Zoom out
Zoom in
Vorherige Seite
1/16
Nächste Seite
Ihre Musik + Unsere Leidenschaft
851C
Azur
CD/DAC/Pre
Bedienungsanleitung
16
DEUTSCH
1

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie Ihre Frage.

Forenregeln

Inhalt der Seiten


  • Page 1

    16

    Azur
    851C

    Ihre Musik + Unsere Leidenschaft

    DEUTSCH

    CD/DAC/Pre
    Bedienungsanleitung



  • Page 2

    Inhalt

    Einführung

    Einführung...................................................................................................................16

    Vielen Dank für den Erwerb des Azur 851C Upsampling CD-Player / DAC / Digital
    Preamp. Die Geräte der 8er Reihe sind elementarer Bestandteil der konsequenten
    Erweiterung der Azur-Reihe. Wir hoffen, dass Ihnen das Ergebnis zusagt, und
    dass Sie viele Jahre Freude daran haben können. Wie bei allen Produkten
    von Cambridge Audio liegen auch beim 851C drei Grundprinzipien zugrunde:
    hervorragende Leistung, einfache Bedienung und ein unglaublicher Wert.

    Wichtige sicherheitsanweisungen.............................................................................17
    Beschränkte garantie.................................................................................................18
    Bedienelemente auf der Vorderseite.........................................................................20
    Fernbedienung............................................................................................................21
    Kompatibilität für Apple-Geräte.................................................................................21
    Bedienungsanweisungen...........................................................................................22
    Filter.............................................................................................................................26
    Verwendung bei einer kundenspezifischen Installation...........................................28
    Fehlerbehebung..........................................................................................................28
    Technische Daten........................................................................................................29

    Der 851C verfügt über zahlreiche hochmoderne Technologien und Funktionen.
    Der Schlüssel zu diesem Funktionsumfang ist ATF2™ (Adaptive Time Filtering,
    Lernender Zeitfilter), das Upsampling-Verfahren der zweiten Generation, das
    in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen Anagram Technologies
    erstellt wurde. Bei diesem Verfahren werden alle eingehenden Audiosignale (z.B.
    16 Bit/44,1  kHz von der CD) durch den Black Fin Digital-Signal-Prozessor (DSP)
    für 32 Bit Analoggeräte auf intelligente Art auf 24 Bit/384 kHz interpoliert. Das
    ATF2 System wendet eine polynomiale Glättungsinterpolation an und umfasst ein
    Zeitdomänenmodell, mit dem Daten zwischengespeichert und umgetaktet werden
    können, damit digitaler Jitter fast vollständig verhindert und so die bestmögliche
    Klangqualität garantiert werden kann. Der neue ATF2 Noise-Shaping-Algorithmus
    bietet eine verbesserte Linearität bei 24-Bit Quellen.
    Im Dual-Differential-Modus werden zwei hochwertige AD1955 24  Bit DACs
    (Digital-Analog-Wandler) verwendet. Jeder Kanal verfügt über einen eigenen
    DAC zur Verarbeitung von Informationen und es wird eine völlig getrennte und
    symmetrische Analog-Filterschaltung eingesetzt. Dadurch können die Schaltungen
    des linken und rechten Kanals identisch betrieben werden, sodass der 851C
    fantastische Klang- und Stereoeigenschaften liefern kann. Die Filterung des
    DAC an die Ausgabe ist vollständig differenziell. Die vollständig symmetrische
    Konfiguration gleicht das ohnehin sehr niedrige Rauschen des DAC und Filters
    größtenteils aus und bietet noch nie da gewesene Leistung. Er verfügt über
    symmetrische (XLR) Ausgänge, ebenso wie über konventionelle asymmetrische
    Phono/Cinch-Ausgänge. Automatische DC-Servoschaltkreise sind beim DC-Offset
    Null, so dass keine Kondensatoren im Signalweg möglich sind.
    Dieses neue Modell verfügt über zwei 24-Bit-fähige digitale Eingänge, mit denen
    Ihr 851C mit anderen digitalen Quellen verbunden werden kann.

    Denken Sie daran, Ihr Produkt zu
    registrieren.
    Besuchen Sie: www.cambridge-audio.
    com/sts
    Wenn Sie sich registrieren, werden Sie
    über Folgendes auf dem Laufenden
    gehalten:
     Künftige Produktveröffentlichungen
     Software-Aktualisierungen
     Neuigkeiten, Veranstaltungen,
    exklusive Angebote und
    Preisausschreiben!
    Befolgen Sie für die einfache Installation und Verwendung
    des Produktes die Schritte in dieser Bedienungsanleitung. Die
    Informationen in dieser Anleitung wurden zur Zeit der Drucklegung
    hinsichtlich ihrer Genauigkeit sorgfältig überprüft. Cambridge Audio
    ist bestrebt, seine Produkte ständig zu verbessern und daher
    können sich das Design und die technischen Daten ohne vorherige
    Ankündigung ändern.
    Dieses Handbuch enthält firmeneigene Informationen, die dem
    Urheberrecht unterliegen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch
    darf weder als Ganzes noch in Teilen auf mechanische, elektronische
    oder andere Weise in welcher Form auch immer ohne vorherige
    schriftliche Genehmigung des Herstellers vervielfältigt werden.
    Alle Marken und eingetragenen Handelszeichen sind Eigentum der
    jeweiligen Eigentümer.
    © Copyright Cambridge Audio Ltd. 2012.
    Cambridge Audio und das Cambridge Audio Logo sind Warenzeichen
    von Cambridge Audio.
    Weitere genannte Marken sind Warenzeichen der jeweiligen Inhaber
    und dienen ausschließlich Referenzzwecken.

    16

    Es wird außerdem eine isochrone 24-Bit USB Audioschnittstelle angeboten, mit
    dem der 851C Musik vom PC oder Laptop abspielen kann. Er ist zu den meisten
    24 Bit/96 kHz Inhalten von Windows, Mac und Linux-Computern kompatibel. Unter
    bestimmten Umständen werden auch Inhalte bis zu 24 Bit/192 kHz unterstützt.
    Sehen Sie hierzu den späteren Abschnitt zum Setup unter Mac/PC/Linux und
    insbesondere unseren kostenlosen Windows-Treiber.
    Der 851C verfügt über Funktionen zur Stummschaltung von Ausgängen und
    digitalen Lautstärkensteuerung, mit denen er gleichzeitig als CD-Player, DAC und
    digitaler Vorverstärker eingesetzt werden kann. Bei Bedarf kann er auch direkt an
    eine externe Endstufe angeschlossen werden.
    Neben diesen audiophilen Funktionen gibt es Ein- und Ausgänge für einen Control
    Bus, einen Eingang für einen Infrarotsender und RS232-Steuerung, damit das
    Gerät einfach in ein benutzerdefiniertes System installiert werden kann.
    Das neue Gehäuse der 8er Reihe kombiniert eine solide und widerstandsfähige
    Struktur mit sorgfältiger Dämpfung und Steuerung der akustischen Resonanz.
    Ebenfalls mitgeliefert wird die formschöne und benutzerfreundliche Azur Navigator
    Fernbedienung, mit der Sie Ihren CD-Player, die Azur-Verstärker und das digitale
    iD100 Dock für iPod, iPad oder iPhone steuern können.
    Ihr 851C kann immer nur so gut wie das System sein, an das er angeschlossen
    ist. Sparen Sie nicht an Verstärker, Lautsprechern oder der Verkabelung. Wir
    empfehlen natürlich ganz besonders die Verstärker der Reihe Cambridge Audio
    Azur, und darunter besonders den integrierten Verstärker 851A, der nach den
    selben hohen Standards wie der 851C entwickelt wurde. Ihr Händler kann Ihnen
    zusätzlich Cambridge Audio Kabel von hervorragender Qualität anbieten, damit Ihr
    System mit Sicherheit sein volles Potential entfalten kann.
    Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit zum Lesen dieser Bedienungsanleitung
    genommen haben. Wir empfehlen Ihnen, diese für einen späteren Gebrauch
    aufzubewahren.

    Matthew Bramble
    Technischer Leiter Cambridge Audio
    und das 851C Designteam



  • Page 3

    Azur

    851C

    Wichtige sicherheitsanweisungen
    Bitte lesen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit sorgfältig die folgenden Anweisungen,
    bevor Sie versuchen, dass Gerät an das Netz anzuschließen. Die Befolgung dieser
    Hinweise verhilft Ihrem Gerät auch zu bester Leistung und einer verlängerten
    Lebensdauer:
      1. Diese Anleitung lesen.
      3. Alle Warnungen beachten.
      4. Alle Anweisungen befolgen.
      5. Das Gerät nicht in der Nähe von Wasser betreiben.
      6. Nur mit einem trockenen Tuch reinigen.
      7. Die Lüftungsschlitze nicht abdecken. Nur gemäß Herstelleranleitung
    installieren.
      8. Installieren Sie das Gerät fern von Heizquellen wie Heizkörpern, Öfen oder
    anderen Wärme produzierenden Geräten (einschließlich Verstärkern).
      9. Nutzen Sie die Sicherheit eines geerdeten oder gepolten Steckers
    (Großbritannien). Ein polarisierter Stecker hat zwei Kontaktstifte, von denen
    einer verbreitert ist. Ein Stecker mit Erdleiter hat zwei Stifte und einen
    zusätzlichen Erdleiter. Der verbreiterte Stift bzw. die Erdleitung dienen zu Ihrer
    Sicherheit. Wenn der mitgelieferte Stecker nicht in Ihre Dose passt, hilft Ihnen
    Ihr Elektriker beim Austausch der veralteten Netzsteckdose.
    10. Schützen Sie das Stromkabel vor unbeabsichtigten Beschädigungen durch
    Betreten, Knicken oder Quetschen, besonders im Bereich des Netzsteckers,
    der Steckdosen und der Austrittsstelle des Kabels aus dem Gehäuse.
    11. Verwenden Sie ausschließlich die vom Hersteller empfohlenen Anbau- oder
    Zubehörteile.
    12. Nur die vom Hersteller empfohlenen bzw. mit diesem verkauften
    Rollmöbel, Ständer, Stative, Klammer oder Tische verwenden.
    Bitte Vorsicht vor Verletzungen durch Kippen beim Verschieben
    beweglicher HiFi-Möbel mit dem Gerät zusammen.
    13. Trennen Sie das Gerät bei Gewitter oder während längerer Nichtbenutzung
    vom Netz.
    14. Lassen Sie alle Wartungsarbeiten von qualifiziertem Fachpersonal
    durchführen. Wartungsarbeiten sind erforderlich, wenn das Gerät auf
    irgendeine Weise beschädigt ist, beispielsweise Netzkabel oder Netzstecker
    defekt sind, Flüssigkeit in das Gehäuse eingedrungen ist oder Gegenstände
    hinein gefallen sind, das Gerät Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt war, nicht
    normal funktioniert oder gestürzt ist.
    WARNUNG
    – Um Brände oder Elektroschocks zu vermeiden, das Gerät niemals Regen oder
    Feuchtigkeit aussetzen.
    –
    Setzen Sie Batterien (noch verpackte oder eingesetzte Batterien) keiner
    übermäßigen Hitze oder Feuer aus.
    Das Gerät gehört zur Schutzklasse 1 und muss an eine Netzsteckdose mit
    Schutzerdleiter angeschlossen werden.
    Das Gerät muss so aufgestellt sein, dass ein Entfernen des Netzsteckers aus der
    Steckdose (oder vom rückwandigen Netzverteiler) jederzeit möglich ist. Wenn der
    Netzstecker zum Trennen der Stromversorgung verwendet wird, muss dieser stets
    problemlos zu erreichen sein. Nur das mitgelieferte Netzkabel verwenden.

    Das Symbol eines Blitzes mit einem Pfeil in einem gleichseitigen Dreieck weist
    den Benutzer auf eine nicht isolierte ‘gefährliche Spannung’ innerhalb des
    Gerätegehäuses hin, deren Stärke für einen elektrischen Schlag ausreichend sein
    kann.
    Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck weist den Benutzer auf
    wichtige Betriebs- und Wartungsanleitungen in der Begleitdokumentation des
    Gerätes hin.

    WEEE-Symbol
    Die durchgestrichene Abfalltonne ist das EG-Symbol für die
    getrennte Entsorgung von Elektronikschrott. Dieses Produkt enthält
    elektrische und elektronische Bauteile, die wieder verwendet oder
    wiederverwertet werden sollten und nicht mit dem Hausmüll entsorgt
    werden dürfen. Bitte bringen Sie das zu entsorgende Gerät Ihrem
    Vertragshändler zurück oder erfragen Sie dort nähere Auskünfte.

    CE-Kennzeichnung
    Dieses Produkt ist bei ordnungsgemäßer Installation im Sinne dieses
    Handbuchs konform zur europäischen Niederspannungsrichtlinie
    (2006/95/EC), zur elektromagnetischen Verträglichkeit (2004/108/EEC) und
    zur Ökodesign-Richtlinie (2009/125/EC). Zur nachhaltigen Konformität sollte
    mit diesem Produkt nur Zubehör von Cambridge Audio eingesetzt werden und die
    Wartung muss durch qualifiziertes Fachpersonal erfolgen.

    C-Tick-Markierung
    Dieses Produkt erfüllt die Anforderungen der Australian
    Communications Authority für Radiokommunikation und EMC.

    Gost-R Mark
    Dieses Produkt erfüllt die russischen Auflagen für Elektroniksicherheit.

    FCC-Bestimmungen
    HINWEIS: DER HERSTELLER IST NICHT FÜR EVENTUELL AUFTRETENDE RADIOODER TV-STÖRSIGNALE VERANTWORTLICH, DIE DURCH NICHT AUTHORISIERTE
    ÄNDERUNGEN AN DIESEM GERÄT HERVORGERUFEN WURDEN. SOLCHE
    ÄNDERUNGEN KÖNNEN DEN ENTZUG DER BETRIEBSBERECHTIGUNG DES
    BENUTZERS FÜR DAS GERÄTES NACH SICH ZIEHEN.
    Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Bestimmungen hinsichtlich
    der Beschränkungen für digitale Geräte der Klasse B gemäß Teil
    15 der FCC-Bestimmungen. Diese Beschränkungen dienen dem
    angemessenen Schutz vor schädlichen Störungen, wenn das Gerät
    in einem Wohngebiet betrieben wird. Dieses Gerät erzeugt und verwendet
    Hochfrequenzenergie und kann diese ausstrahlen; wird das Gerät nicht gemäß
    der Bedienungsanleitung installiert und verwendet, kann dies zu schädlichen
    Störungen des Funkverkehrs führen. Es wird keine Garantie dafür übernommen,
    dass es bei bestimmten Installationen nicht doch zu Interferenzen kommen kann.

    Bitte sorgen Sie für ausreichende Belüftung. Wir empfehlen, das Gerät nicht in
    geschlossenen Fächern aufzustellen; nutzen Sie aus Gründen ausreichender
    Belüftung das oberste Regal, falls Sie das Gerät auf ein Regal stellen möchten.
    Platzieren Sie keine Gegenstände auf dem Gerät. Das Gerät darf nicht auf
    einem Teppich oder einer anderen weichen Fläche aufgestellt werden, und die
    Belüftungsschlitze müssen immer frei gehalten werden. Die Lüftungsschlitze
    nicht mit Gegenständen wie Zeitungen, Tischdecken, Vorhängen oder ähnlichem
    verdecken.

    Führt dieses Gerät zu Störungen beim Radio- oder Fernsehempfang, die durch Ausund Einschalten des Geräts nachzuweisen sind, sollte der Betreiber versuchen,
    die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:

    Das Gerät darf nicht in der Nähe von Wasser betrieben werden, oder Tropf-/
    Sprühwasser bzw. anderen Flüssigkeiten ausgesetzt werden.

    – Händler oder erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker um Hilfe bitten.

    – Antenne neu ausrichten oder an anderer Stelle platzieren.
    – Abstand zwischen Gerät und Empfangsteil (Receiver) vergrößern.
    – Gerät an einen anderen Stromkreis anschließen als das Empfangsteil.

    Auf dem Gerät dürfen keinerlei Gegenstände platziert werden, die mit Flüssigkeit
    gefüllt sind (beispielsweise Vasen).

    17

    DEUTSCH

      2. Die Anleitung aufbewahren.



  • Page 4

    Beschränkte garantie
    Belüftung
    WICHTIG – Das Gerät wird bei Betrieb warm. Stellen Sie keine Gegenstände auf
    das Gerät. Nicht in geschlossenen Fächern von Bücherregalen, Vitrinen, oder
    Ähnlichem ohne ausreichende Belüftung aufstellen.
    Darauf achten, dass kleine Gegenstände nicht durch die Belüftungsschlitze fallen.
    In einem solchen Fall das Gerät sofort ausschalten und vom Netz trennen. Lassen
    Sie sich dann von Ihrem Händler beraten.

    Platzwahl
    Wählen Sie den Aufstellort sorgfältig aus. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung
    oder Wärmequellen. Auf dem Gerät keine Objekte mit offenen Flammen,
    beispielsweise entzündete Kerzen, aufstellen. Vermeiden Sie auch Standorte, die
    Vibrationen und übermäßigem Staub, Kälte oder Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Das
    Gerät ist für gemäßigtes Klima bestimmt.
    Das Gerät muss auf einer soliden, ebenen Oberfläche aufgestellt werden. Nicht in
    Einbaufächern von Bücherregalen, Vitrinen, oder Ähnlichem aufstellen. Das Gerät
    darf nicht auf unebenen Flächen oder Regalböden aufgestellt werden. Das Gerät
    könnte herunterfallen, dabei Kinder oder Erwachsene ernsthaft verletzen, und das
    Gerät kann schwer beschädigt werden. Platzieren Sie keine Gegenstände auf dem
    Gerät.
    Aufgrund magnetischer Streufelder sollten sich nahe des Geräts wegen möglicher
    Störungen keine Röhrenbildschirme (TV-Geräte) befinden.
    Elektronische Audiokomponenten haben eine Einlaufzeit von etwa einer Woche
    (bei mehreren Betriebsstunden täglich). In dieser Zeit passen sich die neuen
    Komponenten an und die Klangeigenschaften verbessern sich.

    Stromquellen
    Dieses Produkt darf nur mit der auf dem Kennschild angegebenen Stromquelle
    betrieben werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Stromversorgung in Ihrem
    Hause vorliegt, hilft Ihnen Ihr Produkthändler oder die lokale Stromgesellschaft.
    Das Gerät kann bei Nichtgebrauch im Standby-Modus mit <0.5 W Stromverbrauch
    bleiben. Um das Gerät abzuschalten, an der Gehäuserückseite ausschalten.
    Sollten Sie einen längeren Nichtgebrauch vorsehen, das Gerät durch Ziehen des
    Netzsteckers vom Netz trennen.

    Überlast
    Überlasten Sie Netzsteckdose, Verlängerungskabel oder Einbausteckdosen nicht
    - es besteht in diesem Fall ein Brandrisiko und die Gefahr eines elektrischen
    Schlages. Überlastete Netzsteckdosen, Verlängerungskabel, abgenutzte Netzkabel,
    beschädigte oder rissige Isolation und zerbrochene Stecker sind gefährlich. Sie
    können zu elektrischem Schlag oder Bränden führen.
    Achten Sie darauf, alle Stromkabel richtig einzustecken. Bündeln Sie nicht die
    Anschlusskabel mit dem Stromkabel oder den Boxenkabeln, um Brummtöne und
    Störgeräusche zu vermeiden.

    Reinigung
    Reinigen Sie das Gerät, indem Sie das Gehäuse mit einem feuchten, fusselfreien
    Tuch abwischen. Verwenden Sie keine Reinigungsflüssigkeiten, die Alkohol,
    Ammoniak oder Scheuermittel enthalten. Verwenden Sie bei oder in der Nähe
    Ihres Geräts keine Spraydosen.

    Batterieentsorgung
    Bitte entsorgen Sie entladene Batterien gemäß der lokalen Umweltbestimmungen
    für Elektroschrott.

    Lautsprecher
    Achten Sie vor dem Anschließen der Lautsprecher darauf, dass das Gerät
    ausgeschaltet ist und verwenden Sie nur geeignete Verbindungskabel.

    Wartung
    Dieses Gerät ist nicht vom Benutzer wartbar. Versuchen Sie nie, das Gerät im
    Problemfall zu öffnen oder wieder zusammen zu setzen. Das Nichtbeachten dieser
    Vorsichtsmaßnahme kann zu einem elektrischen Schlag führen. Kontaktieren Sie
    im Falle eines Problems Ihren Händler.

    18

    Cambridge Audio garantiert Ihnen, dass dieses Produkt keine Material- und
    Herstellungsfehler (wie im Folgenden näher erläutert) aufweist. Cambridge Audio
    repariert oder ersetzt (nach der freien Entscheidung von Cambridge Audio) dieses
    Produkt oder ein eventuelles defektes Teil in diesem Produkt. Die Garantiedauer
    kann in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein. Wenn Sie Fragen zu der
    Garantie haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler. Bewahren Sie den
    Kaufnachweis immer auf.
    Wenn Sie Garantieleistungen in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich
    bitte an den von Cambridge Audio autorisierten Händler, bei dem Sie das Produkt
    gekauft haben. Sollte dieser Händler nicht in der Lage sein, Ihr Cambridge AudioProdukt zu reparieren, kann dieser das Produkt an Cambridge Audio oder eine
    autorisierte Cambridge Audio-Kundendienststelle zurücksenden. Das Produkt
    muss entweder in der Originalverpackung oder einer Verpackung, die einen
    gleichwertigen Schutz bietet, versandt werden.
    Sie müssen einen Kaufnachweis in Form einer Kaufurkunde oder einer quittierten
    Rechnung vorlegen, wenn Sie einen Anspruch auf Garantieleistungen geltend
    machen. Aus diesem Kaufnachweis muss abzulesen sein, dass sich das Produkt
    im Garantiezeitraum befindet.
    Diese Garantie wird ungültig, wenn (a) die bei der Herstellung angebrachte
    Seriennummer bei diesem Produkt geändert oder entfernt wurde oder (b) dieses
    Produkt nicht bei einem von Cambridge Audio autorisierten Händler gekauft wurde.
    Wenden Sie sich an Cambridge Audio oder den lokalen Cambridge Audio-Vertrieb
    in Ihrem eigenen Land, um sicher zu stellen, dass Ihre Seriennummer nicht
    geändert wurde und/oder dass Sie bei einem von Cambridge Audio autorisierten
    Händler gekauft haben.
    Die Garantie gilt nicht für kosmetische Schäden oder Schäden durch höhere
    Gewalt, Unfälle, unsachgemäße Behandlung, Unachtsamkeit, kommerziellen
    Einsatz oder durch Änderungen des Produkts bzw. von Teilen des Produkts. Diese
    Garantie umfasst keine Schäden durch unsachgemäßen Betrieb, unsachgemäße
    Wartung oder Installation oder durch Reparaturen, die von anderen Personen
    als von Cambridge Audio oder einem Cambridge Audio-Händler oder einem
    autorisierten Kundendienstmitarbeiter, der von Cambridge Audio für das
    Ausführen von Garantieleistungen befugt ist, vorgenommen werden. Durch jede
    nicht autorisierte Reparatur wird diese Garantie unwirksam. Diese Garantie gilt
    nicht für Produkte, die verkauft werden AS IS (WIE SIE SIND) oder WITH ALL FAULTS
    (MIT ALLEN FEHLERN).
    DIE HAFTUNGSANSPRÜCHE DES BENUTZERS BESCHRÄNKEN SICH
    AUF DIE IN DIESER GARANTIE ENTHALTENEN REPARATUREN ODER
    ERSATZLEISTUNGEN. CAMBRIDGE AUDIO HAFTET NICHT FÜR ZUFÄLLIGE ODER
    FOLGESCHÄDEN DURCH DIE VERLETZUNG IRGENDEINER AUSDRÜCKLICHEN
    ODER IMPLIZITEN GARANTIE BEI DIESEM PRODUKT. AUßER DORT, WO DIES
    GESETZLICH UNTERSAGT IST, IST DIESE GARANTIE EXKLUSIV UND TRITT SIE AN
    DIE STELLE ALLER ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN ODER IMPLIZITEN GARANTIEN,
    WELCHER ART AUCH IMMER, EINSCHLIEßLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF,
    VERKAUFSGARANTIE UND FUNKTIONSGARANTIE FÜR EINEN PRAKTISCHEN
    ZWECK.
    Einige Länder und US-Staaten erlauben keinen Ausschluss oder keine
    Beschränkung von zufälligen oder Folgeschäden bzw. impliziten Garantien, so dass
    die oben genannten Ausschlüsse für Sie eventuell nicht gelten. Diese Garantie
    erteilt Ihnen spezifische gesetzliche Rechte; es ist auch möglich, dass Sie andere
    Rechtsansprüche haben, die in jedem Staat und jedem Land anders aussehen
    können.
    Bitte kontaktieren Sie zur Reparatur- und Garantieabwicklung Ihren Händler.



  • Page 5

    Azur

    851C

    Anschlüsse an der Rückseite
    8

    1
    2

    4

    5

    12

    9

    13

    14

    6

    7

    1 Ein/Aus
    Schaltet den 851C ein und aus.
    2 Wahlschalter Netzspannung (Nur CU-Version)
    Wechselt zwischen einer Netzspannung von 100 V und 115 V für den 851C.

    10

    DEUTSCH

    3

    11

    Drehen Sie die Lautstärke immer so niedrig wie möglich,
    wechseln Sie zu einem Eingang oder schalten Sie den 851C
    aus, bevor Sie ein Kabel in den USB-Eingang stecken oder
    daraus entfernen oder wenn Sie Ihren PC/Mac hoch- oder
    herunterfahren.

    Hinweis: Nur durch Wartungspersonal von Cambridge Audio zu bedienen!
    3 Steckdose
    Sobald alle anderen Kabel verbunden sind, das mitgelieferte Netzkabel mit dem
    Anschluss des 851C und einer entsprechenden Steckdose verbinden. Sie können
    den 851C nun verwenden.
    4 RS232C-Schnittstelle
    Die RS232C-Schnittstelle ermöglicht eine externe serielle Ansteuerung des 851C
    bei kundenspezifischen Anwendungen. Auf der Internetseite von Cambridge
    Audio, www.cambridge-audio.com, finden Sie eine Liste der Befehle. Die RS232Schnittstelle kann auch vom Service-Personal von Cambridge Audio für SoftwareUpdates verwendet werden.
    5 Eingang Infrarotsender
    Ein 3,5  mm Mini-Stecker ermöglicht es dem 851C, modulierte IR-Befehle von
    Mehrraumsystemen oder IR-Repeater-Systemen zu empfangen.
    Hinweis: Die über den Infrarot Sender in der Steckdose empfangenen Befehle
    verlassen den Control-Bus nicht. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt
    „Verwendung bei individueller Installation“.
    6 Kontrollbus
    In – Ein Cinch-Phonoanschluss, mit dem der 851C unmodulierte Befehle von
    Mehrraumsystemen oder anderen Komponenten empfangen kann.
    Out – Ein Cinch-Phonoanschluss, mit dem der Control Bus Ausgabebefehle an
    nachgeschaltete Geräte senden kann.
    7 Digitale Ausgänge
    Mit den digitalen Ausgängen des 851C kann ein externer DAC (Digital-AnalogUmwandler) oder ein digitales Aufnahmegerät angeschlossen werden. Weitere
    Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Bedienungshinweise“.
    Es sind drei digitale Ausgänge gleichzeitig verfügbar. Beachten Sie, dass diese
    Ausgänge das unverarbeitete Signal der ausgewählten Audioquelle wiedergeben,
    d.h. es findet keine Lautstärkeregelung und kein Upsampling an diesen digitalen
    Ausgängen statt.
    Symmetrischer AES/EBU – Für externe Geräte mit einem symmetrischen (AES/
    EBU) digitalen Eingang.
    Hinweis: Das Akronym "AES/EBU" steht für Audio Engineering Society/European
    Broadcast Union.
    Koax – Verwenden Sie für optimale Ergebnisse ein qualitativ hochwertiges
    digitales 75 Ohm Cinch-Verbindungskabel (kein Kabel für die normale Verwendung
    mit Audiogeräten)

    9 Ground-Lift-Schalter
    Der Ground-Lift-Schalter macht es möglich, die Erdung der USB-Schnittstelle von
    der Erdung des Gehäuses des 861C zu trennen. Das Trennen der Erdung kann
    notwendig sein, wenn bei Auswahl des USB-Eingangs ein elektronisches Brummen
    von den Lautsprechern zu hören ist. Andernfalls sollte der Schalter in der Position
    'Ground' bleiben.
    10 - 11 Digitale Eingänge 1 & 2
    Der 851C verfügt insgesamt über drei digitale Eingänge. Die Eingänge 1 und 2
    verfügen sowohl über eine S/PDIF-Koax- als auch über eine optische ToslinkBuchse.
    Sie können den jeweils geeigneteren Anschluss verwenden, jedoch nicht beide
    gleichzeitig.
    Koax – Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges digitales 75 Ohm Cinch-PhonoVerbindungskabel (kein Kabel für die normale Verwendung mit Audiogeräten)
    Dieser Eingang ist geeignet für 16 - 24 Bit Inhalte bis zu 192 kHz.
    Toslink, optisch – Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges TOSLINK GlasfaserVerbindungskabel, das speziell für die Verwendung mit Audiogeräten entwickelt
    wurde. Dieser Eingang ist geeignet für 16 - 24 Bit Inhalte bis zu 96 kHz. (Toslink
    wird nicht für eine Abtastrate von 192 kHz empfohlen).
    12 AES/EBU Digitaler Eingang
    Für Quellen mit einem symmetrischen (AES/EBU) digitalen Ausgang. Dieser
    Eingang ist geeignet für 16 - 24 Bit Inhalte bis zu 192 kHz.
    13 Nicht Symmetrischer Audio-Ausgang
    Ein konventioneller Cinch-Phonostereoausgang für die Verbindung mit den LineEingängen eines Verstärkers. Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges CinchPhonoverbindungskabel, das für analoge Audiosignale geeignet ist.
    14 Symmetrischer Audio-Ausgang
    Der 851C verfügt an zwei XLR-Ausgängen über symmetrische Ausgänge.
    Symmetrische Ausgänge bieten eine etwas bessere Audioleistung und können
    Rauschgeräusche des Kabels und Interferenzen unterdrücken, wenn sie mit
    Geräten mit symmetrischen Eingängen verwendet werden.
    Hinweis: Die XLR-Verbindungen sollten wie folgt verdrahtet werden:
    Pol 1: Erdung
    Pol 2: Heiß (phasengleich)
    Pol 3: Kalt (gegenphasig)

    Toslink, optisch – Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges TOSLINK GlasfaserVerbindungskabel, das speziell für die Verwendung mit Audiogeräten entwickelt
    wurde.
    8 USB-Schnittstelle
    Der 851C verfügt über einen USB-Anschluss Typ B, der das Abspielen von AudioDateien von einen PC mit Windows oder Apple Mac OS X Betriebssystemen
    ermöglicht. Auch einige Linux-Versionen sind geeignet.
    Hinweis: Verwenden Sie immer qualitativ hochwertige USB-Verbindungskabel,
    die für USB 2.0 zertifiziert sind. USB-Kabelverbindungen, die länger als 3 m sind,
    können zu Schwankungen bei der Audioqualität führen.

    19



  • Page 6

    Bedienelemente auf der Vorderseite

    7

    6
    1

    1

    2

    3

    4

    5

    Standby/Ein

    Schaltet den 851C in den Standby-Modus oder schaltet ihn ein. Standby ist ein
    Niedrigverbrauchsmodus, bei dem der Verbrauch weniger als 0,5 W beträgt. Sie
    können den 851C im Standby-Modus lassen, wenn er nicht verwendet wird.
    2

    Menü

    Drücken Sie diese Taste, um in die Setup-Menüs des 851C zu gelangen.
    Verschiedene Betriebsparameter des 851C können konfiguriert werden. Die
    Menüs werden im Display des 851C angezeigt und können durch Drücken von
    Select vorne am Gerät und die Tasten : geöffnet werden. Weitere Informationen
    hierzu finden Sie im Abschnitt „Bedienungshinweise“.
    3

    8

    11

    Skip/Scan ( )

    Hinweis: Je nach der auf dem Host-PC installierten Audiosoftware können die
    Skip/Scan Tasten auch verwendet werden, um bei manchen Anwendungen die
    Wiedergabe über USB zu steuern. Die Scan-Funktion ist beim Abspielen von
    Audiodateien über USB nicht verfügbar.

    Displayfunktionen

    Hinweis: Die Filteranzeige blinkt auf, wenn das Gerät über die Fernbedienung
    stummgeschaltet wurde.

    Infrarotempfänger

    Erhält IR-Befehle von der Azur-Fernbedienung. Der Raum zwischen dem Empfänger
    und der Fernbedienung muss frei und unversperrt sein.

    Display

    Das Display zeigt die momentan ausgewählte Quelle und weitere Informationen für
    den Betrieb des 851C an.
    7

    CD-Fach

    CD-Fach Verwenden Sie die Taste Öffnen/Schließen, um es zu aktivieren.
    8

    Öffnen/Schließen

    Drücken Sie diese Taste um das CD-Fach zu öffnen und zu schließen.
    Hinweis: Durch Drücken der Taste „Play“ bei geöffnetem CD-Fach wird das Fach
    ebenfalls geschlossen.
    9

    3

    Filter

    Für jeden Eingang und jede CD-Wiedergabe wird eine andere Filtereinstellung
    gespeichert.

    6

    11

    Select

    Durch Drücken dieser Taste wechseln Sie zwischen drei alternativen digitalen
    Filtereigenschaften: Lineare Phase, minimale Phase oder steile Phase. Alternative
    digitale Filter können leicht unterschiedliche Klangeigenschaften bieten. Der
    derzeit ausgewählte Filter wird an der Anzeige direkt über der Taste angezeigt.

    5

    10

    Drücken Sie diese Taste, um Tracks auf der CD zu überspringen. Halten Sie diese
    Taste gedrückt, um im momentanen Track vorzuspulen. Die Skip/Scan Tasten
    werden auch für die Menüführung verwendet.

    Drücken Sie diese Taste, um zwischen CD-Wiedergabe, den Digitalen Eingängen 1
    und 2, dem AES/EBU Eingang und dem digitalen USB-Eingang zu wählen. Weitere
    Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Bedienungshinweise“.
    4

    9

    Play/Pause (/)

    1
    1

    2

    Play

    4

    5

    6

    7

    Beim Abspielen von CDs beleuchtet.
    2

    Pause

    Zeigt an, dass die Wiedergabe der CD angehalten wurde.
    3

    Display

    Alphanumerische Zeichen, die Informationen zur Wiedergabe anzeigen.
    Beim Einlegen einer CD benötigt der CD-Player ein paar Sekunden, um das
    Inhaltsverzeichnis der CD zu lesen. Anschließend werden auf dem Display die
    Anzahl der Tracks auf der CD und die Gesamtlaufzeit der CD angezeigt.
    Wenn die CD über CD-Text verfügt, läuft der Name des Albums einmal über das
    Display (die Anzahl der Tracks verändert sich dabei nicht). Sobald ein Track
    wiedergegeben wird, wird die Nummer des Tracks, die Anzahl der Tracks und die
    Laufzeit angezeigt. Wenn die CD über CD-Text verfügt, läuft der Name des Tracks
    einmal über das Display. Durch Drücken der Taste i (Info) auf der Fernbedienung
    wird der CD-Text erneut angezeigt.
    4

    Random

    Zeigt den Wiedergabemodus nach Zufallsprinzip an.
    5

    Remain

    Leuchtet auf, wenn die von dem Titel oder der CD verbleibende Zeit angezeigt wird.
    6

    Program

    Drücken Sie diese Taste, um eine eingelegte CD abzuspielen oder eine laufende
    Wiedergabe anzuhalten.

    Ist beleuchtet, wenn der Programmmodus ausgewählt ist.

    Hinweis: Je nach der auf dem Host-PC installierten Audiosoftware können die Play
    und Pause Tasten auch verwendet werden, um die Wiedergabe von Dateien über
    USB zu steuern.

    Ist beleuchtet, wenn „Track wiederholen“ oder „Alle wiederholen“ ausgewählt ist.

    10

    Stop 

    Beendet die Wiedergabe der CD.

    20

    7

    Repeat All/Track



  • Page 7

    Azur

    851C

    Fernbedienung

    Die Funktionen der Azur-Fernbedienung werden in den folgenden
    Absätzen beschrieben.

    Standby/An

    Der 851C wechselt zwischen den Betriebsmodi An und Standby.

    Öffnen/Schließen

    Das CD-Fach wird geöffnet und geschlossen.

    -

    ,

    Zahlenfeld

    Ermöglicht die direkte Auswahl eines Tracks der CD. Drücken Sie
    die Nummer des gewünschten Tracks, um mit der Wiedergabe zu
    beginnen. Um einen Track ab der Nummer 10 auszuwählen, vor
    der Eingabe der Nummer die Taste -/-- drücken.

    Display

    Die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung des 851C kann
    angepasst werden. Es gibt zwei Helligkeitsstufen und die
    Hintergrundbeleuchtung kann ganz ausgeschaltet werden.

    Play

    / Stop

    / Pause

    Drücken Sie die jeweilige Taste, um die Wiedergabe einer CD zu
    starten, zu beenden oder anzuhalten.
    Hinweis: Je nach der auf dem Host-PC installierten Audiosoftware
    können die Play und Pause Tasten auch verwendet werden, um
    die Wiedergabe über USB zu steuern.

    Skip

    Rechte Skip-Taste (:) – Einmal drücken, um zum nächsten Track
    auf der CD zu springen. Gedrückt halten, um Tracks vorzuspulen.
    Linke Skip-Taste (:) – Einmal drücken, um zum vorhergehenden
    Track auf der CD zu springen. Gedrückt halten, um Tracks zu
    zurückzuspulen.
    Hinweis: Je nach der auf dem Host-PC installierten Audiosoftware
    können die Skip Tasten auch verwendet werden, um die
    Wiedergabe über USB zu steuern.

    Scan Rechts

    Gedrückt halten, um vorwärts zu suchen, während eine CD
    abgespielt wird.

    Scan Links

    Gedrückt halten, um rückwärts zu suchen, während eine CD
    abgespielt wird.

    Menü

    Drücken Sie diese Taste, um in die Setup-Menüs des 851C zu
    gelangen. Verschiedene Betriebsparameter des 851C können
    konfiguriert werden.

    Select

    Durch Drücken dieser Taste wechseln Sie zwischen den fünf
    Eingängen des 851C. In den Setup-Menüs können Sie durch
    Drücken dieser Taste einen Parameter oder die markierte Option
    im Displaymenü auswählen.

    Program,
    Random

    Remain,

    Repeat,

    Lesen Sie den Abschnitt „Bedienungshinweise“ dieser Anleitung
    zu
    näheren Informationen über die Funktion dieser Tasten.

    Filter

    Durch Drücken dieser Taste wechseln Sie zwischen den drei digitalen Filtern des
    851C.

    Information

    Drücken Sie diese Taste, um die verfügbaren Informationen über das
    Eingangssignal des 851C abzurufen.

    Die folgenden Tasten werden nur zur Steuerung von Verstärkern
    der Audio Azur-Reihe verwendet (wie der dazugehörige 851A)
    bzw. wenn sich der 851C im Vorverstärker-Modus befindet
    (Digitale Lautstärkeregelung aktiviert).

    Lauter/Leiser

    Mit diesen Tasten kann bei geeigneten Verstärkern der Audio Azur
    Reihe die Lautstärke angepasst werden.
    Hinweis: Wenn die Digitale Lautstärkeregelung des 851C aktiviert
    ist, beeinflussen die Lautstärketasten der Fernbedienung den
    Signalausgangspegel des 851C. Weitere Informationen hierzu
    finden Sie im Abschnitt „Bedienungshinweise“.

    Source

    Durch Drücken dieser Taste wechseln Sie zwischen den Eingängen
    des Verstärkers.

    Mode

    Drücken Sie die Tasten Lauter
    bzw. Leiser
    , um zwischen
    der Lautstärkeregelung des Verstärkers und dem Balanceregler zu
    wechseln.

    Lautsprecher A/B

    Drücken
    Sie
    diese
    Taste,
    um
    zwischen
    Doppellautsprecherausgängen an Cambridge Audio
    Verstärkern, die diese Möglichkeit bieten, zu wechseln.

    den
    Azur

    Stummschalten

    Drücken Sie diese Taste, um die Cambridge Audio Azur Verstärker
    stummzuschalten. Wenn die Digitale Lautstärkeregelung des
    851C aktiviert ist, kann mit dieser Taste der Ausgang des 851C
    stummgeschaltet werden.
    Die Filteranzeige blinkt auf, wenn das Gerät stummgeschaltet
    ist. Drücken Sie die Taste erneut, um den Ausgang wieder zu
    aktivieren.

    Eingänge

    Wählen Sie die Quellen für die passenden CA Azur Verstärker

    Kompatibilität für Apple-Geräte
    Die Azur Navigator-Fernbedienung des 851C kann die
    grundlegenden Funktionen von Apple-Geräten, wie zum Beispiel
    dem Apple TV und der iPod/iPhone/iPad-Palette von Apple,
    kontrollieren, wenn diese an ein Andock-Gerät von Cambridge
    Audio oder Apple angeschlossen sind.
    Halten Sie die Auswahltaste gedrückt, die zu dem Eingang gehört,
    an den das Apple-Gerät angeschlossen ist. Drücken Sie zugleich
    eine der im Folgenden erläuterten Tasten.
    Je nach Apple-Gerät unterscheiden sich die Funktionen leicht.
    Select
    Play/pause
    Stop oder Menü
     urz drücken, um einen Track zu überspringen oder im
    K
    Menü nach links oder rechts zu gehen. Gedrückt halten,
    um nach vorne oder hinten zu scannen.
    Mit diesen Tasten können Sie die Lautstärke kontrollieren
    bzw. zwischen den Menüs navigieren.
     it diesen Tasten können Sie sich durch die Menüs
    M
    bewegen.
    Zusätzlich kann die Azur-Fernbedienung unter Verwendung von einer der sechs
    Auswahltasten mit bis zu sechs spezifischen Apple-Geräten kombiniert werden.
    Dies kann nützlich sein, sollten Sie mehr als ein Apple-Gerät haben.
    Weitere Informationen zur Geräte-Kopplung finden Sie in der Bedienungsanleitung
    Ihres Apple-Geräts.
    Geräte-Kopplung – Zur Kopplung mit einem Apple-Gerät drücken Sie die nötige
    Auswahltaste und halten Sie diese für sechs Sekunden lang gedrückt, zusammen
    mit der 8 Taste. Einige Geräte, wie das Apple-Fernsehgerät, verfügen über eine
    Sichtanzeige, sobald die Kopplung hergestellt ist.
    Entkopplung – Zur Entkopplung eines Apple-Geräts drücken Sie eine der
    Auswahltasten und halten Sie diese sechs Sekunden lang gedrückt, zusammen
    mit der 7 Taste.

    21

    DEUTSCH

    Der 851C wird mit einer Azur Navigator Fernbedienung geliefert,
    die über die selben Funktionen verfügt, wie die Bedienelemente
    an der Vorderseite des Geräts und mit der auch die Verstärker
    der Azur-Reihe gesteuert werden können. Die mitgelieferten AAABatterien müssen eingelegt werden, bevor die Fernbedienung
    verwendet werden kann.



  • Page 8

    Bedienungsanweisungen
    Sobald alle notwendigen Ein- und Ausgänge verbunden sind, kann der 851C über
    Netzschalter hinten am Gerät oder die Standby/On-Taste vorne am Gerät oder
    an der Fernbedienung eingeschaltet werden. Der Verstärker, mit dem der 851C
    verbunden ist, sollte ebenfalls eingeschaltet, der passende Eingang ausgewählt
    und die Lautstärkeregelung passend eingestellt werden.

    CDs und Tracks wiederholen

    Sowohl die Tasten vorne am Geräte als auch auf der Fernbedienung können zur
    Steuerung der meisten Funktionen des 851C genutzt werden.
    Gehen Sie wie im folgenden Absatz beschrieben vor, um den 851C als
    konventionellen CD-Player zu verwenden:

    Laden und abspielen von CDs
    Dieses Gerät wurde dafür entwickelt CDs, CD-Rs und CD-RWs
    mit dem hier abgebildeten Logo abzuspielen. Andere Medien
    dürfen nicht verwendet werden. CD-Rs/CD-RWs sollten
    über korrekt aufgezeichnete TOC-Daten verfügen, damit sie
    abgespielt werden können. Dieses Gerät kann nur CDs, die
    im Format CD-DA aufgenommen wurden, für die Musikwiedergabe verwenden.
    Versuchen Sie nicht CDs mit anderen Daten, wie z.B. CD-ROMs für den PC mit MP3
    oder WMA-Dateien auf diesem Gerät abzuspielen.
    1. Drücken Sie die Taste Open/Close vorne am Gerät oder auf der Fernbedienung,
    um das CD-Fach zu öffnen. Wenn das Fach vollständig geöffnet ist, die CD mit
    der beschrifteten Seite nach oben einlegen.

    Wenn der 851C eingeschaltet ist und eine CD abgespielt wird, kann entweder ein
    bestimmter Track oder die gesamte CD auf Endloswiedergabe eingestellt werden.
    Um einen bestimmten Track zu wiederholen, drücken Sie die Taste Repeat auf der
    Fernbedienung einmal, während der Track abgespielt wird. Auf dem Display des
    851C wird dann „Repeat Track“ angezeigt. Um die gesamte CD zu wiederholen,
    müssen Sie einfach nur die Taste Repeat auf der Fernbedienung zweimal
    kurz nacheinander drücken. Auf dem Display des 851C wird dann „Repeat All“
    angezeigt. Die Wiederholung von Tracks oder CDs kann abgebrochen werden,
    indem Sie erneut auf die Taste Repeat, oder die Taste Stop (<) drücken oder das
    CD-Fach öffnen.

    Tracks zufällig wiedergeben

    2. U
     m das CD-Fach zu schließen die Taste Open/Close
    drücken. Wenn das
    Fach mit der korrekt eingelegten CD vollständig geschlossen ist, wird das
    Inhaltsverzeichnis der CD automatisch vom Player gelesen. Das Display des
    851C zeigt die Anzahl der Tracks auf der CD und die gesamte Laufzeit an.
    Drücken Sie die Taste Play (4) vorne am Gerät oder auf der Fernbedienung, um
    das Fach zu schließen und die Wiedergabe zu starten.
    Hinweis: Wenn beim 851C die Auto Play Funktion aktiviert ist, wird die CD immer
    automatisch die Wiedergabe beginnen, sobald das Fach geschlossen wird. Siehe
    Abschnitt 5 – Setup des 851C für nähere Informationen.
    3. D
     rücken Sie vorne am Gerät auf Play/Pause oder auf die Taste Play (4) auf der
    Fernbedienung, um mit der Wiedergabe zu beginnen. Drücken Sie vorne am
    Gerät auf Play/Pause oder auf die Taste Play (;) auf der Fernbedienung, um die
    Wiedergabe kurzzeitig zu unterbrechen. Drücken Sie die Taste Stop(<) vorne am
    Gerät oder auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe zu beenden. Wenn eine
    CD abgespielt wird, zeigt das Display des 851C die Namen oder die Nummer
    des derzeitigen Tracks an, sowie die verstrichene Zeit. Wenn die CD angehalten
    wird, zeigt das Display an, wie viel Zeit zum Zeitpunkt der Unterbrechung bereits
    verstrichen war. Wenn die Wiedergabe der CD beendet wird, zeigt das Display
    wieder die Anzahl der Tracks auf der CD und die gesamte Laufzeit an.

    Wenn der 851C eingeschaltet und eine CD eingelegt ist, kann die Zufallswiedergabe
    für Tracks aktiviert werden. Um den Zufallsmodus auszuwählen, müssen Sie einfach
    nur einmal auf die Taste Random auf der Fernbedienung und anschließend auf die
    Taste Play (4) drücken. Die Zufallswiedergabe kann durch erneutes Drücken auf
    die Taste Random beendet werden. Die CD wird dann die weiteren Tracks in der
    „richtigen“ Reihenfolge ab dem Track, der beim Beenden der Zufallswiedergabe
    abgespielt wurde, abspielen.

    Verwendung der Funktion Remain

    Hinweis: Der 851C sollte sich nicht über einen längeren Zeitraum im Pause-Modus
    befinden.
    4. Das CD-Fach kann jederzeit durch Drücken der Taste Open/Close vorne am
    Gerät oder auf der Fernbedienung geöffnet werden. Entfernen Sie die CD erst
    nachdem sich das Fach vollständig geöffnet hat.
    Wichtig!:
    - Legen Sie ausschließlich kompatible CDs in das CD-Fach ein. Fremdkörper
    können den Mechanismus beschädigen.
    - Öffnen und schließen Sie das Fach niemals mit Gewalt.
    - Lassen Sie das CD-Fach geschlossen, wenn der Player nicht verwendet wird.
    - Ist eine CD stark zerkratzt oder verschmutzt, kann sie der Player eventuell nicht
    lesen oder abspielen.
    - Legen Sie niemals mehr als eine CD auf einmal in das CD-Fach.

    Wenn der 851C eingeschaltet ist und eine CD abgespielt wird, können Sie durch
    einmaliges Drücken der Taste Remain auf der Fernbedienung die verbleibende
    Zeit für den Track und durch zweimaliges Drücken die verbleibende Zeit für die CD
    anzeigen lassen.

    Programmierung der CD-Wiedergabe

    Abspielen eines bestimmten Tracks der CD
    Wenn der 851C eingeschaltet und eine CD eingelegt ist, können bestimmte
    Tracks für die Wiedergabe ausgewählt werden, indem Sie auf eine der Skip (9 :)
    Tasten vorne am Gerät oder auf der Fernbedienung drücken, um bei den Tracks
    vor oder zurück zu springen. Wenn der gewünschte Track auf dem Display des
    851C angezeigt wird, drücken Sie die Taste Play (4) vorne am Gerät oder auf der
    Fernbedienung, um mit der Wiedergabe zu beginnen. Die CD wird dann ab dem
    ausgewählten Track bis zum Ende abgespielt.

    Vor- und Zurückspulen in einem Track
    Wenn der 851C eingeschaltet ist und eine CD abgespielt wird, kann eine
    bestimmte Stelle eines Tracks gesucht werden, indem Sie die Taste Scan (7 8)
    vorne am Gerät oder auf der Fernbedienung drücken. Ist die gewünschte Stelle
    im Track erreicht, kann die Taste losgelassen werden. Die CD wird dann ab dem
    ausgewählten Zeitpunkt bis zum Ende abgespielt.

    Die Reihenfolge, in der die Tracks einer CD wiedergegeben werden, kann mit
    einer Playlist programmiert werden. Tracks können auch von einer Playlist
    ausgeschlossen werden oder mehrfach vorkommen.
    Drücken Sie die Taste Prog auf der Fernbedienung, wenn der 851C eingeschaltet
    und eine CD eingelegt ist. Auf dem Display des 851C wird dann das Menü für die
    Programmierung angezeigt. Verwenden Sie die Skip (9 :) Taste vorne am Gerät
    oder auf der Fernbedienung, um den Track auszuwählen, den Sie gerne als ersten
    Track für die Playlist hätten. Drücken Sie die Taste Prog auf der Fernbedienung
    erneut, um den ersten Track zu bestätigen. Wiederholen Sie diesen Vorgang für
    alle Tracks der Playlist und drücken Sie anschließend die Taste Play (4) vorne
    am Gerät oder auf der Fernbedienung, um die gespeicherte Playlist abzuspielen.
    Die Funktionen Pause (;), Skip (9 :) und Scan (7 8) vorne am Gerät oder
    auf der Fernbedienung können ganz normal verwendet werden, während eine
    programmierte Playlist abgespielt wird. Drücken Sie die Taste Stop ( :) vorne am
    Gerät oder auf der Fernbedienung einmal, um die Wiedergabe anzuhalten ohne
    die Playlist zu löschen oder zweimal um die Wiedergabe anzuhalten und die Playlist
    zu löschen.

    22



  • Page 9

    Azur

    851C

    Der 851C verfügt über vier digitale Eingänge, über die externe digitale Quellen
    verbunden werden können. Wenn ein digitaler Eingang ausgewählt wurde,
    findet Upsampling der digitalen Audiodaten von den externen Geräten statt, die
    anschließend an die Analogausgänge der 851C geliefert werden. Die digitalen
    Ausgängen geben die eingehenden Daten immer unverarbeitet wieder.

    Wenn der 851C ein digitales Signal wiedergibt, wird auf dem Display die Abtastrate
    und die Wortlänge (auch Bit-Tiefe) des Eingangsstreams angezeigt, sowie eine
    Anzeige für das Upsampling auf 24 Bit/384  kHz. Wenn keine Quelle oder ein
    inkompatibler Datenstrom an den digitalen Eingang angeschlossen ist, wird auf
    dem Display bei Auswahl des Eingangs UNLOCKED angezeigt.

    Die digitalen Formate für Eingänge und Schnittstellen werden in der Tabelle unten
    aufgeführt:

    Hinweis: Statt der genauen Wortlänge geben manche Quellen Daten entweder als
    Maximum von 20 Bit (Anzeige: < = 20) oder 24 Bit (Anzeige: < = 24) an.

    Digitaler Eingang

    USB-Audio

    1

    Koax oder Toslink

    S/PDIF

    2

    Koax oder Toslink

    S/PDIF

    AES/EBU

    XLR, symmetrisch

    AES/EBU (Verbraucher)

    USB

    Anschluss Typ B USB Audioprofil 1.0 (Standard)
    oder 2.0

    Die digitalen Eingänge des 851C und des 851C CD-Players werden nacheinander
    durch Drücken der Taste Select vorne am Gerät und auf der Fernbedienung
    ausgewählt. Bei den digitalen Eingängen 1, 2 und dem AES/EBU Eingang wird gleich
    nach dem Auswählen des Eingang ein kompatibler Datenstream wiedergegeben.

    Der USB-Eingang des 851C ermöglicht die Wiedergabe von Audiodateien oder
    gestreamten Programmen von Computern mit einem Microsoft Windows oder
    Apple Mac OS X Betriebssystem (es besteht auch Kompatibilität zu einigen LinuxVersionen). Wenn der 851C per USB mit einem Computer verbunden ist, wird er
    als Audiogerät erkannt. Wenn der 851C in der Audio-Systemsteuerung angegeben
    ist, kann er Audiodateien abspeichern, die entweder lokal auf dem Computer
    gespeichert sind oder über Netzwerk oder Internet an den Computer gestreamt
    werden.

    USB Verbindung
    Typ 'B-A'

    Drehen Sie die Lautstärke immer so niedrig wie möglich,
    wechseln Sie zu einem Eingang oder schalten Sie den 851C
    aus, bevor Sie ein Kabel in den USB-Eingang stecken oder
    daraus entfernen oder wenn Sie Ihren PC/Mac hoch- oder
    herunterfahren.

    Hinweis: Verwenden Sie immer qualitativ hochwertige USB-Verbindungskabel,
    die für USB 2.0 zertifiziert sind. USB-Kabelverbindungen, die länger als 3 m sind,
    können zu Schwankungen bei der Audioqualität führen.

    23

    DEUTSCH

    Verwendung digitaler Eingänge



  • Page 10

    Bedienungshinweise (Fortsetzung)
    USB-Audio für Fortgeschrittene
    Der 851 ist sowohl mit USB 2.0 als auch zu USB 1.1 kompatibel.

    Bitgenaue Übertragung - ASIO und WASAPI Exclusive
    Modus

    Er sollte auch mit den neuen USB 3.0 Anschlüssen funktionieren, wobei der PC den
    851C wie ein USB2.0 oder 1.1 Gerät behandelt.

    Die Hard- und Software der USB-Schnittstelle des 851C unterstützen eine
    bitgenaue Übertragung.

    Der 851C unterstützt auch zwei USB Audioprotokolle (nicht identisch mit den
    Anschlusstypen) USB Audio 1.0 (das mit USB 1.1 Anschlüssen funktioniert und
    bis zu 24 Bit/96 kHz unterstützt) und USB Audio 2.0 (das einen UST 2.0 Anschluss
    benötigt und bis zu 24 Bit/192 kHz unterstützt).

    Ob die Audiosignale, die an den 851C geschickt werden, bitgenau sind (d.h. zum
    Beispiel nicht durch den PC resamplet oder gemischt wurden) ist eigentlich eine
    Funktion der Abspielanwendung und der Audio Engine des Betriebssystems.

    Die Standardkonfiguration ist USB 1.1 und USB Audio 1.0, die mit allen gängigen
    Betriebssystemen und Computertypen auch ohne Treiberinstallation funktioniert
    und bis zu 24 Bit/96 kHz unterstützt, Plug & Play.
    Bei dieser Konfiguration arbeitet der 851C mit bis zu 24 Bit/96 kHz und meldet
    dem Computer, dass er mit allen Abtastraten von 32  kHz bis 96  kHz umgehen
    kann.
    Bei einigen Windows-/Mac-Betriebssystemen kann es jedoch vorkommen, dass
    das Betriebssystem selbst die Ausgabe-Abtastrate beschränkt oder festlegt oder
    die Audiodateien erneut abgetastet werden.
    Mehr Details hierzu finden Sie in unserem Online-Guide zu USB-Audio unter www.
    cambridge-audio.com/851CSupport . Viele Probleme können durch Auswahl der
    korrekten Wiedergabesoftware und Einstellungen vermieden werden.
    Der kostenlose Windows-Treiber für USB Audio 2.0 (auf unserer Website verfügbar)
    unterstützt Audio bis zu 24 Bit/192 kHz und WASAPI Exclusive oder ASIO-Modi, die
    für verbesserte Leistung sorgen können.
    Siehe Abschnitt Setup zum Wechseln zwischen den Modi USB Audio 1.0 und 2.0.
    Eine kurze Erklärung der Auswahlmöglichkeiten finden Sie unten:

    Verwendung mit Computern
    Wenn der 851C auf USB Audio 1.0 (Standardeinstellung) eingestellt ist, funktioniert
    der 851C mit den Audio 1.0 Treibern unter Windows XP, Vista und 7 (es müssen
    keine neuen Treiber geladen werden) und arbeitet mit bis zu 24 Bit/96 kHz.
    Ist der 851C auf USB Audio 2.0 eingestellt, muss der Cambridge Audio USB
    Audio 2.0 Treiber geladen werden, und arbeitet mit bis zu 24 Bit/192  kHz (und
    unterstützt auch ASIO und WASAPI Exclusive).
    Der Treiber ist unter www.cambridge-audio.com/851CSupport erhältlich.

    Verwendung mit Macs
    Es sind keine zusätzlichen Treiber erforderlich. Wenn der 851C auf USB Audio 1.0
    eingestellt ist, funktioniert der 851C mit den nativen Audio 1.0 Treibern unter Mac
    OS-X 10.5 (Leopard) oder höher und arbeitet mit bis zu 24 Bit/96 kHz.
    Wenn der 851C auf USB Audio 2.0 eingestellt ist, funktioniert der 851C mit den
    nativen Audio 2.0 Treibern unter Mac OS-X 10.5 (Leopard) oder höher und arbeitet
    mit bis zu 24 Bit/192kHz.

    Verwendung mit Linux
    Wenn der 851C auf USB Audio 1.0 eingestellt ist, funktioniert der 851C bei den
    meisten Linux-Distributionen mit den nativen Audio 1.0 Treibern und arbeitet mit
    bis zu 24 Bit/96 kHz.
    Einige neue Linux-Versionen unterstützen jetzt USB Audio 2.0, so dass der 851C
    auf Audio 2.0 eingestellt werden und mit bis zu 24 Bit/192 kHz arbeiten kann.
    In beiden Fällen kann der Betrieb nicht garantiert werden und unter Umständen
    müssen Treiber geladen werden, da sich Linux-Versionen in der Wahl der
    Softwarekomponenten wie z.B. Treiber unterscheiden.
    So genannte „Class-Treiber“ für die generelle Unterstützung für Geräte der
    Audioklasse 1.0 und 2.0 sind unter Umständen von der Linux-Community
    erhältlich, wir bieten diese nicht an.

    24

    Die herkömmlichen und vorinstallierten Audio-Treiber (oft auch WDM-Treiber
    genannt), die bei Windows XP verwendet werden, unterstützen MME oder
    DirectSound-Übertragung; von denen beide einen Kernel-Mischer und eine
    Resampling-Stufe umfassen.
    Eine Möglichkeit dies zu umgehen, ist die Verwendung von ASIO. Eine andere
    Möglichkeit ist die Verwendung einer Abspielanwendung, die ihre eigene Form
    des Kernel-Streamings unterstützt, d.h. ihren eigenen Weg hat, um Audiosignale
    auszugeben, ohne einen Kernel-Mischer einsetzen zu müssen.
    Für Windows Vista und Windows 7 wird eine neue Methode der Audio-Übertragung
    unterstützt, die WASAPI genannt wird. Diese verfügt über zwei Betriebsarten: Shared
    (geteilt) und Exclusive (alleinig). Der Shared-Modus ist MME oder DirectSound sehr
    ähnlich, aber im Exclusive-Modus wird der Kernel-Mischer/Resampler umgangen
    und die perfekte Bit-Übertragung wird nur durch ein Audio-Abspielprogramm
    ermöglicht, das jeweils an die Soundkarte gerichtet wird (Systemgeräusche werden
    zum Beispiel nicht eingemischt).
    Um eine perfekte, bitgenaue Übertragung sicherzustellen, verwenden Sie eine
    Abspielanwendung, die ASIO und WASAPI im Exclusive-Modus (bei Windows Vista
    oder Windows 7) oder eine Form des Kernel-Streamings unterstützt.
    Dies ist ein sich schnell verändernder Markt, aus diesem Grund sollten Sie im
    Internet nach dem aktuellsten Media-Player suchen, der diese eher audiophilen
    Abspieloptionen unterstützt.
    Um ASIO zu verwenden, müssen Sie den Audio-Sound-Treiber von Cambridge Audio
    installiert haben und den 851C auf USB-Audio 2.0 stellen.
    Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich, da der Treiber die ASIOÜbertragung automatisch unterstützt. Sie müssen lediglich eine ASIO-kompatible
    Abspielsoftware hochladen und installieren.
    ASIO (Audio Stream Input/Output) ist ein Microsoft-fremdes Audio-Treiber-Protokoll
    für Windows, das ursprünglich von Steinberg ltd entwickelt wurde. ASIO umgeht
    einige der herkömmlichen Audio-Pfade von der Abspielanwendung durch das
    Windows-Audio-System (einschließlich dem Kernel-Mischer), um einen direkten
    Pfad zum 851C zu ermöglichen.
    Sie müssen eine geeignete Abspielanwendung installieren und verwenden, die
    die ASIO-Ausgabe entweder von sich aus oder mit Hilfe eines Plug-In unterstützt.
    Ein Beispiel für eine solche Anwendung mit einem geeigneten Plug-In ist Foobar,
    siehehttp://www.foobar2000.org für weitere Informationen.



  • Page 11

    Azur

    851C

    Digitaler Vorverstärker-Modus
    Bevor Sie diese Verbindung aufbauen, greifen Sie auf das Menü der digitalen
    Lautstärke des 851C zu, indem Sie auf die Menu-Taste klicken und die Tasten 
    und  verwenden, um zu dem Element Digitale Lautstärke zu gelangen.
    Drücken Sie auf die Taste Select, um in das Untermenü zu gelangen und verwenden
    Sie die Tasten  und  , um On auszuwählen.
    Bestätigen Sie abschließend diese Einstellung, indem Sie erneut auf die Taste
    Select klicken.
    Im nächsten Abschnitt finden Sie eine komplette Auflistung der Menüstruktur.
    Sobald die digitale Lautstärke eingestellt wurde, steuern die Lauter/Leiser Tasten
    der Fernbedienung den Signalausgangspegel des 851C.

    Die Werte an beiden symmetrischen XLR- und unsymmetrischen Phono-/RCAAusgängen werden verändert und es kann, wie in der Abbildung unten gezeigt,
    jede Verbindungsart verwendet werden.
    Achten Sie darauf die digitale Lautstärke nicht auszuschalten, wenn das Gerät an
    eine Endstufe angeschlossen sind, da sich die Ausgangswerte sonst auf eine nicht
    regulierbare maximale Stufe zurückstellen, die nur in integrierten Verstärkern
    oder Vorverstärkern mit eigener Lautstärkeregelung verwendet werden können.
    Wenn die digitale Lautstärke aktiviert ist, wird eine Ch. Balance (Kanal-Balance)
    Funktion in der Menüstruktur verfügbar.
    Damit können Einstellungen der relativen Werte zwischen dem linken und dem
    rechten Kanal vorgenommen werden, wenn ein Lautsprecher weiter weg steht als
    der andere oder das Ausgangsmaterial selbst ein Kanalungleichgewicht hat.

    Phono/RCAKabel

    ODER
    XLR-Kabel

    Verwendung mit dem digitalen iD100 Dock für iPod,
    iPad oder iPhone.
    Der 851C kann optional mit einer Cambridge Audio iD100 digital iPod/iPhone/
    iPad-Dockingstation verwendet werden.

    Um das iPod/iPhone/iPad in der Dockingstation zu benutzen, müssen Sie zuerst
    den entsprechenden Eingang auswählen und dann die gleiche Taste drücken und
    gedrückt halten, während Sie die Apple-kompatiblen Tasten auf der Fernbedienung
    verwenden.
    Siehe den Abschnitt „Fernbedienung“ für weitere Informationen.

    Schließen Sie die iD100 an einen geeigneten digitalen Eingang an. Es können der
    digitale Eingang 1, der digitale Eingang 2 oder AES/EBU Balanced In verwendet
    werden. Wir empfehlen den AES/EBU Balanced Eingang für beste Klangqualität.

    ODER
    ODER

    25

    DEUTSCH

    Der 851C kann optional als Vorverstärker verwendet und direkt an eine geeignete
    Endstufe angeschlossen werden.



  • Page 12

    Bedienungshinweise (Fortsetzung)

    Filter

    Einstellung
    Menüstruktur


    Auto Off

    Off 5m 10m 15m

    Auto
    Play

    USB
    Class

    On Off

    Audio 2 Audio 1

    Input
    Naming

    S/W
    Version

    Front IR

    Digital
    Volume

    On Off

    Off On


    Ch.
    Balance



    (Hinweis: Nur verfügbar,
    wenn Digital Volume
    aktiviert ist)

    Digital 1 Digital 2 AES/EBU

    Die 851C Menüstruktur verfügt über eine Vielzahl an Einstellungswerten, die
    angepasst werden können, um sowohl den speziellen Installationsanforderungen
    als auch den persönlichen Präferenzen gerecht zu werden. Die Einstellungswerte
    werden über eine Menü-kontrollierte Benutzeroberfläche verändert, die das 851C
    Display zusammen mit der Vorderseite des Gerätes oder der Fernbedienung
    verwendet: Menu, Select, Skip ( ) und Stop () Tasten.

    Der 851C DSP verfügt über drei verschiedene Filterfunktionen: Lineare Phase,
    Minimalphase und steile Phase. Alle drei Filter sind äußerst komplexe audiophile
    Strukturen, die speziell für die Audio-Wiedergabe optimiert wurden. Wir glauben,
    dass alle drei Filter eine ausgezeichnete Klangqualität bieten, aber geringfügig in
    der Optimierung abweichen; aus diesem Grund haben wir Ihnen alle drei Filter zur
    Verfügung gestellt.
    Hinweis: Für eine bessere Übersichtlichkeit zeigen alle Diagramme die theoretische
    Reaktion des DSP selbst, mit Ausnahme von allen analogen Filterungen am DACAusgang oder dem Anti-Aliasing-Filter, der während der Aufzeichnung und/oder
    dem Mastering der digitalen Quelle angewandt wurde.

    Filter der linearen Phase
    Frequenzgang
    20

    0

    Um auf das 851C Einstellungsmenü zuzugreifen, müssen Sie zuerst auf die Taste
    Menü auf dem Gerät oder der Fernbedienung drücken. Der erste Einstellungswert
    (Auto Off) wird im Display angezeigt. Um weitere Werte zur Einstellung auszuwählen,
    drücken Sie auf die Tasten Skip ( ) auf dem Gerät oder der Fernbedienung.

    -40
    -60

    Betrag (dB)

    Sobald die entsprechenden Einstellungen ausgewählt wurden, drücken Sie auf die
    Select-Taste auf dem Gerät oder der Fernbedienung. Durch das Drücken einer der
    Skip ( ) Tasten, navigieren Sie nun durch die Optionen, die für diesen Wert zur
    Verfügung stehen. Wenn die entsprechende Option angezeigt wird, drücken Sie auf
    die Select-Taste auf dem Gerät oder der Fernbedienung. Die Einstellungsoption ist
    jetzt gespeichert. Um das Einstellungsmenü zu verlassen, drücken Sie auf dem
    Gerät oder der Fernbedienung die Taste Menu, um in der Benutzeroberfläche
    zurück zu gehen.

    -20

    -120
    -140
    -160

    Hinweis: Der 851C wird automatisch in den normalen Modus zurückkehren, wenn
    er für länger als eine Minute ohne Aktivität im Einstellungsmenü belassen wird.

    -180
    -200

    Alle Einstellungswerte und die entsprechenden Optionen werden in den folgenden
    Abschnitten beschrieben.
    Auto Off – Wenn Auto Off aktiviert ist, schaltet der 851C automatisch nach einer
    vordefinierten Zeit ohne Wiedergabe in den Standby-Modus. Die Optionen für die
    Auto Off Funktion sind Off (Aus), 5 Minuten, 10 Minuten und 15 Minuten.
    Auto Play – Bei aktivierter Auto Play Funktion wird eine CD sofort abgespielt,
    sobald das CD-Fach geschlossen wurde. Die Optionen für die Auto Play Funktion
    sind Off (Aus) und On (Ein).
    USB-Class – Die USB-Class-Optionen ermöglichen dem 851C eine Kompatibilität
    mit den beiden Schnittstellenformaten USB Audio 1.0 und USB Audio 2.0.
    Die Standardeinstellung ist USB Audio 1.0, die ohne Treiber mit den meisten
    Betriebssystemen für 16-24 bit Inhalte bei 32-96kHz funktioniert. Beachten Sie,
    dass für USB Audio 2.0 ein Treiber in Windows hochgeladen werden muss. Ohne
    diesen Treiber wird die Auswahl von USB Audio 2.0 für gewöhnlich keine Ausgabe
    erzielen. Erfahrene Benutzer finden weitere Informationen im Abschnitt USB Audio.

    -80
    -100

    0

    0.1

    0.2

    0.3

    0.4

    0.5

    0.6

    0.7

    0.8

    Der Kompromiss mit dieser Art Filter ist, dass die Impulsantwort aufgrund der
    internen Vorwärtskopplung in DSP ein leichtes Vorschwingen auslösen wird.
    Anders ausgedrückt hat der Ausgang, wenn er mit einem theoretischen Impuls
    ausgelöst wurde, eine leichte Amplitudenschwingung (wenn auch nur gedämpft)
    vor und nach dem Ausschlag.

    Digital Vol – Durch die Auswahl von Digital Volume kann der 851C als digitaler
    Vorverstärker betrieben und direkt an eine Endstufe angeschlossen werden.
    Wenn die digitale Lautstärke aktiviert ist, kontrollieren die Lautstärkeregler der
    Fernbedienung (Symbole) den analogen Ausgangspegel des 851C. Die digitale
    Lautstärke ist ab Werk deaktiviert (Off) und sollte bei den meisten Installation
    des 851C deaktiviert bleiben. Sie sollte nur aktiviert (On) werden, wenn der
    851C in einem entsprechend konfigurierten Audiosystem mit einem weiteren
    nachgeschalteten Lautstärkeregler konfiguriert ist.
    Ch. Balance – Nur aktiviert, wenn die digitale Lautstärke verwendet wird. Eine
    Ausgleichskontrolle wird durchgeführt.

    26

    Frequenzgang

    Amplitude

    Front IR – Durch die Auswahl von Front IR wird der Infrarotempfänger auf der
    Vorderseite des 851C ein- oder ausgeschaltet (wenn Sie eine externes IR-System
    verwenden, der IR-Sendereingang oder Control Bus). Bei den meisten Installationen
    sollte der Infrarotsender eingeschaltet bleiben.

    1

    Der Filter der linearen Phase ist ein hoch angesehener Audio-Filter, der sowohl
    in den Durchlass- als auch in den Sperrbändern eine geringe Restwelligkeit
    bietet und eine so genannte konstante Gruppenlaufzeit erzielt. Eine konstante
    Gruppenlaufzeit bedeutet, dass Audiosignale aus allen Frequenzen immer um die
    gleiche Zeitdauer verzögert werden, wenn sie durch den Filter gehen. Daher ist die
    gesamte Audio-Ausgabe vollständig zeitlich kohärent.

    Input Naming – Über Input Naming kann der Anzeigename der Eingänge Digital
    1, Digital 2 und AES/EBU verändert werden. Verwenden Sie die Skip ( ) und
    Select Tasten, um den zu verändernden Eingangsnamen auszuwählen. Nach der
    Auswahl erscheint ein blinkender Kursor unter dem ersten Zeichen des aktuellen
    Namens. Dann können die Play/Pause und Stop () Tasten verwendet werden,
    um durch die verfügbaren Zeichen zu navigieren. Wenn das gewünschte Zeichen
    angezeigt wird, verwenden Sie die Skip ( ) Tasten, um zum nächsten Zeichen
    zu kommen. Drücken Sie auf die Taste Select, um den neuen Namen zu speichern.
    S/W Version – Durch Auswahl der S/W Version wird die Versionsnummer der internen
    Betriebssoftware des Players sowie einige andere Herstellungsinformationen
    angezeigt. Diese Informationen stehen vor allem dem Wartungspersonal zur
    Verfügung.

    0.9

    Frequenzgang

    0

    0

    20

    40

    60

    80

    100

    Frequenzgang

    120

    140

    160

    180



  • Page 13

    Azur
    Filter mit minimaler Phase

    851C

    Steilflankiger Filter
    Frequenzgang

    Frequenzgang
    20

    0
    -20

    -40

    -40

    -60

    -60

    -80
    -100

    -100
    -120

    -140

    -140

    -160

    -160

    -180

    -180
    -200
    0

    0.1

    0.2

    0.3

    0.4

    0.5

    0.6

    0.7

    0.8

    0.9

    Filter der linearen Phase

    -80

    -120

    -200

    Filter der steilen Phase

    DEUTSCH

    0
    -20

    Betrag (dB)

    Betrag (dB)

    20

    1

    0

    0.1

    0.2

    Frequenz/FS (Eingangsabtastrate)

    0.3

    0.4

    0.5

    0.6

    0.7

    0.8

    0.9

    1

    Frequenz/FS (Eingangsabtastrate)

    Der Filter der minimalen Phase ist ein weiterer hoch angesehener Audio-Filter, der
    sowohl in den Durchlass- als auch in den Sperrbändern eine geringe Restwelligkeit
    bietet. Im Vergleich zum Filter der linearen Phase ist die Gruppenlaufzeit nicht
    konstant. Davon abgesehen ist die Phasenverschiebung geringer und der deutliche
    Vorteil dieses Filters ist, dass die Impulsreaktion keine Vorschwingung auslöst.

    Unser Filter der steilen Phase ist ein Linearphasenfilter, der optimiert wurde für
    die Sperrbanddämpfung von kürzer werdenden Aliasing-Bildern. In diesem Fall
    haben wir eine geringe Dämpfung für den höchsten Frequenzgang (-2dB bei
    20kHz für 44,1kHz Material) ebenso wie ein etwas stärkeres Vorschwingen vor
    und nach dem Ausschlag gegen eine sehr steile Dämpfung kurz außerhalb des
    Sperrbandes getauscht. Der Filter für die steile Phase kann das Aliasing bei
    22kHz um z.B. ungefähr 80kB für 44,1kHz Material dämpfen.
    Impulsantwort

    Amplitude

    Amplitude

    Impulsantwort

    0

    0

    0

    20

    40

    60

    80

    100

    120

    140

    160

    180

    0

    20

    40

    60

    Zeit (Stichproben)

    80

    100

    120

    140

    160

    180

    Zeit (Stichproben)

    Hinweis: Alle Filter haben die gleiche ultimative Roll-Off von ungefähr 140dB.
    Die nachstehende Tabelle zeigt die Sperrbanddämpfung des Filters für 44,1kHz
    Material:

    Lineare Phase

    Minimale Phase

    Steile Phase

    Roll-Off bei
    20kHz

    -0,1dB

    -0,1dB

    -2dB

    Roll-Off bei
    22kHz

    -10dB

    -10dB

    -82dB

    Ultimativer
    Roll-Off

    140dB

    140dB

    140dB

    Probieren Sie die Filter aus, um festzustellen, welcher Filter für Ihre Ohren am
    besten klingt, und verwenden Sie dabei auch unterschiedliche Quellen-Geräte /
    Programmmaterial. Der 851C erinnert sich an den zuletzt aufgerufenen Filter für
    jeden eigenen Eingang und ruft diesen wieder ab. Dadurch wird es zum Beispiel
    möglich, den Filter für die steile Phase für den USB-Eingang auszuwählen und den
    Filter für die lineare Phase für Digital 1 usw.

    27



  • Page 14

    Bedienungshinweise (Fortsetzung)

    Fehlerbehebung

    Verwendung bei einer kundenspezifischen Installation

    Der 851C ist ein komplexes Produkt und dennoch ist bei Fragen oder Problemen
    die auftreten können, meist eine einfache Lösung parat.

    Der 851C hat einen Kontrollbus-Ein-/Ausgang mit dem unmodulierte
    Fernbedienungsbefehle (positive Logik, TTL-Ebene) elektrisch vom Gerät
    empfangen und bei Bedarf an ein anderes Gerät weitergeleitet werden können.
    Diese Steuerbefehle werden normalerweise von Mehrraumsystemen oder
    entfernten Infrarot-Empfängersystemen erzeugt. Die Kontrollbus-Buchsen sind
    orangefarben markiert.

    Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker komplett in die Steckdose an der Wand
    eingesteckt wurde und das Gerät eingeschaltet ist.

    Es ist ebenfalls ein IR-Emitter-Eingang vorhanden, über den modulierte IRSteuerbefehle elektrisch vom Gerät empfangen werden können. Befehle, die
    über diesen Eingang empfangen werden, steuern nur das Gerät. Sie werden
    nicht an den Control Bus-Ausgang geleitet. Diese Funktion ist sinnvoll bei
    Mehrraumsystemen (wie dem Cambridge Audio Incognito Multi-room System),
    bei denen es weitergeleitete IR-Senderausgänge gibt. Anstelle davon, den
    Fenstersender über der Vorderseite des CD-Players zu nutzen, kann ein 3,5mm
    Mono-Mini-Steckerkabel für eine zuverlässigere elektrische Verbindung genutzt
    werden. Es ist auch eine RS232-Buchse vorhanden, über die der 851C über
    individuelle Installationen gesteuert werden kann.

    Kontrollieren Sie die CD auf Kratzer oder Verschmutzungen.

    Außerdem besitzen die Geräte „direkte“ IR-/Steuer-Codes und Schaltcodes für
    einige Funktionen, um die Programmierung von Systemen in einer individuellen
    Installation erleichtern. Spezielle direkte Befehle für „Ein/Aus" und „Stummschalten"
    können über die mitgelieferte Fernbedienung ausgeführt werden, um Systeme
    einer individuellen Installation folgendermaßen zu programmieren:
    1. Halten Sie die TasteStandby/On gedrückt. Die Fernbedienung erzeugt zuerst
    den Befehl „Standby" (Umschalten). Wenn Sie die Taste weitere 12 Sekunden
    lang gedrückt halten, wird der Befehl „Ein" für den CD-Player erzeugt. Bei noch
    längerem Drücken (weitere 12 Sekunden) wird der Befehl „Aus" für den CDPlayer erzeugt.
    Eine vollständige Übersicht über alle Codes und über das RS232-Protokoll finden
    Sie auf der Website von Cambridge Audio unter: www.cambridge-audio.com.

    28

    Player schaltet sich nicht ein

    Kontrollieren Sie, ob das Netzkabel richtig angeschlossen ist.

    Kontrollieren Sie die Sicherung des Netzsteckers oder des Netzteils.

    Der CD-Player kann die CD nicht lesen

    Stellen Sie sicher, dass die CD nicht falsch eingelegt wurde.

    Es ist kein Ton zu hören

    Stellen Sie sicher, dass der Verstärker korrekt konfiguriert ist.
    Stellen Sie sicher, dass die Verbindungskabel richtig eingesteckt sind.

    Die CD springt

    Kontrollieren Sie die CD auf Kratzer oder Verschmutzungen.
    Stellen Sie sicher, dass der CD-Player auf einer ebenen Fläche, frei von Vibrationen
    steht.

    Vom Lautsprecher ist ein Brummton zu hören

    Kontrollieren Sie, ob alle Kabelverbindungen richtig ausgeführt sind.
    Bei USB-Wiedergabe, stellen Sie den USB-Ground-Lift-Schalter auf „Lift“.

    Die Fernbedienung funktioniert nicht
    Kontrollieren Sie, ob die Batterien leer sind.

    Stellen Sie sicher, dass der Sensor der Fernbedienung nicht verdeckt wird.



  • Page 15

    Azur

    851C

    Technische Daten
    Alle Messungen sind für 24-Bitsignale über digitale Eingänge, so dass
    Ausgangsmaterial, sofern nicht anders angegeben, nicht begrenzt ist.
    D/A-Wandler Duale Analoggeräte


    AD1955 24-bit DACs

    Digitalfilter Analoggerät Schwarz Fin

    DEUTSCH

    ADSP-BF532 32-bit DSP
    erzielt 2. Generation ATF2
    Upsampling bis 24-bit 384kHz
    Lineare Phase, minimale Phase oder steile
    Phase.
    Analogfilter 2 Pole Fully Differential
    Linearphasen Bessel-Filter
    Frequenzgang

    20Hz bis 20kHz (±-0,1dB)*

    THD bei 1kHz 0dBFs

    <0,0004%

    THD bei 1Khz -10dBFs

    < 0,0004%

    THD bei 20Khz 0dBFs

    < 0,0007%

    IMD (19/20kHz) 0dBFs

    < 0,0002%

    Linearität bei -90dBFs

    +/- 0,2dB

    Linearität bei -120dBFs

    +/- 0,4dB

    Sperrbereichsunterdrückung (>24kHz)


    > 120dB

    Rauschabstand, A gewichtet

    > 113dB

    Gesamtklirrfaktor < 60pS für alle digitalen Eingänge, CDWiedergabe und USB 2.0


    < 180pS für USB 1.0

    Kreuzkopplung bei 1kHz

    < -130dB

    Kreuzkopplung bei20kHz

    < -114dB

    Ausgangsimpedanz

    < 50 Ohm

    0dB Fs Ausgang 2,2Vrms (2,2Vrms jede Phase für den
    ausgeglichenen Ausgang)
    Digitaleingang 1

    S/PDIF 75 Ohm oder TOSLink optisch

    Digitaleingang 2

    S/PDIF 75 Ohm oder TOSLink optisch

    AES/EBU Eingang

    XLR ausgeglichen, 110 Ohm pro Phase

    USB Audioeingang USB Typ B entsprechend Audio-Profil 1.0
    oder USB Audio-Profil 2.0 (vom Benutzer
    wählbar)
    USB Maximale Stromabnahme

    500mA.

    Kompatibilität


    USB 1.0:
    24-bit 44.1kHz, 48kHz, 96kHz

    
    USB 2.0:
    16/24-bit 44.1kHz, 48kHz, 88.2kHz, 96kHz,
    192kHz
    
    Toslink:
    16/24-bit 32-96kHz
    S/PDIF und AES/EBU:
    16/24-bit 32-192kHz
    CD-Wiedergabe ist sicher auf 16-bit 44,1kHz
    beschränkt
    Abmessungen - H x W x T 115 x 430 x 360 mm (4,5 x 16,9 x 14,7'')
    Max. Stromverbrauch

    40W (CD-Wiedergabe)

    Leerlaufverbrauch

    8W circa.

    Standby-Verbrauch

    <0,5W

    Gewicht

    10 kg (22 lbs)

    29



  • Page 16

    Cambridge Audio ist eine Marke der Audio Partnership Plc
    Geschäftssitz: Gallery Court, Hankey Place
    London SE1 4BB, Vereinigtes Königreich
    Eingetragen in England Nr. 2953313

    © 2012 Cambridge Audio Ltd

    AP24951/3

    www.cambridge-audio.com






Missbrauch melden von Frage und/oder Antwort

Libble nimmt den Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir setzen uns dafür ein, derartige Missbrauchsfälle gemäß den Gesetzen Ihres Heimatlandes zu behandeln. Wenn Sie eine Meldung übermitteln, überprüfen wir Ihre Informationen und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann wieder bei Ihnen, wenn wir weitere Einzelheiten wissen müssen oder weitere Informationen für Sie haben.

Art des Missbrauchs:

Zum Beispiel antisemitische Inhalte, rassistische Inhalte oder Material, das zu einer Gewalttat führen könnte.

Beispielsweise eine Kreditkartennummer, persönliche Identifikationsnummer oder unveröffentlichte Privatadresse. Beachten Sie, dass E-Mail-Adressen und der vollständige Name nicht als private Informationen angesehen werden.

Forenregeln

Um zu sinnvolle Fragen zu kommen halten Sie sich bitte an folgende Spielregeln:

Neu registrieren

Registrieren auf E - Mails für Cambridge Audio Azur 851C wenn:


Sie erhalten eine E-Mail, um sich für eine oder beide Optionen anzumelden.


Holen Sie sich Ihr Benutzerhandbuch per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Handbuch zu erhalten von Cambridge Audio Azur 851C in der Sprache / Sprachen: Deutsch als Anhang in Ihrer E-Mail.

Das Handbuch ist 4,27 mb groß.

 

Sie erhalten das Handbuch in Ihrer E-Mail innerhalb von Minuten. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, haben Sie wahrscheinlich die falsche E-Mail-Adresse eingegeben oder Ihre Mailbox ist zu voll. Darüber hinaus kann es sein, dass Ihr ISP eine maximale Größe für E-Mails empfangen kann.

Andere Handbücher von Cambridge Audio Azur 851C

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Englisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Holländisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Französisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Italienisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Spanisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Polnisch - 16 seiten

Cambridge Audio Azur 851C Bedienungsanleitung - Schwedisch - 16 seiten


Das Handbuch wird per E-Mail gesendet. Überprüfen Sie ihre E-Mail.

Wenn Sie innerhalb von 15 Minuten keine E-Mail mit dem Handbuch erhalten haben, kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben haben oder dass Ihr ISP eine maximale Größe eingestellt hat, um E-Mails zu erhalten, die kleiner als die Größe des Handbuchs sind.

Ihre Frage wurde zu diesem Forum hinzugefügt

Möchten Sie eine E-Mail erhalten, wenn neue Antworten und Fragen veröffentlicht werden? Geben Sie bitte Ihre Email-Adresse ein.



Info