Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/72
Nächste Seite
Bedienungsanleitung
DVD-RDS-AV-EMPFÄNGER
AVH-2300DVD
Deutsch
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Bedienungsanleitung
    DVD-RDS-AV-EMPFÄNGER

    AVH-2300DVD

    Deutsch



  • Page 2

    Inhalt
    Vielen Dank, dass Sie sich für dieses PIONEER-Produkt entschieden haben.
    Bitte lesen Sie diese Anleitung vor der Verwendung dieses Produkts zur Gewährleistung seiner ordnungsgemäßen Verwendung durch. Lesen und befolgen Sie dabei insbesondere die Hinweise WARNUNG und VORSICHT. Bewahren Sie die Anleitung zur zukünftigen Bezugnahme sicher und griffbereit
    auf.

    Unbedingt lesen
    ! Regionalcodes für DVD-Videodiscs 7
    ! Handhabungsrichtlinien 59
    Vorsichtsmaßnahmen
    WICHTIGE SICHERHEITSMASSNAHMEN 4
    So fahren Sie sicher 4
    So vermeiden Sie eine Batterieentleerung 5
    Bevor Sie beginnen
    Zu diesem Gerät 6
    Zu dieser Anleitung 7
    Betriebsumgebung 7
    Im Störungsfall 7
    Zurücksetzen des Mikroprozessors 7
    Demo-Modus 8
    Anpassen der Reaktionspositionen des
    Touchpanels (Kalibrierung) 8
    Die einzelnen Teile
    Hauptgerät 9
    Optionale Fernbedienung 9
    Grundlegende Bedienvorgänge
    Grundlegende Bedienvorgänge 10
    Bedienung der Bildlaufleiste und der
    Zeitleiste 11
    Aktivieren der Sensortasten 11
    Allgemeine Bedienvorgänge für
    Menüeinstellungen/Listen 12
    Auswerfen einer Disc 12
    Einstellen der Uhrzeit 12
    Tuner
    Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen 13
    Wiedergabe von Videos
    Einführung zu VideoWiedergabebedienvorgängen 14

    2

    De

    Audiowiedergabe
    Einführung zu
    Audiowiedergabebedienvorgängen 17
    Wiedergabe von Standbildern
    Einleitung zu den Bedienvorgängen für die
    Standbildwiedergabe 20
    Einblenden von Standbildern als
    Diashow 21
    Detaillierte Anleitung
    Speichern und Abrufen von Sendern 22
    Anzeigen von Radiotext 22
    Speichern und Abrufen von Radiotext 22
    Speichern der stärksten Sender 22
    Abstimmen von Stationen mit starken
    Sendesignalen 22
    Empfang von Verkehrsdurchsagen 23
    Gebrauch der Programmtyp-Funktionen
    (PTY) 23
    Wechseln des Mediendateityps 24
    Bedienen des DVD-Menüs 24
    Bedienen der iPod-Funktionen dieses Geräts
    über den iPod 25
    Zufallsgesteuerte Wiedergabe (Shuffle) 25
    Abspielen aller Musiktitel in zufälliger
    Reihenfolge (Shuffle All) 25
    Wiederholen der Wiedergabe 25
    Wiedergabe von Videos von Ihrem iPod 26
    Suchen nach einem Video/Musiktitel auf
    dem iPod 27
    Wiederaufnehmen der Wiedergabe
    (Lesezeichen) 27
    Schrittweise Bildwiedergabe 28
    Zeitlupen-Wiedergabe 28
    Suchen nach einem abzuspielenden
    Abschnitt 28
    Ändern der Audio-Sprache während der
    Wiedergabe (Multi-Audio) 28



  • Page 3

    Inhalt

    Ändern der Untertitel-Sprache während der
    Wiedergabe (Multi-Untertitel) 29
    Ändern des Betrachtungswinkels während
    der Wiedergabe (Multi-Winkel) 29
    Zurückspringen zur markierten Szene 29
    Wählen der Audio-Ausgabe 29
    PBC-Wiedergabe 29
    Wählen von Titeln aus der
    Titelnamensliste 30
    Wählen von Dateien aus der
    Dateinamensliste 30
    Gebrauch von „Sound Retriever“ 30
    Ändern der Abspielgeschwindigkeit von
    Hörbüchern 30
    Anzeige von Listen mit Bezug zum
    momentan spielenden Titel
    (Verbindungssuche) 30
    Wiedergabe von DivXâ-VOD-Inhalten 31
    Ein Bild als JPEG-Datei erfassen 32
    Ändern des Breitbildmodus 32

    Handhabungsrichtlinien 59
    Kompatible komprimierte Audio-Formate
    (Discs, USB-Speichermedien) 61
    iPod-Kompatibilität 63
    Reihenfolge der Audio-Dateien 63
    Ordnungsgemäßer Gebrauch des
    Displays 64
    Copyright und Marke 65
    Sprachcode-Tabelle für DVDs 67
    Technische Daten 69

    Menübedienung
    Einführung zur Menübedienung 33
    Audio-Einstellungen 34
    Einrichten des DVD-Players 37
    Systemeinstellungen 41
    Unterhaltungseinstellungen 46
    Anpassen von Menüs 47
    Andere Funktionen
    Ändern der Bildanpassung 48
    Anpassen der Reaktionspositionen des
    Touchpanels (Kalibrierung) 49
    Verwendung der AUX-Programmquelle 49
    Zusätzliche Informationen
    Fehlerbehebung 51
    Fehlermeldungen 54
    Bedeutung der Meldungen 57
    Anzeigeliste 57
    De

    3



  • Page 4

    Abschnitt

    01

    Vorsichtsmaßnahmen
    WICHTIGE SICHERHEITSMASSNAHMEN
    Lesen Sie diese Anleitungen zu Ihrem Display
    bitte vollständig durch und bewahren Sie sie
    zur späteren Bezugnahme auf.
    1 Lesen Sie diese Anleitung vollständig
    und sorgfältig durch, bevor Sie Ihr Display verwenden.
    2 Bewahren Sie die Anleitung als Referenz
    für Bedienvorgänge und Sicherheitshinweise griffbereit auf.
    3 Beachten Sie alle Warnungen in dieser
    Anleitung und befolgen Sie die Anleitungen sorgfältig.
    4 Gestatten Sie anderen Personen erst dann
    die Verwendung dieses Systems, wenn
    diese die Bedienungsanleitung gelesen
    und verstanden haben.
    5 Bringen Sie das Display nicht an Orten
    an, wo es (i) die Sicht des Fahrers behindert, (ii) die Funktionen der Betriebssysteme oder Sicherheitseinrichtungen des
    Fahrzeugs, einschließlich der Airbags und
    Warnblinkanlagenschalter, stört oder (iii)
    die Fähigkeit des Fahrers zur sicheren Bedienung des Fahrzeugs beeinträchtigt.
    6 Verwenden Sie das Display unter keinen
    Umständen, wenn Sie dadurch von der sicheren Steuerung des Fahrzeugs abgelenkt werden könnten. Achten Sie stets
    auf sicheres Fahrverhalten und halten Sie
    sich an alle geltenden Verkehrsregeln.
    Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Bedienung des Systems oder dem Lesen des
    Displays haben sollten, parken Sie Ihr
    Fahrzeug zuerst an einem sicheren Ort,
    bevor Sie die erforderlichen Anpassungen
    vornehmen.
    7 Denken Sie daran, beim Fahren stets
    Ihren Sicherheitsgurt anzulegen. Sollten
    Sie in einen Unfall verwickelt werden,
    können Ihre Verletzungen wesentlich
    schwerwiegender ausfallen, wenn Sie
    Ihren Sicherheitsgurt nicht ordnungsgemäß angeschnallt haben.

    4

    De

    8 Setzen Sie beim Fahren niemals Kopfhörer auf.
    9 Aus Sicherheitsgründen sind bestimmte
    Funktionen nicht verfügbar, solange die
    Handbremse nicht angezogen und das
    Fahrzeug in Bewegung ist.
    10 Stellen Sie Ihr Display niemals auf eine
    Lautstärke ein, bei der Sie keine Verkehrsgeräusche bzw. Sirenen von Noteinsatzwagen mehr wahrnehmen können.

    WARNUNG
    ! Versuchen Sie nicht, das Display selbst
    zu montieren oder zu warten. Die Montage
    oder Wartung des Displays durch Personen ohne Ausbildung und Erfahrung in
    Bezug auf elektronische Geräte und Fahrzeugzubehör kann sich als gefährlich erweisen und Sie dem Risiko eines
    Stromschlags aussetzen oder andere Gefahren zur Folge haben.

    So fahren Sie sicher
    WARNUNG
    ! DIE HELLGRÜNE LEITUNG AM STROMANSCHLUSS DIENT DER IDENTIFIZIERUNG DES STATUS DER HANDBREMSE
    (ANGEZOGEN) UND MUSS MIT DEM
    STROMVERSORGUNGSANSCHLUSS
    DES HANDBREMSENSCHALTERS VERBUNDEN WERDEN. EINE UNSACHGEMÄSSE VERBINDUNG ODER
    VERWENDUNG DIESER LEITUNG KANN
    GEGEN GELTENDE GESETZE VERSTOSSEN UND ZU SCHWEREN VERLETZUNGEN ODER SACHSCHÄDEN FÜHREN.
    ! Um jedes Unfall- oder Verletzungsrisiko auszugrenzen und jeglichen Verstoß gegen geltende
    Gesetze zu vermeiden, darf dieses Gerät nicht
    in Verbindung mit einem Videobildschirm verwendet werden, der vom Fahrer eingesehen
    werden kann.



  • Page 5

    Abschnitt

    Vorsichtsmaßnahmen

    Wenn Sie versuchen, beim Fahren Videobilder
    zu betrachten, erscheint die Warnung Viewing of front seat video source while driving
    is strictly prohibited. auf dem Frontdisplay.
    Zum Betrachten eines Videobilds auf dem
    Frontdisplay parken Sie Ihr Auto an einem sicheren Ort parken und ziehen die Handbremse an.

    Bei Verwendung eines mit V
    OUT verbundenen Displays
    Passagiere auf dem Rücksitz können auch
    DVDs schauen oder fernsehen, wenn Sie dieses Gerät mit V OUT an ein Display anschließen.

    WARNUNG
    Bringen Sie das Heckdisplay NIEMALS in einer
    Position an, die es dem Fahrer ermöglicht, DVDs
    bzw. das Fernsehprogramm während des Fahrens
    einzusehen.

    Bei Verwendung der
    Heckbildkamera
    In Verbindung mit einer optionalen Heckbildkamera kann dieses Gerät dazu verwendet
    werden, Fahrzeuganhänger im Auge zu behalten oder rückwärts in enge Parkbuchten einzuparken.

    WARNUNG
    ! DIE ANZEIGE AUF DEM DISPLAY KANN
    SPIEGELVERKEHRT ERSCHEINEN.
    ! VERWENDEN SIE DEN EINGANG NUR
    FÜR EINE SPIEGELVERKEHRTE ODER
    SPIEGELBILD-HECKBILDKAMERA. EINE
    ANDERE VERWENDUNG KÖNNTE VERLETZUNGEN ODER SACHSCHÄDEN
    ZUR FOLGE HABEN.

    Vorsichtsmaßnahmen

    ! Um Unfallrisiken und Verstöße gegen geltende Gesetze zu vermeiden, darf während der
    Fahrt auf den vorderen Sitzen kein Video betrachtet werden. Darüber hinaus sollten Heckdisplays niemals in einer Position angebracht
    werden, in der sie den Fahrer visuell ablenken.
    ! In einigen Ländern oder Regionen kann die
    Anzeige von Bildern auf einem Display im
    Fahrzeug selbst für Bei- und Mitfahrer verboten sein. Wenn derartige Vorschriften vorliegen, müssen sie beachtet werden, d. h. die
    DVD-Funktionen dieses Geräts sollten in diesem Fall nicht verwendet werden.

    01

    VORSICHT
    ! Die Heckbildkamera dient dazu, Fahrzeuganhänger im Auge zu behalten oder das Fahrzeug zurückzusetzen. Verwenden Sie sie nicht
    zu Unterhaltungszwecken.
    ! Beachten Sie bitte, dass die Bildränder der
    Heckbildkamera abhängig davon, ob Vollbilder beim Zurücksetzen des Fahrzeugs angezeigt oder die Bilder zur Überwachung des
    Fahrzeughecks beim Vorwärtsfahren verwendet werden, leicht voneinander abweichen
    können.

    So vermeiden Sie eine
    Batterieentleerung
    Um ein Entladen der Batterie zu verhindern,
    sollten Sie den Fahrzeugmotor laufen lassen,
    wenn Sie dieses Gerät verwenden.
    ! Wenn das Gerät nicht mit Strom versorgt
    wird, wie zum Beispiel beim Austausch der
    Fahrzeugbatterie, kehrt der Mikrocomputer
    des Geräts in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Wir empfehlen deshalb, die
    Audio-Einstelldaten separat zu notieren.

    WARNUNG
    Verwenden Sie das Gerät nicht in Fahrzeugen,
    deren Zündung nicht mit einer ACC-Position ausgestattet ist.

    De

    5



  • Page 6

    Abschnitt

    02

    Bevor Sie beginnen

    Mischen Sie dieses Produkt, wenn Sie es entsorgen wollen, nicht mit gewöhnlichen Haushaltsabfällen. Es gibt ein getrenntes
    Sammelsystem für gebrauchte elektronische
    Produkte, über das die richtige Behandlung,
    Rückgewinnung und Wiederverwertung
    gemäß der bestehenden Gesetzgebung gewährleistet wird.

    Privathaushalte in den Mitgliedstaaten der EU,
    in der Schweiz und in Norwegen können ihre
    gebrauchten elektronischen Produkte kostenfrei bei speziell dafür eingerichteten Sammelstellen abgeben oder zu einem Fachhändler
    zurückbringen (sofern sie ein vergleichbares
    neues Produkt kaufen).
    In den Ländern, die hier nicht aufgeführt sind,
    wenden Sie sich hinsichtlich der zu beachtenden Entsorgungsweise bitte an die zuständige
    Gemeindeverwaltung.
    Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass das zu
    entsorgende Produkt der erforderlichen Verarbeitung, Rückgewinnung und Wiederverwertung zugeführt wird, und verhindern damit
    potenziell negative Auswirkungen auf die Umwelt sowie Gesundheitsschäden.

    Wichtig
    Tragen Sie die folgenden Informationen in den
    beiliegenden Pioneer Car Stereo-Pass ein:
    — 14-stellige Seriennummer (an der Unterseite des Geräts angegeben)
    — Kaufdatum (Datum der Quittung)
    — Stempel des Händlers
    Diese Informationen dienen als Eigentumsnachweis. Im Fall eines Diebstahls teilen Sie
    der Polizei die 14-stellige Seriennummer und
    das Kaufdatum des Geräts mit.
    Bewahren Sie den Pioneer Car Stereo-Pass an
    einem sicheren Ort auf.

    VORSICHT
    Dieses Produkt ist ein Laserprodukt entsprechend dem Lasersicherheitsstandard Klasse 1
    IEC 60825-1:2007 und verfügt über ein Lasermodul der Klasse 1M. Um eine fortwährende
    Sicherheit zu gewährleisten, dürfen keinerlei
    Abdeckungen entfernt und sich Zugang zum
    Inneren des Produkts verschafft werden. Beauftragen Sie bei allen Wartungsarbeiten qualifiziertes Personal.

    CAUTION—CLASS 1M VISIBLE AND INVISIBLE
    LASER RADIATION WHEN OPEN, DO NOT VIEW
    DIRECTLY WITH OPTICAL INSTRUMENTS.

    Zu diesem Gerät
    Die Tuner-Frequenzen dieses Geräts sind für
    Westeuropa, Asien, den Mittleren Osten, Afrika und Ozeanien bestimmt. Der Gebrauch in
    anderen Gebieten kann zu mangelhaftem
    Empfang führen. Die RDS-Funktion (Radio-Datensystem) ist nur in Gebieten mit UKW-Sendern verfügbar, die RDS-Signale ausstrahlen.

    6

    De

    VORSICHT
    ! Dieses Gerät darf nicht mit Flüssigkeiten in
    Kontakt kommen. Dies könnte einen Stromschlag verursachen. Darüber hinaus kann der
    Kontakt mit Flüssigkeit eine Beschädigung
    des Geräts, Rauchentwicklung und Überhitzung nach sich ziehen.
    ! Wählen Sie stets eine Lautstärke, bei der Sie
    Umgebungsgeräusche noch deutlich wahrnehmen können.



  • Page 7

    Abschnitt

    Bevor Sie beginnen
    Im Störungsfall
    Sollte dieses Produkt nicht ordnungsgemäß
    funktionieren, wenden Sie sich bitte an Ihren
    Händler oder an die nächstgelegene PioneerKundendienststelle.

    Regionalcodes für DVD-Videodiscs
    Nur DVD-Videodiscs mit kompatiblen Regionalcodes können mit diesem Player wiedergegeben werden. Der Regionalcode des Players
    ist auf der Unterseite dieses Geräts und in dieser Anleitung zu finden (siehe Technische
    Daten auf Seite 69).

    Zu dieser Anleitung
    Dieses Gerät zeichnet sich durch eine Reihe
    fortschrittlichster Funktionen aus, die einen
    optimalen Empfang und Betrieb gewährleisten. Bei der Entwicklung wurde größter Wert
    auf die Bedienungsfreundlichkeit der Funktionen gelegt. Dennoch müssen einige Bedienungsschritte näher erläutert werden. Diese
    Bedienungsanleitung soll dazu beitragen,
    dass Sie das Potenzial dieses Geräts im Hinblick auf maximalen Hörgenuss voll ausschöpfen können.
    Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem eigentlichen Betrieb mit den Funktionen des Geräts
    und deren Bedienung vertraut zu machen,
    indem Sie die Bedienungsanleitung durchlesen. Lesen und befolgen Sie dabei insbesondere die Hinweise WARNUNG und
    VORSICHT.

    Betriebsumgebung
    Dieses Gerät sollte innerhalb der nachstehend
    angegebenen Temperaturbereiche verwendet
    werden.
    Temperaturbereich für den Betrieb: –10 °C bis
    +60 °C
    EN300328 ETC-Testtemperatur: –20 °C und
    +55 °C

    Zurücksetzen des
    Mikroprozessors
    Durch Drücken von RESET können Sie den Mikroprozessor auf seine Grundeinstellungen zurücksetzen, ohne die
    Lesezeicheninformationen zu ändern.
    Der Mikroprozessor muss in folgenden Fällen
    zurückgesetzt werden:
    ! Vor der ersten Verwendung dieses Geräts
    nach der Installation
    ! Bei einer Betriebsstörung des Geräts
    ! Bei der Anzeige ungewöhnlicher oder eindeutig falscher Meldungen im Display

    Bevor Sie beginnen

    ! Setzen Sie dieses Gerät keiner Feuchtigkeit
    aus.
    ! Beim Abtrennen oder Entladen der Batterie
    werden sämtliche vorprogrammierten Speicher gelöscht.

    02

    1 Schalten Sie die Zündung aus (den Zündschalter auf OFF).
    2 Drücken Sie RESET mithilfe eines Kugelschreibers oder eines anderen spitz zulaufenden Gegenstands.

    RESET-Taste

    Hinweis
    Schalten Sie den Motor in den folgenden Situationen ein oder stellen Sie die Zündung auf ACC
    oder ON, bevor Sie RESET drücken:
    ! Nach dem Herstellen von Anschlüssen
    ! Beim Löschen aller gespeicherten Einstellungen
    ! Beim Zurücksetzen des Geräts auf seine
    (werksseitigen) Grundeinstellungen

    De

    7



  • Page 8

    Abschnitt

    02

    Bevor Sie beginnen
    Demo-Modus
    Der Demo-Modus startet automatisch, wenn
    Sie Source Off als Programmquelle wählen
    und wird fortgesetzt, während die Zündung
    auf ACC oder ON eingestellt ist. Um das Funktions-Demo abzubrechen, halten Sie MUTE
    gedrückt. Halten Sie MUTE nochmals gedrückt, um neu zu beginnen. Das Verwenden
    der Demo-Funktion bei ausgeschaltetem Fahrzeugmotor kann die Batterieladung reduzieren.
    Wichtig
    Wenn das rote Kabel (ACC) dieses Geräts nicht
    an die mit dem Ein-/Ausschaltbetrieb des Zündschalters gekoppelte Klemme angeschlossen
    wird, kann es zu einer Entleerung der Fahrzeugbatterie kommen.

    Anpassen der
    Reaktionspositionen des
    Touchpanels (Kalibrierung)
    Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Sensortasten auf dem Bildschirm von den tatsächlichen Positionen, die auf Ihre Berührung
    reagieren, abweichen, passen Sie die Reaktionspositionen auf dem Touchpanel an. Siehe
    Anpassen der Reaktionspositionen des Touchpanels (Kalibrierung) auf Seite 49.

    8

    De



  • Page 9

    Abschnitt

    Die einzelnen Teile
    ! Entnehmen Sie Details zur Bedienung eines
    Navigationssystems über dieses Gerät dessen
    Bedienungsanleitung.

    Hauptgerät
    2
    1

    3

    Bezeichnung

    2

    3

    4

    RESET
    h (Auswurf)

    Disc-Ladeschacht

    +/– (VOLUME/
    VOL)

    5

    c/d (TRACK/
    SEEK)

    6

    SRC/OFF

    Bezeichnung
    7

    MUTE

    8

    MODE
    Ausschalten der Informationsanzeige

    9

    MENU
    Anzeigen des
    Menüs
    Rückkehr zur normalen Anzeige

    a

    USB-Anschluss
    Öffnen Sie die Abdeckung des USBAnschlusses vor
    dessen Verwendung.

    b

    AUX-Eingang (3,5mm-Stereo-/Videoanschluss)
    Dieser Eingang
    dient dem Anschluss eines Zusatzgeräts.

    Optionale Fernbedienung

    Die einzelnen Teile

    Hinweis
    Drücken Sie nach Anschluss des Navigationssystems auf MODE, um zur Anzeige des Navigationsgeräts umzuschalten. Halten Sie MODE
    gedrückt, um die Anzeige auszuschalten.
    Drücken Sie MODE erneut, um das Display wieder einzuschalten.

    4
    5
    76
    8
    9
    a
    b

    1

    03

    Die Fernbedienung CD-R55 wird separat verkauft.
    Detaillierte Informationen zur Bedienung können Sie der Bedienungsanleitung der Fernbedienung entnehmen.

    VORSICHT
    ! Verwenden Sie für den Anschluss des USBAudio-Players/USB-Speichergeräts ein optionales USB-Kabel von Pioneer (CD-U50E). Werden Zusatzgeräte direkt angeschlossen,
    können diese hervorstehen und eine Gefahr
    darstellen.
    ! Verwenden Sie ausschließlich autorisierte Produkte.

    De

    9



  • Page 10

    Abschnitt

    04

    Grundlegende Bedienvorgänge
    Grundlegende
    Bedienvorgänge
    1

    2
    Wed 28 May

    12:45 PM

    3

    4

    Radio

    5

    Rear
    View

    Disc
    iPod

    Auswählen einer Programmquelle mit den Tasten
    1 Drücken Sie SRC/OFF, um die nachfolgend aufgelisteten Programmquellen zu durchlaufen.
    Auswählen einer Programmquelle mit den Sensortasten
    1 Berühren Sie das Programmquellensymbol und
    den gewünschten Programmquellennamen.
    ! Radio – Radio
    ! AV – AV-Eingang
    ! Disc – Eingebauter DVD-Player
    ! USB/iPod – USB/iPod
    ! AUX – AUX (Zusatz-Eingang)
    ! Wenn das Programmquellensymbol nicht angezeigt wird, kann es durch Berühren des Bildschirms eingeblendet werden.
    Regeln der Lautstärke
    1 Drücken Sie +/– (VOLUME/VOL), um die Lautstärke einzustellen.

    AUX

    ! Sensortasten
    Anzeige des Programmquellenmenüs

    1

    2

    Wed 28 May

    12:45 PM

    Umschalten zum Zeiteinstellungsdisplay
    Siehe Einstellen der Uhrzeit
    auf Seite 12.

    3

    Radio

    Programmquellensymbol
    Auswahl einer Lieblings-Programmquelle
    Wenn das Programmquellensymbol nicht angezeigt wird,
    kann es durch Berühren des
    Bildschirms eingeblendet
    werden.

    4

    Rear
    View

    Ein- und Ausschalten des
    Heckbilds

    5

    Ausschalten des Geräts.

    Einschalten des Geräts mit den Tasten
    1 Drücken Sie SRC/OFF, um das Gerät einzuschalten.
    Ausschalten des Geräts mit den Tasten
    1 Drücken und halten Sie SRC/OFF gedrückt, bis
    sich das Gerät ausschaltet.

    10

    De

    Hinweise
    ! In dieser Anleitung werden iPod und iPhone
    unter dem Begriff iPod zusammengefasst.
    ! Das Symbol USB/iPod ändert sich wie folgt:
    — USB wird angezeigt, wenn ein USB-Speichergerät angeschlossen ist.
    — iPod wird angezeigt, wenn ein iPod angeschlossen ist.
    — USB/iPod wird angezeigt, wenn kein Gerät
    angeschlossen ist.
    ! Bei einer ordnungsgemäßen Einrichtung
    kann das von der Heckbildkamera übertragene Bild automatisch angezeigt werden. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter
    Einstellen der Heckbildkamera (Rückfahrkamera) auf Seite 44.



  • Page 11

    Abschnitt

    Grundlegende Bedienvorgänge
    Bedienung der Bildlaufleiste
    und der Zeitleiste

    04

    Aktivieren der Sensortasten
    1

    12

    1
    Wed 28 May

    12:45 PM

    Audio
    F/R 0 L/R 0

    Graphic EQ

    Super Bass

    Loudness

    High

    Subwoofer

    Off

    Bass Booster

    01

    L+R

    1

    Abcdeabcdeabcdeabcdeab

    8

    12

    0

    High Pass Filter

    01:45

    Off

    1

    21

    -02:45

    22

    1
    Return

    Wed 28 May

    12:45 PM

    1

    01

    3
    2

    L+R

    1

    Abcdeabcdeabcdeabcdeab

    8

    12

    01:45

    -02:45

    2
    1 Bildlaufsymbol
    Wird angezeigt, wenn wählbare Einträge verdeckt sind.
    2 Zeitleiste
    Wird angezeigt, wenn die Wiedergabestelle
    angegeben oder verschoben werden kann.

    1 Sensortasten
    Berühren Sie die Tasten, um verschiedene Bedienschritte auszuführen.
    2 Tasten ein/-ausblenden
    Berühren Sie diese Tasten zur Anzeigeneinstellung des Sensortastenbereichs.

    1

    Display für eine vereinfachte
    Darstellung drehen.
    Rückkehr zur normalen Anzeige durch Berühren des
    Bildschirms während der
    Wiedergabe von Videos.
    Rückkehr zur normalen Anzeige durch Berühren der
    selben Position auf dem Bildschirm während der Wiedergabe von Audio-Daten.

    2

    Anzeigen der ausgeblendeten Sensortasten

    3

    Ausblenden des Sensortastenbereichs

    Anzeigen der verdeckten Einträge
    1 Berühren Sie das Bildlaufsymbol oder verschieben Sie die Zeitleiste, um verborgene Einträge anzuzeigen.
    Festlegen der Wiedergabestelle
    1 Verschieben Sie die Zeitleiste auf dem Bildschirm.
    (Nicht verfügbar, wenn die Zeitleiste grau schattiert angezeigt wird.)

    De

    Grundlegende Bedienvorgänge

    Fader/Balance

    1

    11



  • Page 12

    Abschnitt

    04

    Grundlegende Bedienvorgänge
    Allgemeine Bedienvorgänge
    für Menüeinstellungen/Listen
    Anzeigen des Listenmenüs
    Starten der Suchfunktion
    Anzeigen des Menüs
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf Seite 33.
    Wiedergabe von Standbildern als
    Diashow während des Empfangs
    einer anderen Quelle
    Anzeige von Diashows
    Siehe Einleitung zu den Bedienvorgängen für die Standbildwiedergabe
    auf Seite 20.
    Zurückschalten zur vorherigen Anzeige
    Zum Zurückschalten zur vorherigen
    Liste/Kategorie (bzw. zum übergeordneten Ordner/zur übergeordneten
    Kategorie)

    ! Halten Sie MENU gedrückt, um
    Picture Adjustment anzuzeigen.
    Siehe Ändern der Bildanpassung auf Seite
    48.

    Auswerfen einer Disc
    % Drücken Sie h (Auswerfen).

    Einstellen der Uhrzeit
    1 Schalten Sie zum Clock Adjustment-Display um.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Wählen Sie das einzustellende Element
    aus.
    3 Berühren Sie a oder b, um das richtige
    Datum und die Uhrzeit einzustellen.

    12

    De



  • Page 13

    Abschnitt

    Tuner

    05

    Einführung zu TunerBedienvorgängen
    1 2 3
    Radio

    Local

    TA

    Abcdeabcdeabcde
    Abcdeabcdeabcde

    News

    4
    12:45 PM

    7

    8

    ! Sensortasten
    Ein- bzw. Ausschalten der
    Lokal-Suchlaufabstimmung
    Siehe Abstimmen von Stationen mit starken Sendesignalen auf Seite 22.

    2

    Ein- bzw. Ausschalten der
    Verkehrsdurchsagebereitschaft
    Siehe Empfang von Verkehrsdurchsagen auf Seite 23.

    3

    Ein- bzw. Ausschalten der
    Nachrichtenunterbrechung
    Siehe Empfang von Nachrichtenunterbrechungen auf
    Seite 24.

    4

    Umschalten der EqualizerKurven
    Siehe Gebrauch des Equalizers auf Seite 34.

    5

    Anzeigen der Liste der vorprogrammierten Kanäle
    Siehe Speichern und Abrufen
    von Sendern auf Seite 22.
    Siehe Speichern der stärksten
    Sender auf Seite 22.
    Siehe Gebrauch der Programmtyp-Funktionen (PTY)
    auf Seite 23.

    6

    Band:

    Tuner

    87.50
    MHz

    87.50 MHz

    1

    8

    Anzeigen von Radiotext
    Siehe Anzeigen von Radiotext
    auf Seite 22.
    Speichern und Abrufen von
    Radiotext
    Siehe Speichern und Abrufen
    von Radiotext auf Seite 22.

    5

    Band:

    6

    Abrufen von Senderfrequenzen, die zuvor Stationstasten
    zugeordnet wurden.

    Wed 28 may

    P.CH 2

    FM1

    7

    Manuelle (schrittweise) Abstimmung mit den Tasten
    1 Drücken Sie c oder d (TRACK/SEEK).
    Suchlaufabstimmung mit den Tasten
    1 Halten Sie c oder d (TRACK/SEEK) gedrückt.

    Hinweis
    Bei der Wiedergabe von MW-/LW-Radiosendern
    können Störgeräusche hörbar sein, während ein
    iPod mit dem Gerät geladen wird. Trennen Sie in
    diesem Fall den iPod vom Gerät ab.

    Auswählen eines Frequenzbands (FM1, FM2, FM3 für
    UKW oder MW/LW).

    De

    13



  • Page 14

    Abschnitt

    06

    Wiedergabe von Videos
    Einführung zu Video-Wiedergabebedienvorgängen
    Die folgenden Speichermedien können wiedergegeben werden: DVD/DVD-R/DVD-RW/
    CD/CD-R/CD-RW/USB/iPod.
    Video-DVD

    Wed 28 May

    12:45 PM

    1

    01

    ! Wenn Sie an dieses Gerät einen iPod mit Videofunktionen über ein Schnittstellenkabel
    wie zum Beispiel das CD-IU200V (als Sonderzubehör erhältlich) anschließen, können
    Sie die Videoinhalte auf dem iPod über die
    Programmquelle iPod betrachten.
    ! Sensortasten

    1

    Wählen des Wiederholbereichs
    Siehe Wiederholen der Wiedergabe auf Seite 25.

    2

    Berühren Sie während der
    Wiedergabe die Stelle, an der
    Sie die Wiedergabe beim
    nächsten Einlegen der Disc
    fortsetzen möchten.
    Siehe Wiederaufnehmen der
    Wiedergabe (Lesezeichen) auf
    Seite 27.

    3

    Ändern des Bildmodus
    Siehe Ändern des Breitbildmodus auf Seite 32.

    4

    Umschalten der EqualizerKurven
    Siehe Gebrauch des Equalizers auf Seite 34.

    5

    Umschalten zwischen Audiosprachen während der Wiedergabe
    Siehe Ändern der Audio-Sprache während der Wiedergabe
    (Multi-Audio) auf Seite 28.

    6

    Umschalten zwischen Untertitel-Sprachen während der
    Wiedergabe
    Siehe Ändern der UntertitelSprache während der Wiedergabe (Multi-Untertitel) auf
    Seite 29.

    7

    Umschalten zwischen Blickwinkeln während der Wiedergabe
    Siehe Ändern des Betrachtungswinkels während der
    Wiedergabe (Multi-Winkel) auf
    Seite 29.

    L+R

    1

    Abcdeabcdeabcdeabcdeab

    8

    12

    01:45

    -02:45

    Return

    Video-CD
    Return

    DivX

    iPod-Videos

    iPod

    S.Rtrv
    ALL

    Songs

    Wed 28 May

    12:45 PM

    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    2067/12345

    01:45

    -02:45

    Abspielen einer Disc, die verschiedene
    Typen von Mediendateien enthält
    01:45

    14

    De

    -02:45



  • Page 15

    Abschnitt

    Wiedergabe von Videos

    8

    a

    b

    Starten der Suchfunktion
    Siehe Suchen nach einem abzuspielenden Abschnitt auf
    Seite 28.
    Siehe Wählen von Dateien
    aus der Dateinamensliste auf
    Seite 30.
    Anzeigen von iPod-Menüs
    Siehe Wiedergabe von Videos
    von Ihrem iPod auf Seite 26
    und Suchen nach einem
    Video/Musiktitel auf dem iPod
    auf Seite 27.
    Pausieren der Wiedergabe
    Umschalten zur normalen
    Wiedergabe während der
    Pausenschaltung, Zeitlupen
    oder schrittweisen Wiedergabe

    f

    Zu einem anderen Titel springen
    Auswahl eines Ordners während der Wiedergabe einer
    DivX-Datei

    g

    Verringern der Wiedergabegeschwindigkeit während
    der Zeitlupen-Wiedergabe
    einer Video-CD in vier Schritten

    h

    Während der Wiedergabe
    um ein Bild vorwärts schalten
    Siehe Schrittweise Bildwiedergabe auf Seite 28.
    Berühren Sie diese Taste länger als zwei Sekunden, um
    die Wiedergabegeschwindigkeit zu verringern.
    Erhöhen der Wiedergabegeschwindigkeit während der
    Zeitlupen-Wiedergabe eines
    DVD-Videos oder einer VideoCD in vier Schritten

    i

    Umschalten zu der Szene,
    für die die momentan wiedergegebene DVD programmiert
    ist
    Siehe Zurückspringen zur
    markierten Szene auf Seite
    29.

    Anzeigen des DVD-Menüs
    während der DVD-Wiedergabe
    Siehe Bedienen des DVDMenüs auf Seite 24.

    c

    Zurückkehren zum Hauptmenü während der DVD-Wiedergabe

    d

    Beenden der Wiedergabe
    Beenden der Wiedergabe an
    dem Punkt, der bei Wiederaufnahme der Wiedergabe
    festgelegt wurde.
    Durch erneutes Drücken
    wird die Wiedergabe beim
    Abspielen von DivX vollständig beendet.
    Siehe Wiederaufnehmen der
    Wiedergabe (Lesezeichen) auf
    Seite 27.

    e

    Anzeigen der Pfeiltasten zum
    Bedienen des DVD-Menüs
    Siehe Verwenden der Pfeiltasten auf Seite 24.

    Return

    j

    Wiedergabe der im iPod gespeicherten Videos in zufälliger Reihenfolge
    Siehe Zufallsgesteuerte Wiedergabe (Shuffle) auf Seite 25.

    k

    Einschalten der Funktion S.
    Rtrv (Sound Retriever - erweiterter Tonempfang) bei der Videowiedergabe auf einem
    iPod.
    Siehe Gebrauch von „Sound
    Retriever“ auf Seite 30.

    De

    Wiedergabe von Videos

    9

    Umschalten des Audioausgangs bei der Wiedergaben
    von mit LPCM-Audio aufgezeichneten Videodiscs
    Siehe Wählen der Audio-Ausgabe auf Seite 29.
    Umschalten zwischen AudioAusgabe in Stereo und Mono
    bei der Wiedergabe von
    Video-CDs

    06

    15



  • Page 16

    Abschnitt

    06

    Wiedergabe von Videos

    l

    Bedienung über Ihren iPod
    und Wiedergabe über Ihre
    Fahrzeuglautsprecher
    Siehe Bedienen der iPod-Funktionen dieses Geräts über den
    iPod auf Seite 25.

    m

    Wechseln der abzuspielenden Mediendateitypen auf
    dem DVD/CD/USB-Speichermedium.
    Siehe Wechseln des Mediendateityps auf Seite 24.

    Videowiedergabe
    1 Legen Sie die Disc mit der Etikettenseite nach
    oben in den Ladeschacht.
    Die Wiedergabe startet automatisch.
    ! Wenn Sie eine DVD oder Video-CD wiedergeben,
    wird möglicherweise ein Menü angezeigt. Siehe
    Bedienen des DVD-Menüs auf Seite 24 und PBCWiedergabe auf Seite 29.
    ! Wenn die automatische Wiedergabe eingeschaltet ist, überspringt das Gerät das DVD-Menü und
    startet die Wiedergabe automatisch ab dem ersten Kapitel des ersten Titels. Siehe Automatische
    DVD-Wiedergabe auf Seite 41.
    ! Während ein iPod an diesem Gerät angeschlossen ist, wird am iPod PIONEER, OK to disconnect oder (Häkchen) angezeigt.
    ! Wenn das Programmquellensymbol nicht angezeigt wird, kann es durch Berühren des Bildschirms eingeblendet werden.
    ! Trennen Sie die Kopfhörer vom iPod, bevor Sie
    ihn mit diesem Gerät verbinden.
    ! Je nach iPod-Modell und der auf ihm gespeicherten Datenmenge kann es eine Weile dauern, bis
    die Wiedergabe beginnt.
    ! Wählen Sie den iPod mit den Sensortasten, nachdem Sie ihn an dieses Gerät angeschlossen
    haben.
    ! No Device wird angezeigt, wenn der iPod ausgeschaltet wird.
    ! Wenn nach dem Einlegen einer Disc, auf der sich
    DivX-VOD-Inhalte befinden, eine entsprechende
    Meldung erscheint, berühren Sie Play.
    Siehe Wiedergabe von DivXâ-VOD-Inhalten auf
    Seite 31.
    Auswerfen einer Disc
    Siehe Auswerfen einer Disc auf Seite 12.

    16

    De

    Auswählen eines Kapitels mit den Tasten
    1 Drücken Sie c oder d (TRACK/SEEK).
    Schnellvorlauf oder -rücklauf mit den Tasten
    1 Halten Sie c oder d (TRACK/SEEK) gedrückt.
    ! Schnellvorlauf/-rücklauf ist bei bestimmten Discs
    möglicherweise nicht verfügbar. In diesem Fall
    wird automatisch die normale Wiedergabe fortgesetzt.

    Hinweise
    ! Mit diesem DVD-Player können Sie DivX-Dateien abspielen, die auf CD-R/RW- und DVDR/RW-Discs aufgenommen wurden. (Weitere
    Informationen zu abspielbaren Dateien finden
    Sie auf Seite 61.)
    ! Legen Sie nichts anderes als eine DVD (-R/RW) oder CD (-R/-RW) in den Disc-Ladeschacht.
    ! Wenn die Lesezeichenfunktion aktiviert ist,
    startet die DVD-Wiedergabe am markierten
    Punkt. Für weitere Einzelheiten siehe Wiederaufnehmen der Wiedergabe (Lesezeichen) auf
    Seite 27.
    ! Beim Betrachten einer DVD sind einige Bedienfunktionen möglicherweise aufgrund
    ihrer Programmierung nicht verfügbar. In diesem Fall erscheint das Symbol auf dem
    Bildschirm.
    ! Um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten, schließen Sie den iPod direkt
    über das Dock-Anschlusskabel an dieses
    Gerät an.
    ! Solange der iPod an dieses Gerät angeschlossen ist, kann er nicht unabhängig ein- oder
    ausgeschaltet werden.



  • Page 17

    Abschnitt

    Audiowiedergabe

    07

    Einführung zu Audiowiedergabebedienvorgängen
    Es können Musiktitel auf den folgenden Speichermedien wiedergegeben werden: DVD-R/
    DVD-RW/CD/CD-R/CD-RW/USB/iPod.

    4

    Umschalten der Equalizer-Kurven
    Siehe Gebrauch des Equalizers auf Seite 34.

    5

    Anzeigen einer Liste von
    Titelnamen/Dateinamen
    zur Auswahl von Musiktiteln einer CD.
    Siehe Wählen von Titeln
    aus der Titelnamensliste
    auf Seite 30.
    Anzeige der Dateinamensliste zur Auswahl
    der Dateien.
    Siehe Wählen von Dateien
    aus der Dateinamensliste
    auf Seite 30.
    Anzeigen von iPodMenüs
    Siehe Suchen nach
    einem Video/Musiktitel
    auf dem iPod auf Seite 27.

    6

    Pausieren und Starten
    der Wiedergabe

    7

    Umschalten der anzuzeigenden Textinformationen bei der Wiedergabe
    von MP3/WMA/AAC-Dateien

    8

    Wählen eines Ordners

    9

    Wechseln der Mediendateitypen auf dem DVD/
    CD/USB-Speichermedium.
    Siehe Wechseln des Mediendateityps auf Seite
    24.

    CD

    1 2

    3 4
    S.Rtrv

    ROM

    Disc

    On

    5
    Wed 28 May

    12:45 PM

    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    Abcdeabcdeabcdeabcdeab
    87

    125

    01:45

    -02:45

    6

    7

    8

    9

    iPod-Audio

    f

    1 a b 3 4i

    iPod

    S.Rtrv
    ALL

    Songs

    5

    Wed 28 May

    12:45 PM

    Abcdeabcdeabcdeabcdea
    Abcdeabcdeabcdeabcdea
    Abcdeabcdeabcdeabcdea
    2067/12345

    01:45

    6

    -02:45

    h

    g c d e

    Bei Verwendung eines Kabels wie zum Beispiel des CD-IU50 (als Sonderzubehör erhältlich) können Sie mit diesem Gerät einen iPod
    bedienen.
    ! Sensortasten

    1

    Wählen des Wiederholbereichs
    Siehe Wiederholen der
    Wiedergabe auf Seite 25.

    2

    Wiedergabe von Musiktiteln in zufälliger Reihenfolge
    Siehe Zufallsgesteuerte
    Wiedergabe (Shuffle) auf
    Seite 25.

    De

    Audiowiedergabe

    3

    Einschalten der Funktion
    S.Rtrv (Sound Retriever erweiterter Tonempfang)
    bei der Audiowiedergabe.
    Siehe Gebrauch von
    „Sound Retriever“ auf
    Seite 30.

    17



  • Page 18

    Abschnitt

    07

    Audiowiedergabe

    a

    b

    c

    Wiedergabe von im iPod
    gespeicherten Musiktiteln in zufälliger Reihenfolge
    Siehe Zufallsgesteuerte
    Wiedergabe (Shuffle) auf
    Seite 25.
    Ändern der Hörbuch-Wiedergabegeschwindigkeit
    auf dem iPod
    Siehe Ändern der Abspielgeschwindigkeit von Hörbüchern auf Seite 30.
    Umschalten in den Verbindungssuchmodus zur
    Wiedergabe von Musiktiteln, die mit dem momentan wiedergegebenen Musiktitel des iPods
    verwandt sind.
    Siehe Anzeige von Listen
    mit Bezug zum momentan spielenden Titel (Verbindungssuche) auf Seite
    30.

    d

    Wiedergabe aller im iPod
    gespeicherten Musiktitel
    in zufälliger Reihenfolge
    Siehe Abspielen aller Musiktitel in zufälliger Reihenfolge (Shuffle All) auf
    Seite 25.

    e

    Bedienung über Ihren
    iPod und Wiedergabe
    über Ihre Fahrzeuglautsprecher
    Siehe Bedienen der iPodFunktionen dieses Geräts
    über den iPod auf Seite
    25.

    ! Textinformationen

    f

    Anzeige der Liste Songs
    auf dem iPod.
    Siehe Suchen eines Videos/Musiktitels nach Kategorie auf Seite 27.

    g

    Anzeige der Liste Artists
    auf dem iPod.
    Siehe Suchen eines Videos/Musiktitels nach Kategorie auf Seite 27.

    h

    Anzeige der Liste Albums auf dem iPod.
    Siehe Suchen eines Videos/Musiktitels nach Kategorie auf Seite 27.

    ! Anzeige von Illustrationen

    i

    Starten von Album Link Search auf Ihrem
    iPod, wenn Sie die Coverillustrationen berühren.
    Siehe Anzeige von Listen mit Bezug zum momentan spielenden Titel (Verbindungssuche)
    auf Seite 30.

    Audiowiedergabe
    1 Legen Sie die Disc mit der Etikettenseite nach
    oben in den Ladeschacht.
    Die Wiedergabe startet automatisch.
    ! Während ein iPod an diesem Gerät angeschlossen ist, wird am iPod PIONEER, OK to disconnect oder (Häkchen) angezeigt.
    ! Wenn das Programmquellensymbol nicht angezeigt wird, kann es durch Berühren des Bildschirms eingeblendet werden.
    ! Trennen Sie die Kopfhörer vom iPod, bevor Sie
    ihn mit diesem Gerät verbinden.
    ! Je nach iPod-Modell und der auf ihm gespeicherten Datenmenge kann es eine Weile dauern, bis
    die Wiedergabe beginnt.
    ! Wählen Sie den iPod mit den Sensortasten, nachdem Sie ihn an dieses Gerät angeschlossen
    haben.
    ! No Device wird angezeigt, wenn der iPod ausgeschaltet wird.
    Auswerfen einer Disc
    Siehe Auswerfen einer Disc auf Seite 12.
    Auswählen eines Titels mit den Tasten
    1 Drücken Sie c oder d (TRACK/SEEK).
    Schnellvorlauf oder -rücklauf mit den Tasten
    1 Halten Sie c oder d (TRACK/SEEK) gedrückt.

    18

    De



  • Page 19

    Abschnitt

    Audiowiedergabe

    07

    Audiowiedergabe

    Hinweise
    ! Bei der Wiedergabe von im VBR-Modus (Variable Bitrate) aufgezeichneten Dateien wird
    die Wiedergabezeit nicht richtig angezeigt,
    wenn Sie einen schnellen Vor- oder Rücklauf
    durchführen.
    ! Um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten, schließen Sie den iPod direkt
    über das Dock-Anschlusskabel an dieses
    Gerät an.
    ! Solange der iPod an dieses Gerät angeschlossen ist, kann er nicht unabhängig ein- oder
    ausgeschaltet werden.
    ! Wenn die auf der Disc gespeicherten Zeichen
    nicht mit diesem Gerät kompatibel sind, werden sie nicht angezeigt.
    ! Je nach der Aufzeichnungsumgebung können
    Textinformationen unter Umständen nicht ordnungsgemäß wiedergegeben werden.
    ! Trennen Sie den tragbaren USB-Audio-Player
    bzw. das USB-Speichergerät von diesem
    Gerät, wenn Sie ihn bzw. es nicht weiter verwenden möchten.
    ! Wenn Sie Clock unter Wählen der Hintergrundanzeige auf Seite 46 gewählt haben, werden
    die Illustrationen nicht angezeigt.

    De

    19



  • Page 20

    Abschnitt

    08

    Wiedergabe von Standbildern
    Einleitung zu den
    Bedienvorgängen für die
    Standbildwiedergabe
    Es können auf dem CD-R/CD-RW/USB-Speichermedium gespeicherte Standbilder wiedergegeben werden.

    3

    Ändern des Bildmodus
    Siehe Ändern des Breitbildmodus auf Seite 32.

    4

    Anzeige der Dateinamensliste zur Auswahl der Dateien.
    Siehe Wählen von Dateien
    aus der Dateinamensliste
    auf Seite 30.

    5

    Starten oder Pausieren der
    Diashow

    6

    Dreht das angezeigte Bild
    um 90° im Uhrzeigersinn.

    7

    Erfassen eines Bilds als
    JPEG-Datei
    Siehe Ein Bild als JPEGDatei erfassen auf Seite 32.

    8

    Wählen eines Ordners

    9

    Umschalten zwischen Mediendateitypen
    Siehe Wechseln des Mediendateityps auf Seite 24.

    CD

    1 2 3

    4
    Wed 28 May

    Photo

    Off

    12:45 PM

    Full

    Abcdeabcdeabcde
    Abcdeabcdeabcde

    2

    2
    Capture

    5

    6 7

    8

    Abspielen einer Disc, die verschiedene
    Typen von Mediendateien enthält
    01:45

    -02:45

    Beim Laden eines CD-R/CD-RW/USB-Speichermediums, welches JPEG-Bilddateien enthält, startet das Gerät eine Diashow ab dem
    ersten Ordner bzw. dem ersten Bild auf der
    Disc bzw. dem Gerät. Der Player zeigt die Bilder jedes Ordners auf der CD-R/CD-RW-Disc
    in alphabetischer Reihenfolge der Dateinamen
    an.
    In der untenstehenden Tabelle sind die Steuerungen zum Betrachten einer Diashow aufgelistet.
    ! Sensortasten
    Berühren Sie eine der folgenden Sensortasten, um die anzupassende Funktion zu
    wählen.

    20

    1

    Wählen des Wiederholbereichs
    Siehe Wiederholen der Wiedergabe auf Seite 25.

    2

    Wiedergabe von Dateien in
    zufälliger Reihenfolge.
    Siehe Zufallsgesteuerte Wiedergabe (Shuffle) auf Seite
    25.

    De

    Wiedergabe von Standbildern
    1 Legen Sie die Disc mit der Etikettenseite nach
    oben in den Ladeschacht.
    Die Wiedergabe startet automatisch.
    ! Wenn das Programmquellensymbol nicht angezeigt wird, kann es durch Berühren des Bildschirms eingeblendet werden.
    Auswerfen einer Disc
    Siehe Auswerfen einer Disc auf Seite 12.
    Auswählen einer Datei mit den Tasten
    1 Drücken Sie c oder d (TRACK/SEEK).
    Schneller Dateiensuchlauf
    1 Halten Sie c oder d (TRACK/SEEK) gedrückt.
    ! Sie können gleichzeitig nach 10 JPEG-Dateien suchen.



  • Page 21

    Abschnitt

    Wiedergabe von Standbildern
    Hinweise
    ! Dieses Gerät kann auf einem CD-R/CD-RW/
    USB-Speichermedium aufgezeichnete JPEGDateien abspielen. (Weitere Informationen zu
    abspielbaren Dateien finden Sie auf JPEG-Bilddateien auf Seite 61.)
    ! Dateien werden in Dateinummernreihenfolge
    abgespielt und Ordner werden übersprungen,
    wenn sie keine Dateien enthalten. (Wenn Ordner 01 (ROOT) keine Dateien enthält, beginnt
    die Wiedergabe mit Ordner 02.)

    Einblenden von
    Standbildern als Diashow

    1 2 3
    Off

    4

    5

    Wählen eines Ordners

    5

    Wählen einer Datei

    6

    Starten oder Pausieren der
    Diashow

    7

    Dreht das angezeigte Bild
    um 90° im Uhrzeigersinn.

    8

    Erfassen eines Bilds als
    JPEG-Datei
    Siehe Ein Bild als JPEGDatei erfassen auf Seite 32.

    1 Starten Sie eine Diaschau während des
    Empfangs einer anderen Quelle.
    Siehe Allgemeine Bedienvorgänge für Menüeinstellungen/Listen auf Seite 12.

    Full

    Capture

    6

    4

    7 8

    Die folgende Tabelle zeigt die Bedienelemente
    für das Anzeigen einer Diaschau.
    ! Sensortasten
    Berühren Sie eine der folgenden Sensortasten, um die anzupassende Funktion zu
    wählen.

    1

    Wählen des Wiederholbereichs
    Siehe Wiederholen der Wiedergabe auf Seite 25.

    2

    Wiedergabe von Dateien in
    zufälliger Reihenfolge.
    Siehe Zufallsgesteuerte Wiedergabe (Shuffle) auf Seite
    25.

    3

    Ändern des Bildmodus
    Siehe Ändern des Breitbildmodus auf Seite 32.

    Wiedergabe von Standbildern als
    Diaschau

    2 Wählen Sie das Medium, dass die wiederzugebenden Dateien enthält, aus.

    Wiedergabe von Standbildern

    Es können auf dem CD-R/CD-RW/USB-Speichermedium gespeicherte Standbilder auch
    dann wiedergegeben werden, wenn eine andere Programmquelle abgespielt wird.

    08

    ! Disc – Eingebauter DVD-Player
    ! USB – USB
    # Zum Abbrechen des Suchvorgangs berühren
    Sie Cancel.
    Hinweise
    ! Wenn eine Disc oder ein USB-Speichermedium als Quelle gewählt wurde, kann dieses
    Gerät Standbilder auf einer Disc bzw. einem
    USB-Speichermedium nicht als Diashow abspielen.
    ! Wenn MW/LW-Band gewählt wurde, kann dieses Gerät Standbilder auf einer Disc nicht als
    Diashow abspielen.

    De

    21



  • Page 22

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    Speichern und Abrufen von
    Sendern
    Sie können mühelos bis zu sechs Sender pro
    Wellenbereich voreinstellen und speichern.
    1 Zeigen Sie den Vorwahlbildschirm an.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.
    Das Display zeigt den Vorwahlbildschirm an.
    2 Berühren Sie fortgesetzt eine der Stationsspeichertasten, um die gewählte Frequenz im Speicher abzulegen.
    Die gewählte Senderfrequenz ist damit gespeichert.
    3 Berühren Sie eine der Stationsspeichertasten, um den gewünschten Sender auszuwählen.

    Anzeigen von Radiotext
    Dieser Tuner kann die von RDS-Stationen
    übertragenen Radiotextdaten anzeigen, wie
    zum Beispiel Senderinformationen, den
    Namen des momentan gesendeten Musiktitels oder den Namen des Künstlers.
    ! Wenn kein Radiotext empfangen wird, erscheint No Text im Display.

    Speichern und Abrufen von
    Radiotext
    Die Daten von bis zu sechs Radiotextübertragungen können auf den Tasten Memo1 bis
    Memo6 hinterlegt werden.
    1 Bringen Sie den Radiotext, den Sie speichern möchten, zur Anzeige.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.

    2 Berühren Sie fortgesetzt eine der Tasten, um den gewählten Radiotext zu speichern.
    Die Speichernummer wird angezeigt und der
    gewählte Radiotext wird im Speicher abgelegt.
    Beim nächsten Betätigen derselben Taste
    während der Radiotextanzeige wird der zugeordnete Text aus dem Speicher abgerufen.

    Speichern der stärksten
    Sender
    BSM (Best Stations Memory) speichert die
    sechs stärksten Radiostationen automatisch
    in der Reihenfolge ihrer Signalstärke.
    Durch das Speichern von Frequenzen mit
    BSM werden ggf. bereits mit den vorprogrammierten Stationstasten gespeicherte Frequenzen ersetzt.
    1 Zeigen Sie den Vorwahlbildschirm an.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.
    Das Display zeigt den Vorwahlbildschirm an.
    2 Berühren Sie BSM, um BSM einzuschalten.
    Die sechs stärksten Senderfrequenzen werden
    in der Reihenfolge ihrer Signalstärke den Stationstasten zugeordnet und im Stationsspeicher abgelegt.
    # Zum Abbrechen des Speichervorgangs berühren Sie Cancel.

    Abstimmen von Stationen
    mit starken Sendesignalen
    Mit der Lokal-Suchlaufabstimmung wird nur
    nach Stationen mit ausreichender Signalstärke für einen guten Empfang gesucht.
    UKW: Aus —
    MW/LW: Aus —

    22

    De










  • Page 23

    Abschnitt

    Detaillierte Anleitung
    Bei Auswahl der höchsten Stufe werden nur
    die stärksten Sender empfangen, während bei
    Auswahl der niedrigeren Stufen schwächere
    Sender zugelassen werden.

    Empfang von
    Verkehrsdurchsagen
    Unabhängig von der Programmquelle, die Sie
    anhören, können Sie mittels der Option TA
    (Verkehrsdurchsagebereitschaft) automatisch
    Verkehrsdurchsagen empfangen.
    1 Stimmen Sie eine TP-Station oder verknüpfte Verkehrsfunk-Programmkette ab.
    Die Anzeige
    leuchtet auf.

    09
    Gebrauch der ProgrammtypFunktionen (PTY)
    Sie können einen Sender anhand eines Programmtyps (PTY) abstimmen.

    Suchen nach RDS-Stationen
    anhand eines Programmtyps
    Sie können nach Programmen eines generellen Typs suchen, wie im Abschnitt auf Seite 24
    aufgeführt.
    1 Zeigen Sie den Vorwahlbildschirm an.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.

    # Wenn die Verkehrsmeldungen eingeschaltet
    sind, während Sie keinen TP-Sender oder einen
    TP-Sender einer verknüpften Verkehrsfunk-Programmkette eingestellt haben, leuchtet die Anzeischwach auf.
    ge

    3 Durch Berühren von +/– (VOLUME/VOL)
    während des Beginns einer Verkehrsdurchsage können Sie deren Lautstärke einstellen.
    Die neu eingestellte Lautstärke wird gespeichert und für alle nachfolgenden Verkehrsmeldungen abgerufen.
    4 Brechen Sie die Verkehrsdurchsage ab.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.
    Der Tuner schaltet auf die ursprüngliche Programmquelle zurück, bleibt jedoch auf Verkehrsdurchsage-Bereitschaft geschaltet, bis
    das Symbol erneut berührt wird.

    Berühren Sie PTY.

    3 Berühren Sie a oder b, um einen Programmtyp zu wählen.
    Vier Programmtypen stehen zur Auswahl:
    News&Info—Popular—Classics—Others
    4 Berühren Sie Start, um die Suche zu
    starten.
    Das Gerät sucht nach einer Station, die ein
    Programm des gewählten Typs ausstrahlt.
    Wenn eine solche Station gefunden wird, wird
    deren Stationsname angezeigt.
    Die verschiedenen Programmtypen (Programmtyp-Kenncode) sind im Abschnitt auf
    Seite 24 aufgeführt..

    Detaillierte Anleitung

    2
    2 Schalten Sie die Option Verkehrsdurchsage ein.
    Siehe Einführung zu Tuner-Bedienvorgängen
    auf Seite 13.

    # Zum Aufheben des Suchlaufs berühren Sie
    Cancel.
    # Das Programm mancher Sender kann von
    dem tatsächlich übertragenen Programmtyp
    (PTY) abweichen.
    # Wird kein Sender gefunden, der ein Programm des gewählten Typs ausstrahlt, dann erscheint zwei Sekunden lang Not Found und der
    Tuner schaltet auf die ursprüngliche Station zurück.

    De

    23



  • Page 24

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    Empfang von Nachrichtenunterbrechungen

    CD (Audiodaten (CD-DA))—Music/ROM (komprimierte Audiodateien)—Video (DivX-Videodateien)—Photo (JPEG-Bilddateien)

    Wenn ein Nachrichtenprogramm von einer
    PTY-Code-Nachrichtenstation ausgestrahlt
    wird, kann das Gerät von jeder beliebigen Station aus auf die Nachrichtenstation umschalten. Am Ende des Nachrichtenprogramms
    wird der Empfang des vorherigen Programms
    fortgesetzt.

    Bedienen des DVD-Menüs

    PTY-Liste

    Verwenden der Pfeiltasten

    News&Info
    News (Nachrichten), Affairs (Tagesereignisse), Info
    (Information), Sport (Sport), Weather (Wetter), Finance (Finanzen)
    Popular

    (Funktion für DVD-Video)
    Bei einigen DVDs können Sie über ein Menü
    Ihre Auswahl im Disc-Inhalt treffen.

    1 Bringen Sie die Pfeiltasten zum Bedienen des DVD-Menüs zur Anzeige.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.
    2 Wählen Sie die gewünschte Menüoption.

    Pop Mus (Popmusik), Rock Mus (Rockmusik), Easy
    Mus (Leichte Hörmusik), Oth Mus (Andere Musik),
    Jazz (Jazz), Country (Countrymusik), Nat Mus (Landesmusik), Oldies (Oldies), Folk Mus (Volksmusik)
    Classics
    L. Class (Leichte klassische Musik), Classic (Klassische Musik)

    Wählen der gewünschten Menüoption

    Others
    Educate (Bildung), Drama (Drama), Culture (Kultur),
    Science (Wissenschaft), Varied (Gemischtes), Children (Kinderprogramme), Social (Soziales), Religion
    (Religion), Phone In (Telefongesprächsprogramme),
    Touring (Reisen), Leisure (Freizeit), Document (Dokumentarsendungen)

    Starten der Wiedergabe mit der gewählten Menüoption
    Bedienen des DVD-Menüs durch
    direktes Berühren der Menüoption

    Wechseln des
    Mediendateityps
    Wenn Sie eine Disc abspielen, die verschiedene Typen von Mediendateien enthält, wie z. B.
    DivX und MP3, können Sie zwischen den Dateitypen umschalten, die Sie wiedergeben
    möchten.
    Audiodaten- (CD-DA) und JPEG-Bilddateien
    auf DVD-R/RW/ROM können mit diesem Gerät
    nicht abgespielt werden.

    24

    De

    # Berühren Sie das Symbol beim direkten Bedienen des DVD-Menüs, um den gewünschten
    Bedienschritt auszuführen.
    Rückkehr zur normalen DVDVideo-Anzeige

    Anzeige der Pfeiltasten.

    # Auf welche Weise Sie das Menü anzeigen, ist
    von Disc zu Disc unterschiedlich.



  • Page 25

    Abschnitt

    Detaillierte Anleitung
    # Abhängig vom Inhalt der DVD arbeitet diese
    Funktion unter Umständen nicht einwandfrei.
    Verwenden Sie in diesem Fall die Sensortasten,
    um das DVD-Menü zu bedienen.

    Bedienen der iPod-Funktionen
    dieses Geräts über den iPod

    1 Wechseln Sie den Funktionssteuermodus zu App Mode.
    Siehe Einführung zu Video-Wiedergabebedienvorgängen auf Seite 14.
    Siehe Einführung zu Audiowiedergabebedienvorgängen auf Seite 17.
    2 Bedienen Sie den angeschlossenen
    iPod, um einen Musiktitel bzw. ein Video
    zu wählen und abzuspielen.

    Hinweis
    Selbst wenn App Mode als Steuermodus gewählt wurde, können die folgenden Funktionen
    direkt über dieses Gerät bedient werden:
    ! Pause
    ! Schnellvorlauf/-rücklauf
    ! Nächster/vorheriger Titel
    ! Nächstes/vorheriges Kapitel

    Zufallsgesteuerte
    Wiedergabe (Shuffle)
    iPod-Videos/Musiktitel können in zufälliger
    Reihenfolge wiedergegeben werden.
    ! Songs – Zufallsgesteuerte Wiedergabe der
    Videos/Musiktitel in der Liste
    ! Albums – Wiedergabe in der richtigen Reihenfolge der Videos/Musiktitel in einem
    nach dem Zufallsprinzip gewählten Album
    ! Folder – Wiedergabe der Musiktitel/Titel im
    gewählten Ordner in Zufallsreihenfolge
    ! Disc – Wiedergabe der Musiktitel/Titel auf
    der gewählten Disc in Zufallsreihenfolge
    ! On – Wiedergabe der Dateien in zufälliger
    Reihenfolge innerhalb der Wiederholbereiche Folder oder Disc.
    ! Off – Aufheben der zufallsgesteuerten
    Wiedergabe

    Detaillierte Anleitung

    Bei Auswahl von App Mode kann die Tonausgabe der iPod-Anwendungen über die Kraftfahrzeuglautsprecher erfolgen.
    Diese Funktion ist nicht mit den folgenden
    iPod-Modellen kompatibel:
    ! iPod nano der ersten Generation
    ! iPod der fünften Generation
    Der APP-Modus ist mit den folgenden iPodModellen kompatibel:
    ! iPhone 4 (Software-Version 4.1 oder höher)
    ! iPhone 3GS (Software-Version 4.1 oder
    höher)
    ! iPhone 3G (Software-Version 4.1 oder
    höher)
    ! iPhone (Software-Version 3.1.3 oder höher)
    ! iPod touch der vierten Generation (Software-Version 4.1 oder höher)
    ! iPod touch der dritten Generation (Software-Version 4.0 oder höher)
    ! iPod touch der zweiten Generation (Software-Version 4.0 oder höher)
    ! iPod touch der ersten Generation (Software-Version 3.1.3 oder höher)

    09

    Abspielen aller Musiktitel
    in zufälliger Reihenfolge
    (Shuffle All)
    (Funktion für iPod)
    Bei dieser Wiedergabemethode werden alle
    Musiktitel auf dem iPod in einer vom Zufall bestimmten Reihenfolge gespielt.

    Wiederholen der Wiedergabe
    ! Disc – Wiedergabe der momentanen Disc

    De

    25



  • Page 26

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    ! Chapter – Wiederholung des momentanen
    Kapitels
    ! Title – Wiederholung des momentanen Titels
    ! Track – Wiederholung des momentanen Titels
    ! File – Wiederholung der momentanen
    Datei
    ! Folder – Wiederholung des momentanen
    Ordners
    ! One – Nur Wiederholung des momentanen
    Videos/Musiktitels/Titels
    ! All – Wiederholung aller Videos/Musiktitel
    in der ausgewählten Liste des iPods und
    aller Dateien auf einem USB-Speichermedium
    ! Diese Funktion kann nicht bei der Wiedergabe von Video-CDs mit PBC (Wiedergabekontrolle) verwendet werden.
    ! Während der Kapitelsuche, des Schnellvorlauf/-rücklaufs, der schrittweise Wiedergabe oder Zeitlupenwiedergabe stoppt die
    Wiederholwiedergabe.
    ! Bei der Wiedergabe von komprimierten
    Audio-Discs und Audio-Daten (CD-DA)
    wird die Wiedergabe nur für den momentan wiedergegebenen Datentyp wiederholt,
    auch wenn Disc gewählt wurde.
    ! Wenn während der Wiederholwiedergabe
    ein anderer Ordner gewählt wird, ändert
    sich der Wiederholbereich zu Disc (Wiederholung aller Dateien).
    Bei der Wahl des USB-Speichermediums
    als Programmquelle ändert sich der Wiederholbereich zu All.
    ! Wenn während File (Datei-Wiederholung)
    der Titelsuchlauf oder der schnelle Vor-/
    Rücklauf aktiviert wird, ändert sich der Wiederholbereich zu Folder (Ordner-Wiederholung).
    ! Wenn während Chapter der Titel-/Kapitelsuchlauf oder der schnelle Vor-/Rücklauf
    aktiviert wird, ändert sich der Wiederholbereich zu Disc.
    ! Wenn während Track (Titel-Wiederholung)
    der Titelsuchlauf oder der schnelle Vor-/

    26

    De

    Rücklauf aktiviert wird, ändert sich der Wiederholbereich zu Disc.
    ! Wenn Folder (Ordner-Wiederholung) gewählt wird, können keine Unterordner des
    betroffenen Ordners wiedergegeben
    werden.

    Wiedergabe von Videos
    von Ihrem iPod
    (Funktion für iPod)
    Mit diesem Gerät können Videos wiedergegeben werden, sofern ein iPod mit Videofunktionalität mit ihm verbunden ist.
    ! Dieses Gerät eignet sich zur Wiedergabe
    von aus dem iTunes-Store heruntergeladenen Filmen, Musikvideos, Video-Podcasts
    und TV-Programmen.
    ! Stellen Sie vor der Anzeige des Videobildschirms sicher, dass die Videoeinstellung
    des iPod auf die Videoausgabe an ein externes Gerät umgestellt wurde.
    1 Zeigen Sie die iPod-Menüs an.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.
    2 Schalten Sie in den iPod-Videomodus
    um.

    Video
    3

    Umschalten in den iPod-Videomodus

    Spielen Sie das Video auf dem iPod ab.

    # Berühren Sie das Symbol, wenn Sie zum iPodMusikmodus umschalten möchten.

    Music

    Umschalten in den iPod-Musikmodus.



  • Page 27

    Abschnitt

    Detaillierte Anleitung
    Suchen nach einem Video/
    Musiktitel auf dem iPod
    (Funktion für iPod)
    Zur komfortableren Bedienung und Suche
    wurde die Bedienung eines iPods mit diesem
    Gerät so ähnlich wie möglich der des iPods
    ausgelegt.

    09
    1 Wählen Sie eine Kategorie.
    Siehe Suchen eines Videos/Musiktitels nach
    Kategorie auf Seite 27.
    2 Schalten Sie in den alphabetischen
    Suchmodus um.
    Umschalten in den alphabetischen
    Suchmodus

    Suchen eines Videos/
    Musiktitels nach Kategorie

    Der alphabetische Suchmodus wird angezeigt.

    1 Zeigen Sie die iPod-Menüs an.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.
    Siehe Audiowiedergabe auf Seite 17.

    3 Berühren Sie den ersten Buchstaben
    des gewünschten Video-/Musiktitels.
    Während der Suche ist es nicht möglich die
    Sensortasten zu bedienen.

    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !
    !

    Video Playlists (Video-Spiellisten)
    Movies (Filme)
    Music Videos (Musikvideos)
    Video Podcasts (Video-Podcasts)
    TV Shows (TV-Programme)
    Playlists (Spiellisten)
    Artists (Künstler)
    Albums (Alben)
    Songs (Musiktitel)
    Podcasts (Podcasts)
    Genres (Musikgenres)
    Composers (Komponisten)
    Audiobooks (Hörbücher)

    3 Berühren Sie den zutreffenden Listennamen.
    Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie das gewünschte Video bzw. den gewünschten Musiktitel gefunden haben.
    4 Starten Sie die Wiedergabe der gewählten Liste.
    Starten der Wiedergabe der gewählten Liste

    Alphabetische Listensuche

    # Um mit einem anderen Buchstaben eine
    Suche durchzuführen, berühren Sie Cancel.

    4 Berühren Sie den zutreffenden Listennamen.
    Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie den gewünschten Musiktitel bzw. das gewünschte
    Video gefunden haben.
    5 Starten Sie die Wiedergabe der gewählten Liste.

    Detaillierte Anleitung

    2 Berühren Sie die Kategorie, in der Sie
    nach dem gewünschten Video/Musiktitel
    suchen möchten.

    Starten der Wiedergabe der gewählten Liste

    Wiederaufnehmen der
    Wiedergabe (Lesezeichen)
    (Funktion für DVD-Video)
    Die Lesezeichenfunktion ermöglicht Ihnen die
    gezielte Wiederaufnahme der Wiedergabe ab
    einer bestimmten Szene, wenn Sie eine Disc
    das nächste Mal einlegen.
    Die gewählte Szene wird mit einem Lesezeichen versehen, sodass die Wiedergabe beim
    nächsten Abspielen direkt an dieser Stelle beginnt.

    (Funktion für iPod)
    De

    27



  • Page 28

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    ! Zum Löschen eines Lesezeichens auf einer
    Disc berühren Sie fortgesetzt die Taste während der Wiedergabe.
    ! Das älteste Lesezeichen wird durch ein
    neues ersetzt.

    2 Berühren Sie die gewünschte Suchoption (z. B. Chapter).

    Schrittweise Bildwiedergabe

    4 Starten Sie die Wiedergabe beim gewählten Abschnitt.

    (Funktion für DVD-Video/Video-CD/DivX-Datei)
    Hinweis
    Bei einigen Discs können die Bilder bei der
    schrittweisen Bildwiedergabe an Schärfe
    verlieren.

    Zeitlupen-Wiedergabe
    Hinweise
    ! Während der Zeitlupen-Wiedergabe wird kein
    Ton ausgegeben.
    ! Bei einigen Discs können die Bilder bei der
    Zeitlupen-Wiedergabe an Schärfe verlieren.
    ! Eine rückwärtige Zeitlupen-Wiedergabe ist
    nicht verfügbar.

    Suchen nach einem
    abzuspielenden Abschnitt
    Mithilfe der Suchfunktion können Sie nach
    dem Abschnitt suchen, den Sie abspielen
    möchten.
    Für DVD-Videos können Sie als Suchkriterien
    Title (Titel), Chapter (Kapitel) oder 10key (Zifferntasten) wählen.
    Für Video-CDs können Sie als Suchkriterien
    Track (Titel) oder 10key (Zifferntasten) wählen.
    ! Die Kapitelsuche ist nicht verfügbar, wenn
    die Disc-Wiedergabe gestoppt ist.
    ! Diese Funktion ist während der Wiedergabe
    einiger DVD-Videos oder Video-CDs mit der
    Wiedergabekontrollfunktion (PBC) nicht
    verfügbar.
    1 Starten Sie die Suchfunktion.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.

    28

    De

    3 Berühren Sie 0 bis 9, um die gewünschten Zahlen einzugeben.
    # Zum Löschen der eingegebenen Zahlen berühren Sie C.

    Registrieren der Nummern und Wiedergabestart

    Hinweis
    Bei Discs, die ein Menü bereitstellen, können Sie
    Ihre Auswahl auch über das DVD-Menü treffen.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.

    Ändern der Audio-Sprache
    während der Wiedergabe
    (Multi-Audio)
    Bei DVDs/DivX-Dateien, die eine Audio-Wiedergabe in verschiedenen Sprachen und verschiedenen Audio-Systemen, wie z. B. Dolby
    Digital, bieten, können Sie während der Wiedergabe zwischen Sprachen/Audio-Systemen
    umschalten.
    Hinweise
    ! Bei einigen DVDs ist das Wechseln zwischen
    Sprachen/Audiosystemen nur über die Anzeige eines Menüs möglich.
    ! Das Umschalten zwischen Sprachen/Audiosystemen ist auch über das Video Setup-Menü
    möglich. Für detaillierte Informationen hierzu
    siehe Einstellen der Audio-Sprache auf Seite
    37.
    ! Abhängig von der Einstellung wird das Video
    unter Umständen nicht mit dem zur Aufzeichnung der DVD verwendeten Audio-System
    wiedergegeben.
    ! Wenn Sie Audio während des Schnellvorlauf/rücklaufs, Pause oder Zeitlupen-Wiedergabe
    ändern, wird auf die normale Wiedergabe
    umgeschaltet.



  • Page 29

    Abschnitt

    Detaillierte Anleitung

    09

    Ändern der Untertitel-Sprache
    während der Wiedergabe
    (Multi-Untertitel)

    Zurückspringen zur
    markierten Szene

    Bei DVDs/DivX-Dateien mit Multi-UntertitelAufzeichnungen können Sie während der Wiedergabe zwischen den einzelnen UntertitelSprachen umschalten.

    Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn eine
    angegebene Szene nicht auf der DVD vorprogrammiert wurde.

    Ändern des
    Betrachtungswinkels während
    der Wiedergabe (Multi-Winkel)
    Bei DVDs mit Multi-Winkel-Aufzeichnungen
    (aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommenen Szenen) können Sie während der Wiedergabe zwischen den einzelnen
    Betrachtungswinkeln umschalten.
    ! Bei der Wiedergabe einer Szene, die aus
    mehreren Winkeln aufgenommen wurde,
    wird das Winkelsymbol angezeigt. Schalten
    Sie das Winkelsymbol im Video SetupMenü ein bzw. aus. Für detaillierte Informationen hierzu siehe Einstellen der Mehrfachwinkel-DVD-Anzeige auf Seite 38.
    Hinweis
    Wenn Sie den Betrachtungswinkel während des
    Schnellvorlauf/-rücklaufs, Pause oder ZeitlupenWiedergabe ändern, wird auf die normale Wiedergabe umgeschaltet.

    Wählen der Audio-Ausgabe
    Bei der Wiedergabe von Video-CDs können
    Sie zwischen der Audio-Ausgabe in Stereo
    und Mono umschalten.
    ! Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn
    die Disc-Wiedergabe gestoppt ist.
    !
    !
    !
    !

    L+R – Links und rechts
    Left – Links
    Right – Rechts
    Mix – Links und rechts mischen

    Je nach Disc und Wiedergabestelle ist diese
    Funktion unter Umständen nicht wählbar.

    PBC-Wiedergabe
    (Funktion für Video-CDs)
    Bei der Wiedergabe von Video-CDs mit Wiedergabekontrolle wird PBC ON angezeigt.

    Detaillierte Anleitung

    Hinweise
    ! Bei einigen DVDs ist das Wechseln zwischen
    Untertitel-Sprachen nur über die Anzeige
    eines Menüs möglich.
    ! Das Umschalten zwischen Untertitel-Sprachen ist auch über das Video Setup-Menü
    möglich. Für detaillierte Informationen hierzu
    siehe Einstellen der Untertitel-Sprache auf
    Seite 37.
    ! Wenn Sie Subtitle während des Schnellvorlauf/-rücklaufs, Pause oder Zeitlupen-Wiedergabe ändern, wird auf die normale
    Wiedergabe umgeschaltet.

    (Funktion für DVD-Video)

    1 Starten Sie die Suchfunktion.
    Siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14.
    2 Berühren Sie 10key, um die Zifferntasten anzuzeigen.
    3 Berühren Sie 0 bis 9 entsprechend der
    Menünummer.
    4 Starten Sie die Wiedergabe beim gewählten Abschnitt.
    Registrieren der Nummern und Wiedergabestart

    De

    29



  • Page 30

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    Hinweise
    ! Sie können das Menü anzeigen, wenn Sie
    während der Wiedergabe mit Wiedergabekontrolle Return berühren. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in den der Disc
    beiliegenden Erläuterungen.
    ! Die PBC-Wiedergabe einer Video-CD kann
    nicht aufgehoben werden.
    ! Während der Wiedergabe von Video-CDs mit
    Wiedergabekontrolle (PBC) können Sie den
    Wiederholbereich nicht wählen und die Suchfunktion nicht verwenden.

    Wählen von Titeln aus der
    Titelnamensliste

    2 Berühren Sie den Namen Ihrer Lieblingsdatei (bzw. Ihres Lieblingsordners).
    # Bei der Auswahl eines Ordners wird ggf. die
    Liste der darin enthaltenen Dateien (bzw. Ordner)
    angezeigt. Wiederholen Sie diesen Bedienvorgang, um den gewünschten Dateinamen zu wählen.
    # Wenn Ordner 01 (ROOT) keine Dateien enthält, beginnt die Wiedergabe mit Ordner 02.

    3 Starten Sie die Wiedergabe der gewählten Liste.
    Starten der Wiedergabe der gewählten Liste

    Sie können die wiederzugebenden Titel unter
    Verwendung der Titelnamenliste, bei der es
    sich um eine Liste der auf der Disc aufgezeichneten Titel handelt, wählen.

    Gebrauch von „Sound
    Retriever“

    1 Zeigen Sie die Titelnamenliste an.
    Siehe Audiowiedergabe auf Seite 17.

    Verbessert komprimierte Audiodaten und stellt
    ein reiches Klangbild wieder her.

    2 Berühren Sie den Namen Ihres Lieblingstitels.
    Die Wiedergabe beginnt.

    Wählen von Dateien aus
    der Dateinamensliste

    Aus — —
    !
    zeigt eine stärkere Wirkung als

    Ändern der Abspielgeschwindigkeit von Hörbüchern

    (Funktionen für komprimierte Audio/DivX/
    JPEG-Dateien)
    Die Dateinamensliste ist eine Liste von Dateinamen (bzw. Ordnernamen), aus der Sie eine
    Datei (bzw. einen Ordner) für die Wiedergabe
    wählen können.

    (Funktion für iPod)
    !
    – Höhere Wiedergabegeschwindigkeit als normal
    !
    – Normale Wiedergabegeschwindigkeit
    !
    – Niedrigere Wiedergabegeschwindigkeit als normal

    1 Bringen Sie die Dateinamensliste (bzw.
    Ordnernamensliste) zur Anzeige.
    Siehe Audiowiedergabe auf Seite 17.
    Siehe Einleitung zu den Bedienvorgängen für
    die Standbildwiedergabe auf Seite 20.

    Anzeige von Listen mit Bezug
    zum momentan spielenden
    Titel (Verbindungssuche)
    (Funktion für iPod)

    30

    .

    De



  • Page 31

    Abschnitt

    Detaillierte Anleitung
    1 Start von Link Search.
    Siehe Einführung zu Audiowiedergabebedienvorgängen auf Seite 17.
    2 Berühren Sie eine der Kategorien, die
    Sie abspielen möchten.
    ! Artist – Anzeige einer Albenliste des momentan spielenden Künstlers.
    ! Album – Anzeige einer Musiktitelliste vom
    Album des momentan spielenden Künstlers.
    ! Genre – Anzeige einer Albenliste aus dem
    Genre des momentan spielenden Künstlers.
    # Zum Abbrechen des Suchvorgangs berühren
    Sie Cancel.

    4 Starten Sie die Wiedergabe der gewählten Liste.

    Wichtig
    ! Um DivX-VOD-Inhalte auf diesem Gerät wiederzugeben, müssen Sie das Gerät zuerst bei
    Ihrem Anbieter von DivX-VOD-Inhalten registrieren. Details zu Ihrem Registrierungscode
    finden Sie unter Anzeigen des DivXâ-VOD-Registrierungscodes auf Seite 40.
    ! DivX-VOD-Inhalte sind durch DRM (Digital
    Rights Management - digitales Rechtemanagement) geschützt, d. h. die Wiedergabe ist
    auf bestimmte, registrierte Geräte beschränkt.

    % Wenn nach dem Einlegen einer Disc,
    auf der sich DivX-VOD-Inhalte befinden,
    eine entsprechende Meldung erscheint, berühren Sie Play.
    Die Wiedergabe des DivX-VOD-Inhalts wird gestartet.
    # Um zur nächsten Datei zu springen, berühren
    Sie Next Play.
    # Wenn Sie den DivX-VOD-Inhalt nicht abspielen möchten, berühren Sie Stop.

    Starten der Wiedergabe der gewählten Liste

    Wiedergabe von DivXâVOD-Inhalten

    Detaillierte Anleitung

    3 Berühren Sie den zutreffenden Listennamen.

    09

    Es kann vorkommen, dass die Wiedergabe bestimmter DivX-VOD-Inhalte (Video on Demand) auf eine festgelegte Anzahl begrenzt
    ist. Wenn Sie eine Disc mit dieser Art von Inhalt laden, wird auf dem Bildschirm angezeigt,
    wie oft sie noch abgespielt werden kann. Sie
    können dann entscheiden, ob Sie die Disc abspielen möchten oder nicht.
    ! Wenn Ihr DivX-VOD-Inhalt eine unbegrenzte Abspielanzahl erlaubt, können Sie die
    Disc in Ihren Player einlegen und den Inhalt beliebig oft abspielen, ohne dass eine
    Meldung angezeigt wird.
    ! Die Anzahl der noch möglichen Abspielvorgänge wird nach der Anzeige der Meldung
    “This DivX rental has used” eingeblendet
    und kann dann überprüft werden.

    De

    31



  • Page 32

    Abschnitt

    09

    Detaillierte Anleitung
    Ein Bild als JPEG-Datei
    erfassen
    Sie können Bilddaten erfassen und sie als
    Hintergrundmuster verwenden. Bilder können
    in diesem Gerät einfach gespeichert und wieder aufgerufen werden.
    ! Es kann nur ein Bild auf dem Gerät gespeichert werden. Das ältere Bild wird durch
    das Neue überschrieben.
    1 Halten Sie die Diaschau an, wenn das
    gewünschte Bild angezeigt wird.
    Siehe Einleitung zu den Bedienvorgängen für
    die Standbildwiedergabe auf Seite 20.
    Siehe Einblenden von Standbildern als Diashow
    auf Seite 21.
    2 Erfassen Sie das Bild.
    Siehe Einleitung zu den Bedienvorgängen für
    die Standbildwiedergabe auf Seite 20.
    Siehe Einblenden von Standbildern als Diashow
    auf Seite 21.
    3 Berühren Sie Yes (Ja), wenn die Meldung Do you save this image? (Möchten
    Sie das Bild speichern?) angezeigt wird.
    Während das Bild im Gerät gespeichert wird,
    wird Saving the image Don’t switch off the
    battery. (Das Bild wird gespeichert. Schalten
    Sie die Batterie nicht ab.) angezeigt. Wenn der
    Vorgang abgeschlossen ist, wird die Meldung
    Image saved. (Bild gespeichert) angezeigt.
    # Zum Abbrechen des Speichervorgangs berühren Sie No (Nein).

    Ändern des Breitbildmodus
    Sie können den gewünschten Modus für die
    Vergrößerung eines 4:3-Bilds auf ein 16:9-Bild
    wählen.
    1 Zeigen Sie den Bildmodus an.
    Siehe Einführung zu Video-Wiedergabebedienvorgängen auf Seite 14.
    Siehe Einleitung zu den Bedienvorgängen für
    die Standbildwiedergabe auf Seite 20.
    Siehe Einblenden von Standbildern als Diashow
    auf Seite 21.
    2 Berühren Sie die gewünschte Breitbildmoduseinstellung.

    32

    De

    Full (Vollbild)
    Das 4:3-Bild wird nur in der Horizontalen vergrößert. Dadurch erhalten Sie ein 4:3-Fernsehbild
    (Normalbild) ohne Auslassungen.
    Just (Genau)
    Das Bild wird in der Mitte etwas vergrößert. Der
    Vergrößerungsfaktor nimmt horizontal zum Rand
    hin zu. Auf diese Weise können Sie ein 4:3-Bild
    auch auf einem Bildschirm mit Breitbildformat
    betrachten, ohne Verzerrungen zu bemerken.
    Cinema (Kino)
    Das Bild wird mit demselben Verhältnis wie bei
    Full oder Zoom in der Horizontalen und mit
    einem zwischen Full und Zoom liegenden Verhältnis in der Vertikalen vergrößert. Dies ist ideal
    für Bilder im Kinoformat (Breitbildformat) geeignet, deren Untertitel außerhalb des Bilds liegen.
    Zoom (Zoom)
    Das 4:3-Bild wird vertikal und horizontal im
    gleichen Verhältnis vergrößert. Eine ideale Vergrößerung für Bilder im Kinoformat (Breitbildformat).
    Normal (Normal)
    Das 4:3-Bild wird unverändert angezeigt. Sie nehmen dabei keine Verzerrungen wahr, da die Bildproportionen denen des Normalbilds
    entsprechen.
    Hinweise
    ! Diese Funktion steht während des Fahrens
    nicht zur Verfügung.
    ! Für jede Videoprogrammquelle können verschiedene Einstellungen gespeichert werden.
    ! Wenn ein Videobild in einem Breitbildmodus
    angezeigt wird, der nicht dem ursprünglichen
    Seitenverhältnis entspricht, können Verzerrungen auftreten.
    ! Der Einsatz der Breitbildmodus-Funktion dieses Systems für eine Bildwiedergabe zu kommerziellen oder öffentlichen Anzeigezwecken
    kann gegen die durch gesetzliche CopyrightBestimmungen geschützten Rechte des Verfassers verstoßen.
    ! Videobilder erscheinen grobkörniger, wenn sie
    im Modus Cinema oder Zoom angezeigt
    werden.



  • Page 33

    Abschnitt

    Menübedienung

    10
    ! Wird das Video Setup-Menü gestartet, wird
    die Wiedergabe beendet.
    ! Das Audio-Funktionsmenü kann nicht angezeigt werden, wenn die Stummschaltung-/
    Dämpfungsfunktion aktiviert ist oder eine
    JPEG-Datei abgespielt wird.

    Einführung zur
    Menübedienung
    21
    Audio
    Fader/Balance

    F/R 0 L/R 0

    Graphic EQ

    Super Bass

    Loudness

    High

    Subwoofer

    Off

    Bass Booster
    High Pass Filter

    0
    Off

    34 5
    1 Bringen Sie das Menü zur Anzeige.
    Siehe Allgemeine Bedienvorgänge für Menüeinstellungen/Listen auf Seite 12.

    Menübedienung

    2 Berühren Sie eine der folgenden Sensortasten, um das entsprechende Menü zu
    wählen.
    ! Sensortasten
    1

    Video-Setup-Menü
    Siehe Einrichten des DVDPlayers auf Seite 37.

    2

    Audio-Funktionsmenü
    Siehe Audio-Einstellungen auf
    Seite 34.

    3

    Systemmenü
    Siehe Systemeinstellungen auf
    Seite 41.

    4

    Unterhaltungsmenü
    Siehe Unterhaltungseinstellungen auf Seite 46.

    5

    Individuelles Menü
    Sie können unter jedem Menü
    (Audio-Funktionsmenü usw.)
    Optionen auswählen und sie
    diesem individuellen Menü zuordnen.
    Siehe Anpassen von Menüs
    auf Seite 47.

    Hinweise
    ! Bei der Auswahl der Quelle Disc oder USB
    kann das Video Setup-Menü angezeigt werden.

    De

    33



  • Page 34

    Abschnitt

    10

    Menübedienung
    Audio-Einstellungen

    Display

    Equalizer-Kurve

    Powerful

    Kräftig

    Natural

    Natürlich

    Vocal

    Gesang

    Custom1

    Individuell 1

    Verwendung der Überblend-/
    Balance-Einstellung

    Custom2

    Individuell 2

    Flat

    Linear

    Sie können die Überblend-/Balance-Einstellung ändern, um eine ideale Hörumgebung
    für alle Sitzplätze zu erreichen.

    Super Bass

    Super-Bass

    Hinweis
    Bei der Wahl von UKW als Programmquelle kann
    nicht auf Source Level Adjuster geschaltet werden.

    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Fader/Balance im AudioFunktionsmenü.
    3 Berühren Sie a oder b, um die Front-/
    Heck-Lautsprecherbalance einzustellen.
    Bereich: Front:15 bis Rear:15
    # Wählen Sie F/R: 0 L/R: 0, wenn nur zwei Lautsprecher verwendet werden.
    # Die Front-/Heck-Lautsprecherbalance kann
    nicht eingestellt werden, wenn die Einstellung
    des Heckausgangs Subwoofer ist. Siehe Einstellen des Heckausgangs und der Subwoofer-Steuerung auf Seite 41.

    4 Berühren Sie c oder d, um die Links-/
    Rechts-Lautsprecherbalance einzustellen.
    Bereich: Left:15 bis Right:15

    Gebrauch des Equalizers
    Mit dem Equalizer können Sie die Entzerrung
    nach Wunsch an die akustischen Eigenschaften des Fahrzeuginnenraums anpassen.

    Abrufen von Equalizer-Kurven
    Sieben gespeicherte Equalizer-Kurven sind jederzeit mühelos abrufbar. Nachfolgend sind
    die Equalizer-Kurven aufgelistet:

    34

    De

    ! Die Equalizer-Kurven für Custom1 und
    Custom2 können eingestellt werden.
    ! Wenn Sie Flat auswählen, wird der Ton
    nicht verändert. Sie können die Auswirkungen der Equalizer-Kurven prüfen, indem
    Sie abwechselnd zwischen Flat und einer
    anderen Equalizer-Kurve umschalten.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Graphic EQ im AudioFunktionsmenü.
    3 Berühren Sie c oder d, um das anzupassende Element zu wählen.
    Powerful—Natural—Vocal—Custom1—
    Custom2—Flat—Super Bass

    Einstellen des 5-Band-Graphic-Equalizers
    Sie können den Pegel jedes Bands für die
    Equalizer-Kurven einstellen.
    ! Für jede Programmquelle kann eine separate Kurve Custom1 erstellt werden. Sobald Sie an einer anderen Equalizer-Kurve
    als Custom2 Änderungen vornehmen, wird
    diese als spezielle Equalizer-Kurve unter
    Custom1 gespeichert.
    ! Für alle Programmquellen kann eine gemeinsame Custom2-Kurve erstellt werden.
    Wenn Sie an der Equalizer-Kurve Custom2
    Änderungen vornehmen, wird Custom2
    entsprechend aktualisiert.



  • Page 35

    Abschnitt

    Menübedienung
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Graphic EQ im AudioFunktionsmenü.
    3 Berühren Sie c oder d, um das anzupassende Element zu wählen.
    Powerful—Natural—Vocal—Custom1—
    Custom2—Flat—Super Bass

    10
    ! Die Trennfrequenz und der Ausgangspegel
    können eingestellt werden, wenn der Subwoofer-Ausgang eingeschaltet ist.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Subwoofer im AudioFunktionsmenü.
    3 Berühren Sie On oder Off neben
    Subwoofer, um den Subwoofer-Ausgang
    ein- oder auszuschalten.

    5 Berühren Sie a oder b, um den Pegel
    des Equalizer-Bands einzustellen.
    Bereich: +12dB bis –12dB

    4 Berühren Sie Normal oder Reverse
    neben Phase, um die Phase des SubwooferAusgangs zu wählen.

    Einstellen von Loudness

    5 Berühren Sie c oder d neben Level, um
    den Subwoofer-Ausgangspegel einzustellen.
    Bereich: +6 bis –24

    # Anschließend können Sie ein anderes Band
    wählen und dessen Pegel einstellen.

    Die Loudness-Funktion kompensiert die verminderte Wahrnehmung von niedrigen und
    hohen Frequenzen bei geringer Lautstärke.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    6 Berühren Sie c oder d neben
    Frequency, um die Trennfrequenz zu wählen.
    50Hz—63Hz—80Hz—100Hz—125Hz
    Vom Subwoofer werden nur solche Frequenzen ausgegeben, die unter dem gewählten Bereich liegen.

    2 Berühren Sie Loudness im Audio-Funktionsmenü.

    Verstärken der Basstöne

    3 Berühren Sie c oder d, um den gewünschten Pegel zu wählen.
    Off (Aus)—Low (Niedrig)—Mid (Mittel)—
    High (Hoch)

    Gebrauch des SubwooferAusgangs
    Dieses Gerät ist mit einem Subwoofer-Ausgang ausgestattet, der ein- und ausgeschaltet
    werden kann.

    Menübedienung

    4 Berühren Sie das Equalizer-Band, das
    eingestellt werden soll.

    Sie können den Bass-Pegel anheben.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie c oder d, um den gewünschten Pegel zu wählen.
    Bereich: 0 bis +6

    De

    35



  • Page 36

    Abschnitt

    10

    Menübedienung
    Gebrauch des Hochpassfilters
    Wenn die im Ausgabe-Frequenzbereich des
    Subwoofers enthaltenen Basstöne nicht über
    den Front- oder Hecklautsprecher ausgegeben
    werden sollen, schalten Sie den Hochpassfilter (HPF) ein. Über den Front- oder Heckausgang werden dann nur Frequenzen
    ausgegeben, die über dem gewählten Bereich
    liegen.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie c oder d neben
    Frequency, um die Trennfrequenz zu wählen.
    Off (Aus)—50Hz—63Hz—80Hz—100Hz—
    125Hz
    Über den Front- oder Heckausgang werden
    dann nur Frequenzen ausgegeben, die über
    dem gewählten Bereich liegen.

    Einstellen der Programmquellenpegel
    Mittels der Programmquellen-Pegeleinstellung
    (SLA) können die Lautstärkepegel jeder Programmquelle angepasst werden, um signifikante Unterschiede zwischen ihnen zu
    vermeiden.
    ! Die Einstellungen basieren auf der UKWLautstärke, die unverändert bleibt.
    1 Bringen Sie das Audio-Funktionsmenü
    zur Anzeige.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Vergleichen Sie die UKW-Lautstärke mit
    dem Lautstärkepegel der Programmquelle,
    die Sie einstellen möchten.
    3 Berühren Sie Source Level Adjuster im
    Audio-Funktionsmenü.

    36

    De

    4 Berühren Sie a oder b, um die Programmquellen-Lautstärke anzupassen.
    Bereich: +4 bis –4
    Hinweise
    ! Der MW/LW-Lautstärkepegel kann ebenfalls
    mit dieser Funktion eingestellt werden.
    ! Video-CDs, CDs, komprimierte Audio- und
    DivX-Dateien werden automatisch auf denselben Programmquellen-Lautstärkepegel geschaltet.
    ! USB-Speichergeräte und iPods werden automatisch auf denselben ProgrammquellenLautstärkepegel eingestellt.



  • Page 37

    Abschnitt

    Menübedienung
    Einrichten des DVD-Players
    Einstellen der Untertitel-Sprache
    Sie können die gewünschte Untertitel-Sprache
    einstellen. Falls verfügbar, werden die Untertitel in der gewählten Sprache angezeigt.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    10
    2

    Registrieren Sie den Code.
    Registrieren des Codes

    Einstellen der Audio-Sprache
    Sie können Ihre bevorzugte Audio-Sprache
    einstellen.

    2 Berühren Sie Subtitle Language im
    Video Setup-Menü.
    Das Untertitel-Sprachmenü wird angezeigt.

    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    3 Berühren Sie die gewünschte Sprache.
    Die Untertitelsprache ist damit eingestellt.

    2 Berühren Sie Audio Language im
    Video Setup-Menü.
    Ein Audio-Sprachmenü wird angezeigt.

    Hinweise
    ! Wenn die gewählte Sprache nicht verfügbar
    ist, wird die auf der Disc festgelegte Sprache
    angezeigt.
    ! Sie können die Untertitelsprache auch durch
    Berühren des Symbols während der Wiedergabe umschalten (siehe Wiedergabe von Videos auf Seite 14).
    ! Die hier vorgenommene Einstellung wird
    auch dann nicht beeinflusst, wenn die Untertitelsprache während der Wiedergabe mit
    Subtitle umgeschaltet wird.

    Bei Auswahl von Others
    Bei der Wahl von Others wird ein Display zur
    Sprachcodeeingabe angezeigt. Siehe Sprachcode-Tabelle für DVDs auf Seite 67.
    1 Berühren Sie 0 bis 9, um den Sprachcode einzugeben.
    # Zum Löschen der eingegebenen Zahlen berühren Sie C.

    3 Berühren Sie die gewünschte Sprache.
    Die Audio-Sprache ist damit eingestellt.
    # Wenn Sie Others gewählt haben, finden Sie
    entsprechende Hinweise im Abschnitt Bei Auswahl von Others auf Seite 37.
    Hinweise
    ! Wenn die gewählte Sprache nicht verfügbar
    ist, wird die auf der Disc festgelegte Sprache
    verwendet.
    ! Das Umschalten zwischen Audio-Sprachen
    können Sie auch während der Wiedergabe
    durch Berühren von Audio vornehmen (siehe
    Wiedergabe von Videos auf Seite 14).
    ! Die hier vorgenommene Einstellung wird
    auch dann nicht beeinflusst, wenn die AudioSprache während der Wiedergabe mit Audio
    umgeschaltet wird.

    Menübedienung

    # Wenn Sie Others gewählt haben, finden Sie
    entsprechende Hinweise im Abschnitt Bei Auswahl von Others auf Seite 37.

    Einstellen der Menüsprache
    Stehen auf der Disc mehrere Menüsprachen
    zur Auswahl, können Sie Ihre bevorzugte Spracheinstellung festlegen.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    De

    37



  • Page 38

    Abschnitt

    10

    Menübedienung
    2 Berühren Sie Menu Language im
    Video Setup-Menü.
    Ein Menü für die Menüsprache wird angezeigt.
    3 Berühren Sie die gewünschte Sprache.
    Die Menüsprache ist damit eingestellt.
    # Wenn Sie Others gewählt haben, finden Sie
    entsprechende Hinweise im Abschnitt Bei Auswahl von Others auf Seite 37.
    Hinweis
    Wenn die gewählte Sprache nicht verfügbar ist,
    wird die auf der Disc festgelegte Sprache angezeigt.

    Einstellen der MehrfachwinkelDVD-Anzeige
    Das Winkelsymbol kann so eingestellt werden,
    dass es während Szenen angezeigt wird, für
    die verschiedene Aufnahmewinkel zur Verfügung stehen.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Multi Angle im
    Video Setup-Menü, um das Winkelsymbol
    ein- bzw. auszuschalten.

    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie TV Aspect im Video SetupMenü, um das TV-Format zu wählen.
    Berühren Sie wiederholt TV Aspect, bis das
    gewünschte Bildverhältnis erscheint.
    ! 16 : 9 – Breitbandbilder (16:9) werden ohne
    Änderungen angezeigt (Grundeinstellung).
    ! Letter Box – Das Bild wird vollständig angezeigt, weist aber schwarze Streifen am
    oberen und unteren Rand des Bildschirms
    auf.
    ! Pan Scan – Die Bilder werden an der rechten und linken Seite des Bildschirms abgeschnitten.
    Hinweise
    ! Bei der Wiedergabe von Discs, die Pan Scan
    nicht vorgeben, wird die Disc auch dann im
    Letter Box-Format wiedergegeben, wenn Sie
    die Einstellung Pan Scan wählen. Prüfen Sie,
    ob auf der Verpackung der Disc das Symbol
    16 : 9 LB vorhanden ist.
    ! Das TV-Bildverhältnis kann bei einigen Discs
    nicht geändert werden. Einzelheiten hierzu finden Sie in den der Disc beiliegenden Erläuterungen.

    Einstellung des Diashow-Intervalls
    Einstellen des Seitenverhältnisses
    Es sind zwei Display-Typen verfügbar: Ein
    Breitbild-Display mit einem Verhältnis von
    Breite zu Höhe (TV-Bildverhältnis) von 16:9
    und ein normales Display mit einem TV-Bildverhältnis von 4:3. Achten Sie darauf, dass das
    richtige TV-Bildverhältnis für das an V OUT angeschlossene Display gewählt ist.
    ! Bei Verwendung eines normalen Displays
    wählen Sie entweder Letter Box oder
    Pan Scan. Die Wahl von 16 : 9 führt möglicherweise zu einem unnatürlichen Bild.
    ! Wenn Sie das TV-Bildverhältnis wählen,
    übernimmt das Display des Geräts dieselbe
    Einstellung.

    38

    De

    JPEG-Dateien können mit diesem Gerät als
    Diaschau betrachtet werden. Bei Verwendung
    dieser Einstellung kann das Intervall zwischen
    jedem Bild eingestellt werden.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Time Per Photo Slide im
    Video Setup-Menü, um das Intervall zwischen den Bildern zu wählen.
    Berühren Sie wiederholt
    Time Per Photo Slide, bis die gewünschte
    Einstellung erscheint.



  • Page 39

    Abschnitt

    Menübedienung
    ! 5sec – JPEG-Bilder werden im 5-SekundenIntervall gewechselt.
    ! 10sec – JPEG-Bilder werden im 10-Sekunden-Intervall gewechselt.
    ! 15sec – JPEG-Bilder werden im 15-Sekunden-Intervall gewechselt.
    ! Manual – JPEG-Bilder können manuell weitergeblättert werden.

    Einstellen der Kindersicherung

    Einstellen von Code und Stufe
    Zur Wiedergabe von Discs mit Kindersicherung muss ein Code eingegeben werden.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Parental im Video SetupMenü.
    3 Berühren Sie 0 bis 9, um einen vierstelligen Code einzugeben.
    # Zum Löschen der eingegebenen Zahlen berühren Sie C.

    4

    Registrieren Sie den Code.
    Registrieren des Codes

    5 Berühren Sie 1 bis 8, um die gewünschte Stufe zu wählen.
    6 Berühren Sie Enter.
    Die Stufe der Kindersicherung ist damit festgelegt.
    ! 8 – Die gesamte Disc kann wiedergegeben
    werden (Grundeinstellung).
    ! 7 bis 2 – Es können Discs wiedergegeben
    werden, die für Kinder und nicht ausschließlich für Erwachsene bestimmt sind.
    ! 1 – Es können nur Discs, die speziell für
    Kinder vorgesehen sind, wiedergegeben
    werden.
    Hinweise
    ! Wir empfehlen Ihnen, sich Ihren Code zu notieren, falls Sie ihn vergessen.
    ! Die Stufe der Kindersicherung ist auf der Disc
    gespeichert. Sie finden sie auf der Hülle der
    Disc, in der beiliegenden Dokumentation oder
    auf der Disc selbst. Die Kindersicherung dieses Geräts steht nicht zur Verfügung, wenn
    auf der Disc keine Stufe für die Kindersicherung gespeichert wurde.
    ! Bei einigen Discs ist unter Umständen nur
    eine Kindersicherung für Szenen mit bestimmten Stufen aktiv. Die Wiedergabe dieser
    Szenen wird dann übersprungen. Detaillierte
    Informationen hierzu finden Sie in den der
    Disc beiliegenden Erläuterungen.

    Menübedienung

    Bei einigen DVD-Videodiscs können Sie mithilfe der Kindersicherung verhindern, dass sich
    Kinder Gewalt verherrlichende und nur für Erwachsene bestimmte Inhalte ansehen können.
    Sie können dabei die Stufe der Kindersicherung nach Bedarf einstellen.
    ! Wenn Sie eine Kindersicherungsstufe eingestellt haben und dann eine Disc mit Kindersicherung abspielen, wird eventuell eine
    Code-Eingabeaufforderung angezeigt. In
    diesem Fall beginnt die Wiedergabe erst,
    wenn der richtige Code eingegeben wurde.

    10

    Ändern der Stufe
    Sie können die eingestellte Stufe für die Kindersicherung ändern.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Parental im Video SetupMenü.
    3 Berühren Sie 0 bis 9, um den registrierten Code einzugeben.

    Der Code wurde registriert und Sie können
    jetzt die Stufe festlegen.

    De

    39



  • Page 40

    Abschnitt

    Menübedienung

    10
    4

    Registrieren Sie den Code.
    Registrieren des Codes

    Der Code wurde registriert und Sie können
    jetzt die Stufe ändern.
    # Wenn Sie einen falschen Code eingeben, wird
    das Symbol angezeigt. Berühren Sie C und
    geben Sie den richtigen Code ein.
    # Wenn Sie Ihren Code vergessen haben, finden
    Sie diesbezüglich Hinweise unter Sie haben Ihren
    Code vergessen auf Seite 40.

    5 Berühren Sie 1 bis 8, um die gewünschte Stufe zu wählen.
    6 Berühren Sie Enter.
    Die neue Stufe der Kindersicherung wurde
    festgelegt.

    Sie haben Ihren Code vergessen
    Drücken Sie auf RESET.

    Einstellen der DivX-Untertiteldatei
    Sie können wählen, ob externe DivX-Untertitel
    angezeigt werden sollen oder nicht.
    ! DivX-Untertitel werden auch dann angezeigt, wenn Custom aktiviert ist und keine
    externen DivX-Untertiteldateien vorhanden
    sind.

    Anzeigen des DivXâ-VODRegistrierungscodes
    Um DivX-VOD-Inhalte (Video on Demand) auf
    diesem Gerät wiederzugeben, müssen Sie das
    Gerät zuerst bei einem Anbieter von DivXVOD-Inhalten registrieren. Generieren Sie zum
    Registrieren einen DivX-VOD-Registrierungscode und teilen Sie ihn Ihrem Anbieter mit.
    ! Notieren Sie sich den Code, da Sie ihn für
    die Registrierung Ihres Geräts bei einem
    Anbieter von DivX-VOD-Inhalten benötigen.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie DivX VOD im Video SetupMenü.
    Registration Code und Deregistration Code
    erscheint.
    3 Berühren Sie Registration Code.
    Ihr Registrierungscode wird angezeigt.

    Anzeigen des Deregistrierungscodes

    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    Ist das Gerät schon aktiviert, muss die Registrierung mittels der Eingabe des Deregistrierungscodes aufgehoben werden.

    2 Berühren Sie DivX Subtitle im
    Video Setup-Menü, um die gewünschte
    Untertitel-Einstellung zu wählen.

    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    ! Original – Anzeigen der DivX-Untertitel
    ! Custom – Anzeigen externer DivX-Untertitel
    Hinweise
    ! In einer Zeile können bis zu 42 Zeichen angezeigt werden. Bei mehr als 42 Zeichen erfolgt

    40

    ein Zeilenumbruch und die Zeichen werden in
    der nächsten Zeile angezeigt.
    ! Auf einem Bildschirm können bis zu 126 Zeichen angezeigt werden. Bei mehr als 126 Zeichen werden die überschüssigen Zeichen
    nicht angezeigt.

    De

    2 Berühren Sie DivX VOD im Video SetupMenü.
    3

    Berühren Sie Deregistration Code.

    # Zum Aufheben der Registrierung berühren
    Sie Cancel.



  • Page 41

    Abschnitt

    Menübedienung
    4 Berühren Sie OK.
    Das Aufheben der Registrierung ist abgeschlossen.

    Automatische DVD-Wiedergabe
    Beim Einlegen einer DVD-Disc mit DVD-Menü
    hebt dieses Gerät das Menü automatisch auf
    und startet die Wiedergabe ab dem ersten Kapitel des ersten Titels.
    ! Bei einigen DVDs wird diese Funktion ggf.
    nicht ordnungsgemäß ausgeführt. Schalten Sie in diesem Fall die Funktion aus und
    starten Sie die Wiedergabe manuell.
    1 Zeigen Sie das Video Setup-Menü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    # Zum Ausschalten der automatischen DiscWiedergabe berühren Sie DVD Auto Play
    erneut.

    Systemeinstellungen
    Umschalten der AUX-Einstellung
    Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn ein zusätzliches, mit diesem Gerät verbundenes
    Gerät verwendet wird.
    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie AUX Input im Systemmenü, um AUX Input ein- oder auszuschalten.

    Einstellen des AV-Eingangs
    Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn eine
    mit diesem Gerät verbundene, externe Videokomponente verwendet wird.
    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie AV Input im Systemmenü,
    um AV Input ein- oder auszuschalten.

    Menübedienung

    2 Berühren Sie DVD Auto Play, um die automatische Wiedergabe einzuschalten.

    10

    Einstellen des Heckausgangs
    und der Subwoofer-Steuerung
    Die Hecklautsprecherzuleitung dieses Geräts
    kann an einen Vollbereichslautsprecher (Full)
    oder Subwoofer (Subwoofer) angeschlossen
    werden. Wenn die Hecklautsprechereinstellungen zu Subwoofer geändert werden, kann
    die Zuleitung direkt ohne Verwendung eines
    zusätzlichen Verstärkers an einen Subwoofer
    angeschlossen werden.
    ! Wenn an den Heckausgang kein Subwoofer angeschlossen ist, wählen Sie Full (Vollbereichslautsprecher).
    ! Wird die Hecklautsprecherzuleitung an
    einen Subwoofer angeschlossen, wählen
    Sie Subwoofer.

    De

    41



  • Page 42

    Abschnitt

    10

    Menübedienung
    Der Heckausgang dieses Geräts (Cinch-Hekkausgang) kann für einen Subwoofer-Anschluss (Subwoofer) oder Heckausgang
    (Rear) verwendet werden.
    ! Wenn an den Heckausgang kein Subwoofer angeschlossen ist, wählen Sie Rear
    (Heckausgang).
    ! Wenn an den Heckausgang ein Subwoofer
    angeschlossen ist, wählen Sie Subwoofer
    (Subwoofer).
    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    3 Berühren Sie Rear Speaker im Systemmenü.

    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    3 Berühren Sie FM Step im Systemmenü,
    um das UKW-Kanalraster zu wählen.
    Durch Berühren von FM Step schalten Sie
    das UKW-Kanalraster zwischen 50 kHz und
    100 kHz um. Das gewählte UKW-Kanalraster
    erscheint.

    4 Berühren Sie Rear Speaker, um zwischen Subwoofer-Ausgang oder Vollbereichslautsprecher umzuschalten.

    RDS-Einstellung

    5 Berühren Sie Preout, um zwischen dem
    Subwoofer- oder Heckausgang zu wechseln.

    Bei Verwendung des Alternativfrequenz-Suchlaufs beschränkt die Regionalfunktion die
    Auswahl auf Sender, die regionale Programme
    ausstrahlen.
    Die Regionalfunktion kann unabhängig für
    jedes UKW-Band ein- oder ausgeschaltet werden.

    Hinweise
    ! Auch wenn diese Einstellung geändert wird,
    erfolgt keine Ausgabe, solange der Subwoofer-Ausgang nicht eingeschaltet wird (siehe
    Gebrauch des Subwoofer-Ausgangs auf Seite
    35).
    ! Bei einer Änderung dieser Einstellung wird
    der Subwoofer-Ausgang im Audio-Menü wieder auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt.

    Einstellen des UKW-Kanalrasters
    Bei der Suchlaufabstimmung wird normalerweise das 50-kHz-UKW-Kanalraster verwendet.
    Wenn der Alternativfrequenzsuchlauf (AF)
    oder die Verkehrsmeldungen (TA) eingeschaltet sind, ändert sich das Kanalraster automa-

    42

    tisch zu 100 kHz. Es kann jedoch vorteilhaft
    sein, das Kanalraster für den Alternativfrequenzsuchlauf auf 50 kHz einzustellen.
    ! Bei der manuellen Abstimmung bleibt das
    Kanalraster auf 50 kHz eingestellt.

    De

    Begrenzen von Stationen auf
    regionale Programme

    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    3 Berühren Sie RDS Setup im Systemmenü.
    4 Berühren Sie Regional im Menü, um die
    Regionalfunktion einzuschalten.
    # Zum Ausschalten der Regionalfunktion berühren Sie Regional erneut.



  • Page 43

    Abschnitt

    Menübedienung
    Wählen alternativer Frequenzen
    Bei mangelhaftem Rundfunkempfang sucht
    das Gerät automatisch nach einem anderen
    Sender im gleichen Netzwerk.
    AF kann für jedes UKW-Band unabhängig einoder ausgeschaltet werden.

    10
    Umschalten der TonStummschaltung/-Dämpfung

    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.

    Die Klangwiedergabe dieses Geräts wird automatisch stummgeschaltet oder gedämpft,
    wenn das Signal eines Geräts mit Stummschaltung empfangen wird.
    ! Die Klangwiedergabe kehrt in den Normalzustand zurück, wenn die Stummschaltung
    oder Dämpfung aufgehoben wird.

    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    3 Berühren Sie RDS Setup im Systemmenü.

    2 Berühren Sie Mute/ATT, bis die gewünschte Einstellung erscheint.
    Berühren Sie Mute/ATT, bis die gewünschte
    Einstellung im Display erscheint.

    # Zum Ausschalten von AF berühren Sie
    Alternative FREQ erneut.
    Hinweis
    Während eines AF-Frequenzsuchlaufs kann der
    Ton vorübergehend durch ein anderes Programm
    unterbrochen werden.

    Umschalten des Auto-PI-Suchlaufs
    Das Gerät kann selbst bei einem Stationsabruf
    automatisch nach einer anderen Station mit
    derselben Programmierung suchen.
    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.

    ! Mute – Stummschaltung
    ! ATT –20dB – Dämpfung (ATT –20dB hat
    eine stärkere Wirkung als ATT –10dB.)
    ! ATT –10dB – Dämpfung
    ! Off – Schaltet die Ton-Stummschaltung/Dämpfung aus
    Hinweise
    ! Wenn Mute angezeigt wird, ist der Ton ausgeschaltet und es können keine Audio-Einstellungen vorgenommen werden.
    ! Wenn ATT angezeigt wird, wird der Ton gedämpft und es können keine weiteren AudioAnpassungen vorgenommen werden.
    ! Der Betrieb kehrt in den Normalzustand zurück, sobald die Telefonverbindung beendet
    wird.

    Menübedienung

    4 Berühren Sie Alternative FREQ, um AF
    einzuschalten.

    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    3 Berühren Sie Auto PI im Systemmenü,
    um den Auto-PI-Suchlauf einzuschalten.
    # Zum Ausschalten des Auto-PI-Suchlaufs berühren Sie Auto PI erneut.

    De

    43



  • Page 44

    Abschnitt

    10

    Menübedienung
    Auswählen der Menüsprache

    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    Dieses Gerät verfügt über eine Funktion, die
    automatisch zum Videobild der Heckbildkamera (R.C IN) umschaltet, wenn eine Heckbildkamera in Ihrem Auto installiert ist und der
    Gangschalthebel in der Position RÜCKWÄRTS (R) geschaltet wird. (Weitere Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem Fachhändler.)
    ! Stellen Sie nach dem Einstellen der Heckbildkamera den Schalthebel in die Position
    RÜCKWÄRTS (R) und prüfen Sie, ob auf
    dem Display das Videobild der Heckbildkamera angezeigt wird.
    ! Ändern Sie diese Einstellung, wenn das Display beim Vorwärtsfahren fehlerhafter
    Weise auf die Heckbildkameraanzeige umschaltet.
    ! Wenn Sie die Anzeige des Videobilds einer
    Heckbildkamera beenden und zur Anzeige
    der Programmquelle zurückkehren möchten, halten Sie MUTE gedrückt.
    ! Berühren Sie das Programmquellensymbol
    RearView, um beim Fahren auf die Anzeige der Heckbildkamera umzuschalten. Berühren Sie das Programmquellensymbol
    erneut, um die Heckbildkamera auszuschalten. Detaillierte Informationen hierzu
    finden Sie unter Auswählen einer Programmquelle mit den Sensortasten auf
    Seite 10.

    2 Berühren Sie System Language im Systemmenü, um die gewünschte Sprache zu
    wählen.

    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    3 Berühren Sie die gewünschte Sprache.
    English (Englisch)—Français (Französisch)—
    Español (Spanisch)—Русский (Russisch)

    2 Berühren Sie Camera Polarity im Systemmenü, um die geeignete Einstellung
    zu wählen.

    Sie können zwischen vier Sprachen für das
    Menü wählen.
    Wenn Textinformationen wie Titelname, Künstlername oder ein Kommentar in eine europäische Sprache oder Russisch eingebettet sind,
    kann sie das Gerät ebenfalls anzeigen.
    ! Die Sprache kann für Folgendes geändert
    werden:
    — Systemmenü
    — Video-Setup-Menü
    — Auf dem Bildschirm
    — In den Spracheinstellungen für DivX-Dateien
    ! Falls die für die Aufzeichnung verwendete
    Sprache und die gewählte Spracheinstellung nicht übereinstimmen, werden die
    Textinformationen ggf. nicht richtig angezeigt.
    ! Bestimmte Zeichen werden ggf. nicht ordnungsgemäß angezeigt.
    ! Um diesen Bedienvorgang abzuschließen,
    muss die Zündung nach dem Vornehmen
    der Einstellung aus- und wieder eingeschaltet werden.

    Einstellen der Heckbildkamera
    (Rückfahrkamera)
    VORSICHT
    Pioneer empfiehlt die Verwendung einer Kamera, die seitenvertauschte Bilder ausgibt.
    Andernfalls erscheint die Bildschirmanzeige
    spiegelverkehrt.

    44

    De

    ! Battery – Wenn die Polarität des angeschlossenen Kabels positiv ist, während
    sich der Gangschalthebel in der Position
    RÜCKWÄRTS (R) befindet.
    ! Ground – Wenn die Polarität des angeschlossenen Kabels negativ ist, während
    sich der Gangschalthebel in der Position
    RÜCKWÄRTS (R) befindet.
    ! Off – Wenn keine Heckbildkamera an dieses Gerät angeschlossen ist.



  • Page 45

    Abschnitt

    Menübedienung
    Wählen des Videoformats
    Sie können das Video-Ausgabeformat für V
    OUT zwischen NTSC und PAL umschalten.

    10
    3 Berühren Sie c oder d, um die gewünschte Videosignalanzeige zu wählen.
    Auto—PAL—NTSC—PAL-M—PAL-N—
    SECAM

    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    3 Berühren Sie Video Output Format im
    Systemmenü, um das Video-Ausgabeformat zu wählen.
    PAL—NTSC

    Menübedienung

    Hinweis
    Sie können das Video-Ausgabeformat nur für die
    Quelle dieses Geräts umschalten.

    Einstellen des Videosignals
    Beim Anschließen dieses Geräts an ein AVGerät muss das passende Videosignal eingestellt werden.
    ! Diese Funktion wurde auf Auto voreingestellt, sodass das Gerät die Videosignaleinstellung automatisch anpasst.
    Wenn Auto ausgewählt wurde und der
    Empfang sehr schwach ist, kann der Bildschirm ggf. schwarz werden oder das Bild
    kann u. U. nicht korrekt wiedergegeben
    werden. Wählen Sie immer das passende
    Video-Signal.
    1 Zeigen Sie das Systemmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2 Berühren Sie Video Signal Setting im
    Funktionsmenü.
    Die Video Signal Setting-Punkte werden angezeigt.
    ! AV – Passt das AV-Videosignal an.
    ! AUX – Passt das AUX-Videosignal an.
    ! Camera – Passt das Heckbildkamera-Videosignal an.

    De

    45



  • Page 46

    Abschnitt

    Menübedienung

    10

    Unterhaltungseinstellungen
    Wählen der Beleuchtungsfarbe
    Dieses Gerät ist mit einer mehrfarbigen Beleuchtung ausgestattet.

    Direktwahl einer voreingestellten
    Beleuchtungsfarbe

    Wählen der BildschirmmenüFarbe (OSD)

    Sie können eine Beleuchtungsfarbe aus der
    Farbenliste wählen.

    Die Bildschirmmenü-Farbe kann geändert
    werden.

    1 Zeigen Sie das Unterhaltungsmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    1 Zeigen Sie das Unterhaltungsmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    2

    2

    Berühren Sie Appearance.

    3

    Berühren Sie Screen.

    Berühren Sie Appearance.

    3 Berühren Sie Illumination und dann
    eine Farbe in der Liste.

    Individuelle Einstellung der
    Beleuchtungsfarbe
    1 Zeigen Sie das Unterhaltungsmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2

    4 Berühren Sie eine der Farben in der
    Liste.

    Wählen der Hintergrundanzeige
    Sie können den Hintergrund, der beim Anhören einer Programmquelle angezeigt wird, ändern.

    Berühren Sie Appearance.

    3 Berühren Sie Illumination und anschließend das Symbol Custom.
    Symbol für die benutzerdefinierte
    Einstellung

    4 Berühren Sie die Farbleiste, um die
    Farbe anzupassen.
    5 Berühren Sie c oder d, um die gewünschte Farbe fein abzustimmen.
    6 Berühren Sie das Memo-Symbol länger,
    um die benutzerdefinierte Farbe zu speichern.

    Memo

    46

    Die angepasste Farbe ist damit gespeichert.
    Die eingestellte Farbe wird aus dem Speicher
    abgerufen, wenn Sie dasselbe Symbol das
    nächste Mal berühren.

    De

    Symbol für die gespeicherte Einstellung

    1 Zeigen Sie das Unterhaltungsmenü an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    2

    Berühren Sie Background.

    3 Berühren Sie die gewünschte Einstellung.
    # Wenn in diesem Gerät keine JPEG-Bilder gespeichert sind, kann die Option Foto nicht gewählt werden. Informationen zum Speichern
    eines JPEG-Bilds in diesem Gerät finden Sie
    unter Ein Bild als JPEG-Datei erfassen auf Seite
    32.



  • Page 47

    Abschnitt

    Menübedienung

    10

    Anpassen von Menüs
    1 Zeigen Sie die zu registrierenden Menüspalten an.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.
    Mit Ausnahme des Video Setup-Menüs können alle Menüs individuell angepasst werden.
    2 Berühren Sie fortgesetzt das Menü, um
    es zu registrieren.
    # Berühren Sie das Menü erneut fortgesetzt, um
    den Registriervorgang abzubrechen.

    3 Zeigen Sie das individuelle Menü an
    und wählen Sie ein registriertes Menü aus.
    Siehe Einführung zur Menübedienung auf
    Seite 33.

    Menübedienung

    Hinweis
    Sie können bis zu 12 Spalten registrieren.

    De

    47



  • Page 48

    Abschnitt

    11

    Andere Funktionen
    Ändern der Bildanpassung
    Sie können für jede Programmquelle und
    Heckbildkamera Brightness (Helligkeit),
    Contrast (Kontrast), Color (Farbe), Hue (Farbton), Dimmer (Dimmer), Temperature (Temperatur), Black Level (Schwarzpegel) und
    RGB Dot Adjustment (RGB-Pixeltakt-Einstellung) anpassen.
    ! Sie können Color, Hue, Contrast und
    Black Level nicht für die Audioprogrammquelle einstellen.
    1 Halten Sie MENU gedrückt, um
    Picture Adjustment anzuzeigen.
    Die Anpassungsfunktionen werden angezeigt.
    2 Wählen Sie das Gerät, für das die Bildanpassung Picture Adjustment vorgenommen werden soll.

    NAVI

    Einstellen der Option Picture Adjustment (Bildanpassung) des Navigationssystems.

    Rear
    View

    Einstellen der Picture Adjustment
    für die Heckbildkamera.

    Source

    Einstellen der Picture Adjustment
    für die Programmquelle.

    3 Berühren Sie eine der folgenden Sensortasten, um die anzupassende Funktion
    zu wählen.
    Es werden die Parameter der
    Picture Adjustment angezeigt.
    ! Brightness – Passt die Schwarzintensität
    an
    ! Contrast – Passt den Kontrast an
    ! Color – Passt die Farbsättigung an
    ! Hue – Passt den Farbton an (hebt Rot oder
    Grün hervor)
    ! Dimmer – Passt die Helligkeit des Displays
    an
    ! Temperature – Passt die Farbtemperatur
    für einen besseren Weißabgleich an

    48

    De

    ! Black Level – Hebt dunkle Bildbereiche
    hervor und resultiert in einer deutlicheren
    Unterscheidung von hell und dunkel
    ! RGB Dot Adjustment – Passt das Punkttakt-Phasensignal bei Anschluss eines Navigationssystems an
    # Sie können die Bildanpassung für die Heckbildkamera nicht vornehmen, wenn
    Camera Polarity auf Off gestellt ist (siehe Einstellen der Heckbildkamera (Rückfahrkamera) auf
    Seite 44).
    # Wurde als Farbsystem PAL/PAL-N/PAL-M/
    SECAM gewählt, kann die Option Hue (Farbton)
    nicht angepasst werden.
    # Bei einigen Heckbildkameras ist ggf. keine
    Bildanpassung möglich.

    4 Berühren Sie c oder d, um die gewählte Funktion anzupassen.
    Mit jedem Berühren von c oder d wird der
    Pegel der gewählten Funktion erhöht oder vermindert.
    # Dimmer kann zwischen +1 und +48 eingestellt werden.
    # Temperature kann von +3 bis –3 eingestellt
    werden.

    5 Berühren Sie Black Level und
    RGB Dot Adjustment, um diese einzustellen.
    # Die Option Black Level (Schwarzpegel) kann
    ein- oder ausgeschaltet werden.
    # RGB Dot Adjustment kann auf 1 oder 2 gestellt werden.
    Hinweise
    ! Diese Funktion steht während des Fahrens
    nicht zur Verfügung.
    ! Es können verschiedene Einstellungen für
    Brightness/Contrast/Dimmer für eine einoder ausgeschaltete Beleuchtungssteuerung
    vorgenommen werden.



  • Page 49

    Abschnitt

    Andere Funktionen
    Anpassen der
    Reaktionspositionen des
    Touchpanels (Kalibrierung)

    1 Ausschalten des Geräts.
    Siehe Grundlegende Bedienvorgänge auf Seite
    10.
    2 Halten Sie MENU gedrückt, um
    Picture Adjustment anzuzeigen.
    3 Drücken und halten Sie MENU gedrückt, um mit der Kalibrierung des Touchpanels zu beginnen.
    Der Bildschirm für die 4-Punkte-Anpassung
    des Touchpanels erscheint.
    4 Berühren Sie jeden der Pfeile in den
    vier Ecken des Bildschirms.
    # Um die Anpassung abzubrechen, halten Sie
    MENU gedrückt.

    5 Drücken Sie MENU, um die 4-PunkteAnpassung abzuschließen.
    Die Daten für die angepasste Position werden
    gespeichert.
    # Schalten Sie den Motor nicht aus, während
    die Daten gespeichert werden.

    6 Drücken Sie MENU, um die 16-PunkteAnpassung vorzunehmen.
    Der Bildschirm für die 16-Punkte-Anpassung
    des Touchpanels erscheint.
    # Um die Anpassung abzubrechen, halten Sie
    MENU gedrückt.

    7 Berühren Sie leicht die Mitte des in der
    Mitte des Bildschirms angezeigten „+“-Zeichens.
    Wenn Sie alle Markierungen berührt haben,
    werden die geänderten Positionsdaten gespeichert.
    # Schalten Sie den Motor nicht aus, während
    die Daten gespeichert werden.

    8 Halten Sie MENU gedrückt, um die Anpassung abzuschließen.

    Verwendung der AUXProgrammquelle
    An dieses Gerät kann ein getrennt erhältliches
    Zusatzgerät, wie zum Beispiel ein Videorekorder oder ein tragbares Gerät, angeschlossen
    werden. Bei Anschluss eines Zusatzgeräts
    wird dieses automatisch als AUX-Programmquelle erkannt und AUX zugewiesen.

    Andere Funktionen

    Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Sensortasten auf dem Bildschirm von den tatsächlichen Positionen, die auf Ihre Berührung
    reagieren, abweichen, passen Sie die Reaktionspositionen auf dem Touchpanel an. Es stehen zwei Methoden für die Anpassung zur
    Verfügung: die 4-Punkte-Anpassung, bei der
    Sie vier Ecken auf dem Bildschirm berühren,
    und die 16-Punkte-Anpassung, bei der Sie
    eine Feinanpassung auf dem gesamten Bildschirm vornehmen.
    ! Berühren Sie den Bildschirm leicht, um die
    Anpassung vorzunehmen. Das Sensorfeld
    kann durch kräftiges Drücken beschädigt
    werden. Verwenden Sie keinen Gegenstand
    mit einer scharfen Spitze wie einen Kugelschreiber oder Bleistift. Andernfalls könnte
    der Bildschirm beschädigt werden.
    ! Wenden Sie sich an Ihren örtlichen
    Pioneer-Fachhändler, falls das Sensorfeld
    nicht ordnungsgemäß angepasst werden
    kann.

    11

    Methoden zum Anschließen
    von Zusatzgeräten
    Sie können zusätzliche Geräte an dieses Gerät
    anschließen.

    Mini-Klinkenkabel (AUX)
    Beim Anschluss eines Zusatzgeräts über ein
    Mini-Klinkenkabel

    De

    49



  • Page 50

    Abschnitt

    11

    Andere Funktionen
    iPods und tragbare Audio-/Video-Player können an dieses Gerät über ein Mini-Klinkenkabel angeschlossen werden.
    ! Wenn Sie an dieses Gerät einen iPod mit Videofunktionen über ein (4-poliges) 3,5-mmKlinkenkabel (zum Beispiel das CD-V150M)
    anschließen, können Sie die Videoinhalte
    auf dem verbundenen iPod betrachten.
    ! Ein tragbarer Audio-/Video-Player kann
    über einen 3,5-mm-Stecker (4-polig) mit
    Cinch-Kabel (als Sonderzubehör erhältlich)
    angeschlossen werden. Je nach Kabel,
    kann jedoch eine Umkehrung der Verbindung zwischen dem roten Kabel (rechtsseitiges Audio) und dem gelben Kabel (Video)
    erforderlich sein, um die korrekte Ton- und
    Videowiedergabe zu gewährleisten.
    % Verbinden Sie den Stereo-Mini-Klinkenstecker mit dem AUX-Eingang dieses
    Geräts.
    Siehe Die einzelnen Teile auf Seite 9.

    50

    De



  • Page 51

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Fehlerbehebung
    Allgemeines
    Symptom

    Ursache

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Das Gerät kann
    nicht eingeschaltet werden.
    Das Gerät lässt
    sich nicht bedienen.

    Kabel und Stekker sind nicht
    ordnungsgemäß
    angeschlossen.

    Stellen Sie erneut
    sicher, dass alle
    Verbindungen ordnungsgemäß hergestellt wurden.

    Die Sicherung ist Beheben Sie die
    durchgebrannt. Ursache und tauschen Sie dann die
    Sicherung aus.
    Stellen Sie sicher,
    dass eine Sicherung mit denselben Nennwerten
    eingesetzt wird.
    Drücken Sie auf
    Durch GeräuRESET. (Seite 9)
    sche und/oder
    andere Faktoren
    arbeitet der eingebaute Mikroprozessor nicht
    ordnungsgemäß.
    Die Batterie ist
    fast erschöpft.

    Legen Sie eine
    neue Batterie ein.

    Einige Bedienvorgänge sind mit
    bestimmten
    Discs nicht zulässig.

    Versuchen Sie
    diese Vorgänge mit
    einer anderen
    Disc.

    Es ist keine
    Wiedergabe
    möglich.

    Die Disc ist verschmutzt.

    Reinigen Sie die
    Disc.

    Überprüfen Sie
    Der eingelegte
    Disc-Typ kann auf den Typ der Disc.
    diesem Gerät
    nicht wiedergegeben werden.
    Die eingelegte
    Disc ist mit diesem Videosystem
    nicht kompatibel.

    Ursache

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Es ist kein Ton
    zu hören.
    Der Lautstärkepegel kann
    nicht erhöht
    werden.

    Die Kabel sind
    nicht ordnungsgemäß angeschlossen.

    Schließen Sie die
    Kabel richtig an.

    Das Gerät ist auf
    Standbild-, Zeitlupen- oder schrittweise Bildwiedergabe geschaltet.

    Während der
    Standbild-, Zeitlupen- oder schrittweisen Bildwiedergabe wird kein Ton
    ausgegeben.

    Es wird kein
    Das HandbremBild angezeigt. senkabel ist
    nicht angeschlossen.

    Schließen Sie das
    Handbremsenkabel an und ziehen
    Sie die Handbremse an.

    Die Handbremse Schließen Sie das
    ist nicht angezo- Handbremsenkabel an und ziehen
    gen.
    Sie die Handbremse an.
    Das Symbol
    wird angezeigt
    und der Bedienvorgang
    kann nicht ausgeführt werden.

    Dieser BedienvorDer Bedienvorgang ist nicht möggang ist für die
    Disc nicht zuläs- lich.
    sig.
    Der Bedienvorgang ist mit der
    Konfigurierung
    der Disc nicht
    kompatibel.

    Dieser Bedienvorgang ist nicht möglich.

    Das angezeigte
    Bild bleibt stehen (wird auf
    Pause geschaltet) und das
    Gerät kann
    nicht bedient
    werden.

    Die Daten konnten während der
    Wiedergabe
    nicht mehr gelesen werden.

    Stoppen Sie die
    Wiedergabe einmal
    und starten Sie sie
    dann wieder.

    Es wird kein
    Ton ausgegeben.
    Der Lautstärkepegel ist zu
    niedrig.

    Regeln Sie die
    Der Lautstärkepegel ist zu nied- Lautstärke.
    rig.
    Die Dämpfung
    ist aktiviert.

    Zusätzliche Informationen

    Die Bedienung
    über die Fernbedienung ist
    nicht möglich.
    Das Gerät reagiert nicht wie
    gewünscht,
    auch wenn die
    entsprechende
    Taste auf der
    Fernbedienung
    gedrückt wird.

    Symptom

    Schalten Sie die
    Dämpfung aus.

    Tauschen Sie die
    Disc gegen eine
    mit Ihrem Videosystem kompatible
    Disc aus.

    De

    51



  • Page 52

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Symptom

    Ursache

    Ton und Video
    springen.

    Befestigen Sie das
    Das Gerät ist
    nicht ordnungs- Gerät sicher.
    gemäß befestigt.

    Das Bildverhältnis ist inkorrekt und das
    Bild ist gedehnt.

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Die Dateigröße
    und Übertragungsrate überschreiten die
    empfohlenen
    Werte.

    Erstellen Sie eine
    DivX-Datei mit der
    empfohlenen
    Größe und Übertragungsgeschwindigkeit.

    Das Bildverhältnis ist für das Display ungeeignet.

    Wählen Sie die geeignete Einstellung
    für Ihr Display.
    (Seite 38)

    Wenn die Zün- Das Gerät prüft, Dies ist ein normaob eine Disc ein- ler Vorgang.
    dung eingeschaltet (oder gelegt wurde.
    auf ACC gestellt) wird, gibt
    der Motor Geräusche von
    sich.
    Es wird keine
    Anzeige eingeblendet.
    Die Sensortasten können
    nicht verwendet werden.

    52

    Es ist keine
    Heckbildkamera
    angeschlossen.

    Schließen Sie eine
    Heckbildkamera
    an.

    Die Einstellung
    für Camera Polarity wurde nicht
    korrekt vorgenommen.

    Drücken und halten Sie MENU gedrückt, um zur
    Programmquellenanzeige zurückzuschalten und
    wählen Sie dann
    die zutreffende Einstellung für Camera Polarity. (Seite
    44)

    Es sind keine
    No xxxx erscheint, wenn Textinformatiosich die Anzei- nen eingebettet.
    ge ändert (z. B.
    No Title).

    Schalten Sie die
    Anzeige um oder
    spielen Sie einen
    anderen Titel bzw.
    eine andere Datei
    ab.

    Ordner-WiederUnterordner
    holwiedergabe
    können nicht
    wiedergegeben wurde gewählt.
    werden.

    Wählen Sie den
    Wiederholbereich
    erneut.

    De

    Symptom

    Ursache

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Der Wiederholbereich ändert
    sich automatisch.

    Wählen Sie den
    Während der
    Wiederholwieder- Wiederholbereich
    gabe wurde ein erneut.
    anderer Ordner
    gewählt.
    Wählen Sie den
    Während der
    Datei-Wiederhol- Wiederholbereich
    erneut.
    wiedergabe
    wurde ein Titelsuchlauf oder
    Schnellvorlauf/rücklauf ausgeführt.

    DVD
    Symptom

    Ursache

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Es ist keine
    Wiedergabe
    möglich.

    Der Regionalcode der eingelegten Disc stimmt
    nicht mit dem
    Regionalcode
    dieses Geräts
    überein.

    Legen Sie eine
    Disc mit dem Regionalcode dieses
    Geräts ein.

    Eine Kindersi- Die Kindersicherung ist aktiviert.
    cherungsmitteilung wird
    angezeigt und
    die Wiedergabe
    ist nicht möglich.

    Schalten Sie die
    Kindersicherung
    aus oder ändern
    Sie die Stufe. (Seite
    39)

    Die Kindersicherung kann
    nicht aufgehoben werden.

    Der Code ist
    falsch.

    Geben Sie den
    richtigen Code ein.
    (Seite 39)

    Sie haben Ihren
    Code vergessen.

    Drücken Sie auf
    RESET. (Seite 40)

    Dialogsprache
    (und UntertitelSprache) können nicht umgeschaltet werden.

    Auf der abgespielten DVD
    wurde nur eine
    Sprache aufgenommen.

    Sie können nur auf
    Sprachen umschalten, die auf
    der Disc aufgenommen wurden.

    Schalten Sie die
    Sie können nur
    Sprache im Disczwischen Elementen umschal- Menü um.
    ten, die im DiscMenü angezeigt
    werden.



  • Page 53

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Symptom

    Ursache

    Auf der abgeEs werden
    keine Untertitel spielten DVD
    wurden keine
    angezeigt.
    Untertitel aufgenommen.

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Symptom

    Ursache

    Abhilfemaßnahme (Bezugsseite)

    Untertitel werden
    nur angezeigt,
    wenn sie auf der
    DVD aufgenommen wurden.

    Das Bild wird
    extrem undeutlich/verzerrt
    und dunkel
    wiedergegeben.

    Bestimmte Discs
    werden mit
    einem Kopierschutzsignal aufgezeichnet.

    Da dieses Gerät
    mit dem analogen
    Kopierverwaltungssystem kompatibel
    ist, kann das Bild
    beim Abspielen
    einer Disc mit Kopierschutzsignal
    horizontale Streifen
    oder andere Defekte aufweisen, wenn
    es auf bestimmten
    Displays wiedergegeben wird. Dies
    ist keine Fehlfunktion.

    Symptom

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Das PBC-Menü
    (Wiedergabekontrolle) kann
    nicht aufgerufen werden.

    Die abgespielte
    Video-CD verfügt
    nicht über die
    PBC-Funktion.

    Dieser Vorgang ist
    bei Video-CDs
    ohne PBC nicht
    möglich.

    Wiederholwiedergabe und
    Titel-/Zeitsuchfunktion sind
    nicht möglich.

    Die abgespielte
    Video-CD verfügt
    über die PBCFunktion.

    Dieser Vorgang ist
    bei Video-CDs mit
    PBC nicht möglich.

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Schalten Sie die
    Sie können nur
    Sprache im Disczwischen Elementen umschal- Menü um.
    ten, die im DiscMenü angezeigt
    werden.
    Die Wiedergabe erfolgt nicht
    mit der Audiound UntertitelSprache, die in
    Video Setup
    gewählt wurde.

    Die abgespielte
    DVD verfügt über
    keine Dialoge
    oder Untertitel in
    der gewählten
    Sprache.

    Sie können nur auf
    Sprachen umschalten, die auf
    der Disc aufgenommen wurden.

    Der Betrachtungswinkel
    kann nicht geändert werden.

    Auf der abgespielten DVD
    wurden nur Szenen aus einem
    Winkel aufgezeichnet.

    Sie können nicht
    auf verschiedene
    Betrachtungswinkel umschalten,
    wenn die DVD
    nicht über Szenen
    verfügt, die aus
    verschiedenen
    Winkeln aufgenommen wurden.
    Schalten Sie zwischen verschiedenen Betrachtungswinkeln um, wenn
    Sie Szenen anzeigen, die aus
    mehreren Betrachtungswinkeln aufgenommen wurden.

    iPod
    Symptom

    Der iPod arbei- Die Kabel sind
    nicht ordnungstet nicht ordnungsgemäß. gemäß angeschlossen.

    Die iPod-Version
    ist veraltet.

    Trennen Sie das
    Kabel vom iPod.
    Sobald das Hauptmenü auf dem
    iPod erscheint,
    schließen Sie ihn
    erneut an und setzen Sie ihn zurück.

    Zusätzliche Informationen

    Sie versuchen,
    auf unterschiedliche Betrachtungswinkel
    einer Szene umzuschalten, die
    nicht aus mehreren Winkeln aufgenommen
    wurde.

    Video-CD

    Aktualisieren Sie
    die iPod-Version.

    De

    53



  • Page 54

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Fehlermeldungen
    Vor der Kontaktaufnahme mit Ihrem Händler
    oder der nächstgelegenen Pioneer-Kundendienststelle sollten Sie sich die angezeigte
    Fehlermeldung notieren.

    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Protect

    Alle Dateien auf
    der eingelegten
    Disc weisen
    einen DRMSchutz (digitale
    Rechteverwaltung) auf.

    Wechseln Sie die
    Disc aus.

    Skipped

    Die eingelegte
    Disc enthält Dateien mit DRMSchutz (digitale
    Rechteverwaltung).

    Spielen Sie eine
    Audio-Datei ab, die
    keinen Schutz mit
    Windows Media
    DRM 9/10 aufweist.

    TEMP

    Die Temperatur
    dieses Geräts befindet sich außerhalb des
    normalen Betriebsbereichs.

    Warten Sie, bis die
    Temperatur dieses
    Geräts in den normalen Betriebsbereich zurückkehrt.

    Rental Expired.

    Die eingelegte
    Disc enthält abgelaufene DivXVOD-Inhalte.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Video resolution not supported

    Die eingelegte
    Disc enthält eine
    High-DefinitionDivX-Datei.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Der als temporäIt is not possible to write rer Speicherbeit in the flash. reich verwendete
    Flash-Speicher
    des Geräts ist
    voll.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Your device is
    not authorized to play
    this DivX protected video.

    Der DivX-Registrierungscode
    dieses Geräts
    wurde vom DivXVOD-Inhaltsanbieter nicht freigegeben.

    Registrieren Sie
    dieses Gerät beim
    DivX-VOD-Inhaltsanbieter.

    Unplayable
    File

    Dieser Dateityp
    kann auf diesem
    Gerät nicht wiedergegeben werden.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Format Read

    Nach dem Wiedergabestart ist
    der Ton in manchen Fällen erst
    nach einer Verzögerung zu hören.

    Warten Sie bis die
    Anzeige erlischt
    und Sie einen Ton
    hören.

    Tuner
    Meldung
    No Data

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Das Gerät kann Suchen Sie einen
    keine Programm- geeigneten Ort mit
    Service-Namen- gutem Empfang.
    Informationen
    empfangen.

    DVD
    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Different Region Disc

    Die Disc verfügt
    über einen anderen Regionalcode
    als dieses Gerät.

    Legen Sie eine
    DVD mit dem richtigen Regionalcode
    ein.

    Error-02-XX/
    FF-FF

    Die Disc ist verschmutzt.

    Reinigen Sie die
    Disc.

    Die Disc ist verkratzt.

    Wechseln Sie die
    Disc aus.

    Die Disc wurde
    verkehrt herum
    eingelegt.

    Stellen Sie sicher,
    dass die Disc ordnungsgemäß eingelegt wurde.

    Es liegt ein elek- Drücken Sie auf
    trischer oder me- RESET.
    chanischer Fehler vor.
    Unplayable
    Disc

    54

    De

    Dieser Disc-Typ
    kann auf diesem
    Gerät nicht wiedergegeben werden.

    Ersetzen Sie die
    Disc durch eine
    Disc, die auf diesem Gerät wiedergegeben werden
    kann.

    Die eingelegte
    Disc enthält
    keine abspielbaren Dateien.

    Wechseln Sie die
    Disc aus.



  • Page 55

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Video frame
    rate not supported.

    Die Bildrate der
    DivX-Datei ist
    höher als 30 Bilder/Sek.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Protect

    Audio format
    not supported.

    Dieser Dateityp
    wird von diesem
    Gerät nicht unterstützt.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Alle Dateien auf
    dem angeschlossenen tragbaren
    USB-AudioPlayer/USB-Speichergerät sind
    mit Windows
    Media DRM 9/10
    geschützt.

    Übertragen Sie
    Audio-Dateien
    ohne Windows
    Media DRM 9/10Schutz auf den
    tragbaren USBAudio-Player bzw.
    das USB-Speichergerät und schließen Sie das Gerät
    dann an.

    Incompatible
    USB

    Das angeschlossene USB-Gerät
    wird von diesem
    Gerät nicht unterstützt.

    Schließen Sie
    einen tragbaren
    USB-Audio-Player
    bzw. ein USB-Speichergerät an, das
    USB-Massenspeicherklasse-kompatibel ist.

    Das USB-Gerät
    wurde nicht mit
    FAT16 oder FAT32
    formatiert.

    Das angeschlossene USB-Gerät sollte mit FAT16 oder
    FAT32 formatiert
    sein.

    Der USB-Anschluss oder das
    USB-Kabel
    wurde kurzgeschlossen.

    Stellen Sie sicher,
    dass die USBKlemme oder das
    USB-Kabel nicht
    eingeklemmt oder
    beschädigt ist.

    Der angeschlossene tragbare
    USB-AudioPlayer bzw. das
    USB-Speichergerät verbraucht
    mehr als den maximal zulässigen
    Strom.

    Trennen Sie den
    tragbaren USBAudio-Player bzw.
    das USB-Speichergerät von diesem
    Gerät und verwenden Sie den Player/
    das Gerät mit diesem Gerät nicht
    mehr. Drehen Sie
    den Zündschlüssel
    in die Position OFF
    (Aus) und anschließend in die
    Position ACC oder
    ON (Ein). Schließen Sie dann einen
    kompatiblen tragbaren USB-AudioPlayer bzw. ein
    kompatibles USBSpeichergerät an.

    Externes Speichermedium (USB)
    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Unplayable
    File

    Dieser Dateityp
    kann auf diesem
    Gerät nicht wiedergegeben werden.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Es sind keine
    Musiktitel vorhanden.

    Übertragen Sie
    Audio-Dateien auf
    den tragbaren
    USB-Audio-Player
    bzw. das USB-Speichergerät und
    schließen Sie den
    Player/das Gerät
    dann an dieses
    Gerät an.

    Für den angeschlossenen
    USB-Speicher ist
    die Sicherheitsfunktion aktiviert.

    Halten Sie sich an
    die Anweisungen
    in der Bedienungsanleitung des
    USB-Speichermediums, um die Sicherheitsfunktion
    zu deaktivieren.

    Format Read

    Nach dem Wiedergabestart ist
    der Ton in manchen Fällen erst
    nach einer Verzögerung zu hören.

    Warten Sie bis die
    Anzeige erlischt
    und Sie einen Ton
    hören.

    Skipped

    Der angeschlossene
    tragbare USBAudio-Player bzw.
    das USB-Speichergerät enthält WMADateien, die mit
    Windows Mediaä
    DRM 9/10 geschützt
    sind.

    Spielen Sie eine
    Audio-Datei ab, die
    keinen Schutz mit
    Windows Media
    DRM 9/10 aufweist.

    Check USB

    De

    Zusätzliche Informationen

    Meldung

    55



  • Page 56

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Error-02-9X/DX

    Kommunikation
    gestört

    Führen Sie einen
    der folgenden Vorgänge aus:
    – Schalten Sie die
    Zündung aus (OFF)
    und wieder ein
    (ON).
    – Trennen Sie die
    Verbindung zum
    tragbaren USBAudio-Player bzw.
    USB-Speichergerät.
    – Schalten Sie auf
    eine andere Programmquelle um.
    Kehren Sie anschließend wieder
    zum USB-AudioPlayer/USB-Speichergerät zurück.

    Video frame
    rate not supported.

    Die Bildrate der
    DivX-Datei ist
    höher als 30 Bilder/Sek.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Audio format
    not supported.

    Dieser Dateityp
    wird von diesem
    Gerät nicht unterstützt.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Meldung

    Ursache

    Abhilfemaßnahme

    Format Read/
    Ready

    Nach dem Wiedergabestart ist
    der Ton in manchen Fällen erst
    nach einer Verzögerung zu hören.

    Warten Sie bis die
    Anzeige erlischt
    und Sie einen Ton
    hören.

    Error-02-6X/9X/-DX

    Kommunikation
    gestört

    Trennen Sie das
    Kabel vom iPod.
    Sobald das Hauptmenü auf dem
    iPod erscheint,
    schließen Sie ihn
    erneut an und setzen Sie ihn zurück.

    iPod gestört

    Trennen Sie das
    Kabel vom iPod.
    Sobald das Hauptmenü auf dem
    iPod erscheint,
    schließen Sie ihn
    erneut an und setzen Sie ihn zurück.

    Rental Expired.

    Der eingelegte
    externe Datenträger enthält abgelaufene DivXVOD-Inhalte.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Video resolution not supported

    Der eingelegte
    externe Datenträger enthält eine
    hochauflösende
    DivX-Datei.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Der als temporäIt is not possible to write rer Speicherbeit in the flash. reich verwendete
    Flash-Speicher
    des Geräts ist
    voll.

    Wählen Sie eine
    Datei, die wiedergegeben werden
    kann.

    Your device is
    not authorized to play
    this DivX protected video.

    Der DivX-Registrierungscode
    dieses Geräts
    wurde vom DivXVOD-Inhaltsanbieter nicht freigegeben.

    Registrieren Sie
    dieses Gerät beim
    DivX-VOD-Inhaltsanbieter.

    Nach dem Wiedergabestart ist
    der Ton in manchen Fällen erst
    nach einer Verzögerung zu hören.

    Warten Sie bis die
    Anzeige erlischt
    und Sie einen Ton
    hören.

    Format Read

    56

    De

    iPod

    Error-02-67

    Die iPod-Firmwa- Aktualisieren Sie
    reversion ist ver- die iPod-Version.
    altet.

    Stop

    Es sind keine
    Musiktitel vorhanden.

    Übertragen Sie
    Musiktitel auf den
    iPod.

    Die aktuelle Liste Wählen Sie eine
    enthält keine Mu- Liste, die Musiktitel
    enthält.
    siktitel.
    Not Found

    Übertragen Sie
    Keine entsprechenden Musikti- Musiktitel auf den
    iPod.
    tel gefunden



  • Page 57

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Bedeutung der Meldungen
    Meldung

    Bedeutung

    Screen image may appear reversed.

    Pioneer empfiehlt die
    Verwendung einer Kamera, die seitenvertauschte Bilder
    ausgibt. Andernfalls erscheint die Bildschirmanzeige spiegelverkehrt.

    Anzeigeliste
    Bereich 1

    Bereich 2

    Bereich 3

    Bereich 1
    Zeigt an, dass der gewählte Sender
    ein Stereo-Programm ausstrahlt.
    Zeigt an, dass ein Radiotext empfangen wurde.

    Zeigt an, dass die Nachrichtenunterbrechung aktiviert ist.
    Zeigt an, dass das Digitalformat
    Dolby Digital ist.
    Zeigt an, dass das Digitalformat
    MPEG-Audio ist.
    Zeigt an, dass das Digitalformat Linear PCM ist.

    Zusätzliche Informationen

    Zeigt an, dass die Verkehrsdurchsagebereitschaft (TA-Funktion) eingeschaltet ist.

    Zeigt die Abtastfrequenz an.

    1+1ch
    2 ch

    Zeigt den Audio-Kanal an.

    Mch
    De

    57



  • Page 58

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Zeigt an, dass eine Disc mit aktivierter Wiedergabekontrolle wiedergegeben wird.

    Zeigt den Namen der momentan
    spielenden Datei an.

    Zeigt an, welche Audio-Sprache
    gewählt ist.

    Zeigt die Stationsnummer des momentan abgestimmten Senders an.

    Zeigt an, welche Untertitel-Sprache gewählt ist.
    Zeigt an, welcher Betrachtungswinkel gewählt wurde.
    Zeigt an, welcher Audio-Ausgang
    gewählt wurde.

    Zeigt die momentan spielende Disc
    bzw. das Album an.
    Zeigt den momentan spielenden
    Titel bzw. Musiktitel an.
    Zeigt den momentan spielenden
    Kommentar an.
    Zeigt den Künstlernamen für den
    momentan spielenden Titel/Musiktitel an.
    Zeigt allgemeine Telefoninformationen an.

    Zeigt Privattelefoninformationen an.

    Zeigt Bürotelefoninformationen an.

    Zeigt andere Telefoninformationen
    an.
    Zeigt den Namen des momentan
    spielenden Ordners an.

    De

    Zeigt die momentan spielende Titelnummer an.
    Zeigt die momentan spielende Kapitelnummer an.
    Zeigt an, dass der Demo-Modus
    eingeschaltet ist.

    Bereich 2

    58

    Bereich 3



  • Page 59

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Handhabungsrichtlinien
    Discs und Player
    Verwenden Sie ausschließlich Discs, die die folgenden Logos aufweisen:

    Kondensation kann eine vorübergehende Störung der
    Player-Leistung zur Folge haben. Warten Sie in diesem Fall etwa eine Stunde ab, bis sich der Player an
    die höheren Temperaturen angepasst hat. Zudem sollten feuchte Discs mit einem weichen Tuch trockengerieben werden.
    Unter Umständen ist eine Disc-Wiedergabe nicht
    möglich. Das kann auf die spezifischen Eigenschaften der Disc, das Disc-Format, die für die Aufzeichnung verwendete Software, die
    Wiedergabeumgebung, die Lagerbedingungen usw.
    zurückzuführen sein.
    Erschütterungen aufgrund von Unebenheiten der
    Fahrbahn können die Disc-Wiedergabe unterbrechen.
    Lesen Sie sich vor der Verwendung von Discs die
    Disc-spezifischen Sicherheitshinweise durch.
    Für einige DVD-Video-Discs sind bestimmte Funktionen unter Umständen nicht verfügbar.

    Verwenden Sie 12-cm-Discs. 8-cm-Discs bzw. Adapter
    für 8-cm-Discs dürfen nicht verwendet werden.

    Einige DVD-Videodiscs können eventuell nicht wiedergegeben werden.

    Verwenden Sie ausschließlich herkömmliche, runde
    Discs. Discs einer anderen Form sollten nicht verwendet werden.

    DVD-RAM-Discs können nicht wiedergegeben werden.

    Legen Sie nichts anderes als eine DVD (-R/-RW) oder
    CD (-R/-RW) in den Disc-Ladeschacht.
    Verwenden Sie keinesfalls Discs, die Sprünge, Einkerbungen/Absplitterungen, Verformungen oder andere
    Beschädigungen aufweisen, da Sie dadurch den
    Player beschädigen könnten.
    CD-R/CD-RW-Discs, deren Aufzeichnungen nicht abgeschlossen (finalisiert) wurden, können nicht abgespielt werden.
    Berühren Sie unter keinen Umständen die Disc-Oberfläche mit den aufgezeichneten Daten.
    Bewahren Sie die Discs bei Nichtgebrauch in deren
    Hülle auf.
    Kleben Sie keine Etiketten auf Discs, beschriften Sie
    sie nicht und wenden Sie keine Chemikalien auf die
    Disc-Oberfläche an.
    Zum Reinigen wischen Sie die Discs mit einem weichen Tuch von der Mitte zum Rand hin ab.

    Externes Speichermedium (USB)
    Je nach externem Speichermedium (USB) können folgende Probleme auftreten:
    ! Die Bedienung kann unterschiedlich sein.
    ! Das Speichergerät wird unter Umständen nicht
    erkannt.
    ! Dateien werden eventuell nicht richtig wiedergegeben.

    Zusätzliche Informationen

    Dieses Gerät unterstützt keine Discs, die im Format
    AVCHD (Advanced Video Codec High Definition) aufgenommen wurden. Legen Sie keine AVCHD-Discs
    ein, da die Disc unter Umständen nicht ausgeworfen
    werden kann.

    USB-Speichermedium
    Verbindungen über einen USB-Hub werden nicht unterstützt.
    Schließen Sie ausschließlich USB-Speichermedien
    an.
    Sorgen Sie für eine sichere Befestigung des USBSpeichermediums während der Fahrt. Lassen Sie das
    USB-Speichermedium nicht auf den Boden fallen, wo
    es unter der Bremse oder dem Gaspedal eingeklemmt
    werden könnte.

    De

    59



  • Page 60

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Je nach USB-Speichermedium kann im Radio ein
    Rauschen auftreten.
    Die Wiedergabe von urheberrechtlich geschützten
    Dateien, die auf den USB-Speichermedien gespeichert sind, ist nicht möglich.
    Sie können einen tragbaren USB-Audio-Player bzw.
    ein USB-Speichergerät nicht über einen USB-Hub an
    dieses Gerät anschließen.
    Partitionierte USB-Speichermedien sind mit diesem
    Gerät nicht kompatibel.
    Je nach dem Typ des verwendeten tragbaren USBAudio-Players/USB-Speichergeräts wird das Gerät
    unter Umständen nicht erkannt oder Audio-Dateien
    werden nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
    Setzen Sie den tragbaren USB-Audio-Player bzw. das
    USB-Speichergerät keinesfalls längere Zeit direkter
    Sonneneinstrahlung aus. Andernfalls könnte eine
    Funktionsstörung des Geräts aufgrund des extremen
    Temperaturanstiegs auftreten.

    iPod
    Um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten, schließen Sie den iPod direkt über das Dock-Anschlusskabel an dieses Gerät an.
    Sorgen Sie für eine sichere Befestigung des iPods
    während der Fahrt. Lassen Sie den iPod nicht auf den
    Boden fallen, wo er unter der Bremse oder dem Gaspedal eingeklemmt werden könnte.
    Zu den iPod-Einstellungen
    ! Wenn ein iPod an dieses Gerät angeschlossen
    wird, wird die Equalizer-Einstellung des iPods automatisch deaktiviert, um die Akustik zu optimieren. Beim Trennen der Verbindung wird der
    Equalizer auf die ursprüngliche Einstellung zurückgesetzt.
    ! Bei der Verwendung dieses Geräts lässt sich die
    Wiederholfunktion auf dem iPod nicht ausschalten. Wenn ein iPod mit diesem Gerät verbunden
    ist, wird die Funktion zur Wiederholung aller Titel
    automatisch aktiviert.
    Auf dem iPod gespeicherter Text, der nicht mit diesem
    Gerät kompatibel ist, wird nicht angezeigt.

    60

    De

    DVD-R/DVD-RW-Discs
    Nicht finalisierte DVD-R/-RW-Discs, die im Video-Format (Video-Modus) aufgenommen wurden, können
    nicht abgespielt werden.
    Die Wiedergabe von DVD-R/RW-Discs könnte aufgrund ihrer spezifischen Disc-Eigenschaften, wegen
    Kratzern oder Schmutz auf der Disc bzw. wegen
    Schmutz, Kondensation usw. an der Linse dieses Geräts unmöglich sein.
    Die Wiedergabe von Discs, die auf einem PC erstellt
    wurden, ist je nach Anwendungseinstellungen und
    Umgebung ggf. nicht möglich. (Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie beim Hersteller der Anwendung.)

    CD-R/CD-RW-Discs
    Die Wiedergabe von CD-R/CD-RW-Discs ist nur möglich, wenn die Aufzeichnung der Discs abgeschlossen wurde.
    CD-R/CD-RW-Discs, die auf einem Musik-CD-Rekorder oder PC erstellt wurden, können aufgrund ihrer
    spezifischen Disc-Eigenschaften, aufgrund von Kratzern oder Schmutz auf der Disc oder wegen Schmutz,
    Kondensation usw. auf der Linse dieses Geräts ggf.
    nicht abgespielt werden.
    Die Wiedergabe von Discs, die auf einem PC erstellt
    wurden, ist je nach Anwendungseinstellungen und
    Umgebung ggf. nicht möglich. (Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie beim Hersteller der Anwendung.)
    Die Wiedergabe von CD-R/CD-RW-Discs ist eventuell
    nicht mehr möglich, wenn diese direktem Sonnenlicht, hohen Temperaturen oder spezifischen Lagerbedingungen im Wagen ausgesetzt wurden.
    Titel und andere Textinformationen, die auf einer CDR/CD-RW-Disc aufgezeichnet sind, werden von diesem Gerät u. U. nicht angezeigt (im Fall von AudioDaten (CD-DA)).

    DualDiscs
    DualDiscs sind doppelseitige Discs, die eine beschreibbare CD-Seite für Audio- und eine beschreibbare DVD-Seite für Video-Daten bereitstellen.
    Die Wiedergabe der DVD-Seite ist mit diesem Gerät
    möglich. Da die CD-Seite von DualDiscs jedoch physikalisch nicht mit dem allgemeinen CD-Standard kompatibel ist, ist eine Wiedergabe der CD-Seite mit
    diesem Gerät ggf. nicht möglich.



  • Page 61

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Das häufige Einlegen und Auswerfen einer DualDisc
    kann zu Kratzern auf der Disc führen, die wiederum,
    wenn sie besonders ausgeprägt sind, Probleme bei
    der Wiedergabe auf diesem Gerät zur Folge haben
    können. In manchen Fällen kann es sogar vorkommen, dass eine DualDisc im Disc-Ladeschacht eingeklemmt wird und nicht mehr ausgeworfen werden
    kann. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, von der
    Verwendung von DualDiscs mit diesem Gerät abzusehen.
    Detaillierte Angaben zu DualDiscs können Sie den
    vom Hersteller der Disc bereitgestellten Informationen entnehmen.

    JPEG-Bilddateien
    JPEG steht für „Joint Photographic Experts Group“
    und bezieht sich auf einen Kompressionsstandard für
    Standbilder.
    Kompatibel sind Dateien mit Baseline JPEG- und
    EXIF-2.1-Standbildern bis zu einer Auflösung von 8
    192 × 7 680 Pixel. (Das EXIF-Format wird am häufigsten für Einzelbild-Digitalkameras verwendet.)
    Die Wiedergabe von mit einem PC bearbeiteten Dateien im EXIF-Format ist unter Umständen nicht möglich.

    Detaillierte Informationen zu DivX finden Sie auf folgender Website:
    http://www.divx.com/

    Wichtig
    ! Fügen Sie beim Benennen einer JPEG-Bilddatei die entsprechende Dateierweiterung an
    (.jpg, .jpeg, .jpe oder .jfif).
    ! Dieses Gerät gibt Dateien mit der Erweiterung
    .jpg, .jpeg, .jpe oder .jfif als JPEG-Bilddatei
    wieder. Um Funktionsstörungen zu vermeiden,
    sollten diese Erweiterungen für keine anderen
    Dateien als JPEG-Bilddateien verwendet
    werden.

    Kompatible komprimierte
    Audio-Formate (Discs, USBSpeichermedien)
    WMA

    DivX-Videodateien
    Dateierweiterung: .wma
    Je nach Zusammensetzung der Dateiinformationen,
    wie zum Beispiel der Anzahl der Audioströme oder
    der Dateigröße, kann beim Starten der Wiedergabe
    einer Disc eine geringfügige Verzögerung auftreten.
    Aufgrund des Aufbaus der DivX-Dateien sind bestimmte Vorgänge unter Umständen nicht zulässig.
    Nur von einer DivX-Partner-Website heruntergeladene
    DivX-Dateien funktionieren garantiert einwandfrei.
    Nicht autorisierte DivX-Dateien können möglicherweise nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden.
    Bedienvorgänge für DRM-geschützte Leihdateien
    sind erst nach dem Start der Wiedergabe möglich.
    Empfohlene Dateigröße: 4 GB oder kleiner bei einer
    Übertragungsrate von 2 Mbit/s oder weniger.

    Bitrate: 5 kbit/s bis 320 kbit/s (CBR), VBR
    Abtastfrequenz: 8 kHz bis 48 kHz
    Windows Media Audio Professional, Lossless, Voice/
    DRM Stream/Stream mit Video: Nicht kompatibel

    MP3

    Zusätzliche Informationen

    Es ist keine Progressive-JPEG-Kompatibilität gegeben.

    Der Kenncode dieses Geräts muss bei einem DivXVOD-Anbieter registriert werden, um die Wiedergabe
    von DivX-VOD-Dateien zu ermöglichen. Für Informationen zu den Kenncodes siehe Anzeigen des DivXâVOD-Registrierungscodes auf Seite 40.

    Dateierweiterung: .mp3
    Bitrate: 8 Kbit/s bis 320 Kbit/s (VBR).
    Abtastfrequenz: 8 kHz bis 48 kHz (32; 44,1; 48 kHz für
    Emphase)
    Kompatible ID3-Tag-Version: 1.0, 1.1, 2.2, 2.3 (ID3-TagVersion 2.x erhält Vorrang vor Version 1.x)
    M3u-Spielliste: Nicht kompatibel
    MP3i (MP3 interaktiv), mp3 PRO: Nicht kompatibel

    De

    61



  • Page 62

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    AAC
    Kompatibles Format: AAC - Codierung mit iTunes
    Dateierweiterung: .m4a
    Abtastfrequenz: 8 kHz bis 44,1 kHz
    Bitrate: 8 Kbit/s bis 320 Kbit/s
    Apple Lossless: Nicht kompatibel
    AAC-Datei aus dem iTunes Store (Dateinamenserweiterung .m4p): Nicht kompatibel

    DivX-Kompatibilität
    Kompatibles Format: DivX-Videoformat, implementiert
    nach den DivX-Standards
    Dateierweiterungen: .avi oder .divx
    DivX Ultra-Format: Nicht kompatibel
    DivX-HD-Format: Nicht kompatibel
    DivX-Dateien ohne Videodaten: Nicht kompatibel
    DivX plus: Nicht kompatibel
    Kompatible Audio-Codecs: MP2, MP3, Dolby Digital
    LPCM: Nicht kompatibel
    Bitrate: 8 Kbit/s bis 320 Kbit/s (CBR), VBR
    Abtastfrequenz: 8 kHz bis 48 kHz
    Kompatible Dateierweiterung für externe Untertitel: .
    srt

    Nach dem Wiedergabestart kann es bei Audio-Dateien, in die Bilddaten eingebettet wurden bzw. bei
    Audio-Dateien auf einem USB-Speichermedium mit
    einer komplexen Ordnerhierachie zu einer kurzen Verzögerung kommen.
    Damit kyrillische Buchstaben auf diesem Gerät angezeigt werden können, müssen diese mit einem der folgenden Zeichensätze codiert worden sein:
    ! Unicode (UTF-8, UTF-16)
    ! Andere Zeichensätze als Unicode, die in einer
    Windows-Umgebung verwendet und in den Sprachoptionen auf Russisch eingestellt wurden.

    Disc
    Abspielbare Ordner: bis zu 700
    Abspielbare Dateien: bis zu 999 auf einer CD-R/CDRW-Disc
    Abspielbare Dateien: bis zu 3 500 auf einer DVD-R/
    DVD-RW-Disc
    Dateisystem: Konformität mit ISO 9660 Stufe 1 und 2,
    Romeo, Joliet, UDF 1.02, 1.50, 2.00, 2.01, 2.50 (DVD-R/
    DVD-RW)
    Multi-Session-Wiedergabe: Kompatibel
    Datenübertragungen im Paketverfahren: Nicht kompatibel
    Ungeachtet der Länge der Leerstellen, die die Originalaufnahme zwischen den einzelnen Musiktiteln aufweist, wird bei der Wiedergabe von komprimierten
    Audio-Discs stets eine kurze Pause zwischen den Titeln eingefügt.

    Zusätzliche Informationen
    Von den Dateinamen (einschließlich der Dateierweiterung) bzw. von den Ordnernamen werden möglicherweise nicht alle Zeichen angezeigt.
    Je nach der Anwendung, die für die Codierung der
    WMA-Dateien verwendet wurde, funktioniert dieses
    Gerät ggf. nicht ordnungsgemäß.

    Externes Speichermedium (USB)
    Abspielbare Ordner: bis zu 6 000 (bis zu 700 für DivX)
    Abspielbare Dateien: bis zu 65 535, bis zu 255 in
    einem Ordner
    Wiedergabe von urheberrechtlich geschützten Dateien: Nicht kompatibel
    Partitioniertes externes Speichermedium (USB): Es
    kann nur die erste abspielbare Partition wiedergegeben werden.
    Multimedia-Karten (MMC) sind nicht kompatibel.

    62

    De



  • Page 63

    Anhang

    Zusätzliche Informationen

    VORSICHT
    ! Pioneer haftet in keinem Fall für den Verlust
    von Daten auf einem USB-Speichergerät bzw.
    tragbaren USB-Audio-Player, und das selbst
    dann nicht, wenn der Datenverlust während
    der Verwendung dieses Geräts aufgetreten ist.
    ! Bewahren Sie Discs, externe Speichermedien
    (USB) oder einen iPod nicht an Orten auf, an
    denen hohe Temperaturen herrschen.

    Bei Verwendung eines iPods ist ein iPod-Dock-Connector-auf-USB-Kabel erforderlich.
    Wenden Sie sich an Ihren Händler bei Verwendung
    des Pioneer-Schnittstellenkabels CD-IU50V/CDIU200V.
    Informationen bezüglich der Datei-/Formatkompatibilität finden Sie im Handbuch Ihres iPods.
    Hörbücher, Podcasts: Kompatibel

    VORSICHT

    iPod-Kompatibilität

    Je nach iPod-Generation bzw. -Version können einige
    Funktionen nicht verfügbar sein.
    Je nach der iPod-Softwareversion gestaltet sich die
    Bedienung ggf. etwas unterschiedlich.

    Reihenfolge der AudioDateien
    Der Benutzer kann keine Ordnernummern zuweisen und auch die Wiedergabereihenfolge
    mit diesem Gerät nicht bestimmen.
    Beispiel einer Datenträger-Struktur
    01
    02

    1
    2
    03

    04

    5
    6

    3
    4

    05
    Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4

    : Ordner
    : Komprimierte
    Audio-Datei
    01 bis 05: Ordnernummer
    1 bis 6: Wiedergabereihenfolge

    Zusätzliche Informationen

    Dieses Gerät unterstützt nur die folgenden iPod-Modelle. Die unterstützten iPod-Softwareversionen sind
    unten stehend aufgelistet. Ältere Versionen werden
    ggf. nicht unterstützt.
    ! iPhone 4 (Softwareversion 4.1)
    ! iPhone 3GS (Softwareversion 4.1)
    ! iPhone 3G (Softwareversion 4.1)
    ! iPhone (Softwareversion 3.1.3)
    ! iPod nano der sechsten Generation (Softwareversion 1.0)
    ! iPod nano der fünften Generation (Softwareversion 1.0.2)
    ! iPod nano der vierten Generation (Softwareversion
    1.0.4)
    ! iPod nano der dritten Generation (Softwareversion
    1.1.3)
    ! iPod nano der zweiten Generation (Softwareversion 1.1.3)
    ! iPod nano der ersten Generation (Softwareversion
    1.3.1)
    ! iPod touch der vierten Generation (Softwareversion 4.1)
    ! iPod touch der dritten Generation (Softwareversion 4.0)
    ! iPod touch der zweiten Generation (Softwareversion 4.0)
    ! iPod touch der ersten Generation (Softwareversion 3.1.3)
    ! iPod classic 160 GB (Softwareversion 2.0.4)
    ! iPod classic 120 GB (Softwareversion 2.0.1)
    ! iPod classic (Softwareversion 1.1.2)
    ! iPod der fünften Generation (Softwareversion 1.3)

    Pioneer haftet in keinem Fall für den Verlust von
    Daten auf einem iPod, selbst dann nicht, wenn
    der Datenverlust während der Verwendung dieses
    Geräts aufgetreten ist.

    Disc
    Die bei der Ordnerauswahl oder einem anderen Bedienvorgang angewendete Reihenfolge
    kann sich je nach der verwendeten Codierungs- bzw. Schreibsoftware ändern.
    Externes Speichermedium (USB)
    Die Wiedergabereihenfolge entspricht der Aufzeichnungsreihenfolge auf dem externen Speichermedium (USB).

    De

    63



  • Page 64

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Für die Bestimmung der Wiedergabereihenfolge wird folgende Vorgehensweise empfohlen:
    1 Erstellen Sie Dateinamen basierend auf Zahlen, um dadurch die gewünschte Wiedergabereihenfolge festzulegen (z. B. 001xxx.mp3 oder
    099yyy.mp3).
    2 Speichern Sie diese Dateien in einem Ordner.
    3 Kopieren Sie den Ordner mit den Dateien in
    das externe Speichermedium (USB).

    Je nach Systemumgebung ist eine Festlegung
    der Dateiwiedergabereihenfolge jedoch u. U.
    nicht möglich.
    Die Dateireihenfolge bei tragbaren USBAudio-Playern unterscheidet sich jeweils vom
    verwendeten Player.

    Ordnungsgemäßer
    Gebrauch des Displays
    VORSICHT
    ! Wenn Feuchtigkeit oder Fremdkörper ins Innere des Geräts gelangen, schalten Sie umgehend das Gerät aus und wenden Sie sich an
    Ihren Händler oder an eine PIONEER-Kundendienststelle in Ihrer Nähe. Vermeiden Sie eine
    Verwendung des Geräts in diesem Zustand,
    da dies zu Brand, Stromschlag oder anderen
    Störungen führen kann.
    ! Wenn Sie Rauch, merkwürdige Geräusche
    oder Gerüche oder ungewöhnliche Anzeigen
    auf dem Display feststellen, schalten Sie umgehend das Gerät aus und wenden sich an
    Ihren Händler oder an eine PIONEER-Kundendienststelle in Ihrer Nähe. Die Verwendung
    des Geräts in diesem Zustand kann zum Versagen des Systems führen.
    ! Bauen Sie zur Vermeidung von Stromschlägen das Gerät nicht auseinander und verändern Sie es nicht, da die Komponenten im
    Geräteinneren unter Hochspannung stehen.
    Sollten Wartungen, Anpassungen oder Reparaturen erforderlich sein, wenden sich an
    Ihren Händler oder an eine PIONEER-Kundendienststelle in Ihrer Nähe.

    64

    De

    Umgang mit dem Display
    ! Berühren Sie das Display bei Verwendung
    der Touchpanel-Funktion nur mit Ihrem Finger und niemals mit anderen Gegenständen. Das Display kann leicht zerkratzen.
    ! Wenn das Display längere Zeit direktem
    Sonnenlicht ausgesetzt wird, kann es sehr
    heiß werden. Dies kann zu Beschädigungen des LCD-Bildschirms führen. Sie sollten soweit wie möglich vermeiden, das
    Displaygerät direktem Sonnenlicht auszusetzen.
    ! Das Display sollte in einem Temperaturbereich von –10 °C bis +60 °C verwendet werden.
    Bei Temperaturen, die über oder unter dem
    Betriebstemperaturbereich liegen, funktioniert das Display möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
    ! Der LCD-Bildschirm ist ungeschützt, um
    die Sichtbarkeit im Fahrzeug zu erhöhen.
    Üben Sie daher keinen starken Druck auf
    den Bildschirm aus, da er dadurch beschädigt werden kann.
    ! Drücken Sie nicht zu kräftig gegen den
    LCD-Bildschirm, da dadurch Kratzer entstehen können.

    Flüssigkristallanzeige (LCDBildschirm)
    ! Durch die heiße Luft der Heizung kann der
    LCD-Bildschirm beschädigt werden. Die
    kalte Luft der Kühlung kann zu Feuchtigkeit
    im Inneren des Displays führen, wodurch
    dieses möglicherweise ebenfalls beschädigt wird.
    ! Kleine schwarze oder weiße (helle) Punkte
    können auf dem LCD-Bildschirm zu sehen
    sein. Sie sind auf die Eigenschaften des
    LCD-Bildschirms zurückzuführen und stellen keine Funktionsstörung dar.
    ! Wenn Sie ein Mobiltelefon verwenden, halten Sie dessen Antenne vom Display fern,
    damit das Videobild nicht durch Flecken,
    farbige Streifen usw. gestört wird.



  • Page 65

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    LED-Hintergrundbeleuchtung

    Pflege des Displays
    ! Wenn Sie Staub vom Bildschirm entfernen
    oder das Display reinigen, schalten Sie zuerst das System aus. Wischen Sie das Display dann mit einem weichen, trockenen
    Tuch ab.
    ! Achten Sie beim Abwischen des Bildschirms darauf, nicht die Oberfläche zu zerkratzen. Verwenden Sie keine starken oder
    ätzenden Reinigungsmittel.

    Copyright und Marke
    Dieser Artikel enthält Urheberrechtsschutztechnologie, die durch US-Patente und andere
    Rechte der Rovi Corporation an geistigem Eigentum geschützt ist. Reverse Engineering
    und Zerlegung sind verboten.

    iTunes
    Apple und iTunes sind Warenzeichen von
    Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern.
    MP3
    Die Bereitstellung dieses Produkts erfolgt in
    Verbindung mit einer Lizenz zur privaten,
    nicht-kommerziellen Nutzung und impliziert
    weder die Übertragung einer Lizenz noch die
    Einräumung eines Rechts zur Verwendung
    dieses Produkts in kommerziellen (d. h. ertragsorientierten) Live-Programmen (leitungsbasiert, per Satellit, Kabel und/oder über jedes
    beliebige andere Medium), zum Broadcasting/
    Streaming über das Internet, über Intranets
    und/oder andere Netzwerke oder in anderen
    elektronischen Inhalt-Vertriebssystemen, z. B.
    „Pay-Audio”- oder „Audio-on-demand”-Anwendungen. Für eine derartige Nutzung ist eine
    separate Lizenz erforderlich. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter
    http://www.mp3licensing.com.
    WMA
    Windows Media ist eine eingetragene Marke
    oder eine Marke der Microsoft Corporation in
    den USA und/oder anderen Ländern.
    Dieses Produkt enthält Technologie, die Eigentum der Microsoft Corporation ist und nicht
    ohne Lizenz von Microsoft Licensing, Inc. vertrieben werden darf.

    Zusätzliche Informationen

    ! Aufgrund der Eigenschaften des LCD-Bildschirms kann bei niedrigen Temperaturen
    und der Verwendung der LED-Hintergrundbeleuchtung eine Bildverzögerung auftreten bzw. die Bildqualität vermindert
    werden. Die Bildqualität verbessert sich
    mit zunehmender Temperatur.
    ! Um die LED-Hintergrundbeleuchtung zu
    schonen, wird der Bildschirm unter den folgenden Bedingungen dunkler:
    — Bei direktem Sonnenlicht
    — In der Nähe der Heizungsöffnung
    ! Die Betriebsdauer der LED-Hintergrundbeleuchtung beträgt mehr als 10 000 Stunden. Wird das Gerät bei hohen
    Temperaturen verwendet, nimmt die Betriebsdauer ab.
    ! Wenn die LED-Hintergrundbeleuchtung
    das Ende ihrer Betriebsdauer erreicht hat,
    bleibt der Bildschirm dunkel und es wird
    kein Bild mehr übertragen. Wenden Sie
    sich in diesem Fall bitte an Ihren Händler
    oder an eine autorisierte PIONEER-Kundendienststelle in Ihrer Nähe.

    Video-DVD
    ist eine Marke der DVD Format/Logo
    Licensing Corporation.

    iPod und iPhone
    iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano und iPod
    touch sind in den USA sowie in anderen Ländern eingetragene Marken von Apple Inc.
    Die Kennzeichnungen „Made for iPod” und
    „Made for iPhone” bedeuten, dass ein elektronisches Zubehörteil spezifisch zum Anschluss
    an iPod oder iPhone konstruiert wurde und
    entsprechend vom Entwickler als die Leistungsstandards von Apple erfüllend zertifiziert wurde.
    De

    65



  • Page 66

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Apple ist nicht für die Funktionstüchtigkeit dieser Geräte verantwortlich noch für deren Einhaltung von Sicherheits- und anderen
    Standards.
    Bitte beachten Sie, dass der Gebrauch dieses
    Zubehörteils in Verbindung mit einem iPod
    oder iPhone die drahtlose Leistung beeinträchtigen kann.
    Dolby Digital
    Hergestellt unter Lizenz von Dolby
    Laboratories. „Dolby“ und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby
    Laboratories.
    DivX
    DivXâ, DivX Certifiedâ und die zugehörigen
    Logos sind Marken von DivX, Inc. und werden
    unter Lizenz verwendet.
    INFORMATIONEN ZU DIVX-VIDEO: DivXâ
    ist ein von DivX, Inc. entwickeltes digitales Videoformat. Bei diesem Gerät handelt es sich
    um ein offiziell zertifiziertes „DivX Certifiedâ“Gerät, welches DivX-Videos abspielt. Besuchen Sie die Website divx.com für weitere Informationen und Softwareprogramme zur
    Konvertierung Ihrer Dateien in DivX-Videos.
    INFORMATIONEN ZU DIVX-VIDEO-ONDEMAND: Dieses „DivX Certifiedâ“-Gerät
    muss registriert werden, damit erworbene
    DivX-Video-on-Demand-Filme (VOD) abgespielt
    werden können. Anleitungen zum Abruf Ihres
    Registrierungscodes finden Sie im DivX-VODAbschnitt unter Anzeigen des DivXâ-VOD-Registrierungscodes. Weitere Informationen zum
    Abschluss Ihrer Registrierung finden Sie unter
    vod.divx.com.

    66

    De



  • Page 67

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Sprachcode-Tabelle für DVDs
    Kurdisch (ku), 1121
    Komi (kv), 1122
    Cornisch (kw), 1123
    Kirgisisch (ky), 1125

    Deutsch (de), 0405

    Baskisch (eu), 0521

    Lateinisch (la), 1201

    Italienisch (it), 0920
    Chinesisch (zh), 2608
    Niederländisch, Flämisch
    (nl), 1412
    Portugiesisch (pt), 1620
    Schwedisch (sv), 1922

    Persisch (fa), 0601
    Fulah (ff), 0606

    Luxemburgisch (lb), 1202
    Ganda (lg), 1207

    Kinyarwanda (rw), 1823
    Sanskrit (sa), 1901
    Sardinisch (sc), 1903
    Sindhi (sd), 1904
    Nördliches Samisch (se),
    1905
    Sangho (sg), 1907
    Singhalesisch (si), 1909

    Finnisch (fi), 0609

    Limburgan (li), 1209

    Slowakisch (sk), 1911

    Fidschianisch (fj), 0610
    Färöisch (fo), 0615
    Westliches Friesisch (fy),
    0625
    Irisch (ga), 0701
    Gälisch (gd), 0704
    Galizisch (gl), 0712
    Guarani (gn), 0714
    Gujarati (gu), 0721
    Manx (gv), 0722
    Hausa (ha), 0801
    Hebräisch (he), 0805
    Hindi (hi), 0809
    Hiri Motu (ho), 0815
    Kroatisch (hr), 0818
    Haitianisch (ht), 0820
    Ungarisch (hu), 0821

    Lingala (ln), 1214
    Laotisch (lo), 1215

    Slowenisch (sl), 1912
    Samoanisch (sm), 1913

    Litauisch (lt), 1220

    Shona (sn), 1914

    Luba-Katanga (lu), 1221
    Lettisch (lv), 1222
    Malagassi (mg), 1307
    Marshallisch (mh), 1308
    Maorisch (mi), 1309
    Mazedonisch (mk), 1311
    Malayalamisch (ml), 1312
    Mongolisch (mn), 1314
    Marathi (mr), 1318
    Malaysisch (ms), 1319
    Maltesisch (mt), 1320
    Burmesisch (my), 1325
    Nauruisch (na), 1401

    Somalisch (so), 1915
    Albanisch (sq), 1917
    Serbisch (sr), 1918
    Swati (ss), 1919
    Südliches Sotho (st), 1920
    Sudanesisch (su), 1921
    Swahili (sw), 1923
    Tamilisch (ta), 2001
    Telugu (te), 2005
    Tadschikisch (tg), 2007
    Thai (th), 2008
    Tigrinya (ti), 2009
    Turkmenisch (tk), 2011

    Armenisch (hy), 0825

    Bokmal (nb), 1402

    Tagalog (tl), 2012

    Russisch (ru), 1821
    Koreanisch (ko), 1115
    Griechisch (el), 0512
    Afar (aa), 0101
    Abchasisch (ab), 0102
    Avestan (ae), 0105
    Afrikaans (af), 0106
    Akan (ak), 0111
    Amharisch (am), 0113
    Aragonesisch (an), 0114
    Arabisch (ar), 0118
    Assamesisch (as), 0119
    Awarisch (av), 0122
    Aymara (ay), 0125
    Aserbaidschanisch (az),
    0126

    Kuanyama (kj), 1110
    Kasachisch (kk), 1111

    Nördliches Ndebele (nd),
    1404
    Nepalesisch (ne), 1405
    Ndonga (ng), 1407
    Nynorsk (nn), 1414
    Norwegisch (no), 1415
    Südliches Ndebele (nr),
    1418
    Navajo, Navaho (nv), 1422
    Chichewa (ny), 1425
    Okzitanisch (oc), 1503
    Ojibwa (oj), 1510
    Oromo (om), 1513
    Oriya (or), 1518
    Ossetisch (os), 1519
    Panjabi, Punjabi (pa),
    1601
    Pali (pi), 1609
    Polnisch (pl), 1612

    Walloon (wa), 2301
    Wolof (wo), 2315

    Kalaallisut (kl), 1112

    Pashto (ps), 1619

    Xhosa (xh), 2408

    Zentrales Khmer (km),
    1113

    Quechua (qu), 1721

    Jiddisch (yi), 2509

    Bashkir (ba), 0201

    Herero (hz), 0826

    Weißrussisch (be), 0205
    Bulgarisch (bg), 0207
    Bihari (bh), 0208
    Bislama (bi), 0209

    Interlingua (ia), 0901
    Indonesisch (in), 0904
    Interlingue (ie), 0905
    Igbo (ig), 0907

    Bambara (bm), 0213

    Sichuan Yi (ii), 0909

    Bengalisch (bn), 0214
    Tibetisch (bo), 0215
    Bretonisch (br), 0218
    Bosnisch (bs), 0219
    Katalanisch (ca), 0301
    Chechen (ce), 0305
    Chamorro (ch), 0308

    Inupiak (ik), 0911
    Ido (io), 0915
    Isländisch (is), 0919
    Inuktitut (iu), 0921
    Javanisch (jv), 1022
    Georgisch (ka), 1101
    Kongo (kg), 1107

    Korsisch (co), 0315

    Kikuyu, Gikuyu (ki), 1109

    Cree (cr), 0318
    Tschechisch (cs), 0319
    Kirchlich-Slawisch (cu),
    0321
    Chuvash (cv), 0322

    Tswanisch (tn), 2014
    Tongaisch (to), 2015
    Türkisch (tr), 2018
    Tsongisch (ts), 2019
    Tatarisch (tt), 2020
    Twi (tw), 2023
    Tahitisch (ty), 2025
    Uigurisch (ug), 2107
    Ukrainisch (uk), 2111
    Urdu (ur), 2118
    Usbekisch (uz), 2126
    Venda (ve), 2205
    Vietnamesisch (vi), 2209

    Zusätzliche Informationen

    Sprache (Code), Eingabecode
    Japanisch (ja), 1001
    Dzongkha (dz), 0426
    Englisch (en), 0514
    Ewe (ee), 0505
    Französisch (fr), 0618
    Esperanto (eo), 0515
    Spanisch (es), 0519
    Estnisch (et), 0520

    Volapük (vo), 2215

    De

    67



  • Page 68

    Anhang

    Zusätzliche Informationen

    68

    Sprache (Code), Eingabecode
    Walisisch (cy), 0325
    Kannada (kn), 1114

    Romanisch (rm), 1813

    Dänisch (da), 0401

    Kanuri (kr), 1118

    Rundi (rn), 1814

    Divehi (dv), 0422

    Kashmiri (ks), 1119

    Rumänisch (ro), 1815

    De

    Yoruba (yo), 2515
    Zhuang, Chuang (za),
    2601
    Zulu (zu), 2621



  • Page 69

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    Technische Daten
    Allgemein
    Nennleistung der Stromversorgung
    ..................................................... 14,4 V Gleichspannung
    (Toleranz: 12,0 V bis 14,4 V
    Gleichspannung)
    Erdungssystem ......................... Negativ
    Maximale Leistungsaufnahme
    ..................................................... 10,0 A
    Abmessungen (B × H × T):
    DIN
    Einbaugröße .......... 180 mm × 100 mm ×
    157 mm
    Frontfläche .............. 188 mm × 118 mm ×
    15 mm
    D
    Einbaugröße .......... 180 mm × 100 mm ×
    165 mm
    Frontfläche .............. 171 mm × 97 mm × 7 mm
    Gewicht ........................................ 1,7 kg

    Display

    Audio
    Max. Ausgangsleistung ....... 50 W × 4
    70 W × 1/2 W (für Subwoofer)
    Dauer-Ausgangsleistung ..... 22 W × 4 (50 Hz bis
    15 000 Hz, 5 % THD, bei 4-WLast, beide Kanäle betrieben)
    Lastimpedanz ............................ 4 W (Toleranz 4 W bis 8 W (2
    W pro Kanal)
    Maximaler Preout-Ausgangspegel
    ..................................................... 2,0 V
    Equalizer (5-Band-Graphic-Equalizer):
    Frequenz ............................ 100 Hz/315 Hz/1 250 Hz/
    3 150 Hz/8 000 Hz
    Verstärkung ...................... ±12 dB
    Hochpassfilter:
    Frequenz ............................ 50 Hz/63 Hz/80 Hz/100 Hz/
    125 Hz

    DVD-Player
    System .......................................... Video-DVD, Video-CD, CD,
    WMA, MP3, AAC, DivX,
    JPEG-Player
    Kompatible Discs .................... Video-DVD, Video-CD, CD,
    CD-R/RW, DVD-R/RW/R DL
    Regionalcode ............................ 2
    Frequenzgang ........................... 5 Hz bis 44 000 Hz (mit DVD,
    bei einer Abtastfrequenz
    von 96 kHz)
    Signal-Rauschabstand ......... 96 dB (1 kHz) (IEC-A-Netz)
    (RCA-Ebene)
    Ausgangspegel:
    Video .................................... 1,0 Vp-p/75 W (±0,2 V)
    Anzahl der Kanäle ................... 2 (Stereo)
    MP3-Decodiermodus ............ MPEG-1 und 2 Audio Layer
    3
    WMA-Decodiermodus .......... Vers. 7, 7.1, 8, 9, 10, 11, 12
    (2-Kanal-Audio)
    (Windows Media Player)
    AAC-Decodiermodus ............ MPEG-4 AAC (nur Codierung mit iTunes) (.m4a)
    (Vers. 9,0,3 und ältere Versionen)
    DivX-Decodierformat ............. Heimkino-Version 3, 4, 5.2, 6
    (.avi, .divx)

    USB
    USB-Standard-Spezifikation
    ..................................................... USB 1.1, USB 2.0 Full
    Speed
    Max. Stromversorgung ......... 500 mA
    USB-Klasse ................................ MSC (Massenspeicher-Klasse)
    Dateisystem ............................... FAT16, FAT32
    MP3-Decodiermodus ............ MPEG-1 und 2 Audio Layer
    3
    WMA-Decodiermodus .......... Vers. 7, 7.1, 8, 9, 10, 11, 12
    (2-Kanal-Audio)
    (Windows Media Player)
    AAC-Decodiermodus ............ MPEG-4 AAC (nur Codierung mit iTunes)
    (Vers. 9,0,3 und ältere Versionen)

    De

    Zusätzliche Informationen

    Bildschirmgröße/Seitenverhältnis
    ..................................................... 5,8 Zoll breit/16:9
    (sichtbarer Anzeigebereich:
    128,4 mm × 70,9 mm)
    Pixel ............................................... 345 600 (1 440 × 240)
    Display-Typ .................................. Aktive TFT-Matrix, Flüssigkristall
    Farbsystem ................................. Kompatibel mit NTSC/PAL/
    PAL-M/PAL-N/SECAM
    Temperaturbereich (ausgeschalteter Zustand)
    ..................................................... –20 °C bis +80 °C

    Steilheit .............................. –12 dB/Okt.
    Subwoofer (Mono):
    Frequenz ............................ 50 Hz/63 Hz/80 Hz/100 Hz/
    125 Hz
    Steilheit .............................. –18 dB/Okt.
    Verstärkung ...................... +6 dB bis –24 dB
    Phase .................................. Normal/Gegen
    Bassverstärkung:
    Verstärkung ...................... +12 dB bis 0 dB

    69



  • Page 70

    Anhang

    Zusätzliche Informationen
    DivX-Decodierformat ............. Heimkino-Version 3, 4, 5.2, 6
    (.avi, .divx)

    UKW-Tuner
    Frequenzbereich ...................... 87,5 MHz bis 108,0 MHz
    Nutzempfindlichkeit ............... 9 dBf (0,8 µV/75 W, Mono, Signal-Rauschabstand: 30
    dB)
    Signal-Rauschabstand ......... 72 dB (IEC-A-Netz)

    MW-Tuner
    Frequenzbereich ...................... 531 kHz bis 1 602 kHz (9
    kHz)
    Nutzempfindlichkeit ............... 25 µV (Signal-Rauschabstand: 20 dB)
    Signal-Rauschabstand ......... 62 dB (IEC-A-Netz)

    LW-Tuner
    Frequenzbereich ...................... 153 kHz bis 281 kHz
    Nutzempfindlichkeit ............... 28 µV (Signal-Rauschabstand: 20 dB)
    Signal-Rauschabstand ......... 62 dB (IEC-A-Netz)

    Hinweis
    Änderungen der technischen Daten und des Designs vorbehalten.

    70

    De



  • Page 71

    De

    71



  • Page 72

    PIONEER CORPORATION
    1-1, Shin-ogura, Saiwai-ku, Kawasaki-shi,
    Kanagawa 212-0031, JAPAN
    PIONEER ELECTRONICS (USA) INC.
    P.O. Box 1540, Long Beach, California 90801-1540, U.S.A.
    TEL: (800) 421-1404
    PIONEER EUROPE NV
    Haven 1087, Keetberglaan 1, B-9120 Melsele, Belgium/Belgique
    TEL: (0) 3/570.05.11
    PIONEER ELECTRONICS ASIACENTRE PTE. LTD.
    253 Alexandra Road, #04-01, Singapore 159936
    TEL: 65-6472-7555
    PIONEER ELECTRONICS AUSTRALIA PTY. LTD.
    5 Arco Lane, Heatherton, Victoria, 3202 Australia
    TEL: (03) 9586-6300
    PIONEER ELECTRONICS OF CANADA, INC.
    300 Allstate Parkway, Markham, Ontario L3R 0P2, Canada
    TEL: 1-877-283-5901
    TEL: 905-479-4411
    PIONEER ELECTRONICS DE MEXICO, S.A. de C.V.
    Blvd.Manuel Avila Camacho 138 10 piso
    Col.Lomas de Chapultepec, Mexico, D.F. 11000
    TEL: 55-9178-4270
    先鋒股份有限公司
    台北市內湖區瑞光路407號8樓
    電話: (02) 2657-3588
    先鋒電子(香港)有限公司
    香港九龍尖沙咀海港城世界商業中心
    9樓901-6室
    電話: (0852) 2848-6488

    Herausgegeben von Pioneer Corporation.
    Copyright ã 2010 by Pioneer Corporation.
    Alle Rechte vorbehalten.

    <KKMZX> <10L00000>

    <CRB3528-B> EW






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Pioneer AVH-2300DVD wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Pioneer AVH-2300DVD in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 1,36 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Pioneer AVH-2300DVD

Pioneer AVH-2300DVD Installationsanweisung - Deutsch, Englisch - 64 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Bedienungsanleitung - Englisch - 64 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Installationsanweisung - Holländisch - 64 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Bedienungsanleitung - Holländisch - 68 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Installationsanweisung - Französisch - 64 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Bedienungsanleitung - Französisch - 72 seiten

Pioneer AVH-2300DVD Installationsanweisung - Italienisch, Spanisch - 64 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info