BABY1]/[BABY2] und [TIER] im
    Szenenmodus
    – wenn die Qualität auf [RAW_FINE],
    [RAW_STANDARD] oder [RAW]
    eingestellt ist
    • Der AF-Modus ist bei Verwendung des
    Digitalzooms fest auf 1-Feld-Messung
    eingestellt.
    • Wenn Sie den Auslöser halb drücken,
    kann das Bild einen Moment lang
    “einfrieren”, während die Scharfstellung
    erfolgt. Dies ist keine Fehlfunktion.



  • Page 99

    L10KGER.book 99 ページ

    2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [BLITZLICHT]

    [MEHRFACH-BEL.]

    Geeignete Blitzeinstellung wählen

    Mehrere Aufnahmen übereinander machen

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Hier können Sie die Blitzeinstellung
    umschalten.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S63.

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Mit dieser Funktion lassen sich Aufnahmen
    zwei oder drei Mal belichten und
    entsprechende Effekte erzielen.
    • Mit der Funktion Live View können Sie
    während der Aufnahmen die Komposition
    des Endergebnisses überprüfen.
    • Bei Aufnahmen mit dem Sucher lässt sich die
    Komposition mit der Funktion zur Bildansicht prüfen.
    • Wenn zwischen den einzelnen
    Aufnahmen längere Pausen liegen,
    achten Sie auf die Einstellung des
    Energiesparmodus, damit sich die
    Kamera nicht abschaltet, bevor Sie mit
    Ihren Aufnahmen fertig sind.

    [BLITZ-SYNCH.]
    Synchronisation auf dem zweiten
    Vorhang

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Hier können Sie die Synchronisation auf
    dem zweiten Vorhang einstellen.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S67.

    1 Wählen Sie mit 3 den Menüpunkt
    [START] und drücken Sie dann 1.

    [BLITZKORR.]
    Blitzleistung einstellen

    2 Überlegen Sie, wie die
    Bildkomposition wirken soll, und
    machen Sie die erste Aufnahme.
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Hier können Sie die Blitzleistung einstellen.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S67.

    B

    A

    C

    99
    VQT1G31



  • Page 100

    L10KGER.book 100 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    A Bei Aufnahmen mit dem Sucher
    B Bei Aufnahmen mit Live View
    C Nach der ersten erfolgten Aufnahme
    • Drücken Sie nach dieser Aufnahme den
    Auslöser halb herunter, um die nächste
    Aufnahme zu machen.
    • Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [NEXT], [RETAKE] oder [EXIT] aus und
    drücken Sie dann zur Durchführung
    eines der folgenden Schritte auf
    [MENU/SET].
    [NEXT]:

    [EXIT]:

    die Aufnahmen bis zur
    zweiten Aufnahme
    abspeichern und die
    Mehrfachbelichtung
    abschließen

    4 Entscheiden Sie über die
    Bildkomposition und machen Sie
    die dritte Aufnahme.
    E

    weiter zur nächsten
    Aufnahme

    [RETAKE]: zurück zur ersten
    Aufnahme
    [EXIT]:

    erste Aufnahme
    abspeichern und
    Mehrfachbelichtung
    abschließen

    3 Entscheiden Sie über die
    Bildkomposition und machen Sie
    die zweite Aufnahme.
    D

    E Bei Aufnahmen mit Live View
    • Nachdem Sie die Aufnahme gemacht
    haben, werden das erste, zweite und
    dritte Bild übereinandergelegt und
    angezeigt.
    • Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [RETAKE] und drücken Sie dann auf
    [MENU/SET], um zum dritten Bild
    zurückzukehren.

    5 Gehen Sie mit 4 auf [EXIT] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].
    F
    D Bei Aufnahmen mit Live View
    • Nachdem sie die Aufnahme gemacht
    haben, werden das erste und zweite
    Bild übereinandergelegt und angezeigt.
    • Drücken Sie nach dieser Aufnahme den
    Auslöser halb herunter, um die nächste
    Aufnahme zu machen.
    • Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [NEXT], [RETAKE] oder [EXIT] aus und
    drücken Sie dann zur Durchführung
    eines der folgenden Schritte auf
    [MENU/SET].
    [NEXT]:

    weiter zur nächsten
    Aufnahme

    [RETAKE]: zurück zur zweiten
    Aufnahme

    100
    VQT1G31

    F Nach der dritten erfolgten Aufnahme
    • Sie können auch den Auslöser halb
    drücken, um den Vorgang
    abzuschließen.
    • Die Aufnahmen bis zum dritten Bild
    werden abgespeichert und die
    Mehrfachbelichtung damit
    abgeschlossen.



  • Page 101

    L10KGER.book 101 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    ∫ Hinweise zur Einstellung der
    automatischen Verstärkung
    Wählen Sie [AUTO-STEIGERUNG] in der unter
    Schritt 1 dargestellten Anzeige, und nehmen
    Sie die entsprechende Einstellung vor.
    [ON]:

    [OFF]:

    Die Helligkeit wird
    entsprechend der Anzahl
    der aufgenommenen
    Bilder eingestellt, und die
    Bilder werden
    übereinandergelegt.
    Gleichen Sie die
    Belichtung entsprechend
    dem Motiv aus, um eine
    angemessene Wirkung
    der überlagerten
    Belichtungseffekte zu
    erzielen.

    • Die Aufnahmeinformationen, die für die
    während der Mehrfachbelichtung
    aufgenommenen Bilder angezeigt
    werden, beziehen sich immer auf die
    letzte erfolgte Aufnahme.
    • Wenn während der Aufnahmen [MENU/
    SET] gedrückt wird, werden die bisher
    gemachten Aufnahmen abgespeichert,
    und die Mehrfachbelichtung wird damit
    abgeschlossen.
    • Es ist zu empfehlen, den [O.I.S.]-Schalter
    am Objektiv auf [OFF] zu stellen und mit
    einem Stativ zu arbeiten, wenn
    Aufnahmen mit Mehrfachbelichtung
    erfolgen.
    • Die Mehrfachbelichtung wird in folgenden
    Fällen beendet:
    – Wenn die Kamera ausgeschaltet wird
    (auch durch den Energiesparmodus)
    – Wenn die Speicherkarte gewechselt wird
    – Wenn das USB-Kabel an die Kamera
    angeschlossen wird
    • Bestimmte Funktionen sind nur
    eingeschränkt verwendbar. Folgende
    Funktionen stehen nicht zur Verfügung:
    – Serienbildmodus
    – Automatische Belichtungsreihe
    – Erweiterter optischer Zoom
    – Digitalzoom

    [SERIENGESCHW.]
    Serienbildgeschwindigkeit
    einstellen

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Sie können die Serienbildgeschwindigkeit
    auf hoch [H] oder langsam [L] einstellen.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S70.

    [AUTO BRACKET]
    Mit der automatischen
    Belichtungsreihe fotografieren
    (Auto Bracket)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    In diesem Modus werden bei jedem
    Drücken des Auslösers bis zu 3 Bilder
    innerhalb des eingestellten
    Belichtungs-Ausgleichsbereichs
    aufgenommen.
    Sie können den Ausgleichsbereich der
    Belichtung und die Reihenfolge der
    Belichtungsreihe einstellen.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S71.

    101
    VQT1G31



  • Page 102

    L10KGER.book 102 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [SELBSTAUSL.]

    [FARBRAUM]

    Zeit für den Selbstauslöser
    einstellen

    Den Farbraum für Aufnahmen
    einstellen

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Sie können die Zeit für den Selbstauslöser
    auf 10 Sekunden, 10 Sekunden/3 Bilder
    oder 2 Sekunden einstellen.
    Nähere Hinweise dazu finden Sie auf S73.

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn
    Sie die Farbwiedergabe der gespeicherten
    Aufnahme auf einem PC, Drucker usw.
    korrigieren möchten.
    [sRGB]

    Der Farbplatz wird auf
    sRGB gesetzt.
    Diese Einstellung wird
    häufig auf Computern und
    Peripheriegeräten
    verwendet.

    [AdobeRGB]

    Der Farbplatz wird auf
    AdobeRGB gesetzt.
    AdobeRGB wird
    hauptsächlich für
    kommerzielle Zwecke,
    z.B. im professionellen
    Grafik- und
    Druckgewerbe,
    verwendet, weil dieser
    Farbplatz eine weitere
    Palette an darstellbaren
    Farben erlaubt als sRGB.

    [SPIEGEL HOCH]
    Verwackeln durch die Bewegung
    des Spiegels verhindern

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Sie können das Verwackeln der Kamera
    durch die Bewegung des Spiegels
    verhindern, wenn Sie mit dem
    Selbstauslöser arbeiten. (S73)
    [ON]

    Der Spiegel klappt hoch, bevor der
    Countdown beginnt. So wird das
    Verwackeln der Kamera beim
    Hochklappen des Spiegels
    verhindert.

    [OFF] Nach Beendigung des
    Countdowns klappt der Spiegel
    genau im Augenblick der
    Aufnahme nach oben.

    102
    VQT1G31

    • Je nach Einstellung des Farbplatz ändert
    sich die Dateibezeichnung der
    gespeicherten Aufnahme wie gezeigt.

    P1000001.JPG
    P: sRGB
    _: AdobeRGB
    • Stellen Sie diese Option auf sRGB, wenn
    Sie nicht mit AdobeRGB vertraut sind.



  • Page 103

    L10KGER.book 103 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [LANGZ-RAUSCHR]
    Reduzierung des Bildrauschens
    bei längeren Verschlusszeiten

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü [REC], und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie [ON] einstellen, wird automatisch
    das Rauschen unterdrückt, das auftritt,
    wenn sich die Verschlusszeit bei
    Aufnahmen in der Nacht und in anderen
    Situationen mit schwachem Licht
    verlängert. So können Sie schöne
    Aufnahmen machen.
    Wenn Sie die Option auf [ON] stellen, wird
    beim Drücken des Auslösers die
    Countdown-Anzeige aktiviert. Halten Sie
    die Kamera jetzt absolut still. Wenn der
    Countdown beendet ist, wird für die gleiche
    Zeit wie die zur Signalverarbeitung
    erforderliche Verschlusszeit die Meldung
    [BITTE WARTEN] angezeigt.
    Es empfiehlt sich, bei längeren
    Verschlusszeiten ein Stativ zu verwenden.

    Arbeiten mit dem
    [INDIVIDUAL MENÜ]

    Mit Hilfe des Menüs [INDIVIDUAL MENÜ]
    können Sie die Bedienung der Tasten, die
    Art der Anzeige usw. für jede Funktion an
    Ihre individuellen Wünsche anpassen.
    Diese angepassten Einstellungen können
    Sie dann zur zukünftigen Verwendung
    speichern. (S81)
    • Stellen Sie die Menüpunkte wie
    gewünscht ein.
    • Mit [RESET] im Menü [SETUP] können
    Sie die Menüeinstellungen auf die
    werksseitigen Voreinstellungen
    zurücksetzen. (S28)
    [BEN.EINST.SPCH.] (S81)
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Die aktuellen Einstellungen der Kamera
    werden als [BENUTZEREINST. 1],
    [BENUTZEREINST. 2] oder
    [BENUTZEREINST. 3] gespeichert.
    [
    EINST.1]
    [
    EINST.2]
    [
    EINST.3]
    [AF/AE SPEICHER]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Sie können [AFL/AEL] auf [AE], [AF] oder
    [AF/AE] stellen, wenn Sie den Fokus oder
    die Belichtung bei Aufnahmen auf einem
    festen Wert halten möchten. (S68)
    [AE]
    [AF]
    [AF/AE]

    103
    VQT1G31



  • Page 104

    L10KGER.book 104 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [AF/AE SP.HALTEN]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    [OFF]

    [ON]

    Schärfe und Belichtung
    bleiben nur solange fest
    eingestellt, wie Sie auf [AFL/
    AEL] drücken. (S68)
    Wenn Sie [AFL/AEL]
    loslassen, wird [AF/
    AE SPEICHER] aufgehoben.
    Schärfe und Belichtung
    bleiben fest eingestellt, auch
    wenn Sie [AFL/AEL] nach dem
    Drücken loslassen.
    Wenn Sie noch einmal auf
    [AFL/AEL] drücken, wird [AF/
    AE SPEICHER] aufgehoben.

    [ISO-GRENZE] (S79)
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie für die ISO-Empfindlichkeit die
    maximale Einstellung wählen, stellt die
    Kamera automatisch die für Helligkeit des
    Motivs optimale ISO-Empfindlichkeit ein.
    [OFF]
    [200]
    [400]
    [800]
    [1600]
    • Je höher die ISO-Empfindlichkeit
    eingestellt ist, desto mehr kann das
    Verwackeln reduziert werden, allerdings
    erhöht sich damit auch das Bildrauschen.
    • Die Einstellung gilt nur für die folgenden Modi:
    – AE-Modus mit Programmautomatik [ ]
    – AE-Modus mit Blenden-Priorität [ ]
    – AE-Modus mit Zeiten-Priorität [ ]
    – Benutzerspezifischer Modus [ ]
    [WAHLRAD EINST.]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und

    104
    VQT1G31

    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Hier können Sie die Bedienungsfunktionen
    des vorderen oder hinteren Wahlschalters
    einstellen.
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    [
    BLENDE]
    [
    VERSCHLUSSZEIT]
    ∫ Wahlschalter-Bedienungsfunktionen
    Bei Auswahl von
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    Bei dieser Einstellung liegt die Priorität auf
    dem Belichtungsausgleich mit dem
    hinteren Wahlschalter.

    Programmverschiebung
    Blende

    Belichtungsausgleich

    Verschlusszeit
    Blende

    Verschlusszeit


    /
    /

    Erweiterte
    Auswahl usw.

    Belichtungsausgleich

    Bei Auswahl von
    [
    BELICHTUNGSAUSGLEICH]
    Bei dieser Einstellung liegt die Priorität auf
    dem Belichtungsausgleich mit dem
    vorderen Wahlschalter.

    Belichtungsausgleich

    Programmverschiebung
    Blende
    Verschlusszeit

    Verschlusszeit

    Blende


    /
    /

    Belichtungsausgleich

    Erweiterte
    Auswahl usw.



  • Page 105

    L10KGER.book 105 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    Bei Auswahl von [
    BLENDE]
    Bei dieser Einstellung liegt die Priorität auf
    der Einstellung der Blende mit dem
    hinteren Wahlschalter und auch auf dem
    Belichtungsausgleich.

    Programmverschiebung

    Belichtungsausgleich

    Belichtungsausgleich

    Blende

    Verschlusszeit

    Belichtungsausgleich
    Blende


    /
    /

    Erweiterte
    Auswahl usw.

    Belichtungsausgleich

    Bei Auswahl von
    [
    VERSCHLUSSZEIT]
    Bei dieser Einstellung liegt die Priorität auf
    der Einstellung der Verschlusszeit mit dem
    hinteren Wahlschalter und auch auf dem
    Belichtungsausgleich.

    Programmverschiebung

    Belichtungsausgleich

    Verschlusszeit

    Blende

    /
    /

    Erweiterte
    Auswahl usw.

    Hier wird die Priorität auf den
    besten Augenblick für die
    Aufnahme gelegt, so dass die
    Aufnahme sofort gemacht
    wird, wenn Sie den Auslöser
    ganz herunterdrücken.

    [ON]

    Sie können keine Aufnahme
    machen, bevor auf das Motiv
    scharfgestellt wurde.

    • Wenn Sie diese Option auf [OFF] stellen,
    müssen Sie beachten, dass die Aufnahme
    unter Umständen nicht scharf wird, auch
    wenn Sie den Scharfstellungsmodus auf
    [AFS] oder [AFC] gestellt haben.
    [AF-HILFSLICHT]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Durch die Beleuchtung des Motivs kann die
    Kamera bei schwachem Licht, das das
    Scharfstellen schwierig macht, einfacher
    scharfstellen.
    [OFF] Die AF-Hilfslampe schaltet sich
    nicht ein.

    Blende
    Belichtungsausgleich

    [OFF]

    Belichtungsausgleich

    [FOKUS-PRIOR.]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)

    [ON]

    Das AF-Hilfslicht (der Blitz oder
    das AF-Hilfslicht) schaltet sich ein,
    wenn Sie den Auslöser bei
    schwachem Licht halb drücken.

    • Der Blitz wird als AF-Hilfslicht aktiviert,
    wenn Sie den Blitz bei Aufnahmen mit
    dem Sucher verwenden oder wenn
    Phasenverschiebung-AF bei Aufnahmen
    mit Live View aktiviert ist.
    Das AF-Hilfslicht kann nicht verwendet
    werden, wenn der Blitz geschlossen ist.
    • Wenn Kontrast-AF verwendet wird, wird
    das AF-Hilfslicht auch dann eingeschaltet,
    wenn der Blitz verwendet wird.
    Die wirksame Reichweite des
    AF-Hilfslichts beträgt etwa 1,0 m bis 3,0 m
    (bei Verwendung des mitgelieferten
    Objektivs und Einstellung auf Weitwinkel).

    105
    VQT1G31



  • Page 106

    L10KGER.book 106 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    • Beachten Sie beim Einsatz der
    AF-Hilfslampe die folgenden Punkte:
    – Schauen Sie nicht aus geringer
    Entfernung in die AF-Hilfslampe.
    – Setzen Sie nicht die Gegenlichtblende
    auf bzw. nehmen Sie sie ab.
    – Stellen Sie sicher, die AF-Hilfslampe
    nicht mit Fingern oder Gegenständen zu
    verdecken.
    • Wenn Sie die AF-Hilfslampe nicht
    einsetzen möchten (z.B. bei
    Tieraufnahmen in dunkler Umgebung),
    stellen Sie den Menüpunkt
    [AF-HILFSLICHT] auf [OFF]. Die
    Scharfstellung auf das Motiv wird dann
    allerdings schwieriger.
    • Im Automatikmodus [
    ] ist die
    Einstellung fest auf [ON] eingestellt.
    • Wenn Sie ein Objektiv mit großem
    Filterdurchmesser verwenden, das die
    AF-Hilfslampe verdeckt, können auf der
    Aufnahme Schatten erscheinen und die
    Leistung der Kamera kann sich
    verringern.
    • Die Einstellung für das [AF-HILFSLICHT]
    ist im Modus [LANDSCHAFT] fest auf
    [OFF], im Modus [NACHTPORTRAIT] fest
    auf [NACHTLANDSCH.],
    [BELEUCHTUNG] oder [KREATIV
    N.-LANDSCH.] und im Szenenmodus fest
    auf [SONN.UNTERG.] eingestellt.
    [AF+MF]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie [ON] einstellen, während die
    AF-Sperre aktiviert wird (während der
    Auslöser halb herunter gedrückt oder [AFL/
    AEL] gedrückt wird, um die AF-Sperre zu
    aktivieren), können Sie nach der
    Scharfstellung auf das Motiv eine
    Feineinstellung der Schärfe mit Hilfe des
    Schärfenrings vornehmen.
    [OFF]
    [ON]

    106
    VQT1G31

    [AF-LED]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie die Option auf [ON] stellen, zeigt
    die Leuchte an, in welchem Bereich des
    AF-Felds im Sucher auf das Motiv
    scharfgestellt wird. (S35)
    [OFF]
    [ON]
    [LIVE-VIEW-AF]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Stellen Sie bei Aufnahmen mit Live View
    den Autofokus ein.
    Sie können im AF-Modus die
    Gesichtserkennung usw. wählen, wenn Sie
    [
    ] einstellen. (S59)
    Sie können auch die Funktion
    Phasenverschiebung-AF in gleicher Weise
    wie bei Aufnahmen mit dem Sucher
    aktivieren.
    [
    ]: Phasenverschiebung-AF
    [
    ]: Kontrast-AF
    • Die Kamera schaltet automatisch auf
    Phasendifferenz-AF [
    ] (S58), wenn
    Sie mit einem Objektiv arbeiten, das
    Kontrast-AF nicht unterstützt (S11), selbst
    wenn [LIVE-VIEW-AF] im [INDIVIDUAL
    MENÜ] auf [
    ] (S57) gesetzt ist.
    [PIXEL-REFRESH]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Mit dieser Option wird geprüft, ob das Bild
    auf dem Bildsensor und das Bild nach der
    Bildverarbeitung einander optimal
    entsprechen.



  • Page 107

    L10KGER.book 107 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    Beim Kauf ist die Kamera auf die höchste
    Qualitätsstufe eingestellt. Wir empfehlen,
    diese Einstellung einmal pro Jahr zu
    überprüfen.
    Schalten Sie nach der Korrektur der Pixel
    die Kamera aus und wieder ein.
    [DISP-EINSTELL.]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Legen Sie fest, welche Informationen auf
    dem LCD-Monitor angezeigt werden sollen,
    wenn Sie die Aufnahmen mit Live View
    machen.
    Wenn Sie auf [DISPLAY] drücken, um die
    auf dem LCD-Monitor angezeigten
    Informationen aufzurufen, werden nur die
    Informationen angezeigt, für die [ON]
    eingestellt ist. (S54)
    [INFO AUFN.]:

    [OFF]

    [ON]

    [HISTOGRAMM]: [OFF]

    [ON]

    [GITTER 1]:

    [OFF]

    [ON]

    [GITTER 2]:

    [OFF]

    [ON]

    [POSITION]
    ∫ Einstellen der Position mit [GITTER 2]
    Sie können die Position der Gitterlinien
    auch im Voraus mit [GITTER 2] einstellen.
    1 Drücken Sie 4, um [GITTER 2] zu
    wählen, und drücken Sie dann 1.
    2 Drücken Sie auf 4, um [POSITION] zu
    wählen, und drücken Sie dann auf
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    3 Drücken Sie auf 3/4/2/1, um die
    Linien einzustellen.

    • Sie können auch den vorderen oder
    hinteren Wahlschalter verwenden, um
    Einstellungen festzulegen.
    4 Schließen Sie den Vorgang mit
    [MENU/SET] ab.
    • Der Bildschirm kehrt zur
    Live-Monitor-Aufnahmeanzeige
    zurück.
    [MENÜ FORTSETZEN]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie die Option auf [ON] einstellen,
    wird die letzte bearbeitete Menüposition im
    Speicher beibehalten, wenn die Kamera
    ausgeschaltet wird.
    [OFF]
    [ON]
    [AUSLÖSEN O.OBJ.]
    /SET ], um das Menü
    Drücken Sie auf [ MENU
    [INDIVIDUAL MENÜ] anzuzeigen, und
    wählen Sie den Menüpunkt, den Sie
    einstellen möchten. (S25)
    Wenn Sie die Option auf [OFF] setzen,
    können Sie den Auslöser nicht drücken,
    wenn kein Objektiv auf die Kamera
    aufgesetzt ist oder wenn das Objektiv nicht
    korrekt befestigt ist.
    [OFF]
    [ON]

    107
    VQT1G31



  • Page 108

    L10KGER.book 108 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    Das Betriebsartmenü
    [WIEDERG.]

    Einstellbare Menüpunkte
    Menübildschirm

    Menü- punkt
    : [DIASHOW] (S109)
    : [FAVORITEN] (S110)

    Sie können im Wiedergabemodus
    verschiedene Funktionen zum Drehen der
    Aufnahmen, zum Einstellen des
    Schreibschutzes usw. nutzen.

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Wählen Sie mit 3/4/2/1 den
    Menüpunkt aus dem Menü
    [WIEDERG.] [
    ] aus, den Sie
    einstellen möchten, und drücken
    Sie dann 1.

    A

    • Drücken Sie 4 unter A, um zur
    nächsten Menüanzeige zu gelangen.
    • Die Auswahl der Menüpunkte ist auch
    mit dem vorderen oder hinteren
    Wahlschalter möglich.
    • Wenn Sie die Schritte 1 und 2
    ausgeführt haben, informieren Sie
    sich in der Bedienungsanleitung
    über den jeweiligen Menüpunkt und
    stellen ihn entsprechend ein.

    108
    VQT1G31

    1/2

    : [ANZ. DREHEN]
    (S111)
    : [DREHEN] (S111)
    : [DPOF-DRUCK] (S112)
    : [SCHUTZ] (S114)
    : [GRÖßE ÄN.] (S115)

    2/2

    : [ZUSCHN.] (S116)
    : [SEITENV.ÄND.]
    (S117)

    • Mit [GRÖßE ÄN.], [ZUSCHN.] oder
    [SEITENV.ÄND.] wird ein neu
    bearbeitetes Bild erstellt. Neue
    Aufnahmen sind nur möglich, wenn auf
    der Speicherkarte ausreichend Platz ist.
    Prüfen Sie also vor der Bildbearbeitung,
    ob dies der Fall ist.



  • Page 109

    L10KGER.book 109 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [DIASHOW]
    Bilder der Reihe nach für eine
    bestimmte Zeitdauer anzeigen
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Diese Einstellung empfiehlt sich für die
    Wiedergabe mit einem Fernsehgerät.
    Wenn [FAVORITEN] (S110) eingestellt ist,
    werden die nicht gewünschten Bilder
    übersprungen.
    • Ist [FAVORITEN] auf [ON] gesetzt,
    erscheint die in Schritt 1 dargestellte
    Anzeige. Ist [FAVORITEN] auf [OFF]
    gesetzt, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

    1 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [ALLE] oder [ ] aus und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Der während einer Diavorführung A,
    während der Unterbrechung einer
    Diavorführung B oder während einer
    [MANUAL] Diavorführung C angezeigte
    Cursor ist derselbe wie bei 3/4/2/1.

    B
    C
    A
    • Drücken Sie 3, um die Diashow zu
    pausieren. Drücken Sie noch einmal 3,
    um die Pause zu beenden.
    • Während der Pause können Sie mit
    2/1 auswählen, ob das vorige oder
    das nächste Bild angezeigt wird.

    3 Drücken Sie 4, um die Diashow
    zu beenden.
    MENU
    /SET

    [ALLE] Alle Aufnahmen werden
    angezeigt.
    [

    ]

    Gibt nur die als Favoriten
    gekennzeichneten Aufnahmen
    wieder (S110).

    • Wenn für keine der Aufnahmen [ ]
    angezeigt wird, können Sie [ ] nicht
    auswählen, auch wenn [FAVORITEN]
    auf [ON] gesetzt ist.

    2 Wählen Sie mit 3 den Menüpunkt
    [START] aus und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].
    (Anzeige bei Auswahl von [ALLE])

    ∫ Anzeigedauer einstellen
    Wählen Sie [DAUER] in der unter Schritt 2
    dargestellten Anzeige und nehmen Sie die
    entsprechende Einstellung vor.
    [DAUER]

    Kann auf [1 SEC.],
    [2 SEC.], [3 SEC.],
    [5 SEC.] oder [MANUAL]
    (manuelle Wiedergabe)
    gesetzt werden.

    • Sie können nur dann [MANUAL]
    auswählen, wenn in Schritt 1 die
    Option [ ] ausgewählt wurde.
    • Solange [MANUAL] ausgewählt ist, können
    Sie mit 2/1 auswählen, ob das vorige oder
    das nächste Bild angezeigt wird.
    • Der Energiesparmodus wird während
    einer Diashow nicht aktiviert. (Für den
    Energiesparmodus gilt im Fall der
    Unterbrechung einer Diashow oder der
    [MANUAL] Wiedergabe einer Diashow
    allerdings eine feste Einstellung auf die
    Aktivierung nach [10MIN.] ohne Aktion.)

    109
    VQT1G31



  • Page 110

    L10KGER.book 110 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    3 Wählen Sie mit 2/1 die Aufnahme
    aus und drücken Sie dann 3.

    [FAVORITEN]
    Aufnahmen als Favoriten
    kennzeichnen

    A

    Öffnen Sie mit [
    ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Wenn bestimmten Aufnahmen die
    Kennzeichnung als Favoriten zugeordnet
    wurde, sind folgende Optionen möglich.
    • Alle Aufnahmen löschen, die nicht als
    Favoriten gekennzeichnet wurden.
    ([ALLE LÖSCHEN AUSSER ]) (S48)
    • Nur die als Favoriten gekennzeichneten
    Aufnahmen als Diashow wiedergeben.
    (S109)
    MENU
    /SET

    1 Gehen Sie mit 4 auf [ON] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Falls [FAVORITEN] auf [OFF] gesetzt
    ist, können Sie keine Aufnahmen als
    Favoriten kennzeichnen. Auch das
    Favoriten-Symbol [ ] wird nicht
    angezeigt, wenn [FAVORITEN] auf
    [OFF] gesetzt ist, selbst wenn die
    Funktion vorher auf [ON] gesetzt war.
    • Wenn für keine Aufnahme das Symbol
    [ ] angezeigt wird, können Sie die
    Option [ABBR.] nicht wählen.

    2 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].

    110
    VQT1G31

    • Wiederholen Sie den oben
    beschriebenen Vorgang.
    • Wenn 3 gedrückt wird, während das [ ]
    Favoriten-Symbol A angezeigt wird, wird
    [ ] gelöscht und die Kennzeichnung als
    Favoriten aufgehoben.
    • Sie können bis zu 999 Aufnahmen als
    Favoriten kennzeichnen.
    ∫ Alle Favoriten löschen
    1 Wählen Sie auf dem in Schritt 1
    angezeigten Bildschirm die Option [ABBR.],
    und drücken Sie dann [MENU/SET].
    2 Wählen Sie mit 3 den Menüpunkt [JA]
    aus und drücken Sie dann [MENU/SET].
    3 Schließen Sie das Menü mit [MENU/SET].
    • Wenn in einem Fotogeschäft Prints von
    den Aufnahmen erstellt werden, ist die
    Option [ALLE LÖSCHEN AUSSER ]
    (S48) besonders hilfreich, da nur die
    Aufnahmen, von denen Sie Prints haben
    möchten, auf der Karte verbleiben.
    • Arbeiten Sie mit den Programmen [LUMIX
    Simple Viewer] oder
    [PHOTOfunSTUDIO-viewer-] auf der
    CD-ROM (im Lieferumfang), um Favoriten
    einzustellen, zu überprüfen oder zu
    löschen. [Nähere Informationen finden Sie
    in der Bedienungsanleitung (PDF-Datei)
    der Software.]
    • Bilder, die mit anderen Geräten aufgenommen
    wurden, können Sie unter Umständen nicht als
    Favoriten kennzeichnen.
    • Bilder, die mit der Einstellung von
    [QUALITÄT] auf [RAW] aufgenommen
    wurden, können nicht mit [FAVORITEN]
    wiedergegeben werden.



  • Page 111

    L10KGER.book 111 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [ANZ. DREHEN]/[DREHEN]
    Aufnahmen gedreht anzeigen
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    In diesem Modus können Sie Aufnahmen,
    die mit vertikal gehaltener Kamera
    aufgenommen wurden, automatisch in
    vertikaler Ausrichtung anzeigen oder
    Aufnahmen in 90° -Schritten manuell
    drehen.
    ∫ Anzeige drehen (Die Aufnahme wird
    automatisch gedreht und angezeigt.)

    1 Gehen Sie mit 4 auf [ON] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    ∫ Drehen
    (Die Aufnahme wird manuell gedreht.)

    1 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann 4.

    • Wenn [ANZ. DREHEN] auf [OFF]
    gestellt ist, ist die Funktion [DREHEN]
    deaktiviert.
    • Geschützte Aufnahmen können nicht
    gedreht werden.

    2 Wählen Sie mit 3/4 die
    Drehrichtung der Aufnahme und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Wenn Sie [OFF] auswählen, werden die
    Aufnahmen nicht gedreht angezeigt.

    2 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    Die Aufnahme wird in 90o-Schritten
    im Uhrzeigersinn gedreht.
    Die Aufnahme wird in 90o-Schritten
    gegen den Uhrzeigersinn gedreht.

    3 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.
    • Aufnahmen, die mit vertikal gehaltener
    Kamera gemacht wurden, werden
    automatisch im Hochformat angezeigt.

    ∫ Beispiel
    Drehen im Uhrzeigersinn (

    )

    Originalbild

    111
    VQT1G31



  • Page 112

    L10KGER.book 112 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [DPOF-DRUCK]
    • Wenn [ANZ. DREHEN] auf [ON] gestellt
    ist, werden Aufnahmen, die mit hochkant
    gehaltener Kamera gemacht wurden, im
    Hochformat wiedergegeben (gedreht).
    (Sie können diese Funktion nur dann
    verwenden, wenn Sie ein Objektiv
    verwenden, das die
    Richtungserkennungsfunktion unterstützt.
    (S11))
    • Wenn Sie bei der Aufnahme die Kamera
    nach oben oder unten richten, ist es unter
    Umständen nicht möglich, die Aufnahmen
    im Hochformat anzuzeigen. (S33)
    • Das Bild ist möglicherweise leicht
    verschwommen, wenn die Kamera mit
    dem Videokabel (mitgeliefert) an ein
    Fernsehgerät angeschlossen und die
    Aufnahme vertikal wiedergegeben wird.
    • Wenn Sie Aufnahmen auf einem PC
    wiedergeben, können diese nur dann in
    gedrehter Ausrichtung angezeigt werden,
    wenn das Betriebssystem oder die
    Software mit Exif kompatibel sind. Exif ist
    ein Dateiformat für Fotos, mit dem
    Aufnahmeinformationen usw. hinzugefügt
    werden können. Dieses Format wurde von
    der “JEITA (Japan Electronics and
    Information Technology Industries
    Association)” eingeführt.
    • Gedrehte Aufnahmen werden gedreht
    angezeigt, wenn Sie im
    Ansicht-Wiedergabemodus und im
    Wiedergabezoom dargestellt werden. Sie
    werden ohne Drehung angezeigt, wenn
    Sie mit der Multi-Anzeige wiedergeben
    werden.
    • Aufnahmen, die mit anderen Geräten
    gemacht wurden, können unter
    Umständen nicht gedreht werden.

    112
    VQT1G31

    Aufnahme für den Druck und
    Anzahl der Ausdrucke einstellen
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    DPOF “Digital Print Order Format” ist ein
    System, mit dem der Benutzer auswählen
    kann, von welchen Aufnahmen Ausdrucke
    erstellt werden sollen, wie viele Ausdrucke
    von jeder Aufnahme erstellt werden sollen
    und ob das Aufnahmedatum auf dem Bild
    aufgedruckt werden soll, wenn ein
    DPOF-kompatibler Fotodrucker verwendet
    wird oder die Erstellung von Abzügen in
    einem Fotogeschäft erfolgt. Für genauere
    Informationen wenden Sie sich an Ihr
    Fotogeschäft.

    Drücken Sie 3/4, um [EINZELN],
    [MULTI] oder [ABBR.]
    auszuwählen, und drücken Sie
    dann [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Sie können [ABBR.] nicht auswählen,
    wenn in der DPOF-Druckeinstellung
    keine Ausdrucke eingestellt wurden.



  • Page 113

    L10KGER.book 113 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    ∫ Einzelbild einstellen

    1 Drücken Sie auf 2/1, um die
    Aufnahme für den Druck
    auszuwählen, und drücken Sie
    dann auf 3/4, um die Anzahl der
    Ausdrucke einzustellen.

    2 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.
    ∫ Alle Einstellungen löschen

    1 Gehen Sie mit 3 auf [JA] und
    drücken Sie dann auf [MENU/SET].

    A

    • Das Symbol für die Anzahl der
    Ausdrucke [ ] A wird angezeigt.
    • Die Anzahl der Ausdrucke kann von
    0 bis 999 eingestellt werden. Wenn die
    Anzahl der Ausdrucke auf [0] gestellt
    ist, wird die DPOF-Druckeinstellung
    gelöscht.

    2 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.
    ∫ Multi-Einstellung

    1 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme für den Druck aus, und
    stellen Sie mit 3/4 die Anzahl
    der Ausdrucke ein.

    MENU
    /SET

    2 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    ∫ Datum aufdrucken
    Nachdem Sie die Anzahl der Aufnahmen
    eingestellt haben, können Sie mit der
    [DISPLAY]-Taste einstellen, ob das
    Aufnahmedatum aufgedruckt werden soll
    oder nicht.

    C

    B

    • Das Symbol für die Anzahl der
    Ausdrucke [ ] B wird angezeigt.
    • Wiederholen Sie den oben
    beschriebenen Vorgang. (Sie können
    nicht alle Aufnahmen gleichzeitig
    einstellen.)
    • Die Anzahl der Ausdrucke kann von
    0 bis 999 eingestellt werden. Wenn die
    Anzahl der Ausdrucke auf [0] gestellt
    ist, wird die DPOF-Druckeinstellung
    gelöscht.

    • Das Symbol für den Aufdruck des Datums
    [ DATE ] C wird angezeigt.
    • Wenn Sie ein Fotogeschäft mit der
    digitalen Erstellung von Abzügen
    beauftragen, müssen Sie den
    Datumsaufdruck unter Umständen auf der
    Bestellung separat vermerken.
    • Je nach Fotogeschäft oder Drucker wird
    das Datum eventuell nicht aufgedruckt,
    auch wenn Sie den Datumsaufdruck
    eingestellt haben. Für genauere
    Informationen wenden Sie sich an Ihr
    Fotogeschäft oder konsultieren Sie die
    Bedienungsanleitung des Druckers.

    113
    VQT1G31



  • Page 114

    L10KGER.book 114 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    [SCHUTZ]
    • DPOF ist die Abkürzung für “Digital Print
    Order Format”. Diese Funktion ermöglicht
    das Schreiben von Druckinformationen
    auf Medien und die Verwendung dieser so
    gespeicherten Informationen auf
    DPOF-kompatiblen Systemen.
    • Die DPOF-Druckeinstellung ist eine
    besonders hilfreiche Funktion, wenn
    Aufnahmen mit einem Drucker
    ausgedruckt werden, der PictBridge
    unterstützt. Die Einstellung für den
    Datumsaufdruck, die auf dem Drucker
    vorgenommen wurde, kann unter
    Umständen Vorrang vor der Einstellung
    für den Datumsaufdruck in der Kamera
    haben. Überprüfen Sie daher auch die
    Einstellung für den Datumsaufdruck auf
    dem Drucker. (S121)
    • Manche auf anderen Geräten
    vorgenommenen DPOF-Einstellungen
    können nicht verwendet werden. Löschen
    Sie in diesem Fall alle
    DPOF-Informationen und stellen Sie sie
    mit dieser Kamera dann neu ein.
    • Bei Dateien, die nicht dem DCF-Standard
    entsprechen, kann die
    DPOF-Druckeinstellung nicht
    vorgenommen werden. DCF steht für
    “Design rule for Camera File system”,
    einen Dateisystem-Standard für
    Digitalkameras, der von der “JEITA (Japan
    Electronics and Information Technology
    Industries Association)” festgelegt wurde.
    • Bilder, die mit der Einstellung von
    [QUALITÄT] auf [RAW] aufgenommen
    wurden, können nicht mit DPOF-Druck
    ausgedruckt werden.

    114
    VQT1G31

    Versehentliches Löschen von
    Aufnahmen verhindern
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Sie können Aufnahmen schützen und
    damit verhindern, dass Sie sie
    versehentlich löschen.

    Drücken Sie 3/4, um [EINZELN],
    [MULTI] oder [ABBR.]
    auszuwählen, und drücken Sie
    dann [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    ∫ Einzelbild einstellen

    1 Drücken Sie 2/1, um die
    Aufnahme auszuwählen, und
    drücken Sie dann 4, um die
    Einstellung zu aktivieren/
    deaktivieren (EINST./ABBR.).
    A

    [EINST.]

    Das Schreibschutzsymbol
    [
    ] A wird angezeigt.

    [ABBR.]

    Das Schreibschutzsymbol
    [
    ] A wird nicht
    angezeigt.



  • Page 115

    L10KGER.book 115 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    2 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.

    [GRÖßE ÄN.]
    Aufnahmen verkleinern

    ∫ Multi-Einstellung/Alle Einstellungen
    löschen
    Führen Sie die gleichen Schritte wie bei
    “[DPOF-DRUCK]” durch. (S112 bis 114)

    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Sie können die Größe einer Aufnahme
    verkleinern.

    • Die Schutzeinstellung ist auf anderen
    Geräten möglicherweise nicht wirksam.
    • Wenn Sie geschützte Aufnahmen löschen
    möchten, müssen Sie deren Schutz
    deaktivieren.
    • Wenn eine Speicherkarte formatiert wird,
    werden auch die geschützten Aufnahmen
    gelöscht. (S31)
    • Auf einer SD-Speicherkarte oder einer
    SDHC-Speicherkarte können auch
    ungeschützte Aufnahmen nicht gelöscht
    werden, wenn der Schreibschutzschalter
    der Karte B auf [LOCK] steht.

    1 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann 4.

    2 Wählen Sie mit 2/1 die Größe
    aus und drücken Sie dann auf 4.

    B

    2
    • Geschützte Aufnahmen können nicht
    gedreht werden.
    • Es werden die geringeren Bildgrößen
    als die der Aufnahme angezeigt.
    Bildseitenverhältnis

    Bildgröße
    /
    /
    /

    • Die Meldung [ORIGINALBILD
    LÖSCHEN?] wird angezeigt.

    115
    VQT1G31



  • Page 116

    L10KGER.book 116 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    3 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [JA] oder [NEIN] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Bei Auswahl von [JA] wird die
    vorhandene Aufnahme überschrieben.
    Aufnahmen, deren Größe geändert
    wurde, können nach dem
    Überschreiben nicht auf ihre
    ursprüngliche Größe zurückgebracht
    werden.
    • Wenn Sie [NEIN] auswählen, wird eine
    neue Aufnahme in der geänderten
    Größe erstellt.
    • Ist die Originalaufnahme geschützt,
    kann sie nicht überschrieben werden.
    Wählen Sie [NEIN] und erstellen Sie
    eine neue Aufnahme mit geänderter
    Größe.

    • Wenn Sie die Größe einer Aufnahme
    verkleinern möchten, um sie an eine
    E-Mail anzuhängen oder in eine Website
    einzubinden, können Sie zum Ändern der
    Bildgröße die Software
    “PHOTOfunSTUDIO-viewer-” auf der
    CD-ROM (mitgeliefert) verwenden.
    • Die Größe von Bildern, die auf anderen
    Geräten aufgenommen wurden, kann
    eventuell nicht geändert werden.

    [ZUSCHN.]
    Aufnahmen vergrößern und
    zuschneiden
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Sie können den wichtigen Teil einer
    Aufnahme vergrößern und dann
    ausschneiden.

    1 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann 4.

    4 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.

    • Die Größe folgender Aufnahmen kann
    nicht geändert werden:
    Bildseitenverhältnis

    Bildgröße

    – Aufnahmen, die bei Einstellung der
    Bildqualität auf [RAW], [RAWiFine]
    oder [RAWiStandard] gemacht
    wurden.

    116
    VQT1G31

    2 Die Größe des Bildausschnitts
    können Sie mit dem hinteren
    Wahlschalter ändern.



  • Page 117

    L10KGER.book 117 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    3 Die Position des Bildausschnitts
    können Sie mit 3/4/2/1
    verschieben.

    4 Drücken Sie auf den Auslöser.
    • Die Meldung [ORIGINALBILD
    LÖSCHEN?] wird angezeigt.

    5 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [JA] oder [NEIN] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    • Bei Auswahl von [JA] wird die
    vorhandene Aufnahme überschrieben.
    Aufnahmen, die zugeschnitten wurden,
    können nach dem Überschreiben nicht
    auf ihre ursprüngliche Größe
    zurückgebracht werden.
    • Wenn Sie [NEIN] auswählen, wird aus
    dem Ausschnitt eine neue Aufnahme
    erstellt
    • Ist die Originalaufnahme geschützt,
    kann sie nicht überschrieben werden.
    Wählen Sie [NEIN] und erstellen Sie
    aus dem Ausschnitt eine neue
    Aufnahme.

    • Folgende Aufnahmen können nicht
    zugeschnitten werden:
    – Aufnahmen, die bei Einstellung der
    Bildqualität auf [RAW] oder [RAWiFine]
    oder [RAWiStandard] gemacht wurden
    • Die Bildgröße der zugeschnittenen
    Aufnahme kann je nach Ausschnittgröße
    kleiner als die Original-Bildgröße sein.
    • Die Bildqualität der zugeschnittenen
    Aufnahme ist schlechter als das Original.
    • Bilder, die auf anderen Geräten
    aufgenommen wurden, können unter
    Umständen nicht zugeschnitten werden.

    [SEITENV.ÄND.]
    Bildseitenverhältnis eines
    16:9-Bildes ändern
    Öffnen Sie mit [ MENU
    /SET ] das Menü
    [WIEDERG.] und wählen Sie den
    Menüpunkt, den Sie einstellen möchten.
    (S108)
    Sie können Bilder, die mit einem
    Bildseitenverhältnis von [
    ]
    aufgenommen wurden, zum Ausdrucken in
    ein Bildseitenverhältnis von [
    ] oder
    [
    ] konvertieren.

    1 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [
    ] oder [
    ] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    6 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.

    117
    VQT1G31



  • Page 118

    L10KGER.book 118 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Menüeinstellungen

    2 Wählen Sie mit 2/1 eine
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann 4.

    • Wenn Sie eine Aufnahme auswählen, die
    ein anderes Bildseitenverhältnis als [
    ]
    hat, wird die Meldung
    [BEI DIESEM BILD NICHT EINSTELLBAR]
    auf dem Bildschirm angezeigt.

    3 Legen Sie die horizontale
    Position mit 2/1 fest und
    drücken Sie dann auf den
    Auslöser, um die Einstellung zu
    speichern.

    • Stellen Sie mit 3/4 die Bildposition für
    ins Hochformat gedrehte Aufnahmen
    ein.
    • Die Meldung [ORIGINALBILD
    LÖSCHEN?] wird angezeigt.

    4 Wählen Sie mit 3/4 die Option
    [JA] oder [NEIN] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    118
    VQT1G31

    • Wenn Sie [JA] auswählen, wird die
    Aufnahme überschrieben. Aufnahmen,
    die bei Änderungen des
    Bildseitenverhältnisses überschrieben
    werden, können nicht wiederhergestellt
    werden.
    • Wenn Sie [NEIN] auswählen, wird ein
    Bild mit einem geänderten
    Bildseitenverhältnis neu erstellt.
    • Ist die Originalaufnahme geschützt,
    kann sie nicht überschrieben werden.
    Wählen Sie [NEIN] und erstellen Sie ein
    neues Bild mit dem geänderten
    Bildseitenverhältnis.

    5 Schließen Sie das Menü, indem
    Sie zweimal [MENU/SET] drücken.

    • Bei folgenden Aufnahmen kann das
    Bildseitenverhältnis nicht geändert
    werden:
    – Aufnahmen, die bei Einstellung der
    Bildqualität auf [RAW] oder [RAWiFine]
    oder [RAWiStandard] gemacht wurden
    • Dateien, die nicht dem DCF-Standard
    genügen, können nicht konvertiert
    werden. DCF ist die Abkürzung für
    “Design rule for Camera File system”,
    festgelegt von der “JEITA (Japan
    Electronics and Information Technology
    Industries Association)”.
    • Bilder, die auf anderen Geräten
    aufgenommen wurden, lassen sich unter
    Umständen nicht konvertieren.



  • Page 119

    L10KGER.book 119 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen
    An andere Geräte anschließen

    An einen PC
    anschließen

    Wenn Sie die Kamera an einen PC
    anschließen, können Sie Ihre Aufnahmen
    auf den PC übertragen.
    Die Software [LUMIX Simple Viewer] oder
    [PHOTOfunSTUDIO-viewer-]
    (für Windows®) auf der CD-ROM
    (mitgeliefert) ermöglicht Ihnen die
    mühelose Übertragung der Aufnahmen auf
    einen PC, den Ausdruck der Aufnahmen
    sowie deren Versand per E-Mail.
    Wenn Sie mit “Windows 98/98SE”
    arbeiten, installieren Sie den
    USB-Treiber und verbinden Sie die
    Kamera dann mit dem PC.
    Hinweise zur Software auf der CD-ROM
    (mitgeliefert) und zur Installation dieser
    Software finden Sie in der separaten
    Bedienungsanleitung für diese Software.

    D

    A

    A USB-Anschlusskabel (mitgeliefert)
    B DC-Kabel (DMW-DCC1;
    Sonderzubehör)
    C Während der Datenübertragung wird
    diese Meldung angezeigt.
    • Verwenden Sie einen Akku mit
    ausreichender Leistung (S17) oder das
    Netzteil (S129).
    • Schalten sie die Kamera aus, bevor Sie
    das Kabel für das Netzteil (S129) einoder ausstecken.

    1 Schalten Sie die Kamera und den
    PC ein.
    2 Schließen Sie die Kamera über
    das USB-Anschlusskabel A
    (mitgeliefert) an den PC an.
    • Stecken Sie das USB-Anschlusskabel
    so in die Buchse [DIGITAL], dass die
    Markierung [
    ] des Kabels mit der
    Markierung [2] der Buchse
    übereinstimmt.
    • Halten Sie das USB-Anschlusskabel
    dabei am Steckerende D fest und
    stecken Sie es gerade hinein oder
    ziehen Sie es gerade heraus. (Wenn
    Sie das USB-Anschlusskabel mit
    Gewalt schräg oder verkehrt herum
    einstecken, können Sie die Anschlüsse
    verbiegen und die Kamera oder die
    angeschlossenen Geräte
    beschädigen.)

    3 Gehen Sie mit 3 auf [PC] aus und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].
    USB-MODUS

    ZUGRIFF

    USB-MODUS WÄHLEN

    C

    PC
    PictBridge(PTP)

    WÄHLEN

    B

    EINST.

    MENU

    MENU
    /SET

    • Wenn Sie [USB-MODUS] im Menü
    [SETUP] bereits vorher auf [PC]
    einstellen, müssen Sie diese
    Einstellung nicht bei jedem Anschluss
    an einen PC vornehmen. (S29)

    119
    VQT1G31



  • Page 120

    L10KGER.book 120 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    • Wenn Sie [USB-MODUS] auf
    [PictBridge (PTP)] stellen und dann die
    Kamera an den PC anschließen, können
    unter Umständen Meldungen auf dem
    PC-Bildschirm angezeigt werden.
    Wählen Sie [ABBR.], um die
    Meldungsfenster zu schließen, und
    trennen Sie die Kamera vom PC. Stellen
    Sie [USB-MODUS] wieder auf [PC] ein.
    [Windows]
    Das Laufwerk wird im Ordner
    [My Computer] angezeigt.
    • Wenn Sie die Kamera zum ersten Mal an
    einen PC anschließen, wird der
    erforderliche Treiber automatisch
    installiert. Die Kamera wird dann von
    “Windows Plug and Play” erkannt. Das
    Laufwerk wird dann im Ordner
    [My Computer] aufgeführt.
    [Macintosh]
    Das Laufwerk wird auf dem Bildschirm
    angezeigt.
    • Das Laufwerk wird als [NO_NAME] oder
    [Untitled] angezeigt.
    ∫ Ordnerstruktur
    Die Ordner werden wie im folgenden Bild
    angezeigt.
    ≥Speicherkarte

    DCIM
    100_PANA
    1

    100_PANA
    P1000001.JPG
    2

    3

    4

    P1000002.JPG
    P1000999.JPG
    101_PANA
    999_PANA
    MISC

    1 Ordnernummer
    2 Farbraum

    P: sRGB
    _: AdobeRGB

    3 Dateinummer
    4 JPG:

    120
    VQT1G31

    Fotos

    RAW:
    MISC:

    Aufnahmen in
    RAW-Dateien
    DPOF-Druck
    Favoriten

    Die einzelnen Elemente haben folgende
    Bedeutung.
    [DCIM]

    Ordner von [100_PANA] bis
    [999_PANA]

    [100_PANA] Aufnahmen/RAW-Dateien
    bis
    [999_PANA]
    [MISC]

    Dateien, in denen die
    DPOF-Druckeinstellungen
    gespeichert werden,
    Favoriten

    • In einem Ordner können die Daten von bis
    zu 999 von der Kamera aufgezeichneten
    Aufnahmen gespeichert werden. Übersteigt
    die Anzahl der Aufnahmen 999, wird ein
    neuer Ordner angelegt.
    • Mit [NR.RESET] im Menü [SETUP]
    können Sie die Dateinummer oder
    Ordnernummer zurücksetzen. (S28)
    ∫ Gründe für die Verwendung eines
    anderen Ordnernamens
    In den unten genannten Fällen wird eine
    Aufnahme nicht in demselben Ordner wie
    die vorige Aufnahme gespeichert. Sie wird
    stattdessen in einem Ordner mit neuer
    Nummer gespeichert.
    1 Wenn der Ordner, in den soeben
    gespeichert wurde, eine
    Aufnahmedatei mit der Zahl 999 enthält
    (Beispiel: P1000999.JPG)
    2 Wenn die Karte, auf die soeben
    gespeichert wurde, zum Beispiel einen
    Ordner mit der Nummer 100
    [100_PANA] enthält, und diese Karte
    herausgenommen und durch eine
    andere Speicherkarte ersetzt wird, die
    ebenfalls einen Ordner mit der
    Nummer 100 enthält, der jedoch auf
    der Kamera eines anderen Herstellers
    gespeichert wurde (100XXXXX, wobei
    XXXXX für den Namen des Herstellers
    steht), und dann eine Aufnahme
    gemacht wird.



  • Page 121

    L10KGER.book 121 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    3 Wenn nach Auswahl von [NR.RESET]
    (S28) im Menü [SETUP] eine
    Aufnahme gemacht wird. (Die
    Aufnahmen werden in einem neuen
    Ordner abgelegt. Der neue Ordner
    erhält die Nummer, die direkt auf die
    Nummer des zuvor verwendeten
    Aufnahmeordners folgt. Mit der Option
    [NR.RESET] auf einer Speicherkarte,
    die keine Ordner oder Aufnahmen
    enthält - z. B. eine gerade formatierte
    Karte - kann die Ordnernummer auf
    100 zurückgesetzt werden.)
    ∫ Einstellung PictBridge (PTP)
    Auch wenn Sie [USB-MODUS] auf
    [PictBridge (PTP)] setzen, können Sie die
    Verbindung zu Ihrem PC herstellen, falls Sie
    mit dem Betriebssystem “Windows XP”,
    “Windows Vista” oder “Mac OS X” arbeiten.
    • Dabei können Aufnahmen lediglich von
    der Kamera gelesen werden. Sie können
    nicht auf die Speicherkarte geschrieben
    oder gelöscht werden.
    • Wenn sich auf einer Speicherkarte 1000
    oder mehr Aufnahmen befinden, schlägt
    der Import möglicherweise fehl.

    • Verwenden Sie ausschließlich das
    mitgelieferte USB-Anschlusskabel.
    • Trennen Sie das USB-Anschlusskabel
    nicht, solange [ZUGRIFF] angezeigt wird.
    • Falls während der Kommunikation
    zwischen Kamera und PC der Akku leer
    wird, können die aufgenommenen Daten
    beschädigt werden. Verwenden Sie einen
    Akku mit ausreichender Leistung (S17)
    oder das Netzteil (S129).
    • Wenn der Akku während der Kommunikation
    zwischen Kamera und PC zur Neige geht,
    blinkt die Statusanzeige und ein Alarmton
    ertönt. Beenden Sie in diesem Fall sofort die
    Kommunikation mit dem PC.
    • Wechseln Sie die Speicherkarte nicht, solange
    die Kamera mit dem USB-Anschlusskabel an
    einen PC mit dem Betriebssystem
    “Windows 2000” angeschlossen ist. Die auf der
    Karte gespeicherten Daten könnten dadurch
    beschädigt werden. Trennen Sie die
    USB-Verbindung, bevor Sie die Karte wechseln.

    • Aufnahmen, die mit einem PC bearbeitet
    oder gedreht wurden, werden im
    Wiedergabemodus (S46), mit der
    Multi-Anzeige (S51) und der Anzeige
    nach Aufnahmedatum (S52) unter
    Umständen schwarz wiedergegeben.
    • Hinweise dazu finden Sie in der
    Bedienungsanleitung für den PC-Anschluss.
    • Beachten Sie auch die
    Bedienungsanleitung des PCs.

    Bilder ausdrucken

    Wenn Sie die Kamera mit dem
    mitgelieferten USB-Kabel direkt an einen
    PictBridge-fähigen Drucker anschließen,
    können Sie auf der Anzeige der Kamera
    die Aufnahmen für den Ausdruck
    auswählen und den Druck von der Kamera
    aus starten.
    Stellen Sie die Druckeinstellungen wie
    Druckqualität vorab am Drucker ein.
    (Beachten Sie die Bedienungsanleitung
    des Druckers.)

    C

    A

    B

    A USB-Anschlusskabel (mitgeliefert)
    B DC-Kabel (DMW-DCC1;
    Sonderzubehör)

    121
    VQT1G31



  • Page 122

    L10KGER.book 122 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    • Manche Ausdrucke können längere Zeit
    dauern. Verwenden Sie daher einen
    ausreichend geladenen Akku (S17) oder
    das Netzteil (S129), wenn Sie die Kamera
    an einen Drucker anschließen.
    • Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie
    das Kabel für das Netzteil (S129) einoder ausstecken.

    ∫ Einzelbild

    1 Gehen Sie mit 3 auf
    [EINZELBILD] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].
    PictBridge

    1 Schalten Sie Kamera und Drucker ein.
    2 Schließen Sie die Kamera über
    das USB-Anschlusskabel
    (mitgeliefert) an den PC an.
    • Stecken Sie das USB-Anschlusskabel
    so in die Buchse [DIGITAL], dass die
    Markierung [
    ] des Kabels mit der
    Markierung [2] der Buchse
    übereinstimmt.
    • Halten Sie das USB-Anschlusskabel
    dabei am Steckerende C fest und
    stecken Sie es gerade hinein oder
    ziehen Sie es gerade heraus.

    3 Wählen Sie mit 4 die Option
    [PictBridge (PTP)] und drücken
    Sie dann auf [MENU/SET].
    USB-MODUS
    USB-MODUS WÄHLEN
    PC
    PictBridge(PTP)

    WÄHLEN

    EINST.

    EINZELBILD
    DPOF

    WÄHLEN

    EINST.

    MENU

    MENU
    /SET

    2 Wählen Sie mit 2/1 die
    Aufnahme aus und drücken Sie
    dann 4.
    PictBridge

    100-0001

    1/19
    BITTE ZU DRUCKENDES
    BILD WÄHLEN

    WÄHLEN
    DRUCKEN

    ENDE

    MENU

    • Die Meldung verschwindet nach etwa
    2 Sekunden.

    3 Gehen Sie mit 3 auf
    [DRUCKSTART] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].
    EINZELBILD

    MENU

    MENU
    /SET

    • Wenn Sie [USB-MODUS] im Menü
    [SETUP] bereits vorher auf
    [PictBridge (PTP)] einstellen, müssen
    Sie diese Einstellung nicht bei jedem
    Anschluss an einen Drucker
    vornehmen. (S29)

    DRUCKSTART
    DRUCK MIT DATUM
    ANZ. AUSDRUCKE
    1
    PAPIERFORMAT
    SEITENGEST.
    ABBR. WÄHLEN EINST.

    MENU

    MENU
    /SET

    • Mit [MENU/SET] lässt sich der
    Druckvorgang abbrechen.

    4 Trennen Sie die USB-Verbindung
    nach dem Drucken.
    • Verwenden Sie ausschließlich das
    mitgelieferte USB-Anschlusskabel.
    • Mit der Software [LUMIX Simple Viewer]
    oder [PHOTOfunSTUDIO-viewer-] auf der
    mitgelieferten CD-ROM können Sie vom PC
    aus in den Szenenmodus-Einstellungen
    [BABY1]/[BABY2] oder [TIER] das Alter
    ausdrucken.

    122
    VQT1G31



  • Page 123

    L10KGER.book 123 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    ∫ Datumsaufdruck, Zahl der Ausdrucke,
    Papierformat und Seitengestaltung
    einstellen
    Wählen Sie die einzelnen Optionen in
    Schritt 3 und legen Sie die jeweiligen
    Einstellungen fest.
    • Vom Drucker nicht unterstützte Optionen
    werden grau unterlegt angezeigt und
    können nicht ausgewählt werden.
    • Wenn Sie Bilder mit einem Papierformat
    oder einer Seitengestaltung ausdrucken
    möchten, das/die von der Kamera nicht
    unterstützt wird, stellen Sie
    [PAPIERFORMAT] oder [SEITENGEST.]
    auf [ ] ein und nehmen Sie die
    Einstellung von Papierformat oder
    Seitengestaltung am Drucker vor. (Nähere
    Hinweise dazu finden Sie in der
    Bedienungsanleitung des Druckers.)
    [DRUCK MIT DATUM]
    Die Druckereinstellungen haben
    Vorrang.
    [OFF] Das Datum wird nicht aufgedruckt.
    [ON]

    Das Datum wird aufgedruckt.

    • Wenn der Drucker den Aufdruck des
    Datums nicht unterstützt, kann das Datum
    nicht auf das Bild gedruckt werden.
    [ANZ. AUSDRUCKE]
    Zahl der Prints einstellen.
    [PAPIERFORMAT]
    (Papierformate, die sich mit diesem Gerät
    einstellen lassen)
    Die Papierformate werden auf den Seiten
    1/2 und 2/2 angezeigt. Wählen Sie mit 4
    ein Format.
    1/2
    Die Druckereinstellungen
    haben Vorrang.
    [L/3.5qk5q]

    89 mma127 mm

    [2L/5qk7q]

    127 mma178 mm

    [POSTCARD] 100 mma148 mm
    [A4]

    210 mma297 mm

    2/2¢
    [CARD SIZE] 54 mma85,6 mm

    [10k15cm]

    100 mma150 mm

    [4qk6q]

    101,6 mma152,4 mm

    [8qk10q]

    203,2 mma254 mm

    [LETTER]

    216 mma279,4 mm

    ¢ Diese Einträge werden nur angezeigt,
    wenn der Drucker das jeweilige
    Papierformat unterstützt.
    [SEITENGEST.]
    (Seitengestaltungen, die sich mit diesem
    Gerät einstellen lassen)
    Die Druckereinstellungen haben
    Vorrang.
    1 Bild ohne Rahmen pro Seite
    1 Bild mit Rahmen pro Seite
    2 Bilder pro Seite
    4 Bilder pro Seite
    • Diese Einträge können nur gewählt
    werden, wenn der Drucker die jeweilige
    Seitengestaltung unterstützt.
    ∫ DPOF
    • Wählen Sie an der Kamera vorab die
    Druckeinstellung DPOF. (S112)

    1 Gehen Sie mit 4 auf [DPOF] und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].
    PictBridge

    EINZELBILD
    DPOF

    EINST.

    WÄHLEN

    MENU

    MENU
    /SET

    2 Gehen Sie mit 3 auf
    [DRUCKSTART] und drücken Sie
    dann auf [MENU/SET].
    DPOF
    DRUCKSTART
    PAPIERFORMAT
    SEITENGEST.
    DPOF-EINST.
    ABBR.

    WÄHLEN

    EINST.

    MENU

    MENU
    /SET

    123
    VQT1G31



  • Page 124

    L10KGER.book 124 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    • [DRUCKSTART] lässt sich nur
    anwählen, wenn die Druckeinstellung
    DPOF gewählt ist. Wählen Sie
    [DPOF-EINST.] und nehmen Sie dann
    die DPOF-Druckeinstellung vor. (S112)
    • Mit [MENU/SET] lässt sich der
    Druckvorgang abbrechen.

    3 Trennen Sie die USB-Verbindung
    nach dem Drucken.
    ∫ Datumsaufdruck mit DPOF-Druck
    vorab einstellen
    Es empfiehlt sich, den
    DPOF-Datumsaufdruck vorab mit
    [DPOF-DRUCK] (S112) einzustellen, falls
    der Drucker dies unterstützt. Bei Auswahl
    von [DPOF] beginnt der Ausdruck inklusive
    Aufnahmedatum.
    ∫ Layout-Druck
    • Ein einziges Bild mehrmals auf 1 Blatt
    Papier ausdrucken
    Wenn Sie ein Bild beispielsweise 4 Mal
    auf 1 Blatt Papier ausdrucken möchten,
    stellen Sie [SEITENGEST.] auf [
    ] ein
    und setzen [ANZ. AUSDRUCKE] auf 4.
    • Verschiedene Bilder auf ein einziges
    Blatt Papier ausdrucken (nur bei
    DPOF-Druck)
    Wenn Sie beispielsweise 4 verschiedene
    Bilder auf 1 Blatt Papier ausdrucken
    möchten, stellen Sie [SEITENGEST.] auf
    [
    ] ein und setzen Sie dann [ZÄHLER]
    unter [DPOF-DRUCK] (S112) für jedes
    der 4 Bilder auf 1.

    • Trennen Sie das USB-Kabel nicht ab,
    solange das Warnsymbol [
    ] angezeigt
    wird. (Je nach Drucker wird das Symbol
    unter Umständen nicht angezeigt.)

    124
    VQT1G31

    • Falls der Akku zur Neige geht, während
    Kamera und Drucker verbunden sind,
    blinkt die Statusanzeige und ein Alarmton
    ertönt. Geschieht dies während des
    Druckvorgangs, drücken Sie auf [MENU/
    SET] und beenden Sie den Druckvorgang
    sofort. Falls kein Ausdruck läuft, trennen
    Sie das USB-Verbindungskabel.
    • Wenn die Anzeige [¥] während des
    Druckvorgangs orangefarben aufleuchtet,
    schickt der Drucker eine Fehlermeldung
    an die Kamera. Prüfen Sie nach Ende des
    Druckvorgangs, ob es Probleme mit dem
    Drucker gibt.
    • Bei insgesamt vielen DPOF-Ausdrucken
    oder vielen ausgedruckten DPOF-Bildern
    kann es vorkommen, dass Bilder
    mehrmals ausgedruckt werden. Die
    angezeigte Zahl der verbleibenden
    Ausdrucke kann von der eingestellten
    Zahl abweichen. Dies ist keine
    Fehlfunktion.
    • Wird das Datum aufgedruckt, können die
    Einstellungen im Drucker Vorrang vor
    denen in der Kamera haben. Prüfen Sie
    auch die Einstellung des
    Datumsaufdrucks im Drucker.
    • Wenn der Drucker den RAW-Druck nicht
    unterstützt, wird die gleichzeitig
    gespeicherte JPEG-Aufnahme gedruckt.
    Wenn keine JPEG-Aufnahme gespeichert
    wurde, ist das Drucken unter Umständen
    nicht möglich.



  • Page 125

    L10KGER.book 125 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    An andere Geräte anschließen

    Aufnahmen auf einem
    Fernsehgerät
    wiedergeben

    ∫ Aufnahmen mit dem mitgelieferten
    Videokabel wiedergeben
    • Stellen Sie das [TV-SEITENV.] ein. (S30)
    • Schalten Sie Kamera und Fernsehgerät aus.

    1
    B

    A

    1 Schließen Sie das Videokabel A
    an die Buchse [V. OUT] der
    Kamera an.
    • Stecken Sie das Videokabel so in die
    Buchse [V. OUT], dass die Markierung
    [
    ] des Kabels mit der Markierung
    [2] der Buchse übereinstimmt.
    • Halten Sie das Videokabel dabei an B
    fest und stecken Sie es gerade hinein
    oder ziehen Sie es gerade heraus.

    2 Schließen Sie das Videokabel an
    die Video-Eingangsbuchse des
    Fernsehers an.
    • 1 Gelb: zum Videoeingang

    3 Schalten Sie das Fernsehgerät
    ein und stellen Sie es auf externe
    Signalquelle.
    4 Schalten Sie Kamera ein und
    drücken Sie dann auf [
    ].

    • Verwenden Sie nur das mitgelieferte Videokabel.
    • Drücken Sie auf [
    ], um die Aufnahmen
    auf dem Fernsehgerät anzuzeigen. Die
    Aufnahmen können nur dann auf dem
    Fernsehgerät wiedergegeben werden, wenn
    sie auf dem LCD-Monitor angezeigt werden.
    • Je nach Fernsehgerät kann es sein, dass
    am oberen, unteren, linken oder rechten
    Rand ein kleiner Teil des Bilds nicht
    angezeigt wird.
    • Wenn Sie die Kamera an ein
    Breitbild-Fernsehgerät oder ein
    HDTV-Fernsehgerät anschließen, kann
    das Bild je nach der Anzeigeeinstellung
    des Fernsehgeräts horizontal oder vertikal
    gedehnt sein oder der rechte und linke
    Bildrand werden nicht angezeigt. Ändern
    Sie in diesem Fall die Anzeigeart.
    • Beachten Sie auch die
    Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts.
    • Wenn Sie eine Aufnahme im Hochformat
    wiedergeben, kann sie verschwommen sein.
    • Wenn Sie [VIDEO-AUSG.] im Menü
    [SETUP] entsprechend einstellen, lassen
    sich Aufnahmen auch auf Fernsehgeräten
    in anderen Ländern (Regionen)
    wiedergeben, in denen das NTSC- bzw.
    das PAL-System verwendet wird.
    ∫ Fotos auf einem Fernsehgerät mit Steckplatz
    für SD-Speicherkarten wiedergeben
    Fotos auf SD-Speicherkarte oder
    SDHC-Speicherkarte können direkt auf
    Fernsehgeräten mit Steckplatz für
    SD-Speicherkarten wiedergegeben werden.
    • Je nach Modell des Fernsehgeräts
    werden die Bilder unter Umständen nicht
    bildfüllend wiedergegeben.
    • MultiMediaCard können unter Umständen
    nicht wiedergegeben werden.

    125
    VQT1G31



  • Page 126

    L10KGER.book 126 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges
    Sonstiges

    Externes Blitzgerät

    Symbol

    Wenn Sie ein externes Blitzgerät
    verwenden, erhöht sich die Blitzreichweite
    im Vergleich zum integrierten Blitz der
    Kamera.
    ∫ Das zugehörige Blitzgerät
    (DMW-FL500; Sonderzubehör)

    1 Setzen Sie das zugehörige
    Blitzgerät auf den Blitzschuh A
    und schalten Sie dann die
    Kamera und das Blitzgerät ein.

    A
    B

    • Stellen Sie sicher, dass das zugehörige
    Blitzgerät mit dem Sicherungsring B
    sicher befestigt ist.

    2 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    3 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [REC] [ ] die Funktion
    [BLITZLICHT] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.
    4 Wählen Sie mit 3/4 den
    gewünschten Modus aus und
    drücken Sie dann auf [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    126
    VQT1G31

    Einstellung
    Externes Blitzgerät Forciert EIN
    Externes Blitzgerät Langs.
    Synchr.

    5 Schließen Sie das Menü mit
    [MENU/SET].
    • Sie können auch den Auslöser halb
    herunterdrücken, um das Menü zu
    schließen.
    ∫ Bei Verwendung anderer im Handel
    erhältlicher externer Blitzgeräte ohne
    Kommunikationsfunktion mit der
    Kamera (DMC-L10)
    • Die Belichtung muss am externen
    Blitzgerät eingestellt werden. Wenn Sie
    ein externes Blitzgerät im
    Automatikmodus verwenden möchten,
    sollten Sie mit einem Gerät arbeiten, an
    dem Sie die Blende und die
    ISO-Empfindlichkeit gemäß den Werten
    der Kamera einstellen können.
    • Stellen Sie auf der Kamera den
    AE-Modus mit Blenden-Priorität [ ] oder
    die manuelle Belichtung [ ] ein, und
    stellen Sie dann auf dem externen
    Blitzgerät die gleiche Blende und
    ISO-Empfindlichkeit ein. (Die Belichtung
    kann aufgrund der Blendenänderung im
    AE-Modus mit Zeiten-Priorität [ ] nicht
    ausreichend ausgeglichen werden und
    das externe Blitzgerät kann das Licht im
    AE-Modus mit Programmautomatik [ ]
    nicht ausreichend regulieren, da die
    Blende nicht festgelegt werden kann.)

    • Zum Einstellen können Sie auch [FUNC]
    verwenden. (S90)
    • Sie können die Blende, die Verschlusszeit
    und die ISO-Empfindlichkeit auch bei
    aufgesetztem externen Blitzgerät
    einstellen.



  • Page 127

    L10KGER.book 127 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    • Einige im Handel erhältliche externe
    Blitzgeräte verfügen über eine
    Synchrobuchse mit Hochspannung oder
    umgekehrter Polarität. Die Verwendung
    solcher externer Blitzgeräte kann zu
    Fehlfunktionen der Kamera führen.
    Verwenden Sie das externe Blitzgerät von
    Panasonic (DMW-FL500).
    • Wenn Sie im Handel erhältliche
    Blitzgeräte verwenden, die über andere
    als die dafür vorgesehenen
    Kommunikationsfunktionen verfügen,
    kann es sein, dass diese Geräte nicht
    richtig funktionieren oder beschädigt
    werden. Verwenden Sie solche Geräte
    nicht.
    • Auch wenn das externe Blitzgerät
    ausgeschaltet ist, kann die Kamera
    unter Umständen in den externen
    Blitzmodus wechseln, wenn das
    externe Blitzgerät aufgesetzt ist. Wenn
    Sie das externe Blitzgerät nicht
    verwenden, sollten Sie es abnehmen.
    • Wenn das externe Blitzgerät aufgesetzt
    ist, kann der integrierte Blitz nicht
    verwendet werden.
    • Öffnen Sie den integrierten Blitz nicht,
    wenn ein externes Blitzgerät aufgesetzt
    ist.
    • Nach dem Aufsetzen des externen
    Blitzgeräts ist die Kamera instabil.
    • Nehmen Sie das externe Blitzgerät beim
    Tragen der Kamera ab.
    • Halten Sie die Kamera bei aufgesetztem
    externen Blitzgerät nicht nur am Blitzgerät
    fest, da es sich von der Kamera lösen
    kann.
    • Wenn Sie das externe Blitzgerät
    verwenden, während der Weißabgleich
    auf [
    ] (Blitz) eingestellt ist, nehmen Sie
    je nach Bildqualität eine Feineinstellung
    des Weißabgleichs vor. (S76)
    • Wenn Sie Nahaufnahmen von Objekten in
    Weitwinkelstellung machen, kann es zu
    einem Vignettierungseffekt am unteren
    Rand der Aufnahmen kommen.
    • Beachten Sie die Bedienungsanleitung
    des externen Blitzgeräts.

    MC-Schutz/PL-Filter
    verwenden
    Der MC-Schutz ist ein transparenter Filter,
    der weder die Farbe noch die Menge des
    durchfallenden Lichts beeinflusst. Er kann
    also immer als Schutz auf dem Objektiv
    verwendet werden. Der PL-Filter reduziert
    die Reflexion von diffusem Licht. Mit
    diesem Filter können Sie besonders
    schöne Aufnahmen mit höherem Kontrast
    machen.

    1 Nehmen Sie den Objektivdeckel
    ab.

    2 Setzen Sie den MC-Schutz A
    oder den PL-Filter B auf.

    A
    B

    127
    VQT1G31



  • Page 128

    L10KGER.book 128 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    • MC-Schutz und PL-Filter lassen sich nicht
    gleichzeitig aufsetzen.
    • Werden MC-Schutz oder PL-Filter zu fest
    angedreht, kann es sein, dass Sie sie
    nicht mehr abnehmen können. Ziehen Sie
    sie daher nicht zu stark fest.
    • Wenn Sie MC-Schutz/PL-Filter fallen
    lassen, können sie zerbrechen. Achten
    Sie darauf, dass sie nicht herunterfallen,
    während Sie sie an der Kamera
    anbringen.
    • Objektivdeckel oder Gegenlichtblende
    lassen sich auch bei aufgesetztem
    MC-Schutz oder PL-Filter anbringen.
    • Weitere Hinweise finden Sie in der
    Bedienungsanleitung des MC-Schutzes
    oder des PL-Filters.
    • Verwenden Sie für das mitgelieferte
    Objektiv den MC-Schutz (DMW-LMCH67;
    Sonderzubehör) und den PL-Filter
    (DMW-LPL67; Sonderzubehör).
    • MCu“Multi-coated”
    PLu“Polarizing Lens Filter”

    Fernauslöser
    verwenden
    Wenn Sie den Fernauslöser (DMW-RSL1;
    Sonderzubehör) verwenden, können Sie
    bei Verwendung eines Stativs
    Verwacklungen (Kamerabewegungen)
    vermeiden, außerdem können Sie den
    Auslöser bei Langzeitaufnahmen mit [B]
    (Bulb) oder im Serienbildmodus gedrückt
    halten. Der Fernauslöser funktioniert
    ähnlich wie der Auslöser an der Kamera
    selbst.

    128
    VQT1G31

    1 Verbinden Sie den Fernauslöser
    fest mit der Buchse [REMOTE] an
    der Kamera. Schieben Sie den
    Stecker dafür so weit wie möglich
    in die Buchse ein.

    2 Machen Sie eine Aufnahme.
    1 Drücken Sie die Taste leicht, um sie
    halb herunterzudrücken.
    2 Drücken Sie den Auslöser ganz, um
    eine Aufnahme zu machen. (Drücken
    Sie ihn soweit wie möglich.)



  • Page 129

    L10KGER.book 129 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    ∫ Hinweise zu [LOCK] auf dem
    Fernauslöser
    • Sie können den Auslöser in gedrückter
    Stellung halten. Dieses Vorgehen ist für
    Aufnahmen mit [B] (Bulb) (S42) oder im
    Serienbildmodus (S70) vorgesehen.
    • Halten Sie den Auslöser vollständig
    gedrückt und schieben Sie ihn in die
    [LOCK]-Position.

    2 Schließen Sie das DC-Kabel A
    an.

    1

    A
    • Schieben Sie ihn in die andere Stellung,
    um [LOCK] aufzuheben.

    • Verwenden Sie ausschließlich den
    Fernauslöser DMW-RSL1 (Sonderzubehör).
    • In folgenden Fällen kann kein
    Fernauslöser verwendet werden.
    – Beim Beenden des Energiesparmodus

    Mit dem Netzteil
    arbeiten
    Ist die Kamera mit einem PC oder einem
    Drucker verbunden, müssen Sie sich keine
    Sorgen um den Akkuverbrauch machen,
    wenn Sie die Kamera über das DC-Kabel
    (DMW-DCC1; Sonderzubehör) mit dem
    Akku-Ladegerät/Netzteil (mitgeliefert)
    verbinden und das Netzkabel anschließen.
    • Schalten Sie die Kamera aus.
    • Schließen Sie den Blitz.

    1 Schließen Sie das Netzkabel an.

    • Klappen Sie die Abdeckung für den
    DC-Kabelanschluss 1 auf und stecken
    Sie das DC-Kabel in die Kamera (die
    gleichen Schritte wie unter “Akku
    einsetzen/herausnehmen” (S19)).
    Führen Sie das DC-Kabel wie in der
    Abbildung gezeigt durch die Öffnung
    und schließen Sie die Akku-Abdeckung.
    • Achten Sie beim Schließen der
    Akku-Abdeckung darauf, das DC-Kabel
    nicht einzuklemmen.
    • Sie können den Akku nicht aufladen,
    wenn Sie das DC-Kabel (DMW-DCC1;
    Sonderzubehör) anschließen.

    • Verwenden Sie immer das mitgelieferte
    Netzkabel und das vorgesehene
    DC-Kabel (DMW-DCC1; Sonderzubehör),
    wenn Sie mit dem Akku-Ladegerät/
    Netzteil (mitgeliefert) als Netzteil arbeiten.
    • Die Kamera erwärmt sich während des
    Betriebs. Dies ist keine Fehlfunktion.
    • Ziehen Sie das Ladegerät/Netzteil und
    das DC-Kabel heraus, wenn die Kamera
    nicht verwendet wird.
    • Die Kamera befindet sich immer auf
    Standby, wenn das Netzteil
    angeschlossen ist. Der Hauptstromkreis
    steht immer unter Spannung, solange das
    Netzteil an eine Netzsteckdose
    angeschlossen ist.

    129
    VQT1G31



  • Page 130

    L10KGER.book 130 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Zeit am Zielort
    anzeigen (Weltzeit)

    Wenn Sie bei Auslandsreisen Ihren
    Heimatort und Ihr Reiseziel einstellen,
    kann die Ortszeit Ihres Reiseziels auf dem
    Display angezeigt und mit den Aufnahmen
    abgespeichert werden.
    • Wählen Sie [UHREINST.] und stellen
    Sie vorab das Datum und die Uhrzeit
    ein. (S23)

    ∫ Heimatort einstellen
    [URSPRUNGSORT]
    (Führen Sie die Schritte 1 und 2 aus.)
    1 Wählen Sie mit 4 den Menüpunkt
    [URSPRUNGSORT] aus und drücken
    Sie dann [MENU/SET].

    MENU
    /SET

    2 Wählen Sie mit 2/1 Ihren Heimatort
    und drücken Sie dann [MENU/SET].

    1 Drücken Sie [MENU/SET], um das
    Menü anzuzeigen.
    2 Drücken Sie 3/4/2/1, um im
    Menü [SETUP] [ ] die Funktion
    [WELTZEIT] zu wählen, und
    drücken Sie dann 1.

    • Wenn Sie die Weltzeit das erste Mal
    einstellen, wird die Meldung [BITTE
    URSPRUNGSORT EINSTELLEN]
    angezeigt. Drücken Sie in diesem Fall
    auf [MENU/SET] und stellen Sie den
    Heimatort ab der Anzeige in Schritt 2
    unter “Heimatort einstellen
    [URSPRUNGSORT]” ein.

    130
    VQT1G31

    MENU
    /SET

    • Die aktuelle Zeit wird oben links im
    Display angezeigt. Unten links im
    Display wird die Zeitdifferenz zu GMT
    “Greenwich Mean Time” angezeigt.
    • Falls am Heimatort die Sommerzeit
    [
    ] gilt, drücken Sie 3. Durch
    erneutes Drücken von 3 wird wieder
    die ursprüngliche Zeit angezeigt.
    • Die Einstellung der Sommerzeit für den
    Heimatort wirkt sich nicht auf die
    aktuelle Zeiteinstellung aus. Stellen Sie
    die Uhr daher um eine Stunde vor.
    (S23)
    ∫ Einstellung des Heimatorts
    abschließen
    • Wenn Sie den Heimatort das erste Mal
    einstellen, wird nach dem Drücken von
    [MENU/SET] zur Bestätigung der
    Einstellung wieder die Anzeige aus
    Schritt 1 von “Heimatort einstellen
    [URSPRUNGSORT]” angezeigt. Drücken
    Sie 2, um zur Anzeige aus Schritt 2
    zurückzukehren, und drücken Sie dann
    [MENU/SET], um das Menü zu schließen.



  • Page 131

    L10KGER.book 131 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    • Wenn Sie den Heimatort weitere Male
    einstellen, wird nach dem Drücken von
    [MENU/SET] zur Bestätigung der
    Einstellung wieder die Anzeige aus
    Schritt 2 angezeigt. Schließen Sie das
    Menü durch erneutes Drücken von
    [MENU/SET].
    ∫ Reiseziel einstellen
    (Führen Sie die Schritte 1 und 2 aus.)
    1 Wählen Sie mit 3 den Menüpunkt
    [ZIELORT] und drücken Sie dann auf
    [MENU/SET].

    • Es werden größere Städte im
    gewählten Bereich angezeigt.
    Außerdem wird unten links im Display
    die Zeitdifferenz zwischen dem
    gewählten Zielort und dem Heimatort
    angezeigt.
    3 Schließen Sie das Menü mit [MENU/
    SET].

    MENU
    /SET

    • Nach der Einstellung des Reiseziels
    wechselt das Symbol von [
    ] zu [

    ].

    A
    MENU
    /SET

    A Je nach Einstellung wird die Zeit am
    Reiseziel oder am Heimatort
    angezeigt.
    • Wenn Sie das Reiseziel das erste Mal
    einstellen, werden Datum und Uhrzeit
    wie oben dargestellt angezeigt.
    2 Wählen Sie mit 2/1 die Region aus, in
    der sich Ihr Reiseziel befindet und
    drücken Sie dann [MENU/SET].

    • Stellen Sie die Einstellung nach Ende der
    Reise auf [URSPRUNGSORT] zurück.
    Folgen Sie dabei den Schritten 1 und 2
    und dann den Schritten 1 und2 unter
    “Heimatort einstellen
    [URSPRUNGSORT]”.
    • Wenn Sie Ihr Reiseziel nicht unter den
    angezeigten Vorschlägen finden, nehmen
    Sie die Einstellung anhand der
    Zeitdifferenz zu Ihrem Heimatort vor.

    MENU
    /SET

    • Die aktuelle Zeit am gewählten
    Reiseziel wird oben rechts im Display
    angezeigt. Unten links im Display wird
    die Zeitdifferenz zur Zeit am Heimatort
    angezeigt.
    • Falls an Ihrem Reiseziel die
    Sommerzeit [
    ] gilt, drücken Sie 3.
    (Die Zeit wird um eine Stunde
    vorgestellt.) Durch erneutes Drücken
    von 3 wird wieder die ursprüngliche
    Zeit angezeigt.

    131
    VQT1G31



  • Page 132

    L10KGER.book 132 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    ∫ Informationsanzeige auf dem
    LCD-Monitor
    (Bei Aufnahmen mit dem Sucher)

    Displayanzeige
    ∫ Sucheranzeige

    1

    1

    2

    3

    P F 3.8
    17
    16
    15
    14

    ISO

    AEL WB

    ISO

    100

    WB

    AWB

    4 5

    2000
    2

    1

    0

    +1

    +2

    6
    STANDARD
    CUSTOM

    0

    SET1

    7
    8

    19

    2

    15
    14
    13
    12
    11
    10

    1
    2
    3

    4

    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15

    ISO

    3

    AEL WB

    4
    5
    6
    7
    8
    9

    AF-Rahmen (S33, 35)
    AF-LED (S106)
    ISO-Empfindlichkeit (S77)
    • Leuchtet, wenn die
    ISO-Empfindlichkeit auf einen anderen
    Wert als [AUTO] eingestellt ist.
    Wert des Belichtungsausgleichs (S43)/
    Hilfsprogramm für manuelle Belichtung
    (S42)/Bereich des
    Belichtungsausgleichs bei
    automatischer Belichtungsreihe (S71)
    Belichtungsausgleich (S43)
    Automatische Belichtungsreihe (S71)
    Weißabgleich (S74)
    Einstellung der Blitzleistung (S67)
    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    (_: bei 100 oder mehr Bildern)
    Blitzeinstellung (S63)
    Messmethode (S80)
    AE-Speicher (S68)
    Scharfstellung (S34)
    Verschlusszeit (S35, 40)
    Blende (S35, 40, 41)

    132
    VQT1G31

    1
    2
    3
    4
    5
    6

    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17

    13 12 11 10
    9
    Aufnahmemodus (S24)
    Blende (S40, 41)
    Verschlusszeit (S40)
    Einstellung des AF-Rahmens (S35)
    Messmethode (S80)
    Belichtungsausgleich (S43)/
    Bereich des Belichtungsausgleichs bei
    automatischer Belichtungsreihe (S71)
    Filmmodus (S91)
    Benutzerspezifische Einstellung (S81)
    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    Kartenzugriffsanzeige (S21)
    Qualität (S94)
    Bildgröße (S94)
    Akku-Anzeige (S18)
    Einstellung der Blitzleistung (S67)
    Blitzeinstellung (S63)
    Weißabgleich (S74)
    ISO-Empfindlichkeit (S77)
    18 19

    20 21
    AFL AEL

    P
    2

    27
    26

    1

    0

    +1

    WB AWB

    +2

    22
    23

    A

    2nd

    SINGLE

    1

    24

    25
    18 Programmverschiebung (S36)
    19 Alter (S88)
    Diese Anzeige wird ca. 5 Sekunden
    eingeblendet, wenn die Kamera in der
    Szenenmodus-Einstellung mit [BABY1]/
    [BABY2] oder [TIER] eingeschaltet wird.



  • Page 133

    L10KGER.book 133 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    20 AF-Speicher (S68)
    21 AE-Speicher (S68)
    22 Aktuelles Datum und Uhrzeit
    Wird beim Einschalten der Kamera,
    nach der Einstellung der Uhrzeit und
    nach dem Umschalten vom
    Wiedergabemodus in den
    Aufnahmemodus für ungefähr
    5 Sekunden angezeigt.
    23 Hilfsprogramm für manuelle Belichtung
    (S41)
    24 Optischer Bildstabilisator (S12, 95)
    25 Einzeln (S34)
    Serienbild (S70):
    Automatische Belichtungsreihe
    (S71): 3BKT 1/3
    Selbstauslöser (S73):
    26 Blitzsynchronisation auf den zweiten
    Vorhang (S67)
    27 Feineinstellung des Weißabgleichs
    (S76)
    ∫ Anzeige auf dem LCD-Monitor bei
    Live View (S53)

    1 2
    20
    19
    18
    17

    3

    4

    5 67
    ISO100

    P F3.8 200
    2000
    1/3

    8, 9
    10

    STANDARD
    1

    19

    16 1514 13 12
    11
    1 Aufnahmemodus (S24)
    2 Blende (S40, 57)
    3 Verschlusszeit (S40, 57)
    4 Weißabgleich (S74)
    5 ISO-Empfindlichkeit (S77)
    6 AF-Modus (S59)
    7 Messmethode (S80)
    8 Aufzeichnungsstatus
    Blinkt rot.
    9 Schärfeanzeige (S57)
    Leuchtet grün.
    10 Kartenzugriffsanzeige (S21)
    Leuchtet rot.

    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18

    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    Blitzeinstellung (S63)
    Optischer Bildstabilisator (S12, 95)
    Qualität (S94)
    Bildgröße (S94)
    Akku-Anzeige (S18)
    Filmmodus (S91)
    Power-LCD-Modus (S55)
    Automatikmodus (S55):
    19 AF-Rahmen (S57, 59)
    20 Einstellung der Blitzleistung (S67)

    21
    36
    35
    34
    33
    32
    31

    22

    23

    P
    1/3

    24
    25
    26

    AFL
    AEL

    2X
    2

    1

    0

    +1

    +2

    A

    27
    28

    2nd

    30
    29
    21 Programmverschiebung (S36)
    22 Serienbild (S70):
    Automatische Belichtungsreihe
    (S71):
    Selbstauslöser (S73):
    23 Feineinstellung des Weißabgleichs (S76)
    24 Benutzerspezifische Einstellung (S82)
    25 AF-Rahmen (S59)
    26 Histogramm (S54)
    27 Selbstauslöser (S73)
    Wird beim Countdown angezeigt.
    28 Hilfsprogramm für manuelle Belichtung
    (S42)
    29 Blitzsynchronisation auf den zweiten
    Vorhang (S67)
    30 Erweiterter optischer Zoom (S96)
    31 Aktuelles Datum und Uhrzeit
    Wird beim Einschalten der Kamera,
    nach der Einstellung der Uhrzeit und
    nach dem Umschalten vom
    Wiedergabemodus in den
    Aufnahmemodus für ungefähr
    5 Sekunden angezeigt.

    133
    VQT1G31



  • Page 134

    L10KGER.book 134 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    32 Alter (S88)
    Diese Anzeige wird ca. 5 Sekunden
    eingeblendet, wenn die Kamera in der
    Szenenmodus-Einstellung mit [BABY1]/
    [BABY2] oder [TIER] eingeschaltet
    wird.
    33 Digitalzoom (S98)
    34 AE-Speicher (S68)
    35 AF-Speicher (S68)
    36 Belichtungsausgleich (S43)
    ∫ Anzeige auf dem LCD-Monitor bei
    Wiedergabe
    1

    2

    1/19

    VQT1G31

    ISO

    2

    P

    100

    AF
    s
    RGB

    STANDARD

    10:00 1.DEZ. 2007

    7

    14
    15

    100-0001

    6
    16
    14 Farbraum (S102)
    15 Aufgezeichnetes Datum und Uhrzeit
    16 Ordner-/Dateinummer (S120)

    17

    3

    5
    2

    Wiedergabemodus (S46)
    Aufzeichnungsinformationen
    Bildnummer/Gesamtzahl der
    Aufnahmen
    Warnsymbol bei fehlender
    Kabelverbindung (S124)
    Wird angezeigt, wenn mit einem
    PictBridge-kompatiblen Drucker
    gedruckt wird. (Je nach Drucker wird
    das Symbol unter Umständen nicht
    angezeigt.)
    Favoriten-Einstellungen (S110)
    Qualität (S94)
    Bildgröße (S94)
    Akku-Anzeige (S18)
    Alter (S88)
    Power-LCD-Modus (S55)
    Anzahl der DPOF-Prints (S112)
    Geschützte Aufnahme (S114)
    Favoriten (S110)

    134

    0
    WB

    4

    8 7 6

    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13

    F3.8 2000

    ISO100

    13
    12
    11
    10
    9

    4

    2

    (Histogramm-Anzeige)

    P F3.8 2000
    1

    1
    2
    3

    (Detaillierte Informationsanzeige)

    2
    3

    F3.8 2000
    0

    ISO100

    1/19

    17 Histogramm (S47, 54)

    100-0001

    16



  • Page 135

    L10KGER.book 135 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Vorsichtsmaßnahmen
    ∫ Optimaler Einsatz der Kamera
    Lassen Sie die Kamera nicht fallen und
    setzen Sie sie keinen Stößen oder zu
    starkem Druck aus.
    • Lassen Sie die Tasche, in der Sie die
    Kamera transportieren, nicht fallen und
    setzen Sie sie keinen Stößen aus. Diese
    könnten Kamera, Objektiv oder
    LCD-Monitor beschädigen.
    • Verwenden Sie keine Papiertüte.
    Papiertüten können leicht reißen und die
    Kamera kann herunterfallen und
    beschädigt werden.
    • Wir raten Ihnen dringend, zum Schutz
    Ihrer Kamera bei Ihrem lokalen Händler
    eine gute Kameratasche zu kaufen.
    Halten Sie die Kamera soweit wie
    möglich von Geräten fern, die
    elektromagnetische Felder erzeugen,
    wie Mikrowellengeräte, Fernsehgeräte
    und Videospielkonsolen.
    • Wenn Sie die Kamera auf oder sehr nahe
    bei einem Fernsehgerät benutzen,
    können Bilder durch die Ausstrahlung
    elektromagnetischer Wellen gestört
    werden.
    • Benutzen Sie die Kamera nicht in der
    Nähe eines Handys, da Störungen die
    Bilder negativ beeinflussen könnten.
    • Durch starke, durch Lautsprecher oder
    große Motoren erzeugte Magnetfelder
    können bereits aufgezeichnete Daten und
    die entsprechenden Aufnahmen
    beschädigt werden.
    • Die Ausstrahlung elektromagnetischer
    Wellen durch einen Mikroprozessor
    können die Kamera negativ beeinflussen
    sowie und Bildstörungen verursachen.
    • Werden die Kamerafunktionen durch
    elektromagnetische Felder anderer
    Geräte gestört und treten Fehlfunktionen
    auf, schalten Sie die Kamera aus.
    Nehmen Sie den Akku heraus oder

    stecken Sie das Netzteil aus. Setzen Sie
    den Akku dann wieder ein bzw. stecken
    Sie das Netzteil wieder ein und schalten
    Sie die Kamera ein.
    Verwenden Sie die Kamera nicht in der
    Nähe von Funksendern oder
    Hochspannungsleitungen.
    • Beim Aufnehmen nahe von Funkgeräten
    oder Hochspannungsleitungen können
    Störungen im aufgezeichneten Bild
    auftreten.
    Verwenden Sie ausschließlich die
    mitgelieferten Kabel. Wenn Sie mit
    Sonderzubehör arbeiten, verwenden Sie
    nur die jeweils mitgelieferten Kabel.
    Verwenden Sie keine
    Verlängerungskabel.
    Sprühen Sie keine Insektizide oder
    flüchtige Chemikalien auf die Kamera.
    • Wenn Sie derartige Chemikalien auf die
    Kamera sprühen, können Sie das
    Kameragehäuse beschädigen und die
    Oberflächenbeschichtung kann
    abblättern.
    • Gegenstände aus Gummi oder Kunststoff
    dürfen nicht für längere Zeit mit der
    Kamera in Berührung kommen.
    Für die Reinigung der Kamera dürfen
    kein Waschbenzin, Farbverdünner oder
    Alkohol verwendet werden.
    • Nehmen Sie vor der Reinigung der
    Kamera den Akku heraus und trennen Sie
    das Netzteil vom Netz.
    • Das Kameragehäuse kann beschädigt
    werden und die Oberflächenbeschichtung
    kann abblättern.
    • Staub und Fingerabdrücke lassen sich mit
    einem weichen, trockenen Tuch entfernen.
    • Staub und Schmutz auf dem Zoomring
    oder dem Schärfenring lassen sich mit
    einem weichen, trockenen Tuch entfernen.
    • Verwenden Sie keine Küchenspülmittel
    oder mit Chemikalien getränkte Tücher.

    135
    VQT1G31



  • Page 136

    L10KGER.book 136 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Hinweise zu Schmutz auf dem
    Bildsensor
    Diese Kamera verfügt über ein
    Wechselobjektivsystem, so dass beim
    Wechseln der Objektive Schmutzpartikel in
    das Kameragehäuse gelangen können. Je
    nach den Aufnahmebedingungen können
    Schmutzpartikel auf dem Bildsensor als
    Fehler auf der Aufnahme wiedergegeben
    werden.
    Um zu vermeiden, dass Schmutz oder
    Staub in das Kameragehäuse gelangen
    kann, wechseln Sie das Objektiv möglichst
    in einer schmutz- und staubfreien
    Umgebung und setzen Sie den
    Gehäusedeckel auf, wenn auf der Kamera
    kein Objektiv angebracht ist. Entfernen Sie
    Schmutz auf dem Gehäusedeckel, bevor
    Sie ihn aufsetzen.
    Entfernen Sie Schmutz auf dem Bildsensor,
    indem Sie die folgenden Schritte
    durchführen.

    • Der Spiegel bewegt sich nach oben, und
    die Verschlussvorhänge öffnen sich.
    4: Reinigen Sie den Bildsensor.
    • Blasen Sie Staub auf der Oberfläche
    des Bildsensors mit einem im Handel
    erhältlichen Luftpinsel ab. Achten Sie
    darauf, nicht zu stark zu blasen.
    • Führen Sie den Luftpinsel nicht tiefer
    als bis zur Objektivfassung in das
    Kameragehäuse ein.
    • Achten Sie darauf, dass der Luftpinsel
    den Bildsensor nicht berührt, da der
    Bildsensor verkratzt werden könnte.
    • Verwenden Sie zur Reinigung des
    Bildsensors ausschließlich einen
    Luftpinsel.
    5: Schalten Sie die Kamera aus.
    • Beim Ausschalten der Kamera schließen
    sich die Verschlussvorhänge und der
    Spiegel bewegt sich nach unten. Achten Sie
    darauf, dass der Luftpinsel nicht von den
    Verschlussvorhängen eingeklemmt wird.

    Schmutz auf dem Bildsensor entfernen
    Wenn Schmutz oder Staub auf den
    Bildsensor gelangt, können schwarze
    Punkte auf der Aufnahme erscheinen. Der
    Bildsensor ist sehr empfindlich und kann
    leicht beschädigt werden. Führen Sie
    immer die folgenden Schritte durch, wenn
    der Bildsensor gereinigt werden muss.
    • Achten Sie darauf, dass der Akku (S17)
    ausreichend aufgeladen sein muss, wenn
    Sie eine Reinigung durchführen. Wenn
    dies nicht gewährleistet ist, verwenden
    Sie das Netzteil (S129). Wenn Sie den
    Akku verwenden und der Akku bei der
    Reinigung nur noch wenig Leistung hat,
    schließt sich die Blende und die
    Verschlussvorhänge und der Spiegel
    könnten beschädigt werden.

    ∫ Hinweise zum LCD-Monitor
    • Üben Sie keinen zu starken Druck auf
    den LCD-Monitor aus. Die
    Farbdarstellung könnte sonst
    ungleichmäßig werden und es könnten
    Fehlfunktionen auftreten.
    • Ist die Kamera beim Einschalten kalt,
    kann das auf dem LCD-Monitor
    angezeigte Bild zunächst etwas dunkler
    sein als normal. Wenn die Kamera
    wärmer wird, wird das Bild aber wieder in
    normaler Helligkeit angezeigt.

    1: Nehmen Sie das Objektiv ab. (S13)
    2: Schalten Sie die Kamera ein.
    3: Drücken Sie auf [LIVE VIEW], um auf
    die Live View-Aufnahmeanzeige
    umzuschalten.

    136
    VQT1G31

    Der LCD-Monitor wurde mit modernster
    Technik hergestellt. Dennoch könnte es
    auf der Anzeige einige dunkle oder
    helle Punkte (rot, grün oder blau)
    geben. Dies ist keine Fehlfunktion. Der
    LCD-Monitor besitzt über 99,99%
    effektive Pixel und nur 0,01% inaktive
    oder ständig aktive Pixel. Die Punkte
    werden nicht auf die Speicherkarte
    aufgezeichnet und sind auf dem späteren
    Bild nicht zu sehen.



  • Page 137

    L10KGER.book 137 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    ∫ Hinweise zum Objektiv
    • Üben Sie keinen zu starken Druck auf das
    Objektiv aus.
    • Lassen Sie die Kamera niemals so liegen,
    dass das Objektiv in Richtung Sonne
    zeigt, da die einfallenden Sonnenstrahlen
    zu Fehlfunktionen der Kamera führen
    können. Seien sie besonders vorsichtig,
    wenn Sie die Kamera im Freien oder in
    Fensternähe ablegen.
    • Schmutz auf dem Objektiv (Wasser, Öl,
    Fingerabdrücke usw.) kann zu
    schlechteren Bildern führen. Wischen Sie
    die Objektivoberfläche vor und nach dem
    Fotografieren vorsichtig mit einem
    weichen, trockenen Tuch ab.
    • Stellen Sie das Objektiv nicht mit nach
    unten gerichteter Fassung ab. Achten Sie
    darauf, dass die Kontakte der
    Objektivfassung 1 nicht verschmutzen.

    ∫ Akku
    Die Kamera arbeitet mit einem
    aufladbaren Lithium-Ionen-Akku.
    In diesem Akku wird aus einer
    chemischen Reaktion elektrische
    Energie gewonnen. Diese chemische
    Reaktion wird durch die
    Umgebungstemperatur und -luftfeuchte
    beeinflusst. Bei zu hoher oder zu
    niedriger Temperatur verringert sich die
    Betriebszeit des Akkus.
    Nehmen Sie den Akku nach dem
    Gebrauch heraus.
    Nehmen Sie auf Ausflüge voll
    aufgeladene Ersatzakkus mit.

    • Denken Sie daran, dass die Akkukapazität
    bei niedrigen Temperaturen, also zum
    Beispiel beim Skifahren, abnimmt.
    • Vergessen Sie nicht, auf Reisen das
    mitgelieferte Akku-Ladegerät
    mitzunehmen, damit Sie Ihren Akku am
    Zielort aufladen können.
    Wenn Sie den Akku versehentlich fallen
    lassen, untersuchen Sie das
    Akkugehäuse und die Kontakte auf
    Beschädigungen.
    • Sie beschädigen die Kamera, wenn Sie
    einen beschädigten Akku einsetzen.
    Entsorgen Sie nicht mehr
    funktionierende Akkus.
    • Akkus haben nur eine begrenzte
    Lebensdauer.
    • Werfen Sie Akkus nicht ins Feuer. Es
    besteht Explosiongefahr.
    Lassen Sie keine metallischen
    Gegenstände (z.B. Schmuck,
    Haarnadeln) mit den Kontakten des
    Akkus in Berührung kommen.
    • Dies kann zu Kurzschlüssen und starker
    Hitzeentwicklung führen. Beim Berühren
    des Akkus könnten Sie sich dann schwere
    Verbrennungen zuziehen.
    ∫ Ladegerät
    • Wenn Sie das Akku-Ladegerät in der
    Nähe eines Radios verwenden, kann der
    Empfang gestört sein.
    • Halten Sie das Ladegerät 1 m oder weiter
    vom Radio entfernt.
    • Wenn das Netzteil in Betrieb ist, kann es
    surrende Geräusche erzeugen. Dies ist
    jedoch keine Fehlfunktion.
    • Achten Sie darauf, das Netzkabel nach
    Gebrauch aus der Steckdose zu ziehen.
    (Es werden maximal 0,1 W verbraucht,
    wenn es angeschlossen bleibt.)
    • Halten Sie die Anschlüsse des
    Ladegeräts sauber.

    137
    VQT1G31



  • Page 138

    L10KGER.book 138 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    ∫ Speicherkarte
    Bewahren Sie die Speicherkarte nicht an
    Orten auf, an denen hohe Temperaturen,
    starke elektromagnetische Felder oder
    statische Elektrizität auftreten können.
    Setzen Sie sie nicht direktem
    Sonnenlicht aus.
    Biegen Sie die Karte nicht und lassen
    Sie sie nicht fallen.
    • Die Karte kann beschädigt und die auf ihr
    enthaltenen Daten können beschädigt
    oder gelöscht werden.
    • Bewahren Sie die Karte nach Gebrauch, zur
    Aufbewahrung und zum Transport in ihrer
    Hülle oder einer speziellen Tasche auf.
    • Achten Sie darauf, dass die Anschlüsse
    auf der Rückseite der Karte nicht
    Schmutz, Staub oder Wasser ausgesetzt
    sind, und berühren Sie die Anschlüsse
    nicht mit den Fingern.
    ∫ Wenn Sie die Kamera längere Zeit
    nicht verwenden
    • Bewahren Sie den Akku an einem kühlen
    und trockenen Ort ohne zu große
    Temperaturschwankungen auf.
    [Empfohlene Temperatur:
    15 oC bis 25 oC,
    Empfohlene Luftfeuchte: 40% bis 60%]
    • Nehmen Sie Akku und Speicherkarte
    immer aus der Kamera.
    • Bleibt der Akku in der Kamera, so entlädt
    er sich auch bei ausgeschalteter Kamera.
    Dadurch kann sich der Akku so stark
    entladen, dass er auch nach dem
    Aufladen unbrauchbar bleibt.
    • Wir empfehlen, längere Zeit nicht benutzte
    Akkus einmal jährlich aufzuladen.
    Nehmen Sie den Akku aus der Kamera
    und lagern Sie ihn nach dem
    vollständigen Aufladen ordnungsgemäß.
    • Wenn Sie die Kamera in einem
    geschlossenen Schrank oder Fach
    aufbewahren, sollten Sie sie zusammen
    mit einem Entfeuchtungsmittel (Silikagel)
    lagern.

    138
    VQT1G31

    • Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht
    benutzt haben, überprüfen Sie vor dem
    Fotografieren alle Teile.
    ∫ Hinweise zu gespeicherten Daten
    • Gespeicherte Daten können beschädigt
    werden oder verloren gehen, wenn
    Fehlfunktionen der Kamera aufgrund
    unsachgemäßer Behandlung auftreten.
    Panasonic ist für keinerlei Schäden
    haftbar, die aufgrund des Verlusts
    gespeicherter Daten entstehen.
    ∫ Hinweise zu Stativen
    • Wenn Sie mit einem Stativ arbeiten,
    achten Sie darauf, dass es immer stabil
    steht, wenn die Kamera darauf befestigt
    ist.
    • Wenn Sie ein Stativ verwenden, können
    Sie unter Umständen den Akku nicht
    herausnehmen.
    • Achten Sie darauf, dass die Schraube am
    Stativ beim Befestigen oder Abnehmen
    gerade und nicht abgewinkelt steht. Die
    Schraube an der Kamera könnte durch zu
    starke Kräfte beim Drehen beschädigt
    werden. Auch das Kameragehäuse und
    das Typenschild könnten beschädigt bzw.
    verkratzt werden, wenn die Kamera zu
    fest auf das Stativ geschraubt wird.
    • Beachten Sie auch die
    Bedienungsanleitung des Stativs.
    ∫ Hinweise zum Schultergurt
    • Wenn Sie ein schweres Wechselobjektiv
    (mehr als 1 kg) auf die Kamera aufsetzen,
    sollten Sie die Kamera nicht mit dem
    Schultergurt tragen. Halten Sie die
    Kamera und stützen Sie das Objektiv
    beim Tragen.



  • Page 139

    L10KGER.book 139 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Meldungen
    In gewissen Fällen werden auf dem Display
    Meldungen oder Fehlermeldungen
    angezeigt.
    Die wichtigsten Meldungen sind hier
    beispielhaft beschrieben.
    [DIESE SPEICHERKARTE IST
    GESPERRT]
    Der Schreibschutzschalter der
    SD-Speicherkarte oder
    SDHC-Speicherkarte steht auf [LOCK].
    Schieben Sie ihn in die andere Stellung,
    um die Speicherkarte freizugeben. (S22,
    31, 115)
    [KEIN BILD ZUR WIEDERGABE
    VORHANDEN]
    Machen Sie vor der Wiedergabe eine
    Aufnahme oder legen Sie eine
    Speicherkarte ein, die eine Aufnahme
    enthält.
    [DIESES BILD IST GESCHÜTZT]
    Heben Sie den Schreibschutz auf. Erst
    dann können Sie die Aufnahme löschen
    oder überschreiben. (S114)
    [DIESES BILD KANN NICHT GELÖSCHT
    WERDEN]/[EINIGE BILDER KÖNNEN
    NICHT GELÖSCHT WERDEN]
    Aufnahmen, die nicht dem DCF-Standard
    entsprechen, können nicht gelöscht
    werden. Wenn Sie Aufnahmen löschen
    möchten, speichern Sie die Daten, die Sie
    behalten möchten, auf einen PC usw. und
    formatieren Sie dann die Speicherkarte.
    (S31)
    [ES KÖNNEN KEINE WEITEREN
    EINSTELLUNGEN ZUM LÖSCHEN
    ERFOLGEN]
    Sie versuchen, mit [MULTI LÖSCHEN]
    mehr Aufnahmen auszuwählen, als
    gleichzeitig gelöscht werden können.
    Löschen Sie zunächst die bereits
    ausgewählten Aufnahmen und wählen Sie

    dann mit [MULTI LÖSCHEN] die weiteren
    zu löschenden Aufnahmen.
    Sie haben mehr als 999 Favoriten
    eingestellt.
    [BEI DIESEM BILD NICHT EINSTELLBAR]
    Bei Aufnahmen, die nicht dem
    DCF-Standard entsprechen, kann keine
    DPOF-Printeinstellung vorgenommen
    werden.
    [SPEICHERKARTENFEHLER
    DIESE KARTE FORMATIEREN?]
    Die Kamera erkennt die Formatierung der
    Speicherkarte nicht. Formatieren Sie die
    Karte noch einmal, nachdem Sie die
    gewünschten Daten auf einem PC oder
    einem anderen Gerät gesichert haben.
    (S31)
    [SPEICHERKARTE
    PARAMETER-FEHLER]
    Verwenden Sie eine mit diesem Gerät
    kompatible Karte. (S4, 21)
    • Speicherkarten mit 4 GB Kapazität oder
    mehr müssen dem SDHC-Standard
    entsprechen.
    [SCHALTEN SIE DIE KAMERA AUS UND
    WIEDER EIN.]
    Überprüfen Sie, ob das Objektiv richtig
    aufgesetzt ist, und schalten Sie die Kamera
    dann aus und wieder ein.
    [SPEICHERKARTENFEHLER
    BITTE DIE KARTE PRÜFEN]
    Beim Zugriff auf die Karte ist ein Fehler
    aufgetreten. Setzen Sie die Karte erneut
    ein.
    [LESEFEHLER
    BITTE DIE KARTE PRÜFEN]
    Beim Lesen der Daten ist ein Fehler
    aufgetreten.
    Setzen Sie die Karte erneut ein. Stellen Sie
    sicher, dass die Karte ordnungsgemäß
    eingesetzt ist, und starten Sie dann die
    Wiedergabe erneut.

    139
    VQT1G31



  • Page 140

    L10KGER.book 140 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    [SCHREIBFEHLER
    BITTE DIE KARTE PRÜFEN]
    Beim Schreiben der Daten ist ein Fehler
    aufgetreten.
    Schalten Sie die Kamera aus und nehmen
    Sie die Karte heraus. Setzen Sie die Karte
    wieder ein und schalten Sie die Kamera
    ein. Stellen Sie sicher, dass die Kamera
    ausgeschaltet ist, bevor Sie die Karte
    herausnehmen oder einsetzen, um
    Beschädigungen zu vermeiden.
    [KEIN VERZEICHNIS ERSTELLBAR]
    Es kann kein Ordner erstellt werden, weil
    keine verbleibenden Ordnernummern mehr
    verwendet werden können. (S120)
    Formatieren Sie die Karte, nachdem Sie
    die erforderlichen Daten auf einem PC oder
    einem anderen Gerät gesichert haben.
    (S31) Wenn Sie nach dem Formatieren
    [NR.RESET] im Menü [SETUP] ausführen,
    wird die Ordnernummer auf 100
    zurückgesetzt. (S28)
    [BILD WIRD FÜR TV IM
    BILDVERHÄLTNIS 4:3 ANGEZEIGT]/
    [BILD WIRD FÜR TV IM
    BILDVERHÄLTNIS 16:9 ANGEZEIGT]
    • Das Videokabel ist an die Kamera
    angeschlossen. Drücken Sie auf [MENU/
    SET], wenn Sie diese Meldung sofort
    löschen möchten.
    • Wählen Sie mit [TV-SEITENV.] im Menü
    [SETUP] das zum Fernsehgerät
    passende Bildseitenverhältnis. (S30)
    • Diese Meldung erscheint auch, wenn das
    USB-Anschlusskabel nur an die Kamera
    angeschlossen ist.
    Schließen Sie das andere Ende des
    USB-Kabels in diesem Fall an einen PC
    oder Drucker an. (S119, 121)
    [LIVE-MONITOR AUSSCHALTEN]/
    [LIVE-MONITOR NICHT VERFÜGBAR]
    Wenn Sie Live View über einen längeren
    Zeitraum oder bei hohen Temperaturen
    verwenden, steigt die Temperatur des
    Bildsensors. Schalten Sie in diesem Fall
    auf Aufnahmen mit dem Sucher um oder
    schalten Sie die Kamera für kurze Zeit aus.

    140
    VQT1G31

    [DRUCKER IN BETRIEB]/[BITTE
    DRUCKER PRÜFEN]
    Der Drucker kann nicht drucken.
    Überprüfen Sie den Drucker.
    [DAS OBJEKTIV IST NICHT KORREKT
    AUFGESETZT.]
    Ist das Objektiv ordnungsgemäß
    aufgesetzt?
    Nehmen Sie das Objektiv ab und setzen
    Sie es wieder auf. (S13)

    Fehlersuche
    Oft erzielen Sie eine Verbesserung, wenn
    Sie die Menüeinstellungen auf die
    werksseitigen Grundeinstellungen
    zurücksetzen.
    Wählen Sie [RESET] im Menü [SETUP].
    (S28)
    ∫ Akku und Spannungsquelle
    1: Die Kamera funktioniert nicht,
    obwohl sie eingeschaltet ist.
    • Ist der Akku richtig eingesetzt? Ist das
    Netzteil (S129) ordnungsgemäß
    angeschlossen?
    • Ist der Akku ausreichend aufgeladen?
    – Laden Sie den Akku auf oder
    verwenden Sie einen anderen Akku,
    der bereits ausreichend aufgeladen
    wurde.
    2: Der LCD-Monitor schaltet sich bei
    eingeschalteter Kamera aus.
    Das Gerät schaltet sich willkürlich
    aus.
    • Ist der Energiesparmodus (S27)
    aktiviert?
    – Drücken Sie den Auslöser halb
    herunter, um diesen Modus zu
    deaktivieren.
    • Ist der Akku entladen?
    – Laden Sie den Akku auf oder
    tauschen Sie ihn gegen einen
    geladenen Akku aus.



  • Page 141

    L10KGER.book 141 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    3: Die Kamera schaltet sich nach dem
    Einschalten automatisch wieder aus.
    • Reicht der Ladezustand des Akkus für
    den Betrieb der Kamera aus?
    – Laden Sie den Akku auf oder
    verwenden Sie einen anderen Akku,
    der bereits ausreichend aufgeladen
    wurde.
    • Wenn Sie die Kamera eingeschaltet
    lassen, entlädt sich der Akku. Schalten
    Sie die Kamera oft mit dem
    Energiesparmodus (S27) aus.
    ∫ Aufnahme
    1: Es sind keine Aufnahmen möglich.
    Der Auslöser lässt sich nicht
    aktivieren.
    • Ist die Speicherkarte eingesetzt?
    • Gibt es noch freien Speicherplatz auf
    der Karte?
    – Löschen Sie einige Bilder, bevor Sie
    weitere Aufnahmen machen. (S48)
    • Ist das Motiv scharfgestellt?
    – Werksseitig ist die Kamera so
    eingestellt, dass Sie erst dann eine
    Aufnahme machen können, wenn ein
    Motiv scharf eingestellt ist. Wenn Sie
    durch vollständiges Drücken des
    Auslösers eine Aufnahme von einem
    Motiv machen möchten, auch wenn
    es nicht scharfgestellt ist, müssen Sie
    [FOKUS-PRIOR.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [OFF]
    stellen. (S105)
    2: Kontrast-AF ist nicht einstellbar.
    • Verwenden Sie das mitgelieferte
    Objektiv?
    – Die Kamera schaltet automatisch auf
    Phasendifferenz-AF [
    ] (S58),
    wenn Sie mit einem Objektiv arbeiten,
    das Kontrast-AF nicht unterstützt
    (S11), selbst wenn [LIVE-VIEW-AF]
    (S106) im [INDIVIDUAL MENÜ] auf
    [
    ] (S57) gesetzt ist.

    3: Das Motiv wird nicht richtig
    scharfgestellt.
    • Liegt das Motiv außerhalb des
    Scharfstellbereichs der Kamera? (S37)
    • Haben Sie die Aufnahme verwackelt?
    • Ist [FOKUS-PRIOR.] im Menü
    [INDIVIDUAL MENÜ] auf [OFF]
    gestellt? (S105)
    – In diesem Fall wird die Aufnahme
    unter Umständen nicht richtig
    scharfgestellt, auch wenn im
    Scharfstellungsmodus [AFS] oder
    [AFC] eingestellt wurde.
    4: Die Aufnahme erscheint weißlich.
    Das Objektiv ist verschmutzt.
    • Die Aufnahme kann weißlich werden,
    wenn sich Schmutz, z.B.
    Fingerabdrücke, auf dem Objektiv
    befindet. Wenn das Objektiv
    verschmutzt ist, drehen Sie die Kamera
    um und wischen die Linsenfläche
    vorsichtig mit einem weichen, trockenen
    Tuch ab.
    5: Die Aufnahme ist zu hell oder zu
    dunkel.
    • Achten Sie auf die richtige Einstellung
    des Belichtungsausgleichs. (S43)
    6: Die Aufnahme ist verschwommen.
    Der optische Bildstabilisator arbeitet
    nicht richtig.
    • Wenn Sie Aufnahmen an dunklen Orten
    machen, werden längere
    Verschlusszeiten eingestellt. Der
    optische Bildstabilisator funktioniert
    dann unter Umständen nicht richtig.
    Halten Sie die Kamera in diesem Fall
    fest mit beiden Händen, wenn Sie eine
    Aufnahme machen (S33, 53). Bei
    Aufnahmen mit langer Verschlusszeit ist
    zu empfehlen, mit einem Stativ und
    dem Selbstauslöser (S73) zu arbeiten.
    7: Die Aufnahme erscheint grobkörnig.
    Das Bild ist verrauscht.
    • Ist eine hohe ISO-Empfindlichkeit oder
    eine lange Verschlusszeit eingestellt?

    141
    VQT1G31



  • Page 142

    L10KGER.book 142 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    – Stellen Sie eine niedrigere
    ISO-Empfindlichkeit ein. (S77)
    – Stellen Sie [RAUSCHMIND.] im Menü
    [FILM-MODUS] in Richtung [_] ein
    oder stellen Sie jede Option außer
    [RAUSCHMIND.] in Richtung [`] ein.
    (S91)
    – Machen Sie Aufnahmen an hellen
    Orten.
    • Ist [LANGZ-RAUSCHR] im Menü [REC]
    auf [OFF] gestellt? (S103)

    • Der Auslöserton ist bei Aufnahmen mit
    Autofokus zu hören, wenn der Spiegel,
    nachdem der Auslöser halb
    heruntergedrückt wurde, sich nach
    unten und dann wieder nach oben
    bewegt, um der Kamera die
    Scharfstellung zu ermöglichen, oder
    wenn der vollständig heruntergedrückte
    Auslöser sofort wieder losgelassen
    wird. Es wird jedoch keine Aufnahme
    gemacht.

    8: Es können keine Aufnahmen mit
    Live View gemacht werden.
    • Wenn Sie Live View über einen
    längeren Zeitraum oder in
    Umgebungen mit hohen Temperaturen
    verwenden, steigt die Temperatur des
    Bildsensors. Es kann sein, dass nun
    eine Meldung angezeigt wird und Sie
    Live View nicht mehr verwenden
    können. Schalten Sie in diesem Fall auf
    Aufnahmen mit dem Sucher um oder
    schalten Sie die Kamera für kurze Zeit
    aus.

    ∫ LCD-Monitor
    1: Bei Leuchtstofflicht erscheint eine
    flimmernde vertikale Linie auf dem
    LCD-Monitor.
    • Der LCD-Monitor kann einige
    Sekunden lang nach dem Einschalten
    oder bei Leuchtstofflicht in
    Innenräumen flimmern.
    Dies ist keine Fehlfunktion. Dies hat
    aber keinen Einfluss auf die Aufnahme
    selbst.

    9: Wenn Sie mit Live View Aufnahmen
    machen, ist der Auslöserton zweimal
    zu hören.
    • Wenn Sie den Auslöser ganz herunter
    drücken, ist der Auslöserton zweimal zu
    hören, es wird aber nur eine Aufnahme
    gemacht. Der erste Auslöserton ist zu
    hören, wenn der Verschluss auf die
    Position vor der Aufnahme zurückkehrt,
    der zweite Auslöserton, wenn die
    Aufnahme tatsächlich gemacht wird.
    10: Der Auslöserton ist bei Aufnahmen
    mit Live View einmal zu hören, es
    wird jedoch keine Aufnahme
    gemacht.

    142
    VQT1G31

    2: Der LCD-Monitor ist zu hell oder zu
    dunkel.
    • Stellen Sie die Helligkeit des
    LCD-Monitors ein. (S28)
    • Ist die Kamera im Power-LCD-Modus?
    (S55)
    3: Auf dem LCD-Monitor erscheinen
    schwarze, rote und grüne Punkte.
    • Diese Pixel wirken sich nicht auf die
    Aufnahmen aus.
    Dies ist keine Fehlfunktion. (S136)
    4: Das Bild auf dem LCD-Monitor ist
    verrauscht.
    • An dunklen Orten ist dieses Rauschen
    eine Folge der Lichtverstärkung des
    LCD-Monitors.
    Der Effekt hat keinen Einfluss auf die
    Aufnahme selbst.



  • Page 143

    L10KGER.book 143 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    ∫ Blitz
    1: Der Blitz wird nicht ausgelöst.
    • Ist der Blitz geschlossen?
    – Schieben Sie den Hebel [ OPEN],
    um den Blitz zu öffnen. (S63)
    • Der Blitz wird im Modus
    [LANDSCHAFT], bei
    [NACHTLANDSCH.],
    [BELEUCHTUNG] oder [KREATIV
    N.-LANDSCH.] im Modus
    [NACHTPORTRAIT] oder bei
    [SONN.UNTERG.] im Szenenmodus
    nicht aktiviert.
    2: Der Blitz wird 2 Mal ausgelöst.
    • Der Blitz wird zweimal ausgelöst. Das
    Intervall zwischen dem ersten und dem
    zweiten Blitz vergrößert sich, wenn
    AUTO/Rote-Augen-Reduzierung
    [
    ], Forciert EIN/
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ] oder
    Langs. Synchr./
    Rote-Augen-Reduzierung [
    ]
    eingestellt ist. Das Motiv sollte sich
    daher nicht bewegen, bis der zweite
    Blitz aktiviert wird.
    3: Der Blitz wird kontinuierlich ausgelöst.
    • Wenn der Blitz aktiviert ist, kann er
    unter Umständen kontinuierlich
    ausgelöst werden. Er wird als
    AF-Hilfslicht aktiviert, wenn
    Phasenverschiebung-AF eingestellt ist.
    ∫ Wiedergabe
    1: Das wiedergegebene Bild ist nicht
    gedreht oder wird in falscher Lage
    angezeigt.
    Die Kamera besitzt eine Funktion, die die
    Anzeige vertikal aufgenommener
    Aufnahmen automatisch dreht. (Wenn
    Sie die Kamera bei der Aufnahme nach
    oben oder unten richten, kann die
    Kamera das als vertikale Lage
    interpretieren.)
    • Wenn Sie nicht möchten, dass die
    Bilder gedreht angezeigt werden,
    setzen Sie [ANZ. DREHEN] (S111) auf
    [OFF].
    • Sie können die angezeigte Aufnahme mit
    der Funktion [DREHEN] drehen. (S111)

    • Die Bilder können nur gedreht
    angezeigt werden, wenn Sie ein
    Objektiv verwenden, das die
    Richtungserkennungsfunktion (S11)
    unterstützt, und wenn [ANZ. DREHEN]
    auf [ON] gestellt ist.
    2: Das Bild wird nicht wiedergegeben.
    • Haben Sie auf [
    ] gedrückt?
    • Ist die Karte eingesetzt?
    • Befindet sich eine Aufnahme auf der
    Karte?
    3: Die Ordnernummer und die
    Dateinummer werden als [`]
    angezeigt und der Bildschirm ist
    schwarz.
    • Wurde die Aufnahme auf einem PC
    bearbeitet oder mit einer Digitalkamera
    eines anderen Herstellers gemacht?
    Dies kann vorkommen, wenn
    unmittelbar nach der Aufnahme der
    Akku entfernt oder die Aufnahme mit
    einem fast entladenen Akku gemacht
    wurde.
    – Formatieren Sie die Speicherkarte,
    um derartige Aufnahmen zu
    entfernen. (S31) (Beim Formatieren
    werden alle Daten einschließlich aller
    anderen Aufnahmen unwiderruflich
    gelöscht. Prüfen Sie diese Daten also
    sorgfältig, bevor Sie die Speicherkarte
    formatieren.)
    • Aufnahmen, die mit einem PC
    bearbeitet oder gedreht wurden,
    werden im Wiedergabemodus (S46),
    mit der Multi-Anzeige (S51) und der
    Anzeige nach Aufnahmedatum (S52)
    unter Umständen schwarz
    wiedergegeben.
    4: Die Aufnahme wird in der Anzeige
    nach Aufnahmedatum einem
    anderen Datum als dem
    tatsächlichen Aufnahmedatum
    zugeordnet.

    143
    VQT1G31



  • Page 144

    L10KGER.book 144 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    • Wurde die Aufnahme auf einem PC
    bearbeitet oder mit einer Digitalkamera
    eines anderen Herstellers gemacht?
    Solche Aufnahmen können in der
    Anzeige nach Aufnahmedatum einem
    anderen Datum als dem tatsächlichen
    Aufnahmedatum zugeordnet werden.
    (S52)
    • Ist die kamerainterne Uhr richtig
    eingestellt? (S23)
    Wenn die Uhreinstellung in der Kamera
    zum Beispiel von Datum und Uhrzeit
    des PCs abweicht und Sie mit der
    Kamera gemachte Aufnahmen auf den
    PC überspielen und dann zurück auf
    die Karte schreiben, können diese
    Aufnahmen in der Anzeige nach
    Aufnahmedatum einem anderen Datum
    als dem tatsächlichen Aufnahmedatum
    zugeordnet werden.
    5: Auf der Aufnahme erscheinen runde
    weiße Flecken, ähnlich wie
    Seifenblasen.
    • Wenn Sie in
    dunkler
    Umgebung oder
    in Innenräumen
    Aufnahmen mit
    Blitz machen,
    können runde weiße Flecken auf dem
    Bild erscheinen, weil der Blitz von
    Staubpartikeln in der Luft reflektiert
    wird. Dabei handelt es sich nicht um
    eine Fehlfunktion.
    • Eine typische Eigenschaft dieses
    Phänomens ist, dass sich Anzahl und
    Position der runden Flecken auf jeder
    Aufnahme unterscheiden.
    ∫ Fernsehgerät, PC und Drucker
    1: Auf dem Fernsehgerät wird kein Bild
    angezeigt.
    • Ist die Kamera richtig an das
    Fernsehgerät angeschlossen?

    144
    VQT1G31

    • Stellen Sie das Fernsehgerät auf
    externe Signalquelle ein.
    2: Das Bild wird auf dem Fernsehgerät
    anders formatiert dargestellt als auf
    dem LCD-Monitor der Kamera.
    Je nach Modell des Fernsehgeräts kann
    der Anzeigebereich kleiner sein, so dass
    das Bild horizontal oder vertikal gedehnt
    sein kann oder der obere und untere
    oder rechte und linke Bildrand der
    anzuzeigenden Aufnahme abgeschnitten
    sein können. Dies hängt mit den
    technischen Daten des Fernsehgeräts
    zusammen und ist keine Fehlfunktion.
    3: Die Aufnahme kann nicht übertragen
    werden, obwohl die Kamera an den
    PC angeschlossen ist.
    • Ist die Kamera richtig an den PC
    angeschlossen?
    • Erkennt der PC die Kamera richtig?
    • Stellen Sie [USB-MODUS] auf [PC].
    (S29, 119)
    4: Die Speicherkarte wird vom PC nicht
    erkannt.
    • Stecken Sie das USB-Anschlusskabel
    aus. Schließen Sie es wieder an,
    während sich die Karte in der Kamera
    befindet.
    5: Die Aufnahme kann nicht gedruckt
    werden, obwohl die Kamera an den
    Drucker angeschlossen ist.
    • Ist der Drucker PictBridge-fähig?
    – Sie können keine Ausdrucke mit
    Druckern erstellen, die nicht
    PictBridge-fähig sind. (S121)
    • Stellen Sie [USB-MODUS] auf
    [PictBridge (PTP)]. (S29, 121)
    6: Beim Ausdruck werden die Enden
    der Bilder abgeschnitten.
    • Wenn Sie einen Drucker mit
    Beschneide- oder Randlos-Funktion
    verwenden, müssen Sie diese
    Einstellung vor dem Druck deaktivieren.



  • Page 145

    L10KGER.book 145 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    (Nähere Hinweise finden Sie in der
    Bedienungsanleitung des Druckers.)
    • Je nach Fotogeschäft können Sie Prints
    im 16:9-Format erstellen lassen, wenn
    das Bildseitenverhältnis (S93) bei der
    Aufnahme auf [16:9] eingestellt war.
    Klären Sie dies im Fotogeschäft vor der
    Bestellung von Prints.
    7: Das Bild wird auf dem Fernsehgerät
    nicht vollständig angezeigt.
    • Überprüfen Sie die Einstellung für
    [TV-SEITENV.] der Kamera. (S30)
    ∫ Sonstiges
    1: Sie haben aus Versehen eine
    Sprache eingestellt, die Sie nicht
    verstehen.
    • Drücken Sie auf [MENU/SET], wählen
    Sie im Menü [SETUP] das Symbol [ ]
    und dann das Symbol [ ], um die
    gewünschte Sprache einzustellen.
    (S30)
    2: Beim Ein- und Ausschalten ist ein
    Geräusch zu hören.
    Dieses Geräusch wird durch die
    Blenden- oder Objektivbewegung
    verursacht; es ist keine Fehlfunktion.
    3: Ein bestimmter Bereich der
    Aufnahme blinkt schwarz und weiß
    auf.
    • Ist [SPITZLICHTER] auf [ON] gestellt?
    – Grund für dieses Aufblinken ist die
    Spitzlicht-Funktion, die überbelichtete
    Bereiche der Aufnahme anzeigt.
    (S29)
    4: Die AF-Hilfslampe schaltet sich nicht
    ein.
    • Überprüfen Sie im Menü [INDIVIDUAL
    MENÜ] die Einstellung
    [AF-HILFSLICHT]. (S105)
    • Machen Sie Aufnahmen in dunkler
    Umgebung?
    – In hellen Umgebungen schaltet sich
    die AF-Hilfslampe nicht ein.

    5: Die Kamera erwärmt sich.
    • Das Kameragehäuse und die Rückseite
    des LCD-Monitors können sich
    während des Betriebs erwärmen. Dies
    beeinträchtigt nicht die Leistung oder
    die Qualität der Kamera.
    6: Die Uhr wird zurückgestellt.
    • Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht
    verwenden, wird die Uhr unter
    Umständen zurückgesetzt. Stellen Sie die
    Uhr neu, wenn die Meldung [BITTE UHR
    EINSTELLEN] angezeigt wird. (S23)
    • Wenn Sie Aufnahmen machen, ohne
    die Uhr zu stellen, wird als
    Aufnahmezeit [0:00 0. 0. 0]
    gespeichert.
    7: Die Farben auf der Aufnahme
    weichen von denen des Motivs ab.
    • Je nach eingestelltem Zoomfaktor
    können auf der Aufnahme gewisse
    Farbränder auftreten. Dieser Effekt wird
    chomatische Aberration genannt. Er ist
    beim Aufnehmen weit entfernter
    Objekte ausgeprägter. Dies ist jedoch
    keine Fehlfunktion.
    8: Die aufgezeichneten Dateien werden
    nicht der Reihe nach nummeriert.
    • Nach manchen Einstellungen werden
    Aufnahmen in Ordnern mit anderen
    Nummern abgelegt als die vorher
    gemachten Aufnahmen. (S120)
    9: Die Dateien werden dabei der Reihe
    nach nummeriert.
    • Wird der Akku bei eingeschalteter
    Kamera eingesetzt oder
    herausgenommen, gehen die
    gespeicherten Ordnernummern
    verloren. Wenn Sie die Kamera danach
    wieder einschalten und Aufnahmen
    machen, werden jedoch neue, andere
    Ordnernummern vergeben.

    145
    VQT1G31



  • Page 146

    L10KGER.book 146 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges
    Sonstiges

    Anzahl der möglichen Aufnahmen
    • Die Angaben zur Anzahl der möglichen Aufnahmen sind Näherungswerte. (Sie können je
    nach Aufnahmebedingungen und Typ der Speicherkarte unterschiedlich sein.)
    • Die Anzahl der möglichen Aufnahmen hängt auch von den Motiven ab.
    Bildseitenverhältnis

    : 3648k2736 Pixel
    (10M)

    Bildgröße

    : 2816k2112 Pixel
    (6M EZ)

    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    1
    4
    11
    24
    48
    96
    195
    390
    770

    4
    10
    23
    48
    96
    190
    380
    770
    1520

    0
    1
    3
    6
    13
    27
    56
    110
    220

    0
    1
    4
    8
    16
    32
    65
    130
    260

    3
    8
    19
    41
    81
    160
    320
    650
    1290

    8
    18
    39
    82
    160
    320
    640
    1270
    2510

    0
    1
    3
    8
    15
    31
    63
    125
    250

    0
    2
    4
    9
    17
    35
    70
    140
    280

    Bildseitenverhältnis

    : 2048k1536 Pixel
    (3M EZ)

    Bildgröße

    : 3648k2432 Pixel
    (9M)

    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    146
    VQT1G31

    7
    17
    37
    77
    150
    300
    600
    1220
    2410

    16
    35
    74
    150
    290
    590
    1180
    2360
    4640

    0
    2
    4
    8
    17
    34
    70
    140
    270

    1
    2
    4
    9
    18
    37
    74
    150
    290

    2
    5
    12
    27
    54
    105
    210
    440
    870

    5
    12
    26
    55
    105
    210
    430
    870
    1720

    0
    1
    3
    7
    15
    31
    63
    125
    250

    0
    2
    4
    9
    18
    36
    73
    145
    290



  • Page 147

    L10KGER.book 147 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Bildseitenverhältnis

    : 2816k1880 Pixel
    (5,3M EZ)

    Bildgröße

    : 2048k1360 Pixel
    (2,8M EZ)

    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    4
    10
    22
    46
    91
    180
    360
    730
    1450

    9
    21
    44
    91
    180
    350
    710
    1420
    2800

    0
    2
    4
    9
    17
    35
    71
    145
    280

    1
    2
    4
    10
    19
    39
    79
    160
    310

    9
    20
    42
    87
    170
    340
    680
    1360
    2680

    18
    39
    82
    165
    330
    650
    1310
    2560
    5020

    1
    2
    4
    10
    19
    39
    78
    155
    310

    1
    2
    5
    10
    20
    41
    83
    165
    330

    Bildseitenverhältnis

    : 3648k2056 Pixel
    (7,5M)

    Bildgröße

    : 2816k1584 Pixel
    (4,5M EZ)

    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    2
    6
    15
    32
    64
    125
    250
    520
    1030

    6
    14
    31
    65
    125
    250
    510
    1020
    2010

    0
    1
    4
    9
    18
    37
    74
    150
    290

    1
    2
    5
    11
    21
    43
    87
    175
    340

    5
    12
    26
    55
    105
    210
    430
    870
    1720

    11
    25
    53
    105
    210
    420
    850
    1700
    3350

    1
    2
    5
    10
    21
    42
    84
    170
    330

    1
    2
    5
    11
    23
    46
    93
    185
    370

    147
    VQT1G31



  • Page 148

    L10KGER.book 148 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges
    Bildseitenverhältnis

    : 1920k1080 Pixel
    (2M EZ)

    Bildgröße
    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    12
    27
    56
    115
    220
    440
    900
    1800
    3540

    24
    52
    105
    220
    430
    860
    1720
    3410
    6700

    1
    2
    5
    12
    23
    46
    94
    190
    370

    1
    2
    5
    10
    20
    39
    79
    160
    310

    1
    2
    5
    11
    22
    44
    89
    180
    350

    1
    3
    6
    13
    26
    52
    105
    210
    410

    1
    3
    6
    12
    24
    49
    99
    200
    390

    Bildseitenverhältnis

    Qualität
    16 MB
    32 MB
    64 MB
    128 MB
    Speicher256 MB
    karte
    512 MB
    1 GB
    2 GB
    4 GB

    • Es kann vorkommen, dass die auf dem Sucher¢/LCD-Monitor angezeigte Anzahl
    möglicher Aufnahmen nicht gleichmäßig abnimmt.
    ¢Sie können auf dem Sucher nur bis zu 99 Bilder anzeigen.
    • Wenn Sie bei Aufnahmen mit Live View [ERW. OPT. ZOOM] (S96) auf [ON] stellen, wird
    [EZ] auf dem Bildschirm angezeigt, wenn die Bildgröße auf ein anderes Format als die
    maximale Bildgröße für die verschiedenen Bildseitenverhältnisse eingestellt ist.

    148
    VQT1G31



  • Page 149

    L10KGER.book 149 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Technische Daten
    Gehäuse der
    Digitalkamera (DMC-L10): Informationen für Ihre Sicherheit
    Betriebsspannung:

    9,3 V Gleichspannung

    Leistungsaufnahme:

    1,8 W (bei Aufnahmen mit dem Sucher)
    3,3 W (bei Aufnahmen mit Live View)
    1,9 W (bei der Wiedergabe)

    Effektive Pixelzahl der
    Kamera:

    10.100.000 Pixel

    Bildsensor:

    4/3q Live MOS-Sensor, Gesamt-Pixelzahl 11.760.000 Pixel
    Primär-Farbfilter

    Digitalzoom:

    Max. 4k

    Erweiterter optischer Zoom: ON/OFF einfache Vergrößerung (kompatibel mit Objektiven
    (Außer bei der maximalen anderer Hersteller)
    Bildgröße für das jeweilige
    Bildseitenverhältnis)
    Scharfstellung
    Phasenverschiebung-AF: 3 felder, AUTO/1 festes feld, rechts/1 festes feld, mitte/
    1 festes feld, links
    Kontrast-AF:
    Gesichtserkennung/9-Feld-Messung/Mehrfeld-Messung/
    3-Feld-Messung/1-Feld-Messung/Spotmessung
    Verschluss-Mechanismus: Schlitzverschluss
    Serienbildaufnahme
    Aufnahmerate:
    Anzahl möglicher
    Aufnahmen:

    3 bilder/sekunde (Hohe Geschwindigkeit),
    2 bilder/sekunde (Langsame Geschwindigkeit)
    3 Aufnahmen (bei Aufzeichnung von RAW-Dateien)
    Abhängig von der Speicherkapazität der Karte
    (wenn RAW-Dateien aufgenommen werden)

    ISO-Empfindlichkeit:

    AUTO/

    Verschlusszeit:

    B (Bulb) (max. 8 Minuten), 60 Sekunden bis 1/4000stel
    Sekunde

    /100/200/400/800/1600

    Messbereich:

    EV 0 bis EV 20 (Bei Aufnahmen mit dem Sucher)

    Weißabgleich:

    AUTO/Tageslicht/Wolken/Schatten/Halogen/Blitz/
    Weißeinstellung 1/Weißeinstellung 2/
    Farbtemperatur-Einstellung

    149
    VQT1G31



  • Page 150

    L10KGER.book 150 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Belichtung (AE):

    AE-Modus mit Programmautomatik (P)/
    AE-Modus mit Blenden-Priorität (A)/
    AE-Modus mit Zeiten-Priorität (S)/
    Manuelle Belichtungseinstellung (M)/AUTO
    Belichtungsausgleich (Stufen von 1/3 EV, j2 EV bis i2 EV)

    Messverfahren:

    Multi/Mittenbetont/Spot

    LCD-Monitor:

    2,5q niedertemperatur polykristallin TFT LCD
    (Ca. 207.000 Pixel) (Bildfeld über 100%)

    Sucher:

    Durchsicht-Spiegelreflexverfahren mit Pentaspiegel und
    Dioptrienkorrektur (Bildfeld über 95%)
    (mit dioptrienkorrektur j3 bis i1 dioptrien)

    Blitz:

    Integrierter Ausklappblitz
    Blitzbereich: Ca. 2,0 m bis 5,5 m
    (Bei Verwendung des mitgelieferten Objektivs, Weitwinkel,
    wenn die ISO-Empfindlichkeit auf [AUTO] eingestellt ist.)
    AUTO, AUTO/Rote-Augen-Reduzierung, Forciert EIN, Forciert
    EIN/Rote-Augen-Reduzierung, Langs. Synchr., Langs. Synchr./
    Rote-Augen-Reduzierung, Forciert AUS

    BlitzsynchronisationsZeit:
    Kleiner oder gleich 1/160stel Sekunde
    Speichermedium:

    SD-Speicherkarte/SDHC-Speicherkarte/MultiMediaCard

    Bildgröße
    Standbild:

    Qualität:

    Bildseitenverhältnis [
    ]
    3648a2736 Pixel, 2816a2112 Pixel, 2048a1536 Pixel
    Bildseitenverhältnis [
    ]
    3648a2432 Pixel, 2816a1880 Pixel, 2048a1360 Pixel
    Bildseitenverhältnis [
    ]
    3648a2056 Pixel, 2816a1584 Pixel, 1920a1080 Pixel
    RAW/RAWiFein/RAWiStandard/Fein/Standard

    Aufnahme-Dateiformat: JPEG (basierend auf “Design rule for Camera File system”,
    basierend auf “Exif 2.21” Standard)/entspricht DPOF
    Schnittstellen
    Digital:

    USB 2.0 (Vollgeschwindigkeit)

    Analog-Video:

    NTSC/PAL Composite (Umschaltbar über Menü)

    Anschlüsse
    [REMOTE]:

    φ 2,5 mm Jack-Buchse

    [DIGITAL/V. OUT]:

    Spezieller, 8-poliger Stecker

    [DC IN]:

    Dedizierte DC-Kabel

    Abmessungen:

    150
    VQT1G31

    Ca. 134,5 mm (B)k95,5 mm (H)k77,5 mm (T)
    (ohne vorstehende Teile)



  • Page 151

    L10KGER.book 151 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    Sonstiges

    Gewicht:

    Ca. 480 g (Kameragehäuse),
    Ca. 973 g (Bei Verwendung des mitgelieferten Objektivs,
    Speicherkarte und Akku)

    Betriebstemperatur:

    0 oC bis 40 oC

    Betriebsfeuchtigkeit:

    10% bis 80%

    Netzteil
    (Panasonic DE-A38G):

    Informationen für Ihre Sicherheit

    Ausgang:

    DIGITALKAMERA 9,3 V 1,2 A
    Ladespannung 8,4 V 0,75 A

    Eingang:

    110 V bis 240 V

    50/60 Hz, 0,3 A

    Akkupack
    (Lihium-Ionen)
    (Panasonic
    DMW-BLA13E):
    Spannung/Leistung:

    Informationen für Ihre Sicherheit
    7,2 V, 1320 mAh

    Wechselobjektiv “LEICA D VARIO-ELMAR 14–50 mm/F3.8–5.6/ASPH./MEGA O.I.S.”
    (L-RS014050)
    Brennweite

    f=14 mm bis 50 mm
    (Kleinbild-Äquivalent: 28 mm bis 100 mm)

    Blende

    7 Zentralverschluss mit sieben Lamellen/Irisblende/
    Rundblende

    Blendenwerte

    F3.8 (Weitwinkel) bis F5.6 (Tele)

    Objektivaufbau

    11 Elemente in 15 Gruppen (2 asphärische Linsen)

    Schärfebereich

    0,29 m bis ¶ (von der Referenzlinie für die
    Aufnahmeentfernung)

    Optischer
    bildstabilisator

    Verfügbar

    Objektivbajonett

    “Four Thirds Mount”

    Max. Durchmesser

    74 mm

    Gesamtlänge

    Ca. 93 mm
    (vom Objektivende bis zu der Seite, an der das Objektiv
    aufgesetzt wird)

    Gewicht

    Ca. 434 g

    151
    VQT1G31



  • Page 152

    L10KGER.book 152 ページ 2007年9月5日 水曜日 午後4時15分

    G
    VQT1G31

    F0907SM0 ( 2500 A)

    Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
    Web Site: http://panasonic.net
    Pursuant to at the directive 2004/108/EC, article 9(2)
    Panasonic Testing Centre
    Panasonic Marketing Europe GmbH
    Winsbergring 15, 22525 Hamburg, F.R. Germany






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Panasonic Lumix DMC-L10 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Panasonic Lumix DMC-L10 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 19,44 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Panasonic Lumix DMC-L10

Panasonic Lumix DMC-L10 Bedienungsanleitung - Englisch - 160 seiten

Panasonic Lumix DMC-L10 Bedienungsanleitung - Holländisch - 152 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info