Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/20
Nächste Seite
Concept P 214
Bedienungsanleitung
Exklusiv für
Ihre VTech Service-Hotline
01805 5190
(0,14 € / Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichende
Preise für Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich)
Concept_P214_310809:Concept_P214_310809 31.08.09 17:22 Seite A
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Concept_P214_310809:Concept_P214_310809 31.08.09 17:22 Seite A

    Exklusiv für

    ice-Hotline

    Ihre VTech Serv

    Concept P 214
    Bedienungsanleitung

    01805 5190

    ichende
    en Festnetz, abwe
    aus dem deutsch
    knetz möglich)
    un
    (0,14 € / Minute
    bilf
    Mo
    m
    de
    s
    au
    Preise für Anrufe



  • Page 2

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite B

    Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise.
    Damit Sie Ihr Gerät schnell in Betrieb nehmen und sicher nutzen können, lesen
    Sie bitte unbedingt die nachfolgenden Sicherheitshinweise und das Kapitel „Inbetriebnahme“. Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Concept P 214 unbedingt die folgenden Hinweise:
    • Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste Unterlage!
    • Verlegen Sie die Anschluss-Schnur unfallsicher!
    • Schließen Sie die Anschluss-Schnur nur an der dafür vorgesehenen Dose/Buchse an.
    • Zu Ihrer Sicherheit und Ihrem Schutz darf das Telefon nicht im Bad oder in
    Duschräumen (Feuchträumen) verwendet werden. Das Telefon ist nicht spritzwasserfest.
    • Setzen Sie das Concept P 214 nie Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung
    oder anderen elektrischen Geräten aus.
    • Schützen Sie Ihr Concept P 214 vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten
    und Dämpfen.
    • Schließen Sie nur zugelassenes Zubehör an.
    • Öffnen Sie das Concept P 214 niemals selbst!
    • Berühren Sie die Steck-Kontakte nicht mit spitzen und metallischen Gegenständen!
    • Tragen Sie das Concept P 214 nicht an der Anschluss- oder Hörer-Schnur!
    • Geben Sie Ihr Concept P 214 nur mit Bedienungsanleitung an Dritte weiter.



  • Page 3

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 1

    Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis.
    Concept P 214 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Willkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Bedienfeld. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Tastenfunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Bevor Sie telefonieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Telefon auspacken und aufstellen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Telefon in Betrieb nehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Anschließen der Hörer-Schnur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Anschließen der Anschluss-Schnur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Tonruflautstärke einstellen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Flashzeit / Wahlverfahren einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Telefonieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Wahl mit Ziffern-Tasten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Wahlwiederholung.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Erweiterte Wahlwiederholung (M-Taste). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Zielwahl und Kurzwahl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Speichern von Zielwahl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Speichern von Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Speichern der zuletzt gewählten Nummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Überschreiben von Ziel- und Kurzwahlrufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Löschen von Ziel- und Kurzwahlrufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Wählen mit Zielwahl oder Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Stummschalten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Temporäre MFV-Umschaltung bei Wahlverfahren IWV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Dienste der Deutschen Telekom. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Betrieb an einer Telefonanlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Anhang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Störungen und Selbsthilfe bei der Fehlersuche. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Reinigung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    1



  • Page 4

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 2

    Inhaltsverzeichnis

    Kundendienst/Hotline. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    CE-Zeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Rücknahme von alten Geräten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Herstellergarantie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Löschen persönlicher Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    Stichwortverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Kurzbedienungsanleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Quick Reference Guide.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Kısa Kullanım Kılavuzu.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    2



  • Page 5

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 3

    Concept P 214

    Concept P 214.
    Willkommen.
    Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Concept P 214 entschieden haben.
    Ihr neues Telefon können Sie am Standard-Anschluss der Deutschen Telekom
    oder an Telekommunikationsanlagen mit Tonwahlverfahren (Mehrfrequenzverfahren MFV) anschließen.
    Mit dem Telefon Concept P 214 können Sie Dienste der Deutschen Telekom (z. B.
    Rückfrage, Makeln, Dreierkonferenz) komfortabel über die R-Taste nutzen.
    Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Concept P 214.

    Bedienfeld.

    Tastenfunktionen.



    Flashtaste

    Programmier-Taste

    Stummschaltetaste (Mute)

    Kurzwahltaste

    Wahlwiederholungstaste

    M-Taste (erweit. Wahlwiederholung)

    Zifferntasten

    Zielwahltaste 1 - 3

    3



  • Page 6

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 4

    Telefon in Betrieb nehmen

    Bevor Sie telefonieren.
    Telefon auspacken und aufstellen.
    In der Verpackung sind enthalten: Telefon, Hörer, Hörer-Schnur, Anschluss-Schnur
    und Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie vor der Inbetriebnahme unbedingt
    auch die Sicherheitshinweise auf der Umschlaginnenseite.
    Halten Sie zwischen dem Telefon und Funkgeräten, z. B. Mobiltelefonen, Schnurlostelefonen oder Funk-Personenrufeinrichtungen, einen Abstand von mindestens
    einem Meter ein. Der Telefonverkehr könnte sonst beeinträchtigt werden.
    Möbellacke und Polituren können bei Kontakt mit Geräteteilen (z. B. Gerätefüßen)
    angegriffen werden. Der Hersteller kann aus verständlichen Gründen für derartige
    Schäden nicht haften.

    Telefon in Betrieb nehmen.
    Anschließen der Hörer-Schnur
    Stecken Sie den Stecker am langen geraden Ende der Hörer-Schnur in die Buchse
    mit dem Hörersymbol an der Unterseite des Telefons, bis er einrastet. Legen Sie
    die Schnur in den zugehörigen Kabelkanal. Den anderen Stecker stecken Sie in die
    Buchse des Hörers.
    Anschließen der Anschluss-Schnur
    Stecken Sie nun den kleineren Stecker der Anschluss-Schnur in die mit dem Telefonsymbol gekennzeichnete Buchse an der Unterseite des Telefons, und legen Sie
    die Schnur in den Kabelkanal ein. Den TAE-Stecker stecken Sie in die Steckdose
    Ihres Telefonanschlusses.
    Zum Lösen der Hörer- und der TAE-Anschluss-Schnur drücken Sie (z. B. mit einem
    Kugelschreiber) den Rasthaken am Stecker in Richtung Steckerkörper und ziehen
    dabei den Stecker mit der Schnur heraus.
    Hinweis
    Sollte einmal Ihre TAE-Anschluss-Schnur defekt sein oder sollten Sie eine längere
    Anschluss-Schnur (6 m) benötigen, verwenden Sie bitte nur die Euro-AnschlussSchnur/ F-codiert. Diese Anschluss-Schnur können Sie im Telekom Shop erhalten.

    4



  • Page 7

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 5

    Telefon in Betrieb nehmen

    Tonruflautstärke einstellen.
    Mit dem Schiebeschalter auf der Unterseite des Telefons (siehe Grafik) lässt sich
    die Tonruflautstärke in den Stufen laut oder leise einstellen.

    Flashzeit / Wahlverfahren einstellen.
    Im Lieferzustand ist an Ihrem Telefon das Tonwahlverfahren MFV und die Flashzeit (R-Taste) auf „lang“ (Tone 2) eingestellt.
    Schiebeschalter an der Geräteunterseite (siehe Grafik):
    Pulse:
    Impulswahlverfahren IWV (keine R-Tastenfunktion!)
    Tone 1:
    Tonwahlverfahren MFV (Flash kurz)
    Tone 2:
    Tonwahlverfahren MFV (Flash lang)

    Wahlverfahren einstellen
    (Pulse/Tone-Schalter)

    Pulse
    Tone

    1
    2

    Kabelkanal für
    Anschluss-Schnur
    Kabelkanal für
    Hörer-Schnur

    Tonruflautstärke einstellen

    5



  • Page 8

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 6

    Telefonieren

    Telefonieren.
    Wahl mit Ziffern-Tasten.
    Hörer abheben, Wählton abwarten.
    Rufnummer wählen, Gespräch führen.

    Wahlwiederholung.
    Die zuletzt gewählte Rufnummer wird automatisch gespeichert.
    Wählen:
    Hörer abheben, Wählton abwarten.
    Wahlwiederholungstaste drücken, Gespräch führen.

    Erweiterte Wahlwiederholung (M-Taste).
    Die gewählte Rufnummer können Sie während des Gesprächs speichern. Sie
    bleibt gespeichert, bis Sie mit der M-Taste eine andere Nummer speichern.
    Speichern:
    Im Gespräch oder bei Besetzt: [M-Taste] drücken.
    Wählen:
    Hörer abheben, Wählton abwarten.
    [M-Taste] drücken, Gespräch führen.

    Zielwahl und Kurzwahl.
    Sie können Rufnummern (max. 16 Stellen) speichern als
    - Zielwahlnummern auf den 3 Zielwahltasten oder
    - Kurzwahlnummern auf den Zifferntasten.
    Speichern von Zielwahl
    Hörer abheben, dann [Programmier-Taste] drücken.
    Rufnummer eingeben, dann [Programmier-Taste] drücken.
    [Zielwahltaste] drücken.
    Hörer auflegen.

    6



  • Page 9

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:48 Uhr

    Seite 7

    Telefonieren

    Speichern von Kurzwahl
    Hörer abheben, dann [Programmier-Taste] drücken.
    Rufnummer eingeben, dann [Programmier-Taste] drücken.
    Eine Zifferntaste [0]…[9] drücken (=> Kurzwahlnummer).
    Hörer auflegen.
    Hinweis
    * und # werden unabhängig vom eingestellten Wahlverfahren gespeichert, jedoch
    nur bei MFV-Wahl gewählt. Wahlpausen (ca 3,6 Sek.) können Sie mit der Wahlwiederholungstaste eingeben. Pausen werden in die Speicher übernommen und
    sind bei älteren Telefonanlagen nach der Amtskennziffer erforderlich.
    Speichern der zuletzt gewählten Nummer
    2x [Programmier-Taste] drücken, dann
    Zielwahltaste oder Zifferntaste (Kurzwahlnummer) drücken.
    Überschreiben von Ziel- und Kurzwahlrufnummern
    Zum Überschreiben einer Rufnummer im Zielwahl- oder Kurzwahlspeicher gehen
    Sie genauso vor wie beim Speichern.
    Löschen von Ziel- und Kurzwahlrufnummern
    Hörer abheben, dann [Programmier-Taste] drücken.
    [#-Taste] drücken
    [Programmier-Taste] drücken.
    Zu löschende Zielwahltaste drücken oder zu löschende Kurzwahlnummer
    (Zifferntaste) [0]…[9] drücken
    Hörer auflegen.
    Wählen mit Zielwahl oder Kurzwahl
    Hörer abheben.
    [Zielwahltaste] drücken.
    oder ...
    [Kurzwahltaste] drücken, Kurzwahlnummer mit Zifferntaste [0]…[9] auswählen.
    Rufnummer wird gewählt. Gespräch führen.

    7



  • Page 10

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 8

    Telefonieren

    Stummschalten.
    Sie führen ein Gespräch und möchten verhindern, dass Ihr Gesprächspartner mithört, wenn Sie im Raum etwas nachfragen oder besprechen.
    Während des Gesprächs: [Stummschaltetaste] drücken. Hörer und Mikrofon werden komplett abgeschaltet.
    [Stummschaltetaste] erneut drücken. Hörer und Mikrofon werden wieder eingeschaltet.

    Temporäre MFV-Umschaltung bei Wahlverfahren IWV.
    Zur Nutzung von Funktionen, die MFV erfordern (z. B. Fernsteuern eines Anrufbeantworters), können Sie das Telefon für die Dauer der Verbindung auf MFV
    umschalten, ohne den Schalter zu verstellen. Nach dem Trennen der Verbindung
    wird automatisch wieder das Wahlverfahren IWV eingestellt.
    Rufnummer wählen
    Während der Verbindung Sterntaste [ ] drücken.

    *

    Dienste der Deutschen Telekom.
    Dienste der Deutschen Telekom sind Zusatzdienste, die die Deutsche Telekom –
    ggf. auf besondere Bestellung/ Beauftragung – anbietet, z. B. Anrufweiterschaltung, Rückruf bei Besetzt, Makeln oder Dreierkonferenz. Solche Dienste lassen
    sich mit der R-Taste und festgelegten Tastenkombinationen abrufen. Weitere Informationen zu diesen Funktionen erhalten Sie im Telekom Shop oder unter freecall
    0800 330 1000.
    Für die Nutzung dieser Funktionen muss die R-Taste auf eine Flashzeit von
    Tone 2 (Flash lang) eingestellt werden (siehe oben).
    Hinweis
    Sie können die gesamte Tastenkombination, ggf. zusammen mit der Rufnummer
    eines festen Umleitziels, wie eine normale Rufnummer auch auf Ihren Zielwahltasten/Kurzwahlzielen speichern.

    8



  • Page 11

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 9

    Telefonieren

    Betrieb an einer Telefonanlage.
    Bei älteren Telefonanlagen muss eventuell beim Abspeichern von Rufnummern auf
    den Zielwahltasten oder im Kurzwahlspeicher mit der Wahlwiederholungstaste eine
    Wahlpause nach der Vorwahlziffer eingegeben werden.
    Eventuell müssen Sie – je nach Wahlverfahren Ihrer Telefonanlage – das Telefon
    auf Impulswahl IWV (Pulse) umstellen. In dieser Einstellung hat die R-Taste keine
    Funktion.
    Im Lieferzustand ist die R-Tasten-Funktion auf „lang“ eingestellt (Pulse/ToneSchalter in Position Tone 2). Bei Anschluss an ältere Telefonanlagen ist es eventuell erforderlich, die Flashzeit auf „kurz“ zu ändern (Pulse/Tone-Schalter in Position Tone 1; siehe Kap. „Telefon in Betrieb nehmen“). Beachten Sie hierzu auch
    die Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage.

    9



  • Page 12

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 10

    Anhang

    Anhang.
    Störungen und Selbsthilfe bei der Fehlersuche.
    Wenn Ihr Gerät sich einmal nicht wie gewünscht verhält, versuchen Sie zunächst sich mit Hilfe
    der folgenden Tabelle selbst zu helfen.
    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Keine Belegung der Wählleitung möglich

    Stecker der AnschlussSchnur nicht richtig gesteckt

    Stecker am Telefon und Telefonsteckdose kontrollieren

    Wählton hörbar, aber das
    Telefon wählt nicht

    Das Wahlverfahren ist nicht
    richtig eingestellt

    Wahlverfahren richtig einstellen (Seite 5, 9)

    Während der Verbindung sind Ihr Anschluss erhält
    regelmäßige Impulsgeräuvon der Vermittlung
    sche zu hören
    Gebührenimpulse, die das
    Telefon nicht auswertet
    Nur bei Telefonanlagen:
    Keine bzw. falsche Verbindung nach Wahl aus einem
    Speicher

    Setzen Sie sich mit Ihrem
    Netzbetreiber in Verbindung

    Keine Wahlpause eingegeben Wahlpause eingeben
    (Seite 7)

    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den Kundendienst
    Ihres Netzbetreibers.
    Für den Netzbetreiber Deutsche Telekom steht Ihnen der Technische Service zur Verfügung
    unter freecall 0800 330 1000 oder im Internet unter http://www.t-home.de/kundendienst.

    Reinigung.
    Reinigen – wenn’s nötig wird
    Wischen Sie das Telefon einfach mit einem etwas angefeuchteten Tuch oder mit
    einem Antistatiktuch ab. Vermeiden Sie trockene oder nasse Tücher! Vermeiden
    Sie den Einsatz von Lösungs-, Putz- und Scheuermitteln! Sie schaden damit nur
    dem Gerät.

    10



  • Page 13

    Anhang

    Kundendienst/Hotline.
    Bei Fragen zu Ihrem Telefon wenden Sie sich bitte während der üblichen
    Geschäftszeiten an unsere Hotline 01805 5190 (0,14 € / Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich).

    CE-Zeichen.
    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie:
    1999/5/EG Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen
    und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität. Die Konformität mit der o. a.
    Richtlinie wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät bestätigt.
    Die Konformitätserklärung kann bei folgender Adresse angefordert werden:
    VTech Telecommunications Ltd.
    Unit 9, Manor Courtyard, Hughenden Avenue,
    High Wycombe, Buckinghamshire,
    HP13 5RE, UK
    E-Mail: tim.collis@vtecheurope.com

    Rücknahme von alten Geräten.
    Hat Ihr Concept P 214 ausgedient, bringen Sie das Altgerät zur Sammelstelle Ihres
    kommunalen Entsorgungsträgers (z. B. Wertstoffhof). Das nebenstehende Symbol
    bedeutet, dass das Altgerät getrennt vom Hausmüll zu entsorgen ist. Nach dem
    Elektro- und Elektronikgerätegesetz sind Besitzer von Altgeräten gesetzlich gehalten, alte Elektro- und Elektronikgeräte einer getrennten Abfallerfassung zuzuführen.
    Helfen Sie bitte mit und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie das
    Altgerät nicht in den Hausmüll geben.
    Hinweis für den Entsorgungsträger: Das Datum der Herstellung bzw. des Inverkehrbringens ist auf dem Typenschild nach DIN EN 60062, Ziffer 5, angegeben.

    Technische Daten.
    Einsatzbedingungen
    Betriebstemperatur: 0 °C bis +45 °C
    rel. Luftfeuchtigkeit: 5% bis 85%
    zul. Lagertemperatur: -25 °C bis +55 °C

    11



  • Page 14

    Concept_P214_310809:Concept_P214_310809 31.08.09 17:23 Seite 12

    Anhang

    Gewährleistung.
    Der Händler, bei dem das Gerät erworben wurde (Fachhändler oder Deutsche
    Telekom), leistet für Material und Herstellung des Telekommunikationsendgerätes
    eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.
    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die
    Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines
    Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des
    Händlers über.
    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des
    Kaufpreises verlangen oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel
    von dem Händler zu vertreten ist, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel dem Händler unverzüglich mitzuteilen. Der
    Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie
    durch höhere Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter
    die Gewährleistung, ferner nicht der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie z. B.
    Druckerpatronen und wieder aufladbare Akkumulatoren.
    Vermuten Sie einen Gewährleistungsfall mit Ihrem Telekommunikationsendgerät,
    können Sie sich während der üblichen Geschäftszeiten an die Service-Hotline
    01805 5190 wenden (0,14 € / Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichende
    Preise für Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich).

    Herstellergarantie.
    Zusätzlich zu den gesetzlichen Sachmängelansprüchen, die Ihnen gegen Ihren
    Verkäufer zustehen, können Sie für das von Ihnen gekaufte Telefon die nachfolgende Garantie gegenüber dem Hersteller in Anspruch nehmen:
    Umfang der Garantie
    Wenn ein herstellungsbedingter Material- und/oder Verarbeitungsmangel (nachfolgend „Mangel“) bei dem Telefon in den ersten 24 Monaten ab Kaufdatum von
    einem Händler auftritt, können Sie unsere Garantieleistung in Anspruch nehmen.
    Die Erbringung von Garantieleistungen verlängert nicht die Garantiezeit insgesamt.

    12



  • Page 15

    Concept_P214_310809:Concept_P214_310809 31.08.09 17:23 Seite 13

    Anhang

    Garantieleistung
    Wir erfüllen unsere Garantieverpflichtung für Mängel nach unserer Wahl durch kostenlose Reparatur oder durch Austausch des mangelhaften Telefons gegen ein
    mangelfreies. Ausgetauschte Teile und Telefone gehen in unser Eigentum über.
    Garantieausschlüsse
    Die Garantie umfasst nicht optionales Zubehör und Mängel, die durch unsachgemäße
    Behandlung, Bedienungsfehler oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Ausgenommen von der Garantieleistung sind auch Verbrauchs- und Verschleißteile, wie
    bspw. Batterien, die allein aufgrund ihres Gebrauchs funktionslos werden.
    Eventuelle Kosten für Modifikationen oder Anpassungen des Telefons, die erforderlich
    werden, um es an die nationalen technischen oder sicherheitsrelevanten Anforderungen eines Landes anzupassen, in dem das Telefon nicht gekauft, aber betrieben werden soll, werden durch diese Garantie nicht abgedeckt.
    Geltendmachung der Garantie
    Um die Garantie in Anspruch nehmen zu können, benötigen Sie den Kaufbeleg
    (Rechnung, Quittung), aus dem sich das Kaufdatum und die Modellbezeichnung
    des Telefons ergeben. Der Mangel des Telefons muss innerhalb der Garantiefrist
    von Ihnen gegenüber dem Hersteller geltend gemacht werden. Hierzu steht Ihnen
    die Service-Hotline 01805 5190 zur Verfügung (0,14 € / Minute aus dem deutschen
    Festnetz, abweichende Preise für Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich).
    Garantiegeber
    VTech Telecommunications Ltd.
    23/F, Tai Ping Industrial Centre, Block 1
    57 Ting Kok Road
    Tai Po, NT, HK
    Sie erreichen uns in Deutschland unter der Rufnummer unseres Servicepartners
    01805 5190 (0,14 € / Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für
    Anrufe aus dem Mobilfunknetz möglich).

    Löschen persönlicher Daten.
    Bevor Sie Ihr Endgerät Dritten überlassen, verkaufen oder zu einer eventuellen
    Reparatur abgeben, empfehlen wir Ihnen ausdrücklich die Löschung aller persönlicher Daten (z. B. Kontakte, Anruflisten etc.) und das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung, da ansonsten Dritte Ihre persönlichen Daten ggf. einsehen könnten.
    Der Gewährleistungsfall einschließlich der Warenrückgabe wird mit dem Hersteller
    VTech Telecommunications Ltd., 23/F, Tai Ping Industrial Centre, Block 1, 57 Ting
    Kok Road, Tai PO, NT, Hongkong, abgewickelt.

    13



  • Page 16

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 14

    Anhang

    Stichwortverzeichnis.
    A
    Altgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Anschluss-Schnur. . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

    Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Rücknahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    S

    CE-Zeichen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

    Selbsthilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . B
    Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    D

    T

    Dienste der Deutschen Telekom . . . . . . 8

    Tastenfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Technische Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Telefon in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . 4
    Telefonanlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Temporäre MFV-Umschaltung . . . . . . . . 8
    Tonruflautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    C

    E
    Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Erweiterte Wahlwiederholung. . . . . . . . . 6
    F
    Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Flashzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    V
    Verpackung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

    G

    W

    Gewährleistung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

    Wahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Wahlverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

    H
    Herstellergarantie . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Hörer-Schnur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Hotline . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    K
    Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Kurzwahl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    L
    Löschen persönlicher Daten. . . . . . . . . 13
    M
    M-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    R
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

    14

    Z
    Zielwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6



  • Page 17

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 15

    Anhang

    Kurzbedienungsanleitung.

    Quick Reference Guide.

    Kısa Kullanım Kılavuzu.
    Tekrar arama
    Numarayı kısayol tuµuna kaydetme
    Numarayı hızlı arama tuµuna kaydetme
    Kısayol tuµuyla arama
    Hızlı arama tuµuyla arama

    15



  • Page 18

    Concept_P214_150409

    Anhang

    16

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 16



  • Page 19

    Concept_P214_150409

    15.04.2009

    12:44 Uhr

    Seite 17

    17



  • Page 20

    Bedienungsanleitung für Concept P 214
    Ausgabe 18.09.2009
    Herausgeber
    VTech Telecommunications Ltd.
    23/F, Tai Ping Industrial Centre, Block 1
    57 Ting Kok Road
    Tai Po, NT, HK






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom Concept P 214 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom Concept P 214 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,77 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info