Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/100
Nächste Seite
Fax 500.
Bedienungsanleitung.
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Fax 500.
    Bedienungsanleitung.



  • Page 2

    II Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise.
    Beachten Sie die folgenden Hinweise, um sich vor körperlichen Schäden zu
    bewahren:
    ■ Verlegen Sie die Anschlussschnüre unfallsicher! Es dürfen keine Stolperfallen

    entstehen!

    ■ Niemals

    – das Gerät selbst öffnen!
    – Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren!
    ■ Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 220/230

    Volt Wechselspannung/50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die
    Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes und gut zugänglich sein. Verwenden
    Sie nach Möglichkeit keine Steckerleisten, über die noch weitere Geräte am
    Netz angeschlossen sind.

    ■ Sollten Sie eine Verlängerungsschnur mit Steckerleiste verwenden, achten Sie

    darauf, dass die Leistungsaufnahme aller an der Leiste angeschlossenen Geräte nicht die zugelassene Belastung des Kabels übersteigt. Brandgefahr!

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Fax 500 unbedingt
    die folgenden Hinweise:
    ■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschsichere, feste Unterlage!
    ■ Achten Sie darauf, dass die Lüftungsschlitze nie verdeckt werden!
    ■ Stellen Sie das Gerät entfernt auf von

    – Wärmequellen,
    – direkter Sonneneinstrahlung,
    – anderen elektrischen oder elektronischen Geräten.
    ■ Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und

    Dämpfen.

    ■ Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an dafür vorgesehenen Dosen an.
    ■ Reinigen Sie das Gerät mit einem leicht feuchten, fusselfreien Tuch oder mit ei-

    nem Antistatiktuch.

    ■ Benutzen Sie das Gerät nicht in Feuchträumen (z. B. Bad) oder in explosions-

    gefährdeten Bereichen.

    ■ Das Gerät darf nur vom autorisierten Service-Personal repariert werden.
    ■ Beachten Sie auch die Hinweise bei den einzelnen Kapiteln.
    ■ Eine Haftung von T-Com für Schäden aus nicht bestimmungsgemäßem Ge-

    brauch des Fax 500 kann nicht übernommen werden.

    Bitte klappen Sie diese Seite nach außen auf!



  • Page 3

    Gesamtansicht III

    Gesamtansicht.
    1
    8

    2
    3

    7

    4

    6
    1
    2
    3
    4

    5
    Papierzuführung
    Rechter Anschlag Papierführung
    Verstellbare Dokumentenzuführung
    Zielwahl- und Funktionstasten

    5
    6
    7
    8

    Bedienfeld, Ziffern-/Alphatastatur
    Ausgabeschacht mit Verlängerung
    Dokumentenablage
    Alphanumerische Anzeige

    6

    7

    Bedienfeld
    1

    2

    3

    4

    5

    20 19 18 17

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10

    Alphanumerische Anzeige
    Empfangsmodus einstellen
    Auflösung einstellen
    Telefonbuch aufrufen
    Abrufempfang
    Gruppenruf
    Zielwahltasten
    Hilfe drucken
    Duplex (doppelseitig)
    Zeitversetzt senden

    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20

    8

    16

    9

    10

    15 14

    11

    12

    13

    Rundsenden
    Stopp/Abbrechen
    Ring mit Pfeiltasten
    Start senden/Rufnummerneingabe
    Menü aufrufen
    Wähl- und Alphatasten
    R-Taste/Wahlpause
    Lauthören/Rufnummerneingabe
    Wahlwiederholung
    Kopieren-Taste



  • Page 4

    IV Gesamtansicht

    Rückansicht - Anschlüsse

    2
    1 Anschlussbuchse Telefonnetz

    1
    2 Anschlusskabel Stromnetz



  • Page 5

    Inhaltsverzeichnis V

    Inhaltsverzeichnis.
    Sicherheitshinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
    Gesamtansicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
    Inhaltsverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V
    Willkommen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Inbetriebnahme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Verpackungsinhalt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Aufstellort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Anbringen des Zubehörs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Empfangspapier einlegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Anschließen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Stromanschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Tintenpatrone einlegen/wechseln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Bestellinformation für Tintenpatronen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Generelle Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Displaysprache einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Text schreiben. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Kommunikationsdatenzeile (KDZ). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Dokumente/Papiere. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
    Sende-/Kopiervorlagen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Dokumente zuführen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfangs-/Kopierpapier. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Druckbreite. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    20
    21
    24
    24

    Senden/Kopieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Sendevorbereitungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Eingelegte Vorlagen auswerfen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rufnummern wählen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rundsenden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Telefonbuch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rufgruppen erfassen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Beidseitig bedruckte Dokumente (Duplex). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speicher voll. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kopieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    25
    26
    26
    35
    37
    42
    43
    45
    46



  • Page 6

    VI Inhaltsverzeichnis

    Empfangen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfangsmodus einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Automatisch empfangen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manueller Empfang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Faxanruf am externen Telefon annehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Faxanruf mit Anrufbeantworter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speicherempfang, automatisch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speicherempfang, als Datenschutz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Eingeschränkter Empfang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Abrufempfang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    48
    48
    48
    49
    50
    50
    51
    51
    54
    55

    Weitere Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Lautstärke einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Standardauflösung einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Anzahl der Rufzeichen einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wann sollen Berichte gedruckt werden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Flash-Zeit (R-Taste) einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Journale drucken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Fehlerkorrektur ECM einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Tastenton einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Verkleinern dauerhaft einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Sortierung einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Tintensparmodus einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Qualitätsmodus einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Listen drucken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Sende-/Empfangsbericht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Hilfe-Taste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    57
    58
    58
    59
    59
    60
    61
    61
    62
    63
    63
    64
    64
    65
    66

    Anhang. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Externes Telefon. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Telefonanlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Abtasteinheit (Scanner) reinigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Druckkopf ausrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Druckdüsen reinigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Druckdüsen und Kontakte der Patrone säubern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Papierstau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Dokumentenstau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Firmware-Version anzeigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zurücksetzen auf Werkseinstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speicherhaltung Ihres Fax 500. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    67
    68
    70
    72
    73
    74
    75
    75
    76
    76
    77



  • Page 7

    Inhaltsverzeichnis VII

    Selbsthilfe bei Störungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Hinweise im Display. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Akustische Signale. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Technische Daten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    CE-Zeichen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Produktberatung und Konfigurationshilfe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gewährleistung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rücknahme von alten Geräten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Reinigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    77
    79
    80
    81
    82
    82
    83
    83
    84

    Stichwortverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85



  • Page 8

    VIII Inhaltsverzeichnis



  • Page 9

    Willkommen 1

    Willkommen.

    Ihr Fax 500 ist ein Normalpapier-Faxgerät auf Basis der Ink-Jet-Technologie.
    Das Gerät ist vorgesehen für den Anschluss an einen Hauptanschluss des analogen Telefonnetzes (z. B. T-Net) oder an den analogen Anschlussbuchsen (a/bBuchsen) einer Telefonanlage.
    Über den Faxabruf können Sie Dokumente, die an einer Gegenstelle bereitliegen,
    abrufen.
    Mittels Zeitversetzt Senden können Sie Dokumente versenden, wenn Sie nicht in
    der Nähe des Faxgerätes sind, z. B. um günstige Nachttarife zu nutzen.
    Durch den Eingeschränkten Empfang können Sie Dokumente zurückweisen, die
    Sie nicht empfangen möchten, z. B. unerwünschte Werbung.

    Die Bedienungsanleitung.
    Diese Anleitung beschreibt den bestimmungsgemäßen Gebrauch des Produktes. Andere als hier beschriebene Vorgehensweisen oder Verwendung entsprechen nicht dem vorgesehenen Gebrauch.
    Dem Lieferumfang liegt eine Kurzbedienungsanleitungen in deutscher, englischer
    und türkischer Sprache bei.
    Für ein schnelles Auffinden der gewünschten Funktion/Tätigkeit stehen Ihnen
    neben dem Inhaltsverzeichnis auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis (am
    Ende der Bedienungsanleitung) zur Verfügung.
    Lesen Sie zuerst das Kapitel Inbetriebnahme., Seite 3.
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie ebenfalls das zur
    Telefonanlage gehörende Handbuch beachten.
    Dann können Sie die gewünschte Tätigkeit/Funktion im Inhalts- oder Stichwortverzeichnis suchen. Schlagen Sie die entsprechende Seite auf und führen Sie die aufgeführten Bedienschritte aus.
    Und nun viel Vergnügen beim Kennenlernen Ihres Faxgerätes!
    Hinweis:

    Die in der vorliegenden Bedienungsanleitung erscheinenden Abbildungen können geringfügige Abweichungen zum ausgelieferten Produkt aufweisen.
    Diese Bedienungsanleitung kann technische Ungenauigkeiten oder
    Druckfehler enthalten. Die hier angegebenen Informationen werden
    periodisch aktualisiert und Änderungen anlässlich der Produktpflege

    Willkommen.

    Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise am Beginn der Anleitung und
    bei den einzelnen Kapiteln.

    Willkommen

    Vielen Dank, dass Sie sich für das Fax 500 der Deutschen Telekom, T-Com, entschieden haben.



  • Page 10

    2 Willkommen

    in späteren Ausgaben der Bedienungsanleitung aufgenommen. Es
    sind jederzeit an Geräten oder Programmen, die in dieser Anleitung
    beschrieben sind, Veränderungen oder Verbesserungen ohne vorherige Ankündigung möglich.



  • Page 11

    Inbetriebnahme 3

    Ihr Fax 500 ist ein hochwertiges Gerät, das nur dann richtig funktioniert, wenn Sie
    alle Voraussetzungen erfüllt haben, die für die Inbetriebnahme erforderlich sind:
    ■ Sicherheitsvorschriften,
    ■ Aufstellort,
    ■ Anschluss,

    Inbetriebnahme.

    Inbetriebnahme.

    ■ Anschlussart.

    Verpackungsinhalt.
    ■ Ein Faxgerät
    ■ Eine Telefaxanschlussschnur
    ■ Eine Tintenpatrone
    ■ Etiketten für die Zielwahltasten
    ■ Eine Papierstütze
    ■ Eine Ablage für Sende-/Kopierdokumente
    ■ Eine Ablage für Empfangsdokumente
    ■ Eine Bedienungsanleitung in Deutsch
    ■ Kurzanleitungen in Deutsch, Englisch und Türkisch

    Verpackungsinhalt überprüfen
    Bevor Sie Ihr Fax 500 in Betrieb nehmen, sollten Sie zunächst sorgfältig überprüfen, ob irgendwelche Schäden
    ■ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport gestürzt

    ist!

    ■ am Gehäuse oder
    ■ am Netzstecker oder Netzkabel sichtbar sind!

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt
    ist! Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Technischen Kundendienst unter der
    Rufnummer 0180 5 1990. Der Verbindungspreis beträgt 0,14 Euro pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Stand April 2007).
    Hinweis:

    Heben Sie die Originalverpackung des Gerätes auf. Sie können Sie
    dann für einen Transport anlässlich eines Umzuges oder zum Versand
    des Gerätes verwenden.

    Inbetriebnahme

    ■ Einstellungen,



  • Page 12

    4 Inbetriebnahme

    Typenschild
    Das Typenschild des Fax 500 befindet auf der Rückseite des Gerätes. Sie finden
    dort die Typen-/Seriennummer und die Angaben zum Stromnetz.

    Aufstellort.
    Ihr Faxgerät hat keinen eigenen Netzschalter. Um es vom Stromnetz zu
    trennen, müssen Sie den Netzstecker ziehen. Aus diesem Grund muss
    der Aufstellort so gewählt werden, dass ein sofortiger Zugriff auf den
    Netzstecker unbehindert erfolgen kann.
    Das Fax 500 muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht in
    Räumen, in denen Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt, aufgestellt werden. Kondenswasser kann in
    Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder Verschlägen auftreten.
    ■ Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.
    ■ Die Umgebungstemperatur muss zwischen +15°C und +32°C liegen.
    ■ Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.
    ■ Wählen Sie einen ebenen und stabilen Platz, der keinen Erschütterungen aus-

    gesetzt ist.

    ■ Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Ge-

    räten wie z. B., Hi-Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine gegenseitige Beeinträchtigung auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen
    Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z. B. Heizkörpern.

    ■ Vor dem Faxgerät muss genügend Platz freibleiben, damit die gesendeten oder

    kopierten Dokumente (Vorlagen) ungehindert aus dem Ausgabeschacht geschoben werden können. Andernfalls kann es zu Dokumentenstau kommen.

    ■ Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt wer-

    den können, dass niemand darüber stolpert.

    ■ Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten

    herabtropfen und in das Gerät gelangen können.

    Das Faxgerät gibt im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch kein Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es kann
    jedoch zu einer Überhitzung kommen, wenn die Wärme nicht ausreichend abgeführt werden kann, oder wenn Wärme hinzukommt. Dann kann sogar Brandgefahr
    entstehen! Stellen Sie deshalb das Faxgerät so auf,
    ■ dass die Lüftungsschlitze auf keinen Fall zugestellt oder abgedeckt werden.
    ■ dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich kein

    Hitzestau bildet (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).

    ■ dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper, Sonnenein-

    strahlung, neben oder auf einem anderen elektrischen Gerät).



  • Page 13

    Inbetriebnahme 5

    Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen
    Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen
    beschichtet und werden mit unterschiedlichen Lackpflegemitteln behandelt. Es ist
    nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile enthalten, welche
    die Kunststofffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen. Die durch Fremdstoffe
    veränderten Gerätefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren
    hinterlassen.

    Inbetriebnahme.

    Möbeloberfläche

    Verwenden Sie daher - besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln - für Ihr Telefaxgerät bitte eine rutschfeste Unterlage.
    Anschlüsse
    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:
    – Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 220/
    230 Volt Wechselspannung/50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere.
    Die Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes und gut zugänglich sein. Vermeiden Sie das Verwenden von Steckerleisten.
    – Sollten Sie eine Verlängerungsschnur mit Steckerleiste verwenden, achten
    Sie darauf, dass die Leistungsaufnahme aller an der Leiste angeschlossenen Geräte nicht die zugelassene Belastung des Kabels übersteigt.
    Brandgefahr!
    – Ein Telefonanschluss mit einer TAE-Steckdose. Wenn Sie noch zusätzliche
    Telekommunikationsgeräte (z.B. externes Telefon) anschließen möchten,
    benötigen Sie eine TAE-Steckdose mit NFN-Kodierung.
    – Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise auf der ausklappbaren
    Umschlagvorderseite.

    Inbetriebnahme

    T-Com kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.



  • Page 14

    6 Inbetriebnahme

    Anbringen des Zubehörs.
    Gehen Sie unbedingt in der beschriebenen Weise und Reihenfolge vor, um das
    Faxgerät für den Betrieb vorzubereiten.
    Schließen Sie das Fax 500 noch nicht an das Stromnetz oder das Telefonnetz an.
    Transportsicherung entfernen
    Außen und im Inneren des Gerätes sind bewegliche Teile durch einen Klebestreifen für den Transport gesichert.
    1. Ihr Fax 500 ist außen durch drei Klebestreifen gesichert (1), (2), (3).

    1

    2

    Entfernen Sie zunächst diese Sicherungen.

    3

    2. Im Inneren ist der Druckschlitten durch
    einen Klebestreifen gesichert, der einen,
    aus Karton bestehenden Sperrstreifen in
    Position halt.
    Fassen Sie den Gehäusedeckel an der
    Kante vorn an und ziehen Sie ihn nach
    oben. Der Deckel wird in der geöffneten Stellung gehalten.

    3. Entfernen Sie den Klebestreifen, der sich an der linken Seite im Inneren des
    Gerätes befindet. Der daran hängende Kartonstreifen wird gelöst.
    4. Verkanten Sie diesen Kartonstreifen etwas und entfernen Sie vorsichtig ihn
    aus dem Gehäuse. Wenden Sie keine Gewalt an.
    5. Schließen Sie den Deckel wieder, bis er einrastet.
    Ablage für Empfangsdokumente/Kopien anbringen
    In der großen Öffnung vorn, im unteren Bereich des Faxgerätes, bringen Sie die
    Ablage für Empfangsdokumente/Kopien an.
    1. Entnehmen die Ablage für Empfangsdokumente aus der Verpackung und
    entfernen Sie den Klebestreifen der Transportsicherung von der Oberkante
    der Ablage.



  • Page 15

    Inbetriebnahme 7

    3

    2

    1

    1

    Inbetriebnahme.

    2. Im Inneren der großen Öffnung befinden sich links und rechts zwei Nasen.
    Legen Sie die Ablage für Empfangsdokumente (Gleitlinien nach oben) mit
    der geraden Seite auf diese Nasen (1).

    3. Haben Sie die Ablage aufgelegt, heben Sie sie an, bis sie an die Begrenzung
    der Öffnung stößt (2).
    4. Drücken Sie von oben fest auf die Ablage (3). Sie rastet mit einem Klicken ein.
    Nachdem Sie die Ablage angebracht haben, können Sie sie ganz in das Gehäuse
    einschieben, wenn Sie keine Nachrichten erwarten, oder wenn Sie das Faxgerät an
    einen anderen Aufstellort tragen möchten.
    Erwarten Sie Nachrichten, ziehen Sie die Ablage aus dem Gehäuse heraus. Ziehen
    Sie ebenfalls die integrierte Verlängerung heraus, damit die Dokumente nicht zu
    Boden fallen.
    Ablage für Sendedokumente/Kopiervorlagen anbringen
    1. Entnehmen die Ablage für gesendete Dokumente aus der Verpackung und
    entfernen Sie den Klebestreifen der Transportsicherung, der den herausklappbaren Teil der Ablage mit dem Basisteil verbindet.
    2. Schieben Sie zunächst die linke Nase der Papierstütze in die linke Aussparung (1) vorn am Gehäuse. Drücken Sie dann die rechte Nase in die rechte
    Aussparung. Sie rastet mit einem Klick ein.

    2

    1

    3. Klappen Sie die Verlängerung für die Ablage auf (2).

    Inbetriebnahme

    1



  • Page 16

    8 Inbetriebnahme

    Anbringen der Papierstütze
    Damit das Empfangs-/Kopierpapier senkrecht im Papierschacht steht, bringen Sie
    die Papierstütze an.
    1. Schieben Sie die beiden Nasen der Papierstütze in die Aussparungen an der
    Papierzuführung. Die Papierstütze rastet mit einem Klick ein.

    Empfangspapier einlegen.
    Hinweis:

    Die Papierzuführung Ihres Fax 500 ist auf das Papierformat ISO A4
    (210x297 mm) hoch, voreingestellt und nicht änderbar. Verwenden
    Sie deshalb ausschließlich Papier in diesem Format. Das Fax 500 ist
    ausgelegt dafür, dass es bei Papier des Gewichts 80 g/m² mit glatter
    Oberfläche sehr gute Ergebnisse bringt.

    Hinweis:

    Wenn Sie Papier auf einen vorhandenen Stapel nachlegen wollen,
    nehmen Sie das eingelegte Papier stets heraus und richten es zusammen mit den neuen Blättern aus, um den gleichzeitigen Einzug mehrerer Blätter sowie Papierstaus zu vermeiden. Füllen Sie kein Papier
    nach während Ihr Faxgerät gerade druckt.

    Hinweis:

    Um Sicherzustellen, dass das Papier ordnungsgemäß vom Faxgerät
    gegriffen und durch das Gerät geführt wird, sollten Sie das Papier
    fächern und auf einer glatten Ebene stoßen.

    Die Papierzuführung hat eine maximale Kapazität von ca. 200 Blatt Papier (Papiergewicht 60g/m² bis 80g/m²).
    Verwenden Sie kein Papier, das bereits bedruckt wurde.
    Verwenden Sie kein Papier, das zerknittert, eingerissen oder anderweitig beschä-



  • Page 17

    Inbetriebnahme 9

    digt ist.

    2. Legen Sie den Papierstapel in die Zuführung, mit der bedruckbaren Seite
    nach vorn (2), der Laufrichtung nach unten. Die Laufrichtung des Papiers ist
    auf der Verpackung des Papiers aufgedruckt.
    Die Stärke des Stapels darf die Markierung (3) an der linken Seite der Zuführung nicht überschreiten.

    2
    3
    1

    Lassen Sie die Papierhalterung wieder los. Das Papier wird in Position
    gehalten.
    Hinweis:

    Zeigt das Display während des Betriebs [PAPIER NACHLEGEN]/
    [START DRÜCKEN], prüfen Sie den Inhalt der Papierzuführung. Ist er
    leer, oder liegen nur noch wenige Blatt darin, legen Sie, wie oben
    beschrieben, einen neuen Stapel ein.
    Ist die Papierzuführung nicht leer, kann es sein, dass sich ein Bogen
    verklemmt hat und nicht eingezogen werden konnte. Ziehen Sie die
    Papierhalterung nach vorn, klopfen Sie leicht auf den Papierstapel und
    lassen Sie die Papierhalterung wieder los.
    Haben Sie neues Papier eingelegt, drücken Sie die Start-Taste.

    Inbetriebnahme

    Sollte bereits Papier in der Zuführung liegen, nehmen Sie es heraus. Fächern
    Sie es gemeinsam mit dem neuen Papier.

    Inbetriebnahme.

    1. Ziehen Sie die Papierhalterung der Papierzuführung (1) nach vorn. Die Andruckrollen werden gelöst.



  • Page 18

    10 Inbetriebnahme

    Anschließen.
    Telefonnetz
    Das Fax 500 ist geeignet für den Betrieb am analogen Telefonnetz (T-Net). Das im
    Lieferumfang enthaltene Anschlusskabel ist auf der Netzseite mit einem Ncodierten TAE-Stecker ausgestattet. Dieser Stecker passt nur in N-Buchsen der
    Wanddose.
    Die Wanddose des Telefonanschlusses kann verschiedene Buchsen (N = NichtFernsprecheinrichtung, F = Fernsprecheinrichtung) aufweisen. Da die im Faxgerät
    enthaltene Faxweiche nur bestimmungsgemäß arbeitet, wenn Sie über die links
    neben der F-Buchse liegende N-Buchse mit dem Telefonnetz verbunden ist, sollte
    es sich bei der Wanddose um eine NFN-Dose handeln. Die rechts neben der FBuchse liegende N-Buchse können Sie für einen externen Anrufbeantworter verwenden. Sollte Ihre Wanddose nicht dem Beschriebenen entsprechen, können Sie
    diese Dose vom T-Com Kundendienst gegen eine NFN-Dose wechseln lassen. Sie
    können auch in einem T-Punkt oder beim Fachhandel einen Adapter erwerben.
    Verwenden Sie nur das im Lieferumfang enthaltene Kabel. Verwenden Sie unter
    keinen Umständen ein Kabel, dass einen F-codierten Stecker besitzt. Das Gerät ist
    nicht bestimmungsgemäß betriebsfähig.
    Ist Ihr Hausanschluss ISDN, z. B. T-ISDN, und haben Sie eine Telefonanlage ,
    können Sie das Fax 500 an den analogen Anschlüssen (a/b-Buchsen/Klemmen)
    dieser Anlage betreiben. Beachten Sie dazu die Anleitung zu der Anlage.
    1. Stecken Sie den kleinen Stecker des Anschlusskabels in die kleine Buchse
    (1) an der Rückseite des Fax 500.

    2
    1

    1

    2. Stecken Sie den großen Stecker (TAE) in die linke N-Buchse der Telefonanschlussdose.



  • Page 19

    Inbetriebnahme 11

    Sollten Sie eine Verlängerungsschnur mit Steckerleiste verwenden,
    achten Sie darauf, dass die Leistungsaufnahme aller an der Leiste
    angeschlossenen Geräte nicht die zugelassene Belastung des Kabels
    übersteigt. Brandgefahr!
    Das Kabel für den Anschluss an das Stromnetz Ihres Fax 500 ist fest im
    Gerät integriert. Zudem besitzt es keinen Ein-/Ausschalter. Um das
    Gerät vom Stromnetz zu trennen, müssen Sie den Netzstecker ziehen.
    Um schnell reagieren zu können, muss die Stromsteckdose leicht
    zugänglich und nicht versteckt angebracht sein.
    Stellen Sie sicher, dass Sie alle Transportsicherungen entfernt haben,
    bevor Sie das Fax 500 ans Stromnetz anschließen.
    1. Stecken Sie den Netzstecker in die Stromsteckdose,

    Zum Telefonnetz

    Hinweis:

    Wenn Sie das Fax 500 das erste Mal anschließen, wenn die Tintenpatrone leer ist oder wenn eine Störung an der Tintenpatrone aufgetreten
    ist, meldet das Display [PATRONE PRÜFEN].
    Verfahren Sie den Erfordernissen entsprechend: Tintenpatrone einlegen, wechseln oder reinigen.

    Inbetriebnahme

    Schließen Sie das Fax 500 nie an einer Stromsteckdose an, von der Sie
    nicht sicher sind, dass sie den auf dem Typenschild angegebenen
    Werten entspricht: Das Gerät könnte zerstört werden, Sie können körperlichen Schaden erleiden.

    Inbetriebnahme.

    Stromanschluss.



  • Page 20

    12 Inbetriebnahme

    Tintenpatrone einlegen/wechseln.
    Hinweis:

    Um die Tintenpatrone einlegen oder wechseln zu können, muss das
    Fax 500 am Stromnetz angeschlossen sein. Im Papierschacht muss
    Papier eingelegt sein.

    Kapazität der Tintenpatronen
    Bei einer Deckung von ca. 5% hat die mitgelieferte Startpatrone eine Kapazität von
    ca.
    ■ 375 Seiten A4 im Tintensparmodus,
    ■ 200 Seiten A4 bei ausgeschaltetem Tintensparmodus.

    In der Grundeinstellung ist der Tintensparmodus ausgeschaltet.
    Die Ersatzpatrone TP 50, die im Lieferumfang nicht enthalten ist, hat eine Kapazität
    von ca.
    ■ 900 Seiten A4 im Tintensparmodus,
    ■ 475 Seiten A4 bei ausgeschaltetem Tintensparmodus.

    Einlegen/wechseln
    Lassen Sie Tintenpatronen bis kurz vor dem Gebrauch in der verschweißten Kunststoffverpackung.
    Hinweis:

    Um Funktionen Ihres Fax 500 zu steuern, und um gleichbleibende
    Druckqualität zu gewährleisten, sind die Tintenpatronen elektronisch
    codiert. Sie können nur Tintenpatronen von T-Com verwenden.

    Tintenpatronen, die längere Zeit ohne Verpackung waren, können Schaden erlitten
    haben (Austrocknung, Korrosion der Kontakte. u. Ä.). Es wird empfohlen, solche
    Patronen nicht mehr zu verwenden. Das Druckbild kann schlecht sein, es kann
    sein, dass solche Patronen nicht mehr drucken.
    1. Stellen Sie sicher, dass das Faxgerät am Stromnetz angeschlossen ist und
    Papier im Papierschacht liegt.
    2. Fassen Sie den Gehäusedeckel an der
    Kante vorn an und ziehen Sie ihn nach
    oben. Der Deckel wird in der geöffneten Stellung gehalten.
    Die Halterung der Tintenpatrone wird
    aus der Parkposition in die Position (1)
    zum Entnehmen der Patrone gefahren.

    1



  • Page 21

    1

    4. Nehmen Sie erst jetzt die Tintenpatrone aus der Verpackung. Die Düsen
    sind durch einen Klebestreifen
    geschützt. Entfernen Sie diesen Klebestreifen vollständig.

    1

    Berühren Sie unter keinen Umständen
    die Goldkontakte (1) an der Stirnseite
    der Patrone!
    5. Nehmen Sie eine eventuell in der Halterung liegende Patrone heraus. Legen
    Sie die neue Patrone ein. Halten Sie sie
    dabei so, dass die Kontakte in das
    Innere des Gerätes zeigen, die
    Ausbuchtung mit den Düsen nach
    unten (1).

    2

    1

    Haben Sie die Tintenpatrone ganz
    eingeschoben, drücken Sie leicht
    darauf, bis sie mit einem Klick einrastet.
    6. Klappen Sie den Deckel der Halterung der Tintenpatrone wieder nach unten
    (2), bis er mit einem Klick einrastet.
    7. Klappen Sie den Gehäusedeckel des Fax 500 zu. Drücken Sie links und rechts
    auf die Ecken des Deckels, bis er mit einem Klick einrastet.
    8. Das Display zeigt [PATRONE WECHSELN] / [1=NEU, 2=ALT].
    Drücken Sie auf der Wähltastatur die Ziffer 1, wenn Sie eine Neue Tintenpatrone eingelegt haben.
    Haben Sie z. B. nur die Patrone gereinigt und danach wieder eingelegt,
    drücken Sie die Ziffer 2.
    9. Drücken Sie die Start-Taste. Hatten Sie im vorherigen Schritt [2=ALT] eingegeben, ist der Vorgang beendet.
    Hatten Sie jedoch [1=NEU] eingegeben, ist nun noch die Druckausrichtung
    einzustellen.

    Inbetriebnahme

    3. Legen Sie zwei Finger der einen Hand
    mit leichtem Druck auf den Schlitten,
    damit der Deckel nicht mit Wucht
    aufspringt. Ziehen Sie mit einem Finger
    der anderen Hand den breiten Sperrhebel (1) nach vorn. Der Deckel wird
    geöffnet. Lassen Sie mit dem Druck der
    beiden Finger nach, bis der Deckel
    ganz geöffnet ist.

    Inbetriebnahme.

    Inbetriebnahme 13



  • Page 22

    14 Inbetriebnahme

    Das Faxgerät druckt automatisch eine Seite mit senkrechten Linien, die durchnummeriert sind.

    10. Wählen Sie diejenige Linie aus, die gerade ist und die wenigsten Verdickungen aufweist (im Beispiel die Linie 13). Geben Sie über die Wähltastatur die
    Zahl dieser Linie ein.
    11. Drücken Sie die Start-Taste.

    Bestellinformation für Tintenpatronen.
    Für Ihr Fax 500 bietet T-Com folgende Ersatzpatrone an:
    Tintenpatrone TP 50:

    Bestell-Nr. (MNr.) 40 225 898

    Die oben aufgeführte Tintenpatrone kann per Telefon unter
    0800 33 01000 oder im Internet unter www.t-com.de bestellt werden.
    Außerdem ist sie in jedem T-Punkt der Deutschen Telekom erhältlich.
    Hinweis:

    Der Einsatz von Tintenpatronen anderer Hersteller ist technisch nicht
    möglich.



  • Page 23

    Generelle Einstellungen 15

    Einstellungen, die Sie hier durchführen, helfen Ihnen bei der Bedienung und unterstützen die Kommunikation mit Ihren Faxpartnern.

    Displaysprache einstellen.
    Im Lieferzustand ist die Sprache, in der das Display Funktionen anzeigt und in welcher Listen gedruckt werden, Deutsch. Sie können Englisch, Türkisch oder wieder
    Deutsch einstellen.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste. Wählen Sie mit den Tasten
    Pfeil oben/unten [OPTIONEN].

    2

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    3

    Drücken Sie 7x die Taste Pfeil unten, [SPRACHE] wird in
    der eingestellten Sprache angezeigt.

    4

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts.
    Zum Einstellen der Sprache drücken Sie die Ziffer:
    1 = Englisch, 2 = Deutsch, 3 = Türkisch
    Nach dem Drücken der Ziffer wird die Sprache umgestellt.
    Der auf SPRACHE folgende Menüpunkt wird in der gewählten Sprache angezeigt.

    5

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Text schreiben.
    Ihr Faxgerät enthält Funktionen, bei denen die Eingabe von Text notwendig ist.
    Zum Beispiel können Sie Rufnummern im Telefonbuch oder bei den Zielwahltasten Namen zuordnen. Diese Texteingaben nehmen Sie über die Zifferntasten
    der Wähltastatur vor.
    Sie können über die Wähltastatur nur dann Text schreiben, wenn sich das Faxgerät
    in einem Texteingabemodus befindet. Welche Buchstaben einer Zifferntaste zugeordnet sind, ist rechts neben der Taste aufgedruckt.
    Sie können Groß- und Kleinbuchstaben schreiben. Unter den Tasten Stern (*)
    finden Sie zudem Umlaute und 28 weitere Sonderzeichen. Unter der Taste Raute
    (#) finden Sie 34 Sonderzeichen.
    Um Text zu schreiben, drücken Sie so oft die Zifferntaste, neben welcher der
    gewünschte Buchstabe aufgedruckt ist, oder die Stern-/Raute-Taste, bis das
    gewünschte Zeichen im Display angezeigt wird.

    Generelle Einstellungen Generelle Einstellungen.Generelle Einstellungen.

    Generelle Einstellungen.



  • Page 24

    16 Generelle Einstellungen

    Befindet sich der Folgebuchstabe in Ihrem Wort auf der gleichen Taste wie der vorhergehend, drücken Sie zunächst den Pfeil rechts, bevor Sie den Folgebuchstaben schreiben.
    Um das Zeichen zu erhalten drücken Sie
    die
    Taste

    1x

    2x

    3x

    4x

    5x

    6x

    7x

    8x

    9x

    r

    s

    Leerzeichen

    1

    A

    B

    C

    2

    a

    b

    c

    D

    E

    F

    3

    d

    e

    f

    G

    H

    I

    4

    g

    h

    i

    J

    K

    L

    5

    j

    k

    l

    M

    N

    O

    6

    m

    n

    o

    P

    Q

    R

    S

    7

    p

    q

    T

    U

    V

    8

    t

    u

    v

    W

    X

    Y

    Z

    9

    w

    x

    y

    z

    ü

    ö

    ä

    Ü

    Ö

    Ä

    I

    J

    {

    .

    /

    !



    #

    $

    %

    &



    0

    Beispiel: Sie wollen VOLKER schreiben:
    3x Ziffer 8
    3x Ziffer 6
    3x Ziffer 5
    Pfeil rechts
    2x Ziffer 5
    2x Ziffer 3
    3x Ziffer 7
    Hinweis:

    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil links Ihre Eingabe von rechts nach links zeichenweise löschen.
    Mit der Taste Pfeil rechts können Sie die Einfügemarke von links nach
    rechts bewegen, z. B. wenn der Folgebuchstabe einer Eingabe auf der
    gleichen Taste liegt, oder wenn bereits eine Faxnummer angezeigt
    wird, die Sie nur ändern möchten.



  • Page 25

    Generelle Einstellungen 17

    Wenn Sie ein Fax erhalten erscheint ganz oben auf jeder Seite der Nachricht der
    Name und die Ruf-/Faxnummer des Absenders, ebenso wie Datum, Uhrzeit und
    Seitenzahl. Diese Angaben werden Kennung oder Kommunikationsdatenzeile
    (KDZ) genannt.
    Gleichermaßen können Sie Ihre Kennung eingeben, damit der Empfänger weiß
    von wem die Nachricht kommt und wann sie gesendet wurde.

    Hinweis:

    Auf Grund der häufigen Werbefaxnachrichten, ist auf vielen Faxgeräten der Eingeschränkte Empfang eingerichtet. Ein Kriterium, um eine
    Nachricht abzuweisen, ist das Fehlen einer KDZ. Geben Sie Ihre KDZ
    ein, damit Ihre Faxnachrichten auch angenommen werden.

    Name und Faxnummer eingeben
    Rufnummer und Name, die Sie hier eingeben, erscheinen in der Kommunikationsdatenzeile (KDZ).
    Geben Sie die Rufnummer in internationaler Schreibweise ein: Das + Zeichen,
    internationale Landeskennziffer (Deutschland 49), nationale Vorwahl (ohne führende 0, oder die Null durch Leerzeichen getrennt), Rufnummer.
    Als Rufnummer können Sie die Nummer Ihres Telefon- oder Faxanschlusses eingeben, falls beide nicht identisch sind.
    Beispiel: Eine Rufnummer in Darmstadt: +49 61518352
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste. Wählen Sie mit den Tasten
    Pfeil oben/unten [EINGABEN].

    2

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts.
    [EIGENE KENNUNG] wird angezeigt.

    3

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts.
    Das Eingabefeld für die Faxnummer wird wechselweise mit
    Informationen angezeigt.

    Generelle Einstellungen Generelle Einstellungen.Generelle Einstellungen.

    Kommunikationsdatenzeile (KDZ).



  • Page 26

    18 Generelle Einstellungen

    Geben Sie über die Wähltastatur Ihre Faxnummer ein. Um
    das Pluszeichen einzugeben, drücken Sie die Stern-Taste.
    Um ein Leerzeichen einzugeben drücken Sie die RauteTaste.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil links
    Ihre Eingabe von rechts nach links zeichenweise löschen.
    Mit der Taste Pfeil rechts können Sie die Einfügemarke von
    links nach rechts bewegen, z. B. wenn bereits eine Faxnummer angezeigt wird, die Sie nur ändern möchten.
    4

    Drücken Sie die Start-Taste. Die Faxnummer wird übernommen.
    Das Eingabefeld für den Namen wird wechselweise mit Informationen angezeigt.

    5

    Schreiben Sie über die Wähltastatur den gewünschten
    Namen (bis zu 24 Zeichen). Wie Sie Texte schreiben, siehe
    Kapitel Text schreiben., Seite 15.

    6

    Haben Sie den Namen geschrieben, drücken Sie die StartTaste. Ihre Eingaben werden übernommen.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Datum/Uhrzeit einstellen
    Datum und Uhrzeit werden im Display angezeigt und in der Kopfzeile (KDZ) einer
    Faxnachricht gedruckt.
    Die Uhrzeit wird automatisch auf Sommerzeit/Winterzeit umgestellt.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste. Wählen Sie mit den Tasten
    Pfeil oben/unten [EINGABEN].

    2

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Wählen
    Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten [DATUM & UHR].

    3

    Zum Bestätigen drücken Sie die Taste Pfeil rechts.
    Das eingestellte Datum wird angezeigt.
    Geben Sie über die Wähltastatur das aktuelle Datum ein:
    Tag und Monat zweistellig ein, z. B. 5. März 2007 als
    05032007
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil links
    zurückgehen und das markierte Zeichen überschreiben.



  • Page 27

    Generelle Einstellungen 19

    4

    Geben Sie die Uhrzeit im 24-Stundenformat zweistellig über
    die Wähltastatur ein, z. B. 4 Uhr nachmittags als 1600.
    Nach der Eingabe der letzten Ziffer der Uhrzeit wird Datum
    (ohne Jahr) und Uhrzeit angezeigt.

    5

    Drücken Sie die Start-Taste. Ihre Eingaben werden übernommen.

    6

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Generelle Einstellungen Generelle Einstellungen.Generelle Einstellungen.

    Nach der Eingabe der letzten Ziffer des Jahres wird sofort
    die Uhrzeit angezeigt.



  • Page 28

    20 Dokumente/Papiere

    Dokumente/Papiere.
    Ihr Faxgerät verarbeitet eine Anzahl unterschiedlicher Vorlagen.

    Sende-/Kopiervorlagen.
    Ihr Faxgerät besitzt einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF). Um sicherzustellen, dass dieser ungestört arbeiten kann, müssen die Vorlagen gewisse Qualitätsmerkmale einhalten.
    Geeignete Vorlagen
    Die Dokumente, die Sie zum Senden bzw. Kopieren in den Dokumenteinzug einlegen, müssen den folgenden Anforderungen entsprechen:
    Größe (BxL, in mm)

    Format

    Papiergewicht

    Im Stapel, max. 20 Blatt:
    min.: 148x140
    max.: 210x297
    A4

    52 g/m² bis
    80 g/m²

    Einzelblatt:
    min.: 70x140
    max.: 210x356

    52 g/m² bis
    157 g/m²

    Ungeeignete Vorlagen
    Um Staus im Dokumenteinzug oder unschöne Kopien oder Faxnachrichten beim
    Empfänger zu vermeiden, benutzen Sie bitte keine der folgenden Dokumente:
    – Gefaltetes oder zerknittertes Papier, sehr dünnes Papier, eingerissenes
    Papier, gewelltes oder gerolltes Papier, Durchschlagpapier, beschichtetes
    Papier
    – gelbliches, grünliches oder bläuliches Papier
    – Entfernen Sie alle Heftklammern, Büroklammern und sonstigen Heftmaterialien, bevor Sie das Dokument in den Dokumenteinzug einlegen.
    – Vergewissern Sie sich, dass jeglicher Klebstoff, Tinte oder Korrekturflüssigkeit auf dem Papier vollständig trocken ist, bevor Sie das Dokument in den
    Dokumenteinzug einlegen.
    – Wenn Sie ein Dokument haben, das sich nicht ordnungsgemäß in den Dokumenteinzug einziehen lässt, erstellen Sie eine Kopie dieses Dokuments
    auf einem Flachbettkopierer und legen Sie diese Kopie ein.
    – Wenn Sie vom Stapel kopieren oder senden, sollten die Vorlagen die gleiche Qualität und Größe besitzen.



  • Page 29

    Dokumente/Papiere 21

    Abtastbarer Dokumentenbereich
    Maximale Abtastbreite:
    208 mm
    Zufuhrkante:
    Oben und unten des Blattes ca. 4 mm

    Beispiel:

    A4

    Die graue Fläche in der Abbildung zeigt den
    abtastbaren Dokumentenbereich. Achten Sie
    darauf, dass die Texte und Grafiken auf Ihren
    Dokumenten innerhalb dieses Bereichs liegen.

    4 mm

    Dokumente/Papiere.

    208 mm

    Dokumente zuführen.
    Einzelblatt
    1
    2

    2. Drehen Sie das zu versendende
    Dokument so, dass die Bedruckung
    der Seite, die Sie versenden möchten, nach unten zeigt.
    3. Legen Sie das Dokument in den Schacht, bis es vom Faxgerät gegriffen und
    ein kleines Stück eingezogen wird. Das Display zeigt [SENDEBEREIT].
    Hinweis:

    Verwenden Sie die Einzelzuführung, z. B. weil die Papierstärke des
    Dokuments ein Senden vom Stapel nicht zulässt, legen Sie das folgende Blatt eines mehrseitigen Dokuments auf das gerade gesendete/kopierte, sobald es vom Gerät zu drei Vierteln eingezogen wurde.

    Mehrseitige Dokumente
    Bei normaler Umgebungstemperatur (18°C bis 28°C) und Luftfeuchte (45 % bis
    65 %) können Sie bis zu 20 Blatt der oben beschriebenen Qualität in die automatische Dokumentenzuführung (ADF) einlegen. Beim Senden oder Kopieren erfolgt
    die Zufuhr automatisch, beginnend mit dem zuunterst liegenden Blatt.
    Um Sicherzustellen, dass die Vorlage ordnungsgemäß vom Faxgerät gegriffen und
    durch das Gerät geführt wird, sollten Sie sie, wenn Sie vom Stapel arbeiten, die
    Seiten fächern und auf einer glatten Ebene stoßen.

    Dokumente/Papiere

    1. Stellen Sie im Dokumentenschacht
    die Dokumentenführung (1) auf die
    Breite des Dokuments ein, das Sie
    versenden möchten. Durch Verschieben der einen Seite der Führung wird
    gleichzeitig die andere Führung angepasst.

    Dokumente/Papiere.

    4 mm



  • Page 30

    22 Dokumente/Papiere

    1. Stellen Sie im Dokumentenschacht
    die Dokumentenführung auf die Breite des Dokumentenstapels ein, den
    Sie versenden möchten. Durch Verschieben der einen Seite der Führung
    wird gleichzeitig die andere Führung
    angepasst. Beim Senden/Kopieren
    vom Stapel ist es besonders wichtig,
    dass die Führung genau angepasst
    wird.
    2. Nachdem Sie den Dokumentenstapel
    gefächert und gestoßen haben,
    drehen Sie ihn um (1), so dass die
    erste, zu sendende/kopierende Seite
    nach unten zeigt.
    Biegen Sie den Stapel ein wenig, damit
    die untere Kante des stapels leicht
    abgeschrägt wird (2). Das zuunterst
    liegende Blatt muss etwas über die
    darüberliegenden herausragen.

    2

    1

    3. Legen Sie den Stapel in die ADF. Achten Sie darauf, dass die Dokumentenführung locker an dem Stapel anliegt. Haben Sie den Stapel aufgebogen,
    wird das unterste Blatt ein kleines Stück eingezogen. Das Display zeigt
    [SENDEBEREIT].
    Zusätzliche Seiten nachlegen
    Über den automatischen Dokumenteneinzug können Sie bis zu 20 Blatt im Format
    DIN A4 einlegen. Falls Ihr Dokument mehr als 20 Seiten beinhaltet, können Sie die
    Zusatzseiten während des Einlesevorgangs nachlegen. Warten Sie, bis die letzte
    Seite in den Dokumenteneinzug zum Scannen eingelesen wird, aber noch nicht
    ganz durchgezogen wurde. Sie können dann weitere, max. 20 Zusatzseiten einlegen.
    Beim Nachlegen sollten sich die letzte und erste Seite um ca. 2,5 cm überlappen.
    Hinweis:

    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie eine
    neue Funktion einleiten.



  • Page 31

    Dokumente/Papiere 23

    Sollten beim Einlegen mehrseitiger Dokumente in den Dokumenteinzug Probleme
    auftreten, richten Sie die Papierkanten erneut an einer ebenen Fläche aus.
    Da es sein könnte, dass die einzelnen Blätter nicht weit genug über die Folgeblätter
    herausragen, biegen Sie den Dokumentenstapel, um eine stärkere Abschrägung
    der vorderen Kante zu erhalten.
    Legen Sie dann den gefächerten Stapel in den Dokumenteinzug.
    Sollte die Störung durch ein Blatt hervorgerufen werden, das nicht den Spezifikationen entspricht, machen Sie eine Kopie auf korrektem Papier. Als Einzelblatt
    können Sie häufig das Faxgerät zum Kopieren verwenden, auch wenn das Blatt im
    Stapel nicht läuft. Fügen Sie das Blatt wieder in den Stapel ein.

    Dokumente/Papiere.

    Wenn bei der Zuführung mehrseitiger Dokumente Probleme auftreten, nehmen
    Sie den gesamten Papierstapel aus dem Dokumenteneinzug heraus. Prüfen Sie,
    ob das Dokument mit allen seinen Seiten den Spezifikationen entspricht. Bereits
    ein einzelnes Blatt im Stapel, dass zerknittert oder eingerissen ist oder von der
    Papierstärke nicht den Vorgaben entspricht, kann zu Störungen führen.

    Dokumente/Papiere.

    Probleme beim Einzug vom Stapel

    Besonders dann, wenn Sie die Dokumentenführung nicht an das Dokument oder
    den Stapel angepasst haben, kann es geschehen, dass das Dokument schräg eingezogen wird. Es kann dann im Papierweg zur Abtasteinheit (Scanner) des Faxgerätes klemmen.
    1. Klappen Sie den Gehäusedeckel auf.
    2. Ziehen Sie das eingeklemmte Dokument nach hinten (gegen die Einzugsrichtung) heraus.
    3. Klappen Sie den Gehäusedeckel zu.

    Hinweis:

    Versuchen Sie nicht das Dokument bei geschlossenem Gehäusedeckel herauszuziehen. Sie könnten das Dokument zerreißen und das
    Transportsystem des Faxgerätes beschädigen.

    Dokumente/Papiere

    Sendedokument klemmt



  • Page 32

    24 Dokumente/Papiere

    Empfangs-/Kopierpapier.
    Papierart/-gewicht
    Verwenden Sie für den Fax-/Kopierbetrieb im Regelfall Normalpapier (ca. 75 g/m²
    bis 80 g/m², für Tintenstrahldrucker geeignet).
    Papierformat
    Die Breite des Papierschachtes ist nicht einstellbar. Verwenden Sie daher nur
    Papier im Format A4.
    Nicht geeignetes Papier
    Um Papierstaus zu vermeiden, verwenden Sie bitte nicht:
    – Geknittertes, gefaltetes, gewelltes oder gerolltes Papier
    – Beschichtetes Papier, es sei denn, es ist für Tintenstrahldrucker geeignet
    – Eingerissenes oder feuchtes Papier
    – Sehr dünnes Papier
    Die folgenden Papiertypen liefern keine zufrieden stellenden Druckergebnisse:
    – Extrem raues Papier
    – Extrem glattes Papier
    – Folien

    Druckbreite.
    Sie können auf einem Blatt Papier nicht von Papierkante zu Papierkante kopieren oder drucken.
    Der bedruckbare Bereich wird in der Abbildung als
    grau schattierter Bereich dargestellt.
    Achten Sie darauf, dass ein zu kopierendes Dokument
    diesen Bereich nicht überschreitet.
    Die Darstellung entspricht einem DIN A4 Blatt.
    203 mm



  • Page 33

    Senden/Kopieren 25

    Sendevorbereitungen.
    In welcher Druckqualität eine Faxnachricht von Ihnen beim Empfänger ankommt,
    ist abhängig von der Qualität, in der das Empfangsgerät arbeitet. Jedoch spielt
    auch die Qualität der Vorlage, die Sie senden, eine erhebliche Rolle.
    Ist die Vorlage auf weißem Papier mit klaren Schriften oder Strichzeichnungen,
    genügt die Standardeinstellung, um zu sauberen Ergebnissen zu kommen. Ist die
    Vorlage jedoch auf getöntem Papier, oder sind die Schriften verschwommen oder
    blass, liegen Fotos vor oder enthält das Dokument Farben (werden in Grau umgewandelt), ist es sinnvoll die folgenden Einstellungen durchzuführen.

    Senden/Kopieren.

    Bereits mit den Grundeinstellungen Ihres Fax 500 können Sie Faxnachrichten in
    guter Qualität versenden und in ebenso guter Qualität Kopien erstellen.

    Senden/Kopieren.

    Senden/Kopieren.

    Abtastauflösung (Scannen) und Kontrast
    Die Einstellung, die Sie hier durchführen, gilt nur für Senden oder Kopieren, und
    nur für den aktuellen Vorgang. Das nächste Senden oder Kopieren wird wieder mit
    den Grundeinstellungen durchgeführt.

    STANDARD

    AUTO

    Für Dokumente mit kräftiger, gut lesbarer Schrift und
    gutem Kontrast.

    FEIN

    AUTO

    Für Dokumente mit kräftiger, kleiner Schrift, Strichzeichnungen mit feinen Linien, gerasterten Fotos
    (z. B. aus einer Tageszeitung) und gutem Kontrast.

    SUPERFEIN

    AUTO

    Für Dokumente mit kräftiger, sehr kleiner Schrift,
    Strichzeichnungen mit feinen Linien, gerasterten
    Fotos (z. B. aus einer Tageszeitung) und gutem Kontrast.

    FOTO

    AUTO

    Für gut kontrastreiche Fotos und Bilder aus Zeitschriften, Text und Strichzeichnungen können etwas
    verwaschen erscheinen.

    STANDARD

    DUNKEL Für Dokumente mit blasser Schrift und schwachem
    Kontrast.

    FEIN

    DUNKEL Für Dokumente mit blasser, kleiner Schrift, Strichzeichnungen mit feinen Linien, gerasterten Fotos
    (z. B. einer Tageszeitung) und schwachem Kontrast.

    SUPERFEIN

    DUNKEL Für Dokumente mit blasser, sehr kleiner Schrift,

    Senden/Kopieren

    Das Einstellen geschieht für Auflösung und Kontrast gleichzeitig. Aus diesem
    grund liegt die Auflösung jeweils zweimal vor, einmal in AUTO (automatisch) und
    einmal als DUNKEL:



  • Page 34

    26 Senden/Kopieren

    Strichzeichnungen mit feinen Linien, gerasterten
    Fotos (z. B. aus einer Tageszeitung) und schwachem
    Kontrast.
    FOTO

    Hinweis:

    DUNKEL Für helle Fotos und Bilder aus Zeitschriften, Text und
    Strichzeichnungen können etwas verwaschen
    erscheinen.
    Die Auflösung, die Sie einstellen, muss von der Gegenstelle unterstützt
    werden. Kann die Gegenstelle z. B. SUPERFEIN nicht darstellen, geht
    Ihr Fax 500 automatisch zurück auf FEIN.

    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.

    2

    Drücken Sie die Taste Auflösung so oft, bis die gewünschte Auflösung und der Kontrast angezeigt wird.

    Die Einstellung bleibt solange erhalten, bis Sie gesendet oder kopiert haben, oder
    zum Abbrechen die Stop-Taste gedrückt haben. Für einen weiteren Vorgang
    müssen Sie die Einstellung erneut vornehmen.
    Hinweis:

    Bei allen automatischen Wahlvorgängen wird die Leitungsbelegung
    Kennziffer oder Flash automatisch vor gewählt.

    Eingelegte Vorlagen auswerfen.
    Möchten Sie das Einleiten einer Sendung abbrechen, oder eingelegte Vorlagen
    entfernen, bei denen das erste Blatt bereits eingezogen wurde, verfahren Sie wie
    folgt:
    1. Nehmen Sie die noch nicht eingezogenen Vorlagen aus der automatischen
    Dokumentenzuführung heraus.
    2. Drücken Sie die Stop-Taste. Die eingezogene Vorlage wird ausgeworfen.

    Rufnummern wählen.
    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um eine Rufnummer zu
    wählen und ein Fax zu senden.
    Ihr Fax 500 kann am analogen Hauptanschluss betrieben werden, als auch an
    Telefonanlagen.
    Das Senden von Faxnachrichten, und damit das Wählen von Rufnummern, ist
    direkt abhängig von der Art des Zugangs zum öffentlichen Netz. Die Beschreibung
    der Bedienung geht davon aus, dass das Gerät an einem Hauptanschluss angeschlossen ist, oder an einer Telefonanlage mit spontaner Leitungsbelegung (siehe
    Kapitel Telefonanlage., Seite 68).



  • Page 35

    Senden/Kopieren 27

    ■ Ist das Fax 500 an einer Telefonanlage angeschlossen, bei der die Leitungsbe-

    legung über die R-Taste erfolgt (Flash-Funktion), drücken Sie die R-Taste und
    warten Sie auf den Wählton.

    Wahlpause eingeben
    Bei manchen Netzen ist es notwendig (z. B. bei Durchwahlverbindungen oder bei
    Verbindungen ins Ausland), dass Sie für das Wählen eine Pause einfügen, damit
    die Vermittlungsstelle „nachkommt“. Besonders wichtig wird dies, wenn Sie die
    Rufnummer vorbereitend eingeben und danach automatisch wählen oder automatisch über einen der Rufnummernspeicher wählen.
    Geben Sie die Rufnummer ein. Drücken Sie an den Stellen in der Rufnummer die Taste R/Pause, an der eine Wählpause angebracht ist. Das
    kann z. B. notwendig sein im Ausland mit minderer Leitungsqualität zwischen Ortsnetzkennzahl und Teilnehmernummer.

    Senden/Kopieren.

    ■ Ist das Fax 500 an einer Telefonanlage angeschlossen, bei der die Leitungsbe-

    Senden/Kopieren.

    legung über eine Kennziffer erfolgt, geben Sie vor der Rufnummer die Kennziffer ein (häufig 0 oder 99).

    Vorbereitendes Wählen
    Die Methode der Vorbereitenden Wahl wird empfohlen, da Sie ihnen
    die Möglichkeit gibt, Tippfehler bei der Rufnummerneingabe vor dem
    Senden zu korrigieren.

    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Geben Sie über die Wähltastatur die Rufnummer ein.
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste Pfeil links.
    Ihre Eingabe wird zeichenweise von rechts nach links gelöscht.

    3

    Haben Sie die Rufnummer eingegeben, drücken Sie die
    Start-Taste. Die Verbindung wird aufgebaut, das Fax gesendet.

    Sie hören nichts vom Verbindungsaufbau und dem Sendevorgang.
    Wurde die Übertragung beendet oder konnte sie nicht durchgeführt werden,
    erhalten Sie einen akustischen Hinweis.
    Direktes Wählen
    Direktes Wählen bedeutet, dass Sie eine Verbindung zum öffentlichen Netz herstellen (Wählton) und dann die Rufnummer eingeben.
    Hinweis:

    Ihr Fax 500 hat keine Gegensprechfunktion. Wenn Sie die Lautspre-

    Senden/Kopieren

    Hinweis:



  • Page 36

    28 Senden/Kopieren

    cher-Taste drücken, hören Sie, was auf der Leitung geschieht, z. B. den
    Faxton oder eine Stimme, falls sich bei der Gegenstelle ein Mensch
    meldet. Sie können jedoch nicht mit der Gegenstelle sprechen.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie Ihre Eingabe nicht korrigieren. Sie können
    aber den Vorgang mit der Stop-Taste beenden und die Rufnummer erneut eingeben.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste.
    Sie hören den Wählton.

    3

    Geben Sie über die Wähltastatur die Rufnummer ein.
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die LautsprecherTaste.
    Ihre Eingabe wird gelöscht.
    Das Display zeigt wieder [SENDEBEREIT].
    Geben Sie die Rufnummer richtig ein.

    4

    Sie hören, wie die Verbindung aufgebaut wird und danach
    den Faxton der Gegenstelle.

    5

    Drücken Sie jetzt die Start-Taste. Die Verbindung wird aufgebaut, das Fax gesendet.

    Von dem Sendevorgang hören Sie nichts.
    Wählen über ein externes Telefon
    Ist parallel zu dem Fax 500 an der F-Buchse ein Telefon angeschlossen, können
    Sie die Rufnummer des Faxempfängers über dieses externe Telefon wählen. Der
    Vorteil dieser Methode liegt darin, dass Sie mit der Gegenstelle sprechen können,
    falls dort ebenso eine Installation mit Faxgerät und Telefon vorliegt.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Gehen Sie zu dem externen Telefon. Wählen Sie dort die
    Rufnummer des Faxempfängers, wie Sie gewöhnlich über
    dieses Telefon wählen.

    3 Entweder

    Nimmt die Gegenstelle die Verbindung entgegen, führen
    Sie das Gespräch.
    Wenn Sie das Fax senden wollen, bitten Sie die Gegenstelle an deren Faxgerät die Start-Taste zu drücken.



  • Page 37

    Senden/Kopieren 29

    Hinweis:

    Hören Sie gleich den Faxton, drücken Sie an Ihrem Faxgerät die Start-Taste. Danach können Sie den Hörer am
    externen Telefon auflegen.
    Während Sie über das externe Telefon wählen oder sprechen, zeigt
    das Display am Faxgerät [LEITUNG BELEGT]. Bis auf die Start-Taste
    ist das Fax 500 ohne Funktion.

    Manuelle Wahlwiederholung
    Ihr Fax 500 merkt sich die letzte Rufnummer, an die Sie ein Fax gesendet haben.
    Möchten Sie mehrere Faxnachrichten nacheinander an den gleichen Empfänger
    senden, können Sie die Wahlwiederholung verwenden.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Wahlwiederholungs-Taste. Die letzte Rufnummer, die Sie gewählt hatten, wird im Display angezeigt.

    3

    Drücken Sie die Start-Taste, wenn Sie an diese Rufnummer senden möchten. Die Verbindung wird aufgebaut,
    das Fax gesendet.

    Senden/Kopieren.

    oder

    Senden/Kopieren.

    Hören Sie den Faxton, drücken Sie an Ihrem Faxgerät die
    Start-Taste. Danach können Sie den Hörer am externen
    Telefon auflegen.

    Konnte eine Verbindung nicht hergestellt werden, z. B. weil die Gegenstelle besetzt
    war, wählt Ihr Fax 500 bis zu dreimal im Abstand von drei Minuten diese Rufnummer. Kommt auch dann keine Verbindung zustande, werden die Versuche
    abgebrochen und die Fehlerliste wird gedruckt.
    Während die automatische Wahlwiederholung aktiv ist, zeigt das Display [WAHL
    WIEDERH.], gefolgt von der laufenden Nummer des Wahlversuchs.
    Um die automatische Wahlwiederholung vorzeitig zu beenden, drücken Sie die
    Stop-Taste.
    Hinweis:

    Die automatische Wahlwiederholung startet nur, wenn die Wahl automatisch abgesetzt wurde.

    Senden/Kopieren

    Automatische Wahlwiederholung



  • Page 38

    30 Senden/Kopieren

    Wählen über Zielwahltasten
    Die 12 Zielwahltasten Ihres Fax 500 können Sie mit häufig verwendeten Faxnummern belegen (siehe Kapitel Zielwahltaste belegen, Seite 37).
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der die gewünschte
    Nummer gespeichert ist. Der Name, mit dem die Rufnummer gespeichert wurde, wird angezeigt.
    Danach wird sofort die Verbindung aufgebaut.

    Stellen Sie an dem angezeigten Namen fest, dass Sie die falsche Zielwahltaste
    gedrückt haben, drücken Sie die Stop-Taste. Der Verbindungsaufbau wird abgebrochen. Das Display zeigt wieder [SENDEBEREIT].
    Wählen über das Telefonbuch
    Ihr Fax 500 beinhaltet ein Telefonbuch, in dem Sie bis zu 99 Faxnummern und
    Namen speichern können (siehe Kapitel Neuer Telefonbucheintrag, Seite 39).
    Davon sind 12 für die Zielwahl reserviert.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Telefonbuch-Taste. Der erste, in alphabetischer Reihenfolge gespeicherte Name wird angezeigt.

    3 Entweder
    Drücken Sie die Zifferntaste, in deren Buchstabenzuordnung der Anfangsbuchstabe des Namens enthalten ist,
    den Sie suchen.
    Beispiel: Sie suchen Volker. Drücken Sie die Ziffer 8 so
    oft, bis der erste, mit V beginnende Name angezeigt wird.
    Ist das noch nicht der gesuchte Name, gehen Sie mit der
    Taste Pfeil rechts vorwärts, bis der Name angezeigt wird.
    4 oder
    Wählen Sie sofort mit den Pfeilen oben/unten den
    Namen.
    5

    Haben Sie den Namen gefunden, drücken Sie die StartTaste.
    Die Verbindung wird aufgebaut.



  • Page 39

    Senden/Kopieren 31

    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [SPEICHERSENDEN].

    3 Entweder

    Manuelle Wahl: Geben Sie über die Wähltastatur die Faxnummer des Empfängers ein. Drücken Sie die Start-Taste.
    Weiter bei Schritt 4.

    Oder

    Zielwahl: Drücken Sie die Zielwahltaste, unter welcher
    der Empfänger gespeichert ist. Weiter bei Schritt 4.

    Oder

    Wahl über das Telefonbuch alphabetisch: Drücken Sie
    die Telefonbuch-Taste. Der erste Eintrag im Telefonbuch
    in alphabetischer Folge wird im Display angezeigt.
    Wählen Sie durch wiederholtes Drücken der Zifferntaste,
    neben welcher der Anfangsbuchstabe des Namens des
    Empfängers aufgedruckt ist, die Faxnummer.
    Drücken Sie die Start-Taste. Weiter bei Schritt 4.

    Oder

    Wahl über das Telefonbuch nach Reihenfolge: Drücken
    Sie die Taste Pfeil rechts. Der erste Eintrag in numerischer Reihenfolge wird angezeigt (von 01 bis 99, der erste
    Eintrag entspricht der Kurzwahl 01).
    Wählen Sie mit den Tasten Pfeil links/rechts den Namen
    des Empfängers.
    Drücken Sie die Start-Taste. Weiter bei Schritt 4.

    oder

    Wahl über das Telefonbuch mit den Tasten Pfeil oben/
    unten: Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten. Blättern
    Sie durch das Telefonbuch, bis Sie den gewünschten
    Namen gefunden haben.

    Senden/Kopieren.

    Sie können einstellen, dass Ihr Fax 500 das Dokument zunächst in den Speicher
    einliest, bevor die Verbindung aufgebaut wird. Das bietet den Vorteil, dass eventuell auftretende Fehler vor dem Verbindungsaufbau korrigiert werden können. Die
    Übertragung erfolgt dann schnell und unkompliziert.

    Senden/Kopieren

    Im Regelfall erfolgt das Senden so, dass nach Eingabe der Faxnummer das Dokument parallel zum Senden gelesen wird. Treten Störungen während des Abtastens
    des Dokumentes auf, z. B. weil ein Blatt in einem Stapel nicht den Qualitätsmerkmalen entspricht und nicht eingezogen werden kann, wirkt sich das auf die Verbindung aus: Sie kann länger dauern oder sogar abgebrochen werden.

    Senden/Kopieren.

    Speichersenden



  • Page 40

    32 Senden/Kopieren

    Drücken Sie die Start-Taste. Weiter bei Schritt 4.
    4 Einlesen

    Das gesamte Dokument wird eingelesen. Das Display zeigt
    EINLESEN und während des Einlesens die belegte Kapazität des Speichers in Prozent.
    Nach dem Einlesen wird die Verbindung aufgebaut und
    das Fax gesendet.
    Der Speicherinhalt steht zur Verfügung, bis die Übertragung erfolgreich war. Danach wird der Speicher gelöscht.

    Hinweis:

    Sollte das Dokument größer als die Kapazität des Speichers sein,
    erhalten Sie den Hinweis im Display SPEICHER VOLL (siehe Kapitel
    Speicher voll., Seite 45).

    Zeitversetzt senden
    Sie können bis zu drei Faxnachrichten zu einem, von Ihnen festgelegten Zeitpunkt
    senden, Das geschieht zur eingestellten Uhrzeit automatisch, Sie müssen nicht in
    der Nähe sein.
    Zeitversetzt Senden geschieht über den Speicher. Sie können Einzelseiten, mehrseitige Dokumente und durch Duplex vorbereitete Dokumente (siehe Kapitel Beidseitig bedruckte Dokumente (Duplex)., Seite 43) senden.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Taste Zeitv. Senden.
    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt die
    Laufende Nummer des Auftrags (1, 2 oder 3) und danach
    [ZEIT EINGEBEN].

    3

    Geben Sie über die Wähltastatur die Uhrzeit im 24Stunden Format ein, z. B. 8 Uhr abends als 2000.

    4

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [EMPFÄNGER EING].
    Geben Sie den Empfänger auf eine der möglichen Wählmethoden ein.

    5

    Drücken Sie nach der Faxnummerneingabe die StartTaste. Ihr Dokument wird unter der Auftragsnummer in
    den Speicher eingelesen.
    Zur eingegebenen Uhrzeit wird dass Fax automatisch gesendet.



  • Page 41

    Senden/Kopieren 33

    Ist der Speicher voll, werden Sie darauf hingewiesen (siehe Kapitel Speicher voll.,
    Seite 45).
    Sendezeitpunkt (Timer) prüfen/löschen
    Haben Sie Nachrichten für zeitversetztes Senden eingerichtet, können Sie den
    Sendezeitpunkt prüfen, oder löschen.
    6

    Drücken Sie die Taste Zeitv. Senden.

    1

    Wählen Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten das Menü
    [TIMER PRÜFEN].

    Senden/Kopieren.

    Sie können auf diese Weise drei Nachrichten für zeitversetztes Senden speichern.

    Senden/Kopieren.

    Verfahren Sie für weitere Sendungen, die Sie für zeitversetztes Senden speichern
    möchten, wie oben beschrieben. Es wird dabei die jeweils nächste, freie Auftragsnummer vergeben.

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt den
    ersten Sendeauftrag mit Uhrzeit und Rufnummer.
    2 Entweder
    Oder

    Nur Prüfen: Drücken Sie die Taste Pfeil rechts, um in den
    Sendeaufträgen zu blättern.
    Auftrag löschen: Blättern Sie mit der Taste Pfeil rechts,
    bis der Sendeauftrag angezeigt wird, den Sie löschen
    möchten.
    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [STOP SENDEN]. Drücken Sie auf der Wähltastatur
    2 = Geht wieder zur Anzeige der Sendeaufträge.

    3

    Drücken Sie die Stop-Taste, um den Vorgang zu beenden.

    Gesamtanzahl Seiten
    Sie können vorgeben, wieviele Seiten das Dokument umfasst. In der Kopfzeile wird
    dann die vorliegende Seite und, durch Schrägstrich getrennt, die Gesamtanzahl
    angezeigt, z. B. 1/7, 2/7 ...
    Sie können diese Funktion bei allen Wählmethoden verwenden.
    Hinweis:

    Es bietet sich an, für diese Funktion Speichersenden zu verwenden.
    Bei einer eventuellen Falscheingabe der Gesamtanzahl, oder bei Doppeleinzug von Blättern, wird der Unterschied zur tatsächlichen Anzahl
    erkannt, bevor die Seiten gesendet wurden. Sie können den Fehler

    Senden/Kopieren

    1 = Löscht den Sendeauftrag



  • Page 42

    34 Senden/Kopieren

    korrigieren, bevor das Dokument übertragen wird.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    3

    Wählen Sie mit der Taste Pfeil oben den Menüpunkt
    [SEITENZÄHLER].

    4

    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste Pfeil rechts. Das
    Display zeigt [01-99 EINGEBEN].

    5

    Geben Sie über die Wähltastatur die Gesamtanzahl Seiten
    zweistellig ein. Bei einer einstelligen Anzahl, z. B. 7 Seiten,
    geben Sie eine führende Null ein (z. B. 07).
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste Pfeil links,
    um die Eingabe zu löschen.

    6

    Haben Sie die Anzahl zweistellig eingegeben, wird sie sofort übernommen. Das Display zeigt kurzzeitig
    [GESPEICHERT]. Danach zeigt es [SENDEBEREIT].
    Falls gewünscht, stellen Sie Speichersenden ein, siehe
    Kapitel Speichersenden, Seite 31.

    7

    Geben Sie nun die Faxnummer des Empfängers ein. Sie
    können dafür jede der vorn beschriebenen Wählmethoden verwenden.
    Haben Sie die Faxnummer eingegeben, wie beschrieben,
    wird das Dokument gesendet.

    Stimmt die eingegebene Anzahl Seiten nicht mit der effektiven Anzahl überein,
    erhalten Sie den Hinweis [SEITENZÄHLERFEHLER].
    Erfolgt diese Anzeige, und hatten Sie Speichersenden gewählt, wird der Speicher
    gelöscht. Prüfen Sie, wo der Fehler liegt. Wiederholen Sie den Vorgang anschließend richtig.
    Hinweis:

    Hatten Sie nicht Speichersenden gewählt, hat der Empfänger die Seiten mit einer falschen Anzahl von Gesamtseiten erhalten.



  • Page 43

    Senden/Kopieren 35

    Um die Empfänger einzugeben, können Sie die Zielwahl oder das Telefonbuch verwenden. Manuelle Eingabe der verschiedenen Faxempfänger ist nicht möglich.
    Haben Sie bereits Rufgruppen eingerichtet, steht Ihnen zusätzlich der Gruppenruf
    zur Verfügung.
    Getrennte Rufnummern
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Taste Rundsenden. Das Display informiert
    Sie über die Eingabemöglichkeiten.
    Entweder

    Senden/Kopieren.

    Mit Rundsenden können Sie dasselbe Dokument an bis zu 20 Faxnummern
    senden.

    Senden/Kopieren.

    Rundsenden.

    Über Zielwahl: Drücken Sie die Zielwahltaste, an deren
    Faxnummer Sie die Nachricht senden möchten. Der darunter gespeicherte Name wird angezeigt.
    Drücken Sie die Taste Pfeil unten, um die Rufnummer zu
    übernehmen.

    Oder

    Über das Telefonbuch: Drücken Sie die Telefonbuchtaste.

    Drücken Sie die Taste Pfeil unten, um die Rufnummer zu
    übernehmen.
    3

    Wiederholen Sie die Schritte für jede Rufnummer, die im
    Rundsenden inbegriffen sein soll.
    oder

    Wahl über das Telefonbuch mit den Tasten Pfeil oben/
    unten: Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten. Blättern
    Sie durch das Telefonbuch, bis Sie den gewünschten
    Namen gefunden haben.
    Mit der Taste Pfeil oben können Sie die bereits eingegebenen Faxnummern durch das Display rollen.
    Möchten Sie einen Eintrag löschen, drücken Sie die StopTaste, sobald die Faxnummer angezeigt wird.

    Senden/Kopieren

    Drücken Sie die Zifferntaste, bei welcher der Anfangsbuchstabe des Namens des Empfängers aufgedruckt ist.



  • Page 44

    36 Senden/Kopieren

    4

    Haben Sie alle Faxnummern eingegeben, drücken Sie die
    Start-Taste.
    Die erste Verbindung wird aufgebaut und das Fax gesendet.

    Die Nachrichten werden nacheinander versandt. Sollte ein Empfänger nicht
    erreichbar sein, z. B. weil der Anschluss sich als Belegt meldet, wird er an das Ende
    der Sendeschlange gestellt. Es erfolgt ein weiterer Sendeversuch, sobald die
    anderen Faxnachrichten versandt wurden.
    Gruppenruf
    Sie haben bereits Rufgruppen eingerichtet (siehe Kapitel Rufgruppen erfassen.,
    Seite 42).
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Taste der Rufgruppe (G1 oder G2), an
    welche Sie das Fax versenden möchten.
    Die erste Verbindung wird aufgebaut und das Fax gesendet.

    Die Nachrichten werden nacheinander versandt. Sollte ein Empfänger nicht
    erreichbar sein, z. B. weil der Anschluss sich als Belegt meldet, wird er an das Ende
    der Sendeschlange gestellt. Es erfolgt ein weiterer Sendeversuch, sobald die
    anderen Faxnachrichten versandt wurden.



  • Page 45

    Senden/Kopieren 37

    Ihr Fax 500 enthält einen Telefonbuchspeicher, in welchem Sie bis zu 99 Faxnummern mit zugehörenden Namen speichern können (01 bis 99).
    Die laufenden Nummern 01 bis 12 können Sie gesondert als Zielwahl vergeben.
    Sie können neue Einträge im Telefonbuch auch dann vornehmen oder bearbeiten,
    wenn bereits Dokumente zum Senden vorliegen.

    Senden/Kopieren.

    Telefonbuch.

    Hinweis:

    Im Lieferumfang liegen Aufkleber bei, die Sie über den Zielwahltasten
    anbringen können. Schreiben Sie auf diese Aufkleber über der Taste
    den Namen zur Faxrufnummer.

    Um Zielwahltasten zu belegen, haben Sie zwei Möglichkeiten:
    ■ Mit automatischer Vergabe der Zielwahltaste.

    Senden/Kopieren.

    Zielwahltaste belegen

    ■ Mit manueller Auswahl der Zielwahltaste.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt wechselweise mit Informationen [NEUER EINTRAG ].

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [FAX NR. EINGEBEN].

    4

    Geben Sie über die Wähltastatur die Faxnummer ein, die
    Sie speichern möchten.
    Sollte bei dem Empfänger eine Wählpause notwendig sein,
    drücken Sie an der entsprechenden Stelle die R-Taste.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil
    links Ihre Eingabe von rechts nach links löschen.

    5

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [NAME EINGEBEN].
    Geben Sie über die Wähltastatur die Namen ein, den Sie
    mit dieser Faxnummer speichern möchten.

    6

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt die
    Nummer der nächsten, freien Zielwahltaste.
    Entweder

    Möchten Sie die Eingaben unter der vorgeschlagenen Zielwahltaste speichern, drücken Sie die Start-Taste.
    Das Display zeigt erneut [NEUER EINTRAG ].

    Senden/Kopieren

    Automatische Vergabe der Zielwahltaste



  • Page 46

    38 Senden/Kopieren

    Oder

    Möchten Sie selbst eine Zielwahltaste vergeben, drücken
    Sie die entsprechende Zielwahltaste.
    Beachten Sie: Eine unter dieser Taste gespeicherte Faxnummer wird ohne Weiteres überschrieben.
    Das Display zeigt erneut [NEUER EINTRAG

    7

    ].

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.
    Manuelle Vergabe oderÄndern, löschen der Zielwahltaste

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt wechselweise [NEUER EINTRAG ].

    3

    Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der Sie die Rufnummer speichern möchten. Das Display zeigt kurz die
    Nummer der Zielwahltaste, danach [FAX NR. EINGEBEN].
    Ist diese Taste bereits belegt, zeigt das Display
    [1=ÄNDERN, 2=LÖSCH].

    4 Entweder
    Neu

    Zielwahltaste nicht belegt: Geben Sie über die Wähltastatur die Faxnummer ein, die Sie speichern möchten.
    Sollte bei dem Empfänger eine Wählpause notwendig sein,
    drücken Sie an der entsprechenden Stelle die R-Taste.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil
    links Ihre Eingabe von rechts nach links löschen.
    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [NAME EINGEBEN].
    Geben Sie über die Wähltastatur den Namen ein, den Sie
    mit dieser Faxnummer speichern möchten.
    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [NEUER EINTRAG ].

    Oder
    Löschen

    Sie möchten den Eintrag löschen: Drücken Sie auf der
    Wähltastatur die Ziffer 2.
    Drücken Sie die Start-Taste. Der Eintrag wird gelöscht.
    Das Display zeigt [NEUER EINTRAG ].

    Oder
    Ändern

    Sie möchten den Eintrag ändern: Drücken Sie auf der
    Wähltastatur die Ziffer 1.



  • Page 47

    Senden/Kopieren 39

    Mit der Taste Pfeil links löschen Sie die Anzeige zeichenweise von rechts nach links.
    Haben Sie die Nummer gelöscht, oder Teile davon, geben
    Sie die neue Rufnummer ein.
    Drücken Sie die Start-Taste.
    Der Name zu dieser Faxnummer wird angezeigt.

    Senden/Kopieren.

    Hat sich die Nummer geändert: Mit der Taste Pfeil rechts
    können Sie die Einfügemarke nach rechts in der Nummer
    bis zum Ende bewegen.

    Senden/Kopieren.

    Das Display zeigt die gespeicherte Faxnummer.
    Hat sich nur der Name, nicht die Faxnummer geändert,
    drücken Sie die Start-Taste.

    Hat sich nur die Faxnummer geändert, nicht der Name,
    drücken Sie die Start-Taste.
    Hat sich der Name geändert: Mit der Taste Pfeil rechts
    können Sie die Einfügemarke nach rechts in der Nummer
    bis zum Ende bewegen.
    Mit der Taste Pfeil links löschen Sie die Anzeige zeichenweise von rechts nach links.
    Haben Sie den Namen gelöscht, oder Teile davon, geben
    Sie den neuen Namen ein.
    Drücken Sie die Start-Taste.
    5

    Das Display zeigt [NEUER EINTRAG

    6

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Neuer Telefonbucheintrag
    Telefonbucheinträge werden sowohl alphabetisch als auch numerisch sortiert.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt wechselweise [NEUER EINTRAG ].

    3

    Drücken Sie die Taste Telefonbuchtaste. Das Display
    zeigt [KURZWAHL EING.].

    4

    Geben Sie über die Wähltastatur die laufende Nummer ein,
    unter der Sie die Faxnummer speichern möchten.

    Senden/Kopieren

    ].



  • Page 48

    40 Senden/Kopieren

    Ist diese Nummer gleich oder kleiner der Zahl 12, können
    Sie diese Rufnummer mit der entsprechenden Zielwahltaste aufrufen.
    5

    Das Display zeigt [FAX NR. EINGEBEN].
    War die Kurzwahlnummer, die Sie eingegeben haben, bereits belegt, zeigt das Display [1=ÄNDERN 2=LÖSCH].
    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie nicht löschen oder
    ändern möchten. Das Display zeigt erneut
    [NEUER EINTRAG ]. Fahren Sie fort bei Schritt 3.
    Geben Sie über die Wähltastatur die Faxnummer ein.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil
    links Ihre Eingabe von rechts nach links löschen.

    6

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [NAME EINGEBEN].
    Geben Sie über die Wähltastatur die Namen ein, den Sie
    mit dieser Faxnummer speichern möchten.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der Taste Pfeil
    links Ihre Eingabe von rechts nach links löschen und neu
    eingeben.

    7
    8

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Das Display zeigt [NEUER EINTRAG

    ].

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Telefonbucheintrag ändern/löschen
    Sie können einen Telefonbucheintrag suchen, um ihn zu ändern.
    Sie können das Ändern ebenso durchführen, wie im Kapitel Neuer Telefonbucheintrag, Seite 39, im Schritt 4 beschrieben.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [NEUER EINTRAG ] und wechselweise Informationen
    über das weitere Vorgehen..

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten. Sie blättern durch
    die Einträge im Telefonbuch.



  • Page 49

    Senden/Kopieren 41

    4

    Haben Sie den gewünschten Eintrag gefunden, drücken
    Sie die Taste Pfeil rechts.
    Sie möchten den Eintrag löschen: Drücken Sie auf der
    Wähltastatur die Ziffer 2.
    Drücken Sie die Start-Taste. Der Eintrag wird gelöscht.
    Das Display zeigt [NEUER EINTRAG ].
    Oder
    Ändern

    Sie möchten den Eintrag ändern: Drücken Sie auf der
    Wähltastatur die Ziffer 1.
    Das Display zeigt die gespeicherte Faxnummer.
    Hat sich nur der Name, nicht die Faxnummer geändert,
    drücken Sie die Start-Taste.

    Senden/Kopieren.

    Entweder
    Löschen

    Senden/Kopieren.

    Das Display zeigt [1=ÄNDERN, 2=LÖSCH].

    Hat sich die Nummer geändert: Mit der Taste Pfeil rechts
    können Sie die Einfügemarke nach rechts in der Nummer
    bis zum Ende bewegen.
    Mit der Taste Pfeil links löschen Sie die Anzeige zeichenweise von rechts nach links.
    Haben Sie die Nummer gelöscht, oder Teile davon, geben
    Sie die neue Rufnummer ein.
    Drücken Sie die Start-Taste.
    Der Name zu dieser Faxnummer wird angezeigt.

    Hat sich der Name geändert: Mit der Taste Pfeil rechts
    können Sie die Einfügemarke nach rechts in der Nummer
    bis zum Ende bewegen.
    Mit der Taste Pfeil links löschen Sie die Anzeige zeichenweise von rechts nach links.
    Haben Sie den Namen gelöscht, oder Teile davon, geben
    Sie den neuen Namen ein.
    Drücken Sie die Start-Taste.
    5

    Das Display zeigt [NEUER EINTRAG

    6

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    ].

    Senden/Kopieren

    Hat sich nur die Faxnummer geändert, nicht der Name,
    drücken Sie die Start-Taste.



  • Page 50

    42 Senden/Kopieren

    Rufgruppen erfassen.
    Rufnummern, an die Sie häufig die gleichen Faxnachrichten versenden, können
    Sie in Rufgruppen zusammenfassen. In einer Rufgruppe können bis zu 20 Empfänger zusammengefasst werden.
    Sie können nur solche Rufnummern in Gruppen zusammenfassen, die im Telefonbuch oder unter den Zielwahltasten mit Kurzwahlkennziffern vorliegen.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Wählen Sie mit der Taste Pfeil oben/unten, die Menüoption [EINGABEN].

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Wählen Sie mit der Taste Pfeil oben/unten, die Menüoption [GRUPPENEINGABE].

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [1=EING. 2=LÖSCH].
    Entweder

    Gruppe einrichten: Drücken Sie die Zifferntaste 1.
    Drücken Sie die Gruppentaste, die Sie einrichten
    möchten: G1 oder G2.
    Wird [BEREITS BELEGT] angezeigt, wählen Sie die andere Taste, oder löschen Sie die Einträge dieser Taste.
    Zum Löschen Drücken Sie die Stop-Taste und beginnen
    Sie bei Schritt 1.
    Das Display zeigt Ihnen die Möglichkeiten, über die Sie die
    Gruppenmitglieder aufnehmen können:
    Drücken Sie die Zielwahltaste der Faxnummer, die aufgenommen werden soll. Wenn der angezeigte Name stimmt,
    drücken Sie die Taste Pfeil unten.
    Drücken die Tasten Pfeil links/rechts, um durch Blättern
    den Namen im Telefonbuch zu suchen. Haben Sie den
    Namen gefunden, drücken Sie die Taste Pfeil unten.
    Geben Sie den Anfangsbuchstaben des Namens ein,
    blättern Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten, falls er noch
    nicht angezeigt wird. Haben Sie den Namen gefunden,
    drücken Sie die Taste Pfeil unten.



  • Page 51

    Senden/Kopieren 43

    Oder

    Gruppeneinträge löschen: Drücken Sie die
    Zifferntaste 2.
    Drücken Sie die Gruppentaste, die Sie löschen möchten:
    G1 oder G2.

    Senden/Kopieren.

    Haben Sie alle Eintragungen vorgenommen, drücken Sie
    die Start-Taste.
    Das Display zeigt erneut [GRUPPENEINGABE].

    Drücken Sie die Start-Taste. Alle Einträge dieser Gruppe
    werden gelöscht. Das Display zeigt wieder die Menüoption
    [GRUPPE LÖSCHEN].
    6

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Senden/Kopieren.

    Das Display zeigt die Gruppe, die Sie ausgewählt haben.

    Beidseitig bedruckte Dokumente (Duplex).
    Sind die Dokumente, die Sie kopieren oder senden möchten, beidseitig bedruckt,
    können Sie mit der Duplex-Funktion beide Seiten in den Speicher einlesen und
    dann in der richtigen Seitenfolge als ein einseitig bedrucktes Dokument senden
    oder als Kopie ausgeben.

    Um die richtige Zusammenstellung des Sendedokuments oder der Kopie in der
    richtigen Seitenfolge zu erhalten, dürfen Sie Leerseiten nicht entnehmen.
    Beispiel: Im ersten Durchlauf wurden Seiten eingelesen, deren Rückseite leer ist.
    Für den zweiten Durchlauf müssen diese Seiten im Stapel verbleiben, damit diese
    Leerseiten eingefügt werden können. Nur dadurch ist es möglich, dass die Seitenreihenfolge erhalten bleibt.
    Stellen Sie sicher, dass das Dokument von gleichmäßiger Qualität ist. Mehrseitige
    Dokumente, die eingerissene und gewellte Seiten unterschiedlicher Papierstärke
    enthalten, eignen sich nur bedingt für das Senden oder Kopieren vom Stapel oder
    mit der Duplex-Funktion. Beachten Sie dazu das Kapitel Ungeeignete Vorlagen,
    Seite 20.

    Senden/Kopieren

    Das Zusammenstellen in ein neues Dokument geschieht über zwei Durchläufe.
    Das neu zusammengestellte Dokument umfasst dann die doppelte Anzahl Blätter
    im Vergleich zum Ausgangsdokument.



  • Page 52

    44 Senden/Kopieren

    1

    Legen Sie den Stapel an Dokumenten in die Dokumentenzuführung. Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Stellen Sie gegebenenfalls Auflösung und Kontrast ein.

    3

    Drücken Sie die Taste Duplex.

    4

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Display zeigt
    [EINGEBEN] und danach [SENDEBEREIT].
    Entweder

    Kopieren: Drücken Sie die Taste Kopie. Die Vorderseiten
    des eingelegten Dokumentenstapels werden in den Speicher eingelesen.
    Das Display zeigt [DOKUMENT DREHEN]. Nehmen Sie
    den Stapel aus der Dokumentenablage. Drehen Sie ihn so
    herum, dass nunmehr die Vorderseiten nach oben zeigen
    (sichtbar).
    Legen Sie den umgedrehten Stapel in die Dokumentenzuführung.
    Drücken Sie die Start-Taste. Die Rückseiten des Dokuments werden eingelesen.
    Wurden alle Seiten eingelesen, wird die Kopie in der richtigen Seitenfolge gedruckt.

    Oder:

    Senden: Geben Sie die Rufnummer auf eine der möglichen Wählmethoden ein.
    Die Vorderseiten des eingelegten Dokumentenstapels
    werden in den Speicher eingelesen.



  • Page 53

    Legen Sie den umgedrehten Stapel in die Dokumentenzuführung.
    Drücken Sie die Start-Taste. Die Rückseiten des Dokuments werden eingelesen.
    Wurden alle Seiten eingelesen, wird die Verbindung zu
    dem Empfänger hergestellt und die Seiten in der richtigen
    Seitenfolge übertragen.

    Speicher voll.

    Senden/Kopieren.

    Das Display zeigt [DOKUMENT DREHEN]. Nehmen Sie
    den Stapel aus der Dokumentenablage. Drehen Sie ihn so
    herum, dass nunmehr die Vorderseiten nach oben zeigen
    (sichtbar).

    Senden/Kopieren.

    Senden/Kopieren 45

    Zeigt das Display [SPEICHER VOLL], können keine weiteren Seiten abgetastet
    werden.
    Bei Speichersenden: Drücken Sie die Start-Taste, um die bis zu diesem Zeitpunkt
    abgetasteten Seiten zu senden. Die nicht abgetasteten Seiten werden ausgeworfen.
    Drücken Sie die Stop-Taste, um den Vorgang vor dem Senden abzubrechen.
    Um das Dokument zu senden, wählen Sie eine der Möglichkeiten:
    – Verringern Sie die Auflösung.
    Bei direktem Senden: Im Regelfall tritt [SPEICHER VOLL] nur dann auf, wenn Sie
    eine der Sendefunktionen gewählt haben, die automatisch Speichersenden verwenden (z. B. Duplex).
    Die bereits abgetasteten Seiten wurden bereits dem Empfänger zugestellt
    Um das Dokument zu senden, wählen Sie eine der Möglichkeiten:
    – Schalten Sie die Funktion aus, die Speichersenden verwendet.
    – Verringern Sie die Auflösung.
    – Teilen Sie das Dokument auf mehrere Sendevorgänge auf.

    Senden/Kopieren

    – Teilen Sie das Dokument auf mehrere Sendevorgänge auf.



  • Page 54

    46 Senden/Kopieren

    Kopieren.
    Sie können das Fax 500 als Kopierer verwenden. Sie können bis zu 99 Kopien der
    Vorlage anfertigen.
    Sie können bis zu 20 Blatt A4 vom Stapel kopieren.
    Speicher voll
    Kopieren geschieht über den Speicher. Wenn Sie eine hohe Auflösung wählen und
    mehrere Seiten in der automatischen Dokumentenzuführung (ADF) vorgelegt
    haben, kann es geschehen, dass der Speicher gefüllt ist, bevor alle Seiten eingelesen wurden. Das Display zeigt SPEICHER VOLL. In einem solchen Fall werden
    alle Dokumente, die abgetastet wurden, auch gedruckt. Alle anderen werden ausgeworfen.
    Kopieren
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].
    Falls Sie möchten, können Sie eine der in den folgenden
    Abschnitten beschriebenen Möglichkeiten einstellen.

    2

    Geben Sie über die Wähltastatur die Anzahl Kopien ein
    (1-99). Wenn Sie nur eine Kopie erstellen möchten,
    müssen Sie nichts eingeben.

    3

    Drücken Sie die Taste Kopie. Die Vorlage wird kopiert.

    Sortiert kopieren
    Wenn Sie mehrere Kopien von einer mehrseitigen Vorlage durchführen, können
    Sie diese unsortiert (Standardeinstellung), oder sortiert drucken.
    Beispiel: Ein dreiseitiges Dokument zweimal kopieren.
    Unsortiert: Es wird die jeweils abgetastete Seite in der vorgegebenen Anzahl
    Kopien gedruckt, bevor die nächste Seite gedruckt wird, die Kopien im Beispiel:
    zweimal Seite 1, zweimal Seite 2, zweimal Seite 3.
    Sortiert: Es werden zunächst alle Seiten eingelesen. Danach wird jede Kopie als
    Dokument mit der richtigen Seitenfolge ausgegeben, die Kopien im Beispiel:
    Seiten 1, 2, 3, Seiten 1, 2, 3.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].



  • Page 55

    Drücken Sie die Taste Menü.

    3

    Wählen Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST.] angezeigt wird.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    5

    Wählen Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten, bis
    [SORTIERUNG] angezeigt wird.

    6

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    7

    Drücken Sie die Zifferntaste 1, wenn sortiert ausgegeben
    werden soll, die Zifferntaste 2, wenn unsortiert.

    8

    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie keine weiteren Einstellungen durchführen möchten.

    Senden/Kopieren.

    2

    Senden/Kopieren.

    Senden/Kopieren 47

    Vergrößern/Verkleinern
    Als Standardeinstellung liegt 100 % zu Grunde.
    Sie können die Dokumente, die Sie kopieren möchten, vergrößern oder verkleinern.
    1

    Legen Sie das Dokument oder den Stapel an Dokumenten
    in die Dokumentenzuführung.
    Das Display zeigt [SENDEBEREIT].

    2

    Drücken Sie die Tasten Pfeil oben/unten so oft, bis der gewünschte Faktor für Vergrößern/Verkleinern angezeigt
    wird in %: 100, 125, 135, 200, 70, 88, 94).

    Auflösung/Kontrast einstellen
    Siehe Kapitel Abtastauflösung (Scannen) und Kontrast, Seite 25.
    Kopien in hoher Auflösung und in Foto benötigen viel Speicherplatz.

    Senden/Kopieren

    Die Einstellung, die Sie hier vornehmen, gilt nur für diesen Kopiervorgang.



  • Page 56

    48 Empfangen

    Empfangen.
    In der Grundeinstellung erfolgt der Faxempfang automatisch. Das Display zeigt
    wechselweise EMPFANGEN und danach die Faxnummer des Absenders (falls die
    Rufnummer nicht unterdrückt wurde.)

    Empfangsmodus einstellen.
    Sie können einstellen, ob Faxnachrichten automatisch oder manuell angenommen
    werden.
    1

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus so oft, bis der gewünschte Modus rechts im Display angezeigt wird:
    [AUTO] = Automatischer Empfang
    [MANU] = Manueller Empfang

    Automatisch empfangen.
    Im Lieferzustand ist das Fax 500 auf automatischen Empfang eingestellt (das Display zeigt neben Uhrzeit und Datum AUTO) und der Rufton auf LEISE.
    Um AUTO einzustellen, drücken Sie die Taste Empfangsmodus so
    oft, bis AUTO angezeigt wird.
    In diesem Zustand nimmt das Faxgerät nach zwei Ruftönen jeden Anruf entgegen.
    Handelt es sich um einen Faxanruf, wird die Nachricht angenommen und
    gedruckt.
    Faxnachrichten, die größer als der druckbare Bereich des Faxgerätes sind,
    werden automatisch auf die Größe des Druckbereiches verkleinert. Sie können
    diese Einstellung ändern (siehe Kapitel Verkleinern dauerhaft einstellen.,
    Seite 62), was jedoch nicht empfohlen wird. Dadurch könnte es geschehen, dass
    die Teile der Nachricht, die über den Druckbereich hinausgehen, abgeschnitten
    werden.
    Liegt kein Papier im Schacht für Empfangspapier, werden Nachrichten im Speicher empfangen. Ist der Speicher voll, können keine Faxnachrichten mehr empfangen werden.
    Handelt es sich um einen Sprachanruf, hört der Anrufer den Faxton.
    Hinweis:

    Sie können einstellen, nach wievielen Rufzeichen Ihr Faxgerät den
    Anruf entgegennimmt (siehe Kapitel Anzahl der Rufzeichen einstellen., Seite 58).



  • Page 57

    Empfangen 49

    Manueller Empfang.
    Manueller Empfang (das Display zeigt neben Uhrzeit und Datum [MANU]) ist nur
    sinnvoll, wenn neben dem Fax 500 an der F-Buchse ein externes Telefon angeschlossen ist.
    Für den manuellen Empfang bestehen zwei Modi (siehe Kapitel Empfangsmodus
    einstellen., Seite 48):
    – [EMPF. BEI MAN: JA]: (Standardeinstellung) Bei ankommenden Anrufen
    klingeln sowohl das Fax 500 als auch das Telefon. Nehmen Sie den Anruf
    am externen Telefon entgegen, und hören Sie einen Faxton, übernimmt
    das Fax 500 automatisch die Verbindung. Die Faxnachricht wird gedruckt.
    – [EMPF. BEI MAN: NEIN]: Bei ankommenden Anrufen klingeln sowohl das
    Fax 500 als auch das Telefon. Nehmen Sie den Anruf am externen Telefon
    entgegen, und hören Sie einen Faxton, gehen Sie zum Fax 500 und drücken Sie die Start-Taste. Die Verbindung wird übernommen. Die Faxnachricht wird gedruckt.
    Bei manuellem Empfang klingeln bei ankommenden Rufen sowohl das Faxgerät
    als auch das externe Telefon.
    Einstellen EMPF. BEI MAN.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [EMPF. BEI MAN.] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 ein für JA, die
    Ziffer 2 für NEIN. Ihre Eingabe wird gespeichert.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Empfangen

    Verfahren Sie wie folgt.



  • Page 58

    50 Empfangen

    Faxanruf am externen Telefon annehmen.
    Sie haben an der Telefonwanddose in der F-Buchse ein Telefon angeschlossen.
    Das Beschriebene ist möglich sowohl im Modus AUTO oder MANU. Die Einstellung AUTO ist immer dann interessant, wenn man unter der Rufnummer dieses
    Anschlusses eher Faxanrufe als Sprachanrufe erwartet. Es wird jedoch sinnvoll
    sein, die Anzahl Ruftöne zu erhöhen (siehe Kapitel Anzahl der Rufzeichen einstellen., Seite 58), nach denen das Faxgerät den Anruf übernimmt. Es bleibt Ihnen
    etwas mehr Zeit an einem externen Telefon das Gespräch entgegenzunehmen.
    Die Einstellung MANU ist sinnvoll, wenn an diesem Anschluss eher Sprachanrufe
    erwartet werden.
    1

    Bei einem ankommenden Anruf klingeln Fax 500 und das
    Telefon.

    2

    Nehmen Sie am externen Telefon den Hörer ab, bevor das
    Faxgerät die Verbindung übernimmt.

    – Hören Sie eine Stimme, führen Sie das Gespräch.
    – Die Gegenstelle teilt Ihnen mit, dass sie ein Fax senden möchte. Gehen
    Sie zum Fax 500 und drücken Sie die Start-Taste. Das Faxgerät übernimmt
    die Verbindung. Die Nachricht wird empfangen und gedruckt.
    – Hören Sie einen Faxton, gehen Sie zum Fax 500 und drücken Sie die
    Start-Taste. Das Faxgerät übernimmt die Verbindung. Die Nachricht wird
    empfangen und gedruckt.
    Hinweis:

    Fernstart: Befinden Sie sich nicht in der Nähe Ihres Fax 500, können
    Sie den Faxempfang starten, indem Sie über die Tastatur des externen
    Telefons 5** eingeben. Das Faxgerät übernimmt die Verbindung und
    empfängt die Nachricht.

    Hinweis:

    Wird am Telefon der Hörer abgenommen oder die Abhebentaste
    gedrückt, nachdem das Fax 500 den Anruf übernommen hat, kann
    der Anruf nicht mehr vom Telefon übernommen werden.

    Faxanruf mit Anrufbeantworter.
    Haben Sie parallel zum Fax 500 an der Telefonwanddose (TAE-Anschlussdose) in
    der F-Buchse ein Telefon mit Anrufbeantworter angeschlossen, oder an der
    rechten N-Buchse einen externen Anrufbeantworter, stellen Sie Folgendes sicher:
    – Der Empfangsmodus ist auf MANU eingestellt.
    – Der Modus EMPF. BEI MAN. ist auf JA eingestellt (siehe Kapitel Einstellen
    EMPF. BEI MAN., Seite 49).



  • Page 59

    Empfangen 51

    – Der Ansage auf Ihrem Anrufbeantworter gehen einige Sekunden ohne Ansage voraus. Die Ansage selbst ist nicht länger als ca. 20 Sekunden. Dadurch kann das Fax 500 einen Faxton auf der Leitung erkennen.
    Wenn der Anrufbeantworter das Gespräch übernommen hat, "horcht" das Fax 500
    parallel in die Leitung. Wird ein Faxton erkannt, übernimmt das Fax die Verbindung.

    Speicherempfang, automatisch.
    Trennen Sie das Fax 500 nicht vom Stromnetz, während Nachrichten im
    Speicher liegen. Dadurch würden die Nachrichten gelöscht. Auf Grund
    der Empfangsbestätigung an den Absender ist dieser der Überzeugung, dass die Nachricht von Ihnen entgegengenommen wurde.
    Faxnachrichten werden automatisch im Speicher empfangen, wenn sie nicht
    gedruckt werden können. Das kann geschehen bei:
    – Kein Papier im Schacht für Empfangspapier
    – Papierstau
    – Gestautes Dokument eines früheren Sendevorgangs
    – Störung der Tintenpatrone (leer, Düsen verstopft)
    In diesem Fall zeigt das Display [FAX IM SPEICHER]. Beheben Sie die Störung.
    Danach werden die Faxnachrichten automatisch gedruckt.

    Speicherempfang, als Datenschutz.
    Indem Sie Faxnachrichten im Speicher empfangen und das Drucken nur nach Eingabe eines Passwortes erfolgen kann, schützen Sie ankommende Faxnachrichten
    davor, von Unbefugten gelesen oder entnommen zu werden.
    Hinweis:

    Durch Trennen des Fax 500 vom Stromnetz können Böswillige die
    Nachrichten löschen, bevor sie Ihnen zur Kenntnis gelangen.

    Einrichten eines PIN-Codes

    Hinweis:

    Bewahren Sie die PIN unzugänglich für Unbefugte auf.

    Hinweis:

    Sollten Sie die PIN vergessen, können Sie keine Faxnachrichten aus
    dem Speicher drucken. Wenden Sie sich an die T-Com Hotline oder
    den Fachhändler, um die PIN zurücksetzen zu lassen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Empfangen

    Bevor Sie den Schutz des Druckens aktivieren oder deaktivieren, richten Sie eine
    PIN (Persönliche Identifikations Nummer) ein.



  • Page 60

    52 Empfangen

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SPEICHERSCHUTZ] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [DATEN DRUCKEN].

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [PIN EINGABE] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur einen vierstelligen Code
    ein.

    7

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Fax 500 druckt die PIN
    für Ihre Unterlagen.

    Speicherschutz aktivieren/deaktivieren
    Der Speicherschutz kann nur aktiviert werden, wenn eine PIN eingerichtet wurde.
    Der Speicherschutz kann nur ausgeschaltet werden, wenn sich keine Faxnachricht
    im Speicher befindet.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SPEICHERSCHUTZ] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [DATEN DRUCKEN].

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SCHUTZ EIN/AUS] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur ein:
    1 = Einschalten
    2 = Ausschalten
    Haben Sie Ausschalten gewählt, geben Sie im nächsten
    Schritt die PIN ein. Drücken Sie die Start-Taste.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.



  • Page 61

    Empfangen 53

    Fax aus dem Speicher drucken
    Faxnachrichten, die in der Funktion Speicherschutz aus dem Speicher gedruckt
    werden sollen, können nur nach Eingabe der PIN gedruckt werden.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SPEICHERSCHUTZ] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [DATEN DRUCKEN].

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [PIN EINGEBEN].

    5

    Geben Sie über die Wähltastatur ein die PIN ein.

    6

    Drücken Sie die Start-Taste. Das Fax 500 druckt alle im
    Speicher liegenden Faxnachrichten.

    PIN löschen
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SPEICHERSCHUTZ] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [DATEN DRUCKEN].

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [PIN LÖSCHEN] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die vierstellige PIN ein.

    7

    Drücken Sie die Start-Taste. War die PIN falsch, zeigt das
    Display [FALSCHE PIN]. Geben Sie die richtige PIN ein.
    Drücken Sie erneut die Start-Taste.

    8

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen mehr vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Die Anzahl der Falscheingaben ist nicht begrenzt.

    Empfangen

    Um die PIN zu löschen, müssen Sie die PIN kennen.



  • Page 62

    54 Empfangen

    Eingeschränkter Empfang.
    Sie können verhindern, dass unerwünschte Faxnachrichten empfangen werden.
    Bestimmte Faxnummer abweisen
    Sie können eine bestimmte Faxnummer festlegen, von der Sie keine Nachrichten
    erhalten möchten.
    Die Anzeige [ABBRUCH:UNGEWÜ.] weist Sie auf einen abgewiesenen Anruf hin.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [EINGABEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [EINGESCHR. EMPF] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts. Das Display zeigt
    [NUMMER PROG].

    6

    Drücken Sie erneut die Taste Pfeil rechts.

    7

    Geben Sie über die Wähltastatur die Faxnummer ein, von
    der Sie keine Nachrichten erhalten möchten.
    Geben Sie die Faxnummer so ein, wie sie in der KDZ erscheint, z. B. mit Länderkennzahl und Ortsnetzkennzahl
    (Vorwahl), jedoch ohne + und ohne Leerzeichen.

    8

    Drücken Sie die Start-Taste. Die Faxnummer wird übernommen.

    9

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen mehr vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Ändern: Möchten Sie eine eingegebene Faxnummer ändern, gehen Sie vor wie
    oben beschrieben. Gehen Sie jedoch im Schritt 6 mit der Taste Pfeil rechts an das
    Ende der angezeigten Nummer.
    Löschen Sie mit der Taste Pfeil links die angezeigte Nummer.
    Geben Sie die neue Faxnummer ein. Drücken Sie die Start-Taste.
    Löschen: Möchten Sie eine gespeicherte Faxnummer löschen, wählen Sie im
    Schritt 6 mit der Taste Pfeil unten die Anzeige [NUMMER LÖSCH.].
    Drücken Sie die Start-Taste. Die Faxnummer wird gelöscht.



  • Page 63

    Empfangen 55

    Abweisen bei inkorrekter Kopfzeile
    Sie können alle Faxnachrichten zurückweisen, deren Kopfzeile (Kommunikationsdatenzeile = KDZ) nicht korrekt ist, bei Werbung häufig ohne KDZ.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [EINGABEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [EINGESCHR. EMPF] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [UNGÜLT. KENNUNG] angezeigt wird.

    7

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    8

    Geben Sie über die Wähltastatur ein:
    [1 = BLOCKIEREN], Fax mit fehlerhafter KDZ werden zurückgewiesen.
    [2 = FREIGEBEN], Fax mit fehlerhafter KDZ werden wieder
    empfangen.
    Die Funktion wird übernommen.

    9

    Möchten Sie keine weiteren Einstellungen mehr vornehmen, drücken Sie die Stop-Taste.

    Abrufempfang.

    Die Gebühren für diese Übertragung gehen zu Ihren Lasten, da Sie den Vorgang
    auslösen.
    Abrufempfang ist in folgenden Fällen praktisch:
    ■ Wenn Sie ein Dokument von einer Stelle, z. B. einem Informationsdienst, abru-

    fen wollen.

    ■ Wenn Sie die Übertragungskosten für den Empfang eines Dokuments über-

    nehmen möchte.

    Empfangen

    Beim Abrufempfang ruft Ihr Faxgerät ein anderes Faxgerät an, und fordert es zur
    Sendung eines entsprechend vorbereiteten Dokuments auf.



  • Page 64

    56 Empfangen

    ■ Wenn Sie eine vertrauliche Nachricht selbst in Empfang nehmen möchten.

    Ihr Fax 500 kann nur Faxnachrichten von Geräten abrufen, die diese Funktion
    unterstützen. Stellen Sie fest, z. B. durch einen Telefonanruf bei dem Betreiber
    dieses Faxgerätes, ob die Gegenstelle die Funktion des Sendeabrufs am dortigen
    Gerät aktiviert hat.
    1

    Wählen Sie die Rufnummer des Faxgerätes, von dem Sie ein
    Dokument abrufen möchten. Sie können dafür jede der
    Wählmöglichkeiten verwenden (direkte/vorbereitende Rufnummernwahl, Wahl über das Adressbuch).

    2

    Drücken Sie die Taste Abruf.
    Die Verbindung wird aufgebaut. Die Gegenstelle sendet das
    Fax.



  • Page 65

    Weitere Einstellungen 57

    Mit den Einstellungen, die in diesem Kapitel beschrieben werden, können Sie das
    Verhalten Ihres Fax 500 einstellen.

    Lautstärke einstellen.
    Sie können einstellen, mit welcher Laustärke das Fax 500 klingelt oder der Lautsprecher das Mithören beim Verbindungsaufbau anzeigt.
    Rufton
    1

    Drücken Sie im Bereitschaftsmodus die Tasten Pfeil oben/
    unten, um die Lautstärke einzustellen. Sie hören jeweils
    die erreichte Lautstärke.

    2

    Ihnen stehen folgende Lautstärkestufen zur Verfügung:
    [TONRUF:LAUT], [TONRUF:MITTEL], [TONRUF:LEISE],
    [TONRUF:AUS]

    3

    Haben Sie LAUT, MITTEL oder LEISE gewählt, wird die
    Lautstärke sofort übernommen.
    Haben Sie AUS gewählt, bestätigen Sie mit der StartTaste.

    Lautsprecher
    1

    Drücken Sie im Bereitschaftsmodus die Taste Lautsprecher, um die Lautstärke einzustellen. Sie hören den
    Wählton.

    2

    Wählen Sie mit den Tasten Pfeil oben/unten eine der folgenden Lautstärken:
    [LAUTSPR.:LAUT], [LAUTSPR.:MITTEL],
    [LAUTSPR.:LEISE]

    3

    Haben Sie LAUT, MITTEL oder LEISE gewählt, wird die
    Lautstärke sofort übernommen.

    Weitere Einstellungen. Weitere Einstellungen

    Weitere Einstellungen.



  • Page 66

    58 Weitere Einstellungen

    Standardauflösung einstellen.
    Versenden Sie häufig Faxnachrichten, die eine andere Auflösung als STANDARD
    benötigen, z. B. in kleiner Schrift, können Sie eine andere Auflösung fest einstellen.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [FEIN BEVORZUGT] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 ein für JA, die
    Ziffer 2 für NEIN. Ihre Eingabe wird gespeichert.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Anzahl der Rufzeichen einstellen.
    Stellen Sie ein, nach wievielen Rufzeichen im Modus AUTO das Fax 500 automatisch die Verbindung annehmen soll.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [ANZ.DER RUFE] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die gewünschte Anzahl
    ein. Möglich sind 2 bis 5 Rufe.



  • Page 67

    Weitere Einstellungen 59

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Wann sollen Berichte gedruckt werden.
    Sie können einstellen, unter welchen Umständen Berichte über der Verlauf
    gedruckt werden sollen.
    Es bedeutet:
    1 = IMMER, nach jedem Senden, Empfangen und Fehler wird ein Bericht gedruckt.
    2 = SPEICHERFEHLER, druckt nur nach einem Speicherfehler oder einer Aktion.
    3 = NUR SENDEBER, druckt nach jedem Senden.
    4 = NUR BEI FEHLER, druckt nur nach einem Fehler oder Abbruch.
    5 = KEIN AUSDRUCK, druckt keine Berichte.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [BERICHTE]
    angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer für die gewünschte Druckart ein (siehe oben).

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Flash-Zeit (R-Taste) einstellen.
    Diese Einstellung wird benötigt, wenn Ihr Fax 500 an einer Telefonanlage angeschlossen ist.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    Weitere Einstellungen. Weitere Einstellungen

    7



  • Page 68

    60 Weitere Einstellungen

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [FLASH ZEIT]
    angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die [Ziffer 1 (90ms)] ein,
    für einen kurzen Flash, [Ziffer 2 (250ms)], für einen langen
    Flash.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Journale drucken.
    Sie können einstellen, ob Ihr Fax 500 nach 30 Vorgängen ein Journal drucken soll,
    in dem die Vorgänge mit Ergebnis gelistet sind.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [AUTOM. JOURNALE] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA) ein, wenn
    Journale gedruckt werden sollen, Ziffer 2 (NEIN) wenn
    keine Journale gedruckt werden sollen.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.



  • Page 69

    Weitere Einstellungen 61

    Im Auslieferungszustand ist der Fehlerkorrekturmodus (ECM) eingeschaltet, weil er
    nominell die schnellste Übertragungsart darstellt und damit kürzere Verbindungszeiten garantiert.
    In besonderen Fällen, z. B. bei Verbindungen nach Übersee oder Osteuropa,
    können bei der Faxübertragung, bedingt durch schlechte Leitungsqualität, so viele
    Fehler auftreten, dass der Vorteil von ECM, nämlich die fehlerfreie Übertragung
    von Dokumenten, wegen ständiger Wiederholung von Seiten zum Fehlerausgleich
    hinfällig wird und sich die Verbindungsdauer ganz erheblich verlängert.
    Bei solchen Problemen können Sie den ECM-Modus ausschalten, müssen aber
    damit rechnen, dass es nach der Dokumentenübertragung zu Fehlermeldungen
    durch die Gegenstelle kommt. Sie sollten dann dort nachfragen, ob die empfangenen Dokumente noch lesbar sind.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [FEHLERKOR. ECM] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA) ein, wenn
    ECM aktiv sein soll, Ziffer 2 (NEIN) wenn ECM nicht aktiv
    sein soll.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Tastenton einstellen.
    Beim Betätigen einer Taste gibt das Fax 500 einen Ton ab. Sie können das ausschalten.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    Weitere Einstellungen. Weitere Einstellungen

    Fehlerkorrektur ECM einstellen.



  • Page 70

    62 Weitere Einstellungen

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [TASTENTON] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (EIN) ein,
    wenn ein Ton erklingen soll, Ziffer 2 (AUS) wenn das nicht
    der Fall sein soll.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Verkleinern dauerhaft einstellen.
    Sie können einstellen, ob das Fax 500 empfangene Nachrichten oder Kopien automatisch verkleinert, damit sie auf die bedruckbare Fläche des Empfangspapiers
    passen.
    Hinweis:

    Es kann sein, dass Verkleinern nicht funktioniert, wenn die Nachricht
    überlang ist, in hoher Auflösung gesendet wurde oder viele Grafiken
    und Bilder enthält.

    Sie können das empfangene Fax in 100 % der Größe drucken. Dadurch können
    jedoch links und rechts Teile abgeschnitten werden, Überlänge benötigt ein weiteres Blatt.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST.] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [VERKLEINERUNG] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (AUTOM) ein,
    wenn verkleinert werden soll, Ziffer 2 (100%) wenn in Originalgröße gedruckt werden soll.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.



  • Page 71

    Weitere Einstellungen 63

    Sie können einstellen, ob Mehrfachkopien unsortiert (Anzahl Kopien Seite 1,
    Anzahl Kopien Seite 2, etc.) oder sortiert (Seiten 1, 2, Seiten 1, 2, etc.) gedruckt
    werden sollen.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST]. angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [SORTIERUNG] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA) ein, wenn
    sortiert werden soll, Ziffer 2 (NEIN) wenn nicht sortiert
    werden soll.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Tintensparmodus einstellen.
    Um die Lebensdauer der Tintenpatrone zu verlängern, und um das Trocknen der
    Drucke zu beschleunigen, können Sie den Tintensparmodus einstellen. Möchten
    Sie Drucke in besserer Qualität, schalten Sie den Tintensparmodus aus.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST]. angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [TINTENSPARMOD] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    Weitere Einstellungen. Weitere Einstellungen

    Sortierung einstellen.



  • Page 72

    64 Weitere Einstellungen

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (EIN) ein,
    wenn Tinte gespart werden soll, Ziffer 2 (AUS) wenn höhere Qualität gefordert ist.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Qualitätsmodus einstellen.
    Qualitätsmodus bedeutet, dass Kopien, die in der Auflösung FOTO gedruckt
    werden, langsamer gedruckt werden. Dadurch kann die Tinte gleichmäßiger auf
    dem Druckbogen verteilt werden.
    Der Qualitätsmodus beeinflusst nicht den Tintenverbrauch.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST.] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [QUALITÄTSMODUS] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA) ein, wenn
    langsamer gedruckt werden soll, Ziffer 2 (NEIN) wenn mit
    leichter Qualitätseinbuße schneller gedruckt werden soll.

    7

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Listen drucken.
    Sie können Übersichtslisten drucken.
    ■ JOURNALE = Druckt eine Liste der zuletzt ausgeführten Aktionen auf dem

    Fax 500 (Senden, Empfangen, Abbruch etc.).

    ■ RUFNUMMERNLISTE = Druckt eine Liste der gespeicherten Faxnummern un-

    ter den Zielwahltasten und im Telefonbuch.

    ■ GRUPPENLISTE = Druckt die Liste der unter den Gruppentasten zusammen-

    gefassten Empfänger.



  • Page 73

    Weitere Einstellungen 65

    ■ EINSTELLUNGEN = Druckt die Liste der Einstellungen, wie sie auf dem

    Fax 500 vorliegen.

    programmiert sind.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [AUSDRUCKE] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, die Art Liste
    (siehe oben), die gedruckt werden soll.

    5

    Drücken Sie die Start-Taste. Die ausgewählte Liste wird
    gedruckt.

    6

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Sende-/Empfangsbericht.
    Das Drucken dieser Berichtsart kann nicht von Hand ausgelöst werden. Der
    Bericht zeigt die Umstände des abgelaufenen Vorgangs. Sie können einstellen,
    wann der Bericht gedruckt werden soll (siehe Kapitel Wann sollen Berichte
    gedruckt werden., Seite 59).
    Dieser Bericht führt auf:
    SENDER/EMPFÄNGER
    START-ZEIT
    DAUER
    SEITEN

    Weitere Einstellungen. Weitere Einstellungen

    ■ TIMERLISTE = Druckt die Liste der Vorgänge, die für Zeitversetztes Senden



  • Page 74

    66 Weitere Einstellungen

    Hilfe-Taste.
    Drücken Sie die Hilfetaste. Ihr Fax 500 druckt eine kurze Einführung in die Bedienung in der eingestellten Sprache.
    Kein Papier eingelegt
    Haben Sie die Hilfe-Taste gedrückt, und liegt in der Papierzuführung kein Papier,
    zeigt das Display wechselweise
    KEIN PAPIER - PAPIER NACHLEGEN - START DRÜCKEN.
    Verfahren Sie in diesem Fall wie folgt:
    1. Drücken Sie die Start-Taste, ohne Papier nachzulegen.
    2. Das Display zeigt die Speicherbelegung in Prozent.
    3. Danach geht das Fax 500 in den Bereitschaftsmodus.
    4. Legen Sie nun Papier in die Papierzuführung.



  • Page 75

    Anhang 67

    Sie können parallel zu Ihrem Fax 500 am analogen Telefonnetz, z. B. T-Net, ein
    zusätzliches, externes Telefon oder einen Anrufbeantworter anschließen.
    Über die TAE-Wanddose: Sie benötigen eine NFN-Wanddose (N = Nicht-Fernsprechapparat, F = Fernsprechapparat). Liegt bei Ihrem Hauptanschluss keine
    solche Dose vor, z. B. nur eine F-Dose, benötigen Sie einen Adapter, der Ihnen die
    NFN-Buchsen bietet.
    Schließen Sie das Faxgerät an die linke N-Buchse an (a), das Telefon an die FBuchse (b). Ein Anrufbeantworter wird an der rechten N-Buchse (c) eingesteckt.

    Es ist möglich, dass nicht alle auf dem Markt befindlichen Anrufbeantworter mit
    Ihrem Faxgerät kompatibel sind.

    Anhang

    Externes Telefon.

    Anhang.

    Anhang.



  • Page 76

    68 Anhang

    Telefonanlage.
    Sie können das Fax 500 auch an Telefonanlagen betreiben. Das Beispiel zeigt eine
    ISDN-Telefonanlage.

    2 a/b
    1 a/b

    14

    4 a/b
    3 a/b

    NTBA

    !T! Eumex 5000PC!!!!!!!

    13

    T!ISDN

    B-Kanal 1

    B-Kanal 2

    12

    T-NetBox

    PC/Daten

    Verbindungsdaten

    11

    W

    Beim Anschluss an eine solche Anlage beachten Sie bitte das dort zum Lieferumfang gehörende Handbuch.
    In der Anleitung zu der Anlage erfahren Sie, wie Sie mit dem Fax 500 Zugang zum
    öffentlichen Netz erhalten.
    Das kann geschehen durch
    ■ Spontane Leitungsbelegung: Sofort, wenn sich das Fax 500 bei der Anlage

    meldet, erhält es eine freie Leitung.

    ■ Kennziffer: Sie müssen vor der Rufnummer die Kennziffer eingeben, häufig 0

    (Null) oder 99.

    ■ Flash (R-Taste): Sie erhalten Zugang zur Telefonanlage, indem Sie die R-Taste

    drücken.

    Ihr Fax 500 unterstützt alle Methoden.



  • Page 77

    Anhang 69

    Verbindung zur Telefonanlage einrichten

    Hinweis:

    Wenn Sie das Fax 500 auf Telefonanlage einstellen, wird die Kennziffer bei jeder Rufnummerneingabe automatisch vorangestellt. Sie können also ohne Weiteres Faxnachrichten an externe Teilnehmer
    versenden.
    Möchten Sie intern Faxnachrichten an Nebenstellen der gleichen Telefonanlage senden, drücken Sie vor Eingabe der Nebenstellennummer die R-Taste. Dadurch verhindern Sie, dass die Kennziffer
    vorangestellt wird.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis [OPTIONEN]
    angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [TELEFONANLAGE] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA) ein, wenn
    das Gerät an einer Telefonanlage angeschlossen ist, Ziffer
    2 (NEIN), wenn das nicht so ist. Ihre Eingabe wird gespeichert
    Haben Sie 2=NEIN eingegeben, ist das Einstellen beendet.

    7

    Sie können nun einstellen, wie die Leitung belegt wird.
    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (JA), wenn Sie
    über die R-Taste eine Leitung erhalten, Ziffer 2 (NEIN),
    wenn Sie die Leitung über eine Kennziffer erhalten. Ihre
    Eingabe wird gespeichert
    Entweder

    Sie haben Ziffer 1 für R-Taste (Flash) eingegeben. Damit
    ist das Einstellen abgeschlossen.

    Anhang

    Ist der Anschluss Ihres Fax 500 auf der Anlage nicht freigeschaltet, können Sie
    über die folgende Einstellung auch keine automatische Wählleitung erhalten.

    Anhang.

    Ist das Faxgerät an einer Telefonanlage angeschlossen, führen Sie die folgende
    Einstellung durch, um automatisch eine freie Leitung zu erhalten.



  • Page 78

    70 Anhang

    Oder

    Sie haben Ziffer 2 für Kennziffer eingegeben.
    Geben Sie die Kennziffer ein, häufig 0, 10 oder 99. Welche
    für die Anlage zutrifft, erfahren Sie vom Administrator oder
    aus der Anleitung zur Telefonanlage.
    Drücken Sie die Start-Taste. Damit ist das Einstellen
    abgeschlossen.

    8

    Möchten Sie keine weiteren Einträge mehr vornehmen,
    drücken Sie die Stop-Taste.

    Abtasteinheit (Scanner) reinigen.
    Zur Abtasteinheit gehören die Transportrollen, die Gummilippe, die weiße
    Andruckrolle und das Scannerglas.
    – Ist die Transportrolle und die Gummilippe verschmutzt, kann es zu Fehlund Doppeleinzug kommen.
    – Ist die Andruckrolle verschmutzt, kann es zu Verzerrungen beim Empfänger oder der Kopie kommen.
    – Ist das Scannerglas verschmutzt, kann es zu Längsstreifen beim Empfänger oder der Kopie kommen.
    Rollen und Gummilippe reinigen
    1. Öffnen Sie den Gehäusedeckel.
    2. Reinigen Sie die Transportrollen (1)
    und die im Deckel befindliche, kleine
    Gummilippe (2) mit einem leicht mit
    Wasser benetzten, fusselfreien Tuch.
    Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht
    zu nass ist. Es darf kein Wasser in das
    Innere des Gehäuses oder auf die
    Tintenpatrone gelangen.

    2

    1
    1



  • Page 79

    Anhang 71

    Andruckrolle und Scannerglas reinigen

    1

    2

    Anhang.

    1. Öffnen Sie den Gehäusedeckel.

    2. Drehen Sie den kleinen Hebel an der rechten Seite der hellen Andruckrolle
    nach oben (1).
    3. Ziehen Sie an diesem kleinen Hebel die helle Andruckrolle ganz aus der
    Halterung (2) heraus. Darunter liegend ist nun auch das Scannerglas (3)
    zugänglich.
    4. Reinigen Sie die helle Andruckrolle und das Scannerglas mit einem leicht mit
    Wasser benetzten, fusselfreien Tuch.
    Achten Sie darauf, dass Sie nicht aus Versehen mit dem Fett an den beiden
    Enden der hellen Andruckrolle in Berührung kommen. Es wird für den
    leichten Lauf der Rolle benötigt.
    Verschmieren Sie nichts von dem Fett auf das Scannerglas.
    Sollte sich auf dem Scannerglas fest haftender Schmutz befinden, reinigen Sie
    mit einem leicht mit Brennspiritus benetztem Tuch oder Wattestäbchen.
    Reinigen Sie die Umgebung des Scanners und das Innere des Gehäuses mit
    einem leicht mit Brennspiritus benetztem Tuch, um Tintenspritzer zu entfernen.
    5. Haben Sie die Reinigung durchgeführt, legen Sie die helle Andruckrolle
    wieder in die Führung. Legen Sie die Linke Achse zunächst in die linke
    Führung.
    6. Halten Sie den kleinen Hebel an der rechten Seite senkrecht. Schieben Sie
    die Achse mit dem Zahnrad in die rechte Führung. Es kann sein, dass beim
    Einlegen die Zähne der Zahnräder aufeinander zuliegen kommen. Um die
    Achse ganz einschieben zu können, wackeln Sie etwas mit der Achse.
    Drehen Sie den kleinen Hebel nach vorn, um die Achse zu verriegeln. Das muss
    ganz leicht gehen. Sollte es nicht leicht gehen, ist die Achse noch nicht voll
    eingelegt. Wackeln Sie wieder etwas mit der Achse, bis sich der kleine Hebel
    leicht drehen lässt.
    7. Schließen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie ihn herunter klappen und links
    und rechts auf die vorderen Gehäuseecken drücken. Das Gehäuse rastet mit
    einem leisen Klick ein.

    Anhang

    3



  • Page 80

    72 Anhang

    Gehäuse reinigen
    Reinigen Sie das Gehäuse mit einem leicht mit Wasser benetzten, fusselfreien
    Tuch. Verwenden Sie keine Lösungsmittel, Verdünner oder andere Chemikalien. Das kann das Gehäuse schädigen.

    Druckkopf ausrichten.
    Sollte die Qualität der ausgedruckten Dokumente nachlassen, können Sie durch
    das Ausrichten des Druckkopfes die Qualität verbessern.
    Stellen Sie sicher, dass sich Papier im Schacht für Empfangspapier befindet, bevor
    Sie mit dem Ausrichten beginnen.
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST.] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKKOPFAUSR.] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Geben Sie über die Wähltastatur die Ziffer 1 (DRUCKEN)
    ein. Das Blatt, nach dessen Vorgaben Sie den Wert für das
    Ausrichten eingeben können, wird gedruckt.
    Geben Sie Ziffer 2 (WERT) ein, sehen Sie den aktuell eingestellten Wert.

    Auf dem Testblatt wählen Sie die Linie aus, die am geradesten ist und die
    wenigsten Verdickungen aufweist, im Beispiel die Linie 13.

    7

    Geben Sie über die Wähltastatur die Nummer der geraden
    Linie ein (im Beispiel 13). Haben Sie sich vertippt, können
    Sie mit der Taste Pfeil links von rechts nach links löschen.



  • Page 81

    Anhang 73

    8

    Drücken Sie die Start-Taste. Der Wert wird übernommen.

    Hinweis:

    Das Reinigen der Druckdüsen verbraucht Tinte.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    2

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DRUCKEREINST.] angezeigt wird.

    3

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    4

    Drücken Sie die Taste Pfeil oben/unten, bis
    [DÜSEN REINIGEN] angezeigt wird.

    5

    Drücken Sie die Taste Pfeil rechts.

    6

    Drücken Sie die Start-Taste. Die Druckdüsen werden gereinigt und das Reinigungsblatt ausgegeben.

    Untersuchen Sie die diagonal angeordneten Linien oberhalb der schwarzen
    Balken mit denen unterhalb. Unterbrochene Linien oben bedeuten, dass Düsen
    verstopft waren.

    Geschlossene Linien unten bedeuten, dass die Düsen sauber sind.
    Sollten die unteren Linien noch Unterbrechungen aufweisen, wiederholen Sie den
    Reinigungsvorgang (ab Schritt 1). Führen Sie den Reinigungsvorgang bis zu
    dreimal durch.
    Sollte die Druckqualität noch nicht ausreichen, nehmen Sie die Tintenpatrone

    Anhang

    Ist die Druckqualität dem Ausrichten noch nicht ausreichend, reinigen Sie die
    Druckdüsen.

    Anhang.

    Druckdüsen reinigen.



  • Page 82

    74 Anhang

    aus der Halterung und setzen Sie sie wieder ein (siehe dazu Kapitel Tintenpatrone
    einlegen/wechseln., Seite 12).

    Druckdüsen und Kontakte der Patrone säubern.
    Sie haben die Druckdüsen mindestens dreimal gereinigt, wie im Kapitel Druckdüsen reinigen., Seite 73 beschrieben. Die Druckqualität ist noch nicht ausreichend. In diesem Fall könnte das Säubern der Druckdüsen und der Kontakte
    helfen.
    Achten Sie im folgenden Vorgang sehr sorgfältig darauf, die Goldkontakte an der Tintenpatrone und in der Tintenpatronenhalterung nicht
    mit den Fingern zu berühren. Die Tintenpatrone und das Drucksystem
    können Schaden erleiden.
    1. Öffnen Sie den Gehäusedeckel und nehmen Sie die Tintenpatrone heraus
    (siehe Kapitel Tintenpatrone einlegen/wechseln., Seite 12).
    2. Legen Sie zwei bis drei Blatt Papier auf einen Tisch oder eine andere, ebene
    Fläche.
    3. Legen Sie auf dies Blätter ein mit Wasser
    angefeuchtetes, fusselfreies Tuch.
    4. Setzen Sie die Tintenpatrone mit den
    Düsen vorsichtig auf das angefeuchtete
    Tuch. Ziehen Sie die Tintenpatrone mit
    leichten Druck in der, in der Abbildung
    gezeigten Richtung. Schieben Sie sie
    nicht zurück.
    5. Wiederholen Sie diesen Vorgang ein zweites Mal an einer anderen, sauberen
    Stelle des Tuches.
    6. Lassen Sie die feuchten Düsen an der Luft trocknen.
    7. Führen Sie erneut ein Reinigen der Düsen durch, beschrieben im Kapitel
    Druckdüsen reinigen., Seite 73.
    Ist die Druckqualität immer noch nicht zufriedenstellend, ist im Regelfall die Tintenpatrone defekt. Tauschen Sie die Tintenpatrone gegen eine neue aus (siehe
    Kapitel Tintenpatrone einlegen/wechseln., Seite 12).



  • Page 83

    Anhang 75

    Entspricht die Papierqualität nicht den Vorgaben, oder wurde das Papier vor dem
    Einlegen nicht ausreichend gefächert, kann es zum Stau im Transportmechanismus kommen.

    Anhang

    1. Öffnen Sie den Gehäusedeckel.

    Anhang.

    Papierstau.

    2. Ziehen Sie das Papier nach oben oder nach vorn aus dem Gerät.
    3. Schließen Sie den Gehäusedeckel.

    Dokumentenstau.
    Das Display zeigt [DOKUMENTENSTAU].
    Drücken Sie zunächst die Stop-Taste. Wird das Dokument nicht ausgeworfen, verfahren Sie wie folgt:
    Hinweis:

    Versuchen Sie nicht das Dokument mit Gewalt aus dem Gerät zu entfernen. Das Dokument kann zerreissen, das Gerät beschädigt werden.

    1. Öffnen Sie den Gehäusedeckel.

    1

    2

    2. Drehen Sie den kleinen Hebel an der rechten Seite der hellen Andruckrolle
    nach oben (1).
    3. Heben Sie an diesem kleinen Hebel die helle Andruckrolle so weit aus der
    Halterung (2) heraus, bis das Dokument gelöst ist und Sie es aus dem
    Faxgerät ziehen können.



  • Page 84

    76 Anhang

    4. Legen Sie die Andruckrolle wieder ein. Halten Sie den kleinen Hebel an der
    rechten Seite senkrecht. Schieben Sie die Achse mit dem Zahnrad in die
    rechte Führung. Es kann sein, dass beim Einlegen die Zähne der Zahnräder
    aufeinander zuliegen kommen. Um die Achse ganz einschieben zu können,
    wackeln Sie etwas mit der Achse.
    Drehen Sie den kleinen Hebel nach vorn, um die Achse zu verriegeln. Das muss
    ganz leicht gehen. Sollte es nicht leicht gehen, ist die Achse noch nicht voll
    eingelegt. Wackeln Sie wieder etwas mit der Achse, bis sich der kleine Hebel
    leicht drehen lässt.
    5. Schließen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie ihn herunter klappen und links
    und rechts auch die vorderen Gehäuseecken drücken. Das Gehäuse rastet
    mit einem leisen Klick ein.

    Firmware-Version anzeigen.
    Wenn Sie einmal mit der Hotline telefonieren, sollten Sie die Version der Firmware
    kennen, die in Ihrem Fax 500 vorliegt.
    1

    Drücken Sie im Bereitschaftsmodus die Taste Menü.

    2

    Drücken Sie anschließend die Taste Rundsenden.
    Im Display wird die Firmware-Version angezeigt.
    Dies Anzeige bleibt drei Minuten bestehen. Danach geht
    das Fax 500 wieder in den Ruhezustand.

    Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.
    Sie können das Fax 500 in den Lieferzustand zurücksetzen. Das kann notwendig
    werden, falls das Faxgerät nach Ihren Einstellungen nicht mehr so arbeitet, wie Sie
    es erwarten.
    Hinweis:

    Nach einem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen (Hard-Reset) sind
    alle Ihre Einstellungen und die Inhalte des Nachrichtenspeichers und
    von Kurzwahl und Telefonbuch gelöscht.

    Hinweis:

    Um das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen durchführen zu können,
    müssen Sie sich mit dem Gerät in direkter Nähe der Stromsteckdose
    befinden.

    1. Trennen Sie das Fax 500 durch Ziehen des Netzsteckers vom Stromnetz.
    Warten Sie ca. 10 Sekunden.
    2. Drücken Sie die Start-Taste und die Stop-Taste und halten Sie beide gleichzeitig gedrückt.
    3. Während Sie die beiden Tasten gedrückt halten, stecken Sie den Netzste-



  • Page 85

    Anhang 77

    cker wieder in die Stromsteckdose.

    Speicherhaltung Ihres Fax 500.
    Die Einstellungen und Daten Ihres Fax 500 werden dank eines fest integrierten
    Lithium-Akkus gehalten.

    Anhang.

    4. Lassen Sie die beiden Tasten erst dann los, wenn das Display
    [MEMORY CLEAR] anzeigt.

    Ist das Fax 500 ununterbrochen vom Strom getrennt, ist die Lebensdauer dieses
    Akkus ca. fünf Jahre.
    Sie können diesen Akku nicht selbst wechseln. Sollte es notwendig werden, lassen
    Sie diese Arbeit von einem Fachmann, z. B. von T-Com, durchführen.

    Selbsthilfe bei Störungen.
    Wenn Ihr Gerät sich einmal nicht wie gewünscht verhält, versuchen Sie zunächst
    mit Hilfe der folgenden Tabelle sich selbst zu helfen.
    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Das Display zeigt ÜBER- Störung im Telefonnetz.
    TRAGUNGSFEHLER

    Prüfen Sie den Anschluss an
    der Wanddose.
    Stellen Sie sicher, dass keine
    anderen Modems die gleiche
    Leitung verwenden.
    Rufen Sie die Gegenstelle an,
    vielleicht ist deren Faxgerät
    nicht betriebsbereit.

    Das Display zeigt ÜBER- Störung im Telefonnetz.
    TRAGUNGSFEHLER

    Lassen Sie vom Netzbetreiber
    die Leitung prüfen.
    Falls möglich, versuchen Sie
    es an einem anderen Anschluss.
    Wenden Sie sich an den Technischen Kundendienst.

    Kein Wählton

    Fehler beim Anschließen.

    Prüfen Sie die Kabelverbindung zur Telefonwanddose.

    Kein Wählen möglich

    Fehler beim Anschließen.

    Prüfen Sie, ob der Anschluss
    an das Stromnetz richtig
    durchgeführt wurde.

    Trotz richtigem
    Anschluss ist kein Übertragen möglich.

    Fehler bei der Gegenstelle. Fragen Sie bei der Gegenstelle nach.

    Anhang

    Es wird nur dann Energie diesem Akku entzogen, wenn das Gerät nicht am Stromnetz angeschlossen ist.



  • Page 86

    78 Anhang

    Problem

    Mögliche Ursache

    Bei der Gegenstelle wird Vorlage verkehrt herum im
    ein leeres Blatt
    ADF.
    gedruckt.

    Abhilfe
    Legen Sie die Vorlage mit der
    bedruckten Seite nach unten
    in die ADF.

    Die Gegenstelle empTransport- oder Scannfehler Machen Sie eine Kopie der
    fängt verzerrte Nachrich- an Ihrem Gerät.
    Vorlage, um zu erkennen, wo
    ten.
    der Fehler liegt.
    Kein automatischer
    Empfang.

    Empfang auf MANU eingestellt.

    Bei Empfang wird ein
    leeres Blatt ausgegeben.

    Die Gegenstelle hat die Vor- Weisen Sie die Gegenstelle
    lage verkehrt herum einge- auf den Fehler hin.
    legt.

    Druckqualität mangelhaft.

    Fehler durch die Tintenpat- Richten Sie den Druckkopf
    rone.
    aus. Reinigen Sie die Düsen.

    Empfangenes Dokument erscheint
    schwach.

    Fehler bei der Gegenstelle. Bitten Sie die Gegenstelle mit
    höherem Kontrast zu senden.
    Tintenpatrone
    Wechseln Sie die Tintenpatrone.

    Die empfangene Nachricht ist verzerrt.

    Schlechte Verbindung.

    Lassen Sie die Verbindung
    durch den Netzanbieter prüfen.

    Kopienqualität schlecht
    und/oder dunkle Linien
    erscheinen.

    Scannerglas verschmutzt.

    Reinigen Sie das Scannerglas.

    Keine Anzeige im Display

    Kein Strom

    Prüfen Sie, ob das Netzkabel
    korrekt in der Steckdose sitzt.
    Prüfen Sie, ob die Steckdose
    Strom führt.

    Keine Reaktion auf Tastenbetätigung

    Tastenton ausgeschaltet.
    Störung bei der Stromzufuhr.

    Schalten Sie den Tastenton
    ein.
    Ziehen Sie den Netzstecker,
    warten Sie ein paar Sekunden,
    schließen Sie den Netzstecker
    wieder an.

    Fehlerhafte Dokumentenqualität

    Prüfen Sie die Qualität der Dokumente.

    ADF zieht nicht ein.

    Stellen Sie den Empfang auf
    AUTO.

    Weitere Hinweise können Sie auf unseren FAQ-Seiten im Internet finden
    http://www.t-com.de/faq.
    Besteht das Problem weiterhin, steht Ihnen unsere Premiumhotline Endgeräte zur
    Verfügung. Die Rufnummer finden Sie im Kapitel Produktberatung und Konfigurationshilfe., Seite 82.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den
    Kundendienst Ihres Netzbetreibers. Für den Netzbetreiber T-Com steht Ihnen der
    Technische Kundendienst zur Verfügung unter freecall 0800 330 2000 oder im
    Internet unter http://www.t-com.de/kundendienst.



  • Page 87

    Anhang 79

    Bedeutung

    PAPIER NACHLEGEN
    START DRÜCKEN
    alternierend

    Bei leerem Papierschacht: Legen Sie Papier
    nach. Drücken Sie Start.
    Liegt Papier vor: Nehmen Sie den Stapel heraus,
    fächern Sie, legen Sie den Stapel wieder ein. Drücken Sie Start.

    FALSCHE PATRONE

    Es werden nur T-Com Tintenpatronen verarbeitet. Legen Sie eine korrekte Patrone ein.

    PATRONE WECHSELN

    Erscheint nach einem Einlegen oder Wechseln
    der Tintenpatrone.

    PATRONE PRÜFEN

    Keine Patrone oder falsch eingelegte Patrone.

    PAPIER PRÜFEN
    SIEHE ANLEITUNG
    alternierend

    Stellen Sie sicher, dass A4 Papier eingelegt
    wurde.

    DOKUMENTENSTAU

    Die Vorlage wurde im Einzug gestaut. Prüfen Sie
    die Qualität.

    FAX IM SPEICHER

    Das Fax 500 ist im Modus Speicherempfang
    (Speicherschutz).

    Papierstau

    Wegen fehlendem Empfangspapier oder Papierstau wurden Nachrichten automatisch im Speicher empfangen.
    WENIG TINTE

    Noch ca. 25 % Restkapazität der Tintenpatrone.

    TINTE FAST LEER

    Die Tintenpatrone ist beinahe leer (ca. 12 %
    Restkapazität)

    TINTE LEER

    Die Tintenpatrone muss ersetzt werden.

    ÜBERTRAG.FEHLER

    Übertragung nicht erfolgreich. Werfen Sie das
    Dokument aus und versuchen Sie es erneut.

    LEITUNG BELEGT

    Ein parallel angeschlossenes Telefon wird
    benutzt.

    SPEICHER VOLL

    - Empfangene Nachrichten konnten nicht
    gedruckt werden (Papierstau, Tintenpatrone
    leer)
    - Zu große Vorlagen (Anzahl Seiten, hohe Auflösung)
    - Zu große Vorlagen bei Zeitversetzt Senden

    PAPIERSTAU

    Prüfen Sie die Papierqualität.

    Anhang

    Anzeige im Display

    Anhang.

    Hinweise im Display.



  • Page 88

    80 Anhang

    Anzeige im Display

    Bedeutung

    DRUCKERFEHLER

    Öffnen Sie den Gehäusedeckel. Ist die Tintenpatrone richtig eingelegt? Schließen Sie den Gehäusedeckel.

    WAHL WIEDERH.

    Ein Fax konnte nicht versandt werden. Das
    Fax 500 wartet, um einen neuen Versuch zu
    machen.

    SPEICHERSCHUTZ
    FAX IM SPEICHER
    alternierend

    Im Modus Speicherschutz wurden Faxnachrichten empfangen.

    Akustische Signale.
    Dauerton, ca. 3 Sekunden

    Vorgang beendet (Übertragung, Empfang,
    Kopie)

    Drei Pieptöne, ca. 5 Sekunden

    Fehlerabbruch bei Übertragung, Empfang, Kopie



  • Page 89

    Anhang 81

    Modell

    Fax 500

    Drucksystem

    Ink-Jet

    Tintenpatrone

    Ersatzpatronen TP50
    Bestell-Nr. (MNr.) 40 225 898

    Anhang.

    Technische Daten.

    Ersatzpatronen:
    Sparmodus EIN: ca. 900 Seiten A4
    Sparmodus AUS: ca. 475 Seiten A4
    Druckauflösung

    600x600 dpi

    Max. Druckbreite

    203 mm

    Speicherkapazität

    ca. 100 Seiten bei Standardauflösung

    Papierzuführung

    Bis zu 200 Blatt bei 60 g/m² bis 80 g/m²

    Modem

    14.400 bps mit automatischer Anpassung an Gegenstelle

    Kompatibel mit

    ITU-T (CCITT) G3

    Komprimierung

    MR, MH, MMR

    Max. Scannbreite

    208 mm

    Rufnummernspeicher

    Zielwahl: 12, Telefonbuch 87

    Anschluss

    Öffentliches, analoges Telefonnetz, Telefonanlagen
    mit analogen Anschlüssen

    Empfangsmodi

    AUTO, MANUELL

    ADF

    Bis zu 20 Blatt bei 60 g/m² bis 80 g/m²

    Vorlagengröße

    Automatische Zufuhr: Breite 148 bis 210 mm, Länge
    140 bis 297 mm
    Manuelle Zufuhr: Breite 70 - 210 mm, Länge 140 - 356
    mm

    Scannauflösung

    Standard: 208x98 dpi, Fein: 203x197 dpi,
    Superfein: 208x391 dpi, Foto: 203x197 dpi

    Graustufen

    64

    Kopieren

    Einzel, Mehrfach, Sortieren, bis zu 99 Kopien pro Seite

    Anhang

    Kapazität bei ca. 5 % Im Starterset:
    Deckung
    Sparmodus EIN: ca. 375 Seiten A4
    Sparmodus AUS: ca. 200 Seiten A4



  • Page 90

    82 Anhang

    Display

    LCD, einzeilig, 16 Elemente

    Geräusch

    Entspr. EN ISO 7779: 70 dB(A) oder weniger

    Stromversorgung

    220-230 V ~, 50 Hz, Verbrauch: Bereitschaft 4,5 W,
    max. 40 W

    Umgebungsbedingungen

    Temperatur: 15° C bis 32° C
    Relative Luftfeuchte: 25 % bis 80 %, nicht kondensierend

    Abmessungen
    ca. 280x380x156
    LxBxH (in mm), ohne
    Zubehör
    Gewicht

    ca. 5 kg

    CE-Zeichen.
    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie:
    1999/5/EG Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
    Die Konformität mit der o. a. Richtlinie wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät
    bestätigt.
    Die Konformitätserklärung kann unter folgender Adresse eingesehen werden:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com, Zentrum Endgeräte
    CE Management
    Postfach 1227
    48542 Steinfurt

    Produktberatung und Konfigurationshilfe.
    Ergänzende Beratungsleistungen sowie Konfigurationshilfen zu Ihrem Fax 500
    erhalten Sie an unserer Premiumhotline Endgeräte.
    Erfahrene Mitarbeiter des Technischen Kundendienstes von T-Com stehen Ihnen
    während der üblichen Geschäftszeiten unter der Hotline 0900 1 770022 zur Verfügung. Der Verbindungspreis beträgt 1,24 EUR pro angefangene 60 Sekunden bei
    einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand April 2007).



  • Page 91

    Anhang 83

    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die
    Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines
    Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des
    Fachhändlers über.
    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des
    Kaufpreises verlangen oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel
    von dem Händler zu vertreten ist, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel dem Händler unverzüglich mitzuteilen. Der
    Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung,
    sowie durch höhere Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht
    unter die Gewährleistung, ferner nicht der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie
    z. B. Druckerpatronen und wiederaufladbare Akkumulatoren.
    Vermuten Sie einen Gewährleistungsfall mit Ihrem Telekommunikationsendgerät,
    können Sie sich während der üblichen Geschäftszeiten an die Hotline
    0180 5 1990 des Technischen Kundendienstes wenden. Der Verbindungspreis
    beträgt 0,14 EUR pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand April 2007).

    Rücknahme von alten Geräten.
    Hat Ihr Fax 500 ausgedient, bringen Sie das Altgerät zur Sammelstelle Ihres kommunalen Entsorgungsträgers (z. B. Wertstoffhof). Das nebenstehende Symbol bedeutet, dass das
    Altgerät getrennt vom Hausmüll zu entsorgen ist. Nach dem
    Elektro- und Elektronikgerätegesetz sind Besitzer von Altgeräten
    gesetzlich gehalten, alte Elektro- und Elektronikgeräte einer
    getrennten Abfallerfassung zuzuführen. Helfen Sie bitte mit und leisten Sie einen
    Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie das Altgerät nicht in den Hausmüll geben.
    Die Deutsche Telekom AG ist bei der Stiftung elektro-altgeräte-register unter
    WEEE-Reg.-Nr. DE 50478376 registriert.
    Hinweis für den Entsorgungsträger: Das Datum der Herstellung bzw. des Inverkehrbringens ist auf dem Typenschild nach DIN EN 60062, Ziffer 5, angegeben.

    Anhang

    Der Händler, bei dem das Gerät erworben wurde (T-Com oder Fachhändler), leistet
    für Material und Herstellung des Telekommunikationsendgerätes eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.

    Anhang.

    Gewährleistung.



  • Page 92

    84 Anhang

    Reinigen.
    Wischen Sie das Fax 500 von Zeit zu Zeit mit einem leicht feuchten, fusselfreien
    Tuch oder mit einem Antistatiktuch ab, niemals mit einem trockenen Tuch (wegen
    statischer Aufladung).
    Vermeiden Sie bitte den Einsatz von Putz- und Scheuermitteln.



  • Page 93

    Stichwortverzeichnis 85

    Stichwortverzeichnis.
    A
    Abbildungen 1
    abfragen
    – Speicherbelegung 66
    Ablage
    – Dokumente 7
    – Empfang/Kopien 6
    Abrufempfang 55
    Abtasteinheit reinigen 70
    abweisen
    – bestimmte Faxnummer 54
    – inkorrekte KDZ 55
    akustische Signale 80
    Altgerät 83
    anbringen
    – Zubehör 6
    ändern
    – Telefonbucheintrag 40
    – Zielwahltaste 38
    Andruckrolle 71
    annehmen
    – Fax am Telefon 50
    Anrufbeantworter 50
    Anschließen 10
    Anschlüsse 5
    Antistatiktuch 84
    anzeigen
    – Firmware-Version 76
    Aufstellort 4
    ausrichten
    – Druckkopf 72
    auswerfen
    – Vorlagen 26

    B
    beenden
    – automatische
    Wahlwiederholung 29
    beidseitig
    – bedruckte Dokumente 43
    belegen
    – Telefonbuch 39
    – Zielwahltaste 37

    beschädigt 3
    Bestell-Nr.
    – Tintenpatrone 14, 81
    bestimmungsgemäßer
    Gebrauch 1
    Brandgefahr 5, 11
    Brandgefahr! II

    C
    CE-Zeichen 82

    D
    Daten 81
    Datenschutz 51
    Datum einstellen 18
    direktes Wählen 27
    Displayhinweise 79
    Displaysprache einstellen 15
    Dokumente 20
    – beidseitig bedruckt 43
    – zuführen 21
    Dokumentenstau 75
    Druckbreite 24
    Druckdüsen 73
    Druckdüsen säubern 74
    drucken
    – aus dem Speicher 53
    – Listen 64
    – nach Störung 51
    Druckkopf ausrichten 72
    Druckmaterialien 24
    Duplex 43

    E
    ECM 61
    Ein-/Ausschalter 11
    eingeben
    – Name/Faxnr. in KDZ 17
    – Wahlpause 27
    eingeschränkter Empfang 54
    einlegen
    – Empfangspapier 8
    – Tintenpatrone 12



  • Page 94

    86 Stichwortverzeichnis

    einstellen
    – Anzahl der Rufe 58
    – Datum/Uhrzeit 18
    – Displaysprache 15
    – drucken von Berichten 59
    – ECM 61
    – EMPF. BEI MAN. 49
    – Empfangsmodus 48
    – Flash-Zeit 59
    – generelle Auflösung 58
    – Journale drucken 60
    – Qualitätsmodus 64
    – Sortierung 63
    – Tastenton 61
    – Tintensparmodus 63
    Einzelblatt 21
    Elektro- und
    Elektronikgerätegesetz 83
    Empfang
    – Anrufbeantworter 50
    – automatisch 48
    – Datenschutz 51
    – eingeschränkt 54
    – externes Telefon 50
    – manuell 49
    Empfangsmodus
    – einstellen 48
    Empfangspapier 8
    Entsorgung 83
    erfassen
    – Rufgruppen 42
    Ersatzpatronen 81
    EU-Richtlinie 82

    F
    fächern 21
    Faxabruf 1
    Fehlerkorrektur ECM 61
    Fernstart 50
    Firmware-Version 76

    G
    Gebrauch,
    bestimmungsgemäß 1
    Gesamtabbildung III
    Gesamtanzahl Seiten 33

    Gewährleistung 83
    Groß-/Kleinschreibung 15
    Gruppen 42
    Gruppenruf 36
    Gummilippe 70

    H
    Hard-Reset 76
    Hausmüll 83
    Hilfe-Taste 66
    – kein Papier eingelegt 66
    Hinweise im Display 79

    K
    Kapazität
    – Tintenpatrone 12
    Kaufbestätigung 83
    KDZ 17
    Kennziffer 26, 27, 68, 69
    Kommunikationsdatenzeile 17
    Konfigurationshilfe 82
    Konformität 82
    Konformitätserklärung 82
    Kontakte
    – Tintenpatrone 74
    Kopfzeile
    – inkorrekt 55
    kopieren 46
    – beidseitig bedruckte
    Vorlagen 43
    – sortiert 46
    Kopiervorlagen 20

    L
    Landeskennziffer 17
    Leitungsbelegung 68
    Listen 64
    löschen
    – Sendezeitpunkt 33
    – Telefonbucheintrag 40
    – Zielwahltaste 38

    M
    Mangelfall 83
    manueller Empfang 49



  • Page 95

    Stichwortverzeichnis 87

    mehrseitig 21
    Möbeloberfläche 5

    N
    Nachbesserung 83
    nachlegen
    – weitere Seiten 22
    Nässe 4
    N-Buchse 10
    Netzschalter 4
    NFN 10

    O
    Originalverpackung 3

    P
    Papier 8
    – Kapazität des Schachtes 8
    Papierart/-gewicht 24
    Papiere 20
    Papierformat 24
    Papierführung III
    Papierstau 75
    Papierstütze 8
    Papierzuführung III, 8
    PIN
    – Druckfreigabe 51
    Polling 55
    Premiumhotline Endgeräte 82
    Produktberatung 82
    prüfen
    – Sendezeitpunkt 33
    – Verpackungsinhalt 3
    Putzmittel 84

    Q
    Qualitätsmodus 64

    R
    Recycling 83
    reinigen
    – Abtasteinheit 70
    – Druckdüsen 73
    – Gehäuse 72
    – Gummilippe 70

    – Scannerglas 71
    R-Taste 59
    Rücknahme von alten
    Geräten 83
    Rundsenden 35

    S
    Sammelstelle 83
    säubern
    – Düsen und Kontakte 74
    Scanner 70
    Scannerglas 71
    Schnellkopie 46
    schreiben
    – Text 15
    Seiten, Gesamtanzahl 33
    Sende-/Empfangsbericht 65
    Sendedokument klemmt 23
    senden
    – über Speicher 31
    – zeitversetzt 32
    Sendevorbereitungen 25
    Sendevorlagen 20
    Sendezeitpunkt
    – prüfen/löschen 33
    Sicherheitshinweise II
    Signale, akustisch 80
    Sommerzeit 18
    Sonnenbestrahlung 4
    sortiert 46
    Sortierung einstellen 63
    Speicher voll 45, 46
    Speicherbelegung
    – abfragen 66
    Speicherempfang 51
    Speicherhaltung 77
    Speichersenden 31, 33
    Sprache 15
    starten
    – Faxempfang aus der Ferne 50
    Stau
    – Dokumente 75
    – Papier 75
    – Sendedokument 23
    Stromanschluss 11
    Stromsteckdose 11



  • Page 96

    88 Stichwortverzeichnis

    T
    TAE-Wanddose 67
    Tastenton 61
    Telefon
    – extern 67
    – Faxton 50
    Telefonanlage 10, 27, 59
    Telefonbuch 37
    – wählen 30
    Telefonbucheintrag 39
    – ändern/löschen 40
    Telefonnetz 10
    Text schreiben 15
    Timer 33
    Tintenpatrone
    – Bestell-Nr. 14, 81
    – einlegen/wechseln 12
    Tintenpatronenhalterung 75
    Tintensparmodus 63
    Töne 80
    Transport 3
    Transportsicherung 6
    Typenschild, Fax 500 4

    U
    Uhrzeit
    – einstellen 18
    Umgebungstemperatur 4
    Umweltschutz 83
    Umzug 3

    V
    Verantwortlichkeit II
    vergrößern 47
    verkleinern 47

    voll, Speicher 45
    Vorlagen auswerfen 26

    W
    wählen
    – direkt 27
    – Rufnummern 26
    – über externes Telefon 28
    – über Telefonbuch 30
    – vorbereitend 27
    – Wahlwiederholung 29
    – Zielwahl 30
    Wahlpause 27
    Wahlwiederholung
    – automatisch 29
    – manuell 29
    Wanddose 67
    wechseln
    – Tintenpatrone 12
    Werkseinstellungen,
    zurücksetzen 76
    Winterzeit 18

    Z
    zeitversetzt
    – senden 1, 32
    – Sendezeitpunkt prüfen/
    löschen 33
    Zielwahltasten III
    – ändern 38
    – wählen 30
    zuführen
    – Dokumente 21
    zurücksetzen auf
    Werkseinstellungen 76



  • Page 97



  • Page 98



  • Page 99



  • Page 100

    Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Rufnummer:
    freecall 0800 33 07000.
    Besuchen Sie uns im T-Punkt oder im Internet:
    www.t-com.de
    Herausgeber:
    Deutsche Telekom
    T-Com, Zentrum Endgeräte
    Postfach 20 00
    53105 Bonn
    Stand: April 2007
    Änderung und Irrtum vorbehalten
    Printed in Thailand

    TINSG4557XHTZ






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom Fax 500 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom Fax 500 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 2,11 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Telekom Fax 500

Telekom Fax 500 Kurzanleitung - Deutsch - 4 seiten

Telekom Fax 500 Kurzanleitung - Englisch - 4 seiten

Telekom Fax 500 Kurzanleitung - Türkisch - 4 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info