Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/175
Nächste Seite
30.01.2002 7960_CD-U1_Deck_PDF.fm
Gerätebezeichnung: T-Fax 7960
!
!!!!!!!!!!!!!!!
T
Deutsche
Telekom
T-Fax 7960
Das Multitalent mit Flachbett-Technologie:
Fax, Bürokopierer, Drucker und Scanner -
alles in Farbe.
Nutzung dieser Bedienungsanleitung im
PDF-Format
Sie haben drei Möglichkeiten mit dieser
Anleitung zu arbeiten:
Über die Lesezeichen
Links dieses Textes sollte sich ein Fenster mit den
Lesezeichen für diese Anleitung befinden. Ist
dieses Fenster nicht vorhanden, klicken Sie in der
Menüleiste des Adobe Acrobat auf Fenster und
dann auf Lesezeichen einblenden.
Wählen Sie aus diesen Lesezeichen das Thema,
über das Sie sich informieren möchten. Befindet sich vor dem Lesezeichen ein
+
, klicken Sie
darauf, um weitere Stichpunkte zu diesem Thema auszuwählen.
Klicken Sie auf das gewünschte Lesezeichen, der dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
Über das Stichwortverzeichnis
Klicken Sie auf das Lesezeichen Stichwortverzeichnis. Das Stichwortverzeichnis wird Ihnen
angezeigt. Rollen Sie mit den Pfeiltasten oder der Maus durch das Stichwortverzeichnis und
klicken Sie auf die Seitenziffer des Wortes, über das Sie sich informieren möchten, der
dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
Über Querverweise
Klicken Sie im Text auf die Angabe von Querverweisen, die rot dargestellt sind, das
dazugehörende Kapitel wird Ihnen angezeigt.
info
Um zum Ausgangspunkt des Blätterns zurück zu kommen, klicken Sie mit der
rechten Maustaste in das Textfenster. Klicken Sie in dem sich öffnenden Menü
auf zurück.
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    7960_CD-U1_Deck_PDF.fm Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    30.01.2002

    T-Fax 7960

    Das Multitalent mit Flachbett-Technologie:
    Fax, Bürokopierer, Drucker und Scanner alles in Farbe.
    Nutzung dieser Bedienungsanleitung im
    PDF-Format
    Sie haben drei Möglichkeiten mit dieser
    Anleitung zu arbeiten:
    ■ Über die Lesezeichen

    Links dieses Textes sollte sich ein Fenster mit den
    Lesezeichen für diese Anleitung befinden. Ist
    dieses Fenster nicht vorhanden, klicken Sie in der
    Menüleiste des Adobe Acrobat auf Fenster und
    dann auf Lesezeichen einblenden.
    Wählen Sie aus diesen Lesezeichen das Thema,
    über das Sie sich informieren möchten. Befindet sich vor dem Lesezeichen ein +, klicken Sie
    darauf, um weitere Stichpunkte zu diesem Thema auszuwählen.
    Klicken Sie auf das gewünschte Lesezeichen, der dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
    ■ Über das Stichwortverzeichnis

    Klicken Sie auf das Lesezeichen Stichwortverzeichnis. Das Stichwortverzeichnis wird Ihnen
    angezeigt. Rollen Sie mit den Pfeiltasten oder der Maus durch das Stichwortverzeichnis und
    klicken Sie auf die Seitenziffer des Wortes, über das Sie sich informieren möchten, der
    dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
    ■ Über Querverweise

    Klicken Sie im Text auf die Angabe von Querverweisen, die rot dargestellt sind, das
    dazugehörende Kapitel wird Ihnen angezeigt.

    info

    Um zum Ausgangspunkt des Blätterns zurück zu kommen, klicken Sie mit der
    rechten Maustaste in das Textfenster. Klicken Sie in dem sich öffnenden Menü
    auf zurück.

    Deutsche
    Telekom

    !T!!!!!!!!!!!!!!!



  • Page 2

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Inhaltsverzeichnis

    T-Fax 7960 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . I
    Sie haben drei Möglichkeiten mit dieser Anleitung zu arbeiten: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . I

    Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
    Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VIII
    Gesamtansicht und Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX
    Tastatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . X
    Geräteinneres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XI
    Scanner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XI

    Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Funktionsbeschreibungen auf der CD-ROM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Und so sollten Sie vorgehen: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Was muss ich beim Faxen beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Datenschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Was muss ich beim Kopieren beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Warenzeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Copyright . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    1
    2
    3
    3
    3
    4
    5
    5
    5

    In Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Zubehör-Komponenten anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Dokumentenstütze anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Papierstütze des Mehrzweckpapiereinzugs anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Dokumentenablage anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Aufstellort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    T-Fax 7960 anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Anschlussschnur für das Telefonnetz anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Netzkabel anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Kabelverbindungen lösen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Faxgerät EIN-/AUSschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Bereitsschaftsanzeige im Faxmodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Bereitschaftsanzeige im Scanmodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Tintenpatronen und Druckkopf einsetzen/wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Druckkopf ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Druckkopf ausrichten zu einem beliebigen Zeitpunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Funktionstest ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

    II



  • Page 3

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Dokumente automatisch oder manuell einziehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Geeignete Dokumente für die automatische Zuführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    Abtastbarer Dokumentenbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Dokumente zuführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Dokument/Vorlage auf die Glasplatte des Einzelblatteinzuges legen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Mehrseitige Dokumente/Vorlagen in den Dokumenteneinzug (ADF) einlegen . . . . . . . . . . . . . . 27
    Probleme mit mehrseitigen Dokumenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
    Zusätzliche Dokumentenseiten nachlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Druckmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Übersicht der Druckmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Druckmaterialien auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Normalpapier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
    Briefumschläge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
    Fotoglanzpapier GP-301 (Bestellnr. 40 181 598) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
    Banner-Papier (Endlospapier) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Hochauflösendes Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Bubble Jet Papier (wasserbeständig) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Overheadfolie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Glänzender Fotofilm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Glänzende Fotokarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Fotopapier Pro . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    T-Shirt Transfer-Folie TR-101 (Bestellnr. 40 152 803) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Richtlinien zum Umgang mit Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bedruckbare Papierbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Normales Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Briefumschläge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    33
    34
    34
    34

    Papierstärkehebel einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Normalpapier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Briefumschläge einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Spezialpapier verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Hinweise zu Spezialpapier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Drucken auf hochauflösendem Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Drucken auf Banner (Endlospapier) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Drucken auf Druckstoff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    35
    36
    37
    38
    38
    39
    40
    42

    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Kopien erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Anzahl der Kopien einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

    III

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Dokumente/Vorlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

    Generelle
    Einstellungen

    18
    18
    18
    21

    Senden/Kopieren

    Anschließen an einen PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Systemvoraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Faxgerät an Ihren PC mit einem parallelen Druckerkabel anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    PC-Anschluss mit USB-Kabel, mit Windows 98/Me/2000/XP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Empfang

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Anhang

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 4

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Papierformat und Papiertyp einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zoom (Vergrößerung/Verkleinerung) einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zoom bei Verwendung der voreingestellten Maßstäbe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Individuelle Maßstäbe für die Vergrößerung/Verkleinerung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    45
    46
    46
    47

    Auflösung für das Kopieren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kontrast für das Kopieren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Besondere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bildwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Scannbereich eines Dokuments . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Spiegelbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gesamtbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    48
    49
    49
    49
    50
    51
    52

    Generelle Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Text, Sonderzeichen und Ziffern eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Von Groß- auf Kleinbuchstaben und Ziffern umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Text eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Ziffern eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Symbole eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Eingabe- (Tipp-)fehler korrigieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Funktionsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Eigene Kennung eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Datum und Uhrzeit eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Fax- oder Rufnummer und Namen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kommunikationsdatenzeile unterdrücken, Druckposition wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahlverfahren und Netz einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahlverfahren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Netz oder Telefonanlage einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zielwahlrufnummern speichern/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zielwahlrufnummer speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zielwahlrufnummer ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kurzwahlrufnummern speichern/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kurzwahlrufnummer speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Kurzwahlrufnummer ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    54
    55
    55
    56
    56
    57
    57
    58
    59
    60
    61
    62
    63
    63
    64
    66
    66
    68
    69
    70
    72

    Gruppenwahl erstellen/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gruppe neuerstellen auf Zielwahl-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gruppe löschen/ändern auf Zielwahl-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gruppe neuerstellen auf Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gruppe löschen/ändern auf Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    74
    74
    75
    77
    78

    Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
    Sendevorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Geeignete Dokumente für das Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Einstellungen für eine optimale Dokumentenqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Sendemodus Farbe oder Schwarz & Weiß einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Scannauflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    IV

    81
    81
    81
    81
    82



  • Page 5

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    85
    86
    86
    87
    87
    88
    88
    88
    89
    90
    90
    90
    92
    93
    94
    95
    95
    96

    Während ein Wählversuch läuft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Zwischen den Wählversuchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

    Senden von Farbe an eine Gerät ohne Farbe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
    Farbe direkt senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
    Die verschiedenen Empfangsmodi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
    Empfangsmodus einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Automatischer Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
    Manueller Faxempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
    Faxabruf (Abruf-Empfang) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
    Empfangen von Faxnachrichten auf dem PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Empfang abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    83
    84
    84
    84
    85

    Generelle
    Einstellungen

    Auflösung für Farbdokumente einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Scannkontrast einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Verbindungsaufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manuelles Wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Mit Wahlpause wählen (bei manchen Auslandsrufnummern) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manuelle Wahlwiederholung
    Mittels der Wahlwiederholungstaste können Sie die zuletzt verwendete Rufnummer erneut
    aufrufen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Automatische Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wählen mit Zielwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wählen mit Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wählen mit Gruppenwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Vom PC aus wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahl sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahlsperre erstmals einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahlsperre ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Die Sendearten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Dokumente aus dem Speicher senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speichersenden bei Verwenden des Dokumenteneinzugs (ADF) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Speichersenden bei Verwenden der Einzelblattzuführung (Scanner) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rundsenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Über externes Telefon senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Sendung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Senden aus dem automatischen Dokumenteneinzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Automatische Wahlwiederholung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Senden/Kopieren

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Empfang

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105

    Die Struktur des Hauptmenüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
    Menüübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
    Hauptmenü SPEZIELLE KOPIE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

    V

    Anhang

    Funktionsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Menü aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105



  • Page 6

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Hauptmenü EMPFANGS-EINST. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
    Hauptmenü SPEICHERZUGRIFF . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
    Hauptmenü BERICHTE/LISTEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Hauptmenü RUFNR: EINGABE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Hauptmenü FAXEINSTELLUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Hauptmenü DRUCKER EINST. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
    Hauptmenü SYSTEMEINSTELL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
    Displaymeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117

    Gespeicherte Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
    Speicherliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
    Dokument aus dem Speicher drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
    Dokument aus dem Speicher löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

    Berichte und Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Übersicht der abrufbaren Berichte und Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Journal (siehe Seite 126) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Sendeberichte (siehe Seite 128) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Empfangsberichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Mehrfach SE/EM Bericht (siehe Seite 130) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Speicherlisten/-berichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Listen gespeicherter Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Bedienerdatenliste (siehe Seite 110) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125

    Einstellungen für Berichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Berichte drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
    Übersicht der in Übertragungsberichten verwendete Abkürzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127
    Journal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127
    Beispiel eines Journals . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127

    Sendeberichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Fehlersendebericht, Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Sendebericht, Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Sendebericht mit erster Seite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128

    Mehrfachübertragungsbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
    Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

    Empfangsberichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
    Fehlerempfangsbericht, Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
    Empfangsbericht, Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

    Speicherlöschbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
    Beispiel: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

    Selbsthilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
    Dokumentenstau im automatischen Dokumenteneinzug (ADF) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
    Papierstau im Mehrzweckpapiereinzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134
    Papierstau im Bereich der Scannereinheit beseitigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134

    VI



  • Page 7

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
    Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
    Fax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
    Kopierer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147
    Scanner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148
    Drucker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148
    Reinigen des Gerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
    Druckkopf testen und reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
    Düsentestmuster drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
    Druckkopf reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150
    Gehäuse reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
    Scannerbereich reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151
    Gerät von Innen reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152
    Walzenreinigung ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153
    Automatischen Dokumenteneinzug (ADF) von Innen reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153
    CE-Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155

    Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155
    Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
    Papierzuführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
    Drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
    Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143
    Externes Telefon und Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Generelle
    Einstellungen

    T-Fax7960_CDIVZ.fm

    Senden/Kopieren

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Anhang

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157

    Empfang

    Rücknahme von alten Fax-Geräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156
    Rücknahme und Recycling von CD-ROM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156

    VII



  • Page 8

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    29.01.2002

    7960_CD-U2.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Templ.o.F.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sicherheitshinweise

    Beachten Sie die folgenden Hinweise, um Verletzungen zu vermeiden:
    ■ Niemals
    – das Gerät selbst öffnen.
    – Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren.
    ■ Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
    ■ Bei starkem Gewitter sollten Sie sicherheitshalber den Netzstecker aus der
    Steckdose ziehen.
    ■ Verlegen Sie die Anschlussschnüre nie so, dass sie zu Stolperfallen
    werden können.
    ■ Halten Sie Tintenpatronen und Tintentanks von Kindern fern.

    !!!

    VIII

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Gerätes unbedingt die folgenden Hinweise:
    ■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste, ebene Unterlage.
    ■ Die Lüftungsschlitze am Faxgerät müssen zur Luftzirkulation frei sein.
    ■ Den Netzstecker nicht während des Betriebes ziehen.
    ■ Setzen Sie das Gerät nicht extremen Temperaturschwankungen aus.
    ■ Stellen Sie das Gerät entfernt von Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung und anderen elektrischen Geräten auf.
    ■ Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und
    Dämpfen.
    ■ Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände (z.B. Büroklammern) in das
    Geräteinnere eindringen.
    ■ Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an den dafür vorgesehenen
    Dosen an.
    ■ Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör.
    ■ Das Gerät darf nur vom autorisierten Service-Personal repariert werden.
    ■ Beachten Sie auch die, bei den Bedienschritten aufgeführten, besonderen
    Sicherheitshinweise.
    ■ Eine Haftung der Deutschen Telekom AG für Schäden aus nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch des Faxgerätes kann nicht übernommen
    werden.



  • Page 9

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    06.03.2002

    7960_CD-Spinnen.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gesamtansicht und Bedienfeld

    Gesamtansicht
    1

    Automatischer Dokumenteneinzug (ADF)

    6

    Abdeckung Einzelblatteinzug

    2

    Abdeckung Dokumenteneinzug

    7

    Einzelblatteinzug/Scannereinheit

    3

    Einstellbare Dokumentenführungen

    8

    Knopf zum Öffnen des Gerätes
    Verlängerung Dokumentenablage

    4

    Papierstütze

    9

    5

    Dokumentenausgabe

    10 Display

    IX



  • Page 10

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    06.03.2002

    7960_CD-Spinnen.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Templ.o.F.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Tastatur

    Bedienfeld

    X

    1

    Ein-/Ausschalt-Taste

    14 Faxabruf

    2

    Papier auswerfen/Druck fortsetzen

    15 Wahlpause einfügen

    3

    Betriebsanzeige/Dokument im Speicher 16 Kurzwahl-Taste

    4

    LCD-Display, 2 Zeilen

    5

    Alarmanzeige: Blinkt bei Störung, oder 18 Stop (Abbruch/Beenden)
    wenn Papier oder Tinte verbraucht sind.

    6

    Zoom (Vergrößern/Verkleinern)

    19 Start

    7

    Betriebsart Kopie ein-/ausschalten

    20 Zifferntasten/Buchstabeneingabe

    8

    Betriebsart Fax ein-/ausschalten

    21 Papierwahl/Papierformat einstellen

    9

    Betriebsart Scan ein-/ausschalten/Scan- 22 Auflösung einstellen
    vorgang starten

    17 Lauthören bei Rufnummernwahl

    10 Farbfunktion ein-/ausschalten

    23 Kontrast einstellen

    11 Wahlwiederholung

    24 Menüaufruf/Pfeiltaste nach rechts/Leerstelle bei Eingaben

    12 Zielwahltasten 01 bis 09

    25 OK-Taste (Auswahl von Menüs/Einstellungen bestätigen)

    13 R-Taste

    26 Pfeiltaste nach links/Eingabe löschen



  • Page 11

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    06.03.2002

    7960_CD-Spinnen.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Geräteinneres

    Gerät innen
    1

    Hebel Papierstärke-Einstellung

    2

    Halterung

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Scanner

    Scanner und Vorlagenglas
    1

    Andruckplatte

    2

    Vorlagenglas

    3

    Abtasteinheit

    XI



  • Page 12

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    06.03.2002

    XII

    7960_CD-Spinnen.fm

    Gerätebezeichnung: Templ.o.F.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 13

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Einführung

    Diese Bedienungsanleitung im PDF-Format ist eine Ergänzung zu der gedruckten Anleitung, die Sie
    mit den Grundfunktionen des T-Fax 7960 vertraut gemacht hat.
    Sie erhalten hier Informationen über die Bedienung, soweit Sie über das Gerät ausgelöst wird und
    nicht über den PC, an den das T-Fax 7960 angeschlossen sein kann. Wie Sie den T-Fax 7960 über
    den PC bedienen und nutzen, erfahren Sie in der ebenfalls auf dieser CD-ROM enthaltenen Anleitung
    T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch.
    Voraussetzung zum Verständnis dieser Anleitung ist, dass Sie sich mit den Grundfunktionen des TFax 7960, wie sie im gedruckten Handbuch beschrieben sind, vertraut gemacht haben.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Bedienungsanleitung

    Nutzung dieser Bedienungsanleitung im PDF-Format

    Sie haben drei Möglichkeiten mit dieser Anleitung zu arbeiten:
    ■ Über die Lesezeichen

    Links dieses Textes sollte sich ein Fenster mit den Lesezeichen für diese Anleitung befinden. Ist
    dieses Fenster nicht vorhanden, klicken Sie in der Menüleiste des Adobe Acrobat auf Fenster
    und dann auf Lesezeichen einblenden.
    Wählen Sie aus diesen Lesezeichen das Thema, über das Sie sich informieren möchten. Befindet
    sich vor dem Lesezeichen ein +, klicken Sie darauf, um weitere Stichpunkte zu diesem Thema
    auszuwählen.
    Klicken Sie auf das gewünschte Lesezeichen, der dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
    ■ Über das Stichwortverzeichnis

    Klicken Sie auf das Lesezeichen Stichwortverzeichnis. Das Stichwortverzeichnis wird Ihnen
    angezeigt. Rollen Sie mit den Pfeiltasten oder der Maus durch das Stichwortverzeichnis und
    klicken Sie auf die Seitenziffer des Wortes, über das Sie sich informieren möchten, der
    dazugehörende Text wird Ihnen angezeigt.
    ■ Über Querverweise

    Klicken Sie im Text auf die Angabe von Querverweisen, die rot dargestellt sind, das
    dazugehörende Kapitel wird Ihnen angezeigt.

    info

    Um zum Ausgangspunkt des Blätterns zurück zu kommen, klicken Sie mit der
    rechten Maustaste in das Textfenster. Klicken Sie in dem sich öffnenden Menü
    auf zurück.

    1



  • Page 14

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K01.fm

    Der Seitenaufbau der Bedienungsanleitung im PDF-Format ist wie folgt:

    1

    1

    Drücken Sie die Start-Taste, um den Kopiervorgang zu starten.

    2

    3

    KOPIERE

    01
    4

    1 = Fortlaufende Nummerierung der Bedienschritte.
    2 = Abbildung der Tasten, um die beschriebene Funktion auszuführen.
    3 = Beschreibung der Funktion in der Reihenfolge, wie sie durchzuführen ist, Tastenbezeichnung fett.
    4 = Displayanzeigen, auch Beispiele zu den einzelnen Bedienschritten.
    Bildzeichen für die Bedienschritte:
    Vorlage (Sendedokument) mit der Schriftseite nach oben einlegen.
    E

    Beliebige Eingabe über den Zifferntastenblock.
    Vorwärts/Rückwärts Blättern innerhalb der Menüs oder gespeicherten Rufnummern sowie die Eingabemarke mit den Pfeiltasten links/rechts positionieren.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Funktionsbeschreibungen auf der CD-ROM
    Datei Bezeichnung
    T-Fax 7960 Basisfunktionen
    (entspricht der vorliegenden,
    gedruckten Bedienungsanleitung)

    2

    Inhalts-Kurzübersicht
    – Gerät auspacken, aufstellen und anschließen,
    – T-Fax 7960 PC-Software 4.0 installieren,
    – Generelle Einstellungen,
    – Rufnummern für die Ziel- und Kurzwahl speichern,
    – Senden und Kopieren von Dokumenten,
    – Faxempfang, Menüübersicht,
    – Wartung und Pflege, Papierstau beheben,
    – Technische Daten, Gewährleistung, Service.



  • Page 15

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K01.fm

    T-Fax 7960 Bedienungsanleitung

    T-Fax 7960 PC-Software 4.0
    Benutzerhandbuch

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Wie die gedruckte Anleitung, jedoch erweitert:
    – Faxgerät einstellen
    – Ziffern, Buchstaben und Symbole eingeben
    – Dokumente- und Papierhandhabung
    – Kopien erstellen
    – Fehlerbehebung Papierzuführung und Kopienausgabe
    – Faxnachrichten senden und empfangen
    – Zielwahl und Gruppenwahl
    – Spezialfunktionen
    – Berichte und Listen
    – Fehlerbehebung beim Faxbetrieb
    – Menüs im Fax-Modus
    Das T-Fax 7960 über einen PC einstellen und steuern.

    Und so sollten Sie vorgehen:
    Lesen Sie zuerst die vorliegende, gedruckte Bedienungsanleitung. Sie enthält alle notwendigen Informationen, damit Sie Ihr Faxgerät in Betrieb nehmen und Faxnachrichten senden und empfangen können.
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie den Abschnitt Wahlverfahren und
    Netz einstellen, siehe Seite 63, beachten.
    Sie können dann, je nach beabsichtigter Tätigkeit/Funktion, auf der CD-ROM in der entsprechenden
    Datei das gewünschte Kapitel aufrufen. Die angegebenen Bedienschritte können Sie auf dem Bildschirm Ihres PCs betrachten oder auch ausdrucken.
    Und nun viel Vergnügen beim Vertiefen Ihres Wissens um Ihr Faxgerät!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Was muss ich beim Faxen beachten?

    Die notwendigen Sicherheitshinweise für das Aufstellen, Anschließen und Bedienen finden Sie vor
    den jeweiligen Bedienschritten in den entsprechenden Kapiteln. Nachfolgend sind wichtige Punkte,
    die generell beim Einsatz von Telefaxgeräten zu beachten sind.

    Rechtswirksamkeit von Telefaxen
    Nach dem derzeitigen Stand der Rechtsprechung vermeiden Sie Nachteile, wenn Sie folgende
    Punkte beachten:
    ■ Setzen Sie Ihr Telefax nur bei Schriftstücken ein, die keiner gesetzlich vorgeschriebenen oder

    vertraglich vereinbarten Schriftform unterliegen.
    ■ Eine per Telefax übertragene Unterschrift gilt nicht als eigenhändige Unterzeichnung, weil

    es sich hierbei nur um eine Kopie der Unterschrift handelt.
    ■ Absenderkennungen und Protokolle können den Zugang einer Telefaxübertragung nicht

    beweisen, weil sie als manipulierbar gelten. Bitte beachten Sie dies bei Vorgängen, die
    nachweisbar sein müssen.

    3



  • Page 16

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    ■ Zustellfristen gelten als gewahrt, wenn das Telefax während der üblichen Bürozeiten beim

    Empfänger eingeht.
    ■ Eingehende Telefaxschriftstücke können Qualitätsunterschiede zur Absendervorlage

    aufweisen. Immerhin handelt es sich bei der Telefaxübertragung um einen Kopiervorgang.
    Nach derzeitiger Rechtsprechung gehen Qualitätsunterschiede zwischen der Vorlage und
    dem eingehenden Telefax stets zu Lasten des Absenders. Sorgen Sie deshalb unbedingt für
    eine sehr gute Qualität Ihrer Vorlage.

    Datenschutz
    Wenn Sie Ihr Telefaxgerät gewerblich einsetzen oder so aufstellen, dass außer Ihnen noch andere Personen Zugang zum Telefaxgerät oder den Telefaxen haben, so sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet,
    für die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes zu sorgen:
    ■ Weisen Sie alle Personen auf die Verpflichtung zur Wahrung des Fern-

    meldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes hin, die mit dem Telefaxgerät
    umgehen. Dies können Sie zum Beispiel durch einen Aushang direkt am Telefaxgerät
    vornehmen.
    ■ Telefaxsendungen kommen möglicherweise offen an (bei nicht aktiviertem

    Speicherempfang) - jeder kann also leicht dessen Inhalt zur Kenntnis nehmen.
    ■ Vergewissern Sie sich vor dem Absenden, dass die angewählte Telefaxnummer auch wirklich

    für den gewünschten Empfänger gültig ist. Andernfalls kann es sein, dass unter der
    angewählten Rufnummer zufällig auch ein Telefaxgerät erreicht wird, welches aber nicht zu
    dem gewünschten Empfänger gehört.
    ■ Die Sende-/Empfangsprotokolle unterliegen dem besonderen Schutz des

    Fernmeldegeheimnisses, weil hierüber der gesamte Telefaxvorgang nachverfolgt werden
    kann. Schützen Sie Ihr Faxgerät vor unberechtigtem Zugriff.
    ■ Prüfen Sie die Empfangsberechtigung des angewählten Telefaxgerätes, wenn Sie

    Kenntnis von einer Rufumleitung erhalten. Gegebenenfalls müssen Sie dies vorher
    telefonisch mit dem Empfänger abklären.
    ■ Berücksichtigen Sie bei zeitversetzten Telefaxsendungen, dass diese möglicherweise

    außerhalb der Bürozeiten beim Empfänger ankommen - und damit von Unbefugten
    eingesehen werden können. Dies gilt vor allem bei Telefaxsendungen ins Ausland (andere
    Ortszeit!).
    ■ Kündigen Sie die Übermittlung schutzbedürftiger Daten vorher telefonisch an, und

    vereinbaren Sie mit dem Empfänger, dass dieser am Telefaxgerät auf den Eingang wartet.
    Dieses Verfahren müssen Sie auch anwenden, wenn Sie der Empfänger sind, und Ihnen
    vertrauliche Daten per Telefax übermittelt werden. Dies sind zum Beispiel
    personenbezogene Mitteilungen, religiöse oder politische Anschauungen sowie
    Übermittlungen aufgrund von Arbeitsverhältnissen.
    ■ Teilen Sie dem Empfänger mit, aus wieviel Seiten die Telefaxsendung besteht - und

    geben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an. Dies können Sie einfach durch ein
    vorangestelltes Deckblatt erledigen.

    4



  • Page 17

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    ■ Stellen Sie das Telefaxgerät nur in solchen Räumen auf, in denen sichergestellt ist, dass

    ankommende Telefaxsendungen nicht unbeobachtet ankommen und von Unbefugten
    entnommen oder eingesehen werden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Was muss ich beim Kopieren beachten?

    ■ Beachten Sie unbedingt beim Kopieren die Rechte des Verfassers oder Herausgebers. Viele

    Dokumente dürfen nur mit Genehmigung des Inhabers des Copyrights in irgendeiner Form
    vervielfältigt werden. Jeder Missbrauch kann geahndet werden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Warenzeichen

    Die in diesem Handbuch enthaltenen Warenzeichen, Handelsbezeichnungen und Produktbezeichnungen werden hier nur zur Veranschaulichung der Bedienschritte und Vorgehensweisen verwendet
    und gehören grundsätzlich ihren entsprechenden Eigentümern.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Copyright

    Die Weitergabe sowie Vervielfältigung dieser Unterlage, Verwertung und Mitteilung ihres Inhalts ist
    nicht gestattet, soweit nicht ausdrücklich zugestanden. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz.

    5



  • Page 18

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    In Betrieb nehmen

    Das in Betrieb nehmen Ihres T-Fax 7960 entnehmen Sie bitte der gedruckten Anleitung, die sich ebenfalls auf dieser CD-ROM befindet. Sie erfahren dort alles über


    Gerät auspacken



    Verpackungsinhalt überprüfen



    Transportsicherungen entfernen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Zubehör-Komponenten anbringen

    Für den Transport, und um Beschädigungen zu vermeiden, sind einige Teile Ihres T-Fax 7960
    getrennt verpackt. Bevor Sie Ihr T-Fax aufstellen und in Betrieb nehmen, müssen Sie diese Teile
    anbringen. Das geht sehr einfach.

    Dokumentenstütze anbringen

    6

    1

    Um die Dokumente, die Sie in den automatischen Dokumenteneinzug legen, zu halten, ist eine Dokumentenstütze
    vorhanden.

    2

    Halten Sie die Dokumentenstütze senkrecht nach oben.
    Schieben Sie die links und rechts befindlichen Nasen in die
    zwei Aussparungen am Dokumenteneinzug.

    3

    Klappen Sie die Dokumentenstütze nach unten.



  • Page 19

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Schieben Sie die Befestigungsleiste der Papierstütze in die
    dafür vorgesehene Aussparung am Mehrzweckpapiereinzug auf der Rückseite des Gerätes.

    3

    Bringen Sie dann die transparente Abdeckung an, indem
    Sie sie einfach über die Papierstütze des Mehrzweckpapiereinzugs legen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    2

    Kopieren

    Um den eingelegten Papierstapel (max. 100 Blatt Normalpapier) zu stützen ist eine Papierstütze vorhanden.
    Die Papierstütze ist im unteren Bereich mit einer Befestigungsleiste ausgestattet.

    Generelle
    Einstellungen

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Papierstütze des Mehrzweckpapiereinzugs anbringen

    Um gescannte oder ausgeworfene Dokumente aufzufangen, ist eine Dokumentenablage vorhanden.

    2

    Setzen Sie die in der Mitte der Ablageplatte befindliche Befestigungsleiste in die dafür vorgesehene Aussparung am
    Gerät (unterhalb des Bedienfeldes) ein (1). Lassen Sie dann
    die Dokumentenablage nach unten gleiten (2).

    Anhang

    1

    Fax
    Senden/Empfangen

    Dokumentenablage anbringen

    7



  • Page 20

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Aufstellort

    !!!

    Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.
    Das T-Fax 7960 muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht in Räumen, in
    denen Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt, aufgestellt werden. Kondenswasser kann in Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder Verschlägen auftreten.
    Die Umgebungstemperatur muss zwischen +5°C und +35°C liegen.

    ■ Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.
    ■ Wählen Sie einen Platz, der stabil, eben und keinen Erschütterungen ausgesetzt ist.
    ■ Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Geräten, wie z.B. Hi-

    Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine gegenseitige Beeinträchtigung
    auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z.B.
    Heizkörpern.
    ■ Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt werden können, dass

    niemand darüber stolpert.
    ■ Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten herabtropfen und

    durch die Entlüftungsöffnungen in das Gerät gelangen können.
    ■ Das Faxgerät gibt im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch aber kein

    Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es kann aber zu einer Überhitzung
    kommen, wenn die Wärme nicht ausreichend weggeführt werden kann - oder wenn Wärme
    hinzukommt. Dann kann sogar Brandgefahr entstehen! Stellen Sie deshalb das Faxgerät so auf,


    dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich kein Hitzestau bildet
    (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).



    dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper, Sonneneinstrahlung, neben
    oder auf einem anderen elektrischen Gerät).

    ■ Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen Möbel sind mit

    einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit
    unterschiedlichen Lackpflegemitteln behandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass manche dieser
    Stoffe Bestandteile enthalten, die die Kunststofffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen.
    Die so durch Fremdstoffe veränderten Gerätefüße können auf der Oberfläche der Möbel
    unliebsame Spuren hinterlassen.
    ■ Die Deutsche Telekom kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
    ■ Verwenden Sie daher - besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln -

    für Ihr Telefaxgerät, bitte, eine rutschfeste Unterlage.

    8



  • Page 21

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960



    Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 230 Volt Wechselspannung/
    50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes und
    gut zugänglich sein. Verwenden Sie bitte keine Mehrfachsteckdosen, über die noch weitere
    Geräte am Netz angeschlossen sind.



    Ein Telefonanschluss mit einer TAE-6N Steckdose. Wenn Sie noch zusätzliche Telekommunikationsgeräte (z.B. externes Telefon) anschließen möchten, benötigen Sie eine TAE-Steckdose
    mit NFN-Kodierung. Bei Fragen wenden Sie sich, bitte, an die Service Hotline unter der
    Rufnummer 0180/51 990 (kostenpflichtig)



    Der PC, an den das T-Fax 7960 angeschlossen werden kann, muss sich in einer Entfernung
    befinden, die ohne weiteres mit dem mitgelieferten USB-Kabel (1,5 m) überbrückt werden kann.
    Bitte beachten Sie auch die „Sicherheitshinweise“, siehe Seite VIII.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kopieren

    T-Fax 7960 anschließen

    Anschlussschnur für das Telefonnetz anbringen

    Sie dürfen das Faxgerät nur über die mitgelieferte Telefax-Anschlussschnur mit dem Telefonnetz
    verbinden. Auf keinen Fall dürfen Sie die werkseitig montierten Stecker abschneiden oder das Faxgerät anderweitig mit dem Telefonnetz verbinden! Andernfalls verliert Ihr Faxgerät die Genehmigung
    zum Betrieb am öffentlichen Telefonnetz.
    Achten Sie darauf, dass Ihre TAE-Steckdose wenigstens eine mit „N“ bezeichnete Buchse zur Verfügung stellt. Der Stecker an der Telefax-Anschlussschnur passt nur in „N“-Buchsen.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Die Telefax-Anschlussschnur hat zwei unterschiedliche Stecker. Der Kleinere wird in die mit (Leitung) gekennzeichnete Buchse auf der Rückseite des Faxgerätes gesteckt (siehe Abb.).
    Den TAE-Stecker stecken Sie in die Steckdose Ihres Telefonanschlusses Codierung N. Wenn Ihre TAE-Dose zwei „N“
    Buchsen hat, wählen Sie die linke der beiden Buchsen.

    Generelle
    Einstellungen

    info

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:

    In Betrieb
    nehmen

    Anschlüsse

    Netzkabel anschließen

    Anhang

    !!!

    Bevor Sie das T-Fax 7960 an das Stromnetz anschließen, prüfen Sie, ob die eingestellte Spannung am Gerät der Netzspannung Ihres Stromnetzes entspricht.
    Beachten Sie dafür das Typenschild auf der Rückseite des Gerätes.

    9



  • Page 22

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Schließen Sie das Gerät nie ans Stromnetz an, wenn die auf dem Typenschild
    angegebene Spannung nicht der örtlichen Stromspannung entspricht.

    !!!
    !!!

    Die Netzsteckdose sollte in der Nähe des Gerätes und frei zugänglich sein.
    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen oder weiter benutzen,
    wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.

    Stecken Sie den Buchsenstecker des mitgelieferten Stromkabels in die Buchse auf der Rückseite des Gerätes, den
    Schuko-(Schutzkontakt-) Stecker in die Stromsteckdose.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kabelverbindungen lösen

    Ziehen Sie zuerst den Netzstecker aus der 220/230-V-Steckdose.

    Zum Lösen der Telefax-Anschlussschnur drücken Sie mit dem Fingernagel den Rasthaken in Richtung Steckerkörper und ziehen gleichzeitig den Stecker an der Schnur heraus.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Faxgerät EIN-/AUSschalten

    Faxgerät EINschalten

    1

    Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das Faxgerät einzuschalten. Das Display zeigt:
    Das T-Fax 7960 befindet sich in der Aufwärmphase.

    10

    BITTE WARTEN



  • Page 23

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    In Betrieb
    nehmen

    Nach dem Einschalten ist automatisch der Kopiermodus aktiv.
    Faxgerät AUSschalten

    2

    Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das Faxgerät auszuschalten. Das Display zeigt vor dem
    Ausschalten:

    SYSTEM ENDET ...

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Display

    Je nach eingestelltem Betriebsmodus (Kopie, Fax, Scan) erscheint eine unterschiedliche Bereitschaftsanzeige auf dem Display.

    Der Betriebsmodus kann mit den Tasten Kopie, Fax oder Scan eingestellt werden. Die aktivierte Taste
    leuchtet.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    100% = Kopierfaktor (Größe)
    A4 = Papierformat
    TEXT = Auflösung
    = Kontrast
    NORMAL = Papierart
    01 = Anzahl der Kopien

    info

    Nach dem Einschalten ist das T-Fax automatisch im Kopiermodus, und es erscheint die Kopiermodus-Bereitschaftsanzeige.

    Bereitsschaftsanzeige im Faxmodus

    Fax
    Senden/Empfangen

    26/01 2002 = Datum
    MON = Wochentag (Montag)
    15:30 = Uhrzeit
    AUTO.EM = Empfangsmodus
    STANDARD = Auflösung

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    Bereitschaftsanzeige im Kopiermodus

    Bereitschaftsanzeige im Scanmodus

    Anhang

    Wenn Sie von Ihrem PC aus einen Scannvorgang starten, schaltet das T-Fax automatisch auf den Scannmodus um.

    11



  • Page 24

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Tintenpatronen und Druckkopf einsetzen/wechseln

    Wenn kein Druckkopf und keine Tintenpatronen im Gerät eingesetzt sind, zeigt das Display
    "PATRONE EINSETZ."

    Bewegen Sie niemals die Druckkopfhalterung der Druckeinheit von Hand! Halten Sie sie auch nicht während der automatischen Positionierung an. Das kann
    zur Zerstörung des Druckers führen.
    Berühren Sie während des Einsetzens/Wechselns vom Druckkopf keine Metallteile, da dies die Funktionalität des Gerätes und die Druckqualität ungünstig
    beeinflussen kann.
    Halten Sie Tintenpatronen und Druckkopf von Kindern fern!

    12

    1

    Für das Einsetzen/Wechseln des Druckkopfes
    und der Tintenpatronen muss Ihr T-Fax an das
    Stromnetz angeschlossen und eingeschaltet sein.

    2

    Drücken Sie auf den runden Knopf, links am Gehäuse, um die Scannereinheit zu öffnen.
    Die Druckkopfhalterung wird automatisch zur Mitte des Schachtes gefahren.

    3

    Falls noch vorhanden, entfernen Sie den Klebestreifen (Transportschutz) vom Verriegelungshebel, siehe Abbildung.



  • Page 25

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Klappen Sie den Verriegelungshebel der Druckkopfhalterung nach oben.

    5

    Nehmen Sie den Druckkopf aus der Verpackung,
    und entfernen Sie die orange Schutzkappe. Halten Sie den Druckkopf nur an den Seiten fest. Berühren Sie nie die Platte auf der Rückseite und die
    Komponenten auf der Unterseite des Druckkopfes.

    Kopieren

    4

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K02.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    7

    Die gelbe Tintenpatrone wird zuerst benötigt.
    Nehmen Sie die Patrone aus ihrer Folienverpackung, indem Sie am orangen Streifen ziehen (1).
    Entfernen Sie dann die orange Schutzkappe im
    unteren Bereich der Patrone, indem Sie sie in
    Pfeilrichtung abziehen (2).
    Hinweis: Damit keine Tinte herausspritzt, sollten
    Sie keinen Druck auf die Seitenteile der Patrone
    ausüben. Die Düse nicht berühren!

    Generelle
    Einstellungen

    Setzen Sie den Druckkopf in die Halterung, und
    klappen Sie den Verriegelungshebel wieder nach
    unten, bis er hörbar einrastet.
    Hinweis: Nachdem der Druckkopf eingesetzt ist,
    sollten Sie ihn nicht mehr herausnehmen. Vermeiden Sie den Verriegelungshebel unnötig zu lösen,
    da dies die Druckkopfpositionierung und die
    Druckqualität ungünstig beeinflussen kann.

    Fax
    Senden/Empfangen

    6

    Schutzkappe

    Anhang

    Nie berühren!

    13



  • Page 26

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    8

    Setzen Sie die gelbe Patrone auf der äußersten,
    rechten Seite der Patronenhalterung ein (siehe
    Farbaufkleber auf der Patronenhalterung). Drücken Sie dann leicht von oben auf die Patrone, bis
    sie hörbar einrastet.

    9

    Wiederholen Sie die Bedienschritte 7 und 8, um
    die Tintenpatronen Magenta, Cyan und Schwarz
    in die vorgesehenen Einschübe einzusetzen. Achten Sie auf die richtige Reihenfolge, und setzen
    Sie die Patronen von rechts nach links ein.
    Hinweis: Wenn nicht alle Farbpatronen eingesetzt
    sind, dürfen Sie den Drucker nicht verwenden. Andernfalls kann der Druckkopf beschädigt werden.
    Schwarz Cyan Magenta Gelb

    14

    10

    Schließen Sie die Scannereinheit. Das Display
    zeigt:
    Der Druckkopf fährt automatisch nach rechts in
    Grundstellung.
    Anschließend wird der Druckkopf für die Dauer
    von ca. 1 Minute gereinigt.

    PATRONEN RÜCKST.

    11

    Nach dem Einsetzen des Druckkopfes zeigt das
    Display:
    Sie müssen jetzt den Druckkopf ausrichten, siehe
    nachfolgender Abschnitt.

    KOPFAUSRICHTUNG
    DRÜCKEN SIE OK

    !!!

    Tintenpatronen und Druckkopf dürfen nicht über den Restmüll entsorgt werden. Geben Sie sie bei den Sondermüll-Sammelstellen ab.

    info

    Werfen Sie die vom Druckkopf abgelöste Schutzkappe weg ("Gelber Sack").
    Versuchen Sie nicht die bereits entfernte Schutzkappe wieder auf den Druckkopf anzubringen.
    Bevor Sie Ihren T-Fax ausschalten oder den Netzstecker ziehen, sollten Sie immer abwarten, bis das Gerät zum Bereitschaftsmodus zurückgeschaltet hat.
    Andernfalls kann der Druckkopf nicht in Grundstellung positioniert sein. Der
    ungeschützte Druckkopf kann dadurch austrocknen.



  • Page 27

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K02.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Achten Sie beim Auspacken der Tintenpatronen darauf, dass die Farbaufkleber nicht entfernt werden.
    Setzen Sie den Druckkopf gleich nach dem Entfernen der Schutzkappe in den
    Drucker ein.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Nach dem Einsetzen muss der Druckkopf zunächst ausgerichtet werden, bevor Sie drucken.

    Während des Ausrichtungsvorgangs werden die beiden nachfolgend abgebildeten Druckmuster
    erzeugt. Stellen Sie die gewünschten Werte für die Druckkopfposition ein. Für das Ausrichten des
    Druckkopfes werden einige Blatt Papier benötigt, Papier einlegen, siehe Seite 36.
    Vertikal

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Druckkopf ausrichten

    Der Druckkopf kann auch mit dem Menü "7. DRUCKER EINST." ausgerichtet
    werden, siehe nächster Abschnitt.

    Fax
    Senden/Empfangen

    info

    Nachdem Sie den Druckkopf und die Tintenpatronen eingesetzt haben, zeigt das Display:

    KOPFAUSRICHTUNG
    DRÜCKEN SIE OK

    2

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das T-Fax druckt ein vertikales Zeilenmuster
    (siehe Abbildung zuvor). Anhand dieser gedruckten Seite können Sie Ihre Einstellungen
    ermitteln.

    VERT. MUSTERDRUCK

    Dann zeigt das Display:

    V-WERT ÄNDERN
    A 0

    Anhang

    Neu eingesetzten Druckkopf ausrichten

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    Horizontal

    15



  • Page 28

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    3

    Für das Druckmuster A: Wählen Sie mit den
    Pfeiltasten den Wert, der dem gleichmäßigsten Druckmuster entspricht, z.B.:
    Hinweis: Falls Sie Probleme haben die beste
    Einstellung zu ermitteln, verwenden Sie den
    größeren Wert.

    V-WERT ÄNDERN
    A +4

    4

    Drücken Sie die OK-Taste. Das Display zeigt
    zunächst:

    V-WERT ÄNDERN
    EINGABE OK

    Dann erscheint:

    V-WERT ÄNDERN
    B 0

    5

    16

    7960_CD-K02.fm

    Wiederholen Sie die Bedienschritte 3 und 4 für
    die Ausrichtung des Druckkopfes auf die
    Druckmuster B bis F.
    Hinweis: Falls Sie Probleme haben die beste
    Einstellung zu ermitteln, befolgen Sie folgende
    Empfehlungen:
    – Wählen Sie für B und C den größeren Wert.
    – Wählen Sie für D, E und F den kleineren
    Wert.
    Das T-Fax druckt ein horizontales Zeilenmuster
    (siehe Abbildung zuvor). Anhand dieser gedruckten Seite können Sie Ihre Einstellungen
    ermitteln.

    HOR. MUSTERDRUCK

    Das Display zeigt:

    L-WERT ÄNDERN
    G 0

    6

    Für das Druckmuster G: Wählen Sie mit den
    Pfeiltasten den Wert für das Druckmuster mit
    den schwächsten horizontalen Zeilen, z.B.:
    Hinweis: Falls Sie Probleme haben die beste
    Einstellung zu ermitteln, verwenden Sie den
    kleineren Wert.

    L-WERT ÄNDERN
    G +1

    7

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das Display zeigt:

    L-WERT ÄNDERN
    EINGABE OK

    Dann erscheint:

    L-WERT ÄNDERN
    H 0



  • Page 29

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    8

    Für das Druckmuster H: Wählen Sie mit den
    Pfeiltasten den Wert des Druckmusters mit
    den schwächsten horizontalen Zeilen, z.B.:
    Hinweis: Falls Sie Probleme haben die beste
    Einstellung zu ermitteln, verwenden Sie den
    kleineren Wert.

    L-WERT ÄNDERN
    H +1

    9

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das T-Fax schaltet automatisch in den Bereitschaftsmodus.

    L-WERT ÄNDERN
    EINGABE OK

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K02.fm

    Druckkopf ausrichten zu einem beliebigen Zeitpunkt

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "7.DRUCKER EINST.".

    MENÜ
    7.DRUCKER EINST.

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    DRUCKER EINST.
    1.REINIGUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Menüoption "2.KOPFAUSRICHTUNG".

    DRUCKER EINST.
    2.KOPFAUSRICHTUNG

    5

    Führen Sie dann die Bedienschritte 2 bis 9 vom
    Abschnitt "Neu eingesetzten Druckkopf ausrichten" aus (siehe Seite 15).

    Kopieren

    Dieses Vorgehen gilt nicht, wenn der Druckkopf gerade eingesetzt wurde.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Generelle
    Einstellungen

    27.08.2003

    Nachdem Sie das T-Fax 7960 aufgestellt und angeschlossen haben, führen Sie einen Funktionstest
    durch, indem Sie eine Kopie erstellen.
    Legen Sie dafür ein bedrucktes Blatt auf die Glasplatte des Einzelblatteinzuges (bedruckte Seite nach
    unten) oder in den Dokumenteneinzug (bedruckte Seite nach oben).
    Drücken Sie die Kopie-Taste, um den Kopiermodus zu aktivieren. Drücken Sie dann die Start-Taste.
    Ihr T-Fax kopiert dieses Blatt.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Funktionstest ausführen

    Anhang

    Sollte der Test fehlschlagen, siehe Seite 132.

    17



  • Page 30

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K02.fm

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Anschließen an einen PC

    Wollen Sie Ihren T-Fax 7960 über einen PC steuern und/oder als hochwertigen Farbdrucker betreiben, müssen Sie ihn an den Rechner anschließen und die Software T-Fax PC-Software 4.0 installieren.

    Systemvoraussetzungen
    Für eine erfolgreiche Installation und Funktionalität der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 sind nachfolgende Systemvoraussetzungen erforderlich:
    ■ Ein IBM- oder IBM-kompatibler PC,
    ■ Mindestens 60 MB verfügbarer Speicherplatz auf der Festplatte; empfohlen werden 150 MB

    verfügbarer Speicherplatz auf der Festplatte.
    ■ SVGA-Monitor mit 256 Farben oder höher,
    ■ CD-ROM-Laufwerk oder Zugriff auf ein im Netzwerk verfügbares CD-ROM-Laufwerk

    Faxgerät an Ihren PC mit einem parallelen Druckerkabel anschließen

    OS

    18

    Browser

    CPU

    Speicher

    Port Anschluss Berechtigungen für
    parallel USB die Nutzung
    Port
    Port

    Berechtigungen
    zum Installieren

    Windows 95 IE4.0
    Pentium 90 32 MB RAM;
    (OSR2 oder erforderlich Prozessor empfohlen 64
    höher)
    oder höher MB RAM oder
    mehr.

    ja

    nein





    Windows 98 IE4.0
    Pentium 90 32 MB RAM;
    erforderlich Prozessor empfohlen 64
    oder höher MB RAM oder
    mehr.

    ja

    ja





    Windows Me IE4.0
    Pentium
    erforderlich 150 Prozessor oder
    höher

    32 MB RAM;
    empfohlen 64
    MB RAM oder
    mehr.

    ja

    ja





    Windows
    NT4.0 (Service Paket 4
    oder höher)

    IE4.0
    Pentium 90 32 MB RAM;
    erforderlich Prozessor empfohlen 64
    oder höher MB RAM oder
    mehr.

    ja

    nein

    Level für Fort- Administrageschrittene tor/mit Admioder höher
    nistrator-Berechtigungen

    Windows
    2000

    IE4.0
    Pentium
    erforderlich 133 Prozessor oder
    höher

    64 MB RAM;
    empfohlen
    128 MB RAM
    oder mehr.

    ja

    ja

    Level für Fort- Administrageschrittene tor/mit Admioder höher
    nistrator-Berechtigungen

    Windows XP IE4.0
    Pentium
    128 MB RAM
    erforderlich 300 Prooder mehr.
    zessor oder
    höher

    ja

    ja

    Level für Fort- Administrageschrittene tor/mit Admioder höher
    nistrator-Berechtigungen



  • Page 31

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    !!!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Im Lieferumfang ist kein paralleles Druckerkabel enthalten; Sie können das
    Druckerkabel im Fachhandel erwerben.
    Der PC muss ausgeschaltet sein, wenn Sie ein paralleles Druckerkabel anschließen.
    Verwenden Sie nur ein Centronics®-kompatibles paralleles Druckerkabel, bidirektional (IEEE 1284) von einer max. Länge von 2 Meter.

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K02.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Stellen Sie sicher, dass Ihr PC ausgeschaltet ist.

    Kopieren

    Stecken Sie den breiten, mit einem Kontaktkamm ausgestatteten Stecker des
    Druckerkabels in die breite Buchse auf
    der Rückseite des Faxgerätes. Achten Sie
    darauf, dass die Steckverbindung mit den
    Metallclips gesichert wird. Stecken Sie
    das andere Ende in die Buchse (im Regelfall mit LPT gekennzeichnet) an Ihrem
    PC.

    3
    4

    Schalten Sie jetzt Ihren PC ein.

    5

    Vergewissern Sie sich, dass das T-Fax 7960 am PC angeschlossen, siehe Seite 18, und eingeschaltet ist, siehe Seite 10.
    Klicken Sie auf "Abbrechen", wenn eines der nachfolgenden Dialogfenster auf dem Bildschirm erscheint:
    "Neue Hardware gefunden" oder "Hardware-Assistent".
    Achten Sie auf die Rückkehr zum Windows-Desktop.
    Hinweis: Sollten irgendwelche Windows-Anwendungen (einschl. Antivirus-Prüfprogrammen)
    automatisch gestartet werden, schließen Sie diese Anwendungen, bevor Sie mit der Installation beginnen.
    Legen Sie die Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein.
    Das Set-up der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 wird automatisch gestartet.
    Hinweis: Sollte das Set-up nicht automatisch starten, klicken Sie in der Windows-Taskleiste
    auf "Start" und dann auf "Ausführen".
    Das Ausführen-Fenster wird angezeigt.
    Sollten im Dialogfenster irgendwelche Angaben erscheinen, ersetzen Sie diese durch die
    Eingabe von D:\setup.exe (wenn D die Adresse Ihres CD-ROM-Laufwerkes ist). Klicken Sie
    dann auf OK.

    19

    Fax
    Senden/Empfangen

    Stellen Sie sicher, dass Ihr PC ausgeschaltet ist.

    Anhang

    1
    2

    Generelle
    Einstellungen

    SW-Installation mit parallelem Kabel, mit Windows 95/98/Me/NT/2000/XP



  • Page 32

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    6

    Klicken Sie auf "Weiter".

    7

    Klicken Sie auf "Fortsetzen".

    8

    Lesen Sie die Lizenzvereinbarung. Klicken Sie
    dann auf "Ja", um die Installation fortzusetzen.

    9

    Klicken Sie auf "Weiter".
    Windows 95/98/Me/XP:
    Wenn mehrere Festplatten vorhanden sind,
    werden Sie aufgefordert einen Zielpfad anzugeben. Wählen Sie den gewünschten Zielpfad
    aus, und klicken Sie auf "Weiter".

    10

    Klicken Sie auf "Weiter".

    Nach beendeter Installation muss Ihr PC neu
    gestartet werden, bevor Sie die T-Fax 7960 PCSoftware 4.0 nutzen. Sollte Ihr Computer keinen automatischen Neustart ausführen, müssen Sie ihn manuell neu starten.

    20

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 33

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    Während der Installation der T-Fax 7960
    PC-Software 4.0 können Sie das Faxgerät
    mit dem mitgelieferten USB-Kabel an Ihren PC wie folgt anschließen:
    Stecken Sie den Stecker des USB-Kabels
    in die USB-Buchse auf der Rückseite des
    Faxgerätes ein. Stecken Sie das andere
    Ende des USB-Kabels in die Buchse an
    Ihrem PC ein.

    Generelle
    Einstellungen

    SW-Installation mit USB Kabel, mit Windows 95/98/Me/2000/XP
    Stellen Sie sicher, dass das T-Fax NICHT an Ihrem PC angeschlossen ist.
    Schalten Sie Ihren PC ein.
    Legen Sie die Installations-CD in das CR-ROM Laufwerk.
    Das Setup der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 wird automatisch gestartet.
    Hinweis: Sollte das Set-up nicht automatisch starten, klicken Sie in der Windows-Taskleiste
    auf "Start" und dann auf "Ausführen".
    Das Ausführen-Fenster wird angezeigt.
    Sollten im Dialogfenster irgendwelche Angaben erscheinen, ersetzen Sie diese durch die
    Eingabe von D:\setup.exe (wenn D die Adresse Ihres CD-ROM-Laufwerkes ist). Klicken Sie
    dann auf OK.

    Anhang

    1
    2
    3

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Schließen Sie das USB-Kabel erst während der Installation der T-Fax 7960 PCSoftware 4.0 an.

    Fax
    Senden/Empfangen

    !!!

    Der Anschluss des USB-Kabels erfolgt während der Installation der T-Fax 7960
    PC-Software 4.0. Bitte nicht vorher anschließen. Befolgen Sie die auf dem
    Bildschirm Ihres PCs angezeigten Anweisungen.
    Bei Verwendung des USB-Kabels muss sichergestellt sein, dass auf Ihrem PC
    Microsoft Windows® 98/Me, Windows® 2000 oder XP installiert ist. (Die Funktionalität des USB-Ports muss ebenfalls gewährleistet sein.)
    Weitere Einzelheiten über den PC-Anschluss, siehe Seite 18.

    In Betrieb
    nehmen

    PC-Anschluss mit USB-Kabel, mit Windows 98/Me/2000/XP

    21



  • Page 34

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    22

    7960_CD-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    4

    Klicken Sie auf "Weiter".

    5

    Klicken Sie auf "Fortsetzen".

    6

    Lesen Sie die Lizenzvereinbarung. Klicken Sie
    dann auf "Ja", um die Installation fortzusetzen.

    7

    Schließen Sie das USB-Kabel am Faxgerät und
    am PC an, wenn Sie dazu im Bildschirm aufgefordert werden; Steckverbindungen (siehe
    Seite 21).
    Sobald das USB-Kabel angeschlossen ist, erscheint ein Fenster mit der Angabe, dass der
    USB-Treiber installiert wird. Warten Sie bis die
    Installation beendet ist, und klicken Sie dann
    auf "Ja".

    8

    Klicken Sie auf "Weiter".
    Windows 95/98/Me:
    Wenn mehrere Festplatten vorhanden sind,
    werden Sie aufgefordert einen Zielpfad anzugeben. Wählen Sie den gewünschten Zielpfad
    aus, und klicken Sie auf "Weiter".

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 35

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    In Betrieb
    nehmen

    Klicken Sie auf "Weiter".

    Nach beendeter Installation muss Ihr PC neu
    gestartet werden, bevor Sie die T-Fax 7960 PCSoftware 4.0 nutzen. Sollte Ihr Computer keinen automatischen Neustart ausführen, müssen Sie ihn manuell neu starten.
    Detaillierte Informationen über Anschluss, Installation und Betrieb Ihres T-Fax
    7960 mittels eines PC erhalten Sie in der Anleitung zur T-Fax 7960 PC-Software 4.0, die sich ebenfalls auf dieser CD-ROM befindet.

    Generelle
    Einstellungen

    info

    Fax
    Senden/Empfangen

    10

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Anhang

    9

    7960_CD-K02.fm

    Kopieren

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    23



  • Page 36

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dokumente/Vorlagen

    Dieses Kapitel beschreibt ausführlich die Eigenschaften von Dokumenten und die verschiedenen
    Druckmaterialien, die für Ihr T-Fax 7960 geeignet sind. Lesen Sie dieses Kapitel sorgfältig, bevor Sie
    Dokumente mit Ihrem Faxgerät senden, kopieren oder scannen. Sie finden hier auch Informationen
    über die Vorlagenqualität und wie die Dokumente in den Dokumenteneinzug eingelegt werden.

    Zum Scannen können Sie Ihre Dokumente entweder auf die Glasplatte des Einzelblatteinzuges oder
    in den Dokumenteneinzug (ADF) legen. Wählen Sie den geeigneten Einzug in Abhängigkeit des Formats, der Qualität und Art der Dokumente sowie der beabsichtigten Funktion.

    24



  • Page 37

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr T-Fax 7960 ist mit einem automatischen Dokumenteneinzug (ADF = Automatic Document Feeder)
    ausgestattet. Beachten Sie jedoch bitte die folgende Tabelle, bevor Sie ein Dokument in die Zuführung legen. Manche Papierqualitäten oder der Zustand des Originals können zu Störungen in der
    Zuführung führen.

    Mehrseitige Dokumente mit gleicher
    Papierstärke und Gewicht.

    – Dickes/sehr dünnes Papier,
    – Dokumente mit unebenen Oberflächen,
    – Fotografien,
    – Schmale Dokumente (z.B. Visitenkarten,
    Postkarten),
    – Spezielle Papiersorten.
    – Buchseiten
    – Stoffdrucke
    – Beschädigte, zerknitterte o.ä. Dokumente

    Größe

    Max. 216 mm x ca. 1 m

    Max. 216 mm x ca. 1 m
    Min. 80 mm x 45 mm
    1 Blatt

    (Breite x Länge) Min. 210 mm x 148 mm

    Generelle
    Einstellungen

    Art des
    Dokumentes

    Fax
    Senden/Empfangen

    Kapazität des Max. 20 Blatt* Format DIN A4 oder Letter
    Dokumenten- Max. 10 Blatt* Legal-Format
    1 Blatt bei Nutzung anderer Papierformate
    einzugs
    *75 g/m² Papier
    0,08 bis 0,43 mm
    Papierstärke 0,08 bis 0,13 mm
    75 bis 90 g/m²
    90 bis 340 g/m²
    Gewicht

    ■ Ungeeignete Dokumente: Um Dokumentenstaus beim automatischen Dokumenteneinzug

    (ADF) zu vermeiden, sollten Sie folgende Dokumente nicht in den Einzug legen:


    Gelochtes, eingerissenes oder stark geknittertes Papier,



    Gewölbtes oder gerolltes Papier,



    Kohlepapier oder Durchschlagspapier,



    Beschichtetes Papier,



    Durchschlagspapier, Luftpostpapier oder extrem dünnes Papier.

    Kopieren

    Einzelblattzuführung

    ■ Entfernen Sie Heftklammern, Büroklammern oder Klebestreifen etc., bevor Sie das Dokument auf

    das Vorlagenglas legen, es könnte beschädigt oder verschmutzt werden.

    25

    Anhang

    Automatischer Dokumenteneinzug)

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Geeignete Dokumente für die automatische Zuführung

    In Betrieb
    nehmen

    Dokumente automatisch oder manuell einziehen



  • Page 38

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    ■ Achten Sie darauf, dass Klebstoff, Tinte oder flüssiges Korrekturmittel völlig ausgetrocknet sind,

    bevor Sie das Dokument auf das Vorlagenglas legen, es könnte verschmutzt werden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Abtastbarer Dokumentenbereich

    Die weiße Fläche in der nachfolgenden Abbildung zeigt den abtastbaren Dokumentenbereich. Achten Sie darauf, dass die Texte und Grafiken auf Ihren Dokumenten innerhalb dieses Bereichs sind.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dokumente zuführen

    Gehen Sie wie folgt vor, um Dokumente für das Senden oder Kopieren zuzuführen:

    Dokument/Vorlage auf die Glasplatte des Einzelblatteinzuges legen
    Einzeldokumente oder aufgeklappte Bücher führen Sie zu, indem Sie sie auf das Vorlagenglas des
    Scanners legen.
    Zum Kopieren.

    26

    1

    Klappen Sie den Dokumenteneinzug (ADF), der
    gleichzeitig als Abdeckung der Glasplatte dient,
    nach oben.

    2

    Legen Sie die bedruckte Seite des Dokumentes
    auf die Glasplatte.



  • Page 39

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    3

    Richten Sie das Dokument an den Papierformatsmarkierungen im Einzelblatteinzug aus.
    Die obere, linke Ecke des Dokumentes sollte dabei an der Markierung an der oberen, linken
    Ecke der Führungsplatte ausgerichtet werden.
    Die Markierungen auf der linken Seite und über
    der Glasplatte helfen Ihnen das Dokument korrekt
    zu positionieren.

    4

    Klappen Sie die Glasplattenabdeckung wieder
    vorsichtig nach unten.
    Das Dokument ist jetzt zum Einlesen bereit.

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K03.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    2

    Fächern Sie die Kanten mehrseitiger Dokumente,
    die im Einzug unten liegen werden, und richten
    Sie sie dann auf einer ebenen Fläche bündig aus.

    3

    Stellen Sie die zwei Dokumentenführungen entsprechend der Dokumentenbreite ein.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Stellen Sie sicher, dass auf der Glasplatte des Einzelblatteinzuges keine Dokumente eingelegt sind.

    Anhang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Mehrseitige Dokumente, deren einzelne Seiten von guter Qualität sind und die den Spezifikationen
    weiter vorn entsprechen, siehe Seite 30, können Sie im Stapel in die automatische Dokumentenzuführung legen.

    Kopieren

    Mehrseitige Dokumente/Vorlagen in den Dokumenteneinzug (ADF) einlegen

    27



  • Page 40

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    4

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Schieben Sie die Dokumente mit der gefächerten Kante voran und der bedruckten Seite
    nach oben in den Dokumenteneinzug, bis Sie
    einen Beepton hören.
    Die Dokumente sind jetzt zum Einlesen bereit.

    info

    Liegt eine Vorlage auf dem der Glasplatte der Einzelzufuhr, während Sie über
    den ADF zuführen möchten, bleibt die Vorlage auf dem Vorlagenglas unberücksichtigt

    info

    Bei mehrseitigen Dokumenten werden die Seiten nacheinander eingezogen,
    das oberste Blatt vom Stapel zuerst.
    Bevor Sie eine neue Funktion einleiten, sollten Sie abwarten, bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Probleme mit mehrseitigen Dokumenten

    Wenn bei der Zuführung mehrseitiger Dokumente Probleme auftreten, nehmen Sie den gesamten
    Papierstapel aus dem Dokumenteneinzug heraus. Prüfen Sie, ob das Dokument mit allen seinen Seiten den Spezifikationen, siehe Seite 30, entspricht. Bereits ein Blatt, dass zerknittert oder eingerissen
    ist oder von der Papierstärke nicht dem vorgegebenen entspricht, kann zu Störungen führen.
    Richten Sie die Papierkanten an einer ebenen Fläche aus. Biegen Sie den Papierstapel, um die Blätter
    zu "fächern". Sie erhalten so, wie in der Abbildung gezeigt, eine leicht abgeschrägte, vordere Papierkante. Legen Sie dann den gefächerten Stapel in den Dokumenteinzug.

    info

    28

    Sie können Probleme beim Dokumenteneinzug vermeiden, wenn Sie die Angaben im Abschnitt "Automatischen/manuellen Dokumenteneinzug einstellen" beachten, siehe Seite 25.



  • Page 41

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K03.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie eine neue
    Funktion einleiten.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In der Einstellung automatischer Dokumenteneinzug können Sie bis zu 30 Seiten im Format DIN A4,
    Letter oder Legal einlegen. Falls Ihr Dokument mehr als 30 Seiten beinhaltet, können Sie die Zusatzseiten während des Einlesevorgangs nachlegen. Warten Sie, bis die letzte Seite in den Dokumenteneinzug eingezogen wird, aber noch nicht ganz durchgezogen wurde. Sie können dann weitere max.
    30 Zusatzseiten (Format DIN A4, Letter oder Legal)nachlegen. Beim Nachlegen sollten sich die letzte
    und erste Seite um ca. 2,5 cm überlappen.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie eine neue
    Funktion einleiten.

    Anhang

    info

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Zusätzliche Dokumentenseiten nachlegen

    29



  • Page 42

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Druckmaterialien

    Ihr T-Fax 7960 kann eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Druckmaterialien verarbeiten. In diesem
    Kapitel wird beschrieben, welche das sind und wie Sie damit umgehen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Übersicht der Druckmaterialien

    Im Mehrzweckpapiereinzug können folgende Druckmaterialien eingelegt werden:
    Druckmaterial

    Größe

    Gewicht

    Kapazität Papiereinzug

    Normalpapier

    DIN A4 (210 x 297 mm)
    DIN A5 (148x210 mm)
    DIN B5 (182x257 mm)
    Letter (215,9 x 279,4 mm)
    Legal (215,9 x 355,6 mm)

    Briefumschläge

    DIN lang (220 x 110 mm)
    U.S. Commercial No. 10
    (241,3 x 104,1 mm)

    10 Briefumschläge

    Fotoglanzpapier

    DIN A4, Letter

    10 Blatt

    60 - 105 g/m²

    ca. 100 Blatt bei 75g/m²
    (max. 10 mm Stapel)

    Banner (Endlospapier) 210 x 297 mm,
    max. Länge:
    1782 mm

    2 bis 6 Blatt zusammenhängend

    Hochauflösendes
    Papier

    DIN A4, Letter

    ca. 80 Blatt
    (max. 10 mm Stapel)

    Bubble Jet Papier

    DIN A4, Letter

    ca. 100 Blatt
    (max. 10 mm Stapel)

    Overheadfolien

    DIN A4, Letter

    30 Blatt

    Glänzender Fotofilm

    DIN A4, Letter

    1 Blatt

    Glänzende Fotokarten

    20 Blatt

    Fotopapier Pro

    101,6x152,4 mm, Din A4
    und Letter

    20 Blatt (101,6x152,4 mm)
    1 Blatt bei A4 oder Letter

    T-Shirt Transfer-Folie

    Din A4 und Letter

    1 Blatt

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Druckmaterialien auswählen

    In diesem Abschnitt sind die verschiedenen Druckmaterialien beschrieben, die mit Ihrem T-Fax 7960
    verwendet werden können.
    Um die besten Druckergebnisse zu erzielen, sollten Sie Ihre Druckmaterialien sorgfältig auswählen.
    Spezialmaterialien für Ihr T-Fax 7960, die in der folgenden Beschreibung mit einer Bestellnummer ver-

    30



  • Page 43

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    oder schriftlich bei nachfolgender Adresse
    In Betrieb
    nehmen

    sehen sind, können Sie per Telefon/Fax
    bestellen:
    Deutsche Telekom
    T-Versand
    Thomas-Eßer-Str.33
    53879 Euskirchen
    Telefon 0800 33 01000 - Fax 0800 33 01005
    Internet: http://www.telekom.de

    Außerdem sind sie in jedem T-Punkt der Deutschen Telekom erhältlich.

    !!!
    !!!
    info

    Verwenden Sie nur die nachfolgend empfohlenen Materialien. Ungeeignetes
    Druckmaterial kann Schäden am Gerät verursachen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K03.fm

    Vor dem Kauf größerer Mengen einer Papiersorte sollten Sie stets einen Probedruck durchführen.
    Wenn Sie zu einem bestimmten Druckmaterial Fragen haben, wenden Sie sich
    bitte an die Deutsche Telekom Hotline, Rufnummer 0180/51 990 (kostenpflichtig), oder den Bürofachhandel.

    Kopieren

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie DIN lang-Briefumschläge und Umschläge im Format U.S. Commercial Nr. 10 bedrucken.
    Die nachfolgend aufgelisteten Briefumschläge sollten Sie nicht auf Ihrem T-Fax 7960 verwenden, da
    sie Papierstaus und/oder Beschädigungen verursachen können:


    Briefumschläge mit Folienfenstern, Lochungen, Perforationen, Aussparungen und Doppelfalz.



    Briefumschläge aus speziell beschichtetem Papier oder mit tiefen Prägungen.



    Selbstklebende Briefumschläge mit abziehbarem Schutzstreifen zum Verschließen.



    Briefumschläge, die bereits Briefe enthalten.

    Fotoglanzpapier GP-301 (Bestellnr. 40 181 598)
    Das glänzende Fotopapier ist ein dickeres Spezialpapier für Ausdrucke in Foto-Qualität. Verwenden
    Sie dieses Papier für den Druck von Abbildungen in Foto-Qualität.

    31

    Fax
    Senden/Empfangen

    Briefumschläge

    Anhang

    Ihr T-Fax 7960 unterstützt die Papierformate DIN A4, DIN A5, DIN B5, Letter und Legal. Sie können
    normales Kopierpapier, Schreibmaschinenpapier oder vorgedruckte Briefbögen verwenden. Spezielles Papier für Tintenstrahldrucker ist nicht erforderlich, da bereits auf normalem Kopierpapier Korrespondenzqualität erreicht wird. Das Papier darf nicht zerknittert, gewölbt, gefaltet, geheftet oder zerrissen sein. Es darf ebenso keine Heftklammern oder beschädigten Kanten aufweisen. Normalpapier hat
    in der Regel eine Seite, die sich besser zum Bedrucken eignet. Die empfohlene Druckseite ist meistens auf der Papierverpackung angegeben.

    Generelle
    Einstellungen

    Normalpapier



  • Page 44

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Banner-Papier (Endlospapier)
    Spezielles Papier für den Endlosdruck. Die einzelnen Seiten sind durch Perforationen unterteilt, es
    können 2 bis 6 Seiten in einem Arbeitsgang gedruckt werden. Dieses Papier erhalten Sie bei Bedarf
    im Bürofachhandel.

    Hochauflösendes Papier
    Dieses Papier wurde für Ausdrucke entwickelt, die der Qualität von Fotos sehr nahe kommen. Dieses
    Papier erhalten Sie bei Bedarf im Bürofachhandel.

    Bubble Jet Papier (wasserbeständig)
    Dieses wasserbeständige Papier wurde speziell für Farbdrucke mit Tintenstrahl-Farbdruckern (wie
    das T-Fax 7960) entwickelt. Auf Bubble Jet Papier gedruckte Bilder verlaufen nicht, wenn sie Feuchtigkeit oder Dämpfen ausgesetzt werden. Im Gegensatz zu anderen Papiersorten, können auf diesem
    Papier gedruckte Bilder mit normalen Textmarkern markiert werden, ohne zu verwischen. Dieses
    Papier erhalten Sie bei Bedarf im Bürofachhandel.

    Overheadfolie
    Diese Overheadfolien wurden für die Erstellung professioneller Overheadfolien für Präsentationen
    speziell für Farbdrucker entwickelt. Bedrucken Sie mit Ihrem T-Fax 7960 nur Overheadfolien, die für
    den Druck mit Tintenstrahldruckern geeignet sind. Dieses Papier erhalten Sie bei Bedarf im Bürofachhandel.

    Glänzender Fotofilm
    Dieses laminierte Filmpapier mit hochweißer Oberfläche führt zu herausragenden Ergebnissen für
    Charts, Grafiken und fotografischen Abbildungen. Dieses Papier erhalten Sie bei Bedarf im Bürofachhandel.

    Glänzende Fotokarten
    Diese Karten werden aus dem gleichen Material hergestellt wie glänzendes Fotopapier. Sie erlauben
    jedoch, dass Sie über die gesamte, zur Verfügung stehende Fläche der Karte drucken können. Drucken Sie das Bild so, dass es über die Karte hinausreicht und trennen Sie danach die unerwünschten,
    weißen Ränder ab. Dieses Papier erhalten Sie bei Bedarf im Bürofachhandel.

    Fotopapier Pro
    Fotopapier Pro PR-101 ist ein dickes Papier mit einer behandelten Oberfläche, die den Glanz unterstützt. Die gesteigert Farbwiedergabe ist ideal für das Drucken von Fotos. Dieses Papier erhalten Sie
    bei Bedarf im Bürofachhandel.

    T-Shirt Transfer-Folie TR-101 (Bestellnr. 40 152 803)
    Dieses Papier wird verwendet für das Übertragen von Bildern durch Aufbügeln.

    32



  • Page 45

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Um Papierstau und schlechte Druckqualität zu vermeiden, drucken Sie nie auf feuchtem,
    gebogenem, zerknitterten oder zerrissenem Papier.



    Benutzen Sie nur geschnittenes Papier, kein Papier von der Rolle.



    Verwenden Sie nur Papier in der Stärke, die auch von der Maschine verarbeitet werden kann,
    siehe Seite 25. Zu starkes Papier kann den Druckkopf beschädigen.



    Laden Sie nur Papier bis zu Höhe der Höhenmarkierung im Papierschacht und nicht über die
    Begrenzung des Mehrzweckpapiereinzugs. Stellen Sie zudem sicher, dass keine Lücke zwischen
    dem Papier und den seitlichen Anschlägen besteht.



    Besitzt das zu Material ein zu bedruckende Seite, legen Sie es mit der bedruckten Seite nach
    oben in den Mehrzweckpapiereinzug.



    Der Ausgabeschacht kann 50 Blatt im DIN-Format aufnehmen, 30 Blatt im Legal-Format oder
    einen Briefumschlag. Nehmen Sie bei Overheadfolien oder bei glänzendem Fotopapier jeden
    Druck sofort aus dem Schacht. Bei allen anderen achten Sie darauf, dass nicht mehr abgelegt
    werden sollen, als durch den Mehrzweckpapiereinzug vorgegeben werden.



    Entnehmen Sie jeden bedruckten Briefumschlag sofort dem Ausgabeschacht.



    Füllen Sie den Mehrzweckpapierenzug erst dann auf, wenn er leer ist. Vermeiden Sie bereits
    geladenes Papier und neues Papier im Schacht zu mischen.



    Lassen Sie Papier nicht für längere Zeit im Mehrzweckpapiereinzug. Es könnte sich biegen oder
    rollen und somit Störungen hervorrufen.



    Es gibt Umgebungsbedingungen, z. B. extreme Wärme oder Luftfeuchtigkeit, die bei einigen
    Druckmaterialien zu Fehlern in der Zufuhr aus dem Mehrzweckpapiereinzug führen können.
    Bestehen Probleme, führen Sie Blatt für Blatt zu.



    Abhängig von der Dichte des Drucks auf den Seiten, kann es etwas Zeit benötigen, um die Tinte
    zu trocknen. Innerhalb von zwei bis drei Sekunden wird die Tinte schmierfest, nach einer
    Trocknungszeit von mehreren Minuten wird sie wasserfest.



    Enthält Ihre gedruckte Seite eine große Anzahl von Grafiken, kann die durch die hohe
    Druckdichte feucht sein. Lassen Sie die Seite zum Trocknen für 30 bis 60 Sekunden im
    Ausgabeschacht. Entnehmen Sie die Seite vorsichtig ohne eine der bedruckten Flächen zu
    berühren. Drucken von dichten Grafiken auf leichtem Papier kann dazu führen, dass sich das
    Papier wellt. Versuchen Sie dickeres Papier zu verwenden.



    Wellt sich Papier nach dem Druck, entfernen Sie es sofort. Es könnte zu Papierstau führen.



    Die Andruckwalze im Inneren der Maschine kann mit Tinte verschmutzt werden, wenn Sie über
    die Breite des Blattes hinaus drucken. Wenn dies eintritt, reinigen Sie das Innere der Maschine,
    siehe Seite 152.

    33

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Kopieren

    Lagern Sie Papier bei ca. 18°-24° C und 40%-60% relativer Luftfeuchte.

    Generelle
    Einstellungen



    Fax
    Senden/Empfangen

    Bewahren Sie alle Druckmaterialien in der Verpackung und flach gelagert auf, bis sie benötigt
    werden. Bewahren Sie geöffnete Packungen in der Originalverpackung an einem kühlen
    trockenen Ort auf.

    Anhang



    In Betrieb
    nehmen

    Richtlinien zum Umgang mit Papier



  • Page 46

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bedruckbare Papierbereiche

    Die Bezeichnung "bedruckbarer Bereich" enthält zwei Spezifikationen. Zum einen den Bereich, in
    dem ein optimales Drucken erfolgt, zum anderen den Bereich, in dem die Maschine, technisch gesehen, drucken kann. Hier kann es jedoch Einschränkungen in der Druckqualität und dem Papiertransport geben. In der Abbildung sind die Bereiche sind durch unterschiedliche Schattierungen dargestellt:
    Optimaler Druckbereich: Hellgrau
    Gesamter Druckbereich: Dunkelgrau

    Normales Papier
    Achten Sie darauf, innerhalb dieses Bereiches zu drucken.

    *

    Briefumschläge
    Der graue Bereich in der nachfolgenden Abbildung zeigt den druckbaren Bereich auf DIN lang-Briefumschlägen. Achten Sie darauf, innerhalb dieses Bereiches zu drucken.

    34



  • Page 47

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!

    Wenn der Papierstärkehebel vor dem Druck nicht richtig eingestellt wird, kann
    die Druckqualität erheblich beeinträchtigt werden.
    Während des Druckens darf die Position des Papierstärkehebels nicht verändert werden. Dadurch können Probleme auftreten, wie z.B. Papierstau oder
    Verschmieren der Tinte.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Mit dem Papierstärkehebel können Sie den Abstand zwischen Druckkopf und Papier einstellen. Stellen Sie den Papierstärkehebel entsprechend der verwendeten Papierstärke vor jedem Druckvorgang
    ein.

    In Betrieb
    nehmen

    Papierstärkehebel einstellen

    2

    Stellen Sie den Papierstärkenhebel auf die gewünschte Position:
    Links: Normalpapier bis 90 g/m², glänzendes Fotopapier, hochauflösendes Papier, Bubble Jet Papier, Overheadfolien
    Rechts: Briefumschläge, Banner-Papier, glänzender
    Fotofilm, glänzende Fotokarten, Fotopapier Pro,
    T-Shirt Transfer-Folien

    3

    Schließen Sie die Druckerabdeckung, bis sie hörbar
    einrastet. Der Druckkopf fährt in Grundstellung.
    Versuchen Sie niemals die Patronenhalterung manuell zu bewegen oder anzuhalten; dies könnte zu Beschädigungen an Ihrem T-Fax 7960 führen.
    Berühren Sie die im Inneren des Druckers befindlichen Komponenten und Metallteile nicht, da die Funktion des Gerätes und/oder die Druckqualität dadurch
    beeinträchtigt werden kann.

    Anhang

    !!!

    Generelle
    Einstellungen

    Öffnen Sie die Druckerabdeckung, indem Sie die Entriegelungstaste von der Tastatur aus gesehen links an
    der Maschine drücken. Die Druckerabdeckung öffnet
    sich. Klappen Sie sie ganz nach oben.
    Der Druckkopf und die Patronenhalterung fahren automatisch in die Mitte.

    Fax
    Senden/Empfangen

    1

    Kopieren

    Der Papierstärkehebel befindet sich über der Patronenhalterung und wird wie folgt eingestellt:

    35



  • Page 48

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Normalpapier einlegen

    Damit Ihr T-Fax 7960 empfangsbereit ist, legen Sie Papier, wie nachfolgend gezeigt, in den Mehrzweckpapiereinzug ein.

    Einzelheiten über die Papierqualität sowie die verwendbaren Druckmaterialien und deren Handhabung finden Im Kapitel "Übersicht der Druckmaterialien", siehe Seite 30.

    1

    Stellen Sie den Papierstärkehebel auf die linke Position, wenn das Papiergewicht zwischen
    60-90 g/m² liegt. Einzelheiten zum Einstellen des Papierstärkehebels, (siehe Seite 35).

    2

    Entfernen Sie die Abdeckung des Mehrzweckpapiereinzuges.
    Lösen Sie die Verriegelung der Papierführung
    durch leichten Druck. Verschieben Sie dann die
    Papierführung entsprechend dem gewünschten
    Papierformat (siehe Markierungen an der Papierstütze).

    3

    Nehmen Sie den Stapel Papier (bis zu100 Blatt
    bei 75 g/m²), den Sie in den Mehrzweckpapiereinzug legen möchten, und fächern Sie die Kanten,
    die im Einzug unten liegen werden. Richten Sie
    den Stapel auf einer ebenen Fläche bündig aus.

    4

    Legen Sie den Stapel in den Mehrzweckpapiereinzug (1), und richten Sie die rechte Ecke des
    Stapels an der rechten Seite des Mehrzweckpapiereinzugs aus.
    Lösen Sie nochmals die Papierführung (links),
    und schieben Sie sie ganz dicht an die linke Kante
    des Papierstapels (2).
    Legen Sie das Papier so ein, dass die empfohlene, bedruckbare Seite nach oben zeigt.
    Achten Sie darauf, dass der Stapel die Markierung nicht überschreitet, die die größte Stapelstärke kennzeichnet.

    5

    Setzen Sie die Abdeckung wieder auf den Mehrzweckpapiereinzug.

    Sie können auch andere Druckmaterialien in den Mehrzweckpapiereinzug einlegen, siehe nachfolgende Seiten in diesem Kapitel.

    36



  • Page 49

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    info

    Beachten Sie, dass Sie vor dem Starten des Drucks einstellen, dass Sie Briefumschläge drucken wollen. Dies Art der Einstellung ist oft abhängig von der
    Anwendung, aus der heraus Sie drucken möchten. Häufig finden Sie jedoch
    die Einstellung im Fenster des Druckers unter Eigenschaften. Wählen Sie dort
    DL, wenn Sie DIN Lang umschläge verwenden, Com 10 #10, wenn Sie das
    amerikanische Format einsetzen.

    Bereiten Sie die Umschläge wie folgt vor:
    – Richten Sie den Stapel Briefumschläge (maximal 10) auf einer festen, sauberen
    Oberfläche aus, und drücken Sie kräftig auf die Ecken, um die Kanten zu glätten.
    – Drücken Sie mehrmals auf die gesamte Oberfläche
    der Briefumschläge, um evtl. Wölbungen und die
    Luft im Inneren der Umschläge zu entfernen.



    Drücken Sie auch kräftig auf den Bereich der Verschlusslasche.



    Halten Sie die Briefumschläge an den
    Kanten fest, und biegen Sie sie behutsam
    diagonal, um evtl. Wölbungen zu
    beseitigen.

    Generelle
    Einstellungen

    2

    Fax
    Senden/Empfangen

    Stellen Sie den Papierstärkehebel auf die rechte Position.
    Einzelheiten zum Einstellen des Papierstärkehebels, (siehe Seite 35).

    Anhang

    1

    Kopieren

    !!!

    Ändern Sie niemals während des Druckens die Position des Papierstärkehebels. Dies kann zu Problemen führen, z.B. Papierstau oder Verschmieren der
    Tinte.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Im Mehrzweckpapiereinzug können Sie max. 10 Briefumschläge (DIN Lang, ohne Fenster) für den
    automatischen Papiereinzug einlegen. Für detaillierte Angaben über die Art der verarbeitbaren Briefumschläge, (siehe Seite 30).

    In Betrieb
    nehmen

    Briefumschläge einlegen

    37



  • Page 50

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm



    3

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Verwenden Sie einen Bleistift oder einen
    anderen runden Gegenstand, um die
    Kante der Verschlusslasche zu glätten.
    Die Wölbung der Verschlusslaschen
    darf nicht mehr als 5 mm betragen.

    Schieben Sie den Stapel Briefumschläge
    hochkant in den Mehrzweckpapiereinzug. Die
    rechte Kante des Stapels muss an der rechten
    Papierführung anliegen. Schieben Sie die linke Papierführung dicht an die linke Kante des
    Stapels.
    – Legen Sie die Briefumschläge mit der
    bedruckbaren Seite nach oben ein (die
    Verschlusslaschen sind nicht sichtbar).
    – Der Kopf der Briefumschläge (Bereich für
    die Absenderanschrift) muss voran
    eingelegt werden.
    – Achten Sie darauf, dass die Stapelhöhe die
    Papierbegrenzung nicht überschreitet.

    Papierführung

    Papierbegrenzung

    Das T-Fax 7960 ist jetzt zum Bedrucken von Briefumschlägen bereit.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Spezialpapier verwenden

    In diesem Abschnitt finden Sie Hinweise zur Handhabung und zum Drucken auf Spezialpapieren, wie
    z.B. hochauflösendes Papier, Druckstoff.

    Hinweise zu Spezialpapier

    info

    Lesen Sie bitte immer die mit dem Spezialpapier mitgelieferten Hinweise. Dort
    finden Sie wichtige Informationen, wie Sie mit den jeweiligen Spezialpapieren
    die besten Druckergebnisse erzielen.

    Beachten Sie bitte folgende Hinweise:
    ■ Overheadfolien oder Hinterdruckfolie sollten Sie einzeln, gleich nach der Druckausgabe,

    vorsichtig aus dem Ausgabefach nehmen, ohne die Oberfläche zu berühren. Folien dürfen nicht
    im Ausgabefach gestapelt werden. (Falls das Ausgabefach beim Herausnehmen einer Seite
    verschmutzt wird, reinigen Sie es mit einem feuchten, sauberen Tuch. Bei Bedarf können Sie
    etwas Spülmittel verwenden.)

    38



  • Page 51

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K03.fm

    ■ Vor der Aufbewahrung müssen die gedruckten Folien bzw. das bedruckte Papier vollständig

    Trockenzeit
    10 Minuten
    10 Minuten
    15 Minuten
    15 Minuten
    1 Stunde

    ■ Wenn Sie Overheadfolien oder Hinterdruckfolien bedrucken, sollten Sie als letztes Blatt im

    Stapel ein Blatt Normalpapier einlegen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Papiersorte
    Hochglanzfolie
    Fotoglanzpapier
    Overheadfolien
    Hinterdruckfolie
    Druckstoff

    In Betrieb
    nehmen

    getrocknet sein.

    ■ Lassen Sie Folie nicht längere Zeit im Mehrzweckpapiereinzug liegen. Anhaftender Staub

    kann die Druckqualität beeinträchtigen.
    ■ Um Fingerabdrücke zu vermeiden, sollten Sie beim Umgang mit Folie Stoffhandschuhe

    Kopieren

    tragen.
    ■ Die bedruckte Folie vor Sonneneinstrahlung schützen, da sonst die Farben verblassen

    können.
    ■ Bewahren Sie Ihre Druckmaterialien grundsätzlich flachliegend auf. Nehmen Sie das

    Druckmaterial erst kurz vor der Benützung aus der Schutzverpackung heraus.

    ten Sie die bedruckte Seite zur geschützten Aufbewahrung mit einem Blatt Normalpapier abdecken. Dies ist
    auch ratsam, wenn Sie den Ausdruck in einer Klarsichtfolie oder Schutzhülle aufbewahren.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drucken auf hochauflösendem Papier

    Hochauflösendes Papier wird in den Mehrzweckpapiereinzug eingelegt. Beachten Sie jedoch, dass
    Sie nicht die gleiche Stapelhöhe verwenden können wie bei Normalpapier, siehe Seite 30.
    Bei einigen hochauflösenden Papiersorten müssen nach dem Druckvorgang die Walzen des Gerätes
    gereinigt werden. Beachten Sie die Hinweise, die dem jeweiligen Papier beigefügt sind. Falls die Walzen gereinigt werden müssen, siehe nächster Abschnitt.
    Lesen Sie die Hinweise, die der jeweiligen Papierverpackung beigelegt sind. Dort ist angegeben, ob
    nach dem Bedrucken des Papiers oder einer Anzahl von Blättern die Walzen zu reinigen sind. Ist dies
    der Fall, beinhaltet die Papierpackung ein Reinigungsblatt.
    Das Reinigungsblatt entfernt Verschmutzungen von den Walzen und verhindert dadurch Probleme
    beim Papiertransport und beim Druck.

    39

    Fax
    Senden/Empfangen

    ■Wenn der Ausdruck vollständig getrocknet ist, soll-

    Anhang

    Luftfeuchtigkeit zwischen 10% und 70%.

    Generelle
    Einstellungen

    ■ Lagern Sie unbedruckte Folie bei Temperaturen zwischen 15°C und 30°C und einer



  • Page 52

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drucken auf Banner (Endlospapier)

    Banner (Endlospapier) sind fortlaufend aneinander gereihte Papierseiten mit Perforationen in regelmäßigen Längenabständen. An den Perforationen kann das Papier auf die gewünschte Länge abgetrennt werden. Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie 2 bis 6 Blatt Bannerpapier bedrucken.
    Der graue Bereich in nachfolgender Abbildung zeigt den empfohlenen Druckbereich für Bannerpapier.

    Lassen Sie am Ende der Papierfahne immer noch ein Reserveblatt, falls der
    Druck das vorgesehene Format überschreitet.
    Beachten Sie die zuvor angegebenen Ränder, damit die Tinte nicht außerhalb
    der Blattkante läuft.

    info

    Das Drucken auf Bannerpapier verbraucht viel Tinte. Überprüfen Sie deshalb
    vor dem Druck den Zustand der Patronen bzw. des Tintentanks, bei Bedarf
    wechseln.
    Die besten Ergebnisse erreichen Sie mit Bannerpapier, wenn helle Druckvorlagen verwendet werden.

    Legen Sie das Bannerpapier wie folgt ein:

    1

    40

    Stellen Sie das Gerät mit der Ausgabeseite dicht an
    eine Tischkante, damit das bedruckte Papier ungehindert ausgegeben werden kann.
    Öffnen Sie die Druckerabdeckung.



  • Page 53

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Trennen Sie die gewünschte Länge Bannerpapier an
    einer Perforation ab.
    Falten Sie dann das erste und nachfolgende Blatt an
    der Perforation.
    Die max. Länge einer Papierfahne kann 6 Seiten betragen (max. 1782 mm).

    4

    Entfernen Sie die Abdeckung des Mehrzweckpapiereinzugs und nehmen Sie die Stütze ab.

    5

    Legen Sie das Bannerpapier hinter das Gerät auf eine
    ebene Fläche.
    Schieben Sie das erste Blatt in den Mehrzweckpapiereinzug (siehe Abb.). Richten Sie die rechte Kante des
    Blattes an der rechten Papierführung aus. Schieben
    Sie die linke Papierführung dichter an die linke Blattkante. Lassen Sie aber ca. 1 mm Spielraum zwischen
    der Papierführung und der Blattkante.
    – Die Blattkanten links und rechts müssen unter den Papierführungsreitern sein.
    – Richten Sie das hinter dem Gerät abgelegte Papier auf die Zugrichtung des
    Mehrzweckpapiereinzug aus.

    6

    Das Gerät ist jetzt für den Endlosdruck bereit.
    Stellen Sie Ihren PC auf Endlosdruck ein. Beachten Sie
    dabei eventuelle Vorgehensweisen, die von der Anwendung, aus der Sie drucken, gefordert werden.
    Lassen Sie das bedruckte Papier vor dem Gerät über
    die Tischkante herauslaufen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    3

    Kopieren

    Stellen Sie den Papierstärkehebel nach rechts.
    Schließen Sie danach den Drucker wieder, bis die Abdeckung hörbar einrastet.

    Generelle
    Einstellungen

    2

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Fax
    Senden/Empfangen

    7960_CD-K03.fm

    Anhang

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    41



  • Page 54

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K03.fm

    info

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Vergessen Sie nach dem Bedrucken von Bannerpapier nicht Ihren T-Fax 7960
    wieder in den vorherigen Zustand zu versetzen:
    – Stütze des Mehrzweckpapiereinzugs wieder einsetzen und
    Empfangspapier einlegen.
    – Abdeckung des Mehrzweckpapiereinzugs wieder aufsetzen.
    – Papierstärkehebel wieder in die Stellung für das nun zu bedruckende
    Papier bringen, im Regelfall nach links.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drucken auf Druckstoff

    Der Druckstoff wird mit einer Anleitung ausgeliefert. Lesen Sie die Anleitung, sie enthält alle wichtigen
    Informationen für den Umgang mit Druckstoff.

    info

    Das mit dem Druckstoff mitgelieferte Fixierungsmittel ist für das T-Fax 7960
    nicht nötig.
    Frisch bedruckter Druckstoff darf nicht berührt werden, bis die Tinte vollständig getrocknet ist. Das Trocknen dauert ca. 1 Stunde.

    Legen Sie den Druckstoff wie folgt in den Mehrzweckpapiereinzug ein:

    1

    Stellen Sie den Papierstärkehebel auf die rechte Position.
    Nähere Informationen über den Papierstärkehebel (siehe Seite 35).

    2

    Legen Sie ein Blatt Druckstoff mit der textilen Seite nach vorne (für Sie sichtbar), und dem offenen Blattende oben, in den Mehrzweckpapiereinzug ein. Richten Sie die rechte Blattkante
    an der rechten Papierführung aus. Schieben Sie die linke Papierführung dicht an die linke
    Kante des Blattes.

    3

    Das Gerät ist jetzt bereit für den Druck.
    Stellen Sie Ihren PC für die Bedruckung von Druckstoff ein, und starten Sie den Druck.

    4

    Lassen Sie den bedruckten Druckstoff ca. 1 Stunde trocknen, bis die Tinte vollständig ausgetrocknet ist.

    5

    Nach dem Trocknen können Sie die Trägerfolie auf der Rückseite des textilen Blattes abziehen.

    !!!

    42

    Verändern Sie während eines Druckvorgangs nicht die Position des Papierstärkehebels. Dies kann Papierstau und Verschmieren der Tinte bewirken.



  • Page 55

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kopieren

    Sie können mit Ihrem T-Fax 7960 Kopien erstellen, von einzelnen Dokumentenblättern, oder von
    Dokumenten im Stapel über den automatischen Dokumenteneinzug.

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Einzelheiten, wie Sie einzelne Seiten oder Bücher über das Vorlagenglas kopieren, siehe Seite 26.
    Einzelheiten, wie Sie Dokumente vom Stapel kopieren, siehe Seite 27.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kopien erstellen

    Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie sowohl Schwarz/Weiß (s/w)- als auch Farbkopien erstellen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Einzelheiten über die Art der Dokumente, die Sie kopieren können, siehe Seite 25.

    Gehen Sie wie folgt vor, um eine Kopie zu erstellen:

    Legen Sie das Dokument auf das Vorlagenglas
    oder in den Dokumenteneinzug (im Dokumenteneinzug auch im Stapel).

    3

    Stellen Sie ein, ob Sie in Schwarz/Weiß oder
    Farbe kopieren möchten:

    01

    Kopieren

    2

    100% A4 TEXT
    NORMAL

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Kopie-Taste, um den KopierModus einzustellen.
    Die Taste leuchtet. Das Display zeigt die aktuellen Einstellungen für das Kopieren, z.B. im Auslieferungszustand:
    KOPIE 100% = Zoom (Maßstab) 100%,
    A4 = Papierformat A4,
    TEXT = Auflösung,
    = Kontrasteinstellung,
    NORMAL = Papierart/Qualität,
    01 = Kopienanzahl 1.

    Fax
    Senden/Empfangen

    1

    Schwarz/Weiß Kopien:
    Die Kontrolllampe über der Farbe-Taste darf
    nicht leuchten. Leuchtet die Kontrolllampe,
    drücken Sie die Farbe-Taste, um sie auszuschalten.
    Oder ...

    Anhang

    Farbkopien:
    Drücken Sie die Farbe-Taste, damit die Kontrolllampe über der Taste leuchtet. Leuchtet
    die Kontrolllampe bereits, dürfen Sie die Taste
    nicht mehr drücken.

    43



  • Page 56

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    4

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Sie können jetzt die gewünschten Einstellungen für Ihre Kopien vornehmen:


    Anzahl der Kopien einstellen (siehe
    Seite 45),



    Papierformat und Papiertyp einstellen
    (siehe Seite 45),

    – Zoom (Maßstab) einstellen (siehe Seite 46),
    – Auflösung einstellen (siehe Seite 48),
    – Kontrast einstellen (siehe Seite 49).
    Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie während
    des Kopiervorgangs keine Einstellungen ändern können.

    5

    Drücken Sie die Start-Taste, um den Kopiervorgang zu starten.
    Sie hören einen Beepton, wenn der Kopiervorgang beendet ist.

    KOPIERE

    01

    Mit der Stop-Taste
    können Sie den Kopiervorgang abbrechen. Drücken
    Sie die Papier-Taste , um die noch im Dokumenteneinzug vorhandenen
    Dokumente automatisch auszuwerfen.
    Wenn während des Kopierens das Papier im Mehrzweckpapiereinzug verbraucht ist, zeigt das Display "PAPIER EINLEGEN" sowie "Drücke PAPIER", und
    die rote Alarmanzeige blinkt. Legen Sie Papier ein, und drücken Sie dann die
    Papier-Taste . Sobald Papier nachgefüllt ist, erlischt die rote Alarmanzeige.

    info

    Wollen Sie von einem mehrseitigen Dokument mit vielen Grafiken mehrere Kopien erstellen, kann in Extremfällen die Speicherkapazität nicht ausreichen.
    Kopieren Sie solche Dokumente einzeln, oder legen Sie nur wenige Vorlagen
    auf einmal ein.
    Zeigt das Display "SPEICHER VOLL", können Sie keine Kopienanzahl mehr
    einstellen. Sie müssen die gespeicherten Dokumente drucken oder löschen,
    siehe Seite 123, um wieder freien Speicherplatz zu schaffen. Starten Sie dann
    den Kopiervorgang erneut.
    Während ein Kopiervorgang ausgeführt wird, können Sie keinen weiteren Kopiervorgang starten.
    Individuelle Kopiereinstellungen sind nach beendigtem Kopiervorgang noch
    aktiv. Sobald Sie jedoch die Stop-Taste drücken, oder wenn für die Dauer von
    zwei Minuten keine Taste betätigt wird, sind automatisch die Standardeinstellungen wieder wirksam. Die Einstellungen für Papierformat und Papiertyp bleiben jedoch erhalten.

    44



  • Page 57

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    1

    Geben Sie die gewünschte Anzahl der Kopien
    (max. 99) über die Zifferntasten ein, z.B. 15.

    100% A4 TEXT
    NORMAL

    Während des Kopiervorgangs zeigt das Display die Anzahl Kopien, die noch zu erstellen
    sind, z.B.:

    KOPIERE

    15
    05

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Papierformat und Papiertyp einstellen

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Sie können von einer Vorlage mehrere Kopien in einem Arbeitsgang erstellen.

    In Betrieb
    nehmen

    Anzahl der Kopien einstellen

    < A4
    >
    NORMAL

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Papierformat. Auswahlmöglichkeiten: A4/
    LTR (Letter)/LGL (Legal)/B5/A5.

    GRÖSSE
    P.TYP

    < LTR
    >
    NORMAL

    3

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Jetzt kann der Papiertyp eingestellt werden.

    GRÖSSE
    P.TYP

    LTR
    < NORMAL>

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Papiertyp aus. Auswahlmöglichkeiten:
    – NORMAL: Für Schwarz & Weiß- sowie
    Farbkopien oder Fax auf normalem
    Schreibmaschinenpapier.
    – GLANZP: Zum Kopieren von Farbfotos auf
    Glanzpapier.
    – HR.-PAP: Für Farbkopien auf
    hochauflösendem Papier.

    GRÖSSE
    P.TYP

    LTR
    < GLANZP >

    Generelle
    Einstellungen

    GRÖSSE
    P.TYP

    Fax
    Senden/Empfangen

    Drücken Sie die Papierwahl-Taste.
    Das Display zeigt die aktuellen Einstellungen.
    Die in "< >" stehende Einstellung kann geändert werden.
    Hinweis: Wenn Sie nur den Papiertyp einstellen
    möchten, drücken Sie nochmals die Papierwahl-Taste, und gehen Sie weiter zu Bedienschritt 4.

    Anhang

    1

    Kopieren

    Für die Erstellung von Kopien können Sie verschiedene Papierformate und Papierarten verwenden.
    Stellen Sie das gewünschte Papierformat sowie die Papierart wie nachfolgend beschrieben ein. Diese
    Bedienschritte gelten auch für die Papierformat-Einstellung für empfangene Fernkopien.

    45



  • Page 58

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm




    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    OHP-F.: Für Kopien auf Folien
    (Overheadfolien).
    FOTO: Zum Kopieren von Farbfotos auf
    Fotopapier Pro.

    Hinweis: Bei Verwendung von Normalpapier
    können Sie auch die Auflösung einstellen (siehe Seite 48).

    5

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktiven Einstellungen.

    100% LTR TEXT
    GLANZP

    01

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Zoom (Vergrößerung/Verkleinerung) einstellen

    Sie können Ihre Kopien vergrößern oder verkleinern. Das T-Fax 7960 bietet dafür voreingestellte
    Abbildungsmaßstäbe an, Sie können aber auch einen individuellen Maßstab einstellen.

    Zoom bei Verwendung der voreingestellten Maßstäbe

    46

    1

    Drücken Sie die Zoom-Taste. Das Display zeigt
    die aktuelle Einstellung.

    FESTER MASSSTAB

    100%

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Kopiermaßstab aus. Sie haben folgende
    Auswahlmöglichkeiten:
    – 25% MINIMUM
    – 70% A4
    A5
    – 86% A4
    B5
    – 100%
    Original = Kopie
    – 115% B5
    A4
    – 141% A5
    A4
    – 400% MAXIMAL

    FESTER MASSSTAB

    86% A4
    B5 +

    3

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Die aktiven Einstellungen werden angezeigt.

    86%

    A4
    TEXT
    NORMAL

    +

    01



  • Page 59

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    2x

    2

    Drücken Sie zwei Mal die Zoom-Taste. Das
    Display zeigt die aktuelle Einstellung. Dann
    können Sie die gewünschte Einstellung eingeben.

    FESTER MASSSTAB

    100%
    ZOOM 25-400%

    100%

    +

    Geben Sie den gewünschten Maßstab über die
    Zifferntasten ein, z.B. 80.

    ZOOM 25-400%

    80%

    +

    +

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktiven Einstellungen.

    A4

    TEXT
    NORMAL

    01

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Wollen Sie von DIN A4 auf DIN A6 verkleinern, ist der Maßstab 50%.

    Anhang

    info

    80%

    Kopieren

    Hinweise:
    Sie können einen Maßstab von 25% bis 400%
    in 1%-Schritten eingeben.
    Sie können den angezeigten Kopiermaßstab
    auch mit den Pfeiltasten verändern. Verwenden Sie die Pfeiltaste nach rechts, um den
    Maßstab zu vergrößern, und die Pfeiltaste
    nach links, um den Maßstab zu verkleinern.

    3

    In Betrieb
    nehmen

    Individuelle Maßstäbe für die Vergrößerung/Verkleinerung einstellen

    47



  • Page 60

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Auflösung für das Kopieren einstellen

    Sie können die Auflösung je nach der Beschaffenheit der Dokumente einstellen.

    1

    Drücken Sie die Auflösung-Taste. Das Display
    zeigt die aktuelle Einstellung, z.B. im Schwarz
    & Weiß Modus:
    Im Farbmodus z.B.:

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Auflösung. Auswahlmöglichkeiten, wenn
    Normalpapier verwendet wird:

    BILDQUALITÄT
    S/W-KOPIE (TEXT)
    BILDQUALITÄT
    KOPIE NORM.FARBE

    Im Schwarz & Weiß Modus:
    – S/W-KOPIE (TEXT): Ausreichend für die
    meisten Textdokumente.
    – S/W-KOPIE (FOTO): Gut für Dokumente mit
    Abbildungen, Fotos und kleinen Schriften
    (64 Graustufen).
    – KOPIE ENTWURF: Schnelle Kopienerstellung jedoch mit geringer Auflösung.
    Im Farbmodus:
    – KOPIE NORM. FARBE: Ausreichend für
    normale Farbkopien.
    – FARBKOPIE FEIN: Bessere Auflösung für
    Farbkopien.
    – KOP. SCHNELL FARB: Schnelle
    Farbkopienerstellung jedoch mit geringer
    Auflösung.

    3

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktiven Einstellungen,
    z.B. im Schwarz & Weiß Modus:
    z.B. im Farbmodus:

    info

    48

    100%
    100%

    A4
    FOTO
    NORMAL
    A4
    FEIN
    NORMAL

    01
    01

    Falls die Kopie mit der Einstellung "KOP. SCHNELL FARB" Farbabweichungen
    aufweist, fertigen Sie eine neue Kopie mit der Einstellung "KOPIE NORM. FARBE" oder "FARBKOPIE FEIN" an.



  • Page 61

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drücken Sie die Kontrast-Taste. Das Display
    zeigt die aktuelle Einstellung.

    DICHTE
    -HL

    DK+

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Kontrasteinstellung. Bei jedem Tastendruck
    verändert sich die Position der Kontrastmarkierung.
    Verwenden Sie die Pfeiltaste nach links für
    eine hellere Kontrasteinstellung.
    Verwenden Sie die Pfeiltaste nach rechts für
    eine dunklere Kontrasteinstellung.

    DICHTE
    -HL

    DK+

    3

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktiven Einstellungen.

    100%

    A4
    TEXT
    NORMAL

    01

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    Kopieren

    Sie können den Kontrast einstellen je nach Beschaffenheit der Kopiervorlagen (hell oder dunkel). Für
    die optimale Einstellung für Ihre Kopiervorlagen stehen Ihnen 9 Kontraststufen zur Verfügung.

    In Betrieb
    nehmen

    Kontrast für das Kopieren einstellen

    Besondere Funktionen

    Im Beispiel soll das DIN A4 große Deckblatt dieser Anleitung über das Vorlagenglas gescannt vier Mal
    auf einem DIN A4 Blatt abgebildet und dabei auf DIN A6 verkleinert werden:

    Die besten Ergebnisse mit dieser Funktion erhalten Sie, wenn Sie das Kopieren über das Vorlagenglas
    vornehmen. Dies kommt daher, dass die Scannbereiche zwischen Dokumenteneinzug und Vorlagenglas verschieden sind.
    Sie können vorgeben, wie oft das Dokument horizontal und vertikal in der Kopie abgebildet werden
    soll.

    49

    Fax
    Senden/Empfangen

    Diese Funktion gestattet, dass Sie die Vorlage, die Sie kopieren möchten, mehrfach auf einem Blatt
    der Kopie (gekachelt) abbilden können.

    Anhang

    Bildwiederholung

    Generelle
    Einstellungen

    Ihr T-Fax 7960 besitzt die Sonderfunktionen, die es Ihnen gestatten im Kopiermodus besondere
    Effekte zu erzielen. Sie können sie für Schwarz/Weiß Kopien und für Farbkopien einsetzen.



  • Page 62

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Scannbereich eines Dokuments
    Der Scannbereich in der Funktion Bildwiederholung weist Unterschiede zwischen Kopieren vom Vorlagenglas und über den Dokumenteneinzug auf. Das kann zu Verschiebungen im Druck der Kopie
    führen. Aus diesem Grund ist es angebracht diese Funktion über das Vorlagenglas zu nutzen.
    Scannbereiche, wenn die Kopie eine Vorlage auf ein gleich großes Papier zweimal wiederholt wird.
    Dokument auf Vorlagenglas
    Dokument auf Vorlagenglas
    (Bedruckte Seite nach oben)
    (Bedruckte Seite nach unten)
    Scanbereich
    Scanbereich

    Der Scanbereich eines Dokuments hängt ab von der Größe des Papiers, auf das gedruckt werden soll,
    und auf die Anzahl der Wiederholungen (Kacheln).
    Scannbereiche, wenn ein auf dem Vorlagenglas liegendes Dokument auf ein gleich großes Papier
    kopiert werden soll.
    3x3
    2x2
    (Bedruckte Seite nach oben)
    (Bedruckte Seite nach unten)
    Scanbereich
    Scanbereich

    info

    50

    Der Scannbereich hängt ebenso von der gewählten Vergrößerung/Verkleinerung ab.

    1

    Drücken Sie die Kopie-Taste. Das Display zeigt
    die aktuelle Einstellung.

    2

    Legen Sie das Dokument auf das Vorlagenglas
    oder in den Dokumenteneinzug (im Dokumenteneinzug auch im Stapel).

    3

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1 SPEZIELLE KOPIE

    4

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display bietet Ihnen die Funktion BILDWIDERHOLUNG an.

    SPEZIELLE KOPIE
    1 BILDWIEDERHOLUNG

    100% A4 TEXT
    NORMAL

    01



  • Page 63

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die zwischen < und > stehende Zahl gibt die
    Standardeinstellung für die Anzahl Bilder an.

    VERTIKAL
    HORIZONTAL

    <2>
    2

    6

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Anzahl
    der Bilder ein (1 bis 4), die übereinander dargestellt werden sollen.

    VERTIKAL
    HORIZONTAL

    <2>
    2

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Pfeilkennzeichnung wandert nach unten,
    die Zeile HORIZONTAL wird aktiv.

    VERTIKAL
    HORIZONTAL

    3
    <2>

    8

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Anzahl
    der Bilder ein (1 bis 4), die nebeneinander dargestellt werden sollen.

    VERTIKAL
    HORIZONTAL

    2
    <2>

    9

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt den aktuellen Zustand.

    100%
    A4 TEXT
    ERNEUT 2x2

    10

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    5

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    01
    Kopieren

    Sie können noch die Anzahl Kopien eingeben,
    den Kontrast einstellen, die Papierart auswählen oder die Zoom-Funktion einstellen.
    Drücken Sie die Start-Taste.

    info

    Während das T-Fax 7960 die Funktion ausführt, können Sie keine Änderung an
    den Einstellungen durchführen.

    info

    Um die Funktion abzubrechen oder die eingeleitete Funktion zu beenden, drücken Sie die Stop-Taste.

    Spiegelbild

    Anhang

    Sie können das Dokument spiegelverkehrt kopieren. Dies ist, z. B., dann interessant, wenn Sie Overheadfolien erstellen möchten, die während des Einsatzes im Vortrag mit abwaschbaren Markern
    Kennzeichnungen erhalten sollen. Dadurch, dass sich die gedruckte Seite unten befindet, können Sie
    die Markierungen ohne Schaden für die Folie einfach wieder abwischen.

    Generelle
    Einstellungen

    7960_CD-K04.fm

    Fax
    Senden/Empfangen

    27.08.2003

    51



  • Page 64

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K04.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Und so kopieren Sie seitenverkehrt:

    1

    Drücken Sie die Kopie-Taste. Das Display zeigt
    die aktuelle Einstellung.

    2

    Legen Sie das Dokument auf das Vorlagenglas
    oder in den Dokumenteneinzug (im Dokumenteneinzug auch im Stapel).

    3

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1 SPEZIELLE KOPIE

    4

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display bietet Ihnen die Funktion BILDWIDERHOLUNG an.

    SPEZIELLE KOPIE
    1 BILDWIEDERHOLUNG

    5

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Das Display zeigt die Funktion SPIEGELBILD.

    SPEZIELLE KOPE
    2 SPIEGELBILD

    6

    Sie können noch die Anzahl Kopien eingeben,
    den Kontrast einstellen, die Papierart auswählen oder die Zoom-Funktion einstellen.
    Drücken Sie die Start-Taste.

    100% A4 TEXT
    NORMAL

    01

    info

    Während das T-Fax 7960 die Funktion ausführt, können Sie keine Änderung an
    den Einstellungen durchführen.

    info

    Um die Funktion abzubrechen oder die eingeleitete Funktion zu beenden, drücken Sie die Stop-Taste.

    Gesamtbild
    Mit dieser Funktion können Sie ein Dokument, das die gesamte Fläche der Vorlage umfasst und nicht
    auf das Ausgabemedium passen würde, z. B. weil es größer als der bedruckbare Bereich ist, automatisch an die verfügbare Druckfläche des Ausgabepapiers anpassen.
    Als Wiedergabegröße wird automatisch 90% eingestellt.

    52

    1

    Drücken Sie die Kopie-Taste. Das Display zeigt
    die aktuelle Einstellung.

    2

    Legen Sie das Dokument auf das Vorlagenglas
    oder in den Dokumenteneinzug (im Dokumenteneinzug auch im Stapel).

    3

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    100% A4 TEXT
    NORMAL

    MENÜ
    1 SPEZIELLE KOPIE

    01



  • Page 65

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    4

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display bietet Ihnen die Funktion BILDWIDERHOLUNG an.

    SPEZIELLE KOPIE
    1 BILDWIEDERHOLUNG

    5

    Drücken Sie 2-mal die Menü-Taste, bis GESAMTBILD angezeigt wird.

    SPEZIELLE KOPE
    2 GESAMTBILD

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt den Funktionsmodus

    90% A4 TEXT
    GESAMTBILD

    7

    Sie können noch die Anzahl Kopien eingeben,
    den Kontrast einstellen, die Papierart auswählen oder die Zoom-Funktion einstellen.
    Drücken Sie die Start-Taste.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    01

    Während das T-Fax 7960 die Funktion ausführt, können Sie keine Änderung an
    den Einstellungen durchführen.

    info

    Um die Funktion abzubrechen oder die eingeleitete Funktion zu beenden, drücken Sie die Stop-Taste.

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    info

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K04.fm

    Kopieren

    27.08.2003

    53



  • Page 66

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K05.fm

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Generelle Einstellungen

    Um das T-Fax 7960 Ihren speziellen Anforderungen anzupassen, können Sie allgemeine Geräteeinstellungen, Sende-, Empfangs-, Druck-, Systemeinstellungen und Einstellungen für die automatische
    Wahl vornehmen. Es gibt zwei Möglichkeiten, um diese Einstellungen vorzunehmen:

    Möglichkeit 1: Einstellung über das Bedienfeld des T-Fax 7960
    Ist Ihr T-Fax 7960 nicht an einem PC angeschlossen, nehmen Sie die Einstellungen direkt über das
    Bedienfeld des T-Fax vor. Die Bedienung ist in dieser Bedienungsanleitung beschrieben.
    Möglichkeit 2: Einstellung über die T-Fax 7960 PC-Software 4.0
    Sie können die Einstellungen auch über die mitgelieferte T-Fax 7960 PC-Software 4.0 vornehmen.
    Näheres dazu finden Sie auf der CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch.
    Wenn Sie das T-Fax 7960 an Ihren PC angeschlossen haben, können Sie die Einstellungen sowohl
    über das Bedienfeld des Faxgerätes als auch mit der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 vornehmen. In beiden Fällen werden die geänderten Einstellungen entsprechend aktualisiert und gespeichert.
    Wenn Ihr T-Fax 7960 an einen PC angeschlossen ist, sollten Sie alle Einstellungen über die T-Fax 7960 PC-Software 4.0 durchführen.

    info

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Text, Sonderzeichen und Ziffern eingeben

    Für die Eingabe von Namen oder Rufnummern sind die Zifferntasten folgendermaßen belegt:
    Taste

    Großbuchstaben
    Modus :A

    Kleinbuchstaben
    Modus :a

    Ziffern
    Modus : 1
    1

    ABCÅÄÁÀÃÂÆÇ

    abcåäáàãâæç

    2

    DEFÐËÉÈÊ

    defðëéèê

    3

    GHIÏÍÌÎa

    ghiïíìî

    4

    JKL

    jkl

    5

    MNOÑØÖÓÒOÕÔ

    mnoñøöóòoõô

    6

    PQRSÞ

    pqrsþ

    7

    TUVÜÚÙÛ

    tuvüúùû

    8

    WXYZÝ

    wxyzý

    9
    0

    –.*#!”,;:ˆ`_=/I’?$@%&+()[]{}<>
    Großbuchstaben (Modus :A)

    54

    Kleinbuchstaben (Modus :a)

    Ziffern (Modus :1)



  • Page 67

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K05.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 2 Minuten unterbrechen, schaltet das T-Fax
    7960 in den Bereitschaftsmodus.

    Von Groß- auf Kleinbuchstaben und Ziffern umschalten

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Drücken Sie die Stern-Taste sooft, bis der gewünschte Modus rechts im Display angezeigt
    wird (links, in der zweiten Zeile steht die Eingabemarke):
    :A Eingabe von Großbuchstaben,
    :a Eingabe von Kleinbuchstaben,
    :1 Zifferneingabe,
    (Symbole können in jedem dieser Modi eingegeben werden).

    NAME

    Drücken Sie die Stern-Taste, um zwischen
    Groß- und Kleinbuchstaben umzuschalten.

    NAME

    NAME

    _
    _

    :A
    :a
    :1

    Kopieren

    NAME

    _

    Text eingeben

    NAME

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, die den gewünschten Buchstaben zur Verfügung stellt,
    sooft, bis der Buchstabe im Display erscheint.
    Beispiel: R = 3x die Zifferntaste 7.

    NAME

    _
    _
    R

    :A
    :a
    :A

    Generelle
    Einstellungen

    1

    Zur Eingabe von Satz-, Sonderzeichen oder
    Symbolen, siehe Tabelle, vorhergehende Seite.
    NAME



    Wollen Sie von Groß- auf Kleinbuchstaben
    schalten, drücken Sie die Stern-Taste.

    NAME



    Befindet sich der nächste Buchstabe auf
    einer anderen Zifferntaste, drücken Sie
    einfach diese Taste, oder

    NAME

    R
    R
    Ru

    :a

    Fax
    Senden/Empfangen

    Geben Sie weiteren Text über die Zifferntasten
    ein.

    :a
    :a

    Anhang

    3

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Auf Grund einer vorher aufgerufenen Funktion befindet sich das T-Fax 7960 im Eingabemodus.

    55



  • Page 68

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm





    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    befindet sich der nächste Buchstabe auf
    der gleichen Zifferntaste, drücken Sie
    zunächst die Pfeiltaste nach rechts ,
    um die Eingabemarke nach rechts zu
    verschieben, und dann nochmals die
    Zifferntaste, oder

    NAME
    NAME

    Ru_
    Rut

    :a
    :a

    zum Eingeben einer Leerstelle oder, um die
    Eingabemarke nach rechts zu verschieben,
    drücken Sie die Pfeiltaste nach rechts.

    Ziffern eingeben

    1

    Drücken Sie die Stern-Taste, um auf den Ziffernmodus umzuschalten.

    NAME

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, auf welcher sich
    die gewünschte Ziffer befindet. Beispiel:

    NAME

    3

    Geben Sie weitere Ziffern nacheinander über
    die Zifferntasten ein. Beispiel:
    – Zur Eingabe einer Leerstelle, drücken Sie
    die Pfeiltaste nach rechts .

    NAME

    _
    1_
    7960_

    :1
    :1
    :1

    Symbole eingeben

    1

    2

    56

    Unabhängig vom Eingabemodus, drücken Sie
    die Raute-Taste sooft, bis das gewünschte
    Symbol, Satz- oder Sonderzeichen erscheint.

    Beispiel:
    Wollen Sie ein weiteres Symbol, Satz- oder
    Sonderzeichen eingeben, drücken Sie zunächst die Pfeiltaste nach rechts und danach
    die Raute-Taste, bis das Zeichen erscheint.
    Beispiel:

    NAME

    NAME

    Satz-_

    Satz-/_

    :a

    :a



  • Page 69

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Zeichenweise rückwärts korrigieren
    Drücken Sie die Pfeiltaste nach links, um das
    zuletzt eingegebene Zeichen zu löschen.

    NAME

    2

    Geben Sie das richtige Zeichen, wie zuvor beschrieben, über die Zifferntasten ein.

    NAME

    Telekon
    Telekom

    :a
    :a

    Gesamte Eingabe löschen

    1

    Halten Sie die Pfeiltaste nach links gedrückt,
    um die gesamte Eingabe zu löschen.

    NAME

    _

    :a

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Eingabe- (Tipp-)fehler korrigieren

    In Abhängigkeit der aktuellen Betriebsart (Kopie, Fax, Scan) haben Sie Zugriff auf unterschiedliche
    Menüs. Die Funktionsmenüs werden auf dem Display angezeigt. Sie können über den linken Tastenblock des Bedienfeldes Menüfunktionen auswählen und Einstellungen ändern.

    Menü aufrufen
    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Die Betriebsart Kopie ist eingestellt)

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – 1.SPEZIELLE KOPIE
    – 2. EMPFANGS-EINST.
    – 3.SPEICHERZUGRIFF
    – 4.BERICHTE/LISTEN
    – 5.RUFNR. EINGABE
    – 6.FAXEINSTELLUNGEN
    – 7.DRUCKER EINST.
    – 8.SYSTEMEINST.

    MENÜ
    2.EMPFANGS-EINST.

    3

    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der OKTaste. Das erste Untermenü des ausgewählten
    Hauptmenüs wird angezeigt, z.B.:

    6.FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Untermenü aus.

    6.FAXEINSTELLUNGEN
    4.BERICHTEINSTELLG

    5

    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    BERICHTEINSTELLG
    1.SENDEBERICHT
    SENDEBERICHT
    DRUCK BEI FEHLER

    6

    Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit
    den Pfeiltasten aus, z.B.:

    SENDEBERICHT
    KEIN AUSDRUCK

    57

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    1

    Kopieren

    Funktionsmenü



  • Page 70

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7

    Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit der OK-Taste. Das nächste Untermenü wird angeboten.

    8

    Mit der Stop-Taste verlassen Sie das Menü,
    z.B. wenn Sie Ihre Einstellungen beenden oder
    einen Vorgang abbrechen möchten.

    info

    BERICHTEINSTELLG
    2.EMPFANGSBERICHT

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 2 Minuten unterbrechen, schaltet das T-Fax
    in den Bereitschaftsmodus.
    Mit der Pfeiltaste nach links können Sie innerhalb einer Menüebene zurückblättern.
    Eine Übersicht der Menüfunktionen und Einstellungen finden Sie im Anhang,
    Abschnitt "Menüübersicht", siehe Seite 108.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Eigene Kennung eingeben

    Wenn Sie ein Fax erhalten erscheint ganz oben auf jeder Seite der Nachricht der Name und die Ruf-/
    Faxnummer des Absenders, ebenso wie Datum, Uhrzeit und Seitenzahl. Diese Angaben werden Kennung oder Kommunikationsdatenzeile (KDZ) genannt.
    Gleichermaßen können Sie Ihre Kennung eingeben, damit der Empfänger weiß von wem die Nachricht kommt und wann sie gesendet wurde.
    Sie können einstellen, ob die Kennung innerhalb oder außerhalb des Schreibfeldes gedruckt wird, das für die Faxnachricht vorgesehen ist, (siehe Seite 61).

    info

    Beispiel einer KDZ:

    58

    Sie können die Kennung über das Bedienfeld eingeben, wie in dieser Anleitung beschrieben, oder die T-Fax 7960 PC-Software 4.0 verwenden, siehe CDROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch.



  • Page 71

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "6.FAXEINSTELLUNGEN".

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    Drücken Sie drei Mal die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN
    BEDIENEREINGABEN
    1. DATUM & UHRZEIT
    DATUM & UHRZEIT
    10/12 2001
    17:14

    3

    3x

    Das derzeit eingestellte Datum und die Uhrzeit
    werden angezeigt, z.B.:

    4

    Geben Sie mit den Zifferntasten die aktuellen
    Werte für Tag, Monat, Jahr und die Uhrzeit ein.
    Geben Sie nur die zwei Endziffern der Jahreszahl ein. Die Eingabemarke positioniert sich
    automatisch an diese Stelle.

    DATUM & UHRZEIT
    27/12 2001

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der OK-Taste.
    Die Eingabe wird bestätigt, und die nächste
    Menüfunktion angeboten.
    Wollen Sie das Format nicht ändern, fahren Sie
    fort bei Bedienschritt 10.

    DATUM & UHRZEIT
    EINGABE OK
    BEDIENEREINGABEN
    2.DATUMSFORMAT

    7

    Wollen Sie das Format des Datums ändern,
    drücken Sie die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN
    DATUMSFORMAT
    TT/MM JJJJ
    DATUM & UHRZEIT
    10/12 2001
    17:14

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten:
    TT/MM JJJJ, Darstellung, z. B. 22/01 2002
    MM/TT JJJJ, Darstellung, z. B. 01/22 2002
    JJJJ MM/TT, Darstellung, z. B. 2002 01/22

    9

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der OK-Taste.
    Die Eingabe wird bestätigt, und die nächste
    Menüfunktion angeboten.

    10

    DATUM & UHRZEIT
    EINGABE OK
    BEDIENEREINGABEN
    2.DATUMSFORMAT

    Anhang

    Um das Datum, z. B. 22. Jan. 2002, entsprechen Ihren wünschen darszustellen verfahren
    Sie wie folgt:

    14:21

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Kopieren

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt (KopieTaste leuchtet).

    Fax
    Senden/Empfangen

    Die Uhrzeit wird auf dem Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät im Bereitschaftsmodus befindet.

    In Betrieb
    nehmen

    Datum und Uhrzeit eingeben

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    59



  • Page 72

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    info

    Die Eingabe des Datums erfolgt im Format Tag/Monat/Jahr, wobei beim Jahr
    nur die zwei letzten Stellen einzugeben sind. Die Uhrzeiteingabe erfolgt im 24Stundenformat, z. B. 4 Uhr Nachmittags = 16:00. Bei einstelligen Werten ist
    eine führende Null einzugeben, z.B. 1. Januar 2002, 9 Uhr 03: 0101020903.

    info

    Haben Sie sich vertippt, positionieren Sie die Eingabemarke mit den Pfeiltasten unter das falsche Zeichen, und geben Sie das richtige Zeichen ein. Das falsche Zeichen wird automatisch überschrieben.

    Fax- oder Rufnummer und Namen eingeben
    Geben Sie die Rufnummer in internationaler Schreibweise ein: Internationale Landeskennziffer, nationale Vorwahl, Rufnummer.

    Beispiel: Eine Rufnummer in Nürnberg: "+49 911 123456"
    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt (KopieTaste leuchtet).

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "6.FAXEINSTELLUNGEN".

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN
    BEDIENEREINGABEN
    1.DATUM & UHRZEIT

    4

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um das Menü
    "3. EIGENE RUFNUMMER" zu erreichen.

    BEDIENEREINGABEN
    3.EIGENE RUFNUMMER

    5

    Drücken Sie die OK-Taste
    Hinweis: Wenn bereits eine Rufnummer gespeichert ist, wird diese angezeigt.

    EIGENE RUFNUMMER
    NR.=

    6

    Geben Sie über die Zifferntasten Ihre Faxoder Rufnummer ein (max. 20 Stellen einschl.
    der Leerzeichen).

    EIGENE RUFNUMMER
    NR.=
    +49 911 123456

    3

    2x

    Sonderzeichen eingeben:
    – Leerzeichen: Pfeiltaste rechts drücken,
    – +: Raute-Taste (#) drücken.
    Bei Tippfehlern können Sie mit der Pfeiltaste
    nach links zeichenweise rückwärts löschen.
    Durch Gedrückthalten der Pfeiltaste nach
    links löschen Sie die komplette Eingabe.

    60



  • Page 73

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    8

    2x

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste, um die
    Rufnummer zu bestätigen und zur Namenseingabe zu gelangen.
    Hinweis: Wenn bereits ein Name vorhanden ist
    wird dieser angezeigt.

    EIGENE RUFNUMMER
    EINGABE OK
    BEDIENEREINGABEN
    4.NAME/FIRMA
    NAME/FIRMA
    _

    Geben Sie über die Zifferntasten Ihren Namen
    oder den Firmennamen ein (max. 24 Stellen
    einschl. Leerzeichen).

    NAME/FIRMA
    :A
    Deutsche Telekom AG

    In Betrieb
    nehmen

    7

    7960_CD-K05.fm

    :A

    Mit der Sterntaste können Sie zwischen Großund Kleinbuchstaben und der Zifferneingabe
    umschalten (siehe Seite 55).

    10

    Drücken Sie die OK-Taste.

    NAME/FIRMA
    EINGABE OK
    BEDIENEREINGABEN
    5.KOPFZEILE

    :A

    Generelle
    Einstellungen

    9

    Kopieren

    Bei Tippfehlern können Sie mit der Pfeiltaste
    nach links zeichenweise rückwärts löschen.
    Sie können auch mit den Pfeiltasten links/
    rechts die Eingabemarke unter das falsche
    Zeichen positionieren und mit dem richtigen
    Zeichen überschreiben.
    Durch Gedrückthalten der Pfeiltaste nach
    links löschen Sie die komplette Eingabe.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    Kommunikationsdatenzeile unterdrücken, Druckposition wählen

    Fax
    Senden/Empfangen

    Sie können das Gerät veranlassen, dass Ihre Kommunikationsdatenzeile nicht gesendet wird.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "6.FAXEINSTELLUNGEN".

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN

    Anhang

    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt (KopieTaste leuchtet).

    61



  • Page 74

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "5.KOPFZEILE".

    BEDIENEREINGABEN
    5.KOPFZEILE

    5

    Drücken Sie die OK-Taste.

    KOPFZEILE

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:
    EIN = Die KDZ wird gesendet.
    AUS= Die KDZ wird nicht gesendet

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    7

    Drücken Sie die OK-Taste.

    POS. KOPFZEILE
    AUSSERHALB

    EIN

    Haben Sie EIN gewählt:

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:
    AUSSERHALB = Die KDZ wird außerhalb des
    Textfeldes gedruckt.
    INNERHALB= Die KDZ wird innerhalb des
    Textfeldes gedruckt.

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    9

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Drücken Sie die Stop-Taste, um in die Grundstellung zurückzukehren.

    KOPFZEILE

    AUS

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) drucken

    Zum Prüfen Ihrer Absenderdaten und aller aktuellen Geräteeinstellungen können Sie die Bedienerdatenliste drucken.
    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt (KopieTaste leuchtet).

    62

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.BERICHTE/LISTEN".

    MENÜ
    4.BERICHTE/LISTEN

    3

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    BERICHTE/LISTEN
    1.JOURNAL



  • Page 75

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "3.BED.DATENLISTE".

    BERICHTE/LISTEN
    3.BED.DATENLISTE

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste, um die Liste
    zu drucken. Die Absenderdaten stehen am Beginn, danach folgen Geräteeinstellungen.

    DRUCKE BERICHT

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Wahlverfahren einstellen

    info

    Bevor Sie das T-Fax 7960 einsetzen, müssen Sie das Wahlverfahren Ihres Telefonnetzes prüfen und das Gerät gegebenenfalls darauf einstellen. Wissen Sie
    nicht, welches Wahlverfahren Sie benötigen, fragen Sie Ihren Netzbetreiber.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Kopie" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "6.FAXEINSTELLUNGEN".

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN
    BEDIENEREINGABEN
    1.DATUM & UHRZEIT

    3

    2x

    Anhang

    Da im Lieferzustand die Mehrfrequenzwahl (Tonwahl) eingestellt ist, müssen Sie im Regelfall in Netzen der Deutschen Telekom hier nichts einstellen.

    Fax
    Senden/Empfangen

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wahlverfahren und Netz einstellen

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Beispiel:

    63



  • Page 76

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "9.WAHLVERFAHREN".

    BEDIENEREINGABEN
    9.WAHLVERFAHREN

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Das aktuelle Wahlverfahren wird angezeigt.

    WAHLVERFAHREN
    MEHRFREQUENZWAHL

    6

    Stimmt das angezeigte Wahlverfahren nicht mit
    dem von Ihnen benötigten überein, drücken
    Sie die Pfeiltasten, um das gewünschte Verfahren, z. B. IMPULSWAHL, auszuwählen.

    WAHLVERFAHREN
    IMPULSWAHL

    7

    Drücken Sie die OK-Taste, um das neue Wahlverfahren zu speichern.

    BEDIENEREINGABEN
    10.R-TASTE EINSTLLG

    8

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    Netz oder Telefonanlage einstellen
    Ist Ihr T-Fax 7960 an einer Telefonanlage mit automatischer Amtsholung angeschlossen, müssen Sie
    hier nichts einstellen.
    Eine Telefonanlage (Nebenstellenanlage) ist eine hausinterne Vermittlungseinrichtung. Ist Ihr T-Fax
    als Nebenstelle an einer solchen Anlage angeschlossen, müssen Sie zunächst die Amtskennziffer
    (AKZ) eingeben, um eine Amtsleitung zu erhalten (Netzton) und dann die Rufnummer der Gegenstelle.
    Um dieses Vorgehen zu vereinfachen, stellen Sie die Funktion der R-Taste so ein, dass Sie durch einfaches Drücken der R-Taste eine Amtsleitung erhalten, sofern eine frei ist. Danach können Sie sofort
    die Rufnummer der Gegenstelle wählen.
    Die folgenden Bedienschritte beschreiben, wie Sie die Funktion unter der R-Taste einrichten.
    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt (KopieTaste leuchtet).

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "6.FAXEINSTELLUNGEN".

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN
    BEDIENEREINGABEN
    1.DATUM & UHRZEIT

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "10.R-TASTE EINSTLLG".

    BEDIENEREINGABEN
    10.R-TASTE EINSTLLG

    3

    4

    64

    2x



  • Page 77

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Drücken Sie die OK-Taste. Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    R-TASTE EINSTLLG
    HAUPTANSCHLUSS

    6

    Stimmt die Einstellung nicht mit der von Ihnen
    benötigten überein, drücken Sie die Pfeiltasten, um das gewünschte Netz, z. B. NEBENSTELLE, auszuwählen.

    R-TASTE EINSTLLG
    NEBENSTELLE

    7

    Drücken Sie die OK-Taste. Bei Auswahl NEBENSTELLE zeigt das Display KENNZIFFER.

    NEBENSTELLE
    KENNZIFFER

    8

    Mit den Pfeiltasten können Sie jetzt die gewünschte Zugriffsart auswählen. Auswahlmöglichkeiten: KENNZIFFER, FLASH oder ERDTASTE.
    Haben Sie KENNZIFFER gewählt, weiter bei
    Schritt 11.

    NEBENSTELLE

    Sie haben "FLASH" oder "ERDTASTE" gewählt:
    Drücken Sie die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    2.BERICHTEINSTELLG

    ERDTASTE
    FLASH

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.
    Sie haben KENNZIFFER gewählt:

    NEBENSTELLE
    KENNZIFFER

    11

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Als Kennziffer wird "0" und ein Pausezeichen
    angeboten.

    KENNZIFFER

    12

    Geben Sie über die Zifferntasten die von Ihnen
    benötigte AKZ ein (max. 19 Stellen, häufig verwendet die Zahlen 0, 9 oder 99).

    KENNZIFFER

    13

    Drücken Sie die Pause-Taste, wenn Sie nach
    der AKZ eine Wahlpause einfügen möchten.

    KENNZIFFER

    14

    Drücken Sie die OK-Taste, um Ihre Einstellung
    zu speichern.

    FAXEINSTELLUNGEN
    2.BERICHTEINSTELLG

    15

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    0P

    9

    9P

    Generelle
    Einstellungen

    10

    NEBENSTELLE

    FLASH

    Fax
    Senden/Empfangen

    9

    NEBENSTELLE

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    5

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    7960_CD-K05.fm

    Anhang

    27.08.2003

    65



  • Page 78

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Zielwahlrufnummern speichern/ändern

    Auf dem Bedienfeld Ihres T-Fax 7960 stehen Ihnen 9 Zielwahltasten zur Verfügung, um Rufnummern zu speichern
    und automatisch zu wählen. Mit der Zielwahl können Sie
    eine gespeicherte Fax-/Telefonrufnummer durch Drücken
    einer einzigen Taste wählen.

    info

    Sie können Rufnummern für die Zielwahl auch mit der T-Fax 7960 PC-Software
    4.0 speichern, siehe CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch.

    Zielwahlrufnummer speichern
    Zum Speichern einer Zielwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Fax" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Es wird die Zielwahltaste 01 angeboten. Falls
    die Zielwahltaste bereits mit einer Rufnummer
    belegt ist, wird die gespeicherte Nummer angezeigt.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL
    ZIELWAHL
    01=
    0911 112233

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste aus, die Sie belegen möchten, z.B. 04. Auswahlmöglichkeiten 01 bis 09.

    ZIELWAHL
    04=

    3

    2x

    4

    Wenn die ausgewählte Zielwahltaste bereits
    belegt ist, wird die gespeicherte Rufnummer
    angezeigt.
    Ist die ausgewählte Zielwahltaste bereits für die
    Gruppenwahl belegt, zeigt das Display "GRUPPENWAHL".

    5

    6

    66

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    ZIELWAHL
    1.RUFNUMMER
    RUFNUMMER
    NR.=_

    Geben Sie die Rufnummer über die Zifferntasten ein, z.B:

    RUFNUMMER
    NR.=0855 442211_



  • Page 79

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K05.fm





    2x

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gespeichert.

    In Betrieb
    nehmen
    RUFNUMMER
    EINGABE OK
    ZIELWAHL
    2.NAME
    NAME
    _

    8

    Geben Sie den Namen ein (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    NAME

    9

    Drücken Sie die OK-Taste, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Zielwahlspeicher, z.B. 05.

    NAME

    10

    Sie können jetzt weitere Zielwahltasten belegen indem Sie die Bedienschritte 4 bis 9 wiederholen.

    :A

    TELEKOM

    TELEKOM
    ZIELWAHL
    05=

    Oder ...

    Anhang

    7

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Kopieren



    Die Rufnummer kann ca. 20 Zeichen
    beinhalten, einschl. Leer- und Pausezeichen.
    Falsche Eingaben können Sie mit der
    Pfeiltaste nach links zeichenweise
    löschen.
    Halten Sie die Pfeiltaste nach links
    gedrückt, um die gesamte Eingabe zu
    löschen.
    Zur Eingabe eines Leerzeichens oder, um
    die Eingabemarke nach rechts zu
    positionieren, drücken Sie die Pfeiltaste
    nach rechts. (Die Leerzeichen dienen
    lediglich der besseren Lesbarkeit und
    werden beim Wählen ignoriert.)
    Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb
    einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.

    Generelle
    Einstellungen



    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Fax
    Senden/Empfangen

    27.08.2003

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Speichern
    von Zielwahlrufnummern zu beenden und in
    den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    67



  • Page 80

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Sie können die mitgelieferten Aufkleber beschriften und im Bereich der Zielwahltasten auf das Gerät kleben. Dadurch ist die Zielwahlbelegung sofort
    sichtbar.
    Zum Wählen einer Zielwahlrufnummer (siehe Seite 86).

    Zielwahlrufnummer ändern
    Zum Ändern einer Zielwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Fax" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Es wird die Zielwahltaste 01 angeboten. Eine
    unter dieser Taste gespeicherte Rufnummer
    wird angezeigt.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL
    ZIELWAHL
    01=
    0911 112233

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste aus, die Sie ändern möchten, z.B. 04. Auswahlmöglichkeiten 01 bis 09. Die gespeicherte
    Rufnummer wird angezeigt.

    ZIELWAHL
    04=09110 3141

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird angezeigt, die Eingabemarke steht am Ende der Rufnummer.

    ZIELWAHL
    1.RUFNUMMER
    RUFNUMMER
    NR.=09110 3141_

    6

    Drücken Sie lang die Minus-Taste, die angezeigte Rufnummer wird gelöscht.

    RUFNUMMER
    NR.=_

    7

    Geben Sie die neue Rufnummer über die Zifferntasten ein, z.B:

    RUFNUMMER
    NR.=0855 442211_

    3

    2x

    4

    5

    2x



    8

    9

    68

    2x

    Die Rufnummer kann ca. 20 Zeichen
    beinhalten, einschl. Leer- und Pausezeichen.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gespeichert.
    Das Display zeigt den Namen, der zu der Rufnummer unter dieser Taste gespeichert ist. Die
    Eingabemarke steht am Beginn des Namens.

    RUFNUMMER
    EINGABE OK
    ZIELWAHL
    TELEKOM
    NAME
    TELEKOM_

    Drücken Sie lang die Minus-Taste, die angezeigte Rufnummer wird gelöscht

    NAME
    _

    :A
    :A



  • Page 81

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    10

    Geben Sie den Namen ein (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    NAME

    11

    Drücken Sie die OK-Taste, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Zielwahlspeicher, z.B. 05.

    NAME

    12

    Sie können jetzt weitere Zielwahltasten ändern indem Sie die Bedienschritte 4 bis 11 wiederholen.

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K05.fm

    KURT

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    TELEKOM
    ZIELWAHL
    05=

    Oder ...

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kurzwahlrufnummern speichern/ändern

    Ihr T-Fax 7960 bietet Ihnen 100 Kurzwahlspeicher (00 bis 99), um Rufnummern zu speichern und
    automatisch zu wählen. Mit der Kurzwahl können Sie eine gespeicherte Fax-/Telefonrufnummer
    durch Drücken der Kurzwahl-Taste
    und Eingabe des zweistelligen Kurzwahlcodes (00 bis 99)
    wählen.
    Sie können Rufnummern für die Kurzwahl auch über die T-Fax 7960 PC-Software 4.0 speichern (siehe CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Bedienerhandbuch).

    Anhang

    info

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können die mitgelieferten Aufkleber beschriften und im Bereich der Zielwahltasten auf das Gerät kleben. Dadurch ist die Zielwahlbelegung sofort
    sichtbar.
    Zum Wählen einer Zielwahlrufnummer (siehe Seite 86).

    Fax
    Senden/Empfangen

    info

    Kopieren

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Ändern
    von Zielwahlrufnummern zu beenden und in
    den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    69



  • Page 82

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kurzwahlrufnummer speichern
    Zum Speichern einer Kurzwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Fax" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "2.KURZWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    2.KURZWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der erste Speicherplatz (00) wird angeboten.

    KURZWAHL
    *00=

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Speicherplatz aus (00 bis 99), z.B.02.

    KURZWAHL
    *02=

    7

    2x



    Wenn ein Speicherplatz bereits mit einer
    Rufnummer belegt ist, wird sie angezeigt.



    Ist ein Speicherplatz bereits für die
    Gruppenwahl belegt, zeigt das Display
    "GRUPPENWAHL".



    Sie können bei aktivierter Betriebsart Fax
    (Taste leuchtet) den Speicherplatz auch
    durch Drücken der Kurzwahl-Taste
    und Eingabe des zweistelligen
    Kurzwahlcodes über die Zifferntasten
    auswählen.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    KURZWAHL

    1.RUFNUMMER

    RUFNUMMER
    NR.=_

    8

    70

    Geben Sie die gewünschte Rufnummer über
    die Zifferntasten ein, z.B.:

    RUFNUMMER
    NR.=0911 123456_



  • Page 83

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.






    9

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gespeichert und das
    Menü für die Namenseingabe geöffnet.

    In Betrieb
    nehmen
    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Die Rufnummer kann ca. 20 stellig sein,
    einschl. Leer- und Pausezeichen.
    Falsche Eingaben können Sie mit der
    Pfeiltaste nach links zeichenweise
    löschen.
    Durch Gedrückthalten der Pfeiltaste nach
    links löschen Sie die komplette Eingabe.
    Zum Eingeben eines Leerzeichens oder
    um die Eingabemarke nach rechts zu
    positionieren drücken Sie die Pfeiltaste
    nach rechts. Die Leerzeichen dienen
    lediglich der besseren Lesbarkeit und
    werden beim Wählen ignoriert.
    Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb
    einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.

    Kopieren



    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    RUFNUMMER

    EINGABE OK
    KURZWAHL

    2.NAME

    NAME

    :A

    _

    10

    Geben Sie den Namen ein (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    NAME

    :A

    11

    Drücken Sie die OK-Taste, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Kurzwahlspeicher, z.B. 03.

    NAME

    :A

    12

    TELEKOM

    EINGABE OK
    KURZWAHL
    *03=

    Sie können jetzt weitere Kurzwahlspeicher belegen, indem Sie die Bedienschritte 6 bis 11
    wiederholen.

    Generelle
    Einstellungen

    7960_CD-K05.fm

    Fax
    Senden/Empfangen

    27.08.2003

    Oder ...
    Anhang

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Speichern
    von Kurzwahlrufnummern zu beenden und in
    den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    71



  • Page 84

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Einzelheiten über die Gruppenwahl siehe Seite 74.
    Sie können eine Liste der gespeicherten Kurzwahlrufnummern drucken, siehe
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Rufnummernliste in der Nähe Ihres Faxgerätes auf, damit Sie die Speicherbelegungen griffbereit haben.
    Zum Wählen einer Kurzwahlrufnummer (siehe Seite 87).

    Kurzwahlrufnummer ändern
    Zum Ändern einer Kurzwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Fax" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "2.KURZWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    2.KURZWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Der erste Speicherplatz (00) wird angeboten.

    KURZWAHL
    *00=

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Speicherplatz aus (00 bis 99), z.B.02.

    KURZWAHL
    *02=

    7

    72

    2x



    Wenn ein Speicherplatz bereits mit einer
    Rufnummer belegt ist, wird sie angezeigt.



    Sie können bei aktivierter Betriebsart Fax
    (Taste leuchtet) den Speicherplatz auch
    durch Drücken der Kurzwahl-Taste
    und Eingabe des zweistelligen
    Kurzwahlcodes über die Zifferntasten
    auswählen.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    KURZWAHL

    Die gespeicherte Rufnummer wird angezeigt.

    RUFNUMMER
    NR.=09110 1341_

    8

    Drücken Sie lang die Minus-Taste, die angezeigte Rufnummer wird gelöscht.

    RUFNUMMER
    NR.=_

    9

    Geben Sie die neue Rufnummer über die Zifferntasten ein, z.B.:

    RUFNUMMER
    NR.=0911 123456_

    1.RUFNUMMER



  • Page 85

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    2x

    In Betrieb
    nehmen

    10

    Die Rufnummer kann ca. 20 stellig sein,
    einschl. Leer- und Pausezeichen.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Die Rufnummer wird gespeichert und das
    Menü für die Namenseingabe geöffnet.

    RUFNUMMER

    Der gespeicherte Name wird angezeigt.

    NAME

    :A

    Drücken Sie lang die Minus-Taste, der angezeigte Name wird gelöscht.

    NAME

    :A

    11

    Geben Sie den Namen ein (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen).
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    NAME

    :A

    12

    Drücken Sie die OK-Taste, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Kurzwahlspeicher, z.B. 03.

    NAME

    :A

    13

    EINGABE OK
    KURZWAHL

    2.NAME

    INGE
    _
    TELEKOM

    EINGABE OK
    KURZWAHL
    *03=

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können jetzt weitere Kurzwahlspeicher ändern, indem Sie die Bedienschritte 6 bis 12
    wiederholen.
    Oder ...
    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Speichern
    von Kurzwahlrufnummern zu beenden und in
    den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.
    Einzelheiten über die Gruppenwahl siehe Seite 74.
    Sie können eine Liste der gespeicherten Kurzwahlrufnummern drucken, siehe
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Rufnummernliste in der Nähe Ihres Faxgerätes auf, damit Sie die Speicherbelegungen griffbereit haben.
    Zum Wählen einer Kurzwahlrufnummer (siehe Seite 87).

    Anhang

    info

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    7960_CD-K05.fm

    Fax
    Senden/Empfangen

    27.08.2003

    73



  • Page 86

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruppenwahl erstellen/ändern

    Kommt es bei Ihnen häufiger vor, dass eine Gruppe von Empfängern das gleiche Dokument zugesandt bekommt, können Sie diese Rufnummern in einer Gruppe zusammenfassen und durch einfaches Vorgehen allen die Sendung zukommen lassen.
    Sie können die Rufnummern unter einer Zielwahltaste oder über die Funktion Kurzwahl speichern
    und abrufen.

    info

    Sie können nur solche Rufnummern in die Gruppenwahl aufnehmen, die bereites unter einer Zielwahl-Taste (wenn die Gruppe auf einer Zielwahl-Taste gespeichert werden soll), oder unter Kurzwahl gespeichert sind.

    Gruppe neuerstellen auf Zielwahl-Taste

    74

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Die Betriebsart "Fax" ist eingestellt.

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "3.GRUPPENWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    3.GRUPPENWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wird Ihnen im Display eine Tastenummer angezeigt, hinter der ZIELWAHL oder GRUPPENWAHL steht, ist diese Taste bereits mit einer
    Rufnummer oder Gruppe belegt. Sie können
    eine Gruppe nicht auf dieser Taste neu speichern.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten, bis im Display
    eine Tastennummer ohne Eintrag angezeigt
    wird.

    GRUPPENWAHL
    03=

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Sie werden aufgefordert die Rufnummer einzugeben.

    GRUPPENWAHL

    8

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    NR.=

    9

    Drücken Sie nacheinander die Zielwahltasten,
    deren Rufnummern Sie in die Gruppe aufnehmen möchten.

    NR.=
    03

    1.RUFNUMMER

    09113154



  • Page 87

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10

    Nachdem Sie alle gewünschten Rufnummern
    mittels der Zielwahl-Tasten eingegeben haben,
    drücken Sie die OK-Taste.

    GRUPPENWAHL

    11

    Drücken Sie die OK-Taste. Die Einfügemarke
    steht in der unteren Zeile.

    NAME

    :A

    12

    Geben Sie den Namen (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen) für diese Gruppe ein, z. B.
    FILIALEN.
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Die Gruppe heißt dann A.

    NAME

    :A

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Gruppe wird unter der Nummer der Zielwahl-Taste gespeichert.
    Wollen Sie weitere Gruppen bilden, wiederholen Sie die Schritte 4 bis13.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie den Vorgang beenden möchten.

    NAME

    2x

    _

    FILIALEN_

    Kopieren

    13

    2.NAME

    Oder ...
    TELEKOM

    :A

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "3.GRUPPENWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    3.GRUPPENWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    Anhang

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Die Betriebsart "Fax" ist eingestellt.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Gruppe löschen/ändern auf Zielwahl-Taste

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K05.fm

    Generelle
    Einstellungen

    27.08.2003

    75



  • Page 88

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten, bis im Display
    die Tastennummer mit der gewünschten Gruppe angezeigt wird.

    GRUPPENWAHL
    03=GRUPPENWAHL

    7

    Bestätigen Sie zwei Mal mit der OK-Taste.
    Die erste Rufnummer dieser Gruppe wird angezeigt.

    NR.=
    03 OTTO

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten, bis im Display
    die Tastennummer mit der zu löschenden Rufnummer angezeigt wird.

    NR.=
    06=ABIGAIL

    697368

    9

    Drücken Sie lange die Minus-Taste.

    NR.=
    03 GUSTAV

    0911658

    09113154

    Fahren Sie für weiteres Löschen fort, wie in
    den Schritten 8 und 9 beschrieben.
    Wollen Sie eine weitere Rufnummer der Gruppe hinzufügen:

    10

    Drücken Sie die Zielwahl-Taste, deren gespeicherte Rufnummer der Gruppe hinzugefügt
    werden soll.

    GRUPPENWAHL

    11

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    Der Name dieser Gruppe wird angezeigt.

    NAME

    :A

    :A

    2.NAME

    FILIALEN_

    Wollen Sie den Namen nicht ändern, gehen Sie
    sofort zu Schritt 13.
    Oder ...

    76

    12

    Löschen Sie den Namen durch langes Drücken der Minus-Taste.
    Geben Sie einen neuen Namen ein.

    NAME

    13

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Gruppe wird unter der Nummer der Zielwahl-Taste gespeichert.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie den Vorgang beenden möchten.

    NAME

    FILIALEN_

    TELEKOM

    :A



  • Page 89

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Die Betriebsart "Fax" ist eingestellt.

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "3.GRUPPENWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    3.GRUPPENWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    6

    Drücken Sie die Kurzwahl-Taste.

    GRUPPENWAHL

    7

    Geben Sie die Kurzwahlziffer ein, auf der Sie
    die Gruppe speichern möchten.
    Ist diese Kennziffer bereits durch eine Kurzwahl belegt, wird hinter der Ziffer KURZWAHL
    angezeigt. Falls Sie dennoch OK betätigen,
    wird NICHT VERFÜGBAR angezeigt.

    GRUPPENWAHL
    *09 KURZWAHL

    8

    War die von Ihnen gewünschte Kennziffer bereits vergeben, wählen Sie mit den Pfeil-Tasten
    eine andere Ziffer.

    GRUPPENWAHL
    *25 =

    9

    Bestätigen Sie zwei Mal mit der OK-Taste.

    NR.=

    10

    Drücken Sie die Kurzwahltaste.

    NR.=
    *

    11

    Geben Sie die Kurzwahlkennziffer ein, die Sie
    in die Gruppe aufnehmen möchten.

    NR.=
    00333857690
    *02 PIERRE

    Verfahren Sie wie in den Schritten 8 und 9 beschrieben, um weitere Rufnummern aufzunehmen.

    NR.=
    03

    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Wenn Sie eine Gruppe bilden, können Sie auch bereits vorhandene Gruppen mit einbinden. Wenn Sie
    z. B. die Gruppen Werkstätten und Vertrieb angelegt haben, können Sie eine weitere Gruppe anlegen,
    die Marketininformationen verteilt, und die an diese beiden Gruppen und vereinzelte Vertretungen
    gehen sollen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gruppe neuerstellen auf Kurzwahl

    09113154

    77

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    *



  • Page 90

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    12

    Nachdem Sie alle gewünschten Rufnummern
    mittels der Kurzwahlkennziffern eingegeben
    haben, drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    GRUPPENWAHL

    13

    Löschen Sie den Namen durch langes Drücken der Minus-Taste.
    Geben Sie einen neuen Namen ein.

    NAME

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Gruppe wird unter der Kurzwahlkennziffer
    gespeichert.
    Das Display zeigt die nächste Kurzwahlnummer.
    Wollen Sie weitere Gruppen bilden, wiederholen Sie die Schritte 4 bis13.

    GRUPPENWAHL
    *21=

    14

    2x

    2.NAME

    *20 FILIALEN_

    :A

    Oder ...
    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie den Vorgang beenden möchten.

    Gruppe löschen/ändern auf Kurzwahl

    78

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Die Betriebsart "Fax" ist eingestellt.

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "4.RUFNR. EINGABE".

    MENÜ
    4.RUFNR. EINGABE

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    RUFNR. EINGABE
    1.ZIELWAHL

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "3.GRUPPENWAHL".

    RUFNR. EINGABE
    3.GRUPPENWAHL

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    GRUPPENWAHL
    01.ZIELWAHL

    6

    Drücken Sie die Kurzwahl-Taste.

    GRUPPENWAHL

    7

    Geben Sie die Kurzwahlziffer ein, auf der die
    Gruppe gespeichert ist, die Sie ändern möchten.

    GRUPPENWAHL
    *20=GRUPPENWAHL

    8

    Bestätigen Sie zwei Mal mit der OK-Taste.
    Die erste Rufnummer wird Ihnen mit Kurzwahlkennziffer und Namen angezeigt.

    NR.=
    00333857690
    *02 PIERRE

    *



  • Page 91

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten, bis im Display
    die Kurzwahlkennziffer mit der zu löschenden
    Rufnummer und Namen angezeigt wird.

    NR.=
    00333857222
    06=JULIETTE

    Drücken Sie lange die Minus-Taste.

    NR.=
    03 BETTI

    783652

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Fahren Sie für weiteres Löschen fort, wie in
    den Schritten 9 und 10 beschrieben.
    Wollen Sie eine weitere Rufnummer der Gruppe hinzufügen:

    11

    Drücken Sie die Kurzwahltaste.

    NR.=
    *

    12

    Geben Sie die Kurzwahlkennziffer ein, die Sie
    in die Gruppe aufnehmen möchten.

    NR.=
    00333857690
    *02 PIERRE

    Verfahren Sie wie in den Schritten 11 und 12
    beschrieben, um weitere Rufnummern aufzunehmen.

    NR.=
    03

    Nachdem Sie alle gewünschten Rufnummern
    mittels der Kurzwahlkennziffern eingegeben
    haben, drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    GRUPPENWAHL

    13

    09113154

    2.NAME

    Wollen Sie den Namen nicht ändern, fahren Sie
    fort bei Schritt 14.

    2x

    NAME

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Gruppe wird unter der Nummer der Kurzwahlkennziffern gespeichert.
    Das Display zeigt die nächste Kurzwahlnummer.
    Wollen Sie weitere Gruppen bilden, wiederholen Sie die Schritte 4 bis13.

    GRUPPENWAHL
    *21=

    *20 FILIALEN_

    :A

    Fax
    Senden/Empfangen

    15

    Geben Sie den Namen (ca. 20 Zeichen, einschl. Leerzeichen) für diese Gruppe ein, z. B.
    AUSlAND.
    Zur Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe
    Seite 54).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Die Gruppe heißt dann A.

    Anhang

    14

    In Betrieb
    nehmen

    9

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    7960_CD-K05.fm

    Generelle
    Einstellungen

    27.08.2003

    79



  • Page 92

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Oder ...
    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn Sie den Vorgang beenden möchten.

    80

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 93

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Senden

    Sendevorbereitungen

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Welche Art von Qualität die Dokumente haben sollen, die Sie versenden können, siehe Seite 81 und
    siehe Seite 33.

    Einstellungen für eine optimale Dokumentenqualität

    info

    Kopieren

    Durch die Ultra High Quality (UHQ™) Abbildungstechnologie Ihres T-Fax 7960 entspricht die Qualität
    Ihrer gesendeten Dokumente nahezu dem Original. Sie können sowohl Schwarz & Weiß Dokumente
    als auch Farbdokumente senden, wenn das Faxgerät der Gegenstelle den Farbempfang unterstützt.
    Zusätzlich können Sie die Auflösung und den Kontrast auf die Beschaffenheit der Dokumente abstimmen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Geeignete Dokumente für das Senden

    Bitte beachten Sie, dass während des Einlesens von Dokumenten keine Einstellungen geändern werden können.

    Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie Schwarz & Weiß Dokumente senden und auch Farbdokumente,
    wenn das Faxgerät der Gegenstelle den Farbempfang unterstützt. Stellen Sie vor dem Senden ein, ob
    das Dokument in Farbe oder in Schwarz & Weiß gesendet werden soll. Im Auslieferungszustand ist
    das Schwarz/Weiß Senden eingestellt.
    Sendemodus Schwarz & Weiß einstellen:

    Fax
    Senden/Empfangen

    Achten Sie darauf, dass die Kontrollanzeige über der Farbe-Taste nicht leuchtet.
    Falls die Anzeige leuchtet, drücken Sie die Farbe-Taste, um die Funktion auszuschalten.
    Sendemodus Farbe einstellen (Senden an Faxgeräte, die in Farbe empfangen können):
    Drücken Sie die Farbe-Taste, um die darüberliegende Kontrollanzeige zu aktivieren.

    Wenn Sie in Farbe an ein Faxgerät senden, das nicht über Farbempfang verfügt, wird das Dokument nicht übertragen, und im Display erscheint die Meldung: IN S/W WIEDERH. Wiederholen Sie den Sendevorgang mit der
    Einstellung Schwarz/Weiß, siehe Seite 81.

    Anhang

    info

    Generelle
    Einstellungen

    Sendemodus Farbe oder Schwarz & Weiß einstellen

    81



  • Page 94

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    info

    Alternativ können Sie die Einstellung "FARB-SE DIREKT" (siehe Seite 97) verwenden, damit Farbdokumente automatisch in Schwarz & Weiß Dokumente
    konvertiert werden. Bei aktivierter Funktion "FARB-SE DIREKT" können Sie
    Farbdokumente an beliebige Gegenstellen senden, auch an solche die keine
    Farbdokumente empfangen können, und erhalten keine Fehlermeldung.

    info

    Sie können die Auflösung sowohl für Farb- als auch für Schwarz & Weiß Dokumente einstellen, (siehe nächster Abschnitt).
    Sobald eine Übertragung beendet oder abgebrochen wurde, schaltet das TFax automatisch wieder in den Schwarz & Weiß Modus.

    Scannauflösung einstellen
    Mit der Auflösung kann die Detailgenauigkeit für das Scannen eingestellt werden. Eine geringe Auflösung kann bei Text und Grafiken ein gröberes Erscheinungsbild bewirken. Bei einer hohen Auflösung ist die Wiedergabe feiner Linien und Details in Text und Grafiken exakt und ein schärferes
    Schriftbild gewährleistet. Mit der Auflösung-Taste können Sie die Scannauflösung für Ihre Sendedokumente einstellen. Im Auslieferungzustand ist die Auflösung FAX STANDARD voreingestellt.

    info

    Je höher die Auflösung, desto besser die Ausgabequalität; die Scann- und Sendegeschwindigkeit wird jedoch erheblich verringert.

    Auflösung für Schwarz & Weiß Dokumente einstellen

    82

    1

    Die Kontrollanzeige über der Farbe-Taste darf
    nicht leuchten.
    Wenn sie leuchtet, drücken Sie die Farbe-Taste, um die Kontrollanzeige auszuschalten.

    2

    Drücken Sie die Auflösung-Taste.
    Die aktuell eingestellte Auflösung wird angezeigt, z.B. FAX STANDARD S/W.

    3

    Mit den Pfeiltasten können Sie die gewünschte Auflösung auswählen.

    FAXAUFLÖSUNG
    FAX STD. S/W



  • Page 95

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:
    – FAX STD. S/W: Geeignet für die meisten
    Textdokumente.
    – FAX FEIN S/W: Geeignet für Dokumente
    mit kleinen Schriften und feinen Linien.
    – S/W-KOPIE (FOTO): Geeignet für
    Dokumente, die fotografische Abbildungen
    enthalten. Mit dieser Einstellung werden
    Dokumentbereiche mit Fotos automatisch
    mit 64 Graustufen eingelesen. Dadurch
    wird eine bessere Wiedergabe der Fotos
    erzielt. Es ist jedoch zu beachten, dass die
    Übertragungszeit zum Teil erheblich
    verlängert wird.

    4

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Das Gerät schaltet in den Bereitschaftsmodus
    und zeigt die eingestellte Auflösung an.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    FAXAUFLÖSUNG
    FAX STD. S/W
    FAXAUFLÖSUNG
    FAX FEIN S/W
    FAXAUFLÖSUNG
    S/W-KOPIE (FOTO)

    12/12 2001 MIT
    AUTO.EM

    17:27
    FEIN

    2

    Drücken Sie die Auflösung-Taste.
    Die aktuell eingestellte Auflösung wird angezeigt, z.B.:

    3

    Mit den Pfeiltasten können Sie die gewünschte Auflösung auswählen.
    Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:
    – FAX STD. FARBE: Für eine standardmäßige
    Farbauflösung.
    – FARBKOPIE FEIN: Für eine höherwertige
    Farbauflösung.

    4

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Das Gerät schaltet in den Bereitschaftsmodus
    und zeigt die eingestellte Auflösung an.

    FAXAUFLÖSUNG
    FAX STD. FARBE

    Fax
    Senden/Empfangen

    Die Kontrollanzeige über der Farbe-Taste
    muss leuchten.
    Wenn sie nicht leuchtet, drücken Sie die Farbe-Taste, um die Kontrollanzeige einzuschalten.

    FAXAUFLÖSUNG
    FARBKOPIE FEIN
    12/12 2001 MIT
    AUTO.EM

    17:27
    FEIN
    Anhang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Auflösung für Farbdokumente einstellen

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K06.fm

    Kopieren

    27.08.2003

    83



  • Page 96

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Scannkontrast einstellen
    Als Kontrast bezeichnet man den Unterschied zwischen den hellen und dunklen Bereichen in einem
    gedruckten Dokument. Sie können den Kontrast für Ihre Sendedokumente einstellen (3 Auswahlmöglichkeiten), in Abhängigkeit der Beschaffenheit der Vorlage (helles oder dunkles Dokument).

    info

    Sie können den Scannkontrast auch über die T-Fax 7960 PC-Software 4.0 einstellen (siehe CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch).

    1

    Drücken Sie die Kontrast-Taste.
    Die aktuelle Kontrasteinstellung wird angezeigt.

    2

    Mit den Pfeiltasten können Sie jetzt den gewünschten Kontrast auswählen.
    Auswahlmöglichkeiten:
    – DUNKLER: Drücken Sie die Pfeiltaste
    nach rechts.
    – HELLER: Drücken Sie die Pfeiltaste nach
    links.

    3

    SCANKONTRAST
    - HL
    DK+

    SCANKONTRAST
    - HL
    DK+
    SCANKONTRAST
    - HL
    DK+

    Drücken Sie die OK-Taste, um Ihre Auswahl zu
    bestätigen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Verbindungsaufbau

    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um eine Rufnummer zu wählen und ein
    Fax zu senden, Informationen zu den Sendearten, siehe Seite 90.

    Manuelles Wählen
    Manuelle Eingabe der Faxrufnummer mit den Zifferntasten genauso als würden Sie eine Telefonnummer wählen. Dann die Start-Taste drücken, um die Faxübertragung zu starten.

    84

    1

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden
    möchten, in die ADF (auch im Stapel), bedruckte Seite nach oben, oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners, bedruckte Seite nach unten.

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Geben Sie die gewünschte Rufnummer über
    die Zifferntastatur ein.

    NR.=

    3

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Der Sendevorgang wird gestartet.Das Display
    informiert Sie über den Fortschritt des Sendens.

    0911



  • Page 97

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K06.fm

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Bei Eingabe einer falschen Rufnummer können Sie den Vorgang mit der StopTaste abbrechen oder die Rufnummer mit der Pfeiltaste nach links löschen
    und die richtige Nummer eingeben.

    In Betrieb
    nehmen

    27.08.2003

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden
    möchten, in die ADF (auch im Stapel), bedruckte Seite nach oben, oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners, bedruckte Seite nach unten.

    2

    Geben Sie die gewünschte Rufnummer über
    die Zifferntastatur ein.
    Beispiel: Ruf nach Bolgatangs, Ghana:
    Geben Sie die Länderkennzahl ein.

    NR.=

    00233

    Drücken Sie die Wahlwiederholung-Taste.
    Ein P wird in die Nummer eingefügt.

    NR.=

    00233p

    Setzen Sie die Eingabe der Rufnummer fort.
    Fügern Sie eventuell nach der Ortskennzahl
    eine weitere Pause ein.

    NR.=

    00233p72p1234
    Generelle
    Einstellungen

    3

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Der Sendevorgang wird gestartet.Das Display
    informiert Sie über den Fortschritt des Sendens.

    Manuelle Wahlwiederholung
    Mittels der Wahlwiederholungstaste können Sie die zuletzt verwendete Rufnummer erneut
    aufrufen.

    1

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden
    möchten, in die ADF (auch im Stapel), bedruckte Seite nach oben, oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners, bedruckte Seite nach unten.

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Wahlwiederholung-Taste.

    NR.=

    Fax
    Senden/Empfangen

    1

    Kopieren

    Wenn Sie eine Auslandsrufnummer wählen oder speichern, müssen Sie ggf. eine Wahlpause in die
    Nummer oder nach der Nummer einfügen. Die Wahlpause beträgt 2 Sekunden. Die Positionierung
    der Wahlpause ist abhängig vom jeweiligen, ausländischen Telefonsystem. Meist wird sie jedoch zwischen der Länderkennzahl und der Ortsnetzkennzahl benötigt. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie eine
    Auslandsrufnummer mit eingefügter Wahlpause manuell wählen möchten:

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Mit Wahlpause wählen (bei manchen Auslandsrufnummern)

    09113141
    Anhang

    Nach kurzer Zeit wird der Sendevorgang automatisch gestartet. Das Display informiert Sie
    über den Fortschritt des Sendens.

    85



  • Page 98

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Automatische Wahlwiederholung
    Konnte ein Sendevorgang auf Grund von Vorkommnissen im Netz nicht durchgeführt werden, z. B.
    die Gegenstelle ist besetzt, führt das T-Fax 7960 automatisch Wahlwiederholungen durch. Während
    der Wartezeit zwischen dem Wählen zeigt das Display abwechselnd:
    12/12 2001 MIT
    SE/EMR.

    17:27
    0379

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTOM.WAHLWIED.

    Wie Sie die Wahlwiederholung einstellen siehe Seite 108.

    Wählen mit Zielwahl
    Wählen einer Rufnummer durch Drücken einer Zielwahltaste (01 bis 09). Die unter der Zielwahltaste
    (01 bis 09) gespeicherte Rufnummer wird auf dem Display angezeigt. Für die Belegung der Zielwahltasten, siehe Seite 66.

    1

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden
    möchten, in die ADF (auch im Stapel), bedruckte Seite nach oben, oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners, bedruckte Seite nach unten.

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Zielwahl-Taste, unter welcher
    die gewünschte Rufnummer gespeichert ist.
    Die Rufnummer und der Name, unter der diese
    Rufnummer gespeichert wurde, werden angezeigt.

    NR.=
    01 OTTO

    War die Zielwahl-Taste mit einer Gruppenwahl
    belegt, erscheint der Hinweis auf die Gruppenwahl und der Name der Gruppe.

    NR.=GRUPPENWAHL
    01 FILIALEN

    0911 3141

    Nach kurzer Zeit wird der Sendevorgang automatisch gestartet. Das Display informiert Sie
    über den Fortschritt des Sendens.

    info

    86

    Wenn Sie die falsche Zielwahltaste gedrückt haben, brechen Sie die Vorgang
    mit der Stop-Taste ab. Drücken Sie dann die richtige Zielwahltaste.
    Das Display zeigt "KEINE RUFNUMMER" und die Speicherplatznummer, wenn
    die betätigte Zielwahltaste noch nicht belegt ist.



  • Page 99

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Legen Sie das Dokument, das Sie senden
    möchten, in die ADF (auch im Stapel), bedruckte Seite nach oben, oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners, bedruckte Seite nach unten.

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Kurzwahltaste.

    NR=
    *_

    3

    Geben Sie die gewünschte Kurzwahlziffer ein
    (00 bis 99). Nach der eingabe der zweiten Stelle zeigt das Display die Rufnummer, die Kurzwahlkennziffer und den Namen.

    NR=
    00333857690
    *02 PIERRE

    War die Kurzwahlkennziffer mit einer Gruppenwahl belegt, erscheint der Hinweis auf die
    Gruppenwahl und der Name der Gruppe.

    NR.=GRUPPENWAHL
    01 WERKSTATT

    4

    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Wählen einer Rufnummer durch Drücken der Kurzwahl-Taste
    und Eingabe des entsprechenden, zweistelligen Kurzwahlcodes (00 bis 99). Die unter diesem Kurzwahlcode gespeicherte Rufnummer wird auf dem Display angezeigt. Das Speichern von Rufnummern für die Kurzwahl ist im Abschnitt
    "Kurzwahlrufnummern speichern" beschrieben, siehe Seite 69.

    In Betrieb
    nehmen

    Wählen mit Kurzwahl

    Wählen mit Gruppenwahl

    Anhang

    Ein Dokument an eine vordefinierte Gruppe von Empfängern senden. Die Gruppenwahl muss zuvor
    auf einer Ziel- oder Kurzwahl eingerichtet werden, siehe Seite 74.
    Das Wählen geschieht wie unter den oben aufgeführten Schritten Zielwahl oder Kurzwahl beschrieben.

    Fax
    Senden/Empfangen

    info

    Wenn Sie den falschen Kurzwahlcode eingegeben haben, brechen Sie die Vorgang mit der Stop-Taste ab. Drücken Sie erneut die Kurzwahl-Taste
    , und
    geben Sie dann den richtigen Kurzwahlcode ein.
    Das Display zeigt "KEINE RUFNUMMER" und den eingegebenen Kurzwahlcode, wenn dieser Kurzwahlspeicher noch nicht belegt ist.

    Generelle
    Einstellungen

    Nach kurzer Zeit wird der Sendevorgang automatisch gestartet. Das Display informiert Sie
    über den Fortschritt des Sendens.

    87



  • Page 100

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Vom PC aus wählen
    Sie können mit der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 eine Faxrufnummer auf Ihrem PC eingeben, die dann
    automatisch gewählt wird (siehe CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch).

    info

    Beschriften Sie die mitgelieferten Aufkleber für die Zielwahl, und bringen Sie
    sie an den entsprechenden Stellen auf dem Gerät an. Sie können dadurch die
    Belegung der Zielwahltasten auf einem Blick erkennen.

    info

    Sie können auch eine Liste der Zielwahl- und Kurzwahlbelegungen drucken,
    siehe Seite 126.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wahl sperren

    Sie können Ihr Faxgerät gegen unbefugtes Versenden von Faxen schützen, indem Sie die Wahl sperren.

    Wahlsperre erstmals einschalten

    88

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis SYSTEMEINSTELL. angezeigt wird.

    MENÜ
    8.SYSTEMEINSTELL.

    2

    Drücken Sie die OK-Taste.
    WAHL ENT/SPERREN wird angezeigt.

    SYSTEMEINSTELL.
    1.WAHL ENT/SPERREN

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    WAHL ENT/SPERREN
    1.WAHL SPERREN

    Drücken Sie die OK-Taste.

    WAHL SPERREN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion EIN.

    WAHL SPERREN

    5

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Sie stehen vor dem Menüpunkt PASSWORT.

    WAHL ENT/SPERREN
    2.PASSWORT

    6

    Drücken Sie die OK-Taste.

    PASSWORT

    7

    Geben Sie ein vierstelliges Passwort ein.

    PASSWORT

    AUS

    EIN



    7894



  • Page 101

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Drücken Sie die OK-Taste.

    SYSTEMEINSTELL.
    2.DISPLAYSPRACHE

    In Betrieb
    nehmen

    8

    7960_CD-K06.fm

    Beenden Sie mit der Stop-Taste.
    Es kann nun nicht mehr gewählt werden.

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis SYSTEMEINSTELL. angezeigt wird.

    MENÜ
    8.SYSTEMEINSTELL.

    2

    Drücken Sie die OK-Taste.
    WAHL ENT/SPERREN wird angezeigt.

    SYSTEMEINSTELL.
    1.WAHL ENT/SPERREN

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    WAHL ENT/SPERREN
    1.WAHL SPERREN

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Sie stehen vor dem Menüpunkt PASSWORT.

    WAHL ENT/SPERREN
    2.PASSWORT

    5

    Drücken Sie die OK-Taste.

    PASSWORT

    6

    Geben Sie ein vierstelliges Passwort ein.

    PASSWORT

    Drücken Sie die OK-Taste.

    WAHL SPERREN

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion EIN, wenn sie aus war, AUS wenn sie
    ein war.

    WAHL SPERREN

    8

    Drücken Sie die OK-Taste.

    SYSTEMEINSTELL.
    2.DISPLAYSPRACHE

    Kopieren

    1

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Wahlsperre ein-/ausschalten



    7894
    AUS

    Fax
    Senden/Empfangen

    EIN

    Generelle
    Einstellungen

    27.08.2003

    Anhang

    Beenden Sie mit der Stop-Taste.
    Die gewählte Funktion wird wirksam..

    89



  • Page 102

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Sendearten

    Sie können mit Ihrem Faxgerät Dokumente aus dem Speicher, manuell (direkt aus dem Dokumenteneinzug oder über das Vorlagenglas des Scanners), über ein an der TAE-Dose extern angeschlossenes
    Telefon oder über Ihren PC senden.

    info

    Wie Sie Ihr Faxgerät über den PC nutzen, siehe das Handbuch T-Fax 7960 PCSoftware 4.0 auf dieser CD-ROM.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dokumente aus dem Speicher senden

    Beim Speichersenden werden die Dokumente grundsätzlich in den Speicher eingelesen. Ihr T-Fax
    7960 scannt das Dokument in den Speicher, und beginnt bei mehrseitigen Dokumenten nach dem
    Scannen der ersten Seite bereits mit dem Senden, während die weiteren Seiten simultan eingescannt
    werden.
    Da Ihr T-Fax 7960 über Multitasking verfügt, können Sie ein Dokument in den Speicher scannen, während gleichzeitig ein anderes Dokument gesendet, empfangen oder ein Bericht gedruckt wird.
    Das T-Fax 7960 verfügt über eine Speicherkapazität von max. ca. 270 Seiten (Standard-Testseiten, es
    können auch weniger Seiten sein, wenn die Dokumente viele Grafiken enthalten oder dicht bedruckt
    sind).

    Speichersenden bei Verwenden des Dokumenteneinzugs (ADF)
    Gehen Sie wie folgt vor, um das Speichersenden auszuführen:

    1

    Drücken Sie die Fax-Taste, um den Fax-Modus
    einzustellen (Taste leuchtet).

    13/12 2001 DON 11:22
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach oben in den Dokumenteneinzug
    (siehe Seite 27).
    Das Display zeigt die aktuelle Speicherbelegung und dann die Scannbereitschaft.

    SPEICHER

    0%

    ORIGINAL BEREIT

    Wenn Sie ein Farbdokument an ein anderes
    Farbfaxgerät senden möchten, drücken Sie die
    Farbe-Taste, damit die Kontrollanzeige über
    der Taste leuchtet.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 82) und den Kontrast (siehe Seite 84) für
    das Dokument ein.

    3

    90

    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein.
    Sie können die Zifferntasten, die Zielwahltasten, die Kurzwahl oder die Gruppenwahl verwenden (siehe Seite 84).

    NR.=

    0911222333



  • Page 103

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.



    Wenn Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage
    angeschlossen ist, müssen Sie ggf. vor der
    Rufnummer die Amtskennzahl (z.B. 0) und
    anschließend ein Pausezeichen eingeben
    (siehe Beispiel rechts). Drücken Sie die
    Pause-Taste zur Eingabe einer Wahlpause.

    NR.=

    In Betrieb
    nehmen

    Falls Sie eine falsche Nummer eingegeben
    haben, drücken Sie die Stop-Taste, und
    geben dann die richtige Nummer ein.
    OP

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    Kopieren

    Drücken Sie die Start-Taste, um den Einlesevorgang zu starten.
    Bei Verwendung der Zielwahl wird der Einlesevorgang nach einigen Sekunden automatisch
    gestartet, je nach Einstellung der Option "4.AUTO STARTZEIT" (siehe Seite 112).
    Das Dokument wird eingelesen und dann an
    die gespeicherte Rufnummer übertragen.
    Displaymeldungen informieren Sie über den
    Übertragungsverlauf.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den Bereitschaftsmodus.

    info

    Wenn Sie den Sendevorgang während des Verbindungsaufbaus abbrechen
    möchten, drücken Sie die Stop-Taste. Im Display werden Sie aufgefordert, den
    Abbruch zu bestätigen. Drücken Sie die Stern-Taste (*), um den Sendevorgang abzubrechen, (siehe Seite 95).

    info

    Es können max. 30 Dokumentenseiten auf einmal in den Dokumenteneinzug
    eingelegt werden. Weitere Dokumentenseiten können Sie nachlegen.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang wird das Dokument automatisch aus
    dem Speicher gelöscht.

    info

    Falls während der Übertragung ein Fehler auftritt, druckt Ihr T-Fax 7960 einen
    Fehlerbericht (wenn die Funktion aktiviert ist). Das Dokument wird aus dem
    Speicher gelöscht, auch wenn es noch nicht vollständig übertragen wurde.
    Wenn Sie versucht haben ein Farbdokument an ein Faxgerät zu senden, das
    den Farbempfang nicht unterstützt, wird das Dokument nicht übertragen, und
    im Display erscheint die Meldung "IN S/W WIEDERH.". Wiederholen Sie den
    Sendevorgang in der Einstellung Schwarz & Weiß.

    91

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Fax
    Senden/Empfangen

    7960_CD-K06.fm

    Anhang

    27.08.2003



  • Page 104

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Speichersenden bei Verwenden der Einzelblattzuführung (Scanner)
    Gehen Sie wie folgt vor, um das Speichersenden auszuführen:

    1

    Drücken Sie die Fax-Taste, um den Fax-Modus
    einzustellen (Taste leuchtet).

    2

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach unten auf das Vorlagenglas des
    Scanners (siehe Seite 26).

    13/12 2001 DON 11:22
    AUTO.EM
    STANDARD

    Wenn Sie ein Farbdokument an ein anderes
    Farbfaxgerät senden möchten, drücken Sie die
    Farbe-Taste, damit die Kontrollanzeige über
    der Taste leuchtet.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 82) und den Kontrast (siehe Seite 84) für
    das Dokument ein.

    3

    4

    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein.
    Sie können die Zifferntasten, die Zielwahltasten, die Kurzwahl oder die Gruppenwahl verwenden (siehe Seite 84).


    Falls Sie eine falsche Nummer eingegeben
    haben, drücken Sie die Stop-Taste, und
    geben dann die richtige Nummer ein.



    Wenn Ihr Faxgerät an einer Telefonanlage
    angeschlossen ist, müssen Sie ggf. vor der
    Rufnummer die Amtskennzahl (z.B. 0) und
    anschließend ein Pausezeichen eingeben
    (siehe Beispiel rechts). Drücken Sie die
    Pause-Taste zur Eingabe einer Wahlpause.

    Drücken Sie die Start-Taste, um den Einlesevorgang zu starten.
    Das Dokument wird gescannt.
    Nach Scannen der Seite zeigt das Display nebenstehende Anzeige:
    Sie können nun eine weitere Vorlage auf die
    Glasplatte des Scanners legen und mit der
    Start-Taste bestätigen,
    oder
    mit der OK-Taste den Sendevorgang starten.
    Nach abgeschlossenem Sendevorgang schaltet das Gerät automatisch in den Bereitschaftsmodus.

    92

    NR.=

    0911222333

    NR.=

    NÄCHSTE SEI: START
    SCAN-ENDE : OK

    OP



  • Page 105

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    info

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Mit Einzelanlage können Sie bis zu 30 Blatt speichern, bevor Sie mit der OKTaste den Sendevorgang auslösen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Rundsenden

    Sie können ein eingelesenes Dokument an mehrere Empfänger (max. 110) senden. Für die Rufnummerneingabe können Sie
    ■ die Zielwahl: bis zu 9 Rufnummern,
    ■ die Kurzwahl: bis zu 100 Rufnummern verwenden.
    ■ Die manuelle Wahl steht Ihnen hierfür nur für eine Rufnummer zur Verfügung, die Sie als

    letzte aller Rufnummern über Zielwahl oder Kurzwahl eingeben müssen.

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K06.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    27.08.2003

    Drücken Sie die Fax-Taste, um den Fax-Modus
    einzustellen (Taste leuchtet).

    2

    Legen Sie das Dokument (auch als Stapel) in
    den automatischen Dokumenteneinzug mit der
    beschrifteten Seite nach oben, oder mit der beschrifteten Seite nach unten auf das Vorlagenglas des Scanners (siehe Seite 26).

    13/12 2001 DON 11:22
    AUTO.EM
    STANDARD

    Generelle
    Einstellungen

    Wenn Sie ein Farbdokument an ein anderes
    Farbfaxgerät senden möchten, drücken Sie die
    Farbe-Taste, damit die Kontrollanzeige über
    der Taste leuchtet.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 82) und den Kontrast (siehe Seite 84) für
    das Dokument ein.
    Geben Sie die Rufnummer der Gegenstelle ein:
    Über die ZielwaSie können die Zifferntasten,
    die Zielwahltasten, die Kurzwahl oder die Gruppenwahl verwenden (siehe Seite 84).
    Über die Zielwahl: Drücken Sie die entsprechende Zielwahl-Taste.

    NR.=
    01 OTTO

    Über die Kurzwahl: Drücken Sie die KurzwahlTaste und geben Sie die Kennziffer der gewünschten Rufnummer ein.

    NR=
    00333857690
    *02 PIERRE

    0911 3141

    Anhang

    3

    Fax
    Senden/Empfangen

    1

    Kopieren

    Die Rufnummerneingabe kann in beliebiger Reihenfolge erfolgen. Die Sendungen werden in der Reihenfolge der Eingabe nacheinander verarbeitet.

    93



  • Page 106

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Manuell: Die Rufnummer muss als letzte in der
    Reihe der anderen Rufnummern erscheinen.
    Geben Sie sie über die Zifferntastatur ein.

    NR.=

    0911222333

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Ihr Faxe werden an die von Ihnen eingegebene
    Liste an Adressaten der Reihe nach versandt.

    info

    Können einzelne der eingegebenen Rufnummern nicht erreicht werden, z. B.
    weil die Gegenstelle besetzt ist, werden diese Rufummern automatisch im Anschluss an das Senden der erreichbaren Rufnummern wiederholt.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Über externes Telefon senden

    Wenn Sie mit Ihrem Partner sprechen möchten, bevor Sie ihm ein Fax senden, können Sie das senden
    auch über ein externes Telefon einleiten.
    Das Telefon muss wie beschrieben (siehe Seite 145) angeschlossen sein. Sie können nur aus dem
    Dokumenteneinzug senden, nicht vom Vorlagenglas des Scanners.

    1

    Drücken Sie die Fax-Taste, um den Fax-Modus
    einzustellen (Taste leuchtet).

    13/12 2001 DON 11:22
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Legen Sie das Dokument mit der beschrifteten
    Seite nach oben in den Dokumenteneinzug
    (siehe Seite 27).
    Das Display zeigt die aktuelle Speicherbelegung und dann die Scanbereitschaft.

    ORIGINAL BEREIT

    Wenn Sie ein Farbdokument an ein anderes
    Farbfaxgerät senden möchten, drücken Sie die
    Farbe-Taste, damit die Kontrollanzeige über
    der Taste leuchtet.
    Stellen Sie bei Bedarf die Auflösung (siehe
    Seite 82) und den Kontrast (siehe Seite 84) für
    das Dokument ein.

    3

    Heben Sie am externen Telefon den Hörer ab
    und wählen Sie die Rufnummer Ihres Partners
    Wenn sich die Gegenstelle meldet, führen Sie
    ihr Gespräch.
    Bitten Sie ihn sein Faxgerät in Empfangsbereitschaft zu setzen.
    Wenn Sie den Faxton hören, drücken Sie die
    Start-Taste am T-Fax 7960.
    Ihr Fax wird gesendet, Sie können den Hörer
    wieder auflegen.

    94



  • Page 107

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sie können ein eingeleitetes Senden jederzeit abbrechen.

    Dokumente, bei denen das senden abgebrochen wurde, werden auch aus
    dem Speicher gelöscht.
    Dokumente/
    Druckmaterialien

    info

    In Betrieb
    nehmen

    Sendung abbrechen

    Senden aus dem automatischen Dokumenteneinzug
    Der Scanvorgang läuft, der Wählvorgang wurde noch nicht gestartet:
    Drücken Sie die Stop-Taste.
    Der Scanvorgang wird abgebrochen.

    2

    Haben Sie einen Stapel im Dokumenteneinzug
    liegen, nehmen Sie die Blätter heraus, die noch
    nicht eingezogen wurden. Drücken Sie dann
    die Papierauswurf-Taste.

    ORIGINAL BEREIT

    Kopieren

    1

    ORIGINAL BEREIT

    Das Gerät meldet sich mit einem Warnsignal.
    Es wird automatisch ein Fehlerbericht gedruckt.

    ERNEUT STAERTEN
    STOP GEDRÜCKT

    Haben Sie einen Stapel im Dokumenteneinzug
    liegen, nehmen Sie die Blätter heraus, die noch
    nicht eingezogen wurden. Drücken Sie dann
    die Papierauswurf-Taste.

    Fax
    Senden/Empfangen

    2

    Drücken Sie die Stop-Taste.
    Der Scan- und Sendevorgang wird abgebrochen.

    Anhang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Der Scanvorgang läuft, der Wählvorgang wurde gestartet oder es besteht schon eine Verbindung:

    95



  • Page 108

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Automatische Wahlwiederholung abbrechen
    Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie die automatische Wahlwiederholung abbrechen können:
    Während ein Wählversuch läuft
    Das Display zeigt abwechselnd die nebenstehenden Anzeigen.

    12/12 2001 MIT 17:27
    RUFEN
    992205
    12/12 2001 MIT 17:27
    992205
    12/12 2001 MIT 17:27
    SE/EM NR.
    379

    1

    Drücken Sie die Stop-Taste.

    ABBRUCH?
    JA=(*) NEIN=(#)

    3

    Drücken Sie die Stern-Taste, um den Vorgang
    abzubrechen, die Raute-Taste, um ihn beizubehalten.
    Das Gerät druckt einen Fehlerbericht.

    Zwischen den Wählversuchen
    Zwischen den Wählversuchen können Sie die automatische Wahlwiederholung nur beenden, indem
    Sie das Sendedokument aus dem Speicher löschen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    (Betriebsart "Fax" ist eingestellt)

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "2.SPEICHERZUGRIFF".

    MENÜ
    2.SPEICHERZUGRIFF

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    SPEICHERZUGRIFF
    3.DOKUMENT LÖSCHEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Dokument an Hand der Sendenummer, im
    Beispiel 0379.

    RUFNR. EINGABE
    SE/EM

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    6

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie das Dokument löschen möchten, die Raute-Taste
    wenn Sie es weiter versuchen möchten.
    Das Dokument wird gelöscht, das Gerät druckt
    einen Fehlerbericht.

    96

    LÖSCHEN OK: ?

    JA=(*) NEIN=(#)

    0379



  • Page 109

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn Sie Ihr T-Fax 7960 so eingestellt haben, dass es Farbe senden soll, die Gegenstelle kann aber
    keine Farbe verwenden, wird der Sendevorgang abgebrochen, das Dokument verbleibt so weit wie
    eingezogen in dem Dokumenteneinzug. Das Gerät schaltet auf Schwarz/Weiß, die Kontrolllampe für
    Farbe erlischt. Sie erhalten Sie die Anzeige:

    In Betrieb
    nehmen

    Senden von Farbe an eine Gerät ohne Farbe

    und wiederholen Sie den Sendevorgang

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Farbe direkt senden

    Sie können Ihr Faxgerät so einstellen, dass Sie Farbe direkt senden können. Das bedeutet, dass an
    Faxgeräte, die Farbempfang unterstützen, in Farbe gesendet wird, an Faxgeräte, die den Farbempfang nicht unterstützen, in schwarz/weiß, ohne dass Sie eine Fehleranzeige bekommen.
    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis FAXEINSTELLUNGEN erscheint

    MENÜ
    6.FAXEINSTELLUNGEN

    2

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "SENDEEINSTELLG.".

    FAXEINSTELLUNGEN
    3.SENDEEINSTELLG.

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.

    SENDEEINSTELLG.
    1. ECM SE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "FARB-SE DIREKT".

    SENDEEINSTELLG.
    6.FARB-SE DIREKT

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der OK-Taste.

    FARB-SE DIREKT

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünsche
    Einstellung:
    AUS: Wenn die Gegenstelle die Farbfunktion
    nicht unterstützt, erfolgt keine Übertragung.
    EIN: Wenn die Gegenstelle die Farbfunktion
    nicht unterstützt, wird das Dokument automatisch in s/w übertragen.

    FARB-SE DIREKT

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    1

    Kopieren

    Drücken Sie die Papierauswerfen-Taste

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    IN S/W WIEDERH.

    AUS

    Anhang

    EIN

    97



  • Page 110

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    98

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    8

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der OK-Taste.

    9

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    FARB-SE DIREKT

    EIN



  • Page 111

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Empfang

    Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie Fernkopien in Farbe empfangen, wenn das Gerät der Gegenstelle
    ebenfalls mit Farbfunktionen ausgestattet ist. Beim Faxempfang erkennt das T-Fax 7960 automatisch,
    ob eine Farb- oder Schwarz & Weiß-Übertragung erfolgte und veranlasst den entsprechenden Ausdruck.
    Bei aktivierter Betriebsart Fax (Fax-Taste leuchtet) erscheint
    der eingestellte Empfangsmodus in der zweiten Displayzeile.

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die verschiedenen Empfangsmodi

    Ihr T-Fax 7960 bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten für den Empfang von Fernkopien. Die nachstehende Übersicht hilft Ihnen, den für Sie geeigneten Empfangsmodus herauszufinden. Der Empfangsmodus kann eingestellt und jederzeit geändert werden.
    ■ AUTOMATISCHER EM (Werkseinstellung)

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Ihr T-Fax 7960 an einem Anschluss
    angeschlossen ist, der ausschließlich vom Faxgerät genutzt wird. Ihr Faxgerät nimmt alle Anrufe
    an und empfängt Fernkopien automatisch.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K06.fm

    Kopieren

    27.08.2003

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Sie ein externes Telefon zusätzlich zum Faxgerät
    angeschlossen haben und jeden ankommenden Ruf, auch Faxübertragungen, persönlich
    annehmen möchten. Das T-Fax 7960 klingelt bei jedem ankommenden Ruf, unabhängig davon,
    ob es sich um einen Faxempfang oder ein Telefongespräch handelt. Für den Faxempfang
    müssen Sie die Start-Taste drücken.
    ■ ANRB/FAX SCHALT

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Sie zusätzlich zum Faxgerät einen

    99

    Fax
    Senden/Empfangen

    ■ MANUELLER EMPF

    Anhang

    Verwenden Sie diesen Empfangsmodus, wenn Sie Ihr Faxgerät gemeinsam mit einem Telefon an
    einer dreifach TAE-Dose betrieben wird und Sie das Telefon für Sprachverbindungen benützen
    wollen. In dieser Empfangsart nimmt das Faxgerät alle ankommenden Telefongespräche an und
    der Faxempfang erfolgt automatisch, ohne Klingelzeichenankündigung. Handelt es sich bei dem
    ankommenden Ruf um ein Telefongespräch, klingelt Ihr T-Fax 7960. Sie können dann das
    Gespräch am extern angeschlossenen Telefon (falls vorhanden) annehmen. Dies ist eine ökonomische Lösung, da Sie Telefonate und Faxübertragungen über den gleichen Anschluss abwickeln können.
    Bei diesem Empfangsmodus können Sie einstellen, wie sich das Faxgerät bei einem ankommenden Ruf verhält. Eine Beschreibung, wie Sie diese Einstellungen über das Bedienfeld Ihres Faxgerätes vornehmen, siehe Seite 100. Sie können diese Einstellungen auch über die T-Fax 7960
    PC-Software 4.0 ausführen (siehe CD-ROM T-Fax 7960 PC-Software 4.0 Benutzerhandbuch).

    Generelle
    Einstellungen

    ■ FAX/TEL AUTOM



  • Page 112

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Anrufbeantworter angeschlossen haben. In diesem Empfangsmodus erfolgt der Faxempfang
    automatisch; der Anrufbeantworter übernimmt die Telefongespräche.
    ■ Empfang über die T-Fax 7960 PC-Software 4.0

    Die T-Fax 7960 PC-Software ermöglicht Ihnen einen direkten Empfang der Dokumente auf Ihrem
    PC. Die empfangenen Dokumente werden dort wie gescannte Abbildungen abgespeichert.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Empfangsmodus einstellen

    Ihr T-Fax 7960 bietet Ihnen verschiedene Empfangsmodi für den Faxempfang. Sie können den für Ihre
    Anforderungen und Geräteausstattung geeigneten Empfangsmodus einstellen (siehe Seite 99). Beim
    Anschluss externer Geräte (z.B. externes Telefon, Anrufbeantworter) müssen Sie bei der Auswahl des
    Empfangsmodus die Funktionalität der Zusatzgeräte berücksichtigen.
    Sie können den Empfangsmodus wie folgt einstellen:

    1

    Drücken Sie die Fax-Taste (leuchtet).

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü "1.
    EMPFANGS-EINST.".

    MENÜ
    1.EMPFANGS-EINST.

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.

    EMPFANGS-EINST.
    AUTOMATISCHER EM

    5

    Wählen Sie den gewünschten Empfangsmodus mit den Pfeiltasten aus, z.B.:

    EMPFANGS-EINST.
    FAX/TEL AUTOM.

    Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:
    – AUTOMATISCHER EM: Das T-Fax 7960
    wird ausschließlich für den Faxempfang
    genutzt.
    – MANUELLER EMPF.: Der Faxempfang
    muss manuell mit der Start-Taste gestartet
    werden.

    100



  • Page 113

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    6

    Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.
    Das Gerät schaltet in den Bereitschaftsmodus.

    In Betrieb
    nehmen
    14/12 2001 FRE 12:19
    FAX/TEL
    STANDARD

    info

    In der Einstellung "AUTOMATISCHER EM" wird der Faxempfang nicht durch
    Klingelzeichen angekündigt. Wenn Sie bei einem Faxempfang eine akustische
    Ankündigung möchten, müssen Sie ein externes Telefon anschließen und die
    Option "RUF AN TEL V. EM" auf "EIN" einstellen (siehe Seite 114).

    info

    Bei Auswahl der Einstellung "ANRB/FAX SCHALT" muss ein externer Anrufbeantworter oder ein externes Telefon mit Anrufbeantworter angeschlossen sein
    (siehe Seite 145).

    info

    Beachten Sie folgende Empfehlungen, wenn Sie einen externen Anrufbeantworter angeschlossen haben:
    – Stellen Sie den Anrufbeantworter so ein, dass er ankommende Rufe nach
    dem ersten oder zweiten Klingelzeichen annimmt.
    Beachten Sie, dass der gesamte Ansagetext nicht länger als 15 Sekunden dauern sollte.

    Automatischer Empfang
    Ist das T-Fax 7960 auf automatischen Empfang eingestellt, werden ankommende Faxnachrichten
    ohne Rufton entgegengenommen und sofort gedruckt.
    Befindet sich kein Papier in der Mehrzweckzuführung, oder ist das Gerät mit einer anderen Aufgabe
    beschäftigt, z. B. dem Kopieren, werden sie im Speicher empfangen und erst dann gedruckt, wenn
    das Gerät wieder frei ist. Danach werden die Nachrichten im Speicher gelöscht.

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    ANRB/FAX: Der Faxempfang erfolgt automatisch, Telefongespräche werden an den
    Anrufbeantworter übergeben.
    Beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung des Anrufbeantworters.
    FAX/TEL AUTOM.: Wenn Sie das T-Fax
    7960 für den Faxempfang und für
    Telefongespräche nutzen. Sie können für
    diesen Empfangsmodus weitere Optionen
    einstellen, (siehe Seite 114).

    Kopieren



    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Generelle
    Einstellungen

    7960_CD-K06.fm

    Fax
    Senden/Empfangen

    27.08.2003

    Anhang

    Es können ca. 250 Seiten im Speicher empfangen werden.

    101



  • Page 114

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Manueller Faxempfang
    Diese Einstellung ist interessant, wenn Sie Ihr T-Fax 7960 nur gelegentlich zum Faxempfang verwenden, meistens jedoch über das an der gleichen dreifach TAE-Dose angeschlossene, externe Telefon
    telefonieren.

    1

    Überprüfen Sie, ob im Display MANUELL angezeigt wird.

    2

    Zu Ihrem Faxgerät muss ein externes Telefon
    angeschlossen sein (siehe Seite 145).

    3

    Wenn es klingelt, nehmen Sie den Hörer ab.

    4

    Wenn Sie eine Stimme hören, führen Sie das
    Gespräch. Möchte Ihr Gesprächspartner Ihnen
    nach dem Gespräch ein Fax senden, bitten Sie
    ihn, an seinem Faxgerät die Starttaste zu drücken.
    Sobald Sie den Faxpfeifton hören, drücken Sie
    die Taste Start/Scannen auf Ihrem T-Fax
    7960, um den Empfang zu starten. Legen Sie
    den Hörer wieder auf.
    – Befindet sich das Telefon nicht in der Nähe
    des Faxgerätes, drücken Sie die Tasten 2
    und 5 auf Ihrem Telefon (Kennziffer für
    Fernempfang) und legen dann auf.
    Oder ...
    Wenn Sie den Faxpfeifton oder Stille hören,
    versucht die Gegenstelle Ihnen ein Fax zu senden. Drücken Sie auf Ihrem T-Fax 7960 die
    Taste Start/Scannen, und legen Sie den Hörer
    auf.
    – Befindet sich das Telefon nicht in der Nähe
    des Faxgerätes, drücken Sie die Tasten 2
    und 5 auf Ihrem Telefon (Kennziffer für
    Fernempfang) und legen dann auf.
    Das Faxgerät beginnt mit dem Empfang des
    Dokumentes.

    102

    14/12 2001 FRE 12:19
    MMANUELL
    STANDARD



  • Page 115

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Sie können die Kennziffer für den Fernempfang ändern (Einstellmöglichkeiten
    00 bis 99) oder die Funktion ausschalten, siehe Abschnitt "Fernempfang ein-/
    ausschalten und Code ändern", (siehe Seite 114).

    info

    info

    Wenn der Hörer nicht richtig aufgelegt ist, ertönt ein Warnton. Dieser Warnton
    kann ausgeschaltet werden, siehe Menüfunktion "SIGN.HÖRER AUFL., (siehe
    Seite 111).
    Achten Sie immer darauf, dass der Hörer korrekt aufgelegt ist, nachdem Sie die
    Taste Start/Scannen gedrückt oder die Kennziffer für den Fernempfang eingegeben haben; anderfalls wird die Verbindung getrennt.
    Wenn Sie einen Anrufbeantworter mit Fernabfragemöglichkeit (über ein Telefon) zusätzlich zu Ihrem T-Fax 7960 angeschlossen haben, achten Sie bitte darauf, dass der Fernabfragecode für den Anrufbeantworter nicht mit der
    zweistelligen Kennziffer für den Fernempfang identisch ist. Ist dies der Fall, sollten Sie die Kennziffer für den Fernempfang ändern, damit das Gerät zwischen
    den beiden Funktionen unterscheiden kann, (siehe Seite 114).

    Faxabruf (Abruf-Empfang)

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K06.fm

    Kopieren

    27.08.2003

    Drücken Sie die Fax-Taste (leuchtet).

    12/12 2001 MIT 17:27
    AUTO.EM
    STANDARD

    2

    Drücken Sie die Abruf-Taste.

    ABRUFEMPFANG
    NR.=

    Geben Sie die Rufnummer(n) ein, von denen
    Sie Faxnachrichten abrufen möchte.
    Sie haben drei Möglichkeiten der Rufnummern
    eingabe:

    3

    Geben Sie die Rufnummer über die Wähltastatur ein. Bei direktur Rufnummerneingabe können Sie jeweils nur eine Rufnummer pro Abrufauftrag eingeben.

    NR.=

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.

    12/12 2001 MIT
    ABRUFEMPFANG

    09115678

    17:27

    Der Abrufempfang wird gestartet.
    Oder ...

    103

    Fax
    Senden/Empfangen

    1

    Anhang

    Sie können bis zu 110 Rufnummern für den Abruf eingeben, wenn Sie die Zielwahl oder Kurzwahl verwenden.

    Generelle
    Einstellungen

    Mit Ihrem T-Fax 7960 können Sie Faxdokumente bei anderen Faxgeräten abrufen, die diese Funktion
    unterstützen. Bei diesen Geräten müssen Nachricht abholbereit vorliegen und Sie müssen die Berechtigung zum Abholen haben.



  • Page 116

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    27.08.2003

    7960_CD-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    5

    Drücken Sie nacheinander die Zielwahltasten,
    von denen Sie Nachrichten abrufen möchten.
    Das Display zeigt nach jeder Betätigung die
    Rufnummer und den Namen.

    NR.=
    01 OTTO

    6

    Drücken Sie nach Eingabe der letzten ZielwahlTaste die Start-Taste.
    Der Abrufempfang wird gestartet.

    12/12 2001 MIT
    ABRUFEMPFANG

    7

    Drücken Sie die Kurzwahl-Taste.

    NR.=
    *

    8

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Kurzwahl-Kennziffer der Rufnummer ein, bei der Sie
    abrufen möchten.
    Das Display zeigt nach jeder Betätigung die
    Rufnummer und den Namen.

    NR=
    00333857690
    *02 PIERRE

    0911 3141

    17:27

    Oder ...

    Wiederholen Sie die Schritte 7 und 8 für jede
    weitere Rufnummer, die Sie eingeben möchten.

    9

    Drücken Sie nach Eingabe der letzten Kennziffer die Start-Taste.
    Der Abrufempfang wird gestartet.

    12/12 2001 MIT
    ABRUFEMPFANG

    17:27

    Empfangen von Faxnachrichten auf dem PC
    Sie können Faxnachrichten direkt auf Ihrem Rechner empfangen, siehe das Handbuch T-Fax 7960
    PC-Software 4.0 auf dieser CD-ROM.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Empfang abbrechen

    Sie können einen laufenden Empfang abbrechen.

    104

    1

    Ein Faxempfang läuft.

    12/12 2001 MIT
    FAXEMPFANG

    2

    Drücken Sie die Stop-Taste..

    ABBRUCH ?
    JA=(*) NEIN=(#)

    3

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie den
    Empfang wirklich abbrechen möchten.
    Das Gerät druckt einen Bericht.

    12/12 2001 MIT
    STOP GEDRÜCKT

    17:27

    17:27



  • Page 117

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Weitere Funktionen

    Dieses Kapitel umfasst Funktionen und Möglichkeiten, die allgemein auf das Gerät zutreffen und nicht
    speziell zuzuordnen sind.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb
    nehmen

    28.08.2003

    In Abhängigkeit der eingestellten Betriebsart (Kopie, Fax, Scan) haben Sie Zugriff auf unterschiedliche Menüs. Die Funktionsmenüs werden auf dem Display angezeigt. Sie können über den linken Tastenblock des Bedienfeldes Menüfunktionen auswählen und Einstellungen ändern.

    Menü aufrufen

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Funktionsmenü

    Die Betriebsart "Kopie" ist eingestellt, die Kopie-Taste leuchtet.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – 1.SEPZIELLE KOPIE
    – 2. EMPFANGS-EINST.
    – 3.SPEICHERZUGRIFF
    – 4.BERICHTE/LISTEN
    – 5.RUFNR. EINGABE
    – 6.FAXEINSTELLUNGEN
    – 7.DRUCKER EINST.
    – 8.SYSTEMEINST.

    MENÜ
    2.EMPFANGS-EINST.

    3

    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der OKTaste. Das erste Untermenü des ausgewählten
    Hauptmenüs wird angezeigt, z.B.:

    6.FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das gewünschte Untermenü aus.

    6.FAXEINSTELLUNGEN
    4.BERICHTEINSTELLG

    5

    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der OK-Taste.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt.

    BERICHTEINSTELLG
    1.SENDEBERICHT
    SENDEBERICHT
    DRUCK BEI FEHLER

    6

    Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit
    den Pfeiltasten aus, z.B.:

    SENDEBERICHT
    KEIN AUSDRUCK

    105

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    1



  • Page 118

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    7

    Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit der OK-Taste. Das nächste Untermenü wird angeboten.

    8

    Mit der Stop-Taste verlassen Sie das Menü,
    z.B. wenn Sie Ihre Einstellungen beenden oder
    einen Vorgang abbrechen möchten.

    info

    106

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    BERICHTEINSTELLG
    2.EMPFANGSBERICHT

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 2 Minuten unterbrechen, schaltet das T-Fax
    in den Bereitschaftsmodus.
    Mit der Pfeiltaste nach links können Sie innerhalb einer Menüebene zurückblättern.



  • Page 119

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    1.SPEZIELLE KOPIE*

    *Nur in der Betriebsart Kopie

    1.BILDWIEDERHOLUNG
    2.SPIEGELBILD

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    3.GESAMTBILD
    2.EMPFANGS-EINST.

    In Betrieb
    nehmen

    Die Struktur des Hauptmenüs

    FAX/TEL AUTOM.
    AUTOMATISCHER EM
    MANUELLER EMPF.
    ANRB/FAX SCHALT
    FAX/TEL AUTOM.
    1. SPEICHERLISTE

    Kopieren

    3.SPEICHERZUGRIFF

    2.DOKUMENT DRUCKEN
    3.DOKUMENT LÖSCHEN
    4.DATEI DRUCKEN
    4.BERICHTE/LISTEN

    1.JOURNAL
    2.RUFNUMMERN-LISTE

    Generelle
    Einstellungen

    3.BED. DATENLISTE
    4.SPEICHERLISTE
    5.RUFNR. EINGABE

    1.ZIELWAHL
    2.KURZWAHL

    6.FAXEINSTELLUNGEN

    Fax
    Senden/Empfangen

    3.GRUPPENWAHL
    1.BEDIENEREINGABEN
    2.BERICHTEINSTELLG
    3.SENDEEINSTELLG.
    4.EMPFANGSEINST.
    7.DRUCKER EINST.

    1.REINIGUNG
    2.KOPFAUSRICHTUNG
    3.UNTERER RAND
    1.WAHL ENT/SPERREN

    Anhang

    8.SYSTEMEINSTELL.

    2.DISPLAYSPRACHE
    3.HÖRBARE TÖNE

    107



  • Page 120

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Menüübersicht

    In diesem Kapitel werden Ihnen die Einstell-Menüs des T-Fax 7960 kurz erläutert. Durch Drucken der
    Bedienerdatenliste, siehe Seite 126, erhalten Sie eine Übersicht der Einstellungen im Lieferzustand.

    In der Menüübersicht sind die Werkseinstellungen fett gedruckt, Untermenüs sind eingerückt. Beenden Sie Änderungen von Einstellungen grundsätzlich mit der OK-Taste, damit die neuen Einstellungen gespeichert werden. Wie Sie Menüs aufrufen (siehe Seite 105).

    info

    Ist Ihr T-Fax an einen PC angeschlossen, empfehlen wir die Einstellungen mit
    der T-Fax 7960 PC-Software 4.0 über Ihren PC durchzuführen.

    info

    Um eine Funktion oder Einstellung auszuführen, blättern Sie mit der MenüTaste, bis der Hauptmenüpunkt angezeigt wird.
    Blättern Sie dann mit den Pfeil-Tasten, bis der gewünschte Unterpunkt angezeigt wird.
    Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten die gewünschte Einstellung und bestätigen
    Sie mit OK-Taste.

    Hauptmenü SPEZIELLE KOPIE
    (Zugriff nur in der Betriebsart "Kopie") Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü
    1.BILDWIEDERHOLUNG

    108

    Beschreibung

    Einstellung

    Ein bestimmtes Bild oder einen Text mehrfach auf ei- —
    nem Einzelblatt kopieren (siehe CD-ROM T-Fax 7960
    Bedienungsanleitung).

    VERTIKAL

    Zur Auswahl der Anzahl vertikaler Wiederholungen. 1/2/3/4

    HORIZONTAL

    Zur Auswahl der Anzahl horizontaler Wiederholungen.

    1/2/3/4

    2.SPIEGELBILD

    Eine Vorlage spiegelbildlich drucken (siehe CD-ROM —
    T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    3.GESAMTBILD

    Automatische Verkleinerung eines Dokumentes da- —
    mit es auf dem verfügbaren Papierformat gedruckt
    werden kann.



  • Page 121

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü

    Beschreibung

    Einstellung

    Zur Auswahl des Empfangsmodus "AUTOMATISCHER EMPFANG" (siehe Seite 101).

    Werkseinstellung

    MANUELLER EMPF.

    Zur Auswahl des Empfangsmodus "MANUELLER
    EMPFANG" (siehe Seite 102).



    ANRB/FAX SCHALT

    Zur Auswahl des Empfangsmodus "ANRUFBEANTWORTER/FAX SCHALTUNG" (siehe Seite 103).



    FAX/TEL AUTOM.

    Zur Auswahl des Empfangsmodus "FAX/TEL AUTOM." (siehe Seite 99).



    Dokumente/
    Druckmaterialien

    AUTOMATISCHER EM

    In Betrieb
    nehmen

    Hauptmenü EMPFANGS-EINST.

    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.

    1.SPEICHERLISTE

    Liste der gespeicherten Dokumente drucken (siehe —
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    2.DOKUMENT DRUCKEN

    Gespeichertes Dokument auswählen und drucken
    (siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).



    3.DOKUMENT LÖSCHEN

    Gespeichertes Dokument auswählen und löschen
    (siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).



    4.DATEI DRUCKEN

    Gespeichertes Dokument drucken und nicht an den —
    PC übergeben (siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    Generelle
    Einstellungen

    Einstellung

    Fax
    Senden/Empfangen

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    Kopieren

    Hauptmenü SPEICHERZUGRIFF

    109



  • Page 122

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Hauptmenü BERICHTE/LISTEN
    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü
    1.JOURNAL

    2.RUFNUMMERN-LISTE
    1.ZIELWAHLLISTE
    SORTIERTER
    AUSDRUCK

    2.KURZWAHLLISTE
    SORTIERTER
    AUSDRUCK

    3.GRUPPENWAHLLISTE

    Beschreibung

    Einstellung

    Manueller Abruf des Journals, oder:
    EIN
    automatischer Journalausdruck nach 20 Übertragungsvorgängen,
    automatischer Journalausdruck abgeschaltet (siehe AUS
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).
    Liste der Belegung der Zielwahltasten drucken (sie- —
    he CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).
    Zur Auswahl der Sortierkriterien für die Liste.
    JA: Ausdruck der Liste in alphabetischer Reihenfol- JA
    ge.
    NEIN: Ausdruck der Liste in numerischer Reihenfol- NEIN
    ge in Abhängigkeit der Zielwahltastenbelegungen.
    Liste der Belegung der Kurzwahl drucken (siehe CD- —
    ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).
    Zur Auswahl der Sortierkriterien für die Liste.
    JA: Ausdruck der Liste in alphabetischer Reihenfol- JA
    ge.
    NEIN: Ausdruck der Liste in numerischer Reihenfol- NEIN
    ge in Abhängigkeit der Kurzwahlcodes.
    Liste der Belegung der Gruppenwahl drucken (siehe —
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    3.BED. DATENLISTE

    Bedienerdatenliste drucken zur Überprüfung der ak- —
    tuellen Geräteeinstellungen (siehe Seite 126).

    4.SPEICHERLISTE

    Liste der gespeicherten Dokumente drucken (siehe —
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    Hauptmenü RUFNR: EINGABE
    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü

    110

    Beschreibung

    Einstellung

    1.ZIELWAHL

    Zielwahlrufnummern speichern (siehe Seite 66). —

    2.KURZWAHL

    Kurzwahlrufnummern speichern (siehe
    Seite 69).



    3.GRUPPENWAHL

    Rufnummern für die Gruppenwahl speichern
    (siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).





  • Page 123

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    In Betrieb
    nehmen

    Hauptmenü FAXEINSTELLUNGEN
    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü

    Beschreibung

    Einstellung

    1.BEDIENEREINGABEN
    1.DATUM & UHRZEIT

    Aktuelles Datum und Uhrzeit einstellen (siehe
    Seite 59).

    2.DATUMSFORMAT

    Datumformat einstellen für Displayanzeige und TT/MM JJJJ
    JJJJ MM/TT
    Sendedokumente.

    Dokumente/
    Druckmaterialien



    3.EIGENE RUFNUMMER

    Fax- oder Rufnummer eingeben, die in der Kopf- —
    zeile Ihrer Fernkopien erscheint (siehe Seite 59).

    4.NAME/FIRMA

    Namen oder Firmenamen eingeben, der in der —
    Kopfzeile Ihrer Fernkopien erscheint (siehe
    Seite 60).

    1.POS. KOPFZEILE
    2.TELEFON / FAX

    Einstellung

    Fax-Kopfzeile (KDZ) ein- oder ausschalten (sie- EIN
    AUS
    he Seite 61).
    AUSSERHALB
    Position der Fax-Kopfzeile (KDZ) festlegen.*
    Angabe vor der Rufnummer (KDZ) definieren
    (siehe Seite 58).

    INNERHALB
    FAXNUMMER
    TELEFONNUMMER

    6.SIGN.HÖRER AUFL.

    Alarmsignal bei nicht korrekt aufliegendem Hö- EIN
    AUS
    rer ein-/ausschalten.

    7.LAUTSTÄRKE EINST.

    Lautstärke der akustischen Geräte-Signale einstellen.
    Ruftonlautstärke für Telefongespräche einstellen, gilt für die Betriebsart FAX/TEL AUTOM.
    Lautstärke der Wähl- und Faxtöne während des
    Verbindungsaufbaus und beim Auflegen.

    1.F/T-RUFLAUTST.
    2.LAUTST. MINITOR

    Fax
    Senden/Empfangen

    *Kann nur für Schwarz & Weiß Übertragungen eingestellt
    werden. Bei Übertragungen in Farbe wird die Fax-Kopfzeile (KDZ) automatisch innerhalb des Bildbereiches positioniert.

    Generelle
    Einstellungen

    5.KOPFZEILE

    Beschreibung


    1/2/3
    0 = AUS
    1/2/3

    8.F/T-RUFTON

    Rufton für ankommende Telefongespräche ein- HOCH
    stellen, gilt für die Betriebsart FAX/TEL AUTOM. STANDARD

    9.WAHLVERFAHREN

    Wahlverfahren auf das Telefonnetz abstimmen MEHRFREQUENZWAHL
    IMPULSWAHL
    (siehe Seite 63).

    111

    Anhang

    Menü

    Kopieren

    MM/TT/JJJJ



  • Page 124

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Menü

    Beschreibung

    10.R–TASTE EINSTLLG.

    Netz oder Telefonanlage einstellen:
    – Als Hauptanschluss am öffentlichen Netz,
    – Als Nebenstelle an einer Telefonanlage,
    (siehe Seite 64).

    Einstellung
    HAUPTANSCHLUSS
    NEBENSTELLE

    2.BERICHTEINSTELLG
    1.SENDEBERICHT

    BERICHT KOP.1.S.

    2.EMPFANGSBERICHT

    3.JOURNAL

    Automatischen Ausdruck eines Sendeberichts
    einstellen (siehe CD-ROM Faxbedienungsanleitung):
    DRUCK BEI FEHLER
    – Nur bei einem Fehler beim Senden,
    AUSDRUCK
    – Nach jedem Sendevorgang,
    KEIN AUSDRUCK
    – Nie.
    Bei Auswahl der Einstellung DRUCK BEI FEH- EIN
    LER oder AUSDRUCK können Sie festlegen, ob AUS
    unter dem Sendebericht eine verkleinerte Kopie
    der ersten Seite des Sendedokumentes mitgedruckt wird.
    Automatischen Ausdruck eines Empfangsberichtes einstellen (siehe CD-ROM Faxbedienungsanleitung):
    – Nie,
    – Nur bei einem Fehler beim Empfang,
    – Nach jedem Empfangsvorgang.

    KEIN AUSDRUCK
    DRUCK BEI FEHLER
    AUSDRUCK

    Automatischen Journaldruck nach 20 Übertra- AUTOM. AUSDR.: EIN
    gungsvorgängen ein- oder ausschalten (siehe AUTOM. AUSDR.: AUS
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    3.SENDEEINSTELLG.
    1.ECM SE

    Fehlerkorrekturmodus (ECM) für Senden ein-/
    ausschalten.

    EIN
    AUS

    2.PAUSENLÄNGE

    Zeitdauer der Wahlpause einstellen.

    2 SEK.
    (1 bis 15 Sek.)

    3.AUTOM.WAHLWIED.

    Automatische Wahlwiederholung bei besetzter
    Leitung ein-/ausschalten und einstellen (siehe
    CD-ROM Faxbedienungsanleitung).
    Anzahl der Wahlwiederholungen einstellen.
    Zeitintervall zwischen den Wahlwiederholungen
    einstellen.

    EIN
    AUS

    1.ANZAHL WAHLWIED.
    2.ABSTAND WAHLWIED.
    4.AUTO STARTZEIT

    112

    Automatisches Starten des Scannvorgangs,
    nachdem die Rufnummer eingegeben wurde,
    ein-/ausschalten:

    2 ANZAHL (1 bis 10)
    2 MIN. (1 bis 99)



  • Page 125

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K07.fm

    Menü

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Beschreibung

    Einstellung

    In Betrieb
    nehmen

    28.08.2003

    5.SE STARTGESCHW.

    Sendegeschwindigkeit reduzieren. Bei Übertragungen nach Übersee oder Osteuropa können
    Fehler aufgrund schlechter Leitungsbedingungen auftreten. Es ist dann empfehlenswert die
    Sendegeschwindigkeit zu verringern.

    6.FARB-SE DIREKT

    Senden von Farbdokumenten aus dem Dokumenteneinzug an Faxgeräte ohne Farbfunktionen ein-/ausschalten.
    AUS: Wenn die Gegenstelle keine Farbfunktio- AUS
    nen unterstützt, erfolgt keine Übertragung.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    EIN: Automatisches Scannen 5 Sek. nach Einga- EIN
    be der Faxrufnummer (10 Sek. bei Rundsenden).
    AUS: Kein automatisches Scannen, Scannvor- AUS
    gang muss mit der Start-Taste ausgelöst werden.

    Kopieren

    33600bps
    14400bps
    9600bps
    7200bps
    4800bps
    2400bps

    EIN: Wenn die Gegenstelle keine Farbfunktionen unterstützt, wird das Farbdokument auto- EIN
    matisch vom T-Fax 7960 in ein Schwarz & Weiß
    Dokument konvertiert und übertragen.
    Fehlerkorrekturmodus (ECM) für Empfang ein-/ EIN
    AUS
    ausschalten.

    2.FAX/TEL AUTOM.

    Ist ein externes Telefon angeschlossen und der —
    Empfangsmodus FAX/TEL AUTOM. eingestellt
    können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

    1.F/T RUFSTARTZEIT

    Einstellen der Prüfzeit für die Erkennung der Art 8 SEK.
    (0 bis 30 Sek.)
    des Rufes (Faxübertragung oder Telefongespräch).

    2.F/T RUFZEIT

    Dauer des Ruftons einstellen für ankommende 22 SEK.
    (10 bis 60 Sek.)
    Telefongespräche.

    3.F/T ABLAUF

    Faxempfang zulassen oder verweigern, wenn FAXEMPFANG
    nach der eingestellten F/T RUFZEIT der Hörer KEIN FAXEMPFANG
    nicht abgenommen wird.
    Bei EIN: Einstellen der Anzahl Rufzeichen, bis
    der Faxempfang gestartet wird.

    2 ANZAHL
    (1 bis 99)

    Anhang

    ANZAHL RUFE

    Fax
    Senden/Empfangen

    1.ECM EMPF.

    Generelle
    Einstellungen

    4.EMPFANGSEINST.

    113



  • Page 126

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Menü

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Beschreibung
    Bei EIN: Einstellen der Anzahl Rufzeichen, bis
    der Faxempfang gestartet wird.

    ANZAHL RUFE

    Einstellung
    2 ANZAHL
    (1 bis 99)

    3.RUF AN TEL V. EM

    Ein-/Ausschalten des Ruftons für ankommende AUS
    Gespräche, wenn der Empfangsmodus AUTO- EIN
    MATISCHER EM oder FAX/TEL AUTOM. eingestellt ist.*

    4.MAN/AUT.UMSCHALT

    Ist der Empfangsmodus MANUELLER EMPF. AUS
    eingestellt, können Sie festlegen, ob das T-Fax EIN
    nach einer vorgegebenen Rufdauer automatisch auf Faxempfang schaltet.
    Bei MAN/AUT. UMSCHALT EIN: Einstellen der 15 SEK.
    (1 bis 99)
    Dauer der Rufzeichen, bis das T-Fax auf Faxempfang schaltet.

    F/T RUFZEIT

    5.FERNEMPFANG
    CODENR. FERNEMPF
    6.VERKLEIN. BEI EM

    AUSWAHL VERKL. %
    7.EM STARTGESCHW.

    Fernempfang ein-/ausschalten (siehe CD-ROM EIN
    AUS
    Faxbedienungsanleitung)
    Bei FERNEMPFANG EIN: Passwort für den Fern- 25
    (00 bis 99)
    empfang einstellen.
    Verkleinerung für den Faxausdruck ein-/ausschalten, damit das empfangene Dokument
    vollständig auf dem eingelegten Papierformat
    gedruckt werden kann.

    EIN
    AUS

    Richtung der Verkleinerung definieren.

    NUR VERTIKAL
    HORIZ & VERTIKAL

    Empfangsgeschwindigkeit reduzieren, falls Pro- 33600bps
    bleme aufgrund schlechter Leitungsbedingun- 14400bps
    9600bps
    gen auftreten.
    7200bps
    4800bps
    2400bps

    info

    114

    *Diese Einstellungen sind anzuwenden, wenn Sie an Ihrem Faxgerät ein externes Telefon angeschlossen haben.



  • Page 127

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    In Betrieb
    nehmen

    Hauptmenü DRUCKER EINST.
    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Einstellung

    1.TESTDRUCK

    Testdruck, um die einwandfreie Funktionalität —
    der Druckkopfdüsen zu prüfen (siehe CD-ROM
    T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    2.KOPFREINIGUNG

    Normale Druckkopfreinigung ausführen (siehe —
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    3.INTENSIV REINIG.

    Intensive Druckkopfreinigung ausführen (siehe —
    CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    4.WALZENRINIGUNG

    Walzenreinigung ausführen (siehe CD-ROM T- —
    Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    V-WERT ÄNDERN
    HOR. MUSTERDRUCK
    L-WERT ÄNDERN
    3.UNTERER RAND



    Gewünschte vertikale Werte für A bis F einstellen.
    Horizontalen Musterdruck drucken.
    Gewünschte Werte für G und H einstellen.

    A, B, C: -3 bis +7 (0)
    D, E, F: -5 bis +5 (0)

    G, H: -3 bis +3 (0)

    Kopieren

    VERT. MUSTERDRUCK

    Vertikale und horizontale Druckkopfposition
    ausrichten (siehe Seite 15).
    Vertikalen Musterdruck drucken.

    Generelle
    Einstellungen

    2.KOPFAUSRICHTUNG

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Zur Auswahl einer Reinigungsfunktion

    Die Größe des unteren Randes für Farbkopien NORMAL (5 mm)
    LANG (27 mm)
    und Farbdrucke auswählen.

    Fax
    Senden/Empfangen

    1.REINIGUNG

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    115



  • Page 128

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Hauptmenü SYSTEMEINSTELL.
    Wie Sie Menüs aufrufen, siehe Seite 105.
    Menü
    1.WAHL ENT/SPERREN

    116

    Beschreibung

    Einstellung


    Einstellungen zum Sperren der Wahl vornehmen, um das T-Fax vor unberechtigtem Zugriff
    zu schützen (siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung).

    1.WAHL SPERREN

    AUS
    Wahlsperre ein-/ausschalten. Bei aktivierter
    Wahlsperre können keine Rufnummern gewählt EIN
    werden.

    2.PASSWORT

    Passwort für den Zugriffsschutz einstellen.

    0000 bis 9999

    2.DISPLAYSPRACHE

    Sprache für Displayanzeigen und Angaben in
    den Berichten einstellen.

    DEUTSCH
    ITALIENISCH
    HOLLÄNDISCH
    TÜRKISCH
    PORTUGIESISCH
    NORWEGISCH
    SCHWEDISCH
    DÄNISCH
    SLOWENISCH
    TSCHECHISCH
    UNGARISCH
    RUSSISCH
    ENGLISCH
    FRANZÖSISCH
    SPANISCH

    3.HÖRBARE TÖNE

    Lautstärke der akustischen Signale einstellen:



    1.LAUTST. TASTATUR

    Lautstärke des Tasten-Beeptons einstellen.

    0 (=AUS)/1/2/3

    2.LAUTST. SIGNAL

    Lautstärke des Alarmsignals einstellen.

    0 (=AUS)/1/2/3



  • Page 129

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Maßnahme

    AUTOM.WAHLWIED

    Das Gerät wartet auf den Zeitpunkt der nächsten Wahlwiederholung.

    Warten Sie die Wahlwiederholung ab. Zum Abbrechen, warten
    Sie, bis die Rufnummer erneut
    gewählt wird. Drücken Sie dann
    die Taste Stop.

    DOKUMENT PRÜFEN
    (Fehlercode #001)

    Ein Dokument ist im Dokumenteneinzug gestaut.

    Entfernen Sie das gestaute Dokument (siehe Seite 132). Prüfen
    Sie, warum es gestaut wurde. Beheben Sie den Fehler (z. B. glatt
    streichen), und legen Sie es erneut ein.

    Obwohl ein mehrseitiges Dokument eingelegt wurde, steht der
    Dokumenteneinzugshebel auf
    manuell .

    Stellen Sie den Dokumenteneinzugshebel auf automatisch
    .

    DOKUMENT ZU LANG Das zu sendende oder zu kopie(Fehlercode #003)
    rende Dokument ist länger als

    Teilen Sie das Dokument in kleinere Einheiten auf.

    1 m.

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Das Empfangsdokument überBitten Sie die Gegenstelle mittels
    schreitet die Empfangskapazität. Telefonat die fehlenden Seiten
    der Nachricht in kleineren Einheiten zu senden.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Ursache

    Kopieren

    Displaymeldung

    Generelle
    Einstellungen

    Das Display gibt Ihnen wichtige Hinweise zum aktuellen Ablauf und weist Sie auf erkennbare Störungen hin.

    In Betrieb
    nehmen

    Displaymeldungen

    117



  • Page 130

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Displaymeldung

    DRUCKER PRÜFEN

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Ursache

    Maßnahme

    Der Druckerschlitten (Patronenhalterung) ist blockiert.

    Prüfen Sie, was die Bewegung
    hindert, z. B. eine Heftklammer
    im Druckerschacht, die orange
    Schutzkappe und Folie sind noch
    an der Patrone. Beseitigen Sie
    die Störung. Drücken Sie die Taste Papierauswurf.

    Möglicherweise ist die Tintenpat- Drücken Sie die Taste Papierrone defekt.
    auswurf. Nehmen Sie die Patrone aus dem Patronenhalter, und
    setzen Sie sie wieder ein. Setzen
    Sie den Vorgang fort.
    Besteht die Störung weiter, ziehen Sie den Netzstecker, warten
    Sie einige Minuten und stecken
    Sie ihn wieder ein.
    Hilft auch das nichts, setzen Sie
    eine neue Tintenpatrone ein.

    ECM EMPF.

    Die Nachricht wird im ECM-Modus (Fehlerkorrektur) empfangen.

    Empfang mit ECM kann länger
    dauern als ohne. Bei guten Verbindungen (z. B. in innerdeutschen Netzen), können Sie ECM
    ausschalten, um den Empfang zu
    beschleunigen.

    ECM SE

    Die Nachricht wird im ECM-Modus (Fehlerkorrektur) gesendet.

    Senden mit ECM kann länger
    dauern als ohne. Bei guten Verbindungen (z. B. in innerdeutschen Netzen), können Sie ECM
    ausschalten, um das Senden zu
    beschleunigen.

    EM-PAPIER PRÜFEN
    (Fehlercode #012)

    Die Gegenstelle hat kein EmpNehmen Sie telefonisch Kontakt
    fangspapier oder der Speicher ist mit der Gegenstelle auf, um den
    voll.
    Sachverhalt zu prüfen.

    X TINTE LEER

    Der entsprechende Farbtintentank ist leer oder eingetrocknet.
    An Stelle des X erscheint:
    BK = Schwarz
    M = Magenta
    C = Cyan
    Y = Gelb

    118

    Führen Sie eine oder zwei Druckkopfreinigungen durch (siehe
    Seite 149).
    Wird die Meldung weiter angezeigt, ersetzen Sie den Farbtintentank (siehe Seite 12).



  • Page 131

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Displaymeldung

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Ursache

    Maßnahme

    HÖRER AUFLEGEN

    Sie haben optional ein externes
    Telefon angeschlossen. Der Hörer liegt nicht richtig auf.

    Legen Sie den Hörer richtig auf.

    IN S/W WIEDERH.
    (Fehlercode #085)

    Sie haben versucht ein Farbdoku- Wiederholen Sie das Senden in
    ment an ein S&W-Faxgerät zu
    schwarz/weiß, (siehe Seite 81).
    senden.

    KEINE ANTWORT
    (Fehlercode #005)
    KEINE ANTWORT
    (Fehlercode # 005/018)

    Das Gerät der Gegenstelle antwortet nicht.

    Prüfen Sie die Rufnummer, und
    wiederholen Sie den Vorgang.

    Die gewählte Rufnummer ist besetzt.

    Senden Sie das Dokument zu einem späteren Zeitpunkt.

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K07.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    28.08.2003

    Die Gegenstelle verwendet kein
    G3 Faxgerät.

    Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.

    Kopieren

    Das Faxgerät des Empfängers ist Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    defekt.
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.

    Die Gegenstelle antwortet nicht
    innerhalb von 55 Sekunden.

    Nehmen Sie telefonisch Kontakt
    mit der Gegenstelle auf, um den
    Sachverhalt zu prüfen.
    Ist die Gegenstelle im Ausland,
    fügen Sie Wahlpausen in die Rufnummer ein, und versuchen Sie
    erneut zu senden.

    KEINE RUFNR.
    (Fehlercode #022)

    Sie haben mit Ziel- oder Kurzwahl Speichern Sie die Rufnummer
    gewählt, der entsprechende Ziel- unter Zielwahl oder Kurzwahl.
    oder Kurzwahlspeicher ist jedoch
    noch nicht mit einer Rufnummer
    belegt.

    KÜHLVORGANG

    Während des Druckens hat sich
    der Druckkopf stark erhitzt.

    Anhang

    Lassen Sie das Gerät auskühlen.
    Das Drucken wird automatisch
    fortgesetzt, wenn die Temperatur
    wieder normal ist.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Fortsetzung:
    KEINE ANTWORT

    Generelle
    Einstellungen

    Das falsche Wahlverfahren ist ein- Stellen Sie das richtige Wahlvergestellt.
    fahren ein (Impuls-/Tonwahl),
    (siehe Seite 63).

    119



  • Page 132

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Displaymeldung

    120

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Ursache

    Maßnahme

    LEITUNG BELEGT

    Der Empfangsmodus ist auf FAX/ Wenn Sie ein externes Telefon
    TEL eingestellt, und Sie erhalten optional angeschlossen haben,
    ein Telefongespräch.
    nehmen Sie den Anruf am Telefon entgegen. Haben Sie kein Telefon angeschlossen, stellen Sie
    den Empfangsmodus FAX ein.

    ORIGINAL BEREIT

    Sie haben ein Dokument in den
    Dokumenteneinzug eingelegt.

    Starten Sie die gewünschte Funktion: Senden, scannen oder kopieren.

    PAPIER EINLEGEN

    Es befindet sich kein Papier im
    Mehrzweckpapiereinzug.

    Legen Sie Papier ein, (siehe
    Seite 36).

    PAPIER PRÜFEN

    Das Papierformat entspricht nicht Stellen Sie die richtige Papiergrödem eingestellten Format.
    ße ein, (siehe Seite 25).

    PAPIERSTAU

    Papier ist im Mehrzweckpapiereinzug gestaut.

    Nehmen Sie das Papier heraus,
    legen Sie einen neuen Stapel ein.
    Drücken Sie die Taste Papierauswurf.

    PATRON.BLOCKIERT

    Die Patronenhalterung ist blockiert (meist bei einem Papierstau).

    Beheben Sie den Papierstau im
    Mehrzweckpapiereinzug oder
    eventuell die andere Ursache.
    Drücken Sie dann die Taste Papierauswurf.

    PATRONE EINSETZ.

    Die Patrone ist nicht richtig einge- Prüfen Sie den Sitz der Tintenpasetzt.
    trone, und stellen Sie sicher, dass
    der blaue Verriegelungshebel
    nach unten gestellt ist.

    PATRONE ERSETZEN
    PC DATENEMPFANG

    Die Tintenpatrone ist leer oder
    eingetrocknet.

    RUFEN

    Der Wählvorgang ist abgeschlos- Wollen Sie abbrechen, drücken
    sen, das T-Fax 7960 ruft die Ge- Sie die Taste Stop.
    genstelle.

    SE/EM NR. nnnn

    Zeigt die fortlaufende Übertragungsnummer (nnnn).

    Setzen Sie eine neue Tintenpatrone ein.

    Der PC war ausgeschaltet. Die
    Laden Sie die Nachricht in den
    Nachricht wurde im Speicher des PC, oder drucken Sie direkt über
    T-Fax 7960 empfangen.
    das T-Fax 7960.

    Diese Nummer wird auch in den
    Berichten mit der zugehörenden
    Rufnummer angezeigt.



  • Page 133

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Maßnahme

    SE/EM NR. nnnn
    SCANNE. S. nnn

    Alternierende Anzeige, wenn der Warten Sie bis das Senden der
    Speicher beim Sendeversuch ei- aktuellen Nachricht abgeschlosner weiteren Nachricht voll ist.
    sen ist. Danach kann die nächste
    Übertragung erfolgen.

    SPEICHER nn%

    Zeigt den aktuell belegten Speicher in Prozent an.

    Eine Orientierungshilfe für Sie,
    wenn Sie eine weitere Nachricht
    senden möchten.

    SPEICHER VOLL
    (Fehlercode #037)

    Es wurden zu viele oder eine zu
    lange Nachricht empfangen.

    Drucken Sie das/die Dokument(e) aus.

    Sie haben versucht zu viele oder
    eine zu lange Nachricht zu senden.

    Teilen Sie ein zu langes Dokument, und senden Sie die Teile
    getrennt. Oder löschen Sie nicht
    mehr benötigte Dokumente, um
    Speicherplatz freizusetzen.

    Die Nachricht wurde im Speicher Beheben Sie den entsprechenempfangen, wegen Papierman- den Fehler.
    gel, Papierstau, leerer oder eingetrockneter Tintenpatrone oder falscher Tintenpatrone.

    STOP GEDRÜCKT

    Sie haben die Sendung bewusst
    durch Drücken der Taste Stop
    abgebrochen.

    WÄHLEN

    Das T-Fax 7960 wählt die Rufnummer der Gegenstelle.

    Drücken Sie die Taste Stop,
    wenn Sie das Senden abbrechen
    möchten.

    WIEDERHOLEN

    Ein System- oder Leitungsfehler
    hat zum Abbruch des Vorgangs
    geführt.

    Wiederholen Sie den Vorgang.

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    SPEICHEREMPFANG

    In Betrieb
    nehmen

    Ursache

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Displaymeldung

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    7960_CD-K07.fm

    Generelle
    Einstellungen

    28.08.2003

    121



  • Page 134

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gespeicherte Dokumente

    Dokumente, die Sie senden oder empfangen werden im Speicher Ihres Faxgerätes aufbewahrt, bis
    der Vorgang abgeschlossen ist.
    Beim Senden solange, bis das Dokument an der Gegenstelle abgeliefert wurde.
    Beim Empfangen solange, bis das Dokument gedruckt wurde.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Speicherliste

    Sie können sich ausdrucken lassen, welche Dokumente in Ihrem Speicher liegen.

    1

    Es liegen Dokumente im Speicher.
    Der Funktionsmodus des Gerätes ist nicht von
    Bedeutung (im Beispiel Faxmodus).

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis SPEICHERZUGRIFF angezeigt wird.

    MENÜ
    2.SPEICHERZUGRIFF

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    MENÜ
    1.SPEICHERLISTE

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die Liste der Im Speicher enthaltenen Dokumente wird gedruckt.

    info

    122

    Sie können sich diese Liste auch ausdrucken lassen über:
    Menü-Taste - BERICHTE/LISTEN - SPEICHERLISTE.



  • Page 135

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Es liegen Dokumente im Speicher.
    Der Funktionsmodus des Gerätes ist nicht von
    Bedeutung (im Beispiel Faxmodus).

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis SPEICHERZUGRIFF angezeigt wird.

    MENÜ
    2.SPEICHERZUGRIFF

    3

    Drücken Sie die Pfeiltasten sooft, bis DOKUMENT DRUCKEN angezeigt wird.

    SPEICHERZUGRIFF
    2. DOKUMENT DRUCKEN

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die vorliegenden Dokumente werden angezeigt.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    376

    5

    Drücken Sie die Pfeiltasten sooft, bis das gewünschte Dokument angezeigt wird. Sie erkennen das Dokument an der SE/EM Kennzeichnung.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    379

    6

    Drücken Sie die OK-Taste.

    NUR ERSTE SEITE ?
    JA=(*) NEIN=(#)

    7

    Drücken Sie die Stern-Taste, um das Dokument zu drucken.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    Kopieren

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Dokument aus dem Speicher drucken

    Wiederholen Sie die Schritte 5 bis 7 für alle weiteren Dokumente, die Sie drucken möchten.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dokument aus dem Speicher löschen
    1

    Es liegen Dokumente im Speicher.
    Der Funktionsmodus des Gerätes ist nicht von
    Bedeutung (im Beispiel Faxmodus).

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis SPEICHERZUGRIFF angezeigt wird.

    MENÜ
    2.SPEICHERZUGRIFF

    3

    Drücken Sie die Pfeiltasten sooft, bis DOKUMENT LÖSCHEN angezeigt wird.

    SPEICHERZUGRIFF
    3.DOKUMENT LÖSCHEN

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die vorliegenden Dokumente werden angezeigt.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    376

    123

    Anhang

    Das Dokument wird gedruckt.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    376



  • Page 136

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    5

    Drücken Sie die Pfeiltasten sooft, bis das gewünschte Dokument angezeigt wird. Sie erkennen das Dokument an der SE/EM Kennzeichnung.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    6

    Drücken Sie die OK-Taste.

    DOKUMENT LÖSCHEN ?
    JA=(*) NEIN=(#)

    7

    Drücken Sie die Stern-Taste, um das Dokument zu löschen.

    SPEICHERZUGRIFF
    SE/EM NR.=

    379

    376

    Das Dokument wird gelöscht.
    Wiederholen Sie die Schritte 5 bis 7 für alle weiteren Dokumente, die Sie löschen möchten.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Berichte und Listen

    Übersicht der abrufbaren Berichte und Listen

    Sie können mit Ihrem T-Fax 7960 die nachfolgend aufgeführten Berichte und Listen drucken:
    Journal (siehe Seite 126)
    Das Journal enthält eine Auflistung der letzten 20 Übertragungsvorgänge.
    Sendeberichte (siehe Seite 128)
    ■ Fehlersendebericht

    Dieser Bericht wird im Falle eines fehlerhaften Sendevorgangs gedruckt.
    ■ Sendebericht

    Dieser Bericht kann nach jedem Sendevorgang gedruckt werden.
    ■ Sendebericht mit erster Seite

    Dieser Bericht kann nach dem Speichersenden eines Schwarz & Weiß Dokumentes gedruckt
    werden. Zusätzlich zum Sendebericht wird ein verkleinerter Ausschnitt der ersten
    Dokumentenseite gedruckt, aus dem der Inhalt des Dokumentes ersichtlich ist. (Diese Art von
    Sendebericht kann nicht für Farbdokumente gedruckt werden.)
    Empfangsberichte
    ■ Fehlerempfangsbericht

    Dieser Bericht wird im Falle eines fehlerhaften Empfangsvorgangs gedruckt.
    ■ Empfangsbericht

    Dieser Bericht kann nach jedem Empfangsvorgang gedruckt werden.

    124



  • Page 137

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Mehrfach SE/EM Bericht (siehe Seite 130)
    In Betrieb
    nehmen

    Dieser Bericht wird nach dem Rundsenden gedruckt.
    Speicherlisten/-berichte
    ■ (Dok.) Speicherliste (siehe Seite 122)
    ■ Speicherlöschbericht (siehe Seite 131)

    Dieser Bericht wird gedruckt, wenn nach einem Stromausfall die Spannungsversorgung wieder
    hergestellt ist. Er enthält eine Liste aller aus dem Speicher gelöschten Dokumente.
    Listen gespeicherter Rufnummern
    ■ Zielwahlliste (siehe Seite 110)

    Diese Liste enthält alle unter den Zielwahltasten gespeicherten Rufnummern und Namen.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Übersicht aller im Speicher abgelegten Dokumente.

    ■ Kurzwahlliste (siehe Seite 110)

    Diese Liste enthält alle unter einem Kurzwahlcode gespeicherten Rufnummern und Namen.
    Kopieren

    ■ Gruppenwahlliste (siehe Seite 110)

    Diese Liste enthält alle unter der Gruppenwahl gespeicherten Rufnummern und Namen.
    Bedienerdatenliste (siehe Seite 110)
    Anhand dieser Liste können Sie prüfen, ob die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen und Absenderinformationen korrekt sind.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drücken Sie sooft die Menü-Taste, bis das folgende Menü erscheint:

    MENÜ
    5.FAXEINSTELLUNGEN

    2

    Drücken Sie die OK-Taste.

    FAXEINSTELLUNGEN
    1.BEDIENEREINGABEN

    3

    Blättern Sie mit den Pfeil-Tasten, bis nebenstehende Anzeige erscheint.

    FAXEINSTELLUNGEN
    2.BERICHRTEINSTELLG

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.

    BERICHTEINSTELLG
    1.SENDEBERICHT

    Anhang

    1

    Fax
    Senden/Empfangen

    Sie können einstellen, wann Berichte gedruckt werden sollen. Diese Einstellungen Finden Sie im
    Hauptmenü 5.FAXEINSTELLNGEN - 2.BERICHTEINSTELLUNG - und dort unter den zutreffenden
    Untermenüs. Am Beispiel des Journals soll aufgezeigt werden, wie eingestellt werden kann, wann das
    Journal gedruckt wird.

    Generelle
    Einstellungen

    Einstellungen für Berichte

    125



  • Page 138

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    5

    Blättern Sie mit den Pfeil-Tasten, bis nebenstehende Anzeige erscheint.

    BERICHTEINSTELLG
    3.JOURNAL

    6

    Drücken Sie die OK-Taste.

    JOURNAL
    AUTOM.AUSDR.:EIN

    7

    Blättern Sie mit den Pfeil-Tasten, bis die gewünschte Funktion erscheint. Bei JOURNAL
    haben Sie die Möglichkeit den automatischen
    Ausdruck nach 20 Vorgängen zuzulassen (EIN)
    oder auszuschließen (AUS).

    BERICHTEINSTELLG
    3.JOURNAL

    8

    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste.

    JOURNAL
    AUTOM.AUSDR.:EIN

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Berichte drucken

    Im Auslieferungszustand druckt Ihr Faxgerät nach 20 Übertragungen (Sende-/Empfangsvorgänge)
    automatisch ein Journal aus. Der automatische Journalausdruck kann auch deaktiviert werden.
    Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie vor Erreichen der 20 Übertragungen einen Journalausdruck abrufen
    möchten:

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    2

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um das folgende Hauptmenü zu erreichen:
    4.BERICHTE/LISTEN

    MENÜ

    3

    Drücken Sie die OK-Taste.

    BERICHTE/LISTEN

    4

    Blättern Sie mit den Pfeiltasten, um zu dem gewünschten Bericht zu kommen. Folgende stehen Ihnen zur Verfügung:

    MENÜ

    4.BERICHTE/LISTEN

    1.JOURNAL

    4.BERICHTE/LISTEN

    1.JOURNAL
    2.RUFUNUMMERNLISTE
    3.BED.DATENLISTE
    4.SPEICHERLISTE

    5

    126

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Die gewünschte Liste wird gedruckt.

    BERICHTEINSTELLG
    1.SENDEBERICHT



  • Page 139

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Automatisch zugeordnete Vorgangnummer. Mit dieser Vorgangnummer können gespeicherte Dokumente gezielt abgerufen werden.

    ANF.ZEIT

    Zeitpunkt, zu dem die Übertragung begann.

    ÜB.ZEIT

    Dauer der Übertragung. Die Übertragungsdauer wird auch im Journal, in der Spalte Ergebnis, zusammen mit evtl. Fehlercodes gedruckt.

    S.

    Anzahl der erfolgreich übertragenen Seiten.

    ERGEBNIS
    OK

    OK bedeutet, alle Seiten wurden beim ersten Versuch oder nach der
    ersten oder zweiten Wahlwiederholung fehlerfrei übertragen. Die Voreinstellung von zwei Wahlwiederholungen kann geändert werden
    (siehe Seite 112).

    NG

    NG bedeutet, die Übertragung konnte nicht einwandfrei abgewickelt
    werden. Bei mehrseitigen Dokumenten konnten möglicherweise
    nicht alle Seiten fehlerfrei übertragen werden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    SE/EM NR XXXX

    Kopieren

    In den Übertragungsberichten werden folgende Abkürzungen verwendet:

    In Betrieb
    nehmen

    Übersicht der in Übertragungsberichten verwendete Abkürzungen

    Journal

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Beispiel eines Journals

    127



  • Page 140

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sendeberichte

    Im Auslieferungszustand ist Ihr Faxgerät so voreingestellt, dass nur im Falle einer fehlerhaften Übertragung ein Sendebericht gedruckt wird. Sie können Ihr Faxgerät aber auch einstellen, dass nach
    jedem Sendevorgang oder nie ein Bericht gedruckt wird (siehe Seite 126).
    Fehlersendebericht, Beispiel:

    Sendebericht, Beispiel:

    Sendebericht mit erster Seite
    Im Menü SENDEBERICHT können Sie einstellen, dass zusätzlich zum Sendebericht ein Ausschnitt
    der ersten Dokumentenseite mitgedruckt wird, damit Sie sehen können, um welchen Vorgang es sich
    handelt (siehe Seite 126). Diese Einstellung ist nur beim Speichersenden von Schwarz & Weiß Dokumenten wirksam.

    128



  • Page 141

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Ein Sendebericht mit Auszug der ersten Dokumentenseite kann bei Farbübertragungen nicht gedruckt werden. Statt dessen wird im Bericht angegeben
    "Bei Farbübertragung wird keine Kopie der ersten Seite abgedruckt."

    Anhang

    info

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    In Betrieb
    nehmen

    Sendebericht mit erster Seite, Beispiel:

    129



  • Page 142

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mehrfachübertragungsbericht

    Nach dem Rundsenden eines Dokumentes (Senden eines Dokumentes an mehrere Empfänger) wird
    ein Mehrfachübertragungsbericht gedruckt, wenn die Funktion SENDEBERICHT AUSDRUCK aktiviert ist (siehe Seite 112).
    Beispiel:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Empfangsberichte

    Im Auslieferungszustand ist Ihr Faxgerät so voreingestellt, dass nur bei einem fehlerhaften Empfangsvorgang ein Bericht gedruckt wird. Sie können diese Einstellung auch ändern, damit nach jedem
    Empfangsvorgang oder nie ein Empfangsbericht gedruckt wird (siehe Seite 112).

    Fehlerempfangsbericht, Beispiel:

    130



  • Page 143

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    In Betrieb
    nehmen

    Empfangsbericht, Beispiel:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei einem Stromausfall werden alle gespeicherten Dokumente gelöscht. Sobald die Spannungsversorgung wieder hergestellt ist, druckt Ihr T-Fax 7960 automatisch eine Liste der Dokumente, die sich
    vor dem Stromausfall im Speicher befanden.

    Kopieren

    Speicherlöschbericht

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Beispiel:

    131



  • Page 144

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Selbsthilfe bei Störungen

    Wenn Ihr Gerät sich einmal nicht wie gewünscht verhält, versuchen Sie zunächst sich mit Hilfe der folgenden Informationen und Tabellen selbst zu helfen.
    Besteht das Problem weiterhin, steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung. Die Rufnummer finden Sie
    im Abschnitt "Service", (siehe Seite 156).
    Kommen aus Ihrem T-Fax 7960 ungewöhnliche Geräusche, Rauch oder Gerüche, ziehen Sie sofort den Netzstecker. Setzen Sie sich mit unserer Hotline in
    Verbindung. Stecken Sie das Gerät erst dann wieder an das Stromnetz, wenn
    der Grund für dieses Verhalten geklärt und behoben ist.
    Versuchen Sie niemals das Gerät selbst zu zerlegen oder zu reparieren!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dokumentenstau im automatischen Dokumenteneinzug (ADF)
    Bei einem Dokumentenstau zeigt das Display DOKUMENT ZU LANG.

    info

    132

    Sie brauchen das T-Fax 7960 nicht auszuschalten, um ein gestautes Dokument aus dem automatischen Dokumenteneinzug zu entfernen.

    1
    2

    Drücken Sie die Stop-Taste.

    3

    Öffnen Sie die Abdeckung des Dokumenteneinzugs.

    Wenn ein mehrseitiges Dokument eingelegt ist,
    entfernen Sie alle Seiten aus dem Dokumenteneinzug bis auf das gestaute Blatt.



  • Page 145

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    In Betrieb
    nehmen

    Stellen Sie den Papierlöserhebel nach oben,
    und schieben Sie das gestaute Blatt, unter den
    Andrucksrollen, in Richtung der Abdeckung
    des Dokumenteneinzugs.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    4

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Papierlöserhebel
    Entfernen Sie das gestaute Dokument aus dem
    Dokumenteneinzug.

    6

    Klappen Sie den Papierlöserhebel wieder nach
    unten, und schließen Sie die Abdeckung des
    Dokumenteneinzugs.

    Sollte das Dokument beim Entfernen reißen, und Sie können nicht alle Papierstücke entfernen, wenden Sie sich an die Deutsche Telekom Service Hotline,
    Rufnummer 0180/51 990.
    Wenn Sie während des Scannvorgangs die Stop-Taste gedrückt haben, und
    das Dokument noch im Dokumenteneinzug steckt, warten Sie bis das T-Fax in
    den Bereitschaftsmodus zurückkehrt. Drücken Sie dann die Papier-Taste, damit das Dokument aus dem Dokumenteneinzug ausgeworfen wird.

    Anhang

    info

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Kopieren

    5

    133



  • Page 146

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Papierstau im Mehrzweckpapiereinzug

    Sollte während eines Druckvorgangs ein Papierstau auftreten, d. h. das Empfangs-/Druckpapier wird
    im Gerät nicht mehr transportiert, zeigt das Display PAPIERSTAU.

    1

    Ziehen Sie das geklemmte Blatt vorsichtig aus
    dem Ausgabeschacht heraus.
    Hinweis: Wenn im Ausgabeschacht kein geklemmtes Blatt sichtbar ist, hat der Papierstau im
    Inneren des Gerätes stattgefunden (siehe nachfolgenden Abschnitt).

    2

    Drücken Sie die Papier-Taste, um den Ausdruck fortzusetzen.

    info

    Der Empfang von Faxnachrichten findet während eines Papierstaus im Speicher statt. Sobald der Stau behoben ist, und Sie die Papier-Taste gedrückt haben, wird die empfangene Fernkopie gedruckt.
    Wenn Sie aus einer Windows® Anwendung drucken, befolgen Sie die Anweisungen, die auf dem Bildschirm Ihres PCs erscheinen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Papierstau im Bereich der Scannereinheit beseitigen
    1
    2

    134

    Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das T-Fax auszuschalten.
    Drücken Sie den runden Knopf an der rechten
    Geräteseite, um die Scannereinheit zu öffnen.



  • Page 147

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Ziehen Sie das gestaute Blatt vorsichtig in Richtung Bedienfeld, und entfernen Sie es.
    Achtung: Berühren Sie keine Komponenten im
    inneren des Gerätes.

    4

    Schließen Sie die Scannereinheit, und schalten Sie das T-Fax mit der Ein/Aus-Taste wieder
    ein.

    5

    Drücken Sie die Papier-Taste, um den Ausdruck fortzusetzen.

    In Betrieb
    nehmen

    3

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    28.08.2003

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Allgemein

    Problem

    Mögliche Ursache

    Kopieren

    Wenn Sie aus einer Windows® Anwendung drucken, befolgen Sie die Anweisungen, die auf dem Bildschirm Ihres PCs erscheinen.

    info

    Abhilfe

    Stromkabel nicht korrekt ange- Prüfen Sie die Stecker an beischlossen.
    den Enden des Kabels. Ist der
    Drucker an einer Verlängerung
    Keine Anzeige im Display.
    angeschlossen, prüfen Sie den
    Stecker zum Stromnetz.

    Problem mit der Tintenpatrone. Das T-Fax 7960 druckt keine
    Berichte, wenn die Tintenpatrone/der Tintentank leer oder verklebt ist.
    Stellen Sie sicher, dass die Patrone und der Tank funktionsfähig sind.

    Anhang

    Das Gerät druckt keine
    Berichte.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Prüfen Sie, ob das Stromkabel
    evtl. beschädigt ist.

    Generelle
    Einstellungen

    Das T-Fax 7960 hat keinen Strom.

    135



  • Page 148

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Papierzuführung
    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Briefumschläge werden
    nicht eingezogen.

    Die Briefumschläge wurden
    eventuell nicht ordnungsgemäß
    eingelegt oder entsprechen
    nicht den Anforderungen.

    Prüfen Sie, ob die Umschläge
    korrekt eingelegt sind. Es dürfen nicht mehr als 10 Umschläge eingelegt werden, und die
    Briefumschläge müssen den
    Anforderungen entsprechen.

    Druckbild ist schief.

    Das Papier ist eventuell nicht
    richtig eingelegt.

    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen im Mehrzweckpapiereinzug angelegt
    ist.
    Prüfen Sie, ob der Papierausgabeweg frei von Hindernissen
    ist.

    Papier wird nicht aus dem
    Mehrzweckpapiereinzug
    zugeführt.

    Papier wird schief eingezogen.

    136

    Es liegt zuviel Papier im Einzugsschacht.

    Stellen Sie sicher, dass der Papierstapel die Begrenzungsmarkierung im Papierschacht nicht überschreitet.

    Papier eventuell nicht richtig
    eingelegt.

    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen im Mehrzweckpapiereinzug angelegt
    ist.
    Siehe "Druckbild ist schief" in
    dieser Liste.



  • Page 149

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Abhilfe

    Papier eventuell nicht richtig
    eingelegt.

    Prüfen Sie, ob das Papier richtig an den Führungen (nicht zu
    lose) im Mehrzweckpapiereinzug angelegt ist.

    Es liegen unterschiedliche Pa- Legen Sie immer nur eine Papierarten im Mehrzweckpapier- piersorte in den Mehrzweckpaeinzug.
    piereinzug.
    Achten Sie darauf, dass das Papier den Anforderungen des TFax entspricht, (siehe Seite 30).
    Blätter haften aneinander.

    Fächern Sie das Papier, bevor
    Sie es in den Mehrzweckpapiereinzug legen.

    Es liegen zu viele Blätter im Ein- Stellen Sie sicher, dass der Pazug.
    pierstapel die Begrenzungsmarkierung im Papierschacht nicht überschreitet.

    Papierstau, häufig.

    Papierqualität

    Achten Sie darauf, dass das Papier den Spezifikationen entspricht.
    Verwenden Sie kein feuchtes
    oder zerknittertes Papier.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Legen Sie nicht mehr als 50
    Overhead- oder 10 Hinterdruckfolien ein.

    Anhang

    Transparent- (Overhead- Die Folien wurden eventuell
    folien) oder Hinterdruckfo- nicht richtig eingelegt.
    lien werden nicht ordnungsgemäß zugeführt.

    In Betrieb
    nehmen

    Mehrere Blätter werden
    gleichzeitig aus dem
    Mehrzweckpapiereinzug
    zugeführt.

    Mögliche Ursache

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Problem

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Kopieren

    7960_CD-K07.fm

    Generelle
    Einstellungen

    28.08.2003

    137



  • Page 150

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kopieren

    Problem

    Das T-Fax erstellt keine
    Kopien.

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Probleme mit der Tintenpatrone oder dem Tintentank.

    Prüfen Sie die Patrone und den
    Tank, ersetzen Sie sie, falls nötig.

    Es befindet sich die falsche Tin- Das T-Fax kann, z. B., keine
    tenpatrone im T-Fax 7960.
    Farbkopien erstellen, wenn eine Schwarzpatrone IH-205 eingesetzt ist. Prüfen Sie die Tintenpatrone.
    Das Dokument liegt nicht richtig im ADF.

    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.

    Die Tintenpatrone oder der Tin- Prüfen Sie die Patrone und den
    tentank ist nicht richtig einge- Tank, ersetzen Sie sie, falls nösetzt.
    tig.
    Das Gerät arbeitet nicht einwandfrei.

    Das Display zeigt SPEICHER VOLL beim Erstellen von Mehrfachkopien.

    Drucken Sie das Druckmuster.
    Ersetzen Sie gegebenenfalls
    die Patrone.

    Der Speicher des T-Fax ist voll. Drucken oder löschen Sie Dokumente aus dem Speicher des
    T-Fax, um Platz zu schaffen.
    Das Dokument, das Sie kopie- Kopieren Sie mehrseitige Dokuren wollen, enthält zu viele Gra- mente einzeln in der gewünschfiken.
    ten Anzahl Kopien.

    138



  • Page 151

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Falsche Seite des Mediums, auf Prüfen Sie, ob bei diesem Medidas gedruckt wird.
    um eine bestimmte Seite für
    den Druck vorgesehen ist. Verwenden Sie beim nächsten
    Druck die richtige Seite.
    Die Düsen des Druckkopfes
    sind verklebt, oder der Druckkopf ist verbraucht.

    Der Druck enthält verschwommene oder verschmierte Tinte.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149). Bessert sich
    das Problem nicht, ersetzen Sie
    die Tintenpatrone (siehe
    Seite 12).

    Das Druckmedium entspricht Tauschen Sie das Medium genicht den Anforderungen des T- gen ein zulässiges aus.
    Fax 7960.
    Falsche Seite des Mediums, auf Prüfen Sie, ob bei diesem Medidas gedruckt wird.
    um eine bestimmte Seite für
    den Druck vorgesehen ist. Verwenden Sie beim nächsten
    Druck die richtige Seite.

    Die Ausgabeseite des
    Druckers ist verschmiert
    und mit Tinte befleckt.
    Der Druck erfolgt nur in
    schwarz, obwohl die
    Anwendung, aus der Sie
    drucken, Farbdrucke
    zulässt.

    Der Papierstärkehebel ist nicht Stellen Sie den Papierstärkeherichtig eingestellt.
    bel korrekt ein.

    Der Druckkopf muss gereinigt
    werden.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149).

    Im Druck fehlen Farben.

    Der Druckkopf muss gereinigt
    werden.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149).

    Die Tintenpatrone oder der Tin- Prüfen Sie Sitz und Lage von
    tentank ist nicht richtig einge- Tintenpatrone und -tank. Behesetzt.
    ben Sie einen eventuellen Fehler.

    Farben einer Zeile sind
    Druckeinstellungen nicht optiungleichmäßig oder unter- mal gewählt.
    schiedlich zu vorhergehenden Zeilen.

    Testen Sie, welche Druckeinstellung das beste Ergebnis liefert.

    139

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Prüfen Sie die Qualität.

    Kopieren

    Das Material, auf das Sie drucken, entspricht nicht den Anforderungen des T-Fax 7960.

    Generelle
    Einstellungen

    Die Druckqualität ist nicht
    zufriedenstellend.

    Abhilfe

    Fax
    Senden/Empfangen

    Mögliche Ursache

    Anhang

    Problem

    In Betrieb
    nehmen

    Drucken



  • Page 152

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    Problem

    140

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    7960_CD-K07.fm

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Blau erscheint als Purpur

    Farbunterschied zwischen Mo- Im Druckertreiber in der T-Fax
    nitorfarbe (RGB) und Drucker Suite die Farben anpassen, z.B.
    (CMYK).
    bildschirmangepasste Farbe
    blau wird hellblau, verringern
    des Magentaanteils um 30%
    wird königsblau.

    Wechselnde Farbtönung

    Die Düsen des Druckkopfes
    sind verklebt.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149).

    Tintenpatrone oder -tank sind
    verbraucht.

    Wechseln Sie die Patrone (siehe Seite 12) oder den Tank.

    Während des Druckens
    blinkt die Alarmlampe und
    das Gerät piept.

    Papierstau.

    Beseitigen Sie den Papierstau
    (siehe Seite 134).
    Ist der Fehler nicht behoben:
    Nehmen Sie das Gerät vom
    Stromnetz, warten Sie ca. 5 Sekunden, und schließen Sie es
    wieder ans Stromnetz.

    Druckt nicht vom PC.

    Druckerkabel (Parallel oder
    USB) nicht richtig angeschlossen.

    Ziehen Sie die Stecker am PC
    und am T-Fax heraus, und stecken Sie sie wieder korrekt ein.

    Falsches Druckerkabel.

    Stellen Sie sicher, dass Sie das
    richtige Kabel verwenden (im
    Lieferumfang Parallelkabel).

    Fehler bei der Installation.

    Prüfen Sie Ihr Vorgehen bei der
    Installation, und wiederholen
    Sie gegebenenfalls die Installation (siehe CD-ROM T-Fax Suite).

    Probleme mit der Tintenpatrone oder dem Tintentank.

    Prüfen Sie Sitz und Lage der
    Komponenten, führen Sie einen Druckertest durch (siehe
    Seite 149).

    Druckbild entspricht nicht
    den Erwartungen.

    Falsches Druckerkabel oder
    Druckerkabel zu lang.

    Prüfen Sie das Druckerkabel
    (im Lieferumfang Parallelkabel).

    Drucker stoppt nach jeder
    Zeile.

    Beginn einer Überhitzung des
    Druckkopfes.

    Stoppen Sie den Druckvorgang, und warten Sie ein paar
    Minuten, bis der Druckkopf abgekühlt ist.



  • Page 153

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Problem

    Der Ausdruck ist gewellt.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Viel Farbe auf dem Ausdruck.

    Lassen Sie den Ausdruck ca.
    30-60 Sekunden im Ausgabefach, damit die Tinte trocknet.
    Das Papier, das Sie verwenden,
    ist zu dünn. Verwenden Sie
    stärkeres Papier.

    Der Drucker meldet eine
    Zeitüberschreitung.

    Druckerkabel nicht oder falsch Prüfen Sie die Kabelverbindunangeschlossen,
    gen und, ob ein Papierstau vorGerät ohne Strom,
    liegt.
    Papierstau.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K07.fm

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    28.08.2003

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Das Gerät kann überhitzt sein.

    Trennen Sie das T-Fax 7960
    vom Stromnetz und lassen Sie
    es für einige Minuten auskühlen. Schließen Sie es wieder an,
    und versuchen es Sie erneut.

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Das falsche Wahlverfahren ist
    eingestellt.

    Prüfen Sie das Wahlverfahren,
    und stellen Sie es richtig ein.

    Das Sendedokument ist nicht
    korrekt eingelegt.

    Prüfen Sie, ob das/die Dokument(e) richtig eingelegt sind:
    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.
    Prüfen Sie, ob der Dokumenteneinzugshebel entsprechend
    der Art der Dokumente eingestellt ist.
    Stellen Sie sicher, dass das Bedienfeld richtig geschlossen ist
    (eingerastet).

    Generelle
    Einstellungen

    Abhilfe

    Fax
    Senden/Empfangen

    Mögliche Ursache

    Anhang

    Problem

    Kopieren

    Senden

    141



  • Page 154

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Problem

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Die Zielwahltaste oder Kurzwahlfunktion ist nicht korrekt
    eingerichtet.

    Prüfen Sie, ob die Belegung
    der Ziel- und/oder Kurzwahl
    richtig vorgenommen wurde.

    Es wurde eine falsche Rufnum- Prüfen Sie die Rufnummer, und
    mer eingegeben.
    versuchen Sie es erneut.
    Der Fehler kann von der Gegenstelle kommen.

    Es kann kein Fax gesendet werden.

    Rufen Sie per Telefon den
    Empfänger an, und klären Sie
    den Sachverhalt.

    Sie haben versucht ein Farbfax Das Display zeigt IN S/W WIEan ein Gerät zu senden, das kei- DERH. Senden Sie in der Einne Farbdokumente empfangen stellung s/w, (siehe Seite 81).
    kann.
    Die Gegenstelle ist kein G3 Fax- Prüfen Sie durch ein Telefongegerät.
    spräch bei der Gegenstelle, ob
    die Geräte kompatibel sind.

    Gesendete Faxe erschei- Das Gerät der Gegenstelle arnen beim Empfänger flebeitet nicht einwandfrei.
    ckig, mit Streifen oder verschmutzt.

    Rufen Sie per Telefon den
    Empfänger an und klären Sie,
    ob die Störung durch das Empfangsgerät verursacht sein
    könnte.

    Das Dokument liegt nicht richtig im ADF.

    Nehmen Sie das Dokument
    heraus, und legen Sie es erneut
    ein.

    Der Scanner Ihres T-Fax 7960
    könnte verschmutzt sein.

    Reinigen Sie den Scanner (siehe Seite 151).

    Das Gerät der Gegenstelle unterstützt nicht ECM.

    Senden Sie das Dokument ohne ECM.

    An Ihrem T-Fax 7960 ist ECM
    ausgeschaltet.

    Schalten Sie ECM ein, (siehe
    Seite 113).

    Senden mit ECM ist nicht
    möglich.

    142



  • Page 155

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kein automatischer Faxempfang.

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Das T-Fax ist nicht auf automati- Stellen Sie Ihr T-Fax auf den
    schen Faxempfang eingestellt. Modus AUTOM. EMPFANG.
    Eventuell ist im T-Fax 7960 ein Drucken Sie alle im Speicher
    Dokument gespeichert und der befindlichen Dokumente, um
    Speicher voll.
    ihn zu leeren.
    Eventuell wurde die Nachricht Prüfen Sie auf Ihrem PC die Einvon der T-Fax Suite empfangen. gangsbox der T-Fax Suite.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Problem

    In Betrieb
    nehmen

    Empfang

    Sehen Sie im Display nach, ob
    eine Meldung vorliegt.

    Der Anschluss an das Telefon- Prüfen Sie den Anschluss an
    netz ist fehlerhaft (z. B. aus Ver- die Telefonwanddose.
    sehen am Kabel gezogen).

    Kein automatisches
    Umschalten zwischen
    Telefon und Faxempfang.

    Die Telefonleitung kann von
    schlechter Qualität sein.

    Schalten Sie den ECM-Modus
    ein.

    Das absendende Gerät verursacht den Fehler.

    Prüfen Sie durch ein Telefonat
    beim Absender, ob diese Möglichkeit zutreffen kann.

    Das T-Fax 7960 ist nicht auf
    den richtigen Modus eingestellt.

    Stellen Sie Ihr T-Fax 7960 auf
    den Modus FAX/TEL.

    Im Mehrzweckpapiereinzug ist Legen Sie einen Stapel Papier
    kein Papier.
    ein.
    Während der Übertragung ist
    eine Störung aufgetreten.

    Sehen Sie im Display nach, ob
    eine Meldung vorliegt.

    Das Gerät der Gegenstelle sen- Prüfen Sie durch ein Telefonat
    det nicht das Signal, das zum bei der Gegenstelle, ob diese
    automatischen Umschalten
    Möglichkeit zutreffen kann.
    (CNG) notwendig ist.

    Anhang

    Faxe erscheinen verzerrt.

    Generelle
    Einstellungen

    Während der Übertragung ist
    eine Störung aufgetreten.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Kein automatischer Faxempfang.

    Kopieren

    Im Mehrzweckpapiereinzug ist Legen Sie einen Stapel Papier
    kein Papier.
    ein.

    143



  • Page 156

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Problem

    Druckqualität ist unzureichend.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Falsche Papiersorte.

    Prüfen Sie, ob das im Mehrzweckpapiereinzug eingelegte
    Papier den Anforderungen entspricht.

    Der Druckkopf muss gereinigt
    werden.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149).

    Das sendende Gerät verursacht Prüfen Sie durch ein Telefonat
    die Unfeinheiten des Drucks.
    bei der Gegenstelle, ob diese
    Möglichkeit zutreffen kann.
    ECM ist ausgeschaltet.

    Faxe werden nicht
    gedruckt.

    Es treten häufig Fehler bei
    der Übertragung auf.

    144

    Schalten Sie ECM ein.

    Die Tintenpatrone oder der Tin- Prüfen Sie Lage und Sitz von
    tentank ist nicht richtig einge- Tintenpatrone und -tank. Stelsetzt.
    len Sie sicher, dass die orange
    Kappe und das orange Klebeband entfernt sind.
    Der Druckkopf muss gereinigt
    werden.

    Reinigen Sie den Druckkopf
    (siehe Seite 149).

    Druckkopf und/oder Tintentank müssen ersetzt werden.

    Ersetzen Sie die Patrone oder
    den Tintentank.

    Die Telefonleitung kann von
    schlechter Qualität sein.

    Schalten Sie den ECM-Modus
    ein.



  • Page 157

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Externes Telefon und Anrufbeantworter

    Sie können zu Ihrem T-Fax 7960 ein zusätzliches, externes Telefon oder einen Anrufbeantworter
    anschließen:

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Wenn Sie ein externes Gerät angeschlossen haben, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass der richtige Empfangsmodus eingestellt ist (siehe Seite 100).
    Bitte beachten Sie, dass nicht alle auf dem Markt angebotenen Anrufbeantwortermodelle mit Ihrem T-Fax kompatibel sind.

    Anhang

    !!!

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Über die TAE-Wanddose
    Sie benötigen eine NF oder NFN Wanddose. Schließen Sie
    das T-Fax 7960 an die linke N-Buchse an (a), das Telefon
    an die F-Buchse (b).

    In Betrieb
    nehmen

    7960_CD-K07.fm

    Kopieren

    28.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    145



  • Page 158

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Technische Daten
    Gerät

    Modell:

    T-Fax 7960, Multifunktions-Farbfaxgerät, Tischgerät

    Stromversorgung:

    200-240 V / 50-60 Hz

    Leistungsaufnahme:

    Maximal: 41,8 W, Stand-by (Bereitschaft): 8 W

    Abmessungen (BxTxH in mm): 440x584x326 (einschl. Papierstütze)
    Gewicht:

    ca. 12,4 kg (zusammengebaut, ohne Papier)

    Betriebsumgebung:

    Temperatur: 10°- 32,5° C; relative Luftfeuchte: 20% - 85%

    Display:

    2-zeilig, 16-stellig, 15 Sprachen einstellbar

    Displaysprachen:

    Deutsch/Italienisch/Holländisch/Türkisch/Portugiesisch/Norwegisch/Schwedisch/Dänisch/Slowenisch/Tschechisch/Ungarisch/Russisch/Englisch/Französisch/Spanisch.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Fax

    Netze:

    Öffentliches Telefonnetz, Telekommunikationsanlagen

    Kompatibilität:

    ITU Gruppe 3

    Datenkompression:

    MH, MR, MMR, JBIG, JPEG

    Modemtyp:

    Faxmodem

    Modemgeschwindigkeit:

    33600/14400/9600/7200/4800/2400 bps mit automatischer
    Reduzierung

    Übertragungsleistung:
    Schwarz/weiß
    Farbe

    146

    ca. 3 Sek./Seite* bei 33,6 Kbps, ECM-MMR, vom Speicher
    ca. 1 Min./Seite* bei 33,6 Kbps, ECM-JPEG, vom Speicher
    *Standard-Testbrief

    Scannverfahren:

    UHQTM (Ultra High Quality) mit Bildverbesserung, Halbtöne in 64
    Graustufen

    Kapazität Sendespeicher:

    ca. 250 Seiten

    Kapazität Empfangsspeicher:

    ca. 270 Seiten

    Scanngeschwindigkeit (Fax):

    ca. 5,3 Sek./Seite



  • Page 159

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Faxauflösung:
    Schwarz & Weiß:
    Farbe:

    max. 100 Blatt Normalpapier DIN A4, A5, B5, Letter, Legal
    max. 10 Briefumschläge
    max. 10 Blatt Fotopapier Glossy
    max. 30 Folien
    andere Papierarten, siehe CD-ROM T-Fax 7960 Bedienungsanleitung.
    STANDARD: 8 Pixel/mm x 3,85 Zeilen/mm
    FEIN: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm
    FOTO: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm
    STANDARD: 200 x 200 dpi (JPEG geringe Auflösung)
    FEIN: 200 x 200 dpi (JPEG hohe Auflösung)

    Wählmethoden:

    Automatisch: Zielwahl (9 Rufnummern),
    Kurzwahl (100 Rufnummern),
    Gruppenwahl (max. 108 Rufnummern)
    Manuelle Wahl über Zifferntasten
    Automatische Wahlwiederholung
    Manuelle Wahlwiederholung (mit der Wahlwiederholungs-Taste)

    Besondere Funktionen:

    Rundsenden (max. 110 Ziel-Rufnummern)
    Automatische Fax/Telefon-Weiche
    Fernempfang über Telefon (im Lieferzustand Passwortcode: 25)
    Stummer Empfang
    Empfangsabruf
    Journal (nach 20 Übertragungsvorgängen, Senden/Empfang)
    Fehlerbericht
    Kommunikationsdatenzeile

    info

    Angaben von Leistungen in Bezug auf Seiten beruhen auf Herstellerstandards.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dichte-Einstellung:

    9 Stufen

    Kopiergeschwindigkeit:

    Schwarz & Weiß: bis zu 17 DIN A4-Seiten/Minute
    Farbe, Schnellmodus: bis zu 10 DIN A4-Seiten/Minute

    Einstellbare Kopienanzahl:

    max. 99 Kopien

    Verkleinerung/Vergrößerung:

    25% - 400%

    Anhang

    Kopierer

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Kapazität Mehrzweckpapiereinzug:

    Kopieren

    Kapazität automatischer Doku- max. 30 Blatt DIN A4, Letter oder Legal
    menteneinzug (ADF):
    andere Formate max. 1 Blatt

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Generelle
    Einstellungen

    7960_CD-K07.fm

    Fax
    Senden/Empfangen

    28.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    147



  • Page 160

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Scanner

    Bildverarbeitung:

    Halbtöne: 256 Graustufen
    Farbe: 16.777.216 Farben

    Auflösung:

    Optisch: 600 x 1200 dpi
    Erweitert: 9600 dpi

    Effektive Scannbreite:

    214 mm

    Kompatibilität:

    TWAIN

    Scanngeschwindigkeit:

    Schwarz & Weiß Text/Graustufen: max. 5,3 Sek./A4-Seite
    Farbe: max. 15,8 Sek./A4-Seite

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Drucker

    148

    Druckmethode:

    Bubble Jet Tintenstrahldruck mit Permanentdruckkopf

    Papierzuführung:

    Automatisch

    Papiergewichte, Formate und
    Papierarten:

    siehe CD-ROM Faxbedienungsanleitung

    Druckgeschwindigkeit:
    Farbdruck:
    S & W, schnell:

    Standardmodus: Bis zu 12 Seiten/Minute
    Standardmodus: Bis zu 17 Seiten/Minute

    Maximale Druckbreite:

    203,2 mm

    Auflösung:

    2400 (horizontal) x 1200 dpi (vertikal)



  • Page 161

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Reinigen des Gerätes

    Ihr T-Fax 7960 ist für einen wartungsfreien Dauerbetrieb ausgelegt und benötigt nur wenig regelmäßige Pflege.

    !!!

    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie mit dem Reinigen
    beginnen.
    Schalten Sie das T-Fax 7960 aus, und ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie es
    reinigen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen
    am Gerät.
    Schließen Sie das Netzkabel nach der Reinigung wieder an, und schalten Sie
    das T-Fax 7960 ein.

    !!!

    Verwenden Sie für die Reinigung keine Papiertücher, Papierhandtücher oder
    ähnliche Materialien. Diese Materialien können an Gerätekomponenten hängen bleiben und statische Aufladungen verursachen.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr T-Fax 7960,
    da dieses dadurch beschädigt werden kann.
    Verwenden Sie für die Reinigung ein weiches, fusselfreies Tuch, damit die
    empfindlichen Komponenten nicht verkratzt oder beschädigt werden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    7960_CD-K07.fm

    Kopieren

    28.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Der Druckkopf der Tintenpatrone enthält Düsen, durch welche Tinte in winzigsten Tröpfchen auf das
    Papier gespritzt wird. Damit die hohe Druckqualität erhalten bleibt, muss der Druckkopf von Zeit zu
    Zeit gereinigt werden.
    Das Reinigen des Druckkopfes verbraucht Tinte.

    Um festzustellen, ob eine Druckkopfreinigung wirklich notwendig ist, sollten Sie zunächst das Düsentestmuster drucken. An Hand dieses Testmusters können Sie feststellen, ob
    alle Düsen ordnungsgemäß drucken. Wird das T-Fax 5830 mit
    einer Farbtintenpatrone betrieben, werden alle vier Farben
    gedruckt: Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz.
    (1)
    Druckmuster; zeigt das Muster Unterbrechungen, Auslassungen oder fehlt eine Farbe, reinigen Sie den Druckkopf.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Düsentestmuster drucken

    Generelle
    Einstellungen

    Druckkopf testen und reinigen

    1

    2
    3

    Anhang

    (2)
    Position des Druckkopfes; ist das Muster nicht gleichmäßig,
    richten Sie den Druckkopf aus, siehe Seite 15.

    149



  • Page 162

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    (3)
    Werden seitliche Linien sichtbar, richten Sie den Druckkopf aus, siehe Seite 15.

    1
    2

    2x

    3

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis DRUCKER EINST. angezeigt wird.

    MENÜ
    7.DRUCKER EINST.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    TESTDRUCK wird angezeigt.

    REINIGUNG
    1.TESTDRUCK

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Der Testdruck wird durchgeführt.

    WAHL ENT/SPERREN
    1.WAHL SPERREN

    Druckkopf reinigen
    Ist der Ausdruck blass, mit Streifen, von allgemein schlechter Druckqualität oder hat der Druck des
    Düsentestmusters Fehler gezeigt, reinigen Sie den Druckkopf wie nachfolgend beschrieben. Um die
    bestmögliche Druckqualität zu erhalten, sollten Sie von Zeit zu Zeit den Druckkopf der Patrone reinigen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste sooft, bis DRUCKER EINST. angezeigt wird.

    MENÜ
    7.DRUCKER EINST.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.
    TESTDRUCK wird angezeigt.

    REINIGUNG
    1.TESTDRUCK

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten 2.KOPFREINIGUNG.

    REINIGUNG
    2.KOPFREINIGUNG

    4

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Der Druckkopf wird gereinigt.

    WAHL ENT/SPERREN
    1.WAHL SPERREN

    2

    2x

    info

    150

    Sie können das Druckkopfreinigen bis zu fünfmal hintereinander durchführen.
    Sollte das die Druckqualität immer noch nicht verbessern, ersetzen Sie die Tintenpatrone.



  • Page 163

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    1
    2

    Schalten Sie das T-Fax 7960 aus, und ziehen Sie den Netzstecker.

    3

    Warten Sie, bis das Gerät vollständig abgetrocknet ist, stecken Sie dann den Netzstecker wieder ein, und schalten Sie das T-Fax 7960 ein.
    Verwenden Sie für die Reinigung des Gehäuses nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel, wie Benzin oder Alkohol. Sie könnten das Gehäuse beschädigen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kopieren

    !!!

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen,
    fusselfreien Tuch (kein Papiertuch oder ähnlich), das Sie leicht mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel befeuchtet haben.

    In Betrieb
    nehmen

    Gehäuse reinigen

    Scannerbereich reinigen

    Anhang

    Fax
    Senden/Empfangen

    Generelle
    Einstellungen

    Reinigen Sie den Scannerbereich mit einem weichen,
    fusselfreien, leicht mit Wasser angefeuchtetem Tuch.
    Verwenden Sie dann ein trockenes, fusselfreies Tuch,
    um die gereinigten Flächen abzutrocknen.

    151



  • Page 164

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gerät von Innen reinigen

    Um zu verhindern, dass sich im Geräteinneren Tintenreste und Papierstaub ansammeln, sollten Sie
    den Druckerbereich hin und wieder reinigen.

    1

    Schalten Sie das T-Fax 7960 aus, und ziehen
    Sie den Netzstecker.

    2

    Drücken Sie den Knopf, der sich seitlich am Gerät befindet, und klappen Sie die Scannereinheit
    hoch.

    3

    Das Innere des Gerätes ist jetzt zugänglich. Beachten Sie, dass Sie folgende Teile nicht berühren:
    (1) Die runde Achse,
    (2) die durchsichtige Folie,
    (3) das Flachbandkabel.
    Das Berühren dieser Teile kann die Gerätefunktionen und/oder die Druckqualität beeinträchtigen.
    1

    152

    4

    .
    Reinigen Sie den in der Abbildung grau hinterlegten Bereich mit einem weichen, fusselfreien,
    trockenen Tuch (kein Papiertuch oder ähnlich).
    Im Besonderen sollten Sie die kleinen Andrucksrollen (1) und die davor befindliche
    Platte (2) reinigen. Berühren Sie dabei nicht
    die Patronenhalterung des Druckers

    5

    Schließen Sie die Scannereinheit wieder, und achten Sie
    darauf, dass sie einrastet.

    6

    Schließen Sie das Netzkabel wieder an, und schalten Sie
    das T-Fax 7960 wieder ein.

    1 2

    2

    3



  • Page 165

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K07.fm

    !!!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Verwenden Sie nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel, wie Benzin oder Alkohol. Sie könnten das Gerät beschädigen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Walzenreinigung ausführen

    In Betrieb
    nehmen

    28.08.2003

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    "7.DRUCKER EINST."

    MENÜ
    7.DRUCKER EINST.

    Drücken Sie zwei Mal die OK-Taste.

    DRUCKER EINST.
    1.REINIGUNG
    REINIGUNG
    1.TESTDRUCK

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Option
    "4.WALZENREINIGUNG".

    REINIGUNG
    4.WALZENREINIGUNG

    5

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das T-Fax 7960 reinigt die Walzen automatisch
    und schaltet anschließend in den Bereitschaftsmodus.

    3

    2x

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Automatischen Dokumenteneinzug (ADF) von Innen reinigen

    Wenn die Komponenten des automatischen Dokumenteneinzugs verstaubt sind, können Ihre Sendedokumente und Kopiervorlagen nicht sauber eingescannt werden. Es erscheinen dann Flecken oder
    Streifen auf Ihren Kopien oder gesendeten Dokumente.

    !!!

    Schalten Sie das T-Fax 7960 aus, und trennen Sie es vom Stromnetz, bevor Sie
    mit der Reinigung beginnen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen am Gerät.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr T-Fax 7960,
    da dieses dadurch beschädigt werden kann.

    info

    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie mit dem Reinigen
    beginnen.

    153

    Generelle
    Einstellungen

    MENÜ
    1.SPEZIELLE KOPIE

    Fax
    Senden/Empfangen

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Anhang

    1

    Kopieren

    Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie die Walzenreinigung ohne eingelegtes Papier drei Mal
    nacheinander ausführen. Legen Sie dann drei Blatt Papier DIN A4 oder Letter ein, und führen Sie die
    Walzenreinigung nochmals drei Mal durch.

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Wenn Probleme bei der Zuführung von Briefumschlägen auftreten, muss die Walze gereinigt werden.



  • Page 166

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    154

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    1

    Schalten Sie das Gerät aus, und ziehen Sie den
    Netzstecker.

    2

    Klappen Sie die Abdeckung des Dokumenteneinzug hoch.

    3

    Reinigen Sie den in der Abbildung grau hinterlegten Bereich mit einem weichen, fusselfreien,
    angefeuchtetem Tuch, um Fussel und Papierstaub zu entfernen.

    4

    Schließen Sie die Abdeckung des Dokumenteneinzugs wieder, indem Sie sie herunterklappen und andrücken, bis sie einrastet.

    5

    Schließen Sie das Netzkabel wieder an, und schalten Sie das T-Fax 7960 wieder ein.



  • Page 167

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    7960_CD-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    CE-Kennzeichnung

    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie für:

    In Betrieb
    nehmen

    28.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Elektrische Sicherheit EN60950, GS, FIMKO,
    Strahlung: EN55022, Klasse B, EB55024
    Die Konformitätserklärung kann unter folgender Adresse eingesehen werden:
    Deutsche Telekom AG
    Geschäftsbereich Endgeräte
    CE-Testlab Steinfurt
    Sonnenschein 38
    48565 Steinfurt
    Mail: testlab-steinfurt@telekom.de

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gewährleistung

    Kopieren

    Dokumente/
    Druckmaterialien

    Die Konformität mit den o. a. Richtlinien wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät bestätigt.

    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des Kaufpreises verlangen
    oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel von der Deutschen Telekom zu vertreten
    ist, Schadensersatz verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel der Deutschen Telekom AG unverzüglich mitzuteilen. Der Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg,
    ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn durch den Käufer oder nicht autorisierte Dritte in das
    Gerät eingegriffen wird. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die
    Gewährleistung, ferner nicht der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie z. B. Druckerpatronen und
    wiederaufladbaren Akkumulatoren.

    Fax
    Senden/Empfangen

    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die Nacherfüllung
    beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines Ersatzproduktes. Ausgetauschte
    Geräte oder Teile gehen in das Eigentum der Deutschen Telekom AG über.

    Generelle
    Einstellungen

    Die Deutsche Telekom AG leistet für Material und Herstellung des Telekommunikationsendgerätes
    eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.

    Anhang

    Behebt eine Servicestelle der Deutschen Telekom AG anerkannte gewährleistungspflichtige Mängel,
    so werden keine Nebenkosten berechnet. Fracht- und Versandkosten für den billigsten Rückversand
    innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gehen dabei zu Lasten der Deutschen Telekom AG.

    155



  • Page 168

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    28.08.2003

    7960_CD-K07.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Service

    Bei technischen Problemen mit Ihrem Gerät können Sie sich an unsere T–Service Hotline 0180/
    51990 (kostenpflichtig) wenden. Erfahrene Techniker beraten Sie auch zur Bedienung des Gerätes.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den Service Ihres Netzbetreibers. Für den Netzbetreiber Deutsche Telekom steht Ihnen der T-Service unter der Rufnummer
    0800 330 2000 zur Verfügung.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Recycling

    Rücknahme von alten Fax-Geräten

    Hat Ihr Faxgerät ausgedient, nimmt die Deutsche Telekom von ihr gemietete oder bei ihr gekaufte
    Geräte in den T–Punkten kostenlos zurück. Die Deutsche Telekom zerlegt die Endgeräte fachgerecht
    und führt sie dem Recycling zu.

    Rücknahme und Recycling von CD-ROM
    Ihre nicht mehr benötigte Produkt-CD-ROM nimmt die Deutsche Telekom in den T-Punkten kostenlos
    zurück und führt sie der Wiederverwertung zu.

    156



  • Page 169

    28.08.2003

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Stichwortverzeichnis
    A

    abbrechen
    – automatische Wahlwiederholung 96
    – Sendung 95
    Abbrechen, Sendevorgang 91
    Abdeckung, Mehrzweckpapiereinzug 36
    Abkürzungen in Berichten 127
    Abmessungen 146
    abtastbarer Bereich 26
    ADF 25
    ADF, Dokumente einlegen 27
    AKZ 65
    Alarm X, 44
    Alarmsignal 116
    Amtskennziffer 64, 65
    Amtsleitung 64
    anbringen
    – Dokumentenablage 7
    – Dokumentenstütze 6
    – Mehrzweckpapiereinzug 7
    Anrufbeantworter extern anschließen 145
    Anrufbeantworter mit Fernabfrage 103
    Anschließen 9
    – an Telefonnetz 9
    – Netzkabel 9
    anschließen
    – an PC 18
    – Tabelle 18
    Anschließen, Druckerkabel 19
    Anschlüsse 9
    Anschlüsse, Aufstellort 9
    Anzahl Kopien einstellen 45
    Aufbau, Verbindung 84
    Auflösung
    – Farbe 83
    – im Farbmodus 48
    – im Schwarz & Weiß Modus 48
    – Scannen 82
    – Scanner 148
    – schwarz/weiß 82
    Auflösung beim Kopieren 48
    Auflösung, Sendedokumente 82

    Aufstellort VIII, 8
    Ausrichten von Dokumenten 27
    Ausrichten, Dokumente 28
    Auswahl Menü 57, 105
    Auswählen, Druckmaterialien 30
    automatische Dokumentenzuführung 27
    Automatischer Dokumenteneinzug 25

    B
    Banner 30, 32, 40
    – Druckbereich 40
    – einlegen 40
    – max. Länge 41
    – Reserveblatt 40
    Bedienerdatenliste 62
    Bedienfeld IX
    Bedienungsanleitung 1
    bedruckbarer Bereich 34
    Belegung der Zifferntasten 54
    Bereitschaftsanzeige 11
    Berichte und Listen, Übersicht 124
    Betriebsart
    – Automatisch 99
    – Empfang Fax/Tel. automatisch 99
    – manuell 99
    – manueller Empfang 99
    Bilder kacheln 49
    Bildwiederholung
    – Scannbereich 50
    Bildzeichen, Bedienungsanleitung 2
    Briefumschläge 30, 31, 34
    – einlegen 37
    – Position des Papierstärkehebels 37
    – Wölbung 37
    Briefumschläge einlegen 37
    Bubble Jet Papier 30, 32
    Buchvorlage 26
    Büroklammern 25

    C
    CD-ROM 18

    157



  • Page 170

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    CD-ROM, Inhalt 2
    CE-Kennzeichnung 155
    Centronics 19
    CE-Zeichen 155

    D
    Daten
    – Drucken 148
    – Gerät 146
    – Scannen 148
    Datenkompression 146
    Datenschutz 4
    Datum eingeben 59
    Datumformat 60
    DIN lang, bedruckbarer Bereich 34
    Display 11, 117, 146
    Displaymeldungen 117
    Dokument
    – aus dem Speicher drucken 123
    Dokumente
    – abtastbarer Bereich 26
    – aus dem Speicher löschen 123
    – ausrichten 27
    – gespeichert 122
    – in ADF zuführen 28
    – mehrseitige zuführen 27
    – Probleme bei mehrseitigen 28
    – Reihenfolge der Zuführung 28
    – ungeeignet 25
    – zuführen 26
    – zusätzliche Seiten nachlegen 29
    Dokumente aus Speicher senden 90
    Dokumente einlegen 24
    Dokumentenablage anbringen 7
    Dokumentenbereich 26
    Dokumenteneinzug 25, 26, 27
    Dokumenteneinzug reinigen 153
    Dokumentenführungen 27
    Dokumentenstau
    – mehrseitiges Dokument 132
    Dokumentenstau beheben 132
    Dokumentenstütze 6
    Dokumentenstütze anbringen 6
    drucken
    – Düsentestmuster 149

    158

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    28.08.2003

    Drucken auf Druckstoff 42
    Drucken auf Endlospapier 40
    Drucken, Probleme 139
    Druckerabdeckung 35
    Druckerkabel anschließen 18
    Druckfläche des Ausgabepapiers 52
    Druckgeschwindigkeit 148
    Druckkopf
    – in die Mitte fahren 35
    – reinigen 149, 150
    Druckkopf einsetzen 12
    Druckkopf reinigen 149
    Druckmaterialien 30
    – auswählen 30
    – Bezugsquelle 31
    – Gefahren 31
    – Mehrzweckeinzug 30
    Druckmethode 148
    Druckqualität 149
    Druckstoff 42
    – Achtung 42
    Druckstoff bedrucken 42
    Durchschlagspapier 25
    Düsentestmuster 149

    E
    Ein-/Ausschalten 10
    ein-/ausschalten der Wahlsperre 89
    Einführung 1
    Eingabe löschen 57
    Eingabefehler korrigieren 57
    Eingabemodus 55
    eingeben
    – Wahlpause 85
    Einlegen
    – Einzeldokument 26
    einlegen
    – Banner 40
    Einlegen Dokumente 26
    Einlegen, Papier 36
    Einsetzen, Tintenpatrone 12
    einstellen
    – Amtkennziffer 65
    – Auflösung 48
    – Empfangsmodus 100



  • Page 171

    28.08.2003

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    – Kontrast 49
    – Netz 64
    – senden in Farbe 81
    – senden schwarz/weiß 81
    – Telefonanlage 64
    – Zugriffsart 65
    Einstellen, Papierstärkehebel 35
    Einstell-Menüs 108
    Einstellungen 54
    Einzelblatteinzug 25, 26
    Einzeldokumente 26
    Empfang 99
    Empfang, Probleme 143
    Empfangsbericht, Beispiel 131
    Empfangsmodi 99
    Empfangsmodus einstellen 100
    Endlospapier 30, 32, 40
    – einlegen 40
    Erdtaste 65
    erstellen von Kopien 43
    EU-Richtlinie 155
    externes Telefon 145
    Externes
    Telefon/Anrufbeantworter
    anschließen 145

    F
    Fächern, Papier 36
    Farbauflösung 83
    Farbdokument senden 81
    Farbe einstellen 81
    Faxauflösung 147
    Fehler korrigieren 57
    Fehlerempfangsbericht, Beispiel 130
    Fehlersendebericht, Beispiel 128
    Fernempfang 103
    Festplatte 18
    Firmennamen eingeben 61
    Flash 65
    Flüssigkeiten 149
    Fotofilm 32
    Fotoglanzpapier 30, 31
    Fotopapier 30, 32
    Funktionsmenü 57, 105
    Funktionstest ausführen 17

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    G
    Geeignete Dokumente 25
    Gehäuse reinigen 151
    Gerät von Innen reinigen 152
    Geräteeinstellungen, drucken 62
    Gesamtansicht, Gerät IX
    Gesamtbild 52
    Gewährleistung 155
    Gewicht 146
    Glasplatte, Dokumente einlegen 26
    Glasplattenabdeckung 27
    Großbuchstaben 55
    Gruppenwahl 86, 87

    H
    Handelsbezeichnungen 5
    Hauptmenüs 108
    Heftklammern 25
    Hinterdruckfolie 30, 38
    hochauflösende Papiersorten
    – drucken darauf 39
    Hochauflösendes Papier 30, 32, 39
    Hochglanzfolie 30
    Hotline 156

    I
    Impulswahl 64
    Installation 19, 21
    Internationale Rufnummerneingabe 60

    J
    Journal drucken 126

    K
    Kabelverbindungen lösen 10
    Kacheln von Bildern 49
    Kapazität, Speicher 146
    KDZ eingeben 58
    Kennung eingeben 58
    Klebestreifen 25
    Kleinbuchstaben 55
    Kommunikationsdatenzeile 58
    Kompatibilität 146

    159



  • Page 172

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Konformität 155
    Kontrast
    – Scannen 84
    Kontrast beim Kopieren 49
    Kontrast, Sendedokumente 84
    Kopie
    – Vergrößern/Verkleinern 46
    Kopien
    – an Druckbereich anpassen 52
    – Anzahl einstellen 45
    – Bildwiederholung 49
    – Farbe 43
    – schwarz/weiß 43
    – Speicher voll 44
    Kopieren 43
    Kopieren, Probleme 138
    Kopiergeschwindigkeit 147
    Kopiervorgang zu starten 44
    Kundendienst 156
    Kurzwahl 87
    Kurzwahlrufnummern speichern 69
    Kurzwahlziffer 87

    L

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    28.08.2003

    Mehrfachübertragungsbericht,
    Beispiel 130
    Mehrfrequenzwahl 63
    Mehrseitige Dokumente einlegen 27
    Mehrzweckpapiereinzug 7, 30, 36, 39
    Meldungen im Display 117
    Menü
    – aufrufen 105
    – BERICHTE/LISTEN 110
    – DRUCKER EINST. 115
    – EMPFANGS-EINST 109
    – FAXEINSTELLUNGEN 111
    – RUFNR
    EINGABE 110
    – SPEICHERZUGRIFF 109
    – SPEZIELLE KOPIE 108
    – Struktur des Hauptmenüs 107
    Menü aufrufen 57, 105
    Menüs 108
    Modell 146
    Modemtyp 146
    Monitor 18
    Multitasking 90

    Leerstelle/Leerschritt 56
    Leistungsaufnahme 146
    Lesezeichen I, 1
    Liste der Dokumente im Speicher 122
    Liste der Einstellungen drucken 62
    Listen
    – Übersicht 124
    Lösen
    – Kabelverbindungen 10
    Luftpostpapier 25

    N

    M

    O

    Manuelle Rufnummer bei Rundsenden 94
    Manuelles Wählen 84
    Markierung
    – Einzelblatteinzug 27
    Markierung für Papierstapel 36
    Markierungen, Papierstütze 36
    Mehrblatteinzug 25
    Mehrfachsteckdosen 9
    Mehrfachübertragungsbericht 130

    Overheadfolien 30, 32, 38

    160

    Nachlegen, Dokumentenseiten 29
    Namen in KDZ eingeben 60
    N-Buchsen 9
    Nebenstellenanlage, Einstellung 64
    Netz einstellen 63, 64
    Netze 146
    Netzkabel anschließen 9
    Netzsteckdose 9, 10
    Normalpapier 30, 31, 34

    P
    Papier
    – bedruckbarer Bereich 34
    – einlegen 36
    – nachlegen beim Kopieren 44
    – Stapel 36



  • Page 173

    28.08.2003

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    – Umgebungsbedingungen 33
    – wellt sich 33
    Papier einlegen 36
    Papierbereiche, bedruckbare 34
    Papierformat und Papiertyp einstellen 45
    Papierformat und Typ einstellen 45
    Papierführung ausrichten 36
    Papiergewicht 36
    Papierlöserhebel 133
    Papiermaße 30
    Papierqualitäten 30
    Papierstärke einstellen 35
    Papierstärkehebel 35
    Papierstärkenhebel
    – Positionen 35
    Papierstau beseitigen 134
    Papierstau in Scannereinheit beheben 134
    Papierstütze anbringen 7
    Papierwahl 45
    Papierzuführung, Störungen 136
    paralleles Druckerkabel 19
    Patronen einsetzen 13
    Patronenhalterung 14
    PC 1, 9, 18
    PC-Anschluss mit parallelem Kabel 19
    Pflege 149
    Pluszeichen in Rufnummer eingeben 60
    Probleme beim Senden 141
    Probleme
    mit
    mehrseitigen
    Dokumenten 28
    Produktbezeichnungen 5

    Q
    Querverweise I, 1

    R
    Rautetaste 56
    Rechtswirksamkeit 3
    Recycling 156
    Reihenfolge der Zuführung 28
    reinigen
    – Dokumenteneinzug 153
    – Druckkopf 149, 150
    – Gehäuse 151
    – Gerät von innen 152

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    – Scanner 151
    – Walzen 153
    Reinigen, Gerät 149
    Reinigen, Walzen 39
    R-Taste 64
    Rücknahme
    – alte Faxgeräte 156
    – CD-ROM 156
    Rufnummer und Namen eingeben 60
    Rundsenden 93
    – Rufnummer manuell 94
    – Rufnummer über Kurzwahl 93
    – Rufnummer über Zielwahl 93
    – Übertragungsbericht 130

    S
    Scannauflösung einstellen 82
    Scannbereich 26
    Scannbereich Bildwiederholung 50
    Scannbreite 148
    Scanner reinigen 153
    Scannerbereich reinigen 151
    Scanngeschwindigkeit 146, 148
    Scannkontrast einstellen 84
    Schwarz & Weiß einstellen 81
    Seitenaufbau der Anleitung 2
    Sendearten 90
    Sendebericht mit erster Seite 128
    Sendebericht mit erster Seite, Beispiel 129
    Sendebericht, Beispiel 128
    Sendeberichte 128
    Sendedokumente 81
    Sendemodus 81
    Senden
    – Farbe an ein Schwarz/weiß-Gerät 97
    senden
    – Farbe an Schwarz/weiß-Gerät 81
    – über externes Telefon 94
    Senden an mehrere Empfänger 93
    Sendevorbereitung 81
    Sendevorgang abbrechen 91
    Service 156
    Sicherheitshinweise VIII, 3, 9
    Sonderzeichen 54
    Sonderzeichen und Symbole eingeben 55

    161



  • Page 174

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Speicherliste 122
    Speicherlöschbericht 131
    Speicherlöschbericht, Beispiel 131
    Speichersenden 90
    – aus Dokumenteneinzug 90
    – von Vorlagenglas 92
    sperren der Wahl 88
    Spezialpapier verwenden 38
    Spezialpapiere 38
    Spiegelbild 51
    spiegelverkehrt 51
    Starten
    – Kopiervorgang 44
    Sterntaste 55
    Stichwortverzeichnis I, 1
    Störung
    – Drucken 139
    – Empfangen 143
    – Kopieren 138
    – Papierzuführung 136
    – Senden 141
    Stromnetz 9
    Stromversorgung 146
    Struktur, Hauptmenü 107
    Symbole eingeben 56
    Systemvoraussetzungen,
    Softwareinstallation 18

    T
    TAE-Wanddose 145
    Technische Daten 146
    Telefax-Anschlussschnur 9
    Telefon extern anschließen 145
    Telefon, extern 94
    Telefonanlage, Einstellung 64
    Telefonanschluss 9
    Testmuster 149
    Testmuster, Düsen 149
    Text eingeben 54, 55
    Text- und Zifferneingabe umschalten 55
    Tintenpatrone einsetzen 12
    Tippfehler, Korrektur 57
    Tonwahl 63
    Trocknen 33, 39
    T-Service 156

    162

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    28.08.2003

    T-Shirt Transfer-Folie 30, 32
    Typenschild 10

    U
    Übertragungsgeschwindigkeiten 146
    Uhrzeit eingeben 59
    Uhrzeitformat 60
    Umgang mit Papier 33
    Umgebungstemperatur 8
    Ungeeignete Dokumente 25
    unterdrücken, KDZ 61
    USB-Buchse 21
    USB-Kabel 21

    V
    Verbindungsaufbau 84
    Vergrößerung/Verkleinerung für Kopien 46
    Verpackungsinhalt 6
    Verschmutzung durch Tinte 33
    Verschmutzungen 39

    W
    Wahl über PC 88
    Wählen
    – Gruppenwahl 87
    – Kurzwahl 87
    – manuell 84
    – manuelle Wahlwiederholung 85
    – mit Wahlpause 85
    – Zielwahl 86
    Wählmethoden
    – 147
    Wahlpause 65, 85
    Wahlsperre 88
    Wahlverfahren 63
    Wahlverfahren einstellen 64
    Wahlwiederholung
    – abbrechen 96
    – automatisch 86
    – manuell 85
    Walzenreinigung 153
    Warenzeichen 5
    Wärmeeinwirkung 8
    Wiederverwertung 156



  • Page 175

    28.08.2003

    T-Fax7960_CDSIX.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 7960

    Z
    Zeichenweise löschen 57
    Zielwahl 66, 86
    Ziffern eingeben 54, 56
    Zifferntasten, Belegung 54
    Zoom 46
    Zubehör-Komponenten anbringen 6
    Zugriffsart 65
    Zusatzseiten nachlegen 29

    163






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom T-Fax 7960 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom T-Fax 7960 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 4,44 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Telekom T-Fax 7960

Telekom T-Fax 7960 Bedienungsanleitung - Deutsch - 104 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info