Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/164
Nächste Seite
02.12.2003 T-Fax 8500-U1.fm
T-Fax 8500
Bedienungsanleitung
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    02.12.2003

    T-Fax 8500-U1.fm

    T-Fax 8500
    Bedienungsanleitung



  • Page 2

    02.12.2003

    T-Fax 8500-U2.fm

    Sicherheitshinweise
    Beachten Sie die folgenden Hinweise, um Verletzungen zu vermeiden:
    Niemals


    das Gerät selbst öffnen.



    Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren.



    Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.



    Bei starkem Gewitter sollten Sie sicherheitshalber den Netzstecker aus der Steckdose
    ziehen.



    Verlegen Sie die Anschlussschnüre nie so, dass sie zu Stolperfallen werden können.



    Halten Sie die Tonerkassette von Kindern fern.

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Gerätes unbedingt die folgenden Hinweise:
    ■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste, ebene Unterlage.
    ■ Die Lüftungsschlitze am Faxgerät müssen zur Luftzirkulation frei sein.
    ■ Den Netzstecker nicht während des Betriebes ziehen.
    ■ Setzen Sie das Gerät nicht extremen Temperaturschwankungen aus.
    ■ Stellen Sie das Gerät entfernt von Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung und

    anderen elektrischen Geräten auf.

    ■ Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und Dämpfen.
    ■ Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände (z.B. Büroklammern) in das Geräteinnere

    eindringen.

    ■ Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an den dafür vorgesehenen Dosen an.
    ■ Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör.
    ■ Das Gerät darf nur vom autorisierten Service-Personal repariert werden.
    ■ Beachten Sie auch die, bei den Bedienschritten und im Anhang aufgeführten, besonderen

    Sicherheitshinweise.

    ■ Eine Haftung von T-Com für Schäden aus nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch des

    Faxgerätes kann nicht übernommen werden.

    Bitte klappen Sie diese Seite nach außen auf!

    II



  • Page 3

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    02.12.2003

    T-Fax 8500-U3+4.fm

    Gesamtansicht und Bedienfelder
    Außen
    Innen
    1

    13
    12

    2

    11
    10

    3
    4

    5

    5

    4

    1

    6
    9

    2

    7
    3

    8

    Bedienfeld gesamt

    1 2

    3

    4 5

    6

    7

    9

    10
    Sonderfunktionstasten
    1
    15
    14
    13
    12

    11

    10

    9

    8

    8

    2

    3

    4

    7

    6

    5

    III



  • Page 4

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-U3+4.fm

    Gesamtansicht, außen
    1

    Papierfach

    8

    Dokumentenablage

    2
    3

    Papierführungen

    9

    Wahlhebel Papierpfad

    Mehrzweckfach

    10 Automatischer Dokumenteneinzug (ADF)

    4

    Entriegelung

    11 Dokumentenführungen

    5

    Vordere Abdeckung mit Riegel

    12 Druckausgabe (Schrift nach unten)

    6

    Bedienfeld

    13 Ablagenstützen

    7

    Druckausgabe (Schrift nach unten)
    Ansicht, innen

    1

    Bildübertragungszylinder (nicht berühren) 4

    Papierfreigabehebel

    2

    Fixiereinheit

    Fach für Tonerpatrone

    3

    Vordere Abdeckung

    5

    Bedienfeld gesamt
    1

    Telefonbuchtaste

    6

    R-Taste

    2

    Einstellen der Auflösung

    7

    Zifferntastatur

    3

    Display

    8

    Sterntaste

    4

    Kurzwahl aufrufen

    9

    Raute-Taste

    5

    Wahlwiederholung-/Pausetaste

    10 Sonderfunktionsfeld
    Sonderfunktionsfeld

    1

    Zielwahltasten

    8

    Funktionstaste (Fkt.=Funktionsumschaltung)

    2
    3

    C-Taste (Korrektur)

    9

    Mit Fkt.: Leerstelle eingeben

    Pfeiltasten

    10 Mit Fkt.: Menü Berichte drucken

    4

    OK-Taste für Bestätigungen

    11 Mit Fkt.: Menü Faxabruf

    5

    Stopp-Taste (Abbrechen einer Funktion)

    12 Mit Fkt.: Menü Dateneingabe

    6

    Taste Start-/Kopie

    13 Mit Fkt.: Menü Zeitversetztes Senden

    7

    Lautsprechertaste

    14 Mit Fkt.: Menü Speicherzugriff
    15 Mit Fkt.: Menü Empfangsmodus

    IV



  • Page 5

    02.12.2003

    T-Fax 8500IVZ.fm

    Inhaltsverzeichnis
    Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
    Gesamtansicht und Bedienfelder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
    Willkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Das Faxgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    Was muss ich beim Faxen beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    In Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Gerät auspacken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Transportsicherungen entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Zubehör-Komponenten anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Aufstellort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    An das Telefonnetz anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Strom anschließen - Ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Tonerpatrone einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Empfangspapier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
    Funktionstest ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

    Generelle Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Sprache der Displayanzeige einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Text, Sonderzeichen und Ziffern eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
    Funktionsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
    Kommunikationsdatenzeile eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
    Sommerzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Wahlverfahren und Netz einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

    Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
    Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
    Abtastbarer Dokumentenbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Dokumente zuführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

    Druckmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Übersicht der Druckmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Druckmaterialien auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Bedruckbare Papierbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Papier einlegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Ausgabe (Papierpfad) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
    Papierformat einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
    Spardruck einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

    Senden/Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
    Sendevorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    V



  • Page 6

    T-Fax 8500IVZ.fm

    02.12.2003

    Verbindungsaufbau (Rufnummerneingabe) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

    Die Sendearten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
    Dokumente senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Übertragung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Rundsenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Zeitversetzt Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manuelles Senden mit einem extern angeschlossenen Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Signal Hörer auflegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    47
    49
    49
    52
    53
    57
    58

    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
    Geeignete Dokumente und geeignete Druckmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
    Einzelnes Dokument schnell kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

    Rufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
    Zielwahlrufnummern speichern/ändern/löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
    Kurzwahlrufnummern speichern/ändern/löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
    Gruppenwahl erstellen/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
    Die verschiedenen Empfangsmodi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfangsmodus einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Manueller Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfangen mit einem Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfangen, während das Faxgerät andere Aufgaben erledigt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Automatischer Speicherempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Empfang abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Fernempfang aktivieren/deaktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    83
    84
    87
    89
    90
    90
    91
    91

    Faxabruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Abrufempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Abrufsendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95

    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Funktionsmenüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
    Bedienen des Menüsystems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
    Menüübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
    Besondere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Dokumente im Speicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Sperren des Faxgerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
    Eingeschränkter Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
    Berichte und Listen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
    JOURNAL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118

    VI



  • Page 7

    02.12.2003

    T-Fax 8500IVZ.fm

    SENDEBERICHT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    MEHRF. SE/EM BERICHT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    EMPFANGSBERICHT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Externes Telefon und Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Reinigen des Gerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Tonerpatrone austauschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Stau von Dokumenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Papierstaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Display-Meldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Selbsthilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Stromausfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    CE-Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Technischer Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Bestellinformationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    119
    120
    120
    120
    121
    123
    126
    129
    130
    134
    138
    144
    145
    145
    146
    146
    146

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148

    VII



  • Page 8

    T-Fax 8500IVZ.fm

    VIII

    02.12.2003



  • Page 9

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K01_Einf.fm
    02.12.2003

    Willkommen
    Mit dem T–Fax 8500 haben Sie ein Qualitätsprodukt der Deutschen Telekom AG, im folgenden
    T-Com genannt, erworben.
    Die Anleitung beschreibt den bestimmungsgemäßen Gebrauch dieses Produktes. Andere als hier beschriebene Vorgehensweisen oder Verwendung entsprechen nicht
    dem vorgesehenen Gebrauch. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise am
    Beginn der Anleitung und bei den einzelnen Kapiteln.

    Das Faxgerät
    Das Faxgerät ist für den Gebrauch in Büro- und Wohnräumen bestimmt.
    Das Fax entspricht den Empfehlungen der ITU (vormals CCITT) für Faxgeräte der Gruppe 3 und tragen das Gütesiegel „Der Telefax Standard“ (DTS). Sie können daher weltweit mit jedem Standard-Faxgerät kommunizieren.
    Zudem gehört es zu der neuen Generation von schnellen Faxgeräten, die der ITU-T V.34V-Norm entsprechende 33,6 Kbit/s Modems benutzen. Bei dieser Modemgeschwindigkeit dauert das Übertragen der Bilddaten für eine Faxseite etwa drei Sekunden. Ob Sie jedoch diese Geschwindigkeit immer
    nutzen können ist abhängig von der Leitungsgeschwindigkeit Ihres Netzanbieters und ob die Gegenstelle diese Geschwindigkeit auch unterstützt.
    Nachfolgend ein kurzer Überblick der Funktionen. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Funktionen
    entnehmen Sie den Kapiteln, auf die hier verwiesen wird.
    Anschlussart
    Als Einzelgerät an einem Hauptanschluss oder an einer Telefonanlage anschließen (siehe Seite 120).
    Rufnummernspeicher
    Ihnen stehen folgende Speicherplätze zum Speichern von Rufnummern zur Verfügung:


    15 Zielwahltasten für Rufnummern,



    Der Zugriff auf die 100 Kurzwahlspeicher erfolgt über einen zweistelligen Zifferncode von 00 bis
    99 (siehe Seite 69),



    Gespeicherte Rufnummern werden automatisch im Telefonbuch zusammengefasst und können
    durch Eingabe des Anfangsbuchstabens des zugehörenden Namens aufgerufen werden.



    Außerdem können Sie die unter der Ziel- und Kurzwahl gespeicherten Rufnummern für die Gruppenwahl verwenden. Wenn Sie z. B. in regelmäßigen Abständen Rundschreiben an einen bestimmten Verteiler senden möchten, können Sie den benötigten Verteiler (max. 114 Ziel-Rufnummern) als Gruppenwahl speichern.

    Dokumente aus dem Speicher senden
    Das T-Fax 8500 verfügt über eine Speicherkapazität von bis zu 350 Seiten (abhängig von der Länge
    und Auflösung des Sende-/Empfangsdokuments). Sie können auch lange Dokumente in den
    Speicher einlesen und senden (siehe Seite 47).
    Abrufempfang
    Mit dieser Funktion können Sie bereitgelegte Dokumente bei Gegenstellen (Informationsdienste)
    abrufen.

    1



  • Page 10

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    02.12.2003

    T-Fax 8500-K01_Einf.fm

    Kopierbetrieb
    Kopien von Dokumenten können Sie direkt an Ihrem Faxgerät anfertigen (siehe Seite 60).

    Die Bedienungsanleitung
    Die vorliegende Bedienungsanleitung macht Sie mit den wichtigsten Einstiegsfunktionen Ihres Faxgerätes vertraut und enthält folgende Kapitel:
    ■ In Betrieb nehmen
    ■ Generelle Einstellungen
    ■ Dokumente/Druckmaterialien
    ■ Senden/Kopieren
    ■ Rufnummern speichern
    ■ Empfang
    ■ Faxabruf
    ■ Anhang

    Für ein schnelles Auffinden der gewünschten Funktion/Tätigkeit stehen Ihnen neben dem Inhaltsverzeichnis auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis (am Ende der Bedienungsanleitung) zur Verfügung. Der Seitenaufbau der Bedienungsanleitung ist wie folgt:

    1
    1

    Drücken Sie die Start-Taste, um den Kopiervorgang zu starten.
    2

    3

    KOPIERE

    01
    4

    1 = Fortlaufende Nummerierung der Bedienschritte.
    2 = Abbildung der Tasten, um die beschriebene Funktion auszuführen.
    3 = Beschreibung der Funktion in der Reihenfolge, wie sie durchzuführen ist, Tastenbezeichnung fett.
    4 = Displayanzeigen, auch Beispiele zu den einzelnen Bedienschritten.
    Bildzeichen für die Bedienschritte:
    Vorlage (Sendedokument) mit der Schriftseite nach unten einlegen.
    E

    Beliebige Eingabe über den Zifferntastenblock.

    Und so sollten Sie vorgehen:

    Lesen Sie zuerst die Bedienungsanleitung. Sie enthält alle notwendigen Informationen, damit Sie Ihr
    Faxgerät in Betrieb nehmen und Faxnachrichten senden und empfangen können.
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie den Abschnitt „Wahlverfahren und
    Netz einstellen“ beachten (siehe Seite 30).

    2



  • Page 11

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K01_Einf.fm
    02.12.2003

    Was muss ich beim Faxen beachten?
    Die notwendigen Sicherheitshinweise für das Aufstellen, Anschließen und Bedienen finden Sie vor
    den jeweiligen Bedienschritten in den entsprechenden Kapiteln. Nachfolgend sind wichtige Punkte,
    die generell beim Einsatz von Telefaxgeräten zu beachten sind.
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen

    Nach dem derzeitigen Stand der Rechtsprechung vermeiden Sie Nachteile, wenn Sie folgende Punkte beachten:
    ■ Setzen Sie Ihr Telefax nur bei Schriftstücken ein, die keiner gesetzlich vorgeschriebenen oder

    vertraglich vereinbarten Schriftform unterliegen.

    ■ Eine per Telefax übertragene Unterschrift gilt nicht als eigenhändige Unterzeichnung, weil

    es sich hierbei nur um eine, nicht in Ihrer Gegenwart erstellten Kopie der Unterschrift handelt.

    ■ Absenderkennungen und Protokolle können den Zugang einer Telefaxübertragung nicht be-

    weisen, weil sie als manipulierbar gelten. Bitte beachten Sie dies bei Vorgängen, die nachweisbar sein müssen.

    ■ Zustellfristen gelten als gewahrt, wenn das Telefax während der üblichen Bürozeiten beim

    Empfänger eingeht.

    ■ Eingehende Telefaxschriftstücke können Qualitätsunterschiede zur Absendervorlage aufwei-

    sen. Immerhin handelt es sich bei der Telefaxübertragung um einen Kopiervorgang.
    Nach derzeitiger Rechtsprechung gehen Qualitätsunterschiede zwischen der Vorlage und
    dem eingehenden Telefax stets zu Lasten des Absenders. Sorgen Sie deshalb unbedingt für
    eine sehr gute Qualität Ihrer Vorlage.

    Datenschutz

    Wenn Sie Ihr Telefaxgerät gewerblich einsetzen oder so aufstellen, dass außer Ihnen noch andere Personen Zugang zum Telefaxgerät oder den Telefaxen haben, so sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet,
    für die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes zu sorgen:
    ■ Weisen Sie alle Personen auf die Verpflichtung zur Wahrung des Fernmeldegeheimnis-

    ses und Einhaltung des Datenschutzes hin, die mit dem Telefaxgerät umgehen. Dies können Sie zum Beispiel durch einen Aushang direkt am Telefaxgerät vornehmen.

    ■ Telefaxsendungen kommen möglicherweise offen an (bei nicht aktiviertem Speicher-

    empfang) - jeder kann also leicht dessen Inhalt zur Kenntnis nehmen.

    ■ Vergewissern Sie sich vor dem Absenden, dass die angewählte Telefaxnummer auch wirklich

    für den gewünschten Empfänger gültig ist. Andernfalls kann es sein, dass unter der angewählten Rufnummer zufällig auch ein Telefaxgerät erreicht wird, welches aber nicht zu dem
    gewünschten Empfänger gehört.

    ■ Die Sende-/Empfangsprotokolle unterliegen dem besonderen Schutz des Fernmeldege-

    heimnisses, weil hierüber der gesamte Telefaxvorgang nachverfolgt werden kann. Schützen
    Sie Ihr Faxgerät vor unberechtigtem Zugriff.

    3



  • Page 12

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K01_Einf.fm

    ■ Prüfen Sie die Empfangsberechtigung des angewählten Telefaxgerätes, wenn Sie Kennt-

    nis von einer Rufumleitung erhalten. Gegebenenfalls müssen Sie dies vorher telefonisch mit
    dem Empfänger abklären.

    ■ Berücksichtigen Sie bei zeitversetzten Telefaxsendungen, dass diese möglicherweise au-

    ßerhalb der Bürozeiten beim Empfänger ankommen - und damit von Unbefugten eingesehen
    werden können. Dies gilt vor allem bei Telefaxsendungen ins Ausland (andere Ortszeit!).

    ■ Kündigen Sie die Übermittlung schutzbedürftiger Daten vorher telefonisch an, und verein-

    baren Sie mit dem Empfänger, dass dieser am Telefaxgerät auf den Eingang wartet. Dieses
    Verfahren müssen Sie auch anwenden, wenn Sie der Empfänger sind, und Ihnen vertrauliche Daten per Telefax übermittelt werden. Dies sind zum Beispiel personenbezogene Mitteilungen, religiöse oder politische Anschauungen sowie Übermittlungen aufgrund von Arbeitsverhältnissen.

    ■ Teilen Sie dem Empfänger mit, aus wieviel Seiten die Telefaxsendung besteht - und ge-

    ben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an. Dies können Sie einfach durch ein vorangestelltes Deckblatt erledigen.

    ■ Stellen Sie das Telefaxgerät nur in solchen Räumen auf, in denen sichergestellt ist, dass

    ankommende Telefaxsendungen nicht unbeobachtet ankommen und von Unbefugten entnommen oder eingesehen werden.

    4



  • Page 13

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    In Betrieb nehmen
    In diesem Kapitel finden Sie alle wichtigen Informationen für das Aufstellen und die Inbetriebnahme
    Ihres Faxgerätes.

    Generelle
    Einstellungen

    ■ Gerät auspacken, Seite 5,

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    ■ Transportsicherungen entfernen, Seite 7,
    ■ Zubehör-Komponenten anbringen, Seite 8,
    ■ Aufstellort, Seite 9,
    ■ An das Telefonnetz anschließen, Seite 10,
    ■ Tonerpatrone einsetzen, Seite 11,
    ■ Empfangspapier einlegen, Seite 14,
    ■ Funktionstest ausführen, Seite 16.

    Gerät auspacken
    Bevor Sie das Gerät auspacken, wählen Sie einen geeigneten Aufstellort aus (siehe Seite 9).
    Nehmen Sie alle Komponenten vorsichtig aus dem Karton. Beim Herausheben des Faxgerätes sollte
    Ihnen jemand helfen, der den Karton festhält.
    Dokumentation

    Rufnummern
    speichern

    Im Lieferumfang sind folgende Komponenten enthalten:

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    ■ Strom anschließen - Ein-/ausschalten, Seite 11,

    Papierablage

    Ablagen

    Tonerpatrone

    Empfang

    Telefonkabel

    Netzkabel

    Faxabruf

    Faxgerät

    Papierfachabdeckung

    Anhang

    Dokumentenablage

    5



  • Page 14

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    ■ Ein Faxgerät,
    ■ Eine Telefonanschlussschnur,
    ■ Ein Netzkabel für den Anschluss an das Stromnetz (2 m),
    ■ Eine Papierstütze für den Papiervorrat,
    ■ Eine Papierstützenabdeckung,
    ■ Eine Papierstütze
    ■ Eine Dokumentenstütze,
    ■ Eine Dokumentenausgabestütze (Drahtbügel),
    ■ Eine Tonerpatrone,
    ■ Eine Bedienungsanleitung (Deutsch)
    ■ Kurzanweisung (Deutsch, Englisch und Türkisch),
    ■ Aufkleber zum Beschriften der Zielwahltasten,
    ■ Aufkleber für das Papierfach.

    Die Verpackung kann sich in Form, Anzahl und Beschaffenheit von der oben dargestellten
    Verpackung unterscheiden.

    Verpackungsinhalt überprüfen

    Bevor Sie das Faxgerät aufstellen, sollten Sie erst sorgfältig überprüfen, ob irgendwelche Schäden
    ■ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport gestürzt ist!
    ■ am Gehäuse oder
    ■ am Netzstecker bzw. Netzkabel sichtbar sind, ebenso wie
    ■ an der Telefonanschlussschnur .

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt ist! Rufen Sie im
    Zweifelsfall den Technischen Kundendienst T-Com unter der Rufnummer 01805 1990 an. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von TCom (Stand 11/2003).

    6



  • Page 15

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    In Betrieb
    nehmen

    Transportsicherungen entfernen
    Bewahren Sie die Transportsicherungen auf, Sie können sie dann bei einem Transport
    des Gerätes wiederverwenden.
    Die Form, Anzahl und Lage der Transportsicherungen Ihres Gerätes können abweichend
    zu nachstehenden Abbildungen sein.
    Entfernen Sie alle Klebestreifen von der Außenseite des

    Dokumente

    Faxgerätes.

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003

    Senden
    Kopieren

    Öffnen Sie die Abdeckung des Dokumenteneinzugs, indem
    Sie sie an der oberen Kante anfassen und nach vorn klappen.

    Anhang

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Entfernen Sie die Schutzfolie, die in den Greifer für Dokumente
    geklemmt ist und schließen Sie die Abdeckung wieder.

    7



  • Page 16

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    02.12.2003

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Zubehör-Komponenten anbringen
    Für den Transport, und um Beschädigungen zu vermeiden, sind einige Teile Ihres T-Fax getrennt verpackt. Bevor Sie Ihr T-Fax aufstellen und in Betrieb nehmen, müssen Sie diese Teile anbringen. Das
    geht sehr einfach.

    1. Kleben Sie den Aufkleber für das Papierfach
    links neben das Fach.

    3. Drücken Sie die Enden des 4. Stecken Sie die Nasen einer der Ablagen in die entDrahtbügels der Dokumensprechenden Öffnungen
    tenablage leicht zusammen
    über dem automatischen
    und führen Sie sie in die ÖffDokumenteneinzug.
    nungen von an der Dokumentenausgabe ein.

    8

    2. Führen Sie die Nasen der Papieranlage in die Öffnungen an
    der oberen Kante des Gerätes
    ein und drücken Sie sie an.

    5. Stecken Sie die Nasen der
    anderen Ablage in die entsprechenden Öffnungen
    über dem automatischen
    Dokumenteneinzug.



  • Page 17

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Aufstellort
    Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.
    Das Faxgerät muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht in Räumen, in denen Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt, aufgestellt werden.
    Kondenswasser kann in Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder Verschlägen auftreten.
    Die Umgebungstemperatur muss zwischen +10°C und +32,5°C liegen, bei einer relativen Luftfeuchte von 20 % bis 80 %.
    Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003



    dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper, Sonneneinstrahlung, neben
    oder auf einem anderen elektrischen Gerät).

    Anhang

    Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit unterschiedlichen
    Lackpflegemitteln behandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile
    enthalten, welche die Kunststofffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen. Die so durch Fremdstoffe veränderten Gerätefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren hinterlassen.
    T-Com kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
    Verwenden Sie bitte - besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln - für Ihr
    Telefaxgerät eine rutschfeste Unterlage.

    Empfang

    dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich kein Hitzestau bildet
    (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).

    Faxabruf



    Rufnummern
    speichern

    Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt werden können, dass niemand darüber stolpert.
    Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten herabtropfen und durch
    Öffnungen in das Gerät gelangen können.
    Das Faxgerät gibt im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch aber kein Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es kann aber zu einer Überhitzung kommen,
    wenn die Wärme nicht ausreichend abgeführt werden kann - oder wenn Wärme hinzukommt. Dann
    kann sogar Brandgefahr entstehen! Stellen Sie deshalb das Faxgerät so auf,

    Senden
    Kopieren

    Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Geräten, wie z.B. Hi-Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine gegenseitige Beeinträchtigung auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z.B. Heizkörpern.

    Dokumente

    Wählen Sie einen Platz, der stabil, eben und keinen Erschütterungen ausgesetzt ist.

    9



  • Page 18

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Anschlüsse in der Nähe des Aufstellungsortes

    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:


    Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 230 Volt Wechselspannung/
    50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes und
    gut zugänglich sein. Verwenden Sie bitte keine Mehrfachsteckdosen, über die noch weitere Geräte am Netz angeschlossen sind.



    Ein Telefonanschluss mit einer TAE-6N Steckdose. Wenn Sie noch zusätzliche Telekommunikationsgeräte (z. B. externes Telefon) anschließen möchten, benötigen Sie eine TAE-Steckdose mit
    NF- oder NFN-Kodierung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Technischen Kundendienst TCom unter der Rufnummer 0180/51 990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand 11/2003).
    Bitte beachten Sie auch die „Sicherheitshinweise“ auf der ausklappbaren Umschlagvorderseite.

    An das Telefonnetz anschließen
    Sie dürfen das Faxgerät nur über die mitgelieferte Telefax-Anschlussschnur mit dem Telefonnetz
    verbinden. Auf keinen Fall dürfen Sie die werkseitig montierten Stecker abschneiden oder das Faxgerät anderweitig mit dem Telefonnetz verbinden! Andernfalls verliert Ihr Faxgerät die Genehmigung
    zum Betrieb am öffentlichen Telefonnetz.
    Achten Sie darauf, dass Ihre TAE-Steckdose wenigstens eine mit „N“ bezeichnete Buchse zur Verfügung stellt. Der Stecker an der Telefax-Anschlussschnur passt nur in „N“-Buchsen.
    Die Telefax-Anschlussschnur hat zwei unterschiedliche Stecker.
    Der Kleinere wird in die mit L (Leitung) gekennzeichnete Buchse
    an der linken Seite des Faxgerätes gesteckt (siehe Abb.).
    Den TAE-Stecker stecken Sie in die Steckdose Ihres Telefonanschlusses Codierung N. Wenn Ihre TAE-Dose zwei „N“ Buchsen
    hat, wählen Sie die linke der beiden Buchsen.

    Die im Lieferumfang enthaltene Telefax-Anschlussschnur ist speziell für Ihr T-Fax konfektioniert. Verwenden Sie nur diese Anschlussschnur. Jede andere Anschlussschnur führt
    zu Einbußen im Funktionsumfang Ihres Faxgerätes.

    10



  • Page 19

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Bevor Sie das T-Fax an das Stromnetz anschließen, prüfen Sie, ob die eingestellte Spannung am Gerät der Netzspannung Ihres Stromnetzes entspricht. Beachten Sie dafür das
    Typenschild auf der Rückseite des Gerätes.
    Schließen Sie das Gerät nie ans Stromnetz an, wenn die auf dem Typenschild angegebene Spannung nicht der örtlichen Stromspannung entspricht.
    Das Typenschild finden Sie auf der Rückseite des Faxgerätes.
    Das Faxgerät hat keinen Ein-/Ausschalter. Deswegen sollte die Netzsteckdose in der Nähe des Gerätes und frei zugänglich sein.

    Generelle
    Einstellungen

    Ihr Faxgerät besitzt keinen Ein-/Ausschalter. Um es einzuschalten, müssen Sie den Netzstecker in die
    Stromsteckdose stecken. Um es auszuschalten, müssen Sie den Netzstecker aus der Stromsteckdose ziehen. Ziehen Sie immer am Stecker, nie am Kabel!

    Dokumente

    Strom anschließen - Ein-/ausschalten

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    02.12.2003

    Senden
    Kopieren

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen oder weiter benutzen, wenn das
    Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.

    Rufnummern
    speichern

    Stecken Sie zunächst den Stecker des mitgelieferten
    Stromkabels in die Buchse auf der Rückseite des
    Gerätes, den Schuko-(Schutzkontakt-) Stecker in die
    Stromsteckdose. Das Display zeigt:
    BITTE WARTEN

    AUTO.EM

    Bei der Erstinbetriebnahme zeigt das Display im Wechsel auch die
    nebenstehende Anzeige. Verfahren Sie dann wie im folgenden Kapitel beschrieben.

    PATRONE EINSETZ.

    Faxabruf

    21:32

    Empfang

    Das Faxgerät befindet sich in der Aufwärmphase. Es
    zeigt danach den zuletzt eingestellten Empfangsmodus (Standard: Automatischer Empfang).

    Tonerpatrone einsetzen
    Beachten Sie unbedingt die folgenden Maßnahmen:


    Verwenden Sie nur Tonerpatronen der Bestellnummer 401 44 605 EA in Ihrem FAX.



    Halten Sie die Patrone von Monitoren, Festplatten und Disketten fern. Der Magnet im Inneren
    der Patrone könnte diese Geräte beschädigen.

    11

    Anhang

    Bei der Inbetriebnahme befindet sich die Tonerpatrone nicht im Gerät, sondern liegt dem Verpackungsinhalt bei. Sie müssen die Patrone zunächst einbauen.



  • Page 20

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003



    Lagern Sie die Patrone niemals in direktem Sonnenlicht.



    Vermeiden Sie Orte mit hoher Temperatur, hoher Luftfeuchtigkeit und raschen Temperaturschwankungen. Lagern Sie die Patrone bei 0°C bis 35°C.



    Achten Sie darauf, dass die Patrone nicht länger als fünf Minuten dem direkten Sonnenlicht
    oder anderen hellen Lichtquellen ausgesetzt ist.



    Lagern Sie die Patrone in ihrer Schutzverpackung. Öffnen Sie die Verpackung erst dann,
    wenn Sie die Patrone installieren möchten.



    Lagern Sie die Patrone nicht an Orten mit salzhaltiger Luft oder ätzenden Gasen, z. B. aus
    Spraydosen.



    Entfernen Sie die Patrone nur aus dem Faxgerät, wenn es unbedingt notwendig ist.



    Öffnen Sie niemals die Belichtungsklappe der Trommel. Wenn die Trommeloberfläche direktem Licht ausgesetzt oder beschädigt wird, kann dies verminderte Druckqualität zur Folge haben.



    Achten Sie beim Halten der Patrone immer darauf, die Belichtungsklappe nicht zu berühren.



    Stellen Sie die Patrone niemals hochkant oder mit der Oberseite nach unten ab. Wenn der Toner innerhalb der Patrone verklumpt, kann er auch durch Schütteln der Patrone nicht mehr
    aufgelockert werden.
    Versuchen Sie nie, die Patrone zu verbrennen. Der Toner ist entflammbar.
    Halten Sie die Tonerpatrone nur am Griff (siehe Abbildung).
    Stellen Sie die Tonerpatrone nicht hochkant.
    Halten Sie die Tonerpatrone nicht verkehrt herum (Griff nach
    unten).
    Fassen Sie die Tonerpatrone nicht am Gehäuse an. Sie könnten die Trommelabdeckung
    öffnen und die Übertragungstrommel zerstören.

    1

    Für das Einsetzen der Tonerpatronen muss Ihr TFax an das Stromnetz angeschlossen und eingeschaltet sein.

    2 Öffnen Sie die vordere Abdeckung, indem Sie

    die Entriegelung anheben.
    Versuchen Sie es nicht mit Gewalt, das kann zur
    Zerstörung des Gerätes führen.

    12



  • Page 21

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Legen Sie die Patrone auf einen glatten, sauberen
    Untergrund, und halten Sie sie mit einer Hand
    fest.
    Entfernen Sie dann mit der anderen Hand vorsichtig den Dichtungsstreifen, indem Sie ihn gerade
    herausziehen.

    5

    Ziehen Sie kräftig und gleichmäßig in der, wie in
    der Abbildung gezeigten Richtung an dem Streifen. Wenn Sie ruckartig ziehen, kann er abreißen.

    6

    Halten Sie die Patrone am Griff fest und setzen Sie
    sie, so weit es geht, in das Faxgerät ein. Vergewissern Sie sich, dass die Kanten an beiden Seiten
    der Patrone an den Führungen im Gerät ausgerichtet sind.

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Dokumente

    Nehmen Sie eine neue Tonerpatrone aus ihrer
    Schutzverpackung.
    Schwenken Sie die Patrone vorsichtig ein paar
    Mal hin und her. Dadurch wird der Toner gleichmäßig im Inneren der Patrone verteilt.

    Anhang

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    3

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    Senden
    Kopieren

    02.12.2003

    13



  • Page 22

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    7

    Benutzen Sie beide Hände, um die vordere Abdeckung zu schließen.
    Sollte sich diese Abdeckung nicht gänzlich schließen lassen, liegt die Tonerpatrone nicht korrekt in
    den Schienen. Richten Sie die Tonerpatrone erneut aus, bis sie einwandfrei sitzt.
    Bei Erstinstallation zeigt das Display:
    21:32

    AUTO.EM

    Mussten Sie nach längerem Betrieb die Patrone
    ersetzen, zeigt das Display die Anzeige, die vor
    dem Wechsel vorgelegen hat.

    Empfangspapier einlegen
    Damit Ihr T-Fax empfangsbereit ist, legen Sie Papier, wie nachfolgend gezeigt, in den Mehrzweckpapiereinzug ein.
    Einzelheiten über die Papierqualität sowie die verwendbaren Druckmaterialien und deren Handhabung, siehe Seite 33.
    Beim Laserdruckverfahren wird der Toner bei hohen Temperaturen auf dem Papier fixiert.
    Verwenden Sie Papier, das bei Temperaturen von rund 170°C nicht schmilzt, verdampft,
    verfärbt oder gefährliche Dämpfe verströmt. Verwenden Sie beispielsweise kein Pergamentpapier in einem Laserdrucker. Vergewissern Sie sich, dass Briefkopfpapier oder farbiges Papier, das Sie bedrucken möchten, den hohen Temperaturen standhalten kann.
    Verwenden Sie auch insbesondere keine minderwertigen Folien. Sie können schmelzen,
    an der Fixierwalze oder im Gerät kleben bleiben und das T-Fax zerstören.
    Beachten Sie zudem folgende Hinweise:

    14



    Ihr Faxgerät arbeitet mit normalem Kopierpapier und gewöhnlichem Briefkopfpapier. Spezialpapier ist nicht erforderlich. Verwenden Sie nur einzelne Papierbögen und kein Papier von
    der Rolle.



    Verwenden Sie nur Papier mit der richtigen Größe und dem richtigen Gewicht und in der für
    Ihr Faxgerät empfohlenen Menge.



    Legen Sie kein Papier nach, während das T-Fax druckt.



    Lassen Sie Papier nicht über längere Zeiträume im Mehrzweckfach, da es sich sonst wölbt
    oder knickt und zu Problemen führen kann.



    Bestimmte Umgebungsbedingungen, wie z. B. extreme Temperaturen oder hohe Luftfeuchtigkeit, können bei einigen Papiersorten zu Problemen beim Einziehen führen. In solchen Fällen sollten Sie jeweils immer nur ein Blatt einführen.



    Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper in das Mehrzweckfach fallen.



    Vermeiden Sie, neues Papier mit bereits im Mehrzweckfach vorhandenem Papier zu mischen. Wenn sich altes und neues Papier im Mehrzweckfach befindet, kann dies zu Pa-



  • Page 23

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm

    2

    Nehmen Sie den Stapel Papier (bis zu100 Blatt
    bei 75 g/m², max. 10 mm Höhe), den Sie in den
    Mehrzweckpapiereinzug legen möchten, und fächern Sie die Kanten, die im Einzug unten liegen
    werden. Richten Sie den Stapel auf einer ebenen
    Fläche an den vier Seiten bündig aus.

    3

    Lösen Sie die Verriegelung der Papierführung
    durch leichten Druck.
    Verschieben Sie dann die Papierführung in etwa
    entsprechend dem gewünschten Papierformat
    (siehe Markierungen an der Papierstütze).

    4

    Legen Sie den Stapel in den Mehrzweckpapiereinzug (1), und richten Sie die rechte Ecke des
    Stapels an der rechten Seite des Mehrzweckpapiereinzugs aus.
    Lösen Sie nochmals die Papierführung (links),
    und schieben Sie sie ganz dicht an die linke Kante
    des Papierstapels (2).

    5

    Legen Sie das Papier so ein, dass die empfohlene, bedruckbare Seite nach oben zeigt.
    Achten Sie darauf, dass der Stapel locker in die
    Führung passt und weder vorn noch seitlich eingeklemmt wird.

    Dokumente

    Entfernen Sie die Abdeckung des Mehrzweckpapiereinzuges. Die Abdeckung ist nur aufgesetzt,
    Sie müssen zum Entfernen keine Entriegelung betätigen.

    Anhang

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Senden
    Kopieren

    1

    Generelle
    Einstellungen

    pierstaus führen. Wenn Sie neues Papier laden müssen, entfernen Sie zuerst das bereits im
    Fach befindliche Papier und laden es dann zusammen mit dem neuen Papier.

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    15



  • Page 24

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K02_Inbetrieb.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    6

    Setzen Sie die Abdeckung wieder auf den Mehrzweckpapiereinzug.

    Funktionstest ausführen
    Nachdem Sie das T-Fax aufgestellt und angeschlossen haben, führen Sie einen Funktionstest durch,
    indem Sie eine Kopie erstellen.
    Legen Sie dafür ein bedrucktes Blatt in den Dokumenteneinzug mit der bedruckten, zu kopierenden
    Seite nach hinten (Sie sehen die Rückseite). Richten Sie die Dokumentenführung an der Dokumentenbreite durch Verschieben der beiden Anschläge aus.
    Warten Sie, bis das Display ORIGINAL BEREIT zeigt.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste Start/Kopie.
    Sollte der Test fehlschlagen, siehe Seite 138.

    16



  • Page 25

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Um das T-Fax Ihren speziellen Anforderungen anzupassen, können Sie allgemeine Geräteeinstellungen, Sende-, Empfangs-, Systemeinstellungen und Einstellungen für die automatische Wahl vornehmen.
    ■ Sprache der Displayanzeige einstellen, Seite 17
    ■ Text, Sonderzeichen und Ziffern eingeben, Seite 18,
    ■ Funktionsmenü, Seite 21,

    Generelle
    Einstellungen

    Generelle Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    02.12.2003

    ■ Kommunikationsdatenzeile eingeben, Seite 23,

    Dokumente

    ■ Sommerzeit einstellen, Seite 27,
    ■ Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) drucken, Seite 29,
    ■ Wahlverfahren und Netz einstellen, Seite 30.

    Sprache der Displayanzeige einstellen
    Senden
    Kopieren

    Im Lieferzustand ist die eingestellte Landessprache DEUTSCH.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü SYSTEMEINST.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt DISPLAYSPRACHE
    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    BEDIENEREINGABEN

    SYSTEMEINST.
    WAHL ENT/SPERREN
    DISPLAYSPRACHE

    DEUTSCH

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    FRANZÖSISCH
    nach unten die gewünschte Sprache. Es stehen folgende Sprachen zur Verfügung:
    > DEUTSCH> ITALIENISCH> HOLLÄNDISCH >TÜRKISCH
    > PORTUGIESISCH> NORWEGISCH> SCHWEDISCH> DÄNISCH
    > SLOWENISCH> TSCHECHISCH> UNGARISCH> RUSSISCH
    > ENGLISCH> FRANZÖSISCH> SPANISCH >

    Anhang

    7

    DATENEINGABE

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Faxabruf

    1

    Rufnummern
    speichern

    Sie können die Sprache, in der die Displaymeldungen angezeigt werden, einstellen.

    17



  • Page 26

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    9

    Drücken Sie die Taste OK.

    10

    SE STARTGESCHW.

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO EM

    Text, Sonderzeichen und Ziffern eingeben
    Für die Eingabe von Namen oder Rufnummern sind die Zifferntasten folgendermaßen belegt:
    Taste

    Großbuchstaben
    Modus :A

    Kleinbuchstaben
    Modus :a

    Ziffern
    Modus : 1
    1

    ABCÅÄÁÀÃÂÆÇ

    abcåäáàãâæç

    2

    DEFÐËÉÈÊ

    defðëéèê

    3

    GHIÏÍÌÎa

    ghiïíìî

    4

    JKL

    jkl

    5

    MNOÑØÖÓÒOÕÔ

    mnoñøöóòoõô

    6

    PQRSÞ

    pqrsþ

    7

    TUVÜÚÙÛ

    tuvüúùû

    8

    WXYZÝ

    wxyzý

    9
    0

    –.*#!”,;:ˆ`_=/I’?$@%&+()[]{}<>
    Großbuchstaben (Modus :A)

    Kleinbuchstaben (Modus :a)

    Ziffern (Modus :1)

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 60 Sekunden unterbrechen, schaltet das T-Fax in den
    Ruhezustand.

    18



  • Page 27

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    _

    :a

    _

    :1

    Text eingeben

    Auf Grund einer vorher aufgerufenen Funktion befindet sich das T-Fax im Eingabemodus für Buchstaben (z. B. Eingabe NAME/FIRMA):

    1

    Drücken Sie die Stern-Taste, um zwischen
    Groß- und Kleinbuchstaben umzuschalten.

    _

    :A

    _

    :a

    R

    :A

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, die den gewünschten Buchstaben zur Verfügung stellt,
    sooft, bis der Buchstabe im Display erscheint.
    Beispiel: R = 3x die Zifferntaste 7.

    3

    Zur Eingabe von Satz-, Sonderzeichen oder
    Symbolen, siehe Tabelle, vorhergehende Seite.

    4

    Geben Sie weiteren Text über die Zifferntasten
    ein.

    R

    :a

    5



    Wollen Sie von Groß- auf Kleinbuchstaben
    schalten, drücken Sie die Stern-Taste.

    R

    :a

    6



    Befindet sich der nächste Buchstabe auf einer anderen Zifferntaste, drücken Sie einfach diese Taste (u x 2x 8), oder

    Ru

    7



    befindet sich der nächste Buchstabe auf
    der gleichen Zifferntaste, drücken Sie zunächst die Pfeiltaste nach rechts, um die
    Eingabemarke nach rechts zu verschieben,
    und dann nochmals die Zifferntaste (t = 1x
    8), oder



    Rut

    :a
    :A

    zum Eingeben einer Leerstelle drücken Sie
    die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle, oder

    Anhang

    8

    Ru_

    :a

    Dokumente

    :A

    Senden
    Kopieren

    _

    Rufnummern
    speichern

    2

    Drücken Sie die Stern-Taste sooft, bis der gewünschte Modus rechts im Display angezeigt
    wird:
    :A = Eingabe von Großbuchstaben,
    :a = Eingabe von Kleinbuchstaben,
    :1 = Zifferneingabe,
    (Symbole können in jedem dieser Modi eingegeben werden).

    Empfang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Von Groß- auf Kleinbuchstaben und Ziffern umschalten

    Auf Grund einer vorher aufgerufenen Funktion befindet sich das T-Fax im Eingabemodus.

    Faxabruf

    02.12.2003

    19



  • Page 28

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    9



    um die Einfügemarke um eine Stelle nach
    links zu verschieben, drücken Sie die Taste
    Pfeil nach links.

    Ziffern eingeben

    Wollen Sie in einem Feld mit alphanumerischer Eingabe Ziffern eingeben, verfahren Sie wie folgt

    1

    Drücken Sie die Stern-Taste, um auf den Ziffernmodus umzuschalten.

    2

    Drücken Sie die Zifferntaste, auf welcher sich
    die gewünschte Ziffer befindet. Beispiel: 7
    Geben Sie weitere Ziffern nacheinander über
    die Zifferntasten ein. Beispiel: 7630
    – zum Eingeben einer Leerstelle drücken Sie
    die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.

    3

    _

    :1

    7

    :1

    7630 _

    :1

    Satz- _

    :a

    Satz- /_

    :a

    Telekpm

    :a

    Telekom

    :a

    Symbole eingeben

    Sie können mit Ihrem T-Faxgerät auch Symbole schreiben:

    1

    2

    Unabhängig vom Eingabemodus, drücken Sie
    die Raute-Taste sooft, bis das gewünschte
    Symbol, Satz- oder Sonderzeichen erscheint.

    Beispiel: Wollen Sie ein weiteres Symbol, Satz- oder
    Sonderzeichen eingeben, drücken Sie zunächst die Pfeiltaste nach rechts und danach
    die Raute-Taste, bis das Zeichen erscheint.
    Beispiel: /

    Eingabe- (Tipp-)fehler korrigieren

    Fall Sie sich verschreiben, können Sie die Fehler korrigieren

    1
    2
    3
    4
    5

    20

    Zeichenweise rückwärts korrigieren
    Drücken Sie die Pfeiltaste nach links, um die
    Einfügemarke unter das falsche Zeichen zu
    stellen.
    Geben Sie das richtige Zeichen, wie zuvor beschrieben, über die Zifferntasten ein.
    Gesamte Eingabe löschen
    Drücken Sie die Taste C, um die gesamte Eingabe zu löschen.

    :a



  • Page 29

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    02.12.2003

    In Betrieb
    nehmen

    Funktionsmenü
    Weiterreichende Funktionen Ihres T-Fax werden menügesteuert vorgenommen.








    Dateneingabe: Hier finden Sie alle Menüs, mit denen Sie Ihr Faxgerät einstellen und auf Ihre
    Belange ausrichten können.
    Prog. Senden: Hiermit rufen Sie das Menü zum zeitversetzten Senden auf. Programmieren
    Sie die Rufnummer(n), Zeit und das Dokument.
    Speicherzugriff: Hiermit öffnen Sie den Speicher, um z. B. zu sehen, was für Dokumente sich
    darin befinden, um Dokumente zu löschen etc.
    Empfangsmodus: Hier stellen Sie direkt den Empfangsmodus Ihres Faxgerätes ein.
    Abruf: Hier machen Sie die Eingaben, um eine Faxnachricht von einem entfernten Faxgerät,
    z. B. einem Informationsdienst, abzurufen.
    Protokoll: Hier erhalten Sie Zugang zu den Listen, die auf Ihrem Faxgerät geführt werden:
    Das Journal, Rufnummernliste, Bedienereingaben Liste und Speicherliste.

    Dokumente

    Nachdem Sie Funktion gedrückt haben, bedeuten:

    Senden
    Kopieren

    Um die Menüs aufzurufen benötigen Sie die Taste Funktion im linken Bedienfeld. Erst nach dem Betätigen dieser Taste erhalten die Zielwahltasten, bei denen Funktionsbegriffe angegeben sind, die
    dort angegebene Funktion.

    Generelle
    Einstellungen

    Menü aufrufen

    Menü Dateneingabe

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Mit den Pfeiltasten nach oben/nach untenkönnen Sie zwischen den Hauptmenüs DATENEINGABE und RUFNR. EINGABE hin und
    her schalten.
    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste OK, z. B.
    DATENEINGABE.

    4

    DATENEINGABE
    DATENEINGABE

    Empfang

    2

    RUFNR. EINGABE
    DATENEINGABE

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Anhang

    1

    Rufnummern
    speichern

    Das umfassendste Angebot an Menüs auf Ihrem Faxgerät befindet sich unter Dateneingabe.

    21



  • Page 30

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    5

    6

    7
    8

    9
    10
    11
    12

    13

    Sie haben DATENEINGABE gewählt:
    Blättern Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – BEDIENEREINGABEN
    – BERICHTEINST.
    – SENDEEINST.
    – EMPFANGSEINST.
    – DRUCKEREINST.
    – ABRUFBOX
    – SYSTEMEINST.
    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der Taste
    OK. Das erste Untermenü des ausgewählten
    Hauptmenüs wird, Z. B. BEDIENEREINGABEN,
    angezeigt, z. B.:
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das gewünschte Untermenü aus, z.
    B. EIGENE RUFNUMMER.
    Bestätigen Sie das gewünschte Untermenü mit
    der Taste OK.
    Die aktuelle Einstellung wird angezeigt. Bei der
    Erstinbetriebnahme liegt z. B. hier noch nichts
    vor.
    Verfahren Sie auf diese Weise, bis Sie den gewünschten Menüpunkt erreicht haben.
    Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit der Taste
    OK. Das nächste Untermenü wird angeboten.
    Mit der Stopp-Taste verlassen Sie das Menü,
    z.B. wenn Sie Ihre Einstellungen beenden oder
    einen Vorgang abbrechen möchten.
    Sie haben RUFNR. EINGABE gewählt:
    Blättern Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten, um die unterschiedlichen Hauptmenüs zu erreichen:
    – ZIELWAHL
    – KURZWAHL
    – GRUPPENWAHL
    Bestätigen Sie Ihre Menüauswahl mit der Taste
    OK. Verfahren Sie dann wie oben ab Bedienschritt 7 bis 11 beschrieben.

    BEDIENEREINGABEN

    DATUM & UHRZEIT

    EIGENE RUFNUMMER

    NR:

    NR: 09113154

    RUFNR. EINGABE

    ZIELWAHL

    Wenn Sie die Eingabe für mehr als 60 Sekunden unterbrechen, schaltet das T-Fax in den
    Bereitschaftsmodus.
    Die Übersicht der Menüfunktionen und Einstellungen finden Sie im Anhang (siehe
    Seite 101).

    22



  • Page 31

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Wenn Sie ein Fax erhalten erscheint ganz oben auf jeder Seite der Nachricht der Name und die Ruf-/
    Faxnummer des Absenders, ebenso wie Datum, Uhrzeit und Seitenzahl. Diese Angaben werden Kennung oder Kommunikationsdatenzeile (KDZ) genannt.
    Gleichermaßen können Sie Ihre Kennung eingeben, damit der Empfänger weiß von wem die Nachricht kommt und wann sie gesendet wurde.

    Dokumente

    Sie können einstellen, ob die Kennung innerhalb oder außerhalb des Schreibfeldes gedruckt wird, das für die Faxnachricht vorgesehen ist, (siehe Seite 26).

    Generelle
    Einstellungen

    Kommunikationsdatenzeile eingeben

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    02.12.2003

    Rufnummern
    speichern

    Senden
    Kopieren

    Beispiel einer KDZ:

    Die Uhrzeit wird auf dem Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät im Bereitschaftsmodus befindet.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3
    4

    3x

    Drücken Sie drei Mal die Taste OK.
    Das derzeit eingestellte Datum und die Uhrzeit
    werden angezeigt, z. B.:
    Geben Sie mit den Zifferntasten die aktuellen
    Werte für Tag, Monat, Jahr und die Uhrzeit im
    24-Stunden Format ein.
    Sie können das Format des Datums ändern
    (siehe Seite 23), nicht jedoch das der Uhrzeit.

    DATENEINGABE
    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    12/01 2013 21:35

    09/11 2003

    23:35
    Anhang

    1

    Empfang

    Datum und Uhrzeit eingeben

    23



  • Page 32

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    Geben Sie bei der Jahreszahl nur die zwei Endziffern ein. Die Eingabemarke positioniert sich
    automatisch an diese Stelle.
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste
    C. Geben Sie Datum und Uhrzeit erneut ein.
    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der Taste OK.

    5
    6
    7
    8
    Oder ...

    Wollten Sie nur Datum und Uhrzeit aktualisieren, drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Wollen Sie eine vollständige KDZ eingeben,
    fahren Sie im nächsten Kapitel Eigene Rufnummer eingeben bei Bedienschritt 4 fort.
    Sie müssen noch die Ihre Rufnummer für die
    KDZ eingeben.

    EIGENE RUFNUMMER
    15:02

    AUTO.EM

    Die Eingabe des Datums erfolgt im Format Tag/Monat/Jahr, wobei beim Jahr nur die zwei
    letzten Stellen einzugeben sind. Die Uhrzeiteingabe erfolgt im 24-Stundenformat, z. B. 4
    Uhr Nachmittags = 16:00. Bei einstelligen Werten ist eine führende Null einzugeben, z.B.
    1. Januar 2004, 9 Uhr 03: 0101040903.
    Eigene Rufnummer eingeben

    Die Rufnummer, die Sie hier eingeben, erscheint in der Kommunikationsdatenzeile (KDZ). Geben Sie
    die Rufnummer in internationaler Schreibweise ein: Das Zeichen +, internationale Landeskennziffer,
    nationale Vorwahl (ohne führende 0, oder die Null in Klammern), Rufnummer.
    Als Rufnummer können Sie die Nummer Ihres Telefon- oder Faxanschlusses eingeben, falls beide
    nicht identisch sind.

    Beispiel: Eine Rufnummer in Nürnberg: +49 911 3154

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3
    4

    24

    4x

    Drücken Sie vier Mal die Taste OK.
    Das Menü EIGENE RUFNUMMER wird angezeigt.
    Drücken Sie erneut die Taste OK, damit Sie
    Ihre Rufnummer für die KDZ speichern können. Das Feld zur Eingabe Ihrer Rufnummer erscheint.

    DATENEINGABE
    EIGENE RUFNUMMER

    Nr:



  • Page 33

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    8
    Oder ...

    In Betrieb
    nehmen
    Generelle
    Einstellungen

    NAME / FIRMA

    15:02

    AUTO.EM
    Dokumente

    7

    Nr:+49 911 3154

    Senden
    Kopieren

    6

    Geben Sie über die Zifferntasten Ihre Rufnummer ein.
    Um ein + einzugeben, drücken Sie die Raute
    Taste.
    Um eine Leerstelle einzugeben, drücken Sie
    die Taste Funktion und dann die Taste Leerstelle.
    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit der Taste OK.
    Die Eingabe wird bestätigt, und die nächste
    Menüfunktion angeboten.
    Wollten Sie nur die Rufnummer aktualisieren,
    drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand,
    oder
    Wollen Sie eine vollständige KDZ eingeben,
    fahren Sie im nächsten Kapitel Name/Firma
    eingeben bei Bedienschritt 4 fort. Sie müssen
    noch die Ihren Namen oder die Firmenbezeichnung für die KDZ eingeben.

    Name/Firma eingeben

    Die Bezeichnung, die Sie hier eingeben, erscheint in der Kommunikationsdatenzeile. Nutzen Sie Ihr
    Faxgerät privat, bietet sich an, dass Sie Ihren Namen, z. B. Nathalie, verwenden. Bei geschäftlicher
    Verwendung setzen Sie Ihren Firmennamen ein.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3
    4

    5

    6x

    Drücken Sie 6 Mal die Taste OK.
    Das Menü NAME / FIRMA wird angezeigt.
    Drücken Sie erneut die Taste OK, damit Sie die
    Bezeichnung für die KDZ speichern können.
    Das Feld zur alphanumerischen Eingabe erscheint.
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Geben Sie den Namen ein.
    Um Buchstaben einzugeben, drücken Sie die
    entsprechende Zifferntaste sooft, bis das Zeichen angezeigt wird.
    Zum Umschalten zwischen Groß-/Kleinschreibung und Ziffern drücken Sie die SternTaste.

    DATENEINGABE
    NAME / FIRMA

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    _

    :A

    Maquette We_

    :a

    Anhang

    1

    Rufnummern
    speichern

    5

    Faxabruf

    02.12.2003

    25



  • Page 34

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    Zum Korrigieren von Tippfehlern gehen Sie
    mit der Pfeiltaste nach links zurück und überschreiben den Fehler.
    Um eine Leerstelle einzugeben, drücken Sie
    die Taste Funktion und dann die Taste Leerstelle.
    Um Sonderzeichen einzugeben, drücken Sie
    die Raute-Taste sooft, bis das Zeichen angezeigt wird.
    Drücken Sie erneut die Taste OK. Der Menüpunkt KOPFZEILE wird angezeigt.

    6
    7

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand,

    KOPFZEILE

    15:02

    AUTO.EM

    Um die Absenderinformationen zu prüfen, können Sie die Bedienerliste drucken lassen
    (siehe Seite 29).
    Kommunikationsdatenzeile unterdrücken, Druckposition wählen

    Sie können das Gerät veranlassen, dass Ihre Kommunikationsdatenzeile nicht gesendet wird.
    Sie können festlegen, an welcher Position innerhalb des Faxes die KDZ gedruckt werden soll: Im Bereich des Faxbildes oder außerhalb.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü KOPFZEILE.

    5

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:
    EIN = Die KDZ wird gesendet.
    AUS= Die KDZ wird nicht gesendet.
    Bestätigen Sie mit der Taste OK.
    Haben Sie AUS gewählt, wird der nächste,
    übergeordnete Menüpunkt gezeigt.

    7

    26

    2x

    DATENEINGABE
    DATUM & UHRZEIT

    KOPFZEILE
    EIN
    AUS

    SCANKONTRAST



  • Page 35

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    11
    12

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:
    AUSSERHALB = Die KDZ wird außerhalb des
    Textfeldes gedruckt.
    INNERHALB= Die KDZ wird innerhalb des
    Textfeldes gedruckt.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Stopp-Taste, um in die Grundstellung zurückzukehren.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand,

    INNERHALB

    TELEFON / FAX

    15:02

    AUTO.EM

    Sommerzeit einstellen
    Sie brauchen hier keine Einstellung vorzunehmen. T-Com verwendet die in Deutschland
    gültigen Schaltdaten als Werkseinstellung.
    1981 wurde in Deutschland die Sommerzeit eingeführt. Seit dieser Zeit fällt der Beginn der Sommerzeit auf den letzten Sonntag im März, 2:00 Uhr morgens. Das Ende der Sommerzeit wurde geändert
    und fällt seit 1996 auf den letzten Sonntag im Oktober, 3:00 Uhr morgens.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü SYSTEMEINST.

    5

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü SOMMERZEIT.

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    SYSTEMEINST.
    WAHL ENT/SPERREN

    Anhang

    1

    Empfang

    Damit Ihr Faxgerät immer die korrekte Uhrzeit anzeigt, können Sie den Beginn und das Ende der Sommerzeit eingeben. Wird der entsprechende Tag erreicht, stellt das Gerät automatisch die Uhrzeit um.

    In Betrieb
    nehmen

    AUSSERHALB

    Generelle
    Einstellungen

    10

    POS. KOPFZEILE

    Dokumente

    9

    Haben Sie EIN gewählt, können Sie die Position und die Kennzeichnung der in der KDZ erscheinenden Rufnummer eingeben.
    Drücken Sie die Taste OK.

    Senden
    Kopieren

    8

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    Rufnummern
    speichern

    02.12.2003

    SOMMERZEIT

    27



  • Page 36

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    7

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten EIN oder AUS:
    – EIN = Die Uhrzeit wird umgestellt.
    – AUS = Die Uhrzeit wird nicht umgestellt.
    Drücken Sie die Taste OK:
    AUS gewählt:

    RUFNR. EINGABE

    EIN gewählt:

    BEGINN DAT./ZEIT

    9

    10
    11

    Haben Sie im Bedienschritt 8 AUS gewählt:
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in denRuhezustand.
    Oder ...

    13
    2x

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Monat des Beginns:
    – In Deutschland März
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    2x

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die Woche:
    – In Deutschland letzte Woche
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    15

    17

    28

    Sie haben im Bedienschritt 8 EIN gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste OK.

    16

    AUS

    15:02

    AUTO.EM

    Oder ...

    12

    14

    EIN

    18

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Tag:
    – In Deutschland Sonntag
    Drücken Sie die Taste OK.

    19

    Drücken Sie die Taste OK.

    20

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Uhrzeit
    der Umstellung ein:
    – In Deutschland 2:00

    MONAT
    MÄRZ
    MÄRZ

    WOCHE

    LETZTE WOCHE

    TAG

    SONNTAG

    ZEIT
    01:00
    02:00



  • Page 37

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    22

    Drücken Sie die Taste OK.

    23

    ENDE DATUM/ZEIT

    In Betrieb
    nehmen

    Drücken Sie die Taste OK.

    MONAT

    Sie müssen nun noch den Zeitpunkt des Endes der Sommerzeit eingeben. Verfahren Sie dafür wie ab Bedienschritt 9 dieser Bedienprozedur beschrieben
    (auch dort wird im Display MONAT angezeigt).
    Haben Sie die gesamte Eingabe beendet:
    15:02
    AUTO.EM
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    Liste der Einstellungen (Bedienerdatenliste) drucken
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Bericht.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü Bedienereingabenliste.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.
    Die Liste zeigt alle Einstellungen Ihres T-Fax.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    BED.EING. LISTE
    DRUCKBERICHT
    15:02

    AUTO.EM

    Faxabruf

    Empfang

    Beispiel:

    Anhang

    5

    JOURNAL

    Rufnummern
    speichern

    1

    Senden
    Kopieren

    Zum Prüfen Ihrer Absenderdaten und aller aktuellen Geräteeinstellungen können Sie die Bedienerdatenliste drucken.

    Generelle
    Einstellungen

    21

    Dokumente

    02.12.2003

    29



  • Page 38

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    Wahlverfahren und Netz einstellen
    Wahlverfahren einstellen

    Bevor Sie das Faxgerät einsetzen, müssen Sie das Wahlverfahren Ihres Telefonnetzes prüfen und das
    Gerät gegebenenfalls darauf einstellen. Wissen Sie nicht, welches Wahlverfahren Sie benötigen, fragen Sie Ihren Netzbetreiber.
    Im Regelfall müssen Sie in den T-Com Netzen nichts einstellen, da im Lieferzustand die
    Mehrfrequenzwahl (Tonwahl) eingestellt ist.
    Haben Sie bereits ein Telefon an dem Telefonnetz angeschlossen, das zu Ihrer Zufriedenheit funktioniert, können Sie prüfen, welcher Art Ihr Netz ist: Heben Sie den Hörer ab und geben Sie ein paar unterschiedliche Ziffern ein. Hören Sie unterschiedliche Töne für unterschiedliche Ziffern, liegt die Tonwahl vor. Hören Sie unterschiedlich lange Knackgeräusche, liegt Impulswahl vor.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü WAHLVERFAHREN.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das gewünschte Wahlverfahren:
    – MEHRFREQUENZWAHL
    – IMPULSWAHL
    Drücken Sie die Taste OK.

    7
    8

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    DATENEINGABE
    DATUM & UHRZEIT

    WAHLVERFAHREN
    MEHRFREQUENZWAHL
    IMPULSWAHL

    R-TASTE EINSTEL.
    15:02

    AUTO.EM

    Netz oder Telefonanlage einstellen

    Ist Ihr Faxgerät am öffentlichen Netz (Hauptanschluss) oder an einer Telefonanlage mit automatischer
    Amtsholung angeschlossen, müssen Sie hier nichts einstellen.
    Eine Telefonanlage (Nebenstellenanlage) ist eine hausinterne Vermittlungseinrichtung. Ist Ihr T-Fax
    als Nebenstelle an einer solchen Anlage angeschlossen, müssen Sie zunächst die Amtskennziffer
    (AKZ) eingeben, um eine Amtsleitung zu erhalten (Netzton) und dann die Rufnummer der Gegenstelle.

    30



  • Page 39

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Um dieses Vorgehen zu vereinfachen, stellen Sie die Funktion der R-Taste so ein, dass Sie durch einfaches Drücken der R-Taste eine Amtsleitung erhalten, sofern eine frei ist. Danach können Sie sofort
    die Rufnummer der Gegenstelle wählen.
    Die folgenden Bedienschritte beschreiben, wie Sie die Funktion unter der R-Taste einrichten.

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü R-TASTE EINSTEL.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Einstellung:
    – HAUPTANSCHLUSS
    – NEBENSTELLE
    Drücken Sie die Taste OK.

    7
    8

    9
    10
    11
    12

    Oder ...

    Oder ...

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Einstellung:
    – FLASH
    oder
    – KENNZIFFER
    Sie haben im Bedienschritt 8 FLASH gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Sie haben im Bedienschritt 8 KENNZIFFER
    gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Amtskennziffer (AKZ) ein, maximal 20 Stellen, häufig
    die Ziffer 0 oder 9, oder die Zahl 99.

    Dokumente

    2x

    DATUM & UHRZEIT

    R-TASTE EINSTEL.
    Senden
    Kopieren

    3

    DATENEINGABE

    HAUPTANSCHLUSS
    NEBENSTELLE

    FLASH
    KENNZIFFER

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    Empfang

    2

    BERICHTEINST.

    15:02

    AUTO.EM

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    0

    Anhang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Beachten Sie unbedingt das Handbuch der Telefonanlage, an welche Sie Ihr Faxgerät anschließen möchten. Nur dort können Sie erfahren, welche Leistungsmerkmale unterstützt
    werden.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm

    02.12.2003

    OP

    31



  • Page 40

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K03_Gen.Einst.fm
    02.12.2003

    13
    14
    15

    32

    Möchten Sie eine Pause einfügen, drücken Sie
    die Taste Wahlwiederholung/Pause.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    0P
    BERICHTEINST.
    15:02

    AUTO.EM



  • Page 41

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Dokumente
    Ihr T-Fax verarbeitet eine große Anzahl unterschiedlicher Vorlagen und Papierqualitäten. Um jedoch
    einen störungsfreien Einsatz zu garantieren, müssen bestimmte Kriterien eingehalten werden.

    Generelle
    Einstellungen

    ■ Dokumente, Seite 33,

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    ■ Abtastbarer Dokumentenbereich, Seite 34,
    ■ Dokumente zuführen, Seite 34,
    ■ Übersicht der Druckmaterialien, Seite 36,
    ■ Druckmaterialien auswählen, Seite 37,

    Dokumente

    ■ Bedruckbare Papierbereiche, Seite 37,
    ■ Papier einlegen., Seite 38,
    ■ Ausgabe (Papierpfad), Seite 40,
    ■ Papierformat einstellen, Seite 41,

    Senden
    Kopieren

    ■ Spardruck einstellen, Seite 42.

    Dokumente

    Max. 216 mm x ca. 1 m
    Min. 148 mm x 105 mm

    Max. 216 mm x 355,6 mm
    Min. 148 mm x 105 mm

    Menge

    1 Blatt

    Bei einem Papiergewicht von 75 g/m²:
    Format A4: Bis zu 30 Blatt
    Letter: Bis zu 30 Blatt
    Legal: Bis zu 10 Blatt

    Papierstärke

    0,06 bis 0,23 mm

    0,06 bis 0,13 mm

    Gewicht

    35 bis 240 g/m²

    40 bis 90 g/m²

    Größe
    (Breite x
    Länge)

    Faxabruf

    Stapel (gleiche Stärke, Größe und
    Gewicht)

    Anhang

    Einzelblatt

    Empfang

    Die Dokumente, die Sie zum Senden bzw. Kopieren in den Dokumenteinzug einlegen, müssen den
    folgenden Anforderungen entsprechen:

    Rufnummern
    speichern

    Geeignete Dokumente (Vorlagen)

    33



  • Page 42

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    02.12.2003

    Problematische Dokumente

    Um Staus im Dokumenteinzug zu vermeiden, benutzen Sie bitte keines der folgenden Papiere:


    Gefaltetes oder zerknittertes Papier



    Durchschlagpapier, sehr dünnes Papier



    Gewelltes oder gerolltes Papier



    Beschichtetes Papier



    Eingerissenes Papier

    ■ Entfernen Sie alle Heftklammern, Büroklammern und sonstigen Heftmaterialien, bevor Sie das

    Dokument in den Dokumenteinzug einlegen.

    ■ Vergewissern Sie sich, dass jeglicher Klebstoff, Tinte oder Korrekturflüssigkeit auf dem Papier

    vollständig trocken ist, bevor Sie das Dokument in den Dokumenteinzug einlegen.

    ■ Wenn Sie ein Dokument haben, das sich nicht ordnungsgemäß in den Dokumenteinzug

    einziehen lässt, erstellen Sie eine Kopie dieses Dokuments auf einem konventionellen
    Flachbettkopierer und legen Sie diese Kopie ein.

    Abtastbarer Dokumentenbereich
    Die graue Fläche in der nachfolgenden Abbildung
    zeigt den abtastbaren Dokumentenbereich. Achten
    Sie darauf, dass die Texte und Grafiken auf Ihren
    Dokumenten innerhalb dieses Bereichs sind.

    Max. 4 mm

    A4

    Max. 3 mm

    Max. 3 mm

    Dokumente zuführen
    Gehen Sie beim Einlegen von Dokumenten in den Dokumenteinzug wie folgt vor:
    1 Stellen Sie die Dokumentführungen auf die Breite
    des Dokuments ein.

    34



  • Page 43

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In Betrieb
    nehmen

    Führen Sie die Oberkante des Dokuments mit der
    Schriftseite nach unten behutsam in den Dokumenteinzug ein, bis Sie einen Piepton hören.
    Wenn das Dokument mehrere Seiten hat, richten
    Sie die Blätter auf einer glatten Unterlage an den
    Kanten bündig aus, bevor Sie das Dokument in
    den Dokumenteinzug einführen.

    Generelle
    Einstellungen

    2

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Bei mehrseitigen Dokumenten werden die einzelnen Blätter automatisch von der Unterseite des Stapels eingezogen.
    Starten Sie erst dann einen neuen Sendeauftrag, wenn alle Seiten Ihres Dokuments vollständig eingelesen wurden.
    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie eine neue Funktion einleiten.

    Dokumente

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Wenn bei der Zuführung mehrseitiger Dokumente Probleme auftreten, nehmen Sie den gesamten Papierstapel aus dem Dokumenteneinzug heraus. Prüfen Sie, ob das Dokument mit allen seinen Seiten
    den Spezifikationen entspricht. Bereits ein einzelnes Blatt im Stapel, dass zerknittert oder eingerissen
    ist oder von der Papierstärke nicht den Vorgaben entspricht, kann zu Störungen führen.

    Senden
    Kopieren

    Probleme beim Einzug vom Stapel

    Sollten beim Einlegen mehrseitiger Dokumente in den Dokumenteinzug Probleme auftreten,
    Rufnummern
    speichern

    Richten Sie die Papierkanten an einer ebenen Fläche
    aus. Biegen Sie den Papierstapel, um die Blätter zu "fächern". Sie erhalten so, wie in der Abbildung gezeigt,
    eine leicht abgeschrägte, vordere Papierkante. Legen
    Sie dann den gefächerten Stapel in den Dokumenteinzug.

    Empfang

    Sollte die Störung durch ein Blatt hervorgerufen werden, das nicht den Spezifikationen entspricht, machen
    Sie auf einem Kopierer eine Kopie auf korrektem Papier und fügen Sie das Blatt wieder in den Stapel ein.

    Anhang

    Faxabruf

    Stellen Sie sicher, dass das Dokument den Anforderungen an geeignete Dokumente entspricht, um Staus zu vermeiden.

    35



  • Page 44

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    02.12.2003

    Zusätzliche Dokumentenseiten nachlegen

    In der Einstellung automatischer Dokumenteneinzug
    können Sie bis zu 30 Blatt im Format DIN A4 und Letter
    oder 10 Blatt Legal einlegen. Falls Ihr Dokument mehr
    als 30 Seiten beinhaltet, können Sie die Zusatzseiten
    während des Einlesevorgangs nachlegen. Warten Sie,
    bis die letzte Seite in den Dokumenteneinzug zum
    Scannen eingelesen wird, aber noch nicht ganz durchgezogen wurde. Sie können dann weitere max. 30 Zusatzseiten (Format DIN A4, Letter oder Legal)nachlegen.
    Beim Nachlegen sollten sich die letzte und erste Seite
    um ca. 2,5 cm überlappen.
    Warten Sie bis alle Dokumentenseiten eingelesen sind, bevor Sie eine neue Funktion einleiten.

    Druckmaterialien
    Verwenden Sie für den Faxbetrieb jedoch im Regelfall Nomalpapier (ca. 80 g, für Laserdrucker/-kopierer geeignetes Papier).
    Für das Kopieren (siehe Seite 60) mit dem T-Fax 8500 können unterschiedliche Druckmaterialien verarbeitet werden.

    Übersicht der Druckmaterialien
    Im Mehrzweckpapiereinzug können folgende Druckmaterialien eingelegt werden:

    Druckmaterial

    Größe (B x H)

    Allgemein

    Min. 92,4 x 127 mm
    Max. 216 x 356 mm

    DIN A4 (A4)

    210 ×297 mm

    Gewicht
    Stapel: 64 - 90
    g
    Einzelblatt:
    64 bis 105
    g/m²

    Kapazität
    Papiereinzug
    Max Stapelhöhe: 10
    mm
    (bei 75 g/m²)
    Max Stapelhöhe: 10
    mm
    (bei 75 g/m²)
    30 Blatt

    Letter (LTR)

    215,9 ×279,4 mm

    Legal (LGL)

    215,9 ×355,6 mm

    FORMAT/LANG

    216 ×317 mm bis
    216 ×340 mm

    FORMAT/KURZ

    216 ×254 mm bis
    216 ×285 mm

    Bei dieser Einstellung
    müssen Sie unter
    Umständen weniger
    Blätter einlegen.

    Overheadfolien

    DIN A4, Letter

    Max. 30

    36



  • Page 45

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Vor dem Kauf größerer Mengen einer Papiersorte sollten Sie stets einen Probedruck
    durchführen.
    Normalpapier

    Ihr Faxgerät unterstützt die Papierformate DIN A4, DIN A5, DIN B5, Letter und Legal. Sie können normales Kopierpapier, Schreibmaschinenpapier oder vorgedruckte Briefbögen verwenden.
    Wenn Sie zu einem bestimmten Druckmaterial Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die
    Hotline des Technischen Kundendienstes, Rufnummer 0180/5 1990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz
    von T-Com (Stand 11/2003)

    Bedruckbare Papierbereiche
    Sie können auf einem Blatt Papier nicht von Papierkante zu Papierkante kopieren.
    Der bedruckbare Bereich wird in den folgenden Abbildungen als grau schattierter Bereich dargestellt.
    Die Darstellung entspricht einem DIN A4 Blatt. Achten Sie darauf, innerhalb dieses Bereiches zu drucken.

    Max. 4 mm

    Generelle
    Einstellungen

    Verwenden Sie nur die nachfolgend empfohlenen Materialien. Ungeeignetes Druckmaterial kann Schäden am Gerät verursachen.

    Dokumente

    Um die besten Kopier-/Faxergebnisse zu erzielen, sollten Sie Ihre Druckmaterialien sorgfältig auswählen.

    Senden
    Kopieren

    In diesem Abschnitt sind die verschiedenen Druckmaterialien beschrieben, die mit Ihrem T-Fax verwendet werden können.

    Rufnummern
    speichern

    Druckmaterialien auswählen

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Empfang

    Max. 5 mm

    Einzugsrichtung

    Anhang

    A4

    Faxabruf

    Max. 10 mm

    Max. 4 mm

    37



  • Page 46

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    02.12.2003

    Papier einlegen.
    Beim Laserdruckverfahren wird der Toner bei hohen Temperaturen auf dem Papier fixiert.
    Verwenden Sie Papier, das bei Temperaturen von rund 170°C nicht schmilzt, verdampft,
    verfärbt oder gefährliche Dämpfe verströmt. Verwenden Sie beispielsweise kein Pergamentpapier in einem Laserfax (Entzündungsgefahr).
    Beachten Sie zudem folgende Hinweise:


    Verwenden Sie nur Papierqualitäten, wie in diesem Kapitel beschrieben.



    Lagern Sie Papier bei einer Temperatur von 18° C bis 24° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40% bis 60%.



    Ihr Faxgerät arbeitet mit normalem Kopierpapier. Spezialpapier ist nicht erforderlich. Verwenden Sie nur einzelne Papierbögen und kein Papier von der Rolle.



    Ihr Faxgerät ist werkseitig so eingestellt, dass Papier des Formats A4 in das Mehrzweckfach
    eingelegt werden kann; Sie können diese Einstellung jedoch über die verschiebbaren Führungen ändern, wenn Sie andere Papierformate benutzen möchten.



    Legen Sie kein Papier nach, während das T-Fax druckt.



    Lassen Sie Papier nicht über längere Zeiträume im Mehrzweckfach, da es sich sonst wölbt
    oder knickt und zu Problemen führen kann.



    Bestimmte Umgebungsbedingungen, wie z. B. extreme Temperaturen oder hohe Luftfeuchtigkeit, können bei einigen Papiersorten zu Problemen beim Einziehen führen. Bei Problemen sollten Sie jeweils immer nur ein Blatt einführen.



    Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper in das Mehrzweckfach fallen.



    Vermeiden Sie, neues Papier mit bereits im Mehrzweckfach vorhandenem Papier zu mischen. Wenn sich altes und neues Papier im Mehrzweckfach befinden, kann dies zu Papierstaus führen. Wenn Sie neues Papier laden müssen, entfernen Sie zuerst das bereits im
    Fach befindliche Papier und laden es dann zusammen mit dem neuen Papier.

    Empfangspapier einlegen

    Ändern Sie niemals während des Druckens die Position des Papierausgabehebels.

    1

    38

    Entfernen Sie die Abdeckung des Mehrzweckpapiereinzuges. Die Abdeckung ist nur aufgesetzt,
    Sie müssen zum Entfernen keine Entriegelung betätigen.



  • Page 47

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5

    Legen Sie das Papier so ein, dass die empfohlene, bedruckbare Seite nach oben zeigt.
    Achten Sie darauf, dass der Stapel locker in die
    Führung passt und weder vorn noch seitlich eingeklemmt wird.

    Generelle
    Einstellungen

    Legen Sie den Stapel in den Mehrzweckpapiereinzug (1), und richten Sie die rechte Ecke des
    Stapels an der rechten Seite des Mehrzweckpapiereinzugs aus.
    Lösen Sie nochmals die Papierführung (links),
    und schieben Sie sie ganz dicht an die linke Kante
    des Papierstapels (2).

    Dokumente

    4

    Senden
    Kopieren

    Lösen Sie die Verriegelung der Papierführung
    durch leichten Druck.
    Verschieben Sie dann die Papierführung in etwa
    entsprechend dem gewünschten Papierformat
    (siehe Markierungen an der Papierstütze).

    Rufnummern
    speichern

    3

    Empfang

    Nehmen Sie den Stapel Papier (bis zu100 Blatt
    bei 75 g/m², max. 10 mm Höhe), den Sie in den
    Mehrzweckpapiereinzug legen möchten, und fächern Sie die Kanten, die im Einzug unten liegen
    werden. Richten Sie den Stapel auf einer ebenen
    Fläche an den vier Seiten bündig aus.

    Faxabruf

    2

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Anhang

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    39



  • Page 48

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    02.12.2003

    Ausgabe (Papierpfad)
    Die folgenden Erläuterungen sollen Ihnen bei der Entscheidung für die Art der Papierausgabe helfen.
    Papierpfad

    Das Blatt gelangt zuerst zur Tonerpatrone. Hier "zeichnet" ein Laserstrahl
    das Druckbild auf die Trommel und
    die Trommel gibt den Toner auf das
    Blatt. Dann gelangt das Blatt zur Fixiereinheit, wo der Toner auf das Papier geschmolzen wird. Das Blatt wird
    dann entweder vorne (Ausgabe mit
    der Schrift nach oben) oder oben
    (Ausgabe mit der Schrift nach unten)
    ausgegeben.
    Auswahl der Druckausgabe

    Bei der Ausgabe des gedruckten Papiers verläuft der Papierpfad innerhalb Ihres Faxgerätes bei der
    Einstellung Schrift-nach-oben sehr flach. Diese Art der Ausgabe ist also geeignet für stärkere Papierqualitäten.
    Bei der Ausgabe mit der Einstellung Schrift-nach-unten wird das Papier sehr stark gebogen und verlässt das Gerät praktisch in der gleichen Richtung, wie es eingezogen wurde. Diese Einstellung ist besonders geeignet für Normalpapiere
    Bitte lesen Sie vor Wahl der Papierausgabe die folgenden Hinweise durch:


    Stellen Sie den Papierausgabewahlschalter stets vor dem Drucken ein (siehe Abbildungen
    unten).



    Betätigen Sie den Papierausgabewahlschalter niemals, bevor der Ausdruck das Gerät ganz
    verlassen hat, da es sonst zu Papierstaus kommen kann.



    Der Schrift-nach-unten-Ausgabeschacht kann bis zu 50 Blatt Papier aufnehmen. Um Papierstaus zu vermeiden, sollten sich nie mehr als 50 Seiten in diesem Schacht befinden.



    Vergewissern Sie sich, dass das Papier frei an der Schrift-nach-oben-Ausgabe ausgegeben
    werden kann. Nehmen Sie jedes Blatt, das von diesem Fach ausgegeben wird, sofort heraus.



    Ziehen Sie niemals an dem Papier, wenn es aus dem Gerät kommt.

    Wählen Sie die Papierausgabe je nach der durchzuführenden Aufgabe.

    40



  • Page 49

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    02.12.2003

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Wenn Sie die Schrift-nach-oben-Ausgabe wählen, z. B. bei stärkeren Papiersorten oder
    Briefumschlägen, müssen Sie jedes Blatt gleich nach dem Drucken aus dem Ausgabefach nehmen. Unterlassen Sie dies, kann es zu Staus im Schrift-nach-oben-Ausgabefach
    und Schäden an Ihrem Gerät kommen.

    Papierformat einstellen
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt DRUCKEREINST.

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN

    Anhang

    1

    Faxabruf

    Das Mehrzweckfach ist werkseitig für die Aufnahme von A4-Papier voreingestellt. Wenn Sie eine andere Papiersorte einlegen wollen (siehe Seite 36), gehen Sie bitte folgendermaßen vor, um die Papierformateinstellung zu ändern:

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Sie können Schrift-nach-oben-Ausgabe auch wählen, wenn
    Sie ein besonders umfangreiches Dokument kopieren oder
    empfangen. In diesem Fall sollten Sie das Faxgerät dicht an
    der Tischkante aufstellen, so dass die Seiten ungehindert herausgleiten, ohne das Schrift-nach-oben-Ausgabefach zu blockieren. Es empfiehlt sich, einen Karton o. Ä. unter dem Faxgerät aufzustellen, um die Seiten aufzufangen.

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Wählen Sie Schrift-nach-oben oder Schrift-nach-unten-Ausgabe über den Papierausgabehebel.

    DRUCKEREINST.

    41



  • Page 50

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    02.12.2003

    5

    Drücken Sie die Taste OK

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das gewünschte Papierformat:
    – A4 (voreingestellt)
    – LTR (Letter)
    – LGL (Legal)
    – SONDERFORMAT
    Drücken Sie die Taste OK.

    7
    8

    Haben Sie eines der Standardformate gewählt, fahren Sie fort bei Bedienschritt 8.

    VERKLEIN. BEI EM

    PAPIERGRÖSSE
    A4

    LTR
    SPARDRUCK

    oder

    9

    10

    11
    12

    Haben Sie SONDERFORMAT gewählt, fahren
    Sie fort bei Bedienschritt 9.
    Sie haben ein Standardformat gewählt:
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Sie haben SONDERFORMAT gewählt:
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Papiergröße:
    FORMAT1/ LANG
    FORMAT2/ KURZ
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    FORMAT1/LANG
    15:02

    AUTO.EM

    FORMAT1/LANG

    SPARDRUCK
    15:02

    AUTO.EM

    Spardruck einstellen
    Durch Aktivierung des Spardruckmodus können Sie den Tonerverbrauch um rund 30% bis 40% reduzieren. Die Lebensdauer der Tonerpatrone wird dadurch verlängert.
    Das Aktivieren dieser Einstellung verringert die Druckqualität. Deaktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie höchste Druckqualität wünschen.

    42

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN



  • Page 51

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K04_Dokumente.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:
    – EIN = Spardruckmodus aktiviert,
    – AUS = Spardruckmodus deaktiviert.
    Drücken Sie die Taste OK.

    9
    10

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    In Betrieb
    nehmen

    7

    SPARDRUCK
    AUS

    BEI TONERMANGEL
    15:02

    Generelle
    Einstellungen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt SPARDRUCK.

    Dokumente

    6

    VERKLEIN. BEI EM

    AUTO.EM
    Senden
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste OK

    Rufnummern
    speichern

    5

    DRUCKEREINST.

    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt DRUCKEREINST.

    Faxabruf

    4

    Anhang

    02.12.2003

    43



  • Page 52

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Senden/Kopieren
    ■ Sendevorbereitungen, Seite 44,
    ■ Verbindungsaufbau (Rufnummerneingabe), Seite 46
    ■ Dokumente senden, Seite 47,
    ■ Übertragung abbrechen, Seite 49,
    ■ Wahlwiederholung, Seite 49,
    ■ Rundsenden, Seite 52,
    ■ Zeitversetzt Senden, Seite 53,
    ■ Manuelles Senden mit einem extern angeschlossenen Telefon, Seite 57,
    ■ Geeignete Dokumente und geeignete Druckmaterialien, Seite 60,
    ■ Einzelnes Dokument schnell kopieren, Seite 60,
    ■ Kopieren, Seite 60.

    Sendevorbereitungen
    Geeignete Dokumente für das Senden

    Welche Art und welcher Zustand von Dokumenten für das Senden geeignet sind, finden Sie im Kapitel
    Dokumente (siehe Seite 33).
    Auflösung des Scannens einstellen

    Sie können die Einleseauflösung der von Ihnen versandten Dokumente einstellen. Je höher die Auflösung, desto besser ist die Wiedergabequalität bei der Gegenstelle, allerdings erhöht sich die Übertragungszeit. Passen Sie die Einleseauflösung entsprechend der Art von Dokument an (normale Schriften, Strichzeichnungen, kleine Schriften, Graustufen und ähnlich), das Sie senden möchten, an.
    Folgende Stufen der Auflösung stehen Ihnen zur Verfügung:
    ■ FAX STANDARD: Ist für die meisten Textdokumente gut.
    ■ FAX FEIN: Eignet sich für das Senden von Dokumenten mit kleingedrucktem Text.
    ■ FAX FOTO: Eignet sich für Dokumente, die Abbildungen wie z. B. Fotos enthalten. Bei dieser

    Einstellung werden die Bereiche des Dokuments, die Bilder enthalten, automatisch mit 64
    Graustufen gelesen anstatt nur mit zwei (schwarz und weiß).

    ■ SUPERFEIN: Eignet sich für Dokumente, die kleingedruckten Text und Abbildungen enthal-

    ten. Die Auflösung ist viermal so hoch wie bei FAX STANDARD.

    So stellen Sie die Auflösung ein:

    11

    44

    Drücken Sie die Taste Auflösung im Bedienfeld sooft, bis die gewünschte Auflösung angezeigt wird.

    FAX FOTO



  • Page 53

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Je höher die Auflösung, desto besser die Ausgabequalität; die Scann- und die Übertragungsgeschwindigkeit werden jedoch unter Umständen erheblich erhöht.
    Wenn Sie keine weitere Eingabe ausführen, geht das Faxgerät nach ca. 20 Sekunden wieder in den Ruhezustand. Ihre Einstellung bleibt erhalten.
    Scannkontrast einstellen

    Als Kontrast bezeichnet man den Unterschied zwischen den hellen und dunklen Bereichen in einem
    gedruckten Dokument. Sie können den Kontrast für Ihre Sendedokumente beim Einlesen vor dem
    Senden oder Kopieren in Abhängigkeit der Beschaffenheit der Vorlage (helles oder dunkles Dokument) einstellen (3 Auswahlmöglichkeiten):
    ■ STANDARD: Eignet sich für die meisten Dokumente.

    Generelle
    Einstellungen

    Fahren Sie mit dem Vorgang fort, den Sie ausführen möchten.

    Dokumente

    12

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    02.12.2003

    ■ DUNKLER: Eignet sich für helle Dokumente.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    DATENEINGABE
    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    BEDIENEREINGABEN
    DATUM & UHRZEIT

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt den gewünschten Kontrast.

    7

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    SCANKONTRAST
    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt SCANKONTRAST.

    STANDARD
    SCANKONTRAST
    SIGN.HÖRER AUFL.
    15:02

    AUTO.EM

    Anhang

    4

    Faxabruf

    1

    Senden
    Kopieren

    ■ HELLER: Eignet sich für dunkle Dokumente.

    45



  • Page 54

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Verbindungsaufbau (Rufnummerneingabe)
    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um eine Rufnummer zu wählen und ein
    Fax zu senden:
    ■ Manuelles Wählen

    Wählen Sie mit den Zifferntasten (wie beim Telefonieren) die Faxnummer der Gegenstelle.
    Bei Eingabe einer falschen Rufnummer können Sie den Vorgang mit der Stopp-Taste abbrechen oder die Rufnummer mit der Pfeiltaste nach links löschen und die richtige Nummer eingeben.

    ■ Wahl über das Telefonbuch

    Drücken Sie die Telefonbuchtaste. Drücken Sie in der Zifferntastatur die Zifferntaste, auf welcher
    der Anfangsbuchstabe des gewünschten Teilnehmers verzeichnet ist, sooft, bis der erste
    Teilnehmer, der mit diesem Buchstaben beginnt, angezeigt wird. Ist es noch nicht der richtige,
    blättern Sie mit den Pfeiltasten nachoben/unten, bis der Teilnehmer angezeigt wird.
    Wird vor dem Namen eine zweistellige Zahl angezeigt, ist der Teilnehmer unter dieser
    Nummer unter der Zielwahltaste gespeichert. Wird ein Stern und eine zweistellige Zahl angezeigt, ist der Teilnehmer in der Kurzwahl mit der angegebenen Nummer gespeichert.

    ■ Zielwahl

    Drücken Sie die Zielwahltaste (01 bis 15), unter der Sie die betreffende Faxnummer gespeichert
    haben. Nähere Informationen zum Speichern und Benutzen von Zielwahltasten finden Sie im
    Kapitel "Zielwahlrufnummern speichern/ändern/löschen", Seite 62.
    Wenn Sie die falsche Zielwahltaste gedrückt haben, brechen Sie den Vorgang mit der
    Stopp-Taste ab. Drücken Sie dann die richtige Zielwahltaste.
    Das Display zeigt "KEINE RUFNUMMER", wenn die betätigte Zielwahltaste noch nicht belegt ist.

    ■ Kurzwahl

    Wählen Sie eine Faxnummer durch Drücken auf Kurzwahl, und geben Sie die zweistellige Kennziffer ein (00 bis 99), unter dem die betreffende Faxnummer gespeichert ist. Nähere Informationen
    zum Speichern und Benutzen von Kurzwahlkennziffern finden Sie im Kapitel "Kurzwahlrufnummern speichern/ändern/löschen", Seite 69.
    Wenn Sie die falschen Kurzwahlkennziffern eingegeben haben, brechen Sie die Vorgang
    mit der Stopp-Taste ab. Drücken Sie erneut die Kurzwahl-Taste und geben Sie dann die
    richtige Kurzwahlkennziffer ein.
    Das Display zeigt "KEINE RUFNUMMER", wenn dieser Kurzwahlspeicher noch nicht belegt ist.

    ■ Gruppenwahl

    Mit der Gruppenwahl können Sie ein Dokument an eine vordefinierte Gruppe von Faxnummern
    senden. Nähere Informationen zum Einrichten von Gruppen und zum Benutzen der Gruppenwahl
    finden Sie im Kapitel "Gruppenwahl erstellen/ändern", Seite 76.

    46



  • Page 55

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Beschriften Sie die mitgelieferten Aufkleber für die Zielwahl, und bringen Sie sie an den
    entsprechenden Stellen auf dem Gerät an. Sie können dadurch die Belegung der Zielwahltasten auf einem Blick erkennen.

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können auch eine Liste der Zielwahl- und Kurzwahlbelegungen drucken (siehe
    Seite 117).

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    02.12.2003

    Die Sendearten

    Da Ihr T-Fax über Multitasking verfügt (gleichzeitiges Verarbeiten verschiedener Aufgaben), können
    Sie ein Dokument in den Speicher einlesen (scannen), während gleichzeitig ein anderes Dokument
    gesendet, empfangen oder ein Bericht gedruckt wird.
    Das T-Fax 8500 verfügt über eine Speicherkapazität von bis zu 350 Seiten (abhängig von der Auflösung).
    Speichersenden

    Prüfen Sie, ob der eingestellte Kontrast und die Auflösung entsprechend der Qualität Ihres Dokumentes ist. Beachten Sie auch die Info Felder am Ende dieser Bedienprozedur.

    Senden
    Kopieren

    Beim Speichersenden (Lieferzustand) werden die Dokumente grundsätzlich in den Speicher eingelesen. Ihr Faxgerät scannt das Dokument in den Speicher, und beginnt bei mehrseitigen Dokumenten
    nach dem Scannen der ersten Seite bereits mit dem Senden, während die weiteren Seiten simultan
    eingescannt werden.

    Rufnummern
    speichern

    Dokumente senden

    Dokumente

    Sie können mit Ihrem Faxgerät Dokumente aus dem Speicher senden oder Dokumente manuell senden (direkt aus dem Dokumenteneinzug) über ein an der TAE-Dose extern angeschlossenes Telefon.

    Manuelle Wahl: Geben Sie die Rufnummer
    über die Zifferntastatur ein.
    Zielwahl: Drücken Sie die Zielwahltaste, unter
    der die gewünschte Rufnummer oder die Gruppe gespeichert ist.

    SPEICHER

    0%

    ORIGINAL BEREIT
    NR.

    09113141

    Faxabruf

    2

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Wählen Sie die Faxnummer der Gegenstelle:

    NR.=09113141
    Anhang

    1

    Empfang

    Gehen Sie wie folgt vor, um das Speichersenden auszuführen:

    47



  • Page 56

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    02.12.2003

    3

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Kurzwahl: Drücken Sie die Taste Kurzwahl und
    geben Sie danach über die Zifferntastatur die
    Kurzwahlkennziffer ein, unter der die Rufnummer oder die Gruppe gespeichert ist.
    Telefonbuchwahl: Drücken Sie die Telefonbuchtaste. Drücken Sie in der Zifferntastatur
    die Taste, auf welcher der Anfangsbuchstabe
    des gewünschten Teilnehmers verzeichnet ist.
    Falls notwendig, wählen Sie mit den Pfeiltasten
    den Teilnehmer genau.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um mit
    dem Einlesen zu beginnen. Wenn Sie eines der
    automatischen Wahlverfahren benutzen, wird
    das Dokument nach ein paar Sekunden automatisch vom Faxgerät eingelesen.

    KURZWAHL
    *
    ANFANGSBUCHSTABE
    *07=MAQUET

    SE/EM NR.

    Korrigieren: Sollte Ihnen bei der Eingabe ein Fehler unterlaufen, drücken Sie Stopp, und
    geben Sie dann die richtige Rufnummer ein.
    Speicherkapazität: Liegt der im Display angezeigte Wert für den benutzten Speicher nur
    knapp unter 100%, kann möglicherweise nicht gesendet werden. Benutzen Sie anstatt
    dessen die Funktion „Manuelles Senden“.
    Abbrechen: Um den Sendevorgang nach Beginn des Wählvorgangs abzubrechen, drücken Sie zuerst Stopp und dann die Sterntaste.
    Wenn Sie an eine Nebenstellenanlage angeschlossen sind, müssen Sie zuerst die Amtsholung wählen (z. B. die "0" oder die „9“). Geben Sie nach der Amtsholung eine Pause ein,
    indem Sie Wahlwiederholung/Pause drücken.
    Startzeit: Soll das Faxgerät nach ein paar Sekunden nicht automatisch einlesen, müssen
    Sie die Einstellung AUTO STARTZEIT ändern (siehe Seite 50).
    Wahlwiederholung: Ist die Nummer, die Sie anrufen, besetzt, wählt das Faxgerät die
    Nummer nach ein paar Minuten automatisch erneut.
    Sie können bis zu 20 verschiedene Sendevorgänge für die Speicherübertragung programmieren.
    Das Dokument wird nach dem Senden automatisch aus dem Speicher gelöscht. Dies ist
    auch dann der Fall, wenn ein Fehler die vollständige Übertragung des Dokuments verhindert oder Sie das Gerät vom Stromnetz trennen.

    48



  • Page 57

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    In Betrieb
    nehmen

    Übertragung abbrechen
    Wenn Sie eine Übertragung abbrechen möchten, bevor sie beendet ist, gehen Sie wie folgt vor:
    Bei manuellem Senden

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Stopp.
    Die Übertragung wird abgebrochen. Das Faxgerät druckt je nach Einstellung einen FEHLERBERICHT.

    Bei Senden aus dem Speicher

    2

    Der Übertragungsvorgang läuft. Drücken Sie
    die Taste Stopp. Sie werden aufgefordert den
    Abbruch zu bestätigen.

    ABBRUCH? * JA # NEIN

    Dokumente

    1

    JA=( * ) NEIN= ( # )

    Der Sendevorgang wird erst durch Drücken der Stern-Taste abgebrochen.
    Wenn Sie es sich anders überlegt haben und mit der Übertragung fortfahren
    möchten, drücken Sie die Raute-Taste.
    Wenn Sie die Übertragung eines sendebereiten Dokuments stornieren möchten
    (z. B. beim programmierten Senden oder zwischen einzelnen Wahlwiederholungsvorgängen), müssen Sie das Dokument aus dem Speicher löschen (siehe
    Seite 113).
    Das Faxgerät druckt je nach Einstellung einen FEHLERBERICHT.
    Drücken Sie die Stopp-Taste während des Einlesevorgangs, wird das Einlesen sofort abgebrochen. Das Dokument bleibt in der eingelesenen Position stehen.

    Empfang

    Wenn Sie eine Übertragung abgebrochen haben, müssen Sie eventuell das Bedienfeld
    öffnen, um das Dokument aus dem Dokumenteinzug zu entfernen (siehe Seite 129).

    Senden
    Kopieren

    1

    Rufnummern
    speichern

    02.12.2003

    Wahlwiederholung
    Manuelle Wahlwiederholung

    Anhang

    Drücken Sie die Taste Wahlwiederholung/Pause, um die letzte mit den numerischen Tasten gewählte Rufnummer erneut anzuwählen. (Auf diese Weise wird der Wahlwiederholungsvorgang eingeleitet,
    auch wenn die automatische Wahlwiederholung nicht aktiviert ist).

    Faxabruf

    Es gibt zwei Wahlwiederholungsverfahren: Manuelle und automatische Wahlwiederholung. Beide
    Verfahren werden in diesem Abschnitt beschrieben.

    49



  • Page 58

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Automatische Wahlwiederholung

    Was ist automatische Wahlwiederholung?
    Bei der Speicherübertragung eines Dokuments können Sie das Faxgerät so einstellen, dass die Rufnummer nach Verstreichen eines festgelegten Zeitintervalls automatisch neu gewählt wird, wenn die
    Gegenstelle besetzt ist. Diese Funktion wird als automatische Wahlwiederholung bezeichnet.
    Während der Wartezeit bis zur nächsten Wiederwahl werden im Wechsel die Meldung AUTOM.
    WAHLWIED. und die Übertragungsnummer (SE/EM NR.) im Display angezeigt. Mit den Optionen der
    automatischen Wahlwiederholung haben Sie die Möglichkeit, die Anzahl der Wahlwiederholungen
    und das Zeitintervall zwischen den einzelnen Wiederholungsvorgängen einzustellen. Die automatische Wahlwiederholung kann auch deaktiviert werden.
    Bleiben alle Wahlwiederholungsversuche erfolglos, storniert das Faxgerät die Übertragung und
    druckt einen FEHLERBERICHT aus, damit Sie wissen, dass die Übertragung nicht durchgeführt wurde.
    Abbruch der automatischen Wahlwiederholung
    Die automatische Wahlwiederholung kann während des Zeitintervalls zwischen zwei Versuchen nicht
    durch Drücken der Taste Stopp abgebrochen werden. Sie können entweder warten, bis das Faxgerät
    mit der Wahlwiederholung beginnt und dann auf die unten beschriebene Weise vorgehen, oder das
    Dokument aus dem Speicher löschen, wenn Sie die Wahlwiederholung während des Zeitintervalls
    zwischen zwei Wahlversuchen abbrechen wollen (siehe Seite 113).
    Gehen Sie beim Abbruch der automatischen Wahlwiederholung folgendermaßen vor, wenn das Faxgerät mit der Wahlwiederholung beginnt:

    1
    2
    3

    Warten Sie, bis das Faxgerät die Nummer erneut anwählt.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät fordert Sie auf, den Abbruch der Wahlwiederholung zu bestätigen.
    Drücken Sie die Stern-Taste. Erst jetzt wird die
    Wahlwiederholung beendet.
    Haben Sie es sich anders überlegt, drücken
    Sie die Raute-Taste.

    WÄHLEN
    ABBRUCH? * JA # NEIN
    JA=( * ) NEIN= ( # )

    Nach dem Abbrechen druckt das Faxgerät einen Fehlerbericht.

    Einstellen der automatischen Wahlwiederholung

    Sie können die folgenden Optionen für die automatische Wahlwiederholung einstellen:
    ■ Ob das Faxgerät automatisch die Wahl wiederholt.
    ■ Die Anzahl der Wahlwiederholungen.
    ■ Das Zeitintervall zwischen den Wahlwiederholungen.

    50



  • Page 59

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um die Einstellungen für die automatische Wahlwiederholung zu ändern:

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt SENDEEINST.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt AUTOM. WAHLWIED.

    7

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    9

    BEDIENEREINGABEN
    SENDEEINST.
    ECM SE
    AUTOM. WAHLWIED.
    EIN

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Einstellung:
    – EIN = Aktiviert die automatische Wahlwiederholung.
    – AUS = Deaktiviert die automatische Wahlwiederholung.
    Haben Sie AUS gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.

    AUTO STARTZEIT

    10

    11

    Generelle
    Einstellungen

    3

    DATENEINGABE

    Dokumente

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    Senden
    Kopieren

    2

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Haben Sie EIN gewählt:
    2x
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    15:02

    AUTO.EM

    ANZAHL WAHLWIED.

    13

    2x

    Geben Sie über die Zifferntastatur die gewünschte Anzahl ein: 1 bis 10.
    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die C-Taste. Es erscheint wieder 2ANZAHL. Geben Sie
    die gewünschte Zahl ein.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    ABSTAND WAHLWIED
    Anhang

    12

    Faxabruf

    2ANZAHL

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Empfang

    1

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    02.12.2003

    51



  • Page 60

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    14
    15
    16

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Zeitspanne zwischen zwei Wählversuchen in Minuten
    ein (2 bis 99).
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    2MIN

    AUTO STARTZEIT
    15:02

    AUTO.EM

    Rundsenden
    Mit Rundsenden können Sie dasselbe Dokument in einem Wählvorgang an mehrere Faxnummern
    senden. Sie müssen lediglich das Dokument einlegen und die Faxnummern eingeben. Das Faxgerät
    liest das Dokument in den Speicher ein und sendet es nacheinander als eigenen Sendevorgang an
    alle eingegebenen Rufnummern.
    Auf diese Weise können Sie dasselbe Dokument an bis zu 116 (= 116 Sendevorgänge für Ihr Faxgerät) Gegenstellen senden.
    Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen eingegebenen Faxnummern für die Ziel- oder die Kurzwahl gespeichert sein müssen (Kapitel 6). Beim manuellen Wählen, d. h. über die numerischen Tasten, können Sie nur eine einzige Faxnummer eingeben.
    Wenn Sie häufig dieselben Dokumente an die gleichen Gegenstellen senden, können Sie
    diese Faxnummern auch für die Gruppenwahl speichern. Dies erleichtert den Wählvorgang (siehe Seite 76).
    Beim Versenden eines Dokuments an mehrere Gegenstellen gehen Sie wie folgt vor:

    1

    2

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Wählen Sie die Faxnummern der Gegenstellen über:
    Telefonbuchwahl: Drücken Sie die Telefonbuchstaste.
    Drücken Sie auf der Tastatur die Zifferntaste,
    auf welcher der Anfangsbuchstabe des Namens aufgedruckt ist.
    Zielwahl: Drücken Sie nacheinander die Taste
    Zielwahltaste, unter der die gewünschten Rufnummern oder Gruppen gespeichert sind.
    Geben Sie die zweite Rufnummer (Zielwahl
    oder Kurzwahl) innerhalb von 5 Sekunden ein.
    Kurzwahl: Drücken Sie Taste Kurzwahl und
    geben Sie dann über die Zifferntasten den gewünschten zweistelligen Code ein.

    52

    SPEICHER
    ORIGINAL BEREIT

    ANFANGSBUCHSTABE
    01 NATHALIE

    NR.=09113141

    KURZWAHL
    *

    0%



  • Page 61

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um mit
    dem Einlesen zu beginnen. Sie können auch
    einige Sekunden warten, dann beginnt das
    Faxgerät automatisch mit dem Einlesen.



    Das Faxgerät sendet das Dokument zuerst an die Zielwahlrufnummern, dann an die Kurzwahlrufnummern und zuletzt an die manuell angewählte Gegenstelle.



    Soll das Faxgerät nach ein paar Sekunden nicht automatisch einlesen, müssen Sie die Einstellung AUTO STARTZEIT ändern (siehe Seite 50).



    Um den Sendevorgang nach Beginn des Wahlvorgangs abzubrechen, drücken Sie die Taste
    Stopp und dann die Stern-Taste. Das Senden an alle in Schritt 2 eingegebenen Gegenstellen
    wird dann abgebrochen (das Senden an eine einzige Gegenstelle kann nicht abgebrochen
    werden).

    Dokumente

    3

    NR.=0871719

    Senden
    Kopieren

    Geben Sie die zweite Rufnummer innerhalb
    von 5 Sekunden ein.
    Wiederholen Sie den Vorgang bei anderen Codes. Achten Sie darauf, vor jedem Code die
    Taste Kurzwahl zu drücken.
    Bei manueller Wahl können Sie nur eine Rufnummer eingeben.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    02.12.2003

    Mit Ihrem Faxgerät haben Sie die Möglichkeit, Dokumente in den Speicher einzulesen und diese dann
    innerhalb der nächsten 24 Stunden automatisch zu einem vorher bestimmten Zeitpunkt an bis zu 116
    Faxnummern zu senden. Diese Funktion wird als zeitversetztes Senden oder auch programmiertes
    Senden bezeichnet. Mit Hilfe dieser Funktion können Sie z. B. die günstigeren Nachttarife nutzen.
    Damit das programmierte Senden ordnungsgemäß funktioniert, muss an Ihrem Faxgerät
    die richtige Zeit eingestellt sein (siehe Seite 23).

    Empfang

    Zeitversetzt Senden

    Faxabruf

    Wenn während des Einlesens die Meldung SPEICHER VOLL im Display erscheint, gehen
    Sie wie folgt vor: Entfernen Sie die verbleibenden Dokumentseiten aus dem Dokumenteinzug (dazu müssen Sie ggf. das Bedienfeld öffnen). Unterteilen Sie das Dokument in mehrere Abschnitte, und senden Sie jeden Abschnitt einzeln an den Rufnummernkreis.

    Rufnummern
    speichern

    Wenn eine der Nummern besetzt ist, fährt das Faxgerät mit der Übertragung an die anderen Gegenstellen fort und wählt dann automatisch wieder die zuvor besetzte Nummer an.

    Prüfen Sie vor dem Einlesen des Dokuments, ob die Papierqualität den Vorgaben entspricht und ob
    der Inhalt des Dokumentes in guter Qualität mit den Standardeinstellungen für Auflösung und Kontrast (siehe Seite 44) eingelesen werden kann.

    53

    Anhang

    Dokument für zeitversetztes Senden einlesen



  • Page 62

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Prüfen Sie die Kapazität des Speichers. Liegt der im Display angezeigte Wert für den benutzten Speicher nur knapp unter 100%, kann möglicherweise nicht eingelesen werden. Um Platz im Speicher
    des Faxgerät zu schaffen, sollten Sie alle dort gespeicherten Dokumente, die Sie nicht mehr benötigen, ausdrucken, senden oder löschen (siehe Seite 111).

    1

    2

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    3

    Drücken Sie die Taste Zeitversetzt.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Geben Sie über die Zifferntasten die Uhrzeit im
    24-Stundenformat ein, zu der das Dokument
    gesendet werden soll. Geben Sie führende Nullen ein. Beispiel:
    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    SPEICHER
    ORIGINAL BEREIT

    EINGEBEN
    ZEITEINGABE 15:00
    ZEITEINGABE 22:30
    ZEITEINGABE 09:05
    GEGENSTELLEN
    NR.

    7

    Geben Sie die Faxnummer der Gegenstellen auf eine der
    folgenden Methoden ein:
    Telefonbuchwahl: Drücken Sie die Telefonbuchtaste. Drücken Sie in der Zifferntastatur
    die Taste, auf welcher der Anfangsbuchstabe
    des gewünschten Teilnehmers verzeichnet ist.
    Falls notwendig, wählen Sie mit den Pfeiltasten
    den Teilnehmer genau.
    Zielwahl: Drücken Sie nacheinander die Taste
    Zielwahltaste, unter der die gewünschten Rufnummern oder Gruppen gespeichert sind.
    Kurzwahl: Drücken Sie Taste Kurzwahl und
    geben Sie dann über die Zifferntasten den gewünschten zweistelligen Code ein.
    Wiederholen Sie den Vorgang bei anderen Codes. Achten Sie darauf, vor jedem Code die
    Taste Kurzwahl zu drücken.
    Bei manueller Wahl können Sie nur eine Rufnummer eingeben.

    54

    ANFANGSBUCHSTABE
    *07=MAQUET

    NR.=09113141

    KURZWAHL
    *

    NR.=0871719

    0%



  • Page 63

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Haben Sie sich vertippt, drücken Sie die Taste C. Geben Sie dann die richtige Rufnummer
    über die gewählte Methode ein.
    Sie können maximal 20 programmierte Sendungen speichern.
    Wenn der Speicher des Faxgerätes beim Einlesen des Dokuments überläuft, erscheint
    SPEICHER VOLL im LCD-Display. In diesem Fall können Sie das Dokument nicht zeitversetzt senden. Entfernen Sie die Reste des Dokuments aus dem Dokumenteinzug (unter
    Umständen müssen Sie dazu das Bedienfeld öffnen).
    Da das Faxgerät multitaskingfähig (mehrere Aufgaben sozusagen gleichzeitig verarbeiten) ist, können Sie selbst dann andere Aufgaben ausführen, wenn das Gerät auf programmiertes Senden eingestellt ist.
    Wenn der programmierte Zeitpunkt erreicht ist, wählt das Faxgerät die in Schritt 7 angegebene(n) Gegenstelle(n) an und sendet das Dokument.

    In Betrieb
    nehmen

    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um mit
    dem Einlesen zu beginnen.

    Generelle
    Einstellungen

    8

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    Dokumente

    02.12.2003

    Haben Sie ein oder mehrere Dokumente für zeitversetztes Senden gespeichert und können Sie, z. B.
    als Beleg, nach dem Einlesen drucken. Es wird in 90 % der Originalgröße gedruckt:

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü
    DRUCK.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Übertragungsnummer des zu druckenden Dokumentes aus.
    Drücken Sie die Taste OK.

    6
    7

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie nur die
    erste Seite drucken wollen, die Raute-Taste,
    wenn Sie alle Seiten des Dokuments drucken
    wollen.

    EINGEBEN

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Zeitversetzt.

    DRUCK
    SE/EM NR.

    0001

    SE/EM NR.

    0003

    Empfang

    2

    NUR ERSTE SEITE?
    JA=( * ) NEIN=( # )

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Anhang

    1

    Senden
    Kopieren

    Zeitversetzt gespeichertes Dokument drucken

    55



  • Page 64

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    8

    Falls Sie andere Dokumente aus dem Speicher
    drucken möchten, die für programmiertes Senden abgelegt wurden, wiederholen Sie den
    Vorgang ab Schritt 5.
    oder
    Drücken Sie die Taste Stopp, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    15:02

    AUTO.EM

    Wenn Sie die Übertragungsnummer (SE/EM NR.) nicht kennen, drucken Sie die SPEICHERLISTE aus (siehe Seite 110).
    Ein „#“ vor der Übertragungsnummer (SE/EM NR.) zeigt an, dass das Dokument gerade
    gesendet wird und daher nicht ausgewählt werden kann.
    Über die Pfeiltasten können Sie nähere Angaben zur Übertragung anzeigen (z. B. die Gegenstelle).
    Zeitversetzt gespeichertes Dokument löschen

    Sie können ein Dokument, das Sie für zeitversetztes Senden gespeichert haben, wieder löschen.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Zeitversetzt.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Menü DATEI LÖSCHEN.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Übertragungsnummer des zu druckenden Dokumentes aus.
    Wird vor der SE/EM Nr. das Rautezeichen #
    gezeigt, wird dieses Dokument gerade gesendet. Wollen Sie es dennoch löschen, folgen Sie
    den Anweisungen im Display.
    Drücken Sie die Taste OK.

    6
    7

    56

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie wirklich
    löschen wollen, die Raute-Taste, wenn Sie es
    sich anders überlegt haben.

    EINGEBEN
    DATEI LÖSCHEN
    SE/EM NR.

    0001

    SE/EM NR.

    0003

    SE/EM NR.

    #0003

    LÖSCHEN OK?
    JA=( * ) NEIN=( # )



  • Page 65

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Falls Sie andere Dokumente aus dem Speicher
    löschen möchten, die für programmiertes Senden abgelegt wurden, wiederholen Sie den
    Vorgang ab Schritt 5.
    oder
    Drücken Sie die Taste Stopp, um in den Bereitschaftsmodus zurückzukehren.

    In Betrieb
    nehmen

    8

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    15:02

    AUTO.EM

    Wenn Sie die Übertragungsnummer (SE/EM NR.) nicht kennen, drucken Sie die SPEICHERLISTE (DOK) aus (siehe Seite 110).

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003

    3
    4

    5

    Wählen Sie die Telefon-/Faxnummer der Gegenstelle.
    Wenn Ihnen beim Wählen ein Fehler unterläuft,
    legen Sie den Hörer auf und beginnen Sie
    noch einmal von Schritt 3.
    Entweder Sie hören den Fax-Signalton:
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um mit
    dem Senden des Dokuments zu beginnen.
    Legen Sie den Hörer auf.

    Faxabruf

    2

    Vergewissern Sie sich, dass das Telefon an dieselbe TAE Wandtelefondose wie
    das Faxgerät angeschlossen ist (siehe Seite 120). Ist die Wanddose eine NF oder
    NFN Dose, muss das Faxgerät an der linken N-Buchse angeschlossen sein, das
    Telefon an der F-Buchse.
    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    SPEICHER
    0%
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    ORIGINAL BEREIT
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Stellen Sie eventuell zuvor Auflösung und Kontrast ein (siehe Seite 44).
    Heben Sie den Hörer am externen Telefon ab.

    Anhang

    1

    Senden
    Kopieren

    Wenn Sie eine externes Telefon an der selben TAE Wandsteckdose wie das Faxgerät angeschlossen
    haben, können Sie von diesem Telefon manuell Faxnachrichten verschicken. Manuelles Senden ermöglicht Ihnen, vor dem Senden eines Dokuments mit der Gegenstelle zu sprechen. Dies kann nützlich sein, wenn die Gegenstelle z. B. ihr Faxgerät manuell auf den Empfang von Faxsendungen einstellen muss.

    Rufnummern
    speichern

    Manuelles Senden mit einem extern
    angeschlossenen Telefon

    Empfang

    Über die Pfeiltasten können Sie nähere Angaben zur Übertragung anzeigen (z. B. die Gegenstelle).

    Dokumente

    Ein „#“ vor der Übertragungsnummer (SE/EM NR.) zeigt an, dass das Dokument gerade
    gesendet wird und daher nicht ausgewählt werden kann.

    57



  • Page 66

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Oder

    6
    7

    Sie hören die Stimme der Gegenstelle, die
    sich meldet:
    Führen Sie das Gespräch über das externe Telefon.
    Wenn Sie sendebereit sind, bitten Sie die Gegenstelle, die Starttaste an ihrem Faxgerät zu
    drücken.
    Wenn Sie den Signalton vom Faxgerät der Gegenstelle hören, drücken Sie Start/Kopie, und
    legen Sie dann auf, um mit dem Senden des
    Dokuments zu beginnen.

    8

    9

    Legen Sie den Hörer am externen Telefon auf.
    Wenn der Hörer nicht richtig aufgelegt ist, macht das Faxgerät Sie mit einem Piepton darauf aufmerksam. Achten Sie deshalb darauf, dass der Hörer richtig auf der Gabel liegt. Sie
    können den Piepton über die Einstellung SIGN.HÖRER AUFL. deaktivieren.

    Signal Hörer auflegen
    Wenn Sie über ein externes Telefon das Senden eines Fax auslösen, müssen Sie, nachdem der Faxton zu hören ist, am externen Telefon den Hörer auflegen. Um Sie daran zu erinnern, gibt Ihr Faxgerät
    einen Signalton ab und weist Sie im Display auf das Auflegen hin (Lieferzustand).
    Diese Funktion können Sie auch ausschalten.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    58

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü SIGN.HÖRER AUFL.

    5

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:
    EIN = Das Signal erklingt bei nicht aufliegendem Hörer.
    AUS= Das Signal erklingt nicht.

    DATENEINGABE
    DATUM & UHRZEIT

    SIGN.HÖRER AUFL.
    EIN
    AUS



  • Page 67

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Generelle
    Einstellungen

    AUTO.EM

    Dokumente

    15:02

    Senden
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand,

    Rufnummern
    speichern

    8

    LAUTSTÄRKE EINST

    Empfang

    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der Taste OK.

    Faxabruf

    7

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    Anhang

    02.12.2003

    59



  • Page 68

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K05_Senden.fm
    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    02.12.2003

    Kopieren
    Sie können Ihr Faxgerät zum Kopieren verwenden.

    Geeignete Dokumente und geeignete
    Druckmaterialien
    Informationen zu den Arten von Dokumenten, die Sie kopieren können und deren Anforderungen (siehe Seite 33), sowie Angaben zum Einlegen von Dokumenten (siehe Seite 34) und über die verwendbaren Papierqualitäten (siehe Seite 37).

    Einzelnes Dokument schnell kopieren
    Um schnell eine "Arbeitskopie" zu erstellen, müssen Sie nicht unbedingt die später beschriebenen
    Schritte durchführen. Dadurch kann es jedoch sein, dass die Qualität der Kopie nicht Ihren Erwartungen entspricht.

    1

    2

    2x

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Drücken Sie zweimal die Taste Start/Kopie,
    um mit dem Kopieren zu beginnen.
    Drücken Sie die Taste Stopp, um den Kopiervorgang abzubrechen. Sie müssen dann ggf.
    das Dokument aus dem automatischen Dokumenteinzug zu nehmen.

    SPEICHER

    0%

    ORIGINAL BEREIT
    KOPIE

    100%

    01

    KOPIERE

    Kopieren
    Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie qualitativ gute Kopien als Einzel- oder Mehrfachkopie erstellen können und wie Sie den Verkleinerungsfaktor einstellen.
    Ihr T-Fax kopiert Dokumente als Einzelkopie mit einer Auflösung von 400x300 dpi und als Mehrfachkopien mit einer Auflösung von 200x300 dpi.
    In Abhängigkeit von der Art des Papiers, auf das Sie kopieren möchten, passen Sie gegebenenfalls
    den Wahlschalter für die Papierausgabe an (siehe Seite 40):

    60



    Normalpapier = Schrift-nach-unten-Ausgabe, Schalter oben.



    Schwere Papiere = Schrift-nach-oben-Ausgabe, Schalter unten.



  • Page 69

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    3

    Drücken Sie die Taste Auflösung sooft, bis die
    gewünschte Einstellung angezeigt wird:

    In Betrieb
    nehmen

    0%

    ORIGINAL BEREIT
    KOPIE

    100%

    01

    KOPIE

    80%

    01

    KOPIE

    80%

    05

    FOTO

    Rufnummern
    speichern

    KOPIERE

    Erscheint SPEICHER VOLL im Display, können Sie das Dokument nicht mit der Funktion
    Mehrfachkopie kopieren. Drucken, senden oder löschen Sie die gespeicherten Dokumente, um Platz im Speicher des Faxgerätes zu schaffen, und beginnen Sie von Neuem.
    Wenn Sie mehrere Seiten mit vielen Grafiken kopieren, sollten Sie die Seiten in kleinere
    Stapel unterteilen oder die gewünschten Kopien nach und nach, je nach Bedarf, erstellen.

    Faxabruf

    6

    Anhang

    5

    Senden
    Kopieren



    4

    TEXT eignet sich für die meisten Textdokumente.
    – FOTO eignet sich für Dokumente mit Fotos
    oder Graustufenbildern.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Verkleinerungsfaktor:
    70%, 80%, 90% 100%.
    Wenn Sie mehrere Kopien anfertigen möchten,
    geben Sie die gewünschte Anzahl über die Zifferntasten ein. Sie können bis zu 99 Kopien anfertigen.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, um mit
    dem Kopieren zu beginnen.
    Drücken Sie die Taste Stopp, um den Kopiervorgang abzubrechen. Sie müssen dann ggf.
    das Bedienfeld öffnen, um das Dokument aus
    dem automatischen Dokumenteinzug zu nehmen.

    SPEICHER

    Generelle
    Einstellungen

    2

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug. Das Display zeigt die aktuelle
    Speicherbelegung: 0 = leer.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie.

    Dokumente

    1

    T-Fax 8500-K05_Senden.fm

    Empfang

    02.12.2003

    61



  • Page 70

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    Rufnummern speichern
    In diesem Kapitel finden Sie folgende Themen:
    ■ Zielwahlrufnummern speichern/ändern/löschen, Seite 62,
    ■ Kurzwahlrufnummern speichern/ändern/löschen, Seite 69,
    ■ Gruppenwahl erstellen/ändern, Seite 76.

    Zusätzlich zum normalen Wählen der Fax- oder Telefonnummer über die numerischen Tasten bietet
    Ihr T-Fax verschiedene Möglichkeiten zum automatischen Wählen von Rufnummern durch Speichern
    der entsprechenden Rufnummern:
    ■ Zielwahl: Durch das einfache Drücken einer einzelnen Taste können Sie die Rufnummer

    wählen. Es stehen Ihnen 15 Tasten für Ihre häufigsten Partner zur Verfügung.

    ■ Kurzwahl: Durch das Eingeben einer zweistelligen Kennziffer können Sie die Rufnummer

    wählen. Es stehen Ihnen dafür die Kennziffern 00 bis 99 zur Verfügung.

    ■ Gruppenwahl: Haben Sie Empfänger, die meist die gleiche Faxnachricht erhalten sollen, z.

    B. Kunden, die über besondere Angebote informiert werden, können Sie diese Empfänger in
    Gruppen zusammenfassen und unter einer Zielwahltaste oder einer Kurzwahlkennziffer speichern. Eine Gruppe kann bis zu 114 Teilnehmer enthalten.

    ■ Telefonbuchwahl: Die Rufnummern, die Sie in die Zielwahl und Kurzwahl eingeben, werden

    im Telefonbuch zusammengefasst.

    Dank dieser Möglichkeiten brauchen Sie nicht mehr so viele Tasten zu drücken, wenn Sie eine Faxnummer wählen möchten. Damit empfiehlt sich diese Einstellung für häufig angewählte Rufnummern.
    Sie können zudem den Empfang Ihrer Faxnachricht beim Partner absichern, indem Sie mit der Gegenstelle eine Subadresse und/oder ein Passwort vereinbaren. Ihre Nachricht wird dann nur an die
    Gegenstelle übertragen, wenn diese Daten übereinstimmen.

    Zielwahlrufnummern speichern/ändern/
    löschen
    Wenn Sie eine Faxnummer unter einer Zielwahltaste speichern, müssen Sie nur noch die entsprechende Taste drücken, um die betreffende Rufnummer zu wählen.
    Auf dem Bedienfeld Ihres Faxgerät stehen Ihnen 15 Zielwahltasten zur Verfügung, um Rufnummern
    zu speichern und automatisch zu wählen.
    Geben Sie die Länderkennzahl für Rufnummern ins Ausland auf konventionelle Weise
    ein, z. B. für Frankreich 0033.
    Sie können die mitgelieferten Aufkleber beschriften und im Bereich der Zielwahltasten auf
    das Gerät kleben. Dadurch ist die Zielwahlbelegung sofort sichtbar.
    Zum Wählen einer Zielwahlrufnummer (siehe Seite 47).

    62



  • Page 71

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    02.12.2003

    In Betrieb
    nehmen

    Zielwahlrufnummer und Teilnehmernamen speichern

    Zum Speichern einer Zielwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    DATENEINGABE

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL

    Dokumente

    1

    01=

    6

    2x

    04=

    Senden
    Kopieren

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste aus, die Sie belegen möchten, z. B. 04. Auswahlmöglichkeiten 01 bis 15.
    Wenn die ausgewählte Zielwahltaste bereits
    belegt ist, wird die gespeicherte Rufnummer
    angezeigt.
    Ist die ausgewählte Zielwahltaste bereits für die
    Gruppenwahl belegt, zeigt das Display "GRUPPENWAHL".
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    Rufnummern
    speichern

    5

    RUFNUMMER
    NR.= _

    Empfang

    NR.= 0911 _

    Faxabruf

    Geben Sie die Rufnummer über die Zifferntasten ein, z.B:
    – Die Rufnummer kann ca. 120 Zeichen beinhalten, einschl. Leer- und Pause-zeichen.
    – Falsche Eingaben können Sie mit der Pfeiltaste nach links zeichenweise löschen.
    – Mit der Taste C können Sie die gesamte
    Eingabe löschen.
    – Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.

    Anhang

    7

    63



  • Page 72

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    8

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Die Rufnummer wird gespeichert.

    EINGABE OK
    NAME
    _

    9

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen).
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Falsche Eingaben können Sie mit der Taste C
    insgesamt löschen.
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Drücken Sie die Taste OK, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.
    Damit ist der Vorgang des normalen Speicherns einer Zielwahlbelegung abgeschlossen.
    Wollen Sie eine weitere Zielwahltaste belegen, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 2
    (Drücken der Dateneingabe).

    10

    :A

    Nathalie

    EINGABE OK
    OPT. EINSTELLUNG

    Oder
    Wollen Sie das Belegen von Zielwahltasten
    beenden, drücken Sie die Taste Stopp.

    15:02

    AUTO.EM

    Oder
    Wollen Sie die Sendeart festlegen, fahren Sie
    fort bei Bedienschritt 11.
    Lesen Sie jedoch zuvor die Erläuterungen zur
    Einstellung SENDEART.

    OPT. EINSTELLUNG

    Hinweise zur SENDEART:
    Das Faxgerät der Gegenstelle benötigt u. U. eine ITU-T-Subadresse und/oder -Passwort, um Faxsendungen empfangen zu können. Die von Ihnen hier gespeicherte Subadresse bzw. das Passwort müssen der/den im Faxgerät der Gegenstelle gespeicherten Subadresse(n) (bzw. dem/den dort gespeicherten Passwort bzw. Passwörtern) genau entsprechen. Informieren Sie sich bei der Gegenstelle
    über deren Einstellungen.
    Beim Senden mit Subadresse/Passwort empfängt das Faxgerät der Gegenstelle die Faxsendung nur
    dann, wenn die Subadressen/Passwörter übereinstimmen. Die empfangene Faxsendung wird dann
    vom Faxgerät der Gegenstelle je nach den dort verwendeten Einstellungen behandelt.

    64



  • Page 73

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Sie haben gerade die Daten einer Zielwahlbelegung gespeichert. Das Display zeigt den nebenstehenden Menüpunkt.
    Drücken Sie die Taste OK.

    11
    12

    OPT. EINSTELLUNG

    AUS

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:

    15

    2x

    Sie haben weiter vorn die Funktion EIN gewählt. Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    Senden
    Kopieren

    RUFNUMMER
    Rufnummern
    speichern

    Oder ...

    01=0911 3141

    15:02

    AUTO.EM

    SENDEART

    Empfang

    14

    Dokumente



    13

    AUS, wenn Sie bei einer Adresse, die mit
    Sendeart aufgezeichnet wurde, die Funktion abschalten möchten. Fahren Sie fort bei
    Bedienschritt 13.
    – EIN, wenn Sie der Adresse die Sendeart zuordnen möchten. Fahren Sie fort bei Bedienschritt 15.
    Sie haben AUS gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Sie können nun eine weitere Zielwahltaste belegen.
    Fahren Sie dafür fort bei Bedienschritt 6.
    Wollen Sie das Belegen der Zielwahltasten
    beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.

    EIN

    Generelle
    Einstellungen

    Wenn Sie Dokumente von einem Faxgerät abrufen möchten, das diese Einstellungen erfordert, müssen Sie ebenfalls eine Subadresse bzw. ein Passwort speichern.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    02.12.2003

    NORMALE SENDUNG







    NORMALE SENDUNG, wenn Sie die Zuordnung der Sendeart aufheben möchten.
    Fahren Sie fort bei Bedienschritt 13.
    PSWT (Passwort)/SUBADRESSE, wenn Sie
    der Adresse die Sendeart zuordnen möchten.
    Fahren Sie fort bei Bedienschritt 19.

    NORMALE SENDUNG
    Faxabruf

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:

    PSWT/SUBADRESSE
    Anhang

    16

    65



  • Page 74

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    17
    18

    Oder ...

    19

    2x

    20
    21

    2x

    22
    23
    24
    Oder ...

    Sie haben NORMALE SENDUNG gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Sie können nun eine weitere Zielwahltaste belegen.
    Fahren Sie dafür fort bei Bedienschritt 6.
    Wollen Sie das Belegen der Zielwahltasten
    beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Sie erreichen das Feld zur Eingabe der Subadresse.
    Ist keine Subadresse nötig, oder möchten Sie
    eine eventuell gespeicherte Subadresse, die
    angezeigt wird, behalten, überspringen Sie
    den nächsten Bedienschritt.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Subadresse ein, die Ihnen mitgeteilt wurde.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Sie erreichen das Feld zur Eingabe des Passwortes.
    Geben Sie über die Zifferntastatur das Passwort ein, das Ihnen mitgeteilt wurde.
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Wollen Sie eine weitere Zielwahltaste belegen,
    fahren Sie fort bei Bedienschritt 6.
    Wollen Sie das Belegen der Zielwahltasten
    beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.

    01=0911 3141

    RUFNUMMER

    15:02

    AUTO.EM

    SUBADRESSE

    12345

    PASSWORT

    12345
    04=0033 130
    RUFNUMMER

    15:02

    AUTO.EM

    Zielwahlrufnummer ändern

    Zum Ändern einer Zielwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    66

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    DATENEINGABE



  • Page 75

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    3
    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.
    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    RUFNR. EINGABE

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    ZIELWAHL



    Mit der Pfeiltaste nach links können Sie
    zeichenweise löschen.
    – Mit der Taste C können Sie die gesamte
    Rufnummer löschen.
    – Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.
    Geben Sie die richtige Rufnummer ein.

    7
    8

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Die Rufnummer wird gespeichert.

    RUFNUMMER
    Dokumente

    2x

    04= 0033 130

    NR.= 0033 130 _

    Senden
    Kopieren

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste aus, die Sie ändern möchten, z. B. 04. Auswahlmöglichkeiten 01 bis 24.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK

    Rufnummern
    speichern

    5

    Generelle
    Einstellungen

    01= 0911 3141

    NR.= 0033 143
    EINGABE OK

    Nathalie_

    Faxabruf

    9

    Mit der Taste C können Sie den gesamten
    Namen löschen.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann dieTaste
    Leerstelle.
    Geben Sie den neuen Namen ein (max. 16 Zeichen, einschl. Leerzeichen).
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    Gunnar

    Anhang



    Empfang

    NAME

    67



  • Page 76

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    10

    Drücken Sie die Taste OK, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.

    EINGABE OK
    OPT. EINSTELLUNG

    Damit ist der Vorgang des normalen Speicherns einer Zielwahlbelegung abgeschlossen.
    Wollen Sie eine weitere Zielwahltaste belegen, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 2
    (Drücken der Dateneingabe).
    Oder ...
    Wollen Sie das Belegen von Zielwahltasten
    beenden, drücken Sie die Taste Stopp.

    15:02

    AUTO.EM

    Wollen Sie auch die Sendeart ändern, verfahren Sie wie im Kapitel Zielwahlrufnummern
    speichern (siehe Seite 62), Bedienschritt 11 beschrieben.
    Zielwahltaste, Einträge löschen

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL
    01= 0911 3141

    5
    6

    2x

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste aus, die Sie löschen möchten, z. B. 04. Auswahlmöglichkeiten 01 bis 24.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    04= 0033 130

    RUFNUMMER
    NR.= 0033 130 _

    7

    68

    Drücken Sie die Taste C. Die Rufnummer wird
    gelöscht.

    NR.=



  • Page 77

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    8

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Die Rufnummer und der Name werden gelöscht.

    LÖSCHEN BEENDET

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    NAME

    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.

    Wollen Sie eine weitere Zielwahltaste löschen, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 2
    (drücken der Dateneingabe).

    _

    :A

    EINGABE OK
    OPT. EINSTELLUNG

    Dokumente

    Drücken Sie die Taste OK.

    Oder ...
    15:02

    AUTO.EM
    Senden
    Kopieren

    Wollen Sie das Belegen von Zielwahltasten
    beenden, drücken Sie die Taste Stopp.

    Kurzwahlrufnummern speichern/
    ändern/löschen
    Ihr Faxgerät bietet Ihnen 100 Kurzwahlspeicher (00 bis 99), um Rufnummern zu speichern und automatisch zu wählen. Mit der Kurzwahl können Sie eine gespeicherte Fax-/Telefonrufnummer durch
    Drücken der Kurzwahl-Taste und Eingabe des zweistelligen Kurzwahlcodes (00 bis 99) wählen.
    Kurzwahlrufnummer speichern

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt KURZWAHL.

    6

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    ZIELWAHL
    KURZWAHL

    Anhang

    1

    Empfang

    Zum Speichern einer Kurzwahlrufnummer und des Teilnehmernamens gehen Sie wie folgt vor:

    Rufnummern
    speichern

    9

    Generelle
    Einstellungen

    :A

    * 00=

    69



  • Page 78

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    7

    8

    2x

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlkennziffer aus, die Sie belegen möchten, z. B.
    04. Auswahlmöglichkeiten 00 bis 99.
    Wenn die ausgewählte Kennziffer bereits belegt ist, wird die gespeicherte Rufnummer angezeigt.
    Ist die ausgewählte Kurzwahlkennziffer bereits
    für die Gruppenwahl belegt, zeigt das Display
    "GRUPPENWAHL".
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    * 02=

    RUFNUMMER
    NR.= _

    9

    10

    2x

    Geben Sie die Rufnummer über die Zifferntasten ein, z.B:
    – Die Rufnummer kann ca. 120 Zeichen beinhalten, einschl. Leer- und Pausezeichen.
    – Falsche Eingaben können Sie mit der Pfeiltaste nach links zeichenweise löschen.
    – Mit der Taste C können Sie die gesamte
    Eingabe löschen.
    – Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Die Rufnummer wird gespeichert.

    NR.= 0911 _

    EINGABE OK
    NAME
    _

    11

    70

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen).
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.

    Nathalie

    :A



  • Page 79

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    12

    Drücken Sie die Taste OK, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.

    EINGABE OK

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    OPT. EINSTELLUNG

    Generelle
    Einstellungen

    Damit ist der Vorgang des normalen Speicherns einer Kurzwahlbelegung abgeschlossen.
    Wollen Sie eine weitere Kurzwahl belegen,
    beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 2 (drücken der Dateneingabe).

    Oder ...
    Wollen Sie die Sendeart festlegen, fahren Sie
    fort bei Bedienschritt 13.
    Lesen Sie jedoch zuvor die Erläuterungen zur
    Einstellung SENDEART.

    OPT. EINSTELLUNG

    Alle Rufnummern und Namen, die Sie hier eingeben, werden gleichzeitig im Telefonbuch
    zusammengefasst.
    Hinweise zur SENDEART:
    Das Faxgerät der Gegenstelle benötigt u. U. eine ITU-T-Subadresse und/oder -Passwort, um Faxsendungen empfangen zu können. Die von Ihnen hier gespeicherte Subadresse bzw. das Passwort müssen der/den im Faxgerät der Gegenstelle gespeicherten Subadresse(n) (bzw. dem/den dort gespeicherten Passwort bzw. Passwörtern) genau entsprechen. Informieren Sie sich bei der Gegenstelle
    über deren Einstellungen.
    Beim Senden mit Subadresse/Passwort empfängt das Faxgerät der Gegenstelle die Faxsendung nur
    dann, wenn die Subadressen/Passwörter übereinstimmen. Die empfangene Faxsendung wird dann
    vom Faxgerät der Gegenstelle je nach den dort verwendeten Einstellungen behandelt.

    Senden
    Kopieren

    AUTO.EM

    Rufnummern
    speichern

    15:02

    Empfang

    Wollen Sie das Belegen der Kurzwahl beenden, drücken Sie die Taste Stopp.

    Dokumente

    Oder ...

    2
    3

    Sie haben gerade die Daten einer Kurzwahlbelegung gespeichert. Das Display zeigt den nebenstehenden Menüpunkt.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:

    OPT. EINSTELLUNG

    AUS
    EIN

    71

    Anhang

    1

    Faxabruf

    Wenn Sie Dokumente von einem Faxgerät abrufen möchten, das diese Einstellungen erfordert, müssen Sie ebenfalls eine Subadresse bzw. ein Passwort speichern.



  • Page 80

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003



    4
    5

    Oder ...

    6

    2x

    AUS, wenn Sie bei einer Adresse, die mit
    Sendeart aufgezeichnet wurde, die Funktion abschalten möchten. Fahren Sie fort bei
    Bedienschritt 15.
    – EIN, wenn Sie der Adresse die Sendeart zuordnen möchten. Fahren Sie fort bei Bedienschritt 17.
    Sie haben AUS gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Sie können nun eine weitere Kurzwahlkennziffer belegen.
    Fahren Sie dafür fort bei Bedienschritt 8.
    Wollen Sie das Belegen der Kurzwahlkennziffern beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.
    Sie haben die Funktion EIN gewählt. Drücken
    Sie zwei Mal die Taste OK.

    * 02==0911 3141

    RUFNUMMER

    15:02

    AUTO.EM

    SENDEART
    NORMALE SENDUNG

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:


    8
    9

    Oder ...

    72

    NORMALE SENDUNG, wenn Sie die Zuordnung der Sendeart aufheben möchten.
    Fahren Sie fort bei Bedienschritt 19.
    – PSWT/SUBADRESSE, wenn Sie der Adresse die Sendeart zuordnen möchten.
    – Fahren Sie fort bei Bedienschritt 21.
    Sie haben NORMALE SENDUNG gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Sie können nun eine weitere Kurzwahlkennziffer belegen.
    Fahren Sie dafür fort bei Bedienschritt 8.
    Wollen Sie das Belegen der Kurzwahlkennziffern beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.

    NORMALE SENDUNG

    PSWT/SUBADRESSE

    * 02==0911 3141

    RUFNUMMER

    15:02

    AUTO.EM



  • Page 81

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    12

    2x

    13
    14
    15
    Oder ...

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Sie erreichen das Feld zur Eingabe des Passwortes.
    Geben Sie über die Zifferntastatur das Passwort ein, das Ihnen mitgeteilt wurde.
    Drücken Sie die Taste OK. Das Display zeigt
    den nächsten Speicherplatz.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Wollen Sie eine weitere Kurzwahlkennziffer belegen, fahren Sie fort bei Bedienschritt 6.
    Wollen Sie das Belegen der Kurzwahlkennziffern beenden,
    drücken Sie die Taste Stopp.

    In Betrieb
    nehmen

    SUBADRESSE

    12345

    PASSWORT

    12345

    * 04=0033 130
    RUFNUMMER

    15:02

    AUTO.EM

    Alle Rufnummern und Namen, die Sie hier eingeben, werden gleichzeitig im Telefonbuch
    zusammengefasst.

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt KURZWAHL.

    DATENEINGABE
    Faxabruf

    2

    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL

    Anhang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Empfang

    Kurzwahlrufnummern ändern

    1

    Generelle
    Einstellungen

    11

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Sie erreichen das Feld zur Eingabe der Subadresse.
    Ist keine Subadresse nötig, oder möchten Sie
    eine eventuell gespeicherte Subadresse, die
    angezeigt wird, behalten, überspringen Sie
    den nächsten Bedienschritt.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Subadresse ein, die Ihnen mitgeteilt wurde.

    Dokumente

    2x

    Senden
    Kopieren

    10

    Rufnummern
    speichern

    02.12.2003

    KURZWAHL

    73



  • Page 82

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    6

    Drücken Sie die Taste OK.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlkennziffer aus, die Sie ändern möchten, z. B.
    04. Auswahlmöglichkeiten 00 bis 99.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK

    8

    2x

    * 00= 0871 71

    * 04= 0033 130

    RUFNUMMER
    NR.= 0033 130 _



    Mit der Pfeiltaste nach links können Sie
    zeichenweise löschen.
    – Mit der Taste C können Sie die gesamte
    Rufnummer löschen.
    – Zur Eingabe einer Wahlpause innerhalb einer Rufnummer, drücken Sie die PauseTaste.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.
    Geben Sie die richtige Rufnummer ein.

    9
    10

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Die Rufnummer wird gespeichert.

    NR.= 0033 143
    EINGABE OK
    NAME



    11

    12

    74

    Mit der Taste C können Sie den gesamten
    Namen löschen.
    – Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken
    Sie die Taste Funktion und dann die Taste
    Leerstelle.
    Geben Sie den neuen Namen ein (16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen).
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Drücken Sie die Taste OK, um den Namen zu
    speichern.
    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.

    Nathalie_

    Francine

    EINGABE OK
    OPT. EINSTELLUNG



  • Page 83

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    In Betrieb
    nehmen

    Damit ist der Vorgang des normalen Speicherns einer Kurzwahlbelegung abgeschlossen.
    Wollen Sie eine weitere Kurzwahlkennziffer
    belegen, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 2 (Drücken der Dateneingabe).
    Oder ...
    Wollen Sie das Belegen von Kurzwahlkennziffern beenden, drücken Sie die Taste Stopp.

    15:02

    AUTO.EM

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003

    Wollen Sie auch die Sendeart ändern, verfahren Sie wie im Kapitel Kurzwahlrufnummern
    speichern (siehe Seite 69), Bedienschritt 13 beschrieben.

    Dokumente

    Alle Änderungen an Rufnummern und Namen, die Sie hier durchführen, wirken sich auch
    auf das Telefonbuch aus.

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt KURZWAHL.

    6

    Drücken Sie die Taste OK.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlkennziffer aus, die Sie löschen möchten, z. B.
    04. Auswahlmöglichkeiten 00 bis 99.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    8

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE

    Rufnummern
    speichern

    2

    ZIELWAHL
    KURZWAHL

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    * 00= 0871 71
    * 04= 0033 130
    RUFNUMMER

    Faxabruf

    1

    Senden
    Kopieren

    Kurzwahlkennziffer, Einträge löschen

    NR.= 0033 130 _

    10

    2x

    Drücken Sie die Taste C, um die Rufnummer
    zu löschen.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    NR.=
    Anhang

    9

    LÖSCHEN BEENDET
    NAME

    75



  • Page 84

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    11

    Drücken Sie die Taste OK.

    12

    Das Display zeigt den nächsten Menüpunkt.
    Wollen Sie eine weitere Einträge auf Kurzwahlkennziffern löschen, beginnen Sie erneut
    bei Bedienschritt 2 (Drücken der Dateneingabe).

    _

    :A

    EINGABE OK
    OPT. EINSTELLUNG

    Oder ...
    Wollen Sie das Löschen der Einträge von
    Kurzwahlkennziffern beenden, drücken Sie
    die Taste Stopp.

    15:02

    AUTO.EM

    Wollen Sie auch die Sendeart ändern, verfahren Sie wie im Kapitel Kurzwahlrufnummern
    speichern (siehe Seite 69), Bedienschritt 13 beschrieben.

    Gruppenwahl erstellen/ändern
    Kommt es bei Ihnen häufiger vor, dass eine Gruppe von Empfängern das gleiche Dokument zugesandt bekommt, können Sie diese Rufnummern in einer Gruppe zusammenfassen und durch einfaches Vorgehen allen Teilnehmern die Sendung zukommen lassen.
    Sie können die Rufnummern unter einer Zielwahltaste oder über die Funktion Kurzwahl speichern
    und abrufen.
    Sie können nur solche Rufnummern in die Gruppenwahl aufnehmen, die bereites unter einer Zielwahl-Taste (wenn die Gruppe auf einer Zielwahl-Taste gespeichert werden soll),
    oder unter Kurzwahl gespeichert sind.
    Gruppe neuerstellen auf Zielwahltaste

    76

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt GRUPPENWAHL.

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL
    GRUPPENWAHL



  • Page 85

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    8
    9

    2x

    In Betrieb
    nehmen

    01=

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste OK.
    Ist unter der angezeigten Zielwahltaste bereits
    eine Rufnummer oder eine Gruppe gespeichert, zeigt das Display ZIELWAHL oder GRUPPENWAHL.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Zielwahltaste, unter der Sie die Gruppe speichern möchten.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    10=

    RUFNUMMER
    NR.

    11

    12

    2x

    Name

    Faxabruf

    Oder

    Zielwahltaste in die Gruppe aufnehmen:
    03=030 678
    Drücken Sie die Zielwahltaste, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe ausgenommen werden soll.
    Ist unter der Zielwahltaste bereits eine Gruppe
    gespeichert, können Sie diese Gruppe einfügen.
    Kurzwahlkennziffer in die Gruppe aufnehmen:
    * 25=0911 697
    Drücken Sie die Kurzwahltaste im Bedienfeld.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die zweistellige Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe aufgenommen
    werden soll.
    Ist unter der Kurzwahlkennziffer bereits eine
    Gruppe gespeichert, können Sie diese Gruppe
    einfügen.
    Möchten Sie weitere Rufnummern in die Gruppe aufnehmen, verfahren Sie wie
    in den Bedienschritten 10 und 11 beschrieben. Eine Gruppe kann bis zu 114
    Teilnehmer (einzelne Rufnummern oder Untergruppen) enthalten.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    _

    Anhang

    10

    Dokumente

    7

    01=ZIELWAHL

    Senden
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste OK.

    Rufnummern
    speichern

    6

    Empfang

    02.12.2003

    77



  • Page 86

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    13

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen), mit dem Sie die Gruppe
    kennzeichnen.
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Drücken Sie die Taste OK.

    14

    Telekom Serv.

    EINGABE OK
    04=ZIELWAHL

    15

    Wollen Sie weitere Gruppen einrichten, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 7.
    Oder ...
    Wollen Sie das Erstellen von Gruppen beenden, drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO.EM

    Gruppe neu erstellen auf Kurzwahl

    Wenn Sie eine Gruppe bilden, können Sie auch bereits vorhandene Gruppen mit einbinden. Wenn Sie
    z. B. die Gruppen Werkstätten und Vertrieb angelegt haben, können Sie eine weitere Gruppe anlegen,
    die Marketinginformationen verteilt, und die an diese beiden Gruppen und vereinzelte Vertretungen
    gehen sollen.

    78

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt GRUPPENWAHL.

    6

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL
    GRUPPENWAHL
    01=ZIELWAHL



  • Page 87

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    10

    2x

    In Betrieb
    nehmen
    Generelle
    Einstellungen

    *1 =

    * 10=

    RUFNUMMER
    NR.

    12

    13

    2x

    Name

    Faxabruf

    Oder

    Zielwahltaste in die Gruppe aufnehmen:
    03=030 678
    Drücken Sie die Zielwahltaste, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe ausgenommen werden soll.
    Ist unter der Zielwahltaste bereits eine Gruppe
    gespeichert, können Sie diese Gruppe einfügen.
    Kurzwahlkennziffer in die Gruppe aufnehmen:
    25=0911 697
    Drücken Sie die Kurzwahltaste im Bedienfeld.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die zweistellige Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe aufgenommen
    werden soll.
    Ist unter der Kurzwahlkennziffer bereits eine
    Gruppe gespeichert, können Sie diese Gruppe
    einfügen.
    Möchten Sie weitere Rufnummern in die Gruppe aufnehmen, verfahren Sie
    wie in den Bedienschritten 10 und 11 beschrieben. Eine Gruppe kann bis zu 114
    Teilnehmer (einzelne Rufnummern oder Untergruppen) enthalten.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    _

    Anhang

    11

    Dokumente

    9

    * 01=

    Senden
    Kopieren

    8

    Drücken Sie die Taste Kurzwahl im Bedienfeld.
    Ist unter der angezeigten Kurzwahlkennziffer
    bereits eine Rufnummer oder eine Gruppe gespeichert, zeigt das Display KURZWAHL oder
    GRUPPENWAHL.
    Geben Sie über die Zifferntasten die Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer
    in die Gruppe aufgenommen werden soll.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahlkennziffer, unter der Sie die Gruppe speichern
    möchten.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    Rufnummern
    speichern

    7

    Empfang

    02.12.2003

    79



  • Page 88

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    14

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen), mit dem Sie die Gruppe
    kennzeichnen.
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Drücken Sie die Taste OK.

    15

    Telekom Serv.

    EINGABE OK
    11=ZIELWAHL

    16

    Wollen Sie weitere Gruppen einrichten, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 7.
    Oder ...
    Wollen Sie das Erstellen von Gruppen beenden, drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO.EM

    Gruppe ändern/löschen, auf Zielwahltaste

    Wollen Sie eine Gruppe gänzlich löschen, so verfahren Sie, wie unter den Kapiteln Zielwahltaste, Einträge löschen (siehe Seite 68), oder Kurzwahlkennziffer, Einträge löschen (siehe Seite 75) beschrieben.

    80

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü RUFNR. EINGABE.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt GRUPPENWAHL.

    6

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE
    RUFNR. EINGABE
    ZIELWAHL
    GRUPPENWAHL
    01=ZIELWAHL



  • Page 89

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm

    8
    9
    10

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    01=

    In Betrieb
    nehmen

    Ist die Gruppe unter Kurzwahl gespeichert,
    drücken Sie zunächst die Taste Kurzwahl im
    Bedienfeld, bei Zielwahl müssen Sie hier nichts
    tun.
    Ist unter der angezeigten Kurzwahl- oder Zielwahlziffer bereits eine Rufnummer oder eine
    Gruppe gespeichert, zeigt das Display ZIELWAHL oder GRUPPENWAHL.
    Geben Sie über die Zifferntasten die Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer
    in die Gruppe aufgenommen werden soll.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Kurzwahloder Zielwahlziffer, die Sie ändern möchten.

    Generelle
    Einstellungen

    7

    1 =

    10=

    Dokumente

    02.12.2003

    RUFNUMMER

    Oder

    Rufnummern
    speichern

    03=030 678

    Empfang

    13

    03=030 678

    25=0911 697

    Faxabruf

    12

    Neue Zielwahltaste in die Gruppe aufnehmen:
    Drücken Sie die Zielwahltaste, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe aufgenommen werden soll.
    Ist unter der Zielwahltaste bereits eine Gruppe
    gespeichert, können Sie diese Gruppe einfügen.
    Zielwahltaste aus der Gruppe entfernen:
    Drücken Sie die Zielwahltaste, deren gespeicherte Rufnummer aus der Gruppe entfernt
    werden soll.
    Drücken Sie die Taste C.
    Neue Kurzwahlkennziffer in die Gruppe aufnehmen:
    Drücken Sie die Kurzwahltaste im Bedienfeld.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die zweistellige Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer in die Gruppe aufgenommen
    werden soll.
    Ist unter der Kurzwahlkennziffer bereits eine
    Gruppe gespeichert, können Sie diese Gruppe
    einfügen.

    Anhang

    11

    Senden
    Kopieren

    NR.

    81



  • Page 90

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Rufnr. Speich.fm
    02.12.2003

    14

    15
    16

    2x

    Kurzwahl aus der Gruppe löschen
    25=0911 697
    Drücken Sie die Kurzwahltaste im Bedienfeld.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die zweistellige Kurzwahlkennziffer ein, deren gespeicherte Rufnummer aus der Gruppe entfernt werden
    soll.
    Drücken Sie die Taste C.
    Möchten Sie weitere Rufnummern in die Gruppe aufnehmen, verfahren Sie wie
    in den Bedienschritten 10 und 11 beschrieben. Eine Gruppe kann bis zu 114
    Teilnehmer (einzelne Rufnummern oder Untergruppen) enthalten.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    Name
    _

    17

    Geben Sie den Namen ein (max. 16 Zeichen,
    einschl. Leerzeichen), mit dem Sie die Gruppe
    kennzeichnen.
    Die Zifferntastatur wurde auf alphanumerisch
    umgeschaltet. Zur Eingabe von Buchstaben,
    Zahlen und Symbolen, siehe Zeichensatztabelle (siehe Seite 18).
    Wenn Sie keinen Namen eingeben möchten,
    können Sie diesen Bedienschritt übergehen.
    Drücken Sie die Taste OK.

    18

    Telekom Serv.

    EINGABE OK
    04=ZIELWAHL

    Wollen Sie weitere Gruppen einrichten, beginnen Sie erneut bei Bedienschritt 7.
    Oder ...
    Wollen Sie das Erstellen von Gruppen beenden, drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät geht in den Ruhezustand.

    82

    15:02

    AUTO.EM



  • Page 91

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm

    02.12.2003

    In Betrieb
    nehmen

    Empfang
    ■ Die verschiedenen Empfangsmodi, Seite 83,
    ■ Empfangsmodus einstellen, Seite 84,

    Generelle
    Einstellungen

    ■ Manueller Empfang, Seite 87,
    ■ Empfangen mit einem Anrufbeantworter, Seite 89,
    ■ Empfangen, während das Faxgerät andere Aufgaben erledigt, Seite 90,
    ■ Automatischer Speicherempfang, Seite 90,

    Funktionsweise

    Anforderung

    AUTOMATISCHER
    EM

    Fax

    Separate Telefonleitung
    Werkseinstellung
    Das Faxgerät beantwortet alle Anru- nur für Fax.
    fe als Faxanrufe. Es empfängt Faxsendungen automatisch.
    Telefonanrufe werden abgebrochen

    FAX/TEL
    SCHALTER

    Fax/Tel.

    Das Faxgerät wechselt automatisch
    zwischen Fax- und Telefonanrufen.
    Es empfängt Faxsendungen automatisch; bei eingehenden Telefonaten klingelt das Faxgerät.

    Telefon an dieselbe
    Wandtelefondose angeschlossen wie das Faxgerät.

    MANUELLER

    Tel.

    Das Faxgerät klingelt bei jedem eingehenden Anruf, ob Faxsendung
    oder Telefonat. Bei Faxsendungen
    müssen Sie den Faxempfang manuell aktivieren.

    Telefon an dieselbe
    Wandtelefondose angeschlossen wie das Faxgerät.

    ANRB/FAX SCHALT Fax/Tel.

    Das Faxgerät empfängt Dokumente Anrufbeantworter an
    automatisch, und der Anrufbeant- dieselbe Wandtelefonworter nimmt Sprachnachrichten
    dose angeschlossen.
    auf.

    Anhang

    EMPF.

    Senden
    Kopieren

    Hauptzweck

    Rufnummern
    speichern

    Empfangsmodus

    Empfang

    Mit dem Faxgerät stehen Ihnen mehrere Methoden zum Empfangen von Dokumenten zur Verfügung.
    Die folgende Tabelle dient als Entscheidungsgrundlage dafür, welche Methode Ihren Anforderungen
    am besten entspricht:

    Faxabruf

    Die verschiedenen Empfangsmodi

    Dokumente

    ■ Empfang abbrechen, Seite 91.

    83



  • Page 92

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm
    02.12.2003

    Empfangsmodus einstellen
    Ihr Faxgerät bietet Ihnen verschiedene Empfangsmodi für den Faxempfang. Sie können den für Ihre
    Anforderungen und Geräteausstattung geeigneten Empfangsmodus einstellen (siehe oben). Beim
    Anschluss externer Geräte (z. B. externes Telefon, Anrufbeantworter) müssen Sie bei der Auswahl des
    Empfangsmodus die Funktionalität der Zusatzgeräte berücksichtigen.
    Mit der folgenden Prozedur schalten Sie den Empfangsmodus zwischen AUTOMATISCHER EM oder
    FAX/TEL UMSCHALT, ANRB/FAX SCHALT und MANUELLER EMPF. um. Ob hier im Menü AUTOMATISCHER EM. oder FAX/TEL SCHALT erscheint, bestimmen Sie mit den Einstellungen Automatischer
    Empfang einstellen, bzw. FAX/TEL SCHALTER einstellen, die nachfolgend beschrieben sind.
    Sie können den Empfangsmodus wie folgt einstellen:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Empfangsmodus.

    EMPFANGSMODUS

    4

    Drücken Sie die Taste OK. Das Faxgerät geht in
    den Ruhezustand.

    15:02

    15:02

    AUTO.EM

    ANRB/FAX SCHALT

    AUTO.EM

    Das Faxgerät klingelt nicht, wenn es einen Faxanruf empfängt. Wenn Sie bei Empfang einer Faxsendung durch ein akustisches Signal benachrichtigt werden möchten, schließen
    Sie ein Telefon an dieselbe Wandtelefondose an wie das Faxgerät, und aktivieren Sie die
    RUF AN TEL V. EM Einstellung. Sie können auch die Anzahl der Rufzeichen festlegen, die
    ertönen, bevor das Faxgerät antwortet.
    Automatischen Empfang einstellen

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Ihnen eine separate Rufnummer für das Faxgerät zur Verfügung
    steht. Das Faxgerät geht immer automatisch als Fax an die Leitung.

    84

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt EMPFANGSEINST.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN

    EMPFANGSEINST.
    ECM-EM



  • Page 93

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm

    7

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Empfangsmodus.

    9

    Drücken Sie die Taste OK.

    10

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    EMPFANGSMODUS

    In Betrieb
    nehmen

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt EMPFANGSMODUS

    FAX/TEL UMSCHALT
    AUTOMATISCHER EM

    Generelle
    Einstellungen

    6

    RUF AN TEL. V. EM
    15:02

    AUTO.EM

    FAX/TEL SCHALTER einstellen

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Ihnen nur eine Leitung für Fax und Telefon zur Verfügung steht und
    Sie möchten, dass Ihr Faxgerät automatisch zwischen Telefon- und Faxanrufen unterscheidet.

    Dokumente

    02.12.2003

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt EMPFANGSEINST.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt EMPFANGSMODUS

    7

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den gewünschten Empfangsmodus.

    9

    Drücken Sie die Taste OK.

    10

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Vergewissern Sie sich, dass FAX/TEL im Display angezeigt wird.

    DATENEINGABE
    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    BEDIENEREINGABEN

    EMPFANGSEINST.
    ECM-EM

    Empfang

    2

    EMPFANGSMODUS
    AUTOMATISCHER EM
    FAX/TEL UMSCHALT

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    F/T RUFSTARTZEIT
    15:02

    FAX/TEL

    15:02

    FAX/TEL

    85

    Anhang

    1

    Senden
    Kopieren

    Für diesen Modus müssen Sie ein Telefon an dieselbe Wandtelefondose wie das Faxgerät
    anschließen (siehe Seite 120).



  • Page 94

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm
    02.12.2003

    Einstellungen für den Fax/Tel-Schalter

    Was passiert, wenn der Modus FAX/TEL SCHALTER eingestellt ist?
    Ihr Faxgerät nimmt ohne Klingeln den Anruf entgegen und prüft, um welche Art Anruf es sich handelt:
    Fax oder Telefon. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Gebührenzählung für den Anrufer.
    Wenn Sie FAX/TEL SCHALTER einstellen, können Sie durch Anpassen der folgenden Einstellungen
    genau steuern, wie Ihr Faxgerät ankommende Anrufe behandelt:
    Art des Anrufs

    Beim Anrufer beginnt
    die Gebührenrechnung

    Telefon

    Fax
    Manuelle
    Dokumentsendung

    Fax
    Automatische
    Dokumentsendung

    Das Faxantwortet, ohne die Art des Anrufs zu kennen, um diesen zu prüfen.

    Das Faxgerät wartet auf den Faxton
    (8 Sekunden lang)
    F/T RUFSTARTZEIT
    (Voreinstellung 8 Sek.)

    Faxton erkannt

    Automatischer
    Dokumentempfang
    (Der Faxton wird erkannt,
    das Gerät schaltet auf
    Faxempfang)

    Faxton nicht erkannt
    Das Faxgerät signalisiert den Anruf über
    den internen Lautsprecher.
    F/T RUFZEIT
    (Voreinstellung 22 Sek.)
    Wenn Sie den Hörer nicht abnehmen
    (innerhalb von 22 Sekunden):
    F/T ABLAUF
    Wählen Sie zwischen FAXEMPFANG
    (Voreinstellung) und KEIN FAXEMPFANG.

    Sie nehmen den Hörer
    am externen Telefon
    ab, um zu sprechen.
    (Im Verlauf des Gespräches
    können Sie selbst über die
    bestehende Verbindung
    ein Fax senden)

    KEIN
    FAXEMPFANG
    Ihr Faxgerät unterbricht die Verbindung.

    FAXEMPFANG
    (Voreinstellung)



    F/T RUFSTARTZEIT Einstellung: Passt die Länge der Zeit an, während der das Faxgerät überprüft, ob ein Anruf von einem Faxgerät oder von einem Telefon stammt (Voreinstellung: 8 Sekunden).



    F/T RUFZEIT Einstellung: Passt die Länge der Zeit an, während der das Faxgerät klingelt,
    wenn ein Telefonanruf eingeht (Voreinstellung: 22 Sekunden).



    F/T ABLAUF Einstellung: Stellt ein, ob das Faxgerät in den Empfangsmodus wechselt oder
    den Anruf unterbricht, nachdem die in F/T RUFZEIT eingestellte Rufzeit verstrichen ist (Voreinstellung: Wechselt in den Empfangsmodus).

    Nicht alle Faxgeräte können einen Faxton senden. Ist das betreffende Faxgerät dazu nicht in der Lage,
    verändern Sie die F/T ABLAUF Einstellung auf FAXEMPFANG, damit das Faxgerät automatisch in den
    Empfangsmodus wechselt und mit dem Empfang des Dokuments beginnt. Wird kein Dokument gesendet, unterbricht das Faxgerät den Anruf nach ca. 40 Sekunden.

    86



  • Page 95

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm

    2x

    11SEK
    F/T RUFZEIT
    22SEK

    5
    6

    2x

    Geben Sie die Dauer (10 bis 60 Sekunden) der
    F/T RUFZEIT über die Zifferntasten ein.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    30SEK
    F/T ABLAUF
    FAXEMPFANG

    7

    8
    9

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion für F/T ABLAUF:
    – FAXEMPFANG = Geht in den Faxempfang.
    – KEIN FAXEMPFANG = Unterbricht den Anruf.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Geben Sie die Dauer (0 bis 30 Sekunden) der
    F/T RUFSTARTZEIT über die Zifferntasten ein.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    Dokumente

    3

    8SEK

    KEIN FAXEMPFANG

    RUF AN TEL V: EM
    15:02

    FAX/TEL

    Manueller Empfang
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Ihnen nur eine Leitung für Fax und Telefon zur Verfügung steht und
    Sie diese Leitung hauptsächlich für Telefonanrufe und nur gelegentlich für Faxanrufe benutzen.

    Anhang

    Für diesen Modus müssen Sie ein Telefon an dieselbe Wandtelefondose wie das Faxgerät anschließen (siehe Seite 120), um sowohl Telefonate entgegennehmen als auch den Empfang von Dokumenten manuell aktivieren zu können. Sie können den Empfang direkt von Ihrem Faxgerät aktivieren.
    Wenn Ihr Telefon sich nicht direkt bei Ihrem Faxgerät befindet, können Sie die Codenummer für den
    Fernempfang über das Telefon wählen, um so den Empfang zu aktivieren (diese Funktion wird als
    Fernempfang bezeichnet).

    Senden
    Kopieren

    2

    F/T RUFSTARTZEIT

    Rufnummern
    speichern

    Führen Sie die Bedienschritte 1 bis 9 durch,
    beschrieben im Kapitel»FAX/TEL SCHALTER
    einstellen« auf Seite 85
    Drücken Sie die Taste OK.

    Empfang

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie die Optionen für den FAX/TEL SCHALTER einstellen:

    Faxabruf

    02.12.2003

    87



  • Page 96

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm
    02.12.2003

    Manuellen Empfang einstellen

    Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um den Empfangsmodus auf MANUELLER EMPF. einzustellen:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten MANUELLER
    EMPF.

    MANUELLER EMPF.

    4

    Drücken Sie die Taste OK. Das Faxgerät geht in
    den Ruhezustand.

    15:02

    15:02

    AUTO.EM

    MANUELL

    Fax manuell empfangen

    Der im Folgenden beschriebene, manuelle Empfang ist nur möglich, wenn Sie ein externes Telefon
    über die gleiche TAE-Wanddose angeschlossen haben.

    1

    Stellen Sie sicher, dass der Empfangsmodus
    MANUELL angezeigt wird.
    Heben Sie den Hörer am externen Telefon ab.

    2
    Entweder

    3

    Oder

    4

    88

    Sie hören einen Faxton oder Sie hören
    nichts:
    Ein Faxgerät versucht, Ihnen ein Dokument zu
    senden. Drücken Sie Start/Kopie am Faxgerät,
    und legen Sie den Hörer auf, damit Sie das Dokument empfangen können.

    Steht Ihr Telefon nicht direkt beim Faxgerät,
    wählen Sie 25 über Ihr Telefon (die Voreinstellung für die Codenummer für den Fernempfang, änderbar) und legen Sie auf.
    Sie hören die Stimme der Gegenstelle:
    Führen Sie das Gespräch. Möchte der Anrufer
    ein Fax senden, bitten Sie ihn, an seinem Gerät
    die Taste Start/Kopie zu drücken.
    Wenn Sie einen Signalton hören, drücken Sie
    die Taste Start/Kopie an Ihrem Faxgerät und
    legen den Hörer auf, um das Dokument zu
    empfangen.

    15:02

    MANUELL

    LEITUNG BELEGT

    FAXEMPFANG
    SE/EM NR.

    0473
    +49 911 3154

    LEITUNG BELEGT
    SE/EM NR.

    0473



  • Page 97

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Wenn Sie einen Anrufbeantworter an Ihr Faxgerät angeschlossen haben, der von einem
    anderen Telefon aus fernbedient werden kann, kann der Sicherheitscode dieser Funktion
    unter Umständen dieselbe sein wie der Code Ihres Faxgerätes für den Fernempfang. Ist
    dies der Fall, sollten Sie die Kennziffer des Faxgerät für den Fernempfang unbedingt ändern, damit das Gerät zwischen der Code für Fernempfang und der Sicherheitscode des
    Anrufbeantworters unterscheiden kann.

    Empfangen mit einem Anrufbeantworter
    Für diesen Modus müssen Sie ein Telefon mit Anrufbeantworter oder einen Anrufbeantworter an dieselbe Wandtelefondose wie das Faxgerät anschließen (siehe Seite 120), um sowohl Telefonate entgegen zu nehmen als auch den Empfang von Dokumenten manuell aktivieren zu können. Sie können
    den Empfang direkt von Ihrem Faxgerät aktivieren. Wenn Ihr Telefon sich nicht direkt bei Ihrem Faxgerät befindet, können Sie die Codenummer für den Fernempfang über das Telefon wählen, um so
    den Empfang zu aktivieren (diese Funktion wird als Fernempfang bezeichnet).
    Wie Sie den Anrufbeantworter bedienen und einstellen können, erfahren Sie aus der Bedienungsanleitung des Anrufbeantworters.
    Empfang mit Anrufbeantworter einstellen

    Generelle
    Einstellungen

    Wenn Sie den Empfang nicht über das Telefon aktivieren können, überprüfen Sie, ob die
    FERNEMPFANG Einstellung aktiviert ist (siehe Seite 91).

    Dokumente

    Wenn der Hörer nicht richtig aufgelegt ist, macht das Faxgerät Sie mit einem Piepton darauf aufmerksam. Achten Sie deshalb darauf, dass der Hörer richtig auf der Gabel liegt. Sie
    können den Piepton über die Einstellung SIGN.HÖRER AUFL. deaktivieren (siehe
    Seite 58).

    Senden
    Kopieren

    +49 911 3154

    Rufnummern
    speichern

    Wenn Ihr Telefon sich nicht direkt beim Faxgerät befindet, wählen Sie 25 über Ihr Telefon
    (die Voreinstellung für die Codenummer für
    den Fernempfang, änderbar), und legen Sie
    auf.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm

    Empfang

    02.12.2003

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Empfangsmodus.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANRB/FAX

    4

    Drücken Sie die Taste OK. Das Faxgerät geht in
    den Ruhezustand.

    SCHALT:

    15:02

    AUTO.EM

    ANRB/FAX SCHALT:
    15:02

    Anhang

    1

    Faxabruf

    Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um den Empfangsmodus auf ANRB/FAX SCHALT. einzustellen:

    AB/FAX

    89



  • Page 98

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm
    02.12.2003

    Verwenden des Faxgerät mit einem Anrufbeantworter

    Der im Folgenden beschriebene, manuelle Empfang ist nur möglich, wenn Sie ein externes Telefon
    mit Anrufbeantworter oder einen separaten Anrufbeantworter über die gleiche TAE-Wanddose angeschlossen haben.
    ■ Stellen Sie den Anrufbeantworter so ein, dass er nach dem ersten oder zweiten Klingeln an-

    spricht.

    Wie sie die Anzahl Klingelzeichen einstellen und wie Sie Ihren Anrufbeantworter besprechen, entnehmen Sie der Anleitung, die dem Anrufbeantworter beiliegt.

    Empfangen, während das Faxgerät
    andere Aufgaben erledigt
    Da das Faxgerät mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen kann (multitasking), können Sie Dokumente und Anrufe empfangen, während Sie andere Aufgaben ausführen.
    Wenn das Faxgerät ein empfangenes Dokument nicht ausdrucken kann, weil Sie z. B. gerade ein Dokument kopieren, legt das Faxgerät die Sendung im Speicher ab. Sobald die betreffende andere Aufgabe durchgeführt wurde, druckt das Faxgerät das Dokument automatisch aus dem Speicher.

    Automatischer Speicherempfang
    Stellt das Faxgerät beim Empfang eines Dokuments ein Problem fest, legt es die noch nicht ausgedruckten Seiten der Faxsendung automatisch im Speicher ab. Es zeigt dann neben anderen Meldungen im Display SPEICHEREMPFANG an. Eine Erklärung der betreffenden Meldungen sowie Angaben
    zu den zu ergreifenden Maßnahmen (siehe Seite 134).
    Der Speicher des T-Fax 8500 kann bis zu 350 Seiten speichern.
    Sie können das Gerät so einstellen, dass es Faxsendungen nicht im Speicher ablegt, falls während
    des Empfangs ein Problem auftritt (Kapitel»Selbsthilfe bei Störungen« auf Seite 138).
    Sobald das Problem behoben ist und das Gerät das empfangene Fax ausdruckt, wird die Faxsendung
    aus dem Speicher gelöscht.
    Wenn der Speicher des Gerätes beim Speicherempfang einer Faxsendung überläuft, können Sie die
    restlichen Seiten des Dokuments nicht empfangen. Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten Sie sie, den Rest der Faxsendung noch einmal zu senden.

    90



  • Page 99

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm

    ABBRUCH? * JA # NEIN
    STOP GEDRÜCKT
    SE/EM NR.

    0401

    Fernempfang aktivieren/deaktivieren

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü EMPFANGSEINST.

    4

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten das Menü FERNEMPFANG.

    6

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:
    EIN = Fernempfang aktiviert.
    AUS=Fernempfang deaktiviert.
    Bestätigen Sie mit der Taste OK.
    Haben Sie AUS gewählt, wird der nächste,
    übergeordnete Menüpunkt gezeigt.
    Haben Sie EIN gewählt, können Sie nun den
    Auslösecode eingeben.

    8

    DATENEINGABE

    EMPFANGSEINST.
    ECM-EM

    Empfang

    2

    FERNEMPFANG

    EIN
    AUS

    CODENR.FERNEMPF.

    Anhang

    Drücken Sie die Taste Funktion.
    Rufnummern
    speichern

    Wenn Sie ein externes Telefon angeschlossen haben und Sie hören beim Entgegennehmen eines Anrufs den Faxton, können Sie vom externen Telefon aus den Empfang einleiten. Dafür muss die Funktion Fernempfang aktiviert sein (Lieferzustand: EIN) und ein Code für das Auslösen (Lieferzustand: 25)
    festgelegt worden sein.

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie Stern-Taste , um den Empfang abzubrechen.
    Der Empfang wird erst durch Drücken der
    Stern-Taste abgebrochen.
    Wenn Sie es sich anders überlegt haben und
    mit dem Empfang fortfahren möchten, drücken
    Sie die Raute-Taste.

    FAXEMPFANG

    Dokumente

    2

    Drücken Sie die Taste Stopp.
    Das Faxgerät fordert Sie auf, den Abbruch des
    Empfangsvorgangs zu bestätigen.

    Senden
    Kopieren

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Empfang abbrechen

    Faxabruf

    02.12.2003

    91



  • Page 100

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K06_Empfang.fm
    02.12.2003

    9
    10
    11
    12

    92

    Bestätigen Sie mit der Taste OK.
    Der Aktuelle Code wird angezeigt.
    Geben Sie über die Zifferntastatur einen neuen
    Code ein (00 bis 99).
    Bestätigen Sie mit der Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    25
    17
    SPEICHEREMPFANG
    15:02

    AB/FAX



  • Page 101

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Beim normalen Faxen sendet ein Faxgerät ein Dokument an ein anderes Faxgerät. Beim Faxabruf ruft
    ein Faxgerät dagegen ein anderes Faxgerät an und fordert die Gegenstelle auf, ihm ein zum Senden
    vorbereitetes Dokument zu senden.
    Ihr Faxgerät kann für beide Aufgaben konfiguriert werden. Es kann ein Dokument von einem anderen
    Faxgerät zum Empfang abrufen (Abrufempfang), und es kann von einem anderen Faxgerät zum Senden eines in seiner Abrufbox gespeicherten Dokuments aufgefordert werden (Abrufsendung).
    ■ Abrufempfang, Seite 93,

    Generelle
    Einstellungen

    Faxabruf

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm

    02.12.2003

    Abrufempfang
    Beim Abrufempfang ruft Ihr Faxgerät ein anderes Faxgerät an, und fordert es zur Sendung eines entsprechend vorbereiteten Dokuments auf.

    Dokumente

    ■ Abrufsendung, Seite 95.

    Abrufempfang ist in folgenden Fällen praktisch:
    ■ Wenn Sie ein Dokument von einer Stelle wie z. B. einem Informationsdienst abrufen wollen.

    Senden
    Kopieren

    Die Gebühren für diese Übertragung gehen zu Ihren Lasten, da Sie den Vorgang auslösen.

    ■ Wenn Sie zu einem Ihnen angenehmen Zeitpunkt ein Dokument von einem anderen Faxgerät










    Ihr Faxgerät kann nur von Geräten Dokumente abrufen, die den Faxabruf unterstützen.
    Das Dokument, das Sie abrufen möchten, muss sich im Faxgerät der Gegenstelle befinden und zum Abruf bereit sein. Rufen Sie ggf. die Gegenstelle an, um sich zu vergewissern,
    dass das Dokument bereit ist.
    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle, ob Sie eine Subadresse und/oder ein Passwort
    benötigen, um das Dokument von deren Faxgerät abzurufen. Ist dies der Fall, müssen Sie
    Subadresse/Passwort zusammen mit der Faxnummer für die automatische Wahl speichern
    (siehe Seite 62). Abruf mit einer Subadresse/einem Passwort ist nur bei Benutzung eines der
    automatischen Wahlverfahren möglich. Ist weder Subadresse noch Passwort erforderlich,
    können Sie das Dokument ohne weiteres abrufen.
    Sofern die Gegenstelle ein Faxgerät benutzt, welches Subadressen und -Passwörter unterstützt, bitten Sie die Gegenstelle, den Abrufcode an derem Faxgerät auf 255 oder
    11111111 binär zu setzen.
    Sie können mehrere Dokumente auf einmal abrufen. Mit jedem Abrufvorgang können
    Sie Dokumente von bis zu 116 Gegenstellen abrufen.

    93

    Empfang

    Bevor Sie den Faxabruf konfigurieren, beachten Sie bitte folgendes:

    Faxabruf

    Voraussetzungen für einen Abruf

    Anhang

    ten.

    Rufnummern
    speichern

    abrufen möchten.

    ■ Wenn Sie die Übertragungskosten für den Empfang eines Dokuments übernehmen möch-



  • Page 102

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm
    02.12.2003



    Bei der Subadresse bzw. dem Passwort muss es sich um ein(e) ITU-T-Standard-Subadresse bzw. -Passwort handeln.

    Dokumente abrufen

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Abruf.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt ABRUFEMPFANG.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Geben Sie mit einer der im folgenden beschriebenen Methoden bis zu 116 Gegenstellen ein,
    NR.= 2 887 0166
    von denen Sie Dokumente abrufen möchten:
    Zielwahl: Drücken Sie die gewünschte(n) Zielwahltaste(n).
    Kurzwahl: Drücken Sie die Taste Kurzwahl, und geben Sie dann über die Zifferntasten den gewünschten zweistelligen Code ein. Wiederholen Sie den Vorgang bei anderen Codes. Achten Sie darauf, vor jedem Code die Taste Kurzwahl
    zu drücken.
    Telefonbuch: Drücken Sie die Telefonbuchtaste. Drücken Sie die Zifferntaste,
    auf welcher der Anfangsbuchstabe des Namens angezeigt wird. Erscheint noch
    nicht der Richtige Name, blättern Sie mit den Pfeiltasten nach oben/unten, bis
    Sie den Namen gefunden haben.
    Manuelle Wahl: Geben Sie über die Zifferntasten die gewünschte Faxnummer
    ein und drücken Sie die Taste OK.
    Über die Zifferntasten können Sie nur eine einzige Faxnummer eingeben.
    Drücken Sie die Taste Start/Kopie, der Abrufvorgang beginnt.

    6

    ABRUFSENDUNG

    ABRUFEMPFANG
    NR.

    Sollte Ihnen bei der Eingabe ein Fehler unterlaufen, drücken Sie die Taste C und geben
    Sie dann die richtige Rufnummer ein.
    Bei der manuellen Wahl können Sie keine Subadresse bzw. kein Passwort eingeben.
    Wenn Sie eine Subadresse bzw. ein Passwort eingeben müssen, speichern Sie die Subadresse bzw. das Passwort zusammen mit der Faxnummer für die automatische Wahl (siehe Seite 62).
    Wenn Sie die eingegebenen Gegenstellen überprüfen möchten, können Sie mit den Pfeiltasten nach oben/nach unten durch die Nummern „blättern“.

    94



  • Page 103

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Abrufsendung
    Bei der Abrufsendung hält Ihr Faxgerät ein Dokument in seiner Abrufbox bereit, damit es für den Abruf
    durch andere Faxgeräte zur Verfügung steht.
    Die Gebühren für diese Übertragung gehen zu Lasten dessen, der das Dokument abruft.

    Generelle
    Einstellungen

    Abruf abbrechen

    Wenn Sie den Empfang eines abgerufenen Dokuments abbrechen wollen, gehen Sie wie beim Abbrechen eines Empfangsvorgangs vor (siehe Seite 91).

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm

    02.12.2003

    ■ Wenn Sie möchten, dass die Gegenstelle die Übertragungskosten für den Empfang eines Do-

    kuments von Ihrem Faxgerät übernimmt.

    ■ Eine Abteilung in einem Unternehmen speichert ein Dokument beispielsweise im Faxgerät,

    damit andere Abteilungen das Dokument bei Bedarf abrufen können.

    Dokumente

    Abrufsendung ist in folgenden Fällen praktisch:

    ■ Wenn Sie der Gegenstelle ermöglichen wollen, ein Dokument zu einem ihr angenehmen Zeit-

    Abrufbox einrichten

    Die Abrufbox ist ein Bereich in Ihrem Speicher, den Sie selbst definieren. In dieser Box werden die Dokumente gespeichert, die auf Anfrage von anderen Faxgeräten an diese gesandt werden.

    Senden
    Kopieren

    punkt von Ihrem Faxgerät abzurufen.

    Sie können ein ITU-T-Standard-Passwort für die Abrufbox festlegen, so dass nur Faxgeräte,
    die dieses Passwort verwenden, Dokumente von Ihrem Faxgerät abrufen können (siehe auch
    die folgenden Anweisungen). Denken Sie daran, der Gegenstelle dieses Passwort mitzuteilen. Legen Sie kein Passwort fest, wenn das Faxgerät der Gegenstelle Übertragungen mit
    Passwort nicht unterstützt.



    Ihr Faxgerät kann das Dokument solange in seiner Abrufbox speichern, bis es von einem Faxgerät abgerufen wird. Es kann das Dokument aber auch weiterhin für den Abruf durch andere
    Faxgeräte bereithalten (Weitere Erläuterungen dazu finden Sie nachstehend.).

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt ABRUFBOX.

    DATENEINGABE

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    BEDIENEREINGABEN

    ABRUFBOX
    Anhang

    1

    Empfang



    Rufnummern
    speichern

    Bitte lesen Sie vor Einrichten der Abrufbox die folgenden Informationen durch:

    95



  • Page 104

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm
    02.12.2003

    5

    3x

    Drücken Sie drei Mal die Taste OK.

    DATEI EINRICHTEN
    DATEINAME

    6

    7

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten einen Namen
    für die Abrufbox ein (max. 24 Stellen, einschließlich Leerstellen), siehe Kapitel "Text,
    Sonderzeichen und Ziffern eingeben", S. 18.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    _

    :A

    Maquette 3

    :1

    EINGABE OK
    PASSWORT
    PASSWORT _

    8
    9

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten ein vierstelliges Passwort ein.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten ein Passwort
    ein (maximal 20 Stellen einschließlich * # und
    Leerstellen).
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    10
    11

    PASSWORT 1234
    SE PASSWORT

    PASSWORT 123456789

    LÖSCHEN NACH SE
    EIN

    12

    13
    14

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    AUS
    nach unten ob das Dokument nach dem Abruf
    im Speicher bleiben soll:
    EIN = Das Dokument wird nach einmaligem Abruf gelöscht.
    AUS = Das Dokument bleibt nach Abrufen im Speicher. Mehrere Abrufer können
    darauf zugreifen.
    Drücken Sie die Taste OK.
    DATEN ÄNDERN

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO.EM

    Das Passwort, das Sie im Bedienschritt 8 vergeben, verhindert unbefugten Zugriff auf die
    Einstellungen der Abrufbox. Sie müssen dieses Passwort stets eingeben, wenn Sie die
    Einstellungen der Abrufbox ändern oder löschen wollen. Lassen Sie diesen Schritt außer
    acht, wenn Sie kein Passwort definieren wollen.

    96



  • Page 105

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm

    Das Passwort, das Sie im Bedienschritt 10 vergeben, ist für die Gegenstellen. Die Gegenstellen, die Dokumente von Ihrem Faxgerät abrufen wollen, können dies nur, wenn sie dieses Passwort gespeichert haben. Lassen Sie diesen Schritt, wenn Sie kein Passwort speichern wollen.

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    Sie müssen die Abrufbox zunächst eingerichtet haben, bevor Sie Dokumente in die Abrufbox einlesen
    können. Gehen Sie wie im Folgenden erläutert vor, wenn Sie ein Dokument in der Abrufbox speichern
    wollen, so dass es für den Abruf durch andere Faxgeräte zur Verfügung steht:
    0%

    ORIGINAL BEREIT

    2

    Informationen zur Einstellung von Auflösung und Kontrast (siehe Seite 44).
    Liegt der im Display angezeigte Wert für den benutzten Speicher nur knapp unter 100%, kann möglicherweise nicht eingelesen werden.
    Um Platz im Speicher des Faxgerätes zu schaffen, sollten Sie alle dort gespeicherten Dokumente, die Sie nicht mehr benötigen, ausdrucken, senden oder löschen (siehe Seite 110).
    Drücken Sie die Taste Funktion.

    3

    Drücken Sie die Taste Abruf.

    4

    Drücken Sie die Taste OK. Das Faxgerät liest
    das Dokument in die Abrufbox ein.

    Rufnummern
    speichern

    ABRUFSENDUNG

    Ändern oder Löschen der Abrufboxeinstellungen

    Wenn sich ein Dokument in der Abrufbox befindet, können Sie die Abrufboxeinstellungen nicht ändern oder löschen (siehe oben). Löschen Sie das Dokument zuerst aus dem Speicher, bevor Sie wie
    nachfolgend beschrieben vorgehen.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den Menüpunkt ABRUFBOX.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    DATENEINGABE

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    BEDIENEREINGABEN

    ABRUFBOX
    Anhang

    1

    Dokumente

    SPEICHER

    Senden
    Kopieren

    Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten in den automatischen Dokumenteinzug.

    Empfang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Einlesen eines Dokuments in die Abrufbox

    DATEI EINRICHTEN

    97



  • Page 106

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm
    02.12.2003

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:


    7

    8

    DATEN ÄNDERN = Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Einstellungen der
    Abrufbox ändern wollen.
    Fahren Sie fort bei: Haben Sie im Bedienschritt 6 DATEN ÄNDERN gewählt.
    – DATEI LÖSCHEN = Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Abrufbox gänzlich
    löschen wollen.
    Fahren Sie fort bei: Haben Sie im Bedienschritt 6 DATEI LÖSCHEN gewählt.
    Haben Sie im Bedienschritt 6 DATENÄNDERN gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.
    DATEINAME
    Haben Sie ein Passwort gespeichert, um unbefugten Zugriff auf die Abrufboxeinstellungen zu
    verhindern, geben Sie dieses Passwort über
    die Zifferntasten ein und drücken dann OK.
    Drücken Sie die Taste OK.
    Maquette 3

    9

    10

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten einen Namen
    für die Abrufbox ein (max. 24 Stellen, einschließlich Leerstellen). Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Buchstaben eingegeben werden, siehe Kapitel "Text, Sonderzeichen und
    Ziffern eingeben", S. 18.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    Maquette 3

    :1

    EINGABE OK
    PASSWORT
    PASSWORT _

    11
    12

    Geben Sie über die Zifferntasten ein vierstelliges Passwort ein.
    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten ein Passwort
    ein (maximal 20 Stellen einschließlich * # und
    Leerstellen).
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    13
    14

    PASSWORT 1234
    SE PASSWORT

    PASSWORT 1234

    LÖSCHEN NACH SE
    EIN

    98



  • Page 107

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    20

    DATEI GELÖSCHT
    SYSTEMEINST.

    15:02

    In Betrieb
    nehmen
    Generelle
    Einstellungen

    AUTO.EM

    Dokumente

    Drücken Sie die Taste OK.
    Haben Sie ein Passwort gespeichert, um unbefugten Zugriff auf die Abrufboxeinstellungen zu
    verhindern, geben Sie dieses Passwort über
    die Zifferntasten ein und drücken dann OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO.EM
    Senden
    Kopieren

    18
    19

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Haben Sie im Bedienschritt 6 DATEI LÖSCHEN gewählt:

    Rufnummern
    speichern

    17

    DATEN ÄNDERN

    Empfang

    16

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    AUS
    nach unten, ob das Dokument nach dem Abruf im Speicher bleiben soll:
    EIN = Das Dokument wird nach einmaligem Abruf gelöscht.
    AUS = Das Dokument bleibt nach Abrufen im Speicher. Mehrere Abrufer können
    darauf zugreifen.
    Drücken Sie die Taste OK.

    Faxabruf

    15

    T-Fax 8500-K07_Faxabruf.fm

    Anhang

    02.12.2003

    99



  • Page 108

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Anhang
    Hier finden Sie:
    ■ Bedienen des Menüsystems, Seite 101,
    ■ Funktionsmenüs, Seite 101,
    ■ Menüübersicht, Seite 103,
    ■ Besondere Funktionen, Seite 110,
    ■ Dokumente im Speicher, Seite 110,
    ■ Sperren des Faxgerätes, Seite 114,
    ■ Eingeschränkter Empfang, Seite 116,
    ■ Berichte und Listen, Seite 117,
    ■ JOURNAL, Seite 118,
    ■ SENDEBERICHT, Seite 119,
    ■ MEHRF. SE/EM BERICHT, Seite 120,
    ■ EMPFANGSBERICHT, Seite 120,
    ■ Externes Telefon und Anrufbeantworter, Seite 120,
    ■ Technische Daten, Seite 121,
    ■ Reinigen des Gerätes, Seite 123,
    ■ Tonerpatrone austauschen, Seite 126,
    ■ Stau von Dokumenten, Seite 129,
    ■ Papierstaus, Seite 130,
    ■ Display-Meldungen, Seite 134,
    ■ Selbsthilfe bei Störungen, Seite 138,
    ■ Stromausfall, Seite 144,
    ■ CE-Kennzeichnung, Seite 145,
    ■ Technischer Kundendienst, Seite 146,
    ■ Gewährleistung, Seite 145,
    ■ Recycling, Seite 146.

    100



  • Page 109

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Funktionsmenüs

    Generelle
    Einstellungen

    Nach Betätigen der Taste Funktion können Sie über die Taste Dateneingabe die Funktionsmenüs aufrufen. Es ist sinnvoll, dass Sie sich die Einstellungen drucken lassen, damit Sie, falls Sie Einstellungen
    ändern, immer die vorherigen Einstellungen vorliegen haben.

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    Aktuelle Einstellungen drucken (Bedienerdatenliste)

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Bericht.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt BED.EING.LISTE.

    BED.EING.LISTE

    4

    Drücken Sie die Taste OK.
    Das Faxgerät druckt die Bedienerdatenliste.

    DRUCKBERICHT

    Bedienen des Menüsystems
    Das FAX-Menüsystem ermöglicht Ihnen, die Arbeitsweise des Gerätes Ihren Wünschen anzupassen.
    Das Menüsystem besteht aus sieben Menüs, in denen Sie Einstellungen für die verschiedenen Funktionen Ihres Faxgerät vornehmen können.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    Anhang

    Zugriff auf die Menüs

    Faxabruf

    Die Absenderinformationen erscheinen am Anfang der Liste. Danach folgen die aktuellen Einstellungen des Faxgerätes.

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    JOURNAL

    DATENEINGABE

    101



  • Page 110

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten den gewünschten Menüpunkt:

    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11

    102

    BEDIENEREINGABEN









    BEDIENEREINGABEN
    BERICHTEINST.
    SENDEEINST.
    EMPFANGSEINST.
    DRUCKEREINST.
    ABRUFBOX
    SYSTEMEINST.

    Drücken Sie die Taste OK, um auf die EinstellECM-EM
    optionen des gewählten Hauptmenüs zugreifen zu können.
    Sehen Sie in der entsprechenden Tabelle nach (nachfolgende Seiten) und gehen Sie bei der
    Auswahl und Speicherung von Einstellungen diesen Richtlinien entsprechend vor: Drücken
    Sie eine der Pfeiltasten nach oben/nach unten, um durch die Einstellungen zu „blättern“.
    Drücken Sie die Taste OK, wenn Sie eine Einstellung speichern oder auf Untergruppen zugreifen möchten.
    Um zu einer früheren Menüebene zurückzukehren, drücken Sie Funktion und Dateneingabe.
    Denken Sie daran, OK nach jeder Auswahl bzw. Eingabe von Informationen zu drücken, damit Ihre Einstellungen gespeichert werden.
    Sie können jederzeit die Taste Stopp drücken, um die Eingabe zu beenden/abzubrechen
    und in den Ruhezustand zurückzukehren.
    Wenn Sie beim Zugriff auf das Menü Eingabepausen von mehr als 60 Sekunden Länge einlegen, schaltet das Gerät wieder automatisch in den Ruhezustand.
    Wenn Sie fertig sind, drücken Sie die Taste
    15:02
    AUTO EM
    Stopp. Das Faxgerät geht in den Ruhezustand.



  • Page 111

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In diesem Kapitel werden Ihnen die Einstell-Menüs des Faxgerätes kurz erläutert. Durch Drucken der
    Bedienerdatenliste (siehe Seite 101) erhalten Sie eine Übersicht der Einstellungen.
    Menü BEDIENEREINGABEN

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.

    TELEFON / FAX

    SCANKONTRAST
    SIGN.HÖRER AUFL.
    LAUTSTÄRKE EINST
    F/T-RUFLAUTST.
    LAUTST. TASTATUR
    LAUTST. SIGNAL
    LAUTST. MONITOR
    F/T-RUFTON
    WAHLVERFAHREN
    R-TASTE EINSTLLG

    Dokumente

    EIN
    AUS
    AUSSERHALB
    INNERHALB

    Senden
    Kopieren

    POS. KOPFZEILE



    Legt fest, welche Abkürzung vor die Rufnummer FAXNUMMER
    des Faxgerätes gesetzt werden soll (siehe
    TELEFONNUMMER
    Seite 26).
    Stellt den Kontrast ein.
    STANDARD
    DUNKLER
    HELLER
    Schaltet den Signalton aus oder ein, der darauf- EIN
    hinweist, dass der Hörer nicht richtig aufgelegt AUS
    wurde.

    Stellt die Lautstärke des Faxgerät ein.
    Legt die Lautstärke des Ruftons bei Telefonanru- 1/2/3
    fen fest.
    0 (Aus)/1/2/3
    Legt die Lautstärke der Tastaturtöne fest.
    0 (Aus)/1/2/3
    Legt die Lautstärke der Alarmsignale fest.
    Legt die Lautstärke der Mithörtöne beim Verbin- 0 (Aus)/1/2/3
    dungsaufbau fest.
    Legt die Lautstärke des Ruftons bei eingehenHOCH
    den Anrufen fest.
    STANDARD
    Stellt das Wahlverfahren für Ihr Faxgerät ein (sie- MEHRFREQUENZhe Seite 30).
    WAHL
    IMPULSWAHL
    Ermöglicht Wahl über eine Nebenstellenanlage. HAUPTANSCHLUSS
    Wenn Sie NEBENSTELLE wählen, können Sie
    NEBENSTELLE
    anschließend die Amtsholung einstellen

    103

    Rufnummern
    speichern

    KOPFZEILE




    Empfang

    NAME / FIRMA

    Stellt Datum und Uhrzeit ein (siehe Seite 23).
    Geben Sie hier die Fax-/Telefonnummer ein, die
    oben auf jeder von Ihnen gesandten Seite erscheinen soll (siehe Seite 23).
    Geben Sie hier den Namen ein, wie er in der
    Kommunikationsdatenzeile erscheinen soll.
    Aktiviert/deaktiviert das Drucken von Absenderinformationen (siehe Seite 26).
    Legt fest, ob die Absenderinformationen innerhalb oder außerhalb des Bildbereichs erscheinen sollen (siehe Seite 26).

    Untergruppen

    Faxabruf

    DATUM & UHRZEIT
    EIGENE RUFNUMMER

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    Generelle
    Einstellungen

    Menüübersicht

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003



  • Page 112

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Menü BERICHTEINST.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.
    Menü
    SENDEBERICHT

    Untergruppen

    Aktiviert/deaktiviert den automatischen Druck
    eines SENDEBERICHTS (siehe Seite 119).
    DRUCK BEI FEHLER: Druckt nur bei Auftritt von
    Übertragungsfehlern einen Bericht.
    AUSDRUCK: Nach jeder Übertragung wird ein
    Bericht gedruckt.
    KEIN AUSDRUCK: Druckt keinen Bericht.
    Wenn Sie AUSDRUCK oder DRUCK BEI FEHLER wählen, aktiviert bzw. deaktiviert diese Einstellung den Druck eines Teils der ersten Seite
    des Dokuments unter dem Bericht.

    DRUCK BEI FEHLER
    AUSDRUCK
    KEIN AUSDRUCK

    EMPFANGSBERICHT

    Aktiviert/deaktiviert den automatischen Druck
    eines
    EMPFANGSBERICHTS (siehe Seite 120).
    KEIN AUSDRUCK: Druckt keinen Bericht.
    DRUCK BEI FEHLER: Druckt nur bei Auftritt von
    Empfangsfehlern einen Bericht.
    AUSDRUCK: Nach jedem Empfang wird ein Bericht gedruckt.

    KEIN AUSDRUCK
    DRUCK BEI FEHLER
    AUSDRUCK

    JOURNAL

    Aktiviert/deaktiviert den automatischen Druck
    eines JOURNALS nach dem 20. Sende- /Empfangsvorgang.

    AUTOM.AUSDR.:EIN
    AUTOM.AUSDR.:AUS

    BERICHT KOP.1.S.

    104

    Beschreibung

    EIN
    AUS



  • Page 113

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Menü SENDEEINST.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.

    Aktiviert/deaktiviert den Fehlerkorrekturmodus
    (ECM) während der Übertragung.

    EIN
    AUS

    PAUSENLÄNGE

    Stellt die Länge der Pause ein, die Sie über die
    Taste Wahlwiederholung/Pause in eine Fax-/
    Telefonnummer einfügen.

    2 SEK
    (1 bis 15)

    AUTOM. WAHLWIED.
    ANZAHL
    WAHLWIED.
    ABSTAND
    WAHLWIED

    Legt fest, ob eine automatische Wahlwiederholung durchgeführt wird, wenn die Gegenstelle
    besetzt ist oder nicht antwortet (siehe Seite 50).
    Stellt die Anzahl der Wahlwiederholungen ein.

    EIN
    AUS

    Stellt das Zeitintervall zwischen den Wahlwiederholungen ein.

    2 ANZAHL
    (1 bis10)
    2 MIN
    (1 bis 99)

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Aktiviert/deaktiviert das automatische Einlesen EIN
    von Dokumenten nach Eingabe der Faxnummer. AUS
    EIN: Das Gerät beginnt automatisch fünf Sekunden nach Eingabe der Faxnummer mit dem Einlesen (10 Sekunden, wenn an mehrere Gegenstellen gesendet wird).
    AUS: Der Einlesevorgang beginnt nicht automatisch. (Sie müssen Start/Kopie drücken, um mit
    dem Einlesen zu beginnen.)

    Faxabruf

    AUTO STARTZEIT

    Dokumente

    ECM SE

    Generelle
    Einstellungen

    Untergruppen

    Senden
    Kopieren

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003

    105



  • Page 114

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Menü EMPFANGSEINST.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.
    Menü

    Beschreibung

    Untergruppen

    ECM-EM

    Aktiviert/deaktiviert den Fehlerkorrekturmodus
    (ECM) während des Empfangs.

    EMPFANGSMODUS

    Stellt den Empfangsmodus ein (siehe Seite 84). AUTOMATISCHER EM
    FAX/TEL UMSCHALT
    Wenn Sie FAX/TEL UMSCHALT wählen, erreichen Sie weitere Einstellmenüs (F/T RUFSTARTZEIT; F/T RUFZEIT; F/T ABLAUF).

    RUF AN TEL V. EM

    Wenn der Empfangsmodus auf AUTOMATISCHER EM oder FAX/TEL UMSCHALT eingestellt ist, legen Sie mit dieser Einstellung fest, ob
    ein Klingelzeichen nur dann ertönt, wenn das
    Faxgerät einen Anruf erhält.*
    Legt die Anzahl der eingehenden Rufzeichen
    fest, bevor das Faxgerät antwortet.

    EIN
    AUS

    Wenn der Empfangsmodus auf MANUELLER
    EMPF. eingestellt ist, legt diese Einstellung fest,
    ob das Faxgerät nach der eingestellten Rufzeit in
    den Faxempfangsmodus schaltet.
    Legt bei Wahl von EIN fest, wie lange das Faxgerät bei einem eingehenden Anruf Rufzeichen
    ausgibt, bevor es in den Faxempfangsmodus
    schaltet.

    AUS
    EIN

    ANZAHL RUFE
    MAN/AUT.
    UMSCHALT
    F/T RUFZEIT

    FERNEMPFANG
    CODENR.
    FERNEMPFG

    EIN
    AUS

    2 ANZAHL
    (1 bis 99)

    15 SEK
    (2 bis 99)

    Aktiviert/deaktiviert den Fernempfang.

    EIN
    AUS
    Bei Wahl der Einstellung EIN können Sie hier die 25
    Codenummer für den Fernempfang auswählen. (00 bis 99)

    SPEICHEREMPFANG

    Bestimmt, ob Dokumente im Speicher des Faxgerätes abgelegt werden können, wenn während des Empfangs ein Fehler eintritt.

    FUSSZEILE BEI EM

    Aktiviert/deaktiviert den Druck von Empfangsda- AUS
    tum und -uhrzeit, Seitenzahl sowie ÜbertraEIN
    gungsnummer (SE/EM NR.) unten auf jeder
    empfangenen Faxseite.

    EIN
    AUS

    * Auch wenn Sie RUF AN TEL V. EM auf EIN gesetzt haben, werden Rufzeichen nur ausgegeben,
    wenn Sie ein Telefon angeschlossen haben.

    106



  • Page 115

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Menü DRUCKEREINST.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.

    Bestimmt die Größe des Papiers, das im Mehrzweckfach eingelegt ist.

    A4
    LTR (Letter)
    LGL (Legal)
    SONDERFORMAT

    SPARDRUCK

    Aktiviert/deaktiviert den Spardruck.

    EIN
    AUS

    BEI TONERMANGEL

    SPEICHEREMPFANG
    Legt fest, ob das Faxgerät weiterdruckt, auch
    WEITERDRUCKEN
    wenn der Toner fast aufgebraucht ist und die
    Meldung PATRONE ERSETZEN im Display erscheint.
    SPEICHEREMPFANG: Stoppt den Druckvorgang und empfangene Faxdokumente werden
    im Speicher abgelegt.
    WEITERDRUCKEN: Druckt weiter, auch wenn
    der Toner fast aufgebraucht ist. Diese Einstellung ist nützlich, wenn keine neue Tonerpatrone
    bereitsteht und Sie im Speicher empfangene Dokumente ausdrucken müssen.

    Empfang
    Faxabruf

    PAPIERGRÖSSE

    NUR VERTIKAL
    HORIZ & VERTIKAL

    Dokumente

    EIN
    AUS

    Senden
    Kopieren

    Legt fest, ob Faxdokumente verkleinert werden,
    um auf dem im Mehrzweckfach befindlichen Papier ausgedruckt werden zu können.
    Bei Wahl der Einstellung EIN können Sie hier die
    Richtung der Verkleinerung festlegen.

    Generelle
    Einstellungen

    Untergruppen

    Anhang

    VERKLEIN. BEI EM

    Beschreibung

    Rufnummern
    speichern

    Menü

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003

    107



  • Page 116

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Menü ABRUFBOX.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.
    Menü
    DATEI EINRICHTEN
    DATEINAME
    PASSWORT
    SE PASSWORT

    LÖSCHEN NACH SE

    DATEN ÄNDERN
    PASSWORT

    DATEI LÖSCHEN
    PASSWORT

    108

    Beschreibung
    Konfiguriert die Abrufbox, damit dort Dokumente für den Abruf gespeichert werden können
    (siehe Seite 95).
    Geben Sie einen Dateinamen für die Abrufbox
    ein.
    Zur Eingabe eines Passwortes, wenn Sie unbefugten Zugriff auf die Einstellungen der Abrufbox verhindern wollen.
    Zur Eingabe eines Standard-ITU-T-Passwortes.
    Legt fest, ob ein Dokument nach Abruf aus dem
    Speicher gelöscht wird oder weiterhin gespeichert bleibt.
    EIN: Das Dokument wird nach dem Faxabruf gelöscht.
    AUS: Das Dokument bleibt nach dem Faxabruf
    gespeichert.

    Untergruppen


    0000 bis 9999


    EIN
    AUS

    Dient zum Ändern der Einstellungen der Abruf- –
    box (siehe Seite 97).
    Geben Sie (falls gespeichert) das Passwort ein,
    wenn Sie auf die Einstellungen der Abrufbox zu- –
    greifen wollen.
    Löscht die Einstellungen der Abrufbox (siehe

    Seite 97).
    Geben Sie (falls gespeichert) das Passwort ein, –
    wenn Sie auf die Einstellungen der Abrufbox zugreifen wollen.



  • Page 117

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Menü SYSTEMEINST.

    Nähere Informationen zum Zugriff auf diese Einstellungen finden Sie im Kapitel "Zugriff auf die Menüs", S. 101.

    DATUMSFORMAT

    DISPLAYSPRACHE

    SE STARTGESCHW.

    EM STARTGESCHW.

    SOMMERZEIT

    Generelle
    Einstellungen
    Dokumente
    Senden
    Kopieren

    EINGESCHR. EMPF.

    Rufnummern
    speichern

    PASSWORT

    Aktiviert/deaktiviert die Sperre am Faxgerät (sie- –
    he Seite 114).
    Die Funktion, dass Unbefugte das Faxgerät nicht AUS
    für Telefonanrufe und Faxsendungen benutzen EIN
    können, wird aktiviert/deaktiviert.
    Speichern Sie ein Passwort, wenn Sie unbefug- 0000 bis 9999
    ten Zugriff zur Einstellung WAHL SPERREN verhindern wollen.
    Mit dieser Einstellung kann der Empfang von
    AUS
    Faxdokumenten auf die unter den automatiEIN
    schen Wahlverfahren in Ihrem Faxgerät gespeicherten Rufnummern begrenzt werden.
    Wenn Sie EIN wählen, können Sie weitere Einstellungen wählen.
    Legt das Datumsformat fest, das im Display an- TT/MM/JJJJ
    gezeigt und auf von Ihnen gesendeten Faxen
    JJJJ/MM/TT
    ausgedruckt wird.
    MM/TT/JJJJ
    Legt die Sprache der Display-Meldungen, Einstellungen und Berichte fest:
    DEUTSCH / ITALIENISCH / HOLLÄNDISCH / TÜRKISCH
    PORTUGIESISCH / NORWEGISCH / SCHWEDISCH / DÄNISCH
    SLOWENISCH / TSCHECHISCH / UNGARISCH / RUSSISCH
    ENGLISCH / FRANZÖSISCH / SPANISCH
    Legt die anfängliche Übertragungsgeschwindig- 33600bps
    keit des Faxgerätes fest.
    14400bps
    9600bps
    7200bps
    4800bps
    2400bps
    Legt die anfängliche Empfangsgeschwindigkeit 33600bps
    des Faxgerätes fest.
    14400bps
    9600bps
    7200bps
    4800bps
    2400bps
    Aktiviert/deaktiviert die Sommerzeitumstellung EIN
    (siehe Seite 27).
    AUS
    Wenn Sie EIN wählen, können Sie weitere Einstellungen wählen.

    Empfang

    WAHL SPERREN

    Untergruppen

    Faxabruf

    WAHL ENT/SPERREN

    Beschreibung

    Anhang

    Menü

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003

    109



  • Page 118

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Besondere Funktionen
    Zahlreiche Informationsdienste wie z. B. von Banken, Fluggesellschaften, Hotels usw. erfordern die
    Verwendung von Tonwahl. Wenn Ihr Faxgerät an eine Leitung für Impulswahl angeschlossen ist, gehen Sie auf die nachfolgend beschriebene Weise vor, um Ihr Gerät vorübergehend auf Tonwahl umzuschalten.
    Vorübergehender Wechsel zur Tonwahl

    Im Regelfall müssen Sie hier in T-Com Netzen nichts tun, da in diesen Netzen Tonwahl unterstützt
    wird.

    1

    Drücken Sie die Taste Lautsprecher.

    2

    Wählen Sie über die Zifferntasten die Telefonnummer des gewünschten Informationsdienstes.
    Das Faxgerät wird per Impulswahl mit dem Telefonnetz verbunden.
    Wenn die automatische Ansage des Informationsdienstes antwortet, drücken Sie die SternTaste, um auf Tonwahl umzuschalten.
    Geben Sie über die Zifferntasten die vom Informationsdienst angeforderten Nummern ein.

    3
    4
    5

    Wenn Sie fertig sind, drücken Sie die Taste
    Lautsprecher, um den Anruf zu beenden.

    NR.

    NR.= 7654321

    NR.= 7654321 *

    NR.= 7654321 * 34

    15:02

    AUTO EM

    Dokumente im Speicher
    Dieser Abschnitt beschreibt, wie bestimmte Vorgänge durchgeführt werden können, während gleichzeitig Dokumente im Speicher abgelegt sind. Sie erhalten Anweisungen zum Drucken einer Speicherliste sowie Angaben dazu, wie man gespeicherte Dokumente druckt, sendet oder löscht.
    Drucken einer Speicherliste

    Das Faxgerät kann eine Liste aller gespeicherten Dokumente, zusammen mit den jeweiligen Übertragungsnummern (SE/EM NR.), ausdrucken. Wenn Sie die Übertragungsnummer eines gespeicherten
    Dokuments kennen, können Sie das Dokument drucken, versenden oder löschen. Diese Vorgänge
    werden auf den nächsten Seiten beschrieben.

    110

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Speicherzugriff.

    SPEICHERLISTE



  • Page 119

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Drücken Sie die Taste OK.
    Das Faxgerät druckt die SPEICHERLISTE
    (DOK) aus.

    DRUCKBERICHT



    Wenn Sie ein gespeichertes Dokument wie hier erläutert drucken, wird der Ausdruck auf
    90 % der Originalgröße verkleinert.



    Sie wählen das Dokument an Hand der Sende/Empfangsnummer aus. Kennen Sie diese
    Nummer nicht, drucken Sie zuvor die Speicherliste, wie vorn beschrieben.



    Befindet sich das Rautezeichen # vor der Nummer, wird dieses Dokument gerade gesendet.



    Wird die Sende-/Empfangsnummer des Dokuments angezeigt und Sie betätigen die Pfeiltasten nach links/nach rechts, erfahren Sie Eigenschaften dieses Dokuments, z. B. die Gegenstelle.

    Drücken Sie die Taste Speicherzugriff.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten DOKUMENT DRUCKEN.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die Übertragungsnummer des gewünschten Dokuments.
    Drücken Sie die Taste OK.

    6
    7

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie nur die
    erste Seite drucken wollen, die Raute-Taste #,
    wenn Sie alle Seiten des Dokuments drucken
    wollen.

    SPEICHERLISTE
    Empfang

    2

    DOKUMENT DRUCKEN

    SE/EM NR.

    0001

    SE/EM NR.

    0005

    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    NUR ERSTE SEITE
    JA= * NEIN= #

    Anhang

    1

    Rufnummern
    speichern

    Drucken von Dokumenten aus dem Speicher

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    Generelle
    Einstellungen

    3

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    111



  • Page 120

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    8

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    15:02

    AUTO.EM

    Senden aus dem Speicher



    Sie wählen das Dokument an Hand der Sende/Empfangsnummer aus. Kennen Sie diese
    Nummer nicht, drucken Sie zuvor die Speicherliste, wie vorn beschrieben.



    Befindet sich das Rautezeichen # vor der Nummer, wird dieses Dokument gerade gesendet.



    Wird die Sende-/Empfangsnummer des Dokuments angezeigt und Sie betätigen die Pfeiltasten nach links/nach rechts, erfahren Sie Eigenschaften dieses Dokuments, z. B. die Gegenstelle.

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Speicherzugriff.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten DOK. ERNEUT SEND.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die Übertragungsnummer des gewünschten Dokuments.
    Drücken Sie die Taste OK.

    6
    7

    8

    SPEICHERLISTE
    DOK. ERNEUT SEND.

    SE/EM NR.

    0001

    SE/EM NR.

    0005

    GEGENSTELLEN

    Geben Sie mit einer der im folgenden beschrieNR.
    benen Methoden bis zu 116 Gegenstellen ein,
    an die Sie Dokumente senden möchten:
    NR.= 2 887 0166
    Zielwahl: Drücken Sie die gewünschte(n)
    Zielwahltaste(n).
    Kurzwahl: Drücken Sie die Taste Kurzwahl, und geben Sie dann über die Zifferntasten den gewünschten zweistelligen Code ein. Wiederholen Sie den Vorgang bei anderen Codes. Achten Sie darauf, vor jedem Code die Taste Kurzwahl
    zu drücken.
    Manuelle Wahl: Geben Sie über die Zifferntasten die gewünschte Faxnummer
    ein und drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste OK, um das Dokument
    zu senden.
    Sollte Ihnen bei der Eingabe ein Fehler unterlaufen, drücken Sie Löschen, und geben Sie
    dann die richtige Rufnummer ein.
    Wenn Sie die eingegebenen Gegenstellen überprüfen möchten, können Sie mit den Pfeiltasten nach oben/nach unten durch die Nummern „blättern“.

    112



  • Page 121

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Um den Sendevorgang nach Beginn des Wahlvorgangs abzubrechen, drücken Sie die
    Taste Stopp und dann die Stern-Taste. Das Senden an alle in Schritt 7 eingegebenen Gegenstellen wird dann abgebrochen. (Das Senden an eine einzige Gegenstelle kann nicht
    abgebrochen werden.)

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003

    Sie wählen das Dokument an Hand der Sende/Empfangsnummer aus. Kennen Sie diese
    Nummer nicht, drucken Sie zuvor die Speicherliste, wie vorn beschrieben.



    Befindet sich das Rautezeichen # vor der Nummer, wird dieses Dokument gerade gesendet.



    Wird die Sende-/Empfangsnummer des Dokuments angezeigt und Sie betätigen die Pfeiltasten nach links/nach rechts, erfahren Sie Eigenschaften dieses Dokuments, z. B. die Gegenstelle.

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten DOKUMENT LÖSCHEN.

    4

    Drücken Sie die Taste OK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die Übertragungsnummer des gewünschten Dokuments.
    Drücken Sie die Taste OK.

    6
    17

    18

    Drücken Sie die Stern-Taste, wenn Sie wirklich
    löschen wollen, die Raute-Taste #, wenn Sie
    es sich anders überlegt haben.
    Wollen Sie weitere Dokumente im Speicher löschen, wiederholen Sie ab Bedienschritt 5,
    oder
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    DOKUMENT LÖSCHEN

    Senden
    Kopieren

    3

    SPEICHERLISTE

    SE/EM NR.

    0001

    SE/EM NR.

    0005

    LÖSCHEN OK?

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Speicherzugriff.

    JA= * NEIN= #
    Empfang

    2

    LÖSCHEN BEENDET

    15:02

    AUTO.EM
    Faxabruf

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Anhang

    1

    Dokumente



    Generelle
    Einstellungen

    Löschen von Dokumenten aus dem Speicher

    113



  • Page 122

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Sperren des Faxgerätes
    Durch Aktivieren dieser Funktion können Sie verhindern, dass Unbefugte von Ihrem Faxgerät senden.
    Sperre einschalten

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten SYSTEMEINST.

    5

    3x

    Drücken Sie drei Mal die Taste OK.

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN

    SYSTEMEINST.

    WAHL ENT/SPERREN
    WAHL SPERREN
    AUS

    6
    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten EIN.
    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    EIN

    PASSWORT
    PASSWORT _

    8
    9

    10

    Geben Sie über die Zifferntasten ein vierstelliges Passwort ein.
    Drücken Sie die Taste OK.

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    PASSWORT 1234
    EINGESCHR. EMPF

    15:02

    AUTO.EM

    Das Passwort verhindert unbefugten Zugriff auf die Einstellung WAHL SPERREN, über die
    die Sperre Ihres Faxgerät aktiviert bzw. deaktiviert wird. Lassen Sie diesen Schritt außer
    acht, wenn Sie kein Passwort definieren wollen.

    114



  • Page 123

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten SYSTEMEINST.

    5

    2x

    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    DATENEINGABE
    Generelle
    Einstellungen

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    BEDIENEREINGABEN

    SYSTEMEINST.

    WAHL ENT/SPERREN

    Dokumente

    2

    PASSWORT _

    7

    2x

    Geben Sie über die Zifferntasten das zuvor bei
    Aktivierung der Sperre gespeicherte vierstellige Passwort ein. Lassen Sie diesen Schritt außer acht, wenn Sie kein Passwort gespeichert
    haben.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.

    PASSWORT
    Senden
    Kopieren

    6

    WAHL SPERREN
    EIN

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten AUS.

    9

    Drücken Sie die Taste OK.
    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    EINGESCHR. EMPF
    15:02

    AUTO.EM

    Das Passwort verhindert unbefugten Zugriff auf die Einstellung WAHL SPERREN, über
    welche die Sperre Ihres Faxgerät aktiviert bzw. deaktiviert wird. Überspringen Sie diesen
    Schritt, wenn Sie kein Passwort definieren wollen.

    Anhang

    10

    AUS

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    Empfang

    1

    In Betrieb
    nehmen

    Sperre ausschalten

    Faxabruf

    02.12.2003

    115



  • Page 124

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Eingeschränkter Empfang
    Durch Aktivieren dieser Funktion können Sie den Empfang von Faxsendungen auf diejenigen Rufnummern beschränken, die in Ihrem Faxgerät für eines der automatischen Wahlverfahren gespeichert
    sind (im Telefonbuch zusammengefasst). Oder Sie legen fest, dass nur Gegenstellen akzeptiert werden, die mit einer Rufnummer im Kennungsfeld (Senderinfo) senden. Diese Funktion ist zweckmäßig,
    wenn Sie den Empfang unerwünschter Dokumente verhindern wollen (z. B. Werbung).

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    2

    Drücken Sie die Taste Dateneingabe.

    3

    Drücken Sie die Taste OK.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten SYSTEMEINST.

    5

    Drücken Sie die Taste OK.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten EINGESCHR. EMPF.

    7

    Drücken Sie die Taste OK.

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:

    DATENEINGABE
    BEDIENEREINGABEN

    SYSTEMEINST.

    WAHL ENT/SPERREN
    EINGESCHR. EMPF

    AUS

    – EIN = Schaltet den eingeschränkten Empfang ein.
    – AUS = Schaltet den eingeschränkten Empfang aus.
    Haben Sie im Bedienschritt 8 EIN gewählt:
    2x
    Drücken Sie zwei Mal die Taste OK.
    9

    EM EINSTELLUNG

    10

    11

    116

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben/
    nach unten die gewünschte Funktion:

    SENDER REGISTR.

    SENDER REGISTR. = Nur Anfrufe von den für die Zielwahl registrierten Nummern werden angenommen.
    MIT SENDER INFO = Anrufe werden nur angenommen, wenn der Anrufer seine
    Telefonnummer angibt.
    Drücken Sie die Taste OK.
    DATUMSFORMAT



  • Page 125

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    AUTO.EM

    Berichte und Listen
    Bericht oder Liste

    Beschreibung

    BEDIENERDATENLISTE

    Führt die aktuellen Einstellungen Ihres Faxgerät sowie die gespeicherten
    Absenderinformationen auf.

    JOURNAL

    Listet die von Ihrem Faxgerät kürzlich gesendeten und empfangenen Dokumente auf.
    Sie können Ihr Faxgerät so einstellen, dass es diesen Bericht automatisch nach 20 Sende- bzw. Empfangsvorgängen ausdruckt. Sie können
    das Journal auch manuell ausdrucken.

    SENDEBERICHT

    Wird nach Übertragung eines Dokuments ausgedruckt. Sie können diese
    Funktion aktivieren und deaktivieren oder das Faxgerät so einstellen,
    dass es nur bei Auftreten eines Übertragungsfehlers einen Bericht
    druckt.
    Sie können das Faxgerät auch so einstellen, dass es die erste Seite des
    gesendeten Dokuments als Erinnerungshilfe unter dem Bericht ausdruckt.

    EMPFANGSBERICHT

    Wird nach Empfang eines Dokuments ausgedruckt. Sie können diese
    Funktion aktivieren und deaktivieren oder das Faxgerät so einstellen,
    dass es nur bei Auftreten eines Übertragungsfehlers einen Bericht
    druckt.

    MEHRF. SE/EM
    BERICHT

    Wird ausgedruckt, nachdem dasselbe Dokument an mehrere Faxnummern gesandt wurde, sowie bei Abrufempfang mit mehreren Gegenstellen.

    SPEICHERLISTE (DOK) Listet die gegenwärtig im Speicher des Faxgerätes gespeicherten Dokumente auf.
    SPEICHERLÖSCHBERICHT

    Wird automatisch gedruckt, wenn nach einem Stromausfall die Stromversorgung zum Faxgerät wiederhergestellt ist. Führt alle Dokumente auf,
    die aus dem Speicher gelöscht wurden.

    ZIELWAHLLISTE

    Listet die unter Zielwahltasten gespeicherten Nummern und Namen auf.

    ZIELWAHL (DETAIL)

    117

    Dokumente

    15:02

    Generelle
    Einstellungen

    DATUMSFORMAT

    Senden
    Kopieren

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.

    AUTO.EM

    Rufnummern
    speichern

    14

    15:02

    Empfang

    Drücken Sie die Taste Stopp. Das Faxgerät
    geht in den Ruhezustand.
    Haben Sie im Bedienschritt 8 AUS gewählt:
    Drücken Sie die Taste OK.
    13

    Faxabruf

    12

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Anhang

    02.12.2003



  • Page 126

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    KURZWAHLLISTE

    Listet die unter Kurzwahlcodes gespeicherten Nummern und Namen auf.

    KURZWAHL (DETAIL)
    GRUPPENWAHLLISTE

    Listet die unter Zielwahlnummern bzw. Kurzwahlcodes gespeicherten
    Gruppen auf.

    JOURNAL
    Das Faxgerät ist werkseitig darauf eingestellt, nach 20 Sende- und Empfangsvorgängen automatisch
    ein JOURNAL auszudrucken. Wenn Sie das JOURNAL ausdrucken wollen, bevor es automatisch gedruckt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1

    Drücken Sie die Taste Funktion.

    12

    Drücken Sie die Taste Bericht.

    13

    Drücken Sie die Taste OK.

    JOURNAL
    DRUCKBERICHT

    Wenn Sie nicht möchten, dass das Faxgerät nach jeweils 20 Übertragungsvorgängen ein JOURNAL
    ausdruckt, können Sie die JOURNAL Einstellung deaktivieren (siehe Seite 104).
    Bitte denken Sie daran, dass nur eine Übertragungsnummer (SE/EM NR.) zugewiesen wird, wenn Sie
    ein Dokument in einem Vorgang an verschiedene Faxnummern senden.

    118



  • Page 127

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    SENDEBERICHT
    Das Faxgerät ist werkseitig auf den Druck eines SENDEBERICHTS eingestellt. Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, schlagen Sie bitte im Kapitel "Menü BERICHTEINST.", S. 104 nach.
    Das Faxgerät druckt je nach der von Ihnen gewählten Einstellung einen SENDEBERICHT oder einen
    FEHLERBERICHT (ähnlich wie die unten dargestellten Berichte).

    Dokumente

    Sendung in Ordnung

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Der Hinweis in der letzten Zeile bedeutet, dass die Nachricht nicht gesendet wurde, weil die StoppTaste gedrückt wurde.

    119

    Anhang

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Senden
    Kopieren

    Sendung nicht erfolgreich



  • Page 128

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    MEHRF. SE/EM BERICHT
    Ein MEHRF. SE/EM BERICHT (ähnlich wie der unten dargestellte Bericht) wird ausgedruckt, wenn Sie
    dasselbe Dokument an mehrere Faxnummern schicken, sowie beim Abrufempfang mit mehreren Gegenstellen.

    EMPFANGSBERICHT
    Das Faxgerät ist werkseitig so eingestellt, dass es keinen EMPFANGSBERICHT druckt, und zwar auch
    dann nicht, wenn während des Empfangs ein Fehler auftritt. Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, schlagen Sie bitte im Kapitel "Menü BERICHTEINST.", S. 104, nach.
    Wenn Sie das Faxgerät entsprechend einstellen, wird ein EMPFANGSBERICHT (ähnlich wie der nachstehende Bericht) ausgedruckt.

    OK: Empfang erfolgreich. - NG: Nur einen Teil oder überhaupt keine Seiten empfangen.

    Externes Telefon und Anrufbeantworter
    Sie können zu Ihrem T-Fax ein zusätzliches, externes
    Telefon oder einen Anrufbeantworter anschließen:
    Über die TAE-Wanddose
    Sie benötigen eine NF oder NFN Wanddose. Schließen Sie das Faxgerät an die linke N-Buchse an (a),
    das Telefon an die F-Buchse (b).
    Für den Anschluss eines Anrufbeantworters (AB) benötigen Sie eine NFN-Dose, da der AB an die rechte
    N-Buchse angeschlossen wird.

    120

    Zum T-Fax 8500
    Zum
    Anrufbeantworter
    c

    Zum externen Telefon



  • Page 129

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Wenn Sie ein externes Gerät angeschlossen haben, müssen Sie unbedingt sicherstellen,
    dass der richtige Empfangsmodus eingestellt ist (siehe Seite 84).
    Bitte beachten Sie, dass nicht alle auf dem Markt angebotenen Anrufbeantwortermodelle
    mit Ihrem T-Fax kompatibel sind.

    Generelle
    Einstellungen

    Technische Daten

    Leistungsaufnahme:

    Maximal: 500 W, Bereitschaft: 3,5 W

    Abmessungen (BxTxH in mm): 372x401x404 (einschl. Papierstütze, ohne Ablagebügel)
    ca. 10 kg (zusammengebaut, ohne Papier)

    Betriebsumgebung:

    Temperatur: 10°- 32,5° C; relative Luftfeuchte: 20% - 80%

    Display:

    1-zeilig, 16-stellig, 15 Sprachen einstellbar

    Displaysprachen:

    Deutsch/Italienisch/Holländisch/Türkisch/Portugiesisch/Norwegisch/Schwedisch/Dänisch/Slowenisch/Tschechisch/Ungarisch/Russisch/Englisch/Französisch/Spanisch.

    Senden
    Kopieren

    Gewicht:

    Fax

    Öffentliches Telefonnetz, Telekommunikationsanlagen

    Kompatibilität:

    ITU Gruppe 3

    Datenkompression:

    MH, MR, MMR

    Modemtyp:

    Faxmodem

    Modemgeschwindigkeit:

    33600/31200/28800/26400/21600/19200/16800/14400/
    12000/9600/7200/4800/2400 bps mit automatischer Reduzierung

    Übertragungsleistung:

    ca. 3 Sek./Seite* bei 33,6 Kbps, ECM-MMR, vom Speicher

    Kapazität Sendespeicher:

    bis zu 350 Seiten (basierend auf ITU-T Testbrief Nr. 1)

    Kapazität Empfangsspeicher:

    bis zu 256 Seiten (basierend auf ITU-T Testbrief Nr. 1)

    Scanngeschwindigkeit (Fax):

    ca. 7,7 Sek./Seite

    Empfang

    Netze:

    Rufnummern
    speichern

    200-240 V / 50-60 Hz

    Kapazität automatischer Doku- Abhängig von der Art der Vorlage, max. 30 Blatt DIN A4 und Letmenteneinzug (ADF):
    ter, 10 Blatt bei Legal

    121

    Faxabruf

    Stromversorgung:

    Anhang

    Fax-Tischgerät
    Dokumente

    Gerät

    Modell:

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003



  • Page 130

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Kapazität Mehrzweckpapiereinzug:

    max. 100 Blatt Normalpapier (75 g/m²) DIN A4, A5

    Faxauflösung:

    STANDARD: 8 Pixel/mm x 3,85 Zeilen/mm
    FEIN: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm
    FOTO: 8 Pixel/mm x 7,7 Zeilen/mm mit Halbtönen
    SUPERFEIN: 8 Pixel/mm x 15,4 Zeilen/mm

    Wählmethoden:

    Automatisch: Zielwahl (15 Rufnummern),
    Kurzwahl (100 Rufnummern),
    Gruppenwahl (max. 114 Rufnummern pro Gruppe)
    Manuelle Wahl über Zifferntasten
    Automatische Wahlwiederholung
    Manuelle Wahlwiederholung (mit der Wahlwiederholungs-Taste)
    Pausetaste

    Besondere Funktionen:

    Rundsenden (max. 116 Rufnummern)
    Automatischer Empfang
    Automatische Fax/Telefon-Weiche
    Fernempfang über Telefon (im Lieferzustand Passwortcode: 25)
    Zeitversetzt Senden (bis zu 116 Rufnummern)
    Abrufsenden
    Abrufempfang
    Stummer Empfang
    Journal (nach 20 Übertragungsvorgängen, Senden/Empfang)
    Fehlerbericht
    Automatisches Umschalten Sommer-/Winterzeit
    Verhindern von unerwünschten Werbesendungen

    Angaben von Leistungen in Bezug auf Seiten beruhen auf Herstellerstandards.
    Kopierer

    122

    Scannauflösung:

    Direkte Kopie: 400x300 dpi
    Speicherkopie: 200x300 dpi

    Druckauflösung:

    600x600 dpi

    Druckverfahren:

    Laserdruck

    Verkleinerung:

    70 %, 80 %, 90 %

    Kopiergeschwindigkeit:

    Ca. 6 Seiten/Minute

    Anzahl Kopien:

    Maximal 99



  • Page 131

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Ihr Faxgerät ist für einen wartungsfreien Dauerbetrieb ausgelegt und benötigt nur wenig regelmäßige
    Pflege.
    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie mit dem Reinigen beginnen.
    Schalten Sie das Faxgerät aus, und ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie es reinigen. Dies
    dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen am Gerät.
    Schließen Sie das Netzkabel nach der Reinigung wieder an, und schalten Sie das Faxgerät
    ein.
    Verwenden Sie für die Reinigung keine Papiertücher, Papierhandtücher oder ähnliche Materialien. Diese Materialien können an Gerätekomponenten hängen bleiben und statische
    Aufladungen verursachen.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr Faxgerät, da dieses dadurch beschädigt werden kann.
    Verwenden Sie für die Reinigung ein weiches, fusselfreies Tuch, damit die empfindlichen
    Komponenten nicht verkratzt oder beschädigt werden.

    Generelle
    Einstellungen

    Reinigen des Gerätes

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Dokumente

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Schalten Sie das Faxgerät aus, und ziehen Sie den Netzstecker.

    3

    Warten Sie, bis das Gerät vollständig abgetrocknet ist, stecken Sie erst dann den Netzstecker
    wieder ein, und schalten Sie das Faxgerät ein.

    Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen, fusselfreien Tuch (kein Papiertuch oder ähnlich), das Sie leicht mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel befeuchtet haben.

    Verwenden Sie für die Reinigung des Gehäuses nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel,
    wie Benzin oder Alkohol. Sie könnten das Gehäuse beschädigen.

    Rufnummern
    speichern

    1
    2

    Senden
    Kopieren

    Gehäuse reinigen

    Schalten Sie das Faxgerät aus, und ziehen
    Sie den Netzstecker.

    2

    Öffnen Sie die vordere Abdeckung, indem Sie
    die Entriegelung anheben.
    Versuchen Sie niemals, die vordere Abdeckung
    mit Gewalt zu öffnen; betätigen Sie immer die
    Entriegelung, sonst könnte das Gerät beschädigt werden.

    Anhang

    1

    Faxabruf

    Um zu verhindern, dass sich im Geräteinneren Tonerreste und Papierstaub ansammeln, sollten Sie
    den Druckerbereich hin und wieder reinigen.

    Empfang

    Gerät von innen reinigen

    123



  • Page 132

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    3

    Ziehen Sie die Tonerpatrone, wie abgebildet, am
    Griff heraus.
    Lagern Sie die Patrone während der Dauer der
    Reinigung des Gerätes in der Schutzverpackung
    oder wickeln Sie sie in ein dickes Tuch ein, um
    sie vor Licht zu schützen.

    4

    Verwenden Sie ein sauberes, trockenes und
    fusselfreies Tuch, um Toner- und Papierreste
    aus dem Geräteinneren (schattierter Bereich
    in der Abbildung) zu entfernen.
    Die Fixiereinheit wird sehr heiß, wenn das Gerät in Betrieb ist. Berühren Sie diesen Bereich
    nicht, da Sie sich verletzen könnten.
    Der schwarze Übertragzylinder darf nicht berührt werden, da dies die Druckqualität
    beeinträchtigen könnte.

    Fixiereinheit
    nicht berühren

    5

    Wenn Sie fertig sind, setzen Sie die Tonerpatrone wieder ein. Halten Sie die Patrone am Griff
    fest und setzen Sie sie, so weit es geht, in das
    Faxgerät ein.
    Vergewissern Sie sich, dass die Kanten an beiden Seiten der Patrone an den Führungen im
    Gerät ausgerichtet sind.
    Halten Sie die Patrone stets an ihrem Griff fest.

    6

    Schließen Sie das Netzkabel wieder an, und schalten Sie
    das Faxgerät wieder ein.

    Schwarzen
    Übertragungszylinder nicht berühren

    Verwenden Sie nie scharfe oder ätzende Lösungsmittel, wie Benzin oder Alkohol. Sie
    könnten das Gerät beschädigen.

    124



  • Page 133

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Reinigen der Scannerteile

    Sind die Scannerteile verschmutzt, erscheinen die von Ihnen versandten oder kopierten Dokumente
    an den entsprechenden Stellen geschwärzt und mit Streifen.
    Schalten Sie das Faxgerät aus, und trennen Sie es vom Stromnetz, bevor Sie mit der Reinigung beginnen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen am
    Gerät.
    Sprühen Sie keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt in Ihr Faxgerät, da dieses dadurch beschädigt werden kann.
    Verwenden Sie nur ein weiches, fusselfreies Tuch.

    Senden
    Kopieren
    Rufnummern
    speichern

    4
    3
    2
    1

    Empfang

    3

    Reinigen Sie die folgenden Teile, während Sie
    das Bedienfeld offenhalten:
    1 + 4) Trennführung und Trennwalze: Mit einem
    weichen, trockenen und sauberen Tuch abwischen.
    2 + 3) Weiße Platte und Scannerfenster: Zuerst
    mit einem sauberen, weichen, fusselfreien und
    mit Wasser angefeuchteten Tuch reinigen und
    dann mit einem sauberen, weichen, fusselfreien
    und trockenen Tuch abwischen.
    Reinigen Sie die Unterseite des Bedienfeldes
    (schattiert dargestellte Bereiche in der Abbildung).
    Unter dem Bedienfeld angesammelter Schmutz
    und Staub beeinträchtigen die Qualität Ihrer kopierten und gefaxten Dokumente.

    Faxabruf

    2

    Schalten Sie das Gerät aus, und ziehen Sie den
    Netzstecker.
    Benutzen Sie beide Hände, um das Bedienfeld
    vorsichtig zu öffnen. Es öffnet sich nur einen
    Spalt.

    Anhang

    1

    Dokumente

    Drucken Sie alle gespeicherten Dokumente aus, bevor Sie mit dem Reinigen beginnen.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Generelle
    Einstellungen

    02.12.2003

    125



  • Page 134

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    4

    Entfernen Sie mit einem sauberen, weichen, trockenen und fusselfreien Tuch Papierstaub, der
    sich um die Trennwalze herum (schattierter Bereich in der Abbildung) angesammelt hat.

    5

    Wenn Sie fertig sind, schließen Sie das Bedienfeld mit leichtem Druck auf die Mitte.
    Das Bedienfeld muss eingerastet sein, damit das Gerät richtig funktioniert.
    Stecken Sie den Netzstecker wieder in die Stromsteckdose.

    6

    Tonerpatrone austauschen
    Die Tonerpatrone ist die einzige Komponente Ihres FAX, die ersetzt werden muss.
    Beachten Sie unbedingt die folgenden Maßnahmen:


    Verwenden Sie nur Tonerpatronen der Bestellnummer 401 44 605 EA in Ihrem FAX.



    Halten Sie die Patrone von Monitoren, Festplatten und Disketten fern. Der Magnet im Inneren
    der Patrone könnte diese Geräte beschädigen.



    Lagern Sie die Patrone niemals in direktem Sonnenlicht.



    Vermeiden Sie Orte mit hoher Temperatur, hoher Luftfeuchtigkeit und raschen Temperaturschwankungen. Lagern Sie die Patrone bei 0°C bis 35°C.



    Achten Sie darauf, dass die Patrone nicht länger als fünf Minuten dem direkten Sonnenlicht
    oder anderen hellen Lichtquellen ausgesetzt ist.



    Lagern Sie die Patrone in ihrer Schutzverpackung. Öffnen Sie die Verpackung erst dann,
    wenn Sie die Patrone installieren möchten.



    Lagern Sie die Patrone nicht an Orten mit salzhaltiger Luft oder ätzenden Gasen, z. B. aus
    Spraydosen.



    Entfernen Sie die Patrone nur aus dem FAX, wenn es unbedingt notwendig ist.



    Öffnen Sie niemals die Belichtungsklappe der Trommel. Wenn die Trommeloberfläche direktem Licht ausgesetzt oder beschädigt wird, kann dies verminderte Druckqualität zur Folge haben.



    Achten Sie beim Halten der Patrone immer darauf, die Belichtungsklappe nicht zu berühren.



    Stellen Sie die Patrone niemals hochkant oder mit der Oberseite nach unten ab. Wenn der Toner innerhalb der Patrone verklumpt, kann er auch durch Schütteln der Patrone nicht mehr
    aufgelockert werden.
    Versuchen Sie nie, die Patrone zu verbrennen. Der Toner ist entflammbar.

    126



  • Page 135

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    T-Com unterstützt Sie beim Entsorgen einer gebrauchten Tonerpatrone (siehe Seite 146). Legen
    Sie nach den Austausch der Patronen die verbrauchte Patrone in der schwarzen Verpackung in den
    Originalkarton der neuen Patrone. Kleben Sie den, der neuen Patrone beiliegenden Adressaufkleber
    auf den Karton und senden Sie ihn portofrei über die Deutsche Post zum kostenlosen Recycling.

    Dokumente

    Wenn die Meldung PATRONE ERSETZEN im Display erscheint, müssen Sie u. U. die Tonerpatrone austauschen. Die Meldung kann allerdings auch darauf hindeuten, dass der Toner vielleicht nicht richtig in der Patrone
    verteilt ist. Bevor Sie die Patrone austauschen, führen Sie
    zunächst nur die Schritte 1 bis 6 in der folgenden Bedienprozedur durch. Nachdem Sie die Patrone leicht hin
    und her geschwenkt haben, setzen Sie sie wieder ein.
    Falls nach diesen Maßnahmen immer noch die Meldung PATRONE ERSETZEN im Display erscheint
    oder die Druckqualität schlecht bleibt, müssen Sie die Patrone austauschen.

    4

    Rufnummern
    speichern
    Empfang

    3

    Ziehen Sie die Tonerpatrone, wie abgebildet, am
    Griff heraus.
    Entsorgen Sie die alte Tonerpatrone, wie am Anfang dieses Kapitels beschrieben.

    Faxabruf

    2

    Entfernen Sie alle Dokumente und gedruckten
    Seiten aus dem FAX.
    Stellen Sie sicher, dass das Faxgerät am Stromnetz angeschlossen ist.
    Öffnen Sie die vordere Abdeckung, indem Sie die
    Entriegelung anheben.
    Versuchen Sie niemals, die vordere Abdeckung
    mit Gewalt zu öffnen; betätigen Sie immer die Entriegelung, sonst könnte das Gerät beschädigt
    werden.

    Anhang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Halten Sie die Tonerpatrone nur am Griff (siehe Abbildung).
    Stellen Sie die Tonerpatrone nicht hochkant.
    Halten Sie die Tonerpatrone nicht verkehrt herum (Griff nach
    unten).
    Fassen Sie die Tonerpatrone nicht am Gehäuse an. Sie könnten
    die Trommelabdeckung öffnen und die Übertragungstrommel zerstören.

    Senden
    Kopieren

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    127



  • Page 136

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    5
    6

    128

    Nehmen Sie eine neue Tonerpatrone aus ihrer Schutzverpackung.
    Bewahren Sie die Verpackung für den Versand der gebrauchten Patrone zum Entsorgen auf.
    Schwenken Sie die Patrone vorsichtig ein paar
    Mal hin und her. Dadurch wird der Toner gleichmäßig im Inneren der Patrone verteilt.
    Wenn der Toner ungleichmäßig in der Patrone
    verteilt ist, kann dies zu schlechter Druckqualität
    führen.

    7

    Legen Sie die Patrone auf einen glatten, sauberen
    Untergrund, und halten Sie sie mit einer Hand
    fest.
    Entfernen Sie dann mit der anderen Hand vorsichtig den Dichtungsstreifen, indem Sie ihn gerade
    herausziehen.

    8

    Ziehen Sie kräftig und gleichmäßig in der, wie in
    der Abbildung gezeigten Richtung an dem Streifen. Wenn Sie ruckartig ziehen, kann er abreißen.

    9

    Halten Sie die Patrone am Griff fest und setzen Sie
    sie, so weit es geht, in das Faxgerät ein. Vergewissern Sie sich, dass die Kanten an beiden Seiten
    der Patrone an den Führungen im Gerät ausgerichtet sind.



  • Page 137

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Benutzen Sie beide Hände, um die obere Abdeckung zu schließen.

    Stau von Dokumenten
    Um einen Dokumenten- oder Papierstau im Gerät zu beheben, müssen Sie das Faxgerät nicht vom
    Strom trennen, um die Störung zu beheben.
    Stau im automatischen Dokumenteneinzug (ADF)

    1
    2

    Drücken Sie die Taste Stopp.

    3

    Entfernen Sie das Dokument, während Sie das
    Bedienfeld offenhalten.
    Ziehen Sie das Blatt dabei in eine der abgebildeten Richtungen.
    Wenn das betreffende Dokument aus mehreren
    Seiten besteht, entfernen Sie das gesamte Dokument aus dem Dokumenteinzug.
    Lässt sich das Papier nicht einfach herausziehen, wenden Sie keine Gewalt an. Wenden Sie
    sich an die Hotline des Technischen Kundendienstes T-Com.

    4

    Wenn Sie fertig sind, schließen Sie das Bedienfeld mit leichtem Druck auf die Mitte.
    Das Bedienfeld muss eingerastet sein, damit das Gerät richtig funktioniert.

    Senden
    Kopieren

    Wenn ein Dokument vom automatischen Dokumenteinzug nicht richtig eingezogen wird oder
    klemmt, erscheint die Meldung DOKUMENT PRÜFEN im Display.

    Dokumente

    Generelle
    Einstellungen

    10

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    In Betrieb
    nehmen

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Anhang

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Benutzen Sie beide Hände, um das Bedienfeld
    vorsichtig zu öffnen.
    Es öffnet sich nur einen Spalt.
    Ziehen Sie das Dokument nicht heraus, bevor Sie
    das Bedienfeld geöffnet haben, da Sie andernfalls
    das Dokument zerreißen oder verschmutzen
    könnten.

    129



  • Page 138

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Papierstaus
    Bei Papierstaus im Faxgerät erscheint im Display die Meldung PAPIERSTAU. Gehen Sie bei der Beseitigung des Papierstaus auf die nachstehend unter Papierstaus in den Ausgabeschächten beschriebene Weise vor. Lässt sich der Papierstau dadurch nicht beheben, gehen Sie auf die unter Papierstaus im Gerät beschriebene Weise vor.
    Papierstaus in den Ausgabeschächten

    Sie brauchen den Netzstecker des Faxgerät nicht herauszuziehen, wenn Sie einen Papierstau beheben.

    1

    Ziehen Sie vorsichtig das eingeklemmte Papier
    aus dem Gerät (siehe Abbildung).
    Nehmen Sie den Papierstapel aus dem Mehrzweckfach, und legen Sie ihn erneut ein.

    Ist der Papierstau aufgetreten, während ein Dokument im Speicher des Faxgerät empfangen wurde, wird das betreffende Dokument nach Behebung des Papierstaus automatisch
    ausgedruckt.
    Papierstau im Gerät

    Sie brauchen den Netzstecker des Faxgerät nicht herauszuziehen, wenn Sie einen Papierstau beheben.

    130

    1

    Öffnen Sie die vordere Abdeckung, indem Sie die
    Entriegelung anheben.
    Versuchen Sie niemals, die vordere Abdeckung
    mit Gewalt zu öffnen; betätigen Sie immer die Entriegelung, sonst könnte das Gerät beschädigt
    werden.

    2

    Ziehen Sie die Tonerpatrone wie abgebildet am
    Griff heraus.
    Lagern Sie die Patrone in ihrer Schutzverpackung oder wickeln Sie sie in ein dickes Tuch
    ein, um sie vor Licht zu schützen.



  • Page 139

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5

    Stellen Sie fest, wo im Gerät die Seite eingeklemmt ist, und entfernen Sie sie wie auf den folgenden Seiten beschrieben:

    Generelle
    Einstellungen

    Die Fixiereinheit (1) wird sehr heiß, wenn das
    Gerät in Betrieb ist.
    Berühren Sie diesen Bereich nicht, da Sie sich
    verletzen könnten.
    Der schwarze Übertragungszylinder (2) darf
    nicht berührt werden, da dies die Druckqualität
    beeinträchtigen könnte.

    Dokumente

    4

    Senden
    Kopieren

    Drücken Sie den Papierfreigabehebel nach hinten.

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    3

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Bereich des
    Mehrzweckfaches

    Faxabruf

    Bereich der
    Fixiereinheit

    Anhang

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    131



  • Page 140

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Bereich des Mehrzweckfaches

    1

    Halten Sie das Gerät fest, und ziehen Sie das
    eingeklemmte Papier vorsichtig gerade aus
    dem Gerät.
    Achten Sie dabei darauf, dass Sie das eingeklemmte Papier nicht zerreißen. Falls das Papier
    dennoch reißen sollte, müssen alle Papierstücke aus dem Gerät entfernt werden, da diese
    andernfalls wiederum zu Papierstaus führen.
    Bitte denken Sie daran, dass der Toner auf dem
    Papier noch nicht fixiert wurde. Achten Sie daher darauf, dass der Toner nicht in das Gerät gelangt, da er sonst die Druckqualität beeinträchtigen könnte.
    Tonerpulver verschmutzt alle Arten von Oberflächen; schützen Sie daher Hände und Kleidung sowie Ihren Arbeitsbereich entsprechend. Entfernen Sie verschütteten Toner sofort mit
    kaltem Wasser.

    Bereich der Fixiereinheit

    132

    1

    Wenn sich der obere Rand des Papiers in der Fixiereinheit befindet:
    Ziehen Sie das eingeklemmte Papier zunächst
    nach hinten (1) und dann vorsichtig in Ihre Richtung, um es zu entfernen (2) .
    Die Fixiereinheit wird sehr heiß, wenn das Gerät
    in Betrieb ist. Berühren Sie diesen Bereich
    nicht, da Sie sich verletzen könnten.

    2

    Wenn der obere Rand des Papiers durch die Fixiereinheit gezogen wurde:
    Ziehen Sie das eingeklemmte Papier unter der
    Rolle durch.



  • Page 141

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    4

    Wenn Sie fertig sind, setzen Sie die Tonerpatrone wieder ein. Halten Sie die Patrone am Griff
    fest und setzen Sie sie, so weit es geht, in das
    Faxgerät ein. Vergewissern Sie sich, dass die
    Kanten an beiden Seiten der Patrone an den
    Führungen im Gerät ausgerichtet sind.
    Halten Sie die Patrone stets an ihrem Griff fest.

    5
    6

    Drücken Sie den Papierfreigabehebel wieder nach vorne.

    7

    Legen Sie wieder Papier in das Mehrzweckfach ein.

    Generelle
    Einstellungen

    Ziehen Sie das Papier vorsichtig mit beiden Händen heraus.
    Achten Sie dabei darauf, dass Sie das eingeklemmte Papier nicht zerreißen. Falls das Papier
    dennoch reißen sollte, müssen alle Papierstücke
    aus dem Gerät entfernt werden, da diese andernfalls wiederum zu Papierstaus führen.

    Dokumente

    3

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Senden
    Kopieren

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Benutzen Sie beide Hände, um die vordere Abdeckung zu schließen.

    Wenn Papierstaus häufiger bei Ihrem Gerät auftreten, kann das am Papier liegen:

    Stellen Sie sicher, dass das verwendete Papier den Anforderungen des Gerätes entspricht
    (siehe Seite 36).

    Anhang

    Vergewissern Sie sich, dass Sie alle Papierreste aus dem Inneren des Faxgerätes entfernt
    haben, da es sonst zu erneuten Papierstaus kommen kann.

    Faxabruf

    Stoßen Sie den Papierstapel auf einer ebenen Oberfläche bündig, bevor Sie ihn in das
    Mehrzweckfach einlegen.

    133



  • Page 142

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Display-Meldungen
    In dieser Tabelle finden Sie die Meldungen, die das Display des Faxgerät anzeigt, wenn es eine Aufgabe ausführt oder auf einen Fehler stößt. Der Fehlercode wird im JOURNAL ausgedruckt.
    Displaymeldung

    Fehlernummer

    AUTOM. WAHLWIED.



    KEINE ANTWORT

    PATRONE ERSETZEN



    Ursache

    Das Gerät wartet darauf, die Fax- Warten Sie, bis das Gerät die
    nummer der Gegenstelle erneut Faxnummer erneut automatisch
    zu wählen, da die Leitung beim anwählt.
    ersten Sendeversuch besetzt war
    oder die Gegenstelle nicht geantwortet hat.
    Das Faxgerät der Gegenstelle
    funktioniert nicht richtig.

    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten
    Sie sie, ihr Faxgerät zu überprüfen.

    Das Faxgerät des Empfängers
    hat nicht innerhalb von 55 Sekunden geantwortet (nach allen
    automatischen Wahlwiederholungsversuchen).

    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten
    Sie sie, ihr Faxgerät zu überprüfen. Sie können auch versuchen, das Dokument manuell zu
    senden (siehe Seite 57).
    Fügen Sie bei einer Übertragung ins Ausland Pausen in die
    gespeicherte Rufnummer ein
    (siehe Seite 63).

    Der Toner in der Tonerpatrone ist Verteilen Sie den Toner durch
    u. U. ungleichmäßig verteilt.
    vorsichtiges Schwenken gleichmäßig in der Tonerpatrone (siehe Seite 126). Bleibt die
    Meldung bestehen, müssen Sie
    die Tonerpatrone austauschen
    (siehe Seite 126).
    Die Tonerpatrone ist leer.

    Tauschen Sie die Tonerpatrone.

    ABDECKUNG PRÜFEN



    Die Druckerabdeckung ist offen. Schließen Sie die Druckerabdeckung.

    DOKUMENT PRÜFEN

    #001

    Ein Dokument ist im Dokumenteinzug eingeklemmt.

    Beheben Sie den Papierstau.
    Beginnen Sie dann von neuem.

    Die Größe des Papiers im Mehrzweckfach entspricht nicht der
    Einstellung unter PAPIERGRÖSSE.

    Legen Sie entweder Papier der
    richtigen Größe ein oder ändern
    Sie die Einstellung PAPIERGRÖSSE, damit das Format der
    Größe des Papiers im Mehrzweckfach entspricht.

    Keine Teiladresse und/oder kein
    Passwort wurde an Ihrem Gerät
    eingegeben, oder die Subadresse und/oder das Passwort entsprechen nicht der Einstellung
    am Faxgerät der Gegenstelle.

    Vergewissern Sie sich, das die
    Subadresse und/oder das Passwort den Einstellungen des Faxgerätes der Gegenstelle
    entsprechen.

    PAPIER PRÜFEN

    ABRUFNR.PRÜFEN

    134

    Maßnahme

    #021



  • Page 143

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Keine Teiladresse und/oder kein
    Passwort wurde am Gerät der
    Gegenstelle eingegeben, oder
    die Teiladresse und/oder das
    Passwort entsprechen nicht den
    Einstellungen an Ihrem Gerät.

    Wenden Sie sich an die Gegenstelle, und geben Sie die korrekte Teiladresse und/oder das
    Passwort ein.



    Die Tonerpatrone ist u. U. defekt. Installieren Sie die Tonerpatrone
    erneut. Wenn die Meldung im
    Display bestehen bleibt, müssen
    Sie die Tonerpatrone austauschen.
    Das Gerät ist an eine unterbrechungsfreie Stromversorgung
    (USV) angeschlossen.

    Vergewissern Sie sich, dass das
    Gerät an eine Wechselstromdose angeschlossen ist.
    Bleibt die Fehlermeldung in einem dieser beiden Fälle dennoch bestehen, unterbrechen
    Sie die Stromzufuhr zum Gerät.
    Stecken Sie den Stecker nach
    fünf Sekunden wieder in die
    Steckdose. Erscheint die Meldung weiterhin im Display, wenden Sie sich bitte an die Hotline
    des Technischen Kundendienstes T-Com.

    SUB.ADR.PASW.PRÜ

    #083/102

    PAPIERSTAU

    Sie haben versucht, mit einer falschen Subadresse bzw. einem
    falschen Passwort ein Dokument
    zu senden oder von einem anderen Faxgerät abzurufen.

    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle über deren Einstellungen. Passen Sie Ihre
    Einstellungen ggf. an.

    Es besteht ein Papierstau.

    Entfernen Sie den Papierstau
    und legen Sie erneut Papier in
    das Mehrzweckfach.

    DOKUMENT ZU LANG

    #003

    Das Dokument ist länger als 1 m. Fertigen Sie verkleinerte Kopien
    des Dokuments an und senden
    Sie dann die Kopie.

    ECM-EM



    Das Gerät empfängt ein Dokument im Fehlerkorrekturmodus
    (ECM).

    Anhang

    Unter Umständen dauert der
    Empfang mit ECM länger als
    normaler Empfang. Schalten Sie
    ECM ab, wenn Sie das Dokument schnell empfangen wollen
    oder Sie sich sicher sind, dass
    die Leitungen Ihres Telefonnetzes in gutem Zustand sind.

    Generelle
    Einstellungen

    #008

    Dokumente

    Maßnahme

    Senden
    Kopieren

    Ursache

    Rufnummern
    speichern

    DRUCKER PRÜFEN

    Fehlernummer

    Empfang

    Displaymeldung

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Faxabruf

    02.12.2003

    135



  • Page 144

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Displaymeldung

    Fehlernummer

    ECM SE



    Das Gerät sendet ein Dokument Unter Umständen dauert das
    im Fehlerkorrekturmodus (ECM). Senden mit ECM länger als die
    normale Übertragung. Schalten
    Sie ECM ab, wenn Sie das Dokument schnell senden wollen
    oder Sie sich sicher sind, dass
    die Leitungen Ihres Telefonnetzes in gutem Zustand sind.

    PAPIER EINLEGEN



    Das Mehrzweckfach ist leer.

    SPEICHER VOLL

    #037

    Der Speicher des Gerätes ist voll, Drucken Sie alle im Speicher abda es entweder zu viele Dokugelegten Dokumente aus. Bemente oder ein sehr langes bzw. ginnen Sie dann von neuem.
    detailreiches Dokument empfangen hat, oder Sie zuviele Dokumente gespeichert haben.

    SPEICHER nn %



    Zeigt den aktuell benutzten Spei- Wenn Sie mehr Platz benötigen,
    cher in % an.
    warten Sie ab, bis das Gerät Dokumente gesendet hat. Sie können auch alle gespeicherten
    Dokumente, die Sie nicht mehr
    benötigen, ausdrucken, senden
    oder löschen.

    EM-PAPIER PRÜFEN

    #012

    Entweder ist bei der Gegenstelle
    das Empfangspapier aufgebraucht oder der Speicher ist
    voll.

    KEINE RUFNUMMER

    #022

    Unter der betätigten Taste bzw. Speichern Sie die Zielwahlnumdem eingegebenen Code ist kei- mer bzw. den Kurzwahlcode.
    ne Rufnummer für Ziel- oder
    Kurzwahl gespeichert.

    NICHT VERFÜGBAR

    136

    Ursache

    Maßnahme

    Legen Sie Papier in das Mehrzweckfach ein und drücken Sie
    dann Stopp.

    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung und bitten
    Sie sie, Papier nachzulegen
    oder Platz im Speicher ihres Faxgerätes zu schaffen.

    Sie haben eine ungültige Nummer eingegeben.

    Geben Sie eine gültige Nummer
    ein.

    PSW.ABRUF ABGEL.

    #084

    Sie haben versucht, mit einem
    Passwort ein Dokument von einem anderen Faxgerät abzurufen; die Gegenstelle verfügt
    jedoch nicht über ein Passwort,
    oder ihr Faxgerät unterstützt Abruf mit Passwort nicht.

    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle über deren Einstellungen. Falls das Faxgerät Abruf
    mit Passwort nicht unterstützt,
    löschen Sie das Passwort, das
    Sie gespeichert haben.

    PSW.SE.ABGELEHNT

    #081

    Sie haben versucht, ein Dokument mit einem Passwort zu senden; die Gegenstelle verfügt
    jedoch nicht über ein Passwort,
    oder ihr Faxgerät unterstützt
    Empfang mit Passwort nicht.

    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle über deren Einstellungen. Falls das Faxgerät
    Empfang mit Passwort nicht unterstützt, löschen Sie das Passwort, das Sie gespeichert
    haben.



  • Page 145

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.



    Das Gerät hat das empfangene
    Dokument im Speicher abgelegt, weil während des Empfangs
    entweder das Papier oder der Toner aufgebraucht war oder ein
    Papierstau vorlag.

    Legen Sie ggf. Papier in das
    Mehrzweckfach ein, tauschen
    Sie die Tonerpatrone aus, oder
    beheben Sie den Papierstau.

    GESCH.ABR.ABGEL.

    #082

    Sie haben versucht, mit einer
    Subadresse ein Dokument von
    einem anderen Faxgerät abzurufen; die Gegenstelle verfügt jedoch nicht über eine
    Subadresse, oder ihr Faxgerät
    unterstützt Abruf mit Subadresse
    nicht.

    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle über deren Einstellungen. Falls deren Faxgerät Abruf
    mit Subadresse nicht unterstützt, löschen Sie die Subadresse, die Sie gespeichert haben.

    SUB.ADR.SE.ABGEL

    #080

    Sie haben versucht, ein Dokument mit einer Subadresse zu
    senden; das Faxgerät der Gegenstelle unterstützt Empfang mit
    Subadresse jedoch nicht.

    Informieren Sie sich bei der Gegenstelle über deren Einstellungen. Falls deren Faxgerät
    Empfang mit Subadresse nicht
    unterstützt, löschen Sie die Subadresse, die Sie gespeichert haben.

    STOP GEDRÜCKT



    Sie haben den Vorgang durch
    Drücken der Stopp-Taste unterbrochen.



    SE/EM NR. nnnn



    Wenn Sie ein Dokument senden
    oder empfangen, weist Ihr Gerät
    dem Dokument eine individuelle
    Übertragungsnummer zu (nnnn).

    Diese Nummer wird in Berichten
    ausgedruckt, damit Sie einzelne
    Vorgänge identifizieren können.
    Falls Sie die Nummer später benötigen, sollten Sie sie jetzt notieren.

    SE/EM NR. nnnn



    Das Gerät sendet ein Dokument
    und der Speicher ist voll.

    Das Gerät fährt mit dem Senden
    des Dokuments fort, wenn mehr
    Speicherplatz zur Verfügung
    steht.

    SCANNE. S.nnn
    SPEICHER VOLL
    (Drei Meldungen

    Anhang

    Faxabruf

    wechseln sich ab.)

    Generelle
    Einstellungen

    Maßnahme

    Dokumente

    SPEICHEREMPFANG

    Ursache

    Senden
    Kopieren

    Fehlernummer

    Rufnummern
    speichern

    Displaymeldung

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Empfang

    02.12.2003

    137



  • Page 146

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Selbsthilfe bei Störungen
    Probleme mit dem Nachlegen von Papier

    Das Papier wird nicht korrekt zugeführt.
    Unter Umständen enthält das Mehrzweckfach zu viele Seiten.


    Achten Sie darauf, stets die richtige Menge einzulegen.

    Unter Umständen wurde das Papier nicht korrekt eingelegt.


    Stellen Sie sicher, dass Sie das Papier ordnungsgemäß in das Mehrzweckfach

    eingelegt haben.
    Mehrere Seiten werden gleichzeitig in das Faxgerät eingezogen.
    Unter Umständen wurde das Papier nicht korrekt eingelegt.


    Stellen Sie sicher, dass Sie das Papier ordnungsgemäß in das Mehrzweckfach eingelegt haben.

    Unter Umständen enthält das Mehrzweckfach zu viele Seiten.


    Achten Sie darauf, stets die richtige Menge einzulegen. Unter Umständen befinden sich unterschiedliche Papiersorten im Mehrzweckfach.



    Legen Sie immer nur jeweils eine Papiersorte zur Zeit ein.



    Stellen Sie sicher, dass das eingelegte Papier den Anforderungen des Faxgerät entspricht.



    Füllen Sie das Mehrzweckfach erst auf, wenn das Papier vollständig aufgebraucht ist.



    Vermeiden Sie, neues Papier mit bereits im Mehrzweckfach vorhandenem Papier zu mischen.

    Papierstau tritt häufiger auf.
    Unter Umständen verursacht das von Ihnen verwendete Papier den Papierstau.


    Stellen Sie sicher, dass das eingelegte Papier den Anforderungen des Faxgerät entspricht.

    Sende- und Empfangsprobleme

    Sendeprobleme: Sie können kein Dokument senden.
    Unter Umständen ist das Faxgerät nicht für das richtige Wahlverfahren eingestellt.


    Stellen Sie sicher, dass das Faxgerät auf Ihre Telefonleitung eingestellt ist.

    Unter Umständen wurde das Dokument nicht korrekt eingelegt.


    Vergewissern Sie sich, dass das Dokument richtig in den automatischen Dokumenteinzug eingelegt ist.



    Vergewissern Sie sich, dass das Bedienfeld geschlossen ist.

    Unter Umständen wurde die Zielwahlnummer oder der Kurzwahlcode, die bzw. den Sie eingegeben
    haben, nicht richtig gespeichert.


    Prüfen Sie, ob die Einstellungen der automatischen Wahlverfahren richtig gespeichert wurden.

    Sie haben eine falsche Rufnummer eingegeben.


    138

    Geben Sie die Nummer erneut ein, oder überprüfen Sie, ob Sie die richtige Nummer haben.



  • Page 147

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Unter Umständen ist im Faxgerät der Gegenstelle kein Papier mehr vorhanden.
    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten Sie sie, ihr Faxgerät ausreichend
    mit Papier zu versorgen.

    Unter Umständen sendet das Faxgerät gerade andere Dokumente aus dem Speicher.


    Lassen Sie dem Gerät genügend Zeit, diese Dokumente zu senden.

    Während des Sendevorgangs ist u. U. ein Fehler aufgetreten.


    Drucken Sie ein JOURNAL, und prüfen Sie die Fehlernummer.

    Unter Umständen ist die Telefonleitung gestört.


    Vergewissern Sie sich, dass der Wählton hörbar ist, wenn Sie die Taste Lautsprecher drücken
    oder den Hörer des Telefons abnehmen, das an dieselbe Wandtelefondose angeschlossen ist
    wie das FAX. Wenn Sie keinen Wählton hören, setzen Sie sich mit Ihrem Netzbetreiber (Technischer Kundendienst (siehe Seite 146) ) in Verbindung.

    Unter Umständen ist das Faxgerät des Empfängers kein G3-Gerät.


    Stellen Sie sicher, dass das Empfängergerät mit dem Faxgerät (das ein G3-Gerät ist) kompatibel
    ist.

    Generelle
    Einstellungen



    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Dokumente

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



    Wenn Sie eine Subadresse bzw. ein Passwort unter einer Zielwahltaste oder unter einem Kurzwahlcode gespeichert haben, müssen Sie sicherstellen, dass Subadresse/Passwort den Einstellungen der Gegenstelle entsprechen.

    Senden
    Kopieren

    Die Subadresse bzw. das Passwort ist falsch.

    Unter Umständen funktioniert das Gerät des Empfängers nicht ordnungsgemäß.


    Prüfen Sie Ihr FAX, indem Sie eine Kopie anfertigen. Ist die Kopie deutlich, liegt der Fehler eventuell beim Gerät des Empfängers. Ist die Kopie fleckig oder schmutzig, müssen Sie die Scannerteile reinigen.

    Rufnummern
    speichern

    Vom Faxgerät gesendete Dokumente sind fleckig oder schmutzig.



    Vergewissern Sie sich, dass das Dokument richtig in den automatischen Dokumenteinzug eingelegt ist.

    Sie können keine Dokumente im Fehlerkorrekturmodus (ECM) senden.

    Empfang

    Unter Umständen wurde das Dokument nicht korrekt eingelegt.

    Unter Umständen verfügt das empfangende Faxgerät nicht über ECM.
    Ist dies der Fall, senden Sie das Dokument ohne ECM.

    Unter Umständen ist ECM nicht eingeschaltet.


    Stellen Sie sicher, dass ECM an Ihrem Faxgerät eingeschaltet ist.



    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, um zu überprüfen, ob ECM an deren Faxgerät
    eingestellt ist.

    Anhang

    Beim Senden von Dokumenten treten häufig Fehler auf.
    Unter Umständen ist die Telefonleitung oder die Verbindung schlecht.


    Faxabruf



    Verringern Sie die Sendegeschwindigkeit.

    139



  • Page 148

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Behebt keine dieser Lösungen das Problem, ziehen Sie den Netzstecker des Faxgerät heraus und warten mindestens fünf Sekunden, bevor Sie das Gerät wieder an den Netzstrom
    anschließen. Senden Sie dann erneut. Falls Sie immer noch nicht senden können, wenden Sie sich bitte an die Hotline des Technischen Kundendienstes T-Com.
    Empfangsprobleme

    Sie können Dokumente nicht automatisch empfangen.
    Unter Umständen ist das Faxgerät nicht auf automatischen Empfang eingestellt.


    Damit das Faxgerät automatisch Dokumente empfängt, muss der Empfangsmodus auf AUTOMATISCHER EM, FAX/TEL SCHALTER oder ANRB/FAX SCHALT Modus gesetzt sein. Wenn Sie das
    Gerät in den ANRB/FAX SCHALT Modus gesetzt haben, überprüfen Sie, ob ein Anrufbeantworter
    an dieselbe Wandtelefondose angeschlossen ist wie das Faxgerät.

    Stellen Sie dann sicher, dass der Anrufbeantworter angeschaltet ist und dass die Nachricht, mit der
    Sie den Anrufbeantworter besprochen haben, korrekt aufgenommen wurde. Unter Umständen befindet sich noch ein Dokument im Speicher des FAX, so dass wenig oder gar kein Speicherplatz zur Verfügung steht.


    Drucken, senden oder löschen Sie alle Dokumente, die sich im Speicher befinden.

    Während des Empfangsvorgangs ist u. U. ein Fehler aufgetreten.


    Stellen Sie fest, ob eine Fehlermeldung im Display angezeigt wird.



    Drucken Sie ein JOURNAL, und prüfen Sie die Fehlernummer.

    Das Mehrzweckfach ist u. U. leer.


    Stellen Sie sicher, dass sich ausreichend Papier im Mehrzweckfach befindet.

    Unter Umständen ist die Telefonleitung nicht richtig angeschlossen.


    Stellen Sie sicher, dass die Verbindungen zur Telefonleitung richtig angeschlossen sind.

    Das Faxgerät schaltet zwischen Telefonanrufen und Dokumentempfang nicht automatisch um.
    Unter Umständen ist das Faxgerät nicht darauf eingestellt, um zwischen Telefon- und Faxanrufen zu
    unterscheiden.


    Damit das Faxgerät automatisch umschaltet, muss der Empfangsmodus auf FAX/TEL SCHALTER oder ANRB/FAX SCHALT gesetzt sein. Wenn Sie das Gerät in den ANRB/FAX SCHALT Modus gesetzt haben, überprüfen Sie, ob ein Anrufbeantworter an dieselbe Wandtelefondose angeschlossen ist wie das FAX. Stellen Sie dann sicher, dass der Anrufbeantworter angeschaltet ist
    und dass die Nachricht, mit der Sie den Anrufbeantworter besprochen haben, korrekt aufgenommen wurde.

    Unter Umständen befindet sich noch ein Dokument im Speicher des FAX, so dass wenig oder gar kein
    Speicherplatz zur Verfügung steht.


    Drucken, senden oder löschen Sie alle Dokumente, die sich im Speicher befinden.

    Während des Empfangsvorgangs ist u. U. ein Fehler aufgetreten.

    140



    Stellen Sie fest, ob eine Fehlermeldung im Display angezeigt wird.



    Drucken Sie ein JOURNAL, und prüfen Sie die Fehlernummer.



  • Page 149

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.



    Stellen Sie sicher, dass sich ausreichend Papier im Mehrzweckfach befindet.

    Unter Umständen sendet das Faxgerät der Gegenstelle kein CNG-Signal, das den eingehenden Anruf
    als Faxgerät kennzeichnet.


    Einige Faxgeräte können dieses Signal nicht senden. In diesen Fällen müssen Sie das Dokument
    manuell empfangen.

    Sie können Dokumente nicht manuell empfangen.
    Unter Umständen haben Sie den Anruf durch Drücken von Start/Kopie oder durch Wählen der Codenummer für Fernempfang nach dem Auflegen unterbrochen.


    Drücken Sie immer die Taste Start/Kopie, oder wählen Sie die Codenummer für den Fernempfang, bevor Sie den Hörer auflegen, da Sie andernfalls die Verbindung unterbrechen.

    Die Druckqualität ist unzureichend.
    Unter Umständen verwenden Sie nicht das richtige Papier.


    Generelle
    Einstellungen

    Das Mehrzweckfach ist u. U. leer.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Dokumente

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Stellen Sie sicher, dass das eingelegte Papier den Anforderungen des Faxgerät entspricht.



    Die Qualität des Ausdruckes wird in der Regel vom sendenden Faxgerät bestimmt. Setzen Sie
    sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten Sie sie, zu überprüfen, ob die Scannerteile ihres Faxgerätes sauber sind.

    Senden
    Kopieren

    Unter Umständen funktioniert das Faxgerät der Gegenstelle nicht ordnungsgemäß.

    Unter Umständen ist der Fehlerkorrekturmodus (ECM) nicht eingeschaltet.
    Stellen Sie sicher, dass ECM eingeschaltet ist.

    Rufnummern
    speichern



    Empfangene Dokumente werden nicht ausgedruckt.
    Die Tonerpatrone wurde u. U. nicht richtig installiert.


    Stellen Sie sicher, dass die Patrone richtig installiert ist.

    Die Tonerpatrone muss eventuell ausgetauscht werden.
    Empfangene Dokumente sind fleckig oder weisen Unregelmäßigkeiten auf.
    Unter Umständen ist die Telefonleitung oder die Verbindung schlecht.


    Verwenden Sie den Fehlerkorrekturmodus (ECM) beim Senden und Empfangen, um diese Probleme zu beheben. Sind die Telefonleitungen allerdings in einem schlechten Zustand, müssen
    Sie sich das Dokument erneut senden lassen.

    Unter Umständen funktioniert das Faxgerät der Gegenstelle nicht ordnungsgemäß.


    Die Qualität des Faxgerät wird in der Regel vom sendenden Faxgerät bestimmt. Setzen Sie sich
    mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten Sie sie zu überprüfen, ob die Scannerteile ihres Faxgerätes sauber sind.

    Unter Umständen ist der Toner fast aufgebraucht oder ungleichmäßig verteilt.


    Verteilen Sie den Toner durch vorsichtiges Schwenken gleichmäßig in der Tonerpatrone. Bleibt
    das Problem bestehen, müssen Sie die Tonerpatrone austauschen.

    141

    Faxabruf

    Empfang

    Tauschen Sie die Patrone aus.

    Anhang





  • Page 150

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Sie können keine Dokumente im Fehlerkorrekturmodus (ECM) empfangen.
    Unter Umständen verfügt das sendende Faxgerät nicht über ECM.


    Ist dies der Fall, empfangen Sie das Dokument ohne ECM.

    Unter Umständen ist ECM nicht eingeschaltet.


    Stellen Sie sicher, dass ECM an Ihrem Faxgerät eingeschaltet ist.



    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, um zu überprüfen, ob ECM an deren Faxgerät
    eingestellt ist.

    Beim Empfangen von Dokumenten treten häufig Fehler auf.
    Unter Umständen ist die Telefonleitung oder die Verbindung schlecht.


    Verringern Sie die Empfangsgeschwindigkeit.

    Unter Umständen funktioniert das Faxgerät der Gegenstelle nicht ordnungsgemäß.


    Setzen Sie sich mit der Gegenstelle in Verbindung, und bitten Sie sie, zu überprüfen, ob ihr Faxgerät ordnungsgemäß funktioniert.

    Kopierprobleme

    Sie können keine Kopien erstellen.
    Unter Umständen wurde das Dokument nicht korrekt eingelegt.


    Vergewissern Sie sich, dass das Dokument richtig in den automatischen Dokumenteinzug eingelegt ist.



    Vergewissern Sie sich, dass das Bedienfeld geschlossen ist.

    Unter Umständen entspricht das Dokument nicht den Anforderungen des FAX.


    Stellen Sie sicher, dass Sie nur Dokumente einlegen, die den Anforderungen des Faxgerät entsprechen.

    SPEICHERVOLL erscheint im Display, wenn Sie mehrere Kopien herstellen.
    Der Speicher des Faxgerät ist voll.


    Drucken, senden oder löschen Sie die gespeicherten Dokumente, um Platz im Speicher des Faxgerät zu schaffen, und beginnen Sie von neuem.

    Das Dokument, das Sie kopieren möchten, hat u. U. zu viele Grafiken.


    Wenn Sie mehrere Seiten kopieren, teilen Sie diese in kleinere Stapel auf. Ist dies nicht der Fall,
    fertigen Sie die gewünschte Zahl Kopien einzeln nacheinander an.

    Probleme mit der Verbindung

    Das Faxgerät kann nicht wählen.
    Unter Umständen ist die Telefonleitung nicht richtig angeschlossen.


    Stellen Sie sicher, dass die Verbindungen zur Telefonleitung richtig angeschlossen sind.

    Unter Umständen ist das Netzkabel nicht richtig angeschlossen.


    142

    Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel richtig an das Faxgerät und die Wandsteckdose ange-



  • Page 151

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Unter Umständen ist das Faxgerät nicht für das richtige Wahlverfahren eingestellt.


    Stellen Sie sicher, dass das Faxgerät auf Ihre Telefonleitung eingestellt ist.

    Die Verbindung wird während der Übertragung unterbrochen.
    Unter Umständen ist das Netzkabel nicht richtig angeschlossen.


    Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel richtig an das Faxgerät und die Wandsteckdose angeschlossen ist. Wenn das Gerät über eine Steckdosenleiste angeschlossen ist, müssen Sie sicherstellen, dass die Steckdosenleiste an die Wandsteckdose angeschlossen und eingeschaltet ist.

    Generelle
    Einstellungen

    schlossen ist. Wenn das Gerät über eine Steckdosenleiste angeschlossen ist, müssen Sie sicherstellen, dass die Steckdosenleiste an die Wandsteckdose angeschlossen und eingeschaltet ist.

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    02.12.2003



    Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit des Kabels, indem Sie es durch ein anderes Kabel ersetzen.

    Druckprobleme

    Dokumente

    Das Telefonkabel ist eventuell defekt.

    Das Faxgerät hat eventuell einen Papierstau.


    Beheben Sie den Papierstau.



    Hat das Faxgerät keinen Papierstau, ziehen Sie den Netzstecker, warten Sie fünf Sekunden, und
    schließen Sie das Gerät wieder an. Leuchtet die Alarm-Anzeige immer noch, wenden Sie sich bitte
    an die Hotline des Technischen Kundendienstes T-Com.

    Rufnummern
    speichern

    Kein Ausdruck.
    Unter Umständen haben Sie den Dichtungsstreifen nicht von der Tonerpatrone entfernt.
    Achten Sie darauf, die Patrone richtig zu installieren.

    Die Tonerpatrone muss eventuell ausgetauscht werden.


    Tauschen Sie die Patrone aus.

    Der Ausdruck ist schief.
    Unter Umständen wurde das Papier nicht korrekt eingelegt.


    Stellen Sie sicher, dass Sie das Papier ordnungsgemäß in das Mehrzweckfach eingelegt haben.



    Stellen Sie sicher, dass die Papierausgabeschächte frei sind.
    Faxabruf

    Papierstaus treten auf.
    Unter Umständen verwenden Sie nicht den richtigen Papierausgabeschacht.


    Empfang



    Senden
    Kopieren

    Die Alarm-Anzeige leuchtet und das Faxgerät piept während des Druckens.

    Wählen Sie den richtigen Papierausgabeschacht.

    Der Ausdruck ist verschmiert.


    Anhang

    Unter Umständen verwenden Sie nicht das richtige Papier.
    Stellen Sie sicher, dass das eingelegte Papier den Anforderungen des Faxgerät entspricht.

    Sie drucken u. U. auf der falschen Papierseite.


    Bei vielen Papiersorten ist eine Seite besser zum Drucken geeignet. Wenn die Druckqualität nicht

    143



  • Page 152

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    gut genug ist, versuchen Sie, das Papier von der anderen Seite zu bedrucken.
    Der Ausdruck weist weiße Streifen auf.
    Unter Umständen ist der Toner fast aufgebraucht oder ungleichmäßig verteilt.


    Verteilen Sie den Toner durch vorsichtiges Schwenken gleichmäßig in der

    Tonerpatrone. Bleibt das Problem bestehen, müssen Sie die Tonerpatrone austauschen.
    Andere Probleme

    Das Faxgerät hat keinen Strom.
    Unter Umständen ist das Netzkabel nicht richtig angeschlossen.


    Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel richtig an das Faxgerät und die Wandsteckdose angeschlossen ist. Wenn das Gerät über eine Steckdosenleiste angeschlossen ist, müssen Sie sicherstellen, dass die Steckdosenleiste an die Wandsteckdose angeschlossen und eingeschaltet ist.

    Das Netzkabel ist eventuell defekt.


    Prüfen Sie die Funktionsfähigkeit des Netzkabels, indem Sie es durch ein anderes

    Kabel ersetzen, oder führen Sie mit einem Voltmeter eine Durchgangsprüfung durch.
    Das Display zeigt nichts an.
    Unter Umständen ist das Netzkabel nicht richtig angeschlossen.


    Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel richtig an das Faxgerät und die Wandsteckdose angeschlossen ist. Wenn das Gerät über eine Steckdosenleiste angeschlossen ist, müssen Sie sicherstellen, dass die Steckdosenleiste an die Wandsteckdose angeschlossen und eingeschaltet ist.
    Zeigt das Display weiterhin nichts an, ziehen Sie den Netzstecker und warten fünf Sekunden.
    Schließen Sie das Gerät dann wieder an. Zeigt das Display immer noch nichts an, wenden Sie sich
    bitte an die Hotline des Technischen Kundendienstes T-Com.

    Stromausfall
    Wenn Sie das Faxgerät vom Stromnetz trennen, oder wenn der Strom in Ihrem Stromversorgungsnetz
    ausfällt, ist das Gerät nicht mehr funktionsbereit. Es kann nicht mehr empfangen oder senden. Über
    ein an der gleichen Telefonwanddose angeschlossenes Telefon, wenn es ein Hauptanschluss ist,
    können Sie noch telefonieren.
    Schließen Sie das Gerät wieder an das Stromnetz an, oder kehrt der Strom in Ihrem Versorgungsnetz
    zurück, führt das Gerät einen Neustart durch:
    Ihre persönlichen Einstellungen, z. B. Kommunikationsdatenzeile und Empfangsmodus, bleiben erhalten.
    Waren Faxnachrichten im Speicher, z. B. weil das Faxgerät wegen fehlendem Empfangspapier oder
    Stau automatisch auf Speicherempfang geschaltet hatte, werden diese Nachrichten gelöscht und es
    wird ein Löschbericht gedruckt.

    144



  • Page 153

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.
    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie:
    1995/5/EG Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
    Die Konformität mit der o. a. Richtlinie wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät bestätigt.
    Die Konformitätserklärung kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des Händlers über.
    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des Kaufpreises verlangen
    oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel von dem Händler zu vertreten ist, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel dem Händler unverzüglich mitzuteilen. Der Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere
    Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Gewährleistung, ferner nicht
    der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie z. B. Druckerpatronen, und wiederaufladbaren Akkumulatoren.

    Anhang

    Vermuten Sie einen Gewährleistungsfall mit Ihrem Telekommunikationsendgerät, können Sie sich
    während der üblichen Geschäftszeiten an die Hotline 0180 5 1990 des Technischen Kundendienstes
    von T-Com wenden. Der Verbindungspreis beträgt 0,12 EUR je angefangene 60 Sekunden bei einem
    Anruf aus dem Festnetz von T-Com. Erfahrene Techniker beraten Sie und stimmen mit Ihnen das weitere Vorgehen ab.

    Rufnummern
    speichern

    Der Händler, bei dem das Gerät erworben wurde (T-Com oder Fachhändler), leistet für Material und
    Herstellung des Telekommunikationsendgerätes eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.

    Empfang

    Gewährleistung

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    Deutsche Telekom AG
    T-Com Zentrale
    CE Management
    Postfach 12 27
    48542 Steinfurt

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    CE-Kennzeichnung

    Faxabruf

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    145



  • Page 154

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm
    02.12.2003

    Technischer Kundendienst
    Bei technischen Problemen mit Ihrem T-Fax 8500 können Sie sich während der üblichen Geschäftszeiten an die Hotline des Technischen Kundendienstes 0180 5 1990 wenden. Der Verbindungspreis
    beträgt 0,120 EUR pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem T-Com Festnetz (Stand
    11/2003). Erfahrene Techniker beraten Sie auch zur Bedienung Ihres T-Fax 8500.
    Bei einem Anruf an die Hotline halten Sie bitte die Seriennummer Ihres Gerätes bereit. Sie gibt dem
    Ansprechpartner Hinweise auf den Stand des Gerätes. Sie finden die Seriennummer auf dem Typenschild, das sich auf der Rückseite des Gerätes befindet.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den Kundendienst Ihres
    Netzbetreibers. Für den Netzbetreiber T-Com steht Ihnen der Technische Kundendienst
    unter
    0800 330 2000 zur Verfügung.

    Bestellinformationen
    Für Ihr T-Fax 8500 bietet T-Com folgende Ersatzpatrone an:
    Tonerpatrone für T-Fax 8500:

    Bestell-Nr. (MNr.) 40 144 605 EA

    Die oben aufgeführte Tonerpatrone kann per Telefon
    0800 33 01000 oder im Internet
    unter www.t-com.de bestellt werden. Außerdem sind sie in jedem T-Punkt der Deutschen Telekom erhältlich.

    Recycling
    Rücknahme von alten Fax-Geräten

    Hat Ihr Faxgerät ausgedient, nimmt der Händler (T-Com oder Fachhändler) von ihm gemietete oder
    bei ihm gekaufte Geräte in seinem Ladengeschäft kostenlos zurück.
    Rücknahme von verbrauchten Tonerpatronen

    Beim Kauf einer Ersatzpatrone bei einem Händler (T-Com oder Fachhändler) liegt der Originalverpackung ein Adressaufkleber bei. Legen Sie nach den Austausch der Patronen die verbrauchte Patrone
    in der schwarzen Verpackung in den Originalkarton der neuen Patrone. Kleben Sie den Adressaufkleber auf den Karton und senden Sie ihn portofrei über die Deutsche Post zum kostenlosen Recycling.

    146



  • Page 155

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Faxabruf

    Empfang

    Rufnummern
    speichern

    Senden
    Kopieren

    Dokumente

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    T-Fax 8500-K08_Anhang.fm

    Anhang

    02.12.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    147



  • Page 156

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Stichwortverzeichnis
    A
    A4 ............................................................. 42
    abbrechen
    – Abruf..................................................... 95
    – Empfang .............................................. 91
    – Übertragung........................................ 49
    – Wahlwiederholung............................. 50
    Abdeckung, Mehrzweckpapiereinzug ......
    15, 38
    Abmessungen ...................................... 121
    Abruf
    – abbrechen ........................................... 95
    – Voraussetzungen ............................... 93
    Abrufbox......................................... 95, 108
    – ändern/löschen.................................. 97
    Abrufcode ............................................... 93
    Abrufempfang ........................................ 93
    abrufen
    – Dokumente.......................................... 94
    – Voraussetzungen ............................... 93
    abtastbarer Bereich............................... 34
    Abtasteinheit reinigen ......................... 125
    ADF......................................................... 129
    Adressbuch............................................. 62
    aktivieren
    – Fernempfang ...................................... 91
    Aktuelle Einstellungen ........................ 101
    Alkohol................................................... 123
    Amtskennziffer........................................ 30
    Amtsleitung............................................. 30
    andere Aufgaben parallel..................... 90
    ändern
    – Gruppe ................................................. 80
    – in Abrufbox.......................................... 97
    – Kurzwahlrufnummer .......................... 73
    ANRB/FAX SCHALT.............................. 83
    Anrufbeantworter ................................... 89
    – Klingelzeichen .................................... 90
    Anrufbeantworter extern anschließen .......
    120
    Anschließen

    148

    – Telefonnetz.......................................... 10
    anschließen
    – Telefonnetz.......................................... 10
    Anschlüsse
    – Aufstellort............................................. 10
    Ansicht ....................................................... III
    Anzahl Wahlwiederholungen ............... 50
    Arbeitskopie ............................................ 60
    Auflösung ................................................ 47
    Auflösung einstellen .............................. 44
    aufrufen
    – Menüs................................................... 21
    Aufstellort................................................... 9
    ausführen
    – Funktionstest....................................... 16
    Auspacken, Gerät .................................... 5
    ausschalten
    – Sperre................................................ 115
    Austauschen, Tonerpatrone.............. 126
    Auswahl
    – Druckausgabe..................................... 40
    Auswählen, Druckmaterialien .............. 37
    AUTO STARTZEIT............................... 105
    autom. Abbruch...................................... 22
    AUTOM. WAHLWIED............................. 50
    automatische Wahlwiederholung........ 50
    Automatischen Empfang einstellen .... 84
    AUTOMATISCHER EM.......................... 83
    automatisches Einlesen starten........ 105

    B
    Bedienelemente des Faxgerätes............ II
    Bedienerdatenliste................................. 29
    Bedienerdatenliste drucken.............. 101
    Bedienfeld ................................................. III
    Bedienungsanleitung .............................. 2
    Beginn Sommerzeit ............................... 27
    Beheben eines Dokumentenstaus... 129
    Belegung der Zifferntasten................... 18
    Bestellnummer, Tonerpatrone............. 11
    bestimmungsgemäßer Gebrauch ......... 1



  • Page 157

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Bildzeichen, Bedienungsanleitung ....... 2
    Buchstaben ............................................. 18

    C
    CE-Zeichen........................................... 145

    D
    Daten Ihres Faxgerätes....................... 121
    Datenkompression.............................. 121
    Datenschutz .............................................. 3
    Datum eingeben..................................... 23
    Datumformat ........................................... 24
    Datumsformat ...................................... 109
    Deutschen Telekom................................. 1
    Display................................................... 121
    Displaysprache ....................................... 17
    Dokument
    – aus Speicher drucken..................... 111
    – aus Speicher löschen ..................... 113
    – aus Speicher senden ...................... 112
    – in Abrufbox einlesen .......................... 97
    Dokumente.............................................. 33
    – abtastbarer Bereich............................ 34
    – geeignete ............................................. 33
    – im Speicher....................................... 110
    – im Speicher löschen ....................... 113
    – problematisch ..................................... 34
    – Probleme bei mehrseitigen............... 35
    – vom Stapel ........................................... 35
    – zuführen ............................................... 34
    Dokumente aus Speicher senden....... 47
    Dokumenteinzug.................................... 34
    Dokumenten
    – zusätzliche Seiten nachlegen........... 36
    Dokumentenbereich.............................. 34
    Dokumentenstau................................. 129
    Druckausgabe ........................................ 40
    – Ausgabe ............................................... 40
    Drucken
    – Dokumente aus dem Speicher...... 111

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    – Speicherliste ..................................... 110
    drucken
    – Aktuelle Einstellungen .................... 101
    – zeitversetztes Dokument .................. 55
    Druckmaterialien ................................... 36
    – auswählen ........................................... 37
    – Gefahren.............................................. 37
    – Mehrzweckeinzug.............................. 36
    Druckposition wählen........................... 26
    DUNKLER ............................................... 45

    E
    Eigene Rufnummer ............................... 24
    Ein-/Ausschalten.................................... 11
    Ein-/Ausschalter..................................... 11
    Eingabe löschen.................................... 20
    Eingabefehler korrigieren .................... 20
    Eingabemodus....................................... 19
    eingeben
    – Datum u. Uhrzeit ................................ 23
    – eigene Rufnummer............................ 24
    – Kommunikationsdatenzeile ............. 23
    – Name/Firma........................................ 25
    – Rufnummern....................................... 46
    – Symbole............................................... 20
    – Text....................................................... 19
    – Text/Sonderzeichen.......................... 18
    – Wahlpause .......................................... 63
    – Ziffern................................................... 20
    eingeschränkter Empfang......... 109, 116
    Einlegen
    – Dokumente ......................................... 34
    einlegen
    – Empfangspapier................................. 38
    – Papier................................................... 38
    Einlegen, Papier............................... 15, 38
    Einleseauflösung ................................... 44
    Einlesen in Abrufbox............................. 97
    einrichten
    – Abrufbox.............................................. 95
    einschalten

    149



  • Page 158

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    – Faxsperre........................................... 114
    einsetzen, Tonerpatrone....................... 11
    einstellbare Sprachen ........................... 17
    einstellen
    – Auflösung ............................................ 44
    – automatischer Empfang.................... 84
    – Datum................................................... 23
    – Empfang mit Anrufbeantworter ....... 89
    – Empfangsmodus ................................ 84
    – FAX/TEL SCHALTER......................... 86
    – Fax/Tel Schalter ................................. 85
    – Fernempfang ...................................... 91
    – Kontrast................................................ 45
    – Manueller Empfang ........................... 88
    – Netz....................................................... 30
    – Scannkontrast..................................... 45
    – Sendeart .............................................. 64
    – Sommerzeit ......................................... 27
    – Spardruck............................................ 42
    – Sprache................................................ 17
    – Telefonanlage..................................... 30
    – Übertragungsgeschwindigkeit ...... 109
    – Wahlverfahren..................................... 30
    – Wahlwiederholung............................. 50
    Einstell-Menüs ...................................... 103
    Einstellungen.......................................... 17
    Einstellungen in Bedienerliste drucken ....
    29
    Einzug vom Stapel ................................. 35
    Empfang .................................................. 83
    Empfang, manuell.................................. 87
    empfangen
    – manuell ................................................ 88
    empfangen, mit Anrufbeantworter...... 89
    Empfänger
    – mehrere................................................ 52
    Empfangsabruf....................................... 93
    Empfangsmodus........................... 83, 106
    Empfangsmodus einstellen.................. 84
    Empfangspapier
    – einlegen ............................................... 38
    Ende Sommerzeit................................... 27
    entflammbar............................................ 12
    Entsorgen.............................................. 127
    Ersatzprodukt ....................................... 145

    150

    EU-Richtlinie......................................... 145
    extern angeschlossenes Telefon
    – manuell senden .................................. 57
    externes Telefon.............................. 88, 90
    Externes Telefon/Anrufbeantworter anschließen........................................... 120

    F
    F/T ABLAUF ............................................ 86
    F/T RUFSTARTZEIT .............................. 86
    F/T RUFZEIT ........................................... 86
    F/T-RUFTON ........................................ 103
    Fächern, Papier ............................... 15, 39
    FAX FEIN.................................................. 44
    FAX FOTO................................................ 44
    FAX STANDARD..................................... 44
    FAX/TEL SCHALTER............................. 83
    – einstellen.............................................. 87
    Fax/Tel-Schalter ..................................... 86
    Faxabruf................................................... 93
    Faxauflösung........................................ 122
    Faxgerät sperren ................................. 114
    Faxton....................................................... 86
    Faxweiche......................................... 85, 86
    Fehlerkorrekturmodus............... 105, 106
    FERNEMPFANG.................................. 106
    Fernempfang .......................................... 91
    festgestellte Mängel............................ 145
    Flüssigkeiten ........................................ 123
    Folien........................................................ 14
    FOTO........................................................ 61
    Funktionsmenü.............................. 21, 101
    Funktionstest ausführen ....................... 16
    Funktionsübersicht, FAX/TEL SCHALTER
    86

    G
    gebrauchte Tonerpatrone ................. 127
    Geeignete Dokumente .......................... 33
    Gegenstelle
    – Passwort............................................... 62
    Gegenstellen
    – mehrere................................................ 52
    Gehäuse reinigen................................ 123



  • Page 159

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Gerät beim Erhalt beschädigt ................ 6
    Gerät von Innen reinigen.................... 123
    Geräteeinstellungen, drucken ............. 29
    Gesamtansicht, Gerät............................. III
    Gewährleistung.................................... 145
    Gewicht ................................................. 121
    Groß-/Kleinschreibung.......................... 19
    Großbuchstaben..................................... 19
    Gruppe
    – ändern .................................................. 80
    Gruppenwahl ................................... 46, 76
    – ............................................................... 62

    H
    Handbuch Telefonanlage..................... 31
    Heftklammern ......................................... 34
    HELLER.................................................... 45
    Hinweise
    – Lauffähigkeit Papier ........................... 14
    – Tonerpatrone....................................... 11
    hohen Temperaturen............................. 38
    Hörer auflegen........................................ 58
    Hotline................................................... 146

    I
    Impulswahl kurzzeitig auf Tonwahl.. 110
    In Betrieb nehmen.................................... 5
    Internationale Schreibweise Rufnummer..
    24
    ITU-T-Standard-Passwort ...................... 95

    K
    Kapazität, Speicher....................... 47, 121
    KDZ eingeben......................................... 23
    KDZ unterdrücken.................................. 26
    Klebestreifen ............................................. 7
    Klebstoff................................................... 34
    Kleinbuchstaben .................................... 19
    Klingelzeichen ........................................ 90

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Klingelzeichen ein/aus....................... 106
    Kommunikationsdatenzeile ................. 26
    – Position................................................ 27
    Kompatibilität ....................................... 121
    Komponenten anbringen........................ 8
    Konformität ........................................... 145
    Kontrast ................................................... 47
    Kontrast einstellen................................. 45
    Kontrast, Sendedokumente................. 45
    Kopien ..................................................... 60
    Kopieren.................................................. 60
    kopieren
    – ohne weiteres ..................................... 60
    Korrekturflüssigkeit ............................... 34
    Kundendienst....................................... 146
    Kurzwahl ........................................... 46, 69
    – .............................................................. 62
    – mit Gruppe belegen .......................... 78
    Kurzwahlrufnummer
    – speichern............................................. 69
    Kurzwahlrufnummern
    – ändern.................................................. 73
    Kurzwahlrufnummern speichern ........ 69

    L
    Laserdruckverfahren....................... 14, 38
    Lautstärke ............................................. 103
    Lautstärke, Rufton ............................... 103
    Leerstelle eingeben............................... 63
    Leerstelle/Leerschritt............................ 19
    Leistungsaufnahme............................. 121
    LGL........................................................... 42
    Liste der Einstellungen drucken ......... 29
    Löschen
    – Dokumente im Speicher................. 113
    löschen
    – Gruppe................................................. 80
    – in Abrufbox.......................................... 97
    – Kurzwahl.............................................. 75
    – zeitversetztes Dokument .................. 56
    LTR........................................................... 42

    151



  • Page 160

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Luftfeuchte ................................................. 9

    O

    M

    öffentliches Telefonnetz........................ 10
    Overheadfolien ....................................... 36

    MAN/AUT. UMSCHALT...................... 106
    Mangelfall.............................................. 145
    MANUELLER EMPF............................... 83
    Manuelles Wählen ................................. 46
    Markierungen, Papierstütze.......... 15, 39
    Maßnahmen
    – Tonerpatrone ...................................... 11
    mehrere Empfänger .............................. 52
    Mehrfachkopie ....................................... 60
    Mehrfachsteckdosen............................. 10
    Mehrfrequenzwahl................................. 30
    Mehrzweckpapiereinzug ......... 15, 36, 39
    Menü aufrufen ........................................ 21
    Menüs .................................................... 103
    Menüs, allgem. Info ............................... 21
    Menüsystem
    – bedienen............................................ 101
    Menüzugriff auf ein Menü................... 101
    Modell .................................................... 121
    Modemtyp ............................................. 121
    Multitasking............................................. 47

    N
    Nachbesserung.................................... 145
    nachlegen
    – weitere Dokumentenseiten............... 36
    Nachttarife nutzen ................................. 53
    Name/Firma eingeben.......................... 25
    Nebenstellenanlage ....................... 30, 48
    Nebenstellenanlage, Einstellung ........ 30
    Netz einstellen ........................................ 30
    Netze ...................................................... 121
    Netzsteckdose........................................ 10
    neuerstellen
    – Gruppe ................................................. 76
    – Gruppe auf Kurzwahl......................... 78
    NORMALE SENDUNG .......................... 65
    Normalpapier................................... 37, 60

    152

    P
    Papier
    – Hinweise............................................... 14
    Papier einlegen....................................... 38
    Papierbereiche, bedruckbare .............. 37
    Papierführung ausrichten .............. 15, 39
    Papiermaße ............................................. 36
    Papierpfad............................................... 40
    Papierqualitäten .............................. 33, 36
    Papierstau
    – Ausgabeschächte............................ 130
    – Fixiereinheit ...................................... 132
    – im Gerät............................................. 130
    – Mehrzweckfach ............................... 132
    Papierstaub .......................................... 126
    Passwort .................................................. 94
    – Gegenstelle ......................................... 62
    – Sendeart............................................... 64
    Passwort, Anrufbox................................ 95
    Patrone..................................................... 12
    Pause........................................................ 63
    PAUSENLÄNGE .................................. 105
    Pergamentpapier ................................... 38
    Pflege .................................................... 123
    POS. KOPFZEILE ................................... 27
    Problematische Dokumente................. 34
    Probleme mit mehrseitigen Dokumenten.
    35
    Problem-Speicherempfang .................. 90
    programmiertes Senden ....................... 53
    Prüfen, Verpackungsinhalt ..................... 6
    PSWT/SUBADRESSE ........................... 65

    R
    Rautetaste ............................................... 20
    Rechtswirksamkeit, Telefax.................... 3
    reinigen
    – Scanner............................................. 125



  • Page 161

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Reinigen, Gerät.................................... 123
    R-Taste ..................................................... 31
    Rücknahme
    – alte Faxgeräte................................... 146
    – Tonerpatronen ................................. 146
    RUF AN TEL V. EM.............................. 106
    Rufnummerneingabe ............................ 46
    Rufnummerneingabe korrigieren........ 48
    Rundsenden............................................ 52
    – Reihenfolge des Sendens................. 53
    – Speicher voll........................................ 53

    S
    Scannbereich.......................................... 34
    Scannen................................................... 44
    Scanner reinigen ................................. 125
    Scannerfenster .................................... 125
    Scanngeschwindigkeit....................... 121
    schnelle Kopie ........................................ 60
    Schreiben ................................................ 19
    Schrift-nach-unten.................................. 40
    Schwere Papiere .................................... 60
    Seitenaufbau der Anleitung.................... 2
    Sendeart
    – einstellen.............................................. 65
    – Hinweise............................................... 64
    – Kurzwahl .............................................. 71
    Sendearten.............................................. 47
    Senden
    – aus dem Speicher............................ 112
    – zeitversetzt ........................................... 53
    Sendevorbereitung ................................ 44
    Seriennummer ..................................... 146
    Service................................................... 146
    Sicherheitshinweise................................. II
    Signalton ein/aus ................................ 103
    Signalton Hörer auflegen...................... 58
    Sommerzeit ............................................. 27
    Sonderzeichen........................................ 18
    Sonderzeichen und Symbole eingeben....
    19

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 514AB

    Spannung ............................................... 10
    Spardruck ...................................... 42, 107
    Spartarife nutzen ................................... 53
    Speicher
    – gespeicherte Dokumente............... 112
    Speicher voll........................................... 53
    SPEICHEREMPFANG ........................... 90
    Speicherempfang
    – bei Problemen .................................... 90
    Speicherkapazität.................................. 47
    Speicherliste......................................... 110
    speichern
    – in Abrufbox.......................................... 97
    – Kurzwahlrufnummern ....................... 69
    – Zielwahlrufnummern ......................... 63
    Speichersenden..................................... 47
    Sprache................................................... 17
    sprechen mit der Gegenstelle ............. 57
    STANDARD ............................................ 45
    Stapel, Dokumente................................ 35
    Sterntaste................................................ 19
    Störungen ............................................. 138
    Stromausfall.......................................... 144
    Stromversorgung................................. 121
    Subadresse....................................... 64, 94
    – Gegenstelle......................................... 62
    SUPERFEIN ............................................ 44
    Symbole eingeben ................................ 20

    T
    Technische Daten ............................... 121
    Telefax-Anschlussschnur ..................... 10
    Telefon extern anschließen................ 120
    Telefonanlage
    – einstellen ............................................. 30
    Telefonnetz............................................. 10
    Telekom ..................................................... 1
    Temperaturen......................................... 38
    Temperaturen, drucken........................ 14
    TEXT ........................................................ 61
    Text eingeben .................................. 18, 19

    153



  • Page 162

    02.12.2003

    T-Fax 8500SIX.fm

    Tonerpatrone........................ 12, 127, 146
    – Bestellnummer ................................... 11
    Tonerpatronen
    – Rücknahme....................................... 146
    Tonwahl.......................................... 30, 110
    Transportsicherungen.............................. 7
    Transportsicherungen entfernen ........... 7
    Trennführung........................................ 125
    Trennwalze............................................ 125
    Tuch, fusselfrei ..................................... 124
    Typ, Tonerpatrone ................................. 11
    Typenschild.................................... 11, 146

    U
    Übersicht FAX/TEL SCHALTER.......... 86
    Übertragung abbrechen....................... 49
    Übertragungsgeschwindigkeiten...... 121
    Übertragungsnummer......................... 110
    Uhrzeit eingeben.................................... 23
    Uhrzeitformat .......................................... 24
    Umgebungstemperatur ........................... 9
    umschalten ............................................. 19
    – Groß, Klein, Ziffern ............................. 19
    unterdrücken
    – Kommunikationsdatenzeile.............. 26
    Unterschrift................................................. 3

    V
    Verbindungsaufbau............................... 46
    verbrennen.............................................. 12
    Verkleinern.............................................. 60
    Verpackungsinhalt.................................... 5
    Versenden
    – mehrere Empfänger........................... 52
    Volt............................................................ 10
    Voraussetzungen, abrufen ................... 93
    Vorlagen .................................................. 33

    W
    wählen

    154

    – Druckposition...................................... 26
    – mit Gruppenwahl................................ 46
    – mit Kurzwahl........................................ 46
    – mit Zielwahltaste................................. 46
    Wählmethoden
    – ............................................................ 122
    Wahlpause
    – eingeben ....................................... 63, 70
    Wahlverfahren......................................... 30
    Wahlwiederholung.......................... 48, 50
    – automatisch......................................... 50
    – manuell................................................. 49
    – Zeitintervall .......................................... 50
    Wahlwiederholungenh
    – Anzahl................................................... 50
    Was ist, wenn ... ................................... 138
    Weiße Platte ......................................... 125
    Wiederverwertung............................... 146

    Z
    Zeichenweise löschen........................... 20
    Zeitintervall.............................................. 50
    Zeitversetzt
    – gespeichertes Dokument drucken.. 55
    – letztes Dokument löschen................. 56
    zeitversetztes Senden............................ 53
    Zielwahl.................................................... 46
    – ............................................................... 62
    – mit Gruppe belegen ........................... 76
    Zielwahlrufnummern
    – ändern .................................................. 66
    – speichern ............................................. 63
    Zielwahltasten......................................... 62
    Ziffern ....................................................... 19
    Ziffern eingeben .............................. 18, 20
    Zifferntasten, Belegung......................... 18
    Zubehör ..................................................... 5
    Zubehör-Komponenten anbringen ....... 8
    Zusatzseiten nachlegen ........................ 36
    Zustellfristen.............................................. 3



  • Page 163

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    02.12.2003

    T-Fax 8500-U5.fm



  • Page 164

    02.12.2003

    T-Fax 8500-U5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 614

    MNr. 40 207 653
    Stand 11/2003
    Herausgeber:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com, Bereich Endgeräte
    Postfach 2000
    53105 Bonn
    Änderungen vorbehalten

    PRINTED IN CHINA






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom T-Fax 8500 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom T-Fax 8500 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 6,01 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Telekom T-Fax 8500

Telekom T-Fax 8500 Kurzanleitung - Deutsch - 6 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info