Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/25
Nächste Seite
Deutsch - 1 -
Inhalt
Sicherheitsinformationen ................................. 2
WICHTIG - Bitte lesen Sie diese Anleitung
vollständig vor der Installation oder Inbetriebnahme . 2
Erste Schritte ........................................................... 4
Meldungen, Eigenschaften & Zubehör ..................... 4
Fernbedienung ........................................................ 5
Fernbedienung ........................................................ 7
Anschlüsse .............................................................. 8
Erste Installation (*) .................................................. 9
Ein-/Ausschalten ..................................................... 9
Medienwiedergabe über USB-Eingang .................. 10
Aufzeichnen eines Programms ............................... 10
Menü-Eigenschaften und -Funktionen .................... 13
Allgemeine Bedienung ........................................... 16
Verwendung der Kanalliste .................................... 16
Elektronischer Programmführer (EPG) .................... 16
Internet-Browser .................................................... 20
Softwareaktualisierung ........................................... 21
Tipps zur Fehlersuche und -behebung ................... 21
Anhang B: HBBTV System .................................... 22
Typische Anzeigemodi PC-Eingang ....................... 23
AV- und HDMI-Signalkompatibilität ........................ 23
Im USB-Modus unterstützte Dateiformate .............. 24
Hinweis zur Konformität ......................................... 25
Definition der Begrie ............................................. 25
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Inhalt
    Sicherheitsinformationen.................................. 2
    WICHTIG - Bitte lesen Sie diese Anleitung
    vollständig vor der Installation oder Inbetriebnahme.. 2
    Erste Schritte............................................................ 4
    Meldungen, Eigenschaften & Zubehör...................... 4
    Fernbedienung......................................................... 5
    Fernbedienung......................................................... 7
    Anschlüsse............................................................... 8
    Erste Installation (*)................................................... 9
    Ein-/Ausschalten...................................................... 9
    Medienwiedergabe über USB-Eingang................... 10
    Aufzeichnen eines Programms................................ 10
    Menü-Eigenschaften und -Funktionen..................... 13
    Allgemeine Bedienung............................................ 16
    Verwendung der Kanalliste..................................... 16
    Elektronischer Programmführer (EPG)..................... 16
    Internet-Browser..................................................... 20
    Softwareaktualisierung............................................ 21
    Tipps zur Fehlersuche und -behebung.................... 21
    Anhang B: HBBTV System..................................... 22
    Typische Anzeigemodi PC-Eingang ....................... 23
    AV- und HDMI-Signalkompatibilität......................... 23
    Im USB-Modus unterstützte Dateiformate............... 24
    Hinweis zur Konformität.......................................... 25
    Definition der Begriffe.............................................. 25

    Deutsch - 1 -



  • Page 2

    Sicherheitsinformationen
    Trennen Sie das TV Gerät vom Netz bei
    Gewitter, oder wenn Sie das Gerät für eine
    längere Zeit nicht nutzen. Der Netzstecker
    wird verwendet, um das TV-Gerät vom
    Netz zu trennen und muss daher stets gut
    zugänglich sein.

    VORSICHT
    STROMSCHLAGGEFAHR
    NICHT ÖFFNEN!
    VORSICHT: UM DIE GEFAHR VON STROMSCHLÄGEN ZU
    REDUZIEREN, DECKEL NICHT ABNEHMEN (ODER
    GEHÄUSE ÖFFNEN)
    DIESES GERÄT KANN NICHT VOM NUTZER REPARIERT
    WERDEN.
    WENDEN SIE SICH AN QUALIFIZIERTES
    SERVICEPERSONAL.

    Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer auf
    wichtige Bedienungs-, Wartungs- und
    Reparaturhinweise in den mitgelieferten
    Dokumenten aufmerksam machen.

    Ein Betrieb des TV-Gerätes unter extremen
    Umgebungsbedingungen kann zur Beschädigung des
    Gerätes führen.

    WICHTIG - Bitte lesen Sie diese Anleitung vollständig vor der Installation oder Inbetriebnahme
    VORSICHT: Lassen Sie niemals Personen
    (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten
    physischen, sensorischen oder geistigen
    Fähigkeiten oder mangels Erfahrung und / oder
    Kenntnisse unbeaufsichtigt elektrische Geräte
    benutzen!
    • Halten Sie um das Fernsehgerät mindestens 10 cm
    Abstand zu Möbeln etc. ein, um eine ausreichende
    Luftzirkulation zu gewährleisten.
    • Blockieren Sie niemals die Belüftungsöffnungen.
    • Stellen Sie den Fernseher nicht auf geneigte oder
    instabile Flächen. Das Fernsehgerät kann umkippen.
    • Verwenden Sie dieses Gerät nur bei gemäßigten
    Klimabedingungen.
    • Der Stecker des Netzkabel sollte leicht zugänglich
    sein. Stellen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel
    (weder das Gerät selbst, noch Möbel usw.) und
    klemmen Sie das Kabel nicht ein. Beschädigungen
    am Netzkabel/Netzstecker können zu Bränden
    oder Stromschlägen führen. Handhaben Sie das
    Netzkabel immer am Stecker. Berühren Sie niemals
    das Netzkabel / den Netzstecker mit nassen Händen,
    da dies einen Kurzschluss oder elektrischen Schlag
    verursachen kann. Machen Sie niemals Knoten in das
    Netzkabel, und binden Sie es nie mit anderen Kabeln
    zusammen. Wenn es beschädigt ist, muss es ersetzt
    werden, jedoch sollte dies nur von qualifiziertem
    Personal durchgeführt werden.

    • Das benutzen von Ohrhörern und Kopfhörern mit
    übermäßiger Lautstärke kann zu Gehörschäden
    führen.
    • Stellen Sie sicher, dass keine offenen Flammen, wie z.
    B. brennende Kerzen, auf das Gerät gestellt werden.
    • Um Verletzungen zu vermeiden, muss das TV-Gerät
    gemäß den Anweisungen, sicher an einer Wand (falls
    die Option verfügbar ist) vorsichtig befestigt werden.
    • Gelegentlich können einige inaktive Pixel als
    unveränderlich blaue, grüne oder rote Punkte
    erscheinen. Wir möchten ausdrücklich darauf
    hinweisen, dass dies die Leistung oder
    Funktionsfähigkeit Ihres Produkts aber
    in keiner Weise beeinträchtigt. Achten
    Sie darauf, den Bildschirm mit den
    Fingernägeln oder anderen harten
    Gegenständen nicht zu zerkratzen.
    • Ziehen Sie vor der Reinigung des Fernsehen
    den Netzstecker aus der Steckdose.
    Benutzen Sie nur ein weiches und trockenes
    Tuch.
    Warnhinweis

    *Gefahr elektrischer
    Schläge.

    • Setzen Sie den Bildschirm nicht hellem Sonnenlicht
    aus.
    • Im Falle wenn das Gehäuse mit irgendwelchen
    Flüssigkeiten in Kontakt geriet, trennen Sie das
    TV-Gerät sofort vom Netz und lassen Sie es von
    qualifiziertem Fachpersonal kontrollieren, bevor Sie
    es wieder benutzen.
    • S e t ze n S i e d a s T V- G e rä t k e i n e r d i re k te n
    Sonneneinstrahlung, offenen Flammen aus oder
    platzieren Sie es nicht in der Nähe von intensiven
    Wärmequellen wie elektrische Heizungen.
    Deutsch - 2 -

    Wichtig!
    Hinweis:

    S c h w e re s o d e r tö d l i c h e s
    Verletzungsrisiko
    Verletzungs-und Schadensrisiko
    Gefährliches Spannungsrisiko
    Betreiben Sie das Gerät korrekt
    Zusätzliche Hinweise markiert



  • Page 3

    Kennzeichnungen auf dem Gerät
    Die folgenden Symbole werden auf dem Gerät als
    Ken n zei chnungen für Einsc h rä n k u n ge n u n d
    Vorsichtsmaßnahmen sowie Sicherheitshinweise
    verwendet. Jede Kennzeichnung ist nur dann zu
    beachten, wenn diese auf dem Gerät angebracht
    worden ist. Beachten Sie diese Informationen aus
    Sicherheitsgründen.
    Gerät der Schutzklasse II: Dieses Gerät ist
    so aufgebaut, das es keinen Schutzleiter
    (elektrische Erdung) für die Verbindung zum
    Stromnetz erfordert.
    Gerät der Schutzklasse II Mit Funktionalem
    Schutzleiter: Dieses Gerät ist so aufgebaut,
    das es keinen Schutzleiter (elektrische Erdung)
    für die Verbindung zum Stromnetz erfordert. Der
    Schutzleiter dient funktionalen Zwecken.
    Schutzleiter (Erdung) Die markierte Klemme
    ist für den Anschluss an den mit der Stromleitung
    verbundenen Schutzleiter (Erdung) vorgesehen.
    Lebensgefährdende Klemme: Die markierte(n)
    Klemme(n) ist/sind im normalen Betriebszustand
    lebensgefährdend.
    Vo r s i c h t . B i t t e b e a c h t e n S i e d i e
    Bedienungsanleitung: Der markierte Bereich
    bzw. die markierten Bereiche enthalten durch
    den Benutzer auszutauschende Knopfzellenbatterien.

    i

    Gerät der Laserklasse 1
    Dieses Gerät enthält eine
    CLASS 1
    Laserquelle der Klasse 1,
    LASER PRODUCT
    die unter vernünftigerweise
    v o r h e r s e h b a r e n
    Betriebsbedingungen ungefährlich ist.

    WARNUNG
    Stellen Sie das TV-Gerät niemals auf eine instabile Unterlage. Andernfalls könnte das TVGerät umfallen und dabei ernste Verletzungen
    mit möglicher Todesfolge verursachen. Viele
    Verletzungen, insbesondere bei Kindern, können vermieden werden, wenn die folgenden
    einfachen Vorsichtsmaßnahmen getroffen
    werden;
    • Verwenden Sie nur vom Hersteller des TVGeräts empfohlene TV-Möbel oder Standfüße.
    • Verwenden Sie nur Möbelstücke, die das
    Gewicht des TV-Geräts sicher tragen können.
    • Stellen Sie sicher, dass das TV-Gerät nicht
    über die Ränder des Möbelstücks hinausragt.
    • Stellen Sie das TV-Gerät nicht auf hohe
    Möbelstücke (z. B. Regale oder Bücherregale),
    ohne das Möbelstück selbst und das TVGerät an einem sicheren Halt abzustützen.
    • Klären Sie Ihre Kinder darüber auf, dass
    es gefährlich ist, auf hohe Möbelstücke
    zu klettern, um das TV-Gerät oder die
    Fernbedienung zu erreichen.
    Wenn Sie Ihr vorhandenes TV-Gerät weiterhin nutzen
    und an einen neuen Platz stellen, sind die gleichen
    Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

    WARNUNG
    Batterien dürfen nicht verschluckt werden, es
    besteht chemische Verätzungsgefahr.
    Dieses Gerät verfügt möglicherweise über
    eine Knopfzellbatterie. Wenn die Knopfzellenbatterie verschluckt wird, führt dies
    innerhalb von 2 Stunden zu schweren inneren
    Verätzungen mit möglicher Todesfolge.
    Halten Sie gebrauchte und neue Batterien
    von Kindern fern.
    Wenn das Batteriefach nicht sicher
    geschlossen ist, stoppen Sie die Verwendung
    des Geräts und halten Sie Kinder fern.
    Falls Sie den Verdacht haben, dass Batterien verschluckt wurden oder in irgendeinen
    Körperteil platziert wurden, suchen Sie sofort
    medizinische Hilfe auf.
    Deutsch - 3 -



  • Page 4

    Erste Schritte
    Meldungen, Eigenschaften & Zubehör
    Umweltinformationen
    Um den Energieverbrauch zu senken, gehen Sie wie
    folgt vor:
    Wenn Sie den Energiesparmodus auf Ein setzen,
    schaltet das Gerät in den stromsparenden Modus.
    Die Energieparmodus Einstellungen befinden sich im
    Abschnitt „Bild“ des Hauptmenüs. Ist dies nicht der
    Fall, können die Einstellungen nicht geändert werden.
    Wenn Sie die Option “Bild aus” ausgewählt haben wird
    eine Meldung erscheinen und der Bildschirm schaltet
    sich in 15 Sekunden aus.
    Schalten Sie das Gerät aus oder ziehen Sie den
    Netzstecker, wenn das TV-Gerät nicht verwendet wird.
    Dies wird auch den Energieverbrauch reduzieren.
    Standby-Meldungen
    Wenn das Fernsehgerät für 5 Minuten keinen
    Eingangssignal empfängt (z.B. von einer Antenne
    oder HDMl Quelle), wird sich das TV-Gerät in Standby
    versetzen. Wenn Sie das TV-Gertät wieder einschalten
    wollen drücken Sie die Ein Taste auf der Fernbedienung.
    Es wird die Meldung “Das Gerät war längere Zeit ohne
    Bedienung oder Signal und wurde daher automatisch
    abgeschaltet.” erscheinen, drücken Sie OK um
    fortzufahren.Sollten Sie das TV-Gerät für vier Stunden
    nicht benutzen wird es sich automatisch in den Standby
    versetzen. Wenn Sie das TV-Gerät wieder anschalten
    erscheint eine Meldung. Wählen Sie WEITER und
    drücken Sie OK um fortzufahren.

    • Kindersicherung
    • Automatische Stummschaltung, wenn keine
    Übertragung stattfindet
    • NTSC-Wiedergabe
    • AVL (Automatische Tonbegrenzung)
    • PLL (Frequenzsuche)
    • PC-Eingang
    • Plug&Play für Windows 98, ME, 2000, XP, Vista,
    Windows 7, Windows 8.
    • Spielemodus (Optional)
    • Ethernet (LAN) für Internetverbindungen und -Dienste
    • DLNA
    • HbbTV
    Zubehör im Lieferumfang
    Fernbedienung
    Batterien 2x AAA
    Bedienungsanleitung
    Anschlusskabel Seiten-AV
    Mini-Scart-Adapterkabel

    Funktionen
    • Fernbedienbares Farbfernsehgerät
    • Vollintegriertes Digital Terrestrisch-/Kabel-TV-Gerät
    (DVB-T/C/S-S2)
    • HDMI zum Anschluss digitaler externer Geräte.
    • USB zum Abspielen von Medien von einem USB Gerät
    • Programm - Aufnahme
    • Timeshift
    • OSD-Menüsystem
    • SCART zum Anschluss von analogen externen
    Geräten
    • Stereo-Audiosystem
    • Teletext
    • Kopfhöreranschluss
    • Autoprogrammierung
    • Manuelle Sendereinstellung
    • Automatische Abschaltung nach bis zu sechs
    Stunden
    • Ausschalttimer
    Deutsch - 4 -



  • Page 5

    TV-Bedientasten & Betrieb

    Fernbedienung

    MENU

    P/CH

    TV/AV

    Nehmen Sie die Abdeckung an der Rückseite der
    Fernbedienung vorsichtig ab. Legen Sie zwei Batterien
    vom Typ AAA ein. Achten Sie auf die richtige Polarität
    der Batterien.

    1.
    2.
    3.
    4.

    Stromversorgung anschließen

    Standby- / Ein-Taste
    TV/AV-Taste
    Tasten Programm aufwärts/abwärts
    Tasten Lautstärke +/-

    Bedienung mit den Tasten am TV-Gerät
    Drücken Sie die
    Taste, um die Lautstärke zu
    verringern bzw. die
    Taste, um die Lautstärke zu
    erhöhen. In der Mitte des unteren Bildschirmrands wird
    daraufhin ein Lautstärkebalken (Schieberegler)
    eingeblendet. Drücken Sie die Taste P/CH
    +, um das nächste Programm aufzurufen
    bzw. die Taste P/CH -, um das vorherige

    WICHTIG: Das Gerät ist nur für den Betrieb mit
    220-240V Wechselspannung bei einer Frequenz von
    50 Hz ausgelegt. Geben Sie Ihrem Gerät nach dem
    Auspacken genug Zeit, sich der Raumtemperatur der
    Umgebung anzupassen, bevor Sie es einstecken.
    Stecken Sie das Netzkabel in eine Netzsteckdose.
    Anschluss der Antenne/Kabel/Satelliten
    Verbinden Sie den Antennen-oder Kabelfernseherstecker
    an den ANTENNENEINGANG (ANT) oder das
    Satellitenkabel an den LNB-EINGANG (LNB) auf der
    Hinterseite des TV-Gerätes.
    Rückseite des TV-Gerätes:

    Programm einzuschalten.
    Drücken Sie gleichzeitig die Tasten
    oder
    um das Hauptmenü aufzurufen.
    Wählen Sie im Hauptmenü über die Tasten
    TV/AV ein Untermenü aus und öffnen Sie
    dieses Untermenü über die Tasten
    oder
    . Die Optionen des Menüs

    Aerial or Cable

    finden Sie im Menüsystem-Abschnitt dieser Anleitung.
    Drücken Sie die Taste TV/AV im Bedienfeld am TVGerät, um zwischen den AV-Modi umzuschalten.
    Hinweis: Die Funktionsanzeigen der Tasten werden
    auf dem Bildschirm angezeigt, wenn diese gedrückt
    werden.

    Deutsch - 5 -



  • Page 6

    Meldung

    Technische Daten
    TV-Übertragung

    PAL B/G D/K K

    Empfangskanäle

    VHF (BAND I/III) - UHF (BAND
    U) - HYPERBAND

    Hergestellt unter der Lizenz der Dolby Laboratories.
    INHABER DER MARKENZEICHEN
    “Dolby” und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen
    der Dolby Laboratories.

    Anzahl der
    voreingestellten Kanäle

    10000

    Kanalanzeige

    Bildschirmanzeige

    RF-Antenneneingang

    75 Ohm (nicht geregelt)

    Betriebsspannung

    220-240V AC, 50 Hz.

    Audio

    German+Nicam Stereo

    Audio
    Ausgangsleitung
    (WRMS.) (10% THD)

    2x10W

    Stromverbrauch

    140 W

    Gerätemaße (mit Fuß)
    (BxTxH)

    1240 x 292 x 789 mm

    Gerätemaße (ohne
    Fuß) BxTxH

    1240 x 38/47 x 716 mm

    Anzeige

    55”

    "YouTube und das YouTube-Logo sind Marken von
    Google Inc."

    Betriebstemperaturen
    und Luftfeuchtigkeit

    0ºC bis 40ºC, 85%
    Luftfeuchtigkeit max

    Informationen über die Entsorgung von Altgeräten
    und Batterien

    „HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia
    Interface sind Markenzeichen oder eingetragene
    Markenzeichen der HDMI Licensing LLC.“

    “DLNA®, das DLNA Logo und DLNA CERTIFIED® sind
    Marken, Dienstleistungsmarken oder Gütezeichen der
    Digital Living Network Alliance. „

    Teletext
    Drücken Sie zum öffnen des Teletextes die Taste “TXT”
    auf Ihrer Fernbedienung. Drücken Sie diese erneut um den
    Mix-Modus zu aktivieren. Drücken Sie diese Taste ein drittes
    Mal, um den Videotext wieder zu verlassen.

    Diese Symbole zeigen an, dass das elektrische oder
    elektronische Gerät am Ende seiner Nutzungsdauer
    nicht als normaler Haushaltsmüll entsorgt werden darf.
    Wenn Sie dieses Produkt oder Batterien entsorgen
    wollen, beachten Sie bitte die Sammelsysteme und –
    einrichtungen für die entsprechende Wiederverwertung.
    Hinweis: Das Zeichen Pb unter dem Batteriensymbol zeigt
    an, dass diese Batterie Blei enthält.

    Batterien
    Produkte

    Deutsch - 6 -



  • Page 7

    Erste Schritte
    Fernbedienung

    HINWEIS: Die Reichweite der Fernbedienung beträgt ca.
    7 m / 23 ft.

    (*) MEIN KNOPF 1 & MEIN KNOPF 2:
    Je nach Modell haben diese Knöpfe Standardfunktionen.
    Allerdings können Sie diesen Tasten besondere
    Funktionen zuweisen, in dem Sie auf einen dieser,
    während Sie sich auf der gewünschten Quelle oder auf
    dem gewünschten Kanal befinden, für 5 Sekunden lang
    gedrückt halten. Auf dem Bildschirm erscheint dann
    eine Bestätigungsmeldung. Jetzt ist die ausgewählte
    MEINE TASTE mit der gewählten Funktion belegt.
    Beachten Sie, dass, wenn Sie die Erstmalige
    Installationvornehmen, MEIN KNOPF 1&2 wieder mit
    ihren Standardfunktionen belegt werden.

    1. Standby: Schaltet des TV-Gerät Ein / Aus
    2. Die Zifferntasten sind zum Kanalwechseln, geben Sie
    eine Nummer oder einen Buchstaben in das Textfeld
    auf dem Bildschirm ein
    3. TV: Zeigt die Kanalliste an/ Schaltet zur TV-Quelle
    zurück
    4. Stummschaltung: Schaltet die Lautstärke des
    Fernsehgeräts ganz aus
    5. Lautstärke +/6. Menu: Zeigt das TV-Menü.
    7. Navigationstasten: Hilft durch Menüs, Inhalte usw.
    zu browsen und zeigt die Unterseiten in TXT-Modus,
    wenn Rechts oder Links gedrückt wird
    8. OK: Bestätigt Benutzerauswahl, hält die Seite (im
    TXT-Modus), zeigt die Kanalliste an (DTV Modus)
    9. Zurück/Return: Kehrt zum vorherigen Bildschirm
    zurück, öffnet Index-Seite (im TXT-Modus)
    10. Medienbrowser: Öffnet den Media-Browser
    Bildschirm
    11. Info: Zeigt Informationen über On-Screen-Inhalte,
    zeigt versteckte Informationen (reveal- im TXT-Modus)
    12. Mein Knopf 1 (*)
    13. Farbtasten: Folgen Sie der Anleitung zu den
    Farbtasten auf dem Bildschirm
    14. Sprache: Wechselt die Ton-Modi (analoges TV), zeigt
    und ändert Ton und die Untertitel-Sprache (digitales
    TV, sofern vorhanden)
    15. Untertitel: Schaltet Untertitel ein-und aus (sofern
    verfügbar)
    16. Schneller Rücklauf: Bewegt Einzelbilder rückwärts in
    Medien wie Filme
    17. Aufnahme: Nimmt Programme auf
    18. Wiedergabe: Das Abspielen von ausgewählten
    Medien beginnt
    19. Stop: Hält die gespielten Medien an
    20. Schnell Vorwärts: Bewegt Einzelbilder vorwärts in
    Medien wie Filme
    21. Pause: Unterbricht die Medien die gespielt werden,
    startet Timeshift-Aufnahme
    22. Bildschirm: Ändert das Seitenverhältnis des
    Bildschirms
    23. Text: Zeigt Teletext an (sofern verfügbar), erneut
    drücken, um den Videotext über das normale
    Fernsehbild (Mix) zu überlagern
    24. Mein Knopf 2 (*)
    25. Elektronischer Programmführer (EPG): Zeigt den
    Elektronischen Programmführer
    26. Verlassen: Damit können Sie Fenster wieder
    schließen um zu dem vorherigen Bildschirm zu
    gelangen
    27. Schnellmenu: Zeigt eine Liste der Menüs für
    schnellen Zugriff
    28. Internet: Öffnet die Portalseite, wo Sie auf viele Webbasierte Anwendungen zugreifen können
    29. Programme +/30. Swap: Sucht schnell zwischen vorherigen und
    aktuellen Kanälen bzw. Quellen
    31. Quelle: Zeigt alle verfügbaren Sender und Inhalte

    Deutsch - 7 -



  • Page 8

    Erste Schritte
    Anschlüsse
    Stecker

    Typ

    Kabel

    Gerät

    ScartAnschluss

    (Rückseite)

    Mini-Scart
    Verbindung
    (Rückseite unten)

    Mini-ScartAdapterkabel(mitgeliefert)

    VGA
    Anschluss

    (Rückseite)

    PC, YPBPR)
    Audio
    Anschluss

    (Rückseite)

    Seiten-Audio
    YPbPr oder PC-Anschlusskabel
    (nicht mitgeliefert)

    HDMI
    Verbindung
    (Unterseite &
    seite)

    SPDIF
    (Optischer
    Ausgang)
    Verbindung
    (Unterseite)

    Seiten-AV
    Audio / Video
    Anschluss
    (Seite)

    Seiten-AV-Anschlusskabel (mitgeliefert)

    Kopfhörer
    Anschluss
    (Seite)

    YPbPr-Video
    Anschluss

    (Seite)

    YPbPrAnschlusskabel
    (nicht mitgeliefert)

    USB
    Anschluss
    (Seite)

    CI
    Anschluss

    CAM
    module

    (Seite)

    Subwoofer
    Verbindung
    (Rückseite)

    Deutsch - 8 -

    HINWEIS: Wenn Sie ein
    G e rä t ü b e r d e n s e i t l i c h e n
    AV - E i n g a n g a n s c h l i e ß e n ,
    müssen Sie ein Adapter Kabel
    nutzen (Siehe Abbildung
    links).Um PC Audio nutzen zu
    können müssen Sie die PC /
    YPbPr Audioverbindungskabel
    verwenden. Wenn ein externes
    G e r ä t ü b e r d e n S C A R TAnschluss angeschlossen
    wird, schaltet das TV-Gerät
    a u t o m a t i s c h i n d e n AVModus.Wenn Sie gerade
    DTV-Kanäle empfangen oder
    im Medienbrowsermodus
    sind, ist die Ausgabe über
    die Scart-Buchse nicht
    verfügbar. Bei Verwendung
    d e s Wa n d m o n t a g e - S a t ze s
    (optional), empfehlen wir Ihnen,
    dass Sie vor der Montage an
    der Wand, alle Ihre Kabel an
    die Rückseite des TV-Gerätes
    anschließen.Sie dürfen nur
    dann das CI-Modul einsetzen
    oder herausnehmen, wenn das
    TV-Gerät ABGESCHALTET ist.
    Weitere Informationen über
    die Einstellungen finden Sie in
    der Bedienungsanleitung des
    Moduls.



  • Page 9

    Erste Schritte
    Erste Installation (*)
    (*) LCN ist das logische Kanalnummer System, welches
    verfügbare Sender laut einer erkennbaren KanalSequenz organisiert.

    Ein-/Ausschalten

    Einschalten des TV-Geräts
    Schließen Sie das Netzkabel an ein 220-240V AC-Netz
    mit 50 Hz an.
    Um das TV-Gerät aus dem Standby einzuschalten,
    Drücken Sie die Taste “ ”, P+ / P- oder eine Zifferntaste
    auf der Fernbedienung.
    Drücken Sie die Standby-Taste, um den Fernseher in
    den Standby-Betrieb zu schalten.

    TV-Gerät ausschalten
    Drücken Sie die Taste “ ” auf der Fernbedienung oder
    drücken Sie für ein paar Sekunden das Rad am TVGerät. Das Gerät schaltet in den Standby-Modus.
    Um das TV-Gerät ganz abzuschalten, ziehen Sie den
    Netzstecker aus der Steckdose.
    Hinweis: Wenn das TV-Gerät in den Standby-Modus
    geschaltet wird, kann die LED blinken, um anzuzeigen,
    dass bestimmte Funktionen wie die Standby-Suche,
    Download über Antenne oder ein Timer aktiv sind. Die
    LED kann auch blinken, wenn Sie das TV-Gerät aus dem
    Standby-Modus einschalten.
    Erste Installation
    Nach dem ersten Anschalten, erscheint das
    „Sprachauswahl“-Menü. Wählen Sie die gewünschte
    Sprache und drücken Sie OK.
    Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Bildschirm
    um die Erstinstallation zu beenden.
    Wenn der Geschäftsmodus ausgewählt ist steht
    die Option „Geschäftsmodus“ im Menü „Andere
    Einstellungen“ zur Verfügung. Ist der Geschäftsmodus
    aktiviert werden am oberen Bildschirmrand die
    Eigenschaften des Fernsehers angezeigt.
    Ist der „Heim-Modus“ ausgewählt steht die Option
    „Geschäftsmodus“ im Menü „Andere Einstellungen“
    nicht zur Verfügung. Der Heim-Modus wird für den
    Hausgebrauch empfohlen.

    Antenneninstallation
    Wenn Sie die Option ANTENNE im Bildschirm Suchtyp
    auswählen, sucht das TV-Gerät nach digitalen
    terrestrischen TV-Sendern.
    HINWEIS: Sie können die Taste MENU drücken, um die
    Suche abzubrechen.

    Wenn alle Kanäle gespeichert sind, wird die Kanalliste
    auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn Sie die Kanäle
    nach LCN (*) sortieren wollen, wählen Sie "Ja" und
    drücken Sie dann OK.
    Drücken Sie die Taste OK, um die Kanalliste zu
    schließen und fernzusehen.

    Kabelinstallation
    Wählen Sie die Option „KABEL“ und drücken Sie die
    Taste OK. Um fortzufahren, wählen Sie JA und drücken
    Sie die Taste OK. Um den Vorgang abzubrechen,
    wählen Sie NEIN und drücken Sie anschließend
    die Taste OK. In diesem Bildschirm können Sie die
    Frequenzbereiche wählen.
    Geben Sie die Frequenzbereiche über die Zifferntasten
    ein.
    Hiweis: Das Erscheinungsbild des Menüs ändert sich
    je nach ausgewählter Option.

    Satelliten-Installation
    Wenn Sie die Option Satelliten auf dem SuchtypBildschirm auswählen, können Sie einen Satelliten
    einstellen und die Kanäle des Satelliten ansehen.
    Wenn Sie Satelliten-Installation wählen, wird das
    Antennentyp-Menü angezeigt.
    Es stehen drei Antennentypen zur Auswahl. Sie können
    als Antennentyp Direkt, Unicable oder DiSEqC mit
    den Tasten “ ” oder “ ” auswählen.
    Direkt: Wählen Sie diesen Antennentyp, wenn Sie einen
    Einzelreceiver mit Direktanschluss an die Satellitenantenne
    haben. Nach Auswahl von Direkt wird ein weiterer
    Menübildschirm angezeigt. Wählen Sie einen verfügbaren
    Satelliten aus und drücken Sie OK, um nach diesem
    Dienst zu suchen.
    Unicable: Wählen Sie diesen Antennentyp, wenn
    Sie mehrere Receiver und ein Unicable-System
    verwenden. Drücken Sie die Taste OK, um fortzusetzen.
    Konfigurieren Sie die Einstellungen, indem Sie den
    Anweisungen am Bildschirm folgen. Drücken Sie OK,
    um nach dem Dienst zu suchen.
    DiSEqC-Schalter: Wählen Sie diesen Antennentyp,
    wenn Sie mehrere Satellitenantennen und einen
    DiSEqC-Schalter verwenden. Nach Auswahl von
    DiSEqC wird ein weiterer Menübildschirm angezeigt.
    Sie können vier DiSEqC Optionen (sofern verfügbar)
    einstellen. Drücken Sie die GRÜNE Taste, um alle
    Satelliten zu durchsuchen oder drücken Sie auf die
    GELBE Taste, um nur nach dem gekennzeichneten
    Satelliten zu suchen. Um den Vorgang zu sichern und
    abzuschließen, drücken Sie die Taste OK.
    Wenn Sie eine DiSEqC-Option auswählen, wird der
    Such-Typ Bildschirm angezeigt.
    Wählen Sie eine Option und fahren Sie fort.
     Folgende Optionen sind verfügbar:

    Deutsch - 9 -



  • Page 10

    Regelmäßige Suche starten: Führt eine komplette
    Band-Suche aus.
    Astra Service-Liste suchen: Führt die Suche gemäß der
    Astra Service-Liste aus.
    Vorprogrammierte Kanäle: Führt die Suche gemäß der
    voreingestellten Kanalliste aus.
    Verwendung der SatcoDX-Funktion
    SatcoDX (optional):Durch Benutzen der Satelliteneinstellungen können Sie SatcoDX Operationen
    durchführen.
    Sie können SatcoDX-Dateien hoch-oder runterladen.
    Um diese Funktion nutzen zu können müssen Sie ein
    USB Gerät an den Fernseher anschließen. Sie können
    die aktuellen Dienste und die damit verbundenen
    Satelliten und Transponder Einstellungen vom TV
    Gerät auf das USB Gerät laden. Wenn Sie die SatcoDX
    Datei nach Ihren Wünschen angepasst haben, können
    Sie diese mit “SatcoDX Download” wieder auf Ihr TV
    Gerät laden. Alle anderen gespeicherten Kanallisten
    (DVB-C oder DVB-T) werden nicht geändert oder
    gelöscht. Anschließend überprüfen Sie Ihre AntennenEinstellungen und nehmen ggf. Änderungen vor. Eine
    Fehlermeldung, die besagt „Kein Signal“ kann angezeigt
    werden, wenn die Antennen-Einstellungen nicht richtig
    konfiguriert wurden.
    Medienwiedergabe über USB-Eingang
    Über die USB-Eingänge am TV-Gerät können Sie
    eine USB-Festplatte oder einen USB-Speicherstick
    an das TV-Gerät anschließen.
    WICHTIG! Sichern Sie Ihre Daten, bevor Sie das USBGerät mit dem Fernseher verbinden. Der Hersteller
    übernimmt keinerlei Haftung für beschädigte oder
    verlorene Daten. Unter Umständen sind bestimmte
    Arten von USB-Geräten (z. B. MP3-Player) oder
    USB-Festplattenlaufwerke/-Speichersticks mit
    diesem TV-Gerät nicht kompatibel. Das Fernsehgerät
    unterstützt FAT32 oder NTFS formatierte Festplatten.
    Eine Aufnahme ist nur auf einer FAT32 formatierten
    Festplatte möglich.
    Beim Formatieren von USB-Festplatten mit 1 TB
    (Terabyte) Speicher oder mehr können unter Umständen
    Probleme auftreten. Stecken Sie das USB-Gerät nicht
    mehrmals schnell hintereinander an- und wieder ab.
    Dadurch können physische Schäden am TV-Gerät und
    am USB-Gerät selbst entstehen. Ziehen Sie das USBGerät nicht ab, während eine Datei wiedergegeben wird.
    Sie können USB-Hubs mit den USB-Eingängen
    Ihres TV-Gerätes benutzen. In einem solchen Fall
    sind USB-Hubs mit externer Stromversorgung zu
    empfehlen.

    Aufzeichnen eines Programms
    WICHTIG: Wenn Sie ein neues USB-Festplattenlaufwerk
    verwenden, sollten Sie dieses zuerst mit der Option
    „Disk formatieren“ des TV-Geräts formatieren.
    Hinweis:Um ein Programm aufzunehmen, sollten
    Sie zuerst eine USB-Festplatte an das TV-Gerät
    anschließen, wenn dieses ausgeschaltet ist.
    Um die Aufnahmefunktion verwenden zu können,
    müssen Sie eine USB-Festplatte oder ein externes
    Festplattenlaufwerk mit dem USB 2.0-Standard an das
    TV-Gerät anschließen. Unterstützt das angeschlossene
    Gerät nicht den 2.0-Standard, wird eine Fehlermeldung
    angezeigt.
    Hinweis: Aufgenommene Programme werden auf
    der angeschlossenen USB-Festplatte gespeichert.
    Falls gewünscht können Sie diese gespeicherten
    Aufnahmen auf einen PC kopieren oder sichern.
    Sie können diese Dateien auf dem Computer weder
    abspielen noch bearbeiten. Sie können diese
    Aufnahmen nur über Ihr TV-Gerät ansehen.
    Hinweis: Bei der Timeshift-Aufnahme können
    Fehlsynchronisationen von Bild und Ton auftreten. Die
    Aufnahme von Radioprogrammen wird nicht unterstützt.
    Das TV-Gerät kann, abhängig von der Speicherkapazität
    des angeschlossenen USB Laufwerks, bis zu zehn
    Stunden aufzeichnen.
    Aufgezeichnete Programme werden in Teile von je 4GB
    unterteilt.
    Wenn die Schreibgeschwindigkeit der angeschlossenen
    USB-Festplatte nicht ausreicht, funktioniert die
    Aufnahme u. U. nicht bzw. steht die Timeshift-Funktion
    nicht zur Verfügung.
    Aus diesem Grund empfehlen wir, für die Aufnahme
    von HD-Programmen stets ein kompatibles USBFestplattenlaufwerk zu verwenden.
    Trennen Sie während der Aufnahme die USB-Festplatte
    nicht vom Gerät. Dies könnte die USB-Festplatte
    beschädigen.
    Es werden maximal zwei Partitionen unterstützt. Für
    die PVR-Ready-Funktionen wird die erste Partition
    der USB-Festplatte verwendet. Sie muss als primäre
    Partition formatiert werden, damit die PVR-ReadyFunktionen verwendet werden können.
    Einige Streampakete werden u. U. auf Grund von
    Signalproblemen nicht aufgezeichnet, daher kann das
    Video bei der Wiedergabe an einigen Stellen einfrieren.
    Wenn der Teletext aktiviert ist, können die Tasten
    Aufnahme, Wiedergabe, Pause, Anzeigen (für den
    Wiedergabelistendialog) nicht verwendet werden. Wenn
    eine Aufnahme beginnt und der Teletext eingeschaltet
    ist, wird der Teletext automatisch abgeschaltet. Ebenso
    wird bei einer laufenden Aufnahme oder Wiedergabe
    die Teletextfunktion deaktiviert.

    Deutsch - 10 -



  • Page 11

    Um die PVR Ready-Funktion Ihres TV-Geräts optimal
    nutzen zu können, wird empfohlen, USB-Speichergeräte
    mit einer Speicherkapazität von mehr als 8 GB zu
    verwenden. USB-Sticks mit einer Kapazität von weniger
    als 4GB sind nicht geeignet.
    Timeshift Aufnahme
    Drücken Sie (PAUSE) Im Timeshift-Modus wird das
    Programm angehalten und gleichzeitig auf dem
    angeschlossenen USB-Laufwerk gespeichert. Drücken
    Sie die Taste
    (WIEDERGABE), um das Programm
    vom Zeitpunkt der Unterbrechung an weiter anzusehen.
    Drücken Sie die Taste (STOP), um eine Wiedergabe
    anzuhalten und zur Aufnahmebibliothek zurückzukehren.
    Hinweis: Timeshift kann nicht im Radio-Modus verwendet werden.
    Hinweis: Sie können die Timeshift Rückspulfunktion nicht nutzen solange Sie nicht vorgespult
    haben.
    Sofort-Aufnahme
    Drücken Sie die Taste
    (AUFNAHME), um die
    Aufnahme einer Sendung beim Ansehen sofort zu
    starten. Sie können die Taste
    (AUFNAHME) auf der
    Fernbedienung nochmals drücken, um die nächste
    Sendung im EPG aufzuzeichnen. In diesem Fall zeigt
    die OSD-Anzeige die zur Aufnahme programmierten
    Sendungen an. Drücken Sie die Taste
    (STOP), um
    die Sofortaufnahme zu stoppen.
    Hinweis: Während einer Aufnahme können Sie den
    Medienbrowser und den Teletext nicht öffnen. Desweiteren
    ist ein weiterschalten des Programms nicht möglich.
    Sollte Ihr USB-Gerät zu langsam sein erscheint eine
    Warnmeldung.
    Aufgenommene Programme ansehen
    Wählen Sie die Aufnahmebibliothek im Medienbrowser.
    Wählen Sie mit den Navigationstasten im Medienbrowser
    die gewünschte Aufnahme aus (sofern vorhanden).
    Drücken Sie OK, um die Wiedergabeoptionen zu
    sehen. Wählen Sie die Option “Aufnahme” und drücken
    Sie die Taste OK.
    Hinweis: Während der Wiedergabe ist das Aufrufen
    des Hauptmenüs nicht möglich.
    Drücken Sie die Taste (STOP), um eine Wiedergabe
    anzuhalten und zur Aufnahmebibliothek zurückzukehren.

    Langsamer Vorlauf

    Aufzeichnungseinstellung
    Um die Aufnahmeeinstellungen festzulegen, wählen
    Sie die Option Aufnahmeeinstellungen im Menü
    Einstellungen.
    Festplatte formatieren: Mit dieser Funktion können Sie
    die angeschlossene Festplatte formatieren. Ihre PIN wird
    benötigt, um die Funktion Disk Formatieren (StandardPIN ist 0000) zu verwenden.
    WICHTIG: Beachten Sie, dass beim Formatieren
    ALLE auf dem USB-Laufwerk gespeicherten Daten
    verloren gehen und das Laufwerk neu mit FAT32
    formatiert wird. Auch bei Störungen des USBLaufwerks können Sie versuchen, dieses neu zu
    formatieren. In den meisten Fällen kann dadurch
    die normale Funktion der USB-Festplatte erreicht
    werden. Allerdings gehen dabei ALLE auf der USBFestplatte gespeicherten Daten verloren.
    Hinweis: Wird die Meldung „USB ist zu langsam“ auf
    dem Bildschirm angezeigt, wenn Sie eine Aufnahme
    starten, versuchen Sie, die Aufnahme nochmals
    zu starten. Wenn Sie dieselbe Fehlermeldung
    erhalten, kann es sein, dass Ihre USB-Festplatte
    die Geschwindigkeitsanforderungen nicht erfüllt.
    Versuchen Sie, eine andere USB-Festplatte
    anzuschließen.
    Menü Medienbrowser
    Sie können auf einem USB-Gerät gespeicherte
    Foto-, Musik- und Videodateien wiedergeben, wenn
    Sie dieses an Ihr TV-Gerät anschließen und den
    Medienbrowser starten. Schließen Sie ein USB-Gerät
    an den USB-Eingang seitlich am TV-Gerät an. Wenn Sie
    im Medienbrowser die Taste MENU drücken, gelangen Sie
    zu den Bild-, Ton und weiteren Einstellungen. Drücken Sie
    MENU, um diesen Bildschirm zu verlassen. Sie können
    Ihre Einstellungen für den Medienbrowser mit dem
    Dialog Einstellungen anpassen.
    Endlos/Zufallswiedergabe (Taste GRÜN)
    Starten Sie die Wiedergabe mit
    und aktivieren Sie
    Starten Sie die Wiedergabe mit
    OK und aktivieren Sie
    Starten Sie die Wiedergabe mit
    OK/

    Wenn Sie beim Ansehen von aufgenommenen
    Programmen die Taste
    (PAUSE) drücken, ist die
    Zeitlupenwiedergabe vorwärts möglich. Dazu können Sie
    die
    Taste verwenden. Durch wiederholtes Drücken
    der
    Taste können Sie die Zeitlupengeschwindigkeit
    ändern.

    Deutsch - 11 -

    und aktivieren Sie

    Das TV-Gerät spielt die nächste
    Datei und wiederholt die Liste.
    die gleiche Datei wird in
    einer Endloswiedergabe
    ( W i e d e r h o l u n g )
    wiedergegeben.
    die Datei wird in einer
    Zufallswiedergabe
    wiedergegeben.



  • Page 12

    Schnell Menu
    Das Schnell Menü ermöglicht es Ihnen auf einige
    Optionen schnell zuzugreifen. Dieses Menü beinhaltet
    die Energiesparmodus, Bild-Modus, Favoriten
    Ausschalt-Timer, FollowMe-TV, CEC RC Passthrough
    und Informationsheft- Optionen. Drücken Sie die Taste
    Q.MENU auf der Fernbedienung, um das Schnell Menü
    einzublenden.
    FollowMe TV (optional)
    Mit der FollowMe-TV-Funktion können Sie auf Ihrem
    Mobilgerät aktuelle Streams in Ihrem Smart-TV
    verfolgen.
    Installieren Sie die geeignete Smart-Center-Anwendung
    auf Ihrem Mobilgerät. Starten Sie die Anwendung.
    Weitere Informationen zur Nutzung dieser Funktion
    entnehmen Sie bitte der Anleitung zu der Anwendung,
    die Sie benutzen.
    Beachten Sie: Diese Anwendung ist nicht mit allen
    Mobilgeräten kompatibel.
    FollowMe TV zu DMR (optional)
    Diese Funktion erlaubt bei Benutzung der richtigen
    Anwendungen (z.B. UPnP – Universal Plug&Play –
    Anwendungen wie BubbleUPnP) einen Videostream
    von Ihrem Fernsehgerät zu einem anderen Fernsehgerät
    oder zu Mobilgeräten. Aktivieren Sie „FollowMe TV
    to DMR“, und die Zeitversetzung startet. Drücken Sie
    den roten Knopf, und das Geräteauswahlmenü wird
    angezeigt. Wählen Sie Ihr Gerät, und drücken Sie OK.
    Beachten Sie: Diese Funktion funktioniert entsprechend
    der PVR-Funktion und erfordert den Anschluss eines
    USB-Sticks mit FAT32-Format und ausreichend
    Speicherplatz. HD-Kanäle werden nicht unterstützt,
    und beide Geräte müssen mit demselben Netzwerk
    verbunden sein.
    E-Handbuch (optional)
    Sie finden Anweisungen zur Benutzung Ihrer TVFunktionen im E-Handbuch.
    Um das E-Handbuch zu benutzen, drücken Sie den
    Info-Knopf, wenn auf dem Bildschirm das Hauptmenü
    angezeigt wird.
    Wählen Sie die gewünschte Kategorie mit Hilfe
    der Navigationsknöpfe. Jede Kategorie enthält
    verschiedene Themen. Wählen Sie ein Thema, und
    drücken Sie OK, um die Anweisungen zu lesen.
    Um das E-Handbuch zu schließen, drücken Sie den
    Exit-Knopf.
    Beachten Sie: Der Inhalt des E-Handbuchs kann je
    nach Modell unterschiedlich sein.
    CEC und CEC RC Passthrough
    Diese Funktion erlaubt es die CEC-fähigen Geräte, die
    über einen HDMI-Anschluss angeschlossen sind, über
    die Fernbedienung des TV-Geräts zu steuern.
    Die CEC-Option im Menü Sonstige Einstellungen
    unter dem Menü Einstellungen sollte zuerst aktiviert
    werden. Drücken Sie die Taste Quelle und wählen
    sie HDMI-Eingang des angeschlossenen CEC-Geräts
    von dem Menü Quellenliste. Wenn eine neue CEC-

    Quelle verbunden ist, wird es in der Menü Quelle
    mit dessen eigenen Namen anstatt mit dem HDMIPortnamen (DVD Player, Recorder 1, etc.), an den es
    angeschlossen ist, gelistet.
    Die Fernbedienung des TV-Geräts ist in der Lage,
    automatisch die wichtigsten Funktionen durchzuführen,
    nachdem die HDMI-Quelle ausgewählt wurde.
    Um diesen Vorgang zu beenden und den Fernseher
    wieder über die Fernbedienung zu steuern, drücken
    Sie die „0-Taste“ auf der Fernbedienung und halten
    Sie diese für 3 Sekunden gedrückt. Oder drücken Sie
    die Taste Q.Menu auf der Fernbedienung, markieren
    Sie CEC RC Passthrough und setzen Sie es auf Aus
    durch das Drücken der Tasten Links oder Rechts.
    Diese Funktion kann auch unter dem Menüpunkt
    Einstellungen/Sonstige Einstellungen aktiviert
    werden.
    Das TV-Gerät unterstützt auch die Funktion ARC
    (Audio Return Channel). Diese Funktion ist ein AudioLink, um andere Kabel zwischen dem Fernseher und
    der Audioanlage (A / V-Receiver oder LautsprecherSystem) zu ersetzen.
    Wenn ARC aktiv ist, schaltet das TV-Gerät seine
    anderen
    Audio-Ausgänge
    nicht
    automatisch
    stumm. Das heißt Sie müssen die TV-Lautstärke
    manuell auf Null reduzieren, wenn Sie die Audio des
    angeschlossenen Audiogeräts (wie andere optische
    oder koaxiale Digital-Audio-Ausgänge) hören wollen.
    Wenn Sie die Lautstärke des angeschlossenen Geräts
    ändern möchten, sollten Sie dieses Gerät aus der
    Quellenliste wählen. In diesem Fall sind die LautstärkeSteuertasten auf das angeschlossene Audio-Gerät
    gerichtet.

    Deutsch - 12 -



  • Page 13

    Menü-Eigenschaften und -Funktionen
    Inhalt des Bildmenüs

    Modus

    Je nach Ihren Wünschen können Sie die entsprechende Modus Option einstellen. Der
    Bildmodus kann auf eine der folgenden Optionen eingestellt werden. Kino, Spiele, Sport,
    Dynamisch und Natürlich.

    Kontrast

    Stellt die Kontrastwerte des Bildschirms ein.

    Helligkeit

    Stellt die Helligkeit des Bildschirms ein.

    Schärfe

    Stellt die Schärfe der am Bildschirm dargestellten Objekte ein.

    Farbe

    Stellt die Farbsättigung und damit die Farbe ein.

    Energiesparmodus

    Stellt den Energiesparmodus ein. Sie können den Energiesparmodus aktivieren, deaktivieren
    oder den Bildschirm ausschalten. Weiter Informationen finden Sie unter dem Punkt
    “Umweltinformationen” in dieser Bedienungsanleitung.

    Hintergrundbeleuchtun
    g(optional)

    Diese Einstellung steuert die Hintergrundbeleuchtung. Sie kann auf Auto, Niedrig, Mittel und
    Hoch eingestellt werden. Die Option Hintergrundbeleuchtung ist nicht verfügbar, wenn der
    Energiesparmodus EIN ist. Die Hintergrundbeleuchtung kann nicht aktiviert werden, wenn
    der VGA- oder Medienbrowser-Modus aktiv ist oder der Bildmodus auf Spiel eingestellt ist.

    Rauschunterdrückung

    Wenn das Übertragungssignal schwach oder verrauscht ist, können Sie mit der Option
    Rauschunterdrückung das Bildrauschen verringern. Die Rauschreduktion kann auf eine von vier
    Optionen eingestellt werden. Niedrig, Mittel, Hoch oder Aus.

    Erweiterte Einstellungen
    Dynamischer Kontrast

    Sie können die Kontraststärke verändern, indem Sie die Funktion Dynamischer Kontrast
    verwenden. Die Funktion Dynamischer Kontrast kann auf eine dieser Optionen eingestellt
    werden. Niedrig, Mittel, Hoch oder Aus.

    Farbtemperatur

    Stellt die gewünschte Farbtemperatur ein.
    Stellt die gewünschte Bildgröße vom Bild-Zoom menü ein.

    Bildformat

    Hin w e i s : Auto (nur i m S c a r t - M o d us m i t S CA RT P I N 8 H o c h s p a n n u n g s - /
    Niederspannungsschaltung verfügbar)

    HDMI True Black

    Wenn Sie ein Gerät über HDMI anschließen können Sie HDMI True Black nutzen. Dies ermöglicht
    Ihnen eine bessere Schwarzwiedergabe.

    Film-Modus

    Filme werden mit einer anderen Zahl von Einzelbildern pro Sekunde aufgenommen als normale
    Fernsehprogramme. Schalten Sie diese Funktion ein, wenn Sie sich Filme ansehen, um die
    Szenen mit schnellen Bewegungen besser sehen zu können.

    Hautton

    Stellen Sie den gewünschten Hautton ein.

    Farbdeckung

    Hiermit können Sie die Farbdeckung zu Grün oder Rot korrigieren.

    RGB-Verstärkung

    Hiermit können Sie die Farbe kalibrieren.

    Zurücksetzen

    Setzt die Bildeinstellungen auf die Werksteinstellungen zurück.

    Autoposition (im PC
    Modus)

    Optimiert die Anzeige automatisch. Drücken Sie OK, um die Optimierung durchzuführen.

    Bildlage H (im PCModus)

    Mit dieser Option können Sie das Bild auf die rechte oder linke Seite des Bildschirms
    verschieben.

    Deutsch - 13 -



  • Page 14

    Bildlage V (im PC-Modus)

    Mit dieser Option können Sie das Bild zum oberen oder unteren Rand des Bildschirms
    verschieben.

    Pixelfrequenz (im PCModus)

    Die Einstellung Pixelfrequenz korrigiert Störungen, die als vertikale Streifen bei pixelintensiven
    Darstellungen wie Tabellen oder Absätzen in kleinen Schriftarten auftreten.

    Phasenlage (im PC-Modus)

    Abhängig von der Auflösung und Abtastfrequenz, die Sie in das TV-Gerät einspeisen, kann es
    zu einem schmutzigen oder gestörten Bild auf dem Bildschirm kommen. In diesem Fall können
    Sie mit dieser Option durch mehrmalige Versuche ein klareres Bild erhalten.

    Im VGA- oder PC-Modus sind einige Optionen des Bildmenüs nicht verfügbar. Stattdessen werden die VGA-Modus-Einstellungen
    im PC-Modus zu den Bildeinstellungen hinzugefügt.

    Inhalt Tonmenü
    Lautstärke

    Stellt die Lautstärke ein.

    Equalizer

    Die Voreinstellung im Menü Equalizer kann geändert werden auf: Musik, Film, Sprache,
    Normal, Klassik und Benutzer. Drücken Sie die Taste MENU um zum vorhergehenden Menü
    zurückzukehren. Die Einstellungen dieses Menüs können nur geändert werden wenn Sie
    den Equalizer Modus “Benutzer” ausgewählt haben.

    Balance

    Mit dieser Einstellung wird die Balance zwischen rechtem und linkem Lautsprecher
    eingestellt.
    Stellt die Lautstärke für den Kopfhörer ein.

    Kopfhörerlautstärke

    Während Sie Kopfhörer tragen achten Sie darauf die Lautstärke nicht zu hoch einzustellen,
    da dies zu vorübergehenden oder permanenten Hörschäden führen kann.

    Klang-Modus

    Sie können zwischen den Modi Mono, Stereo, Dual-I oder Dual-II wählen, jedoch nur, wenn
    der gewählte Kanal die Optionen unterstützt.

    AVL

    Die Funktion Automatische Lautstärkebegrenzung (AVL) stellt den Klang so ein, dass
    beim Umschalten zwischen Kanälen mit unterschiedlicher Lautstärke die Lautstärke gleich
    bleibt (zum Beispiel ist die Lautstärke von Werbesendungen oft höher als die von anderen
    Programmen).

    Kopfhörerlautstärke / LineOut

    Diese Option können Sie nutzen wenn Sie einen externen Verstärker an den Fernseher
    anschließen, wählen Sie die Option „Line-Out“. Wenn Sie Kopfhörer an den Fernseher
    anschließen wählen Sie die Option „Kopfhörerlautstärke“

    Surround-Sound
    (optional)

    Der Surround-Modus kann auf Ein oder Aus gestellt werden.

    Digital-Ausgang

    Stellt den Audiotyp für den Digitalausgang ein.

    Bass Zunahme

    Kontrolliert das Niveau an Bass Zunahme. Verwenden Sie die Links oder Rechts Knöpfe
    zum einstellen.

    Inhalt des Einstellungen-Menü
    CI-Modul
    Sprache

    Hier nehmen Sie Einstellungen für die CA-Module, sofern vorhanden, vor.
    Legt die Spracheinstellungen fest.

    Kindersicherung

    Legt die Jugendschutzeinstellungen fest.

    Timer

    Legt die Timer für gewählte Programme fest.

    Aufnahmeeinstellungen

    Datum/Zeit
    Quellen
    Satelliten Einstellungen
    Netzwerk-Einstellungen

    Zeigt das Aufnahme Konfigurationsmenü (USB-Anschluss erforderlich)
    Stellt Datum und Zeit ein.
    Hinweis:
    Das Gerät bezieht die Datums und Uhrzeiteinstellungen automatisch aus der digitalen
    Fernsehübertragung. Sie können allerdings Zeit und Datum auch manuell einstellen.
    Aktiviert oder deaktiviert die gewünschten Quellen.
    Legt die Satelliteneinstellungen fest.
    Legt die Netzwerk-Einstellungen fest.

    Weitere Einstellungen: Zeigt weitere Einstellungsoptionen für das TV-Gerät an
    Menü-Einblendungsdauer

    Ändert die Anzeigezeit für den Menübildschirm.

    Wenn diese Einstellung gesetzt ist, werden beim Suchvorgang auch die verschlüsselten
    Ve r s c h l ü s s e l t e K a n ä l e
    Kanäle gesucht. Wird die Funktion manuell auf Aus gesetzt, werden bei der automatischen
    suchen
    oder manuellen Suche keine verschlüsselten Kanäle berücksichtigt.

    Deutsch - 14 -



  • Page 15

    HbbTV

    Diese Funktion wird durch Wählen von AN / AUS, aktiviert/deaktiviert

    Blauer Hintergrund

    Aktiviert oder deaktiviert den blauen Hintergrund bei schwachem oder fehlendem Signal.

    Softwareaktualisierung

    Hiermit können Sie aktuelle Softwareupdates für Ihr Fernsehgerät suchen und herunterladen,
    oder einstellen wann der Fernseher selbstständig nach Updates suchen soll.

    Software-Version

    Zeigt die Software-Version.

    Für Schwerhörige

    Wenn der Programmanbieter spezielle Audiosignale überträgt, können Sie diese Einstellung
    auf Ein setzen, um solche Signale zu empfangen.

    Audio Beschreibung

    Bei der Audio-Beschreibung handelt es sich um eine zusätzliche Audiospur für blinde und
    sehbehinderte Konsumenten von visuellen Medien wie Filmen und Fernsehen. Sie können
    diese Funktion nur verwenden, wenn der Sender die zusätzliche Audiospur unterstützt.

    Automatische TV Abschaltung
    nach

    Hiermit können Sie die Zeit festlegen nach welcher sich das Gerät automatisch abschaltet
    sollte der Fernseher nicht genutzt werden. Sie können diese Option auch deaktivieren.

    Automatische
    Senderaktualisierung
    (optional)

    Ist die Standbysuche auf Ein eingestellt, werden verfügbare Sender gesucht, wenn das TVGerät auf Standbymodus geschaltet ist. Wenn das Gerät neue oder noch nicht vorhandene
    Sender findet, wird ein Menü eingeblendet, in dem Sie die Änderungen annehmen oder
    verwerfen können. Die Kanalliste wird aktualisiert und nach diesem Prozess verändert.

    Shop Mode

    Wenn Sie das TV-Gerät in einem Geschäft ausstellen, können Sie diesen Modus aktivieren.
    Während der Geschäftsmodus aktiviert ist, sind einige Optionen nicht verfügbar.

    DLNA-Renderer

    Die DLNA-Renderer Funktion ermöglicht Ihnen, die Dateien, die auf Ihrem Smartphone
    gespeichert sind, auszutauschen. Wenn Sie ein DLNA-Renderer kompatibelnes Smartphone
    und eine installierte Software haben, können Sie mit Ihrem TV-Gerät Fotos austauschen/
    wiedergeben. Für weitere Informationen siehe Anweisungen Ihrer Austausch-Software. Der
    DLNA-Renderer-Modus ist mit der Internet-Portal-Funktion nicht verfügbar.

    Einschalt Modus

    Diese Einstellung konfiguriert die Auswahl des Einschalt Modus. Immer Ein: Das TV-Gerät
    schaltet sich immer ein, wenn die Einschalttaste gedrückt wird. Standby: Wenn Sie das TVGerät abstecken und dann wieder anstecken geht der Fernseher in den Standby Modus.
    Auch können Sie auswählen das das TV-Gerät beim Einschalten den zuletzt gesehenen
    Sender oder das zuletzt gewählte Eingangssignal anzeigt.

    Biss-Key
    Verschlüsselungssystem

    Biss ist ein Satelliten-Signal Verschlüsselungssystem, das für einige Sendungen verwendet
    wird. Wenn Sie bei einer Sendung den BISS-Schlüssel eingeben müssen, können Sie die
    Biss-Schlüssel-Einstellungen im Menü Andere Einstellungen verwenden. Markieren Sie
    Biss-Schlüssel und drücken Sie die Taste OK um Schlüssel auf der gewünschten Sendung
    einzugeben.

    Virtuelle Fernbedienung

    Aktivieren/Deaktivieren die Virtual Remote Funktion.

    CEC:

    Mit dieser Einstellung können Sie die CEC-Funktion komplett aktivieren oder
    deaktivieren. Drücken Sie die Tasten Links oder Rechts um die Funktion zu aktivieren
    oder deaktivieren.

    Installationg des Menü-Inhalts
    Zeigt die Optionen für die automatische Kanalsuche an.
    DVB-T Antenne: Sucht und speichert DVB-T Sender.
    Automatischer
    Sendersuchlauf

    Digitales Kabel: Sucht und speichert DVB-C Sender.
    Analog: Sucht und speichert analoge Sender.
    Antenne Analog & Digital: Such und speichert analoge und digitale Antennen Sender.
    Kabel Analog & Digital: Sucht und speichert analoge und digitale Kabelsender.
    Satellit: Sucht nach Satellitenkanälen und speichert sie.

    Manueller Sendersuchlauf

    Diese Funktion wird zur direkten Eingabe von Sendern verwendet.

    Netzwerksuchlauf

    Sucht nach den verknüpften Kanälen des Rundfunksystems.

    Analoge Feinabstimmung

    Verwenden Sie diese Einstellung für die Feineinstellung von analogen Kanälen. Diese Funktion
    ist nicht verfügbar, wenn keine analogen Kanäle gespeichert sind.

    Programmliste löschen

    Löscht alle gespeicherten Kanäle und Einstellungen, setzt das TV-Gerät auf die
    Werkseinstellungen zurück und beginnt die Erstinstallation.

    Deutsch - 15 -



  • Page 16

    Allgemeine Bedienung
    Verwendung der Kanalliste
    Das TV-Gerät sortiert alle gespeicherten Sender in der
    Kanalliste. Sie können mit Hilfe der Kanallistenoptionen
    diese Kanalliste bearbeiten, Favoriten festlegen oder
    aktive Sender festlegen.
    Jugendschutzeinstellungen
    Um das Ansehen bestimmter Programme zu verhindern,
    können Kanäle und Menüs mit der Jugendschutzoption
    gesperrt werden.
    Um die Jugendschutz-Menüoptionen anzuzeigen, muss
    die PIN eingegeben werden. Die werksseitig eingestellte
    PIN ist 0000. Nach Eingabe der korrekten PIN wird das
    Menü Jugendschutzeinstellungen angezeigt.
    Menüsperre: Die Einstellung Menüsperre aktiviert oder
    deaktiviert den Menüzugriff.
    Jugendschutz-Sperre: Ist diese Option eingestellt,
    bezieht sie vom Sender Altersinformationen. Ist die
    entsprechende Altersstufe im Gerät deaktiviert, wird
    der Zugriff auf die Sendung gesperrt.
    Kindersicherung: Wenn Kindersicherung aktiviert
    wird, kann das TV-Gerät nur über die Fernbedienung
    gesteuert werden. In diesem Fall sind die Steuertasten
    am Bedienfeld außer Funktion gesetzt.
    PIN einstellen: Legt eine neue PIN fest.
    Elektronischer Programmführer (EPG)
    Einige, aber nicht alle Kanäle senden Informationen
    über die laufenden sowie nachfolgenden Sendungen.
    Drücken Sie die Taste GUIDE, um den EPG aufzurufen.
    Auf/Ab/Links/Rechts: Navigieren im EPG.
    OK: Anzeigen des Programm.
    INFO: Zeigt Detailinformationen zur ausgewählten
    Sendung an.
    GRÜN: Schaltet auf EPG-Zeitplan Auflisten.

    Kanal auswählen
    M i t d i e s e r O p t i o n kö n n e n S i e i m E P G z u m
    gewählten Kanal umschalten.
    Aufnahmetimer einstellen / löschen
    Drücken Sie die Taste OK, nachdem Sie ein
    Pr o g ra m m i m E P G a u s g e w ä h l t h a b e n . D e r
    Bildschirm Optionen wird dann angezeigt. Wählen
    Sie die Option "Aufnahme" und drücken Sie die
    Taste OK. Für das ausgewählte Programm ist nun
    eine Aufnahme programmiert.
    Um eine programmierte Aufnahme zu löschen,
    markieren Sie das Programm und drücken Sie die Taste
    OK. Wählen Sie die Option „Aufnahme-Timer löschen”.
    Die Aufnahme wird gelöscht.
    Timer einstellen / löschen
    Drücken Sie die Taste OK, nachdem Sie ein
    Programm im EPG ausgewählt haben. Der Bildschirm
    Optionen wird angezeigt. Wählen Sie die Option
    „Timer für Sendung einstellen“ und drücken Sie
    die Taste OK. Sie können einen Timer für zukünftige
    Programme einstellen. Um einen bereits eingestellte
    Timer zu löschen, markieren Sie das Programm und
    drücken Sie die Taste OK. Wählen Sie dann die
    Option „Timer löschen“. Der Timer wird gelöscht
    Konnektivitätfunktionen

    Anschluss an ein kabelgebundenes
    Netzwerk
    • Verbinden Sie mit einem Ethernet-Kabel Ihren
    Fernseher mit dem Router oder Modem.
    • Verwenden Sie einen ungenutzten LAN Ausgang am
    Router oder Modem und verbinden Sie den Router
    oder Modem mit dem TV-Gerät (wie in der Abbildung
    unten).

    GELB: Schaltet auf Timeline Zeitplan EPG.
    BLAU: Zeigt die Filteroptionen an.

    Broadband ISP
    connection

    (AUFNAHME): Das Gerät zeichnet das ausgewählte
    Programm auf. Drücken Sie die Taste nochmals, um die
    Aufnahme abzubrechen.
    LAN (ethernet)
    cable

    WICHTIG: Die USB-Festplatte sollte nur dann
    angeschlossen oder entfernt werden, wenn das TVGerät ausgeschaltet ist. Schalten Sie dann das TV-Gerät
    ein, um die Aufnahmefunktion zu aktivieren.
    Hinweis: Während der Aufnahme ist ein Wechsel auf
    einen anderen Sender oder eine andere Quelle nicht
    möglich.

    Programmoptionen
    Drücken Sie im EPG die Taste OK, um das Menü
    Sendungs-Optionen auszuwählen.

    Rear side of the TV

    • Für den Zugriff und Abspielen der gemeinsam
    genutzten Dateien, müssen Sie den Medienbrowser
    auswählen. Drücken Sie die Taste „MENU“ und
    wählen Sie mit den Tasten Links/Rechts und OK die
    Registerkarte Medienbrowser. Drücken Sie die Taste
    OK, um fortzufahren. Wählen Sie den gewünschten

    Deutsch - 16 -



  • Page 17

    Dateityp und drücken Sie die Taste OK. Um auf
    gemeinsam genutzte Netzwerk-Dateien zuzugreifen
    und diese abzuspielen, müssen Sie immer den
    Medienbrowser Bildschirm benutzen.

    • Der WLAN-Dongle unterstützt die Standards 802.11a, b,
    g, n. Um die beste Leistung zu erzielen wird empfohlen
    einen dieser Standards zu nutzen.
    • Sollten Sie Probleme mit der Audio/Video-Leistung
    haben nutzen Sie einen anderen USB-Eingang.

    Konfiguration der Netzwerk-Einstellungen

    Installation eines Drahtlosnetzwerkes
    WICHTIG: Um ein drahtloses Netzwerk nutzen zu
    können benötigen Sie einen „Veezy 200“ WLAN-Dongle
    (nicht mitgeliefert).
    • Um die SSID Ihres Modem’s sichtbar zu machen,
    sollten sie durch die Software Ihres Modem’s, Ihre
    SSID-Einstellungen ändern. Der Fernseher kann mit
    versteckter SSID keine Verbindung zum Netzwerk
    herstellen.
    Für den Anschluss an ein drahtloses LAN-Netzwerk,
    sollten Sie folgende Schritte durchführen:
    1. Verbinden Sie das Breitband-ISP-Anschluss
    Ethernet-Kabel an den ETHERNET-EINGANG
    Ihres Modems.
    2. Stellen Sie sicher, dass die Nero Media Home
    Software auf Ihrem Rechner installiert ist (Für
    die DLNA-Funktion).Siehe Abschnitt Nero Media
    Home Installation“.
    3. Danach sollten Sie den WLAN-Dongle (nicht
    mitgeliefert) an einen der USB-Eingänge des
    Fernsehers anschließen.
    4. Um die drahtlosen Einstellungen zu konfigurieren,
    öffnen Sie den Punkt Netzwerk-Einstellungen im
    Menü Einstellungen.
    Broadband
    ISP
    connection

    Die Netzwerk-Einstellungen Ihres Fernsehers
    beinhaltet die Optionen Drahtgebundene und
    Drahtlose Verbindung. Hat Ihr Fernseher jedoch kein
    USB-WiFi-Dongle, müssen Sie den Verbindungstyp
    Drahtgebundene Verbindung benutzen. Wenn Sie
    eine drahtlose Verbindung versuchen, obwohl kein
    USB-WiFi Dongle am Fernseher angeschlossen ist,
    wird ein Warnhinweis angezeigt und der Fernseher
    erhält keine IP-Adresse. Schließen Sie danach
    ein LAN-Kabel an und das TV-Gerät wird eine IPAdresse beziehen können.

    Konfiguration der kabelgebundenen GeräteEinstellungen
    Wenn Sie den Fernseher über einen Ethernet-Eingang
    verbunden haben, müssen Sie in der Konfiguration den
    Netzwerktyp “Drahtgebundenes Gerät” wählen.

    Netzwerk-Typ
    Als Netzwerktyp können Sie Drahtgebundenes
    Gerät auswählen, je nach der aktiven Verbindung
    zum TV-Gerät. Ist der Fernseher über ein LAN-Kabel
    angeschlossen, wählen Sie hier Drahtgebundenes
    Gerät. Ist er über den USB-WiFi-Dongle (nicht mitgeliefert)
    angeschlossen, wählen Sie hier Drahtloses Gerät.

    Verbindungsstatus
    Der Verbindungsstatus zeigt an ob das TV-Gerät mit
    dem Internet verbunden ist.

    IP-Adresse
    Ist eine aktive Verbindung vorhanden, wird hier die IPAdresse angezeigt. Wollen Sie die IP-Adresseinstellungen
    konfigurieren, drücken Sie die Taste GRÜN und wählen
    Sie Erweiterte Einstellungen.

    Konfiguration der kabelgebundenen
    Netzwerk-Einstellungen im erweiterten Modus
    Während Sie im erweiterten Modus sind, drücken Sie die
    Rote Taste um die Einstellungen zu bearbeiten. Wenn
    Sie fertig sind, drücken Sie auf OK, um zu speichern und
    drücken Sie RETURN / BACK, um abzubrechen.

    Wireless LAN
    adaptor
    USB inputs
    rear left side
    of the TV

    • Für schnelleren Dateiaustausch zwischen Geräten
    sollten Sie eine LAN Verbindung nutzen.
    • Wireless LAN-Adapter (nicht mitgeliefert) sollten direkt
    an den USB-Anschluss des Fernsehers angeschlossen
    werden. USB-Hubs werden nicht unterstützt.

    Um WiFi nutzen zu können, sollten die Profile richtig konfiguriert
    sein. Stecken Sie den WiFi-Dongle in einen der USBEingänge. Öffnen Sie das Menü Netzwerkeinstellungen
    und wählen Sie den Netzwerk-Typ Drahtloses Gerät, um
    den Verbindungsprozess zu starten
    Drücken Sie im Menü Netzwerk-Einstellungen die Gelbe
    Taste um nach drahtlosen Netzwerken zu scannen. Ist
    dieser Scan abgeschlossen werden Ihnen in einer Liste
    alle verfügbaren Netzwerke angezeigt.

    Deutsch - 17 -



  • Page 18

    Hinweis: Wenn das Modem den N-Standard unterstützt,
    sollten Sie lieber die N-Standard-Einstellungen
    bevorzugen.
    Ist das gewählte Netzwerk mit einem Passwort
    geschützt, müssen Sie dieses über die Zifferntasten
    eingeben. Sie können diese Tastatur durch Benutzen der
    Navigationstasten (links / rechts / oben / unten) und der
    OK-Taste auf der Fernbedienung verwenden.
    Warten Sie, bis die IP-Adresse auf dem Bildschirm
    angezeigt wird.
    Dies bedeutet, dass die Verbindung nun hergestellt ist. Um
    die Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk zu trennen
    drücken Sie OK.
    Sie können zwischen Menü-Tabs navigieren, indem
    Sie die links / rechts Tasten drücken. Die Hilfe-Bar an
    der Unterseite des Dialoges zeigt Funktionen, die Sie
    verwenden können. Drücken Sie die BLAUE Taste, um die
    Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung zu überprüfen.

    • Öffnen Sie nun das Menü „Medienbrowser“. Nun wird
    die Wiedergabegeräte Auswahl angezeigt. Wählen Sie
    Ihr Handy aus und drücken Sie OK um fortzufahren.
    • Sie können die virtuelle Fernbedienung App aus
    dem App Store Ihres Anbieters herunterladen. Unter
    Umständen steht die Software nicht in allen App
    Stores zur Vergügung.
    Hinweis: Diese Funktion kann bei einigen Mobiltelefonen
    nicht unterstützt werden.

    Konnektivität Fehlerbehebung

    Drahtlosnetzwerk nicht verfügbar
    Stellen Sie sicher, dass die Firewall-Einstellungen Ihres
    Netzwerks die drahtlose Verbindung Ihres Fernsehers
    zulassen. Versuchen Sie, das drahtgebundene Heimnetz
    zu verwenden, wenn das drahtlose Netzwerk nicht
    funktioniert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter
    „Anschluss an ein kabelgebundenes Netzwerk“

    Sie können die Signalstärke durch das Menü NetzwerkEinstellungen für den Drahtloser-Gerät-Modus prüfen.

    Überprüfen Sie das Modem (Router) zuerst. Liegt
    kein Problem mit dem Router vor, überprüfen Sie die
    Internetverbindung des Modems.

    Informationen

    Verbindung ist langsam

    Verbindungsstatus: Zeigt den Wi-Fi-Status als Verbunden
    oder Nicht Verbunden an.

    Sollte Ihre Verbindung zu langsam sein suchen Sie im
    Handbuch Ihres WLAN Routers nach einer Problemlösung.

    IP-Adresse: Zeigt die aktuell zugewiesene IP-Adresse an.
    Netzwerk-Name: Der Name des verbundenen Netzwerks
    wird angezeigt.
    Drücken Sie die GRÜNE Taste, um zum erweiterten
    Modus zu wechseln und drücken Sie dann die Taste OK,
    um die Einstellungen zu bearbeiten.

    Löschen von gespeicherten WiFi-Profilen
    Gespeicherte Profile können gelöscht werden wenn Sie
    im Menü Drahtloser-Gerät-Auswahl OSD die rote Taste
    drücken.

    Verbindung zu Ihrem Handy via WiFi
    (Optional)
    • Wenn Ihr Handy WLAN unterstützt können Sie Ihr
    Handy über einen Router mit dem Fernseher verbinden
    um Inhalte vom Handy auf den Fernseher zu streamen.
    Dazu muss auf Ihrem Handy eine geeignete Sharing
    Software installiert sein.
    • Um mit Ihrem Router Verbindung aufzunehmen,
    folgen Sie den zuvor genannten Schritten im Abschnitt
    Drahtlose Verbindung.
    • Verbinden Sie danach Ihr Handy mit dem Router und
    öffnen Sie die Sharing Software auf Ihrem Handy. Wählen
    Sie nun die Daten welche Sie mit dem Fernseher teilen
    wollen.
    • Wenn die Verbindung korrekt aufgebaut ist, sollten Sie
    jetzt über den Medienbrowser Ihres Fernsehers Zugriff
    auf die freigegebenen Dateien Ihres Handy haben.

    DLNA-Netzwerkdienst verwenden

    DLNA (Digital Living Network Alliance) ist eine Norm,
    die die Benutzung von digitalen Elektronikgeräten
    vereinfacht und deren Verwendung in Heimnetzwerken
    erleichtert. Weitere Informationen finden Sie unter www.
    dlna.org.
    Mit dem DLNA-Standard können Sie auf einem im
    Heimnetzwerk angeschlossenen DLNA-Medienserver
    gespeicherte Fotos und Videos ansehen und
    Musikdateien anhören.

    Schritt 1: Nero Media Home Installation

    Die DLNA-Funktion kann nicht verwendet werden, wenn
    das Server-Programm auf Ihrem PC nicht installiert ist.
    Installieren Sie hierfür Nero Media Home auf Ihrem PC.
    Weitere Informationen zur Installation von Nero Media
    Home finden Sie im Anhang A.

    Schritt 2: Anschluss an ein
    kabelgebundenes Netzwerk

    Siehe das Kapitel Netzwerkeinstellungen für
    detaillierte Informationen zur Konfiguration.

    Schritt 3: Wiedergabe von gemeinsam
    genutzten Dateien via Medienbrowser

    Wählen Sie Medienbrowser aus dem Hauptmenü,
    indem Sie die Taste Links oder Rechts benutzen.
    Dann drücken Sie die Taste OK. Der Medienbrowser
    wird angezeigt.
    DLNA-Unterstütztung ist nur möglich wenn der
    Medienbrowser im Ordner Modus ist. Um den OrdnerModus zu aktivieren, gehen Sie zu Einstellungen im
    Medienbrowser Hauptbildschirm und drücken Sie die
    Taste OK. In den Einstellungsoptionen markieren Sie

    Deutsch - 18 -



  • Page 19

    Anzeige-Stil und wechseln Sie zu Verzeichnis durch
    benutzen der Links oder Rechts Tasten.
    Wählen Sie den gewünschten Medientyp und drücken
    Sie die Taste OK.
    Wenn die gemeinsame Konfiguration richtig eingestellt
    ist, wird nach der Auswahl des gewünschten
    Medientyps eine OSD-Meldung angezeigt. Wählen Sie
    die Taste OK um das gewählte Netzwerk oder den USBSpeicher Inhalt anzuzeigen. Wenn Sie die Geräte-Liste
    aktualisieren möchten, drücken Sie die GRÜNE Taste.
    Zum Verlassen können Sie die Taste MENU drücken.
    Wenn verfügbare Netzwerke gefunden wurden, werden
    sie auf diesem Bildschirm angezeigt. Wählen Sie den
    gewünschten Medienserver bzw. das gewünschte
    Netzwerk mit den Tasten “ ” oder “ ” und drücken
    Sie die Taste OK.
    Wenn Sie den Medientyp Video auswählen und ein
    Gerät aus dem Auswahlmenü auswählen, wird ein
    neues Menü auf dem Bildschirm angezeigt.

    Internet Portal
    Ihr Fernseher ermöglicht Ihnen Zugriff auf das
    Internetportal. Um dies nutzen zu können benötigen
    Sie eine aktive Internetverbindung. Folgen Sie
    den Schritten im Abschnitt Anschluss an ein
    kabelgebundenes/kabelloses Netzwerk, um Ihr
    TV-Gerät mit dem Internet zu verbinden. Nachdem
    die Verbindung hergestellt ist, können Sie das
    Portal nutzen.
    Hinweis: Für hohe Anzeigequalität ist eine BreitbandInternetverbindung erforderlich. Vergewissern Sie sich,
    dass die Internet-Verbindung korrekt hergestellt ist. Für
    den ordnungsgemäßen Betrieb des Internet-Portals,
    müssen Sie bei der Erstinstallation die Daten über das
    Land und die Sprache korrekt einstellen.
    Drücken Sie die “ ” Taste um das Internetportal
    aufzurufen. Dieses wird Ihnen, wie unten dargestellt,
    angezeigt. Bitte beachten Sie das sich je nach Land
    die Inhalte unterscheiden können.

    Wählen Sie Videos aus diesem Bildschirm um alle
    verfügbaren Video-Dateien des gewählten Netzwerk
    aufzulisten.
    Um andere Medientypen aus diesem Bildschirm
    wiederzugeben, müssen Sie zum Hauptmenü des
    Medienbrowser zurückgehen und den gewünschten
    Medientyp wählen und die Netzwerk-Auswahl nochmals
    durchführen. Weitere Informationen zur Wiedergabe von
    Dateien finden Sie im Abschnitt Medienbrowser USBWiedergabe.
    Wenn Sie Videos aus dem Netzwerk über DLNA
    ansehen, können Untertitel nicht angezeigt werden.
    Sie können DLNA nur verwenden wenn der Fernseher
    und der DLNA Server im selben Netzwerk sind. Sollte
    ein DLNA-Netzwerk Problem auftreten schalten
    Sie den Fernseher aus und wieder ein.Trick-Modus
    und Springen werden mit der DLNA-Funktion nicht
    unterstützt.
    VORSICHT:

    Es können PCs vorhanden sein, die möglicherweise
    nicht in der Lage sind, die DLNA-Funktion aufgrund von
    Administrator-und Sicherheitseinstellungen zu nutzen.
    (wie z. B. Business-PCs).

    Hinweis auf dem PIP-Fenster
    Wenn Sie zum Portal-Modus umschalten während Sie
    fernsehen, wird das aktuell laufende Programm in einem
    kleinen Fenster angezeigt. Sie können die Kanäle mit
    den Tasten P+/P- wechseln.
    Die aktuelle HDMI Quelle wird angezeigt wenn Sie,
    währen Sie eine HDMI Quelle nutzen, in den PortalModus schalten.
    Benutzen Sie oder die Tasten “ ” oder “ ” , “
    ” oder

    ” um zwischen den Apps im Portal zu navigieren.
    Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK. Um zum
    vorherigen Bildschirm zu gelangen, drücken Sie die
    Taste BACK.
    Um das Internet-Portal zu verlassen, drücken sie die
    Taste EXIT.
    Hinweis: Mögliche Anwendungsursprüngliche
    Probleme könnten durch den Inhalt-Service-Anbieter
    verursacht sein.

    Deutsch - 19 -



  • Page 20

    Internet-Browser

    Um den Browser verwenden zu können müssen Sie im SmarTV Portal den Internetbrowser
    auswählen.
    • Um im Web-Browser zu navigieren, verwenden Sie • Wenn Sie mit dem Mauszeiger nach unten in die Mitte
    die Pfeil-Tasten auf der Fernbedienung. Drücken Sie
    des Bildschirms scrollen, werden die Shortcuts der
    die Taste OK, um fortzufahren.
    Fernbedienung angezeigt.
    • Nach der Erstinstallation werden voreingestellte
    Websites und Logos auf der Schnellzugriff-Seite
    angezeigt. Um eine Internetseite zur Schnellzugriffsseite
    hinzuzufügen müssen Sie während Sie während Sie
    auf der gewünschten Seite sind auf den Button
    „Hinzufügen“ klicken.
    • Wenn Sie ein Lesezeichen hinzufügen möchten klicken
    Sie während Sie auf der gewünschten Internetseite
    sind auf „Lesezeichen“.

    • Verwenden Sie den Zoomabschnitt zum Heranzoomen
    oder Herauszoomen.
    • Im Abschnitt Einstellungen, können Sie Cookies oder
    alle Browser-Daten löschen.
    • Ihr Fernseher ist mit USB Mäusen kompatibel. Um die
    Maus zu nutzen stecken Sie die Maus an einen der
    USB Eingänge an.
    • Um den Verlauf anzuzeigen, klicken Sie auf die Taste
    „Verlauf“. Die Option „Verlauf Löschen“ ist in diesem
    Abschnitt auch verfügbar. Um den Verlauf zu löschen
    klicken Sie auf „Verlauf löschen“.

    • Sie können im Web-Browser auf drei verschiedene
    Weisen navigieren. Geben Sie zuerst eine beliebige
    URL-Adresse in die Adressleiste ein.

    • Die Multi-Tab-Funktion kann nicht verwendet werden.
    • Einige Internetseiten enthalten Flash-Inhalte. Diese
    Arten von Inhalte werden vom Browser nicht
    unterstützt.
    • Sie können nach Schlüsselwörtern suchen, indem Sie
    die Suchtaste in der Adresszeile klicken. Desweiteren
    können Sie Links auf Internetseiten anklicken.

    • Ihr TV-Gerät unterstützt kein Download-Prozess. Daher
    können Sie keine Dateien herunterladen.

    Deutsch - 20 -



  • Page 21

    • Ist die Antenne richtig angeschlossen?

    Softwareaktualisierung
    Ihr TV-Gerät kann neue Software-Upgrades über das
    Internet oder über das Antenne/Kabel-Signal finden und
    installieren.

    • Ist das Antennenkabel beschädigt?
    • Wurden geeignete Stecker verwendet, um die Antenne
    anzuschließen?

    Softwareupgrade-Suche über
    Benutzerschnittstelle

    • Wenn Sie nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Händler.

    Navigieren Sie dazu im Hauptmenü. Wählen Sie
    Einstellungen und dann Weitere Einstellungen.
    Wählen Sie im Menü Weitere Einstellungen die Option
    Softwareaktualisierung und drücken Sie die Taste OK,
    um das Menü Upgradeoptionen zu wählen.

    • Wurde das TV-Gerät stummgeschaltet? Um den Ton
    wieder einzuschalten, drücken Sie die Taste “ ”, oder
    erhöhen Sie die Lautstärke.

    Hinweis : Wenn die Internetverbindung langsam, oder
    nicht verfügbar ist, versuchen Sie eine Aktualisierung
    über Rundfunk. Wird ein neues Upgrade gefunden,
    beginnt das Gerät mit dem Herunterladen. Drücken
    Sie OK, um den Bootvorgang fortzusetzen

    Fernbedienung spricht nicht an

    Kein Ton

    Hintergrundsuche und
    Aktualisierungsmodus
    Wenn die Option Automatische Suche im Menü
    Upgradeoptionen aktiviert ist, schaltet sich das Gerät um
    03:00 früh ein und sucht auf den Übertragungskanälen
    nach neuen Softwareaktualisierungen. Wird eine neue
    Software gefunden und erfolgreich heruntergeladen,
    arbeitet das TV-Gerät ab dem nächsten Einschaltvorgang
    mit der neuen Softwareversion.
    Hinweis: Wenn das TV-Gerät nach dem Upgrade nicht
    startet, trennen Sie das TV-Gerät für 2 Minuten vom
    Netzstecker und schließen Sie es dann wieder an.

    Tipps zur Fehlersuche und -behebung

    • Nur ein Lautsprecher funktioniert. Ist die Balance auf
    nur eine Seite gestellt? (Siehe Menü “Ton”).
    • Möglicherweise sind die Batterien leer. Ersetzen
    Sie diese.

    Eingangsquellen - können nicht ausgewählt
    werden
    • Wenn Sie keine Eingabequelle wählen können, haben
    Sie wahrscheinlich kein Gerät angeschlossen.
    • Wenn Sie ein Gerät angeschlossen haben, überprüfen
    Sie die AV-Kabel und deren Anschluss.

    Aufnahme nicht verfügbar
    Um ein Programm aufzunehmen, sollten Sie zuerst eine
    USB-Festplatte an Ihr TV-Gerät anschliessen, während
    das TV-Gerät ausgeschaltet ist. Sie sollten dann das
    TV-Gerät einschalten, um die Aufnahme-Funktion
    zu aktivieren. Wenn Sie nicht aufzeichnen können,
    versuchen Sie es, indem Sie das TV-Gerät ausschalten
    und dann das USB-Gerät wieder einstecken.

    Das TV-Gerät schaltet sich nicht ein

    USB ist zu langsam

    Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel in die
    Steckdose eingesteckt ist und die Batterien der
    Fernbedienung noch funktionieren. Drücken Sie das
    Einschaltrad am Fernsehgerät sollte der Fernseher nicht
    auf die Fernbedienung reagieren.

    Wird die Meldung „USB ist zu langsam“ auf dem
    Bildschirm angezeigt, wenn Sie eine Aufnahme
    starten, versuchen Sie, die Aufnahme nochmals
    zu starten. Wenn Sie dieselbe Fehlermeldung
    erhalten, kann es sein, dass Ihre USB-Festplatte die
    Geschwindigkeitsanforderungen nicht erfüllt. Versuchen
    Sie, eine andere USB-Festplatte anzuschließen.

    Schlechte Bildqualität
    • Haben Sie die richtige Farbnorm ausgewählt?
    • Niedriger Signalpegel kann Bildverzerrungen
    verursachen.
    • Überprüfen Sie ob die richtige Frequenz eingegeben
    ist.
    • Die Bildqualität kann sich verschlechtern, wenn
    zwei Zusatzgeräte gleichzeitig an das TV-Gerät
    angeschlossen werden. Trennen Sie in diesem Fall
    eines der Zusatzgeräte vom Fernseher.

    Kein Bild
    • Kein Bild bedeutet, dass Ihr TV-Gerät kein Signal
    empfängt. Haben Sie die richtigen Tasten auf der
    Fernbedienung betätigt? Versuchen Sie es noch einmal.
    Stellen Sie auch sicher, dass die richtige Eingangsquelle
    ausgewählt ist.
    Deutsch - 21 -



  • Page 22

    Nero MediaHome Installation
    Um Nero MediaHome zu installieren, gehen Sie
    bitte wie folgt vor:
    Beachten: Um die DLNA Funktion zu nutzen, sollte
    diese Software auf Ihrem PC installiert sein.
    1. Geben Sie den unten stehenden Link in die
    Adresszeile Ihres Browsers ein.
    http://www.nero.com/mediahome-tv

    2. Klicken Sie den Download Knopf auf der sich nun
    öffnenden Seite. Die Installationsdateien werden
    auf Ihren PC heruntergeladen.
    3. Nachdem der Download beendet ist, klicken Sie
    doppelt auf die Installationsdatei um die Installation zu starten. Der Installationsassistent wird Sie
    durch den Installationsprozess führen.
    Anhang B: HBBTV System

    HBBTV

    Mit Hbb-TV wird die Funktionalität, die Sie bereits vom
    Videotext kennen, in die Moderne befördert. Durch
    Drücken der Taste ROT auf der Fernbedienung, werden
    Ihnen vom aktuellen Sender Zusatzinfos angezeigt.
    Derzeit bieten noch nicht alle Sender HbbTV an.
    Die Bedienung funktioniert grundsätzlich mit Farbtasten
    (ROT/GRÜN/GELB/BLAU). Die dahinterstehenden
    Funktionen sind abhängig vom Sender, werden aber
    meist am Bildschirm angezeigt..
    Anmerkung: Sie können dieses Feature unter “Andere
    Einstellungen” in den Einstellungen einstellen

    Deutsch - 22 -



  • Page 23

    Typische Anzeigemodi PC-Eingang

    AV- und HDMI-Signalkompatibilität

    In der folgenden Tabelle werden einige der üblichen Video DisplayModi dargestellt. Unter Umständen unterstützt Ihr TV keine
    verschiedenen Auflösungen. Ihr Gerät unterstützt bis zu 1920x1200.
    Inhaltsverzeichnis

    Auflösung

    Frequenz

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    32
    33
    34
    35
    36
    37
    38
    39
    40
    41
    42
    43
    44
    45

    640x400
    640x350
    640x400
    640x480
    640x480
    640x480
    640x480
    640x480
    800x600
    800x600
    800x600
    800x600
    800x600
    800x600
    832x624
    1024x768
    1024x768
    1024x768
    1024x768
    1024x768
    1024x768
    1152x864
    1152x864
    1152x864
    1152x864
    1152x870
    1280x768
    1360x768
    1280x768
    1280x768
    1280x960
    1280x960
    1280x960
    1280x1024
    1280x1024
    1280x1024
    1400x1050
    1400x1050
    1400x1050
    1440x900
    1440x900
    1600x1200
    1680x1050
    1920x1080
    1920x1200

    70Hz
    85Hz
    85Hz
    60Hz
    66Hz
    72Hz
    75Hz
    85Hz
    56Hz
    60Hz
    70Hz
    72Hz
    75Hz
    85Hz
    75Hz
    60Hz
    66Hz
    70Hz
    72Hz
    75Hz
    85Hz
    60Hz
    70Hz
    75Hz
    85Hz
    75Hz
    60Hz
    60Hz
    75Hz
    85Hz
    60Hz
    75Hz
    85Hz
    60Hz
    75Hz
    85Hz
    60Hz
    75Hz
    85Hz
    60Hz
    75Hz
    60Hz
    60Hz
    60Hz
    60Hz

    Quelle

    Unterstützte Signale

    Verfügbar

    PAL

    O

    EXT

    NTSC 60

    O

    (SCART1)

    RGB 50/60

    O

    SECAM

    O

    PAL

    O

    EXT

    NTSC 60

    O

    (SCART2)

    RGB 50/60

    O

    SECAM

    O

    PAL 50/60

    O

    NTSC 60

    O

    Seiten-AV

    SECAM
    480I, 480P
    YPbPr

    HDMI 1
    HDMI 2
    HDMI 3
    HDMI 4

    60Hz

    O

    576I, 576P

    50Hz

    O

    720P

    50Hz,60Hz

    O

    1080I

    50Hz,60Hz

    O

    480I

    60Hz

    O

    480P

    60Hz

    O

    576I, 576P

    50Hz

    O

    720P

    50Hz,60Hz

    O

    1080I

    50Hz,60Hz

    O

    24Hz, 25Hz
    1080P

    30Hz, 50Hz,
    60Hz

    O

    (X: Nicht verfügbar, O : Möglich)

    Unter Umständen kann das Eingangssignal nicht korrekt auf
    dem Bildschirm angezeigt werden. Das Problem kann durch eine
    Inkompatibilität in den Standards des Quellgeräts verursacht werden
    (DVD, Settop-Box etc.). Wenn solche Probleme auftreten, wenden Sie
    sich an Ihren Händler und/oder den Hersteller des Geräts.

    Deutsch - 23 -



  • Page 24

    Im USB-Modus unterstützte Dateiformate
    Medium

    Film

    Dateierweiterung

    Format

    Hinweise

    Video

    Audio

    dat, mpg,
    mpeg

    Mpeg1,2

    MPEG1/2 Layer 1/2/3, AAC/
    HEAAC, AC3/EAC3, LPCM/
    ADPCM

    1080P@ 30fps 50Mbit/
    sek

    dat, mpg,
    mpeg

    MPEG2 ,H.264, VC1, AVS,
    MVC

    MPEG1/2 Layer 1/2/3, AAC/
    HEAAC, AC3/EAC3, LPCM/
    ADPCM

    H.264:1080Px2@25fps
    1080P@ 50fps MVC:
    1080P@ 24fps Andere:
    1080P@ 30fps” 50Mbit/
    Sek

    .vob

    MPEG2

    MPEG1/2 Layer 1/2/3, AC3,
    LPCM

    1080P@ 30fps 50Mbit/
    sek

    .mkv

    MPEG1,2,4, XviD,

    MPEG1/2 Layer 1/2/3, AAC/
    HEAAC,

    H.264:1080Px2@25fps
    1080P@ 50fps
    Andere:1080P@ 30fps
    50Mbit/Sek

    H.264,

    AC3/EAC3, LPCM

    VC1,WMV3,
    .mp4 .mov

    .avi

    Motion JPEG

    MPEG1,2,4
    Xvid
    H.264,

    MPEG1/2 Layer 3, AAC/
    HEAAC, AC3/EAC3, LPCM/
    ADPCM

    H.264:
    1080Px2@25fps1080P@
    50fps Andere: 1080P@
    30fps 50Mbit/Sek

    MPEG1/2 Layer 3, AAC/
    HEAAC, AC3/EAC3, LPCM/
    ADPCM, WMA

    H.264:
    1080Px2@25fps
    1080P@ 50fps Andere:
    1080P@ 30fps”
    50Mbit/Sek

    MPEG1/2 Layer 3, AAC/
    HEAAC, LPCM/ADPCM

    H.264: 1080Px2@25fps
    1080P@ 50fps Andere:
    1080P@ 30fps” 50Mbit/
    Sek

    VC1,WMV3,
    Sorenson H.263
    Motion JPEG
    flv

    H.264,
    Sorenson H.263

    Musik

    3gp,3g2

    MPEG4, H.264

    asf, wmv

    MPEG2,4, XviD, H.264,
    VC1,WMV3

    .mp3
    -

    WMA/ASF
    .m4a/ .aac

    1080P@ 30fps 50Mbit/
    sek

    LPCM
    WMA, WMA Pro
    AAC, HEAAC

    .jpg .jpeg

    Baseline JPEG

    .png

    Progressive JPEG

    .bmp

    nicht-Interlace

    Interlace

    .png
    Untertitel

    MPEG1/2 Layer 3, AAC/
    HEAAC, AC3/EAC3, LPCM,
    WMA
    MPEG1 Layer 1/2/3 (MP3)

    .wav

    Foto

    1920x1080 @ 30P
    20Mbit/Sek

    sub

    -

    -

    srt

    -

    -

    Deutsch - 24 -

    MAX WxH =
    14592x12288
    Bis zu 8 MegaByte



  • Page 25

    HbbTV

    Hinweis zur Konformität
    Das Fernsehgerät entspricht den folgenden Normen:
    In Bezug auf die Konformität mit den grundlegenden
    Anforderungen und den relevanten Vorschriften entspricht
    dieses Gerät der EMC-Richtlinie 2004/108/EC sowie
    der Richtlinie 2006/95/EC für Niederspannungsgeräte.
    Anforderungen für umweltgerechte Gestaltung
    energieverbrauchsrelevanter Produkte (Richtlinie
    2009/125/EC nach der Durchführungsverordnung Nr.
    642/2009).
    EN 55013: 2001 + A1:2003 + A2:2006

    Hybrid broadcast broadband TV, ist eine paneuropäische
    Initiative, die unter Verwendung offener Standards
    Fernsehprogramme und Mehrwertangebote aus dem
    Internet verbindet.

    HDMI
    High Definition Multimedia Interface. Dieser Anschluss
    liefert ein unkomprimiertes digitales Video- und
    Audiosignal hoher Qualität. Dabei werden Audiound Videosignale über einen einzigen Anschluss
    ausgegeben.

    NTSC

    EN 55020: 2007

    Der in den USA verwendete Standard für Zeilen-TVSignale, der auch in einigen anderen Ländern verwendet
    wird.

    EN 61000-3-2:2006+A1:2009+A2:2009
    EN 61000-3-3:2008
    EN 60065: 2002 + A1:2006 + A11:2008 + A2:2010
    + A12:2011
    EN 55022:2006+A1:2007 (Class B)
    EN 55024:1998 + A1:2001 + A2:2003

    OSD
    Bildschirmanzeige (On Screen Display). Informationen
    wie Kanalnummer und Lautstärke, die auf dem
    Bildschirm des TV-Gerätes angezeigt werden.

    PAL

    Information zu Unicable:

    Europäische Norm für Zeilen-TV-Signale.

    Dieser LCD-Fernseher entspricht dem europäischen
    Industriestandard EN50494 (2007) “Einkabelsignalverteilung”, bei dem die empfangenen Satellitensignale
    über ein einziges koaxiales Kabel verteilt werden.

    SECAM
    Ein in Frankreich und einigen anderen Ländern
    verwendetes Videoformat, das dem Format PAL
    ähnlich ist.

    Scart

    Schuss Home Electronic GmbH
    Scheringgasse 3

    Audio-/Video-Anschluss mit 21 Pins, wird hauptsächlich
    bei TV-Geräten in Europa verwendet.

    A-1140 Wien

    Schärfe

    Definition der Begriffe

    Eine Steuerung, die den Effekt einer größeren Auflösung
    durch Hell-/Dunkelübergänge erzeugt.

    Bildverhältnis
    Dieser Begriff bezieht sich auf das Verhältnis von
    Bildhöhe und -breite.

    System

    AVL

    Definiert die Übertragungsart des TV-Bilds, da das
    Übertragungssystem nicht in allen Ländern dasselbe
    ist.

    Automatische Lautstärkebegrenzung.

    VGA

    DLNA

    VGA ist ein verbreiteter Standard für die Grafikanzeige
    auf PCs.

    Digital Living Network Alliance. ist eine Norm, die die
    Benutzung von digitalen Elektronikgeräten vereinfacht
    und deren Verwendung in Heimnetzwerken erleichtert.
    Weitere Informationen finden Sie unter www.dlna.org.

    LPCM
    LPCM steht für Pulse Code Modulation und ist ein
    digitales Audiosignal.

    Helligkeit

    MPEG

    D i e s e S te u e r u n g d e fi n i e r t d e n a l l g e m e i n e n
    Helligkeitsgrad des Gesamtbilds.

    Kurzform für Moving Picture Experts Group. Dabei
    handelt es sich um einen internationalen Standard für
    die Kompression von bewegten Bildern. Auf einigen
    DVDs sind die digitalen Audiosignale in diesem Format
    komprimiert und aufgenommen.

    Kontrast
    Damit wird der Bereich der optischen Dichte und der
    Ton des Gesamtbilds eingestellt.

    Component-Audioeingänge
    Wird für den normalen analogen Audioanschluss
    zwischen Geräten verwendet.
    Deutsch - 25 -






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Peaq PTV554800I wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Peaq PTV554800I in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 4,1 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info