Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/12
Nächste Seite
1
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    1



  • Page 2

    INHALT
    KURZANLEITUNG
    PROGRAMMÜBERSICHT

    BITTE LESEN SIE DIE
    GEBRAUCHSANWEISUNG
    DURCH!

    VORBEREITEN DER WÄSCHE
    AUSWAHL DES PROGRAMMS UND DER
    ZUSATZFUNKTIONEN
    PROGRAMM STARTEN UND AUSFÜHREN
    ÄNDERN EINES PROGRAMMS
    UNTERBRECHEN EINES PROGRAMMS
    TÄGLICHE WARTUNG UND REINIGUNG

    GEBRAUCHSANWEISUNG
    BROSCHÜRE

    2

    VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH DES GERÄTES

    Seite

    3

    VORSICHTSMAßNAHMEN UND
    ALLGEMEINE EMPFEHLUNGEN

    Seite

    5

    BESCHREIBUNG DES TROCKNERS

    Seite

    7

    HINWEIS - WARTUNG UND REINIGUNG

    Seite

    7

    REINIGUNG DES FLUSENSIEBS

    Seite

    7

    REINIGEN DES WÄRMETAUSCHERS

    Seite

    8

    DIREKTER WASSERABLAUF

    Seite

    9

    WECHSELN DES TÜRANSCHLAGS

    Seite

    10

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN/
    KUNDENDIENST

    Seite

    11



  • Page 3

    VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH DES GERÄTES
    • Dieser Trockner ist ausschließlich zum Trocknen von
    trocknergeeigneter Wäsche in haushaltsüblichen
    Mengen bestimmt.
    • Bitte beachten Sie für die Benutzung des Trockners die
    Anweisungen der vorliegenden Gebrauchsanweisung
    sowie die Programmübersicht.
    • Bewahren Sie die Gebrauchsanweisung und die
    Programmübersicht auf. Händigen Sie bitte bei der
    Weitergabe des Trockners an Dritte auch die
    Gebrauchsanweisung und die Programmübersicht aus.
    • Der Hersteller lehnt jede Verantwortung für Schäden
    an Personen, Haustieren oder Sachen ab, die infolge der
    Nichtbeachtung der in dieser Gebrauchsanweisung
    dargelegten Vorschriften entstehen.
    1. Auspacken und Überprüfen des Geräts
    • Versichern Sie sich nach dem Auspacken, dass das
    Gerät keine Transportschäden aufweist. Im Zweifelsfall
    das Gerät nicht anschließen Wenden Sie sich an den
    Kundendienst oder an Ihren örtlichen Fachhändler.
    • Falls das Gerät vor der Auslieferung in der Kälte
    gestanden hat, lassen Sie es bei Raumtemperatur
    einige Stunden stehen, bevor Sie in Betrieb nehmen.
    • Geräte mit Transportschäden nicht in Betrieb nehmen.
    Wenden Sie sich an eine unserer Kundendienststellen.
    2. Elektrischer Anschluss
    • Der elektrische Anschluss muss gemäß der
    Installationsanleitung des Herstellers und gemäß den
    üblichen Sicherheitsvorschriften von Fachpersonal
    vorgenommen werden.
    • Der elektrische Anschluss muss in Einklang mit den
    örtlichen Vorschriften für Elektrik ausgeführt werden.
    • Angaben über die zulässige Betriebsspannung, die
    Leistungsaufnahme und die erforderliche Absicherung
    finden Sie auf dem Typenschild auf der Geräterückseite.
    • Der Trockner muss gemäß den gesetzlichen
    Bestimmungen geerdet werden.
    • Vor Wartungsarbeiten am Gerät den Netzstecker ziehen.
    • Der Austausch des Netzkabels darf nur durch den
    Kundendienst ausgeführt werden.
    • Nach der Aufstellung muss der Zugriff zum Netzstecker
    oder zur Netztrennung über einen allpoligen
    Trennschalter jederzeit gewährleistet sein.
    • Der Austausch der Lampe muss durch den
    Kundendienst ausgeführt werden.
    3. Aufstellung
    • Den Trockner nicht in Räumen aufstellen, in denen er
    extremen Bedingungen ausgesetzt sein kann wie zum
    Beispiel: schlechte Lüftung, Temperaturen unter 5°C
    oder über 35°C.
    • Das Gerät darf nicht hinter einer verschließbaren
    Tür, einer Schiebetür oder einer Tür mit einem
    Scharnier, die dem Trockner gegenüber liegt,
    aufgestellt werden, da die Tür sonst nicht vollständig
    geöffnet werden kann.

    • Kleinere Räume wie Abstellkammern, Badezimmer,
    Toiletten, Duschkabinen usw. ohne Belüftung sind für
    die Aufstellung eines Trockners nicht geeignet. Muss
    der Trockner dennoch in einem solchen Raum
    aufgestellt werden, ist unbedingt auf eine gute Belüftung
    (geöffnete Türen, ein Belüftungsgitter oder ein Schlitz
    mit einer Größe von über 500 cm²) zu achten.
    • Vor dem ersten Gebrauch sicherstellen, dass der
    Kondenswasserbehälter ganz eingesteckt und der
    Wärmetauscher korrekt eingesetzt ist.

    • Vor dem ersten Gebrauch des Geräts sicherstellen,
    dass alle Schläuche des Ablaufsystems (wie in der
    Abbildung unten gezeigt) korrekt angeschlossen sind.

    • Nach Möglichkeit einen Schlauch so installieren, dass
    das Kondenswasser direkt in das Abwassersystem
    des Hauses geleitet werden kann. Auf diese Weise
    muss der Kondenswasserbehälter nicht nach jedem
    Trockengang entleert werden, denn das
    Kondenswasser kann direkt in den Abfluss geleitet
    werden. Siehe auch Kapitel “Ablaufsystem”.
    • Den Trockner nicht auf einem hochflorigem Teppich aufstellen.
    • Das Netzkabel darf nicht zwischen dem Trockner
    und der Wand eingeklemmt sein.
    • Bei der Aufstellung müssen alle vier Füße des Trockners
    sicher und stabil auf dem Boden stehen und der Trockner
    durch das Verdrehen der vier Füße korrekt waagerecht
    ausgerichtet werden. Mit einer Wasserwaage die
    korrekte waagerechte Ausrichtung kontrollieren.
    • Muss der Trockner wegen Platzmangels direkt neben
    einem Gas- oder Kohleofen aufgestellt werden, muss
    eine Wärmedämmplatte (85x57 cm) zwischen beiden
    Geräten eingesetzt werden. Dabei muss die zum Ofen
    zeigende Seite der Wärmedämmplatte mit
    Aluminiumfolie ausgekleidet werden.
    3



  • Page 4

    • Der Trockner ist nicht als Einbaugerät konzipiert.
    • Der Trockner kann unter einer Arbeitsplatte eingebaut
    werden, wenn für eine ausreichende Belüftung für den
    Trockner gesorgt ist. Im hinteren Teil der Arbeitsplatte,
    unter der der Trockner stehen soll, ist ein Belüftungsgitter
    von mindestens 45 cm x 8 cm einzubauen.

    D. Beide Abstandshalter im Uhrzeigersinn bis zum
    Anschlag eindrehen.

    D

    4. Montage der Abstandshalter
    Damit das Gerät an der Rückseite einen korrekten
    Abstand zur Wand hat und eine ausreichende Belüftung
    gewährleistet ist, müssen die Abstandshalter vor der
    ersten Benutzung des Geräts an der Rückwand des
    Trockners montiert werden.
    A. Die beiden Abstandshalter aus der Verpackung nehmen.
    B. Die Abstandshalter sind an der Geräterückseite in
    der Schutzabdeckung zu montieren.

    5. Benutzer- und Kindersicherung
    • Kinder dürfen nicht mit dem Trockner spielen.
    • Stellen Sie sicher, dass Kinder und Kleintiere nicht in
    die Trommel klettern können.
    • Verpackungsmaterial (Plastiktüten, Polystyrol usw.)
    nicht in der Reichweite von Kindern aufbewahren, da
    es eine mögliche Gefahrenquelle darstellt.
    • Das Gerät darf von Personen (einschließlich Kindern)
    mit herabgesetzten physischen, sensorischen oder
    geistigen Fähigkeiten und Mangel an Erfahrung und
    Kenntnissen nur unter Aufsicht oder nach
    ausreichender Einweisung durch eine für ihre Sicherheit
    verantwortliche Person benutzt werden. Kleine Kinder
    davon abhalten, mit dem Gerät zu spielen.
    Wasch-Trockensäule
    • Bestimmte
    Trocknermodelle
    können auf eine
    FrontladerWaschmaschine
    aufgesetzt werden.
    Wenden Sie sich bitte
    für weitere
    Informationen an den
    Kundendienst.

    B
    C. Die Abstandshalter auf beiden Seiten in die
    vorgesehenen Öffnungen einsetzen.

    C
    4



  • Page 5

    VORSICHTSMAßNAHMEN UND ALLGEMEINE
    EMPFEHLUNGEN
    Zur Reduzierung der Brandgefahr im Trockner
    sind folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:
    • Mit Öl verschmutzte Gegenstände können plötzlich Feuer
    fangen, wenn sie Hitzequellen wie in einem
    Wäschetrockner ausgesetzt werden. Die Gegenstände
    erhitzen sich und es kommt zu einer durch Oxidation
    ausgelösten Reaktion im Öl. Oxidation erzeugt Hitze. Wenn
    die Hitze nicht entweichen kann, können die Gegenstände
    derart heiß werden, dass sie Feuer fangen. Das
    Aufeinanderschichten, -stapeln oder Aufbewahren von
    ölverschmutzten Gegenständen kann zu einem Hitzestau
    und damit einer akuten Entzündungsgefahr führen.
    • Keine ungewaschenen Gegenstände im Trockner trocknen.
    • Das Gerät muss gemäß den im Kapitel “Wartung und
    Reinigung” angegebenen Anweisungen gepflegt werden.
    • Das Gerät muss entsprechend den oben genannten
    Anweisungen installiert werden.
    • Wäschestücke, die mit Speiseöl verschmutzt sind
    oder die mit Aceton, Alkohol, Benzin, Kerosin,
    Fleckentfernern, Terpentin und Wachsentfernern
    behandelt worden sind, müssen vor dem Trocknen
    im Wäschetrockner zuerst in heißem Wasser mit
    zusätzlichem Waschmittel gewaschen werden.
    • Keine entflammbaren Reinigungsmittel verwenden.
    • Den Wäschetrockner nicht verwenden, wenn zur
    Reinigung industrielle Chemikalien verwendet wurden.
    • Artikel wie Schaumgummi (Latexschaumgummi),
    Duschhauben, imprägnierte Textilien,
    gummibeschichte Wäschestücke, Kleider oder
    Kissen mit Schaumgummipolster dürfen nicht im
    Trockner getrocknet werden.
    • Weichspüler oder ähnliche Produkte dürfen nur
    entsprechend den Herstelleranweisungen benutzt werden.
    • Leeren Sie alle Taschen; Feuerzeuge oder
    Streichhölzer gehören nicht in den Trockner!
    • Keinesfalls brennbares Material in der Nähe des
    Trockners aufbewahren oder verwenden!
    • Wenn Sie die Trockentrommel vor dem Zyklusende
    anhalten müssen, sofort die gesamte Wäsche
    entnehmen und zur Wärmeableitung ausbreiten.


    Vorsicht! die Rückseite kann sehr heiß sein!

    • Keine Verlängerungskabel oder Mehrfachstecker
    verwenden.
    • Den Programm-/Zeitwahlschalter nach Gebrauch
    stets auf “0” stellen. So wird ein versehentliches
    Einschalten des Trockners vermieden.
    • Vor Säuberung oder Wartung den Trockner
    ausschalten und Netzstecker ziehen.
    • Zur äußeren Reinigung des Trockners ein neutrales
    Reinigungsmittel und ein feuchtes Tuch verwenden.
    • Keine Scheuermittel benutzen.
    • Die Schlussphase eines Trockenzyklus läuft ohne
    Wärme ab (Abkühlphase), um die Wäsche auf eine
    Temperatur abzukühlen, die Beschädigungen
    vermeidet.
    • Flusen an der Tür und an der Türdichtung mit einem
    feuchten Tuch abwischen.
    • Falls sich die Maschen des Flusensiebs zugesetzt haben,
    das Sieb mit Wasser und einer weichen Bürste reinigen.
    • Da nicht alle Rückstände vom Flusensieb
    zurückgehalten werden, ist es nötig, den gesamten
    Filterbereich (auch unter dem Flusensieb) von Zeit
    zu Zeit mit einer Bürste, einem feuchten Tuch oder
    einem Staubsauger zu reinigen.
    EU-Konformitätserklärung
    • Dieser Trockner entspricht in Konstruktion,
    Ausführung und Lieferzustand den
    Sicherheitsvorschriften der EU-Richtlinien:
    • 2006/95/EC Niederspannungsrichtlinie
    • 2004/108/EC EMV-Richtlinie

    • In Übereinstimmung mit den Anforderungen der
    Europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektround Elektronik-Altgeräte (WEEE) ist vorliegendes
    Gerät mit einer Markierung versehen.
    • Sie leisten einen positiven Beitrag für den Schutz der
    Umwelt und die Gesundheit des Menschen, wenn Sie
    dieses Gerät einer gesonderten Abfallsammlung
    zuführen. Eine unsachgemäße Entsorgung dieses
    Geräts kann die entsprechenden negativen
    Konsequenzen nach sich ziehen.

    • Der Trockner ist nur für den Gebrauch in
    Innenräumen geeignet.
    5



  • Page 6

    Verpackung

    • Die Option “Schonen” nur bei kleinen Beladungen wählen.

    • Das Verpackungsmaterial ist zu 100 %
    wiederverwertbar und trägt daher das Recycling-Symbol.

    • Trocknen Sie zum Beispiel Baumwolle bügeltrocken
    und schranktrocken zusammen. Beginnen Sie mit der
    Einstellung bügeltrocken, entnehmen Sie am Ende die
    Bügelwäsche und trocknen Sie dann die verbleibende
    Wäsche mit der Einstellung schranktrocken zu Ende.

    Entsorgung von Verpackung und alten Geräten
    • Der Trockner wurde aus wiederverwertbaren Materialien
    hergestellt. Der Trockner muss entsprechend den
    örtlichen Entsorgungsvorschriften entsorgt werden.
    • Vor der Entsorgung den Trockner durch Abschneiden
    des Netzkabels funktionsuntüchtig machen.

    auf dem Gerät bzw. auf dem
    • Das Symbol
    beiliegenden Informationsmaterial weist darauf hin,
    dass dieses Gerät keinesfalls wie normaler
    Haushaltsmüll behandelt werden darf. Entsorgen Sie
    dieses Gerät stattdessen im Recyclinghof mit einer
    getrennten Sammlung für Elektro- und
    Elektronikgeräte. Die Entsorgung des Gerätes muss
    gemäß den lokalen Umweltvorschriften zur
    Abfallbeseitigung erfolgen.
    • Bitte wenden Sie sich an die zuständigen Behörden
    Ihrer Gemeindeverwaltung, an den lokalen
    Recyclinghof/Mülldeponie oder an den Händler, bei
    dem Sie dieses Gerät erworben haben, um weitere
    Informationen über Behandlung, Verwertung und
    Wiederverwendung dieses Produkts zu erhalten
    Energiespartips
    • Immer eine volle Beladung trocknen und das
    Programm und die Trockenzeit auf die Wäscheart
    abstimmen. Näheres hierzu können Sie der
    Programmtabelle entnehmen.
    • Möglichst immer die maximal zulässige Schleuderdrehzahl
    der Waschmaschine nutzen, da eine mechanische
    Entwässerung weniger Energie benötigt. Sie sparen Zeit
    und Energie beim anschließenden Trocknen.
    • Die Wäsche nicht übertrocknen.
    • Das Flusensieb nach jedem Trockenvorgang säubern.
    • Den Wärmetauscher mindestens einmal im Monat reinigen.
    • Den Trockner in einem kühlen Raum (Temperatur
    zwischen 15°C und 20°C) aufstellen. Sorgen Sie bei
    höheren Temperaturen für eine ausreichende
    Belüftung, zum Beispiel durch ein geöffnetes Fenster.
    • Immer das geeignete Programm / die geeignete
    Trockenzeit für die Wäsche wählen, um den
    gewünschten Trockengrad zu erreichen.
    6

    • Den Programm-/Zeitwahlschalter nach dem Ende
    des Trockenvorgangs stets auf “0” stellen.



  • Page 7

    BESCHREIBUNG DES TROCKNERS
    A. Arbeitsfläche
    B. Wasserbehälter
    C. Kontaktstift
    D. Tür:
    Zum Öffnen der Tür am Griff ziehen.
    Zum Schließen der Tür leicht auf diese drücken, bis
    sie schließt.
    E. Flusensieb
    F. Wärmetauscher
    G. Wärmetauscherklappe

    HINWEIS - WARTUNG UND REINIGUNG
    Vor der Reinigung oder vor der Ausführung von Wartungsarbeiten den Trockner ausschalten.
    NACH JEDEM TROCKENVORGANG
    • Nach jedem Trockenvorgang das Flusensieb reinigen.
    • Kondenswasserbehälter nach jedem Trockengang entleeren.

    MONATLICH
    • Den Wärmetauscher mindestens einmal im Monat
    reinigen (siehe hierzu das Kapitel “Wärmetauscher” auf
    der nächsten Seite).

    REINIGUNG DES FLUSENSIEBS
    Abhängig von Ihrem Trocknermodell kann das Flusensieb
    verschieden geformt sein.
    Nach jedem Trockenvorgang das Flusensieb reinigen oder
    dann, wenn Anzeigelampe des Flusensiebs aufleuchtet.
    Dabei wie folgt vorgehen:
    A. Das Flusensieb aus dem Trockner herausnehmen und
    vorsichtig öffnen.

    A

    A

    B

    B

    B. Vorsichtig die Flusen vom Flusensieb entfernen.
    Wenn das Flusensieb sauber ist, wieder in den Trockner
    einsetzen. Vor dem nächsten Trockengang prüfen, dass
    das Flusensieb korrekt sitzt.

    7



  • Page 8

    REINIGEN DES WÄRMETAUSCHERS
    Vor der Reinigung oder vor der Ausführung von Wartungsarbeiten den Trockner ausschalten.
    Den Wärmetauscher mindestens einmal im Monat reinigen bzw. dann, wenn seine Anzeigelampe
    aufleuchtet (optional je nach Trocknermodell erhältlich). Dabei wie folgt vorgehen.
    A. Die Wärmetauscherklappe öffnen und zur Seite legen.

    A
    B. Die beiden seitlichen Verriegelungen des Wärmetauschers in die
    mittlere waagerechte Stellung bringen und den Wärmetauscher
    herausziehen.

    B
    C. Den Wärmetauscher dabei wie abgebildet halten. Den Wärmetauscher
    unter fließendem Wasser reinigen und dabei drehen, um alle Seiten zu
    reinigen, vor allem vorne und hinten. Staub und Flusen von den
    Dichtungen und Wärmetauscherplatten abwischen.
    Die Innenseiten der Wärmetauscherplatten unter fließendem Wasser
    von vorn nach hinten reinigen.

    C
    D. Die Flusen aus dem Wärmetauschergehäuse von Hand oder mit einem
    feuchten Tuch entfernen. Den gesamten Gehäusebereich von hinten bis
    vorn vollständig von Flusen befreien.

    D
    • Den Wärmetauscher wieder ganz in das Gehäuse einschieben (dabei die
    Kennzeichnung TOP (oben) oder HAUT (oben) beachten) und die
    Halterung wieder in die ursprüngliche Form schieben.
    • Der Wärmetauscher muss nach der Reinigung nicht trocken sein, damit
    er wieder eingesetzt werden kann.
    • Klappe wieder einsetzen und verriegeln. Die Klappe lässt sich nur bei
    korrektem Einsetzen des Wärmetauschers schließen.
    • Die Anzeigelampe des Wärmetauschers schaltet sich automatisch bei
    Beginn des nächsten Trockengangs aus.
    Abhängig von Ihrem Trocknermodell können sich die Wärmetauscherplatten mit
    der Zeit etwas verfärben, wenn sie aus Aluminium bestehen.
    8



  • Page 9

    DIREKTER WASSERABLAUF
    Einfach und praktisch:
    Damit der Kondenswasserbehälter nicht nach
    jedem Trockengang entleert werden muss, kann
    das Kondenswasser des Trockners direkt in den
    Abfluss des Hauses geleitet werden.

    C. Den Schlauch am Abwassersystem anschließen. Der
    Höhenunterschied zwischen dem Boden, auf dem
    der Trockner steht, und dem Ablaufanschluss an das
    Abwassersystem darf nicht mehr als 1 m betragen.

    Ein saugfähiges Tuch zur Aufnahme von Wasser unterlegen.
    A. Den Stopfen vom Schlauch im oberen hinteren Teil
    des Trockners nehmen.

    C

    Hinweis: Damit kein Wasser zurück in das Gerät laufen
    kann, darf das Schlauchende zur Vermeidung dieses
    Siphoneffekts nicht in das Ablaufwasser eintauchen. Den
    Schlauch knick- und verdrehungsfrei verlegen.

    A
    B. Den Schlauch aus der hinteren Schutzabdeckung
    nehmen.

    B

    9



  • Page 10

    WECHSELN DES TÜRANSCHLAGS
    Einfach und praktisch:
    Falls Sie den Trockner auf eine Waschmaschine stellen möchten,
    können Sie den Türanschlag wechseln, um den Griff in eine
    niedrigere Position zu bringen.
    Netzstecker des Trockners ziehen.

    A

    A. Tür öffnen.

    B. Den Kontaktstift (B) im oberen Teil der Tür mit einem Gabelschlüssel
    um 90° drehen und herausnehmen.

    C. Entfernen der Türverriegelung:
    Die beiden Schrauben oberhalb und unterhalb der Türverriegelung
    herausdrehen.

    B

    C

    D. Mit einem kleinen Schraubendreher auf den kleinen Knopf an der
    Türverriegelung drücken, die Türverriegelung ein wenig nach oben
    schieben und dann mit dem Finger zu sich her ziehen.

    D
    E. Tür drehen:
    Die beiden Schrauben am Türscharnier herausschrauben. Die Tür auf der
    gewünschten Seite mit den beiden Schrauben befestigen. Die Schrauben
    waagerecht einschrauben, um die Türdichtung nicht einzuklemmen.
    Neuansetzen der Türverriegelung:
    Die Türverriegelung auf der gegenüber liegenden Seite des
    Türscharniers einsetzen. Vollständig in die Öffnung hineindrücken und
    ein wenig nach unten schieben, bis der kleine Knopf der
    Türverriegelung einrastet. Die beiden Schrauben oberhalb und
    unterhalb der Türverriegelung eindrehen.
    Jetzt den Kontaktstift an der Türinnenseite oben einsetzen und um 90° drehen.
    HINWEIS: Für das Herausschrauben und Festdrehen der Schrauben
    eignet sich am besten ein Schraubendreher des Typs “Torx T20”.
    10

    E



  • Page 11

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN/KUNDENDIENST
    Bei einer Störung des Trockners kann einer der folgenden Fehlercodes angezeigt werden.
    Abhängig von Ihrem Trocknermodell wird die Störung in Buchstaben oder in unterschiedlichen
    LED-Blinkfolgen angezeigt.
    Fehlercode

    LEDs Fehlercode

    Erst einmal selbst prüfen, bevor Sie den Kundendienst rufen

    F01

    Bitte kontaktieren Sie den Kundendienst.

    F02

    Bitte kontaktieren Sie den Kundendienst.

    F03

    Bitte kontaktieren Sie den Kundendienst.

    F04

    Bitte kontaktieren Sie den Kundendienst.

    F05

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Sicherstellen, dass die
    Raumtemperatur zwischen 5°C und 35°C liegt. 1 Stunde lang warten.
    Trocknerstecker wieder in die Steckdose einstecken und das Gerät erneut starten.
    Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F06

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Sicherstellen, dass die
    Raumtemperatur zwischen 5°C und 35°C liegt. 1 Stunde lang warten.
    Trocknerstecker wieder in die Steckdose einstecken und das Gerät erneut starten.
    Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F07

    Bitte kontaktieren Sie den Kundendienst.

    F10 - 15

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Warten Sie 5 Minuten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F18

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. 1 Stunde lang warten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und das Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F19

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Warten Sie 5 Minuten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und das Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F20

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. 1 Stunde lang warten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und das Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F21

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Warten Sie 5 Minuten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und das Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    F22

    Trockner ausschalten und Netzstecker ziehen. Warten Sie 5 Minuten. Trocknerstecker wieder in die Steckdose
    einstecken und das Gerät erneut starten. Sollte die Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

    Die Start-LED
    beginnt 2 Mal pro Sicherstellen, dass die Tür richtig geschlossen ist und der Wärmetauscher in der richtigen Lage sitzt. Sollte die
    Sekunde zu
    blinken, wenn sie Störung erneut auftreten, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.
    gedrückt wird
    Die LED des
    Wärmetauschers
    blinkt 2 Mal pro Sicherstellen, dass der Wärmetauscher in der richtigen Lage sitzt. Sollte die Störung erneut auftreten,
    Sekunde, wenn kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.
    die Start-Taste
    gedrückt wird

    LED blinkt nicht

    LED blinkt
    11



  • Page 12

    ERST EINMAL SELBST PRÜFEN/KUNDENDIENST
    Beim Auftreten eines Fehlers zur Eingrenzung
    zunächst folgende Punkte überprüfen, bevor
    Sie den Kundendienst kontaktieren:

    • Wurden alle Flusen von der Türdichtung entfernt?
    • Ist der Kondenswasserbehälter richtig eingesetzt?
    • Ist der Trockner waagerecht ausgerichtet?

    Trockenvorgang dauert zu lange/Wäsche ist
    nicht richtig trocken:

    Kundendienst

    • Wurde das korrekte Programm gewählt?
    • War die eingelegte Wäsche zu nass
    (Schleuderdrehzahl der Waschmaschine unter
    1000 U/min)? Bei einer Schleuderdrehzahl von unter
    1000 U/min kann während des Trockenvorgangs eine
    Betriebsstörung im Kondenswasserbehälter auftreten.
    • Ist das Flusensieb mit Flusen zugesetzt?
    (Flusensiebanzeige leuchtet)
    • Ist der Wärmetauscher mit Flusen zugesetzt? (siehe
    hierzu die Abschnitte “REINIGUNG DES FLUSENSIEBS/
    REINIGEN DES WÄRMETAUSCHERS”).
    • Herrscht eine hohe Raumtemperatur?
    • Leuchtet die Kontrolllampen “ENDE”? Der
    Trockenvorgang ist beendet und die Wäsche kann
    entnommen werden.
    • Wurde die Option “Schonen” gewählt? Die Option
    “Schonen” sollte nur bei kleinen Beladungen gewählt
    werden.
    • Handelt es sich um Mischwäsche (z.B. Baumwolle
    und Synthetik in einer Beladung)?

    Ist die Fehlfunktion nach der Durchführung
    der o. a. Hinweise noch immer vorhanden
    oder tritt sie wieder auf, den Trockner
    ausschalten und unseren Kundendienst
    verständigen (siehe Garantie).

    Der Trockner läuft nicht:
    (nach einem Stromausfall stets die “Start
    (Pause)”-Taste drücken).
    • Ist der Netzstecker richtig in die Steckdose des
    Hauptnetzes eingesteckt?
    • Liegt ein Stromausfall vor?
    • Ist die Sicherung defekt?
    • Ist die Tür richtig geschlossen?
    • Ist ein Trockenprogramm ausgewählt?
    • Wurde die Startvorwahloption gewählt?
    • Wurde die Start (Pause)”-Taste gedrückt?
    • Leuchten Kontrolllampen?

    Flusensieb-, Wasserbehälter- oder
    Wärmetauscheranzeige leuchtet:





    Ist das Flusensieb sauber?
    Ist der Kondenswasserbehälter leer?
    Ist der Kondenswasserbehälter richtig eingesetzt?
    Ist der Wärmetauscher sauber und richtig
    eingeschoben?

    Wassertropfen unter dem Trockner:
    • Ist der Wärmetauscher richtig eingesetzt?
    • Wurden Staub und Flusen vollständig von den
    Dichtungen des Wärmetauschers entfernt?
    12

    Halten Sie folgende Informationen bereit:
    • Eine kurze Beschreibung der Störung.
    • Typbezeichnung und Modell des Trockners.
    • Die Servicenummer des Trockners (diese Nummer
    steht neben dem Wort “Service” auf dem Aufkleber
    mit den Typangaben, der bei geöffneter Tür auf der
    Unterseite sichtbar ist).
    • Ihre vollständige Anschrift und Telefonnummer.






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Whirlpool AWB 721 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Whirlpool AWB 721 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 2,3 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Whirlpool AWB 721

Whirlpool AWB 721 Kurzanleitung - Deutsch - 5 seiten

Whirlpool AWB 721 Kurzanleitung - Englisch - 5 seiten

Whirlpool AWB 721 Bedienungsanleitung - Englisch - 13 seiten

Whirlpool AWB 721 Kurzanleitung - Holländisch - 5 seiten

Whirlpool AWB 721 Bedienungsanleitung - Holländisch - 11 seiten

Whirlpool AWB 721 Kurzanleitung - Französisch - 5 seiten

Whirlpool AWB 721 Bedienungsanleitung - Französisch - 11 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info