Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/192
Nächste Seite
06.12.1999 T-Fax 309P-U1
Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
Das Normalpapier-Kombi-Fax
T
-
Fax 309P
.
Komfortabel faxen und telefonieren.
Leicht zu bedienen.
Deutsche
Telekom
!
!!!!!!!!!!!!!!!
In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG
Orientierungshilfe
auf der Vorgabeseite anpassen!
T
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    06.12.1999

    T-Fax 309P-U1

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Das Normalpapier-Kombi-Fax

    T-Fax 309P.
    Komfortabel faxen und telefonieren.
    Leicht zu bedienen.

    Deutsche
    Telekom

    !T!!!!!!!!!!!!!!!



  • Page 2

    06.12.1999

    2

    T-Fax 309P-U1.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P



  • Page 3

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    05.12.1999

    T-Fax309P-U2.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Sicherheitshinweise

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    !!!

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Gerätes unbedingt die folgenden Hinweise:
    ■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste Unterlage.
    ■ Verlegen Sie die Anschlussschnüre unfallsicher.
    ■ Stellen Sie das Gerät entfernt von:
    –Wärmequellen,
    –direkter Sonneneinstrahlung,
    –anderen elektrischen Geräten auf.
    ■ Schützen Sie Ihr Faxgerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und
    Dämpfen.
    ■ Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an den dafür vorgesehenen
    Dosen an.
    ■ Die Lüftungsschlitze am Faxgerät müssen zur Luftzirkulation frei sein.
    ■ Schließen Sie nur zugelassenes Zubehör an.
    ■ Niemals
    –das Gerät selbst öffnen.
    –Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren.
    –das Faxgerät oder den Telefonhörer an den Anschlussschnüren tragen.
    ■ Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen, feuchten Tuch. Scharfe
    Reinigungsmittel oder Lösungsmittel sind nicht geeignet.
    ■ Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
    ■ Gehäuseabdeckungen nicht während des Betriebes öffnen. Bei
    geöffneten Abdeckungen ist keine Betriebsbereitschaft möglich.
    ■ Das Gerät darf nur vom autorisierten Service-Personal repariert werden.
    ■ Achten Sie darauf, daß keine Gegenstände (z.B. Büroklammern) in das
    Geräteinnere eindringen.
    ■ Sorgen Sie dafür, daß das Papier immer ungehindert aus dem Papierausgabeschacht geschoben werden kann.
    ■ Bei starkem Gewitter sollten Sie sicherheitshalber den Netzstecker aus der
    Steckdose ziehen.
    ■ Eine Haftung der Deutschen Telekom AG für Schäden aus nicht
    bestimmungsgemäßem Gebrauch des Faxgerätes kann nicht
    übernommen werden.

    Bitte klappen Sie diese Seite nach außen auf!



  • Page 4

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    06.12.1999

    T-Fax 309P-U3+4.fm

    Gesamtansicht und Bedienfeld

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Abbild u.Bezeichn.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



  • Page 5

    06.12.1999

    T-Fax 309P-U3+4.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    1

    Gesamtansicht
    Hörer-Anschlussschnur

    2

    Telefonhörer

    8

    Dokumenteneinzug

    3

    Papieranlage (Dokumente)

    9

    Bedienfeld

    4

    Papierstütze (Dokumente)

    10 Display (Anzeige)

    5

    Papierstütze (Empfangspapier)

    11 Ausgabeschacht (Empfang/Kopien)

    6

    Papieranlage (Empfangspapier)

    7

    Papierlöserhebel

    Bedienfeld
    Lautsprecher-Taste schaltet den Lautsprecher ein/aus und startet den Verbindungsaufbau.

    10 R-Taste aktiviert Funktionen der Telefonanlage und T-Net-Funktionen.

    2

    Betriebsart-Taste zum Einstellen der
    Betriebsart „Telefon/Fax“ oder „Telefon“.

    11 Fax-Abruf-Taste für den Sende- und
    Empfangs-Abruf (das Polling) von Dokumenten.

    3

    Menü-Taste öffnet den Einstieg ins
    Menü.

    12 Stop-Taste zum Abbrechen einer Funktion oder Fehlermeldung.

    4

    C-Taste schaltet in den Menüs eine
    Ebene zurück oder löscht das letzte eingegebene Zeichen.

    13 Start-/Kopie-Taste startet die Funktionen
    Senden, Empfang oder Kopieren.

    5

    Pfeil-Tasten zur Auswahl der Menüoption.

    14 Auflösung-Taste zum Einstellen der Auflösung für die Sendedokumente.

    6

    Display zur Anzeige von Funktionen und
    Meldungen.

    15 T-Taste zeigt eine Auswahl von Telekom-Rufnummern.

    7

    OK-Taste übernimmt die auf dem Display angezeigte Menüauswahl oder Einstellung.

    16 Funktionstasten 1 - 4* (Zielwahl) für den
    Zugriff auf eigendefinierte, gespeicherte Rufnummern.

    8

    Wahlwiederhol-Taste zeigt die zuletzt
    gewählten Rufnummern.

    17 Stumm-Taste schaltet das Mikrofon ein
    und aus.

    9

    Ziffern-Tasten zum Wählen und Programmieren von Rufnummern und Eintragen von Namen.

    18 Minus-/Plus-Taste für stufenweises verringern oder erhöhen der Lautstärke des
    Lautsprechers oder Ruftones.

    1

    *

    Funktionstaste 1 (rot) auch zum Einfügen des „+“ Zeichens in der Kennung
    Funktionstaste 2 (gelb) auch zum Einfügen eines Leerzeichens in der Zusatzkennung.



  • Page 6

    09.12.1999

    T-Fax 309PIVZ.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Inhaltsverzeichnis

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Das Faxgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    Was muss ich beim Faxen beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Datenschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

    In Betrieb nehmen und einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Gerät auspacken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Verpackungsinhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Verpackungsinhalt überprüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Aufstellort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Faxgerät aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Schutzfolie des Displays entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Empfangspapierstütze (transparent) einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Papierstütze für Sendedokumente einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Format der Sendedokumente einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Beschriftungskarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Faxgerät anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Hörer-Anschlussschnur befestigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Telefon-Anschlussschnur befestigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Netzkabel anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    Kabelverbindungen lösen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Empfangspapier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Papieranlage für das Empfangspapier ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Mit dem Funktionsmenü arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
    Zeichen und Symbole auf dem Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    Ziffern an markierten Positionen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    Ziffern frei eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    Buchstaben eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
    Akustische Signale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
    Optische Meldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
    Einstellungen bei der Erstinbetriebnahme durchführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Uhrzeit und Datum einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

    I



  • Page 7

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Inhalt

    Gerätebezeichnung: T Fax 309P

    Eigene Kennung eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
    Amtskennziffer (AKZ) eintragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    Die Faxweiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Betriebsart „Telefon/Fax“ /„Telefon“ und Anzahl der Ruftöne für den Faxempfang einstellen 26
    Funktionstest durchführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

    Rufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
    Telefonbuch - Rufnummern und Namen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Rufnummern und Namen in das Telefonbuch eintragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Rufnummer des aktuellen Gesprächs im Telefonbuch speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
    Einträge im Telefonbuch ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Einträge im Telefonbuch einzeln löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
    Alle Einträge im Telefonbuch löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Funktionstasten für die Zielwahl einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
    Funktionstasten belegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
    Belegung der Funktionstasten prüfen, löschen oder ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Funktion der T-Taste festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Rufnummern der T-Taste belegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Rufnummern der T-Taste prüfen, löschen oder ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
    Abrufziele festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
    Abrufziele speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
    Abrufziele prüfen, ändern oder löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
    Notrufnummern bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Notrufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
    Notrufnummern prüfen, ändern oder löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

    Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
    Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
    Sofortwahl mit dem Ziffernblock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
    Vorbereitete Wahl mit dem Ziffernblock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
    Wahl bei aufliegendem Hörer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
    Wahl mit Funktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
    Wahl aus dem Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
    Mit der T-Taste wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
    Notrufnummern wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
    Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
    Aus der Wahlwiederholungsliste wählen - mit abgehobenem Telefonhörer . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
    Aus der Wahlwiederholungsliste wählen - mit aufliegendem Telefonhörer . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
    Rufnummern der Wahlwiederholungsliste prüfen oder löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

    II



  • Page 8

    09.12.1999

    T-Fax 309PIVZ.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Wahlpause eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Lautsprecher einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Lautsprecher-Lautstärke verändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
    Mikrofon stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
    Rufton-Lautstärke einstellen, während das Telefon läutet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
    Tonsenderfunktion kurzfristig einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
    Funktionen der R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

    T-Net-Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Rückruf bei besetzt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    „Rückruf bei besetzt“ aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
    „Rückruf bei besetzt“ deaktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
    Anklopfen erlauben/sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

    Telefonieren mit Mehreren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Während eines Gespräches einen weiteren Gesprächspartner anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Zweites Gespräch während eines Gespräches abweisen/annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
    Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
    Eines der beiden Gespräche beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
    Mit zwei Gesprächspartnern gleichzeitig sprechen (Dreierkonferenz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
    Dreierkonferenz herstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
    Gespräch mit einem Gesprächspartner beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
    Dreierkonferenz beenden und mit den Gesprächspartnern abwechselnd sprechen . . . . . . . . . 66

    Erreichbar bleiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Anrufweiterschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Anrufweiterschaltung aktivieren und Zielrufnummer eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Anrufweiterschaltung ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
    Status der Anrufweiterschaltung abfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
    „T-Net-Box“ – digitaler Anrufbeantworter im Netz – ein- oder ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

    Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72

    III



  • Page 9

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Inhalt

    Gerätebezeichnung: T Fax 309P

    Dokumentengrößen und Vorlagenqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
    Dokumente in den Dokumenteneinzug einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
    Auflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
    Kontrast einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

    Verbindungsaufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Automatische Wahl mit dem Zifferntastenblock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Automatische Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
    Automatische Wahl mit den Funktionstasten (Zielwahl) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
    Automatische Wahl mit dem Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
    Automatische Wahl mit der T-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
    Manuelle Wahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
    Manuelle Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
    Bedienerruf beim Sende-/Empfangsvorgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Zeitversetztes Senden vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Zeitversetztes Senden prüfen und ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
    Zeitversetztes Senden vorzeitig löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

    Faxeinstellungen für den Sendebetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
    Senden mit langsamer Geschwindigkeit aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
    Kopfzeile senden ein- und ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
    Sendebericht ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
    Mithören der Faxübertragung ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91

    Dokumente kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Automatisch empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Empfang mit Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
    Empfang bei Papierende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
    Manuellen Empfang starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
    Fernempfang über ein externes Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Fußzeile drucken ein- und ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97

    Abruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
    Empfangsabruf sofort oder zeitversetzt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
    Empfangsabruf vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

    IV



  • Page 10

    09.12.1999

    T-Fax 309PIVZ.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Empfangsabruf prüfen oder ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Zeitversetzten Empfangsabruf löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
    Empfangsabruf mit den Funktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
    Sendeabruf vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103

    Besondere Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Sprache festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Gesprächsdaueranzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Lautsprecher-Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
    Rufton-Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
    Tonruf-Melodie festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
    Wartemelodie ein- oder ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Datum und Uhrzeit ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Eigene Kennung ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
    Anzeige von Datum und Uhrzeit ein- und ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
    Tastenton ein- oder ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116

    Sicherheitsvorkehrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
    Telefon-PIN eingeben oder ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
    Tastensperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
    Tastensperre einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
    Tastensperre ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

    Betrieb an Telefonanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
    Faxgerät an einer Telefonanlage anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
    Einstellungen für den Betrieb an einer Telefonanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
    Amtsverbindung über Amtskennziffer ein- oder ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
    Amtskennziffer (AKZ) eintragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
    Wahlpause für Amtskennziffer einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

    T-Net-Codierung ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    T-Net-Codes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    T-Net-Code ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Werkseinstellungen wiederherstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126

    Berichte und Listen drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Fax-Journal drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Letzten Sendebericht manuell abrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

    V



  • Page 11

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Inhalt

    Gerätebezeichnung: T Fax 309P

    Rufnummernliste drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
    Liste der Geräteeinstellungen drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
    Druckertest ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134

    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
    Druckfolie einsetzen/wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136

    Fehlerbeseitigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
    Dokumentenstau beheben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
    Papierstau beseitigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140
    Selbsthilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
    Displaymeldungen als Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143
    Übertragungsfehler - Codeliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
    Störungen beim Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
    Störungen beim Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147
    Codeliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147
    Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148
    Abtaster und Druckwerk kontrollieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
    Faxgerät reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
    Transportrollen reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150

    Zum Nachschlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
    Externes Telefon und externen Anrufbeantworter anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
    Werkseinstellungen als Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152
    Funktionsmenü als Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154
    Zusätzliche Menüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157
    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158
    Stecker- und Anschlussbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159
    Wichtige Hinweise für den Netzanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159
    Der Anschluss an das 230V-Haushaltsstromnetz ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159
    Solange der Netzstecker in der Steckdose ist ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160
    Garantieerklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160
    Zulassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161
    Verbraucherschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161
    Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162
    Wenn’s mal schnell gehen muss (Kurzbedienungsanleitung deutsch, englisch, türkisch)

    VI



  • Page 12

    09.12.1999

    T-Fax 309PIVZ.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    VII



  • Page 13

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Einleit.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Einführung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Das Faxgerät

    Mit dem T-Fax 309P haben Sie ein Qualitätsprodukt der Deutschen Telekom AG
    erworben. Das T-Fax 309P ist für den Gebrauch in Wohnräumen und Büroräumen bestimmt.
    Das T-Fax 309P entspricht den Empfehlungen der ITU (vormals CCITT) für Faxgeräte der Gruppe 3 und trägt das Gütesiegel „Der Telefax Standard“ (DTS). Sie
    können daher weltweit mit jedem Standard-Faxgerät kommunizieren.
    Nachfolgend ein kurzer Überblick über die Funktionen Ihres Faxgerätes. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Funktionen entnehmen Sie den Kapiteln, auf
    die hier verwiesen wird.
    Betriebsarten
    Als kompaktes Schreibtischgerät vereinigt Ihr T-Fax 309P zwei Geräte in einem
    Gehäuse:
    ■ ein Faxgerät und
    ■ ein Komfort-Telefon.

    Sie können das T-Fax 309P als Einzelgerät oder in Verbindung mit einem externen Telefon betreiben. Auch der Anschluss an einer Telefonanlage ist möglich.
    Rufnummernspeicher
    Das T-Fax 309P bietet Ihnen insgesamt 48 Speicherplätze:






    30 Speicherplätze im Telefonbuch,
    4 Funktionstasten für die Zielwahl,
    4 Speicherplätze für Abrufziele,
    3 Speicherplätze für Notrufnummern,
    7 Speicherplätze auf der T-Taste, bei Auslieferung mit wichtigen
    Rufnummern der Deutschen Telekom AG belegt.
    Ausführliche Informationen finden Sie im Kapitel „Rufnummern speichern“
    (siehe Seite 28).
    Faxweiche
    In Ihrem Faxgerät ist eine Faxweiche integriert. Dadurch kann Ihr T-Fax 309P
    automatisch Telefax-Verbindungen erkennen und abwickeln (siehe Seite 25).

    1



  • Page 14

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Einleitung.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Abruf
    Mit dieser Funktion können Sie bereitgelegte Dokumente bei einer Gegenstelle
    sofort oder zeitversetzt abrufen. Auch der umgekehrte Weg ist möglich - Sie
    bereiten Ihr Faxgerät für einen Abruf von einer Gegenstelle vor (siehe Seite 98).
    Abrufdienste
    Mit dieser Funktion können Sie bereitliegende Informationen aus Fax-Mailboxen
    empfangen (siehe Seite 40).
    Kopierbetrieb
    Kopien von Dokumenten können Sie direkt an Ihrem Faxgerät anfertigen (siehe
    Seite 92).
    Anrufbeantworter
    Wenn Sie Ihr Faxgerät in Verbindung mit einem externen Anrufbeantworter
    betreiben, haben Sie einen Telekommunikationsanschluss, der auch bei Ihrer
    Abwesenheit Sprach- und Telefax-Anrufe automatisch annimmt (siehe Seite 94).

    Die Bedienungsanleitung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die vorliegende Bedienungsanleitung macht Sie mit allen Funktionen Ihres Faxgerätes vertraut. Bewahren Sie die Anleitung zum Nachschlagen in der Nähe des
    Faxgerätes auf. Mit Hilfe des Registers finden Sie schnell das entsprechende
    Kapitel.
    Am Ende der Bedienungsanleitung sind Kurzbedienungsanleitungen in
    deutscher, englischer und türkischer Sprache.
    Für ein schnelles Auffinden der gewünschten Funktion/Tätigkeit stehen Ihnen
    neben dem Inhaltsverzeichnis auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis
    (am Ende der Bedienungsanleitung) zur Verfügung. Der Seitenaufbau der Bedienungsanleitung ist wie folgt:

    Links sind die
    Tasten abgebildet, um die beschriebene
    Funktion auszuführen.

    2

    Rechts steht die Erklärung der Funktion und die Beschreibung in der Reihenfolge, wie sie durchzuführen ist.



  • Page 15

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Einleit.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bildzeichen für die Bedienschritte:

    Vorlage (Sendedokument) mit der Schriftseite nach oben einlegen.

    L
    ,
    *

    Telefonhörer abheben.
    Telefonhörer auflegen.
    Gespräch führen.
    Beliebige Eingabe über den Zifferntastenblock.
    Und so sollten Sie vorgehen:
    Lesen Sie zuerst das Kapitel „In Betrieb nehmen/einstellen“ (siehe Seite 6).
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie das Kapitel
    „Betrieb an Telefonanlagen“ beachten (siehe Seite 121).
    Dann können Sie die gewünschte Tätigkeit/Funktion im Inhalts- oder Stichwortverzeichnis suchen. Schlagen Sie die entsprechende Seite auf, und führen Sie
    die aufgeführten Bedienschritte aus.
    Wenn es nicht sofort klappt, C-Taste drücken und Bedienschritte nochmals von
    vorne anfangen. Oder im Kapitel „Fehlerbeseitigung“ (siehe Seite 139) nachlesen.
    Und nun viel Vergnügen beim Kennenlernen Ihres Faxgerätes!

    Was muss ich beim Faxen beachten?

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die notwendigen Sicherheitshinweise für das Aufstellen, Anschließen und
    Bedienen finden Sie vor den jeweiligen Bedienschritten in den entsprechenden
    Kapiteln. Nachfolgend sind wichtige Punkte, die generell beim Einsatz von Telefaxgeräten zu beachten sind.

    Rechtswirksamkeit von Telefaxen
    Nach dem derzeitigen Stand der Rechtsprechung vermeiden Sie Nachteile,
    wenn Sie folgende Punkte beachten:
    ■ Setzen Sie Ihr Telefax nur bei Schriftstücken ein, die keiner gesetzlich

    vorgeschriebenen oder vertraglich vereinbarten Schriftform unterliegen.

    3



  • Page 16

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Einleitung.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    ■ Eine per Telefax übertragene Unterschrift gilt nicht als eigenhändige

    Unterzeichnung, weil es sich hierbei nur um eine Kopie der Unterschrift
    handelt.
    ■ Absenderkennungen und Protokolle können den Zugang einer Tele-

    faxübertragung nicht beweisen, weil sie als manipulierbar gelten. Der
    Telefaxdienst eignet sich also nicht für solche Vorgänge, die nachweisbar
    sein müssen.
    ■ Zustellfristen gelten nur als gewahrt, wenn das Telefax während der

    üblichen Bürozeiten beim Empfänger eingeht. Nach Dienstschluss oder gar
    kurz vor Mitternacht gilt nicht als fristgerecht zugegangen!
    ■ Die Qualität eingehender Telefaxschriftstücke ist grundsätzlich schlechter,

    als die auf der Absendervorlage. Immerhin handelt es sich bei der
    Telefaxübertragung um einen Kopiervorgang.
    Nach derzeitiger Rechtsprechung gehen Qualitätsunterschiede zwischen der
    Vorlage und dem eingehenden Telefax stets zu Lasten des Absenders. Sorgen
    Sie deshalb unbedingt für eine sehr gute Qualität Ihrer Vorlage.

    Datenschutz
    Wenn Sie Ihr Telefaxgerät gewerblich einsetzen oder so aufstellen, dass außer
    Ihnen noch andere Personen Zugang zum Telefaxgerät oder den Telefaxen
    haben, so sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, für die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes zu sorgen:
    ■ Weisen Sie alle Personen auf die Verpflichtung zur Wahrung des Fern-

    meldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes hin, die mit dem
    Telefaxgerät umgehen. Dies können Sie zum Beispiel durch einen Aushang
    direkt am Telefaxgerät vornehmen.
    ■ Telefaxsendungen kommen stets offen an - jeder kann also leicht dessen

    Inhalt zur Kenntnis nehmen.
    ■ Vergewissern Sie sich vor dem Absenden, dass die angewählte Telefax-

    nummer auch wirklich für den gewünschten Empfänger gültig ist. Andernfalls kann es sein, dass unter der angewählten Rufnummer zufällig auch ein
    Telefaxgerät erreicht wird, welches aber nicht zu dem gewünschten
    Empfänger gehört.
    ■ Die Sende-/Empfangsprotokolle unterliegen dem besonderen Schutz des

    Fernmeldegeheimnisses., weil hierüber der gesamte Telefaxvorgang
    nachverfolgt werden kann. Sorgen Sie dafür, dass niemand unbefugt die
    Protokolle ausdruckt oder einsieht.
    ■ Prüfen Sie die Empfangsberechtigung des angewählten Telefaxgerätes,

    wenn Sie Kenntnis von einer Rufumleitung erhalten. Gegebenenfalls
    müssen Sie dies vorher telefonisch mit dem Empfänger abklären.

    4



  • Page 17

    09.12.1999

    T-Fax 309P-Einleit.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    ■ Berücksichtigen Sie bei zeitversetzten Telefaxsendungen, dass diese

    möglicherweise außerhalb der Bürozeiten beim Empfänger ankommen und damit von Unbefugten eingesehen werden können. Dies gilt vor allem
    bei Telefaxsendungen ins Ausland (andere Ortszeit!).
    ■ Benutzen Sie den Telefaxdienst möglichst nicht bei schutzbedürftigen

    Daten. Dies sind zum Beispiel personenbezogene Mitteilungen, religiöse
    oder politische Anschauungen sowie Übermittlungen aufgrund von
    Arbeitsverhältnissen.
    Wenn diese wegen Eilbedürftigkeit nur per Telefax übermittelt werden
    können, müssen Sie durch besondere Vorkehrungen sicherstellen, dass
    die Sendung nur dem richtigen Empfänger persönlich zugeht.
    Kündigen Sie die Übermittlung vorher telefonisch an und vereinbaren Sie
    mit dem Empfänger, dass dieser am Telefaxgerät auf den Eingang wartet.
    Dieses Verfahren müssen Sie auch anwenden, wenn Sie der Empfänger
    sind und Ihnen Daten per Telefax übermittelt werden.
    ■ Teilen Sie dem Empfänger mit, aus wieviel Seiten die Telefaxsendung

    besteht - und geben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an. Dies
    können Sie einfach durch ein vorangestelltes Deckblatt erledigen.
    ■ Stellen Sie das Telefaxgerät nur in solchen Räumen auf, in denen

    sichergestellt ist, dass ankommende Telefaxsendungen nicht unbeobachtet
    ankommen und von Unbefugten entnommen oder eingesehen werden.

    5



  • Page 18

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    In Betrieb nehmen und einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr T-Fax 309P ist ein hochwertiges Gerät, das nur dann richtig funktioniert, wenn
    Sie alle Voraussetzungen, die für die Inbetriebnahme erforderlich sind, erfüllt
    haben.
    Alles Wissenswerte darüber finden Sie in diesem Kapitel unter:
    – Gerät auspacken und aufstellen,
    – Aufstellort,
    – Faxgerät anschließen,
    – Empfangspapier einlegen.
    Außerdem werden Sie vertraut gemacht mit:
    – dem Funktionsmenü,
    – den Zeichen und Symbolen auf dem Display,
    – der Eingabe von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen,
    – den akustischen Signalen und optischen Meldungen,
    – den Einstellungen bei der Erstinbetriebnahme,
    – der Faxweiche,
    – dem Einstellen der Betriebsart und der Anzahl Ruftöne für den Faxempfang.

    Gerät auspacken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Verpackungsinhalt

    6



  • Page 19

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    ■ Ein Faxgerät
    ■ Ein Telefonhörer

    Rufnummern
    speichern

    ■ Eine Papierstütze für das Empfangspapier (transparent)
    ■ Eine Papierstütze für die Sendedokumente
    ■ Eine Hörer-Anschlussschnur
    ■ Eine Telefax-Anschlussschnur
    Telefonieren

    ■ Ein Netzkabel
    ■ Eine Druckfolie (bereits eingesetzt)
    ■ Ein Set Transportachsen für die Druckfolie (bereits eingesetzt)
    ■ Eine Bedienungsanleitung (Deutsch) mit Kurzanleitungen (Deutsch,

    Senden

    Englisch und Türkisch) und ein Bestellschein für Verbrauchsmaterial.

    Verpackungsinhalt überprüfen

    Empfang

    Bevor Sie das Faxgerät aufstellen, sollten Sie erst sorgfältig überprüfen, ob
    irgendwelche Schäden
    ■ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport

    gestürzt ist!
    ■ am Gehäuse oder

    Heben Sie bitte die Originalverpackung des Gerätes auf. Sie können Sie dann
    für einen Transport anlässlich eines Umzuges oder zum Versand des Gerätes
    verwenden.

    Berichte und
    Listen drucken

    Die Transportachsen sind bei jedem Druckfolienwechsel wiederzuverwenden.

    Anhang

    infobox

    Besondere
    Einstellungen

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt
    ist! Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren T-Punkt oder rufen Sie die ServiceHotline unter der Rufnummer 0180/51990 an.

    Abruf

    ■ am Netzstecker bzw. Netzkabel sichtbar sind!

    7



  • Page 20

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Aufstellort

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.

    !!!

    Das T-Fax 309P muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht in Räumen, in
    denen Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt, aufgestellt werden. Kondenswasser kann in Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder Verschlägen auftreten.
    Die Umgebungstemperatur muss zwischen +5°C und +40°C liegen. Es darf
    keine Kondensation stattfinden.
    Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.
    Wählen Sie einen Platz, der stabil, eben und keinen Erschütterungen ausgesetzt
    ist.
    Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Geräten wie z.B., Hi-Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine
    gegenseitige Beeinträchtigung auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z.B. Heizkörpern.
    Vor dem Faxgerät muss genügend Platz freibleiben, damit die gesendeten oder
    kopierten Dokumente (Vorlagen) ungehindert aus dem Ausgabeschacht
    geschoben werden können. Andernfalls kann es zu Dokumentenstaus kommen.
    Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt werden können, dass niemand darüber stolpert.
    Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten herabtropfen und durch die Entlüftungsöffnungen in das Gerät gelangen können.
    Das Faxgerät gibt im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch aber kein Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es
    kann aber zu einer Überhitzung kommen, wenn die Wärme nicht ausreichend
    weggeführt werden kann - oder wenn Wärme hinzukommt. Dann kann sogar
    Brandgefahr entstehen! Stellen Sie deshalb das Faxgerät so auf,
    – dass die Lüftungsschlitze auf keinen Fall zugestellt oder abgedeckt werden.
    – dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich
    kein Hitzestau bildet (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).
    – dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper,
    Sonneneinstrahlung, neben oder auf einem anderen elektrischen Gerät).
    Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen
    Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen
    beschichtet und werden mit unterschiedlichen Lackpflegemitteln behandelt. Es
    ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile enthalten, die
    die Kunststoffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen. Die so durch Fremd-

    8



  • Page 21

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    stoffe veränderten Apparatefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren hinterlassen.
    Die Deutsche Telekom kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden
    nicht haften.
    Verwenden Sie daher - besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln - für Ihr Telefaxgerät bitte eine rutschfeste Unterlage.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_1.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999



    Bitte beachten Sie auch die „Sicherheitshinweise“ auf der ausklappbaren Umschlagvorderseite.
    Abruf

    infobox

    Eine vorschriftmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 230 Volt
    Wechselspannung/50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die
    Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes und gut zugänglich sein.
    Verwenden Sie bitte keine Mehrfachsteckdosen, über die noch weitere
    Geräte am Netz angeschlossen sind.
    Ein Telefonanschluss mit einer TAE-6N Steckdose. Wenn Sie noch
    zusätzliche Telekommunikationsgeräte (z.B. externes Telefon oder externen
    Anrufbeantworter) anschließen möchten, benötigen Sie eine TAESteckdose mit NFN-Kodierung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren TPunkt oder an die Service Hotline unter der Rufnummer 0180/51 990 (siehe
    T-Taste Ihres Faxgerätes).

    Senden



    Empfang

    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:

    Telefonieren

    Anschlüsse

    Faxgerät aufstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Schließen Sie die Netz- und Telefaxschnüre noch nicht an!

    Berichte und
    Listen drucken

    Schutzfolie des Displays entfernen
    Für den Transport ist das Display Ihres T-Fax 309P mit einer Schutzfolie
    geschützt. Heben Sie die Schutzfolie an einer Ecke an, und ziehen Sie sie ab.

    Anhang

    !!!

    Besondere
    Einstellungen

    Stellen Sie das Faxgerät an den vorgesehenen Platz.

    9



  • Page 22

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Empfangspapierstütze (transparent) einsetzen
    Setzen Sie die mitgelieferte, transparente Empfangspapierstütze im hinteren
    Bereich des Empfangspapierschachtes ein (siehe Abbildung). Die Bedruckung
    „STACKER PAPER“ muss nach hinten zeigen. Achten Sie darauf, dass die Rastnasen in die dafür vorgesehenen Aussparungen eingeführt werden. Drücken Sie
    anschließend von oben auf die Papierstütze damit sie fest einrastet.

    Papierstütze für Sendedokumente einsetzen
    Setzen Sie die mitgelieferte Papierstütze im Bereich des Dokumenteneinzugs
    ein (siehe Abbildung). Achten Sie darauf, dass die Rastnasen in die dafür vorgesehenen Aussparungen eingeführt werden. Drücken Sie anschließend von oben
    auf die Papierstütze damit sie fest einrastet.

    10



  • Page 23

    Format der Sendedokumente einstellen

    Empfang

    Senden

    Telefonieren

    An der Papierstütze für die Sendedokumente befindet sich links und rechts eine
    verschiebbare Papieranlage. Die Papieranlage kann entsprechend dem Format
    der Sendedokumente eingestellt werden und gewährleistet eine einwandfreie
    Führung Ihrer Dokumente. Stellen Sie den linken oder rechten Schieber der
    Papieranlage auf die entsprechende Markierung (A4, B5, A5) auf der Papierstütze.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_1.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    Beschriften Sie die Karte erst nachdem Sie die Funktionstasten (farbige Tasten)
    für die Zielwahl programmiert haben.

    Besondere
    Einstellungen

    In der Telefonhörerschale sind zwei Beschriftungskarten eingelegt (siehe Abbildung). Auf der Beschriftungskarte können Sie die Belegung der Funktionstasten
    (farbige Tasten) eintragen.

    Abruf

    Beschriftungskarten

    Anhang

    20.12.1999

    11



  • Page 24

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Faxgerät anschließen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Hörer-Anschlussschnur befestigen

    Der Stecker am langen geraden Ende der Hörerschnur wird in die Buchse mit Hörersymbol an
    der Unterseite des Faxgerätes eingesteckt (Abb.
    Pos. a), bis er hörbar einrastet. Die Schnur legen
    Sie in den zugehörigen Kabelkanal. Den anderen Stecker stecken Sie in die Buchse des Hörers (Abb. Pos. b).
    Die Stecker können nicht verpolt werden - sie
    „passen“ nur bei der richtigen Polung in die jeweilige Buchse.

    Telefon-Anschlussschnur befestigen
    Sie dürfen das Faxgerät nur über die mitgelieferte Telefon-Anschlussschnur
    mit dem Telefonnetz verbinden. Auf keinen Fall dürfen Sie die werkseitig montierten Stecker abschneiden oder das Faxgerät anderweitig mit dem Telefonnetz
    verbinden! Andernfalls verliert Ihr Faxgerät die Genehmigung zum Betrieb am
    öffentlichen Telefonnetz.
    Achten Sie darauf, dass Ihre TAE-Steckdose wenigstens eine mit „N“ bezeichnete Buchse zur Verfügung stellt. Der Stecker an der Telefon-Anschlussschnur
    passt nur in „N“-Buchsen.
    Die Telefon-Anschlussschnur hat zwei unterschiedliche Stecker. Der Kleinere wird in die mit
    dem Telefonsymbol gekennzeichnete Buchse
    an der Unterseite des Faxgerätes gesteckt (Abb.
    Pos. a), und die Schnur in den Kabelkanal gelegt.
    Den TAE-Stecker stecken Sie in die Steckdose
    Ihres Telefonanschlusses Codierung N (Abb.
    Pos. b). Wenn Ihre TAE-Dose zwei „N“ Buchsen
    hat, wählen Sie die linke der beiden Buchsen.

    infobox

    Wenn Sie ein weiteres Telefon anschließen möchten (z.B. ein „Schnurlos-Telefon“) oder einen externen Anrufbeantworter, beachten Sie das Kapitel „Externes Telefon und externen Anrufbeantworter anschließen“ (siehe Seite 151).
    Der Anschluss des Faxgerätes an einer Telefonanlage ist im Kapitel „Betrieb an
    Telefonanlagen“ (siehe Seite 121) beschrieben.

    12



  • Page 25

    !!!

    Das Faxgerät hat keinen Netzschalter. Um das T-Fax 309P vom Netz zu trennen, ziehen Sie den Netzstecker aus der Netzsteckdose. Aus diesem Grunde
    muss die Netzsteckdose immer in der Nähe des Gerätes und frei zugänglich
    sein.
    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen oder weiter benutzen,
    wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.

    infobox

    Wenn das Gerät vom Netz getrennt wurde, sind nach erneutem Netzanschluss
    Uhrzeit und Datum einzustellen. Alle weiteren Geräteeinstellungen und programmierten Daten (Kennung, Telefonbucheinträge usw.) bleiben erhalten.

    13

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Bevor Sie Ihr Faxgerät an das Stromnetz anschließen, prüfen Sie, ob die auf dem
    Typenschild auf der Geräterückseite (im Bereich der Netzanschlussbuchse)
    angegebene Netzspannung mit Ihrer örtlichen Netzspannung übereinstimmt. In
    Deutschland ist die richtige Einstellung 220 bzw. 230 Volt Wechselspannung.
    Stimmen die Werte nicht überein, wenden Sie sich an Ihren örtlichen Stromversorger.
    Stecken Sie zuerst den flachen Stecker in die dreipolige Netzanschlussbuchse
    auf der Rückseite des Faxgerätes ein (Abb. Pos. a).
    Achtung: Vergewissern Sie sich unbedingt, dass der Stecker fest in der Buchse
    steckt. Wenn der Stecker nur lose sitzt, kann es zu Kontaktabbrand kommen.
    Dann stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose (Abb. Pos. b). Beachten Sie
    bitte die diesbezüglichen Hinweise (siehe Seite 159).
    Nach dem Netzanschluss ist das Gerät betriebsbereit. Bevor mit dem Gerät gearbeitet werden kann, sind die erforderlichen Voreinstellungen durchzuführen
    (siehe Seite 22).

    Telefonieren

    Netzkabel anschließen

    Rufnummern
    speichern

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Senden

    Kap_1.fm

    Empfang

    20.12.1999



  • Page 26

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kabelverbindungen lösen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ziehen Sie zuerst den Netzstecker aus der 220/230-V-Steckdose.

    Zum Lösen der Schnüre an der Geräteunterseite und am Telefonhörer drücken
    Sie mit einem spitzen Gegenstand (z.B. einem Kugelschreiber) den Rasthaken
    in Richtung Steckerkörper und ziehen gleichzeitig den Stecker an der Schnur
    heraus.

    Empfangspapier einlegen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Verwenden Sie nur geeignetes Papier für das T-Fax 309P. Ungeeignetes Papier kann zu Schaden am Gerät führen. Das beste Druckergebnis erreichen
    Sie, wenn Sie Papier DIN A4, 80g/m² geglättet, verwenden.

    Stellen Sie den Papierlöserhebel nach oben bis
    er einrastet (siehe Abb.).

    Legen Sie max. 30 Blatt Papier in den Papierschacht ein (Abb., Pos. a). Achten Sie dabei darauf, dass das Papier gerade und an der linken
    Papieranlage ausgerichtet wird. Die rechte Papieranlage ist verschiebbar und kann anschließend eingestellt werden (siehe nächster
    Abschnitt).
    Schieben Sie den Papierlöserhebel wieder nach
    unten (Abb., Pos. b).
    Das erste Blatt wird automatisch ein Stückchen
    eingezogen.

    14



  • Page 27

    Rufnummern
    speichern
    Telefonieren

    Es können max. 30 Blatt Papier, Format DIN A4 oder Letter, eingefüllt werden.
    Wenn Papier nachgefüllt werden muss, erscheint auf dem Display „Papier auffüllen“, die STOP-Taste blinkt, und Sie hören den Fehlerton.
    Wenn Sie Papier auf einen vorhandenen Stapel nachlegen wollen, nehmen Sie
    das eingelegte Papier stets heraus und richten es zusammen mit den neuen
    Blättern aus, um den gleichzeitigen Einzug mehrerer Blätter sowie Papierstaus
    zu vermeiden.
    Verwenden Sie kein Papier, das kleiner als DIN A4 ist.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    An der breiten, mit dem Gehäuse verbundenen Empfangspapierstütze befindet
    sich rechts eine verschiebbare Papieranlage. Um diese Papieranlage einzustellen, müssen Sie sie im unteren Bereich anfassen (siehe Abbildung); an der oberen Ecke lässt sich die Papieranlage nicht verschieben. Die Papieranlage kann
    entsprechend der Breite des Papiers eingestellt werden und gewährleistet eine
    einwandfreie Führung Ihres Empfangspapiers.

    Senden

    Papieranlage für das Empfangspapier ausrichten

    Berichte und
    Listen drucken

    infobox

    Kap_1.fm

    Anhang

    20.12.1999

    15



  • Page 28

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Mit dem Funktionsmenü arbeiten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Nachdem Sie Ihr Faxgerät installiert haben, sind einige Einstellungen vorzunehmen. Bevor Sie jedoch damit beginnen, sollten Sie die nachfolgenden Abschnitte zur Bedienung des Gerätes lesen.
    Das Funktionsmenü wird auf dem Display angezeigt. Sie können über Tastendruck Funktionen auswählen und Einstellungen verändern.

    $
    
    +;

    
    .......

    infobox

    16

    Mit der Menü-Taste erfolgt der Einstieg in das Funktionsmenü.
    Durch Drücken der Pfeil-Tasten blättern Sie vorwärts/rückwärts bis die gewünschte Menüoption auf dem Display erscheint.
    Die OK-Taste übernimmt die auf dem Display angezeigte Menüauswahl bzw.
    die eingegebenen Parameter und aktiviert das Untermenü dieser Funktion oder
    schaltet in den Menüs eine Ebene zurück.
    Die C-Taste schaltet in den Menüs eine Ebene zurück ohne die ausgewählte
    Funktion/Einstellung zu speichern. Durch längeres Gedrückthalten der C-Taste
    wird das Menü verlassen. Mit der C-Taste können Fehlermeldungen und
    Falscheingaben gelöscht werden.
    Es kann auch schneller gehen: Jeder Menüfunktion ist eine Ziffer zugeordnet.
    Durch Eingabe dieser Ziffer (1 bis 9) kann innerhalb einer Menüebene direkt auf
    die gewünschte Funktion zugegriffen werden.

    Eine Übersicht des Funktionsmenüs finden Sie im „Anhang“ (siehe Seite 154).



  • Page 29

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Zeichen und Symbole auf dem Display

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät ist mit einem 16-stelligem Display (einer LC-Anzeige) ausgestattet.
    Auf dem Display werden der Status des Gerätes, Bedienhinweise und Fehlermeldungen angezeigt.
    Im Ruhezustand, z.B.:

    20:35 04.Aug

    Telefonieren

    T/F

    Betriebsart
    Uhrzeit
    Datum

    Senden

    Bei der Menübedienung, z.B.:

    Sendeoptionen

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    Ziffer für direkten Funktionsaufruf
    Wahlmöglichkeit von Menüoptionen mit den
    Pfeil-Tasten
    Aktuelle Menüfunktion

    Anhang

    7

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_1.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    17



  • Page 30

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Folgende Symbole können auf dem Display erscheinen:

    Der angezeigte Parameter/die Funktion ist aktiviert.

    Für die Auswahl die Pfeil-Taste vorwärts verwenden.

    Für die Auswahl die Pfeil-Taste rückwärts verwenden.

    Symbol für die stufenweise Einstellung von Lautsprecher- und Ruf-Lautstärke.

    Das Fortsetzungssymbol zeigt an, dass vor oder hinter den auf dem Display angezeigten Informationen noch weitere Zeichen vorhanden sind. Mit den PfeilTasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um diese Zeichen
    zu sehen.

    Eingabemarke, an dieser Stelle kann eine manuelle Eingabe erfolgen.

    infobox

    Haben Sie ca. 30 Sekunden lang keine Taste betätigt, schaltet Ihr Faxgerät automatisch in den Ruhezustand. Alle bis dahin eingegebenen Daten werden
    nicht gespeichert.
    Eine Übersicht der Displayanzeigen und Meldungen finden Sie im Anhang (siehe Seite 143).

    18



  • Page 31

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    An Ihrem Telefaxgerät können Sie Buchstaben und Ziffern eingeben. Abhängig
    von der jeweiligen Funktion, können Sie die Ziffern frei eingeben (z.B. bei Telefonbucheinträgen oder zur Wahl) oder an vorgegebenen Positionen (z.B. Uhrzeit
    einstellen). Wenn Sie (wie z.B. im Telefonbuch) Buchstaben für Namen eingeben
    müssen, wird die Tastatur Ihres Telefaxgerätes automatisch auf den Textmodus
    umgeschaltet.

    Ziffern an markierten Positionen eingeben
    Die Positionen, an denen Sie Ziffern eingeben können, sind durch Striche vorgegeben.

    Rufnummern
    speichern

    Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen eingeben

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_1.fm

    Zeit

    Senden

    Wenn Sie beispielweise die Uhrzeit eingeben, sehen Sie auf dem Display folgendes Bild:
    -:-- --

    Wenn Sie eine falsche Ziffer eingegeben haben, können Sie mit den Pfeil-Tasten
    an die gewünschte Stelle positionieren und die Ziffer mit der richtigen Ziffer überschreiben.

    Empfang

    Nach Eingabe der ersten Ziffer rückt die Eingabemarke automatisch weiter ins
    nächste Feld.

    Abruf

    Wenn alle Striche mit Ziffern überschrieben sind, bestätigen Sie Ihre Eingabe mit
    der OK-Taste.

    Ziffern frei eingeben
    Wenn Sie beispielweise im Telefonbuch eine neue Nummer eingeben möchten,
    sehen Sie auf dem Display folgendes Bild:
    Nummer eingeb.

    Besondere
    Einstellungen

    Rufnummern oder Namen können Sie frei eingeben.

    1234
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen. Mit
    den Pfeil-Tasten kann die Eingabemarke beliebig positioniert werden. Von dieser Position aus können Sie mit der C-Taste Ziffern löschen oder mit dem Ziffernblock einfügen.

    19

    Berichte und
    Listen drucken

    Mit der Eingabe der ersten Ziffer ändert sich die Darstellung:

    Anhang

    20.12.1999



  • Page 32

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kap_1.fm

    Buchstaben eingeben
    Wenn (z.B. bei Eintragungen in das Telefonbuch) die Eingabe von Namen erforderlich ist, wird die Zifferntastatur automatisch auf Buchstabeneingabe (Textmodus) umgeschaltet.
    Tastaturbelegung
    Die Tasten der Zifferntastatur sind folgendermaßen belegt:

    
    
    
    

  • Page 33

    Akustische Signale

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die Übernahme von Daten und Systemeinstellungen in den Speicher wird durch
    ein akustisches Signal (Quittungston) bestätigt.

    Ein mehrfaches akustisches Signal erhalten Sie bei einer Fehlbedienung, z.B.
    wenn die betätigte Taste in der aufgerufenen Funktion nicht zulässig ist.
    Außerdem meldet das Gerät Störungen oder Fehler durch einen anhaltenden
    Fehlerton, z.B. wenn die Gehäuseabdeckung des Farbbandfaches nicht
    geschlossen ist.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_1.fm

    Telefonieren

    20.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Zusätzlich zu den Bedienhinweisen, Status- und Fehlermeldungen, die auf dem
    Display angezeigt werden, ist die STOP-Taste beleuchtet:

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    Die STOP-Taste blinkt, wenn
    – ein Übertragungsfehler aufgetreten ist,
    – die Gehäuseabdeckung offen ist,
    – keine Druckfolie eingelegt ist oder die Druckfolie verbraucht ist,
    – ein Telefonanruf ankommt, bis der Hörer abgenommen wird,
    – wenn das Empfangspapier klemmt und nicht eingezogen werden kann,
    – kein Empfangspapier eingelegt ist.

    Senden

    Optische Meldungen

    21



  • Page 34

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Einstellungen bei der Erstinbetriebnahme durchführen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Bitte beachten Sie, dass das T-Fax 309P nur Tonwahl-fähig ist.
    Bei Auslieferung sind einige Systemeinstellungen bereits in Ihrem Faxgerät vorhanden. Eine Liste des Auslieferungszustandes finden Sie im Anhang (siehe
    Seite 152). Sie können die Einstellungen nach Ihren individuellen Erfordernissen
    ändern, siehe jeweilige Funktionsbeschreibung.
    Um Einstellungen vorzunehmen braucht das Faxgerät nicht an der Telefonleitung angeschlossen zu sein. Eine Stromverbindung ist dafür ausreichend. In diesem Kapitel sind die Einstellungen beschrieben, die bei der Erstinbetriebnahme
    des Gerätes durchzuführen sind. Weitere Einstellungsmöglichkeiten finden Sie
    im Kapitel „Besondere Einstellungen“ (siehe Seite 104).

    Uhrzeit und Datum einstellen
    Datum und Uhrzeit werden auf dem Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät
    im Ruhezustand befindet und wenn keine funktionsbezogene Anzeige ansteht.
    Die Anzeige kann ein- und ausgeschaltet werden (siehe Seite 115).
    Bei der Erstinbetriebnahme werden Sie nach dem Netzanschluss des Faxgerätes aufgefordert die Uhrzeit einzugeben.

    *

    $
    $
    *

    22

    Das Display zeigt: =HLW

    ²²²²

    Geben Sie die Uhrzeit (Stunde und Minuten) im vorgegebenen Format SS:MM
    über die Zifferntasten ein.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke vor- und zurück positionieren, um Ziffern zu überschreiben.
    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.
    Geben Sie das Datum (Tag, Monat, Jahr) im vorgegebenen Format tt.mm.jj ein.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke vor- und zurück positionieren, um Ziffern zu überschreiben.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Datum und Uhrzeit werden gespeichert.



  • Page 35

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Eigene Kennung eingeben
    Die Faxkennung besteht aus der eigenen Rufnummer und Ihrem Firmen- oder
    Nachnamen. Die Faxkennung ist Ihre elektronische Absenderadresse, die automatisch im Kopf Ihrer Sendedokumente beim Empfänger erscheint.
    Als Kennung geben Sie die Rufnummer Ihres Faxgerätes in internationaler
    Schreibweise ein: Internationale Landeskennziffer, nationale Vorwahl, Rufnummer.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_1.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    Telefonieren

    ■ Beispiel: Eine Rufnummer in Nürnberg: „+49 911 123456“

    „+49“ Kennziffer Deutschland
    „911“ Vorwahl Nürnberg (0911) ohne vorangestellte Null

    Als Zusatzhinweis (Kennung) geben Sie Ihren Firmen- oder Nachnamen ein
    (max. 16–stellig). Sie können Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern sowie
    einige Sonderzeichen benutzen (siehe Seite 20).
    Nach Eingabe von Uhrzeit und Datum zeigt das Display „Kennung eingeben“ und „Nummer eingeb.“.

    *

    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Einfügemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern zu überschreiben.
    Mit der C-Taste können Sie einzelne Zeichen löschen oder durch längeres gedrückthalten der C-Taste die komplette Eingabezeile löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Name eingeben“.
    Geben Sie Ihren Firmennamen oder Nachnamen (max. 16–stellig) ein.
    Das Gerät schaltet automatisch in den Textmodus (Kapitel „Buchstaben eingeben“ (siehe Seite 20)). Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Einfügemarke beliebig positionieren, um Zeichen einzufügen.

    23

    Besondere
    Einstellungen

    Geben Sie die internationale Landeskennziffer ein (49 = Deutschland).
    Drücken Sie die Funktionstaste 2 (gelb) zur Eingabe eines Leerschrittes.
    Geben Sie die Ortsvorwahl ohne vorangestellte Null ein.
    Geben Sie Ihre Rufnummer ein.

    Berichte und
    Listen drucken

    $

    Abruf

    Drücken Sie die Funktionstaste 1 (rot) zur Eingabe eines Pluszeichens (+) vor
    der internationalen Landeskennziffer.

    Empfang

    Geben Sie die Rufnummer (max. 20–stellig) ein.

    Anhang

    *

    Senden

    „123456“ die Rufnummer



  • Page 36

    $

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Mit der C-Taste können Sie einzelne Zeichen löschen oder durch längeres drükken der C-Taste die komplette Eingabezeile löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der Name wird gespeichert.
    Das Display zeigt „Betrieb TK-Anl“.

    Amtskennziffer (AKZ) eintragen
    Ist Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage (Nebenstellenanlage) angeschlossen,
    kann das Belegen der Amtsleitung auf die Telefonanlage abgestimmt werden,
    damit das Faxgerät Teilnehmer im öffentlichen Telefonnetz erreicht.

    
    
    $
    $

    Sie können eine ein- bis dreistellige Amtskennziffer eingeben.
    Nach der Wahl der Amtskennziffer wartet Ihr T-Fax 309P automatisch auf den
    Wählton der Amtsleitung.
    Nach Eingabe der Kennung zeigt das Display „Betrieb TK-Anl“
    Ist Ihr Faxgerät nicht an einer Telefonanlage angeschlossen:
    Drücken Sie die C-Taste, um die Funktion zu verlassen. Die erforderlichen Voreinstellungen sind erledigt.

    Oder ...

    Ist Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage mit automatischer Amtsholung angeschlossen:
    Drücken Sie die C-Taste, um die Funktion zu verlassen. Beachten Sie die Anweisungen in der Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage.

    Oder ...

    *

    24

    Ist Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage ohne automatischer Amtsholung angeschlossen:
    Drücken Sie die OK-Taste. Das Display zeigt „AKZ:“.
    Geben Sie die Amtskennziffer (max. drei Stellen) ein.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Amtskennziffer wird gespeichert. Das Gerät schaltet anschließend automatisch in den Ruhezustand.



  • Page 37

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    !!!

    Beim Betrieb des Faxgerätes an Telefonanlagen beachten Sie auch das Kapitel „Betrieb an Telefonanlagen“. Schlagen Sie dazu nach auf Seite 121.

    Die Faxweiche erkennt automatisch, ob es sich bei einer Verbindung um ein
    Telefongespräch oder eine Faxübertragung handelt. Die Faxweiche kann in zwei
    verschiedenen Betriebsarten arbeiten:
    ■ Telefon/Fax

    Telefonbetrieb mit automatischem Faxempfang auch in Verbindung mit
    einem Anrufbeantworter. In dieser Betriebsart empfängt das T-Fax 309P Faxmitteilungen automatisch. Sie können einstellen nach wievielen Ruftönen
    das Faxgerät die Leitung belegt. Diese Einstellung ist besonders wichtig,
    wenn Sie Ihr Faxgerät in Verbindung mit einem externen Anrufbeantworter
    betreiben.

    Empfang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Abruf

    Die Faxweiche

    Senden

    Telefonieren

    infobox

    Sie können jederzeit eine Liste der aktuellen Einstellungen drucken, sehen Sie
    dazu im Kapitel „Berichte und Listen drucken“ nach (siehe Seite 133).
    Bei unterbrochener Stromversorgung (während mehrerer Sekunden) gehen
    Datum und Uhrzeit verloren. Nach Netzrückkehr erfolgt die Aufforderung zur
    Eingabe dieser Angaben. Alle weiteren Einstellungen bleiben bei Netzausfall
    erhalten.
    Ihr Faxgerät ist standardmäßig auf Tonwahlverfahren (MFV) eingestellt. Das
    Wahlverfahren kann nicht auf Pulswahl umgestellt werden.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_1.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    Anhang

    In beiden Betriebsarten können Sie telefonieren sowie Dokumente senden,
    empfangen und kopieren. Informationen zur Funktionalität je nach Betriebsart
    finden Sie im Kapitel „Empfang“ (siehe Seite 93).

    Berichte und
    Listen drucken

    Verwenden Sie diese Einstellung, wenn Sie hauptsächlich Telefongespräche führen möchten. In dieser Einstellung erfolgt der Faxempfang nicht automatisch. Bei einem ankommenden Ruf muss der Hörer abgenommen werden und der Faxempfang manuell durch Betätigen der START/KOPIE-Taste
    gestartet werden.

    Besondere
    Einstellungen

    ■ Telefon

    25



  • Page 38

    20.12.1999

    Kap_1.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Betriebsart „Telefon/Fax“ oder „Telefon“ und Anzahl der Ruftöne für den
    Faxempfang einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Betriebsart wird mit der BETRIEBSART-Taste eingestellt.

    Im Auslieferungszustand ist die Betriebsart „Telefon/Fax“ eingestellt.

    $

    Drücken Sie die BETRIEBSART-Taste.
    Das Display zeigt zunächst „Betriebsart“ und dann die eingestellte Betriebsart.

    $

    Bei Auswahl „Telefon/Fax“
    zeigt das Display kurz „Ruftöne f. Fax“ und anschließend die aktuelle Einstellung, z.B. „4 Ruftöne“.

    +;
    +;

    !!!

    26

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „1 Telefon/Fax“ oder „2 Telefon“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bei Auswahl „Telefon“
    ist die Einstellung beendet, das Faxgerät schaltet in den Ruhezustand.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Einstellung für die Anzahl Ruftöne (Auswahlmöglichkeiten 2 bis 5 Ruftöne).
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Einstellung wird gespeichert, und das Faxgerät schaltet automatisch in den
    Ruhezustand.

    Beim Betrieb Ihres Faxgerätes in Verbindung mit einem externen Anrufbeantworter müssen Sie die Anzahl der Ruftöne so einstellen, dass sich bei einem
    ankommenden Ruf immer zuerst der Anrufbeantworter meldet. Nimmt z.B. Ihr
    Anrufbeantworter ankommende Rufe nach dem zweiten Rufton an, müssen
    Sie das Faxgerät auf „3 Ruftöne“ oder „4 Ruftöne“ einstellen. Beachten Sie
    dazu auch das Kapitel „Empfang mit Anrufbeantworter“ (siehe Seite 94).



  • Page 39

    Funktionstest durchführen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit zwei kurzen Funktionstests können Sie überprüfen, ob Ihr Faxgerät richtig
    angeschlossen ist und korrekt arbeitet:

    -

    Nehmen Sie den Hörer ab. Sie sollten den Wählton* hören. Legen Sie den Hörer wieder auf.
    Erstellen Sie eine Kopie, schlagen Sie dazu das Kapitel „Dokumente kopieren“
    auf (siehe Seite 92). Viele interne Gerätefunktionen sind beim Kopieren aktiv und
    können somit getestet werden.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_1.fm

    Telefonieren

    20.12.1999

    Senden

    Falls bei einem dieser Tests Probleme auftreten, überprüfen Sie bitte die
    gesamte Installation.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    *Beim Betrieb an einer Telefonanlage ist die Amtskennzahl zur Amtsholung
    einzugeben.

    Anhang

    infobox

    27



  • Page 40

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern speichern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät bietet Ihnen insgesamt 48 Speicherplätze, um Rufnummern zu speichern. Diese Speicherplätze setzen sich wie folgt zusammen:
    ■ Telefonbuch

    Im Telefonbuch können Sie maximal 30 Telefonnummern (max. 24 Stellen)
    mit Namen (max. 16 Stellen) speichern. Die Namen werden vom Gerät
    alphabetisch sortiert. Die Sortierung erfolgt in der Reihenfolge #/Ziffern
    nach dem Alphabet.
    ■ Funktionstasten (1 – 4 - farbige Tasten) - Zielwahltasten

    Sie können vier häufig verwendete Rufnummern (max. 24 Stellen) auf Funktionstasten speichern.
    ■ T–Taste

    Die T–Taste bietet sieben Speicherplätze für Rufnummern. In der Grundeinstellung des Gerätes sind unter der T–Taste Service-Rufnummern der Deutschen Telekom AG gespeichert. Diese vorgegebene Programmierung können Sie Ihren Anforderungen anpassen.
    ■ Abrufziele

    Unter den Funktionstasten (farbige Tasten) können Sie zusätzlich vier Rufnummern speichern, die Ihnen zum Abrufen von bereitliegenden Dokumenten (auch aus Informationsdiensten) zur Verfügung stehen.
    ■ Notrufnummern

    Im Lieferzustand sind bereits zwei Notrufnummern eingetragen. Sie können
    bis zu drei Notrufnummern (max. 24–stellig) eingeben, die auch bei eingeschalteter Tastensperre (siehe Seite 119) gewählt werden können.
    Mit den gespeicherten Rufnummern (ausgenommen den Notrufnummern) können Sie telefonieren und Dokumente senden oder abrufen.

    infobox

    28

    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage, müssen Sie vor den Rufnummern die Amtskennzahl eingeben.
    Um einen Überblick über die bereits gespeicherten Rufnummern zu bekommen, können Sie eine Rufnummernliste drucken (siehe Seite 131).



  • Page 41

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Zum Eingeben der Namen werden die Zifferntasten automatisch auf den Buchstabenmodus umgeschaltet.
    ■ Jede Zifferntaste ist im Buchstabenmodus mit mehreren Buchstaben oder

    Sonderzeichen und Ziffern belegt. Sie werden durch ein- oder mehrmaliges
    Drücken der entsprechenden Taste ausgewählt.

    Rufnummern
    speichern

    Telefonbuch - Rufnummern und Namen verwalten

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Kap_2.fm

    ■ Mit der C-Taste können Sie einzelne Buchstaben von rechts nach links

    löschen.
    ■ Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke an jeder beliebigen

    Stelle im Wort positionieren. Sie können dort mit der C-Taste Buchstaben
    löschen oder mit den Zifferntasten Buchstaben einfügen.

    Telefonieren

    09.12.1999

    Senden

    Tastaturbelegung
    Die Tasten der Zifferntastatur sind folgendermaßen belegt:
    Zeichenbelegung, je nachdem wie oft die Taste betätigt wird

    Empfang

    1
    A B C Ä 2
    D E F 3
    G H I 4
    Abruf

    J K L 5
    M N O Ö 6

    Besondere
    Einstellungen

    P Q R S ß 7
    T U V Ü 8
    W X Y Z 9

    Umschaltung Groß-/Kleinbuchstaben

    Berichte und
    Listen drucken

    (Leerschritt) . – 0
    *

    Einige Sekunden drücken: Wahlpause einfügen

    #

    Anhang

    
    
    
    

  • Page 42

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    $+;
    $
    *

    $
    $
    *

    30

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern und Namen in das Telefonbuch eintragen
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „Neuer Eintrag?“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die Rufnummer (max. 24–stellig) über die Zifferntasten ein.
    Bei Eingabe einer langen Rufnummer werden jeweils 16 Zeichen auf dem Display angezeigt. Das Symbol „...“ links oder rechts auf dem Display zeigt an, dass
    außerhalb des Displays Zeichen vorhanden sind, die mit den Pfeil-Tasten in das
    Display geschoben werden können.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage ist gegebenenfalls als erstes zur Amtsholung die Amtskennzahl einzugeben.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen. Mit
    den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um Ziffern einzufügen.
    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Name eingeben“.
    Geben Sie den Namen ein (max. 16–stellig).
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Zeichen einzufügen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Rufnummer und Name werden gespeichert.
    Anschließend können Sie weitere Einträge im Telefonbuch vornehmen indem
    Sie mit den Pfeil-Tasten „Neuer Eintrag?“ wählen, oder die C-Taste drücken bis
    Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 43

    Telefonieren

    Wahl aus dem Telefonbuch (siehe Seite 50).

    Rufnummer des aktuellen Gesprächs im Telefonbuch speichern

    *

    Empfang

    Drücken Sie nach ca. 8 Sekunden die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint kurzfristig „Opt:Gespräch“ und anschließend „1
    Rückfrage“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „6 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Telefonbuch ist geöffnet.

    Abruf

    $
    $
    $
    +;
    +;

    Sie führen ein Gespräch.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „Neuer Eintrag?“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Rufnummer wird auf dem Display angezeigt.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Rufnummer wird im Telefonbuch gespeichert. Das Display zeigt „Name eingeben“.
    Geben Sie den Namen ein (max. 16-stellig).
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen. Mit
    den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um Zeichen einzufügen.

    Anhang

    ,

    Wenn Sie einen Teilnehmer anrufen, können Sie die gewählte Rufnummer (auch
    eine Rufnummer aus dem Wahlwiederholungsspeicher) während des Gespräches in das Telefonbuch übernehmen.

    Besondere
    Einstellungen

    infobox

    Wenn Sie eine Auslandsrufnummer oder eine Nummer zum Aufruf einer Spezialfunktion speichern, beachten Sie, dass unter Umständen eine Wahlpause
    notwendig ist. Die Wahlpause geben Sie mit der Taste # (lange drücken) an
    der entsprechenden Stelle der Ziffernfolge ein. Auf dem Display wird die Wahlpause als Strich „–“ dargestellt.

    Rufnummern
    speichern

    Die Funktion der R-Taste kann ebenfalls gespeichert werden (siehe Seite 57).

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Senden

    Kap_2.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    09.12.1999

    31



  • Page 44

    $
    $+;
    $+;
    $
    $

    09.12.1999

    *

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der Name wird gespeichert, und das Menü automatisch verlassen.

    Einträge im Telefonbuch ändern
    Sie können die bereits gespeicherten Telefonbucheinträge jederzeit bearbeiten.

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie jetzt im Namenverzeichnis nach dem gewünschten Eintrag suchen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Ändern“, um den Eintrag zu
    ändern.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gespeicherte Rufnummer erscheint auf dem Display.
    Rufnummer prüfen
    Falls die angezeigte Rufnummer so beibehalten werden soll, drücken Sie die
    OK-Taste.

    Oder ...

    $
    32

    Rufnummer ändern
    Geben Sie die neue Rufnummer ein, oder ändern Sie die vorhandene Nummer.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Wenn Sie die C-Taste länger gedrückt halten, wird die vorhandene Nummer gelöscht und „Nummer eingeb.“ erscheint auf dem Display.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern einzufügen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der gespeicherte Name wird angezeigt.



  • Page 45

    *

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    $
    $

    09.12.1999

    Namen prüfen
    Möchten Sie den Namen nicht ändern, drücken Sie die OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Rufnummer und der Name werden gespeichert.
    Anschließend können Sie weitere Einträge im Telefonbuch ändern oder die CTaste drücken bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Telefonieren

    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Wenn Sie die C-Taste länger gedrückt halten, wird der vorhandene Name gelöscht und „Name eingeben“ erscheint auf dem Display.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Zeichen einzufügen.

    Senden

    Namen ändern
    Geben Sie einen neuen Namen ein, oder ändern Sie den vorhandenen Namen.

    Rufnummern
    speichern

    Oder ...

    Abruf

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Löschen“, um den Eintrag zu
    löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der Eintrag wird gelöscht (Rufnummer und Name).
    Anschließend können Sie eine neue Nummer im Telefonbuch eintragen oder
    die C-Taste drücken bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    33

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Mit den Pfeil-Tasten können Sie jetzt im Namenverzeichnis nach dem gewünschten Eintrag suchen.

    Anhang

    $+;
    $+;
    $

    Möchten Sie einen einzelnen Telefonbucheintrag löschen, gehen Sie wie folgt
    vor:

    Empfang

    Einträge im Telefonbuch einzeln löschen



  • Page 46

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Alle Einträge im Telefonbuch löschen
    Wenn Sie alle gespeicherten Telefonbucheinträge löschen möchten, gehen Sie
    wie folgt vor:

    $
    $
    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    *

    34

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „6 System“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Werkseinstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Geben Sie die Telefon-PIN ein; im Lieferzustand „0000“ (siehe Seite 117).
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Alle Telefonbucheinträge sind gelöscht. Auf dem Display erscheint kurzfristig
    „zurückgesetzt“.
    Halten Sie die C-Taste gedrückt bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 47

    Funktionstasten für die Zielwahl einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können vier häufig verwendete Rufnummern (max. 24 Stellen) auf Funktionstasten (farbige Tasten) speichern. Sie können dann die Rufnummern durch Drücken der jeweiligen Funktionstaste wählen lassen (siehe Seite 49).

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Funktionstaste“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Fkt.taste 1-4“.

    Abruf

    Drücken Sie die zu belegende Funktionstaste (1 bis 4 - farbige Tasten).
    Auf dem Display wird „Neuer Eintrag?“ angezeigt, wenn die Funktionstaste
    noch nicht belegt ist.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die gewünschte Telefonnummer (max. 24 Ziffern) ein.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen. Mit
    den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um Ziffern einzufügen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingegebene Rufnummer wird gespeichert.
    Anschließend können Sie eine weitere Funktionstaste belegen oder mit der CTaste in den Ruhezustand schalten.
    Tragen Sie die jeweilige Belegung der Funktionstasten in die Beschriftungskarte ein. Dadurch haben Sie eine Übersicht über die Funktionstastenbelegung.

    35

    Besondere
    Einstellungen

    *

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    $
    $
    $
    $
    +;
    +;

    Telefonieren

    Funktionstasten belegen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_2.fm

    Anhang

    09.12.1999



  • Page 48

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Ist eine Funktionstaste schon belegt, zeigt das Display die gespeicherte Rufnummer an. Möchten Sie diese Rufnummer beibehalten, drücken Sie die OKTaste. Sie können die angezeigte Rufnummer auch überschreiben.

    infobox

    Wenn Sie eine Auslandsrufnummer oder eine Nummer zum Aufruf einer Spezialfunktion speichern, beachten Sie, dass unter Umständen eine Wahlpause
    notwendig ist. Die Wahlpause geben Sie mit der Taste # (lange drücken) an
    der entsprechenden Stelle der Ziffernfolge ein. Auf dem Display wird die Wahlpause als Strich „–“ dargestellt.

    Belegung der Funktionstasten prüfen, löschen oder ändern
    Sie können die Belegung der vier, farbigen Funktionstasten jederzeit einzeln prüfen, ändern oder löschen.

    $
    $
    $
    +;
    +;

    Oder ...

    36

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Funktionstaste“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Fkt.taste 1-4“.

    Drücken Sie die Funktionstaste (1 bis 4 - farbige Tasten), deren Belegung angezeigt werden soll. Die Rufnummer wird angezeigt.

    Prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie die Belegung der Funktionstaste nur prüfen
    wollten.



  • Page 49

    Löschen
    Halten Sie die C-Taste gedrückt bis „Nummer eingeb.“ erscheint.
    Die Rufnummer ist gelöscht.
    Sie können jetzt die Funktionstaste mit einer neuen Nummer belegen oder das
    Löschen mit der OK-Taste bestätigen.
    Das Display zeigt „Löschen?“.

    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Belegung der Funktionstaste ist gelöscht.

    Rufnummern
    speichern

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Oder ...

    Ändern
    Mit den Zifferntasten die Rufnummer überschreiben/ändern.
    Sie können max. 24 Ziffern eingeben.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen. Mit
    den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um Ziffern einzufügen.

    Senden

    *

    Kap_2.fm

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Anschließend können Sie eine weitere Funktionstaste belegen oder die C-Taste
    drücken bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Empfang

    
    $
    $
    $

    09.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    '

    Beim Betrieb an einer Telefonanlage sind die vorprogrammierten Rufnummern
    der T-Taste gegebenenfalls mit der Amtskennzahl zu ergänzen.
    Sie können alle sieben Speicherplätze mit Ihren eigenen Rufnummern belegen.
    Die Wahl mit der T–Taste ist im Kapitel „Mit der T–Taste wählen“ beschrieben
    (siehe Seite 50).

    37

    Berichte und
    Listen drucken

    Speicherplatz 1: Inlandsauskunft: 11833
    Speicherplatz 2: Auslandsauskunft: 11834
    Speicherplatz 3: Telekom: 08003301000
    Speicherplatz 4: T–Service: 08003302000
    Speicherplatz 5: T–Hotline: 018051990
    Speicherplatz 6: T–Net-Box: 08003302424
    Speicherplatz 7: T–call by call: 01033

    Anhang









    Besondere
    Einstellungen

    Mit der T–Taste
    haben Sie Zugriff auf ein besonderes Telefonbuch mit sieben möglichen Einträgen. Die Speicherplätze sind bei Auslieferung mit folgenden Service-Rufnummern der Deutschen Telekom belegt:

    Abruf

    Funktion der T-Taste festlegen



  • Page 50

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    '

    +;

    $
    $
    $

    Rufnummern der T-Taste belegen
    Drücken Sie die T–Taste.
    Blättern Sie mit den Pfeil-Tasten bis auf dem Display ein freier Speicherplatz und
    „Neuer Eintrag?“ erscheint.
    Dies ist nur möglich, wenn noch einer der sieben Speicherplätze frei ist. Andernfalls evtl. zunächst einen Eintrag löschen (siehe nächster Abschnitt).

    *

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    *

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    infobox

    38

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Geben Sie die Rufnummer ein (max. 24 Stellen).
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern einzufügen.

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Stellen).
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Zeichen einzufügen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingegebene Rufnummer und der Name werden gespeichert.
    Sie können jetzt weitere Rufnummern speichern oder die C-Taste drücken bis
    Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Wenn Sie eine Auslandsrufnummer oder eine Nummer zum Aufruf einer Spezialfunktion speichern, beachten Sie, dass unter Umständen eine Wahlpause
    notwendig ist. Die Wahlpause geben Sie mit der Taste # (lange drücken) an
    der entsprechenden Stelle der Ziffernfolge ein. Auf dem Display wird die Wahlpause als Strich „–“ dargestellt.



  • Page 51

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Rufnummern der T-Taste prüfen, löschen oder ändern

    '

    
    $+;
    $
    $+;
    $
    +;

    Drücken Sie die T–Taste.
    Auf dem Display erscheint zunächst „T–Taste“ und anschließend der im ersten
    Speicherplatz gespeicherte Name.

    Rufnummern
    speichern

    Kap_2.fm

    Mit den Pfeil-Tasten können Sie innerhalb der gespeicherten Einträge blättern.
    Prüfen
    Wenn Sie alle Einträge auf dem Display nur prüfen wollten, drücken Sie die CTaste. Sie verlassen das Menü.

    Telefonieren

    09.12.1999

    Löschen
    Drücken Sie die OK-Taste, um den auf dem Display eingestellten Eintrag zu bestätigen.

    Ändern
    Drücken Sie die OK-Taste, um den auf dem Display eingestellten Eintrag zu bestätigen.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Ändern“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die auf diesem Speicherplatz gespeicherte Rufnummer.

    Abruf
    Anhang

    Ändern Sie die Rufnummer, oder geben Sie eine neue Rufnummer ein (max. 24
    Zeichen).

    Besondere
    Einstellungen

    Jetzt können Sie den frei gewordenen Speicherplatz neu belegen oder die CTaste drücken, um das Menü zu verlassen.

    Berichte und
    Listen drucken

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der ausgewählte Eintrag wird gelöscht. Auf dem Display erscheint die Speicherplatznummer und „Neuer Eintrag?“.

    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Löschen“.

    Oder ...

    *

    Senden

    Oder ...

    39



  • Page 52

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    $$
    $
    *

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Mit der C-Taste können Sie von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern einzufügen.
    Bestätigen Sie die geänderte Rufnummer mit der OK-Taste. Auf dem Display erscheint der auf diesem Speicherplatz gespeicherte Name.
    Namen prüfen
    Soll der Name unverändert bleiben, drücken Sie die OK-Taste.

    Oder ...

    Namen ändern
    Geben Sie einen neuen Namen ein.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Buchstaben einzufügen.
    Bestätigen Sie die Namenseingabe mit der OK-Taste.
    Der neue Name wird gespeichert.
    Jetzt können Sie weitere Speicherplätze bearbeiten oder die C-Taste drücken,
    um das Menü zu verlassen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Abrufziele festlegen

    Mit Ihrem Faxgerät können Sie Dokumente bei einem anderen Faxgerät oder
    von Fax-Datenbanken abrufen. Der Abruf funktioniert nur, wenn die Gegenstelle
    Dokumente für den Abruf bereitgestellt hat.
    Sie können vier häufig verwendete Abrufziele (max. 24 Stellen) auf Funktionstasten (farbige Tasten) speichern. Die Rufnummern werden dann durch Drücken
    der jeweiligen Funktionstaste automatisch gewählt. Der Abrufbetrieb ist im
    Abschnitt „Empfangsabruf mit den Funktionstasten“ beschrieben (siehe
    Seite 102).

    40



  • Page 53

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_2.fm

    Abrufziele speichern

    Rufnummern
    speichern
    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Abrufziele“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Fkt.taste 1-4“.

    (Falls unter dieser Funktionstaste bereits ein Abrufziel abgelegt ist, erscheint die
    Rufnummer auf dem Display. Sie können die Rufnummer prüfen, ändern oder
    löschen, siehe nächsten Abschnitt.).

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.

    Empfang

    Drücken Sie eine der vier Funktionstasten (farbige Tasten).
    Das Display zeigt „Neuer Eintrag?“.

    Geben Sie die Rufnummer (max. 24 Zeichen) über die Zifferntasten ein.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern einzufügen.
    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gespeichert.
    Sie können jetzt weitere Abrufziele speichern oder die C-Taste drücken bis Ihr
    Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Besondere
    Einstellungen

    *

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax–Einstellu.“.

    Anhang

    $
    $
    $
    $
    +;
    +;

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    09.12.1999

    41



  • Page 54

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Abrufziele prüfen, ändern oder löschen

    $
    $
    $
    $
    
    +;
    +;

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax–Einstellu.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Abrufziele“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Fkt.taste 1-4“.

    Drücken Sie die Funktionstaste (farbige Taste), deren Belegung angezeigt werden soll. Die Rufnummer wird angezeigt.

    Prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie die Belegung der Funktionstaste nur prüfen
    wollten.

    Oder ...

    *

    Ändern
    Ändern Sie die Rufnummer, oder geben Sie eine neue Rufnummer ein (max. 24
    Zeichen).
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Mit der C-Taste können Sie von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie beliebig positionieren, um Ziffern einzufügen.
    Bestätigen Sie die Rufnummer mit der OK-Taste.
    Das neue Abrufziel wird gespeichert.

    Oder ...

    42

    Löschen
    Drücken Sie die C-Taste bis die Rufnummer gelöscht ist.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.



  • Page 55

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das Display zeigt „Löschen?“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Abrufziel dieser Funktionstaste ist gelöscht.
    Anschließend können Sie weitere Abrufziele belegen oder bearbeiten oder die
    C-Taste drücken bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand schaltet.

    Notrufnummern bearbeiten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Rufnummern
    speichern

    Kap_2.fm

    Telefonieren

    $$
    

    09.12.1999

    Sie können bis zu drei Notrufnummern (max. 24–stellig) eingeben, die auch bei
    eingeschalteter Tastensperre (siehe Seite 119) gewählt werden können.
    Senden

    Im Lieferzustand sind bereits zwei Notrufnummern eingetragen („110“ und
    „112“). Diese können Sie ändern oder löschen.

    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls die beiden
    vorprogrammierten Notrufnummern mit der Amtskennzahl ergänzen.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Die gespeicherten Notrufnummern können nicht für die Wahl aufgerufen werden. Durch das Eintragen von Notrufnummern wird festgelegt welche Rufnummern von der Tastensperre ausgenommen sind.

    Anhang

    !!!

    Empfang

    Die Wahl einer Notrufnummer ist im Kapitel „Notrufnummern wählen“ beschrieben (siehe Seite 51).

    43



  • Page 56

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Notrufnummern speichern

    $
    $
    $
    $+;
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    *
    *

    44

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Sicherheit“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Notrufnummern“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „PIN eingeben“.
    Geben Sie Ihre vierstellige Telefon-PIN ein (im Lieferzustand „0000“).
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Mit den Pfeil-Tasten einen freien Speicherplatz auswählen.
    Auf dem Display erscheint „Neuer Eintrag?“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die gewünschte Notrufnummer ein (max. 24–stellig).
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.
    Die eingebene Nummer wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 57

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Sicherheit“ aus.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Notrufnummern“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „PIN eingeben“.
    Geben Sie Ihre vierstellige Telefon-PIN ein (im Lieferzustand „0000“).
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Blättern Sie mit den Pfeil-Tasten bis die gewünschte Notrufnummer auf dem Display erscheint.

    Abruf

    *

    Notrufnummern prüfen, ändern oder löschen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Prüfen
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste, falls Sie die Notrufnummer nur prüfen möchten.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Oder ...

    Anhang

    Löschen
    Halten Sie die C-Taste gedrückt bis die ausgewählte Notrufnummer auf dem Display gelöscht ist und „Nummer eingeb.“ erscheint.

    Besondere
    Einstellungen

    $
    $
    $
    $+;
    $
    $
    
    +;
    +;
    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_2.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    09.12.1999

    45



  • Page 58

    $$
    
    
    $

    09.12.1999

    Kap_2.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Sie können jetzt eine neue Notrufnummer auf diesem Speicherplatz speichern,
    oder bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Löschen?“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der Eintrag wird gelöscht.
    Sie können jetzt eine neue Notrufnummer auf diesem Speicherplatz speichern
    oder mit der C-Taste das Menü verlassen.

    Oder ...

    *

    46

    Ändern
    Drücken Sie die C-Taste, um die angezeigte Notrufnummer zeichenweise von
    rechts nach links zu löschen.
    Geben Sie die neue Notrufnummer (max. 24 Zeichen) ein.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.
    Die eingegebene Nummer wird gespeichert.
    Wenn gewünscht, wiederholen Sie den Vorgang für die beiden anderen Notrufnummern, oder drücken Sie die C-Taste, um das Menü zu verlassen.



  • Page 59

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    Telefonieren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können das Telefon Ihres T-Fax 309P wie ein reguläres Telefon benützen.
    Beachten Sie bitte, dass bei Stromausfall das Telefon nicht funktionsfähig ist. In
    diesem Kapitel sind alle Funktionen beschrieben, die Ihnen Ihr Telefon bietet:
    ■ Anruf annehmen,

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_3.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    ■ Wahl:

    mit dem Ziffernblock,
    bei aufliegendem Hörer,
    mit den Funktionstasten,
    aus dem Telefonbuch,
    mit der T-Taste,
    von Notrufnummern.

    Telefonieren








    Senden

    ■ Wahlwiederholung,
    ■ Wahlpause eingeben,
    ■ Einstellungen bei aktivem Telefon:

    Lautsprecher einschalten,
    Lautsprecher-Lautstärke verändern,
    Mikrofon stummschalten,
    Rufton-Lautstärke einstellen, während das Telefon läutet,

    Empfang






    ■ Tonsenderfunktion kurzfristig einschalten,
    ■ Funktionen der R-Taste,

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    „Rückruf bei besetzt“,
    Anklopfen erlauben/sperren,
    Telefonieren mit Mehreren,
    Anrufweiterschaltung,
    „T-Net-Box“ - digitaler Anrufbeantworter im Netz.

    Anhang







    Abruf

    ■ T-Net-Funktionen:

    47



  • Page 60

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Anruf annehmen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn das Telefon läutet, die STOP-Taste blinkt und das Display „Anruf“ zeigt:

    Hörer abheben.

    infobox

    Sie können Lautstärke und Melodie des Ruftones einstellen (siehe Seite 108).

    Sofortwahl mit dem Ziffernblock

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    *

    L

    Nehmen Sie den Hörer ab.

    Geben Sie die Rufnummer über den Zifferntastenblock ein.
    Die Rufnummer wird gewählt.
    Nach dem Gespräch legen Sie den Hörer wieder auf.

    Vorbereitete Wahl mit dem Ziffernblock

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    *
    Geben Sie die Rufnummer über den Zifferntastenblock ein.
    Die Rufnummer wird auf dem Display angezeigt und kann geprüft werden.
    Nehmen Sie den Telefonhörer ab. Die angezeigte Nummer wird gewählt.

    48



  • Page 61

    Lautsprecher-Taste drücken.

    Wenn sich der Gesprächspartner meldet, heben Sie den Hörer ab und führen
    das Gespräch.

    Wahl mit Funktionstasten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können auf den vier, farbigen Funktionstasten häufig benötigte Rufnummern
    speichern (siehe Seite 35). Die gespeicherte Rufnummer wird gewählt, wenn Sie
    die entsprechende Funktionstaste drücken.

    Drücken Sie die farbige Funktionstaste, unter der die Rufnummer gespeichert
    ist. Die Rufnummer wird auf dem Display angezeigt, und der Lautsprecher eingeschaltet.
    Haben Sie die falsche Funktionstaste gewählt, korrigieren Sie, indem Sie die
    Lautsprecher-Taste und danach die richtige Funktionstaste drücken.
    Das Gerät wählt automatisch die unter der Funktionstaste gespeicherte Rufnummer. Dabei wird der Lautsprecher des Gerätes eingeschaltet.

    Abruf

    -

    Nehmen Sie den Hörer ab, und führen Sie das Gespräch.

    Nachwahl: Sie haben die Möglichkeit, nur Teile einer Rufnummer, z.B. die Zentrale einer Firma oder die Landes-/Stadtvorwahlnummer, unter einer Funktionstaste zu speichern und z.B. die Nebenstellen- oder Teilnehmernummer von
    Hand nachzuwählen.

    Berichte und
    Listen drucken

    Wie Sie die Funktionstasten belegen, prüfen, ändern oder löschen, lesen Sie
    im Kapitel „Funktionstasten für die Zielwahl einstellen“ (siehe Seite 35).
    Durch Drücken der Lautsprecher-Taste können Sie den Wählvorgang abbrechen.

    Anhang

    infobox

    Rufnummern
    speichern

    Statt vor der Wahl einer Rufnummer (auch einer Rufnummer aus einem Rufnummernspeicher) den Hörer abzunehmen, können Sie auch die

    Telefonieren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    

    Senden

    Wahl bei aufliegendem Hörer

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Empfang

    Kap_3.fm

    Besondere
    Einstellungen

    20.12.1999

    49



  • Page 62

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Wahl aus dem Telefonbuch

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    $+;
    $
    $
    -

    infobox

    Sie können den Namen des gewünschten Gesprächspartners im Telefonbuch
    suchen und anschließend die Rufnummer wählen lassen.

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Die Menüoption „1 Telefonbuch“ erscheint auf dem Display.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Suchen Sie mit den Pfeil-Tasten nach dem gewünschten Namen.

    Sobald der gewünschte Name angezeigt wird, drücken Sie die OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Wählen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Rufnummer wird angezeigt und gewählt. Dabei wird der Lautsprecher des
    Gerätes eingeschaltet.
    Nehmen Sie den Hörer ab.

    Das Speichern von Rufnummern im Telefonbuch ist im Kapitel „Rufnummern
    und Namen in das Telefonbuch eintragen“ beschrieben (siehe Seite 30).
    Durch Drücken der Lautsprecher-Taste können Sie den Wählvorgang abbrechen.

    Mit der T-Taste wählen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die T–Taste gleicht einem Telefonbuch mit sieben möglichen Einträgen. Bei
    Auslieferung sind die Speicherplätze mit folgenden Service-Rufnummern der
    Deutschen Telekom belegt:








    50

    Speicherplatz 1: Inlandsauskunft: 11833
    Speicherplatz 2: Auslandsauskunft: 11834
    Speicherplatz 3: Telekom: 08003301000
    Speicherplatz 4: T–Service: 08003302000
    Speicherplatz 5: T–Hotline: 018051990
    Speicherplatz 6: T–Net-Box: 08003302424
    Speicherplatz 7: T–call by call: 01033



  • Page 63

    -

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten den gewünschten Eintrag aus.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gespeicherte Rufnummer wird gewählt. Dabei wird der Lautsprecher des
    Gerätes eingeschaltet.
    Nehmen Sie den Hörer ab, und führen Sie das Gespräch.

    Wie Sie auf der T-Taste andere Rufnummern speichern oder gespeicherte Rufnummern prüfen, ändern oder löschen, erfahren Sie im Kapitel „Funktion der
    T–Taste festlegen“ (siehe Seite 37).

    infobox

    Telefonieren

    Drücken Sie die OK-Taste, um den angezeigten Eintrag auszuwählen.
    Auf dem Display erscheint „1 Wählen“.

    Senden

    $
    $
    +;

    Drücken Sie die T–Taste.
    Auf dem Display wird der erste Speicherplatz angezeigt.

    Empfang

    '

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_3.fm

    Durch Drücken der Lautsprecher-Taste können Sie den Wählvorgang abbrechen.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls die Rufnummern der T-Taste mit der Amtskennzahl ergänzen.

    Abruf

    20.12.1999

    *

    Heben Sie den Hörer ab.
    Geben Sie die Notrufnummer ein. Die Notrufnummer wird trotz Tastensperre gewählt.

    Anhang

    -

    Im Notrufnummernspeicher können drei Rufnummern festgelegt werden, die
    von der Tastensperre ausgenommen sind. Bei Auslieferung sind die ersten zwei
    Speicherplätze mit den Notrufnummern „110“ und „112“ belegt. Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer wie folgt:

    Berichte und
    Listen drucken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Besondere
    Einstellungen

    Notrufnummern wählen

    51



  • Page 64

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    infobox

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Notrufnummern speichern, prüfen, ändern und löschen finden Sie im Kapitel
    „Notrufnummern bearbeiten“ (siehe Seite 43).
    Tastensperre ein- oder ausschalten (siehe Seite 119).

    Wahlwiederholung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In der Wahlwiederholungsliste werden die fünf zuletzt gewählten unterschiedlichen Rufnummern (manuelle Eingabe, Funktionstasten (farbige Tasten), T-Taste
    oder Telefonbuch) gespeichert. Jede weitere, gewählte Rufnummer überschreibt den ältesten Eintrag in der Liste. Sie können die Rufnummern prüfen
    oder einzelne Rufnummern löschen.

    <

    $
    $
    +;
    L

    52

    Aus der Wahlwiederholungsliste wählen - mit abgehobenem
    Telefonhörer
    Nehmen Sie den Hörer ab.
    Drücken Sie die Wahlwiederhol-Taste.
    Auf dem Display erscheint die zuletzt gewählte Rufnummer.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Rufnummer.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Das Display zeigt „1 Wählen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Die Rufnummer wird gewählt.
    Führen Sie das Gespräch, und legen Sie den Hörer wieder auf.



  • Page 65

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Aus der Wahlwiederholungsliste wählen - mit aufliegendem
    Telefonhörer

    L

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Rufnummer.

    Telefonieren

    $
    $
    +;

    Drücken Sie die Wahlwiederhol-Taste.
    Auf dem Display erscheint kurzfristig „Wahlwiederhol.“ und die zuletzt gewählte
    Rufnummer.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Wählen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gewählt. Dabei wird der Lautsprecher des Gerätes eingeschaltet.
    Heben Sie den Hörer ab, und führen Sie das Gespräch.

    Empfang

    <

    Rufnummern
    speichern

    Kap_3.fm

    Senden

    20.12.1999

    Legen Sie den Hörer wieder auf.

    Besondere
    Einstellungen

    
    $

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Rufnummer.

    Prüfen
    Drücken Sie die C-Taste, falls Sie die Rufnummer nur prüfen wollten. Das Gerät
    schaltet in den Ruhezustand.
    Löschen
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Wählen“.

    Berichte und
    Listen drucken

    +;

    Drücken Sie die Wahlwiederhol-Taste.
    Auf dem Display erscheint kurzfristig „Wahlwiederhol.“ und die zuletzt gewählte
    Rufnummer.

    Anhang

    <

    Abruf

    Rufnummern der Wahlwiederholungsliste prüfen oder löschen

    53



  • Page 66

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    $
    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Löschen“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die ausgewählte Nummer wird gelöscht.
    Sie können jetzt weitere Nummern prüfen oder löschen oder mit der C-Taste in
    den Ruhezustand schalten.

    Wahlpause eingeben

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    

    Beim Wählen einer Rufnummer und beim Speichern von Rufnummern (siehe
    Seite 28), insbesondere wenn Sie einen Teilnehmer im Ausland erreichen
    möchten, können Sie durch längeres Gedrückthalten der Taste # eine Wahlpause eingeben. Auf dem Display erscheint ein Bindestrich (–) als Pausezeichen. An dieser Stelle legt das T-Fax 309P eine Pause von ca. 3 Sekunden ein,
    bevor es weiterwählt.

    Lautsprecher einschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ,

    
    
    infobox

    54

    Sie führen ein Gespräch über den Hörer und möchten im Raum anwesende Personen mithören lassen.

    Sie führen ein Gespräch über den Hörer.
    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um den Lautsprecher einzuschalten.
    Der Gesprächspartner ist über den Lautsprecher zu hören. Das Gespräch wird
    über den Hörer weitergeführt.
    Drücken Sie erneut die Lautsprecher-Taste, um den Lautsprecher auszuschalten. Das Gespräch wird wieder ausschließlich über den Hörer weitergeführt.

    Die Lautsprecher-Lautstärke kann verändert werden, siehe nachfolgenden Abschnitt.



  • Page 67

    Lautsprecher-Lautstärke verändern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ist der Lautsprecher eingeschaltet, können Sie während eines Gespräches die
    Lautsprecher-Lautstärke in fünf Stufen einstellen.

    die Minus-Taste, um die Lautstärke stufenweise zu vermindern,
    die Plus-Taste, um die Lautstärke stufenweise zu erhöhen.

    Telefonieren



    Drücken Sie im Lautstärkeblock:

    Die eingestellte Lautsprecher-Lautstärke wird für weitere Gespräche gespeichert.

    infobox

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_3.fm

    Sie können die Lautsprecher-Lautstärke auch im Ruhezustand verändern (siehe Seite 107).

    Senden

    20.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    infobox

    Abruf

    Drücken Sie erneut die Stumm-Taste, um das Mikrofon wieder einzuschalten.
    Sie können das Gespräch fortsetzen.

    Besondere
    Einstellungen

    Drücken Sie die Stumm-Taste.
    Ihr Gesprächspartner hört die Wartemelodie. Das Display zeigt „Stumm ist ein“.

    Berichte und
    Listen drucken

    =
    =

    Sie führen ein Gespräch.

    Während der Stummschaltung läuft die Gesprächsdaueranzeige weiter.

    Anhang

    ,

    Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Gesprächspartner mithört, z.B. wenn Sie im
    Raum etwas nachfragen oder besprechen, können Sie das Mikrofon des Telefonhörers ausschalten. Der Gesprächspartner und Sie hören während der
    Stummschaltung die Wartemelodie.

    Empfang

    Mikrofon stummschalten

    55



  • Page 68

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufton-Lautstärke einstellen, während das Telefon läutet

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Sie können während eines Anrufes die Lautstärke des Ruftons in sechs Stufen
    einstellen.

    Drücken Sie im Lautstärkeblock:

    die Minus-Taste, um die Rufton-Lautstärke stufenweise zu vermindern,
    die Plus-Taste, um die Rufton-Lautstärke stufenweise zu erhöhen.
    Die eingestellte Rufton-Lautstärke wird gespeichert.

    infobox

    Sie können die Rufton-Lautstärke auch im Ruhezustand einstellen (siehe
    Seite 108).

    Tonsenderfunktion kurzfristig einschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ,

    $
    $
    +;
    +;

    infobox

    56

    Wenn Sie mit dem Telefon Ihres T-Fax 309P während einer Verbindung, z.B.
    einen Anrufbeantworter fernbedienen oder Funktionen einer Voice-Mailbox nutzen wollen, muss die Tonsenderfunktion eingestellt sein.

    Sie haben eine Verbindung hergestellt.
    Drücken Sie nach ca. 8 Sekunden die Menü-Taste.
    Das Display zeigt „Opt: Gespräch“ und anschließend „1 Rückfrage“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „5 Temp. Tonwahl“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Tonsenderfunktion ist für die bestehende Verbindung aktiviert.

    Sobald Sie den Hörer auflegen ist die Tonsenderfunktion wieder deaktiviert.
    Die Steuerbefehle werden in der Wahlwiederholungsliste gespeichert.



  • Page 69

    Mit der R-Taste können Sie T-Net-Funktionen oder Funktionen Ihrer Telefonanlage nutzen. Die Funktion der R-Taste ist abhängig von den eingestellten Telefonanlagen-Funktionen oder den zur Verfügung stehenden T-Net-Funktionen.
    Nähere Informationen zum T-Net erhalten Sie in Ihrem T-Punkt .

    %

    Mit einem kurzen Tastendruck auf die R–Taste (Flash) aktivieren Sie Funktionen
    der Telefonanlage.
    Mit einem langen Tastendruck auf die R–Taste (Hook-Flash) können Sie T-NetFunktionen einleiten.

    T-Net-Funktionen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Telefon ist dafür konzipiert, alle aktuellen (und zukünftigen) T-Net-Leistungen
    der Deutschen Telekom nutzen zu können.
    Zu den T-Net-Leistungen zählen:

    Rufnummern
    speichern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Telefonieren

    Funktionen der R-Taste

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Senden

    Kap_3.fm

    Empfang

    20.12.1999

    ■ Rückruf bei besetzt
    ■ Anklopfen
    Abruf

    ■ Rückfragen
    ■ Makeln

    ■ T-Net-Box

    T-Net-Leistungen können Sie nur nutzen, wenn Sie sie bei der Deutschen Telekom beauftragt haben.
    Die gewünschte T-Net-Funktion wählen Sie über das Menü aus. Ihr Telefon sendet den gespeicherten Code an die Vermittlungsstelle, und die gewählte Funktion wird ausgeführt.

    Beim Betrieb Ihres Telefons an einer Telefonanlage ist evtl. die T-Net-Codierung
    zu ändern (siehe Seite 124).
    Anhang

    infobox

    Berichte und
    Listen drucken

    ■ Anrufweiterschaltung

    Besondere
    Einstellungen

    ■ Dreierkonferenz

    57



  • Page 70

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rückruf bei besetzt

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Diese T-Net-Funktion muss bei der Deutschen Telekom beauftragt werden.

    Der Gesprächspartner, den Sie anrufen, telefoniert gerade. Wenn der
    Gesprächspartner sein Gespräch beendet hat, wird Ihre Verbindung zu ihm automatisch hergestellt.

    „Rückruf bei besetzt“ aktivieren

    ,

    $
    +;
    L

    Der angerufene Teilnehmer führt ein anderes Gespräch.
    Sie hören den Besetzton.
    Drücken Sie nach ca. 8 Sekunden die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint kurzfristig „Opt: Gespräch“ und anschließend „1
    Rückfrage“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Rückruf b. bes.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „T-Net Auftrag“.
    Legen Sie den Hörer auf.
    Das Faxgerät schaltet in den Ruhezustand.
    Sobald der gewünschte Gesprächsteilnehmer frei ist, wird die Verbindung automatisch hergestellt.

    Es kann jeweils nur ein Rückruf aktiviert werden.

    infobox

    58

    Die Aktivierung „Rückruf bei besetzt“ bleibt ca. 45 Minuten bestehen. Danach
    wird sie in der Vermittlungsstelle ohne Rückmeldung gelöscht.



  • Page 71

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_3.fm

    „Rückruf bei besetzt“ deaktivieren

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 T–Net Funktion“.

    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Rückruf b.bes.“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Deaktivieren“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „T-Net Auftrag“. Die Funktion „Rückruf bei besetzt“ wird deaktiviert.

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Anschließend kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand.

    Berichte und
    Listen drucken

    

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Anhang

    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;

    .

    Empfang

    20.12.1999

    59



  • Page 72

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Anklopfen erlauben/sperren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit der T-Net-Funktion „Anklopfen“ bleiben Sie auch während eines Telefonates
    für andere erreichbar. Wenn ein Dritter anruft, hören Sie einen Signalton im
    Hörer Ihres Telefons und können dann entscheiden, ob Sie Ihr bisheriges
    Gespräch fortführen oder mit dem „Anklopfenden“ sprechen wollen (siehe
    Seite 62).

    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    

    infobox

    60

    Diese T-Net-Funktion muss bei der Telekom beauftragt werden. Sie können
    diese Funktion für Ihr Telefon erlauben oder sperren.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 T–Net Funktion“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Anklopfen“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Einstellung, Auswahl „1 Erlauben“, „2 Sperren“ oder „3 Status“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Funktion ist aus- oder eingeschaltet.
    Sie hören die Ansage „Dienstmerkmal ist aktiviert“.
    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Anschließend kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand.

    Der eingestellte Zustand der Funktion kann auf dem Display nicht automatisch
    angezeigt werden. Die Option „3 Status“ informiert Sie über den eingestellten
    Zustand der Funktion. Wie Sie ein zweites Gespräch annehmen oder abweisen, lesen Sie im nächsten Abschnitt (siehe Seite 62).



  • Page 73

    Telefonieren mit Mehreren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Telefon bietet Ihnen die Möglichkeit, mit zwei Personen gleichzeitig zu telefonieren, ohne dass Sie dazu zwei Telefonanschlüsse benötigen.
    Diese Möglichkeiten können Sie nur nutzen, wenn bestimmte Leistungen für
    Ihren Anschluss aktiviert sind. Auskunft darüber erhalten Sie bei Ihrem Berater
    der Deutschen Telekom.
    Während Sie ein Gespräch führen, haben Sie folgende Möglichkeiten:
    Ruft ein weiterer Gesprächspartner an, hören Sie einen Anklopfton im bestehenden Gespräch. Sie entscheiden dann, ob Sie
    das neue Gespräch annehmen,
    mit beiden Gesprächspartnern abwechselnd sprechen,
    mit beiden Gesprächspartnern gleichzeitig sprechen,
    das neue Gespräch ablehnen.

    Senden






    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_3.fm

    Telefonieren

    20.12.1999





    mit beiden Gesprächspartnern abwechselnd sprechen,
    mit beiden Gesprächspartnern gleichzeitig sprechen,
    eine Verbindung beenden und mit dem anderen Gesprächspartner einzeln
    sprechen.

    Empfang

    Sie rufen einen weiteren Gesprächspartner an. Sie entscheiden dann, ob Sie

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Besondere
    Einstellungen

    Drücken Sie nach ca. 8 Sekunden die Menü-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Opt: Gespräch“.
    Nach ca. 1 Sekunde erscheint auf dem Display die Menüoption „1 Rückfrage“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Verbindung des ersten Gesprächspartners wird gehalten.

    Berichte und
    Listen drucken

    $

    Sie führen ein Gespräch.

    Anhang

    ,

    Wenn Sie die T-Net-Funktion „Rückfragen/Makeln“ bei der Deutschen Telekom
    beauftragt haben, können Sie während eines Gespräches jederzeit einen weiteren Gesprächspartner anrufen.

    Abruf

    Während eines Gespräches einen weiteren Gesprächspartner anrufen

    61



  • Page 74

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    *
    ,

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Geben Sie die Rufnummer des zweiten Gesprächspartner ein.
    Die Rufnummer des zweiten Gesprächspartners wird gewählt und die Verbindung hergestellt.
    Sie führen ein Gespräch mit dem zweiten Teilnehmer.
    Sie können jetzt mit beiden Gesprächspartnern abwechselnd (siehe Seite 63)
    bzw. gleichzeitig sprechen (siehe Seite 64).

    Oder ...

    $
    +;

    Wenn sich der Gesprächspartner nicht meldet, drücken Sie die Menü-Taste, um
    die Verbindung zu beenden. Auf dem Display erscheint „Opt: 2 Gespräche“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Aktiv beenden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Gespräch beendet“ und die Rufnummer. Anschließend sind
    Sie wieder mit dem ersten Gesprächspartner verbunden.

    Zweites Gespräch während eines Gespräches abweisen/annehmen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn Sie die T-Net-Funktionen „Anklopfen“ und „Rückfragen/Makeln“ bei der
    Deutschen Telekom beauftragt haben, können Sie während eines Gespräches
    jederzeit ein weiteres Gespräch annehmen, aber auch abweisen.

    ,

    +;

    $

    Oder ...

    62

    Sie führen ein Gespräch.
    Der „Anklopfton“ signalisiert Ihnen, dass ein zweiter Anrufer Sie erreichen will.
    Drücken Sie die Menü-Taste. Auf dem Display erscheint kurzfristig „Opt: Gespräch“ und anschließend „1 Rückfrage“.
    Abweisen
    Wenn Sie das Gespräch nicht annehmen möchten, wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Ankl. abweisen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Sie können Ihr aktuelles Gespräch fortsetzen.



  • Page 75

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Sie sind mit dem anklopfenden Anrufer verbunden.
    Ihr erstes Gespräch wird gehalten.
    Der Wartende hört die Ansage „Ihre Verbindung wird gehalten“.
    Sie können jetzt mit beiden Gesprächspartnern abwechselnd bzw. gleichzeitig
    sprechen (siehe Seite 63).

    Wollen Sie das erste Gespräch beenden und den „Anklopfenden“ annehmen,
    haben Sie einige Sekunden dafür Zeit (abhängig von der Einstellung Ihrer Vermittlungsstelle). Legen Sie dazu den Hörer auf. Ihr Telefon klingelt dann, und
    Sie können den Hörer nun für das „anklopfende“ Gespräch aufnehmen.
    Der „Anklopfende“ hört in der Regel bis zu 30 Sekunden (abhängig von der
    Einstellung Ihrer Vermittlungsstelle) das Freizeichen. Nehmen Sie ihn dann
    nicht an, hört er den Besetzton.

    Empfang

    infobox

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Annehmen
    Wenn Sie das Gespräch annehmen möchten, wählen Sie mit den Pfeil-Tasten
    die Menüoption „2 Ankl. annehmen“.

    Rufnummern
    speichern

    $
    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_3.fm

    Senden

    20.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie haben während eines Gespräches ein zweites angenommen bzw. einen weiteren Gesprächspartner angerufen (siehe Seite 62). Sie können nun zwischen
    beiden Gesprächen hin- und herschalten.

    Sie führen ein Gespräch und „halten“ einen zweiten Gesprächspartner.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Das Display zeigt „Opt: 2 Gespräche“.

    Anhang

    ,

    Diese Leistung steht Ihnen nur dann zur Verfügung, wenn Sie die T-Net-Funktion
    „Rückfragen/Makeln“ bei der Deutschen Telekom beauftragt haben.

    Berichte und
    Listen drucken

    Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln)

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Während eines Fax-/Modembetriebes sollten Sie die Funktion „Anklopfen“
    ausschalten (siehe Seite 60), da es sonst zu Störungen in der Übertragung
    kommen kann.

    63



  • Page 76

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    +;

    $
    infobox

    ,

    $
    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „1 Gespr.wechsel“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. (Sie hören kurz einen Sonderwählton.)
    Sie werden mit dem jeweils anderen Teilnehmer verbunden. Die aktive Rufnummer wird auf dem Display angezeigt.

    Der „gehaltene“ Gesprächspartner hört die Ansage „Ihre Verbindung wird gehalten“.
    Sie können den „gehaltenen“ Gesprächspartner in eine Dreierkonferenz mit Ihnen und dem anderen Gesprächspartner einbeziehen (siehe Seite 64).

    Eines der beiden Gespräche beenden
    Sie führen zwei Gespräche.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Das Display zeigt „Opt: 2 Gespräche“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Aktiv beenden“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das aktive Gespräch wird beendet.
    Sie sind wieder ausschließlich mit einem Gesprächspartner verbunden.

    Mit zwei Gesprächspartnern gleichzeitig sprechen (Dreierkonferenz)

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Eine Dreierkonferenz mit zwei Gesprächspartnern können Sie nur führen, wenn
    Sie die T-Net-Funktion „Dreierkonferenz“ bei der Deutschen Telekom beauftragt
    und am Telefon eingestellt haben.
    Sie können einen „Anklopfenden“ oder ein „gehaltenes“ Gespräch in eine Dreierkonferenz miteinbeziehen oder selbst einen zweiten Gesprächspartner anrufen (siehe Seite 61).

    64



  • Page 77

    $
    $
    +;
    +;

    infobox

    Rufnummern
    speichern

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Das Display zeigt „Konferenz“.
    Alle drei Gesprächspartner können miteinander sprechen.

    Während eines Konferenzgespräches wird keine Gesprächsdauer angezeigt,
    die Messung läuft aber im Hintergrund weiter.

    Senden

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 3er Konferenz“.

    Gespräch mit einem Gesprächspartner beenden
    Sie führen eine Dreierkonferenz.
    Drücken Sie die Menü-Taste. Das Display zeigt „1 Ein Gespräch halten“ oder „2
    Ein Gespräch beenden“.

    Empfang

    ,

    Drücken Sie die Menü-Taste. Das Display zeigt „Opt: 2 Gespräche“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 1 Gesp.beenden“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Sie hören kurz einen Sonderwählton, und das Display zeigt die Telefonnummer.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Verbindung aus, die beendet werden soll.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das ausgewählte Gespräch wird beendet.
    Sie sind ausschließlich mit dem anderen Gesprächspartner verbunden.

    Jeder Gesprächspartner kann seine Teilnahme an einer Dreierkonferenz durch
    Auflegen des Hörers beenden.

    Abruf

    infobox

    Sie führen ein Gespräch mit einem Gesprächspartner und „halten“ ein zweites
    Gespräch.

    Besondere
    Einstellungen

    $
    +;

    Dreierkonferenz herstellen

    Berichte und
    Listen drucken

    ,

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_3.fm

    Anhang

    20.12.1999

    65



  • Page 78

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    $
    +;
    $
    +;
    $
    +;
    $
    ,

    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Dreierkonferenz beenden und mit den Gesprächspartnern
    abwechselnd sprechen
    Sie führen eine Dreierkonferenz.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „1 Ein Gespr. halt“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Sie hören einen Sonderwählton. Anschließend
    sind Sie mit einem Gesprächspartner verbunden, der Andere wird gehalten. Sie
    haben jetzt folgende Auswahlmöglichkeiten:
    Gesprächswechsel
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Gespr.wechsel“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Sie hören einen Sonderwählton. Sie sind mit
    dem anderen Gesprächspartner verbunden. Der wartende Gesprächspartner
    hört die Ansage „Ihre Verbindung wird gehalten“.

    Oder ...

    Dreierkonferenz
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 3er Konferenz“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Sie hören einen Sonderwählton. Sie sind mit allen Gesprächspartnern verbunden, d.h. alle hören alle.

    Oder ...

    infobox

    66

    Das aktive Gespräch beenden
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Aktiv beenden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Sie hören einen Sonderwählton. Das aktive Gespräch wird beendet. Sie sind
    ausschließlich mit einem Gesprächspartner verbunden.
    Wie Sie zwischen den beiden Gesprächen hin- und herschalten können, lesen
    Sie im Kapitel „Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen“ (siehe
    Seite 63).
    Sie können den „gehaltenen“ Gesprächspartner wieder in die Dreierkonferenz
    einbeziehen (siehe Seite 64).



  • Page 79

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das Telefon gibt Ihnen mit der Anrufweiterschaltung die Möglichkeit, erreichbar
    zu bleiben, auch wenn Sie nicht in der Nähe Ihres Telefons sind. Dies erreichen
    Sie durch automatisches Weiterleiten von Anrufen an eine beliebige andere
    Telefonnummer.
    Diese Möglichkeiten können Sie nur nutzen, wenn bestimmte Leistungen für
    Ihren Anschluss aktiviert sind. Auskunft darüber erhalten Sie bei Ihrem Berater
    der Deutschen Telekom.

    Anrufweiterschaltung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Bitte beachten Sie, dass bei aktivierter Anrufweiterschaltung ggf. der gesamte
    Anschluss mit allen Rufnummern und Diensten zum neuen Ziel geschaltet
    wird. Das kann bedeuten, dass ein Fax auf eine Sprachbox gelangen und dort
    nicht gespeichert werden kann.

    Empfang

    Bei der Anrufweiterschaltung gibt es drei Varianten:

    Rufnummern
    speichern

    Erreichbar bleiben

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_3.fm

    Senden

    20.12.1999

    ■ Anrufweiterschaltung ständig - Alle Anrufe werden an die eingestellte

    Rufnummer weitergeschaltet.
    ■ Anrufweiterschaltung bei besetzt - Der Anruf wird weitergeschaltet, wenn Sie

    ein anderes Gespräch führen.
    Sekunden (abhängig von der Einstellung Ihrer Vermittlungsstelle)
    weitergeschaltet, falls Sie ihn nicht annehmen.
    Die Varianten „Anrufweiterschaltung bei nicht melden“, und „Anrufweiterschaltung bei besetzt“ können beide gleichzeitig - zu jeweils unterschiedlichen Zielrufnummern - aktiviert werden.

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 T-Net-Funktion“.

    Anhang

    +;

    Berichte und
    Listen drucken

    Anrufweiterschaltung aktivieren und Zielrufnummer eingeben

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    ■ Anrufweiterschaltung bei nicht melden - Der Anruf wird nach wenigen

    67



  • Page 80

    $$
    +;
    $+;
    $
    $

    20.12.1999

    *

    

    infobox

    68

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Anrufw.schalt.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Variante der Anrufweiterschaltung aus: „1 AWS ständig“, „2 AWS b. besetzt“ oder „3 AWS b.nichtm.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Ein“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die Zielnummer ein.
    Falls bereits eine Zielnummer gespeichert ist, wird diese angezeigt und kann geändert werden.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern zu überschreiben.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die neue Zielnummer wird gespeichert, die Anrufweiterschaltung ist eingeschaltet. Sie hören die Ansage „Dienstmerkmal ist aktiviert“.
    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Anschließend kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand zurück.

    Möchten Sie nach aktivierter Anrufweiterschaltung „AWS ständig“ eine andere
    Variante der Anrufweiterschaltung einschalten („AWS b. nichtm.“ oder „AWS b.
    besetzt“), schalten Sie zuerst die ständige Anrufweiterschaltung aus und danach die andere Anrufweiterschaltung ein.
    Bei aktivierter Anrufweiterschaltung „ständig“ ist nach Abheben des Hörers
    oder Drücken der Lautsprechertaste ein Sonderwählton hörbar.



  • Page 81

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Anrufweiterschaltung ausschalten

    Rufnummern
    speichern
    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Anrufw.schalt.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Variante der Anrufweiterschaltung aus, die
    deaktiviert werden soll:
    – „1 AWS ständig“
    – „2 AWS b. besetzt“ oder
    – „3 AWS b.nichtm.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Aus“ zum Ausschalten der Anrufweiterschaltung.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „T-Net-Auftrag“. Die Anrufweiterschaltung wird deaktiviert.

    Besondere
    Einstellungen

    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Anschließend kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand.

    Berichte und
    Listen drucken

    

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 T-Net-Funktion“.

    Anhang

    $
    $+
    ;
    $+;
    $
    +;

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Senden

    Kap_3.fm

    Empfang

    20.12.1999

    69



  • Page 82

    20.12.1999

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Status der Anrufweiterschaltung abfragen

    $
    $+;
    $+;
    $
    +;

    

    infobox

    70

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 T-Net-Funktion“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Anrufw.schalt.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Variante der Anrufweiterschaltung, deren
    Status Sie abfragen möchten: „1 AWS ständig“, „2 AWS b. besetzt“ oder „3 AWS
    b.nichtm.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Status“ oder „4 Status (Ziel)“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „T-Net Auftrag“. Eine Ansage informiert Sie über den Status
    der Funktion.
    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Das Faxgerät kehrt in den Ruhezustand zurück.

    Ist keine Zielrufnummer für die Anrufweiterschaltung eingegeben, zeigt das
    Display „Nummer eingeb.“. Geben Sie die gewünschte Zielrufnummer ein, und
    bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Zur Überprüfung, ob „AWS ständig“ eingeschaltet ist, können Sie auch den Hörer abheben. Wenn Sie einen besonderen Wählton hören, ist die „AWS ständig“ aktiviert.



  • Page 83

    Kap_3.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    „T-Net-Box“ – digitaler Anrufbeantworter im Netz – ein- oder ausschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    '

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    Mit der T-Net-Box steht Ihnen ein digitaler Anrufbeantworter im Netz zur Verfügung. Die Rufnummer der T-Net-Box ist unter der T-Taste
    gespeichert.

    infobox

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 T-Net Funktion“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 T-Net-Box“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Ein“ oder „1 Aus“, um die gewünschte Funktion ein- oder auszuschalten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „T-Net Auftrag“. Die Funktion ist ein- oder ausgeschaltet. Sie
    hören die Ansage „Dienstmerkmal ist aktiviert“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Besondere
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Variante für die Nutzung der TNet-Box:
    – „1 Bei nichtmeld.“
    – „2 Immer“
    – „3 Bei besetzt“

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Drücken Sie die Lautsprecher-Taste, um die Verbindung zu beenden.
    Das Faxgerät kehrt in den Ruhezustand zurück.
    Berichte und
    Listen drucken

    

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Zur Bedienung der T-Net-Box, siehe Bedienungsanleitung der T-Net-Box.
    Bei aktivierter T-Net-Box „immer“ ist nach dem Abheben des Hörers oder Drükken der Lautsprecher-Taste ein Sonderwählton hörbar.

    71

    Anhang

    $
    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    +;

    Sie können an Ihrem Telefon die gewünschte Variante für die Nutzung der T-NetBox einstellen, und die Funktion ein- oder ausschalten.

    Rufnummern
    speichern

    Diese T-Net-Funktion muss bei der Deutschen Telekom beauftragt werden.



  • Page 84

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    20.12.1999

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_5.fm

    Senden

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit Ihrem Faxgerät können Sie Dokumente weltweit an jedes Faxgerät der ITU
    (CCITT) Gruppe 3 senden.
    In diesem Kapitel werden Sie mit dem Faxsenden vertraut gemacht. Im Einzelnen finden Sie hier:
    ■ Informationen zu Vorlagengrößen und Vorlagenqualität (siehe Seite 73),
    ■ Dokumente (Vorlagen) in den Dokumenteneinzug einlegen (siehe Seite 74),
    ■ Auflösung einstellen (siehe Seite 75),
    ■ Kontrast einstellen (siehe Seite 76)
    ■ Verbindungsaufbau, automatische Wahl mit






    dem Zifferntastenblock (siehe Seite 77),
    den Funktionstasten, Zielwahl (siehe Seite 79),
    dem Telefonbuch (siehe Seite 80),
    der T–Taste (siehe Seite 81),

    ■ Verbindungsaufbau, manuelle Wahl (siehe Seite 82),
    ■ Manuelle Wahlwiederholung starten (siehe Seite 83),
    ■ Bedienerruf beim Sende-/Empfangsvorgang (siehe Seite 84),
    ■ Zeitversetzt senden





    vorbereiten (siehe Seite 84),
    prüfen und ändern (siehe Seite 86),
    vorzeitig löschen (siehe Seite 87),

    ■ Faxeinstellungen

    – Mit langsamer Geschwindigkeit senden (siehe Seite 88),
    – Kopfzeile senden ein-/ausschalten (siehe Seite 89),
    – Sendebericht ein-/ausschalten (siehe Seite 90),
    – Mithören der Faxübertragung ein-/ausschalten (siehe Seite 91),
    ■ Dokumente kopieren (siehe Seite 92).

    72



  • Page 85

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Dokumentengrößen und Vorlagenqualität

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_5.fm

    Die Vorlagen dürfen nicht
    – mit Heftklammern, Büroklammern oder Klebestreifen versehen sein,
    – nass oder feucht sein (flüssiges Korrekturmittel, Tinte, Wasser, Klebstoff),
    – gelocht, zerrissen oder stark zerknittert sein,
    – von extrem dünner oder dicker Papierstärke sein,
    – mit Kohle, Wachs oder Vinyl beschichtet oder auf Stoff gedruckt sein, Folien
    und extremes Hochglanzpapier sind ebenfalls ungeeignet.

    Telefonieren

    Für einen einwandfreien Sende- und Kopiervorgang beachten Sie bitte folgende
    Hinweise:

    Senden

    Dokumentenbreite: ca. 157 mm bis 216 mm
    Dokumentenlänge: ca. 99 mm bis 1500 mm (Bei Vorlagen, die länger als A4
    sind, können unter Umständen Verluste in der Datenübertragung auftreten.)
    Papierstärke: 0,08 mm bis 0,13 mm (Die Papierstärke von Kopierpapier beträgt
    0,10 mm)

    Rufnummern
    speichern

    Ihr Faxgerät kann verschiedene Formate übertragen oder kopieren:

    Verwenden Sie bei ausgeschnittenen und aufgeklebten Vorlagen eine Trägerfolie (im Handel erhältlich).
    Bei ungeeigneten Sendevorlagen, fertigen Sie eine Kopie auf einem Kopiergerät
    an, und senden Sie die Kopie.

    Empfang

    20.12.1999

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Um sicherzustellen, dass alle Daten übertragen werden, halten Sie bei der
    Bedruckung Ihrer Sendedokumente einen Mindestabstand von 3 mm zur oberen, unteren, linken und rechten Papierkante ein.

    73



  • Page 86

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Dokumente in den Dokumenteneinzug einlegen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Verwenden Sie beim Faxen und Kopieren empfindlicher Dokumente und Fotokopien unbedingt Trägerfolie. Ungeschützte, empfindliche Dokumente können beschädigt und Fotografien können zerkratzt werden oder ihre Glanzbeschichtung verlieren.
    Bevor Sie ein Dokument einlegen, müssen Sie alle Objekte entfernen, die das
    T-Fax 309P beschädigen können, darunter Heftklammern oder Haftnotizen.
    Unmittelbar vor dem Dokumentenausgabeschacht dürfen keine Gegenstände
    liegen, damit die Medien den Schacht ungehindert verlassen können.
    Ihr Faxgerät ist mit einem automatischen Dokumenteneinzug ausgestattet. Sie
    können max. 5 Seiten pro Sendevorgang einlegen. Falls Sie mehr als 5 Seiten
    senden möchten, müssen Sie die Zusatzseiten nachlegen. Achten Sie bei mehrseitigen Dokumenten auf eine einheitliche Papierstärke.
    Stellen Sie die Papieranlage entsprechend dem Format Ihrer Sendedokumente ein:
    An der Papierstütze für die Sendedokumente befindet sich links und rechts eine
    verschiebbare Papieranlage. Richten Sie die Papieranlage entsprechend dem
    Format Ihrer Sendedokument aus (A4, B5, A5, siehe Markierung an der Papierstütze).
    Legen Sie das(die) Dokument(e) mit der Bedruckung nach oben (für Sie sichtbar) in den Dokumenteneinzug (Abb., Pos. a).
    Der Abtaster zieht die erste Seite des Dokumentes ein Stückchen ein. Damit ist
    das Dokument bereit zum Senden oder Kopieren.

    infobox

    74

    Richten Sie die Papierkanten mehrseitiger Dokumente an einer ebenen Fläche
    aus, bevor Sie sie in den Dokumenteneinzug einlegen.
    Durch Drücken der STOP-Taste können eingezogene Vorlagen wieder ausgeworfen werden.



  • Page 87

    Für übliche Textdokumente ist die Werkseinstellung für die Auflösung „Normal“
    ausreichend. Mit der Auflösung-Taste können Sie die gewünschte Auflösung für
    Ihre Dokumente auswählen. Folgende Einstellungen werden empfohlen:




    Normal = Normale Auflösung für Textdokumente.
    Fein = Erhöhte Auflösung für Dokumente mit kleinen Schriftgrößen oder
    Zeichnungen mit feinen Linien.
    Foto = Fein-Auflösung mit Graustufenabtastung für Grafiken und Fotos.

    Wählen Sie die Auflösung je nach Dokumentenart aus, damit die Empfangskopien von der Gegenstelle in guter Qualität empfangen und ausgedruckt werden
    können.
    Die Auflösung kann nur verändert werden, wenn ein Dokument im Dokumenteneinzug eingelegt ist.

    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Auflösung.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Auflösung wird für den anstehenden Sendevorgang gespeichert.

    Die gewählte Einstellung der Auflösung ist jeweils für den aktuellen Sende–
    vorgang gültig. Anschließend gilt automatisch wieder die Einstellung „Normal“.
    Beim Kopieren von Dokumenten ist automatisch die Auflösung „Fein“ wirksam.

    Anhang

    infobox

    Besondere
    Einstellungen

    Bei der Einstellung „Fein“ und „Foto“ wird die Übertragungszeit zum Teil erheblich verlängert.

    Abruf

    $
    +;

    Drücken Sie die Auflösung-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Telefonieren

    Auflösung einstellen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Senden

    Kap_5.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    20.12.1999

    75



  • Page 88

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kontrast einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Für übliche Textdokumente ist die Werkseinstellung für den Kontrast „Normal“
    ausreichend. Um die Qualität bei der Übertragung von besonders hellen oder
    dunklen Dokumenten zu steigern, aber auch um gute Kopien zu erhalten, können Sie die Kontrasteinstellung verändern. Folgende Einstellungen werden empfohlen:




    $
    $+;
    $
    +;
    +;

    infobox

    76

    1 Kontrast normal = Für Dokumente mit gutem Kontrast
    2 Kontrastarm = Für helle Dokumente
    3 Kontrastreich = Für dunkle Dokumente.

    Der Kontrast kann nur verändert werden, wenn ein Dokument im Dokumenteneinzug eingelegt ist.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „7 Sendeoptionen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Zeitver. senden“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Kontrast (Vorl)“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie jetzt wählen zwischen:
    – 1 Kontrast norm = Für Dokumente mit gutem Kontrast.
    – 2 Kontrastarm = Für helle Dokumente
    – 3 Kontrastreich = Für dunkle Dokumente.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der gewählte Kontrast wird für den anstehenden Sende– oder Kopiervorgang
    gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Faxgerät zur Sendebereitschaft zurückkehrt.

    Die gewählte Kontrasteinstellung ist jeweils für den aktuellen Sende– oder Kopiervorgang gültig. Anschließend gilt automatisch wieder die Einstellung „Normal“.



  • Page 89

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Verbindungsaufbau

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um eine Rufnummer
    zu wählen und ein Fax zu senden:
    ■ mit dem Ziffernblock, indem Sie die Rufnummer eingeben.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_5.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    entsprechenden Funktionstaste (1–4). Die Funktionstaste muss
    programmiert sein. Schlagen Sie dazu nach auf Seite 35.
    ■ mit dem Telefonbuch, durch Auswahl der gewünschten Rufnummer. Die

    Eingabe von Telefonbucheinträgen ist im Kapitel „Telefonbuch Rufnummern und Namen verwalten“ beschrieben (siehe Seite 29).

    Telefonieren

    ■ mit den Funktionstasten (farbige Tasten), durch Drücken der

    von Rufnummern in den Speichern der T–Taste ist im Kapitel „Funktion der
    T–Taste festlegen“ beschrieben (siehe Seite 37).
    ■ mit der manuellen Wahl. Sie stellen zunächst eine Telefonverbindung her

    Senden

    ■ mit der T–Taste, durch Auswahl der gewünschten Rufnummer. Die Eingabe

    und starten anschließend die Übertragung manuell.

    *

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die Rufnummer mit den Zifferntasten ein.
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.

    Anhang

    $

    Legen Sie das(die) Dokument(e), max. 5 Seiten, mit der bedruckten Seite nach
    oben in den Dokumenteneinzug.
    Das Display zeigt zunächst „Auswählen“ und dann „1 Fax senden“.

    Abruf

    Bei der automatischen Wahl wird nach Eingabe der Faxrufnummer die Übertragung gestartet. Das Faxgerät stellt selbständig die Verbindung her und wickelt
    die Übertragung ab.

    Besondere
    Einstellungen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Automatische Wahl mit dem Zifferntastenblock

    Berichte und
    Listen drucken

    Sie wiederholt anwählen.

    Empfang

    ■ mit der Wahlwiederholung. Die fünf zuletzt gewählten Rufnummern können

    77



  • Page 90

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Mit der C-Taste können Sie zeichenweise von rechts nach links löschen.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke beliebig positionieren, um
    Zeichen einzufügen.

    Drücken Sie die Start/Kopie-Taste.
    Das Gerät wählt die eingegebene Rufnummer.

    Auf dem Display werden Sie über den Sendeverlauf informiert. Neben der Rufnummer des Empfängers und der Übertragungsgeschwindigkeit erscheint:
    )D[9HUELQGXQJ und 6HQGHQ 6HLWH 
    Falls Sie falsch verbunden werden, brechen Sie die Übertragung mit der STOPTaste ab. Das Faxgerät druckt einen Sendebericht und wirft die Vorlage aus.
    Wenn sich die Gegenstelle nicht meldet, hören Sie den Fehlerton und das Display zeigt „Keine Antwort“ und anschließend „Autom. Fax-Wahlwi“. Drücken Sie
    die STOP-Taste, um den Sendevorgang abzubrechen und das Dokument auszuwerfen. Prüfen Sie die Rufnummer der Gegenstelle, und starten Sie den Sendevorgang erneut.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang zeigt das Display „Senden beendet“,
    und das Gerät schaltet automatisch in den Ruhezustand.

    Automatische Wahlwiederholung
    Falls die Gegenstelle besetzt ist, hören Sie den Fehlerton und auf dem Display
    erscheint „Besetzt!“. Ihr Faxgerät führt automatisch 9 Wahlwiederholungen mit
    einem Abstand von jeweils ca. 90 Sekunden durch. Das Display informiert Sie
    über den Status der Wahlwiederholung,
    Kommt auch nach der Wahlwiederholung keine Verbindung zustande, stoppt Ihr
    Faxgerät den Sendevorgang, und die STOP-Taste blinkt. Prüfen Sie die Rufnummer der Gegenstelle, und starten Sie den Sendevorgang erneut.

    78



  • Page 91

    infobox

    Das Drucken eines Sendeberichtes ist im Abschnitt „Letzten Sendebericht manuell abrufen“ beschrieben (siehe Seite 129).
    Nach einem Sendevorgang können Sie mit der Gegenstelle sprechen. Sehen
    Sie dazu Kapitel „Bedienerruf beim Sende-/Empfangsvorgang“ (siehe
    Seite 84).
    Bei aktivierter Funktion „Mithören“ (siehe Seite 91) können Sie den Sendevorgang über den Lautsprecher verfolgen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Automatische Wahl mit den Funktionstasten (Zielwahl)

    Abruf

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug, und stellen Sie bei Bedarf
    die Auflösung und den Kontrast ein.

    Drücken Sie die gewünschte Funktionstaste (farbige Taste).
    Die gespeicherte Rufnummer wird angezeigt.
    Haben Sie die falsche Funktionstaste gedrückt, brechen Sie den Vorgang mit
    der STOP-Taste ab. Wiederholen Sie die Bedienung ab „1 Fax senden“.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Gerät wählt die gespeicherte Nummer und wickelt die Übertragung ab.

    Berichte und
    Listen drucken

    Auf dem Display erscheint zunächst „Auswählen und dann „1 Fax senden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.

    Nach abgeschlossenem Sendevorgang zeigt das Display „Senden beendet“,
    und das Gerät schaltet automatisch in den Ruhezustand.

    Anhang

    $
    $

    Empfang

    Die unter den Funktionstasten (farbige Tasten) gespeicherten Rufnummern
    (siehe Seite 35) können Sie einfach durch Drücken der entsprechenden Funktionstaste anwählen.

    Rufnummern
    speichern

    Mit der STOP-Taste oder der C-Taste können Sie den Sendevorgang abbrechen
    und durch zweimal Betätigen der STOP-Taste oder der C-Taste das eingezogene Dokument auswerfen.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_5.fm

    Senden

    20.12.1999

    79



  • Page 92

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Automatische Wahl mit dem Telefonbuch

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die im Telefonbuch abgelegten Rufnummern (siehe Seite 29) können Sie auch
    für eine Faxübertragung auswählen.

    $+;
    $

    Legen Sie das Dokument in den Dokumentenneinzug, und stellen Sie bei Bedarf die Auflösung und den Kontrast ein.
    Auf dem Display erscheint „1 Fax senden“.

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Das Display zeigt „1 Telefonbuch“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der erste Telefonbucheintrag erscheint auf dem Display.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten den gewünschten Namen aus.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Wählen“.
    Bestätigen Sie mit der START/KOPIE-Taste.
    Das Gerät wählt die gespeicherte Nummer, die auch auf dem Display gezeigt
    wird, und wickelt die Übertragung ab.
    Statt der START/KOPIE-Taste, können Sie auch mit der OK-Taste bestätigen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang zeigt das Display „Senden beendet“,
    und das Gerät schaltet automatisch in den Ruhezustand.

    80



  • Page 93

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die unter der T–Taste gespeicherten Rufnummern (siehe Seite 37) können Sie
    auch für Faxübertragungen einsetzen.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der START/KOPIE-Taste.
    Das Gerät wählt die gespeicherte Nummer, die auch auf dem Display gezeigt
    wird, und wickelt die Übertragung ab.
    Statt der START/KOPIE-Taste, können Sie auch mit der OK-Taste bestätigen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang zeigt das Display „Senden beendet“,
    und das Gerät schaltet automatisch in den Ruhezustand.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Wählen“.

    Besondere
    Einstellungen

    $

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten den gewünschten Namen aus.

    Berichte und
    Listen drucken

    +;

    Drücken Sie die T-Taste.
    Das Display zeigt den ersten Speicherplatzeintrag.

    Anhang

    '

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug, und stellen Sie bei Bedarf
    die Auflösung und den Kontrast ein.
    Auf dem Display erscheint „1 Fax senden“.

    Rufnummern
    speichern

    Automatische Wahl mit der T-Taste

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_5.fm

    Abruf

    20.12.1999

    81



  • Page 94

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Manuelle Wahl

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei diesem Verbindungsaufbau stellen Sie zunächst eine Telefonverbindung zur
    Gegenstelle her und starten dann die Übertragung manuell. So können Sie z.B.
    auch ein Telefongespräch unterbrechen, um Ihrem Gesprächspartner ein Fax zu
    senden und nach dem Sendevorgang das Telefongespräch wieder fortsetzen.

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug, und stellen Sie bei Bedarf
    die Auflösung und den Kontrast ein.

    -
    /

    *

    ,

    L

    Auf dem Display erscheint „1 Fax senden“.
    Nehmen Sie den Telefonhörer ab, oder drücken Sie die Lautsprecher-Taste.
    Geben Sie die Rufnummer ein mit:
    – dem Zifferntastenblock oder
    – einer Funktionstaste.
    Das Gerät wählt die Rufnummer, die auch auf dem Display gezeigt wird.
    Erst telefonieren, dann faxen
    Meldet sich bei der Gegenstelle eine Person, können Sie zunächst ein Telefonat
    führen. Wenn Sie jetzt ein Fax senden wollen, dann fordern Sie die Gegenstelle
    auf, die Starttaste zu drücken.

    Anschließend drücken Sie die START/KOPIE-Taste, um die Übertragung zu starten.
    Legen Sie den Hörer wieder auf.
    Nach beendetem Sendevorgang schaltet das Gerät in den Ruhezustand.

    Oder ...

    L
    82

    Sofort faxen
    Meldet sich bei der Gegenstelle das Faxgerät mit einem Pfeifton, drücken Sie
    die START/KOPIE-Taste, um den Sendevorgang zu beginnen.
    Legen Sie den Hörer wieder auf. Nach beendetem Sendevorgang schaltet das
    Gerät in den Ruhezustand.



  • Page 95

    Manuelle Wahlwiederholung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät führt automatisch neun Wahlwiederholungen durch. Falls die Verbindung nicht erfolgreich war, können Sie die fünf zuletzt gewählten Rufnummern wiederholt anwählen.

    Telefonieren
    Senden
    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Wählen“.

    Bestätigen Sie mit der START/KOPIE-Taste.
    Das Gerät wählt die selektierte Nummer und wickelt die Übertragung ab.

    Nach abgeschlossenem Sendevorgang zeigt das Display „Senden beendet“,
    und das Gerät schaltet automatisch in den Ruhezustand.

    Besondere
    Einstellungen

    $

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Rufnummer aus.

    Berichte und
    Listen drucken

    +;

    Drücken Sie die Wahlwiederhol-Taste.
    Das Display zeigt die zuletzt gewählte Rufnummer.

    Anhang

    <

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug, und stellen Sie bei Bedarf
    die Auflösung und den Kontrast ein.
    Auf dem Display erscheint „1 Fax senden“.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_5.fm

    Abruf

    20.12.1999

    83



  • Page 96

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bedienerruf beim Sende-/Empfangsvorgang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    
    -

    Wenn Sie nach dem Sende- oder Empfangsvorgang mit der Gegenstelle sprechen möchten, drücken Sie während der Übertragung die Lautsprecher-Taste.
    Sobald die Gegenstelle den Hörer abnimmt, zeigt das Display Ihres Faxgerätes
    „Anruf“ und ein Signalton ertönt. Nehmen Sie den Hörer ab, und sprechen Sie
    mit der Gegenstelle.

    Zeitversetztes Senden vorbereiten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Diese Funktion ermöglicht Ihnen Dokumente unbeaufsichtigt, außerhalb der
    Bürozeiten zu senden. Sie können dadurch die günstigen Nachttarife nutzen
    und auch Zeitverschiebungen im Ausland berücksichtigen.

    Bitte beachten Sie, dass ein zeitversetzter Sendeauftrag den Abtaster des T-Fax
    309P belegt. Sobald ein zeitversetzter Sendeauftrag vorbereitet ist, können Sie
    noch empfangen und telefonieren, um aber einen anderen Sendeauftrag auszuführen, müssen Sie zuerst den zeitversetzten Sendeauftrag löschen. Drücken Sie
    dazu die STOP-Taste. Das Dokument wird ausgeworfen. Stellen Sie bei Bedarf
    das zeitversetzte Senden wieder neu ein.

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug, und stellen Sie bei Bedarf
    die Auflösung und den Kontrast ein.

    $
    $
    +;

    84

    Auf dem Display erscheint „1 Fax senden“.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „7 Sendeoptionen“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Zeitver. senden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Nummer eingeb.“.



  • Page 97

    In Betrieb nehmen/
    einstellen
    Rufnummern
    speichern

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Senden:“ und die aktuelle Uhrzeit .
    Geben Sie den gewünschten Sendezeitpunkt (hh:mm) über die Zifferntasten
    ein. Wenn Sie die aktuelle Uhrzeit unverändert lassen, wird der Sendeauftrag sofort ausgeführt.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Sendevorgaben werden gespeichert. Anschließend schaltet das Gerät in
    den Ruhezustand. Das Display zeigt „Zeitvers. Senden“.
    Zum eingestellten Sendezeitpunkt überträgt Ihr Faxgerät selbständig das im Dokumenteneinzug eingelegte Dokument. Nach erledigtem Sendeauftrag kehrt
    das Gerät in den Ruhezustand zurück.

    Es kann jeweils ein Dokument (von max. 5 Seiten) für das zeitversetzte Senden
    eingelegt werden.
    Drücken Sie die STOP-Taste, um einen zeitversetzten Sendeauftrag zu löschen. Das eingelegte Dokument wird ausgeworfen.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Ist beim Aufrufen der Funktion „7 Sendeoptionen“ keine Vorlage eingelegt, hören Sie den Fehlerton und das Display zeigt „Vorl. einlegen“. Legen Sie das Dokument ein, und starten Sie den Vorgang erneut.

    Anhang

    infobox

    Senden

    *

    Geben Sie die Rufnummer ein mit:
    – dem Zifferntastenblock oder
    – einer Funktionstaste oder
    – dem Telefonbuch oder
    – der T-Taste.

    Empfang

    $
    $
    *

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_5.fm

    Abruf

    20.12.1999

    85



  • Page 98

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Zeitversetztes Senden prüfen und ändern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    $
    $
    $
    $
    
    $
    $
    $
    +;

    Wenn das zeitversetzte Senden aktiv ist können Sie die Sendeparameter überprüfen oder ändern.

    Bedingung: Das Display zeigt „Zeitvers. Senden“.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „7 Sendeoptionen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Zeitver. senden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Auftrag ändern“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die eingestellte Rufnummer.
    Rufnummer prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, die Rufnummer bleibt unverändert.
    Das Display zeigt den eingestellten Sendezeitpunkt.

    Oder ...

    *

    *

    Rufnummer ändern
    Drücken Sie die C-Taste, um die Rufnummer ziffernweise von rechts nach links
    zu löschen.
    Geben Sie die neue Rufnummer ein mit:
    dem Zifferntastenblock, einer Funktionstaste (farbige Taste), dem Telefonbuch
    oder der T-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt den eingestellten Sendezeitpunkt.
    Sendezeitpunkt prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, der Sendezeitpunkt bleibt unverändert.
    Das Gerät schaltet in den Ruhezustand, das Display zeigt „Zeitvers. Senden“.

    Oder ...

    86

    Sendezeitpunkt ändern
    Geben Sie mit den Zifferntasten den neuen Sendezeitpunkt ein.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der neue Sendezeitpunkt wird gespeichert. Anschließend schaltet das Gerät in
    den Ruhezustand, das Display zeigt „Zeitvers. Senden“.



  • Page 99

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    Ein zeitversetzter Sendeauftrag kann vorzeitig gelöscht werden.

    Oder ...

    über das Menü:

    $
    $+;
    $
    $

    Bedingung: Das Display zeigt „Zeitvers. Senden“.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „7 Sendeoptionen“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Zeitver. senden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Abruf

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Auftr. löschen“.

    Berichte und
    Listen drucken

    Bestätigen Sie nochmals mit der OK-Taste.
    Die vorbereiteten Sendedaten werden gelöscht, und die Sendevorlage ausgeworfen. Gleichzeitig erscheint eine Animation auf dem Display und der Hinweis
    „gelöscht“.
    Anschließend schaltet das Gerät in den Ruhezustand.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Auftr. löschen?“.

    Anhang

    +;

    Senden

    Entweder durch Drücken der STOP-Taste, das Sendedokument wird ausgeworfen,

    Telefonieren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Rufnummern
    speichern

    Zeitversetztes Senden vorzeitig löschen

    87



  • Page 100

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Faxeinstellungen für den Sendebetrieb

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Senden mit langsamer Geschwindigkeit aktivieren

    Bei Übertragungen nach Übersee oder Osteuropa können manchmal Fehler aufgrund schlechter Leitungsbedingungen auftreten. Durch verringern der Übertragungsgeschwindigkeit auf 4800 bit/s reduzieren Sie die Übertragungsfehler,
    verlängern aber auch die Übertragungszeit. Die „Langsame Übertragung“ ist
    eine temporäre Sendeoption, die bis zum Absenden eines Dokumentes eingestellt werden kann.
    Im Lieferzustand ist die „langsame Geschwindigkeit“ ausgeschaltet.

    Legen Sie das Dokument in den Dokumenteneinzug.

    $
    $+;
    $
    +;
    +;

    88

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „7 Sendeoptionen“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Langs.Übertrag“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Bei Auswahl „Ein“ wird der anstehende Sendeauftrag mit langsamer Geschwindigkeit übertragen. Nach abgeschlossenem Sendevorgang ist die Funktion automatisch deaktiviert.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Einstellung wird gespeichert und ist für den anstehenden Sendevorgang
    wirksam. Nach dem Sendevorgang schaltet Ihr Faxgerät automatisch wieder auf
    die normale Sendegeschwindigkeit (9600 bit/s) um.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Faxgerät zur Sendebereitschaft zurückkehrt.



  • Page 101

    Kopfzeile senden ein- und ausschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die von Ihnen übermittelten Dokumente enthalten bei der Gegenstelle oben auf
    jeder Seite Informationen. Diese Informationen heißen „Kopfzeile“.
    Beispiel:
    +49 911123456

    1

    13-Nov-99 13:31

    2

    3

    S:01
    4

    Telefonieren

    Von: Musterwerke

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_5.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    1 = Absendername (Zusatzkennung)
    2 = Absenderrufnummer (Kennung)
    3 = Datum und Uhrzeit

    Empfang

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax-Einstellu.“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Kopf/Fußzeile“.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Kopfz. senden“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand schaltet.

    Anhang

    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;

    Im Auslieferungszustand ist die Funktion „Kopfzeile“ eingeschaltet. Gehen Sie
    wie folgt vor, um die Kopfzeile ein- oder auszuschalten:

    Senden

    4 = Fortlaufende Seitennummer

    89



  • Page 102

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_5.fm

    Sendebericht ein-/ausschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der Sendebericht dokumentiert den Übertragungsverlauf der Dokumente und
    enthält folgende Informationen:
    ****** S E N D E B E R I C H T ******
    DATUM/ZEIT : 13-Nov-99 13:50
    KENNUNG : +49 911123456
    NAME
    : Musterwerke
    GEGENSTELLE START DATUM/ZEIT DAUER SEITEN ERGEBNIS/BEMERKUNG

    ------------- ----------------- ------ ------ ---------------------+49 911 88822 13-Nov-99 13:31

    000’54“

    001

    96 OK

    ■ Kennung des Empfängers (Gegenstelle)
    ■ Datum und Zeitpunkt der Übertragung
    ■ Übertragungsdauer
    ■ Anzahl der übertragenen Seiten
    ■ Übertragungsergebnis (OK = Übertragung fehlerfrei)

    Im Falle einer fehlerhaften Übertragung (Senden und Empfang) wird immer ein
    Bericht ausgedruckt, der Ihnen Hinweise über die Art des Fehlers gibt, siehe
    „Übertragungsfehler - Codeliste“. Schlagen Sie dazu nach auf Seite 146.
    Sie können Ihr Faxgerät aber auch so einstellen, dass nach jedem Sendevorgang ein Sendebericht gedruckt wird.

    $
    $
    +;
    +;

    90

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax-Einstellu.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Sendebericht“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 103

    infobox

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    $

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten
    „1 Ein (Immer)“, wenn Sie nach jeder Übertragung einen Sendebericht möchten
    oder
    „2 Nur bei Fehle“, wenn Sie nur nach fehlerhaften Übertragungen einen Bericht
    möchten.

    Telefonieren

    +;

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_5.fm

    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand schaltet.

    Unabhängig von der Einstellung „Sendebericht“ können Sie nach jedem Sendevorgang manuell einen Sendebericht abrufen und drucken. Schlagen Sie
    dazu nach auf Seite 129.

    Senden

    20.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Besondere
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax-Einstellu.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „4 Mithören“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Anhang

    $
    $
    +;
    +;
    +;

    Abruf

    Über den Lautsprecher können Sie den Übertragungsverlauf akustisch mitverfolgen. Im Auslieferungszustand ist die Funktion „Mithören“ (auch Monitorlauthören genannt) ausgeschaltet. Sie können die Funktion „Mithören“ ein- oder
    ausschalten.

    Empfang

    Mithören der Faxübertragung ein-/ausschalten

    91



  • Page 104

    $

    20.12.1999

    Kap_5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand schaltet.

    Dokumente kopieren

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit Ihrem Faxgerät können Sie Kopien von einer Vorlage erstellen. Beim Kopieren ist automatisch die Auflösung „Fein“ eingestellt.

    Legen Sie das(die) Dokument(e), max. 5 Seiten, mit der bedruckten Seite nach
    oben in den Dokumenteneinzug.
    Falls nötig, stellen Sie den Kontrast ein.
    Das Display zeigt „1 Fax senden“.

    Drücken Sie die START/KOPIE-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Kopiert Vorlag“. Die Kopie wird erstellt.

    Während eines Telefongespräches oder bei eingeschaltetem Lautsprecher
    kann nicht kopiert werden.

    infobox

    Wenn während des Kopierens die Druckfolie aufgebraucht ist, erscheint „Farbbandende“ auf dem Display, und der Kopiervorgang wird abgebrochen.
    Ist nicht genügend Empfangspapier eingelegt, erscheint auf dem Display „Papier auffüllen“.
    Um den Kopiervorgang abzubrechen oder die Vorlage vor dem Kopierstart
    auszuwerfen, drücken Sie die STOP-Taste.

    92



  • Page 105

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    In dieser Betriebsart steht Ihnen ein Telefonbetrieb mit automatischem Faxempfang zur Verfügung, auch in Verbindung mit einem externen Anrufbeantworter.
    ■ Telefonbetrieb mit manuellem Empfang in der Betriebsart „Telefon“

    Verwenden Sie diese Einstellung, wenn Sie vorwiegend Telefongespräche
    führen möchten. In dieser Betriebsart erfolgt der Faxempfang nicht automatisch, sondern muss manuell durch Drücken der Start/Kopie-Taste gestartet
    werden.
    In beiden Betriebsarten können Sie telefonieren sowie Dokumente empfangen,
    senden und kopieren. Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung dieser
    Betriebsarten. Wie Sie die Betriebsart einstellen können, erfahren Sie im Kapitel
    „Betriebsart „Telefon/Fax“ oder „Telefon“ einstellen“, (siehe Seite 26).

    Automatisch empfangen
    Bei eingestellter Betriebsart „T/F“ (Auslieferungszustand) können Sie jederzeit
    Dokumente empfangen, auch wenn niemand anwesend ist oder wenn Sie einen
    stillen Empfang haben möchten (Abschnitt „Rufton-Lautstärke einstellen“, (siehe
    Seite 108)), um zusätzlich den Rufton auszuschalten.
    Je nachdem welche Anzahl von Ruftönen Sie bei Ihrem Faxgerät eingestellt
    haben (siehe Seite 26) verhält sich Ihr Faxgerät bei einem Anruf wie folgt:
    Einstellung der Anzahl Ruftöne für Fax auf „2“ bis „5“
    Ihr Faxgerät nimmt alle Anrufe nach der eingestellten Anzahl der Ruftöne automatisch entgegen:


    93

    Berichte und
    Listen drucken

    Handelt es sich bei dem Anruf um eine Faxübertragung, schaltet das T-Fax
    309P auf Faxempfang. Der Empfang läuft dann automatisch ab.
    – Handelt es sich um ein Telefongespräch klingelt das Telefon für ca. 15
    Sekunden weiter. Wenn der Hörer nicht abgenommen wird und auch kein
    Faxsignal erkannt wird, schaltet das T-Fax 309P anschließend erneut auf
    Faxempfang um, damit gegebenenfalls auch eine Faxnachricht einer
    Gegenstelle ohne automatischer Faxkennzeichnung empfangen werden
    kann. Danach wird die Telefonleitung wieder freigeschaltet.
    Der automatische Empfang ist eingeschaltet, wenn im Ruhezustand „T/F“ links
    auf dem Display angezeigt wird.

    Rufnummern
    speichern

    (Telefon/Fax)

    Telefonieren

    ■ Telefonbetrieb mit automatischem Empfang in der Betriebsart „T/F“

    Senden

    Ihr Faxgerät bietet Ihnen folgende Empfangsarten je nach eingestellter Betriebsart:

    Empfang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Abruf

    Empfang

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Besondere
    Einstellungen

    Kap_6.fm

    Anhang

    09.12.1999

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 106

    09.12.1999

    Kap_6.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Empfang mit Anrufbeantworter
    Betreiben Sie Ihr Faxgerät zusammen mit einem externen Anrufbeantworter am
    gleichen Anschluss, arbeitet das T-Fax 309P in der Betriebsart „T/F“ mit dem
    Anrufbeantworter zusammen. Telefon- und Telefax-Anrufe werden automatisch
    angenommen:


    Bei einem ankommenden Ruf antwortet zunächst der externe
    Anrufbeantworter.
    – Dabei horcht Ihr Faxgerät in die Telefonleitung. Erkennt es den Pfeifton
    eines Faxgerätes an der Gegenstelle, schaltet es den Anrufbeantworter aus
    und auf Faxempfang um. Der Faxempfang läuft dann automatisch ab.
    Sollte die Aufnahmekapazität des Anrufbeantworters erschöpft oder der Anrufbeantworter gestört sein, meldet sich nach der eingestellten Anzahl von Ruftönen das T-Fax 309P, wie zuvor beschrieben. D.h. ein Faxempfang ist auch möglich, wenn der Anrufbeantworter gestört ist.

    !!!

    Damit die automatische Faxerkennung in Verbindung mit einem externen Anrufbeantworter einwandfrei funktionieren kann, muss Ihr Anrufbeantworter auf
    die Funktion „Ansage mit anschließender Aufzeichnung“ eingestellt sein. Der
    Ansagetext sollte möglichst kürzer als 30 Sekunden sein.

    Externen Anrufbeantworter anschließen (siehe Seite 151).

    infobox

    Betriebsart „Telefon/Fax“ oder „Telefon“ und Anzahl der Ruftöne für den Faxempfang einstellen (siehe Seite 26).

    Empfang bei Papierende
    Ist das Papier während eines Empfangsvorganges aufgebraucht, bricht das TFax 309P den Empfang ab. Sie hören den Fehlerton, das Display zeigt „Papier
    nachfüllen“, und die STOP-Taste blinkt.
    Sobald Sie Papier nachgefüllt haben, erlischt die Displayanzeige, und Ihr Faxgerät ist wieder funktionsbereit.

    94



  • Page 107

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Bei eingestellter Betriebsart „Telefon“ sollte der Rufton nicht ausgeschaltet
    werden, ganz besonders nicht, wenn Sie einen Faxempfang erwarten.
    In der Betriebsart „Telefon“ muss ein Fax-Empfang manuell gestartet werden. Ihr
    Faxgerät nimmt die Anrufe nicht automatisch entgegen. Bei einem Anruf läutet
    Ihr Faxgerät bis Sie den Hörer abnehmen.

    ,L
    +

    Wenn das Telefon läutet, nehmen Sie den Hörer ab, und melden Sie sich wie gewohnt. Das Display zeigt „Anruf“.
    Telefongespräch
    Kommt der Anruf von einem Telefon, sprechen Sie mit dem Anrufer, und legen
    Sie den Hörer nach dem Gespräch auf.

    Rufnummern
    speichern

    Manuellen Empfang starten

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_6.fm

    Senden

    09.12.1999

    Faxempfang
    Kommt der Anruf von einer Faxgegenstelle, hören Sie im Hörer kurze Pfeiftöne.

    Empfang

    Oder ...

    Berichte und
    Listen drucken

    Das Dokument wird automatisch empfangen.
    Das Display zeigt erst die Kennung der Gegenstelle, dann die Geschwindigkeit
    der Übertragung und die Seitenzahl der empfangenen Seite.
    Nach abgeschlossenem Empfangsvorgang hören Sie einen Quittungston, und
    das Display zeigt „Empfang beendet“. Danach schaltet das Faxgerät in den Ruhezustand.

    Besondere
    Einstellungen

    Sobald Ihr Faxgerät die Faxverbindung übernommen hat, zeigt das Display
    „Empf., Seite: 1“. Jetzt können Sie den Hörer auflegen.

    Anhang

    L

    Abruf

    Drücken Sie die START/KOPIE-Taste. Das Display zeigt „Fax-Verbindung“.

    95



  • Page 108

    09.12.1999

    Kap_6.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Fernempfang über ein externes Telefon

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn Sie ein externes Telefon (z.B. ein schnurloses Telefon) am gleichen
    Anschluss betreiben, können Sie Ihr Faxgerät auf Fernempfang einstellen. Mit
    dieser Einstellung können Sie den Empfang einer Faxnachricht über die Zifferntasten des externen Telefons durch Eingabe eines zweistelligen Codes starten.

    $
    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    *

    infobox

    Im Lieferzustand ist die Fernstartfunktion ausgeschaltet. Gehen Sie wie folgt vor,
    um den Fernempfang ein- oder auszuschalten und den zweistelligen Code einzustellen:
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax–Einstellu.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Fernstart“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie jetzt wählen zwischen:
    „1 Ein“ = Fernstart eingeschaltet
    „0 Aus“ = Fernstart ausgeschaltet
    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Haben Sie die Auswahl „Ein“ gewählt, zeigt das Display „Fernstart mit: *9“. Dies
    ist die Grundeinstellung des Steuercodes für den Fernstart.
    Sie können einen anderen zweistelligen Steuercode über die Zifferntasten eingeben. Der vorhandene Steuercode wird überschrieben. Die Zeichen können
    aus Ziffern oder „* “ (Stern) und „#“ (Raute) bestehen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Einstellungen werden gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Beachten Sie bei der Auswahl des Steuercodes für den Fernempfang, dass Sie
    nicht eine Kennzahl eingeben, die Funktionen in Ihrer Telefonanlage aktiviert.
    Externes Telefon anschließen (siehe Seite 151).

    96



  • Page 109

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät druckt am Ende jeder empfangenen Dokumentenseite Informationen aus. Diese Informationen heißen „Fußzeile“.
    Beispiel:

    31–Aug–99 12:30 S.01

    1

    2

    3

    1. = Kennung (Rufnummer) des sendenden Faxgerätes
    2. = Datum und Uhrzeit gemäß der Uhr in Ihrem Faxgerät (wichtig z.B. wegen
    Zeitverschiebungen aus Übersee).
    3. = Seitennummer

    Empfang

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax–Einstellu.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Abruf

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Kopf/Fußzeile“.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „1 Kopfz. senden“.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Fußz. drucken“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand schaltet.

    Anhang

    $
    $
    $
    $
    +;
    +;
    +;
    +;

    Im Auslieferungszustand ist das Drucken der Fußzeile aktiviert. Sie können die
    Funktion aus- oder einschalten.

    Telefonieren

    Von: +49 871 123456

    Rufnummern
    speichern

    Fußzeile drucken ein- und ausschalten

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_6.fm

    Senden

    09.12.1999

    97



  • Page 110

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    20.12.1999

    Kap_7.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Abruf

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei einem Abruf holt der Anrufer ein bereitgestelltes Dokument bei der Gegenstelle ab.
    Der Abrufbetrieb beinhaltet zwei Funktionen:
    Empfangsabruf
    Mit dieser Funktion können Sie Dokumente bei einem anderen Faxgerät abrufen. Die Übertragungsgebühren bezahlt der Empfänger.
    Sendeabruf
    Mit dieser Funktion bereiten Sie Ihr Faxgerät auf den Abruf durch eine Gegenstelle vor.

    Empfangsabruf sofort oder zeitversetzt

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit dieser Funktion rufen Sie zu einem vorgegebenen Zeitpunkt für Sie bereitgestellte Dokumente von einem anderen Faxgerät ab. Die Abruffunktion ist nur
    möglich, wenn beide Geräte (Sender und Empfänger) mit dieser Funktion ausgestattet sind.
    Die Gegenstelle muss den Abruf entsprechend vorbereiten, d.h. ein Dokument
    einlegen oder im Speicher ablegen.

    Empfangsabruf vorbereiten

    $
    *

    98

    Entfernen Sie alle Dokumente aus dem Dokumenteneinzug.
    Drücken Sie die FAX ABRUF-Taste.
    Das Display zeigt zunächst „Abruf“ und nach ca. einer Sekunde „1 Dokum. abrufen“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb.“.
    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein (max. 24 Zeichen) mit:
    – dem Zifferntastenblock oder
    – einer Funktionstaste oder
    – dem Telefonbuch oder
    – der T–Taste.



  • Page 111

    Bei einem sofortigen Abruf wählt Ihr Faxgerät die Gegenstelle an und empfängt
    die dort bereitgelegten Dokumente. Nach dem Ausdruck der empfangenen Dokumente kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand zurück.
    Bei einem zeitversetzten Abruf schaltet das Gerät bis zum Abrufzeitpunkt in den
    Ruhezustand. Auf dem Display wird „Zeitabruf aktiv“ angezeigt.

    Es kann jeweils nur ein zeitversetzter Abrufauftrag aktiv sein. Bei Erteilung eines weiteren Abrufauftrages kann die Funktion „Dokum. abrufen“ nicht aktiviert werden. Sie hören den Fehlerton.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen
    Rufnummern
    speichern
    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Abrufdaten werden gespeichert.

    Senden

    Geben Sie den gewünschten Abrufzeitpunkt (hh:mm) über die Zifferntasten ein.
    Wenn Sie die aktuelle Uhrzeit unverändert lassen, wird der Abrufauftrag sofort
    ausgeführt.

    Drücken Sie zwei Mal die STOP-Taste, um das Einrichten eines Empfangsabrufes abzubrechen.
    Abruf

    infobox

    Bestätigen Sie die Rufnummer mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Abruf:“ und die aktuelle Uhrzeit.

    Besondere
    Einstellungen

    *

    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.

    Berichte und
    Listen drucken

    $
    $

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Empfang

    Kap_7.fm

    Anhang

    20.12.1999

    99



  • Page 112

    20.12.1999

    Kap_7.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Empfangsabruf prüfen oder ändern
    Sie können die Abrufvorgaben (Rufnummer und Abrufzeit) jederzeit prüfen oder
    ändern.
    Bedingung: Das Display zeigt „Zeitabruf aktiv“.
    Wenn der zeitversetzte Abruf nicht aktiv ist, kann auf die Menüoption „3 Auftrag
    ändern“ nicht zugegriffen werden.

    $
    $
    $$
    $
    +;
    *

    Drücken Sie die FAX ABRUF-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Auftrag ändern“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die eingestellte Rufnummer.
    Rufnummer prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie die Rufnummer nur prüfen wollten.
    Das Display zeigt die Abrufzeit.

    Oder ...

    *

    Rufnummer ändern
    Ändern Sie die Rufnummer, oder geben Sie eine neue Rufnummer ein (max. 24
    Zeichen).
    Beim Betrieb an einer Telefonanlage müssen Sie gegebenenfalls als erstes zur
    Amtsholung die Amtskennzahl eingeben.
    Bestätigen Sie die Rufnummer mit der OK-Taste. Das Display zeigt die Abrufzeit.
    Abrufzeit prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie die Abrufzeit nur prüfen wollten.
    Das Display zeigt „gespeichert“.

    Oder ...

    100

    Abrufzeit ändern
    Geben Sie eine neue Abrufzeit (hh:mm) über die Zifferntasten ein.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die neuen Abrufvorgaben werden gespeichert.



  • Page 113

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Bei einem sofortigen Abruf wählt Ihr Faxgerät die Gegenstelle an und empfängt
    die dort bereitgelegten Dokumente. Nach dem Ausdruck der empfangenen Dokumente kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand zurück.
    Bei einem zeitversetzten Abruf schaltet das Gerät bis zum Abrufzeitpunkt in den
    Ruhezustand. Auf dem Display wird „Zeitabruf aktiv“ angezeigt.

    Zeitversetzten Empfangsabruf löschen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_7.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    Bedingung: Das Display zeigt „Zeitabruf aktiv“.
    Drücken Sie die FAX ABRUF-Taste.

    Senden

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „4 Lösche Auftrag“.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Bestätigen Sie nochmals mit der OK-Taste.
    Der vorbereitete Empfangsabruf wird im Speicher gelöscht. Gleichzeitig erscheint eine Animation auf dem Display. Anschließend schaltet das Gerät in den
    Ruhezustand.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Auftr. löschen?“.

    Anhang

    $
    $
    +;

    Telefonieren

    Ein zeitversetzter Empfangsabruf kann vorzeitig gelöscht werden.

    101



  • Page 114

    20.12.1999

    Kap_7.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Empfangsabruf mit den Funktionstasten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit der Funktion „Abrufdienste“ können Sie nur Dokumente von Gegenstellen
    empfangen, deren Rufnummern Sie unter den Funktionstasten gespeichert
    haben (siehe Seite 40). Die gespeicherten Abrufziele werden automatisch angewählt, und Ihr Faxgerät empfängt sofort die von der Gegenstelle bereitgestellten
    Dokumente. D.h. die Dokumente müssen bei der Gegenstelle permanent abrufbereit sein. Die manuelle Eingabe einer Rufnummer und die Eingabe eines
    Abrufzeitpunktes sind bei dieser Funktion nicht möglich.
    Diese Funktion unterscheidet sich vom herkömmlichen Abrufen wie im vorhergehenden Kapitel „Empfangsabruf sofort oder zeitversetzt“ beschrieben. Die
    Funktion „Abrufdienste“ ist ein manueller Empfang, wobei die Gegenstelle stets
    auf Senden eingestellt ist, Ihr Faxgerät aber dennoch die Gegenstelle anwählt
    und die Kosten zu Ihren Lasten gehen.

    Entfernen Sie alle Dokumente aus dem Dokumenteneinzug.

    $
    +;

    Drücken Sie die FAX ABRUF-Taste.
    Das Display zeigt zunächst „Abruf“ und nach ca. einer Sekunde „1 Dokum. abrufen“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Abrufdienste“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Fkt.taste 1-4“.

    Drücken Sie die Funktionstaste (farbige Taste), unter der das gewünschte Abrufziel gespeichert ist.

    Ihr Faxgerät wählt die Gegenstelle an und empfängt die dort bereitgelegten Dokumente. Nach dem Ausdruck der empfangenen Dokumente kehrt das Faxgerät in den Ruhezustand zurück.

    infobox

    102

    Das Display zeigt „Nicht belegt“, wenn unter der gedrückten Funktionstaste
    kein Abrufziel gespeichert ist.



  • Page 115

    Sendeabruf vorbereiten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit der Funktion „Abruf vorbereiten“ bereiten Sie Ihr Faxgerät auf den Abruf
    durch eine Gegenstelle vor. Es kann ein Dokument (max. 5 Seiten) durch eine
    andere Gegenstelle abgerufen werden (einmaliger Abruf).
    Bitte beachten Sie, dass bei einem Sendeabruf der Dokumenteneinzug durch
    das Abruf-Dokument blockiert ist. Sie können bis zum Abruf keine anderen
    Dokumente senden oder kopieren. Die Empfangsfunktionen und das Telefonieren werden durch einen vorbereiteten Abruf nicht beeinträchtigt.
    Gehen Sie wie folgt vor, um einen Sendeabruf einzurichten:

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_7.fm

    Telefonieren

    20.12.1999

    Empfang

    Es muss eine Vorlage im Dokumenteneinzug eingelegt sein damit ein Sendeabruf vorbereitet werden kann.
    Falls Sie den Abruf vorzeitig abbrechen möchten, drücken Sie die STOP-Taste.
    Ihr Faxgerät wirft alle Seiten des Dokumentes aus. Der Abrufauftrag ist gelöscht.
    Sie können den Abrufauftrag auch über das Menü löschen. Drücken Sie dazu
    die FAX ABRUF-Taste, und wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „4
    Lösche Auftrag“. Bestätigen Sie mit der OK-Taste. Das Display zeigt „Auftr. löschen?“. Bestätigen Sie nochmals mit der OK-Taste. Der Auftrag wird gelöscht.

    Abruf

    Sobald eine Gegenstelle abrufen möchte, veranlasst Ihr Faxgerät automatisch
    die Übertragung der eingelegten Dokumente und kehrt anschließend in den Ruhezustand zurück.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Abruf“.

    Berichte und
    Listen drucken

    infobox

    Drücken Sie die FAX ABRUF-Taste.
    Das Display zeigt „Abruf vorberei?“.

    Anhang

    $

    Senden

    Legen Sie das/die Dokument(e) in den Dokumenteneinzug (max. 5 Seiten), und
    stellen Sie bei Bedarf die Auflösung und den Kontrast ein.

    103



  • Page 116

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Besondere Einstellungen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    In diesem Kapitel sind weitere Einstellungsmöglichkeiten aufgeführt, die an
    Ihrem Faxgerät bei Bedarf vorgenommen werden können:
    ■ Allgemeine Einstellungen












    Sprache festlegen (siehe Seite 105)
    Gesprächsdaueranzeige einstellen (siehe Seite 106)
    Lautsprecher-Lautstärke einstellen (siehe Seite 107)
    Rufton-Lautstärke einstellen (siehe Seite 108)
    Tonruf-Melodie festlegen (siehe Seite 109)
    Wartemelodie ein-/ausschalten (siehe Seite 110)
    Datum und Uhrzeit ändern (siehe Seite 111)
    Kennung ändern (siehe Seite 112)
    Anzeige von Datum und Uhrzeit ein- und ausschalten (siehe Seite 115)
    Tastenton ein- oder ausschalten (siehe Seite 116)

    ■ Sicherheitsvorkehrungen




    System PIN ändern (siehe Seite 117)
    Tastensperre ein-/ausschalten (siehe Seite 119)

    ■ Betrieb an Telefonanlagen





    Faxgerät an einer Telefonanlage anschließen (siehe Seite 121)
    Einstellungen für den Betrieb an einer Telefonanlage (siehe Seite 122)
    T-Net-Codierung ändern (siehe Seite 124)

    ■ Werkseinstellungen wiederherstellen (siehe Seite 126)

    infobox

    104

    Sie können jederzeit eine Liste der aktuellen Einstellungen drucken, siehe
    Kapitel „Liste der Geräteeinstellungen drucken“. Schlagen Sie dazu nach auf
    Seite 133.



  • Page 117

    Sprache festlegen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Für die Displayanzeigen können Sie die Sprachen Deutsch, Englisch oder Türkisch einstellen.

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „4 Sprache“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display.

    Empfang

    Senden

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Sprache.
    Auswahlmöglichkeiten:
    – „1 Deutsch“
    – „2 English“
    – „3 Türkisch“
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingestellte Sprache ist aktiviert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Besondere
    Einstellungen

    Die Umstellung der Sprache gilt nur für die Displayanzeigen. Die Angaben in
    den gedruckten Berichten und Listen (Journal, Rufnummernliste, Liste der Einstellungen) werden in Deutsch gedruckt.

    Berichte und
    Listen drucken

    infobox

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Anhang

    $
    +;
    $
    +;

    Bei Auslieferung ist „Deutsch“ eingestellt.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_8.fm

    Abruf

    09.12.1999

    105



  • Page 118

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Gesprächsdaueranzeige

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei Auslieferung ist die Gesprächsdaueranzeige eingeschaltet aber auf dem Display nicht sichtbar. Die Gesprächsdaueranzeige startet ca. zehn Sekunden nach
    der zuletzt gewählten Ziffer und erlischt kurz nach Trennen der Verbindung. Die
    Gesprächsdauer wird auf dem Display in Minuten und Sekunden (MM:SS) angezeigt. Sie können die Funktion ein- oder ausschalten.

    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    infobox

    106

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Anzeige“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Gesprächsdauer“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Die Gesprächsdaueranzeige gilt für Telefongespräche, bei Faxsendungen ist
    sie nicht aktiv. Die Übertragungsdauer erscheint im Sendebericht (siehe
    Seite 129) und im Journal (siehe Seite 128).



  • Page 119

    Lautsprecher-Lautstärke einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können die Grundeinstellung der Lautsprecher-Lautstärke in fünf Stufen einstellen und speichern.

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Senden

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Töne + Signale“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Lautspr.Lautst“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Lautsprecher-Lautstärke, Auswahl „1“ bis „5“ (1 = leiseste Stufe, 5 = lauteste Stufe).

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingestellte Lautsprecher-Lautstärke wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Berichte und
    Listen drucken

    infobox

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Sie können die Lautsprecher-Lautstärke bei eingeschaltetem Lautsprecher
    auch während eines Gespräches verändern (siehe Seite 55).

    Anhang

    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    Im Lieferzustand ist die Stufe „3“ eingestellt.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_8.fm

    Abruf

    09.12.1999

    107



  • Page 120

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Rufton-Lautstärke einstellen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können die Lautstärke des Ruftons in mehreren Stufen einstellen oder den
    Rufton ganz ausschalten:
    0 = Aus (Ruhe vor dem Telefon)
    1 = leiseste Stufe
    5 = lauteste Stufe

    $
    $
    $+
    ;
    $
    +;
    +;

    108

    Ist der Rufton ausgeschaltet (Stufe „0“) wird ein Anruf nur noch optisch auf dem
    Display durch die Anzeige „Anruf“ und der blinkenden STOP-Taste gemeldet.
    Im Lieferzustand ist die Rufton-Lautstärke Stufe „5“ eingestellt.
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Töne + Signale“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 Ruf–Lautstärke“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display. Sie hören den Rufton in der
    eingestellten Lautstärke.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Rufton-Lautstärke, Auswahlstufen „1“ bis „5“, bei Stufe „0“ ist der Rufton abgeschaltet.
    Sie hören den Rufton in der eingestellten Lautstärke.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingestellte Rufton-Laustärke wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 121

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Telefonieren

    infobox

    Sie können die Lautstärke des Ruftons auch einstellen, wenn das Telefon gerade läutet (siehe Seite 56).
    Bei Einstellung „0“ zeigt das Display im Ruhezustand intermittierend „Rufton
    aus“. Ein ankommender Ruf wird durch die blinkende STOP-Taste signalisiert
    und der Displayanzeige „Anruf“.
    Bitte achten Sie darauf, dass der Rufton nicht ausgeschaltet ist, wenn Sie die
    Betriebsart „Telefon“ eingestellt haben und einen Faxempfang erwarten. In dieser Betriebsart erfolgt der Faxempfang manuell durch Drücken der START/KOPIE-Taste nachdem der Telefonhörer abgehoben wurde (siehe Seite 95).

    Rufnummern
    speichern

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    09.12.1999

    Empfang

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Töne + Signale“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Tonruf–Melodie“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display. Sie hören die eingestellte
    Tonruf-Melodie.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Tonruf-Melodie „0“ bis „9“.
    Sie hören jeweils die ausgewählte Melodie.
    Anhang

    $
    $
    $+;
    +;
    +;
    +;

    Sie können die Melodie (Tonhöhe) des Ruftons in zehn Stufen („0“ bis „9“) einstellen.
    Im Lieferzustand ist die Tonruf-Melodie „4“ eingestellt.

    Senden

    Tonruf-Melodie festlegen

    109



  • Page 122

    $
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingestellte Tonruf-Melodie wird gespeichert.

    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Wartemelodie ein- oder ausschalten

    Wenn Sie während eines Gespräches das Mikrofon des Telefonhörers stummschalten, hört der Anrufer eine Melodie, die ihm signalisiert, dass die Verbindung
    noch besteht.

    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    110

    Im Lieferzustand ist diese Funktion eingeschaltet.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Töne + Signale“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Warte-Melodie“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display. Bei „1 Ein“ hören Sie die
    Wartemelodie.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Bei „1 Ein“ hören Sie die Wartemelodie.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Wartemelodie ist ein- oder ausgeschaltet.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 123

    Datum und Uhrzeit ändern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Datum und Uhrzeit werden auf dem Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät
    im Ruhezustand befindet und wenn keine funktionsbezogene Anzeige ansteht.
    Die Anzeige kann ein- und ausgeschaltet werden (siehe Seite 115).

    *

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 Datum/Uhrzeit“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Ändern“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die zur Zeit eingestellte Uhrzeit.
    Geben Sie die neue Uhrzeit (Stunde und Minuten) im vorgegebenen Format
    SS:MM ein.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke vor- und zurück positionieren, um Ziffern zu überschreiben.
    Besondere
    Einstellungen

    *

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt das zur Zeit eingestellte Datum.
    Drücken Sie die OK-Taste falls Sie das Datum so beibehalten möchten.

    Berichte und
    Listen drucken

    $
    $+;
    $
    $
    $
    +;

    Gehen Sie wie folgt vor, um die eingestellte Uhrzeit z.B. von Sommer- auf Winterzeit einzustellen:

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_8.fm

    Abruf

    09.12.1999

    Oder ...

    Anhang

    Geben Sie das neue Datum (Tag, Monat, Jahr) im vorgegebenen Format
    TT.MM.JJ ein.

    111



  • Page 124

    09.12.1999

    $
    infobox

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Eingabemarke vor- und zurück positionieren, um Ziffern zu überschreiben.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Datum und Uhrzeit werden gespeichert.

    Durch die Eingabe einer neuen Uhrzeit und eines neuen Datums werden die
    vorhergehenden Informationen überschrieben.
    Es können auch einzelne Felder der Uhrzeit- und Datumsanzeige geändert
    werden.

    Eigene Kennung ändern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die Faxkennung besteht aus der eigenen Rufnummer und Ihrem Firmen- oder
    Nachnamen. Die Faxkennung ist Ihre elektronische Absenderadresse, die automatisch im Kopf Ihrer Sendedokumente beim Empfänger erscheint und auch
    von anderen Geräten elektronisch abgerufen werden kann.
    Als Kennung geben Sie die Rufnummer Ihres Faxgerätes in internationaler
    Schreibweise ein: Internationale Landeskennziffer, nationale Vorwahl, Rufnummer.
    ■ Beispiel: Eine Rufnummer in Nürnberg: „+49 911 123456“

    „+49“ Kennziffer Deutschland
    „911“ Vorwahl Nürnberg (0911) ohne vorangestellte Null
    „123456“ die Rufnummer
    Als Zusatzhinweis (Kennung) geben Sie Ihren Firmen- oder Nachnamen ein
    (max. 16–stellig). Sie können Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern sowie
    einige Sonderzeichen benutzen.
    Gehen Sie wie folgt vor, um eine bereits gespeicherte Kennung zu ändern:

    112



  • Page 125

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 Fax–Einstellu.“.

    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „1 Eigene Kennung“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 Nummer“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die gespeicherte Rufnummer.
    Prüfen
    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie die Rufnummer unverändert beibehalten
    möchten.

    Oder ...

    Drücken Sie die Funktionstaste 1 (rot) zur Eingabe eines Pluszeichens (+) vor
    der internationalen Landeskennziffer.

    Besondere
    Einstellungen

    Geben Sie die internationale Landeskennziffer ein (49 = Deutschland).
    Drücken Sie die F2-Taste (gelb) zur Eingabe eines Leerschrittes.
    Geben Sie die Ortsvorwahl ohne vorangestellte Null ein.
    Geben Sie Ihre Rufnummer ein.

    Berichte und
    Listen drucken

    Geben Sie die neue Rufnummer (max. 24–stellig) ein.

    Anhang

    *

    Ändern
    Halten Sie die C-Taste gedrückt bis die vorhandene Rufnummer gelöscht ist
    und „Nummer eingeb“ angezeigt wird.
    Sie können mit der C-Taste auch zeichenweise löschen oder mit den Pfeil-Tasten die Eingabemarke beliebig positionieren.

    Empfang

    $
    $
    $
    $
    
    +;
    +;

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_8.fm

    Abruf

    09.12.1999

    113



  • Page 126

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    $$
    +;
    $
    $
    
    $

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Mit den Pfeil-Tasten können Sie die Einfügemarke beliebig positionieren, um
    Ziffern einzufügen.
    Mit der C-Taste können Sie einzelne Zeichen löschen oder durch längeres gedrückthalten der C-Taste die komplette Eingabezeile löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Ihre Rufnummer wird gespeichert. Auf dem Display erscheint die Menüoption „1
    Eigene Kennung“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Name“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der gespeicherte Name wird angezeigt.
    Prüfen
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste, wenn Sie den Namen unverändert beibehalten
    möchten.

    Oder ...

    *

    114

    Ändern
    Halten Sie die C-Taste gedrückt bis der vorhandene Name gelöscht ist und „Name eingeben“ angezeigt wird.
    Sie können mit der C-Taste auch zeichenweise löschen oder mit den Pfeil-Tasten die Eingabemarke beliebig positionieren.
    Geben Sie Ihren neuen Firmennamen oder Nachnamen (max. 16–stellig) ein.
    Das Gerät schaltet automatisch in den Textmodus. Mit den Pfeil-Tasten können
    Sie die Einfügemarke beliebig positionieren, um Zeichen einzufügen.
    Mit der C-Taste können Sie einzelne Zeichen löschen oder durch längeres drücken der C-Taste die komplette Eingabezeile löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der Name wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 127

    Anzeige von Datum und Uhrzeit ein- und ausschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Im Ruhezustand werden die Betriebsart sowie Datum und Uhrzeit auf dem Display angezeigt. Sie können die Anzeige des Datums und der Uhrzeit ein- oder
    ausblenden.

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Senden

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 Datum/Uhrzeit“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Anzeige“.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Einstellung, Auswahl „1 Ein“
    oder „0 Aus“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display.

    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Die Anzeige der Betriebsart bleibt auch bei ausgeblendeter Datum- und Uhrzeitanzeige erhalten.

    Berichte und
    Listen drucken

    infobox

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Anhang

    $
    $
    $+;
    $
    +;

    Im Lieferzustand ist die Anzeige eingeschaltet.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_8.fm

    Besondere
    Einstellungen

    09.12.1999

    115



  • Page 128

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Tastenton ein- oder ausschalten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    116

    Jede Tastenbetätigung auf der Tastatur Ihres T-Fax 309P wird durch einen Tastenton quittiert (Auslieferungszustand). Sie können den Tastenton ein- oder ausschalten.

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „3 Töne + Signale“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „5 Tastenton“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktuelle Einstellung.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die gewählte Einstellung wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 129

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Sicherheitsvorkehrungen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit verschiedenen Sicherheitsfunktionen können Sie den Mißbrauch Ihres Telefons/Telefaxgerätes durch andere verhindern oder Vorkehrungen für Notfälle
    treffen. Die Einstellungen Ihres Faxgerätes schützen Sie durch eine Geheimzahl
    (Telefon–PIN).

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_8.fm

    Rufnummern
    speichern

    09.12.1999

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die Telefon-PIN ist eine vierstellige Geheimzahl, die benötigt wird, wenn Sie Systemeinstellungen (z.B. Tastensperre, Notrufnummern, Werkseinstellungen usw.)
    vor unbefugtem Zugriff schützen wollen.

    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Sicherheit“.

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint die Menüoption „1 PIN ändern“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „PIN eingeben“.
    Geben Sie die zur Zeit eingestellte (alte) vierstellige Telefon-PIN ein (im Lieferzustand „0000“).
    Während der Eingabe wird die Telefon-PIN auf dem Display durch «****» angezeigt.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.

    Berichte und
    Listen drucken

    *

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Anhang

    $
    $
    $
    +;
    +;

    Im Lieferzustand lautet die Telefon-PIN „0000“. Für die Eingabe Ihrer individuellen Telefon-PIN gehen Sie wie folgt vor:

    Senden

    Telefon-PIN eingeben oder ändern

    Telefonieren

    Wenn Sie die Tastensperre aktivieren, können nur Gespräche entgegengenommen und Notrufnummern gewählt werden.

    117



  • Page 130

    $
    $
    $
    

    09.12.1999

    *
    *

    infobox

    118

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „Neue PIN“.
    Geben Sie die neue vierstellige Telefon-PIN ein.
    Während der Eingabe wird die Telefon-PIN auf dem Display durch «****» angezeigt.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint “Wiederhole PIN“.
    Geben Sie die neue vierstellige Telefon-PIN zur Kontrolle nochmals ein.
    Auf dem Display wird die Telefon-PIN durch «****» angezeigt.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Ihre neue Telefon-PIN wird gespeichert.
    Stimmt die wiederholte Eingabe der Telefon-PIN nicht mit der neuen TelefonPIN überein, erhalten Sie die Meldung „PIN unveränd.“. Es hat keine PIN-Änderung stattgefunden.
    Sie können dann nochmals mit der Eingabe Ihrer neuen Telefon-PIN beginnen.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Gehen Sie bei der Eingabe einer neuen Telefon-PIN sorgfältig vor. Das Vergessen der Telefon-PIN ist gleichbedeutend mit dem Verlieren eines Schlüssels.
    Haben Sie die Telefon-PIN vergessen, wenden Sie sich bitte an die Service-Hotline der Deutschen Telekom (siehe Seite 161).



  • Page 131

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Tastensperre

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    09.12.1999





    Telefonieren

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Senden

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „4 Sicherheit“.

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 Tastensperre“.

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auf dem Display erscheint „PIN eingeben“.
    Geben Sie die Telefon-PIN ein (im Lieferzustand „0000“).

    Besondere
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“.

    Berichte und
    Listen drucken

    *

    Tastensperre einschalten

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Bei Auswahl „Ein“ ist die Tastensperre eingeschaltet.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand schaltet.
    Bei eingeschalteter Tastensperre zeigt das Display „Tastensperre akt“.

    Anhang

    $
    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    können ankommende Gespräche angenommen werden,
    können die gespeicherten Notrufnummern gewählt werden (siehe Seite 43),
    zeigt das Display die Meldung „Tastensperre akt“. Bei einer Rufnummerneingabe hören Sie den Fehlerton, und das Display zeigt „Rufnr. gesperrt“.

    Rufnummern
    speichern

    Bei gesperrter Tastatur

    119



  • Page 132

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Tastensperre ausschalten

    $
    *

    120

    Wenn das Display „Tastensperre akt“ zeigt, drücken Sie die STOP-Taste.
    Auf den Display erscheint „PIN eingeben“.

    Geben Sie Ihre vierstellige Telefon-PIN ein (im Lieferzustand 0000).

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Tastensperre ist aufgehoben, das Gerät schaltet in den Ruhezustand.



  • Page 133

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können Ihr Faxgerät an Telefonanlagen (Nebenstellenanlagen) anschließen.
    Das Belegen der Amtsleitung kann auf die Telefonanlage abgestimmt werden,
    damit das Faxgerät Teilnehmer im öffentlichen Telefonnetz erreicht. Sie können
    diese Einstellungen bei der Erstinbetriebnahme oder auch nachträglich durchführen.

    Faxgerät an einer Telefonanlage anschließen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    !!!

    Bei Variante 2 braucht das T-Fax 309P nicht auf den Betrieb an einer Telefonanlage
    eingestellt zu werden.
    Eine interne Verbindung mit den Nebenstellen der Telefonanlage ist nicht möglich.

    121

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Variante 2
    Beim Anschluss Ihres Faxgerätes an eine Telefonanlage kleiner Bauart (ohne
    Durchwahl), können Sie das Faxgerät auch vor der Telefonanlage anschließen.
    Das Faxgerät übernimmt dann Faxanrufe automatisch, gleichgültig an welcher
    Nebenstelle der Anruf beantwortet wurde.

    Abruf

    Empfang

    Variante 1
    Ihr T-Fax 309P wird an einer Nebenstellenrufnummer der Telefonanlage angeschlossen. Der Anschluss an der Wanddose wird, wie nachfolgend gezeigt,
    durchgeführt. In der Abbildung ist auch der Anschluss eines externen Anrufbeantworters und eines zusätzlichen Telefons (ggf. auch Schnurlos-Telefon) aufgeführt.

    Rufnummern
    speichern

    Betrieb an Telefonanlagen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_8.fm

    Senden

    09.12.1999



  • Page 134

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Einstellungen für den Betrieb an einer Telefonanlage

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ist Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage angeschlossen, müssen Sie für externe
    Anrufe bei der ersten Inbetriebnahme eine AKZ (Amtskennziffer) eingeben und
    eine „Automatische Wahlpause“ (nach Wahl der AKZ oder Betätigen der RTaste) festlegen.

    $
    $
    $
    $+;
    $
    +;
    +;
    +;

    Oder ...

    122

    Amtsverbindung über Amtskennziffer ein- oder ausschalten
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 System“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „1 Anlageneinst.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die Menüoption „1 Betrieb TK-Anl“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung erscheint auf dem Display.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Ein“ oder „0 Aus“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Funktion ist ein- oder ausgeschaltet.
    Bei Auswahl „Aus“
    Eine bereits zuvor eingegebene Amtskennziffer wird automatisch gelöscht. Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.



  • Page 135

    *

    Amtskennziffer (AKZ) eintragen
    Wenn Sie die Funktion „1 Betrieb TK-Anl“ und „1 Ein“ gewählt haben zeigt das
    Display „1 AKZ: neue?“ oder die vorhandene Amtskennziffer, die geändert werden kann.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „Nummer eingeb“ oder die vorhandene Amtskennziffer wird
    zur Korrektur angeboten.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen
    Rufnummern
    speichern

    Bei Auswahl Ein
    Das Display zeigt „AKZ: neue?“ oder ggf. die bereits vorhandene Amtskennziffer. Sie können jetzt eine Amtskennziffer eintragen (siehe nächster Abschnitt)
    oder, wenn bereits eine Amtskennziffer eingetragen ist, mit der C-Taste die Funktion beenden.

    Senden

    $
    $

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_8.fm

    Geben Sie die Amtskennziffer (max drei Stellen) ein.
    Mit der C-Taste können Sie zeichenweise von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Amtskennziffer wird gespeichert. Das Display zeigt die eingestellte Amtskennziffer.
    Sie können jetzt die Wahlpause für die Amtskennziffer einstellen (siehe nächster
    Abschnitt) oder mit der C-Taste die Funktion beenden.

    Empfang

    09.12.1999

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Länge für die Wahlpause „1 Sekunde“ oder
    „3 Sekunden“.

    Besondere
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „ 2 Pausenfunktion“.

    Berichte und
    Listen drucken

    Nach Eingabe der Amtskennziffer zeigt das Display die eingestellte Amtskennziffer.

    Anhang

    $
    +;
    +;

    Sie können die Wahlpause nach Eingabe der Amtskennziffer auf eine oder drei
    Sekunden (je nach Anlagentyp) einstellen. Beachten Sie hierzu bitte auch die
    Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage. Im Lieferzustand ist bei Ihrem Faxgerät eine Wahlpause von einer Sekunde eingestellt.

    Abruf

    Wahlpause für Amtskennziffer einstellen

    123



  • Page 136

    $

    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die eingestellte Wahlpause wird gespeichert.
    Drücken Sie die C-Taste bis Ihr Faxgerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    T-Net-Codierung ändern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Zu den T-Net-Leistungen zählen:
    ■ Anklopfen (siehe Seite 60)
    ■ Rückfragen (siehe Seite 61)
    ■ Makeln (siehe Seite 63)
    ■ Dreierkonferenz (siehe Seite 64)
    ■ Anrufweiterschaltung (siehe Seite 67)
    ■ Rückruf bei besetzt (siehe Seite 58).

    T-Net-Leistungen können Sie nur nutzen, wenn Sie sie bei der Deutschen Telekom beauftragt haben.
    Die nachfolgende Liste enthält alle T-Net-Codes, die von Ihrem Telefon/Faxgerät
    verwendet werden. Über das Menü wählen Sie eine T-Net-Funktion (wie z.B.
    Anrufweiterschaltung) aus. Ihr Telefon sendet den gespeicherten Code an die
    Vermittlungsstelle, und die gewählte Funktion wird ausgeführt.
    Ist Ihr Telefon an einer Telefonanlage angeschlossen, reagiert Ihre Telefonanlage möglicherweise nicht auf den voreingestellten Code.
    In diesem Fall ist in der Bedienungsanleitung zu Ihrer Telefonanlage beschrieben, welche Codes für die Ausführung der T-Net-Funktionen benötigt werden.
    Nur in diesem Fall sollten Sie einen T-Net-Code ändern, damit die T-Net-Funktion
    über Ihre Telefonanlage ausgeführt wird.

    124



  • Page 137

    T-Net-Codes

    Kurzbez.

    Anrufweiterschaltung ständig

    CFU

    Anrufweiterschaltung bei nicht melden

    CFNR

    Anrufweiterschaltung bei besetzt

    CFB

    Rückruf bei besetzt (1)

    CCBS(1)

    Rückruf bei besetzt (2)

    CCBS(2)

    Anklopfen

    CW

    Rückfragen

    HOLD

    Verbindung auslösen

    VAUS

    Verbindung annehmen

    VAN

    Makeln

    MAKELN

    Dreierkonferenz

    3PTY

    
    
    
    %
    
    
    Code

    Telefonieren

    Funktion

    Rufnummern
    speichern

    In der folgenden Liste finden Sie die gebräuchlichsten T-Net-Funktionen mit
    deren Kurzbezeichnungen und die dazugehörigen T-Net-Codes:

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    (lang)

    %
    % 
    % 
    (lang)

    Senden

    Kap_8.fm

    (lang)

    % 
    % 
    (lang)
    (lang)
    (lang)

    Empfang

    09.12.1999

    Sie sollten die voreingestellten T-Net-Codes nur ändern, wenn das für den
    Betrieb des Telefons an einer Telefonanlage erforderlich ist.

    Besondere
    Einstellungen

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Berichte und
    Listen drucken

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „6 System“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „1 Anlageneinst.“.

    Anhang

    $
    $
    +;
    +;
    +;

    Abruf

    T-Net-Code ändern

    125



  • Page 138

    $+;
    $+;
    $
    $
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    09.12.1999

    Kap_8.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „2 T-Codes ändern“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten den zu ändernden Eintrag.

    *

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Ändern Sie die T-Net-Code Nummer (siehe Code-Tabelle auf der vorhergehenden Seite). Es können max. 4 Zeichen eingegeben werden.
    Falsche Eingaben können Sie mit der C-Taste von rechts nach links löschen.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der neue T-Net-Code wird gespeichert.

    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand zurückkehrt.

    Werkseinstellungen wiederherstellen

    Sie können entscheiden, welche der folgenden Funktionen in den Lieferzustand
    (Werkseinstellungen) zurückgesetzt werden sollen:
    ■ „Telefonbuch“– Alle Einträge werden gelöscht.
    ■ „System“ – Alle Systemeinstellungen, wie Wartemelodie und

    Telefonanlagen-bezogene Einstellungen (einschl. geänderter T-NetCodierungen) werden auf den Lieferzustand zurückgesetzt.
    ■ „Fax“ – Alle Faxeinstellungen, wie Betriebsart, Steuercode für Fernstart

    usw., werden auf den Lieferzustand zurückgesetzt.
    ■ „Alles“ – Alle zuvor genannten Funktionen und Eingaben werden auf den

    $
    +;

    126

    Lieferzustand zurückgesetzt.
    Nicht geändert wird die Telefon-PIN.
    Gehen Sie wie folgt vor, um die Werkseinstellungen zu aktivieren:
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Allg.Einstell.“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 139

    In Betrieb nehmen/
    einstellen
    Rufnummern
    speichern

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Werkseinstell.“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Mit den Pfeil-Tasten können Sie jetzt die Option wählen, die auf den Lieferzustand zurückgesetzt werden soll:
    „1 Telefonbuch“, „2 System“, „3 Fax“ oder „4 Alles“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der gewählte Bereich wird auf den Lieferzustand zurückgesetzt. Das Display
    zeigt „zurückgesetzt“.
    Drücken Sie die C-Taste bis das Gerät in den Ruhezustand schaltet.

    Eine Liste der Werkseinstellungen im Auslieferungszustand finden Sie im „Anhang“ (siehe Seite 152).

    Empfang

    Geben Sie Ihre Telefon-PIN ein.

    Senden

    Telefonieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „PIN eingeben“.

    Abruf

    infobox

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten „6 System“.

    Besondere
    Einstellungen

    *

    Gerätebezeichnung:T-Fax 309P

    Berichte und
    Listen drucken

    +;
    +;

    Kap_8.fm

    Anhang

    $
    $
    $+;
    $

    09.12.1999

    127



  • Page 140

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    20.12.1999

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_9.fm

    Berichte und Listen drucken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sie können jederzeit eine Übersicht der Übertragungsvorgänge sowie der
    gespeicherten Rufnummern und Einstellungen ausdrucken.

    Fax-Journal drucken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät speichert Aufzeichnungen über die jeweils 50 letzten Sende- und
    Empfangsvorgänge. Diese Aufzeichnungen werden nach 50 Übertragungen
    automatisch im Journal ausgedruckt und aus dem Speicher gelöscht. Diesen
    Ausdruck können Sie verwenden, um z.B. Ihre Übertragungsgebühren zu überprüfen.

    $
    $
    +;

    Sie können das Journal auch jederzeit manuell ausdrucken (vor Erreichen der 50
    Einträge), wobei die Aufzeichnungen dann nicht aus dem Speicher gelöscht
    werden:
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Sof. Ausdrucken“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt „1 Fax–Journal“.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Journal wird gedruckt.
    Anschließend schaltet das Faxgerät automatisch in den Ruhezustand.

    ****** J O U R N A L ******
    DATUM/ZEIT : 17-Nov-99 13:09
    KENNUN G : +49 911123456
    NAME
    : Musterwerke
    *** SENDEN ***
    GEGENSTELLE
    ---------------+49 911 223344
    +49 871 445566

    START DATUM/ZEIT
    -------------------17-Nov-99 12:32
    17-Nov-99 13:45

    *** EMPFANGEN ***
    GEGENSTELLE
    START DATUM/ZEIT
    ----------------------------------+49 912 778899
    17-Nov-99 12:06

    128

    DAUER SEITEN ERGEBNIS/BEMERKUNG
    ------- ------- -----------------------001’19“
    001
    96 Fehler S3 Seite 001
    000’32“
    001
    96 OK
    DAUER
    ------000’47

    SEITEN ERGEBNIS/BEMERKUNG
    ------- -----------------------001
    96 OK



  • Page 141

    Kap_9.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    Im Ausdruck finden Sie folgende Informationen:
    Gegenstelle Senden/Empfangen

    Rufnummern
    speichern

    Kennung (Rufnummer) der Gegenstelle.
    Start Datum/Uhrzeit
    Zeitangaben über den Beginn der Übertragung.
    Dauer
    Telefonieren

    Übertragungsdauer.
    Seiten
    Anzahl der übertragenen Seiten.
    Ergebnis/Bemerkung

    Letzten Sendebericht manuell abrufen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der Sendebericht dokumentiert den Übertragungsverlauf. Im Falle einer fehlerhaften Übertragung wird automatisch immer ein Sendebericht ausgedruckt, der
    Ihnen Angaben über die Art des Fehlers gibt. Sie können aber auch nach jeder
    Übertragung einen Sendebericht drucken. Schlagen Sie dazu nach auf Seite 90.

    Empfang
    Berichte und
    Listen drucken

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Sof.Ausdrucken“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Anhang

    $
    +;

    Mit der Funktion „Letzter Sendebericht“ können Sie manuell nach einem Sendevorgang einen Sendebericht drucken.

    Abruf

    Eine Liste der Fehlercodes und deren Bedeutung finden Sie im „Anhang“ (siehe Seite 146).

    Besondere
    Einstellungen

    infobox

    Senden

    Ablauf der Übertragung
    OK = Übertragung war fehlerfrei
    Keine Antwort = Gegenstelle nicht erreicht.

    129



  • Page 142

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_9.fm

    +;

    $

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „2 Letzt. Sendeber“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der letzte Sendebericht wird gedruckt. Anschließend schaltet das Gerät automatisch in den Ruhezustand.
    ****** S E N D E B E R I C H T ******
    DATUM/ZEIT : 13-Nov-99 13:50
    KENNUNG : +49 911123456
    NAME
    : Musterwerke
    GEGENSTELLE START DATUM/ZEIT DAUER SEITEN ERGEBNIS/BEMERKUNG

    ------------- ----------------- ------ ------ ---------------------+49 911 88822 13-Nov-99 13:31

    000’54“

    001

    96 OK

    *** FEHLERLISTE ***
    S1 Das Senden wurde mit der STOP-Taste unterbrochen.
    S2 usw.

    ■ Kennung (Rufnummer) des Empfängers
    ■ Datum und Zeitpunkt der Übertragung
    ■ Übertragungsdauer
    ■ Anzahl der übertragenen Seiten
    ■ Übertragungsergebnis (OK= Übertragung fehlerfrei)
    ■ Fehlerliste:

    Mit der Fehlerliste können Sie auf einen Blick die Fehlerursache ermitteln,
    falls im Sendebericht in der Spalte „ERGEBNIS/BEMERKUNG“ ein
    Fehlercode ausgedruckt wurde.

    130



  • Page 143

    Rufnummernliste drucken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Sie können die gespeicherten Rufnummern (Telefonbucheinträge, Funktionstastenbelegungen (Zielwahl - farbige Tasten), Abrufziele, Speicherbelegungen
    der T-Taste) in Listenform drucken, z.B. um sie als Telefonverzeichnis in der
    Nähe Ihres Faxgerätes griffbereit aufzubewahren. Auch wenn Einträge gelöscht
    oder geändert werden müssen ist die Rufnummernliste ein geeignetes Hilfsmittel.

    Telefonieren

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Senden

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Sof.Ausdrucken“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „3 Rufnummern“.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Rufnummernliste wird gedruckt. Das Display zeigt „Druckt Rufnrn.“. Anschließend schaltet das Gerät in den Ruhezustand.

    Anhang

    $
    $
    +;
    +;

    Gehen Sie wie folgt vor, um die Rufnummernliste zu drucken:

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Rufnummern
    speichern

    Kap_9.fm

    Empfang

    20.12.1999

    131



  • Page 144

    20.12.1999

    Kap_9.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    *** GESPEICHERTE RUFNUMMERN ***
    DATUM/ZEIT : 17-Nov-99 13:09
    KENNUN G : +49 911123456
    NAME
    : Musterwerke
    *** TELEPHONBUCH ***
    NAME
    RUFNUMMER
    ---------------------------------------------------------------- -------------------------Anne-Katrin Müller
    313131
    Müller & Co. GmbH
    425232
    Faxzentrale Müller 1
    66 88 00
    FINK, Herbert
    12 34 56
    ---------------------------------------------------------------- -------------------------*** FUNKTIONSTASTEN ***
    TASTE
    RUFNUMMER
    -----------------------------------------------------------------------------------------1
    0871 556677
    2
    335522
    3
    112256
    4
    4567890
    -----------------------------------------------------------------------------------------*** FAX–ABRUFZIELE ***
    TASTE
    RUFNUMMER
    -----------------------------------------------------------------------------------------1
    856677
    2
    456712
    3
    4467123
    4
    0412 44556
    -----------------------------------------------------------------------------------------*** T–TASTE ***
    NR. NAME
    RUFNUMMER
    -----------------------------------------------------------------------------------------1 Inlandsauskunft
    11833
    2 Auslandsauskunft
    11834
    3 Telekom
    08003301000
    4 T-Service
    08003302000
    5 T-Hotline
    018051990
    6 T-Net-Box
    08003302424
    7 T-call by call
    01033

    132



  • Page 145

    Liste der Geräteeinstellungen drucken

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Telefonieren

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Sof.Ausdrucken“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „4 Einstellungen“.

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Liste der Einstellungen wird gedruckt. Anschließend schaltet das Gerät in
    den Ruhezustand.

    Anhang

    $
    $
    +;
    +;

    Sie können jederzeit die Geräteeinstellungen anhand der Liste der Einstellungen
    überprüfen. Gehen Sie wie folgt vor, um die Liste zu drucken:

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Rufnummern
    speichern

    Kap_9.fm

    Senden

    20.12.1999

    133



  • Page 146

    20.12.1999

    Kap_9.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Druckertest ausführen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mit der Funktion „Druckertest“ können Sie eine werkseitig vorbereitete Testseite
    drucken, um die Druckqualität des Druckers zu prüfen. Aufgrund des Ausdrukkes können Sie auch erkennen, ob das verwendete Empfangspapier den Geräteanforderungen entspricht.

    $
    $
    +;
    +;

    Bedienschritte zum Ausführen des Druckertests:
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Sof.Ausdrucken“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die Menüoption „5 Druckertest“.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Testgrafik wird gedruckt. Das Display zeigt „Druckt“.
    Anschließend schaltet das Gerät in den Ruhezustand.

    Auf dem Ausdruck sollten alle Zeichen gleichmäßig und sauber abgedruckt
    erscheinen. Andernfalls entspricht die Qualität des Empfangspapiers nicht den
    Geräteanforderungen. Verwenden Sie das handelsübliche Normalpapier und
    überprüfen Sie, ob die Druckfolie richtig eingelegt ist. Drucken Sie die Testseite
    erneut. Ist der Druckertest immer noch unsauber, lassen Sie Ihr Faxgerät vom
    technischen Kundendienst überprüfen.

    134



  • Page 147

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Anhang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In diesem Kapitel erhalten Sie wichtige Hinweise zur Fehlerbeseitigung und
    Pflege Ihres Faxgerätes. Es enthält auch Übersichten zum Nachschlagen. Im einzelnen finden Sie hier:
    ■ Druckfolie einsetzen/wechseln

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_10.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Telefonieren

    ■ Tipps zur Fehlerbeseitigung
    ■ Displaymeldungen als Übersicht
    ■ Übertragungsfehler - Codeliste
    ■ Pflege
    ■ Externes Telefon und externen Anrufbeantworter anschließen
    Senden

    ■ Werkseinstellungen als Übersicht
    ■ Funktionsmenü als Übersicht
    ■ Technische Daten

    Empfang

    ■ Stecker- und Anschlussbedingungen
    ■ Zulassung
    ■ CE-Zeichen
    ■ Garantieerklärung

    Abruf

    ■ Service

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    ■ Recycling

    135



  • Page 148

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kap_10.fm

    Druckfolie einsetzen/wechseln

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ziehen Sie beim Druckfolienwechseln vor dem Öffnen des Gerätes unbedingt
    den Netzstecker aus der Steckdose!

    !!!

    Elektrostatische Entladungen, hervorgerufen durch Aufladung des menschlichen Körpers, z.B. durch das Laufen über synthetischen Teppichboden, können bei elektronischen Geräten Zerstörungen bewirken. Vermeiden Sie daher
    beim Einsetzen bzw. Wechseln der Druckfolie unbedingt eine elektrostatische
    Entladung.

    Klappen Sie das Bedienfeld nach oben, indem
    Sie es im Bereich des Dokumenteneinzuges anfassen und nach oben bis zum Einrasten öffnen
    (Abb., Pos. a).
    Drücken Sie beide blauen Rastnasen vor dem
    Farbbandfach (Abb. , Pos. b), und klappen Sie
    die Abdeckung senkrecht nach oben (Abb. ,
    Pos. c).

    Folienwechsel: Die verbrauchte Druckfolie aus dem Gerät nehmen
    (beide Rollen). Die vier Transportachsen von der verbrauchten Folie
    herausziehen und für die neue Folie verwenden.
    Nehmen Sie die neue Druckfolie aus der Verpackung.
    Legen Sie die Folie und die Transportachsen wie in der Abbildung gezeigt vor sich hin.

    Schieben Sie die zwei großen, weißen Transportachsen links und
    rechts in die dickere Folienvorratsrolle.

    136



  • Page 149

    Setzen Sie die volle Folienrolle im hinteren, tiefergelegenen Bereich des Farbbandfaches zuerst in die rechte, gefederte Führung ein (Abb.,
    Pos. b).

    Rufnummern
    speichern
    Telefonieren
    Besondere
    Einstellungen

    Drücken Sie die Rolle etwas nach rechts (Abb.,
    Pos. b), und schieben Sie die linke Rollenseite
    nach unten bis sie in der linken Führung einrastet (Abb., Pos. c).

    Senden

    Nehmen Sie mit beiden Händen beide Folienrollen, um sie in das Farbbandfach einzusetzen. Folienbeschichtung beachten! Beim Abwickeln
    der Folie muss die beschichtete, tiefschwarze
    Folienseite nach oben zeigen. Setzen Sie die leere Folienaufnehmerrolle links und rechts in die
    dafür vorgesehene Auskerbung ein (Abb., Pos.
    a).

    Empfang

    Schieben Sie das schwarze Transportzahnrad in die linke Seite der
    leeren Folienaufnehmerrolle. Achten Sie dabei darauf, dass die Rastnase in die Einkerbung des Rollenkerns eingeführt wird (Abb., Pos. x).

    Abruf

    Schieben Sie die kleine, weiße Transportachse in die rechte Seite der
    leeren Folienaufnehmerrolle. Achten Sie dabei darauf, dass die Rastnase in die Einkerbung des Rollenkerns eingeführt wird (Abb., Pos. x).

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Spannen Sie die Folie, indem Sie die Folienvorratsrolle auf der rechten Seite in Richtung Bedienfeld drehen (Abb., Pos. a).

    Berichte und
    Listen drucken

    Kap_10.fm

    Anhang

    20.12.1999

    137



  • Page 150

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Schließen Sie das Farbbandfach, indem Sie die
    Abdeckung nach unten schieben (Abb., Pos. a).
    Achten Sie unbedingt darauf, dass sie richtig
    einrastet. Drücken Sie hierzu links und rechts auf
    die Abdeckung (Abb., Pos. b) bis sie hörbar einrastet.
    Klappen Sie das Bedienfeld in seine ursprüngliche Position bis es einrastet (Abb., Pos. c).

    !!!

    Achtung Datenschutz! Die von Ihrem Gerät gedruckten Dokumente werden
    auf der Druckfolie negativ abgebildet. Bei vertraulichen Daten (z.B. Bundesdatenschutzgesetz) auf dem Druckfilm sollten Sie die Dienstleistung eines Unternehmens in Anspruch nehmen, das auf die Entsorgung vertraulicher Daten
    spezialisiert ist. Solche Unternehmen finden Sie z.B. im Telefonbuch „Gelbe
    Seiten“ unter „Aktenvernichtung“.

    Wenn das Gerät angeschlossen ist, erscheint bei nicht korrekt geschlossener
    Abdeckung des Farbbandfaches „Deckel offen!“ auf dem Display, die STOPTaste blinkt, und es ertönt der Fehlerton.
    Entfernen Sie immer die Transportachsen von der verbrauchten Folie, da diese
    bei der neuen Druckfolie wiederverwendet werden.
    Bitte verwenden Sie nur Original-Zubehör, z.B. die Druckfolie DF02 von der
    Deutschen Telekom, da bei Benutzung falscher Zubehörteile Ihre Garantie erlöschen kann.

    infobox

    138

    Die Druckfolie DF02 (für ca. 240 A4-Seiten) hat die Bestellnummer
    40 161 155EA und kann per Telefon/Fax per freecall oder schriftlich bei nachfolgender Adresse bestellt werden oder ist in jedem T-Punkt der Deutschen Telekom erhältlich:
    T-Versand
    Thomas-Eßer-Straße 33
    53879 Euskirchen
    Telefon freecall 0800 33 01000
    Telefax freecall 0800 33 00104
    Internet: http://www.telekom.de



  • Page 151

    Dokumentenstau beheben

    !!!

    Entfernen Sie gestautes Papier nur mit der Hand. Die Verwendung von Gegenständen kann zur Beschädigung von Geräteteilen führen.
    Wenn ein Dokument während des Sende- oder Kopiervorgangs im Faxgerät steckenbleibt, versuchen Sie nicht es mit Gewalt zu entfernen. Gehen Sie wie folgt
    vor:

    Drücken Sie die Stop-Taste, um den Vorgang abzubrechen.
    Klappen Sie das Bedienfeld nach oben, indem Sie es im Bereich des Dokumenteneinzugs anfassen und nach oben bis zum Einrasten öffnen (Abb. Pos. a).
    Ziehen Sie das eingeklemmte Dokument nach hinten (in Richtung Papierstütze)
    heraus (Abb. Pos. b).

    Dokumentenstaus werden oft durch Verschmutzungen im Gerät hervorgerufen. Reinigen Sie daher das Gerät regelmäßig (siehe Seite 149).
    Anhang

    infobox

    Verwenden Sie nur einwandfreie Dokumente für den Fax– oder Kopierbetrieb
    (siehe Seite 73).

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Klappen Sie das Bedienfeld in seine ursprüngliche Position bis es einrastet.

    Rufnummern
    speichern

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Telefonieren

    Fehlerbeseitigung

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Senden

    Kap_10.fm

    Empfang

    20.12.1999

    139



  • Page 152

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Papierstau beseitigen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Entfernen Sie gestautes Papier nur mit der Hand. Die Verwendung von Gegenständen kann zur Beschädigung von Geräteteilen führen.
    Bei einem Empfangspapierstau gehen Sie wie folgt vor:
    Stellen Sie den Papierlöserhebel nach oben, und nehmen Sie das gesamte
    Empfangspapier heraus (Abb.1, Pos. a und b).
    Falls sich das gestaute Blatt nicht herausziehen lässt:
    Klappen Sie das Bedienfeld nach oben, indem Sie es im Bereich des Dokumenteneinzugs anfassen und nach oben bis zum Einrasten öffnen (Abb. 2, Pos. a).
    Drücken Sie beide blauen Rastnasen vor dem Farbbandfach (Abb. 2, Pos. b),
    und klappen Sie die Abdeckung senkrecht nach oben (Abb. 2, Pos. c).
    Ziehen Sie das eingeklemmte Empfangspapier nach vorne (in Richtung Bedienfeld) heraus.
    Schließen Sie zuerst die hintere Gehäuseabdeckung, und klappen Sie das Bedienfeld wieder in seine ursprüngliche Lage. Legen Sie das Empfangspapier
    ordnungsgemäß in den Papierschacht ein.

    Abb. 1

    140

    Abb. 2



  • Page 153

    Störung

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Kein Wählton ist zu hören.

    Die Anschlussschnur des
    Hörers oder Geräts ist nicht
    richtig gesteckt.

    Ziehen Sie sie heraus, und
    stecken Sie sie noch einmal
    ein.

    Das Telefon wählt keine Rufnummern.

    Tastensperre ist eingeschaltet.

    Tastensperre ausschalten
    (siehe Seite 119).

    Nach dem Wählen ist kein Rufton zu hören.

    Sie haben keine Amtskennzif- Geben Sie die Amtskennziffer ein.
    fer eingegeben (beim Anschluss an einer Telefonanlage).

    Ihr Gesprächspartner hört Sie
    nicht.

    Die Stummtaste ist gedrückt.

    Sie erhalten keine Anrufe.

    Der Hörer ist nicht richtig auf- Hörer auflegen.
    gelegt.
    Die Rufton-Lautstärke ist auf
    Stufe 0 (= Aus) eingestellt.

    Drücken Sie die Stummtaste
    noch einmal, um die Stummschaltung aufzuheben.

    Rufton-Lautstärke auf Stufe 1
    bis 5 einstellen (siehe
    Seite 108).

    Die Vermittlungsstelle hat
    Hörer für 2 Sekunden auflemöglicherweise nach 2 Minu- gen und wieder abheben.
    ten die Spannung reduziert.

    Das Display zeigt nichts an.

    Die Stromversorgung ist nicht Netzsteckeranschluss und
    in Ordnung.
    Wandsteckdose überprüfen.

    Rufnummern
    speichern
    Anhang

    Das Gerät unterbricht Sie beim
    Programmieren.

    Telefonieren

    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den
    Service Ihres Netzbetreibers. Für die Deutsche Telekom ist der T-Service zuständig, Rufnummer 0800 330 2000 (siehe auch T-Taste Ihres T-Fax 309P).

    Senden

    Nicht bei jeder Störung muss es sich um einen Fehler an Ihrem T-Fax 309P handeln. Sie sparen unter Umständen Zeit und Geld, wenn Sie einfache Fehler
    selbst beheben können. Wenn Sie den Fehler nicht selbst beheben können,
    steht Ihnen der T-Service unter der Rufnummer 0800 330 2000 (siehe auch TTaste Ihres T-Fax 309P) gerne zur Verfügung.

    Empfang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Abruf

    Selbsthilfe bei Störungen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Besondere
    Einstellungen

    Kap_10.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    20.12.1999

    141



  • Page 154

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Störung

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Dokumente/Vorlagen sind eingeklemmt oder werden schief
    eingezogen.

    Es wurden zu viele oder ungeeignete Vorlagen eingelegt
    oder die Papieranlage ist
    nicht richtig eingestellt.
    Die Papierstütze ist nicht korrekt eingerastet.

    Max. 5 Seiten einlegen. Vorlagenqualität beachten. Papieranlage entsprechend dem
    Dokumentenformat einstellen. Papierstütze korrekt einrasten. Dokumentenstau
    beheben (siehe Seite 139).

    Die Kopie ist weiß (unbedruckt). Die Vorlage wurde falsch ein- Vorlage mit der bedruckten

    Empfangspapier wird nicht eingezogen.

    gelegt oder die Druckfolie ist
    nicht korrekt eingesetzt oder
    verbraucht.

    Seite nach oben in den Dokumenteneinzug einlegen.
    Druckfolie überprüfen. Evtl.
    einen Druckertest ausführen.

    Das Papier ist nicht richtig eingelegt. Der Papierlöserhebel
    ist hochgestellt (gelöst), die
    Papieranlage ist nicht richtig
    eingestellt oder die Papierstütze ist nicht korrekt eingesetzt.

    Max. 30 Blatt Papier einlegen.
    Der Papierlöserhebel muss
    nach vorne (Richtung Bedienfeld) zeigen. Papieranlage
    entsprechend der Papierbreite einstellen. Korrekten
    Sitz der Papierstütze überprüfen.

    Die gedruckten Zeichen sind zu Die Auflösung ist falsch einge- Stellen Sie die Auflösung ein,
    hell.
    stellt.
    und erstellen Sie eine Testko-

    pie.
    Der Empfang von Dokumenten
    funktioniert nicht.

    Es ist die Betriebsart „Telefon“ eingestellt.

    In der Betriebsart „Telefon“
    muss der Faxempfang manuell mit der START/KOPIETaste gestartet werden.

    Es ist ein Übertragungsfehler Fehlerbericht überprüfen
    (siehe Seite 146).
    aufgetreten.
    Die Gegenstelle ist nicht kom- Bei Faxgeräten älterer Bauart
    (ohne CNG-Signal) muss der
    patibel.
    Faxempfang manuell mit der
    START/KOPIE-Taste gestartet
    werden.

    142



  • Page 155

    Trotz korrekter Einstellung stim- Das Faxgerät wurde vom Netz Programmieren Sie Datum
    men Datum und Uhrzeit nicht
    gestrennt (Stromausfall oder und Uhrzeit neu.
    mehr.
    der Netzstecker wurde gezo-

    gen).
    Amtsholung über AKZ ist
    nicht eingeschaltet.

    Telefonieren

    Keine bzw. falsche Verbindung
    nach Wahl aus dem Speicher.

    AKZ eingeben, einschalten
    und evtl. längere Pausenlänge einstellen.

    Die Wahlpause ist zu kurz.

    infobox

    Selbst wenn Sie alle Bedienschritte ordnungsgemäß ausgeführt haben, können Störungen auftreten, die auf Fehler bei der Gegenstelle (kein Empfangspapier, Papierstau usw.) oder Fehler in der Einstellung zurückzuführen sind.
    Bei Störungen sollten Sie daher auch Kontakt mit der Gegenstelle aufnehmen.

    Displaymeldungen als Übersicht

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Anzeige auf dem Display

    Bedeutung

    Abbruch

    Der Vorgang wurde vom Bediener mit der STOP-Taste abgebrochen.

    Abruf

    Sie haben die FAX ABRUF–Taste gedrückt. Wählen Sie die
    gewünschte Abruffunktion aus.

    Abruf vorberei?

    Vorbereiten eines Sendeabrufs.
    Optische Ankündigung eines Telefonanrufs oder Faxempfangs.
    Sie haben die Funktion „Auftr. löschen“ aufgerufen, um einen
    zeitversetzten Auftrag vorzeitig zu löschen.
    Wählen Sie die gewünschte Funktion aus.

    Auftr. löschen?
    Auswählen
    Besetzt!
    Deckel offen!
    Druck

    Die Gegenstelle ist besetzt. Das Gerät führt automatisch 9
    Fax-Wahlwiederholungen aus.
    Die Gehäuseabdeckung des Farbbandfaches ist nicht korrekt
    geschlossen.
    Der Druckertest wird gerade ausgeführt.

    Anhang

    Anruf

    Senden

    AKZ nicht eingegeben.

    Empfang

    Bei Telefonanlagen:

    Rufnummern
    speichern

    Abhilfe

    Abruf

    Mögliche Ursache

    Besondere
    Einstellungen

    Störung

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_10.fm

    Berichte und
    Listen drucken

    20.12.1999

    143



  • Page 156

    20.12.1999

    Anzeige auf dem Display

    Bedeutung

    Druckt Bericht

    Der Bericht des letzten Sendevorgangs wird gerade
    gedruckt.

    Druckt Einst.

    Die Geräteeinstellungen werden gedruckt.

    Druckt Journal

    Das Journal der Faxübertragungen wird gerade gedruckt.

    Druckt Rufnrn.

    Die Liste der gespeicherten Rufnummern wird gerade
    gedruckt.
    Die Seite 1 eines Empfangsdokumentes wird gerade übertragen.
    Der Empfangsvorgang ist abgeschlossen.
    Die Druckfolie ist aufgebraucht. Legen Sie eine neue Druckfolie
    ein.
    Es wird ein Sende-/Empfangsvorgang ausgeführt.

    Empf.Seite: 1
    Empfang beendet
    Farbbandende
    Fax-Verbindung
    Fax–Wahlwiederhol
    Fkt-taste 1-4
    gelöscht
    gespeichert
    Keine Antwort

    Keine Nummer

    Die Gegenstelle ist besetzt. Das Gerät führt 9 automatische
    Wahlwiederholungen aus.
    Zum Speichern oder Wählen einer Rufnummer ist die gewünschte Funktionstaste (farbige Taste) zu drücken.
    Die selektierte Rufnummer, Funktion oder Einstellung ist
    gelöscht.
    Die Rufnummer, Einstellung oder Funktion ist gespeichert.
    Die Gegenstelle meldet sich nicht. Versuchen Sie es nochmals. Wenn die Fehlermeldung erneut erscheint, versuchen
    Sie telefonisch mit der Gegenstelle die Fehlerursache herauszufinden.
    Der Speicherplatz ist noch nicht belegt.

    Konferenz

    Sie haben eine Dreierkonferenz hergestellt. Alle drei
    Gesprächspartner können miteinander sprechen.

    Kopiert Vorlag

    Sie haben die Kopierfunktion gestartet. Die Vorlage wird
    gerade kopiert.
    Der selektierte Eintrag (Telefonbuch, Abrufziel, Notrufnummer)
    wird durch Bestätigen mit der OK-Taste gelöscht.
    Geben Sie den Namen ein, z.B. für einen Telefonbucheintrag.
    Sie haben die Funktion „PIN ändern“ aufgerufen. Geben Sie
    Ihre neue vierstellige Telefon-PIN ein.
    Auf diesem Speicherplatz kann eine neue Rufnummer gespeichert werden.
    Auf der betätigten Funktionstaste (farbige Taste) ist noch keine
    Rufnummer gespeichert.

    Löschen?
    Name eingeben
    Neue PIN
    Neuer Eintrag?
    Nicht belegt

    144

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kap_10.fm



  • Page 157

    Sie sind mit zwei Gesprächspartnern verbunden. Wählen Sie
    die gewünschte Funktion aus.

    Opt: Konferenz

    Sie haben eine Dreierkonferenz hergestellt, wählen Sie die
    gewünschte Funktion aus.
    Legen Sie Empfangspapier (max. 30 Blatt) ein.
    Für einen Funktionsaufruf wird Ihre vierstellige Telefon-PIN
    benötigt.
    Die neue Telefon-PIN wurde nicht angenommen, weil die Eingabe nicht korrekt war.

    Papier auffüllen
    PIN eingeben
    PIN unveränd.
    Rufnr. gesperrt

    Die Tastensperre ist aktiv. Es können nur die gespeicherten
    Notrufnummern gewählt werden.

    Rufton aus

    Der Rufton ist auf Stufe 0 eingestellt. Ein ankommender Ruf
    wird nur optisch durch die Anzeige „Anruf“ und die blinkende STOP-Taste gemeldet.
    Der Sendevorgang ist abgeschlossen.
    Die Seite 1 des Sendedokumentes wird gerade übertragen.
    Sie haben während eines Telefongespräches die Stumm-Taste
    betätigt. Ihr Gesprächspartner hört die Wartemelodie. Nochmals die Stumm-Taste drücken, um das Mikrofon wieder einzuschalten.
    Die Tastensperre ist aktiv. Es können nur Notrufnummern
    gewählt und Anrufe angenommen werden.
    Displayanzeige der aktiven Betriebsart.

    Senden beendet
    Senden Seite 1
    Stumm ist ein

    Tastensperre ein
    T/F
    Tel

    14:33 08.Mär
    14:33 08.Mär

    Sie haben eine T-Net Funktion aktiviert.

    Vorl.einlegen

    Die Vorlage für Senden oder Kopieren muss in den Dokumenteneinzug eingelegt werden.
    Durch Drücken der STOP-Taste kann die Funktion abgebrochen
    werden.

    Wahlwiederhol

    Sie haben die Wahlwiederholung aktiviert.

    Wiederhole PIN

    Neue vierstellige Telefon-PIN nochmals eingeben.

    Berichte und
    Listen drucken

    T-Net Auftrag

    Telefonieren

    Opt: Gespräch
    Opt: 2 Gespräche

    Senden

    Geben Sie die Rufnummer ein.

    Empfang

    Nummer eingeb.

    Abruf

    Bedeutung

    Besondere
    Einstellungen

    Anzeige auf dem Display

    Rufnummern
    speichern

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_10.fm

    Zeitabruf aktiv

    Es ist ein zeitversetzter Empfangsabruf vorbereitet.

    Zeitvers.Senden

    Es ist ein zeitversetzter Sendeauftrag aktiviert.

    zurückgesetzt

    Die Einstellungen für den gewählten Bereich oder alle Systemeinstellungen sind auf den Lieferzustand zurückgesetzt (Werkseinstellungen).

    145

    Anhang

    20.12.1999



  • Page 158

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Sind mehrere Funktionen gleichzeitig aktiv, die zu einer Statusmeldung führen,
    werden diese intermittierend auf dem Display angezeigt. Durch Betätigen der
    Pfeil-Tasten können Sie zwischen den Meldungen hin- und herschalten.

    Übertragungsfehler - Codeliste

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei einer Übertragung kann es zu unterschiedlichen Fehlern kommen, die oft
    nur auf Störgeräuschen in der Telefonleitung beruhen. In den meisten Fällen
    brauchen Sie nur den Vorgang zu wiederholen.

    Störungen beim Senden
    Sind während der Übertragung bei Ihnen oder einer Gegenstelle Fehler aufgetreten, hören Sie nach der Übertragung den Fehlerton, und die STOP-Taste
    blinkt.






    infobox

    146

    Auf dem Display sehen Sie eine Fehlermeldung (siehe Seite 143).
    Ihr Faxgerät druckt einen Sendebericht aus (siehe Seite 129).
    Drücken Sie die STOP-Taste, um die Fehlermeldung zu löschen.
    Senden Sie die im Sendebericht beanstandeten Seiten erneut.
    Erscheint die gleiche Fehlermeldung, nehmen Sie Kontakt mit der
    Gegenstelle auf, um die mögliche Fehlerursache herauszufinden.

    Bei Verdacht auf eine schlechte Telefonleitungsqualität können Sie mit reduzierter Übertragungsgeschwindigkeit senden (siehe Seite 88).



  • Page 159

    Störungen beim Empfang
    Tritt während des Empfangs einer Faxnachricht ein Fehler auf, hören Sie nach
    der Übertragung einen Fehlerton, und die STOP-Taste blinkt.




    Auf dem Display sehen Sie eine Fehlermeldung (siehe Seite 143).
    Drücken Sie die STOP-Taste, um die Fehlermeldung zu löschen.
    Nehmen Sie Kontakt mit der Gegenstelle auf und veranlassen Sie, dass die
    fehlerhaften oder fehlenden Seiten nochmals gesendet werden.

    Wenn der gleiche Fehler häufiger auftritt, sollten Sie die entsprechenden Fehlerberichte aufbewahren und den T-Service rufen. Der Techniker kann anhand der
    Berichte den Fehler schneller lokalisieren und beheben.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_10.fm

    Telefonieren

    20.12.1999

    Bei fehlerhafter Übertragung erscheint auf dem Übertragungsbericht eine Fehlermeldung. Nachfolgende Fehlercodes können in der Spalte „Ergebnis/Bemerkung“ erscheinen.
    Bedeutung

    Senden
    Das Senden wurde mit der STOP-Taste unterbrochen.

    S2

    Senden nicht möglich, weil an der Gegenstelle kein Faxgerät angeschlossen ist.

    S3

    Wegen einer Störung bei der Gegenstelle wurde das Senden unterbrochen.

    S4

    Das Senden wurde wegen geöffneter Gehäuseabdeckung unterbrochen.

    S5

    Senden nicht möglich wegen Inkompatibilität der Faxgeräte.

    S6

    Abbruch des Sendevorgangs wegen eines Dokumentstaus.
    Senden nicht möglich wegen schlechter Verbindung.

    S8

    Senden beendet, aber schlechte Empfangsqualität bei der Gegenstelle.

    S9

    Abruf Senden wurde abgebrochen, weil kein Dokument für einen Abruf vorbereitet ist.

    Besondere
    Einstellungen

    S7

    Abruf

    S1

    R2

    Der Empfang wurde mit der STOP-Taste unterbrochen.

    R3

    Empfang nicht möglich wegen einer Störung bei der Gegenstelle.

    R4

    Empfang nicht möglich wegen Inkompatibilität der Faxgeräte.

    R5

    Abruf Empfang wurde abgebrochen, weil bei der Gegenstelle kein Dokument für
    einen Abruf vorbereitet ist.

    R6

    Empfang wegen schlechter Verbindung nicht möglich.

    Anhang

    Empfang nicht möglich, weil bei der Gegenstelle kein Faxgerät angeschlossen
    ist.

    Berichte und
    Listen drucken

    Empfang
    R1

    Empfang

    Fehlercode

    Senden

    Codeliste

    147



  • Page 160

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Fehlercode

    Bedeutung

    R7

    Empfang unterbrochen, weil die Gehäuseabdeckung geöffnet ist.

    R8

    Abbruch des Empfangsvorgangs wegen eines Papierstaus.

    R9

    Der Empfang ist beendet, aber schlechte Empfangsqualität.

    Wahl
    W1

    Wahl nicht möglich, da kein Wählton vorhanden.

    W2

    Die automatische Wahl wurde abgebrochen, weil das Besetztzeichen erkannt
    wurde.

    W3

    Die manuelle Wahl wurde abgebrochen, weil das Besetztzeichen erkannt wurde.

    W4

    Die automatische Wahl wurde beim Senden abgebrochen, weil keine Antwort
    kommt.

    WW

    Die automatische Wahlwiederholung ist beendet, da die Anzahl der Wahlwiederholungsversuche erreicht ist.

    Pflege

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr Faxgerät ist für einen wartungsfreien Dauerbetrieb ausgelegt. Außer dem
    Wechseln der Druckfolie und der regelmäßigen Reinigung sind keine Inspektionen erforderlich.
    Bitte beachten Sie:
    ■ Demontieren Sie das Gerät nicht, und versuchen Sie nicht, es zu reparieren.

    Dafür ist der Technische Kundendienst zuständig.
    ■ Ölen und fetten Sie niemals Teile des Gerätes – das kann zu erheblichen

    Beschädigungen des Gerätes führen.

    148



  • Page 161

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Abtaster und Druckwerk kontrollieren
    Erstellen Sie von Zeit zu Zeit eine lokale Kopie (siehe Seite 92). Kontrollieren Sie
    das Druckbild:
    ■ Von oben nach unten verlaufende schwarze Streifen deuten auf eine

    Verschmutzung des Abtasters hin. Sollten die Streifen wiederholt auftreten,
    rufen Sie den Technischen Kundendienst.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_10.fm

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    ■ Helle oder unbedruckte Streifen deuten auf eine Fehlfunktion der
    ■ Verzerrungen im Druckbild deuten auf Fehler im Dokumenteneinzug hin.

    Reinigen Sie das Gerät. Sollte der Fehler weiterhin auftreten, rufen Sie den
    Technischen Kundendienst.

    Telefonieren

    Druckeinheit hin. Führen Sie einen Druckertest durch (siehe Seite 134).

    ■ Falls kein Druck erfolgt, kontrollieren Sie, ob die Druckfolie richtig eingelegt

    Reinigen Sie das Faxgerät in regelmäßigen Abständen von außen. Verwenden
    Sie für die Reinigung ein feuchtes, fusselfreies Tuch. Bei stärkeren Verschmutzungen geben Sie etwas Geschirrspülmittel auf das Tuch. Scharfe Reinigungsmittel oder Lösungsmittel sind nicht geeignet, da sie die Oberfläche des Gehäuses beschädigen. Achten Sie bei der Reinigung darauf, dass keinerlei Flüssigkeit
    in das Gerät gelangt.

    Berichte und
    Listen drucken

    Mit einem leicht angefeuchteten Tuch entfernen Sie Staub und Papierfussel im
    Gehäuseinneren (Farbbandfach und Vorlageneinzug).

    Abruf

    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr T-Fax 309P,
    da dieses dadurch beschädigt werden kann.

    Anhang

    !!!

    Trennen Sie das T-Fax 309P vom Stromnetz sowie von der Telefondose, bevor
    Sie das Gerät reinigen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen am Gerät.

    Besondere
    Einstellungen

    Faxgerät reinigen

    Empfang

    Senden

    wurde (siehe Seite 136).

    149



  • Page 162

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Transportrollen reinigen

    !!!

    Verwenden Sie für die Reinigung der Transportrollen nur eine geringe Menge
    Alkohol, da die Teile im Inneren des Scanners beschädigt werden können,
    wenn Alkohol auf sie tropft.
    Verwenden Sie ausschließlich fusselfreie Tücher, um Staub oder Ablagerungen zu entfernen. Die Verwendung von Staubsaugern oder anderen Geräten
    zum Reinigen der Inneren Teile kann zu Beschädigungen des Scanners führen.
    Reinigen Sie, wenn nötig, die weiße Transportrolle im Vorlageneinzug und die
    schwarze Empfangspapier-Transportrolle (siehe Abb. Pos. a und b). Befeuchten
    Sie hierfür ein fusselfreies Tuch mit Isopropylalkohol (in der Drogerie erhältlich).
    Drehen Sie während der Reinigung die Rolle vorsichtig von Hand weiter. Lassen
    Sie nach der Reinigung das Gerät noch einige Minuten offen, damit die Feuchtigkeit verdunsten kann.

    150



  • Page 163

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Externes Telefon und externen Anrufbeantworter anschließen

    Wenn Sie zusätzlich zu Ihrem T-Fax 309P ein weiteres Telefon anschließen
    möchten (z.B. ein schnurloses Telefon oder ein Telefon mit integriertem Anrufbeantworter), muss dieses hinter dem Faxgerät (in die F-Buchse der Telefonwanddose) angeschlossen werden, damit Fax-Anrufe vom Faxgerät erkannt und übernommen werden können.
    Ein externer Anrufbeantworter wird in die rechte N-Buchse der Telefonwanddose angeschlossen.

    Besondere
    Einstellungen

    Abruf

    Empfang

    Bitte stellen Sie den Anrufbeantworter so ein, dass er sich bei einem ankommenden Ruf immer zuerst meldet. Z.B., wenn Ihr Anrufbeantworter nach 3 Rufzeichen ankommende Rufe annimmt, müssen Sie für das Faxgerät die Einstellung
    „4 Ruftöne“ oder „5 Ruftöne“ einstellen. Siehe hierzu auch Kapitel „Empfang mit
    Anrufbeantworter“, (siehe Seite 94).

    Rufnummern
    speichern

    Zum Nachschlagen

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Telefonieren

    Kap_10.fm

    Senden

    20.12.1999

    Berichte und
    Listen drucken

    Fax Fernempfang über externes Telefon (siehe Seite 96).

    Anhang

    infobox

    151



  • Page 164

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kap_10.fm

    Werkseinstellungen als Übersicht

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Damit Sie nach dem Aufstellen und Anschließen Ihr Faxgerät sofort nutzen können, ist es für allgemeine Gebrauchszwecke voreingestellt.
    Diese Voreinstellungen können Sie entsprechend Ihren persönlichen Erfordernissen und Anschlussbedingungen verändern, siehe jeweilige Funktionsbeschreibung.
    Folgende Einstellungen wurden getroffen und sind auch nach Ausführen der
    Funktion „Werkseinstellungen“ wirksam:

    Funktion

    voreingestellt

    Auswahlmöglichkeiten

    Deutsch

    Englisch, Türkisch

    Telefonfunktionen:
    Displaysprache

    152

    Funktionstasten (farbige Tasten) Keine Einträge

    Benutzerorientierte Eingaben

    Wahlverfahren

    MFV (Tonwahl)

    -- -

    Datum/Uhrzeit

    Datum: - - . - - . - - (blinkend)

    Benutzerorientierte Eingaben

    Notrufnummern

    1.) 110
    2.) 112
    3.) nicht belegt

    Benutzerorientierte Eingabe

    System-PIN 4-stellig

    PIN = 0000

    Änderung durch Benutzer

    Ruftonmelodie

    4

    0 bis 9

    Ruflautstärke

    5 (= Maximum)

    0 = Aus, 1, 2, 3, 4, 5

    Lautsprecher-Lautstärke

    4

    1, 2, 3, 4, 5

    Hörerlautstärke

    1

    2, 3

    Telefonbuch

    Keine Einträge

    Benutzerorientierte Eingaben

    Wahlwiederholungsliste

    Keine Einträge

    --

    Wartemelodie

    Ein

    Aus

    Tastensperre Telefon

    Aus

    Ein

    Betrieb TK-Anlage

    Aus

    Ein

    AKZ

    Kein Eintrag

    Benutzerorientierte Eingabe

    Pause nach Nummer AKZ

    1 Sek.

    3 Sek.

    Gesprächsdaueranzeige

    Ein

    Aus

    Tastenton

    Ein

    Aus



  • Page 165

    Funktion

    voreingestellt

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Kap_10.fm

    Auswahlmöglichkeiten

    T-Net-Funktionen:

    Rückruf bei besetzt

    37

    --

    Anrufweiterschaltung sofort
    (CFU)

    21

    --

    Anrufweiterschaltung bei nichtmelden

    61

    --

    Anrufweiterschaltung bei
    besetzt (CFB)

    67

    --

    Anklopfen (CW)

    43

    --

    HOLD

    R

    --

    Verbindung auslösen

    RO

    --

    Verbindung annehmen

    R1

    --

    Senden

    Telefonieren

    Benutzerorientierte Eingaben

    Empfang

    T-Taste (7 Einträge zu 24 Ziffern - Inlandsauskunft: 11833
    und 16 Zeichen)
    - Auslandsauskunft: 11834
    - Telekom: 08003301000
    - T–Service: 08003302000
    - T–Hotline: 018051990
    - T–Net-Box: 08003302424
    - T–call by call: 01033

    Rufnummern
    speichern

    20.12.1999

    R2

    --

    Dreierkonferenz einschalten

    R3

    --

    Betriebsart

    Telefon/Fax („T/F“)

    Telefon („Tel“)

    Eigene Kennung

    Kein Eintrag

    Benutzerorientierte Eingaben

    Kopfzeile senden

    Ein

    Aus

    Fußzeile drucken

    Ein

    Aus

    Sendebericht

    Nur bei Fehler

    Ein (Immer)

    Mithören

    Aus

    Ein

    Fernstart

    Aus

    Ein

    Steuercode für Fernstart

    *9

    Benutzerorientierte Eingaben

    Funktionstasten (Abrufziele)

    Keine Einträge

    Benutzerorientierte Eingaben

    Langsame Übertr. 4.800 bit/s

    Aus

    Ein

    Abruf

    Makeln

    Anhang

    Berichte und
    Listen drucken

    Besondere
    Einstellungen

    Fax-Funktionen:

    153



  • Page 166

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Funktionsmenü als Übersicht

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Erste Ebene

    Zweite Ebene

    Dritte Ebene

    Vierte Ebene

    1 Telefonbuch

    Neuer Eintrag?
    Nummer eingeb.
    Name eingeben
    gespeichert

    1 Wählen
    2 Ändern
    3 Löschen

    2 T-Net Funktion

    1 Anrufw.schalt.

    1 AWS ständig

    1 Aus
    2 Ein
    3 Status
    4 Status (Ziel)

    2 AWS b.besetzt

    1 Aus
    2 Ein
    3 Status
    4 Status (Ziel)

    3 AWS b.nichtm.

    1 Aus
    2 Ein
    3 Status
    4 Status (Ziel)

    Menü

    3 Allg.Einstell.

    154

    2 Rückruf b.bes.

    1 Deaktivieren

    3 Anklopfen

    1 Erlauben
    2 Sperren
    3 Status

    4 T-Net-Box

    1 Bei nichtmeld.
    2 Immer
    3 Bei besetzt

    1 Datum/Uhrzeit

    1 Anzeige

    0 Aus
    1 Ein

    2 Ändern

    Zeit - - : - Datum - - . - - . - -

    2 Anzeige

    1 Gesprächsdauer

    0 Aus
    1 Ein

    3 Töne + Signale

    1 Ruf-Lautstärke

    0 Aus
    1■
    2 ■■
    3 ■■■
    4 ■■■■
    5 ■■■■■

    2 Tonruf-Melodie

    0 Melodie 0
    1 Melodie 2
    2 Melodie 3 ...
    9 Melodie 9



  • Page 167

    1■
    2 ■■
    3 ■■■
    4 ■■■■
    5 ■■■■■

    5 Tastenton

    0 Aus
    1 Ein

    1 PIN ändern

    PIN eingeben

    2 Tastensperre

    PIN eingeben
    0 Aus
    1 Ein

    3 Notrufnummern

    PIN eingeben
    1 110
    2 112
    3 Neuer Eintrag?

    5 Funktionstaste

    Fkt.taste 1-4

    Neuer Eintrag?

    6 System

    1 Anlageneinst.

    1 Betrieb TK-Anl
    2 T-Codes ändern

    2 Werkseinstell

    PIN eingeben
    1 Telefonbuch
    2 System
    3 Fax
    4 Alles

    4 Sicherheit

    1 Deutsch
    2 English
    3 Türkisch

    5 Sof.Ausdrucken

    1 Fax-Journal
    2 Letzt. Sendeber.
    3 Rufnummern
    4 Einstellungen
    5 Druckertest

    6 Fax-Einstellu.

    1 Eigene Kennung

    1 Nummer
    2 Name

    Nummer eingeb.
    Name eingeben

    2 Kopf/Fußzeile

    1 Kopfz. senden

    0 Aus
    1 Ein

    2 Fußz. drucken

    0 Aus
    1 Ein

    Abruf

    4 Sprache

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    4 Lautspr.Lautst

    Rufnummern
    speichern

    0 Aus
    1 Ein

    Telefonieren

    3 Warte-Melodie

    Senden

    Vierte Ebene

    Empfang

    Dritte Ebene

    3 Sendebericht

    1 Ein (Immer)
    2 Nur bei Fehle

    4 Mithören

    0 Aus
    1 Ein

    5 Fernstart

    0 Aus
    1 Ein

    Besondere
    Einstellungen

    Zweite Ebene

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Berichte und
    Listen drucken

    Erste Ebene

    Kap_10.fm

    Anhang

    20.12.1999

    155



  • Page 168

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Erste Ebene

    Zweite Ebene

    Dritte Ebene

    6 Abrufziele

    Fkt.taste 1-4

    7 Sendeoptionen

    1 Zeitver. senden

    Beim Einrichten:
    Nummer eingeb.
    Senden: XX:XX
    gespeichert

    Vierte Ebene

    Wenn ein zeitversetzter
    Auftrag aktiv ist:
    1 Auftrag ändern*
    2 Auftr. löschen*
    2 Langs.übertrag

    0 Aus
    1 Ein

    3 Kontrast (Vorl)

    1 Kontrast norm
    2 Kontrastarm
    3 Kontrastreich

    * Diese Menüoptionen erscheinen nur, wenn ein zeitversetzter Sendeauftrag vorbereitet ist.

    156



  • Page 169

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    AUFLÖSUNG-Taste

    1 Normal
    2 Fein
    3 Foto

    FAX ABRUF-Taste

    Abruf
    1 Dokum. abrufen
    2 Abrufdienste
    3 Auftrag ändern *
    4 Lösche Auftrag*
    * Diese Menüoptionen erscheinen nur, wenn ein zeitversetzter Abruf aktiv ist.

    (keine Vorlage im Vorlageneinzug)

    FAX ABRUF-Taste
    (Vorlage im Vorlageneinzug)

    Abruf vorberei?
    gespeichert

    Gespräch wartet
    Opt.: 2 Gespräche
    1 Gespr.wechsel
    2 3er-Konferenz
    3 Aktiv beenden

    MENÜ-Taste bei aktivierter Dreierkonferenz

    Konferenz
    Opt: Konferenz
    1 Ein Gespr.halt
    2 1 Gespr.beenden

    Abruf

    MENÜ-Taste beim Telefonieren mit mehreren

    Besondere
    Einstellungen

    Opt: Gespräch
    1 Rückfrage
    2 Ankl. annehmen
    3 Ankl. abweisen
    4 Rückruf b.bes.
    5 Temp. Tonwahl
    6 Telefonbuch

    Berichte und
    Listen drucken

    MENÜ-Taste nach einem Verbindungsaufbau

    Empfang

    Auswahl der Speicherplätze 1 – 7 1 Wählen
    2 Ändern
    3 Löschen

    Anhang

    T–Taste

    Telefonieren

    Auswählen
    1 Fax senden
    2 Kopieren

    Senden

    Nach Einlegen einer Vorlage in den Vorlageneinzug

    Rufnummern
    speichern

    Zusätzliche Menüs

    157



  • Page 170

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    Kap_10.fm

    Technische Daten

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    158

    Modell

    Normalpapier-Faxgerät (Tischgerät)

    Kompatibilität

    ITU Gruppe 3

    Abtastmethode

    CIS (Contact Image Sensor)

    Abtastbreite

    ca. 210 mm

    Übertragungsgeschwindigkeit

    9600 bit/s mit automatischer Reduzierung auf
    7200/4800/2400 bit/s

    Kodierung

    MH, MR

    Auflösung

    Standard: 3,85 Zeilen/mm x 8 Pixel/mm
    Fein:
    7,70 Zeilen/mm x 8 Pixel/mm

    Dokumentenformat

    Breite: ca. 157 mm bis 216 mm
    Länge: ca. 99 mm bis 1500 mm

    Dokumenteneinzug

    5 Blatt (Schrift nach oben)

    Dokumentendicke

    0,08 mm - 0,13 mm

    Druckverfahren

    Thermotransfer

    Empfangspapier

    30 Blatt Normalpapier 80g/m², Format DIN A4

    Display

    16-stellig LCD

    Rufnummernspeicher

    30 Speicherplätze im Telefonbuch
    4 Funktionstasten (farbig) für Zielwahl
    4 Speicherplätze für Abrufziele
    7 Speicherplätze auf der T-Taste
    3 Notrufnummern

    Graustufen

    16 Graustufen

    Stromversorgung

    230 V/50 Hz

    Leistungsaufnahme

    Standby: max. 8W
    Betrieb: max. 90W (bei einer tiefschwarzen Kopie)

    Abmessungen

    341,5 mm (B) x 275 mm (H) x 290 mm (T)

    Gewicht

    3,45 kg

    Betriebsumgebung

    Betriebstemperatur +5°C - +40°C
    Relative Luftfeuchtigkeit 30 - 85 %, nicht kondensierend

    CE-Zeichen

    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinien:
    89/336/EWG „Elektromagnetische Verträglichkeit“
    73/23/EWG „Elektrische Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen“
    Die Konformität des Faxgerätes mit den o.g. Richtlinien wird
    durch das CE-Zeichen bestätigt.

    DTS-Gütesiegel

    Das T-Fax 309P trägt das Gütesiegel „Der Telefax Standard“.



  • Page 171

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Stecker- und Anschlussbedingungen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Kap_10.fm

    ■ Schließen Sie das Telefaxgerät an einer Steckdose an, die möglichst weit

    von den Steckdosen für die oben genannten Geräte entfernt ist (am besten
    wäre ein eigener Stromkreis nur für das Faxgerät).

    Telefonieren

    Telefaxgeräte können durch Störimpulse auf der Stromversorgung beeinträchtigt werden, die von anderen elektrischen Geräten ausgehen. Dies ist vor allem
    bei Fotokopierern, Laserdruckern, elektrischen Schreibmaschinen, Klimageräten, Heizlüftern, Staubsaugern und Kühlschränken bekannt. Beachten Sie deshalb:

    Rufnummern
    speichern

    Wichtige Hinweise für den Netzanschluss

    ■ Verwenden Sie nur solche Steckdosenverteiler, die ausreichend sicher sind.

    Davon ist nur auszugehen bei Verteilern, auf denen die Einhaltung der
    Sicherheitsnormen nach außen hin gekennzeichnet ist (derzeit noch „GS“ =
    geprüfte Sicherheit, demnächst „CE-Zeichen“). Andernfalls können
    Störungen beim Telefaxbetrieb auftreten, im Fehlerfall sogar Brandgefahr!

    Abruf

    Wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, in dem es häufig zu Überspannungen
    oder Stromausfällen kommt, wird die Verwendung eines Überspannungsschutzes für die Telefonleitung dringend empfohlen, da Stromstöße und Stromausfälle zu Beschädigungen des T-Fax 309P führen können.

    Empfang

    der Steckdose hat. Wackelige Stecker oder Steckdosen bedeuten stets
    Brandgefahr! Lassen Sie solche Gefahrenstellen unverzüglich durch einen
    Fachmann reparieren.

    Senden

    ■ Achten Sie darauf, dass der Netzstecker immer festen und sicheren Halt in

    Wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist:
    ■ Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose! Wenn dies nicht

    gefahrlos möglich ist, lösen Sie erst die Sicherung für den Stromkreis aus.
    ■ Das Netzkabel darf nicht repariert werden! Besorgen Sie sich vom

    Kundendienst ein neues Netzkabel, wenn Sie Beschädigungen feststellen!

    Der Anschluss an das 230V-Haushaltsstromnetz ...

    Berichte und
    Listen drucken

    .. ist nur dann gefahrlos möglich, wenn Sie folgende Hinweise ganz genau
    beachten. Achten Sie unbedingt darauf,

    Besondere
    Einstellungen

    20.12.1999

    ■ dass das Netzkabel keine heißen oder scharfen Gegenstände berührt,
    ■ dass das Netzkabel niemals eingeklemmt wird,
    ■ dass keine Gegenstände auf dem Netzkabel stehen! Das Netzkabel kann

    sonst beschädigt werden.
    Anhang

    ■ Verlegen Sie das Netzkabel so, dass niemand darüber stolpern kann.

    159



  • Page 172

    20.12.1999

    Kap_10.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    ■ Ziehen Sie niemals am Netzkabel! Wenn Sie die Stromversorgung

    unterbrechen wollen, ziehen Sie stets nur am Netzstecker selbst.

    Solange der Netzstecker in der Steckdose ist ...
    ... ist das Faxgerät dauerhaft eingeschaltet – es hat keinen eigenen Netzschalter!
    Das heißt:
    ■ Wenn Sie das Faxgerät ausschalten wollen, müssen Sie den Netzstecker aus

    der Steckdose ziehen.
    ■ Ziehen Sie auch den Netzstecker, wenn Sie das Gerät längere Zeit

    unbeaufsichtigt lassen (z.B. im Urlaub).
    Solange der Netzstecker in der Steckdose ist, entwickelt das Faxgerät auch
    Wärme. Das heißt:
    ■ Decken Sie niemals die Belüftungsöffnungen ab! Achten Sie besonders

    darauf, dass niemals irgendwelche Akten, Zeitschriften oder sonstige
    Gegenstände die Luftzirkulation rund um das Faxgerät behindern.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Garantieerklärung

    Die Deutsche Telekom AG leistet für Material und Herstellung des Telekommunikationsendgerätes eine Garantie von zwölf Monaten ab der Übergabe. Ausgenommen hiervon sind wiederaufladbare Akkumulatoren (Akkus) und Verbrauchsgüter, wie Druckpatronen etc., hier gilt die gesetzliche Gewährleistung
    von sechs Monaten ab der Übergabe.
    Dem Käufer steht zunächst nur das Recht der Nachbesserung zu. Die Deutsche
    Telekom AG kann, statt nachzubessern, Ersatzgeräte liefern.
    Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum der Deutschen Telekom AG über.
    Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Käufer
    innerhalb der Garantiezeit Rückgängigmachung des Vertrages (Wandelung)
    oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel der Deutschen Telekom AG unverzüglich
    mitzuteilen. Der Nachweis des Garantieanpruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Der Garantieanspruch erlischt, wenn durch den Käufer oder nicht autorisierte
    Dritte in das Gerät eingegriffen wird. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere Gewalt oder sonstige
    äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Garantie.
    Bei Erbringung der Garantieleistung durch unsere Servicestelle behebt diese als
    garantiepflichtig anerkannte Mängel des Gerätes ohne Berechnung von Nebenkosten. Fracht- und Versandkosten für den billigsten Rückversand innerhalb der
    Bundesrepublik Deutschland gehen dabei zu Lasten der Deutschen Telekom
    AG.

    160



  • Page 173

    Zulassung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das Faxgerät T-Fax 309P ist vom „Bundesamt für Zulassungen in der Telekommunikation“ zugelassen. Es darf durch jedermann über die Telekommunikations-Anschluss-Einheit (TAE) angeschaltet und in Betrieb genommen werden.

    Verbraucherschutz

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Seit dem 1. Januar 1996 müssen alle in der Europäischen Union in den Handel
    gebrachten Geräte die „CE-Norm“ erfüllen, die in erster Linie dem Verbraucherschutz dient. Ihr Faxgerät T-Fax 309P erfüllt die grundlegenden Richtlinien und
    trägt das CE-Zeichen.

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Rufnummern
    speichern

    Kap_10.fm

    Telefonieren

    20.12.1999

    Sollten trotzdem einmal Probleme auftreten oder Sie haben Fragen zur Bedienung des Gerätes, steht Ihnen die Telekom Hotline unter der Rufnummer 0180/
    51 99 0 (siehe T-Taste Ihres T-Fax 309P) zur Verfügung.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den
    Service Ihres Netzbetreibers. Für die Deutsche Telekom ist der T-Service in diesem Fall unter der Rufnummer 0800 330 2000 (siehe T-Taste Ihres T-Fax 309P)
    zu erreichen.

    Recycling

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Empfang

    Sie haben ein modernes Produkt der Deutschen Telekom AG erworben, das
    einer strengen Qualitätskontrolle unterliegt.

    Abruf

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Senden

    Service

    Besondere
    Einstellungen

    Für die Herstellung von Telefonen und Telefaxgeräten werden seitens der Deutschen Telekom AG eine Reihe von Vorgaben gemacht, die das Verwenden von
    umweltfreundlichen Materialien vorschreiben und eine sortenreine Trennung
    der Materialien ermöglichen. Dadurch verringern wir den Anteil der Reststoffe
    wesentlich.

    Anhang

    Die Deutsche Telekom AG entsorgt es fachgerecht, ob gemietet oder gekauft.
    Ihr Faxgerät wird zerlegt. Die Materialien arbeiten wir getrennt auf. Den Kunststoff führen wir dem Recycling zu und stellen daraus neue Telefongehäuse her.
    Die Elektronik wird in ihre Bestandteile Kupfer, Eisen und Stahl aufgetrennt und
    wiederverwendet.

    Berichte und
    Listen drucken

    Hat Ihr Telefaxgerät ausgedient? Bringen Sie es zu uns!

    161



  • Page 174

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z.B. S+HG

    09.12.1999

    T-Fax309P-U5.fm

    Herausgeber:
    Deutsche Telekom AG
    Änderungen vorbehalten
    MNr 40 161 156EA
    Stand 12.99

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 175

    09.12.1999

    T-Fax 309P-U5.fm

    Gerätebezeichnung: Abbild u. Sicherheit



  • Page 176

    309P-ka-D.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    +; $ +;

    Wenn’s mal schnell gehen muss (Kurzbedienungsanleitung) T-Fax 309P

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ■ Rufnummer eines gerade geführten Telefongesprächs im Telefonbuch speichern (Seite 31)

    ,

    2

    1. Gespräch führen

    2. Menü-Taste
    drücken

    6. Mit OK-Taste
    bestätigen

    7. Rufnummer mit OK- 8. Namen eingeben
    Taste bestätigen

    6 6

    3. „6 Telefonbuch“
    auswählen.

    *

    2

    C
    Y

    2. Menü-Taste
    drücken

    3. „1 Rückfrage“
    auswählen

    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    6

    5. „Neuer Eintrag?“
    auswählen

    9. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Während eines Gespräches einen weiteren Gesprächspartner anrufen (Seite 61)

    ,

    1. Gespräch führen

    ,

    6

    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    *

    5. Nummer des zweiten Gesprächspartners eingeben

    6. Sie führen das Gepräch mit dem zweiten Gesprächspartner. Das erste Gespräch wird gehalten.

    C
    Y

    ■ Zweites Gespräch während eines Gesprächs annehmen (Seite 62)

    ,

    1. Gespräch führen

    2

    2. Menü-Taste
    drücken

    6

    3. „2 Ankl. annehmen“ 4. Mit OK-Taste
    auswählen
    bestätigen

    ,
    5. Sie sind mit dem anklopfenden Anrufer
    verbunden.

    Das erste Gespräch wird gehalten. Sie können jetzt mit den zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln),
    gleichzeitig sprechen (Dreierkonferenz) oder das zweite Gespräch beenden (siehe nachfolgende Abschnitte).

    C
    Y

    ■ Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Seite 63)

    ,

    2

    1. Sie führen ein Ge- 2. Menü-Taste
    spräch und „halten“
    drücken
    ein zweites Gespräch

    3. „1 Gespr.wechsel“
    auswählen

    6

    ,

    4. OK-Taste drücken. 5. Gespräch führen
    So schalten Sie zwischen den Gesprächspartnern hin und her.

    D/1

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999



  • Page 177

    20.12.1999

    309P-ka-D.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    C
    Y

    ■ Zweites Gespräch während eines Gesprächs beenden (Seite 64)

    ,

    2

    1. Sie führen zwei Ge- 2. Menü-Taste
    spräche gleichzeitig
    drücken

    3. „3 Aktiv beenden“
    auswählen

    C
    Y

    6

    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Mit zwei Gesprächspartnern gleichzeitig sprechen (Seite 64)

    ,

    1. Gespräch führen

    2

    2. Menü-Taste
    drücken

    3. „2 3er-Konferenz«
    auswählen

    C
    Y

    6

    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ,
    5. Sie führen das andere Gespräch weiter

    ,
    5. Alle 3 Gesprächspartner können miteinander sprechen.

    ■ Dreierkonferenz beenden und mit den Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Seite 66)

    ,

    2

    $

    $
    ; $ +; $
    +; $ +; $

    1. Sie führen eine Drei- 2. Menü-Taste
    erkonferenz
    drücken

    3. „1 Ein Gespr. halt“
    auswählen

    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    5. Menü-Taste drükken, Anzeige „Gesprächswechsel“.

    6. Mit OK-Taste bestätigen. Das ausgewählte Gespräch wird gehalten. Sprechen Sie mit dem anderen Gesprächspartner.

    +

    ■ Anrufweiterschaltung Status abfragen (Seite 70)

    1. Menü-Taste
    drücken

    2. „2 T-Net-Funktion“
    auswählen

    6. „1 AWS ständig“, „2 AWS b. besetzt“ oder
    „3 AWS b.nichtm.“ auswählen.

    ■ Wahl aus dem Telefonbuch (Seite 50)

    $

    1. Menü-Taste
    drücken

    D/2

    3. Mit OK-Taste
    bestätigen

    4. „1 Anrufw.schalt.“
    auswählen

    5. Mit OK-Taste
    bestätigen

    7. Mit OK-Taste
    bestätigen

    8. „3 Status“ oder „4
    Status (Ziel)“ auswählen.

    9. Mit OK-Taste bestätigen. Eine Ansage informiert Sie.

    +
    ;

    2. „1 Telefonbuch“ mit 3. Den gewünschten
    OK-Taste bestätigen Namen auswählen

    $ $
    4. Mit OK-Taste
    bestätigen

    5. „1 Wählen“ mit OKTaste bestätigen



  • Page 178

    ; $ +; $
    $
    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    309P-ka-D.fm

    +

    ■ Funktionstasten (farbige Tasten) für die Zielwahl einstellen (Seite 35)

    1. Menü-Taste
    drücken

    2. „3 Allg. Einstell.“
    auswählen

    3. Mit OK-Taste
    bestätigen

    4. „5 Funktionstaste“
    auswählen

    5. Mit OK-Taste
    bestätigen

    6. Zu belegende Funktionstaste (farbig) drük- 7. Mit OK-Taste
    bestätigen.
    ken. Das Display zeigt „Neuer Eintrag, wenn
    die Funktionstaste noch nicht belegt ist.

    8. Gewünschte Rufnummer eingeben
    (max. 24 Stellen)

    9. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Fax senden (Seite 77)

    C
    Y

    1. Dokument in den
    2. „1 Fax senden“
    Dokumenteneinzug
    auswählen
    einlegen.

    6
    3. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Zeitversetztes Senden vorbereiten (Seite 84)

    $

    +
    ;

    *

    6

    *
    4. Rufnummer einge- 5. Übertragung mit der
    ben, auch per FunkStart/Kopie-Taste
    tionstaste
    starten.

    $

    +
    ;

    1. Dokument
    einlegen.

    2. Menü-Taste
    drücken

    3. „7 Sendeoptionen“ 4. Mit OK-Taste
    auswählen
    bestätigen

    5. „1 Zeitver.senden“
    auswählen

    6. Mit OK-Taste
    bestätigen

    7. Rufnummer
    eingeben

    8. Mit OK-Taste
    bestätigen

    10.Mit OK-Taste
    bestätigen

    *

    6

    *

    9. Sendezeitpunkt
    eingeben

    6

    ■ Empfangsabruf sofort oder zeitversetzt (Seite 98)

    $

    C
    Y

    6

    1. Alle Dokumente aus 2. Fax Abruf-Taste
    drücken
    dem Dokumenteneinzug entfernen.

    3. „1 Dokum. abrufen“ 4. Mit OK-Taste
    auswählen
    bestätigen

    6. Mit OK-Taste
    bestätigen

    8. Mit OK-Taste
    bestätigen

    *

    7. Abrufzeitpunkt
    eingeben

    6

    *
    5. Rufnummer
    eingeben

    Zum eingestellten Abrufzeitpunkt holt Ihr Faxgerät die bereitgelegten Dokumente ab.

    D/3

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999



  • Page 179

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    309P-ka-D.fm

    $

    ■ Sendeabruf vorbereiten (Seite 103)

    1. Dokument
    einlegen.

    2. Fax Abruf-Taste
    drücken

    +
    ;

    3. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Letzten Sendebericht drucken (Seite 129)

    1. Menü-Taste
    drücken

    $

    2. „5 Sof.Ausdrucken“ 3. Mit OK-Taste
    auswählen
    bestätigen

    Sobald die Gegenstelle abrufen möchte, veranlasst Ihr Faxgerät die Übertragung.

    +
    ;

    4. „2 Letzt.Sendeber“
    auswählen

    $
    5. Mit OK-Taste
    bestätigen

    ■ Dokumente kopieren (Seite 92)

    1. Dokument
    einlegen

    2. Start/Kopie-Taste
    drücken

    Während eines Telefongespräches oder bei eingeschaltetem Lautsprecher kann nicht kopiert werden.

    ■ Kontrast der Sendedokumente einstellen (Seite 76)

    +
    ;

    +
    ;

    $

    $ +; $
    +; $ +; $

    1. Dokument
    einlegen

    2. Menü-Taste
    drücken

    3. „7 Sendeoptionen“ 4. Mit OK-Taste
    auswählen
    bestätigen

    6. Mit OK-Taste
    bestätigen

    7. „1 Kontrast norm“, 8. Mit OK-Taste
    „2 Kontrastarm“, „3
    bestätigen
    Kontrastreich“ auswählen.

    5. „3 Kontrast (Vorl)“
    auswählen

    Die Kontrasteinstellung gilt nur für den anstehenden Sende- oder Kopiervorgang.

    ■ Betriebsart und Anzahl der Ruftöne für den Faxempfang einstellen (Seite 26)

    1. Betriebsart-Taste
    drücken

    2. „1 Telefon/Fax“
    oder „2 Telefon“
    auswählen

    zu MNr 40 161 156EA Stand 12.99

    D/4

    3. Mit OK-Taste
    bestätigen

    4. Bei Auswahl „1 Tele- 5. Mit OK-Taste bestätifon/Fax“ die Anzahl
    gen
    Ruftöne auswählen



  • Page 180

    309P-ka-D.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    D/5



  • Page 181

    20.12.1999

    D/6

    309P-ka-D.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer



  • Page 182

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    309P-ka-GB.fm

    +; $ +;
    $$
    $

    If you are in a hurry (quick reference guide) T-Fax 309P

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ■ Saving the number of the current caller in the telephone directory (page 31)

    ,

    2

    1. During a call:

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "6 Phone
    dir."

    6. Confirm by pressing the OK key

    7. Confirm the number 8. Enter the name
    by pressing OK key

    *

    4. Confirm with
    the OK key

    6

    9. Confirm by pressing
    the OK key

    C
    Y

    ■ Calling another subscriber when a call is in progress (page 61)

    ,

    1. During a call:

    ,

    2

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "1 Hold +
    new call"

    5. Select "New
    entry?"

    4. Confirm by pressing the OK key

    *

    5. Dial the phone number of the second
    party

    6. The first call is being held and you can now speak to the second subscriber.

    C
    Y

    ■ Answering a second call when a call is still in progress (page 62)

    ,

    1. During a call:

    2

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "2 Accept
    CW"

    6

    4. Confirm by pressing the OK key

    $

    ,
    5. You are now connected with the
    waiting caller.

    The first call is now being held. You can either speak with both subscribers alternately (toggle) or simultaneously (threeparty conference) or end the second call (see the following sections).

    C
    Y

    ■ Speaking to two callers alternately (page 63)

    ,

    2

    1. You are speaking to 2. Press the
    one caller and the
    Menu key
    second line is being
    held

    3. Select "1 Switch
    call"

    ,

    4. Press the OK key. In 5. Speak with the
    caller.
    this way you can
    switch back and
    forth from one caller
    to the other.

    GB/1

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999



  • Page 183

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    309P-ka-GB.fm

    C
    Y

    ■ Ending one call when another call is in progress (page 64)

    ,

    2

    6

    ,

    $
    $
    $
    ; $ +; $
    +; $ +; $

    1. You are taking two
    calls at the same
    time.

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "3 End
    active"

    C
    Y

    4. Confirm by pressing the OK key

    ■ Speaking with two subscribers simultaneously (page 64)

    ,

    1. During a call:

    2

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "2 3-PTY
    confer."

    C
    Y

    5. Continue the other
    call

    ,

    4. Confirm by pressing the OK key

    5. All three subscribers can now speak
    with one another.

    ■ Ending a three-party conference and then speaking to the subscribers alternately (page 66)

    ,

    2

    1. A 3-party confe2. Press the
    rence is in progress. Menu key

    3. Select "1 Hold
    one call"

    4. Confirm with
    the OK key

    5. Press the Menu key,
    display „Switch call“.

    6. Confirm with the OK key. The selected call will then be held and you can speak with the other subscriber.

    +

    ■ Checking the forwarding status (page 70)

    1. Press the
    Menu key

    2. Select "2 T-Net
    func."

    3. Confirm with
    the OK key

    4. Select "1 Call
    forward"

    6. Select "1 CF autom.", "2 CF on busy" or
    "3 CF on RNA"

    7. Confirm with
    the OK key

    8. Select "3 Status" or 9. Confirm with the OK
    "4 Status (dest)"
    key and the status
    will be announced.

    +
    ;

    ■ Calling a subscriber using the telephone directory (page 50)

    $

    1. Press the
    Menu key

    GB/2

    2. Confirm "1 Phone
    dir." by pressing
    the OK key

    3. Select the name
    you are looking for

    5. Confirm by pressing the OK key

    $ $

    4. Confirm by pressing the OK key

    5. Confirm "1 Dial" by
    pressing the OK key



  • Page 184

    ; $ +; $
    $

    309P-ka-GB.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    +

    ■ Setting the (coloured) function keys for speed dialing (page 35)

    1. Press the
    Menu key

    2. Select "3 General
    Set"

    3. Confirm by pressing the OK key

    6. Press the (coloured) function key you would 7. Confirm by pressing the OK key
    like to reserve. If it is not already reserved,
    "New entry" will appear on the display.

    ■ Sending a fax (page 77)

    1. Insert the document in the document slot

    C
    Y

    6

    2. Select "1 Send
    fax"

    3. Confirm by pressing the OK key

    ■ Preparing a time-delayed transmission (page 84)

    $

    4. Select "5 Function
    key"

    *

    5. Confirm by pressing the OK key

    6

    8. Enter the telephone 9. Confirm by presnumber of your
    sing the OK key
    choice (max. 24 digits)

    *
    4. Dial the number.
    5. Start the transmisYou can use the
    sion with the Start/
    function keys, if you
    Copy key.
    wish.

    +
    ;

    $

    +
    ;

    1. Insert the document

    2. Press the
    Menu key

    3. Select "7 Send
    options"

    4. Confirm by pressing the OK key

    5. Select "1 Delayed
    Tx"

    6. Confirm by pressing the OK key

    7. Dial the number

    8. Confirm by pressing the OK key

    9. Enter the time of
    transmission

    10.Confirm by pressing the OK key

    *

    6

    *

    6

    ■ Polling - receiving immediately or time-delayed (page 98)

    $

    C
    Y

    1. Remove all documents from the document slot.

    2. Press the Poll key

    6. Confirm by pressing the OK key

    7. Enter the polling
    time

    *

    3. Select "1 Poll doc."

    6

    8. Confirm by pressing the OK key

    6

    *

    4. Confirm by pressing 5. Dial the number
    the OK key

    Your fax will call up the waiting documents at
    the specified time.

    GB/3

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999



  • Page 185

    20.12.1999

    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    309P-ka-GB.fm

    ■ Polling - preparing to transmit (page 103)

    1. Insert the document

    2. Press the Poll key

    +
    ;

    $

    3. Confirm by pressing the OK key

    Your fax machine will begin the transmission as
    soon as the remote fax calls for the document

    +
    ;

    ■ Printing the last transmission report (page 129)

    1. Press the
    Menu key

    2. Select "5 Printing"

    $

    3. Confirm by pressing the OK key

    4. Select "2 Last Tx
    rep."

    $
    5. Confirm by pressing the OK key

    ■ Copying documents (page 92)

    1. Insert the document

    2. Press the Start/
    Copy key

    Documents cannot be copied during a telephone call or when the
    loudspeaker is activated.

    ■ Setting the contrast before transmitting a document (page 76)

    +
    ;

    $

    3. Select "7 Send
    options"

    4. Confirm by pressing the OK key

    +
    ;

    $ +; $
    +; $ +; $

    1. Insert the document

    2. Press the
    Menu key

    6. Confirm by pressing the OK key

    7. Select "1 Normal", 8. Confirm by pres"2 Light" or "3 Dark"
    sing the OK key

    5. Select "3 Contrast
    Doc."

    The contrast setting is only valid for the current
    transmission or copying procedure.

    ■ Setting the function mode and the number of ring tones for the fax transmission (page 26)

    1. Press the Function
    Mode key

    2. Select either "1 Pho- 3. Confirm by presne/Fax" or "2 Phone" sing the OK key

    zu MNr 40 161 156EA Stand 12.99

    GB/4

    4. If you have selected 5. Confirm by pres"1 Phone/Fax", sesing the OK key
    lect the number of
    ring tones



  • Page 186

    309P-ka-GB.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    GB/5



  • Page 187

    20.12.1999

    GB/6

    309P-ka-GB.fm

    Gerätebezeichnung: Sachnummer



  • Page 188

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    309P-ka-TR.fm

    +; $ +;
    $$
    $
    $
    $

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    (ÉHU DFHOHQL] YDUVD .ÖVD NXOODQPD UHIHUDQV NÖODYX]X 7)D[ 3



    $UD\DQ NL×LQLQ WHOHIRQ QXPDUDVÖQÖQ WHOHIRQ UHKEHULQH ND\GHGLOPHVL VD\ID 

    ,

    1. %LU

    JÏUÕ×PH

    VÕUHVLQFH

    6.

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    2

    2. 7HOHIRQ

    5HKEHUL
    WX×XQD EDVÖQÖ]

    3. d WHOHIRQ UHKEHULo

    4.

    2. WX×X LOH RQD\

    7. 2.

    8. ¶VPL JLULQL]

    9.

    2. WX×XQD EDVDU

    WX×XQD EDVDU

    *

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    6

    OD\ÖQÖ]

    5. <HQL ND\ÖW

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    DN QXPDUD\Ö RQD\
    OD\ÖQÖ]



    ,

    1.

    %LU JÏUÕ×PH VÕUHV
    LQFH

    6.



    C
    Y

    %LU JÏUÕ×PH \DSPDNWD\NHQ ED×ND ELU NL×LQLQ DUDQPDVÖ VD\ID 

    ,

    2

    2. 0HQÕ

    WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    3. p EHNOHW  \HQL
    JÏUÕ×PHp VHÀHQ
    HÉLQL VHÀLQL]

    4.

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    *

    5.

    'LÉHU WDUDIÖQ WHOH
    IRQ QXPDUDVÖQÖ
    DUD\ÖQÖ]

    ¶ON JÏUÕ×PH EHNOHPH\H DOÖQÖU YH EÏ\OHFH LNLQFL NL×L LOH NRQX×DELOLUVLQL]

    C
    Y

    %LU JÏUÕ×PH \DSPDNWD\NHQ LNLQFL ELU DUDPD\D FHYDS YHUPH VD\ID 

    ,

    1.

    %LU JÏUÕ×PH VÕUHV
    LQFH

    2. 0HQÕ

    2

    WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    3.

    p EHNOH\HQ DUD

    PD\Ö FHYDSODp
    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    4.

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    5.

    ,

    %Ï\OHOLNOH EHNOH
    PHNWH RODQ JÏUÕ×
    PH\H EDÉODQPÖ×
    ROXUVXQX]

    ¶ON JÏUÕ×PH EHNOHPH\H DOÖQÖU ·LPGL NL×L LOH GH GHÉL×PHOL RODUDN \HU GHÉL×WLUPH NRQX×DELOLUVLQL] \D GD D\QÖ DQGD
    ÕÀOÕ NRQIHUDQV NRQX×DELOLUVLQL] YH\D LNLQFL JÏUÕ×PH\L VRQD HUGLUHELOLUVLQL] D×DÉÖGDNL EÏOÕPOHUH EDNÖQÖ]



    C
    Y

    ¶NL D\UÖ NL×L\OH GHÉL×PHOL RODUDN NRQX×PD VD\ID 

    ,

    1. 6L] ELULVL LOH

    JÏUÕ×PH \DSPDN
    WD\NHQ LNLQFL KDW
    EHNOHPH\H DOÖQÖU

    2. 0HQÕ

    2

    WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    3. p JÏUÕ×PH\L

    GHÉL×WLUp VHÀHQHÉLQL
    VHÀLQL]

    4.

    ,

    2. WX×XQD EDVÖQÖ]
    %X ×HNLOGH JÏUÕ×

    5.

    $UD\DQ NL×L LOH
    JÏUÕ×ÕQÕ]

    PH \DSPDNWD
    ROGXÉXQX] NL×L\L
    EHNOHPH\H DODELOLU
    YH\D EHNOHPH\H
    DOGÖÉÖQÖ] NL×L\H
    EDÉODQDELOLUVLQL]

    TR/1

    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999



  • Page 189

    20.12.1999



    ,

    $\QÖ DQGD LNL NL×L 2. 0HQÕ WX×XQD
    EDVÖQÖ]
    WDUDIÖQGDQ
    DUDQGÖÉÖQÖ] ]DPDQ

    ,

    %LU JÏUÕ×PH VÕUHV
    LQFH

    ,

    $

    WDUDIOÖ NRQIHUDQV
    EHNOHPHGHGLU

    6.

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    C
    Y

    4.

    2. 0HQÕ

    2

    WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    3. 

    nOÕ NRQIHUDQVp

    4.

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    2. 0HQÕ

    2

    C
    Y

    WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    3.

     JÏUÕ×PHQLQ ELUL

    4.

    QL EHNOHWp
    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    $
    $

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    ,

    5.

    'LÉHU JÏUÕ×PH\H
    GHYDP HGLQL]

    64)

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    ,

    5.

    %Ï\OHFH JÏUÕ×PH
    \DSPDNWD RODQ ÕÀ
    NL×L LVWHGLÉL KHUKDQ
    JL ELUL\OH NRQX×DELOLU

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    5.

    66)

    0HQÕ WX×XQD
    EDVÖQÖ] p JÏUÕ×PH\L
    GHÉL×WLUp

    2N WX×X LOH RQD\OD\ÖQÖ] 6HÀLOPL× RODQ JÏUÕ×PH EÏ\OHFH EHNOHPH\H DOÖQÖU YH GLÉHU DUD\DQOD NRQX×PD\D GHYDP

    HGHELOLUVLQL].

    +
    ;

    <ÏQOHQGLUPH GXUXPXQXQ NRQWURO HGLOPHVL VD\ID 70)

    1.

    +
    ;

    0HQÕ WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    2. 

    71HW IRQNVL\

    RQXp VHÀHQHÉLQL
    VHÀLQL]

    6.  'HYDPOÖ 7<p  0H×JXOVH 7<p YH\D 
    &HYDS \RNVD 7< VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]



    3. p DNWLIL NDSDWp

    6

    µÀOÕ NRQIHUDQVÖQ VRQD HUGLULOPHVL YH GDKD DUD\DQ NL×LOHUOH VRQUD GHÉL×HUHN NRQX×XOPDVÖ V

    1.



    2

    $UD\DQ LNL IDUNOÖ NL×L LOH DUGÖO RODUDN NRQX×PD VD\ID

    1.



    C
    Y

    %D×ND ELU JÏUÕ×PH \DSPDNWD\NHQ GLÉHU ELU JÏUÕ×PHQLQ VRQD HUGLULOPHVL VD\ID 

    1.



    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    309P-ka-TR.fm

    $

    +
    ;

    $

    $ +; $

    3. 2. WX×X LOH RQD\
    OD\ÖQÖ]

    4.

     WHOHIRQX \ÏQ
    OHQGLUPHp

    5.

    2. WX×XQD EDVDU

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    7. 2. WX×X LOH RQD\
    OD\ÖQÖ]

    8.  'XUXPo YH\D  9. 2. WX×X LOH RQD\
    'XUXP KHGHIo

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    +
    ;

    OD\ÖQÖ] YH PHYFXW
    GXUXP ELOGLULOHFHNWLU

    7HOHIRQ UHKEHUL NXOODQÖODUDN ELU NL×LQLQ DUDQPDVÖ VD\ID 50)

    1. 0HQÕ WX×XQD

    EDVÖQÖ]

    TR/2

    $

    2. 2. WX×XQD EDVDU
    DN p WHOHIRQ UHK

    $ $

    3. $UDPDNWD ROGXÉXQ 4. 2. WX×XQD EDVDU
    X] LVPL VHÀLQL]

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    5. 2. WX×XQD EDVDU
    DN  ÀHYLUp

    EHULp VHÀHQHÉLQL

    VHÀHQHÉLQL RQD\

    RQD\OD\ÖQÖ]

    OD\ÖQÖ]



  • Page 190



    ; $ +; $
    $

    309P-ka-TR.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P

    +

    +Ö]OÖ DUDPD LÀLQ UHQNOL IRQNVL\RQ GÕÉPHOHULQLQ D\DUODQPDVÖ VD\ID

    1. 0HQÕ WX×XQD

    EDVÖQÖ]

    2.  JHQHO D\DUODUp

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    6. .XOODQPDN LVWHGLÉLQL] UHQNOL IRQNVL\RQ

    WX×XQD EDVÖQÖ] (ÉHU EX WX×D ]DWHQ ELU DWD

    3. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    7. 2. WX×XQD EDVDU

    4.  IRQNVL\RQ WX×Xp



    +
    Y

    %LU IDNV JÏQGHULPL VD\ID

    1. %HOJH WDNPD

    \DUÖÉÖQD EHOJH\L
    WDNÖQÖ]

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    *

    6

    8. ¶VWHPL× ROGXÉXQX]

    9. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    WHOHIRQ QXPDUDVÖQÖ
    JLULQL] PDNVLPXP

    PD \DSÖOPDPÖ×VD p\HQL ND\ÖWp \D]ÖVÖ HNUDQ

    GD JÏUÕQHFHNWLU

    5. 2. WX×XQD EDVDU

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    35)

     KDQHOL

    77)

    2.  IDNV JÏQGHUp

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    6
    3. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    *
    4.

    1XPDUD\Ö ÀHYLULQL]

    5. p6WDUW.RSLp WX×X LOH
    LOHWLPL ED×ODWÖQÖ]

    (ÉHU GLOHUVHQL]
    IRQNVL\RQ WX×ODUÖQÖ
    NXOODQDELOLUVLQL]



    =DPDQ JHFLNPHOL ELU LOHWLQLQ KD]ÖUODQPDVÖ VD\ID

    $

    1. %HOJH\L WDNÖQÖ]

    6. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]



    2. 0HQÕ WX×XQD

    EDVÖQÖ]

    *

    7. 1XPDUD\Ö ÀHYLULQL]

    +
    ;

    3. 

  • Page 191

    20.12.1999



    $
    ; $ +; $

    ¶OHWL LÀLQ ÀDÉÖUPD  KD]ÖUODPD VD\ID 103)

    1. %HOJH\L WDNÖQÖ]

    2.  DÉÖU WX×XQD
    EDVÖQÖ]



    )DNV PDNLQHQL] EHOJH LÀLQ IDNV VLQ\DOL DOÖQÖU

    DOÖQPD] IDNV JÏQGHUPH\H ED×OD\DFDNWÖU .

    2.  KHPHQ \D]GÖUp

    VHÀHQHÉLQL VHÀLQL]

    3. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    4.  VRQ JÏQGHULP

    UDSRUXp VHÀHQHÉLQL

    5. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    VHÀLQL]

    %HOJHOHULQ VXUHWLQLQ ÀÖNDUÖOPDVÖ VD\ID 92)

    1. %HOJH\L WDNÖQÖ]

    2. 6WDUW.RSL WX×XQD
    EDVÖQÖ]

    %LU WHOHIRQ JÏUÕ×PHVL VÕUHVLQFH YH\D KRSDUOÏU DNWLI GXUXPD JHÀWLÉLQ
    GH EHOJHOHULQ VXUHWL ÀÖNDUÖODPD]

    %LU EHOJHQLQ LOHWLPLQGHQ ÏQFH NRQWUDVWÖQ D\DUODQPDVÖ VD\ID 76)

    +
    ;

    $

    +
    ;

    $ +; $
    +
    ; $ +; $

    1. %HOJH\L WDNÖQÖ]

    6. 2. WX×XQD EDVDU
    DN RQD\OD\ÖQÖ]



    DN RQD\OD\ÖQÖ]

    +

    EDVÖQÖ]



    3. 2. WX×XQD EDVDU

    6RQ JÏQGHUPH UDSRUXQXQ \D]GÖUÖOPDVÖ VD\ID 129)

    1. 0HQÕ WX×XQD



    Gerätebezeichnung: Sachnummer

    309P-ka-TR.fm

    2. 0HQÕ WX×XQD

    EDVÖQÖ]

    3. 

  • Page 192

    309P-ka-TR.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 309P
    In Betrieb nehmen/
    einstellen

    20.12.1999

    TR/5






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom T-Fax 309 P wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom T-Fax 309 P in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 3,18 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info