Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/43
Nächste Seite
Bedienungsanleitung
TelSKY S 300 HD
1




Kurzbeschreibung pro Seite


Seite 1

Bedienungsanleitung TelSKY S 300 HD

Seite 2

Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 2. Abbildungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 3. Bitte zuerst lesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 4. Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 4.1 Außeneinheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 4.2 Durchschleiftuner . . . . . . .

Seite 3

6.3 Programme bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 6.3.1 TV Programme bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 6.3.2 Radio Porgramme bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 6.3.3 TV Favoriten bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 6.3.4 Radio Favoriten bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 6.3.5 Programmliste sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6.4 Syste

Seite 4

Sehr geehrter Kunde: Vielen Dank, dass Sie sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte Ihr DVB Receiver nicht richtig funktionieren, muss nicht gleich ein Defekt vorliegen. Bitte schicken Sie das Gerät nicht gleich ein, rufen Sie uns an! Technische Hotline für Deutschland: 01805-50 34 08 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunk) für Österreich: 0 820-550 567 (0,14 €/min) Gerne können Sie auch eine E-mail an service@telestar.de oder ein Fa

Seite 5

Menü/Navigationskreuz CI- Schacht zum Einlegen eine Common Interface Moduls Ein/ Standby Signal/Qualität Anzeige Display Standby Kontrolle Menü USB Schnittstelle zum Anschluss eines USB Speichermediums Standby Kontrolle Y/Pb/Pr Componenten Video LNB-Eingang SCART-Buchse Videorecorder Digitaler Audioausgang optisch Digitaler Audioausgang Coaxial Cinch Video Cinch Audio RS 232 Schnittstelle R&L SCART Buchse Fernseher HDMI Anschluss 5 Net

Seite 6

3. Bitte zuerst lesen >B  evor Sie mit der Inbetriebnahme des Gerätes beginnen, überprüfen Sie zunächst die Lieferung auf Vollständigkeit. Im Lieferumfang sind enthalten: 1 Receiver, 1 Fernbedienung, 1 Bedienungsanleitung, 1 Garantiekarte, 2 Batterien (1,5V Microzelle AAA). > Legen Sie die beiliegenden Batterien unter Berücksichtigung der eingeprägten Polarität in das Batteriefach der Fernbedienung ein. > Bevor Sie den Receiver anschließen, lesen Sie bitte zunächst die Sicherhei

Seite 7

Achtung! Wichtige Sicherheitshinweise VORSICHT: UM DIE GEFAHR EINES ELEKTROSCHOCKS ZU VERMEIDEN, SOLLTEN SIE NIEMALS DAS GEHÄUSE ÖFFNEN. ES BEFINDEN SICH IM GERÄT KEINE TEILE DIE VOM ANWENDER REPARIERT WERDEN KÖNNEN, BEI BEDARF WENDEN SIE SICH AN QUALIFIZIERTE SERVICEFACHKRÄFTE. SICHERHEITSVORKEHRUNGEN: Dieser Receiver wurde nach Vorgaben internationaler Sicherheitsstandards hergestellt. Zu ihrem eigenen Schutz sollten Sie die Sicherheitsvorkehrungen sorgfältig durchlesen, bevor Sie i

Seite 8

Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten Dieses Symbol auf einem Artikel oder auf einer Verpackung zeigt an, dass der Artikel nicht im üblichen Haushaltsmüll entsorgt werden kann. Der Artikel muss an einem entsprechenden Sammelpunkt für die Rücknahme und Wiederverwertung alter elektrischer und elektronischer Geräte abgegeben werden. Indem Sie sicherstellen, dass dieses Gerät fachgerecht entsorgt wird, tragen Sie dazu bei, dass negative Auswirkungen auf die Umwelt sowie auf di

Seite 9

4. Anschluss Die im folgenden erscheinenden Verweise a b c usw. beziehen sich auf die Zeichnung auf Seite 8. 4.1 Außeneinheit a Verbinden Sie den LNB-Eingang des Digital- Receivers durch ein geeignetes Koaxialkabel mit dem LNB Ihrer Außeneinheit. Beachten Sie auch Punkt 6 ‚Einstellungen“. 4.2 Durchschleiftuner b Schließen sie hier einen Analogreceiver an. Das am LNB Eingang anliegende Signal wird über den Durchschleiftuner an den Analogreceiver w

Seite 10

f Über HDMI Sollte Ihr Fernsehgerät über einen HDMI Anschluss verfügen, empfiehlt sich das Gerät über HDMI anzuschließen. Verbinden Sie dazu den HDMI Ausgang des Receivers mit dem HDMI Eingang Ihres Fernsehgerätes. g Über Composite Über diese Ausgänge können Sie Ihren Receiver mit einem Fernseher oder Beamer verbinden, sofern diese Geräte über die entsprechenden Eingänge verfügen. Der Anschluss dieses Videosignals empfiehlt sich nur dann, wenn Ihr anzuschließendes Gerät

Seite 11

5.1 Ein- und Ausschalten > > > > Schalten Sie den Receiver über den Netzschalter auf der Rückseite des Gerätes ein. Drücken Sie die Taste Ein/Standby am Gerät oder auf der Fernbedienung. Im Display des Gerätes erscheint die Meldung „Booting“. Nach ca. 10 Sekunden ist der Receiver hochgefahren und startet mit dem Ersten Programm. Durch nochmaliges Drücken dieser Taste am Gerät oder auf der Fernbedienung schalten Sie das Gerät wieder aus. Ist das Gerät im Bereitschaftsbetrie

Seite 12

> Drücken Sie die rote Taste auf der Fernbedienung und wählen Sie im Anschluss mit Hilfe der CH+/CH- Tasten den Satelliten an, den Sie empfangen möchen. > Wenn Sie den gewünschten Satelliten ange- wählt haben, können Sie mit Hilfe der CH+/CH- VOL+/VOL- das gewünschte Programm auswählen und mit OK bestätigen. Hinweis: D  as Gerät kann nur dann die Programme anzeigen, wenn die Satellitenanlage für den Empfang der jeweiligen Satellitenpositionen ausgelegt ist. Die Standard Satel

Seite 13

folgenden Sendung (4). Zusätzlich werden weitere Programmeigenschaften angezeigt, wie zum Beispiel Videotext, sowie eine Anzeige ob EPI Daten verfügbar sind (5). (Bild 5-3) 5.4 Lautstärkeregelung Sie haben die Möglichkeit, die Lautstärke Ihres Receivers zu regeln. Dieses erleichtert den Umgang mit dem Receiver, da Sie somit alle wichtigen Funktionen auf einer Fernbedienung haben und selten auf die Fernbedienung Ihres Fernsehgerätes zurückgreifen müssen. Nach dem Einschalten des Receivers

Seite 14

5.7 Rückkehr zum zuletzt eingestellten Programm > > Durch Drücken der Taste RCL wird das zuletzt eingestellte Programm wieder eingestellt. Drücken Sie die Taste erneut, wird wieder das zuvor gesehene Programm eingestellt. 5.8 Transponder-Info > (Bild 5-8) > Durch Drücken der Taste INFO werden die Daten des eingestellten Transponders angezeigt. (Bild 5-8) Durch erneutes Drücken der Taste INFO werden Ihnen weitere Sendeparameter angezeigt. (Bild 5-8) Durch Drücken der

Seite 15

Hinweis: Es stehen nur Sprachen zur Verfügung, die vom Sender ausgestrahlt werden. Beachten Sie, dass diese Funktion nur vorhanden ist, wenn tatsächlich Untertitel gesendet werden und achten Sie darauf, dass diese Einstellung nach einem Programm Umschaltvorgang nicht erhalten bleibt. 5.11 Elektronische Programminfo EPI Mit Hilfe der EPI-Funktion (Electronic Programme Info) ist es möglich, Programmangebote und Inhalte diverser Programme auf dem Fernsehbildschirm darzustellen. Somit

Seite 16

> Um das EPI Menü zu verlassen, betätigen Sie die Taste EXIT ggf. mehrmals. 5.12 Timer Aufnahme Mit dem Receiver können Sie, ähnlich wie bei einem Video- oder DVD Recorder, Aufnahmen programmieren, um Sendungen aufzuzeichnen, falls Sie z.B. nicht zu Hause sind. Bitte lesen Sie dazu auch Kapitel 6.4.1.6. Hierzu stehen Ihnen 2 Möglichkeiten zur Verfügung. (Bild 5-12) Sie können eine Aufnahme direkt aus der Elektronischen Programmzeitschrift EPI programieren. Lesen Sie hierzu auch

Seite 17

Stoppzeit Geben Sie hier mit Hilfe der Zehnertastatur auf der Fernbedienung die Zeit ein, zu der der Timer beendet werden soll. TV/ Radio Wählen Sie hier, ob Sie ein Radioprogramm oder ein Fernsehprogramm aufzeichnen möchten. Programm Nr. Stellen Sie hier das Programm ein, welches Sie aufzeichnen möchten. > Wählen Sie hier mit Hilfe der VOL+/VOL- Tasten die Programmnummer für die aufzuzeichnende Sendung aus. > Wenn Sie alle Eingaben gemacht haben, verlassen Sie das Timermenü du

Seite 18

5.14 Zoomfunktion  ie können im laufenden Fernsehbetrieb den Bildinhalt verS größern, um z.B. Schriften und Einblendungen besser lesen zu können. > Drücken Sie dazu die grüne Taste auf der Fernbedienung. Es erscheint ein Lupensymbol. > Wählen Sie mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL-/CH+/ CH- den Bereich des Bildes aus, der vergrößert dargestellt werden soll. > Drücken Sie die grüne Zoomtaste erneut um das Bild zu vergrößern. Durch Drücken der Taste EXIT verlassen Sie die Zoomfunktion w

Seite 19

Bitte achten Sie darauf, dass der Datenträger im Dateiformat FAT 32 formatiert ist. 5.16.1 Direkte Aufnahme Sie können eine Sendung direkt im laufenden Betrieb aufzeichnen. > Drücken Sie während einer laufenden Sendung die Record Taste. Es erscheint eine Einblendung im mittleren Bildbereich. (Bild 6-1) Das Gerät zeigt Ihnen an, in welchem Verzeichnis die Aufnahme auf dem USB Speichermedium abgelegt wird. (Bild 5-16-1) (Bild 5-16-1) Die Aufnahme startet. Im linken

Seite 20

Sie können mit Hilfe der Taste PVR auf der Fernbedienung diesen Ordner direkt anwählen. > Wählen Sie mit Hilfe der Tasten CH+/CH- den von ihnen gewünschten Ordner aus. > Um den Inhalt des Ordners anzuzeigen, drücken Sie die Taste OK. > Wählen Sie mit Hilfe der Tasten CH+/CH- die Aufnahme aus, die Sie sehen möchten und drücken Sie im Anschluss die OK Taste. Sie sehen nun die Aufzeichnung. 5.16.3 Funktionen bei der Wiedergabe Folgende Funktionen können Sie bei der

Seite 21

6. Receiver Einstellungen 6.1 Menüstruktur und Bedienung Alle Einstellungen können über das Menü im Gerät vorgenommen werden. Durch Drücken der Taste MENU auf der Fernbedienung gelangen Sie in das Hauptmenü. Mit den Tasten CH+/CH-/VOL+/VOL- können Sie die Einstellungen anwählen, die Sie bearbeiten möchten. Mit der Taste OK bestätigen Sie eine Eingabe oder gelangen in den nächsten Menüpunkt. Mit der Taste EXIT gelangen Sie immer einen Schritt zurück bzw. beenden die Menüeinblendungen oder

Seite 22

6.2 Installation Im Installationsmenü können Sie alle Einstellungen vornehmen, die für einen einwandfreien DVB-S Empfang notwendig sind. Wählen Sie mit Hilfe der VOL+/VOL- Tasten den Menüpunkt ‚Installation“ (Bild 6-2) (Bild 6-2) Der Menüpunkt Installation gliedert sich in folgende Unterpunkte: - 6.2.1 Antenneneinstellungen - 6.2.2 Programme suchen - 6.2.3. Motor Konfiguration - 6.2.4 USALS Einstellung 6.2.1 Antenneneinstellungen Mit Hilfe der Antenneneinstellung können Sie den

Seite 23

6.2.1.1 Satellit Stellen Sie in diesem Punkt die Satellitenpositionen ein, die Sie mit Ihrer Satanlage empfangen können. > Wählen Sie den Punkt mit Hilfe der CH+/CH- Tastendie Zeile Satellit bearbeiten > Wählen Sie mit den VOL+/VOL- Tasten die Satelliten aus, die Sie mit Ihrer Anlage empfangen können. Sollten ein oder mehrere von Ihrer Satanlage empfangbaren Satelliten nicht in der Liste sein, kön- nen neue Satellitenpositionen hinzugefügt werden. 6.2.1.2 LNB Typ In diesem Punk

Seite 24

6.2.2 Programme suchen (Bild 6-2-2) In dem Receiver sind bereits werkseitig Programme eingespeichert. Zusätzlich zu den vorhandenen Programmen können neue Programme gesucht und abgespeichert werden. Dies ist dann nützlich, wenn neue Programme über Satellit übertragen werden, oder der Receiver Programme von Satelliten empfangen soll, die nicht werkseitig eingestellt sind. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Programmsuchlauf vorzunehmen. Drücken Sie die Taste Menü um in das Hauptmenü

Seite 25

6.2.2.3 Suchlaufmodus Hier können Sie einstellen, ob das Gerät nur nach frei empfangbaren Sendern suchen soll (FTA- Free To Air), oder ob der Receiver nach freien und verschlüsselten Sendern suchen soll. > Wenn alle Parameter eingestellt sind, bestätigen Sie mit der Taste OK auf der Fernbedienung. Der Receiver startet mit dem Suchlauf. Wenn Sie den Suchlauf vorzeitig abbrechen möchten, betätigen Sie die Taste EXIT. (Bild 6-3-1c) Wenn das Gerät alle Programme ge

Seite 26

> 5. W  echseln Sie mit den CH+/CH- Tasten in die Zeile Bewegen und steuern Sie mit den Tasten VOL+/ VOL- den Motor an die östliche Grenze. 6.2.3.2 Motoreinstellung > 1. W  ählen Sie mit den Tasten VOL+/VOL- in der Zeile „Sat Name bearbeiten“ den Satelliten aus, den Sie empfangen möchten. > 2. Geben Sie in der Referenzpoition die Positionsnummer an, die für die einzustellende Satellitenposition vergeben werden soll. > 3. In der Zeile „Bewegen“ können Sie die Antenne an

Seite 27

6.3 Programme bearbeiten Rufen Sie die Programmbearbeitung wie folgt auf: > Drücken Sie die Taste Menü. > Springen Sie Hilfe der VOL+/VOL- Tasten auf das Feld „Programme bearbeiten“ und bestätigen Sie mit OK. 6.3.1 TV Programme bearbeiten > Wählen Sie mit Hilfe der CH+/CH- Tasten das Feld „TV Programme bearbeiten“ an und bestätigen Sie mit OK. Es erscheint ein Fenster mit einer Liste der zur Verfügung stehenden Programme. Zur Auswahl stehen unterschiediche Funktionen um die

Seite 28

Programme aus der Liste löschen Sie können ein oder mehrere voreingestellte oder im Receiver vorhandene Programme löschen. Wichtiger Hinweis: (Bild 6-3-1-c) Mit dieser Einstellung werden alle angewählten Programme gelöscht! Um Programme wieder in das Gerät einzuspeichern, führen Sie bitte einen neuen Suchlauf durch oder setzen Sie das Gerät in die Werkseinstellungen zurück. > Markieren Sie über die CH+/CH- Tasten ein Programm, welches gelöscht werden soll. > Wählen Sie über die Tast

Seite 29

chend der Einbendungen mit Hilfe der VOL+/VOL-/ CH+/CH- Tasten um. Programmparameter ändern/ Eingeben Sie können die spezifischen Programmparameter ändern. Hinweis: Ä  nderungen dieser Parameter sollten nur von einem Fachmann und nur dann vorgenommen werden, wenn es zu Empfangsstörungen auf einzelnen Programmen kommt. Änderungen dieser Parameter können dazu führen, dass das angewählte Programm nicht mehr zu empfangen ist. (Bild 6-3-1-f) > Markieren Sie über die CH+/CH- T

Seite 30

Musik, HDTV, Wirtschaft, Sport, Kinder, Nachrichten, Bildung, Film > Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK. Sie können auch ein Programm mehreren Genres zuordnen. Wählen Sie dazu einfach ein weiteres Genre an und bestätigen Sie mit OK. (Bild 6-3-3) Wenn Sie ein bereits vergebenes Genre eines Programms wieder löschen wollen, wählen Sie das Genre erneut an und bestätigen Sie mit OK. 6.3.4 Radio Favoriten bearbeiten Die Favoritenlisten der Radioprogramme lassen sich in gleicher

Seite 31

Alle Einstellungen können Sie verändern indem Sie den entsprechenden Punkt mit Hilfe der CH+/CH- Tasten anwählen und mit den Tasten VOL+/VOL- anpassen. Durch Drücken der Taste OK werden die Einstellungen gespeichert, durch Drücken der Taste EXIT verlassen Sie das Menü ohne die Einstellungen zu übernehmen. (Bild 6-4-1) 6.4.1.1 TV Norm In dieser Einstellung können Sie das Bildformat entsprechend Ihres Fernsehers anwählen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie das Format ebenfalls über die Ta

Seite 32

6.4.1.5 LNB Stromversorgung In dieser Einstellung können Sie die LNB Spannungsversorgung ein- oder ausschalten. In der Regel sollte die Spannung nicht abgeschaltet werden. Dies ist aber abhängig von Ihrer Empfangsanlage. Bitte informieren Sie sich hierzu auch in den technischen Spezifikationen Ihrer Satellitenempfangsanlage. > Schalten Sie mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL- die Spannung ein oder aus. 6.4.1.6 Timer Ausgabe Quelle Hier können Sie festlegen, auf welches Gerät eine über Timer

Seite 33

> Wählen Sie mit den Tasten VOL+/VOL- den Menüpunkt „System“ auf und wechseln Sie zum Feld „Uhrzeit einstellen“. > Bestätigen Sie mit OK. (Bild 6-4-2) Alle Einstellungen können Sie verändern, indem Sie den entsprechenden Punkt mit Hilfe der CH+/CH- Tasten anwählen und mit den Tasten VOL+/VOL- anpassen. Durch Drücken der Taste OK werden die Einstellungen gespeichert. 6.4.2.1 GMT Ein/Aus > Schalten Sie mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL- die Zeitabweichung zur GMT (Greenwich Mean Tim

Seite 34

Die angegebenen Parameter sind auf dem Stand der Erstellung dieser Anleitung und können ggf. von den aktuellen Parametern abweichen. Bitte wenden Sie sich bezüglich dieser Parameter auch an Ihren Fachhändler. Alle Einstellungen können Sie verändern, indem Sie den entsprechenden Punkt mit Hilfe der CH+/CH- Tasten anwählen und mit den Tasten VOL+/VOL- anpassen. 6.4.4.1 Satellit > Stellen Sie mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL- hier die Satellitenposition ein auf der die neue Software Versio

Seite 35

nützlich, wenn Sie z.B. Kinder vor ggf. nicht jugendfreien Inhalten schützen möchten. Die Programme die mit einem Pin Code geschützt werden sollen, können, wie in Kapitel 6.3.1 beschrieben, gesperrt werden. Beim Aufrufen des zuvor gesperrten Programms muss dann eine vierstellige Nummer eingegeben werden um das Programm sehen zu können. Unter diesem Punkt können Sie die Funktionen anwählen, die nur durch Eingabe des PIN Codes aufrufbar sind. > Wählen Sie im Menü „Benutzereinstellunge

Seite 36

gegeben werden. Ohne diesen Pin Code ist das Gerät nicht wieder einschaltbar. 6.5.1.6 Systemeinstellungen sperren > Schalten Sie mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL- die PIN Code Abfrage für die Systemeinstellung des Gerätes ein oder aus. 6.5.1.7 Passwort ändern (Bild 6-5-1-6) Werkseitig ist den PIN Code auf 0000 eingestellt. Sie können den PIN Code ändern. > Wählen Sie die Zeile „Passwort ändern“ mit Hilfe der Tasten VOL+/VOL- an. > Bestätigen Sie mit OK. > Geben

Seite 37

6.5.2.3 Einblendzeit Infobanner Stellen Sie hier in Sekunden die Dauer ein, für die beim Um-schaltvorgang die Programminformation eingeblendet werden soll. > Wählen Sie hier mit Hilfe der Tasten VOL+/VOLdie Zeit in Sekunden für die Einblendungen der Programminformation. 6.5.2.4 Zeitanzeige > Schalten Sie hier mit Hilfe der Tasten VOL+/VOLdie permanente Zeitanzeige im Bildschirm ein oder aus. 6.5.2.5 Timeshift Aufnahme entfernen Wenn Sie eine Timeshiftaufnahme machen, können Sie h

Seite 38

6.5.3.1 Aktualisieren der Software über USB Sie haben die Möglichkeit die Software des Gerätes ggf. zu aktualisieren um eine Verbesserung der Gerätefunktion zu erreichen. Bitte informieren Sie sich dazu auch auf der Internetseite www.telsky.de. > Laden Sie sich hier, sofern vorhanden, den aktuellen Softwarestand und kopieren Sie die entpackte Datei auf einen USB Datenträger. > Schließen Sie den Datenträger an den Receiver an und wählen Sie das USB Menü an. >

Seite 39

6.5.5 Werkseinstellung Sie können alle Einstellungen, die Sie an dem Receiver vorgenommen haben, mit der Werkseinstellung in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Dies ist dann nützlich, wenn Sie Änderungen vorgenommen haben, die anschließend zu einer nicht optimalen Funktion des Gerätes führen sollten. Hinweis: M  it der Aktivierung der Werkseinstellung werden alle Programmeinstellungen und Favoritenlisten die ggf. von Ihnen angelegt worden sind gelöscht und durch die originale Prog

Seite 40

7. Technische Daten DBS-Tuner: Eingangsfrequenzbereich 950 .... 2150 MHz Eingangspegelbereich - 65 dBm ... - 25 dBm DBS-Tuner Eingang F - Buchse Ein-/Ausgangsimpedanz 75 Ohm Ausgang für 1. ZF 950 ... 2150 MHz (loop through) Demodulation QPSK S2 Symbolrate 2 ... 45 Mbaud/s Viterbiraten 1/2, 2/3, 3/4, 5/6, 7/8 Videodekodierung: Videokompression: MPEG-4,264, MPEG-2, Bis zu MP@ML Profil Level: MP@HL, MPEG 4 /AVC Videostandard: PAL / NTSC Aktive Bildfläche: 

Seite 41

USB Wiedergabe Video Codec: Audio Codec: Anschlüsse TV-SCART: HDMI Ausgang: Componenten Ausgang: RCAA/V: RS 232: USB S/SPDIF MPEG 2 MPEG 1 Layer 2 CVBS, RGB HD Video/Audio Y/Pb/Pr Video CVBS/ Audio R/L Maximal 115,2 kbps 2.0 Host Coaxial Leistungsaufnahme: Max. 45W im Betrieb; Max. 3 Watt im Stand-By Eingangsspannung: 100- 240V / 50/60 Hz Wechselspannung Abmessungen (BxHxT): 320 mm x 56 mm x 230 mm 41

Seite 42

8. Fehlersuchhilfen Fehler Mögliche Ursache Abhilfe Kein Bild, kein Ton, Display/LED leuchtet nicht Keine Netzspannung Netzkabel und Stecker prüfen Kein Empfang bei Programmen, die vorher in Ordnung waren Antenne verstellt oder defekt Antenne überprüfen Programm wird auf einem anderen Transponder übertragen Suchlauf vornehmen (siehe Punkt 6.2) Programm wird nicht mehr übertragen keine Antenne läßt sich nicht drehen Motor nicht DiSEqC 1.2 tauglich

Seite 43

Für den täglichen Gebrauch Ein- und Ausschalten >Schalten Sie den Receiver durch Drücken der Taste Ein/Standby auf der Fernbedienung oder am Gerät ein. > Durch nochmaliges Drücken dieser Taste schalten Sie das Gerät wieder aus. Programmwahl Mit Hilfe der Programm auf/ab-Tasten >Schalten Sie die Programme mit Hilfe der Programmtasten auf/ab auf der Fernbedienung oder am Gerät jeweils um einen Programmplatz auf oder ab. Mit Hilfe der Zehnertasta




Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Antwort melden

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Produkte:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für TelSKY S 300 HD wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von TelSKY S 300 HD in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,72 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info