Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/66
Nächste Seite
T-Fax 307PA
Das Normalpapierfax mit integriertem
Telefon und digitalem Anrufbeantworter.
B
T
1COUV_23227371-1B.p65 21/06/99, 14:351
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    T-Fax 307PA
    Das Normalpapierfax mit integriertem
    Telefon und digitalem Anruf beantworter.

    T
    1COUV_23227371-1B.p65

    1

    21/06/99, 14:35

    B



  • Page 2

    Wichtige Hinweise
    Gewährleistungsanspruch

    !!!

    Auf der Bodenseite des Gerätes ist ein grünes Sicherheitssiegel
    ♦ aufgebracht. Bitte beschädigen oder entfernen Sie dieses Siegel nicht,
    da dies u.U. zum Erlöschen von Gewährleistungsansprüchen führen
    kann.
    Verwenden Sie ausschließlich von der Deutschen Telekom empfohlene
    Druckfolien. Andere Druckfolien können das Gerät beschädigen und
    zum Erlöschen der Garantie führen.
    - Im Kapitel "Bezugsquelle für die Druckfolie" dieser Bedienungsanleitung
    findenSie die Bestellnummer und die Bezugsquelle für neue Druckfolien.
    - Zum Drucken können Sie handelsübliches Papier DIN A4 (80g/m2) benutzen
    (wie z.B. für Fotokopierer). Das beste Druckergebnis erreichen Sie
    allerdings, wenn Sie Papier DIN A4 (80g/m2, geglättet) verwenden (im
    Fachhandel erhältlich).

    Entsorgung

    ♦ Der verbrauchte Druckfilm und die Chipkarte können mit dem Restmüll
    entsorgt werden.

    !!!

    Achtung:
    Die von Ihrem Gerät gedruckten Dokumente werden auf der Druckfolie
    negativ abgebildet. Bei vertraulichen Daten auf dem Druckfilm (z.B. nach
    Bundesdatenschutzgesetz), sollten Sie die Dienstleistung eines
    Unternehmens in Anspruch nehmen, daß auf die Entsorgung vertraulicher
    Daten spezialisiert ist. Solche Unternehmen finden Sie z.B. im Telefonbuch
    "Gelbe Seiten" unter "Aktenvernichtung".
    ♦ Die unter der Rubrik „Was ist im Karton“ aufgezählten Teile
    Initialdruckfolie und Chipkarte finden Sie nicht mehr als Beipack in
    Ihrem Karton.
    Um Ihnen den Start mit Ihrem neuen Faxgerät zu erleichtern, wurden
    diese Teile bereits in der Fabrik in das Fax eingelegt, so daß Sie sofort
    nach Herstellen der Verbindungen zum Telekommunikations- und
    Stromversorgungsnetz Ihr neues Gerät in Betrieb nehmen können

    1
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    1

    17/06/99, 13:54

    C



  • Page 3

    GERÄTETEILE
    2
    1

    8

    3
    7

    4

    5

    6

    BEDIENFELD T-FAX 307PA

    9

    1
    Fein

    4

    C
    OK

    2

    ABC

    3

    STOP

    DEF

    GHI

    5

    JKL

    6

    MNO

    7

    +

    PQRS

    8

    TUV

    9

    *

    OK

    0

    19

    AUFLOSUNG

    WXYZ

    BETRIEBSART

    31

    18

    ?

    MENU

    ANSAGE DEL

    32

    17

    START/KOPIE

    Tel Fax AB

    Foto

    16

    15

    13
    12 14

    1011

    R

    ABRUF

    AB

    20
    21

    30

    22

    MENU

    29

    27
    28

    38

    23
    24

    ANSAGE DEL

    33

    34 35

    36 37

    25
    26

    BEDIENFELD T-FAX 307P

    2

    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    2

    17/06/99, 13:54

    B



  • Page 4

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13

    14

    15
    16
    17

    18
    19
    20
    21
    22

    Papiervorratsfach
    Hörer
    Bedienfeld
    Bedienfeldklappe
    Höreranschluß
    Telefonkabelanschluß
    Netzkabelanschluß
    Hinterer Deckel
    LCD-Display (Zeichen und Symbole)
    Symbol Fein: Auflösung FEIN (hohe
    Auflösung).
    Symbol Foto: Auflösung FOTO (für
    Fotografien).
    Symbol Tel: Markiert: Telefon in Betrieb.
    Blinkt: Rufmelodie ist auf lautlos gestellt.
    Symbol Fax: Markiert: Automatische Fax-/
    Telefonerkennung.
    Blinkt: Faxspeicher ist voll.
    Symbol AB:
    Markiert: Integrierter Anrufbeantworter in
    Betrieb.
    Blinkt: Speicher ist voll.
    Ziffern- und Buchstabentastatur
    Stoptaste: Zum Abbrechen eines
    Bedienvorgangs oder Stummschalten des
    Telefons.
    Kontrollampe Faxspeicher/Alarm:
    Blinkt: Ein Fax befindet sich im Speicher.
    Markiert: Es gibt eine Störung (Deckel offen
    usw).
    Starttaste: Zum Senden von Fernkopien.
    Taste Kopie: Fotokopie.
    Taste AUFLÖSUNG : Auswahl der Auflösung.
    Kontrollampe AB:
    Leuchtet wenn der AB angeschaltet ist.
    Taste BETRIEBSART : Betriebsart
    auswählen.
    Taste ABRUF : Empfangsabruf (Polling).

    : Zur Wahl von Rufnummern aus
    23 Taste
    dem Verzeichnis oder zum Speichern von
    Rufnummern im Verzeichnis.
    24 Taste ? (Hilfe): Zum Ausdrucken aller
    Funktionen, die Sie programmieren können.
    25 Taste
    : Wenn Sie die 10 zuletzt
    gewählten Rufnummern noch einmal wählen
    wollen.
    26 Taste R : Zum Auslösen einer Wahlpause
    oder als Signaltaste mit Flashfunktion (TKAnlagen).
    27 Taste zum Verringern der Lautstärke.
    28 Taste zum Erhöhen der Lautstärke.
    29 Lautsprechertaste: Um sich an die Leitung zu
    schalten, ohne den Hörer abzunehmen, und
    zum Freisprechen.
    30 Taste
    : Zum Zugriff auf die
    verschiedenen Funktionen.
    Taste zum Anzeigen der nächsten Option des
    angezeigten Menüs oder zum Verschieben
    des Cursors nach rechts.
    31 Taste
    : Zum Bestältigen der
    32

    33
    34
    35
    36
    37
    38

    Optionen.
    Taste
    : Zum Auswählen der
    Auflösung und zum Anzeigen der
    vorhergehenden Option des angezeigten
    Menüs oder zum Verschieben des Cursors
    nach links.
    Nachrichtentaste: Abhören der
    Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter.
    Taste Schnellrücklauf beim Abhören der
    Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter.
    Taste Schnellvorlauf beim Abhören der
    Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter.
    Taste Ansage: Zum Aufnehmen und Abhören
    der Ansagen des Anrufbeantworters.
    Taste DEL: Zum Löschen eingegangener
    Nachrichten.
    Kontrollampe:
    Blinkt wenn eine neue Nachricht auf dem AB
    aufgenommen wurde.

    3
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    3

    17/06/99, 13:54

    B



  • Page 5

    Inhaltsverzeichnis
    Inbetriebnahme ........................................................ 8
    Was ist im Karton? .................................................................................... 8
    Installation ................................................................................................. 8
    Druckfolie .................................................................................................. 8
    Chipkarte ................................................................................................... 9
    Papier einlegen ....................................................................................... 10
    Gerät anschliessen .................................................................................. 11
    Inbetriebnahme ....................................................................................... 11
    Funktionsweise der Tasten ...................................................................... 12
    Datum und Uhrzeit einstellen oder ändern ............................................... 12
    Programmierung der Kopfzeile ................................................................ 13
    Absenderkennung eingeben .................................................................... 13
    Absendernamen eingeben ...................................................................... 13
    Betriebsart Hauptanschluss oder Telefonanlage einstellen...................... 13
    Wahlverfahren einstellen ......................................................................... 14
    Anzahl der Rufsignale eingeben .............................................................. 14
    Rufmelodie und Lautstärke einstellen ...................................................... 14

    Telefon ................................................................... 15
    Rufnummernverzeichnis .......................................................................... 15
    Rufnummernverzeichnis eingeben .......................................................... 15
    Rufnummernverzeichnis ändern/löschen ................................................ 15
    Teilnehmer aus dem Rufnummernverzeichnis anrufen ............................ 16
    Lautsprechertaste .................................................................................... 16
    Wahl bei aufliegendem Hörer .................................................................. 16
    Lauthören ................................................................................................ 16
    Freisprechen ........................................................................................... 17
    Weitere Funktionen ................................................................................. 17
    Wahlwiederholung ................................................................................... 17
    Stummschalten ....................................................................................... 17
    Gesprächsdauer ...................................................................................... 17

    Fax ......................................................................... 18
    Dokument einlegen ................................................................................. 18
    Auflösung einstellen ................................................................................ 19
    Fax senden manuell ................................................................................ 19
    Zeitversetztes Senden ............................................................................. 19

    4
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    4

    17/06/99, 13:54

    B



  • Page 6

    Rundsenden ............................................................................................ 20
    Anwahl aus dem Rufnummernverzeichnis .............................................. 20
    Sendebericht ........................................................................................... 21
    Faxempfang ............................................................................................ 21
    Faxempfang auf Papier ........................................................................... 21
    Faxnachrichten ausdrucken .................................................................... 22
    Wenn Sie mit der Gegenstelle nach der Faxübertragung
    sprechen wollen ...................................................................................... 22
    Bedienerruf .............................................................................................. 22
    Die Gegenstelle möchte mit ihnen nach der Faxübertragung sprechen .. 22
    Auftragsliste ............................................................................................ 23
    Auftragsliste ausdrucken ......................................................................... 23
    Aufträge löschen ..................................................................................... 23
    Aufträge ausführen .................................................................................. 23
    Aufträge ändern ....................................................................................... 23
    Dokumente des Auftrags drucken ........................................................... 24
    Sende- und Empfangsabruf ..................................................................... 24
    Sendeabruf .............................................................................................. 24
    Empfangsabruf ........................................................................................ 25

    Anrufbeantworter ................................................... 26
    Anrufbeantworter ein-/ausschalten .......................................................... 26
    Anrufbeantwortertyp auswählen .............................................................. 26
    Ansagen aufnehmen .............................................................................. 26
    Ansage für den Anrufbeantworter mit Aufnahmemöglichkeit ................... 27
    Ansage für den Anrufbeantworter nur mit Ansage ................................... 27
    Nachrichten ............................................................................................. 27
    Nachrichten anhören ............................................................................... 27
    Nachrichten löschen ................................................................................ 28
    Mithören während der Aufzeichnung ....................................................... 28
    Gespräch aufnehmen (Mitschneiden) ...................................................... 28
    Aufsprechen einer internen Mitteilung ..................................................... 28
    Fernabfrage von Sprachnachrichten ....................................................... 29

    Betriebsarten.......................................................... 30
    Telefonbetrieb .......................................................................................... 30
    Tel-/Faxbetrieb......................................................................................... 30
    Automatischer Betrieb mit Anrufbeantworter ........................................... 31
    Betriebsart wählen ................................................................................... 31
    Privilegierte Anrufe (VIP - Funktion) ........................................................ 31
    Anruf durch eine privilegierte (VIP) Gegenstelle ...................................... 31

    5
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    5

    17/06/99, 13:54

    B



  • Page 7

    Komfortfunktionen .................................................. 33
    Kopieren .................................................................................................. 33
    Ausdrucke ............................................................................................... 33
    Funktionsmenü ........................................................................................ 33
    Journale ................................................................................................... 33
    Rufnummernverzeichnis ........................................................................... 33
    Einstellungen ........................................................................................... 33
    Fernsteuerung von einem Zweittelefon aus ............................................... 34
    Umschalten auf Faxempfang .................................................................... 34
    Wecker einstellen .................................................................................... 34
    Chipkarte ................................................................................................. 34

    Anhang ...................................................................35
    Technische Parameter ............................................................................. 35
    Technische Daten .................................................................................... 36
    Codes des Sendeberichtes ...................................................................... 37
    Fehlerbeseitigung ..................................................................................... 38
    Heraustrennbarer Merkzettel .................................................................... 39
    Zulassung ................................................................................................ 41
    Bezugsquelle für die Druckfolie ................................................................ 41
    Service ..................................................................................................... 41
    Garantieerklärung ..................................................................................... 41
    Recycling ................................................................................................. 42

    NEU:CLIP-Funktion ...............................................44
    Sie werden angerufen ............................................................................... 44
    Anrufliste .................................................................................................. 45
    Anrufliste bei Geräten mit integriertem Anrufbeantworter ........................... 46
    Betrieb an einer Telefonanlage .................................................................. 46

    Stichwortverzeichnis ..............................................48

    6
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    6

    17/06/99, 13:54

    D



  • Page 8

    SICHERHEITSINFORMATIONEN

    !
    Überprüfen Sie, ob die Steckdose, an die Ihr Gerät angeschlossen werden soll, den
    Angaben auf dem Aufkleber* (je nach Modell entweder auf dem Gerät oder auf dem
    Netzteil) entspricht (Spannung, Stromstärke, Frequenz), bevor Sie den Stecker in die
    Steckdose stecken.
    Wenn Ihr Gerät mit einem separaten Netzteil funktioniert, ist ausschließlich das mit dem
    Gerät mitgelieferte zu verwenden.
    Die Steckdose ist das einzige Mittel, das Gerät vom Stromnetz zu trennen. Daher sind
    folgende Hinweise unbedingt zu berücksichtigen:
    • Ihr Gerät ist an eine Stromsteckdose in dessen Nähe anzuschließen.
    • Die Steckdose muß leicht zugänglich bleiben.
    Ihr Gerät wird mit einem Netzkabel geliefert, das je nach Modell folgendermaßen
    beschaffen sein kann:
    ),
    • Ohne Erdanschluß (auf dem Aufkleber* befindet sich das Symbol
    • Mit Erdanschluß (auf dem Aufkleber* befindet sich kein Symbol).
    Ein Stecker mit Erdanschluß darf nur in eine Steckdose mit Erdanschluß gesteckt werden.

    23226002-9 1

    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinien 73/23/EWG, 89/336/
    EWG und 93/68/EWG und trägt hierfür das
    -Zeichen.

    Sstitre-2

    1

    21/06/99, 14:21



  • Page 9

    Inbetriebnahme
    Was ist im Karton?
    Überprüfen Sie zunächst den Inhalt des Kartons auf Vollständigkeit:
    Gerät
    Initialdruckfilm (für ca. 50 Seiten)
    Chipkarte (Mikrochip)
    Netzteil

    Hörer
    Telefonanschlußkabel
    Papier
    Bedienungsanleitung

    Installation
    Druckfolie
    Die Druckfolie dient zum Drucken auf normalem Papier.
    Der Mikrochip informiert Sie darüber, wieviel Druckfolienmaterial noch
    vorhanden ist.
    2

    1

    1

    A

    A

    Gehäuse öffnen: Bedienfeldklappe nach vorne
    ziehen, bis sie von selbst offen bleibt.

    Beide Riegel (A) lösen und Gehäusedeckel (1)
    nach hinten klappen.

    8
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    8

    17/06/99, 13:56

    B



  • Page 10

    Halten Sie die Druckfolie über die dafür vorgesehene
    Halterung unter dem Gehäusedeckel.
    Setzen Sie die Druckfolie in die Halterung ein, ohne
    den Klebestreifen (B) zu entfernen.

    3
    B

    • Die volle Rolle mit der rechten Seite auf die
    Federachse setzen.
    • Die linke Seite auf die linke Achse setzen.

    4

    5
    F

    E

    C
    B
    D
    Den Klebestreifen (B) komplett von der Druckfolie
    entfernen.

    Die leere Rolle (auf die die benutzte Druckfolie
    aufgewickelt wird) mit den Enden (C) und (E) in
    die Aussparungen (D) und (F) einsetzen.

    Chipkarte
    6

    7

    G

    H
    K

    Nehmen Sie die grüne Abdeckung der
    Chipkartenhalterung (G) heraus:
    • Hierzu schieben Sie sie nach hinten und
    nehmen sie dann heraus.

    Lösen sie die vorgestanzte chipkarte (K) aus der
    großen Karte (H).

    9
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    9

    17/06/99, 14:01

    C



  • Page 11

    8

    G

    9

    K

    A

    M

    A

    M

    L

    Setzen Sie die Chipkarte (K) in den Schlitz (L)
    der Halterung ein und achten Sie hierbei auf die
    Ausrichtung: Die Chipkarte muß zu Ihnen zeigen,
    und die abgeschnittene Ecke muß sich rechts
    oben befinden.
    Setzen Sie die Abdeckung (G) wieder ein.

    !!!

    Schließen Sie nun den hinteren Gehäusedeckel.
    Hierzu drücken Sie gleichzeitig auf beide Seiten
    des Deckels (M), bis die beiden Riegel (A)
    eingerastet sind.

    Ist keine Chipkarte installiert oder ist diese falsch installiert, zeigt das Gerät im
    Display an: KEINE CHIPKARTE

    Papier einlegen
    1

    2

    1

    B

    A
    Klappen Sie das Papiervorratsfach (1) auf, indem
    Sie es an der rechten Seite (A) anheben.

    Papierstütze (B) herausziehen.

    10
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    10

    17/06/99, 14:02



  • Page 12

    3

    C
    E

    F

    D

    Führen Sie einen Stapel Papier von maximal 30
    Blättern von oben zwischen die Führungen (C) und
    (D) ein.
    Zum Einstellen der Papierbreite schieben Sie die
    linke Führung (C) an den Papierstapel.
    Drücken Sie den Schieber (E) in Pfeilrichtung. Dabei
    muß der Papierstapel in den Papierschacht des
    Gerätes fallen.

    !!!

    Stellen Sie die Dokumentenstütze (F)
    auf, damit die ausgedruckten Seiten
    nicht in das Gerät fallen.

    Gerät anschliessen
    1

    2

    8
    7
    Stecken Sie die Hörerschnur in die
    Gerätebuchse (7).
    3

    A

    Stecken Sie das eine Ende des
    Telefonanschlußkabels in die Gerätebuchse (8)
    und das andere Ende in Ihre Telefonanschlußdose.

    !!!

    Stecken Sie den kleinen Stecker des Netzteils
    in die Gerätebuchse (9), wobei die kleine
    Zunge (A) nach oben zeigen muß

    Überprüfen Sie, ob die Steckdose, an die Sie Ihr Gerät
    anschließen, den Angaben auf dem Etikett des Netzteils
    entspricht. Stecken Sie den Stecker des Netzkabels in
    die Netzsteckdose.

    9

    Inbetriebnahme
    Nach dem ersten Einschalten fordert Ihr Gerät Sie auf, Datum und Uhrzeit
    einzustellen. Nachdem Sie Datum und Uhrzeit eingestellt haben, können Sie
    alle Grundfunktionen Ihres Geräts verwenden. Es ist jedoch empfehlenswert,
    mit der Programmierung des Geräts fortzufahren (Abschnitt
    Programmierung).
    11
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    11

    17/06/99, 14:02

    D



  • Page 13

    Funktionsweise der Tasten
    Benutzen Sie zum “Programmieren” Ihres Geräts folgende Tasten:
    -

    Menu

    -

    (31) Zum Bestätigen Ihrer Eingabe oder einer Vorgabe.

    -

    START/KOPIE

    -

    Stop

    (18) Zum Bestätigen Ihrer Eingabe oder einer Vorgabe.
    (16) Zum Verlassen der Funktionen. Nicht bestätigte Änderungen
    werden nicht berücksichtigt.

    -

    (30) Zum Aufrufen der nächsten Vorgabe und zum Verschieben
    des Cursors nach rechts in einem Eingabefeld.

    -

    (32) Zum Aufrufen der vorherigen Vorgabe und zum Löschen
    des letzten Zeichens in einem Eingabefeld.

    -

    Info

    (30) Zum Aufrufen der Funktionen.

    (27) Verlassen der aktuellen Funktion und Rückkehr zum
    vorherigen Menüpunkt.

    C

    Sie haben 2 Möglichkeiten, Ihr Gerät zu programmieren:
    • Durch Direktzugriff auf die Funktionen, z.B.:
    Menu

    2

    4

    ausdrucken, indem Sie

    (Das Funktionsmenü können Sie

    START/KOPIE

    Menu

    5

    • Über das Menü mit Hilfe der Tasten
    Menu

    1
    Menu

    START/KOPIE

    ,

    drücken.)
    ,

    z.B.:

    (viermal)

    Datum und Uhrzeit einstellen oder ändern
    MENU, 2, 1 und START drücken.
    Datum und Uhrzeit über die Zifferntasten eingeben, mit der Starttaste
    bestätigen. Beispiel: 7. Mai 1999, 9 Uhr 15: 0 7 0 5 9 9 0 9 1 5 und START
    drücken.

    12
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    12

    17/06/99, 14:03

    D



  • Page 14

    Programmierung der Kopfzeile
    Absenderkennung eingeben
    Die Absenderkennung ist die Rufnummer Ihres Telefon-/Telefaxanschlusses,
    die auf jeder von Ihnen gesendeten Faxnachricht in der Kopfzeile erscheint.
    MENU, 2, 2 und START drücken.
    Nummer über die Zifferntasten eingeben und mit der Starttaste bestätigen.
    Anmerkungen: Mit der Taste können Sie zeichenweise löschen.
    Das + - Zeichen kann nicht gelöscht werden.
    Mit der Taste können Sie Leerstellen einfügen, um die
    Nummer leichter lesbar zu machen.
    Mit der * - Taste können Sie das Zeichen + einfügen.
    Im internationalen Standard wird die Absenderkennung wie folgt eingegeben:
    +49 9876 543210
    | |
    |----- Eigene Rufnummer
    | |-------------- Ortskennziffer (ohne führende Null)
    |-------------------- Landesvorwahl (für Deutschland +49 verwenden)
    Absendernamen eingeben
    Dieser Name erscheint ebenfalls in der Kopfzeile der von Ihnen gesendeten
    Faxnachrichten.
    Mit der alphabetischen Tastatur (15) können alle Buchstaben eingegeben
    werden (bis zu 20 Stellen).
    Durch mehrmaliges Drücken einer alphabetischen Taste werden nacheinander
    die verschiedenen Buchstaben angezeigt. (Durch mehrmaliges Drücken der
    Zifferntaste 3 werden z. B. nacheinander D, E, F, 3, D, E usw. angezeigt).
    Wenn das gewünschte Zeichen erscheint, kann durch Drücken einer anderen
    alphabetischen Taste oder der Taste
    zum nächsten Buchstaben
    weitergegangen werden.
    MENU, 2, 3, und START drücken.
    Ihren Namen mit Hilfe der alphabetischen Tastatur eingeben und mit der
    Starttaste bestätigen.
    Anmerkungen: Mit der Taste können Sie zeichenweise löschen.
    Mit der Taste können Sie Leerstellen einfügen.
    Mit der Taste 0 können Sie die Zeichen + und – einfügen.
    Betriebsart Hauptanschluss oder Telefonanlage einstellen
    Wenn Sie direkt an das öffentliche Telefonnetz angeschlossen sind (z. B. in
    Privathaushalten), brauchen Sie keine Änderungen vorzunehmen, da Ihr
    Gerät im Lieferzustand auf "Hauptanschluß" eingestellt ist. Wenn Sie das
    Gerät an einer Nebenstellenanlage betreiben, (was z.B. meistens innerhalb
    einer Firma der Fall ist), müssen Sie das Gerät auf “Nebenstelle” umstellen.
    Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    MENU, 2, 4 und START drücken.
    Mit der Taste
    die verschiedenen Vorgaben aufrufen und mit der
    Starttaste bestätigen.
    13
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    13

    17/06/99, 14:04

    B



  • Page 15

    Wahlverfahren einstellen
    Ihr Gerät ist im Lieferzustand auf das Mehrfrequenzwahlverfahren
    (MFV=Tonwahl) eingestellt. Falls der Verbindungsaufbau im Auslieferzustand
    nicht funktioniert, müssen Sie Ihren T-Fax 307PA auf Impulswahlverfahren
    (IWV) einstellen.
    MENU, 2, 5 und START drücken.
    Das
    eingestellte
    Wahlverfahren
    wird
    angezeigt:
    Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV), Impulswahlverfahren (IWV).
    Mit der Taste
    das andere Wahlverfahren wählen und mit der
    Starttaste bestätigen.
    Anzahl der Rufsignale eingeben
    MENU, 2, 6 und START drücken.
    Gewünschte Anzahl eingeben und mit der Starttaste bestätigen.
    Rufmelodie und Lautstärke einstellen
    MENU, 2, 7 und START drücken. Die eingestellte Rufmelodie ertönt. Mit
    Hilfe der Taste können Sie eine andere Melodie wählen.
    Die gewünschte Lautstärke des Rufsignals können Sie mit den Tasten +
    (28) und – (27) einstellen (Sie haben die Wahl zwischen 4 Lautstärken).
    Mit der Starttaste bestätigen, wenn die gewünschte Melodie und Lautstärke
    eingestellt sind.
    Anmerkung: Sie können statt einer Rufmelodie auch die Einstellung
    “LAUTLOS” wählen. Ihr Gerät läutet dann nicht mehr. Diese
    Einstellung wird durch Blinken des Symbols TEL im Display
    signalisiert.

    14
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    14

    17/06/99, 14:04

    B



  • Page 16

    Telefon
    Rufnummernverzeichnis
    Rufnummernverzeichnis eingeben
    Sie können bis zu 50 Rufnummern eingeben, die über ihre zweistelligen
    Speicherplatznummern angewählt werden können.
    MENU und
    drücken.
    Die zweistellige Speicherplatznummer des Empfängers eingeben und mit
    der Starttaste bestätigen.
    Namen oder Abkürzung des Empfängers (max. 20 stellig) über die
    Tastatur eingeben. Beispiel: Sie möchten STUTTGART eingeben. Drücken
    Sie nacheinander die alphabetischen Tasten:
    8

    7
    PQRS

    TUV

    8
    TUV

    8
    TUV

    8
    TUV

    2

    4
    ABC

    GHI

    8

    7
    PQRS

    TUV

    4 mal

    1 mal

    2 mal

    1 mal

    1 mal

    1 mal

    1 mal

    3 mal

    1 mal

    S

    T

    U

    T

    T

    G

    A

    R

    T

    Mit der Starttaste bestätigen.
    Über die Tastatur die Nummer des Empfängers eingeben und mit der
    Starttaste bestätigen.
    Anmerkung: Wenn Sie eine Wahlpause in die Nummer einfügen möchten
    (z.B. zur Amtsholung bei TK-Anlagen): R-Taste (26) drücken.
    Das Zeichen “/” wird in die angezeigte Nummer eingefügt.
    Rufnummernverzeichnis ändern/löschen
    Zum Ändern oder Löschen einer Rufnummer aus dem Rufnummernverzeichnis
    gehen Sie genauso vor wie bei der Eingabe.
    MENU und
    drücken.
    Die zweistellige Speicherplatznummer des Empfängers eingeben und mit
    der Starttaste bestätigen.
    Empfängernamen mit der Taste löschen.
    Empfängerrufnummer mit der Taste löschen.

    15
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    15

    17/06/99, 14:04

    B



  • Page 17

    Teilnehmer aus dem Rufnummernverzeichnis anrufen
    Sie haben mehrere Möglichkeiten, Teilnehmer aus dem
    Rufnummernverzeichnis anzurufen:
    2x
    , 2, 0 drücken (um den Empfänger mit der Speicherplatznummer
    20 anzurufen), Hörer abnehmen. Die entsprechende Rufnummer wird
    gewählt.
    oder
    1x
    , drücken, und dann mit
    oder vor- bzw. zurückblättern, um
    die Nummern in alphabetischer Reihenfolge aufzurufen. Wenn die
    gewünschte Nummer im Display angezeigt wird, Hörer abnehmen.
    oder
    2x
    , drücken, und dann mit
    oder vor- bzw. zurückblättern, um
    die Nummern in numerischer Reihenfolge aufzurufen. Wenn die
    gewünschte Nummer im Display angezeigt wird, Hörer abnehmen.

    Lautsprechertaste
    Wahl bei aufliegendem Hörer
    Rufnummer eingeben und Lautsprechertaste drücken.
    oder
    Lautsprechertaste drücken und Rufnummer wählen.

    Lauthören
    Sie können während eines Telefongesprächs den Lautsprecher einschalten,
    damit Ihre Umgebung das Gespräch mithören kann (Lauthören). Hierzu
    einfach die Lautsprechertaste drücken und ggf. mit den Tasten

    +

    (28) und

    (27) die Lautstärke einstellen. Zum Abschalten des Lautsprechers

    C

    erneut die Lautsprechertaste drücken.

    16
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    16

    17/06/99, 14:04

    B



  • Page 18

    Freisprechen
    Ihr Faxgerät verfügt über eine Freisprechfunktion. Wenn sich die Gegenstelle
    meldet, können Sie sprechen, ohne den Hörer abzunehmen. Sie können aber
    auch jederzeit den Hörer abnehmen und das Gespräch über diesen fortsetzen
    (Lautsprecher und Mikrofon werden dann automatisch abgeschaltet).
    Darüber hinaus können Sie vom Gespräch über den Hörer auf Freisprechen
    umschalten:
    Lautsprechertaste drücken und gedrückt halten.
    Hörer auflegen und Lautsprechertaste loslassen.

    Weitere Funktionen
    Wahlwiederholung
    Die 10 zuletzt gewählten Nummern werden automatisch gespeichert und
    können durch Drücken der Taste
    (25) und Blättern mit den Tasten und
    aufgerufen werden. Wenn die gewünschte Nummer im Display angezeigt
    wird, Hörer abnehmen oder Lautsprechertaste drücken. Die Rufnummer wird
    automatisch gewählt.

    Stummschalten
    Wenn die Gegenstelle während eines Gesprächs zeitweise nicht mithören
    soll:
    Stoptaste drücken.
    Erneut Stoptaste drücken, um das Gespräch fortzusetzen.

    Gesprächsdauer
    10 Sekunden, nachdem die letzte Ziffer der Rufnummer eingegeben wurde, wird
    wird die Gesprächsdauer über das Display angezeigt.

    17
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    17

    17/06/99, 14:04

    B



  • Page 19

    Fax

    !!!

    VORLAGENFORMAT UND ZUSTAND
    • Format DIN A4 (21 x 29,7 cm)
    • Normale Stärke (wie Fotokopierpapier 80g/m2)
    Sendevorlagen sollten frei sein von:
    • Büroklammern, Heftklammern, Nieten, Ecken
    • Nadeln, Klebestellen
    • Klebeband
    • Korrekturflüssigkeit
    • Feuchte Tinte
    VERWENDEN SIE KEINE VORLAGEN, DIE TRANSPARENT, ZERRISSEN,
    VERKNITTERT ODER ZUSAMMENGEKLEBT SIND!

    Dokument einlegen
    1

    2
    1
    A

    Papiervorratsfach (1) öffnen.
    Papierstütze (A) herausziehen.

    Anmerkung:

    B

    Dokument mit der Schriftseite nach unten in den
    Dokumenteneinzug einlegen. Eventuell mit der
    Dokumentenführung (B) die Seitenbreite
    einstellen. Das Gerät zeigt an DOKUMENT
    BEREIT.
    Ihr Gerät verfügt über einen automatischen
    Dokumenteneinzug. Sie können bis zu 10 Seiten einlegen,
    die nacheinander automatisch eingezogen werden.
    Beachten Sie bitte, daß das hinterste Blatt zuerst eingezogen
    wird.

    18
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    18

    17/06/99, 14:05

    B



  • Page 20

    Auflösung einstellen
    Zum Einstellen der Auflösung drücken Sie die Taste AUFLÖSUNG. Sie haben
    die Wahl zwischen drei Einstellungen:
    NORMALE AUFLÖSUNG Wenn es sich um eine Vorlage von guter Qualität
    ohne kleine Details handelt.
    FEINE AUFLÖSUNG
    Symbol FEIN wird angezeigt.
    Wenn die Vorlage kleine Zeichen oder
    Zeichnungen enthält.
    FOTO
    Symbol FOTO wird angezeigt.
    Wenn es sich bei der Vorlage um eine Fotografie
    handelt.

    Fax senden manuell
    Vorlage in den Dokumenteneinzug einlegen.
    Lautsprechertaste drücken oder Hörer abheben. (Sie hören den Wählton)
    Wählen Sie die gewünschte Nummer. (Wählvorgang ist zu hören)
    Wenn Sie den Fax-Ton des Empfängergerätes hören, die Starttaste
    drücken.
    Anmerkung:

    Sollte der Empfänger den Hörer abnehmen, sagen Sie ihm,
    daß Sie ihm ein Fax senden möchten. Er schaltet dann
    seinen Fernkopierer durch Drücken der Starttaste auf
    Empfang.

    Zeitversetztes Senden
    Wenn Sie ein Fax zu einem späteren Zeitpunkt automatisch senden möchten:
    Vorlage in den Dokumenteneinzug einlegen, MENU, 3, 1 und START
    drücken.
    Rufnummer des Empfängers wählen. Dies ist auch über Kurz- und
    Zielwahl möglich.
    UHRZEIT EINGEBEN
    Sie können das Dokument entweder sofort
    senden, indem Sie die Starttaste drücken,
    oder
    mit der Taste MENU im Menü weiter
    blättern.
    Sendezeit eingeben, z. B. 20:30

    19
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    19

    17/06/99, 14:05

    B



  • Page 21

    Sie können die Eingabe entweder mit der Starttaste bestätigen oder mit
    der Taste MENU im Menü weiter blättern um das Dokument zu speichern.
    Das Gerät bietet Ihnen die beiden Möglichkeiten SPEICHER oder EINZUG
    an. Wählen Sie mit der Taste
    die gewünschte Option aus und
    bestätigen Sie diese mit der Starttaste, oder blättern Sie im Menü weiter,
    indem Sie die Taste OK drücken.
    Wenn Sie im Menü weiterblättern, wird im Display SEITENANZAHL
    angezeigt.
    Geben Sie die Anzahl der zu speichernden Seiten ein und bestätigen Sie
    diese mit der Starttaste.
    Gespeicherte Dokumente werden durch eine blinkende Anzeige
    signalisiert.
    Anmerkung 1: Wird ein nicht gespeichertes Dokument aus dem Einzug
    entfernt, ist der Sendeauftrag mit Zeitvorgabe automatisch
    gelöscht. Den Sendeauftrag für ein gespeichertes Dokument
    löschen Sie wie unter AUFTRÄGE LÖSCHEN beschrieben.
    Anmerkung 2: Sofort senden: Wenn sich das Dokument im Einzug befindet,
    drücken Sie START. Befindet sich das Dokument im
    Speicher, verfahren Sie wie unter AUFTRÄGE AUSFÜHREN
    beschrieben.

    Rundsenden
    Sie können ein Dokument an mehrere Empfänger versenden (bis zu 6 Empfänger).
    Dokument einlegen.
    MENU 3 und 1 drücken, mit OK bestätigen.
    Geben Sie die Nummer des ersten Empfängers ein.
    Drücken Sie auf die Taste und geben Sie die Nummer des nächsten
    Empfängers ein: wiederholen Sie diesen Vorgang entsprechen der Anzahl
    der Empfänger (maximal 6 Empfänger).
    Anschließend Sie die Wahl zwischen einem sofortigem Versand oder
    zeitversetztem Senden. Wenn Sie sofort senden wollen, drücken Sie auf
    OK; wenn Sie zeitversetzt senden wollen, geben Sie die gewünschte
    Uhrzeit ein.
    Geben Sie anschließend die Anzahl der zu versendenden Seiten ein und
    bestätigen Sie mit OK.

    Anwahl aus dem Rufnummernverzeichnis
    Vorlage in den Dokumenteneinzug einlegen und z.B.:
    2x
    , 2, 0 und START drücken, um den unter Speicherplatz 20
    gespeicherten Teilnehmer anzurufen.
    oder
    20
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    20

    17/06/99, 14:05

    B



  • Page 22

    , und und drücken, um das Verzeichnis in alphabetischer Reihenfolge
    durchzublättern. Wenn der Name des gewünschten Teilnehmers angezeigt
    wird, START drücken.
    oder
    drücken. Mit Hilfe der Tasten
    und
    können Sie das
    Verzeichnis in numerischer Reihenfolge durchblättern. Wenn die
    gewünschte Nummer angezeigt wird, START drücken.

    Sendebericht
    Sie haben die Wahl zwischen 3 Einstellungen
    MENU, 3, 4 und START drücken.
    Ihre Wahl mit der Taste ändern:
    MIT:

    Bei korrekter Übertragung oder bei Sendeabbruch wird
    ein Sendebericht gedruckt.
    IM FEHLERFALL: Ein Sendebericht wird nur dann gedruckt, wenn alle
    Sendeversuche mißlungen sind.
    OHNE:
    Es wird kein Sendebericht ausgedruckt.
    Auswahl mit der Starttaste bestätigen.
    Um einen Sendebericht für die letzte Verbindung auszudrucken:
    MENU, 5, 5 und START drücken.

    Faxempfang
    -

    Faxnachrichten empfangen und sofort ausdrucken
    Faxempfang in den Speicher

    Faxempfang auf Papier
    Um Faxnachrichten direkt auf Papier zu empfangen:
    Papier einlegen.
    MENU, 3, 5 und START drücken. Mit Hilfe der Taste OHNE wählen und
    START drücken.
    Anmerkung: Sollte kein Papier zum Ausdrucken vorhanden sein, werden
    die eingehenden Faxnachrichten automatisch gespeichert.
    Ihr Gerät empfängt Faxnachrichten in den Speicher, solange
    kein Papier eingelegt ist.

    21
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    21

    17/06/99, 14:06

    D



  • Page 23

    Faxnachrichten ausdrucken
    Die Kontrollampe Alarm (17) zeigt an, ob sich Faxnachrichten im Speicher
    befinden:
    - LAMPE LEUCHTET NICHT Keine Faxnachrichten im Speicher.
    - LAMPE BLINKT
    Mindestens eine Faxnachricht im Speicher
    und zusätzlich im Display.
    1 FAX
    Um die empfangenen Faxnachrichten auszudrucken, müssen Sie Papier
    einlegen.
    START drücken, die Faxnachrichten werden ausgedruckt.

    Wenn Sie mit der Gegenstelle nach der Faxübertragung
    sprechen wollen
    Sie haben die Möglichkeit, nach der Übertragung eines Dokumentes mit der
    Gegenstelle zu sprechen.
    Diese Funktion ist nur möglich, wenn beide Stationen dieses Leistungsmerkmal
    unterstützen.

    Bedienerruf
    Drücken Sie während der Übertragung die Lautsprechertaste (29). Am
    Display erscheint abwechselnd mit der Meldung UEBERTRAGEN oder
    EMPFANG die Meldung RUF.
    Nach abgeschlossener Übertragung klingelt Ihr T-Fax 307PA wenn die
    Gegenstelle Ihren Bedienerruf entgegennimmt. Sie können den Hörer
    abnehmen und sprechen.

    Die Gegenstelle möchte mit Ihnen nach der Faxübertragung sprechen
    Wenn nach erfolgter Übertragung Ihr Telefon klingelt, möchte die Gegenstelle mit
    Ihnen sprechen. Nehmen Sie den Hörer ab und warten Sie, bis sich die
    Gegenstelle meldet.

    22
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    22

    17/06/99, 14:06

    D



  • Page 24

    Auftragsliste

    !!!

    In der Auftragsliste erscheinen Vorgänge, die Sie programmiert haben
    (zeitversetztes Senden, Sende- und Empfangsabruf usw.).

    Auftragsliste ausdrucken
    Im Ausdruck erscheinen die Parameter jedes programmierten Auftrages.
    MENU, 6, 5 und START drücken.

    Aufträge löschen
    Löschen eines programmierten Auftrages:
    MENU, 6, 3 und START drücken.
    Mit der Taste können Sie in der Auftragsliste blättern.
    Folgende Aufträge können sich in der Liste befinden:
    - SND:
    Sendeauftrag
    - S-A:
    Sendeabruf
    - E-A:
    Empfangsabruf
    Den zu löschenden Auftrag mit der Starttaste auswählen.
    Sie werden zur Bestätigung aufgefordert.
    Zum endgültigen Löschen die Starttaste nochmals drücken.

    Aufträge ausführen
    Mit dieser Funktion können Sie Aufträge sofort ausführen.
    MENU, 6, 1 und START drücken.
    Mit Hilfe der Taste Auftrag auswählen und mit der Starttaste bestätigen.

    Aufträge ändern
    Zum Ändern eines programmierten Auftrags:
    MENU, 6, 2 und START drücken.
    Mit Hilfe der Taste Auftrag auswählen und mit der Starttaste bestätigen.

    23
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    23

    17/06/99, 14:06

    B



  • Page 25

    Sie können nun die Rufnummer des Empfängers oder die Uhrzeit ändern.
    Mit der Starttaste bestätigen.

    Dokumente des Auftrags drucken
    Sie können ein Dokument aus der Auftragsliste ausdrucken, um dessen Inhalt
    zu überprüfen.
    Papier einlegen.
    MENU, 6, 4 und START drücken.
    Mit Hilfe der Taste die Auftragsliste durchblättern.
    START drücken, um das gewählte Dokument zu drucken.

    Sende- und Empfangsabruf
    Sendeabruf
    So stellen Sie ein Dokument zum Abruf durch ein anderes Gerät bereit (der
    Sendevorgang wird durch den Empfänger ausgelöst).
    Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät auf automatischen Empfang geschaltet ist
    (Faxsymbol wird angezeigt).
    Vorlage in den Dokumenteneinzug einlegen.
    MENU, 3, 3 und START drücken.
    Sie können das Dokument speichern oder es im Dokumenteneinzug
    lassen. Das Gerät schlägt Ihnen folgende Möglichkeiten vor: SPEICHER
    oder EINZUG.
    Wählen Sie mit der Taste und bestätigen Sie mit der Starttaste.
    - Wenn Sie EINZUG gewählt haben, ist der Vorgang beendet.
    - Wenn Sie SPEICHER gewählt haben, bietet Ihnen das Gerät die Wahl
    zwischen EINMAL und MEHRFACH an (wenn Sie MEHRFACH wählen,
    kann das Dokument mehrfach abgerufen werden).
    Anmerkung:

    Wenn Sie MEHRFACH wählen, wird das Dokument in
    keinem Fall automatisch gelöscht. Es muß vom Bediener
    durch Eingabe von MENU 63 gelöscht werden. (Siehe
    Kapitel AUFTRAGSLISTE, Abschnitt AUFTRAG
    LÖSCHEN).

    24
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    24

    17/06/99, 14:06



  • Page 26

    Empfangsabruf

    Bestätigen Sie mit der Starttaste. Das Dokument wird gelesen und gespeichert.
    Im Display wird angezeigt, daß ein Dokument zum Abruf bereitsteht.

    So rufen Sie ein zum Abruf bereitgestelltes Dokument von einer Gegenstelle
    ab:
    Sofortiger Abruf:
    Rufnummer der Gegenstelle eingeben. Sie können auch das Telefonbuch
    verwenden.
    Taste ABRUF drücken.
    Taste MENU drücken.
    Zeitversetzter Abruf:
    MENU, 3, 2 und OK drücken.
    Rufnummer der Gegenstelle eingeben. Sie können auch das Telefonbuch
    verwenden. Mit 2 x OK bestätigen.
    Zeitpunkt für den Abruf des Dokuments eingeben.
    Mit der Taste START bestätigen. Im Display wird die Uhrzeit für den Abruf
    angezeigt.

    25
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    25

    17/06/99, 14:06

    B



  • Page 27

    ANRUFBEANTWORTER
    Anrufbeantworter ein-/ausschalten
    BETRIEBSART-Taste (21) drücken, um Ihren Anrufbeantworter einzuschalten.
    Das Symbol AB wird im Display angezeigt.
    Blinkt das AB-Symbol, ist der Speicher des Anrufbeantworters voll.
    BETRIEBSART-Taste drücken, um Ihren Anrufbeantworter auszuschalten.
    Das Symbol AB erlischt.

    Anrufbeantwortertyp auswählen
    Der integrierte Anrufbeantworter kann entweder als Anrufbeantworter mit
    Aufnahmemöglichkeit oder als Anrufbeantworter nur mit Ansage funktionieren.
    Anrufbeantworter mit Aufnahmemöglichkeit: Die Anrufer können Ihnen
    nach der Ansage eine Nachricht hinterlassen (im Lieferzustand ist das Gerät
    auf Anrufbeantworter mit Aufnahmemöglichkeit eingestellt, und es ist bereits
    eine Ansage aufgenommen).
    Anrufbeantworter nur mit Ansage: Wenn Sie den Anrufern eine Mitteilung
    machen möchten, aber nicht wollen, daß diese Ihnen eine Nachricht
    hinterlassen.
    Um die Funktionsweise des Anrufbeantworters zu ändern.
    MENU, 4, 4 und START drücken und die Auswahlmöglichkeiten mit der
    Taste durchblättern.
    Mit der Starttaste bestätigen.

    Ansagen aufnehmen
    Sie können zwei individuelle Ansagetexte aufsprechen, die dem
    Anrufbeantworter mit Aufnahmemöglichkeit bzw. dem Anrufbeantworter nur
    mit Ansage entsprechen.
    Hinweis:
    Wenn Sie als Ansagetext mit Aufnahmemöglichkeit wieder die fixe Ansage
    verwenden wollen, gehen Sie wie folgt vor:
    MENU und ANSAGE drücken.
    Hörer abheben, ca. 1 Sek. warten und Hörer wieder auflegen.
    Der fixe Ansagetext ist wieder geladen und wird automatisch
    wiedergegeben.

    26
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    26

    17/06/99, 14:06

    B



  • Page 28

    Ansage für den Anrufbeantworter mit Aufnahmemöglichkeit
    MENU, 4, 1 und START drücken, mit der Taste
    MIT AUFNAHME
    wählen und mit der Starttaste bestätigen.
    Hörer abnehmen und den Ansagetext aufsprechen.
    Zum Beenden den Hörer auflegen.
    Wenn Sie Ihre Ansage kontrollieren wollen:
    MENU, 4, 2 und START drücken, mit Taste
    und START drücken.

    MIT AUFNAHME wählen

    Ansage für den Anrufbeantworter nur mit Ansage
    MENU, 4, 1 und START drücken, mit der Taste NUR HINWEIS wählen
    und mit der Starttaste bestätigen.
    Hörer abnehmen und den Ansagetext aufsprechen
    Zum Beenden den Hörer auflegen.
    Wenn Sie Ihre Ansage kontrollieren wollen:
    MENU, 4, 2 und START drücken, mit Taste NUR HINWEIS wählen und
    START drücken.
    Anmerkung:

    Zum Kontrollieren der Ansage des gewählten
    Anrufbeantwortertyps können Sie auch direkt
    ANSAGE (Taste 36) drücken.

    Nachrichten
    Nachrichten anhören
    Während Ihrer Abwesenheit wurden telefonische Nachrichten aufgezeichnet.
    Kontrollampe NACHRICHTEN (38) blinkt.
    Im Display wird die Anzahl der neuen Mitteilungen angezeigt.
    Zum Abhören der Nachrichten Taste (33) drücken.
    (35) drücken, wenn Sie zur nächsten Nachricht weitergehen wollen.
    - 1 x (34) drücken, wenn Sie zum Anfang der Nachricht zurückspringen
    wollen.

    27
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    27

    17/06/99, 14:06

    B



  • Page 29

    -

    2 x (34) drücken, wenn Sie zur vorherigen Nachricht zurückspringen
    wollen.
    drücken, um eine Pause zu machen. Erneut
    drücken, um das
    Abhören fortzusetzen.
    - Taste DEL (37) während der Wiedergabe drücken, die Nachricht wird
    gelöscht.
    - Mit den Tasten + und – kann die Lautstärke eingestellt werden.
    Anmerkung: Wenn die Kontrollampe NACHRICHTEN (38) leuchtet,
    wurden die Nachrichten bereits abgehört, aber noch nicht
    gelöscht.

    Nachrichten löschen
    -

    Nachrichten löschen ist nur möglich, wenn alle neuen Nachrichten abgehört
    wurden. Nach dem Abhören der Nachrichten Taste DEL drücken.
    Löschen während der Wiedergabe: Während der Wiedergabe der Nachricht
    DEL drücken. Die nächste Nachricht wird wiedergegeben (falls vorhanden).

    Mithören während der Aufzeichnung
    Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, Nachrichten während der Aufzeichnung
    mitzuhören und
    - das Gespräch entgegenzunehmen, indem Sie den Hörer abnehmen,
    - mit Hilfe der Tasten + und – die Lautstärke einzustellen.
    Wenn Sie mithören wollen:
    MENU, 4, 5 und START drücken. Die gewünschte Betriebsart (MITH EIN
    oder MITH AUS Mithören) wählen und mit der Starttaste bestätigen.

    Gespräch aufnehmen (Mitschneiden)
    Während eines Telefongesprächs MENU und drücken. Das Gespräch wird
    aufgenommen. Zum Beenden Stoptaste drücken.

    Aufsprechen einer internen Mitteilung
    Sie können eine interne Mitteilung (= Info) für Ihre Mitbenutzer (Familie oder
    Mitarbeiter) auf Ihren Anrufbeantworter aufsprechen. Die Info kann auch als
    “Gedächtnisstütze” dienen.
    MENU und drücken.
    Hörer abnehmen und Mitteilung aufsprechen.
    Zum Beenden den Hörer auflegen.
    28
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    28

    17/06/99, 14:06



  • Page 30

    Fernabfrage von Sprachnachrichten
    Um Ihren Anrufbeantworter von einem anderen Telefon aus abfragen zu
    können, müssen Sie einen vierstelligen Speichercode (nicht 0000) eingeben.
    MENU, 2, 8 und START drücken.
    Einen vierstelligen Code Ihrer Wahl über die Zifferntasten eingeben und
    mit der Starttaste bestätigen.
    Damit der Anrufbeantworter nicht von einem anderen Telefon aus abgefragt
    werden kann, brauchen Sie nur 0000 als Speichercode zu lassen.
    Wenn Sie einen Speichercode eingegeben haben, können Sie Ihr Gerät von
    einem anderen Telefon aus anrufen, um die aufgezeichneten Nachrichten
    abzufragen.

    !!!

    Sie können Ihren Anrufbeantworter nur von Telefonen mit MFV-Wahl aus
    abfragen bzw. einen MFV-Codesender verwenden, wenn Sie von einem
    Anschluß mit IWV (Impulswahl) die Fernabfrage starten wollen.
    Rufnummer Ihres Geräts von einem anderen Telefon aus eingeben.
    Während der Ansage Taste * drücken und vierstelligen Speichercode
    eingeben.
    Alle neuen Nachrichten werden automatisch wiedergegeben.
    Mit der Taste 5 können Sie eine Pause machen bzw. das Abhören der
    Nachrichten fortsetzen.
    Die Tasten des Telefons, von dem aus Sie Ihren Anrufbeantworter
    abhören, können Sie benutzen, wie die Tasten Ihres eigenen Telefons.
    Von einem anderen Telefon aus können Sie Ihren Anrufbeantworter
    folgendermaßen bedienen:
    1

    2

    4

    5

    7

    8

    Anrufbeantworter Ein

    *

    Menu

    0

    • Taste
    : Zur nächsten Nachricht springen.
    • Taste
    : Nachricht wiederholen.
    • Taste
    : 2 x drücken. Zurückspringen zur
    vorherigen Nachricht.
    6
    und
    nacheinander: Alle
    • Tasten
    gespeicherten Nachrichten werden gelöscht.
    • Tasten
    und
    nacheinander: Sie können eine
    9
    Ansage aufsprechen. Mit beliebiger Taste beenden.
    Anrufbeantworter Aus • Taste
    : Ansage anhören.
    • Taste
    : Anrufbeantworter einschalten
    #
    • Taste
    : Anrufbeantworter ausschalten.
    • Taste
    : Abhören der Nachrichten fortsetzen.

    3

    (siehe heraustrennbarer Merkzettel am Ende dieser Bedienungsanleitung)
    29
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    29

    17/06/99, 14:08



  • Page 31

    Betriebsarten
    Die Betriebsart bestimmt die Reaktionen des Gerätes bei einem eingehenden
    Anruf.
    -

    Telefonbetrieb: TEL-Symbol wird angezeigt, Symbole FAX und AB
    erloschen.
    Tel-/Faxbetrieb: Symbole TEL und FAX werden angezeigt, Symbol AB
    erloschen
    Automatischer Betrieb mit Anrufbeantworter: Symbole TEL, FAX und
    AB werden angezeigt.

    Telefonbetrieb
    Ihr Gerät verhält sich wie ein Telefon. Wählen Sie diese Betriebsart, wenn Sie
    vorwiegend Telefonanrufe empfangen.
    Wenn ein Anruf eingeht, klingelt das Gerät und nimmt den Anruf nicht
    automatisch entgegen. Sie müssen den Hörer abnehmen
    - Handelt es sich um einen Anruf, können Sie mit der Gegenstelle sprechen.
    - Handelt es sich um ein Fax, START drücken und auflegen. Ihr Gerät
    schaltet automatisch auf Faxempfang um.

    Tel-/Faxbetrieb
    Diese Betriebsart empfiehlt sich, wenn Sie viele Faxnachrichten empfangen.
    Das T-Fax 307 PA nimmt einen Anruf nach dem 1. Rufzeichen automatisch
    entgegen (*). Der Anrufer hört eine Grußansage, die ihn zum Warten auffordert
    (z.B.:“Einen Moment bitte”).
    - Wenn es sich um ein Fax handelt, schaltet Ihr Gerät auf Faxempfang um.
    - Wenn es sich um ein Gespräch handelt, macht Ihr T-Fax 307 PA Sie durch
    Klingelzeichen darauf aufmerksam (**). Während dieser Zeit hört der
    Anrufer ein Freizeichen. Wenn das Gespräch innerhalt von 30 Sekunden
    nicht angenommen wird, schaltet sich der Anrufbeantworter ein.
    (*) Während dieser Zeit klingelt Ihr T-Fax 307 PA nicht. Ein angeschlossenes Zweittelefon klingelt einmal.
    (**) Angeschlossene Zweittelefone klingeln nicht.

    30
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    30

    17/06/99, 14:08

    C



  • Page 32

    Automatischer Betrieb mit Anrufbeantworter
    Ihr T-Fax 307PA verhält sich wie ein Telefon mit Anrufbeantworter, an das ein
    Fax angeschlossen ist. Diese Betriebsart empfiehlt sich, wenn Sie abwesend
    sind oder wenn Sie weder Telefonanrufe noch Faxnachrichten verpassen
    möchten. Wenn ein Anruf eingeht, nimmt das Gerät diesen nach der
    eingestellten Anzahl von Rufsignalen entgegen und spielt die Ansage des
    Anrufbeantworters ab.
    - Wenn es sich um ein Fax handelt, schaltet Ihr Gerät auf Faxempfang um.
    - Wenn es sich um ein Gespräch handelt, schaltet sich der Anrufbeantworter
    ein.

    Betriebsart wählen
    Die BETRIEBSART-Taste (21) drücken, um die gewünschte Betriebsart
    zu wählen.

    Privilegierte Anrufe (VIP-Funktion)
    Wenn Sie nur durch privilegierte Anrufer gestört werden wollen, müssen Sie
    das T-Fax 307PA auf automatischen Betrieb mit Anrufbeantworter schalten
    und einen Code für den privilegierten Zugriff (VIP-Code) eingegeben:
    MENU, 4, 6 und START drücken.
    VIP-Code (nicht 0000) eingeben und mit der Starttaste bestätigen.
    Anmerkung:

    Sie müssen die VIP-Funktion über MENU 47 aktivieren
    (Position: MIT).

    Anruf durch eine privilegierte Gegenstelle
    Nur die Anrufer, denen Sie den VIP-Code mitgeteilt haben, können Sie trotz
    eingeschaltetem Anrufbeantworter und Telefax telefonisch erreichen. Der
    Anrufer muß hierzu:
    Ihre Rufnummer wählen.
    Warten, bis Ihr T-Fax 307PA den Anruf entgegennimmt.
    Die Taste * drücken und den vierstelligen VIP-Code eingeben.
    Nun klingelt trotz eingeschaltetem Anrufbeantworter ihr Gerät.

    31
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    31

    17/06/99, 14:08

    B



  • Page 33

    Anmerkung 1: Wenn Sie nicht antworten, kann der Anrufer Ihnen eine
    Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.
    Anmerkung 2: Der Code für die Fernabfrage des Anrufbeantworters
    und der VIP-Code müssen unterschiedlich sein. Um
    die VIP-Funktion zu deaktivieren, brauchen Sie als
    Code nur 0000 einzugeben.

    32
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    32

    17/06/99, 14:08

    B



  • Page 34

    Komfortfunktionen
    Kopieren
    Das Gerät kann als Kopierer benutzt werden:
    Papier einlegen.
    Zu kopierende Vorlage wie zum Senden in den Dokumenteneinzug
    einlegen.
    START/KOPIE drücken.
    Die Kopie wird mit der Auflösung “Fein” ausgedruckt (bzw. mit der Auflösung
    “Foto”, wenn diese gewählt wurde).

    Ausdrucke
    Funktionsmenü
    Liste der Funktionen ausdrucken.
    Papier einlegen und Taste ? drücken.

    Journale
    Die Sende- und Empfangsjournale enthalten die wichtigsten Daten der 30
    zurückliegenden Übertragungsvorgänge.
    MENU, 5, 2 und START drücken.

    Rufnummernverzeichnis
    Liste der programmierten Kurzwahlziele (Telefonbuch) drucken.
    MENU, 5, 3 und START drücken.

    Einstellungen
    Die Übersicht listet die Geräteparameter und deren aktuellen Einstellungen
    auf.
    MENU, 5, 4 und START drücken.

    33
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    33

    17/06/99, 14:08



  • Page 35

    Fernsteuerung von einem Zweittelefon aus
    Von einem Zweittelefon (mit MFV-Wahl) aus haben Sie dieMöglichkeit, Ihr TFax 307PA fernzusteuern.

    Umschalten auf Faxempfang
    Wenn Sie den Anruf am Zweittelefon entgegennehmen, können Sie Ihr Gerät
    auf Faxempfang umschalten, indem Sie auf der Tastatur des Zweittelefons
    und 7 drücken. Vorausgesetzt das Zweittelefon ist auf Tonwahl (MFV)
    eingestellt.

    Wecker einstellen
    Ihr T-Fax 307PA besitzt eine Weckfunktion. Diese kann Ihnen als
    "Gedächtnisstütze" oder Erinnerung an einen Termin dienen. So stellen Sie
    den Wecker ein:
    MENU, 8, 1 und START drücken.
    Wecker (EIN/AUS) mit der Taste wählen.
    Mit der Starttaste bestätigen.
    Wenn EIN gewählt wurde, können Sie die Uhrzeit eintragen.
    Uhrzeit eingeben und mit der Starttaste bestätigen.
    Im Display erscheint rechts von der Uhrzeit ein Symbol (Eieruhr), das auf
    den eingeschalteten Wecker hinweist. Den Alarmton können Sie mit der
    Stoptaste abstellen. Drücken Sie die Stoptaste nicht, hört der Alarmton
    nach 30 Sekunden auf. Der Wecker ist dann ausgeschaltet.

    Chipkarte
    Die Chipkarte informiert Sie darüber, wieviel Druckfolienmaterial noch
    vorhanden ist:
    MENU, 5, 6 und START drücken.

    34
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    34

    17/06/99, 14:08

    B



  • Page 36

    Anhang
    Technische Parameter
    Um die technischen Parameter zu ändern, MENU, 9 und START drücken.
    Die Parameter werden in Form einer Liste angezeigt, die der Benutzer mit den
    Tasten und durchblättern kann.
    PARAMETERLISTE: Mit dieser Funktion können Sie alle technischen
    Einstellungen ausdrucken. Zusätzlich wird 1 liste mit
    Softswitches (SOS Liste) ausgedruckt, die Sie bei
    Rückfragen des Telekom Service benötigen.
    KOPFZ SEND:

    Ihr Gerät überträgt mit jeder gesendeten Seite Ihren
    Namen, Ihre Faxrufnummer, Datum, Uhrzeit und aktuelle
    Seitenzahl zur Gegenstelle. Diese Informationen werden
    dort als "Kopfzeile" am Anfang jeder empfangenen Seite
    ausgedruckt.
    SENDEGESCHW: Sie können ggf. die Sendegeschwindigkeit reduzieren.
    ECHO SCHUTZ: Zur Unterdrückung von Echos in der Leitung, die z.B. bei
    Überseeübertragungen auftreten können.
    KOPFZ AUFN:

    Am Anfang jeder empfangenen Seite wird als lokale
    Funktion Ihres Gerätes eine Informationszeile gedruckt,
    die Datum, Uhrzeit, Seitenzahl und Faxnummer der
    Gegenstelle enthält. Ggf. wird auch der Sendername
    ausgedruckt (bei baugleichen Geräten).
    Wenn beim Sender zusätzlich das Merkmal "Kopfzeile
    SENDEN" aktiviert ist, werden u. U. zwei "Kopfzeilen" auf
    Ihren Empfangsdokumenten gedruckt.

    EMPF-GESCHW: Sie können die Empfangsgeschwindigkeit ggf. reduzieren.
    REDUZIERUNG: Reduzierung beim Ausdrucken (empfangene Fernkopien,
    Fotokopien): automatisch oder manuell verkleinern
    FAKTOR:

    Reduzierungsfaktor: kann zwischen 80% und 100%
    betragen, Grundeinstellung ist 94%.

    ZAEHLER:

    Gibt die Anzahl der seit der Inbetriebnahme des Geräts
    ausgedruckten Seiten an (eingetroffene Faxnachrichten
    und Kopien).

    FLASH DAUER: Dauer der Unterbrechung (“break”) für das “Flash”-Signal
    der R-Taste. Folgende Einstellungen sind möglich: KURZ
    (80 ms), LANG (230 ms), LANG2 (350 ms) und LANG3
    (600 ms).
    35
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    35

    17/06/99, 14:09

    C



  • Page 37

    Technische Daten
    Kompatibilität
    Abtastmethode
    Abtastbreite
    Dokumentenformat
    Dokumenteneinzug
    Dokumentendicke
    Druckverfahren
    Druckfilm
    Druckbreite
    Empfangspapierformat
    Papiervorrat
    Übertragungsgeschwindigkeit
    Kodierung
    Auflösung

    Rufnummernspeicher
    Netzanschluß
    Leistungsaufnahme

    Abmessungen (BxHxT)
    Gewicht
    Betriebsumgebung

    ITU Gruppe 3
    CIS (Contact Image Sensor)
    max. 216 mm
    Standard A4, 210 mm (B) x 297 mm (L)
    automatisch. max. 10 Seiten
    0,008 mm - 0,13 mm
    Thermotransfer
    Rolle, für ca. 230 Seiten A4
    max. 216 mm
    Normalpapier. A4 (80g/m2)
    max. 30 Blatt A4
    9600/7200/4800/2400 bit/s
    MH, MR
    Standard 3,85 Zeilen/mm x 8 Pixel/mm
    Fein
    7,70 Zeilen/mm x 8 Pixel/mm
    Foto
    16 Graustufen
    50 Speicherplätze (jeweils Name und Rufnummer)
    230V/50Hz (über externes Netzgerät)
    Standby: ca. 6W
    Betrieb: Kopie
    ca. 25W
    Senden
    ca. 18W
    Empfangen ca. 22W
    267 mm x 109 mm x 234 mm
    ca. 2,7 kg (ohne Druckfilm und Papier)
    Betriebstemperatur +5 bis +35°C
    Relative Luftfeuchtigkeit 35 - 85%
    nicht kondensierend

    36
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    36

    17/06/99, 14:09

    B



  • Page 38

    Codes des Sendeberichtes
    Die Journale (Sende- und Empfangsjournal) und der Sendebericht geben die
    Ergebnisse der Übertragungen an.
    Bei Störungen erscheint ein Code im Sendebericht, dessen Bedeutung Sie
    nachstehender Tabelle entnehmen können:
    Code Bedeutung und Abhilfe
    1
    Gegenstelle antwortet nicht: Später nochmals versuchen.
    2
    Gewählte Rufnummer unklar (unvollständig): Rufnummer
    überprüfen.
    3
    Sie haben mit der Stoptaste die Verbindung abgebrochen.
    4
    Kein Verbindungsaufbau über Kurzwahl: Kurzwahl überprüfen.
    5
    Scanfehler: Vorlagen- und Dokumenteneinzug überprüfen.
    6
    Störung bei der Gegenstelle oder Leitungsfehler: Erneut
    senden.
    7
    Gesendetes Dokument wurde evtl. unvollständig empfangen:
    Erneut senden, (ggf. mit der Gegenstelle Kontakt aufnehmen
    oder Übertragungsgeschwindigkeit reduzieren)
    A
    Kein Dokument bei der Gegenstelle abrufbar.
    B
    Die Anzahl der eingelegten Seiten stimmt nicht mit der Anzahl
    der übertragenen Seiten überein: Seitenanzahl überprüfen.
    13
    Speicher voll: Es können keine weiteren Faxnachrichten
    empfangen werden.
    Wenn ihr Telefax sich einmal nicht so verhält, wie Sie es wünschen, versuchen
    Sie zunächst, sich mit der folgenden Liste selbst zu helfen. Wenn Sie den Fehler
    nicht selbst beheben können, steht Ihnen der T-Service unter den auf Seite 41
    angeben Rufnummern gerne zur Verfügung

    37
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    37

    17/06/99, 14:09

    C



  • Page 39

    Fehlerbeseitigung
    Störung

    Behebung

    -

    Keine Reaktion nach dem Einschalten
    Display zeigt nichts an




    Gerät ohne Strom (Netzausfall)
    Netzanschluß an Steckdose und Gerät prüfen

    -

    Das Gerät nimmt nach mehreren
    Rufsignalen den Anruf nicht entgegen.





    Faxsymbol evtl. erloschen: Betriebsart prüfen (Telefon / TELFAX
    / TELFAX AB).
    Anzahl der Rufsignale prüfen.
    Gerät auf “Nebenstelle” einstellen (siehe Kapitel
    INBETRIEBNAHME, Abschnitte ANZAHL DER RUFSIGNALE
    EINGEBEN und ANSCHLUSSART EINSTELLEN).

    -

    Anstatt einer Fotokopie wird ein leeres Blatt
    ausgedruckt.



    Die Vorlage wurde falsch eingelegt.

    -

    Die TK-Anlage erkennt die von Ihnen
    gewählte Rufnummer nicht.





    Prüfen Sie ob das Telefonkabel richtig angeschlossen ist.
    Gerät auf "Nebenstelle" einstellen.
    Wahlverfahren prüfen (siehe Kapitel INBETRIEBNAHME,
    Abschnitt WAHLVERFAHREN EINSTELLEN).

    - Das Gerät klingelt nicht.



    TEL Symbol blinkt: Ihr Gerät ist auf LAUTLOS eingestellt. (Siehe
    Kapitel INBETRIEBNAHME Abschnitt RUFMELODIE UND
    LAUTSTÄRKE EINSTELLEN)

    -



    Bedienfeldklappe öffnen und Scanzeile gegenüber der weißen
    Rolle mit einem weichen, fusselfreien, mit Alkohol getränkten
    Tuch reinigen. Nach dem Reinigen Bedienfeldklappe wieder
    schließen und Fotokopie anfertigen, um zu überprüfen, ob die
    Streifen verschwunden sind.





    Papier in den Papiereinzug legen.
    Gerätedeckel schließen.
    Gehäusedeckel öffnen. Papierstau beseitigen. Nach dem
    Schließen des Gehäusedeckels überprüfen, ob er richtig
    eingerastet ist.
    Die letzten Ausdrucke waren sehr dunkel. Drucker ist heiß.
    Warten Sie einige Minuten, bis das Gerät abkühlt.
    Sie haben evtl. vergessen, nach dem Druckfolienwechsel die
    Chipkarte mit auszuwechseln.
    Nehmen Sie die Abdeckung der Chipkartenhalterung heraus und
    überprüfen Sie, ob ein Mikrochip vorhanden und korrekt eingesetzt
    ist.
    Druckfolienende. Neue Druckfolie und Mikrochip einsetzen.
    Bedienfeldklappe öffnen und Dokument entfernen.
    Drucken Sie erhaltene Faxnachrichten aus und/oder hören Sie
    gespeicherte Nachrichten ab.

    Fotokopien
    und
    empfangene
    Faxnachrichten weisen schwarze Streifen
    auf.

    - Das Display zeigt an:
    PAPIER EINLEGEN
    DRUCKERDECKEL
    PAPIERSTAU
    UEBERHITZUNG



    CHIP WECHSELN



    KEINE CHIPKARTE



    DRUCKFOLIE PRUEFEN
    DOK. ENTFERNEN
    SPEICHER VOLL





    Sonstige Störungen



    Netzstecker aus der Steckdose ziehen und wieder einstecken.
    Bleibt die Störung bestehen, Kundendienst anrufen.

    38
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    38

    17/06/99, 14:09

    B



  • Page 40

    Heraustrennbarer Merkzettel

    Gedächtnisstütze für die Fernabfrage
    des Anrufbeantworters
    Ihr Speichercode:

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    Anrufbeantworter Ein

    *

    Anrufbeantworter Aus

    Menu

    0

    #

    *

    • Taste
    : Zur nächsten Nachricht springen.
    • Taste
    : Nachricht wiederholen.
    • Taste : 2 x drücken. Zurückspringen zur vorherigen
    Nachricht.
    • Tasten und nacheinander: Alle gespeicherten
    Nachrichten werden gelöscht.
    • Tasten
    und
    nacheinander: Sie können eine
    Ansage aufsprechen. Mit beliebiger Taste beenden.
    • Taste
    : Ansage anhören.
    • Taste
    : Anrufbeantworter einschalten
    • Taste
    : Anrufbeantworter ausschalten.
    • Taste
    : Abhören der Nachrichten fortsetzen.

    39
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    39

    17/06/99, 14:10

    B



  • Page 41

    40
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    40

    17/06/99, 14:10

    B



  • Page 42

    Zulassung
    Das T-Fax 307PA ist "zugelassen", und darf durch jedermann über die
    Telekommunikations-Anschluß-Einheit (TAE) angeschaltet und in Betrieb
    genommen werden.

    Bezugsquelle für die Druckfolie
    Die Druckfolie für den T-Fax 307PA können Sie in jedem Telekomladen
    ("T-Punkt") erwerben.
    Sie können die Druckfolie auch direkt per Fax beim T-Versand bestellen. Der
    Bedienungsanleitung des T-Fax 307PA liegt ein entsprechendes Bestellblatt
    bei.
    Selbstverständlich werden auch Bestellungen per Telefon oder schriftlich bei
    folgender Adresse entgegen genommen:
    T-Versand
    Thomas-Eßer-Straße 33
    53879 Euskirchen
    Telefon freecall 0800 33 01000
    Telefax freecall 0800 33 00104
    Internet:
    http://www.telekom.de
    Die Druckfolie (mit Chip) für ca. 230 Seiten A4 hat die Bestellnummer
    40 152 589 EA.

    Service
    Sie haben ein modernes Produkt der Deutschen Telekom erworben, das einer
    strengen Qualitäskontrolle unterliegt.
    Sollten trotzdem einmal Probleme auftreten oder haben Sie Fragen zur
    Bedienung des Gerätes, steht Ihnen unser Telekom Service unter der
    Rufnummer 0180/51990 zur Verfügung. Sie können sich im Servicefall auch
    an einen T-Punkt in Ihrer Nähe wenden, der Ihnen gerne weiter hilft.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an
    den Service Ihres Netzbetreibers. Für die Deutsche Telekom ist der T-Service
    in diesem Falle unter der Rufnummer 0800 330 2000 zu erreichen.

    Garantieerklärung
    Die Deutsche Telekom AG leistet für Material und Herstellung des
    Telekommunikationsendgerätes eine Garantie von 12 Monaten ab der
    Übergabe. Dem Käufer steht zunächst nur das Recht der Nachbesserung zu.
    Die Deutsche Telekom AG kann, statt nachzubessern, Ersatzgeräte liefern.
    41
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    41

    17/06/99, 14:11

    C



  • Page 43

    Der Garantieanspruch erlischt, wenn durch den Käufer oder nicht autorisierte
    Dritte in das Gerät eingegriffen wird. Schäden, die durch unsachgemäße
    Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere Gewalt oder
    sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Garantie.
    Alle weiteren Gewährleistungsansprüche des Käufers sind ausgeschlossen,
    soweit sie nicht auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit oder besondere Zusicherung
    der Deutschen Telekom AG beruhen.
    Bei Erbringen der Gewährleistung durch unsere Servicestelle behebt diese
    als garantiepflichtig anerkannte Mängel des Gerätes ohne Berechnung von
    Nebenkosten. Fracht- und Versandkosten für den billigsten Rückversand
    innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gehen dabei zu Lasten der
    Deutschen Telekom.

    Recycling
    Ausgeklingelt - was wird eigentlich aus Ihrem Fax, wenn Sie damit nicht mehr
    faxen können?
    Irgendwann ist es soweit - und Sie tauschen Ihr Altes gegen ein Neues:
    Vielleicht einfach nur, weil sich Ihr Geschmack geändert hat. Oder, weil Sie
    ein erweitertes Leistungs-Spektrum verlangen - das Alte muß weg. Und was
    sagt die Umwelt dazu ? und das Recycling ? Immerhin: Jährlich entstehen so
    etwa 2500 Tonnen Telefon-Wertstoffe, beruhigend zu wissen, daß wir in der
    Lage sind, diesen Berg weitestgehend verschwinden zu lassen.
    Egal, ob gemietet oder gekauft; bringen Sie Ihr Altes einfach zu uns. Denn die
    Deutsche Telekom sorgt auch für die Entsorgung.
    Wie wir das machen ?
    Also zunächst machen wir, die Deutsche Telekom, das zusammen mit einer
    Gesellschaft, an der neben uns noch andere Unternehmen der
    Telekommunikations-Industrie und der Preussag-Konzern beteiligt sind. Das
    Projekt nennt sich « Recycling-Initiative ». Los geht’s zunächst mit der
    sogenannten « Vor-Demontage ».
    Wir nehmen die alten Geräte auseinander. Alle Einzelteile, die noch zu
    gebrauchen sind, werden ohne weitere Umwege wiederverwertet.

    42
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    42

    17/06/99, 14:11

    B



  • Page 44

    Der Rest wird nach « Kunststoff und Elektronik » getrennt und dann gehen
    diese beiden Dinge jeweils ihren eigenen Weg.
    Die Kunststoffe werden zerkleinert und dienen zur Herstellung von neuen
    Gehäusen.
    Die elektronischen Teile werden mit aufwendigen, aber umweltfreundlichen
    Trennverfahren in die wiederverwertbaren Bestandteile « Kupfer », « Eisen
    und Stahl » und « andere Metalle » aufgesplittet. Das Kupfer wird zu neuen
    Kabeln, über Eisen und Stahl freuen sich die Hüttenbetriebe, und die sog. «
    anderen Metalle » fließen wieder in den freien Markt. Damit wären schon mal
    80 Prozent der Faxgeräte recycelt.
    Was noch bleibt ? Nun: Ca. 20 Prozent sog. « Reststoffe »; hauptsächlich sind
    das nicht trennbare Kunststoffe. U. a. wird per umweltfreundlicher
    Druckvergasung daraus größtenteils ein Kohlenstoff/Wasserstoff-Gemisch,
    das in chemischen Produktionsverfahren erneut gute Dienste leisten kann.
    Was wir noch für unsere Umwelt tun können ? Nun, um das Recyceln zu
    vereinfachen und noch umweltschonender zu gestalten, werden für die
    Herstellung von Endgeräten seitens der Deutschen Telekom eine Reihe von
    Vorgaben gemacht, die die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien
    vorschreiben und so eine leichte Demontage (sortenreine Trennung der
    Materialien) ermöglichen. Dadurch werden wir den Anteil der Reststoffe noch
    wesentlich verringern.
    Die Deutsche Telekom erfüllt damit schon heute die Vorgaben der geplanten
    «Elektronik-Schrott-Verordnung », die die Rücknahme, die Wiederverwendung
    bzw. Wiederverwertung elektrischer Geräte und elektronischer Bauteile
    vorschreiben wird.

    43
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    43

    17/06/99, 14:11

    B



  • Page 45

    NEU: CLIP-Funktion!
    Anzeige der Rufnummer des Anrufers
    Wenn Sie das Leistungsmerkmal „CLIP-Funktion“ für Ihren T-Net oder T-ISDN
    Anschluß beauftragt 1) haben, wird Ihnen bei einem Anruf die Rufnummer des
    Anrufers auf dem Display Ihres Gerätes, bzw. soweit vorhanden, auf dem
    Display Ihres zusätzlichen Schnurlos-Telefons T-Fax CM300, präsentiert.

    Sie werden angerufen
    Die Rufnummer 2) des Anrufers wird im Display angezeigt.
    Handelt es sich dabei um eine Rufnummer die im Rufnummernspeicher Ihres
    Gerätes vorhanden und mit einem Namenseintrag gespeichert ist, wird statt der
    Rufnummer der Name des Anrufers angezeigt (nicht bei T-Fax CM300).

    Wenn der Anrufer bei seinem Anschluß die Rufnummernübermittlung
    unter-drückt oder deaktiviert hat, zeigt das Display GESCHUETZT.

    Wenn die Rufnummer des Anrufers nicht bekannt ist (z.B. bei
    Anrufen aus dem Ausland), wird auf Ihrem Display NICHT
    VERFUEG (Nicht Verfügbar) angezeigt.
    Hinweis:

    Wollen Sie die Übermittlung Ihrer Rufnummer für einen
    Anruf deaktivieren (Nächster Anruf anonym), geben Sie
    bitte vor dem Wählen der Rufnummer die Tastenfolge * 3
    1 # ein.
    Auftrag telefonisch erteilen oder weitere Informationen zu CLIP
    unter Rufnummer

    1)

    08003301000
    Bei längeren Rufnummern (ab 17 Stellen), werden nur die letzten
    15 Stellen angezeigt. Das Display zeigt in solchen Fällen an der
    1. Stelle (links) einen Stern (*), der kennzeichnet, daß es sich um
    eine längere Rufnummer handelt.

    2)

    Sollten Sie zusätzlich das Schnurlos-Telefon T-Fax CM300
    nutzen, werden dort im Display bei längeren Rufnummern nur die
    letzten 11 Stellen angezeigt und an der 1. Stelle (links) steht das
    Zeichen “ “ .

    44
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    44

    17/06/99, 14:11

    D



  • Page 46

    Anrufliste
    Wenn Sie das Leistungsmerkmal “CLIP-Funktion“ nutzen, werden bis zu 10
    Anrufe mit Rufnummer oder Namen in einer Anrufliste Ihres Gerätes
    gespeichert. Ebenso zeigt Ihnen das Display, wie viele Anrufe mit
    Rufnummer während Ihrer Abwesenheit aufgekommen sind. Sie können so
    auf einfachste Art bei diesen Anrufern zurückrufen.
    Anrufliste anzeigen
    - Drücken Sie nacheinander die Tasten MENU und
    (Wahlwiederholung) Auf dem Display können Sie die Art des Anrufes
    (T = Telefon, F = Fax, A = Anrufbeantworter), das Datum, die Uhrzeit
    sowie die Rufnummer des Anrufers (oder den Namen, wenn dieser im
    Verzeichnis Ihres Gerätes gespeichert ist) lesen.
    - Mit Hilfe der Steuertasten und können Sie die Anrufliste
    durchblättern. Der erste Eintrag (Rufnummer oder Name) der erscheint,
    ist zugleich der letzte Anrufer, der versucht hat, Sie zu erreichen.
    Hinweis:

    Einen Eintrag, den Sie sich in der Anrufliste anschauen,
    wird nicht mehr als ein “ Anruf in Ihrer Abwesenheit “
    gezählt.

    Rückruf eines Anrufers
    Wenn die Rufnummer oder der Name des Anrufers den Sie zurückrufen wollen
    im Display erscheint,
    Lautsprechertaste drücken
    oder
    Hörer abheben
    Die Rufnummer wird automatisch gewählt.
    Löschen eines Eintrags
    Wollen Sie einen Eintrag aus der Anrufliste löschen, drücken Sie bitte auf die
    Taste C während die zu löschende Rufnummer (oder Name) im Display
    erscheint.
    Hinweis:

    Wollen Sie alle Einträge der Anrufliste löschen, drücken
    Sie in Folge die Tasten C ,
    (Wahlwiederholung) und
    START.

    45
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    45

    17/06/99, 14:11

    D



  • Page 47

    Anrufliste bei Geräten mit integriertem Anrufbeantworter
    Ihr Gerät kann Anrufe auf dem Anrufbeantworter speichern. Sie können diese
    Nachrichten normal abhören. Wenn Sie die CLIP-Funktion nutzen, zeigt das
    Display bei der Wiedergabe von Nachrichten am Anfang jeder Nachricht das
    Datum, Uhrzeit und Rufnummer des Anrufers (oder den Namen) an.
    Rückruf über Anrufbeantworterfunktion starten
    Sie gelangen zum Anfang der Nachricht mit Hilfe der Taste
    Drücken Sie anschließend auf die Lautsprechertaste oder heben
    Sie den Hörer ab.
    Die Rufnummer des Anrufers wird automatisch gewählt.

    Betrieb an einer Telefonanlage
    Wichtig:

    Wenn Sie Ihr Gerät an einer Telefonanlage betreiben und
    dabei die CLIP- Funktion nutzen wollen, so muß auch Ihre
    Telefonanlage “ CLIP-fähig “ sein.

    Telefonanlagen am T-ISDN Anschluß
    Eine per CLIP-Funktion empfangenen Rufnummer wird durch Ihre Telefonanlage automatisch um die betreffende Amtskennziffer Ihrer Anlage
    (z.B. “ 0 “) ergänzt. Im Display Ihres Gerätes wird dann diese ergänzte
    Rufnummer angezeigt und auch so in der Anrufliste gespeichert. Damit die
    Funktion “ Rückruf eines Anrufers“ (siehe Seite 2) wunschgemäß funktionieren
    kann, müssen Sie sicherstellen, daß Ihr Gerät in den Grundfunktionen
    folgendermaßen eingestellt ist:
    a) die “ ANSCHLUSSART“ (Parameter 24) auf “ HAUPTANSCHLUSS“ und
    b) Parameter 84 “ AMTSKENNZEICHEN “ auf “ OHNE “ eingestellt sind.
    -

    Drücken Sie nacheinander die Tasten MENU, 2 , 4 und OK
    Mit Hilfe der Taste > die Einstellung HAUPTANSCHLUSS wählen
    und mit der START-Taste bestätigen
    Drücken Sie nacheinander die Tasten MENU , 8, 4 und OK
    Wählen Sie ggf. mit Hilfe der Taste > die Einstellung OHNE und
    bestätigen Sie mit der START-Taste

    -

    46
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    46

    17/06/99, 14:11

    D



  • Page 48

    Wichtig:

    Damit nach den vorgenannten Einstellungen die automatische
    Wahl Ihres Gerätes bei Verwendung der Telefonbuchfunktion
    auch korrekt funktioniert, muß beim Speichern einer Rufnummer
    folgendes beachtet werden:
    Fügen Sie vor die eigentliche Rufnummer
    a)
    die Amtskennziffer Ihrer Telefonanlage (z.B. “ 0 “),
    b)
    eine Wahlpause mit Taste „R“ (wird im Display als “ / “
    dargestellt) ein Beispiel: 0/0987 654321

    Telefonanlagen am T-Net Anschluß
    Eine per CLIP-Funktion empfangenen Rufnummer wird durch Ihre Telefonanlage
    direkt zur Nebenstelle weitergeleitet und nicht automatisch um die betreffende
    Amtskennziffer Ihrer Anlage (z.B. 0) ergänzt. Im Display Ihres Gerätes wird die
    empfangene Rufnummer angezeigt und auch so in der Anrufliste gespeichert.
    Damit die Funktion „Rückruf eines Anrufers“ (siehe Seite 2) in Verbindung mit der
    Amtsholung Ihrer Telefonanlage wunschgemäß funktionieren kann, müssen Sie
    sicherstellen, daß Ihr Gerät in den Grundfunktionen folgendermaßen eingestellt
    ist:
    a) “ANSCHLUSSART“ (Parameter 24) auf “HAUPTANSCHLUSS“
    b) Parameter 84 “AMTSKENNZEICHEN“ auf “MIT“
    Drücken Sie nacheinander die Tasten MENU, 2, 4 und OK
    Mit Taste die Einstellung HAUPTANSCHLUSS wählen, bestätigen
    Sie mit der START-Taste
    Drücken Sie nacheinander die Tasten MENU, 8, 4 und OK
    Mit Taste wählen Sie MIT, bestätigen Sie mit der START-Taste
    Amtskennziffern Ihre Telefonanlage eingeben (z.B. die “0“),
    Danach geben Sie die Länge der Rufnummer ein, ab der das Amtskennzeichen automatisch vor der Rufnummer gewählt wird. Wenn Sie z.B.
    für eine interne Verbindung in Ihrer Telefonanlage eine 2-stellige
    Rufnummer wählen müssen, sollten Sie an dieser Stelle die Ziffer “3“
    eintragen, bei 4-stelligen internen Rufnummern die “5“.
    Wichtig:

    Bitte achten Sie darauf, daß die Rufnummern im Rufnummernspeicher Ihres Gerätes ohne die Amtskennziffer gespeichert
    sind !

    47
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    47

    17/06/99, 14:11

    D



  • Page 49

    Stichwortverzeichnis

    Liasse 23227370-8D

    A
    Absendernamen
    Absenderkennung
    Anhang
    Anschlussart
    Auflösung
    Aufträge
    Auftragsliste
    Ausdrucke
    Anrufbeanworter

    13
    13
    35
    13
    19
    23
    23
    33
    26

    B
    Bedienfeld
    Bedienerruf
    Bezugsquelle für die
    Druckfolie

    2
    22

    C
    Chipkarte
    Clip-Funktion
    Codes des
    Sendeberichts

    9-34
    44

    41

    J
    Journale

    33

    K
    Komfortfunktionen
    33
    Kopfzeile
    13
    Kopieren
    33
    Kurzbedienungsanleitung 49
    L
    Lauthören
    Lautstärke

    16
    14

    M
    Mehrfrequenzwahlverfahren 14
    N
    Namen speichern
    Nebenstelle
    Netzteil

    13
    13
    11

    37

    D
    Datum
    Dokument einlegen
    Dokumenteneinzug
    Druckfolie

    P
    Programmierung

    13

    12
    18
    19
    8-41

    E
    Einstellungen
    Empfangsabruf

    R
    Recycling
    Rufmelodie
    Rufnummer
    Rufsignale

    42
    14
    15
    14

    33
    25

    F
    Fax
    Faxbetrieb
    Faxempfang
    Faxnachrichten
    Faxspeicher
    Fehlerbeseitigung
    Fernabfrage
    Flash Dauer
    Funktionen, weitere
    Funktionsmenü

    18
    26-30
    21
    22
    29
    38
    29-39
    35
    17
    33

    S
    Sendeabruf
    Sendenbericht
    Service
    Stop
    Störungen
    Stummschalten
    START/KOPIE

    24
    21
    41
    12
    38
    17
    12

    T
    Telefonbuch

    15

    U
    Uhrzeit

    12

    G
    Garantie
    Gesprächsdauer
    Gerätebuchse

    41
    17
    11

    H
    Hauptanschluss

    W
    Wahlverfahren
    Wahlwiederholung
    Wecker
    Wichtige Hinweise

    14
    17
    34
    1

    13

    I
    Impulswahlverfahren 14
    Inbetriebnahme 8-11

    Z
    Zähler
    35
    Zeitversetztes Senden 19
    Zulassung
    41

    48
    liasse_23227370-8D_307PA.p65

    48

    17/06/99, 14:11

    D



  • Page 50

    INSTALLATION
    Anschlüsse
    Schließen Sie den Stecker der Hörerschnur an das Faxgerät (1) an.
    Stecken Sie den kleinen Stecker des Telefonkabels in die Steckdose (2) des Gerätes
    und das andere Ende in die Telefonsteckdose an der Wand.
    Stecken Sie den kleinen Stecker des Netzteils am Gerät (3) ein, das andere Ende
    in die Netzsteckdose.
    2

    1

    Druckfolie
    Öffnen Sie den vorderen (4) und hinteren (5) Gehäusedeckel.
    Setzen Sie die Druckfolie (ohne den Klebestreifen zu entfernen)
    mit der dicken Rolle auf das rechten Ende der Federachse
    im Gehäusesitz (6).
    Entfernen Sie den Klebestreifen.
    4
    Setzen Sie die leere Rolle in ihre Halterung (7).
    Nehmen Sie die Abdeckung (8) der Chipkarte heraus.

    6

    10
    8

    5

    7

    9
    8

    11

    Lösen Sie die kleine Chipkarte (9) (vorgestanzt) aus der Druckfolien-Karte (10).
    Setzen Sie die neue Chipkarte (9) in den Schlitz (11) ein. Der Chip muß zu Ihnen
    zeigen und die abgeschnittene Ecke muß sich rechts oben befinden.
    Schließen Sie die Abdeckung (8) der Chipkarte.
    Schließen Sie den hinteren (5) und anschließend den vorderen Gehäusedeckel (4).
    49
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6549

    17/06/99, 14:12

    D

    FUNKTIONSMENUE

    KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ZUM HERAUSTRENNEN

    3



  • Page 51

    Papier
    13

    15

    12

    13

    14

    Fax

    KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ZUM HERAUSTRENNEN

    Öffnen Sie den Papiervorratsdeckel (12)
    Ziehen Sie die Papierstütze heraus
    Legen Sie den Papierstapel (bis zu 30 Seiten)
    zwischen die Dokumentenführung (13).
    Stellen Sie die linke Dokumentenführung auf die
    Papierbreite ein (13).
    Drücken Sie den Schieber (14) nach vorne, um den
    Papierstapel in den Papierschacht des
    Gerätes einzuführen.
    Heben Sie die Dokumentenstütze (15) an.

    Fax senden
    Dokument(e) mit der Schriftseite nach unten
    in den Dokumenteneinzug einlegen
    Wählen Sie die Rufnummer des Empfängers
    Drücken Sie auf START/KOPIE. Das Gerät speichert
    das Dokument und sendet es anschließend.
    Fax empfangen
    Sind Faxnachrichten im Speicher vorhanden, wird
    dies im Display angezeigt: z.B. 1 FAX und die
    Lampe ALARM blinkt.
    Befindet sich Papier im Fach, werden Faxnachrichten automatisch gedruckt.

    Faxspeicher
    Faxnachrichten ausdrucken, die sich im Speicher befinden (papierloser Empfang, kein
    Papier im Papierschacht)
    Die Lampe ALARM (18) blinkt und das Diaplay zeigt die Anzahl der gespeicherten
    Faxnachrichten an
    Legen Sie Papier in den Papierschacht und drücken Sie anschließend auf START/
    KOPIE
    Beinhaltet eine Faxnachricht mehrere Seiten, so können Sie während dem Ausdruck
    der ersten Seite entscheiden, ob der Rest gedruckt werden soll oder nicht. Wollen
    Sie die restlichen Seiten löschen, so drücken Sie auf STOP und bestätigen Sie
    anschließend mit START/KOPIE.

    Anrufbeantworter
    Ansage aufnehmen
    Drücken Sie auf die MENU-Taste und anschließend auf die ANSAGE-Taste
    Nehmen Sie den Hörer ab und nehmen Sie Ihre Ansage auf.
    50
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6550

    17/06/99, 14:12

    D



  • Page 52

    Nachrichten anhören
    Die LED (38) über der Taste
    blinkt und das Display zeigt an, wieviele neue
    Nachrichten empfangen wurden
    Drücken Sie auf die Wiedergabetaste
    , die Nachrichten werden wiedergegeben
    Drücken Sie auf die Vorwärts-Taste
    , um die nächste Nachricht anzuhören.
    Drücken Sie auf die Rückwärts-Taste
    , um die vorhergehende Nachricht noch
    einmal anzuhören.

    51
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6551

    17/06/99, 14:12

    D

    FUNKTIONSMENUE

    KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ZUM HERAUSTRENNEN

    Nachrichten löschen
    Drücken Sie auf die Lösch-Taste DEL, die Nachrichten werden gelöscht.



  • Page 53

    Anpassung an Ihre Bedürfnisse
    Die Auswahl der drei möglichen Betriebsarten erfolgt mit Taste BETRIEBSART (21)
    1-Telefonmodus
    TEL

    Benützen Sie diesen Modus,wenn Sie nur gelegentlich Faxnachrichten empfangen.
    Wenn Ihr T-Fax 307PA klingelt, heben Sie den Hörer ab und führen das Gespräch.
    Handelt es sich um einen Anruf eines Faxsenders, so drücken Sie auf START/KOPIE
    und das T-Fax 307PA empfängt automatisch die Faxnachricht.
    2-Fax /Telefonmodus

    TEL FAX

    KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ZUM HERAUSTRENNEN

    Benutzen Sie diesen Modus, wenn Sie viele Faxnachrichten empfangen
    und nicht durch das Klingeln gestört werden wollen.
    Beim Anruf schaltet sich das T-Fax 307PA selbsttätig an die Leitung und prüft
    ob es sich um einen Faxsender handelt. Ist dies der Fall, wird automatisch
    auf Faxempfang umgeschaltet. Ist es ein Telefonanruf, so klingelt das Telefon ihres
    T-Fax 307PA und der Anrufende hört solange den Hinweistexte «Einen Moment
    bitte», bis Sie den Hörer Ihres T-Fax 307PA abheben. Haben Sie nach 30 Sekunden
    den Hörer nicht abgehoben, wird automatisch der Anrufbeantworter eingeschaltet.
    3-Anrufbeantwortermodus

    TEL FAX AB

    Benutzen Sie diesen Modus, wenn Sie abwesend sind oder wenn Sie auf
    keinen Fall Sprach- bzw. Faxnachrichten verpassen wollen.
    Wenn ein Anruf ankommt, schaltet sich Ihr T-Fax 307PA selbsttätig an die Leitung
    um die Art des Anrufs zu prüfen:
    Handelt es sich um einen Faxsender, so wird automatisch der Faxempfang gestartet.
    Bei einem «normalen» Anruf wird der Anrufbeantworter aktiviert.

    Kopieren
    Machen Sie Ihre persönlichen Fotokopien auf Normalpapier.
    Legen Sie Papier in das Papierfach.
    Das zu kopierende Dokument mit der Schriftseite nach unten in den
    Dokumenteneinzug einlegen.
    Drücken Sie auf START/KOPIE.

    Funktionsmenü ausdrucken

    52

    Drücken Sie Taste ? (24)
    Das Funktionsmenü wird direkt ausgedruckt.
    Alternative:
    - Drücken Sie auf die MENU-Taste, dann Taste «5», dann Taste «1».
    - Drücken Sie auf START/KOPIE, um den Ausdruck zu starten.

    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6552

    17/06/99, 14:12

    D



  • Page 54

    KURMA
    Baðlantý
    Ahizenin fiþini faksa (1) takýn.
    Telefon kablosunun küçük fiþini faksa (2) ve diðer ucunu da duvardaki telefon
    prizine takýn.
    Cereyan kablosunun küçük fiþini faksa (3) ve büyük fiþini cereyan prizinetakýn.
    3

    2

    1

    Faksýn ön kapaðýný (4) ve arka kapaðýný (5) açýn.
    Baský folyosunu, yapýþkan þeridi çýkartmaksýzýn kalýn rulo yaylý milin sað ucu
    üzerinde olacak þekilde kasanýn yataðýna (6) yerleþtirin.
    6
    Yapýþkan þeridi çýkartýn.
    Boþ ruloyu yataðýna (7) yerleþtirin.
    Sim kartýnýn kapaðýný (8) çýkartýn.
    4

    10
    8

    5

    7

    9
    8

    10

    Chip kartýný (9) (zýmbalý) baský folyolu karttan(10) çýkartýn .
    Yeni chip kartýný (9) oyuða (11), chip size bakacak ve kesik köþe sað üst tarafta
    olacak þekilde yerleþtirin.
    Kapaðý (8) iterek tekrar baþtaki pozisyonuna getirin.
    Faksýn arka kapaðýný (5) ve daha sonra da ön kapaðýný (4) kapatýn.

    53
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6553

    17/06/99, 14:12

    D

    FUNKTIONSMENUE

    KILAVUZ DESDERI

    Baský folyosu



  • Page 55

    Kaðýt
    Kaðýtkutusunun kapaðýný (12) açýn.
    Kaðýdýn destek kolunu dýþarý çekin.
    Kaðýt demetini (30 sayfaya kadar)kaðýt yoluna (13)
    yerleþtirin.
    Kaðýt yolundakisol ayar sürgüsünükaðýt geniþliðine
    (13) ayarlayýn.
    Kaðýt demetini faksýn kaðýtoyuðuna sürmek için
    sürgüyü (14) itin.
    Fotokopilerin yere düþmemesi için kaðýt
    destek kolunu (15) yukarý kaldýrýn.

    13

    15

    12

    13

    14

    Faks

    KILAVUZ DESDERI

    Faks göndermek için
    Kaðýdý, yazýlý tarafý alta gelecek þekilde kaðýt yoluna yerleþtirin.
    Alýcýnýn numarasýný çevirin.
    START tuþuna basýn. Alet, gönderilecek faksý önce hafýzaya
    kaydeder ve daha sonra dagönderir.
    Faks almak için
    Aletin hafýzasýnda faks olduðu ekranda görülür:
    Örn. 1 FAX ve uyarý levhasýnýn yanýndaki
    ýþýk yanar.
    Kaðýt kutusunda kaðýt olduðu zaman, gelen fakslar otomatik
    olarak kaðýda basýlýr.

    Faks Hafýzasý
    Hafýzada bulunan faksý kaðýda geçmek için (gizli faks alýmý, kaðýt kutusunda kaðýt
    olmadýðý zaman)
    STOP tuþunun yanýndaki lamba yanar ve ne kadar faks kaydedildiði ekranda
    görülür.
    Kaðýt kutusuna kaðýt koyun ve daha sonra START/KOPIE tuþuna basýn.
    Bir faks mesajýnýn birden fazla sayfa içermesi halinde, birinci sayfa kaðýda
    basýlýrkendiðer sayfalarý kaðýda geçip geçmeme konusunda karar verebilirsiniz.
    Diðer sayfalarý silmek istemeniz halinde, STOP tuþuna basýn ve daha sonra
    START/KOPIE ile teyit edin.

    54
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6554

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 56

    Telesekreter
    Anonsu kaydetmek
    Menü-Tuþuna ve daha sonra da Ansage (anons) -Tuþuna tuþuna basýn.
    Ahizeyi kaldýrýn ve anonsu kaydedin.
    Mesajlarý dinlemek
    Telesekreteri çalýþtýrma modu (AB)’nin yanýndaki ýþýk yanar ve kaç tane mesaj
    geldiði ekranda görülür.
    Dinleme tuþuna
    bastýðýnýzda mesajlarý dinlersiniz.
    Sonraki mesajý dinlemek için ileri tuþuna basýn.
    Önceki mesajý bir defa daha dinlemek için geri tuþuna basýn.

    55
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6555

    17/06/99, 14:13

    D

    FUNKTIONSMENUE

    KILAVUZ DESDERI

    Mesajlarý silmek
    "DEL" tuþuna bastýðýnýzda mesajlar silinir.



  • Page 57

    Ýhtiyaçlarýnýza göre ayarlama
    1-Telefon modu
    TEL

    Size gelen fakslarýn sayýsý fazla deðilse bu modu kullanýn.
    Faksýnýz T-Fax 307PA’nýn zili çaldýðý zaman, ahizeyi
    kaldýrýn görüþün.
    Ahizeyi aldýðýnýzda faks sinyali duymanýz halinde, „START/KOPIE“ tuþuna
    basýn ve T-Fax 307PA’nýz gelen faksý otomatik olarak alýr.
    2-Fax-Telefon modu
    TEL FAX

    Fazla faks gelmesi ve zil sesinden rahatsýz olmak istememeniz halinde bu modu
    kullanýnýz

    3-Telesekreter modu

    KILAVUZ DESDERI

    Faksýn zili çaldýðý zaman, gelenin telefon deðil de faks olmasý halinde, T-Fax
    307PA’nýz otomatik olarak faks alma moduna geçer. Faksýn zili çaldýðý zaman
    gelenin telefon olmasý halinde, Gelenin telefon T-Fax 307PA’nýzýn zili çalar ve
    arayan kiþi, siz ahizeyi kaldýrýncaya kadar “Einen Moment bitte”, yani “lütfen
    biraz bekleyin” þeklinde bir not mesajý duyar.
    TEL FAX AB

    Dýþarýda olduðunuz zaman veya kesinlikle hiç bir telefon veya faks mesajýný
    kaçýrmamak istediðiniz zaman bu modu seçin.
    Bir telefon geldiði an, faks aleti gelen sinyalin çeþidine göre gerekli moda geçer:
    Faks gelmesi halinde, gelen faks alýnýr ve kaydedilir.
    Telefon gelmesi halinde, telesekreter gelen mesajý kaydeder.

    Fotokopi
    Özel fotokopilerinizi normal kaðýda yapýn.
    Kaðýdý kaðýt kutusuna koyun.
    Fotokopi çekilecek kaðýdý yazýlý tarafý alta gelecek þekilde kaðýt yoluna koyun.
    START/KOPIE tuþuna basýnýz.

    Fonksiyon menüsünü yazdýrmak
    Önce MENU tuþuna ve daha sonra 5’e daha sonra da 1‘ebasýn.
    Teyit etmek için START/KOPIE tuþuna basýn.

    56
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6556

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 58

    TÜRK
    UZAKTAN KULLANIM KODU
    DINLE
    DEGISTIRMEK
    ALAN KODU
    GELEN ARAMA
    TELESEKRETER
    TELESEKRETER MESAJ
    MESAJ TIPI
    SEBEKE TIPI
    KAYIT
    MENÜ
    LISTE BASIMI
    KAPALI
    YERINE GETIRMEK
    BASKI
    ONAYLAMAK
    ÇIPI DEGISTIRINIZ
    TARIHI GIR
    TARIH AYARLA
    TARIH VE SAAT
    KAGIDA KAYDETMEK
    KAGIT KOYUNUZ
    KAGIT HAZIR
    BASKI KAPAGI
    ACIK
    AYAR
    ANALIZ
    ALICI
    SERIT KONTROLÜ
    FAKS SILME
    RAPOR
    UZAKSAN CIHAZ ARAMA
    CIHAZ ALMADAN KULANIM
    FONKSIYON
    ANA BAGLANTI
    EL CIHAZI KALDIRINIZ
    HATA HALINDE
    NOT KAYITI
    ANALOJIK SISTEM
    KAPASITE
    CIP KARTI YOK
    NUMARA GÖSTER
    HAFIZA GIRISI
    NUMARA UZUNLUGU
    ZILSIZ
    HAT MESGUL
    SILMEK
    MELODI
    COK FREKANSLI SISTEM
    MIKROFON KAPALI
    ILE
    NUMARA ILE
    SESLI DINLEME ACMA
    SESLI DINLEME KAPATMA
    MESAJ
    ISIM
    ISIM GIRIS (KAYDET)
    ISIM/AMBLEM
    DAHILI NUMARA

    57
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6557

    17/06/99, 14:13

    D

    FUNKTIONSMENUE

    KILAVUZ DESDERI

    ALMANCA
    ABFRAGECODE
    ABHOEREN
    AENDERN
    AMTSKENNZEI
    ANKOMMENDER RUF
    ANRUFBEANTWORTER
    ANSAGE
    ANSAGE TYPE
    ANSCHLUSSART
    AUFSPRECHEN
    AUFTRAEGE
    AUFTRAGSLIST
    AUS
    AUSFUEHREN
    AUSDRUCKE
    BESTAETIGEN
    CHIP WECHSELN
    DATUM EINGEBEN
    DATUM PRUEFEN
    DATUM/ZEIT
    DOK DRUCKEN
    DOK EINLEGEN
    DOKUMENT BEREIT
    DRUCKERDECKEL
    EIN
    EINSTELLUNG
    EINZUG
    EMPFAENGER
    FARBBAND PRUEFEN
    FAX LOESCHEN
    FAX-JOURNALE
    FERNABFRAGE
    FREISPRECHEN
    FUNKTIONEN
    HAUPTANSCHLUSS
    HOERER ABHEBEN
    IM FEHLERFALL
    INFO AUFSPRECH
    IWV
    KAPAZITAET
    KEINE CHIPKARTE
    KENNUNG
    KW-NR
    LAENGE NUMMER
    LAUTLOS
    LEITUNG BELEGT
    LOESCHEN
    MELODIE
    MFV
    MIKROFON AUS
    MIT
    MIT RUFNAME
    MITH. EIN
    MITH. AUS
    NACHRICHT
    NAME
    NAME EINGEBEN
    NAME/LOGO
    NEBENSTELLE



  • Page 59

    BOS
    NUMARA
    NUMARAYI GIR
    SADECE MESAJ, KAYIT YOK
    YOK
    KAGIT KOY
    KAYIT YOK
    KAGIT SIKISTI
    AYAR LISTESI
    DURAKLAMA
    PIN NUMARASI
    ARANAN NUMARA
    ZIL TIPI (SAYISI)
    SAYFA SAYISI
    FAKS ALMA
    BAGLANTI RAPORU
    EKSTRA FONKSIYON
    HAFIZA DOLU
    «START» DUGMESINE BASINIZ
    TELEFON REHBERI
    ASIRI ISINMA
    SAATI GIR
    BAGLANTI TIPI
    TEKRARLAMA YOK
    BEKLEYINIZ
    ALARM SAAT
    MESAJLARI DINLEME

    KILAVUZ DESDERI

    NICHT VORHANDEN
    NUMMER
    NUMMER EINGEBEN
    NUR HINWEIS
    OHNE
    PAPIER EINLEGEN
    PAPIERENDE
    PAPIERSTAU
    PARAMETERLISTE
    PAUSE
    PIN CODE
    RUFNUMMER
    RUFSIGNALE
    SEITENANZAHL
    SENDEABRUF
    SENDEBERICHT
    SONDERFUNKT
    SPEICHER VOLL
    START DRUECKEN
    TELEFONBUCH
    UEBERHITZUNG
    UHRZEIT EINGEBEN
    WAHLVERFAHR
    WAHLWIED. LEER
    WARTEN
    WECKER
    WIEDERGABE

    58
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6558

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 60

    INSTALLATION
    Connections
    Plug the handset cord into the fax machine (1).
    Plug the telephone cord into the connector (2) on the machine and the
    other end to the telephone socket on the wall.
    Plug the power supply unit into the fax machine (3) and the other end to the main
    power supply.

    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    3

    2

    1

    Ink ribbon
    Open the front (4) and the back (5) covers of the housing.
    Place the ink ribbon in its mounting (6) without removing the
    adhesive tape, with the large roll at the right end of the
    spring-loaded axel.
    Remove the adhesive tape.
    4
    Place the empty roll in its mounting (7).
    Remove the cover (8) of the chip card.

    6

    10

    7

    9
    8

    11

    Remove the small chip card (9) from the support card (10).
    Insert the new chip card (9) in the slot (11) with the chip facing towards you and cutoff corner top right.
    Replace the cover (8).
    Close the back cover (5), then the front cover (4).
    59
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6559

    17/06/99, 14:13

    D

    FUNKTIONSMENUE

    8

    5



  • Page 61

    Paper
    Open the paper tray cover (12).
    Pull up the paper supporting bracket.
    Put the paper (up to 30 pages) between the paper
    guides (13).
    Adjust the left paper guide (13) to the paper width.
    Push the slider (14) forward to feed the paper
    into the paper tray.
    Pull up the document supporting bracket (15)
    to ease the collection of printed pages.

    13

    15

    12

    13

    Fax

    14

    Sending a fax
    Insert the document into the document feeder, printed-side down.
    Dial the number.
    Press the START/KOPIE key. The machine
    scans and stores the document, then sends it.
    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    Receiving a fax
    If a fax is stored in the memory, this is shown
    in the LCD: e.g. 1 FAX and the LED next to
    the warning panel will flash.
    If there is paper in the tray, incoming faxes will be printed
    automatically.

    Fax answering machine
    For printing faxes stored in the memory (confidential faxes, no paper in the tray, etc.)
    LED next to the STOP key is flashing and the LCD shows how many faxes are
    stored in the memory.
    Insert paper into the paper tray.
    Press the START/KOPIE key.
    If a fax contains more than one page, you can decide while the first page is being printed
    whether the remaining pages should be printed or not. If you wish to delete the
    remaining pages from the memory, press STOP and confirm the command with START/
    KOPIE.

    Telephone answering machine
    Recording your message
    Press the MENU key, then the ANSAGE key.
    Lift the handset and record your message.
    Listening to messages
    The LED next to play key
    is flashing and the LDC shows how many new
    messages have been stored.
    Press the play key
    ; the messages are played back to you.
    Press the forward key to listen to the next message.
    Press the return key
    to listen to the previous message.
    60

    Deleting messages
    Press the delete key DEL, messages are deleted.

    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6560

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 62

    Choosing the mode of reception
    1-Telephone mode
    TEL

    Use this mode if you seldom receive faxes.
    When the T-Fax 307PA rings, pick up the handset : you can talk if it is a voice call. If
    you hear a fax tone, press the START key and your machine will receive the fax
    automatically.
    2-Fax - Telephone mode
    TEL FAX

    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    Use this mode if you receive many faxes and you do not
    want to be disturbed when the fax machine rings.
    When you receive a call, your T-Fax 307PA will answer automatically, without ringing.
    If it is a fax machine calling, your machine goes into fax receive mode. If it is a voice
    call, your T-Fax 307PA rings in order to inform you, while your caller hears a
    pre-recorded greeting, requesting him/her to remain on the line until you answer.
    3-Answering mode

    TEL FAX AB

    Use this mode when you are out, or when you do not want
    to miss any faxes or phone calls.
    When a call arrives, the machine switches to the appropriate mode: If the call is a fax,
    it will be received automatically. If it a voice call, the caller can leave a message on
    the answering machine.

    Copying
    Make a photocopy on normal paper.
    Insert paper into the paper tray.
    Insert the document to be copied in the document feeder, printed-side down.
    Press the START/KOPIE key.

    There must be paper in the paper tray:
    - Press the ? key (24), function list will be printed automatically.
    or
    - Press the MENU key, then “5”, then “1”.
    - Press the START/KOPIE key to confirm.
    61
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6561

    17/06/99, 14:13

    D

    FUNKTIONSMENUE

    Printing the function list



  • Page 63

    ENGLISH
    REMOTE CODE
    LISTENING
    MODIFY
    PREFIX
    INCOMING CALL
    ANSWERING DEVICE
    OUTGOING MESSAGE
    MESSAGE TYPE
    NETWORK TYPE
    RECORD
    COMMANDS
    COMMAND LIST PRINITNG
    OFF
    PERFORM
    PRINTOUTS
    TAKEN INTO CONSIDERATION
    CONFIRM
    CHANGE CHIP
    ENTER DATE
    DATE AND TIME
    CHECK DATE
    PRINT DOCUMENT
    INSERT PAGE
    DOCUMENT READY
    DOCUMENT FOR POLLING
    PRINTER COVER
    ON
    ENTER PREFIX
    SET-UP
    SCANNING
    RECIPIENT
    RX POLLING
    CHECK RIBBON
    LOGS
    DELETE FAX
    REMOTE CONTROL
    HANDS FREE
    FEATURES
    FEATURES MENU
    PSTN
    LIFT RECEIVER
    IN CASE OF FAILURE
    RECORD MEMO
    PULSE DIALLING
    RIBBON CAPACITY
    NO CHIP
    ID
    MEMORY NUMBER
    LENGTH OF NUMBER
    SILENT
    LOUDSPEAKER ON

    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    GERMAN
    ABFRAGECODE
    ABHOEREN
    AENDERN
    AMTSKENNZEI
    ANKOMMENDER RUF
    ANRUFBEANTWORTER
    ANSAGE
    ANSAGE-TYP
    ANSCHLUSSART
    AUFSPRECHEN
    AUFTRAEGE
    AUFTRAGSLIST
    AUS
    AUSFUEHREN
    AUSDRUCKE
    BERUECKSICHTIGT
    BESTAETIGEN
    CHIP WECHSELN
    DATUM EINGEBEN
    DATUM/ZEIT
    DATUM PRUEFEN
    DOK DRUCKEN
    DOK EINLEGEN
    DOKUMENT BEREIT
    DOK ZUM ABRUF
    DRUCKERDECKEL
    EIN
    EINGABE AKZ
    EINSTELLUNG
    EINZUG
    EMPFAENGER
    EMPFANGABRUF
    FARBBAND PRUEFEN
    FAX-JOURNALE
    FAX LOESCHEN
    FERNABFRAGE
    FREISPRECHEN
    FUNKTIONEN
    FUNKTIONSMENUE
    HAUPTANSCHLUSS
    HOERER ABHEBEN
    IM FEHLERFALL
    INFO AUFSPRECHEN
    IWV
    KAPAZITAET
    KEINE CHIPKARTE
    KENNUNG
    KW-NR
    LAENGE NUMMER
    LAUTLOS
    LAUTHOREN

    62
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6562

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 64

    LINE OCCUPIED
    DELETE
    MELODY
    TONE DIALLING
    MICRO OFF
    WITH
    WITH NUMBER
    LOUDSPEAKER OFF
    LOUDSPEAKER ON
    MESSAGE
    NAME
    ENTER NAME
    NAME/LOGO
    PABX
    NOT AVAILABLE
    FAX NUMBER
    ENTER NUMBER
    ONLY MESSAGE, NO RECORDING
    WITHOUT
    NO PAPER
    OUT OF PAPER
    PAPER JAM
    PARAMETERS LIST
    PAUSE
    PIN CODE
    NUMBER
    NUMBER OF RINGS
    NUMBER OF PAGES
    TX POLLING
    TRANSMISSION REPORT
    EXTRA FEATURES
    MEMORY FULL
    PUSH START
    DIRECTORY
    OVERHEATING
    ENTER TIME
    VIP CODE
    DIALLING TYPE
    NO REDIAL
    WAIT
    ALARM CLOCK
    PLAY MESSAGE
    DELAYED TRANSMISSION

    63
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6563

    17/06/99, 14:13

    D

    FUNKTIONSMENUE

    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    LEITUNG BELEGT
    LOESCHEN
    MELODIE
    MFV
    MIKROFON AUS
    MIT
    MIT RUFNUMMER
    MITH. AUS
    MITH. EIN
    NACHRICHT
    NAME
    NAME EINGEBEN
    NAME/LOGO
    NEBENSTELLE
    NICHT VORHANDEN
    NUMMER
    NUMMER EINGEBEN
    NUR HINWEIS
    OHNE
    PAPIERENDE
    PAPIER EINLEGEN
    PAPIERSTAU
    PARAMETER LISTE
    PAUSE
    PIN CODE
    RUFNUMMER
    RUFSIGNALE
    SEITENANZAHL
    SENDEABRUF
    SENDEBERICHT
    SONDERFUNKT
    SPEICHER VOLL
    START DRUECKEN
    TELEFONBUCH
    UEBERHITZUNG
    UHRZEIT EINGEBEN
    VIP CODE
    WAHLVERFAHR
    WAHLWIED. LEER
    WARTEN
    WECKER
    WIEDERGABE
    ZEITV SENDEN



  • Page 65

    QUICK USER GUIDE TO CUT OFF

    64
    LIASSE_23227370-8D_QuickGuide_307PA.p6564

    17/06/99, 14:13

    D



  • Page 66

    Änderungen vorbehalten.
    MNr 40 158 051 EA
    Stand: 06-99

    4COUV_23227371-1D.p65

    Noir

    DOKUMENT OHNE VERTRAGSCHARAKTER
    SPEC. DEPT 23310776-3

    LU 23227369-6 D

    Herausgeber:
    Deutsche Telekom AG

    1

    17/06/99, 14:14

    D






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,84 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option

Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option Kurzanleitung - Deutsch - 12 seiten

Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option Zusatzinformation - Deutsch - 2 seiten

Telekom T-Fax 307PA mit DECT-Option Kurzanleitung - Englisch - 12 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info