Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/156
Nächste Seite
09.09.2003 5860-U1.fm
Gerätebezeichnung: T-Sinus 111dsl
T-Fax 5860
Bedienungsanleitung
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    09.09.2003

    5860-U1.fm

    Gerätebezeichnung: T-Sinus 111dsl

    T-Fax 5860
    Bedienungsanleitung



  • Page 2

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-U2.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Sicherheitshinweise
    Beachten Sie die folgenden Hinweise, um Verletzungen zu vermeiden:
    Niemals
    ■ das Gerät selbst öffnen.
    ■ Steckkontakte mit spitzen und metallischen Gegenständen berühren.
    ■ Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
    ■ Bei starkem Gewitter sollten Sie sicherheitshalber den Netzstecker aus der

    Steckdose ziehen.

    ■ Verlegen Sie die Anschlussschnüre nie so, dass sie zu Stolperfallen werden

    können.

    ■ Da das T-Fax keinen Ein-/Ausschalter besitzt, muss die Stromsteckdose, an

    welcher das Fax angeschlossen ist, für einen Notfall leicht zugänglich sein.

    ■ Halten Sie die Tintenpatronen von Kindern fern.

    Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Gerätes unbedingt
    die folgenden Hinweise:
    ■ Schließen Sie Ihr Faxgerät nicht an einen Rechner an, bevor Sie nicht die auf der

    CD-ROM befindliche Software auf dem Rechner installiert haben.

    ■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste, ebene Unterlage.
    ■ Die Lüftungsöffnungen am Faxgerät müssen zur Luftzirkulation frei sein.
    ■ Den Netzstecker nicht während des Betriebes ziehen.
    ■ Setzen Sie das Gerät nicht extremen Temperaturschwankungen aus.
    ■ Stellen Sie das Gerät entfernt von Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung

    und anderen elektrischen Geräten auf.

    ■ Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und

    Dämpfen.

    ■ Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände (z. B. Büroklammern) in das






    Geräteinnere eindringen.
    Schließen Sie die Anschlussschnüre nur an den dafür vorgesehenen Dosen an.
    Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör.
    Das Gerät darf nur von autorisiertem Service-Personal repariert werden.
    Beachten Sie auch die, bei den Bedienschritten aufgeführten, besonderen
    Sicherheitshinweise.
    Eine Haftung von T-Com für Schäden aus nicht bestimmungsgemäßem
    Gebrauch des Faxgerätes kann nicht übernommen werden.

    Bitte klappen Sie diese Seite nach außen auf!

    II



  • Page 3

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    21.08.2003

    5860-U3+4.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax5860

    Gesamtansicht und Bedienfeld
    1
    2

    3
    4
    8
    7
    5
    6
    Bedienfeld

    III



  • Page 4

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    21.08.2003

    5860-U3+4.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: Templ.o.F.

    Gesamtansicht
    1

    Papierstütze

    5

    2

    Papiereinzug

    6

    3

    Automatische Dokumentenzuführung (ADF) 7

    Scannerentriegelung

    4

    Scannergehäuse

    Scannerabdeckung

    8

    Bedienfeld
    Papierablage

    Bedienfeld
    1

    Zifferntastatur

    12 Display

    2

    Wahlwiederholung / Wahlpause

    13 Schwarzweiß-Kopie

    3

    Lautsprechertaste (Monitor-Hören)

    14 Hilfe-Taste

    4

    Auflösung einstellen

    15 Farbkopie

    5

    Rundsenden - Fax / SMS

    16 In den Rechner einscannen

    6

    Start-Taste - Senden und Kopie

    17 Stop-Taste - Vorgang abbrechen

    7

    Buchstabentastatur

    18 Pfeiltaste zurück

    8

    Telefonbuchtaste

    19 Eingabe/Auswahl bestätigen

    9

    Anzeige SMS Empfang

    20 Pfeiltaste vorwärts

    10 SMS Taste

    21 Zum letzten Menüpunkt - Korrektur

    11 Alarmsignal - Display beachten

    M

    Menü-Taste

    Die Tasten 13 bis 17 werden in dieser Anleitung global Scannbereich genannt.
    Die Tasten 18 bis M werden in dieser Anleitung global Navigator genannt.

    IV



  • Page 5

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Inhaltsverzeichnis
    Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
    Gesamtansicht und Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
    Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III

    Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V
    Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
    Die Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    Was muss ich beim Faxen beachten? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    Datenschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    In Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Gerät auspacken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Verpackungsinhalt überprüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    Transportsicherungen entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Äußere Transportsicherungen entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Zubehör-Komponenten anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Papierstütze anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Aufstellort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
    Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
    Empfangspapier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Richtlinien zum Umgang mit Papier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
    Papier einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    T-Fax 5860 anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Anschlussschnur für das Telefonnetz anbringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
    Netzkabel anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    Tintenpatrone einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Allgemeines zu Tintenpatronen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Tintenpatrone einsetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
    Einstellen der Druckerparameter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
    Rufnummer, Name und Datum eingeben (Installation) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
    Funktionstest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

    Generelle Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Tastatur und Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Texteingabe über die Tastatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
    Das Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
    Funktionsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
    Bedienen des Funktionsmenüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

    V



  • Page 6

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Displaysprache einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    Displaysprache einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
    Eigene Kennung eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
    Datum und Uhrzeit eingeben/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
    Rufnummer und Namen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
    Wahlverfahren und Netz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Wahlverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Netz (Telefonanlage) einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
    Infotaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    Hilfeseiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    Wahlpause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
    Liste der Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

    Rufnummern speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Rufnummer und Namen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
    Gruppe erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
    Einträge ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
    Eintrag löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
    Telefonbuch drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

    Senden/Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Sendevorbereitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Scanner entriegeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
    Senden über den Flachbettscanner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
    Auflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Senden über die automatische Dokumentenzuführung (ADF) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
    Kontrast einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
    Wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Manuelle Wahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Lautsprechertaste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
    Telefonbuchwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Automatische Wahlwiederholung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Automatische Wahlwiederholung abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
    Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Senden: Direkt aus der autom. Dokumentenzuführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Senden: Direkt vom Flachbettscanner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
    Manuell Senden mit Monitor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
    Zeitversetzt Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
    Rundsenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
    Sortiert senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
    Externes Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
    Sendebericht einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
    Vorlagen einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

    VI



  • Page 7

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Flachbettscanner, Vorlagen auflegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
    Automatische Zuführung, Vorlagen einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
    Einfache Kopie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
    Erweitertes Kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
    Besondere Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
    Erweitert kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

    Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
    Drucken aus dem Speicher nach Störung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
    Empfang mit externem Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
    Faxspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
    In den Speicher empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
    Speichercode einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
    Speichercode aktivieren/deaktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
    Einstellungen für Faxempfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Anzahl Ausdrucke eines Fax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Faxnachrichten aus dem Speicher drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
    Fax sortiert drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
    Empfangsmodus einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
    Faxabruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Sofort abrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Zeitversetzt abrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
    Sendeabruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

    SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    Voraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    SMS an-/abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
    SMS versenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
    SMS an einen Empfänger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
    SMS an mehrere Empfänger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
    Empfangene SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
    SMS lesen/Antwort zurückschicken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
    SMS löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
    SMS drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
    SMS Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
    SMS Signal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Automatischen Druck aus-/einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
    Absender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
    SMS Anbieter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

    Anschluss an einen PC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
    Installieren der Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
    Treiber installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
    Drucker benennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

    VII



  • Page 8

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Drucker einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
    Druckeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
    Druckprofil erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
    Gespeicherte Druckeinstellung ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Gespeicherte Druckeinstellung löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
    Druckprofil aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
    Druckerstatus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
    Scannbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
    Vorlagen einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
    Scannen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
    Telefonbuch sichern/ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Telefonbuchfenster aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Telefonbuch vom Faxgerät laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
    Telefonbuch sortiert anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
    Einträge ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
    Telefonbucheintrag löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
    Einträge hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
    Eintrag zur Liste hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Eintrag in der Liste löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Wahlgruppen, Liste anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
    Liste löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
    Telefonbuch auf dem Rechner speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
    Liste hinzufügen/umbenennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
    Telefonbuch vom Rechner laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
    Telefonbuch auf T-Fax 5860 übertragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

    Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
    Bestellinformationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Aufträge bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Liste drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
    Auftrag sofort ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
    Auftrag löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
    Aufträge ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
    Auftrag drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
    Berichte und Listen drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Funktionsmenü drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Journale drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
    Einstellungen Ihres T-Fax 5860 drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Telefonbuch drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
    Sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Sperrcode einrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Aufträge im Speicher drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
    Tastatur (Bedienfeld) sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
    Zifferntastatur sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
    Scannereinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109

    VIII



  • Page 9

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Auflösung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109
    Zoom einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
    Kontrast bei der Abtastung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Ursprung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
    Farbsättigung bei der Abtastung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
    Verhältnis der Farben bei der Abtastung einstellen, RGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
    Abtastränder einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
    Helligkeit der Abtastung einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
    Druckereinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
    Papierformat einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
    Papiersorte einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
    Ränder für den Druck einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
    Verkleinerten Druck einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
    Tintenpatrone wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118
    Drucker-Hinweisfenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118
    Reinigung und Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120
    Gehäuse reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120
    Vorlagenglas reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
    Patrone über das Menü reinigen und ausrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
    Scannerglas reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
    Stau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
    Papierstau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
    Patrone von Hand reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
    Streifenbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Vertikale Streifen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Horizontale Streifen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Dokumentenstau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
    Externes Telefon/Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Anzahl Rufsignale einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
    Parameter einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
    Aulösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
    Kopfzeile senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127
    Echoschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Sendegeschwindigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
    Übersee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129
    Anzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
    Empfangsgeschwindigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
    Kopfzeile drucken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
    E.C. M. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
    Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
    Selbsthilfe bei der Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
    Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
    CE Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
    Technischer Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
    Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
    Rücknahme von alten Fax-Geräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137

    IX



  • Page 10

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860IVZ.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138

    X



  • Page 11

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Einführung
    Mit dem T-Fax 5860 haben Sie ein Qualitätsprodukt der Deutschen Telekom AG (im Folgenden TCom genannt) erworben. Das T-Fax 5860 ist für den Gebrauch in Büro- und Wohnräumen bestimmt.
    Das T-Fax 5860 entspricht den Empfehlungen der ITU (vormals CCITT) für Faxgeräte der Gruppe 3
    und trägt das Gütesiegel „Der Telefax Standard“ (DTS). Sie können daher weltweit mit jedem Standard-Faxgerät kommunizieren.
    Dies Anleitung beschreibt den bestimmungsgemäßen Gebrauch dieses Produktes.
    Andere als hier beschriebene Vorgehensweisen oder Verwendung entsprechen nicht
    dem vorgesehenen Gebrauch. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise am
    Beginn der Anleitung und bei den einzelnen Kapiteln.
    Nachfolgend ein kurzer Überblick der Funktionen Ihres Faxgerätes. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Funktionen entnehmen Sie den Kapiteln, auf die hier verwiesen wird.
    ■ Anschlussart

    Sie können das T-Fax 5860 als Einzelgerät an einem Hauptanschluss oder an einer Telefonanlage anschließen.

    ■ Rufnummernspeicher

    Ihr T-Fax 5860 bietet Ihnen ein Telefonbuch, in welchem Sie bis zu 200 Rufnummern und Namen speichern können.
    Ausführliche Informationen finden Sie im Kapitel „Rufnummern speichern“ (siehe Seite 26).

    ■ Zeitversetzt Senden

    Sie können Ihre Faxnachrichten zu einem von Ihnen festzulegenden, späteren Zeitpunkt versenden, z. B. um die günstigen Tarifzeiten der Nacht zu nutzen (siehe Seite 40).

    ■ Abrufempfang, Sendeempfang

    Mit dieser Funktion können Sie bereitgelegte Dokumente bei einer Gegenstelle (Informationsdienste) direkt oder zeitversetzt abrufen (siehe Seite 57).

    ■ Kopierbetrieb

    Kopien von Dokumenten, sowohl Schwarz & Weiß als auch in Farbe, können Sie direkt an Ihrem Faxgerät anfertigen (siehe Seite 45).

    ■ SMS versenden und empfangen

    Mit Ihrem T-Fax 5860 können Sie SMS (Short Message Service) versenden, empfangen (siehe Seite 61) und bei Bedarf ausdrucken.

    ■ Buchstabentastatur

    Die vollständige, deutsche Alphatastatur, mit der Sie Groß- und Kleinbuchstaben schreiben
    können, erleichtert das Schreiben von SMS und die Eingabe von Namen ins Telefonbuch
    oder bei Einstellungen (siehe Seite 15).

    ■ PC Anschluss

    Sie können das T-Fax 5860 auch an einen PC anschließen. Wie Sie die notwendigen Treiber
    installieren (siehe Seite 70).

    1



  • Page 12

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5860-K01.fm

    Die Bedienungsanleitung
    Die vorliegende Bedienungsanleitung macht Sie mit allen Funktionen Ihres Faxgerätes vertraut. Bewahren Sie die Anleitung zum Nachschlagen in der Nähe des Faxgerätes auf. Mit Hilfe des Registers
    finden Sie schnell das entsprechende Kapitel.
    Eine Kurzbedienungsanleitung in deutscher, englischer und türkischer Sprache liegt dieser Anleitung bei.
    Für ein schnelles Auffinden der gewünschten Funktion/Tätigkeit stehen Ihnen neben dem Inhaltsverzeichnis auch ein umfangreiches Stichwortverzeichnis (am Ende der Bedienungsanleitung) zur Verfügung. Der Seitenaufbau der Bedienungsanleitung ist wie folgt:
    Drücken Sie die Taste Start, um die Übertragung zu
    starten.
    1

    KOPIE

    2

    100%

    01

    3

    1 = Abbildung der Tasten, um die beschriebene Funktion auszuführen.
    2 = Beschreibung der Funktion in der Reihenfolge, wie sie durchzuführen ist, Tastenbezeichnung fett.
    3 = Displayanzeigen, auch Beispiele zu den einzelnen Bedienschritten.
    Piktogramme
    Vorlage (Sendedokument) mit der Schriftseite nach unten einlegen.

    Beliebige Eingabe über den Zifferntastenblock.

    Und so sollten Sie vorgehen:
    Lesen Sie zuerst die Kapitel „In Betrieb nehmen“ (siehe Seite 5) und "Generelle Einstellungen" (siehe
    Seite 15).
    Beim Betrieb des Faxgerätes an einer Telefonanlage sollten Sie den Abschnitt „Wahlverfahren und
    Netz einstellen“ beachten (siehe Seite 22).
    Dann können Sie die gewünschte Tätigkeit/Funktion im Inhalts- oder Stichwortverzeichnis suchen.
    Schlagen Sie die entsprechende Seite auf, und führen Sie die aufgeführten Bedienschritte aus.
    Wenn es nicht sofort klappt, Taste Stop drücken und Bedienschritte nochmals von vorne anfangen.
    Und nun viel Vergnügen beim Kennenlernen Ihres Faxgerätes!

    2



  • Page 13

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Was muss ich beim Faxen beachten?
    Die notwendigen Sicherheitshinweise für das Aufstellen, Anschließen und Bedienen finden Sie vor
    den jeweiligen Bedienschritten in den entsprechenden Kapiteln. Nachfolgend sind wichtige Punkte,
    die generell beim Einsatz von Telefaxgeräten zu beachten sind.
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen

    Nach dem derzeitigen Stand der Rechtsprechung vermeiden Sie Nachteile, wenn Sie folgende Punkte beachten:
    ■ Setzen Sie Ihr Telefax nur bei Schriftstücken ein, die keiner gesetzlich vorgeschriebenen oder

    vertraglich vereinbarten Schriftform unterliegen.

    ■ Eine per Telefax übertragene Unterschrift gilt nicht als eigenhändige Unterzeichnung, weil

    es sich hierbei nur um eine Kopie der Unterschrift handelt.

    ■ Absenderkennungen und Protokolle können den Zugang einer Telefaxübertragung nicht be-

    weisen, weil sie als manipulierbar gelten. Der Telefaxdienst eignet sich also nicht für solche
    Vorgänge, die nachweisbar sein müssen.

    ■ Zustellfristen gelten nur als gewahrt, wenn das Telefax während der üblichen Bürozeiten

    beim Empfänger eingeht. Nach Dienstschluss oder gar kurz vor Mitternacht gilt nicht als fristgerecht zugegangen!

    ■ Die Qualität eingehender Telefaxschriftstücke ist abhängig vom Empfangsgerät und der Qua-

    lität der Vorlage beim Absender.

    Nach derzeitiger Rechtsprechung gehen Qualitätsunterschiede zwischen der Vorlage und dem eingehenden Telefax stets zu Lasten des Absenders. Sorgen Sie deshalb unbedingt für eine sehr gute
    Qualität Ihrer Vorlage.
    Datenschutz

    Wenn Sie Ihr Telefaxgerät gewerblich einsetzen oder so aufstellen, dass außer Ihnen noch andere Personen Zugang zum Telefaxgerät oder den Telefaxen haben, so sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet,
    für die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses und Einhaltung des Datenschutzes zu sorgen:
    ■ Weisen Sie alle Personen auf die Verpflichtung zur Wahrung des Fernmeldegeheimnis-

    ses und Einhaltung des Datenschutzes hin, die mit dem Telefaxgerät umgehen. Dies können Sie zum Beispiel durch einen Aushang direkt am Telefaxgerät vornehmen.

    ■ Telefaxsendungen, die nicht im Speicher empfangen wurden, kommen stets offen an - je-

    der kann also leicht dessen Inhalt zur Kenntnis nehmen.

    ■ Vergewissern Sie sich vor dem Absenden, dass die angewählte Telefaxnummer auch wirklich

    für den gewünschten Empfänger gültig ist. Andernfalls kann es sein, dass unter der angewählten Rufnummer zufällig auch ein Telefaxgerät erreicht wird, welches aber nicht zu dem
    gewünschten Empfänger gehört.

    3



  • Page 14

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K01.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    ■ Die Sende-/Empfangsprotokolle unterliegen dem besonderen Schutz des Fernmeldege-

    heimnisses, weil hierüber der gesamte Telefaxvorgang nachverfolgt werden kann. Sorgen
    Sie dafür, dass niemand unbefugt die Protokolle ausdruckt oder einsieht.

    ■ Prüfen Sie die Empfangsberechtigung des angewählten Telefaxgerätes, wenn Sie Kennt-

    nis von einer Rufumleitung erhalten. Gegebenenfalls müssen Sie dies vorher telefonisch mit
    dem Empfänger abklären.

    ■ Berücksichtigen Sie bei zeitversetzten Telefaxsendungen, dass diese möglicherweise au-

    ßerhalb der Bürozeiten beim Empfänger ankommen - und damit von Unbefugten eingesehen
    werden können. Dies gilt vor allem bei Telefaxsendungen ins Ausland (andere Ortszeit!).

    ■ Benutzen Sie den Telefaxdienst möglichst nicht bei schutzbedürftigen Daten. Dies sind zum

    Beispiel personenbezogene Mitteilungen, religiöse oder politische Anschauungen sowie
    Übermittlungen aufgrund von Arbeitsverhältnissen.
    Wenn diese wegen Eilbedürftigkeit nur per Telefax übermittelt werden können, müssen Sie
    durch besondere Vorkehrungen sicherstellen, dass die Sendung nur dem richtigen Empfänger persönlich zugeht.
    Kündigen Sie die Übermittlung vorher telefonisch an und vereinbaren Sie mit dem Empfänger, dass dieser am Telefaxgerät auf den Eingang wartet. Dieses Verfahren müssen Sie auch
    anwenden, wenn Sie der Empfänger sind, und Ihnen Daten per Telefax übermittelt werden.

    ■ Teilen Sie dem Empfänger mit, aus wieviel Seiten die Telefaxsendung besteht - und ge-

    ben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an. Dies können Sie einfach durch ein vorangestelltes Deckblatt erledigen.

    ■ Stellen Sie das Telefaxgerät nur in solchen Räumen auf, in denen sichergestellt ist, dass

    ankommende Telefaxsendungen nicht unbeobachtet ankommen und von Unbefugten entnommen oder eingesehen werden.

    4



  • Page 15

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K02.fm

    In Betrieb nehmen
    Ihr T-Fax 5860 ist ein hochwertiges Gerät, das nur dann richtig funktioniert, wenn Sie alle Voraussetzungen, die für die Inbetriebnahme erforderlich sind, erfüllt haben.

    Gerät auspacken

    Rufnummern
    speichern

    ■ Ein Faxgerät,

    Generelle
    Einstellungen

    10.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    ■ Ein Netzteil,
    ■ Ein Netzkabel,
    ■ Eine Telefonanschlussschnur,
    ■ Starterpatrone Schwarz (zu 50 % befüllt),

    Senden/
    Kopieren

    ■ Starterpatrone Farbe (zu 50 % befüllt),
    ■ Eine Chipkarte,
    ■ Eine Empfangspapierstütze,
    ■ Eine Bedienungsanleitung (Deutsch),
    ■ Eine Kurzanleitung zur Installation und Bedienung (Deutsch, Englisch und Türkisch)

    Empfang

    ■ Eine CD-ROM mit Treibern für den PC.

    Verpackungsinhalt überprüfen

    Bevor Sie das Faxgerät aufstellen, sollten Sie erst sorgfältig überprüfen, ob irgendwelche Schäden
    ■ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport gestürzt ist.
    ■ am Gehäuse oder

    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt ist! Wenden Sie sich
    im Zweifelsfall die T-Hotline des Technischen Kundendienstes unter der Rufnummer 0180/51990 an.
    Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand 08/2003).
    Heben Sie bitte die Originalverpackung des Gerätes auf. Sie können sie dann für einen
    Transport anlässlich eines Umzuges oder zum Versand des Gerätes verwenden.

    5

    Anhang

    ■ an der Telefonanschlussschnur

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    ■ am Netzstecker bzw. Netzkabel sichtbar sind, ebenso wie



  • Page 16

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10.09.2003

    5860-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Transportsicherungen entfernen
    Äußere Transportsicherungen entfernen

    Ihr T-Fax 5860 ist für den Transport mit Transportsicherungen geschützt:

    1

    1. Hier befindet sich ein Klebestreifen, der den herausnehmbaren Scannerdeckel vor Herausfallen schützt. Ziehen Sie den Klebestreifen ab.
    2. Diese Sicherung schützt den Einschub (Slot)
    für die Chipkarte. Sie können Sie ganz einfach
    nach vorn herausziehen.

    2

    Zubehör-Komponenten anbringen
    Papierstütze anbringen

    Um das Empfangspapier aufrecht zu halten, ist eine Papierstütze vorhanden.
    Stecken Sie die Papierstütze in die beiden Aussparungen am Papierschacht. Die Stütze lässt sich ganz leicht
    einschieben.
    Die Papierstütze ist so ausgelegt, dass sie nur dann
    leicht einschiebbar ist, wenn sie sich in der richtigen Lage befindet. Drehen Sie sie herum, wenn es schwer
    geht.

    Aufstellort
    Ihr Faxgerät hat keinen Netzschalter. Aus diesem Grund muss die Netzsteckdose, an
    der Sie das Netzgerät anschließen, leicht zugänglich sein. Im Falle einer Störung besteht Brandgefahr!

    6



  • Page 17

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Das Faxgerät darf keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden.
    Das T-Fax 5860 muss vor Nässe geschützt werden. Es darf nicht in Räumen, in denen
    Kondenswasser, korrosive Dämpfe oder übermäßiger Staubanfall auftritt, aufgestellt werden. Kondenswasser kann in Kellerräumen, Garagen, Wintergärten oder Verschlägen auftreten.
    Die Umgebungstemperatur muss zwischen +5°C und +35°C liegen.
    Der Aufstellort muss sauber (staubfrei), trocken und gut belüftet sein.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K02.fm

    Generelle
    Einstellungen

    10.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Stellen Sie das Faxgerät nicht in die unmittelbare Nähe von elektronischen Geräten, wie z.B. Hi-Fi-Geräten, Bürogeräten oder Mikrowellengeräten auf, um eine gegenseitige Beeinträchtigung auszuschließen. Vermeiden Sie auch einen Aufstellort in der Nähe von Wärmequellen, z.B. Heizkörpern.
    Vor dem Faxgerät muss genügend Platz freibleiben, damit die gesendeten oder kopierten Dokumente
    (Vorlagen), ebenso wie die Empfangsdokumente oder Kopien ungehindert aus dem Ausgabeschacht
    geschoben werden können. Andernfalls kann es zu Dokumentenstau kommen.

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie einen Platz, der stabil, eben und keinen Erschütterungen ausgesetzt ist.

    dass die Lüftungsschlitze auf keinen Fall zugestellt oder abgedeckt werden.



    dass der Raum um das Gerät ausreichend groß bemessen ist, damit sich kein Hitzestau bildet
    (seitlich min. 20 cm, nach oben min. 50 cm).



    dass nicht zusätzliche Wärme auf das Gerät einwirkt (Heizkörper, Sonneneinstrahlung, neben
    oder auf einem anderen elektrischen Gerät).

    Ihr Faxgerät wird für normale Gebrauchsbedingungen gefertigt. Die heutigen Möbel sind mit einer unübersehbaren Vielfalt von Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit unterschiedlichen
    Lackpflegemitteln behandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile
    enthalten, welche die Kunststofffüße des Faxgerätes angreifen und erweichen. Die so durch Fremdstoffe veränderten Apparatefüße können auf der Oberfläche der Möbel unliebsame Spuren hinterlassen.
    T-Com kann aus verständlichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
    Verwenden Sie daher, besonders bei neuen oder mit Lackpflegemitteln aufgefrischten Möbeln, für Ihr
    Telefaxgerät, bitte, eine rutschfeste Unterlage.
    Anschlüsse

    Empfang



    SMS

    Das Faxgerät und das Netzgerät geben im Betrieb Wärme ab. Ordnungsgemäß aufgestellt kann hierdurch aber kein Schaden entstehen, auch nicht in heißen Sommermonaten. Es kann aber zu einer
    Überhitzung kommen, wenn die Wärme nicht ausreichend abgeführt werden kann - oder wenn Wärme hinzukommt. Dann kann sogar Brandgefahr entstehen! Stellen Sie deshalb die Komponenten so
    auf,

    Anschluss an
    einen PC

    Wählen Sie einen Aufstellort, an dem unter keinen Umständen Flüssigkeiten herabtropfen und durch
    die Entlüftungsöffnungen in das Gerät gelangen können.

    Senden/
    Kopieren

    Beachten Sie bei der Auswahl des Aufstellortes, dass die Kabel so verlegt werden können, dass niemand darüber stolpert.



    Eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Netzsteckdose mit 220/240 Volt Wechselspan-

    7

    Anhang

    Am Aufstellort müssen folgende Anschlüsse vorhanden sein:



  • Page 18

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10.09.2003

    5860-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    nung/50 Hz und einer Absicherung von 10 Ampere. Die Steckdose muss in der Nähe des Gerätes
    und gut zugänglich sein. Verwenden Sie bitte keine Mehrfachsteckdosen, über die noch weitere
    Geräte am Netz angeschlossen sind.


    Ein Telefonanschluss mit einer TAE-6N Steckdose. Wenn Sie noch zusätzliche Telekommunikationsgeräte (z. B. externes Telefon) anschließen möchten, benötigen Sie eine TAE-Steckdose
    mit NFN-Kodierung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die T-Hotline des Technischen
    Kundendienstes unter der Rufnummer 0180/51 990. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro
    angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand 08/2003).
    Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise auf der ausklappbaren Umschlagvorderseite.

    Empfangspapier einlegen
    Da Ihr T-Fax 5860 als Abschluss der Inbetriebnahme, nach dem Installieren der Tintenpatronen, eine
    Testseite druckt, sollten Sie bereits jetzt Papier einlegen.
    Ihr T-Fax 5860 empfängt Faxnachrichten und SMS und druckt Daten aus einem eventuell angeschlossenen PC auf Normalpapier. Sie können bis zu 100 Blatt Normalpapier in den Papiereinzug einlegen.
    Richtlinien zum Umgang mit Papier














    8

    Bewahren Sie alle Druckmaterialien in der Verpackung und flach gelagert auf, bis sie benötigt
    werden. Bewahren Sie geöffnete Packungen in der Originalverpackung an einem kühlen, trockenen Ort auf.
    Lagern Sie Papier bei ca. 18°-24° C und 40%-60% relativer Luftfeuchte.
    Um Papierstau und schlechte Druckqualität zu vermeiden, drucken Sie nie auf feuchtem, gebogenem, zerknittertem oder zerrissenem Papier.
    Benutzen Sie nur geschnittenes Papier, kein Papier von der Rolle (geeignet für Tintenstrahldrucker, DIN A4, 210 x 297 mm, 80 g/m²).
    Verwenden Sie nur Papier in der Stärke, die auch von der Maschine verarbeitet werden kann. Zu
    starkes Papier kann den Druckkopf beschädigen.
    Laden Sie nur so viel Papier in den Papiereinzug, dass es locker zwischen den beiden Führungsbügeln liegt.
    Füllen Sie den Papiereinzug erst dann auf, wenn er leer ist. Vermeiden Sie bereits geladenes
    Papier und neues Papier im Schacht zu mischen.
    Es gibt Umgebungsbedingungen, z. B. extreme Wärme oder Luftfeuchtigkeit, die zu Fehlern in
    der Zufuhr aus dem Papiereinzug führen können. Bestehen Probleme, führen Sie Blatt für Blatt
    zu.
    Abhängig von der Dichte des Drucks auf den Seiten, kann es etwas Zeit benötigen, um die Tinte
    zu trocknen.
    Enthält Ihre gedruckte Seite eine große Anzahl von Grafiken, kann die durch die hohe
    Druckdichte feucht sein. Lassen Sie die Seite zum Trocknen für 30 bis 60 Sekunden im
    Ausgabeschacht. Entnehmen Sie die Seite vorsichtig ohne eine der bedruckten Flächen zu



  • Page 19

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.




    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K02.fm

    berühren. Drucken von dichten Grafiken auf leichtem Papier kann dazu führen, dass sich das
    Papier wellt. Versuchen Sie dickeres Papier zu verwenden.
    Wellt sich Papier nach dem Druck, entfernen Sie es sofort. Es könnte zu Papierstau führen.
    Die Andruckwalze im Inneren der Maschine kann mit Tinte verschmutzt werden, wenn Sie über
    die Breite des Blattes hinaus drucken. Wenn dies eintritt, reinigen Sie das Innere der Maschine.

    Um zu vermeiden, dass mehrere Blätter gleichzeitig eingezogen werden, fächern Sie das Papier.
    Stoßen Sie dann das gefächerte Papier auf einer ebenen
    Unterlage, um eine gleichmäßige Kante des Stapels zu erreichen.

    2

    Stecken Sie höchstens 100 Blatt Papier, 80 gm² in den Papiereinzug.
    Senden/
    Kopieren

    1

    Rufnummern
    speichern

    Papier einlegen

    Generelle
    Einstellungen

    10.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Empfang

    Unter dem Bedienfeld, am Ausgabeschacht, befindet sich
    eine Papierablage. Ziehen Sie an der Griffmulde die Papierablage heraus.

    T-Fax 5860 anschließen
    SMS

    Bevor Sie das Faxgerät anschließen, stellen Sie sicher, dass alle Transportsicherungen
    entfernt wurden.

    9

    Anhang

    Sie dürfen das Faxgerät nur über die mitgelieferte Telefax-Anschlussschnur mit dem Telefonnetz
    verbinden. Auf keinen Fall dürfen Sie die werkseitig montierten Stecker abschneiden oder das Faxgerät anderweitig mit dem Telefonnetz verbinden! Andernfalls verliert Ihr Faxgerät die Genehmigung
    zum Betrieb am öffentlichen Telefonnetz.
    Achten Sie darauf, dass Ihre TAE-Steckdose wenigstens eine mit „N“ bezeichnete Buchse zur Verfügung stellt. Der Stecker an der Telefax-Anschlussschnur passt nur in „N“-Buchsen.

    Anschluss an
    einen PC

    Anschlussschnur für das Telefonnetz anbringen



  • Page 20

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10.09.2003

    5860-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Die Telefax-Anschlussschnur hat zwei unterschiedliche
    Stecker. Der Kleinere wird in die mit Line (Leitung) gekennzeichnete Buchse an der Rückseite (von dem Bedienfeld aus gesehen) des Faxgerätes gesteckt (siehe
    Abb.).
    Den TAE-Stecker stecken Sie in die Wandsteckdose Ihres Telefonanschlusses Codierung N. Wenn Ihre TAEDose zwei „N“ Buchsen hat, wählen Sie die linke der
    beiden Buchsen.
    Netzkabel anschließen

    Schließen Sie das Gerät nie ans Stromnetz an, wenn die auf dem Typenschild angegebene Spannung nicht der örtlichen Stromspannung entspricht.
    Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen oder weiter benutzen, wenn
    das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.
    Bevor Sie das T-Fax 5860 an das Stromnetz anschließen, prüfen Sie, ob die eingestellte
    Spannung am Gerät der Netzspannung Ihres Stromnetzes entspricht. Beachten Sie dafür
    das Typenschild auf der Rückseite des Gerätes.
    Das Faxgerät hat keinen Netzschalter. Um das T-Fax 5860 vom Netz zu trennen, ziehen
    Sie den Netzstecker aus der Netzsteckdose. Aus diesem Grunde muss die Netzsteckdose immer in der Nähe des Gerätes und frei zugänglich sein.
    Stecken Sie den Stecker des im Lieferumfang
    enthaltenen Netzgerätes in die kleine, runde
    Buchse an der Rückseite (vom Bedienfeld aus
    gesehen) des Faxgerätes.
    Schließen Sie nun das Netzgerät mit dem im Lieferumfang enthaltenen Kabel an die Wandsteckdose an.
    Bei der Erstinbetriebnahme piept Ihr T-Fax 5860
    und weist Sie im Display darauf hin, dass noch
    Tintenpatronen einzulegen sind.
    Wenn Sie das Faxgerät wieder vom Stromnetz trennen möchten, achten Sie darauf, dass
    sich der Druckschlitten in Ruhestellung an der rechten Seite im Druckerschacht befindet.

    10



  • Page 21

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K02.fm

    Tintenpatrone einsetzen
    Im Lieferumfang Ihres T-Fax 5860 befindet sich ein Starterset von Tintenpatronen. Dazu gehört eine
    Schwarztintenpatrone TP21 und eine Farbtintenpatrone TP 22. Diese Patronen haben eine Füllung,
    die ca. der Hälfte einer Standardpatrone entspricht.
    Allgemeines zu Tintenpatronen

    Generelle
    Einstellungen

    10.09.2003

    Bewahren Sie die Tintenpatronen außerhalb der Reichweite von Kindern auf!
    Ausgelaufene Tinte ist nur sehr schwer zu entfernen. Beachten Sie bei der Handhabung
    von Patronen Folgendes:
    Versuchen Sie nie eine Tintenpatrone zu öffnen oder nachzufüllen.
    Schütteln Sie die Patrone nicht, lassen Sie sie nicht fallen.
    Bewegen Sie nie die Patronenhalterung der Druckeinheit von Hand! Das kann zur Zerstörung des Druckers führen.

    Senden/
    Kopieren

    Lagern Sie die Tintenpatronen bei Raumtemperatur.
    Nehmen Sie die Tintenpatrone erst aus der Schutzverpackung, wenn Sie sie einsetzen möchten.
    Schütteln Sie Tintenpatronen nicht.
    Installieren Sie die Patrone sofort nach dem Entfernen des Schutzstreifens.
    Lagern Sie Tintenpatronen nicht länger als ein Jahr.
    Nehmen Sie die Tintenpatronen nicht aus dem Gerät, es sei denn, Sie wollen Sie auswechseln.
    Bei einer Tintenpatrone, die sich außerhalb des Patronenhalters befindet, trocknet der Druckkopf
    aus. Sie ist dann nicht mehr verwendbar.
    Führen Sie eine Patronenreinigung durch, wenn die Druckqualität nachlässt (siehe Seite 121).

    Empfang








    Rufnummern
    speichern

    Um eine optimale Druckqualität zu erhalten und die Lebensdauer Ihres T-Fax 5860 zu erhöhen, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

    Tintenpatrone einsetzen

    Öffnen Sie die Druckerabdeckung, indem Sie den Hebel unter dem Bedienfeld nach vorn ziehen.
    Die Abdeckung springt auf. Drücken Sie sie weiter nach
    oben, bis sie von selbst in dieser Stellung gehalten wird.

    Anschluss an
    einen PC

    1

    DI 04 JAN 17:16
    SCHW. PATR. EINL.

    11

    Anhang

    Bei der ersten Inbetriebnahme zeigt das Display:

    SMS

    Zum Einsetzen der Tintenpatrone muss das Faxgerät am Stromnetz angeschlossen sein. Sie benötigen die im Lieferumfang für das Starterkit enthaltene Chip-Karte, um die Patronen zu aktivieren. Mit
    dieser Karte können Sie beide Patronen aktivieren.



  • Page 22

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10.09.2003

    5860-K02.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    2

    Drücken Sie auf die Entriegelungstaste in der Mitte der Patronenhalterung, um sie zu öffnen.
    In der geöffneten Patronenhalterung sehen Sie zwei Fächer:
    Das linke dient der Aufnahme der Farbpatrone, das rechte
    für die Schwarzpatrone.

    3

    Nehmen Sie die Tintenpatronen aus der Verpackung.
    Ziehen Sie die Schutzstreifen vorsichtig ab. Achten Sie darauf, dass keine Klebereste auf der Patrone verbleiben.
    Achten Sie darauf, dass Sie die Düsen und Kontakte nicht
    berühren!

    4

    Beim Einlegen müssen die Kontakte und die Nase der jeweiligen Tintenpatrone nach unten zeigen.
    Legen Sie die Farbpatrone in das linke Fach der Patronenhalterung.
    Legen Sie die Schwarzpatrone in das rechte Fach.

    5
    6

    Schließen Sie die Patronenhalterung.

    Schließen Sie das Gerät. Die Abdeckung muss hörbar einrasten.

    7

    Das Display weist Sie daraufhin, dass Sie nun die Chipkarte
    in den Einschub in der Vorderkante des Bedienfeldes einschieben müssen.
    Zunächst für die Schwarzpatrone. Ziehen Sie die Karte wieder heraus und schieben Sie sie ein zweites Mal ein für die
    Farbpatrone.

    Einstellen der Druckerparameter

    Nachdem Sie die Druckerpatronen installiert haben, wird automatisch eine Seite ausgedruckt, die Ihnen hilft die Druckköpfe richtig zu positionieren.
    Das ist notwendig um die bestmögliche Druckqualität zu erhalten.

    12



  • Page 23

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Vier Positionen des Druckkopfes (A, B, C, D) bestimmen wie genau die einzelnen Druckpunkte gesetzt
    werden, um das Druckbild zu formen.

    Generelle
    Einstellungen

    Setzen des Wertes A:
    Wählen Sie nach Ansicht von den 15 grau gedruckten Pfeilen (mit vertikalen Streifen) den
    aus, der am ehesten vollständig grau ausgefüllt ist. Geben Sie die zugehörige Nummer mit
    der Zifferntastatur ein und bestätigen Sie mit
    der OK-Taste.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K02.fm

    Rufnummern
    speichern

    Setzen des Wertes B:
    Wählen Sie nach Ansicht von den 15 grau gedruckten Pfeilen (mit horizontalen Streifen) den
    aus, der am ehesten vollständig grau ausgefüllt ist. Geben Sie die zugehörige Nummer mit
    der Zifferntastatur ein und bestätigen Sie mit
    der OK-Taste.

    Senden/
    Kopieren

    Setzen des Wertes C:
    Wählen Sie nach Ansicht von den 20 grau gedruckten Pfeilen (mit vertikalen Streifen) den
    aus, der am ehesten vollständig leicht grau
    ausgefüllt ist. Geben Sie die zugehörige Nummer mit der Zifferntastatur ein und bestätigen
    Sie mit der OK-Taste.

    Empfang

    Setzen des Wertes D:
    Wählen Sie nach Ansicht von den 20 blau gedruckten Pfeilen (mit vertikalen Streifen) den
    aus, der am ehesten vollständig leicht blau
    ausgefüllt ist. Geben Sie die zugehörige Nummer mit der Zifferntastatur ein und bestätigen
    Sie mit der OK-Taste.
    Haben Sie sich bei der Eingabe der Ziffern vertippt, können Sie die Eingabe mit der C-Taste löschen und danach korrekt eingeben.

    SMS

    10.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    13

    Anhang

    Nachdem die Zubehörkomponenten eingebaut und der Deckel geschlossen wurde, werden Sie aufgefordert Ihre Rufnummer, Ihren Namen, oder die Bezeichnung, mit der Sie bei dem Empfänger angezeigt werden möchten, und das Datum einzugeben.

    Anschluss an
    einen PC

    Rufnummer, Name und Datum eingeben (Installation)



  • Page 24

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    10.09.2003

    5860-K02.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Geben Sie über die Zifferntastatur Ihre Rufnummer ein. Sonderzeichen geben Sie über
    die Alpha-Tastatur ein:
    + Ctrl drücken und halten, Buchstabe Q
    Leer Taste @
    Korrigieren Sie Eingabefehler mit der C-Taste.

    IHRE NUMMER
    +4987171

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    IHR NAME

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur Ihren Namen ein. Umlaute schreiben Sie: ä = ae, ö = oe,
    ü = ue.

    IHR NAME
    Francine

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    DATUM/ZEIT
    05-01-00 14:22

    8

    Geben Sie über die Zifferntastatur das Datum
    und die Uhrzeit ein, z. B. für den 5. März 2003,
    3 Uhr nachmittags: 0503031500

    DATUM/ZEIT
    05-03-03 15:00

    9

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    MI

    05 MRZ

    15:00

    Funktionstest
    Nachdem Sie das T-Fax 5860 aufgestellt und angeschlossen haben, führen Sie einen Funktionstest
    durch, indem Sie eine Kopie erstellen.
    Um die Kopie zu erstellen, haben Sie zwei Möglichkeiten:
    Über den automatischen Dokumenteneinzug:
    Legen Sie ein Blatt mit der bedruckten Seite nach oben (sichtbar) in den Dokumenteneinzug.
    Über den Scanner:
    Legen Sie ein Blatt mit der bedruckten Seite nach unten (nicht sichtbar) auf die Glasplatte des
    Scanners.
    Drücken Sie zwei Mal die Taste
    Farbkopie, wenn Sie eine Farbkopie erstellen möchten
    oder
    Taste Schwarzkopie, für eine Kopie in schwarz.
    Ihr T-Fax 5860 kopiert das Blatt in der Vorlage.

    14



  • Page 25

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K03.fm

    Generelle Einstellungen
    Im Lieferzustand ist Ihr T-Fax 5860 dergestalt eingestellt, dass Sie es nach dem Anschließen, Einlegen
    von Papier und Installieren der Tintenpatronen sofort nutzen können. Es können aber Anforderungen
    bei Ihnen vorherrschen, z. B. die Art des Netzes (Hauptanschluss, Nebenstellenanlage, Wahlverfahren, ...), die eine weitere Einstellung erfordern.

    Rufnummern
    speichern

    Um das T-Fax 5860 Ihren speziellen Anforderungen anzupassen, können Sie allgemeine Geräteeinstellungen, Sende-, Empfangs-, Druck-, Systemeinstellungen und Einstellungen für die automatische
    Wahl vornehmen.

    Generelle
    Einstellungen

    25.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Tastatur und Display
    Das Display informiert Sie über den Modus des Faxgerätes, zeigt Ihnen die Menüs und stellt den eingegebenen Text dar.
    In diesem Kapitel werden Sie mit diesen Komponenten Ihres T-Fax 5860 vertraut gemacht.

    Senden/
    Kopieren

    Über die Buchstabentastatur können Sie auf einfache Weise Buchstaben in Groß-/Kleinschreibung
    eingeben.

    Texteingabe über die Tastatur

    Um Texte über die Tastatur eingeben zu können, muss sich Ihr Faxgerät in einem Texteingabemodus befinden. Der Texteingabemodus wird automatisch aufgerufen, wenn das Faxgerät eine Texteingabe benötigt, z. B. schreiben einer SMS oder schreiben des Namens eines Telefonbucheintrags.

    Empfang

    Befindet sich Ihr T-Fax 5860 nicht in einem Texteingabemodus, können Sie durch Drücken einer der
    Buchstabentasten im Telefonbuch den ersten Eintrag aufrufen, der mit diesem Buchstaben beginnt.

    Großbuchstaben: Drücken Sie die Taste, halten Sie sie gedrückt und geben Sie den Buchstaben ein, der groß geschrieben werden soll. Die Funktion besteht, solange die Taste gedrückt gehalten wird.
    Leerschritt: Drücken Sie die Taste, wenn Sie ein Leerzeichen eingeben möchten.

    SMS

    Neben den Buchstaben befinden sich folgende Tasten in der Tastatur:

    Control (Steuerung): Schaltet auf die Ebene der Sonderzeichen um. Sie möchten z. B. ein Eurozeichen schreiben: Drücken Sie die Taste Ctrl, halten Sie sie gedrückt und geben Sie ein e
    ein. Das € wird angezeigt. Die Funktion besteht, solange die Taste gedrückt gehalten wird.
    Befindet sich Ihr Faxgerät im Textmodus, haben die Tasten des Navigator folgende Funktionen:

    15

    Anhang

    Rückwärts löschen: Drücken Sie diese Taste, wenn Sie im Text Korrekturen vornehmen
    möchten. Pro Tastenbetätigung löschen Sie das jeweils links der Einfügemarke stehende
    Zeichen.

    Anschluss an
    einen PC

    Zeilenschaltung: Im Regelfall wird der Text automatisch umgebrochen. Möchten Sie jedoch
    bewusst eine Zeilenschaltung einfügen, drücken Sie diese Taste.



  • Page 26

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-K03.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Pfeiltasten: Mit den Pfeiltasten können Sie sich im Text vorwärts/rückwärts bewegen.

    C-Taste (Vorwärts löschen): Drücken Sie diese Taste, wenn Sie im Text Korrekturen vornehmen
    möchten. Pro Tastenbetätigung löschen Sie das über der Einfügemarke stehende Zeichen.
    Zahlen: Zahlen geben Sie über die Zifferntastatur ein.
    Korrekturbeispiel:
    Sie wollen in einer SMS schreiben: Treffen uns um 10 Uhr bei Nathalie.
    1. Sie erkennen den Fehler sofort:
    Treffen unn
    Drücken Sie einmal die Taste Rückwärts löschen. Schreiben Sie weiter:
    Treffen uns um 10 Uhr bei Nathalie.
    2. Sie erkennen später, dass Sie einen Buchstaben ausgelassen haben:
    Trefen uns um
    Drücken Sie die Pfeiltaste nach oben sooft, bis die Einfügemarke unter dem Buchstaben steht, vor
    dem das Zeichen fehlt. Geben Sie das fehlende Zeichen ein und gehen Sie dann mit der Pfeiltaste
    nach unten wieder an das Ende des Textes. Schreiben Sie weiter, falls der Text noch nicht zu
    Ende war.
    Treffen uns um 10 Uhr bei Nathalie.
    3. Sie erkennen später, dass ein Buchstabe falsch oder zuviel ist:
    Treffen una um 10 Uhr bei Nathalie.
    Drücken Sie die Pfeiltaste nach oben sooft, bis die Einfügemarke unter dem Buchstaben steht,
    der falsch oder zuviel ist. Drücken Sie die C-Taste des Navigators. Das Zeichen wird gelöscht.
    Geben Sie das richtige Zeichen ein.
    Treffen uns um 10 Uhr bei Nathalie.
    Das Display

    Das Display zeigt Ihnen den Status Ihres T-Fax 5860, gibt Ihnen Hinweise, zeigt die Menüs und ist Anzeige für Texte die Sie schreiben.
    Sie können die Sprache, in der die Displayinformationen angezeigt werden, auf eine der
    folgenden Sprachen ändern:
    Englisch
    Türkisch
    Deutsch.

    16



  • Page 27

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    25.08.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Generelle
    Einstellungen

    Das Display zeigt zwei Zeilen mit jeweils 16 Zeichen und an der Unterkante Symbole.

    Unterkante im Display: Zeigt auf die eingestellte Auflösung, die unter dem Display als Symbol aufgedruckt ist.
    Unter dem Display: Auflösung Fein (Standardeinstellung), für normal große Schrift und kräftige Zeichnungen
    Unter dem Display: Auflösung Super fein, für kleingedruckte Texte und feinere Strichzeichnungen
    Unter dem Display: Auflösung Foto, für Fotos oder andere, Graustufen oder farblich abgestufte Bilder.

    Senden/
    Kopieren

    Weitere Symbole in Verbindung mit dem Display:

    Rufnummern
    speichern

    Das Beispiel zeigt Menüs. Zwischen der Menüziffer (im Beispiel 22) und dem Menünamen (im Beispiel NUMMER/NAME) ist der Zeiger abgebildet, der auf das gewählte Menü deutet.

    Unterkante im Display: Wird stetig angezeigt: Faxnachrichten werden automatisch empfangen (Standardeinstellung)
    Blinkt: Faxnachrichten werden in den Speicher eingelesen.
    Wird nicht angezeigt: Der Speicher ist voll oder manueller Empfang ist eingestellt.

    Empfang

    Unterkante im Display: Ein Fax oder eine SMS wird gerade übertragen.

    Das Funktionsmenü wird auf dem Display angezeigt. Es wird über den Navigator aufgerufen. Mit dem
    Funktionsmenü können Sie Funktionsbereiche aufrufen und Einstellungen ändern.

    SMS

    Funktionsmenü

    OK-Taste: Bestätigen Sie mit der OK-Taste den ausgewählten Menüpunkt.
    C-Taste: Drücken Sie die C-Taste, wenn Sie sich in einer falschen Menüebene befinden. Es wird pro
    Tastendruck um jeweils eine Menüebene zurückgeschaltet. Befinden Sie sich im Hauptmenü, wird
    das Menü wieder ausgeschaltet.

    17

    Anhang

    Pfeiltasten: Mit den Pfeiltasten können Sie in den angebotenen Menüs blättern.
    Welche Funktion gewählt ist, erkennen Sie an dem Zeiger zwischen Menüziffer und
    Menünamen.

    Anschluss an
    einen PC

    Menü-Taste: Drücken Sie die Menü-Taste in der Mitte des Navigators, um das
    Hauptmenü aufzurufen.



  • Page 28

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Bedienen des Funktionsmenüs

    Es gibt zwei Methoden, wie Sie Funktionen im Funktionsmenü aufrufen können:
    Schrittweises Aufrufen durch Blättern mit den Pfeiltasten im Menüangebot. Dieses Vorgehen wird
    in dieser Bedienungsanleitung angewendet.
    Durch dieses Vorgehen lernen Sie die Menüfunktionen genauer kennen. Danach können Sie mit größerer Übersicht die Methode 2 anwenden.
    Beispiel: Aufrufen des Menüs Datum und Uhrzeit

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Die gewünschte Funktion wird angezeigt. Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    4

    DATUM/ZEIT
    05-03-03 16:53

    Direkter Menüaufruf durch Eingabe der Menükennziffer. Bei dieser Methode, die sehr schnell ist,
    geben Sie nach dem Betätigen der Menü-Taste direkt die Menükennziffer für den gewünschten Menüpunkt ein.
    Beispiel: Aufrufen des Menüs Datum und Uhrzeit

    18

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Zahl
    2 1 ein.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Bestätigen Sie die Eingabe mit der OK-Taste.

    DATUM/ZEIT
    05-03-03 16:53



  • Page 29

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K03.fm

    Displaysprache einstellen
    Ihr T-Fax 5860 ist auf den Betrieb in Deutschland voreingestellt. Sie müssen hier nichts weiteres tun.
    Es könnte für Sie jedoch interessant sein, dass Sie die Displaysprache Ihrer Muttersprache anpassen
    oder zumindest einer Sprache, die Ihnen vielleicht geläufiger als das Deutsche ist.
    Als Displaysprachen stehen Deutsch, Englisch und Türkisch zur Verfügung.

    Generelle
    Einstellungen

    25.08.2003

    Direkteingabe für Displaysprache: M 201 OK.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit der Pfeiltaste Zurück LANDES
    KONFIG und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    29 PARAMETER
    20>LANDES KONFIG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPRACHE und
    bestätigen Sie mit der OK-Taste. Vor der aktuellen Sprache steht der Zeiger.

    201>SPRACHE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Sprache (English, Deutsch, Türkçe), z. B.
    English.

    2011 English
    2012>Deutsch

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    201>LANGUAGE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    16:56

    19

    Anhang

    05 MRZ

    Senden/
    Kopieren

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Empfang

    1

    Rufnummern
    speichern

    Displaysprache einstellen



  • Page 30

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Eigene Kennung eingeben
    Wenn Sie ein Fax erhalten erscheint ganz oben auf jeder Seite der Nachricht der Name und die Ruf-/
    Faxnummer des Absenders, ebenso wie Datum, Uhrzeit und Seitenzahl. Diese Angaben werden Kennung oder Kommunikationsdatenzeile (KDZ) genannt.
    Gleichermaßen sollten Sie Ihre Kennung eingeben, damit der Empfänger weiß von wem die Nachricht
    kommt. Beispiel einer KDZ:

    Datum und Uhrzeit eingeben/ändern

    Datum und Uhrzeit werden in der KDZ mit ausgegeben und im Display angezeigt, wenn sich das Faxgerät im Ruhezustand befindet.
    Direkteingabe: M 21 OK
    Die Eingabe des Datums erfolgt im Format Tag/Monat/Jahr, wobei beim Jahr nur die zwei letzten Stellen einzugeben sind. Die Uhrzeiteingabe erfolgt im 24-Stundenformat, z. B. 4 Uhr Nachmittags =
    16:00.

    20

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Die gewünschte Funktion wird angezeigt. Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    4

    Geben Sie über die Zifferntastatur das Datum
    und die Uhrzeit ein, z. B. für den 5. März 2003,
    3 Uhr nachmittags: 0503031500

    DATUM/ZEIT
    05-03-03

    15:00



  • Page 31

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    6

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K03.fm

    Generelle
    Einstellungen

    25.08.2003

    Direkteingabe: M 22 OK

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten NUMMER/
    NAME und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21 DATUM/ZEIT
    22>NUMMER/NAME

    4

    Wird bereits eine Rufnummer angezeigt, löschen Sie sie durch wiederholtes Drücken der
    C-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur Ihre Rufnummer ein. Sonderzeichen geben Sie über
    die Alpha-Tastatur ein:
    + Ctrl drücken und halten, Buchstabe Q
    Leer Taste @
    Korrigieren Sie Eingabefehler mit der C-Taste.

    IHRE NUMMER
    +49871 71

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    IHR NAME

    6

    Wird bereits ein Name angezeigt, löschen Sie
    ihn durch wiederholtes Drücken der C-Taste.
    Geben Sie über die Alpha-Tastatur Ihren Namen ein. Umlaute schreiben Sie: ä = ae, ö = oe,
    ü = ue.

    IHR NAME
    Francine

    Empfang

    2

    SMS

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    21

    Anhang

    1

    Senden/
    Kopieren

    Sie können die Rufnummer in internationaler Schreibweise vornehmen, z. B. eine Rufnummer in Landshut, Niederbayern:
    Konventionell: 0871 71
    International: +49 871 71(für das Pluszeichen drücken Sie in der Alphatastatur die CtrlTaste, halten Sie gedrückt und dazu den Buchstaben Q)

    Rufnummern
    speichern

    Rufnummer und Namen eingeben

    Die Rufnummer und der Name, die Sie hier eingeben, erscheint in der Kommunikationsdatenzeile
    (KDZ) und wird auf Ihrem Fax bei der Gegenstelle ausgedruckt.



  • Page 32

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    7

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    22 NUMMER/NAME
    23>SENDEN

    8

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Wahlverfahren und Netz
    Wahlverfahren

    Das Wahlverfahren Ihres T-Fax 5860 ist auf Mehrfrequenzwahl (Tonwahl) fest eingestellt. Es ist damit
    in den Netzen von T-Com und allen anderen Netzen, die dieses Wahlverfahren unterstützen, ohne weiteres einsetzbar.
    Netz (Telefonanlage) einstellen

    Ist Ihr T-Fax 5860 an ein öffentliches Netz oder einer Telefonanlage mit automatischer Amtsholung
    angeschlossen, müssen Sie hier nichts einstellen.
    Eine Telefonanlage (Nebenstellenanlage) ist eine hausinterne Vermittlungseinrichtung, wie sie auch
    häufig in Privathaushalten vorkommen. Ist Ihr T-Fax als Nebenstelle an einer solchen Anlage angeschlossen, müssen Sie zunächst die Amtskennziffer (AKZ) eingeben, um eine Amtsleitung zu erhalten
    (Wählton) und dann die Rufnummer der Gegenstelle.
    Auf Grund der Länge einer Rufnummer erkennt Ihr Faxgerät automatisch, wenn es sich um eine Externverbindung handeln soll und wählt automatisch den Netzzugang über die Amtskennziffer.
    Direkteingabe: M 251 OK

    22

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten TELEFONNETZ und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    24 EMPFANGEN
    25>TELEFONNETZ

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANSCHLUSSART und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    251>ANSCHLUSSART
    262 PRAEFIX

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten NEBENSTELLE und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2511>NEBENSTELLE
    2512 HAUPTANSCHL



  • Page 33

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Als Nebenstelle stehen Sie bereits richtig. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste.

    251>ANSCHLUSSART
    262 PRAEFIX

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PRAEFIX und
    bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    251 ANSCHLUSSART
    262>PRAEFIX

    8

    Geben Sie die Länge der Rufnummer ein, an
    welcher Ihr Faxgerät erkennen soll, dass es
    sich um eine Externverbindung handelt.
    Die Länge ist abhängig von der Rufnummernorganisation Ihrer Telefonanlage.
    Benutzen Sie zweistellige Nebenstellenrufnummern, müssen Sie z. B. 3 eingeben.

    LAENGE NUMMER
    10

    9

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    EING. VORWAHL
    _

    10

    Geben Sie die Amtskennziffer ein, die Ihre Telefonanlage benötigt. Meistens ist es 0, jedoch
    auch 99.

    EING. VORWAHL
    0

    11

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    251>ANSCHLUSSART
    262 PRAEFIX

    12

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Generelle
    Einstellungen

    6

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    LAENGE NUMMER
    3

    Empfang

    5860-K03.fm

    Wenn Sie dies nicht tun, können Sie keine Faxnachrichten senden, da die unter EING.
    VORWAHL stehende Amtskennziffer Ihrer Rufnummer vorangestellt wird. Dadurch ist sie
    dem öffentlichen Netz unbekannt oder gilt als unvollständige Ortsnetzkennzahl.

    23

    Anschluss an
    einen PC

    Wollen Sie auf Hauptanschluss zurückstellen, wählen Sie Hauptanschluss.
    Wählen Sie danach PRAEFIX. Bestätigen Sie den Eintrag bei LAENGE NUMMER mit der
    OK-Taste.
    Löschen Sie unbedingt im folgenden Punkt EING. VORWAHL mit der C-Taste den dort stehenden Eintrag. Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    SMS

    Die Anschlussart HAUPTANSCHLUSS wählen Sie, wenn das Faxgerät direkt Zugang zum
    öffentlichen Netz hat oder die Nebenstellenanlage automatische Amtsholung bietet.

    Anhang

    25.08.2003



  • Page 34

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    25.08.2003

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wahlpause

    Mit der CTRL-Taste im Alpha-Tastenfeld können Sie bei der Rufnummerneingabe eine Wahlpause einfügen (zur Amtsholung beim Anschluss an einer Telefonanlage).
    Die eingefügte Wahlpause wird auf dem Display als Schrägstrich „ / „ dargestellt. Damit können Sie Falschwahl an Telefonanlagen verhindern.

    +

    Bei Betrieb des T-Fax 5860 am Hauptanschluss darf keine Wahlpause eingefügt werden.

    Infotaste
    Im Scannbereich befindet sich die i-Taste, mit der Sie Hilfeseiten aufrufen und drucken können.
    HILFE-SEITEN
    Drücken Sie die i-Taste.
    UEBERSICHT
    Das Display zeigt
    Wenn Sie nichts weiter tun oder sofort die OK-Taste drücken, wird eine
    Übersicht über alle vorliegenden Hilfeseiten gedruckt. An Hand dieser
    Liste können Sie auswählen, welche Seite Sie sehen möchten.
    Drücken Sie erneut die i-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Kennziffer der Seite ein, von
    der Sie möchten dass sie gedruckt wird. Das Drucken wird sofort gestartet.

    HILFE-SEITEN
    UEBERSICHT

    Oder
    blättern Sie mit den Pfeiltasten in den angebotenen Listen und drücken Sie dann die OK-Taste. Die
    ausgewählte Hilfeseite wird gedruckt.
    Hilfeseiten

    Die Hilfeseiten, die Sie über die i-Taste aufrufen können, bieten Ihnen folgende Informationen oder
    unterstützen Sie bei den Funktionen. Wenn Sie zu einer Seite geblättert haben und dort länger als ca.
    5 Sekunden verweilen, ohne weitergeblättert zu haben, wird diese Seite automatisch gedruckt und/
    oder ausgeführt.
    Die Hilfeseiten werden in der von Ihnen gewählten Sprache gedruckt.
    ■ UEBERSICHT druckt eine Liste der aufrufbaren Seiten und Hinweise, wie Sie Datum und

    Uhreit und die Displaysprache einstellen. Zudem erhalten Sie eine Kurzanleitung zum
    Aufrufen der Funktionsliste und der Liste der Einstellungen.

    ■ INSTALLATION startet die Installationsprozedur und führt Sie durch die Neueingabe der

    Anfangsdaten für Ihr Faxgerät. Bereits vorliegende Werte, die Sie übernehmen möchten,
    können Sie durch Drücken der OK-Taste bestätigen. Die Eingabe des Datums müssen Sie

    24



  • Page 35

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K03.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    durch führen. Stimmen jedoch Datum und Uhrzeit, können Sie mit der Pfeiltaste nach unten
    bis an das Ende des eingabefeldes gehen und dann die OK-Taste drücken.

    In Betrieb
    nehmen

    25.08.2003

    Telefon.

    ■ SMS druckt eine Kurzanleitung für das Versenden, Empfangen und Löschen von SMS

    Nachrichten.

    ■ KOPIEREN und SCANNEN druckt eine Kurzanleitung für das Kopieren und für die Reinigung

    Generelle
    Einstellungen

    ■ FAX druckt eine Kurzanleitung für das Versenden, Empfangen und ein zusätzliches, externes

    Liste der Einstellungen
    Die in Ihrem T-Fax 5860 vorliegenden Einstellungen können über die Einstellungsliste gedruckt werden. Wir empfehlen, dass Sie diese Liste drucken, bevor Sie Änderungen an den Werkseinstellungen
    vornehmen.

    Rufnummern
    speichern

    und Pflege des Scanners.

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE
    und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4 SMS DIENST
    5>AUSDRUCKE

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN. Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    53 TELEFONBUCH
    54>EINSTELLUNGEN

    4

    Die Liste der Einstellungen wird gedruckt.

    **AUSDRUCK**
    EINSTELLUNGEN

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    MI 05 MRZ 15:00

    25

    Anhang

    Danach geht das Faxgerät zurück in den Ruhemodus.

    Empfang

    1

    Senden/
    Kopieren

    Direkteingabe: M 54 OK



  • Page 36

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Rufnummern speichern
    Sie können in Ihrem T-Fax 5860 häufig wiederkehrende Rufnummern mit den dazugehörenden Namen in einem Telefonbuch speichern. Durch ganz einfaches Aufrufen der Einträge in dem Telefonbuch können Sie dann selbst komplexe Rufnummern schnell wählen.
    Im Telefonbuch können Sie bis zu 200 Rufnummern und Namen speichern.
    Kommt es bei Ihnen vor, dass Sie öfter eine Nachricht an mehrere Empfänger versenden möchten,
    können Sie diese in Gruppen zusammenfassen und dann diese Gruppe direkt über das Telefonbuch
    wählen.
    Während der Eingabe der Rufnummern und Namen wird eine Kennziffer vergeben, die Sie als Kurzwahl verwenden können.
    Sie können das Telefonbuch auch extern auf einem Rechner speichern. Wie Sie das Telefonbuch
    speichern können, (siehe Seite 93)
    Um Ihr T-Fax 5860 an einen Rechner anzuschließen, beachten Sie unbedingt die Vorgehensweise, wie sie weiter hinten in dieser Anleitung und auf der Kurzanleitung beschrieben ist.

    Rufnummer und Namen eingeben
    Während der Eingabe der Daten für das Telefonbuch können Sie die Kennziffer für die Kurzwahl festlegen.
    Ebenso können Sie bestimmen, mit welcher Geschwindigkeit zu diesem Empfänger übertragen werden soll. Dass kann immer dann sinnvoll sein, wenn der Empfänger über ein Telefonnetz minderer
    Qualität, wie man es häufiger in Übersee oder in östlichen Staaten findet, erreichbar ist.
    Geben Sie bei den Rufnummern auch für Ortsgespräche die Ortskennzahl (Vorwahl) mit
    ein. Da Sie das Telefonbuch auf einem Rechner (z. B. Notebook) auslagern können, haben Sie jederzeit die vollständige Rufnummer zur Hand.
    Bei der Rufnummerneingabe können Sie keine Sonderzeichen verwenden, Ausnahme
    das Sonderzeichen Wahlpause, welches Sie durch Drücken und Festhalten der CTRLTaste und zusätzlichen Drücken der Punkt-Taste in der Alphatastatur eingeben.
    Sie können das Telefonbuch als Verzeichnis drucken lassen.
    Direkteingabe: M 11 OK

    26

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Es wird bereits der richtige Menüpunkt angezeigt.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    11>NAME EINGEBEN
    12 GRUPPE EINGEB.



  • Page 37

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    NAME
    Nathalie

    Generelle
    Einstellungen

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur den Namen zu dieser Rufnummer ein. Sie können
    Groß-/Klein schreiben und Sonderzeichen, die
    über den Tasten angezeigt sind, mittels der
    Ctrl-Taste verwenden.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    RUF-NR
    0911314

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Zahl
    ein, die als Kurzwahlcode dienen soll (max. 3
    Stellen).

    SATZNUMMER
    0

    Ist die Zahl bereits vorhanden, werden Sie daraufhingewiesen.
    Korrigieren Sie mit der C-Taste des Navigators.

    SATZNUMMER
    123

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wählen Sie, ob der Anfangsbuchstabe des Namens Suchkriterium sein soll (MIT ALPHABET,
    voreingestellt) oder ob Sie zusätzlich einen anderen Buchstaben zuordnen möchten (OHNE
    ALPHABET).

    1>MIT ALPHABET
    2 OHNE ALPHABET

    7

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Übertragungsgeschwindigkeit (33600 voreingestellt).

    1>33600
    2 14400

    8

    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste.
    Wollen Sie einen weiteren Namen eingeben,
    fahren Sie fort bei Bedienschritt 8.

    1>NAME EINGEBEN
    2 GRUPPE EINGEB.

    9

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Senden/
    Kopieren

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die zugehörende Rufnummer ein. Als Sonderzeichen ist
    nur die Wahlpause zulässig. Korrigieren Sie mit
    der C-Taste.

    SMS

    Empfang

    4

    Rufnummern
    speichern

    Korrigieren Sie mit der Taste Rückwärts löschen der Alpha-Tastatur oder der C-Taste des
    Navigators.

    In den Netzen von T-Com und in den meisten europäischen Telefonnetzen ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von 33.600 bps gegeben. Ändern Sie diesen Wert nur, wenn
    Sie bereits schlechte Erfahrung mit dem Netz des Empfängers gemacht haben. Jede Verringerung der Geschwindigkeit erhöht die Übertragungsdauer, und damit die Kosten.

    27

    Anschluss an
    einen PC

    3

    5860-K05.fm

    Anhang

    08.09.2003



  • Page 38

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Gruppe erstellen
    Sie können mit Hilfe des Telefonbuchs bis zu 10 Gruppen (0-9) für die Gruppenwahl erstellen. Durch
    Aufrufen der Gruppe wird Ihre Faxnachricht in der, im Telefonbuch festgelegten Reihenfolge nacheinander an die Empfänger versandt.
    Bevor Sie die Gruppe erstellen, können Sie sich das Telefonbuch als Verzeichnis drucken
    lassen. Es erleichtert Ihnen das Auffinden der gewünschten Empfänger.
    Direkteingabe: M 12 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten GRUPPE EINGEB.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    11 NAME EINGEBEN
    12>GRUPPE EINGEB.

    3

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur den Namen ein, den Sie dieser Gruppe geben möchten, z. B. Stammtisch.

    NAMENSLISTE
    Stammtisch

    Korrigieren Sie mit der Taste Rückwärts löschen der Alpha-Tastatur oder der C-Taste des
    Navigators.

    4

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Sie haben folgende Möglichkeiten die Gruppe
    aus den Einträgen zusammenzusetzen:






    Geben Sie die Satznummer (Kurzwahlcode) der Adresse ein über die Zifferntastatur, oder
    geben Sie den Anfangsbuchstaben des
    Namens der Adresse über die Alpha-Tastatur ein, oder
    drücken Sie die Telefonbuchtaste und
    wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Adresse.

    ZUSAMMENSETZUNG
    _

    ZUSAMMENSETZUNG
    123 >Flavia

    Hat Ihre Eingabe des Suchbegriffs nicht direkt
    zum gewünschten Namen geführt, können Sie
    mit den Pfeiltasten in jeder der drei Möglichkeiten mit den Pfeiltasten blättern.

    5

    28

    Bestätigen Sie jede Ihrer Eingaben mit der OKTaste.

    ZUSAMMENSETZUNG
    123 1
    54



  • Page 39

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Nachdem Sie die letzte Rufnummer der Gruppe zugefügt haben, bestätigen Sie Ihre Eingaben erneut mit der OK-Taste.

    GRUPPENNUMMER
    1

    7

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Gruppennummer ein (0-9).

    GRUPPENNUMMER
    5

    8

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Möchten Sie eine weitere Gruppe eingeben,
    fahren Sie fort bei Bedienschritt 2.

    1>GRUPPE EINGEB.
    2 AENDERN

    9

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Generelle
    Einstellungen

    6

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Rufnummern
    speichern

    5860-K05.fm

    Einträge ändern
    Um die genauen Daten der Telefonbucheinträge zu sehen, lassen Sie sich das Telefonbuch als Verzeichnis drucken.

    Senden/
    Kopieren

    08.09.2003

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AENDERN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    12 GRUPPE EINGEB.
    13>AENDERN

    3

    Der erste Eintrag nach alphabetischer Reihenfolge des Telefonbuchs wird angezeigt.
    Wählen Sie den zu ändernden Eintrag aus:

    F13 AENDERN
    057>Alfons

    F13 AENDERN
    123>Flavia

    4

    Bestätigen Sie den Namen mit der OK-Taste.

    NAME
    Flavia

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Löschen Sie mit der C-Taste den falschen Namen.

    NAME
    _

    Anschluss an
    einen PC



    Blättern Sie mit den Pfeiltasten im Telefonbuch, oder
    Geben Sie die ersten Buchstaben des Namens über die Alpha-Tastatur ein, bis der
    Name angezeigt wird.

    29

    Anhang



    SMS

    1

    Empfang

    Direkteingabe: M 13 OK



  • Page 40

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K05.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    6

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur den neuen
    Namen ein.

    NAME
    Peter Roß

    7

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Löschen Sie mit der C-Taste die falsche Rufnummer.

    RUFNUMMER
    _

    8

    Geben Sie über die Zifferntastatur die neue
    Rufnummer ein.

    RUFNUMMER
    09113154

    9

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Löschen Sie mit der C-Taste die Satznummer,
    falls eine neue zugeordnet werden soll.

    SATZNUMMER
    _

    Geben Sie eine neue Satznummer ein, falls Sie
    sie oben gelöscht haben.

    SATZNUMMER
    123

    10

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wählen Sie, ob der Anfangsbuchstabe des Namens Suchkriterium sein soll (MIT ALPHABET,
    voreingestellt) oder ob Sie zusätzlich einen anderen Buchstaben zuordnen möchten (OHNE
    ALPHABET).

    1>MIT ALPHABET
    2 OHNE ALPHABET

    11

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Übertragungsgeschwindigkeit.

    1>33600
    2 14400

    12

    Bestätigen Sie Ihre Wahl mit der OK-Taste.
    Wollen Sie eine weitere Gruppe ändern, fahren
    Sie fort bei Bedienschritt 2.

    13>AENDERN
    14 LOESCHEN

    13

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Wenden Sie diese Methode an, wenn Sie Einträge in einer Gruppe ändern möchten.

    Eintrag löschen
    Sie können Einträge im Telefonbuch löschen.
    Direkteingabe: M 14 OK

    1

    30

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN



  • Page 41

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten LOESCHEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    13 AENDERN.
    14>LOESCHEN

    3

    Der erste Eintrag nach alphabetischer Reihenfolge des Telefonbuchs wird angezeigt.
    Wählen Sie den zu ändernden Eintrag aus:

    F14 LOESCHEN
    057>Alfons



    Blättern Sie mit den Pfeiltasten im Telefonbuch, oder
    Geben Sie die ersten Buchstaben des Namens über die Alpha-Tastatur ein, bis der
    Name angezeigt wird.

    F14 Fl
    123>Flavia

    4

    Bestätigen Sie den Namen mit der OK-Taste.

    F14 Fl
    <OK> DRUECKEN

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wollen Sie einen weiteren Namen löschen, fahren Sie fort bei Bedienschritt 2.

    13 AENDERN.
    14>LOESCHEN

    6

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Rufnummern
    speichern



    Generelle
    Einstellungen

    2

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/
    Kopieren

    5860-K05.fm

    Empfang

    Telefonbuch drucken
    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    14 LOESCHEN
    15>DRUCKEN

    Danach geht Ihr Faxgerät in den Ruhemodus.

    **

    AUDSDRUCK **
    TELEFONBUCH
    Anschluss an
    einen PC

    Zunächst wird das Telefonbuch und im Anschluss daran die Gruppenliste gedruckt, falls
    Sie Gruppen eingerichtet haben.

    SMS

    Direkteingabe: M 15 OK

    MI 05 MRZ 15:00

    31

    Anhang

    08.09.2003



  • Page 42

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/Kopieren
    In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie das T-Fax 5860 zum Senden und Kopieren von Dokumenten
    benutzen. Im Einzelnen finden Sie hier:
    ■ Sendevorbereitungen (siehe Seite 32),
    ■ Dokumenteneinstellungen,

    – Scannauflösung einstellen (siehe Seite 34),
    – Scannkontrast einstellen (siehe Seite 35),

    ■ Verbindungsaufbau (siehe Seite 36),
    ■ Die Sendearten (siehe Seite 38),
    ■ Wahlwiederholung bei besetzter Leitung (siehe Seite 36),
    ■ Automatische Wahlwiederholung (siehe Seite 37),
    ■ Rundsenden (siehe Seite 40),
    ■ Zeitversetztes Senden (siehe Seite 40),
    ■ Sendebericht einstellen (siehe Seite 44),
    ■ Kopieren (siehe Seite 45),

    Sendevorbereitungen
    Um ein Dokument als Fax zu versenden, haben sich zwei Möglichkeiten:
    Handelt es sich um einseitig bedruckte Dokumente von mehreren Seiten in guter Papierqualität, die
    weder geheftet noch gebunden sind, bietet sich der automatische Dokumenteneinzug (auch ADF
    bezeichnet) an. Hier können Sie bis zu 10 Seiten in maximaler Größe DIN A4 mit einem Papiergewicht
    von ca. 60-90 g/m² im Stapel einlegen.
    Verwenden Sie den Flachbettscanner, wenn die Dokumente anders als ein konventionelles Einzelblatt DIN A4 Format sind. Z. B. ist der Flachbettscanner ideal, wenn Sie Seiten aus Büchern versenden
    wollen, wenn das Dokument kleiner als A4, das Papier sehr dünn (Luftpostpapier), zerknittert oder eingerissen ist.
    Scanner entriegeln

    Unter Umständen kann die unter dem Scannerdeckel befindliche Verriegelung gesperrt sein.
    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel (1), indem Sie den unter
    der Tastatur befindlichen Hebel leicht nach vorn ziehen.
    Der Deckel springt auf.
    2. Auf der Unterseite des Druckerdeckels sehen Sie einen
    Schieber (2). Entriegeln Sie damit den Scanner, indem
    Sie den Schieber in Richtung des Symbols Geöffnetes
    Schloss schieben.

    32

    2
    1



  • Page 43

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden über den Flachbettscanner

    Der klappbare Deckel des Flachbettscanners ist lose aufgehängt, sodass Sie auch dickere Gegenstände als Vorlage für Ihre Faxnachricht verwenden können.
    Achten Sie darauf, dass das Vorlagenglas des Scanners immer sauber und frei von Schlieren (z. B. Fingerabdrücke) ist. Dies kann zu Qualitätsverlust des übertragenen Abbildes
    (Image) führen.
    Verwenden Sie keine Vorlagen, die auf Grund ihrer Art das Vorlagenglas verschmutzen
    können.

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    1. Öffnen Sie den Scannerdeckel, indem Sie vorn in die Griffmulde
    greifen und ihn hochklappen.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K06.fm

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Empfang

    2. Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten auf das Vorlagenglas.

    SMS

    3. Richten Sie das Dokument an der linken, hinteren
    Ecke des Vorlagenglases aus (vom Bedienfeld aus betrachtet). Zu Ihrer Orientierung ist dort eine Pfeilmarkierung angebracht.

    33

    Anhang

    Legen Sie Vorlagen ein, die dicker als ein Blatt Papier sind, hebt sich der Scannerdeckel
    bei den Scharnieren an, damit er so gleichmäßig als möglich aufliegt. Beachten Sie, dass
    die Bereiche, die nicht von der Vorlage abgedeckt sind, in einem solchen Fall dunkel bis
    schwarz beim Empfänger erscheinen.

    Anschluss an
    einen PC

    4. Schließen Sie wieder den Scannerdeckel.



  • Page 44

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden über die automatische Dokumentenzuführung (ADF)

    Über die automatische Dokumentenzuführung sollten Sie nur Dokumente einziehen, die glatt, nicht
    geknittert oder zerrissen oder z. B. aus Karton sind.
    Folgende Vorlagen führen in der automatischen Dokumentenzuführung häufig zu Störungen:


    Kleiner als A5 (Verkanten, Stau)



    Zeitungsausschnitte (Verschmutzung durch Druckerschwärze, Stau wegen Papierqualität)



    Mit Heft- oder Büroklammern (Stau, Zerstörung der Scannerleiste)



    Nass oder mit Korrekturflüssigkeit (Stau, Verschmutzung, Verkleben)



    Beschichtete Oberfläche (Stau, ungleichmäßiger Transport)



    Mit Klebestreifen oder Haftetiketten (Stau, Vorlagenreste im Scannbereich)

    Obwohl in der automatischen Dokumentenzuführung das zuunterst liegende Blatt als erstes eingezogen wird, erhält Ihr Empfänger die Nachricht in der richtigen Seitenreihenfolge. Da Ihr T-Fax 5860 erst
    nach dem Einlesen der gesamten Vorlage sendet, hat es Gelegenheit die Seiten in die richtige Reihenfolge zu stellen. Die Vorlage, die Sie gesendet haben, liegt jedoch in umgekehrter Reihenfolge auf der
    Dokumentenausgabe. Sortieren Sie sie wieder richtig.
    1. Wollen Sie vom Stapel senden, stoßen Sie die Vorlage
    (höchstens 10 Blatt) auf einer ebenen Fläche.
    2. Fächern Sie ein wenig, damit das unterste Blatt vorn ein
    wenig aus dem Stapel herausschaut.
    3. Legen Sie den Stapel mit der bedruckten Seite nach oben
    (sichtbar) in die automatische Dokumentenzuführung.
    Das unterste Blatt wird zum Teil eingezogen, das Display
    zeigt DOKUMENT BEREIT.

    Auflösung einstellen

    Entsprechend Ihrer Vorlage können Sie die Auflösung einstellen. Das Einstellen erfolgt mit der Taste
    Auflösung
    rechts im Bedienfeld.
    Fein - Standardeinstellung. Für Vorlagen mit normalgroßer Schrift und kräftigen Zeichnungen.
    Super fein - Für Vorlagen mit kleinen Schriften und Zeichnungen mit dünnen Linien.
    Foto - Für Fotos oder Vorlagen mit Graustufen oder farbige Vorlagen, die von Ihrem Faxgerät für das Senden in Graustufen umgewandelt werden.

    34



  • Page 45

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Um die Auflösung einzustellen drücken Sie sooft die Taste Auflösung rechts
    im Bedienfeld, bis im Display die Markierung über dem Pfeil der Auflösung
    steht, die Sie einstellen möchten. Wird während des Einstellens keine Markierung angezeigt, gilt Fein als eingestellt.
    Die Einstellung gilt nur für den Vorgang, für den sie eingeleitet wurde.
    Wenn Sie die Auflösung erhöhen, z. B. Foto einstellen, erhöht sich die Übertragungsdauer
    und damit auch die Kosten der Übertragung.
    Sind Sie auf Grund der Art der Vorlage nicht sicher, in welcher Qualität Ihre Nachricht
    beim Empfänger ankommen wird, machen Sie zunächst eine Kopie der Vorlage, um die
    korrekte Einstellung zu ermitteln. Senden Sie dann in der als optimal empfundenen Einstellung.
    Kontrast einstellen

    Ist die Vorlage, die Sie senden möchten recht hell oder dunkel, können Sie für das Senden diese Tönung über sieben Stufen ausgleichen. Im Regelfall wird Ihnen bei den Funktionen, bei denen das Verändern des Kontrasts notwendig werden kann, in einem Menüpunkt das Einstellen dafür angeboten.
    Wollen Sie senden, aber zuvor den Kontrast einstellen, leiten Sie den Sendevorgang mit der OK-Taste
    ein. Sie werden automatisch zum Menüpunkt KONTRAST geführt.
    ---0---

    ------0

    Empfang

    0------

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Rufnummern
    speichern

    5860-K06.fm

    Senden/
    Kopieren

    08.09.2003

    Wird im Display nebenstehender Regler angezeigt (Mittlerer Kontrast = Standardeinstellung), wählen Sie mit den
    Pfeiltasten den gewünschten Kontrast: Nach links starker
    Kontrast, nach rechts ausgeglichenere Abstufung.
    SMS

    Jeder Tastendruck lässt die Einstellung eine Stufe nach
    links in Richtung + gehen. Der Kontrast wird dunkler. Ist
    das Ende der Anzeige erreicht, beginnt die Einstellung ganz links, hellste Einstellung.
    Die Einstellung gilt nur für den Vorgang, für den sie eingeleitet wurde.

    35

    Anhang

    Sind Sie auf Grund der Art der Vorlage nicht sicher, in welcher Qualität Ihre Nachricht
    beim Empfänger ankommen wird, machen Sie zunächst eine Kopie der Vorlage, um die
    korrekte Einstellung zu ermitteln. Senden Sie dann in der als optimal empfundenen Einstellung.

    Anschluss an
    einen PC

    Das Ändern des Kontrastes hat keinen Einfluss auf die Übertragungsdauer.



  • Page 46

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Lautsprechertaste

    Durch Einschalten des Lautsprechers mittels der Lautsprechertaste können Sie den Verbindungsaufbau akustisch überwachen (Monitorhören). Das ist immer dann sinnvoll, wenn ein
    Empfänger häufig nicht erreicht werden kann. Sie erkennen dann, ob er sich, z. B., meistens
    als besetzt meldet oder ob es sich um ein Telefon handelt, dass keine Faxnachrichten empfangen kann. Sie hören, wie sich die Gegenstelle meldet.
    Wird der Anruf entgegengenommen und Sie hören eine Stimme, können Sie nicht antworten. Ihr Faxgerät beinhaltet kein Mikrofon, mit dem Sie eine Sprechverbindung durchführen können.

    Wählen
    Ob Sie über die automatische Dokumentenzuführung oder den Scanner als Einzelblattzuführung senden, Sie haben in beiden Fällen die gleichen, mehreren Möglichkeiten die Rufnummer Ihres Empfängers zu wählen. Da das Senden abhängig ist von der Art, wie Sie das Dokument vorlegen, ist das Senden anschließend beschrieben. Die Beschreibung des Wählen endet bei dem Bereitstellen der Rufnummern(n).
    Manuelle Wahl

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Rufnummer des Empfängers ein.
    Die Eingabe wird im Display angezeigt. Sie können die Rufnummer prüfen,
    bevor Sie das Senden einleiten.
    Haben Sie sich vertippt, können Sie mit der C-Taste des Navigators oder der
    Rückwärts-Löschen-Taste der Alphatastatur Ihre Eingabe von rechts nach
    links löschen. Sie können sich auch mit der Pfeiltaste Zurück zur Fehlerstelle bewegen. Sie können


    durch die C-Taste oder Rückwärts-Löschen-Taste eine falsche Ziffer
    löschen.



    vor der Stelle, an welcher sich die Einfügemarke befindet, eine
    zusätzliche Ziffer eingeben.



    mit der Pfeiltaste Vorwärts wieder an das Ende der eingegebenen
    Rufnummer gehen.

    Wahlwiederholung

    Ihr T-Fax 5860 speichert die letzten 10 Rufnummern, die Sie gewählt haben. Diese Rufnummern stehen Ihnen für erneutes Wählen zur Verfügung. Nach mehr als 10 Rufnummern wird die älteste Rufnummer durch die Neueingabe ersetzt.
    Dafür steht Ihnen die Wahlwiederholungs-Taste

    rechts im Bedienfeld zur Verfügung.

    Drücken Sie die Wahlwiederholungs-Taste sooft, bis die gewünschte Rufnummer im Display angezeigt wird.

    36



  • Page 47

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Die im Display angezeigte Rufnummer können sie bearbeiten, wie im Absatz Manuelle
    Wahl beschrieben.
    Telefonbuchwahl

    Sie haben häufig vorkommende Rufnummern, auch Rufnummerngruppen, im Telefonbuch (Verzeichnis) gespeichert. Diese Einträge können Sie zum Wählen verwenden.
    Für die Wahl über das Telefonbuch steht Ihnen die Telefonbuch-Taste
    pha-Tastatur zur Verfügung.

    links oben in der Al-

    1

    Drücken Sie die Telefonbuch-Taste.

    EMPFAENGER
    054>Alfons

    2

    Wählen Sie den Empfänger
    – mit den Pfeiltasten,
    – durch Eingabe des Kurzwahlcodes,

    EMPFAENGER
    124>Nathalie

    Senden/
    Kopieren

    Haben Sie eine falsche Rufnummer aufgerufen, können Sie durch Drücken der C-Taste
    den Aufruf rückgängig machen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Generelle
    Einstellungen

    5860-K06.fm

    Rufnummern
    speichern

    08.09.2003

    Ihr T-Fax 5860 ist mit einer automatischen Wahlwiederholung ausgestattet.
    Kann ein Empfänger auf Grund von vorübergehenden Vorgängen, z. B. besetzt, nicht erreicht werden,
    versucht das Faxgerät vier Mal den Empfänger zu erreichen. Erst nach dem vierten Versuch wird der
    Vorgang abgebrochen.

    Empfang

    Automatische Wahlwiederholung

    Möchten Sie nicht alle Wahlversuche der automatischen Wahlwiederholung abwarten, z. B. weil Sie
    festgestellt haben, dass Sie eine falsche Rufnummer eingegeben hatten, können Sie diesen Sendeauftrag löschen.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE
    und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    61>AUFTRAEGE
    62 AENDERN

    3

    Wählen Sie mit der Pfeiltaste Zurück LOESCHEN und bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    62 AENDERN
    63>LOESCHEN

    37

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    Direkteingabe: M 63 OK.

    SMS

    Automatische Wahlwiederholung abbrechen



  • Page 48

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    4

    Haben Sie mehrere Anrufe in der Wahlwiederholung, wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Rufnummer und bestätigen Sie mit
    der OK-Taste.

    F63 LOESCHEN
    01>SND6973

    5

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    F63 LOESCHEN
    <OK> DRUECKEN

    6

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Senden
    Alle Nachrichten, die Sie per Fax versenden möchten, werden zunächst in den Speicher des Faxgerätes eingelesen. Möchten Sie nicht aus dem Speicher Senden, müssen Sie die Funktion Zeitversetzt
    senden ausführen.
    Senden: Direkt aus der autom. Dokumentenzuführung

    Sie haben Ihr Dokument wie beschrieben in die automatische Dokumentenzuführung gelegt.
    Sie haben die Rufnummer(n) auf eine der beschriebenen Methoden eingegeben.
    Drücken Sie die Start-Taste.
    Nach der Aufwärmphase des Faxgerätes, wird Ihre Vorlage gänzlich in den Speicher des
    Faxgerätes eingelesen.
    Das Display unterrichtet Sie über den weiteren Verlauf des Sendens.
    War ein Empfänger, z. B. wegen besetzt, nicht erreichbar, führt Ihr Faxgerät vier Wahlversuche durch. Danach bricht es die Sendeversuche ab.
    Sie können eine laufende Übertragung abbrechen, indem Sie die Stop-Taste drücken.
    Das Display zeigt <STOP> DRUECKEN. Bestätigen Sie mit der Stop-Taste.
    Senden: Direkt vom Flachbettscanner

    Sie haben Ihr Dokument wie beschrieben auf den Flachbettscanner gelegt.
    Sie haben die Rufnummer(n) auf eine der beschriebenen Methoden eingegeben.
    Möchten Sie mehrere Seiten über den Flachbettscanner senden (im Folgenden beschrieben), haben Sie ca. 20 Sekunden Zeit, um die Vorlage zu wechseln. Nach dieser Zeit startet Ihr T-Fax 5860 automatisch das Senden.

    1

    38

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Nach der Aufwärmphase wird das Blatt im
    Scanner in das Faxgerät eingelesen.

    ** SCANNEN
    **
    AUFWAERMPHASE



  • Page 49

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    2

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Nach dem Einlesen können Sie wählen:
    – SENDUNG (sofort Senden, voreingestellt)
    – Eine weitere Seite dem Fax hinzufügen.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K06.fm

    1>SENDUNG
    2 NAECHSTE SEITE

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Entweder... Sie möchten keine weitere Seite anhängen:
    Drücken Sie sofort die Start-Taste.
    ... oder

    Sie möchten eine weitere Seite an die Faxnachricht anhängen:

    Sie können eine laufende Übertragung abbrechen, indem Sie die Stop-Taste drücken.
    Das Display zeigt <STOP> DRUECKEN. Bestätigen Sie mit der Stop-Taste.
    Manuell Senden mit Monitor

    Bei dieser Art des Sendens hören Sie über den eingebauten Lautsprecher den Verbindungsaufbau.
    Dieses Verfahren kann interessant sein, wenn Sie zu einer Rufnummer "nicht durchkommen". Sie können mit dieser Art des Sendens die Verbindung überwachen (Monitorfunktion).
    Drücken Sie die Lautsprechertaste, um den Lautsprecher für das Monitorhören einzuschalten.

    Legen Sie das Dokument in die automatische
    Dokumentenzuführung.

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten MANUELL
    SEND. Sie hören den Amtston.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    34 FAXSPEICHER
    35>MANUELL SEND.

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Rufnummer ein. Sie hören Ihre Eingabe mit den
    Tonwahltönen.

    34 FAXSPEICHER
    35>MANUELL SEND.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Anschluss an
    einen PC

    1

    SMS

    Sie können jedoch das Senden mit Monitor jedoch auch über das Menü aufrufen. Sie können dann
    nur von der automatischen Dokumentenzuführung senden.

    Senden/
    Kopieren

    War ein Empfänger, z. B. wegen besetzt, nicht erreichbar, führt Ihr Faxgerät vier Wahlversuche durch. Danach bricht es die Sendeversuche ab.

    Empfang

    1 SENDUNG
    2>NAECHSTE SEITE

    39

    Anhang

    Wählen Sie mit der Pfeiltaste Vorwärts
    NAECHSTE SEITE.
    Drücken Sie die Start-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    Nehmen Sie die gespeicherte Seite vom Vorlagenglas und legen Sie die nächste Seite auf



  • Page 50

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    6

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Warten Sie bis Sie den Faxton der Gegenstelle
    hören.
    Drücken Sie die Start-Taste.

    ** SCANNEN
    **
    AUFWAERMPHASE

    Das Dokument wird gesendet.
    Das Faxgerät kehrt zurück in den Ruhezustand.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Rundsenden

    Sie können vor dem Auslösen des Sendens die Rufnummern mehrerer Empfänger (bis zu 10) vorbereitend eingeben. Nachdem Sie den Sendevorgang gestartet haben, wird Ihr Dokument eingelesen
    und nacheinander, jeweils als eigene Sendung, an die Liste der eingegebenen Rufnummern gesendet. Konnte eine der Rufnummern nicht erreicht werden, z. B. weil sie sich als besetzt gemeldet hat,
    wird sie auf Wahlwiederholung gelegt. Wenn alle anderen Rufnummern abgearbeitet wurden, werden
    die nicht erfolgreichen Rufnummern erneut gewählt.
    Sie können die Rufnummern manuell eingeben, die Wahlwiederholung oder das Telefonbuch verwenden.
    Für das Rundsenden steht Ihnen die Rundsenden-Taste

    rechts im Bedienfeld zur Verfügung.

    Geben Sie die erste der gewünschten Rufnummern ein, z. B. manuell über die Zifferntastatur.
    Drücken Sie die Rundsenden-Taste.
    Geben Sie die nächste Rufnummer ein, z. B. über das Telefonbuch.
    Drücken Sie die Rundsenden-Taste.
    Geben Sie die nächste Rufnummer ein.
    Fahren Sie auf diese Weise fort, bis Sie die gesamte Liste zusammengestellt haben, an welche die
    Nachricht versandt werden soll. Bei der letzten Rufnummer ist es unerheblich, ob Sie die Rundsenden-Taste drücken oder nicht.
    Sind Sie sich nicht mehr sicher, ob oder welche Rufnummern Sie eingegeben haben, können Sie Ihre Eingaben nicht korrigieren. Drücken Sie die Stop-Taste, um alle Eingaben zu
    löschen und beginnen Sie erneut mit der gesamten Eingabe.
    Kommt es häufiger vor, dass eine bestimmte Empfängergruppe die gleiche Nachricht von
    Ihnen erhalten soll, geben Sie in dem Telefonbuch einen Gruppenruf ein (siehe Seite 28).
    Sie können dann diese Rufnummern durch eine einzige Eingabe anwählen.
    Zeitversetzt Senden

    Sie können mit Ihrem T-Fax 5860 Dokumente scannen und zu einem späteren Zeitpunkt senden. Diese Funktion wird zeitversetztes Senden genannt. Sie haben dadurch die Möglichkeit Dokumente unbeaufsichtigt, außerhalb der Bürozeiten zu senden und die günstigen Nachttarife zu nutzen. Mit dem
    zeitversetzten Senden können auch Zeitverschiebungen im Ausland berücksichtigt werden.
    Sie können die Dokumente, die Sie zeitversetzt senden möchten

    40



    aus dem Speicher senden (voreingestellt), oder



    aus der automatischen Dokumentenzuführung.



  • Page 51

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wenn Sie aus der Dokumentenzuführung senden bedeutet das, dass Sie das zu sendende Dokument bis zum Sendezeitpunkt in dem Zuführungsschacht liegen lassen müssen.
    Sie können in dieser Zeit keine anderen Faxnachrichten versenden. Deswegen empfehlen wir das Senden über den Speicher.
    Wenn Sie aus der Dokumentenzuführung senden möchten, legen Sie das Dokument in
    die Dokumentenzuführung, bevor Sie das zeitversetzte Senden einstellen.
    Wenn Sie aus dem Speicher senden möchten, können die Dokumente über die Dokumentenzuführung oder über das Vorlagenglas eingelesen werden.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K06.fm

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX.

    3

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    31>FAX SENDEN
    32 EMPFANGABRUF

    Geben Sie über die Zifferntastatur, das Telefonbuch oder die Wahlwiederholung die Rufnummer des/der Empfänger ein.

    EMPFAENGER
    0911314

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Das Display zeigt die aktuelle Uhrzeit und daneben den Sendezeitpunkt.

    ZEITPUNKT
    16:47

    16:47

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Sendezeitpunkt ein. Ihre Eingabe wird automatisch in
    der zweiten Uhrzeitangabe übernommen.

    ZEITPUNKT
    16:47

    20:30

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Verändern Sie den Kontrast, falls es notwendig
    ist.

    KONTRAST
    - ———0——— +

    Bestätigen Sie die Kontraständerung mit der
    OK-Taste.
    Legen Sie spätestens jetzt das Dokument in
    die Dokumentenzuführung, wenn Sie daraus
    senden möchten, oder die erste Seite des Dokumentes auf das Vorlagenglas, wenn Sie vom
    Flachbettscanner senden möchten.

    1>SPEICHER
    2 EINZUG

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4
    5

    6

    Senden/
    Kopieren

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    Empfang

    2

    SMS

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Entweder ... Möchten Sie aus dem Speicher senden, stehen Sie bereits richtig.
    Fahren Sie fort bei Bedienschritt 9.

    41

    Anhang

    1

    Rufnummern
    speichern

    Direkteingabe: M 31 OK



  • Page 52

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    7

    5860-K06.fm

    ... oder

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Möchten Sie aus dem Dokumenteneinzug
    senden, wählen Sie mit den Pfeiltasten EINZUG.

    1 SPEICHER
    2>EINZUG

    8

    Drücken Sie die OK-Taste. Im Display erscheint
    die Rufnummer und der Sendezeitpunkt.

    MI 05 MRZ
    0911314

    9

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Anzahl
    Seiten ein (nur bei Senden vom Flachbettscanner).

    SEITENZAHL
    1_

    10

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Das Dokument wird in den Speicher eingelesen.

    ** SCANNEN
    **
    AUFWAERMPHASE

    11

    Hatten Sie als Anzahl Seiten mehr als 1 eingegeben, erscheint nebenstehende Anzeige.
    Legen Sie die nächste Seite des Dokuments
    auf das Vorlagenglas. Wählen Sie mit den Pfeiltasten NAECHSTE SEITE.

    1>SENDUNG
    2 NAECHSTE SEITE

    16:56
    20:00

    1 SENDUNG
    2>NAECHSTE SEITE

    12

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Schritte 11 und 12 wiederholen sich für
    jede weitere Seite des Dokuments.

    13

    Nach der letzten Seite bestätigen Sie mit der
    OK-Taste SENDUNG.

    1>SENDUNG
    2 NAECHSTE SEITE

    Im Display erscheint die Rufnummer und der
    Sendezeitpunkt.

    MI 05 MRZ
    0911314

    16:56
    20:00

    Haben Sie bei einem mehrseitigen Dokument, z. B. EingaSEITENZAHL: 1/3
    be einer 3 im Menüpunkt SEITENZAHL, aus Versehen beBESTAETIGEN
    reits nach dem ersten Blatt SENDUNG mit der OK-Taste
    bestätigt oder hat das Wechseln der Seite des Dokuments
    zu lange gedauert, erscheint z. B. nebenstehende Anzeige.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste, wenn Sie nur die bis dahin gescannten Seiten senden
    möchten.
    Drücken Sie die Stop-Taste, wenn das komplette Dokument gesendet werden soll. Der Vorgang wird
    abgebrochen. Alle bereits gespeicherten Seiten werden gelöscht. Leiten Sie das zeitversetzte Senden
    erneut ein.
    Sie können die Sendeaufträge als Liste ansehen, den Sendezeitpunkt ändern oder löschen und das
    gespeicherte Dokument drucken (siehe Seite 100).
    Sortiert senden

    42



  • Page 53

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Mehrseitige Dokumente werden in den Speicher eingelesen und nach der Seitenzahl geordnet gesendet. Um diese Funktion auszuschalten, verfahren Sie wie folgt:

    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEN.

    23>SENDEN
    24 EMPFANGEN

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SORT. AUSDR.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    231 SENDEBERICHT
    232>SORT. SENDEN

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    MIT Es wird sortiert gesendet.
    OHNE Es wird gesendet wie eingelesen.

    2321>MIT
    2322 OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    231>SENDEBERICHT
    232 SORT. SENDEN

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Senden/
    Kopieren

    4

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Direkteingabe: M 232 OK

    16:56

    Sie haben parallel zu Ihrem T-Fax 5860 ein externes Telefon an der gleichen Wanddose angeschlossen (siehe Seite 125). Sie führen ein Gespräch und möchten im Verlauf des Gespräches der Gegenstelle ein Fax senden.

    SMS

    Externes Telefon

    Wenn Sie den Faxton hören, drücken Sie am T-Fax 5860 ebenfalls die Start-Taste und legen Sie den
    Hörer auf.
    Ihr Fax wird übertragen.

    43

    Anhang

    Bitten Sie Ihren Gesprächspartner auf seinem Gerät die Start-Taste zu drücken.

    Anschluss an
    einen PC

    Legen Sie die Vorlagen wie weiter oben beschrieben in die automatische Dokumentenzuführung
    oder auf das Vorlagenglas des Flachbettscanners.



  • Page 54

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Sendebericht einstellen
    Ein Sendebericht, der automatisch gedruckt wird, informiert Sie über den Verlauf der Übertragung.
    Sie können einstellen, zu welchem Zeitpunkt er gedruckt werden soll. Folgende Möglichkeiten stehen
    zur Verfügung:
    ■ MIT - Der Bericht wird nach jeder erfolgreichen Übertragung gedruckt. Bei erfolgloser

    automatischer Wahlwiederholung wird der Fehlerbericht erst nach allen Versuchen gedruckt.

    ■ OHNE - Es wird kein Bericht gedruckt. Sie erfahren Näheres über die Übertragung im Journal.
    ■ IMMER - Der Bericht wird nach jeder erfolgreichen Übertragung gedruckt. Bei erfolgloser

    automatischer Wahlwiederholung wird nach jedem Versuch ein Fehlerbericht gedruckt.

    ■ BEI FEHLER - Der Bericht wird nur gedruckt, wenn die Übertragung nicht zustande kam oder

    abgebrochen wurde.

    Direkteingabe: M 231 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Sie stehen bereits richtig.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion
    des Sendeberichtes, die Sie möchten (oben
    beschrieben).

    2311>MIT
    2312 OHNE

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    231 SENDEBERICHT
    232>SORT. SENDEN

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um in den Ruhemodus zurückzukehren.

    MI 05 MRZ 15:00

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    44

    22 NUMMER/NAME
    23>SENDEN
    231>SENDEBERICHT
    232 SORT. SENDEN



  • Page 55

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Kopieren
    Sie können Ihr T-Fax 5860 auch als Schwarzweiß- oder Farbkopierer verwenden. Sie können dafür sowohl die automatische Dokumentenzuführung verwenden als auch den Flachbettscanner. Der automatische Einzug bietet sich an, wenn Sie ein mehrseitiges Schriftstück kopieren möchten. Der Scanner ist die optimale Lösung für alle anderen Dokumente.
    Die Auflösung für das Kopieren ist grundsätzlich höher als für das Versenden von Faxnachrichten.
    Dennoch können Sie die Qualität zusätzlich einstellen. Diese Einstellung können Sie über die Auflösungstaste durchführen oder über einen Menüpunkt, der Ihnen im Menü Kopieren angezeigt wird.

    Rufnummern
    speichern

    Der Scanner bietet eine recht hohe Schärfentiefe, so dass
    Sie auch dreidimensionale Vorlagen mit recht gutem Erfolg kopieren können.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Vorlagen einlegen
    Verwenden Sie den Flachbettscanner, wenn die Dokumente anders als ein konventionelles Einzelblatt DIN A4 Format sind. Z. B. ist der Flachbettscanner ideal, wenn Sie Seiten aus Büchern versenden
    wollen, wenn das Dokument kleiner als A4, das Papier sehr dünn (Luftpostpapier), zerknittert oder eingerissen ist.
    Flachbettscanner, Vorlagen auflegen

    Der klappbare Deckel des Flachbettscanners ist lose aufgehängt, sodass Sie auch dickere Gegenstände als Vorlage für Ihre Kopie verwenden können.

    Senden/
    Kopieren

    5860-K06.fm

    Empfang

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Verwenden Sie keine Vorlagen, die auf Grund ihrer Art das Vorlagenglas verschmutzen
    können.

    SMS

    Achten Sie darauf, dass das Vorlagenglas des Scanners immer sauber und frei von Schlieren (z. B. Fingerabdrücke) ist. Dies kann zu Qualitätsverlust des übertragenen Abbildes
    (Image) führen.

    45

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    1. Öffnen Sie den Scannerdeckel, indem Sie vorn in die Griffmulde
    greifen und ihn hochklappen.



  • Page 56

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    2. Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten auf das Vorlagenglas.
    Möchten Sie dickere Objekte z. B. ein aufgeklapptes Buch kopieren, achten Sie darauf, dass
    der Scannerdeckel gleichmäßig auf der Vorlage
    aufliegt.

    3. Richten Sie das Dokument an der linken, hinteren Ecke des
    Vorlagenglases aus (vom Bedienfeld aus betrachtet). Zu Ihrer
    Orientierung ist dort eine Pfeilmarkierung angebracht.

    4. Schließen Sie wieder den Scannerdeckel.

    Legen Sie dickere oder dreidimensionale Vorlagen
    ein, hebt sich der Scannerdeckel bei den Scharnieren an, damit er so gleichmäßig als
    möglich aufliegt. Beachten Sie, dass die Bereiche, die nicht von der Vorlage abgedeckt
    sind, in einem solchen Fall dunkel bis schwarz kopiert werden.
    Stellen Sie für solche Fälle gegebenenfalls den Kontrast etwas heller ein.
    Automatische Zuführung, Vorlagen einlegen

    Über den Dokumenteneinzug sollten Sie nur Dokumente einziehen, die glatt, nicht geknittert oder zerrissen oder z. B. aus Karton sind.
    Folgende Vorlagen führen in der automatischen Dokumentenzuführung häufig zu Störungen:


    46

    Kleiner als A5 (Verkanten, Stau)



    Zeitungsausschnitte (Verschmutzung durch Druckerschwärze, Stau wegen Papierqualität)



    Mit Heft- oder Büroklammern (Stau, Zerstörung der Scannerleiste)



    Nass oder mit Korrekturflüssigkeit (Stau, Verschmutzung, Verkleben)



    Beschichtete Oberfläche (Stau, ungleichmäßiger Transport)



    Mit Klebestreifen oder Haftetiketten (Stau, Vorlagenreste im Scannbereich)



  • Page 57

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    1. Wollen Sie vom Stapel kopieren, stoßen Sie die Vorlage
    (höchstens 10 Blatt) auf einer ebenen Fläche.

    Generelle
    Einstellungen

    2. Fächern Sie ein wenig, damit das unterste Blatt vorn ein
    wenig aus dem Stapel herausschaut.

    Rufnummern
    speichern

    3. Legen Sie den Stapel mit der bedruckten Seite nach oben
    (sichtbar) in die automatische Dokumentenzuführung.
    Das unterste Blatt wird zum Teil eingezogen, das Display
    zeigt DOKUMENT BEREIT.

    Einfache Kopie
    Sie haben die Vorlage eingelegt, wie oben beschrieben.


    die obere Taste Kopie, wenn Sie eine Farbkopie,



    die untere Taste Kopie, wenn Sie eine schwarz/weiß-Kopie

    Senden/
    Kopieren

    Drücken Sie im Tastenfeld des Scannbereiches

    erstellen möchten.
    Das Display zeigt ANZAHL KOPIEN. Geben Sie eine Anzahl (1-99) ein oder
    drücken Sie gleich eine der beiden Kopie-Tasten.
    Was für eine Kopie Sie erstellen (Farbe oder s/w) bestimmen Sie durch das erste Drücken
    einer der Kopie-Tasten. Das zweite Drücken stellt lediglich eine Bestätigung für das Kopieren dar.

    Empfang

    Der Scanner wird aufgewärmt. Die Kopie wird erstellt.

    Ist die Farbtintenpatrone nahezu leer, leidet auch die Qualität Ihrer schwarz/weiß Kopien.

    SMS

    Erweitertes Kopieren

    Es kann jedoch sein, dass Sie bestimmte Wünsche an das Aussehen und die Art Ihrer Kopie haben.
    Dann verändern Sie die Einstellungen. Haben Sie Ihr T-Fax 5860 an einen Rechner angeschlossen,
    kann es jedoch häufig interessanter für Sie sein, die Vorlage in den Rechner zu scannen (siehe
    Seite 87) und über ein Grafikprogramm für Bitmap-Bilder (Darstellung der Grafik in Pixeln) zu bearbeiten. Danach können Sie es in der gewünschten Anzahl drucken.

    47

    Anhang

    Die Standardeinstellungen Ihres Faxgerätes sind dergestalt, dass sie im Regelfall sehr gute Kopien erzeugen. T-Com empfiehlt, dass Sie diese Einstellungen beibehalten.

    Anschluss an
    einen PC

    Bei dem erweiterten Kopieren können Sie über eine Reihe einstellbarer Funktionen die Kopie beinflussen. Über ein Menü werden Sie zu den einzelnen Funktionen geführt, die Sie dann einstellen können.



  • Page 58

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Besondere Einstellungen

    Diese Einstellmöglichkeiten erscheinen im Kopiermenü (Kapitel "Erweitert Kopieren"):
    Anzahl Kopien
    Sie können festlegen, wieviele Kopien von Ihrer Vorlage erstellt werden sollen. Geben Sie über die Zifferntastatur die gewünschte Anzahl (minimal 1, maximal 99) ein und bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Auflösung
    Bestimmen Sie, in welcher Druckqualität die Kopie erscheinen soll. Zum Auswählen können Sie die
    Auflösungstaste verwenden oder mit den Pfeiltasten im Menü wählen:
    SCHNELL: Für Vorlagen ohne Zeichnungen oder kleine Details.
    NORMAL: Für Vorlagen mit kleingeduckten Texten oder Zeichnungen.
    QUALITAT: Für höchste Auflösung.
    Bedenken Sie: Je höher Sie die Auflösung wählen, desto mehr Tinte wird verbraucht.

    ZOOM
    Sie können die Vorlage vergrößern oder verkleinern. Geben Sie dafür einen Prozentsatz ein, in dem
    die Vorlage kopiert werden soll.
    Sie können Werte zwischen 25 % (verkleinern) bis 400 % (vergrößern) eingeben. Bei 100 % entspricht die Kopie der Vorlage.
    Beispiel: Der Faktor 141 % vergrößert ein DIN A5 Blatt auf DIN A4.
    Ist Ihre Vorlage DIN A4 und wählen Sie einen Vergrößerungsfaktor, wird nur ein Ausschnitt der Vorlage auf der Kopie dargestellt.
    Ursprung
    In der Standardeinstellung gilt für den Scanner die linke, hintere
    Ecke (vom Bedienfeld aus betrachtet) als Ursprung. Es wird von dieser Stelle aus über die Gesamtbreite des Vorlagenglases abgetastet.
    Sie können diesen Ursprung verschieben. Dadurch erreichen Sie,
    dass nur bestimmte Bereiche der Vorlage kopiert werden.
    In Verbindung mit Zoom können Sie diesen Bereich vergrößern und
    somit einen Auszug aus der Vorlage freistellen.

    48

    0

    X

    Y



  • Page 59

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Legen Sie die Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten folgender Maßen auf das Vorlagenglas: Die Abbildung, die Sie kopieren möchten, befindet sich rechts auf der Ihnen zugewandten Seite des Vorlagenglases. Dadurch ist die gewünschte Abbildung auf der x-Achse 120 mm und auf der yAchse 200 mm vom Ursprung des Scanners entfernt.

    X = 120 mm

    Generelle
    Einstellungen

    Beispiel: Sie möchten aus einem Prospekt nur die im Muster abgebildete
    Abbildung kopieren, ohne andere Informationen. Da Sie die Vorlage mit der
    bedruckten Seite nach unten auf das Vorlagenglas legen, die dargestellte
    Bemaßung jedoch in der Draufsicht erläutert wird, ist im Beispiel der Ursprung leinks/rechts vertauscht.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wenn Sie die Kopie erstellen, wird sich nur diese Abbildung in der rechten,
    unteren Ecke der Kopie befinden.
    Kontrast
    In Abhängigkeit von der Qualität der Vorlage können Sie über das Menü festlegen, wie sehr die Kopie
    aufgehellt oder abgedunkelt werden soll.

    Rufnummern
    speichern

    5860-K06.fm

    Y = 200 mm

    08.09.2003

    Sättigung
    Mit der Sättigung bestimmen Sie die Leuchtkraft Ihrer Farbkopie. Die Sättigung wird im Verhältnis
    zum Kontrast gemessen: - Kennzeichnet den Graubereich, + den stärksten Farbbereich.

    Senden/
    Kopieren

    Bedenken Sie: Je dunkler Sie den Kontrast wählen, desto mehr Tinte wird verbraucht.

    Die Farbe im Dokument wird durch das Mischen der Farben Rot, Gelb und Blau erzeugt. Die Standardeinstellung Ihres T-Fax 5860 ist dergestalt, dass ein sehr gutes Ergebnis erzeugt wird. Im Regelfall
    müssen Sie hier nichts verändern.

    Empfang

    RGB-Werte (nur bei Farbkopie)

    Beachten Sie, dass Farbsichtigkeit gegebenenfalls sehr subjektiv ist. Bevor Sie die Einstellung der RGB-Werte ändern, fragen Sie eine andere Person nach dem Eindruck, den
    die Kopie hinterlässt.

    SMS

    Es kann aber vorkommen, dass die dargestellten Farben einen Farbstich erhalten, z. B. einen Grünstich. Das kann bedeuten, dass der Wert bei Blau zu niedrig oder der Wert bei Gelb zu hoch ist. In einem solchen Fall sollten Sie die Werte verändern, bis das Bild korrekt dargestellt wird.

    Stimmt die Farbe Ihrer Kopie nicht, kann das auch daher rühren, dass die Farbtintenpatrone nahezu leer ist.
    Sie können einstellen, ob die Kopie insgesamt etwas heller oder dunkler gedruckt werden soll.
    - kennzeichnet den dunkleren Bereich, + den hellsten Bereich.
    Papierart
    Sie können mit Ihrem T-Fax 5860 auf unterschiedlichen Materialien drucken. Stellen Sie ein, auf welches Material kopiert werden soll.

    49

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Helligkeit



  • Page 60

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K06.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Erweitert kopieren

    Legen Sie die Vorlage wie oben beschrieben zum Kopieren bereit.
    Drücken Sie im Tastenfeld des Scannbereiches


    die obere Taste Kopie, wenn Sie eine Farbkopie,



    die untere Taste Kopie, wenn Sie eine schwarz/weiß-Kopie

    erstellen möchten.

    1

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Anzahl
    Kopien ein (1-99), die Sie von dieser Vorlage erstellen möchten oder drücken Sie gleich die
    OK-Taste.

    ANZAHL KOPIEN
    1_

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Auflösung
    oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    1>AUFL.: SCHNELL
    2 AUFL.: NORMAL

    3

    Geben Sie über die Zifferntastatur den gewünschten Zoom-Faktor ein oder drücken Sie
    gleich die OK-Taste.

    ZOOM
    100%

    4

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Koordinaten für die X- und Y-Achse ein oder drücken
    Sie gleich die OK-Taste.

    URSPRUNG
    X=000 Y=000

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Kontrast
    oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    KONTRAST
    - ———0——— +

    6

    Nur bei Farbkopie: Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Farbsättigung oder drücken Sie
    gleich die OK-Taste.

    SAETTIGUNG
    - ———0——— +

    7

    Nur bei Farbkopie: Geben Sie über die Zifferntastatur die Werte für Rot, Gelb und/oder Blau
    ein oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    R G B
    128.128.128

    8

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Helligkeit
    oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    HELLIFGKEIT
    - ———0——— +

    9

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Papierart
    oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    1>NORMALPAPIER
    2 BESCHICHT. PAP

    Der Scanner wird aufgewärmt und druckt die Kopie(n).
    Ist die Farbtintenpatrone nahezu leer, leidet auch die Qualität Ihrer schwarz/weiß Kopien.

    50



  • Page 61

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K07.fm

    Empfang
    Sofort, nachdem Sie Papier und Tintenpatronen eingelegt haben und sich das T-Fax 5860 am öffentlichen Netz befindet, können Sie Faxnachrichten empfangen.
    Im Regelfall werden Nachrichten sofort gedruckt, es sei denn,
    ■ das Faxgerät ist gerade mit anderen Druck- oder Kopieraufgaben beschäftigt,

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    ■ es liegt kein Empfangspapier im Papierschacht,

    Rufnummern
    speichern

    ■ die Tintenpatronen sind leer oder
    ■ das Drucken der Nachricht wurde durch Code gesichert.

    In diesen Fällen werden die Nachrichten im Speicher empfangen.
    Drucken aus dem Speicher nach Störung



    Ersetzen Sie die Tintenpatrone (siehe Seite 118), oder



    legen Sie Papier ein (siehe Seite 8).

    Senden/
    Kopieren

    Wurden Dokumente im Speicher empfangen, weil die Tintenpatrone leer, kein Empfangspapier eingelegt oder der Drucker anderweitig beschäftigt war, erfolgt das Drucken der Dokumente automatisch, nachdem die Störung beseitigt wurde:

    War der Drucker mit anderen Aufgaben beschäftigt, erfolgt das Drucken der Faxnachricht, sobald er
    die Aufgabe beendet hat.
    Empfang

    Empfang mit externem Telefon
    Wenn das Telefon klingelt und Sie nach dem Abheben feststellen, dass es sich um einen Faxanruf
    handelt oder wenn Ihnen während eines Gespräches Ihr Gesprächspartner ankündigt, ein Fax zu senden, können Sie den Anruf an das Faxgerät weitergeben:
    Wenn Sie den Faxton hören, drücken Sie die Tasten Stern

    und danach die 5

    .

    SMS

    Sie haben parallel zu Ihrem T-Fax 5860 ein externes Telefon an der gleichen Wanddose angeschlossen (siehe Seite 125). Bei dem Telefon muss das Tonwahlverfahren eingestellt sein.

    Der Faxspeicher hat eine Kapazität von ca. 50 Seiten.
    Der Faxspeicher nimmt alle Dokumente auf, die aus einem der oben aufgeführten Gründe nicht sofort
    gedruckt wurden.

    51

    Anhang

    Faxspeicher

    Anschluss an
    einen PC

    Legen Sie danach den Hörer auf.



  • Page 62

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Über den Inhalt des Speichers werden Sie durch Anzeigen im Display informiert:
    1. Gibt an, wieviele Faxnachrichten vorliegen.

    MI 05 MRZ
    6:56
    1 6 FAX
    0 SMS

    2. Gibt den Füllungsgrad des Speichers an. Die
    schwarzen Kästchen zeigen die Belegung.

    2

    3

    3. Status des Faxspeichers:
    Wird angezeigt: Faxspeicher aktiviert.
    Blinkt: Dokument wird empfangen oder befindet sich im Speicher.
    Wird nicht angezeigt: Faxspeicher voll.
    Der Inhalt des Speichers bleibt auch bei Stromausfall erhalten.

    In den Speicher empfangen
    Sie können verhindern, dass Faxnachrichten sofort gedruckt werden, auch wenn das Faxgerät druckbereit ist. Die Nachrichten werden im Speicher empfangen. Dadurch erreichen Sie, dass diese Nachrichten nicht offen in der Empfangsablage liegen und von jedem gelesen werden können. Das ist eine
    Sicherheitsmaßnahme, die dem Datenschutz dient.
    Die Dokumente können nur nach Eingabe eines Passwortes (Speichercode) gedruckt werden, bei
    Auslieferung 0000.
    Speichercode einrichten

    Nur wer diesen Code kennt, kann den Inhalt des Speichers drucken lassen.
    Direkteingabe: M 343 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAXSPEICHER.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    33 SENDEABRUF
    34>FAXSPEICHER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    52

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPEICHERCODE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    342 AKTIVIERUNG
    343>SPEICHERCODE



  • Page 63

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Zahl
    ein, die Ihr Zugangscode sein soll.

    NEUER CODE:
    0000

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.

    341>DRUCKEN
    342 AKTIVIERUNG

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    5860-K07.fm

    16:56

    Damit die Zugangssperre zum Speicher wirksam wird, müssen Sie noch den Code aktivieren.
    Speichercode aktivieren/deaktivieren

    Rufnummern
    speichern

    08.09.2003

    Sie haben einen Speichercode, wie oben beschrieben, eingegeben.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAXSPEICHER.

    Empfang

    1

    Senden/
    Kopieren

    Direkteingabe: M 342 OK

    33 SENDEABRUF
    34>FAXSPEICHER

    342>AKTIVIERUNG
    343 SPEICHERCODE

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Zugangscode ein.

    CODE EINGEBEN
    0000

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten MIT.

    3421 MIT
    3422>OHNE

    7

    Drücken Sie die OK-Taste. Das Dokument wird
    eingelesen.
    Im Display erscheint die Rufnummer und der
    Sendezeitpunkt.

    342>AKTIVIERUNG
    343 SPEICHERCODE

    Anschluss an
    einen PC

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AKTIVIERUNG.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    53

    Anhang

    4

    SMS

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 64

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    8

    5860-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Faxnachrichten aus dem Speicher drucken

    Um Faxnachrichten zu drucken, die auf Grund der Einstellung durch den Zugangscode im Speicher
    empfangen wurden, verfahren Sie wie folgt:
    Direkteingabe: M 341 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAXSPEICHER.

    33 SENDEABRUF
    34>FAXSPEICHER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Die richtige Funktion wird bereits angezeigt.

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Zugangscode ein.

    CODE EINGEBEN
    0000

    6

    Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der OK-Taste.
    Die Dokumente werden gedruckt.

    **
    AUSDRUCK
    **
    SPEICHERDOKUMENT

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    341>DRUCKEN
    343 AKTIVIERUNG

    05 MRZ

    16:56

    Einstellungen für Faxempfang
    Anzahl Ausdrucke eines Fax

    Sie können Faxnachrichten, die Sie empfangen, sofort mehrfach ausdrucken lassen.
    Direkteingabe: M 242 OK

    1

    54

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN



  • Page 65

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGEN.

    23 SENDEN
    24>EMPFANGEN

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANZAHL KOPIE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    241 EMPF. PAPIER
    242>ANZAHL KOPIE

    5

    Geben Sie über die Zifferntasten die gewünschte Anzahl ein (1-99).

    ANZAHL KOPIE
    1_

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    242 ANZAHL KOPIE
    243>SORT. AUSDR

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    16:56
    Senden/
    Kopieren

    05 MRZ

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Generelle
    Einstellungen

    5860-K07.fm

    Rufnummern
    speichern

    08.09.2003

    Fax sortiert drucken

    Mehrseitige Dokumente werden in den Speicher empfangen und nach der Seitenzahl geordnet gedruckt. Um diese Funktion auszuschalten, verfahren Sie wie folgt:

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGEN.

    23 SENDEN
    24>EMPFANGEN

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SORT. AUSDR.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    242 ANZAHL KOPIE
    243>SORT. AUSDR

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    MIT Es wird sortiert gedruckt.
    OHNE Es wird gedruckt wie empfangen.

    2431>MIT
    2432 OHNE

    SMS

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    55

    Anhang

    1

    Empfang

    Direkteingabe: M 243 OK



  • Page 66

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    241 MODUS
    242>ANZAHL KOPIE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Empfangsmodus einstellen
    In der Grundeinstellung ist Ihr Faxgerät auf automatischen Empfang eingestellt. Der Zeitpunkt, zu
    dem es sich an die Leitung schaltet ist abhängig von der Anzahl der eingestellten Rufsignale (siehe
    Seite 125).
    Direkteingabe: M 241 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGEN.

    23 SENDEN
    24>EMPFANGEN

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    56

    4

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    241>MODUS
    242 EMPF. PAPIER

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte
    Funktion:
    MANUELL Kein automatischer Empfang.
    FAX Automatischer Empfang

    2441 MANUELL
    2442>FAX

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    241 MODUS
    242>EMPF. PAPIER

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56



  • Page 67

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K07.fm

    Faxabruf
    Ihr T-Fax 5860 bietet Ihnen die Möglichkeit Faxnachrichten, die auf einem anderen Faxgerät zur Abholung bereit liegen, z. B. bei Informationsdiensten, dort abzurufen.
    Desgleichen können Sie auf dem T-Fax 5860 Nachrichten im Speicher (Mehrfachabruf möglich) oder
    in der automatischen Dokumentenzuführung (nur Einmalabruf) zum Abruf bereitstellen.

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Sofort abrufen

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGABRUF.

    4

    Geben Sie über das Telefonbuch oder die Zifferntastatur die Rufnummer ein, von der Sie
    das Dokument abrufen möchten.
    Bei einem Eingabefehler können Sie mit der CTaste korrigieren.

    GEGENSTELLE
    _

    5

    Drücken Sie die Start-Taste.
    Ihr Faxgerät baut die Verbindung zur Gegenstelle auf und holt das Dokument.

    RUFNUMMER
    12345

    31 FAX SENDEN
    32>EMPFANGABRUF

    Senden/
    Kopieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    Direkteingabe: M 32 OK

    05 MRZ

    16:56
    SMS

    MI

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Zeitversetzt abrufen

    Sie können Faxabrufe auch zeitversetzt durchführen.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    57

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    Direkteingabe: M 32 OK



  • Page 68

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K07.fm

    3

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPFANGABRUF.

    31 FAX SENDEN
    32>EMPFANGABRUF

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Geben Sie über das Telefonbuch oder die Zifferntastatur die Rufnummer ein, von der Sie
    das Dokument abrufen möchten.
    Bei einem Eingabefehler können Sie mit der CTaste korrigieren.

    GEGENSTELLE
    _

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur die Uhrzeit
    ein, zu welcher der Abruf stattfinden soll.

    ZEITPUNKT
    16:59

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    RUFNUMMER
    12345

    6

    MI

    05 MRZ

    20:00

    16:56

    Sendeabruf

    Sie können ein Dokument zum Abruf durch Andere bereitstellen. Sie können das Dokument für einmaligen oder mehrfachen Abruf bereitstellen. Bei einmaligem Abruf wird das Dokument nach erfolgtem Abruf gelöscht.
    Sie können festlegen, von wo aus das Dokument abgerufen werden soll:


    Speicher: Das Dokument wird gespeichert. Es kann mehrfach abgerufen werden
    (Standardeinstellung).



    Einzug: Legen Sie das Dokument in die Dokumentenzuführung. Es kann nur einmal
    abgerufen werden. Während der Wartezeit bis zum Senden kann das Faxgerät nicht mehr für
    andere Faxsendungen oder für Kopieren verwendet werden.

    Um ein Dokument bereitzustellen, verfahren Sie wie folgt:

    1

    Legen Sie das Dokument, das Sie zum Abruf
    bereitstellen möchten, in die automatische Dokumentenzuführung oder auf das Vorlagenglas
    des Scanners.

    2

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten FAX.

    2 EINSTELLUNGEN
    3>FAX

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    58



  • Page 69

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    32>EINMAL
    32 MEHRFACH

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten von wo aus das
    Dokument abgerufen werden soll.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    321>SPEICHER
    322 EINZUG

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Kontrast
    oder drücken Sie gleich die OK-Taste.

    KONTRAST
    - ———0——— +

    8

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Anzahl
    Seiten ein, die das Dokument haben wird.
    Bei einem Eingabefehler können Sie mit der CTaste korrigieren.

    SEITENANZ.:
    _

    9

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Ihr Faxgerät baut die Verbindung zur Gegenstelle auf und holt das Dokument.

    SCANNEN
    ** AUFWAERMIUNG **

    Haben Sie SPEICHER gewählt und liegt das
    Dokument in der automatischen Dokumentenzuführung, wird es mit allen Seiten in den Speicher gelesen.

    1>SENDUNG
    2 NAECHSTE SEITE

    10

    Empfang

    5

    Generelle
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    32 EMPFANGABRUF
    32>SENDEABRUF

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEABRUF.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/
    Kopieren

    4

    5860-K07.fm

    Liegt das Dokument auf dem Flachbettscanner, wählen Sie bei einem mehrseitigen Dokument NAECHSTE SEITE und legen Sie die Folgeseite auf das Vorlagenglas.
    Drücken Sie dann die OK-Taste. Wiederholen
    Sie diesen Vorgang für jede Seite.

    11

    Drücken Sie die OK-Taste, wenn das Dokument richtig eingelesen wurde,
    drücken Sie die STOP-Taste, wenn noch Seiten fehlen und beginnen Sie von vorn.

    BESTÄTIGEN

    Sie haben die vorherigen Funktionen mit OK
    abgeschlossen.
    SENDUNG ist als Aktiv angezeigt.
    Drücken Sie die OK-Taste.

    1>SENDUNG
    2 NAECHSTE SEITE

    SMS

    SEITENANZ.:2/3
    BESTÄTIGEN

    Anschluss an
    einen PC

    Zeigt das Display nebenstehende Anzeige, haben Sie mit dem Zuführen der Folgeseite zu
    lange gewartet oder aus Versehen NAECHSTE
    SEITE gewählt, obgleich das Dokument bereits
    gesamt eingelesen ist.

    59

    Anhang

    08.09.2003



  • Page 70

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K07.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Das Dokument liegt zum Abruf bereit.

    MI

    05 MRZ
    16:56
    DOK. ZUM ABRUF

    Um einen Abruf-Sendeauftrag wieder zu löschen, verfahren Sie wie im Kapitel "Auftrag löschen", S. 102 beschrieben.

    60



  • Page 71

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K08.fm

    SMS
    Sie können mit Ihrem T-Fax 5860 Textmeldungen (SMS = Short Message Service) senden und empfangen.
    Über den SMS-Service von T-Com können Sie eine SMS an jeden Anschluss im Festnetz und in Mobilfunknetzen senden. An SMS-fähigen Geräten (Faxgerät, Handy, PC, anderes Telefon) kann Ihre SMS
    als Textmeldung empfangen werden. Wenn der Empfänger Ihrer SMS kein SMS-fähiges Telefon
    besitzt, wird ihm die SMS vorgelesen. Benutzt der SMS-Empfänger die T-NetBox von T-Com, wird die
    SMS dort als neue Sprachnachricht abgelegt.

    Rufnummern
    speichern

    Eine SMS Nachricht darf 160 Zeichen lang sein.

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Voraussetzungen



    welche Kosten für das Senden und evtl. für das Empfangen einer SMS berechnet werden,



    zu welchen Mobilfunkbetreibern Sie SMS senden und von welchen Mobilfunkbetreibern Sie
    SMS empfangen können,



    welche Funktionen Ihr SMS-Service bietet.

    Empfang

    Damit Sie SMS senden und empfangen können, muss für Ihren Anschluss an das öffentliche Netz
    das Leistungsmerkmal Rufnummernübermittlung (CLIP) freigeschaltet sein. Vergewissern Sie
    sich, dass dieses Leistungsmerkmal an Ihrem Anschluss aktiviert ist.
    – Um eine SMS senden zu können, muss die Rufnummer eines SMS-Gateways in Ihrem T-Fax 5860
    aktiviert sein. Bei der Lieferung ist der SMS-Gateway von T-Com (Rufnummer 0193010) eingetragen und aktiviert. Das Senden von SMS ist also ohne weitere Vorbereitungen möglich.
    Erkundigen Sie sich bei Ihrem Dienstanbieter,

    Senden/
    Kopieren



    Zusätzliche Informationen zum SMS-Service von T-Com erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer
    0800 330 4747 oder unter der Internetadresse http://www.telekom.de.
    Um eine SMS über den SMS-Service von T-Com als gedruckten Text zu empfangen und nicht vorgelesen zu bekommen, müssen Sie Ihre Rufnummer beim SMS-Service von T-Com registrieren.

    SMS

    SMS an-/abmelden

    61

    Anhang

    Abmelden können Sie sich auf dem gleichen Weg, ebenfalls mit einer kostenfreien SMS. Dann senden Sie den Befehl ABMELD als SMS an die Empfänger-Rufnummer 8888. Sie erhalten dann noch
    eine SMS-Bestätigung. Nach dem Abmelden werden Ihnen eingehende SMS-Nachrichten nur noch
    vorgelesen.

    Anschluss an
    einen PC

    Die Anmeldung geschieht mit einer kostenfreien SMS an die Empfänger-Rufnummer 8888 mit dem
    Text ANMELD. Nachdem Sie sich angemeldet haben, werden Ihnen SMS nicht mehr vorgelesen, sondern als Textnachricht zugestellt.



  • Page 72

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K08.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    SMS versenden
    SMS an einen Empfänger

    Möchten Sie eine SMS Nachricht vor dem Versenden drucken, um sie zu überprüfen, drücken Sie eine der Kopiertasten im Scannbereich des Bedienfeldes. Die Nachricht wird gedruckt.

    1

    2x

    2

    Drücken Sie zweimal die SMS-Taste.

    MI

    Das Display ist bereit zur Texteingabe:

    TEXT:

    05 MRZ

    16:56

    _

    Schreiben Sie Ihre SMS-Nachricht über die Alpha-Tastatur.
    Kommen in der Nachricht Zahlen vor, schreiben Sie diese über die Zifferntastatur.
    Sie können Groß- und Kleinschreibung verwenden und Sonderzeichen eingeben. Neben den Buchstabentasten befinden sich folgende Tasten in der Tastatur:
    Großbuchstaben: Drücken Sie die Taste, halten Sie sie gedrückt und geben Sie den Buchstaben ein, der groß geschrieben werden soll. Die Funktion besteht, solange die Taste gedrückt gehalten wird.
    Leerschritt: Drücken Sie die Taste, wenn Sie ein Leerzeichen eingeben möchten.
    Zeilenschaltung: Im Regelfall wird der Text automatisch umgebrochen. Möchten Sie jedoch bewusst eine Zeilenschaltung einfügen, drücken Sie diese Taste.
    Rückwärts löschen: Drücken Sie diese Taste, wenn Sie im Text Korrekturen vornehmen
    möchten. Pro Tastenbetätigung löschen Sie das jeweils links der Einfügemarke stehende
    Zeichen.
    Control (Steuerung): Schaltet auf die Ebene der Sonderzeichen um. Sie möchten z. B. ein Eurozeichen schreiben: Drücken Sie die Taste Ctrl, halten Sie sie gedrückt und geben Sie ein e
    ein. Das € wird angezeigt. Die Funktion besteht, solange die Taste gedrückt gehalten wird.
    Und im Navigator:
    Pfeiltasten: Mit den Pfeiltasten können Sie sich im Text vorwärts/rückwärts bewegen, z. B.
    um sich an einen Tippfehler zu positionieren.
    C-Taste (Vorwärts löschen): Drücken Sie diese Taste, wenn Sie im Text Korrekturen vornehmen
    möchten. Pro Tastenbetätigung löschen Sie das über der Einfügemarke stehende Zeichen.

    3

    62

    Drücken Sie die SMS-Taste.

    RUFNUMMER:
    _



  • Page 73

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K08.fm

    4

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Geben Sie die Rufnummer des Empfängers mit
    der Ortskennziffer ein, auch wenn Sie sich im
    gleichen Ortsnetz befinden:
    Geben Sie die Nummer über die Zifferntastatur ein,
    oder

    Generelle
    Einstellungen



    – verwenden Sie das Telefonbuch.
    oder
    verwenden Sie die WahlwiederholungsTaste.
    Drücken Sie die SMS-Taste.

    5

    Ihre SMS-Nachricht wird versand.

    Rufnummern
    speichern



    SMS-VERSAND:
    09113141

    Senden/
    Kopieren

    Sollte die Rufnummer nicht erreicht werden, tritt die automatische Wahlwiederholung ein.
    Kann auch trotz weiterer Wahlversuche die Nachricht nicht abgesetzt werden, erhalten
    Sie einen Fehlerbericht.
    SMS an mehrere Empfänger

    Drücken Sie zweimal die SMS-Taste.

    MI

    2

    Das Display ist bereit zur Texteingabe:
    Geben Sie den Text ein, wie bei SMS an einen
    Empfänger beschrieben.

    TEXT:

    3

    Drücken Sie die SMS-Taste.

    4

    Geben Sie über das Telefonbuch oder die Zifferntasten die Rufnummer(n) des Empfängers
    ein.

    RUFNUMMER:
    _

    05 MRZ

    Empfang

    _

    Bestätigen Sie Ihre Rufnummer mit der Rundsenden-Taste.

    6

    Geben Sie die nächste Rufnummer ein, über
    das Telefonbuch oder die Zifferntasten.
    Entweder:

    7

    War es noch nicht die letzte Rufnummer, die
    Sie eingeben wollten, bestätigen Sie mit der
    Rundsenden-Taste und wiederholen Sie die
    Bedienschritte ab Schritt 6.

    RUFNUMMER:
    _

    Oder:
    War es die letzte Rufnummer, bestätigen Sie
    mit der SMS-Taste oder mit der OK-Taste.

    SMS-VERSAND:
    09113141

    SMS

    RUFNUMMER:
    09113141

    5

    8

    16:56

    RUFNUMMER:
    _

    Anschluss an
    einen PC

    2x

    63

    Anhang

    1



  • Page 74

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K08.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Sollte die Rufnummer nicht erreicht werden, tritt die automatische Wahlwiederholung ein.
    Kann auch trotz weiterer Wahlversuche die Nachricht nicht abgesetzt werden, erhalten
    Sie einen Fehlerbericht.

    Empfangene SMS
    Wenn Sie sich zum SMS Empfang bei Ihrem Netzanbieter angemeldet haben, werden ankommende
    SMS-Nachrichten automatisch im SMS Speicher (Standardeinstellung, maximal 30 SMS) aufbewahrt.
    Wenn Sie das automatische Drucken einschalten (siehe Seite 67), werden die Nachrichten sofort gedruckt und in den Speicher eingelesen. Liegen SMS im Speicher, werden Sie durch die unbeschriftete
    Kontrollanzeige oberhalb der SMS-Taste darauf hingewiesen.
    SMS lesen/Antwort zurückschicken

    Die ausgewählte SMS Nachricht wird im Display angezeigt.

    1

    Drücken Sie die SMS-Taste.
    Der richtige Menüpunkt wird bereits angezeigt.

    1>SMS LESEN
    2 SMS VERSENDEN

    2

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F1 SMS LESEN
    >19:17 0193010

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte SMS aus.

    Achtung: Ihre
    SMS von 10:10

    Entweder ... Sie möchten die SMS lesen:

    4

    Rollen Sie mit den Pfeiltasten durch den Text
    der SMS, um ihn zu lesen. Am Ende der Nachricht erhalten Sie Informationen über den Absender und den Empfangszeitpunkt.

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste, wenn Sie
    weitere SMS lesen möchten. Fahren Sie fort bei
    Bedienschritt 3.
    ... oder

    Sie möchten eine SMS beantworten:

    6

    Drücken Sie die SMS-Taste.

    TEXT: _

    7

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur den Text
    Ihrer Antwort ein.

    Alles in Ordnung. Bis bald.

    8

    64

    Absender:
    0193010

    Drücken Sie die OK-Taste.
    Das Display zeigt die RUFNUMMER des Absenders der gerade ausgewählten SMS.

    RUFNUMMER:
    06151000007



  • Page 75

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Drücken Sie die OK-Taste oder die SMS-Taste, um die SMS zu versenden.
    ... oder

    10

    Sie wollen beenden:
    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    In Betrieb
    nehmen

    9

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    SMS-VERSAND:
    09113141
    MI

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    5860-K08.fm

    16:56

    SMS drucken

    Haben Sie das sofortige Drucken von SMS Nachrichten ausgeschaltet (siehe Seite 67) und möchten
    Sie die Nachrichten nicht nur im Display lesen sondern auch drucken oder möchten Sie eine Nachricht nochmals drucken, haben Sie folgende Möglichkeiten:
    AUSGEWÄHLT - Es werden nur die Nachrichten gedruckt, die Sie über die Pfeiltasten auswählen.



    NEUE - Es werden alle noch nicht gelesenen oder gedruckten SMS gedruckt.



    ALLE - Es werden alle im Speicher befindlichen SMS gedruckt.
    Drücken Sie die SMS-Taste.

    1>SMS LESEN
    2 SMS VERSENDEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS DRUCKEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2 SMS VERSENDEN
    3>SMS DRUCKEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion, wie oben beschrieben, aus.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    31>AUSGEWAEHLT
    32 NEUE

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die SMS, die
    Sie drucken möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F31 SMS DRUCKEN
    0193010

    Entsprechend der gewählten Funktion werden
    die SMS gedruckt. Danach geht das Faxgerät
    in den Ruhezustand.

    MI

    Empfang

    1

    Senden/
    Kopieren



    Nur bei Menüpunkt AUSGEWAEHLT:

    16:56
    SMS

    05 MRZ

    Rufnummern
    speichern

    08.09.2003

    SMS löschen

    AUSGEWAEHLT - Wählen Sie mit den Pfeiltasten die SMS, die Sie löschen möchten.



    GELESENE - Es werden nur die SMS gelöscht, die bereits gedruckt oder im Display gelesen
    wurden.



    ALLE - Es werden alle SMS gelöscht.

    65

    Anhang



    Anschluss an
    einen PC

    Der SMS Speicher bietet Platz für ca. 30 SMS. Um ihn immer empfangsbereit zu halten, sollten Sie ihn
    hin und wieder löschen. Dafür stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:



  • Page 76

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K08.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-DIENST.

    3 FAX
    4>SMS-DIENST

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS LOESCHEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    42 SMS LESEN
    43>SMS LOESCHEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion, wie oben beschrieben.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    431>AUSGEWAEHLT
    432 GELESENE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die SMS, die
    Sie löschen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F431
    > 17:02 0193010

    Entsprechend der gewählten Funktion werden
    die SMS gelöscht. Danach geht das Faxgerät in
    den Ruhezustand.

    MI

    Nur bei Menüpunkt AUSGEWAEHLT:

    05 MRZ

    16:56

    SMS Einstellungen
    In diesem Menüzweig können Sie das Versenden von SMS und einige Funktionen für Ihr Faxgerät einstellen.
    Im Lieferzustand ist das T-Fax 5860 bereits auf den SMS-Dienst von T-Com eingerichtet. Sie müssen
    also im Regelfall bei diesen Punkten nichts tun.
    Einige der Menüpunkte können auf gleiche Weise, wie beschrieben, über die SMS-Taste ausgelöst
    werden. Diese Funktionen werden in diesem Kapitel nicht mehr ausführlich behandelt. Dazu gehören
    die Menüpunkte:

    66



    41 SMS VERSENDEN (siehe Seite 62)



    42 SMS LESEN (siehe Seite 64)



    43 SMS LOESCHEN (siehe Seite 65)



    44 SMS DRUCKEN (siehe Seite 65)



  • Page 77

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K08.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Automatischen Druck aus-/einschalten

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-DIENST.

    3 FAX
    4>SMS-DIENST

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    44 SMS DRUCKEN
    45>EINSTELLUNGEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUTOM.
    DRUCK.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    451>AUTOM. DRUCK
    452 SMS-SIGNAL

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:
    MIT: Jede SMS wird gedruckt und gespeichert.
    OHNE: Jede SMS wird nur gespeichert.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4511>MIT
    4512 OHNE

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    451>AUTOM. DRUCK
    452 SMS-SIGNAL
    05 MRZ

    16:56
    Empfang

    6

    Rufnummern
    speichern

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Senden/
    Kopieren

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können ausschalten, dass jede SMS sofort bei Empfang gedruckt wird.

    SMS Signal

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-DIENST.

    3 FAX
    4>SMS-DIENST

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    44 SMS DRUCKEN
    45>EINSTELLUNGEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SIGNAL.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    451 AUTOM. DRUCK
    452>SMS-SIGNAL

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    67

    Anhang

    1

    SMS

    Sie können einstellen, ob jede SMS, die Sie erhalten durch einen Piepton angezeigt werden soll.



  • Page 78

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5

    6

    5860-K08.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:
    MIT: Jede SMS wird durch Piepton signalisiert.
    OHNE: SMS werden nicht akustisch angezeigt.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4511>MIT
    4512 OHNE

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    451>AUTOM. DRUCK
    452 SMS-SIGNAL
    05 MRZ

    16:56

    Absender

    Sie können festlegen, ob mit jeder SMS, die Sie versenden, der Name, den Sie für Ihre Fax-Kennung
    eingegeben haben (siehe Seite 21), übertragen wird.
    Bedenken Sie, dass der Name als Text zählt.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-DIENST.

    3 FAX
    4>SMS-DIENST

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    44 SMS DRUCKEN
    45>EINSTELLUNGEN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ABSENDER.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Funktion:
    MIT: Jede SMS wird durch Piepton signalisiert.
    OHNE: SMS werden nicht akustisch angezeigt.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    452 SMS-SIGNAL
    453>ABSENDER

    6

    68

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    4531>MIT
    4532 OHNE
    451>AUTOM. DRUCK
    452 SMS-SIGNAL
    MI

    05 MRZ

    16:56



  • Page 79

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K08.fm

    SMS Anbieter
    Wenn Sie die Dienste von T-Com nutzen, müssen Sie hier nichts einstellen. Die SMS Zentrale der von
    T-Com erreichen Sie unter der Rufnummer 0193010, die bereits in Ihrem T-Fax 5860 eingetragen ist.
    Möchten Sie jedoch einen anderen Anbieter einsetzen oder auch von anderen SMS empfangen können, verfahren Sie wie folgt.
    Sie können einstellen, zu welchem Anbieter Sie senden und von welchem Anbieter Sie zusätzlich
    empfangen möchten. Dafür gibt es zwei Menüpunkte:

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Rufnummern
    speichern

    461 SMS ANBIET.1
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-DIENST.

    3 FAX
    4>SMS-DIENST

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SMS-ANBIETER.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    45 EINSTELLUNGEN
    46>SMS-ANBIETER

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Anbieter
    (oben beschrieben) für SMS Empfang.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    461 SMS-ANBIET.1
    462>SMS-ANBIET.2

    7

    4621>NR. F. EMPF.

    Geben Sie über die Zifferntastatur die Rufnummer des Dienstanbieters ein, von dem Sie zusätzlich SMS empfangen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    NR. F. EMPF.
    _

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    461 SMS-ANBIET.1
    462>SMS-ANBIET.2
    05 MRZ

    SMS

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    16:56

    Die Rufnummer für eine andere SMS-Zentrale müssen Sie bei dem Anbieter erfragen.

    69

    Anschluss an
    einen PC

    5

    Anhang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Empfang

    1

    Senden/
    Kopieren

    462 SMS ANBIET.2



  • Page 80

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Anschluss an einen PC
    Sie können Ihren T-Fax 5860 mittels USB (Universal Serial Bus) an einen PC anschließen. Dadurch erweitern Sie Ihren Rechner um
    ■ einen vollwertigen Farbdrucker und
    ■ einen Scanner.

    Um den T-Fax 5860 an den Rechner anschließen zu können, benötigen Sie ein handelsübliches USBKabel, das Sie im T-Punkt oder im Elektronik-Fachhandel erwerben können.
    Damit Sie wirklich den vollen Leistungsumfang dieser Komponenten nutzen können, muss die im Lieferumfang enthaltene Treibersoftware installiert werden. Nur diese Software wurde genau auf das
    multifunktionale Gerät ausgelegt. Es gibt ähnliche Treiber, die bereits in den Windows Betriebssystem-Datenbanken enthalten sind. Sie umfassen aber im Regelfall nicht alle Leistungsmerkmale in vollem Umfang. Windows wählt automatisch diese, wenn Sie die USB Verbindung zwischen dem Rechner und dem T-Fax 5860 herstellen, bevor die Treiber von der CD-ROM installiert wurden. Da auch diese Verbindung in die Registrierungs-Datenbank (Registry) von Windows eingetragen wird, ist es
    schwierig, den korrekten Treiber nachträglich dem Drucker zuzuweisen. Zudem können Störungen
    auftreten.
    Installieren Sie bitte die Software für Ihren T-Fax 5860 genau so und in der Reihenfolge,
    wie im Kapitel Installieren der Software beschrieben ist.

    Installieren der Software
    Bevor Sie die USB-Verbindung zwischen Ihrem Rechner und dem T-Fax 5860 herstellen, installieren Sie unbedingt die Treibersoftware von der CD-ROM. Eine andere
    Reihenfolge kann zu Störungen führen und stellt Ihnen meist nicht den vollen Leistungsumfang zur Verfügung.
    Für Ihren Rechner besteht Ihr T-Fax 5860 aus zwei Geräten:
    ■ Er muss zum einen einen Drucker einrichten und registrieren,
    ■ zum anderen einen Scanner, für den er die TWAIN-Treiber (Programmschnittstelle als

    Industriestandard zum Anschluss von Scannern und Digitalcameras) aktualisieren und
    registrieren muss.

    Diese unterschiedlichen Anforderungen werden in einem Zug installiert. Sie müssen also nicht zunächst den Drucker und danach den Scanner installieren. Für den Vorgang des Installierens bedeutet
    das für Sie, dass Sie, z. B., mehrfach in unterschiedlichen Fenstern Fertigstellen auslösen müssen, ohne dass der Vorgang beendet wird.
    Erst wenn das letzte Fenster erscheint, in welchem auch auf den Neustart des Rechners hingewiesen
    wird, sind die Treiber für den Drucker übertragen und installiert.

    70



  • Page 81

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Empfang

    1 Schalten Sie Ihren Rechner ein. Ist er bereits eingeschaltet, schließen Sie alle eventuell geöffneten Anwendungen. Schließen Sie auch die Anwendungen, die im Hintergrund laufen und durch
    das Startmenü beim Hochfahren des Rechner aktiviert werden, z. B. Virenscanner.
    2 Legen Sie die im Lieferumfang enthaltene
    CD-ROM in das CD-ROM Laufwerk Ihres
    Rechners und warten Sie, bis sich das Startfenster der CD-ROM zeigt.
    Wird das Startfenster nicht angezeigt, ist vielleicht die Funktion Autostart an Ihrem Rechner deaktiviert. Starten Sie dann über Start Ausführen. In dem sich öffnenden Fester
    gehen Sie über Durchsuchen auf Ihr CDROM Laufwerk. Doppelklicken Sie auf Install.exe.
    3 Das Startfenster zur Installation wird gezeigt.
    4 Klicken Sie auf die Schaltfläche (Button) Installieren/Deinstallieren.
    Der Installationsassistent wird gestartet, der
    Sie durch die Installation führen wird.
    Sie werden zunächst zur Lizenzvereinbarung geführt, die Sie durch Klick auf den
    Button Akzeptieren bestätigen.

    Generelle
    Einstellungen

    Treiber installieren

    Das Installieren der Treiber wird am Beispiel Windows XP dargestellt. Die Reihenfolge der Bedienschritte ist bei allen Betriebssystemen einzuhalten, auch wenn die gezeigten Fenster gegebenenfalls
    etwas anders aussehen. Inhaltlich sind sie gleich.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Rufnummern
    speichern

    5860-K09.fm

    Senden/
    Kopieren

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    71

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    5 Sie können hier eingeben, unter welchem
    Pfad die Programmdateien auf Ihrem
    Rechner gespeichert werden sollen.
    Wir empfehlen, dass Sie den vorgeschlagenen Pfad beibehalten. Sollten Sie einmal
    die Hotline des Technischen Kundendienstes benötigen, kann eine Hilfe leichter erfolgen.
    Bestätigen Sie mit Weiter.



  • Page 82

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    6 Sie können festlegen, wie der Ordner genannt werden soll, in dem die Programmdateien abgelegt werden. Sie können den
    Namen beibehalten. Für ein leichteres Erkennen können Sie diesen Ordner auch TFax 5860 nennen.
    Bestätigen Sie mit Weiter.
    Es werden nun Dateien von der CD-ROM

    auf Ihren Rechner übertragen.

    7 Klicken Sie in dem nächsten Fenster sofort
    auf Weiter, das Sie das USB-Kabel zum TFax 5860 noch nicht angeschlossen haben.

    8 Das folgende Fenster dient nur als Information für Sie.
    Die Software, die Sie gerade installieren,
    wurde ausgiebig getestet, auch wenn sie
    nicht das Windows Prüfsiegel trägt. Sie
    können Sie gefahrlos auf Ihren Rechner
    installieren.
    Wenn der Windows-eigene Warnhinweis
    erscheint, können Sie weitergehen.
    klicken Sie auf Weiter.

    72

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 83

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Generelle
    Einstellungen

    9 Wenn dieses Fenster erscheint, schalten
    Sie den T-Fax 5860 ein und warten Sie, bis
    sich das Faxgerät im Ruhezustand befindet.
    Schließen Sie das USB-Kabel am Rechner
    (flacher Stecker) und am T-Fax 5860 (kleiner, halbrunder Stecker) an.
    Ihr Rechner erkennt die neue Periferie und
    installiert die Treiber, die in den vorherigen
    Schritten auf den Rechner geladen wurden.

    Senden/
    Kopieren

    Lassen Sie nun dieses Fenster stehen und
    beachten Sie es zunächst nicht weiter. Fahren Sie mit dem Fenster des Assistent für
    das Suchen von Hardware fort, das sich
    öffnet.
    Da Sie während der Installation mehr als ein Gerät (Drucker und Scanner) Ihrem Rechner
    hinzufügen, kann es sein, dass die beiden zuletzt aufgeführten Fenster während der gesamten Installation geöffnet bleiben. Fahren Sie trotzdem mit dem Vorgang fort.

    Rufnummern
    speichern

    5860-K09.fm

    Empfang

    10 Nach einiger Zeit wird der Hardware-Assistent für neue Hardware geöffnet.
    Sie werden in den folgenden Fenstern
    aufgefordert die Position der Treibersoftware anzugeben.
    Markieren Sie in diesem Fenster das
    Entscheidungskästchen vor Software
    von einer Liste oder bestimmten Quelle installieren ...
    Klicken Sie auf Weiter.

    SMS

    11 In diesem Fenster sind alle Quellen für
    die Treiber bereits richtig markiert.

    Anschluss an
    einen PC

    Klicken Sie auf Weiter.

    73

    Anhang

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 84

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    12 In diesem Fenster wird Ihnen angezeigt, dass alle Treiber für den ersten
    Teil der Installation zusammengetragen
    und installiert wurden.
    Klicken Sie auf Fertigstellen.
    Es beginnt der Installationsvorgang für
    das zweite Gerät.

    13 Der Assistent für das Suchen neuer
    Hardware wurde für das zweite Gerät
    geöffnet.
    Markieren Sie in diesem Fenster das
    Entscheidungskästchen vor Software
    von einer Liste oder bestimmten
    Quelle installieren ...
    Klicken Sie auf Weiter.

    14 In diesem Fenster sind alle Quellen für
    die Treiber bereits richtig markiert.
    Klicken Sie auf Weiter.

    15 Die Software, die Sie gerade installieren, ist sicher.
    Klicken Sie auf Installation fortsetzen.
    Durch ein weiteres Fenster werden Sie
    über den Verlauf des Installierens informiert.

    74

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 85

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Generelle
    Einstellungen

    16 In diesem Fenster wird Ihnen angezeigt,
    dass alle Treiber für den zweiten Teil der Installation zusammengetragen und installiert wurden.

    Rufnummern
    speichern

    Klicken Sie auf Fertigstellen.

    17 In diesem Fenster können Sie den Verlauf
    der Installation beeinflussen.
    Klicken Sie auf Installation fortsetzen., wenn
    Sie die Installation abschließen und die Druckerfestlegungen wie später beschrieben
    durchführen möchten (empfohlen).

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Klicken Sie nicht auf Dokument Standards. Da
    die Installation noch nicht gänzlich abgeschlossen ist, stehen Ihnen zu diesem Zeitpunkt nicht
    alle Möglichkeiten zur Verfügung.
    18 Nachdem Sie im vorherigen Schritt die Installation fortgesetzt haben, erscheint nach
    kurzer Zeit das Fenster MF Inkjet 1.00 Windows XP wieder im Vordergrund.
    Klicken Sie auf Weiter.

    SMS

    Danach wird das Fenster zum endgültigen
    Fertigstellen der Installation geöffnet.

    19 Beenden Sie die Installation.
    Lassen Sie den Rechner neu starten.

    Der Rechner wird heruntergefahren. Beim
    Neustart werden die Konfigurationsdateien aktualisiert. Das kann einige Minuten
    dauern.

    75

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Klicken Sie auf Fertigstellen.



  • Page 86

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Ihr T-Fax 5860 ist nun an Ihren Rechner angeschlossen. Sie können Ihn als Drucker, als Scanner und
    zum Speichern des Telefonbuchs verwenden.
    Drucker benennen

    Legen Sie nun fest, wie der Drucker heißen soll
    und ob er als Standarddrucker dient.

    1 Klicken Sie auf Start und im sich öffnenden
    Menü auf Drucker und Faxgeräte
    (andere Betriebssysteme: Start - Einstellungen - Drucker).

    2 Benennen: Um dem Drucker einen Namen
    zu geben, klicken Sie in der Liste auf den
    bisherigen Druckernamen (MF Inkjet), um
    ihn zu markieren.
    Klicken Sie in dem neben der Liste liegenden Feld auf Drucker umbenennen.
    Schreiben Sie den Namen, den der Drucker erhalten soll, z. B. T-Fax 5860.
    Als Standard festlegen: Um den Drucker
    als Standarddrucker festzulegen, klicken
    Sie mit der rechten Maustaste auf den Druckernamen.
    3 Klicken Sie in dem sich öffnenden Menü auf
    Als Standard definieren.
    Damit haben Sie die Festlegungen für Ihr T-Fax
    5860 als Drucker getroffen.

    76



  • Page 87

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K09.fm

    Drucken
    Nachdem Sie die Installation wie beschrieben durchgeführt haben, können Sie sofort Ihr T-Fax 5860
    als Drucker verwenden.
    Drucker einrichten

    Sie können den Drucker Ihren Wünschen anpassen.

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Wenn im Folgenden nichts anderes gesagt wird, verwenden Sie beim Klicken immer die
    linke Maustaste. Soll die rechte Maustaste eingesetzt werden, wird darauf hingewiesen.
    Dieses Fenster können Sie dafür nutzen, um die Standardfunktionen des Druckers einzustellen. Diese
    Funktionen werden dann bei jedem Druckauftrag ausgeführt. Wollen Sie nur einzelne Aufträge ändern, verwenden Sie die Schaltfläche Eigenschaften in dem Fenster, das geöffnet wird, wenn Sie den
    Druckauftrag starten.
    Die im Folgenden beschriebenen Registerkarten Allgemein, Freigabe, Anschlüsse, Erweitert, Farbverwaltung, Papier, Dokument/Qualität und Funktionen werden auch geöffnet, wenn Sie beim Starten eines Druckauftrags den T-Fax 5860 als Drucker wählen
    und dort auf den Button Eigenschaften klicken.

    Senden/
    Kopieren

    Im Beispiel wird davon ausgegangen, dass Sie den Drucker T-Fax 5860 genannt haben.
    Hat der Drucker bei Ihnen nicht diese Bezeichnung, setzen Sie immer dort, wo vom T-Fax
    5860 geschrieben wird, den von Ihnen vergebenen Namen ein.

    Empfang

    Möchten Sie Fotos drucken, wählen Sie dann das von Ihnen eingerichtete Druckprofil Foto. Für die
    konventionellen Arbeiten wählen Sie Standard.

    SMS

    Beispiel: Drucken von konventionellen Seiten, z. B. für Briefe, Berichte, etc.
    Benötigte Einstellungen dafür: Format DIN A4, hoch, Normalpapier, Farbe automatisch, Druckqualität
    normal. Das entspricht den Standardeinstellungen.
    Besitzen Sie jedoch z. B. eine Digitalkamera, werden Sie auch häufig Ihre Fotos drucken wollen.
    Sinnvolle Einstellungen dafür: Format DIN A4, hoch, Foto/Glossy Papier, Farbprofil AdobeRGB1998,
    gekachelt mit vier Seiten pro Blatt, beste Druckqualität. Richten Sie sich dafür ein Druckprofil ein, das
    Sie z. B. Foto nennen.

    Rufnummern
    speichern

    Sie haben die Möglichkeit bis zu fünf Druckprofile einzurichten. Ein Druckprofil sind alle Einstellungen, die benötigt werden, um bestimmte Drucke durchzuführen.

    Auf allen Registerkarten finden Sie die Buttons (Schaltflächen):

    Abbrechen oder das Schließen-Kreuz betätigen Sie, wenn Sie das Fenster verlassen wollen, ohne dass Ihre Einstellungen wirksam werden.
    Übernehmen betätigen Sie, wenn Sie Ihre Einstellungen dauerhaft in das aktuelle Druckprofil übernehmen möchten.

    Anschluss an
    einen PC

    OK betätigen Sie nur, wenn die Einstellung nur für die Einschaltdauer dieser Sitzung mit
    Ihrem Rechner in Kraft treten soll.

    Ist die Farbtintenpatrone nahezu leer, leidet auch die Qualität Ihrer schwarz/weiß Kopien.

    77

    Anhang

    Über den Button Hilfe haben Sie Zugriff auf detaillierte Informationen über den Betrieb
    Ihres Druckers.



  • Page 88

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    1 Rufen Sie das Druckerfenster auf. Sie finden es unter:
    XP: Start - Drucker und Faxgeräte
    (andere Betriebssysteme: Start - Systemsteuerung - Drucker .
    2 Doppelklicken Sie auf Drucker (entsprechend der Einstellung der Ansicht kann es ein Symbol
    oder eine Textzeile sein).
    3 In dem Fenster, das alle auf Ihrem Rechner installierten Drucker zeigt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker T-Fax 5860.
    4 Im sich öffnenden Menü klicken Sie auf Eigenschaften.
    5 Das Fenster Eigenschaften von T-Fax 5860
    wird geöffnet. Klicken Sie auf die Registerkarte Papier (Sie erreichen ein vergleichbares Fenster auch, wenn Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Druckereinstellungen
    klicken).
    6 Auf der Registerkarte Papier können Sie
    einstellen, welches Papierformat Sie verwenden.
    Klicken Sie auf den Aufklapppfeil neben
    dem Feld Papiergröße und wählen Sie aus
    den angebotenen Formaten das zutreffende.
    Bestimmen Sie die Ausrichtung für das Papier (Hochformat oder Querformat) und die
    Anzahl Kopien:
    Wollen Sie mehrere Kopien (Ausdrucke Ihres Dokuments) erstellen, ist das Markierungskästchen neben Zusammentragen aktiv. Setzen Sie ein Häkchen bei Zusammentragen, wenn bei mehrfachem Druck eines
    mehrseitigen Dokuments die einzelnen Exemplare seitenrichtig zusammengestellt
    sein sollen. Beachten Sie jedoch, dass diese
    Art des Druckens länger dauert, als wenn
    seitenweise gedruckt wird und Sie selbst zusammentragen.
    Klicken Sie auf den Button Einstellungen, wenn Sie weitere Einstellungen vornehmen möchten.
    Da sich ein vergleichbares Fenster zu Funktionen öffnet, werden die Möglichkeiten unter diesem Abschnitt beschrieben.

    78



  • Page 89

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K09.fm

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    Generelle
    Einstellungen

    7 Auf der Registerkarte Dokument/Qualität
    können Sie die Papiersorte und
    Art des Druckens einstellen.
    Setzen Sie eine Markierung in das Entscheidungskästchen vor der Papiersorte, auf
    der Sie drucken möchten.
    Wenn Sie ein Häkchen in das Markierungsfeld vor Lassen Sie die Seiten trocknen
    setzen, bedeutet das, dass ca. 30 Sekunden vergehen, bevor mit dem Drucken der
    Folgeseite begonnen wird. Das ist wichtig,
    wenn Sie z. B. auf beschichtetem Papier
    drucken. Folgen die Seiten zu schnell aufeinander, kann durch den Kontakt die frische Tinte des davor liegenden Blattes verschmiert werden.
    Setzen Sie eine Markierung in das Entscheidungskästchen vor der Druckqualität, mit
    der das Dokument gedruckt werden soll.
    Der Button Einstellungen führt Sie auf die
    Registerkarte Funktionen.
    8 Auf der Registerkarte Funktionen stehen
    Ihnen erweiterte Layoutfunktionen (Druckvorstufe) zur Verfügung.
    Das Aufklappmenü des Feldes Funktionen
    zur Fertigstellung bietet:
    Normal: Die Fläche des zu bedruckenden
    Materials steht Ihnen ohne Besonderheiten
    zur Verfügung.
    Gekachelt: Mit dieser Funktion können Sie
    mehrere Seiten eines Dokuments auf einer
    Seite des auf der Registerkarte Papier eingestellten Formats unterbringen.
    Dabei werden die Seiten automatisch dergestalt verkleinert, dass Sie auf die Druckseite
    passen. Sie haben die Möglichkeit 2, 4, 8
    oder 16 Seiten auf einer Druckseite unterzubringen.
    Interessant ist diese Funktion für das Drucken
    von digitalen Fotos. Wählen Sie z. B. Gekachelt mit 4 Seiten pro Blatt, können Sie vier
    Fotos auf einem Bogen Fotopapier drucken.
    Das Format der Bilder entspricht ca. dem eines Papierabzugs 9x13 von einem konventionellen Film. Der Vorteil liegt darin, dass Sie
    das Fotopapier optimal nutzen und Sie die
    Ursprungsdatei in voller Größe unverändert
    erhalten.

    79

    Anhang

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 90

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    ern speic
    hern

    Namen

    einge

    ben

    Empfang

    3

    4

    5

    6

    7

    Senden/

    umm

    er und

    27

    Geben
    men zuSie über die
    Alpha-Tast
    dieser
    Groß-/Klein
    Rufnumme
    atur den
    schreiben r ein.
    über
    Naden
    Sie können
    und Sonderzeic
    Ctrl-Taste Tasten angezeigt
    Nathalie
    NAME
    verwenden
    hen, die
    sind,
    Korrigieren
    mittels
    .
    Sie mit
    der
    schen
    der
    der
    NavigatorsAlpha-Tasta Taste Rückwärts
    tur oder
    Bestätigen.
    löder C-Taste
    Sie Ihre
    Geben
    des
    rende Sie über die Engabe mit
    Rufnumme Zifferntast der OK-Taste.
    nicht
    zulässig. r ein.
    atur die
    Sonderzeic
    zugehö- RUF-NR
    Bestätigen Korrigieren
    0911314
    Sie mit hen sind
    Sie Ihre
    Geben
    der C-Taste.
    ein, die Sie über dieEngabe mit
    Zifferntast der OK-Taste.
    Stellen).als Kurzwahlco
    atur die
    de dienen
    Zahl
    Ist die
    0SATZNUM
    soll (max.
    Zahl
    aufhingew bereits
    MER
    3
    vorhanden
    Korrigiereniesen.
    , werden
    Sie darBestätigen Sie mit C-Taste
    des Navigators
    Wählen Sie Ihre
    SATZNUM
    mens Sie, ob der Engabe mit
    MER
    123
    .
    Suchkriteri Anfangsbu der OK-Taste.
    voreingeste
    um
    chstabe
    llt), oder sein soll
    deren
    des Na- 1
    Buchstabe
    OHNE
    ob Sie (MIT ALPHABET
    ALPHABET
    ALPHABET
    n zuordnenzusätzlich
    , 2>MIT ALPHABET
    Bestätigen ).
    möchteneinen an(OHNE
    Wählen Sie Ihre
    Engabe
    Sie mit
    gungsgesc
    den Pfeiltasten
    mit der
    OK-Taste.
    hwindigkei
    t (33600 die ÜbertraBestätigen
    1>33600
    voreingeste
    Sie Ihre
    Wollen
    2 14400
    llt).
    Wahl
    fahren Sie einen weiterenmit der
    Sie fort
    OK-Taste
    Namen
    bei Bediensch
    .
    eingeben,
    Drücken
    ritt 8.
    2 GRUPPE
    1>NAME
    EINGEBEN
    modus Sie die Stop-Taste
    EINGEB.
    zurückzuke
    hren. , um in den
    RuheIn den
    Netzen
    ist eine
    MI 05
    der
    ÜbertragunDeutschen
    MRZ
    nur, wenn
    15:00
    Sie bereitsgsgeschwiTelekom und
    Jede
    Verringeru
    in den
    schlechtendigkeit
    Kosten.
    meisten
    von 33.600
    ng der
    Erfahrung
    europäisch
    Geschwind
    bps
    en
    igkeit mit dem Netzgegeben.
    Ändern Telefonnet
    erhöht
    des Empfänger
    die Übertragun
    Sie diesen zen
    gsdauer,s gemacht Wert
    und damithaben.
    die
    Rufnummern
    speichern

    Rufn

    umm

    8

    9

    Anhang

    Sie können

    Rufn

    in Ihrem
    men in
    T-Fax
    buch einem
    können Telefonbuc 5860 häufig
    Im TelefonbucSie dann h speichern. wiederkeh
    selbst
    rende
    komplexeDurch ganze
    h können
    Kommt
    Rufnumme
    Rufnumme einfaches
    rn
    können es bei Ihnen Sie bis zu
    200 Rufnumme rn schnell Aufrufenmit den dazugehör
    wählen. Sie diese vor, dass
    in Gruppen Sie öfter
    wählen. der Einträge
    enden
    rn und
    eine Nachricht
    Während
    Nain dem
    zusammen
    Namen
    Telefonder Eingabe
    speichern.
    wahl
    fassen
    an
    verwenden
    und dann mehrere
    der
    Sie können
    können. Rufnumme
    diese Empfänger
    Gruppe
    rn und
    versenden
    speichern das Telefonbuc
    direkt
    Namen
    möchten,
    über
    können,
    wird eine
    das Telefonbuc
    siehe h auch extern
    Kennziffer
    ????)
    Um Ihr
    auf einem
    h
    vergeben,
    T-Fax
    hensweise
    Rechner
    5860
    die Sie
    speichern.
    , wie sie an einen
    als Kurzweiter Rechner
    Wie
    Sie
    anzuschlie
    hinten
    das Telefonbuc
    in dieser
    ßen,
    Anleitung beachten
    h
    und auf Sie unbedingt
    Während
    dem Beiblatt
    die Vorgelegen. der Eingabe
    beschriebe
    der Daten
    n ist.
    Ebenso
    für das
    den soll.können Sie
    Telefonbuc
    h können
    Qualität, Dass kann bestimmen
    , mit
    wie man immer
    Sie die
    dann welcher
    Kennziffer
    es häufiger
    Geschwind
    sinnvoll
    für die
    Geben
    in Übersee sein, wenn
    igkeit
    Kurzwahl
    zu diesem
    der Empfänger
    ein. Da Sie bei den
    oder
    festSie das Rufnumme in östlichen
    Empfänger
    nen, haben
    Telefonbuc rn
    Staaten über ein
    übertragen
    Sie jederzeit h uf auch für
    Telefonnet
    Bei der
    Chip-KarteOrtsgesprä findet, erreichbar z
    werRufnumme
    minderer
    die vollständig
    che
    oder
    Direkteinga Sie können
    rneingabe
    Rechner die Ortskennzaist.
    e
    das
    können Rufnumme (z. B. Notebook)hl (Vorwahl)
    be: M
    11 OK Telefonbuc
    r zur Hand.
    Sie keine
    h als
    1
    auslagern mit
    Verzeichnis Sonderzeic
    könhen verwenden
    Drücken
    drucken
    Sie die
    lassen.
    Bestätigen
    .
    Menü-Tast
    Sie mit
    2
    e.
    der OK-Taste
    .
    1>VERZEIC
    HNIS
    2 EINSTELLU
    Menüpunk
    t angeNGEN
    11>NAME
    12
    GRUPPE
    EINGEBEN
    EINGEB.
    der OK-Taste.

    der richtige

    Sie mit

    Poster: Mit dieser Funktion können Sie großformatige Bilder drucken, die über mehrere
    Seiten reichen. Dabei wird die Vorlage im
    Rechner wie ein Mosaik auf verschiedene
    Seiten, die nebeneinander und untereinander liegen, verteilt. Das Bild in diesem Fenster
    zeigt sehr schön das Verfahren.
    Sie können das Bild auf 4, 9 oder 16 Seiten
    aufteilen lassen. Um es später ein ganzes Bild
    zu erhalten, müssen Sie die einzelnen Drucke
    aneinander kleben.
    Der Druckbereich lässt eine schmale Kante
    des Papiers unbedruckt. Demzufolge müssen Sie die einzelnen Bogen beschneiden
    und teilweise übereinander kleben.
    Schneiden Sie an den diagonal gegenüberliegenden Seiten alle Kanten, am besten mit
    einem Federmesser, ab. Kleben Sie die beschnittenen Seiten passgenau auf die unbedruckten Kanten der anderen Seiten.

    Bestätigen

    bei Tabelle stehen die Seiten untereinander.
    Das Heften erfolgt unter der oben stehenden
    Seite.

    Es wird
    zeigt. bereits

    Im Fensterbereich Duplexoptionen legen Sie
    fest, wo die Heftung erfolgen soll:
    Buch bedeutet das Heften zwischen den auf
    dem Blatt gedruckten Seiten, die parallel nebeneinander stehen,

    Generelle
    Dokumente
    und Papier
    SpezialBerichte/Listen
    drucken

    Broschüre: Bei der Funktion Broschüre wird Ihr Dokument automatisch auf die Seitenfolge von in der Mitte gehefteten Broschüren umgebrochen. Die Seiten Ihres Dokuments werden zudem automatisch verkleinert, da in dieser Funktion zwei Seiten nebeneinander
    auf einer Druckseite erscheinen.
    Im Eingabefeld Platzieren ... Seiten pro Nutzen (Anzahl Objekte
    pro Druckseite) geben Sie ein, wie Ihr gedrucktes Dokument aufgebaut sein soll. Im Regelfall sind Alle (nicht so interessant für Duplex)
    oder 2 gute Werte. Es ist aber abhängig von Ihnen, wie das Endprodukt aussehen soll.
    Das T-Fax 5860 bietet die manuelle Duplexfunktion (beidseitiges
    Drucken). Möchten Sie beidseitig drucken, drucken Sie zunächst
    die erste Hälfte des Dokuments. Nehmen Sie dann den gedruckten
    Stapel. Legen Sie ihn erneut in den Papiereinzug und zwar so, dass
    die unbedruckte Seite sichtbar ist. Achten Sie darauf, dass beim
    Umdrehen nicht linke/rechte Seite des Dokuments vertauscht werden.

    26

    80

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    5860-K09.fm
    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 91

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Im Bereich Wasserzeichen können Sie veranlassen,
    dass an einer von Ihnen einstellbaren Stelle ein Wort
    oder Text gedruckt wird. Das kann auf einer bestimmten oder auf jeder Seite sein. Damit können Sie z. B. die
    Versionen eines Dokuments kennzeichnen oder seine
    Geheimhaltungsstufe festlegen.
    Sie können die Standardeinstellungen verwenden und
    aus dem Aufklappmenü vorbereitete Texte auswählen.
    Über den Button Bearbeiten können Sie festlegen:

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Gruppe erstellen
    Sie können mit Hilfe des Telefonbuchs bis zu 10 Gruppen (0-9) für die Gruppenwahl erstellen. In jeder
    Gruppe können Sie bis zu ??? Einträge aus dem Telefonbuch zusammenfassen. Durch Aufrufen der
    Gruppe wird Ihre Faxnachricht in der, im Telefonbuch festgelegten Reihenfolge nacheinander an die
    Empfänger versandt.
    Bevor Sie die Gruppe erstellen, können Sie sich das Telefonbuch als Verzeichnis drucken
    lassen. Es erleichtert Ihnen das Auffinden der gewünschten Empfänger.

    Generelle
    Einstellungen

    5860-K09.fm

    Direkteingabe: M 12 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste .
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste .

    2 EINSTELLUNGEN
    1>VERZEICHNIS

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten GRUPPE EINGEB.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    11 NAME EINGEBEN
    12>GRUPPE
    EINGEB.

    3

    Geben Sie über die Alpha-Tastatur den Namen ein, den Sie dieser Gruppe geben möchten, z. B. Stammtisch.

    Stammtisch
    NAMENSLISTE

    Korrigieren Sie mit der Taste Rückwärts löschen der Alpha-Tastatur oder der C-Taste des
    Navigators.

    4

    ■ Eigene Texte mit Schriftart und Größe,

    Bestätigen Sie Ihre Engabe mit der OK-Taste.

    _
    ZUSAMMENSETZUNG

    Sie haben folgende Möglichkeiten die Gruppe
    aus den Einträgen zusammenzusetzen:


    ■ Farben,



    ■ Transparenz,



    Geben Sie die Satznummer (Kurzwahlcode) der Adresse ein über die Zifferntastatur, oder
    geben Sie den Anfangsbuchstaben des
    Namens der Adresse über die Alpha-Tastatur ein, oder
    drücken Sie die Telefonbuchtaste und
    wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Adresse.

    ZUSAMMENSETZUNG
    123 >Flavia

    Rufnummern
    speichern

    08.09.2003

    Hat Ihre Eingabe des Suchbegriffs nicht direkt
    zum gewünschten Namen geführt, können Sie
    mit den Pfeiltasten in jeder der drei Möglichkeiten mit den Pfeiltasten blättern.

    ■ Lage u. ä.

    Wenn Sie in einem Dokument einen Druckauftrag starten und wählen als Drucker den TFax 5860, finden Sie die oben beschriebenen Registerkarten, wenn Sie auf Eigenschaften in den Druckfenster klicken.
    Wenn Sie vom PC aus drucken, erscheint nebenstehende ** AUSDRUCK **
    ** PC **
    Anzeige im Display

    Empfang

    9 Auf der Registerkarte Allgemein können
    Sie den Standort des Druckers beschreiben
    oder einen Kommentar eingeben. Zudem
    erhalten Sie Informationen über die aktuellen Einstellungen des Druckers.

    Senden/
    Kopieren

    28

    SMS

    Über den Button Druckeinstellungen... können Sie Einstellungen vornehmen, wie unter der Registerkarte Funktionen beschrieben.

    81

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Über den Button Testseite drucken können
    Sie eine Testseite drucken, die Ihnen Auskunft über die Qualität des Drucks gibt.



  • Page 92

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    10 Die Registerkarte Anschlüsse (Details bei
    den anderen Betriebssystemen) gibt Ihnen
    Auskunft über den Anschluss des Druckers.
    Sie können auch Änderungen an diesen
    Einstellungen durchführen. Wir empfehlen
    jedoch die vorliegenden Einstellungen, die
    von dem Druckertreiber während der Installation vorgenommen wurden, beizubehalten.
    Sie sollten nur dann eingreifen, wenn Sie
    sich mit der Druckerverwaltung Ihres Rechners auskennen.
    Unter den anderen Betriebssystemen sieht
    dieses Fenster etwas anders aus, hat aber
    die gleiche Bedeutung

    11 In der Registerkarte Farbverwaltung können Sie durch Farbprofile festlegen, in welchem Farbgehalt die Daten von Ihrem Rechner an den Drucker geschickt werden.
    Farbprofile sind von verschiedenen Herstellern für Ihre Produkte festgelegte Programme zu Farbmischung. Durchleuchtete Farben werden im Regelfall mittels Rot-GelbBlau (RGB) erzeugt, z. B. ein Bildschirm, reflektierte Farben jedoch nach Cyan-Magenta-Yellow (Gelb) (CMYK, das K steht für
    schwarz).
    Farbe mit Rechnern ist ein komplexes Gebiet. Im Regelfall ist die angebotene Einstellung Automatisch ein sehr guter Kompromiß. Besondere Periferie, z. B. Digitalkameras, haben häufig im Lieferumfang ein eigenes Farbprofil. In solchen Fällen wird
    empfohlen, dass Sie zum Drucken der Fotos
    ein eigenes Druckprofil einrichten und in
    dieses Druckprofil das besondere Farbprofil einbinden.
    Beachten Sie, dass Farbsichtigkeit gegebenenfalls sehr subjektiv ist. Bevor Sie die Einstellung der RGB-Werte ändern, fragen Sie eine andere Person nach dem Eindruck, den
    das Bild oder der Druck hinterlässt.
    Stimmt die Farbe des Drucks Ihrer Vorlage nicht, kann das auch daher rühren, dass die
    Farbtintenpatrone nahezu leer ist.

    82



  • Page 93

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Senden/
    Kopieren

    Rufnummern
    speichern

    Generelle
    Einstellungen

    12 In der Registerkarte Freigabe können Sie
    Ihren T-Fax 5860 als Drucker in einem LAN
    (Local Area Network = Lokales Inhausnetz)
    freigeben. Jeder Rechner in dem Netz benötigt dann nur die Treibersoftware der CDROM für den T-Fax 5860, um den Drucker
    zu nutzen.

    Druckeinstellungen
    Wenn Sie sich eine Druckeinstellung für besondere Druckaufgaben anlegen, können Sie durch einfaches Auswählen bestimmte Druckereinstellungen aktivieren. Sie müssen sich also nicht alle Einzeleinstellungen merken, die Sie für das Drucken z. B. von Fotos in bester Qualität benötigen.

    Empfang

    Sie können bis zu fünf verschiedene Druckeinstellungen, auch Druckprofile genannt, für Ihren T-Fax
    5860 einrichten und unter einem Namen speichern.

    Sie können diese besonderen Druckeinstellungen erstellen, ändern und löschen.
    Druckprofil erstellen
    SMS

    Das Einstellen der gewünschten Funktionen für das Druckprofil geht über die Registerkarten, wie
    oben beschrieben.
    Auf jeder der Registerkarten Papier, Dokument/
    Druckqualität oder Funktionen finden Sie den
    Button Einstellungen.

    83

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    1 Haben Sie auf den Registerkarten alle Druckereinstellungen für diese spezielle Art
    Dokument durchgeführt, klicken Sie auf den
    Button Einstellungen. Das Fenster Druckereinstellungen wird geöffnet.



  • Page 94

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    2 Klicken Sie auf den Button Aktuelle Druckereinstellung
    speichern.

    3 In dem Fenster Druckereinstellungen speichern sehen Sie
    die Druckeinstellungen, die bereits eingerichtet sind. Die
    Druckeinstellungen, in denen <Leer> steht, sind noch frei.
    4 Doppelklicken Sie in das freie oder eine der freien Druckeinstellungen, um den Eintrag <Leer> zu markieren.
    5 Geben Sie den Namen ein, den die Druckeinstellung erhalten soll, z. B. Fotodruck.
    6 Klicken Sie auf Speichern.
    Alle Einstellungen der Registerkarten, die zu diesem Zeitpunkt vorliegen, werden unter diesem Namen zusammengefaßt.
    Neue Druckprofile werden erst nach einem Neustart des Rechners in das Fenster zum
    Starten eines Druckauftrags für alle Anwendungen übernommen.
    Gespeicherte Druckeinstellung ändern

    Wenn Sie eine Änderung an den Einstellungen auf einer oder allen Registerkarten vornehmen und
    diese Änderung auf der Registerkarte mit dem Button Übernehmen bestätigen, haben Sie bereits die
    unter diesem Namen gespeicherte Druckeinstellung geändert.
    Achten Sie also immer darauf, welche Druckeinstellung vorliegt, wenn Sie Übernehmen einsetzen.
    Gespeicherte Druckeinstellung löschen

    Auf jeder der Registerkarten Papier, Dokument/
    Druckqualität oder Funktionen finden Sie den
    Button Einstellungen.

    1 Haben Sie auf den Registerkarten alle Druckereinstellungen für diese spezielle Art
    Dokument durchgeführt, klicken Sie auf den
    Button Einstellungen. Das Fenster Druckereinstellungen wird geöffnet.

    84



  • Page 95

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Rufnummern
    speichern

    Generelle
    Einstellungen

    2 Klicken Sie auf den Button Eine Druckereinstellung löschen.

    Die gelöschte Druckeinstellung verschwindet erst nach einem Neustart des Rechners aus
    den Druckerfenstern der jeweiligen Anwendungen.

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    3 In dem Fenster Druckereinstellungen löschen sehen Sie
    die Druckeinstellungen, die bereits eingerichtet sind. Die
    Druckeinstellungen, in denen <Leer> steht, sind noch frei.
    4 Klicken Sie in das Entscheidungskästchen vor der Druckeinstellung, die Sie löschen möchten.
    5 Klicken Sie auf Löschen.
    Die Druckeinstellung wird gelöscht.

    Wenn Sie die Druckeinstellung im Fenster Drucker der Systemsteuerung aktivieren, wird es zur Standardeinstellung für den Drucker. Wie Sie dieses Fenster aufrufen ist im Kapitel Drucker einrichten(siehe Seite 77) beschrieben.
    Hier wird beschrieben, wie Sie die Druckeinstellungen für einen oder mehrere Druckaufträge aktivieren, solange Sie in der Anwendung arbeiten.

    SMS

    Druckprofil aktivieren

    85

    Anhang

    Als Beispiel: Sie möchten Fotos, die Sie selbst mit einer Digitalkamera aufgenommen haben oder
    beim Entwickelnlassen vom Fotogeschäft auf CD erworben haben, auf Fotopapier drucken. Sie haben
    sich, wie weiter vorn beschrieben, eine Druckeinstellung mit Namen Foto erstellt. Diese Druckeinstellung beinhaltet alle Einstellungen, die für exzellente Ausdrücke benötigt werden.

    Anschluss an
    einen PC

    Sie haben eine Anwendung geöffnet und möchten das Dokument, das Sie gerade aufgerufen oder
    erstellt haben, drucken.



  • Page 96

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    1 Klicken Sie in der Menüleiste der Anwendung auf Datei und dann
    auf Drucken.

    2 Haben Sie den T-Fax 5860 als Standarddrucker eingerichtet, wird er Ihnen im Druckfenster der Anwendung angezeigt.
    3 Klicken Sie auf den Button Eigenschaften.
    4 Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster
    auf Einstellungen.

    5 Klicken Sie auf die gewünschte Druckeinstellung.
    6 Klicken Sie auf OK.
    7 Klicken Sie auf Drucken.
    Das Dokument wird mit den Einstellungen dieser Druckeinstellung gedruckt.

    86

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 97

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Druckerstatus

    Rufnummern
    speichern

    Generelle
    Einstellungen

    Über das Fenster Druckermonitor
    erhalten Sie Informationen über
    den Status des Druckers. Das
    Fenster wird automatisch geöffnet, wenn Sie einen Druckauftrag
    starten oder über Start - Programme - MF Inkjet - Drucker
    Status.
    Das Fenster zeigt Ihnen Ihren an, wieviel Tinte noch in
    den Patronen vorrätig ist. Wird bei der Patrone ein
    Warnzeichen angezeigt, liegt der Vorrat unter 25 %.
    Sie sollten eine neue Patrone der Farbe erwerben, damit Sie nicht unversehens nicht mehr drucken können.

    Senden/
    Kopieren

    Sie können eine Testseite drucken oder die Druckdüsen reinigen, wenn die Drucke nicht mehr in guter
    Qualität erscheinen.

    Empfang

    Während eines aktiven Druckauftrags werden Sie
    über den Verlauf informiert. Sie können den Auftrag
    anhalten und/oder abbrechen.

    Scannbetrieb
    Mit Ihrem T-Fax 5860 können Sie Dokumente in den PC einscannen und dort mit jedem Grafikprogramm bearbeiten.

    Der klappbare Deckel des Flachbettscanners ist lose aufgehängt, sodass Sie auch dickere Gegenstände als Vorlage für Ihre Kopie verwenden können.
    Achten Sie darauf, dass das Vorlagenglas des Scanners immer sauber und frei von Schlieren (z. B. Fingerabdrücke) ist. Dies kann zu Qualitätsverlust des übertragenen Abbildes
    (Image) führen.

    87

    Anschluss an
    einen PC

    Flachbettscanner, Vorlagen auflegen

    Anhang

    Verwenden Sie den Flachbettscanner, wenn die Dokumente anders als ein konventionelles Einzelblatt DIN A4 Format sind. Z. B. ist der Flachbettscanner ideal, wenn Sie Seiten aus Büchern versenden
    wollen oder wenn das Dokument kleiner als A4, das Papier sehr dünn (Luftpostpapier), zerknittert
    oder eingerissen ist.

    SMS

    Vorlagen einlegen



  • Page 98

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Verwenden Sie keine Vorlagen, die auf Grund ihrer Art das Vorlagenglas verschmutzen können.
    1. Öffnen Sie den Scannerdeckel, indem Sie vorn in die Griffmulde
    greifen und ihn hochklappen.

    2. Legen Sie das Dokument mit der Schriftseite
    nach unten auf das Vorlagenglas.
    Möchten Sie dickere Objekte, z. B. ein aufgeklapptes Buch, kopieren, achten Sie darauf, dass
    der Scannerdeckel gleichmäßig auf der Vorlage
    aufliegt.

    3. Richten Sie das Dokument an der linken, hinteren Ecke des
    Vorlagenglases aus (vom Bedienfeld aus betrachtet). Zu Ihrer
    Orientierung ist dort eine Pfeilmarkierung angebracht.

    4. Schließen Sie wieder den Scannerdeckel.

    Legen Sie dickere oder dreidimensionale Vorlagen
    ein, hebt sich der Scannerdeckel bei den Scharnieren an, damit er so gleichmäßig als
    möglich aufliegt. Beachten Sie, dass die Bereiche, die nicht von der Vorlage abgedeckt
    sind, in einem solchen Fall dunkel bis schwarz kopiert werden.Stellen Sie für solche Fälle
    gegebenenfalls den Kontrast etwas heller ein.
    Automatische Zuführung, Vorlagen einlegen
    Über den Dokumenteneinzug sollten Sie nur Dokumente einziehen, die glatt, nicht geknittert oder zerrissen oder nicht aus Papier sind.
    Folgende Vorlagen führen in der automatischen Dokumentenzuführung häufig zu Störungen:


    88

    Kleiner als A5 (Verkanten, Stau)



  • Page 99

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Zeitungsausschnitte (Verschmutzung durch Druckerschwärze, Stau wegen Papierqualität)



    Mit Heft- oder Büroklammern (Stau, Zerstörung der Scannerleiste)



    Nass oder mit Korrekturflüssigkeit (Stau, Verschmutzung, Verkleben)



    Beschichtete Oberfläche (Stau, ungleichmäßiger Transport)



    Mit Klebestreifen oder Haftetiketten (Stau, Vorlagenreste im Scannbereich)

    Generelle
    Einstellungen



    In Betrieb
    nehmen

    5860-K09.fm

    1. Wollen Sie vom Stapel scannen, stoßen Sie die Vorlage
    (höchstens 10 Blatt) auf einer ebenen Fläche.

    Rufnummern
    speichern

    2. Fächern Sie ein wenig, damit das unterste Blatt vorn ein
    wenig aus dem Stapel herausschaut.

    Senden/
    Kopieren

    3. Legen Sie den Stapel mit der bedruckten Seite nach oben
    (sichtbar) in die automatische Dokumentenzuführung.
    Das unterste Blatt wird zum Teil eingezogen, das Display
    zeigt DOKUMENT BEREIT.

    Scannen
    Nachdem Sie die Installation wie beschrieben durchgeführt haben, können Sie sofort Ihr T-Fax 5860
    als Scanner verwenden. Ihre Vorlagen werden als Bitmap (in Pixel aufgelöstes Bild) im Format .BMP
    gescannt.
    Sie haben Ihre Vorlagen wie oben beschrieben vorbereitet.
    Sie haben zwei Möglichkeiten, um das Scannen zu Starten:

    Empfang

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    aufgefordert das Bild in einem Verzeichnis/Ordner Ihrer Wahl abzulegen. Um das Bild
    anzuzeigen und zu bearbeiten, öffnen Sie ein, auf Ihrem Rechner vorhandenes
    Grafikprogramm und rufen das Bild auf.

    ■ Aus einer Grafikanwendung heraus: Sie öffnen zunächst die Anwendung, mit der Sie das

    SMS

    ■ Über das Bedienfeld Ihres T-Fax 5860 (hier beschrieben): Nach dem Scannen werden Sie

    Bild anzeigen und bearbeiten möchten, z. B. Corel PHOTO PAINT®. Klicken Sie dort auf die
    Schaltfläche zum scannen, z. B. Bild holen. Ihr T-Fax 5860 wird als Bildquelle angezeigt.
    Klicken Sie darauf.

    89

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    In beiden Fällen erscheint das gleiche Fenster mit der gleichen Art der Bedienung.



  • Page 100

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Den Vorgang des Scannens starten Sie auf dem Bedienfeld des T-Fax
    5860. Drücken Sie dafür die Scan-Taste im Scannbereich der Tastatur.
    Auf Ihrem Rechner wird das Scan-Fenster COLOR MF Twain 1.0 gezeigt.

    Das Bedienfeld dieses Fensters hat folgende Bedeutung:
    Klicken Sie auf diesen Button, wenn
    Sie die Vorlage aus der automatischen Dokumentenzuführung scannen. Das Vorschaufenster wird
    geschlossen. Nur noch der Button Einscannen hat
    Funktion.

    Klicken Sie auf diesen Button, wenn
    Sie die Vorlage vom Flachbettscanner scannen. Das
    Vorschaufenster wird geöffnet, die Buttons Vorschau und Einscannen haben Funktion.
    Mit dieser Buttongruppe legen Sie die Scannart fest. Um die Auswirkung auf
    die Dateigröße des fertigen Scanns zu zeigen, wurde in den möglichen Einstellungen die gleiche Vorlage mit einer Auflösung von 100 dpi gescannt.
    Schwarz/weiß (oberer Button): Wenn Sie diese Button klicken, wird Ihre Vorlage nur in schwarz/weiß digitalisiert. Eignet sich nicht für Fotos oder andere Bilder. Geeignet für reine Strichzeichnungen und für reine Textvorlagen (z. B. Einlesen für automatische Texterkennung mit einem OCR-Programm). Dateigröße
    des Scanns bei hoher Auflösung sehr klein (Mustervorlage: 119 KB).
    Graustufen (mittlerer Button): Wenn Sie diese Button klicken, wird Ihre Vorlage
    nur in Graustufen digitalisiert. Bei farbigen Vorlagen werden die Farben in
    Graustufen umgewandelt. Geeignet für alle Vorlagen, es sei denn, Texte sollen
    mit einer Texterkennungssoftware weiter bearbeitet werden. Dateien des
    Scanns erheblich größer als bei schwarz/weiß (Mustervorlage: 948 KB).
    Farbe (unterer Button): Wenn Sie diese Button klicken, wird Ihre Vorlage nur in
    Farbe digitalisiert. Geeignet für alle Vorlagen, es sei denn, Texte sollen mit einer Texterkennungssoftware weiter bearbeitet werden, Dateien des Scanns
    sehr groß (Mustervorlage: 2.834 KB).
    Mit diesem Button legen Sie den Kontrast und die Helligkeit fest, beim Farbscannen
    auch die Anteile der Farben im Scan, mit der die Vorlage gescannt werden soll. Das Ergebnis ist abhängig von der Einstellung der Scannfarbe.

    90



  • Page 101

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wenn Sie auf diesen Button klicken, wird ein Vorschaufenster mit Schiebereglern für die Einstellung
    geöffnet. Haben Sie bereits über den Flachbettscanner eine Vorlage gescannt, entspricht die Vorlage
    dem Original. Haben Sie noch nicht gescannt, wird ein im Programm gespeichertes Bild zur Ansicht
    der Einstellungen gezeigt. Die Darstellung des Bildes und die Anzahl der Schieberegler entspricht der
    eingestellten Scannfarbe.

    Rufnummern
    speichern

    Mit den Schiebereglern stellen Sie Kontrast und Helligkeit ein. Die Auswirkung
    Ihrer Einstellung wird im Vorschaubild angezeigt. Beim Farbscannen kommen
    noch die Regler für die Grundfarben Rot,
    Gelb und Blau hinzu.

    In Betrieb
    nehmen

    5860-K09.fm

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Invertiert die Farben. Die Bilder
    erscheinen wie bei Negativfilmen aus der
    Fotografie.
    Vertauscht die Seiten links und

    Senden/
    Kopieren

    rechts.

    Empfang

    Stellt das Bild auf den Kopf.

    SMS

    Mit dem Aufklappmenü Auflösung stellen Sie die Auflösung ein, mit der Ihre Vorlage gescannt wird. Eine hohe Auflösung erhöht die Detailgenauigkeit und lässt größere Vergrößerungen zu. Gleichzeitig steigt aber auch die
    Dateigröße Musterdatei in Farbe mit 600 dpi: 101.733 KB). Soll der Scan
    gedruckt werden, ist im Regelfall eine Auflösung von 300 dpi ausreichend,
    für die Bildschirmdarstellung genügen 80 bis 100 dpi.
    In dem Bereich Profil können Sie unter einem Profilnamen Einstellungen
    zusammenfassen, die für Ihre Aufgaben häufiger benötigt werden.
    Vorbereitet sind bereits Profile für die Präsentation Ihrer Scanns

    ■ als schwarz/weiß Fax,
    ■ oder für die Weiterverarbeitung in OCR Programmen (Texterkennung).

    Standard ist die Werkseinstellung. Mit Hilfe des Menüpunktes Profil können Sie ein eigenes Profil erstellen:

    1 Führen Sie Ihre Einstellungen durch.
    2 Klicken Sie auf den Button Neu.

    91

    Anhang

    ■ als Druck,

    Anschluss an
    einen PC

    ■ auf einem Bildschirm oder im Internet,



  • Page 102

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    3 Geben Sie den von Ihnen gewünschten Namen ein.
    4 Klicken Sie auf den Button Speichern.
    Wenn Sie auf den Button Löschen klicken, wird das angezeigte Profil gelöscht.

    Dieser Button ist nur beim Scannen vom Flachbettscanner verfügbar. Er scannt eine
    Vorschau der Vorlage. Mit dieser Vorlage können Sie Ihre Einstellungen optimieren.
    Mit Hilfe der Vorschau können Sie auch Teilbereiche einer Vorlage scannen.

    1 Klicken Sie mit der linken Maustaste an einen
    Punkt dicht außerhalb des Teilbereiches, den
    Sie scannen möchten.
    2 Halten Sie die linke Maustaste gedrückt und
    ziehen Sie einen Markierungsrahmen um das
    Objekt herum, das Sie scannen möchten.
    3 Wenn Sie anschließend das Scannen starten,
    wird nur der im Markierungsrahmen befindliche Teil der Vorlage gescannt.

    Durch Klicken auf diesen Button starten Sie das Einscannen in Ihren Rechner.
    Während des Scannens werden Sie durch das nebenstehende
    Fenster über den Fortschritt des Vorgangs informiert.
    Nach dem Scannen werden Sie durch ein Fenster, ähnlich dem nebenstehenden, gebeten den
    Scan zu speichern. Als Standardformat wird
    .BMP angeboten. Durch das Aufklappmenü neben Dateityp können jedoch auch ein anderes
    Format wählen:

    92



    als JPEG in drei Komprimierstufen:
    Niedrige Qualität (Qualité Basse)
    Mittlere Qualität (Qualité Moyenne)
    Hohe Qualität (Qualité Haute)



    als TIFF



  • Page 103

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5860-K09.fm

    Telefonbuch sichern/ändern
    Sie können das Telefonbuch, das Sie in Ihrem T-Fax 5860 angelegt haben, auf dem Rechner sichern,
    bearbeiten und wieder auf das Faxgerät laden.
    Sie haben die im Lieferumfang enthaltene Treibersoftware von der CD-ROM auf Ihrem Rechner installiert (siehe Seite 70).

    Generelle
    Einstellungen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Telefonbuchfenster aufrufen

    Rufnummern
    speichern

    Öffnen Sie das Fenster Adressbuch speichern über Start - Programme - T-Fax 5860 - Adressbuch Speichern Wiederherstellen.

    Telefonbuch vom Faxgerät laden
    Senden/
    Kopieren

    Klicken Sie auf den unteren, linken Button.
    Das auf dem Faxgerät gespeicherte Telefonbuch wird auf Ihren Rechner geladen.

    Wenn Sie auf die Registerkarte Liste klicken,
    sehen Sie alle Listen, die Sie eingerichtet haben.

    93

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Statt den unteren, linken Button zu benutzen, können Sie das Telefonbuch auch wie folgt
    von dem Faxgerät laden: Datei - Öffnen.

    SMS

    Empfang

    Auf der Registerkarte Eingabe sehen Sie alle
    Einzeleinträge, die auf Ihrem T-Fax 5860 eingerichtet sind.



  • Page 104

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Einträge ändern

    1 Klicken Sie in der Zeile, in der Sie
    etwas ändern möchten, auf den Eintrag, den Sie ändern möchten, z. B.
    die Rufnummer. Er wird heller als die
    Zeile hinterlegt.
    2 Klicken Sie auf den Button Ändern.
    Der Eintrag wird weiß hinterlegt, der
    Inhalt des Eintrags markiert.
    3 Geben Sie über die Tastatur des
    Rechners die neue Rufnummer ein.
    Möchten Sie einen weiteren Eintrag ändern, klicken Sie auf die nächste Zeile.
    Sind in dem Telefonbuch mehr Einträge vorhanden, als angezeigt werden können, können Sie mit dem Rollbalken oder den Pfeilen rechts im Fenster durch das gesamte Telefonbuch rollen.
    Geben Sie Rufnummern immer fortlaufend ohne Leerzeichen ein. Die Eingabe des Sonderzeichens / (Wahlpause) dürfen Sie nur am Nebenstellenanschluss verwenden. Am
    Hauptanschluss führt die Eingabe zu Fehlfunktionen.
    Telefonbuch sortiert anzeigen

    Sie können den Inhalt des Telefonbuch
    nach verschiedenen Kriterien sortiert anzeigen. Dazu dienen die Überschrift-Buttons.
    Klicken Sie auf Identifizierung, wird alphabetisch aufsteigend sortiert.
    Klicken Sie auf Telefonnummer, wird numerisch aufsteigend sortiert.
    Klicken Sie auf Beschleuniger (Kurzwahlkennzeichen), wird nach Kurzwahlkennzeichnung aufsteigend sortiert.
    Klicken Sie auf Geschwindigkeit, wird
    nach der Übertragungsgeschwindigkeit aufsteigend sortiert.

    94



  • Page 105

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    1 Klicken Sie auf den Button Hinzufügen.
    2 In der Spalte Identifizierung wird ein
    Eingabefeld geöffnet.
    3 Geben Sie den Namen/die Bezeichnung für diesen Telefonbucheintrag
    über die Tastatur Ihres Rechners ein.
    Geben Sie jedoch keine Umlaute ein.
    Umschreiben Sie sie, z. ä als ae.
    4 Klicken Sie zweimal in die Spalte Rufnummer. Am Beginn der Zeile erscheint ein Warnhinweis.
    Geben Sie die Rufnummer ein. Eine Rufnummer muss eingegeben werden.
    5 Klicken Sie zweimal in die Spalte Beschleuniger, wenn Sie eine Kurzwahlkennzeichnung eingeben möchten. Geben Sie den Beschleuniger ein. Die Eingabe ist nicht unabdingbar.
    6 Klicken Sie zweimal in die Spalte Geschwindigkeit, wenn Sie eine Übertragungsgeschwindigkeit festlegen möchten. Geben Sie die Geschwindigkeit ein. Die Eingabe ist nicht unabdingbar.
    Möchten Sie weitere Einträge hinzufügen, beginnen Sie wieder bei Schritt 1.
    Geben Sie Rufnummern immer fortlaufend ohne Leerzeichen ein. Die Eingabe des Sonderzeichens / (Wahlpause) dürfen Sie nur am Nebenstellenanschluss verwenden. Am
    Hauptanschluss führt die Eingabe zu Fehlfunktionen.
    Telefonbucheintrag löschen

    Markieren Sie einen Eintrag.

    Rufnummern
    speichern

    Einträge hinzufügen

    Wenn Sie einen neuen Eintrag hinzufügen,
    müssen Sie mindestens einen Namen und
    die Rufnummer eingeben. Solange diese
    beiden Einträge nicht vorliegen, erscheint
    ein Warnzeichen am Beginn der Zeile.

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/
    Kopieren

    5860-K09.fm

    Empfang

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Klicken Sie auf den Button Löschen.

    95

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    Der Eintrag wird gelöscht.



  • Page 106

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Wahlgruppen, Liste anzeigen

    Klicken Sie auf die Registerkarte Liste. Sie
    sehen die Listen, die Sie als Gruppe erfasst haben (siehe Seite 28).
    Doppelklicken Sie auf den Listennamen.
    Die Einträge dieser Liste werden angezeigt.

    Eintrag zur Liste hinzufügen

    1 Markieren Sie die Liste, der Sie einen
    Eintrag hinzufügen möchten.
    2 Klicken Sie auf den Button Eintrag
    hinzufügen.
    3 Wählen Sie in dem sich öffnenden
    Fester die Namen, die Sie hinzufügen
    möchten. Sollen es mehrere Namen
    sein, drücken Sie die Taste Strg
    (Steuerung, Control) und halten Sie
    sie gedrückt. Wählen Sie die gewünschten Namen.
    4 Klicken Sie OK.
    Eintrag in der Liste löschen

    1 Doppelklicken Sie auf die Liste, aus
    der Sie einen Eintrag entfernen
    möchten. Alle Einträge werden angezeigt.
    2 Markieren Sie den Eintrag, den Sie löschen möchten.
    3 Klicken Sie auf Eintrag löschen.
    Der Eintrag wird gelöscht.

    96

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 107

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5860-K09.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    08.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Liste hinzufügen/umbenennen

    Generelle
    Einstellungen

    Klicken Sie auf den Button Liste hinzufügen oder Liste umbenennen, wenn Sie ihr
    einen anderen Namen geben möchten.
    Eine neue Liste mit dem Namen NeueListe
    wird angezeigt.

    Rufnummern
    speichern

    Geben Sie über die Tastatur Ihres Rechners den Namen ein, den diese Liste erhalten soll, z. B. Fachhaendler. Geben Sie keine Umlaute ein. Umschreiben Sie sie, z. B.
    ä als ae.

    Liste löschen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    1 Markieren Sie die Liste, die Sie entfernen möchten.
    2 Klicken Sie auf den Button Liste löschen.
    Die Liste wird gelöscht, aber nicht die Einträge, die in dieser Liste zusammengefasst
    waren. Sie finden diese Einträge immer
    noch auf der Registerkarte Eingabe.

    Telefonbuch auf dem Rechner speichern
    SMS

    Um ein Telefonbuch auf Ihrem Rechner zu
    speichern, müssen Sie es auf den Rechner
    exportieren.

    97

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    1 Klicken Sie im Fenster Adressbuch
    Speichern - Wiederherstellen auf
    Datei - Export.
    2 Das Fenster zum Export von Dateien
    wird geöffnet.



  • Page 108

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    5860-K09.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    3 Wählen Sie ein Verzeichnis und einen Ordner, in dem Sie das Telefonbuch speichern
    möchten.
    4 Geben Sie der Datei einen Namen, z. B. TelBuchSicherung, und klicken Sie auf Speichern.

    Telefonbuch vom Rechner laden

    Um ein auf Ihrem Rechner gespeichertes Telefonbuch zu laden, müssen Sie es importieren.

    1 Klicken Sie im Fenster Adressbuch Speichern - Wiederherstellen auf
    Datei - Import.
    2 Das Fenster zum Importieren von Dateien wird geöffnet.
    3 Wählen Sie das Verzeichnis und den Ordner, in dem Sie das Telefonbuch gespeichert haben.
    4 Doppelklicken Sie auf die Telefonbuchdatei.

    Telefonbuch auf T-Fax 5860 übertragen

    Nachdem Sie alle Änderungen durchgeführt haben, können Sie das Telefonbuch
    wieder auf das Faxgerät übertragen.
    Klicken Sie rechts unten auf den Button
    Speichern.
    Sie werden gefragt, ob das Speichern fortgesetzt werden soll.
    Klicken Sie auf Ja.
    Das auf Ihrem T-Fax 5860 vorhandene Telefonbuch wird durch das von Ihrem Rechner ersetzt.
    Statt den Button speichern zu verwenden, können Sie das Telefonbuch auch übertragen:
    Klicken Sie im Fenster Adressbuch Speichern - Wiederherstellen auf Datei - Speichern.

    98



  • Page 109

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5960-K10.fm

    Anhang

    Generelle
    Einstellungen

    ■ Aufträge bearbeiten (siehe Seite 100)
    ■ Berichte und Listen drucken (siehe Seite 104)
    ■ Sperren (siehe Seite 106)
    ■ Scannereinstellungen (siehe Seite 109)
    ■ Druckereinstellungen (siehe Seite 115)

    Rufnummern
    speichern

    ■ Tintenpatrone wechseln (siehe Seite 118)
    ■ Reinigung und Pflege (siehe Seite 120)
    ■ Stau (siehe Seite 123)
    ■ Streifenbildung (siehe Seite 124)
    ■ Externes Telefon/Anrufbeantworter (siehe Seite 125)

    Senden/
    Kopieren

    ■ Parameter einstellen (siehe Seite 126)
    ■ Technische Daten (siehe Seite 133)
    ■ Selbsthilfe bei der Fehlersuche (siehe Seite 135)
    ■ Gewährleistung (siehe Seite 136)
    ■ CE Kennzeichnung (siehe Seite 137)

    Empfang

    ■ Kundendienst (siehe Seite 137)

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    ■ Recycling (siehe Seite 137)

    99

    Anhang

    09.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 110

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Bestellinformationen
    Für Ihr T-Fax 5860 bietet T-Com folgende Ersatzpatronen und Zubehör an:
    Schwarz-Tintenpatrone TP 21:

    Bestell-Nr. (MNr.) 40 201 331

    Farb-Tintenpatrone TP 22:

    Bestell-Nr. (MNr.) 40 201 333

    USB-Kabel A-B, grau, passiv, 5m Länge: Bestell-Nr. (MNr.) 40 182 116 EA,
    für alle Bestellarten außer Kauf im T-Punkt
    USB-Kabel A-B, grau, passiv, 5m Länge: Bestell-Nr. (MNr.) 40 182 117 EA,
    nur bei Kauf im T-Punkt
    Die oben aufgeführten Tintenpatronen können per Telefon/Fax oder schriftlich bei nachfolgender
    Adresse bestellt werden. Außerdem sind sie in jedem T-Punkt von T-Com erhältlich.
    Deutsche Telekom AG
    T-Versand
    Thomas-Eßer-Strasse 33
    53879 Euskirchen
    Telefon
    0800 33 01000 - Fax

    0800 33 01005

    Internet: http://www.telekom.de
    Der Einsatz von Tintenpatronen anderer Hersteller ist technisch nicht möglich.

    Aufträge bearbeiten
    Im Faxspeicher behält Ihr T-Fax 5860 alle Sendeaufträge bereit. Sie können diese Aufträge drucken,
    bearbeiten, als Liste ausgeben
    Die in der Liste gezeigten Aufträge können folgenden Status besitzen:
    ■ SND - Senden
    ■ S-D - Sendeabruf
    ■ E-A - Zeitversetzter Faxabruf
    ■ IN BETRIEB - Auftrag wird gerade ausgeführt
    ■ SMS - SMS Übertragung

    Liste drucken

    Wenn Sie Aufträge bearbeiten möchten, ist es sinnvoll, dass Sie zunächst eine Liste über die bestehenden Aufträge drucken lassen.

    100



  • Page 111

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    09.09.2003

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.

    5 AUSDRUCKE
    6>AUFTRAEGE

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten LISTE DRUCKEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    64 DOK.DRUCKEN
    65>LISTE DRUCKEN

    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    Rufnummern
    speichern

    3

    ** AUSDRUCK **
    AUFTRAEGE
    MI

    05 MRZ

    16:56

    Senden/
    Kopieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Generelle
    Einstellungen

    Direkteingabe: M 65 OK

    Auftrag sofort ausführen

    Sie können einen zeitversetzt eingegebenen Auftrag sofort ausführen lassen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.

    5 AUSDRUCKE
    6>AUFTRAEGE

    4

    Der erste Auftrag wird angezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Auftrag,
    der sofort ausgeführt werden soll.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Der Auftrag wird ausgeführt

    5

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    61>AUSFUEHREN
    62 AENDERN
    SMS

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSFUEHREN.

    F61 AUSFUEHREN
    03SND3154
    RUFNUMMER
    09113141

    Anschluss an
    einen PC

    3

    ** AUSDRUCK **
    SENDEBERICHT
    MI

    05 MRZ

    16:56

    101

    Anhang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Empfang

    Direkteingabe: M 61 OK



  • Page 112

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Aufträge ändern

    Sie können Aufträge aus der Liste ändern.
    Direkteingabe: M 63 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.

    5 AUSDRUCKE
    6>AUFTRAEGE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AENDERN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    61 AUSFUEHREN
    62>AENDERN

    4

    Der erste Auftrag wird angezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Auftrag,
    der geändert werden soll.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F62 AENDERN
    03SND3154

    5

    Soll die Rufnummer geändert werden, korrigieren Sie mit der C-Taste und geben Sie die
    neue ein.

    EMPFAENGER
    31547_

    6

    Sie können auch ohne Eingabe mit der OKTaste bestätigen, wenn sich nichts ändert.
    Geben Sie den neuen Sendezeitpunkt ein,
    wenn er sich ändert.

    ZEITPUNKT
    18:56 20:25

    Der Auftrag wird ausgeführt

    62 AENDERN
    63>LOESCHEN

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI 05 MRZ
    31547

    7

    16:56
    21:00

    Auftrag löschen

    Direkteingabe: M 63 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.

    5 AUSDRUCKE
    6>AUFTRAEGE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    102



  • Page 113

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    62 AENDERN
    63>LOESCHEN

    Der erste Auftrag wird angezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Auftrag,
    der geändert werden soll.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F63 LOESCHEN
    03SND3154

    5

    Drücken Sie die OK-Taste, wenn Sie wirklich
    löschen möchten, Stop, wenn Sie es sich anders überlegt haben.

    F63 LOESCHEN
    <OK> DRUECKEN

    Der Auftrag wird ausgeführt

    63 LOESCHEN
    64>DOK.DRUCKEN

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI 05 MRZ
    31547

    6

    Generelle
    Einstellungen

    4

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten LOESCHEN.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    16:56
    21:00

    Senden/
    Kopieren

    3

    5960-K10.fm

    Auftrag drucken

    Sie können ein Dokument aus der Liste aufrufen und sich den Inhalt erneut drucken lassen.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.

    5 AUSDRUCKE
    6>AUFTRAEGE

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DOK.DRUCKEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    63 LOESCHEN
    64>DOK.DRUCKEN

    4

    Der erste Auftrag wird angezeigt.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Auftrag,
    der gedruckt werden soll.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F64 DOK.DRUCKEN
    03SND3154

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    SMS

    1

    Empfang

    Direkteingabe: M 64 OK

    Das Faxgerät geht in den Ruhezustand.

    MI 05 MRZ
    31547

    Anschluss an
    einen PC

    ** AUSDRUCK **
    SENDEDOKUMENT
    16:56
    21:00

    103

    Anhang

    09.09.2003



  • Page 114

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Berichte und Listen drucken
    Sie können jederzeit eine Übersicht der Übertragungsvorgänge sowie der gespeicherten Rufnummern, Einstellungen und des Funktionsmenüs ausdrucken.
    Je nach eingestellter Sprache (siehe Seite 19) werden die Berichte und Listen in deutscher, englischer
    oder türkischer Sprache gedruckt.
    Um Berichte und Listen zu drucken, verwenden Sie den Menüpunkt 5>AUSDRUCKE.
    Funktionsmenü drucken

    Sie können eine Liste über alle Menüfunktionen drucken.
    Direkteingabe: M 51 OK.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE.

    4 SMS-DIENST
    5>AUSDRUCKE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten MENUE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    51>MENUE
    52 JOURNALE
    ** AUSDRUCK **
    FUNKTIONSMENUE
    MI

    05 MRZ

    16:56

    Journale drucken

    Wenn Sie ein Journal benötigen, z. B. um den korrekten Versand sofort zu belegen, ohne auf das automatische Journal zu warten, können Sie das Drucken der Journale von Hand auslösen.
    Direkteingabe: M 52 OK.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE.

    4 SMS-DIENST
    5>AUSDRUCKE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    104

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JOURNALE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    51 MENUE
    52>JOURNALE



  • Page 115

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    In Betrieb
    nehmen

    5960-K10.fm

    ** AUSDRUCK **
    JOURNALE
    MI

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    09.09.2003

    16:56

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE.

    4 SMS-DIENST
    5>AUSDRUCKE

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten TELEFONBUCH.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    52 JOURNALE
    53>TELEFONBUCH

    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    ** AUSDRUCK **
    TELEFONBUCH
    MI

    05 MRZ

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Senden/
    Kopieren

    Direkteingabe: M 53 OK.

    Rufnummern
    speichern

    Telefonbuch drucken

    Damit Sie immer eine Übersicht über Ihre gespeicherten Rufnummern haben, empfehlen wir, dass Sie
    das Telefonbuch drucken und in der Nähe des Faxgerätes aufzubewahren.

    16:56

    Durch die Liste der Einstellungen können Sie sich schnell eine Übersicht über die Einstellungen erhalten. Das ist sinnvoll, wenn das Faxgerät einmal nicht so reagiert, wie Sie es erwarten, oder wenn Sie
    mit der T-Hotline sprechen.

    SMS

    Einstellungen Ihres T-Fax 5860 drucken

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE.

    4 SMS-DIENST
    5>AUSDRUCKE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    53 TELEFONBUCH
    54>EINSTELLUNGEN

    105

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    Direkteingabe: M 54 OK.



  • Page 116

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    ** AUSDRUCK **
    EINSTELLUNGEN
    MI

    05 MRZ

    16:56

    Aufträge im Speicher drucken

    Sie können sich eine Liste aller im Speicher liegenden Aufträge drucken lassen.
    Direkteingabe: M 55 OK.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUSDRUCKE.

    4 SMS-DIENST
    5>AUSDRUCKE

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFTRAEGE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Die Liste wird gedruckt.

    4

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    54 EINSTELLUNGEN
    55>AUFTRAEGE
    ** AUSDRUCK **
    AUFTRAEGE
    MI

    05 MRZ

    16:56

    Sperren
    Zur Sicherheit gegen unbefugte Benutzung für Sie und aus Gründen des Datenschutzes können Sie
    Ihr Faxgerät sperren.
    Sperrcode einrichten

    Der Sperrcode schützt alle aktuellen Einstellungen auf Ihrem T-Fax 5860 gegen unbefugten Eingriff.
    Er ist Voraussetzung dafür, dass Sie die Bedienfeldsperre und Zifferntastatursperre einrichten können. Er wird bei allen Zugriffen auf Funktionen verlangt.
    Wurde auf Ihrem Faxgerät bereits ein Sperrcode eingerichtet, und möchten Sie ihn ändern, müssen
    Sie den alten Sperrcode kennen, um Zugriff zu erhalten.

    106



  • Page 117

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    09.09.2003

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE.

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.

    4

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    71>SPERRE
    72 DRUCKERPATR.
    Rufnummern
    speichern

    3

    711>SPERRCODE
    712 TASTA.SPERRE

    Dieses Fenster erscheint nur, wenn bereits ein
    Sperrcode eingerichtet war.
    Geben Sie über die Zifferntastatur den alten
    Sperrcode ein.

    ALTER CODE:
    ****

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur den neuen
    Sperrcode ein.

    NEUER CODE:
    ****

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Geben Sie über die Zifferntastatur den Code
    zur Bestätigung erneut ein.

    CODE BESTAETIG:
    ****

    Senden/
    Kopieren

    5

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Generelle
    Einstellungen

    Direkteingabe: M711 OK

    711>SPERRCODE
    712 TASTA.SPERRE
    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    SMS

    8

    Tastatur (Bedienfeld) sperren

    Wenn Sie das Bedienfeld, und somit die gesamte Tastatur, sperren ist keinerlei Zugriff ohne Kenntnis
    des Sperrcodes auf das Faxgerät mehr möglich. Bei jeder Tastenbetätigung, ob im Scannbereich, Navigator, Alpha- oder Zifferntastatur, wird zur Eingabe des Sperrcodes aufgefordert.
    Direkteingabe: M712 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    107

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Diese Sperre können Sie nur einrichten, wenn Sie bereits einen Sperrcode eingerichtet haben.



  • Page 118

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    2

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE
    71>SPERRE
    72 DRUCKERPATR.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten TASTA.SPERRE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    711 SPERRCODE
    712>TASTA.SPERRE

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Sperrcode ein.

    CODE EINGEBEN:
    ****

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie über die Pfeiltasten MIT, wenn Sie
    die Sperre einrichten möchten.

    7121 MIT
    7122>OHNE

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    712 TASTA.SPERRE
    713>SPERREN-NR.

    8

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Zifferntastatur sperren

    Wenn Sie die Zifferntastatur sperren, können Faxnachrichten nur noch an Empfänger aus dem
    Adressbuch versandt werden. Sie können jedoch noch Kopieren, Scannen und auf den Rechner zugreifen.
    Diese Sperre können Sie nur einrichten, wenn Sie bereits einen Sperrcode eingerichtet haben.
    Direkteingabe: M713 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE.

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Das Display zeigt bereits die richtige Funktion.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SPERREN-NR.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    108

    71>SPERRE
    72 DRUCKERPATR.
    712 TASTA.SPERRE
    713>SPERREN-NR.



  • Page 119

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Sperrcode ein.

    CODE EINGEBEN:
    ****

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie über die Pfeiltasten NUR VERZEIC, wenn Sie die Sperre einrichten möchten.

    7131 NUR VERZEIC
    7132>FREI

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    711>SPERRCODE
    712 TASTA.SPERRE

    8

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    16:56

    Rufnummern
    speichern

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    5

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Scannereinstellungen
    Sie können die Standardeinstellungen des Scanners an Ihre Bedürfnisse anpassen. Die Einstellungen, die Sie hier vornehmen, gelten ab dem Zeitpunkt der Einstellung für das Faxgerät. Deshalb sollten Sie einige der Einstellungen, z. B. ZOOM, URSPRUNG, eher während der Aufgabe durchführen
    als über diese Art der Einstellung. Die Einstellungen haben keinen Einfluss auf den Scanner, wenn Sie
    ihn in Verbindung mit einem PC verwenden.
    Die Einstellungen werden getrennt für die automatische Dokumentenzuführung (ADF) und den Flachbettscanner durchgeführt.
    Auflösung einstellen

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten AUFLOESUNG.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_1>AUFLOESUNG
    2_2 ZOOM

    SMS

    Direkteingabe: ADF: M 271 OK, Flachbett: M 281 OK

    Senden/
    Kopieren

    5960-K10.fm

    Empfang

    09.09.2003

    109

    Anhang

    Anschluss an
    einen PC

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 120

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die gewünschte Auflösung: SCHNELL, NORMAL, QUALITAET
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_11>SCHNELL
    2_12 NORMAL

    2_1 AUFLOESUNG
    2_2>ZOOM

    6

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Zoom einstellen

    Der Faktor, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.
    Direkteingabe: ADF: M 272 OK, Flachbett: M 282 OK

    110

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ZOOM.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_1 AUFLOESUNG
    2_2>ZOOM

    5

    Löschen Sie mit der C-Taste des Navigators
    den angezeigten Wert.
    Geben Sie über die Zifferntastatur den gewünschten Faktor ein.

    ZOOM
    100%

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_2 ZOOM
    2_3>URSPRUNG

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56



  • Page 121

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Ursprung einstellen

    Generelle
    Einstellungen

    Die Maße, die Sie hier einstellen, wirken sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten URSPRUNG.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_2 ZOOM
    2_3>URSPRUNG

    5

    Geben Sie über die Zifferntasten die Werte
    der Position im Dokument ein, bei denen der
    Scanner das Einlesen beginnen soll.

    URSPRUNG
    X=000 Y=000

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_3 URSPRUNG
    2_4>KONTRAST

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Rufnummern
    speichern

    Direkteingabe: ADF: M 273 OK, Flachbett: M 283 OK

    1

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    05 MRZ

    In Betrieb
    nehmen

    09.09.2003

    16:56

    Der Wert, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.

    SMS

    Kontrast bei der Abtastung einstellen

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    Anschluss an
    einen PC

    Direkteingabe: ADF: M 274 OK, Flachbett: M 284 OK

    111

    Anhang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 122

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten KONTRAST.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_3 URSPRUNG
    2_4>KONTRAST

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Kontrast,
    nach links: Weniger, nach rechts: Stärker.

    KONTRAST
    — ———0——— +

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_4 KONTRAST
    2_5>SAETTIGUNG

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Farbsättigung bei der Abtastung einstellen

    Farbsättigung bedeutet die Intensität, mit dem einzelne Farben oder Graustufen, dargestellt werden.
    Der Wert, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.
    Direkteingabe: ADF: M 275 OK, Flachbett: M 285 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    112

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SAETTIGUNG.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_4 KONTRAST
    2_5>SAETTIGUNG

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Sättigung,
    nach links: Weniger intensiv, nach rechts: Intensiver.

    SAETTIGUNG
    — ———0——— +



  • Page 123

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_5 SAETTIGUNG
    2_6>RGB

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    In Betrieb
    nehmen

    5960-K10.fm

    Generelle
    Einstellungen

    09.09.2003

    16:56

    Der Wert, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.

    Rufnummern
    speichern

    Verhältnis der Farben bei der Abtastung einstellen, RGB

    Was Sie hier einstellen beeinflusst die Art in der Farben abgetastet und später gedruckt werden. Eine
    falsche Einstellung führt dazu, dass Farbdrucke verfälscht bis unschön erscheinen. Führen Sie hier
    nur Einstellungen durch, wenn Sie sich im Mischen von RGB-Farben (RGB = Rot, Gelb, Blau) auskennen. Machen Sie nach der Einstellung einen Probedruck, um sich von dem Ergebnis zu überzeugen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten RGB.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_6 SAETTIGUNG
    2_6>RGB

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur für die jeweilige Farbe den gewünschten Wert ein.

    R G B
    128. 128. 128.

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_7 RGB
    2_8>HELLIGKEIT

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Senden/
    Kopieren

    Direkteingabe: ADF: M 276 OK, Flachbett: M 286 OK

    SMS
    Anschluss an
    einen PC

    16:56

    113

    Anhang

    05 MRZ

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.



  • Page 124

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Helligkeit der Abtastung einstellen

    Der Wert, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.
    Direkteingabe: ADF: M 277 OK, Flachbett: M 287 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten HELLIGKEIT.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_6 RGB
    2_7>HELLIGKEIT

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Helligkeit,
    nach links: Heller, nach rechts: Dunkler.

    HELLIGKEIT
    — ———0——— +

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_7 HELLIGKEIT
    2_8>RAENDER L/R

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    05 MRZ

    16:56

    Abtastränder einstellen

    Mit dieser Einstellung wird das Bild abgetastet, als ob es weiter nach links oder rechts verschoben auf
    dem Vorlagenglas oder im Dokumenteneinzug liegen würde. Diese Einstellung bringt Vorteile, wenn
    das Dokument sehr dicht am linken Rand bedruckt ist. Durch ein Verschieben des Abtastens nach
    links (Richtung -) rückt der Rand des Dokuments für den Druck weiter zur Mitte. Er fällt nicht in den
    eventuell nicht bedruckbaren Bereich.
    Der Wert, den Sie hier einstellen, wirkt sich auf alle Dokumente aus, die Sie mit dem gewählten Scannertyp einlesen.
    Direkteingabe: ADF: M 278 OK, Flachbett: M 288 OK

    1

    114

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN



  • Page 125

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    In Betrieb
    nehmen

    2

    5960-K10.fm

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    27>FLACHBETTSCAN
    28 ADF-SCAN

    4

    Der Unterstrich simuliert die Menüziffer Ihrer
    Wahl.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten RAENDER.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_7 HELLIGKEIT
    2_8>RAENDER L/R

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Richtung,
    in die das Abtasten verschoben werden soll,
    nach links: Links, nach rechts: Rechts.

    RAENDER L/R
    — ———0——— +

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    2_1 AUFLOESUNG
    2_2>ZOOM

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Scannerart,
    die Sie einstellen möchten.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Senden/
    Kopieren

    3

    Generelle
    Einstellungen

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    16:56

    Druckereinstellungen
    Über dieses Menü können Sie grundsätzliche Einstellungen für das Drucken eingeben. Diese Einstellungen wirken sich auf alle Funktionen aus, die den Drucker verwenden: Empfangsdokumente, Berichte und Listen, etc, nicht jedoch für Drucke vom Rechner.

    Empfang

    09.09.2003

    Papierformat einstellen

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKER.

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    26>DRUCKER
    27 FLACHBETTSCAN

    115

    Anhang

    1

    SMS

    Direkteingabe: M 261 OK



  • Page 126

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PAPIERFORMAT.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    261>PAPIERFORMAT
    262 PAPIERSORTE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten das Format:
    A4,
    Letter oder
    Envelope (Umschlag)

    2611 A4
    2612>LETTER

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    261 PAPIERFORMAT
    262>PAPIERSORTE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Papiersorte einstellen

    Direkteingabe: M 262 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKER.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    116

    26>DRUCKER
    27 FLACHBETTSCAN

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PAPIERSORTE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    261 PAPIERFORMAT
    262>PAPIERSORTE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Sorte:
    Normal,
    Beschichtet,
    Foto oder
    Transparent

    2621 NORMAL
    2622>BESCHICHTET

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    262 PAPIERSORTE
    263>VERKLEINERN

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56



  • Page 127

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    09.09.2003

    Verkleinerten Druck einstellen

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    Generelle
    Einstellungen

    Direkteingabe: M 263 OK

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKER.

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten VERKLEINERN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    262 PAPIERSORTE
    263>VERKLEINERN

    5

    Geben Sie über die Zifferntastatur den Verkleinerungsfaktor in Prozent ein (Standard: 98 %).

    VERKLEINERN
    98%

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    263 VERKLEINERN
    264>RAENDER L/R

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Senden/
    Kopieren

    26>DRUCKER
    27 FLACHBETTSCAN

    16:56

    Empfang

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Ränder für den Druck einstellen

    Mit dieser Einstellung wird der Druckauftrag ausgeführt, als ob das Original weiter links oder rechts
    bei der Abtastung gelegen hätte.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.

    1 TELEFONBUCH
    2>EINSTELLUNGEN

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKER.

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    26>DRUCKER
    27 FLACHBETTSCAN

    117

    Anhang

    1

    SMS

    Direkteingabe: M 264 OK



  • Page 128

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    4

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten RAENDER L/R.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    263 VERKLEINERN
    264>RAENDER L/R

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Richtung,
    in die das Drucken verschoben werden soll,
    nach links: Links, nach rechts: Rechts.

    RAENDER L/R
    — ———0——— +

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    261 PAPIERFORMAT
    262>PAPIERSORTE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Drucker-Hinweisfenster

    Wenn nach dem Starten des Druckauftrags dieses Fenster erscheint, ist eine der Tintenpatronen leer. Auf dem TFax 5860 blinkt die Warnanzeige. Sie können vom PC
    aus nicht mehr drucken.
    Ersetzen Sie die leere Patrone und trennen Sie das Faxgerät kurzzeitig vom Stromnetz (Netzstecker ziehen), damit Sie wieder drucken können.

    Tintenpatrone wechseln
    Im Display wird angezeigt, wenn eine der Tintenpatronen leer ist. Sie können den Füllungsstand prüfen:
    Direkteingabe: M 73 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    118

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PATR. FUELLST.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    72 DRUCKERPATR.
    73>PATR.FUELLST.



  • Page 129

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    4

    Mit den Pfeiltasten können Sie zwischen der
    Anzeige für Schwarz- und Farbpatrone hin und
    her schalten.

    VERBRAUCHSMAT.
    SCHWARZ 76%

    5

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    16:56

    Wenn der Inhalt Ihrer Tintenpatrone nur noch ca. 10 % beträgt, druckt Ihr T-Fax 5860 automatisch ein Hinweisblatt.
    Haben Sie Ihr T-Fax 5860 an einen Rechner angeschlossen, können Sie über den Druckermonitor (siehe Seite 87) den Tintenstand überprüfen.
    Wir empfehlen, dass Sie immer eine Ersatzpatrone für Schwarz und für Farbe bereithalten.
    Zum Einsetzen der Tintenpatrone muss das Faxgerät am Stromnetz angeschlossen sein.
    Sie benötigen die im Lieferumfang der Ersatzpatronen enthaltene Chip-Karte, um die Patronen zu aktivieren.

    Senden/
    Kopieren

    Öffnen Sie die Druckerabdeckung, indem Sie den Hebel unter dem Bedienfeld nach vorn ziehen.
    Die Abdeckung springt auf. Drücken Sie sie weiter nach
    oben, bis sie von selbst in dieser Stellung gehalten wird.

    Empfang

    1

    Generelle
    Einstellungen

    5960-K10.fm

    Rufnummern
    speichern

    09.09.2003

    SMS

    Der Druckerschlitten fährt in die Position zum Wechseln einer Patrone.
    Auf der inneren Abdeckung sind Pfeile geprägt. Der Druckerschlitten hält in der Position, dass die Pfeile auf die leere Patrone zeigen.

    Anschluss an
    einen PC

    Drücken Sie auf die Entriegelungstaste in der Mitte der Patronenhalterung, um sie zu öffnen.
    Nehmen Sie die Patrone, auf die durch die Pfeile der inneren Abdeckung gezeigt wird, aus der Patronenhalterung
    heraus.

    119

    Anhang

    2



  • Page 130

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    3

    Nehmen Sie die Tintenpatrone aus der Verpackung.
    Ziehen Sie die Schutzstreifen vorsichtig ab. Achten Sie darauf, dass keine Klebereste auf der Patrone verbleiben.
    Achten Sie darauf, dass Sie die Düsen und Kontakte nicht
    berühren!

    4

    Beim Einlegen müssen die Kontakte und die Nase der Tintenpatrone nach unten zeigen.
    Legen Sie die Tintenpatrone in das Fach, aus dem Sie die
    verbrauchte entfernt haben.

    5
    Schließen Sie das Gerät. Die Abdeckung muss hörbar einrasten.

    6

    Das Display weist Sie daraufhin, dass Sie nun die Chipkarte
    mit den Kontakten nach oben in den Einschub an der Vorderkante des Bedienfeldes einschieben müssen.
    Drücken Sie die OK-Taste.

    Reinigung und Pflege
    Ihr T-Fax 5860 ist für einen wartungsarmen Dauerbetrieb ausgelegt und benötigt nur wenig regelmäßige Pflege.
    Trennen Sie das T-Fax 5860 vom Stromnetz sowie von der Telefondose, bevor Sie das Gerät reinigen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, und vermeidet Beschädigungen am Gerät.
    Gehäuse reinigen

    1 Ziehen Sie den Netzstecker und die Telefonanschlussschnur.
    2 Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen, fusselfreien Tuch (kein Papiertuch oder ähnlich),
    das Sie leicht mit Wasser oder einem milden Reinigungsmittel befeuchtet haben.
    3 Warten Sie, bis das Gerät vollständig abgetrocknet ist, und stecken Sie dann den Netzstecker
    und die Telefonanschlussschnur wieder ein.

    120



  • Page 131

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    09.09.2003

    Scannerglas reinigen

    Die Photozellen des Scanners sind mit einem hochwertigen Glas abgedeckt.

    Rufnummern
    speichern

    Generelle
    Einstellungen

    1 Öffnen Sie das Scannergehäuse, indem Sie in den
    Spalt zwischen dem Scannergehäuse und dem Gerätegehäuse greifen und mit kräftigem Druck nach oben
    drücken. Drücken Sie nicht auf dem Knopf. Damit öffnen Sie nur die Abdeckung des Transportsystems.
    2 Wischen Sie mit einem weichen, fusselfreien Tuch,
    dass Sie leicht mit Reinigungsalkohol oder Spiritus
    benetzt haben, über den schmalen Glasstreifen (siehe
    kleinen Pfeil). Es dürfen keine Schlieren zurückbleiben.
    3 Schließen Sie das Scannergehäuse wieder.
    Vorlagenglas reinigen

    Empfang

    Senden/
    Kopieren

    1 Öffnen Sie die Vorlagenabdeckung des Flachbettscanners.
    2 Wischen Sie mit einem weichen, fusselfreien Tuch, dass Sie
    leicht mit Reinigungsalkohol oder Spiritus benetzt haben,
    über das Vorlagenglas. Es dürfen keine Schlieren zurückbleiben.

    Patrone über das Menü reinigen und ausrichten

    Lässt die Druckqualität nach, kann es sein, dass die Patrone gereinigt oder ausgerichtet werden
    muss.
    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    121

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    SMS

    Direkteingabe: M 72111 OK



  • Page 132

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKERPATR.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    71 SPERRE
    72> DRUCKERPATR.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PATRONE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    6

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JETZT REIN.

    721>PATRONE
    722 AUSR.WERTE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    7

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JA.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    7211>JETZT REIN.
    7212 AUSR.WERTE
    72111>JA
    72122 NEIN

    8

    Eine Reinigungsseite wird gedruckt.

    ** AUSDRUCK **
    SEITE REINIGEN

    9

    Das Faxgerät kehrt zurück in den Ruhezustand.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Hat das Reinigen noch nicht die gewünschte Verbesserung gebracht, kann es sein, dass der Druckkopf erneut ausgerichtet werden muss.
    Direkteingabe: M 72121 OK

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE

    3

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten DRUCKERPATR.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PATRONE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JETZT AUSR.

    7

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.
    Wählen Sie mit den Pfeiltasten JA.

    4

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    122

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE
    71 SPERRE
    72> DRUCKERPATR.
    721>PATRONE
    722 AUSR.WERTE
    7211 JETZT REIN.
    7212>JETZT AUSR.
    72121>JA
    72122 NEIN



  • Page 133

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    8

    Eine Testseite und eine Erläuterungsseite wird
    gedruckt .

    ** AUSDRUCK **
    AUSRICHTEN SEITE

    9

    Sie werden im Display durch die Prozedur geführt. Geben Sie die notwendigen Werte, wie
    im Erläuterungsblatt beschrieben, ein.
    Bestätigen Sie jede Eingabe mit der OK-Taste.
    Das Faxgerät kehrt zurück in den Ruhezustand.

    WERT A EINSTEL.
    6

    10

    MI

    05 MRZ

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Generelle
    Einstellungen

    5960-K10.fm

    16:56

    Patrone von Hand reinigen

    Ist die Druckqualität nach dem oben aufgeführten Vorgehen noch nicht wie im Auslieferungszustand,
    sollten Sie die Patrone von Hand reinigen.
    Berühren Sie weder die Kontakte noch die Düsen mit bloßen Händen.

    Rufnummern
    speichern

    09.09.2003

    Schütteln Sie auf keinem Fall die Patrone.

    Empfang

    5 Betätigen Sie die Stop-Taste, wenn das Display nebenstehende Anzeige darstellt.

    Senden/
    Kopieren

    1 Öffnen Sie die Abdeckung des Druckers und nehmen Sie die
    Patronen aus der Halterung (siehe Seite 118).
    2 Reinigen Sie mit einem weichen, trockenen, fusselfreien Tuch
    die Kontakte (1).
    1
    3 Reinigen Sie mit einem weichen, leicht angefeuchtetem, fusselfreien Tuch die Düsen (2).
    4 Reinigen Sie die Kontakte in der Patronenhalterung mit einem 2
    weichen, trockenen, fusselfreien Tuch, bevor Sie die Patrone
    wieder einsetzen.
    PATRONE ERSETZEN
    <STOP> OD.<OK>

    SMS

    Stau
    Papierstau

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANDERE

    6 AUFTRAEGE
    7>ANDERE

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    123

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    Tritt ein Stau bei dem Papiereinzug auf, verfahren Sie wie folgt:



  • Page 134

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    3

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PAPIERAUSWURF.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    73 PATR.FUELLST.
    74>PAPIERAUSWURF

    Das Papier wird ausgeworfen.

    71 SPERRE
    72> DRUCKERPATR.

    Das Faxgerät kehrt zurück in den Ruhezustand.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Dokumentenstau

    Wird ein Dokument in der automatischen Dokumentenzuführung nicht korrekt eingezogen und tritt
    ein Stau auf, verfahren Sie wie folgt:

    1 Drücken Sie auf den Knopf am Scannergehäuse und öffnen
    Sie mit leichtem Zug die Abdeckung des Transportsystems
    für Dokumente.

    2 Drücken Sie den grünen Hebel (siehe Pfeil) an der
    linken Seite bei den Getrieberädern nach hinten,
    halten Sie ihn gedrückt und ziehen Sie das gestaute Dokument heraus.
    3 Lassen Sie den Hebel wieder vorsichtig los.
    4 Schließen Sie die Transportandeckung.

    Streifenbildung
    Vertikale Streifen

    Wenn Ihr T-Fax 5860 beim Kopieren, Scannen oder Senden vertikale Streifen aufweist, kann es sein,
    dass das Scannerglas verschmutzt ist. Reinigen Sie das Scannerglas (siehe Seite 121).
    Horizontale Streifen

    Wenn Ihr T-Fax 5860 beim Kopieren, Scannen oder Senden horizontale Streifen aufweist, kann es
    sein, dass der Scanner verriegelt ist.

    124



  • Page 135

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860
    In Betrieb
    nehmen

    5960-K10.fm

    .

    3. Schließen Sie den Druckerdeckel wieder bis
    er hörbar einrastet.

    2

    Rufnummern
    speichern

    2. Auf der Unterseite des Druckerdeckels sehen
    Sie einen Schieber . Entriegeln Sie damit den
    Drucker, indem Sie den Schieber in Richtung
    des Symbols Geöffnetes Schloss schieben.

    Generelle
    Einstellungen

    1. Öffnen Sie den Druckerdeckel (1), indem Sie
    den unter der Tastatur befindlichen Hebel
    leicht nach vorn ziehen. Der Deckel springt
    auf.

    1

    Externes Telefon/Anrufbeantworter
    Sie können zu Ihrem T-Fax 5860 ein zusätzliches, externes Telefon oder einen Anrufbeantworter anschließen.
    Sie benötigen eine NF oder NFN Wanddose.
    Schließen Sie das T-Fax 5860 an die linke N-Buchse an (a), das Telefon an die F-Buchse (b).

    Senden/
    Kopieren

    09.09.2003

    Einen eventuellen Anrufbeantworter schließen Sie
    an die rechte N-Buchse an.

    Haben Sie einen zusätzlichen Anrufbeantworter
    angeschlossen, sehen Sie in der Anleitung zu diesem Gerät nach, welche Einstellungen vorzunehmen
    sind.

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    125

    Anhang

    1

    Anschluss an
    einen PC

    Anzahl Rufsignale einstellen

    SMS

    Empfang

    Die Einstellung und Funktion des Empfangsmodus
    siehe Kap. Empfangsmodus einstellen, S. 56. Haben Sie sich für die Einstellung Faxmodus entschieden, können Sie hier die Anzahl der Rufsignale einstellen.



  • Page 136

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten RUFSIGNALE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 12
    12>RUFSIGNALE

    Geben Sie über die Zifferntastatur die gewünschte Anzahl Rufzeichen ein (2-9)

    RUFSIGNALE
    4

    5

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 20
    20>E.C.M.

    6

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Parameter einstellen
    Sie können die Grundeinstellungen Ihres T-Fax 5860 dergestalt verändern, dass sie als Standardeinstellung für das Faxen verwendet verwendet werden. Diese Einstellungen haben keine Auswirkung
    auf Kopieren.
    Direktaufruf des Menüs zum Einstellen der Parameter: M 29 OK.
    Aulösung

    Wenn Sie häufig Dokumente mit kleinen Schriften versenden, kann es für Sie sinnvoll sein, dass Sie
    Sie die Standardeinstellung der Auflösung auf SFEIN stellen.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    4
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    126

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG



  • Page 137

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Auflösung,
    die Sie möchten:
    NORMAL
    FEIN
    SFEIN
    FOTO

    291>NORMAL
    292 FEIN

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 2
    02>KOPFZ. SENDEN

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    5960-K10.fm

    16:56

    Rufnummern
    speichern

    09.09.2003

    Kopfzeile senden

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Empfang

    1

    Senden/
    Kopieren

    Falls Sie nicht möchten, dass die Daten der Kopfzeile dem Empfänger mit dem Fax übermittelt werden, können Sie das Senden ausschalten. Bedenken Sie jedoch, dass es viele Faxempfänger Ihre Geräte so eingestellt haben, dass Faxnachrichten ohne Kopfzeile abgewiesen werden.

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten KOPFZ. SENDEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 2
    02>KOPFZ. SENDEN

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten Funktion, die
    Sie möchten:
    MIT = Die Kopfzeile wird gesendet.
    OHNE = Die Kopfzeile wird nicht gesendet.

    291>MIT
    292 OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 3
    03>SENDEGESCHW

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    16:56

    127

    Anhang

    05 MRZ

    Anschluss an
    einen PC

    4

    SMS

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG



  • Page 138

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Sendegeschwindigkeit

    Wenn Sie häufig Faxnachrichten in Netze senden, bei denen es wiederholt zu Störungen auf Grund
    der Leitungsqualität kommt, kann es sinnvoll sein, dass Sie die Sendegeschwindigkeit generell reduzieren. Bedenken Sie dabei jedoch, dass ein langsameres Senden die Übertragungsdauer, und damit
    auch die Kosten, erhöht.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten SENDEGESCHW
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 3
    03>SENDEGESCHW

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Sendegeschwindigkeit, die Sie möchten:
    33600 - 14400 - 12000 - 9600 - 7200 - 4800 2400.

    291>33600 bps
    292 14400 bps

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 4
    04>ECHOSCHUTZ

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Echoschutz

    Besonders bei Überseeleitungen kann es vorkommen, dass der Sendevorgang durch Echo in der Leitung gestört wird. Wenn Sie häufig in solche Netze senden, können Sie eine Art Filter, den Echoschutz, einschalten. Es gilt dabei zu bedenken, dass eine Übertragung mit Echoschutz langsamer
    wird und damit auch teurer wird.

    1

    128

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN



  • Page 139

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Generelle
    Einstellungen

    2

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 4
    04>ECHOSCHUTZ

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion,
    die Sie möchten:
    MIT
    OHNE

    291 MIT
    292>OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 6
    06>UEBERSEE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Rufnummern
    speichern

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ECHOSCHUTZ.

    Senden/
    Kopieren

    4

    16:56

    Übersee

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Anschluss an
    einen PC

    1

    SMS

    Wenn Sie häufig Faxnachrichten in überseeische Länder senden, bei denen Sie die Erfahrung gemacht haben, dass die Leitungsqualität nicht besonders gut ist, können Sie die Funktion Übersee einschalten. Prüfvorgänge sichern eine bessere und nach Möglichkeit unterbrechungsfreie Übertragung. Bedenken Sie jedoch, das diese Einstellung den Übertragungsvorgang verlängert und damit
    die Kosten erhöht.

    Empfang

    5960-K10.fm

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    129

    Anhang

    09.09.2003



  • Page 140

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    4

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten UEBERSEE.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 6
    06>UEBERSEE

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion,
    die Sie möchten:
    MIT
    OHNE

    291 MIT
    292>OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 7
    07>ANZEIGE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    Anzeige

    Sie können festlegen, welche Information Ihnen während eines Sendevorgangs angezeigt wird: Die
    Übertragungsgeschwindigkeit oder die im Senden befindliche Seite.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten ANZEIGE.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion,
    die Sie möchten:
    GESCHW = Zeigt die Sendegeschwindigkeit.
    SEITEN-NR. = Zeigt die Nummer der Seite.

    291 GESCHW.
    292>SEITEN-NR.

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 10
    10>KOPFZ. DRUCK

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    130

    PARAMETER 7
    07>ANZEIGE

    05 MRZ

    16:56



  • Page 141

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Kopfzeile drucken

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Rufnummern
    speichern

    1

    Generelle
    Einstellungen

    Sie können einstellen, ob Ihr Faxgerät die empfangene Kopfzeile übernimmt oder als lokale Funktion
    eine Kopfzeile selbst erzeugt und an Stelle der empfangenen Zeile druckt.

    PARAMETER 10
    10>KOPFZ. DRUCK.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion,
    die Sie möchten:
    MIT= Drucken der selbsterzeugten Kopfzeile
    OHNE = Übernahme der empfangenen Kopfzeile

    291 MIT
    292>OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 11
    11>EMPF- GESCHW-

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    Empfang

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten KOPFZ.
    DRUCK.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    Senden/
    Kopieren

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    16:56

    Empfangsgeschwindigkeit

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    Anschluss an
    einen PC

    Ihr T-Fax 5860 kann Faxnachrichten auch mit hoher Geschwindigkeit empfangen. Kommen die Nachrichten jedoch aus Netzen minderer Qualität, können Sie eine geringere Empfangsgeschwindigkeit
    einstellen.

    SMS

    5960-K10.fm

    131

    Anhang

    09.09.2003



  • Page 142

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    3

    5960-K10.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER
    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EMPF- GESCHW-.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 11
    11>EMPF- GESCHW-

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Empfangsgeschwindigkeit, die Sie möchten:
    33600 - 14400 - 9600 - 7200 - 4800 - 2400.

    291>33600 bps
    292>14400 bps

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 12
    12>RUFSIGNALE

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    05 MRZ

    16:56

    E.C. M.

    ECM (Error Correction Mode) ist ein Korrekturmodus, bei dem fehlerhafte Datenpakete erneut angefordert werden. Dieser Modus muss von beiden Faxgeräten, Empfänger und Absender, unterstützt
    werden. ECM verlängert die Übertragungszeit, verhindert aber meist einen Übertragungsabbruch wegen mangelhafter Übertragungsqualität.

    1

    Drücken Sie die Menü-Taste.

    1>TELEFONBUCH
    2 EINSTELLUNGEN

    2

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten EINSTELLUNGEN.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    21>DATUM/ZEIT
    22 NUMMER/NAME

    3

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten PARAMETER.

    28 ADF-SCAN
    29>PARAMETER

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    F29 PARAMETER
    01>AUFLOESUNG

    4

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten E.C.M.
    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    132

    PARAMETER 10
    20>E.C.M.



  • Page 143

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    5

    Wählen Sie mit den Pfeiltasten die Funktion,
    die Sie möchten:
    MIT
    OHNE

    291>MIT
    292 OHNE

    6

    Bestätigen Sie mit der OK-Taste.

    PARAMETER 1
    01>AUFLOESUNG

    7

    Drücken Sie die Stop-Taste, um das Faxgerät
    in den Ruhezustand zu versetzen.

    MI

    16:56
    Rufnummern
    speichern

    05 MRZ

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5960-K10.fm

    Technische Daten
    Abmessungen, in mm (BxTxH)

    460x397x190

    Gewicht

    ca. 6,9 kg

    Stromversorgung

    220/240 V, 50-60 Hz

    Leistungsaufnahme

    in Bereitschaft: ca. 10 W

    Speicher

    8 MB

    Telefonbuch

    200 Einträge

    Anschlussart

    Öffentliches Netz/Telefonanlagen

    Wahlverfahren

    DTMF (Tonwahl)

    Chipkarte

    ISO 7860-4

    Empfang

    T-Fax 5860

    SMS

    Modell

    Senden/
    Kopieren

    Gerät

    Kompatibilität

    ITU T30, G3

    Modulation

    V17/V21/V29/V27ter/V34

    Datenkompression

    MH, MR, MMR

    Übertragungsgeschwindigkeit

    33.600 bps

    Auflösung (in dpi)

    Normal: 200x100, Standard: 200x200, Foto: 200x400

    Anschluss an
    einen PC

    Fax

    133

    Anhang

    09.09.2003



  • Page 144

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5960-K10.fm

    Scanner
    Typ

    CCD Color

    Auflösung, optisch

    bis zu 600x1200 dpi

    Scannbereich

    216x297 mm

    Abtastbreite

    206 mm

    ADF Kapazität

    max. 10 Blatt mit 80 g/m²

    Flachbettscanner, Geschwind.

    s/w: ca. 10,5 Sek./Seite, Farbe: ca. 17,5 Sek./Seite

    Drucker
    Typ

    Bubble Inkjet, Farbe

    Auflösung

    bis zu 2.400x1.200 dpi

    Druckgeschwindigkeit

    s/w: Bis zu 9 Seiten/Min., Farbe: Bis zu 5 Seiten/Min.

    Druckbreite

    203,2 mm

    Drucklänge

    s/w: 284,3 mm, Farbe: 279,1 mm

    Vorlagengröße

    Breite: 88,9-215,6 mm, Länge: 127-431,8 mm

    SMS
    Gateway

    V23

    Speicher

    30 Nachrichten

    PC Anschluss

    134

    Anschlussart

    USB Slave 1.1

    Betriebssysteme

    Windows 98/ME/2000/XP

    Scannertreiber

    TWAIN/WIA



  • Page 145

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    Wenn Ihr Gerät sich einmal nicht wie gewünscht verhält, versuchen Sie zunächst sich mit Hilfe der folgenden Tabelle selbst zu helfen.
    Die folgenden Hinweise sollen Ihnen bei der Fehlerbehebung helfen:
    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Kein Wählton ist zu hören.

    Die Anschlussschnur des
    Ziehen Sie sie heraus, und stekGeräts ist nicht richtig gesteckt. ken Sie sie noch einmal ein.
    Sie verwenden nicht die Orginalanschlussschnur.

    Verwenden Sie die Originalanschlussschnur des Lieferumfangs

    Nach dem Wählen ist kein Rufton zu hören.

    Die Anschlussart ist falsch eingestellt.

    Beim Betrieb an einer Telefonanlage muss Ihr Faxgerät auf
    die Anschlussart „Nebenstelle“
    eingestellt werden (beachten
    Sie auch das Handbuch zu
    Ihrer Telefonanlage).

    Das Display zeigt nichts an.

    Die Stromversorgung ist nicht
    in Ordnung.

    Netzsteckeranschluss,
    Anschluss des Kabels vom
    Netzteil und Wandsteckdose
    überprüfen.

    Obgleich das Faxgerät bereits
    Das Faxgerät wurde vom Netz Programmieren Sie Datum und
    seit einiger Zeit angeschlossen getrennt (Stromausfall oder der Uhrzeit neu.
    und im Betrieb ist, werden Sie
    Netzstecker wurde gezogen).
    aufgefordert Datum und Uhrzeit
    einzugeben.

    Rufnummern
    speichern

    Selbsthilfe bei der Fehlersuche

    Generelle
    Einstellungen

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Senden/
    Kopieren

    5960-K10.fm

    Empfang

    09.09.2003

    Keine bzw. falsche Verbindung
    nach Wahl aus dem Speicher.

    AKZ wurde gespeichert.

    Rufnummern ohne AKZ speichern.

    SMS

    Bei Telefonanlagen:

    Es wurden zu viele oder ungeeignete Vorlagen eingelegt
    oder die Papieranlage ist nicht
    richtig eingestellt.

    Max. 100 Blatt (bei 80 g/m²)
    einlegen. Vorlagenqualität
    beachten. Papieranlage entsprechend der Dokumentenbreite einstellen.

    135

    Anhang

    Dokumente/Vorlagen sind eingeklemmt oder werden schief
    eingezogen.

    Anschluss an
    einen PC

    Die Einstellung auf Nebenstelle Stellen Sie Ihr Faxgerät auf die
    ist noch nicht erfolgt.
    Anschlussart „Nebenstelle“ ein.



  • Page 146

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    09.09.2003

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    5960-K10.fm

    Problem

    Mögliche Ursache

    Abhilfe

    Die Kopie ist weiß (unbedruckt). Die Vorlage wurde falsch
    herum eingelegt.

    Vorlage mit der bedruckten
    Seite nach oben in den Dokumenteneinzug, mit der
    bedruckten Seite nach unten
    auf das Vorlagenglas des Scanners einlegen.

    Empfangspapier wird nicht eingezogen.

    Max. 100 Blatt (bei 80 g/m² einlegen.

    Das Papier ist nicht richtig eingelegt.

    Es kann keine Verbindung mit USB Kabel nicht sicher angedem PC aufgenommen werden. schlossen.

    Prüfen Sie die Steckverbindung
    des USB Kabels am Faxgerät
    und am Rechner.

    Unschöner Druck, Papierstau

    Bitte sehen sie nach in den Kapiteln "Druckereinstellungen", S.
    115, "Tintenpatrone wechseln", S. 118, "Reinigung und Pflege",
    S. 120, "Stau", S. 123, "Streifenbildung", S. 124.

    Andere Störungen

    Ziehen Sie den Netzstecker heraus und stecken Sie ihn wieder
    ein.

    Gewährleistung
    Der Händler, bei dem das Gerät erworben wurde (T-Com oder Fachhändler), leistet für Material und
    Herstellung des Telekommunikationsendgerätes eine Gewährleistung von 2 Jahren ab der Übergabe.
    Dem Käufer steht im Mangelfall zunächst nur das Recht auf Nacherfüllung zu. Die Nacherfüllung beinhaltet entweder die Nachbesserung oder die Lieferung eines Ersatzproduktes. Ausgetauschte Geräte oder Teile gehen in das Eigentum des Fachhändlers über.
    Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Käufer entweder Minderung des Kaufpreises verlangen
    oder von dem Vertrag zurücktreten und, sofern der Mangel von dem Händler zu vertreten ist, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
    Der Käufer hat festgestellte Mängel dem Händler unverzüglich mitzuteilen. Der Nachweis des Gewährleistungsanspruchs ist durch eine ordnungsgemäße Kaufbestätigung (Kaufbeleg, ggf. Rechnung) zu erbringen.
    Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, sowie durch höhere
    Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter die Gewährleistung, ferner nicht
    der Verbrauch von Verbrauchsgütern, wie z. B. Druckerpatronen, und wiederaufladbaren Akkumulatoren.
    Vermuten Sie einen Gewährleistungsfall mit Ihrem Telekommunikationsendgerät, können Sie sich
    während der üblichen Geschäftszeiten an die T-Hotline 0180 5 1990 des Technischen Kundendienstes wenden. Der Verbindungspreis beträgt 0,12 EUR pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf
    aus dem Festnetz von T-Com. Erfahrene Techniker beraten Sie und stimmen mit Ihnen das weitere
    Vorgehen ab.

    136



  • Page 147

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    In Betrieb
    nehmen

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    CE Kennzeichnung
    Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie:
    1999/5/EG Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
    Die Konformität mit der o. a. Richtlinie wird durch das CE-Zeichen auf dem Gerät bestätigt.
    Die Konformitätserklärung kann unter folgender Adresse eingesehen werden:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com, Bereich Endgeräte
    CE-Testlab Steinfurt
    Sonnenscheinstr. 38
    48565 Steinfurt

    Generelle
    Einstellungen

    5960-K10.fm

    Rufnummern
    speichern

    09.09.2003

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Bei einem Anruf an die Hotline halten Sie bitte die Seriennummer Ihres Gerätes bereit. Sie gibt dem
    Ansprechpartner Hinweise auf den Stand des Gerätes. Sie finden die Seriennummer auf dem Typenschild, das sich auf der Unterseite des Gerätes befindet.
    Vermuten Sie eine Störung Ihres Anschlusses, so wenden Sie sich bitte an den Service Ihres Netzbetreibers. Für den Netzbetreiber T-Com steht Ihnen der Technische Kundendienst unter der Rufnummer
    0800 330 2000 zur Verfügung.

    SMS

    Recycling

    Empfang

    Bei technischen Problemen mit Ihrem Gerät können Sie sich an die T-Hotline 0180/51990 des Technischen Kundendienstes wenden. Der Verbindungspreis beträgt 0,120 € pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Festnetz von T-Com (Stand 08/2003). Erfahrene Techniker beraten Sie
    auch zur Bedienung des Gerätes.

    Senden/
    Kopieren

    Technischer Kundendienst

    137

    Anhang

    Hat Ihr Faxgerät ausgedient, nimmt der Händler (T-Com oder Fachhändler) von ihr gemietete oder bei
    ihr gekaufte Geräte kostenlos zurück. T-Com zerlegt die Endgeräte fachgerecht und führt sie dem
    Recycling zu. Dies trifft auch für die im Lieferumfang enthaltenen CD-ROM zu.

    Anschluss an
    einen PC

    Rücknahme von alten Fax-Geräten



  • Page 148

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    Stichwortverzeichnis
    Stichwortverzeichnis
    A

    B

    A, B, C, D Werte 13
    ABMELD 61
    Abruf
    – senden 58
    Abruf, Fax 57
    ADF
    – Nicht geeignete Vorlagen 34
    Allgemein 81
    Ampere 8
    Amtskennziffer 22
    Amtsleitung 22
    Anbieter, SMS 69
    anbringen, Papierstütze 6
    ändern
    – Aufträge in Liste 102
    – Datum/Uhrzeit 20
    – gespeicherte Druckeinstellung 84
    – Telefonbuch 93, 94
    – Telefonbucheinträge 29
    ANMELD 61
    Anmelden an SMS-Service 61
    anschließen
    – Stromnetz 10
    – T-Fax 5860 9
    anzeigen,sortiert 94
    Auflösung
    – Scan 91
    aufrufen
    – Funktionsmenü 17
    Aufstellort II, 6, 7
    Aufträge 106
    Aufträge ändern 102
    Aus einer Grafikanwendung 89
    ausführen
    – Auftrag 101
    Auspacken, Gerät 5
    automatische Dokumentenzuführung 88
    automatische Wahlwiederholung 37

    beantworten, SMS 64
    bearbeiten
    – Aufträge 100
    Bedienelemente des Faxgerätes II
    Bedienfeld III
    Bedienungsanleitung 2
    bedrucken Fotopapier 79
    beidseitiges Drucken 80
    Beispiel Textkorrektur 16
    Berichte drucken 104
    beschneiden 80
    bestimmungsgemäßer Gebrauch 1
    Bild umdrehen 91
    Bilder, großformatig 80
    Bildzeichen, Bedienungsanleitung 2
    BMP 92
    Broschüre 80
    Broschürenfunktion 80
    Buch 80
    Büroklammern 34

    C
    CD-ROM 70
    CE-Zeichen 137
    CLIP 61
    COLOR MF Twain 90
    C-Taste 17
    Ctrl 15, 62

    D
    Dämpfe 7
    Datenschutz 3, 52
    Datum 20
    Deutsche Telekom 1
    dickere Gegenstände 33
    Direkter Menüaufruf 18
    Displaysprache 19
    Displaysprache, einstellen 19

    138



  • Page 149

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    Dokumentenqualität 34
    Dokumentenzuführung 88
    dreidimensionale Vorlagen 46
    Druckbereich 80
    Druckeinstellungen 83
    Drucken 83
    drucken
    – aus dem Speicher 54
    – Liste 100
    – Telefonbuch 31
    drucken, Berichte, Listen 104
    Drucker 77
    Druckermonitor 87
    Druckerparameter, einstellen 12
    Druckerpatronen 12
    Druckerschwärze 34
    Druckerstatus 87
    Druckmaterialien 8
    Druckprofil 77
    – aktivieren 85
    Druckprofile 83
    Druckqualität 79
    Druckqualität einstellen 12
    Druckvorstufe 79
    Duplex 80

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    Einstellungen 105
    Einziehen, Dokumente 34
    entriegeln 32
    EU-Richtlinie 137
    Eurozeichen 15, 62

    F
    Farbdrucker 70
    Farbe 90
    Farben invertieren 91
    Farbkopie, schnell 47
    Farbscannen 90
    Farbtintenpatrone 11
    Faxabruf 57
    Faxgerät anschließen 9
    Faxspeicher 51
    – Status 52
    Federmesser 80
    Fehlerbeseitigung 135
    Flachbettscanner 32, 45, 87, 90, 92
    Fotopapier bedrucken 79
    Funktionsmenü 17, 104
    Funktionstest 14

    G
    E
    Einführung 1
    eingeben
    – Datum/Uhrzeit 20
    – KDZ, Rufnummer/Name 21
    Einlegen, Papier 8
    einrichten
    – Drucker 77
    Einscannen 92
    Einsetzen, Tintenpatrone 11
    einstellen
    – Auflösung 34
    – Displaysprache 19
    – Druckprofil 83
    – Sendebericht 44
    – SMS 66
    Einstellen, Druckparameter 12
    Einstellen, Druckqualität 12

    Gebrauch, bestimmungsgemäß 1
    Gegenstände scannen 33
    Gekachelt 79
    Geöffnetes Schloss 32, 125
    Gesamtansicht III
    Gesamtansicht, Gerät III
    Graustufen 90
    Großbuchstaben 15, 62
    großformatige Bilder 80
    Grundeinstellungen verändern 126
    Gruppenliste 31
    Gruppenwahl 28

    H
    Heft 80
    Helligkeit
    – Scan 90
    Hilfe 24, 77

    139



  • Page 150

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    hinzufügen
    – Telefonbucheintrag 95
    – Wahlgruppe, PC 97
    Hochformat 78
    hören
    – Verbindungsaufbau 39
    Hotline 137

    I
    iInstallieren
    – Treiber 71
    Inbetriebnahme 5
    Installieren
    – Tintenpatrone 11
    installieren 70
    i-Taste 24

    J
    Journale 104
    JPEG 92

    K
    KDZ 20
    KDZ eingeben 20
    Kennung 20
    Kennung eingeben 20
    Kleinbuchstaben 15, 62
    Kommunikationsdatenzeile 20
    Konformität 137
    Kontrast 49
    – Scan 90
    Kontraständerung 35
    Kopieren 45
    – erweitert 47
    Korrekturbeispiel 16
    Kundendienst 137
    Kurzwahl 26

    L
    Lackschäden 7
    laden 93
    – vom Faxgerät 98

    140

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    lagern
    – Tintenpatronen 11
    Lautsprechertaste 36
    Layoutfunktionen 79
    Leerschritt 15, 62
    linke Maustaste 77
    Listen drucken 104
    Listennamen 96
    löschen
    – Druckprofil 84
    – Telefonbucheintrag, PC 95
    – Telefonbucheinträge 30
    – Text rückwärts 15, 62
    – Text vorwärts 16, 62
    löschen, SMS 65
    Lüftungsschlitze 7

    M
    Maustaste 77
    Mehrfachbelegung Alphatastatur 15, 62
    Menüaufruf, direkt 18
    Menüaufruf, schrittweise 18
    Monitor, Drucker 87
    Monitorhören 36
    Mosaik 80

    N
    Name, für KDZ 21
    Namen in Telefonbuch eingeben 26
    Nässe 7
    Navigator 17
    Nebenstellenanlage, Einstellung 22
    Netz einstellen 22
    Netzschalter 6
    Netzsteckdose 7
    Neustart 70
    Nutzen 80

    O
    OK-Taste 17
    Originalverpackung 5
    Ortskennzahl 26



  • Page 151

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    P

    Rundsenden 40

    Papier 8
    – einlegen 9
    – lagern 8
    – Umgebungsbedingungen 8
    – wellt sich 9
    Papier einlegen 9
    Papierabzugs 9x13 79
    Papierart 49
    Papierqualität 8
    Papiersorte 79
    Papierstütze 6
    PC 70
    Platzbedarf 7
    Poster 80
    Profil
    – Scannen 91
    Prüfdruck Druckerparameter 12
    Prüfen, Verpackungsinhalt 5

    S

    Q
    Querformat 78

    R
    Rechneranschluss 70
    rechte Maustaste 77
    Rechtswirksamkeit von Telefaxen 3
    Registerkarte
    – Allgemein 81
    – Details 82
    – Dokument/Qualität 79
    – Farbverwaltung 82
    – Freigabe 83
    – Funktionen 79
    Registerkarten 77
    registrieren SMS 61
    Reihenfolge beim Einzug 34
    RGB 49
    Rücknahme
    – alte Faxgeräte 137
    Rufnummer für KDZ 21
    Rufnummern, Telefonbuch 26

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Sättigung 49
    Scanart 90
    Scannen 89
    – Auflösung 91
    – Vorlagen 90
    Scanner 70
    – Schärfentiefe 45
    – Vorlagenqualität 32, 33, 45, 46, 87, 88
    Schärfentiefe 45
    Schieberegler 91
    Schrittweiser Menüaufruf 18
    Schutzkontakt 7
    Schwarz/weiß 90
    schwarz/weiß-Kopie, schnell 47
    Seiten trocknen 79
    Seitenaufbau der Anleitung 2
    Seitenreihenfolge 34
    Sendeabruf 58
    Sendebericht 44
    Senden
    – Dokumentenzuführung 38
    – externes Telefon 43
    – Monitor hören 39
    – sortiert 42
    – zeitversetzt 40
    senden
    – Flachbettscanner 38
    Seriennummer 137
    Service 137
    Sicherheitshinweise II
    sichern
    – Telefonbuch 93
    Sicherung, Strom 8
    SMS 61
    – Anbieter 69
    – beantworten 64
    – drucken 65
    – Einstellungen 66
    – empfangene 64
    – Kontrollanzeige 64
    – löschen 65

    141



  • Page 152

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    – vorlesen 61
    Software installieren 70
    Sonderzeichen 15, 26, 62
    sortiert anzeigen 94
    sortiert drucken, Fax 55
    Speichercode 53
    Speicherempfang 52
    speichern 97
    – Rufnummern 26
    Sprache einstellen 19
    Status 87
    – Drucker 87
    – Faxspeicher 52
    Staubanfall 7
    Steckdose 8
    Steuerung 15, 62
    Stromnetz 10

    T
    Taste
    – Mehrfachbelegung 15, 62
    Telefax, Rechtswirksamkeit 3
    Telefonanschluss 8
    Telefonbuch 26, 37, 105
    – auf Rechner sichern 93
    – Namen eingeben 26
    Telefonbuch auf Faxgerät übertragen 97
    Telefonbucheintrag, PC 95
    Telefonnetz 9
    Telekom 1
    Testseite 12
    Text
    – korrigieren 15, 16, 62
    – Navigatorfunktionen 15
    Texteingabe 15
    Texteingabemodus 15
    TIFF 92
    Tintenpatrone
    – auswechseln 11
    – einsetzen 11
    Tintenpatrone einsetzen 11
    Tintenpatronen 11
    – lagern 11
    Transportsicherungen 6

    142

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    Transportsicherungen entfernen 6
    Treiber 70
    Treiber installieren 71
    Treibersoftware 70
    Trocknen 8
    trocknen 79
    TWAIN-Treiber 70
    Typenschild 10, 137

    U
    Übersicht 104
    übertragen
    – Telb. auf Fax 98
    Übertragungsgeschwindigkeit 27
    Uhrzeit 20
    umdrehen Bild 91
    Umgang mit Papier 8
    Umgebungstemperatur 7
    Ursprung 48
    USB 70

    V
    verändern, Grundeinstellungen 126
    Verbindungsaufbau hören 39
    Verpackung 5
    Verpackungsinhalt 5
    Verringerung der Geschwindigkeit 27
    Verschmutzung durch Tinte 9
    Verzeichnis 31
    Verzeichnis übertragen 98
    Vorbereiten, versenden 32
    Vorlagen
    – dreidimensional 46
    – Nicht ADF geeignet 34, 46, 88
    Vorlagenglas 33, 87
    Vorschaufenster 91
    Vorwahl 26

    W
    wählen
    – manuell 36
    – Rundsenden 40
    – Telefonbuch 37



  • Page 153

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    T-Fax5860SIX.fm

    – Wahlwiederholung 36
    Wahlgruppen 28
    Wahlgruppen, PC 96
    Wahlverfahren 22
    Wahlwiederholung 36
    Wahlwiederholung, automatisch 37
    Wasserzeichen 81
    Werte A, B, C, D 13
    Wiederverwertung 137

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    Z
    Zeilenschaltung 15, 62
    zeitversetzt 40
    – abrufen 57
    ZOOM 48
    Zusammentragen 78

    143



  • Page 154

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen.

    08.09.2003

    144

    T-Fax5860SIX.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 4200

    Registerleiste
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 155

    In Variablendefinition »Dateiname« zusätzlich noch Gerätebezeichnung eintragen, z. B. S+HG

    21.08.2003

    T-Fax 5830

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5860

    Orientierungshilfe
    auf der Vorgabeseite anpassen!



  • Page 156

    21.08.2003

    5860-U5.fm

    Gerätebezeichnung: T-Fax 5830

    MNr 40 201 335
    Stand 08/2003

    5103 506 1999.1 C5 (DTAG)
    Herausgeber:
    Deutsche Telekom AG
    T-Com, Bereich Endgeräte
    Postfach 20 00
    53105 Bonn
    Änderungen vorbehalten






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Telekom T-Fax 5860 wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Telekom T-Fax 5860 in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 10,91 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Telekom T-Fax 5860

Telekom T-Fax 5860 Installationsanweisung - Deutsch - 2 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info