Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/45
Nächste Seite
www.whirlpool.eu/register
Sicherheitshinweise, Gebrauchs- und
Installationsanleitung
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Sicherheitshinweise, Gebrauchs- und
    Installationsanleitung

    www.whirlpool.eu/register



  • Page 2

    DEUTSCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    2



  • Page 3

    DE

    DEUTSCH

    SICHERHEITSHINWEISE, GEBRAUCHSund INSTALLATIONSANLEITUNG
    DANKE, DASS SIE SICH FÜR EIN WHIRLPOOL PRODUKT ENTSCHIEDEN HABEN.
    Für eine umfassendere Unterstützung
    melden Sie Ihr Gerät bitte unter www.whirlpool.eu/register an

    Index
    Sicherheitshinweise
    SICHERHEITS-HINWEISE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    DIESE MÜSSEN DURCHGELESEN UND BEACHTET WERDEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    KONFORMITÄTSERKLÄRUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Gebrauchsanleitung
    PRODUKTBESCHREIBUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    GERÄT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    BEDIENTAFEL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    TÜR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    TROMMELBELEUCHTUNG (falls vorhanden). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    VERFÜGBARES ZUBEHÖR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    BEDIENUNG DES GERÄTES. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    ERSTINBETRIEBNAHME. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    TÄGLICHER GEBRAUCH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    PROGRAMME. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    OPTIONEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    FUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
    ANZEIGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    3



  • Page 4

    ENERGIESPAREN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
    WARTUNG & PFLEGE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    LEEREN DES WASSERBEHÄLTERS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    REINIGUNG DES TÜRFILTERS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
    REINIGUNG DES BODENSIEBS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    DIE AUßENSEITE DES TROCKNERS REINIGEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
    TÜRANSCHLAGWECHSEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    ANLEITUNG ZUR FEHLERBEHEBUNG & KUNDENDIENST. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    FEHLERANZEIGEN UND MELDUNGEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    TRANSPORT/UMZUG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    KUNDENDIENST. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
    Installationsanleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

    4



  • Page 5

    DE

    Sicherheitshinweise

    SICHERHEITS-HINWEISE
    DIESE MÜSSEN DURCHGELESEN UND BEACHTET
    WERDEN
    Lesen Sie vor Inbetriebnahme
    des Trockners sorgfältig die
    Sicherheitshinweise und Gebrauchsanleitung.
    Bewahren Sie diese Gebrauchsanleitung in greifbarer Nähe
    sorgfältig auf.
    IHRE SICHERHEIT UND DIE
    SICHERHEIT ANDERER PERSONEN SIND SEHR WICHTIG.
    In diesen Anweisungen sowie
    auf dem Trockner selbst werden
    wichtige Sicherheitshinweise
    angegeben, die Sie durchlesen
    und stets beachten sollten.

    Dies ist das Sicherheitswarnsymbol.
    Dieses Symbol warnt vor potentieller Verletzungs- oder Lebensgefahr.
    Alle Sicherheitsmeldungen
    folgen dem Sicherheitswarnsymbol und dem Wort GEFAHR
    oder WARNUNG. Dies bedeutet:

    GEFAHR
    Weist auf eine Gefahrensituation
    hin, die zu schweren Verletzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.

    WARNUNG
    Weist auf eine Gefahrensituation
    hin, die bei mangelnder Vorsicht
    zu schweren Verletzungen führt.
    Alle Gefahrenhinweise bezeichnen das potenzielle Risiko, auf
    das sie sich beziehen und geben
    an, wie Verletzungsgefahren,
    Schäden und Stromschläge
    durch unsachgemäßen Gebrauch des Trockners vermieden
    werden können. Halten Sie sich
    genau an folgende Anweisungen.
    Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann Risiken verursachen. Der Hersteller lehnt jegliche Haftung für Personen oder
    Tiere oder Sachschäden ab,
    wenn die diese Hinweise und
    Warnung nicht beachtet worden
    sind.
    Babys und Kleinkinder (0-3
    Jahre) sowie jüngere Kinder (3-8
    Jahre) müssen vom Gerät fern
    gehalten werden, es sei denn, sie
    werden ständig beaufsichtigt.
    Dieser Trockner darf von Kindern
    ab 8 Jahren sowie Personen mit
    reduzierten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten und Mangel an Erfahrung
    und Kenntnissen nur unter Aufsicht oder nach ausreichender
    Einweisung durch eine für ihre
    Sicherheit verantwortliche Person verwendet werden. Kinder

    dürfen nicht mit dem Trockner
    spielen. Kinder dürfen das Gerät
    nicht ohne Beaufsichtigung
    reinigen oder warten.
    Wäschestücke, die mit Speiseöl
    verschmutzt sind oder die mit
    Aceton, Alkohol, Benzin, Kerosin,
    Fleckentfernern, Terpentin und
    Wachsentfernern behandelt
    worden sind, sollten vor dem
    Trocknen im Wäschetrockner zuerst in Warmwasser mit zusätzlichem Waschmittel gewaschen
    werden.
    Artikel wie Schaumgummi
    (Latexschaumgummi), Duschhauben, imprägnierte Textilien,
    gummibeschichtete Wäschestücke, Kleider oder Kissen mit
    Schaumgummipolster sollten
    in dem Gerät nicht getrocknet
    werden.
    Leeren Sie alle Taschen; Feuerzeuge oder Streichhölzer gehören nicht in den Trockner.
    Den Wäschetrockner nicht
    verwenden, wenn zur Reinigung
    Chemikalien verwendet wurden.
    Öldurchtränkte Gegenstände
    können plötzlich Feuer fangen,
    besonders, wenn sie Wärmequellen wie einem Wäschetrockner ausgesetzt werden.
    Die Gegenstände erhitzen sich
    und es kommt zu einer durch
    Oxidation ausgelösten Reaktion
    im Öl. Oxidation erzeugt Hitze.
    Wenn die Hitze nicht entweichen kann, können die Gegen5



  • Page 6

    stände derart heiß werden, dass
    sie Feuer fangen. Das Stapeln
    oder Aufbewahren von öldurchtränkten Gegenständen kann zu
    einem Hitzestau führen und eine
    Brandgefahr darstellen.

    getrenntem Fernbedienungssystem vorgesehen.

    Installation des Trockners fern.

    Trennen Sie den Trockner vor
    Verwenden Sie den Trockner
    den Einbauarbeiten von der
    nicht im Freien.
    Stromversorgung.
    Lagern Sie keine explosiven oder Achten Sie beim Aufstellen darbrennbaren Stoffe wie Spraydo- auf, das Netzkabel nicht mit dem
    sen und stellen oder benutzen
    Trockner selbst zu beschädigen.
    WARNUNG
    Sie kein Benzin oder andere
    Starten Sie den Trockner erst,
    brennbare Materialien im oder
    wenn die Installationsarbeiten
    in der Nähe des Trockners: Es
    Wenn Sie den Trockner vor Proabgeschlossen sind.
    grammende anhalten, sofort die besteht Brandgefahr, falls der
    Trockner versehentlich eingegesamte Wäsche entnehmen
    Nach der Installation des Gerätes
    schaltet wird.
    und zur Wärmeableitung auseinige Stunden warten, bevor es
    breiten.
    gestartet wird, damit es sich an
    INSTALLATION
    die Umgebungsbedingungen
    Die letzte Phase des Trockenzykdes Raums anpassen kann.
    lus erfolgt ohne Wärme (Abkühl- Einbau und Reparaturen müssen Stellen Sie den Trockner nicht
    phase), um sicherzustellen, dass von einer Fachkraft gemäß den
    an Orten auf, wo er extremen
    Herstellerangaben und gültigen Bedingungen ausgesetzt sein
    die Wäsche eine Temperatur
    behält, welche die Wäsche nicht örtlichen Sicherheitsbestimmun- könnte, wie: schlechte Belüfgen durchgeführt werden. Repa- tung, hohe Temperaturen oder
    beschädigt.
    rieren Sie den Trockner nicht
    unter 5°C oder über 35°C.
    Wenn Sie den Trockner auf einer selbst und tauschen Sie keine
    Teile aus, wenn dies im BedieWaschmaschine anbringen
    Der Trockner darf nicht hinter
    möchten, wenden Sie sich zuerst nungshandbuch nicht ausdrück- einer verschließbaren Tür, einer
    an unseren Kundendienst, um si- lich angegeben ist.
    Schiebetür oder einer Tür mit eiKinder
    sollten
    keine
    Installationscherzustellen, dass dies möglich
    nem Scharnier, die dem Trockner
    ist. Das Anbringen des Trockners arbeiten durchführen. Halten Sie gegenüber liegt, installiert werKinder während der Installation
    ist nur zugelassen, wenn der
    den, da der Trockner in diesem
    Trockner durch die Verwendung des Trockners fern. Bewahren Sie Fall nicht vollständig geöffnet
    eines geeigneten Zwischenbau- das Verpackungsmaterial (Kunst- werden kann.
    stoffbeutel, Styropor usw.),
    satzes sicher auf der Waschmawährend und nach der Installaschine befestigt wird.
    Der Trockner muss mit der
    tion der Trockners, nicht in der
    Rückseite gegen eine Wand geReichweite von Kindern auf.
    VERWENDUNGSZWECK
    stellt werden, um Verletzungen
    DES GERÄTES
    durch Berühren der Rückwand
    Verwenden Sie bitte beim Auszu vermeiden, die während des
    packen
    und
    bei
    der
    Installation
    Dieser Trockner ist ausschließlich
    Trockenprozesses heiß werden
    für die Verwendung im Haushalt Schutzhandschuhe.
    könnte.
    bestimmt. Die Verwendung des Überprüfen Sie nach dem Auspacken des Trockners, dass er
    Trockners für gewerbliche ZweInstallieren Sie den Trockner
    während des Transports nicht
    cke ist verboten. Der Hersteller
    nicht in Räumen mit schlechter
    beschädigt wurde. Bei auftreten- Belüftung. Wenn Sie ihn in eiübernimmt keine Verantwortung für Schäden aufgrund von den Problemen wenden Sie sich nem kleinen Lagerraum, Toilette,
    bitte an Ihren Händler oder den Badezimmer oder ähnliches
    unsachgemäßer oder falscher
    Kundendienst.
    Verwendung.
    installieren möchten, stellen
    Der Trockner muss von zwei
    Sie eine gute Belüftung sicher
    oder mehr Personen gehandVORSICHT: Der Trockner ist
    (offene Tür, Lüftungsgitter oder
    habt und aufgestellt werden.
    nicht für den Betrieb mittels
    -schacht größer als 500 cm²).
    Halten Sie Kinder während der
    externer Zeitschaltuhr oder
    6



  • Page 7

    DE
    Vergewissern Sie sich bei der
    Installation des Trockners, dass
    alle vier Füße fest auf dem Boden aufliegen, passen Sie diese
    bei Bedarf an und überprüfen
    Sie durch die Verwendung einer
    Wasserwaage, dass der Trockner
    vollkommen eben und standsicher ist.
    Verwenden Sie möglichst einen
    Schlauch, um das Wasser direkt
    in die Abwasseranlage abzuleiten. In diesem Fall braucht der
    Wasserbehälter nicht nach jedem Trocknungszyklus entleert
    zu werden, da das Kondenswasser direkt abgeleitet wird.
    Den Trockner nicht auf hochflorigem Teppich aufstellen.
    Wird der Trockner aus Platzmangel direkt neben einem Gas- oder
    Kohleofen aufgestellt, muss eine
    Wärmedämmplatte (85 x 57cm)
    zwischen beiden Geräten eingesetzt werden; die zum Ofen
    zeigende Seite muss mit Aluminiumfolie ausgekleidet werden.
    Der Trockner ist nicht als Einbaugerät ausgelegt.
    Der Trockner kann unter einer
    Arbeitsplatte installiert werden,
    vorausgesetzt, dass für den
    Trockner eine angemessene
    Belüftung vorgesehen ist. Installieren Sie auf der hinteren Kante
    der Arbeitsplatte, unter welcher
    der Trockner installiert ist, ein
    Lüftungsgitter (mindestens 45
    cm x 8 cm).
    ELEKTRISCHE WARNUNGEN
    Stellen Sie sicher, dass die Betriebsspannung auf dem Typenschild der am Aufstellort
    entspricht.

    Um die einschlägigen Sicherheitsvorschriften zu erfüllen,
    muss installationsseitig ein
    allpoliger Trennschalter mit einer
    Kontaktöffnung von mindestens
    3 mm vorgesehen werden.
    Die Erdung des Trockners ist
    gesetzlich vorgeschrieben.
    Für Trockner mit einem mitgelieferten Netzstecker, sollte der
    Stecker nicht zu Ihrer Steckdose
    passen, kontaktieren Sie einen
    Techniker.
    Verwenden Sie keine Verlängerungskabel, Mehrfachstecker
    oder Adapter. Schließen Sie den
    Trockner nicht an Steckdosen an,
    die durch eine Fernbedienung
    betrieben werden können.
    Das Netzkabel muss lang genug
    sein, um den in die Küchenzeile
    eingebauten Trockner an das
    Stromnetz anzuschließen.
    Ziehen Sie nicht am Netzkabel.
    Beschädigte Netzkabel müssen
    durch identische Kabel ersetzt
    werden. Das Netzkabel darf nur
    gemäß der Installationsanleitung des Herstellers und gemäß
    den Sicherheitsvorschriften von
    Fachpersonal ersetzt werden.
    Wenden Sie sich an eine autorisierte Kundendienststelle.
    Verwenden Sie den Trockner
    nicht, wenn das Netzkabel oder
    der Stecker beschädigt sind, wenn
    er nicht einwandfrei funktioniert,
    beschädigt oder herunter gefallen
    ist. Tauchen Sie das Netzkabel
    oder den Stecker nicht ins Wasser.
    Halten Sie das Kabel von heißen
    Flächen fern
    Nach der Installation dürfen Strom
    führende Teile für den Benutzer
    nicht mehr zugänglich sein.
    Berühren Sie den Trockner nicht
    mit feuchten Händen und benutzen Sie ihn nicht, wenn Sie barfuß
    sind.

    NETZANSCHLUSS, NUR
    FÜR GROSSBRITANNIEN UND
    IRLAND
    Auswechseln der Sicherung.
    Wenn sich am Netzkabel des
    Trockners ein Stecker befindet,
    der nach BS 1363A mit 13 A abgesichert ist, darf die Sicherung
    nur durch eine von ASTA geprüfte Sicherung vom Typ BS 1362
    ersetzt werden. Wie folgt
    vorgehen:

    1. Sicherungsdeckel (A) entfernen und Sicherung (B) herausnehmen.
    2. Die Ersatzsicherung 13 A in
    den Sicherungsdeckel einlegen.
    3. Beides in den Netzstecker
    einsetzen.
    Wichtig:
    Der Sicherungsdeckel muss
    wieder aufgesetzt werden. Bei
    Verlust des Deckels darf der Stecker nicht benutzt werden, bis
    ein Ersatzdeckel montiert ist.
    Passender Ersatz ist am farbigen Einsatz oder der farbigen
    Bezeichnung am Steckerboden
    erkennbar.
    Ersatzsicherungsdeckel sind
    beim Elektrohändler vor Ort
    erhältlich.
    Nur für die Republik Irland
    Meist treffen die für Großbritannien geltenden Informationen
    auch hier zu; es gibt jedoch in
    Irland eine dritte Stecker-/Steckdosenart, 2-polig mit seitlicher
    Erdung.
    7



  • Page 8

    Steckdose / Stecker (in beiden
    Ländern)
    Passt der mitgelieferte Stecker
    nicht zur Steckdose, verständigen Sie bitte den Kundendienst.
    Auf keinen Fall versuchen, den
    Stecker selbst zu wechseln. Der
    Stecker darf nur von einem
    erfahrenen Techniker in Anlehnung an die Herstelleranweisungen und an die einschlägigen
    Sicherheitsbestimmungen
    ausgewechselt werden.

    RICHTIGER GEBRAUCH
    Überschreiten Sie nicht die
    zulässige maximale Beladung.
    Überprüfen Sie die zulässige
    maximale Beladung in der Programmtabelle.
    Keine ungewaschenen Gegenstände im Trockner trocknen.
    Die Wäsche nicht übertrocknen.
    Achten Sie darauf, dass sich um
    den Trockner keine Flusen oder
    Staub ansammeln.

    Weichspüler oder ähnliche Produkte dürfen nur entsprechend
    den Herstelleranweisungen
    benutzt werden.
    REINIGUNG UND WARTUNG
    Trennen Sie den Trockner vor
    der Reinigung oder Wartungsarbeiten von der Stromversorgung.
    Verwenden Sie keine Wasserdampfreinigungsgeräte.

    HINWEISE
    ZUM UMWELTSCHUTZ
    Für Wärmepumpentrockner:
    Dieser Trockner enthält fluoriertes Treibhausgas (R134a).
    Der Kreislauf, der dieses Gas
    enthält, ist hermetisch abgedichtet. Die elektrische Schaltanlage hat eine getestete
    Leckrate von weniger als 0,1%
    pro Jahr.

    ENTSORGUNG VON ALTGERÄTEN

    ENTSORGUNG VON VERPACKUNGSMATERIALIEN

    Machen Sie den Trockner vor
    der Entsorgung durch Trennen
    des Netzkabels unbrauchbar
    und entfernen Sie Türen und
    Ablageflächen (falls vorhanden), so dass Kinder nicht
    einfach hinein klettern können und darin eingeschlossen
    bleiben.

    Das Verpackungsmaterial ist zu
    100 % wiederverwertbar und
    trägt das Recycling-Symbol:

    Dieser Trockner wurde aus
    recycelbaren oder wiederverwendbaren

    Werfen Sie das Verpackungsmaterial deshalb nicht einfach
    fort, sondern entsorgen Sie es
    gemäß den geltenden örtlichen Vorschriften.

    Werkstoffen hergestellt. Entsorgen Sie das Gerät im Einklang mit den lokalen Vorschriften zur Abfallbeseitigung.

    8

    Genauere Informationen zu
    Behandlung, Entsorgung und
    Recycling von elektrischen
    Haushaltsgeräten erhalten Sie
    bei Ihrer zuständigen örtlichen
    Behörde, der Müllabfuhr oder
    dem Händler, bei dem Sie den
    Trockner gekauft haben.
    Dieser Trockner ist gemäß
    der Europäischen Richtlinie
    2012/19/EC für Elektro- und
    Elektronik-Altgeräte (WEEE)
    gekennzeichnet.
    Durch Ihren Beitrag zum
    korrekten Entsorgen dieses
    Produkts schützen Sie die
    Umwelt und die Gesundheit
    Ihrer Mitmenschen. Umwelt
    und Gesundheit werden durch
    falsches Entsorgen gefährdet.



  • Page 9

    DE
    und Programm/Trockenzeit.
    Weitere Details sind der Programmtabelle zu entnehmen.
    Dieses Symbol auf dem Gerät
    bzw. auf dem beiliegenden
    Informationsmaterial weist
    darauf hin, dass dieses Gerät
    kein normaler Haushaltsabfall
    ist, sondern in einer Sammelstelle für Elektro- und Elektronik-Altgeräte entsorgt werden
    muss.
    ENERGIESPARTIPPS
    Immer eine volle Beladung
    trocknen, je nach Wäscheart

    Die Option ‘Schonen’ nur bei
    kleinen Beladungen wählen.

    Zum Beispiel kann Baumwolle
    Möglichst immer die maximal
    bügeltrocken und schranktzulässige Schleuderdrehzahl
    rocken zusammen getrocknet
    der Waschmaschine nutzen, da werden. Beginnen Sie mit
    eine mechanische Entwässedem Programm bügeltrocken/
    rung weniger Energie benötigt. Trockenzeiteinstellung, entDies spart Zeit und Energie
    nehmen Sie die zu bügelnde
    beim anschließenden TrockWäsche am Ende des Zyklus
    nen.
    und trocknen Sie die verbleibende Wäsche mit der EinstelImmer das geeignete Prolung schranktrocken.
    gramm / die geeignete Trockenzeit für die Wäsche wählen, um den gewünschten
    Trockengrad zu erreichen.

    KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
    Der Trockner wird
    Übereinstimmung mit den
    folgenden Europäischen
    Richtlinien entworfen,
    hergestellt und verkauft:
    2006/95/EG
    Niederspannungsrichtlinie
    2004/108/EG Richtlinie
    zur elektromagnetischen
    Verträglichkeit.

    9



  • Page 10

    Gebrauchsanleitung

    PRODUKTBESCHREIBUNG
    GERÄT
    1.

    1. Arbeitsplatte
    2. Bedientafel
    3. Wasserbehälter
    4. Tür
    5. Türgriff
    6. Türfilter (hinter der Tür)
    7. Sockel
    8. Stellfüße (4)

    2.

    3.

    5.

    4.
    6.

    7.

    8.

    BEDIENTAFEL
    14.

    1.

    10

    13.

    2.

    3.

    12.

    4.

    5.

    6.

    7.

    8.

    9.

    10.

    11.

    1. An/Aus-Taste (bei langem
    Tastendruck Rücksetzung)
    2. Programmtaste
    3. Einstellungstaste
    4. Tastensperre
    5. Taste für Dampf Auffr.
    6. Drehknopf (Zum
    Auswählen drehen / Zum
    Bestätigen drücken)
    7. Fertig in Taste
    8. Taste für Trockenzeit /
    Lüftungszeit
    9. Taste für Trockenstufe
    10. Optionstaste
    11. Start / Pause-Taste
    12. Eco monitor
    13. Anzeige
    14. Programmbereich



  • Page 11

    DE

    TÜR
    Zum Öffnen der Tür am Griff ziehen.

    Zum Schließen der Tür, halten Sie den Griff und
    drücken Sie so, dass Sie die Verriegelung einrasten
    hören.

    Wenn Sie die Tür öffnen und somit ein laufendes
    Programm unterbrechen, wird das Programm
    zurückgesetzt, wenn die Trocknertür innerhalb von
    einer Minute nicht wieder geschlossen wird.

    TROMMELBELEUCHTUNG (falls vorhanden)
    • Während der Programmwahl: Beim Beladen der
    Wäsche schaltet sich das Licht ein
    • Nach Programmstart: dimmt das Licht auf und ab
    während die Waschladung ermittelt wird.
    • Nach dem Programmende, wenn Sie die Tür

    VERFÜGBARES
    ZUBEHÖR

    öffnen, schaltet sich das Licht für das Entladen der
    Wäsche ein. Dann schaltet es sich aus, um Energie
    zu sparen; berühren Sie eine beliebige Taste, um es
    wieder einzuschalten.

    Kontaktieren Sie unseren Kundendienst, um zu
    überprüfen, ob das folgende Zubehör für Ihr
    Trocknermodell vorhanden ist.

    AUFTISCH-BAUSATZ
    , mit dem sich der Trockner Platz sparend und zum
    leichteren Be- und Entladen auf der Waschmaschine
    installieren lässt.

    11



  • Page 12

    BEDIENUNG DES GERÄTES
    ERSTINBETRIEBNAHME
    1. WENN SIE DEN TROCKNER ZUM ERSTEN
    MAL EINSCHALTEN, WERDEN SIE GEBETEN

    die gewünschte Sprache einzustellen
    Drehen Sie den Knopf, bis die gewünschte Sprache
    auf der Anzeige erscheint

    Den Trockner einzustellen, um die zuletzt
    verwendete Programmeinstellung abzurufen
    oder nicht
    Wählen Sie eine der folgenden Einstellungen mit
    dem Knopf aus
    Ein: der Trockner ruft das Programm ab, dass Sie
    beim letzten Einschalten des Gerätes verwendet
    haben
    Aus: ECO Baumwolle wird beim Einschalten des
    Gerätes als Standard ausgewählt.
    Bestätigen Sie durch Drücken des Knopfes.

    Bestätigen Sie die angegebene Sprache durch
    Drücken des Knopfes.

    Diese Einstellungen können bei Bedarf später
    geändert werden. Siehe Abschnitt OPTIONEN,
    FUNKTIONEN UND ANZEIGEN / Einstellungen.

    2. WASSERBEHÄLTER PRÜFEN

    Stellen Sie sicher, dass der Wasserbehälter richtig
    eingesetzt ist

    den Wert für Ihre örtliche Wasserleitfähigkeit
    anzupassen
    Die Trockenergebnisse werden durch die beim
    Waschen verwendete Leitfähigkeit des Wassers
    beeinflusst. Wenn Sie durch die Veränderung
    der verfügbaren Trockengrade (bügeltrocken;
    schranktrocken; extratrocken) nicht mit dem
    endgültigen Trockenergebnis zufrieden sind,
    können Sie die Stufe der Wasserleitfähigkeit
    anpassen.
    Der Trockner wird mit voreingestellter Stufe 2
    geliefert.
    Wählen Sie zwischen Stufe 1 (äußerst feuchte
    Ergebnisse) und 5 (äußerst trockene Ergebnisse)
    durch Drehen des Knopfes. Bestätigen Sie durch
    Drücken des Knopfes.

    12

    3. ABLAUFSCHLAUCH PRÜFEN

    Stellen Sie sicher, dass der Abflussschlauch
    auf der Rückseite des Trockners befestigt ist,
    entweder an dem Wasserbehälter des Trockners
    oder an ihr häusliches Abwassersystem (siehe
    INSTALLATIONSANLEITUNG).



  • Page 13

    DE

    TÄGLICHER GEBRAUCH
    WARNUNG

    Stellen Sie sicher, dass sich
    keine Feuerzeuge oder
    Streichhölzer in der Wäsche
    befinden.

    1. WÄSCHE EINFÜLLEN

    Beachten Sie die Pflegekennzeichen auf Ihrer Wäsche; stellen Sie sicher, dass sie für die Behandlung
    in einem Trockner geeignet ist.
    Pflegekennzeichen zum Trocknen
    Die Punkte geben den Temperaturgrad für die
    Wäschetrocknung an.
    Normale Temperatur
    Reduzierte Temperatur
    Nicht trocknergeeignet

    Stellen Sie sicher, dass
    die Wäsche nicht mit
    brennbaren Flüssigkeiten
    getränkt ist.

    Sie durch die Einstellung ihres Programms in
    der folgenden Reihenfolge: Programmauswahl
    / Trockenzeit (NUR wenn Zeitprogramme oder
    Lüften ausgewählt wird) / Trockengrad (nur wenn
    wählbar / einstellbar) / Optionen. Sobald Sie eine
    Auswahl durch Drücken des Knopfs bestätigen,
    springt die Lichttaste zum nächsten Schritt.
    Programm auswählen:
    Stellen Sie sicher, dass die Programmtaste « aufleuchtet.
    Drehen Sie den Knopf, um das gewünschte
    Programm auszuwählen. Die Anzeige neben dem
    gewählten Programm leuchtet auf.

    Öffnen Sie die Tür und füllen Sie die Wäsche ein.
    Halten Sie sich an die in dem Programmabschnitt
    angegebenen maximalen Füllmengen.
    Durch Drücken des Knopfs bestätigen Sie das
    ausgewählte Programm.

    2. TÜRE SCHLIESSEN

    Stellen Sie sicher, dass keine Wäsche zwischen
    Türglas und Türfilter eingeklemmt ist.

    Schließen Sie die Tür so, dass Sie die Verriegelung
    einrasten hören.

    3. TROCKNER EINSCHALTEN

    Drücken Sie die An/Aus-Taste «, bis die Programmtaste aufleuchtet. Eine Animation wird eingeblendet und es ertönt ein Ton. Anschließend ist der
    Trockner betriebsbereit.

    4. WÄHLEN SIE DAS GEWÜNSCHTE PROGRAMM AUS

    GEFÜHRTER MODUS – die Lichttaste führt

    Diese Programmposition bietet eine Auswahl an
    Sonderprogrammen, die Sie durch Drehen des
    Knopfes auswählen können; das ausgewählte Programm erscheint auf der Anzeige. Anschließend
    zum Bestätigen des gewünschten Programms
    den Knopf drücken.
    Weitere Informationen über die Programme finden Sie in dem Abschnitt PROGRAMME, OPTIONEN UND ANZEIGEN.
    Zeitprogramme wählen, falls erforderlich
    Nur wenn Sie das Programm Zeitprogramme oder
    Lüften « ausgewählt haben, können Sie die gewünschte Trockenzeit von mindestens 10 Minuten
    bis maximal 180 Minuten (drei Stunden) einstellen.
    13



  • Page 14

    Stellen Sie sicher, dass die Zeitprogramme-Taste
    aufleuchtet.
    Drehen Sie den Knopf, um die gewünschte Trockenzeit / Lüftungszeit einzustellen. Bestätigen Sie
    diese durch Drücken des Knopfes.
    Trockengrad einstellen, falls erforderlich
    Stellen Sie sicher, dass die Trockengrad-Taste
    aufleuchtet, wenn Sie den Trockengrad ändern
    möchten.
    Drehen Sie den Knopf, um den gewünschten
    Trockengrad auszuwählen, anschließend den
    Knopf drücken, um die Auswahl zu bestätigen.
    Optionen wählen, falls erforderlich
    Stellen Sie sicher, dass die Optionstaste
    aufleuchtet, wenn Sie zusätzliche Optionen
    auswählen möchten. Die Auswahlmöglichkeiten
    für Ihr Programm werden durch leuchtende Pfeile
    angezeigt.
    Für die Auswahl der gewünschten
    Zusatzfunktionen den Knopf drehen. Das Symbol
    der gewählten Option blinkt. Zum Bestätigen den
    Knopf drücken.
    Einige Optionen / Funktionen können durch
    Tastendruck direkt gewählt werden.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt
    OPTIONEN, FUNKTIONEN UND ANZEIGEN.
    INDIVIDUELLER MODUS
    Nach dem Einschalten des Trockners müssen Sie
    nicht unbedingt dem GEFÜHRTEN MODUS
    folgen.
    Sie können selbst entscheiden, welche
    Reihenfolge Sie für die Einstellung Ihres
    Programms wählen. Zum Einstellen drücken Sie
    zuerst die entsprechende Taste, drehen Sie dann
    den Knopf zum Auswählen und drücken Sie
    anschließend den Knopf zum Bestätigen.
    Die Auswahl an Optionen und Trockengraden
    hängt vom ausgewählten Programm ab.
    Daher sollten Sie Ihre Einstellung mit der
    Programmauswahl beginnen.

    5. PROGRAMM STARTEN

    Halten Sie die Start/Pause -Taste« gedrückt, bis die
    Taste beständig leuchtet; das Programm startet.

    14

    Die Dauer kann neu berechnet und im Verlauf des
    Programms angepasst werden.
    Während solcher Phasen wird an der Anzeige eine
    Animation eingeblendet.

    6. EINSTELLUNGEN EINES LAUFENDEN

    PROGRAMMS ÄNDERN, FALLS
    ERFORDERLICH
    Sie können noch einige Einstellungen ändern
    nachdem das Programm gestartet wurde:
    • Trockenzeit einstellen (nur wenn das Programm
    Zeitprogramme oder Lüften ausgewählt wird)
    • „Fertig in“einstellen oder löschen, wenn eine
    Vorwahl ausgewählt und gestartet wurde
    • Eine Option aufheben oder hinzufügen,
    vorausgesetzt, dass es das Programm noch
    ermöglicht.
    Drücken Sie die entsprechende Taste. Die
    gewählte Einstellung blinkt ein paar Sekunden
    lang.
    Während die Taste blinkt, können Sie die
    Einstellung durch Drehen des Kopfs ändern. Wenn
    der Wert oder die Einstellung nicht mehr blinken,
    die Taste erneut drücken.
    Zum Bestätigen der Änderung den Knopf
    drücken. Wenn Sie die Änderung nicht bestätigen,
    wird sie automatisch bestätigt – die geänderte
    Einstellung stoppt zu blinken.
    Das Programm wird automatisch fortgesetzt.
    Einstellungen eines laufenden Programms oder
    der Vorwahl können auch wie folgt geändert
    werden:
    • drücken Sie die Start/Pause-Taste, um das
    laufende Programm zu unterbrechen
    • Änderung Ihrer Einstellungen
    • Drücken Sie erneut die Start/Pause-Taste, um das
    Programm fortzusetzen.

    7. BEI BEDARF EIN LAUFENDES PROGRAMM
    ABBRECHEN
    Halten Sie die An-/Aus-Taste « gedrückt, bis die
    Anzeige anzeigt, dass das Programm gelöscht ist.

    WARNUNG
    Nachdem ein laufendes Programm
    abgebrochen wurde, sofort die
    gesamte Wäsche entnehmen und zur
    Wärmeableitung ausbreiten.



  • Page 15

    DE
    8. NACH PROGRAMMENDE DEN TROCKNER
    AUSSCHALTEN
    Die Anzeige zeigt an, dass der Zyklus beendet ist.
    Drücken Sie die An/Aus Taste«, um den Trockner
    auszuschalten. Öffnen Sie die Tür und entnehmen
    Sie Ihre Wäsche.
    Nach ca. einer Viertelstunde schaltet der Trockner
    automatisch ab, um Energie zu sparen.

    9. WASSERBEHÄLTER LEEREN / TÜRFILTER

    REINIGEN / BODENFILTER REINIGEN
    Leeren
    • den Wassertank nach jedem Programm
    • den Türfilter nach jedem Programm
    • das Bodensieb nach jedem fünften Programm.
    Siehe Abschnitt PFLEGE UND WARTUNG

    Wenn der Trockner nicht direkt nach
    Programmende abgeschaltet wird, bewegt er die
    Wäsche für etwa 10 Minuten, um ein Knittern zu
    vermeiden. Die Anzeige zeigt eine Animation an.

    PROGRAMME
    Die Punkte geben den Temperaturgrad für die Wäschetrocknung an.
    Normale Temperatur
    Reduzierte Temperatur
    Nicht trocknergeeignet
    PROGRAMM

    Art der Wäsche
    und Empfehlungen

    ECO
    BAUMWOLLE

    Standard-Baumwollprogramm,
    geeignet für trockene bis normal
    feuchte Baumwollwäsche. Das im
    Energieverbrauch effizienteste Programm
    zum Trocknen von Baumwollwäsche.
    Die Werte am Energielabel basieren auf
    diesem Programm.

    Max. Beladung (kg): max.
    Standardprogrammdauer (h):
    2:10
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    BAUMWOLLE

    Zum Trocknen von Baumwollwäsche.

    Max. Beladung (kg): max.
    Standardprogrammdauer (h):
    2:30
    Zusatzfunktionen:
    Dampfoption,
    Trockenstufe,
    Knitterschutz, Schonen,
    Kurz

    MISCHWÄSCHE

    Zum Trocknen von Mischwäsche aus
    Baumwolle, Leinen, Kunstfasern und
    ihren Mischungen.

    Max. Beladung (kg): 2,0
    Standardprogrammdauer (h):
    1:15
    Zusatzfunktionen:
    Dampfoption,
    Knitterschutz, Schonen

    Pflegeetiketten

    Vorschriften

    15



  • Page 16

    PROGRAMM

    Art der Wäsche
    und Empfehlungen

    Pflegeetiketten

    Vorschriften

    PFLEGELEICHT Zum Trocknen von Wäsche aus
    synthetischen Fasern.

    Max. Beladung (kg): 3,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:20
    Zusatzfunktionen:
    Dampfoption, Trockenstufe, Knitterschutz,
    Schonen

    FEINWÄSCHE

    Zum Trocknen von empfindlicher
    Wäsche, die eine schonende
    Behandlung braucht.

    Max. Beladung (kg): 2,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:15
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    WOOL
    EXCELLENCE

    Zum Trocknen von Wollartikeln, die
    mit dem Wollsiegel TOTAL EASY CARE
    WOOL gekennzeichnet sind.

    Max. Beladung (kg): 1,0
    Standardprogrammdauer (h):
    1:20
    Zusatzfunktionen: ---

    JEANS

    Zum Trocknen von Baumwolljeans
    und Kleidungsstücken aus robustem
    Jeansstoff wie Hosen und Jacken.

    Max. Beladung (kg): 3,0
    Standardprogrammdauer (h):
    1:50
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz, Schonen

    XXL

    Zum Trocknen von großen
    Wäscheartikeln, wie Badematten,
    Decken etc.

    Max. Beladung (kg): 3,0
    Standardprogrammdauer (h):
    2:00
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    LÜFTEN

    Zum Lüften, Auffrischen und Auflockern
    der Wäsche für 30 Minuten ohne
    Erhitzen.

    Max. Beladung (kg): max.
    Standardprogrammdauer (h):
    0:15
    Zusatzfunktionen:
    Zeitprogramme,
    Knitterschutz

    16



  • Page 17

    DE
    PROGRAMM

    Art der Wäsche
    und Empfehlungen

    DAMPF
    AUFFR.

    Zum Auffrischen der Wäsche mit Dampf.
    Speziell zum Auffrischen und zur
    Beseitigung von Gerüchen aus
    Freizeitkleidung wie Hemden, Blusen,
    Hosen aus Baumwolle, pflegeleichten
    Geweben und ihren Mischungen.
    Um Gerüche zu entfernen, verwenden
    Sie den Trocknerball (siehe gesonderten
    Abschnitt TROCKNERBALL).
    Entnehmen Sie die Kleidungsstücke
    sofort nach Programmende und hängen
    Sie sie auf Kleiderbügel, um Knittern zu
    minimieren.

    Max. Beladung (kg): 1,5
    Standardprogrammdauer (h):
    0:30
    Zusatzfunktionen:
    ---

    ZEITPROGRAMME

    Zeitlich begrenztes Trockenprogramm.
    Wählen Sie die Programmdauer über
    die Option Zeitprogramme.
    Für alle zum Maschinentrocknen
    geeignete Textilien. Geeignet, um eine
    zusätzliche kurze Trockenphase nach
    dem Programmende hinzuzufügen.
    Weitere Informationen finden Sie
    unter OPTIONEN, FUNKTIONEN UND
    ANZEIGEN / Option Zeitprogramme.

    Max. Beladung (kg): max.
    Standardprogrammdauer (h):
    0:10
    Zusatzfunktionen:
    Zeitprogramme,
    Knitterschutz

    HEMDEN

    Schonendes Trocknen von Hemden und
    Blusen aus Baumwolle, Synthetikfasern
    oder ihren Mischungen.

    Max. Beladung (kg): 2,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:15
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz, Schonen

    SEIDE

    Schonendes Trocknen von
    Seidenkleidung.

    Max. Beladung (kg): 2,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:05
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    SPORT

    Zum Trocknen von Sportkleidung aus
    Pflegeleicht oder Baumwolle.

    Max. Beladung (kg): 2,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:15
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    HANDTÜCHER

    Zum Trocknen von robuster Wäsche,
    wie Frotteehandtücher.

    Max. Beladung (kg): 5,0
    Standardprogrammdauer (h):
    2:00
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz, Schonen,
    Kurz

    Pflegeetiketten

    Vorschriften

    17



  • Page 18

    PROGRAMM

    Art der Wäsche
    und Empfehlungen

    FREIZEITKLEIDUNG

    Zum Trocknen von Freizeitkleidung,
    die zur Behandlung in einem Trockner
    geeignet ist.

    Max. Beladung (kg): 2,0
    Standardprogrammdauer (h):
    1:15
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    DAUNENJACKEN

    Zum Trocknen von großen
    Einzelstücken wie Daunenjacken.

    Max. Beladung (kg): 1,5
    Standardprogrammdauer (h):
    1:45
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    KLEINE
    LADUNG

    Wirtschaftliches Trocknen von kleinen
    Wäscheladungen.

    Max. Beladung (kg): 1,0
    Standardprogrammdauer (h):
    1:00
    Zusatzfunktionen:
    Knitterschutz

    max = maximale Beladung des Trockners
    Die in der Liste aufgezeigte Programmdauer
    sind Standardwerte. Die Programmdauer hängt
    hauptsächlich von der Feuchtigkeit der Wäsche
    und der Menge der Wäschebeladung ab. Daher
    kann die tatsächliche Programmdauer von den
    angegeben Werten abweichen.

    18

    Pflegeetiketten

    Vorschriften



  • Page 19

    DE

    OPTIONEN
    OPTIONEN, DIE DIREKT DURCH DRÜCKEN DER
    ENTSPRECHENDEN TASTE WÄHLBAR SIND
    DAMPFOPTION

    Minimiert ein Knittern von Kleidung
    aus Baumwolle, pflegeleichten
    Geweben und ihrer Mischungen durch
    die Zugabe einer Befeuchtungsphase
    am Ende des Trockenzyklus.
    Verwenden Sie diese Option nur für
    kleine Ladungen, entnehmen Sie die

    ZEITPROGRAMMOPTION

    Zum Einstellen der gewünschten
    Trockenzeit, nur wenn
    „Zeitprogramme“ oder „Lüften“
    ausgewählt wurde.
    Drücken Sie die Taste; das Licht geht
    an und das Zeitprogramm, das zuletzt
    benutzt wurde, leuchtet an der

    TROCKENSTUFE

    Zur Auswahl des gewünschten
    Trockengrades für die Wäscheladung.
    Drücken Sie die Taste; das Licht
    geht an. Drehen Sie den Knopf,
    um den gewünschten Trockengrad
    auszuwählen.
    Wählen Sie zwischen:
    Bügeltrocken (geeignet, um nach
    dem Trockenzyklus gebügelt zu werden,

    Kleidung nach Programmende sofort
    aus dem Trockner und hängen Sie sie
    auf Kleiderbügel.
    Die Feuchtigkeitsstufe stellt sich
    automatisch auf „schranktrocken“ und
    kann bei dieser Option nicht geändert
    werden.
    Anzeige auf.
    Drehen Sie den Knopf, um die
    gewünschte Trockenzeit bis zu einem
    Minimum von 10 Minuten bis zu
    einem Maximum von 180 Minuten
    auszuwählen, anschließend den Knopf
    drücken, um die Auswahl zu bestätigen.
    daher immer noch leicht feucht)
    Schranktrocken (trocken genug, um
    am Ende des Trockenzyklus in den
    Schrank gelegt zu werden)
    Extra Dry (höchste Trockenstufe)
    und mit dem Knopf bestätigen.
    Die Trockenstufe kann in dem
    Programm Baumwolle und
    Pflegeleicht eingestellt werden.

    ÜBER DIE OPTIONSTASTE WÄHLBARE
    OPTIONEN
    KNITTERSCHUTZ

    Verhindert ein Knittern, wenn Sie die
    Wäsche nicht kurz nach dem Ende des
    Programms herausnehmen können.

    zu bewegen. Diese Trommeldrehung
    dauert bis zu 12 Stunden nach
    Beendigung des Programms.

    Die Waschmaschine beginnt einige
    Minuten nach Programmende, die
    Wäsche gleichmäßig in der Trommel

    Sie können sie jeder Zeit stoppen,
    indem Sie den Trockner mit der An/
    Aus-Taste ausschalten.

    SCHONEN

    Ermöglicht eine schonende
    Behandlung der Wäsche durch
    Reduzierung der Trockentemperatur.

    KURZ

    Ermöglicht eine schnellere
    Trocknung durch Verkürzung der
    Programmdauer.
    19



  • Page 20

    FUNKTIONEN
    Um den Trockner einzuschalten:
    Drücken Sie die Taste bis die Start/PauseTaste leuchtet.

    EIN/AUS

    Um nach Programmende den
    Trockner auszuschalten: drücken Sie
    die Taste, bis sich die Lichter ausschalten.

    WARNUNG
    DREHSCHALTER

    Nachdem ein laufendes
    Programm abgebrochen
    wurde, sofort die gesamte

    Um sowohl Programme als auch
    Optionen und Einstellungen
    auszuwählen und zu bestätigen.

    Um ein laufendes Programm
    abzubrechen:
    Halten Sie die „Ein-/Aus“-Taste gedrückt,
    bis die Anzeige anzeigt, dass das
    Programm gelöscht ist.

    Wäsche entnehmen und
    zur Wärmeableitung
    ausbreiten.
    Zur Bestätigung die Taste drücken

    Zum Auswählen drehen

    START/PAUSE

    TASTENSPERRE

    Um das Programm zu starten,
    nachdem Sie Ihre Einstellungen
    beendet haben.
    Diese Funktion erlaubt Ihnen, die
    Tasten und den Knopf der Bedientafel
    gegen unerwünschte Bedienung, zum
    Beispiel durch kleine Kinder, zu sperren.
    Der Trockner muss eingeschaltet sein.

    FERTIG IN

    Um ein gestopptes Programm
    fortzusetzen
    Knopf und Tasten sind nun gesperrt.
    Die einzige Funktion zum Ausschalten
    des Trockners, ist die „Ein-/Aus”-Taste.
    Die Tastensperre bleibt aktiv auch
    wenn Sie den Trockner ausschalten
    und wieder einschalten.

    Halten Sie die Tastensperre gedrückt,
    bis die Anzeige angibt, dass die Tasten
    gesperrt sind.

    Um die Tasten/den Knopf freizugeben,
    halten Sie die Optionstaste gedrückt,
    bis die Anzeige angibt, dass die Tasten
    freigegeben sind.

    Ermöglicht es, die Wäsche zu einem
    bestimmten Zeitpunkt, durch
    Einstellung einer Startvorwahl bis zum
    Programmende, fertig zu haben.

    Drehen Sie den Knopf, um eine
    Startvorwahl bis zu 23:30 Stunden
    einzustellen. Bestätigen Sie die
    gewünschte Verzögerung durch
    Drücken des Knopfs.

    Das Programm und die
    Zusatzfunktionen wählen.
    Drücken Sie die „Fertig in“-Taste – das
    Symbol über der Taste leuchtet auf.

    20

    Um ein laufendes Programm zu
    stoppen

    Drücken Sie die „Start/Pause“-Taste –
    das Rückwärtszählen für die Vorwahl
    startet. Die Anzeige zeigt an, dass
    „Fertig in“ aktiv ist.



  • Page 21

    DE
    Der Punkt zwischen den Stunden und
    Minuten auf der Anzeige blinkt.
    Das Programm startet automatisch,
    um rechtzeitig am Ende der
    Verzögerungszeit abgeschlossen zu
    sein. Beim Programmstart wird die
    Startvorwahl auf der Anzeige durch
    die verbleibende Programmdauer
    ersetzt.
    Die Programmdauer kann durch
    verschiedene Faktoren beeinflusst
    werden, hauptsächlich von der
    Feuchtigkeit der Wäsche. Aus diesem
    Grund wird die Programmdauer in
    bestimmten Programmphasen neu
    berechnet und angepasst. Während
    dieser Phasen, zeigt die Anzeige eine
    Animation an.

    SETTINGS
    (EINSTELLUNGEN)

    nach Programmende an, dass das
    Programm früher oder später beendet
    wurde.
    Bei Auswahl einer Startvorwahl
    erscheint die normale Programmdauer
    erneut nach einer maximal möglichen
    Startvorwahl von 23:30 Stunden. Um
    den Einstellmodus zu verlassen ohne
    eine Startvorwahl einzustellen, die
    Standardprogrammdauer wählen und
    bestätigen.
    Zum Löschen der Startvorwahl:
    Drücken Sie wahlweise die „Start/
    Pause“-Taste, um die Vorwahl zu
    löschen. Die Taste “Start/Pause”
    erneut drücken, um das gewünschte
    Programm sofort zu starten.

    Dies kann zu einem früheren
    oder späteren Programmende
    führen, als ursprünglich mit der
    „Fertig in" Funktion eingestellt.
    In diesem Fall zeigt die Anzeige

    Oder halten Sie die Ein/Aus-Taste
    gedrückt, um die komplette
    Programmeinstellung zu löschen.

    Die folgenden Einstellungen können
    geändert werden:
    Sprache: zum Anpassen der
    Anzeigensprache
    Tastentöne: zum Anpassen des Tones
    bei Drücken einer Taste
    Signal Programmende : Zum
    Anpassen des Signaltons nach
    Programmende or zum kompletten
    Ausschalten
    Anzeigenkontrast: Um den Kontrast
    des Anzeigentext zu ändern
    Wasserleitfähigkeit: um die lokale
    Wasserleitfähigkeit anzupassen; siehe
    Abschnitt ERSTINBETRIEBNAHME für
    weitere Informationen.
    Letzten verwendeten Zyklus abrufen:
    Zur Aktivierung oder Deaktivierung
    des Abrufen von dem Programm, das
    Sie bei dem letzten Ausschalten des
    Trockners verwendet haben
    Eco-Modus: Um das automatische
    Ausschalten nach Programmende zu
    aktivieren oder zu deaktivieren
    Werkseinstellungen: Um zu den
    Werkseinstellungen zurückzukehren

    Halten Sie die Einstellungstaste
    mindestens 3 Sekunden lang
    gedrückt. Die Anzeige gibt an, dass
    Sie den Einstellungsmodus aufgerufen
    haben..
    Drehen Sie den Knopf, um die
    Einstellungen zu durchblättern.
    Bestätigen Sie die Einstellung, die Sie
    durch Drücken des Knopfes ändern
    möchten;.

    Drehen Sie den Knopf, um die
    Einstellung einzustellen; Bestätigen
    Sie durch Drücken des Knopfes.
    Zum Verlassen drücken Sie
    die Einstellungstaste. Wenn die
    Einstellungstaste nicht gedrückt
    wird, stoppt der Einstellungsmodus
    automatisch nach etwa 10 Sekunden.

    21



  • Page 22

    ANZEIGEN
    ENERGIE-MESSGERÄT

    Je weniger Energiestufen aufleuchten,
    desto ökonomischer ist Ihre
    Programmeinstellung.

    STÖRUNG

    Bei Angabe einer Störung auf der
    Anzeige, für weitere Informationen
    siehe Abschnitt FEHLERBEHEBUNG.

    22



  • Page 23

    DE

    ENERGIESPAREN
    AUTOMATISCHE AUSSCHALTFUNKTION

    Der Trockner ist darauf ausgelegt, Energie zu
    sparen. Nachdem das Programm fertig ist, schaltet
    sich das Gerät nach etwa einer Viertel Stunde
    automatisch aus.

    ENERGIESPARTIPPS

    • Die ideale Umgebungstemperatur für den
    Trockner liegt zwischen 15 und 20 °C. Bei höheren
    Temperaturen, den Raum lüften.

    • Um die Trockenzeit zu reduzieren, stellen Sie
    sicher, dass die Wäsche mit der höchstmöglichen
    Schleuderdrehzahl des Waschprogramms
    geschleudert wird. Dies reduziert den
    Feuchtigkeitsgehalt in der Wäsche.
    • Möglichst eine volle Ladung trocknen, wie in der
    Programmtabelle angegeben. Dies optimiert den
    relativen Energieverbrauch.
    • Die Wäsche nicht übertrocknen.

    • Schonen nur mit kleinen Ladungen verwenden.
    • Beim Trocknen von Baumwoll- oder PflegeleichtWäsche, Bügeltrocken und Schranktrocken
    zusammen laufen lassen. Das Programm mit der
    Trockenstufe Bügeltrocken starten. Am Ende des
    Programms, die zu bügelnde Wäsche entnehmen.
    Den Trockenvorgang der verbleibenden Wäsche mit
    der Trockenstufe Schranktrocken beenden.

    • Den Türfilter nach jedem Trockenvorgang
    säubern.
    • Das Bodensieb nach jedem fünften
    Trockenvorgang säubern.

    23



  • Page 24

    WARTUNG &
    PFLEGE
    WARNUNG

    Benutzen Sie keine
    brennbaren Flüssigkeiten,
    um den Trockner zu
    reinigen.

    Für Reinigungs- und Wartungsarbeiten, den
    Trockner ausschalten.

    LEEREN DES WASSERBEHÄLTERS
    Den Wasserbehälter nach jedem Programm
    leeren, vorausgesetzt der Abflussschlauch ist
    nicht an Abwassersystem angeschlossen (siehe
    INSTALLATIONSANLEITUNG).

    1. Halten Sie den Griff und ziehen Sie den

    Wasserbehälter vorsichtig heraus. Halten Sie den
    vollen Wasserbehälter mit beiden Händen.

    2. Das Wasser ablassen.

    24

    3. Den Wasserbehälter wieder in seinen Sitz

    eindrücken. Sicherstellen, dass er komplett in das
    Fach eingesetzt ist.



  • Page 25

    DE

    REINIGUNG DES TÜRFILTERS
    Den Türfilter nach jedem Programm reinigen.
    Achten Sie darauf, dass die Wäsche entnommen ist.
    Öffnen Sie die Tür.

    1.

    Entfernen Sie den Türfilter, indem Sie ihn nach
    oben ziehen.

    2.

    Drücken Sie die Taste, um das Türfilter zu
    öffnen.

    3.

    Vorsichtig alle Flusen per Hand von dem Netz
    entfernen.
    Bei Bedarf kann das Netz auch unter laufendem
    Wasser mit einer weichen Bürste gereinigt werden.

    4.

    Das Filterfach mit einem weichen Tuch oder
    vorsichtig mit einem Staubsauger reinigen.

    5. Schließen Sie den Filter und setzen Sie ihn in

    der richtigen Richtung ein, so dass er vollständig in
    das Filterfach integriert ist.

    25



  • Page 26

    REINIGUNG DES BODENSIEBS
    Das Bodensieb nach jedem fünften Programm
    reinigen.

    1. Öffnen Sie die Bodenklappe.

    2.

    Halten Sie den Griff und ziehen Sie das
    Bodensieb heraus.

    3.

    Entfernen Sie den Schaumstoff aus dem
    Bodensieb, um es zu reinigen.

    4. Reinigen Sie den Filterschaumstoff und den

    Filter von Hand oder unter fließendem Wasser.
    Waschen Sie den Filterschaumstoff nicht in der
    Waschmaschine.

    5. Wringen Sie den Filterschaumstoff vorsichtig

    aus. Setzen Sie ihn nicht triefnass in das Bodensieb
    ein.

    6. Bringen Sie den Filterschaumstoff am Filtersieb an.

    7. Reinigen Sie die Filterkammer des Trockners

    vorsichtig mit einem feuchten Tuch oder mit einem
    Staubsauger.

    26



  • Page 27

    DE

    8. Bodensieb wieder einsetzen. Sicherstellen,

    10. Die Bodenklappe schließen.

    dass er komplett in das Filterfach eingesetzt ist.

    9. Klappen Sie den Filtergriff nach unten.

    27



  • Page 28

    DIE AUßENSEITE
    DES TROCKNERS REINIGEN
    Verwenden Sie einen weichen, feuchten Lappen,
    um den Trockner zu reinigen.
    Verwenden Sie keine Glas- oder Allzweckreiniger,
    Scheuerpulver oder ähnliches, um die Bedientafel
    zu reinigen – diese Stoffe könnten die Oberflächen
    beschädigen.

    28



  • Page 29

    TÜRANSCHLAGWECHSEL
    Bei Bedarf kann der Türanschlag des Trockners
    gewechselt werden. Verwenden Sie Zangen und
    Kreuzschlitzschraubenzieher für den Vorgang.

    1.

    Entfernen Sie die zwei Schrauben, die über
    und unter der Türverriegelung liegen, links der
    Türöffnung.

    DE

    Um die Tür zu entfernen und zu befestigen,
    wird empfohlen mit einer weiteren Person zu
    arbeiten. Achten Sie darauf, dass der Trockner vom
    Netzschalter getrennt ist. Öffnen Sie die Trocknertür.

    3. Die beiden Schrauben des Türscharniers lösen.

    4. Die Tür ausbauen und vorsichtig umgedreht

    2. Drücken Sie den kleinen Knopf über

    auf eine Decke oder ähnliches legen.

    der Türverriegelung mit einem kleinen
    Schraubenzieher. Gleichzeitig die Türverriegelung
    nach oben bewegen und mit Ihrem Finger zu Ihnen
    ziehen.

    29



  • Page 30

    5. Die untere Schraube abschrauben, um den

    Abdeckrahmen an der Vorderseite der Tür zu lösen.

    7. Vorsichtig den Türrahmen im Uhrzeigersinn
    drehen und entfernen.

    2

    1

    8. Drehen Sie die Tür erneut und legen Sie sie
    6.

    Drehen Sie die Tür und legen Sie sie auf das
    Türglas.

    umgedreht hin.

    1

    1

    2
    2

    30



  • Page 31

    DE

    9. Die zwei seitlichen Schrauben entfernen. Dies 11. Die Seitenteile auf jeder Türseite entfernen.
    auf beiden Seiten der Tür durchführen.

    1

    2

    12.

    Die Seitenteile umdrehen und wieder
    einsetzen.

    10.

    Die 4 inneren Schrauben auf jeder Türseite
    entfernen.

    31



  • Page 32

    13. Die 2 seitlichen Schrauben auf beiden
    Seiten der Tür erneut befestigen.

    15. Drehen Sie die Tür und legen Sie sie auf das

    Türglas.

    1

    2

    14. Die 4 inneren Schrauben auf jeder Seite
    erneut befestigen.

    16. Den Türrahmen wieder einsetzen.
    1

    2

    32



  • Page 33

    DE

    17. Drehen Sie die Tür erneut und legen Sie

    sie umgedreht hin. Die untere Schraube wieder
    befestigen.

    18. Die Türverriegelung auf der rechten Seite

    19. Die zwei Schrauben über und unter

    der Türverriegelung auf der rechten Seite der
    Türöffnung befestigen.

    20. Die Tür auf der linken Seite der Türöffnung

    durch Eindrehen der beiden Schrauben befestigen.

    der Türöffnung anbringen. Vollständig in das Loch
    drücken und dann etwas nach unten schieben, bis
    der kleine Knopf der Türverriegelung einrastet.

    33



  • Page 34

    ANLEITUNG ZUR FEHLERBEHEBUNG & KUNDENDIENST
    Ihr Trockner ist mit verschiedenen automatischen
    Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Somit
    werden Störungen frühzeitig erkannt und das
    Sicherheitssystem kann angemessen reagieren. Häufig
    sind diese Störungen so geringfügig, dass sie sich
    innerhalb von wenigen Minuten beheben lassen.
    Fehler

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    TROCKENVORGANG DAUERT
    ZU LANGE WÄSCHE IST NICHT
    RICHTIG TROCKEN

    Das ausgewählte Programm ist
    nicht für die Wäscheart geeignet

    • Wählen Sie das am besten
    geeignete Programm für Ihre
    Wäscheart aus; siehe Abschnitt
    PROGRAMME

    Türfilter oder Bodensieb verstopft

    • Die Filter gemäß der
    Anleitungen in dem Abschnitt
    PFLEGE UND WARTUNG
    reinigen

    Wäsche zu nass

    • Sicherstellen, dass die
    Wäsche vor dem Trocknen
    mit der höchstmöglichen
    Schleuderdrehzahl geschleudert
    wird. Wenn die Wäsche mit
    einer Schleuderdrehzahl
    unter 800 U/Min geschleudert
    wurde, kann sich der
    Wasserbehälter während dem
    Trockenprogramm füllen.

    Die Umgebungstemperatur ist zu
    hoch

    • Die Umgebungstemperatur
    liegt zwischen 15 °C
    und 20 °C. Wenn die
    Umgebungstemperatur höher
    ist, den Raum lüften.

    Tür nicht richtig geschlossen

    • Drücken Sie die Tür, um sie zu
    schließen, bis sie sich mit einem
    Klicken verriegelt

    Die Tastensperre ist aktiviert

    • Halten Sie die Taste mit dem
    Schlüsselsymbol gedrückt, bis
    die Anzeige angibt, dass die
    Tasten freigegeben sind.

    DER TROCKNER STARTET
    NICHT, OBWOHL DIE TASTE
    START/PAUSE GEDRÜCKT
    WURDE

    34



  • Page 35

    DE
    WASSERTROPFEN UNTER DEM
    TROCKNER?

    Bodensieb ist nicht richtig
    eingesetzt

    • Die Position des Bodensiebs
    prüfen und sicherstellen, dass
    es komplett in das Filterfach
    integriert ist.

    Verbleibende Fuseln an dem
    Bodensieb oder der Türdichtung

    • Entfernen Sie die
    restlichen Fuseln an den
    Gummidichtungen des
    Bodensiebs und der
    Türdichtung.

    Wasserbehälter ist nicht richtig
    eingesetzt

    • Drücken Sie den
    Wasserbehälter ein und stellen
    Sie sicher, dass er komplett in
    das Behälterfach integriert ist.

    Der direkte Abflussanschluss
    funktioniert nicht richtig

    • Den Abflussanschluss prüfen
    und sicherstellen, dass das
    Wasser ablaufen kann.

    Trockner steht nicht ausgeglichen

    • Mit einer Wasserwaage die
    Position des Trockners auf der
    Tischplatte prüfen; Bei Bedarf
    die Trocknerfüße anpassen.
    (siehe
    INSTALLATIONSANLEITUNG).

    35



  • Page 36

    FEHLERANZEIGEN UND MELDUNGEN
    Stellen Sie sicher, dass:
    • der Wassertank nach jedem Programm geleert wird
    • der Türfilter nach jedem Programm gereinigt wird
    • das Bodensieb nach jedem fünften Programm
    gereinigt wird
    Fehleranzeige

    Meldung der Anzeige

    Mögliche Ursache

    WASSERBEHÄLTER Wasserbehälter kann
    VOLL
    • mit Wasser gefüllt sein
    • nicht richtig positioniert

    BODENFILTER
    REINIGEN

    • nicht richtig positioniert

    • Das Bodensieb reinigen;
    sicherstellen, es danach wieder
    richtig einzusetzen
    • Drücken Sie das Bodensieb ein
    und bringen Sie die Auslösehebel
    in die vertikale Position um
    sicherzustellen, dass das Sieb
    richtig in das Filterfach eingesetzt
    ist. Die Klappe schließen.

    Der Türfilter kann
    • durch Flusen blockiert sein

    • nicht richtig positioniert

    Siehe PFLEGE UND WARTUNG für das Leeren des
    Wasserbehälters oder die Reinigung der Filter.

    36

    • Wasserbehälter leeren;
    sicherstellen, ihn danach wieder
    richtig einzusetzen.
    • Drücken Sie den Wasserbehälter
    ein und stellen Sie sicher, dass
    er komplett in das Behälterfach
    eingesetzt ist.

    Bodensieb kann
    • durch Flusen blockiert sein

    TÜRFILTER
    REINIGEN

    Abhilfe

    • Den Türfilter entfernen und
    reinigen; sicherstellen, dass er
    danach wieder richtig eingesetzt
    wird, so dass er komplett in das
    Filterfach integriert ist.
    • Die Position des Türfilters
    prüfen; Sicherstellen, dass er
    richtig in das Filterfach eingesetzt
    ist.



  • Page 37

    DE
    Nachstehend folgt eine Zusammenfassung der
    möglichen Störungsursachen und Abhilfen.
    Besteht das Problem nachdem die Anweisungen wie
    unten angegeben befolgt wurden,halten Sie die Ein/
    Aus-Taste mindestens für drei Sekunden gedrückt.
    Wenn danach die Störung immer noch erscheint, den
    Trockner ausschalten und den Netzstecker ziehen und
    den Kundendienst kontaktieren.
    Fehleranzeige

    Meldung der
    Anzeige

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    F01 bis F04

    Störung eines Bauteils

    Die Ein/Aus-Taste mindestens
    3 Sekunden lang drücken und
    gedrückt halten.

    F05 bis F09

    Störung eines Bauteils

    Den Trockner ausschalten und
    den Netzstecker ziehen. Sofort
    die Tür öffnen und die gesamte
    Wäsche entnehmen, so dass
    die Wärme abgetragen wird.
    Stellen Sie sicher, dass die
    Umgebungstemperatur zwischen
    5 °C und 35 °C liegt. Warten Sie
    etwa eine Stunde. Schließen
    Sie den Trockner wieder an das
    Stromnetz an, beladen Sie ihn
    mit Wäsche und starten Sie das
    Programm erneut.
    Sollte die Störung weiterhin
    bestehen, rufen Sie den
    Kundendienst.

    F10 bis F24

    Störung eines Bauteils

    Den Trockner ausschalten und
    den Netzstecker ziehen. Warten
    Sie etwa eine halbe Stunde.
    Schließen Sie den Trockner
    wieder an das Stromnetz an und
    starten Sie das Programm erneut.
    Sollte die Störung weiterhin
    bestehen, rufen Sie den
    Kundendienst.

    37



  • Page 38

    TRANSPORT/UMZUG
    WARNUNG

    Heben Sie den Trockner
    nie durch Festhalten an der
    Arbeitsplatte an.

    1. Ziehen Sie den Netzstecker.
    2.

    Stellen Sie sicher, dass die Tür und der
    Wassertank korrekt geschlossen sind.

    38

    3.

    Wenn der Abflussschlauch an Ihr
    Abwassersystem angeschlossen ist, befestigen
    Sie den Abflussschlauch auf der Hinterseite des
    Trockners (siehe Installationsanleitung).



  • Page 39

    DE

    KUNDENDIENST
    BEVOR SIE DEN
    KUNDENDIENST RUFEN

    1.

    Versuchen Sie zuerst, die Störung anhand
    der in ANLEITUNG ZUR FEHLERBEHEBUNG
    beschriebenen Ratschläge selbst zu beheben.

    2.

    Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, um
    festzustellen, ob die Störung erneut auftritt.

    FALLS DIE STÖRUNG NACH DEN VORSTEHEND
    BESCHRIEBENEN KONTROLLEN WEITER
    BESTEHT, WENDEN SIE SICH BITTE AN DEN
    NÄCHSTEN KUNDENDIENST

    Rufen Sie die Nummer in dem Garantieheft an oder
    folgen Sie den Anweisungen auf der Internetseite
    www.whirlpool.eu
    Sie benötigen dabei folgenden Angaben:
    • Eine kurze Beschreibung der Störung;
    • Gerätetyp und Modellnummer;
    • Servicenummer (die Zahl nach dem Wort SERVICE
    auf dem Typenschild hinten am Trockner).
    Die Servicenummer finden Sie auch auf dem
    Garantieheft,
    • Ihre vollständige Anschrift,
    • Ihre Telefonnummer.

    Wenden Sie sich für alle Reparaturen an
    unseren autorisierten Kundendienst, um eine
    ordnungsgemäße Reparatur und die Verwendung
    von Original-Ersatzteilen sicherzustellen.

    Hersteller:
    Whirlpool Europe s.r.l. Socio Unico
    Viale Guido Borghi 27
    21025 Comerio (VA)
    Italy
    39



  • Page 40

    1.

    2a.

    40

    2b.



  • Page 41

    DE

    3a.

    max 2 cm
    max 0.79 inch

    3b.

    41



  • Page 42

    4.

    1

    2
    max 100 cm
    39 inch

    42



  • Page 43

    5.

    DE

    6a.

    ..............
    xxxx xxxx xxxx
    xxx V ~ xx Hz

    xx A

    IPX4
    D

    V

    E

    6b.

    43



  • Page 44

    44



  • Page 45

    DE

    DE
    400010765555

    Whirlpool® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Whirlpool, USA.

    001

    n
    45






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 6,1 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care

Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care Kurzanleitung - Deutsch - 8 seiten

Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care Kurzanleitung - Holländisch - 8 seiten

Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care Bedienungsanleitung und Installationsanweisung - Holländisch - 46 seiten

Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care Kurzanleitung - Französisch - 8 seiten

Whirlpool HSCX 80531 Supreme Care Bedienungsanleitung und Installationsanweisung - Französisch - 46 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info