Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/32
Nächste Seite
FAHRRAD-
COMPUTER
Artikel-Nr. 0516
15 Funktionen
BEDIENUNGSANLEITUNG
5.2 Einstellen des Reifenumfangs
Nach Neueinlegen der Batterie (7.1). Neustart oder Reifenumfang ändern.
Ermitteln des Reifenumfangs: Markieren Sie den Vorderreifen und den
Boden an derselben Stelle bzw. orientieren Sie sich am Ventil. Bewegen
Sie das Rad eine Reifenumdrehung nach vorne und messen Sie die zurück-
gelegte Strecke in mm. Dies ist ihr Eingabewert.
Anzeige der Grundeinstellung: 2124 (
=
mm), Die Einer-Zahl 4 blinkt. Drücken
Sie die RECHTE Taste: Die Einer-Zahl wird um eine Zahl erhöht.
Bei allen Einstellungen: RECHTE Taste gedrückt halten – jeweilige Zahlt läuft
schneller weiter. Bestätigen Sie ihre Auswahl durch Drücken der LINKEN
Taste. Die Zehner-Zahl blinkt nun. Drücken Sie die RECHTE Taste: Die Zeh-
ner-Zahl wird um eine Zahl erhöht. Die folgenden Ziff ern stellen Sie bitte auf
die gleiche Weise ein. Die Tausender-Zahl kann nur von 0 bis 5 eingestellt
werden. Zum Abschluss drücken Sie nochmals die LINKE Taste, um die Ein-
stellung zu bestätigen.
5.3 Auswahl KM/H Meilen
Die Auswahl der Maßeinheit erfolgt unverzüglich nach der Eingabe des Rei-
fenumfanges. Drücke Sie die RECHTE Taste, um zwischen KILOMETER (KM)
und MEILEN (M) zu wählen und bestätigen Sie mit der LINKEN Taste. Hierauf
schaltet das System in den Modus zum Einstellen des Inspektionsintervalls.
5.4 Einstellen des Inspektionsintervalls
Es blinkt die Anzeige 600 KM. Diese Funktion ermöglicht Ihnen die Einstel-
lung der Kilometer bis zur nächsten Fahrradinspektion. Durch Drücken der
RECHTEN Taste können Einstellungen von 200/400/600 oder 800 Kilome-
tern eingestellt werden. Mit der LINKEN Taste bestätigen Sie den eingestell-
ten Wert. Nach Erreichen der Kilometerangabe erscheint im Display das
Symbol eines Schraubenschlüssels und erinnert Sie an die Inspektion Ihres
Fahrrades. Durch Drücken der RECHTEN Taste wird dieser Hinweis ausge-
schaltet. Nach dem Einstellen des Inspektionsintervalls schaltet die Anzeige
auf den Modus zum Einstellen der Uhrzeit.
5.5 Einstellen der 12/24 H-Anzeige
Drücken und halten Sie die LINKE Taste und die Anzeige 24 H blinkt. Wählen
sie mit der RECHTEN Taste zwischen der 12 H- und der 24 H-Anzeige der
UHR aus und bestätigen Sie mit der LINKEN Taste.
5.6 Einstellen der Uhr
Unverzüglich nach Auswahl der 12/24 H-Anzeige gelangen Sie zur Einstel-
lung der Uhrzeit. Die Stundenanzeige blinkt. Drücken Sie die RECHTE
Taste: Die Stundenanzeige wird um eine Zahl erhöht. Drücken Sie die
LINKE Taste: die Minutenanzeige blinkt. Drücken Sie die RECHTE Taste:
Die Minutenanzeige wird um eine Zahl erhöht. Drücken Sie die LINKE Taste,
um die Eingabe der Uhrzeit zu bestätigen. Die Einstellungen sind nun been-
det und der Fahrradcomputer ist einsatzbereit.
5.7 Fahrradcomputerüberprüfung
Um die richtige Installation von Fahrradcomputer und Sensor zu prüfen,
drücken Sie die LINKE Taste um die Anzeige zu aktivieren. Befestigen Sie
den Computer in der Computerhalterung und drehen Sie am Vorderrad
ihres Fahrrads und die Geschwindigkeit wird angezeigt.
5.8 Neustart/Reset
Um eingegebene und gespeicherte Daten zurückzusetzen, drücken Sie
ca. 3 Sekunden lang gleichzeitig die LINKE und RECHTE Taste. Nach dem
Neustart/Reset müssen alle Einstellungen erneut eingegeben werden
(siehe Punkt 5.2 Einstellen des Reifenumfangs – 5.6 Einstellen der Uhr).
5.9 Automatischer Start/Stopp
Der Fahrradcomputer muss vor jedem neuen Einsatz (am Display keine
Anzeige) durch Druck auf eine Taste wieder eingeschaltet werden. Wenn
Sie losfahren, beginnen automatisch alle Messungen, bis das Fahrrad
stoppt. Beim Anfahren starten die Messungen automatisch wieder.
Der Fahrradcomputer schaltet sich automatisch aus, um die Batterie
zu schonen, wenn das Rad länger als 5 Minuten nicht bewegt wird.
6. Modi/Funktionen
Nach Inbetriebnahme des Fahrradcomputers erscheint die Anzeige der Ge-
schwindigkeit und der Uhrzeit.
Geschwindigkeit: Wird laufend berechnet und aktualisiert und IMMER rechts
oben im Display angezeigt. Messbereich: 0,1 – 99,9
Drücken Sie die RECHTE Taste, um zwischen folgenden Modi zu wechseln:
ODO (Gesamtkilometer)
Alle gefahrenen Kilometer (Meilen) werden gespeichert.
Maximaler Speicherbereich: 9999,9
DST (Tageskilometer)
Automatischer Start bei Fahrtbeginn. Maximaler Messbereich 999,9
MXS (Höchstgeschwindigkeit)
Die maximal erreichte Geschwindigkeit wird gespeichert. Maximaler
Messbereich: 99,9
AVS (Durchschnittsgeschwindigkeit)
Maximaler Messbereich: 99,9
TM (Fahrtdauer/Tourenzeitmesser)
Automatischer Start bei Fahrtbeginn. Maximaler Messbereich:
9 Std. 59 Min. 59 Sek.
Temperatur
Drücken und halten Sie die LINKE Taste im Modus Temperatur:
C (Celsius) blinkt, mit der RECHTEN Taste können Sie nun auf
F (Fahrenheit) wechseln.
Die gewünschte Einstellung mit der LINKEN taste bestätigen.
SCAN (Scan-Funktion)
Rollende Anzeige der Funktionen: Drücken Sie die RECHTE Taste so oft,
bis sie zum SCAN-Modus gelangen. SCAN erscheint im Display. In diesem
Modus werden die Funktionen (DST, MXS, AVS, TM) automatisch in einem
Intervall von ca. 4 Sekunden nacheinander angezeigt.
Einmaliger Scanning-Schnelldurchlauf
Wenn sie die RECHTE Taste ca. 2 Sekunden lang gedrückt halten, erfolgt
ein einmaliger Scanning-Schnelldurchlauf.
Uhrzeit
Geschwindigkeitstendenz und Vergleich werden während der Fahrt immer
angezeigt:
Geschwindigkeitstendenz
Darstellung der aktuellen Geschwindigkeit: Räder des Fahrrad-Symbols
drehen sich schneller oder langsamer.
Geschwindigkeitsvergleich
Rechts neben der Geschwindigkeitsanzeige erscheint „+“ oder „-“.
Damit wird angezeigt, dass Sie schneller oder langsamer als die bisher
gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit fahren. (AVS)
Momentanspeicher
Der Fahrradcomputer besitzt einen einzigartigen Momentanspeicher, mit
dem am Ende einer Fahrstrecke die Werte für Tageskilometer (DST),
Durchschnittsgeschwindigkeit (AVS) und Fahrtdauer (TM) festgehalten
werden können. Drücken Sie am Ende einer Etappe die LINKE Taste. Die
Werte für DST, AVS und TM werden gespeichert und können zu einem
späteren Zeitpunkt angesehen werden. Durch mehrmaliges Drücken der
RECHTEN Taste können sie nun die gesicherten Werte ansehen. Um die-
sen Modus wieder zu verlassen, drücken Sie die LINKE Taste. Der Mo-
mentanspeicher eignet sich z.B. für die Datenerfassung nach einem
Rennen, um beim Zieldurchlauf die Werte schnell zu speichern.
6.1 Zurücksetzen/Reset der Streckendaten (DST, TM, AVS) auf Null
Drücken Sie die RECHTE Taste, um (DST) anzuzeigen, und halten Sie die
LINKE Taste ca. 3 Sekunden gedrückt, die drei Streckendaten (Tageskilo-
meterzähler – DST, Fahrzeit – TM, Durchschnittsgeschwindigkeit – AS)
werden auf Null zurückgestellt.
6.2 Zurücksetzen/Reset der maximalen Geschwindigkeit (MXS) auf Null
Drücken Sie die RECHTE Taste so oft, bis die maximale Geschwindigkeit
(MXS)
angezeigt wird, und halten Sie die LINKE Taste für 3 Sekunden ge-
drückt. Die maximale Geschwindigkeit (MXS) wird auf Null zurückgestellt.
6.3 Manuelle Eingabe der Gesamtkilometer
Zur Eingabe der Gesamtkilometer (ODO) nach einem Batteriewechsel oder
Neustart/Reset müssen zuerst alle Einstellungen von Punkt 5.2 Einstellen des
Reifenumfangs bis Punkt 5.6 Einstellen der Uhr erneut eingegeben werden.
Drücken Sie anschließend die RECHTE Taste bis zum Modus (ODO). Halten
Sie nun die LINKE Taste ca. 3 Sekunden gedrückt, die letzte Stelle der Ge-
samtkilometer beginnt zu blinken. Drücken Sie die RECHTE Taste, um die
Zahl einzustellen und bestätigen Sie die Eingabe durch Drücken der LINKEN
Taste. Wählen Sie anschließend die nächste Stelle für die Eingabe aus. Wie-
derholen Sie diesen Vorgang, bis der gewünschte Wert für den Gesamtkilo-
meterzähler eingestellt ist. Drücken Sie ein weiteres Mal die LINKE Taste, um
in den normalen (ODO) Modus zurückzukehren.
7. Batteriewechsel
7.1 Fahrradcomputer
Batteriefachdeckel an der Unterseite des Fahrradcomputers mit einer Münze
aufschrauben. Die 3V-Batterie so einlegen, dass der Pluspol (+) sichtbar ist.
Deckel wieder aufsetzen und zudrehen. Nach dem Einlegen der Batterien
müssen alle Einstellungen erneut eingegeben werden (siehe Punkt 5.2 Ein-
stellen des Reifenumfangs).
8. Konformitätserklärung
R&TTE 2004/108/EG
Kurztexte der Konformitätserklärung: Hiermit erklärt Prophete GmbH u. Co.
KG, dass sich der Fahrradcomputer (Art.-Nr.: 0516) in Übereinstimmung mit
den grundlegenden Anforderungen und den übrigen einschlägigen Bestim-
mungen der Richtlinie 2004/108/EG befi ndet.
9. Fehlerbeschreibung
Wenn ein Fehler auftritt, zuerst die nachstehenden Punkte überprüfen, bevor
Sie den Fahrradcomputer reklamieren.
Keine Geschwindigkeitsanzeige
Richtige Magnet/Sensor-Ausrichtung überprüfen.
Batterien überprüfen.
Wenn die Batterie zu schwach ist, erfolgt keine Anzeige.
Falsche Geschwindigkeitsmessung oder Geschwindigkeitsanzeige bei
Stillstand bzw. hohe falsche maximale Geschwindigkeitsanzeige
Überprüfen, ob Reifenumfang richtig eingestellt.
Überprüfen, ob KM/Meilen-Einstellung richtig ausgewählt ist.
Überprüfen, ob Magnet und Sensor richtig positioniert sind.
RF (Radiofrequenz)-Störung von einem Brustgurt. Mit Brustgurt nicht zu
nah an den Fahrradcomputer gelangen, da sonst die Geschwindigkeits-
anzeige zu „laufen“ beginnt.
Unbekannte atmosphärische oder RF-Störungen, atmosphärische oder
Funk-Interferenzen, Hochspannungsleitungen, Bahntrassen etc. können
ebenfalls zu einer falschen Geschwindigkeits anzeige führen.
Display ist schwarz
Zu hohe Temperatur oder Display ist direktem Sonnenlicht ausgesetzt,
normalisiert sich bei Abkühlung.
Display zeigt unregelmäßige Zahlen an
Fahrradcomputerbatterie entnehmen und nochmals einlegen.
Keine Displayanzeige
Batterie überprüfen
Batterie richtig eingelegt? +/- beachten.
10. Garantiebestimmungen
SI-Zweirad-Fahrradcomputer Art.-Nr: 0516
Für diesen Fahrradcomputer leisten wir 2 Jahre Garantie. Die Garantiezeit
beginnt ab dem Kaufdatum (Kassenbon, Kaufbeleg). Während der Garantie-
zeit können defekte Fahrradcomputer bei Ihrem Händler oder bei der unten
angegebenen Service-Adresse reklamiert werden. In dieser Zeit beheben
wir sämtliche Mängel, die auf Material – oder Funktionsfehler zurückzufüh-
ren sind, kostenlos. Von der Garantie ausgenommen sind die Batterien und
Mängel, die durch unsachgemäße Behandlungen, Sturz, Stoß udgl. ent-
standen sind. Mit Reparatur oder Austausch des Gerätes beginnt kein neuer
Garantiezeitraum. Maßgeblich bleibt der Garantiezeitraum von 2 Jahren ab
Kaufdatum.
Senden Sie ihren sorgfältig verpackten Fahrradcom puter inkl. Kassenbon
bitte an folgende Adresse:
Prophete GmbH u. Co. KG
Lindenstraße 50
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel: 05242-41 08-59
Fax: 05242-4108-73
E-Mail-Adresse: service@prophete.net
Website: www.prophete.de
C = Distanz in Millimeter per Umdrehung
BA_Fahrrad_PC_0516_D.indd 1-8BA_Fahrrad_PC_0516_D.indd 1-8 25.05.2009 13:19:58 Uhr25.05.2009 13:19:58 Uhr
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Forum

Suche zurücksetzen

Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Prophete 0516 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Prophete 0516 in der Sprache / Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Holländisch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 6,7 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info