Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/68
Nächste Seite
1
Liebe Kundin, lieber Kunde,
herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines qualitativ hochwertigen TEVION® Produktes.
Sie haben sich für eine moderne Digitalkamera mit guter technischer Ausstattung und
entsprechendem Zubehör entschieden, die sich besonders einfach bedienen lässt.
Bitte lesen Sie alle Hinweise sorgfältig und aufmerksam. Beachten Sie besonders alle Sicherheitshinweise.
Auf das Gerät haben Sie drei Jahre Garantie. Falls die Kamera einmal defekt sein sollte, benötigen Sie
die beigefügte Garantiekarte und Ihren Kaufbeleg.
Bewahren Sie diese zusammen mit der Bedienungsanleitung sorgfältig auf.
Fügen Sie die Bedienungsanleitung bei der Weitergabe an Dritte unbedingt bei.
1. Verpackungsinhalt
Packen Sie die Kamera vorsichtig aus, und prüfen Sie, ob alle der nachfolgend
aufgeführten Teile enthalten sind:
1. TEVION® DC-14
2. 2x Batterie Typ LR6 (AA)
3. USB-Kabel
4. 2 GB SD Speicherkarte
5. Software-CD-ROM
6. Tasche und Trageband
7. Bedienungsanleitung
8. Garantieunterlagen
Hinweis:
Entfernen Sie die Schutzfolie vom Monitor der Kamera, indem Sie diese an der mit Pfeil gekennzeichneten
Lasche abziehen.
Achtung! Halten Sie Kunststoff folien und -beutel von Babys und Kleinkindern fern, es besteht Erstickungs-
gefahr.
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Forum

Suche zurücksetzen

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Liebe Kundin, lieber Kunde,
    herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines qualitativ hochwertigen TEVION® Produktes.
    Sie haben sich für eine moderne Digitalkamera mit guter technischer Ausstattung und
    entsprechendem Zubehör entschieden, die sich besonders einfach bedienen lässt.
    Bitte lesen Sie alle Hinweise sorgfältig und aufmerksam. Beachten Sie besonders alle Sicherheitshinweise.
    Auf das Gerät haben Sie drei Jahre Garantie. Falls die Kamera einmal defekt sein sollte, benötigen Sie
    die beigefügte Garantiekarte und Ihren Kaufbeleg.
    Bewahren Sie diese zusammen mit der Bedienungsanleitung sorgfältig auf.
    Fügen Sie die Bedienungsanleitung bei der Weitergabe an Dritte unbedingt bei.

    1. Verpackungsinhalt
    Packen Sie die Kamera vorsichtig aus, und prüfen Sie, ob alle der nachfolgend
    aufgeführten Teile enthalten sind:
    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    7.
    8.

    TEVION® DC-14
    2x Batterie Typ LR6 (AA)
    USB-Kabel
    2 GB SD Speicherkarte
    Software-CD-ROM
    Tasche und Trageband
    Bedienungsanleitung
    Garantieunterlagen

    Hinweis:
    Entfernen Sie die Schutzfolie vom Monitor der Kamera, indem Sie diese an der mit Pfeil gekennzeichneten
    Lasche abziehen.
    • Achtung! Halten Sie Kunststofffolien und -beutel von Babys und Kleinkindern fern, es besteht Erstickungsgefahr.



    1



  • Page 2

    2. Inhaltsverzeichnis
    1

    1. EINFÜHRUNG UND VERPACKUNGSINHALT

    2

    2. INHALTSVERZEICHNIS

    5

    3. GEFAHREN-, SICHERHEITS- UND WARNHINWEISE

    8
    8
    8
    10
    12
    13
    13

    4. DAS IST IHRE KAMERA
    Vorderansicht der Kamera
    Rückansicht der Kamera
    Monitor-Anzeige Aufnahmemodus
    Monitor-Anzeige Videomodus
    Monitor-Anzeige Wiedergabemodus - Fotowiedergabe
    Monitor-Anzeige Wiedergabemodus - Videowiedergabe

    14
    14
    16
    17
    18
    19

    5. BEGINNEN
    Vorbereitung
    Erste Einstellungen
    Einstellung von Datum und Uhrzeit
    Auswahl der Sprache
    Formatieren einer Speicherkarte

    20
    20
    21
    24
    24
    25
    25
    26
    27
    28
    28
    29
    30

    6. AUFNAHMEMODUS
    Aufnahme von Bildern
    Szenenmodus einstellen
    Aufnahme von Bildern mit Verschlusszeitenpriorität
    Aufnahme von Bildern mit Blendenpriorität
    Aufnahme von Bildern mit dem Modus Intelligente Szene
    Verwacklungsschutz
    Aufnahme von Bildern mit eingeschalteter Lächelerkennung
    Aufnahme von Panoramabildern
    Manueller Weißabgleich
    Unschärfe suchen
    Aufnahme von Bildern mit der Gesichtserkennungs-Technologie
    Selbstporträt-Funktion

    2



  • Page 3

    30
    31
    32
    32
    33
    34
    34

    AF-Verfolgungs-Modus
    Blitz einstellen
    Belichtungskorrektur
    Gegenlichtkorrektur
    Fokuseinstellungen
    Selbstauslöser
    Schnellauslöser-Funktion

    35
    35

    7. VIDEOMODUS
    Aufnahme von Videoclips

    36
    36
    37
    38
    39
    40
    41
    42
    43
    45
    45

    8. WIEDERGABEMODUS
    Wiedergabe von Videoclips
    Wiedergabe von Fotos
    Schnelles Blättern
    Rote-Augen-Reduktion
    Dynamische Beleuchtung
    Schutz von Aufnahmen
    Aufhebung des Löschschutzes
    DPOF-Einstellungen
    Löschen von Aufnahmen
    Einzelaufnahme löschen / Alle Aufnahmen löschen

    46
    46
    49
    51
    53

    9. MENÜOPTIONEN
    Aufnahme-Menü
    Video-Menü
    Wiedergabe-Menü
    Setup-Menü

    56
    56
    56
    57
    57
    58

    10. MIT COMPUTER VERBINDEN
    Systemvoraussetzungen
    Dateien herunterladen
    Nutzung als Webcam
    YouTube-Funktion
    Installation der Software

    3



  • Page 4

    59

    11. TECHNISCHE DATEN

    60
    60
    61

    12. MÖGLICHE ANZAHL VON AUFNAHMEN
    Mögliche Anzahl von Foto-Aufnahmen
    Mögliche Video-Aufnahmezeiten

    62

    13. PROBLEMBEHEBUNG

    63
    63
    64
    65
    65
    65

    14. SYSTEMINFO, WARTUNG UND ENTSORGUNG
    Information zu Warenzeichen
    FCC-Erklärung
    Pflege
    Lagerung
    Entsorgung

    66

    15. STICHWORTVERZEICHNIS

    4



  • Page 5

    3. Gefahren-, Sicherheits- und Warnhinweise
    Bei nicht sachgerechtem Umgang mit Kamera und Zubehör besteht für Sie selbst und
    Andere Gefahr bzw. die Kamera kann beschädigt oder zerstört werden. Bitte lesen und
    beachten Sie deshalb strikt folgende Gefahren-, Sicherheits- und Warnhinweise.

    Verwendungszweck
     Diese Kamera ist für die Aufnahme von Digitalfotos und Videos vorgesehen. Sie ist
    für den privaten Gebrauch konzipiert und eignet sich nicht für gewerbliche Zwecke.

    Gefahren für Kinder und Personen mit eingeschränkten
    Fähigkeiten, elektronische Geräte zu bedienen
     Achtung! Erstickungsgefahr! Das Verpackungsmaterial ist kein Spielzeug. An
    Plastiktüten, Folien und Styroporteilchen können Kinder ersticken. Halten Sie daher
    Verpackungsmaterial immer von Kindern fern.
     Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder) mit
    eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung und/oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden
    durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr
    Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist. Kinder sollten beaufsichtigt werden,
    um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.

    Gefahr von Stromschlag bei Nässe und Feuchtigkeit
     Kamera und Zubehör dürfen nicht Tropf- oder Spritzwasser ausgesetzt werden. Es
    dürfen keine mit Flüssigkeit gefüllten Behälter, wie z.B. Vasen oder Gläser, darauf
    oder in der Nähe abgestellt werden. Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr. Achten Sie besonders im Regen, bei Schneefall, am Strand oder in der Nähe von Wasser
    auf die Kamera und schützen Sie sie vor Nässe und Feuchtigkeit.
     Verwenden Sie die Kamera nicht in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit, viel
    Dampf, Rauch oder Staub. Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr.

    5



  • Page 6

    Gefahr durch Elektrizität
     Wenn Fremdkörper oder eine Flüssigkeit in die Kamera eingedrungen sind, schalten Sie sie aus und entnehmen Sie die Batterien. Lassen Sie alles gründlich trocknen. Anderenfalls besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
     Wenn die Kamera heruntergefallen ist oder das Gehäuse beschädigt wurde,
    schalten Sie sie aus und entnehmen Sie die Batterien. Anderenfalls besteht Brandund Stromschlaggefahr.
     Die Kamera darf nicht auseinander genommen, modifiziert oder repariert werden.
    Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr.

    Hitzeschäden - Brandgefahr
     Lassen Sie die Kamera nicht an Orten liegen, in denen die Temperatur stark ansteigen kann (z. B. in einem Fahrzeug). Dadurch könnten das Gehäuse und Teile im Inneren beschädigt werden, was wiederum einen Brand verursachen kann.
     Wickeln Sie die Kamera nicht ein und legen Sie sie nicht auf Textilien. Dadurch
    könnte es zu einem Hitzestau in der Kamera kommen, wodurch sich das Gehäuse
    verformen kann, und es besteht Brandgefahr.

    Gefahren durch den Einsatz von Batterien
     Entfernen Sie die Batterien aus der Kamera, wenn Sie sie längere Zeit nicht benutzen.
     Entnehmen Sie die Batterien nicht sofort, nachdem Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum verwendet haben. Die Batterien werden bei der Benutzung ggf. heiß.
     Es besteht Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Auswechseln der Batterien oder
    beim Einsetzen von Batterien des falschen Typs. Verwenden Sie daher ausschließlich
    Batterien Typ LR6 (AA); 1,5 V oder NiMh-Akkus mit gleicher Spezifikation.
     Setzen Sie die Batterien keinesfalls übermäßiger Wärme aus, wie z. B. Sonneneinstrahlung, Feuer usw. Es besteht Brand- und Explosionsgefahr.
     Bewahren Sie die Batterien außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
     Die Batterien dürfen nicht ins Feuer geworfen, kurzgeschlossen oder auseinander
    genommen werden. Es besteht Explosionsgefahr.
     Entsorgen Sie die Batterien gemäß Batterieverordnung.

    6



  • Page 7

    Verletzungen und Sachschäden
     Legen Sie die Kamera nur auf stabile Unterlagen. Die Kamera kann herunterfallen
    oder kippen, dadurch beschädigt werden und Verletzungen verursachen.
     Verwenden Sie die Kamera nicht beim Laufen oder beim Fahren. Sie könnten
    stolpern oder einen Verkehrsunfall verursachen.
     Sorgen Sie für ausreichende Belüftung und decken Sie die Kamera nicht ab, um
    Überhitzung zu vermeiden.
     Stellen Sie keine offenen Brandquellen, wie z. B. brennende Kerzen, auf oder in die
    Nähe des Gerätes.
     Achten Sie darauf, dass der LCD-Monitor keinen Stößen oder punktuellem Druck
    ausgesetzt wird. Dadurch kann das Glas des Monitors beschädigt werden oder die
    Flüssigkeit aus dem Inneren auslaufen. Wenn die Flüssigkeit in die Augen oder auf
    die Haut gelangt, muss sie sofort mit klarem Wasser abgespült werden. Ist die Flüssigkeit in die Augen gelangt, begeben Sie sich umgehend in medizinische Behandlung.
     Beschädigungen der Elektronik, des Monitors oder des Objektivs, die durch äußere
    Einflüsse wie Schläge, Fall oder Sonstiges hervorgerufen wurden, sind keine
    Garantieschäden und somit kostenpflichtig.
     Lösen Sie den Blitz nicht zu nahe an den Augen anderer Personen aus. Dadurch
    können die Augen geschädigt werden.
     Lassen Sie die Kamera nicht fallen oder anstoßen und gehen Sie mit ihr immer
    pfleglich um. Anderenfalls kann sie beschädigt werden.

    7



  • Page 8

    4. Das ist Ihre Kamera
    Vorderansicht der Kamera
    5

    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    7.

    Auslöser
    Ein/Aus-Taste (ON/OFF)
    Blitzlicht
    Selbstauslöser-LED
    Mikrofon
    USB-Anschluss
    Objektiv

    Rückansicht der Kamera
    A A. LCD-Monitor
    B B. Zoom-Taste
    C C. Statusanzeige-LED
    D. Riemenhalterung
    D E. Batterie-/Speicherkartenfach
    F. Stativgewinde

    F

    8

    E



  • Page 9

    Auf 

    Rechts 

    SET
    Auswahl
    bestätigen
    Links 

    Ab 

    Die Tasten des Steuerkreuzes dienen auch zum Bewegen in den
    Menüs, SET dient dann jeweils zum Bestätigen der Auswahl.
    Funktion

    Element
    1

    Aufnahmemodus
    --- Auslöser

    2

    Videomodus

    Wiedergabemodus

    Auslöser

    Wechsel zum Aufnahmemodus

    Zoomt aus dem Bild heraus

    Zoomt aus dem Bild heraus

    Zoomt aus dem Bild heraus /
    Symbole ausblenden

    Zoomt in das Bild hinein

    Zoomt in das Bild hinein

    Zoomt in das Bild hinein

    4

    O Fokus-Einstellung

    Wechsel zum
    Aufnahmemodus
    Fokus-Einstellung

    5

    a Blitz

    --

    6

    SET

    Wechsel zum
    -Szenenmodusauswahl-Fenster

    Foto: Anzeige in Originalgröße
    Videoclip: Startet Wiedergabe

    7

    s

    Belichtungskorrektur /
    Gegenlichtkorrektur

    Vorheriges Foto/Video

    8

    Selbstauslöser
    Zehn Fotos/Videos zurückblättern
    e Selbstauslöser
    Wechsel
    zum
    Wiedergabemodus
    Wechsel
    zum
    Wiedergabemodus
    Wechsel zum Aufnahmemodus
    7

    3

    9
    10

    MODE Wechsel zum Videomodus

    MENU Aufnahme-Menü

    --

    Video-Menü

    Wechsel zum Aufnahmemodus
    Zehn Fotos/Videos vorblättern
    Nächstes Foto/Video

    Wiedergabe-Menü

    9



  • Page 10

    Monitor-Anzeige
    Aufnahmemodus
    1. Zoomstatus
    2. Anzahl verfügbarer Aufnahmen
    3. Speichermedium
    [
    ] SD/SDHC-Speicherkarte
    [r]
    Interner Speicher
    4. Akkuladung
    [l] Akku voll geladen
    [o] Akku halbvoll geladen
    [n] Akku nahezu leer
    [m] Akku leer
    5. Fokuseinstellung
    [K] Auto
    AF-Verfolgung
    [ ]
    [ ]
    Gesichtserk.(ennung)
    [O] Makro
    [Q] Unendlich
    6. Blitzmodus
    [b] Auto
    [a] Blitz Ein
    [d] Blitz Aus
    [c] Rote Augen
    [`] Langs.(ame) Sync.(hronisation)
    [_] Vor-Blitz
    7. [s] Belichtungskorrektur
    [EV] Gegenlichtkorrektur

    10

    1

    1

    2

    21
    20
    19
    18
    17
    16
    15

    3 4

    00214

    5
    6
    7
    8
    9

    1/60 F3.3

    2011.03.01 13:15

    14

    SET

    SCN

    13 12 11

    10

    8. Selbstauslöser & Selbstporträt
    [i] Aus
    [ ]
    Selbstporträt
    [f] 2 Sek.
    [g] 10 Sek.
    [h] 10+2 Sek.
    9. [
    ] Histogramm
    10. Bildgröße und -auflösung
    [ ] 4.288 x 3.216
    [ ] 3.264 x 2.448
    [ ] 2.304 x 1.728
    [ ] 1.600 x 1.200
    [ ] 640 x 480
    11. Szenenmodus-Hinweis (SET-Taste)
    12. Hauptfokusbereich
    13. Verschlusszeit / Blendenwert
    14. Datum und Zeit
    15. [
    ] Schnellauslöser



  • Page 11

    16. Aufnahmemodus
    [S] Einzelbild
    [T] Serienbild
    [U] AEB (Autom. Belichtungsänderung)
    [-] Albumaufn.(ahme)
    17. Weissabgleich
    [@] Auto
    [$] Glühbirne
    [&] Neon 1
    [*] Neon 2
    [%] Tageslicht
    [#] Wolken
    [(] Manueller WB
    18. Bildqualität
    [y] Fein
    [x] Standard
    [w] Economy
    19. ISO
    [2] Auto
    [5] ISO 100
    [7] ISO 200
    [9] ISO 400
    [0] ISO 800
    [;] ISO 1600
    20. Verwacklungswarnung

    21. Modus / SzenenModus
    [ ] Programm AE
    [ ] Auto
    [ ] Tv
    [ ] Av
    [ ] Intelligente Szene
    [ ] Lachen-Aufn.(ahme)
    [ ] Verw.(acklungs)-Schu.(tz)
    [ ] Panorama
    [ ] Portrait Mann
    [ ] Portrait Frau
    [ ] Landschaft
    [ ] Sport
    [ ] Nachtporträt
    [ ] Nachtaufnahme
    [ ] Kerzenlicht
    [ ] Feuerwerk
    [ ] Text
    [ ] Dämmerung
    [ ] Morgenrot
    [ ] Wasserspiel
    [ ] Fließ.(endes) Wasser
    [ ] Schnee
    [ ] Strand
    [ ] Tiere
    [ ] Naturgrün

    11



  • Page 12

    Videomodus
    1. Zoomstatus
    2. Speichermedium
    [
    ] SD/SDHC-Speicherkarte
    [r]
    Interner Speicher
    3. Akkuladung
    [l] Akku voll geladen
    [o] Akku halbvoll geladen
    [n] Akku nahezu leer
    [m] Akku leer
    4. Fokuseinstellung
    [K] Auto
    [O] Makro
    [Q] Unendlich
    5. Blitz Aus
    6. Selbstauslöser
    [i] Aus
    [f] 2 Sek.
    [g] 10 Sek.
    7. Videoauflösung
    [HD] HD (1.280 x 720)
    [x] VGA (640 x 480)
    [s] Q-VGA (320 x 240)
    8. Verstrichene Zeit / Mögliche Aufnahmedauer
    9. Hauptfokusbereich
    10. Datum und Zeit
    11. Videoqualität
    [y] Fein
    [x] Standard
    12. Audio Aus
    [ ] Aus

    12

    1

    2 3

    13
    12
    11

    4
    5
    6

    00:00:00 / 02:28:49

    2010.10.01 13:15

    10

    9

    8

    13. Modussymbol Videoaufnahme

    7



  • Page 13

    Wiedergabemodus - Fotowiedergabe
    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    7.
    8.
    9.
    10.
    11.
    12.
    13.

    DPOF
    Löschschutz
    Ordnernummer - Dateinummer
    Speichermedium
    Akkuladung
    Bildgröße und -auflösung
    Datum und Zeit
    Histogramm
    Blendenwert / Verschlussgeschwindigkeit
    Belichtungswert
    Bildqualität
    ISO
    Modussymbol Wiedergabe

    1
    13
    12
    11
    10
    9

    2

    4 5

    110-0201

    2

    F2.8

    3

    1/3

    8

    6
    2011.03.01 13:15

    7

    Wiedergabemodus - Videowiedergabe
    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    7.
    8.
    9.
    10.
    11.

    Löschschutz
    Ordnernummer - Dateinummer
    Speichermedium
    Akkuladung
    Gesamtaufnahmedauer
    Videostatusleiste
    Videozustandssymbol
    Abgelaufene Zeit
    Wiedergabe / Pause (SET-Taste)
    Hinweis Wiedergabe Stopp (Taste )
    Modussymbol Wiedergabe

    1
    11

    10
    9

    2

    3 4

    110-0201

    SET

    00:00:00

    8

    00:24:59

    7

    6

    5

    13



  • Page 14

    5. Beginnen
    Vorbereitung
    1. Entfernen Sie ggf. die Schutzfolie des Farbdisplays und befestigen Sie das Trageband. Das
    mitgelieferte Trageband wird seitlich an der
    Kamera an der entsprechenden Halterung
    befestigt. Erst die kurze Schlaufe des Bandes
    durch die Öse und dann das Band selbst durch
    die Schlaufe ziehen.

    2. An der Unterseite der Kamera befindet sich das
    Fach zum Einsetzen der Batterien und der
    Speicherkarte. Das Fach öffnen, indem Sie
    leicht auf die Abdeckung drücken und diese
    nach außen schieben. Die Klappe springt dabei
    automatisch auf.
    3. Setzen Sie die zwei Batterien ein. Im Batteriefach ist monitorseitig die richtige Plus-/MinusPolung vermerkt. Auf den Batterien finden Sie
    die entsprechenden Symbole „+“ und „–“. Achten Sie unbedingt auf die korrekte Zuordnung
    der Polung.

    14



  • Page 15

    4. Die Speicherkarte (SD/SDHC-Karte) wird in das
    kleine Fach eingesetzt. Schieben Sie die Speicherkarte mit den Goldkontakten zuerst und
    mit der bedruckten Seite zum Objektiv zeigend in das Kartenfach, bis sie einrastet.
     Formatieren Sie auf jeden Fall die Speicherkarte mit der Kamera, bevor Sie diese zum
    ersten Mal verwenden.
    5. Nach dem Einsetzen des Akkus und der Speicherkarte die Abdeckung zuklappen und mit
    leichtem Druck in Richtung Stativgewinde
    schieben. Die Abdeckung rastet ein und
    schließt nun fest.






    Hinweis:
    Um zu vermeiden, dass wichtige Daten aus Versehen
    auf der SD/SDHC-Speicherkarte gelöscht werden,
    können Sie den Schreibschutz (seitlich an der SD/
    SDHC-Speicherkarte) auf die Position „LOCK“ stellen.
    SchreibschutzSchreibposition
    Position
    Wenn Sie Daten auf einer SD/SDHC-Speicherkarte
    speichern, bearbeiten oder löschen möchten, heben Sie den Schreibschutz auf.
    Um zu vermeiden, dass eine Speicherkarte beschädigt wird, schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie die
    Speicherkarte einsetzen oder herausnehmen.

    15



  • Page 16

    Erste Einstellungen
    Sprache, Datum und Uhrzeit müssen in folgenden Fällen neu eingestellt werden:
     Wenn die Kamera das erste Mal eingeschaltet wird.
     Wenn die Kamera, nachdem sie über einen bestimmten Zeitraum nicht mit Strom
    versorgt wurde, wieder eingeschaltet wird.
    1. Drücken Sie auf die Taste ON/OFF, um die Kamera einzuschalten.
    2. Drücken Sie auf eine beliebige Taste, um zur Spracheinstellung zu wechseln. Wählen
    Sie mit den Tasten  /  /  /  die gewünschte Sprache aus und drücken Sie
    anschliessend die SET-Taste.
    3. Durch erneutes Drücken von SET gelangen Sie zur Einstellung des Datumformats.
    4. Wählen Sie mit den Tasten  /  ein Datumsformat aus, und drücken Sie dann
    die Taste SET.
    5. Wechseln Sie nun nacheinander in die Einstellungsmenüs für Datum und Uhrzeit.
    6. Wählen Sie mit den Tasten  /  den Wert von Datum und Uhrzeit aus, den Sie
    eingeben möchten, und ändern diesen mit den Tasten  / .
    7. Zur Bestätigung, dass alle Einstellungen korrekt sind, drücken Sie die Taste SET.
    8. Durch Drücken der Taste MENU werden die Einstellungen gespeichert und der
    Aufnahmemodus wird aktiviert.



    16

    Hinweis:
    Sollte beim Einschalten der Kamera bereits der Aufnahmemodus aktiviert sein, verfahren Sie zum Einstellen von Datum, Zeit und Sprache wie in den folgenden Abschnitten beschrieben.



  • Page 17

    Einstellung von Datum und Uhrzeit
    Um Datum und Uhrzeit einzustellen, führen Sie die nachfolgende Schritte aus.
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Kameramodus auf [ ] oder [ ] zu stellen; oder
    drücken Sie auf 7.
    2. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    3. Wählen Sie [Setup] am Ende des Menüs mit den
    Tasten  /  und drücken die SET-Taste.
    4. Wählen Sie [Datum/Zeit] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie dann die Taste SET.
    Zunächst können Sie die Darstellungsreihenfolge für das Datum für Tag, Monat und
    Jahr festlegen.
    5. Wählen Sie den obersten Menüpunkt unter
    „Datum/Zeit“ aus und legen mit den Tasten
     /  eine der Reihenfolgen „JJ/MM/TT",
    „MM/TT/JJ“ oder „TT/MM/JJ“ fest. Speichern Sie
    die Einstellung mit der SET-Taste.
    6. Wechseln Sie nun nacheinander in die Einstellungsmenüs für Datum und Uhrzeit.
    7. Wählen Sie mit den Tasten  /  den Wert von
    Datum und Uhrzeit aus, den Sie eingeben möchten, und ändern diesen mit den Tasten  / .
    8. Zur Bestätigung, dass alle Einstellungen korrekt
    sind, drücken Sie die Taste SET.
    9. Durch Drücken der Taste MENU werden die Einstellungen gespeichert und der Aufnahmemodus wird aktiviert.

    17



  • Page 18

    Auswahl der Sprache
    Legen Sie fest, in welcher Sprache die Menüs und Meldungen auf dem LCD-Bildschirm
    angezeigt werden.
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Kameramodus auf [ ] oder [ ] zu stellen; oder drücken Sie auf 7.
    2. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    3. Wählen Sie [Setup] am Ende des Menüs mit den
    Tasten  /  und drücken die SET-Taste.
    4. Wählen Sie [Sprache] mit den Tasten  / , und
    drücken Sie dann die Taste SET.
    5. Wählen Sie die gewünschte Sprache mit den Tasten  /  /  / .
     Folgende Sprachen stehen zur Verfügung:
    Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch,
    Niederländisch, Griechisch, Ungarisch, Slowenisch, Dänisch
    6. Drücken Sie die Taste SET, um die Einstellung zu speichern.
    7. Um das Menü [Setup] zu beenden, drücken Sie auf die Taste MENU.

    18



  • Page 19

    Formatieren einer Speicherkarte
    Diese Funktion formatiert die Speicherkarte oder den internen Speicher und löscht alle
    darauf enthaltenen Bilder und Daten.
    Hinweis:
    Beachten Sie: Das Formatieren löscht unwiederbringlich alle Fotos und Videos auf der Speicherkarte bzw.
    auf dem internen Speicher – selbst diejenigen mit Löschschutz (siehe S. 41). Speichern Sie deshalb vor dem
    Formatieren alle wichtigen Daten auf dem Computer.
    • Der Inhalt des internen Speichers bleibt erhalten, wenn das Formatieren bei eingesetzter Speicherkarte
    durchgeführt wird.
    • Schreibgeschützte Karten können nicht formatiert werden (siehe S. 15).


    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus auf [ ] oder [ ] zu stellen; oder
    drücken Sie auf 7.
    2. Drücken Sie die Taste MENU.
    3. Wählen Sie [Setup] am Ende des Menüs mit den
    Tasten  /  und drücken die SET-Taste.
    4. Wählen Sie [Formatieren] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie dann die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Ausführen] mit den Tasten  / 
    und drücken Sie erneut die Taste SET. Die
    Speicherkarte bzw. der interne Speicher wird
    daraufhin formatiert.
     Wählen Sie [Abbruch] und drücken die Taste
    SET, um den Vorgang abzubrechen.
    6. Um das Menü [Setup] zu beenden, drücken Sie
    die Taste MENU.

    Lichtfreq.

    LCD-Helligkt

    19



  • Page 20

    6. Aufnahmemodus
    Aufnahme von Bildern
    Die Kamera ist mit einem 2,7" Farb-LCD-TFT-Bildschirm ausgestattet, der Ihnen die
    Einrichtung von Bildern, die Wiedergabe aufgenommener Bilder/Videoclips oder die
    Änderung von Menüeinstellungen ermöglicht.
    1. Drücken Sie auf die Taste ON/OFF, um die Kamera einzuschalten.
    2. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] auszuwählen.
    3. Arrangieren Sie die Aufnahme auf dem LCD-Bildschirm.
     Drücken Sie die Zoom-Taste rechts [ ], um in das Motiv hineinzuzoomen und
    das Bild zu vergrößern.
     Drücken Sie die Zoom-Taste links [
    ], um aus dem Motiv herauszuzoomen und
    ein Bild mit einem größeren Blickwinkel anzuzeigen.
    4. Drücken Sie auf den Auslöser.
     Wenn Sie den Auslöser halb hinunterdrücken,
    wird das Bild automatisch fokussiert und die
    Belichtung eingestellt. Wenn Sie den Auslöser
    ganz hinunterdrücken, wird das Bild aufgenommen.
     Der Rahmen für den fokussierten Bereich
    erscheint grün, wenn der Fokus der Kamera
    eingestellt und die Belichtung berechnet
    werden konnte.
     Wenn der Fokus nicht geeignet ist, blinkt
    der Rahmen für den fokussierten Bereich
    rot. In diesem Fall sollten Sie die Kamera mit leicht geänderter Ausrichtung oder
    angepassten Einstellungen erneut fokussieren lassen.
    Hinweis:
    • Die automatische Fokussierung ist deaktiviert, wenn die Option „Schnellauslöser“ eingeschaltet ist.

    20



  • Page 21

    Szenenmodus einstellen
    Wählen Sie einen der verfügbaren Szenenmodi aus, um eine Aufnahme mit den am
    besten geeigneten Einstellungen zu machen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] auszuwählen, und drücken Sie dann
    die SET-Taste.
    2. Wählen Sie mit den Tasten  /  /  /  einen
    Szenenmodus aus, und drücken die Taste SET.
    3. Richten Sie das Bild ein, und drücken Sie auf den
    Auslöser.
    Szenenmodus

    MENU

    SET

    Beschreibung

    Programm AE

    In diesem Modus können Sie manuell Parameter mit Ausnahme der
    Verschlussgeschwindigkeit und des Blendenwertes einstellen.

    Auto

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Bilder aufnehmen möchten, ohne dass
    besondere Funktionen eingestellt oder manuelle Einstellungen vorgenommen
    werden müssen.

    Tv

    Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie sich schnell bewegende Objekte mit einer
    schnellen Verschlussgeschwindigkeit oder unbewegte Objekte mit einer langsamen
    Verschlussgeschwindigkeit aufnehmen möchten.

    Av

    Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie bei der Bildaufnahme der Blende die
    Priorität geben möchten.

    Intelligente Szene

    Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie möchten, dass die Kamera automatisch
    einen idealen Aufnahmemodus basierend auf der Umgebung auswählt.

    Lachen-Aufn.

    Wählen Sie diesen Modus aus, um automatisch ein Bild bzw. Bilder aufzunehmen,
    wenn die Kamera ein lächelndes Gesicht erkennt.

    Verw.-Schu.

    Dieser Modus minimiert die Störungen durch Verwackeln, wenn Sie
    ein Bild aufnehmen.

    21



  • Page 22

    SzenenModus
    Panorama
    Portrait Mann

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie ein Bild aufnehmen möchten, bei dem ein Mann
    vor einem verschwommenen Hintergrund zu sehen ist.

    Portrait Frau
    Landschaft
    Sport

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie ein Bild aufnehmen möchten, bei dem eine Frau
    vor einem verschwommenen Hintergrund zu sehen ist.
    Wählen Sie diesen Modus, um ein Bild mit unendlichem Fokus, starker Schärfe und
    hoher Sättigung aufzunehmen.
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Aufnahmeobjekte aufnehmen möchten, die sich
    schnell bewegen.

    Nachtporträt

    Wählen Sie diesen Modus für die Aufnahme von Personen am Abend oder in der
    Nacht.

    Nachtaufnahme

    Wählen Sie diesen Modus für Aufnahmen nächtlicher Motive.

    Kerzenlicht

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Fotos bei Kerzenlicht aufnehmen möchten, ohne
    die Stimmung zu verfälschen.

    Feuerwerk

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie ein Feuerwerk mit optimaler Belichtung fotografieren möchten. Es wird empfohlen, ein Stativ zu verwenden, da die Verschlusszeit
    langsamer ist.

    Text
    Dämmerung
    Morgenrot

    22

    Beschreibung
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie eine Reihe von Aufnahmen machen möchten,
    die Sie dann mit Hilfe von Software auf dem Computer zu einem Panoramabild
    zusammensetzen.

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie ein Bild aufnehmen möchten, das aus schwarzen
    und weißen Teilen besteht, z.B. ein gedrucktes Dokument.
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie einen Sonnenuntergang aufnehmen möchten.
    Mit diesem Modus erhalten Sie tiefe Farbtöne in der Szene.
    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie einen Sonnenaufgang aufnehmen möchten. Mit
    diesem Modus erhalten Sie tiefe Farbtöne in der Szene.



  • Page 23

    SzenenModus



    Beschreibung

    Wasserspiel

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Wasserspiele bzw. Szenen mit spritzendem
    Wasser fotografieren möchten.

    Fließ. Wasser

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Aufnahmen mit weich fließendem Wasser
    machen möchten.

    Schnee

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie klare Schneeszenen aufnehmen möchten, ohne
    dass Personen dunkel erscheinen oder es zu einem Blaustich kommt.

    Strand

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie helle Strandszenen und Wasser mit
    Sonnenlichtreflektionen aufnehmen möchten.

    Tiere

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie Tiere aufnehmen möchten.
    Die Aufnahmen dabei am besten aus Augenhöhe machen.

    Naturgrün

    Wählen Sie diesen Modus, wenn Sie naturgrüne Hintergrundmotive wie z.B. einen
    Wald aufnehmen möchten.

    Hinweis:
    Beim Einschalten der Kamera ist stets der zuletzt verwendete Szenenmodus eingestellt.

    23



  • Page 24

    Aufnahme von Bildern mit Verschlusszeitenpriorität
    In den meisten Situationen ist der Automatik-Modus in der Lage, die Verschlusszeit
    der Blende optimal für ein Motiv festzulegen. Sie können über den Szenenmodus „Tv“
    die Verschlusszeit jedoch auch manuell einstellen. Der Blendenwert wird dann an die
    Verschlusszeit angepasst.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und drücken Sie
    dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Tv“ [ ] mit den Tasten
     /  /  / , und drücken Sie die Taste SET.
    3. Drücken Sie die Taste s und wählen mit den
    Tasten  /  die gewünschte Verschlusszeit.
    Übernehmen Sie den Wert mit der Taste SET.

    00214

    @
    1/60
    Anpas.

    SET

    SCN

    Aufnahme von Bildern mit Blendenpriorität
    Bei einigen Motiven ist es wünschenswert, den Blendenwert manuell einzustellen. Die
    Blende wirkt sich auf die Schärfentiefe der Kamera aus. So sollte eine kleine Blende (hoher F-Wert) gewählt werden, um Porträtaufnahmen vor einem unscharfen Hintergrund
    zu machen. Wählen Sie hingegen eine große Blende (niedriger F-Wert), so werden
    sowohl das Aufnahmeobjekt als auch der Hintergrund scharf.
    Die einstellbaren Blendenwerte ändern sich mit dem Zoomstatus der Kamera.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und drücken Sie
    dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Av“ [ ] mit den Tasten
     /  /  / , und drücken Sie die Taste SET.
    3. Drücken Sie die Taste s und wählen mit den
    Tasten  /  den gewünschte Blendenwert.
    Übernehmen Sie den Wert mit der Taste SET.

    24

    00214

    @
    F3.3
    Anpas.

    SET

    SCN



  • Page 25

    Aufnahme von Bildern mit dem Modus Intelligente Szene
    Im Modus „Intelligente Szene“ kann die Kamera die Umgebungsbedingungen erkennen und automatisch einen passenden Aufnahmemodus auswählen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und
    drücken Sie dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Intelligente Szene“ [ ] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die
    Taste SET.
     Die Kamera kann automatisch den besten Modus für die Aufnahmeszene unter
    [Auto] / [Landschaft] / [Gegenlicht] / [Porträt ] / [Nacht] / [Nachtporträt] / [Makro]
    auswählen.
    3. Richten Sie das Bild ein, und drücken Sie auf den Auslöser.

    Verwacklungsschutz
    In einigen Aufnahmemodi erscheint auf dem Monitor eine Verwacklungswarnung [ ],
    wenn die Lichtverhältnisse für eine gute Aufnahme nicht ausreichend sind.
    Sie können dann verschiedene Maßnahmen ergreifen, um einer Verwacklung entgegen zu wirken: Sie können entweder bessere Lichtverhältnisse schaffen, den Blitz
    zuschalten oder ein Stativ verwenden.
    Bis zu einem gewissen Grad können Verwacklungen zudem durch die Funktion „Verwacklungsschutz“ verhindert werden.
    Um diese Funktion zu aktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und
    drücken Sie dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Verw.-Schu.“ [ ] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die
    Taste SET.

    25



  • Page 26

    Aufnahme von Bildern mit eingeschalteter Lächelerkennung
    Wenn die Funktion „Lächelerkennung“ der Kamera aktiviert ist, erkennt die Kamera
    ein lächelndes Gesicht und löst dann automatisch aus. Sie werden so die besonderen
    Momente in Ihrem Leben nicht mehr verpassen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und
    drücken Sie dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Lachen-Aufn.“ [ ] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die
    Taste SET.
    3. Richten Sie das Bild ein, und drücken Sie den
    00214
    Auslöser ganz herunter.
    4. Im Modus „Lächelerkennung“ ist die Kamera auf
    „Serienbild“ eingestellt und nimmt automatisch
    3 Bilder auf, wenn sie ein Lächeln erkennt. Der
    Blitzmodus ist standardmäßig deaktiviert.
     Wenn die Option [Aufn.-Mod.] (siehe Abschnitt 9) auf [Einzelbild] eingestellt ist, nimmt
    Lächelerk. EIN
    die Kamera nur ein Bild auf, wenn sie ein
    Lächeln entdeckt hat.
     Bei der Aufnahme von Gruppenfotos (mit
    mehr als einer Person im Bild) nimmt die
    Kamera ein Bild bzw. Bilder auf, wenn sie
    zwei lächelnde Gesichter entdeckt.
     Wenn die Kamera innerhalb von fünf Sekunden kein Lächeln entdeckt, so wird der
    Hinweis „Lächeln nicht erkannt“ angezeigt
    und die Kamera kehrt zur Vorschauanzeige
    Wartet auf Lächeln
    Auslöser:Ende
    zurück.
     Drücken Sie einmal auf den Auflöser, um
    diese Funktion neu zu aktivieren.

    26



  • Page 27

    Aufnahme von Panoramabildern
    Dieser Modus soll Ihnen bei der Aufnahme einer Fotoserie helfen, bei der die einzelnen
    Fotos später mit einer Software so zusammenfügt werden können, dass daraus ein
    Panoramabild entsteht. Auf diese Weise können Sie Aufnahmeobjekte fotografieren,
    die nicht auf ein einzelnes Bild passen, wie z.B. Landschaften. Die einzelnen Fotos werden später mit einem Programm wie dem mitgelieferten Arcsoft Panorama Maker® 4.0
    (siehe S. 58) zusammengefügt.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und
    drücken Sie dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Panorama“ [ ] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die Taste
    SET.
    3. Das erste Bild im Panoramamodus zeigt im unteren Bereich zwei blinkende Pfeilspitzen. Drücken Sie die Taste  oder . Dadurch legen Sie fest, ob Sie nach links oder
    rechts weiter fotografieren. Der übrig gebliebene Pfeil blinkt nicht mehr.
    Nach Drücken der Taste  fotografieren Sie eine Rechtsschleife, nach Drücken der
    Taste  fotografieren Sie eine Linksschleife.
    4. Machen Sie das erste Foto.
     Das nächste Bild erscheint neben dem vorhergehenden Bild.
    5. Bei jeder weiteren Aufnahme hilft Ihnen ein Überlappungsbereich, den passgenauen
    Anschluss an das vorhergehende Bild zu finden; der Pfeil zeigt die Schwenkrichtung
    an.
    6. Führen Sie diese Schritte für weitere Aufnahmen aus.
    7. Nachdem Sie die letzte Aufnahme gemacht haben, drücken Sie die Taste SET. Sie
    gelangen dann in die Szenenmodus-Auswahl und können entweder den PanoramaModus erneut auswählen oder in einen anderen Szenenmodus wechseln.

    27



  • Page 28

    Manueller Weißabgleich
    Der Weißabgleich stellt die Kamera auf besondere Lichtsituationen ein, um eine farbechte Wiedergabe der Aufnahme zu gewähren. Es stehen verschiedene automatische
    Einstellungen des Weißabgleichs zur Verfügung (siehe Abschnitt 9, Seite 47).
    Sie können den Weißabgleich aber auch manuell einstellen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen, und drücken
    dann die SET-Taste.
    2. Wählen Sie „Programm AE“ [ ] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die
    Taste SET.
    3. Drücken Sie auf MENU und wählen mit den Tasten  /  [Weissabgl.(eich)]. Mit SET
    öffnen. Wählen Sie im Untermenü die Funktion „Manueller WB“ [(] und drücken SET.
    4. Mit  /  „Neuer WB“ auswählen und mit SET bestätigen. Fotografieren Sie nun
    durch Drücken der SET-Taste eine weiße/graue Fläche, um die Werte zu ermitteln.
    5. Die so ermittelte Einstellung können Sie später unter „Daten verw.(enden)“ aktivieren, ohne erneut einen manuellen Weißabgleich durchzuführen.

    Unschärfe suchen
    Mit der Funktion „Unschärfe such.(en)” werden mit Hilfe des Serienbild-Modus verschwommene Fotos erkannt. Dazu werden nacheinander drei Bilder aufgenommen.
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den
    Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf MENU und wählen mit  / 
    die Option [Unschärfe such.] aus. Mit SET öffnen.
    Wechseln Sie auf „Ein“ und bestätigen mit SET.
    3. Mit der Taste MENU wechseln Sie zur Vorschauanzeige zurück.
    4. Drücken Sie den Auslöser vollständig hinunter,
    um die Bilder aufzunehmen.
    5. Drücken Sie auf die SET-Taste, um das beste Bild
    (mit einem grünen Kreis markiert) zu speichern.
     Mit der MENU-Taste (Abbruch) werden alle Bilder gespeichert.

    28

    ;



  • Page 29

    Aufnahme von Bildern mit der Gesichtserkennungs-Technologie
    Mit der Gesichtserkennungs-Technologie können Gesichter von Personen in einem Bild
    erkannt und scharf eingestellt werden.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf O und wählen Sie mit  /  das Symbol [ ] aus. Drücken Sie auf
    die Taste SET.
     Wenn die Gesichtserkennung eingeschaltet
    Wichtigstes Gesicht (weißer Rahmen)
    ist, erkennt die Kamera das wichtigste Gesicht (weißer Rahmen) und weitere Gesichter (graue Rahmen).
     Wenn die Kamera keine Gesichter erkennen
    kann, wird auf dem Display kein Rahmen
    angezeigt.
    3. Drücken Sie den Auslöser zur Hälfte hinunter,
    um den Fokus zu fixieren.
     Wenn das wichtigste Gesicht scharf eingestellt ist, wird der Fokusrahmen grün
    Fokussperre
    angezeigt. Ansonsten wird er rot angezeigt.
    4. Drücken Sie den Auslöser vollständig hinunter, um das Bild aufzunehmen.



    Hinweis:
    Motive, die sich für diese Funktion nicht eignen:
     Personen, die Brillen bzw. Sonnenbrillen tragen oder deren Gesichter durch Hüte, Mützen oder Haar
    verdeckt sind.
     Personen, deren Köpfe zur Seite gedreht sind.

    29



  • Page 30

    Selbstporträt-Funktion
    Verwenden Sie diese Funktion, um Aufnahmen von sich selbst zu machen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf e und wählen Sie mit  /  das Symbol „Selbstporträt“ [ ] aus.
    Bestätigen Sie die Auswahl mit der Taste SET.
    3. Drücken Sie auf den Auslöser, das Selbstauslöser-Symbol wird daraufhin grün.
    4. Wenn die Kamera Gesichter erkennt, werden diese eingerahmt und verfolgt. Nachdem
    die Selbstauslöser-LED zweimal aufgeblinkt hat, wird eine Aufnahme gemacht.
     Drücken Sie zum Beenden auf den Auslöser.
     Wenn die Kamera innerhalb von 30 Sekunden kein Gesicht erkennt, nimmt sie
    automatisch ein Bild auf und zeigt dann wieder das Vorschaubild an.
     Gehen Sie auf [ ], um diese Funktion neu zu aktivieren.

    AF-Verfolgungs-Modus
    Nehmen Sie mit dieser Option Bilder eines sich bewegenden Motives auf.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf O und wählen Sie mit  /  das Symbol „AF-Verfolgung“ [ ] aus.
    Bestätigen Sie die Auswahl mit der Taste SET.
    3. Richten Sie den Rahmen in der Bildmitte auf das zu verfolgende Motiv und drücken die
    Taste .
     Der Rahmen verfolgt die Bewegung des Motives automatisch, um den Fokus
    kontinuierlich einzustellen.
    4. Drücken Sie den Auslöser vollständig hinunter, um das Bild aufzunehmen.
     Wenn die Kamera das Motiv nicht erkennen oder verfolgen kann, wird der Rahmen rot und blinkend angezeigt. Wenn der rote Rahmen blinkt, wird das
    Festsetzen auf dem Display nach einigen Sekunden aufgehoben.
     Drücken Sie die Taste erneut, um das Festsetzen auf dem Display zu beenden.
    5. Um den AF-Verfolgungsmodus zu beenden, wechseln Sie in den Fokuseinstellungen
    zurück auf „Auto“.

    30



  • Page 31

    Blitz einstellen
    Sie können in der Kamera verschiedene Blitzeinstellungen vornehmen, um die Kamera
    an jede Lichtsituation optimal anzupassen. Dabei wird die jeweilige Einstellung mit
    Ausnahme der Blitz-Automatik im Monitor angezeigt.
    Folgende Blitzmodi stehen Ihnen zur Verfügung:
    [b] Auto: Die Kamera schaltet den Blitz automatisch zu, wenn die Helligkeit nicht
    ausreichend ist.
    [a] Blitz Ein: Der Blitz wird bei jeder Foto-Aufnahme ausgelöst.
    [d] Blitz Aus: Der Blitz ist abgeschaltet.
    [c] Rote Augen: Bei mit Blitz aufgenommenen Fotos können Personen oder Tiere
    rote Augen bekommen. Diese Einstellung vermindert diese roten Augen.
    [`] Langs.(ame) Sync.(hronisation): Der Blitz wird mit einer verlängerten Verschlusszeit synchronisiert, um den Hintergrund aufzuhellen.
    Für diesen Modus ist ein Stativ empfehlenswert.
    [_] Vor-Blitz: Vor dem eigentlichen Blitz hellt ein Vorblitz das Motiv auf.
    Um den gewünschten Blitzmodus einzustellen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf a und wählen Sie mit den Tasten  /  den gewünschten Modus aus.
    Drücken Sie auf die Taste SET, um den Blitzmodus zu übernehmen.




    Hinweis:
    Die verschiedenen Blitzmodi sind nicht in jedem Szenenmodus verwendbar. Bitte achten Sie bei Auswahl
    eines Szenenmodus darauf.
    Beim Einschalten der Kamera ist stets der zuletzt gewählte Blitzmodus eingestellt.

    31



  • Page 32

    Belichtungskorrektur
    Bei Foto-Aufnahmen können Sie das Bild manuell aufhellen oder abdunkeln. Dazu dient
    die Belichtungskorrektur, mit deren Hilfe Sie die Helligkeit schrittweise von sehr dunkel (EVWert -2.0) bis sehr hell (EV-Wert +2.0) einstellen können.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf s und wählen Sie mit den Tasten  /  den gewünschten Wert aus.
    Drücken Sie die Taste SET, um den Wert zu übernehmen.




    Hinweis:
    Beim Einschalten der Kamera ist stets der zuletzt gewählte EV-Wert eingestellt.
    In den folgenden Szenenmodi ist die Verwendung der Belichtungskorrektur nicht möglich: „Tv“, „Av“,
    „Intelligente Szene“, „Lachen-Aufn.“, „Portrait Mann“ und „Portrait Frau“.

    Gegenlichtkorrektur
    Wenn man Personen gegen die Sonne oder eine andere starke Lichtquelle fotografiert,
    können Gesichter unterbelichtet aufgenommen werden. In solchen Fällen schafft die
    Gegenlichtkorrektur Abhilfe.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf s, um die Gegenlichtkorrektur ein- oder auszuschalten. Im Monitor
    wird bei aktivierter Gegenlichtkorrektur das Symbol P angezeigt.
    Hinweis:
    Die Verwendung der Gegenlichtkorrektur ist nur in den Szenenmodi „Portrait Mann“ und „Portrait Frau“
    möglich.
    • Beim Einschalten der Kamera ist die Gegenlichtkorrektur stets deaktiviert.



    32



  • Page 33

    Fokuseinstellungen
    In vielen Situationen kann die Kamera die notwendige Fokuseinstellung automatisch
    vornehmen. Für sehr nahe oder ferne Motive sowie bei Aufnahmen von Personen kann
    die Fokussierung (Scharfstellung) zusätzlich an das spezielle Motiv angepasst werden.
    Dabei wird die jeweilige Einstellung mit Ausnahme des automatischen Fokus im Monitor angezeigt.
    Folgende Fokuseinstellungen stehen in der Kamera zur Verfügung:
    [K] Auto: Eine Fokussierung erfolgt automatisch.
    [ ] AF-Verfolgung: Zur Aufnahme von sich bewegenden Motiven. Lesen Sie dazu
    auch den Abschnitt „AF-Verfolgungs-Modus“ (Seite 30) in dieser Bedienungsanleitung.
    [ ] Gesichtserk.(ennung): Zur Aufnahme von Personen und Porträts. Lesen Sie dazu
    auch den Abschnitt „Aufnahme von Bildern mit der Gesichtserkennungs-Technologie“ (Seite 29) in dieser Bedienungsanleitung.
    [O] Makro: Nutzen Sie diesen Modus für Aufnahmen in einer Entfernung von 5 bis
    30 cm zur Kamera.
    [Q] Unendlich: Zur Aufnahme von Motiven in großer Entfernung, also beispielsweise
    Landschaften, Gebirgsketten und ähnliches.
    Um die gewünschte Fokuseinstellung vorzunehmen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf O und wählen Sie mit den Tasten  /  den gewünschten Modus
    aus. Bestätigen Sie die Auswahl mit der Taste SET.




    Hinweis:
    Beim Einschalten der Kamera ist stets die zuletzt verwendete Fokussierungs-Funktion eingestellt.
    Nicht alle Fokuseinstellungen stehen in jedem Szenenmodus zur Verfügung.

    33



  • Page 34

    Selbstauslöser
    Damit Sie als Fotograf in manchen Momenten nicht darauf verzichten müssen, bei einer Foto-Aufnahme selbst mit im Bild zu sein, stehen Ihnen in der Kamera verschiedene
    Selbstporträt- und Selbstauslöser-Funktionen zur Verfügung.
    [i] Aus: Aufnahmen werden direkt bei Betätigung des Auslösers gemacht.
    [ ] Selbstporträt: Verwenden Sie diese Funktion, um Aufnahmen von sich selbst zu
    machen. Lesen Sie dazu auch den Abschnitt „Selbstporträt-Funktion“ (Seite 30).
    [f] 2 Sek.: Die Kamera löst 2 Sekunden nach Drücken des Auslösers aus.
    [g] 10 Sek.: Die Kamera löst 10 Sekunden nach Drücken des Auslösers aus.
    [h] 10+2 Sek.: Die Kamera nimmt zwei Fotos auf: Das erste 10 Sekunden nach
    Drücken des Auslösers, das zweite weitere 2 Sekunden später.
    Stellen Sie eine der Selbstporträt- oder Selbstauslöser-Funktionen wie folgt ein:
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf e und wählen Sie mit den Tasten  /  die gewünschten Funktion
    aus. Bestätigen Sie die Auswahl mit der Taste SET.


    Hinweis:
    Beim Einschalten der Kamera sind die Selbstporträt- und Selbstauslöser-Funktionen stets abgeschaltet.

    Schnellauslöser-Funktion

    Wenn Sie schnell Aufnahmen machen möchten, sollten Sie die Funktion „Schnellauslöser“ aktivieren. Damit wird beim Auslösen die Fokussierung übergangen und die
    Aufnahme direkt gemacht. Die Fokussierung ist dann fest auf 3 Meter eingestellt.
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] anzuwählen.
    2. Drücken Sie auf MENU und wählen mit  /  die Option [Schnellausl.] aus. Mit SET
    öffnen. Wechseln Sie auf „Ein“ und bestätigen mit SET.


    34

    Hinweis:
    Die Schnellauslöser-Einstellung bleibt nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.



  • Page 35

    7. Videomodus
    Aufnahme von Videoclips
    In diesem Modus können Sie Videoclips mit einer Auflösung von 1.280 x 720 (HD),
    640 x 480 (VGA) oder 320 x 240 (Q-VGA) Pixeln aufnehmen. Wahlweise können die
    Aufnahmen mit oder ohne Ton gemacht werden (siehe S. 50, Einstellung „Audio“).
    1. Drücken Sie auf die Taste ON/OFF, um die Kamera einzuschalten.
    2. Drücken Sie auf die Taste MODE, um den Videomodus [ ] anzuwählen.
    3. Richten Sie das Bild ein.
    4. Drücken Sie auf den Auslöser.
     Die Aufnahme des Videoclips beginnt.
     Wenn Sie noch einmal auf den Auslöser
    drücken, wird die Aufnahme des Videoclips
    beendet.
     Die gesamte Aufnahmedauer hängt von der
    Speicherkapazität und dem Aufnahmeobjekt
    ab.
     Die maximale Aufnahmedauer für einen
    einzelnen Videoclip ist auf 25:00 Minuten
    begrenzt.






    Hinweis:
    Während einer Videoaufnahme kann die Zoom-Einstellung nicht verändert werden. Daher wird empfohlen,
    den Zoom vor der Video-Aufnahme einzustellen.
    Wenn Sie einen Videoclip aufnehmen, können Sie das Blitzlicht und die "10+2Sek."- SelbstauslöserFunktion nicht verwenden.
    Wenn die Schreibgeschwindigkeit der SD/SDHC-Speicherkarte für die Aufnahme von Videoclips in der
    aktuell ausgewählten Auflösung und Qualität nicht ausreicht, wird die Videoaufnahme angehalten. Wählen
    Sie in diesem Fall eine niedrigere Qualität oder verwenden Sie eine Speicherkarte der Klasse 6 oder höher.
    Der mit einem Video aufgenommene Ton ist nur am Computer abspielbar.

    35



  • Page 36

    8. Wiedergabemodus
    Wiedergabe von Videoclips
    Sie können sich die aufgenommenen Videoclips auf der Kamera gleich ansehen. Der
    Ton ist nur am Computer abspielbar, sofern Sie ein Video mit Ton aufgenommen haben
    (siehe Abschnitt 9, S. 50, „Video-Menü“).
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf dem Bildschirm angezeigt.
    2. Wählen Sie den gewünschten Videoclip mit den Tasten  /  /  /  aus.
    3. Drücken Sie auf die Taste SET.
     Wenn Sie während der Wiedergabe auf die Tasten  /  drücken, können Sie
    schnell vor- und zurückspulen.
     Wenn Sie die Videowiedergabe stoppen möchten, drücken Sie auf die Taste .
    Die Wiedergabe wird angehalten, und Sie gelangen zum Anfang des Videoclips
    zurück.
     Wenn Sie die Videowiedergabe vorübergehend anhalten möchten, drücken Sie
    auf die Taste SET. Die Videowiedergabe wird dann angehalten.
    Wenn Sie die Aufnahme wieder fortsetzen möchten, drücken Sie erneut auf die
    Taste SET.







    36

    Hinweis:
    Videoclips können weder gedreht noch vergrößert werden.
    Für die Wiedergabe eines Videoclips auf dem Computer wird der Windows® Media Player oder der Apple®
    QuickTime Player empfohlen.
    QuickTime Player ist ein kostenloser Medien-Player, den Sie von der Website www.apple.com herunterladen
    können; er eignet sich sowohl für Mac®- als auch Windows®-Rechner.
    Beim Abspielen eines Films auf einem Computer können, je nach Leistungsfähigkeit des Computers,
    Einzelbilder übersprungen werden, die Wiedergabe ist möglicherweise nicht glatt und der Ton kann
    plötzlich ausfallen.
    Der mit einem Video aufgenommene Ton ist nur am Computer abspielbar.



  • Page 37

    Wiedergabe von Fotos
    Sie können sich aufgenommene Fotos jederzeit direkt auf dem LCD-Monitor ansehen,
    sie mit Zusatzinformationen versehen, bearbeiten oder löschen.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf dem
    LCD-Monitor angezeigt.
    2. Die Bilder können der Reihe nach vorwärts oder
    rückwärts angezeigt werden, indem Sie die Tasten
     /  betätigen.
     Drücken Sie die Taste , um das vorherige
    Bild anzusehen.
     Drücken Sie die Taste , um das nächste
    Bild anzusehen.
     Drücken Sie die rechte Zoomtaste [ ], um das
    angezeigte Bild zu vergrößern.
     Um die normale Bildgröße wiederherzustellen,
    drücken Sie die linke Zoomtaste [
    ]:



    Hinweis:
    Eine vergrößerte Aufnahme kann nicht abgespeichert werden. Nach Beendigung der Vergrößerung liegt
    das Bild wieder in der originalen Größe vor.

    37



  • Page 38

    Schnelles Blättern
    Mit dieser Funktion können Sie schnell nach gewünschten Aufnahmen suchen und sie
    der Reihe nach auf dem LCD-Monitor wiedergeben.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Drücken Sie auf die Taste , um zehn Bilder
    vor zu blättern.
     Wenn das erste aufgenommene Bild angezeigt wird, drücken Sie auf die Taste ,
    um das elfte aufgenommene Bild anzuzeigen.
    Drücken Sie erneut auf die Taste , um das
    einundzwanzigste aufgenommene Bild
    anzuzeigen usw.
    3. Drücken Sie auf die Taste , um zehn Bilder
    zurück zu blättern.
    4. Halten Sie die Tasten  /  gedrückt, um die vorherigen oder nächsten Bilder
    automatisch der Reihe nach anzuzeigen.
     Lassen Sie die Tasten  /  los, wenn Sie die automatische Wiedergabe beenden
    möchten.



    38

    Hinweis:
    Wenn die Gesamtanzahl der Bilder geringer ist als 10 und Sie auf die Taste  drücken, gelangen Sie zum
    ersten Bild; drücken Sie auf die Taste , gelangen Sie zum letzten Bild.



  • Page 39

    Rote-Augen-Reduktion
    Mit dieser Funktion können Sie den Rote-AugenEffekt in einem aufgenommenen Bild verringern.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie das Bild, das Sie bearbeiten möchten, mit den Tasten  /  aus.
    3. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [Rt. Aug. korr.] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie auf die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Ausführen] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie auf die Taste SET.
    6. Sehen Sie die Änderungen im korrigierten Bild.
    7. Um das korrigierte Bild zu speichern, wählen
    Sie [Bestätig.] mit den Tasten  / , und
    drücken Sie auf die Taste SET.
     Nachdem dieser Vorgang beendet wurde,
    wird das Originalbild durch das korrigierte
    Bild ersetzt.

    39



  • Page 40

    Dynamische Beleuchtung
    Diese Funktion kompensiert ungünstige Lichtverhältnisse, indem sie unterbelichtete Bereiche
    aufhellt und überbelichtete Bereiche angleicht.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie das Bild, das Sie bearbeiten möchten, mit den Tasten  /  aus.
    3. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [Dynam. Licht] mit den Tasten
     / , und drücken Sie auf die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Hoch] oder [Niedrig] mit den
    Tasten  / , und drücken Sie die Taste SET.
    6. Sehen Sie die Änderungen im korrigierten Bild.
    7. Um das korrigierte Bild zu speichern, wählen
    Sie [Bestätig.] mit den Tasten  / , und
    drücken Sie auf die Taste SET.
     Nachdem dieser Vorgang beendet wurde,
    wird das Originalbild durch das korrigierte
    Bild ersetzt.

    40



  • Page 41

    Schutz von Aufnahmen
    Schützen Sie Aufnahmen, um zu verhindern, dass sie versehentlich gelöscht werden.
    1. Drücken Sie auf die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie mit den Tasten  /  ein Bild oder
    Video aus, das Sie schützen möchten.
    3. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [Schützen] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie dann die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Einzelbild] oder [Alle] mit den Tasten  / , und drücken Sie dann die Taste SET.
    6. Wählen Sie [Einst.] mit den Tasten  / , und
    drücken Sie erneut die Taste SET.
     Die Aufnahme wird mit einem Löschschutz
    versehen, und die Kamera wechselt zurück
    in den Wiedergabemodus.
     Das Schutzsymbol [R] wird in der geschützten Aufnahme angezeigt. Wenn Sie [Alle]
    ausgewählt haben, wird [R] für alle bis
    dahin gemachten Aufnahmen (Bilder und
    Videos) angezeigt.



    Kopie>Karte

    Setup
    MENU

    SET

    Hinweis:
    Ist eine Aufnahme geschützt, so können die Optionen „Rote-Augen-Korrektur“, „Dynamisches Licht“ und
    „Drehen“ nicht damit durchgeführt werden.

    41



  • Page 42

    Aufhebung des Löschschutzes
    Der Löschschutz kann für einzelne oder alle Aufnahmen wieder rückgängig gemacht
    werden, um Aufnahmen in der Kamera zu löschen.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie eine Aufnahme, für die Sie den
    Schutz aufheben möchten, mit den Tasten
     /  aus.
    3. Drücken Sie die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [Schützen] mit den Tasten  / ,
    MENU
    SET
    und drücken Sie dann die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Einzelbild] oder [Alle] mit den Tasten
     / , und drücken Sie die Taste SET.
    6. Wählen Sie [Schutz aufheben] mit den Tasten  /  und drücken Sie die Taste SET.
     Die Entfernung des Löschschutzes wird durchgeführt, und die Kamera kehrt zum
    Wiedergabe-Modus zurück.



    42

    Hinweis:
    Beim Formatieren einer SD/SDHC-Speicherkarte bzw. des internen Speichers wird der Löschschutz aufgehoben, und alle Aufnahmen werden unabhängig von ihrem Löschschutz gelöscht.



  • Page 43

    DPOF-Einstellungen
    DPOF ist die Abkürzung für „Digital Print Order Format“, welches Ihnen ermöglicht,
    Ausdruckinformationen auf einer Speicherkarte zu speichern. Sie können Bilder zum
    Ausdrucken auswählen und bestimmen, wie viele Ausdrucke erstellt werden sollen,
    indem Sie das DPOF-Menü in der Kamera benutzen und die Speicherkarte dann in
    einen DPOF-kompatiblen Drucker einstecken. Wenn der Druck gestartet wird, liest der
    Drucker die auf der Speicherkarte eingebetteten Informationen und druckt die angegebenen Bilder aus.
    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie mit den Tasten  /  ein Bild aus,
    für das Sie DPOF-Einstellungen vornehmen
    möchten.
    3. Drücken Sie die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [DPOF] mit den Tasten  / , und
    MENU
    drücken Sie dann die Taste SET.
     Das Fenster mit DPOF-Einstellungen wird
    angezeigt.
    5. Wählen Sie [Einzelbild] oder [Alle] mit den
    Tasten  / , und drücken Sie dann die
    Taste SET.
     [Einzelbild]: Legt die DPOF-Einstellungen für
    das ausgewählte Bild fest.
     [Alle]: Legt die DPOF-Einstellungen für alle
    Bilder gleichzeitig fest.
    6. Wählen Sie [Druckanzahl] mit den Tasten  /
    MENU
    , und drücken Sie dann die Taste SET.
     Auf dem Monitor wird die Anzahl der Ausdrucke angezeigt.

    SET

    SET

    43



  • Page 44

    7. Stellen Sie die Anzahl der zu druckenden
    Exemplare mit den Tasten  /  ein, und
    drücken Sie dann die Taste SET.
    8. Wählen Sie [Datum] mit den Tasten  / , und
    drücken Sie erneut die Taste SET.
     Das Fenster für die Datumseinstellung
    erscheint.
    9. Wählen Sie [Ein] oder [Aus] mit den Tasten
     / , und drücken Sie die Taste SET.

    0

    MENU

    SET

     [Ein]: Das Aufnahmedatum des Bildes wird mit auf das Bild gedruckt.
     [Aus]: Das Aufnahmedatum des Bildes wird nicht gedruckt.
     Bilder, für die DPOF-Einstellungen festgelegt wurden, werden bei der Wiedergabe
    mit dem DPOF-Symbol [w] markiert.



    44

    Hinweis:
    Auf dem Bild wird das Datum aufgedruckt, das auch in der Kamera eingestellt ist. Damit auf dem Bild das
    richtige Datum gedruckt wird, müssen Sie vor der Aufnahme das Datum in der Kamera einstellen. Lesen Sie
    den Abschnitt „Einstellung von Datum und Zeit“ (Seite17) in dieser Bedienungsanleitung, um weitere
    Einzelheiten zu erfahren.



  • Page 45

    Löschen von Aufnahmen

    Einzelaufnahme löschen / Alle Aufnahmen löschen
    Mit der Löschfunktion können Sie einzelne oder alle Aufnahmen direkt über die Kamera wieder löschen.



    Hinweis:
    Achtung: Gelöschte Aufnahmen können nicht wieder hergestellt werden!

    1. Drücken Sie die Taste 7.
     Die zuletzt gemachte Aufnahme wird auf
    dem LCD-Monitor angezeigt.
    2. Wählen Sie mit den Tasten  /  die Aufnahme
    aus, die Sie löschen möchten.
    3. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    4. Wählen Sie [Löschen] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie dann die Taste SET.
    5. Wählen Sie [Einzelbild] oder [Alle] mit den Tasten
     / , und drücken Sie dann die Taste SET.
     [Einzelbild]: Löscht die ausgewählte Aufnahme, sofern sie keinen Löschschutz hat.
     [Alle]: Löscht alle Aufnahmen, die nicht mit
    einem Löschschutz versehen sind.
    6. Wählen Sie [Ausführen] mit den Tasten  / ,
    und drücken Sie dann die Taste SET.
     Damit die Aufnahmen nicht gelöscht werden,
    wählen Sie [Abbruch] und drücken SET.

    MENU

    SET

    45



  • Page 46

    9. Menüoptionen
    Aufnahme-Menü

    In diesem Menü werden die Einstellungen für die Aufnahme von Fotos vorgenommen.
    1. Drücken Sie die Taste MODE und wählen Sie
    den Aufnahmemodus [ ].
    2. Drücken Sie auf die Taste MENU, um zum
    Aufnahme-Menü zu wechseln.
    3. Wählen Sie mit den Tasten  /  die gewünschte Option und drücken Sie auf SET, um in das
    Untermenü zu gelangen.
     Die auswählbaren Elemente können sich
    je nach dem angewählten Szenen- oder
    Aufnahmemodus unterscheiden.
    4. Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit den
    Tasten  / , und drücken Sie die Taste SET.
    5. Drücken Sie auf die Taste MENU, um das Menü
    zu verlassen.
     Um ein Untermenü ohne Einstellungsänderung zu verlassen, drücken Sie die Taste .

    4

    MP

    AUTO

    MENU

    SET

    MENU

    SET

    Die Werte der Werkseinstellung sind in der nachfolgenden Auflistung mit einem „Stern“
    [*] markiert.






    46

    Hinweis:
    Der jeweils ausgewählte Menüpunkt ist durch einen blauen oder orange-farbenen Rahmen gekennzeichnet.
    Die jeweils bestehende Einstellung einer Option ist durch orange-farbene Schrift hervorgehoben.
    Optionen in grauer Schrift sind unter den aktuellen Einstellungen nicht veränderbar.
    Alle Menüeinstellungen bleiben nach dem Ausschalten der Kamera erhalten.



  • Page 47

    · Größe

    Diese Option stellt die Auflösung des Bildes ein, das aufgenommen wird.
     14M* (4.288 x 3.216), 8M (3.264 x 2.448), 4M (2.304 x 1.728), 2M (1.600 x 1.200),
    VGA (640 x 480)

    · ISO

    Legt die Lichtempfindlichkeit für die Aufnahmen fest. Wenn die Empfindlichkeit erhöht
    wird (und der ISO-Wert vergrößert wird), ist Fotografieren selbst an dunklen Orten
    möglich, allerdings erscheint das Bild dann körniger (verrauscht).
     Auto* / ISO 100 / ISO 200 / ISO 400 / ISO 800 / ISO 1600

    · Qualität

    Hier wird die Qualität (Komprimierung) festgelegt, mit der die Aufnahmen gespeichert
    werden sollen.
     Fein* / Standard / Economy

    · Weissabgl.(eich)

    Hier wird der Weissabgleich für die Aufnahme von Fotos bei verschiedenen Lichtbedingungen festgelegt. Dabei wird das Licht der Empfindung des menschlichen Auges
    angeglichen (siehe auch Abschnitt "Manueller Weißabgleich", Seite 28).
     Auto* / Glühbirne / Neon1 / Neon2 / Tageslicht / Wolken / Manueller WB

    · Schärfe

    Hier wird die Bildschärfe für die Aufnahmen festgelegt.
     Hart / Standard* / Weich

    · Farbe

    Dies stellt den Farbton des Bildes ein, das aufgenommen wird.
     Standard* / Lebhaft / Vergilbt / S&W / Blau / Rot / Grün / Gelb / Violett

    · Sättigung

    Dies stellt die Farbsättigung des Bildes ein, das aufgenommen wird.
     Hoch / Standard* / Niedrig

    47



  • Page 48

    · Belichtung

    Hier wird die Messmethode für die Berechnung der Belichtung festgelegt.
     Mittenbet.:* Nimmt den Durchschnitt des im gesamten Rahmen gemessenen Lichts,
    aber betont stärker Objekte in der Mitte.
     Punkt:
    Ein sehr kleiner Bereich in der Mitte des Bildes wird gemessen, um
    den korrekten Wert für die Belichtung zu berechnen.
     Durchschn.: Die Belichtung wird im gesamten Bildbereich gemessen.

    · Aufn.-Mod. (Aufnahme-Modus)

    Folgende Aufnahmemöglichkeiten stehen zur Verfügung:
     Einzelbild*: Nimmt jeweils ein Bild auf.
     Serienbild: Ermöglicht die kontinuierliche Aufnahme von bis zu drei Bildern.
     AEB:
    Es können drei Fotos hintereinander mit unterschiedlichen Belichtungen (Standardbelichtung, Unterbelichtung und Überbelichtung)
    aufgenommen werden.
     Albumaufn.: Erstellt ein Album-ähnliches Layout, bei dem drei Aufnahmen zu
    einem einzelnen Bild kombiniert werden.

    · Schnellausl.(öser)

    Wenn diese Funktion auf [Ein] gesetzt ist, nimmt die Kamera ein Bild mit fester Fokussierung auf (siehe Abschnitt „Schnellauslöser-Funktion“, Seite 34).
     Ein / Aus*

    · Digital Zoom

    Hier können Sie festlegen, ob Sie den digitalen Zoom verwenden möchten oder nicht.
    Ist der digitale Zoom abgeschaltet, so ist in der Anzeige des Zoomstatus die rechte
    Hälfte nicht erreichbar.
     Ein / Aus*

    · Unschärfe such.(en)

    Lesen Sie den Abschnitt „Unschärfe suchen“(Seite 28) für weitere Einzelheiten.
     Ein / Aus*

    48



  • Page 49

    · Vorschau

    Hier wird eingestellt, ob ein Bild gleich nach der Aufnahme auf dem Bildschirm kurz
    angezeigt werden soll.
     Ein* / Aus

    · Datum

    Das Datum der Aufnahme kann direkt auf die Bilder aufgedruckt werden. Diese Funktion muss vor Aufnahme eines Bildes aktiviert werden.
     Ein / Aus*

    · Setup

    Lesen Sie den Abschnitt „Setup-Menü“ (Seite 53), um weitere Einzelheiten zu erfahren.

    Video-Menü
    In diesem Menü werden die Grundeinstellungen
    für die Aufnahme von Videoclips vorgenommen.
    1. Drücken Sie auf die Taste MODE und wählen Sie
    den Videomodus [ ].
    3. Drücken Sie auf die Taste MENU, um zum
    Video-Menü zu wechseln.
    4. Wählen Sie mit den Tasten  /  die gewünschte Option und drücken Sie auf SET, um in das
    Untermenü zu gelangen.
    5. Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit den
    Tasten  / , und drücken Sie die Taste SET.
    6. Drücken Sie auf die Taste MENU, um das Menü
    zu verlassen.
     Um ein Untermenü ohne Einstellungsänderung zu verlassen, drücken Sie die Taste .
    Die Werte der Werkseinstellung sind in der nachfolgenden Auflistung mit einem „Stern“ [*] markiert.

    MENU

    SET

    MENU

    SET

    49



  • Page 50

    · Größe

    Dies stellt die Auflösung des Videos ein, das aufgenommen wird.
     HD (1.280 x 720) / VGA* (640 x 480) / Q-VGA (320 x 240)

    · Qualität

    Stellt die Qualität (Komprimierung) ein, mit der Videos aufgenommen werden.
     Fein* / Standard

    · Farbe

    Hier wird die Farbe eingestellt, mit der ein Video aufgenommen werden soll.
     Standard* / Lebhaft / Vergilbt / S&W / Blau / Rot / Grün / Gelb / Violett

    · Audio

    Hier wird festgelegt, ob während der Aufnahme auch der Ton aufgenommen
    werden soll.
     Ein* / Aus

    · Digital Zoom

    Hier können Sie festlegen, ob Sie den digitalen Zoom verwenden möchten oder nicht.
    Ist der digitale Zoom abgeschaltet, so ist in der Anzeige des Zoomstatus die rechte
    Hälfte nicht erreichbar.
     Ein / Aus*

    · Setup

    Lesen Sie den Abschnitt „Setup-Menü“ (Seite 53), um weitere Einzelheiten zu erfahren.

    50



  • Page 51

    Wiedergabe-Menü
    Legen Sie im [7]-Modus fest, welche Einstellungen für die Wiedergabe verwendet werden
    sollen.
    1. Drücken Sie auf die Taste 7.
    2. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    3. Wählen Sie mit den Tasten  /  die gewünschte Option und drücken Sie auf SET,
    um in das Untermenü zu gelangen.
    4. Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit den
    Tasten  / , und drücken Sie dann die Taste
    SET.
    5. Drücken Sie auf die Taste MENU, um das Menü
    zu verlassen.
     Um ein Untermenü ohne Einstellungsänderung zu verlassen, drücken Sie die
    Taste .

    MENU

    SET

    Die Werte der Werkseinstellung sind in der nachfolgenden Auflistung mit einem „Stern“
    [*] markiert.

    · Löschen

    Lesen Sie den Abschnitt „Löschen von Aufnahmen“ (Seite 45) für weitere Einzelheiten.
     Einzelbild* / Alle

    · Rt. Aug. korr. (Rote-Augen-Korrektur)

    Lesen Sie den Abschnitt „Rote-Augen-Reduktion“ (Seite 39) für weitere Einzelheiten.
     Ausführen / Abbruch*

    · Dynam. Licht (Dynamisches Licht)

    Lesen Sie den Abschnitt „Dynamische Beleuchtung“ (Seite 39) für weitere Einzelheiten.
     Niedrig* / Hoch

    51



  • Page 52

    · Diashow

    Die Funktion ermöglicht Ihnen, Aufnahmen automatisch der Reihe nach in einem
    festgelegten Zeitintervall wiederzugeben. Nach Festlegung des Zeitintervalls mit der
    SET-Taste wird die Diaschau gestartet. Erneutes Drücken der SET-Taste beendet die
    Diaschau; die zuletzt angezeigte Aufnahme bleibt auf dem Bildschirm.
     3 Sek. / 5 Sek.* / 10 Sek.

    · Drehen
    Wenn Sie Fotos um 90 Grad nach rechts drehen möchten, wählen Sie „+90°“; möchten
    Sie sie um 90 Grad nach links drehen, wählen Sie „-90°“. Die gedrehten Bilder werden
    nicht gespeichert. Videoclips können nicht gedreht werden.
     +90° / -90°

    · DPOF

    Lesen Sie den Abschnitt „DPOF-Einstellungen“(Seite 43) für weitere Einzelheiten.
     Einzelbild* / Alle

    · Schützen

    Lesen Sie den Abschnitt „Schutz von Aufnahmen“(Seite 41)für weitere Einzelheiten.
     Einzelbild* / Alle

    · Kopie>Karte

    Die Kamera verfügt über einen geringen internen Speicher für einige wenige Aufnahmen (je nach Einstellung von Auflösung und Qualität). Um diese Aufnahmen vom
    internen Speicher auf eine Speicherkarte zu kopieren, wählen Sie diese Funktion an.
    Ist diese Funktion grau hinterlegt, befindet sich keine Aufnahme im internen Speicher
    oder es ist keine Speicherkarte in die Kamera eingelegt.

    · Setup

    Lesen Sie den Abschnitt „Setup-Menü“(Seite 53), um weitere Einzelheiten zu erfahren.

    52



  • Page 53

    Setup-Menü
    Im Setup-Menü können grundlegende Einstellungen der Kamera vorgenommen
    werden.
    1. Drücken Sie die Taste MODE, um den Kameramodus [ ] oder Videomodus [ ]
    einzustellen; oder drücken Sie 7.
    2. Drücken Sie auf die Taste MENU.
    3. Wählen Sie [Setup] am Ende des Menüs mit
    den Tasten  / , und drücken Sie
    die SET-Taste.
    4. Wählen Sie mit den Tasten  /  die gewünschte Option und drücken Sie auf SET,
    um in das Untermenü zu gelangen.
    5. Wählen Sie die gewünschte Einstellung mit
    den Tasten  / , und drücken Sie dann
    die Taste SET.
    6. Drücken Sie auf die Taste MENU, um das Menü
    zu verlassen.
     Um ein Untermenü ohne Einstellungsän
    derung zu verlassen, drücken Sie die
    Taste .

    MENU

    SET

    Die Werte der Werkseinstellung sind in der nachfolgenden Auflistung mit einem
    „Stern“ [*] markiert.

    53



  • Page 54

    · Datum/Zeit

    Lesen Sie den Abschnitt „Einstellung von Datum und Zeit“ (Seite 17), um weitere Einzelheiten zu erfahren.

    · Sprache

    Lesen Sie den Abschnitt „Auswahl der Sprache“ (Seite 18), um weitere Einzelheiten zu
    erfahren.

    · Auto Aus

    Wenn über einen hier festzulegenden Zeitraum keine Tasten betätigt werden, schaltet
    sich die Kamera automatisch aus. Diese Funktion dient dazu, Batteriestrom zu sparen.
     Aus* / 1 Min. / 2 Min. / 3 Min.

    · Signalton

    Hier stellen Sie ein, ob die Kamera beim Einschalten und beim Betätigen der Tasten
    jeweils einen Signalton erzeugen soll.
     Ein / Aus*

    · Anzeige

    Hier wird festgelegt, welche Symbole auf dem Bildschirm angezeigt werden.
     Standard:
    Standarddarstellung mit wenigen, aber wichtigen Kameraangaben.
     Alle*:
    Darstellung mit allen eingeblendeten Informationen.
     Aus:
    Keine Kameraangaben (volle Konzentration auf das Motiv ist möglich).

    · Bildzähler

    Durch Nutzen dieser Funktion wird ein neuer Bilderordner auf der Speicherkarte
    erstellt. Die Aufnahmen werden beginnend mit der Nummer 0001 in diesem neu
    erstellten Ordner gespeichert.
     Ausführen / Abbruch*

    54



  • Page 55

    · Lichtfreq.(uenz)
    Die Kamera unterstützt die Beleuchtungsfrequenzen 50 Hz und 60 Hz. Wenn Fotos bei
    Neonlicht aufgenommen werden, wählen Sie die korrekte Frequenzeinstellung, die
    sich nach der an Ihrem Ort verwendeten Netzspannung richtet. Diese Funktion ist nur
    wirksam, wenn Sie für den Weißabgleich „Neon“ einstellen.
     50 Hz* / 60 Hz

    · LCD-Helligkeit

    Wählen Sie die Helligkeit für das LCD-Display aus.
     Standard* / Hell

    · Formatieren

    Lesen Sie den Abschnitt „Formatieren einer Speicherkarte“ (Seite 19), um weitere Einzelheiten zu erfahren.
     Ausführen / Abbruch*

    · Speicherinfo

    Hier wird die gesamte und die freie Speicherkapazität der Speicherkarte angezeigt.

    · Systeminfo

    Hier wird die Firmware-Version der Kamera angezeigt.

    · Werkseinst.(ellungen)

    Hier werden alle Werte der Kamera auf die Standardeinstellung (*) zurückgesetzt.
    Nur Datum und Uhrzeit werden nicht verändert.
     Ausführen / Abbruch*

    55



  • Page 56

    10. Mit Computer verbinden
    Systemvoraussetzungen
    Windows®
     Pentium® IV 1.6 GHz oder höher
     Windows® XP/Vista/7
     512 MB RAM
     1 GB verfügbarer Festplattenspeicherplatz
     CD-/DVD-Laufwerk
     Freier USB-Anschluss

    Macintosh
     PowerPC G3/G4/G5
     OS 10.3.9 oder höher
     512 MB RAM
     1 GB verfügbarer Festplattenspeicherplatz
     CD-/DVD-Laufwerk
     Freier USB-Anschluss

    Dateien herunterladen
    1. Schalten Sie die Kamera ein.
    2. Schließen Sie die Kamera mit dem USB-Kabel
    an Ihren Computer an.
    3. Wählen Sie [PC] mit den Tasten  /  und
    drücken Sie dann die Taste SET.
    4. Die Kamera installiert sich am Computer als
    zusätzliches Laufwerk mit der Bezeichnung
    „Wechseldatenträger“.
    5. Klicken Sie doppelt auf dieses Laufwerk, dort finden Sie den Ordner „DCIM“.
     Die aufgenommenen Bilder und Videos befinden sich in den Unterordnern des
    Ordners „DCIM“.
     Sie können die Bild- und Video-Dateien in einen Ordner auf dem Computer
    kopieren bzw. verschieben.



    56

    Hinweis:
    An Mac-Computern erhalten Sie auf dem Desktop ein Laufwerk „Unbenannt“. Wenn Sie dieses Laufwerk
    anklicken, so wird das Programm „iPhoto“ automatisch gestartet.



  • Page 57

    Nutzung als Webcam
    Die Kamera lässt sich am Computer auch als Webcam benutzen, um an Videokonferenzen mit Geschäftspartnern teilzunehmen oder sich in Echtzeit mit Freunden oder
    der Familie zu unterhalten. Der Computer sollte zusätzlich über Mikrofon, Soundkarte,
    Lautsprecher oder Kopfhörer sowie eine Netzwerk- oder Internetverbindung verfügen.
    1. Schalten Sie die Kamera ein.
    2. Schließen Sie die Kamera mit dem USB-Kabel an Ihren Computer an.
    3. Wählen Sie [PC-Kamera] mit den Tasten  / , und drücken Sie die Taste SET.
    4. Die Kamera richtet sich auf dem Computer als Webcam ein.
     In Programmen, die Videoquellen anzeigen können, finden Sie die Webcam unter
    der Bezeichnung „USB-Videogerät“, „338 Camera“ oder ähnliche.
    Hinweis:
    Wenn Sie die Kamera auf Windows® XP als Webcam verwenden möchten, wird das Service Pack 3 empfohlen. Das Service Pack 3 kann von folgender Website heruntergeladen werden: www.microsoft.com
    • Der notwendige Webcam-Treiber ist auf Windows® XP ab SP2, Vista und 7 stets vorinstalliert.



    YouTube-Funktion
    YouTube ist eine weltweit bekannte Internetplattform für Videoclips. Mit dieser Funktion können Sie Ihre Videos direkt von der Kamera auf YouTube zur Ansicht bereit stellen.
    1. Schalten Sie die Kamera ein.
    2. Schließen Sie die Kamera mit dem USB-Kabel an Ihren Computer an.
    3. Wählen Sie [PC-Kamera] mit den Tasten  /  /  / , und drücken Sie die Taste SET.
     Wenn Ihr Rechner Internetzugang hat, werden Sie direkt mit YouTube verbunden.
    Sie können sich hier als Benutzer anmelden und Ihre Videoclips hochladen.



    Hinweis:
    Die YouTube-Funktion wird von Windows® XP, Vista und 7 unterstützt.
    Beim erstmaligen Ausführen der Funktion müssen Sie über Administratoren-Rechte bei Ihrem Computer
    verfügen und die Installation der Software bestätigen.

    57



  • Page 58

    Installation der Software
    Auf der beigefügten CD-ROM ist folgende Software enthalten:
    ArcSoft MediaImpression™ - Für die einfache, kreative und produktive Verwaltung von
    Multimediadateien. Erstellen Sie Ihre eigenen Filme oder Diaschauen und verschicken
    Sie Ihre Fotos, Videoclips und Musikdateien einfach, indem Sie sie E-Mails anhängen
    oder zu beliebten Websites zum Ausdrucken oder Veröffentlichen hochladen.
    Arcsoft Panorama Maker® 4.0 - Für die Erstellung horizontaler und vertikaler Bilder
    sowie 360-Grad-Panoramabilder in einem einzigen Programm. Einfache Auswahl einer
    ganzen Gruppe von Bildern mit einem Klick und Umwandlung von Fotos in PanoramaMeisterwerke. Mit den Werkzeugen zur Medienverwaltung und Fotobearbeitung in
    dieser Software können Sie Ihre Fotos noch besser organisieren und Ihren Kreationen
    den letzen Feinschliff verleihen.



    Hinweis:
    Vor der Installation der mitgelieferten Software bitte eine Datensicherung durchführen. Der Hersteller haftet
    nicht bei Datenverlust.
    Die Kamera kann auch ohne Installation der Software mit dem Computer verbunden werden, um die
    Aufnahmen zu übertragen.

    1. Legen Sie die mit der Kamera gelieferte CD-ROM in das CD-/DVD-Laufwerk Ihres
    Computers ein. Es erscheint ein Begrüßungsbildschirm.
    2. Klicken Sie auf den Namen der gewünschten Software.
    Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation durchzuführen.






    58

    Hinweis:
    Weitere Informationen über die Verwendung der Software finden Sie über die jeweilige Hilfe-Funktionen.
    Wenn Sie Windows® XP, Vista oder 7 verwenden, installieren Sie die Software im „Administrator”-Modus.
    Sollte die Installation der CD nicht automatisch starten, können Sie die Software manuell über den Arbeitsplatz installieren. Öffnen Sie das CD-/DVD-Laufwerks und starten Sie das „Setup“-Programm.
    Die Bearbeitungs- und Treiber-Software wird auf Computern mit Mac-System oder Linux nicht unterstützt.



  • Page 59

    11. Technische Daten
    Element

    Beschreibung

    Bildsensor

    1/2,33” CCD-Sensor (14,0 Megapixel)

    Bildauflösung

    Foto: 14M (4288x3216), 8M (3264x2448), 4M (2304x1728), 2M (1600x1200),
    VGA (640x480)
    Video: HD (1280x720), VGA (640x480), QVGA (320x240)

    Bildschirm
    Aufnahmemedium

    2,7" Farb-TFT-LCD (230.000 Pixel)
    SD/SDHC-Speicherkarten bis 32 GB (optional)

    Dateiformat

    Belichtungszeit

    DCF, JPEG (EXIF 2.2), DPOF, Motion-JPEG (AVI)
    3-fach optischer Zoom, Blendenreichweite: 3,0 (W) -5,6 (T)
    Brennweite: 6,2 mm -18,6 mm (entspricht 35 mm - 105 mm bei einer 35mm-Kamera)
    Nahaufnahme: 0,05 m bis unendlich
    Standard: 0,3 m bis unendlich
    1 ~ 1/2000 Sek.

    Digitaler Zoom

    6x (Aufnahmemodus); 4x (Wiedergabemodus)

    Effektive Blitzreichweite
    Anschlüsse

    0,5 m - 3 m (Weit); 0,5 m - 2,1 m (Tele)
    USB 2.0

    Stromversorgung

    2 Batterien Typ LR6 (AA) 1,5V oder NiMh-Akkus gleicher Spezifikation

    Abmessungen

    ca. 96 x 60,7 x 27,7 mm (ohne hervorstehende Teile)

    Gewicht

    ca. 114 g (ohne Akku und Speicherkarte)

    Objektiv
    Fokussierungsbereich



    Hinweis:
    Design und technische Daten können ohne Ankündigung geändert werden.

    59



  • Page 60

    12. Mögliche Anzahl von Aufnahmen
    Mögliche Anzahl von Foto-Aufnahmen
    Die folgende Tabelle zeigt die ungefähre Anzahl von Foto-Aufnahmen, die Sie basierend auf der jeweiligen Einstellung und der Kapazität der SD/SDHC-Speicherkarte
    machen können.

    Auflösung

    4288 x 3216

    3264 x 2448

    2304 x 1728

    1600 x 1200

    640 x 480

    60

    Qualität
    y Fein
    x Standard
    w Economy
    y Fein
    x Standard
    w Economy
    y Fein
    x Standard
    w Economy
    y Fein
    x Standard
    w Economy
    y Fein
    x Standard
    w Economy

    1GB
    158
    222
    324
    228
    329
    478
    370
    544
    794
    630
    935
    1352
    2332
    2889
    3795

    SD / SDHC-Speicherkartenkapazität
    4GB
    8GB
    16GB
    2GB
    SDHC
    SDHC
    SDHC
    307
    619
    1240
    2482
    430
    867
    1736
    3475
    628
    1266
    2535
    5072
    442
    891
    1784
    3571
    637
    1283
    2570
    5146
    925
    1864
    3733
    7471
    715
    1442
    2888
    5777
    1053
    2122
    4249
    8501
    1537
    3096
    6200
    12406
    1218
    2455
    4916
    9836
    1808
    3643
    7295
    14598
    2614
    5266
    10545
    21193
    4510
    9084
    18188
    36380
    5586
    11252
    22529
    45050
    7338
    14779
    29591
    59186

    32GB
    SDHC
    4959
    6945
    10140
    7138
    10288
    14935
    11551
    16997
    24804
    19668
    29192
    42381
    72763
    90094
    99999



  • Page 61

    Mögliche Video-Aufnahmezeiten
    Die folgende Tabelle zeigt die ungefähren maximalen Video-Aufnahmezeiten, die Sie
    basierend auf der jeweiligen Einstellung und der Kapazität der SD/SDHC-Speicherkarte
    machen können.
    SD / SDHC-Speicherkartenkapazität
    Auflösung
    HD
    1280 x 720
    VGA
    640 x 480
    QVGA
    320 x 240

    Qualität
    y Fein
    x Standard
    y Fein
    x Standard
    y Fein
    x Standard

    1 GB

    2 GB

    4 GB
    SDHC

    8 GB
    SDHC

    16 GB
    SDHC

    32 GB
    SDHC

    00:04:08
    00:05:56
    00:07:47
    00:12:54
    00:23:01
    00:31:28

    00:08:00
    00:11:29
    00:15:03
    00:24:57
    00:44:31
    01:01:10

    00:16:07
    00:23:09
    00:30:20
    00:50:15
    01:29:41
    02:03:13

    00:32:16
    00:46:21
    01:00:44
    01:40:37
    02:59:35
    04:06:43

    01:04:47
    01:08:53
    02:01:57
    02:29:28
    06:00:34
    08:15:23

    02:09:48
    02:18:02
    04:04:20
    04:59:29
    12:02:24
    16:32:32

     In der obigen Tabelle werden die Gesamtzeiten für alle Videos angezeigt. Eine
    Videoaufnahme wird automatisch gestoppt, wenn ein Videoclip größer als 4 GB
    oder länger als 25 Minuten wird.
     Für die Aufnahme von Videos empfehlen wir eine Speicherkarte der Klasse 6 oder
    höher, um ein automatisches Stoppen oder unerwartete Ergebnisse zu vermeiden. Wenn es bei Verwendung einer langsameren SD/SDHC-Karte zu einem
    Fehler kommt, stellen Sie die Videoaufnahme der Kamera auf „VGA“ oder „QVGA“
    oder die Qualität „Standard“ ein.

    61



  • Page 62

    13. Problembehebung
    Schauen Sie in der folgenden Liste mit Symptomen und Lösungsmöglichkeiten nach,
    bevor Sie die Kamera zur Reparatur geben. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an unseren Service.
    Symptom
    Die Kamera kann nicht
    eingeschaltet werden.

    Ursache
    Die Batterien sind nicht eingesetzt.
    Die Batterien sind aufgebraucht.

    Die Batterien oder die Ka- Dies kann bei einer längeren Verwenmera fühlen sich warm an. dung von Kamera/Blitz vorkommen.
    Die Kamera nimmt kein
    Bild auf, obwohl ich auf
    den Auslöser drücke.

    Mögliche Lösungen
    Setzen Sie die Batterien korrekt ein.
    Setzen Sie neue Batterien ein.
    -------------

    Der Auslöser wurde nicht komplett
    hinuntergedrückt.

    Drücken Sie den Auslöser ganz hinunter.

    Die Speicherkarte verfügt nicht über
    ausreichenden Speicherplatz.

    Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein, oder
    löschen Sie ungewünschte Dateien.

    Die Speicherkarte ist schreibgeschützt. Entfernen Sie den Schreibschutz.
    Es erscheinen keine Bilder
    auf dem LCD-Monitor.

    Die Batterieladung ist zu niedrig.

    Setzen Sie neue Batterien ein.

    Die Kamera ist auf Autofokus eingestellt, der Fokus
    funktioniert aber nicht.

    Das Objektiv ist verschmutzt.

    Wischen Sie das Objektiv mit einem weichen
    trockenen Tuch oder einem speziellen
    Objektivpapier ab.

    Der Abstand zum Motiv ist größer als
    die effektive Reichweite.
    Der Inhalt der Speicherkar- Sie versuchen, den Inhalt einer Speite kann nicht wiedergege- cherkarte wiederzugeben, die nicht
    ben werden.
    von diesem Gerät formatiert wurde.
    Datei kann nicht gelöscht Die Datei ist geschützt.
    werden.
    Die Speicherkarte ist schreibgeschützt.
    Die Tasten der Kamera
    können nicht bedient
    Die Batterieladung ist zu niedrig.
    werden.

    62

    Sorgen Sie dafür, dass sich das Motiv in der
    effektiven Fokusreichweite befindet.
    Setzen Sie eine Karte ein, die von diesem
    Gerät formatiert und beschrieben wurde.
    Löschschutz aufheben.
    Entfernen Sie den Schreibschutz.
    Setzen Sie neue Batterien ein.



  • Page 63

    Symptom
    Das Datum und die Zeit ist
    falsch.
    Es können keine Bilder
    heruntergeladen werden.

    Ursache

    Mögliche Lösungen

    Das Datum und die Zeit sind nicht
    korrekt eingestellt.

    Stellen Sie das korrekte Datum und die
    korrekte Zeit ein.

    Der freie Speicherplatz auf der Festplatte des Computers reicht u.U. nicht aus.

    Sorgen Sie für ausreichend Speicherplatz
    auf dem verwendeten Laufwerk.

    Die Batterieladung ist zu niedrig.

    Setzen Sie neue Batterien ein.

    Serviceadresse:
    supra
    Denisstr. 28a
    67663 Kaiserslautern

    Herstelleradresse:
    supra
    Denisstr. 28a
    67663 Kaiserslautern

    Hotline: 0631 - 342 84 41

    14. Systeminfo, Wartung und Entsorgung
    Information zu Warenzeichen
     Microsoft® und Windows® sind in den USA eingetragene Warenzeichen der
    Microsoft Corporation.
     Pentium® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Intel Corporation.
     Macintosh ist ein Warenzeichen der Apple Computer Inc.
     SD™ ist ein Warenzeichen.
     MediaImpression ist ein Warenzeichen.
    Weitere Namen und Produkte können die Warenzeichen bzw. eingetragenen Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.

    63



  • Page 64

    FCC-Erklärung
    Dieses Gerät entspricht Abschnitt 15 der FCC-Vorschriften. Der Betrieb unterliegt den
    folgenden zwei Bedingungen:
     Dieses Gerät darf keine Störungen verursachen.
     Dieses Gerät muss alle Störungen aufnehmen können, auch die Störungen, die
    einen unerwünschten Betrieb zur Folge haben.
    Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht gemäß Abschnitt 15 der FCC-Vorschriften
    den Grenzwerten eines digitalen Geräts der Klasse B. Diese Grenzwerte dienen einem
    angemessenen Schutz gegen Interferenzstörungen in Wohnräumen. Dieses Gerät
    erzeugt und verwendet Hochfrequenzenergie und kann diese ausstrahlen.
    Wird das Gerät nicht gemäß den hier gegebenen Anweisungen angeschlossen und genutzt, kann das Gerät Funkübertragungen erheblich stören. Es ist jedoch trotz Befolgen
    der Anweisungen möglich, dass bei bestimmten Geräten Störungen auftreten.
    Wenn dieses Gerät beim Radio- oder Fernsehempfang Störungen verursacht, was
    Sie feststellen können, indem Sie das Gerät aus- und wieder einschalten, können Sie
    versuchen, mit einer oder mehrerer der folgenden Maßnahmen dieses Problem zu
    beseitigen:
     Richten Sie die Empfangsantenne neu aus oder stellen Sie sie an einen anderen Ort.
     Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
     Schließen Sie das Gerät und den Empfänger an zwei unterschiedliche Stromkreise an.
     Wenden Sie sich an einen Fachhändler oder an einen erfahrenen Radio- /Fernsehtechniker.
    Um den Klasse-B-Grenzwerten gemäß Abschnitt 15, Unterabschnitt B der FCC-Vorschriften zu entsprechen, müssen abgeschirmte Kabel verwendet werden. Das Gerät
    darf nur dann geändert oder modifiziert werden, wenn Sie im Benutzerhandbuch
    ausdrücklich dazu aufgefordert werden. Anderenfalls kann Ihnen die Betriebserlaubnis
    für das Gerät entzogen werden.

    64



  • Page 65

    Pflege
    Verwenden Sie zum Reinigen des Kameragehäuses und des Kamerazubehörs, das zum
    Lieferumfang gehört, keine scharfen Reiniger wie Spiritus, Verdünner etc. Reinigen Sie
    die Komponenten des Systems bei Bedarf mit einem weichen, trockenen Tuch.

    Lagerung
    Entfernen Sie die Batterien immer aus dem Gehäuse, wenn Sie die Kamera längere Zeit
    nicht benutzen, und bewahren Sie sie gesondert auf. Für die tägliche Aufbewahrung
    und Lagerung für längere Zeit eignet sich ein trockener Ort, der sicher ist vor dem
    Zugriff von Kindern.

    Entsorgung
    Entsorgen Sie die Verpackung sortenrein und umweltgerecht in den
    bereitgestellten Sammelbehältern. Batterien und Akkus dürfen nicht mit
    dem Hausmüll entsorgt werden. Der Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, Akkus nach Gebrauch bei den kommunalen Sammelstellen oder beim
    Batterie vertreibenden Handel zurückzugeben. Akkus und Batterien sind
    deshalb mit dem nebenstehenden Zeichen versehen.
    Korrekte Entsorgung dieses Produktes:
    Die nebenstehende Kennzeichnung weist darauf hin, dass Elektrogeräte in der EU nicht
    mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen.
    Benutzen Sie bitte die Rückgabe- und Sammelsysteme in Ihrer Gemeinde oder wenden Sie sich an den Händler, bei dem das Produkt
    gekauft wurde.
    Dies verhindert mögliche schädliche Auswirkungen auf Umwelt und
    Gesundheit durch eine unsachgemäße Entsorgung.
    Entsorgen Sie die Kamera (ohne Batterien) und das Zubehör zu den
    jeweils aktuellen gesetzlichen Bestimmungen.
    Auskunft erteilen die zuständigen kommunalen Dienststellen.

    65



  • Page 66

    15. Stichwortverzeichnis
    A

    AEB (Aufnahmemodus) 48
    AF-Verfolgungs-Modus 30
    Albumaufnahme 48
    Anschluss, Computer 56
    Anzahl verfügbarer Aufnahmen 10, 60
    Anzeige 54
    Anzeige LCD-Monitor 10
    ArcSoft MediaImpression 58
    ArcSoft Panorama Maker 58
    Audio (Videomodus) 50
    Aufnahme-Modus 48
    Aufnahmen schützen 41ff, 52
    Auslöser 8, 20
    Automatische Abschaltung 54

    B

    Batterie, einsetzen 14
    Batterie, Typ 1, 6, 59
    Batteriefach 8, 14
    Batteriestatus 10, 12
    Bedientasten 8, 9
    Belichtung 48
    Belichtungskorrektur 10, 32
    Bildsensor 59
    Bildstabilisator 25
    Bildzähler 54
    Blendenpriorität 24
    Blitzmodus 10, 31

    66

    D

    Datei herunterladen 56
    Datum, Aufdruck 49
    Datum, einstellen 17
    Diaschau 52
    Digital-Zoom 48, 50, 59
    DPOF 43ff
    Drehen 52
    Dynamische Beleuchtung 40, 51

    E

    Ein/Aus-Taste 8
    Einzelbild (Aufnahmemodus) 48
    Entsorgung 65

    F

    Farbe, Foto 47
    Farbe, Video 50
    Fehlerbehebung 62ff
    Fokuseinstellung 10, 33
    Formatieren 19, 55
    Foto, Auflösung 47, 59
    Foto, Aufnahme 20
    Foto, Wiedergabe 37

    G

    Gefahrenhinweise 5ff
    Gegenlichtkorrektur 10, 32
    Gesichtserkennung 33



  • Page 67

    H

    Hauptfokusbereich 10
    Helligkeit Bildschirm 55
    Histogramm 10

    I

    Installation Software 58
    Intelligente Szene 25
    Interner Speicher 52
    ISO-Werte 47

    K

    Kopie>Karte 52

    L

    Lächelerkennung 26
    LCD-Helligkeit 55
    LCD-Monitor 8
    Lichtfrequenz 55
    Löschen von Aufnahmen 45ff, 51
    Löschschutz, setzen 41, 52
    Löschschutz, aufheben 42, 52

    M

    Manueller Weißabgleich 28, 47
    Menüoptionen, Aufnahme 46ff
    Menüoptionen, Setup 53ff
    Menüoptionen, Video 49ff
    Menüoptionen, Wiedergabe 51ff
    Mikrofon 8
    Monitor-Anzeige, Foto 10ff
    Monitor-Anzeige, Video 12
    Monitor-Anzeige, Wiedergabe 13

    O

    Objektiv 8

    P

    Panoramamodus 27
    Problembehebung 62ff

    Q

    Qualität, Foto 47
    Qualität, Video 50

    R

    Riemenhalterung 8, 14
    Rote-Augen-Reduktion 39, 51
    Rückansicht 8

    S

    Sättigung 47
    Schärfe 47
    Schnappschuss 34
    Schnellauslöser 34
    Schnelles Blättern 38
    Schreibschutz Speicherkarte 15
    Schutz Aufnahmen 41ff, 52
    Selbstauslöser 9, 34
    Selbstauslöser-LED 8
    Selbstporträt 30
    Serienbild (Aufnahmemodus) 48
    Sicherheitshinweise 5ff
    Signalton 54
    Software 58
    Speicherinfo 55
    Speicherkarte 59
    Speicherkarte, einsetzen 15
    Speicherkarte, formatieren 19

    67



  • Page 68

    Speicherkarte, Schutz 15
    Speicherkartenfach 8, 15
    Sprache einstellen 18, 54
    Stativgewinde 8
    Statusanzeige-LED 8
    Steuerkreuz 9
    Systeminfo 55
    Systemvoraussetzungen 56
    Szenenmodus, einstellen 21
    Szenenmodus, Intelligente Szene 25
    Szenenmodus, Lächelerkennung 26
    Szenenmodus, Panorama 27
    Szenenmodus, Übersicht 21ff

    T

    Taste MENU 9
    Taste MODE 9
    Taste SET 9
    Technische Daten 59

    U

    Unschärfe suchen 28, 48
    USB-Anschluss 8, 56
    USB-Kabel 1, 8, 56

    V

    Verpackungsinhalt 1
    Verschlusszeitenpriorität 24
    Verwacklungsschutz 25
    Video, Auflösung 35, 50, 59
    Video, Aufnahme 35
    Video, Wiedergabe 36
    Videomodus 35
    Vorderansicht 8
    Vorschau 49

    68

    W

    Warnhinweise 5ff
    Webcam 57
    Weißabgleich 28, 47
    Weißabgleich, manuell 28
    Werkseinstellungen 55
    Wiedergabe, Foto 37
    Wiedergabe, Video 36

    Y

    YouTube-Funktion 57

    Z

    Zeit einstellen 17
    Zoom-Taste 8
    Zubehör 1






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Tevion DC 14 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Tevion DC 14 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 3,72 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info