Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/4
Nächste Seite
Temperaturstation
mit Außensensor (GT-TS-04 + SKL-W1B)
Bedienungsanleitung + Garantie
Inhalt
Sicherheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
Das bietet die Temperaturstation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Temperaturstation in der Übersicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
Allgemeine Informationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Inbetriebnahme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Manuelle Einstellungen vornehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Wecken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Display beleuchten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Maßeinheit der Temperatur ändern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Uhrzeitformat ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Gespeicherte Temperaturwerte aufrufen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Batterien wechseln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Umstellen auf Sommer- bzw. Winterzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Temperaturwerte des Außensensors manuell aktualisieren . . . . .9
Temperaturstation zurücksetzen (Reset) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Zeitzonen diverser Städte und Regionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Störung und Abhilfe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Entsorgen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
Garantiekarte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
Sicherheit
Lesen Sie die folgenden Hinweise aufmerksam durch und
bewahren Sie diese Bedienungsanleitung auf, falls Sie
später etwas nachlesen möchten. Wenn Sie den Artikel an
jemand anderen weitergeben, geben Sie auch diese
Bedienungsanleitung mit.
z Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und
darüber sowie von Personen mit verringerten
physischen, sensorischen oder mentalen Fähig-
keiten oder Mangel an Erfahrung und/oder Wis-
sen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt wer-
den oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des
Gerätes unterwiesen wurden und die daraus
resultierenden Gefahren verstanden haben.
z Reinigung und Wartung durch den Benutzer dür-
fen nicht durch Kinder vorgenommen werden, es
sei denn, sie sind 8 Jahre oder älter und werden
beaufsichtigt.
z Kinder müssen beaufsichtigt werden, um sicher-
zustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
Verwendungszweck
Die Temperaturstation - bestehend aus Basisstation und Außen-
sensor - zeigt die Temperaturwerte für innen und außen sowie die
Uhrzeit an.
Das Gerät verfügt zusätzlich über eine Weckfunktion. Für die
gewerbliche Nutzung ist die Temperaturstation ungeeignet, sie ist
ausschließlich für den privaten Gebrauch konzipiert.
Gefahr für Kinder
z Batterien können bei Verschlucken lebensgefährlich sein.
Bewahren Sie Basisstation, Außensensor und Batterien deshalb
für Kleinkinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie ver-
schluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch genom-
men werden.
z Halten Sie Kinder von Verpackungsmaterial und den zum Liefe-
rumfang gehörenden Kleinteilen fern. Bei Verschlucken besteht
Erstickungsgefahr.
Gefahr von Verletzungen
z Achtung: Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Umgang mit
Batterien. Batterien dürfen nicht geladen, mit anderen Mitteln
reaktiviert, auseinander genommen, ins Feuer geworfen oder
kurzgeschlossen werden.
z Kontakt der Batterieflüssigkeit mit Haut, Augen und Schleim-
häuten vermeiden. Bei Kontakt die betroffenen Stellen sofort
mit reichlich klarem Wasser spülen und umgehend einen Arzt
aufsuchen.
Achtung - Sachschäden
z Schützen Sie Temperaturstation und Außensensor vor Staub,
Stößen, extremen Temperaturen und direkter Sonneneinstrah-
lung.
z Schützen Sie die Temperaturstation vor Feuchtigkeit. Stellen Sie
die Basisstation ausschließlich in einem trockenen, geschlosse-
nen Raum auf.
z Der Außensensor ist gegen Feuchtigkeit geschützt, muss aber
vor direkter Nässe, z. B. Regen, geschützt werden.
z Nehmen Sie die Batterien aus Basisstation und Außensensor
heraus, wenn diese verbraucht sind oder wenn Sie die Tempe-
raturstation länger nicht benutzen. So vermeiden Sie Schäden,
die durch Auslaufen entstehen können.
z Setzen Sie Batterien keinen extremen Bedingungen aus, indem
Sie diese z. B. auf Heizkörpern oder unter direkter Sonnenein-
strahlung lagern. Erhöhte Auslaufgefahr!
z Reinigen Sie Batterie- und Gerätekontakte bei Bedarf vor dem
Einlegen.
z Setzen Sie nur Batterien des gleichen Typs ein, verwenden Sie
keine unterschiedlichen Typen oder gebrauchte und neue Bat-
terien miteinander.
z Nehmen Sie keine Veränderungen an dem Gerät vor. Lassen Sie
Reparaturen nur von einer Fachwerkstatt durchführen und
beachten Sie die Garantiebedingungen.
z Verwenden Sie keinesfalls harte, kratzende oder scheuernde
Reinigungsmittel o. ä., um die Temperaturstation zu reinigen.
Hierbei könnten die Oberflächen zerkratzen.
Lieferumfang
1 x Temperaturstation (= Basisstation), GT-TS-04
1 x Außensensor, SKL-W1B
4 x Batterien (LR03/AAA/1,5 V )
1 x Bedienungsanleitung mit Garantie
Das bietet die Temperaturstation
z Funkgesteuerte Uhr (DCF-77)
z Uhrzeitanzeige im 12- oder 24-Stundenformat
z Anzeige der Raum- und Außentemperatur
z Min- / Max-Temperaturaufzeichnung
z Temperaturanzeige in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit
z Beleuchtetes Display
z Weckfunktion
z Batteriewechselanzeige
z Zeitzonenfunktion
Temperaturstation in der Übersicht
Vorderseite der Basisstation
Rückseite der Basisstation
Außensensor
Allgemeine Informationen
Bitte lesen Sie dieses Kapitel aufmerksam durch, bevor Sie
die Batterien einlegen, wie im Kapitel „Inbetriebnahme“
ab Seite 6 beschrieben. Sie vermeiden dadurch mögliche
Empfangsprobleme.
Über das Zeitsignal
Die in der Temperaturstation integrierte Funkuhr erhält ihre Funk-
signale vom Zeitzeichensender DCF77. Dieser strahlt auf seiner
Langwellenfrequenz von 77,5 kHz die genaue und offizielle Uhr-
zeit der Bundesrepublik Deutschland aus.
Der Sender steht in Mainflingen bei Frankfurt am Main und ver-
sorgt mit seiner Reichweite von bis zu 2000 km die meisten funk-
gesteuerten Uhren West-Europas mit den erforderlichen Funksig-
nalen.
Sobald die Basisstation von den Batterien mit Strom versorgt wird,
schaltet sie auf Empfang und sucht das Signal vom Sender DCF77.
Wurde das Zeitsignal über die eingebaute Ferrit-Stabantenne in
ausreichender Stärke empfangen, wird im Display der Basisstation
die Uhrzeit angezeigt.
Die Basisstation schaltet sich mehrmals täglich ein und synchroni-
siert die Uhrzeit mit dem Funksignal vom Sender DCF77. Im Falle
eines Nicht-Empfangs, z. B. bei starken Gewittern, läuft das Gerät
präzise weiter und schaltet dann zur nächsten vorgesehenen Zeit
wieder automatisch auf Empfang.
1 Uhrzeit (oder Weckzeit) in Stunden, Minuten und Sekunden
2 Weckfunktion aktiv
3 Sommerzeit aktiv (DST = Daylight Saving Time)
4 Empfangsstärke des Zeitzeichensenders
5OUTDOOR: vom Außensensor gemessene Temperatur
6 Taste für Weckwiederholung und Displaybeleuchtung
7 INDOOR: von der Basisstation gemessene Temperatur
8 Aufhängeöse
9 Batteriefach
10 herausklappbarer Standfuß
11 RESET Temperaturstation zurücksetzen
(Reset-Funktion)
12 MAX MIN MEM gespeicherte Temperaturwerte aufrufen:
höchster Wert > niedrigster Wert >
aktueller Wert
13
C/°F/
z Temperatur-Maßeinheit (°C/°F)
umschalten
z Funkempfang starten
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
10
12
13
14
15
16
17
14
-/
z Temperatur-Maßeinheit (°C/°F)
umschalten
z Funkempfang starten
z Werte einstellen (verringern)
15 12/24H/+
z zwischen 12 und 24 Stundenanzeige
umschalten
z Werte einstellen (erhöhen)
z Funkempfang Außensensor starten
16
ALARM
Einstellmodus für Weckzeit aktivieren
17 UHRZEIT Einstellmodus für Uhrzeit aktivieren
18 Kontroll-LED (leuchtet bei Übertragung)
19 Batteriefach (Rückseite)
18
19
12
3
4
Temperaturstation A3 Nord.fm Seite 1 Donnerstag, 21. April 2016 9:35 09
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Forum

Suche zurücksetzen

  • Außentemperatur wird nicht mehr angezeigt. Batterien habe ich am Funkgerät, das vom Empfangsgerät ca
    10m entfernt im Garten angebracht ist, durch neue ersetzt. Bislang hat die Anzeige der Außentemperatur über ein Jahr funktioniert. Was ist zu tun? Eingereicht am 5-2-2018 17:41

    Antworten Frage melden
  • Aussentemperatur wird auf einmal nicht mehr angezeigt!? Eingereicht am 14-1-2017 09:43

    Antworten Frage melden

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    Temperaturstation A3 Nord.fm Seite 1 Donnerstag, 21. April 2016 9:35 09

    Temperaturstation
    mit Außensensor (GT-TS-04 + SKL-W1B)

    Bedienungsanleitung + Garantie

    Das bietet die Temperaturstation

    Verwendungszweck
    Die Temperaturstation - bestehend aus Basisstation und Außensensor - zeigt die Temperaturwerte für innen und außen sowie die
    Uhrzeit an.
    Das Gerät verfügt zusätzlich über eine Weckfunktion. Für die
    gewerbliche Nutzung ist die Temperaturstation ungeeignet, sie ist
    ausschließlich für den privaten Gebrauch konzipiert.

    Gefahr für Kinder
    z

    z

    Inhalt
    Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    Das bietet die Temperaturstation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Temperaturstation in der Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Allgemeine Informationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    Inbetriebnahme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Manuelle Einstellungen vornehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Wecken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Display beleuchten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Maßeinheit der Temperatur ändern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Uhrzeitformat ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Gespeicherte Temperaturwerte aufrufen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Batterien wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Umstellen auf Sommer- bzw. Winterzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Temperaturwerte des Außensensors manuell aktualisieren . . . . . 9
    Temperaturstation zurücksetzen (Reset) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Zeitzonen diverser Städte und Regionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
    Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
    Störung und Abhilfe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
    Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
    Entsorgen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
    Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
    Garantiekarte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14

    z

    z

    z

    Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und
    darüber sowie von Personen mit verringerten
    physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und/oder Wissen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt werden oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des
    Gerätes unterwiesen wurden und die daraus
    resultierenden Gefahren verstanden haben.
    Reinigung und Wartung durch den Benutzer dürfen nicht durch Kinder vorgenommen werden, es
    sei denn, sie sind 8 Jahre oder älter und werden
    beaufsichtigt.
    Kinder müssen beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
    1

    z
    z
    z
    z
    z
    z

    Batterien können bei Verschlucken lebensgefährlich sein.
    Bewahren Sie Basisstation, Außensensor und Batterien deshalb
    für Kleinkinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie verschluckt, muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.
    Halten Sie Kinder von Verpackungsmaterial und den zum Lieferumfang gehörenden Kleinteilen fern. Bei Verschlucken besteht
    Erstickungsgefahr.

    z
    z

    Funkgesteuerte Uhr (DCF-77)
    Uhrzeitanzeige im 12- oder 24-Stundenformat
    Anzeige der Raum- und Außentemperatur
    Min- / Max-Temperaturaufzeichnung
    Temperaturanzeige in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit
    Beleuchtetes Display
    Weckfunktion
    Batteriewechselanzeige
    Zeitzonenfunktion

    -/

    15

    12/24H/+

    16

    ALARM
    UHRZEIT

    17

    Temperatur-Maßeinheit (°C/°F)
    umschalten
    z Funkempfang starten
    z Werte einstellen (verringern)
    z zwischen 12 und 24 Stundenanzeige
    umschalten
    z Werte einstellen (erhöhen)
    z Funkempfang Außensensor starten
    Einstellmodus für Weckzeit aktivieren
    z

    Einstellmodus für Uhrzeit aktivieren

    Temperaturstation in der Übersicht
    Vorderseite der Basisstation
    1

    Außensensor
    2

    18

    Gefahr von Verletzungen
    z

    z

    z

    z

    z

    z

    z

    z

    z

    z

    z

    3

    Achtung: Explosionsgefahr bei unsachgemäßem Umgang mit
    Batterien. Batterien dürfen nicht geladen, mit anderen Mitteln
    reaktiviert, auseinander genommen, ins Feuer geworfen oder
    kurzgeschlossen werden.
    Kontakt der Batterieflüssigkeit mit Haut, Augen und Schleimhäuten vermeiden. Bei Kontakt die betroffenen Stellen sofort
    mit reichlich klarem Wasser spülen und umgehend einen Arzt
    aufsuchen.

    Achtung - Sachschäden

    Sicherheit
    Lesen Sie die folgenden Hinweise aufmerksam durch und
    bewahren Sie diese Bedienungsanleitung auf, falls Sie
    später etwas nachlesen möchten. Wenn Sie den Artikel an
    jemand anderen weitergeben, geben Sie auch diese
    Bedienungsanleitung mit.

    z

    14

    Schützen Sie Temperaturstation und Außensensor vor Staub,
    Stößen, extremen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung.
    Schützen Sie die Temperaturstation vor Feuchtigkeit. Stellen Sie
    die Basisstation ausschließlich in einem trockenen, geschlossenen Raum auf.
    Der Außensensor ist gegen Feuchtigkeit geschützt, muss aber
    vor direkter Nässe, z. B. Regen, geschützt werden.
    Nehmen Sie die Batterien aus Basisstation und Außensensor
    heraus, wenn diese verbraucht sind oder wenn Sie die Temperaturstation länger nicht benutzen. So vermeiden Sie Schäden,
    die durch Auslaufen entstehen können.
    Setzen Sie Batterien keinen extremen Bedingungen aus, indem
    Sie diese z. B. auf Heizkörpern oder unter direkter Sonneneinstrahlung lagern. Erhöhte Auslaufgefahr!
    Reinigen Sie Batterie- und Gerätekontakte bei Bedarf vor dem
    Einlegen.
    Setzen Sie nur Batterien des gleichen Typs ein, verwenden Sie
    keine unterschiedlichen Typen oder gebrauchte und neue Batterien miteinander.
    Nehmen Sie keine Veränderungen an dem Gerät vor. Lassen Sie
    Reparaturen nur von einer Fachwerkstatt durchführen und
    beachten Sie die Garantiebedingungen.
    Verwenden Sie keinesfalls harte, kratzende oder scheuernde
    Reinigungsmittel o. ä., um die Temperaturstation zu reinigen.
    Hierbei könnten die Oberflächen zerkratzen.

    5

    7

    18
    19

    Kontroll-LED (leuchtet bei Übertragung)
    Batteriefach (Rückseite)

    6
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7

    Uhrzeit (oder Weckzeit) in Stunden, Minuten und Sekunden
    Weckfunktion aktiv
    Sommerzeit aktiv (DST = Daylight Saving Time)
    Empfangsstärke des Zeitzeichensenders
    OUTDOOR: vom Außensensor gemessene Temperatur
    Taste für Weckwiederholung und Displaybeleuchtung
    INDOOR: von der Basisstation gemessene Temperatur

    Rückseite der Basisstation
    8
    17
    16
    15

    9

    13

    10

    14
    12

    8
    9
    10
    11

    Lieferumfang

    12

    1 x Temperaturstation (= Basisstation), GT-TS-04
    1 x Außensensor, SKL-W1B
    4 x Batterien (LR03/AAA/1,5 V )
    1 x Bedienungsanleitung mit Garantie

    13

    2

    19

    4

    11

    Aufhängeöse
    Batteriefach
    herausklappbarer Standfuß
    RESET
    Temperaturstation zurücksetzen
    (Reset-Funktion)
    MAX MIN MEM gespeicherte Temperaturwerte aufrufen:
    höchster Wert > niedrigster Wert >
    aktueller Wert
    z Temperatur-Maßeinheit (°C/°F)
    C/°F/
    umschalten
    z Funkempfang starten

    3

    Allgemeine Informationen
    Bitte lesen Sie dieses Kapitel aufmerksam durch, bevor Sie
    die Batterien einlegen, wie im Kapitel „Inbetriebnahme“
    ab Seite 6 beschrieben. Sie vermeiden dadurch mögliche
    Empfangsprobleme.

    Über das Zeitsignal
    Die in der Temperaturstation integrierte Funkuhr erhält ihre Funksignale vom Zeitzeichensender DCF77. Dieser strahlt auf seiner
    Langwellenfrequenz von 77,5 kHz die genaue und offizielle Uhrzeit der Bundesrepublik Deutschland aus.
    Der Sender steht in Mainflingen bei Frankfurt am Main und versorgt mit seiner Reichweite von bis zu 2000 km die meisten funkgesteuerten Uhren West-Europas mit den erforderlichen Funksignalen.
    Sobald die Basisstation von den Batterien mit Strom versorgt wird,
    schaltet sie auf Empfang und sucht das Signal vom Sender DCF77.
    Wurde das Zeitsignal über die eingebaute Ferrit-Stabantenne in
    ausreichender Stärke empfangen, wird im Display der Basisstation
    die Uhrzeit angezeigt.
    Die Basisstation schaltet sich mehrmals täglich ein und synchronisiert die Uhrzeit mit dem Funksignal vom Sender DCF77. Im Falle
    eines Nicht-Empfangs, z. B. bei starken Gewittern, läuft das Gerät
    präzise weiter und schaltet dann zur nächsten vorgesehenen Zeit
    wieder automatisch auf Empfang.

    4



  • Page 2

    Temperaturstation A3 Nord.fm Seite 2 Donnerstag, 21. April 2016 9:35 09

    Standort von Basisstation und Außensensor
    wählen
    ACHTUNG - Sachschaden
    - Schützen Sie Basisstation und Außensensor vor Staub,
    Stößen, extremen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung.
    - Schützen Sie die Basisstation vor Feuchtigkeit. Stellen
    Sie die Basisstation ausschließlich in einem trockenen,
    geschlossenen Raum auf.
    - Der Außensensor ist gegen Feuchtigkeit geschützt,
    muss aber vor direkter Nässe, z. B. Regen, geschützt
    werden.
    Basisstation und Außensensor tauschen die Daten über eine
    Radiofrequenz aus.
    Daher ist der Standort entscheidend für die Reichweite der Funkverbindung. Beachten Sie:
    z Der maximale Abstand zwischen Basisstation und Außensensor
    darf 100 Meter betragen. Diese Reichweite ist aber nur bei
    „direktem Sichtkontakt“ möglich.
    z Abschirmende Baumaterialien wie z. B. Stahlbeton reduzieren
    oder verhindern den Funkempfang zwischen Basisstation und
    Außensensor.
    z Stellen Sie Basisstation und Außensensor nicht direkt auf den
    Boden. Dies schränkt die Reichweite ein.
    z Bei niedrigen Temperaturen im Winter kann die Leistung der
    Außensensor-Batterien deutlich abfallen. Dies vermindert die
    Sendereichweite.

    Empfangsprobleme vermeiden
    Bezüglich des Funkempfangs zwischen Zeitzeichensender und
    Basisstation beachten Sie folgende Punkte:
    z Stellen Sie die Basisstation möglichst in Fensternähe auf.
    z Halten Sie Abstand zu Fernsehgeräten, Computern und Monitoren. Auch Basisstationen von schnurlosen Telefonen sollten
    sich nicht in unmittelbarer Nähe der Temperaturstation befinden.
    z Während der Nachtstunden ist der Empfang meistens besser.
    Falls der Wecker tagsüber keinen Empfang hatte, kann es gut
    sein, dass das Signal in den Nachtstunden sofort und in voller
    Stärke empfangen wird.
    z Standorte, die sich bewegen (Wohnmobil, Zug etc.), haben in
    der Regel einen schlechten Empfang. Auch Standorte in unmittelbarer Flugplatznähe sind meistens ungeeignet.
    z Das Wetter, z. B. ein starkes Gewitter, kann Empfangsstörungen
    verursachen.
    z Es kann gelegentlich zu kurzzeitigen Abschaltungen des Senders kommen, z. B. wegen Wartungsarbeiten.

    Basisstation und Außensensor aufstellen
    GEFAHR - Stromschlaggefahr
    Bei der Wandinstallation dürfen am Montageort keine
    elektrischen Kabel, Gas- oder Wasserrohre in der Wand
    verlegt sein. Beim Bohren der Löcher besteht ansonsten
    Stromschlaggefahr!
    z

    z

    Sie können die Basisstation aufstellen oder aufhängen. Die
    Basisstation hat hierfür einen herausklappbaren Standfuß
    sowie eine Aufhängeöse. Stellen oder hängen Sie die Basisstation möglichst in Fensternähe auf. Dort ist der Empfang in der
    Regel am besten.
    Der Außensensor verfügt ebenfalls über eine Aufhängeöse.
    Stellen oder hängen Sie den Außensensor an einen Platz, wo er
    5

    vor direkten Witterungseinflüssen (Regen, Sonne, Wind etc.)
    geschützt ist. Geeignete Standorte sind z. B. unter einem Vordach oder in einem Carport.

    Inbetriebnahme

    z

    z

    z

    a) Batterien in den Außensensor einlegen
    - Gehen Sie in der aufgeführten Reihenfolge vor und
    legen Sie zuerst die Batterien in den Außensensor. Nur
    so kann die Temperaturstation einwandfrei funktionieren.
    - Verwenden Sie keine Akkus, da diese eine zu geringe
    Spannung haben (nur 1,2 V statt 1,5 V). Das beeinflusst
    unter anderem die Messgenauigkeit.
    - Verwenden Sie möglichst Alkaline-Batterien statt Zinkkohle-Batterien. Alkaline-Batterien halten länger,
    besonders bei niedrigen Außentemperaturen.
    1. Schieben Sie die Batteriefach-Abdeckung auf der Rückseite des
    Außensensors etwas nach unten und klappen Sie die Abdeckung dann hoch.
    2. Legen Sie 2 Batterien des Typs LR03 (AAA) / 1,5 V so ein, wie auf
    dem Boden des Batteriefachs abgebildet.
    Beachten Sie die richtige Polarität der Batterien (+/-).
    3. Setzen Sie die Batteriefach-Abdeckung wieder auf.

    b) Batterien in die Basisstation einlegen
    1. Entfernen Sie die Batteriefach-Abdeckung auf der Rückseite der
    Basisstation.
    2. Legen Sie 2 Batterien des Typs LR03 (AAA) / 1,5 V so ein, wie auf
    dem Boden des Batteriefachs abgebildet.
    Beachten Sie die richtige Polarität der Batterien (+/-).
    3. Setzen Sie die Batteriefach-Abdeckung wieder auf.

    c) Funkempfang starten
    Sobald die Batterien in der Basisstation eingelegt sind, werden für
    einen kurzen Moment sämtliche Anzeigen im Display eingeblendet. Außerdem wird das Display kurz beleuchtet und ein Piepton
    ertönt.
    Ein Funkwellensymbol neben OUTDOOR zeigt an, dass die Basisstation die Funkverbindung zum Außensensor herstellt. Nach
    erfolgreichem Empfang verlöscht das Symbol und die Außentemperatur wird angezeigt.
    Danach schaltet das Gerät auf Empfang, was durch ein blinkendes Funkturmsymbol rechts oben im Display angezeigt
    wird. Die blinkenden Funkwellen zeigen an, dass der Zeitzeichensender DCF77 empfangen wird.
    Während des Empfangsvorgangs sind keine manuellen
    Einstellungen möglich.

    z

    z

    Prüfen Sie zunächst, ob der Standort der Basisstation geeignet
    ist.
    Sie können den Empfangsvorgang nochmals manuell starten
    oder
    Sie warten ab, bis die Basisstation zu einem späteren Zeitpunkt
    automatisch wieder auf Empfang schaltet. In den Nachtstunden
    ist der Empfang meistens besser.
    Wenn an Ihrem Standort der Empfang nicht möglich ist, können
    Sie die Uhrzeit manuell stellen, siehe nächstes Kapitel.
    Auch die Temperaturwerte des Außensensors werden mehrmals stündlich abgerufen und aktualisiert.

    automatisch angepasst. Die Stundenangabe folgt jedoch der
    Zeitzone. Haben Sie also z. B. die Zeitzone „01“ eingestellt,
    weicht die Uhrzeit um eine Stunde ab.

    Wecken
    Weckzeit einstellen
    - Zwischen zwei Tastendrücken haben Sie jeweils
    20 Sekunden Zeit. Ansonsten wird der Einstellmodus
    automatisch beendet und Sie müssen den Vorgang
    wiederholen. Bis dahin vorgenommene Einstellungen
    werden gespeichert.
    - Wenn Sie die Taste 12/24H/+ oder -/ gedrückt halten,
    erfolgt der Vorlauf der angezeigten Werte im Display
    schneller.

    Manuelle Einstellungen vornehmen
    Die in diesem Kapitel beschriebenen manuellen Einstellungen sind nur erforderlich:
    - wenn der Funkempfang nicht funktioniert hat oder
    - Sie die Uhrzeit einer anderen Zeitzone angezeigt
    bekommen möchten.

    Uhrzeit manuell einstellen
    Zwischen zwei Tastendrücken haben Sie jeweils
    20 Sekunden Zeit. Ansonsten wird der Einstellmodus
    automatisch beendet und Sie müssen den Vorgang
    wiederholen. Bis dahin vorgenommene Einstellungen
    werden gespeichert.
    1. Halten Sie die Taste UHRZEIT ca. 3 Sekunden gedrückt.
    Die Zeitzonenanzeige blinkt („00“ bzw. die zuletzt eingestellte
    Zeitzone).
    2. Stellen Sie mit den Tasten 12/24H/+ oder -/ die gewünschte
    Zeitzone ein. Für Deutschland wählen Sie „00“.
    - Eine Übersicht über die Zeitzonen anderer Städte und
    Metropolregionen finden Sie auf Seite 10.
    - Wenn Sie die Taste 12/24H/+ oder -/ gedrückt halten,
    erfolgt der Vorlauf der angezeigten Werte im Display
    schneller.
    3. Drücken Sie die Taste UHRZEIT.
    Die Stundenanzeige blinkt.
    4. Stellen Sie mit den Tasten 12/24H/+ oder -/
    Stundenzeit ein.
    5. Drücken Sie die Taste UHRZEIT.
    Die Minutenanzeige blinkt.
    6. Stellen Sie mit den Tasten 12/24H/+ oder -/
    Minutenzeit ein.
    7. Drücken Sie abschließend UHRZEIT.

    die korrekte

    die korrekte

    Funkempfang manuell starten
    Sobald das Signal in ausreichender Stärke empfangen wurde, werden im Display die Uhrzeit und das Symbol für den Funkempfang
    dauerhaft angezeigt. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.
    Falls aktuell die Sommerzeit gilt, wird außerdem „DST“ angezeigt
    (DST = Daylight Saving Time = Sommerzeit).
    Die Basisstation schaltet ab sofort mehrmals täglich automatisch
    auf Empfang und vergleicht die angezeigte Zeit mit der vom Zeitzeichen-Sender empfangenen.
    Wurde kein ausreichend starkes Signal empfangen, bricht die
    Basisstation den Empfangsvorgang ab und das Funkturm-Symbol
    erlöscht. Der Empfangsvorgang wird zu einem späteren Zeitpunkt
    neu gestartet.
    Die Uhrzeit läuft in diesem Fall - ausgehend von der Startzeit
    „00:00“ - normal weiter.

    Wird das nebenstehende Funksignal-Symbol nicht mehr
    angezeigt, werden die Funksignale des Zeitzeichen-Senders
    nicht mehr empfangen. Die Uhrzeit-Anzeige läuft dennoch
    präzise weiter.
    Um den Empfang des Zeitzeichens manuell zu starten, halten Sie
    die Taste -/ oder C/°F/ gedrückt, bis das Funksignal-Symbol
    wieder angezeigt wird und die Basisstation auf Empfang schaltet.
    Beachten Sie:
    z War der Empfang nicht erfolgreich, wird das Empfangs-Symbol
    nach einigen Minuten ausgeblendet und die Uhrzeit im Display
    läuft normal weiter.
    z Bei erfolgreichem Empfang stellt sich der Funkwecker auf die
    Uhrzeit des Zeitzeichen-Senders ein. Haben Sie bereits die Uhrzeit manuell eingestellt, werden Minuten und Sekunden

    6

    7

    1. Halten Sie die Taste ALARM ca. 3 Sekunden gedrückt, bis im
    Display „0:00“ oder die zuletzt eingestellt Weckzeit und „AL“
    angezeigt wird.
    2. Stellen Sie mit den Tasten 12/24H/+ oder -/ die gewünschte
    Stundenweckzeit ein.
    3. Drücken Sie die Taste ALARM .
    4. Stellen Sie mit den Tasten 12/24H/+ oder -/ die gewünschte
    Minutenweckzeit ein.
    5. Drücken Sie abschließend ALARM .
    Um später zu prüfen, welche Weckzeit Sie eingestellt
    haben, drücken Sie ALARM . Drücken Sie UHRZEIT,
    um wieder die normale Uhrzeit angezeigt zu bekommen
    oder warten Sie einige Sekunden, bis die aktuelle Uhrzeit
    wieder automatisch angezeigt wird.

    Weckfunktion ein- und ausschalten
    1. Drücken Sie die Taste ALARM .
    Im Display wird die eingestellte Weckzeit und „AL“ angezeigt.
    2. Drücken Sie die Taste 12/24H/+, um die Weckfunktion zu aktivieren. Im Display wird
    angezeigt.
    Auf die gleiche Art und Weise können Sie die Weckfunktion wieder deaktivieren. Das Wecksymbol
    erlischt.

    Weckalarm beenden
    Zur eingestellten Zeit werden Sie von einem Wecksignal geweckt,
    welches sich mit zunehmender Weckdauer immer intensiver wird.
    z Weckwiederholung (Snooze-Funktion) - Drücken Sie die
    Taste /Zz, um den Alarm für 5 Minuten zu unterbrechen. Dieser Vorgang kann mehrfach wiederholt werden. Ist die SnoozeFunktion aktiv, blinkt im Display .
    z Weckalarm ganz ausschalten - Drücken Sie eine beliebige Taste,
    um den Alarm zu beenden oder die Snooze-Funktion auszuschalten.
    z Autostopp-Funktion - Wenn Sie keine Taste drücken, schaltet
    sich der Alarm nach 2 Minuten automatisch aus.
    z Nach 24 Stunden wird der Alarm erneut ausgelöst.

    Display beleuchten
    X

    Drücken Sie die Taste
    zu beleuchten.

    /Zz, um das Display für ca. 5 Sekunden

    Maßeinheit der Temperatur ändern
    X

    Drücken Sie die Taste -/ oder C/°F/ , um zwischen der
    Maßeinheit Grad Celsius und Grad Fahrenheit zu wechseln.

    8



  • Page 3

    Temperaturstation A3 Nord.fm Seite 3 Donnerstag, 21. April 2016 9:35 09

    X

    Uhrzeitformat ändern
    X

    Drücken Sie die Taste 12/24H/+, um jeweils zwischen dem 12und 24-Stundenformat zu wechseln.
    Beim 12-Stundenformat werden die Nachmittagsstunden mit
    „PM“ gekennzeichnet.

    Gespeicherte Temperaturwerte aufrufen

    Halten Sie die Taste RESET einige Sekunden gedrückt, bis die
    Display-Anzeige gelöscht wird.

    Die Basisstation startet anschließend neu, schaltet danach auf
    Empfang und ruft die Daten vom Zeitzeichensender und dem
    Außensensor ab.

    Zeitzonen diverser Städte und Regionen

    Die gemessenen Werte werden jeweils getrennt für innen
    (INDOOR) und außen (OUTDOOR) angezeigt.
    Die Messung erfolgt permanent und die gemessenen Temperaturwerte werden nicht automatisch gelöscht.
    Wenn Sie über einen bestimmten Zeitraum die Max- und Min-Werte messen möchten, müssen Sie die alten Temperaturwerte vor
    Beginn der Messung löschen.
    X Drücken Sie wiederholt die Taste MAX MIN MEM, um folgende
    Temperaturwerte angezeigt zu bekommen: höchste Temperatur (MAX) > niedrigste Temperatur (MIN) > aktuelle Temperatur.

    Östliche Erdhälfte
    Berlin (Deutschland)
    Helsinki (Finnland)
    Moskau (Russland)
    Colombo (Sri Lanka)
    Dhaka (Bangladesch)
    Tokio (Japan)
    Melbourne (Australien)
    Wellington (Neuseeland)

    X

    Westliche Erdhälfte
    Praia (Kapverden)
    Montevideo (Uruguay)
    Halifax (Kanada)
    Lima (Peru)
    Salt Lake City (USA)
    Vancouver (Kanada)
    Alaska (USA)
    Hawaii (USA)

    Zum Löschen der gespeicherten Min- und Max-Temperatur
    halten Sie während deren Anzeige die Taste MAX MIN MEM
    3 Sekunden gedrückt.

    Batterien wechseln
    Basisstation - Wechseln Sie die Batterien, wenn die DisplayAnzeige nicht mehr oder nur noch schwach angezeigt wird.
    z Außensensor - Wechseln Sie die Batterien des Außensensors,
    wenn das Batterie-Symbol
    im Display der Basistation angezeigt wird.
    Beachten Sie:
    z Bei einem Batteriewechsel gehen alle Einstellungen verloren.
    Gehen Sie nach dem Batteriewechsel vor, wie ab Seite 6
    beschrieben.
    z Tauschen Sie immer alle Batterien in der Basisstation oder im
    Außensensor aus und verwenden Sie nur solche, die in den
    „Technischen Daten“ aufgeführt sind.
    z Beachten Sie die richtige Polarität (+/-) beim Einlegen der Batterien.
    z Entsorgen Sie die alten Batterien umweltgerecht.
    z

    Umstellen auf Sommer- bzw. Winterzeit
    z

    z

    Wenn das Gerät mit dem Zeitzeichensender DCF77 verbunden
    ist, erfolgt die Umstellung automatisch. Ist die Sommerzeit
    aktiv, wird im Display „DST“ (Daylight Saving Time) angezeigt.
    Wenn keine Funkverbindung zwischen Zeitzeichensender und
    Basisstation besteht, müssen Sie die Umstellung von Sommerauf Winterzeit bzw. umgekehrt, manuell vornehmen. Gehen Sie
    vor wie auf Seite 7 beschrieben.

    Temperaturwerte des Außensensors manuell
    aktualisieren
    Die Temperaturwerte des Außensensors werden ca. 2x pro Minute
    aktualisiert.
    Haben Sie z. B. den Standort des Außensensors gewechselt oder
    neue Batterien eingelegt, kann es jedoch sinnvoll sein, diese Aktualisierung direkt zu starten.
    X Halten Sie die Taste 12/24H/+ ca. 3 Sekunden gedrückt, um die
    Außentemperatur-Anzeige zu löschen.
    Nach der nächsten Funkübertragung des Sensors werden die
    aktuellen Außentemperaturen unter OUTDOOR wieder angezeigt.

    Temperaturstation zurücksetzen (Reset)
    Wenn im Display der Basisstation offensichtlich falsche Werte
    angezeigt werden, sollten Sie die Temperaturstation auf den
    Lieferzustand zurücksetzen.

    9

    +
    00
    01
    02
    04
    05
    08
    09
    11

    02
    04
    05
    06
    08
    09
    10
    11

    Technische Daten
    Stromversorgung
    - Basisstation (GT-TS-04):

    2 x Batterie LR03 (AAA), 1,5 V
    3V
    / max. 30 mA
    2 x Batterie LR03 (AAA), 1,5 V
    3V
    / max. 10 mA

    - Außensensor (SKL-W1B):
    Messbereich der Temperatur:
    - Basisstation:
    - Außensensor:
    Messgenauigkeit:

    0 °C bis 50 °C
    -20 °C - +60 °C
    +/- 1°C: 0 °C bis 50 °C
    +/- 2 °C: -20 °C bis 0 °C
    +/- 2 °C: 50 °C bis 60 °C
    IP31
    433,92 MHz
    max. 100 Meter
    (in offenem Gelände)

    Schutzart Außensensor:
    Sendefrequenz:
    Reichweite:

    Da unsere Produkte ständig weiterentwickelt und verbessert werden, sind Design- und technische Änderungen möglich.
    Diese Bedienungsanleitung kann auch als pdf-Datei von unserer
    Homepage www.gt-support.de heruntergeladen werden.
    Vertrieben durch (keine Serviceadresse!):
    Globaltronics GmbH & Co. KG
    Domstr. 19, 20095 Hamburg, Germany

    Konformitätserklärung
    Reinigen
    X

    Wischen Sie Basisstation und Außensensor bei Bedarf mit einem
    leicht angefeuchteten Tuch sauber.

    Entsorgen

    Störung und Abhilfe
    Fehler

    Hiermit erklärt die Firma Globaltronics GmbH & Co. KG, dass sich
    diese Temperaturstation in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen relevanten Vorschriften
    der Richtlinie 2014/53/EU befindet. Die vollständige Konformitätserklärung finden Sie im Internet unter www.gt-support.de.

    Mögliche Ursache und Abhilfe

    Das DCF77-Signal für die
    - Prüfen Sie den gewählten StandUhrzeit kann nicht empfan- ort.
    gen werden.
    - Starten Sie den Funkempfang ggf.
    manuell.
    - Stellen Sie die Uhrzeit manuell
    ein.
    Die Temperaturangabe des - Prüfen Sie, ob der Außensensor
    Außensensors erscheint zu direkter Sonnenstrahlung ausgehoch.
    setzt ist.
    Die Basisstation empfängt - Stellen Sie sicher, dass sich keine
    keine Signale des Außenelektrischen Störquellen in der
    sensors.
    Nähe des Außensensors oder der
    Basisstation befinden.
    - Prüfen Sie die Batterien im Sensor.
    - Bewegen Sie die Basisstation
    näher zum Sensor oder umgekehrt.
    Die Anzeige ist unleserlich, - Setzen Sie die Temperaturstation
    die Funktion ist unklar oder auf den ursprünglichen Lieferzudie Werte sind offensichtstand zurück.
    lich falsch.
    Eingestellte Zeit weicht
    - Richtige Zeitzone eingestellt? Die
    exakt um eine bzw. mehStandardeinstellung für das eurorere Stunden ab.
    päische Festland ist „00“.

    10

    Entsorgen Sie die Verpackung sortenrein. Altgeräte dürfen nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden. Entsprechend Richtlinie 2012/19/EU ist das Gerät am Ende
    seiner Lebensdauer einer geordneten Entsorgung zuzuführen. Dabei werden im Gerät enthaltene Wertstoffe der Wiederverwertung zugeführt und die Belastung der Umwelt vermieden.
    Geben Sie das Altgerät an einer Sammelstelle für Elektroschrott
    oder einem Wertstoffhof ab.
    Entnehmen Sie vor der Entsorgung die Batterien aus dem Gerät
    und entsorgen Sie diese separat.
    Batterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Jeder Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, Batterien und Akkus bei einer
    Sammelstelle seiner Gemeinde, seines Stadtteils oder im Handel
    abzugeben. Alle Batterien und Akkus können dadurch einer
    umweltschonenden Entsorgung zugeführt werden.
    Batterien und Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind
    durch dieses Zeichen und durch chemische Symbole
    gekennzeichnet (Hg für Quecksilber, Pb für Blei).
    Wenden Sie sich für nähere Auskünfte an Ihr örtliches Entsorgungsunternehmen oder Ihre kommunale Verwaltung.

    11

    12



  • Page 4

    Temperaturstation A3 Nord.fm Seite 4 Donnerstag, 21. April 2016 9:35 09

    Garantie

    Garantiekarte

    Modell: Temperaturstation GT-TS-04 + SKL-W1B
    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
    unsere Produkte unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle. Sollte dieses Gerät trotzdem nicht einwandfrei funktionieren, bedauern wir dies
    sehr und bitten Sie, sich an unsere unten aufgeführte Serviceadresse zu wenden. Gern stehen wir Ihnen auch telefonisch über die unten genannte Service-Hotline zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich vor Einsendung eines defekten Gerätes telefonisch an unser Service-Center, um die
    Abwicklung zu beschleunigen.
    Die Garantiezeit beträgt 3 Jahre und beginnt mit dem Tag des Kaufs. Bitte bewahren Sie den Kassenbon als Nachweis für den Kauf auf.
    Während der Garantiezeit können defekte Geräte unfrei an u. a. Serviceadresse gesandt werden. Sie erhalten dann ein neues oder ein repariertes
    Gerät kostenlos zurück.
    Für die Geltendmachung von Garantieansprüchen gilt – ohne, dass dadurch Ihre gesetzlichen Rechte eingeschränkt werden – Folgendes:
    Garantieansprüche können Sie nur innerhalb eines Zeitraums von max. 3 Jahren, gerechnet ab Kaufdatum, erheben. Unsere Garantieleistung ist
    auf die Behebung von Material- und Fabrikationsfehlern bzw. den Austausch des Gerätes beschränkt. Unsere Garantieleistung ist für Sie kostenlos.
    Garantieansprüche müssen jeweils nach Kenntniserlangung unverzüglich erhoben werden. Die Geltendmachung von Garantieansprüchen
    nach Ablauf des Garantiezeitraumes ist ausgeschlossen, es sei denn, die Garantieansprüche werden innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach
    Ablauf des Garantiezeitraumes erhoben.
    Ein defektes Gerät übersenden Sie bitte unter Beifügung der Garantiekarte und des Kassenbons portofrei an die Serviceadresse:

    Im Garantiefall sorgfältig ausfüllen und unbedingt mit dem Gerät und dem Kassenbon einsenden. Gültig für 3 Jahre ab Verkaufsdatum/ Poststempel.
    Während der Garantiezeit können defekte Geräte unfrei an u. a. Serviceadresse gesandt werden. Sie erhalten dann ein neues oder ein repariertes
    Gerät kostenlos zurück.

    Globaltronics Service Center
    c/o Teknihall Elektronik GmbH
    Breitefeld 15, 64839 Münster
    Hotline: 0800 / 5000 136 (kostenfrei)
    Mail: gt-support@servicecenter-muenster.de
    Fax: 01805 / 258 619*
    * (0,14 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz und maximal 0,42 € pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)
    Wenn der Defekt im Rahmen unserer Garantieleistung liegt, erhalten Sie ein repariertes oder neues Gerät zurück. Mit Reparatur oder Austausch
    des Gerätes beginnt kein neuer Garantiezeitraum. Maßgeblich bleibt der Garantiezeitraum von 3 Jahren ab Kaufdatum.
    Bitte beachten Sie, dass unsere Garantie bei missbräuchlicher oder unsachgemäßer Behandlung, bei Nichtbeachtung der für das Gerät geltenden Sicherheitsvorkehrungen, bei Gewaltanwendungen, Schäden durch höhere Gewalt oder bei Eingriffen, die nicht von der von uns autorisierten Serviceadresse vorgenommen wurden, erlischt.
    Wenn im Falle von Reparaturen dieses Gerät an die Serviceadresse geschickt werden muss, achten Sie bitte darauf, das Produkt angemessen zu
    verpacken. Wir tragen keine Verantwortung für Schäden, die durch den Transport entstehen.
    Vom Garantieumfang nicht (oder nicht mehr) erfasste Defekte am Gerät, Schäden nach Ablauf der Garantiezeit oder Schäden, durch die die
    Garantie erloschen ist, beheben wir gegen Kostenerstattung. Dazu senden Sie das Gerät bitte an unsere Serviceadresse.

    Artikel: Temperaturstation GT-TS-04 + SKL-W1B
    Fehlerbeschreibung:
    ˆ Schwarz ˆ Weiß

    gekauft bei: (bitte
    Kassenbon beilegen)

    Globaltronics Service Center
    c/o Teknihall Elektronik GmbH
    Breitefeld 15, 64839 Münster
    Hotline: 0800 / 5000 136 (kostenfrei)
    Mail: gt-support@servicecenter-muenster.de
    Fax: 01805 / 258 619*
    * (0,14 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz und maximal 0,42 € pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)

    Käufer:
    Name:
    Straße:
    PLZ und Ort:
    Telefon:
    E-Mail:
    (für Statusmeldungen zur Reparatur)

    Unterschrift:

    PO51000550

    13

    10/27/16

    14






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für GlobalTronics GT-TS-04 - SKL-W1B wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von GlobalTronics GT-TS-04 - SKL-W1B in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,45 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von GlobalTronics GT-TS-04 - SKL-W1B

GlobalTronics GT-TS-04 - SKL-W1B Bedienungsanleitung - Spanisch - 4 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info