Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/24
Nächste Seite
MANUALE D’USO
INSTRUCTIONS
MODE D’EMPLOI
BEDIENUNGSANLEITUNG
GEBRUIKSAANWIJZINGEN
MANUAL DE INSTRUCCIONES
MANUAL DE INSTRUÇÕES
ΟΔΗΓΙΕΣ ΧΡΗΣΗΣ
ИНСТРУКЦИИ ПО ЭКСПЛУАТАЦИИ
UŽIVATELSKÁ PŘÍRUČKA
INSTRUKCJA OBSŁUGI
BRUKSANVISNING
BRUGERVEJLEDNING
MACCHINA PER CAFFÈ E CAPPUCCINO
COFFEE AND CAPPUCCINO MAKER
MACHINE À CAFÉ ET À CAPPUCCINO
KAFFEE-/CAPPUCCINO-VOLLAUTOMAT
KOFFIE- EN CAPPUCCINOAPPARAAT
CAFETERA PARA CAFÉ Y CAPUCHINO
MÁQUINA DE CAFÉ E CAPPUCCINO
ΜΗΧΑΝΗ ΚΑΦΕ ΚΑΙ CAPPUCCINO
КОФЕМАШИНА ДЛЯ ПРИГОТОВЛЕНИЯ КОФЕ И КАПУЧЧИНО
PŘÍSTROJ NA PŘÍPRAVU KÁVY A KAPUČÍNA
EKSPRES DO KAWY I KAWY CAPPUCCINO
KAFFEMASKIN FÖR ESPRESSO OCH CAPPUCCINO
KAFFE- OG CAPPUCCINOMASKINE
AR




1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    MANUALE D’USO
    INSTRUCTIONS

    MODE D’EMPLOI

    BEDIENUNGSANLEITUNG

    GEBRUIKSAANWIJZINGEN

    MANUAL DE INSTRUCCIONES
    MANUAL DE INSTRUÇÕES
    ΟΔΗΓΙΕΣ ΧΡΗΣΗΣ

    ИНСТРУКЦИИ ПО ЭКСПЛУАТАЦИИ
    UŽIVATELSKÁ PŘÍRUČKA
    INSTRUKCJA OBSŁUGI
    BRUKSANVISNING

    ‫القهوة‬BRUGERVEJLEDNING
    ‫ماكينة إعداد‬
    ‫إرشادات االستعمال‬

    AR

    MACCHINA PER CAFFÈ E CAPPUCCINO
    COFFEE AND CAPPUCCINO MAKER
    MACHINE À CAFÉ ET À CAPPUCCINO
    KAFFEE-/CAPPUCCINO-VOLLAUTOMAT
    KOFFIE- EN CAPPUCCINOAPPARAAT
    CAFETERA PARA CAFÉ Y CAPUCHINO
    MÁQUINA DE CAFÉ E CAPPUCCINO
    ΜΗΧΑΝΗ ΚΑΦΕ ΚΑΙ CAPPUCCINO
    КОФЕМАШИНА ДЛЯ ПРИГОТОВЛЕНИЯ КОФЕ И КАПУЧЧИНО
    PŘÍSTROJ NA PŘÍPRAVU KÁVY A KAPUČÍNA
    EKSPRES DO KAWY I KAWY CAPPUCCINO
    KAFFEMASKIN FÖR ESPRESSO OCH CAPPUCCINO
    KAFFE- OG CAPPUCCINOMASKINE

    ‫ماكينة إعداد القهوة‬
    ‫إرشادات االستعمال‬



  • Page 2

    INHALTSVERZEICHNIS

    ÄNDERUNG UND EINSTELLUNG DER MENÜPARAMETER
    .............................................................................. 18
    Einstellung der Uhr.................................................................18
    Einstellung der Uhrzeit AUTO-START.......................................19
    Entkalkung..............................................................................19
    Änderung der Kaffeetemperatur.............................................20
    Änderung der Einschaltdauer..................................................20
    Programmierung der Wasserhärte..........................................20
    Rückkehr zu den Werkseinstellungen (Reset)..........................20
    Reinigungsvorgang.................................................................20

    EINFÜHRUNG............................................................ 7
    Symbole in dieser Bedienungsanleitung...................................7
    Buchstaben in Klammern..........................................................7
    Probleme und Reparaturen.......................................................7
    SICHERHEIT............................................................... 7
    Grundlegende Sicherheitshinweise...........................................7
    Bestimmungsgemäßer Gebrauch.............................................8
    Bedienungsanleitung................................................................8
    BESCHREIBUNG DES GERÄTES..................................... 8
    Beschreibung des Gerätes.........................................................8
    Beschreibung des Milchbehälters und des Zubehörs.................8
    Beschreibung der Bedienblende...............................................8

    ÄNDERUNG DER SPRACHE........................................ 21
    AUSSCHALTEN DES GERÄTES..................................... 21
    TECHNISCHE DATEN................................................. 21
    ENTSORGUNG.......................................................... 21

    ERSTE SCHRITTE........................................................ 9
    Kontrolle des Transports............................................................9
    Installation des Gerätes.............................................................9
    Anschluss des Gerätes...............................................................9

    ANGEZEIGTE MELDUNGEN AUF DEM DISPLAY............. 22
    LÖSUNG DER PROBLEME .......................................... 23
    REZEPTE................................................................. 24

    AUTOMATISCHE BELEUCHTUNG DER TASSENABLAGE.. 10
    INSTALLATION (EINBAU).......................................... 10
    ERSTE INBETRIEBNAHME DES GERÄTES..................... 12
    EINSCHALTEN UND VORHEIZEN................................. 12
    ZUBEREITUNG VON KAFFEE (MIT KAFFEEBOHNEN) .... 12
    ÄNDERUNG DER KAFFEEMENGE IN DER TASSE........... 14
    EINSTELLUNG DES MAHLWERKS............................... 14
    ZUBEREITUNG VON ESPRESSOKAFFEE MIT
    VORGEMAHLENEM KAFFEEPULVER (ANSTATT DER
    KAFFEEBOHNEN)..................................................... 14
    HEISSWASSERAUSGABE........................................... 15
    ÄNDERUNG DER HEISSWASSERMENGE...................... 15
    ZUBEREITUNG VON CAPPUCCINO (MILCHSCHAUM UND
    KAFFEE).................................................................. 15
    ZUBEREITUNG VON MILCHSCHAUM (OHNE KAFFEE)... 16
    ÄNDERUNG DER KAFFEE- UND MILCHMENGE FÜR
    CAPPUCCINO........................................................... 16
    REINIGUNG UND WARTUNG ..................................... 16
    Reinigung der Kaffeemaschine...............................................16
    Reinigung des Kaffeesatzbehälters.........................................16
    Reinigung der Abtropfschale...................................................17
    Reinigung des Wassertanks.....................................................17
    Reinigung der Ausgüsse des Kaffeeauslaufs............................17
    Reinigung des Kaffeepulvereinfüllschachts.............................17
    Reinigung des Geräteinnenraums...........................................17
    Reinigung der Brüheinheit......................................................17
    Reinigung des Milchbehälters.................................................18
    6



  • Page 3

    EINFÜHRUNG

    SICHERHEIT
    Grundlegende Sicherheitshinweise

    Wir danken Ihnen für die Wahl des Kaffee-/Cappuccino-Vollautomaten. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit Ihrem neuen
    Gerät. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um diese Bedienungsanleitung durchzulesen. Sie vermeiden so Gefahren oder
    Beschädigungen an der Kaffeemaschine.

    Symbole in dieser Bedienungsanleitung

    Wichtige Hinweise werden mit folgenden Symbolen gekennzeichnet. Diese Hinweise müssen unbedingt beachtet werden.
    Fehler beim Befolgen der oben aufgeführten Anweisungen
    können Stromschläge, schwere Verletzungen, Verbrennungen,
    Brand oder Schäden am Gerät verursachen.
    Gefahr!
    Die Nichtbeachtung kann Ursache von lebensgefährlichen Verletzungen durch Stromschlag sein.
    Achtung!
    Die Nichtbeachtung kann Ursache von Verletzungen oder Geräteschäden sein.
    Verbrühungsgefahr!
    Die Nichtbeachtung kann Ursache von Verbrühungen oder Verbrennungen sein.
    Merke!
    Ratschläge und wichtige Informationen für den Benutzer werden durch dieses Symbol gekennzeichnet.

    Buchstaben in Klammern

    Die Buchstaben in Klammern entsprechen der in der Beschreibung des Gerätes (S. 3) aufgeführten Legende.

    Probleme und Reparaturen

    Bei Auftreten von Betriebsstörungen versuchen Sie bitte zuerst diese durch Befolgen der in den Abschnitten „Angezeigte
    Meldungen auf dem Display“ und “Lösung der Probleme” zu
    beheben. Wenn diese keine Abhilfe schaffen sollten oder Sie
    weitere Abklärungen wünschen, wenden Sie sich bitte an den
    Kundendienst unter der im Blatt „Kundenservice“ angegebenen
    Rufnummer. Sollte Ihr Land nicht in dem Länderverzeichnis
    aufgeführt sein, so rufen Sie bitte die in der Garantie angegebene Rufnummer an. Für eventuelle Reparaturen wenden Sie
    sich bitte ausschließlich an den technischen Kundendienst. Die
    Adressen finden Sie in dem der Kaffeemaschine beigelegten
    Garantieschein.

    7

    Das Gerät darf nicht von Personen (einschließlich Kindern) mit beeinträchtigten körperlichen oder geistigen
    Fähigkeiten bzw. eingeschränkter Wahrnehmung oder
    ohne Kenntnissen hinsichtlich seiner Handhabung verwendet zu werden. Ausnahme ist hierbei die Beaufsichtigung durch eine Person, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist, oder wenn diese Personen im Gebrauch
    des Gerätes geschult sind.
    Kinder müssen beaufsichtigt werden, damit sie nicht
    mit dem Gerät spielen.
    Reinigung und Instandhaltung, welche von den Nutzenden ausgeführt werden müssen, dürfen nicht von
    Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.
    Das Gerät zur Reinigung niemals ins Wasser tauchen.
    Dieses Gerät ist ausschließlich für den Hausgebrauch
    bestimmt. Der Gebrauch ist nicht vorgesehen in Räumen, die als Küchen für das Personal von Geschäften,
    Büros und anderen Arbeitsbereichen eingerichtet sind,
    in landwirtschaftlichen touristischen Einrichtungen, in
    Hotels, Motels und anderen Übernachtungseinrichtungen, bei Zimmervermietungen.
    Bei Schäden am Netzstecker oder am Netzkabel lassen
    Sie diese ausschließlich vom technischen Kundendienst
    ersetzen, um jedes Risiko auszuschließen.
    NUR FÜR EUROPÄISCHE MÄRKTE:
    Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt werden oder eine Einweisung zum sicheren Gebrauch des Geräts erhalten haben
    bzw. mit den damit verbundenen Gefahren vertraut
    sind. Die dem Nutzenden obliegenden Reinigung und
    Instandhaltung dürfen nicht von Kindern durchgeführt
    werden. Es sei denn, sie sind älter als 8 Jahre und wer-



  • Page 4

    den beaufsichtigt.
    Das Gerät und das Netzkabel außerhalb der Reichweite
    von Kindern unter acht Jahren halten.
    Das Gerät darf von Personen mit beeinträchtigten
    körperlichen oder geistigen Fähigkeiten bzw. eingeschränkter Wahrnehmung oder ohne Kenntnissen hinsichtlich seiner Handhabung verwendet werden, wenn
    sie hierbei beaufsichtigt werden oder im Gebrauch des
    Geräts geschult sind bzw. mit den damit verbundenen
    Gefahren vertraut sind.
    Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
    Wenn das Gerät unbeaufsichtigt gelassen wird und
    bevor es auseinander- oder zusammengebaut bzw. gereinigt werden soll, die Stromversorgung unterbrechen.

    Achtung! Das Verpackungsmaterial (Plastiktüten,
    Schaumpolystyrol) ist außer Reichweite von Kindern aufzubewahren.
    Verbrühungsgefahr! Dieses Gerät erzeugt Heißwasser, sodass sich beim Maschinenbetrieb Wasserdampf bilden
    kann. Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit Wasserspritzern oder
    heißem Dampf in Berührung kommen. Berühren Sie während
    des Gebrauchs keine heißen Oberflächen des Gerätes.Benutzen
    Sie immer die Drehknöpfe oder Griffe.
    Achtung! Halten Sie sich nicht an der Kaffeemaschine
    fest, nachdem diese aus dem Möbel herausgezogen wurde. Auf
    das Elektrogerät dürfen keine mit Flüssigkeit gefüllten Gegenstände, entzündbare oder korrosive Materialien gelegt werden.
    Verwahren Sie die für die Kaffeezubereitung erforderlichen Zubehöre (zum Beispiel den Messlöffel) stets im Zubehörfach auf.
    Legen Sie keine großen bzw. wackelnden Gegenstände auf das
    Elektrogerät, welche dessen Bewegung einschränken können.

    Oberflächen, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, werden während des Gebrauchs heiß
    (das Symbol ist nur bei einigen Modellen vorhanden).

    Achtung! Solange das Gerät herausgezogen ist, niemals Getränke zubereiten bzw. Heißwasser oder Dampf beziehen: Warten Sie stets ab, dass das Gerät vollkommen außer Betrieb ist, bevor Sie es herausziehen. Die Nichtbeachtung dieser
    Anweisung kann zu schweren Geräteschäden führen!

    Achtung! Dieses Gerät ist ausschließlich für den Hausgebrauch bestimmt.

    Bestimmungsgemäßer Gebrauch

    Dieses Gerät ist für die „Kaffeezubereitung“ und zum „Erwärmen
    von Getränken“ ausgelegt. Jeder andere, zweckentfremdete
    Gebrauch kann gefährlich sein. Dieses Gerät ist nicht für den
    gewerblichen Gebrauch geeignet. Der Hersteller haftet nicht
    für Schäden, die durch einen zweckentfremdeten Gebrauch verursacht werden. Dieses Gerät kann auf einem Einbaubackofen
    installiert werden, falls dieser auf der Rückseite mit einem Kühlventilator ausgestattet ist (Höchstleistung des Backofens 3kW).

    Gefahr! Da das Gerät über Strom in Betrieb gesetzt
    werden, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es Stromschläge erzeugt. Halten Sie sich daher bitte an die folgenden
    Sicherheitshinweise:
    • Das Gerät nicht mit nassen Händen berühren.
    • Den Netzstecker nicht mit nassen Händen berühren.
    • Sicherstellen, dass die verwendete Steckdose stets einwandfrei zugänglich ist, da Sie nur so im Bedarfsfall den
    Netzstecker trennen können.
    • Zum Trennen des Netzsteckers von der Steckdose direkt am
    Stecker selbst ziehen. Niemals am Kabel ziehen, weil es
    sonst beschädigt werden könnte.
    • Um das Gerät vollkommen außer Spannung zu setzen, den
    Hauptschalter (A19) an der Seite des Gerätes auf Pos. 0
    stellen.
    • Bei Defekten des Gerätes versuchen Sie bitte nicht, es selbst
    zu reparieren. Schalten Sie das Gerät mit dem Hauptschalter (A19) aus, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose
    und wenden Sie sich an den technischen Kundendienst.

    Bedienungsanleitung

    Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch
    des Gerätes aufmerksam durch.
    • Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig auf.
    Falls Sie dieses Gerät an andere Personen abtreten sollten,
    übergeben Sie ihnen bitte auch diese Bedienungsanleitung.
    • Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann zu Verletzungen oder Geräteschäden führen. Der Hersteller haftet
    nicht für Schäden, die durch die Nichtbeachtung dieser
    Bedienungsanleitung verursacht werden.
    8



  • Page 5

    BESCHREIBUNG DES GERÄTES
    Beschreibung des Gerätes

    zu ändern).
    C5. Taste
    zur Heisswasserausgabe. (Bei Zugriff auf das
    MENU’: Taste “OK, drücken, um die Menüparameter zu bestätigen).
    C6. Drehknopf : für das Ein- und Ausschalten der Maschine.
    C7. Taste
    zur Auswahl des Kaffeearomas
    C8. Taste für die Ausgabe von einer oder zwei kleinen Tassen Kaffee
    C9. Taste
    für die Ausgabe von einer oder zwei normalen
    Tassen Kaffee
    C10. Taste für die Ausgabe von einer oder zwei großen Tassen Kaffee
    C11. Drehknop : für die Ausgabe von Cappuccino oder Milchschaum

    (S. 3 - A )
    A1. Tassenablage
    A2. Serviceklappe
    A3. Kaffeekanal
    A4. Kaffeesatzbehälter
    A5. Brüheinheit
    A6. Beleuchtung
    A7. Bedienblende
    A8. Heisswasser- und Dampfdüse
    A9. Wassertank
    A10. Kaffeeauslauf (höhenverstellbar)
    A11. Abtropfschale
    A12. Deckel des Kaffeebohnenbehälters
    A13. Kaffeebohnenbehälter
    A14. Drehknopf zur Einstellung des Mahlgrads
    A15. Klappe für Kaffeepulvereinfüllschacht
    A16. Fach für den Messlöffel
    A17. Kaffeepulvereinfüllschacht
    A18. Netzkabel
    A19. Hauptschalter ON/OFF
    A20. Zubehörfach
    A21. IEC-Verbinder

    ERSTE SCHRITTE
    Kontrolle des Transports

    Überzeugen Sie sich nach dem Auspacken, dass das Gerät unversehrt ist und keine Zubehörteile fehlen. Bei sichtbaren Schäden
    das Gerät auf keinen Fall verwenden. Wenden Sie sich an den
    technischen Kundendienst.

    Installation des Gerätes
    Achtung! Bei der Installation des Gerätes sind die folgenden Sicherheitshinweise zu beachten:
    • Die Installation ist von einem Fachtechniker entsprechend
    den geltenden lokalen Vorschriften durchzuführen („INSTALLATION“)
    • Das Verpackungsmaterial (Plastikbeutel, Polystyrolschaum, usw.) nicht in Reichweite von Kindern lassen, da
    es eine Gefahrenquelle darstellt.
    • Installieren Sie das Gerät niemals in Räumen, in denen
    Temperaturen unter oder gleich 0°C erreicht werden können (durch Gefrieren des Wassers kann das Elektrogerät
    beschädigt werden).
    • Wir empfehlen Ihnen, die Wasserhärte so bald wie möglich
    je nach individuellem Bedarf einzustellen, indem Sie, wie
    im Abschnitt „PROGRAMMIERUNG DER WASSERHÄRTE” beschrieben, vorgehen.

    Beschreibung des Milchbehälters plus Zubehör
    (S. 3 - B)
    B1. Cursor Milchaufschäumer
    B2. Griff des Milchbehälters
    B3. Taste CLEAN
    B4. Milchansaugrohr
    B5. Abgaberohr Milchschaum
    B6. Milchaufschäumer
    B7. Heißwasserauslauf
    B8. Mess- und Dosierlöffel

    Beschreibung der Bedienblende

    (S. 3 - C)
    Einige Tasten der Bedienblenden haben zwei Funktionen: Diese
    werden innerhalb der Beschreibung in Klammern angegeben.
    C1. Display: Benutzerhilfe beim Gebrauch des Gerätes.
    C2. Taste MENÙ zur Aktivierung bzw. Deaktivierung des Eingabemodus der Menüparameter
    C3. Taste
    zur Auswahl vorgemahlener Kaffee (Bei Zugriff
    auf das MENÜ: Taste „NEXT” drücken, um den nächsten
    Menüparameter anzuzeigen).
    C4. Taste
    Spülvorgang: Durchführung eines kurzen Spülvorgangs zum Aufheizen der Brüheinheit. (Bei Zugriff auf
    das MENÜ: Taste „CHANGE“ drücken, um die Menüparameter

    Anschluss des Gerätes
    Gefahr! Vergewissern Sie sich, dass die Netzspannung
    mit der auf dem Typenschild angegebenen Spannung übereinstimmt. Schließen Sie das Gerät nur an eine vorschriftsmäßig
    installierte und geerdete Steckdose mit einer Mindestleistung
    von 10A an. Sollte die Steckdose nicht für den Netzstecker Ihres
    Gerätes geeignet sein, lassen Sie diese bitte durch eine geeig9



  • Page 6

    nete Steckdose von einer Fachkraft ersetzen. Zur Beachtung
    der Sicherheitsbestimmungen muss während der Installation
    ein allpoliger Schalter mit einer Mindestdistanz von 3 mm zwischen den Kontakten verwendet werden. Weder Vielfachsteckdosen noch Verlängerungskabel benutzen. Um die korrekte
    Bedienung dieses Gerätes zu erlernen, sollten Sie beim ersten
    Gebrauch den in den folgenden Abschnitten aufgeführten, detaillierten Anweisungen folgen.

    m

    45 m

    m
    45 m

    450

    Achtung! Die Trennungsvorrichtungen müssen gemäß der inländischen Einbauvorschriften im Stromnetz vorgesehen sein.

    560 m
    m

    m

    mm
    500

    550
    850 mm

    AUTOMATISCHE BELEUCHTUNG DER TASSENABLAGE

    Bei Einschalten des Gerätes werden Kaffeeauslauf und Tassenablage automatisch beleuchtet (A6). Die Beleuchtung bleibt
    bis zum Ausschalten des Gerätes eingeschaltet. Während der
    Kaffee-, Dampf- und Heißwasserausgabe schaltet sich das
    Kühlgebläse ein. Nach Beendigung der Funktion bleibt das
    Kühlgebläse in Betrieb, welches die Bildung von Kondenswasser
    innerhalb des Einbaumöbels verhindert: Nach einigen Minuten
    schaltet sich das Gebläse automatisch aus.

    m

    mm
    455 mm

    22

    595 m

    m

    30

    m

    m

    Achtung! Nicht direkt in die Beleuchtung schauen
    oder dazu ein optisches Instrument verwenden.

    EINBAU

    372 mm

    Überprüfen Sie die für die korrekte Installation des Elektrogerätes erforderlichen Mindestmaße. Die Kaffeemaschine muss
    in eine Einbausäule eingebaut werden, die mit herkömmlichen
    Halterungsbügeln fest an der Wand zu befestigen ist.

    528 m

    m

    Attenzione:
    • Wichtig: Für jeden Installations- und Wartungseingriff unbedingt das Gerät vom Stromnetz trennen. mm
    45
    • Die mit dem Gerät direkt in Berührung kommenden Küchenmöbel müssen hitzebeständig sein (mind. 65°C).
    • Zur Gewährleistung einer korrekten Lüftung bitte an der
    Rückwand des Möbels eine Öffnung lassen45(siehe
    mm Abmessungen in der Abbildung).

    45 mm

    450

    45 mm

    m

    m
    00 m

    m

    45 m

    5

    in.
    mM

    mm

    m
    550

    45 mm

    10

    361

    mm

    45 m

    200 cm2

    Merke! Das Gerät führt diese Funktion auch dann aus,
    wenn der Drehknopf
    (C6) nach rechts oder links gedreht
    wird.

    560 m

    45 m

    mm

    Min.



  • Page 7

    Das Netzkabel mit dem entsprechenden Clip befestigen, um zu
    vermeiden, dass sich das Kabel beim Herausziehen oder Einfügen des Elektrogerätes Das Netzkabel muss ausreichend lang
    sein, damit das Gerät zum Auffüllen des Kaffeebohnenbehälters
    problemlos herausgezogen werden kann. Der Erdanschluss
    muss vorschriftsmäßig vorgenommen werden.
    Der elektrische Anschluss ist von einem Fachelektriker unter
    Beachtung der vom Hersteller gelieferten Anweisungen und
    gemäß den geltenden lokalen Vorschriften vorzunehmen.
    Die Steckdose muss leicht zugänglich sein.

    45 mm

    45 mm

    m

    mM

    45 mm

    in.

    x 16

    x4

    x2

    x 16

    x4

    x2

    200 cm2

    45 mm

    x 16

    x4

    x2

    x 16

    x4

    x2

    Das Gerät auf den Schienen anbringen, wobei sicherzustellen
    ist, dass die Stifte richtig in ihren Aufnahmen sitzen, danach das
    Gerät mit den mitgelieferten Schrauben befestigen..
    x4

    x1
    Die Schienen,
    wie in der Abbildung gezeigt, auf den Seitenflächen des
    x 1 Möbels positionieren. Die Schienen mit den entsprechenden Schrauben befestigen und dann vollständig herausziehen. Falls die Kaffeemaschine über einer „Wärmeschublade“
    (max 500 W) eingebaut werden sollte, verwenden Sie bitte
    die Oberseite der Schublade als Bezug zur Positionierung der
    Schrauben. In diesem Fall ist die Ablageplattemmnicht vorhanden.
    x1
    x1

    x4
    560 +

    1 mm

    560 +

    x. 350

    1 mm

    x4

    appro

    50mm

    x4

    x. 3
    appro

    560 +
    560 +

    mm

    x. 350

    appro
    m

    app

    50m
    rox. 3

    11

    1 mm

    1 mm

    Bei Korrekturen der Ausrichtung des Gerätes sind die mitgelieferten Abstandhalter unter oder seitlich der Halterung zu positionieren.



  • Page 8

    ERSTE INBETRIEBNAHME DES GERÄTES





    1.
    2.


    3.

    4.


    5.
    6.

    Nun ist die Maschine für den normalen Gebrauch betriebsbereit.

    Die Kaffeemaschine wurde werkseitig unter Verwendung
    von Kaffee geprüft, sodass es vollkommen normal ist,
    wenn einige Spuren von Kaffeepulver im Mahlwerk verblieben sind.Es wird auf jeden Fall garantiert, dass diese
    Kaffeemaschine neu ist.
    Wir empfehlen Ihnen, die Wasserhärte so bald wie möglich
    je nach individuellem Bedarf einzustellen, indem Sie, wie
    im Kap. “Programmierung der Wasserhärte” beschrieben,
    vorgehen.
    Gerät an das Stromnetz anschließen und Hauptschalter
    ON/OFF drücken (A19). Die gewünschte Sprache auswählen:
    Zur Einstellung der deutschen Sprache abwarten, dass auf
    dem Display die folgende Meldung erscheint: „FÜR EINSTELLUNG DEUTSCH OK DRÜCKEN“. Während der Anzeige
    der Meldung mindestens 3 Sekunden lang die Taste OK
    (C5) (Abb.1) gedrückt halten, bis auf dem Display folgende Meldung erscheint: „DEUTSCHE SPRACHE“. Wenn Sie
    irrtümlicherweise die falsche Sprache ausgewählt haben,
    folgen Sie den im Kap. „Änderung der Sprache“ beschriebenen Anleitungen, um die richtige Sprache zu wählen.
    Danach entsprechend den vom Gerät selbst angegebenen
    Anleitungen vorgehen:
    Nach 5 Sekunden erscheint die Meldung “WASSERTANK
    FÜLLEN”: Zum Füllen des Wassertanks diesen herausnehmen (Abb. 2), ausspülen und bis zur Markierungslinie MAX.
    mit frischem Wasser füllen.Den Wassertank wieder einsetzen, indem Sie ihn fest nach unten drücken.
    Danach eine Tasse unter den Heisswasserauslauf stellen
    (Abb. 3). (Falls der Wasserauslauf nicht eingesetzt ist,
    zeigt die Maschine die Meldung an „WASSERAUSLAUF EINSETZEN“; danach wie in Abb.4 dargestellt einsetzen. Nun
    erscheint die Meldung: „HEISSWASSER OK DRÜCKEN“.
    Taste OK (C5) drücken (Abb. 1) und nach wenigen Sekunden tritt ein wenig Wasser aus dem Auslauf aus. (Die Wasserausgabe wird automatisch unterbrochen).
    Nun erscheint die Meldung: “AUSSCHALTUNG LÄUFT…
    BITTE WARTEN” und die Maschine schaltet sich aus.
    Das Gerät an den entsprechenden Griffen fassen und nach
    außen herausziehen (Abb. 5); den Deckel öffnen und den
    Kaffeebohnenbehälter mit Kaffeebohnen füllen, danach
    den Deckel schließen und das Gerät in das Fach hineinschieben.

    Merke! Beim ersten Gebrauch müssen 4-5 Kaffees und
    4-5 Cappuccinos zubereitet werden, bevor die Kaffeemaschine
    zufriedenstellende Ergebnisse liefert.
    Merke! Bei jedem Einschalten wird das Elektrogerät beim Drücken des Hauptschalters ON/OFF (A19) eine
    „SELBST-DIAGNOSE” starten und schaltet sich danach aus. Zum
    erneuten Einschalten des Gerätes den Drehknopf
    nach
    rechts oder links drehen (C6).

    EINSCHALTEN UND VORHEIZEN

    Bei jedem Einschalten des Gerätes wird ein automatischer Vorheiz- und Spülvorgang durchgeführt, der nicht unterbrochen
    werden kann. Das Gerät ist erst nach erfolgter Durchführung
    dieses Zyklus betriebsbereit.
    Verbrühungsgefahr! Während des Spülvorgangs tritt
    aus den Kaffeeauslauf ein wenig Heißwasser heraus.
    Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit Wasserspritzern in Berührung kommen
    Zum Einschalten des Gerätes den Drehknopf (C6) nach rechts
    oder links drehen (Abb. 6): Auf dem Display erscheint die Meldung „AUFHEIZVORGANG BITTE WARTEN. Nach Abschluss des
    Aufheizvorgangs zeigt das Gerät eine weitere Meldung an:
    “SPÜLVORGANG”; auf diese Weise wird nicht nur der Kessel aufgeheizt, sondern das Gerät lässt heißes Wasser durch die internen Leitungen fließen, damit sie sich erwärmen.
    Das Gerät ist auf Temperatur, sobald auf dem Display die folgende Meldung erscheint „BETRIEBSBEREIT NORMALES AROMA“.

    KAFFEEZUBEREITUNG (MIT KAFFEEBOHNEN)

    1. Die Kaffeemaschine ist werkseitig für die Ausgabe von Kaffee mit normalem Aroma eingestellt. Es kann jedoch auch
    Kaffee mit extra mildem, mildem, kräftigem oder extra
    kräftigem Aroma bezogen werden. Zur Auswahl des gewünschten Aromas die Taste
    (C7) drücken (Abb.7): Das
    gewünschte Kaffeearoma wird auf dem Display angezeigt.
    2. Unter die Ausgüsse des Kaffeeauslaufs entweder eine Tasse
    für 1 Kaffee (Abb. 8) oder zwei Tassen für 2 Kaffees (Abb. 9)
    stellen. Um eine besonders gute Crema zu erzielen, den
    Kaffeeauslauf so weit wie möglich den Tassen nähern, indem Sie ihn absenken (Abb. 10).
    3. Zur Zubereitung der Kaffeemenge für eine kleine Tasse
    (Abb. 11) die Taste
    (C8) drücken, für eine normale
    Tasse die Taste
    (C9) oder für eine große Tasse die Taste

    Achtung! Zum Vermeiden von Betriebsstörungen
    niemals vorgemahlenen oder gefriergetrockneten Kaffee, karamellisierte Bohnen sowie Gegenstände, die die Kaffeemaschine
    beschädigen könnten, einfüllen.
    12



  • Page 9

    warmem Wasser ausspülen.
    HINWEIS 4: Während der Kaffeezubereitung kann die Kaffeeausgabe jederzeit abgebrochen werden, indem Sie die vorab
    gewählte Taste (C8) oder
    (C9) oder (C10) drücken.
    HINWEIS 5: Kaffeeausgabe die Kaffeemenge in der Tasse erhöht
    werden soll, reicht es, wenn Sie die vorab gewählte Taste
    (C8) oder
    (C9) oder
    (C10) so lange gedrückt halten,
    bis die gewünschte Menge erreicht wird (dieser Vorgang muss
    innerhalb von 3 Sekunden nach abgeschlossener Kaffeeausgabe
    durchgeführt werden).
    HINWEIS 6: Wenn das Display die Meldung anzeigt: WASSERTANK FÜLLEN“, ist es erforderlich, den Wassertank zu füllen, da
    die Kaffeemaschine sonst keinen Kaffee ausgibt. (Es ist normal,
    dass noch etwas Wasser in dem Wassertank ist, wenn die Meldung angezeigt wird.)
    HINWEIS 7: Nach 14 einzeln (oder 7 paarweise) zubereiteten
    Kaffees zeigt die Kaffeemaschine folgende Meldung an: „KAFFEESATZBEHÄLTER ENTLEEREN“, um darauf hinzuweisen, dass
    der Kaffeesatzbehälter voll ist und entleert sowie gereinigt werden muss. Solange der Kaffeesatzbehälter nicht gereinigt wird,
    bleibt diese Meldung angezeigt, und die Kaffeemaschine kann
    keinen Kaffee zubereiten. Das Gerät zeigt die Notwendigkeit,
    den Behälter zu leeren, auch dann an, wenn er nicht voll ist, falls
    seit der ersten Zubereitung 72 Stunden vergangen sind (damit die
    Berechnung der 72 Stunden korrekt erfolgen kann, darf die Kaffeemaschine niemals mit dem Hauptschalter auf Pos. 0 ausgeschaltet
    werden).

    (C10) ) drücken. Wenn Sie hingegen 2 Kaffees zubereiten möchten drücken Sie die Taste zwei Mal (innerhalb
    von 2 Sekunden). Wenn Sie die von der Kaffeemaschine
    in die Tasse automatisch abgegebene Kaffeemenge ändern
    möchten, gehen Sie bitte entsprechend den Anleitungen
    des nächsten Kapitels vor. (Nun beginnt die Kaffeemaschine die Kaffeebohnen zu mahlen, und es erfolgt die
    Kaffeeausgabe in die Tasse. Sobald die voreingestellte
    Kaffeemenge ausgegeben worden ist, unterbricht die
    Kaffeemaschine automatisch die Ausgabe und wirft den
    Kaffeesatz in den Kaffeesatzbehälter).
    4. Nach einigen Sekunden zeigt die Maschine erneut die
    Meldung “BETRIEBSBEREIT“ an, und es kann ein weiterer
    Kaffee bezogen werden.
    5. Zum Ausschalten der Kaffeemaschine Drehknopf
    (C6)
    nach rechts oder links drehen. (Bevor die Kaffeemaschine
    sich ausschaltet, führt sie automatisch einen Spülvorgang
    durch: Aus den Ausgüssen tritt etwas heißes Wasser, welches in der darunter liegenden Abtropfschale aufgefangen
    wird. Passen Sie auf, dass Sie sich nicht verbrühen).
    HINWEIS 1: Wenn der Kaffee tröpfchenweise oder überhaupt
    nicht heraustritt, muss der Drehknopf zur Einstellung des
    Mahlgrads (Abb. 12) um eine Position nach rechts gedreht werden (siehe Kap. „Einstellung des Mahlwerks“). Jeweils um eine
    Position vorrücken, bis eine zufriedenstellende Kaffeeausgabe
    erreicht wird.
    HINWEIS 2: Wenn der Kaffee zu schnell heraustritt und die
    Crema nicht nach ihrem Geschmack ausgefallen ist, muss der
    Drehknopf zur Einstellung des Mahlgrads (Abb.12) um eine
    Position nach links gedreht werden (siehe Kap. „Einstellung des
    Mahlwerks“). Bitte darauf achten, dass der Drehknopf zur Einstellung des Mahlgrads nicht zu weit gedreht wird, da es sonst
    vorkommen könnte, dass bei dem Bezug von 2 Kaffees der Kaffee tröpfchenweise herausläuft.
    HINWEIS 3: Tipps für die Ausgabe eines heißeren Kaffees:
    • Wenn Sie sofort nach Einschalten der Kaffeemaschine eine
    kleine Tasse (weniger als 60cc) beziehen möchten, zum
    Vorwärmen der Tassen das heiße Wasser des Spülvorgangs
    verwenden. Wenn nach der letzten Kaffeezubereitung
    hingegen mehr als 2/3 Minuten vergangen sind, sollte vor
    einem erneuten Kaffeebezug die Brüheinheit vorgeheizt
    werden, indem Sie die Taste
    (C4) (Abb.13) drücken.
    Lassen Sie dann das Wasser in die darunter stehende Abtropfschale laufen. Sie können dieses Wasser auch zum
    Vorwärmen der Tasse, die Sie für den Kaffee benutzen,
    verwenden. In diesem Fall einfach das heiße Wasser in die
    Tasse geben.
    • Nicht zu dicke Tassen verwenden (außer sie werden vorher
    vorgewärmt), da sie sonst zu viel Wärme absorbieren.
    • Stets vorgewärmte Tassen verwenden, indem Sie diese mit

    Zur Reinigung die Serviceklappe auf der Rückseite durch Ziehen
    des dafür vorgesehenen Griffes (Abb.14) öffnen, dann die Abtropfschale entnehmen (Abb.15), entleeren und reinigen.

    Zur Reinigung stets die Abtropfschale vollständig herausziehen,
    um zu vermeiden, dass sie herunterfällt, wenn der Kaffeesatzbehälter entnommen wird.
    Den Kaffeesatzbehälter entleeren und sorgfältig reinigen, wo13



  • Page 10

    bei sicherzustellen ist, dass alle am Boden sich angesammelten
    Rückstände entfernt werden.

    tröpfchenweise). Wird der Drehknopf um eine Position nach
    links gedreht, erhält man eine langsamere Kaffeeausgabe und
    eine bessere Crema. Die Wirkung dieser Korrektur bemerken Sie
    erst nach der Ausgabe von mindestens 2 darauf folgenden Kaffees. Der Drehknopf zur Einstellung des Mahlgrads darf nur bei
    laufendem Mahlwerk gedreht werden.

    Achtung! Beim Herausnehmen der Abtropfschale
    MUSS der Kaffeesatzbehälter stets entleert werden, auch wenn
    er nur wenig gefüllt ist. Wird dieser Vorgang nicht durchgeführt,
    kann es vorkommen, dass sich bei den folgenden Kaffeezubereitungen der Kaffeesatzbehälter zu sehr füllt und die Kaffeemaschine verstopft.
    HINWEIS 8: Während der Kaffeeausgabe niemals den Wassertank herausnehmen. Falls dieser herausgenommen werden
    sollte, kann die Kaffeemaschine keinen Kaffee mehr zubereiten
    und zeigt folgende Meldung an: „ZU FEIN GEMAHLEN MAHLWERK EINSTELLEN und WASSERAUSLAUF EINSETZEN UND OK
    DRÜCKEN”. Zur Wiederinbetriebsetzung der Kaffeemaschine
    muss der Wasserauslauf (Abb.4) eingesetzt werden, falls er herausgenommen wurde, die Taste OK (C5) drücken und das Wasser
    für einige Sekunden aus dem Auslauf ausfließen lassen.

    Um eine langsamere Kaffeeausgabe und eine bessere Crema zu
    erzielen, den Drehknopf um eine Position nach links drehen (=der
    Kaffee wird feiner gemahlen). Um eine schnellere Kaffeeausgabe
    (nicht tröpfchenweise) zu erzielen, den Drehknopf um eine Position nach rechts drehen (=der Kaffee wird grober gemahlen).
    (Die Kaffeemaschine wurde werkseitig unter Verwendung von
    Kaffee geprüft, sodass es vollkommen normal ist, wenn einige
    Spuren von Kaffeepulver im Mahlwerk verblieben sind. Es wird
    auf jeden Fall garantiert, dass diese Kaffeemaschine neu ist).

    ÄNDERUNG DER KAFFEEMENGE IN DER TASSE

    Die Kaffeemaschine wurde werkseitig für die automatische Ausgabe der folgenden Kaffeemengen voreingestellt:
    • Kleine Tasse, bei Drücken der Taste (C8);
    • Normale Tasse, bei Drücken der Taste
    (C9);
    • Große Tasse, bei Drücken der Taste
    (C10).
    Wenn Sie diese Mengen ändern möchten, bitte wie folgt vorgehen:
    • Die Taste
    (C8) (oder
    (C9) oder
    (C10) deren
    Menge Sie ändern möchten, mindestens 3 Sekunden lang
    gedrückt halten, bis das Display die Meldung „PROGR.
    MENGE” angibt, und die Kaffeemaschine mit der Kaffeeausgabe beginnt, dann die Taste loslassen;
    • Sobald die gewünschte Kaffeemenge in der Tasse ist,
    erneut die gleiche Taste drücken, um die neue Menge zu
    speichern.
    Nun ist die Kaffeemaschine auf die neuen Einstellungen programmiert und auf dem Display erscheint die Anzeige “BETRIEBSBEREIT”.

    ZUBEREITUNG VON ESPRESSOKAFFEE MIT VORGEMAHLENEM KAFFEE (ANSTATT DER BOHNEN)



    Taste
    (C3) (Abb.16) zur Auswahl der Funktion Vorgemahlener Kaffee drücken (hierdurch wird der Betrieb
    des Mahlwerks ausgeschaltet). Die Kaffeemaschine zeigt
    die Meldung BETRIEBSBEREIT VORGEMAHLEN an.
    • Das Gerät an den entsprechenden Griffen fassen und nach
    außen herausziehen.
    • Den Deckel in der Mitte anheben, in den Einfüllschacht
    einen Messlöffel vorgemahlenen Kaffee geben (Abb.17);
    Gerät in das Fach hineinschieben und wie im Kap. „Kaffeezubereitung (mit Kaffebohnen) beschrieben fortfahren.
    Hinweis: Es kann jeweils nur ein Kaffee zubereitet werden,
    indem Sie die Taste
    (C8) oder
    (C9) oder (C10)
    drücken.
    • Wenn Sie nach erfolgter Kaffeezubereitung mit vorgemahlenem Kaffeepulver einen Kaffee mit Kaffeebohnen
    zubereiten möchten, muss die Funktion „vorgemahlener
    Kaffee“ durch Drücken der Taste
    (C7) deaktiviert werden. Das Mahlwerk ist nun wieder betriebsbereit.
    HINWEIS 1: Den vorgemahlenen Kaffee niemals bei ausgeschalteter Kaffeemaschine einfüllen, um zu vermeiden, dass er sich

    EINSTELLUNG DES MAHLWERKS

    Da das Mahlwerk bereits werkseitig für eine korrekte Kaffeeausgabe voreingestellt wurde, braucht es, zumindest anfangs,
    nicht eingestellt werden. Falls die Kaffeeausgabe jedoch nach
    den ersten Kaffeezubereitungen zu schnell oder zu langsam
    (tröpfchenweise) erfolgen sollte, muss dies mit dem Drehknopf
    zur Einstellung des Mahlgrads korrigiert werden (Abb.12). Wird
    der Drehknopf um eine Position nach rechts gedreht (gleich
    einer Ziffer), erhält man eine schnellere Kaffeeausgabe (nicht
    14



  • Page 11

    im Innern der Maschine ausbreitet.
    HINWEIS 2: Niemals mehr als 1 gestrichenen Messlöffel einfüllen, da die Kaffeemaschine sonst keinen Kaffee ausgibt und das
    vorgemahlene Kaffeepulver sich im Innern der Kaffeemaschine
    ausbreitet und diese beschmutzt, oder der Kaffee tröpfchenweise herausläuft.
    HINWEIS 3: Zur Dosierung der einzufüllenden Kaffeepulvermenge bitte ausschließlich den mitgelieferten Messlöffel benutzen.
    HINWEIS 4: Ausschließlich für Espressomaschinen geeignetes
    vorgemahlenes Kaffeepulver in den Einfüllschacht geben: Niemals Kaffeebohnen, gefriergetrockneten Kaffee oder andere
    Materialien, welche die Kaffeemaschine beschädigen könnten,
    einfüllen.
    HINWEIS 5: Falls beim Einfüllen von mehr als einem Messlöffel vorgemahlenes Kaffeepulver der Einfüllschacht verstopfen
    sollte, den Kaffee mit einem Messer nach unten schieben (Abb.
    18), dann die Brüheinheit entnehmen und zusammen mit der
    Kaffeemaschine, wie im Kap. „Reinigung der Brüheinheit“ beschrieben, reinigen.

    lang Heisswasser zu beziehen).

    ZUBEREITUNG VON CAPPUCCINO (MILCHSCHAUM
    UND KAFFEE)









    HEISSWASSERAUSGABE







    Stets kontrollieren, dass die Kaffeemaschine betriebsbereit
    ist.
    Vergewissern Sie sich, dass der Wasserauslauf in die Düse
    eingehakt ist (Abb.4);
    Stellen Sie einen Behälter unter den Auslauf (Abb. 3).
    Taste (C5) drücken (Abb.1).
    Das Gerät zeigt die Meldung „HEISSWASSER“ an, das heiße
    Wasser läuft aus dem Wasserauslauf heraus und füllt den
    darunter stehenden Behälter (Es wird empfohlen, nicht
    länger als 2 Minuten am Stück heißes Wasser zu beziehen).
    Zur Unterbrechung die Taste
    (C5) drücken. Sobald die
    voreingestellte Heisswassermenge erreicht wird, unterbricht die Kaffeemaschine die Ausgabe auf jeden Fall automatisch.

    KEIN Schaum
    festerer Schaum
    Cursor
    weniger dicker Schaum


    Den Wasserauslauf herausnehmen (Abb.21) und den
    Milchbehälter in die Düse einhaken (Abb.22).
    • Das Milchabgaberohr wie in Abb. 23 dargestellt verschieben und eine ausreichend große Tasse unter die Öffnungen
    des Kaffeeauslaufs und das Milchabgaberohr stellen.
    • Den Drehknopf (C11) drehen nach rechts drehen. Die
    Maschine zeigt die Meldung an: „CAPPUCCINO…“ und
    nach einigen Sekunden tritt der Milchschaum aus dem
    Milchabgaberohr und füllt die darunter stehende Tasse.
    (Die Milchabgabe wird automatisch gestoppt).
    • Die Maschine mahlt die Bohnen, gibt den Kaffee aus und
    zeigt erneut die Meldung Betriebsbereit an.
    • Der Cappuccino ist fertig: Nach Belieben süßen und nach
    Wunsch mit etwas Kakaopulver bestreuen.
    HINWEIS 1: Während der Zubereitung des Cappuccinos kann der
    Auslauf des Milchschaums oder des Kaffees durch Drehen des
    Drehknopfes (C11) nach rechts unterbrochen werden.

    ZUBEREITUNG VON CAPPUCCINO (MILCHSCHAUM
    UND KAFFEE)

    Die Kaffeemaschine wurde werkseitig für die automatische
    Abgabe von 200ml Heisswasser voreingestellt. Wenn Sie diese
    Mengen ändern möchten, bitte wie folgt vorgehen:
    • Den Wasserauslauf in die Düse einhaken (Abb.4).
    • Einen Behälter unter den Auslauf stellen (Abb.3).
    • Mindestens 2 Sekunden lang die Taste
    (C5) gedrückt
    halten, bis die Maschine die Meldung „HEISSWASSER PROGR.MENGE” anzeigt und das heiße Wasser aus dem Wasserauslauf tritt.
    • Sobald die gewünschte Menge Heißwasser in der Tasse ist,
    erneut die Taste
    (C5) drücken, um die neue Menge zu
    speichern. (Es wird empfohlen, nicht länger als 2 Minuten

    Die gewünschte Kaffeemenge für die Cappuccino-Zubereitung durch Drücken der Taste
    (C7) auswählen.
    Deckel vom Milchbehälter abnehmen.
    Den Behälter mit etwa 100 Gramm Milch pro Cappuccino,
    den Sie zubereiten möchten, füllen (Abb.19), wobei der
    auf dem Behälter eingeprägte MAX-Füllstand (entspricht
    ca. 750ml) nicht überschritten werden darf.
    Es wird die Verwendung von entrahmter oder teilentrahmter Milch mit Kühlschranktemperatur empfohlen (ca.5°C).
    Darauf achten, das Ansaugrohr richtig in das Gummi
    (Abb.20) einzuführen, danach den Milchbehälter wieder
    mit dem Deckel verschließen.
    Den Milchaufschäumercursor (B1) zwischen den auf dem
    Milchbehälterdeckel befindlichen Aufschriften CAPPUCCINO und CAFFELATTE positionieren. Die Qualität des
    Milchschaums kann reguliert werden: Durch leichtes Verschieben des Cursors zur Schrift CAFFELATTE erhalten Sie
    einen festeren Schaum. Durch Verschieben des Cursors zur
    Schrift CAPPUCCINO erhalten Sie hingegen einen weniger
    dicken Schaum.

    15



  • Page 12

    HINWEIS 2: Falls der Behälter sich während der Ausgabe des
    Milchschaums vollständig leert, aushaken und Milch hinzufügen. Dann wieder einhaken und den Drehknopf
    (C11) nach
    rechts drehen, um erneut einen Cappuccino zu beziehen.
    HINWEIS 3: Um eine vollständige Reinigung und Hygiene des
    Milchaufschäumers zu garantieren, sollten nach Ausgabe der
    Cappuccinos die internen Leitungen des Milchbehälterdeckels
    gereinigt werden:
    • einen Behälter unter das Milchabgaberohr stellen;
    • die Taste CLEAN auf dem Deckel (Abb.25) drücken und
    mindestens 3 Sekunden gedrückt halten. Die Maschine
    zeigt die Meldung „REINIGUNG IM GANG“ an. Nach Beendigung der Reinigung, den Behälter aushaken und in den
    Kühlschrank stellen. Es ist nicht empfehlenswert, die Milch
    länger als 15 Minuten außerhalb des Kühlschranks aufzubewahren.
    Hinweis 4: Wenn sie die automatisch in die Tasse ausgegebene Kaffee- oder Milchschaummenge ändern möchten, wie im
    Kapitel „Änderung der Kaffe- und Milchmenge für Cappuccino“
    beschrieben, vorgehen.

    mit der Milchausgabe.
    Sobald die gewünschte Milchmenge erreicht ist, den
    Drehknopf (C11) für das Speichern erneut nach rechts
    drehen und die Milchausgabe wird abgebrochen. (Es wird
    empfohlen, nicht länger als 3 Minuten lang Milchschaum
    zu beziehen).
    • Nach einigen Sekunden gibt die Maschine den Kaffee in die
    Tasse aus und zeigt die Meldung „KAFFEE FÜR CAPPUCCINO
    PROGR. MENGE“ an.
    • Sobald die gewünschte Kaffeemenge erreicht ist, den
    Drehknopf (C11) für das Speichern erneut nach rechts
    drehen und die Milchausgabe wird abgebrochen.
    Nun ist die Kaffeemaschine entsprechend den neuen Eingaben
    programmiert und auf dem Display erscheint die Meldung „BETRIEBSBEREIT“.


    REINIGUNG UND WARTUNG

    Vor jedem Reinigungseingriff muss die Kaffeemaschine abgekühlt und vom Stromnetz getrennt sein. Das Gerät niemals
    ins Wasser tauchen: Es handelt sich um ein Elektrogerät. Verwenden Sie zur Reinigung der Maschine keine Lösungs- und
    Scheuermittel. Ein weiches, feuchtes Tuch reicht vollkommen
    aus. Keines der Maschinenteile darf JEMALS im Geschirrspüler
    gereinigt werden.

    ZUBEREITUNG VON MILCHSCHAUM (OHNE KAFFEE)










    Deckel vom Milchbehälter nehmen:
    Den Behälter mit der Menge an Milch füllen, die zubereitet
    werden soll (Abb.19).
    Den Deckel des Milchbehälters wieder aufsetzen.
    Den Milchbehälter wieder in die Maschine einhaken
    (Abb.22).
    Eine ausreichend große Tasse unter das Ausgaberohr stellen (Abb.23).
    Den Drehknopf nach links drehen (C11). Die Maschine
    zeigt die Meldung „MILCHSCHAUM” an, nach wenigen Sekunden tritt der Milchschaum aus dem Milchausgaberohr
    und füllt die darunter stehende Tasse.
    Nach erfolgter Ausgabe die internen Leitungen des Milchbehälters durch Drücken der Taste CLEAN, wie im vorhergehenden Kapitel beschrieben (Hinweis 3), reinigen.

    Reinigung der Kaffeemaschine

    Folgende Teile der Kaffeemaschine müssen regelmäßig gereinigt werden:
    • Kaffeesatzbehälter (A4).
    • Abtropfschale (A11).
    • Wassertank (A9)..
    • Ausläufe des Kaffeeauslaufs (A10)
    • Kaffeepulvereinfüllschacht (A17).
    • Das Maschineninnere, das nach Öffnen der Serviceklappe
    (A2) zugänglich ist.
    • Brüheinheit (A5).

    Reinigung des Kaffeesatzbehälters

    ÄNDERUNG DER KAFFEE- UND MILCHMENGE FÜR
    CAPPUCCINO

    Sobald auf dem Display die Schrift “KAFFEESATZBEHÄLTER ENTLEEREN!“ erscheint, muss dieser entleert und gereinigt werden.
    Solange der Kaffeesatzbehälter nicht gereinigt wird, bleibt
    diese Meldung angezeigt, und die Kaffeemaschine kann keinen
    Kaffee zubereiten. Zur Reinigung wie folgt vorgehen:
    • Die Serviceklappe (A2) auf der Rückseite öffnen (Abb.14),
    dann die Abtropfschale entnehmen (A11) (Abb.15), entleeren und reinigen.
    • Den Kaffeesatzbehälter entleeren und sorgfältig reinigen,
    wobei sicherzustellen ist, dass alle am Boden sich angesammelten Rückstände entfernt werden.

    Die Kaffeemaschine wurde werkseitig für die automatische Ausgabe eines Standard-Cappuccinos voreingestellt. Sollen diese
    Mengen geändert werden, wie folgt vorgehen:
    • Den Behälter bis zum angezeigten maximalen Füllstand
    mit Milch füllen;
    • Den Drehknopf (C11) nach rechts drehen und mindestens 3 Sekunden gedreht halten, bis die Maschine die Meldung „MILCH FÜR CAPPUCCINO PROGR: MENGE“ anzeigt.
    Danach den Drehknopf loslassen. Die Maschine beginnt
    16



  • Page 13

    Gefahr! Vor jedem Reinigungseingriff muss die Kaffeemaschine durch Drücken des Hauptschalters ON/OFF (A19)
    ausgeschaltet und vom Stromnetz getrennt sein.
    Das Gerät niemals ins Wasser tauchen.

    Achtung! Beim Herausnehmen der Abtropfschale
    MUSS der Kaffeesatzbehälter stets entleert werden, auch wenn
    er nur wenig gefüllt ist. Wird dieser Vorgang nicht durchgeführt,
    kann es vorkommen, dass sich bei den folgenden Kaffeezubereitungen der Kaffeesatzbehälter zu sehr füllt und die Kaffeemaschine verstopft.

    Reinigung des Geräteinnenraums

    1. Kontrollieren Sie regelmäßig (etwa ein Mal pro Woche),
    dass das Geräteinnere nicht verschmutzt ist. Gegebenenfalls die Kaffeeablagerungen mit einem Messer oder einem Schwamm entfernen.
    2. Mit einem Staubsauger alle Rückstände absaugen (Abb.
    30).

    Reinigung der Abtropfschale
    Achtung! Wenn die Abtropfschale nicht regelmäßig
    entleert wird, kann das Wasser über ihren Rand heraustreten
    und in das Innere oder an der Seite der Kaffeemaschine eindringen. Dadurch können die Kaffeemaschine und das Möbel
    beschädigt werden.

    Reinigung der Brüheinheit

    Die Brüheinheit (A5) muss mindestens ein Mal im Monat gereinigt werden.

    Die Abtropfschale ist mit einem Schwimmer (rot gefärbt) zur
    Anzeige des Wasserstandes ausgestattet (Abb. 31). Die Abtropfschale entleeren und reinigen, bevor diese Anzeige aus der Tassenablage hervortritt. Zum Entfernen der Abtropfschale:
    1. Die Serviceklappe öffnen (A2) (Abb.14).
    2. Die Abtropfschale (A11) und den Kaffeesatzbehälter herausnehmen (A4) (Abb.15).
    3. Die Abtropfschale und den Kaffeesatzbehälter entleeren
    und reinigen;
    4. Die Abtropfschale, zusammen mit dem Kaffeesatzbehälter,
    wieder einsetzen.
    5. Serviceklappe schließen.

    Achtung! Die Brüheinheit (A5) darf nicht bei eingeschalteter Kaffeemaschine herausgenommen werden.
    Versuchen Sie nicht, die Brüheinheit mit Gewalt zu entfernen,
    da die Kaffeemaschine beschädigt werden könnte.
    1. Sicherstellen, dass die Kaffeemaschine sich korrekt ausgeschaltet hat (siehe „Ausschaltung”).
    2. Die Serviceklappe öffnen (A2) (Abb.14).
    3. Die Abtropfschale (A11) und den Kaffeesatzbehälter herausnehmen (Abb.15).
    4. Die beiden roten Entriegelungstasten nach innen drücken
    und gleichzeitig die Brüheinheit nach außen herausziehen
    (Abb. 28).

    Reinigung des Wassertanks

    1. Den Wassertank (A9) regelmäßig (etwa ein Mal im Monat)
    mit einem feuchten Tuch und etwas mildem Reinigungsmittel reinigen.
    2. Den Wassertank nach der erfolgten Reinigung sorgfältig
    nachspülen, um alle Reinigungsmittelreste zu entfernen.

    Achtung! Die Brüheinheit ohne die Verwendung von
    Reinigungsmitteln reinigen, weil das Innere des Kolbens mit
    einem Schmiermittel behandelt ist. Dieses Schmiermittel würde durch das Reinigungsmittel entfernt werden, woraufhin
    die Brüheinheit ankleben und nicht mehr gebraucht werden
    könnte.

    Reinigung der Ausgüsse des Kaffeeauslaufs

    1. Die Ausgüsse des Kaffeeauslaufs (A10) mit einem
    Schwamm oder einem Tuch (Abb.27) regelmäßig reinigen.
    2. Kontrollieren Sie regelmäßig, dass die Löcher des Kaffeeauslaufs nicht verstopft sind. Gegebenenfalls die Kaffeeablagerungen mit einem Zahnstocher entfernen (Abb. 26).

    5. Die Brüheinheit etwa 5 Minuten lang in Wasser eintauchen
    und sie danach unter dem Wasserhahn abspülen.
    6. Die Brüheinheit (A5) nach der Reinigung wieder einsetzen,
    indem Sie sie an der Halterung und auf dem unten angebrachten Stift einsetzen;

    Reinigung des Kaffeepulvereinfüllschachts


    Kontrollieren Sie regelmäßig (etwa ein Mal im Monat),
    dass der Kaffeepulvereinfüllschacht (A17) nicht verstopft
    ist. Gegebenenfalls die Kaffeeablagerungen mit einem
    Küchenmesser entfernen (Abb.18).
    17



  • Page 14

    Halterung

    Ausgaberohr
    Ansaugrohr

    Röhrchen

    Stift
    dann fest auf die Schrift PUSH drücken, bis das Klicken des Einrastens zu vernehmen ist.
    Merke! Wenn die Brüheinheit sich nur schwer einsetzen
    lässt, muss diese (vor dem Einsetzen) auf die richtige Größe gebracht werden, und zwar indem Sie die Brüheinheit gleichzeitig
    von unten und von oben, wie in der Abbildung dargestellt, fest
    andrücken.

    Cursor

    Öffnung
    Öffnung
    3. Cursor nach außen ziehend herausnehmen.
    4. Sorgfältig alle Bestandteile mit warmem Wasser und mildem Reinigungsmittel säubern. Es ist besonders darauf zu
    achten, dass im Innern der Öffnungen und auf dem Röhrchen auf der Cursorspitze keine Milchreste verbleiben
    5. Ebenfalls sicherstellen, dass keine Milchreste das Ansaugund Ausgaberohr verstopfen.
    6. Den Cursor, das Ausgaberohr und das Ansaugrohr wieder
    anbringen.
    7. Den Deckel des Milchbehälters wieder einsetzen.

    7. Nach erfolgtem Einsetzen der Brüheinheit ist sicherzustellen, dass die beiden roten Tasten herausgeschnappt sind.
    8. Die Abtropfschale (A11) und den Kaffeesatzbehälter wieder einsetzen.
    9. Serviceklappe schließen (A2).

    ÄNDERUNG UND EINSTELLUNG DER MENÜPARAMETER

    Nach Drehen des Drehknopfs (C6) nach rechts oder links und
    Anzeige der Betriebsbereitschaftsmeldung der Kaffeemaschine,
    können Sie
    • UHR
    • EINSCHALTUNG 7:30
    • AUTO-START NEIN
    • ENTKALKUNG NEIN
    • TEMPERATUR MITTEL
    • AUSSCHALTEN NACH 1STD
    • WASSERHÄRTE 4
    • WERKSEINSTELLG. NEIN

    Reinigung des Milchbehälters
    Achtung! Die internen Leitungen des Milchbehälters
    (B) nach jeder Milchzubereitung reinigen. Wenn noch Milch
    im Behälter vorhanden ist, nicht zu lange außerhalb des Kühlschranks aufbewahren. Den Behälter nach jeder Milchzubereitung, wie unter Hinweis 3 im Kap. „Zubereitung von Cappucino“
    beschrieben, reinigen.
    1. Den Deckel des Milchbehälters nach rechts drehen und herausziehen.
    2. Das Ausgabe- und Ansaugrohr herausziehen.

    Einstellung der Uhr

    Zur Einstellung der Uhr der Kaffeemaschine wie folgt vorgehen:
    18



  • Page 15








    Zuerst die Taste MENÜ (C2) (die Kontrollleuchte über der
    Taste leuchtet auf) und dann wiederholt die Taste NEXT
    (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung „UHR…00:00“
    anzeigt.
    Zur Einstellung der Uhrzeit die Taste CHANGE (C4) drücken.
    (Durch Gedrückthalten der Taste CHANGE (C4) wird die
    Uhrzeit schnell geändert).
    Zur Bestätigung der Eingabe die Taste OK (C5) drücken.
    Die Taste MENÜ (C2) drücken, um den Programmiermodus
    zu verlassen oder die Taste NEXT (C3), um andere Parameter zu ändern.

    unbedingt befolgt werden.
    Merke! Ausschließlich vom Hersteller empfohlenes Entkalkungsmittel verwenden. Im gegenteiligen Fall erlischt jeder
    Garantieanspruch. Die Garantie hat zudem keine Gültigkeit,
    wenn die Entkalkung nicht regelmäßig durchgeführt wird.
    Auf Grund der zur Kaffeezubereitung erforderlichen ständigen
    Erwärmung des benutzten Wassers ist es normal, dass sich im
    Innern der Kaffeemaschine mit der Zeit Kalk ablagert. Wenn die
    Kaffeemaschine die Meldung „BITTE ENTKALKEN“ anzeigt, ist es
    an der Zeit, die Kaffeemaschine einem Entkalkungsvorgang zu
    unterziehen. Wie folgt vorgehen:
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) (die Kontrollleuchte über der
    Taste leuchtet auf) und dann die Taste NEXT (C3) drücken,
    bis die Maschine die Meldung „ENTKALKUNG NEIN“ anzeigt.
    • Die Taste CHANGE (C4) drücken und die Maschine zeigt die
    Meldung „ENTKALKUNG JA” an.
    • Zum Starten des Entkalkungsprogramms die Taste OK (C5)
    drücken.
    • Den Wassertank entleeren, den Inhalt der Flasche des
    Entkalkungsmittels unter Beachtung der auf der Packung
    des Entkalkers aufgeführten Angaben einfüllen und dann
    Wasser hinzugeben. Für zukünftige Entkalkungen benutzen Sie bitte den gleichen Typ und die gleiche Marke des
    mitgelieferten Entkalkers (erhältlich in den vom Hersteller
    autorisierten Kundendienststellen) oder ein von den Kundendienststellen empfohlenes Entkalkungsmittel: Stets
    die auf der Packung aufgeführten Angaben beachten.
    • Den Heisswasserauslauf in die Düse einhaken;
    • Ein Gefäß mit einem Mindestfassungsvermögen von 2 Liter unter den Heisswasserauslauf stellen (Abb.3 ).
    • Die Taste OK (C5) drücken, woraufhin die Entkalkungslösung aus dem Heisswasserauslauf heraustritt und das darunter stehende Gefäß füllt. Die Kaffeemaschine zeigt die
    Meldung “MASCHINE IM ENTKALKUNGSBETRIEB“ an.
    • Das Entkalkungsprogramm führt automatisch eine Reihe
    von Ausgaben und Pausen durch, um die Kalkverkrustungen in der Kaffeemaschine zu beseitigen;
    • Nach etwa 30 Minuten erscheint auf der Maschine die Meldung „SPÜLVORGANG WASSERTANK FÜLLEN“.
    Nun muss zur Beseitigung der Rückstände der Entkalkungslösung in der Kaffeemaschine ein Spülvorgang durchgeführt werden, hierzu wie folgt vorgehen:
    • Den Wassertank entleeren, ausspülen und mit frischem
    Wasser füllen.
    • Den Wassertank wieder einsetzen.
    • Das mit Flüssigkeit gefüllte Gefäß entleeren und dann wieder unter den Heisswasserauslauf stellen.

    Einstellung der Uhrzeit Auto-Start

    Mit dieser Funktion können Sie die Uhrzeit programmieren, zu
    der sich die Kaffeemaschine automatisch einschalten wird und
    somit betriebsbereit ist.
    • Sicherstellen, dass die Uhr der Maschine wie in dem vorherigen Abschnitt beschrieben, eingestellt worden ist.
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) (die Kontrollleuchte über der
    Taste schaltet sich ein) und dann wiederholt die Taste NEXT
    (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung „EINSCHALTUNG…00:00“ anzeigt.
    • Zur Einstellung der Uhrzeit Auto-Start die Taste CHANGE
    (C4) drücken.(Durch Gedrückthalten der Taste CHANGE (C4)
    wird die Uhrzeit schnell geändert).
    • Zur Bestätigung der Eingabe die Taste OK drücken.
    • Nochmals die Taste NEXT (C3) drücken, und die Kaffeemaschine zeigt die Meldung „AUTO- START NEIN“ an. Zur
    Änderung der Funktion die Taste CHANGE (C4) drücken (auf
    der Maschine erscheint die Schrift “AUTO-START JA”).
    • Zur Aktivierung der Funktion AUTO-START die Taste OK (C5)
    drücken;
    HINWEIS: Wenn die Maschine ausgeschaltet ist und die Uhrzeit
    Auto-Start eingestellt worden ist, erscheint neben der auf dem
    Display angezeigten Uhrzeit auch das Symbol
    .
    • Die Taste MENÜ (C2) drücken, um den Programmiermodus
    zu verlassen oder die Taste NEXT (C3), um andere Parameter zu ändern.

    Entkalkung
    Achtung! Bevor Sie mit der Entkalkung beginnen,
    ist sicherzustellen, dass der Enthärterfilter herausgenommen
    wurde.
    Achtung! Das Entkalkungsmittel enthält Säuren, die
    Haut und Augen reizen können. Die auf dem Entkalkungsmittel angegebenen Sicherheitshinweise des Herstellers sowie die
    Hinweise im Fall eines Kontaktes mit Haut oder Augen müssen
    19



  • Page 16

    Programmierung der Wasserhärte



    Die Taste OK (C5) drücken. Das heiße Wasser tritt aus dem
    Auslauf heraus, füllt das darunter stehende Gefäß und die
    Kaffeemaschine zeigt die Meldung „SPÜLVORGANG“ an.
    • Wenn die Maschine den Wassertank entleert hat, erscheint
    die Meldung „SPÜLVORGANG BEENDET…OK DRÜCKEN“.
    • Die Taste OK (C5) drücken und den Wassertank erneut mit
    sauberem Wasser füllen.
    • Das Entkalkungsprogramm ist damit abgeschlossen und
    die Kaffeemaschine ist erneut betriebsbereit.
    HINWEIS: Wird der Entkalkungsvorgang nicht vollständig durchgeführt und vorzeitig abgebrochen, zeigt die Kaffeemaschine
    weiterhin die Meldung BITTE ENTKALKEN an und der Vorgang
    muss von Anfang an wiederholt werden.
    Den Wassertank entleeren und ausspülen, mit sauberem Wasser
    füllen und eine Tasse Heißwasser beziehen.

    Zur Änderung der Kaffeetemperatur wie folgt vorgehen:
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) (die Kontrollleuchte über der
    Taste leuchtet auf) und dann wiederholt die Taste NEXT
    (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung „TEMPERATUR
    HOCH“ anzeigt.
    • Die Taste CHANGE (C4) gedrückt halten, bis die Maschine
    die gewünschte Kaffeetemperatur anzeigt.
    • Zur Bestätigung der Eingabe die Taste OK (C5) drücken.
    • Die Taste MENÜ (C2) drücken, um den Programmiermodus
    zu verlassen oder die Taste NEXT (C3), um andere Parameter zu ändern.

    Die Meldung BITTE ENTKALKEN wird nach einer festgelegten
    Betriebszeit angezeigt, die unter Berücksichtigung der im Leitungswasser enthaltenen maximalen Kalkmenge werksseitig
    eingestellt wurde. Es ist möglich, diese Betriebszeit zu verlängern, damit die Kaffeemaschine nicht zu häufig einer Entkalkung unterzogen wird. Hierzu muss die Kaffeemaschine an
    Hand des tatsächlichen Kalkgehaltes des verwendeten Wassers
    programmiert werden. Wie folgt vorgehen:
    • Den mitgelieferten Reaktionsstreifen “TOTAL HARDNESS
    TEST” (auf S. 2 beigelegt) aus seiner Packung nehmen und
    einige Sekunden lang vollständig ins Wasser eintauchen.
    Dann den Streifen herausnehmen und etwa 30 Sekunden
    abwarten (bis er die Farbe ändert und sich rote Quadrate
    bilden).
    • Kaffeemaschine durch Drehen des Drehknopfes
    (C6)
    nach rechts oder links anschalten (Abb. 6).
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) und dann wiederholt die Taste
    NEXT (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung „WASSERHÄRTE 4“ anzeigt;
    • Die Taste CHANGE (C4) wiederholt drücken, bis die Zahl der
    sich auf dem Reaktionsstreifen gebildeten kleinen roten
    Quadrate entspricht (zum Beispiel, wenn sich auf dem Reaktionsstreifen 3 kleine rote Quadrate gebildet haben, die
    Taste drei Mal drücken, damit die Meldung „WASSERHÄRTE
    3“ angezeigt wird).
    • Zur Bestätigung der Eingabe die Taste OK (C5) drücken.
    Nun ist die Kaffeemaschine so programmiert, dass sie anzeigt, wenn an Hand des tatsächlichen Kalkgehaltes des
    Wassers unbedingt eine Entkalkung durchgeführt werden
    muss.

    Änderung der Einschaltdauer

    Rückkehr zu den Werkseinstellungen (Reset)

    Achtung! DIE GARANTIE HAT KEINE GÜLTIGKEIT, WENN
    DIE ENTKALKUNG NICHT REGELMÄSSIG DURCHGEFÜHRT WIRD.

    Änderung der Kaffeetemperatur

    Zur Rückkehr zu den ursprünglichen Einstellungen der Maschine
    (auch wenn der Benutzer diese geändert hat), wie folgt vorgehen:
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) und dann wiederholt die Taste
    NEXT (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung: WERKSEINSTELLG. Nein anzeigt.
    • Die Taste CHANGE (C4) drücken und die Maschine zeigt die
    Meldung „WERKSEINSTELLG. JA” an.
    • Zur Rückkehr zu den Werkseinstellungen die Taste OK (C5)
    drücken;
    • Die Kaffeemaschine kehrt zu den Werkseinstellungen zurück und zeigt die Meldung „BETRIEBSBEREIT“ an.

    Die Kaffeemaschine wurde werkseitig so voreingestellt, dass
    sie sich nach 30 Minuten ab dem letzten Gebrauch automatisch
    ausschaltet. Zur Änderung dieses Intervalls (max. 120 Min.) wie
    folgt vorgehen:
    • Zuerst die Taste MENÜ (C2) (die Kontrollleuchte über der
    Taste leuchtet auf) und dann wiederholt die Taste NEXT
    (C3) drücken, bis die Maschine die Meldung „AUSSCHALTEN:“ anzeigt.
    • Zur Änderung der Stunden, in denen die Maschine eingeschaltet bleiben soll, die Taste CHANGE (C4) drücken.
    • Zur Bestätigung der Eingabe die Taste OK (C5) drücken.
    • Die Taste MENÜ (C2) drücken, um den Programmiermodus
    zu verlassen oder die Taste NEXT (C3), um andere Parameter zu ändern.

    Reinigungsvorgang

    Diese Funktion ist nur für das Personal des technischen Kundendienstes zugänglich.
    20



  • Page 17

    ÄNDERUNG DER SPRACHE

    Zur Änderung der Sprache mindestens 5 Sekunden die Taste CHANGE (C4) drücken, bis die Kaffeemaschine die Meldung zur Einstellung in verschiedene Sprachen anzeigt. Dann entsprechend
    den im Kap. „Erste Inbetriebnahme des Gerätes“ beschriebenen
    Anleitungen die gewünschte Sprache auswählen.

    AUSSCHALTEN DES GERÄTES

    Bei jedem Ausschalten des Gerätes wird ein automatischer Spülgang durchgeführt, der nicht unterbrochen werden kann.
    Verbrühungsgefahr! Während des Spülvorgangs tritt
    aus den Kaffeeausläufen ein wenig Heisswasser heraus. Achten
    Sie darauf, dass Sie nicht mit Wasserspritzern in Berührung
    kommen.
    Zum Ausschalten des Gerätes Drehknopf (C6) betätigen. Die
    Maschine führt den Spülvorgang aus und schaltet sich dann aus.
    Merke! Wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht betreiben sollten, stellen Sie bitte auch den auf der Rückseite des Gerätes angebrachten Hauptschalter ON/OFF (A19) auf Position 0.

    TECHNISCHE DATEN

    Spannung: 220-240 V~ 50/60 Hz max. 10A
    Leistungsaufnahme: 1350W
    Druck: 15 bar
    Fassungsvermögen des Wassertanks: 1,7 Liter
    Abmessungen LxHxP: 595 x 455 x 412 mm
    Gewicht: 26 kg





    Das Gerät entspricht den folgenden EG-Richtlinien:
    Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG und nachfolgende
    Ände rungen;
    EMV-Richtlinie 2004/108/EG und nachfolgende Änderungen
    Europäische Standby-Verordnung 1275/2008

    Die mit Nahrungsmittel in Berührung kommenden Materialien
    und Gegenstände stimmen mit den Vorschriften der Europäischen Verordnung (EG) Nr.1935/2004 überein.

    ENTSORGUNG

    Gemäß Europarichtlinie 2002/96/EC das Gerät nicht zusammen
    mit anderen Hausabfällen entsorgen, sondern einem Zentrum
    für offizielle Mülltrennung übergeben.

    21



  • Page 18

    ANGEZEIGTE MELDUNGEN AUF DEM DISPLAY
    ANGEZEIGTE MELDUNG

    MÖGLICHE URSACHE

    ABHILFE

    WASSERTANK FÜLLEN

    Der Wassertank ist leer oder nicht korrekt Den Wassertank füllen und/oder korrekt eineingesetzt.
    setzen, indem Sie ihn fest hineindrücken.

    ZU FEIN GEMAHLEN MAHLWERK
    EINSTELLEN
    Wasserauslauf einsetzen und OK (C5)
    drücken

    Der Mahlgrad ist zu fein, sodass der Kaffee zu langsam herausläuft.
    Die Maschine kann keinen Kaffee zubereiten, weil ihr Wassserkreislauf Luft
    enthält.

    WASSERAUSLAUF EINSETZEN

    Der Wasserauslauf ist überhaupt nicht Wasserauslauf fest einsetzen.
    oder nicht korrekt eingesetzt.

    KAFFEESATZBEHÄLTER ENTLEEREN

    Der Kaffeesatzbehälter (A4) ist voll oder
    es sind mehr als drei Tage seit der letzten Ausgabe vergangen (diese Funktion
    garantiert eine korrekte Hygiene der
    Maschine).

    KAFFEESATZBEHÄLTER EINSETZEN

    Der Kaffeesatzbehälter wurde nach der Die Serviceklappe öffnen und den KaffeesatzReinigung nicht eingesetzt.
    behälter einsetzen.

    MILCHBEHÄLTER EINSETZEN

    Der Milchbehälter ist nicht eingesetzt.

    VORGEMAHLENEN KAFFEE
    EINFÜLLEN

    Es wurde die Funktion “vorgemahlener Maschine herausziehen und das vorgemahleKaffee“ gewählt, aber das vorgemahlene ne Kaffeepulver in den Einfüllschacht füllen.
    Kaffeepulver wurde nicht eingefüllt.
    Der Einfüllschacht (A17) ist verstopft.
    Einfüllschacht mit Hilfe eines Messers, wie im
    Abschnitt „Reinigung des Kaffeepulvereinfüllschachts“ beschrieben, entleeren.

    BITTE ENTKALKEN!

    Zeigt an, dass die Kaffeemaschine ent- Das im Kap. “Entkalkung“ beschriebene
    kalkt werden muss.
    Entkalkungsprogramm muss so schnell wie
    möglich durchgeführt werden.

    KAFFEEMENGE REDUZ.

    Es wurde zu viel Kaffee verwendet.

    KAFFEEBOHNENBEHÄLTER FÜLLEN

    Es sind keine Kaffeebohnen mehr im Den Kaffeebohnenbehälter füllen.
    Behälter.

    BRÜHEINHEIT EINSETZEN

    Die Brüheinheit wurde nach der Reini- Die Brüheinheit, wie im Kap. „Reinigung der
    gung nicht wieder eingesetzt.
    Brüheinheit“ beschrieben, einsetzen.

    KLAPPE SCHLIESSEN

    Die Serviceklappe ist offen.

    ALLGEMEINE STÖRUNG!

    Das Maschineninnere ist sehr ver- Die Kaffeemaschine, wie im Abschnitt „Reinischmutzt.
    gung und Wartung“ beschrieben, sorgfältig
    reinigen.Wenn die Kaffeemaschine nach erfolgter Reinigung noch immer diese Meldung
    anzeigt, wenden Sie sich an eine Kundendienststelle.
    22

    Den Drehknopf zur Mahleinstellung um eine
    Position zur Nummer 7 hin drehen.
    Heisswasserauslauf einsetzen, Taste OK drücken (C5) und das Wasser für einige Sekunden
    aus dem Auslauf fließen lassen.

    Den Kaffeesatzbehälter entleeren und reinigen, danach wieder einsetzen.
    Wichtig: Beim Herausnehmen der Abtropfschale MUSS der Kaffeesatzbehälter stets
    entleert werden, auch wenn er nur wenig
    gefüllt ist. Wird dieser Vorgang nicht durchgeführt, kann es vorkommen, dass sich bei
    den nachfolgenden Kaffeezubereitungen der
    Kaffeesatzbehälter zu sehr füllt und die

    Milchbehälter fest einsetzen.

    Entweder ein milderes Aroma auswählen
    oder die Kaffeepulvermenge reduzieren und
    dann erneut den Kaffee beziehen.

    Serviceklappe schließen.



  • Page 19

    LÖSUNG DER PROBLEME

    gelistet. Wenn das Problem nicht entsprechend den Anweisungen behoben werden kann, wenden Sie sich bitte an den
    technischen Kundendienst.

    Nachstehend werden einige mögliche Betriebsstörungen auf-

    PROBLEM

    MÖGLICHE URSACHE

    Der Kaffee ist nicht heiß.

    Die Tassen wurden nicht vorgewärmt.

    Der Kaffee hat wenig Crema.

    Der Kaffee ist zu grob gemahlen.

    ABHILFE

    Die Tassen vorwärmen, indem Sie diese mit
    warmem Wasser ausspülen oder mindestens
    20 Minuten auf der Tassenablage lassen.
    Die Brüheinheit hat sich abgekühlt, weil Vor der Kaffeezubereitung durch Drücken der
    nach der letzten Kaffeezubereitung 2/3 Taste
    die Brüheinheit vorheizen.
    Minuten vergangen sind.

    Die Kaffeemischung ist nicht geeignet.

    Den Drehknopf zur Mahleinstellung um eine
    Position zur Nummer 1 hin nach links drehen,
    während das Mahlwerk in Betrieb ist .
    Eine für Espressomaschinen geeignete Kaffeemischung verwenden.

    Der Kaffee tritt zu langsam oder Der Kaffee ist zu fein gemahlen.
    tröpfchenweise heraus.

    Den Drehknopf zur Mahleinstellung um eine
    Position zur Nummer 7 hin nach rechts drehen, während das Mahlwerk in Betrieb ist.
    Jeweils um eine Position vorrücken, bis eine
    zufriedenstellende Kaffeeausgabe erreicht
    wird. Die Wirkung ist erst nach 2 Kaffeeausgaben sichtbar.

    Der Kaffee tritt zu schnell heraus.

    Den Drehknopf zur Einstellung des Mahlgrads
    um eine Position zur Nummer 1 hin nach links
    drehen, während das Mahlwerk in Betrieb
    ist. Bitte darauf achten, dass der Drehknopf
    zur Einstellung des Mahlgrads nicht zu weit
    gedreht wird, da es sonst vorkommen könnte,
    dass bei dem Bezug von 2 Kaffees der Kaffee
    tröpfchenweise herausläuft. Die Wirkung ist
    erst nach 2 Kaffeeausgaben sichtbar.

    Der Kaffee ist zu grob gemahlen.

    Der Kaffee fließt nicht aus einem Die Löcher der Ausgüsse sind verstopft.
    oder beiden Ausgüssen des Kaffeeauslaufs.

    Die Ausläufe mit einem Zahnstocher säubern
    (Abb. 26).

    Der Kaffee tritt nicht aus den Aus- Die Öffnungen des Kaffeeauslaufs sind
    güssen des Kaffeeauslaufs, sondern mit angetrocknetem Kaffee verstopft.
    seitlich aus der Serviceklappe (A2)
    heraus.
    Der Kaffeekanal (A3) innerhalb der Serviceklappe ist blockiert.

    Die Ausläufe mit einem Zahnstocher, einem
    Schwamm oder einer Küchenbürste mit harten Borsten säubern.
    Den Kaffeekanal (A3) sorgfältig reinigen, insbesondere an den Scharnieren.

    Aus dem Auslauf tritt kein Kaffee, Das Kaffeepulver ist im Einfüllschacht Den Einfüllschacht (A17) mit einer Holz- oder
    sondern Wasser heraus.
    (A17) stecken geblieben.
    Plastikgabel säubern, das Maschineninnere
    reinigen.
    Die Milch tritt nicht aus dem Ausga- Das Ansaugrohr wurde nicht oder nicht Das Ansaugrohr (B4) richtig in das Gummi des
    berohr (B5) heraus).
    korrekt eingesetzt.
    Milchbehälterdeckels einführen (Abb. 20).
    Die Milch schäumt nur wenig auf.

    Der Deckel des Milchbehälters ist Den Deckel des Milchbehälters, wie im Abschmutzig.
    schnitt „Reinigung des Milchbehälters“ beschrieben, reinigen.
    Der Cursor des Milchaufschäumers ist Entsprechend den Anweisungen im Abschnitt
    nicht richtig eingestellt.
    „Zubereitung von Cappuccino“ einstellen.
    23



  • Page 20

    PROBLEM

    MÖGLICHE URSACHE

    ABHILFE

    Die Milch hat große Blasen oder Die Milch ist nicht kalt genug oder nicht Vorzugsweise sollte vollentrahmte bzw. teispritzt aus dem Milchabgaberohr teilentrahmt.
    lentrahmte Milch mit Kühlschranktemperatur
    heraus.
    (etwa 5°C) verwendet werden. Sollte das
    Resultat dennoch nicht zufrieden stellend
    sein, versuchen Sie es mit einer anderen
    Milchmarke.
    Der Cursor des Milchaufschäumers ist Den Cursor etwas zur Schrift „CAFFELATTE“
    nicht richtig eingestellt.
    hin verschieben (siehe Abschn. “Zubereitung
    von Cappuccino”).
    Der Deckel des Milchbehälters ist Den Deckel des Milchbehälters, wie im Abschmutzig.
    schnitt „Reinigung des Milchbehälters“ beschrieben, reinigen.

    REZEPTE
    Kaffeepunsch

    Irish Coffee

    Zutaten (für 3 Personen):
    2 Esslöffel Zucker
    1 Esslöffel Wasser
    9 Teelöffel Schlagsahne
    6 Esslöffel Irischer Whisky
    4 Tassen heißer Kaffee
    Zubereitung: Wasser und Zucker ca. 1 Minute kochen lassen,
    dann Whisky und heißen Kaffee hinzufügen.
    Umrühren und in Stielgläser füllen.
    Langsam die Sahne auf den Kaffee geben (3 Teelöffel je Glas).
    TIPP: Sahne leicht schlagen, damit sie oben auf dem Kaffee
    bleibt. Nach Geschmack kann auch Grand Marnier oder Calvados hinzugegeben werden.

    Zutaten (für 6 Personen):
    1/2 l heißer Kaffee
    1/2 l weißer Portwein
    1/2 l Rum
    100 g brauner Kandiszucker
    Zubereitung: Den Kaffee in einen Topf schütten, Rum und Portwein hinzufügen, erhitzen und zum Kochen bringen.
    Kandiszucker in kleinen Portionen hinzufügen und süß abschmecken. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, in den traditionellen, kurzstieligen Gläsern servieren.

    Kaiserlicher Kaffee

    Zutaten (für 3 Personen):
    3 Espresso-Kaffees
    3 Eigelbe
    3 Teelöffel Zucker
    3 dl Milch
    2 Gläschen Brandy
    Zubereitung: Eigelbe mit Zucker und Brandy schaumig schlagen. Heiße Milch und heißen Kaffee hinzufügen.
    TIPP: Milch leicht aufschäumen und langsam zum Schluss hinzufügen. Optimal zu Schokoladentorte.

    Kaffeesorbet

    Zutaten (für 4 Personen):
    200 g Streuzucker
    2 dl Espresso-Kaffee
    Zubereitung: Den Zucker in 1/2 Liter Wasser auflösen und einen
    Sirup herstellen, bei kleiner Flamme einige Minuten kochen;
    abkühlen lassen und den Kaffee hinzufügen.
    Gut vermischen und filtern, in den Gefrierschrank stellen und
    dabei oft umrühren, bis eine körnige Konsistenz erreicht wird.

    Dänischer Kaffee

    Geschüttelter Kaffee

    Zutaten:
    6 Eier
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    100g Zucker
    3/4 l starken, kalten Kaffee
    1 großes Glas Weinbrand
    Zubereitung: Eier mit der Zitronenschale schaumig schlagen,
    nach und nach den Zucker hinzufügen, bis eine schaumige
    Masse entsteht. Langsam Kaffee und Weinbrand unter Rühren
    hinzufügen. In Teetassen oder eisgekühlten Ballongläsern servieren

    Zutaten:
    4 Espresso-Kaffees
    4 Teelöffel Zucker
    12 Eiswürfel
    Zubereitung: Das Eis zerkleinern und zum bereits gesüßten
    Zucker hinzufügen. Den Shaker schütteln, bis eine cremige und
    schaumige Konsistenz erreicht wird.
    TIPPS: im Mixer bei niedriger Geschwindigkeit verrühren und in
    Sektflöten oder im Tumbler servieren.
    24



  • Page 21

    A6 A7

    A
    A3

    A4

    A8 A9

    A5

    A15

    A2

    A10

    A11

    A1

    A12
    A16

    A13
    A14

    A17

    A18
    A21

    A19
    A20

    B

    B1
    B6

    B3

    B8

    B7

    B5
    B4
    B2

    C

    C1

    C6

    C2

    C3

    C4

    3

    C5

    C7

    C8

    C9 C10

    C11



  • Page 22

    2

    1
    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10

    11

    12

    13

    14

    15

    16

    4



  • Page 23

    1

    2

    17

    18

    19

    20

    21

    22

    23

    24

    25

    26

    27

    29

    30

    31

    5

    28



  • Page 24

    5713226761/02.15

    SMEG S.p.A. Via Leonardo Da Vinci, 442016 Guastalla (RE) Italiawww.smeg.com






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Smeg CMS8451 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Smeg CMS8451 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 1,55 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info