Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/128
Nächste Seite
12.07.2004 Fax_4300-U1.fm
Fax 4300
Bedienungsanleitung
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    12.07.2004

    Fax_4300-U1.fm

    Fax 4300
    Bedienungsanleitung



  • Page 2

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    03.06.2004

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Fax_4300-U2.fm

    Sicherheitshinweise
    Beachten Sie die folgenden Hinweise, um Verletzungen zu vermeiden:









    Niemals
    das Gerät selbst öffnen.
    Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren.
    Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
    Bei starkem Gewitter sollten Sie sicherheitshalber den Netzstecker aus der
    Steckdose ziehen.
    Verlegen Sie die Anschlussschnüre nie so, dass sie zu Stolperfallen werden können.
    Da das Fax keinen Ein-/Ausschalter besitzt, muss die Stromsteckdose, an welcher das Fax angeschlossen ist, für einen Notfall leicht zugänglich sein.
    Halten Sie Tintenpatronen und Tintentanks von Kindern fern.

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Gerätes unbedingt die
    folgenden Hinweise:













    Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste, ebene Unterlage.
    Die Lüftungsöffnungen am Faxgerät müssen zur Luftzirkulation frei sein.
    Den Netzstecker nicht während des Betriebes ziehen.
    Setzen Sie das Gerät nicht extremen Temperaturschwankungen aus.
    Stellen Sie das Gerät entfernt von Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung
    und anderen elektrischen Geräten auf.
    Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und Dämpfen.
    Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände (z. B. Büroklammern) in das
    Geräteinnere eindringen.
    Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an den dafür vorgesehenen Dosen an.
    Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör.
    Das Gerät darf nur vom autorisiertem Kundendienst-Personal repariert werden.
    Beachten Sie auch die weiteren, bei den Bedienschritten oder anderweitig in der
    Anleitung aufgeführten, besonderen Sicherheitshinweise.
    Eine Haftung der Deutschen Telekom AG, T-Com, für Schäden aus nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch des Faxgerätes kann nicht übernommen werden.

    Bitte klappen Sie diese Seite nach außen auf!

    II



  • Page 3

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    12.07.2004

    Fax_4300-U3+4.fm

    Gesamtansicht und Bedienfeld
    1
    8
    2
    3
    7

    4
    5

    6
    Bedienfeld

    23

    Funktionstastatur

    Wähltastatur

    Bedientastatur

    22
    21

    1

    20
    19
    16

    2

    18 17

    3

    15 14

    4

    13

    12

    11

    10

    9

    8

    7

    6

    5

    III



  • Page 4

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    12.07.2004

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Fax_4300-U3+4.fm

    Gesamtansicht
    1

    Papierstütze

    5

    2

    Fester, rechter Papieranschlag

    6

    3

    Abdeckung und Stütze der Dokumentenzuführung 7

    Bedienfeld (siehe unten)

    4

    Griffmulde zum Öffnen der Dokumentenanlage

    Verstellbarer Papieranschlag

    8

    Druckerabdeckung
    Ausgabeschacht

    Die Tasten 01 bis 09 der Funktionstastatur (Tastenbeschreibung 13 bis 21) haben Doppelfunktion:
    ■ Direkt betätigt sind es die Zielwahltasten.
    ■ In Verbindung mit der Taste Funktion werden die beschriebenen Funktionen

    aktiviert.

    Bedienfeld
    1

    Pfeiltasten

    13 Taste zum Einstellen des Empfangsmodus

    2

    Wahlwiederholung-/Paustetaste

    14 Mit Funktion: Faxabruf

    3

    Telefonbuchtaste

    15 Mit Funktion: Beim Drucken Tinte sparen

    4

    Kurzwahltaste

    16 Mit Funktion: Anruferliste

    5

    Stoptaste

    17 Mit Funktion: R-Taste

    6

    Start-/Kopietaste

    18 Mit Funktion: Eingabe einer Leerstelle

    7

    Lautsprechertaste

    19 Mit Funktion: Löschen einer Eingabe

    8

    Rautetaste

    20 Mit Funktion: Berichte aufrufen

    9

    Zifferntasten, auf Alphabet umschaltbar

    21 Mit Funktion: Druckkopf reinigen

    10 Sterntaste

    22 Mit Funktion: Sendemodus einstellen

    11 Taste zum Umschalten auf Funktionen

    23 16-stelliges Display

    12 Taste zum Einstellen der Auflösung

    IV



  • Page 5

    23.07.2004

    Fax_4300IVZ.fm

    Inhaltsverzeichnis
    Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
    Gesamtansicht und Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
    Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III

    Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V
    Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Das Faxgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    Was muss ich beim Faxen beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Datenschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    In Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Gerät auspacken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Verpackungsinhalt überprüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Transportsicherungen entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Papierstütze anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Aufstellort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Anschließen an das Stromnetz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Empfangspapier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Hinweise und Empfehlungen für den Umgang mit Empfangspapier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Papier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Einsetzen/Wechseln der Tintenpatrone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    An das Telefonnetz anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Kabelverbindungen lösen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Funktionstest nach dem Aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

    Generelle Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    Text, Sonderzeichen, Ziffern eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    Text eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Text- und Zifferneingabe umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Eingabe- (Tipp-)fehler korrigieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Im Textmodus Ziffern eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Sonderzeichen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Mehrfachbelegung der Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
    Funktionsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
    Eigene Kennung eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Fax- oder Rufnummer und Namen eingeben, Kopfzeile festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
    Datum und Uhrzeit eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
    Senden der KDZ ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

    V



  • Page 6

    23.07.2004

    Fax_4300IVZ.fm

    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
    Wahlverfahren und Netz einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Wahlverfahren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Netz (Telefonanlage) einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Systemsprache festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

    Dokumente und Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Dokumenteneinzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Ungeeignete Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Abtastbarer Dokumentenbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Dokumente in den Dokumenteneinzug einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Probleme mit mehrseitigen Dokumenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
    Zusätzliche Dokumentenseiten nachlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
    Papieranforderungen (Empfangspapier) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
    Bedruckbare Fläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

    Rufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Was ist die automatische Wahl? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Übersicht der Rufnummernspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Zielwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Zielwahlrufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Zielwahlrufnummern prüfen, ändern oder löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
    Kurzwahlrufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Kurzwahlrufnummern prüfen, ändern oder löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
    Listen der gespeicherten Rufnummern drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Zielwahl- oder Kurzwahlliste drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Beispiel einer Zielwahlliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

    Senden/Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
    Monitorhören . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Sendevorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Geeignete Dokumente für das Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Scannauflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Scannkontrast einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Verbindungsaufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Die Sendearten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
    Direkt senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
    Speichersenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
    Manuelles Senden über ein extern angeschlossenes Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
    Zielwahlrufnummern wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
    Kurzwahlrufnummern wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Telefonbuchwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    VI



  • Page 7

    23.07.2004

    Fax_4300IVZ.fm

    Anruferliste prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
    Sendevorgang abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
    Die Vorlage wurde bereits eingezogen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
    Wahlwiederholung bei besetzter Leitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Manuelle Wahlwiederholung einleiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Manuelle Wahlwiederholung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Automatische Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Wie läuft die automatische Wahlwiederholung ab? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Die Vorlage wurde noch nicht eingezogen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Automatische Wahlwiederholung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
    Automatische Wahlwiederholung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
    Rundsenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
    Senden an mehrere Empfänger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
    Zeitversetztes Senden (Programmiertes Senden) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
    Sendeauftrag für zeitversetztes Senden abbrechen/löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
    Gespeicherte Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
    Liste der gespeicherten Dokumente drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
    Dokument, scannen abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
    Abbrechen eines Kopiervorgangs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55

    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Die verschiedenen Empfangsmodi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Empfangsmodus automatischer Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    Empfangsmodus automatischer Empfang einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    Empfangsmodus manueller Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    Empfangsmodus manueller Empfang einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    Umschalten von manuell auf automatisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
    Fax manuell empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
    Empfangsmodus Anrufbeantworter/Fax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
    Abrufempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Ein Dokument bei einer Gegenstelle abrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Fax manuell empfangen (Modus AB/FAX) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Speicherempfang bei Problemen mit der Papierzuführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
    Empfangsvorgang abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
    Eingeschränkter Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

    Spezialfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
    Tinte sparen ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
    Sommerzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Beginn der Sommerzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Ende der Sommerzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
    Fehlerkorrekturmodus (ECM) ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
    Dauer der Wahlpause einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

    VII



  • Page 8

    23.07.2004

    Fax_4300IVZ.fm

    Fernempfang ein-/ausschalten und Code ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
    Speicherempfang ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
    Sende-/Empfangsgeschwindigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
    Datumsformat festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
    Druckformat (Empfang/Berichte) einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
    Papiergröße einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
    Verkleinern des Empfangsdokumentes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
    Automatischen Testdruck ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Lautsprechertaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Anrufer ID ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78

    Berichte und Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
    Übersicht der Berichte und Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
    Übersicht der in Übertragungsberichten verwendete Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
    Journal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
    Journal drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
    Journaldruck einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
    Sendebericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
    Empfangsbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Speicherliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Speicherdokumente drucken/löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
    Speicherlöschbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
    Zielwahl- / Kurzwahlliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
    Bedienerdatenliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
    Menüs und Werkseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
    Aufrufen der Menüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
    Menü aufrufen am Beispiel Empfangsbericht einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
    Hauptmenü Bedienereingaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
    Menü Berichteinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
    Menü Empfangseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
    Menü Sendeeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
    Menü Systemeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Menü Druckereinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Dokumentenstau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
    Papierstau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
    Displaymeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Selbsthilfe bei der Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
    Papierzuführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
    Allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103

    VIII



  • Page 9

    23.07.2004

    Fax_4300IVZ.fm

    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Tintenpatronen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Lebensdauer von Tintenpatronen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Tintenpatrone auswechseln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Reinigen des Gerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Gehäuse reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Scanner reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
    Reinigen und Testen des Druckkopfes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
    Düsentestmuster drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
    Reinigen des Druckkopfes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
    Externes Telefon und Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    CE-Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Technischer Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113

    IX



  • Page 10

    23.07.2004

    X

    Fax_4300IVZ.fm



  • Page 11

    23.07.2004

    Fax_4300-K01.fm

    Einführung
    Das Faxgerät
    Mit dem Fax 4300 haben Sie ein Qualitätsprodukt der Deutschen Telekom AG, im Folgenden T-Com,
    erworben. Das Fax 4300 ist für den Gebrauch in Büro- und Wohnräumen bestimmt.
    Das Fax 4300 entspricht den Empfehlungen der ITU (vormals CCITT) für Faxgeräte der Gruppe 3 und
    trägt das Gütesiegel „Der Telefax Standard“ (DTS). Sie können daher weltweit mit jedem StandardFaxgerät kommunizieren.
    Nachfolgend ein kurzer Überblick der Funktionen Ihres Faxgerätes. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Funktionen entnehmen Sie den Kapiteln, auf die hier verwiesen wird.
    Anschlussart
    Sie können das Fax 4300 als Einzelgerät an einem analogen Hauptanschluss oder an einer Telefonanlage anschließen (siehe Seite 12).
    Tintensparfunktion
    Mit dieser Funktion schalten Sie das Faxgerät in einen speziellen Druckmodus, bei dem während des
    Druckens weniger Tinte verbraucht wird, ohne dass die Qualität erheblich leidet (siehe Seite 66).
    Rufnummernspeicher
    Das Fax 4300 bietet Ihnen folgende Speicherplätze zum Speichern von Rufnummern:


    9 Zielwahltasten,



    70 Kurzwahlspeicher.
    Der Zugriff auf den Rufnummernspeicher erfolgt über die Zielwahltasten, die Telefonbuchfunktion oder über einen zweistelligen Zifferncode.

    Ausführliche Informationen finden Sie im Kapitel „Rufnummern speichern“ (siehe Seite 29).
    Zeitversetzt Senden
    Sie können Ihre Faxnachrichten zu einem von Ihnen festzulegenden, späteren Zeitpunkt versenden,
    z. B. um die günstigen Tarifzeiten der Nacht zu nutzen (siehe Seite 52).
    Rundsenden
    Sie können ein Dokument an mehrere Empfänger senden.
    Abrufempfang
    Mit dieser Funktion können Sie bereitgelegte Dokumente bei einer Gegenstelle (Informationsdienste)
    abrufen (siehe Seite 61).
    Kopierbetrieb
    Kopien von Dokumenten können Sie direkt an Ihrem Faxgerät anfertigen (siehe Seite 55).

    1



  • Page 12

    23.07.2004

    Fax_4300-K01.fm

    Die Bedienungsanleitung
    Die vorliegende Bedienungsanleitung macht Sie mit allen Funktionen Ihres Faxgerätes vertraut. Bewahren Sie die Anleitung zum Nachschlagen in der Nähe des Faxgerätes auf. Mit Hilfe des Registers
    finden Sie schnell das entsprechende Kapitel.
    Am Ende der Bedienungsanleitung sind Kurzbedienungsanleitungen in deutscher, englischer und
    türkischer Sprache.
    Für ein schnelles Auffinden der gewünschten Funktion/Tätigkeit stehen Ihnen neben dem Inhaltsverzeichnis auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis (am Ende der Bedienungsanleitung) zur Verfügung. Der Seitenaufbau der Bedienungsanleitung ist wie folgt:

    1
    1

    2

    Drücken Sie die Taste Start, um die Übertragung zu starten.
    3

    SENDEN
    4

    1 = Fortlaufende Nummerierung der Bedienschritte.
    2 = Abbildung der Tasten, um die beschriebene Funktion auszuführen.
    3 = Beschreibung der Funktion in der Reihenfolge, wie sie durchzuführen ist, Tastenbezeichnung fett.
    4 = Displayanzeigen, auch Beispiele zu den einzelnen Bedienschritten.
    Bildzeichen für die Bedienschritte:
    Vorlage (Sendedokument) mit der Schriftseite nach vorn (sichtbar) einlegen.

    Beliebige Eingabe über den Zifferntastenblock.
    Bei den Bedienschritten werden die entsprechenden Tasten abgebildet,
    z. B. Start/Kopie.
    Und so sollten Sie vorgehen:
    Lesen Sie zuerst die Kapitel „In Betrieb nehmen“ (siehe Seite 5) und "Generelle Einstellungen" (siehe
    Seite 13).
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie den Abschnitt „Wahlverfahren und
    Netz einstellen“ beachten (siehe Seite 22).
    Dann können Sie die gewünschte Tätigkeit/Funktion im Inhalts- oder Stichwortverzeichnis suchen.
    Schlagen Sie die entsprechende Seite auf, und führen Sie die aufgeführten Bedienschritte aus.
    Wenn es nicht sofort klappt, Taste Stop drücken und Bedienschritte nochmals von vorne anfangen.
    Oder im Kapitel „Selbsthilfe bei der Fehlersuche“(siehe Seite 99) nachlesen.
    Und nun viel Vergnügen beim Kennenlernen Ihres Faxgerätes!

    2



  • Page 13

    23.07.2004

    Fax_4300-K01.fm

    Was muss ich beim Faxen beachten?
    Die notwendigen Sicherheitshinweise für das Aufstellen, Anschließen und Bedienen finden Sie vor
    den jeweiligen Bedienschritten in den entsprechenden Kapiteln. Nachfolgend sind wichtige Punkte,
    die generell beim Einsatz von Telefaxgeräten zu beachten sind.
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen

    Nach dem derzeitigen Stand der Rechtsprechung vermeiden Sie Nachteile, wenn Sie folgende Punkte beachten:
    ■ Setzen Sie Ihr Telefax nur bei Schriftstücken ein, die keiner gesetzlich vorgeschriebenen oder

    vertraglich vereinbarten Schriftform unterliegen.
    ■ Eine per Telefax übertragene Unterschrift gilt nicht als eigenhändige Unterzeichnung, weil

    es sich hierbei nur um eine Kopie der Unterschrift handelt.
    ■ Absenderkennungen und Protokolle können den Zugang einer Telefaxübertragung nicht

    beweisen, weil sie als manipulierbar gelten. Der Telefaxdienst eignet sich also nicht für solche
    Vorgänge, die nachweisbar sein müssen.
    ■ Zustellfristen gelten nur als gewahrt, wenn das Telefax während der üblichen Bürozeiten

    beim Empfänger eingeht. Nach Dienstschluss oder gar kurz vor Mitternacht gilt nicht als
    fristgerecht zugegangen!
    ■ Die Qualität eingehender Telefaxschriftstücke unterscheidet sich von derjenigen der

    Absendervorlage. Immerhin handelt es sich bei der Telefaxübertragung um einen
    Kopiervorgang.
    Nach derzeitiger Rechtsprechung gehen Qualitätsunterschiede zwischen der Vorlage und dem eingehenden Telefax stets zu Lasten des Absenders. Sorgen Sie deshalb unbedingt für eine sehr gute
    Qualität Ihrer Vorlage.
    Datenschutz

    Wenn Sie Ihr Telefaxgerät gewerblich einsetzen oder so aufstellen, dass außer Ihnen noch andere Personen Zugang zum Telefaxgerät oder den Telefaxen haben, so sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet,
    für die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes zu sorgen:
    ■ Weisen Sie alle Personen auf die Verpflichtung zur Wahrung des

    Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes hin, die mit dem Telefaxgerät
    umgehen. Dies können Sie zum Beispiel durch einen Aushang direkt am Telefaxgerät
    vornehmen.
    ■ Telefaxsendungen, die nicht im Speicher empfangen wurden, kommen stets offen an

    - jeder kann also leicht deren Inhalt zur Kenntnis nehmen.
    ■ Vergewissern Sie sich vor dem Absenden, dass die angewählte Telefaxnummer auch wirklich

    für den gewünschten Empfänger gültig ist. Andernfalls kann es sein, dass unter der
    angewählten Rufnummer zufällig auch ein Telefaxgerät erreicht wird, welches aber nicht zu
    dem gewünschten Empfänger gehört.

    3



  • Page 14

    23.07.2004

    Fax_4300-K01.fm

    ■ Die Sende-/Empfangsprotokolle unterliegen dem besonderen Schutz des

    Fernmeldegeheimnisses, weil hierüber der gesamte Telefaxvorgang nachverfolgt werden
    kann. Sorgen Sie dafür, dass niemand unbefugt die Protokolle ausdruckt oder einsieht.
    ■ Prüfen Sie die Empfangsberechtigung des angewählten Telefaxgerätes, wenn Sie

    Kenntnis von einer Rufumleitung erhalten. Gegebenenfalls müssen Sie dies vorher
    telefonisch mit dem Empfänger abklären.
    ■ Berücksichtigen Sie bei zeitversetzten Telefaxsendungen, dass diese möglicherweise

    außerhalb der Bürozeiten beim Empfänger ankommen - und damit von Unbefugten
    eingesehen werden können. Dies gilt vor allem bei Telefaxsendungen ins Ausland (andere
    Ortszeit!).
    ■ Benutzen Sie den Telefaxdienst möglichst nicht bei schutzbedürftigen Daten. Dies sind zum

    Beispiel personenbezogene Mitteilungen, religiöse oder politische Anschauungen, sowie
    Übermittlungen aufgrund von Arbeitsverhältnissen.
    Wenn diese wegen Eilbedürftigkeit nur per Telefax übermittelt werden können, müssen Sie
    durch besondere Vorkehrungen sicherstellen, dass die Sendung nur dem richtigen
    Empfänger persönlich zugeht.
    Kündigen Sie die Übermittlung vorher telefonisch an und vereinbaren Sie mit dem
    Empfänger, dass dieser am Telefaxgerät auf den Eingang wartet. Dieses Verfahren müssen
    Sie auch anwenden, wenn Sie der Empfänger sind, und Ihnen Daten per Telefax übermittelt
    werden.
    ■ Teilen Sie dem Empfänger mit, aus wieviel Seiten die Telefaxsendung besteht - und

    geben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an. Dies können Sie einfach durch ein
    vorangestelltes Deckblatt erledigen.
    ■ Stellen Sie das Telefaxgerät nur in solchen Räumen auf, in denen sichergestellt ist, dass

    ankommende Telefaxsendungen nicht unbeobachtet ankommen und von Unbefugten
    entnommen oder eingesehen werden.

    4



  • Page 15

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K02.fm

    In Betrieb nehmen
    Ihr Fax 4300 ist ein hochwertiges Gerät, das dann richtig funktioniert, wenn Sie alle Voraussetzungen,
    die für die Inbetriebnahme erforderlich sind, erfüllt haben.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Gerät auspacken

    Generelle
    Einstellungen

    23.07.2004

    Achten Sie darauf, dass das Gerät beim Herausheben keinen Schaden erleidet. In der Verpackung
    müssen sich folgende Teile befinden:
    ■ Ein Faxgerät,
    ■ Ein Netzkabel,

    Rufnummern
    speichern

    ■ Eine Telefonanschlussschnur,
    ■ Eine Dokumentenstütze,
    ■ Eine Tintenpatrone IH-35
    ■ Eine Bedienungsanleitung (Deutsch) mit Kurzanleitungen (Deutsch, Englisch und Türkisch)

    Senden/
    Kopieren

    Verpackungsinhalt überprüfen

    Bevor Sie das Faxgerät aufstellen, sollten Sie erst sorgfältig überprüfen, ob irgendwelche Schäden
    ■ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport gestürzt ist.
    ■ am Gehäuse oder

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt ist! Wenden Sie sich
    im Zweifelsfall an den Technischen Kundendienst von T-Com unter der Rufnummer 0180/51990. Der
    Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com
    Festnetz (Stand Juli/2004).

    5

    Anhang

    Berichte/Listen
    drucken

    Heben Sie bitte die Originalverpackung des Gerätes auf. Sie können sie dann für einen
    Transport anlässlich eines Umzuges oder zum Versand des Gerätes verwenden.

    Spezialfunktionen

    ■ an der Telefonanschlussschnur

    Empfang

    ■ am Netzstecker bzw. Netzkabel sichtbar sind, ebenso wie



  • Page 16

    23.07.2004

    Fax_4300-K02.fm

    Transportsicherungen entfernen
    Nehmen Sie das Faxgerät aus der Verpackung und entfernen Sie die Plastikhülle.

    1

    Entfernen Sie das Klemmmaterial (1).
    4

    Öffnen Sie die Druckerabdeckung indem Sie sie in der
    Griffmulde vorsichtig nach vorn ziehen (2).
    Öffnen Sie die Abdeckung der Dokumentenzuführung (3).

    3

    2

    Entfernen Sie alle Klemmteile und Klebesteifen (4). Gehen
    Sie vorsichtig zu Werke, um das Innere Ihres Faxgerätes
    nicht zu beschädigen.

    4

    Schließen Sie wieder die Dokumentenzuführung und die
    Druckerabdeckung.

    Papierstütze anbringen
    Für den Transport sind Teile Ihres Fax 4300 getrennt vom Gerät verpackt. Bevor Sie Ihr Fax aufstellen
    und in Betrieb nehmen können, müssen Sie diese Teile anbringen. Das geht sehr einfach.
    Bringen Sie die Papierstütze des Papierfachs an.
    Halten Sie dafür die Stütze so, wie in der Abbildung
    gezeigt, und stecken Sie die Nase der Stütze in die
    Öffnung an dem hinteren Schacht (von dem Bedienfeld aus betrachtet) des Faxgerätes. Die Flanken der
    Papierstütze müssen dabei in die Führungen eingeführt werden.
    Wenden Sie keine Gewalt an. Sollten die Nase nicht in
    die Öffnung passen, haben Sie wahrscheinlich nicht
    darauf geachtet, dass die Flanken des Stütze sauber
    in die beiden Führungen greifen.

    Aufstellort
    Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.
    Das Fax 4300 muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht im Freien und nicht in Räumen, in denen Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt,
    aufgestellt werden. Kondenswasser kann in Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder
    Verschlägen auftreten.
    Die Umgebungstemperatur muss zwischen +5°C und +35°C liegen.

    6



  • Page 17

    Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Geräten, wie z.B. Hi-Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine gegenseitige Beeinträchtigung auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z. B. Heizkörpern.
    Vor dem Faxgerät muss genügend Platz freibleiben, damit die gesendeten oder kopierten Dokumente
    (Vorlagen), ebenso wie die Empfangsdokumente oder Kopien ungehindert aus dem Ausgabeschacht
    geschoben werden können. Andernfalls kann es zu Dokumentenstau kommen.

    dass die Lüftungsschlitze auf keinen Fall zugestellt oder abgedeckt werden.



    dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich kein Hitzestau bildet
    (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).



    dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper, Sonneneinstrahlung, neben
    oder auf einem anderen elektrischen Gerät).

    Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit unterschiedlichen
    Lackpflegemitteln behandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile
    enthalten, welche die Kunststofffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen. Die so durch Fremdstoffe veränderten Apparatefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren hinterlassen.
    T-Com kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
    Verwenden Sie daher - besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln - für
    Ihr Telefaxgerät bitte eine rutschfeste Unterlage.

    Empfang



    Senden/
    Kopieren

    Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt werden können, dass niemand darüber stolpert.
    Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten herabtropfen und durch
    die Entlüftungsöffnungen in das Gerät gelangen können.
    Das Faxgerät gibt im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch aber kein Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es kann aber zu einer Überhitzung kommen,
    wenn die Wärme nicht ausreichend abgeführt werden kann - oder wenn Wärme hinzukommt. Dann
    kann sogar Brandgefahr entstehen! Stellen Sie deshalb das Faxgerät so auf,

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie einen Platz, der stabil, eben und keinen Erschütterungen ausgesetzt ist.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.

    Rufnummern
    speichern

    Ihr Faxgerät hat keinen Netzschalter. Aus diesem Grund muss die Netzsteckdose, an der
    Sie das Gerät anschliessen, leicht zugänglich sein!

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K02.fm

    Spezialfunktionen

    23.07.2004



    Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 230 Volt Wechselspannung/
    50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die Steckdose muss in der Nähe des Gerätes und
    gut zugänglich sein. Verwenden Sie bitte keine Mehrfachsteckdosen, über die noch weitere
    Geräte am Netz angeschlossen sind.



    Ein Telefonanschluss mit einer TAE-6N Steckdose. Wenn Sie noch zusätzliche Telekommunikationsgeräte (z.B. externes Telefon) anschließen möchten, benötigen Sie eine TAE-Steckdose

    7

    Anhang

    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:

    Berichte/Listen
    drucken

    Anschlüsse



  • Page 18

    23.07.2004

    Fax_4300-K02.fm

    mit NFN-Kodierung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Technischen Kundendienst von
    T-Com unter der Rufnummer 0180/51990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro
    angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Juli/2004).
    Bitte beachten Sie auch die „Sicherheitshinweise“ auf der ausklappbaren Umschlagvorderseite.
    Anschließen an das Stromnetz

    Schließen Sie das Gerät nie ans Stromnetz an, wenn die auf dem Typenschild angegebene Spannung nicht der örtlichen Stromspannung entspricht.
    Bevor Sie das Fax 4300 an das Stromnetz anschließen, prüfen Sie, ob die eingestellte
    Spannung am Gerät der Netzspannung Ihres Stromnetzes entspricht. Beachten Sie dafür
    das Typenschild auf der Rückseite des Gerätes.
    Das Faxgerät hat keinen Netzschalter. Um das Fax 4300 vom Netz zu trennen, ziehen Sie
    den Netzstecker aus der Netzsteckdose. Aus diesem Grunde muss die Netzsteckdose
    immer in der Nähe des Gerätes und frei zugänglich sein.
    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen oder weiter benutzen, wenn das
    Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.

    Stecken Sie den Buchsenstecker des mitgelieferten Stromkabels in
    die Buchse an der Rückseite des Gerätes, den Schuko-(Schutzkontakt-) Stecker in die Stromsteckdose.
    Sobald Sie das Gerät an der Stromsteckdose angeschlossen haben,
    ist es eingeschaltet. Das Display zeigt:
    BITTE WARTEN

    Das Fax 4300 befindet sich in der Aufwärmphase.
    Wenn sich noch keine Tintenpatrone im Faxdrucker befindet (z. B. bei der Erstinbetriebnahme), zeigt das Display, im
    Wechselspiel mit der Ruheanzeige:
    Führen Sie jetzt die im Folgenden beschriebenen Schritte
    durch.

    PATRONE EINSETZEN
    22:37

    AUTO.EM

    Um die Tintenpatrone einzulegen, muss das Faxgerät eingeschaltet sein.
    Müssen Sie einmal das Fax 4300 vom Stromnetz trennen, stellen Sie sicher, dass sich das
    Gerät in Ruhestellung befindet. Dabei muss der Druckkopf in der äußersten, rechten Position stehen.

    8



  • Page 19














    Bewahren Sie das Papier in der Verpackung und flach gelagert auf, bis es benötigt wird. Bewahren Sie geöffnete Packungen in der Originalverpackung an einem kühlen, trockenen Ort auf.
    Lagern Sie Papier bei ca. 18°-24° C und 40%-60% relativer Luftfeuchte.
    Um Papierstau und schlechte Druckqualität zu vermeiden, verwenden Sie nie feuchtes, gebogenes, zerknittertes oder zerrissenes Papier.
    Benutzen Sie nur Einzelblattpapier, kein Papier von der Rolle.
    Laden Sie kein Papier, das breiter ist, als die maximale Breite des verstellbaren Papiereinzugsschachtes. Stellen Sie zudem sicher, dass eine minimale Lücke zwischen dem Papier und den
    seitlichen Anschlägen des Papierschachtes besteht.
    Füllen Sie den Papiereinzugschacht erst dann auf, wenn er leer ist. Vermeiden Sie bereits geladenes Papier und neues Papier im Schacht zu mischen.
    Zu starkes Papier kann den Druckkopf beschädigen.
    Lassen Sie Papier nicht zu lange in dem Papiereinzugschacht liegen. es könnte sich biegen oder
    kräuseln und damit die Funktion des Faxgerätes stören.
    Nur bei extremer Wärme und sehr hoher Luftfeuchtigkeit bereiten u. U. bestimmte Papiersorten
    Probleme bei der Zufuhr aus dem Papiereinzugsschacht. Führen Sie in solchen Fällen ggf. die
    Blätter einzeln zu.
    Abhängig von der Dichte des Drucks auf den Seiten, kann es etwas Zeit benötigen, um die Tinte
    zu trocknen. Innerhalb von zwei bis drei Sekunden wird die Tinte schmierfest, nach einer Trocknungszeit von mehreren Minuten wird sie wasserfest..

    Papier einlegen

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Hinweise und Empfehlungen für den Umgang mit Empfangspapier

    Rufnummern
    speichern

    Sie können normales Kopierpapier mit einem Papiergewicht zwischen 65 g/m2 und 90
    g/m2 und 0,09 bis 0,13 mm starkes Papier verwenden. Spezielles Papier für Tintenstrahldruck ist nicht erforderlich, ergibt aber das beste Druckbild.

    Senden/
    Kopieren

    Empfangspapier einlegen

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K02.fm

    Empfang

    23.07.2004

    Zu Papiereinlegen beachten Sie bitte folgende Hinweise:

    Berichte/Listen
    drucken

    Zwischen Papier und den beiden Führungen muss ein
    ganz kleiner Spalt bleiben, damit das Papier leicht eingezogen werden kann.

    2

    3

    9

    Anhang

    Das Papier muss unter die, an der Führung befindlichen
    Nase (2) gelegt werden. Es muss locker liegen und darf
    nicht gequetscht werden.

    Spezialfunktionen

    1

    An der linken, beweglichen Papierführung befindet sich eine Markierung, welche die maximal mögliche Höhe des
    Papierstapels anzeigt (1).



  • Page 20

    23.07.2004

    Fax_4300-K02.fm

    1

    Drücken Sie die beiden Schenkel der linken Papierführung
    zusammen und ziehen Sie sie weiter nach links.

    2

    Nehmen Sie den Stapel (bis zu 50 Blatt bei 75 g/m²), den
    Sie einlegen möchten, und fächern Sie die Kanten, die im
    Einzug unten liegen werden. Richten Sie den Stapel auf einer ebenen Fläche bündig aus.

    3

    Legen Sie den Papierstapel so in den Papierschacht (1) ein,
    dass die rechte Kante des Stapels an der rechten Papierführung anliegt.
    Drücken Sie die beiden Schenkel der linken Papierführung
    zusammen und schieben Sie sie an die Linke Kante des Papierstapel soweit an das Papier heran, dass ein minimaler
    Spalt bleibt (2).

    1
    2

    Einsetzen/Wechseln der Tintenpatrone
    Zum Schutz der Tinte ist die Tintenpatrone bei Lieferung des Faxgerätes nicht eingebaut. Bevor Sie
    das Faxgerät in Betrieb nehmen können, müssen Sie die Tintenpatrone einbauen.
    Bewahren Sie die Tintenpatrone für Kinder unzugänglich auf. Falls ein Kind Tinte verschluckt, konsultieren Sie sofort einen Arzt.
    Verschüttete Tinte lässt sich nur sehr schwer wieder entfernen. Gehen Sie deshalb vorsichtig mit der Tintenpatrone um.
    Verwenden Sie im Betrieb nur eine Tintenpatrone des Typs T-Com IH-35, wie sie auch im
    Lieferumfang enthalten ist. Andere oder wieder aufgefüllte Patronen können die Lebensdauer des Faxgerätes nachteilig beeinflussen.
    Zum Einsetzen der Tintenpatrone muss das Faxgerät an das Stromnetz angeschlossen
    und im Ruhemodus sein.

    Berühren Sie nicht die Metallbereiche der Tintenpatrone!

    10



  • Page 21

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K02.fm

    Stellen Sie sicher, dass das Faxgerät am Stromnetz angeschlossen ist.
    Legen Sie Papier in das Papierfach ein. Das ist notwendig,
    da das Faxgerät nach Einbau der Patrone eine Testseite
    druckt.
    Greifen Sie in die Griffmulde hinten an der Oberkante der
    Druckerabdeckung und öffnen Sie die Druckerabdeckung
    mit leichten Zug nach vorn.
    Klappen Sie den Verriegelungshebel der Patrone nach
    oben (im Lieferzustand ist er im Regelfall bereits hochgeklappt).
    Bei Wechseln einer Tintenpatrone: Entnehmen Sie die verbrauchte Patrone. Entsorgen Sie die Patrone als Restmüll.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Rufnummern
    speichern

    Nehmen Sie die Tintenpatrone aus ihrer Verpackung heraus.
    Entfernen Sie zunächst die orangefarbene Schutzkappe (1),
    danach das Band (2), das die Tintenöffnung verschließt.

    Senden/
    Kopieren

    1

    2

    Versuchen Sie nicht den Patronenhalter von Hand anzuhalten oder zu verschieben. Berühren Sie keine der metallischen Teile der Patrone oder das Patronenhalters.
    Sollte beim Einsetzen oder Wechseln der Tintenpatrone kein Papier im Papiereinzugsschacht liegen, geht Ihr Faxgerät in eine Funktionssperre. Trennen Sie dann das Faxgerät
    vom Stromnetz, indem Sie den Netzstecker ziehen. Legen Sie Papier ein und schließen
    Sie das Faxgerät wieder an das Stromnetz an.

    11

    Berichte/Listen
    drucken

    Schließen Sie die Druckerabdeckung. Sie muss mit einem
    Klack einrasten.
    Das Faxgerät druckt eine Testseite aus.

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Führen Sie die Patrone mit dem Aufkleber nach außen so in
    den Patronenhalter ein, dass die Platine der Patronenhalterung in die Aussparung der Patrone zu liegen kommt.
    Klappen Sie den Verriegelungshebel für die Patrone nach
    unten, bis er mit einem leisen Klicken einrastet.

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 22

    23.07.2004

    Fax_4300-K02.fm

    An das Telefonnetz anschließen
    Sie dürfen das Faxgerät nur über die mitgelieferte Telefax-Anschlussschnur mit dem Telefonnetz
    verbinden. Auf keinen Fall dürfen Sie die werksseitige montierten Stecker abschneiden oder das Faxgerät anderweitig mit dem Telefonnetz verbinden! Andernfalls verliert Ihr Faxgerät die Genehmigung
    zum Betrieb am öffentlichen Telefonnetz.
    Achten Sie darauf, dass Ihre TAE-Steckdose wenigstens eine
    mit „N“ bezeichnete Buchse zur Verfügung stellt. Der Stecker
    an der Telefax-Anschlussschnur passt nur in „N“-Buchsen.
    Wollen Sie ein externes Telefon zusätzlich zu Ihrem Faxgerät
    betreiben, siehe Seite 110.
    Die Telefax-Anschlussschnur hat zwei unterschiedliche Stecker. Der Kleinere wird in die mit L (Leitung) gekennzeichnete Buchse an der Rückseite des Faxgerätes gesteckt.
    Den TAE-Stecker stecken Sie in die Steckdose Ihres Telefonanschlusses in die N-Buchse. Wenn Ihre TAE-Dose zwei „N“
    Buchsen hat, wählen Sie die linke der beiden Buchsen.

    Kabelverbindungen lösen
    Ziehen Sie zuerst den Netzstecker aus der 220/230-V-Steckdose.
    Zum Lösen der Telefax-Anschlussschnur an der linken Geräteseite, drücken Sie mit dem Fingernagel
    den Rasthaken in Richtung Steckerkörper und ziehen gleichzeitig den Stecker an der Schnur heraus.

    Funktionstest nach dem Aufstellen
    Nachdem Sie das Fax 4300 aufgestellt, die Tintenpatrone eingebaut und ans Stromnetz und an das
    Telefonnetz angeschlossen haben, führen Sie einen Funktionstest durch, indem Sie eine Kopie erstellen.
    Legen Sie dafür ein bedrucktes Blatt in den Dokumenteneinzug, mit der bedruckten Seite nach oben
    (Bedruckung sichtbar).
    Drücken Sie die 2 x Taste Start/Kopie. Ihr Fax 4300 liest zunächst die Vorlage in den Speicher und
    druckt anschließend die Kopie.
    Sollte der Test fehlschlagen, finden Sie im Abschnitt Selbsthilfe bei der Fehlersuche, siehe Seite 99,
    Hilfe.

    12



  • Page 23

    Um das Fax 4300 Ihren speziellen Anforderungen anzupassen, können Sie allgemeine Geräteeinstellungen, Sende-, Empfangs-, Druck-, Systemeinstellungen und Einstellungen für die automatische
    Wahl vornehmen.
    Da Sie bei manchen der Einstellungen auch Benennungen als Text eingeben können, wird zunächst
    die Eingabe von Text erläutert.

    Text, Sonderzeichen, Ziffern eingeben
    Auf Grund einer vorher aufgerufenen Funktion befindet sich das Fax 4300 automatisch im Eingabemodus. Die Zifferntasten sind folgendermaßen belegt:
    Kleinbuchstaben
    Modus :a

    Ziffern
    Modus : 1

    Senden/
    Kopieren

    Großbuchstaben
    Modus :A

    abcåäáàãâæç

    2

    DEFÐËÉÈÊ

    defðëéèê

    3

    GHIÏÍÌÎa

    ghiïíìî

    4

    JKL

    jkl

    5

    MNOÑØÖÓÒOÕÔ

    mnoñøöóòoõô

    6

    PQRSÞ

    pqrsþ

    7

    TUVÜÚÙÛ

    tuvüúùû

    8

    WXYZÝ

    wxyzý

    9

    Spezialfunktionen

    ABCÅÄÁÀÃÂÆÇ

    Empfang

    1

    0
    –.*#!”,;:ˆ`_=/’|?$@%&+()[]{}<>
    Großbuchstaben (Modus :A)

    Kleinbuchstaben (Modus :a)

    Ziffern (Modus :1)

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 60 Sekunden unterbrechen, schaltet das Fax 4300 in
    den Ruhemodus. Alle nicht gespeicherten Eingaben gehen verloren.

    13

    Berichte/Listen
    drucken

    Taste

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Im Lieferzustand ist Ihr Fax 4300 dergestalt eingestellt, dass Sie es nach dem Anschließen, Einbauen
    der Tintenpatrone und Einlegen von Papier sofort nutzen können. Es können aber Anforderungen bei
    Ihnen vorherrschen, z. B. die Art des Netzes (Hauptanschluss, Nebenstellenanlage, Wahlverfahren),
    die eine weitere Einstellung erfordern.

    Rufnummern
    speichern

    Generelle Einstellungen

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 24

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Text- und Zifferneingabe umschalten

    Auf Grund einer vorher aufgerufenen Funktion befindet sich das Fax 4300 im Eingabemodus.

    1

    Drücken Sie die Stern-Taste sooft, bis der gewünschte Modus rechts im Display angezeigt
    wird (links steht die Eingabemarke):
    :1 Zifferneingabe,
    :A Eingabe von Großbuchstaben,
    :a Eingabe von Kleinbuchstaben
    (Symbole können in jedem dieser Modi eingegeben werden).

    _

    :1

    _

    :A

    _

    :a

    Drücken Sie die Stern-Taste, um zwischen
    Groß- und Kleinbuchstaben umzuschalten.
    Wird die Funktion der Texteingabe erreicht, ist
    Großschreibung eingestellt.

    _

    :A

    _

    :a

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, auf welcher der
    gewünschte Buchstabe aufgedruckt ist, sooft,
    bis er im Display erscheint. Beispiel: R = 3x die
    Zifferntaste 7.
    Zur Eingabe von Satz-, Sonderzeichen oder
    Symbolen, siehe Tabelle, vorhergehende Seite.

    R

    :A

    3

    Geben Sie weiteren Text über die Zifferntasten
    ein.
    – Wollen Sie von Groß- auf Kleinbuchstaben
    schalten, drücken Sie die Stern-Taste.
    – Befindet sich der nächste Buchstabe auf einer anderen Zifferntaste, drücken Sie einfach diese Taste, oder
    – befindet sich der nächste Buchstabe auf
    der gleichen Zifferntaste, drücken Sie zunächst die Pfeiltaste rechts und dann die
    Zifferntaste nochmals, oder
    – zum Eingeben einer Leerstelle, drücken Sie
    die Taste Leerstelle in der Funktionstastatur.

    R

    :A

    R

    :a

    Ru

    :a

    Ru_

    :a

    Rut

    :a

    Text eingeben

    1

    14



  • Page 25

    Im Textmodus Ziffern eingeben

    Drücken Sie die Stern-Taste, um auf den Ziffernmodus umzuschalten.

    _

    :1

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, auf welcher sich
    die gewünschte Ziffer befindet. Beispiel:

    4

    :1

    3

    Geben Sie weitere Ziffern nacheinander über
    die Zifferntasten ein. Beispiel:
    – Zur Eingabe einer Leerstelle, drücken Sie
    die Taste Leerstelle in der Funktionstastatur.

    4300

    :1

    Satz-

    :a

    Satz- ,

    :a

    Sonderzeichen eingeben

    1

    2

    Unabhängig vom Eingabemodus, drücken Sie
    die Raute-Taste sooft, bis das gewünschte
    Symbol, Satz- oder Sonderzeichen erscheint.

    Beispiel: Wollen Sie ein weiteres Symbol, Satz- oder
    Sonderzeichen eingeben, drücken Sie zunächst die Pfeiltaste und danach die RauteTaste, bis das Zeichen erscheint. Beispiel:,

    Auf diese Eingabemethoden können Sie Ihren Text sprachgerecht eingeben.

    Rufnummern
    speichern

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    Senden/
    Kopieren

    23.07.2004

    2

    Geben Sie das richtige Zeichen, wie zuvor beschrieben, über die Zifferntasten ein.

    Telekom

    Um die gesamte Eingabe zu löschen, drücken Sie die Taste Löschen, in der Funktionstastatur.
    Um alle Ihre Eingaben und Korrekturen zu speichern, drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    15

    Spezialfunktionen

    Tr lekom

    Berichte/Listen
    drucken

    Drücken Sie eine der Pfeiltasten sooft, bis sich
    die Eingabemarke unter dem falschen Zeichen
    befindet.

    Anhang

    1

    Empfang

    Eingabe- (Tipp-)fehler korrigieren



  • Page 26

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Mehrfachbelegung der Tasten
    Die Tasten links in der Funktionstastatur sind Zielwahltasten. Die Zusatzfunktionen dieser Tasten sind
    hellblau gekennzeichnet und können in Verbindung mit der Taste Funktion aktiviert werden. Die Taste Funktion hat alleine keine Funktion, sie schaltet lediglich auf die zweite Funktionsebene.
    Drücken Sie die Taste Funktion für den Zugriff auf die zusätzliche Belegung
    (hellblau) der Tasten.

    Beispiel:

    Ohne aktivierte Taste Funktion ist es die Zielwahltaste 01
    Bei aktivierter Taste Funktion wird diese Taste zur Bericht-Taste, mit der Sie Berichte drucken lassen können
    Die Zusatzfunktionen sind in den jeweiligen Funktionsbeschreibungen ausführlich erklärt.

    Funktionsmenü
    Das Funktionsmenü wird auf dem Display angezeigt. Sie können über den rechten Tastenblock des
    Bedienfeldes Menüfunktionen auswählen und Einstellungen ändern.

    Menü aufrufen

    16

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.
    Das Display zeigt:

    DATENEINGABE

    2

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – DATENEINGABE
    – RUFNR. EINGABE
    – SPEICHERZUGRIFF

    DATENEINGABE

    3

    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der Taste
    Start/Kopie. Das erste Untermenü des ausgewählten Hauptmenüs wird angezeigt, z.B.:

    BEDIENEREINGABEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Untermenü aus.

    SENDEEINSTELLG.

    5

    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der Taste Start/Kopie.

    ECM SE

    6

    Wählen Sie die gewünschte Unterfunktion mit
    den Pfeiltasten aus, z.B.:

    AUTOM. WAHLWIED.

    7

    Bestätigen Sie mit der Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    EIN



  • Page 27

    ECM SE

    10

    Mit der Taste Stop können Sie Ihre Einstellungen beenden oder einen Vorgang abbrechen.

    15:24

    AUTO.EM

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 60 Sekunden unterbrechen, schaltet das Fax in den
    Ruhemodus.
    Um eine Menüebene zurückzugehen, drücken Sie die Taste Funktion
    Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Menüfunktionen finden Sie in den entsprechenden Kapiteln.

    Eigene Kennung eingeben
    Wenn Sie ein Fax erhalten, erscheint ganz oben auf jeder Seite der Nachricht der Name und die Ruf/Faxnummer des Absenders, ebenso wie Datum, Uhrzeit und Seitenzahl. Diese Angaben werden Kennung oder Kommunikationsdatenzeile (KDZ) genannt.
    Gleichermaßen sollten Sie Ihre Kennung eingeben, damit der Empfänger weiß von wem die Nachricht
    kommt.

    Generelle
    Einstellungen

    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der Taste Start/Kopie. Der nächste Menüpunkt wird angezeigt.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    9

    AUS

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Einstellung aus.

    Senden/
    Kopieren

    8

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    Sie können einstellen, ob die Kennung innerhalb oder außerhalb der Fläche gedruckt
    wird, die für die Faxnachricht vorgesehen ist.

    Spezialfunktionen

    21:14

    Berichte/Listen
    drucken

    26/05 2004

    Empfang

    Beispiel einer KDZ:

    17

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 28

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Datum und Uhrzeit eingeben

    Die Uhrzeit wird auf dem Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät im Ruhemodus befindet.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Drücken Sie nochmals die Taste Start/Kopie.
    Das aktuell eingestellte Datum wird angezeigt.

    08/01 2004 19:47

    5

    Geben Sie mit den Zifferntasten die aktuellen
    Werte für Tag, Monat, Jahr und die Uhrzeit ein.

    05/01 2004

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der Taste
    Start/Kopie.
    Die Eingabe wird bestätigt und die nächste
    Menüfunktion angeboten.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    12:04

    7

    12:04

    EIGENE RUFNUMMER
    AUTO.EM

    Die Eingabe des Datums erfolgt im Format Tag/Monat/Jahr, wobei beim Jahr nur die zwei
    letzten Stellen einzugeben sind. Die Uhrzeiteingabe erfolgt im 24-Stundenformat, z. B. 4
    Uhr Nachmittags = 16:00.
    Sie können das Datumsformat ändern (siehe Seite 93).
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste Löschen in der Funktionstastatur. Ihre Eingabe wird gelöscht, der vorherige Zustand wird wieder hergestellt.
    Sie können das falsche Zeichen auch überschreiben, indem Sie die Eingabemarke (Cursor) mit den Pfeiltasten unter das falsche Zeichen positionieren und das richtige Zeichen
    eingeben.
    Fax- oder Rufnummer und Namen eingeben, Kopfzeile festlegen

    Geben Sie die Rufnummer in internationaler Schreibweise ein: Internationale Landeskennziffer, nationale Vorwahl ohne Null, Rufnummer.
    Haben Sie gerade das Datum eingegeben, stehen Sie bereits richtig für die eigene Rufnummer. Fahren Sie fort bei Bedienschritt 5.

    Beispiel: Eine Rufnummer in Nürnberg: "+49 911 123456"

    18

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN



  • Page 29

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um den Menüpunkt EIGENE RUFNUMMER zu erreichen.

    EIGENE RUFNUMMER

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    NR.=

    6

    Geben Sie über die Zifferntasten Ihre Faxoder Rufnummer ein (max. 20 Stellen).
    Damit der Empfänger weiß, welche Nummer
    das ist, können Sie in der KDZ eine Bezeichnung hinzufügen: Tel. oder Fax (siehe
    Seite 20).

    NR.= +49 911 123456

    7

    Sonderzeichen:
    – +: Raute-Taste
    – Leerstelle: Taste Leerstelle

    8

    Bei Tippfehlern löschen Sie die gesamte Eingabe mit der Taste Löschen und geben die Nummer erneut ein.

    9

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um die Rufnummer zu bestätigen und zur Namenseingabe zu gelangen.

    EINGABE OK

    10

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    _

    :A

    11

    Geben Sie über die Zifferntasten Ihren Namen
    oder den Firmennamen ein (max. 16 Stellen).

    MAQUETTE Werk 1

    :A

    12

    Mit der Sterntaste können Sie zwischen Groß- und Kleinbuchstaben und Zifferneingabe umschalten (siehe Seite 13).

    13

    Bei Tippfehlern löschen Sie die gesamte Eingabe mit der Taste Löschen und geben den Namen erneut ein.

    14

    Sie können das falsche Zeichen auch überschreiben, indem Sie die Eingabemarke (Cursor) mit den Pfeiltasten unter das falsche Zeichen positionieren und
    das richtige Zeichen eingeben.

    15

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der nächste Menüpunkt wird angezeigt.

    EINGABE OK
    KOPFZEILE

    16

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    AUTO.EM

    Sie können weitere Einstellungen an der KDZ durchführen.

    19

    Spezialfunktionen
    Berichte/Listen
    drucken

    NAME/FIRMA

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    3

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 30

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Senden der KDZ ein-/ausschalten

    Sie können festlegen, ob Ihre Faxnachricht mit oder ohne KDZ gesendet wird. Der Empfänger erfährt
    dann nicht, wer das Fax gesendet hat. Beachten Sie dabei jedoch, dass eine der Hauptfunktionen von
    Faxfiltern bei Empfängern darin besteht, anonym ankommende Faxnachrichten sofort abzuweisen.
    Haben Sie gerade Firma/Name eingegeben, stehen Sie bereits richtig für das Ein-/Ausschalten der
    KDZ. Fahren Sie fort bei Bedienschritt 5.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um den Menüpunkt KOPFZEILE zu erreichen.

    KOPFZEILE

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:

    7

    EIN: Ihre Nachricht wird mit der KDZ gesendet.
    AUS: Ihre Nachricht wird ohne KDZ gesendet.

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Sie stehen richtig zum Einstellen der Position
    der Kopfzeile.

    9

    20

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN
    AUS

    EINGABE OK
    POS.KOPFZEILE
    AUSSERHALB

    10

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:

    11

    AUSSERHALB: Die KDZ wird außerhalb der Fläche, die Ihre Nachricht einnimmt
    (Image) gedruckt.
    INNERHALB: Die KDZ wird innerhalb der Fläche, die Ihre Nachricht einnimmt
    (Image) gedruckt.

    12

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    EINGABE OK
    Der nächste Menüpunkt wird angezeigt.
    Als Zusatzinformation können Sie noch angeTELEFON / FAX
    ben, ob die Rufnummer, die Sie weiter vorn eingegeben haben, Ihre Telefonnummer oder Faxnummer ist. Sie wird dann in der Kopfzeile damit gekennzeichnet.

    13

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    INNERHALB

    TELEFONNUMMER



  • Page 31

    15

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    FAXNUMMER
    EINGABE OK
    POS.KOPFZEILE

    16

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    AUTO.EM

    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste)

    Drücken Sie die Taste Bericht in der Funktionstastatur.

    JOURNAL

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    BED.EING. LISTE aus.

    BED.EING. LISTE

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um die Liste zu drucken. Die Absenderdaten stehen am
    Beginn, danach folgen Geräteeinstellungen.

    AUSDRUCK

    Senden/
    Kopieren

    2

    Empfang

    DATENEINGABE

    Spezialfunktionen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Rufnummern
    speichern

    Zum Prüfen Ihrer Absenderdaten und aller aktuellen Geräteeinstellungen können Sie die Bedienerdatenliste drucken.

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Hinweis.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    14

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    21

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 32

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Wahlverfahren und Netz einstellen
    Wahlverfahren einstellen

    Im Lieferzustand ist die Mehrfrequenzwahl (Tonwahl) eingestellt. Beim Betrieb an T-Com Netzen brauchen Sie im Regelfall hier nichts einstellen. Fragen Sie Ihren Netzbetreiber, wenn Sie nicht wissen,
    welches Wahlverfahren Sie an Ihrem Anschluss benötigen.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie nochmals die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    WAHLVERFAHREN aus.

    WAHLVERFAHREN

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Das aktuelle Wahlverfahren wird angezeigt.

    MEHRFREQUENZWAHL

    6

    Stimmt das angezeigte Wahlverfahren nicht mit
    dem von Ihnen benötigten überein, drücken
    Sie die Pfeiltasten, um das gewünschte Verfahren, z. B. IMPULSWAHL, auszuwählen.

    IMPULSWAHL

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um das
    neue Wahlverfahren zu speichern.

    R-TASTE EINSTLLG

    8

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    AUTO.EM

    Netz (Telefonanlage) einstellen

    Ist Ihr Fax als Nebenstelle an eine Telefonanlage angeschlossen, die keine automatische Amtsholung
    durchführt, müssen Sie zunächst die Amtskennziffer (AKZ) eingeben.
    Um dieses Vorgehen zu vereinfachen, stellen Sie die Funktion der R-Taste so ein, dass Sie durch einfaches Drücken der Tasten Funktion und R in der Funktionstastatur eine Amtsleitung erhalten, sofern
    eine frei ist. Danach können Sie sofort die Rufnummer der Gegenstelle wählen.
    Die folgenden Bedienschritte beschreiben, wie Sie die Funktion unter der R-Taste speichern.

    22

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie erneut die Taste Start/Kopie, um
    das Menü DATUM & UHRZEIT zu erreichen.

    DATUM & UHRZEIT



  • Page 33

    R-TASTE EINSTLLG

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    HAUPTANSCHLUß

    6

    Stimmt die Einstellung nicht mit der von Ihnen
    benötigten überein, drücken Sie die Pfeiltasten, um das gewünschte Netz, z. B. NEBENSTELLE, auszuwählen.

    NEBENSTELLE

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Bei Auswahl NEBENSTELLE zeigt das Display KENNZIFFER.

    KENNZIFFER

    8

    Mit den Pfeiltasten können Sie jetzt die gewünschte Zugriffsart auswählen. Auswahlmöglichkeiten: FLASH oder KENNZIFFER.
    Haben Sie KENNZIFFER gewählt, weiter bei
    Schritt 10.

    FLASH

    9

    Sie haben FLASH gewählt: Drücken Sie die
    Taste Stop. Das Fax 4300 geht in den Ruhemodus.

    19:49

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die Amtkennziffer (AKZ) 0 mit anschließender
    Wahlpause (2 Sek.) wird Ihnen vorgeschlagen.
    Durch Überschreiben des Vorschlags können
    Sie eine andere AKZ eingeben.

    KENNZIFFER
    NR.=

    0P

    12

    Geben Sie über die Ziffertasten die von Ihnen
    gewünschte AKZ ein (max. 19 Stellen, meist
    verwendet die Zahlen 0, 9 oder 99).

    NR.=

    99

    13

    Drücken Sie die Taste Pause, um nach der
    AKZ eine Wahlpause einzufügen.

    NR.=

    99P

    14

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um Ihre
    Einstellung zu speichern.

    DATUM & UHRZEIT

    15

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    AUTO.EM

    Haben Sie KENNZIFFER gewählt, können Sie die R-Taste für Funktionen der Nebenstellenanlage verwenden, z. B. Weitervermitteln eines Anrufs.

    23

    Rufnummern
    speichern
    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Sie haben KENNZIFFER gewählt:

    Spezialfunktionen

    Oder ...

    AUTO.EM

    Berichte/Listen
    drucken

    10
    11

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü RTASTE EINSTLLG.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    4

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K03.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 34

    23.07.2004

    Fax_4300-K03.fm

    Systemsprache festlegen
    Für die Displayanzeigen und Angaben in den Listen und Berichten können Sie die gewünschte Sprache einstellen. Bei Auslieferung ist "Deutsch" voreingestellt.

    24

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü SYSTEMEINSTELL.

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü DISPLAYSPRACHE.

    DISPLAYSPRACHE

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Sprache aus. Auswahl: Deutsch/Italienisch/
    Holländisch/Türkisch/Portugiesisch/Norwegisch/Schwedisch/Dänisch/Slowenisch/
    Tschechisch/Ungarisch/Russisch/Polnisch/
    Englisch/Französisch/Spanisch.

    8

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    SE STARTGESCHW.

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:30

    DEUTSCH
    TÜRKISCH

    AUTO.EM



  • Page 35

    Dokumente und Papier
    Dieses Kapitel beschreibt die Eigenschaften von Dokumenten und die verschiedenen Druckmaterialien, die für Ihr Fax 4300 geeignet sind. Lesen Sie dieses Kapitel sorgfältig, bevor Sie Dokumente mit
    Ihrem Faxgerät senden oder kopieren. Sie finden hier auch Informationen über die Vorlagenqualität
    und wie die Dokumente in den Dokumenteneinzug eingelegt werden.

    Dokumente
    und Papier

    Das Einlegen eines Dokumentes in den Vorlageneinzug während eines Druckvorgangs
    verursacht einen Papierstau, siehe Seite 94, siehe Seite 95.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K04.fm

    Dokumenteneinzug
    Ihr Fax 4300 ist mit einem automatischen Dokumenteneinzug (ADF) ausgestattet, in den Sie bis zu 15
    Dokumente guter Qualität bei einem Papiergewicht von 75 g/m² einlegen können. Wie viele Sie wirklich einlegen können ist direkt abhängig von der Art und Qualität der Dokumente.
    Ungeeignete Dokumente

    Rufnummern
    speichern

    23.07.2004

    ■ Um Dokumentenstaus beim automatischen Dokumenteneinzug (ADF) zu vermeiden, sollten Sie

    Gelochtes, eingerissenes oder stark geknittertes Papier,



    Gewölbtes oder gerolltes Papier,



    Kohlepapier oder Durchschlagspapier,



    Beschichtetes Papier,



    Luftpostpapier oder extrem dünnes Papier.



    Briefumschläge

    ■ Entfernen Sie Heftklammern, Büroklammern oder Klebestreifen etc., bevor Sie die Dokumente in

    Empfang



    Senden/
    Kopieren

    folgende Dokumente nicht in den Einzug legen:

    ■ Achten Sie darauf, dass Klebstoff, Tinte oder flüssiges Korrekturmittel völlig ausgetrocknet sind,

    bevor Sie die Dokumente in den Dokumenteneinzug legen.
    ■ Lässt sich ein Dokument nicht einziehen, machen Sie davon über ein Flachbett-Kopiergerät eine

    25

    Anhang

    Berichte/Listen
    drucken

    Kopie und senden Sie diese Kopie.

    Spezialfunktionen

    den Dokumenteneinzug einlegen.



  • Page 36

    23.07.2004

    Fax_4300-K04.fm

    Abtastbarer Dokumentenbereich
    Sie können Dokumente ab 148 mm Breite und 105 mm Länge einlegen. Die maximale Dokumentengröße liegt bei 216 mm Breite und 700 mm Länge.
    Die weiße Fläche in der nachfolgenden Abbildung zeigt den abtastbaren Dokumentenbereich. Achten Sie darauf, dass die Texte und Grafiken auf Ihren Dokumenten innerhalb dieses Bereichs liegen.
    Min. 148 mm
    Minimal
    105 mm

    3.0 ±

    3.0 mm

    A6
    A4

    Maximal
    700 mm

    292 mm

    2.0 ± 2.0 mm

    216 mm

    1.0 ±3.5 mm

    208 mm 1.0 ±3.5 mm

    Dokumente in den Dokumenteneinzug
    einlegen
    In den Dokumenteneinzug können Sie sowohl Einzelblätter als auch bis zu 15 Blatt auf einmal einlegen. Gehen Sie wie folgt vor, um Dokumente in den Dokumenteneinzug einzulegen:

    26

    1

    Richten Sie die Kanten mehrseitiger Dokumente an
    einer ebenen Fläche bündig aus.

    2

    Stellen Sie die Dokumentenführung rechts entsprechend der Breite Ihrer Dokumente ein.
    Führen Sie das Dokument/die Dokumente mit
    der Schriftseite nach vorn (für Sie sichtbar) ein,
    bis ein akustisches Signal ertönt.



  • Page 37

    Bei mehrseitigen Dokumenten werden die Seiten nacheinander eingezogen, das oberste
    Blatt vom Stapel zuerst.
    Bevor Sie eine neue Funktion einleiten, sollten Sie abwarten, bis alle Dokumentenseiten
    eingelesen sind.

    Probleme mit mehrseitigen Dokumenten
    Wenn bei der Zuführung mehrseitiger Dokumente Probleme auftreten, nehmen Sie den gesamten Dokumentenstapel aus dem Dokumenteneinzug heraus und richten Sie die Papierkanten an einer ebenen Fläche aus.

    In Betrieb
    nehmen
    Senden/
    Kopieren

    Biegen Sie den Papierstapel, um
    die Blätter zu "fächern". Sie erhalten so, wie in der Abbildung gezeigt, eine leicht abgeschrägte, vordere Papierkante. Legen Sie dann
    den gefächerten Stapel in den Dokumenteinzug.

    Generelle
    Einstellungen

    Hatten Sie bereits eine Funktion ausgelöst, z. B. Senden, wird das Dokument sofort eingelesen und der Vorgang gestartet.
    Hatten Sie noch keine Funktion ausgelöst, bleibt das Dokument im Schacht liegen, bis Sie die
    Funktion starten.

    Dokumente
    und Papier

    3

    Fax_4300-K04.fm

    Rufnummern
    speichern

    23.07.2004

    Ihr Faxgerät verarbeitet Papier im Format DIN A4, Letter und Legal im Bereich der Papiergewichte von
    65 g/m² bis 90 g/m². Die Papierstärke darf zwischen 0,09 bis 0,13 mm liegen. Sie benötigen kein spezielles Papier für Tintenstrahldrucker.
    Achten Sie stets darauf, dass das Papier keine Wellen, Falten, Heftklammern oder beschädigte Kanten aufweist. Prüfen Sie den Aufkleber auf der Verpackung des Papiers, um festzustellen, ob das Papier eine bevorzugte Laufrichtung, Druckseite oder Lage erfordert.

    27

    Spezialfunktionen

    Papieranforderungen (Empfangspapier)

    Berichte/Listen
    drucken

    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie weitere Blätter nachlegen oder eine neue Funktion einleiten.

    Anhang

    In den automatischen Dokumenteneinzug können Sie bis zu 15 Seiten im Format DIN A4 oder Letter
    (75 g/m²) oder 10 Seiten im Legal-Format einlegen. Legen Sie keine Dokumente nach, bevor nicht der
    gesamte Stapel im Dokumentenschacht eingezogen wurde.

    Empfang

    Zusätzliche Dokumentenseiten nachlegen



  • Page 38

    23.07.2004

    Fax_4300-K04.fm

    Wie Sie Papier einlegen, siehe Seite 9.
    Bedruckbare Fläche

    Der weiße Bereich in der nachfolgenden Abbildung zeigt den druckbaren Bereich auf einer DIN A4Seite. Beachten Sie diesen maximalen Druckbereich z.B. beim Erstellen von Kopien.
    210 mm
    3 ±1.5 mm

    297 mm

    A4

    VORSCHUBRICHTUNG

    7 mm
    3.4 ±1.5 mm

    28

    3.4 mm

    ~



  • Page 39

    Rufnummern speichern
    Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie auf Ihrem Fax 4300 Rufnummern speichern, die Sie dann für die
    automatische Wahl verwenden können.

    Was ist die automatische Wahl?
    Die automatische Wahl erleichtert Ihnen das Wählen von Rufnummern, da Sie häufig benötigte Faxrufnummern und Namen unter einer Taste (Zielwahl) oder einem kurzen Zahlencode (Kurzwahl) speichern können. Die gespeicherten Rufnummern können Sie durch Drücken einer oder weniger Tasten
    wählen.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K05.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    23.07.2004

    Zielwahl
    Sie können max. 9 Rufnummern mit bis zu 16-stelligen Namen unter den Zielwahltasten speichern.
    Durch Drücken der entsprechenden Zielwahltaste wird die gespeicherte Rufnummer automatisch gewählt. Sie können aber auch die Telefonbuchfunktion verwenden.
    Kurzwahl
    Auf Ihrem Fax 4300 stehen Ihnen 70 Kurzwahlspeicher zum Speichern von Rufnummern mit bis zu
    16-stelligen Namen zur Verfügung. Der Zugriff auf die Kurzwahlspeicher erfolgt über einen zweistelligen Zifferncode von 01 bis 70 oder die Telefonbuchfunktion.

    Zielwahlrufnummern speichern

    Auf dem Bedienfeld Ihres Fax 4300 stehen Ihnen 9 Zielwahltasten zur Verfügung, um Rufnummern zu
    speichern und automatisch zu wählen. Mit der Zielwahl können Sie eine gespeicherte Fax-/Telefonrufnummer durch Drücken einer einzigen Taste wählen.
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü RUFNR. EINGABE.

    RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ZIELWAHL

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die erste Zielwahlnummer wird angezeigt.

    01=

    29

    Anhang

    1

    Berichte/Listen
    drucken

    Zum Speichern einer Zielwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Zielwahl

    Senden/
    Kopieren

    Ihr Fax 4300 bietet Ihnen zwei Speicherbereiche für das Speichern von Rufnummern:

    Rufnummern
    speichern

    Übersicht der Rufnummernspeicher



  • Page 40

    23.07.2004

    5

    Fax_4300-K05.fm

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Nummer der
    Zielwahltaste, unter der Sie die Rufnummer
    speichern möchten.

    03=

    Wenn die ausgewähle Zielwahltaste bereits belegt ist, wird die gespeicherte Rufnummer angezeigt.

    03=

    6

    Geben Sie die Rufnummer über die Zifferntasten ein.
    War unter dieser Taste bereits eine Rufnummer
    gespeichert, wird sie durch die Eingabe gelöscht.

    03=

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Display zeigt kurz NAME und danach die
    links im Display stehende Einfügemarke.
    War unter der Zielwahlnummer bereits ein
    Name gespeichert, wird er angezeigt. Drücken
    Sie die Taste Löschen, um ihn zu entfernen.

    NAME

    1234567

    0911 1234567

    _

    :A

    :a

    8

    Geben Sie den Namen ein (max.16 Zeichen
    einschl. Leerstellen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichentabelle (siehe Seite 13).

    Nathalie

    9

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um Rufnummer und Namen zu speichern.
    Die nächste, freie Zielwahlnummer wird angezeigt.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Stop, um das Speichern
    von Zielwahlrufnummern zu beenden und in
    den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:24

    10

    05=
    AUTO.EM

    Sie können eine Liste der gespeicherten Zielwahlrufnummern drucken (siehe Seite 34).
    Bewahren Sie diese Rufnummernliste in der Nähe Ihres Faxgerätes auf, damit Sie die
    Speicherbelegungen griffbereit haben.
    Zum Wählen von Zielwahlrufnummern (siehe Seite 42).
    Zielwahlrufnummern prüfen, ändern oder löschen

    Sie können die bereits gespeicherten Zielwahlrufnummern jederzeit prüfen, ändern oder löschen.

    30

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü RUFNR. EINGABE.

    RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ZIELWAHL



  • Page 41

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Nummer der
    Zielwahltaste, die Sie prüfen möchten.

    03=

    0911 1234567

    6

    Möchten Sie die Rufnummer ändern, geben
    Sie die neue Rufnummer über die Zifferntasten
    ein. Die bestehende wird automatisch ersetzt.
    Wollen Sie die Nummer nicht ändern, machen
    Sie keine Eingabe.

    03=

    0911 1325476

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Display zeigt kurz NAME und danach den
    Namen, welcher dieser Rufnummer zugeordnet ist.

    NAME

    8

    Möchten Sie den Namen ändern, drücken Sie
    die Taste Löschen. Geben Sie dann den neuen
    Namen ein (max.16 Zeichen einschl. Leerstellen).

    Nathalie

    :a

    Peter B.

    :a

    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichentabelle (siehe Seite 14).
    Wollen Sie den Namen nicht ändern, löschen Sie nicht und machen Sie keine
    Eingabe.

    9

    10

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um Rufnummer und Namen zu speichern.
    Die nächste, freie Zielwahlnummer wird angezeigt.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Stop, um das Speichern
    von Zielwahlrufnummern zu beenden und in
    den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:24

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    01=

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die erste Zielwahlnummer wird angezeigt.

    Senden/
    Kopieren

    4

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K05.fm

    05=
    AUTO.EM

    Empfang

    23.07.2004

    Ihr Fax 4300 bietet Ihnen 70 Kurzwahlspeicher (01 bis 70), um Rufnummern zu speichern und automatisch zu wählen. Mit der Kurzwahl können Sie eine gespeicherte Fax-/Telefonrufnummer durch
    Drücken der Taste Kurzwahl und Eingabe des zweistelligen Kurzwahlcodes (01 bis 70) wählen.

    31

    Anhang

    Kurzwahl

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Zum Wählen von Zielwahlrufnummern (siehe Seite 42).



  • Page 42

    23.07.2004

    Fax_4300-K05.fm

    Kurzwahlrufnummern speichern

    Zum Speichern einer Kurzwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü RUFNR. EINGABE.

    RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    KURZWAHL.

    KURZWAHL

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die erste Kurzwahlnummer wird angezeigt.

    *01=

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlnummer, unter der Sie die Rufnummer speichern möchten.

    *21=

    Wenn der ausgewähle Kurzwahlcode bereits belegt ist, wird die gespeicherte
    Rufnummer angezeigt.

    7

    Geben Sie die Rufnummer über die Zifferntasten ein.
    War unter diesem Code bereits eine Rufnummer gespeichert, wird sie durch die Eingabe
    gelöscht.

    *21=

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Display zeigt kurz NAME und danach die
    links im Display stehende Einfügemarke.
    War unter der Kurzwahlnummer bereits ein
    Name gespeichert, wird er angezeigt. Drücken
    Sie die Taste Löschen, um ihn zu entfernen.

    EINGABE OK

    9

    10

    11

    32

    21234567

    NAME
    _

    :A

    Geben Sie den Namen ein (max.16 Zeichen
    einschl. Leerstellen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichentabelle (siehe Seite 14).

    Francine

    :a

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um Rufnummer und Namen zu speichern.
    Der nächste, freie Kurzwahlcode wird angezeigt.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Stop, um das Speichern
    von Kurzwahlrufnummern zu beenden und in
    den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:24

    *27=
    AUTO.EM



  • Page 43

    Zum Wählen von Kurzwahlrufnummern (siehe Seite 43).
    Kurzwahlrufnummern prüfen, ändern oder löschen

    Sie können die bereits gespeicherten Kurzwahlrufnummern jederzeit prüfen, ändern oder löschen.
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü RUFNR. EINGABE.

    RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    KURZWAHL.

    KURZWAHL

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die erste Kurzwahlnummer wird angezeigt.

    *01=

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlnummer, die Sie ändern oder löschen möchten.

    *21=

    1234445

    7

    Geben Sie die neue Rufnummer über die Zifferntasten ein, oder drücken Sie die Taste Löschen, wenn Sie sie entfernen möchten.

    *21=

    21234567

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Display zeigt kurz NAME und den zur Rufnummer gehörenden Namen.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Löschen und geben Sie
    den neuen Namen ein (max.16 Zeichen einschl. Leerstellen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichentabelle (siehe Seite 14).

    10

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um Rufnummer und Namen zu speichern.
    Die nächste, freie Kurzwahlnummer wird angezeigt.

    EINGABE OK

    Drücken Sie die Taste Stop, um das Speichern
    von Kurzwahlrufnummern zu beenden und in
    den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:24

    *22=
    AUTO.EM

    33

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    :a

    Spezialfunktionen

    9

    :A

    Berichte/Listen
    drucken

    NAME
    GUNNAR

    11

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können eine Liste der gespeicherten Kurzwahlrufnummern drucken (siehe Seite 34).
    Bewahren Sie diese Rufnummernliste in der Nähe Ihres Faxgerätes auf, damit Sie die
    Speicherbelegungen griffbereit haben.

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K05.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 44

    23.07.2004

    Fax_4300-K05.fm

    Zum Wählen von Kurzwahlrufnummern (siehe Seite 43).

    Listen der gespeicherten Rufnummern
    drucken
    Zielwahl- oder Kurzwahlliste drucken

    Sie können Listen aller für die Ziel- und Kurzwahl gespeicherten Rufnummern drucken.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Bericht.

    JOURNAL

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü ZIELWAHLLISTE oder KURZWAHLLISTE.

    ZIELWAHLLISTE

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUSDRUCK

    5

    Die Rufnummernliste wird gedruckt.
    Danach geht das Faxgerät wieder in den Ruhemodus.

    15:24

    Beispiel einer Zielwahlliste
    26/05 2004

    21:14

    VERBINDUNG

    34

    ID

    AUTO.EM



  • Page 45

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Senden/Kopieren
    In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie das Fax 4300 zum Senden und Kopieren von Dokumenten benutzen. Im Einzelnen finden Sie hier:
    ■ Sendevorbereitungen (siehe Seite 36),
    ■ Geeignete Dokumente für das Senden (siehe Seite 36),

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    ■ Dokumenteneinstellungen,

    Generelle
    Einstellungen

    23.07.2004

    – Scannauflösung einstellen (siehe Seite 36),
    – Scannkontrast einstellen (siehe Seite 37),
    ■ Verbindungsaufbau (siehe Seite 38),
    ■ Die Sendearten (siehe Seite 39),

    Rufnummern
    speichern

    ■ Speichersenden (siehe Seite 40),
    ■ Manuelles Senden über ein extern angeschlossenes Telefon(siehe Seite 41),
    ■ Zielwahlrufnummern wählen (siehe Seite 42),
    ■ Kurzwahlrufnummern wählen (siehe Seite 43),
    ■ Telefonbuchfunktion (siehe Seite 43),

    Senden/
    Kopieren

    ■ Anruferliste (siehe Seite 44)
    ■ Sendevorgang abbrechen (siehe Seite 45),
    ■ Dokument aus dem Dokumenteneinzug entfernen (siehe Seite 94),
    ■ Wahlwiederholung bei besetzter Leitung (siehe Seite 46),

    Empfang

    ■ Manuelle Wahlwiederholung einleiten (siehe Seite 46),
    ■ Manuelle Wahlwiederholung abbrechen (siehe Seite 46),
    ■ Automatische Wahlwiederholung (siehe Seite 46),
    ■ Rundsenden (siehe Seite 49),
    ■ Zeitversetztes Senden (siehe Seite 52),
    ■ Senden anderer Dokumente während ein zeitversetzter Sendeauftrag vorbereitet ist (siehe

    Seite 53),
    ■ Liste der gespeicherten Dokumente drucken (siehe Seite 53),
    ■ Kopieren (siehe Seite 55).

    35

    Anhang

    Berichte/Listen
    drucken

    ■ Gespeicherte Dokumente (siehe Seite 53),

    Spezialfunktionen

    ■ Senden an mehrere Empfänger (siehe Seite 49),



  • Page 46

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Monitorhören
    Alle Vorgänge auf der Leitung (Verbindungsaufbau, Übertragung, Melden der Gegenstelle, etc.) können Sie über den eingebauten Lautsprecher des Fax 4300 mithören. Dadurch sind Sie, neben den Informationen, die im Display erscheinen, immer unterrichtet, was sich während des Verbindungsaufbaus tut. Sie können das Monitorhören lauter-, leiser- oder abschalten (siehe Seite 77).
    Auch wenn Sie hören, wie sich die Gegenstelle meldet, können Sie nicht mit ihr sprechen. Monitorhören ist jedoch auch dann interessant, wenn Sie,. z. B. für einen Faxabruf, durch ein Sprachmenü der
    Gegenstelle zu dem Dokument geführt werden, das Sie abrufen möchten.

    Sendevorbereitungen
    Geeignete Dokumente für das Senden

    Im Kapitel "Dokumente und Papier" (siehe Seite 25) finden Sie wichtige Informationen über die Dokumentengröße, Vorlagenqualität, und wie Sie Dokumente für den automatischen oder manuellen Einzug einlegen.
    Das Einlegen eines Dokumentes in den Vorlageneinzug während eines Druckvorgangs
    verursacht einen Papierstau, siehe Seite 94, siehe Seite 95.
    Scannauflösung einstellen

    Mit der Taste Auflösung im Funktionstastenfeld können Sie die Detailgenauigkeit der Scannauflösung für Ihre Sendedokumente (auch Kopien) einstellen. Im Auslieferungszustand ist die Auflösung
    STANDARD voreingestellt. Diese ist für normale Schriftstücke völlig ausreichend. Zur Wiedergabe feiner Linien und Details in Text und Grafiken stehen Ihnen die höheren Auflösungen FEIN oder FOTO
    zur Verfügung.
    Die Taste Auflösung hat nur eine Funktion, wenn ein Dokument im Dokumenteneinzug
    liegt.
    Je höher die Auflösung, desto besser die Ausgabequalität. Die Scann- und Sendegeschwindigkeit, ebenso wie die und Druckgeschwindigkeit von Kopien wird jedoch u. U.
    erheblich verlängert.
    In der Auflösung STANDARD oder FEIN können bis zu ca. 15 Seiten gespeichert werden,
    in der Auflösung FOTO, je nach Seiteninhalt, jedoch u. U. nur eine.
    Auflösung einstellen

    1

    36

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden oder
    kopieren möchten, mit der bedruckten Seite
    nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT



  • Page 47

    In Betrieb
    nehmen

    STANDARD

    STANDARD: Geeignet für die meisten Textdokumente.
    FEIN: Geeignet für Dokumente mit kleinen
    Schriften.

    STANDARD



    FOTO: Geeignet für Dokumente, die Farboder Graustufen- Abbildungen enthalten.
    Mit dieser Einstellung werden Dokumentbereiche automatisch mit 64 Graustufen
    eingelesen.

    FOTO



    Dadurch wird eine bessere Wiedergabe
    der Fotos erzielt. Es ist jedoch zu beachten,
    dass die Übertragungszeit zum Teil ganz
    erheblich verlängert wird.



    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Auflösung sooft, bis die
    gewünschte Auflösung im Display erscheint.
    Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:

    FEIN

    Rufnummern
    speichern

    3

    Drücken Sie die Taste Auflösung.
    Die aktuell eingestellte Auflösung wird angezeigt, z. B. STANDARD.

    Scannkontrast einstellen

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    SCANNKONTRAST.

    SCANKONTRAST

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    STANDARD

    Spezialfunktionen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Empfang

    Als Kontrast bezeichnet man den Unterschied zwischen den hellen und dunklen Bereichen in einem
    gedruckten Dokument. Sie können den Kontrast für Ihre Sendedokumente einstellen, in Abhängigkeit der Beschaffenheit der Vorlage (helles oder dunkles Dokument). Im Lieferzustand ist STANDARD
    eingestellt und für fast alle Vorlagen ausreichend.

    Senden/
    Kopieren

    2

    Fax_4300-K06.fm

    37

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 48

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    6






    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Kontrast:
    STANDARD: Werkseinstellung: Geeignet
    für die meisten Dokumente.
    DUNKLER: Geeignet für helle und blasse
    Dokumente.
    HELLER: Geeignet für dunkle Dokumente.

    HELLER

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SIGN.HÖRER AUFL.

    8

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    AUTO.EM

    Der eingestellte Kontrast bleibt so lange erhalten, bis Sie ihn über die oben beschriebene
    Prozedur wieder ändern.

    Verbindungsaufbau
    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um eine Rufnummer zu wählen und ein
    Fax zu senden:
    ■ Manuelles Wählen

    Manuelle Eingabe der Faxrufnummer mit den Zifferntasten.
    ■ Zielwahl

    Wählen einer Rufnummer durch Drücken einer Zielwahltaste (01 bis 09). Für die Belegung der
    Zielwahltasten (siehe Seite 29) und zum Wählen einer Zielwahlrufnummer (siehe Seite 42).
    ■ Kurzwahl

    Wählen einer Rufnummer durch Drücken der Taste Kurzwahl und Eingabe des entsprechenden,
    zweistelligen Kurzwahlcodes (01 bis 70). Das Speichern von Rufnummern für die Kurzwahl ist im
    Kapitel "Rufnummern speichern" beschrieben (siehe Seite 29), und das Wählen einer
    Kurzwahlrufnummer finden Sie in diesem Kapitel (siehe Seite 43).
    ■ Telefonbuchwahl

    Wählen einer Rufnummer durch Drücken der Taste Telefonbuch und anschließender
    Namensauswahl aus dem Ziel- und Kurzwahlspeicher. Die Auswahl erfolgt über die Alphazeichen
    des Ziffernwahlblocks (siehe Seite 43) oder mit den Pfeiltasten.

    38



  • Page 49

    Sie können mit Ihrem Faxgerät Dokumente direkt, ohne zu speichern, aus dem Speicher senden oder
    manuell direkt aus dem Dokumenteneinzug von einem externen Telefon aus. Für die letzt genannte
    Sendeart benötigen sie ein extern angeschlossenes Telefon an Ihrem Faxanschluss (siehe Seite 110).
    Direkt senden

    Diese Sendemethode entspricht der Werkseinstellung. Das Dokument wird parallel zum Scannen gesendet. Der Sendevorgang wird erst eingeleitet, wenn eine Verbindung zu Stande gekommen ist.

    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein.
    Sie können die Zifferntasten, die Zielwahltasten, die Kurzwahl oder die Telefonbuchwahl
    verwenden (siehe Seite 38).

    Rufnummern
    speichern

    3

    NR.=

    7654321



    Falls Sie eine falsche Nummer eingegeben haben, drücken Sie die Taste
    Stop und geben dann die richtige Nummer ein.



    Wenn Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage
    angeschlossen ist, müssen Sie ggf. vor der
    Rufnummer die Amtskennzahl (z.B. 0) und

    NR.=

    Senden/
    Kopieren

    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.

    ORIGINAL BEREIT

    0P7654321

    anschließend ein Pausezeichen eingeben (siehe Beispiel rechts). Drücken Sie
    die Taste Wahlwied/Pause zur Eingabe einer Wahlpause.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie und warten Sie einige Sekunden, bis das Fax
    4300 den Einlesevorgang startet, oder drücken Sie 2 x die Taste Start/Kopie.
    Das Dokument wird eingelesen und sofort an die eingegebene Rufnummer
    übertragen.
    Displaymeldungen informieren Sie über den Übertragungsverlauf.
    Nach Ende des Sendevorgangs schaltet das Gerät automatisch in den Ruhemodus.
    Wenn Sie eine Rufnummer aus Ziel-, Kurzwahl oder Telefonbuch verwenden, können Sie
    auf das Drücken der Taste Start/Kopie verzichten; das Fax 4300 startet dann nach einigen Sekunden automatisch den Verbindungsaufbau.

    39

    Empfang

    2

    STANDARD

    Spezialfunktionen

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach oben in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die aktuell eingestellte
    Auflösung an und dann wieder die Scannbereitschaft.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Die Sendearten

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 50

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Speichersenden

    Im Gegensatz zum oben beschriebenen Direktsenden, können Sie beim Speichersenden das Faxgerät veranlassen, dass es zunächst für einen Sendevorgang das ganze Dokument in den Speicher einliest (bis maximal 15 Seiten des ITU-Standards in der Auflösung STANDARD). Wurde das Dokument
    eingelesen, baut das Faxgerät die Verbindung auf und sendet das Dokument. Der Vorteil dieser Art
    des Sendens liegt darin, dass Sie im Besonderen bei mehrseitigen Dokumenten eventuell durch die
    Dokumentenqualität hervorgerufene Störungen (z. B. Dokumentenstau) bereits vor bestehender Verbindung erkennen und beheben können. Die Übertragung läuft dann störungsfrei in maximaler Geschwindigkeit. Sie sparen Gebühren.
    Gehen Sie wie folgt vor, um das Speichersenden auszuführen:

    1

    Legen Sie das Dokument/die Dokumente mit
    der beschrifteten Seite nach vorn (sichtbar) in
    den Dokumenteneinzug.

    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Sendemodus.

    SPEICHERSENDUNG

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    NR.=

    5

    Geben Sie die Rufnummer des gewünschten
    NR.=
    030123
    Teilnehmers über die Zifferntasten ein.
    Sie können zur Rufnummerneingabe auch die Ziel-, Kurz- oder Telefonbuchwahl
    verwenden.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie und warten Sie einige Sekunden, bis das Fax
    4300 den Einlesevorgang startet, oder drücken Sie 2 x die Taste Start/Kopie.
    Das Dokument wird eingelesen und nach Speicherung an die eingegebene Rufnummer übertragen.
    Displaymeldungen informieren Sie über den Übertragungsverlauf.
    Nach Ende des Sendevorgangs schaltet das Gerät automatisch in den Ruhemodus.

    6

    ORIGINAL BEREIT

    _

    Wenn Sie eine Rufnummer aus Ziel-, Kurzwahl oder Telefonbuch verwenden, können Sie
    auf das Drücken der Taste Start/Kopie verzichten; das Fax 4300 startet dann nach einigen Sekunden automatisch den Verbindungsaufbau.
    Tritt während der Übertragung ein Fehler auf, wird das Dokument automatisch aus dem
    Speicher gelöscht, auch wenn es noch nicht vollständig übertragen wurde.

    40



  • Page 51

    Beim manuellen Senden stellen Sie zunächst eine Telefonverbindung zur Gegenstelle her und starten
    dann die Übertragung manuell. Verwenden Sie das manuelle Senden über ein extern angeschlossenes Telefon, wenn Sie vor der Übertragung mit der Gegenstelle noch etwas absprechen möchten. Das
    manuelle Senden ist besonders dann geeignet, wenn die Gegenstelle nicht über ein Faxgerät mit automatischem Empfang verfügt, oder Sie sicherstellen möchten, dass wirklich die gewünschte Person
    das Fax entgegen nimmt.
    Das manuelle Senden wird wie folgt ausgeführt:

    5

    Rufnummern
    speichern

    LEITUNG BELEGT

    Wählen Sie die Rufnummer der Gegenstelle. Wenn sich die Gegenstelle meldet,
    führen Sie das Gespräch.
    Wenn Sie das Fax senden möchten, bitten Sie die Gegenstelle an dem dortigen
    Faxgerät die Start-Taste zu drücken.
    Sobald Sie den Pfeifton (Faxton) der Gegenstelle hören, drücken Sie die Taste
    Start/Kopie auf Ihrem Faxgerät. Legen Sie den Hörer am externen Telefon auf.
    Das Dokument wird übertragen. Meldungen auf dem Display Ihres Faxgerätes informieren Sie über den Übertragungsverlauf.
    Legen Sie den Hörer erst auf, nachdem Sie die Taste Start/Kopie gedrückt haben. Wenn
    Sie vorher auflegen, wird die Verbindung getrennt.
    Eine vergleichbare Funktion wie hier beschrieben, erhalten Sie auch mittels der Lautsprechertaste.
    Drücken Sie im Bedienschritt 2 die Lautsprechertaste. Geben Sie dann die Rufnummer
    ein. Wie bei einem Telefon wird sofort der Ruf ausgeführt, wenn die Rufnummer vollständig eingegeben wurde. Die Verbindung wird aufgebaut. Sie können die Gegenstelle hören, wenn Sie Monitorhören eingeschaltet haben. Sie können jedoch nicht der Gegenstelle antworten.
    Um das Dokument zu senden, drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    41

    Senden/
    Kopieren

    4

    ORIGINAL BEREIT

    Empfang

    3

    STANDARD

    Spezialfunktionen

    2

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.
    Heben Sie am externen Telefon den Hörer ab.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Um diese Funktion zu benützen, müssen Sie ein externes Telefon zusätzlich zu Ihrem Faxgerät angeschlossen haben (siehe Seite 110).

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Manuelles Senden über ein extern angeschlossenes Telefon

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 52

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Zielwahlrufnummern wählen
    Die unter den Zielwahltasten (01 bis 09) gespeicherten Rufnummern (siehe Seite 29) können Sie einfach durch Drücken der entsprechenden Zielwahltaste wählen.

    1

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die eingestellte Auflösung.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.

    STANDARD

    2

    Dann erscheint wieder die Bereitschaft zum
    Scannen.

    ORIGINAL BEREIT

    3

    Drücken Sie die gewünschte Zielwahltaste (01
    bis 09), z.B. 05.
    Wurde unter der Zielwahltaste zur Rufnummer
    auch ein Name abgespeichert, wird dieser angezeigt, danach die Rufnummer.

    Müller & Co
    09113154

    Falls Sie die falsche Zielwahltaste gedrückt haben, brechen Sie den Vorgang mit
    der Taste Stop ab. Drücken Sie dann die richtige Zielwahltaste.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, oder warten Sie einige Sekunden, bis das
    Fax 4300 den Einlesevorgang automatisch startet.

    5

    Das Dokument wird eingelesen und anschließend an die gespeicherte Rufnummer übertragen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den
    Ruhemodus.
    Wenn Sie eine nicht belegte Zielwahltaste gedrückt haben, zeigt das Display KEINE DATEN.

    42



  • Page 53

    Kurzwahlrufnummern wählen
    Die unter der Kurzwahl (01 bis 70) gespeicherten Rufnummern können Sie einfach durch Drücken
    der Taste Kurzwahl und Eingabe des entsprechenden, zweistelligen Kurzwahlcodes anwählen.

    Drücken Sie die Taste Kurzwahl.
    Kurzwahl

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    2

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT

    *

    3

    Geben Sie mit den Zifferntasten den zweistelligen Kurzwahlcode für die gewünschte Rufnummer ein, z.B. 06.

    *06

    4

    Wurde unter dem Kurzwahlcode zur Rufnummer auch ein Name abgespeichert, wird dieser
    angezeigt, danach die Rufnummer.

    C.U.Later KG

    Rufnummern
    speichern

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.
    Dann erscheint die Bereitschaft zum Scannen.

    Falls Sie den falschen Kurzwahlcode eingegeben haben, brechen Sie den Vorgang mit der Taste Stop ab. Drücken Sie erneut die Taste Kurzwahl und geben
    dann den richtigen Kurzwahlcode ein.

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, oder warten Sie einige Sekunden, bis das
    Fax 4300 den Einlesevorgang automatisch startet.
    Das Dokument wird an die gespeicherte Rufnummer übertragen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den
    Ruhemodus.

    Senden/
    Kopieren

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Empfang

    23.07.2004

    Telefonbuchwahl bedeutet, dass Sie eine Rufnummer unter allen gespeicherten Rufnummern (Zielwahltasten (bis zu 9), Kurzwahlcodes (bis zu 70)) alphabetisch auswählen können. Das ist besonders

    43

    Anhang

    Telefonbuchwahl

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Wenn Sie einen nicht belegten Kurzwahlcode eingegeben haben, zeigt das Display KEINE DATEN.



  • Page 54

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    praktisch, wenn Sie nicht mehr wissen ob und unter welcher Zielwahltaste oder Kurzwahlcode eine
    Rufnummer gespeichert ist.

    1

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die eingestellte Auflösung.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.
    Dann erscheint die Bereitschaft zum Scannen.
    Drücken Sie die Taste Telefonbuch.

    2

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT
    ADRESSBUCHWAHL

    Telefonbuch

    3

    4

    5

    6

    Geben Sie über die Zifferntasten den Buchstaben ein, mit dem der gesuchte Name beginnt.
    Z. B. wenn Sie ein Fax an "Nathalie" senden
    wollen, drücken Sie zweimal die Taste 6.
    Der erste Name, der mit diesem Buchstaben
    09 Naomi
    beginnt, gleichgültig unter welcher Funktion er
    gespeichert ist (Ziel- oder Kurzwahl), wird angezeigt.
    Drücken Sie die Pfeiltasten, bis der gewünsch*12 Nathalie
    te Name angezeigt wird.
    Steht vor dem Namen ein Stern und eine Nummer, liegt die Rufnummer und der
    Name unter der angezeigten Nummer im Kurzwahlverzeichnis. Erscheint nur
    eine Nummer ohne Stern, liegt die Nummer im Zielwahlverzeichnis.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Das Fax
    082122
    4300 zeigt die zugehörende Rufnummer und
    startet den Einlesevorgang automatisch.
    Das Dokument wird an die gezeigte Rufnummer übertragen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den Ruhemodus.

    Anruferliste
    Haben Sie bei Ihrem Netzbetreiber die CLIP-Funktion (Calling Line Identification Protocol = Identifikation der ankommenden Verbindung) beauftragt, oder ist diese Funktion in dem von Ihnen abgeschlossenen Tarif enthalten, zeigt Ihr Fax 4300 die Rufnummer des Anrufers im Display und speichert sie in
    der Anruferliste. Diese Anruferliste kann bis zu 20 Anrufe aufnehmen. Erfolgen mehr Anrufe, wird die
    jeweils älteste der Rufnummern der Anrufer durch die neue ersetzt.

    44



  • Page 55

    Auch bei beauftragtem CLIP erfolgt die Anzeige einer Rufnummer nicht, wenn der Anrufer diese Funktion nicht unterstützt oder anonym sendet (CLIR = Calling Line Identification Restriction = Rufnummernunterdrückung).

    Generelle
    Einstellungen

    Sie müssen die Funktion ANRUFER ID eingeschaltet haben (Lieferzustand: AUS, siehe Seite 78).
    Anruferliste prüfen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Anruferliste.

    ANRUFSTATISTIK

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Im Display
    wird die Rufnummer des jüngsten Anrufes gezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Rufnummer
    des Absenders, die Sie prüfen möchten.
    Durch Drücken der Taste Wahlwiederholung
    oder Kurzwahl erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Anruf:
    – Datum und Uhrzeit des Anrufes

    NR.=

    5
    Kurzwahl

    6

    091112

    NR.=

    082122

    07.01 12:39

    Senden/
    Kopieren

    4

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sie möchten sehen, wer Ihnen in der vergangenen Zeit Faxnachrichten gesandt hat.

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Rufnummern
    speichern

    23.07.2004

    Drücken Sie die Taste Funktion oder Stop um
    die Funktion zu beenden.

    Die Vorlage wurde bereits eingezogen

    STOP GEDRÜCKT

    2

    Die Verbindung wird unterbrochen. Im Display
    erscheint abwechselnd

    FIG.1 BEACHTEN

    Berichte/Listen
    drucken

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Das Faxgerät gibt das Warnsignal ab.

    DECKEL ÖFFNEN

    3

    Drücken Sie lange (länger als 3 Sekunden) die
    Taste Start/Kopie. Das Dokument wird ausgeworfen.
    Danach geht das Faxgerät wieder in den Ruhemodus.

    DOK. AUSGEBEN

    45

    Anhang

    1

    Spezialfunktionen

    Sie haben auf eine der weiter vorn beschriebenen Methoden einen Sendevorgang eingeleitet, die
    Übertragung läuft. Sie möchten diesen Vorgang abbrechen.

    Empfang

    Sendevorgang abbrechen



  • Page 56

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Die Vorlage wurde noch nicht eingezogen

    Sie möchten den Vorgang abbrechen während die Verbindung aufgebaut wird und die Vorlage noch
    nicht eingezogen wurde.

    1

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Das Faxgerät gibt das Warnsignal ab.

    STOP GEDRÜCKT

    2

    Die Verbindung wird unterbrochen.
    Nehmen Sie die Vorlage aus dem Einzug.

    FIG.1 BEACHTEN
    DECKEL ÖFFNEN

    3

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Der Fehlerbericht wird gedruckt.
    Danach geht das Faxgerät wieder in den Ruhemodus.

    TASTE STOP DRUECK

    Wahlwiederholung bei besetzter Leitung
    Es gibt zwei Arten der Wahlwiederholung, die manuelle Wahlwiederholung und die automatische
    Wahlwiederholung.
    Manuelle Wahlwiederholung einleiten

    Drücken Sie die Taste
    Pause, um die letzte, mit den Zifferntasten eingegebene Rufnummer nochmals zu wählen.
    Manuelle Wahlwiederholung abbrechen

    Drücken Sie die Taste Stop, um die manuelle Wahlwiederholung abzubrechen.

    Automatische Wahlwiederholung

    Wenn die Faxgegenstelle besetzt ist, wartet Ihr Fax 4300 eine definierte Zeitspanne und wählt dann
    automatisch erneut die gleiche Rufnummer. Sie können die Anzahl der Wahlwiederholungen an Ihrem Fax 4300 einstellen (siehe Seite 48).
    Wie läuft die automatische Wahlwiederholung ab?

    Nach dem ersten Wahlversuch wartet Ihr Faxgerät zwei Minuten (Werkseinstellung), bevor es einen
    erneuten Wahlversuch startet. Ist die Leitung immer noch besetzt, wartet das Gerät nochmals zwei Minuten und führt anschließend den letzten Wahlversuch durch.
    Haben Sie das direkte Senden gewählt (Grundeinstellung), bleibt das Dokument eingezogen, bereit
    zum Scannen für das Senden. Sie können während dieser Zeit zwar Faxnachrichten empfangen, je-

    46



  • Page 57

    Die automatische Wahlwiederholung kann EIN- oder AUSgeschaltet werden. Die Anzahl der Wahlwiederholungen und das Zeitintervall zwischen den Wahlversuchen kann ebenfalls eingestellt werden
    (siehe Seite 48).
    AUTOM. WAHLWIED.

    DOK. AUSGEBEN

    Wird während der Wartezeit zwischen zwei Wählversuchen über ein externes Telefon telefoniert, zeigt das Display "LEITUNG BELEGT". Dauert das Gespräch länger als das eingestellte Intervall, wartet Ihr Faxgerät, bis das Gespräch beendet ist und beginnt dann sofort mit dem Wählen.
    Automatische Wahlwiederholung abbrechen

    Setzen Sie als Sendeoption direkt Senden ein (Lieferzustand, das Dokument bleibt bis zum Senden
    im Dokumenteneinzug stehen), können Sie die Wahlwiederholung jederzeit mit der Taste Stop abbrechen, auch wenn das Display AUTOM WAHLWIED. zeigt.
    Haben Sie jedoch als Sendeoption Speichersenden eingestellt, kann in den Zeitintervallen zwischen
    den jeweiligen Wahlversuchen die Wahlwiederholung nicht mit der Taste Stop abgebrochen werden.

    1

    Warten Sie, bis Ihr Fax 4300 mit der Wahlwiederholung beginnt.

    2

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Der Wählvorgang wird abgebrochen.

    Berichte/Listen
    drucken

    Zum Abbrechen der automatischen Wahlwiederholung bei Speichersenden gehen Sie wie folgt vor:

    Senden/
    Kopieren

    0013

    Empfang

    SE/EM NR.

    Rufnummern
    speichern

    KEINE ANTWORT

    Spezialfunktionen

    Während der automatischen Wahlwiederholung wird im Display
    Ihres Faxgerätes die Meldung AUTOM. WAHLWIED. angezeigt.
    Den Wahlvorgang können Sie über das Display mitverfolgen.
    Ist die Gegenstelle nach dem letzten Wahlversuch immer noch
    besetzt, zeigt das Display KEINE ANTWORT und die Vorgangnummer (SE/EM NR. XXX).
    Außerdem wird ein Fehlerbericht gedruckt, wenn die Funktion
    Sendebericht aktiviert ist (siehe Seite 83).
    Falls alle Wahlwiederholungen gescheitert sind, versuchen Sie
    das Dokument zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zu senden
    oder prüfen Sie, ob es die richtige Nummer war.

    Generelle
    Einstellungen

    Haben Sie für diese Rufnummer Speichersenden gewählt, können Sie Faxnachrichten empfangen,
    die gedruckt werden, und Nachrichten senden. Ist der Versuch der Wahlwiederholungen gescheitert,
    oder von Ihnen während eines der Wahlversuche durch die Taste Stop abgebrochen worden, wird der
    Fehlerbericht gedruckt.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    doch keine weiteren Nachrichten senden, so lange das Dokument im Dokumenteneinzug liegt. Ist der
    Versuch der Wahlwiederholungen gescheitert, oder von Ihnen durch die Taste Stop abgebrochen
    worden, wird ein Fehlerbericht gedruckt.

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    WÄHLEN
    08710234

    47

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 58

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Um für ein gespeichertes Dokument die automatische Wahlwiederholung zwischen den
    Wiederholintervallen abzubrechen, löschen Sie über Speicherzugriff das Dokument im
    Speicher (siehe Kap. "Speicherdokumente drucken/löschen", Seite 85).
    Automatische Wahlwiederholung einstellen

    Sie können für die automatische Wahlwiederholung folgende Einstellungen vornehmen:
    ■ Die automatische Wahlwiederholung ein- oder ausschalten,
    ■ Die Anzahl der Wahlwiederholungen eingeben,
    ■ Das Zeitintervall zwischen den einzelnen Wahlwiederholungsversuchen definieren.

    Im Auslieferungszustand sind folgende Einstellungen für die automatische Wahlwiederholung voreingestellt:
    –Die Funktion ist eingeschaltet,
    –Es werden zwei Wahlwiederholungen ausgeführt,
    Das Zeitintervall zwischen den Wahlwiederholungsversuchen beträgt zwei Minuten.
    Gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen für die automatische Wahlwiederholung zu ändern:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEEINSTELLUNG

    SENDEEINSTELLUNG

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM SE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUTOM WAHLWIED.

    AUTOM. WAHLWIED.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    – EIN (Grundeinstellung): Sie können anschließend noch die Funktionen einstellen.
    – AUS: Es findet keine automatische Wahlwiederholung statt.

    8

    Haben Sie AUS gewählt, fahren Sie fort bei Bedienschritt 15.

    9

    Haben Sie EIN gewählt, drücken Sie die Taste
    Start/Kopie.

    10

    48

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN
    AUS

    ANZAHL WAHLWIED.
    2ANZAHL



  • Page 59

    Geben Sie die Anzahl der von Ihnen gewünschten Wahlwiederholungen ein (2 bis 9).

    12

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    13

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    2MIN.

    14

    Geben Sie die Anzahl Minuten ein, die zwischen den Wahlversuchen liegen sollen (2 bis
    99).

    4MIN.

    15

    Drücken Sie erneut die Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung für das Zeitintervall
    wird angezeigt.

    ANZAHL WAHLWIED.

    16

    Drücken Sie die Taste Stop, um die Einstellungen zu beenden und in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    5ANZAHL

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    ABSTAND WAHLWIED

    Generelle
    Einstellungen

    11

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Rufnummern
    speichern

    AUTO.EM

    Rundsenden
    Senden an mehrere Empfänger

    Sie können ein Dokument an mehrere Empfänger (max. 80) senden. Für die Rufnummerneingabe
    können Sie verwenden:

    Senden/
    Kopieren

    23.07.2004

    ■ die Zielwahl: bis zu 9 Rufnummern,

    die mit der Taste Start/Kopie zu bestätigen ist,
    Die Rufnummerneingabe über Zielwahl oder Kurzwahl kann in beliebiger Reihenfolge erfolgen. Die
    manuelle Eingabe der einen, möglichen Rufnummer sollte als letztes erfolgen. Da Sie diese Eingabe
    mit der Taste Start/Kopie bestätigen müssen, wird gleichzeitig der Sendevorgang gestartet. Dadurch
    ist eine weitere Eingabe von Empfängern nicht mehr möglich.

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die eingestellte Auflösung.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT

    49

    Anhang

    1

    Berichte/Listen
    drucken

    Gehen Sie wie folgt vor, um ein Dokument an mehrere Empfänger zu senden:

    Spezialfunktionen

    ■ und die manuelle Rufnummerneingabe mit den Zifferntasten: jeweils nur eine Rufnummer,

    Empfang

    ■ die Kurzwahl: bis zu 70 Rufnummern,



  • Page 60

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    2
    Kurzwahl

    3

    4

    5

    2x
    Telefonbuch

    Um eine Rufnummer über die Kurzwahl bereitzustellen, drücken Sie die Taste Kurzwahl.

    *

    Geben Sie den zweistelligen Code für die gewünschte Rufnummer ein.
    Der Name unter diesem Code wird angezeigt.

    *12

    Um eine Rufnummer über die Zielwahl bereitzustellen, drücken Sie die Zielwahltaste, unter
    der die gewünschte Rufnummer gespeichert
    ist.

    Gunnar

    Nathalie

    Um eine Rufnummer über das Telefonbuch bereitzustellen, drücken Sie die Telefonbuchtaste, geben Sie Anfangsbuchstaben des Namens des gewünschten
    Teilnehmers ein, (siehe Seite 43).
    Führen Sie diese Schritte sooft durch, bis Sie den Verteiler für Ihre Faxnachricht
    zusammengestellt haben.

    6

    7

    Haben Sie alle Rufnummern über die Schnellwahltasten eingegeben, geben Sie als Letztes
    eine Rufnummer manuell ein, falls Sie das
    möchten.

    NR.=

    2 887 0166



    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste Stop und geben Sie alle Rufnummern erneut ein.



    Geben Sie die Empfänger zügig nacheinander ein.



    Wenn Sie die eingegebenen Empfänger nochmals überprüfen möchten, blättern Sie mit den Pfeiltasten innerhalb der Rufnummern.

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Dokument wird eingelesen und anschließend an die Empfänger in folgender Reihenfolge übertragen: Zielwahlrufnummern, Kurzwahlrufnummern und zuletzt die manuell eingegebene Rufnummer.
    Displaymeldungen informieren Sie über den Übertragungsverlauf.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den
    Ruhemodus.
    Nach dem Rundsenden wird das Dokument automatisch aus dem Speicher gelöscht.
    Während der Rufnummerneingabe muss die zweite Rufnummer innerhalb von ca. 5 Sekunden nach Eingabe der ersten Nummer erfolgen. Alle nachfolgenden Empfänger müssen nacheinander jeweils innerhalb von 10 Sekunden eingegeben werden. Nach einer
    längeren Eingabepause beginnt das Gerät mit dem Einlesen des Sendedokumentes.
    Wenn Sie den Sendevorgang abbrechen möchten, drücken Sie die Taste Stop und dann
    die Sterntaste (*). Auf diese Weise wird der gesamte Sendevorgang (an alle in Schritt 2
    eingegebenen Empfänger) abgebrochen.

    50



  • Page 61

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Ist beim Einlesen eines mehrseitigen Dokumentes die Speicherkapazität des Fax 4300
    erschöpft, einscheint die Meldung SPEICHER VOLL im Display. Entfernen Sie dann die
    restlichen Seiten aus dem Dokumenteneinzug (Sie müssen hierzu möglicherweise das
    Bedienfeld öffnen), und unterteilen Sie das Dokument in kleinere Einheiten. Senden Sie
    dann die einzelnen Dokumententeile separat.

    Generelle
    Einstellungen

    Wenn eine Rufnummer besetzt ist, wählt das Gerät die nachfolgenden Empfänger an und
    anschließend erneut die zuvor besetzte Rufnummer.

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    51

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 62

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    Zeitversetztes Senden (Programmiertes
    Senden)
    Sie können mit Ihrem Fax 4300 ein Dokument scannen und zu einem späteren Zeitpunkt senden. Diese Funktion wird zeitversetztes Senden genannt. Sie haben dadurch die Möglichkeit das Dokument
    unbeaufsichtigt, außerhalb der Bürozeiten zu senden und die günstigen Nachttarife zu nutzen. Mit
    dem zeitversetzten Senden können auch Zeitverschiebungen im Ausland berücksichtigt werden.

    1

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die eingestellte Auflösung.Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37)
    für das Dokument ein.
    Dann erscheint die Bereitschaft zum Scannen.

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT

    2

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Sendemodus.

    SPEICHERSENDEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PROGR. SENDUNG

    PROGR. SENDUNG

    5

    Drücken Sie die Taste START/KOPIE. Das Display zeigt kurzzeitig EINGEBEN und dann die
    aktuelle Uhrzeit oder den zuletzt eingestellten
    Sendezeitpunkt und den Hinweis zur Eingabe
    der Sendezeit.

    EINGEBEN

    Geben Sie über die Wähltastatur die Uhrzeit im
    24 Std. Format ein, zu der das Dokument gesendet werden soll.

    ZEITEING.

    6

    ZEITEING.

    16:36

    22:15

    Die Uhrzeit, die Sie hier eingeben, gilt für diesen Sendevorgang. Sie wird als genereller Sendezeitpunkt gespeichert.

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    NR.=

    8

    Geben Sie die Rufnummer des Empfängers
    ein.

    NR.=

    09113141

    Zum Eingeben der Rufnummer können Sie die Zielwahl, die Kurzwahl, das Telefonbuch oder die Wähltastatur verwenden.
    Verfahren Sie dabei wie unter Rundsenden (siehe Seite 49) beschrieben.

    52



  • Page 63

    SE/EM NR.

    0503

    SCANNE.

    S.001

    Sie können andere Dokumente senden, empfangen oder kopieren, auch wenn ein zeitversetzter Auftrag zum Senden ansteht.

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste SENDEMODUS.

    SPEICHERSENDUNG

    3

    PROGR. SENDUNG

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PROGR. SENDUNG
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Das Display zeigt Ihnen den Sendezeitpunkt.
    Drücken Sie die Taste Löschen.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    LÖSCHEN BEENDET

    7

    Das Faxgerät geht in den Ruhemodus.

    15:24

    4

    ZEITEING.

    22:15

    ZEITEING.

    :

    Senden/
    Kopieren

    1

    Rufnummern
    speichern

    Sendeauftrag für zeitversetztes Senden abbrechen/löschen

    AUTO.EM

    Gespeicherte Dokumente
    Liste der gespeicherten Dokumente drucken

    Sie können mit Ihrem Fax 4300 eine Liste aller im Speicher befindlichen Dokumente drucken. Die einzelnen Dokumente sind in der Liste mit einer fortlaufenden, automatisch zugeordneten Vorgangsnummer gekennzeichnet.
    Gehen Sie wie folgt vor, um eine Liste der gespeicherten Dokumente zu drucken:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPEICHERZUGRIFF

    Generelle
    Einstellungen

    Das Display zeigt Ihnen die laufende Nummer
    des Vorgangs.
    Ihr Faxgerät scannt das Dokument in den Speicher. Zur vorgegebenen Zeit wird es gesendet
    werden.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    10

    DATENEINGABE
    SPEICHERZUGRIFF

    53

    Empfang

    PROGR. SENDUNG

    Spezialfunktionen

    Nach der Eingabe der Rufnummer drücken Sie
    die Taste Start/Kopie 2 x.

    Berichte/Listen
    drucken

    9

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 64

    23.07.2004

    Fax_4300-K06.fm

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    4

    Drücken Sie die Taste START/KOPIE.
    Die Liste mit allen im Speicher befindlichen Dokumenten wird automatisch gedruckt.
    Das Drucken lässt sich nicht abbrechen.

    SPEICHERLISTE
    AUSDRUCK

    Dokument, scannen abbrechen
    Sollte sich nach Abbruch eines Vorgangs ein Dokument im Scanner befinden, entfernen Sie es:

    1
    2

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Das Faxgerät gibt das Warnsignal ab.
    Die Verbindung wird unterbrochen. Im Display
    erscheint abwechselnd:

    STOP GEDRÜCKT
    FIG.1 BEACHTEN
    DECKEL ÖFFNEN

    3

    54

    Drücken Sie lange (länger als 3 Sekunden) die
    Taste Start/Kopie. Das Dokument wird ausgeworfen. Danach geht das Faxgerät wieder in
    den Ruhemodus.

    DOK. AUSGEBEN



  • Page 65

    Kopieren
    Das Einlegen eines Dokumentes in den Vorlageneinzug während eines Druckvorgangs
    verursacht einen Papierstau, siehe Seite 94, siehe Seite 95.

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach vorn (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt kurz die eingestellte Auflösung.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 36) und den Kontrast (siehe Seite 37) für
    das Dokument ein.

    STANDARD
    ORIGINAL BEREIT

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Das Display zeigt: KOPIE SEITE 01 (Werkseinstellung
    Kopienanzahl 1).

    KOPIE SEITE

    01

    3

    Geben Sie mit den Zifferntasten die gewünschte Anzahl Kopien ein, z. B. 9.

    KOPIE SEITE

    09

    4

    Drücken Sie die Taste Start, um das Original zu
    kopieren. Das Display zeigt Ihnen, wieviele Kopien noch zu erstellen sind.

    KOPIE SEITE

    07

    Rufnummern
    speichern

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Mit Ihrem Fax 4300 können Sie Kopien erstellen. Welche Arten von Dokumenten Sie kopieren können, und wie Sie sie in den Dokumenteneinzug einlegen, siehe Seite 26.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K06.fm

    Senden/
    Kopieren

    23.07.2004

    Wollen Sie von einem mehrseitigen Dokument mit vielen Grafiken und Auflösung FOTO
    mehrere Kopien erstellen, kann dies zum Überfüllen des Speichers führen. Kopieren Sie
    solche Dokumente einzeln.

    Empfang

    Zeigt das Display SPEICHER VOLL, können Sie keine Kopienanzahl eingeben.

    Sie haben einen Kopiervorgang gestartet und stellen fest, dass es z. B. die falsche Vorlage ist. Noch
    während das Dokument eingelesen wird, möchte, Sie abbrechen.
    KOPIE SEITE

    2

    Das Display zeigt abwechselnd
    DECKEL OFFEN und
    FIG. 1 BEACHTEN.

    DECKEL ÖFFEN

    3

    01

    Berichte/Listen
    drucken

    Drücken Sie die Taste Stop. Das Einlesen wird
    angehalten. Das Dokument bleibt im Scannvorgang stehen.

    FIG. 1 BEACHTEN

    Drücken Sie für ca. 3 Sekunden die Taste
    Start. Das Original wird ausgeworfen.

    55

    Anhang

    1

    Spezialfunktionen

    Abbrechen eines Kopiervorgangs



  • Page 66

    23.07.2004

    56

    Fax_4300-K06.fm



  • Page 67

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K07.fm

    Empfang

    ■ MANUELLER EMPF. (siehe Seite 58)

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Sie ein externes Telefon zusätzlich zum Faxgerät
    angeschlossen haben und jeden ankommenden Ruf, auch Faxübertragungen, persönlich annehmen möchten. Das externe Telefon klingelt bei jedem ankommenden Ruf, unabhängig davon, ob
    es sich um einen Faxempfang oder ein Telefongespräch handelt. Für den Faxempfang müssen
    Sie die Taste Start/Kopie drücken, oder am externen Telefon den Fernempfangscode eingeben.
    ■ ANRB/FAX SCHALT (siehe Seite 60)

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Sie überwiegend Sprachanrufe erwarten und zusätzlich zum Faxgerät einen externen Anrufbeantworter oder ein externes Telefon mit integriertem Anrufbeantworter angeschlossen haben. In dieser Empfangsart nimmt das externe Telefon
    und/oder der Anrufbeantworter das Gespräch entgegen. Wird erkannt, dass es sich um einen Faxanruf handelt, wird der Faxempfang gestartet. Handelt es sich um ein Gespräch, nimmt es der
    Anrufbeantworter entgegen.

    Berichte/Listen
    drucken

    Stellen Sie bei dieser Betriebsart Ihren Anrufbeantworter so ein, dass er nach einer Rufzeichenzahl zwischen 3 und 5 Rufen die Verbindung annimmt (siehe dazu auch die Bedienungsanleitung Ihres Anrufbeantworters oder Telefon/AB).

    Rufnummern
    speichern

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Ihr Fax 4300 an einem Anschluss angeschlossen
    ist, der ausschließlich vom Faxgerät genutzt wird. Ihr Faxgerät nimmt alle Anrufe entgegen und
    empfängt Fernkopien automatisch.

    Senden/
    Kopieren

    ■ AUTOM. EMPFANG (siehe Seite 58)

    Empfang

    Ihr Fax 4300 bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten für den Empfang von Fernkopien. Die nachstehende
    Übersicht hilft Ihnen, die für Sie geeignete Empfangsart herauszufinden. Der Empfangsmodus kann
    eingestellt und jederzeit geändert werden.

    Spezialfunktionen

    Die verschiedenen Empfangsmodi

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    In diesem Kapitel sind die verschiedenen Empfangsmodi Ihres Fax 4300 beschrieben.

    57

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 68

    23.07.2004

    Fax_4300-K07.fm

    Empfangsmodus automatischer Empfang
    Ist Ihr Fax 4300 an einem separaten Anschluss angeschlossen, sollten Sie den Empfangsmodus AUTOM. EMPFANG einstellen. Alle Dokumente werden dann automatisch empfangen.
    Empfangsmodus automatischer Empfang einstellen

    Im Auslieferungszustand ist Ihr Faxgerät bereits auf den Empfangsmodus AUTOM. EMPFANG voreingestellt.
    Sie können den Empfangsmodus automatischer Empfang wie folgt einstellen:

    1

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus so oft,
    bis AUTOM. EMPFANG auf dem Display erscheint.

    AUTOM. EMPFANG

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie oder warten
    Sie, bis das Faxgerät nach einigen Sekunden
    in den Ruhemodus schaltet.

    15:00

    3

    Im Ruhemodus wird der eingestellte Empfangsmodus auf dem Display angezeigt.

    AUTOM. EM

    Empfangsmodus manueller Empfang
    Damit Sie den manuellen Empfang nützen können, müssen Sie ein externes Telefon zusätzlich zu Ihrem Faxgerät angeschlossen haben. In diesem Empfangsmodus nimmt das Faxgerät ankommende
    Rufe nicht automatisch an. Bei einem ankommenden Ruf klingelt das Telefon, Sie müssen dann den
    Hörer abnehmen und das Gespräch führen oder den Faxempfang manuell starten. Sie können den
    Faxempfang auch von dem externen Telefon aus starten, wenn dies nicht in der Nähe des Faxgerätes
    steht (dies wird als Fernempfang bezeichnet, siehe Seite 71).
    Empfangsmodus manueller Empfang einstellen

    Vergewissern Sie sich, dass im Menü DATENEINGABE - EMPFANGSEINST. die Option
    FERNEMPFANG aktiviert ist (siehe Seite 71).

    58

    1

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus sooft,
    bis MANUELLER EMPF. auf dem Display erscheint.

    MANUELLER EMPF.

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie oder warten
    Sie, bis das Faxgerät nach einigen Sekunden
    in den Ruhemodus schaltet.

    15:00

    3

    Im Ruhemodus wird der eingestellte Empfangsmodus auf dem Display angezeigt.

    MANUELL



  • Page 69

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K07.fm

    Fax manuell empfangen

    1

    Überprüfen Sie, ob im Display MANUELL angezeigt wird.

    2

    Zu Ihrem Faxgerät muss ein externes Telefon angeschlossen sein (siehe
    Seite 110).

    3

    Wenn es klingelt, nehmen Sie den Hörer ab.

    4

    Wenn Sie eine Stimme hören, führen Sie das Gespräch. Möchte Ihr Gesprächspartner Ihnen nach dem Gespräch ein Fax senden, bitten Sie ihn, an seinem Faxgerät die Starttaste zu drücken. Sobald Sie den Faxpfeifton hören, drücken Sie
    die Taste Start/Kopie auf Ihrem Fax 4300, um den Empfang zu starten. Legen
    Sie dann den Hörer wieder auf.
    – Befindet sich das Telefon nicht in der Nähe des Faxgerätes, geben Sie den
    Code für Fernempfang ein (siehe Seite 71) und legen dann den Hörer auf.
    Oder ...
    Wenn Sie den Faxpfeifton hören, versucht die Gegenstelle Ihnen ein Fax zu
    senden. Drücken Sie auf Ihrem Fax 4300 die Taste Start, und legen Sie den Hörer auf.

    7



    8

    Das Faxgerät beginnt mit dem Empfang des Dokumentes.

    Befindet sich das Telefon nicht in der Nähe des Faxgerätes, geben Sie den
    Code für Fernempfang ein (siehe Seite 71) und legen dann den Hörer auf.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    MANUELL

    Rufnummern
    speichern

    5
    6

    15:00

    Senden/
    Kopieren

    23.07.2004

    Umschalten von manuell auf automatisch

    Haben Sie Ihr Fax 4300 auf manuellen Empfang eingestellt (MANUELL), können Sie einstellen, ob
    nach einer bestimmten Anzahl Rufzeichen, auf Faxempfang automatisch umgeschaltet wird.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    59

    Spezialfunktionen
    Berichte/Listen
    drucken

    Wenn Sie einen Anrufbeantworter mit Fernabfragemöglichkeit (über ein Telefon) zusätzlich zu Ihrem Fax 4300 angeschlossen haben, achten Sie bitte darauf, dass der Fernabfragecode für den Anrufbeantworter nicht mit der zweistelligen Kennziffer für den Fernempfang identisch ist. Ist dies der Fall, sollten Sie die Kennziffer für den Fernempfang ändern, damit das Gerät zwischen den beiden Funktionen unterscheiden kann.

    Anhang

    Achten Sie immer darauf, dass der Hörer korrekt aufgelegt ist, nachdem Sie die Taste
    Start/Kopie gedrückt oder die Kennziffer für den Fernempfang eingegeben haben, anderfalls wird die Verbindung getrennt.

    Empfang

    Sie können die Kennziffer für den Fernempfang ändern (Einstellmöglichkeiten 00 bis 99)
    oder die Funktion ausschalten, siehe Seite 71.



  • Page 70

    23.07.2004

    Fax_4300-K07.fm

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGSEINST.

    EMPFANGSEINST.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM EMPF.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten MAN/AUT.UMSCHALT.

    MAN/AUT.UMSCHALT.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN

    7

    Sie können mit den Pfeiltasten die Funktion
    EIN- oder AUSschalten.

    AUS

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Haben Sie AUS gewählt, drücken Sie die Taste Stop.

    RUFDAUER

    9

    Haben Sie EIN gewählt:
    Geben Sie über die Zifferntastatur die gewünschte Zeit ein, nach der das Umschalten
    automatisch erfolgen soll (1 - 99 Sekunden)

    RUFDAUER

    10

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    FERNEMPFANG

    11

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    10SEK

    AUTO.EM

    Empfangsmodus Anrufbeantworter/Fax
    Stellen Sie den Empfangsmodus ANRB/FAX SCHALT ein, wenn Sie überwiegend Gespräche erhalten und weniger Faxnachrichten. Dieser Empfangsmodus ist nur sinnvoll, wenn Sie zusätzlich zum
    Faxgerät einen Anrufbeantworter oder ein externes Telefon mit integriertem Anrufbeantworter angeschlossen haben (siehe Seite 110). Bei dieser Konfiguration bestimmen die Einstellungen, die Sie an
    dem Anrufbeantworter vornehmen, wann und wie Faxnachrichten angenommen werden. Beachten
    Sie hierfür die Bedienungsanleitung des Anrufbeantworters oder Telefons mit Anrufbeantworter.

    60

    1

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus sooft,
    bis ANRB/FAX SCHALT auf dem Display erscheint.

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie oder warten
    Sie, bis das Faxgerät nach einigen Sekunden
    in den Ruhemodus schaltet.

    3

    Im Ruhemodus wird der eingestellte Empfangsmodus auf dem Display angezeigt.

    ANRB/FAX SCHALT

    15:00

    AB/FAX



  • Page 71

    Nehmen Sie den Hörer ab.

    3

    Handelt es sich um einen Faxanruf, nimmt
    das Fax 4300 nach ca. 10 Sek. die Verbindung
    entgegen und geht auf Faxempfang.
    Sie können den Hörer auflegen.

    4

    Wenn Sie eine Stimme hören, führen Sie das
    Gespräch. Möchte Ihr Gesprächspartner Ihnen
    nach dem Gespräch ein Fax senden, bitten Sie
    ihn, an seinem Faxgerät die Starttaste zu drücken. Sobald die Gegenstelle mit dem Senden
    beginnt, nimmt Ihr Fax die Verbindung entgegen und beginnt mit dem Faxempfang.
    Sie können den Hörer auflegen.

    AB/FAX

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    2

    15:00

    FAXEMPFANG

    LEITUNG BELEGT

    Rufnummern
    speichern

    Das Faxgerät befindet sich im Modus AB/FAX.
    Das externe Telefon klingelt.

    FAXEMPFANG

    Nehmen Sie das Gespräch nicht über das Telefon entgegen, entscheiden die Einstellungen des externen Anrufbeantworters, was mit dem Anruf geschieht.
    Wenn der Hörer nicht richtig aufgelegt ist, wird in diesem Betriebsmodus nicht darauf hingewiesen.

    Senden/
    Kopieren

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Fax manuell empfangen (Modus AB/FAX)

    Das Fax 4300, ein externes Telefon und ein Anrufbeantworter sind gemeinsam an einer TAE-Wanddose mit NFN Buchsen angeschlossen. Das Faxgerät steckt in der linken N-Buchse, der Anrufbeantworter in der rechten. Die Bezeichnungen N und F an der TAE-Dose bedeuten: N = Nicht-Fernsprecheinrichtung, F = Fernsprecheinrichtung.

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K07.fm

    Empfang

    23.07.2004

    Mit der Abruffunktion können Sie bei einer Gegenstelle für den Abruf vorbereitete Dokumente abrufen
    und zu Ihren Kosten auf Ihrem Faxgerät empfangen. Die Abruf-Rufnummern können Sie als Ziel- oder
    Kurzwahl speichern. (Die Funktion Abrufsenden ist mit Ihrem Faxgerät nicht möglich, d.h. andere Faxgeräte können von Ihrem Fax 4300 keine Dokumente abrufen.).
    Ein Dokument bei einer Gegenstelle abrufen

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    61

    Anhang

    Abrufempfang

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Haben Sie in diesem Modus nur ein Telefon, keinen Anrufbeantworter, angeschlossen,
    werden Faxnachrichten nicht automatisch angenommen.



  • Page 72

    23.07.2004

    Fax_4300-K07.fm

    2

    Drücken Sie die Taste Abruf.

    ABRUFEMPFANG

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    NR.=

    4

    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle,
    von der Sie abrufen möchten, mit
    – den Zielwahl- oder Kurzwahltasten.
    – den Zifferntasten
    ein.

    02 Telekom

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie und warten
    Sie: Der Abruf wird automatisch gestartet.
    Über das Display können Sie den Abruf verfolgen.

    SE/EM NR.

    Nach Ende des Abrufes kehrt das Faxgerät in
    den Ruhemodus zurück.

    15:00

    6

    123456
    AUTO.EM

    Ein gestarteter Empfangsabruf kann wie ein Empfangsvorgang vorzeitig abgebrochen
    werden (siehe Seite 64).
    Wenn Sie sich bei der manuellen Eingabe einer Rufnummer vertippt haben, drücken Sie
    die Taste Löschen, und geben Sie dann die komplette Rufnummer richtig ein.
    Um die eingegebenen Rufnummern zu überprüfen, blättern Sie mit den Pfeiltasten.
    Steht ein externes Telefon zur Verfügung und wird der Abruf bei der Gegenstelle sprachgesteuert, führen Sie den Abruf mit Hilfe des externen Telefons durch (Modus MANUELL).
    Rufen Sie die Abrufrufnummer an, folgen Sie den Anweisungen der Gegenstelle. Haben
    Sie das abzurufende Dokument erreicht, drücken Sie Start/Kopie auf Ihrem Faxgerät
    oder geben Sie am externen Telefon den Code für Fernempfang ein (Lieferzustand 25).
    Wird der Abruf bei der Gegenstelle sprachgesteuert und Sie werden aufgefordert, Zahlen
    über die Tastatur einzugeben, müssen Sie die Verbindung mit der Taste Lautsprecher
    am Faxgerät hergestellt haben. Sie können dann hören, welche Ziffern Sie eingeben
    müssen (Modus MANUELL). Drücken Sie die Taste Start/Kopie, wenn Sie das gewünschte Dokument erreicht haben.
    Diese Methode funktioniert nicht, wenn Sie antworten müssen, z. B. Ja sagen.

    62



  • Page 73

    Wenn beim Ausdrucken einer empfangenen Fernkopie Probleme auftreten, z. B. es liegt kein Empfangspapier mehr im Papierschacht, werden alle Seiten (bis zu ca. 120 DIN A4 nach ITU-Standard),
    die nicht gedruckt werden konnten, automatisch gespeichert und im Display erscheint SPEICHEREMPFANG sowie eine oder mehrere der folgenden Meldungen:
    Wenn das Empfangspapier aufgebraucht ist:

    Wenn die Tinte der Tintenpatrone aufgebraucht ist:
    Ersetzen Sie die Tintenpatrone. Die gespeicherten Seiten
    werden anschließend automatisch gedruckt.

    SPEICHEREMPFANG
    PAPIER EINLEGEN

    Rufnummern
    speichern

    Während des Druckvorgangs ist das Papier ausgegangen.
    Legen Sie Papier im Papiereinzug ein (siehe Seite 9).
    Drücken Sie anschließend die Taste Stop, um den Druck
    der gespeicherten Seiten zu starten.

    Generelle
    Einstellungen

    Speicherempfang bei Problemen mit der
    Papierzuführung

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K07.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    23.07.2004

    DANN STOP DRÜCKEN.
    PATRONE ERSETZEN

    In Ihrem Fax 4300 ist keine Tintenpatrone eingesetzt.
    Setzen Sie eine Tintenpatrone ein (siehe Seite 10). Die gespeicherten Seiten werden anschließend automatisch gedruckt.

    Senden/
    Kopieren

    Wenn keine Tintenpatrone eingesetzt ist:
    PATRONE EINSETZ.

    Wenn ein Papierstau aufgetreten ist:

    Das Fax 4300 kann bis zu 120 Seiten speichern (Standardauflösung, Normbrief ITU 1).
    Sie können Ihr Fax 4300 auch so einstellen, dass die empfangenen Dokumente beim Auftreten von Problemen nicht gespeichert werden, siehe Abschnitt "Speicherempfang ein/ausschalten" (siehe Seite 72).
    Sobald die empfangenen Seiten gedruckt sind, werden sie automatisch aus dem Speicher gelöscht.

    63

    Berichte/Listen
    drucken

    Ist die Speicherkapazität Ihres Fax 4300 erschöpft, können keine weiteren Dokumente
    empfangen werden. Prüfen Sie die aktuelle Speicherbelegung. Nehmen Sie dann Kontakt zur Gegenstelle auf, und bitten Sie sie das Dokument nochmals zu senden.

    Spezialfunktionen

    Empfang

    PAPIERSTAU

    Anhang

    Während des Druckvorgangs ist ein Papierstau aufgetreten.
    Beseitigen Sie den Papierstau (siehe Seite 95). Drücken Sie
    anschließend die Taste Stop, um den Druck der gespeicherten Seiten zu starten.



  • Page 74

    23.07.2004

    Fax_4300-K07.fm

    Empfangsvorgang abbrechen
    Gehen Sie wie folgt vor, um einen laufenden Empfangsvorgang abzubrechen:

    1

    2

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Auf dem Display erscheint nebenstehende Meldung.

    STOP GEDRÜCKT

    Danach geht das Faxgerät in den Ruhemodus.

    15:24

    SE/EM NR.
    AUTO.EM

    Haben Sie bei DATENEINGABE - BERICHTEINSTELLG. - EMPANGSBERICHT eingestellt, dass im Fehlerfall ein Bericht gedruckt werden soll, wird der Bericht gedruckt.

    Eingeschränkter Empfang
    Sie können Ihr Faxgerät dazu veranlassen nur von Ihnen zugelassene Faxnachrichten zu empfangen.
    Es kann auf folgende Art mit Faxnachrichten verfahren:
    ■ MIT SENDERINFO: Anonyme Absender, die ohne Kennungsinformation in der

    Kommunikationsdatenzeile senden, werden zurückgewiesen. Damit werden die häufig
    vorkommenden Werbefaxe, die ohne Absenderkennung senden (anonym), nicht entgegen
    genommen.
    ■ SENDER REGISTR.: Nur solche werden zulassen, deren Rufnummer auf einer Ihrer Ziel- oder

    Kurzwahladressen registriert sind. Eine sehr strenge Selektion, denn Sie können nur Faxnachrichten von Absendern erhalten, die Ihnen bekannt und in Ihren Verzeichnissen
    gespeichert sind.
    Und so stellen Sie diese Funktion ein:

    64

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SYSTEMEINSTELL. aus.

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM . TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINGESCHR.
    EMPF. aus.

    EINGESCHR. EMPF.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUS



  • Page 75

    EIN

    8

    Haben Sie AUS gewählt: Drücken Sie die Taste Start/Kopie und danach die Taste Stop. Der
    Vorgang ist beendet.

    AUS

    9

    Sie haben EIN gewählt:
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    MIT SENDER INFO

    10

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion (siehe oben):
    – MIT SENDERINFO
    – SENDER REGISTR.

    MIT SENDER INFO

    11

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUMSFORMAT

    12

    Mit der Taste Stop können Sie Ihre Einstellungen beenden oder einen Vorgang abbrechen.

    15:24

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    – AUS: Sie empfangen alle Faxnachrichten.
    – EIN: Sie empfangen nur die Faxnachrichten, die den Kriterien entsprechen.

    AUTO.EM

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Im Lieferzustand ist die Funktion Eingeschränkter Empfang ausgeschaltet.

    Rufnummern
    speichern

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K07.fm

    65

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 76

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    Spezialfunktionen
    In diesem Kapitel werden Sie mit den Spezialfunktionen Ihres Fax 4300 vertraut gemacht. Im Einzelnen finden Sie hier:


    Tinte sparen ein-/ausschalten, siehe Seite 66,

    ■ Sommerzeit einstellen, siehe Seite 67,
    ■ Fehlerkorrekturmodus (ECM) ein-/ausschalten, siehe Seite 70,
    ■ Dauer der Wahlpause einstellen, siehe Seite 71,
    ■ Fernempfang ein-/ausschalten und Code ändern, siehe Seite 71,
    ■ Speicherempfang ein-/ausschalten, siehe Seite 72,
    ■ Sende-/Empfangsgeschwindigkeit, siehe Seite 73,
    ■ Datumsformat festlegen, siehe Seite 74,
    ■ Druckformat (Empfang/Berichte) einstellen, siehe Seite 74
    ■ Automatischen Testdruck ein-/ausschalten, siehe Seite 77,
    ■ Lautstärke einstellen, siehe Seite 77,
    ■ Anrufer ID ein-/ausschalten, siehe Seite 78.

    Tinte sparen ein-/ausschalten
    Durch die Funktion Tinte sparen können Sie die Lebensdauer der Tintenpatrone um ein Erhebliches
    (beinahe das Doppelte) verlängern. Im Spardruck erfolgt das Drucken mit weniger Tinte. Die Drucke
    erscheinen etwas blasser, aber immer noch in einer sehr guten Qualität (Lieferzustand: AUS).

    66

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Tinte sparen.

    SPARDRUCK:

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten zwischen EIN
    und AUS.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EINGABE OK

    5

    Danach geht das Faxgerät wieder in den Ruhemodus.

    19:49

    AUS
    EIN

    AUTO.EM



  • Page 77

    Betreiben Sie das Faxgerät in Deutschland, müssen Sie nichts einstellen. Im Lieferzustand sind die
    Daten für Deutschland schon eingestellt: Ein, Beginn Sommerzeit am letzten Sonntag im März, 2:00
    (es wird um eine Stunde vorgestellt, auf 3:00 Uhr), Ende Sommerzeit, am letzten Sonntag im Oktober,
    3:00 (es wird um eine Stunde zurückgestellt, auf 2:00 Uhr).
    Die Regeln für den Beginn und das Ende der Sommerzeit sind nicht in allen Ländern gleich. Informieren Sie sich zunächst über die entsprechenden Daten des Landes, nach dessen Sommer-/Winterzeit
    Sie das Faxgerät einstellen möchten. Beginn und Ende werden über zwei unterschiedliche Menüpunkte eingestellt.

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü SYSTEMEINSTELL.

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü Sommerzeit.

    SOMMERZEIT

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    EIN: Die Uhr schaltet auf Sommer-/Winterzeit
    AUS: Die Uhr schaltet nicht um.

    8

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    9

    Haben Sie AUS gewählt, drücken Sie die Taste Stop um in den Ruhemodus zurückzukehren. Sie haben den Vorgang beendet.

    AUS

    Haben Sie EIN gewählt, fahren Sie hier fort.
    Die nebenstehende Anzeige wird angezeigt:

    BEGINN DAT./ZEIT

    11

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    MONAT

    12

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der aktuell eingestellte Monat wird angezeigt.

    Oder ...

    Spezialfunktionen

    BEGINN DAT./ZEIT

    Empfang

    EIN

    MÄRZ

    67

    Berichte/Listen
    drucken

    10

    Senden/
    Kopieren

    1

    Rufnummern
    speichern

    Beginn der Sommerzeit einstellen

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sommerzeit einstellen

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 78

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    13

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Monat:

    14

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    MONAT

    15

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    WOCHE:

    WOCHE

    16

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie. Die aktuell eingestellte Woche
    wird angezeigt.

    17

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Woche.

    18

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    WOCHE

    19

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    TAG:

    TAG

    20

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der aktuell eingestellte TAG wird angezeigt.

    21

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten TAG:

    22

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    TAG

    23

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    ZEIT:

    ZEIT

    24

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    ZEIT

    01:00

    25

    Geben Sie die Uhrzeit ein, zu der die Sommerzeit beginnt.

    ZEIT

    02:00

    26

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    ZEIT

    27

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    JANUAR

    LETZTE WOCHE

    ERSTE WOCHE

    SONNTAG
    MONTAG

    AUTO.EM

    Ende der Sommerzeit einstellen

    Hatten Sie zuvor die Sommerzeit AUSgeschaltet, müssen Sie das Ende nicht eingeben. Dieser Bedienschritt wird auch in der Prozedur nicht berücksichtigt.

    68

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN



  • Page 79

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü SOMMERZEIT.

    SOMMERZEIT

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    7

    Drücken Sie erneut die Taste Start/Kopie.

    BEGINN DAT./ZEIT

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    ENDE DATUM / ZEIT.

    ENDE DATUM / ZEIT

    9

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    MONAT

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    EIN

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü SYSTEMEINSTELL.

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der aktuell eingestellte Monat wird angezeigt.

    OKTOBER

    11

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Monat:

    SEPTEMBER

    12

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    MONAT

    13

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    WOCHE:

    WOCHE

    14

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie. Die aktuell eingestellte Woche
    wird angezeigt.

    15

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Woche.

    16

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    WOCHE

    17

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    TAG:

    TAG

    18

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der aktuell eingestellte TAG wird angezeigt.

    19

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten TAG:

    20

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    TAG

    21

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt
    ZEIT:

    ZEIT

    Senden/
    Kopieren

    10

    Rufnummern
    speichern

    3

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    MONTAG

    69

    Spezialfunktionen

    SONNTAG

    Berichte/Listen
    drucken

    ERSTE WOCHE

    Empfang

    LETZTE WOCHE

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 80

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    22

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    ZEIT

    02:00

    23

    Geben Sie die Uhrzeit ein, zu der die Sommerzeit beginnt.

    ZEIT

    03:00

    24

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der Taste
    Start/Kopie.

    ZEIT

    25

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    19:49

    AUTO.EM

    Fehlerkorrekturmodus (ECM) ein-/ausschalten
    Im Auslieferungszustand ist der Fehlerkorrekturmodus (ECM) eingeschaltet, weil er nominell die
    schnellste Übertragungsart darstellt und damit kürzere Verbindungszeiten garantiert.
    In besonderen Fällen, z. B. bei Verbindungen nach Übersee oder Osteuropa, können bei der Faxübertragung, bedingt durch schlechte Leitungsqualität, so viele Fehler auftreten, dass der Vorteil von ECM,
    nämlich die fehlerfreie Übertragung von Dokumenten, wegen ständiger Wiederholung von Seiten
    zum Fehlerausgleich hinfällig wird und sich die Verbindungsdauer erheblich verlängert. Bei solchen
    Problemen können Sie den ECM-Modus ausschalten, müssen aber damit rechnen, dass es nach der
    Dokumentenübertragung zu Fehlermeldungen durch die Gegenstelle kommt. Sie sollten dann dort
    nachfragen, ob die empfangenen Dokumente noch lesbar sind.
    Gehen Sie wie folgt vor, um die Funktion auszuschalten:

    70

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEEINSTELLG.

    SENDEEINSTELLG.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM SE

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN

    6

    Sie können mit den Pfeiltasten die Funktion
    EIN- oder AUSschalten.

    AUS

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    PAUSENLÄNGE

    8

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    AUTO.EM



  • Page 81

    Dauer der Wahlpause einstellen

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEEINSTELLG.

    SENDEEINSTELLG.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM SE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PAUSENLÄNGE.

    PAUSENLÄNGE

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    7

    Geben Sie die gewünschte Pausenlänge über
    die Zifferntastatur ein (1 bis 15 Sek.).

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. WAHLWIED

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    2SEK
    10SEK

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Senden/
    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Mit der Taste Pause können Sie bei Bedarf innerhalb einer Rufnummer (häufig bei Auslandsrufnummern nötig) eine Wahlpause eingeben. Im Auslieferungszustand beträgt die Dauer einer Wahlpause
    2 Sekunden. Sie können die Dauer der Wahlpause wie folgt einstellen:

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    71

    Spezialfunktionen

    Wenn Sie an Ihrem Faxgerät ein externes Telefon angeschlossen haben, können Sie Empfangsvorgänge vom Telefon aus starten. Diese Funktion wird Fernempfang genannt und kann ein- oder ausgeschaltet werden. Um den Fernempfang zu starten, müssen Sie am externen Telefon über die Wahltastatur einen Code eingeben (im Auslieferungszustand 25). Dieser Code darf nicht identisch sein mit
    dem Fernabfragecode eines evtl. angeschlossenen Anrufbeantworters.

    Berichte/Listen
    drucken

    Fernempfang ein-/ausschalten und Code
    ändern

    Empfang

    AUTO.EM

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 82

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGSEINST.

    EMPFANGSEINST.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM EMPF.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FERNEMPFANG.

    FERNEMPFANG

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion, EIN oder AUS.

    AUS

    8

    Haben Sie AUS gewählt, drücken Sie die Taste Start/Kopie und danach Stop. Der Vorgang
    ist beendet.

    9

    Haben Sie EIN gewählt, drücken Sie die Taste
    Start/Kopie. Es wird kurzzeitig angezeit: EINGABE OK, CODENR.FERNEMFG. und danach:

    CODENR.FERNEMFG.
    [2] [5]

    10

    Geben Sie die gewünschte Kennziffer ein (00
    bis 99).

    11

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SPEICHEREMPFANG

    12

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    [7] [3]

    AUTO.EM

    Speicherempfang ein-/ausschalten
    Im Auslieferungszustand ist der Speicherempfang eingeschaltet, d.h. wenn die Tintenpatrone aufgebraucht oder das Empfangspapier ausgegangen ist, können Sie trotzdem Dokumente im Speicher Ihres Faxgerätes empfangen. Sie können bei Bedarf den Speicherempfang auch wie folgt ausschalten:.

    72

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGSEINST.

    EMPFANGSEINST.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM EMPF.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPEICHEREMPFANG.

    SPEICHEREMPFANG



  • Page 83

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion, EIN oder AUS.

    AUS

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ECM EMPF.

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    AUTO.EM

    Sende-/Empfangsgeschwindigkeit
    Bei Übertragungen nach Übersee oder Osteuropa können manchmal Fehler aufgrund schlechter Leitungsbedingungen auftreten. Durch Verringern der Übertragungsgeschwindigkeit reduzieren Sie die
    Übertragungsfehler, verlängern aber auch die Übertragungszeit.

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SYSTEMEINSTELL.

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SE STARTGESCHW., wenn Sie die Sendegeschwindigkeit,
    EM STARTGESCHW., wenn sie die Empfangsgeschwindigkeit einstellen möchten.

    SE STARTGESCHW.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Geschwindigkeit: 14400, 9600, 7200, 4800bps.
    Bei Empfang stehen 9600, 7200, 4800 bps zur
    Verfügung.

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EM STARTGESCHW.

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    Empfang

    DATENEINGABE

    14400bps
    9600bps

    AUTO.EM

    73

    Spezialfunktionen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Senden/
    Kopieren

    Im Auslieferungszustand ist die Sendegeschwindigkeit auf maximale Übertragungsgeschwindigkeit
    eingestellt.

    Generelle
    Einstellungen

    EIN

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Rufnummern
    speichern

    6

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 84

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    Datumsformat festlegen
    Sie können festlegen, in welcher Form das Datum angezeigt werden soll: TT/MM/JJJJ, oder JJJJ/MM/
    TT, oder MM/TT/JJJJ.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SYSTEMEINSTELL.

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM. TESTDRUCK

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DATUMSFORMAT.

    DATUMSFORMAT

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Darstellungsform: TT/MM JJJJ, JJJJ MM/TT,
    MM/TT JJJJ

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DISPLAYSPRACHE

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    TT/MM JJJJ
    MM/TT JJJ

    AUTO.EM

    Druckformat (Empfang/Berichte) einstellen
    Sie können festlegen, welches Papierformat (DIN A4, Legal (LGL, amerikanisches Format) oder Letter
    (LTR, amerikanisches Format)) Sie verwenden möchten und ob Empfangsnachrichten verkleinert dargestellt werden sollen.
    Papiergröße einstellen

    Im Lieferzustand ist das Format DIN A4 eingestellt. Dadurch müssen Sie im Regelfall hier nichts einstellen. Sollte bei Ihnen jedoch eines der Formate Legal oder Letter Verwendung finden, gehen Sie
    wie folgt vor, um das Format einzustellen.

    74

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN



  • Page 85

    6
    7

    8
    9

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PAPIERGRÖSSE.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Format:
    A4: DIN Format, 21,00 x 29,70
    LGL: Legal, 21,59 x 35,56cm,
    LTR: Letter, 21,59 x 27,94.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    In Betrieb
    nehmen

    VERKLEIN. BEI EM
    PAPIERGRÖSSE
    A4
    LGL

    VERKLEIN. BEI EM
    15:00

    AUTO.EM

    Verkleinern des Empfangsdokumentes

    Sie können einstellen, dass das empfangene Dokument verkleinert gedruckt wird (Lieferzustand: EIN,
    STANDARD). Das kann besonders dann interessant sein, wenn Sie Faxnachrichten erhalten, die von
    einem größeren Format gesendet werden: Sie verwenden Papier im Format DIN A4, erhalten aber
    häufiger Nachrichten im US-Format Legal.

    Generelle
    Einstellungen

    5

    DRUCKEREINSTELLG.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKEREINSTELLG.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Rufnummern
    speichern

    3

    Fax_4300-K08.fm

    Senden/
    Kopieren

    23.07.2004

    Für das Verkleinern stehen Ihnen zwei Einstellmöglichkeiten zur Verfügung:
    Feste Verkleinerung
    LTR, LGL

    LTR

    Empfang

    STANDARD, A4

    Auswahl verkleinern
    NUR VERTIKAL, HORIZ & VERTIKAL
    So gehen Sie vor, um zu verkleinern:
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    DRUCKEREINSTELLG.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKEREINSTELLG.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN

    75

    Anhang

    VERKLEIN. BEI EM

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    1



  • Page 86

    23.07.2004

    6

    7
    8

    9
    10

    11
    12
    13
    14

    15
    16

    76

    Fax_4300-K08.fm

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    EIN (Lieferzustand)
    AUS
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Haben Sie AUS gewählt, drücken Sie die Taste Stop.
    Sie haben EIN gewählt:
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Verkleinerungsart:
    FESTE VERKL. = Verkleinert auf ein bestimmtes Format (weiter bei Bedienschritt 9),
    AUSWAHL VERKL% = Verkleinert nur horizontal oder proportional (Weiter bei Bedienschritt
    13).
    Sie haben FESTE VERKL. gewählt:
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Verkleinerungsformat:
    STANDARD
    A4
    LTR
    LGL
    LTR.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.
    Sie haben AUSWAHL VERKL% gewählt:
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Verkleinerungsformat:
    NUR VERTIKAL
    HORIZ & VERTIKAL
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    AUS

    VERKLEIN. BEI EM

    FESTE VERKL.

    STANDARD
    A4

    LTR

    AUSWAHL VERKL%
    15:00

    AUTO.EM
    NUR VERTIKAL
    HORIZ & VERTIKAL

    FESTE VERKL.
    15:00

    AUTO.EM



  • Page 87

    Automatischen Testdruck ein-/ausschalten
    Nach jedem Wechsel einer Tintenpatrone führt das Fax 4300 den Druck einer Testseite durch. Sie
    können diese Funktion auch ausschalten.
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    SYSTEMEINSTELL.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SYSTEMEINSTELL.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EIN

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion EIN oder AUS.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUS

    15:00

    AUTO.EM

    Lautsprechertaste
    Die Lautsprechertaste im rechten Bedientastenfeld dient der Rufnummerneingabe (alle Wahlmöglichkeiten sind möglich) und dem Mithören des Verkehrs auf einer Verbindung. Diese Taste ist gleichzusetzen mit dem Abheben des Hörers eines externen Telefons.
    Handelt es sich um eine Sprachverbindung, können Sie hören, was die Gegenstelle sagt. Sie können
    jedoch nicht antworten.
    Um eine Faxübertragung durchzuführen, müssen Sie nach dem Wählen die Taste Start/Kopie drücken. Erst dann sendet Ihr Faxgerät das Faxsignal. Wählen über die Lautsprechertaste ist gleichzusetzen mit manuellem Senden.
    Während des Übertragungsvorgangs wird der Lautsprecher abgeschaltet.

    Die Signale, mit denen Ihr Fax 4300 Sie auf Vorgänge hinweist, können Sie einstellen.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Rufnummern
    speichern
    Berichte/Listen
    drucken

    Lautstärke einstellen

    Senden/
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    EINGESCHR. EMPF.

    Empfang

    8

    AUTOM. TESTDRUCK

    Spezialfunktionen

    7

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    DATENEINGABE

    77

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 88

    23.07.2004

    Fax_4300-K08.fm

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DATUM & UHRZEIT

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten LAUTSTÄRKE
    EINST.

    LAUTSTÄRKE EINST.

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    LAUTST. MONITOR

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschet Signal, dessen Lautstärke Sie verändern
    möchten:
    – LAUTST. MONITOR: Mithören der Vorgange während einer Verbindung.
    LAUTST.SIGNAL: Lautstärke Fehlerton.
    LAUTST.TASTATUR: Signal bei Tastenbetätigung.

    LAUTST. MONITOR

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Das Vorgehen wird am Beispiel der Monitorlautstärke dargestellt.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Lautstärke:
    0 = Aus (nicht für Ruftonlautstärke)
    1 = Leise
    2 = Mittel
    3 = Laut

    9

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Der nächste Menüpunkt wird angezeigt.

    LAUTST. SIGNAL

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    10

    2

    AUS

    AUTO.EM

    Anrufer ID ein-/ausschalten
    Diese Funktion ist nur dann sinnvoll, wenn Sie bei Ihrem Netzbetreiber die CLIP-Funktion beauftragt
    haben. Schalten Sie diese Funktion ein, werden Ihnen die Rufnummern der Anrufenden im Display
    angezeigt und in den Speicher der Anruferliste übernommen.
    Die Rufnummern der Anrufenden werden nur dann angezeigt, wenn der Anrufer nicht anonym sendet
    (auf seinem Gerät/Telefon die CLIR-Funktion eingeschaltet hat).

    1

    78

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE



  • Page 89

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten Anrufer ID.

    Anrufer ID

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion, EIN oder AUS.

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Anrufer ID

    7

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    AUS
    EIN

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    AUTO.EM

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    2

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K08.fm

    79

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 90

    23.07.2004

    Fax_4300-K09.fm

    Berichte und Listen
    Übersicht der Berichte und Listen
    Sie können mit Ihrem Fax 4300 die nachfolgend aufgeführten Berichte und Listen drucken:
    Journal
    Das Journal (siehe Seite 81) enthält eine Auflistung der letzten 20 Übertragungsvorgänge.
    Sendeberichte
    ■ Sendebericht (siehe Seite 83)

    Dieser Bericht kann nach jedem Sendevorgang gedruckt werden (einstellbar).
    ■ Mehrfachsendebericht

    Haben Sie bei DATENEINGAB - BERICHTEINSTELLG. - SENDEBERICHT die Einstellung
    AUSDRUCK gewählt, wird diese Art des Sendeberichtes gedruckt, wenn Sie ein Rundsenden
    durchgeführt haben.
    Empfangsberichte
    ■ Empfangsbericht (siehe Seite 84)

    Dieser Bericht kann nach jedem Empfangsvorgang gedruckt werden (einstellbar).
    Speicherliste
    ■ (Dok.) Speicherliste (siehe Seite 86)

    Übersicht aller im Speicher abgelegten Dokumente.
    ■ Speicherlöschbericht (siehe Seite 86)

    Dieser Bericht wird gedruckt, wenn nach einem Stromausfall die Spannungsversorgung wieder
    hergestellt ist. Er enthält eine Liste aller aus dem Speicher gelöschten Dokumente.
    Listen gespeicherter Rufnummern
    ■ Zielwahlliste (siehe Seite 34)

    Diese Liste enthält alle unter den Zielwahltasten gespeicherten Rufnummern und Namen.
    ■ Kurzwahlliste (siehe Seite 34)

    Diese Liste enthält alle unter einem Kurzwahlcode gespeicherten Rufnummern und Namen.
    Bedienerdatenliste
    ■ Anhand dieser Liste (siehe Seite 21) können Sie prüfen, ob die von Ihnen vorgenommenen

    Einstellungen und Absenderinformationen korrekt sind.

    80



  • Page 91

    ID

    Name der Gegenstelle. Wird gedruckt, wenn das Faxgerät der Gegenstelle ein baugleiches Gerät ist oder vom gleichen Hersteller stammt
    und dort der Name im Kennungsfeld eingetragen wurde.

    NR.

    Automatisch zugeordnete Vorgangsnummer.

    S.

    Anzahl der erfolgreich übertragenen Seiten.

    ERGEBNIS
    OK

    OK bedeutet, alle Seiten wurden beim ersten Versuch oder nach der
    ersten oder zweiten Wahlwiederholung fehlerfrei übertragen. Die Voreinstellung von zwei Wahlwiederholungen kann geändert werden
    (siehe Seite 48).

    NG

    NG bedeutet, die Übertragung konnte nicht einwandfrei abgewickelt
    werden. Bei mehrseitigen Dokumenten konnten möglicherweise
    nicht alle Seiten fehlerfrei übertragen werden.

    Journal
    Im Auslieferungszustand druckt Ihr Faxgerät nach 20 Übertragungen (Sende-/Empfangsvorgänge)
    automatisch ein Journal aus. Der automatische Journalausdruck kann auch deaktiviert werden (siehe
    Seite 82).
    Journal drucken

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Bericht.
    Die Menüoption JOURNAL wird angezeigt.

    JOURNAL

    Berichte/Listen
    drucken

    Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie vor Erreichen der 20 Übertragungen einen Journalausdruck abrufen möchten:

    Generelle
    Einstellungen

    Dauer der Übertragung. Die Übertragungsdauer wird auch im Journal, in der Spalte Ergebnis, zusammen mit evtl. Fehlercodes gedruckt.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    VERBINDUNG

    Rufnummern
    speichern

    Zeitpunkt, zu dem die Übertragung begann.

    Senden/
    Kopieren

    STARTZEIT

    Empfang

    In den Übertragungsberichten werden folgende Abkürzungen verwendet:

    Spezialfunktionen

    Übersicht der in Übertragungsberichten
    verwendete Begriffe

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K09.fm

    81

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 92

    23.07.2004

    Fax_4300-K09.fm

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    4

    Das Journal wird gedruckt. Die Übertragungsvorgänge sind in chronologischer
    Reihenfolge aufgelistet.

    AUSDRUCK

    Das Journal wird erst gelöscht, wenn es automatisch gedruckt wurde.

    Journaldruck einstellen

    Sie können einstellen, wie das Journal gedruckt werden soll.

    82

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten BERICHTEINSTELLG.

    BERICHTEINSTELLG

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SENDEBERICHT

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JOURNAL.

    JOURNAL

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM.AUSDRUCK

    7
    8

    Automatisches Drucken einstellen:

    9

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion.

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    (Lieferzustand: Ausdruck)

    AUSDRUCK
    KEIN AUSDRUCK

    10

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    11

    Sie können wählen, ob das Journal getrennt
    nach Sende-/Empfangsvorgängen gedruckt
    wird (EIN), oder gemischt in chronologischer
    Reihenfolge (AUS, Lieferzustand).
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion.

    12

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUTOM.AUSDRUCK

    13

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    SE/EM GETRENNT
    AUS

    AUTO.EM



  • Page 93

    Sendebericht
    Im Auslieferungszustand ist Ihr Faxgerät so voreingestellt, dass nur im Falle einer fehlerhaften Übertragung ein Sendebericht gedruckt wird (DRUCK BEI FEHLER). Sie können Ihr Faxgerät aber auch
    einstellen, dass nach jedem Sendevorgang oder nie ein Bericht gedruckt wird. Der Sendebericht lässt
    sich nicht direkt abrufen, nur als Journal.

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten BERICHTEINSTELLG.

    BERICHTEINSTELLG

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SENDEBERICHT

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    DRUCK BEI FEHLER

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    – AUSDRUCK: Bei jedem Senden wird ein
    Bericht gedruckt.
    – DRUCK BEI FEHLER: Nur bei Abbruch und
    Fehler wird ein Bericht gedruckt.
    – KEIN AUSDRUCK: Es wird nie ein Bericht
    gedruckt.

    KEIN AUSDRUCK

    7

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    EMPFANGSBERICHT

    8

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    Rufnummern
    speichern

    2

    Senden/
    Kopieren

    DATENEINGABE

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    AUTO.EM

    Berichte/Listen
    drucken

    Haben Sie AUSDRUCK gewählt, wird nach dem Abschluss eines Rundsendens ein Mehrfachsendebericht gedruckt, der alle Aktivitäten zu den Rufnummern listet.

    Spezialfunktionen

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sendebericht einstellen.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K09.fm

    83

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 94

    23.07.2004

    Fax_4300-K09.fm

    Empfangsbericht
    Im Auslieferungszustand ist Ihr Faxgerät so voreingestellt, dass kein Empfangsbericht gedruckt wird.
    Sie können diese Einstellung auch ändern, damit nach jedem Empfangsvorgang oder nie ein Empfangsbericht gedruckt wird. Der Empfangsbericht lässt sich nicht direkt abrufen, nur als Journal.

    Empfangsbericht einstellen.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten BERICHTEINSTELLG.

    BERICHTEINSTELLG

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SENDEBERICHT

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGSEINST.

    EMPFANGSBERICHT

    6

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    KEIN AUSDRUCK

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    – AUSDRUCK: Bei jedem Empfangen wird
    ein Bericht gedruckt.
    – DRUCK BEI FEHLER: Nur bei Abbruch und
    Fehler wird ein Bericht gedruckt.
    – KEIN AUSDRUCK: Es wird nie ein Bericht
    gedruckt.

    DRUCK BEI FEHLER

    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    JOURNAL

    9

    Drücken Sie die Taste Stop, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    15:00

    AUTO.EM

    Speicherliste
    Liegen im Speicher des Fax 4300 Nachrichten, können Sie diese als Liste drucken.

    84

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPEICHERZUGRIFF.

    SPEICHERZUGRIFF



  • Page 95

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUSDRUCK

    5

    Eine Liste aller gespeicherten Dokumente mit
    Hinweis auf die Art des jeweiligen Dokuments
    wird gedruckt.

    SPEICHERLISTE

    6

    Danach geht das Fax 4300 wieder in den Ruhemodus.

    15:00

    Generelle
    Einstellungen

    SPEICHERLISTE

    AUTO.EM

    Speicherdokumente drucken/löschen
    Wurden Nachrichten gespeichert, z. B. Speicherempfang oder eine zeitversetzte Sendung, können
    Sie diese Nachrichten drucken oder löschen.
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPEICHERZUGRIFF.

    SPEICHERZUGRIFF

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    SPEICHERLISTE

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    – DOKUMENT DRUCKEN: Sie können ein
    Dokument für das Drucken auswählen.
    – DOKUMENT LÖSCHEN: Sie können ein
    Dokument für das Löschen auswählen.

    SPEICHERLISTE

    5

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie. Das Display zeigt die laufende Nummer des ersten,
    vorliegenden Dokuments.

    SE/EM NR.

    0026

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Dokument.

    SE/EM NR.

    0028

    7
    8

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.
    Hatten Sie DOKUMENT DRUCKEN gewählt,
    erscheint zunächst im Display:

    NUR ERSTE SEITE?

    9

    Hatten Sie DOKUMENT LÖSCHEN gewählt,
    erscheint zunächst im Display:

    LÖSCHEN OK?

    Und danach bei beiden Funktionen:

    JA= (*)

    10

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Rufnummern
    speichern

    3

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K09.fm

    NEIN=(#)

    85

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 96

    23.07.2004

    Fax_4300-K09.fm

    11
    oder

    12

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie das Dokument wirklich drucken oder löschen möchten.
    Drücken Sie die Raute-Taste, wenn Sie den
    Vorgang doch nicht ausführen möchten.

    AUSDRUCK

    Danach geht das Fax 4300 wieder in den Ruhemodus.

    15:00

    LÖSCHEN BEENDET

    AUTO.EM

    Speicherlöschbericht
    Bei einem Stromausfall werden alle gespeicherten Dokumente gelöscht. Sobald die Spannungsversorgung wieder hergestellt ist, druckt Ihr Fax 4300 automatisch eine Liste der Dokumente, die sich vor
    dem Stromausfall im Speicher befanden, z. B. bei Speicherempfang, zeitversetztem Senden.

    Zielwahl- / Kurzwahlliste
    Sie können Listen über die, in Ihrem Faxgerät in der Zielwahl und der Kurzwahl gespeicherten Rufnummern drucken. Die Rufnummern werden in der Reihenfolge der Tasten (Zielwahl, 01 bis 09) oder
    der Kurzwahlcodes (01 bis 70) gedruckt.
    Bewahren Sie die Listen in der Nähe Ihres Faxgerätes auf, damit Sie immer schnell Zugriff auf die richtige Taste oder den richtigen Code haben.

    86

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Bericht in der Funktionstastatur.

    JOURNAL

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Rufnummernspeicher, den Sie drucken möchten.

    KURZWAHLLISTE

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    AUSDRUCK

    5

    Die entsprechende Liste wird gedruckt.



  • Page 97

    Bedienerdatenliste

    JOURNAL

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    BED.EING. LISTE aus.

    BED. EING. LISTE

    4

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um die Liste zu drucken. Die Absenderdaten stehen am
    Beginn, danach folgen Geräteeinstellungen.

    AUSDRUCK

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Bericht in der Funktionstastatur.

    Senden/
    Kopieren

    2

    Empfang

    DATENEINGABE

    Spezialfunktionen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Berichte/Listen
    drucken

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Zum Prüfen Ihrer Absenderdaten und aller aktuellen Geräteeinstellungen können Sie die Bedienerdatenliste drucken.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K09.fm

    87

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 98

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Anhang
    Dieses Kapitel gibt Ihnen Auskunft über Einstellungen und Vorgehensweisen, die Sie nur hin und wieder benötigen. Im Einzelnen finden Sie hier:
    ■ Menüs und Werkseinstellungen (siehe Seite 89),
    ■ Menüs aufrufen (siehe Seite 89),
    ■ Hauptmenü Bedienereingaben (siehe Seite 90),
    ■ Hauptmenü Berichteinstellungen (siehe Seite 91),
    ■ Hauptmenü Sendeeinstellungen (siehe Seite 92),
    ■ Hauptmenü Empfangseinstellungen (siehe Seite 92),
    ■ Hauptmenü Druckereinstellungen (siehe Seite 93),
    ■ Hauptmenü Systemeinstellungen (siehe Seite 93),
    ■ Dokumentenstau im automatischen Dokumenteneinzug (ADF) (siehe Seite 94),
    ■ Papierstau im Mehrzweckpapiereinzug (siehe Seite 95),
    ■ Displaymeldungen (siehe Seite 96),
    ■ Störungen und Selbsthilfe bei der Fehlersuche (siehe Seite 99),
    ■ Technische Daten (siehe Seite 104),


    Tintenpatronen (siehe Seite 105),

    ■ Tintenpatronen Bestellinformationen (siehe Seite 105),
    ■ Tintenpatrone auswechseln (siehe Seite 105),
    ■ Pflege (siehe Seite 105),
    ■ Reinigen des Gerätes (siehe Seite 106),
    ■ Scanner reinigen (siehe Seite 107),
    ■ Reinigen und Testen des Druckkopfes (siehe Seite 108),
    ■ Externes Telefon und Anrufbeantworter (siehe Seite 110),
    ■ CE-Kennzeichnung (siehe Seite 111),
    ■ Gewährleistung (siehe Seite 111),
    ■ Technischer Kundendienst (siehe Seite 111),
    ■ Recycling (siehe Seite 112).

    88



  • Page 99

    Menüs und Werkseinstellungen
    In diesem Kapitel werden Ihnen die Einstell-Menüs des Fax 4300 erläutert, ebenso wie die Vorgehensweise um sie aufzurufen.
    Es gibt drei Hauptmenüs:
    ■ DATENEINGABE dient der Einstellung genereller Funktionen Ihres Fax 4300.
    ■ RUFNR. EINGABE dient der Eingabe für Rufnummern in die Zielwahl oder Kurzwahl.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    ■ SPEICHERZUGRIFF dient dem Aufrufen des Dokumentenspeichers Ihres Fax 4300.

    DATENEINGABE

    2

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – DATENEINGABE
    – RUFNR. EINGABE
    – SPEICHERZUGRIFF

    RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    ZIELWAHL
    Senden/
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Rufnummern
    speichern

    Aufrufen der Menüs

    1

    DATENEINGABE

    2

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    BEDIENEREINGABEN

    3

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – BEDIENEREINGABEN (siehe Seite 90),
    – BERICHTEINSTELLUNG (siehe Seite 91),
    – SENDEEINSTELLUNG (siehe Seite 92),
    – EMPFANGSEINSTELLUNG (siehe
    Seite 92),
    – DRUCKEREINSTELLUNG (siehe Seite 93),
    – SYSTEMEINSTELLUNG (siehe Seite 93).
    – Anrufer ID (siehe Seite 78)

    BERICHTEINSTELLG

    4

    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der Taste
    Start/Kopie. Das erste Untermenü des ausgewählten Hauptmenüs wird angezeigt, z.B.:

    SENDEBERICHT

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Untermenü aus.

    EMPFANGSBERICHT

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Empfang

    Menü aufrufen am Beispiel Empfangsbericht einstellen

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    89

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 100

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    6

    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der Taste Start/Kopie.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    7

    Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit
    den Pfeiltasten aus, z.B.:

    8

    Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit der Taste
    Start/Kopie.

    JOURNAL

    9

    Mit der Taste Stop können Sie Ihre Einstellungen beenden oder einen Vorgang abbrechen.

    15:24

    KEIN AUSDRUCK

    AUSDRUCK

    AUTO.EM

    Wenn Sie die Eingabe um mehr als 60 Sekunden unterbrechen, schaltet das Fax in den
    Ruhemodus.
    Um eine Menüebene zurückzugehen, drücken Sie die Taste Funktion.
    Hauptmenü Bedienereingaben

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen, siehe
    Seite 89.
    Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen
    gespeichert werden.
    Menü

    Einstellung

    DATUM & UHRZEIT

    Datum und Uhrzeit einstellen (siehe Seite 18).

    EIGENE RUFNUMMER

    Fax- oder Rufnummer eingeben, die im Kopf der

    Faxnachricht erscheint.

    NAME/FIRMA

    Namen oder Firmennamen eingeben, der im
    Kopf der Faxnachricht erscheint.

    KOPFZEILE

    KDZ ein- oder ausschalten.

    POS. KOPFZEILE

    Position der Fax-Kopfzeile (KDZ) definieren.

    TELEFON / FAX

    Angabe vor der Rufnummer (KDZ) definieren.




    EIN
    AUS
    AUSSERHALB
    INNERHALB
    FAX
    TEL

    SCANKONTRAST

    Kontrastgrundeinstellung festlegen.

    LAUTSTÄRKE EINST

    Lautstärke der akustischen Signale einstellen,
    0 = Aus.
    Lautstärke der Wähl- und Faxtöne während des
    Verbindungsaufbaus in der Funktion Lauthören. 0/1/2/3
    0/1/2/3
    Lautstärke des Fehlertons
    0/1/2/3
    Lautstärke des Tastentons

    LAUTST. MONITOR
    LAUTST. SIGNAL
    LAUTST. TASTATUR

    90

    Beschreibung

    STANDARD
    DUNKLER
    HELLER



  • Page 101

    Einstellung

    Wahlverfahren den Gegebenheiten des Netzes MEHRFREQUENZWAHL
    IMPULSWAHL
    anpassen (siehe Seite 22).

    R-TASTE EINSTELLG
    HAUPTANSCHLUSS
    NEBENSTELLE:
    ZUGANGSTYP

    Netzanschluss Ihres Fax 4300 definieren:
    – Als Hauptanschluss am öffentlichen Netz
    – Als Nebenstelle an einer Telefonanlage (sieKENNZIFFER
    he Seite 22).
    FLASH

    Menü Berichteinstellungen

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen siehe
    Seite 89.

    EMPFANGSBERICHT

    Einstellen, wann ein Empfangsbericht gedruckt
    wird:
    KEIN AUSDRUCK
    Nie.
    AUSDRUCK
    Nach jedem Empfang.
    DRUCK BEI FEHLER
    Wenn ein Empfangsfehler aufgetreten ist.

    JOURNAL
    AUTOM. DRUCK

    Gehen Sie in das Untermenü AUTOM.DRUCK.:
    Nach 20 Übertragungsvorgängen wird das Journal gedruckt.
    Es wird kein Journal gedruckt.
    Das Journal nach Sende- und Empfangsnachrichten trennen.

    SE/EM GETRENNT

    Senden/
    Kopieren

    KEIN AUSDRUCK
    AUSDRUCK
    DRUCK BEI FEHLER

    Empfang

    Einstellen, wann ein Bericht gedruckt wird:
    Nie.
    Nach jedem Sendevorgang,
    Wenn ein Sendefehler aufgetreten ist.

    Einstellung

    AUSDRUCK
    KEIN AUSDRUCK
    AUS
    EIN

    Spezialfunktionen

    SENDEBERICHT

    Beschreibung

    Berichte/Listen
    drucken

    Menü

    Rufnummern
    speichern

    Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen
    gespeichert werden.

    Generelle
    Einstellungen

    Beschreibung

    WAHLVERFAHREN

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Menü

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    91

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 102

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Menü Sendeeinstellungen

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen, siehe
    Seite 89.
    Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen
    gespeichert werden.
    Menü

    Beschreibung

    Einstellung

    ECM SE

    Fehlerkorrekturmodus (ECM) für Senden ein-/
    ausschalten.

    EIN
    AUS

    PAUSENLÄNGE

    Zeitdauer der Wahlpause einstellen (1 bis 15
    Sek.).

    2 SEK

    AUTOM. WAHLWIED.

    Automatische Wahlwiederholung bei besetzter EIN
    AUS
    Leitung ein-/ausschalten und einstellen:
    Anzahl der Wiederholungen festlegen (1 bis 10). 2 ANZAHL
    Zeitintervall zwischen den Wahlwiederholungen
    2 MIN
    einstellen (2 bis 99 Min.).

    ANZAHL WAHLWIED.
    ABSTAND WAHLWIED

    Menü Empfangseinstellungen

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen, siehe
    Seite 89. Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen gespeichert werden.
    Menü
    ECM EMPF.
    MAN/AUT UMSCHALT

    RUFDAUER
    FERNEMPFANG *
    CODENR.FERNEMPFG

    SPEICHEREMPFANG

    Beschreibung
    Fehlerkorrekturmodus (ECM) für Empfang ein-/
    ausschalten.
    Ist manueller Empfang eingestellt, können Sie
    festlegen, ob das Fax nach einer bestimmten
    Rufdauer automatisch auf Empfang schaltet.
    Bei EIN: Einstellen der Rufzeit, nach der das Fax
    auf Empfang schaltet (1 bis 99 Sek.).
    Fernempfang (mit externem Telefon) ein-/ausschalten (siehe Seite 71).
    Bei EIN: Passwort für den Fernempfang ([0][0]
    bis [9][9]) einstellen (Lieferzustand 25).
    Empfang von Dokumenten in den Speicher, z.
    B. bei Fehler, zulassen oder verweigern.

    Einstellung
    EIN
    AUS
    EIN *
    AUS
    30 SEK
    EIN
    AUS
    25
    EIN
    AUS

    * Diese Funktionen kommen nur in Betracht, wenn an der gleichen Wanddose ein ein externes Telefon angeschlossen ist.

    92



  • Page 103

    Menü Druckereinstellungen

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen, siehe
    Seite 89.
    Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen
    gespeichert werden.

    FESTE VERKL.

    AUSWAHL VERKL.%
    PAPIERGRÖSSE

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    VERKLEIN BEI EM

    Beschreibung
    Einstellung
    Verkleinerten Druck bei Empfang ein-/ausschal- EIN
    AUS
    ten.
    STANDARD
    Einstellen des Verkleinerungsfaktors
    A4 LTR (Letter)
    LGL (Legal) LTR
    NUR VERTIKAL
    Richtung der Verkleinerung definieren.
    HORIZ & VERTIKAL
    Papiergrösse des Mehrzweckpapiereinzugs de- A4
    LTR (Letter)
    finieren.
    LGL (Legal)

    Rufnummern
    speichern

    Menü

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    Generelle
    Einstellungen

    23.07.2004

    Menü Systemeinstellungen

    Schließen Sie grundsätzlich Ihre Einstellungen mit der Taste Start/Kopie ab, damit die Einstellungen
    gespeichert werden.

    AUTOM. TESTDRUCK

    Ein-/ausschalten des automatischen Drucks ei- EIN
    ner Testseite bei Wechsel der Tintenpatrone. AUS

    EINGESCHR. EMPF.
    SENDER REGISTR.

    Empfang nur von festgelegten Absendern zulas- EIN
    AUS
    sen.
    EIN
    Bei EIN: Absender muss gespeichert sein.

    MIT SENDER INFO

    Bei EIN: Fax muss Kennung enthalten.
    Datumformat für Displayanzeige und KDZ in
    Sendedokumenten einstellen.

    DISPLAYSPRACHE

    Sprache für Displayanzeigen und Berichte einstellen (siehe Seite 24).

    AUS
    EIN
    AUS

    Spezialfunktionen

    DATUMSFORMAT

    Empfang

    Einstellung

    TT/MM/JJJJ
    JJJJ MM/TT
    MM/TT/JJJJ

    DEUTSCH
    ITALIENISCH
    HOLLÄNDISCH

    TÜRKISCH, PORTUGIESISCH, NORWEGISCH, SCHWEDISCH,
    DÄNISCH, SLOWENISCH, TSCHECHISCH, UNGARISCH, RUSSISCH,
    POLNISCH, ENGLISCH, FRANZÖSISCH, SPANISCH.

    93

    Berichte/Listen
    drucken

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    Senden/
    Kopieren

    Werkseinstellungen sind fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Wie Sie Menüs aufrufen, siehe
    Seite 89.



  • Page 104

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Menü

    Beschreibung

    Einstellung

    SE STARTGESCHW.

    Sendegeschwindigkeit reduzieren. Bei Übertragungen nach Übersee oder Osteuropa können
    Fehler aufgrund schlechter Leitungsbedingungen auftreten. Es ist dann empfehlenswert die
    Sendegeschwindigkeit zu verringern.

    14400bps
    9600bps
    7200bps
    4800bps
    2400bps

    EM STARTGESCHW.

    Empfangsgeschwindigkeit reduzieren. Sollten
    Probleme aufgrund schlechter Leitungsbedingungen beim Empfang auftreten, können Sie
    die Empfangsgeschwindigkeit verringern.

    9600bps
    7200bps
    4800bps
    2400bps

    SOMMERZEIT

    Ein-/ausschalten des Systems Sommerzeit.

    EIN
    AUS

    BEGINN DAT./ZEIT
    ENDE DATUM/ZEIT

    Beginn der Sommerzeit festlegen.Ende der
    Sommerzeit festlegen.

    Dokumentenstau
    1

    Drücken Sie die Taste Stop.
    Das Faxgerät gibt das Warnsignal ab.

    STOP GEDRÜCKT

    2

    Im Display erscheint abwechselnd

    FIG.1 BEACHTEN
    DECKEL ÖFFNEN

    3

    Drücken Sie lange (länger als 3 Sekunden) die
    Taste Start/Kopie. Das Dokument wird ausgeworfen.

    DOK. AUSGEBEN

    Sollte das Dokument nicht ausgeworfen werden:
    Entfernen Sie das Dokument, indem Sie es nach oben oder
    unten gleichmäßig herausziehen.
    Ziehen Sie nicht gewaltsam am Papier, wenn es sich nicht entfernen lässt. Klappen Sie ineinem solchen Fall das Bedienfeld
    nach vorn und unterstützen Sie das Ziehen durch leichten
    Schub auf das Papier im Drucker.
    Sollte das Dokument beim Entfernen reißen, und können Sie nicht alle Papierstücke entfernen, wenden Sie sich an den Technischen Kundendienst von T-Com unter der Rufnummer 0180/51990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Stand Juli/2004).

    94



  • Page 105

    Papierstau

    2

    Versuchen Sie das Papier, das vorn aus dem Gerät herausschaut, vorsichtig herauszuziehen. Achten Sie darauf, dass
    es nicht zerreißt.
    Sollte das nicht gelingen, verfahren Sie wie im Folgenden
    beschrieben.

    3

    Öffnen Sie die Abdeckung der Dokumentenzuführung.
    Entfernen Sie die darunter liegende, hellgraue Dokumentenführung. Ziehen Sie dafür die Führung an den Führungsnasen leicht nach vorn und heben Sie sie dann heraus.

    4
    5

    Ziehen Sie das Blatt behutsam nach oben aus dem Gerät heraus.

    Empfang

    2

    2
    1

    6

    Wenn Sie den Papierschacht wieder füllen, fächern Sie das Papier, oder nehmen Sie gleich
    einen neuen Stapel, und legen Sie das Papier ein.

    7

    Drücken Sie die Taste Stop, um die Displaymeldung zu löschen.
    Der Empfang von Faxnachrichten findet während eines Papierstaus im Speicher statt. Sobald der Stau behoben ist, und Sie die Taste Stop gedrückt haben, werden die gespeicherten Nachrichten gedruckt.

    95

    Spezialfunktionen

    1

    Berichte/Listen
    drucken

    Setzen Sie die hellgraue Dokumentenführung wieder ein. Setzen Sie dafür
    die Unterkante in die Aussparungen
    links und rechts (1) der seitlichen Innenwände und drücken Sie dann die
    Dokumentenführung zurück in Position
    (2).

    Rufnummern
    speichern

    Nehmen Sie den Stapel Papier aus dem Papierschacht für Empfangspapier.

    Senden/
    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sollte während eines Druckvorgangs ein Papierstau auftreten, d. h. das Empfangs-/Druckpapier wird
    im Gerät nicht mehr transportiert, zeigt das Display PAPIERSTAU. Nachdem Sie den Papierstau behoben haben, prüfen Sie, ob das Papier den Anforderungen entspricht.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 106

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Displaymeldungen
    Das Display gibt Ihnen wichtige Hinweise zum aktuellen Ablauf und weist Sie auf erkennbare Störungen hin.
    Ursache

    Maßnahme

    AUTOM.WAHLWIED

    Das Gerät wartet auf den Zeitpunkt der nächsten Wahlwiederholung.

    Warten Sie die Wahlwiederholung ab. Zum Abbrechen, warten
    Sie, bis die Rufnummer erneut
    gewählt wird. Drücken Sie dann
    die Taste Stop.

    DATENFEHLER

    Ein Fehler ist aufgetreten und alle Drücken Sie Start/Kopie, um die
    Zielwahl, Kurzwahl, Anruferliste Anzeige abzuschalten, und
    und Benutzerdaten wurden
    geben Sie die Daten wieder ein.
    gelöscht.

    Displaymeldung

    DOKUMENT PRÜFEN Das Dokument liegt nicht korrekt Legen Sie das Dokument/die
    im automatischen Dokumenteneinzug.

    DOKUMENT ZU LANG Das Dokument ist länger als
    750 mm.

    DRUCKER PRÜFEN

    Der Druckerschlitten (Patronenhalterung) ist blockiert.

    Dokumente richtig ein.

    Fertigen Sie über einen Kopierer
    eine verkleinerte Kopie und senden Sie diese Kopie.
    Prüfen Sie, was die Bewegung
    hindert, z. B. eine Heftklammer im
    Druckerschacht, die orange
    Schutzkappe und Folie sind noch
    an der Patrone. Beseitigen Sie
    die Störung. Drücken Sie die
    Taste Stop.

    Möglicherweise ist die Tintenpat- Drücken Sie die Taste Stop. Nehrone defekt.
    men Sie die Patrone aus dem
    Patronenhalter, und setzen Sie
    sie wieder ein. Setzen Sie den
    Vorgang fort.
    Besteht die Störung weiter, ziehen Sie den Netzstecker, warten
    Sie einige Minuten und stecken
    Sie ihn wieder ein.
    Hilft auch das nichts, setzen Sie
    eine neue Tintenpatrone ein.
    Der Tintentank für die bei der Rei- Wenden Sie sich an T-Com Kunnigung verbrauchte Tinte ist voll. dendienst, um diesen Fehler zu
    beheben.

    96



  • Page 107

    ECM SE

    Die Nachricht wird im ECMModus (Fehlerkorrektur) gesendet.

    Da blockweise empfangen wird,
    ist ECM die schnellste Übertragungsmethode und sollte nur
    ausgeschaltet werden, wenn die
    Gegenstelle ECM nicht unterstützt.

    HÖRER AUFLEGEN

    Sie haben optional ein externes
    Telefon angeschlossen. Der
    Hörer liegt nicht richtig auf.

    Legen Sie den Hörer richtig auf.

    KEINE ANTWORT

    Die gewählte Rufnummer ist
    besetzt.

    Senden Sie das Dokument zu
    einem späteren Zeitpunkt.

    Die gewählte Rufnummer war
    falsch.

    Prüfen Sie die Rufnummer und
    wählen Sie erneut.

    Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.

    Das falsche Wahlverfahren ist ein- Stellen Sie das richtige Wahlvergestellt.
    fahren ein (Impuls-/Tonwahl).
    Die Gegenstelle antwortet nicht
    innerhalb von 55 Sekunden.

    Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.
    Ist die Gegenstelle im Ausland,
    fügen Sie Wahlpausen in die Rufnummer ein, und versuchen Sie
    erneut zu senden.

    KEINE DATEN

    Sie haben mit Ziel- oder KurzSpeichern Sie die Rufnummer
    wahl, Telefonbuch oder der Anru- unter Zielwahl oder Kurzwahl.
    ferliste gewählt, der entsprechende Wahlspeicher ist jedoch
    nicht mit einer Rufnummer
    belegt.

    97

    Senden/
    Kopieren
    Empfang

    Das Faxgerät des Empfängers ist Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    defekt.
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.
    Die Gegenstelle verwendet kein
    G3 Faxgerät.

    Generelle
    Einstellungen

    Die Nachricht wird im ECMDa blockweise empfangen wird,
    Modus (Fehlerkorrektur) empfan- ist ECM die schnellste Empfangsgen.
    methode und sollte nur in besonderen Fällen ausgeschaltet werden (siehe Seite 70).

    Rufnummern
    speichern

    ECM EMPF.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Maßnahme

    Spezialfunktionen

    Ursache

    Berichte/Listen
    drucken

    Displaymeldung

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 108

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Displaymeldung

    Ursache

    LEITUNG BELEGT

    Sie führen ein Telefongespräch
    mit einem extern angeschaltetem Telefon.

    Wenn Sie ein externes Telefon
    optional angeschlossen haben,
    nehmen Sie den Anruf am Telefon entgegen. Haben Sie kein
    Telefon angeschlossen, stellen
    Sie den Empfangsmodus FAX/
    TEL ein.

    ORIGINAL BEREIT

    Sie haben ein Dokument in den
    Dokumenteneinzug eingelegt.

    Starten Sie die gewünschte Funktion: Senden oder kopieren.

    PAPIER PRÜFEN

    Das Papierformat entspricht nicht Stellen Sie die richtige Papierdem eingestellten Format.
    größe ein.

    PAPIERSTAU

    Papier ist im Papiereinzugsschacht gestaut.

    PATRON.BLOCKIERT Die Patronenhalterung ist blo-

    ckiert (meist bei einem Papierstau).

    98

    Maßnahme

    Nehmen Sie das Papier heraus,
    legen Sie einen neuen Stapel ein.
    Drücken Sie die Taste Stop.
    Beheben Sie den Papierstau im
    Papiereinzugsschacht oder eventuell die andere Ursache. Drücken Sie dann die Taste Stop.
    Bewegen Sie nie den Patronenschlitten von Hand!

    Die Scannereinheit im Gerät
    befindet sich möglicher Weise
    nicht in völlig senkrechter Position.

    Drücken Sie den Dokumentenfreigabeknopf und richten Sie
    dann die Scannereinheit senkrecht auf.

    PATRONE ERSETZEN

    Die Tintenpatrone ist leer oder
    eingetrocknet.

    Setzen Sie eine neue Tintenpatrone ein. Anschließend wird eine
    Testseite und eventuell gespeicherte Nachrichten gedruckt.

    SPEICHER nn%

    Zeigt den aktuell belegten Speicher in Prozent an.

    Eine Orientierungshilfe für Sie,
    wenn Sie eine weitere Nachricht
    senden möchten.

    SPEICHER VOLL

    Es wurden zu viele oder eine zu
    lange Nachricht empfangen.

    Drucken Sie das/die Dokument(e) aus.

    Sie haben versucht zu viele oder
    eine zu lange Nachricht zu senden.

    Teilen Sie ein zu langes Dokument, und senden Sie die Teile
    getrennt. Oder löschen Sie nicht
    mehr benötigte Dokumente, um
    Speicherplatz freizusetzen.



  • Page 109

    Fax_4300-K10.fm

    Displaymeldung

    Ursache

    In Betrieb
    nehmen

    23.07.2004

    Maßnahme

    Führen Sie die notwendigen
    Schritte durch, um in den Ruhemodus zurück zu kehren.

    Selbsthilfe bei der Fehlersuche
    Wenn Ihr Gerät sich einmal nicht wie gewünscht verhält, versuchen Sie zunächst sich mit Hilfe der folgenden Tabelle selbst zu helfen.
    Besteht das Problem weiterhin, steht Ihnen der Technische Kundendienst von T-Com zur Verfügung,
    Rufnummer 0180 51990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei
    einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Stand Juli/2004).
    Kommen aus Ihrem Fax 4300 ungewöhnliche Geräusche, Rauch oder Gerüche, ziehen Sie sofort den Netzstecker.
    Setzen Sie sich mit dem Technischen Kundendienst von T-Com in Verbindung. Stecken Sie das Gerät erst dann wieder an das Stromnetz, wenn der Grund für dieses Verhalten geklärt und behoben ist.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sie haben den Vorgang bewusst
    durch Drücken der Taste Stop
    abgebrochen.

    Rufnummern
    speichern

    STOP GEDRÜCKT

    Senden/
    Kopieren

    empfangen, wegen Papierman- den Fehler.
    gel, Papierstau, leerer oder eingetrockneter Tintenpatrone oder falscher Tintenpatrone.

    Generelle
    Einstellungen

    SPEICHEREMPFANG Die Nachricht wurde im Speicher Beheben Sie den entsprechen-

    Kein automatischer Faxempfang.

    Das Fax ist nicht auf automatischen Faxempfang eingestellt.

    Stellen Sie Ihr Fax auf den
    Modus AUTOM. EMPFANG.

    Kein automatischer Faxempfang.

    Eventuell ist im Fax 4300 ein
    Dokument gespeichert und der
    Speicher voll.
    Während der Übertragung ist
    eine Störung aufgetreten.

    Drucken Sie alle im Speicher
    befindlichen Dokumente, um
    ihn zu leeren.
    Sehen Sie im Display nach, ob
    eine Meldung vorliegt.

    Der Anschluss an das Telefonnetz ist fehlerhaft (z. B. aus Versehen am Kabel gezogen).
    Faxe erscheinen verzerrt. Die Telefonleitung kann von
    schlechter Qualität sein.
    Das absendende Gerät verursacht den Fehler.

    Prüfen Sie den Anschluss an
    die Telefonwanddose.
    Schalten Sie den ECM-Modus
    ein.
    Prüfen Sie durch ein Telefonat
    beim Absender, ob diese Möglichkeit zutreffen kann.

    99

    Spezialfunktionen

    Abhilfe

    Berichte/Listen
    drucken

    Mögliche Ursache

    Anhang

    Problem

    Empfang

    Empfang



  • Page 110

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Kein automatisches
    Das Fax 4300 ist nicht auf den
    Umschalten zwischen
    richtigen Modus eingestellt.
    Telefon und Faxempfang. Während der Übertragung ist

    Stellen Sie Ihr Fax 4300 auf den
    Modus AB/FAX.
    Sehen Sie im Display nach, ob
    eine Störung aufgetreten.
    eine Meldung vorliegt.
    Das Gerät der Gegenstelle sen- Prüfen Sie durch ein Telefonat
    det nicht das Signal, das zum bei der Gegenstelle, ob diese
    automatischen Umschalten
    Möglichkeit zutreffen kann.
    (CNG) notwendig ist.
    Druckqualität ist unzurei- Falsche Papiersorte.
    Prüfen Sie, ob das im Papierchend.
    einzug eingelegte Papier den
    Anforderungen entspricht.
    Der Druckkopf muss gereinigt Reinigen Sie den Druckkopf
    werden.
    (siehe Seite 108).
    Das sendende Gerät verursacht Prüfen Sie durch ein Telefonat
    die Unfeinheiten des Drucks.
    bei der Gegenstelle, ob diese
    Möglichkeit zutreffen kann.
    ECM ist ausgeschaltet.
    Schalten Sie ECM ein.
    Faxe werden nicht
    Die Tintenpatrone ist nicht rich- Prüfen Sie Lage und Sitz der
    gedruckt.
    tig eingesetzt.
    Tintenpatrone. Stellen Sie
    sicher, dass die orange Kappe
    und das orange Klebeband entDer Druckkopf muss gereinigt fernt sind.
    werden.
    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 108).
    Druckkopf und/oder Tintentank müssen ersetzt werden.
    Ersetzen Sie die Patrone.
    Es treten häufig Fehler bei Die Telefonleitung kann von
    Schalten Sie den ECM-Modus
    der Übertragung auf.
    schlechter Qualität sein.
    ein.
    Versuchen Sie niemals das Gerät selbst zu zerlegen oder zu reparieren!
    Papierzuführung

    Problem

    Druckbild ist schief.

    Mögliche Ursache
    Das Papier ist eventuell nicht
    richtig eingelegt.

    Abhilfe
    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen im Mehrzweckpapiereinzug angelegt
    ist.
    Prüfen Sie, ob der Papierausgabeweg frei von Hindernissen ist.

    100



  • Page 111

    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen im Mehrzweckpapiereinzug angelegt
    ist.
    Fächern Sie das Papier bevor
    Sie es einlegen.

    Papierstau, häufig.

    Papierqualität

    Achten Sie darauf, dass das
    Papier den Spezifikationen entspricht.

    Papier eventuell nicht richtig
    eingelegt.

    Es liegen unterschiedliche
    Papierarten im Papiereinzug.

    Legen Sie immer nur eine
    Papiersorte in den Papiereinzug.

    Blätter haften aneinander.

    Achten Sie darauf, dass das
    Papier den Anforderungen des
    Fax entspricht.

    Es liegen zu viele Blätter im Ein- Fächern Sie das Papier, bevor
    zug.
    Sie es in den Mehrzweckpapiereinzug legen.
    Stellen Sie sicher, dass der
    Papierstapel die Begrenzungsmarkierung im Papierschacht
    nicht überschreitet.

    Berichte/Listen
    drucken

    Papier: Mehrere Blätter
    werden gleichzeitig aus
    dem Papiereinzug zugeführt.

    Verwenden Sie kein feuchtes
    oder zerknittertes Papier.
    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen (nicht zu
    lose) im Papiereinzug angelegt
    ist.

    Generelle
    Einstellungen

    Papier eventuell nicht richtig
    eingelegt.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Stellen Sie sicher, dass der
    Papierstapel die Begrenzungsmarkierung im Papierschacht
    nicht überschreitet.

    Rufnummern
    speichern

    Papier wird nicht aus dem Es liegt zuviel Papier im EinPapiereinzug zugeführt.
    zugsschacht.

    Senden/
    Kopieren

    Abhilfe

    Empfang

    Mögliche Ursache

    Spezialfunktionen

    Problem

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    101

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 112

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Senden

    Problem

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Das falsche Wahlverfahren ist
    eingestellt.

    Prüfen Sie das Wahlverfahren,
    und stellen Sie es richtig ein.

    Das Sendedokument ist nicht
    korrekt eingelegt.

    Prüfen Sie, ob das/die Dokument(e) richtig eingelegt sind:
    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.
    Prüfen Sie, ob die Belegung
    der Ziel- und/oder Kurzwahl
    richtig vorgenommen wurde.

    Die Zielwahltaste oder Kurzwahlfunktion ist nicht korrekt
    eingerichtet.

    Es wurde eine falsche Rufnum- Prüfen Sie die Rufnummer, und
    mer eingegeben.
    versuchen Sie es erneut.
    Der Fehler kann von der Gegen- Rufen Sie per Telefon den Empstelle kommen.
    fänger an, und klären Sie den
    Sachverhalt.
    Es kann kein Fax gesen- Die Gegenstelle ist kein G3 Fax- Prüfen Sie durch ein Telefongedet werden.
    gerät oder nicht G3 konform z. spräch bei der Gegenstelle, ob
    B. ein PC.
    die Geräte kompatibel sind.
    Gesendete Faxe erschei- Das Gerät der Gegenstelle
    Machen Sie von dem Dokunen beim Empfänger fle- arbeitet nicht einwandfrei.
    ment auf Ihrem Gerät eine
    ckig, mit Streifen oder verKopie, um die Scannqualität zu
    schmutzt.
    prüfen. Ist die Kopie in Ordnung, rufen Sie den Empfänger
    an und klären Sie die Ursache.
    Das Dokument liegt nicht richtig im ADF.
    Der Scanner Ihres Fax 4300
    könnte verschmutzt sein.
    Senden mit ECM ist nicht An Ihrem Fax 4300 ist ECM ausmöglich.
    geschaltet.
    Zeitversetztes Senden hat Das für das zeitversetzte Sennicht gesendet.
    den gespeicherte Dokument
    wurde versehentlich gelöscht.

    102

    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.
    Reinigen Sie den Scanner
    (siehe Seite 107).
    Schalten Sie ECM ein.
    Es hat ein Stromausfall stattgefunden oder der Netzstecker
    des Gerätes wurde gezogen.



  • Page 113

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    Kopieren

    Abhilfe

    Probleme mit der Tintenpatrone.
    Das Dokument liegt nicht richtig im ADF.

    Prüfen Sie die Patrone und
    ersetzen Sie sie, falls nötig.
    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.
    Die Tintenpatrone ist nicht rich- Prüfen Sie die Patrone und
    tig eingesetzt.
    ersetzen Sie sie, falls nötig.
    Das Gerät arbeitet nicht einNehmen Sie das Dokument
    wandfrei.
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.
    Das Display zeigt SPEI- Der Speicher des Fax ist voll.
    Drucken oder löschen Sie
    CHER VOLL beim ErstelDokumente aus dem Speicher
    len von Mehrfachkopien.
    des Fax, um Platz zu schaffen.

    Das Fax erstellt keine
    Kopien.

    Das Dokument, das Sie kopie- Kopieren Sie mehrseitige Dokuren wollen, enthält zu viele Gra- mente einzeln in der gewünschfiken.
    ten Anzahl Kopien.

    Problem

    Mögliche Ursache

    Senden/
    Kopieren

    Allgemein

    Generelle
    Einstellungen

    Mögliche Ursache

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Problem

    Rufnummern
    speichern

    23.07.2004

    Abhilfe

    Stromkabel nicht korrekt ange- Prüfen Sie die Stecker an beischlossen.
    den Enden des Kabels. Ist das
    Fax an einer Verlängerung
    Keine Anzeige im Display.
    angeschlossen, prüfen Sie den
    Stecker zum Stromnetz.

    Empfang

    Das Fax 4300 hat keinen
    Strom.

    Berichte/Listen
    drucken

    Problem mit der Tintenpatrone. Das Fax 4300 druckt keine
    Berichte, wenn die Tintenpatrone leer oder verklebt ist.
    Stellen Sie sicher, dass die
    Patrone funktionsfähig ist.

    103

    Anhang

    Das Gerät druckt keine
    Berichte.

    Spezialfunktionen

    Prüfen Sie, ob das Stromkabel
    evtl. beschädigt ist.



  • Page 114

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Technische Daten
    Gerät
    Modell:

    Fax 4300, Faxgerät, Tischgerät

    Stromversorgung:

    200 - 240 V / 50 - 60 Hz

    Leistungsaufnahme:

    Maximal: 34 W, Stand-by (Bereitschaft): 3,5 W

    Abmessungen (BxTxH in mm): 366 x 370 x 265 (einschließlich der Stütze)
    Gewicht:

    ca. 3,5 kg (zusammengebaut, ohne Papier)

    Betriebsumgebung:

    Temperatur: 10°-32,5° C; relative Luftfeuchte: 20 % - 85 %

    Display:

    LCD 1x16

    Fax
    Netze:

    Öffentliches Telefonnetz, Telekommunikationsanlagen

    Kompatibilität:

    ITU Gruppe 3

    Datenkompression:

    MH, MR, MMR,

    Übertragungsgeschwindigkeit (14400)/9600/7200/4800 bps mit automatischer Reduzierung
    Kapazität Sende-/Empfangsspeicher:

    ca. 120/120 Seiten (ITU-I Standardtestbrief Nr. 1)

    Faxauflösung:

    STANDARD: 8 Pixel/mm x 3,85 Zeilen/mm
    FEIN: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm
    FOTO: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm mit Halbtönen

    Wählmethoden:

    Automatisch: Zielwahl (9 Rufnummern),
    Kurzwahl (70 Rufnummern),
    Manuelle Wahl über Zifferntasten
    Automatische Wahlwiederholung
    Manuelle Wahlwiederholung
    Wahlwiederholungs-/Pausetaste

    Besondere Funktionen:

    Rundsenden
    Automatischer Empfang
    Automatische Fax/Telefon-Weiche
    Fernempfang über Telefon
    Empfangsabruf
    ECM abschaltbar
    Journal (nach 20 Übertragungsvorgängen, Senden/Empfang)
    Fehlerbericht
    Kommunikationsdatenzeile

    Tintenspardruck:

    Erhöht die Lebensdauer der Tintenpatrone

    Angaben von Leistungen in Bezug auf Seiten beruhen auf Herstellerstandards.

    104



  • Page 115

    Fax_4300-K10.fm
    In Betrieb
    nehmen

    23.07.2004

    Tintenpatronen

    Im Regelfall sollte immer dann die Tintenpatrone ersetzt werden, wenn einer der folgenden Umstände
    zutrifft:


    Wenn der Ausdruck nicht scharf umrissen ist oder Lücken in den Linien erscheinen (es fehlen
    Punkte).



    Wenn die Anzeige PATRONE ERSETZ. im Display erscheint.

    Für Ihr Fax bietet T-Com folgende Ersatzpatrone an:
    Tintenpatrone IH-35 für Fax 4300: Bestell-Nr. (MNr.) 40 200 050

    Senden/
    Kopieren

    Die oben aufgeführte Tintenpatrone kann per Telefon
    0800 33 01000 oder im Internet unter www.t-com.de bestellt werden. Außerdem sind sie in jedem T-Punkt der Deutschen Telekom erhältlich.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Wenn Sie häufig Dokumente mit hohem Schwarz-Anteil (Logos, große Schriften, u. s. w.) empfangen,
    wird sich die Patrone schneller verbrauchen, als wenn Sie nur Text empfangen.

    Rufnummern
    speichern

    Die Lebensdauer einer Tintenpatrone, und damit der Zeitpunkt, wann Sie sie auswechseln müssen,
    ist davon abhängig, wie Sie Ihr Fax 4300 einsetzen.

    Generelle
    Einstellungen

    Lebensdauer von Tintenpatronen

    Tintenpatrone auswechseln.

    Ihr Fax 4300 ist für einen wartungsfreien Dauerbetrieb ausgelegt und benötigt nur wenig regelmäßige
    Pflege.

    105

    Spezialfunktionen

    Pflege

    Berichte/Listen
    drucken

    Eine detaillierte Beschreibung finden Sie im Kapitel Einsetzen/Wechseln der Tintenpatrone, siehe
    Seite 10.

    Anhang

    Wollen Sie die Tintenpatrone gegen eine neue auswechseln, entnehmen Sie die Patrone aus der Patronenhalterung. Packen Sie die neue Patrone aus der Verpackung aus, entfernen Sie die orangefarbene Kappe und Folie, und setzen Sie sie in die Patronenhalterung des Faxgerätes.
    Verbrauchte Tintenpatronen werden über den Restmüll entsorgt.

    Empfang

    Wie Sie eine Tintenpatrone auswechseln ist im Kapitel In Betrieb nehmen (siehe Seite 10) beschrieben.



  • Page 116

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Reinigen des Gerätes
    Trennen Sie das Fax 4300 vom Stromnetz sowie von der Telefondose, bevor Sie das Gerät reinigen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit und vermeidet Beschädigungen am Gerät, denn das Faxgerät ist auch bei geöffneter Abdeckung des Druckschlittenbereiches
    empfangsbereit.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr Fax 4300, da dieses
    dadurch beschädigt werden kann.
    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie das Gerät vom Strom nehmen
    und mit dem Reinigen beginnen.
    Gehäuse reinigen

    1
    2

    Ziehen Sie den Netzstecker und die Telefonanschlussschnur.

    3

    Warten Sie, bis das Gerät vollständig abgetrocknet ist, und stecken Sie dann den Netzstecker
    und die Telefonanschlussschnur wieder ein.

    Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen, fusselfreien Tuch (kein Papiertuch oder ähnlich), das Sie leicht mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel befeuchtet haben.

    Verwenden Sie für die Reinigung des Gehäuses nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel,
    wie Benzin oder Alkohol. Sie könnten das Gehäuse beschädigen.
    Gehäuse innen reinigen
    Um zu verhindern, dass sich im Geräteinneren Tintenreste und Papierstaub ansammeln, sollten Sie
    den Geräteinnenraum hin und wieder reinigen.
    Verwenden Sie ein weiches, fusselfreies Tuch, keine Reingungsmittel.

    1
    2

    Ziehen Sie den Netzstecker und die Telefonanschlussschnur.
    Klappen Sie die Abdeckung des Druckschlittenbereiches
    zurück, indem Sie sie in der Griffmulde anfassen und nach
    vorn ziehen.
    Das Innere des Gerätes ist jetzt zugänglich.

    4

    Beachten Sie, dass Sie beim Reinigen folgende Teile so wenig als möglich berühren:
    – die Führungsschiene,
    – das Flachbandkabel.
    – die Patrone und den Patronenhalter.

    106



  • Page 117

    In Betrieb
    nehmen

    Schließen Sie das Netzkabel und die Telefonanschlussschnur wieder an.
    Verwenden Sie nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel, wie Benzin oder Alkohol. Sie
    könnten das Gerät beschädigen.

    Scanner reinigen
    Der Scanner besteht aus einer Reihe fotosensitiver Zellen, einem Weißblatt und dem Transportmechanismus. Sind die Zellen und das Weißblatt verschmutzt, erscheinen Flecken und Streifen auf Ihren
    Faxnachrichten oder Kopien. Sind die Transportrollen verschmutzt, kann das zu Verzerrungen führen.
    Trennen Sie das Fax 4300 vom Stromnetz sowie von der Telefondose, bevor Sie den
    Scanner reinigen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen
    am Gerät.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr Fax 4300, da dieses
    dadurch beschädigt werden kann.
    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie das Gerät vom Stromnetz trennen und mit dem Reinigen beginnen.

    3

    Klappen Sie das Bedienfeld zurück, indem Sie es in der
    Griffmulde anfassen und nach vorn ziehen.
    Das Innere des Gerätes ist jetzt zugänglich.

    Spezialfunktionen

    Ziehen Sie den Netzstecker und die Telefonanschlussschnur.

    4

    Berichte/Listen
    drucken

    1
    2

    Rufnummern
    speichern

    Schließen Sie die Abdeckung wieder, indem Sie sie zurückklappen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Senden/
    Kopieren

    4
    5

    Reinigen Sie den in der Abbildung grau hinterlegten Bereich mit einem weichen, fusselfreien, trockenen Tuch (kein
    Papiertuch oder ähnlich). Verschieben Sie dabei nicht die
    Patronenhalterung des Druckers.

    Empfang

    3

    Fax_4300-K10.fm

    Beachten Sie, dass Sie beim Reinigen folgende Teile so wenig als möglich berühren:
    – die Führungsschiene,
    – das Flachbandkabel.
    – die Patrone und den Patronenhalter.

    107

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 118

    23.07.2004

    4

    Fax_4300-K10.fm

    Reinigen Sie:
    Die Transportrollen (1) mit einem weichen, fusselfreien,
    trockenen Tuch (keine Papiertücher oder ähnlich).

    1

    Das Scannerglas (2) und die weiße Leiste (3) mit einem leicht mit Wasser befeuchteten, weichen, fusselfreien Tuch (keine Papiertücher oder ähnlich).

    5
    6

    Schließen Sie das Bedienfeld, indem Sie es andrücken, bis es einrastet.
    Schließen Sie das Netzkabel und die Telefonanschlussschnur wieder an.

    Reinigen und Testen des Druckkopfes
    Der Druckkopf der Tintenpatrone enthält Düsen, durch welche Tinte in winzigsten Tröpfchen auf das
    Papier gespritzt wird. Damit die hohe Druckqualität erhalten bleibt, muss der Druckkopf von Zeit zu
    Zeit gereinigt werden.
    Das Reinigen des Druckkopfes verbraucht Tinte.
    Düsentestmuster drucken

    Um festzustellen, ob eine Druckkopfreinigung wirklich notwendig ist, sollten Sie zunächst das Düsentestmuster drucken. An Hand dieses Testmusters können Sie feststellen, ob alle Düsen ordnungsgemäß drucken.

    108

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Reinigung.

    KOPFREINIGUNG

    3
    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten TESTDRUCK

    TESTDRUCK

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.



  • Page 119

    Fax_4300-K10.fm
    In Betrieb
    nehmen

    23.07.2004

    Reinigen des Druckkopfes

    Ist der Ausdruck blass, mit Streifen, von allgemein schlechter Druckqualität oder hat der Druck des
    Düsentestmusters Fehler gezeigt, reinigen Sie den Druckkopf wie nachfolgend beschrieben. Um die
    bestmögliche Druckqualität zu erhalten, sollten Sie von Zeit zu Zeit den Druckkopf der Patrone reinigen.

    Drücken Sie die Taste Reinigung.

    3

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    KOPFREINIGUNG

    Senden/
    Kopieren

    2

    Berichte/Listen
    drucken

    Spezialfunktionen

    Sie können das Druckkopfreinigen bis zu fünfmal hintereinander durchführen. Sollte das
    die Druckqualität immer noch nicht verbessern, ersetzen Sie die Tintenpatrone.

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    109

    Anhang

    1

    Rufnummern
    speichern

    Zeigt das Testmuster Unterbrechungen oder Auslassungen, reinigen Sie den Druckkopf.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Generelle
    Einstellungen

    Das Fax druckt das Düsentestmuster:



  • Page 120

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    Externes Telefon und Anrufbeantworter
    Sie können zu Ihrem Fax 4300 ein zusätzliches, externes Telefon, einen Anrufbeantworter oder ein externes Telefon mit integriertem Anrufbeantworter anschließen.
    Über die TAE-Wanddose
    Zum Anschluss eines externen Telefons, eines Anrufbeantworters oder eines externen Telefons mit integriertem Anrufbeantworter, benötigen Sie eine TAE-Wanddose. Wollen Sie ein externes Telefon und einen zusätzlichen Anrufbeantworter anschließen, benötigen Sie eine NFN Wanddose.

    Zum Fax 4300

    Schließen Sie das Fax 4300 an die linke N-Buchse an
    (Abb. Pos. a), das Telefon an die F-Buchse (Abb. Pos. b),
    einen zusätzlichen Anrufbeantworter an der rechten N-Buchse (Pos. c).

    Zum Anrufbeantw.
    C

    Zum externen Telefon

    Beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Faxgerät einen Anrufbeantworter angeschlossen haben:
    ■ Stellen Sie den Anrufbeantworter so ein, dass er ankommende Rufe nach dem ersten bis zum
    fünften Klingelzeichen übernimmt.
    ■ Beim Aufzeichnen des Ansagetextes auf den Anrufbeantworter:
    – Lassen Sie eine Pause von ca. 1 Sekunde vor dem Aufsprechen des Ansagetextes.
    – Die gesamte Ansage sollte einschließlich der Pause kurz gefasst sein (günstig 15 Sek.).
    – In dieser Ansage sollten Sie dem Anrufer mitteilen, wie er eine Faxnachricht senden kann.
    Beispiel:
    "Hallo, hier ist der Anschluss von XX. Ich kann Ihren Anruf zur Zeit nicht annehmen. Bitte
    hinterlassen Sie eine Nachricht nach dem Signalton. Wenn Sie ein Fax senden möchten,
    drücken Sie die Starttaste auf Ihrem Faxgerät. Vielen Dank."
    – Beachten Sie im Besonderen die Bedienungsanleitung des Anrufbeantworters.

    110



  • Page 121

    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des Fachhändlers über.
    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des Kaufpreises verlangen
    oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel von dem Händler zu vertreten ist, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel dem Händler unverzüglich mitzuteilen. Der Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere
    Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Gewährleistung, ferner nicht
    der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie z. B. Druckerpatronen, und wiederaufladbaren Akkumulatoren.
    Vermuten Sie einen Gewährleistungsfall mit Ihrem Telekommunikationsendgerät, können Sie sich
    während der üblichen Geschäftszeiten an den Technischen Kundendienst von T-Com unter der Rufnummer 0180 5 1990 wenden. Der Verbindungspreis beträgt 0,12 EUR pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand Juli/2004). Erfahrene Techniker beraten Sie
    und stimmen mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

    Technischer Kundendienst
    Bei technischen Problemen mit Ihrem Gerät können Sie sich an den Technischen Kundendienst für
    Geräte wenden, Rufnummer 0180/51990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene

    111

    Dokumente/
    Druckmaterialien
    Rufnummern
    speichern
    Senden/
    Kopieren

    Der Händler, bei dem das Gerät erworben wurde (T-Com oder Fachhändler), leistet für Material und
    Herstellung des Telekommunikationsendgerätes eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.

    Empfang

    Gewährleistung

    Spezialfunktionen

    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie:
    1999/5/EG Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
    Die Konformität mit der o. a. Richtlinie wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät bestätigt.
    Die Konformitätserklärung kann unter folgender Adresse eingesehen werden:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com Zentrale
    Postfach 1227
    48542 Steinfurt

    Berichte/Listen
    drucken

    CE-Kennzeichnung

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Fax_4300-K10.fm

    Anhang

    23.07.2004



  • Page 122

    23.07.2004

    Fax_4300-K10.fm

    60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Stand Juli/2004). Erfahrene Techniker beraten Sie auch zur Bedienung des Gerätes.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den Service Ihres Netzbetreibers. Für den Netzbetreiber T-Com steht Ihnen der Technischen Kundendienst unter der Rufnummer
    0800 330 2000 zur Verfügung.

    Recycling
    Rücknahme von alten Fax-Geräten
    Hat Ihr Faxgerät ausgedient, nimmt T-Com von ihr gemietete oder bei ihr gekaufte Geräte in den
    T–Punkten kostenlos zurück. T-Com zerlegt die Endgeräte fachgerecht und führt sie dem Recycling
    zu.

    112



  • Page 123

    23.07.2004

    Fax_4300SIX.fm

    Stichwortverzeichnis
    A
    Abbrechen
    – automatische Wahlwiederholung 47
    – Empfang 64
    – Kopiervorgang 55
    – manuelle Wahlwiederholung 46
    – scannen 54
    – Sendevorgang 45
    Abmessungen 104
    Abrufempfang 61
    Abrufsenden 61
    Absender
    – anonym zurückweisen 64
    AKZ 22, 23
    Alkohol 106
    Amtkennziffer 23
    Amtskennziffer 22
    Ändern Zielwahlrufnummer 30
    Ändern, Kurzwahlrufnummern 33
    Anonyme Absender 64
    Anrufbeantworter 110
    Anruferliste 44
    Anschlüsse, Aufstellort 7
    Anzahl Wahlwiederholungen 48
    Auflösung 36
    Aufstellort II, 6
    Auspacken, Gerät 5
    Ausrichten, Dokumente 26, 27
    Ausschalten ECM 70
    Auswahl Menü 16
    Auswechseln, Tintenpatrone 105
    Automatische Wahlwiederholung 46
    Automatischer Empfang, einstellen 58

    B
    Bedienelemente des Faxgerätes II
    Bedienerdatenliste 21
    Bedienereingaben 90
    Bedienfeld III

    Bedienungsanleitung 2
    Belegung der Zifferntasten 13
    Berichte und Listen, Übersicht 80
    Berichteinstellungen 91
    Bildzeichen, Bedienungsanleitung 2

    C
    CE-Zeichen 111
    CLIP 44, 78
    CLIR 45
    Code ändern, Fernempfang 71
    Code Fernempfang 71

    D
    Dänisch 24
    Datenkompression 104
    Datenschutz 3
    Datum eingeben 18
    Datum, Anzeigeformat 93
    Deckel öffnen 45, 46, 54, 94
    Deutsch 24
    Display 104
    Displaymeldungen 96
    Dokument abrufen 61
    Dokumentenbereich 26
    Dokumenteneinzug 25, 26
    Dokumentenführungen 26
    Dokumentenstau beheben 94
    Druck abbrechen 55
    Druckereinstellungen 93
    Druckkopf reinigen 108
    Druckkopf testen 108
    Druckqualität 108
    Düsentestmuster 108

    E
    ECM 70

    113



  • Page 124

    23.07.2004

    Fax_4300SIX.fm

    Ein-/Ausschalten Fernempfang 71
    Ein-/ausschalten, Wahlwiederholung 48
    Einführung 1
    Eingabefehler korrigieren 15
    Eingabemarke/Cursor 15
    Eingabemodus 13, 14
    Eingeschränkter Empfang 64
    Einlegen Dokumente 26
    Einlegen, Papier 10
    Einschalten ECM 70
    einstellen
    – automatische Wahlwiederholung 48
    – Datumsformat 74
    – Druckformat 74
    – R-Taste 22
    Einstell-Menüs 89
    Empfang
    – einschränken 64
    Empfang durch Abruf 61
    Empfang, manuell 58
    Empfang, Probleme 99
    Empfangsbericht 84
    Empfangsdokument, verkleinern 75
    Empfangseinstellungen 92
    Empfangsmodi 57
    Empfangsvorgang abbrechen 64
    Englisch 24
    EU-Richtlinie 111
    Externes Telefon 110

    F
    Faxauflösung 104
    Faxnachrichten, nicht zugelassen 64
    Fehler korrigieren 15
    Fehlerkorrekturmodus (ECM) ein-/
    ausschalten 70
    Fehlersuche 99
    Fernabfragecode 71
    Fernempfang 71, 92
    Fernempfang ein-/ausschalten und Code
    ändern 71
    Firmennamen eingeben 19
    Flüssigkeiten 106

    114

    Französisch 24
    Funktionsmenü 16
    Funktionstest 12

    G
    Gebrauchsbedingungen 7
    Geräteeinstellungen, drucken 21, 87
    Gesamtansicht III
    Gesamtansicht, Gerät III
    Gespeicherte Dokumente, Liste 53
    Gewährleistung 111
    Gewicht 104
    Großbuchstaben 13, 14

    H
    Hauptmenüs 89
    Heizkörper 7
    Holländisch 24

    I
    Impulswahl 22
    Inbetriebnahme 5
    Italienisch 24

    J
    Journal drucken 81

    K
    Kabelverbindungen lösen 12
    Kapazität, Speicher 104
    KDZ eingeben 17
    Kennung eingeben 17
    Kleinbuchstaben 13, 14
    Kompatibilität 104



  • Page 125

    23.07.2004

    Fax_4300SIX.fm

    Konformität 111
    Kontrast 37
    Kopieren 55
    Kopieren, Probleme 103
    Kopiervorgang abbrechen 55
    Kundendienst 111
    Kurzwahlliste drucken 34
    Kurzwahlrufnummern speichern 32
    Kurzwahlrufnummern wählen 43

    N
    Nachlegen, Dokumentenseiten 27
    Namen eingeben 18
    Nebenstelle 22
    Netz einstellen 22
    Netze 104
    Netzschalter 7
    Norwegisch 24

    L
    Lackpflegemitteln 7
    Lautsprechertaste 41, 62, 77
    Lebensdauer
    – Tintenpatronen 105
    Leerstelle/Leerschritt 14
    Legal 74
    Leistungsaufnahme 104
    Letter 74
    Liste der Einstellungen drucken 21, 87
    Liste gespeicherter Dokumente 53
    Löschen Kurzwahlrufnummern 33
    Löschen Zielwahlrufnummer 30
    Löschen, Eingabe 15
    Löschen, Speicherdokument 85
    Lösen, Kabelverbindungen 12
    Lösungsmittel 106
    Lüftungsschlitze 7

    M
    Manuelle Wahlwiederholung 46
    Manueller Empfang 58
    Manuelles Senden 41
    Mehrfachbelegung der Tasten 16
    Mehrfrequenzwahl 22
    Menü 89
    Menü aufrufen 16
    Menüs 89
    Modell 104
    Monitorhören 36, 41

    P
    Papier
    – lagern 9
    Papierformat 74
    Papiergröße 74
    Papierqualität 10
    Papiertuch 106
    Papierzuführung, Störungen 100
    Pflege 105
    Platzbedarf 7
    Polnisch 24
    Portugiesisch 24
    Probleme beim Senden 102
    Probleme mit mehrseitigen
    Dokumenten 27
    Prüfen, Verpackungsinhalt 5

    R
    Rautetaste 15
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen 3
    Reinigen
    – Gerät 106
    – Scanner 107
    R-Taste 22
    Rücknahme
    – alte Faxgeräte 112
    Rufnummer und Namen eingeben 18
    Rufnummern speichern 29
    Rundsenden 49

    115



  • Page 126

    23.07.2004

    Fax_4300SIX.fm

    Russisch 24

    S
    Scannauflösung einstellen 36
    Scannbereich 26
    Scanner reinigen 107
    Scannkontrast einstellen 37
    schutzbedürftigen Daten 4
    Schwedisch 24
    Seitenaufbau der Anleitung 2
    Selbsthilfe 99
    Sende-/Empfangsgeschwindigkeit
    reduzieren 73
    Sendearten 39
    Sendebericht 83
    Sendeberichte 83
    Sendeeinstellungen 92
    Senden an mehrere Empfänger 49
    Senden, mit externem Telefon 41
    Service 111
    Sicherheitshinweise II
    Slowenisch 24
    Sonderzeichen 13
    Sonneneinstrahlung 7
    Spanisch 24
    Spardruck 66
    Speicherdokumente 85
    Speicherempfang bei Problemen 63
    Speicherempfang ein-/ausschalten 72
    Speicherliste 84
    Speicherlöschbericht 86
    Speichern Kurzwahlrufnummern 32
    Speichern, Rufnummern 29
    Speichern, Zielwahl 29
    Sprache 93
    Sterntaste 14
    Stromausfall 86
    Stromversorgung 104
    Symbole eingeben 15
    Systemeinstellungen 93

    116

    T
    Technische Daten 104
    Technischer Kundendienst 111
    Telefaxgerät, gewerblich 3
    Telefonanlage, Einstellung 22
    Testdruck 77
    Testmuster 108
    Testseite 77
    Text eingeben 13, 14
    Text- und Zifferneingabe umschalten 14
    Tinte sparen 66
    Tintenpatronen
    – Lebensdauer 105
    Tippfehler, Korrektur 15
    Tonwahl 22
    Transportsicherungen entfernen 6
    Tschechisch 24
    Türkisch 24
    Typenschild 8

    U
    überprüfen, Verpackungsinhalt 5
    Übertragungsgeschwindigkeit 73
    Übertragungsgeschwindigkeiten 104
    Uhrzeit eingeben 18
    Umgebungstemperatur 6
    Ungarisch 24
    Ungeeignete Dokumente 25
    Untermenüs 90

    V
    Verbindungsaufbau 38
    verkleinern 75
    Verpackungsinhalt 5



  • Page 127

    23.07.2004

    Fax_4300SIX.fm

    W
    Wählen mit Kurzwahl 43
    Wählen mit Zielwahl 42
    Wählmethoden 104
    Wahlpause 23
    Wahlpause, Dauer einstellen 71
    Wahlverfahren 22
    Wahlwiederholung 46
    – abbrechen 47
    Wahlwiederholungen, Anzahl 48
    Werkseinstellungen 89, 90
    Wiederverwertung 112

    Z

    Zeitversetztes Senden 52
    Zielwahl 29
    Zielwahl speichern 29
    Zielwahlrufnummern prüfen, ändern,
    löschen 30
    Zielwahlrufnummern wählen 42
    Zielwahlwahlliste drucken 34
    Ziffern eingeben 13, 15
    Zifferntasten, Belegung 13
    zugelassene Faxnachrichten 64
    Zurückschalten, Menüebene 17
    zurückweisen
    – anonyme Absender 64
    Zusatzfunktionen im rechten
    Tastenblock 16
    Zusatzinformation 20
    Zustellfristen 3

    Zeitintervall für Wahlwiederholung 48

    117



  • Page 128

    23.07.2004

    T-Fax 5830

    Stand 07/2004
    Herausgeber:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com, Bereich Endgeräte
    Postfach 20 00
    53105 Bonn
    Änderungen vorbehalten






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom Fax 4300 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom Fax 4300 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 3,62 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info