Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/36
Nächste Seite
Notebook Slim S140
DE BEDIENUNGSANLEITUNG
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Notebook Slim S140
    DE BEDIENUNGSANLEITUNG



  • Page 2

    INHALT

    1. Willkommen

    4

    2.

    Bestimmungsgemäße Verwendung

    4

    3.

    Erläuterung der Gefahrenzeichen und Signalwörter

    5

    4.

    Allgemeine Sicherheitshinweise

    6

    5.

    Technische Daten
    Technische Daten des Netzteils

    11
    12

    6. Lieferumfang

    12

    7.

    Bedienelemente und Anschlüsse

    13

    8.

    Das Notebook in Betrieb nehmen
    Das Notebook aufladen
    Das Notebook einschalten
    Den Bildschirm entsperren

    14
    14
    14
    15

    9.

    Windows 10 Home im S Modus verlassen (optional)

    15

    10. Wichtige Elemente auf dem Startscreen

    16

    11. Die Tastatur bedienen
    Sonder- und Funktionstasten der Tastatur

    16
    16

    12. Das Touchpad

    17

    13. Das Info-Center

    18

    14. Das Startmenü aufrufen und bedienen
    Das Startmenü aufrufen
    Die Aufteilung des Startmenüs
    Im Startmenü navigieren/Ein Element auswählen
    Apps anheften, ordnen und entfernen

    18
    18
    18
    19
    19

    15. Die Einstellungen aufrufen

    21

    16. Das Notebook mit dem Internet verbinden
    21
    Mit einem stationären Drahtlosnetzwerk (WLAN) verbinden 21
    17. Den Internetbrowser aufrufen/Eine Internetadresse eingeben 22
    18. Applikationen aus dem Windows Store herunterladen

    22



  • Page 3

    19. Die Anzeigesprache ändern

    23

    20. Die Kamera verwenden

    24

    21. Dateien zwischen dem Notebook und

    anderen Geräten austauschen
    Dateien via Bluetooth austauschen
    Dateien zwischen dem Notebook und
    einem externen Datenträger austauschen

    25
    25
    26

    22. Das Notebook mit einem Fernseher verbinden
    Via HDMI-Kabel mit einem Fernseher verbinden
    Via Miracast mit einem Fernseher verbinden

    26
    26
    27

    23. Reset

    27

    24. Das Notebook ausschalten/neu starten

    28

    25. Nützliche Tipps zum Energiesparen

    28

    26. Problembehebung/FAQ

    29

    27. Glossar

    30

    28. Hinweise zu Copyright und Marken

    32

    29. Hinweise zu Entsorgung und Recycling
    Hinweise zur Entsorgung
    Hinweise zum Recycling

    32
    32
    33

    30. Hinweise zur Garantie

    33

    31. Hinweise zum Kundensupport

    33



  • Page 4

    1. Willkommen
    Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen PEAQ Notebook Slim S140.
    Die Online-Bedienungsanleitung, der beiliegende Quick Start Guide und
    die ergänzende Broschüre "Sicherheitshinweise und rechtliche Bestimmungen"
    sind unmittelbar Bestandteil des Produktes.
    Lesen Sie bitte alle drei Dokumente aufmerksam durch, bevor Sie Ihr Gerät
    in Betrieb nehmen. Sie enthalten wichtige Hinweise zur Benutzung, Sicherheit
    und Entsorgung des Gerätes.
    Bewahren Sie diese Dokumente sorgfältig auf und händigen Sie sie bei Weitergabe
    des Gerätes vollständig an den neuen Besitzer aus.
    Um mit maximaler Effizienz und sicher arbeiten zu können sowie das Gerät vor
    möglichen Gefahren zu bewahren, machen Sie sich bitte nachfolgend mit allen
    Bedien- und Sicherheitshinweisen vertraut.
    Diese Anleitung beschreibt die Grundfunktionen Ihres Notebook. Informationen zur
    Bedienung einzelner Apps entnehmen Sie bitte den Anleitungen der einzelnen Apps.
    Weitere interessante und nützliche Tipps rund um Windows 10 finden Sie unter:
    www.microsoft.com/de-de/windows/emulator

    2. Bestimmungsgemäße Verwendung
    Ihr neues Notebook ist ein Gerät auf Basis von Windows, das sowohl zum
    Surfen im Internet als auch zum Ausführen von diversen Applikationen, inklusive
    Office-Anwendungen, und Spielen sowie zum Streaming oder anderweitiger
    Wiedergabe von Musik, Bildern und Videos1 dient.
    Verwenden Sie das Gerät immer nur für die vorgesehenen Zwecke.
    Andernfalls können Fehlfunktionen auftreten. Zur bestimmungsgemäßen
    Verwendung gehört auch die Einhaltung aller Angaben in der technischen
    Dokumentation. Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die sich aus nicht
    bestimmungsgemäßer Verwendung oder Veränderungen am Gerät ergeben.
    Weiter ist der Hersteller nicht für Beschädigungen oder den Verlust von Daten
    und den sich daraus ergebenden Folgeschäden verantwortlich.
    Der Hersteller behält sich das Recht vor, das Produkt ständig weiterzuentwickeln.
    Änderungen können ohne direkte Beschreibung im Benutzerhandbuch
    vorgenommen werden. Informationen im Benutzerhandbuch müssen somit
    nicht den Stand der technischen Ausführung widerspiegeln. Unerlaubte
    Modifikationen am Gerät (insbesondere das Aufspielen fremder, nicht vom
    Hersteller freigegebener Firmware oder Modifikationen an der Hardware
    des Gerätes) führen zum Verlust des Garantieanspruchs.
    1 Nicht alle notwendigen Applikationen sind ab Werk vorinstalliert. Sie können Ihre WunschApplikationen im Microsoft Store downloaden. Einige Applikationen sind kostenpflichtig.

    4



  • Page 5

    3. Erläuterung der Gefahrenzeichen und Signalwörter
    In diesem Heft werden die folgenden Gefahrenzeichen und Signalwörter
    verwendet:
    WARNUNG
    Warnung vor möglicher Lebensgefahr und/oder schweren, irreversiblen
    Verletzungen
    VORSICHT
    Hinweise beachten, um Verletzungen und Sachschäden zu vermeiden
    ACHTUNG
    Hinweise beachten, um Sachschäden zu vermeiden

    i HINWEIS
    Weiterführende Informationen für den Gebrauch des Gerätes

    5



  • Page 6

    4. Allgemeine Sicherheitshinweise
    WARNUNG
    Risiko multipler Verletzungen aufgrund verringerter physischer, sensorischer
    oder geistiger Fähigkeiten sowie praktischer Unerfahrenheit oder Unkenntnis
    ■■
    Kinder und gefährdete Personen dürfen das Gerät nur unter Aufsicht
    handhaben.
    Erstickungsgefahr und Risiko ernster Verletzungen durch Zubehörteile und
    Verpackungsmaterial
    ■■
    Halten Sie Zubehörteile und Verpackungsmaterial von Säuglingen,
    Kleinkindern und Tieren fern.
    ■■
    Führen Sie keine Zubehörteile und/oder Teile des Gerätes in
    Körperöffnungen wie Mund, Ohren oder Augen ein.
    Risiko eines elektrischen oder tödlichen Stromschlags durch unter Spannung
    stehende Komponenten
    ■■
    Stecken Sie keine Gegenstände in die Lüftungsschlitze des Gerätes.
    ■■
    Das Öffnen des Netzteils ist verboten.
    ■■
    Fassen Sie das Netzteil nicht mit nassen Händen an.
    ■■
    Schließen Sie das Gerät und/oder Ladegerät nicht kurz.
    Risiko eines elektrischen oder tödlichen Stromschlags und/oder Brandgefahr
    durch nicht sichere Verbindungen
    ■■
    Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht geknickt, gequetscht oder
    anderweitig beschädigt wird.
    ■■
    Nutzen Sie auf keinen Fall beschädigte Netzkabel und/ oder -stecker.
    ■■
    Verwenden Sie das mitgelieferte Netzteil nur an geeigneten und
    fachgerecht installierten Netzsteckdosen. Beachten Sie hierzu die
    Angaben auf dem Typenschild des Netzteils.
    ■■
    Meiden Sie lockere Netzsteckdosen.
    ■■
    Wenden Sie sich im Fall eines Netzteil-Defektes an den Kundenservice.
    Brand- und/oder Verätzungsgefahr durch einen beschädigten oder
    auslaufenden Akku
    ■■
    Verwenden oder laden Sie das Gerät nicht, wenn der Akku beschädigt ist
    oder ausläuft.
    ■■
    Vermeiden Sie Hautkontakt mit dem Gerät und/oder Akku, falls der Akku
    ausläuft. Tragen Sie Schutz-handschuhe, wenn sich in einem solchen Fall
    die Berührung des Gerätes/Akkus nicht vermeiden lässt.

    6



  • Page 7

    ■■

    ■■

    Bei Hautkontakt mit dem Akkusubstrat waschen Sie sich sofort gründlich
    die Hände.
    Bei Augenkontakt spülen Sie Ihre Augen mit reichlich Wasser und
    konsultieren Sie umgehend einen Arzt.

    Risiko der Schädigung des Gehörs bei Verwendung von Headsets, Kopf- oder
    Ohrhörern
    Das Gerät kann bei Verwendung von Headsets, Kopf- oder Ohrhörern hohe
    Lautstärken erzeugen. Es können Hörschäden entstehen, wenn das Gehör
    über längere Zeit lauten Tönen ausgesetzt wird. Je höher Sie die Lautstärke
    einstellen, desto schneller kann Ihr Gehör geschädigt werden. Hörschäden
    können schleichend eintreten.
    ■■

    ■■

    ■■

    ■■

    ■■

    ■■

    ■■

    Vermeiden Sie es, über einen längeren Zeitraum hinweg mit hoher
    Lautstärke zu hören (z. B. Musik).
    Verringern Sie die Lautstärke, bevor Sie Headset, Kopf- oder Ohrhörer
    anschließen.
    Achten Sie darauf, dass bei der Verwendung von Headset, Kopf- oder
    Ohrhörern die Schallemission einen mit A bewerteten Schallpegel von
    80 dB nicht übersteigt.
    Wählen Sie immer die minimale Lautstärkeeinstellung, die Sie Töne
    deutlich und angenehm hören lässt.
    Sehen Sie davon ab, die Lautstärke zu erhöhen, nachdem Sie sich
    an die Lautstärke gewöhnt haben.
    Eine Veränderung der Grundeinstellung des Equalizers kann die Lautstärke
    des Gerätes erhöhen.
    Veränderungen der bereits installierten Software (z. B. Betriebssystem,
    Firmware, Treiber) können ebenfalls eine Erhöhung der Lautstärke bewirken.

    Risiko multipler Verletzungen aufgrund verringerter Aufmerksamkeit
    ■■
    Sicherheit hat beim Autofahren absolute Priorität. Der Umgang mit dem
    Gerät während des Autofahrens ist aus diesem Grund verboten.
    ■■
    Achten Sie stets auf Ihre unmittelbare Umgebung, um sich und andere
    nicht zu gefährden.
    ■■
    Wenn Sie im öffentlichen Raum ein Headset, Kopf- oder Ohrhörer nutzen,
    wählen Sie eine Lautstärke, die die Umgebungsgeräusche nicht übertönt.
    Eine derartige Ablenkung bzw. Isolation könnte Unfälle verursachen. Die
    Nutzung von Headsets, Kopf- oder Ohrhörern während des Fahrens ist in
    einigen Regionen gesetzlich verboten.

    7



  • Page 8

    Risiko von Störungen anderer elektronischer Geräte mit Hochfrequenzsignalen
    ■■
    Schalten Sie das Gerät in Sicherheitsbereichen aus, in denen die
    Verwendung von mobilen Geräten verboten ist (z. B. in Flugzeugen während
    des Starts und der Landung, in Krankenhäusern oder in der Nähe von
    medizinischen Geräten). Achten Sie auf entsprechende Schilder und
    Warnhinweise und befolgen Sie strikt deren Anweisungen.
    ■■
    In Flugzeugen können Sie das Gerät mit Erlaubnis des Flugpersonals nach dem
    Start im Flugmodus verwenden. Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung die
    elektronischen Navigationssysteme in einem Flugzeug gestört werden können.
    ■■
    Sehen Sie von der Verwendung des Gerätes in der Nähe anderer
    elektronischer Geräte ab.
    Risiko multipler Verletzungen sowie Explosions- und Brandgefahr in
    explosionsgefährdeten Bereichen
    ■■
    Der Betrieb des Gerätes in explosionsgefährdeten Bereichen
    (z. B. Tankstellen, Baustellen oder Chemieanlagen) ist verboten.
    ■■
    Schalten Sie das Gerät aus, wenn Sie sich in einem Bereich mit potentiell
    explosiven Stoffen (z. B. Gas, Kraftstoff, Chemikalien, Getreidestaub,
    Partikeln, Staub oder Metallstaub) befinden. Eventuell entstehende
    Funken können Brände und Explosionen auslösen.
    ■■
    Achten Sie in diesen Bereichen auf entsprechende Schilder und
    Warnhinweise und befolgen Sie strikt alle Anweisungen.
    VORSICHT
    Brand- und Explosionsgefahr bei der Verwendung nicht zugelassener
    Ladegeräte und Netzteile
    ■■
    Nutzen Sie ausschließlich das mitgelieferte bzw. ein baugleiches Netzteil,
    um den Akku zu laden.
    ■■
    Tauschen Sie ein defektes Netzteil nur gegen ein baugleiches Netzteil aus.
    Beachten Sie hierzu die Angaben in den technischen Daten zum Netzteil im
    Online-Benutzerhandbuch oder wenden Sie sich an Ihren Kundenservice.
    Risiko multipler Verletzungen durch Ausrutschen, Stolpern oder Stürzen
    ■■
    Setzen Sie das Gerät und/oder Netzteil keinen Vibrationen und/oder
    Stößen aus.
    ■■
    Lassen Sie das Gerät und/oder Netzteil nicht fallen. Verwenden Sie das
    Gerät/Netzteil nicht, wenn es heruntergefallen und/oder beschädigt
    ist. Lassen Sie das Gerät/Netzteil vor der Wiederinbetriebnahme durch
    qualifiziertes Servicepersonal überprüfen.
    ■■
    Achten Sie immer darauf, das Netzkabel sicher zu verlegen.
    ■■
    Vermeiden Sie Knoten oder Schlaufen im Netzkabel.
    8



  • Page 9

    Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen bei bekannter Vorbelastung
    für Fotosensitivität
    ■■
    Wenn innerhalb Ihrer Familie Ausprägungen fotosensitiver Empfindlichkeit
    (z. B. Krampfanfälle bei der Nutzung ähnlicher Geräte) bekannt sind,
    wenden Sie sich vorsichtshalber vor Nutzung des Gerätes an einen Arzt.
    ■■
    Das Anschauen von Videos und/oder Videospielen mit schnellen Bildfolgen
    über einen längeren Zeitraum hinweg kann zu einem Krampfanfall oder
    einer Ohnmacht führen. Stellen Sie alle Aktivitäten am Gerät sofort ein,
    sobald Sie sich unwohl fühlen, und pausieren Sie angemessen lang.
    ■■
    Sollten bei Ihnen während der Nutzung des Gerätes Muskelkrämpfe oder
    Desorientierung auftreten, stellen Sie alle Aktivitäten am Gerät sofort ein
    und konsultieren Sie einen Arzt.
    ■■
    Um Überbelastungen der Augen vorzubeugen, beachten Sie:
    ■■
    Nutzen Sie das Gerät nur bei ausreichender Beleuchtung im Zimmer.
    Vermeiden Sie aber zu grelles Licht.
    ■■
    Halten Sie einen angemessenen Abstand zum Gerät ein.
    ■■
    Achten Sie auf ein sauberes Display.
    ■■
    Stellen Sie Helligkeit und/oder Kontrast des Displays auf ein Ihnen
    angenehmes Niveau für eine scharfe und deutliche Anzeige ein.
    ■■
    Pausieren Sie regelmäßig während der Nutzung des Gerätes.
    Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen des Stütz- und
    Bewegungsapparates aufgrund langandauernder Nutzung
    ■■
    Sich häufig wiederholende Bewegungsabläufe (z. B. bei längerer Nutzung
    von Tastatur oder Touchscreen sowie beim andauernden Spielen) können
    zu Schmerzen in Händen, Armen, Schultern, im Nacken- und Schulterbereich
    oder in anderen Körperteilen führen. Um Überbelastungen des Stütz- und
    Bewegungsapparates vorzubeugen, beachten Sie:
    ■■
    Achten Sie bei der Nutzung des Gerätes immer auf eine entspannte
    Körperhaltung.
    ■■
    Wechseln Sie eingenommene Haltungen regelmäßig und legen Sie
    des Öfteren Bewegungspausen ein.
    ■■
    Wenden Sie nur einen leichten Tastendruck an.
    ■■
    Pausieren Sie regelmäßig.
    ■■
    Wenn Sie während der Nutzung des Gerätes entsprechende Beschwerden
    bei sich feststellen, beenden Sie umgehend alle Aktivitäten am Gerät und
    konsultieren Sie einen Arzt.
    ■■
    Benutzen Sie das Gerät nicht auf Ihrem Schoß oder anderen Körperteilen.
    Durch die Wärmeentwicklung des Gerätes kann es zu unangenehmen
    Empfindlichkeiten oder Verletzungen (z. B. leichte Verbrennungen) kommen.
    9



  • Page 10

    ACHTUNG
    Um möglichen Fehlfunktionen und/oder Geräteschäden durch
    Umwelteinflüsse vorzubeugen, beachten Sie:
    ■■
    Die empfohlene Luftfeuchtigkeit für den Betrieb, das Laden und die
    Aufbewahrung des Gerätes liegt zwischen 30 und 70 Prozent.
    ■■
    Die empfohlene Umgebungstemperatur für den Betrieb, das Laden
    und die Aufbewahrung des Gerätes liegt zwischen 5° C bis 30° C.
    Temperaturen außerhalb dieses Bereiches können die Ladekapazität und
    Lebensdauer von Gerät und Akku mindern sowie Geräteschäden bewirken.
    ■■
    Schützen Sie das Gerät vor schnellen Temperatur-schwankungen.
    Kondensation von Luftfeuchtigkeit kann zu Schäden am Gerät bis hin zur
    Gefahr für den Nutzer führen.
    ■■
    Lagern Sie das Gerät nicht in der Nähe einer Wärmequelle und schützen
    Sie es vor direkter Sonneneinstrahlung (z. B. im Auto), um Fehlfunktionen
    von Display und Gerät sowie einer möglichen Explosion des Akkus vorzubeugen.
    ■■
    Halten Sie das Gerät von offenen Flammen (z. B. Kerzen, Kamin- oder
    Lagerfeuer) fern, um eine mögliche Explosion des Akkus zu vermeiden.
    ■■
    Vermeiden Sie stets Regen, Tropf- oder Spritzwasser.
    ■■
    Während eines Gewitters darf das Gerät nicht im Freien verwendet werden.
    ■■
    Schalten Sie das Gerät sofort aus, falls es nass werden sollte. Lassen
    Sie das Gerät und/oder das Netzteil durch qualifiziertes Servicepersonal
    überprüfen, bevor Sie es wieder verwenden.
    ■■
    Verwenden Sie das Gerät in einer möglichst staubfreien Umgebung.
    ■■
    Magnetische Felder können zu Fehlfunktionen und/oder Akkuentladung führen.
    Um möglichen Beschädigungen Ihres Gerätes vorzubeugen:
    ■■
    Laden Sie Ihr Gerät nicht an Standard-USB-Anschlüssen (wie z. B. an PCs
    oder Notebooks).
    ■■
    Achten Sie darauf, Kabel nur locker aufzurollen.
    ■■
    Feuchtigkeit, starker Rauch oder Qualm können zu Fehlfunktionen führen
    und/oder das Gehäuse des Gerätes schädigen.

    i

    HINWEIS
    Die Angabe zur Speichergröße auf der Verpackung und in den technischen
    Daten bezieht sich auf die Gesamtspeichergröße Ihres Gerätes. Die Ihnen
    vom Betriebssystem angezeigte Speicherkapazität des Gerätes kann von der
    angegebenen Kapazität abweichen, da auf dem betriebsfähigen Gerät ein
    Teil des Gesamtspeichers vom Betriebssystem und von System-Applikationen
    belegt werden.
    10



  • Page 11

    5. Technische Daten
    Prozessor (CPU):
    Intel® Core® i3-5005U Prozessor

    (bis zu 2 GHz, 3 MB Intel® Smart-Cache)
    Dual-Core
    Betriebssystem*:

    Windows 10 Home im S Modus

    Arbeitsspeicher (RAM):

    4 GB

    Speicherkapazität:

    128 GB SSD

    Grafikprozessor (GPU):

    Intel® HD Graphics 5500

    Display-Größe:

    35,8" (14,1 cm)

    Display-Typ: Full-HD-IPS-Display
    Bildschirmauflösung:

    1920 x 1080 Pixel

    Bildformat:

    16 : 9

    Kamera:

    Front: 1 MP

    Lautsprecher: stereo
    Mikrofon: Dual-Mikrofon
    Schnittstellen:
    2 x USB 3.1 Gen 1, HDMI®-A,
    Speicherkartenleser,

    Audio Out/Mic In (3.5mm)
    Netzwerk:

    WLAN, Bluetooth 4.2, Miracast™

    Frequenzen:

    WLAN 802.11 ac/b/g/n: 2.4 GHz/5 GHz

    Speichererweiterung:

    microSD(HC/XC) bis zu 128 GB

    Abmessungen (B x H x T):

    ca. 322 x 217 x 15,5 mm

    Gewicht:

    ca. 1770 g

    Material/Farbe:

    Aluminium, Kunststoff/Grau, schwarz

    Tastaturlayout: länderspezifisch
    Abspielbare Videoformate:


    MPEG-4.10 H.264/AVC (MP@L4.1, HP@L4.0),
    MPEG-4.2 SP/ASP (z. B. Xvid bis simple@L3)

    Unterstützte VideoContainerformate:

    AVI, MKV, MOV

    Gaming:

    3D Games, G-Sensor Games, Classic Games

    Unterstützte Bildformate:

    JPEG, PNG, GIF, BMP

    Abspielbare Audioformate:

    MP3, WAV, OGG, FLAC, AAC

    Batterie-Art: Li-Polymer
    Akkukapazität:

    7.4 V/5000 mAh/37.00 Wh
    11



  • Page 12

    Akk kaden über:

    DC IN

    Stromquelle:

    Netzteil (100 V - 240 V)

    Weitere Merkmale:

    Hall-Sensor

    Sprachen:



    Deutsch, English, Polska , Français,
    Italiano, Nederlands; zusätzliche Sprachen
    via Windows Download verfügbar

    Temperaturbereich:

    5 °C bis 30 °C

    Relative Luftfeuchtigkeit:

    30 % bis 70 %

    * Weitere Informationen zu Windows im S Modus finden Sie im Service-Bereich: www.mypeaq.com

    Technische Daten des Netzteils
    Modell: JK190210-S08
    Eingangsspannung:

    100 - 240 V ~ , 50/80 Hz

    Eingangsstrom:

    1,0 A max.

    Ausgang:

    DC 19 V/2100 mA

    Hersteller:


    Jiangsu Sunward
    Electronic Technology Co, Ltd

    6. Lieferumfang
    ■■
    ■■
    ■■
    ■■
    ■■
    ■■

    PEAQ Notebook Slim S140
    Netzteil (100 V - 240 V)
    Reinigungstuch
    Kurzanleitung
    Produktsicherheit und rechtliche Hinweise
    Garantiekarte

    12



  • Page 13

    7. Bedienelemente und Anschlüsse

    A

    BCD

    E

    H

    F
    G

    DC
    IN

    N
    O
    P
    Q

    I
    Druck

    °

    !

    "

    ^

    1

    2

    Q

    §

    3

    ²

    W

    ³

    &

    /

    5

    6

    7

    R

    T

    Z

    (
    {

    8

    U

    )
    [

    9

    I

    0

    O

    `

    ?

    =
    ]

    }

    ß

    P

    Ü

    |

    F
    C

    <

    G
    V

    H
    B

    J
    N

    K
    ;

    M
    µ

    >
    Alt

    L

    ,
    Alt Gr

    Ä

    Ö
    :

    _

    .

    -

    '

    *
    +

    D
    X

    Pos1

    ´

    \



    S
    Y

    Fn

    %

    E

    @

    A

    Strg

    $

    4

    Entf
    Einfg

    ~

    #

    J
    K

    Bild ▲

    Bild ▼

    Ende

    Strg

    L
    M.2 SSD extension

    M

    J) Speicherkarteneinschub
    K) Audio-Buchse
    L) Touchpad
    M) M.2 SSD extension (Rückseite)
    N) DC IN
    O) Lade-LED
    P) USB-Buchse 3.1 Gen 1
    Q) HDMI®-Buchse

    A) Display
    B) Status-LED Ein/Aus
    C) Status-LED Feststelltaste
    D) Status-LED Touchpad
    E) Dual-Mikrofon
    F) Kamera
    G) Stereo-Lautsprecher
    H) Ein-/Ausschalter
    I) USB-Buchse 3.1 Gen 1
    13



  • Page 14

    8. Das Notebook in Betrieb nehmen
    Packen Sie Ihr Notebook zunächst aus. Entnehmen Sie dazu alle Teile aus der
    Verpackung und entfernen Sie das Verpackungsmaterial, inkl. der Schutzfolien,
    vollständig. Überprüfen Sie die Vollständigkeit der Lieferung (s. Kapitel 6).
    Wenn Sie fehlende Teile oder Beschädigungen feststellen, wenden Sie sich
    umgehend an den Kundendienst.

    Das Notebook aufladen
    Laden Sie Ihr Notebook bitte vollständig auf, bevor Sie es zum ersten Mal
    benutzen.
    Verbinden Sie dazu den DC-Stecker des mitgelieferten Netzteils mit der
    Ladebuchse (DC IN) des Notebook. Stecken Sie anschließend das Netzteil
    in eine Steckdose.

    i

    HINWEIS
    Lassen Sie das Netzteil nur so lange in der Netzsteckdose, bis das Notebook
    vollständig aufgeladen ist. Ziehen Sie anschließend erst das Netzteil aus der
    Steckdose und entfernen Sie dann das Ladekabel von Ihrem Notebook.

    i

    HINWEIS
    Die maximale Akkulaufzeit steht erst nach ca. 10 Ladezyklen zur Verfügung.

    i

    HINWEIS
    Wir empfehlen Ihnen, das Notebook im ausgeschalteten Zustand zu laden.
    Auf diese Weise erzielen Sie die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit.

    Das Notebook einschalten
    Drücken Sie 2-3 Sekunden den Ein-/Ausschalter, um das Notebook einzuschalten.
    Die Status-LED Ein/Aus beginnt zu leuchten und das Notebook fährt hoch. Direkt
    nach dem Hochfahren erscheint ein Konfigurations-Assistent. Befolgen Sie die
    Anweisungen des Konfigurations-Assistenten, um Ihr Notebook einzurichten.

    i

    HINWEIS
    Im Laufe des Konfigurations-Assistenten werden Sie aufgefordert, sich mit
    Ihrem Microsoft-Konto anzumelden. Falls Sie noch über kein Microsoft-Konto
    verfügen, richten Sie an dieser Stelle bitte eines ein.

    14



  • Page 15

    Den Bildschirm entsperren
    Sobald das Gerät eingerichtet ist (und nach jedem weiteren Einschalten und
    Hochfahren), erscheint der Sperrbildschirm. Drücken Sie eine beliebige Taste
    auf der Tastatur, um den Bildschirm zu entsperren.

    i

    HINWEIS
    Wenn Ihr Notebook durch ein Passwort geschützt ist, müssen Sie an
    dieser Stelle das Passwort eingeben. Anschließend erscheint der Startscreen.

    i

    HINWEIS
    Alternativ können Sie sich auch über Windows Hello an Ihrem Notebook
    anmelden. Wählen Sie "Einstellungen" → "Konten" → "Anmeldeoptionen"
    → "Windows Hello", um diese Funktion zu aktivieren und einzurichten.

    9. Windows 10 Home im S Modus verlassen (optional)

    i

    HINWEIS
    Das Ausschalten des S-Modus ist ein einmaliger Vorgang. Wenn Sie den Wechsel
    vorgenommen haben, können Sie von Windows 10 Home nicht mehr in den
    S-Modus zurückkehren.
    a)
    b)
    c)
    d)
    e)
    f)
    g)

    Öffnen Sie den Microsoft Store (s. Kapitel 18).
    Geben Sie in der Suchleiste "Switch out of S Mode".
    Es erscheint ein Fenster mit "Ausschalten des S-Modus".
    Klicken Sie auf "Weitere Informationen".
    Klicken Sie auf "Herunterladen".
    Melden Sie sich ggf. mit Ihrem Microsoft-Konto an (s. Kapitel 18).
    Bestätigen Sie, dass Sie alle Dateien gespeichert haben.

    i

    HINWEIS
    Wenn Sie Dateien nicht gespeichert haben, können diese verloren gehen.
    h)

    Windows 10 Home wird jetzt ohne S Modus ausgeführt.

    15



  • Page 16

    10. Wichtige Elemente auf dem Startscreen

    A) Taskleiste
    B) Windows-Symbol: Öffnet das Startmenü
    C) Cortana: Ihre digitale Assistentin erinnert Sie an anstehende Aufgaben,
    Termine und gibt Hinweise und Tipps
    D) Taskansicht: Aktiviert die Taskansicht und zeigt alle geöffneten
    Programme inklusive Schaltfläche "+ Neuer Desktop" zur Erstellung
    von virtuellen Desktops
    E) "e" - Microsoft Edge: Öffnet den Internetbrowser
    F) Aktenordner-Symbol: Öffnet den Dateibrowser
    G) Windows-Store: Öffnet den Windows Store
    H) Notizzettel-Symbol: Öffnet das Info-Center

    11. Die Tastatur bedienen
    Sonder- und Funktionstasten der Tastatur
    Um Ihnen die Bedienung zu erleichtern, verfügt die Tastatur über zahlreiche
    Sonder- und Funktionstasten zur Steuerung des Notebook.
    Fn-Taste (blau)
    Die blaue Fn-Taste dient zur Aktivierung bzw. Bedienung der erweiterten
    Funktionstasten (blaue Symbole) der Tastatur.

    16



  • Page 17

    Zu diesen erweiterten Funktionstasten zählen die F1 bis F12 Tasten, die Tasten
    "Touchpad sperren", "|", "<" und ">" sowie die Tasten zur Regulierung der
    Displayhelligkeit (Sonnen-Symbol und "+" bzw. "-").
    Um diese Funktionen zu aktivieren und zu benutzen, halten Sie die Fn-Taste gedrückt
    und drücken Sie gleichzeitig die Taste mit dem gewünschten blauen Symbol.
    Funktionstasten in der oberen Tastenreihe
    Stummschalten
    Lautstärke Lautstärke +
    Vorheriger Titel
    Play/Pause
    Nächster Titel
    Browser öffnen

    E-Mail
    Suche
    Projizieren
    Geräte
    Einstellungen aufrufen
    Gerät sperren
    Touchpad sperren

    Windows-Taste
    Drücken Sie diese Taste, um das Startmenü aufzurufen. In Verbindung mit
    anderen Tasten, beispielsweise Windows + E (Arbeitsplatz anzeigen), können
    darüber hinaus Steuerungsbefehle gegeben werden.

    12. Das Touchpad
    Das Touchpad übernimmt die Mausfunktionen. Auf der Touchfläche bewegen
    Sie den Mauszeiger, indem Sie mit dem Finger über die Fläche in die gewünschte
    Richtung wischen.
    Die Tasten (unsichtbar im unteren Teil des Touchpads integriert) erfüllen
    dieselben Funktionen wie Maustasten:
    Die linke Taste nutzen Sie zur Auswahl von Funktionen, Programmen und
    Dateien, zur Positionierung von Objekten und zur Bestätigung Ihrer Befehle.
    Die rechte Maustaste ruft das Kontextmenü auf.
    Einige Ansichten (Bilder, Webseiten usw.) können in ihrer Größe verändert
    werden. Ziehen Sie dazu auf dem Touchpad gleichzeitig zwei Fingerspitzen
    auseinander, um die Anzeige zu vergrößern.
    Umgekehrt ziehen Sie auf dem Touchpad zwei Fingerspitzen gleichzeitig
    zusammen, um die Anzeige wieder zu verkleinern.
    Ebenso können Sie Bildschirminhalte nach oben der unten ziehen, indem Sie mit
    zwei parallel liegenden Fingern auf dem Touchpad nach oben bzw. unten fahren.

    17



  • Page 18

    13. Das Info-Center
    Das Info-Center ist eine ein-und ausblendbare Leiste mit Kurzlinks zu einigen
    wichtigen Funktionen des Notebook. Um das Info-Center aufzurufen, klicken Sie
    auf das Notizzettel-Symbol rechts unten im Display.

    i

    HINWEIS
    Im Info-Center finden Sie unter anderem den Kurzlink zum sogenannten
    "Tabletmodus". Wenn Sie auf diese Funktion klicken, wird das Startmenü
    groß im Display angezeigt.

    14. Das Startmenü aufrufen und bedienen
    Das Startmenü stellt den Ausgangspunkt für alle wichtigen Inhalte Ihres
    Notebook dar. Lesen Sie im Folgenden nützliche Informationen zu den
    Grundfunktionen des Startmenüs.

    Das Startmenü aufrufen
    Sie haben zwei Möglichkeiten, das Startmenü einzublenden:
    Klicken Sie auf das Windows-Symbol links unten in der Taskleiste.
    Drücken Sie die Windows-Taste auf der Tastatur.
    Erneutes Klicken/Drücken blendet das Startmenü wieder aus.
    ■■
    ■■

    Die Aufteilung des Startmenüs
    Zusätzlich zur reinen Navigationsliste (A) im "klassischen" Startmenü älterer
    Windows-Versionen verfügt das Startmenü bei Ihrem Notebook über einen
    nützlichen App-Bereich (B) rechts von der Navigationsliste.

    18



  • Page 19

    Hier können Sie Apps und Favoriten in Form von Live-Kacheln "anheften" und
    organisieren. Das ermöglicht Ihnen den schnellen und unkomplizierten Zugriff
    auf die von Ihnen meistgenutzten Apps und Inhalte.

    i

    HINWEIS
    In der Navigationsliste (A) finden Sie eine alphabetisch geordnete Liste aller
    installierten Apps. Durch Klicken auf einen übergeordneten Buchstaben
    erscheint ein alphabetischer Schnellzugriff auf die Navigationsliste.

    Im Startmenü navigieren/Ein Element auswählen
    Um ein Element (App oder Favorit) aus dem Startmenü oder aus dem
    dazugehörigen App-Bereich auszuwählen, klicken Sie auf das entsprechende
    Element oder nutzen Sie die Pfeiltasten der Tastatur um zum gewünschten
    Element zu navigieren und drücken Sie anschließend die Eingabe-Taste
    auf der Tastatur.

    Apps anheften, ordnen und entfernen
    Sie haben die Möglichkeit, die im App-Bereich in Form von Live-Kacheln befindlichen
    Elemente (Apps und Favoriten) Ihren Vorlieben entsprechend anzuordnen, neue
    Elemente anzuheften und nicht verwendete Elemente zu entfernen.
    Apps anheften
    a) Rufen Sie das Startmenü wie beschrieben auf.
    b) Scrollen Sie mit der Maus oder über das Touchpad zur gewünschten App
    in der Navigationsliste des Startmenüs.
    19



  • Page 20

    i

    HINWEIS
    Alternativ können Sie dazu auch die Pfeiltasten der Tastatur verwenden.
    c)

    Klicken Sie nun mit der linken Maustaste (oder der linken Taste am
    Touchpad) auf die gewünschte App. Halten diese gedrückt und ziehen
    Sie sie an die gewünschte Stelle im App-Bereich des Startmenüs.

    Apps ordnen und entfernen
    Um zum Bearbeitungsmodus für eine bestimmte Live-Kachel zu gelangen,
    klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder der rechten Taste am Touchpad)
    auf die gewünschte Kachel.
    An den Ecken der Kachel erscheinen nun verschiedene Bearbeitungsoptionen
    ("Größe ändern" usw.).
    Um die Live-Kachel aus dem App-Bereich des Startmenüs zu entfernen, klicken
    Sie im erscheinenden Menü auf das Pinnadel-Symbol (Von "Start" lösen).

    i

    HINWEIS
    Die betroffene App wird dadurch nicht vollständig gelöscht, sondern nur aus
    dem App-Bereich des Startmenüs entfernt.

    i

    HINWEIS
    Wenn Sie den Tabletmodus aktiviert haben (s. Hinweis in Kapitel 13), erscheinen
    alle angehefteten Elemente aus dem App-Bereich des Startmenüs groß über
    den gesamten Bildschirm verteilt.

    20



  • Page 21

    15. Die Einstellungen aufrufen




    Sie finden den Button zum Aufrufen der Einstellungen (ein Zahnrad-
    Symbol) in der linken unteren Ecke des Startmenüs.

    Alternativ können Sie die Einstellungen öffnen, indem Sie das Info-Center öffnen
    und dort auf "Alle Einstellungen" anklicken.
    Außerdem können die Einstellungen über das Zahnrad-Symbol auf der Tastatur
    aufgerufen werden.

    16. Das Notebook mit dem Internet verbinden
    Mit einem stationären Drahtlosnetzwerk (WLAN) verbinden
    a) Rufen Sie die Einstellungen auf (s. Kapitel 15).
    b) Klicken Sie in den Einstellungen auf "Netzwerk und Internet".
    c) Klicken Sie im folgenden Bildschirm links auf "WLAN".
    d) Klicken Sie auf den Schieber bzw. auf das Wort "Aus". Neben dem
    Schieber erscheint nun das Wort "Ein".
    e) Klicken Sie unterhalb des Schiebers für WLAN auf "Verfügbare Netzwerke
    anzeigen". Es erscheint eine Liste mit allen verfügbaren Netzwerken.
    f)
    Klicken Sie auf das Netzwerk, mit dem Sie sich verbinden möchten.

    i

    HINWEIS
    Wenn Sie nicht möchten, dass sich das Notebook bei Verfügbarkeit automatisch
    mit dem gewählten Netzwerk verbindet, entfernen Sie hier das Häkchen bei
    "Automatisch verbinden".
    g)

    Klicken Sie nun auf "Verbinden". Das Notebook verbindet sich nun
    mit dem ausgewählten Netzwerk.
    Abhängig von der Konfiguration Ihres Routers werden Sie aufgefordert,
    sich gegenüber dem Netzwerk zu authentifizieren. In der Regel ist ein
    Drahtlosnetzwerk durch einen WPA-Netzwerkschlüssel oder eine WPSAuthentifizierungsmethode gesichert:
    WPA
    Falls für Ihren Router ein WPA-Netzwerkschlüssel vergeben wurde, geben Sie
    den Netzwerkschlüssel in das Eingabefeld ein und bestätigen Sie mit "Weiter".
    WPS
    Falls für Ihren Router eine WPS-Authentifizierungsmethode eingerichtet wurde
    (z. B. eine PIN), zeigt das Notebook ein anderes Eingabefeld. Geben Sie die PIN
    in das Eingabefeld ein (bzw. folgen Sie der gewählten Authentifizierungsmethode).
    Das Notebook verbindet sich nun mit dem Drahtlosnetzwerk.
    21



  • Page 22

    i

    HINWEIS
    Sie werden eventuell gefragt, ob das Notebook nach weiteren Geräten im
    gewählten Netzwerk suchen soll und sich mit diesen Geräten (z. B. Drucker oder
    Fernsehgeräte) automatisch verbinden soll. Dies ist in privaten Heimnetzwerken,
    denen Sie vertrauen können, empfehlenswert. Sollten Sie sich mit einem
    öffentlichen Drahtlosnetzwerk verbinden, empfehlen wir zum Schutz Ihrer
    Privatsphäre, diese Option durch Klicken auf "Nein" abzulehnen.
    Über den Internetbrowser können Sie jetzt wie gewohnt im Internet surfen.

    i

    HINWEIS
    Zum Deaktivieren der WLAN-Verbindung ziehen Sie den Schieber für WLAN mit Ihrer
    Fingerspitze von rechts nach links. Neben dem Schieber erscheint nun das Wort "Aus".

    17. Den Internetbrowser aufrufen/Eine Internetadresse
    eingeben
    Sie finden den Button zum Aufrufen des Internetbrowsers in der
    Startleiste unten im Display. Klicken Sie auf das kleine blaue "e",
    um den Browser aufzurufen.

    i

    HINWEIS
    Das "e" steht für "Edge", den bei Windows 10 standardmäßig installierten
    Internetbrowser.
    Um eine Internetadresse (URL) einzugeben, klicken Sie in die mittig oben im
    Fenster angezeigte Suchleiste.

    18. Applikationen aus dem Windows Store herunterladen


    Sie finden den Windows Store im App-Bereich des Startmenüs und in der
    Taskleiste. Klicken Sie auf das Symbol, um den Windows Store aufzurufen.

    Um den Windows Store nutzen zu können, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:
    1. Sie müssen mit dem Internet verbunden sein.
    Bitte befolgen Sie dazu die Anweisungen in Kapitel 16 dieser Anleitung.
    2. Sie müssen ein Microsoft-Konto besitzen und mit diesem auf dem
    Notebook angemeldet sein.
    Idealerweise haben Sie sich bereits beim ersten Einschalten des Notebook
    im Laufe der Ersteinrichtung mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet bzw. ein
    Microsoft-Konto angelegt. In diesem Fall müssen Sie nur den Windows Store
    öffnen, die gewünschte App heraussuchen und auf "Installieren" klicken.
    22



  • Page 23

    Falls Sie noch kein Microsoft-Konto besitzen oder nicht mit diesem angemeldet
    sind, müssen Sie diese Schritte nachholen. Öffnen Sie den Windows Store und
    suchen Sie die gewünschte App heraus. Klicken Sie die App an und klicken Sie
    anschließend auf "Installieren". Nun erscheint ein Assistent, der Sie Schritt für
    Schritt bei der Einrichtung eines Microsoft-Kontos begleitet.

    i

    HINWEIS
    Wenn Sie ein Microsoft-Konto anlegen und dieses mit dem Notebook
    verknüpfen, ändert sich das Passwort zum Entsperren des Notebook:
    Fortan müssen Sie zum Entsperren des Notebook das Passwort zu Ihrem
    Microsoft-Konto angeben.

    19. Die Anzeigesprache ändern
    Um die Anzeigesprache zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:
    a)
    b)
    c)
    d)
    e)
    f)
    g)

    Verbinden Sie Ihr Notebook mit dem Internet (s. Kapitel 16).
    Rufen Sie die Einstellungen auf (s. Kapitel 15).
    Klicken Sie in den Einstellungen auf "Zeit & Sprache" und anschließend
    links auf "Sprache". Sie befinden sich nun im Fenster "Sprache".
    Klicken Sie nun auf "Bevorzugte Sprache hinzufügen" in der Mitte
    des Bildschirms.
    Scrollen Sie nun zur gewünschten Sprache und klicken Sie darauf.
    Klicken Sie auf "Weiter".
    Wählen Sie die Sprachfeatures aus und klicken Sie anschließend auf
    "Installieren".

    i

    HINWEIS
    Das Notebook lädt jetzt das Sprachpaket herunter und installiert es. Dieser
    Prozess kann einige Minuten dauern.
    h)
    i)

    Warten Sie, bis der Hinweis "Wird Anzeigesprache nach nächster
    Anmeldung" unter der gewählten Sprache in der Liste erscheint.
    Starten Sie Ihr Notebook neu. Die gewählte Sprache wird nun im Display
    angezeigt.

    i

    HINWEIS
    Wenn das Sprachpaket bereits installiert ist, dann wählen Sie die Sprache unter
    "Windows-Anzeigesprache" aus. Starten Sie Ihr Notebook neu. Die gewählte
    Sprache wird nun im Display angezeigt.

    23



  • Page 24

    20. Die Kamera verwenden
    Das Notebook verfügt über eine eine Webcam auf der Front. Um die Kamera zu
    nutzen, müssen Sie zunächst die dafür vorgesehene App öffnen:
    a) Rufen Sie das Startmenü auf (s. Kapitel 14).
    b) Scrollen Sie bis "K" und Klicken Sie auf "Kamera".
    Die Kamera-App wird geöffnet und erscheint als Fenster im Display.

    Es stehen Ihnen nun folgende Funktionen zur Verfügung:
    A)

    Ruft weitere Einstellungsmöglichkeiten der Kamera auf, z. B. HDR-Modus,
    Helligkeit.
    B) Öffnet die Einstellungen der Kamera.
    C) Wechselt zum Videomodus. Wenn Sie sich im Videomodus befinden, wird
    Ihnen ein Fotokamera-Symbol angezeigt, mit dem Sie zum Fotomodus
    zurückkehren können.
    D) Auslöser: Klicken Sie darauf, um ein Foto zu machen. Im Videomodus
    klicken Sie darauf, um die Aufnahme zu starten und ein zweites Mal, um
    die Aufnahme zu beenden.
    E) Öffnet die Galerie mit den zuletzt gemachten Aufnahmen. Um zu den zuletzt
    gemachten Bildern zu gelangen, klicken Sie auf den Pfeil links im Bild.
    Um die Kamera-App zu schließen, klicken Sie auf das "x" rechts oben im Display.

    24



  • Page 25

    21. Dateien zwischen dem Notebook und anderen
    Geräten austauschen
    Dateien via Bluetooth austauschen
    a)

    Aktivieren Sie die Bluetooth-Funktion auf dem zu verbindenden Gerät und
    geben Sie gegebenenfalls die Sichtbarkeit des zu verbindenden Gerätes frei.
    Befolgen Sie dazu die Bedienungsanleitung des zu verbindenden Gerätes.
    b) Rufen Sie die Einstellungen auf (s. Kapitel 15).
    c) Klicken Sie in den Einstellungen auf "Geräte" und im folgenden Fenster
    links auf "Bluetooth- und andere Geräte".
    d) Ziehen Sie nun mittig auf dem Bildschirm den Schieber für Bluetooth von
    links nach rechts. Neben dem Schieber erscheint das Wort "Ein".
    e) Klicken Sie auf "Bluetooth oder anderes Gerät hinzufügen" und
    anschließend auf "Bluetooth".
    Das Notebook sucht nach verfügbaren Geräten in der Nähe.
    f)
    g)

    Wählen Sie aus der Liste der kopplungsbereiten Geräte das zu verbindende
    Gerät aus, indem Sie auf den Gerätenamen klicken.
    Das Notebook sendet einen Verifizierungscode an das zu verbindende Gerät.
    Kontrollieren Sie, ob der auf dem zu verbindenden Gerät angezeigte Code
    mit dem vom Notebook angezeigten Code übereinstimmt und bestätigen
    Sie ihn auf dem Notebook durch Klicken auf "Ja".

    i

    HINWEIS
    Gegebenenfalls müssen Sie den Kopplungsvorgang auf dem zu verbindenden
    Gerät auch bestätigen.
    h)

    Nach erfolgreicher Kopplung erscheint die Statusmeldung "Die Verbindung
    war erfolgreich." Schließen Sie dieses Fenster, indem Sie auf "Schließen"
    klicken.
    i) Verlassen Sie die Geräteeinstellungen, indem Sie das Fenster schließen.
    Klicken Sie dazu auf das "x"-Symbol rechts oben im Display.
    j) Öffnen Sie den Dateibrowser, indem Sie auf das Aktenordner-Symbol in
    der Taskleiste klicken und gehen Sie zu der Datei, die Sie versenden möchten.
    k) Klicken Sie mit der rechten Maustaste, das Kontextmenü öffnet sich.
    l) Klicken Sie im Kontextmenü auf "Senden an" und anschließend auf
    "Bluetooth Gerät". Es erscheint eine Übersicht aller gekoppelten
    Bluetooth-Geräte.
    m) Klicken Sie auf das gewünschte Gerät und bestätigen Sie mit "Weiter".
    Das Notebook sendet nun die gewählte Datei an das gewünschte Gerät.
    25



  • Page 26

    n)

    Gegebenenfalls müssen Sie die Annahme der Datei auf dem Zielgerät
    bestätigen.

    i

    HINWEIS
    Deaktivieren Sie nach erfolgreicher Dateiübertragung die Bluetooth-Funktion,
    um Energie zu sparen. Zum Deaktivieren der Bluetooth-Verbindung ziehen Sie
    den Schieber für Bluetooth mit Ihrer Fingerspitze von rechts nach links. Neben
    dem Schieber erscheint nun das Wort "Aus".

    Dateien zwischen dem Notebook und einem externen
    Datenträger austauschen
    a) Schließen Sie bitte einen externen Datenträger (z. B. einen USB-Stick oder
    eine Festplatte) an den USB-Anschluss Ihres Notebook an.
    b) Nach einem kurzen Moment wird der externe Datenträger vom Notebook
    erkannt und unter "Dieser PC" als verfügbares Laufwerk angezeigt.
    c) Öffnen Sie durch einen Doppelklick den externen Datenträger. Alle dort
    befindlichen Dateien werden nun angezeigt.
    d) Wenn Sie eine Datei von Ihrem Notebook auf den externen Datenträger
    übertragen möchten, ziehen Sie die Datei per Drag and Drop in das
    geöffnete Fenster.
    e) Wenn Sie umgekehrt eine Datei vom externen Datenträger auf das
    Notebook übertragen möchten, ziehen Sie die Datei - ebenso per Drag and
    Drop - in den gewünschten Zielordner bzw. das gewünschte Ziellaufwerk.

    i

    HINWEIS
    Wichtig ist, nach der Datenübertragung eine korrekte Abmeldung des externen
    Datenträgers vom Notebook. Klicken Sie dazu rechts unten auf den nach oben
    zeigenden Pfeil in der Taskleiste. Wählen Sie nun in dem kleinen, sich öffnenden
    Fenster Ihren Datenträger aus und klicken Sie auf die Aufforderung, das Medium
    auszuwerfen. Es erscheint die Nachricht "Hardware kann jetzt entfernt
    werden". Nun können Sie den externen Datenträger vom Notebook trennen.

    22. Das Notebook mit einem Fernseher verbinden
    Das Notebook bietet Ihnen die Möglichkeit, via HDMI-Kabel oder Miracast das
    Bild und den Ton vom Notebook auf einen geeigneten Fernseher zu übertragen.

    Via HDMI-Kabel mit einem Fernseher verbinden
    Zum Verbinden des Notebook via HDMI mit einem geeigneten Fernseher
    benötigen Sie ein entsprechendes Kabel (erhältlich im Fachhandel).

    26



  • Page 27

    Verbinden Sie das Notebook mit Hilfe des HDMI-Kabels mit dem Fernseher und
    wählen Sie auf dem Fernseher als Quelle den HDMI-Eingang, mit dem Sie das
    Kabel verbunden haben. Der Fernseher zeigt nun das Display des Notebook an.

    Via Miracast mit einem Fernseher verbinden
    Die Miracast-Technologie ist ein Peer-to-Peer-Standard zur Bildübertragung.
    Das Notebook unterstützt diesen Standard und ermöglicht so die kabellose
    Bild- und Tonübertragung vom Notebook auf ein WLAN- und Miracast-fähiges
    Fernsehgerät.

    i

    HINWEIS
    Das Notebook kann sich nur dann via Miracast mit Ihrem Fernseher
    verbinden, wenn der Fernseher ebenfalls die Miracast-Technologie unterstützt.
    Bitte informieren Sie sich diesbezüglich beim Hersteller Ihres Fernsehers.
    Um Ihr Notebook mit einem Miracast-fähigen Fernseher zu verbinden, gehen Sie
    wie folgt vor:
    a)

    b)
    c)
    d)

    e)
    f)

    Informieren Sie sich in der Bedienungsanleitung Ihres Miracast-fähigen
    Fernsehers über alle nötigen Schritte, um den Fernseher für die MiracastÜbertragung vorzubereiten und nehmen Sie diese Schritte vor.
    Rufen Sie die Einstellungen auf (s. Kapitel 15).
    Klicken Sie in den Einstellungen auf "Geräte" und im folgenden Fenster
    links auf "Bluetooth- und andere Geräte".
    Klicken Sie nun oben auf "Bluetooth- odr anderes Gerät hinzufügen"
    und anschließend auf "Drahtlose Anzeige oder Docking-Station" Das
    Notebook sucht nach verfügbaren Geräten. Dieser Vorgang kann einen
    Augenblick dauern. Anschließend werden alle verfügbaren Geräte in einem
    Pop-Up-Fenster angezeigt.
    Klicken Sie auf das Gerät, mit dem Sie sich verbinden möchten. Die beiden
    Geräte werden nun miteinander verbunden.
    Kurze Zeit später zeigt das gewählte Gerät das Display des Notebook an.

    23. Reset
    Sollte sich das Notebook "aufhängen" und nicht mehr reagieren, können Sie es
    zurücksetzen. Halten Sie dazu den Ein-/Ausschalter mindestens 10 Sekunden
    lang gedrückt, bis sich das Gerät ausschaltet. Warten Sie ca. 20 Sekunden und
    schalten Sie das Gerät ganz normal wieder ein.

    i

    HINWEIS
    Durch das Zurücksetzen des Notebook gehen nicht gespeicherte Dateien verloren.
    27



  • Page 28

    24. Das Notebook ausschalten/neu starten
    Um den Standby-Modus zu aktivieren, drücken Sie kurz den Ein-/Ausschalter.
    Erneutes kurzes Drücken weckt das Notebook aus dem Standby-Modus auf.
    Um das Notebook neu zu starten, gehen Sie wie folgt vor:
    a) Öffnen Sie das Startmenü, indem Sie auf das Windows-Symbol links
    unten im Display klicken oder die Windows-Taste auf der Tastatur drücken.
    b) Klicken Sie im Startmenü unten auf " " und anschließend auf
    "Neu starten". Das Notebook fährt herunter und startet neu.
    Um das Notebook herunterzufahren und vollständig auszuschalten, gehen
    Sie wie folgt vor:
    a) Öffnen Sie das Startmenü, indem Sie auf das Windows-Symbol links
    unten im Display klicken oder die Windows-Taste auf der Tastatur drücken.
    b) Klicken Sie im Startmenü unten auf " " und anschließend auf
    "Herunterfahren". Das Notebook fährt herunter.

    25. Nützliche Tipps zum Energiesparen
    ■■
    ■■

    ■■

    ■■

    Deaktivieren Sie die WLAN-Funktion, wenn Sie sie nicht verwenden.
    Lassen Sie das Netzteil nur so lange an der Steckdose, bis der Akku des
    Notebook vollständig geladen ist. Trennen Sie außerdem immer das
    Netzteil vom Notebook, wenn Sie das Notebook nicht laden.
    Reduzieren Sie in den Einstellungen unter "System" → "Anzeigen"
    die Displayhelligkeit.
    Aktivieren Sie den Standby-Modus oder schalten Sie das Notebook
    vollständig aus, wenn Sie das Notebook nicht verwenden.

    28



  • Page 29

    26. Problembehebung/FAQ
    Im Folgenden finden Sie häufig gestellte Fragen sowie die entsprechenden
    Antworten und Lösungsvorschläge.
    Warum lädt sich mein Notebook nur langsam auf?
    Wenn Sie das Notebook zum Laden angeschlossen haben, aber dieses zeitgleich
    einer sehr hohen Beanspruchung aussetzen (z. B. Filmwiedergabe bei 100 %
    Displayhelligkeit und gleichzeitigem Surfen bzw. Chatten oder Spielen), erfolgt
    das Laden des Akkus auf Grund der Beanspruchung sehr langsam. Wir empfehlen
    Ihnen deshalb, das Notebook im ausgeschalteten Zustand zu laden. Auf diese
    Weise erzielen Sie die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit.
    Wenn ich versuche, eine Videoaufnahme zu starten, bekomme ich eine
    Fehlermeldung angezeigt und die Aufnahme startet nicht. Was kann ich tun?
    Führen Sie bitte zunächst alle verfügbaren Updates auf Ihrem Notebook aus
    (s. dazu FAQ "Wie kann ich Windows Updates auf meinem Notebook
    durchführen"). Sollte die Fehlermeldung trotz Updates weiterhin bestehen,
    wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.
    Warum zeigt mein Notebook eine geringere Speichergröße an als auf der
    Verpackung angegeben?
    Die Angabe zur Speichergröße auf der Verpackung und in den technischen
    Daten bezieht sich auf die Gesamtspeichergröße Ihres Notebook. Auf dem
    betriebsfähigen Gerät wird allerdings ein Teil des Gesamtspeichers vom
    Betriebssystem und von System-Applikationen belegt.
    Warum kommt kein Ton aus meinem Notebook?
    Eventuell haben Sie Kopfhörer an das Notebook angeschlossen. Bei angeschlossenen
    Kopfhörern wird der Lautsprecher des Notebook automatisch ausgeschaltet.
    Trennen Sie die Kopfhörer vom Notebook, um die Lautsprecher wieder zu
    aktivieren. Sollte weiterhin kein Ton aus den Lautsprechern kommen, kontrollieren
    Sie, ob der Ton des Notebook eingeschaltet ist und ob die Lautstärke
    ausreichend hoch eingestellt ist.
    Warum geht mein Notebook manchmal einfach aus?
    Wenn der Energiezustand des Akkus unter ein kritisches Niveau fällt, zeigt das
    Notebook einen entsprechenden Warnhinweis an. Werden diese Warnungen
    ignoriert, wird das Notebook etwa bei einem Ladeniveau von 5 % in den
    Ruhezustand versetzt, um einer Tiefentladung des Akkus entgegenzuwirken.
    Eine Tiefentladung kann dazu führen, dass sich das Notebook nicht mehr laden
    lässt. Schließen Sie deshalb spätestens an diesem Punkt das Ladegerät an,
    um einem Datenverlust und Schäden am Akku vorzubeugen.
    29



  • Page 30

    Mein Notebook lässt sich nicht einschalten, was kann ich tun?
    Womöglich reicht die Ladung des Akkus nicht mehr aus, um das Notebook
    einzuschalten. Schließen Sie das Ladegerät an das Notebook (s. Kapitel 8),
    um den Akku wieder zu laden.
    Wie kann ich Windows Updates auf meinem Notebook durchführen?
    Ihr Notebook prüft bei aktivierter Internetverbindung täglich die Verfügbarkeit
    neuer Updates und zeigt eine entsprechende Meldung im Info-Center, wenn neue
    Updates zur Verfügung stehen. Damit Ihr Notebook stets auf dem neuesten
    Stand ist, ist es also extrem wichtig, das Notebook regelmäßig mit dem Internet zu
    verbinden (s. Kapitel 16). Wenn Sie beim ersten Einschalten im Startassistenten die
    Option "Expresseinstellungen" gewählt haben, führt das Notebook verfügbare
    Updates automatisch beim Herunterfahren aus (Download und Installation).
    Sie können diese Einstellung nachträglich ändern. Rufen Sie dazu die Einstellungen
    auf (s. Kapitel 15) und wählen Sie unter "Update und Sicherheit" → "Windows
    Update" → "Erweiterte Optionen" die gewünschte Installationsmethode für
    etwaige Updates.
    Was kann ich tun, wenn der interne Speicher meines Notebook voll oder
    fast voll ist?
    Um den internen Speicher Ihres Notebook zu entlasten und Speicherplatz
    frei zu machen, können Sie auf dem Notebook gespeicherte Mediendateien
    (z. B. Bilder, Videos oder Textdateien) auf einen externen Datenträger (z. B.
    einen USB-Stick oder eine passende Speicherkarte) auslagern oder nicht mehr
    benötigte Apps löschen.

    27. Glossar
    Apps/Applikationen
    Apps (Abkürzung des englischen Wortes "Applications") oder Applikationen sind
    Anwendungen/Programme, die Sie z. B. aus dem Windows Store herunterladen
    und auf Ihrem Notebook installieren können. Dabei kann es sich um Spiele,
    Programme zur Wiedergabe von Bildern oder Musikdateien, Textverarbeitungsprogramme u. v. m. handeln.
    Audio Out/Mic In
    Diese Beschreibung der Audio-Buchse Ihres Notebook zeigt Ihnen, dass Sie an diese
    Buchse sowohl einen reinen Kopf- oder Ohrhörer (Audiosignal geht raus), als auch
    ein Headset mit Mikrofon (Audio-/Mikrofon-Signal geht rein) anschließen können.
    Bluetooth®
    Bluetooth ist eine standardisierte Funkschnittstelle Ihres Notebook, die Ihnen
    einen kabellosen Datenaustausch zwischen Ihrem Notebook und anderen
    geeigneten Peripherie-Geräten ermöglicht.
    30



  • Page 31

    HDMI®
    HDMI steht für "High Definition Multimedia Interface" und ist eine
    kabelgebundene Schnittstelle zur digitalen Bild- und Tonübertragung an
    angeschlossene, HDMI-fähige Peripheriegeräte. Mit Hilfe eines geeigneten
    HDMI-Kabels können Sie so z. B. die auf Ihrem Notebook gespeicherten Videos
    auf Ihrem HDMI-fähigen Fernseher wiedergeben, ohne diese vorher auf dem
    Fernseher speichern zu müssen.
    Microsoft-Konto
    "Microsoft-Konto" ist der neue Name für die bisherige "Windows Live ID". Ihr
    Microsoft-Konto besteht aus einer E-Mail-Adresse und einem Kennwort, die Sie
    für die Anmeldung bei Diensten wie Outlook.com, OneDrive, Windows Phone
    oder Xbox Live verwenden. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse und ein Kennwort zur
    Anmeldung bei diesen oder anderen Diensten verwenden, verfügen Sie bereits
    über ein Microsoft-Konto. Sie können sich jedoch jederzeit für ein neues Konto
    registrieren.
    Scrollen
    Unter der Bezeichnung Scrollen versteht man das Bewegen des
    Bildschirminhalts in horizontaler und vertikaler Richtung. Das Scrollen ist über
    den sogenannten Scroll-Balken oder über das Scroll-Rad bzw. Scroll-Wheel an
    der Maus möglich.
    Taskleiste
    Als Taskleiste wird die horizontale Leiste unten auf dem Bildschirm Ihres
    Notebook bezeichnet. Anders als der Desktop, der von geöffneten Fenstern
    verdeckt werden kann, ist die Taskleiste fast immer sichtbar. So bietet sie Ihnen
    stets Zugang zu wichtigen Funktionen und Einstellungen Ihres Notebook sowie
    eine Übersicht aller geöffneten Fenster.
    USB
    USB steht für "Universal Serial Bus" und ist der Name einer kabelgebundenen
    Schnittstelle Ihres Notebook. Sie dient zum Anschließen von Peripheriegeräten
    und zur Datenübertragung zwischen Ihrem Notebook und externen Geräten wie
    z. B. USB-Sticks.
    Windows Store
    Der Windows Store ist ein Online-Angebot von Microsoft und bietet Ihnen die
    Möglichkeit, nützliche und interessante Apps für Ihr Notebook herunterzuladen.
    Was Sie tun müssen, um Apps aus dem Windows Store herunterladen zu können,
    erfahren Sie im Kapitel "Applikationen aus dem Windows Store herunterladen".
    Bitte beachten Sie dabei, dass einige Apps kostenpflichtig sind (kostenpflichtige
    Apps sind im Windows Store eindeutig als solche ausgewiesen).
    31



  • Page 32

    28. Hinweise zu Copyright und Marken
    Das Urheberrecht verbietet das Kopieren der Inhalte dieses Dokuments
    (Abbildungen, Referenzdokumente usw.), ganz oder teilweise, ohne die
    Zustimmung des Rechteinhabers.
    Die Bluetooth Wortmarke und die Bluetooth Logos sind eingetragene
    Markenzeichen im Besitz von Bluetooth SIG Inc. und jegliche Benutzung dieser
    Markenzeichen durch die TREKSTOR GmbH erfolgt im Rahmen einer Lizenz.
    Andere Marken und Namen gehören den jeweiligen Eigentümern.
    HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Markenzeichen
    beziehungsweise eingetragene Markenzeichen der HDMI Licensing, LLC in den
    USA und/oder in anderen Ländern.
    Intel, Intel Core und das Intel Inside Logo sind Handelsmarken der Intel Corporation
    in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
    Microsoft, Windows und Windows 10 sind entweder eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder
    anderen Ländern.
    PEAQ ist ein registriertes Markenzeichen der Imtron GmbH in der Europäischen
    Gemeinschaft und anderen Ländern. Copyright © 2019. Alle Rechte vorbehalten.
    Die Nutzung der Marke PEAQ ist TREKSTOR im Rahmen einer Lizenzvereinbarung
    gestattet.
    Bei weiteren erwähnten Produkt- oder Firmenbezeichnungen handelt es sich
    möglicherweise um Warenzeichen oder Markennamen der jeweiligen Inhaber.

    29. Hinweise zu Entsorgung und Recycling
    Hinweise zur Entsorgung

    v

    Die Kennzeichnung des Gerätes und der Begleitdokumentation mit diesem
    Symbol weist darauf hin, dass das Gerät getrennt vom normalen Hausmüll
    zu entsorgen ist. Dieses Gerät (inklusive des verwendeten Akkus) enthält
    sowohl wertvolle Rohstoffe wie seltene Erden oder Edelmetalle als auch
    Bestandteile, die bei nicht sachgemäßer Entsorgung umwelt- und oder
    gesundheitsschädlich sind. Mit der sachgerechten Entsorgung von
    Altgeräten und -batterien leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um
    Ressourcen zu schonen, Umweltverschmutzung zu minimieren und die
    Umwelt bestmöglich zu schützen.

    Nach europäischer Gesetzgebung sind Sie als Verbraucher zur getrennten
    Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten sowie Altbatterien
    verpflichtet. Sie müssen gemäß nationaler Rechts- und Verwaltungsvorschriften
    und/oder den Richtlinien 2012/19/EU sowie 2006/66/EC bei hierfür zuständigen
    Sammelstellen abgegeben werden.
    32



  • Page 33

    In EU-Mitgliedstaaten können Sie Elektro- oder Elektronik-altgeräte kostenlos
    an speziellen Sammelstellen in Ihrer Nähe abgeben. Nähere Informationen
    hierzu erteilt die zuständige Behörde bzw. Ihre Stadt- oder Kommunalverwaltung.
    In einigen Mitgliedstaaten ist der Einzelhändler beim Kauf neuer Geräte verpflichtet,
    das Altgerät kostenlos zurückzunehmen. Erfragen Sie nähere Informationen
    hierzu bitte direkt beim Händler.
    In Deutschland können Sie sich zusätzlich anhand der kostenlosen „eSchrott“- App
    (für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar) über Sammelstellen informieren.
    Bitte beachten Sie: Unsachgemäße Entsorgung von Altgeräten und -batterien
    ist in einigen Ländern strafbar.

    Hinweise zum Recycling
    Gerät und dessen Verkaufsverpackung bestehen aus wertvollen
    s Ihr
    Rohstoffen, die im Sinne des Umweltschutze in den Wiederverwertungs-

    t

    kreislauf zurückgeführt werden müssen (Recycling). Bitte informieren
    Sie sich bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung über den korrekten
    Entsorgungsweg!

    Informationen zur Entsorgung in Nicht-EU-Ländern
    Diese Symbole gelten nur in der Europäischen Union. Auskunft über die
    sachgemäße Entsorgung dieser Geräte erteilt die zuständige örtliche Behörde
    oder der Händler.

    30. Hinweise zur Garantie
    Die Garantiezeit beträgt 12 Monate. Für Akkus gilt eine Garantie von 6 Monaten.
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Garantiekarte.
    Unerlaubte Modifikationen am Gerät (insbesondere das Aufspielen fremder, nicht
    vom Hersteller freigegebener Firmware oder Modifikationen an der Hardware des
    Gerätes) können zum Verlust des Garantieanspruchs führen.

    31. Hinweise zum Kundensupport
    Bei Fragen zum Produkt oder Problemen gehen Sie bitte wie folgt vor:
    ■■
    Lesen Sie aufmerksam die Bedienungsanleitung.
    ■■
    Besuchen Sie den FAQ-Bereich auf unserer Website. Hier bekommen Sie
    Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu Ihrem Produkt.
    ■■
    Überprüfen Sie anhand der Produkteigenschaften und Funktionen Ihres
    Gerätes, ob Sie die richtigen Einstellungen vorgenommen haben.
    ■■
    Informieren Sie sich auf den jeweiligen Produktdetailseiten über aktuelle
    Informationen zu Ihrem Produkt (z. B. neu verfügbare Firmware-Updates).
    33



  • Page 34

    Sollte trotz dieser Bemühungen das Problem weiter bestehen, nehmen Sie als
    nächsten Schritt bitte direkten Kontakt mit unserem Service-Team auf.
    Unsere kompetenten Kollegen besprechen mit Ihnen alle weiteren notwendigen
    Schritte und helfen Ihnen bei der schnellen und unkomplizierten Abwicklung
    Ihres Anliegens individuell weiter.
    Durch den direkten Kontakt über unsere Service-Hotline oder unser Serviceformular
    verkürzt sich die Bearbeitungsdauer Ihres Anliegens, gleichzeitig wird eine hohe
    Qualität der Beratung und Betreuung gewährleistet.
    Wie Sie unser Service-Team erreichen, erfahren Sie hier:
    www.mypeaq.com

    34



  • Page 35

    Der Hersteller erklärt hiermit, dass das PEAQ Notebook Slim S140
    den Anforderungen und anderen relevanten Bestimmungen der Richtlinie
    2014/53/EU entspricht.
    Die EU-Konformitätserklärung ist unter der folgenden Internetadresse verfügbar:
    http://at.mypeaq.com/de/service-hotline/
    http://ch.mypeaq.com/de/service-hotline/
    Frequenzbereich
    BT/BT LE:

    2402 - 2480 MHz

    WiFi:

    2412 - 2472 MHz,

    5150-5725 MHz
    RF Output Power max.
    BT/BT LE:

    4,0 dBm (2402 - 2480 MHz)

    WiFi:

    14,5 dBm (2412 - 2472 MHz),



    12,5 dBm (5150 - 5725 MHz)

    WLAN 5GHz:
    Der Gebrauch im 5.15-5.35 GHz-Band beschränkt sich nur auf den
    Innengebrauch.

    35



  • Page 36

    TREKSTOR GmbH
    Berliner Ring 7
    64625 Bensheim, Germany

    BA_PEAQ_NBS_S140_V1-20_DE_191029






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Peaq S140 Slim wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Peaq S140 Slim in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 2,46 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Peaq S140 Slim

Peaq S140 Slim Bedienungsanleitung - Englisch - 35 seiten

Peaq S140 Slim Bedienungsanleitung - Holländisch - 37 seiten

Peaq S140 Slim Bedienungsanleitung - Französisch - 37 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info