Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/102
Nächste Seite
Übersicht über die Komponenten
Einrichten des Druckers
Druckmedien
Drucken
Treiber
Drucken über WI-FI
Tasten und Anzeigen
Gerätewartung
Fehlerbehebung
Druckerkongurationen (WEB-Seite)
Anhang
Für eine sichere und korrekte Verwendung lesen Sie unbedingt die
“Sicherheitshinweise” vor der Verwendung dieses Geräts.
Anwen der-
anleitung
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Forum

Suche zurücksetzen

  • wie kriege ich ihn unter linux zum laufen.bin anfänger Eingereicht am 18-12-2021 16:48

    Antworten Frage melden
  • Der Einschalter leuchtet rot, der Drucker druckt nicht Eingereicht am 18-11-2021 17:03

    Antworten Frage melden
  • Drucker zeiht kein Papier...die rechte Lampe blinkt ständig rot. Blaue Lampe ist gleichzeitig an Eingereicht am 25-7-2020 19:33

    Antworten Frage melden
  • um den drucker : ricoh sp 150 , manuell auf hp crombook os , einzurichten, benötige ich die richtige ip adresse.
    bisher konnte ich sie nirgends finden. Eingereicht am 12-7-2020 15:43

    Antworten Frage melden
  • wie kann ich meinen Drucker Ricoh SP 150 von offline auf onelin umstellen? Eingereicht am 9-6-2020 12:40

    Antworten Frage melden
  • Ich habe Schwierigkeiten mit dem Blatteinzug - daher ist kein drucken möglich
    Was kann ich tun. Eingereicht am 27-5-2020 16:34

    Antworten Frage melden
  • Ich muß beim schwarz/weiß Drucker Ricoh SP 150 den Toner wechseln.Wie geht das ? Eingereicht am 21-3-2020 14:20

    Antworten Frage melden
  • wenn die ausgedruckte Seite ausgestoßen wird, folgt immer eine zweite nicht bedruckte Seite. Mit welcher Änderungseinstellung lässt sich das verhindern Eingereicht am 11-3-2020 11:38

    Antworten Frage melden
  • Rote Lampe blinkt, kann nicht drucken.

    Toner kann eigentlich nicht leer sein, hab max. 300 Seiten bisher gedruckt Eingereicht am 26-2-2020 09:17

    Antworten Frage melden
  • Wie kann ich das Papier bei der Ausgabe auffangen?
    Eingereicht am 8-2-2020 11:12

    Antworten Frage melden
  • wie komme ich an die Tonerkartusche ran um Inhalt zu prüfen Eingereicht am 29-1-2020 17:23

    Antworten Frage melden
  • Wie kann ich den Drucker von offline auf online umstellen? Eingereicht am 9-1-2020 12:23

    Antworten Frage melden
  • Ricoh SP211, mittlere und rechte Lampe leuchtet rot, linke Lampe blinkt blau.
    Kein Papierstapel zu sehen, neuer Toner nützt auch nichts... Eingereicht am 2-1-2020 12:50

    Antworten Frage melden
  • die rote lampe leuchtet und der drucker niemt die aufträge nicht immer an. papier und druckerpatronen sind voll.
    daran kann es nicht liegen Eingereicht am 4-5-2019 14:26

    Antworten Frage melden
  • Papier hängt sich an der rechten Ecke fest
    zieht nicht durch Eingereicht am 4-4-2019 12:43

    Antworten Frage melden
  • Drucker ist eingerichtet im Win 10 aber druckt nicht macht keine Testseide
    macht keinen Zucker , was ist zu tun wer kann helfen Eingereicht am 3-4-2019 19:53

    Antworten Frage melden
  • Wie ersetze ich den Toner bei diesem Drucker? Wo kann ich das Gerät öffnen, um die neue Tonerkartusche einzusetzen? Eingereicht am 19-2-2019 17:20

    Antworten Frage melden
  • wie kann ich beim ricoh sp 150su DRuckauftrag löschen? Eingereicht am 9-10-2018 12:54

    Antworten Frage melden
  • Der Drucker druckt nicht mehr. Es leuchtet eine rote Lampe und die Lüftung läuft. Was ist zu tun? Eingereicht am 26-9-2018 17:48

    Antworten Frage melden
  • wie kann ich mit android smartphone auf drucker zugreifen Eingereicht am 28-8-2018 12:13

    Antworten Frage melden
  • Knopf leuchtet nur noch rot.Drucker funktioniert nicht Eingereicht am 5-7-2018 11:02

    Antworten Frage melden
  • neuen toner bestellt und die kopien sind total unleserlich Eingereicht am 24-1-2018 20:52

    Antworten Frage melden
  • Die Lüftung läuft konstant, rote Lape leuchtet. Kann nicht mehr drucken. Wie stelle ich die Lüftung ab oder wie kann ich das Gerät reseten? Eingereicht am 28-11-2017 17:09

    Antworten Frage melden
  • wie kriege ich den drucker kompertiebel mit dem pc Eingereicht am 5-10-2017 16:36

    Antworten Frage melden
  • Wie schalte ich den Drucker aus, ohne die Netzverbindung zu kappen? Eingereicht am 10-9-2017 17:17

    Antworten Frage melden
  • ICH HABE HEINE BROBLEM
    MIT MEIN DRUCKA DER ZIT
    DAS BLAT IMER NACH RECHTZ
    UND LEUCHTET EINE ROTE LAPE
    AUF Eingereicht am 21-3-2017 17:18

    Antworten Frage melden

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Anwenderanleitung

    Übersicht über die Komponenten
    Einrichten des Druckers
    Druckmedien
    Drucken
    Treiber
    Drucken über WI-FI
    Tasten und Anzeigen
    Gerätewartung
    Fehlerbehebung
    Druckerkonfigurationen (WEB-Seite)
    Anhang

    Für eine sichere und korrekte Verwendung lesen Sie unbedingt die
    “Sicherheitshinweise” vor der Verwendung dieses Geräts.



  • Page 2



  • Page 3

    INHALTSVERZEICHNIS
    Lesen des Handbuchs....................................................................................................................................... 3
    Wichtige Sicherheitshinweise.......................................................................................................................... 5
    ENERGY STAR-Programm................................................................................................................................ 7

    1. Übersicht über die Komponenten
    2. Einrichten des Druckers
    Öffnen der Papierzufuhr................................................................................................................................1 0
    Einlegen von Papier........................................................................................................................................1 1
    Anschließen des Druckers an eine Steckdose..............................................................................................1 3
    Einschalten des Druckers................................................................................................................................1 4
    Installieren der Druckertreiber und der Software „RICOH Printer“............................................................1 5
    Drucken einer Testseite...................................................................................................................................2 2
    Drucken einer Konfigurationsseite.................................................................................................................2 3

    3. Druckmedien
    Unterstütztes Papier........................................................................................................................................2 4
    Nicht empfohlene Papierarten.......................................................................................................................2 5
    Druckbereich...................................................................................................................................................2 6

    4. Drucken
    Druckaufträge.................................................................................................................................................2 7
    Abbrechen von Druckaufträgen....................................................................................................................2 9

    5. Treiber
    Unterstützte Systemumgebungen..................................................................................................................3 1
    Unter Windows verwendete Treiber..............................................................................................................3 2
    Auf Mac verwendete Treiber.........................................................................................................................4 6

    6. Drucken über WI-FI
    WI-FI-Konfiguration und -Installation............................................................................................................5 0
    Installieren des WI-FI-Treiberprogramms auf Mac OS-System..................................................................5 7
    Drucken über WI-FI........................................................................................................................................6 2

    7. Tasten und Anzeigen
    Einleitung.........................................................................................................................................................6 3
    LED-Anzeige und Statusbeschreibung..........................................................................................................6 4
    1



  • Page 4

    

    8. Gerätewartung
    Wartung der Tonerkartusche..........................................................................................................................6 8
    Austausch der Tonerkartusche.......................................................................................................................7 0
    Reinigen des Druckers....................................................................................................................................7 2

    9. Fehlerbehebung
    FAQs................................................................................................................................................................7 4
    Probleme mit der Papierzufuhr......................................................................................................................7 5
    Entfernen von Papierstaus..............................................................................................................................7 6
    Probleme mit der Druckqualität.....................................................................................................................8 4
    Probleme beim Drucken.................................................................................................................................8 5
    LED-Anzeigestatus für Fehler und Vorgangsbeschreibung..........................................................................8 7

    10. Druckerkonfigurationen (WEB-Seite)
    Überblick.........................................................................................................................................................8 8

    11. Anhang
    Hinweise zum Toner........................................................................................................................................9 2
    Umstellen und Transportieren des Geräts.....................................................................................................9 3
    Tonerkartusche................................................................................................................................................9 4
    Spezifikationen des Geräts............................................................................................................................9 5
    Marken............................................................................................................................................................9 7

    2



  • Page 5

    Lesen des Handbuchs
    Im Handbuch verwendete Symbole
    Die in diesem Handbuch verwendeten Symbole haben die folgende Bedeutung.

    Weist auf eine Erklärung hin, die auf die beim Umgang mit der Software zu beachtenden Punkte sowie
    Einschränkungen und sonstige Informationen enthält. Lesen Sie diese Erklärung unbedingt durch.

    Weist auf eine Erklärung hin, die nützliche Informationen, ein ergänzendes Verfahren und sonstige
    Informationen enthält.

    Weist auf Referenzinformationen hin, die hilfreich sein können.
    []
    Zeigt ein Bildschirmelement oder den Namen einer Schaltfläche an.

    Einleitung
    Dieses Handbuch enthält eine ausführliche Anleitung und Hinweise zur Bedienung und Verwendung
    dieses Geräts. Lesen Sie dieses Handbuch zu Ihrer Sicherheit und Ihrem Nutzen aufmerksam durch,
    bevor Sie das Gerät verwenden. Halten Sie dieses Handbuch griffbereit, um es schnell zur Hand zu
    haben.

    Rechtsvorschriften
    Dokumente, deren Reproduktion gesetzlich verboten ist, dürfen nicht kopiert oder gedruckt werden.
    Das Kopieren oder Drucken folgender Dokumente ist grundsätzlich gesetzlich verboten:
    Banknoten, Steuermarken, Anleihen, Aktienzertifikate, Bankwechsel, Schecks, Ausweise,
    Führerscheine.
    Die vorstehende Liste dient nur als Richtlinie und ist nicht umfassend. Für deren Vollständigkeit oder
    Genauigkeit übernehmen wir keine Haftung. Wenn Sie Fragen zur Rechtmäßigkeit des Kopierens oder
    Druckens bestimmter Dokumente haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsberater.
    Dieses Gerät verfügt über eine Funktion, die das Anfertigen gefälschter Bankwechsel verhindert. Diese
    Funktion bewirkt, dass die Bankwechseln ähnlichen Originalbilder nicht korrekt kopiert werden können.

    3



  • Page 6

    Haftungsausschluss
    Der Inhalt dieses Handbuchs kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden. In keinem Fall haftet
    das Unternehmen für direkte, indirekte, spezielle, beiläufige oder Folgeschäden, die aus dem Umgang
    mit dem Gerät oder aus dessen Betrieb resultieren.
    In dem von relevanten Gesetzen zulässigen Umfang haftet der Hersteller in keinem Fall für Schäden
    jedweder Art, die die Folge von Störungen dieses Geräts, des Verlusts der registrierten Daten oder der
    Verwendung bzw. Nichtverwendung dieses Produkts und der zum Lieferumfang gehörenden Betriebshandbücher sind.
    Kopieren oder sichern Sie immer die in diesem Gerät registrierten Daten. Dokumente oder Daten könnten infolge von Bedienungsfehlern oder Störungen des Geräts gelöscht werden.
    In keinem Fall haftet der Hersteller für Dokumente, die vom Benutzer mit diesem Gerät erstellt werden,
    oder für die Ergebnisse der vom Benutzer vorgenommenen Datenausführung.
    Zur Gewährleistung der guten Ausgabequalität empfiehlt der Hersteller die Verwendung von dessen
    Originaltoner.
    Der Hersteller haftet nicht für Schäden oder Kosten, die aus der Verwendung anderer als der Originalteile des Herstellers in Verbindung mit den Büroprodukten resultieren.
    In diesem Handbuch werden zwei Arten von Maßangaben verwendet.
    Aufgrund von Verbesserungen oder Änderungen am Produkt können einige Abbildungen oder Erklärungen in diesem Handbuch von Ihrem Produkt abweichen.

    4



  • Page 7

    Wichtige Sicherheitshinweise
    Benutzerinformationen zu elektrischen und elektronischen Geräten
    Benutzer in den Ländern, in denen das in diesem Abschnitt gezeigte Symbol in die
    Vorschriften zur Sammlung und Behandlung von Elektroschrott aufgenommen wurde
    Unsere Produkte enthalten hochwertige Komponenten und sind zur Ermöglichung des Recycling konzipiert.
    Auf unseren Produkten bzw. Produktverpackungen befindet sich das nachstehende Symbol.

    Das Symbol weist darauf hin, dass das Produkt nicht über den Hausmüll entsorgt werden darf. Vielmehr muss es über die entsprechenden Rückgabe- und Sammelsysteme separat entsorgt werden.
    Durch Befolgen dieser Hinweise stellen Sie sicher, dass dieses Produkt korrekt behandelt wird, und
    helfen, potenzielle Einflüsse auf die Umwelt und die Gesundheit zu reduzieren, zu denen es ansonsten
    bei unsachgemäßer Handhabung kommen könnte. Durch das Recyceln von Produkten werden natürliche Ressourcen erhalten und die Umwelt geschützt.
    Ausführliche Auskünfte zu den Sammel- und Recyclingsystemen für dieses Produkt erteilen das Geschäft, in dem Sie es gekauft haben, Ihr Händler vor Ort oder Vertriebs-/Kundendienstmitarbeiter.

    Alle anderen Benutzer
    Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde, das
    Geschäft, in dem Sie es gekauft haben, an Ihren Händler vor Ort oder ein an einen Vertriebs-/Kundendienstmitarbeiter.

    Umwelthinweise für Benutzer
    Benutzer in der EU, in der Schweiz und in Norwegen
    Ergiebigkeit von Verbrauchsmaterialien
    Entsprechende Angaben entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch oder der Verpackung des
    Verbrauchsmaterials.
    Recyceltes Papier
    Für das Gerät kann recyceltes Papier verwendet werden, das gemäß der Europäischen Norm EN
    12281:2002 oder gemäß DIN 19309 hergestellt wurde. Geräte, die die EP-Drucktechnologie
    nutzen, können Papier mit 64 g/m2 bedrucken, das weniger Rohmaterialien enthält und erheblich zur Ressourceneinsparung beiträgt.
    5



  • Page 8

    Duplexdruck (soweit zutreffend)
    Beim Duplexdruck können beide Seiten eines Blattes Papier bedruckt werden. Auf diese Weise
    kann Papier gespart und der Umfang der gedruckten Dokumente verringert, sodass weniger Blätter verwendet werden. Diese Funktion sollte bei jedem Druckvorgang aktiviert sein.
    Rückgabeprogramm für Toner- und Tintenkartuschen
    Toner- und Tintenkartuschen werden zum Recycling gemäß den örtlichen Bestimmungen kostenlos
    angenommen.
    Einzelheiten zum Rückgabeprogramm finden Sie auf der nachstehenden Webseite oder wenden
    Sie sich an einen Kundendienstmitarbeiter.
    https://www.ricoh-return.com/
    Energieeffizienz
    Wieviel Strom von einem Gerät verbraucht wird, hängt genauso von seinen Spezifikationen wie
    von der Art der Verwendung ab. Schalten Sie das Gerät nach Drucken der letzten Seite in den
    Bereitschaftsmodus, um Stromkosten zu sparen. Soweit erforderlich, kann der Druck aus diesem
    Modus sofort fortgesetzt werden.
    Sind keine weiteren Ausdrucke erforderlich und ist eine vorgegebene Zeit abgelaufen, schaltet
    das Gerät in einen Energiesparmodus.
    In diesen Modi ist die Leistungsaufnahme (Watt) geringer. Soll mit dem Gerät wieder gedruckt
    werden, dauert die Rückkehr aus einem Energiesparmodus etwas länger als aus dem Bereitschaftsmodus.
    Zur Maximierung der Energieeinsparung wird empfohlen, die Standardeinstellung für die Energieverwaltung zu verwenden.
    Produkte, die die Energy Star-Anforderungen erfüllen, sind immer energieeffizient.

    6



  • Page 9

    ENERGY STAR-Programm
    ENERGY STAR®-Programmanforderungen für Bildverarbeitungssysteme

    Die ENERGY STAR®-Programmanforderungen für Bildverarbeitungssysteme halten zur Energieeinsparung an, indem sie energieeffiziente Computer und andere Bürogeräte fördern.
    Das Programm unterstützt die Entwicklung und Verbreitung von Produkten, die über Energiesparfunktionen verfügen.
    Es handelt sich um ein offenes Programm, an dem Hersteller auf freiwilliger Basis teilnehmen können.
    Hiervon betroffene Produkte sind Computer, Monitore, Drucker, Faxgeräte, Kopierer, Scanner und
    Multifunktionsgeräte. Energy Star-Standards und -Logos sind international einheitlich.
    Dieses Gerät verfügt über die folgenden Energiesparmodi: Das Gerät kehrt aus dem Energiesparmodus
    zurück, wenn ein Druckauftrag erteilt oder eine beliebige Taste gedrückt wird.
    Dieses Gerät schaltet etwa 60 Sekunden nach Abschluss des letzten Vorgangs automatisch in den
    Energiesparmodus.
    Spezifikationen
    Energiesparmodus

    Leistungsaufnahme*1

    1,2 W oder weniger

    Standardintervall

    60 Sekunden

    Aktivierungszeit

    25 Sekunden oder weniger

    *1

    Aktivierungszeit und Leistungsaufnahme können je nach den Bedingungen und der Umgebung des Geräts abweichen.
    *1

    7



  • Page 10

    1. Übersicht über die Komponenten

    1. Übersicht über die Komponenten
    Dieser Abschnitt enthält die Bezeichnung der Teile an der Vorderseite, an der Rückseite und im Gerät.

    Außen

    Papierfach

    Papierausgang

    Netztaste

    USB-Port
    Netzanschluss

    • Einzelheiten zu den Tastenfunktionen und zur Anzeige des Druckerstatus über die Anzeigen finden
    Sie unter „7. Tasten und Anzeigen“.

    8



  • Page 11

    Innen

    Tonerkartusche

    Papierstau-Beseitigungshebel

    9



  • Page 12

    2. Einrichten des Druckers

    2. Einrichten des Druckers
    Öffnen der Papierzufuhr
    1. Öffnen Sie das Zufuhrfach.

    DPJ014

    10



  • Page 13

    Einlegen von Papier
    In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Papier in die Papierzufuhr eingelegt wird.

    • Einzelheiten zu den Druckmedien finden Sie unter „3. Druckmedien“.

    1. Biegen Sie die Blätter vor und zurück und fächern Sie den Stapel auf, bevor Sie
    das Papier einlegen.
    Richten Sie die Kanten der Blätter auf einer ebenen Oberfläche aus, beispielsweise auf einem
    Schreibtisch.

    DPJ103

    • Auf diese Weise verhindern Sie Papierstaus.

    2. Schieben Sie die Papierführungen nach außen und legen Sie dann das Papier
    mit der bedruckten Seite nach oben ein.
    2

    1

    1
    DPJ205

    3. Legen Sie nicht zu viel Papier auf einmal ein. Das Zufuhrfach kann maximal 50
    Blätter (A4 70 g/m²) aufnehmen.

    11



  • Page 14

    2. Einrichten des Druckers

    4. Drücken Sie die Papierführungsclips zusammen und verschieben Sie sie entsprechend der Papiergröße.

    DPJ202

    • Stellen Sie die Papiergröße und die Papierart ein, wenn Sie Papier einlegen. Geben Sie, wenn Sie
    drucken, Papiergröße und Papierart im Druckertreiber an, damit die Einstellungen zum Bedrucken
    des eingelegten Papiers verwendet werden können.

    • Wie Sie Papiergröße und Papierart im Druckertreiber festlegen, können Sie unter „3. Druckmedien“ nachlesen.
    • Gewelltes Papier kann einen Papierstau verursachen. Glätten Sie gewelltes Papier, bevor Sie es
    einlegen.
    • Drücken Sie die Papierführung nicht zu weit ein. Das Papier kann dabei geknickt werden.
    • Wird die Papierführung nicht eingestellt, kann es zu einem Papierstau kommen.
    • Entnehmen Sie zunächst, wenn Sie während des Druckens zusätzliches Papier in die Papierzufuhr
    legen müssen, das noch vorhandene Papier und legen Sie dann das neue Papier ein. Werden
    neue Blätter in das Zufuhrfach eingelegt, wenn sich noch Papier darin befindet, kann es zum
    Papierstau oder zum gleichzeitigen Einziehen mehrerer Blätter kommen.

    12



  • Page 15

    Anschließen des Druckers an eine Steckdose
    1. Stecken Sie das Anschlusskabel in den Netzanschluss auf der Rückseite des Druckers ein.

    DPJ029

    2. Stecken Sie das andere Ende des Anschlusskabels in eine ordnungsgemäß geerdete Wechselstrom-Steckdose ein.

    13



  • Page 16

    2. Einrichten des Druckers

    Einschalten des Druckers
    Halten Sie die Netztaste

    0,5 Sekunden oder länger gedrückt, um den Drucker einzuschalten.

    Die nachstehend gezeigte Anzeige weist auf die Betriebsbereitschaft des Druckers hin.
    Netzanzeige ist grün

    14



  • Page 17

    Installieren der Druckertreiber und der Software „RICOH Printer“
    DUnterschiedliche Modelle
    Einige Funktionen sind möglicherweise nicht bei allen Modellen oder in allen Ländern/Regionen verfügbar.
    Zu den Treibern und zur Software „RICOH Printer“ siehe unten.

    Treiber und Software
    RICOH Printer

    SP 150

    SP 150w

    Druckertreiber

    4

    4

    „RICOH Printer“
    (Windows und Mac)

    4

    4

    „RICOH Printer“ (Android und iOS)

    4

    Drei Möglichkeiten zum Installieren Schnelle Installation (USB)
    der Treiber
    WI-FI konfigurieren und installieren
    Netzwerkinstallation

    Installieren der Software „RICOH
    Printer“

    Vor dem Installieren der Druckertreiber

    Die Software „RICOH Printer“ wird standardmäßig auf Ihrem
    Gerät installiert, wenn Sie „Schnelle Installation“ auswählen.

    • Weitere Details finden Sie in der Anwenderanleitung für
    „RICOH Printer“.
    Überprüfen Sie Folgendes:
    • Ihr Computer hat 128 MB oder mehr internen Speicher.
    • Ihr Computer hat 200 MB oder mehr freien Festplattenspeicher.
    • Auf Ihrem Computer ist ein von diesem Drucker unterstütztes
    Windows- oder Apple Mac-Betriebssystem installiert.

    • Weitere Informationen zu kompatiblen Betriebssystemen finden Sie unter „5. Treiber“.

    15



  • Page 18

    2. Einrichten des Druckers

    Schnelle Installation (USB)
    Installation von Treibern auf Windows
    Dieses Beispiel bezieht sich auf Windows 7. Welche Schritte Sie durchführen müssen, ist von Ihrem
    Betriebssystem abhängig.

    1. Schalten Sie den Drucker ein und verbinden Sie den Computer und den Drucker
    mit dem USB-Kabel.
    2. Legen Sie die im Lieferumfang enthaltene CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk
    des Computers ein.
    3. Wählen Sie das richtige Installationsverzeichnis für Ihr Druckermodell aus. Doppelklicken Sie auf „setup.exe“, um die Installation zu starten.
    4. Wählen Sie eine Sprache aus, wenn das Installationsprogramm geöffnet wird.

    5. Klicken Sie auf [Schnelle Installation (USB)]. Lesen Sie die Vereinbarung durch.
    Aktivieren Sie, wenn Sie die Vereinbarung akzeptieren, das Kontrollkästchen
    vor [Ich habe mich dazu bereit erklärt...] und klicken Sie anschließend auf [Weiter].
    6. Die Installation wird vom Programm automatisch gestartet.

    16



  • Page 19

    7. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf [Fertig stellen].

    Der Drucker kann verwendet werden, nachdem das Druckertreiberprogramm installiert wurde.

    Installieren von Treibern unter Mac OS
    1. Schalten Sie den Drucker ein und verbinden Sie den Computer und den Drucker
    mit dem USB-Kabel.
    2. Legen Sie die im Lieferumfang enthaltene CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk
    des Computers ein.
    3. Doppelklicken Sie auf das CD-Symbol auf dem Desktop des Computers.
    4. Doppelklicken Sie auf das Installationssymbol. Das im folgenden Screenshot
    gezeigte Fenster wird geöffnet.

    5. Klicken Sie im Fenster „Einleitung“ auf [Weiter].
    6. Wählen Sie, wenn das Fenster mit der Lizenzvereinbarung geöffnet wird, die
    erforderliche Sprache aus.

    17



  • Page 20

    2. Einrichten des Druckers

    7. Lesen Sie die Software-Lizenzvereinbarung sorgfältig durch und klicken Sie auf
    [Weiter].

    8. Klicken Sie, wenn Sie die Bedingungen der Lizenzvereinbarung akzeptieren, auf
    [Akzeptieren], um die Installation fortzusetzen.

    9. Klicken Sie auf [Installieren]; das System führt dann eine Standardinstallation
    der Software durch.

    18



  • Page 21

    10. Geben Sie bei Mac OS X den Namen und das Passwort des Administrators ein
    und klicken Sie auf [Install Software (Software installieren)].
    11. Klicken Sie auf [Installation fortsetzen].

    12. Klicken Sie auf [Neustart], um die Installation abzuschließen.

    WI-FI konfigurieren und installieren
    Wenn Sie die WI-FI-Funktionen nutzen möchten, wenn Sie den Drucker zum ersten Mal benutzen,
    müssen Sie die WI-FI-Konfiguration einrichten, bevor Sie den Drucker über WI-FI betreiben können.

    • Einige Funktionen sind bei bestimmten Modellen oder in bestimmten Ländern/Regionen nicht
    verfügbar.
    • Zu den speziellen Konfigurationen und Funktionen eines Modells siehe „DUnterschiedliche Modelle“.
    • Zur Installation des WI-FI-Druckertreibers siehe „6. Drucken über WI-FI“.

    19



  • Page 22

    2. Einrichten des Druckers

    Netzwerkinstallation
    Installieren Sie den WI-FI-Druckertreiber, wenn Sie einen Drucker zum ersten Mal benutzen, der bereits
    für WI-FI konfiguriert ist.

    • Einige Funktionen und optionale Elemente sind möglicherweise nicht bei allen Modellen oder in
    allen Ländern/Regionen verfügbar.
    • Zu den speziellen Konfigurationen und Funktionen eines Modells siehe „DUnterschiedliche Modelle“.
    • Zur Installation des WI-FI-Druckertreibers siehe „6. Drucken über WI-FI“.

    Aktualisieren der Druckertreiber
    Mit den folgenden Schritten können Sie die installierten Druckertreiber aktualisieren.

    1. Klicken Sie im Menü [Start] auf [Geräte und Drucker].
    • Windows Server 2003/2003 R2:
    Wählen Sie im Menü [Start] [Drucker und Faxgeräte] aus.
    • Windows Vista, Windows Server 2008:
    Wählen Sie im Menü [Start] [Systemsteuerung] aus und klicken Sie auf [Hardware und
    Sound]-[Drucker].
    • Windows 8/8.1/10, Windows Server 2012/2012 R2:
    Klicken Sie in der Charm Bar auf [Einstellungen] und anschließend auf [Systemsteuerung].
    Klicken Sie, wenn das Fenster geöffnet wird, auf [Geräte und Drucker anzeigen].

    2. Rechtsklicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie ändern möchten, und
    klicken Sie auf [Druckereigenschaften].
    • Windows Vista, Windows Server 2003/2008:
    Rechtsklicken Sie auf das Symbol und klicken Sie auf [Eigenschaften].

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte [Erweitert].
    4. Klicken Sie auf [Neuer Treiber…] und anschließend auf [Weiter].
    5. Klicken Sie auf [Datenträger…].
    6. Klicken Sie auf [Durchsuchen…] und wählen Sie den Speicherort des Druckertreibers aus.
    7. Klicken Sie auf [OK] und geben Sie das Druckermodell an.
    8. Klicken Sie auf [Weiter].
    9. Klicken Sie auf [Fertig stellen].
    10. Klicken Sie auf [OK], um das Fenster „Druckereigenschaften“ zu schließen.
    11. Starten Sie den Computer neu.

    20



  • Page 23

    Deinstallieren der Druckertreiber
    Mit den folgenden Schritten können Sie über das Deinstallationsprogramm den Druckertreiber deinstallieren.

    1. Klicken Sie im Menü [Start] auf [Geräte und Drucker].
    • Windows Server 2003/2003 R2:
    Wählen Sie im Menü [Start] [Drucker und Faxgeräte] aus.
    • Windows Vista, Windows Server 2008:
    Wählen Sie im Menü [Start] [Systemsteuerung] aus und klicken Sie auf [Hardware und
    Sound]-[Drucker].
    • Windows 8/8.1/10, Windows Server 2012/2012 R2:
    Klicken Sie in der Charm Bar auf [Einstellungen] und anschließend auf [Systemsteuerung].
    Klicken Sie, wenn das Fenster geöffnet wird, auf [Geräte und Drucker anzeigen].

    2. Rechtsklicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie löschen möchten, und
    klicken Sie auf [Gerät entfernen].
    • Windows Vista, Windows Server 2003/2003 R2/2008:
    Rechtsklicken Sie auf das Symbol des Druckers, den Sie löschen möchten, und klicken Sie
    auf [Löschen].

    3. Klicken Sie auf [Ja].
    4. Klicken Sie auf ein Druckersymbol und anschließend auf [Druckservereigenschaften].
    5. Klicken Sie auf die Registerkarte [Treiber].
    6. Klicken Sie, wenn [Treibereinstellungen ändern] angezeigt wird, auf diese Option.
    7. Wählen Sie den Druckertyp aus, den Sie löschen möchten, und klicken Sie auf
    [Löschen].
    8. Wählen Sie [Treiber und Treiberpaket entfernen] aus und klicken Sie auf [OK].
    9. Klicken Sie auf [Ja].
    10. Klicken Sie auf [Löschen].
    11. Klicken Sie auf [OK].
    12. Klicken Sie auf [Schließen], um das Fenster „Druckservereigenschaften“ zu
    schließen.

    21



  • Page 24

    2. Einrichten des Druckers

    Drucken einer Testseite
    Am Ende der Treiberinstallation besteht die Möglichkeit, eine Testseite auszudrucken. Dies können Sie
    auch tun, wenn Sie die folgenden Schritte durchführen.

    1. Klicken Sie auf [Start] und anschließend auf [Geräte und Drucker]. Rechtsklicken
    Sie auf Ihren Drucker und wählen Sie [Druckereigenschaften] aus, um das (unten gezeigte) Dialogfeld „Eigenschaften“ zu öffnen.

    2. Klicken Sie auf [Testseite drucken].
    Wenn die Testseite erfolgreich gedruckt wird, wurde der RICOH SP 150/SP 150w korrekt konfiguriert.

    22



  • Page 25

    Drucken einer Konfigurationsseite
    Auf der Konfigurationsseite werden Ihre Druckereinstellungen angezeigt, wie Druckermodellname,
    Netzwerkparameter, Name und Passwort von Soft AP, Tonermenge, Resttonerbehälter und Druckzählung.
    Drücken Sie, wenn sich der Drucker im Standby-Modus befindet, innerhalb von 1,5 Sekunden schnell
    und beobachten Sie die Kontrollleuchte.
    dreimal die Netztaste
    Netzanzeige wechselt jede Sekunde
    zwischen grün und aus

    23



  • Page 26

    3. Druckmedien

    3. Druckmedien
    Unterstütztes Papier
    Papiergrößen
    • A4
    • Letter

    8½” × 11”

    • Legal

    8½” × 14”

    • B5
    • A5 LEF
    • A5 SEF
    • B6 LEF
    • B6 SEF
    • A6
    • Executive

    7¼” × 10½”

    • 16K
    • Benutzerdefinierte Papiergröße
    „Benutzerdefinierte Papiergröße“ unterstützt die folgenden Größen:
    • Breite

    ca. 76,2-216 mm (3-8,5 Zoll)

    • Länge ca. 116-355,6mm (4,57-14 Zoll)

    Papierarten
    • Glattes Papier

    (70-90 g/m²)

    • Recyceltes Papier

    (70-90 g/m²)

    • Dickes Papier

    (90-105 g/m²)

    • Dünnes Papier

    (60-70 g/m²)

    Papierkapazität
    • Papierfach 50 Blätter (70 g/m²)

    24



  • Page 27

    Nicht empfohlene Papierarten
    Verwenden Sie nicht die folgenden Papierarten:
    • Spezialpapier für Tintenstrahldrucker
    • Spezialpapier für dickflüssige Tinte
    • Gewelltes, gefaltetes oder zerknittertes Papier
    • Verdrehtes Papier
    • Geriffeltes Papier
    • Nasses Papier
    • Verschmutztes oder zerrissenes Papier
    • Übermäßig trockenes Papier, das statisch aufgeladen werden kann
    • Bedrucktes Papier, außer mit Kopf-/Fußzeilen
    • Insbesondere mit Nicht-Laserdruckern bedrucktes Papier (z. B. Schwarz-Weiß- oder Farbkopierer,
    Tintenstrahldrucker usw.) kann zu Störungen führen
    • Spezialpapier wie Thermopapier und Kohlepapier
    • Papier mit einem Gewicht unter dem oberen oder unteren Grenzwert
    • Papier mit Fenstern, Löchern, Perforationen, Ausschnitten oder Prägungen
    • Papier mit Büro- oder Heftklammern
    • Umschläge

    • Mangelhaft gelagertes Papier kann zu Fehlern bei der Papierzufuhr, zur Verringerung der Druckqualität oder zu Störungen führen.
    • Bei Verwendung einer der vorstehenden Papierarten kann das Produkt beschädigt werden. Eine
    solche Beschädigung ist durch die Garantie von Ricoh nicht abgedeckt.

    25



  • Page 28

    3. Druckmedien

    Druckbereich
    Die nachstehende Abbildung zeigt den Bereich des Papiers, der vom Gerät bedruckt werden kann.
    4,2 mm (0,2 Zoll)
    4,2 mm (0,2 Zoll)

    Druckbereich

    4,2 mm (0,2 Zoll)
    4,2 mm (0,2 Zoll)

    • Die Größe des Druckbereichs ist von der Papiergröße und den Druckertreibereinstellungen abhängig.

    26



  • Page 29

    4. Drucken
    Druckaufträge
    Der Drucker bietet zwei Optionen zur Durchführung von Druckvorgängen:
    • Drucken mit einem Druckertreiber
    • Drucken mit „RICOH Printer“

    Drucken mit einem Druckertreiber
    Über diese Option können Sie Dateien auf dem Computer mithilfe von Druckertreibern drucken.
    Die zum Drucken durchzuführenden Schritte sind von der Software und den Umgebungen abhängig.
    Welche Schritte groß sie durchführen müssen, entnehmen Sie bitte der Software, die Sie zum Drucken
    verwenden.

    1. Überprüfen Sie, ob der Drucker angeschlossen ist.
    2. Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten.
    3. Wählen Sie aus dem Menü „Datei“ die Option „Drucken“ aus.

    Das Dialogfeld „Drucken“ wird geöffnet. (Das Dialogfeld kann je nach Software anders aussehen.)
    Wählen Sie im Dialogfeld „Drucken“ die Grundeinstellungen für das Drucken aus.
    Die Einstellungen umfassen die Anzahl von Kopien, die Papiergröße und die Ausrichtung.
    Klicken Sie, wenn keine weiteren Druckanforderungen benötigt werden, auf [Drucken], um den
    Druck zu starten.

    • Klicken Sie im Dialogfeld „Drucken“ auf die Schaltfläche [Eigenschaften], um ein weiteres Dialogfeld mit mehr Drucker Einstellungen zu öffnen.
    • Alle vorgenommenen Änderungen gelten nur für die derzeit benutzte Software.
    Führen Sie, wenn der Drucker die Einstellungen immer verwenden soll, die folgenden Schritte
    durch:
    1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche [Start].
    2. Wählen Sie [Geräte und Drucker] aus, um das Fenster zu öffnen.
    3. Wählen Sie Ihren Drucker aus, rechtsklicken Sie und wählen Sie [Druckeinstellungen] aus.
    4. Konfigurieren Sie hier die Druckereinstellungen und klicken Sie auf [OK]. Diese Einstellungen
    gelten für alle auf diesem Computer durchgeführten Druckvorgänge.
    • Zu den Druckereinstellungen siehe „5. Treiber“.
    • Einzelheiten zu den Tastenfunktionen und zur Anzeige des Druckerstatus über die Anzeigen finden
    Sie unter „8. Gerätewartung“.

    27



  • Page 30

    4. Drucken

    Drucken mit „RICOH Printer“
    Weitere Details finden Sie >> im Abschnitt zum Druck in der Anwenderanleitung für „RICOH Printer“.

    28



  • Page 31

    Abbrechen von Druckaufträgen
    Je nachdem, ob ein Druckauftrag gerade ausgeführt oder noch nicht ausgeführt wird, sind zum Abbrechen andere Schritte durchzuführen.

    Abbrechen eines Druckauftrags vor dessen Start
    1. Doppelklicken Sie auf das Druckersymbol in der Taskleiste unten rechts auf dem
    Desktop des Computers. Die Druckwarteschlange wird angezeigt.

    2. K
     licken Sie auf die Druckaufgabe. Rechtsklicken Sie dann darauf und klicken Sie
    auf [Abbrechen].

    3. Klicken Sie auf [Ja], um die Aufgabe abzubrechen.

    29



  • Page 32

    4. Drucken

    Abbrechen eines Druckauftrags während des Druckens
    Halten Sie die Netztaste

    eine Sekunde oder länger gedrückt.

    Die nachstehend gezeigte LED-Anzeige weist darauf hin, dass die aktuelle Aufgabe abgebrochen
    wird.

    <->

    Netzanzeige wechselt alle 0,5 Sekunden zwischen rot und grün

    • Wenn Sie einen Druckauftrag abbrechen, der bereits verarbeitet wurde, kann der Druck noch
    einige Seiten fortgesetzt werden, bevor er abgebrochen wird.
    • Das Abbrechen eines großen Druckauftrags kann einige Zeit dauern.

    30



  • Page 33

    5. Treiber
    In diesem Kapitel werden die Einstellungen für Druckertreiber beschrieben.

    Unterstützte Systemumgebungen
    Windows Vista
    Windows 7
    Windows Server 2003
    Windows Server 2003 R2
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2
    Windows 8
    Windows 8.1
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2
    Windows 10
    Mac OS X 10.8-10.11

    Home Basic/Home Premium/Business/Enterprise/Ultimate
    Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate
    Standard/Standard x64/Enterprise/Enterprise x64 (SP1 oder höher)
    Standard/Standard x64/Enterprise/Enterprise x64
    Standard/Standard ohne Hyper-V/Enterprise/Enterprise x64 ohne Hyper-V
    Standard/Enterprise
    Windows 8
    Windows 8.1
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2
    Home/Pro/Enterprise
    Mac OS X 10.8-10.11

    31



  • Page 34

    5. Treiber

    Unter Windows verwendete Treiber
    Je nach der verwendeten Software kann es bei der Bedienung Abweichungen geben.
    Führen Sie die folgenden Schritte durch, um vom Computer aus unter Verwendung der Druckertreiber
    Dokumente auszudrucken:

    1. Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten.
    2. Wählen Sie aus dem Menü „Datei“ die Option „Drucken“ aus.
    Das Dialogfeld „Drucken“ wird geöffnet. (Das Dialogfeld kann je nach Software anders aussehen.)
    Wählen Sie im Dialogfeld „Drucken“ die Grundeinstellungen für das Drucken aus.
    Die Einstellungen umfassen die Anzahl von Kopien, die Papiergröße und die Ausrichtung.

    3. Klicken Sie auf [Eigenschaften]. Bearbeiten Sie im Dialogfeld „Eigenschaften“
    die Druckeinstellungen.

    Registerkarte „Basis“

    (1) Zeigt die aktuellen Einstellungen an

    32



  • Page 35

    1. Wählen Sie die nachstehenden Optionen aus, um die entsprechenden Einstellungen nach Bedarf zu ändern.
    • Papiergröße
    • Papierausrichtung
    • Kopien
    • Papierart
    • Druckqualität
    • Druckereinstellungen
    • Mehrere Seiten
    • Duplex
    • Toner-Sparmodus

    2. Überprüfen Sie die im Fenster (1) angezeigten ausgewählten Einstellungen.
    3. Klicken Sie auf „OK“.
    Klicken Sie auf „Standards“ und anschließend auf „OK“, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

    Papiergröße
    Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die erforderliche Papiergröße aus.
    Unterstützte Papiergrößen: Letter/A4/A5/A6/B5/B6/Executive/16K/A5(LEF)/B6(LEF)/Legal/
    Benutzerdefinierte Papiergröße/A3/B4/11x17in/5.5x8.5in/8K
    „Benutzerdefinierte Papiergröße“ unterstützt die folgenden Papiergrößen:
    • Breite

    ca. 76,2-216 mm (3-8,5 Zoll)

    • Länge

    ca. 116-355,6 mm (4,57-14 Zoll)

    Papierausrichtung
    Sie können die Ausrichtung Ihres Dokuments (Hochformat oder Querformat) auswählen.
    Hochformat (vertikal)

    Querformat (horizontal)

    33



  • Page 36

    5. Treiber

    Kopien
    Sie können die Anzahl der zu druckenden Kopien festlegen.

    Sortiert
    Wenn das Kontrollkästchen „Sortiert“ aktiviert ist, wird eine vollständige Kopie Ihres Dokuments gedruckt und anschließend entsprechend der ausgewählten Anzahl von Kopien erneut gedruckt.
    Wenn das Kontrollkästchen „Sortiert“ nicht aktiviert ist, wird jede Seite entsprechend der ausgewählten
    Anzahl von Kopien, bevor das nächste Dokument gedruckt wird.
    Kontrollkästchen „Sortiert“ aktiviert

    3

    3

    2
    1

    3

    2
    1

    Kontrollkästchen „Sortiert“ nicht aktiviert

    1

    2
    1

    2

    1
    1

    3

    2
    2

    3
    3

    Papierart
    Das Gerät unterstützt die folgenden Arten von Druckmedien. Wählen Sie das richtige Druckmedium
    aus, um die optimale Druckqualität zu erzielen.
    • Glattes Papier
    • Recyceltes Papier
    • Dickes Papier
    • Dünnes Papier

    Druckqualität
    Sie können eine der folgenden Druckqualitätsoptionen auswählen:
    • Normal (600 * 600 dpi)
    • Fein (1200 * 600 dpi)

    Druckereinstellungen
    Sie können eine der folgenden Druckmodi auswählen:
    • Grafiken
    Der optimale Druckmodus für grafische Dokumente.
    • Text
    Der optimale Druckmodus für Textdokumente.

    34



  • Page 37

    • Manuell
    Sie können „Manuell“ auswählen und auf die Schaltfläche [Manuelle Einstellungen] klicken, um
    die Einstellungen für „Helligkeit“ und „Kontrast“ zu ändern.

    Mehrere Seiten
    Mit der Auswahl „Mehrere Seiten“ kann die Bildgröße einer Seite verringert werden, sodass mehrere
    Seiten auf einem Blatt Papier gedruckt werden können.
    Sie können auch die Bildgröße vergrößern, um eine Seite auf mehreren Blatt Papier zu drucken.

    • Wenn die Option „N in 1“ ausgewählt ist, ist die Option „Skalierung“ auf der Registerkarte „Erweitert“ nicht verfügbar.
    • Wenn die Option „1 in NxN Seiten“ ausgewählt ist, ist die Option „Duplex“ nicht verfügbar. Eine
    Warnmeldung wird angezeigt.
    Seitenreihenfolge
    Wenn die Option „N in 1“ ausgewählt ist, können Sie aus der Dropdown-Liste die gewünschte Seitenreihenfolge auswählen.
    Seitenrand
    Beim Drucken mehrerer Seiten auf demselben Blatt können Sie Ränder mit vollen Linien hinzufügen
    oder ohne Ränder drucken.
    Zuschneidemarkierungen drucken
    Wenn die Option „1 in NxN Seiten“ ausgewählt ist, können Sie die Option „Druck-Zuschneidemarkierungen“ auswählen, um feine Zuschneidemarkierungen zum Druckbereich hinzuzufügen.

    35



  • Page 38

    5. Treiber

    Duplex
    Wählen Sie „Duplexdruck“ aus, um beide Seiten eines Blattes zu bedrucken.

    1. Wählen Sie „Lange Kante“ oder „Kurze Kante“ aus.
    2. Wenn Duplex aktiviert wird, wird ein Dialogfeld mit einer Anweisung zum Einlegen von Papier angezeigt.
    Das Dialogfeld ist nachstehend gezeigt:

    3. Nachdem die erste Seite gedruckt wurde müssen Sie gemäß dem Dialogfeld mit
    der Anweisung das Papier manuell neu einlegen, um die zweite Seite zu bedrucken.
    4. Drücken Sie, nachdem Sie das Papier neu eingelegt haben, einmal die Netztaste
    , die rot blinken sollte.
    5. Der Drucker druckt jetzt die zweite Seite.
    • Wenn das Kontrollkästchen [Druck umkehren] aktiviert ist, werden gerade Seiten in umgekehrter
    Reihenfolge (...,8, 6, 4, 2) gedruckt, gefolgt von ungeraden Seiten in umgekehrter Reihenfolge
    (..., 7, 5, 3, 1). Wenn das Kontrollkästchen [Druck umkehren] nicht aktiviert ist, werden Seiten in
    der normalen Reihenfolge anstatt in der umgekehrten Reihenfolge gedruckt.
    • Wenn die Gesamtzahl der Seiten ungerade ist, ist die letzte Seite des gedruckten Dokuments leer.
    Zwei Möglichkeiten der Bindung
    • Keine
    • Lange Kante
    • Kurze Kante
    Lange Kante

    Kurze Kante

    2
    3
    4
    3
    2

    36

    4

    5

    7

    5

    7



  • Page 39

    Toner-Sparmodus
    Aktivieren Sie den Toner-Sparmodus, um dem Tonerverbrauch zu verringern.
    Im Toner-Sparmodus ist das gedruckte Dokument blasser, doch ist die Druckdichte dieselbe.
    Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.

    • Die Druckgeschwindigkeit und die Speichernutzung sind im Toner-Sparmodus nicht beeinträchtigt.

    Registerkarte „Erweitert“

    Sie können die nachstehenden Optionen auswählen, um die entsprechenden Einstellungen zu ändern:
    • Skalierung
    • Broschüre
    • Wasserzeichen verwenden
    • Kopfzeilen-Fußzeilendruck
    • Dichtenanpassung
    • Leere Seite überspringen
    • Text schwarz drucken
    • Druck umkehren

    37



  • Page 40

    5. Treiber

    Skalierung
    Sie können die Skalierung gedruckter Bilder ändern.
    • Aus
    • Einpassen in Papiergröße
    • Benutzerdefinierte Größenänderung [25-400 %]

    • Wenn „Einpassen in Papiergröße“ oder „Benutzerdefinierte Größenänderung“ ausgewählt ist,
    sind die Optionen „Mehrere Seiten“ oder [Broschüre] nicht verfügbar.
    • Eine Warnmeldung wird angezeigt.

    38



  • Page 41

    Broschüre
    Wählen Sie diese Option aus, um eine Broschüre mit der Duplexdruckfunktion zu drucken. Der Drucker
    sortiert die Seiten automatisch in der erforderlichen Reihenfolge. Sie brauchen die gedruckten Seiten
    lediglich zu falten.
    Die folgenden Optionen sind im Dialogfeld „Broschüre“ verfügbar.
    Broschüren-Erstellungseinstellungen
    Linke Bindung
    Rechte Bindung
    Broschüren-Druckmethode
    Alle Seiten gleichzeitig
    In Sätze unterteilen
    Wählen Sie die Option „In Sätze unterteilen“ aus, um eine Broschüre als Satz kleinerer Broschüren zu drucken.
    Die Seiten werden automatisch sortiert. Sie brauchen die gedruckten Seiten lediglich zu falten.
    Sie können die Anzahl der Seiten in jedem Broschürensatz zwischen 1 und 15 einstellen. Diese
    Option ist sehr hilfreich, wenn Broschüren mit vielen Seiten gedruckt werden.
    Bindungsversatz
    Wenn „Bindungsversatz“ ausgewählt ist, können Sie einen Bindungsversatzwert in Millimeter oder
    Zoll zuweisen.

    • Wenn „Broschürendruck“ ausgewählt ist, wird ein Dialogfeld mit einer Warnung eingeblendet und
    die Funktion „Lange Kante“ aktiviert.
    • Wenn „Broschürendruck“ ausgewählt ist, ist die Funktion „Seitenzahl“ im Modus „Kopfzeilen-Fußzeilendruck“ nicht verfügbar.

    Wasserzeichen verwenden
    Sie können ein Logo oder Text als Wasserzeichen in Ihre Dokumente einfügen. Hierzu können Sie ein
    voreingestelltes Wasserzeichen oder eine von Ihnen erstellte Text-/Bilddatei verwenden. Aktivieren Sie
    das Kontrollkästchen [Wasserzeichen verwenden] und klicken Sie auf [Einstellungen].
    Wasserzeicheneinstellungen

    39



  • Page 42

    5. Treiber

    Wasserzeichen auswählen
    Wählen Sie das erforderliche Wasserzeichen aus.
    Klicken Sie auf „Neuer Text“ oder auf „Neue Bitmap“, um ein neues Wasserzeichen zu erstellen.
    Neuer Text
    Wasserzeichentext kann bis zu 30 Zeichen enthalten.
    Wasserzeichen registrieren

    Name
    Geben Sie einen Namen in das Textfeld ein.
    Text
    Geben Sie den Wasserzeichentext in das Textfeld ein und wählen Sie die Schriftart, den Stil und
    die Größe des Wasserzeichens aus sowie die Option „Transparent“.
    Transparent
    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen transparent zu machen, sodass der
    Text oder die Bilder unter dem Wasserzeichen sichtbar bleiben.
    Lassen Sie dieses Kontrollkästchen deaktiviert, um das Wasserzeichen ganz undurchsichtig zu
    machen, sodass der Text und die Bilder darunter vollständig abgedeckt sind.
    Winkel
    Legen Sie den Winkel fest, um den das Wasserzeichen geneigt werden soll.
    Position
    Legen Sie die Position des Wasserzeichens auf der Seite fest.

    40



  • Page 43

    Wasserzeichen registrieren (Bitmap)

    Name
    Geben Sie einen Namen in das Textfeld ein.
    Bitmap
    Wählen Sie den Namen der erforderlichen Bilddatei aus.
    Skalierung
    Ändern Sie die Größe des ausgewählten Bildes.
    Position
    Legen Sie die Position des Wasserzeichens auf der Seite fest.
    Transparent
    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen transparent zu machen, sodass der
    Text oder die Bilder unter dem Wasserzeichen sichtbar bleiben.
    Lassen Sie dieses Kontrollkästchen deaktiviert, um das Wasserzeichen ganz undurchsichtig zu
    machen, sodass der Text und die Bilder darunter vollständig abgedeckt sind.
    Klicken Sie auf [OK], nachdem Sie einen neuen Text oder eine neue Bitmap erstellt haben, um das
    neue Wasserzeichen zu erstellen.

    • Wenn Wasserzeichen verwendet werden, ist die Option „1 in NxN Seiten“ in [Mehrere Seiten]
    nicht verfügbar.
    Bearbeiten
    Wählen Sie das zu bearbeitende Wasserzeichen aus der Wasserzeichenliste aus und klicken Sie
    auf [Bearbeiten], um das Dialogfeld [Wasserzeichen bearbeiten] oder [Wasserzeichen bearbeiten (Bitmap)] zu öffnen.
    Löschen
    Wählen Sie das zu löschende Wasserzeichen aus der Wasserzeichenliste aus und klicken Sie auf
    [Löschen]. Folgen Sie der Anleitung im geöffneten Dialogfeld, um das Wasserzeichen zu löschen.

    • Standardwasserzeichen können nicht bearbeitet oder gelöscht werden.
    41



  • Page 44

    5. Treiber

    Kopfzeilen-Fußzeilendruck
    Mit dieser Funktion können Sie eine Kopfzeile und eine Fußzeile zum Dokument hinzufügen.
    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Kopfzeilen-Fußzeilendruck“ und klicken Sie auf [Einstellungen],
    um die Einstellungen zu konfigurieren.
    Folgende Einstellungen sind verfügbar:
    • Anmelde-Benutzername
    • Name Auftragsinhaber
    • Dokumentenname
    • Seitenzahl
    • Datum
    • Uhrzeit

    Position
    Legen Sie über die Positionseinstellungen die Position der Kopfzeile/Fußzeile auf der Seite fest.
    In horizontaler Richtung sind drei Optionen verfügbar: Links/Mitte/Rechts.
    In vertikaler Richtung sind zwei Optionen verfügbar: Oben/Unten.
    Schriftart
    Sie können die Schriftart für den Text festlegen.
    Größe
    Sie können die Größe für den Text festlegen.
    Schaltfläche „B“: fett.
    Schaltfläche „I“: kursiv.

    42



  • Page 45

    Dichtenanpassung
    Über diese Option können Sie die Druckdichte erhöhen oder verringern.
    Aktivieren Sie zum Anpassen der Druckdichte das Kontrollkästchen „Dichtenanpassung“ und klicken
    Sie auf [Einstellungen].

    Leere Seite überspringen
    Wenn „Leere Seite überspringen“ aktiviert ist, erkennt der Druckertreiber automatisch leere Seiten und
    schließt sie vom Druck aus.

    • Diese Option funktioniert nicht, wenn die folgenden Optionen ausgewählt sind:
    • Wasserzeichen verwenden
    • Kopfzeilen-Fußzeilendruck
    • Mehrere Seiten
    • Duplex
    • Broschüre

    Text schwarz drucken
    Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle Texte schwarz gedruckt mit Ausnahme von weißen Texten.

    • Bei dieser Option werden einige Zeichen möglicherweise nicht korrekt angezeigt.

    Druck umkehren
    Wenn diese Option ausgewählt ist, werden alle Seiten in umgekehrter Reihenfolge gedruckt.

    43



  • Page 46

    5. Treiber

    Registerkarte „Druckprofil“
    Profile sind bearbeitbare Voreinstellungen, auf die Sie schnell auf häufig verwendete Druckkonfigurationen zugreifen können.

    (1)
    (4)

    (2)
    (3)

    • Profilfenster (1)
    • Profil löschen (2)
    • Profil hinzufügen (3)
    • Aktuelle Profilansicht (4)

    1. Wählen Sie das erforderliche Profil aus dem Profilfenster aus.
    2. Klicken Sie auf [OK], um das ausgewählte Profil anzuwenden.
    Profil hinzufügen
    Klicken Sie auf [Profil hinzufügen], um das du Dialogfeld zu öffnen.

    1. Geben Sie den Namen des Profils ein.
    2. Wählen Sie aus der Symbolliste das Symbol aus, das Sie verwenden möchten,
    und klicken Sie auf [OK].
    3. Die ausgewählten Einstellungen werden links neben dem Druckertreiberfenster
    angezeigt.
    Profil löschen
    Über diese Option können Sie ein Profil löschen.

    1.
    2.
    3.
    4.
    44

    Wählen Sie das zu löschende Profil aus der Liste [Druckprofil] aus.
    Klicken Sie auf [Profil löschen].
    Klicken Sie auf [OK].
    Das ausgewählte Profil wird gelöscht.



  • Page 47

    Support

    Versionsnummer
    Im Fenster [Support] wird die Version des installierten Druckertreibers angezeigt.

    45



  • Page 48

    5. Treiber

    Auf Mac verwendete Treiber
    Basis

    Wählen Sie die nachstehenden Optionen aus, um die entsprechenden Einstellungen nach Bedarf zu
    ändern.
    • Papiergröße
    • Ausrichtung
    • Kopien
    • Medientyp
    • Bildqualität
    • Druckereinstellungen
    • Toner-Sparmodus
    Überprüfen Sie die im Vorschaufenster angezeigten ausgewählten Einstellungen.
    Papiergröße
    Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die erforderliche Papiergröße aus.
    Unterstützte Papiergrößen: US Letter/A4/A5/A6/JIS B5/JIS B6/Executive/16K/Legal/Benutzerdefinierte Papiergröße

    46



  • Page 49

    Benutzerdefinierte Größen verwalten (systeminterne Funktion)

    Benutzerdefinierte Papiergröße erstellen
    1. Öffnen Sie die zu druckende Datei;
    2. Führen Sie die folgenden Schritte durch:
    • Gehen Sie zu Datei >> Page Settings (Seiteneinstellungen). Wählen Sie im Menü „Einstellungen“ die Option „Page Properties (Seiteneigenschaften)“ und anschließend „Format (Format)“ und „Any Printer (Beliebiger Drucker)“ aus. Auf diese Weise können Sie Dokumente
    auf jedem Drucker drucken, von dem die von Ihnen festgelegte Papiergröße unterstützt wird.
    • Wählen Sie, wenn „Seiteneinstellungen“ nicht verfügbar ist, Datei >> Drucken aus. Klicken
    Sie, wenn das Dialogfeld „Drucken“ nur zwei Popup-Menüs und unten einige Schaltflächen
    enthält, auf das Dreieck neben dem Popup-Menü.

    3. Wählen Sie aus dem Popup-Menü „Papiergröße“ die Option „Benutzerdefinierte Papiergröße“ aus.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche [+].
    5. Doppelklicken Sie auf den Namen der Papiergröße und geben Sie einen neuen
    Namen ein.
    Geben Sie unter „Papiergröße“ und „Nicht druckbarer Bereich“ die erforderlichen Abmessungen
    ein und klicken Sie auf [OK].
    

    • Systeminterne Funktion: Die integrierten Funktionen sind von der installierten Version von Mac OS
    X abhängig.
    Ausrichtung
    Sie können die Ausrichtung Ihres Dokuments (Hochformat oder Querformat) auswählen.

    47



  • Page 50

    5. Treiber

    Kopien
    Sie können die Anzahl der zu druckenden Kopien festlegen.
    • Sortiert
    Wenn das Kontrollkästchen „Sortiert“ aktiviert ist, wird eine vollständige Kopie Ihres Dokuments gedruckt und anschließend entsprechend der ausgewählten Anzahl von Kopien erneut
    gedruckt. Wenn das Kontrollkästchen „Sortiert“ nicht aktiviert ist, wird jede Seite entsprechend der ausgewählten Anzahl von Kopien, bevor das nächste Dokument gedruckt wird.
    Kontrollkästchen „Sortiert“
    aktiviert

    3

    3

    2
    1

    1

    3

    2
    1

    Kontrollkästchen „Sortiert“ nicht
    aktiviert

    1

    2

    1

    2
    1

    3

    2
    2

    3
    3

    Medientyp
    Das Gerät unterstützt die folgenden Arten von Druckmedien. Wählen Sie das richtige Druckmedium aus, um die optimale Druckqualität zu erzielen.
    • Glattes Papier
    • Recyceltes Papier
    • Dickes Papier
    • Dünnes Papier
    Druckereinstellungen
    Helligkeit anpassen: Helligkeit bezieht sich auf die Helligkeit oder Dunkelheit des Bildes. Bei
    hohen Helligkeitseinstellungen ist die Farbe nahezu weiß.
    Mehrere Seiten (integrierte Funktion)

    48



  • Page 51

    Über diese Funktion können Sie mehrere Seiten auf demselben Blatt drucken.
    Fünf Optionen sind verfügbar: „1“, „2“, „4“, „6“, „9“ und „16“.
    • Layout-Richtung (integrierte Funktion)
    Wenn die Option „N in 1“ ausgewählt ist, können Sie die Layout-Richtung und -Position der Seiten
    auf demselben Blatt auswählen.
    • Rand
    Beim Drucken mehrerer Seiten auf demselben Blatt können Sie Ränder hinzufügen.

    Duplex
    Wählen Sie „Duplexdruck“ aus, um beide Seiten eines Blattes zu bedrucken.

    Duplexdruck-Schritte:
    1. Wählen Sie diese Option aus, um mit der Option „Manuelles Duplex“ zu drucken.
    2. Drucken Sie die geraden Seiten (...8,6,4,2) auf der ersten Seite.
    3. Nachdem die erste Seite gedruckt wurde müssen Sie das Papier manuell neu
    einlegen, um die zweite Seite zu bedrucken.
    4. Drücken Sie, nachdem Sie das Papier neu eingelegt haben, einmal die Netztaste
    , die rot blinken sollte.
    5. Der Drucker druckt jetzt die zweite Seite.
    Farbausgleich
    Durch Anpassen der Tonerdichte können Sie die Schwärze des Drucks anpassen.
    Toner-Sparmodus
    Im Toner-Sparmodus ist der Tonerverbrauch geringer und das gedruckte Dokument blasser.
    Bilddrehung
    Sie können das Bild vor dem Drucken um 180 Grad drehen.
    Helligkeit
    Sie können die Helligkeit des Bildes zwischen -100 und 100 einstellen.
    Leere Seiten überspringen
    Wenn „Leere Seite überspringen“ aktiviert ist, erkennt der Druckertreiber automatisch leere Seiten
    und schließt sie vom Druck aus.

    • Diese Option funktioniert nicht, wenn die folgenden Optionen ausgewählt sind:
    • Mehrere Seiten
    • Duplex

    49



  • Page 52

    6. Drucken über WI-FI

    6. Drucken über WI-FI
    WI-FI-Konfiguration und -Installation
    WI-FI konfigurieren und installieren
    Vor der Installation: Prüfen Sie, ob Ihr Drucker die WI-FI-Verbindung unterstützt. Nicht alle Modelle
    unterstützen WI-FI-Verbindungen.
    

    • Weitere Programme und Softwarekonfigurationen für andere Drucker finden Sie unter „Installieren
    der Druckertreiber und der Software „RICOH Printer“„.

    Installationsschritte:
    1. S
     chalten Sie den Drucker ein, verbinden Sie den Computer mit dem WI-FI-Netzwerk, das mit dem Drucker verbunden wird.
    2. Halten Sie die Netztaste
    zu aktivieren.

    1 Sekunde lang gedrückt, um die WI-FI-Verbindung

    3. Legen Sie die im Lieferumfang enthaltene CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk
    des Computers ein.
    4. Verbinden Sie den Drucker mithilfe eines USB-Kabels mit dem PC.
    5. W
     ählen Sie [WI-FI konfigurieren und installieren] aus und lesen Sie die Lizenzvereinbarung sorgfältig durch. Aktivieren Sie, wenn Sie die Lizenzvereinbarung
    akzeptieren, das Kontrollkästchen neben [Ich habe mich dazu bereit erklärt...]
    und klicken Sie auf [Weiter].

    50



  • Page 53

    6. Ein Dialogfeld informiert Sie darüber, dass das System nach verfügbaren Netzwerken sucht. Bitte warten Sie.

    7. Die Liste der verfügbaren Netzwerke wird angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Netzwerk aus und klicken Sie auf [Weiter].

    8. Geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf [Weiter].

    51



  • Page 54

    6. Drucken über WI-FI

    9. Das Fenster [Druckereinstellungen] wird geöffnet. Wählen Sie Ihren Drucker aus
    und klicken Sie auf [Weiter].

    10. Warten Sie, bis das Programm installiert ist.

    11. Das Setup ist jetzt abgeschlossen. Wählen Sie aus, ob der Computer neu gestartet werden soll, und klicken Sie auf [Fertig stellen].

    Die WI-FI-Konfiguration und -Installation ist jetzt abgeschlossen. Sie können jetzt über WI-FI
    drucken.
    52



  • Page 55

    Netzwerkinstallation
    Prüfen Sie, ob Ihr Drucker für WI-FI konfiguriert ist. Wählen Sie anschließend „Netzwerkinstallation“
    aus.

    1. Prüfen Sie, ob der Drucker eingeschaltet und WI-FI aktiviert ist.
    2. Legen Sie die im Lieferumfang enthaltene CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk
    ein.
    3. Wählen Sie [Netzwerkinstallation] aus und lesen Sie die Lizenzvereinbarung
    sorgfältig durch. Aktivieren Sie, wenn Sie die Lizenzvereinbarung akzeptieren,
    das Kontrollkästchen neben [Ich habe mich dazu bereit erklärt...] und klicken Sie
    auf [Weiter].

    4. In einem Fenster, das geöffnet wird, werden Sie gebeten, Ihren Drucker auszuwählen. Klicken Sie auf [Aktualisieren].
    • Der SP150SUw wird in der Liste angezeigt. Klicken Sie auf [Weiter] und gehen Sie zu Schritt
    6.
    • Gehen Sie, wenn der Drucker nach dem Aktualisieren nicht in der Liste angezeigt wird, zu
    Schritt 5.

    53



  • Page 56

    6. Drucken über WI-FI

    5. Klicken Sie auf [Drucker Hinzufügen], das folgende Fenster wird eingeblendet.
    Geben Sie den Portnamen und die IP-Adresse ein und befolgen Sie die Anleitung
    auf dem Bildschirm. Klicken Sie auf [Weiter].

    6. Das Fenster [Druckereinstellungen] wird geöffnet. Wählen Sie aus der Liste [Drucker] Ihren Drucker aus.

    54



  • Page 57

    7. Geben Sie den Namen und den Freigabenamen Ihres Druckers ein und klicken
    Sie auf „Weiter“.

    8. Das Fenster [Software und Dokumentation] wird eingeblendet. Wählen Sie die
    zu installierende Software und Datei aus und klicken Sie auf „Weiter“.

    9. Warten Sie, bis die ausgewählten Komponenten installiert sind.

    55



  • Page 58

    6. Drucken über WI-FI

    10. Die Installation ist abgeschlossen. Bei einer Neuinstallation werden Sie in einem
    Fenster gefragt, ob Sie den Computer neu starten möchten. Wählen Sie aus,
    dass der Computer sofort neu gestartet werden soll, und klicken Sie auf „Fertig
    stellen“.

    Die Installation des WI-FI-Treibers ist abgeschlossen. Sie können jetzt über WI-FI drucken.

    56



  • Page 59

    Installieren des WI-FI-Treiberprogramms auf
    Mac OS-System
    1. Befolgen Sie die Anleitung unter „Installieren der Druckertreiber und der Software RICOH Printer“.
    2. Verbinden Sie den Computer mithilfe eines USB-Kabels mit dem Drucker. Drücken Sie eine Sekunde lang die Netztaste , um die WI-FI-Funktion des Druckers zu aktivieren. Die Kontrollleuchte der Netztaste leuchtet jetzt blau.
    3. Fügen Sie unter „Drucker & Scanner“ einen USB-Drucker hinzu.

    4. Öffnen Sie RICOH Printer und wählen Sie unter [Einstellungen] die Option [WI-FI
    konfigurieren und installieren] aus.
    5. Suchen Sie nach WI-FI, wählen Sie das Netzwerk aus, zu dem die Verbindung
    hergestellt werden soll, und geben Sie das Passwort ein. Das Standard-Passwort
    ist 888888.

    57



  • Page 60

    6. Drucken über WI-FI

    6. Fügen Sie einen Netzwerkdrucker hinzu.
    Methode 1: Netzwerkdrucker mit Bonjour hinzufügen

    1. Klicken Sie auf „Drucker oder Scanner hinzufügen“.

    2. Wählen Sie den zu installierenden Drucker aus und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

    58



  • Page 61

    Methode 2: Netzwerkdrucker mit IP-Adresse hinzufügen

    1. Wählen Sie unter „Drucker & Scanner“ die Option „Drucker oder Scanner
    hinzufügen“ aus und geben Sie unter „[IP] Adresse“ die Adresse ein.

    

    • Drücken Sie innerhalb einer Sekunde dreimal die Netztaste, wenn der Drucker bereit ist. Der
    Drucker druckt die Konfigurationsdaten, die die IP-Adresse enthalten.

    2. Wählen Sie unter „Verwenden“ die Option „Software auswählen“ aus.

    59



  • Page 62

    6. Drucken über WI-FI

    3. Suchen Sie im eingeblendeten Fenster „Druckersoftware“ nach dem Druckermodell „150“. Wählen Sie aus der Liste der installierten Druckertreiber den
    zu installierenden Drucker aus und klicken Sie auf „OK“.

    4. Klicken Sie auf „Hinzufügen“, um das Hinzufügen eines Netzwerkdruckers
    abzuschließen.

    60



  • Page 63

    5. Prüfen Sie, ob der installierte Drucker in der Liste erscheint.

    61



  • Page 64

    6. Drucken über WI-FI

    Drucken über WI-FI
    Prüfen Sie, ob der Netzwerktreiber installiert wurde.

    Drucken
    Führen Sie die folgenden Schritte durch, um vom Computer aus unter Verwendung der Druckertreiber
    Dokumente auszudrucken:
    Je nach der verwendeten Software kann es bei der Bedienung Abweichungen geben.
    Die durchzuführenden Schritte entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihrer Druckersoftware.

    1. Prüfen Sie, ob die WI-FI-Funktion Ihres Druckers aktiviert ist und der PC und der
    Drucker sich im selben Netzwerk befinden.
    2. Öffnen Sie die Datei, die Sie drucken möchten.
    3. Wählen Sie aus dem Menü „Datei“ die Option „Drucken“ aus.
    Das Dialogfeld „Drucken“ wird geöffnet. (Das Dialogfeld kann je nach Software anders aussehen.)
    Wählen Sie im Dialogfeld „Drucken“ die Grundeinstellungen für das Drucken aus.
    Die Einstellungen umfassen die Anzahl von Kopien, die Papiergröße und die Ausrichtung.
    Klicken Sie, wenn keine weiteren Änderungen vorgenommen werden müssen, auf [Drucken], um
    den Druck zu starten.

    62



  • Page 65

    7. Tasten und Anzeigen
    Einleitung

    Netztaste

    Die LED-Anzeige hat drei Farben.

    • Netztaste: Rot

    Blau

    Grün

    LED-Anzeige
    LED-Anzeige

    Status
    Aus
    Ein
    Blinkt (ein für eine Sekunde und aus für eine Sekunde)
    Blinkt langsam (ein für eine Sekunde und aus für drei Sekunden)
    Blinkt schnell (ein für 0,5 Sekunden und aus für 0,5 Sekunden)
    Blinkt sehr schnell (ein für 0,25 Sekunden und aus für 0,25
    Sekunden)

    63



  • Page 66

    7. Tasten und Anzeigen

    LED-Anzeige und Statusbeschreibung
    Allgemeines
    Systemstatus

    Beschreibung

    Ausgeschaltet

    Netzanzeige ist aus.

    Eingeschaltet

    Netzanzeige ist grün.

    Aufwärmen

    Netzanzeige blinkt grün.

    Initialisierung/Standby/
    WI-FI nicht verfügbar (WI-FI-Modell, WI-FI getrennt oder nicht
    verfügbar)

    Netzanzeige ist grün.

    Initialisierung/Standby/
    WI-FI verbunden (WI-FI-Modell,
    WI-FI verbunden)

    Netzanzeige ist blau.

    Firmware-Aktualisierung

    <->

    Netzanzeige wechselt alle 0,5 Sekunden zwischen rot und blau.

    Ruhemodus

    Netzanzeige blinkt langsam grün.

    Rücksetzung auf Werkseinstellungen

    Netzanzeige blinkt schnell für 10 Sekunden,
    anschließend leuchtete die Anzeige konstant
    orange.

    Aufgabe wird durchgeführt

    Netzanzeige blinkt grün.

    Drucken

    Netzanzeige blinkt grün.

    Aufgabe wird abgebrochen

    64

    LED

    <->

    Netzanzeige wechselt alle 0,5 Sekunden zwischen rotem und grünem Blinken.

    Deckel geöffnet/
    Tonerkartusche nicht installiert/
    Papierstau/Dekodierungsfehler/
    PDL-Speicherüberlauf/
    Rest-Tonerbehälter voll/Toner
    leer

    Netzanzeige ist rot.

    Kein Papier/
    Gerät kühlt ab/
    Warten auf Bedrucken der
    Rückseite im manuellen Duplexmodus

    Netzanzeige blinkt rot.



  • Page 67

    Systemstatus

    LED

    Beschreibung

    Toner beinahe leer

    Netzanzeige blinkt langsam rot.

    Steuergerätefehler

    Die rote Netzanzeige blinkt einmal schnell und
    die grüne Anzeige blinkt einmal.

    Fehler an Fixiereinheit

    Die rote Netzanzeige blinkt zweimal schnell und
    die grüne Anzeige blinkt einmal.

    Hauptmotorfehler

    Die rote Netzanzeige blinkt zweimal schnell und
    die grüne Anzeige blinkt zweimal.

    Fehler an HVPS-Einheit

    Die rote Netzanzeige blinkt einmal schnell und
    die blaue Anzeige blinkt einmal.

    LVPS-Fehler

    Die rote Netzanzeige blinkt zweimal schnell und
    die blaue Anzeige blinkt einmal.

    Lüfterfehler

    Die rote Netzanzeige blinkt einmal schnell und
    die blaue Anzeige blinkt zweimal.

    WI-FI (WI-FI-Modell)
    Systemstatus

    LED

    Beschreibung

    WI-FI aktiviert

    Startanzeige ist aus.
    Netzanzeige ist blau.

    Soft AP aktivieren

    Startanzeige ist aus.
    Die blaue Netzanzeige blinkt zweimal sehr
    schnell.

    Soft AP deaktivieren

    Startanzeige ist aus.
    Die blaue Netzanzeige blinkt dreimal sehr
    schnell.

    Suchen nach WI-FI oder Verbinden mit WI-FI

    Startanzeige ist aus.
    Netzanzeige blinkt blau.

    WI-FI verbunden

    Startanzeige ist aus.
    Netzanzeige ist blau.

    65



  • Page 68

    7. Tasten und Anzeigen

    LED-Anzeigestatus und Vorgangsbeschreibung
    Allgemeines
    Druckerstatus

    66

    Vorgang

    Durchzuführende Schritte

    Ausgeschaltet

    Eingeschaltet

    Halten Sie die Netztaste 0,5 Sekunden oder länger gedrückt.

    Ausgeschaltet

    Rücksetzung auf Werkseinstellungen

    Öffnen Sie den Deckel und halten
    Sie die Netztaste 10 Sekunden
    oder länger gedrückt. (Netzanzeige ist orange.)

    Standby

    Ausgeschaltet

    Halten Sie die Netztaste 6 Sekunden oder länger gedrückt, bis alle
    Anzeigen erlöscht sind. Lassen Sie
    dann die Taste los, um den Drucker
    auszuschalten (Ausschalten ist
    ein obligatorischer Vorgang und
    kann in jedem Status durchgeführt
    werden).

    Standby

    Konfigurationsseite drucken

    Drücken Sie die Netztaste innerhalb von 1,5 Sekunden dreimal.

    Aufgabe/Druckvorgang wird
    durchgeführt

    Aufgabe abbrechen

    Halten Sie die Netztaste eine Sekunde oder länger gedrückt.

    Ruhezustand

    Aktivieren

    Drücken Sie eine beliebige Taste
    oder trennen Sie das USB-Kabel
    und schließen Sie es erneut an.

    Papierstau

    Stau beseitigen

    Führen Sie die Schritte zum Beseitigen von Staus in Kapitel 10
    „Fehlerbehebung“ durch.

    Kein Papier

    Druck fortsetzen

    Legen Sie Papier ein und drücken
    Sie die Netztaste einmal.

    Warten auf Bedrucken der
    Rückseite im manuellen Duplexmodus

    Druck fortsetzen

    Drücken Sie die Netztaste einmal.



  • Page 69

    WI-FI (WI-FI-Modell)
    Druckerstatus

    Vorgang

    Durchzuführende Schritte

    Standby und WI-FI nicht
    aktiviert

    WI-FI aktivieren

    Halten Sie die Netztaste eine
    Sekunde oder länger gedrückt.

    Standby und WI-FI aktiviert

    Soft AP aktivieren

    Halten Sie die Netztaste eine
    Sekunde oder länger gedrückt.

    Standby und WI-FI aktiviert

    Soft AP deaktivieren

    Halten Sie die Netztaste eine
    Sekunde oder länger gedrückt.

    67



  • Page 70

    8. Gerätewartung

    8. Gerätewartung
    Wartung der Tonerkartusche
    Lagerung
    Beachten Sie Folgendes, um die Lebensdauer von Tonerkartuschen zu verlängern:
    • Nehmen Sie die Kartusche erst aus der Verpackung, kurz bevor Sie sie einsetzen.
    • Füllen Sie Druckerkartuschen nicht auf.
    • Wenn auf gefüllte Kartuschen verwendet werden, verfällt die Garantie des Druckers.
    • Bewahren Sie die Kartusche in einer Umgebung auf, die der des Druckers ähnlich ist. Die Kartusche sollte im Schatten gelagert werden.
    • Um die Kartusche nicht zu beschädigen, darf sie dem Sonnenlicht nicht mehr als einige Minuten
    ausgesetzt werden.

    Erwartete Lebensdauer
    Die Anzahl der Druckvorgänge ist vom Bildvolumen und von der Bilddichte, von der Anzahl der gleichzeitig gedruckten Seiten, von der Papierart und -größe sowie von den Umgebungsbedingungen, wie
    Temperatur und Luftfeuchtigkeit, abhängig.
    • Die durchschnittliche Anzahl der druckbaren Seiten hängt davon ab, welche Tonerkartusche mit
    dem Drucker ausgeliefert wurde:
    • 700 Seiten bei Modellen in Europa und Nordamerika
    • 1.500 Seiten bei Modellen in Asien
    • Durch Verwenden von nicht empfohlenem Papier kann die Lebensdauer der Kartusche und der
    Geräteteile verkürzt werden.
    • Wie häufig eine Kartusche ausgetauscht werden muss, hängt vom gedruckten Dokumenttyp, vom
    Druckmedium und von der Druckfläche ab.

    Recycling der Kartusche
    • Trennen Sie verbrauchte Kartuschen vom Hausmüll und entsorgen Sie sie gemäß den geltenden
    Vorschriften und Bestimmungen.
    Weitere Informationen erhalten Sie von der für die Abfallverwertung zuständigen Behörde. Versiegeln Sie die Kartusche vor der Entsorgung, um das versehentliche Austreten von Toner zu verhindern.
    • Legen Sie verbrauchte Kartuschen auf sauberes Papier, um das versehentliche Austreten oder
    Verspritzen von Toner zu verhindern.

    68



  • Page 71

    Toner-Sparmodus
    Über die Eigenschaftseinstellungen des Druckers können Sie den Toner-Sparmodus aktivieren. Mithilfe
    dieser Option kann die Lebensdauer der Kartusche verlängert werden.
    Die Druckkosten pro Seite werden verringert, doch wird auch die Druckqualität beeinträchtigt.
    

    • Wenn nur noch wenig Toner vorhanden ist, leuchten die LED-Anzeigen wie folgt:
    Netzanzeige blinkt langsam rot.
    Wenn das Druckbild heller oder verwaschen wird, sollten Sie die Software „RICOH Printer“
    verwenden, die die verbleibende Menge Toner überwacht. Auf diese Weise kann geprüft werden,
    ob die Tonerkartusche ausgetauscht werden sollte.
    • Die Anzahl der Druckvorgänge ist von der Anzahl der Bilder und von der Bilddichte, von der
    Anzahl der gleichzeitig gedruckten Seiten, von der Papierart und -größe sowie von den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit, abhängig. Die Tonerqualität lässt mit der
    Zeit nach.
    • Zur Gewährleistung der guten Druckqualität wird die Verwendung von Originaltoner von RICOH
    empfohlen.
    • RICOH haftet nicht für Schäden oder Kosten, die aus der Verwendung anderer als der Originalteile von RICOH in Verbindung mit den Büroprodukten resultieren.

    69



  • Page 72

    8. Gerätewartung

    Austausch der Tonerkartusche
    • Tauschen Sie die Tonerkartusche, wenn die Netzanzeige langsam rot blinkt, gemäß der nachstehenden Beschreibung aus.
    • Bewahren Sie Druckkartuschen an einem kühlen, dunklen Ort auf.
    • Die Anzahl der Druckvorgänge ist von der Anzahl der Bilder und von der Bilddichte, von der
    Anzahl der gleichzeitig gedruckten Seiten, von der Papierart und -größe sowie von den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit, abhängig.
    • Die Tonerqualität lässt mit der Zeit nach.
    • Zur Gewährleistung der guten Druckqualität empfiehlt der Hersteller die Verwendung von dessen
    Originaltoner.
    • Der Hersteller haftet nicht für Schäden oder Kosten, die aus der Verwendung anderer als der
    Originalteile des Herstellers in Verbindung mit den Büroprodukten resultieren.

    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel.
    2. Heben Sie die Kartusche am Griff aus dem Drucker heraus.
    Achten Sie auf heiße Oberflächen.

    DPJ301

    3. Nehmen Sie die neue Tonerkartusche aus dem Karton und dann aus dem Kunststoffbeutel.

    DPJ324

    70



  • Page 73

    4. Schütteln Sie die Kartusche fünf bis sechs Mal leicht horizontal, um den Toner
    gleichmäßig in der Kartusche zu verteilen.

    5~6
    DPJ005

    • Wenn Toner auf Ihre Kleidung kommt, können Sie ihn mit einem sauberen Tuch und kaltem Wasser
    entfernen.
    Heißes Wasser bewirkt, dass der Toner in das Gewebe eindringt, sodass der Fleck nur schwer zu
    entfernen ist.

    5. Setzen Sie die Kartusche in den Drucker ein, bis sie einrastet.

    DPJ307

    6. Schließen Sie den Druckerdeckel.

    DPJ303

    71



  • Page 74

    8. Gerätewartung

    Reinigen des Druckers
    Um die beste Druckqualität zu gewährleisten, sollten Sie den Drucker gemäß der nachstehenden Beschreibung reinigen, wenn die Tonerkartusche ausgetauscht wird oder wenn Sie eine Verringerung der
    Druckqualität bemerken.

    Gebote und Verbote
    Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um die hohe Druckqualität aufrechtzuerhalten.
    • Wischen Sie die Oberfläche des Druckers mit einem weichen, trockenen Tuch oder, soweit erforderlich, mit einem weichen, feuchten Tuch ab.
    Verwenden Sie, wenn der Drucker immer noch verunreinigt ist, ein pH-neutrales Reinigungsmittel,
    damit der Drucker nicht verformt, verfärbt oder beschädigt wird.
    Wischen Sie das Gerät nicht mit flüchtigen Reinigungsmitteln ab (wie Benzin, Lösungsmittel oder
    Insektensprays).
    Wischen Sie den Drucker wiederholt mit einem feuchten Tuch ab, bis der Fleck entfernt ist, und
    trocknen Sie ihn dann mit einem sauberen Tuch.
    • Berühren Sie nicht die Farbauftragswalze (unter der Tonerkartusche), wenn Sie den Drucker von
    innen reinigen.
    Fettige Hände können die Druckqualität beeinträchtigen.
    • Entfernen Sie Schmutz oder Flecken im Gerät mit einem sauberen, trockenen Tuch.
    • Sie müssen mindestens einmal pro Jahr den Stecker aus der Steckdose ziehen. Entfernen Sie Staub
    und Schmutz vom Stecker und von der Steckdose, bevor Sie den Stecker wieder einstecken. Ansammlungen von Staub und Schmutz stellen eine Brandgefahr dar.
    • Lassen Sie keine Büroklammern, Heftklammern oder andere kleine Gegenstände in den Drucker
    fallen.

    Reinigen der Außenseite des Druckers
    Reinigen Sie die Außenseite des Druckers mit einem sauberen, trockenen und fusselfreien Tuch.

    Reinigen des Druckers von innen
    Während des Druckens können Papierreste sowie Toner- und Staubpartikel in den Drucker fallen und
    sich dort ansammeln. Im Laufe der Zeit können diese Verunreinigungen zur Verschlechterung der Druckqualität führen, wie etwa Tonerflecken, sonstige Flecken und Papierstaus. Durch Reinigen des Druckers
    von innen können diese Probleme beseitigt oder gemindert werden.

    1. Schalten Sie den Drucker aus und ziehen Sie den Stecker ab. Warten Sie, bis der
    Drucker abgekühlt ist.
    2. Öffnen Sie den Druckerdeckel und entnehmen Sie die Tonerkartusche.
    3. Entfernen Sie Staub und Toner von der Kartusche und im Drucker mit einem trockenen, fusselfreien Tuch.
    72



  • Page 75

    4. Setzen Sie die Kartusche wieder ein und schließen Sie den Deckel fest.
    5. Stecken Sie den Stecker in die Steckdose und schalten Sie den Drucker ein.
    

    • Setzen Sie die Kartusche nicht länger als einige Minuten dem Sonnenlicht aus, damit sie nicht
    beschädigt wird. Decken Sie sie nötigenfalls mit einem Stück Papier ab. Berühren Sie nicht die
    Farbauftragswalze im Drucker.

    73



  • Page 76

    9. Fehlerbehebung

    9. Fehlerbehebung
    FAQs
    Dieser Abschnitt enthält Tipps zur Fehlerbehebung für häufig auftretende Probleme.
    Problem

    Mögliche Ursachen

    Lösung

    Gerät kann nicht eingeschaltet werden.

    Das Anschlusskabel ist nicht
    korrekt angeschlossen.

    1. Achten Sie darauf, dass der Netzstecker fest
    in die Steckdose eingesteckt ist.
    2. Schließen Sie andere Geräte an dieselbe
    Steckdose an, um zu prüfen, ob sie funktioniert.

    Seiten werden nicht
    gedruckt.

    Das USB-Kabel ist nicht korrekt
    angeschlossen.

    Schließen Sie das USB-Kabel erneut an.

    Eigenartige Geräusche.

    Die Tonerkartusche wurde nicht
    korrekt eingesetzt.

    Überprüfen Sie, ob die Tonerkartusche korrekt
    eingesetzt wurde.

    

    • Schalten Sie, wenn die Probleme nach wie vor bestehen, das Gerät aus, ziehen Sie das Anschlusskabel ab und wenden Sie sich an Ihren Vertriebs- oder Kundendienstvertreter.

    74



  • Page 77

    Probleme mit der Papierzufuhr
    Überprüfen Sie das Gerät und das Papier, wenn das Gerät funktioniert, aber kein Papier zugeführt
    wird oder häufig Papierstaus auftreten.
    Problem

    Lösung

    Papier wird nicht gleichmäßig zugeführt.

    • Verwenden Sie nur unterstützte Papierarten. Angaben zu den unterstützten
    Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    • Legen Sie das Papier richtig ein und achten Sie darauf, dass die Papierführungen korrekt eingestellt sind. Zum Einlegen von Papier siehe „2. Einrichten des
    Druckers“.
    • Glätten Sie das Papier, wenn es gewellt ist.
    • Nehmen Sie das Papier aus dem Fach heraus und fächern Sie es gut auf.
    Drehen Sie das Papier dann um und legen Sie es wieder in das Fach ein.

    Häufige Staus.

    • Stellen Sie die Papierführungen ein, wenn sie nicht am Papier anliegen.
    • Vermeiden Sie das beidseitige Bedrucken von Papier, wenn Sie Bilder drucken, die große Flächen derselben Farbe enthalten, da diese viel Toner
    verbrauchen.
    • Verwenden Sie nur unterstützte Papierarten. Angaben zu den unterstützten
    Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    • Legen Sie Papier nur bis zu den oberen Markierungen an der Papierführung
    ein.

    Mehrere Blätter werden
    gleichzeitig eingezogen.

    • Fächern Sie den Papierstapel gut auf, bevor Sie ihn in das Fach einlegen. Achten Sie darauf, dass die Kanten gleichmäßig ausgerichtet sind, indem Sie den
    Stapel auf eine ebene Oberfläche schlagen, wie etwa auf einen Schreibtisch.
    • Achten Sie darauf das sich die Papierführungen in der richtigen Position
    befinden.
    • Verwenden Sie nur unterstützte Papierarten. Angaben zu den unterstützten
    Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    • Legen Sie Papier nur bis zu den oberen Markierungen an der Papierführung
    ein.
    • Stellen Sie sicher, dass das Papier nicht eingelegt wurde, als sich noch welches im Fach befand. Nehmen Sie das noch vorhandene Papier aus dem
    Zufuhrfach, legen Sie es auf den neuen Papierstapel, fächern Sie das Papier
    gut auf und legen Sie es dann in das Fach.

    Papier wird faltig.

    • Das Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß aufbewahrt wurde.
    • Das Papier ist zu dünn. Angaben zu den unterstützten Papierarten finden Sie
    unter „3. Druckmedien“.
    • Stellen Sie die Papierführungen ein, wenn sie nicht am Papier anliegen.

    Das Druckerpapier ist
    gewellt.

    • Drehen Sie das Papier im Zufuhrfach um.
    • Das Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß aufbewahrt wurde.

    Bilder werden diagonal
    auf den Seiten gedruckt.

    • Stellen Sie die Papierführungen ein, wenn sie nicht am Papier anliegen.

    75



  • Page 78

    9. Fehlerbehebung

    Entfernen von Papierstaus
    Während des Druckens kann es zum Papierstau kommen. Wenn das Druckmedium festhängt, werden
    Sie in der Software „RICOH Printer“ sowie durch die LED-Anzeigen des Druckers hierauf hingewiesen.

    • Bei einem Papierstau kann die Einführung des Papiers manuell erzwungen werden. Gehen Sie wie
    folgt vor:
    • Öffnen Sie die Abdeckung und schließen Sie diese wieder.
    • Schalten Sie das Gerät aus und wieder an.

    Gründe für Papierstaus
    • Das Papier ist nicht richtig in das Zufuhrfach eingelegt oder es wurde zu viel Papier eingelegt.
    • Der Deckel ist während des Druckens geöffnet.
    • Das verwendete Papier entspricht nicht den geforderten Spezifikationen.
    Angaben zu den unterstützten Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    • Das Papier ist zu groß oder zu klein.
    Angaben zu den unterstützten Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    • Bei einem Papierstau leuchten die LED-Anzeigen wie folgt auf:
    Netzanzeige ist rot.
    • Sehen Sie im Drucker nach, wenn der Bereich des Papierstaus nicht direkt zu erkennen ist.

    • Legen Sie, wenn alles Papier verbraucht ist, neues Papier ein und drücken Sie die Netztaste
    um den Druckvorgang fortzusetzen.

    ,

    Papierstaus am Papierausgang

    • Wenn das Papier hier gestaut ist, kann Toner auf das Papier gelangen. Waschen Sie Tonerflecken
    mit kaltem Wasser aus der Kleidung.
    • Heißes Wasser bewirkt, dass der Toner in das Gewebe eindringt, sodass der Fleck nur schwer zu
    entfernen ist.

    76



  • Page 79

    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel.

    2. Entfernen Sie die Tonerkartusche.

    DPJ311

    • Setzen Sie die Kartusche nicht länger als einige Minuten dem Sonnenlicht aus, damit sie nicht beschädigt wird. Decken Sie die Kartusche mit einem Blatt Papier ab, nachdem sie aus dem Drucker
    herausgenommen wurde.

    3. Ziehen Sie den Beseitigungshebel nach oben.

    DPJ309

    77



  • Page 80

    9. Fehlerbehebung

    4. Ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig aus dem Papierausgang heraus.
    Achten Sie darauf, dass das Papier nicht reißt.

    DPJ313

    5. Drücken Sie den Beseitigungshebel wieder in seine ursprüngliche Position.

    DPJ315

    6. Setzen Sie die Tonerkartusche wieder ein.

    DPJ307

    78



  • Page 81

    7. Schließen Sie den Deckel, um den Druck fortzusetzen.

    DPJ317

    Papierstaus am Zufuhrfach

    • Führen Sie die folgenden Schritte durch, wenn das Papier den Bereich der Tonerkartusche bereits
    erreicht hat.

    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel und entnehmen Sie die Tonerkartusche.

    DPJ301

    • Wenn die Netzanzeige nach wie vor rot ist, befindet sich noch immer Papier im Drucker. Überprüfen Sie den Innenraum des Druckers.
    • Setzen Sie die Kartusche nicht länger als einige Minuten dem Sonnenlicht aus, damit sie nicht beschädigt wird. Decken Sie die Kartusche mit einem Blatt Papier ab, nachdem sie aus dem Drucker
    herausgenommen wurde.

    79



  • Page 82

    9. Fehlerbehebung

    2. Ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig aus dem Zufuhrfach heraus.
    Achten Sie darauf, dass das Papier nicht reißt.

    DPJ319

    3. Setzen Sie die Tonerkartusche wieder ein und schließen Sie den Deckel.

    DPJ307

    80



  • Page 83

    Papierstaus im Drucker

    • Wenn das Papier hier gestaut ist, kann Toner auf das Papier gelangen. Waschen Sie Tonerflecken
    mit kaltem Wasser aus der Kleidung. Heißes Wasser bewirkt, dass der Toner in das Gewebe
    eindringt.

    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel.

    DPJ321

    2. Entfernen Sie die Tonerkartusche.

    DPJ301

    • Setzen Sie die Kartusche nicht länger als einige Minuten dem Sonnenlicht aus, damit sie nicht beschädigt wird. Decken Sie die Kartusche mit einem Blatt Papier ab, nachdem sie aus dem Drucker
    herausgenommen wurde.

    81



  • Page 84

    9. Fehlerbehebung

    3. Ziehen Sie das Papier vorsichtig aus dem Drucker heraus.
    Achten Sie darauf, dass kein Papier im Drucker zurückbleibt.

    DPJ323

    4. Setzen Sie die Tonerkartusche wieder ein.

    DPJ307

    5. Schließen Sie den Deckel fest.
    Der Drucker setzt den Druckvorgang fort.

    DPJ303

    • Wenn die Netzanzeige nach wie vor rot ist, befindet sich noch immer Papier im Drucker. Überprüfen Sie den Innenraum des Druckers.

    82



  • Page 85

    Tipps zum Vermeiden von Papierstaus
    • Das Auftreten von Papierstaus kann wesentlich verringert werden, indem die empfohlenen Druckmedienarten verwendet werden. Gehen Sie bei einem Papierstaub gemäß der Anleitung unter
    „Entfernen von Papierstaus“ vor.
    • Legen Sie Papier gemäß der Anleitung unter „Einlegen von Papier“ ein. Stellen Sie die Position
    der Papierführungen richtig ein.
    • Legen Sie nicht zu viel in das Zufuhrfach ein.
    • Versuchen Sie nicht, während des Druckens Papier aus dem Zufuhrfach zu entnehmen.
    • Biegen Sie die Blätter vor und zurück, fächern Sie den Stapel auf und glätten Sie das Papier,
    bevor Sie es einlegen.
    • Verwenden Sie kein geriffeltes, faltiges, nasses oder gewelltes Papier.
    • Legen Sie keine unterschiedlichen Papiersorten in das Zufuhrfach ein.
    • Verwenden Sie nur empfohlene Druckmedien. Siehe „Einlegen von Papier“ unter „Einrichten des
    Druckers“.
    • Lagern Sie die Druckmedien an einem geeigneten Ort.
    • Wählen Sie das richtige Papierformat im Druckertreiber aus.
    • Entfernen Sie kein Papier aus dem Fach, während der Druckvorgang läuft.

    • Auf dem gestauten Blatt Papier befindet sich wahrscheinlich nicht benutzter Toner. Achten Sie
    darauf, dass er nicht auf Ihre Hände oder Kleidung gelangt.
    • Toner auf Ausdrucken, die unmittelbar nach der Beseitigung eines Papierstaus angefertigt werden,
    ist möglicherweise nicht ausreichend fixiert und kann verschmieren. Machen Sie Testdrucke, bis
    keine Verschmierungen mehr zu sehen sind.
    • Entfernen Sie gestautes Papier nicht mit Gewalt aus dem Drucker, da es reißen kann. Im Gerät
    verbliebene Papierreste führen zu weiteren Staus und können das Gerät beschädigen.
    • Papierstaus können zur Folge haben, dass Seiten fehlen. Prüfen Sie, ob beim Druckauftrag Seiten
    fehlen, und, wenn ja, drucken Sie sie neu.
    • Auf gestautem Papier kann sich ausgelaufener Toner befinden. Achten Sie darauf, dass Sie nicht
    Ihre Kleidung und Ihre Hände schmutzig machen, wenn Sie das gestaute Papier entfernen.
    • Ziehen Sie das gestaute Papier nicht zu heftig heraus. Das gestaute Papier kann reißen und im
    Gerät stecken bleiben.
    • Versuchen Sie, die Wartungsabdeckung zu öffnen und zu schließen oder den Strom ein - und
    wieder auszuschalten. Das Gerät wirft das gestaute Papier möglicherweise automatisch aus.

    83



  • Page 86

    9. Fehlerbehebung

    Probleme mit der Druckqualität
    Überprüfen Sie, wenn Sie Probleme mit der Druckqualität haben, zunächst den Zustand des Geräts.
    Problem

    84

    Lösung

    Das Gerät ist nicht korrekt aufgestellt.

    Achten Sie darauf, dass das Gerät auf einer ebenen Oberfläche steht.
    Stellen Sie das Gerät dort auf, wo es keinen Vibrationen oder Stößen
    ausgesetzt ist.

    Es wurden nicht unterstützte Papierarten verwendet.

    Achten Sie darauf, dass das verwendete Papier vom Gerät unterstützt
    wird.
    Angaben zu den unterstützten Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.

    Falsche Einstellungen für die
    Papierart.

    Achten Sie darauf, dass die Papierarteinstellung des Druckertreibers der
    eingelegten Papierart entspricht. Siehe „Unterstütztes Papier“.

    Es wurde keine Original-Tonerkartusche verwendet.

    Es wurde keine Original-Tonerkartusche verwendet. Wird keine Original-Tonerkartusche verwendet, können die Druckqualität verringert
    und sogar Fehlfunktionen auftreten. Verwenden Sie Original-Tonerkartuschen.

    Es wurde eine alte Tonerkartusche
    verwendet.

    Tonerkartuschen müssen vor ihrem Ablaufdatum geöffnet und danach
    innerhalb von sechs Monaten verwendet werden.

    Das Gerät muss gereinigt werden.

    Siehe „Reinigen des Druckers“ unter „8. Gerätewartung“. Reinigen Sie
    das Gerät nach Bedarf.



  • Page 87

    Probleme beim Drucken
    Problem

    Lösung

    Ein Druckfehler tritt auf.

    Ändern Sie, wenn während des Druckens ein Fehler auftritt, die Einstellungen am Computer und des Druckertreibers.
    Prüfen Sie, ob andere Anwendungen ausgeführt werden. Schließen
    Sie andere Anwendungen, da sie den Druckvorgang beeinträchtigen
    können.
    Beenden Sie, wenn das Problem bestehen bleibt, außerdem nicht
    benötigte Prozesse.
    Prüfen Sie, ob der neueste Druckertreiber verwendet wird.

    Zwischen dem Druckbefehl und
    dem Start des Druckvorgangs tritt
    eine lange Verzögerung auf.

    Die Verarbeitungszeit ist von der Datenmenge abhängig. Die Verarbeitung großer Datenmengen, wie sie etwa Dokumente mit vielen Grafiken
    enthalten, nimmt mehr Zeit in Anspruch. Warten Sie eine Weile.
    Sie können den Druckvorgang beschleunigen, indem Sie über das
    Druckertreiberprogramm die Druckauflösung verringern.

    Der gesamte Ausdruck ist verwaschen.

    Das Papier ist feucht. Verwenden Sie nur Papier, das ordnungsgemäß
    aufbewahrt wurde.
    Angaben zu den unterstützten Papierarten finden Sie unter „3. Druckmedien“.
    Wenn Sie [Toner-Sparmodus] aktiviert haben, ist der Druck grundsätzlich weniger dicht.
    Es kann sich Kondenswasser angesammelt haben. Verwenden Sie
    dieses Gerät, wenn bei der Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit starke
    Schwankungen auftreten, erst nachdem es akklimatisiert wurde.

    Es kann nicht korrekt gedruckt
    werden, wenn eine bestimmte
    Anwendung verwendet wird, oder
    Bilddaten können nicht korrekt
    gedruckt werden.
    Einige Zeichen werden schwach
    oder überhaupt nicht gedruckt.

    Ändern Sie die Druckqualitätseinstellungen.

    Es wurde eine alte Tonerkartusche
    verwendet.

    Tonerkartuschen müssen vor ihrem Ablaufdatum geöffnet und danach
    innerhalb von sechs Monaten verwendet werden.

    Das Gerät muss gereinigt werden.

    Siehe „Reinigen des Druckers“ unter „8. Gerätewartung“. Reinigen Sie
    das Gerät nach Bedarf.

    85



  • Page 88

    9. Fehlerbehebung

    Keine Übereinstimmung zwischen Druckpositionen und Anzeigepositionen
    Wenn sich die Position von Elementen auf der gedruckten Seite von der auf dem Computerbildschirm
    angezeigten Position unterscheidet, kann dies folgende Ursachen haben.
    Problem

    86

    Lösung

    Die Seitenlayouteinstellungen wurden nicht korrekt konfiguriert.

    Überprüfen Sie, ob die Seitenlayouteinstellungen in der Anwendung
    korrekt konfiguriert wurden.

    Die Einstellung der Papiergröße
    stimmt nicht mit dem eingelegten
    Papier überein.

    Prüfen Sie, ob die beim Druckertreiber angegebene Papiergröße mit
    der des eingelegten Papiers übereinstimmt.



  • Page 89

    LED-Anzeigestatus für Fehler und Vorgangsbeschreibung
    Zum LED-Anzeigestatus und zu Vorgangsbeschreibungen siehe „7. Tasten und Anzeigen“.

    87



  • Page 90

    10. Druckerkonfigurationen (WEB-Seite)

    10. Druckerkonfigurationen (WEB-Seite)
    Überblick
    Mithilfe eines Netzwerk-Browsers können Sie die folgenden Funktionen oder Informationen von Ihrem
    Netzwerkgerät abrufen:
    • Informationen zum Gerätestatus, zur verbleibenden Tintenmenge, zur Version und zur Anzahl der
    zu druckenden Exemplare überprüfen
    • Einstellungen für TCP/IP, Bonjour, WI-FI, Drucker-Hotspot und Administratorpasswort ändern und
    überprüfen
    Sie können zudem mit der Software Ricoh Print den Drucker zur noch komfortableren Nutzung einrichten.

    1. Stellen Sie über den Netzwerk-Browser die Verbindung zum Drucker her.
    (1) Verbinden Sie den Drucker und das Endgerät mit demselben WI-FI-Netzwerk.
    (2) Drücken Sie innerhalb einer Sekunde dreimal die Netztaste, um die Konfigurationsdaten auszudrucken.
    (3) Geben Sie „http://device IP address/“ in die URL-Leiste des Netzwerk-Browsers ein, z. B.
    http://192.168.1.2/. Wenn Ihr Computer über ein WI-FI-Netzwerk mit dem Drucker verbunden ist, finden Sie die Geräte-IP-Adresse auf der Seite „Systemeinstellungen“ unter „Netzwerkparameter“ und „IP-Adresse“. Wenn Ihr Computer über Soft AP mit dem Drucker verbunden ist, ist die Geräte-IP-Adresse 192.168.5.1.
    (4) Um die Standardverwaltung des Drucker-Netzwerks zu öffnen, ist kein Passwort erforderlich.

    2. Überprüfen Sie die Druckerdaten.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Informationen“, um Informationen zum Gerätestatus, zur verbleibenden Tintenmenge, zur Version und zur Anzahl der zu druckenden Exemplare zu überprüfen.

    88



  • Page 91

    3. Überprüfen und ändern Sie die TCP/IP-Einstellungen.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“, um den Hostnamen, den IP-Modus, die IP-Addresse, die Subnetzmaske und das Gateway in den „TCP/IP-Einstellungen“ einzurichten. Klicken
    Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die Änderungen an den Druckereinstellungen zu
    aktivieren.

    Wenn Sie als IP-Modus „DHCP/AutoIP“ auswählen, werden die IP-Adresse, die Subnetzmaske
    und das Gateway vom WI-FI-Netzwerkrouter zugewiesen. Änderungen können Sie nicht vornehmen.
    Wenn Sie die manuelle Option auswählen, können Sie die IP-Adresse, die Subnetzmaske und das
    Gateway ändern.

    4. Überprüfen und ändern Sie die Bonjour-Einstellungen (mDNS).
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“, um den Hostnamen und den Druckernamen in
    den „Bonjour-Einstellungen (mDNS)“ einzurichten. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die Änderungen an den Druckereinstellungen zu aktivieren.

    89



  • Page 92

    10. Druckerkonfigurationen (WEB-Seite)

    5. Überprüfen und ändern Sie die WI-FI-Einstellungen.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“, um die WI-FI-Parameter des Druckers in den
    „WI-FI-Einstellungen“ einzurichten. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die Änderungen an den Druckereinstellungen zu aktivieren.

    6. Überprüfen und ändern Sie die Hotspot-Einstellungen.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“, um die Hotspot-Parameter des Druckers in den
    „Soft AP-Einstellungen“ einzurichten. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die
    Änderungen an den Druckereinstellungen zu aktivieren.
    Sie können den Drucker-Hotspot ein- oder ausschalten, indem Sie die Option „Aktiviert“ aktivieren. Sie können die SSID und das Passwort des verbundenen Netzwerks des Drucker-Hotspot
    einrichten.

    90



  • Page 93

    7. Überprüfen und ändern Sie die Einstellungen für das Administratorpasswort.
    Klicken Sie auf die Registerkarte „Einstellungen“, um das Administratorpasswort in den „Administratorpasswort-Einstellungen“ einzurichten. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die
    Änderungen an den Druckereinstellungen zu aktivieren.

    91



  • Page 94

    11. Anhang

    11. Anhang
    Hinweise zum Toner
    • Der normale Betrieb des Geräts kann nicht gewährleistet werden, wenn andere als RICOH-Toner
    verwendet werden.
    • Je nach den Druckbedingungen kann es vorkommen, dass der Drucker nicht die in den Spezifikationen angegebene Anzahl Seiten drucken kann.
    • Tauschen Sie die Druckkartusche aus, wenn das Druckbild plötzlich heller wird oder verwaschen
    ist.

    92



  • Page 95

    Umstellen und Transportieren des Geräts
    Dieser Abschnitt enthält Hinweise, die Sie beachten müssen, wenn Sie das Gerät über eine kurze oder
    lange Strecke transportieren.
    Verpacken Sie das Gerät in der Originalverpackung, wenn Sie es über eine lange Strecke transportieren müssen.
    • Ziehen Sie alle Kabel vom Gerät ab, bevor Sie es transportieren.
    • Bei dem Gerät handelt es sich um ein Präzisionsprodukt. Gehen Sie daher beim Transportieren
    vorsichtig damit um.
    • Transportieren Sie das Gerät in horizontaler Lage. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie das
    Gerät eine Treppe hinauf oder herunter tragen.
    • Nehmen Sie während des Transports die Tonerkartusche nicht heraus.
    • Halten Sie das Gerät während des Transports aufrecht. Bewegen Sie das Gerät vorsichtig, damit
    kein Toner austreten kann.
    Beachten Sie die folgende Checkliste:
    • Das Gerät wurde ausgeschaltet.
    • Der Stecker wurde aus der Steckdose gezogen.
    • Alle anderen Kabel wurden vom Gerät abgezogen.
    • Verpacken Sie das Gerät ordnungsgemäß, wenn es über eine lange Strecke transportiert werden
    muss. Achten Sie darauf, dass das Gerät während des Transports nicht geneigt oder gekippt wird.
    • Wenn das Gerät während des Transports nicht in horizontaler Lage gehalten wird, kann Toner in
    das Gerät auslaufen.
    • Weitere Informationen zum Transportieren des Geräts erhalten Sie von einem Vertriebs- oder
    Kundendienstvertreter.

    Entsorgung
    Informationen zur korrekten Entsorgung des Geräts erhalten Sie von einem Vertriebs- oder Kundendienstvertreter.

    Wenn Sie Fragen haben
    Wenden Sie sich an einen Vertriebs- oder Kundendienstvertreter, wenn Sie Fragen zu den in diesem
    Handbuch enthaltenen Themen haben, oder zu Themen, die in diesem Handbuch nicht enthalten sind.

    93



  • Page 96

    11. Anhang

    Tonerkartusche
    Tonerkartusche
    Schwarz

    Durchschnittliche Anzahl der druckbaren Seiten pro Kartusche *1
    700 Seiten*2, 1500 Seiten

    *1 Die

    Anzahl der druckbaren Seiten basiert auf den Seiten, die den Anforderungen von ISO/IEC
    19752 entsprechen, wobei die Bilddichte auf Werkseinstellung gesetzt ist. ISO/IEC 19752 ist ein
    internationaler Standard für die Messung von druckbaren Seiten, die von der International Organization for Standardization festgelegt wird.

    *2 Nur

    in Europa erhältlich

    

    • Es kann nur gedruckt werden, wenn die Tonerkartusche ausgetauscht wird, bevor Toner ausläuft.
    Um den Austausch der Kartusche zu erleichtern, sollten Sie Ersatzkartuschen kaufen und lagern.
    • Die Anzahl der Druckvorgänge ist vom Bildvolumen und von der Bilddichte, von der Anzahl der
    gleichzeitig gedruckten Seiten, von der Papierart und -größe sowie von den Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit, abhängig.
    • Die Qualität der Kartusche lässt mit der Zeit nach. Daher müssen Druckkartuschen möglicherweise
    früher ausgetauscht werden, als oben angegeben.
    • Tonerkartuschen fallen nicht unter die Garantie. Wenden Sie sich aber, wenn es zu Problemen
    kommt, an das Geschäft, in dem Sie sie gekauft haben.

    94



  • Page 97

    Spezifikationen des Geräts
    Dieser Abschnitt enthält die Spezifikationen des Geräts.

    Allgemeine Spezifikationen
    Konfiguration
    Desktop
    Maximale Papiergröße beim Drucken
    216 × 356 mm (8,5 × 14 Zoll)
    Warmlaufzeit
    Weniger als 25 Sekunden (23 ˚C, 50 % relative Luftfeuchtigkeit)
    Papiergrößen
    A4, B5 JIS, A5 (SEF), B6 JIS (SEF), A6 (SEF), Letter, Legal, Executive, 16 K, benutzerdefinierte
    Papiergröße
    „Benutzerdefinierte Papiergröße“ unterstützt die folgenden Papiergrößen:
    • Breite: 76,2-216 mm
    • Länge: 116-355,6 mm
    Papierarten
    Glattes Papier (70-90 g/m²)
    Recyceltes Papier (70-90 g/m²)
    Dickes Papier (90-105 g/m²)
    Dünnes Papier (60-70 g/m²)
    Papierzufuhrkapazität
    50 Blätter (70 g/m²)
    Speicher
    SP 150: 64 MB
    SP 150w: 128MB
    Netzanschluss
    220-240 V, 5 A, 50/60 Hz
    Leistungsaufnahme
    Maximum: 880 W
    Energiesparmodus 1: 1,2 W oder weniger
    Leistungsaufnahme bei ausgeschaltetem Hauptschalter und eingestecktem Anschlusskabel: 1 W
    oder weniger
    Abmessungen (Breite × Tiefe × Höhe)
    351 x 266 x 106 mm

    95



  • Page 98

    11. Anhang

    Gewicht (Gerät und Tonerkartusche)
    Ca. 6,5 kg oder weniger

    Druckerspezifikationen
    Druckgeschwindigkeit
    22 Seiten pro Minute (A4, SEF)
    Auflösung
    600 × 600 dpi (max.: 1200 × 600 dpi)
    Erstdruckgeschwindigkeit
    11 Sekunden oder weniger (vom Abschluss der Datenverarbeitung bis zur Ausgabe)
    Schnittstelle
    USB 2.0
    Wi-Fi 802.11 b/g/n (nur WI-FI-Modell)
    Druckersprache
    GDI

    96



  • Page 99

    Marken
    Mac OS ist eine Marke oder registrierte Marke von Apple Inc. in den USA und in anderen Ländern.
    Microsoft® , Windows®, Windows Server® und Windows Vista® sind registrierte Marken oder Marken
    von Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern/Regionen.
    Sonstige in diesem Handbuch verwendete Produktbezeichnungen dienen nur dem Zweck der Identifizierung und können Marken der jeweiligen Unternehmen sein. Wir haben keine oder nicht alle Rechte
    an diesen Marken.
    Eigenbezeichnungen von Windows-Betriebssystemen:
    • Bezeichnungen von Windows Vista-Produkten:
    Microsoft® Windows Vista® Ultimate
    Microsoft® Windows Vista® Business
    Microsoft® Windows Vista® Home Premium
    Microsoft® Windows Vista® Home Basic
    Microsoft® Windows Vista® Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows 7-Produkten:
    Microsoft® Windows® 7 Home Premium
    Microsoft® Windows® 7 Professional
    Microsoft® Windows® 7 Ultimate
    Microsoft® Windows® 7 Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows 8-Produkten:
    Microsoft® Windows® 8
    Microsoft® Windows® 8 Pro
    Microsoft® Windows® 8 Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows 8.1-Produkten:
    Microsoft® Windows® 8.1
    Microsoft® Windows® 8.1 Pro
    Microsoft® Windows® 8.1 Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows Server 2003-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2003 Standard Edition
    Microsoft® Windows Server® 2003 Enterprise Edition
    • Bezeichnungen von Windows Server 2003 R2-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2003 R2 Standard Edition
    Microsoft® Windows Server® 2003 R2 Enterprise Edition

    97



  • Page 100

    11. Anhang

    • Bezeichnungen von Windows Server 2008-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2008 Foundation
    Microsoft® Windows Server® 2008 Standard
    Microsoft® Windows Server® 2008 Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows Server 2008 R2-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2008 R2 Foundation
    Microsoft® Windows Server® 2008 R2 Standard
    Microsoft® Windows Server® 2008 R2 Enterprise
    • Bezeichnungen von Windows Server 2012-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2012 Foundation
    Microsoft® Windows Server® 2012 Essentials
    Microsoft® Windows Server® 2012 Standard
    • Bezeichnungen von Windows Server 2012 R2-Produkten:
    Microsoft® Windows Server® 2012 R2 Foundation
    Microsoft® Windows Server® 2012 R2 Essentials
    Microsoft® Windows Server® 2012 R2 Standard
    • Bezeichnungen von Windows 10-Produkten:
    Microsoft® Windows® 10 Home
    Microsoft® Windows® 10 Pro
    Microsoft® Windows® 10 Enterprise
    Alle Screenshots von Microsoft-Produkten sind hier mit Genehmigung der Microsoft Corporation abgedruckt.

    DE DE M290-8611A
    98



  • Page 101

    © 2016



  • Page 102

    M290-8622A






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Ricoh SP 150 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Ricoh SP 150 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 4,54 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Ricoh SP 150

Ricoh SP 150 Bedienungsanleitung - Englisch - 102 seiten

Ricoh SP 150 Bedienungsanleitung - Holländisch - 100 seiten

Ricoh SP 150 Installationsanweisung - Alle Sprachen - 2 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info