Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/14
Nächste Seite
A WORLD OF COMFORT
DE
EN
BEDIENUNGSANWEISUNG
CALLTRONIC
FAHRZEUGHEIZUNGEN | TECHNISCHE DOKUMENTATION
TELEFONISCHE FERNBEDIENUNG FÜR
EBERSPÄCHER STANDHEIZUNGEN
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    F a h r z e u g h e i z u n g en | T e c h n i s c h e D o k u m e n tat i o n

    Be d i e n u n g s a n w eisung
    Calltro n i c

    Telefonische Fernbedienung für
    Eberspächer Standheizungen

    A WORLD OF COMFORT

    DE
    EN



  • Page 2

    2 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    In halt
    Kapitel Kapitelbezeichnung Kapitelinhalt Seite
    1 Einleitung

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    3

    Anwendung

    3

    Bedienung mit Festnetz- oder Mobiltelefon

    5

    Calltronic anrufen

    5

    Eingabebefehl an Calltronic senden

    6

    –– Beschreibung Eingabebefehl

    7

    Programmfunktionen der Calltronic

    8

    Programmfunktionen

    9

    2 Einstellung und
    Bedienung

    3

    Bedienung mit dem Taster

    10

    Störungen

    10

    Anzeigen

    11

    Fehlfunktionen

    12

    Anzeigen und
    Fehlfunktionen

    w



  • Page 3

    Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation | 3

    1

    Einleitung

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter
    Kunde,

    Bitte beachten!
    ƒƒ Zum Betrieb der Calltronic ist eine

    wir bedanken uns für den Kauf der telefoni-

    SIM-Karte / Prepaid-Karte eines Mobil-

    schen Fernbedienung Calltronic.

    funknetzbetreibers erforderlich, diese ist

    Mit diesem Produkt steht Ihnen eine kom-

    nicht im Lieferumfang enthalten.

    fortable und innovative Bedienmöglichkeit

    Weitere Informationen zu der SIM-Karte /

    Ihres Eberspächer Standheizgerätes zur

    Prepaid-Karte siehe in der Einbauanwei-

    Verfügung.

    sung.

    Die vorliegende Bedienungsanweisung er-

    ƒƒ Vor Inbetriebnahme der Calltronic diese

    gänzt die Erläuterungen Ihres einbauenden

    Bedienungsanweisung sowie die Tech-

    JE-Servicepartners und fasst die Funktio-

    nische Beschreibung Ihres Eberspächer

    nen der Calltronic nochmals zusammen.

    Heizgerätes sorgfältig lesen.
    ƒƒ Den Standort Ihres Fahrzeuges bezüglich

    Anwendung
    Ihr Eberspächer Heizgerät ist mittels Tele-

    des Verbindungsaufbaus beachten.
    ƒƒ Bei Wasserheizgeräten ist vor dem Ver-

    fon fernsteuerbar.

    lassen des Fahrzeuges die Fahrzeughei-

    Als Bedienelemente eignen sich alle Mobil-

    zung auf „Warm“ zu stellen.

    und Festnetztelefone. Mit diesen können

    ƒƒ Das Fahrzeuggebläse ist bei 3-stufigem

    Sie auf einfache Art und Weise Ihr im Fahr-

    Gebläse auf Stufe 1, bei 4-stufigem

    zeug eingebautes Eberspächer Heizgerät

    Gebläse auf Stufe 2 und bei stufenlosem

    bedienen.

    Gebläse auf mindestens 1/3 der Geblä-

    Achtung!
    Bei Inbetriebnahme der Calltronic werden
    alle Daten auf der Sim-Karte gelöscht.

    seleistung einzustellen.



  • Page 4

    4 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    1

    Einleitung

    ƒƒ Um bei vorgewähltem Heizbetrieb eine
    zu große Entladung der Fahrzeugbatterie zu vermeiden, empfehlen wir die
    Heizdauer entsprechend der Fahrtzeit
    einzustellen.
    Beispiel:
    Bei einer Fahrzeit von ca. 30 Minuten
    (einfache Strecke) sollte die Heizdauer
    auf 30 Minuten eingestellt werden.
    ƒƒ Die Calltronic ist werksseitig auf 60 Minuten Heizdauer eingestellt.
    ƒƒ Laufzeiteinstellungen werden abgespeichert und können wieder verändert
    werden. Es kann eine Heizdauer von
    1 – 999 Minuten gewählt werden, Dauerheizbetrieb ist möglich (siehe Einbauanweisung).



  • Page 5

    Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation | 5

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Bedienung mit Festnetz- oder Mo-

    Wählen Sie mit dem Festnetz- / Mobilte-

    biltelefon

    lefon die Rufnummer Ihrer Calltronic. Die

    Die Calltronic ist, nach Eingabe der berechtigten Festnetz- / Mobilfunk-Rufnummern,
    sofort mit der voreingestellten Werkseinstellung funktionsfähig.
    Führen Sie dazu einmalig den Eingabebefehl „1234ACCLIM:XXXXXX“ aus, siehe
    hierzu Seite 9.
    Es besteht die Möglichkeit:
    ƒƒ mit einem Anruf das Heizgerät direkt EIN
    bzw. AUS zu schalten.
    ƒƒ mit einer SMS das Heizgerät EIN bzw.
    AUS zu schalten.
    ƒƒ mit einer SMS den Start des Heizgerätes

    Rufnummer muss zuvor in der Calltronic
    gespeichert sein, siehe Seite 9. Nach erfolgreichem Verbindungsaufbau wird der Anruf
    von der Calltronic in Tonform bestätigt.
    ƒƒ Einen Anruf zum Einschalten des Heizgerätes bestätigt die Calltronic mit drei
    Tönen.
    ƒƒ Einen Anruf zum Ausschalten des Heizgerätes bestätigt die Calltronic mit zwei
    Tönen.
    Nachdem die Verbindung beendet ist, startet das Heizgerät, Heizdauer 60 Minuten
    (Werkseinstellung). Die Kontrolllampe, eingebaut im Taster, leuchtet.

    innerhalb 24 Stunden vorzuwählen.
    ƒƒ mit einer Rückmeldung den Eingabebefehl per SMS bestätigen zu lassen.

    Bitte beachten!
    Werkseitig ist die Ton-Rückmeldung der
    Calltronic nur bei Verwendung von gespei-

    Bitte beachten!
    ƒƒ Die Calltronic kann bis zu 5 Rufnummern
    speichern, siehe Seite 9.
    ƒƒ Anrufe, SMS sowie eine Rückmeldung
    per SMS sind gebührenpflichtig.

    cherten Rufnummern möglich, siehe Seite 9.
    Die Rufnummern müssen zuvor vom Nutzer
    konfiguriert werden.
    Bei Anruf mit nicht gespeicherten Rufnummern wird die Verbindung ohne Ton-Rückmeldung beendet, der Heizgerätezustand

    Calltronic anrufen
    Von Ihrem Netzbetreiber haben Sie eine
    Rufnummer für die Calltronic erhalten.

    bleibt unverändert.



  • Page 6

    6 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Eingabebefehl an Calltronic senden

    Bitte beachten!
    ƒƒ Bei den Heizgeräten Hydronic II, Hydronic

    Eingabebefehle werden per SMS an die

    II C, Hydronic M II und Hydronic L II kann

    Calltronic gesendet. Mit „START, STOP,

    die Funktion „Lüften EIN“ nicht aktiviert

    SUMMER, WINTER und STARTXXXX “

    werden.

    werden die Funktionen aktiviert bzw. de-

    ƒƒ XXXX = Eingabe durch Benutzer.

    aktiviert oder die Startzeit des Heizbetriebs

    ƒƒ Ausführliche Hinweise zu den Eingabe-

    vorgewählt.

    befehlen siehe Seite 7.
    ƒƒ Eingabebefehl in einem Wort, ohne Abstand eingeben. Groß- / Kleinschreibung
    ist ohne Bedeutung.

    Eingabebefehl

    Werkseinstellung

    Heizen EIN / Lüften EIN

    Funktion

    START

    –––

    Heizen AUS / Lüften AUS

    STOP

    –––

    STARTXXXX

    –––

    Heizen EIN vorwählen (einmalig)
    Heizgerät schaltet innerhalb 24 Stunden
    zum vorgewählten Zeitpunkt ein
    (z. B. Einschaltzeit 8:30 Uhr  Eingabe:
    START0830)
    Lüften EIN aktivieren (Sommerbetrieb)
    ggf. START für Heizgerät EIN (Lüften)

    SUMMER

    senden

    WINTER

    Lüften EIN deaktivieren (Sommerbetrieb)
    ggf. START für Heizgerät EIN (Heizen)
    senden

    WINTER



  • Page 7

    Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation | 7

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Beschreibung Eingabebefehl
    Eingabebefehl

    Beschreibung

    START

    Heizgerät wird eingeschaltet.

    STOP

    Heizgerät wird ausgeschaltet oder die Vorwahlzeit deaktiviert.

    STARTXXXX

    Der Start des Heizbetriebs kann bis zu 24 Stunden einmalig vorgewählt
    werden.
    Zum Beispiel: START0830
    Pünktlich am Morgen um 8:30 Uhr schaltet das Heizgerät ein. Nach der
    Eingabe bekommen Sie eine SMS als Bestätigung, mit Startzeit des
    Heizbetriebs und aktueller Zeit. Die Startzeit kann mit einer neuen SMS
    geändert bzw. durch senden des Befehls STOP gelöscht werden.
    Mit dem im Fahrzeug eingebauten Taster kann die vorgewählte Startzeit des Heizbetriebs ebenfalls gelöscht werden. Taster ca. 3 Sek.
    gedrückt halten, die Startzeit ist gelöscht.

    SUMMER

    Calltronic wechselt von der Funktion „Heizen“ in die Funktion „Lüften“.

    WINTER

    Calltronic wechselt von der Funktion „Lüften“ in die Funktion „Heizen“.

    Bitte beachten!
    ƒƒ Eingabebefehl in einem Wort, ohne Abstand eingeben. Groß- / Kleinschreibung
    ist ohne Bedeutung.
    ƒƒ Bei Eingabebefehlen, sofern nicht deaktiviert (siehe Seite 9), erfolgt eine Rückmeldung per SMS.
    ƒƒ Bei den in einigen Rückmeldungen angegebenen Temperaturangaben handelt es
    sich um Richtwerte.



  • Page 8

    8 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Programmfunktionen der Calltronic
    Die Programmfunktionen werden per SMS
    an die Calltronic gesendet und können geändert, aktiviert oder deaktiviert werden.
    Programmfunktionen
    Heizdauer verändern von 001 – 999 Min.
    000 = Dauerbetrieb
    Rückmeldung eines gesendeten Eingabebefehls per SMS aktivieren
    Rückmeldung eines gesendeten Eingabebefehls per SMS deaktivieren
    Mehrere Rufnummern (max. 5) speichern
    Zurück zur Werkseinstellung
    Bitte beachten!
    ƒƒ Ausführliche Hinweise zu den Eingabebefehlen siehe Seite 9.
    ƒƒ XXXX = Eingabe durch Benutzer.
    ƒƒ Eingabebefehl in einem Wort, ohne Abstand eingeben. Groß- / Kleinschreibung
    ist ohne Bedeutung.

    Eingabebefehl
    1234TIMER1:XXX

    Werkseinstellung
    60 Min.

    1234ASPONSE:ON
    ON
    1234ASPONSE:OFF
    1234ACCLIM:XXXXXXX
    1234SETDEFAULT

    –––
    –––



  • Page 9

    Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation | 9

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Programmfunktionen
    Eingabebefehl

    Beschreibung Programmfunktionen

    1234TIMER1:XXX

    Eine Heizdauer von 001 bis 999 Minuten eingeben. Wählt
    man 000, ist das Heizgerät im Dauerheizbetrieb bis
    es durch einen Anruf, per SMS mit dem Eingabebefehl
    „STOP“ oder manuell ausgeschaltet wird.

    1234ASPONSE:ON

    Rückmeldung für jeden gesendeten Eingabebefehl per
    SMS – für höchste Sicherheit wird die Stellung ON empfohlen.

    1234ASPONSE:OFF

    Rückmeldung für jeden gesendeten Eingabebefehl ausschalten.

    1234ACCLIM:XXXXXXX

    Bis zu 5 Rufnummern von Festnetz- / Mobiltelefon sind
    speicherbar. Hierbei die letzten 7 Ziffern der Rufnummer
    Ihres Festnetz- / Mobiltelefons in die Calltronic eingeben.
    Bei kurzen Rufnummern des Festnetzanschlusses die Ziffern der Vorwahl mitbenutzen.
    Alle Rufnummern müssen in einer Zeile ohne Unterbrechung, getrennt von einem Doppelpunkt eingegeben
    werden.
    Beispiel für die Eingabe von 2 Rufnummern:
    1234ACCLIM:XXXXXXX:XXXXXXX
    Soll eine oder mehrere Nummern hinzugefügt bzw. geändert werden, müssen alle Nummern neu eingegeben
    werden.

    1234SETDEFAULT

    Calltronic wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
    Hierbei wird innerhalb ca. 5 Minuten das System initialisiert, d. h. alle kundenspezifischen Daten werden gelöscht
    und müssen neu eingegeben werden.



  • Page 10

    10 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    2

    E i n s t e llu n g un d Bedien un g

    Bedienung mit dem Taster

    Störungen

    Im Lieferumfang der Calltronic ist ein Taster

    Die Calltronic wurde nach dem neuesten

    enthalten. Dieser muss verbaut werden,

    Stand der Technik entwickelt und arbeitet

    denn er ist für die Bedienung des Heizgerä-

    sehr zuverlässig.

    tes und zur Anzeige des aktuellen Betriebszustandes erforderlich.

    Anzeigen und Fehlfunktionen hängen meist
    mit der SIM-Karte, dem Netzbetreiber,

    Mit dem Taster kann das Heizgerät manuell

    schlechtem Empfang (geringe Netzabde-

    ein- bzw. ausgeschaltet werden.

    ckung) oder falscher Bedienung zusammen.

    Ist das Heizgerät beim Betätigen des
    Tasters in Betrieb, wird der laufende Heizbzw. Lüftungsbetrieb beendet.
    Bitte beachten!
    ƒƒ Um die Anzeige zu aktivieren bzw. deaktivieren, den Taster min. 5 Sekunden
    gedrückt halten.
    ƒƒ Der Taster kann verschiedene Betriebszustände durch Blinken anzeigen, siehe
    Seite 11.

    Lösungen zu diesen Problemen finden Sie
    ab Seite 11.
    Bitte beachten!
    Bei Problemen mit SIM-Karten der neuesten Entwicklungsgeneration wenden Sie
    sich bitte an den Netzbetreiber.



  • Page 11

    Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation | 11

    3

    A n z e ig e n u n d Feh lfun ktion en

    Anzeigen

    Beschreibung
    ƒƒ AbhilfemaSSnahme
    Taster blinkt 1-mal zyklisch Calltronic ist in Bereitschaft.
    (alle 2 Sekunden)
    Taster blinkt 1-mal zyklisch Vorwahlzeit ist aktiviert.
    (jede Sekunde)
    Taster blinkt 2-mal zyklisch Netzfehler
    ƒƒ Netzbetreiber kontaktieren.
    SIM-Kartenfehler
    ƒƒ SIM-Karte im Mobiltelefon prüfen ggf. tauschen.
    Antenne falsch verlegt.
    ƒƒ Einbau kontrollieren ggf. Antenne erneuern.
    Taster blinkt 4-mal zyklisch PUK-Code Fehler.
    Der Fehler wird nur kurzzeitig nach dem Anlegen der
    Spannung angezeigt, anschließend 2-maliges Blinken.
    PUK-Code-Fehler wie folgt beheben.
    ƒƒ PUK und PIN-Code 1234 mit dem Mobiltelefon einstellen
    oder PIN-Code Abfrage deaktivieren.
    Taster blinkt schnell

    ƒƒ Nach Stromunterbrechung erneut einschalten.
    Calltronic hat innerhalb 30 Min. 20 SMS erhalten und
    schaltet automatisch aus.
    ƒƒ Taster 5 Sek. gedrückt halten, Calltronic wird auf die
    Werkseinstellungen zurückgesetzt. Hierbei wird innerhalb ca. 5 Minuten das System initialisiert, d. h. alle
    kundenspezifischen Daten werden gelöscht und müssen
    neu eingegeben werden.
    ƒƒ Bei Wiederholung der Anzeige:

    Taster leuchtet

    –– SIM-Karte tauschen.
    Heizgerät ist eingeschaltet.



  • Page 12

    12 | Fahrzeugheizungen – Technische Dokumentation

    3

    A n z e ig e n u n d Feh lfun ktion en

    Anzeigen
    Taster blinkt nicht

    Beschreibung
    ƒƒ AbhilfemaSSnahmen
    Anzeige ist deaktiviert.
    ƒƒ Taster mindestens 5 Sekunden gedrückt halten
    –– Anzeige ist aktiviert.

    Fehlfunktionen
    Calltronic reagiert nicht auf An-

    Beschreibung
    ƒƒ AbhilfemaSSnahmen
    Telefon hat eine Geheimnummer oder die Rufnum-

    rufe, obwohl Rufnummer gespei-

    mer ist unterdrückt.

    chert ist

    ƒƒ Rufnummernanzeige aktivieren.
    ƒƒ Netzbetreiber kontaktieren.
    SIM-Karte abgelaufen oder vom Netzbetreiber deaktiviert, kein Prepaid-Guthaben.
    ƒƒ SIM-Karte im Mobiltelefon prüfen, Netzbetreiber

    Calltronic meldet nach Versenden

    kontaktieren oder Prepaid-Karte aufladen.
    Fehlerhafte SMS

    der SMS: „Unknown message“

    ƒƒ SMS-Eingabebefehl prüfen,

    Keine Ton-Rückmeldung

    siehe Seite 7 bis Seite 9
    Rufnummer des benutzten Telefons ist nicht in der
    Calltronic gespeichert.

    Keine SMS-Rückmeldung für ge-

    ƒƒ Rufnummer speichern, siehe Seite 9 .
    ƒƒ Rückmeldefunktion aktivieren, siehe Seite 9.

    sendete Eingabebefehle

    ƒƒ Falls Rückmeldefunktion aktiviert ist, Guthaben

    Calltronic reagiert nicht auf SMS-

    auf der SIM-Karte überprüfen und ggf. aufladen.
    SIM-Karte abgelaufen oder vom Netzbetreiber deak-

    Befehl

    tiviert, kein Prepaid-Guthaben.
    ƒƒ SIM-Karte im Mobiltelefon prüfen, Netzbetreiber
    kontaktieren oder Prepaid-Karte aufladen.



  • Page 13



  • Page 14

    J. Eberspächer GmbH & Co. KG
    Eberspächerstraße 24
    73730 Esslingen
    Hotline: 0800 1234300
    Fax-Hotline: 01805 262624
    info@eberspaecher.com
    www.eberspaecher.com

    22 1000 33 82 01 DE   12.2010  Änderungen vorbehalten   © J. Eberspächer GmbH & Co. KG  Printed in Germany

    Headquarters:






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Eberspacher CALLTRONIC wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Eberspacher CALLTRONIC in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 0,72 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Eberspacher CALLTRONIC

Eberspacher CALLTRONIC Bedienungsanleitung - Deutsch - 8 seiten

Eberspacher CALLTRONIC Bedienungsanleitung - Deutsch - 20 seiten

Eberspacher CALLTRONIC Bedienungsanleitung - Englisch - 20 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info